Liste1. Perspektive 2018 Faire Arbeit für alle!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Liste1. www.derbestebetriebsrat.de. Perspektive 2018 Faire Arbeit für alle!"

Transkript

1 Perspektive 2018 Faire Arbeit für alle!

2 Stefanie Pantoulier Martina Busse Horst Moosburger Walter Hanel Referentin Gesamtbetriebsrat Customer Research PEV7CR freigestellter Betriebsrat Geschäftsentwickler (Business Development) MIT5 7 Videobotschaften der Top-Kandidaten 8 Thomas Lechner freigestellter Betriebsrat Hans Eberhard freigestellter Betriebsrat 9 10 Zerrin Avci 7438PKB Tim Weidner freigestellter Betriebsrat Helmut Mock Karl Sölter Frank Bergmann Iris Wartenberg Leiter PB 8999WRUS GK-Betreuer 8365EGK IT-Service Manager GSM4SQ freigestellte Betriebsrätin 2

3 Perspektive 2018 Faire Arbeit für alle! Seit 2007 stecken die Banken in einer Dauerkrise. Die Unicredit-Gruppe kam bis jetzt ganz gut durch auch aufgrund der Erträge, die in der HVB erarbeitet werden. Gedankt wird uns das nicht. Im Gegenteil. Mit einer weiteren großen Umstrukturierung des Vetriebs sollen erneut die Beschäftigten die Zeche für die Krise zahlen. Die angekündigte neue Vertriebsstrategie beinhaltet immense Risiken für die gesamte Bank und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Von dieser Neuausrichtung werden auch die Kredit-, Firmenkunden- und Stabseinheiten betroffen sein. Wir müssen gemeinsam verhindern, dass diese Bank in eine unaufhaltsame Abwärtsspirale gerät. Wir fordern: Statt Totsparen und Filialsterben eine positive Perspektive für die kommenden Jahre! Wir fordern einen Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen bei allen Umstrukturierungsmaßnahmen. Eine Weiterentwicklung der Personalarbeit im Hause: verbesserte Möglichkeiten zur internen Qualifizierung und Redeployment im Fall von Stellenabbau. Wir fordern eine Garantie, dass die HVB auch 2018 noch als Universalbank im Unicredit-Konzern bestehen wird. Wir fordern notwendige Investitionen in den Vertrieb und die IT statt weitere Sparprogramme Uns fehlt: Eine Garantie, dass die zunehmende Bürokratisierung des Alltags durch neue Regelungen und Regulierungen nicht einseitig auf Kosten der Mitarbeiter geht. Wir fordern ausreichend Personal, um die neuen regulatorischen Anforderungen erfüllen zu können. Wir fordern eine Umstrukturierungsbremse, um endlich mit dem Unsinn aufzuräumen, auf jedes Problem mit sinnlosen und nervenden Strukturänderungen zu reagieren. Uns fehlt eine Unternehmenskultur, die die Mitarbeiter bei allen Veränderungen einbezieht, die auf die Erfahrungen der Mitarbeiter setzt und ihr Wissen nutzt. Und auch die Managementkultur im Hause halten wir für verbesserungsfähig: Werte wie Respekt, Fairness, Kollegialität müssen weiter entwickelt werden. Wir fordern: Einen weiteren Ausbau des Gesundheitsmanagements und Maßnahmen gegen zunehmenden Burn Out. Uns fehlt immer noch: Eine Arbeitszeitkultur, die Leistung und Engagement nicht mit langen Arbeitszeiten verwechselt. Eine Ausgestaltung unseres Gehaltssystems, das den gegenwärtigen Bedingungen Rechnung trägt: 14 Gehälter für alle statt Boni! Kurzum: Faire Arbeit für alle Dafür setzen wir uns ein! Fehlt Ihnen noch ein Thema? Was halten Sie von unserem Programm? Wir freuen uns auf Ihre Mail unter 1 2 Florian Schwarz Betriebsratsvorsitzender Peter Aschenbrenner stv. Betriebsratsvorsitzender 3

4 Dirk Spengler Martina Toni Azizpour Oliver Menke Wolfgang Heindl Walter Baumann Credit Analyst Real Estate 7800FKCM Auskunftsersuchen f. Strafverfolgungsbehörden LCC2AE Mitarbeiter im Fixed Income Sales MMD1GI Sanierungsbetreuer 8300SC21 Leiter 7641PIEM 7641PIEM Michael Ahrens-von Römer Norbert Hofstetter Lothar Ferstl Veronika Schnell Petra Baumann Multichannel Management PBK2CM VKB 7646PVK Betriebswirtschaftlicher Kundenanalyst SRM13UM Kreditspezialistin 8308KRP1 Notfall- und Krisenmanagement GSE1BC Petra Schreieck Arzu Koca Georg Tebcharani Yavuz Acar Klaus Hartmann Immobilienspezialistin 8300PIB Sachbearbeiterin Kostenstellenrechnung / dzt. Elternzeit CFC2CC Konzernsicherheit Strategische Sicherheit GSE1SC Associate Mobility Management GSM5MM Mitarbeiter Kontoverantwortung Provider (CC) GSM8KV Helga Zettl Carolin Biegerl Franz Höcht Matija Matkovic Wolfgang Hörl Sachbearbeiterin CFO (Kostenstellenrechnung) CFG1S3 Revisorin Sales REV6S3 Regulatory Reporting SB CFR3LH Geschäftskundenbetreuerin Business Easy 7651EBE4 Verbraucherkredit- Compliance LCC Reiner Kuhl Isolde Sölter Carola Schwaiger Andrea Böhm Klaus Reuschlein Business Development Financial Institutions Group MIT5 Senior Associate ICAAP CEC4RR Sachbearbeiterin Buchhaltung GSM5BC Assistenz MFN5/6 CIB Markets Special Projects MMA1SP 4

5 Hans-Georg Thurner Isolde Dollmaier Andrea Kaps Christa Meingast Robert Eschbaumer Investment Strategie u. Research WIS1 Organisator COG7WW Sanierung Firmenkunden 8300SC21 Vermögensnachfolgeexpertin 7441PVNX Vertrieb Cash- Management 8999G1C Petra Hölzle Fred Holly Ingrid Ziegltrum Rolf-Jürgen Picker Markus Salfer Stab Regionalbereich P-Bank München 8999PRM FM Demand Mgt. Headquarter COG8HQ Mitarbeiterin im VST 7445PBST Kundenbetreuer Private Banking 8999PVK2 Testkoordination SEPA-Einführung GSM2P Denis Baßler Martin Kölbl Markus Kubiczek Harald Probst Arne Born Business Continuity Manager GSE1BC VST 7646PVST IT-Contract- und Servicemanager GSM4SQ Revisor REV1DA Electronic Service Administrator GTB1C Michael Franzky Richard Reitenbach Petra Ihssen Andreas Meier Johannes Fincke Betreuer 8334POFB Goldkassierer 8999PKAS Projektmanagerin in FM Demand Management COG5F1 IF-Spezialist im Vertrieb, U-Bank 8323EIF Kreditspezialist Real Estate 8300FKWN Thomas Löwel Paul Blüml Markus Garzorz Saskia Sophia Reuss Judit Jancso GK-Betreuer 8365EGK Mitarbeiter Vorstandssekretariat GGS4 Revisor REV6S2 Client Relationship Management / FIG MIT1BA Structured Export Finance MFE1EX 5

