EbingerNews. 35 Jahre EBINGER. Company Anniversary. Aktuelles Forum für innovative Suchtechnologie JAHRGANG 06/06

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "EbingerNews. 35 Jahre EBINGER. Company Anniversary. Aktuelles Forum für innovative Suchtechnologie JAHRGANG 06/06"

Transkript

1 JAHRGANG 06/06 Aktuelles Forum für innovative Suchtechnologie Große Feier im EBINGER Technikzentrum in Wiesbaum 35 Jahre EBINGER Der Ursprung des Unternehmens ist in der Kampfmittelräumung zu finden, in der EBINGER bereits vor 40 Jahren mit großem Erfolg neue Minensuchgeräte entwickelte weiter auf Seite 2 35 Years of EBINGER detection technique Company Anniversary The origin of the company is in munitions disposal, where EBINGER was rather successfully developing new mine detectors about 40 years ago. see page 2 35 Jahre EBINGER 2/3 35 Years of EBINGER 2/3 Outback Test Australien4/5 Outback Test Australia 4/5 Einsatz auf dem Main 6/7 Assignment on water 6/7 Der Unterwasserspezialist 8/9 The Expert under water 8/9 Loop Crazy 10/11 Loop Crazy 10/11 Danke/Termine 12 Thank you/events 12

2 aus einer Idee entstand ein mittelständisches Unternehmen, das sich über mehr als drei Jahrzehnte auf die Herstellung von tragbaren Such- und Ortungsgeräten spezialisierte. Erfindungsreichtum, unternehmerisches Geschick, sowie der Drang im Team Forschungsziele in richtungweisende Technik umzusetzen, ist für EBINGER nicht nur Beruf, sondern auch Berufung. Heute schreiben wir einen wesentlichen Teil einer speziellen Technikgeschichte und danken allen die uns dabei behilflich waren! Anlässlich der Workshops wurde die strategische Partnerschaft zwischen EBINGER und SENSYS GmbH bekannt gegeben, in der die Kernkompetenz beider Firmen im Bereich der Sensorik und Systemtechnologie zusammengeführt werden sollen. Beide Partner übernehmen wechselseitig Vertrieb als auch die Entwicklung neuer Produkte. Für Interessenten steht die EBINGER-Historie auf Anforderung gerne zur Verfügung, und wir danken nochmals herzlich allen Gästen, Freunden und Mitarbeitern für ein gelungenes Fest! Das 35-jährige Betriebsjubiläum feierten wir mit zahlreichen Gästen und Freunden im EBINGER-Technikzentrum Wiesbaum/Eifel am 23. und 24. September Im Rahmen von Workshops referierten namhafte Persönlichkeiten aus Technik und Wissenschaft wie Prof. Dr. Dr. Kord Ernstson, Dr. John Wyatt, Dipl. Phys. Otto Bubke, Dr. Andreas Fischer, Mick Fellows, Dipl.- Ing. Frank Dietsch, Dr. Wolfgang Ulrich sowie last but not least Oberstleutnant a. D. Peter Willers, der die Fachvorträge in überaus spannender Weise mit einer Buchvorstellung abrundete! 2

3 The idea led to a medium-sized company which became specialised in the development and manufacture of hand held detectors. The leaflet EBINGER history is available to all interested parties on request. We wish to repeat our thanks to all guests, friends and employees for a successful celebration. Ingenuity, skilful business dealing and the drive to put research objectives into hardware is the profession at EBINGER. Today we have become a substantial part of a special technical history. We wish to thank everybody who has helped us to do so. We celebrated the 35th company anniversary with many guests and friends at the EBINGER Technical Centre at Wiesbaum/Eifel on the 23rd and 24th of September In the course of the celebration workshops and lectures were held by renowned technical and scientific experts such as Prof. Kort Ernstson, Dr. John Wyatt, Dipl.-Phys. Otto Bubke, Dr. Andreas Fischer, Michael Fellows, Dipl.-Ing. Frank Dietsch, Dr. Wolfgang Ulrich and, last but not least, Col. Lft. a.d. Peter Willers, who rounded off the seminars in a thoroughly thrilling manner presenting his latest book. Alte Freunde: Klaus Ebinger mit Gerhard Aretz (UW-Tester) On the occasion of the workshops, the strategic partnership between EBINGER and SENSYS GmbH was announced, in which the core competence of both companies in the field of sensor and system technology is to be pooled. Both partners will also alternately undertake the sales and development of new products. 3

