SN70T3 (HSG1248) Bedienungsanleitung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SN70T3 (HSG1248) Bedienungsanleitung"

Transkript

1 SN70T3 (HSG1248) Bedienungsanleitung

2 Inhalt Vorsichtsmaßnahmen...4 Deutsch 1. Ihr HANNSpad Ansicht von vorne Ansicht von hinten HANNSpad zum ersten Mal in Betrieb nehmen Akku verwalten und aufladen HANNSpad ein- / ausschalten Mit PC verbinden Der Startbildschirm Startbildschirm Hintergrundbilder Statusleiste Touchscreen verwenden Anwendungsmenü Grundeinstellungen DRAHTLOS UND NETZWERKE WLAN GERÄT Töne Display Speicher Akku Apps NUTZER Konten & Synchronisierung Standortdienste Sicherheit Sprache & Eingabe Sichern & zurücksetzen SYSTEM Datum & Uhrzeit Bedienungshilfen Entwickleroptionen Über das Tablet Softwareanwendung und -bedienung Explorer ES File Explorer Bilder durchsuchen Musikwiedergabe Wiedergabeliste Webbrowser

3 Deutsch 5.7 Kalender Uhr Produktspezifikationen Problemlösung

4 Urheberrecht Copyright 2012 Hannspree, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Diese Anleitung wird durch Urheberrechte geschützt und unter Lizenzen vertrieben, die den Einsatz, das Kopieren und die Verbreitung der Anleitung beschränken. Kein Teil dieser Anleitung darf ohne vorausgegangene schriftliche Genehmigung von Hannspree in irgendeiner Weise durch irgendwelche Mittel reproduziert werden. Das in dieser Anleitung beschriebene Tablet kann urheberrechtlich geschützte Software von Hannspree (oder Drittanbietern) enthalten. Hannspree (oder Dritte) behalten die Exklusivrechte an urheberrechtlich geschützter Software, wie z. B. das Recht zum Vertreiben oder Reproduzieren der urheberrechtlich geschützten Software. Entsprechend darf jegliche im Produkt enthaltene, hierin beschriebene urheberrechtlich geschützte Software im gesetzlich höchstzulässigen Maße ohne vorausgegangene schriftliche Erlaubnis von Hannspree (oder den Drittanbietern) nicht auf irgendeine Weise vertrieben, modifiziert, rekonstruiert (Reverse Engineering) oder reproduziert werden. Deutsch Die hierin gezeigten Hannspree-Logos sind Marken von Hannspree. Alle anderen hierin genannten Produktnamen, Marken oder Logos werden nur zu Identifikationszwecken verwendet und sind möglicherweise Marken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Inhaber. Richtlinienhinweise Dieses Gerät entspricht den Anforderungen der Richtlinie 1995/5/EG zu Funkanlagen & Telekommunikationsendeinrichtungen (R&TTE). Dieses Gerät erfüllt die Anforderungen der EMV-Richtlinie (Elektromagnetische Verträglichkeit) 2004/108/EG und der Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG. FCC-Erklärung zu Funkstörungen, Klasse B Dieses Gerät erfüllt Teil 15 der FCC-Regularien. Sein Betrieb unterliegt den folgenden beiden Voraussetzungen: (1) Dieses Gerät darf keine Störungen verursachen, und 2) dieses Gerät muss jegliche empfangenen Störungen hinnehmen, einschließlich Störungen, die zu unbeabsichtigtem Betrieb führen können. Informationen zum Recycling Hannspree legt großen Wert auf unsere Umweltpolitik und glaubt fest daran, dass wir die Gesundheit der Erde durch sachgemäßes Entsorgen und Recyceln von industriellen technologischen Geräten am Ende ihrer Betriebslebenszeit besser schützen können. Diese Geräte enthalten wiederverwertbare Materialien, die nach der Zersetzung neuem Material neu hinzugefügt werden können. Auf der anderen Seite gibt es Materialien, die als gefährliche und giftige Substanzen eingestuft werden. Wir hoffen aufrichtig, dass Sie entsprechende Einrichtungen basierend auf den von uns bereitgestellten Informationen zum Recycling dieses Produktes kontaktieren. Weitere Informationen finden Sie unter Hörverlust verhindern Achtung: Falls Ohr- oder Kopfhörer längere Zeit bei hoher Lautstärke verwendet werden, droht dauerhafter Hörverlust. Dieses Gerät wurde getestet und als mit den geltenden Schalldruckanforderungen des/der Standards EN und/oder EN für übereinstimmend erklärt. 3

5 Deutsch Vorsichtsmaßnahmen Diese Anleitung enthält wichtige Informationen zu Sicherheitsmaßnahmen und zum angemessenen Einsatz des Produktes. Achten Sie zur Vermeidung von Unfällen darauf, die Anleitung vor der Benutzung des Produktes aufmerksam zu lesen. Halten Sie das Produkt von hohen Temperaturen, Feuchtigkeit und Staub fern. Setzen Sie das Produkt keinen hohen Temperaturen aus, insbesondere in einem geschlossenen Fahrzeug im Sommer. Lassen Sie das Gerät nicht fallen, setzen Sie es keinen starken Erschütterungen aus, vermeiden Sie starke Vibrationen des TFT-Bildschirms; andernfalls können Schäden sowie Anzeigefehler des TFT-Bildschirms auftreten. Bitte wählen Sie eine angemessene Lautstärke, Sie sollten Kopfhörer nicht bei hoher Lautstärke verwenden; falls Sie ein Klingeln im Ohr bemerken, reduzieren Sie die Lautstärke bzw. beenden Sie den Einsatz. Bitte laden Sie das Gerät unter folgenden Umständen auf: Das Akkusymbol zeigt einen geringen Akkustand an. A. Das System schaltet sich ab, das System schaltet sich unmittelbar nach einem Neustart ab. B. Das Gerät reagiert nicht auf Betätigung der Bedienelemente. C. Das Gerät zeigt das rote Symbol rechts unten im Bildschirm an an: Hinweis: Dieses Produkt kann nicht mit irgendwelchen unautorisierten Ladegeräten verwendet werden; andernfalls kann das Gerät Feuer fangen, was nicht durch die Garantie abgedeckt wird. Falls Sie ein zusätzliches Originalladegerät benötigen, wenden Sie sich bitte an den Kundendienst. Wenn der Akkustand gering ist, müssen Sie zur Vermeidung von Systemfehlern vor der Formatierung des HANNSpad bzw. vor dem Hoch-/Herunterladen von Anwendungen den Netzstecker anschließen. Hannspree kann nicht für Datenverlust aufgrund von Schäden oder Reparaturen am Produkt oder in Folge anderer Ursachen haftbar gemacht werden. Bitte bedienen Sie das Produkt sachgemäß entsprechend der Bedienungsanleitung. Demontieren Sie das Produkt nicht; reinigen Sie die Produktoberfläche nicht mit Alkohol, Verdünner oder Benzin. Verwenden Sie das Produkt nicht an Orten, an denen der Einsatz elektronischer Geräte verboten ist, z. B. in Flugzeugen. Bitte verwenden Sie das Produkt nicht während der Fahrt oder beim Laufen über die Straße; andernfalls können Unfälle entstehen. Die USB-Verbindung dient nur der Datenübertragung. * Da das Produkt von Zeit zu Zeit modifiziert werden kann, können technische Daten und Aussehen ohne Vorankündigung geändert werden! Hinweis: Bilder in dieser Anleitung dienen nur der Veranschaulichung. 4

6 1. Ihr HANNSpad 1.1 Ansicht von vorne Deutsch Nr. Element Beschreibung 1 Touchscreen Zeigt die Benutzerschnittstelle und empfängt Sensoreingaben. 2 Kamera Zum Video-Chatten oder für Selbstaufnahmen. 3 Lautstärketasten Zum Anpassen der Lautstärke drücken. 4 Ein-/Austaste Zum Ein- oder Ausschalten des HANNSpad gedrückt halten. Zum Ein- / Ausschalten der Hintergrundbeleuchtung und zum Versetzen des Gerätes in den Ruhezustand drücken. 5 Ladestatusanzeige Leuchtet während des Ladevorgangs rot. 5

7 Deutsch 1.2 Ansicht von hinten MIC RESET USB DC Micro SD 6 7 Nr. Element Beschreibung 1 Mikrofon Zur Audioeingabe. 2 Kopfhöreranschluss Zum Anschließen eines Kopfhörers per 3,5-mm-Audioanschluss. 3 Reset-Taste Sie können das Gerät auf seine werkseitigen Standardeinstellungen zurücksetzen, indem Sie einen spitzen Gegenstand, z. B. eine gerade gebogene Büroklammer, hineinstecken. 4 Mini-USB-Port Zum Anschließen an einen PC über das mitgelieferte USB-Kabel. 5 Netzeingang Hierüber schließen Sie das Gerät zum Aufladen des Akkus an die Stromversorgung an. 6 microsd-kartenschlitz Stecken Sie für zusätzlichen Speicherplatz eine microsd-karte ein. 7 Lautsprecher Zur Tonausgabe. 6