6 Peter Langlotz Nasiha Bibih Petra Kränsel Herbert Oswald Peter Orf Firmenkundenbetreuer 8999EFK Segmentreporting CCP5SR Vertriebsassistenz Geschäftskunden 8365EGK Koordination Konzernsicherheit GSE4SO Leiter Security Network & Analysis GSE4SN Robert Schelle Gülay Ertürk Martin Modlmayr Marikka Schramm-Enge Martin Majehrke IF Vertriebsbetreuer 7646PFVB Customer Support Specialist FMN7 Sachbearbeiter Meldewesen CFR3EP Mitarbeiter GTB-Organisationsprogrammiererin GTB4PN Immobilienspezialist Bestand 7646PIBT Thomas Ziegenaus Anita Zinner Andreas Kronthaler Robert Lichtinghagen Günter Reichardt Privatkundenbetreuer 7653PKB Mitarbeiterin im Vertriebsund Serviceteam 7687PVST Transactionreporting & Shortselling CAO1TS Leiter Addresses & Dispatch Service Center COG10AD Rettungsassistent HRG1B Andreas Biele Robert Mackiewicz Christine Frisch Evi Rohrhirsch Claudia Howell Director, Rating Advisory MFM4 betriebliche Katastrophenschutz Organisation GSE4SO 8910PBST Kredit / Zentrale Sanierung SCS3DM Mitarbeiterin Interne Revision REV6S Otto Berger Marion Wunschheim Andreas Knauer Monika Steinkirchner Steffen Reiser GK-Betreuer 7647EGK Mitarbeiterin im VST 7386PBST Azubi / JAV 8356PBST Private Banking Kundenbetreuerin 8999WRUS CBBM Sales ECF2C1 6

7 Florian Buchberger Cornelia Kottermair Bernhard Kretschmer Alfred Deffner Rudolf Beck Credit Risk Officer SRM18 Vertriebsassistenz Key Account Management 8999EKA GK-Betreuer 7172EGK Datenmanager 8878KRQ5 Credit Risk Manager SRM Claudia Schliwa Monika Hesse Johann Neumeier Klaus Haulitschek Olivia Koziolek Controller CCP4S1 SB Regulatory Reporting CFR3LH Service Management in RTO Equities & Markets GSM3SG Immobilienspezialist 7441EGK Vertriebsassistenz Immobilien Experten Center München 7641PIEM Patrick Melin Christian Scherer Sebile Meier Claudia Rütten Victoria Raich Filialverbundleiter 7375PFV Leiter VKB-Team 8314PVKT Beratungs- und Service Team 8312PBST VST-Mitarbeiterin 7613PVST Beratungs-Team Fil. Tutzing 7160PBST Wilbert Kutscher Angelika Bender Justine Westerkamp Melissa Pirner Anja Hanuss Privatkundenbetreuer 7653PKB Vermögenskundenbetreuerin 7653PVK Vermögenskundenbetreuerin 7653PVK Risk Analyst in Compliance LCC4RC Credit Quality & Assurance 8878KRQ Lisa Wigand-Lewejohann Marco Stütgens Jakob Huber Andrea Böhm Maik-Alexander Buhl Prozessmanagement Credit Treasury Rates CAO5TR Middle Office FX GMS1FX Mitarbeiter Sicherheitsdienst GSE80SF Firmenkundenassistentin 8999EFK1 Sortenhauptkasse 8999PKAS 7

8 Andreas Lang Alexander Kurmayer Christian Abel Marie-Theres Fimberger Kajetan Sailer Collateral Manager GMS2OT Privatkundenbetreuer 8926PBST IF-Spezialist 7391PIFE Vermögenskundenberaterin 8334POFB IF-Spezialist 7641PIEC Doris Balder Claudia Huber Heiko Siemann Heike Nothhelfer Stefan Ruppel Investmentbanking Sales Support Spezialist 8945F2RC Structures & Sizing Business CAO11 Director Carbon Solutions MMA1SP Sachbearbeiterin Finance GAL1 Portfolio Risk Transfer MFN4RT Jan Rakosnik Sonja Wurm Nicola Knappmann Nazime Sayli Angela Englberger Fahrer für Vorstand GSE80FA CRM PEV7VP Prozess- und IT- Anforderung SB-Geräte COG3BC Spezialistin Altersversorgung HPC3PK Prozessmanagement COG7PS Nicole Frohberg Robert Graën Claudia Krüger Martin Jordan Monika Frisch Interest Rates Risk Banking Book CMR30IR Finanzierung Team München PFIM Teamleitung Assistenz Förderberatung EVB1A2 Firmenkundenbetreuer 8999EFK1 Service-Mitarbeiterin 8999PVST Sonya Göttling Maximilian Bauer Martina Pfnür Birgit Zeller-Denk Olav Bäurich Publication Officer / Research MRE5PL Market Conformity CMR9MC Immobilienspezialistin 8999PIFE Mitarbeiterin Global Trade Management Sales GTB4TT Kundenbetreuer Private Banking 7445PVK 8

9 Roland Schwärzler Ina Grasy Sylvia Kern Simone Dumermuth-Eberhard Michael Riebel Firmenkundenbetreuer 8999ECO3 Kreditsachbearbeiterin 8300SW4F Short Term Desk + VASS Public Sector 8999EPS Senior Relationship Manager Multinat. Corpor. MNC4AD Senior Associate im Bereich GMS1 GMS1CF Katharina Woye Johannes von Liel Stephanie Arndt Raphaela Steidle Alexandra Ebner Produktmanagerin Sparund Termineinlagen PEP1P2 Kreditspezialist OEK SRM6 Kundenberaterin Private Banking 8999WRTO Vertriebsassistenz EFK 8999EFK Markets Client Services MMA1MS Erich Schröck Anja Gottschall Jan-Peter Wens Sandra Aumann Sandra Ottemöller Leiter Vorstandsservice GSE80VS Financial Sanctions LCC2FS Senior Business Analyst PEP3BA 8349PBST Customer Support Multinational CIB FMN Eva-Maria Köstlmeier Sabrina Dechet Jörg Klarmann Walter Schäfer Michaela Schedl VKB 8902PVK Vermögenskundenbetreuerin Online Filiale 8334POFB VKB 7287PVK Kreditspezialist 8332KI11 Kundenbetreuerin Private Banking 8999WRTO Regine Wodok Kareen Vorsprach Kurt Grüner Melanie Tschiatschek Max Meißner Filialleiterin 8332PFIL VASS Heilberufe 7687EHB Leiter COG10TL COG10TL Mitarbeiterin im BST 8306PBST Service Manager GSM1LM 9