4 Outback-Test Australien Neue Produkte Im Oktober vergangenen Jahres testete EBINGER gemeinsam mit einem Suchspezialisten im Outback Australiens fünf verschiedene Prototypen bzw. Neuentwicklungen unter schwierigsten Suchbedingungen. Die Erprobung wurde in unterschiedlichen Outback-Gebieten unter lokalen Boden- und Einsatzbedingungen sowie bei Extremtemperaturen durchgezogen. Einschließlich aller Busch- und Geländefahrten zog sich die Exkursion über mehr als km hin. Die Testresultate gestalteten sich so unterschiedlich wie die Suchgeräte selbst. Bei Extremtemperaturen von über 50 C gab ein schwarzer Prototyp, an dem man sich fast die Finger verbrannte, nur noch gluckenartige Protestgeräusche ab! Abgesehen von Drifteffekten, die sich bei einer Neuentwicklung einstellten, erfreuten sich die meisten Testgeräte guter Funktion. Gold (zwei Nuggets, ca. 0,5 g und 51 g) wurde lediglich mit einem der Testgeräte aufgespürt. Ein australisches Konkurrenzgerät, das in einen Vergleichs- und Leistungstest einbezogen wurde, konnte sich noch im Vorjahr im Outback gut behaupten. Es mangelte an lokalen Erfahrungswerten, zumal man im Outback auch aus elektromagnetischer Sicht mit einer andersartigen Welt konfrontiert wird. Im australischen Outback, weitab von modernen Infrastrukturen, reduzieren sich elektromagnetische Interferenzen (EMI) bis auf ein Minimum, das lediglich durch luftelektrische Entladungen, gewisse VLF-Frequenzen sowie durch die Antennenwirkung kilometerlanger Metallzäune der Farmer bestimmt wird. Durch den reduzierten EMI-Einfluss ist es bei PI-Systemen möglich, die Signalverstärkung des Breitbandempfängers unter diesen Bedingungen bis an die Schwelle anzuheben, die das interne Rauschen, die Tonumsetzung (VCO) gerade mit Sicherheit nicht moduliert. VLF-Frequenzen, die das Wettbewerbsgerät bei vertikal verkippter Suchspule deutlich störten, wurden von unseren PI-Systemen nicht wahrgenommen. Bereits hier konnten gerätetechnische Unterschiede festgestellt werden, die sich im weiteren Verlauf der Entwicklung als überaus vorteilhaft erwiesen. In unserer technisierten Welt, die einen hohen EMI-Störnebel produziert, kann es gerade bei PI-Geräten zu den beschriebenen Interferenzen bzw. Signalmodulationen kommen. Alle lokalen Störungen gleichgültig, ob deren Ursache im Untergrund oder im elektromagnetischen Umfeld zu finden ist werden als sogenanntes Rauschen zusammengefasst. Eine wesentliche Aufgabe unserer Entwicklung besteht darin, dieses Rauschspektrum, welches das Suchergebnis nachhaltig mitbestimmt, in möglichst weiten Grenzen zu eliminieren. Im Umkehrschluss aller Testergebnisse kann ausgeführt werden, dass auch die negativen Erfahrungswerte im weiteren Entwicklungsgang zu positiven Ergebnissen führten, an denen letztlich der Anwender partizipiert. An der Summe der Outback-Erfahrungen partizipierten folgende EB-Testgeräte, die hier auch als neue Produkte/Prototypen vorgestellt werden sollen: TREX 204: EBEX 421 GC: UPEX 728: UPEX 728 VS: UPEX ONE: PIDD -MSG: Neuer Transmitter/Receiver-Metalldetektor mit Metallunterscheidung und Bodenkompensation Technische Modifikation am bewährten MSG für humanitäre Minenräumung. PI-Allrounder mit Bodenkompensation, PA-Funktion, verschiedenen Sonden und Großschleifen Prototyp für humanitäre Minenräumung Entwicklungsderivat für Gold- und Münzsuche UXO-Detektor, hohe Ortungstiefe, Prototyp Verwendete Kürzel: EMI (Elektromagnetische Interferenzen) PI (Puls-Induktion) VCO (Voltage Controlled Oscillator) VLF (Very low frequency) MSG (Metall-Suchgerät) PA (Pulse Analyzing) UXO (Unexploded Ordnance) PIDD (Markenzeichen der SECON GmbH) EB (EBINGER) 4

5 Outback Test in Australia Led to New Products In the Australian Outback, far from modern infrastructures, the usual electromagnetic interference (EMI) is reduced to a minimum. It is only determined by some static discharges in the air, certain VLF frequencies and the antenna effects of the mile-long metal fences around the local farms. Due to the reduced EMI effects, it becomes possible to raise the signal gain of the detector s broadband receiver to a limit at which the internal noise of the VCO is just not modulating with the PI system. VLF frequencies, significantly interfering to the competitors unit as soon as the search coil was tilted vertically, were not at all causing trouble to our PI systems. As early as this, a lot of differences were found between devices. This experience proved to be of great benefit to the further development of the equipment. Our technical world is polluted by fields of strong EMI. The described interference and signal modulation can affect particularly PI detectors. All local interference, regardless whether caused by non-co-operative soil or by electromagnetic pollution, is considered as so-called noise. A major task of our development consists in the elimination of this noise spectrum, which can jeopardise search results. The conclusion from all test results including negative experience made was that it contributed to a benefit for the future user due to improvements made. The following EBINGER test units contributed to the experience gained in the Outback. They represented new products and prototypes: In October last year, EBINGER and contracted search specialists tested five new detector prototypes under most difficult search conditions on the non-co-operative soil of the Australian Outback. The operation trials were conducted in different areas of the Outback and at extreme temperatures. Including all driving in the bush and off-road, the excursion proceeded over more than 1,000 km. The results of the tests were as different as the detectors involvced. At extreme temperatures of more than 50 C, a black prototype, on which one could almost burn its fingers, produced only gulping noises of protest. Apart from drift effects in one of the newly developed detectors, most of the tested units functioned well. Gold (two nuggets, approximately 0.5 g and 51 g) was found by only one of the tested units. TREX 204: EBEX 421 GC: UPEX 728: UPEX 728 VS: UPEX ONE: PIDD -MSG: Employed abbreviations: EMI (electromagnetic interference) PI (pulse induction) VCO (voltage controlled oscillator) VLF (very low frequency) MSG (metal detector) PA (pulse analyzing) UXO (unexploded ordnance) PIDD (brand mark of SECON GmbH) EB (EBINGER) New transmitter/receiver metal detector with metal discrimination and ground compensation Technical modification on well proven metal detector for humanitarian demining PI all-rounder with ground compensation, PA function, various probes and large loops Prototype for humanitarian minesweeping Development derivative for gold and coin searches UXO detector, high detection depth, prototype A device made by an Australian competitor was included in a comparative performance test, it had already compared well in the Outback in the previous year. We soon learned that we were lacking local experience, especially when confronted with a new Outback world of electromagnetic interference conditions in the Outback. 5