8 2. HANNSpad zum ersten Mal in Betrieb nehmen Deutsch 2.1 Akku verwalten und aufladen Vor der ersten Inbetriebnahme des HANNSpad muss der Akku vollständig aufgeladen werden. Das HANNSpad verfügt über einen integrierten Polymer-Akku; verwenden Sie zum Aufladen des Gerätes nur das vorgesehene Ladegerät. Zur Verlängerung der Betriebslebenszeit des Produktes sollten Sie das Gerät die beiden Male nach der ersten Inbetriebnahme erst aufladen, wenn der Akku erschöpft ist. Schließen Sie das Ladegerät / Netzteil zum Aufladen des Akkus an das Gerät und eine Steckdose an. Hinweis: Bei den ersten beiden Ladevorgängen dauert die Ladezeit bis zu 10 Stunden; anschließend dauert der Ladevorgang nur noch bis zu 5 Stunden. Während des Ladevorgangs füllt sich das Akkusymbol am Bildschirm. Sobald der Ladevorgang abgeschlossen ist, wird das Akkusymbol grün angezeigt, die Ladeanimation stoppt. Wenn Sie das Ladegerät anschließen, nachdem sich das Produkt aufgrund geringer Akkukapazität ausgeschaltet ist, kann es eine Weile dauern, bis das Produkt den Startbildschirm anzeigt. Denken Sie daran, das Gerät auszuschalten, wenn es nicht benutzt wird. Falls das Gerät längere Zeit nicht benutzt wird, sollten Sie den Akku einmal im Monat ent- und wieder aufladen. Der integrierte Polymer-Akku muss regelmäßig aufgeladen werden. Akkuschäden aufgrund von Erschöpfung oder in Folge des Einsatzes eines nicht zugelassenen Ladegerätes sind nicht durch die Garantie abgedeckt. 2.2 HANNSpad ein- / ausschalten Halten Sie die -Taste zum Ein- / Ausschalten des HANNSpad gedrückt. Siehe Gerätebeschreibung. 7

9 Deutsch 2.3 Mit PC verbinden Schließen Sie das Gerät zur Datenübertragung oder zum Aufladen über das mitgelieferte USB- Kabel an einen Computer an. Rufen Sie zum Kopieren von Dateien vom bzw. auf den Computer sowie zum Löschen von Daten den USB-Datenträgermodus auf. 8

10 3. Der Startbildschirm 3.1 Startbildschirm Nach dem Einschalten des Gerätes wird der gesperrte Startbildschirm angezeigt. Deutsch Der Bildschirm ist standardmäßig gesperrt. Ziehen Sie zur Freigabe des Bildschirms in Richtung. Alternativ ziehen Sie zum direkten Aufrufen der Kameraanwendung in Richtung. Am Startbildschirm können Sie die Anwendungssymbole verwalten: Anwendungsverknüpfungen hinzufügen: Halten Sie Ihren Finger auf ein Anwendungssymbol im Anwendungsmenü gedrückt, ziehen Sie das Symbol dann zum Hinzufügen als Verknüpfung auf den Startbildschirm. 9

11 Deutsch Anwendungsverknüpfungen entfernen: Halten Sie den Finger auf ein Anwendungssymbol am Startbildschirm gedrückt, im oberen Bildschirmbereich erscheint. Ziehen Sie das Anwendungssymbol auf, bis es rot wird; lassen Sie den Touchscreen dann zum Entfernen der Anwendungsverknüpfung los. 3.2 Hintergrundbilder Halten Sie den Finger auf den Touchscreen gedrückt, die Hintergrundbild-Auswahl erscheint. Galerie: Wählen Sie ein in Ihren Alben gespeichertes oder mit der Gerätekamera aufgenommenes Bild als Hintergrundbild des Startbildschirms. Live-Hintergründe: Wählen Sie ein bewegliches Bild aus den Live-Hintergrundbildern als Hintergrundbild des Startbildschirms. Hintergrundbilder: Wählen Sie ein Bild aus den Standardsystembildern als Hintergrundbild des Startbildschirms. 10

12 3.3 Statusleiste Die Statusleiste befindet sich im unteren Bildschirmbereich. Die Symbole auf der linken Seite sind: Deutsch Zurück : Durch Antippen kehren Sie zum vorherigen Bildschirm zurück. Startbildschirm : Durch Antippen kehren Sie zum Startbildschirm zurück. Verlauf : Durch Antippen zeigen Sie die zuletzt aufgerufenen Anwendungen auf. Die Symbole auf der rechten Seite zeigen das WLAN-Signal, den WLAN-Verbindungsstatus, Akkuleistung / Akkuladestatus, aktuelle Uhrzeit, USB- und SD-Kartenverbindungsstatus an. Tippen Sie auf die Symbole auf der rechten Seite, dadurch werden Datum und Zeit sowie andere Informationen angezeigt. 3.4 Touchscreen verwenden Das HANNSpad ist mit einem 7-Zoll-Touchscreen ausgestattet. Im Folgenden wird der Hauptbereich des Touchscreen beschrieben und Sie erhalten einige Tipps zur Touchscreen- Bedienung. Egal, auf welcher Schnittstelle Sie sich befinden: Durch Antippen des Startseite-Symbols können Sie immer direkt zum Startbildschirm zurückkehren. Durch Antippen des Verlauf-Symbols wird der Verlauf kürzlich besuchter Anwendungen aufgerufen. In verschiedenen Anwendungen können Sie über das Zurück-Symbol bzw. zur vorherigen Schnittstelle zurückkehren. zur obersten Ebene In verschiedenen Anwendungen erscheinen durch Antippen des Erweitert-Symbols Anwendung verfügbare relevante Optionen. in der 11

13 Deutsch 3.5 Anwendungsmenü Tippen Sie zum Anzeigen des Anwendungsmenübildschirms auf das Anwendungssymbol. In der Anwendungsmenüschnittstelle können Sie eine Anwendung durch Antippen ihres Symbols öffnen. In Anwendungen mit Durchsuchen-Funktion, wie Explorer, Musik, Galerie etc., können Sie die Dateiliste durch Ziehen der Laufleiste nach oben und unten bzw. per Wischbewegung über den Bildschirm durchblättern. Im Browser oder PDF-Betrachter können Sie Aufwärts- / Abwärtsblättern, indem Sie die Seite berühren und nach oben / unten wischen (achten Sie darauf, keinen Link zu berühren!). 12

14 4. Grundeinstellungen Auf der Einstellungen-Seite können Sie Anwendungen personalisieren, Systemdatum und Uhrzeit einstellen, die Netzwerkverbindung konfigurieren und andere Geräteeinstellungen ändern. Öffnen Sie anhand eines der folgenden Schritte die Einstellungen-Seite: Deutsch Tippen Sie auf das Anwendungssymbol, tippen Sie dann auf Einstellungen. Tippen Sie auf die Benachrichtigungssymbole oben rechts in der Statusleiste, tippen Sie dann auf >. Tippen Sie auf ein Element im linken Menüfeld, dadurch werden weitere Funktionseinstellungen im rechten Feld angezeigt. 4.1 DRAHTLOS UND NETZWERKE WLAN Das WLAN-Menü ermöglicht Ihnen, die WLAN-Einstellungen zu verwalten und eine Verbindung zu einem Drahtlosnetzwerk herzustellen. 13

15 Deutsch Tippen Sie zum Ein- / Ausschalten von WLAN auf die WLAN-Schaltfläche. Das mit angezeigte WLAN-Symbol gibt an, dass WLAN ausgeschaltet ist. Das mit angezeigte WLAN-Symbol gibt an, dass WLAN eingeschaltet ist. Mit einem Zugangspunkt verbinden 1. Schalten Sie WLAN ein. Das Gerät sucht nach verfügbaren Netzwerken innerhalb der Reichweite und zeigt die Namen der gefundenen Zugangspunkte auf der rechten Seite an. 2. Tippen Sie auf einen Zugangspunkt, mit dem Sie eine Verbindung herstellen möchten. Falls der ausgewählte Zugangspunkt durch ein Kennwort geschützt ist, fordert Sie das Gerät zur Kennworteingabe auf. Hinweis: Die Kennworteingabe ist nur bei der ersten Verbindung mit dem Zugangspunkt erforderlich. 3. Geben Sie das Kennwort zur Verbindung mit dem Zugangspunkt ein, falls Sie dazu aufgefordert werden. 4. Tippen Sie auf Verbinden. Weitere WLAN-Optionen Tippen Sie auf das Erweitert-Symbol oben rechts im Bildschirm; dadurch werden erweiterte Optionen und andere Netzwerkinformationen angezeigt. Wenn die Netzwerkhinweis-Option ausgewählt ist, sucht das System automatisch nach verfügbaren Netzwerken innerhalb der Reichweite und zeigt diese an. Falls die Option nicht ausgewählt ist, müssen Sie zur manuellen Suche nach Netzwerken in der Umgebung auf SCANNEN tippen und dann durch Antippen von NETZWERK HINZUFÜGEN manuell ein Netzwerk hinzufügen. Hinweis: Das HANNSpad speichert und erkennt WLAN-Netzwerke, mit denen es bereits verbunden war. Sobald WLAN eingeschaltet ist und eine bekannte Verbindung erkannt wird, stellt das Gerät automatisch eine Verbindung zum Netzwerk her. 14

