HERZLICH WILLKOMMEN zur Vollversammlung des TVB Olympiaregion Seefeld am 15. Dezember Uhr

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HERZLICH WILLKOMMEN zur Vollversammlung des TVB Olympiaregion Seefeld am 15. Dezember 2014 19.30 Uhr"

Transkript

1 HERZLICH WILLKOMMEN zur Vollversammlung des TVB Olympiaregion Seefeld am 15. Dezember Uhr

2 Tagesordnung 1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit 2. Informationen zur WM Bericht des Vorstandes und der Geschäftsführung 4. Bericht des Vorsitzenden des Aufsichtsrates 5. Genehmigung des Jahresabschlusses 2013 und Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates 6. Budget Neuerungen - Vorstellung durch die Geschäftsführer 7. Allfälliges - Seite 2 -

3 Informationen zur WM 2019

4 Bericht Obmann Alois Seyrling

5 Bericht Vorstand Markus Daschil

6 Nordic Lifestyle Snowfarming Langlaufen Rollerskifahren - Seite 7 -

7 Bericht Vorstand Christian Wandl

8 EDV Elektronische Medien Easybooking Vollversammlung Einladung zur Präsentation Easybooking eigene Vermieteraussendung Präsentation Easybooking * mehrmaliger Förderhinweis-Easybooking am Infomail (wöchentlich) Vollversammlung u.a. Präsentation von Easybooking und der Umstellung der Online Buchbarkeit Start Mai Akquise Easybooking Sept Einladung zum 2. Präsentationstermin wurde (2x) ausgeschickt Präsentation Easybooking Letzter Hinweis auf Förderung mittels Mail bei Onlinebuchbarkeit/Umstellung Infoaussendungen zur Onlinebuchbarkeit Eigene regionsweite Vermieteraussendung zur Onlinebuchbarkeit Seefeld per Infomail Leutasch per Infomail Leutasch per Infomail Eigene regionsweite Vermieteraussendung zu den Buchungsbedingungen Seefeld per Infomail Eigene regionsweite Vermieteraussendung bzgl. Änderung Wording (von digitaler HK auf unverbindliche Anfrage) Einleitend nochmals auf die Umstellung hingewiesen Seefeld per Infomail Leutasch per Infomail Nov. 2014: + telefonischer Hinweis auf die Umstellung, jene die nicht erreichbar waren haben eine Mail erhalten - Seite 9 -

9 EDV Easybooking 57 Betriebe dabei (davon 6 nicht gefördert) 60 % Ferienwohnungen 10 % Pensionen 30 % Hotels Ab wird aufs Konto ausbezahlt ( ) - Seite 10 -

10 EDV Elektronische Medien Online buchbare Betriebe Online Buchen 243 online buchbare Betriebe ( aber nur 112 mit zugewiesenen Buchbarkeiten!) 552 nicht online buchbare Betriebe (bzw. 683) - Seite 11 -

11 Das Tourismusjahr 2014

12 Statistiken Nächtigungen und Ankünfte gesamt 2012/2013 und 2013/2014 im Vergleich Ankünfte: Anzahl der Anreisenden in einen Beherbergungsbetrieb Nächtigungen: Anzahl der verbrachten Nächte aller Anreisenden. - Seite 13 -

13 Statistiken Herkunftsländer Ankünfte Winter Seite 14 - Vorjahresvergleich in +/- Prozentangaben

14 Statistiken Herkunftsländer Nächtigungen Winter Seite 15 - Vorjahresvergleich in +/- Prozentangaben

15 Statistiken Herkunftsländer Ankünfte Sommer 2014 Vorjahresvergleich in +/- Prozentangaben - Seite 16 -

16 Statistiken Herkunftsländer Nächtigungen Sommer Seite 17 - Vorjahresvergleich in +/- Prozentangaben

17 Statistiken Gesamtnächtigungen nach Orten (Winter / Sommer) - Seite 18 - Vorjahresvergleich in +/- Prozentangaben

18 Ausgewählte Themen zu den Events

19 Events 2014 Rückblick 36 Veranstaltungen bei 157 Veranstaltungstagen / Jahr > 20 x Hauptveranstalter > 16 x Mitveranstalter Stunden rein Bauhof (exkl. Eventabteilung) d.h. 704 Arbeitstage das sind 2 Mitarbeiter - fast 2 Jahre - 7 Tagewoche! 70 Tage Fußballtrainingslager - Seite 20 -

20 Events 2015 Ausblick NEU Winterpolo NEU Hundeschlitten WM Scharnitz Blumencorso SA-SO Subventionen 2015: ,- FIS Weltcup & Skiclub Seefeld Kaufmannschaft Seefeld 25 Veranstaltungstage (Sommermarkt - Weinfest - Nightshopping) Diverse Events Konzerte, sämtliche Vereine, - Seite 21 -

21 Vermieterakademie Vermieterakademie Tirol Seit 2012 und vor kurzem Teilnehmer in Tirol Heuer 3 Ganztagseminare & 2 Workshops in der Region Ab der 3. Teilnahme übernimmt der TVB 100 % der Kosten Ansonsten 60,- Seminar & 30,- Workshop Bis Jänner Themenwünsche anmelden Nächster Termin: März/April > Mit Google als Zugpferd den Wettlauf um neue Gäste gewinnen. Hinweis: Allergeninformationsverordnung Ein Video für Tirol wurde in Seefeld gedreht und steht bereits zur Verfügung: https://www.tirol.gv.at/tourismus/vermieter-service/allergeninformationsverordnung - Seite 22 -

22 Bericht des Vorsitzenden des Aufsichtsrates

23 Genehmigung des Jahresabschlusses 2013 und Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates

24 Gewinn- und Verlustrechnung in EUR 2013 in EUR Erträge aus Beiträgen und Abgaben Erlöse Aufenthaltsabgabe , ,04 Erlöse Pflichtbeiträge Mitglieder , ,99 Erlöse pauschal. Aufenthaltsabgabe , ,40 Summe , ,43 Sonstige betriebliche Erträge , ,94 BETRIEBSLEISTUNG , ,37 Sachaufwendungen für Infrastruktur , ,35 Ski & Wanderbus / VVT , ,51 für Werbung , ,38 Zuschüsse für Infrastruktur (Olympiabad, Alpenbad, Kino) Personalaufwand Löhne (Bauhof, Loipeninkassanten) , ,19 Gehälter , ,93 Aufwendungen an Mitarbeitervorsorgekassen , ,62 Summe , ,74 - Seite 25 -

25 GUV TVB ORS Abschreibungen , ,18 Sonstige betriebliche Aufwendungen Steuern , ,86 Rechts- und Beratungskosten , ,35 Reise- und Fahrtspesen Aus- und Fortbildung / Bekleidung 8.968, ,92 Aufwand Verbandsorgane 7.075, ,96 Beleuchtung, Strom , ,87 PKW-Aufwand , ,87 Telefon , ,58 Porto, Fracht , ,80 Miet-, Pachtaufwand , ,71 Betriebskosten , ,06 Büromaterial 6.225, ,43 Lohnverrechnungsaufwand , ,67 Sachversicherungen , ,52 Angebotsgruppen , ,90 Spesen des Geldverkehrs , ,66 übrige 0 0,12 - Seite 26 - Summe ,04 403,880,42

26 2012 in EUR 2013 in EUR BETRIEBSERFOLG , ,93 Zinsen und ähnliche Erträge Zinsen aus Bankguthaben 684, ,81 Zinsen für Girokonto 4.463, ,84 Körperschaftssteuer 0 682,00 JAHRESÜBERSCHUSS/- FEHLBETRAG BILANZGEWINN/- VERLUST , , ,90 - Seite 27 -

