magazin eevolution im Einsatz Doing Business Erweitertes Schulungsprogramm Best Practice Referenzberichte Vietnam eevolution Business Academy

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "magazin eevolution im Einsatz Doing Business Erweitertes Schulungsprogramm Best Practice Referenzberichte Vietnam eevolution Business Academy"

Transkript

1 Ausgabe magazin Referenzberichte eevolution im Einsatz Vietnam Doing Business eevolution Best Practice eevolution Business Academy Erweitertes Schulungsprogramm

2 Mehrwerteplattform für AWELOS Perfekt organisiertes Dokumenten- und Workfl owmanagement für eevolution mit den ELO ECM-Systemen (ELOprofessional, ELOenterprise) oder Microsoft Sharepoint: Druckausgaben, Scanbelege, Offi ce-dokumente, s und Files ganzheitlich im Vorgangsbezug. CONNECT Interaktions- und Integrationsmanagement: Microsoft Offi ce und Drittanwendungen im perfekten Zusammenspiel mit eevolution. ACTISHARE Ganzheitliches Informationsmanagement: das Portal aus der Box für eevolution Anwender: Daten, Dokumente und Auswertung im rollenbasierten Gesamtzusammenhang. 2 ACTIWARE GMBH CONSULTING BUSINESS SOFTWARE IN DER WERR ANGELBURG TELEFON TELEFAX

3 Inhalt Hildesheim - 26 Weltkulturerbe im Blick 04 EDITORIAL > Referenzberichte 06 mateco AG - Führender Anbieter für die Vermietung von Hebe- und Arbeitsbühnen 08 Anlagenbauer AICHELIN optimiert seinen Kundendienst mit mobiler Servicelösung 10 Touch me Please! CAPTRON, der Spezialist für Sensortechnologie 13 Capilla Schweißmaterialien GmbH Kompetenz Made in Germany 14 Getränkedienst 24 - Große Lösungs- und Projektmanagementkompetenz gefordert 16 Gabelstapler-Center Kamen Kompetenz, Kundennähe und Kundendienst 18 shopware und eevolution harmonieren perfekt 18 Verbund Elektroniksysteme St. Georgen GmbH vertraut seit Jahren auf eevolution > Tipps & Tricks 20 eevolution - Best Practice Folge 1 22 Scripting Workshop 25 Doing Business in Vietnam > Events & Mehr 24 eevolution Konferenz shopware community day 25 Doing Business in Vietnam 26 Hildesheim - Weltkulturerbe im Blick > News & VEranstaltungen 28 Versionsinformationen 29 News, Termine und Ankündigungen > Forschung & Academy 30 Kundenzufriedenheitsumfrage Fachhochschule Niederrhein setzt auf Unterstützung der eevolution Anwender 31 eevolution Academy GSC Kamen Kompetenz, Kundennähe, Kundendienst16 mateco AG Vermieter von Hebeund Arbeitsbühnen06 eevolution Konferenz eevolution ist ein registrierter Markenname der ngroup GmbH & Co. KG

4 EDITORIAL Warum heißt Ihre Unternehmenssoftware eigentlich eevolution? Können Sie diese Frage beantworten oder haben Sie eine Vermutung? Sie kennen das Phänomen: Je einfacher die Frage, desto schwieriger ist häufig die Antwort. Die Frage nach dem Produktnamen kann ich jedoch sehr genau beantworten, denn unser Produktname manifestiert unsere grundsätzliche Vision: unter eevolution verstehe ich das beständige Verbessern gut funktionierender Mechanismen unter Einbeziehung moderner Technologien. Dieser Prozess ist in den meisten Fällen eine Evolution, manchmal aber auch eine Revolution. Immer dann, wenn grundsätzliche Technologiewechsel anstehen, gibt es auch revolutionäre Änderungen. Die vor einigen Jahren abgeschlossene Portierung unserer Produkte auf die.net Technologie ist ein Beispiel für einen derartigen Richtungswechsel. Die Auswirkungen sind in Bezug auf den technischen Hintergrund häufig revolutionärer als auf die betriebswirtschaftlichen Aspekte. Allerdings entstehen hieraus durchaus neue Erkenntnisse, die zum Umdenken bei der Erstellung und Nutzung betriebswirtschaftlicher Software anregen können. Wir sollten uns vor Augen halten, dass Disziplinen wie Projektmanagement oder Prozessoptimierung noch sehr viel jünger sind, als die Definition und Etablierung industrieller Fertigungsprozesse oder die dem Handel zu Grunde liegenden Mechanismen. Diese sind letztlich so alt wie die Menschheit selbst. Vielleicht ist dies eine Erklärung dafür, warum Unternehmen bei der Betrachtung und Analyse ihrer eigenen Prozesse und Vorgehensweisen häufig den Eindruck haben, dass die Art und Weise, wie sie Dinge tun, doch von Allen so ähnlich oder sogar gleich gemacht werden müssten. Der wissenschaftliche Versuch, diese Prozesse und Vorgehensweisen zu abstrahieren, zu erklären und Gründe zu finden, hat in der Vergangenheit immer wieder zu Innovationen, aber auch zu Irritationen geführt. Wir können feststellen, dass die Geschwindigkeit, in der sich Prozesse in Unternehmen verändern und 4 die Geschwindigkeit, in der sich Software weiter entwickelt durchaus unterschiedlich ist. Auf der anderen Seite wissen wir aber, dass Erfindungen neuer technischer Hilfsmittel, wie zum Beispiel des Mobiltelefons oder der Tablet PCs (in Gestalt des ipads), Prozesse verändern können. Hierdurch werden in der Regel weniger die grundlegenden Fertigungsprozesse verändert, sondern der Umgang mit den Informationen und damit die Möglichkeiten der Einflussnahme und Steuerung. Insbesondere verändern sich die Arbeitsplätze, beispielsweise sind heute in vielen Bereichen Heimarbeitsplätze überhaupt erst möglich geworden. Dies führt auch zu einer Qualitätsveränderung des alltäglichen Lebens, zumindest dort wo solche Veränderungen möglich sind. Die Integration betrieblich wichtiger Daten und privater Daten stellt eine weitere neue Herausforderung für die Unternehmen dar. Schon durch die Einführung von wurde unsere Welt gefühlt kleiner. Der Informationsaustausch und die Prozesse veränderten sich zwar nicht unbedingt in ihrer Struktur, aber ganz rasant in ihrer Geschwindigkeit. Umso erstaunlicher ist es doch, dass in so kurzer Zeit eine erneute gravierende Veränderung unserer Kommunikation im privaten und sozialen Bereich möglich wurde, weil Plattformen wie Facebook dies ermöglichen. Für viele Unternehmen ist es heute noch völlig unklar, wie sie in ihrer Kommunikationsstrategie mit diesen neuen Kanälen umgehen sollen. Es ist aber eine Tatsache, dass wir Menschen über die Dinge, die uns bewegen, reden und uns mit Gleichgesinnten, Freunden oder Bekannten hierüber austauschen. Dies fand früher vorrangig in persönlichen Gesprächen, in Telefonaten oder per von einem Menschen zum nächsten statt, seltener in Communitys und noch seltener in Massenmedien, wie zum Beispiel dem Fernsehen, statt. Mit neuen Plattformen wie Facebook oder YouTube kann nun jeder Mensch gewissermaßen sein eigener Fernsehsender sein. Dies bedeutet für Unternehmen und für Prozesse, dass eine größere Transparenz entsteht und die Grenzen mit dem Privaten verschwimmen. Dies ist zunächst weder gut noch schlecht. Aber diese Plattformen existieren und die unglaublichen Teilnehmerzahlen zeigen, dass sie für die Menschen eine Bedeutung haben. Als Unternehmer können wir sie nicht ignorieren und müssen uns zwangsläufig damit beschäftigen und - im Sinne des Namens unseres Produktes - die besten Aspekte dieser neuen Technologien und Kulturen erkennen und in unseren betrieblichen Alltag integrieren. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist, die Software, die wir herstellen, technologisch immer auf einem Stand zu haben, der diese modernen Entwicklungen nicht verhindert, sondern unterstützt. Genau das ist der Grund, warum wir Technologie für unsere Produkte für wichtig halten und warum wir kontinuierlich viel in die stetige Modernisierung unserer Technologien investieren. Damit ist es aber nicht getan: Das eevolution der Zukunft wird nicht mehr nur ein ERP-System sein. Es wird vielmehr eine gut aufeinander abgestimmte Sammlung von Funktionen und Datenbanken darstellen, mit denen idealerweise alle wesentlichen Teile eines Unternehmens verwaltet werden können. So wie einst Microsoft Office zur Softwaregrundlage für den Großteil der Unternehmen wurde, so soll eevolution dies für die Verwaltung der Prozesse und der Unternehmensbereiche sein, damit Informationsinseln und Medienbrüche in Zukunft abgeschafft werden. Meiner Überzeugung nach wird dies jedoch niemals durch eine reine Standardsoftware möglich sein. Dafür sind die individuellen Ausprägungen der Unternehmen, die letztlich deren Erfolg ausmachen und die für Wettbewerb sorgen, zu wichtig. Sie werden immer vor der Frage stehen, wie Sie eine Standardsoftware am schnellsten und am effizientesten an unsere erprobten Prozesse anpassen können. Unsere Aufgabe als Softwarehersteller ist es daher, hierfür die nötigen Werkzeuge zur Verfügung zu stellen. Um eine beliebte und erprobte Metapher der Softwareentwicklung noch einmal zu bemühen, gestatte ich mir den Vergleich mit der Konstruktion eines Hauses. Auch in der Softwareentwicklung sprechen wir

