Digitaler Video Rekorder

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Digitaler Video Rekorder"

Transkript

1 Digitaler Video Rekorder CD240-X und CD Schnellstartanleitung

2 Inhaltsverzeichnis DVR Vorbereitungen...2 DVR Installation...2 Einbau der Festplatte...2 Vorderseiten der DVRs...4 Rückseite...8 Anschluss externer Geräte/Alarmgeber Verdrahtung der Alarm Ausgänge RS-485 und Controller Verbindungen Spezifikationen Tabelle 1 Spezifikationen für CD240-X Tabelle 2 Spezifikationen für CD Zugriff über einen Webbrowser Einloggen Live Ansicht Aufzeichnung Wiedergabe Log Bedienung über das Menü Menüstruktur Starten und herunterfahren Live Ansicht Aufzeichnungseinstellungen Sofortige Aufzeichnung Tägliche Aufzeichnung Wiedergabe Backup

3 Vielen Dank für den Kauf dieses Digitalrekorders. Diese Schnellstartanleitung ist für die folgenden Typen gültig: Series Model Type CD240-X CD240-4 Netzwerk DVR CD240-8 CD340-X CD Netzwerk DVR DVR Vorbereitungen CD240-x und CD Bei diesen DVRs handelt es sich um ein hoch entwickeltes technisches Gerät, bitte stellen Sie vor beginn der Installation sicher dass die folgenden Punkte eingehalten werden 1. Halten Sie Flüssigkeiten von dem Gerät fern. 2. Stellen Sie den Rekorder in einem gut belüfteten und staubfreien Platz auf. 3. Stellen Sie sicher dass die Umgebungsbedingungen den Bedingungen des Rekorders entsprechen. 4. Bauen Sie immer eine freigegeben HDD in den Rekorder ein um die optimale Funktion zu gewähren. DVR Installation Während der Installation des Rekorders: 1. Verwenden Sie entsprechende Halter für die Rackmontage. 2. Stellen Sie sicher dass genügend Platz für die Kabelzuführung vorhanden ist. 3. Bei der Installation der Kabel, stellen Sie sicher dass die Kabel nicht zu stark gebogen/geknickt werden 4. Verbinden Sie die RS485 und Alarmkabel mit dem Rekorder (falls verwendet). 5. Bei Rackmontage sollte mindestens 2cm Abstand zu anderen Geräten eingehalten werden. 6. Stellen Sie sicher dass der DVR ordnungsgemäß geerdet ist. 7. Umgebungstemperatur -10 ºC ~ 55 ºC 8. Luftfeuchtigkeit 10% ~ 90%. Einbau der Festplatte Bevor Sie beginnen: Bevor Sie mit der Installation der HDD beginnen, trennen Sie den Rekorder vom Stromnetz. Verwenden Sie ausschließlich durch uns freigegeben Festplatten. Es können bis zu 8 SATA Festplatten in den Rekorder eingebaut/angeschlossen werden (Modellabhängig). Benötigte Werkzeuge: Kreuzschraubendreher. Der Einbau der Festplatte ist bei allen Geräten identisch, hier am Beispiel des CD240-X dargestellt Schritte: 1. Öffnen Sie das Gehäuse des DVR indem Sie alle äußeren Schrauben entfernen 2

4 2. Verbinden Sie das einen ende des SATA Kabel mit dem Mainboard des Rekorders, das andere Ende mit der HDD. 3. Verbinden Sie das Stromkabel mit der HDD. 4. Befestigen Sie die HDD mit den mitgelieferten Schrauben auf der Gehäuseunterseite. 5. Schließen Sie das Gehäuse und verschrauben Sie den Deckel. 3

5 Vorderseiten der DVRs Vorderseite des CD240-X Beschreibung der LED s und Bedienelemente Nr. Name Funktionsbeschreibung POWER Leuchtet Gelb wenn der Netzschalter betätigt wurde READY Leuchtet Gelb wenn das System in Betrieb ist STATUS Leuchtet rot wenn der SHIFT Modus aktiv ist 1 ALARM Leuchtet rot wenn ein Sensor Alarm erkannt wurde HDD Blinkt rot wenn Daten von der HDD gelesen oder geschrieben werden. TX/RX Blinkt Gelb wenn die Netzwerkverbindung in Betrieb ist 2 IR Receiver Empfänger für IR Fernbedienung USB Anschluss für USB Maus oder USB HDD sowie USB Sticks 3 USB Interface SHIFT Wechseln zwischen Buchstabeneinage oder Numerischer Eingabe 1/MENU Eingabe Numerisch 1 ; Zugang zum Hauptmenü Eingabe Numerisch 2 ; Eingabe von Buchstaben ABC ; 2/ABC/F1 F1 selektiert in einer Listenansicht alle Elemente. Im PTZ Modus zum einschalten von Licht. Wenn das Bild gezoomt ist, wird durch diesen Knopf komplett heraus gezoomt Eingabe Numerisch 3 ; 4 Composite Keys 3/DEF/F2 Eingabe von Buchstaben DEF ; Mit F2 können Sie zwischen Tabs hin und her wechseln. Im PTZ Modus = Heranzoomen Eingabe Numerisch 4 ; 4/GHI/ESC Eingabe von Buchstaben GHI ; Exit und zurück zum vorherigen Menüpunkt Eingabe Numerisch 5 ; Eingabe von Buchstaben JKL ; 5/JKL/EDIT Zeichen vor dem Cursor löschen; Eingabeboxen auswählen sowie An/Aus Optionen auswählen Start/Stopp record clipping in playback. Eingabe Numerisch 6 ; 6/MNO/PLAY Eingabe von Buchstaben MNO ; Playback, for direct access to all-day playback interface. 4

6 Nr. Name Funktionsbeschreibung 7/PQRS/REC Eingabe Numerisch 7 ; Eingabe von Buchstaben PQRS ; Öffnen der Manuellen Aufzeichnung 8/TUV/PTZ Eingabe Numerisch 8 ; Eingabe von Buchstaben TUV ; Zugang zur PTZ Kontrolle Eingabe Numerisch 9 ; 9/WXYZ/PRE Eingabe von Buchstaben WXYZ ; V Mehrfachdarstellung in der Live Ansicht Eingabe Numerisch 0 ; 0/A Umschalten zwischen groß/kleinschreibung sowie Wechsel zur Numerischen Eingabe Zur Navigation in verschiedenen Feldern und Richtungen im Menü 5 DIRECTION Im Wiedergabemodus werden die Hoch/Runter Tasten zum schnellen oder langsamen wiedergeben des Videos verwendet. Die Rechts/Links Tasten werden zum springen zum nächsten/vorherigen Video verwendet In der Liveansicht kann zwischen verschiedenen Kameras gewechselt werden. Im PTZ Modus kann der Dome entsprechend gesteuert werden Enter wird zur Bestätigung von Eingaben in jedem Menü verwendet ENTER Er kann ebenfalls verwendet werden um Checkbox Felder auszuwählen Im Wiedergabemodus kann die Wiedergabe pausiert oder fortgesetzt werden In der Einzelbildwiedergabe wird durch druck auf Enter das nächste Einzelbild angezeigt Im Auto Switch Modus kann der Auto Switch Modus gestartet/beendet werden Vorderseite des CD Beschreibung der LED s und Bedienelemente Nr. Name Funktionsbeschreibung POWER Leuchtet Gelb wenn der Netzschalter betätigt wurde READY Leuchtet Gelb wenn das System in Betrieb ist 1 STATUS leuchtet grün wenn der DVR mit einer IR Fernbedienung mit Adresse 1~254; bedient wird. leuchtet rot wenn die Shift Taste genutzt wird. 5

7 Nr. Name Funktionsbeschreibung leuchtet nicht wenn der DVR mit einer Tastatur oder einer IR Fernbedienung mit Adresse 255; bedient wird leuchtet grün wenn der DVR durch eine IR Fernbedienung und Tastatur gleichzeitig bedient wird und die SHIFT Taste nicht gedrückt ist. leuchtet orange wenn der DVR durch eine IR Fernbedienung und Tastatur gleichzeitig bedient wird und die Shift Taste ebenfalls gedrückt ist ALARM Leuchtet rot wenn ein Sensor Alarm erkannt wurde HDD Blinkt rot wenn Daten von der HDD gelesen oder geschrieben werden. TX/RX Blinkt Gelb wenn die Netzwerkverbindung in Betrieb ist 2 DVD-R/W Slot für DVD-R/W. SHIFT Wechseln zwischen Numerischer oder Buchstaben Eingabe. (Wechsel zwischen Sonderfunktionen des Composite Tasten.) 1/MENU Eingabe Numerisch 1 ; Zugang zum Hauptmenü 2/ABC/F1 Eingabe Numerisch 2 ; Eingabe Buchstaben ABC ; F1 selektiert in einer Listenansicht alle Elemente. Im PTZ Modus zum einschalten von Licht. Wenn das Bild gezoomt ist, wird durch diesen Knopf komplett heraus gezoomt In der Live Ansicht kann mit F1 zwischen Spot und Hauptmonitor gewechselt werden 3/DEF/F2 Eingabe Numerisch 3 ; Eingabe Buchstaben DEF ; Mit F2 können Sie zwischen Tabs hin und her wechseln. Im PTZ Modus = Heranzoomen 3 Composite Eingabe Numerisch 4 ; Keys 4/GHI/ESC Eingabe von Buchstaben GHI ; Exit und zurück zum vorherigen Menüpunkt Eingabe Numerisch 5 ; Eingabe von Buchstaben JKL ; 5/JKL/EDIT Zeichen vor dem Cursor löschen; Eingabeboxen auswählen sowie An/Aus Optionen auswählen Start/Stopp record clipping in playback. Eingabe Numerisch 6 ; 6/MNO/PLAY Eingabe von Buchstaben MNO ; Playback, for direct access to all-day playback interface. Eingabe Numerisch 7 ; 7/PQRS/REC Eingabe von Buchstaben PQRS ; Öffnen der Manuellen Aufzeichnung Eingabe Numerisch 8 ; 8/TUV/PTZ Eingabe von Buchstaben TUV ; Zugang zur PTZ Kontrolle 6

