tourismusdesign... Kommunikation MARKE 2.0 Zufriedene Kunden... Zell am See DIGITALE KOMMUNIKATION IDEENWERKSTÄTTEN TOURISTIKER LANDSCHAFTSARCHITEKTIN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "tourismusdesign... Kommunikation MARKE 2.0 Zufriedene Kunden... Zell am See DIGITALE KOMMUNIKATION IDEENWERKSTÄTTEN TOURISTIKER LANDSCHAFTSARCHITEKTIN"

Transkript

1 tourismusdesign... Zell am See IDEENWERKSTÄTTEN DIGITALE KOMMUNIKATION LANDSCHAFTSARCHITEKTIN PLANUNG / INSZENIERUNG VON ERLEBNISSEN MARKE 2.0 TOURISTIKER SERVICE DESIGN Referenzen im Bereich Kommunikation TRENDS: Vorträge, TAI, Lehre,... Ankommen & Orientieren * Entdecken & Erforschen * Aufatmen & Entspannen * Begegnen & Einkehren * Mitnehmen & Erinnern ARGE tourismusdesign & YEWO LANDSCAPES S. 2 Zufriedene Kunden... ÖSTERREICH Niederösterreich Werbung Oberösterreich Tourismus SalzburgerLand Tourismus Tirol Werbung Vorarlberg Tourismus Donau NÖ Katschberg Mostviertel Schladming-Dachstein Tiroler Oberland Weinviertel Wörthersee Bioparadies SalzburgerLand Naturpark Wachau-Jauerling Pferdereich Mühlviertler Alm Rohrmoos, Tulln, Hinterstoder Salzburger Almenweg... INTERNATIONAL Estonia Tourism, FV Slowenien Tourismus Brandenburg Marketing Stadt Burghausen, Maro & Partner Im folgenden finden Sie Auszüge unserer Referenzen im Bereich Erlebnisplanung. Digitale Kommunikation & Service Design Projekte unter VORTRÄGE (auszugsweise aus den letzten 3 Jahren) ORTE NÖ, BCSD City & Stadtmarketing Dtld., United Nations Development Progr. ARGO II Nafplio, Rhodes, ebiz Academy European Travel Comission, Brennpunkt etourism, Zukunfts-WS NÖ, Nachhaltigkeitskonferenz, DSFT Seminar, Phocus ITB, Eye4Travel Prag, IST Tourism Symposium Chamonix, US Travelcom, Fachkongress Wandern & Teilnahme an zahlreichen Podiumsdiskussionen zu Tourismus, Trends und digitalem Marketing. 1

2 Digital Coaching Ski Amdé Auftraggeber: Ski Amade Ges. n. b. R. Projektzeitraum: Projektziel: Ski Amadé und Bergbahnen des Marketingverbundes setzen in unterschiedlichem Ausmaß Aktivitäten im Social Web. Die Vorgehensweisen sollen in Zukunft teilweise gemeinsam aber zwischen Ski Amadé und den einzelnen Bergbahnen immer koordiniert und abgestimmt sein. Die Bergbahnen sollen die Social Media Strategie und Taktik von Ski Amadé verstärken und durch gemeinsame Planung und abgestimmtes Vorgehen selbst profitieren und eigenen Content verstärkt im Social Web platzieren. In diesem Prozesse coachte tourismusdesign die Betriebe der Ski Amadé als Sparringpartner. Dabei wurde ein abgestimmtes Vorgehen im Krisen-Fall festgelegt und ein gemeinsames Konzept zur Betreuung von Reisejournalisten über Social Media Tools entwickelt / implementiert (Online PR). Ski Amadé Social Strategie Vortrag Bergbahntagung Social Media Workshop Ski Amadé Social Media Aktivitätsplanung (2011/2012) Workshopdokumentation Coaching und Sparringpartner Workshop Präzi Workshop Präsentation Workshop Präsentation Workshop Präsentation 2

3 Social Media coaching Aqua Dome Auftraggeber: Aqua Dome Tirol Therme Längenfeld GmbH & Co KG Projektzeitraum: 04/2010 laufend Begleitung und Coaching bei der Entwicklung von Social Media Zielen und einer Social Media Strategie für den Aqua Dome, Festlegung taktischer Maßnahmen, Schulung beteiligter MitarbeiterInnen, Umsetzung von Social Web Maßnahmen Social Media Coaching In einem Social Media Coaching pro Quartal steuern wir gemeinsam mit Geschäftsführung, Marketingleitung und Marketing Mitarbeitern Strategie und Online PR Aktivitäten im Social Web. Im Zuge des Coachings werden Update seitens Tourismusdesign: aktuelle Trends im Tourismusmarketing Überprüfen der Strategie & Taktik: was davon kommt für das Tauern SPA in Frage und wie kann es umgesetzt werden? Gemeinsame Fixierung taktischer Maßnahmen auf Basis aktueller Problemstellungen, crossmedialer Kampagnen und integrierter PR-Massnahmen (Kombination Offline + Online) nach Bedarf: persönliche Schulungsmassnahmen von MitarbeiterInnen Feedback zu laufenden Aktivitäten, Erarbeiten von neuen Ideen und Verstärkung/Ergänzung der Social Media Präsenz mit Entwicklung von Offline Massnahmen in Hotel und Therme. B Externe Social Media Optimierung und Redaktion Gültig für alle Social Media Kanäle des Aqua Dome: Facebook, Bewertungsplattformen, Twitter, Foursquare, YouTube, Flickr. Zukünftige Kanäle, die gemeinsam mit uns eröffnet werden, sind ebenfalls miteingeschlossen. Die Social Media Optimierung (auf Basis definierter Keywords ähnlich der Suchmaschinen-Optimierung) und Redaktion erfolgt durch tourismusdesign und Aqua Dome Facebookseite Aqua Dome Social Media Präsentation Handbuch Tripadvisor 3

4 Coaching relaunch salzburgerland.com Auftraggeber: SalzburgerLand Tourismus GmbH Projektzeitraum: 03/2010 Begleitung und Coaching beim Auswahl-Prozess und in der Startphase des Relaunches der Website salzburgerland.com Die Leistungen umschlossen die Mitarbeit an der Entwicklung eines Bewertungs-Systems zur Agentur-Auswahl, die Evaluierung und Bewertung der eingereichten Unterlagen, die Erarbeitung einer Agenda bzw. Ablauf der Re-Briefing- oder Präsentations-Workshops und die Teilnahme an den Re-Briefing- bzw. Präsentations-Workshops und an den finalen Präsentations-Workshops. Weiters coachte tourismusdesign SalzburgerLand Tourismus bei der finalen Agentur-Entscheidung, bei der Erstellung der Content-Strategie des finalen Agentur- Konzeptes unter besonderer Berücksichtigung der Suchmaschinen-Optimierung und stand für telefonische Abstimmungs-/Supportgespräche mit MitarbeiterInnen von SalzbugerLand Tourismus zur Verfügung. Webseiten sind wie Eisberge interne und externe Stakeholder Zeitplan Die Website ist fertig 4

5 Online-pr und social media coaching Maro & Partner Auftraggeber: Maro & Partner Projektzeitraum: 06/ /2010 Begleitung und Coaching zur Entwicklung einer Social Media Strategie für Maro & Partner. Die Leistungen umfassten diefestlegung taktischer Maßnahmen die Schulung beteiligter MitarbeiterInnen und die Umsetzung von Social Web Aktivitäten. Weiters entwickelte tourismusdesign gemeinsam Maro & Partner ein Online-PR Portfolio inkl. Definition von Social Media Modulen die künftig PR-Kunden von Maro & Partner ergänzend zu klassischer PR-Arbeit angeboten werden. Es wurden ein Coaching-Workshop, 3 Coaching-Tage im 2-Monats- Rhythmus vor Ort und laufender Telefon-/Online-Betreuung bei der Abwicklung von Social Media Aktivitäten bei Maro & Partner Kunden abgehalten. Tourismusdesign agierte als Partner von Maro & Partner mit dem Ziel MitarbeiterInnen zu befähigen Entscheidungen über Social Web Kommunikation selbständig zu treffen. Der Intensiv-Workshop inkludierte Vor- & Nachbereitung. Social Search Das Social Web Stakeholder PR in Zeiten des Social Web 5