27 Budget 2015 Kurtaxenprojekte TVB Olympiaregion Seefeld Dezember 2014

28 Einleitende Informationen zum Budget 2015 Mehreinnahmen aufgrund der Kurtaxenerhöhung -> 2,1 Mio ,- Budget Marketing - Markus Tschoner > zusätzliche Marketingmillion gegenüber 2014! ,- Marketingprojekte EDV > Homepage NEU; Contwise Maps, Panomax, SEO, etc ,- Gästeservice & Marketing Projekt > Neue Dimension der Gästeunterhaltung ,- Projekte Nordic Livestyle > Snowfarming, Schneegarantie, Serviceeinrichtungen, Loipenausbau, etc ,- Projekte Promenadenwandern > 3 Highlight Themenwege Brunschkopf (SO/WI), Vorarbeiten Turm, Wegesanierung, Bänke, etc ,- Veranstaltungen & Subventionen > Hundeschlitten WM, Winterpolo, A. Gabalier, div. Dorffeste, Skiclub Seefeld, Kaufmannschaft Seefeld ,- Drucksorten & Merchandising > Wanderprojekt Folder, Imageposter, Merchandising (Wein, WM), Foto & Film (CI) - Seite 29 -

29 Promenadenwandern

30 Promenadenwandern Themenwege Neuanlagern 3 sternförmig zusammen treffende Highlight-Wege mit Endpunkt am Brunschkopf-Gipfel Die Seefelder Skisport-Spur (Seefeld) Der Eiszeit-Weg (Mösern) Mental-Power-Trail (Leutasch) Kosten: ,- Verbindungsweg Fludertal Kosten: ,- Verbindungsweg Wildmoos Kosten: 8.000,- Highlight Brunschkopf Aussichtsturm Umsetzung 2016 (Bescheid ist im Haus) Planung und Vorbereitung 2014/ Seite 31 -

31 Promenadenwandern Seefelder-Ski-Spur Info-Stationen - Ideensammlung Die Anfänge des Nordischen Skisports Der Parallelschwung WM 1985 Toni Seelos Martin Tauber Gunde Swan Vegard Ulvang/Björn Daehlie/Marit Björgen Der Seefelder-Langlaufbauer Meile der Sieger Zeitreise der Stilrichtungen Die Entwicklung des Skiflugweltrekords als Laufstrecke Historische Skimodelle Film der Skilegenden Bewegungsstationen Wedelsimulator Fliegen wie die Skisprung-Adler Der Diagonalschritt Die Skandinavische Kraftmaschine - Seite 32 -

32 Promenadenwandern Eiszeit-Weg, Mösern Stationen - Ideensammlung Gletscherwasser und Kaskaden (am Aufstiegsweg von Mösern zum Möserer See) Gletscherrast - Das Toteisloch (am Möserer See) Gletschertransport (am Möserer See) Gletscherstrom - Urzeitflüsse unter dem Gletscher (Abzweig zum Panoramaweg) Gletscherkraft (Aufstieg vom Panoramaweg) Gletscher-Werkstatt (Aussichtspunkt ins Gaistal) Gletscherdruck (beim Abzweig des Weges nach Wildmoos) samt Drucksimulator mit verschiedenen Federn Gletscherwandel (Aussichtspunkt am Brunschkopf) Gletschergrotte (am Brunschkopf) Gletscherschliff (am Aussichtsturm) - Seite 33 -

33 Promenadenwandern Mental-Power-Trail, Leutasch Info-Stationen Die richtige Geschwindigkeit finden, Langsamkeit suchen Aufstellort: Wurzelsteig Den Duft der Bergwiese atmen - Urige Holzbänke aus Stämmen Aufstellort: Wiese In der Fluder im Fludertal Der Blick in die Umgebung mit verschiedenen Augen Aufstellort: oberes Fludertal Einkehr halten in sich - Rindenzelt Aufstellort: Kaserwald In den Wald lauschen - Trichterliegen Aufstellort: Federbettwald Am Moor zur Mitte finden - Gleichgewichtspendel oder -schaukel Aufstellort: Torfstich nördlich der Wildmoosalm Die Kraft des Wassers erleben - Steinliegen auf Holzplattform Aufstellort: bei der Wildmoosalm, in Kombination mit der Station der Wildmooser Seenwanderung Der Mut zur Umkehr - Sitze als geschnitzte Hände Aufstellort: am Blattsteig Den Gipfel erreichen - die Berge denken - nach dem Himmel greifen - Sitzmulden im Gletscherschliffstein - Seite 34 -

34 Promenadenwandern Bänke Offensive 200 Sitzbänke und teilweise Tische werden über die gesamte Region aufgestellt Kosten: ,- Regionskennzeichnung Begrüßungstafel / Skulptur bei den Regionseinfahrten Kosten: ,- Olympiaregion Seefeld Bänke Spezielle Bänke mit hohem Wiedererkennungswert sind vorgesehen! Design wird noch entwickelt! - Seite 35 -

35 Promenadenwandern Wegesanierung & Ausbau (kein Neubau!) Wurzelsteig Pirschsteig Katzenloch Steg neu Steg Puitbach Scharnitz Arnspitze Weg über Tunnel Seefeld Südwandsteig Kosten: ,- Kneippanlage Buchen Kosten: ,- - Seite 36 -

36 Nordic Lifestyle

37 Nordic Lifestyle Loipen Serviceeinrichtung Parkplatz Rödlach/Moos Kosten: ,- Bauarbeiten - Anbindung Loipe Katzenkopf/Wildmoos Kosten: ,- Loipenausbau Projekt laut Vorstand Kosten: ,- - Seite 38 -

38 Nordic Lifestyle Snowfarming Depotbeschneiung / Pistengeräte Snowfarming 2014/2015 Schneien von ca m³ Kunstschneedepot für 2,5 km Loipe Kosten: ,- 2 Schneekanonen für die Olympiaregion Kosten: ,- 2 Pistengeräte inkl. 1 x Kunstschneefräse Leasing - Seite 39 -

39 EDV

40 EDV Panomax-Kamera inkl. Wartung 1 neue Panomax-Kamera Mösern Seefeld (Ablöse) Kosten: ,- Contwise Maps Interaktives Kartensystem, 3 D Karte Wartung Wandernadel-App Kosten: ,- - Seite 41 -

41 EDV Soft- und Hardware IML Auswertungsprogramm samt Laptop Server neu inkl. Server-Software Aufgaben: Mail, Daten, Verwaltung, FTP Kommunikationsplattform Funktionäre - 30 User DigiGGV für die Produktion des Häuserkatalogs und diverser Drucksorten Kosten: ,- - Seite 42 -

42 EDV Relaunch Homepage 2015 Responsive Design Anpassung der Webseite auf das jeweilige Endgerät, optimale Darstellung von Layout und Inhalten SEO-optimierte Buchungsstrecke Vollintegration Häuserkatalog Optimierung Suchen-Buchen Pauschalen und Warenkorbsystem Kosten: minimum ,- Social Media Software Wartungsprogramm der Kanäle (Blog, E-Magazin, Facebook) Kosten: ,- - Seite 43 -