5 von Architekten, von Beratern und von Handwerkern. Wir haben verschiedene Gewerke, so wie wir in der Softwareentwicklung verschiedene Spezialisierungen haben. Im Hausbau ist bekannt, dass ein reines Architektenhaus in der Regel die teuerste Variante darstellt. Es ist aber auch bekannt, dass ein solches Haus vermutlich den Wünschen eines Bauherrn am besten entspricht. Aus Gründen der Rationalisierung ist es selbst bei Architektenhäusern wichtig, dass der Architekt auf erprobte Verfahrensweisen zurückgreift und wiederverwendbare Bausteine benutzt, um die Effizienz zu erhöhen und Kosten zu senken. Wir als Softwarehersteller stehen vor der gleichen Aufgabe. Unser Ziel ist es daher nicht, das beste Haus zu bauen. Unser Ziel kann es nur sein, eine Plattform, das Wissen und den Tatendrang bereitzustellen, mit dem man das beste Haus bauen kann. Dies gelingt in jedem Fall nur zusammen mit den Ideen unserer Kunden und den Erfahrungen unserer Mitarbeiter. Je mehr Wissen wir in wiederverwendbaren Softwarebausteinen konsolidieren können, umso besser ist es für die Kosten eines Softwareprojektes. Je mehr Gewerke wir nahtlos integrieren können, umso weniger teure Handarbeit wird für eine nachträgliche Integration benötigt. So ist für uns das Kosten-Nutzen-Verhältnis Ihrer Softwarelösung bei größtmöglicher Effizienz und höchstmöglichem Komfort der wichtigste Aspekt unseres Engagements. Nicht, weil dies eine beliebte Marketingaussage ist, sondern weil es die Erkenntnis aus dem vorher Gesagten ist. Daher werden wir immer die Nutzung der neuesten Technologien, unter Berücksichtigung fundierter Erkenntnisse und gemeinsam mit Ihnen gewonnenen Knowhows, fokussieren. Unsere wichtigsten Referenzkunden gehen diesen Weg bereits über zehn Jahre gemeinsam mit uns, ohne dass es langweilig oder eevolution gar zum Engpass bei der Entwicklung dieser Unternehmen würde. Dieses Wissen um die Zusammenhänge gewährleistet Ihnen größtmögliche Investitionssicherheit, weil der Grundgedanke richtig und wichtig ist. Ich glaube, dass wir hierdurch eine faire, transparente und ehrliche Grundlage für die erfolgreiche Arbeit mit unserer Unternehmenssoftware eevolution geschaffen haben und auf diese Weise sicherstellen: Wir machen Sie fit für die Zukunft. Viele Grüße Ihr Frank Wuttke Geschäftsführer der ngroup GmbH & Co. KG 5

6 mateco AG Führender Anbieter für die Vermietung von Hebe- und Arbeitsbühnen eevolution sorgt für optimierte Vermietungs- und Werkstattprozesse Die mateco AG, mit Stammsitz in Stuttgart, ist ein europaweit tätiges Unternehmen im Bereich der Vermietung moderner Zugangstechnik und verfügt über mehr als Hubarbeitsbühnen. 28 Niederlassungen/Standorte in Deutschland und 8 Filialen der Tochtergesellschaften in Frankreich, Luxemburg und Polen, sind die tragenden Säulen der seit 1973 bestehenden mateco-unternehmensgruppe. An mehr als 36 Standorten in Europa kann man demnach bei der mateco AG Hubarbeitsbühnen mieten, wenn man Baumschnitt-, Dach-, Fassaden-, Reinigungs- oder Montagearbeiten in luftiger Höhe oder schwer zugänglichem Gelände vornehmen möchte. Auch bei Sportübertragungen, Filmproduktionen und bei Fernsehshows, wie Wetten dass..? oder Schlag den Raab, kommen die Geräte zum Einsatz immer dann, wenn jemand hoch hinaus will. Über 470 Mitarbeiter der Unternehmensgruppe kümmern sich um die zur Anforderung passenden Arbeitsbühnen, die Wartung und Reparatur der Hightech- Geräte und natürlich die kompromisslose Sicherheit. Seit 2009 werden bei mateco die moderne Softwarelösung eevolution, das technische Informationssystem (TeX) und die mobile Werkstattlösung (TeX mobile) in Verbindung mit einer Inhouse Lösung für Geräteverwaltung, Disposition und Fakturierung eingesetzt und damit alle Kernprozesse im Rechnungswesen, Einkauf, Lager, Vermietung, Werkstatt und Außendienst gesteuert. Die Lösung liefert darüber hinaus eine Vielzahl von Kennzahlen, die dem Management als Entscheidungsgrundlage dienen. 6 Unternehmenssoftware eevolution seit 2009 im Einsatz Im Jahr 2008 entschied sich mateco für die Ablösung der bisherigen Softwarelösung, die technologisch veraltet war und vom Hersteller nicht weiterentwickelt wurde. Da die meisten Knowhow-Träger der Software nicht mehr beim früheren Softwaredienstleister waren, konnten keine umfassenden Schulungen für neue Mitarbeiter durchgeführt werden. Die alte Lösung lieferte darüber hinaus wenig Nutzen und war bei den Mitarbeitern nicht akzeptiert. Folglich sondierte man den Markt und suchte eine Standardsoftware auf einer technologisch aktuellen Plattform, die in Verbindung mit der Inhouse-Vermiet-Lösung der mateco die Einbindung mobiler Endgeräte erlaubte und eine Produktivitätssteigerung im Werkstattbereich bringen sollte. Es standen mehrere Anbieter zur Auswahl. Wir entschieden uns für eevolution, weil es unsere Kriterien an eine neue Software in hohem Maße erfüllte. COMPRA bewies schon in der Angebots- und Planungsphase eine hohe Fachkompetenz, die sich im weiteren Projektverlauf bestätigte. Für uns war auch wichtig, dass eine kontinuierliche Weiterentwicklung und der Support gesichert sind, fasst Günter Hofner, EDV-Leiter der mateco AG, den wohlüberlegten Prozess der Entscheidungsfindung zusammen. Strukturierte Realisierung mit COMPRA Projektmanagement- Methodik Da mittelständische Unternehmen in der Regel nur selten Softwareeinführungen machen, müssen die Mitarbeiter an der richtigen Stelle abgeholt, informiert und eingebunden werden. COMPRA hat das Projektmanagement für unsere Mitarbeiter mit übernommen. Wir waren erfreut, dass uns COMPRA eine bewährte Online- Plattform und - in Person ihres Projektleiters - die Erfahrung zahlreicher ähnlicher Projekte zur Seite stellen konnte, berichtet Hans-Hasso Kersten, Vorstand der mateco AG, rückblickend auf die Realisierung. In der Evaluierungsphase wurden die gleichen COMPRA-Mitarbeiter eingesetzt, wie in der Realisierungsphase. Das war ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor. Für uns konnten optimale Lösungen gefunden werden, da die COMPRA-Mitarbeiter systemübergreifend gedacht haben: Wie können die Werkstattprozesse in andere Prozesse eingebettet werden und was muss dazu an den Schnittstellen zu anderen Systemen geändert werden? Das hat mir gut gefallen, fasst Herr Kersten zufrieden zusammen. Die Inbetriebnahme der Zentrale, der Niederlassungen und Standorte erfolgte schrittweise innerhalb von fünf Monaten. In einem mehrstufigen Schulungskonzept wurde bereits in der Testphase mit realen Daten geschult und die jeweiligen Mitarbeiter wurden mit Vertiefungsschulungen und Coaching- Maßnahmen bestmöglich auf den Livebetrieb eingestellt. Sehr großer Vermietungspool wird disponiert Im Mietprogramm von mateco befinden sich über Geräte, in mehr als 350 Ausführungen und Ausstattungen. Damit lassen sich nahezu alle Kundenanforderungen an Reichweite und Traglast abdecken. Da Geräte über die 36 Standorte verteilt sind, ist es eine logistische Herausforderung, das richtige Gerät immer pünktlich an dem Ort bereitzustellen, an dem es benötigt wird. Die Auftragsbearbeitung und Fakturierung wird schnell und zuverlässig mit der hauseigenen Unternehmenssoftware durchgeführt. Dabei wird auch die unternehmensinterne Verrechnung berücksichtigt, wenn ein Gerät einer anderen Niederlassung zugehörig ist. eevolution sorgt für die Vernetzung der Werkstattprozesse mit den Vermietprozessen, die durch die mateco-eigene Vermietlösung gesteuert werden. Hohe Transparenz über die 36 Standorte in Europa In den Werkstattbereichen der Unternehmensgruppe, in denen Wartungsmaßnahmen, Sicherheitsprüfungen und Reparaturen an den Hightech-Geräten durchgeführt werden, ist diese hohe Transparenz und interne Leistungsverrechnung ebenfalls gefordert. Ersatzteile sollen schnell und preisoptimiert - und nicht unnötig am freien Markt - beschafft