6 Online- & Service Design Coaching AMS Österreich Auftraggeber: Arbeismarktservice Österreich BGS Projektzeitraum: 07/ /2010 Gestaltung, Durchführung und Moderation eines Workshops zur Strategiefindung der AMS-Website 2015 Ausgangssituation & Ziel: Die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Marketing des AMS leitete das Projekt der Neugestaltung der AMS Website. Gemeinsam mit dem Projekt Multichannel Mangement sollten künftig Services des AMS verstärkt online abgebildet werden. Ziel war es im Zuge des Workshops die grundlgenden Vorgaben für die Neugestaltung zu fixieren und die zentralen, relevanten Fragestellungen zu erarbeiten, die vor Projektstart beantwortet werden mussten. Die Anforderungen an das Workshop waren Partizipationsmoglichkeit für Teilnehmer im Vorfeld ermöglichen Impulsvortrag über die Internet-Trends 2015 Skizzierung des Ablaufs eines Webrelaunch-Projekts in Organisation mit dezentralen Strukturen Best Practices aus vergleichbaren Service-Organisationen KundInnen-Bedürfnisse, Erwartungen & Online Nutzungsverhalten 2015 erfassbar machen Priorisierung der internen Anforderungsanalyse Definition & Priorisierung der abzubildenden Kern-Prozesse von Dienstleistungen (Vorarbeit durch Multichannel-Projekt) Organisatorische Anforderungen für Betrieb, Wartung und Weiterentwicklung der AMS-Websites nach Relaunch zu erarbeiten Die Strategie-Werkstatt Web Zeit für neue Wege umfasste einen moderierten Workshop und einen Impulsreferat um die Anforderungen an die Gestaltung der Services der AMS Online-Kommunikation im Jahr 2015 zu erfassen. Ergebnis nach zwei Tagen war ein klares Bild welche Kunden-Bedürfnisse und internen Anforderungen durch Online-Services geplant und realisiert werden. Weiters wurden Anforderungen an die AMS-Organisation erarbeitet die für Planung, Umsetzung, Betrieb, Wartung und Weiterentwicklung dieser Online-Services zu erwarten sind. Die Zielsetzung Operative Ziele Handlungsfelder Die Strategie 6

7 SKI AMADE - Workshop Social Media & Online-PR Auftraggeber: SalzburgerLand Tourismus GmbH Projektzeitraum: 03/2010 Begleitung und Coaching beim Auswahl-Prozess und in der Startphase des Relaunches der Website salzburgerland.com Die Leistungen umschlossen die Mitarbeit an der Entwicklung eines Bewertungs-Systems zur Agentur-Auswahl, die Evaluierung und Bewertung der eingereichten Unterlagen, die Erarbeitung einer Agenda bzw. Ablauf der Re-Briefing- oder Präsentations-Workshops und die Teilnahme an den Re-Briefing- bzw. Präsentations-Workshops und an den finalen Präsentations-Workshops. Weiters coachte tourismusdesign SalzburgerLand Tourismus bei der finalen Agentur-Entscheidung, bei der Erstellung der Content-Strategie des finalen Agentur- Konzeptes unter besonderer Berücksichtigung der Suchmaschinen-Optimierung und stand für telefonische Abstimmungs-/Supportgespräche mit MitarbeiterInnen von SalzbugerLand Tourismus zur Verfügung. Service Design Bilder über Panoramio im Web verteilen Bilder auf Flickr mit Tags versehen Monitoring 7

8 Website relaunch für OÖ Tourismus und seine Regionen Auftraggeber: Oberösterreich Tourismus Projektzeitraum: 11/ /2011 Online Strategie Coaching OÖ Tourismus Website NEU für Oberösterreich Tourismus & Destinationen aus Oberösterreich Zielsetzung: Oberösterreich Tourismus und seine Regionen sollten eine Strategie für eine neue gemeinsame Website erarbeiten. D.h. jede teilnehmende Tourismusorganisationen sollte eine moderne Website erhalten, die sich nur durch Farbe, Bild- und Textbotschaften, Logo, Aktualität der Inhalte unterscheidet. Die Kosten sollen durch programmierung der Mutterseite oberoesterreich.at und spätere technische Duplizierung niedrig gehalten werden. Tourismusdesign und OÖ Tourismus erarbeitete in einer Arbeitsgruppe die Zielsetzung und Ausrichtung der neuen Website. Daraus entstand die Ausschreibungsunterlage. Im Rahmen eines Workshops präsentierten dann die Agenturen ihre Konzepte und Preise. Mit der Siegeragentur wurden anschließend in einem vertiefenden Prozess die Details erarbeitet. Erfahrungs- und Know-How Transfer aus vergleichbaren Web- Projekten Integration aktueller digitaler Entwicklungen und Trends aus dem etravel & etourismus in den Strategie-Prozess Moderation des Strategie-Prozesses zur Festlegung der optimalen Ziele bei Informations-Architektur, Content, Design, Technik, Qualitäts-Management Ziele und Aktionen, die die Website leisten soll erarbeiten Erarbeitung von Personas (idealtypische Web-User auf OÖ- Websites) Erarbeitung typischer Verhaltens-Muster idealer OÖ-Webbesucher (User-Sicht in Form einer customer journey potentieller Gäste festlegen) Festlegung der Utility der Website (Welchen Nutzen stiftet die Seite selbst?)... Webseiten sind wie Eisberge für Klimaexperten Vorgehen bei der inhaltlichen Konzeption Relaunch einer Website - die Phasen Bewertungsbogen 8

9 Social MEdia Coaching Stadtgemeinde Tulln Auftraggeber: Stadtgemeinde Tulln an der Donau Projektzeitraum: 01/2011 Halbtägiges Social Media Coaching Die Leistungen umschlossen eine Präsentation der relevanten Social-Media-Kanäle individuelle auf die Stadtgemeinde abgestimmte Schulung und Beratung Tipps für die Vorgehensweise Wie wird man Social-Media-fit? Wichtig: guter digitaler Content Die Maßnahmen Prioritäten setzen 9

10 Social Media Coaching hotel böglerhof Auftraggeber: Romantikhotel Böglerhof Projektzeitraum: 03/2011 Coaching bei Entwicklung und Realisierung einer Social Media und Online PR Strategie in den Marketing Mix Strategie: Ohne zu wissen wohin man will und wozu man dort sein möchte wird man niemals wissen ob man dort auch angekommen ist. Die Leistungen umschlossen Workshops: In einem halbtägigen Workshop erabeitete tourismusdesign gemeinsam mit dem Hotel Böglerhof eine Social Media Strategie und Taktik für das Jahr 2011 die Basis jedes Investments in diesen Bereich. Es wurde über die Nutzung von Social Media-Insturmenten in folgenden Bereichen digitaler Kommunikation abgestimmt: Paid Media - bezahlte Präsenz im (Social) Web Owned Media eigener Content in digitalen (sozialen, lokalen, mobilen,...) Plattformen Earned Media die Creme de la Creme: Dritte erzählen im Social Web von Ihrem Hotel! Webseiten sind wie Eisberge interne und externestakeholder Zeitplan Die Website ist fertig 10

11 Social Media & Online-Pr Coaching Kinz Kommunikation Auftraggeber: Kinz Kommunikation Projektzeitraum: 04/ /2011 Social Media und Online-PR Coaching Ausgangslage: Kinz PR stand vor der Herausforderung den Wirkungsbereich der Öffentlichkeitsarbeit auszudehnen und das Führen touristischer Marken (Online Brand Management) mit Hilfe digitaler Instrumente auch im World Wide Web effizient und kompetent für Kunden zu realisieren. Beim Coaching beschäftigten wir uns in 6 Online PR Werkstätten vor Ort mit neuen digitalen Instrumenten der Öffentlichkeitsarbeit und aktuellen Trends im Internet. Ziel der Online PR Werkstätten war es MitarbeiterInnen von Kinz-PR: ein regelmäßiges Update zu Entwicklungen digitaler Öffentlichkeitsarbeit und Online Brand Management zu geben den Umgang mit den wichtigsten Online-PR und Social Media Instrumenten nahe zu bringen sie zu befähigen eigene Kommunikations- und Marketingaktivitäten mit Hilfe digitaler Instrumente umzusetzen. Die sechs Workshops wurden zu folgenden Themen abgehalten: Die ersten Schritte im Social Web + Monitoring Facebook Online PR Communities, Wikis, Bewertungs-Seiten Bilder, Videos & Publizieren Weblogs und Microblogs Coca Cola - Best Practice Beispiel für digitale Kommunikation Bestandteile der Online-PR Facebook Workshop: Anlegen einer Facebook Page Online-PR Workshop: Blogs - Ein wichtiger Teilbereich der Online-PR 11