16 4.2 GERÄT Töne Zum Einstellen von Tönen und Tonbenachrichtigungen. Deutsch Lautstärke: Beinhaltet Lautstärkeregelung für Musik, Video, Spiele und andere Medien, Benachrichtigungen und Weckfunktion. Durch Verschieben des Reglers passen Sie die Lautstärke entsprechend an. Standardbenachrichtigung: Stellen Sie den Standardbenachrichtigungston ein. Töne bei Berührung: Zur Ausgabe von Tönen, wenn Sie eine Bildschirmauswahl ausführen. Ton bei Displaysperre: Zur Ausgabe von Tönen, wenn Sie den Bildschirm freigeben oder sperren Display Helligkeit: Zum Anpassen der Bildschirmhelligkeit. Verschieben Sie den Regler nach links oder rechts, tippen Sie zum Anpassen der Helligkeitseinstellungen auf OK. Sie können auch die automatische Anpassung wählen. 15

17 Deutsch Hintergrund: Zum Ändern des Hintergrundbildes Ihres Startbildschirms über drei (3) Optionen. Einzelheiten finden Sie unter Hintergrundbilder auf Seite 10. Display autom. drehen: Wenn Sie das Tablet drehen, ändert sich die Bildschirmausrichtung automatisch. Ruhezustand: Zum Anpassen der Verzögerung vor Aktivieren der Bildschirmsperre. Schriftgröße: Zum Einstellen der Schriftgröße, es gibt vier Optionen: Klein, Normal, Groß und Riesig Speicher Zeigt den Speicherstatus des Gerätes, wie Gesamtkapazität, durch Anwendungen, Bilder und Videos belegten Speicher etc., inklusive SD-Karten- und USB-Speicherkapazität Akku Zeigt den Akkustatus. Tippen Sie zum Anzeigen weiterer Einzelheiten auf das Symbol. 16

18 4.2.4 Apps Deutsch Zeigt den Status der Anwendungen auf dem Gerät. HERUNTERGELADEN: Listet die vom Benutzer installierten Anwendungen auf. AUF SD-KARTE: Listet die Anwendungen auf der SD-Karte auf. AKTIV: Zeigt laufende Anwendungen im System. ALLE: Listet alle Anwendungen auf dem Gerät auf. 4.3 NUTZER Konten & Synchronisierung Wenn das Gerät auf Anwendungen wie den Kalender zugreift, muss es sich zur Synchronisierung der Daten auf Ihrem Konto mit den Daten auf Ihrem HANNSpad mit einer Kennung anmelden. 17

19 Deutsch Kontensynchronisierung: Berühren Sie zum De- / Aktivieren der Kontensynchronisierung die Kontensynchronisierung-Schaltfläche. Konto hinzufügen: Berühren Sie diese Option, wenn Sie ein neues -Konto hinzufügen möchten Standortdienste Legen Sie Ihren Standort fest und erlauben Sie interaktive Optionen mit Google. Standortdienste von Google: Wenn diese Option ausgewählt ist, verwenden Anwendungen Daten von WLAN- oder Mobilnetzwerken zur Bestimmung Ihrer ungefähren Position Sicherheit Das Sicherheit-Menü ermöglicht Ihnen die Einstellung der Gerätesicherheitsoptionen. Bildschirmsperre: Zur Auswahl der Methode zur Bildschirmsperrung. Inhaberinformationen: Zur Anzeige der Daten des Eigentümers auf dem gesperrten Bildschirm. 18

20 Tablet verschlüsseln: Zum Verschlüsseln des Gerätes mit einer PIN oder einem Kennwort. Passwörter sichtbar: Bei Auswahl dieser Option werden Kennwörter bei der Eingabe am Bildschirm angezeigt. Geräteadministratoren: Zeigt oder Deaktiviert Administratoren. Unbekannte Herkunft: Zum Ausführen und Installieren von Anwendungen, die nicht aus dem Google Market stammen. Deutsch Zertifikat Ermitteln Sie die Legalität und Glaubwürdigkeit des Programms über die Zertifizierungsstelle des Berechtigungsnachweises. Vertrauenswürdige Berechtigungsnachweise: Zum Speichern vertrauenswürdiger Berechtigungsnachweise, die vom System oder Benutzer verwendet werden. Von SD-Karte installieren: Zum Importieren vertrauenswürdiger Berechtigungsnachweise von der SD-Karte. Berechtigungsnachweise löschen: Zum Löschen aller vom System aufgezeichneten Berechtigungsnachweise; kann im Allgemeinen nicht standardmäßig gewählt werden Sprache & Eingabe Dieses Menü ermöglicht Ihnen, die Systemsprache und Eingabemethode zu wählen. Sprache: Wählen Sie die Systemsprache; es stehen 60 Optionen zur Auswahl. Rechtschreibprüfung: Das System hilft Ihnen entsprechend der ausgewählten Sprache bei der Korrektur von Rechtschreibfehlern. Persönliches Wörterbuch: Vom Benutzer definierte angepasste Wörter; standardmäßig leer. TASTATUR UND EINGABEMETHODEN Zum Einstellen der Systemeingabemethode wählen. Standard: Wählen Sie die Standardeingabemethode. Die Eingabemethode Google-Pinyin ist die Standardmethode. Android-Tastatur: Tippen Sie zum Konfigurieren der Android-Tastatureinstellungen auf das Einstellungen-Symbol. Google-Sprache-zu-Text: Automatisch 19

21 Deutsch Sichern & zurücksetzen PERSÖNLICHE DATEN Auf Werkszustand zurück: Zum Löschen aller Daten auf dem Tablet-PC; dient üblicherweise dem Wiederherstellen des System im Falle eines Fehlers. 20

22 4.4 SYSTEM Datum & Uhrzeit Stellen Sie Datum, Zeit, Zeitzone und Format ein. Deutsch Autom. Datum/Uhrzeit: Zum Verwenden der Uhrzeit im Netzwerk, erfordert einen Internetzugang; starten Sie das Gerät zur Übernahme der Einstellungen neu. Datum festlegen: Zum Aufrufen der Datumseinstellungsschnittstelle und zum Festlegen des Datums. Uhrzeit festlegen: Zum Aufrufen der Zeiteinstellungsschnittstelle und zum Festlegen der Uhrzeit. Zeitzone auswählen: Zum Aufrufen der Zeitzoneneinstellungsschnittstelle und zum Festlegen der Zeitzone. 24-Stunden-Format: Zum Festlegen des Zeitanzeigeformats. Datumsformat: Zur Anzeige des Datums durch Auswahl verschiedener Datumsformate. 21

23 Deutsch Bedienungshilfen SYSTEM Großer Text: Wählen Sie die vom System angezeigte Schriftgröße. Display autom. drehen: Zum Anpassen der Bildschirmausrichtung entsprechend dem G-Sensor. Kennwörter sprechen: Ermöglicht dem Benutzer, Kennwörter laut auszusprechen, anstatt sie zu tippen. Reaktionszeit Berühren/Halten: Stellen Sie die Reaktionszeit des Touchscreen ein. Webskripte installieren: Zum Festlegen, ob das Skript von Google zum bequemen Surfen im Internet installiert werden soll. 22

24 4.4.3 Entwickleroptionen Deutsch USB-Debugging: Gilt nur für Entwicklungsarbeit; ermöglicht das Kopieren von Daten zwischen Computer und Gerät und das Installieren von Programmen auf dem Benutzergerät ohne Versenden von Hinweisen und Leseprotokolldaten. Entwicklungsgerät-ID: Zum Lesen der Gerätekennung nach Aktivierung von USB-Debugging. Aktiv lassen: Bei Auswahl der Option bleibt der Bildschirm aktiv, wenn das Gerät im eingeschalteten Zustand geladen wird. Falsche Standorte: Zur Positionierung des Benutzersimulationsstandortes auf der Netzwerkkarte, sofern aktiviert. HDCP-Prüfung: Wählen Sie die Option, wenn nur für DRM-Inhalte die HDCP-Prüfung verwendet werden soll. Desktop-Sicherungspasswort: Zum Einstellen eines Sicherungskennwortes für die vollständige Desktop-Sicherung. BENUTZEROBERFLÄCHE Strikter Modus aktiviert: Wenn die Option aktiviert ist, flimmert der Bildschirm, wenn die Hauptaktion lange andauert. Zeigerposition: Die horizontale Achse zeigt die Berührungspunkte. Berührungen zeigen: Zur Ausgabe visueller Rückmeldungen bei der Berührung. Bildschirmaktualisierungen zeigen: Wenn die Option ausgewählt ist, flimmert ein Bildschirmbereich, wenn er sich aktualisiert. CPU-Auslastung zeigen: Zur Anzeige der aktuellen CPU-Auslastung. GPU-Rendering erzwingen: Zum Einsatz von 2D-Hardwarebeschleunigung in Anwendungsprogrammen. Fensteranimationsskala: Zum Schließen der Animation. Übergangsanimationsskala: Zum Schließen der Animation. APPS Aktivitäten nicht bewahren: Zum Beenden von Aktivitäten, nachdem sie vom Benutzer verlassen werden. 23