8 Nr. Name Funktionsbeschreibung 9/WXYZ/PREV Eingabe Numerisch 9 ; Eingabe von Buchstaben WXYZ ; Mehrfachdarstellung in der Live Ansicht 0/A Eingabe Numerisch 0 ; Umschalten zwischen groß/kleinschreibung sowie Wechsel zur Numerischen Eingabe Zur Navigation in verschiedenen Feldern und Richtungen im Menü 4 DIRECTION Im Wiedergabemodus werden die Hoch/Runter Tasten zum schnellen oder langsamen wiedergeben des Videos verwendet. Die Rechts/Links Tasten werden zum springen zum nächsten/vorherigen Video verwendet In der Liveansicht kann zwischen verschiedenen Kameras gewechselt werden. Im PTZ Modus kann der Dome entsprechend gesteuert werden Enter wird zur Bestätigung von Eingaben in jedem Menü verwendet Er kann ebenfalls verwendet werden um Checkbox Felder auszuwählen ENTER Im Wiedergabemodus kann die Wiedergabe pausiert oder fortgesetzt werden In der Einzelbildwiedergabe wird durch druck auf Enter das nächste Einzelbild angezeigt Im Auto Switch Modus kann der Auto Switch Modus gestartet/beendet werden 5 POWER Netzschalter Zum Bewegen im Menü des Rekorders (Hoch und Runter) In der Live Ansicht kann zwischen verschiedenen Kameras gewechselt werden 6 JOG SHUTTLE Control Im Wiedergabemodus wird das Wiedergegeben Video um 30s vorgespult Im PTZ Modus kann eine angeschlossene PTZ Kamera gesteuert werden 7 USB Interface USB Anschluss für USB Maus oder USB HDD sowie USB Sticks 8 IR Receiver Empfänger für IR Fernbedienung 7

9 Rückseite CD240-4 CD240-8 Nr. Item Beschreibung 1 VIDEO IN HD-SDI Videoeingänge 2 AUDIO IN Cinch Anschluss für Audio 3 AUDIO OUT Cinch Anschluss für Audio 4 VGA DB15VGA Anschluss für Monitor (Hauptausgang zeigt auch Menü an). 5 HDMI HDMI Anschluss 6 USB Port USB Anschluss 7 Network Interface RJ45 Netzwerkanschluss 8 RS-485 Interface Anschluss für RS485 Geräte 9 Power Supply DC12V Netzteil 10 Power Switch Netzschalter 11 GND Erdung 8

10 CD Nr. Item Beschreibung 1 VIDEO IN HD-SDI Videoeingänge 2 VIDEO OUT BNC Videoausgang für Monitor 3 AUDIO IN Cinch Anschluss für Audio 4 USB Port USB Anschluss 5 HDMI HDMI Ausgang 6 VGA DB15VGA Anschluss für Monitor (Hauptausgang zeigt auch Menü an). 7 AUDIO OUT Cinch Audioausgang 8 Network Interface RJ45 Netzwerkanschluss 9 RS-485 Interface Anschluss für RS485 Geräte D+, D- Pins verbinden mit Ta, Tb Pins des Controllers zur Kaskadierung von DVR s, Verbinden Sie die D+,D- Pins des ersten Rekorders mit D+ und D- jedes weiteren Rekorder Anschluss für Alarm Eingänge Anschluss für Alarm Ausgänge 10 Power Supply AC 100 ~ 240V Netzteil 11 Power Switch Netzschalter 12 GND Erdung 13 LINE IN BNC Anschluss für Audio In 14 esata Anschluss externer Geräte (DVD-RW, HDD) 15 RS-232 Interface Anschluss für RS232 Geräte 16 Termination Switch RS-485 termination switch. Up position ist nicht terminiert Down position ist mit 120Ω terminiert. 9

11 Anschluss externer Geräte/Alarmgeber Anschluss an externe Geräte (Ein/Ausgänge) Der Alarmeingang arbeitet als Open/Close Relais, sollte das Gerät welches Sie anschließen dies nicht bereitstellen können Sie im unten angehängten Diagramm Verdrahtungsbeispiele ersehen. Stellt der externe Alarmgeber keinen Open/Close Kontakt bereit, verwenden Sie bitte ein Relais zum Anschluss an den Rekorder Verdrahtung der Alarm Ausgänge Um die Alarmausgänge zu verdrahten gehen Sie folgt vor: DCVerbraucher Anschluss ACVerbraucher Anschluss Ist der Jumper JP4 Gesteckt, kann der Ausgang mit max. 12V/1A DC belastet werden. Bei Verwendung von 230V Wechselspannung muss Jumper JP4 offen gelassen werden. Nutzen Sie hierfür ein externes Relais (Wie oben in der Abbildung beschrieben). Auf dem Motherboard sind 4 Jumper (JP4, JP5, JP6, und JP7) Jeder dieser Jumper steuert einen Alarmausgang. Werksseitig sind die Jumper gesteckt. Bei Verwendung von 230V Wechselspannung muss der Jumper abgezogen werden. Bei 230V Wechselspannung wird ein externes Relais benötigt um Schäden am Gerät zu vermeiden. Beispiel: Wenn Sie an Ausgang 3 einen 230V Wechselspannungsverbraucher anschließen muss JP3 abgezogen werden. 10

12 Alarm Anschluss Um Alarmgeber an den Rekorder anzuschließen gehen Sie wie folgt vor: 1. Entfernen Sie den Anschlussblock von den Alarm Ein/Ausgangs Anschluss. 2. Drücken und halten Sie den orangen Federmechanismus und führen das Kabel ein. Stellen Sie sicher dass das Kabel einwandfreien halt hat. 3. Stecken Sie den Anschlussblock zurück in den Rekorder. RS-485 und Controller Verbindungen Für CD240-X PTZ Geräte an den DVR anschließen: 1. Entfernen Sie den Anschlussblock von den Alarm Ein/Ausgangs Anschluss. 2. Drücken und halten Sie den orangen Federmechanismus und führen das Kabel ein. Stellen Sie sicher dass das Kabel einwandfreien halt hat. 3. Verbinden Sie A+ des PTZ Gerätes mit D+ am DVR und B-mit D- am RS485 Block. Schrauben anziehen. 4.Stecken Sie den Anschlussblock zurück in den Rekorder. Für CD

13 Verbindung von PTZ Geräten mit dem DVR 1. Entfernen Sie den Anschlussblock von den Alarm Ein/Ausgangs Anschluss. 2. Drücken und halten Sie den orangen Federmechanismus und führen das Kabel ein. Stellen Sie sicher dass das Kabel einwandfreien halt hat. 3. Verbinden Sie A+ des PTZ Gerätes mit T+ am DVR und B-mit T- am RS485 Block. Schrauben anziehen Con 4. Stecken Sie den Anschlussblock zurück in den Rekorder Einen Controller an den DVR anschließen: 1. Entfernen Sie den Anschlussblock von den Alarm Ein/Ausgangs Anschluss. 2. Drücken und halten Sie den orangen Federmechanismus und führen das Kabel ein. Stellen Sie sicher dass das Kabel einwandfreien halt hat. 3. Verbinden Sie Ta des Controllers mit D+ am Terminal Block des Rekorders und Tb mit D- am Rekorder. Schrauben anziehen. 4. Stecken Sie den Anschlussblock zurück in den Rekorder. Stellen Sie sicher dass der Rekorder sowie der Controller einwandfrei geerdet sind. 12