12 Workshopreihe Bewertungsplattformen Hermagor Auftraggeber: Verein Tourismus Marketing Verband Hermagor Projektzeitraum: 03/ /2011 Workshop-Serie Bewertungsplattformen als Instrument im Tourismusmarketing Projekt Workshopserie für Mitgliedsbetriebe Umsetzung von Online Kommunikations-Maßnahmen zur Vermarktung der Produkte einer touristischen Dienstleistungskette. Fokus auf: Internet-Plattformen und Bewertungsportalen. Ziele der Workshopserie: Die Mitgliedsbetriebe des Tourismus Marketing Verband Hermagor beherrschen die Verteilung eigener Inhalte auf Bewertungsplattformen: Paid Media bezahlte Präsenz/Werbemöglichkeiten auf Bewertungsplattformen Owned Media eigener Content auf Bewertungsplattformen Earned Media Gäste bewerten das Hotel und die Region bzw. laden Fotos, Videos und Meinungen hoch und erzählen auf Bewertungs- und Reiseplattformen vom Hotel Impuls-Workshop: In einem dreistündigen Workshop präsentierte tourismusdesign den Teilnehmern die Möglichkeiten von Bewertungsplattformen zur Kommunikation mit (potentiellen) Gästen: von der Darstellung des eigenen Betriebs (Fotos, Videos, News, Tipps zur Region) bis zur Möglichkeit Gästebewertungen zu kommentieren. Der thematische Fokus lag dabei auf der bekanntesten Plattform Holidaycheck. Weiters werden TripAdvisor, Trivago, Zoover, Google Places und Facebook Places vorgestellt. Individual Workshops mit Betrieben: In halbtägigen Coachings schulte tourismusdesign Hoteliers im Umgang mit für sie relevanten Bewertungsplattformen. Die individuellen Bedürfnisse der Hoteliers wurden vorab in einem kurzen Fragebogen erhoben. Die Teilnehmer erhielten im Zuge des Coachings Arbeitsunterlagen, die sie in der täglichen Praxis unterstützen. Relevante Bewertungsplattformen Bewertungen von Gästen kommentieren Kommentare von Seiten des Anbieters unterliegen Regeln Der Richtige Umgang mit Kritik 12

13 Social Media Workshop und Coaching Ramsau Auftraggeber: Tourismusverband Ramsau Projektzeitraum: 11/2011 Workshop Online PR Werkstatt Guter Content, Websuche & Social Media digitale Erfolgsrezepte im Tourismusmarketing Ziele des Workshops: In einem 6-stündigen Workshop erarbeiteten wir mit den Teilnehmern wie sie mit gutem Content und individueller Interaktion Beziehungen mit (potentiellen) Gästen aufbauen. Zweiter Schwerpunkt war die Erarbeitung konkreter, kreativer Ideen und Maßnahmen um Gäste zur Verteilung von Geschichten zu animieren. Wir begonnen mit der Darstellung des eigenen Betriebs in Online Medien abseits der eigenen Website (Fotos, Videos, News, Tipps zur Region, SEO-Tools) und schulten das Kommentieren von Gästebewertungen in Bewertungsplattformen. Schließlich ging es darum persönliche Inhalte zu finden um Gäste (und solche die es werden sollen) schon in der Planungsphase des Urlaubes mit gutem Geschichten zu einem Besuch der Website zu animieren. In Kleingruppen erarbeiten wir Inhalte und Stories die dazu geeignet erscheinen. Der Nutzen. Unter dem Motto Hilfe zur Selbsthilfe wurde Know-How vermittelt. Mitarbeiter in Marketing, PR, Kundenkontakt usw. wurden befähigt selbständig Social Media Instrumente einzusetzen um eigene Ziele und Aufgaben zu erreichen. Gemeinsam mit dem Tourismusverband erstellte tourismusdesign im Zuge des Coachings Arbeitsunterlagen & Checklisten, die in der täglichen Praxis unterstützen. Bilder und Videos von der Umgebung mit Youtube & Panoramio Wo genau soll das Hotel liegen? Informationen über die Umgebung mit Google Streetview Ziel: Begeiserung beim Gast 13

14 Tirol Werbung Digitale Strategie 2010 Auftraggeber: Tirol Werbung Projektzeitraum: 08/ /2010 Digitale Kommunikations Strategie Tirol Werbung Ausgangslage: Die Tirol Werbung bediente sich unterschiedlicher Online-Kommunikations-Instrumente und betrieb verschiedene Websites u.a. mit Subportalen, versendete Newsletter an Tirol-Gäste und JournalistInnen, betrieb Datenbanken (CRM, PR) und setzte Online-Kampagnen zur Bewerbung der Marke Tirol um. Da jede/r MitarbeiterIn tagtäglich Online- bzw. digitale Instrumente benutzte gingen Aktivitäten und Verantwortlichkeiten über den Aufgabenbereich der Online-Abteilung hinaus. Deshalb sollten digitale Aktivitäten der Tirol Werbung als erfolgsentscheidende Querschnittsmaterie zur Erreichung der Unternehmensziele betrachtet werden. Im Zuge der laufenden Organisations-Entwicklung sollte nun eine mehrjährige Strategie für digitale Kommunikations-Maßnahmen der Tirol Werbung entwickelt werden. getroffene Maßnahmen Gemeinsame Definition einer mittelfristigen Zielsetzung aller digitaler Kommunikations-Aktivitäten der Tirol Werbung und Festlegung der strategischen Stossrichtungen (Paid- / Owned- / Earned-Media Strategie) zur Vorlage / Abstimmung mit GF. Entwicklung operativer digitaler Ziele für die Tirol Werbung zu strateg. Stossrichtungen. Definition von Handlungsfeldern und Aufgabenbereichen zur Umsetzung von digitalen Aktivitäten der Tirol Werbung (Vorschlag zur Vorlage / Abstimmung mit GF) Auswahl und Erarbeitung von erfolgskritischen Schlüssel-Maßnahmen 2010/2011. Begleitung bei Konzeption und Umsetzung eines Maßnahmenplans für 2010 & Die goldene Regel Taktik. Die 4 Schlüsselmaßnahmen Die digitale Mission der Tirol Werbung Operative Zielsetzungen 14

15 Blog Analyse & Blog Relaunch Tirol Werbung Auftraggeber: Tirol Werbung Projektzeitraum: 05/2011 Analyse und Relaunch von Ausgangslage & Ziel: Die Tirol Werbung betreibt mit einen der inhaltlich und konzeptionell bestgeführten touristischen Weblogs Österreichs. Die Besuchsfrequenz hatte sich auf rund 200 Leser / Tag eingependelt ein vergleichsweise gutes Ergebnis im österreichischen Benchmark. International gibt es allerdings reichweitenstärkere touristische Weblogs die künftig die Vergleichslatte stellen sollen. Zielsetzung war die Besuchsfrequenz zu erhöhen, vor allem mit internationalen Besuchern. Massnahmen: Gemeinsame Definition einer mittelfristigen Zielsetzung des Weblogs (Owned Media Strategie) Analyse und Erarbeitungen eines Optimierungsvorschlages der Blog-Umsetzung Kurz-Analyse der Suchmaschinen-Präsenz und Erarbeitung von Vorschlägen zur Social Media Optimierung (SMO) Begleitung an Konzeption und Umsetzung eines Maßnahmenplans für 2010 & Weiters wurde ein Relauch des Blogs durchgeführt, bei tourismusdesign das Projektmanagement übernahm Zusätzliche Adaptionen nach Designabnahme: Bessere Darstellung der Kartenmarker, Kartenicons Neues Design Subnavigation Gallerieeinbindung, Bilder immer als Lightbox Captcha in Kommentare Sidebar alternativ Flickr anstatt Qype Beliebtesten Beiträge adaptieren Andere Kommentarlogik bei Freunden / Leerfelder... Blog Analyse Startseite nach Relaunch Blog Analyse Mockup für Startseite 15

