Versorgungskonzept. Versorgungskonzept (TwoTrust Basisrente) Fondsgebundene Rentenversicherung mit Wertsicherungsfonds (FRWX08) Personendaten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Versorgungskonzept. Versorgungskonzept (TwoTrust Basisrente) Fondsgebundene Rentenversicherung mit Wertsicherungsfonds (FRWX08) Personendaten"

Transkript

1 Versorgungskonzept Für einen Herrn, geb. am Versorgungskonzept (TwoTrust Basisrente) Fondsgebundene Rentenversicherung mit Wertsicherungsfonds (FRWX08) Personendaten Vertragsdaten Versicherte Person: ein Herr Geburtsdatum: Vertragsart: Einzel Vertragsbeginn: Aufschubzeit: 27 Jahre Ende der Rentengarantiezeit: (Alter 72 Jahre) Prämienzahlungsdauer: 27 Jahre Inkassoart: Lastschrift Garantiertes Rentenkapital zum : 100,00 % der Prämiensumme der fondsgebundenen Rentenversicherung Wertsicherungsfonds Lyxor EVO Fund Fondsauswahl Name Managed Fund K. Top Mix Strategie Anteil 100,00 % Bitte beachten Sie die Hinweise zur Rentengarantiezeit in der Anlage. HDI-Gerling Lebensversicherung AG Köln Sitz der Gesellschaft: Köln Amtsgericht Köln, HRB 603 Vorsitzender des Aufsichtsrates: Herbert Haas Vorstand: Dr. Hans Löffler (Vorsitzender), Michael Beetz, Lüder Mehren, Udo Münstermann, Wolfgang Rüdt, Thomas Schulz, Rüdiger Will Seite 1 von 12

2 Steuerliche Auswirkungen Für einen Herrn, geb. am Berechnung der Steuerersparnis und Förderquote für das Jahr 2009 Persönliche Daten Versicherte Person: Ehepartner: Arbeitnehmer ,00 EUR Bruttoeinkommen Arbeitnehmer ,00 EUR Bruttoeinkommen Steuerlich abzugsfähige Sonderausgaben für 2009: Maximale Altersvorsorgeaufwendungen ,00 EUR abzüglich Versicherte Person: Gesamtbeitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung 8.955,00 EUR Ehepartner: Gesamtbeitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung 3.980,00 EUR offene Altersvorsorgeaufwendungen Jahresaufwand Basisrente in 2009 gemäß Versorgungsvorschlag 800,00 EUR begünstigte Altersvorsorgeaufwendungen 800,00 EUR davon 68,00 % abzugsfähige Altersvorsorgeaufwendungen Steuerersparnis Basisrente *) 192,36 EUR ,00 EUR 544,00 EUR Nettoaufwand 607,64 EUR Förderquote *) 24,05 % Berechnung der Steuerersparnis und Förderquoten für die nächsten Jahre: Kalenderjahr Prämienaufwand des Kalenderjahres in EUR **) Steuerlich Nettoaufwand in EUR **) Förderquote **) abzugsfähig **) % ,00 840,00 902,30 24, ,00 936,00 870,24 27, , ,00 831,31 30, , ,00 794,67 33, , ,00 785,51 34, , ,00 785,51 34, ,00 400,00 262,60 34, , , ,66 32,57 *) Bei den Angaben handelt es sich um unverbindliche Anhaltswerte. Bei Fragen zur individuellen Situation wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater. **) Eine evtl. vereinbarte Dynamik ist in dieser Betrachtung nicht berücksichtigt. Etwaige Sonderzahlungen werden berücksichtigt. Bei einem Versicherungsbeginn innerhalb des Kalenderjahres wird die Prämienzahlung anteilig angesetzt. Der steuerlich abzugsfähige Anteil der Prämie steigt jährlich um 2 %. Dadurch reduziert sich der tatsächliche Eigenaufwand in den Folgejahren. Ab 2025 ist die volle Prämie im Rahmen der Höchstbeträge als Sonderausgabe von der Einkommenssteuer abzugsfähig. Seite 2 von 12

3 Steuerliche Auswirkungen Unter Berücksichtigung eventuell bereits bestehender Beiträge zur Basisrente (Gesetzliche Rentenversicherung (GRV), berufsständische Versorgungswerke und/oder Basisrentenversicherung) können im Jahr 2009 noch weitere Beträge bis zu einer Höhe von ,00 EUR steuerlich ausgeschöpft werden. Bei einem Rentenbeginn im Jahre 2036 beträgt der lebenslange Steuerfreibetrag 4,00 % der Rente zum Rentenbeginn. Der steuerfreie Rentenanteil wird für die Dauer des Rentenbezugs in Form eines persönlichen Rentenfreibetrags festgeschrieben. Bitte beachten Sie auch die Wichtigen Informationen zur steuerlich begünstigten Basisrente. Seite 3 von 12

4 Versorgungsleistungen Für einen Herrn, geb. am Versorgung im Alter Leistung zum gewünschten Rentenbeginn am (Alter 67 Jahre) Monatliche garantierte Altersrente auf Lebenszeit: 135,16 EUR Bei einer angenommenen jährlichen Wertentwicklung der Fonds von 6,0 % kann sich die monatliche garantierte Altersrente auf Lebenszeit im Rahmen des performanceabhängigen LifeCycle-Systems auf 184,25 EUR erhöhen. Die unverbindliche monatliche Gesamtrente in Euro inkl. nicht garantierter Überschüsse beträgt bei einer angenommenen jährlichen Wertentwicklung der Fonds von Verrentungsform KS Verrentungsform KW Verrentungsform FW zum vereinbarten Rentenbeginn garantiert vorhanden. Zur Erhöhung der Renditechancen ist auch eine Reduzierung der Garantie denkbar. Die garantierten Werte werden durch Fettdruck hervorgehoben. Bitte beachten Sie die Hinweise zur nicht vorhersehbaren Wertentwicklung, und nicht garantierten Überschussbeteiligung sowie die wichtigen Informationen zur steuerlich begünstigten Basisrente am Ende dieses Dokuments. Bitte beachten Sie außerdem den steuerlichen Hinweis am Ende dieses Dokuments. Bitte beachten Sie die Hinweise zu den Verrentungsformen. Versorgung der Hinterbliebenen Todesfallkapital zur Finanzierung einer Hinterbliebenenleistung Das Todesfallkapital entspricht dem Geldwert Ihres Vertragsguthabens. 0,0 % 174,99 149,20 139,25 4,0 % 241,86 206,21 185,59 8,0 % 449,03 382,85 344,56 6,0 % 327,44 279,18 251,26 Garantiertes Vertragsguthaben in Euro zum ohne Überschussbeteiligung ,00 Unverbindliches Vertragsguthaben in Euro zum inkl. nicht garantierter Überschüsse bei einer angenommenen jährlichen Wertentwicklung der Fonds von Prämienzahlung Monatliche Prämienzahlung 100,00 EUR 0,0 % ,00 4,0 % ,00 8,0 % ,00 6,0 % ,00 Das Vertragsguthaben steht ausschließlich der Rentenbildung zur Verfügung. Kundenflexibilität in der Garantiegestaltung In der Ansparphase haben Sie zu jedem Monatsersten das Recht, Ihre Garantie bis zur Höhe des Vertragsguthabens zu erhöhen. Dieses abgesicherte Guthaben ist dann Seite 4 von 12

5 Verlauf und Hinweise Für einen Herrn, geb. am Unverbindliche Beispielrechnung Mögliche Entwicklung des Gesamtguthabens Kapital zur Finanzierung von Rentenleistungen in Euro inkl. nicht garantierter Überschüsse bei einer angenommenen jährlichen Wertentwicklung der Fonds von zum Ende des Jahres 0,0 % 4,0 % 8,0 % 6,0 % Gesamtguthaben bei Gesamt- bei Gesamt- bei Gesamtguthaben Tod guthaben Tod guthaben Tod bei Tod Vorgezogener Rentenbeginn Bitte beachten Sie die Hinweise zur nicht vorhersehbaren Wertentwicklung, und nicht garantierten Überschussbeteiligung sowie die wichtigen Informationen zur steuerlich begünstigten Basisrente am Ende dieses Dokuments. Bitte beachten Sie außerdem den steuerlichen Hinweis am Ende dieses Dokuments. Das Vertragsguthaben und die Todesfallleistung stehen ausschließlich der Rentenbildung zur Verfügung. Seite 5 von 12

6 Verlauf und Hinweise Unverbindliche Beispielrechnung Mögliche Entwicklung der Altersrente in Euro ab dem Während der Aufschubzeit werden eine jährliche Wertentwicklung der Fonds von 6,0 % unterstellt und die aktuelle Überschussbeteiligung berücksichtigt. Ab Rentenbeginn werden die aktuelle Überschussbeteiligung sowie bei Verrentungsform FW eine jährliche Wertentwicklung der Fonds von 6,0 % unterstellt. Die Entwicklung der monatlichen Altersrente während der Rentenbezugszeit ist bei den Verrentungsformen KW und KS nicht von der Wertentwicklung der Fonds abhängig. zum Rentenbezugstermin Verrentungsform KS Verrentungsform KW Verrentungsform FW (67 Jahre) 327,44 279,18 251, (68 Jahre) 331,32 285,83 260, (69 Jahre) 335,62 293,32 270, (70 Jahre) 339,99 301,01 281, (71 Jahre) 344,43 308,91 292, (76 Jahre) 367,54 351,77 349, (81 Jahre) 392,37 400,91 412,55 Möglicher Verlauf der Altersrente Bitte beachten Sie die Hinweise zur nicht vorhersehbaren Wertentwicklung, und nicht garantierten Überschussbeteiligung sowie die wichtigen Informationen zur steuerlich begünstigten Basisrente am Ende dieses Dokuments. Bitte beachten Sie außerdem den steuerlichen Hinweis am Ende dieses Dokuments. Bitte beachten Sie die Hinweise zu den Verrentungsformen. Seite 6 von 12