7 werden. Die Transparenz wird durch eine unternehmensübergreifende Lagerhaltung erreicht, mit der die eigenen Bestände schnell und sicher ermittelt werden können. Dadurch wird eine geringere Kapitalbindung möglich und die Niederlassungen können gezielt Ersatzteile tauschen, um eine schnellstmögliche Reparatur und eine hohe Verfügbarkeit für alle Geräte sicherzustellen. Nachbestellungen werden erst dann ausgeführt, wenn die Mindestbestände erreicht sind, durch das Sammeln von Beschaffungsbedarfen können bessere Ersatzteilpreise erzielt werden und die Nachbestellungen werden auf elektronischem Weg ausgelöst. Werkstattprozesse wurden eingebunden Aus mehreren Gründen war es nötig, alle wichtigen Werkstattprozesse in die Unternehmenslösung einzubinden: Werkstattaufträge müssen einfach und schnell abgewickelt werden können. Um strengste Sicherheitsstandards zu bieten, müssen Sicherheitsüberprüfungen, technische Prüfungen und Wartungen dokumentiert und gesteuert werden. Reparaturen und die Ersatzteilbeschaffungen sollen kostengünstig und gleichzeitig schnell erfolgen. Für Hightech-Geräte unterschiedlichster Ausstattung kann das nur eine leistungsfähige Softwarelösung wie das technische Informationssystem TeX auf Basis von eevolution leisten. Da mittlerweile eine Vielzahl an Geräteinformationen, wie Störquoten, fehlerhafte Bauteile, Reparaturkosten oder die Anzahl der Werkstatttage zur Verfügung stehen, ist es jetzt beispielsweise möglich, vorbeugende Wartungen an Schwachstellen der jeweiligen Gerätetypen vorherzusehen, eine ausreichende Ersatzteilmenge vorzuhalten und bei der Neubeschaffung die Hersteller der zuverlässigeren Geräte zu präferieren. Mobile Datenerfassung in Werkstatt und Lager Zur Produktivitätssteigerung in der Werkstatt hat auch die Nutzung der mobilen Werkstattlösung TeX mobile beigetragen, die die Techniker dabei unterstützt, den Reparatur- oder Wartungsumfang zu ermitteln, ihre Arbeiten durchzuführen und so zu dokumentieren, dass die erbrachten Leistungen verrechnet werden können. Ein neues Kennzeichnungssystem für die Geräte wurde im Rahmen des Softwareprojekts etabliert. Heute scannt der Techniker die Gerätekennung und bekommt den Status des Geräts angezeigt. Auch der technische Außendienst ist mit mobilen Endgeräten ausgestattet, um im Reparatur- oder Servicefall vor Ort die notwendigen Informationen zum Gerät verfügbar zu haben und die durchgeführten Tätigkeiten dokumentieren zu können. Ergänzt wird die Lösung durch eine mobile Inventurfunktion: Auch sämtliche Lagerplätze und Artikel sind mit dem neuen Kennzeichnungssystem versehen. Eine Inventur, die früher sehr mühsam und aufwändig durchzuführen war, ist heute viel schneller abgeschlossen, da das inventurrelevante Scannen einfach und sicher umzusetzen ist. Dokumentation des Haftungsübergangs bei Geräteübergabe Auch im Verleihprozess kommen mobile Endgeräte zum Einsatz und leisten dort große Hilfe: Bei der Übergabe der Geräte an die Mieter sind alle vertragsrelevanten Informationen ersichtlich und werden durch Unterschriften bestätigt. Bereits vorhandene Schäden können umfassend dokumentiert werden, neue Schäden oder Mängel bei Rückgabe können ebenfalls erfasst werden. Auch der Verursacher kann mit vermerkt werden, so dass es im Nachhinein nicht zu Unstimmigkeiten kommt. Erfasste Mängel oder Schäden können direkt als Reparaturauftrag in eine der Werkstätten übergeben werden, damit das Gerät schnell zurück in die Vermietung gelangen kann. Kennzahlen sind Grundlage für Investitionsentscheidungen Die Einführung einer Deckungsbeitragsrechnung pro Gerät wird ein wichtiger nächster Schritt zur Erhöhung der wirtschaftlichen Transparenz. Durch die Integration aller Prozesse aus Einkauf, Vermietung und Werkstatt stehen alle wichtigen Informationen in einem System bereit. Die Beschaffungskosten, Reparaturkosten, Ersatzteilkosten, servicebedingte Ausfallzeiten und Vermietungserträge können gegenübergestellt und mit gleichartigen Geräten anderer Hersteller verglichen werden. Dadurch ergeben sich aussagekräftige Kennzahlen, die bei der Ersatzbeschaffung von Geräten berücksichtigt werden können. Wir können heute schwarze Serien, überdurchschnittliche Geräte und Maschinen, die besonders gut laufen, ermitteln. Das hilft uns bei unseren Investitionsentscheidungen, bekräftigt Hans-Hasso Kersten die Wichtigkeit einer integrierten Lösung, die Voraussetzung für die Ermittlung derartiger Kennzahlen ist. COMPRA GmbH Bavenstedter Str Hildesheim Tel. +49 (0)

8 Anlagenbauer AICHELIN optimiert seinen Kundendienst mit mobiler Servicelösung Verbesserte Störungsbeseitigung und Dokumentation aller Außendiensttätigkeiten mit ASM von der SA Service Alliance Die AICHELIN Holding GmbH ist ein führender Hersteller von Industrieanlagen zur Wärmebehandlung von Stahl, die von der Automobilindustrie, Automobilzulieferern, als auch der Lager- und Befestigungsindustrie eingesetzt werden. Die Serviceorganisation des Unternehmens hat durch den Einsatz der Service- Management-Lösung ASM des Anbieters SA Service Alliance GmbH & Co. KG aus Willich seine Kundendienst-Prozesse gestrafft und eine verbesserte Störungsbeseitigung erreicht. Unter Nutzung von ASM Mobile werden alle Außendienstaktivitäten direkt während des Einsatzes beim Kunden dokumentiert: Arbeitsnachweise und Einsatzberichte können ohne großen Aufwand erstellt werden. Alle anlagenspezifischen Informationen sind für alle Servicemitarbeiter im Innen- und Außendienst im Zugriff und die Servicequalität konnte dadurch spürbar verbessert werden. Anlagenbezogene Auswertungen geben Auskunft über Ursache, Art und Umfang der erbrachten Gewährleistungs-, Kulanz- und Reparaturleistungen. AICHELIN, eine Tochtergesellschaft der Berndorf-Gruppe, ist ein seit 1868 weltweit führender Hersteller von Industrieanlagen für die Wärmebehandlung von Metallteilen. Die Anlagen werden hauptsächlich in der Automobil- und Zulieferindustrie, in Lohnhärtereien, in der Schrauben- und Wälzlagerindustrie, sowie der Industrie für Präzisions- und Massenkleinteile eingesetzt. Jede Anlage ist ein Unikat, die eine individuelle Inbetriebnahme und einen gut informierten Kundendienst benötigt, der alle Besonderheiten kennt und diese im Reparaturfall berücksichtigen kann. Die Konzernzentrale des Anlagenbauers befindet sich in Mödling bei Wien. Mehrere weitere Standorte bedienen den weltweiten Markt. Recherche in dezentraler Dokumentation dauerte oft lange 8 Brenner für Hochtemperaturöfen In der Vergangenheit wurden im AICHE- LIN Kundenservice zahlreiche Excel-Listen und Datenbanken gepflegt, um beispielsweise Tätigkeitsnachweise zu erstellen, Spesenabrechnungen durchzuführen, die erbrachten Leistungen abzurechnen und Fehleranalytik durchzuführen. Informationen wurden vor Ort durch die Techniker erfasst und dann manuell weiterverarbeitet. Diese zeitraubende Doppelarbeit sollte zukünftig vermieden und die gesamten Serviceprozesse effizienter gestaltet werden. Häufig dauerte die Suche der relevanten Informationen trotz eines ausgeklügelten Dokumentations- und Ablagesystems sehr lange. Die Fragen, was bei früheren Einsätzen von welchem Mitarbeiter an der Anlage gemacht wurde und wie viele Einsätze schon durchgeführt wurden, ließen sich oft nur nach langwieriger Recherche-Arbeit beantworten, da die Informationen auf viele Quellen verteilt waren. Daher entschied sich der Hersteller der Industrieöfen 2008 für die Einführung der Service-Management-Lösung ASM, die das bestehende ERP-System des Unternehmens um eine After-Sales-Komponente erweitern sollte. Seit 2009 ist darüber hinaus das Lösungsmodul ASM Mobile im Einsatz, das dem Außendienst Zugriff auf die anlagenspezifischen Informationen bereitstellt und alle Prozessschritte während eines Einsatzes beim Kunden unterstützt. Heute arbeiten etwa zehn Mitarbeiter im Innendienst und über dreißig Mitarbeiter im Außendienst mit ASM und ASM Mobile. Montage und Inbetriebnahme von Anlagen wird geplant und dokumentiert Sobald eine Anlage das Haus verlässt, erfolgt die Dokumentation aller Außendienst-Tätigkeiten komplett über ASM. Innerhalb von zehn wichtigen Projektphasen ist ein Montageteam aus Mödling über mehrere Monate vor Ort, um die hochkomplexen Anlagen zu montieren. Die Planung der Montageschritte erfolgt mit ASM und die Softwarelösung ersetzt eine Vielzahl früher genutzter Word- und Excel-Dokumente. Heute werden die Fortschritte im Projektverlauf in den Projektbesprechungen erläutert und wesentliche Daten aus ASM dafür zur Verfügung gestellt. Auf Basis der im Feld gesammelten Informationen wird darüber hinaus wöchentlich automatisiert ein PDF-Statusreport erzeugt, der Soll-Ist-Vergleiche aufzeigt, Aufwände darstellt und Ausreißer sofort sichtbar macht. Die Vorgesetzten sind dadurch jederzeit aktuell informiert und der Vertrieb kann auf Basis der Informationen ungeplante und unvorhersehbare Tätigkeiten in Rechnung stellen. Im Anschluss der Montage begleitet ein anderes Team die Inbetriebnahme der Anlage beim Kunden. Danach wird die Anlage zur Betreuung an den Service übergeben. Zentrale Störungsannahme behält dank Service-Cockpit den Überblick In einer dedizierten Annahmestelle zur Beseitigung von Anlagenstörungen werden von einem Mitarbeiter etwa Störfälle gleichzeitig koordiniert. Durch Nutzung des grafischen Service-Cockpit von ASM ist hier auf einen Blick ersichtlich, welcher Kunde bereits wie lange wartet, welche Zusagen eingehalten werden müssen und wann spätestens eine Rückmeldung an den Kunden erfolgen muss. Heute rufen unsere Kunden viel seltener mit Nachfragen an, wie der Status einer Störungsbehebung ist, da unsere Prozesse geführt sind und wir Terminzusagen einhalten und gezielte Zwischenmeldungen geben können, beschreibt Timo Weidner, der die Standortleitung für den After Sales Service in der österreichischen Konzernzentrale inne hat, die Vorteile der hohen Transparenz. Jeder kann die Anlagenhistorie auf einen Blick einsehen, gewinnt einen schnellen Überblick zu Besonderheiten der Anlage, über durchgeführte Wartungsmaßnahmen und vergangene Serviceeinsätze, so Timo Weidner weiter. Besonderer Vorteil der Lösung: In der Annahmestelle können die verfügbaren Techniker auch über Gesellschafts- und