16 Coaching Digitale Kommunikation Tirol Werbung Auftraggeber: Tirol Werbung Projektzeitraum: 02/ /2011 Knowhow-Transfer & Coaching digitale Kommunikation Ausgangslage: Die Tirol Werbung ist wie viele andere Tourismusorganisationen mit einem permanenten Wandel der digitalen Informations- und Kommunikations-Instrumente konfrontiert. Der effiziente Betrieb und Wartung bestehender digitaler Instrumente erforderte bereits die volle Aufmerksamkeit des Teams digitale Medien, projektorientierte Aktivitäten wurden professionell implementiert. Die rasanten Entwicklungen im digitalen Umfeld erzeugen aber einen Informations-Bedarf zur Relevanz dieser Instrumente für touristische Kommunikation der Tirol Werbung. Es bestand ein Bedarf nach Sicherheit bei der Entscheidungsfindung, nach Information über Marktentwicklung und Trends digitaler Kommunikation sowie projektbezogen nach Wissens- und Know-How-Transfer zu Möglichkeiten, Chancen und Grenzen digitaler Kommunikation. Ebenso bestand ein Bedarf an Benchmarks und Best Practices aus dem etourismus bzw. digitalen Aktivitäten international tätiger Destinationen. Dieses Wissen aufzubauen und zu aktualisieren wäre unternehmensintern nur mit erheblichem Aufwand zu erreichbar gewesen (Teilnahme an internationalen Konferenzen, Seminaren, Workshops, Netzwerke). Zielsetzung: Laufender Wissensaufbau und Entscheidungssicherheit bei Planung, Entwicklung und Steuerung digitaler Projekte der Tirol Werbung Massnahmen: Support und Wissens-Transfer zu digitalen Entwicklungen und Trends im Bereich Online Brand Management, Online PR, Social Media, Einsatz von IKT in touristischer Kommunikation Regelmäßiges Coaching und projektbasierte Beratung bei Planung, Entwicklung und Steuerung digitaler Projekte der Tirol Werbung, Erstellung von Präsentationsunterlagen bei Bedarf Wozu eine Content Strategie entwickeln? Content Produktion Content Management Die Schritte zur Content Strategie 16

17 Web Relaunch Tirol Werbung Auftraggeber: Tirol Werbung Projektzeitraum: 04/ /2011 Coachings, Begleitung und Mitarbeit an der Definition und Erstellung der Ausschreibungs-Unterlagen der neuen Webarchitektur der Tirol Werbung Leider kein Angebot gefunden!!! Durchführung Werkstatt 1-5 in Innsbruck, Tirol Werbung Verhandlung technische Pfichtenhefte mit TC-Networks Erarbeitung Ausschreibungs-Unterlage Tirol Werbung Bewertungsbogen Agentur-Konzepte Web-Architektur" Hilfestellung zur Meinungsfindung 1. Kreativität / Idee der Designentwürfe Erster Eindruck nach der Präsentation? Erreichen wir damit Alleinstellung im globalen Wettbewerb um digitale Aufmerksamkeit? Gestaltung der Startseite mit Erklärung ok, gut, sehr gut? Originalität / Kreativität der präsentierten Unterseiten? 2. Werte, Themen, Ziele Sind die Kernwerte unserer Marke spürbar? Wurden unsere Hauptthemen & Ziele erkannt? Ist Begeisterung von Gästen entlang der Dienstleistungskette im Konzept spürbar? 3. Inhaltsangebote Struktur Ist Emotionalität ausreichend spürbar? Ist userorientierte Informationsweitergabe gelungen? Ist die kontextuelle Darstellung von internem und externem Content gelungen? Löst die Konzeption Aktionen im Zuge der Customer Journey durch die Seite aus? 4. Darstellung Navigationskonzept Usability, Utility, Credibility, Accessibility, Gefälligkeit (Pleasureability) etc gut gelöst? 3 click Regel erfüllt? Horizontale Navigation? Interaktion? Reduktion? Wegweisend? 5. Funktionales Konzept Mobile Version vorgestellt? Wurde Idee der adaptiven Website-Konzeptes verstanden und gut gelöst? Sind kreative Innovationen die Nutzen stiften im Konzept integriert? Ist eine offene Web-Architektur (Schnittstellen) konzeptionell berücksichtigt? 6. Milestones / Kostenstruktur / Professionalität des Angebots Formular dient zur Hilfestellung. Jedes Angebot soll unter den dargestellten sechs Kriterien beurteilt werden. Bewertungsbogen bitte zum gemeinsamen Termin am xx.xx.xx mitbringen. Bewertung im Schulnotensystem (1=sehr gut, 5=nicht genügend). Ausschreibungsmappe Web-Architektur für Tirol Werbung 2012 Bewertungsbogen für die Bewertung der Angebote Der sieben-stufige Reiseprozess Die Customer Journey 17

Zielgerichteter Social Media Einsatz im Reisevertrieb

Zielgerichteter Social Media Einsatz im Reisevertrieb www.tourismuszukunft.de DRV Jahrestagung 2012 Zielgerichteter Social Media Einsatz im Reisevertrieb Michael Faber Ihr Ansprechpartner Michael Faber Tel.: +49 6762 40890-40 Fax: +49 8421 70743-25 m.faber@tourismuszukunft.de

Mehr

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA FORUM HOTEL 2014 REFERENT: STEFAN PLASCHKE MARKETING IM WANDEL! Das Marketing befindet sich in einer Lern- und Umbruchphase. Werbung

Mehr

ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE

ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE ONLINE MARKETING ZUKUNFTSTAGE Portfolio - Impulsvorträge Mittwoch, 9. bis Donnerstag, 10. April 2014 (Vormittags- und Nachmittags-Vorträge zu den verschiedenen Themenbereichen) ncm Net Communication Management

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

ERLEBNISINSZENIERUNG am Beispiel Salzburger Almenweg

ERLEBNISINSZENIERUNG am Beispiel Salzburger Almenweg ERLEBNISINSZENIERUNG am Beispiel Salzburger Almenweg Fachkongress Wandern Elbigenalp, 15.6.2012 Christina Gschwandtner SalzburgerLand Tourismus GmbH Martin Schobert tourismusdesign OG DESTINATIONS- UND

Mehr

Social Media Karriere

Social Media Karriere Social Media Strategy Blogger Relations Monitoring Social Publishing Trending Influencer identifizieren Engagement Social Media Newsroom Online Campaigning Contentmanagement Viral Marketing Machen Sie

Mehr

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

Social Networking für Finanzvertriebe

Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking IHK zu Essen, 8. November 2011 Agenda 1. Social Media Grundlagen 2. Individuelle Ziele 3. Zeitmanagement 4. Relevante Portale, in denen man gefunden

Mehr

«Online-Marketing: Erfolgsstrategien für KMU s»

«Online-Marketing: Erfolgsstrategien für KMU s» März 2013 Contrexx Partnertag 2013 Online Marketing Erfolgstrategien «Online-Marketing: Erfolgsstrategien für KMU s» Contrexx Partnertag 21. März 2013 Inhalt Ziele der Webseite und Online Marketing Übersicht

Mehr

Social Media-Basiskurs

Social Media-Basiskurs Social Media-Basiskurs Social Media Marketing Bewertungs- Plattformen Facebook Josef Wurm, Berchtesgadener Land Tourismus Berchtesgadener Land Tourismus, Folie 1 Woher kommen Ihre Online-Gäste? Google

Mehr

Suchmaschinenoptimierung und Online Marketing. Referent: Dennis Sohm, weit gestreut

Suchmaschinenoptimierung und Online Marketing. Referent: Dennis Sohm, weit gestreut Suchmaschinenoptimierung und Online Marketing Referent: Dennis Sohm, weit gestreut Vortrag von bwcon südwest in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Region Freiburg und der Wirtschaftsförderung Breisach

Mehr

Empfehlungsmarketing Bewertungsportale 2010 Executive Summary

Empfehlungsmarketing Bewertungsportale 2010 Executive Summary Empfehlungsmarketing Bewertungsportale 2010 Executive Summary Oberösterreich Tourismus Georg Bachleitner Freistädter Straße 119, 4041 Linz Tel: 0732/72 77-170 Fax: 0732/72 77-170 E-Mail: georg.bachleitner@lto.at

Mehr

Google+ für Unternehmen

Google+ für Unternehmen 1-Tages-Seminar: Google+ für Unternehmen So bauen Sie eine starke Kundencommunity auf Google+ auf, optimieren Ihre Unternehmens- und Kundenkommunikation und erhöhen Ihre Sichtbarkeit im Web! www.embis.de

Mehr

Ideen. Seminarangebot. Tourismus-Seminare in Kärnten. tourismus training.at. Social media. seminare beratung webauftritt print.