6 TREX Einsatz auf dem Wasser Bergung eines PKWs aus ca. 4-5 Meter Tiefe Anlässlich der Tauchertage 2004, die der Taucher und Buchautor Hubertus Bartmann in Aufkirchen/München ins Leben rief, kam es zu einem interessanten Kontakt zur Technischen Einsatzeinheit 39 des Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidiums. Im Wesentlichen wurde über ein Detektionsverfahren auf dem Wasser diskutiert, mit dem eine möglichst einfache Suche nach größeren Metallobjekten wie Kraftfahrzeuge und Diebesgut (z.b. Tresore) möglich sei. Zunächst war ein Testeinsatz der EBINGER-Suchgeräte auf dem Edersee geplant. Am 21. April 2005 erfolgte ein Wassereinsatz der Suchgeräte UPEX 740 und des TREX 150 in der Nähe von Klein-Krotzenburg auf dem Main. Dabei zeigte sich, dass das Schleppverfahren der schwimmenden UPEX -Großschleife deutlich umständlicher war als die direkte TREX -Detektion vom Boot aus. Durch den Kunststoffrumpf wurde die Funktion des tief reichenden TREX 150, ein Transmitter-Receiver-System, nicht störend beeinflusst. Es fehlte lediglich eine Haltevorrichtung, um das komfortable Suchverfahren zu vervollständigen. So mussten die Füße eines Mitarbeiters herhalten, obwohl die unmittelbare Wassernähe bei der hohen Ortungsreichweite des TREX -Systems nicht notwendig war. Bei dieser Suchaktion, für die wir der Hessischen Bereitschaftspolizei danken, stellten sich Anzeigesignale ein, die eine sehr genaue Lokalisierung des aufgespürten Metallobjektes zuließen. Vom Ufer aus erfolgte eine Markierung und am 3. November 2005 die Bergung, bei der ein BMW-PKW aus ca. 4-5 Meter Wassertiefe geborgen wurde. 6

7 TREX Assignment on the water Car recovering from a depth of approximately 4-5 metres of water During The Diver s Conference 2004, initiated by the most experienced diver and book author Hubertus Bartmann at Aufkirchen/Munich, we made an interesting contact to the Technical Service Unit 39 of the Presidium of Hessian Standby Police. The main topic was on suitable detection principles for a simple to use search device to locate large underwater metal objects such as sunken motor vehicles and stolen goods (e.g. safes. Initially, a trial of some EBINGER detectors was planned on the Edersee lake. On 21 st April 2005, the UPEX 740 M and TREX 150 detectors were evaluated on the river Main near Klein-Krotzenburg. It became obvious that the large, floating UPEX loop was significantly more cumbersome in towing than holding the TREX from the bow of a boat. The function of the deeprange TREX 150, a transmitter/receiver system, was not interfered with by the hull of the plastic boat. During the trial it was found that a detector holder is lacking to complete this convenient search method. The feet of a staff member had to compensate this, although the large detection range of the TREX system did not require a position close to the water level. During this operation, only possible thanks to the great support of the Hessian Standby Police, signals were recorded and the detected metal object could be pinpointed with high accuracy. Markings were made on the river bank to relocate the point during a recovery mission conducted on 3 rd November A BMW motor car was recovered from a depth of approximately 4-5 meters underwater. Actually active bomb location is yet not introduced into battle area clearance. The described method might allow an economic and time-saving procedure using TREX on shallow waters. A purpose built boat could be built increasing the detection range of the normal land use detector. 7

8 Gerhard Aretz, Jahrgang 1945, Ing. (MSSE), erwarb seinen Tauchsportschein, der ihn mit unbändiger Neugier unter Wasser drängte, bereits Im Jahr 1974, in dem er auch Klaus Ebinger mit unter Wasser zog, konnte er sich Staatlich geprüfter Forschungstaucher nennen. Heute kann er auf 821 registrierte Tauchgänge zurück schauen! Als Ingenieur, der über Jahrzehnte im Bereich der Radar- und Sonaranlagen für U-Boote der Bundeswehr sowie für den Export tätig war, gilt das Medium Wasser als sein Lebenselixier verfasste er seinen ersten Artikel (Einsatz von Metalldetektoren für Taucher) in einer Tauchsportzeitschrift folgte sein Buch Elektronik für den Sporttaucher, in dem er eine Vielzahl eigener Entwicklungen vorstellte. So war es nicht verwunderlich, dass seine Studien-Abschlussarbeit einen Unterwasser-Roboter (ROV) betraf, der als ferngesteuertes Inspektions-Fahrzeug für Rohranlagen eine spätere Anwendung in einem Kraftwerk fand. Mit der Integration der damals aufkommenden Mikroprozessortechnik wurden seine Geräte komfortabler, jedoch auch aufwändiger und erhielten teilweise Notebook-Anbindung. So entstanden bei Gerhard Aretz Echolote, Scanner Sonare für 3D-Darstellung, sowie Side Scan Sonare, die eine Vorsondierung für gezielte Taucheinsätze ermöglichen. Eine Feinortung mit Metallsuchgeräten gilt bei ihm dann nur noch als das Pünktchen auf dem i! Mit Eintritt in seinen Ruhestand realisierte er ein langjähriges Projekt in Form eines offenen Einmann-U-Bootes. Schließlich wollte er schnell zu seinen Suchgebieten gelangen, die er bereits über Wasser via Sonartechnik erkundete. Ein Segelflugzeug, das bis auf den hochstabilen und formgerechten Kunststoffrumpf zu Bruch gegangen war, stellte sich als geeignetes Innovationsobjekt dar, das künftig durch seine geschickte Technik ein anderes Medium durchsegelte. Ohne spezielles Know-How und langjährige U-Boot-Erfahrung hätte er das Projekt nicht erfolgreich zu Ende führen können. Heute kann er auf drei störungsfreie Einsatzjahre im Mittelmeer zurück blicken. Tauchtiefen bis zu 30 m sowie etwa 2 Einsatzstunden sind schon der Traum eines jeden Sporttauchers. EbingerNews Der Unterwasserspezialist testet neue EBINGER UW-Metallsuchgeräte 8 Im Rahmen seiner UWEX -Testaktivitäten, die er für EBINGER mit Präzision in Spanien durchzieht, ergaben sich Erkenntnisse in einer physikalischen Vorstellungswelt, die einer dringenden Korrektur wie folgt bedurften: Seewasser ist ein elektrisch leitendes Medium, das magnetische Wechselfelder nicht nur dämpft, sondern durch Wirbelstromeffekte (je nach Frequenz) störende Pseudosignale hervorruft. Selbst Puls-Induktions-Detektoren können nicht unter allen Suchbedingungen als salzwasserkompatibel eingestuft werden! Der Raumeffekt, so Gerhard Aretz, der sich bei großen Suchspulen und mit Großschleifen sowie bei empfindlichen PI-Systemen im Salzwasser einstellt, kann Pseudosignale ungeahnter Intensität auslösen! Mit einfachen Worten: Je größer der elektrisch leitende Raum von einem gepulsten Magnetfeld (trotz niedriger Wiederholfrequenz) umfasst wird, um so größer wird die Zeitkonstante der magnetischen Rückwirkung, die das Salzwasser als Pseudosignal generiert. Auf diese Weise kann es unter Wasser zu Störungen bei Änderung der Suchspule im Raum als auch in der Nähe des Untergrundes kommen. Eine reizvolle Entwickleraufgabe, sich aus dieser Leitfähigkeitsschlinge möglichst ohne Leistungsverluste zu befreien!