10 165 Juliane Gräbitz Projektassistenz GRE 166 Ellen Scheibl Kommunikationsberaterin CBM3RM 167 Thomas Köhler Mitarbeiter im BST 7684PBST 168 Richard Ballis Filialleiter 8356PFV 169 Ingo Aumann VKB 8943VKB 170 Michaela Moosburger 7315PBST 171 Helene Hauk Mitarbeiterin im PVST 8336PVST 172 Manuela Panknin Mitarbeiterin VST 8932PBST 173 Petra Brehler Filialanalysen & Kontrollen, Quality Analysis 8878COG5 174 Robert Ettenhuber Fahrer GSE80FB 175 Jürgen Kern Mitarbeiter Zwangsvollstreckung/Beitreibung SCW10BB 176 Oliver Becker Firmenkundenbetreuer 8999ECO3 177 Gerhard Kiermeier Projektmanager Cash Management GTB1CP 178 Erika Nusko Mitarbeiterin im VST 7162BVST 179 Josef Schopp Vermögenskundenbetreuer 7687PVK 180 Astrid Emberger Sachbearbeiterin Meldewesen CFR3EP 181 Eveline Berger Senior Manager Transactional Sales GTB4G1 182 Verena Vasiljevic Assistenz im Business Easy 7651EBES 183 Franziska Fehse 8910PBST 184 Reinhold Friedrich Qualitätsmanagement COG5PB 185 Silvia Lehner 7684PBST 186 Anneliese Schöniger 7162PKB 187 Birgit Titze 7363PBST 188 Ute Irmschler Vertriebsassistenz 8999WRTO 189 Stephan Kufer Client Relationship Management MIT6IA 190 Peter Melzer Sales Trader Zinsderivate MMZ5CT 191 Julia Xanthopoulos Geschäftskundenbetreuerin GrüN Business Easy 7181EGR 192 Manuela Schikofsky Marketing UBK CBM4 193 Herbert Reisnecker Liquiditätssteuerung GAL2 194 Sabine Kraus Assistenz Leitung SAM Bayern Süd 8999EAMT 195 Sabine Huber Sachbearbeiterin GSE 196 Elzbieta Hönig Assistenz MIT1 197 Horst Bienioschek Euro Hauptkasse 8999PKAS 198 Karin Lick Assistenz MMA5 199 Johann Danner KSP Kommunaldarlehen 8300SRM6 200 Michael Blockinger Mitarbeiter Garage Z2/ Fahrbereitschaft GSM5GA 201 Katrin Theinert Assistentin MMA1 202 Sabine Christofori, Mitarbeiterin im BST 7170PBST 203 Ruth Fröhlich Sekretärin CBM 204 Cordula Siegl 7335PKB 205 Matthias Schneider Trade Risk Manager GTB4M1 206 Monika Martini Beschwerdemanager PEV9MU 207 Kathrin Offinger Sizing COG7SI 208 Petra Schlieder VST 8325PVST 209 Ludwig Kobler Midoffice Handelsassistenz GMS1OS 210 Juhee Park Govern & Core Banking Functions REV5 211 Lars Steuerwald Report von Transaktionen mit Related Parties in CFS2 CFS2 212 David Vogt Geschäftskundenbetreuer 8999EGK 10

11 213 Sandra Dietrich im BST 7396PBST 214 Gerlinde Haslinger Service 8910PBST 215 Peter Jendryschik VST Grünwald 8365PVST 216 Verena Niederreiter Ass. Dokumentenservice & Prozessberatung FAH8M1 217 Stephan Nabholz Fondskreditbearbeitung Special Advisory 8300SW5F 218 Jakob Reiser Immobilienfinanzierungsspezialist 7606PIFE 219 Petra Schöppl Filialleiterin 7396PFIL 220 Ivonne Valentini GK-Assistenz 7640EGK 221 Florian Winklhofer Vermögenskundenbetreuer 8305PVK 222 Carola Graupensberger Multi Channel Coordination Senior Professional PBK2CM 223 Birgit Heuberger Compliance, Team Financial Sanctions LCC2FS 224 Karin Webs Network Key Account Manager COG6C1 225 Florian Demmig Senior Associate Personal Banking Advisor 8940PVK 226 Ina Portner Mitarbeiterin Service/Kasse 7461PBST 227 Marion Samhuber Risk-Controller CMR9M1 228 Andreas Szczesny Business Control mit externem Dienstleister GSM3SG 229 Klaus Kainz Steuerung u. Überw. d. Providers UGBS GSM6 230 Peter Kahr Sanierungsbetreuer SCS3 231 Christian Tim To Mitarbeiter CIB Organisation CAO1TS 232 Marion Hartmann Comp. Center Payments GSM2P2 233 Ronny Dubrau Filialleiter 7692PFIL 234 Florian Wieners Organisation CAO Claudia Müller VST im BST 7441PBST 236 Bernd Pfisterhammer Außenhandel GTB4TF 237 Andrea Brecht Consultant HLD4 238 Ulrike Müller Kreditrisikomanagement Banken/FIs SRM Michael Scherbaum Private Banking Betreuer 8999WRTO 240 Nevena Lukarov-Trentz BST-Team 7344PBST 241 Manija Janbaz Vertriebs/Serviceteam 7348PVST 242 Heike Rabel Assistentin CIB FMN9 243 Gertrud Machmüller VST 7438PVST 244 Liselotte Utzinger Mitarbeiterin in VST 7646PVST 245 Barbara Schedlbauer Assistenz 7651EBE 246 Markus Heller Hauptsachbearbeiter MFE2RM 247 Sieglinde Brichta Vertriebsassistentin Private Banking 8999WRTO 248 Wolfgang Hauer Spezialist Förderberatung EVB1V1 249 Julia Schmid Tax Operations COG11OP 250 Irina Detlefsen Corporate Sustainability COM5 11

12 Unsere Leistungsbilanz : Das haben wir für Sie erreicht! Gold / Scope und weitere mögliche Umstrukturierungen bis 2016: Abschluss einer deutlich verbesserten Betriebsvereinbarung Strategie mit klaren Rechten bei Stellenverlust, mit Qualifizierungsansprüchen, Abfindungsund Vorruhestandsregelungen Jahr der Arbeitszeit: Reduzierung von Mehrarbeit. Verbesserung der Möglichkeiten für Zeitausgleich. Vereinbarungen zum Stundenabbau für besonders belastete Einheiten. CIB: Interessenausgleich für Umstrukturierungen in CIB mit Redeployment- Maßnahmen zur Beschäftigungssicherung. Vertretung der Kolleginnen und Kollegen beim Stellenabbau im Projekt Horizon. Eurosig: Finanzieller Ausgleich für die immensen Leistungen bei der Einführung. Dazu unter anderem Erzwingung eines Einigungsstellenverfahrens. Tarifrunde 2012: Zwei Streiktage mit Rekordbeteiligung tragen zum guten Tarifabschluss bei. Umstrukturierungen One 4 C, All 4 Quality: Interessenausgleichsvereinbarungen sorgen für mehr Sicherheit und Transparenz. Bei Auslagerungen mehrjährige Beschäftigungsgarantien. Faire Arbeit, Gesundheitsschutz: Ständige Thematisierung von Leistungsdruck und Stress. Maßnahmen, siehe z.b. Jahr der Arbeitszeit. Nachbesetzungen von unterbesetzten Einheiten. Weisungsflut, Belastung durch Bürokratie: Das Thema wird seit einigen Monaten permanent mit der Geschäftsleitung diskutiert und bleibt auf der Tagesordnung! Verbesserungen im Gehaltssystem: Von 12+2 zu Abschaffung des deterministischen Bonussystems. Der nächste Schritt wäre: 14 fix! Innerbetriebliche Demokratie durch viele Betriebsversammlungen und Teilbetriebsversammlungen. Und permanent: Informationen an die Belegschaft in vielen BR aktuell und in unserer Betriebsinformation der beste Betriebsrat Last but not least: Profunde Beratung und intensive Betreuung von zahlreichen Kolleginnen und Kollegen in allen Themen rund um den Arbeitsplatz. Eine detaillierte Liste unserer Aktivitäten finden Sie auf unserer Website Unsere Bilanz der letzten 4 Jahre : Perspektive 2018 Faire Arbeit für alle! Unser Kurzprogramm: Dafür setzen wir uns ein. 1. Perspektive statt Kahlschlag Verzicht auf Kündigungen und permanente Umstrukturierungen 2. Intelligente Personalplanung mit Entwicklung und Qualifizierung statt Unsicherheit 3. Hilfe gegen Bürokratisierung und Weisungsflut 4. Vertriebssteuerung ohne Druck 5. Gesundheitsschutz statt Arbeitsverdichtung 6. Arbeitszeiten mit Zeit zum Leben und einem freien Wochenende 7. Ein faires Gehaltssystem 14 Gehälter fix statt Boni Kurzum: Faire Arbeit für alle! So haben Sie 2010 gewählt der beste Betriebsrat

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management Barang Abdul Ghafour Batista Nada 19.11.2010 Berzkovics Günter Bespalowa Anna 11.07.2012 Blieberger Herbert 24.09.2012 Bokon Verena Chwojka Cornelia, Dipl.Päd. 19.11.2010 Eckl Ingrid 02.09.2011 Fromme

Mehr

Wir lieben den Erfolg. Besonders Ihren!