Ideen. Seminarangebot. Tourismus-Seminare in Kärnten. tourismus training.at. Social media. seminare beratung webauftritt print. erfolgskurs Ideen Seminarangebot Tourismus-Seminare in Kärnten Sprachen Social media tourismus training.at seminare beratung webauftritt print Tourismus-Qualitätsinitiative Kärnten Auf Initiative der Kärntner

Mehr

Vorstellung unserer Dienstleistungen. Unternehmenspräsentation

Vorstellung unserer Dienstleistungen. Unternehmenspräsentation Vorstellung unserer Dienstleistungen Unternehmenspräsentation SmartcheckDeutschland eröffnet dialogbereiten und weltoffenen Unternehmen die gesamte Klaviatur der digitalen Kommunikationsmöglichkeiten.

Mehr

Agentur für innovative Weblösungen

Agentur für innovative Weblösungen Agentur für innovative Weblösungen FLX Labs Zweierstrasse 129 CH 8003 Zürich Tel +41 44 461 00 77 Beratung Konzept Umsetzung Kreative Konzepte, innovative Methoden und smarte Technologien bei der Umsetzung

Mehr

Netzwerk Humanressourcen. Entwicklungsräume für Personen und Organisationen!

Netzwerk Humanressourcen. Entwicklungsräume für Personen und Organisationen! Netzwerk Humanressourcen Entwicklungsräume für Personen und Organisationen! Projektmanagement by NHR Beratung bei Projektideen (Skizze) Suche nach geeigneten Projektpartnern Unterstützung bei der Erstellung

Mehr

Online-Marketing: Chancen für den Tourismus

Online-Marketing: Chancen für den Tourismus April 2011 netzpuls.ch Online-Marketing Online-Marketing: Chancen für den Tourismus 96. Generalversammlung Leukerbad Tourismus Markus Binggeli Geschäftsführer Partner Online-Marketing: Chance für den Tourismus

Mehr

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung... Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...8 Affiliate Marketing...9 Video Marketing... 10 2 Online Marketing

Mehr

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Biberach, 17.09.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

become one Agentur für digitales Marketing und Vertrieb www.explido.de

become one Agentur für digitales Marketing und Vertrieb www.explido.de become one Agentur für digitales Marketing und Vertrieb www.explido.de Agentur für digitales Marketing und Vertrieb explido ist eine Agentur für digitales Marketing und Vertrieb. Die Experten für Performance

Mehr

Spezielle Fragen zu Facebook!

Spezielle Fragen zu Facebook! ggg Welches sind Ihre, bzw. mögliche Ziele für eine Unternehmenspräsentation im Social Web / Facebook? Spezielle Fragen zu Facebook! Social Media Wie präsentiere ich mein Unternehmen erfolgreich bei facebook?

Mehr

Web 2.0 und Social Media im Hochschulmarketing

Web 2.0 und Social Media im Hochschulmarketing Zur Person: Oliver Gschwender Meine Social Media Cloud Web 2.0 und Social Media im Hochschulmarketing Facebook (Seiten): Web: www.uni-bayreuth.de/cms-einfuehrung http://www.facebook.com/pages/bayreuth-germany/uni-bayreuth/115787254454?v=wall

Mehr

DIGITALKONSULAT010100100101001000100100100101101001011001011001DK. Unsere Leistungen

DIGITALKONSULAT010100100101001000100100100101101001011001011001DK. Unsere Leistungen Unsere Leistungen 1 Beratung / Konzeption / Umsetzung Wie können Sie Ihr Unternehmen, Ihre Produkte oder Dienstleistungen auf den digitalen Plattformen zeitgemäß präsentieren und positionieren? Das Digitalkonsulat

Mehr

Social SEO. Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung

Social SEO. Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung Social SEO Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung Fakten 22,6% der Internetnutzer verbringen die meiste Zeit ihrer Online-Aktivitäten in sozialen Netzwerken. (Quelle: BITKOM, Februar

Mehr

violetkaipa Fotolia.com Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden:

violetkaipa Fotolia.com Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden: PR-Gateway Studie Zukunft der Unternehmenskommunikation violetkaipa Fotolia.com November 2012 Adenion GmbH/PR-Gateway.de Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden: ADENION GmbH

Mehr

Die Einführung eines Social Intranets Ohne Change Management kein Erfolg

Die Einführung eines Social Intranets Ohne Change Management kein Erfolg DIGITALES ERLEBEN Die Einführung eines Social Intranets Ohne Change Management kein Erfolg Ein Vortrag von Jürgen Mirbach und Niklas Breuch KnowTech 2013 in Hanau, 8.-9. Oktober 2013 1 I T-Systems Multimedia

Mehr

Online Marketing in Hotellerie & Tourismus

Online Marketing in Hotellerie & Tourismus Online Marketing in Hotellerie & Tourismus Möglichkeiten zur Schulung von Mitarbeitenden von Hotels und Tourismusbetrieben 21. Juli 2014 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Ausgangslage... 3 Die wichtigsten Themen

Mehr

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten.

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Christian Baumgartner Ulmer Cross Channel Tag, 27.04.2015 Agenda Die ersten Schritte

Mehr

Firmenpräsentation im Web

Firmenpräsentation im Web Firmenpräsentation im Web Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Ulm, 23.03.2015 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen 11 Förderprojekte 10

Mehr

Marktforschung: Marktforschung: Onlineauftritt von Unterkunftsbetrieben. Onlineauftritt von Unterkunftsbetrieben. Marktforschung:

Marktforschung: Marktforschung: Onlineauftritt von Unterkunftsbetrieben. Onlineauftritt von Unterkunftsbetrieben. Marktforschung: Analyse des Onlineauftrittes von Unterkunftsbetrieben am Beispiel einer Tiroler Tourismusregion Kurzversion! Dipl. Geo. Univ. Martin Weigl Studium der Wirtschaftsgeographie, Tourismus und Journalismus

Mehr

Corporate Communications 2.0

Corporate Communications 2.0 Corporate Communications 2.0 Warum ein internationaler Stahlkonzern auf Social Media setzt Buzzattack Wien, 13.10.2011 www.voestalpine.com Agenda Social Media Strategie wie ein globaler B2B-Konzern, der

Mehr

Social Media Marketing. Konferenz. Zürich. Governance. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 24. März 2011

Social Media Marketing. Konferenz. Zürich. Governance. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 24. März 2011 Social Media Marketing. Konferenz. Zürich. Governance. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 24. März 2011 Social Media Marketing. Konferenz. Zürich. Governance. Wir sind nun auch auf Facebook.

Mehr

Social Media Volle Fahrt voraus! Steigerung der Customer Experience und Kundenloyalität durch Konversationsmarketing

Social Media Volle Fahrt voraus! Steigerung der Customer Experience und Kundenloyalität durch Konversationsmarketing Studying the international way Social Media Volle Fahrt voraus! Steigerung der Customer Experience und Kundenloyalität durch Konversationsmarketing Prof. (FH) 5. Internationale Donau Tourismus Konferenz

Mehr

Social Media in der Praxis

Social Media in der Praxis Social Media in der Praxis Nürnberg, 11.07.2012 IHK Nürnberg Sonja App, Sonja App Management Consulting Vorstellung Sonja App Inhaberin von Sonja App Management Consulting (Gründung 2007) Dozentin für

Mehr

Online Marketing - Tourismus Spezial

Online Marketing - Tourismus Spezial Online Marketing - Tourismus Spezial 1/2 tägiger Workshop PBLV Mitmachen für maximalen Erfolg Viel Spaß DU bist wichtig Ziel für das Ende des Workshops Praxis Workshop Die Regeln - Team - 100% - Perspektive

Mehr

emarketing im Focus: Search Engine Optimization SEO für Google & Co. 03.02.2011 Version 1.0 1

emarketing im Focus: Search Engine Optimization SEO für Google & Co. 03.02.2011 Version 1.0 1 emarketing im Focus: Search Engine Optimization SEO für Google & Co. 03.02.2011 Version 1.0 1 Inhaltsverzeichnis emarketing im Überblick Methoden Vorteile Nutzen Fakten & Marktanteile Suchmaschinenoptimierung

Mehr

SOCIAL MEDIA? Das kleine 1x1 des Online-PR

SOCIAL MEDIA? Das kleine 1x1 des Online-PR SOCIAL MEDIA? Das kleine 1x1 des Online-PR SEO WIE BITTE? SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG, DAMIT AUCH GOOGLE SIE FINDET Suchmaschinenoptimierung - Format, Content und Keywords damit die Suchmaschinen Ihre Marke

Mehr

Die Macht des Content Wie geht eigentlich strategisches Content Marketing?