7 Verlauf und Hinweise Unverbindliche Beispielrechnung Flexibler Rentenbeginn (Leistungen in der Ablaufphase): Die nachstehende Beispielrechnung zeigt Ihnen die Möglichkeit, mit dem flexiblen Rentenbeginn den Zeitpunkt der ersten Rentenzahlung auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Sie können Ihre Rente früher abrufen oder den Rentenbeginn in die Zukunft verlegen. Monatliche Rentenleistungen Rentenbeginn zum Gesamtrente mit Überschussbeteiligung in Euro bei einer angenommenen jährlichen Wertentwicklung der Fonds von 6,0 % Form KS Form KW Form FW , , , , , , , , , , ,60 997, , ,42 901, ,85 905,73 815, ,72 820,32 738, ,25 744,05 669, ,38 675,91 608, ,12 614,94 553, ,61 560,32 504, ,07 511,32 460, ,82 467,30 420, ,27 427,67 384, ,81 391,89 352, ,93 359,48 323, ,30 330,10 297, ,57 303,43 273, ,44 279,18 251, ,89 252,20 222, ,06 227,72 196, ,69 205,49 173, ,53 185,28 152, ,36 166,89 134, ,99 150,13 118, ,25 134,84 104,02 Das Enddatum einer eventuell vereinbarten Rentengarantiezeit bleibt auch bei einer Verschiebung des Rentenbeginns bestehen. Bitte beachten Sie die Hinweise zur nicht vorhersehbaren Wertentwicklung, und nicht garantierten Überschussbeteiligung sowie die wichtigen Informationen zur steuerlich begünstigten Basisrente am Ende dieses Dokuments. Bitte beachten Sie außerdem den steuerlichen Hinweis am Ende dieses Dokuments. Seite 7 von 12

8 Verlauf und Hinweise Modellhafte Darstellung der Zusatzgarantie aus dem LifeCycle-System anhand eines Beispiels Die garantierte Altersrente kann sich bei einer günstigen Wertentwicklung des Vertragsguthabens während der Aufschubzeit im Rahmen des LifeCycle-Systems noch erhöhen. Die Höhe dieser Zusatzgarantie ist abhängig vom jeweiligen Stand des Vertragsguthabens sowie vom aktuellen Alter der versicherten Person. Die besonderen Vorteile der alters- und performanceabhängigen Zusatzgarantie (LifeCycle-System): Die Zusatzgarantie schützt das Verrentungskapital bei fallenden Kapitalmärkten. Bei steigenden Märkten kann sich die garantierte Leistung zum Rentenbeginn noch erhöhen. Die garantierte Rentenleistung auf der Basis heutiger Kalkulationsgrundlagen ergibt sich aus der Gesamtgarantie zum planmäßigen Rentenbeginn. Im Rahmen einer Vergangenheitsbetrachtung für den Zeitraum bis zeigt sich, dass das Verrentungskapital durch die alters- und performanceabhängige Zusatzgarantie um bis zu 45 % höher ausfällt als bei einem vergleichbaren Produkt ohne LifeCycle-System. Angaben zum Beispiel: Beitragsgarantie: 100 % der Prämiensumme der Hauptversicherung, Beitrittsalter: 47Jahre, Aufschubzeit: 20 Jahre, Rentenbeginnalter: 67, monatliche Prämie: 200 EUR Es wird eine jährliche Wertentwicklung der Fonds gemäß Lyxor Evo Fund (Vergangenheitsbetrachtung) unterstellt und die aktuelle Überschussbeteiligung berücksichtigt. Die angenommene Wertentwicklung basiert auf der rückwirkenden Betrachtung der Entwicklung des Lyxor Evo Fund im Zeitraum bis (20 Jahre). Neben der unterstellten Wertentwicklung liegt die aktuelle Gewinndeklaration, die für die Zukunft nicht garantiert werden kann, zu Grunde. Der Lyxor Evo Fund wurde am aufgelegt. Für den Zeitraum davor existiert kein historischer Verlauf, so dass die angegebene Wertentwicklung auf einer Rückrechnung beruht. Die Darstellung dient ausschließlich Illustrationszwecken. Bisherige oder zukünftige Entwicklungen können daraus nicht abgeleitet werden. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die Hinweise zur nicht vorhersehbaren Wertentwicklung. Seite 8 von 12

9 Verlauf und Hinweise Hinweise zur Wertentwicklung und Überschussbeteiligung Ihre fondsgebundene Rentenversicherung zeichnet sich dadurch aus, dass zum vereinbarten Rentenbeginn eine garantierte Leistung zur Verfügung steht. Die garantierte Altersrente kann sich während der Aufschubzeit bei günstiger Wertentwicklung der Fonds sowie durch die Überschussbeteiligung erhöhen. Vor dem Beginn der Altersrente teilen wir Ihr Vertragsguthaben zwischen dem konventionellen Sicherungsvermögen, im Folgenden Stammguthaben genannt, und dem Anteilguthaben auf. Das Anteilguthaben wird in Anteilen von Fonds angelegt, nur dieser Teil des Vertragsguthabens nimmt an der Wertentwicklung der Fonds teil. Die Fonds sind der Wertsicherungsfonds und frei wählbare Extrafonds. Der Wertsicherungsfonds garantiert, dass das in ihn investierte Guthaben innerhalb eines Sicherungszeitraums höchstens um einen bestimmten Anteil fallen kann. Dieses Wertsicherungsfondsguthaben stellt zusammen mit dem Stammguthaben die garantierte Rente sicher. Ein eventuell verbleibender Teil des Anteilguthabens wird in die Extrafonds investiert, diesen nennen wir im Folgenden Extrafondsguthaben. Bei ungünstiger Wertentwicklung des Wertsicherungsfonds kann es sein, dass über die gesamte Versicherungsdauer kein Extrafondsguthaben aufgebaut wird bzw. ein aufgebautes Extrafondsguthaben zur Sicherstellung der garantierten Rente wieder abgebaut werden muss. Die Aufteilung in Stamm- und Anteilguthaben sowie die Aufteilung des Anteilguthabens wird monatlich neu festgesetzt. Sie erfolgt mit Hilfe eines tariflich festgelegten methodischen Rechenverfahrens, das eine hohe Beteiligung an der Wertentwicklung der Fonds unter gleichzeitiger Sicherung der garantierten Altersrente ermöglicht. Die Schlussgewinnbeteiligung (vgl. Abschnitt Überschussbeteiligung ) wird in die Extrafonds investiert. Die Schlussgewinnbeteiligung nimmt nicht an dem beschriebenen Aufteilungsverfahren teil. Das Gesamtguthaben ergibt sich aus der Summe von Vertragsguthaben und Schlussgewinnbeteiligung. Sie können ab Rentenbeginn die Aufteilung des Gesamtguthabens gemäß des oben beschriebenen Rechenverfahrens beibehalten mit dem Ziel, bei günstiger Wertentwicklung des Wertsicherungsfonds die Altersrente zu erhöhen (vgl. Abschnitt Verrentungsformen ). Das Anteilguthaben wird dann ausschließlich in den Wertsicherungsfonds investiert. Der Kalkulation der in diesem Vorschlag angegebenen Leistungen liegen aus Transparenzgründen folgende Annahmen zu Grunde: Für das Anteilguthaben wird der jeweils ausgewiesene jährliche Wertentwicklungssatz zu Grunde gelegt. Das Stammguthaben erwirtschaftet Zinserträge auf Basis des Rechnungszinses in Höhe von 2,25 % p. a. und je nach Darstellung zusätzlich auf Basis der für das Stammguthaben aktuell deklarierten Zinsüberschusssätze (vgl. Abschnitt Überschussbeteiligung ). Wertentwicklung der Fonds Sie haben die Chance, insbesondere bei Kurssteigerungen der Fonds einen Wertzuwachs zu erzielen; bei Kursrückgängen tragen Sie das Risiko der Wertminderung. Die dargestellten möglichen Leistungsentwicklungen in der Zukunft basieren auf der Annahme gleich bleibender Wertsteigerungen. Sie dienen ausschließlich Illustrationszwecken. Bisherige oder künftige Wertsteigerungen können daraus nicht abgeleitet werden. Die tatsächlichen Ergebnisse können höher oder niedriger sein als die angegebenen Werte. Die Leistungen werden von einer Reihe von Faktoren beeinflusst, wie z.b. von der Höhe der vereinbarten Versicherungsleistungen, dem Beitrittsalter, der Art der Fonds, der Entwicklung der Kapitalmärkte, Zinssätzen, Inflationsraten, Währungsparitäten und den Anlageentscheidungen des Fondsmanagements. Die tatsächlichen Leistungen sind andere. Die Leistungen würden sich auch dann von den angegebenen Werten unterscheiden, wenn die tatsächliche Wertsteigerung über mehrere Jahre im Durchschnitt 0,00 %, 4,00 %, 8,00 % oder 6,00 % für jedes Jahr beträgt, jedoch für einzelne Versicherungsjahre höher oder niedriger ausfällt. Schwankungen wirken sich umso stärker aus, je mehr sich die Versicherung dem Ablauf nähert. Eventuell zusätzlich anfallende Kosten wie die Verwaltungsvergütung bei der Wahl eines Managed Fund Konzeptes können Sie dem Merkblatt Informationen zu den Anlagemöglichkeiten entnehmen. LifeCycle System Die monatliche garantierte Altersrente auf Lebenszeit kann sich während der Aufschubzeit im Rahmen des LifeCycle-Systems erhöhen. Das LifeCycle-System besagt dabei folgendes: Ihre monatliche garantierte Altersrente auf Lebenszeit erhöht sich während der Aufschubphase immer dann, wenn auf Grund der Überschüsse und der Wertentwicklung des Wertsicherungsfonds und der anderen frei wählbaren Fonds zusätzliches Rentenkapital gebildet werden konnte. Das performanceabhängige garantierte Seite 9 von 12