Wir lieben den Erfolg. Besonders Ihren! Wir lieben den Erfolg. Besonders Ihren! Sie suchen qualifizierte Spezialisten und Führungskräfte im Finanzbereich? Sie sind interessiert an Persönlichkeiten für befristete und unbefristete Vakanzen auf

Mehr

IBM Banking Solutions Center Wien

IBM Banking Solutions Center Wien IBM Banking Solutions Center Wien Mit innovativen Lösungen zur Bank der Zukunft Michael Czachs GBS Financial Services Leader Austria Head of IBM Banking Solutions Center Vienna Wussten Sie, dass... 60%

Mehr

Netzanschlüsse Standort Nürnberg

Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Abteilungsleiter Mayer Thomas (0911) 802 17070 (0911) 802-17483 Abteilungsassistenz Götz Martina (0911) 802 17787 (0911) 802-17483 Richtlinien (TAB, Vorschriften)

Mehr

Bayerische Meisterschaften 2005 am 23./24. April in Selb

Bayerische Meisterschaften 2005 am 23./24. April in Selb in deutscher und englischer Kurzschrift, Texterfassung (Schnell- und Perfektionsschreiben), Textbearbeitung/Textgestaltung (Autorenkorrektur) und in der Kombinationswertung Ergebnisliste Schirmherren:

Mehr

Mittelfranken BTV-Portal 2015

Mittelfranken BTV-Portal 2015 SV Denkendorf (06063) Hauptstr. 64 /alter Sportplatz, 85095 Denkendorf Neugebauer, Franziska, Dörndorfer Str. 16, 85095 Denkendorf T 08466 1464 Rupprecht, Udo, Krummwiesen 26, 85095 Denkendorf udo@rupprecht-saegetechnik.de

Mehr

Organigramm der KEPLER-FONDS KAG

Organigramm der KEPLER-FONDS KAG Organigramm der KEPLER-FONDS KAG Stand per 29.04.2014 Dir. Andreas Lassner-Klein Dir. Dr. Robert Gr ndlinger, MBA Assistenz: Tanja Merkinger Portfoliomanagement Prok. Mag. Uli Kr mer, CPM (Leiter) Prok.

Mehr

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Stadt-/Markt-/ Gemeinde: FERNITZ-MELLACH Gemeinderatswahl am 22.03.2015 Wahlkundmachung Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Die Gemeindewahlbehörde hat nachstehendes Wahlergebnis festgestellt I. STIMMEN

Mehr

Die Organisation (Stand: 12/2011)

Die Organisation (Stand: 12/2011) Die Organisation (Stand: 12/2011) 79 80 Die Organisation Das AMS Österreich ist als Dienstleistungsunternehmen öffentlichen Rechts in eine Bundes-, neun Landes- und 100 Regionalorganisationen gegliedert:

Mehr

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8 Annex 1: Receiving plants and stocks of and its subsidiaries Page 1 of 8 Location Bad Neuenahr- Ahrweiler Company ZF Sachs AG Franz Josef Müller 02243/ 12-422 02243/ 12-266 f.mueller@zf.com Berlin ZF Lenksysteme

Mehr

Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung

Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung 3/9/2009 Durch die internationale, wirtschaftliche Verpflechtung gewinnt das Risikomanagement verstärkt an Bedeutung 2 3/9/2009 Das IBM-Cognos RiskCockpit:

Mehr

Bernd von Staa, msg global solutions AG, Oktober 2015

Bernd von Staa, msg global solutions AG, Oktober 2015 .consulting.solutions.partnership SAP-Forum für Banken 7./8. Oktober 2015, Mainz Performance Management for Financial Industry am Beispiel Cost and Revenue Allocation Bernd von Staa, msg global solutions

Mehr

Kindertageseinrichtungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Kindertageseinrichtungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen Kindertageseinrichtungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen Stand: Oktober 2014 Bad Bayersoien Kath. Kindergarten St. Georg Brandstatt 7 82435 Bad Bayersoien Träger: Caritas-Zentrum Garmisch-Partenkirchen

Mehr

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Liebe Schießmeister/in Ich möchte euch die Ergebnisse des Pokalschießens, der RWK und der Bez.-Meisterschaft bekannt geben. Beim Pokalschießen am 22.10.2014 wurden Pokalsieger: Schüler aufgelegt: Vereinigte

Mehr

Personalentwicklung im Call Center der Zukunft

Personalentwicklung im Call Center der Zukunft 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Helga Schuler Johanna Pabst Personalentwicklung im Call Center der

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

Die Mitglieder (Stand 07.07.2015)

Die Mitglieder (Stand 07.07.2015) Die Mitglieder (Stand 07.07.2015) Name Vorname Anschrift Telefon / Fax / E-Mail Fachanwaltschaft Tätigkeitsfelder Ankener Dieter Lemberger Str. 79 81 66955 Pirmasens Tel.: 06331-283778 Fax: 06331-283795

Mehr

Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen

Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen 1 Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen Wahlgruppe Industrie Beck, Petra geb. 1959 in Der Beck GmbH Geus, Wolfgang geb. 1955 Erlanger Stadtwerke AG Haferkamp, Carsten geb. 1968 AREVA GmbH

Mehr

ServerraumCheck Hamburg Liste Autorisierter Berater (Firmen alphabetisch sortiert)

ServerraumCheck Hamburg Liste Autorisierter Berater (Firmen alphabetisch sortiert) ServerraumCheck Hamburg Liste Autorisierter Berater (Firmen alphabetisch sortiert) Stand April 2013 Adlantec Hard & Software Service GmbH 20097 Hamburg, Amsinckstraße 57 Ulrich Bönkemeyer, Telefon: 040-237001-37

Mehr

evolution 2014 The better Solution

evolution 2014 The better Solution evolution 2014 The better Solution Hamburg Emporio Tower 11. November 2014 Programm DIENSTAG, 11. NOVEMBER 2014 12.00 Uhr Einlass Mittagessen 13.00 Uhr Begrüßung Jan Kupfer Leiter Regionalbereich Nord

Mehr

Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Langbahn ab 2004

Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Langbahn ab 2004 weiblich... 2 50m Schmetterling... 2 100m Schmetterling... 2 200m Schmetterling... 2 50m Rücken... 2 100m Rücken... 2 200m Rücken... 2 50m Brust... 2 100m Brust... 3 200m Brust... 3 50m Freistil... 3 100m

Mehr

Schriften zu Tourismus und Freizeit

Schriften zu Tourismus und Freizeit Schriften zu Tourismus und Freizeit Band 1 STF_1_Titelei_Beiträger.indd 2 04.11.2003, 11:38:26 Kundenmanagement als Erfolgsfaktor Grundlagen des Tourismusmarketing Herausgegeben von Prof. Dr. Hans H. Hinterhuber

Mehr

Kundenbindung aus theoretischer Perspektive

Kundenbindung aus theoretischer Perspektive Inhaltsverzeichnis Vorwort Autorenverzeichnis V XIII Erster Teil Begriff und Grundlagen des Kundenbindungsmanagements Christian Homburg und Manfred Bruhn Kundenbindungsmanagement - Eine Einfuhrung in die

Mehr

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager & ISO 20000 Consultant 9. März 2009 IT-Service Management ISO 20000, ITIL Best Practices, Service

Mehr

PricewaterhouseCoopers. in Deutschland. PwC. PwC. PricewaterhouseCoopers im Überblick. PwC. 6.600 Fachkräfte. 154.000 Mitarbeiter. 8.