Die Macht des Content Wie geht eigentlich strategisches Content Marketing? Quelle Bild: smackwagondesign.com Die Macht des Content Wie geht eigentlich strategisches Content Marketing? MEC Spotlight # 4 Content Marketing ist in aller Munde und Top-Marketing-Thema 2015. In unserer

Mehr

Social Media Karriere

Social Media Karriere Social Media Strategy Monitoring Blogger Relations Trending Social Publishing Engagement Influencer identifizieren Contentmanagement Social Media Newsroom Viral Marketing Online Campaigning Machen Sie

Mehr

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Social Media Digital zum attraktiven Arbeitgeber » Online & Social Media Recruiting verstärkt Ihre Präsenz Um im Informationsdschungel des World Wide Web den Überblick zu behalten, ist

Mehr

Woher kommen Online Buchungen? Indirekte und direkte Absatzwege nutzen! Das Eine tun ohne das Andere zu lassen! oberhauser.com 4

Woher kommen Online Buchungen? Indirekte und direkte Absatzwege nutzen! Das Eine tun ohne das Andere zu lassen! oberhauser.com 4 oberhauser.com 2 oberhauser.com 3 Woher kommen Online Buchungen? INDIREKT DIREKT Indirekte und direkte Absatzwege nutzen! Das Eine tun ohne das Andere zu lassen! oberhauser.com 4 Hat der Hotelier ein Budget

Mehr

Profitables Web 2.0 für Unternehmen

Profitables Web 2.0 für Unternehmen Profitables Web 2.0 für Unternehmen Positionieren Sie sich im Web 2.0 noch ehe andere im Web 2.0 über Sie diskutieren. Prof. Dr.-Ing. Manfred Leisenberg Manfred@leisenberg.info 1 Motto Web 2.0 als Managementprinzip?*

Mehr

Online Marketing Seminar

Online Marketing Seminar Online Marketing Seminar Online Marketing bzw. Werbung im Internet ist heute ein unverzichtbarer Bestandteil des Marketing Mix und das nicht nur für große Unternehmen. Lernen Sie in unserem Online Marketing

Mehr

Planung und Umsetzung von Social Media für Hochschulen. FHNW und UniBE im Vergleich

Planung und Umsetzung von Social Media für Hochschulen. FHNW und UniBE im Vergleich Planung und Umsetzung von Social Media für Hochschulen FHNW und UniBE im Vergleich Ausgangslage FHNW Videos Fotos Online- Medien Ton Blogs Micro- Blogs Nachricht Daten Soziale Netzwerke Chat SMS Meinung

Mehr

KOOPERATIVES E-CRM ZERMATT.

KOOPERATIVES E-CRM ZERMATT. KOOPERATIVES E-CRM ZERMATT. Bereits 11 Betriebe in der Destination nutzen unser E-CRM System. Zermatt Tourismus praktiziert seit einigen Jahren erfolgreich E-Mail-Marketing mit der Hilfe der Wilken E-

Mehr

Saastal Marketing AG Ausbildung

Saastal Marketing AG Ausbildung Saastal Marketing AG Ausbildung SMAG Training ACADEMY DER LEISTUNGSTRÄGER/KUNDE IM FOKUS LEISTUNGSTRÄGER AN ERSTER STELLE DEN KUNDEN RELEVANT AUF DEN KUNDEN FOKUSSIERT ERGEBNIS-GETRIEBENE STRATEGIE PERSONALISIERT

Mehr

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Thomas Hendele Hotelfachmann & Tourismusfachwirt (IHK) seit 3 Jahren selbstständig seit 8 Jahren beratend tätig seit 10 Jahren

Mehr

Das bietet Schäfer WebService

Das bietet Schäfer WebService Das bietet Schäfer WebService Experte für mobiles Webdesign und Newsletter-Marketing Viele Webdesigner sind hervorragende Programmierer und erstellen Webseiten nach dieser Priorität. Ob die meisten Besucher

Mehr

Strategische Kommunikation mit Netzöffentlichkeiten

Strategische Kommunikation mit Netzöffentlichkeiten Strategische Kommunikation mit Netzöffentlichkeiten Das Modul befähigt Sie, Social Media im Medienspektrum richtig einzureihen. Es liefert die nötigen Grundlagen der IT und macht Sie mit Datenbanken Recherche

Mehr

Fail! Was Anbieter aus der Reisebranche in sozialen Netzwerken falsch machen...und wie man es richtig macht!

Fail! Was Anbieter aus der Reisebranche in sozialen Netzwerken falsch machen...und wie man es richtig macht! ITB Berlin, 6.3.2013 Fail! Was Anbieter aus der Reisebranche in sozialen Netzwerken falsch machen......und wie man es richtig macht! Björn Tantau Head of Social Media www.trg.de bjoern.tantau@trg.de Agenda

Mehr

KOOPERATIVES E-CRM ZERMATT.

KOOPERATIVES E-CRM ZERMATT. KOOPERATIVES E-CRM ZERMATT. Bereits 11 Betriebe in der Destination nutzen unser E-CRM System. Zermatt Tourismus praktiziert seit einigen Jahren erfolgreich E-Mail-Marketing mit der Hilfe des E-CRM- Systems.

Mehr

Fachmesse: Hotel 2014 Social Media Forum 2014 Montag, 20. Oktober 2014

Fachmesse: Hotel 2014 Social Media Forum 2014 Montag, 20. Oktober 2014 Fachmesse: Hotel 2014 Social Media Forum 2014 Montag, 20. Oktober 2014 hotel & destination marketing Die Bedeutung crossmedialer Strategien für einen erfolgreichen Werbeauftritt von Hotels und Destinationen

Mehr

Graubünden. weckt Reiselust. Onlineportal. pixabit interactive GmbH

Graubünden. weckt Reiselust. Onlineportal. pixabit interactive GmbH Graubünden Onlineportal weckt Reiselust Onlineportal Plattform für die Ferienregion Graubünden Eine faszinierende Region braucht einen starken online-auftritt Und Die user einen schnellen Überblick Kunde:

Mehr

Social Media Monitoring im Tourismus

Social Media Monitoring im Tourismus Social Media Monitoring im Tourismus Social Media Fakten über 1 Mrd. Mitglieder 750 Tweets pro Sekunde 3 Mio. neue Blogs pro Monat über 75 Mio. Erfahrungsberichte Unzählige Kommentare & Meinungen Bestes

Mehr

artasio ist an komplexen Herausforderungen interessiert und entwickelt effiziente sowie benutzerfreundliche online und mobile Applikationen.

artasio ist an komplexen Herausforderungen interessiert und entwickelt effiziente sowie benutzerfreundliche online und mobile Applikationen. Media & Communication Die artasio AG begleitet Sie von Beratung, Strategie, Konzeption und Planung bis hin zur Umsetzung und Erfolgskontrolle Ihrer Marketingaktivitäten und Kommunikationswege. Langjährige

Mehr

Online Magazin Netzpiloten.de Mediadaten 2015. Netzpiloten Magazin GmbH smart online publishing

Online Magazin Netzpiloten.de Mediadaten 2015. Netzpiloten Magazin GmbH smart online publishing Online Magazin Netzpiloten.de Mediadaten 2015 smart online publishing 2 Über 15 Jahre tägliche Expeditionen durch den digitalen Weltraum Die Netzpiloten sind ein Stück deutscher digitaler Mediengeschichte.