10 Verlauf und Hinweise Rentenkapital ist zu Versicherungsbeginn noch nicht vorhanden und wird während der Aufschubzeit monatlich wie folgt bestimmt: Zu jedem Monatsletzten wird das performanceabhängige garantierte Rentenkapital um den Betrag erhöht, um den ein altersabhängiger Anteil des dann vorhandenen Vertragsguthabens das erhöhte garantierte Rentenkapital zu diesem Monatsletzten übersteigt. Der altersabhängige Anteil zu Versicherungsbeginn ist das rechnungsmäßige Alter der versicherten Person zu Versicherungsbeginn in Prozent. Das rechnungsmäßige Alter ist die Differenz zwischen dem Kalenderjahr, in dem das jeweilige Versicherungsjahr beginnt (in diesem Fall das Jahr des Versicherungsbeginns), und dem Geburtsjahr der versicherten Person. Der alterabhängige Anteil erhöht sich zu Beginn eines jeden Monats und steigt je Versicherungsjahr um insgesamt einen Prozentpunkt; er beträgt in der Aufschubzeit maximal 70 % und nach Rentenbeginn maximal 100 %. Das performanceabhängige garantierte Rentenkapital kann, bei ungünstiger Wertentwicklung des Wertsicherungsfonds oder der anderen frei wählbaren Fonds, zum vereinbarten Rentenbeginn nicht vorhanden sein. Ein einmal erreichter Stand des performanceabhängigen garantierten Rentenkapitals, und damit auch die daraus resultierende Erhöhung der monatlichen garantierten Altersrente auf Lebenszeit, sind dem Versicherungsnehmer unwiderruflich zugesichert. Dem im Versorgungskonzept dargestellten Wert liegt neben einer angenommenen jährlichen Wertentwicklung der Fonds von 6,0 % die Annahme zu Grunde, dass die Prämien vollständig eingezahlt werden. Zudem werden die aktuell deklarierten Überschusssätze unterstellt. Änderung des Garantieniveaus Sie haben während der Vertragslaufzeit jederzeit die Möglichkeit, zu jedem Monatsersten Ihr Vertragsguthaben maximal in der dann aktuellen Höhe so abzusichern, so dass es auch zum Rentenbeginn in dieser Höhe vorhanden ist. Auf Antrag kann die Garantie des Vertrages auch wieder abgesenkt werden. Zusätzlich können Sie beantragen, dass die Höhe des zum vereinbarten Rentenbeginn garantierten Rentenkapitals zwischen 0 % und 100 % der Prämiensumme für Ihre fondsgebundene Rentenversicherung neu festgelegt wird. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Allgemeinen Versicherungsbedingungen. Überschussbeteiligung Der Überschussbeteiligung liegen die aktuell deklarierten Überschusssätze zu Grunde. Diese können für die Zukunft nicht garantiert werden, sie sind nur als Beispiele anzusehen und werden jährlich neu festgelegt. Zur Sicherstellung der garantierten Leistung können wir einen Teil Ihres Vertragsguthabens im gewinnberechtigten Stammguthaben investieren, worauf wir Kapitalerträge erwirtschaften. Naturgemäß ist die weitere Entwicklung der Gesamtverzinsung ungewiss. Bei einer kurz- oder langfristig schlechten Entwicklung der Kapitalmärkte (Zinsen für festverzinsliche Wertpapiere sowie Aktien- und Immobilienmärkte) wird die Gesamtverzinsung Ihrer Versicherung sinken. Jedoch besteht auch die Chance, dass bei einer positiven Entwicklung die Gesamtverzinsung steigen kann. Insgesamt können die Leistungen aus der Überschussbeteiligung nicht garantiert werden. Da die Schlussgewinnbeteiligung zur Deckung von Schwankungen im Zins-, Risiko- und Kostenverlauf zur Verfügung steht und sich die Kalkulationsgrundlagen ändern können, kann die Leistung aus der Schlussgewinnbeteiligung in ihrer Höhe nicht garantiert werden. Die Höhe der zugesagten garantierten Rente ist vorsichtig festgelegt, da bei Vertragsabschluss die zum Zeitpunkt des Rentenbeginns gültigen Kalkulationsgrundlagen nicht mit der nötigen Sicherheit vorhersehbar sind. Der Berechnung der Rentenleistungen liegt die von der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV) veröffentlichte aktuelle Sterbetafel DAV 2004 R zugrunde. Sollte z.b. die DAV eine neue Sterbetafel veröffentlichen, so können in Abhängigkeit von der Veränderung der Lebenserwartung künftige Leistungen aus der Überschussbeteiligung auch deutlich geringer ausfallen. Die Höhe der garantierten Rente zum vorgesehenen Rentenbeginn bleibt hiervon jedoch unberührt. Verrentungsformen Mit einer Frist von einem Monat vor der Fälligkeit der ersten Altersrente können Sie eine der folgenden Verrentungsformen wählen, an die Sie für die gesamte Bezugszeit der Altersrente gebunden sind. Die Höhe der Ihnen ausgezahlten Altersrente zum Rentenbeginn sowie deren Verlauf während des Rentenbezugs ist von der gewählten Verrentungsform abhängig. Falls Sie sich für die Verrentungsform FW entscheiden, wird zur Sicherstellung der Altersrente zumindest ein Teil des Vertragsguthabens auch ab Rentenbeginn im Stammguthaben angelegt. Der Teil des Vertragsguthabens, der ab Rentenbeginn nicht im Stammguthaben angelegt ist, wird in das Wertsicherungsfondsgutha- Seite 10 von 12

11 Verlauf und Hinweise ben investiert. Mögliche Steigerungen Ihrer Rente sind wesentlich abhängig von den gewährten Überschüssen ab Rentenbeginn sowie von der Wertentwicklung des Wertsicherungsfonds. Falls Sie sich für die Verrentungsform KW oder Verrentungsform KS entscheiden, wird zum Rentenbeginn das Vertragsguthaben vollständig in das Stammguthaben investiert. Dadurch endet zu diesem Zeitpunkt die Beteiligung Ihrer Versicherung an der Wertentwicklung des Fonds und der Verlauf der Altersrente ist von der Wertentwicklung der Fonds unabhängig. Damit ist der weitere Verlauf der Altersrente nur noch von der Überschussbeteiligung abhängig. Zum Beginn der Altersrente kann aus der Schlussgewinnbeteiligung ein Rentengewinnanteil fällig werden. Ihre Altersrente setzt sich damit zusammen aus einem garantierten Anteil (garantierte Altersrente) und einem nicht garantierten Anteil (Rentengewinnanteil). Insbesondere kann der Rentengewinnanteil in Folge einer Neufestsetzung der deklarierten Überschusssätze oder aufgrund einer Veränderung der Kalkulationsgrundlagen teilweise oder vollständig entfallen. Der Rentengewinnanteil ist nur für ein Versicherungsjahr garantiert. Bei der Verrentungsform KW ergibt sich zum Rentenbeginn in der Regel ein höherer Auszahlungsbetrag als bei der Verrentungsform FW. Bei Verrentungsform FW können aus der Beteiligung an der Wertentwicklung des Wertsicherungsfonds höhere jährliche Steigerungen resultieren als bei Verrentungsform KW. Bei Verrentungsform KS wird zum Rentenbeginn ein Teil der von uns erwarteten zukünftigen laufenden Gewinnanteile zur Erhöhung des Rentengewinnanteils aus der Schlussgewinnbeteiligung verwendet. Die Verrentungsform KS hat aus diesem Grund bei Rentenbeginn den höchsten Auszahlungsbetrag, die alljährlichen Steigerungen bei Verrentungsform KS fallen in der Regel niedriger aus als bei Verrentungsform KW. Soweit Sie keine Entscheidung vor Fälligkeit der ersten Altersrente treffen, gilt die Verrentungsform KS als vereinbart. Ihre Rente kann während des Rentenbezugs zu jedem Versicherungsstichtag (Beginn eines Versicherungsjahres) steigen. Die möglichen Steigerungen sind wesentlich abhängig von den gewährten Überschüssen ab Rentenbeginn und, sofern Sie sich für die Verrentungsform FW entscheiden, auch von der Wertentwicklung des Wertsicherungsfonds. Je mehr Überschüsse ab Rentenbeginn zugeteilt werden können und, bei Verrentungsform FW, je höher die Wertentwicklung des Wertsicherungsfonds ist, umso größer sind die möglichen zukünftigen Steigerungen. Die Steigerungen werden mit Hilfe eines tariflich festgelegten methodischen Rechenverfahrens bestimmt, das die allgemein anerkannten Regeln der Versicherungsmathematik berücksichtigt. Weitere Informationen hierzu können Sie anfordern. Sonderzahlungen Neben der laufenden Prämienzahlung haben Sie zum 1. eines Monats die Möglichkeit, durch Sonderzahlungen Ihre Altersrente zu erhöhen. Der Mindestbetrag je Sonderzahlung beträgt 200 Euro, der Höchstbetrag beträgt Euro pro Jahr. Sonderzahlungen erhöhen nach Abzug von Kosten Ihr Vertragsguthaben und erhöhen dadurch Ihre Todesfallleistung. Die letzte Sonderzahlung kann spätestens einen Monat vor Rentenbeginn erfolgen. Hinweis zur Rentengarantiezeit Die Rentengarantiezeit beginnt mit der erstmals fälligen Altersrente. Bei Tod innerhalb der Rentengarantiezeit berechnen wir nach den allgemein anerkannten Regeln der Versicherungsmathematik aus dem Kapitalbetrag, der für die noch ausstehende Rentengarantiezeit zur Verfügung steht, eine Rente für den Bezugsberechtigten, soweit er zu den Hinterbliebenen im Sinnes des Alterseinkünftegesetzes gehört. Steuerliche Hinweise Dieser Vorschlag basiert auf dem derzeit geltenden Steuerrecht und ersetzt keine steuerliche Beratung. Der steuerlich abzugsfähige Anteil der Prämie beträgt 68,00 % im Jahre Dadurch reduziert sich der tatsächliche Eigenanteil. Bei einem Leistungsbeginn im Jahre 2036 beträgt der lebenslange Steuerfreibetrag 4,00 % der Altersrente bei Rentenbeginn. Erläuterungen zur Versicherungsform Dieser Versicherungsvorschlag für eine Basisrente nach Tarif FRWX08 ist gemäß den gesetzlichen Bestimmungen des 10 Absatz 1 Nummer 2 Buchstabe b Einkommensteuergesetz (EStG) gestaltet. Die Basisrente dient dem Aufbau einer kapitalgedeckten Altersversorgung des Steuerpflichtigen. Nach den gesetzlichen Vorgaben sind die Versicherungsansprüche nicht vererblich, nicht übertragbar, nicht beleihbar, nicht veräußerbar und nicht kapitalisierbar. Zum vereinbarten Rentenbeginn, frühestens jedoch ab dem vollendeten 60. Lebensjahr, zahlen wir eine monatliche Altersrente auf Lebenszeit. Seite 11 von 12