9 An underwater expert Ing. Gerhard Aretz evaluates new detectors for EBINGER Gerhard Aretz, born in 1945, graduated engineer (MSSE), gained his diver s certificate in 1967, driving him underwater with indomitable inquisitiveness. In the year 1974, when he first managed to get K. Ebinger to join him on his underwater exercises, he had achieved the title of a»state-examined Exploration Diver«. By now, he can look back on 821 registered dives! As an engineer he was involved for decades in radar and sonar systems for the submarines of the German Navy, so the medium of water has always been his life elixir. In 1972, he wrote his first article (Use of Metal Detectors for Divers) in a diving magazine. His book Electronics for Sports Divers, in which he presented numerous own developments, appeared in It is not surprising that his academic thesis pertained to an underwater robot (ROV), which was built and found use as a remote controlled inspection vehicle for piping systems in a power plant. With the integration of microprocessor technology, arising at that time, his devices became more convenient to use, but also more complex. Some were equipped with interfaces to notebook computers. In this manner, Gerhard Aretz created echo depth gauges, scanning sonar systems for 3-D imaging and side-scan sonar systems which allow exploratory surveys for planned dives. For him, accurate location with metal detectors is just the cream on the cake. In the course of his UWEX tests, which he conducts for EBINGER with utmost precision in Spain, new insights were gained requiring a corrected view as follows: seawater is an electrically conductive medium which not only attenuates AC magnetic fields but can also cause interfering pseudo signals in metal detectors due to eddy current effects (depending on their frequency). Not even pulse induction detectors can be considered as generally seawater-compatible under all search conditions! According to Gerhard Aretz, the spatial effect caused to large search coils or Large Loops with sensitive PI systems in seawater can initiate pseudo - signals of unexpected intensity! In simple terms: the greater the electrically conductive volume encompassed by a pulsating magnetic field (despite a low repetition frequency), the greater the time constant of the magnetic reaction (which the seawater generates as a pseudo signal). Due to this, problems can occur when the search coil moves underwater in space as well as close to the seabed. It is an exciting task for designers to investigate and overcome this conductivity - problem without a loss of performance! When he retired, he embarked on a long-term project by designing an open one-man submarine. His objective was to quickly reach the areas which he has explored from a boat using sonar technology. A damaged glider with still intact fuselage and of suitable shape became a suitable innovation object which, due to his technical skills, came to glide through a totally different medium. Without special know-how and many years of experience with submarines, he would never have been able to complete the project successfully. He can now look back on three years of trouble-free assignments in the Mediterranean Sea. Diving depths of up to 30 m and about 2 hours underwater are the dream of every sporting diver. 9