14 Spezifikationen Tabelle 1 Spezifikationen für CD240-X Model CD240-4 CD240-8 Video Kompression H.264 Video/Audio Eingänge Video/Audio Ausgänge HD-SDI Video Eingänge HD-SDI Kameratypen Audio Kompression Audio Eingänge 2-Wege Audio HDMI / VGA Ausgang Auflösung bei Aufzeichnung Framerate Video Bitrate Audio Ausgang Audio Bitrate 4-Kanäle 8 Kanäle HD-SDI Eingänge (800 mvp-p, 75 Ω) 1080I60, 1080I50, 1080P30, 1080P25, 720P60, 720P50, 720P30, 720P25 G.711u 4-Kanäle 8 Kanäle Cinch (2.0 Vp-p, 1 KΩ) 1-Kanal, RCA (2.0 Vp-p, 1 KΩ), (Nutzt den ersten Audioeingang) / 60 Hz, / 60 Hz, / 60 Hz, / 60 Hz Main stream: / 720P / VGA / 4CIF / CIF Sub-stream: 4CIF(Nicht Echtzeit) / CIF / QCIF / QVGA Main stream: 1/16 fps ~ Echtzeit Sub-stream: 1/16 fps ~ Echtzeit 32 Kbps-10 Mbps 1-ch, RCA (Linear, 1KΩ) 64 Kbps Dual-stream Stream Typ Synchrone Wiedergabe Unterstützt Video, Video & Audio 4-Kanäle (bis zu 2-ch 1080P Echtzeit) 8-Kanäle (bis zu 2-ch 1080P Echtzeit) Auflösung Wiedergabe 1080P / 720P / VGA / 4CIF / CIF / QVGA / QCIF Netzwerk Management Festplatte Externe Anschlüsse Remote Verbindungen 128 TCP/IP, PPPoE, DHCP, DNS, DDNS, NTP, SADP, SMTP, Netzwerk SNMP, NFS, iscsi, UPnP SATA 2 SATA Schnittstellen Kapazität Bis zu 4 TB pro Festplatte Netzwerkschnittstelle 1; 10M / 100M / 1000M Auto Netzwerkinterface Serielle Schnittstelle 1; Standard RS-485 Schnittstelle (halb Duplex) USB Ports 2 USB2.0 Alarm in / out 4 / 1 13

15 General (Optional) Netzteil 12V DC Leistungsaufnahme (ohne Festplatte) Max. 15 W Umgebungstemperatur -10 ºC ~ +55 ºC Luftfeuchtigkeit 10% ~ 90% Gehäuse 19-Rack Gehäuse 1HE Abmessungen (B T H) mm Gewicht (Ohne HDD) 4 kg / Max. 20 W Tabelle 2 Spezifikationen für CD Model Video/Audio Eingänge Video/Audio Ausgänge CD Video Kompression H Kanäle HD-SDI Video Eingänge HD-SDI Eingänge (800 mvp-p, 75 Ω) Unterstützte HD-SDI 1080I60, 1080I50, 1080P30, 1080P25, 720P60, 720P50, Kameras 720P30, 720P25 Audio Kompression G.711u Audio Eingang 4-Kanäle, RCA (2.0 Vp-p, 1 KΩ) 2-Wege Audio 1-Kanal, RCA (2.0 Vp-p, 1 KΩ) / 60 Hz (1080P), / 60 Hz, HDMI / VGA Ausgang / 60 Hz, / 60 Hz 1-ch, BNC (1.0 Vp-p, 75 Ω), resolution: PAL: , CVBS Ausgang NTSC: Main stream: 1080P / 720P / VGA / 4CIF / CIF Aufzeichnungsauflösung Sub-stream: 4CIF(nicht Echtzeit) / CIF / QCIF / QVGA Main stream: 1/16 fps ~ Echtzeit Framerate Sub-stream: 1/16 fps ~ Echtzeit Video Bitrate 32 Kbps-10 Mbps 2-Kanäle, RCA (Linear, 1KΩ, für VGA Ausgang und CVBS Audio Ausgabe Ausgang) Audio Bitrate 64 Kbps Dual-stream Unterstützt Stream Typ Video, Video & Audio Gleichzeitige Wiedergabe Auflösung Wiedergabe 16-Kanäle 1080P / 720P / VGA / 4CIF / CIF / QVGA / QCIF Netzwerk Management Remote Verbindungen 128 TCP/IP, PPPoE, DHCP, DNS, DDNS, NTP, SADP, SMTP, Netzwerk SNMP, NFS, iscsi, UPnP 14

16 Festplatte Externe Geräte General Typ 4 SATA Anschlüsse für 4 HDDs; 1 esata Anschluss Kapazität Bis zu 4TB pro Festplatte Netzwerkanschluss 1; 10M / 100M / 1000M Auto Interface Serielle Schnittstelle RS-232, RS-485, Keyboard USB Port 3 USB2.0 Alarm in / out 16 / 4 Netzteil 100 ~ 240VAC, 47 ~ 63HZ Leistungsaufnahme (lohne HDDs) Max. 65W Umgebungstemperatur -10 ºC ~+55 ºC Luftfeuchtigkeit 10% ~ 90% Gehäuse 19 Rack Mount 1,5HE Abmessungen (B T H) mm Gewicht 8Kg (Ohne Festplatten oder DVD-RW) 15

17 Tabelle zur Bestimmung der HDD Größe Die nachfolgende Tabelle zeigt den Speicherplatzbedarf für die Aufzeichnung eines Kanals für 1 Stunde bei fixer Bitrate. Bit Rate 96K 128K 160K 192K 224K 256K 320K 384K 448K 512K 640K 768K 896K 1024K 1280K 1536K 1792K 2048K 4096K 8192K 16384K Benötigter Platz 42M 56M 70M 84M 98M 112M 140M 168M 196M 225M 281M 337M 393M 450M 562M 675M 787M 900M 1800M 3600M 7200M Bitte beachten Sie dass es sich hierbei nur um Näherungswerte handelt. In der Realität können die Angegebenen Werte abweichen. 16

18 Zugriff über einen Webbrowser Einloggen Sie können auf den DVR mit einem Webbrowser zugreifen. Öffnen Sie den Browser, geben Sie die IP Adresse des DVR in die Adresszeile ein, es erscheint folgendes Fenster. Geben Sie den Benutzernamen sowie das Passwort ein und klicken Sie auf Login. Wir empfehlen die Verwendung einer der folgenden Browser: Internet Explorer 6.0, Internet Explorer 7.0, Internet Explorer 8.0, Internet Explorer 9.0, Internet Explorer 10.0, Apple Safari, Mozilla Firefox, und Google Chrome. Die unterstützte Bildschirmauflösung ist 1024*768 oder höher. Die Werksseitige IP Adresse lautet Der Werksseite Benutzer lautet: admin, das Passwort lautet Wenn Sie sich das erste Mal mit dem Rekorder verbinden via Web Browser werden Sie aufgefordert ein Plugin zu installieren. Nach erfolgter Installation können Sie das Gerät via Webschnittstelle bedienen. Live Ansicht Die Live Ansicht wird nach erfolgtem Login automatisch geöffnet Live Ansicht Beschreibung Nr. Name Beschreibung 1 Kameraliste Zeigt eine Liste aller Kameras und deren aktuellen Status an. 17

19 Nr. Name Beschreibung 2 Live Ansicht Zeigt das Livebild einer Kamera oder eine Mehrfachdarstellung 3 Play Control Bar Bedienelemente für die Live Ansicht 4 PTZ Kontrolle Schwenken/neigen/zoomen von PTZ Kameras sowie Presets aufrufen oder setzen PTZ ist nur mit entsprechenden PTZ Kameras verfügbar 5 Konfiguration Videoparameter Einstellungen für das aktuelle Live Bild (Sättigung, Helligkeit, Kontrast) Live Ansicht starten Schritte: 1. Wählen Sie in der Live Ansicht ein Wiedergabefenster durch klicken mit der Maus. 2. Klicken Sie doppelt auf die gewünschte Kamera die Sie sehen möchten. 3. Klicken Sie auf um alle Kameras gleichzeitig anzuzeigen. Nachfolgend sind alle Bedienelemente der Live Ansicht erklärt Symbol Beschreibung Symbol Beschreibung / Mehrfachdarstellung auswählen Start/Stopp Live Ansicht alle Kameras Vorherige Seite Nächste Seite Schnappschuss erstellen / Audio aktivieren/deaktivieren / Start/Stopp Aufzeichnung aller Kameras / Start/Stopp 2-Wege Audio / Digitalzoom ein/ausschalten Lautstärke anpassen Vollbild Aufzeichnung Bevor Sie beginnen Stellen Sie sicher dass eine Festplatte in den Rekorder eingebaut ist, oder eine Netzwerkfestplatte entsprechend konfiguriert ist. Es gibt 2 Aufzeichnungsarten Manuell oder Zeitplan gesteuerte Aufzeichnung. Nachfolgend wird erklärt wie Sie eine Zeitplanbasierte Aufzeichnung einrichten. Schritte: 1. Klicken Sie auf Remote Configuration> Camera Settings> Record Schedule um die Einstellungen für die Zeitplan gesteuerte Aufzeichnung zu öffnen 2. Wählen Sie die gewünschte Kamera aus. 3. Wählen Sie Enable Record Schedule um die Zeitgesteuerte Aufzeichnung zu aktivieren. 4. Klicken Sie auf Edit um den Zeitplaner zu editieren. 5. Wählen Sie den gewünschten Wochentag aus. 1) Konfiguration tägliche Aufzeichnung oder Spezielle Aufzeichnungsmodi: Wollen Sie jeden Tag aufzeichnen, klicken Sie die All Day Checkbox an. Möchten Sie für jeden Tag eigene Zeitfenster festlegen, klicken Sie die Customize Checkbox an. 18