12 Verlauf und Hinweise Leistungen an Hinterbliebene Hinterbliebene im Sinne des 10 Abs. 1 Nr. 2 Buchstabe b EStG sind der Ehegatte des Steuerpflichtigen und die Kinder, für die er Kindergeld oder einen Freibetrag nach 32 Abs. 6 erhält. Nur an diese Personen darf eine Rentenleistung im Todesfall des Versicherten einer Basisrente ausgezahlt werden. Steuerhinweise zur Basisrente Die Rentenzahlungen unterliegen als sonstige Einkünfte nach 22 Nr. 1 Satz 3 Buchstabe a Doppelbuchstabe aa EStG der nachgelagerten Besteuerung. Die Höhe der steuerpflichtigen Einnahmen richtet sich in der Übergangsphase nach dem maßgebenden Rentenbeginnjahr. Bei einem Rentenbeginn in 2009 beträgt der steuerpflichtige Anteil der Rente 58,00 %. Der Prozentsatz steigt für jeden neu hinzukommenden Rentenjahrgang bis 2020 um 2 % jährlich und dann um 1 %. Ab dem Jahre 2040 sind die Renten in vollem Umfang steuerpflichtig. Bei einem gewünschten Rentenbeginn im Jahre 2036 beträgt der Besteuerungsanteil 96,00 %. Auf der Grundlage dieses Besteuerungsanteils wird ein persönlicher Rentenfreibetrag ermittelt. Dieser feste Freibetrag gilt für die gesamte Rentenbezugszeit. Regelmäßige Rentenerhöhungen führen nicht zu einer Anpassung des persönlichen Rentenfreibetrags. Allgemeine Hinweise zur Einkommensteuer Zusammen mit der gesetzlichen Rentenversicherung, der landwirtschaftlichen Alterskasse sowie den berufsständischen Versorgungswerken gehört die kapitalgedeckte Basisrente zur steuerlich geförderten Basisversorgung. Altersvorsorgeaufwendungen zur Basisversorgung und somit zur Basisrente sind als Sonderausgaben abzugsfähig. Im Gegenzug unterliegen die späteren Rentenleistungen jedoch der nachgelagerten Besteuerung. Abzugsfähigkeit der Beiträge Unbeschränkt Steuerpflichtige können im Rahmen der Höchstbeträge die Beiträge zur Basisrente zusammen mit den anderen begünstigten Altersvorsorgeaufwendungen als Sonderausgaben steuermindernd geltend machen. Pro Kalenderjahr können Altersvorsorgeaufwendungen von maximal EURO berücksichtigt werden. Bei zusammen veranlagten Eheleuten verdoppelt sich der Höchstbetrag auf EURO. Bei Personen, die einen Anspruch auf eine Altersversorgung ganz oder teilweise ohne eigene Beitragsleistung erwerben, zum Beispiel Beamte, vermindert sich der Höchstbetrag um einen fiktiven Gesamtbeitrag zur Rentenversicherung. In der Übergangsphase bis 2025 sind die begünstigten Altersvorsorgeaufwendungen begrenzt abzugsfähig. Der Prozentsatz steigt von 68,00 % im Jahre 2009 bis auf 100 % im Jahre 2025 um jeweils zwei Prozentpunkte. Bei Arbeitnehmern ist der abzugsfähige Betrag jedoch um den steuerfreien Arbeitgeberanteil zur gesetzlichen Rentenversicherung zu kürzen. Besteuerung der Leistungen Seite 12 von 12

13 Zur Verfügung stehende Managed Fund Konzepte im Rahmen der fondsgebundenen Versicherung Name Anlegertyp Anlagestrategie Aktienanteil Total Return Total Return kommt Anlegern entgegen, die in einem überschaubaren Zeitraum absoluten Wert auf hohe Sicherheit legen. Kombiniert werden Immobilien-, Renten- und Aktienfonds sowie andere Anlageklassen. Diese flexible und breit gestreute Anlage hat das Ziel, über jeden beliebigen 12-Monats-Zeitraum und somit über jede Marktphase hinweg eine positive Wertentwicklung zu erreichen. Angestrebte Rendite ist 1% über der von Geldmarktfonds. Dieses Managed Fund Konzept enthält maximal 10% Aktienfonds. Sicherheit Eine gute Entscheidung für alle, die risikoarm investieren möchten und auf einen angemessenen Kapitalzuwachs nicht verzichten wollen: das Managed Fund Konzept Sicherheit. Es eignet sich für eine mittel- bis langfristige, sicherheitsorientierte Anlage. Die Anlage setzt sich aus durchschnittlich 20% internationalen Aktienfonds sowie einer Investition in Renten-, Immobilienfonds und anderen Anlageklassen zusammen. Das erhöht die Sicherheit und bietet dennoch gute Renditechancen. Tendenz Mit dem Managed Fund Konzept Tendenz haben Anleger die Chance auf beides: auf lange Sicht eine ansprechende Rendite sowie ein hohes Maß an Sicherheit. Hier kommt es in erster Linie auf eine ausgewogene Mischung an: Durchschnittlich 40 % Aktienfonds bieten die Chance auf einen kontinuierlichen und soliden Wertzuwachs. Des Weiteren wird in Renten-, Immobilien- und sonstige Fonds investiert. Top Mix Strategie TMS Dieses Managed Fund Konzept kommt anspruchsvollen Anlegern entgegen, die auf lange Sicht eine stabile Rendite erwarten und sich nicht ständig um ihr Kapitalmanagement kümmern möchten. Die Vorteile liegen auf der Hand: Durch eine breite Streuung in erstklassige Aktien-, Immobilien- und Rentenfonds bleibt das Risiko unter Berücksichtigung der Abhängigkeiten an den Märkten moderat. Sachwertanlagen bieten zusätzlich Inflationsschutz. Das Besondere an Top Mix Strategie TMS ist ein spezielles Glättungsverfahren, ein so genanntes ReBalancing. Dies bedeutet, dass die Gewichtung der Anlageklassen einmal pro Jahr auf das ursprüngliche Risiko-Ertrag-Verhältnis geglättet wird. Das daraus resultierende antizyklische Investieren hat langfristig gesehen beste Performanceaussichten und reduziert das Anlagerisiko. Das Managed Fund Konzept setzt sich aus ca. 67% Aktienfonds, ca. 23% Rentenfonds und ca. 10% Immobilienfonds zusammen. Dies spricht für eine wachstumsorientierte Strategie. Grundlage für die Zusammensetzung ist die Portfoliotheorie nach dem Nobelpreisträger Harry M. Markowitz. Die Investition in voneinander unabhängige Märkte mit breiter globaler Streuung eröffnet maximale Renditechancen. Wachstum Die Chance auf eine solide und kontinuierliche Rendite zeichnet das Managed Fund Konzept Wachstum aus. Eine auf Kapitalzuwachs ausgerichtete Gesamtstruktur bildet hier die Basis. Die Investition erfolgt in internationale Aktien -, Renten- und Immobilienfonds. Die Ertragschancen sind bei einem Aktienanteil von durchschnittlich 70% hoch. Zukunft Finanzielle Ertragschancen und globales Verantwortungsbewusstsein sind kein Widerspruch. Der Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen, ein sparsamer Umgang mit Ressourcen, der faire Umgang mit Menschen sowie eine attraktive Rendite sind die Kriterien bei der Auswahl der Fonds innerhalb des Managed Fund Konzeptes Zukunft. Es bietet sich deshalb für alle an, die neben Rendite besonderen Wert auf ethische, soziale und ökologische Aspekte bei ihrem Investment legen. Ziel ist ein möglichst hoher Kapitalzuwachs bei einem angemessenen Ertrag, wobei in nachhaltige Kapitalanlagen investiert wird. In dem Managed Fund Konzept Zukunft sind bis zu 80% Aktienfonds enthalten. Chance Erfahrene Anleger, die langfristig eine hohe Rendite unter Inkaufnahme eines höheren Risikos erwarten, sind mit dem Managed Fund Konzept Chance bestens beraten. Investiert wird in der Regel in bis zu 100 % Aktienfonds mit internationaler Streuung. Die wachstumsorientierte Gesamtstruktur verfolgt das Ziel eines möglichst hohen Kapitalzuwachses. Dabei werden kurzfristige Kursschwankungen in Kauf genommen. Trends Anleger, die an aktuellen Trends am Kapitalmarkt interessiert sind, haben hier die Möglichkeit, besonders hohe Renditen unter Inkaufnahme eines höheren Risikos zu erzielen: Zu diesen Trends zählen derzeit beispielsweise die Anlagen in Rohstofffonds und Technologiefonds sowie Wachstumsmärkte in Osteuropa etc.. Das Investment erfolgt zu 100 % in Aktienfonds, die auf Erfolg versprechende Branchenthemen ausgerichtet sind. So können Anleger überdurchschnittliche Ertragschancen erwarten. Bei der Aussicht auf einen möglichst hohen Kapitalzuwachs werden dabei kurzfristige Kursschwankungen in Kauf genommen. Alle Anlagemöglichkeiten werden in dem Druckstück Informationen zu den Anlagemöglichkeiten (Deutschland) im Rahmen von TwoTrust Basisrente, TwoTrust Fondspolice, TwoTrust Riesterrente und TwoTrust flex Direktversicherung bzw. Informationen zu den Anlagemöglichkeiten (Deutschland) sowie in den jeweiligen Verkaufsprospekten der Fondsgesellschaften erläutert. = Aktienanteil Stand: 10/2008