PricewaterhouseCoopers. in Deutschland. PwC. PwC. PricewaterhouseCoopers im Überblick. PwC. 6.600 Fachkräfte. 154.000 Mitarbeiter. 8. Unternehmenspräsentation PricewaterhouseCoopers Dipl.-Ök. CISA Stefan Hoyer 14. Januar 2009 Unternehmenspräsentation PricewaterhouseCoopers Dipl.-Ök. CISA Stefan Hoyer IT & Process Assurance Hannover im

Mehr

FinPro MESSE-BOUTIQUE FÜR INNOVATIVE FINANZPRODUKTE FÜR VERSICHERUNGEN, PENSIONS- UND VERSORGUNGSZUSAGEN

FinPro MESSE-BOUTIQUE FÜR INNOVATIVE FINANZPRODUKTE FÜR VERSICHERUNGEN, PENSIONS- UND VERSORGUNGSZUSAGEN FinPro MESSE-BOUTIQUE FÜR INNOVATIVE FINANZPRODUKTE FÜR VERSICHERUNGEN, PENSIONS- UND VERSORGUNGSZUSAGEN 2. UND 3. JUNI 2015 GRANDHOTEL SCHLOSS BENSBERG 2. Juni 2015 13:30 14:00 Uhr Empfang mit Mittagssnack

Mehr

Handbuch Datenschutzrecht

Handbuch Datenschutzrecht Handbuch Datenschutzrecht Die neuen Grundlagen für Wirtschaft und Verwaltung von Prof. Dr. Alexander Rossnagel, Roßnagel, Prof. Dr. Ralf Bernd Abel, Ute Arlt, Dr. Wolfgang Bär, Dr. Helmut Bäumler, Dr.

Mehr

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens,

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens, Finanzamt Linz Bahnhofplatz 7 4020 Linz Sachbearter AR Gottfried Haas Telefon 0732/6998-528378 Fax 0732/6998-59288081 e-mail: Gottfried.Haas@bmf.gv.at DVR 0009466 Geschäftsverteilungsplan für die gem.

Mehr

Fachberater/innen für Sport

Fachberater/innen für Sport Fachberater/innen für Sport Stand: September 2015 Stadt und Landkreis Ansbach Auerochs, Robert, (97313030), L, *30.11.1982 Mittelschule Herrieden, Steinweg 8, 91567 Herrieden, Tel.: 09825-9271450, Fax:

Mehr

Zusammensetzung der Kommission

Zusammensetzung der Kommission Zusammensetzung der Kommission 1999 Unter dem Vorsitz des Ministers der Justiz Peter Caesar haben an der Kommissionsarbeit mitgewirkt: Als sachverständige Mitglieder: Prof. Dr. rer. nat. Timm Anke Prof.

Mehr

Annabelle Atchison, Thomas Mickeleit und Carsten Rossi (Hg.) Social Business. Von Communities und Collaboration

Annabelle Atchison, Thomas Mickeleit und Carsten Rossi (Hg.) Social Business. Von Communities und Collaboration , Thomas Mickeleit und (Hg.) Social Business Von Communities und Collaboration Jranffurtcr^llgmejne Buch Inhalt 1 Grußwort Prof. Dieter Kempf 2 Alles wird social" - Wie Social Business Unternehmen verändert

Mehr

Qualitätsrelevante Dokumente Organigramm (QD 5.01) Präsidium. Landesgeschäftsführung. Jugendrotkreuz/ Freiwilligendienste

Qualitätsrelevante Dokumente Organigramm (QD 5.01) Präsidium. Landesgeschäftsführung. Jugendrotkreuz/ Freiwilligendienste Controlling Qualitätsmanagement Revision Präsidium Landesgeschäftsführung Datenschutzbeauftragter* Sicherheitsbeauftragter Beschwerdestelle nach AGG * extern mit Koordination durch Controlling Rettungsdienst/

Mehr

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten Harald Ederer, BTC AG, Leitung WCMS/DMS Competence Center ECM/BPM Herr Ederer war nach seinem Studium als Diplom Kaufmann (FH Osnabrück) für verschiedene Unternehmen in Bremen und Oldenburg tätig, bevor

Mehr

Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1

Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1 Ergebnisliste Mannschaft 1.10.10 Luftgewehr Männer Seite: 1 1 525 SV Tell Urexweiler 1149 Ringen 320 Gindorf, Stephan 376 321 Schreiner, Philipp 390 322 Zimmer, André 383 2 302 SV Tell 1929 Fürth 1140

Mehr

Unternehmensorganisation

Unternehmensorganisation Unternehmensorganisation Präsentation Web Gesamtunternehmen Stand: 02.07.2015 Elektro Stoll Schweiz GmbH Frey-Stoll Trading (China) Frey-Stoll Asia Limited 1 Inhalte Funktionen Solutions Project Management

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Eröffnung: Jochen Hoepfel, Regional Manager Mitte COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung

Mehr

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Markenführung als Erfolgsfaktor für einzigartige und konsistente Geschäftsmodelle 3 RALF SAUTER und TIM WOLF (Horváth &

Mehr

Prozessmanagement in der Assekuranz

Prozessmanagement in der Assekuranz Christian Gensch / Jürgen Moormann / Robert Wehn (Hg.) Prozessmanagement in der Assekuranz Herausgeber Christian Gensch Christian Gensch ist Unit Manager bei der PPI AG Informationstechnologie und leitet

Mehr

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP 12.12.1960 in Ludwigshafen am Rhein Studium an der Universität Köln und Hochschule St. Gallen, Schweiz Abschluss

Mehr

Nachname Vorname Firma Ahrens Jörg Neuwerter GmbH. Arnold Felix W. Brandenburg GmbH & Co. ohg. Bahlburg Volker Ehler Ermer und Partner

Nachname Vorname Firma Ahrens Jörg Neuwerter GmbH. Arnold Felix W. Brandenburg GmbH & Co. ohg. Bahlburg Volker Ehler Ermer und Partner Ahrens Jörg Neuwerter GmbH Arnold Felix W. Brandenburg GmbH & Co. ohg Bahlburg Volker Ehler Ermer und Partner Baumann Ulf F. Die Ostholsteiner Block Carmen Aust Fashion Bobzin Stefan Schulz Eicken Gohr

Mehr

Invest 2012 Programm am Stand der Börse Stuttgart: Halle 1 Stand 1 G32

Invest 2012 Programm am Stand der Börse Stuttgart: Halle 1 Stand 1 G32 Invest 2012 Programm am Stand der Börse Stuttgart: Halle 1 Stand 1 G32 Samstag, 28. April 2012 10:00 10:05 Uhr Eröffnung & Warm Up Teilnehmer: Dr. Friedhelm Busch, Börsenkommentator Dietmar Deffner, N24,

Mehr

Einladung zur Roadshow. SEB Asset Management Frankfurt, Hamburg und München Herbst 2008

Einladung zur Roadshow. SEB Asset Management Frankfurt, Hamburg und München Herbst 2008 Einladung zur Roadshow SEB Asset Management Frankfurt, Hamburg und München Herbst 2008 Roadshow: Highlights aus unserer Fondspalette Skandinavisch gut international erfolgreich, lautet das Motto von SEB

Mehr

Böh von Rostkron, Thomas Kanzlei Keller, Böh von Rostkron, Dr. Knaier

Böh von Rostkron, Thomas Kanzlei Keller, Böh von Rostkron, Dr. Knaier STRAFVERTEIDIGERNOTDIENST: Bauer, Jochen Kanzlei BGMP- Rechtsanwälte Sanderstr. 4a Tel.: 0931 26082760 Fax: 0931 26082770 Mail: kanzlei@bgmp.de Becker, Andreas Kanzlei Rechtsanwälte Fries Karmelitenstr.