25 Deutsch Hintergrundprozessbeschränkung: Standardbeschränkung Alle ANRs zeigen: Zur Anzeige des Anwendung reagiert nicht -Dialogfensters bei Hintergrundanwendungen Über das Tablet Zusätzliche Systemupdates: Zum Erkennen der Systemversion und Aktualisieren. Status: Status des Tablet-PCs, inklusive Akkuleistung, Netzwerk (Bluetooth), Betriebszeit etc. Rechtliche Hinweise: Code-Entwicklungslizenz und rechtliche Informationen zu Google. Modellnummer: Gerätemodell. Android-Version: Die Android-Versionsnummer. Kernel-Version: Die Versionsnummer des Linux-Kerns. Build-Nummer: Die angepasste Versionsnummer; wird zum Kennzeichnen der Systemsoftware verwendet. 24

26 5. Softwareanwendung und -bedienung 5.1 Explorer Deutsch Durch Antippen von öffnen Sie den Explorer. Sie können Dateien auf USB-Datenträger, SD- Karte und Tablet-PC durchsuchen. Home: Zum Zurückkehren zum Startbildschirm des Explorer. LevelUp: Zum Zurückkehren zum vorherigen Verzeichnis. Multi: Zur Auswahl von zwei oder mehr Dateien gleichzeitig. Editor: Dateibearbeitung, z. B.: Ausschneiden, Kopieren, Löschen, Umbenennen, Mehrfachauswahl. NewFolde: Zum Erstellen eines neuen Ordners. Back: Zum Aufrufen des vorherigen Verzeichnisses. Next: Zum Aufrufen des nächsten Verzeichnisses. 25

27 Deutsch 5.2 ES File Explorer Durch Antippen von im Anwendungsmenü öffnen Sie den ES File Explorer. Der ES File Explorer ermöglicht Ihnen, Dateien auf der microsd-karte und dem internen Gerätespeicher bzw. über LAN- und FTP-Server zu durchsuchen. Favorit: Durch Antippen können Sie Ordner auswählen und als Favoriten festlegen. Wählen: Zum Aktivieren der Mehrfachauswahl-Funktion antippen. Suche: Zur Suche nach Dateien auf der Speicherkarte, im Gerätespeicher oder auf den LANund FTP-Servern antippen. auf: Zum Aufrufen der nächsthöheren Ordnerebene antippen. Appmanager: Zum Aufrufen des Anwendungsmanagers antippen. Liste / Symbole: Zum Umschalten zwischen Listen- und Symbolansicht antippen. 26

28 5.3 Bilder durchsuchen Durch Antippen von im Anwendungsmenü öffnen Sie die Galerie, hier können Sie Ihre Bilder durchsuchen. Rufen Sie die Bilderliste auf, tippen Sie auf das Bild, das angezeigt werden soll. Deutsch Beim Durchblättern durch die Bilder können Sie durch Antippen des Bildschirms die Steuerungsleiste zur Bildverwaltung einblenden. : Zur Wiedergabe der Diaschau. : Zum Löschen des Bildes. : Zum Einstellen, Bearbeiten und Lesen des Bildes. 27

29 Deutsch 5.4 Musikwiedergabe Tippen Sie zum Einblenden der Musikliste auf. Wählen Sie zwischen den Optionen Interpreten, Alben, Titel, Playlists und Aktuelle Wiedergabe Wiedergabeliste Die Wiedergabeliste zeigt alle Titel, die automatisch der Reihe nach wiedergegeben werden. Sie können Wiedergabelisten auf dem Gerät wiedergeben, erstellen und bearbeiten. Hinweis: Beim Löschen einer Wiedergabeliste werden die zugehörigen Musikdateien nicht vom Gerät gelöscht. 5.5 Webbrowser Durch Antippen von öffnen Sie den Browser, hier können Sie Internetseiten aufrufen. 28

30 Adressleiste: Geben Sie die Internetadresse zum Aufrufen der Seite ein. : Zum Zugreifen auf Optionen, wie Aktualisieren, Neuer Tab, Seite teilen etc., antippen. : Durch Antippen kehren Sie zur vorherigen Seite zurück. Deutsch : Durch Antippen rufen Sie die nächste Seite auf. : Durch Antippen durchsuchen Sie das Internet Durch Antippen von öffnen Sie die -Anwendung. Geben Sie Ihre -Adresse und Ihr Kennwort zur Einrichtung Ihres -Kontos ein. 29

31 Deutsch 5.7 Kalender Durch Antippen von öffnen Sie die Kalender-Anwendung. 5.8 Uhr Durch Antippen von öffnen Sie die Uhr-Anwendung. Die Uhr hat zwei Modi: Desktop-Uhr: Tippen Sie zum Ein-/Ausschalten der Hintergrundbeleuchtung auf den Bildschirm. Wenn die Hintergrundbeleuchtung ausgeschaltet ist, sind nur die Ziffern der Uhr sichtbar. Wecker: Tippen Sie zum Einstellen des Alarms auf Alarm einstellen > Wecker hinzufügen. 30

32 6. Produktspezifikationen Betriebssystem Android Prozessor Cortex-A8-CPU mit 1,0 GHz von ARM Plattform Chipsatz Integriert Deutsch Speicher Speicher Speicher Kartenleser Helligkeit DDR III, 800 MHz, 512 MB, auf dem Mainboard NAND-Flash, 4 GB /16 GB, auf dem Mainboard microsd-karte, max. 32 GB LCD-Panel mit LED-Hintergrundbeleuchtung Panel Auflösung 7 Zoll, 800 x 480 Typ Kapazitiv Kommunikation Sensor (Punkte) WLAN Bluetooth Kamera G-Sensor 3-Achsen- Beschleunigungsmesser Netzteil Multi-Touch (unterstützt 5 Punkte) WLAN b/g/n Nicht verfügbar Frontkamera, 0,3 MP Ja, Auflösung: 8 Bit Ja, unterstützt x/y/z-achse und Ausrichtung +/ V Wechselspannung, 5 V/2 A (Netzeingang) Kopfhörer Ja, 3,5 mm x 1 Ein-/Ausgänge Mikrofon USB 2.0 HDMI-Ausgang Lautsprecherausgabe microsd Ja, integriertes Mono-Mikrofon USB 2.0 x 1 (OTG), unterstützt USB-Tastatur, Maus, USB-Flash-Laufwerk (max. 64 GB) Ausgangsstrom des Mini-USB-Ports: 300 ma (Spitzenstrom: 500 ma) Nicht verfügbar 1 W-Lautsprecher x 1, 8 Ohm microsd x 1, max. 32 GB LED-Anzeige Ladegerät (rot), ausgeschaltet (alle LEDs aus) Stromversorgung Akku Akkulaufzeit Lithium-Polymer, 3000 mah/3,7 V oder mehr 4,7 Stunden Internetbrowser / WLAN ein 31

33 Deutsch Systembetriebsbedingungen Temperatur 0 bis 35 Grad Feuchtigkeit 10 ~ 85% Abmessungen (B x T x H, mm) 194,5 x 120 x 10,7 mm Physikalisch Verpackungsabmessungen (B x T x H, mm) Gehäusematerial Nettogewicht 230 x 150 x 78 mm Material: Vollständig Kunststoff (Rückseite: Ledertextur) 330 g Bedienelemente Schnelltasten Ein/Aus, Laustärke +/-, Reset 32

34 7. Problemlösung F1: Das Gerät kann nicht eingeschaltet werden. 1. Prüfen Sie die Akkuleistung. 2. Schließen Sie das Netzteil an und versuchen Sie es noch einmal. 3. Falls das Gerät nach dem Aufladen des Akkus immer noch nicht eingeschaltet werden kann, wenden Sie sich an Ihren Händler. Deutsch F2: Nach dem Einschalten blinkt der Bildschirm und das Gerät schaltet sich automatisch aus. Der Akku ist fast erschöpft. Bitte laden Sie ihn auf. F3: Die Kopfhörer geben keinen Ton aus. 1. Prüfen Sie, ob die Lautstärke auf 0 eingestellt ist. 2. Prüfen Sie, ob die Musikdatei beschädigt ist. Versuchen Sie, andere Musikdateien wiederzugeben. Falls die Datei beschädigt ist, rauscht die Tonausgabe. F4: Eine Datei kann nicht kopiert, Musikdateien können nicht wiedergegeben werden etc. 1. Prüfen Sie, ob das Tablet richtig mit dem anderen Gerät verbunden ist. 2. Prüfen Sie, ob der Speicher voll ist. 3. Prüfen Sie, ob das USB-Kabel beschädigt ist. 4. Prüfen Sie, ob die USB-Verbindung getrennt ist. Aktualisierte häufig gestellte Fragen finden Sie unter 33

SN1AT7 (HSG1279) Bedienungsanleitung

SN1AT7 (HSG1279) Bedienungsanleitung SN1AT7 (HSG1279) Bedienungsanleitung Deutsch Inhalt Vorsichtsmaßnahmen... 4 Lieferumfang...5 1. Ihr neuer Tablet-PC... 6 1.1 Ansicht von vorne...6 1.2 Ansicht von hinten...7 2. Erste Inbetriebnahme...