14 Zur Verfügung stehende Investmentfonds im Rahmen der fondsgebundenen Versicherung Fondsname/Kategorie WKN ISIN Risikoklasse Anlageschwerpunkt Aktienfonds Deutschland DWS Investa DE große Unternehmen DWS Deutschland DE große, kleine und mittlere Unternehmen cominvest Adiselekt DE kleine und mittlere Unternehmen Aktienfonds Europa DWS Top 50 Europa DE große Unternehmen Fidelity EURO STOXX 50 Fund LU Dow Jones EuroStoxx50 Index Fidelity European Growth Fund LU zielgerichtete Einzelwertauswahl JPM Europe Small Cap Fund A - EUR LU kleinere Unternehmen Threadneedle European Smaller Companies GB kleinere Unternehmen Threadneedle European Select GB zielgerichtete Einzelwertauswahl Aktienfonds Nordamerika BGF US Focused Value Fund A - USD LU unterbewertete Unternehmen Janus US Twenty Fund A - EUR IE Unternehmen mit Schwerpunkt USA Threadneedle American Select GB kleinere und aufstrebende Unternehmen Aktienfonds Lateinamerika Morgan Stanley Latin American Equity Fund A LU Unt. Schwerpunkt Lateinamerika Aktienfonds Asien DWS Top 50 Asien DE große Unternehmen Fidelity Greater China Fund LU zielgerichtete Einzelwertauswahl JF Pacific Equity Fund A - USD LU zielgerichtete Einzelwertauswahl Invesco Asia Infrastructure Fund A0JKJC LU asiat. Unternehmen im Infrastrukturbereich Aktienfonds Global BGF Global SmallCap Fund A - USD LU kleinere Unternehmen Carmignac Investissement A0DP5W FR wachstumsstarke große Unternehmen DWS Akkumula DE flexiblel in Aktien und Anleihen weltweit DWS Vermögensbildungsfonds I DE große Unternehmen Morgan Stanley Global Value Equity Fund LU an globalen Börsen notierten Unternehmen Templeton Growth Fund, Inc US unterbew. wachstumsstarke Unternehmen Aktienfonds Nachhaltigkeit / Ethik Pioneer Funds - Global Ecology A EUR A0MJ48 LU Unt. für Umwelttechnologie u. -produkte BN & P - Good Growth Fonds B HAFX2F LU Schwerpunkt Mikrofinanz u. soziale Verantwortung Aktienfonds Emerging Market JPM Eastern Europe Equity Fund A - EUR LU Unt. mit Investitionsschwerpunkt Osteuropa DWS Invest - BRIC Plus LC A0DP7P LU Unternehmen mit Schwerpunkt in BRIC-Ländern (Brasilien, Russland, Indien, China) Aktienfonds Rohstoffe BGF World Mining Fund A-USD LU Minenwerte und Metallunternehmen weltweit BGF World Gold Fund A0BMAL LU Unt. im Goldbergbau und ähnl. Branchen Mischfonds Global Nordea 1 - Heracles LongShort MI Fund A0NDW9 LU Investition in steigende und fallende Märkte mit Absolute Return Ansatz Templeton Global Balanced Fund LU Aktien und Staats- bzw. Industrieanleihen Rentenfonds Gerling Rendite Fonds DE festverzinsliche Wertpapiere Eurozone SEB Total Return Bond Fund DE Staats-Anleihen Euroland Gerling Global Rentenfonds DE Anleihen Euroland und international Immobilienfonds Global SEB ImmoInvest DE internationale Gewerbeimmobilien Geldmarktfonds db x-trackers II - EONIA TOTAL RETURN INDEX ETF DBX0AN LU Nachbildung EONIA TOTAL RETURN INDEX Dachfonds Multi Invest Global OP A0LFB0 LU flexible Umschichtung zwischen Aktien-, Renten und Geldmarktfonds Alternative Märkte RP Global Alpha Strategies A0MS7M DE000A0MS7M9 3 flexible Investition unabhängig von den herkömmlichen Kapitalmärkten wählbare Wertsicherungsfonds für das Wertsicherungsfondsguthaben Lyxor EVO Fund n.v. FR Dow Jones Euro Stoxx 50 Index Lyxor EVO Fund World n.v. FR MSCI World Index in Euro Risikoklasse 1 Sicherheitsorientiert: Minimale Risiken aus Kursschwankungen, Kursverluste unwahrscheinlich. Risikoklasse 2 Ertragsorientiert: Moderate Risiken aus Kursschwankungen im Aktien-, Zins- und Währungsbereich möglich, geringe Bonitätsrisiken, Kursverluste mittel- bis langfristig unwahrscheinlich. Risikoklasse 3 Wachstumsorientiert: Höhere Risiken aus Kursschwankungen im Aktien-, Zins- und Währungsbereich, Bonitätsrisiken, zeitweise Kursverluste möglich. Risikoklasse 4 Risikoorientiert: Überdurchschnittlich hohe Risiken aus Kursschwankungen im Aktien-, Zins- und Währungsbereich, hohe Bonitätsrisiken, zeitweise Kursverluste wahrscheinlich, Kapitaleinbußen bis hin zum Totalverlust möglich. Alle Anlagemöglichkeiten werden in dem Druckstück Informationen zu den Anlagemöglichkeiten (Deutschland) im Rahmen von TwoTrust Basisrente, TwoTrust Fondspolice, TwoTrust Riesterrente und TwoTrust flex Direktversicherung sowie in den jeweiligen Verkaufsprospekten der Fondsgesellschaften erläutert. Stand: 03/2009

www.hdi-gerling.de VL MAXX Eiskalt umwandeln! Tarif: FRWF08 Leben

www.hdi-gerling.de VL MAXX Eiskalt umwandeln! Tarif: FRWF08 Leben Leben www.hdi-gerling.de VL MAXX Eiskalt umwandeln! Tarif: FRWF08 Mehr Power für die Altersvorsorge. Im Trend: mit staatlicher Hilfe zum Vermögen. Seit vielen Jahren gibt es in Deutschland das System der

Mehr

Minijob mit Maxirente Oktober 2014

Minijob mit Maxirente Oktober 2014 Minijob mit Maxirente Oktober Was ist ein Minijob? Regelmäßiges Monatseinkommen bis max. 450 EUR Für Arbeitnehmer: fast keine Sozialabgaben, nur sehr geringe Beiträge an die gesetzliche Rentenversicherung

Mehr

Individueller Versorgungsvorschlag für eine Direktversicherung durch Gehaltsumwandlung

Individueller Versorgungsvorschlag für eine Direktversicherung durch Gehaltsumwandlung Individueller Versorgungsvorschlag für eine Direktversicherung durch Gehaltsumwandlung - Garantieleistungen - für Rentenversicherung mit aufgeschobener Rentenzahlung nach Tarif E / SR mit den Zusätzen

Mehr

ALFONDS KURZÜBERSICHT ZUM VORSCHLAG

ALFONDS KURZÜBERSICHT ZUM VORSCHLAG Anlage zur ALFONDS KURZÜBERSICHT ZUM VORSCHLAG Versicherungsnehmer Erika Mustermann Versicherter Erika Mustermann, geboren am 01.01.1960 Eintrittsalter 50 Jahre Versicherungsbeginn 01.05.2010 Rentenbeginn

Mehr

Kurzübersicht zum Vorschlag für Herrn Max Mustermann

Kurzübersicht zum Vorschlag für Herrn Max Mustermann Kurzübersicht zum Vorschlag für Herrn Max Mustermann Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie sämtliche Daten und Informationen zu der von Ihnen gewünschten Versorgung. Alle dabei verwendeten Begriffe,

Mehr

AXA Life Europe Limited, in Deutschland tätig durch die Niederlassung Deutschland

AXA Life Europe Limited, in Deutschland tätig durch die Niederlassung Deutschland Versorgungsvorschlag TwinStar Rente Klassik Basisversorgung AXA Life Europe Limited, in Deutschland tätig durch die Niederlassung Deutschland Sehr geehrter Herr Muster, nachstehend erhalten Sie einen Versorgungsvorschlag

Mehr

Nagold, 06.12.2007. Altersvorsorge für Selbständige. Mehr Ertrag weniger Steuer (fast) kein Aufwand

Nagold, 06.12.2007. Altersvorsorge für Selbständige. Mehr Ertrag weniger Steuer (fast) kein Aufwand Nagold, 06.12.2007 Altersvorsorge für Selbständige Mehr Ertrag weniger Steuer (fast) kein Aufwand 1 3 Das Alterseinkünftegesetz (AltEinkG) Steuerliche Neuregelungen der privaten Altersversorgung 5 Ziele

Mehr

Investmentfonds Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Mai 2013 absteigend sortiert nach Spalte : 10 Jahre p.a. lfd. Nr.

Investmentfonds Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Mai 2013 absteigend sortiert nach Spalte : 10 Jahre p.a. lfd. Nr. Ausdruck [HDI Gerling ab Tarigenaration 2004 FUR-FRWX-FRWA-FRWF.FRA] vom 13.06.2013 Seite 1 absteigend sortiert nach Spalte : 10 Jahre Bezeichnung WKN ISIN Gesellschaft (KAG) Kosten per Transaktion 1 Monat

Mehr

Merkblatt. Inhaltsverzeichnis. Swiss Life Basisplan Plus FRV ( Rürup-Rente ) Stand: 04.2008 (MER_FR_FRU_2008_04)

Merkblatt. Inhaltsverzeichnis. Swiss Life Basisplan Plus FRV ( Rürup-Rente ) Stand: 04.2008 (MER_FR_FRU_2008_04) Merkblatt Swiss Life Basisplan Plus FRV ( Rürup-Rente ) Stand: 04.2008 (MER_FR_FRU_2008_04) Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, um das Verständnis der Versicherungsbedingungen zu erleichtern, erhalten

Mehr

Maximale Steuervorteile sichern noch bis 14. Dezember Zuzahlungen leisten

Maximale Steuervorteile sichern noch bis 14. Dezember Zuzahlungen leisten Lebensversicherung von 1871 a. G. München, 80326 München Frau Petra Musterkundin Rürupweg 1 91111 Rürupheim Es betreut Sie Michaela Mustermaklerin Maklerstr. 2 90000 Maklerstadt Telefon 0000/87654321 Vermittlernummer

Mehr

Versicherungsüberblick

Versicherungsüberblick Versicherungsüberblick I. Versicherungsüberblick Tarifbeschreibung: PLUS.invest private (Tarif 62) Fondsgebundene Rentenversicherung mit Absicherung bei Tod durch Beitragsrückgewähr/ und einer flexiblen

Mehr

Wegweisend. meinepolice.com: Der Investmentwegweiser für Ihre Fondspolice. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871

Wegweisend. meinepolice.com: Der Investmentwegweiser für Ihre Fondspolice. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 Wegweisend meinepolice.com: Der Investmentwegweiser für Ihre Fondspolice Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 Stichtag der Performancedaten: 28. Januar 2016 Investmentwegweiser Exklusive Lösungen Expertenpolice

Mehr

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Fondsrente mit Strategie Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Vorsorgen mit MV FondsMix exklusiv Für einen entspannten Ruhestand braucht es ein sicheres Einkommen.

Mehr

TwoTrust Verbesserung 2011

TwoTrust Verbesserung 2011 Leben TwoTrust Verbesserung 2011 BCA 25.3. 2011 HDI-Gerling LVS Produktmanagement Kopien gibt es viele... Zeit für ein neues Alleinstellungsmerkmal Januar 2011, Seite 2 Ausgangssituation an den Aktienmärkten

Mehr

Überschussbeteiligung der Versicherungsnehmer

Überschussbeteiligung der Versicherungsnehmer Überschussbeteiligung der Versicherungsnehmer Die Sicherung der dauernden Erfüllbarkeit der Verträge mit garantierten Leistungen machen vorsichtige Annahmen bezüglich der versicherten Risiken und der Zinserwartung

Mehr

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept.