43 Allgemeines

44 Innovation Gästeservice Eine neue Dimension der Gästeunterhaltung in unserem Themenschwerpunkt Promenadenwandern Von Ende Mai Mitte Oktober 10 Veranstaltungen/Wanderungen pro Woche (4 Leutasch/3 Seefeld/1 Mösern/1 Scharnitz/1 Reith) Derzeit Erhebungsphase Die Inhalte sind nur bestehende Themen aus der Region! - nichts aufgesetztes Muss mitgetragen werden können Setzen auf professionelle Strukturen (Spezialisten/Vereine ) Instrument für Gästeservice vor Ort UND Marketing Kosten: ,- - Seite 45 -

45 Drucksorten Fotoshooting und Imageplakate (neues CI) Promotion Video Merchandising Nordische Skiweltmeisterschaften Themenweg & Wanderprojekt-Folder Hochwertige Tragetaschen - Seite 46 -

46 Allgemeines Zuschüsse > Kreithlift ,- > Golfclub Seefeld-Reith ,- Personalaufstockung 1 MA - Abteilung Marketing - Presse & Vertrieb 2 MA - Bauhof Wanderwege & Loipen Einsparungen & Erlöse Personal-Einsparung Meldewesen Mehr-Erlöse Events Mehr-Erlöse Drucksorten Mehr-Erlöse Marketing & Kooperationen Betriebsmittelrücklage ,- - Seite 47 -

47 Aufteilung Budget 2015 ( ,-) ,- Marketing & Vertrieb Abteilung Markus Tschoner, Marketingprojekte EDV, Marketingprojekte Promenadenwandern, Marketing Projekte Nordic Lifestyle, marketingspezifische Drucksorten, Events & Subventionen, Gästeservice-Projekt (Wandern, Busse, etc.), Innenmarketing ,- Bauhof; ,- Bauhof Personal ,- EDV allgemein ,- Drucksorten allgemein ,- Personal-Angestellte ,- Infrastruktur Zuschüsse inkl. Loipenentschädigung ,- Verwaltung (inkl. Leasing, Telefon & Porto) ,- Gesetzliche Rücklagen - Seite 48 -

48 Marketing Presse MICE

49 Allfälliges

Mental-Power Weg Leutasch-Brunschkopf. Brunschkopf. Seefelder Skisport Spur. Eiszeit-Weg Mösern-Seefeld. Themenwege am Brunschkopf.

Mental-Power Weg Leutasch-Brunschkopf. Brunschkopf. Seefelder Skisport Spur. Eiszeit-Weg Mösern-Seefeld. Themenwege am Brunschkopf. Mental-Power Weg 1510 hm Eiszeit-Weg Mösern-Seefeld Seefelder Skisport Spur Themenwege am Familienfreundliches Wandern auf den 3 neuen Promenaden der Olympiaregion Seefeld www.seefeld.com, region@seefeld.com,

Mehr

MICE INFRASTRUKTUR ANKÜNFTE & NÄCHTIGUNGEN WWW.SEEFELD.COM MAGAZIN DER OLYMPIAREGION SEEFELD DAS JAHR 2014

MICE INFRASTRUKTUR ANKÜNFTE & NÄCHTIGUNGEN WWW.SEEFELD.COM MAGAZIN DER OLYMPIAREGION SEEFELD DAS JAHR 2014 MAGAZIN DER OLYMPIAREGION SEEFELD DAS JAHR 2014 Foto: Bernhard Berger BERICHTE AUS DEN BEREICHEN: MARKETING & SALES IT - EDV & ONLINE EVENTS INFORMATIONSBÜROS MICE INFRASTRUKTUR ANKÜNFTE & NÄCHTIGUNGEN

Mehr

DAS JAHR 2013 NÄCHTIGUNGEN & ANKÜNFTE UNSER BAUHOF. Plus WWW.SEEFELD.COM MAGAZIN DER OLYMPIAREGION SEEFELD EINMAL ANDERS DARGESTELLT

DAS JAHR 2013 NÄCHTIGUNGEN & ANKÜNFTE UNSER BAUHOF. Plus WWW.SEEFELD.COM MAGAZIN DER OLYMPIAREGION SEEFELD EINMAL ANDERS DARGESTELLT MAGAZIN DER OLYMPIAREGION SEEFELD DAS JAHR 2013 NÄCHTIGUNGEN & ANKÜNFTE EINMAL ANDERS DARGESTELLT UNSER BAUHOF EINSATZ BEI JEDEM WETTER Egal ob Sonne, Regen, Schnee oder Sturm unser Team sorgt für perfekte

Mehr

Erfolgskonzepte. für Ihre. Homepage

Erfolgskonzepte. für Ihre. Homepage Erfolgskonzepte für Ihre Homepage Dipl. Geo. Univ. Martin Weigl Studium der Wirtschaftsgeographie, Tourismus und Journalismus Langjährige Erfahrung als TVB Geschäftsführer Langjährige Praxis in Marketing

Mehr

Marktforschung: Marktforschung: Onlineauftritt von Unterkunftsbetrieben. Onlineauftritt von Unterkunftsbetrieben. Marktforschung:

Marktforschung: Marktforschung: Onlineauftritt von Unterkunftsbetrieben. Onlineauftritt von Unterkunftsbetrieben. Marktforschung: Analyse des Onlineauftrittes von Unterkunftsbetrieben am Beispiel einer Tiroler Tourismusregion Kurzversion! Dipl. Geo. Univ. Martin Weigl Studium der Wirtschaftsgeographie, Tourismus und Journalismus

Mehr

TSG Hauptversammlung Ergebnis 2011

TSG Hauptversammlung Ergebnis 2011 TSG Hauptversammlung Ergebnis 2011 Einnahmen 2011 Gesamt 165.392,99 Vermögensverwaltung 33.545,34 20% Sportbetrieb und Sonstige 3.613,58 2% Spenden 3.006,00 2% Beiträge 94.196,00 57% Zuschüsse 31.032,07

Mehr

GENERALVERSAMMLUNG BÜRGERSOLAR HOCHRHEIN EG 11.04.2014

GENERALVERSAMMLUNG BÜRGERSOLAR HOCHRHEIN EG 11.04.2014 1 GENERALVERSAMMLUNG BÜRGERSOLAR HOCHRHEIN EG 11.04.2014 TAGESORDNUNG (1/2) 1. Eröffnung und Begrüßung 2. Bericht des Vorstands über das Geschäftsjahr 2013 Rückblick 2013 Aktueller Stand der Bürgersolar

Mehr

L Austria per l Italia Hotels- Der Urlaubsspezialist für Italien

L Austria per l Italia Hotels- Der Urlaubsspezialist für Italien L Austria per l Italia Hotels- Der Urlaubsspezialist für Italien L AUSTRIA PER L ITALIA DER ITALIENSPEZIALIST ist die größte und stärkste Hotelkooperation, die sich auf den italienischen Markt spezialisiert

Mehr

Marketing Presse MICE

Marketing Presse MICE Marketing Presse MICE Wo / Wann? Frankfurt und Hamburg am 25.10.2014 Stuttgart, Köln und Düsseldorf am 15.11.2014 München am 22.10.2014 Wir wurden die Auftritte beworben? Artikel in Wochenzeitungen in

Mehr

AUTRICHE PRO FRANCE seit 1984

AUTRICHE PRO FRANCE seit 1984 AUTRICHE PRO FRANCE seit 1984 Hotel- und Marketinggruppe für Individualurlaub in Österreich und benachbarten Alpenregionen spezialisiert auf Frankreich und frankophone Märkte Übersicht 1. Präsentation