9 Landesgrenzen hinaus disponiert werden, was die Wiederherstellzeiten verkürzt. Die notwendigen Informationen zur konzerninternen Verbuchung übergibt die Service Management Lösung ASM direkt an das ERP-System. Intelligente Schnittstellen sichern den Datenfluss zwischen Konstruktion, Service und Rechnungswesen An vielen weiteren Stellen müssen Informationen zwischen ERP-Lösung und Service-Management-Lösung ASM ausgetauscht werden: Kundenstammdaten, Artikelstammdaten, Konstruktionszeichnungen und mehrstufige Produktionsstücklisten der jeweiligen Anlage werden von ASM übernommen, um jederzeit einen bestmöglichen Informationsstand über die verbauten Teile einer Anlage bei einem Kundeneinsatz vor Ort zu haben. Nach erbrachter Leistung werden alle abrechnungsrelevanten Informationen, wie beispielsweise Aufwände, Bauteile oder Spesen, an das ERP-System zurückgegeben und dem Kunden eine Rechnung erstellt. Selbstverständlich berücksichtigt ASM bei der Preisfindung, ob Leistungen im Rahmen der Gewährleistung, Kulanz oder im Rahmen eines Servicevertrags erbracht wurden. Eine weitere Unterstützung leistet ASM: Steht das Ende der Gewährleistung oder eines Servicevertrags bevor, wird der Servicevertrieb informiert, um dem Kunden einen Anschlussvertrag anbieten zu können. Durchgängige Dokumentation beim Kundenbesuch Bei einem Serviceeinsatz hat der Techniker mit ASM Mobile alle Informationen zur Konfiguration der Anlage auf seinem Notebook im Zugriff und dokumentiert alle durchgeführten Arbeiten und eingebauten Ersatzteile für diesen Serviceauftrag. Sämtliche Einsatzzeiten, Fahrzeiten und Fahrkilometer werden dort ebenfalls vermerkt, damit sie später ggf. in Rechnung gestellt werden können. Hotels, Mietwagen, Flüge, Treibstoffkosten, andere Auslagen oder ein Barvorschuss können zusätzlich berücksichtigt werden. Die Spesenaufstellung ist bereits mit der deutschen oder österreichischen Spesentabelle der Finanzverwaltung hinterlegt. Sie wird vom Mitarbeiter ergänzt, in Wochenberichten werden alle Spesenpositionen angezeigt und gesammelt an die Vergütung von Zahnrädern Buchhaltung zur Spesenabrechnung übergeben. Auch die Synchronisation mit dem Innendienst findet hier statt, damit für einzelne Positionen eine Weiterberechnung an den Kunden erfolgen kann. Qualitätsabweichungsberichte werden strukturiert erfasst Im Rahmen der Fehleranalytik kann der Techniker über Auswahlfelder sehr schnell die Probleme, Ursachen, seine Maßnahmen zur Fehlerbehebung und das fehlerhafte Teil dokumentieren und mit Erläuterungen ergänzen. Beispielsweise kann er Konstruktions-, Material- oder Verarbeitungsfehler vermerken. Früher nutzten wir Word zu Erstellung der Berichte und es fehlten oft Informationen, was Nacharbeiten zur Folge hatte. Heute kann sich der Mitarbeiter auf die Fehlerbeschreibung beschränken, denn alle anderen Informationen sind bereits im Bericht vorbelegt, da sie aus ASM herangezogen werden, beschreibt Timo Weidner einen Vorteil der integrierten Lösungen. Sämtliche Berichte können ohne Nachbereitung dem Management zur Verfügung gestellt werden und befüllen eine Datenbank für das Qualitätsmanagement. Es wird mittlerweile darüber nachgedacht, diese Datenbank abzuschalten und die Auswertungen direkt im ASM durchzuführen, da dort alle relevanten Informationen vorliegen. Die Gewährleistungskosten werden regelmäßig anlagen- und auftragsbezogen ausgewertet und bei Kostensprüngen in ASM genauer geprüft, welches die Probleme und Ursachen waren. Langfristige Vorplanung planbarer Serviceaufträge mit grafischer Disposition Wenn Wartungen oder Umbauten an Anlagen in den Werksferien der Kunden stattfinden sollen, können diese mit ASM grob vorgeplant werden, damit zum gewünschten Zeitpunkt auch genügend qualifiziertes Personal zur Verfügung steht. Nach dem Anlegen eines Dienstleistungsauftrags wird dieser in einem Container abgelegt und die benötigten Mitarbeiter- Ressourcen für die gewünschte Kalenderwoche angefordert. Mittels grafischer Oberfläche können dann später konkrete Mitarbeiter per Drag & Drop für die Einsätze disponiert und den Aufträgen zugewiesen werden. 9

10 Schachtofen Integriertes System vereinfacht Prozesse und verknüpft Informationen Man kann zusammenfassend feststellen, dass ASM und ASM Mobile durch die zentrale Verfügbarkeit und Verknüpfung von Informationen große Mehrwerte für den Anlagenbauer AICHELIN liefert. Anlagenkonfigurationen sind beim Kundeneinsatz bekannt. Alle Leistungen und Ersatzteile werden einmalig erfasst und Tätigkeitsnachweise entstehen als Abfallprodukt aus den Erfassungen der Reparaturleistungen. Die Tätigkeitsnachweise können ohne Nachbearbeitung zur Lohnabrechnung, zur Buchung von Arbeitszeiten auf Produktionsaufträge und zur Weiterberechnung an den Kunden verwendet werden. Spesenabrechnungen entstehen durch Ergänzungen der dokumentierten Arbeitseinsätze. Die Qualitätsabweichungsberichte sind in hoher Datenqualität verfügbar und auswertbar. Auch die bei Mitarbeitern eigentlich ungeliebten Statusberichte sind mit ASM leicht erstellt und die vielen Word- und Excel-Dokumente, die früher im Einsatz waren, vermisst niemand. SA Service Alliance ist der richtige Partner für anspruchsvolle Projekte. Die Einführung von ASM war stets konstruktiv, professionell und partnerschaftlich, fasst Timo Weidner, Standortleiter After Sales Service, zusammen. Microsoft Office Excel und Microsoft Office Word sind eingetragene Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. SA Service Alliance GmbH & Co. KG Gießerallee Willich Tel Fax Touch me Please! CAPTRON, der Spezialist für Sensortechnologie Als Fachlieferant für hochwertige, innovative Produkte der Sensortechnologie hat sich die CAPTRON Electronic GmbH einen Namen gemacht. Entwicklungs- und Produktionsschwerpunkt sind kapazitive Sensoren, die hauptsächlich in der Automation, sowie der Gebäude- und Verkehrstechnik zum Einsatz kommen. Die Geschäftsbereiche der CAPTRON sind: 1. Industrial Automation 2. Traffic & Transport 3. Building Technology 4. Medical & Pharma 5. HeliCommand Die CAPTRON Electronic GmbH wurde im Jahr 1983 von Reinhard Bellm in München gegründet. In zwei kleinen Räumen entwickelten und produzierten anfangs nur zwei Mitarbeiter kapazitive Füllstandssonden. Schon 1988 machte die erweiterte Produktion, mit inzwischen acht Mitarbeitern, eine Vergrößerung der Geschäftsräume auf 200 Quadratmeter erforderlich. Zunächst konzentrierte sich das Geschäft auf die Entwicklung und Herstellung von kapazitiver Füllstandsmesstechnik. Nach kurzer Zeit wurde das Produktspektrum 10 in intensivem Austausch mit den Kunden um Sondersonden und weitere kapazitive Sensoren erweitert. Seit 1992 ergänzen die optischen Sensoren das Produktportfolio und 1994 kamen die kapazitiven SENSORtaster für Industrie-, Gebäudeund Verkehrstechnik hinzu seither eines der Hauptgeschäftsfelder von CAPTRON. Auf ein völlig neues Standbein setzt das High-Tech-Elektronikunternehmen seit Mitte 2006 mit HeliCommand, einem Steuerungs- und Stabilisierungssystem für ferngesteuerte unbemannte Hubschrauber. Im Juli 2008 verlagerte CAPTRON seinen Firmensitz in die Gemeinde Olching, 20 Kilometer westlich von München. Dort entstand auf grüner Wiese ein architektonisch einmaliger und ökologisch zukunftweisender Neubau, der mit seinen 3000 Quadratmetern reichlich Platz für die derzeit rund 70 Mitarbeiter in Geschäftsleitung, Verwaltung, Entwicklung, Produktion und Vertrieb bietet. Die CAPTRON Electronic GmbH wurde für ihre technische Leistung und Innovation bereits zweimal mit dem Bayerischen Staatspreis 2003 und 2006 ausgezeichnet. Am Anfang war das Feuer und da war für das Team das reibungslose Update von der eevolution Version 5 auf die ERP-Lösung eevolution 8 sehr wichtig! Im Vorfeld wurde das mit dem Projektteam nach festen Regeln definiert und parallel zur technischen Umstellung wurden dann die Reports, Auswertungen und Statistiken auf die neue List & Label Technologie konvertiert. So gibt es nun in der neuen Version für die unterschiedlichen Unternehmensbereiche tägliche, wöchentliche oder monatliche Auswertungen per Abo!