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. SV VERMÖGENSKONZEPT Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Für alle, die ihr Vermögen vermehren

Mehr

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus Steckbrief Basisrente Private Vorsorge mit staatlicher Förderung Die Basisrente umgangssprachlich auch Rürup-Rente ist eine steuerlich geförderte, private und

Mehr

www.hdi-gerling.de ReformerPlus Vorsorgen und Steuern sparen

www.hdi-gerling.de ReformerPlus Vorsorgen und Steuern sparen Leben www.hdi-gerling.de ReformerPlus Vorsorgen und Steuern sparen So effektiv kann mit ReformerPlus vorgesorgt werden. Max Reformer, 30 Jahre, Angestellter ledig, keine Kinder Jahreseinkommen: 35.000

Mehr

Neuregelung der Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen durch das Alterseinkünftegesetz

Neuregelung der Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen durch das Alterseinkünftegesetz Neuregelung der Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen durch das Alterseinkünftegesetz 1. Mit dem Alterseinkünftegesetz vom 05.07.2004 setzt der Gesetzgeber nicht nur Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts

Mehr

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus

mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus mamax-basisrente Privatrente mit Steuerplus Zukunft sichern: die mamax-basisrente Private Rente mit Steuerbonus finanzieren Die mamax-basisrente lohnt sich für alle, die finanziell für den Ruhestand vorsorgen

Mehr

Wegweisend. meinepolice.com: Der Investmentwegweiser für Ihre Fondspolice. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871

Wegweisend. meinepolice.com: Der Investmentwegweiser für Ihre Fondspolice. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 Wegweisend meinepolice.com: Der Investmentwegweiser für Ihre Fondspolice Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 Stichtag der Performancedaten: 31. Mai 2015 Investmentwegweiser Exklusive Lösungen Expertenpolice

Mehr

ZUSATZSEITE. Anlagemöglichkeiten. WWK BasisRente invest WWK Premium FondsRente WWK Premium FondsRente kids

ZUSATZSEITE. Anlagemöglichkeiten. WWK BasisRente invest WWK Premium FondsRente WWK Premium FondsRente kids ZUSATZSEITE Anlagemöglichkeiten WWK BasisRente invest FondsRente FondsRente kids WWK Lebensversicherung auf Gegenseitigkeit Marsstraße 37, 80335 München Telefon (0 89) 5114-20 20 Fax (0 89) 5114-2337 E-Mail:

Mehr

2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente

2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente 2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente Zum Jahresbeginn 2005 trat das Alterseinkünftegesetz in Kraft. Die hiermit eingeführte Basis Rente, auch als Rürup Rente bekannt, ist ein interessantes Vorsorgemodell

Mehr

Ihre Fondsauswahl bei Zurich

Ihre Fondsauswahl bei Zurich Ihre Fondsauswahl bei Zurich Ab 1. August 2015 sicherheitsorientiert Geldmarkt ESPA Reserve Euro Plus T AT0000812979 04.11.1998 Erste Sparinvest Floating Rate Notes LU0034353002 15.07.1991 Erzielung von

Mehr

Wie haben sich die Dachfonds im laufenden Jahr 2009 entwickelt?

Wie haben sich die Dachfonds im laufenden Jahr 2009 entwickelt? Wenn Sie als Kunde nicht gleich alles auf eine Karte setzen möchten, ist ein Investment in die Dachfondsfamilie der ALPHA TOP SELECT Dachfonds die richtige Entscheidung. Wie haben sich die Dachfonds im

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Musterdepot Dynamisch Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner

Mehr

Übersicht für eine GarantRente Vario

Übersicht für eine GarantRente Vario Übersicht für eine GarantRente Vario der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 05. Mai 2014 Übersicht über eine Fondsgebundene Rentenversicherung (Tarif FRH) zum Vorschlag von Herrn

Mehr

RiesterRente STRATEGIE PLUS

RiesterRente STRATEGIE PLUS RiesterRente STRATEGIE PLUS Immer im grünen Bereich Wohn-Riester Wohn-Riester g e f ö r d e rt! g e f ö r d e rt! www.amv.de Ich lebe jetzt, warum soll ich vorsorgen? Weil die gesetzliche Rente allein

Mehr

Investmentwegweiser. lle Lösungen für die fondsgebundene Vorsorge im Überblick

Investmentwegweiser. lle Lösungen für die fondsgebundene Vorsorge im Überblick Investmentwegweiser lle Lösungen für die A fondsgebundene Vorsorge im Überblick Kundeninformation Stand 0/0 Der LV 87 Fondsfinder Vermögensverwaltungsfonds der DJE Kapital AG LU059595 DJE Alpha Global

Mehr

www.hdi-gerling.de Managed Fund Konzepte in Fondspolicen Vom Wissen der Profis profitieren.

www.hdi-gerling.de Managed Fund Konzepte in Fondspolicen Vom Wissen der Profis profitieren. Leben www.hdi-gerling.de Managed Fund Konzepte in Fondspolicen Vom Wissen der Profis profitieren. Investments mit Know-how und Erfahrung managen lassen. Anlageziele bequem erreichen. Anleger haben die

Mehr

Individueller Vorschlag zu Ihrer FREELAX aufgeschobene Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht

Individueller Vorschlag zu Ihrer FREELAX aufgeschobene Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht Individueller Vorschlag zu Ihrer überreicht durch: (Vermittler-Nr. 686434) Verm#genswelt GmbH Lessingstr. 12 b 69239 Neckarsteinach Die Rahmendaten Ihrer Versicherte Person Herr Max Mustermann Geburtsdatum

Mehr

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n Das konservative Sutor PrivatbankPortfolio Vermögen erhalten und dabei ruhig schlafen können Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen

Mehr

Rürup-Rente Informationen

Rürup-Rente Informationen Rürup-Rente Informationen Die zunehmende Altersarmut hat die Regierung dazu veranlasst neben der Riester-Rente, die in erster Linie für Arbeitnehmer interessant ist, auch den Selbstständigen die Möglichkeit

Mehr

Berufsunfähigkeitsschutz plus Steuerersparnis. Günstig vorsorgen durch Kombination mit unserer fondsgebundenen Basisrente. Private Altersvorsorge

Berufsunfähigkeitsschutz plus Steuerersparnis. Günstig vorsorgen durch Kombination mit unserer fondsgebundenen Basisrente. Private Altersvorsorge Private Altersvorsorge STEUEROPTIMIERTER BERUFSUNFÄHIGKEITS- SCHUTZ Berufsunfähigkeitsschutz plus Steuerersparnis. Günstig vorsorgen durch Kombination mit unserer fondsgebundenen Basisrente. Berufsunfähigkeitsschutz

Mehr

Gemeinsam stark für Ihre Altersvorsorge

Gemeinsam stark für Ihre Altersvorsorge Unser Partner: Gemeinsam stark für Ihre Altersvorsorge Die Zurich Produktfamilie mit garantierter Sicherheit Basis Renteinvest Premium Private Vorsorge zielgerichtet mit staatlicher Förderung aufbauen

Mehr

Allianz IndexSelect Den Aktienmarkt gibt es auch ohne Risiko

Allianz IndexSelect Den Aktienmarkt gibt es auch ohne Risiko Allianz IndexSelect Den Aktienmarkt gibt es auch ohne Risiko Allianz PrivatRente IndexSelect Innovativ: Allianz PrivatRente IndexSelect Eine innovative Ergänzung der Allianz Angebotspalette Allianz Rente

Mehr

1 J. 2 J. 5 J. 10 J. 15 J. 20 J. 30 J. Feri Trust Morningstar

1 J. 2 J. 5 J. 10 J. 15 J. 20 J. 30 J. Feri Trust Morningstar Aktienfonds Deutschland F22 DWS German Equities Typ 0 1994 EUR -16,0% -17,9% -3,2% -0,6% 3,2% 2,8% - - C * * * 30.11.1994 4,4% R10 DWS Investa 1956 EUR -18,3% -22,3% -7,9% -1,5% 2,6% 1,7% 4,6% 7,2% C *

Mehr

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente.

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE Optionale Sicherheitsbausteine: n Berufsunfähigkeitsschutz n Hinterbliebenenschutz Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Viel Spielraum

Mehr

HDI-Gerling Fondsgebundene Lebensversicherung (FLV)

HDI-Gerling Fondsgebundene Lebensversicherung (FLV) März 2007 HDI-Gerling Fondsgebundene Lebensversicherung (FLV) 11.03.2007, Seite 1 HDI-Gerling Fondsgebundene Lebensversicherung (FLV) Ethische, ökologische bzw. nachhaltige Veranlagungen Neue BAV Lösungen

Mehr

Prof. Dr. Ludewig + Sozien

Prof. Dr. Ludewig + Sozien A. Grundinformationen zum Alterseinkünftegesetz I. Hintergründe und Zielsetzung 1. Auslöser der Reform ist ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 06.03.2002, in dem die unterschiedliche Besteuerung

Mehr

seit 1 J. 2 J. 5 J. 10 J. 15 J. 20 J. 30 J. Feri Trust Morningstar Rating S&P R-/F-Nr. Investmentfonds

seit 1 J. 2 J. 5 J. 10 J. 15 J. 20 J. 30 J. Feri Trust Morningstar Rating S&P R-/F-Nr. Investmentfonds R-/F-Nr. Aktienfonds Deutschland F22 DWS German Equities Typ 0 1994 EUR 17,4% 16,0% 10,1% 5,9% 6,2% 4,5% - - C * * * R10 DWS Investa 1956 EUR 16,7% 11,1% 5,6% 4,8% 5,5% 3,5% 5,7% 7,9% C * * F35 Fondak

Mehr

MAXXELLENCE BASIC ist: 18 Jahre. 80 Jahre

MAXXELLENCE BASIC ist: 18 Jahre. 80 Jahre Definitionen, Werte und Limits MAXXELLENCE BASIC Das Produkt: Aufgeschobene fondsgebundene Rentenversicherung ohne Kapitalwahlrecht. Der Versicherungsnehmer kann aus 17 verschiedenen Fonds wählen. Bei

Mehr

Die Fonds auf einen Blick

Die Fonds auf einen Blick Die Fonds auf einen Blick 3 fa c el l e in ive Strateg lus ien Ex k Alle Strategien und Investmentfonds für die fondsgebundene Vorsorge h un d schn Exklusive Anlagestrategien Made in Germany Strategie

Mehr

DANV Deutsche Anwalt- und Notarversicherung Richard Damme Hafenstr. 50, 67061 Ludwigshafen 062154933292 3. August 2007. Nein.