10 MAI Trendsetter im Iran Loop Crazy Anfang 2004 unterbreitete MAI (E&I) ein Angebot, um eines der größten Minen- und UXO Räumprojekte innerhalb der Islamischen Republik Iran zu übernehmen. Das Projekt bestand darin, die Fläche von mehr als 48 Erdöl- und Erdgasquellen, einer 100 km langen Pipeline und des so genannten CTEPs das schließlich das Hauptvorkommen an Öl und Gas, den Projektaufbaubereich und zwei Bereiche für die Unterbringung beinhalten würde zu räumen. Insgesamt entsprach dies einer Fläche von mehr als 63 Millionen Quadratmetern, die innerhalb von 6 Monaten zu räumen war. All diese Aktivitäten würden in ihrer Durchführung überwacht und kontrolliert werden, um die Übereinstimmung mit den Standards für Internationale Minenräumung (IMAS) sicherzustellen. Die Aufgabe wurde schließlich drei Vertragspartnern erteilt; die Arbeiten begannen im Herbst 2004 und wurden im April 2005 abgeschlossen. MAI (E&I) die einzige unabhängige im Iran kommerziell tätige Firma hatte im Laufe der letzten Jahre auf diesem Gebiet bereits eine Reihe von Aktivitäten ausgeführt: Durchführung technischer Erkundungen, Erstellung von Gefährdungsabschätzungen, EIAs (Umweltverträglichkeitsprüfungen), Qualitätssicherung und -kontrolle sowie Minen- und Munitionsräumung. Jedoch gehörte dieses Projekt bei weitem zum größten, welches zudem auf höchstem und anspruchvollstem Niveau durchzuführen war. MAI (E&I) wählte zur Durchführung der technischen Sondierungen die Ebinger Großschleife UPEX 740 M und speziell für die Tiefensuche das EBINGER Differenzmagnetometer MAGNEX 120 und das Dreikanalsystem MAGNEX 120 aus. An die UPEX - Großschleifen und MAGNEX -Dreikanalsysteme wurden Datalogger angeschlossen, die eine visuelle Darstellung der Metallbelastung ermöglichen; diese Art der Ausrüstung wurde zum ersten Mal in der Islamischen Republik Iran eingesetzt. Die anderen Vertragspartner erkannten sehr schnell, dass die geforderten Leistungsparameter und Tiefenstandards nur mit Hilfe einer Ausrüstung erreicht werden konnten, die sowohl eine sehr breite Abdeckung als auch eine hohe Detektionsfähigkeit bot. Die hohe Leistungsfähigkeit wurde gewährleistet bei gleichzeitiger Einhaltung der durch die IMAS vorgeschriebenen Sicherheits- und Qualitätsstandards. Die anderen Vertragspartner, die zunächst die eher traditionelle Ausrüstung gewählt hatten, wechselten sehr schnell zum Einsatz der Großschleife über: In einem Zeitraum von drei Monaten wurden sowohl von der Armee als auch von der SEPAH (Iranische Revolutionsgarde) mehr als 75 Großschleifen eingesetzt mit dem Ergebnis, dass deren Leistungsfähigkeit im Vergleich zur traditionellen Ausrüstung um den Faktor 10 höher lag. Die Ausrüstung ist einfach zu bedienen, erfordert nur eine minimale Einweisung und funktioniert mit sehr geringen Problemen. Drei-Mann-Einsatzteam mit Großschleife während der Oberflächenräumung Der Einsatz der Großschleife ( looping ) wurde zu einem neuen Begriff, gleichzusetzen mit ergebnisorientierter und qualifizierter Detektionsfähigkeit. Es ist keine Untertreibung zu behaupten, dass die Kampfmittelräumung im Iran innerhalb weniger Monate im Vergleich zu den bisher genutzten Methoden und Systemen dramatisch verändert wurde. MAI (E&I) hat das Personal der Armee und SEPAH im Gebrauch der EBINGER-Suchgeräte geschult. Diese Geräte haben die Sicherheit, Qualität und Leistungsfähigkeit der Vertragspartner wesentlich verbessert und die Meinung des Kunden über die Kampfmittelräumung verändert, was bis zum jetzigen Zeitpunkt eher wie Schwarze Kunst angesehen wurde. MAI ist ein Mitglied der E&I Company Group, die in verschiedenen Bereichen der Islamischen Republik Iran tätig ist. Verwendete Abkürzungen MAI UXO IMAS EIA Mine Action Iran Unexploded Ordnance International Mine Action Standards Environmental Impact Assessments Bereits nach einigen Wochen war für alle Beteiligten offensichtlich, dass die Leistung von MAI (E&I) in Bezug auf erzielbare Detektionstiefe und Flächenleistung weit über der Leistung der beiden anderen Vertragspartner lag. 10

11 MAI Trend setting in Iran Loop Crazy In the early part of 2004 MAI (E&I) submitted a proposal to undertake one of the largest Mine and UXO clearance tasks ever undertaken in the Islamic Republic of Iran. The project was to clear more than 48 wellheads, over 100 kilometers of pipeline, and a site known as the CTEP, which would eventually contain the main oil and gas gathering centre, the project construction area and two accommodation areas. In all, this equated to more than 63 million m 2 of area to be cleared within a period of six months. The clearance would consist of visual surface, shallow subsurface and deep search task. All these activities would be monitored and work inspected to ensure compliance with International Mine Action Standards (IMAS). The contract was eventually awarded to three contractors, work began in the autumn of 2004 and was completed (in April 2005). MAI (E&I), (the only independent commercial company operating in Iran) have over the last few years conducted a series of activities including Technical Surveys, Threat Assessments, EIAs, Quality Assurance, Quality Control and Mine and UXO clearance. However, this task was by far the largest undertaken and to the most exacting standards. MAI (E&I) selected the Ebinger Large Array Loop and, for deep search work, the Ebinger 120 LW and Ebinger 120 (Triple Probe Bomb Locator). Data Loggers were used on the Loop Array and Triple Probes, such equipment being used for the first time in the Islamic Republic of Iran, providing visual representation of metallic contamination. In the space of a few weeks it was obvious to all concerned that the MAI (E&I) performance, both in depth and m2 covered, was far in excess of the other two contractors. It was quickly recognized by the other contractors that realistic and essential performance outputs could only be achieved with the use of equipment that has such massive width coverage and the detection capability to meet the stipulated depth standards. The high productivity was achieved while still meeting the IMAS safety and quality standards. Those contractors who had initially selected the more traditional equipment, quickly switched to the Large Loop Array and in the space of three months more than 75 Large Loop Arrays were being used by the Army and SEPEH (the Revolutionary Guard) with outputs in excess of 10 x greater than their traditional detectors. The equipment is simple to use, requires minimum training and functions with very few problems. Employed abbreviations: MAI Mine Action Iran UXO Unexploded Ordnance IMAS International Mine Action Standards EIA Environmental Impact Assessments Three man Looping Team during the shallow search clearance phase Looping has become a new term, synonymous with output and quality detection capability. It is not an understatement to say that demining has, in the space of a few months, changed dramatically in Iran from the methods and systems previously utilized. MAI(E&I) also trained the Army and SEPEH personnel to utilize the Triple Probe Bomb Locator, another productivity orientated Ebinger product, with Data Loggers and the use of visual display. These products have dramatically improved the safety, quality and productivity of the contractors and have also changed the client's view of demining, which until now has been looked upon as something of a 'black art'. MAI is an E&I Group Company presently operating in several areas in the Islamic Republic of Iran 11