Mehr

ecmaps Multi-Channel-Kartografie der Marktführer für Web, Mobile und Print

ecmaps Multi-Channel-Kartografie der Marktführer für Web, Mobile und Print ecmaps Multi-Channel-Kartografie der Marktführer für Web, Mobile und Print Karten sind das beliebteste Medium auf Reisen. Sie ermöglichen Ihrem Gast einen schnellen Überblick und geben Orientierung bei

Mehr

Online-Marketing: Chancen für den Tourismus

Online-Marketing: Chancen für den Tourismus April 2011 netzpuls.ch Online-Marketing Online-Marketing: Chancen für den Tourismus 96. Generalversammlung Leukerbad Tourismus Markus Binggeli Geschäftsführer Partner Online-Marketing: Chance für den Tourismus

Mehr

Fraunhofer und der Adobe Experience Manager eine Erfolgsgeschichte seit 2010

Fraunhofer und der Adobe Experience Manager eine Erfolgsgeschichte seit 2010 Fraunhofer und der Adobe Experience Manager eine Erfolgsgeschichte seit 2010 Philipp Kolb, Fraunhofer-Gesellschaft Martin Brösamle, eggs unimedia GmbH Fraunhofer-Gesellschaft kurze Vorstellung Einführung

Mehr

Mediadaten Stand Juni 2015. Junge Dermatologen im Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD)

Mediadaten Stand Juni 2015. Junge Dermatologen im Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) Mediadaten Stand Juni 2015 Junge Dermatologen im Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) 2013 2014 Links ein Rückblick auf die Entwicklung des ersten Jahres nach Portalstart. Wir konnten eine Verdopplung

Mehr

Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung, der Beschlussfähigkeit und der Tagesordnung

Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung, der Beschlussfähigkeit und der Tagesordnung Mitgliederversammlung 2013 Tagesordnung TOP 1 TOP 2 TOP 3 TOP 4 TOP 5 Begrüßung Präsident Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung, der Beschlussfähigkeit und der Tagesordnung Konversion Javelin Barracks,

Mehr

Die Welt zu Gast bei uns. Andreas Nöthen e.k.

Die Welt zu Gast bei uns. Andreas Nöthen e.k. Die Welt zu Gast bei uns. VERMITTLUNG von UNTERKÜNFTEN DÜSSELDORF HILDEN LEVERKUSEN MONHEIM KÖLN BERGISCH GLADBACH Hürth WESSELING TROISDORF EITORF DAS SIND WIR Gegründet 2012 durch Andreas Nöthen.

Mehr

Bilanz. Ausgangslage für die Vorrunde

Bilanz. Ausgangslage für die Vorrunde Bilanz Aktivseite Passivseite in Euro in Euro 1. Barreserve 1. Verbindlichkeiten a) Kassenbestand 8.250.000 gegenüber Banken 0 b) Guthaben bei der 2. Verbindlichkeiten Bundesbank 43.254.339 gegenüber Kunden

Mehr

Berechnung Fachverband: Modell Österreich

Berechnung Fachverband: Modell Österreich Berechnung Fachverband: Modell Österreich Basis Werbeabgabe: Auf alle Printwerbung, TV/Funkspots, Kinowerbung, Außenwerbung, seit Juni 03 zusätzlich auf Postwurf (Porto) 5 % vom Netto-Fakturenwert der

Mehr

Woher kommen Online Buchungen? Indirekte und direkte Absatzwege nutzen! Das Eine tun ohne das Andere zu lassen! oberhauser.com 4

Woher kommen Online Buchungen? Indirekte und direkte Absatzwege nutzen! Das Eine tun ohne das Andere zu lassen! oberhauser.com 4 oberhauser.com 2 oberhauser.com 3 Woher kommen Online Buchungen? INDIREKT DIREKT Indirekte und direkte Absatzwege nutzen! Das Eine tun ohne das Andere zu lassen! oberhauser.com 4 Hat der Hotelier ein Budget

Mehr

Haus Martin & Haus Michael. Winterpreise 2015/16 Sommerpreise 2016. Hier lacht das Herz. www.hotel-eberl.at

Haus Martin & Haus Michael. Winterpreise 2015/16 Sommerpreise 2016. Hier lacht das Herz. www.hotel-eberl.at Haus Martin & Haus Michael www.hotel-eberl.at Hier lacht das Herz Winterpreise 2015/16 Sommerpreise 2016 Winter 2015/16 Sonne, Spass und Pulverschnee! Direkt an der Ski- und Gletscherwelt Zillertal 3000

Mehr

Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing

Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing Erfolgsfaktoren auf dem Weg zum integralen Content Marketing #OMKBern @olivertamas Donnerstag, 20. August 2015 Ziele. Ú Die Teilnehmer kennen die SBB und deren digitales Business. Ú Die Teilnehmer erfahren

Mehr

Mitgliederversammlung 2013

Mitgliederversammlung 2013 Sportclub Roche Sektion Berg & Ski Protokoll Mitgliederversammlung 2013 vom : Dienstag, 26.11.2013, 18:30 h Ort : Restaurant Seerose, Grün 80 anwesend : gemäss Präsenzliste abgemeldet : Namen werden nicht

Mehr

XL Homepage Accommodation. Ihre eigene professionelle Unterkunfts-Homepage

XL Homepage Accommodation. Ihre eigene professionelle Unterkunfts-Homepage Accommodation Ihre eigene professionelle Unterkunfts-Homepage Ihre eigene Homepage So kommen Ihre Gäste schnell und einfach zu Information und Buchung Mit der Tiscover XL Homepage können Urlaubssuchende

Mehr

Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber

Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber Anschrift: Olpenerstr. 128, 51103 Köln (Germany) Studio: Hugo Eckenerstr. 29, 50829 Köln (Germany) Kontakt: Tel: 0049 221 16 82 70 99 Mail: info@televideoitalia.info

Mehr

Mehr Homepagebuchungen, weniger Provisionen Die Bausteine für einen erfolgreichen Online-Vertrieb

Mehr Homepagebuchungen, weniger Provisionen Die Bausteine für einen erfolgreichen Online-Vertrieb Mehr Homepagebuchungen, weniger Provisionen Die Bausteine für einen erfolgreichen Online-Vertrieb DEHOGA Niedersachsen, Walsrode, 11.10.2012 TourOnline AG 1996 Gegründet mit touristischem Marktplatz Urlaub

Mehr

Socialmedia Facebook - Marketing

Socialmedia Facebook - Marketing Socialmedia Facebook - Marketing Medienagentur mit Schwerpunkt Onlinemarketing und Social Media aus Innsbruck/Austria Gründung im Mai 2011 Spezialisierung: Technik, Facebook, Online Redaktion und Content-Marketing

Mehr

Social Networking für Finanzvertriebe

Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking IHK zu Essen, 8. November 2011 Agenda 1. Social Media Grundlagen 2. Individuelle Ziele 3. Zeitmanagement 4. Relevante Portale, in denen man gefunden

Mehr

ENTWICKLUNG NÄCHTIGUNGEN im SalzburgerLand

ENTWICKLUNG NÄCHTIGUNGEN im SalzburgerLand SALZBURGERLAND TOURISMUS GmbH SALZBURGERLAND.COM ENTWICKLUNG NÄCHTIGUNGEN im SalzburgerLand Tourismusjahr gesamt 26 000 000 +2,7% 25 500 000 +4,0% 25 000 000 +12,4% -0,6% 24 500 000 24 000 000 +4,7% -2,1%

Mehr

Protokoll. - Die Beschlussfähigkeit wird festgestellt. Alexander Leffers stellt. - Das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 28.