Mehr

SN80W71(HSG1303) Bedienungsanleitung

SN80W71(HSG1303) Bedienungsanleitung SN80W71(HSG1303) Bedienungsanleitung Deutsch Inhalt Vorsichtsmasnahmen... 4 Erklärung... 5 Lieferumfang...6 1. Produktübersicht... 7 Ansicht von vorne...7 Ansicht von hinten...8 2. Erste Inbetriebnahme...

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG Smartphone W867

BEDIENUNGSANLEITUNG Smartphone W867 BEDIENUNGSANLEITUNG Smartphone W867 Vorsichtsmaßnahmen Lesen Sie folgende Bedingungen sorgfältig und halten Sie sich bitte daran: Sichere Verwendung Verwenden Sie Ihr Mobiltelefon nicht an Orten, an denen

Mehr

1. Tasten und Funktionen

1. Tasten und Funktionen Schnellstart 1. Tasten und Funktionen 1. Frontkamera 2. Lautstärke + Taste 3. Lautstärke - Taste 4. Rückkamera 5. Kopfhörer-anschluss 6. SIM-Steckplatz 7. Power- und Verriegelungs-taste 8. Stromanschluss

Mehr

Kurzeinweisung. Samsung Omnia

Kurzeinweisung. Samsung Omnia Samsung Omnia Kurzeinweisung Je nach der auf dem Gerät installierten Software oder Ihrem Netzbetreiber kann es sein, dass einige in dieser Anleitung enthaltenen Abbildungen und Beschreibungen nicht für

Mehr

Deutsch. Doro Experience

Deutsch. Doro Experience Doro Experience Installation Doro Experience macht die Benutzung eines Android Tablets so leicht, dass das einfach jeder kann. Bleiben Sie an jedem Ort und zu jedem Zeitpunkt mit der Familie und Freunden

Mehr

Deutsche Anleitung für SEKUS-Tablet PC s

Deutsche Anleitung für SEKUS-Tablet PC s Deutsche Anleitung für SEKUS-Tablet PC s Vorsichtsmaßnahmen Diese deutsche Anleitung enthält wichtige Informationen zu Sicherheitsmaßnahmen und den richtigen Gebrauch des Produktes. Bitte lesen Sie die

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG ZUM KONGRESS-TABLET

BEDIENUNGSANLEITUNG ZUM KONGRESS-TABLET BEDIENUNGSANLEITUNG ZUM KONGRESS-TABLET Einschalten: Der Power-Button befindet sich am Rand des Tablets. Man erkennt ihn an diesem Symbol: Button so lange drücken, bis sich das Display einschaltet. Entsperren:

Mehr

Start. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Wichtig! Verwenden Sie bereits einen palmone -Handheld?

Start. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Wichtig! Verwenden Sie bereits einen palmone -Handheld? BITTE ZUERST LESEN Start In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Den Handheld aufladen und einrichten. Die Palm Desktop-Software und andere Software, z.b. zum Synchronisieren und Verschieben von Dateien,

Mehr

FAQ für Transformer TF201

FAQ für Transformer TF201 FAQ für Transformer TF201 Dateien verwalten... 2 Wie greife ich auf meine in der microsd-, SD-Karte und einen USB-Datenträger gespeicherten Daten zu?... 2 Wie verschiebe ich eine markierte Datei in einen

Mehr

FIRMWARE Dezember 2012 (V2d)

FIRMWARE Dezember 2012 (V2d) Neue Firmware FIRMWARE Dezember 2012 (V2d) ---------------------------------------------Verbesserungen Firmware Dezember 2012------------------------------------- ------- Fehler behoben, der dazu führte,

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

Colorfly. Grundsätzliche Informationen über Garantiebestimmungen, Funktionsumfang und Handhabung

Colorfly. Grundsätzliche Informationen über Garantiebestimmungen, Funktionsumfang und Handhabung Colorfly Grundsätzliche Informationen über Garantiebestimmungen, Funktionsumfang und Handhabung Sehr geehrter Nutzer, vielen Dank, dass Sie sich für ein Produkt von Colorful Technology entschieden haben.

Mehr

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera:

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera: Übersicht über die Kamera: 1 Ein- / Aus-Schalter 2 Taste zum Ein- / Ausschalten der Display-Anzeigen 3 Lautsprecher 4 Zoom (bei Aufnahme), Lautstärke (bei Wiedergabe) 5 Auslöse-Taste für Fotoaufnahme (Snapshot)

Mehr

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung 1 - Inbetriebnahme Nachdem Sie die WeatherHub App von TFA Dostmann aus dem Apple App Store oder dem

Mehr

UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS

UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS Kurzanleitung zur Installation 86281 SYMBOLE IN DER BEDIENUNGSANLEITUNG ACHTUNG: Eine Situation, in der Sie oder andere verletzt werden können. Vorsicht:

Mehr

Password Depot für Android

Password Depot für Android Password Depot für Android * erfordert Android Version 2.3 oder höher Oberfläche... 3 Action Bar... 3 Overflow-Menü... 3 Eintragsleiste... 5 Kontextleiste... 5 Einstellungen... 6 Kennwörterdatei erstellen...

Mehr

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s:

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1. Überblick: 1: Kamera-Linse 2: ON/OFF Ein/Abschalttaste 3: Funktionstaste 4: Indikator - Lampe 5: MicroSD( TF-Karte) Schlitz 6: 2.5 USB Anschluss 7: Akku (eingebaut)

Mehr

TYPE-S. Thin and light protective keyboard case For Samsung GALAXY Tab S 10.5. Setup Guide

TYPE-S. Thin and light protective keyboard case For Samsung GALAXY Tab S 10.5. Setup Guide TYPE-S Thin and light protective keyboard case For Samsung GALAXY Tab S 10.5 Setup Guide TYPE-S Thin and light protective keyboard case For Samsung GALAXY Tab S 10.5 Contents Deutsch 14 www.logitech.com/support/type-s

Mehr

I. Wesentliche Merkmale. 1Mikrofon 2Kopfhörerbuchse

I. Wesentliche Merkmale. 1Mikrofon 2Kopfhörerbuchse Kurze Einführung Wir gratulieren Ihnen zum Erwerb des Haier Pad781-Tablets Diese Kurzanleitung beschreibt die Bedienung Ihres Tablets und der Apps. Möchten Sie weitere Funktionen Ihres Pad781 kennenlernen,

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1. Beschreibung des Aufbaus...3 2. Erste Schritte...4 2.1 Akku aufladen...4 2.2 Speicherkarte verwenden...5 2.3 Speicherkarte und

Inhaltsverzeichnis 1. Beschreibung des Aufbaus...3 2. Erste Schritte...4 2.1 Akku aufladen...4 2.2 Speicherkarte verwenden...5 2.3 Speicherkarte und Inhaltsverzeichnis 1. Beschreibung des Aufbaus...3 2. Erste Schritte...4 2.1 Akku aufladen...4 2.2 Speicherkarte verwenden...5 2.3 Speicherkarte und externes USB-Flash-Laufwerk im laufenden Betrieb austauschen...6

Mehr

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Diese Anleitung erläutert das Herunterladen der G800-Firmware von der Ricoh-Website und das Aktualisieren der Firmware. Nehmen Sie folgende Schritte vor, um die

Mehr

F-Series Desktop Bedienungsanleitung

F-Series Desktop Bedienungsanleitung F-Series Desktop Bedienungsanleitung F20 de Deutsch Inhalt F-Series Desktop Schlüssel zu Symbolen und Text...3 Was ist der F-Series Desktop?...4 Wie kann ich den F-Series Desktop auf meinem Computer installieren?...4

Mehr

SICHERHEITSMAßNAHMEN... 1 AUF WERKSEINSTELLUNG RÜCKSETZEN... 1 BESCHREIBUNG DES AUFBAUS... 3 AKKU AUFLADEN... 3 OTG- UND USB-KABEL...