Mehr

1. DKB-Meisterschaften im Biathlon - Einzel DKB-Skisport-HALLE 16.11.2013 O F F I Z I E L L E E R G E B N I S L I S T E

1. DKB-Meisterschaften im Biathlon - Einzel DKB-Skisport-HALLE 16.11.2013 O F F I Z I E L L E E R G E B N I S L I S T E WSV Oberhof 05 Deutsche Kreditbank AG 1. DKB-Meisterschaften im Biathlon - Einzel DKB-Skisport-HALLE 16.11.2013 O F F I Z I E L L E E R G E B N I S L I S T E Kampfgericht Technische Daten Chef des Wettkampfes:

Mehr

Handbuch Industrialisierung der Finanzwirtschaft. Strategien, Management und Methoden für die Bank der Zukunft

Handbuch Industrialisierung der Finanzwirtschaft. Strategien, Management und Methoden für die Bank der Zukunft Zbynek Sokolovsky Sven Löschenkohl (Hrsg.) Handbuch Industrialisierung der Finanzwirtschaft Strategien, Management und Methoden für die Bank der Zukunft Geleitwort Vorwort V VII Einführung Oskar Betsch

Mehr

Offizielle Ergebnisliste 4. Mitterberger Triathlon den jeder konn!

Offizielle Ergebnisliste 4. Mitterberger Triathlon den jeder konn! Mitterberg Ort und Datum: Mitterberg, 01.07.2012 Veranstalter: Steirischer Skiverband (5000) Durchführender Verein: Union Sportverein Mitterberg Triathlon Kampfgericht: Gesamtleitung: Chefkampfrichter:

Mehr

Cloud Lösungen für KMUs Nicht nur was für Große

Cloud Lösungen für KMUs Nicht nur was für Große Cloud Lösungen für KMUs Nicht nur was für Große Oliver Herzig Mitglied der Geschäftsführung Sage Software GmbH Jan Friedrich Leiter Online Business, Geschäftsbereich SMB Sage Software GmbH Marek Kraus

Mehr

Vorwort von Erich-Norbert Detroy 16. Vinzenz Baldus Die Texter und Trainer für Kunden-Betreuung in Bestform! 18

Vorwort von Erich-Norbert Detroy 16. Vinzenz Baldus Die Texter und Trainer für Kunden-Betreuung in Bestform! 18 Inhalt Vorwort des Herausgebers 11 Vorwort von Erich-Norbert Detroy 16 IBM ThinkPad Notebooks 17 Vinzenz Baldus Die Texter und Trainer für Kunden-Betreuung in Bestform! 18 Thomas Baschab Mentaltrainer

Mehr

Energielösungen nach Maß. von unseren Energiesparprofis

Energielösungen nach Maß. von unseren Energiesparprofis Energielösungen nach Maß von unseren Energiesparprofis Klaus Dorninger MBA Ing. Dr. Gerhard Zettler Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde! Die OÖ. Gas-Wärme GmbH, eine Tochtergesellschaft der OÖ. Ferngas

Mehr

Digitalisierung bei Banken Wo stehen Sie bezüglich der neuen Normalität? Der "Digital Readiness Check" - DRC

Digitalisierung bei Banken Wo stehen Sie bezüglich der neuen Normalität? Der Digital Readiness Check - DRC Digitalisierung bei Banken Wo stehen Sie bezüglich der neuen Normalität? Der "Digital Readiness Check" - DRC Definition Digitalisierung im Banking: Um was geht es eigentlich konkret? Digitalisierung im

Mehr

Handbuch Personalentwicklung

Handbuch Personalentwicklung Reiner Bröckermann/Michael Müller-Vorbrüggen (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Handbuch Personalentwicklung

Mehr

CRM im Mittelstand. Christian Horn / Dr. Bernhard Kölmel / Christian Ried (Hrsg.) Was Experten bei der CRM-Einführung empfehlen

CRM im Mittelstand. Christian Horn / Dr. Bernhard Kölmel / Christian Ried (Hrsg.) Was Experten bei der CRM-Einführung empfehlen Christian Horn / Dr. Bernhard Kölmel / Christian Ried (Hrsg.) CRM im Mittelstand Was Experten bei der CRM-Einführung empfehlen Mit einem Vorwort von Wolfgang Schwetz und Beiträgen u.a. von Markus Bechmann

Mehr

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014)

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014) Geschäftsverteilungsplan der Stadtverwaltung Kaufbeuren (Stand: 01.07.2014) - 1 - Verwaltungsleitung Oberbürgermeister: Stellvertreter 2. Bürgermeister: Weiterer Stellvertreter 3. Bürgermeister: Herr Stefan

Mehr

20.OTTO-Pokal, Sachsenmeisterschaft im Orientierungstauchen 2006 P R O T O K O L L

20.OTTO-Pokal, Sachsenmeisterschaft im Orientierungstauchen 2006 P R O T O K O L L P R O T O K O L L Veranstalter: Ausrichter: Zeit: 27. 28. Mai 2006 Ort: Olbasee / Kleinsaubernitz bei Bautzen Durchschn. Wassertiefe: 7 m Lufttemperatur : 16 grd C Horizontale Sicht: 2 m Wassertemperatur

Mehr

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Bundesland Kompetenzzentrum Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Ansprechperson Adresse Telefonnummer E-Mail-Adresse Niederösterreich Amstetten Helmut Kern 3300 Amstetten, Hauptplatz

Mehr

Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant. 13. Januar 2011

Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant. 13. Januar 2011 ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant 13. Januar 2011 IT Service Management ISO 20000, ITIL, Process Modelling,

Mehr

Universitätslehrgang Master of Public Administration

Universitätslehrgang Master of Public Administration Modul 1/ Public Management: Herausforderungen und Strategien für die öffentliche Verwaltung 28. 30. Sept. 2010 1. Ansätze und Konzepte der Verwaltungsreform und Modernisierung (insbesondere des Public

Mehr

3. Benefizregatta 2012 Mannheim

3. Benefizregatta 2012 Mannheim Ergebnisliste Rennen F : Frauen Klasse ( mindestens 3 Frauen ) 350 m Lauf 1: Vorlauf 1 1. 2 Team MHC Damen Vierer Mannheimer Hockey Club Elena Willig, Laura Bassemir, Vanessa Blink [C], Britta Meinert

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

» Club Survey 2015 Corporate Center in Switzerland

» Club Survey 2015 Corporate Center in Switzerland » Club Survey 2015 Corporate Center in Switzerland 2 Club Survey Corporate Center in Switzerland 2015 Wir laden Sie herzlich ein zur Teilnahme am Club Survey Corporate Center in Switzerland.» Compensation

Mehr

Willkommen zum B.A.U.M. Jubiläumsforum!