Mehr

Links, zwo, drei, vier! Erhöhung der Popularität Ihrer Website. Handwerkskammer Bremen, 27.11.2013

Links, zwo, drei, vier! Erhöhung der Popularität Ihrer Website. Handwerkskammer Bremen, 27.11.2013 Links, zwo, drei, vier! Erhöhung der Popularität Ihrer Website Handwerkskammer Bremen, 27.11.2013 SEO: Warum all die Mühe? Warum all die Mühe? Früher offline Heute online Warum all die Mühe? Basiswissen

Mehr

Social Media. Strategie, Inhalte und Kampagnen WWW.WIEN.INFO

Social Media. Strategie, Inhalte und Kampagnen WWW.WIEN.INFO Social Media Strategie, Inhalte und Kampagnen WWW.WIEN.INFO Social Media Strategie Ronja Spranger, B.A. Social Media Specialist WienTourismus - Community Management - Tägliche Inhalte planen und erstellen

Mehr

Facebook Marketing für Speaker und Trainer

Facebook Marketing für Speaker und Trainer Facebook Marketing für Speaker und Trainer Collin Croome Geschäftsführer coma2 e-branding München Collin Croome Agenda Kurzvorstellung Web 2.0 Social Media Marketing Facebook Fakten Facebook Marketing

Mehr

Perfect Match für den Mittelstand: Wie Interflex seinen Webauftritt mit AEM optimiert

Perfect Match für den Mittelstand: Wie Interflex seinen Webauftritt mit AEM optimiert Perfect Match für den Mittelstand: Wie Interflex seinen Webauftritt mit AEM optimiert Hans-Peter Eckstein Manager Marketing Communications Interflex GmbH & Co. KG Martin Brösamle Leiter Vertrieb & Marketing

Mehr

Checkliste Webseiten-Relaunch

Checkliste Webseiten-Relaunch Checkliste Webseiten-Relaunch Bei der Realisierung eines neuen Internetauftritts sollten folgende Fragen bedacht bzw. Anforderungen umgesetzt werden: Fragen im Vorfeld Wer koordiniert auf Auftraggeberseite

Mehr

Wir bringen Ihre beste Seite ins Web. ANGEBOT ONEPAGER. Webinc GmbH Schaffhauserstrasse 560 8052 Zürich. T. 044 272 88 22 info@webinc.ch www.webinc.

Wir bringen Ihre beste Seite ins Web. ANGEBOT ONEPAGER. Webinc GmbH Schaffhauserstrasse 560 8052 Zürich. T. 044 272 88 22 info@webinc.ch www.webinc. Wir bringen Ihre beste Seite ins Web. ANGEBOT ONEPAGER Diese übersichtliche Webseite ist besonders benutzerfreundlich, modern und responsive. Webinc GmbH Schaffhauserstrasse 560 8052 Zürich T. 044 272

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO) Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO) Elisabeth Langwieser Die Konzepter Marketing online.offline Independence Day - Friendsfactory München, 1. März 2012 3 x 10 = 45 Agenda 10

Mehr

In aller Kürze. Inhabergeführt. 15 Mitarbeiter mehrere Nationen. Gründung 2008.

In aller Kürze. Inhabergeführt. 15 Mitarbeiter mehrere Nationen. Gründung 2008. In aller Kürze. Inhabergeführt. 15 Mitarbeiter mehrere Nationen. Gründung 2008. Unsere Kunden. Von Hamburg aus liefern wir kompetente Beratung, nachhaltige Strategien und gute Ideen in die gesamte Welt.

Mehr

Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing

Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing www.expalas.de Digital Service Engineering Frankfurt am Main Telefon +49-69-71670771

Mehr

Web-Strategie für Websites der nächsten Generation. Peter Mielke

Web-Strategie für Websites der nächsten Generation. Peter Mielke <peter.mielke@infopark.de> Web-Strategie für Websites der nächsten Generation Peter Mielke Wozu brauchen wir eine Web-Strategie? Evolution von Websites Die statische Website hat ausgedient Websites sind

Mehr

Recruiting Consulting

Recruiting Consulting Recruiting Consulting Active Sourcing Social Media Monitoring Talent Relationship Management Was KSF Consult macht Seit 2014 unterstützt KSF Consult Unternehmen im IT Management, IT Strategie Beratung

Mehr

Erfolgreiches Web 2.0 Marketing

Erfolgreiches Web 2.0 Marketing Erfolgreiches Web 2.0 Marketing Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Mit Web 2.0 Marketing erfolgreich im interaktiven Netz Duisburg den, 15. September 2009 Die metapeople Gruppe ist Partner von: Ihr Speaker

Mehr

Wie Social Media die Geschäftswelt verändert. Axel Schultze President

Wie Social Media die Geschäftswelt verändert. Axel Schultze President Wie Social Media die Geschäftswelt verändert Axel Schultze President Copyright Xeequa Corp. 2008 Social Media aus der Vogelperspektive Copyright Xeequa Corp. 2008 Fast 10 Jahre Social Media - im Zeitraffer

Mehr

DIE HERAUSFORDERUNGEN VON SOCIAL MEDIA FÜR DIE INTERNEN UNTERNEHMENSPROZESSE. Dr. Fried & Partner

DIE HERAUSFORDERUNGEN VON SOCIAL MEDIA FÜR DIE INTERNEN UNTERNEHMENSPROZESSE. Dr. Fried & Partner DIE HERAUSFORDERUNGEN VON SOCIAL MEDIA FÜR DIE INTERNEN UNTERNEHMENSPROZESSE Dr. Fried & Partner DEUTSCHE BAHN MIT HUMOR UND KREATIVITÄT IN DEN SOCIAL MEDIA UNTERWEGS 2010 CHEF-TICKET ENDET IM SHITSTORM

Mehr

Social Media Basics wer, was, wofür, wie viele?

Social Media Basics wer, was, wofür, wie viele? Social Media Basics wer, was, wofür, wie viele? Prof. Dr. Michael Bernecker The ROI of Social Media is: your business still exists in 5 years. Socialnomics DIM Deutsches Institut für Marketing Prof. Dr.

Mehr

Die Welt ist digital geworden Ihr Marketing auch... Wir begleiten Sie!

Die Welt ist digital geworden Ihr Marketing auch... Wir begleiten Sie! Die Welt ist digital geworden Ihr Marketing auch... Wir begleiten Sie! Als Full-Service-Agentur erstellen wir maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Erfolg im Online-Marketing Schon längst ist ein essentieller

Mehr

Online-Marketing von Destinationen am Beispiel der Nordeifel Tourismus GmbH

Online-Marketing von Destinationen am Beispiel der Nordeifel Tourismus GmbH Fachbereich VI Geographie/Geowissenschaften Freizeit- und Tourismusgeographie B a c h e l o r a r b e i t zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science [B.Sc.] Online-Marketing von Destinationen

Mehr

DestinationCompass 2010

DestinationCompass 2010 DestinationCompass 2010 BUDGET- UND GEHALTSRICHTWERTE FÜR TOURISTISCHE ORGANISATIONEN IN ÖSTERREICH Der bewährte Kohl & Partner Gehaltsvergleich wurde weiterentwickelt und stellt als DestinationCompass

Mehr

À LA CARTE. Unsere Leistungen im Überblick. Wir lieben unseren Küchenchef für die Kunst des Verführens provokatörend

À LA CARTE. Unsere Leistungen im Überblick. Wir lieben unseren Küchenchef für die Kunst des Verführens provokatörend À LA CARTE Unsere Leistungen im Überblick Wir lieben unseren Küchenchef für die Kunst des Verführens provokatörend À LA CARTE Unsere Leistungen im Überblick» Erfolgskonzept» Markenentwicklung & Management»

Mehr

Strategische Begleitung komplexer Multi-Channel Projekte in der Praxis

Strategische Begleitung komplexer Multi-Channel Projekte in der Praxis Strategische Begleitung komplexer Multi-Channel Projekte in der Praxis DI Helmut Mader Country Manager AT/DE Netconomy GmbH Graz Wien Zürich NETCONOMY Software & Consulting GmbH Hilmgasse 4, A-8010 Graz