11 Herr Esser, Leiter Controlling bei der Firma CAPTRON, zeigt sich zufrieden mit der Lösung und dem Projektverlauf: Alle wesentlichen funktionalen Anforderungen an das Produkt sind jetzt erfüllt, beim Testen der Reports mussten wir allerdings etwas mithelfen, fügt er augenzwinkernd hinzu. Nach dem Update gab es auch keine funktionalen Einbußen und wir haben unsere Zukunftssicherheit wieder erreicht, so Markus Esser weiter. Die Warenwirtschaftslösung eevolution steht für eine integrierte, anpassungsfähige Unternehmenslösung, die zur langfristigen Sicherung des Unternehmenserfolges beiträgt und die Mitarbeiter der Firma CAPTRON darin unterstützt, schnell und vor allem fundierte Geschäftsentscheidungen zu treffen. eevolution folgt in Design und Funktion den bekannten Microsoft-Standards und ist eng mit den Microsoft-Produkten verzahnt. Täglich anfallende Aufgaben und zentrale Geschäftsprozesse in den Bereichen Einkauf, Customer Relationship Management, Supply Chain Management, Warenwirtschaft bzw. auch den neuen Lagerprozessen konnten so durchgängig automatisiert und optimiert werden. eevolution ist eine flexible Unternehmenssoftware, die sich vorrangig an mittelständische Firmen mit branchenspezifischen Anforderungen richtet. Erweiterungen in eevolution sind schnell zu implementieren, leicht anzupassen sowie einfach zu bedienen und damit auch zu pflegen. Kurze Time-to-Value Ein Kernziel der gemeinsamen Projektstrategie bei CAPTRON war, die Realisierung einer kurzen Time-to-Value. Dies brachte den nicht unwichtigen Effekt mit sich, dass sich im Projekt - mit verbesserten Upgrade-Tools und Methodologien, der einfache Upgrade-Pfad auch auf das Budget sehr positiv auswirkte. Service ist nicht alles, aber ohne Service ist alles nichts Das bei CAPTRON als Zusatzmodul installierte Service Management für Retouren ermöglicht es Rücksendungen zu veranlassen. Aus vorangegangenen Lieferungen kann der Artikel selektiert und dann eine Wunschbehandlung des Kunden zugeordnet werden. Zeitintensive Datenerfassung im Wareneingang entfällt und stattdessen kann eine umgehende Weiterbearbeitung des Artikels hinsichtlich Retouren, einer Reparatur, Umtausch, Neulieferung oder Ersatzbeschaffung erfolgen. Es wurde damit von der SOPRA EDV-Informationssysteme GmbH im CRM-Projekt ein zentrales Ablagesystem für alle kundenbezogenen Informationen aus dem Servicemodul für den Außendienst geschaffen. Unser Prüfer kann jetzt alle notwendigen Statistiken hinsichtlich des Qualitätsmanagements für die erforderliche und wichtige DIN EN ISO 9001:2008-Zertifizierung jederzeit bekommen, so Frau Gabriel, Leiterin Qualitätsmanagement bei der CAPTRON Electronic GmbH. Marketing und Vertrieb Innen- und Außendienst im Gleichklang, oder wie der Vertrieb von einer zentralen Kundenmappe profitiert 2010 wurde dann die bestehende ERP-Lösung um das Produkt Microsoft Dynamics CRM erweitert, um den Innen- und Außendienst zu synchronisieren und beiden Bereichen moderne, technische Möglichkeiten anzubieten, die die tägliche Arbeit effektiver machen können. Das Ziel der CRM-Einführung war ohne Zweifel, den Vertriebsaußendienst zu stärken, so dass die Aufgaben selbständig, ohne viele Rückfragen erledigt werden können. Die CRM-Lösung bietet jetzt leistungsfähige Funktionen für CAPTRON, die eine vollständig integrierte CRM-Lösung in eevolution beinhaltet. Die integrierten CRM-Module sind zudem eng in Microsoft Outlook integriert. Die CRM-Lösung bietet jetzt leistungsfähige und umfangreiche Funktionen für CAPTRON; ein eevolution-system mit einem leistungsstarken CRM und vollständiger Integration in Microsoft Outlook. Jetzt ist noch mehr Kundenzufriedenheit angesagt. In der Vergangenheit nutzten die erfahrenen CAPTRON-Außendienstmitarbeiter unterschiedliche Verfahren zur Aufzeichnung von Informationen und Absprachen mit ihren Kunden. Karteikarten, eigene Excel-Tabellen oder Worddokumente waren im Einsatz und die Dokumentation wenig standardisiert. Daraus ergab sich, dass der Informationsfluss vom Außendienst zum Vertriebsinnendienst zeitaufwändig war, denn es waren häufige Telefonate und Nachfragen nötig, da der Innendienst nicht auf die Informationen des Außendienstes zugreifen konnte. Auch in der umgekehrten Kommunikationsrichtung hakte es oft. Denn wenn sich Produkte, Produktinformationen oder Preise geändert hatten, dauerte es oftmals lange, bis alle Informationen dort angekommen waren, wo sie hin sollten: zum Außendienstmitarbeiter und damit zum Kunden. Informationen aus verschiedenen Quellen zusammenführen Daher konzipierte die SOPRA mit CAP- TRON eine Lösung, die eine neue Qualität im Management der Kundenbeziehungen liefern sollte. Wir haben alle kundenre- 11