Willkommen zum B.A.U.M. Jubiläumsforum! Willkommen zum B.A.U.M. Jubiläumsforum! 25 Jahre B.A.U.M. Österreich Zukunftsfähig Wirtschaften - Sustainable Leadership Unternehmergespräche: Strategien für Zukunftsfähigkeit Martin Much& Romana Wellischowitsch

Mehr

Veröffentlichungen. - Neue MaRisk stärken Compliance und Risikomanagement, Gastkommentar in RisikoManager 02/2013, S. 2.

Veröffentlichungen. - Neue MaRisk stärken Compliance und Risikomanagement, Gastkommentar in RisikoManager 02/2013, S. 2. Prof. Dr. Niels Olaf Angermüller Veröffentlichungen - Länderrisiken unter Basel III Finanzkrise ohne Konsequenzen?, erscheint demnächst in Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen (zusammen mit Thomas Ramke).

Mehr

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann Dr. hum. biol. Beate Balitzki 0390/2013 Universität Basel Pestalozzistraße 22 CH-4056 Basel Tel. +41 61 2673868, email: beate.balitzki@bs.ch Dr. rer. nat. Sandra Hering 0290/2013 Medizinische Fakultät

Mehr

University of Reading Henley Business School

University of Reading Henley Business School University of Reading Henley Business School Lage: Unmittelbare Nähe zu London World Class (in Real Estate) University of Reading Henley Business School World LeadingReal Estate Centre ConsistentlyRankedin

Mehr

Die Organisationsstruktur der VP Bank Gruppe

Die Organisationsstruktur der VP Bank Gruppe 18 1. Die VP Bank Gruppe Geschäftsbericht 2013 Die Organisationsstruktur der VP Bank Gruppe Die VP Bank Gruppe ist in die vier Geschäftssegmente «Liechtenstein», «Client Business International», «Chief

Mehr

Programm. 10. Dresdner Forum Prävention 09. bis 10. März 2011 in der DGUV Akademie Dresden

Programm. 10. Dresdner Forum Prävention 09. bis 10. März 2011 in der DGUV Akademie Dresden Programm 10. Dresdner Forum Prävention 09. bis 10. März 2011 in der DGUV Akademie Dresden Dampfmaschine Eisenbahn/ Stahlindustrie Langfristiger Wachstumspfad Chemie/ Automobil Luftfahrt Elektronik/ICT

Mehr

Abgabenkommission. Berufungskommission

Abgabenkommission. Berufungskommission Abgabenkommission Kurt Mattle fraktionslos Vorsitzender GV Franz Koch ÖVP/PF Stv. Vorsitzender GV Ing. Andreas Jäger, EMBA ÖVP/PF Mitglied GV Mag. Christof Heinzle ÖVP/PF Ersatzmitglied GV Bianca Koblinger,

Mehr

Förderungen Auslandsuniversitäten Preise Buchveröffentlichungen

Förderungen Auslandsuniversitäten Preise Buchveröffentlichungen Förderungen Auslandsuniversitäten Preise Buchveröffentlichungen Artmann Dr. Christian ADVENTURES Projekt vom Bundesministerium Graduate School of Business, Stanford Springer 2009 Bernhard Rainer Breiter

Mehr

Pressemitteilung 05/14. Siegerehrung Planspiel Börse. Regensburg, 24. Januar 2014

Pressemitteilung 05/14. Siegerehrung Planspiel Börse. Regensburg, 24. Januar 2014 Pressemitteilung 05/14, 24. Januar 2014 Siegerehrung Planspiel Börse Börsenkartoffeln und EIS haben beim größten europäischen Börsenlernspiel die Nase vorn. Halten oder verkaufen? Diese Frage haben sich

Mehr

ADAC Westfalen Trophy

ADAC Westfalen Trophy VFV Formel- und Sportwagen DMSBNr: GLP214/11 Ergebnis Teil 1 Pos. NR BEWERBER RDN Pkte A. 1 Pkte A. 2 Pkte A. 3 Pkte A. 4 Ges.Punkte Fahrer A. 5 A. 6 A. 7 A. 8 Gesamtzeit A. 9 A. 10 A. 11 A. 12 Strafpunkte

Mehr

1. Zuknftskongress des DStGB

1. Zuknftskongress des DStGB Albrecht, Jörg Stadtverwaltung Ludwigsburg, Technische Dienste Battenfeld, Jens ESO Offenbacher Diestleistungsgesellschaft mbh, Leiter Straßenreinigung Bleser, Ralf Betriebshof Bad Homburg, Betriebsleiter

Mehr

Berufene Mitglieder im Integrationsnetzwerk Burgenlandkreis (Stand 12.02.2013) Dr. Christina Fischer-Griese

Berufene Mitglieder im Integrationsnetzwerk Burgenlandkreis (Stand 12.02.2013) Dr. Christina Fischer-Griese 1 Berufene Mitglieder im Integrationsnetzwerk Burgenlandkreis (Stand 12.02.2013) 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 AFoS e.v. Agentur für Arbeit AWO Multikulturelle Beratungs- und Begegnungsstätte Weißenfels

Mehr

Bezirksmeisterschaft Stuttgart 2015. 309 303 Stenzel, Johann. 281 Müller, Daniel. 305 Schönherr, Franz. lizensiert an Stuttgart

Bezirksmeisterschaft Stuttgart 2015. 309 303 Stenzel, Johann. 281 Müller, Daniel. 305 Schönherr, Franz. lizensiert an Stuttgart Bezirksmeisterschaft 05 8.5.-0.5.05 Sieger Gesamtklassement Berwanger, Ralf Barth, Max Heidenheim 4 0 Zeh, Alex 09 S-Klasse Bothner, Bernd 97 A-Klasse Zeh, Alex 09 Wacker, Uwe Heilbronn 0 Stenzel, Johann

Mehr

Vertraulich. Jahresplanbericht. Annual Plan Report (3.1.6.0) 11.05.2015 16:45

Vertraulich. Jahresplanbericht. Annual Plan Report (3.1.6.0) 11.05.2015 16:45 2015 Jahresplanbericht Annual Plan Report (3.1.6.0) 11.05.2015 16:45 Inhalt Inhalt... 2 1 Übersicht geplante Prüfungen 2015... 3 1.1 Geplante Prüfungen 2015... 3 2 Pflichtprüfung... 5 3 Risiko-Ranking

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

Unternehmenspräsentation PricewaterhouseCoopers

Unternehmenspräsentation PricewaterhouseCoopers Unternehmenspräsentation PricewaterhouseCoopers Unternehmenspräsentation PricewaterhouseCoopers im Überblick Herausforderung Ihr Einstieg bei PricewaterhouseCoopers im Überblick weltweit in Deutschland

Mehr

Electronic Business und Mobile Business

Electronic Business und Mobile Business Frank Keuper (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Electronic Business und Mobile Business Ansätze,

Mehr

BICC, Organisation und Kompetenz Das Raiffeisen Solution SAS Competence Center

BICC, Organisation und Kompetenz Das Raiffeisen Solution SAS Competence Center BICC, Organisation und Kompetenz Das Raiffeisen Solution SAS Competence Center Ing. Polzer Markus öffentlich Inhaltsverzeichnis 1 2 3 4 5 6 7 Kurzvorstellung Raiffeisen Solution Business Intelligence Strategie

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

Abteilung: Medizinische Klinik II Klinik für Hämatologie/ Onkologie, Rheumatologie, Infektiologie, HIV