20 Geben Sie nun die gewünschten Zeiten ein. Die Zeiten jedes Segments können sich nicht überlappen. Es können bis zu 8 Segmente konfiguriert werden. 2) Wählen Sie einen Record Typ. Sie können wählen zwischen Dauerhaft, Bewegung, Alarm, Bewegung & Alarm, und Bewegung Alarm. 3) Wählen Sie die Checkbox Select All anschließend klicken Sie auf Copy um die Einstellungen auf die Ganze Woche anzuwenden. Sie können jede beliebige andere Checkbox auch einzeln selektieren und auf Copy klicken um diese Einstellung auf den entsprechenden Tag zu kopieren 4) Klicken Sie auf OK um die Einstellungen zu speichern und das Menü zu verlassen. 6. Klicken Sie auf Advanced um in die erweiterten Aufzeichnungseinstellungen zu gelangen 7. Klicken Sie auf Save um die Einstellungen zu speichern Wiedergabe Beschreibung Wiedergabemodus Nr. Beschreibung Schaltfläche 1 Channel List Zeigt alle Verfügbaren Kameras an und deren Status 2 Playback Fenster Zeigt das Aufgenommene Video des gewählten Kanals an 3 Play Control Bar Menüleiste zur Steuerung der Wiedergabe 4 Time Line Zeigt eine Zeitleiste sowie Zeiten mit Aufzeichnungen in versch. Farben an 5 Playback Status Zeigt den aktuellen Wiedergabestatus an inkl. Geschwindigkeit und Kanal 6 Kalender Hier können Sie den gewünschten Tag zur Wiedergabe auswählen Start der Wiedergabe Schritte: 1. Klicken Sie auf Playback auf der Menüleiste um in den Wiedergabemodus zu gelangen 2. Wählen Sie die gewünschte Kamera aus der Device List 3. Wählen Sie das gewünschte Datum aus dem Kalender und klicken Sie auf Search. 4. Klicken Sie auf Play um das gefundene Video wiederzugeben 19

21 5. Nutzen Sie die Werkzeugleiste. Schaltfläche Beschreibung Schaltfläche Beschreibung / Play/Pause Stopp Verlangsamen Einzelbildwiedergabe Alle Wiedergaben stoppen Schneller Schnappschuss Download / Video schneiden / Audio aktivieren/deaktivieren 6. Sie können die Zeitlinie mit der Maus bewegen um das gewünschte Wiedergabedatum zu finden. Alternativ können Sie das Datum auch eingeben und auf klick um den gewünschten Wiedergabepunkt zu erreichen. Anhand der Farbe können die verschiedenen Aufzeichnungstypen unterschieden werden Log Sie können zu jederzeit zugriff auf den Ereignisspeicher nehmen und ihn exportieren, der Ereignisspeicher enthält allgemeine Informationen zum Gerät sowie Alarmereignisse. Bevor Sie beginnen Die Ereignisspeicherfunktion ist nur verfügbar wenn eine HDD eingebaut ist oder eine Netzwerkfestplatte eingerichtet ist. Schritte: 1. Klicken Sie auf Log auf der Menüleiste um den Log zu öffnen 2. Geben Sie den gewünschten Zeitrahmen ein sowie die gewünschten Ereignisse. 3. Klicken Sie auf Search um den Ereignisspeicher zu durchsuchen 4. Die entsprechenden Suchergebnisse werden angezeigt. Bis zu 100 Einträge können pro Seite dargestellt werden. 20

22 Klicken Sie auf um den Ereignisspeicher lokal auf Ihrem Computer abzuspeichern 21

23 Bedienung über das Menü Menüstruktur Nachfolgend ist die Menüstruktur der CD240-X dargestellt: Die Menüstruktur des CD sehen Sie in der nachfolgenden Grafik Starten und herunterfahren Es ist wichtig für die einwandfreie Funktion des Rekorders sowie der Festplatte, dass der Rekorder immer korrekt gestartet und heruntergefahren wird. Den Rekorder starten: Stellen Sie sicher dass das Netzteil mit dem Stromnetz verbunden ist. Wir empfehlen die Verwendung einer 22

24 Unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) um die Funktion auch bei Netzausfall zu gewährleisten. Betätigen Sie den Netzschalter auf der Geräterückseite, die Power LED auf der Vorderseite leuchtet auf. Den DVR herunterfahren: 1. Öffnen Sie das Menü shutdown. Menu > Shutdown 2. Wählen Sie Shutdown. 3. Klicken Sie auf Yes 4. Schalten Sie das Gerät mit dem Netzschalter auf der Rückseite aus wenn die folgende Meldung erscheint Wenn Sie das Gerät zum ersten Mal starten, wird automatisch der Setup Assistent gestartet der Sie durch die wichtigsten Einstellungen leitet und Sie dazu auffordert das Passwort zu ändern. Weiterhin wird der Assistent Sie auffordern die HDD zu formatieren sowie Zeit und Datum einzustellen. Live Ansicht Über Symbole wird in der Live Ansicht der aktuelle Status der Kameras angezeigt. Folgendes kann dargestellt werden: Icons in der Live Ansicht Die Statussymbole werden in der oberen rechten Ecke jeder einzelnen Kamera angezeigt, und geben den Aktuellen Aufzeichnungs sowie Alarmstatus wieder, so haben Sie immer einen Überblick über den aktuellen Systemstatus. Zeigt anstehende Alarme an. Die kann folgende Gründe haben (Videoverlust, Sabotage, Bewegung erkannt oder Sensor Alarme, etc.). Aufnahme (Manuelle Aufnahme, Daueraufzeichnung, Bewegungs oder Alarmaufzeichnung Alarm & Aufzeichnung Aufzeichnungseinstellungen Bevor Sie beginnen: Stellen Sie sicher dass eine Festplatte eingebaut und richtig initialisiert wurde. Nähere Informationen hierzu finden 23

25 Sie im vollständigen Handbuch. Purpose: Nachfolgend werden zwei Aufzeichnungsarten erklärt, Sofortige Aufzeichnung und Tägliche/Kalender Aufzeichnung. Weitere Aufzeichnungsarten sind im kompletten Handbuch erläutert. Nach einem Neustart sind alle Manuellen Aufzeichnungen zurückgesetzt. Sofortige Aufzeichnung In der Live Ansicht kann durch einen Klick in das entsprechende Kamerafenster eine Werkzeugleiste am unteren Bildrand eingeblendet werden. Klicken Sie auf um die Manuelle Aufzeichnung zu starten, das Symbol zeigt nun den Status an. Klicken Sie erneut auf um die Aufzeichnung zu beenden, das Symbol zeigt erneut den Status an. Tägliche Aufzeichnung Nachfolgend wird die Einrichtung einer täglichen Aufzeichnung beschrieben. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Live Ansicht, es erscheint eine Werkzeugleiste am oberen Bildschirmrand Live Ansicht Werkzeugleiste des CD240-X Live Ansicht Werkzeugleiste des CD Klicken Sie auf (Normale Aufzeichnung) oder (Bewegungsaufzeichnung). Und klicken Sie anschließend auf Yes um die Einstellungen zu speichern Nun zeichnen alle Kameras in dem gewählten Aufzeichnungsmodus auf. Wiedergabe Wiedergabe von Aufzeichnungen aus der Live Ansicht heraus. OPTION 1: Wählen Sie den gewünschten Kanal mit der Maus aus und klicken Sie auf im Schnellauswahl Menü. Es werden nur Aufzeichnungen der letzten 5 Minuten dieser Kamera wiedergegeben. 24

26 OPTION 2: 1. Öffnen Sie den Wiedergabemodus. Klicken Sie mit der Rechten Maustaste in der Liveansicht, und wählen Sie welche am oberen Bildschirmrand erscheint: in der Werkzeugleiste aus, Live Ansicht Werkzeugleiste CD240-X Live Ansicht Werkzeugleiste des CD Durch drücken der entsprechenden Nummerntaste an der Gerätevorderseite können Sie während der Wiedergabe die Kamera wechseln. 2. Wiedergabesteuerung. Die Werkzeugleiste im unteren Bildbereich wird genutzt um die Wiedergabe zu steuern. Wählen Sie die gewünschte Kamera oder Kameras aus die Sie wiedergeben möchten. 25