Mehr

Social Media Marketing für B2B Unternehmen

Social Media Marketing für B2B Unternehmen Social Media Marketing für B2B Unternehmen Für B2B-Unternehmen bietet Social Media Marketing im Rahmen einer Content-Marketing Strategie vielfältige Möglichkeiten, die Kommunikationsarbeit erfolgreich

Mehr

Social Media Marketing im Tourismus

Social Media Marketing im Tourismus Social Media Marketing im Tourismus [vernetzt] Nutzer von Sozialen Medien informieren sich vor der Reise, während der Reise und teilen Informationen und Empfehlungen nach der Reise im Internet. Dies bedeutet

Mehr

STARKE ONLINE-MUSKELN FÜR DIE

STARKE ONLINE-MUSKELN FÜR DIE STARKE ONLINE-MUSKELN FÜR DIE DESTINATION ZERMATT Matterhorn. Einleitung Die neuen Technologien stellen grosse Herausforderungen an die Touristiker. Da Transparenz, Glaubwürdigkeit und Personalisierung

Mehr

Internetseite & Online Marketing

Internetseite & Online Marketing Internetseite & Online Marketing Worauf kleine und mittlere Handwerksbetriebe achten sollten. 11.2013 ebusinesslotse Oberfranken 13.11.2013 PIXELMECHANICS - Michael Rohrmüller 1 Wir realisieren anspruchsvolle

Mehr

Von klassischer Kommunikation und klassischem Marketing via Online Marketing zu Content Marketing USP International

Von klassischer Kommunikation und klassischem Marketing via Online Marketing zu Content Marketing USP International Von klassischer Kommunikation und klassischem Marketing via Online Marketing zu Content Marketing USP International Klassische Grundlagen aus der realen Welt verbunden mit digitalem Basiswissen der virtuellen

Mehr

Kommunikation einer Marke fürs 21. Jahrhundert. Dunja Riehemann 12.11.2010

Kommunikation einer Marke fürs 21. Jahrhundert. Dunja Riehemann 12.11.2010 Kommunikation einer Marke fürs 21. Jahrhundert Dunja Riehemann 12.11.2010 Agenda Das Unternehmen Netviewer Gesamtmarketingstrategie Kommunikationsziele Kampagnenansatz und-maßnahmen Marketinginstrumente

Mehr

SEO. Geheimnis PRAXIS. bhv. Tipps, Tricks und Know-how aus der Praxis eines erfahrenen SEO-Experten

SEO. Geheimnis PRAXIS. bhv. Tipps, Tricks und Know-how aus der Praxis eines erfahrenen SEO-Experten bhv PRAXIS Dirk Schiff 2. Auflage Geheimnis SEO Der Turbo für Ihre Webseite: Wie Sie bei Google gefunden werden Neue Kunden und mehr Besucher: Soziale Netzwerke machen s möglich Backlinks, das SEO-Gold:

Mehr

TrustYou Analytics. Reputations-Management für Hotels und Hotelketten

TrustYou Analytics. Reputations-Management für Hotels und Hotelketten TrustYou Analytics Reputations-Management für Hotels und Hotelketten 06.12.2010 TrustYou 2010 1 Wissen Sie, was über Ihr Hotel im Internet gesagt wird? Im Internet gibt es mittlerweile Millionen von Hotelbewertungen,

Mehr

Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt?

Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt? Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt? Donnerstag, 31. Mai 2012 Toocan GmbH Tobias Görgen Inhaber & Geschäftsführer Social Media Monitoring & Management Gegründet 2010

Mehr

Social Media Consulting, Workshop & Umsetzung

Social Media Consulting, Workshop & Umsetzung Seeger Marketing GmbH Geßlgasse 2a/5 1230 Wien Social Media Consulting, Workshop & Umsetzung Schwerpunkte & Angebote: Workshops, Trainings & Motivation Vorträge Strategie & Konzeption Entwicklung & Durchführung

Mehr

SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL. Frankfurt, 08.01.2014

SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL. Frankfurt, 08.01.2014 SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL Frankfurt, 08.01.2014 WAS IST SOCIAL MEDIA? UND SOLLTE ICH MICH DAFÜR INTERESSIEREN? Seite 2 Was ist Social Media? Als Social Media werden alle Medien verstanden, die die Nutzer

Mehr

Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit

Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit Dankwart von Loeper Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit für Asyl und Menschenrechte VON LOEPER LITERATURVERLAG Inhaltsübersicht Einführung: Warum Menschenrechtsarbeit PR braucht 11 1. Teil: Grundlagen der

Mehr

Social Media Wie Sie mit Twitter, Facebook und Co. Ihren Kunden näher kommen

Social Media Wie Sie mit Twitter, Facebook und Co. Ihren Kunden näher kommen Thomas Pfeiffer Bastian Koch Social Media Wie Sie mit Twitter, Facebook und Co. Ihren Kunden näher kommen ADDISON-WESLEY Intro 13 Vorwort: Einfach mal machen 14- Was ist der Twittwoch? 16 Danksagung 17

Mehr

Wir verbessern Ihr Online Marketing. Social SEO Top Rankings in Google durch Social Media. Berlin, ITB 07.03.2013

Wir verbessern Ihr Online Marketing. Social SEO Top Rankings in Google durch Social Media. Berlin, ITB 07.03.2013 Wir verbessern Ihr Online Marketing. Social SEO Top Rankings in Google durch Social Media Berlin, ITB 07.03.2013 Agenda Ziele der Präsentation Über die eviom GmbH Erfolgsfaktoren in der Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Die Berliner Digitalwirtschaft im Metablog

Die Berliner Digitalwirtschaft im Metablog Die Berliner Digitalwirtschaft im Metablog Wie IT-Unternehmen ihren Standort und ihre Leistungen bewerben Franziska Berge, index Agentur index wir sorgen dafür, dass man von Ihnen spricht. Oder: Die 6

Mehr

Onlinemarketing. Brauchen Gründer eine Webseite?

Onlinemarketing. Brauchen Gründer eine Webseite? Onlinemarketing Brauchen Gründer eine Webseite? Gliederung 1. Warum brauchen Gründer eine Webseite? 2. Wie muss die Webseite aussehen? 3. Was ist Onlinemarketing? 4. Warum sollten Gründer Onlinemarketing

Mehr

Interaktiver Handel im ländlichen Raum. Beispiel Pritzwalk erleben

Interaktiver Handel im ländlichen Raum. Beispiel Pritzwalk erleben Interaktiver Handel im ländlichen Raum Beispiel Pritzwalk erleben Was macht der ebusiness-lotse Westbrandenburg? Sensibilisieren, Informieren und Hilfestellung zu ebusiness-themen Schwerpunkte ecommerce

Mehr

Webseiten-Paket «Premium»

Webseiten-Paket «Premium» Webseiten-Paket «Premium» Druckerei Schüpfheim AG I Das Entlebucher Medienhaus Vormüli 2, Postfach 66, 6170 Schüpfheim Telefon 041 485 85 85, Fax 041 485 85 86, info@dsag.ch, www.dsag.ch Postcheckkonto

Mehr

SOCIAL MEDIA AGENTUR INGO MARKOVIC

SOCIAL MEDIA AGENTUR INGO MARKOVIC SOCIAL MEDIA AGENTUR INGO MARKOVIC DIE AGENTUR Wir sind eine inhabergeführte Agentur und haben uns auf die Beratung und Betreuung von Privatpersonen, Personen des Öffentlichen Lebens und lokalen Unternehmen

Mehr

Willkommen in der SocialMedia Welt

Willkommen in der SocialMedia Welt Business Agentur Christian Haack Willkommen in der SocialMedia Welt Profiness Business Agentur Christian Haack Ausgangssituation ALLE reden über Social Media etc, aber wirklich verstehen und erfolgreich

Mehr

die zwei Seiten von Employer Branding.

die zwei Seiten von Employer Branding. die zwei Seiten von Employer Branding. einerseits andererseits»eine Marke ist das, was Menschen über dich sagen, wenn du nicht im Raum bist.«jeff Bezos, Gründer von Amazon Was sagt man in Bewertungsportalen

Mehr

Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing

Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing #OMKBern @olivertamas Donnerstag, 20. August 2015 Ziele. Ú Die Teilnehmer kennen die SBB und deren digitales Business. Ú Die Teilnehmer erfahren

Mehr