Abteilung: Medizinische Klinik II Klinik für Hämatologie/ Onkologie, Rheumatologie, Infektiologie, HIV Ansprechpartner - Leitung Adresse Medizinischen Klinik II Theodor-Stern-Kai 7 60590 Frankfurt/ Main Studienambulanz Prof. Dr. Oliver Ottmann Leiter der Studienambulanz Haus 33B, 2. Stock, Raum 201 Tel:

Mehr

MEDIENINFORMATION. 230 Jahre in der Sparkasse Gütersloh aktiv. Zum 01. August 2015 - Jubiläum -

MEDIENINFORMATION. 230 Jahre in der Sparkasse Gütersloh aktiv. Zum 01. August 2015 - Jubiläum - Zum 01. August 2015 - Jubiläum - MEDIENINFORMATION 230 Jahre in der Sparkasse Gütersloh aktiv. Gütersloh. Sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Gütersloh feiern in diesem Monat ihr 25-jähriges

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

ITML FORUM 2015. Rundum Perspektiven für Ihr Business

ITML FORUM 2015. Rundum Perspektiven für Ihr Business ITML FORUM 2015 Rundum Perspektiven für Ihr Business Agenda ZEIT PLENUM Allgemein 10:15 ITML und SAP Quo Vadis Tobias Wahner und Stefan Eller, Geschäftsführer ITML 11:00 S/4 HANA die neue ERP Welt der

Mehr

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance.

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance. LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET Executive Master of Insurance Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management www.eminsurance.de Executive Master of Insurance Prof. Dr.

Mehr

Professionelles Sales & Service Management

Professionelles Sales & Service Management Frank Keuper Bernhard Hogenschurz (Hrsg.) Professionelles Sales & Service Management Vorsprung durch konsequente Kundenorientierung 2., aktualisierte und erweiterte Auflage GABLER Inhaltsverzeichnis Erster

Mehr

Einzelhandelsausschuss der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg

Einzelhandelsausschuss der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Die IHK informiert: Einzelhandelsausschuss Stand: 22.04.2015 Einzelhandelsausschuss der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Amtszeit 2013 bis 2017 Vorsitzender Herbert Kaltenbach Kaltenbach-Mode GmbH & Co. KG

Mehr

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar:

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar: LRPHPIChallenge auf der Euromodell 2013 Rennen: 17,5T Challenge Pos. # Fahrer Team Ergebnisse: A Finale Yürüm, Özer RT Oberhausen 1. 1. Lauf: + Platz: 1. / Runden: 33 / Zeit: 08:06,82 2. Lauf: Platz: 1.

Mehr

STUDIEREN PROBIEREN DIENSTAG 03.11.2015. Management und Vertrieb: Finance Uhrzeit Veranstaltung B 111. 08:30 - Makroökonomie

STUDIEREN PROBIEREN DIENSTAG 03.11.2015. Management und Vertrieb: Finance Uhrzeit Veranstaltung B 111. 08:30 - Makroökonomie DIENSTAG 03.11.2015 Management und Vertrieb: Finance 08:30 - Makroökonomie 09:30 Sylvia Rechtien 09:45- Versicherungsbetriebslehre 11:15 Prof. Dr. Jens Koch 11:30 - Bilanzierung 13:00 Prof. Dr. Gerold

Mehr

SIM - SALES- UND INNOVATIONSMANAGEMENT MBA Master of Business Administration

SIM - SALES- UND INNOVATIONSMANAGEMENT MBA Master of Business Administration Terminübersicht für den FH Lehrgang zur Weiterbildung SIM - SALES- UND INNOVATIONSMANAGEMENT MBA Master of Business Administration Seminarzeiten: Freitag oder Tag 1 von 13.00 bis 21.00 Uhr und Samstag

Mehr

Inhaltsverzeichnis. A. Strategie und Strukturen 1

Inhaltsverzeichnis. A. Strategie und Strukturen 1 A. Strategie und Strukturen 1 1. Systeme und Entwicklungsprozesse im europäischen Bankenmarkt... 1 Thomas R. Fischer Rentabilitätsgefälle und Strukturunterschiede im europäischen Bankenmarkt 13 Hans-Hermann

Mehr

VOICE»IT Applied«auf der CeBIT 2014 Halle 4 Stand A66

VOICE»IT Applied«auf der CeBIT 2014 Halle 4 Stand A66 Aufgabe Der Workstream XI soll eine Detaillierung der Governance Thematik im SOA Maturity Model Themenfelder SOA Governance Maturity Model Ziele De Au Bas VOICE»IT Applied«auf der Sehr geehrte Damen und

Mehr

Zusammensetzung Mitglieder / Ersatzmitglieder der Gesundheitsplattform

Zusammensetzung Mitglieder / Ersatzmitglieder der Gesundheitsplattform Zusammensetzung er / er der Gesundheitsplattform Stand 14. April 2014 er mit Stimmrecht Krankenanstaltenreferentin (Vorsitzende) /er Finanzreferentin /er der Landesregierung /er der Kärntner Landesregierung

Mehr

AREA SALES MANAGER. Ihr erster Ansprechpartner für Ihr Anliegen

AREA SALES MANAGER. Ihr erster Ansprechpartner für Ihr Anliegen WAGO verbindet AREA SALES MANAGER Ihr erster Ansprechpartner für Ihr Anliegen 6 3 5 Wir s sind für die Kunden in unserem zugeteilten Gebiet zuständig. Als erster Ansprechpartner widmen wir uns ganz Ihrem

Mehr

Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP

Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP Luka Mucic, CFO, COO und Mitglied des Vorstands, SAP SE SAP-Forum für Finanzmanagement und GRC, 13. 14. April 2015 Public SAP s Line of Business

Mehr

Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen. Dortmund, 25. Oktober 2012

Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen. Dortmund, 25. Oktober 2012 Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen Dortmund, 25. Oktober 2012 Agenda Übersicht Zeiten Thema 09:15 Prozessoptimierung: Wenn BiPRO in Prozessen steckt - Unternehmen

Mehr

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future 17. qualityaustria Forum Lessons Learned Learning for the future Salzburg, Donnerstag, 17. März 2011 Lessons Learned Learning for the future Aus der Praxis für die Praxis Lebenslanges Lernen ist nicht

Mehr

DuD 2015 Datenschutz und Datensicherheit

DuD 2015 Datenschutz und Datensicherheit Montag, 15. Juni 2015 - Vormittag 8.00 Uhr Empfang mit Kaffee, Tee und frischen Croissants 8.45 Uhr Eröffnung Stefanie Geuhs, COMPUTAS GmbH 8.50 Uhr Einführung in das Programm Vorsitz: Dr. Britta Alexandra

Mehr

! herzlich! willkommen"

! herzlich! willkommen ! herzlich! willkommen" ! bei der multi! talent agency " september 1988" Am Anfang war die Vision, eine Agentur zu schaffen, die schlagkräftiger sein sollte, als es die großen multinationalen Agenturnetzwerke

Mehr

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste Teilnehmerliste Prof. Dr. Jutta Allmendinger Ph.D. Institut für Soziologie an der Universität München München Norbert Arend Arbeitsamt Landau Landau Alfons Barth Führungsakademie der Lauf Dr. Jochen Barthel

Mehr

A Studienablaufplan insgesamt

A Studienablaufplan insgesamt A Studienablaufplan insgesamt 1. Semester 2. Semester 6 Pflichtmodule (30 ECTS) 6 Wahlpflichtmodule (30 ECTS) 120 ECTS Grand Ecrit: Strategieprojekt (5 ECTS) Sésame: Beratungsprojekt mit Unternehmensbezug

Mehr