DANV Deutsche Anwalt- und Notarversicherung Richard Damme Hafenstr. 50, 67061 Ludwigshafen 062154933292 3. August 2007. Nein. Basis-Rente Stammdaten 2007 für Freiberufler im Versorgungswerk Kunde Verheiratet mit Zusammenveranlagung Bundesland Kirchensteuerpflichtig Berufsgruppe Nein Baden-Württemberg Ja Freiberufler, Selbständiger

Mehr

Kurzübersicht zum Vorschlag ALfonds Fondsgebundene Rente mit Beitragsgarantie (HFR15)

Kurzübersicht zum Vorschlag ALfonds Fondsgebundene Rente mit Beitragsgarantie (HFR15) Anlage zur Kurzübersicht zum Vorschlag ALfonds Fondsgebundene Rente mit Beitragsgarantie (HFR15) Persönliche Daten Versicherungsnehmer Herr Max Muster Versicherter Herr Max Muster Geburtsdatum 12.06.1986

Mehr

5,5 % p.a. in den letzten 10 Jahren*

5,5 % p.a. in den letzten 10 Jahren* UWP 2014 : Gute Rendite für unseren Klassiker 5,5 % p.a. in den letzten 10 Jahren* Neues von Unitised-With-Profits *Stand 31.03.2014, nach Abzug der Fondsverwaltungsgebühren UWP-Fonds UWP-Prinzip der Canada

Mehr

Auszüge Alterseinkünftegesetz; Gesetzestext ab 1.1.2005

Auszüge Alterseinkünftegesetz; Gesetzestext ab 1.1.2005 1 ANLAGE 2 Auszüge Alterseinkünftegesetz; Gesetzestext ab 1.1.2005 EStG 3 Nr. 63, Fassung ab 1.1.2005 63. Beiträge des Arbeitgebers aus dem ersten Dienstverhältnis an einen Pensionsfonds, eine Pensionskasse

Mehr

NÜRNBERGER DAX -Rente. Sichern Sie, was Ihnen wichtig ist.

NÜRNBERGER DAX -Rente. Sichern Sie, was Ihnen wichtig ist. . Sichern Sie, was Ihnen wichtig ist. Die Indexpolice Seit 01.2015 verfügbar in Schicht 3 und seit 02.2015 in der bav Und schon heute bestens ausgezeichnet! DAX ist eine eingetragene Marke der Deutsche

Mehr

Tarifbestimmungen zu den Tarifen RV10, RV25 und RV30

Tarifbestimmungen zu den Tarifen RV10, RV25 und RV30 Tarifbestimmungen zu den Tarifen RV10, RV25 und RV30 Aufgeschobene Rentenversicherungen Druck-Nr. pm 2110 01.2014 Inhaltsverzeichnis I) Vereinbarung zu 1 der Allgemeinen Bedingungen für die Rentenversicherung

Mehr

Sofort-Rente. Mit Sicherheit ein Leben lang

Sofort-Rente. Mit Sicherheit ein Leben lang Sofort-Rente Mit Sicherheit ein Leben lang Warum ist die lebenslange Absicherung so wichtig? Wir werden immer älter. Das heißt aber auch, der Ruhestand wird immer teuerer. Wer das Ziel kennt kann entscheiden,

Mehr

Gezielt vorsorgen zahlt sich doppelt aus: VR-RürupRente. Steuern sparen und Ertragschancen nutzen.

Gezielt vorsorgen zahlt sich doppelt aus: VR-RürupRente. Steuern sparen und Ertragschancen nutzen. Gezielt vorsorgen zahlt sich doppelt aus: VR-RürupRente Steuern sparen und Ertragschancen nutzen. Das 3 Schichtenmodell Übersicht der Altersversorgung ab 2005 3. Schicht: Kapitalanlage z. B. Bundesschatzbriefe,

Mehr

Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge BASISRENTE

Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge BASISRENTE Private Altersvorsorge BASISRENTE Optionale Sicherheitsbausteine: n Berufsunfähigkeitsschutz n Hinterbliebenenschutz Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Finanzielle Sicherheit

Mehr

Sichern Sie sich das staatliche Plus für Ihre Altersvorsorge! Private Altersvorsorge FONDSGEBUNDENE RIESTER-RENTE

Sichern Sie sich das staatliche Plus für Ihre Altersvorsorge! Private Altersvorsorge FONDSGEBUNDENE RIESTER-RENTE Private Altersvorsorge FONDSGEBUNDENE RIESTER-RENTE Sichern Sie sich das staatliche Plus für Ihre Altersvorsorge! ALfonds Riester, die fondsgebundene Riester-Rente der ALTE LEIPZIGER, kombiniert hohe staatliche

Mehr

Fondsgebundene Vorsorgeprodukte. Das Basler Fondsspektrum

Fondsgebundene Vorsorgeprodukte. Das Basler Fondsspektrum Fondsgebundene Vorsorgeprodukte Das Basler Fondsspektrum 1 2 Tag für Tag ein gutes Gefühl Auf die Auswahl kommt es an Alle Welt spricht von Fonds und fondsgebundenen Produkten. Doch was können sie leisten

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente Versorgungsvorschlag für eine SofortRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 06. Mai 2014 Darstellung für eine sofort beginnende Rentenversicherung mit Rentengarantiezeit nach

Mehr

Die neue Generation der bav Direktversicherung Gothaer ReFlex. Gothaer Lebensversicherung AG

Die neue Generation der bav Direktversicherung Gothaer ReFlex. Gothaer Lebensversicherung AG Die neue Generation der bav Direktversicherung Gothaer ReFlex Gothaer Lebensversicherung AG Altersvorsorge und die Wünsche der Kunden Ertrag. Jeder Kunde möchte mit möglichst wenig Konsumverzicht im Alter

Mehr

Vermittler Info Die Swiss Life Champion Direktversicherung mit Garantie

Vermittler Info Die Swiss Life Champion Direktversicherung mit Garantie Vermittler Info Die Swiss Life Champion Direktversicherung mit Garantie Innovativ und fondsgebunden bav-kompetenz Garantie Swiss Life Champion Direktversicherung Rendite Die Swiss Life Champion Direktversicherung

Mehr

Informationen zur Basisrente

Informationen zur Basisrente Informationen zur Basisrente Allgemeines Als das Bundesverfassungsgericht am 06.03.2002 vorgegeben hat, die unterschiedliche Besteuerung der Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung und den Beamtenpensionen

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH, Daniel-Mangold-Str. 10, 89150 Laichingen Anlageempfehlung Ihr Berater: Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH Daniel-Mangold-Str. 10 89150 Laichingen Telefon 07333 922298 Telefax

Mehr

www.hdi-gerling.de Die perfekte Strategie für Fondspolicen: Managed Fund Konzepte inkl. Top Mix Strategie TMS mit ReBalancing

www.hdi-gerling.de Die perfekte Strategie für Fondspolicen: Managed Fund Konzepte inkl. Top Mix Strategie TMS mit ReBalancing Leben www.hdi-gerling.de Die perfekte Strategie für Fondspolicen: Managed Fund Konzepte inkl. Top Mix Strategie TMS mit ReBalancing Wichtige Investitionsgrundlagen und Depotstrukturen der Managed Fund

Mehr

24/7 Fondssparplan: Vermögensaufbau Schritt für Schritt

24/7 Fondssparplan: Vermögensaufbau Schritt für Schritt 24/7 Fondssparplan: Vermögensaufbau Schritt für Schritt Wählen Sie aus über 300 erstklassigen Fonds! Wer sein Vermögen durch regelmäßiges Anlegen langfristig mehren will und dafür die Chancen an den internationalen

Mehr

Investmentwegweiser. Alle Performancedaten im Überblick Mit Risikoklasseneinschätzung Fondsfinder auf der Rückseite. Investmentwegweiser

Investmentwegweiser. Alle Performancedaten im Überblick Mit Risikoklasseneinschätzung Fondsfinder auf der Rückseite. Investmentwegweiser Investmentwegweiser Alle Performancedaten im Überblick Mit Risikoklasseneinschätzung Fondsfinder auf der Rückseite Investmentwegweiser Kundeninformation Stand 1/2010 Klasse für jeden Anlegertyp Mit den

Mehr

Förderdarstellung für eine RiesterRente

Förderdarstellung für eine RiesterRente Förderdarstellung für eine RiesterRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 07. Dezember 2015 Möglicher Verlauf der Beiträge und der staatlichen Förderung für einen Altersvorsorgevertrag

Mehr

Gothaer VarioRent ReFlex. Die neue Generation der Altersvorsorge

Gothaer VarioRent ReFlex. Die neue Generation der Altersvorsorge Gothaer VarioRent ReFlex Die neue Generation der Altersvorsorge Agenda 1. Die Balance von Sicherheit und Ertrag 2. Weitere Produktmerkmale 3. Wettbewerbsvergleich 4. Fazit Die wichtigsten Anforderungen

Mehr

Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen.

Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen. SAARLAND Tresor + GenerationenDepot Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen. Sicher, renditestark und vererbbar. Zwei lukrative Kapitalanlagen der SAARLAND Wir sind für Sie nah. Die Zukunft Ihres Vermögens.

Mehr

Eine Altersvorsorgelösung auf Investmentfondsbasis für ein lebenslang garantiertes Einkommen aus staatlicher Förderung.

Eine Altersvorsorgelösung auf Investmentfondsbasis für ein lebenslang garantiertes Einkommen aus staatlicher Förderung. Basisrente mit Investment Garantie Renditechance Steuerersparnis Kompetenz Flexibilität Eine Altersvorsorgelösung auf Investmentfondsbasis für ein lebenslang garantiertes Einkommen aus staatlicher Förderung.

Mehr

Das Beste aus zwei Welten: Sicherheit und Renditechancen. Fonds-Rente mit Beitragserhaltungsgarantie LifeLine Garant Fonds-Rente

Das Beste aus zwei Welten: Sicherheit und Renditechancen. Fonds-Rente mit Beitragserhaltungsgarantie LifeLine Garant Fonds-Rente Das Beste aus zwei Welten: Sicherheit und Renditechancen Fonds-Rente mit Beitragserhaltungsgarantie LifeLine Garant Fonds-Rente LifeLine Garant - Fonds-Rente: Darauf können Sie sich verlassen Unsere Fonds-Rente

Mehr

Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005

Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005 Änderungen durch das Alterseinkünftegesetz Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005 Durch das Alterseinkünftegesetz (Abruf-Nr. 041887) kommt die nachgelagerte Besteuerung. Dadurch bleiben Aufwendungen für

Mehr

FörderPerformer Rente

FörderPerformer Rente Riester-Rente mit britischem Investment- Know-how und staatlicher Förderung! FörderPerformer Rente Zert-Nr. 003935 Warum Riester-Rente mit staatlicher Förderung? Durch die Reformen der gesetzlichen Rentenversicherung

Mehr

Beste Aussichten auf starke Leistungen bis ins hohe Alter. neu mit: TwoTrust Fondspolice und TwoTrust Fondspolice Extra

Beste Aussichten auf starke Leistungen bis ins hohe Alter. neu mit: TwoTrust Fondspolice und TwoTrust Fondspolice Extra neu mit: www.hdi-leben.at TwoTrust Fondspolice und TwoTrust Fondspolice Extra Beste Aussichten auf starke Leistungen bis ins hohe Alter TwoTrust Fondspolice Extra bietet finanzielle Basisabsicherung bei

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine FondsRente Vario

Versorgungsvorschlag für eine FondsRente Vario Versorgungsvorschlag für eine FondsRente Vario der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 25. Januar 2012 Darstellung für eine fondsgebundene Rentenversicherung mit aufgeschobener Rentenzahlung

Mehr

Die fondsgebundene. Garantieleistung. Congenial bav garant

Die fondsgebundene. Garantieleistung. Congenial bav garant Die fondsgebundene bav-rente mit Garantieleistung Betriebliche Altersversorgung Attraktiv und wichtig wie nie Die fondsgebundene bav-rente mit Garantieleistung Wichtig für die erfolgreiche Vorsorge über

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine FondsRente Vario

Versorgungsvorschlag für eine FondsRente Vario Versorgungsvorschlag für eine FondsRente Vario der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 07. Dezember 2015 Darstellung für eine fondsgebundene Rentenversicherung mit aufgeschobener

Mehr

Berufsunfähigkeit und Altersvorsorge

Berufsunfähigkeit und Altersvorsorge Berufsunfähigkeit und Altersvorsorge Die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt eine monatliche Rente an Versicherte, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage sind, ihren Beruf zu mehr als

Mehr

Genius PrivatRente. Garantierte Sicherheit mit attraktiver Rendite.