SICHERHEITSMAßNAHMEN... 1 AUF WERKSEINSTELLUNG RÜCKSETZEN... 1 BESCHREIBUNG DES AUFBAUS... 3 AKKU AUFLADEN... 3 OTG- UND USB-KABEL... INHALT SICHERHEITSMAßNAHMEN... 1 AUF WERKSEINSTELLUNG RÜCKSETZEN... 1 BESCHREIBUNG DES AUFBAUS... 3 AKKU AUFLADEN... 3 OTG- UND USB-KABEL... 4 GERÄT EIN-/ABSCHALTEN... 4 SO VERWENDEN SIE DEN TOUCHSCREEN...

Mehr

SMP-TVD-001 HDMI SmartTV Dongle. Benutzerhandbuch

SMP-TVD-001 HDMI SmartTV Dongle. Benutzerhandbuch SMP-TVD-001 HDMI SmartTV Dongle Benutzerhandbuch Mit einer Steckdose und einem HDMI-fähigen Gerät verbinden: 1. Verbinden Sie das USB-Kabel zunächst mit dem TV-Dongle und anschließend mit dem Netzstecker.

Mehr

Tablets / Smartphones mit Android

Tablets / Smartphones mit Android Merkblatt 91 Tablets / Smartphones mit Android Was ist Android? Android ist ein Betriebssystem von Google, entwickelt für Smartphones und Tablets. Aktuelle Versionen: 4.0 4.1 4.2 4.3 4.4 (neueste Version)

Mehr

QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE. Gebrauchsanleitung Android. Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern

QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE. Gebrauchsanleitung Android. Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE Altimètre- Barométrique Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern Gebrauchsanleitung Android Quechua Phone 5 Sie haben sich für dieses

Mehr

YOGA TABLET 8 / YOGA TABLET 10

YOGA TABLET 8 / YOGA TABLET 10 YOGA TABLET 8 / YOGA TABLET 10 Erste Schritte v1.0 Lesen Sie diese Anleitung vor der Verwendung Ihres YOGA TABLET sorgfältig durch. Alle Informationen mit einen Stern (*) beziehen sich auf das Modell WLAN

Mehr

Sicherheitsmaßnahmen... 1. Auf Werkseinstellung rücksetzen... 1. Beschreibung des Aufbaus... 3. Akku aufladen... 3. HOST- und USB-Kabel...

Sicherheitsmaßnahmen... 1. Auf Werkseinstellung rücksetzen... 1. Beschreibung des Aufbaus... 3. Akku aufladen... 3. HOST- und USB-Kabel... Inhalt Sicherheitsmaßnahmen... 1 Auf Werkseinstellung rücksetzen... 1 Beschreibung des Aufbaus... 3 Akku aufladen... 3 HOST- und USB-Kabel... 4 Gerät ein-/abschalten... 4 So verwenden Sie den Touchscreen...

Mehr

Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung 1 Wir gratulieren Ihnen zum Kauf der GoXtreme WiFi Action-Kamera. Bitte lesen Sie diese Anleitung genau vor der Inbetriebnahme durch, um die beste Leistung des Produkts zu gewährleisten.

Mehr

Bedienungsanleitung. Katharina Altmann Kampsriede 6A D - 30659 Hannover

Bedienungsanleitung. Katharina Altmann Kampsriede 6A D - 30659 Hannover Bedienungsanleitung ElectronicFox Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neu erworbenen XIDO Tablet. Wir freuen uns Sie als Kunden gewonnen haben. Dies ist die Bedienungsanleitung mit der Sie Ihr Gerät besser

Mehr

Erste Inbetriebnahme des GIGABYTE Notebooks

Erste Inbetriebnahme des GIGABYTE Notebooks Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres GIGABYTE Notebooks. Diese Anleitungen hilft Ihnen bei der Inbetriebnahme Ihres Notebooks. Alle Spezifikationen unterliegen der Herstellerkonfiguration zum Zeitpunkt

Mehr

Online veröffentlichen

Online veröffentlichen Online Share 2.0 2007 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Nseries sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation. Andere in diesem Handbuch erwähnte Produkt-

Mehr

Firmware Update Anleitung in deutsch

Firmware Update Anleitung in deutsch Firmware Update Anleitung in deutsch PAD RK Vielen Dank für den Erwerb des FX2 PAD RK Tablet-PCs Dieser Tablet-PC kann von Ihnen, an Ihrem heimischen PC mit einer neuen Firmware bespielt werden. Beachten

Mehr

Sicherheitsmaßnahmen DE TPC-PX753 DE/1403.01

Sicherheitsmaßnahmen DE TPC-PX753 DE/1403.01 Inhalt Sicherheitsmaßnahmen... 1 Beschreibung des Aufbaus... 2 Akku aufladen... 3 HOST- und USB-Kabel... 4 Gerät ein-/abschalten... 4 So verwenden Sie den Touchscreen... 4 Bildschirm freigeben... 5 Vorstellung

Mehr

Erste Inbetriebnahme Ihres GIGABYTE Notebooks

Erste Inbetriebnahme Ihres GIGABYTE Notebooks Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres GIGABYTE Notebooks. Diese Anleitung unterstützt Sie bei Ihren ersten Schritten mit Ihrem neuen Notebook. Detailliertere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite:

Mehr

SP-2101W Quick Installation Guide

SP-2101W Quick Installation Guide SP-2101W Quick Installation Guide 05-2014 / v1.0 1 I. Produktinformationen... 2 I-1. Verpackungsinhalt... 2 I-2. Vorderseite... 2 I-3. LED-Status... 3 I-4. Schalterstatus-Taste... 3 I-5. Produkt-Aufkleber...

Mehr

WIRELESS PRIVATE CLOUD DRIVE

WIRELESS PRIVATE CLOUD DRIVE WIRELESS PRIVATE CLOUD DRIVE Kurzanleitung DN-7025 Packungsinhalt 1 x Private Cloud Drive 1 x USB-Ladekabel 1 x Kurzanleitung Tasten und LED-Anzeige: Power-Taste (Ein/Aus) Internet Internet LED LED - Orange

Mehr

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star Bedienungsanleitung Intenso TV-Star V 1.0 1. Inhaltsübersicht 1. Inhaltsübersicht... 2 2. Hinweise... 3 3. Funktionen... 3 4. Packungsinhalt... 3 5. Vor dem Gebrauch... 4 6. Bedienung... 5 7. Erster Start...

Mehr

Firmware-Installationsanleitung für AVIC-F60DAB, AVIC-F960BT, AVIC-F960DAB und AVIC-F860BT

Firmware-Installationsanleitung für AVIC-F60DAB, AVIC-F960BT, AVIC-F960DAB und AVIC-F860BT Firmware-Installationsanleitung für AVIC-F60DAB, AVIC-F960BT, AVIC-F960DAB und AVIC-F860BT Firmware-Version 1.04 HINWEISE: ü Firmware-Updates werden nur vom USB-Anschluss 1 unterstützt. Sie können aber

Mehr

SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide

SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide 05-2014 / v1.0 1 I. Produktinformationen I-1. Verpackungsinhalt I-2. Smart Plug-Schalter Schnellinstallationsanleitung CD mit Schnellinstallationsan leitung Vorderseite

Mehr

Sophos Mobile Encryption für Android Hilfe. Produktversion: 1.3

Sophos Mobile Encryption für Android Hilfe. Produktversion: 1.3 Sophos Mobile Encryption für Android Hilfe Produktversion: 1.3 Stand: Februar 2013 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Encryption...3 2 Home-Ansicht...5 3 Lokaler Speicher...6 4 Dropbox...7 5 Egnyte...10 6 Mediencenter...11

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Der MP4-Videoplayer ist ein kompletter Multimedia-Player. Das bedeutet, dass er Fotos und BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Text-E-Books anzeigen, sowie Ton aufzeichnen und wiedergeben

Mehr

MAPS.ME. Benutzerhandbuch! support@maps.me

MAPS.ME. Benutzerhandbuch! support@maps.me MAPS.ME Benutzerhandbuch! support@maps.me Hauptbildschirm Geolokalisierung Menü Suche Lesezeichen Wie kann ich die Karten herunterladen? Zoomen Sie an den Standort heran, bis die Nachricht «Land herunterladen»

Mehr

Doro Experience. Kurzanleitung

Doro Experience. Kurzanleitung Doro Experience Kurzanleitung 2 Willkommen Dieses Handbuch ermöglicht Ihnen das Kennenlernen der Hauptfunktionen und Dienste der Software Doro Experience und hilft Ihnen bei den ersten Schritten. 3 Bevor

Mehr

N150 WLAN-Router (N150R)

N150 WLAN-Router (N150R) Easy, Reliable & Secure Installationsanleitung N150 WLAN-Router (N150R) Marken Marken- und Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber. Informationen können ohne vorherige

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die NAVMAN

Mehr

1. Hardware. Inventur mit FURIOS-Mobile. Es gibt drei verschiedene mobile Geräte. Psion Workabout Pro S, Opticon H19-A, Opticon H21