Protokoll. - Die Beschlussfähigkeit wird festgestellt. Alexander Leffers stellt. - Das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 28. Wirtschaftsjunioren Potsdam c/o IHK Potsdam Breite Straße 2 a - c D-14467 Potsdam Protokoll 1. Mitgliederversammlung 2014 am Donnerstag, den 22.05.2014 Start: 18 Uhr I Ende: 19:35 Uhr Ort: IHK Potsdam,

Mehr

Wir erreichen Ihre Gäste von morgen!

Wir erreichen Ihre Gäste von morgen! Wir erreichen Ihre Gäste von morgen!...das Tourismusportal Das Tourismusportal bergfex Mit seinen verschiedenen Länderversionen ist bergfex (.at,.it,.ch,.de,.com) mit bis zu 130 Millionen Seitenaufrufen

Mehr

gypsilon Kundentage 2015

gypsilon Kundentage 2015 gypsilon Kundentage 2015 Zuckersüße gypsilon Kundentage 2015 Liebe Kunden, liebe Interessenten, liebe Freunde von gypsilon, auch 2015 möchten wir die Tradition fortsetzen und unsere gypsilon Kundentage

Mehr

Wie sind wir aufgestellt? e-wolff Consulting GmbH A UDG Company

Wie sind wir aufgestellt? e-wolff Consulting GmbH A UDG Company Insights Wie sind wir aufgestellt? 2 e- wolff: 2002- bis heute 2002 2006 Bild Gebäude 3 2010-today Geschä

Mehr

Kontennachweis zur Bilanz zum 31.12.2011

Kontennachweis zur Bilanz zum 31.12.2011 Kontennachweis zur Bilanz zum 31.12.2011 AKTIVA entgeltlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 27 EDV-Software 2.680,00

Mehr

Im August 2011 entstand als Nachfolger des Modeblogs modeltalk.at der Blog Weibi.at. Die Idee hinter diesem Blog ist es, eine interessante Plattform

Im August 2011 entstand als Nachfolger des Modeblogs modeltalk.at der Blog Weibi.at. Die Idee hinter diesem Blog ist es, eine interessante Plattform Im August 2011 entstand als Nachfolger des Modeblogs modeltalk.at der Blog Weibi.at. Die Idee hinter diesem Blog ist es, eine interessante Plattform für modebegeisterte und lifestyleliebende Frauen zwischen

Mehr

Informatik-Betrieb Bielefeld Erfolgsplan 2015 Planung Ansatz Rechg. Erg. 2015 2014 2013 T-Euro T Euro T Euro

Informatik-Betrieb Bielefeld Erfolgsplan 2015 Planung Ansatz Rechg. Erg. 2015 2014 2013 T-Euro T Euro T Euro Erfolgsplan 2015 Planung Ansatz Rechg. Erg. 2015 2014 2013 T-Euro T Euro T Euro 1. Umsatzerlöse 16.719,0 15.442,0 16.332,0 4. Sonstige betriebliche Erträge 4.a erhaltene Investitionszuschüsse 4.b Auflösung

Mehr

Webseiten-Paket «Classic»

Webseiten-Paket «Classic» Webseiten-Paket «Classic» Druckerei Schüpfheim AG I Das Entlebucher Medienhaus Vormüli 2, Postfach 66, 6170 Schüpfheim Telefon 041 485 85 85, Fax 041 485 85 86, info@dsag.ch, www.dsag.ch Postcheckkonto

Mehr

Jahres-Abschluss 2008. Erstellt am 07.04.2009 von Karin Hemmerle

Jahres-Abschluss 2008. Erstellt am 07.04.2009 von Karin Hemmerle Jahres-Abschluss 2008 Erstellt am 07.04.2009 von Karin Hemmerle Einnahmen 2008 PLAN IST 2008 2008 Mitgliedsbeiträge 270.000,00 262.764,47 Spenden 513.000,00 501.423,12 Zweckgebundene Spenden The Body Shop

Mehr

«Online-Marketing: Erfolgsstrategien für KMU s»

«Online-Marketing: Erfolgsstrategien für KMU s» März 2013 Contrexx Partnertag 2013 Online Marketing Erfolgstrategien «Online-Marketing: Erfolgsstrategien für KMU s» Contrexx Partnertag 21. März 2013 Inhalt Ziele der Webseite und Online Marketing Übersicht

Mehr

EUR 390,- 1. Newsletter Teaser EUR 790,- 2. Newsletter Gewinnspiel Kombi. Leistungszeitraum: 1 Monat. Anmeldefrist: 3 Wochen vor Leistungszeitraum

EUR 390,- 1. Newsletter Teaser EUR 790,- 2. Newsletter Gewinnspiel Kombi. Leistungszeitraum: 1 Monat. Anmeldefrist: 3 Wochen vor Leistungszeitraum 1. Newsletter Teaser EUR 390,- Der Newsletter Teaser ist die ideale Möglichkeit, UrlaubsinteressentInnen über eine kurze und prägnante Botschaft in der E-Mail-Ausgabe von www.austria.info direkt auf Ihre

Mehr

Tourismus Special. Exklusiv für twyn partner Agenturen ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN

Tourismus Special. Exklusiv für twyn partner Agenturen ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN I Der Spezialist für digitale Werbung in Österreich Exklusiv für twyn partner Agenturen Tourismus Special ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN INTERNATIONAL: ERREICHEN SIE WELTWEIT USER ONLINE

Mehr

Social Networking für Finanzvertriebe. Sie müssen dort sein, wo Ihre Kunden sind. Social Networking. Köln, 6. Juni 2012

Social Networking für Finanzvertriebe. Sie müssen dort sein, wo Ihre Kunden sind. Social Networking. Köln, 6. Juni 2012 Social Networking für Finanzvertriebe Sie müssen dort sein, wo Ihre Kunden sind Social Networking Köln, 6. Juni 2012 Agenda Social Media: Grundlagen Welche Portale sind relevant? Ein Überblick Umsetzung

Mehr

Social Media in Marketing und Personalmanagement

Social Media in Marketing und Personalmanagement Konzept zum Blockseminar Social Media in Marketing und Personalmanagement Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg Sommersemester 2015 TU Darmstadt FG Marketing & Personalmanagement Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

Hundehotel Mair am Ort *** Das 1. Hundehotel in Südtirol. Auf welche Pferde Hunde setzen Sie? Ein Kompass für den Marketingjungle.