12 levanten Informationen aus den unterschiedlichen Quellen zusammengeführt und für alle Vertriebsmitarbeiter jederzeit verfügbar gemacht, so Martin Schwaiger, Projektleiter der SOPRA EDV-Informationssysteme GmbH aus Ismaning. Außendienstmitarbeiter haben jetzt alle kundenbezogenen Informationen und profitieren von diesen und wir sparen auch noch ERP-Lizenzen für unsere monatlichen Vertriebsmeetings, blickt CAP- TRON-Marketingleiter Michael Hendler auf die Vorgespräche zurück. Der Abruf von aktuellen Kunden-, Produkt-, Preis- und Retouren-Informationen wird vom Außendienst genutzt. Das wird erst durch den Einsatz des eevolution CRM-Connectors ermöglicht. Dieser sorgt dafür, dass alle in der Unternehmenssoftware gepflegten Stamm- und Bewegungsdaten automatisch in die CRM-Lösung repliziert werden. Sämtliche gespeicherten Daten fließen damit auch in die Wissens- und Informationsplattform für den Außendienst: So sind beispielsweise auch alle Bestellungen, Lieferscheine und Rechnungen direkt in der Kundenmappe gespeichert und auch vor Ort beim Kunden sind die Mitarbeiter jederzeit auskunftsfähig. Zentrale und aktuelle Kundenakte jederzeit einsehbar In der Vergangenheit führten die Außendienstmitarbeiter die Informationen aus verschiedenen Quellen als eine Art Mappe mit sich. Heute hat jeder Mitarbeiter ein Notebook dabei, das sich bei der Verbindung mit dem Internet automatisch mit dem zentralen System abgleicht, sofern sich Daten geändert haben. Damit sind alle Preis- und Produktinformationen, ohne weiteres Zutun, auf dem aktuellen Stand. Auch die erstellten Besuchsberichte und ggf. daraus resultierende Aktivitäten liegen zeitnah in der Zentrale vor, sodass weniger Telefonate zur Abstimmung nötig geworden sind: Der Innendienst kann sehr schnell Angebote und Informationsmaterial an besuchte Kunden versenden. Damit wird der Informationsfluss in Richtung Zentrale vereinfacht und gleichzeitig Zeit im Außendienst gespart. Ein weiterer Nutzen für den Außendienst ergibt sich durch den direkten Zugriff auf die Daten der Unternehmenslösung: Heute sind jederzeit qualifizierte Aussagen zum Lieferstatus eines Auftrags durch einen Blick in die Kundenakte, vor oder beim Besuchstermin möglich. Auswertungsmöglichkeiten zur besseren Nutzung der Servicedaten Die Erstellung von Auswertungen dient nicht der Kontrolle der Mitarbeiter, sondern der bestmöglichen Außendienststeuerung und soll allen Mitarbeitern eine erfolgreichere Arbeit ermöglichen. In unseren Vertriebsmeetings lernen wir voneinander, wie uns die neuen Möglichkeiten weiterbringen können. Wir entwickeln gemeinsam gute Vorgehensweisen und Ansätze weiter, verrät Herr Bellm, Geschäftsführer der CAPTRON seine Strategie, um den Außendienst noch erfolgreicher zu machen. Damit die Auswertungen größtmögliche Aussagekraft haben, entschied sich das Unternehmen zum Einsatz von Microsoft Dynamics CRM, das SOPRA als sinnvolle technologische Ergänzung, auch hinsichtlich der durchgängigen.net Technologie, zum bereits vorhandenen ERP-System empfahl. Viele weitere Potenziale sind auch hinsichtlich Marketing sofort nutzbar Auf Basis der bisher genutzten Lösung lassen sich zahlreiche weitere Möglichkeiten nutzen. Schon heute können auf einfache Weise Marketinglisten und Kampagnen erstellt werden, beispielsweise dann, wenn neue Produkte auf den Markt kommen: Wer hat das bisherige Produkt bestellt und wurde im letzten halben Jahr nicht vom Außendienst besucht?. Die in dieser Liste enthaltenen, ehemaligen Kunden, könnten Empfänger einer ausführlichen Produktinformation werden. Mit der mittlerweile etablierten zentralen Ablage aller kundenrelevanten Informationen werden zielgruppenorientierte Vertriebsmaßnahmen möglich. Die vielfältigen, immer aktuellen Informationen für den Außendienst liefern darüber hinaus viel Information für weitere Gespräche mit den Kunden und reduzieren gleichzeitig die Verwaltungsaufgaben. SOPRA EDV-Informationssysteme GmbH Mühlenstr Ismaning Tel. +49 (0) eevolution Kundentag in der Schweiz 12 Der schweizer eevolution Kundentag findet am in Sursee bei Luzern in der hochmodernen Begegnungsstätte Granolissimo (http://www. granolissimo.ch) statt. Nährer Informationen zur Anmeldung und dem Programm folgen in Kürze auf der Webseite der ngroup. Foto: DoBingo / photocase.com

13 Capilla Schweißmaterialien GmbH kompetenz Made in Germany eevolution vereinfacht den Außenhandel und unterstützt den Vertriebserfolg Die Capilla GmbH aus Bielefeld produziert Schweißmaterialien und vertreibt diese an mehr als Kunden in über 40 Ländern. Nicht nur aufgrund des hohen Exportanteils ergeben sich besondere Anforderungen an die Unternehmenssoftware. Auch den eigenen Anspruch des Produktionsunternehmens an die Produkt- und Servicequalität muss die Softwarelösung berücksichtigen. Seit 2004 setzt Capilla daher auf die Unternehmenssoftware eevolution, die den Mitarbeitern im Alltag Hilfestellung leistet. Beispielsweise können die monatlichen Intrastat-Meldevorschriften sehr einfach und ohne zusätzlichen Pflegeaufwand erfüllt werden. Kürzlich führte der ngroup- Partner COMPRA ein Softwareupdate durch, das noch schnellere und flexiblere Auswertungen ermöglicht. Das ist wichtig für ein Unternehmen, das anspruchsvolle Metallverarbeiter in der ganzen Welt zufriedenstellen will und auf dem Weg zum Marktführer ist. Capilla hat sich in den letzten 50 Jahren vom Spezialanbieter zum marktführenden Unternehmen für Schweißmaterialien entwickelt. Gelungen ist dies durch eine konsequente Kundennähe, eine schlanke Organisation und kurze Kommunikationswege im Unternehmen, die zu einem ständig steigenden Marktanteil geführt haben. Der Außendienst für den deutschen Markt wird durch einen Partnervertrieb für das Ausland ergänzt. 30 Mitarbeiter sorgen dafür, dass in den über 40 Ländern technische Beratung und Service vor Ort mit schnellster Abwicklungs-Kompetenz erbracht werden können. Über Groß- und Mittelstandsunternehmen in nahezu allen metallverarbeitenden Branchen werden betreut. Der Exportanteil am Umsatz ist hoch und erfordert optimierte Prozesse für den Außenhandel. Unternehmenssoftware eevolution seit 2004 im Einsatz Aus diesem Grund vertraut der mittelständische Produzent seit 2004 auf die Unternehmenssoftware eevolution, die die Prozesse im Einkauf, Rechnungswesen, Qualitätsmanagement, Handel, Produktion und Lager organisieren hilft. Darüber hinaus liefert die Lösung Kennzahlen und Auswertungen, die dem Unternehmen dabei helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen und weiter zu wachsen. Anfang 2011 wurde die komplette Lösung, samt Infrastruktur und Hardware, modernisiert, um für die zukünftigen Anforderungen gerüstet zu sein. Der ngroup-partner COMPRA aus Hildesheim führte die Updatearbeiten durch und betreut das System schon mehrere Jahre. Das Update konnte relativ reibungslos durchgeführt werden. Lediglich einige individuelle Auswertungen mussten angepasst werden, berichtet Prokurist Karsten Schünemeier, der als Exportleiter auch für die IT verantwortlich ist. Die Zusammenarbeit mit COMPRA ist sehr angenehm, da die Mitarbeiter uns immer schnell helfen und sehr serviceorientiert agieren. Einfache Exportabwicklung deckt auch Besonderheiten ab Bei der Abwicklung des Außenhandels in mehr als 40 Länder sind einige Herausforderungen zu meistern: Für die innereuropäischen Warenströme müssen monatliche Statistikmeldungen übermittelt werden. Sämtliche Rechnungsformulare und Begleitpapiere müssen auf landesspezifische Besonderheiten und Sprachen anpassbar sein. Capilla nutzt hier eine der vielen Stärken von eevolution. Das Intrastat-Modul ist sehr pflegeleicht und die Meldungen gehen schnell von der Hand, bemerkt Karsten Schünemeier. Bei allen Handelsvorgängen ins In- und Ausland muss darüber hinaus geprüft werden, ob der Empfänger möglicherweise auf Sanktionslisten verzeichnet ist, und aus Gründen der Terrorismusbekämpfung oder wegen verhängter Embargos nicht beliefert werden darf. Derzeit ist für diese Prüfvorgänge noch eine manuelle Lösung im Einsatz. Es ist geplant, auch diese Anwendung zu modernisieren und direkt in eevolution zu integrieren, was aufgrund der modernen Technologie sehr einfach möglich ist. Chargenverwaltung unterstützt das Qualitätsmanagement Zum Einsatz kommt bei Capilla auch die Chargenverwaltung von eevolution. Aufgrund des hohen Qualitätsanspruchs an die eigenen Produkte, muss eine Rückverfolgung der ausgelieferten Waren möglich sein. Sollte es - trotz strenger Qualitätsprüfungen - zu Reklamationen kommen, können die im gleichen Zeitraum produzierten Waren durch dieses Modul ermittelt werden. Es lässt sich feststellen, welche Kunden möglicherweise fehlerhafte Ware der gleichen Produktionsreihe erhalten haben. Bereits ausgelieferte Waren können pro aktiv ausgetauscht und eventuelle Fehlproduktionen unverzüglich aus dem Handel genommen werden. Die Initiierung zur Neuproduktion von Schweißmaterialien geschieht im Übrigen durch ein modifiziertes Lagermodul: Sobald Mindestbestände unterschritten sind, wird der zum Artikel passende Produktionsauftrag erstellt, so dass die Produktion geplant und durchgeführt werden kann. Flexible und schnelle Auswertungen im Vertrieb Der Vertrieb des Unternehmens agierte in den letzten Jahren sehr erfolgreich, wodurch ständig Marktanteile hinzu gewonnen werden konnten. Unterstützung und Zahlenmaterial bekommen die verantwortlichen Mitarbeiter im Vertrieb durch eevolution, das für jegliche vertriebsbezogenen Auswertungen genutzt wird. So werden beispielsweise Hitlisten der umsatzstärksten Kunden, Vertriebspartner und Artikel erstellt. Der Vertrieb erhält so aussagekräftige Zahlen, um Aktionen zu steuern oder frühzeitig Maßnahmen einzuleiten, wenn abzusehen ist, dass Planungen verfehlt werden könnten. Insbesondere die Auswertungen sind nach den letzten IT-Modernisierungsaktivitäten deutlich schneller fertig. Auch die Provisionsabrechnung für den eigenen Außendienst geschieht mit eevolution. 13