12 Danke! Fritz Ernst, mit über 80 Jahren unser ältester, noch immer aktiver Vertreter in der Schweiz! Er schaut auf 36 Jahre erfolgreiche Selbstständigkeit zurück, um sich nun schrittweise aus dem Geschäftsleben zurückzuziehen. Für den kommenden Ruhestand übermitteln wir die allerbesten Wünsche sowie Dank für die Jahrzehnte lange, hervorragende Zusammenarbeit und für die Freundschaft, die Du, lieber Fritz, mir entgegen brachtest! Bleib weiterhin gesund und erhalte Deinen trockenen Humor*, der uns über die Jahre immer wieder auch dann zum Schmunzeln brachte, wenn es der Alte Fritz wirklich Ernst meinte! Alles Gute wünscht EbingerNews Klaus Ebinger Thank you! Fritz Ernst, now more than 80 years old, is our oldest, but still active representative from Switzerland! He looks back to 36 successful years of self employment, but now withdrawing step by step from the business world. We send all very best wishes for your coming retirement and express our gratitude for the decades of excellent work and your friendship, Fritz. Stay healthy and keep your dry humour, which made us smile again and again during all the years when Old Fritz was in command. All best wishes *angelegentlich einer fehlerhaften Anschrift wo Herr Ernst irrtümlich als Herr Esser angesprochen wurde, erhielten wir folgendes Fax:»Sehr geehrter Herr Steinbüchel 18. September 2001 Vielen Dank für Ihre Mitteilung. Da ich etwas übergewichtig bin, wird meine Frau dem neuen Namen, den Sie mir in der Adresse geben, vorbehaltlos zustimmen. Mit besten Grüßen, auch an Herrn Ebinger Fritz Ernst«Termine/Events BOOT Düsseldorf FORENSIK Nürnberg Polizeikongress Berlin Fachtagung Kampfmittelbeseitigung Bad Kissingen SECUREZZA Mailand Tauchertage Aufkirchen GPEC Leipzig SECURITY Essen Impressum/Imprint Herausgeber/Editor: Ebinger Prüf- und Ortungstechnik GmbH Hansestrasse Köln/Germany Redaktionsleitung/Editorial management: K. Ebinger, T. Steinbüchel Redaktion/Editorial Staff: K. Ebinger, O. Bartsch T. Steinbüchel, E. Banks Art direction & layout: Digital Artwork, Hennef Fotos/Photos: Bildarchiv Ebinger, U. Ebinger, O. Bartsch, G. Aretz, E. Banks, F. Klösener Druckerei/Printing-office: Druckerei Engelhardt GmbH, Neunkirchen-Seelscheid Für Druckfehler wird nicht gehaftet. Änderungen in Beschreibungen und Abbildungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Gedruckt in Deutschland./Subjects to chsnge. Printed in Germany EB-NEWS-D-E-2M-EN EBINGER Prüf- und Ortungstechnik GmbH Hansestrasse 13 D Köln Phone +49(0)2203/ Fax +49(0)2203/ EBINGER GmbH Niederlassung Eifel Vulkanstrasse 14 D Wiesbaum Phone +49(0)6593/ Fax +49(0)6593/ EBEX, UPEX, TREX,UWEX und MAGNEX sind eingetragene Warenzeichen der EBINGER Ortungstechnik GmbH.

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web. Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.de Damages caused by Diprion pini Endangered Pine Regions in Germany

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Dossier AD586. Limited edition

Dossier AD586. Limited edition Dossier AD586 Market study of Holst Porzellan GmbH regarding the online trading volume of European manufacturers from 15.08.2012 until 29.08.2012 on the Internet platform ebay in the Federal Republic of

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Software development with continuous integration

Software development with continuous integration Software development with continuous integration (FESG/MPIfR) ettl@fs.wettzell.de (FESG) neidhardt@fs.wettzell.de 1 A critical view on scientific software Tendency to become complex and unstructured Highly

Mehr

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point Konfigurationsprogramm Configuration program (english translation italic type) Dieses Programm ermöglicht Ihnen Einstellungen in Ihrem Wireless

Mehr

Distributed testing. Demo Video

Distributed testing. Demo Video distributed testing Das intunify Team An der Entwicklung der Testsystem-Software arbeiten wir als Team von Software-Spezialisten und Designern der soft2tec GmbH in Kooperation mit der Universität Osnabrück.