Hundehotel Mair am Ort *** Das 1. Hundehotel in Südtirol. Auf welche Pferde Hunde setzen Sie? Ein Kompass für den Marketingjungle. Hundehotel Mair am Ort *** Das 1. Hundehotel in Südtirol Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. Heinz Rühmann Inhaltsverzeichnis 1. Ein kurzer Rückblick in die Vergangenheit 2. Vom Konzept

Mehr

3D RealityMaps. 3D RealityMaps. 3D RealityMaps die Regionskarte im Internet. 3D RealityMaps die. Regionskarte im Internet

3D RealityMaps. 3D RealityMaps. 3D RealityMaps die Regionskarte im Internet. 3D RealityMaps die. Regionskarte im Internet Standort München Vertrieb und Kundenbetreuung Isarstr. 3 82065 Baierbrunn bei München Vom Luftbild zur interaktiven Regionskarte Die bietet den kompletten Service aus einer Hand: Angefangen von der Befliegung

Mehr

Management Informations System. Soll-Ist-Vergleich Dezember 12

Management Informations System. Soll-Ist-Vergleich Dezember 12 Management Informations System Soll-Ist-Vergleich Dezember 12 Muster GmbH Aschauer & Rachbauer OG Steuerberatungsgesellschaft Hochstraße 1 A-46 Leonding Tel.: +43 (732) 672 492 Jänner 213 Fax: +43 (732)

Mehr

Online-Buchung. in der Region Ostbayern. Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1. Online-Buchung = Echtzeitbuchung

Online-Buchung. in der Region Ostbayern. Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1. Online-Buchung = Echtzeitbuchung Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1 Online-Buchung Jeder 2. Deutsche informiert sich derzeit vor Reisebuchung im Internet 29% buchen bereits online Tendenz stark steigend

Mehr

eggs unimedia München 2014 www.eggs.de Schertlinstraße 18 81379 München +49 89 743456-0

eggs unimedia München 2014 www.eggs.de Schertlinstraße 18 81379 München +49 89 743456-0 HUK-Coburg auf allen Kanälen: Adaptive und responsive Websites Christian Deinlein GruppenleiterInternetsysteme HUK-COBURG Martin Brösamle Leiter Vertrieb & Marketing eggs unimedia GmbH Agenda Trends kurzer

Mehr

Nachtrag zu der Zusammenstellung nach 12 Abs. 1 EigVO für das Wirtschaftsjahr 2015

Nachtrag zu der Zusammenstellung nach 12 Abs. 1 EigVO für das Wirtschaftsjahr 2015 Nachtrag zu der Zusammenstellung nach 12 Abs. 1 EigVO Aufgrund des 5 Abs.1 Nr. 6 der Eigenbetriebsverordnung in Verbindung mit 97 der Gemeindeordnung hat die Stadtverordnetenversammlung durch Beschluss

Mehr

Tourismusjahr 2008 in Zahlen

Tourismusjahr 2008 in Zahlen Tourismusjahr 2008 in Zahlen Übernachtungen gewerblich Vergleich Jahre 2006/2007 2006 2007 Bermatingen (3/2) 8.411 - - Deggenh tal (14) 60.145 64.098 +6,6% Markdorf (11) 84.522 95.814 +13,4% Oberteuringen

Mehr

Das bietet Schäfer WebService

Das bietet Schäfer WebService Das bietet Schäfer WebService Experte für mobiles Webdesign und Newsletter-Marketing Viele Webdesigner sind hervorragende Programmierer und erstellen Webseiten nach dieser Priorität. Ob die meisten Besucher

Mehr

Preisliste 2014. Social Media, Online Marketing Services und Praxiswerkstatt

Preisliste 2014. Social Media, Online Marketing Services und Praxiswerkstatt liste 2014 Social Media, Online Marketing Services und Praxiswerkstatt Online Marketing Services Netzwerke & Profile WebStarter /Monat /Jahr Neues Profil Facebook Fanpage Twitter Account YouTube Account

Mehr

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Thomas Hendele Hotelfachmann & Tourismusfachwirt (IHK) seit 3 Jahren selbstständig seit 8 Jahren beratend tätig seit 10 Jahren

Mehr

1) Einführung. Vorbereitung für Ihr Erstgespräch. Navigation. Beratung. Allgemeine Informationen. Name, Vorname der Gründer: Telefon:

1) Einführung. Vorbereitung für Ihr Erstgespräch. Navigation. Beratung. Allgemeine Informationen. Name, Vorname der Gründer: Telefon: 1) Einführung Vorbereitung für Ihr Erstgespräch Diese Checklisten sollen als Vorbereitung für Ihr Erstgespräch dienen. Navigation Sie können die jeweilige Checkliste durch anklicken der Registerkarte auswählen.

Mehr

Preisliste 2015. Online Marketing Services und Praxiswerkstatt

Preisliste 2015. Online Marketing Services und Praxiswerkstatt liste 2015 Online Marketing Services und Praxiswerkstatt Online Marketing Services Netzwerke & Profile Neues Profil Facebook Fanpage Twitter Account YouTube Account Google+ Local Blog (Wordpress) * gilt

Mehr

STUNDENSATZ BERECHNEN. Die 5 wichtigsten Schritte für Freiberufler und Selbstständige

STUNDENSATZ BERECHNEN. Die 5 wichtigsten Schritte für Freiberufler und Selbstständige STUNDENSATZ BERECHNEN Die 5 wichtigsten Schritte für Freiberufler und Selbstständige INHALT 1. Positionierung 2. Stundenlohn berechnen 3. Auslastung planen 4. Angebote kalkulieren 5. Controlling »Je mehr

Mehr

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA FORUM HOTEL 2014 REFERENT: STEFAN PLASCHKE MARKETING IM WANDEL! Das Marketing befindet sich in einer Lern- und Umbruchphase. Werbung

Mehr

Wanderungen ab Berggasthaus Sücka

Wanderungen ab Berggasthaus Sücka Wanderungen ab Berggasthaus Sücka Wanderungen ab Berggasthaus Sücka Der Kartenausschnitt zeigt wo die Wanderung hinführt. Es werden die Höhenmeter angegeben sowie die Marschzeit An dieser Stelle wird jeweils

Mehr

ERBER Papierwelt & Kopierservice Harburger Str. 3 21614 Buxtehude Telefon 04161 5405-0 www.erber-buxtehude.de. Andreas Erber.

ERBER Papierwelt & Kopierservice Harburger Str. 3 21614 Buxtehude Telefon 04161 5405-0 www.erber-buxtehude.de. Andreas Erber. ERBER Papierwelt & Kopierservice Harburger Str. 3 Telefon 04161 5405-0 www.erber-buxtehude.de Andreas Erber Papierfachgeschäft Schreibwaren Geschenkartikel Schulranzen Kopierservice Digitaldruck bis Format

Mehr

Rückblick und Ausblick auf die Marketingarbeit 2014/2015

Rückblick und Ausblick auf die Marketingarbeit 2014/2015 Rückblick und Ausblick auf die Marketingarbeit 2014/2015 Petra Sobeck Produktmanagerin Familienurlaub Budget 2014 Einnahmen: Zuwendung: Gesamtbudget: 62.500 Euro 47.000 Euro 109.500 Euro Anzeigenschaltungen:

Mehr

Kontennachweis zur Bilanz zum 31.12.2013

Kontennachweis zur Bilanz zum 31.12.2013 Kontennachweis zur Bilanz zum 31.12.2013 AKTIVA entgeltlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und ähnliche Rechte und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 27 EDV-Software 11.663,00

Mehr

Die Unternehmenswebseite

Die Unternehmenswebseite Die Unternehmenswebseite Sie im Netz Suchmaschinenoptimierung Online Marketing Online Pressearbeit Meta-Tags Analyse Software Die Umsetzung der Webseite NetzMagister Sie im Netz! 1 Sie im Netz - Anforderungen

Mehr

MASTERS Cross Country World Cup 2014 St. Ulrich am Pillersee Hochfilzen. Presseinformation

MASTERS Cross Country World Cup 2014 St. Ulrich am Pillersee Hochfilzen. Presseinformation MASTERS Cross Country World Cup 2014 St. Ulrich am Pillersee Hochfilzen Presseinformation Informationen zum Presseservice, Akkreditierungen und weiteren Themen erhalten Sie unter: WMP Martin Weigl Neuhausweg