Genius PrivatRente. Garantierte Sicherheit mit attraktiver Rendite. Genius PrivatRente. Garantierte Sicherheit mit attraktiver Rendite. Die geniale Vorsorge für eine sichere und rentable Rente. Top- Altersvorsorge. Felsenfeste Sicherheit. Sicher wie der Fels in der Brandung.

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

Förderdarstellung für eine RiesterRente

Förderdarstellung für eine RiesterRente Förderdarstellung für eine RiesterRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 08. Dezember 2014 Möglicher Verlauf der Beiträge und der staatlichen Förderung für einen Altersvorsorgevertrag

Mehr

Kurzübersicht zum Vorschlag ALfonds Fondsgebundene Rente (HFR10)

Kurzübersicht zum Vorschlag ALfonds Fondsgebundene Rente (HFR10) Anlage zur Kurzübersicht zum Vorschlag ALfonds Fondsgebundene Rente (HFR10) Persönliche Daten Versicherungsnehmer Herr Toni Tester Versicherter Herr Toni Tester Geburtsdatum 01.01.1987 Versicherungs- und

Mehr

Die steuerlichen Auswirkungen des AltEinkG

Die steuerlichen Auswirkungen des AltEinkG Die steuerlichen Auswirkungen des AltEinkG Das am 01.01.2005 in Kraft tretende Alterseinkünftegesetz (AltEinkG) hat einschneidende Auswirkungen auf die steuerliche Behandlung der Altersvorsorge. Mit ihm

Mehr

Sparen Sie nicht an der Altersvorsorge sondern an den Beiträgen. Basisrente

Sparen Sie nicht an der Altersvorsorge sondern an den Beiträgen. Basisrente Sparen Sie nicht an der Altersvorsorge sondern an den Beiträgen Basisrente Mit der Basisrente zielgerichtet Altersvorsorge mit staatlicher Förderung aufbauen Eine ausreichende finanzielle Absicherung im

Mehr

VORSORGE Lebensversicherung AG Fondsübersicht

VORSORGE Lebensversicherung AG Fondsübersicht 1 VORSORGE Lebensversicherung AG Fondsübersicht Für die 1. (VHB41, 43 und 44) und 3. Schicht (VHF41 und 43) A Aberdeen Global Emerging Markets Equity Fund LU0132412106 Aktienfonds All Cap Emerging Markets

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine FondsRente Vario

Versorgungsvorschlag für eine FondsRente Vario Versorgungsvorschlag für eine FondsRente Vario der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 08. Dezember 2014 Darstellung für eine fondsgebundene Rentenversicherung mit aufgeschobener

Mehr

Förderdarstellung für eine RiesterRente

Förderdarstellung für eine RiesterRente Förderdarstellung für eine RiesterRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 05. Mai 2014 Möglicher Verlauf der Beiträge und der staatlichen Förderung für einen Altersvorsorgevertrag

Mehr

Steuerersparnisrechner BasisRente

Steuerersparnisrechner BasisRente Steuerersparnisrechner BasisRente Für Herrn Dr. Martin Mustermann und Frau Maria Mustermann Steuerersparnisrechner BasisRente Inhaltsverzeichnis 1. Ihre persönlichen Daten 2. Ihre aktuelle Einkommens-

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Uwe Müller e. K. Uwe Müller, Ruomser Str. 1, 7231 Geislingen Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Anlageempfehlung Uwe Müller e. K. Uwe Müller Ruomser Str. 1 7231 Geislingen Ansprechpartner

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner Frau Karoline

Mehr

Vier Gewinnt TM Die Fondspolice mit einem Hauch von Genialität. Vier Gewinnt D E R F E L S I N D E R B R A N D U N G. Versicherungspartner

Vier Gewinnt TM Die Fondspolice mit einem Hauch von Genialität. Vier Gewinnt D E R F E L S I N D E R B R A N D U N G. Versicherungspartner Vier Gewinnt TM Die Fondspolice mit einem Hauch von Genialität. Vier Gewinnt D E R F E L S I N D E R B R A N D U N G Versicherungspartner Gute Zeiten schlechte Zeiten. Jede Anlageklasse hat Vorteile aber

Mehr

Individueller Vorschlag zu Ihrer privaten Vorsorge Maxxellence Invest fondsgebundene Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht

Individueller Vorschlag zu Ihrer privaten Vorsorge Maxxellence Invest fondsgebundene Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht Individueller Vorschlag zu Ihrer privaten Vorsorge überreicht durch: (Vermittler-Nr. 20000) Standard Life Versicherung Lyoner Str. 15 60528 Frankfurt Telefon: 0800 22 147 47 (kostenfrei) kundenservice@standardllife.de

Mehr

Ihr persönlicher Ansprechpartner berät Sie gern über die innovativen MONEYMAXX Produkte. Rufen Sie an!

Ihr persönlicher Ansprechpartner berät Sie gern über die innovativen MONEYMAXX Produkte. Rufen Sie an! Zeit für eine krisensichere Investition, die mehr kann. Sie möchten nicht zwischen Rendite und Sicherheit wählen? Dann informieren Sie sich heute über fondsgebundene Lösungen, die beruhigende Vorsorge

Mehr

Private Altersvorsorge. Berufsunfähigkeitsschutz plus Steuerersparnis. Günstig vorsorgen durch Kombination mit unserer fondsgebundenen Basisrente.

Private Altersvorsorge. Berufsunfähigkeitsschutz plus Steuerersparnis. Günstig vorsorgen durch Kombination mit unserer fondsgebundenen Basisrente. Private Altersvorsorge Steueroptimierter Berufsunfähigkeitsschutz Berufsunfähigkeitsschutz plus Steuerersparnis Günstig vorsorgen durch Kombination mit unserer fondsgebundenen Basisrente. Berufsunfähigkeitsschutz

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente Versorgungsvorschlag für eine SofortRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 06. Mai 2014 Darstellung für eine sofort beginnende Rentenversicherung wegen Pflegebedürftigkeit

Mehr

Erstklassige Renditechancen Individuelle Sicherheit. LifeTime Die Depots der Continentale

Erstklassige Renditechancen Individuelle Sicherheit. LifeTime Die Depots der Continentale Erstklassige Renditechancen Individuelle Sicherheit LifeTime Die Depots der Continentale LifeTime. Mit Aktieninvestment und Versicherungsschutz für das Alter vorsorgen Fondsgebundene Versicherungen verknüpfen

Mehr

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ Für Wachstum ohne Anleihen-Netz Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

Was auch passiert: SV BA SISRENTE Steuern sparen. Rente erhöhen. Die SV BasisRente. Nicht träumen. Machen.

Was auch passiert: SV BA SISRENTE Steuern sparen. Rente erhöhen. Die SV BasisRente. Nicht träumen. Machen. SV BA SISRENTE Steuern sparen. Rente erhöhen. Die SV BasisRente. Nicht träumen. Machen. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Selbst frs Alter vorsorgen und weniger Steuern

Mehr

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.)

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.) Lahnau, 05.07.2015 FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8, 35633 Lahnau FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8 35633 Lahnau Vermögensübersicht

Mehr

Seitwärtstrend wahrscheinlich

Seitwärtstrend wahrscheinlich portfolios Markteinschätzung DJE Investment Seitwärtstrend wahrscheinlich derzeit keine Gefahr für die anderen Börsenplätze. Von Euphorie kann an der Börse immer noch keine Rede sein. Die Anleger sind

Mehr

Individueller Vorschlag zu Ihrer Basisvorsorge Maxxellence Invest fondsgebundene Rentenversicherung

Individueller Vorschlag zu Ihrer Basisvorsorge Maxxellence Invest fondsgebundene Rentenversicherung Individueller Vorschlag zu Ihrer Basisvorsorge überreicht durch: (Vermittler-Nr. 20000) Die Rahmendaten Ihrer Versicherte Person Herr Max Muster Geburtsdatum der versicherten Person 01.12.1977 Versicherungsbeginn

Mehr

RENTE BASISRENTE FÜR KAMMERBERUFE WIR SORGEN FÜR IHRE ZUKUNFT. SIE SPAREN SCHON HEUTE STEUERN. Staatlich zertifiziert

RENTE BASISRENTE FÜR KAMMERBERUFE WIR SORGEN FÜR IHRE ZUKUNFT. SIE SPAREN SCHON HEUTE STEUERN. Staatlich zertifiziert RENTE BASISRENTE FÜR KAMMERBERUFE WIR SORGEN FÜR IHRE ZUKUNFT. SIE SPAREN SCHON HEUTE STEUERN. Staatlich zertifiziert WENIGER STEUERN. MEHR RENTE. Die berufsständischen Versorgungswerke, wie zum Beispiel

Mehr

Spielend Steuern sparen und renditestark vorsorgen.

Spielend Steuern sparen und renditestark vorsorgen. Private Altersvorsorge FONDSGEBUNDENE BASISRENTE Optionaler Sicherheitsbaustein: n Berufsunfähigkeitsschutz Spielend Steuern sparen und renditestark vorsorgen. ALfonds Basis, die fondsgebundene Basisrente

Mehr

Sutor PrivatbankBuch. Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen

Sutor PrivatbankBuch. Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen Sutor PrivatbankBuch Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen Das Sutor PrivatbankBuch ist der einfachste und sicherste Weg, Ihr Geld am Kapitalmarkt anzulegen. Schon ab 50 EUR Anlagesumme pro Monat

Mehr