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

CU @ Wieland: Kupfer verbindet CU @ Wieland: Copper Connects. Trainee & Direkteinstieg Trainee & Direct Employment

CU @ Wieland: Kupfer verbindet CU @ Wieland: Copper Connects. Trainee & Direkteinstieg Trainee & Direct Employment Cu CU @ Wieland: Kupfer verbindet CU @ Wieland: Copper Connects Trainee & Direkteinstieg Trainee & Direct Employment Wieland auf einen Blick: Wir... sind ein weltweit führender Hersteller von Halbfabrikaten

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

A central repository for gridded data in the MeteoSwiss Data Warehouse

A central repository for gridded data in the MeteoSwiss Data Warehouse A central repository for gridded data in the MeteoSwiss Data Warehouse, Zürich M2: Data Rescue management, quality and homogenization September 16th, 2010 Data Coordination, MeteoSwiss 1 Agenda Short introduction

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Umzüge m i t C l ü v e r. Clüver

Umzüge m i t C l ü v e r. Clüver Clüver m o v e s y o u Umzüge m i t C l ü v e r INTERNATIONALE M ÖBELTRANSPORTE Unsere Destination: Griechenland Eine Wohnortsverlegung ins Ausland ist immer eine anstrengende und aufregende Sache. Es

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components

CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components Nockenschalter, Lasttrennschalter, Positionsschalter und elektromechanische Komponenten für die Industrie

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21

CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21 CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21 Introduction of Inter-Product-Spreads as part of the T7 Release 2.5 Dear Trading Participants, With this customer information EEX Power Derivatives would like to inform

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

Chemical heat storage using Na-leach

Chemical heat storage using Na-leach Hilfe2 Materials Science & Technology Chemical heat storage using Na-leach Robert Weber Empa, Material Science and Technology Building Technologies Laboratory CH 8600 Dübendorf Folie 1 Hilfe2 Diese Folie

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

ETF _ Global Metal Sourcing

ETF _ Global Metal Sourcing _ Global Metal Sourcing ist in wichtigen Beschaffungsund Absatzmärkten zu Hause is at home in major procurement and sales markets Bulgaria China India Italy Serbia Slovenia Slovakia Spain _ Services Globale

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13.

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. März 2009 0 1) LOGROTATE in z/os USS 2) KERBEROS (KRB5) in DFS/SMB 3) GSE Requirements System 1 Requirement Details Description Benefit Time Limit Impact

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

IPEK. Institut für Produktentwicklung. Institut für Produktentwicklung Universität Karlsruhe (TH) Prof. A. Albers

IPEK. Institut für Produktentwicklung. Institut für Produktentwicklung Universität Karlsruhe (TH) Prof. A. Albers Bead Optimization with respect to acoustical behavior - o.prof.dr.-ing.dr.h.c.a.albers Institute of Product Development University of Karlsruhe (TH) 2007 Alle Rechte beim Karlsruhe. Jede Institute of Product

Mehr

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part I) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Product Lifecycle Manager

Product Lifecycle Manager Product Lifecycle Manager ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Product Lifecycle Management ATLAS PLM is powerful, economical and based on standard technologies. Directory

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE)

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) SMA 15.10.2007 W. Scholz Legal framework Bayerisches Staatsministerium für European Directive on Waste incineration

Mehr

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach Pure Passion. Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach HELVETING Dr. Thomas Stöckli Director Business Unit Systems Engineering Dr. Daniel Hösli Member of the Executive Board 1 Agenda Different

Mehr

Granite Gerhard Pirkl

Granite Gerhard Pirkl Granite Gerhard Pirkl 2013 Riverbed Technology. All rights reserved. Riverbed and any Riverbed product or service name or logo used herein are trademarks of Riverbed Technology. All other trademarks used

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

Technical Training. www.andritz.com/training-hydro

Technical Training. www.andritz.com/training-hydro Technical Training www.andritz.com/training-hydro 02 Technical Training Training Center Vienna Modern Infrastructure Success guaranteed Unsere Trainer verfügen über langjähriges Produkt- und Prozessknowhow.

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang:

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HTL 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement O N E SOLUTION VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement Ü B E R S C H R I F T A R T I K E L I N N E N S E I T E C O M PA N Y OVERV

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Etended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Gerhard Tutz & Gunther Schauberger Ludwig-Maimilians-Universität München Akademiestraße 1, 80799 München

Mehr

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master)

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Organisatorisches Today Schedule Organizational Stuff Introduction to Android Exercise 1 2 Schedule Phase 1 Individual Phase: Introduction to basics about

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

XV1100K(C)/XV1100SK(C)

XV1100K(C)/XV1100SK(C) Lexware Financial Office Premium Handwerk XV1100K(C)/XV1100SK(C) All rights reserverd. Any reprinting or unauthorized use wihout the written permission of Lexware Financial Office Premium Handwerk Corporation,

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 AVL The Thrill of Solutions Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 The Automotive Market and its Importance 58 million vehicles are produced each year worldwide 700 million vehicles are registered on the road

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES IMMER DAS RICHTIGE WERKZEUG Wer gute Arbeit leisten möchte, braucht immer die

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

Patrick Dittmer, Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH SIMKAB SIMPLIFIED CABIN RFID FOR VALUE CHAIN VISIBILITY IN CARGO

Patrick Dittmer, Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH SIMKAB SIMPLIFIED CABIN RFID FOR VALUE CHAIN VISIBILITY IN CARGO Patrick Dittmer, Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH SIMKAB SIMPLIFIED CABIN RFID FOR VALUE CHAIN VISIBILITY IN CARGO Agenda BIBA Motivation Air cargo processes Air cargo and AutoID Research

Mehr

History and Future at the Dresden Elbe Gauge. Data Mining and Results from the viewpoint of a hydraulic engineer.