Mehr

konzeptlabor light chf 1 500.00 + Webseite Bestandesaufnahme Lösungsvorschläge + Social Media Bestandesaufnahme 2 Kanäle Umsetzung Schulung

konzeptlabor light chf 1 500.00 + Webseite Bestandesaufnahme Lösungsvorschläge + Social Media Bestandesaufnahme 2 Kanäle Umsetzung Schulung unsere angebote auf 1 blick: konzept light chf 1 500.00 + Webseite Bestandesaufnahme Lösungsvorschläge + Social Media Bestandesaufnahme 2 Kanäle Umsetzung Schulung konzept medium chf 4 400.00 + Sämtliche

Mehr

Beteiligungsmöglichkeiten Ski Allianz Oberstdorf Kleinwalsertal

Beteiligungsmöglichkeiten Ski Allianz Oberstdorf Kleinwalsertal Beteiligungsmöglichkeiten Ski Allianz Oberstdorf Kleinwalsertal ARGE Ski Allianz Oberstdorf Kleinwalsertal Tourismus Oberstdorf Kleinwalsertal Tourismus Skipassgemeinschaft August 2010 Seite 1 Gemeinsam

Mehr

Umstellung des Travel-Systems bei Dreamway

Umstellung des Travel-Systems bei Dreamway Umstellung des Travel-Systems bei Dreamway Neue Leistungen - Neue Preise Ab sofort bietet das Informations- und Reservierungssystem "Dreamway Travel" neue Leistungen & Preise für seine Gastgeber. Konkret

Mehr

Neue Marketingstrategien für Freiberufler

Neue Marketingstrategien für Freiberufler Neue Marketingstrategien für Freiberufler 10. Deutscher Medizinrechtstag 4. September 2009 Warum neue Strategien? bis zu 6.000 Werbebotschaften täglich nur ca. 1 % davon werden überhaupt wahrgenommen Hauptproblem

Mehr

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Marketingkommunikation B2B im Mittelstand Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Zielsetzung des Workshops Marketing - Marketingkommunikation Welche Marketinginstrumente gibt es / welche

Mehr

Checkliste zur Stärkung des Direktvertriebs

Checkliste zur Stärkung des Direktvertriebs 1. Wissen und Know How aufbauen: Wissen Sie, wie viele Buchungen und welchen Umsatz sie über die jeweiligen Onle Buchungsportale generieren? Können Sie identifizieren, woher die Buchung origär stammt,

Mehr

swisscompany GmbH Baarerstrasse 135 6301 Zug Fon +41 41 763 58 58 info@swiss-company.ch www.swiss-company.ch Preisliste Office Service

swisscompany GmbH Baarerstrasse 135 6301 Zug Fon +41 41 763 58 58 info@swiss-company.ch www.swiss-company.ch Preisliste Office Service swisscompany GmbH Baarerstrasse 135 6301 Zug Fon +41 41 763 58 58 info@swiss-company.ch www.swiss-company.ch Preisliste Office Service Business Forum 4-Towers Paradeplatz Pilatus-Plaza Bürovermietung Büro

Mehr

Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013

Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013 Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013 Tagesordnung 15.00Uhr 15.45Uhr Destination Brand Kaiserbäder 2012 15.45Uhr 16.15Uhr Destinationsmarketing Ein Rückblick auf die Marketing - Saison

Mehr

RÄUMLICHKEITEN AUSSTATTUNG

RÄUMLICHKEITEN AUSSTATTUNG Neue Perspektiven entwickeln? Fortbildung ermöglichen? Events feiern? Im Tageszentrum Seefeld finden Sie einen exklusiven, professionellen Rahmen für Ihre Konferenzen, Seminare, kreativen Workshops oder

Mehr

Sponsert mit Werbekostenzuschüssen Online Auftritte für Kosmetik-Studios

Sponsert mit Werbekostenzuschüssen Online Auftritte für Kosmetik-Studios Sponsert mit Werbekostenzuschüssen Online Auftritte für Kosmetik-Studios Ihr professioneller Webauftritt mit Professionell. Individuell. Günstig. Webseiten madeby..pma..: Sie stehen für individuelle, kreative

Mehr

Ihr Referenzfragebogen. Stand: 2015

Ihr Referenzfragebogen. Stand: 2015 Ihr Referenzfragebogen Stand: 2015 1. Das Referenzunternehmen Name der Firma: Firmenanschrift: Anzahl der Mitarbeiter: Anzahl der estos Nutzer gesamt: Am Arbeitsplatz: Mobil: Anzahl der Niederlassungen:

Mehr

Die Mo glichkeiten mit Apps von Contwise Maps

Die Mo glichkeiten mit Apps von Contwise Maps Die Mo glichkeiten mit Apps von Contwise Maps Für Hotels ergeben sich aus der TVB App verschiedene Möglichkeiten zur Erstellung von eigenen Apps. Contwise Maps des TVB Contwise Maps des Hotels TVB App

Mehr

Marketing & Kostenrechnung. Für Fotografen

Marketing & Kostenrechnung. Für Fotografen Marketing & Für Fotografen Marketing Grundsätzliche Überlegungen Auf welches Genre spezialisiere ich mich Welches Unternehmensziel habe ich Welche Ausrüstung/Infrastruktur ist dafür notwendig Marketing

Mehr

Strategien individualisierten Marketings von der Kundenfindung bis Kundenbindung

Strategien individualisierten Marketings von der Kundenfindung bis Kundenbindung Harald Hartmann Werderscher Markt 15 D-10117 Berlin Fon +49 (0)30 41 40 21-19 Fax +49 (0)30 41 40 21-33 www.spectaris.de Einladung zur Herbsttagung Marketing und Kommunikation Verband der Hightech-Industrie

Mehr

Organisation 2.0: Pilotprojekt für OMV Tankstellenpartner

Organisation 2.0: Pilotprojekt für OMV Tankstellenpartner OMV Aktiengesellschaft Organisation 2.0: Pilotprojekt für OMV Tankstellenpartner Wien, 09.10.2012 Markus Pilsl Department Manager Online & Social Media Corporate Communications Mehr bewegen. Agenda Social

Mehr

am Donnerstag, den 10. Juni 2015 um 14.00 Uhr, im Gemeindeamt Damüls

am Donnerstag, den 10. Juni 2015 um 14.00 Uhr, im Gemeindeamt Damüls Damüls, 12. Juni 2015 Protokoll zur Sitzung des Tourismusausschusses der Verwaltungsgemeinschaft Damüls Faschina am Donnerstag, den 10. Juni 2015 um 14.00 Uhr, im Gemeindeamt Damüls Anwesend: Helfried

Mehr

Liebe Geschäftspartner,

Liebe Geschäftspartner, Liebe Geschäftspartner, bei der Planung eines Incentives im Ausland ist die Zusammenarbeit mit einer örtlichen Agentur beinahe unerlässlich. Die Kontakte zu den Leistungsträgern vor Ort mit einem vertrauensvollen

Mehr

EINLADUNG INVITATION

EINLADUNG INVITATION EINLADUNG Der ÖSTERREICHISCHE SKIVERBAND und das OK-Team des SC Seefeld möchten gerne alle Mitgliedsverbände des Internationalen Skiverbandes zur Teilnahme am FIS WELTCUP NORDISCHE KOMBINATION einladen.

Mehr

DIE NEUE WEBSEITE WWW.MRSSPORTY.COM TEIL 2

DIE NEUE WEBSEITE WWW.MRSSPORTY.COM TEIL 2 1 DIE NEUE WEBSEITE WWW.MRSSPORTY.COM TEIL 2 AKTUELLER STAND 2 1. Versand Login-Daten an alle die eine Webseite haben 2. Folgende Materialien stehen euch zur Verfügung: FAQ-Seitemit den aktuellen Infos

Mehr

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten.