1. Hardware. Inventur mit FURIOS-Mobile. Es gibt drei verschiedene mobile Geräte. Psion Workabout Pro S, Opticon H19-A, Opticon H21 1. Hardware Es gibt drei verschiedene mobile Geräte. Psion Workabout Pro S, Opticon H19-A, Opticon H21 SOCO GmbH 2006-2011 1 / 15 1.1. Psion Workabout Pro S Psion Workabout Pro S mit integrierten Barcodescanner

Mehr

Das Praxisbuch Samsung Galaxy Tab 2 10.1 und 7.0

Das Praxisbuch Samsung Galaxy Tab 2 10.1 und 7.0 Rainer Gievers Das Praxisbuch Samsung Galaxy Tab 2 10.1 und 7.0 Für die Tablet-Modelle P3100 (3G), P3110 (Wi-Fi), P5100 (3G) und P5110 (Wi-Fi) Leseprobe Kapitel 13 ISBN 978-3-938036-57-0 Weitere Infos

Mehr

Bedienungsanleitung. Dokumentenscanner

Bedienungsanleitung. Dokumentenscanner Bedienungsanleitung Dokumentenscanner 1. Wesentliche Merkmale 1. Scannen in Farbe oder Monochrom 2. 900 / 600 / 300 dpi Auflösung 3. Speichern im JPG oder PDF Format 4. Speichern der JPG oder PDF Datei

Mehr

%"$!)'!#'%+!"%*)!-%*"")&&*!)"&&*!"%*")&")&&!*%&&!')')!1

%$!)'!#'%+!%*)!-%*)&&*!)&&*!%*)&)&&!*%&&!')')!1 %"$!)'!#'%+!"%*)!-%*"")&&*!)"&&*!"%*")&")&&!*%&&!')')!1 MAT-50282-003 2012 Research In Motion Limited. Alle Rechte vorbehalten. BlackBerry, RIM, Research In Motion und die zugehörigen Marken, Namen und

Mehr

2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404)

2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404) 2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404) Inhalt Einleitung..3 Spezifikationen....4 Installation der Hardware...5 AP-Installation des Pocket Data Link KVM........6 Statussymbole...

Mehr

TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera

TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera Rev.: 2.0.0 COPYRIGHT & HANDELSMARKEN Spezifikationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. ist ein eingetragenes Warenzeichen von TP-LINK TECHNOLOGIES

Mehr

Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch?

Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch? Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch? Ein Service des elesia Verlags: Mein-eReader.de und elesia-ebooks.de!!!!!

Mehr

Produkthinweis. Bestimmungen zur Verwendung der Software. Copyright 2013 Hewlett-Packard Development Company, L.P.

Produkthinweis. Bestimmungen zur Verwendung der Software. Copyright 2013 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Benutzerhandbuch Copyright 2013 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Bluetooth ist eine Marke ihres Inhabers und wird von Hewlett-Packard Company in Lizenz verwendet. Google, Android, AdWords, Gmail,

Mehr

Benutzerhandbuch. Wir gratulieren zum Kauf des Mustek TB-210. Vielen Dank für Ihr Vertrauen dass Sie sich für unser Produkt entschieden haben!

Benutzerhandbuch. Wir gratulieren zum Kauf des Mustek TB-210. Vielen Dank für Ihr Vertrauen dass Sie sich für unser Produkt entschieden haben! Benutzerhandbuch Wir gratulieren zum Kauf des Mustek TB-210. Vielen Dank für Ihr Vertrauen dass Sie sich für unser Produkt entschieden haben! Da wir kontinuierlich daran arbeiten,unser Tablet zu verbessern

Mehr

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Die Konformitätserklärung für dieses Produkt finden Sie unter folgendem Internet-Link: www.technaxx.de//konformitätserklärung/video_watch_compass_hd_4gb

Mehr

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner HP Teilenummer: NW280-3002 Ausgabe 2, Februar 2014 Rechtliche Hinweise Dieses Handbuch sowie die darin enthaltenen Beispiele werden in der vorliegenden Form zur Verfügung

Mehr

Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP

Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP Inhalt Erste Schritte.......................................... 3 Ihr WLAN-Booster...................................... 4 Vorderseite

Mehr

Diese Kurzanleitung führt Sie durch die Installation und hilft Ihnen bei den ersten Schritten mit IRISCard Anywhere 5 und IRISCard Corporate 5.

Diese Kurzanleitung führt Sie durch die Installation und hilft Ihnen bei den ersten Schritten mit IRISCard Anywhere 5 und IRISCard Corporate 5. Diese Kurzanleitung führt Sie durch die Installation und hilft Ihnen bei den ersten Schritten mit IRISCard Anywhere 5 und IRISCard Corporate 5. Mit diesen Scannern wird folgende Software geliefert: - Cardiris

Mehr

- 13 - Herzlichen Glückwunsch. Lieferumfang: Headset-Funktionen

- 13 - Herzlichen Glückwunsch. Lieferumfang: Headset-Funktionen Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Multilink-Headsets B-Speech SORA. Das Headset erlaubt Ihnen, drahtlos über Ihr Mobiltelefon zu kommunizieren. Es verwendet BT Version 2.1 und Multilink- Technologie

Mehr

Teil 1: Das ipad einrichten

Teil 1: Das ipad einrichten 8 Teil 1: Das ipad einrichten 10 Erste Schritte mit dem ipad 10 Lernen Sie Ihr ipad kennen 13 Das ipad ein- und ausschalten 14 Erste Inbetriebnahme 16 Anzeige im Hoch- oder Querformat 16 Grundeinstellungen

Mehr

Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit

Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit Golden Eye A. Produktprofil Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit 1 Funktionstaste verschiedenen Funktionen in verschiedenen Modus- und Statusoptionen; einschließlich Ein-

Mehr

Anleitung zum Firmware-Update für das 8 INTENSOTAB

Anleitung zum Firmware-Update für das 8 INTENSOTAB Anleitung zum Firmware-Update für das 8 INTENSOTAB Dieses Update bringt Ihnen die Vorteile von Android 4.0 Ice Cream Sandwich auf Ihr 8 INTENSOTAB. Wichtig: - Bitte beachten Sie, dass es durch den Updatevorgang

Mehr

Bedienungsanleitung www.facebook.com/denverelectronics Bedienelemente und Funktionen

Bedienungsanleitung www.facebook.com/denverelectronics Bedienelemente und Funktionen Bedienungsanleitung www.facebook.com/denverelectronics Bedienelemente und Funktionen 1. 6. 11. 16. Menü TV Out Anschluss Objektiv Lautsprecher 2. 7. 12. 17. Navigation aufwärts HDMI-Port Ein/Aus Mikrofon

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

So fegen Sie Dateimüll von Ihrem Rechner... 136 Welche Datei mit welchem Programm öffnen?... 138

So fegen Sie Dateimüll von Ihrem Rechner... 136 Welche Datei mit welchem Programm öffnen?... 138 Inhalt WINDOWS 8.1 FÜR SIE IM ÜBERBLICK... 11 Erster Einblick: So einfach nutzen Sie Windows 8.1... 12 Die neuen Apps entdecken... 16 Weitere nützliche Funktionen kennenlernen... 19 1 GENIAL 2 WINDOWS

Mehr

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto Webmailanmeldung Öffnen sie in ihrem Browser die Adresse webmail.gym-knittelfeld.at ein. Sie werden automatisch zum Office 365 Anmeldeportal weitergeleitet. Melden sie sich mit ihrer vollständigen E-Mail-Adresse

Mehr

DIGITUS Plug&View OptiView

DIGITUS Plug&View OptiView DIGITUS Plug&View OptiView Bedienungsanleitung DN-16028 1. Einleitung: DIGITUS Plug&View bietet P2P Cloud-Dienste an, um die komplizierte Netzwerkeinstellung bei der Kamerainstallation zu vermeiden. Alles

Mehr

Memas. Tablet einrichten und mit einem Nutzerkonto verbinden

Memas. Tablet einrichten und mit einem Nutzerkonto verbinden Tablet einrichten und mit einem Nutzerkonto verbinden Es gibt mehrere Alternativen für die Wahl eines geeigneten Tablets. Diese Anleitung basiert auf den Tablets, die wir für unser Programm getestet haben:

Mehr

Benutzerhandbuch. Avigilon Control Center Mobile Version 1.4.0.2 für Android

Benutzerhandbuch. Avigilon Control Center Mobile Version 1.4.0.2 für Android Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Mobile Version 1.4.0.2 für Android 2011-2014 Avigilon Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Soweit nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart, wird Ihnen keine Lizenz

Mehr

Zusatzmodule: Inventur

Zusatzmodule: Inventur Inhalt: 1. Wichtige Hinweise... 1 2. Voraussetzungen... 1 2.1. Installieren der Scanner-Software... 1 2.2. Scannen der Exemplare... 2 2.3. Übertragen der gescannten Daten in den PC... 3 2.4. Löschen der