27 Backup Aufzeichnungen können auf USB Speicher oder falls vorhanden auf CD/DVD-RW exportiert werden. Schritte: 1. Öffnen Sie das Video Export Menü. Menu > Export > Normal 2. Stellen Sie den Suchfilter entsprechend ein und klicken Sie auf Search um die entsprechenden Aufzeichnungen für diesen Zeitraum zu sehen 3. Wählen Sie die gewünschten Aufzeichnungen die Sie exportieren möchten. Klicken Sie auf um die gefunden Aufzeichnungen zu prüfen Setzen Sie einen Haken bei jeder Aufzeichnung die Sie exportieren möchten. Die Gesamtgröße der ausgewählten Dateien wird unten links angezeigt. 4. Klicken Sie auf Export um das folgende Menü zu öffnen. 5. Wählen Sie das gewünschte Exportmedium aus und klicken Sie auf Export um den Export Vorgang zu starten. Dies kann je nach Datenmenge/Medium einige Minuten dauern. 26

28 Sobald der Export komplett ist, erscheint Export finished auf dem Bildschirm. 6. Überprüfen Sie die exportierten Dateien. Wenn Sie die Exportierte Datei überprüfen möchten, klicken Sie auf

16 Kanal IP,16 Kanal SD, H.264 Kompression Aufnahme 400fps@704x576 / 70fps@2MP (IP) 16 x Audio-IN, 1 x Audio-OUT USB 2.0, RS-485, RS-232 Interface

16 Kanal IP,16 Kanal SD, H.264 Kompression Aufnahme 400fps@704x576 / 70fps@2MP (IP) 16 x Audio-IN, 1 x Audio-OUT USB 2.0, RS-485, RS-232 Interface DMR-5116/1TB Artikel-Nr.: 204949 Hybrid Video Rekorder, 16-Kanal analog, 16-Kanal IP, H.264, HDMI, DVD, Audio, 1TB Hauptmerkmale 16 Kanal IP,16 Kanal SD, H.264 Kompression Aufnahme 400fps@704x576 / 70fps@2MP

Mehr

Digital Video Recorders

Digital Video Recorders Digital Video Recorders E Serie Digital Video Rekorder verfügen über die meisten fortgeschrittenen technischen Parameter, gegenüber anderen erhältlichen Rekordern. Alle Modelle basieren auf der selben

Mehr

Videoserver und Encoder

Videoserver und Encoder Systems GmbH Produktübersicht und Encoder Zunkunftsweisend. Nutzvoll. Simply Easier. Plus / Hybrid Serie Modell CONVISION V400 Serie CONVISION V400 19" Serie CONVISION V600 Serie 4 +4-Kanal zur Videofernübertragung

Mehr

Videoüberwachung & Zutrittssteuerung Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit

Videoüberwachung & Zutrittssteuerung Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit 1 Videoüberwachung & Zutrittssteuerung Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit Smartphone Apps für SANTEC SanStore Rekorder und NUUO Systeme 2 Themen NUUO App NUUO iviewer SanStore App Mobile CMS 3

Mehr

Connections. Step 1-Installation Schalten Sie das Gerät aus oder trennen sie alle Strom Quellen. Step 2-HDMI Eingang

Connections. Step 1-Installation Schalten Sie das Gerät aus oder trennen sie alle Strom Quellen. Step 2-HDMI Eingang VSP 618 Schnell Start Für die Vollständige Installation, Konfiguration und Betriebs Details finden sie in der Bedienungsanleitung für VSP 618, erhältlich unter www.rgblink.com. Dieses Handbuch enthält

Mehr

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter MV006500 / 10-2008 Allgemeines 1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter Der Umschalter 1090/606, ist ein hochwertiger Mikroprozessor gesteuerter Video-Umschalter, der geeignet ist bis zu vier Kameras oder Videosignale

Mehr

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für Windows Betriebssysteme)

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für Windows Betriebssysteme) IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für Windows Betriebssysteme) Modell:FI8910W Farbe: schwarz Modell:FI8910W Farbe: weiβ ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Handbuch

Mehr

Bedienungsanleitung. Model No. : ETUS HD BOX. Deutsch

Bedienungsanleitung. Model No. : ETUS HD BOX. Deutsch Bedienungsanleitung Model No. : ETUS HD BOX Deutsch Inhaltsverzeichnis 1. Auschalten & Neustarten des Gerätes... 3 2. Hauptmenü... 3 3. Menüpunkt Einstellung... 4 3.1 PIN CODE:... 4 3.2 Reiter Video :...

Mehr

LOFTEK IP-Kamera Schnellstart Anleitung 4 IPC Monitor

LOFTEK IP-Kamera Schnellstart Anleitung 4 IPC Monitor LOFTEK IP-Kamera Schnellstart Anleitung 4 IPC Monitor Schritt 1a: Öffnen der CD, Doppelklick auf 'IPCMonitor_en'. Danach auf next klicken, um die Installation der Software abzuschließen und das folgende

Mehr

SP-2101W Quick Installation Guide

SP-2101W Quick Installation Guide SP-2101W Quick Installation Guide 05-2014 / v1.0 1 I. Produktinformationen... 2 I-1. Verpackungsinhalt... 2 I-2. Vorderseite... 2 I-3. LED-Status... 3 I-4. Schalterstatus-Taste... 3 I-5. Produkt-Aufkleber...

Mehr

TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera

TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera Rev.: 2.0.0 COPYRIGHT & HANDELSMARKEN Spezifikationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. ist ein eingetragenes Warenzeichen von TP-LINK TECHNOLOGIES

Mehr

ONE Technologies AluDISC 3.0

ONE Technologies AluDISC 3.0 ONE Technologies AluDISC 3.0 SuperSpeed Desktop Kit USB 3.0 Externe 3.5 Festplatte mit PCIe Controller Karte Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis: I. Packungsinhalt II. Eigenschaften III. Technische Spezifikationen

Mehr

SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide

SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide 05-2014 / v1.0 1 I. Produktinformationen I-1. Verpackungsinhalt I-2. Smart Plug-Schalter Schnellinstallationsanleitung CD mit Schnellinstallationsan leitung Vorderseite

Mehr

Benutzerhandbuch. 8 Kanal DVR Rekorder H.264 B-HDDVR08 720P B-HDDVR08D 1080P. DVR-Benutzerhandbuch Version 2.1

Benutzerhandbuch. 8 Kanal DVR Rekorder H.264 B-HDDVR08 720P B-HDDVR08D 1080P. DVR-Benutzerhandbuch Version 2.1 Benutzerhandbuch 8 Kanal DVR Rekorder H.264 B-HDDVR08 720P B-HDDVR08D 1080P 1 DVR-Benutzerhandbuch Version 2.1 1. Anschlüsse und Bedienelemente 3 1.1 Rückseite und Anschlüsse 3 1.2 Frontblende 3 1.3 Fernbedienung

Mehr

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -1- Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -2- Wozu dient der USB Recovery Stick? Mit dem USB Recovery Stick können Sie die Software (Firmware) Ihrer Dreambox aktualisieren.

Mehr

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung 1 - Inbetriebnahme Nachdem Sie die WeatherHub App von TFA Dostmann aus dem Apple App Store oder dem

Mehr

DIGITUS Plug&View OptiView

DIGITUS Plug&View OptiView DIGITUS Plug&View OptiView Bedienungsanleitung DN-16028 1. Einleitung: DIGITUS Plug&View bietet P2P Cloud-Dienste an, um die komplizierte Netzwerkeinstellung bei der Kamerainstallation zu vermeiden. Alles

Mehr

KONFIGURATION TECHNICOLOR TC7200

KONFIGURATION TECHNICOLOR TC7200 Kabelrouter anschliessen Schliessen Sie den Kabelrouter wie oben abgebildet an. Das Gerät benötigt nun 30-60 Minuten bis es online ist und das erste Update installiert. Nach dem Update startet das Modem

Mehr

2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404)

2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404) 2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404) Inhalt Einleitung..3 Spezifikationen....4 Installation der Hardware...5 AP-Installation des Pocket Data Link KVM........6 Statussymbole...