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Christian Baumgartner Ulmer Cross Channel Tag, 27.04.2015 Agenda Die ersten Schritte

Mehr

Großes Kino für Unternehmen und Produkte. Videos für den Mittelstand. Von der Idee bis zum smarten Einsatz.

Großes Kino für Unternehmen und Produkte. Videos für den Mittelstand. Von der Idee bis zum smarten Einsatz. Großes Kino für Unternehmen und Produkte. Videos für den Mittelstand. Von der Idee bis zum smarten Einsatz. Kurzvorstellung Agentur Kundendienst Kommunikationsagentur für 360 -Marketing: Print, Digital,

Mehr

Online Marketing - Tourismus Spezial

Online Marketing - Tourismus Spezial Online Marketing - Tourismus Spezial 1/2 tägiger Workshop PBLV Mitmachen für maximalen Erfolg Viel Spaß DU bist wichtig Ziel für das Ende des Workshops Praxis Workshop Die Regeln - Team - 100% - Perspektive

Mehr

Pitch-Honorar ist Pflicht! Oder nicht?

Pitch-Honorar ist Pflicht! Oder nicht? Umfrage der INVERTO AG Pitch-Honorar ist Pflicht! Oder nicht? Köln, Januar 2014 Inhaltsverzeichnis Ziele der Umfrage 3 Management Summary 4 Studiendesign 6 Praxis im Marketing-Pitch 11 INVERTO AG Umfrage

Mehr

Mobile Marketing Gut vorbereitet auf den mobilen Kunden

Mobile Marketing Gut vorbereitet auf den mobilen Kunden Mobile Marketing Gut vorbereitet auf den mobilen Kunden ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Köln, 25.08.2015 Agenda Warum Mobile Marketing Mobile Marketing ist nicht gleich APP Mobile Optimierung als Grundlage

Mehr

Virales Marketing mit Smartphones. Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010

Virales Marketing mit Smartphones. Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010 Virales Marketing mit Smartphones Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010 Über Onwerk Was ist ein Smartphone? Eigene Inhalte auf dem Telefon Statistiken Virales Marketing Mobiles virales Marketing Beispiel

Mehr

INTERNETAGENTUR FÜR ONLINE MARKETING

INTERNETAGENTUR FÜR ONLINE MARKETING INTERNETAGENTUR FÜR ONLINE MARKETING NEUE MEDIEN E-COMMERCE ONLINE MARKETING WWW.WEBNEO.DE AGENTUR ONLINE MARKETING AUS ERFAHRUNG E-COMMERCE AUS ÜBERZEUGUNG NEUE MEDIEN AUS LEIDENSCHAFT AGENTUR Willkommen

Mehr

Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz. Ing. Walter Espejo

Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz. Ing. Walter Espejo Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz Ing. Walter Espejo +43 (676) 662 2150 Der Eins-A Mehrwert Wir geben unseren Kunden einen Mehrwert in der Beratung der Dienstleistung und im IT Support

Mehr

Aufgabe 1 Ermitteln Sie als Mitarbeiter(in) der Kreditbank AG anhand der folgenden Daten aus der Finanzbuchhaltung den Gesamtbetrag der

Aufgabe 1 Ermitteln Sie als Mitarbeiter(in) der Kreditbank AG anhand der folgenden Daten aus der Finanzbuchhaltung den Gesamtbetrag der Gesamt-Übungsaufgaben Aufgabe 1 als Mitarbeiter(in) der Kreditbank AG anhand der folgenden Daten aus der Finanzbuchhaltung den Gesamtbetrag der a) Wertkosten in T b) Betriebserlöse in T Daten der Finanzbuchhaltung

Mehr

Marketing im Internet

Marketing im Internet Existenzgründung Marketing im Internet Seien Sie von Anfang an gut aufgestellt. Einst lebten wir auf dem Land, dann in Städten und von jetzt an im Netz. Mark Zuckerberg im Film. The social Network. Projekt:

Mehr

Der Newsletter des networker NRW vom 07.01.2015. Termine

Der Newsletter des networker NRW vom 07.01.2015. Termine Termine Suchmaschinenwerbung, was kann das überhaupt? am 14.01.2015 8. Sitzung des AK Individualsoftware am 20.01.2015 SAP-Stammtisch am 27.01.2015 Sitzung des AK Informationssicherheit am 28.01.2015 11.

Mehr

LOISIUM Von der Skepsis zur Anerkennung. PixelPlanet PdfPrinter Demoversion - http://pdfprinter.pixelplanet.com

LOISIUM Von der Skepsis zur Anerkennung. PixelPlanet PdfPrinter Demoversion - http://pdfprinter.pixelplanet.com Von der Skepsis zur Anerkennung Daten und Fakten Eigentümer: 3 Gesellschafterfamilien aus Langenlois, 20% Raiffeisen Holding Kosten der Gesamtinvestition 10 Mio (davon 1/3 gefördert, Land NÖ/EU) Eröffnung

Mehr

Webseiten-Paket «Premium»

Webseiten-Paket «Premium» Webseiten-Paket «Premium» Druckerei Schüpfheim AG I Das Entlebucher Medienhaus Vormüli 2, Postfach 66, 6170 Schüpfheim Telefon 041 485 85 85, Fax 041 485 85 86, info@dsag.ch, www.dsag.ch Postcheckkonto

Mehr

Sportverein Hilzingen 1907 e.v. Herzlich Willkommen! Jahreshauptversammlung 26.03.2015

Sportverein Hilzingen 1907 e.v. Herzlich Willkommen! Jahreshauptversammlung 26.03.2015 Jahreshauptversammlung 26.03.2015 Herzlich Willkommen! Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Totenehrung 3. Bericht des Protollführers 4. Bericht des Pressewartes 5. Bericht des Kassierers 6. Bericht der Kassenprüfer

Mehr

Praktikables Online-Marketing

Praktikables Online-Marketing Einführung ins Onlinemarketing Zusammenarbeit mit IHK Cottbus und ebusiness-lotse Südbrandenburg 07.10.2014 Einst lebten wir auf dem Land, dann in Städten und von jetzt an im Netz. Mark Zuckerberg im Film.

Mehr

À LA CARTE. Unsere Leistungen im Überblick. Wir lieben unseren Küchenchef für die Kunst des Verführens provokatörend

À LA CARTE. Unsere Leistungen im Überblick. Wir lieben unseren Küchenchef für die Kunst des Verführens provokatörend À LA CARTE Unsere Leistungen im Überblick Wir lieben unseren Küchenchef für die Kunst des Verführens provokatörend À LA CARTE Unsere Leistungen im Überblick» Erfolgskonzept» Markenentwicklung & Management»

Mehr

Suisse-Emex 2011. Social Media in Hotellerie & Gastronomie

Suisse-Emex 2011. Social Media in Hotellerie & Gastronomie Herzlich willkommen zum Referat Suisse-Emex 2011 Social Media in Hotellerie & Gastronomie Jörg Eugster / www.eugster.info Jörg Eugster @ NetBusiness Consulting AG 1 Mit einer guten Idee Aufmerksamkeit

Mehr

Commerz Business Consulting GmbH. Frankfurt am Main. Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 2013

Commerz Business Consulting GmbH. Frankfurt am Main. Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 2013 Commerz Business Consulting GmbH Frankfurt am Main Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 2013 Commerz Business Consulting GmbH, Frankfurt am Main Bilanz zum 31. Dezember

Mehr