Mehr

EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH

EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH Kurzanleitung, Installation und Inbetriebnahme Lieferumfang: EZCast HDMI Stick 2-fach USB auf Micro USB Kabel HDMI Verlängerungskabel Diese Bedienungsanleitung

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Point of View TAB-P506- Android 4.0 Tablet PC. Allgemeine Hinweise für den Gebrauch...2 Haftungsausschluss...2 Karton Inhalt...2

Point of View TAB-P506- Android 4.0 Tablet PC. Allgemeine Hinweise für den Gebrauch...2 Haftungsausschluss...2 Karton Inhalt...2 Point of View TAB-P506- Android 4.0 Tablet PC Deutsch Inhalt Allgemeine Hinweise für den Gebrauch...2 Haftungsausschluss...2 Karton Inhalt...2 1.0 Produkt Grundlagen...3 1.1 Knöpfe und Anschlüsse... 3

Mehr

Installation/ Anschluss an den Fernseher:

Installation/ Anschluss an den Fernseher: Installation/ Anschluss an den Fernseher: 1. Verbinden Sie das mitgelieferte USB Anschlusskabel über den Micro USB Stecker mit der entsprechenden Buchse des EZ Cast Sticks 2. Stecken Sie den HDMI Stick

Mehr

JABRA ECLIPSE. Benutzerhandbuch. jabra.com.de/eclipse

JABRA ECLIPSE. Benutzerhandbuch. jabra.com.de/eclipse Benutzerhandbuch jabra.com.de/eclipse 2015 GN Netcom A/S. Alle Rechte vorbehalten. Jabra ist eine eingetragene Handelsmarke von GN Netcom A/S. Alle anderen hier enthaltenen Warenzeichen sind das Eigentum

Mehr

Elektronische Unterschriften mit Adobe Acrobat 9. Version 1.0 14. April 2009

Elektronische Unterschriften mit Adobe Acrobat 9. Version 1.0 14. April 2009 Version 1.0 14. April 2009 Einleitung Diese Anleitung beschreibt in Kurzform wie (Standard, Pro und Pro Extended) PDF Dokumente signiert oder zertifiziert respektive die Signatur(en) geprüft werden können.

Mehr

Vielen Dank für den Kauf Ihrer E5336 Modem. Dieses

Vielen Dank für den Kauf Ihrer E5336 Modem. Dieses Vielen Dank für den Kauf Ihrer E5336 Modem. Dieses Handbuch beschreibt die Funktionen des E5336 Modem. Copyright Huawei Technologies Co., Ltd. 2012. All rights reserved. THIS DOCUMENT IS FOR INFORMATION

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

CABito-APP Anleitung. www.cabito.net

CABito-APP Anleitung. www.cabito.net CABito-APP Anleitung Stand: Juni 2015 www.cabito.net Kontakt: CAB Caritas Augsburg Betriebsträger ggmbh Ulrichswerkstätte Schwabmünchen Töpferstr. 11 86830 Schwabmünchen Mail: cabito@cab-b.de Fon: 08232-9631-0

Mehr

HomePilot 2. Mediaplayer XBMC/Kodi

HomePilot 2. Mediaplayer XBMC/Kodi HomePilot 2 Mediaplayer XBMC/Kodi RADEMACHER bietet ihnen mit dem HomePilot 2 die kostenlose Möglichkeit einen Open Source Software basierten XBMC-Mediaplayer bei der Erstinstallation oder der zukünftigen

Mehr

CycloAgent v2 Bedienungsanleitung

CycloAgent v2 Bedienungsanleitung CycloAgent v2 Bedienungsanleitung Inhalt Einleitung...2 Aktuelle MioShare-Desktopsoftware deinstallieren...2 CycloAgent installieren...4 Anmelden...8 Ihr Gerät registrieren...9 Registrierung Ihres Gerätes

Mehr

VN-Digital. Android. Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der VN-Digital-App. Kurz- und Langversion

VN-Digital. Android. Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der VN-Digital-App. Kurz- und Langversion VN-Digital Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der VN-Digital-App Android Kurz- und Langversion (Die Anleitung wurde anhand eines Samsung-Tablets mit Android-Version 4.2.2. erstellt. Je

Mehr

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch)

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch) Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten Benutzerhanduch (Deutsch) v1.0 October 18, 2006 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG 1 SYMBOLERKLÄRUNG 1 DER ORION 1 ERHÄLTLICHE SCHNITTSTELLEN 1 LIEFERUMFANG

Mehr

Bezeichnung der Teile

Bezeichnung der Teile Bedienungsanleitung Bezeichnung der Teile Aufnahme Mikro Status Anzeige Mikro SD- Karteneinschub Lautsprecher Mikro USB- Anschluss Laschenhaken Videobetrieb Photobetrieb Lokalerbetrieb Cloudbetrieb Modus

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. Ting. Der Hörstift. Bringt Leben in Bücher! Spielen, Lernen, Wissen

BEDIENUNGSANLEITUNG. Ting. Der Hörstift. Bringt Leben in Bücher! Spielen, Lernen, Wissen Ting. Der Hörstift. Bringt Leben in Bücher! Spielen, Lernen, Wissen 4 2 8 1 3 5 7 6 Der TING-Stift im Überblick 1 Ein- /Ausschalter bzw. Play-Pausenknopf Zum Ein- bzw. Ausschalten 2 Sekunden gedrückt halten.

Mehr

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP Konfiguration für die Verwendung Ihres PCs mit WLAN unter Windows XP UPC empfiehlt Ihnen für die Verwendung des WLAN-Moduls aktuell installierte

Mehr

Software-Installationsanleitung

Software-Installationsanleitung Software-Installationsanleitung In dieser Anleitung wird beschrieben, wie die Software über einen USB- oder Netzwerkanschluss installiert wird. Für die Modelle SP 200/200S/203S/203SF/204SF ist keine Netzwerkverbindung

Mehr

CalenGoo Einführung 1.5.14

CalenGoo Einführung 1.5.14 English Deutsch Start Einführung Konfiguration Support Updates Impressum/Datenschutz CalenGoo Einführung 1.5.14 Einführung Der folgende Text gibt einen Überblick wie CalenGoo bedient wird. Er erklärt die

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG WIQ-10024

BEDIENUNGSANLEITUNG WIQ-10024 BEDIENUNGSANLEITUNG WIQ-10024 www.facebook.com/denverelectronics Bevor Sie dieses Produkt anschließen, betreiben oder einstellen, lesen Sie bitte dieses Benutzerhandbuch sorgfältig und vollständig durch.

Mehr

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04 Sicherheits- Anwendungsprogramm LOCK Benutzerhandbuch V2.13-T04 Inhaltsverzeichnis A. Einführung... 2 B. Allgemeine Beschreibung... 2 C. Leistungsmerkmale... 3 D. Vor der Verwendung des LOCK-Sicherheits-Anwendungsprogramms...

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

Warum? Keine umständliche Telefonbuch-Synchronisierung, alle Kontakte sind gleich zur Hand.

Warum? Keine umständliche Telefonbuch-Synchronisierung, alle Kontakte sind gleich zur Hand. Was ist CarContacts.SIS? Mit CarContacts.SIS können Sie die Telefonbuch-Kontakte Ihres Mobiltelefons per Bluetooth-Verbindung über ihre Ford Bluetooth Mobiltelefon-Vorbereitung nutzen. Warum? Keine umständliche

Mehr

DIGITUS Plug&View IP-Kameras

DIGITUS Plug&View IP-Kameras DIGITUS Plug&View IP-Kameras Kurz-Installationsanleitung (QIG) Verpackungsinhalt 1 x Plug&View IP-Kamera 1 x Netzteil mit Anschlusskabel 1 x Ethernetkabel 1 x Schnellinstallationsanleitung 1 x CD mit Dienstprogrammen

Mehr

Bedienungsanleitung ixpand Flash Drive

Bedienungsanleitung ixpand Flash Drive Bedienungsanleitung ixpand Flash Drive 951 SanDisk Drive, Milpitas, CA 95035 2013 SanDisk Corporation. Alle Rechte vorbehalten Einführung Erste Schritte Anschluss an iphone/ipad Aufladen Die LED-Anzeige

Mehr

Web Connect Anleitung

Web Connect Anleitung Web Connect Anleitung Version 0 GER Zutreffende Modelle Dieses Benutzerhandbuch gilt für die folgenden Modelle: ADS-2500W und ADS-2600W Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird das folgende Symbol

Mehr

LS 162e. Genießen Sie es! WAN Car-DVR

LS 162e. Genießen Sie es! WAN Car-DVR LS 162e Genießen Sie es! WAN Car-DVR Teilebezeichnung Mik Objektiv microsd- Kartenschlitz GPS Empfängeröffnung Stativanschluss Micro USB-Anschluss LCD-Panel Micro HDMI- Anschluss Netz-/Menütaste Statusanzeige

Mehr