History and Future at the Dresden Elbe Gauge. Data Mining and Results from the viewpoint of a hydraulic engineer. Institut für asserbau und Technische Hydromechanik Reinhard Pohl: Dresden Elbe Gauge.History HydroPredict, Praha 2010 History and Future at the Dresden Elbe Gauge. Data Mining and Results from the viewpoint

Mehr

AVANTEK. Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne. Instruction Manual Bedienungsanleitung

AVANTEK. Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne. Instruction Manual Bedienungsanleitung AVANTEK Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne Instruction Manual Bedienungsanleitung EN 1 Illustration AC Adapter Connecting Box EN 2 Product Introduction This indoor antenna brings you access to free

Mehr

Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts

Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts Produkt Portfolio. Product portfolio Automotive / Sicherheit Produktion von Sicherheitsteilen und kompletten Baugruppen (Nieten, Schweißen,

Mehr

Supplier Status Report (SSR)

Supplier Status Report (SSR) Supplier Status Report (SSR) Introduction for BOS suppliers BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Str. 2 D-73760 Ostfildern Management Letter 2 Supplier Status Report sheet

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211. Technische Dokumentation

PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211. Technische Dokumentation Technische Dokumentation PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211 IEF Werner GmbH Wendelhofstr. 6 78120 Furtwangen Tel.: 07723/925-0 Fax: 07723/925-100 www.ief-werner.de

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

selbst verständlich certainly

selbst verständlich certainly selbst verständlich certainly Messe Gastronomie, Hannover selbst verständlich Selbstverständlich ist in der Gastronomie ein geflügeltes Wort. Das Kassensystem Matrix POS ist intuitiv in der Bedienung und

Mehr

Modul Strategic Management (PGM-07)

Modul Strategic Management (PGM-07) Modul Strategic Management (PGM-07) Beschreibung u. Ziele des Moduls Dieses Modul stellt als eine der wesentlichen Formen wirtschaftlichen Denkens und Handelns den strategischen Ansatz vor. Es gibt einen

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

Welcome Package Region Stuttgart

Welcome Package Region Stuttgart Welcome Package Region Stuttgart Stuttgart Region Welcome Package Herzlich willkommen in der Region Stuttgart! welcome-package.region-stuttgart.de Es gibt viele gute Gründe, die Region Stuttgart als Standort

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

MHG - Modular Humidity Generator

MHG - Modular Humidity Generator MHG - Modular Humidity Generator Humidity Control Kontrollierte Luftfeuchtigkeit To provide reliable and reproducible results, an increasing number of analytical test methods require controlled environmental

Mehr

Auswertungsbericht Lehrveranstaltungsbewertung Mobile Communication and Ad Hoc Networks

Auswertungsbericht Lehrveranstaltungsbewertung Mobile Communication and Ad Hoc Networks RWTH Aachen Dez. 6.0 - Abt. 6. Templergraben 06 Aachen Tel.: 0 80 967 E-Mail: verena.thaler@zhv.rwth-aachen.de RWTH Aachen - Dez. 6.0/Abt. 6. Herr Prof. Dr. Peter Martini (PERSÖNLICH) Auswertungsbericht

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen.

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen. NetWorker - Allgemein Tip 618, Seite 1/5 Das Desaster Recovery (mmrecov) ist evtl. nicht mehr möglich, wenn der Boostrap Save Set auf einem AFTD Volume auf einem (Data Domain) CIFS Share gespeichert ist!

Mehr

Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes

Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes KURZANLEITUNG VORAUSSETZUNGEN Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes Überprüfen Sie, dass eine funktionsfähige SIM-Karte mit Datenpaket im REMUC-

Mehr

Handel der Zukunft Future Commerce

Handel der Zukunft Future Commerce Handel der Zukunft Future Commerce mobile media & communication lab Das m²c-lab der FH Aachen leistet Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für individuelle und innovative Lösungen im Bereich der mobilen

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation Ihr Partner für wirtschaftliche Automation Your partner for profitable automation philosophie Die Philosophie der EGS Automatisierungstechnik GmbH ist geprägt von langjährigen, partnerschaftlichen Geschäftsbeziehungen

Mehr

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt EEX Kundeninformation 2004-05-04 Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, die Rechnungen für den Handel am Auktionsmarkt werden täglich versandt. Dabei stehen

Mehr

MediaBoxXT 4.0. Einfache Erstellung von Postscript-Dateien mit QuarkXPress. JoLauterbach Software GmbH Stolzingstraße 4a 95445 Bayreuth Germany

MediaBoxXT 4.0. Einfache Erstellung von Postscript-Dateien mit QuarkXPress. JoLauterbach Software GmbH Stolzingstraße 4a 95445 Bayreuth Germany MediaBoxXT 4.0 Einfache Erstellung von Postscript-Dateien mit QuarkXPress JoLauterbach Software GmbH Stolzingstraße 4a 95445 Bayreuth Germany Telefon: 0921-730 3363 Fax: 0921-730 3394 Internet: email:

Mehr

Readme-USB DIGSI V 4.82

Readme-USB DIGSI V 4.82 DIGSI V 4.82 Sehr geehrter Kunde, der USB-Treiber für SIPROTEC-Geräte erlaubt Ihnen, mit den SIPROTEC Geräten 7SJ80/7SK80 über USB zu kommunizieren. Zur Installation oder Aktualisierung des USB-Treibers

Mehr

Off the Beaten Tracks: Exploring Three Aspects of Web Navigation

Off the Beaten Tracks: Exploring Three Aspects of Web Navigation Off the Beaten Tracks: Exploring Three Aspects of Web Navigation Harald Weinreich, Hartmut Obendorf, Matthias Mayer Dept. of Informatics, University of Hamburg Eelco Herder University of Twente, NL / L3S,

Mehr

creative Factory GmbH

creative Factory GmbH Micro compact car smart gmbh smart forfour series w454 Visualization Embeded into the design team of MCC Smart our team was responsible for Class-A surface modelling and for setup of the visible interior

Mehr

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten andokumentationvon Lieferanten X.0010 3.02de_en/2014-11-07 Erstellt:J.Wesseloh/EN-M6 Standardvorgabe TK SY Standort Bremen Standard requirements TK SY Location Bremen 07.11.14 DieInformationenindieserUnterlagewurdenmitgrößterSorgfalterarbeitet.DennochkönnenFehlernichtimmervollständig

Mehr