14 Hohe Messlatte im Kundendienst und Service Wie man sich denken kann, erwarten stark kundenorientiert ausgerichtete Unternehmen wie Capilla Schweißmaterialien, eine vergleichbar große Servicebereitschaft und Kundenorientierung auch von ihren Lieferanten und Dienstleistern. Der eevolution-spezialist COMPRA hat die Betreuung der Unternehmenssoftware vor einigen Jahren von einem anderen Serviceunternehmen übernommen. Seitdem werden diese Anforderungen erfüllt: Qualität, Service und Preis stehen bei COMPRA in einem guten Verhältnis, berichtet Karsten Schünemeier. Er kann es sicher gut beurteilen. COMPRA GmbH Bavenstedter Str Hildesheim Tel. +49 (0) Große Lösungs- und Projektmanagementkompetenz gefordert Unternehmensplattform eevolution steuert vollautomatischen Getränkemarkt Der Revendo - ein Leergutrücknahme-Automat - wurde mittels Kran für die Entwicklung der Kassensoftware in die Räumlichkeiten der COMPRA gehievt 14 Die Braunschweiger Firma Staake eröffnete 2007 den ersten vollautomatischen Getränkemarkt Deutschlands, in dem zwei große Roboter das Ausliefern und Einlagern von Getränken übernehmen. Die IT-Lösung musste 2010 modernisiert werden, um Durchlaufzeiten zu senken, die Zuverlässigkeit zu erhöhen und ein modernes, einfach zu bedienendes System zu erhalten. Die Hildesheimer Firma COMPRA, Partner im eevolution Kompetenznetzwerk, wurde mit der Umsetzung beauftragt und lieferte die moderne Softwarelösung samt Integrationsplattform, damit Kunden über eine übersichtliche Benutzeroberfläche ihre Bestellung aufgeben und elektronisch bezahlen können. Für diese Zwecke wurde die Unternehmenslösung eevolution und das eevolution ebusiness-modul eingesetzt, das mittels der Touchscreen-Selbstbedienungsterminals gesteuert wird. Ferner übernahm COMPRA die Systemverantwortung und die Projektkoordination der vielen beteiligten Partnerunternehmen, die Hardware- und Netzwerkkomponenten, Systemkomponenten für die Bezahlvorgänge mittels PIN-Pad, Leergut-Rücknahmeautomaten und das Lagerverwaltungssystem samt Robotersteuerung. Keine leichte Aufgabe, da eine Vielzahl von Gewerken und Projektpartnern zu koordinieren waren und aufgrund des innovativen Charakters der Anlage keine Erfahrungen mit artgleichen Systemen vorlagen. Das Hildesheimer Systemhaus bewies damit Lösungskompetenz in einem komplexen Projektumfeld und realisierte die Lösung qualitäts-, kosten- und termingerecht. Empfehlung für das Systemhaus COMPRA Wir haben uns für COMPRA auf Grund einer Empfehlung entschieden. COMPRA hatte bereits bei einer marktführenden Drogeriekette sehr gute Arbeit geleistet und hat auch uns überzeugt, erläutert Ulrich Brandes, Geschäftsführer der Betreiberfirma Staake Investment und Consulting GmbH & Co. KG. Aufgrund ungelöster technischer Herausforderungen beim logistischen Handling von Plastikflaschen mit der eingesetzten Robotertechnik wird der Betrieb des Marktes Mitte 2011 vorübergehend ausgesetzt. Es gibt da keinen Zusammenhang mit den guten Leistungen und Produkten der COMPRA, versichert Ulrich Brandes. Das Projekt ist sehr gut gelaufen, COMPRA hat die Systemverantwortung wahrgenommen und mit einem kaufmännischen und technischen Projektleiter alle Aspekte des Projekts berücksichtigt, bestätigt auch Reinhard Grolms, der Projektleiter bei Staake. Erprobtes Vorgehensmodell für anspruchsvolle Projekte In den unterschiedlichen Projektphasen konnte COMPRA auf sein etabliertes Projektmanagement-Vorgehensmodell zurückgreifen, das standardisiert seit Jahren erfolgreich angewendet wird. Dieses beinhaltet auch ein OnlineProjektmanagementSystem, das die Kommunikation der vielen Projektbeteiligten an unterschiedlichen Standorten bündelt und Ergebnisse, Aufgaben und den Projektstatus dokumentiert. In regelmäßigen Treffen der rund 20 Projektbeteiligten von neun Unternehmen wurden die Terminpläne, Schnittstellen und Herausforderungen abgestimmt. Der IT-Systemtechnik Partner PC Live aus Vechelde lieferte die Hardware (19 Zoll Touchscreen-Displays, Bondrucker, Rechnersysteme) und Infrastruktur (Router, Netzwerktechnik) und hatte durch eine kooperative und flexible Zusammenarbeit wichtigen Anteil am Projekterfolg. Zunächst entwickelte COMPRA einen Prototyp, der die grundlegenden

15 Prozesse abbildete. Damit wurde sichergestellt, dass die Vorgaben der maximalen Durchlaufzeit eines Kaufvorgangs eingehalten wurden. Dieser Prototyp wurde weiter verfeinert und schließlich nach Schnittstellen-, Last- und Stresstest in Betrieb genommen. Wir haben auch dieses komplexe Projekt im Rahmen der Zeit- und Kostenvorgaben abgeschlossen, resümiert der kaufmännische Projektleiter Jens Hampl, was einmal mehr unserem standardisierten Vorgehensmodell zu verdanken ist. Modernes Kassensystem mit verständlicher Benutzerführung Neben dem modernen Selbstbedienungsterminal mit großem Display ist komplexe Technik notwendig, um einen vollautomatischen Getränkemarkt zu betreiben. Das Terminal ist die einzige Schnittstelle zum Kunden und muss die Leergutannahme ermöglichen, das Produktangebot attraktiv darstellen, den Warenkorb füllen und schließlich den Bezahlvorgang steuern. Das kreative und eindrucksvolle Design der Benutzeroberfläche hat das :i/i/d Institut für Integriertes Design an der Hochschule für Künste Bremen erstellt. COMPRA hat die dazugehörige Logik implementiert, die zur Benutzerführung notwendig ist. Das von uns entworfene Design des Interfaces, das den Kunden eine einfache und attraktive Bedienung des an sich komplexen technischen Systems bietet, wurde perfekt umgesetzt, beschreibt Melanie Johanne Köhler, creative management, :i/i/d die Zusammenarbeit mit COMPRA. Die Logik steuert die Unternehmenssoftware eevolution. Diese verbindet Warenwirtschafts- und Rechnungswesenfunktionen und bildet mit dem ebusiness Modul Warenkörbe und Kassenfunktionen ab. Im Zusammenspiel werden die Einkäufe verwaltet, die Bezahlvorgänge verbucht und Quittungen gedruckt. Auch die besonderen Anforderungen an den Datenschutz bei der Girocard-Zahlung werden gewährleistet. Unternehmenssoftware eevolution als Integrationsplattform me in der richtigen Reihenfolge an und sammelt und verteilt die Daten, die für den jeweiligen Prozessschritt notwendig sind. Auf Basis der modernen Softwarearchitektur und der.net-plattform kann sie derartige Integrationsaufgaben besonders effizient wahrnehmen. Ferner ist sie zentrale Plattform für den Geschäftsbetrieb: Sie verwaltet und aktualisiert die Produktpalette und Preise, inklusive der Einkaufs- und Verkaufskonditionen, automatisiert den Rechnungseingangsprozess, führt das Lager und überwacht saisonal angepasste Mindestbestände. Branchenspezifische Anforderungen an den Getränkehandel Neben Standardfunktionen für Handelsunternehmen deckt eevolution auch die spezifischen Anforderungen des Getränkehandels ab. So werden diverse Vertriebsschienenvergütungen, Stopprabatte und komplexe Bezugskonditionen für Getränke abgebildet, bei denen auch der Werbekostenzuschuss (WKZ) berücksichtigt wird. eevolution verwaltet die Leergutbestände und gleicht diese mit den Rücknahmen an den Automaten ab. Geht bei der Auslagerung etwas zu Bruch, kann der Lagerbestand über die Bruchverwaltung korrigiert werden. Angaben zur Überwachung der Mindesthaltbarkeit, der Mindestbestände und bestellmengen werden ebenso bereitgestellt wie Artikelstatistiken und Spannenanalysen. Besonders wichtig: Sind manuelle Korrekturbuchungen an Beständen notwendig, so greift das 4-Augen-Prinzip. Über das Telefon kann der Verantwortliche mittels TAN eine manuelle Bestandsveränderung autorisieren. Schulungen und Support sichern die Inbetriebnahme ab Zum Abschluss des Projekts - nach einer Laufzeit von etwa neun Monaten - wurden Schulungen für die Mitarbeiter durchgeführt und anschließend der Startschuss für die Inbetriebnahme gegeben. Bei einem Testeinkauf im Rahmen der Einweihung wurde die vorgegebene Zeit für eine Transaktion um etwa 10% unterschritten. Die Zusammenarbeit mit COMPRA und den anderen Partnern hat gut funktioniert. Wir haben ein modernes Kassensystem mit einer leistungsstarken Warenwirtschaft im Hintergrund, die lautlos alles koordiniert, fasst Ulrich Brandes das Projekt zusammen. Neben einer perfekten Schnittstelle zum Kunden sind auch aufeinander abgestimmte Bearbeitungsschritte und eine logistische Prozesskette erfolgsentscheidend. Damit das Miteinander der einzelnen Bestandteile gut funktioniert, braucht es einen Impulsgeber. Diese Rolle übernimmt die Unternehmenssoftware eevolution: sie steuert die spezialisierten IT-Lösungen für die Bezahlabwicklung, die Lagerlogistik und die Leergutrücknah- COMPRA GmbH Bavenstedter Str Hildesheim Tel. +49 (0)