Mehr

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für MAC Betriebssysteme)

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für MAC Betriebssysteme) IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC Betriebssysteme) Modell:FI8916W Farbe: schwarz Modell:FI8916W Farbe: weiβ ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Handbuch

Mehr

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-250 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-250 Daten auf

Mehr

SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit

SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit 1 SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit Videoüberwachung Netzwerktechnik IR-Freilandsensorik Dienstleistungen Smartphone Apps, Internet, Netzwerk: SanStore Rekorder sind

Mehr

DIGITAL VIDEO REKORDER

DIGITAL VIDEO REKORDER 2009 B&S Technology GmbH Lütjenburg Alle Rechte vorbehalten, insbesondere (auch auszugsweise) die der Übersetzung, des Nachdrucks, der Wiedergabe durch Kopieren oder ähnliche Verfahren. B&S Technology

Mehr

Kurzanleitung des Netzwerk Video Rekorders

Kurzanleitung des Netzwerk Video Rekorders Kurzanleitung des Netzwerk Video Rekorders Typ: JVS-ND6004-H3 JVS-ND6008-H3 JVS-ND6016-H2 Die Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, den Rekorder in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen

Mehr

Handbuch Schnelleinstieg

Handbuch Schnelleinstieg V44.01 IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC OS) Modell:FI8904W Modell:FI8905W ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Packungsliste FI8904W/05W Handbuch Schnelleinstieg

Mehr

Kurzanleitung der IP Kamera

Kurzanleitung der IP Kamera Kurzanleitung der IP Kamera Die Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen finden Sie als Download auf unserer Internetseite: www.jovision.de

Mehr

Bedienungsanleitung. Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057. Inhaltsverzeichnis

Bedienungsanleitung. Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057. Inhaltsverzeichnis Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057 Inhaltsverzeichnis Bedienungsanleitung 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Packungsinhalt 3.0 Abmessungen und technische Daten 4.0 Produktbeschreibung

Mehr

WinTV Extend Live-TV über (W)LAN oder Internet streamen

WinTV Extend Live-TV über (W)LAN oder Internet streamen WinTV Extend Live-TV über (W)LAN oder Internet streamen Überblick WinTV Extend ist ein Internet Streaming Server welcher ein Teil der WinTV v7.2 Anwendung ist. WinTV v7.2 ist ein Softwarepaket, das mit

Mehr

Start me quick! Deutsch

Start me quick! Deutsch Start me quick! Deutsch Beschreibung des Geräts: Beschreibung des Geräts: Für die Installation der Kamera ist Folgendes auszuführen: Sensor der Beleuchtungsstärke Anzeigeleuchte Kameralinse Leuchten des

Mehr

Funktionsbeschreibung Datenlogger DL28W

Funktionsbeschreibung Datenlogger DL28W Funktionsbeschreibung Datenlogger DL28W Voreinstellungen des Datenloggers: Im Datenlogger sind folgende Aufzeichnungs und Alarmwerte voreingestellt: Aufzeichnung: Raumfühler T1 Verdampferfühler T2 Sollwert

Mehr

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide SanStore Rekorder der Serie MM, MMX, HM und HMX Datenwiedergabe und Backup Datenwiedergabe 1. Drücken Sie die Time Search-Taste auf der Fernbedienung. Hinweis: Falls Sie nach einem Administrator-Passwort

Mehr

DB-R35DUS Benutzer Handbuch

DB-R35DUS Benutzer Handbuch DB-R35DUS Benutzer Handbuch Deutsch Detail Ansicht: Front Ansicht: 1. Power Anzeige 2. Wiederherstellung Anzeige 3. HDD1 Zugriffanzeige 4. HDD2 Zugriffsanzeige 5. HDD1 Fehleranzeige 6. HDD2 Fehleranzeige

Mehr

Podium View TM 2.0 Visual Presenter Bildsoftware Benutzerhandbuch - Deutsch

Podium View TM 2.0 Visual Presenter Bildsoftware Benutzerhandbuch - Deutsch Podium View TM 2.0 Visual Presenter Bildsoftware Benutzerhandbuch - Deutsch Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Systemvoraussetzungen... 2 3. Installation von Podium View... 3 4. Anschluss an die

Mehr

BIOS Setup Guide. für. ECOS Secure Bootstick. BIOS Setup Guide Version 1.3 (41935) ECOS Technology GmbH

BIOS Setup Guide. für. ECOS Secure Bootstick. BIOS Setup Guide Version 1.3 (41935) ECOS Technology GmbH BIOS Setup Guide für ECOS Secure Bootstick BIOS Setup Guide Version 1.3 (41935) ECOS Technology GmbH Copyright 2011-2014 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Hinweise zum Booten des ECOS Secure Boot Stick...3...4

Mehr

Installations- und Bedienungshinweise Eycos 95.15 HD

Installations- und Bedienungshinweise Eycos 95.15 HD Installations- und Bedienungshinweise Eycos 95.15 HD 1. Softwareupdate 2. Kanalliste (Settings) sichern und zurückspielen 2.1 Kanalliste sichern 2.2 Kanalliste zurückspielen 3. Installation Plugin 4. Plugin

Mehr

ALL2212. H.264 PT IR WLAN P2P IP-Camera. Kurzanleitung

ALL2212. H.264 PT IR WLAN P2P IP-Camera. Kurzanleitung ALL2212 H.264 PT IR WLAN P2P IP-Camera Kurzanleitung 1. Standardwerte: IP-Adresse DHCP Benutzername admin Passwort admin Sollten Sie die Zugangsdaten für Ihre Kamera vergessen haben, können Sie die Kamera

Mehr

MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1. Seite 1 von 10

MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1. Seite 1 von 10 MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1 Seite 1 von 10 Inhalt Inhalt des MMOne.tv Pakets Seite 3 Zusatzinformationen Seite 3 Installation Ihrer Set-Top Box Seite 3 Der richtige

Mehr

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Diese Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera im Standard Modus in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen, die Jovision IP Kamera Detail

Mehr

ALL2213. H.264 Outdoor IR WLAN P2P IP-Camera. Kurzanleitung

ALL2213. H.264 Outdoor IR WLAN P2P IP-Camera. Kurzanleitung ALL2213 H.264 Outdoor IR WLAN P2P IP-Camera Kurzanleitung 1. Standardwerte: IP-Adresse DHCP Benutzername admin Passwort admin Sollten Sie die Zugangsdaten für Ihre Kamera vergessen haben, können Sie die

Mehr

TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide

TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide Inhalt 1. Übersicht 1.1. Auf einen Blick 1.2. Leistungsbeschreibung 1.3. Systemvoraussetzungen 1.4. Packungsumfang 2. Anschluss der Hardware 3. Software

Mehr

MAGIC TH1 Go. Konfiguration und Steuerung über Webbrowser Konfiguration über Frontkeypad und -display

MAGIC TH1 Go. Konfiguration und Steuerung über Webbrowser Konfiguration über Frontkeypad und -display MAGIC TH1 Go Konfiguration und Steuerung über Webbrowser Konfiguration über Frontkeypad und -display Konfiguration über Webbrowser 2 Zur Zeit werden die Webbrowser Firefox, Google Chrome und Safari unterstützt;

Mehr

3G Mobiler Breitband Router

3G Mobiler Breitband Router 3G Mobiler Breitband Router WL0082 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Inbetriebnahme 4.0 Netzwerk Konfiguration 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise Stellen

Mehr

Eingabe der IP in der Adresszeile des Routers

Eingabe der IP in der Adresszeile des Routers Setup des Syscom GPRS/EDGE Alarm Unit - RED ALERT Datum: 09.04.10 Seite: 1 Einsetzen der SIM-Karte 1. Lösen Sie die vier Innensechskantschrauben und öffnen Sie das Gehäuse. 2. Lösen Sie die RS232 Steckverbindung

Mehr

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS DEU Schnellstartanleitung WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs PX-1091 WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs Schnellstartanleitung 01/2009 - JG//CE//VG

Mehr

Installation/ Anschluss an den Fernseher:

Installation/ Anschluss an den Fernseher: Installation/ Anschluss an den Fernseher: 1. Verbinden Sie das mitgelieferte USB Anschlusskabel über den Micro USB Stecker mit der entsprechenden Buchse des EZ Cast Sticks 2. Stecken Sie den HDMI Stick

Mehr

SCHNELLEINSTIEG. MSX-E1516 Ethernet-Digital-E/A-System 02.04-07/2014

SCHNELLEINSTIEG. MSX-E1516 Ethernet-Digital-E/A-System 02.04-07/2014 SCHNELLEINSTIEG MSX-E1516 Ethernet-Digital-E/A-System 02.04-07/2014 Addi-data GmbH Airpark Business Center Airport Boulevard B210 77836 Rheinmünster Deutschland Tel.: +49 7229 1847-0 Fax: +49 7229 1847-200

Mehr

Wie richte ich einen D-Link-WLAN-Router für meinen SDT-DSL-Internetzugang ein? Anschluss des Routers an die sdt.box

Wie richte ich einen D-Link-WLAN-Router für meinen SDT-DSL-Internetzugang ein? Anschluss des Routers an die sdt.box Wie richte ich einen D-Link-WLAN-Router für meinen SDT-DSL-Internetzugang ein? Anschluss des Routers an die sdt.box Verbinden Sie den Router mit der sdt.box, indem Sie das beigefügte Netzwerkkabel des

Mehr

SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router

SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router s Kurzanleitung SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router Öffnen Sie niemals das Gehäuse! Verwenden Sie nur das mitgelieferte Netzgerät. Verwenden Sie nur die mitgelieferten Kabel und nehmen Sie daran keine Veränderungen

Mehr

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC?

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-300 Fingerpulsoximeter A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? B. Wie nimmt man mit dem PULOX PO-300

Mehr

Bedienungsanleitung. CamIQ App für iphone und ipad (Version 1.0) 12.03.2015

Bedienungsanleitung. CamIQ App für iphone und ipad (Version 1.0) 12.03.2015 Bedienungsanleitung CamIQ App für iphone und ipad (Version 1.0) 12.03.2015 Copyright 2015 rosemann software GmbH (Germany). CamIQ, das CamIQ-Logo und rosemann sind eingetragene Marken der rosemann software

Mehr

USB DISK ANSCHLUSS WAHLTASTER. Vorteile dieses USB Interfaces:

USB DISK ANSCHLUSS WAHLTASTER. Vorteile dieses USB Interfaces: USB Floppy Disk Das USB Floppy Laufwerk ersetzt das 1.44MB Diskettenlaufwerk durch einen USB Stick. Bis zu 100 virtuelle Disketten können auf einem USB Stick (bis zu 4GB Größe) gespeichert werden. Vorteile

Mehr

Windows / Mac User können sich unter folgenden Links die neueste Version des Citrix Receiver downloaden.

Windows / Mac User können sich unter folgenden Links die neueste Version des Citrix Receiver downloaden. Zugriff auf Citrix 1 EINRICHTUNG WICHTIG: 1. Sollten Sie als Betriebssystem bereits Windows 8 nutzen, müssen Sie.Net Framework 3.5 installiert haben. 2. Ihre Einstellungen in den Programmen werden jedes

Mehr

NUUO Titan Netzwerkrekorder

NUUO Titan Netzwerkrekorder NUUO Titan Netzwerkrekorder Agenda Installation IP-Kamera Einrichtung Aufzeichnung E-Mail Benachrichtigung RAID Auto Backup Netzwerk Command Chain NuClient Troubleshooting Software Installation Funktionen

Mehr

ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE

ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE Kurzinstallationsanleitung 1. Bevor Sie beginnen Bevor Sie mit der Installation des ALL6260 beginnen, stellen Sie sicher, dass folgende Voraussetzungen erfüllt sind: Microsoft

Mehr

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 Inhaltsverzeichnis Software ekey TOCAhome pc 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 3. MONTAGE, INSTALLATION UND ERSTINBETRIEBNAHME... 3 4. VERSION... 3 Version 1.5 5. BENUTZEROBERFLÄCHE...

Mehr

Kurzanleitung (Für Windows & Mac OS) Innenraum IP-Kamera

Kurzanleitung (Für Windows & Mac OS) Innenraum IP-Kamera Kurzanleitung (Für Windows & Mac OS) Innenraum IP-Kamera Modell: FI8910W Farbe: Schwarz/Weiß Modell: FI8918W Farbe: Schwarz/Weiß Modell: FI8907W Farbe: Schwarz/Weiß Modell: FI8909W Farbe: Schwarz/Weiß

Mehr

CalenGoo Einführung 1.5.14

CalenGoo Einführung 1.5.14 English Deutsch Start Einführung Konfiguration Support Updates Impressum/Datenschutz CalenGoo Einführung 1.5.14 Einführung Der folgende Text gibt einen Überblick wie CalenGoo bedient wird. Er erklärt die

Mehr

Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart)

Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart) Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart) Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 2 Konfiguration des Routers:... 2 3 Kontakt und Hilfe... 8 1 Einleitung Für

Mehr

Bedienungsanleitung SRX 2016 Datapos

Bedienungsanleitung SRX 2016 Datapos Bedienungsanleitung SRX 2016 Datapos Ein Produkt der datapos GmbH Inhaltsangabe A.) Beschreibung der Frontbedienelemente - Ubersicht der Funktionen B.) Auffinden von Aufzeichnungen - Zeit und Datum - Bewegungsdaten

Mehr

Easy Security Camera Set TX 28 Bedienungsanleitung

Easy Security Camera Set TX 28 Bedienungsanleitung Technaxx Easy Security Camera Set TX 28 Bedienungsanleitung Die Konformitätserklärung für dieses Gerät ist unter dem Internet-Link: www.technaxx.de/ (in Leiste unten Konformitätserklärung ) Vor Nutzung

Mehr

Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP

Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP Inhalt Erste Schritte.......................................... 3 Ihr WLAN-Booster...................................... 4 Vorderseite

Mehr

Die Hifidelio App Beschreibung

Die Hifidelio App Beschreibung Die Hifidelio App Beschreibung Copyright Hermstedt 2010 Version 1.0 Seite 1 Inhalt 1. Zusammenfassung 2. Die Umgebung für die Benutzung 3. Der erste Start 4. Die Ansicht Remote Control RC 5. Die Ansicht

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

CFIS1425 CFMW1025, CFMS2025

CFIS1425 CFMW1025, CFMS2025 CFIS1425 CFMW1025, CFMS2025 Innenraum IP Fix-Dome Kameras (VGA, HD 720p & 2MP) H.264, MPEG-4, MJPEG Die neuen IP-Dome-Kameras von Siemens vereinen die Eigenschaften klassischer CCTVAnalogkameras mit der

Mehr

COMPETITION Cloud Service System

COMPETITION Cloud Service System COMPETITION Cloud Service System Bedienungsanleitung C L O U D S E RV I C E MS02-LCC / MS02(SD)-LCC 2014-V01 Security Technology Vogue Innovation System-Übersicht CAT5 Internet 3G CAT5 Cloud Server der

Mehr

Video Enchance-Funktion

Video Enchance-Funktion Zuverlässige und professionelle Rekorder mit hohem Grad an, Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit Mit der BALTER DVR-Serie werden hochmoderne 4- bis 16-Kanal hohem Bedienungskomfort und unglaublicher

Mehr

Schnellinstallationsanleitung

Schnellinstallationsanleitung Schnellinstallationsanleitung Modellname: WiPG-1000 Version: 1.0 Datum: Feb 3, 2012 1. Packunginhalt WiPG-1000 Gerät Plug & Show USB-Token Netzteil (DC +5V, 2.5A) WiFi Antenne x 2 Kurzanleitung für Installation

Mehr

Check_MK rail1 - Handbuch

Check_MK rail1 - Handbuch Check_MK rail1 - Handbuch i Check_MK rail1 - Handbuch Check_MK rail1 - Handbuch ii Inhaltsverzeichnis 1 Schnellstart-Anleitung 1 2 Lieferumfang 3 3 Anforderungen an die SD-Karte 4 4 Informationen zur SD-Karte

Mehr

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera:

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera: Übersicht über die Kamera: 1 Ein- / Aus-Schalter 2 Taste zum Ein- / Ausschalten der Display-Anzeigen 3 Lautsprecher 4 Zoom (bei Aufnahme), Lautstärke (bei Wiedergabe) 5 Auslöse-Taste für Fotoaufnahme (Snapshot)

Mehr

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'.

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'. Hilfe zu den SunRay-Terminals Login Die Anmeldung erfolgt mit Ihrer Benutzernummer der Bibliothek (017..). Das Kennwort ist identisch mit dem für die Selbstbedienungsfunktionen des Infoguide. Hinweise

Mehr

Divar - Archive Player. Bedienungsanleitung

Divar - Archive Player. Bedienungsanleitung Divar - Archive Player DE Bedienungsanleitung Divar Archive Player Bedienungsanleitung DE 1 Divar Digital Versatile Recorder Divar Archive Player Bedienungsanleitung Inhalt Einstieg......................................................

Mehr

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router)

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) 1. Einführung Diese Installationsanleitung beschreibt die Anmeldung und Benutzung von sipcall.ch mit dem Linksys SPA3102 (Voice Gateway

Mehr

ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER MAC OS 10.6 (SNOW LEOPARD)

ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER MAC OS 10.6 (SNOW LEOPARD) ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER MAC OS 10.6 (SNOW LEOPARD) Die Einrichtung gilt für alle Wireless Transmitter und entsprechende Kameras. Die Installation umfasst folgende Schritte: - Netzwerkeinstellungen

Mehr

Anleitung der IP Kamera von

Anleitung der IP Kamera von Anleitung der IP Kamera von Die Anleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera in Betrieb zu nehmen. Weitere Anweisungen finden Sie auf unserer Internetseite: www.jovision.de 1. Prüfung

Mehr

Allgemeine Einrichtungsanleitung SimpliMed-Online

Allgemeine Einrichtungsanleitung SimpliMed-Online Allgemeine Einrichtungsanleitung SimpliMed-Online www.simplimed.de Dieses Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit. Seite: 2 1. Vorwort Auftragsdatenverarbeitung im medizinischen

Mehr

Quick Installation Guide

Quick Installation Guide WWW.REDDOXX.COM Erste Schritte Bitte beachten Sie, dass vor Inbetriebnahme auf Ihrer Firewall folgende Ports in Richtung Internet für die Appliance geöffnet sein müssen: Port 25 SMTP (TCP) Port 53 DNS

Mehr

Schnellstart. MX510 mit public.ip via OpenVPN

Schnellstart. MX510 mit public.ip via OpenVPN Schnellstart MX510 mit public.ip via OpenVPN Diese Schnellstartanleitung beschreibt die Einrichtung des MX510 bei Verwendung Ihrer eigenen SIM-Karte und der mdex Dienstleistung public.ip zum Fernzugriff.

Mehr

Datenblatt. Kollector Force 16-Kanal Hybrid-Digitalrekorder. vicon-security.de

Datenblatt. Kollector Force 16-Kanal Hybrid-Digitalrekorder. vicon-security.de Datenblatt Kollector Force 16-Kanal Hybrid-Digitalrekorder Konfi guriert mit ViconNet Video Management Software (VMS) Skalierbar mit bis zu Hunderten von Rekordern Unterstützung von HD Video und Megapixel

Mehr

Handbuch Schnelleinstieg

Handbuch Schnelleinstieg V50.01 Model: FI8909W IP Wlan-Kamera / Kamera mit Kabel schwarz weiβ Für Windows Betriebssysteme ---------1 Für MAC Betriebssysteme ---------16 ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd für Windows

Mehr

Technicolor TWG870. Betriebsanleitung für Ihr Kabelmodem. Version 2.0

Technicolor TWG870. Betriebsanleitung für Ihr Kabelmodem. Version 2.0 Technicolor TWG870 Betriebsanleitung für Ihr Kabelmodem Version 2.0 Your ambition. Our commitment. Tel. 0800 888 310 upc-cablecom.biz Corporate Network Internet Phone TV 1. Beschreibung Das Kabelmodem

Mehr

ReadyNAS TM NV HANTZ + PARTNER. Starthilfe Handbuch. Auspacken und Prüfen des Inhaltes. The Upgrade Company! www.hantz.com

ReadyNAS TM NV HANTZ + PARTNER. Starthilfe Handbuch. Auspacken und Prüfen des Inhaltes. The Upgrade Company! www.hantz.com Starthilfe Handbuch HANTZ + PARTNER The Upgrade Company! www.hantz.com Auspacken und Prüfen des Inhaltes Inhalt der Lieferung: () ReadyNAS () Festplatten Käfige () Starthilfe Handbuch () Garantiekarte

Mehr

DMR-604 / DMR-608 / DMR-616 Anschluss und Installation

DMR-604 / DMR-608 / DMR-616 Anschluss und Installation Lieferumfang DMR-604 / DMR-608 / DMR-616 Anschluss und Installation Kontrollieren Sie den Inhalt des Verpackungskartons und vergewissern Sie sich, dass das Gerät ordungsgemäß geliefert wurde. Nehmen Sie

Mehr

Hochauflösende Farb-Netzwerkkameras WV-NP1000/1004. Professioneller Blickfang im Netz. Ausgezeichnete Bildqualität

Hochauflösende Farb-Netzwerkkameras WV-NP1000/1004. Professioneller Blickfang im Netz. Ausgezeichnete Bildqualität Hochauflösende Farb-Netzwerkkameras WV-NP1000/1004 Professioneller Blickfang im Netz Ausgezeichnete Bildqualität Progressive Scan CCD-Bildsensor (Megapixel) Hohe Lichtempfindlichkeit Tag-/Nachtbetrieb

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server Diese Anleitung illustriert die Installation der Videoüberwachung C-MOR Virtuelle Maschine auf VMware ESX Server. Diese Anleitung bezieht sich auf die Version 4 mit 64-Bit C-MOR- Betriebssystem. Bitte

Mehr

H.264 Video-Kompression / Pentaplex Betrieb Maximal 5 interne Festplatten möglich

H.264 Video-Kompression / Pentaplex Betrieb Maximal 5 interne Festplatten möglich Home Security Domekameras Fest DMR-5008/500 Digitaler Videorekorder (8-Kanal), 500 GB, H.264, 200fps, 704x576, DVD, Audio Art-Nr. 72979 Hauptmerkmale H.264 Video-Kompression / Pentaplex Betrieb Maximal

Mehr

Einbindung Axis-Kamera M1004-W. März 2015

Einbindung Axis-Kamera M1004-W. März 2015 1 Einbindung Axis-Kamera M1004-W März 2015 2 INHALT: 1. Einleitung 2. Beschreibung der Kamera 3. Bedeutung der Kontrolllampen 4. Befestigung der Kamera 5. Installation und Einbindung in TaHoma 5.1. Einbindung

Mehr

EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH

EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH Kurzanleitung, Installation und Inbetriebnahme Lieferumfang: EZCast HDMI Stick 2-fach USB auf Micro USB Kabel HDMI Verlängerungskabel Diese Bedienungsanleitung

Mehr

Installationsanleitung xdsl Privat mit Ethernet unter Mac OS X 10.3.0 bis 10.3.3 05.10 Installationsanleitung

Installationsanleitung xdsl Privat mit Ethernet unter Mac OS X 10.3.0 bis 10.3.3 05.10 Installationsanleitung Installationsanleitung xdsl Privat unter Mac OS X 10.3.0 10.3.3 xdsl Privat mit Ethernet-Modem unter Mac OS X 10.3.0 10.3.3 Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - xdsl Ethernet-Modem -

Mehr

Bedienungsanleitung Digital TV

Bedienungsanleitung Digital TV Bedienungsanleitung Digital TV Inhalt Ihrer Lieferung 1. Empfangsbox einrichten 1. Plazierung 1. Empfangsbox 2. Ethernet Kabel anschliessen 3. Fernseher anschliessen 4. Netzteil anschliessen 5. Empfangsbox

Mehr

Eltako Smart Home-Zentrale

Eltako Smart Home-Zentrale Eltako Smart Home-Zentrale FVS-Touch Monitor-PC Installationsanleitung Grenzenlose Flexibilität und Komfort in der Gebäudeinstallation 1. Lieferumfang Eltako FVS-Touch Monitor-PC (vorinstalliert mit FVS-Software)

Mehr

1. Wireless Switching... 2. 1.1 Einleitung... 2. 1.2 Voraussetzungen... 2. 1.3 Konfiguration... 2. 2. Wireless Switch Konfiguration...

1. Wireless Switching... 2. 1.1 Einleitung... 2. 1.2 Voraussetzungen... 2. 1.3 Konfiguration... 2. 2. Wireless Switch Konfiguration... Inhaltsverzeichnis 1. Wireless Switching... 2 1.1 Einleitung... 2 1.2 Voraussetzungen... 2 1.3 Konfiguration... 2 2. Wireless Switch Konfiguration... 3 2.1 Zugriff auf den Switch... 3 2.2 IP Adresse ändern...

Mehr

FANTEC DB-ALU2e. 3,5 Aluminium Gehäuse. Benutzerhandbuch

FANTEC DB-ALU2e. 3,5 Aluminium Gehäuse. Benutzerhandbuch FANTEC DB-ALU2e 3,5 Aluminium Gehäuse Benutzerhandbuch Packungsinhalt: FANTEC DB-ALU2e, USB Kabel 2.0, e-sata Kabel, CD, Schrauben, Standfuß, Netzteil, Festplattenbefestigung, Gummifüße Einbauanleitung

Mehr

USB 2.0 Sharing Switch

USB 2.0 Sharing Switch USB 2.0 Sharing Switch Benutzerhandbuch Modell: DA-70135-1 & DA-70136-1 Erste Schritte mit dem USB 2.0 Sharing Switch Vielen Dank für den Kauf des USB 2.0 Sharing Switch. Heutzutage können USB-Anschlüsse

Mehr

Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren

Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren Was wird installiert? Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren In dieser Datei wird die Erstinstallation aller Komponenten von Teledat 150 PCI in Windows 95 beschrieben. Verfügen Sie bereits über eine

Mehr

S7-300 & 400 mit ewon verbinden So verwenden Sie ewon als ein Gateway für Ihre SIEMENS SPS.

S7-300 & 400 mit ewon verbinden So verwenden Sie ewon als ein Gateway für Ihre SIEMENS SPS. ewon - Technical Note Nr. 006 Version 1.2 S7-300 & 400 mit ewon verbinden So verwenden Sie ewon als ein Gateway für Ihre SIEMENS SPS. Übersicht 1. Thema 2. Benötigte Komponenten 3. ewon Konfiguration 3.1

Mehr

HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen

HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen Kurzanleitung HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen Voreingestellte Geräte-PIN: 0000 VOR INBETRIEBNAHME DES GERÄTES ÜBERPRÜFEN DES LIEFERUMFANGS Bedienungsanleitung Kurzanleitung HDMI-Kabel

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Technicolor TC 7200.20 Anschluss und Konfiguration mit WLAN (Version 1.2)

Technicolor TC 7200.20 Anschluss und Konfiguration mit WLAN (Version 1.2) Technicolor TC 7200.20 Anschluss und Konfiguration mit WLAN (Version 1.2) Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 1.1 Lieferumfang... 2 1.2 Anschlusserläuterung... 2 2 Allgemeine Hinweise... 3 3 WLAN Konfiguration...

Mehr

Bedienungsanleitung für Web-Browser

Bedienungsanleitung für Web-Browser Dreambox DM7020S Bedienungsanleitung für Web-Browser Linux OS SetTopBox mit CI-Schnittstelle Anschluss für interne Festplatte Compact Flash Reader Grafisches Display DSL Kommunikationsanschluss analoges

Mehr