16 Gabelstapler-Center Kamen Kompetenz, Kundennähe und Kundendienst eevolution unterstützt flexible Vertriebsmodelle und schnelle Serviceeinsätze Das Gabelstapler-Center Kamen GmbH & Co. KG ist der Ansprechpartner zum Thema Gabelstapler in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Niedersachsen. Mit großer Flexibilität, Kundennähe und einem Team von über 90 Mitarbeitern an drei Standorten, vertreibt das Unternehmen seit 1972 die unterschiedlichsten Hochleistungsprodukte und erbringt umfangreiche Serviceleistungen. Im Vertrieb und Service bietet das Unternehmen flexible Lösungen, wie beispielsweise Neu- und Gebrauchtstapler, Miete, Leasing, Full- Service, sowie einen Ersatzteil- und Kundendienst an. Das Unternehmen hat sich in den letzten fast 40 Jahren stark gewandelt. Stetig mitentwickelt und verändert hat sich seit 1998 auch die im Unternehmen eingesetzte Softwarewarelösung eevolution, die alle Kernprozesse im Rechnungswesen, Einkauf, Verkauf und Service steuert. Sie ermöglicht, dass die Energie der Mitarbeiter in die Kundenbetreuung und nicht in die Verwaltungsaufgaben fließt. Da der Kundenservice im Unternehmen eben diesen sehr hohen Stellenwert hat, wird zusätzlich das Servicemodul ASM für eevolution verwendet, das zur Steuerung der Servicetechniker und zur Überwachung von Servicevereinbarungen dient. Detaillierte Auswertungsmöglichkeiten in den Bereichen Lagerverwaltung, Einkauf, 16 Vertrieb und Service sorgen für Transparenz und liefern wichtige Informationen für die Wirtschaftlichkeit der Unternehmensbereiche. Breite Produktpalette für individuelle Logistik-Lösungen Im Neugeschäft bietet das Gabelstapler- Center Kamen Hochleistungsstapler unter anderem der Marke CESAB an, die je nach Kundenwunsch - gekauft, geleast, finanziert oder gemietet werden können. Die Produktpalette reicht dabei vom Hubwagen, über Fahrersitz-Gabelstapler, Teleskopstapler bis zum Seitenstapler mit einer Tragkraft von bis zu 45 Tonnen, der bei einem Automobilkonzern in der Produktion eingesetzt wird. Für Großkunden übernimmt das Unternehmen das komplette Flottenmanagement. Abgerundet wird die Produktpalette durch eine große Auswahl an fachmännisch aufgearbeiteten Gebrauchtstaplern mit durchschnittlich 200 Maschinen, wobei der Kunde sich bereits im Vorfeld in der Online-Datenbank über das Angebot informieren kann. Für Staplerausfälle oder Stoßzeiten steht dem Kunden an mehreren Standorten eine umfangreiche Mietflotte zur Verfügung. So kann der Gabelstapler-Fuhrpark mit Mietstaplern kostengünstig, schnell und flexibel angepasst werden. Der Kunde profitiert von einer langjährigen Erfahrung in der Stapler-Vermietung und erhält eine entsprechend fachkundige Beratung. Kundenservice und schnelle Ersatzteillieferung schafft Mehrwerte Neben den vielseitig einsetzbaren Fahrzeugen bietet das Unternehmen selbstverständlich auch Zubehör, Ersatzteile und produktnahen Service an. Insbesondere die Erweiterung der Serviceleistungen und die stetig wachsende Anzahl an Kunden, machten in 2008 den Neubau eines Service-Centers erforderlich. Das neue Center koordiniert 35 Service-Stützpunkte mit modernen, vollausgestatteten Kundendienstfahrzeugen und qualifizierten Technikern. Mehr als Gabelstapler werden im Jahr betreut. Die Serviceleistungen reichen von den gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsprüfungen, über Full-Service, bis hin zu modernem Fuhrparkmanagement. Der Neubau ermöglichte eine enorme Vergrößerung des Ersatzteillagers mit noch kürzeren Reaktionszeiten bei der Ersatzteilversorgung. Etwa Ersatzteile aller namhaften Markenfabrikate beherbergt das neue Ersatzteillager. Ein großer neuer Schulungsraum für die Ausbildung von Staplerfahrern zum Erwerb des Staplerführerscheins, wurde ebenfalls in das neue Service-Center integriert. Rund Staplerfahrer jährlich werden in dem neuen Schulungsraum in Kamen ausgebildet. Weitere 800 Staplerfahrer werden in den Niederlassungen Kassel und Wenden ausgebildet. Der Schulungsraum dient außerdem zur Aus- und Weiterbildung der Service-Techniker. Unternehmenssoftware eevolution seit 1998 im Einsatz Entsprechend flexibel und vielseitig muss daher auch die eingesetzte Unternehmenssoftware sein. Alle Kernprozesse im Rechnungswesen, der Finanzbuchhaltung, im Vertrieb, Lager und Service werden zuverlässig von der Unternehmenssoftware eevolution gesteuert. Die Unternehmenssoftware konnte über die Jahre,

17 bedarfsgerecht, an die sich kontinuierlich ändernden Rahmenbedingungen und Anforderungen angepasst werden. Für die Pflege, den Ausbau und die Weiterentwicklung der Lösung ist die Firma COMPRA GmbH aus Hildesheim verantwortlich, die vor einiger Zeit die Betreuung von einem anderen ngroup-partner übernommen hat. Seitdem wurden Systemoptimierungen - beispielsweise Anpassungen in der Lagerwirtschaft und zur Vereinfachung der Inventur - vorgenommen. Mit eevolution haben wir ein Produkt gefunden, dass unsere Anforderungen bereits über viele Jahre sehr gut abdeckt, und mit COMPRA haben wir einen kompetenten und zuverlässigen Partner für unsere IT-Lösung, berichtet Ralf Brüggemann, IT-Leiter beim Gabelstapler-Center Kamen. Servicemanagement mit Softwareunterstützung Für die Kunden des Gabelstapler-Center Kamen ist ein zuverlässiger Kundendienst unabdingbar, denn jeder einzelne Kunde ist auf die Verfügbarkeit des Stapler-Fuhrparks angewiesen. Störungsbehebungen, Reparatur- und Wartungsaufgaben gehören daher zum Alltag des Servicecenters. Softwareseitig wird der Kundendienst durch die Funktionen des ASM Advanced Service Management unterstützt, das bei der Vertragsverwaltung, der Disposition der Serviceeinsätze, der Überwachung zugesagter Reaktionszeiten und der Abrechnung der Serviceleistungen in jeder Phase hilft. In dieser Lösung sind auch die jeweiligen Staplerkonfigurationen und bereits in der Vergangenheit durchgeführte Wartungsmaßnahmen oder Reparaturen hinterlegt. Für jede verkaufte oder reparierte Maschine übernehmen die Servicefunktionen von eevolution die automatische Serviceerinnerung an den Kunden und informieren mit einem Angebot, sobald die jährliche Prüfung nach UVV durchgeführt werden muss. Drei Mitarbeiter übernehmen die Disposition der Servicetechniker mittels Servicemodul für eevolution und stellen die Reparatur der Fahrzeuge innerhalb der zugesagten Servicezeiten sicher. Eine einfach zu bedienende grafische Disposition und übersichtliche Einsatztafeln ermöglichen die zuverlässige Einsatzplanung und eine schnelle Verfügbarkeitsübersicht der Techniker. Nach Abschluss der Serviceeinsätze kann mit dem Servicemodul eine automatisierte Abrechnung aller erbrachten Leistungen erfolgen. Materialfluss für riesiges Ersatzteilsortiment ist eine Herausforderung Das riesige Ersatzteilsortiment für 20 namhafte Marken ist auf zwei Lagerorte, ein Außenlager und die 35 Servicefahrzeuge verteilt. Die Unternehmenssoftware ist so konfiguriert, dass in jedem Fahrzeug ein Lagerplatz verwaltet wird. Dadurch kann jederzeit festgestellt werden, welche Ersatzteile beim Kundeneinsatz entnommen und daher im Fahrzeug nachbestückt werden müssen. Auch Umbuchungen zwischen den Lagern sind an der Tagesordnung, da immer nach der schnellsten Bezugsquelle gesucht wird: Fällt ein Stapler aus, hat die schnellstmögliche Reparatur oberste Priorität. eevolution unterstützt diese logistischen Prozesse. Führungskräfte führen Auswertungen durch Alle verantwortlichen Führungskräfte in den verschiedenen Unternehmensbereichen sind heute in der Lage, eigene Auswertungen zu generieren. Beispielsweise werden in der Geschäftsführung, im Vertrieb, dem Service und im Einkauf regelmäßige oder individuelle Auswertungen durchgeführt, um Umsatzzahlen, Bestellmengen bei Lieferanten oder Kosten für unterschiedliche Staplermodelle über mehrere Jahre zu ermitteln. Fundierte Zahlen sind dabei die Grundlage für unternehmerische Entscheidungen, beispielsweise bei der Kalkulation der Höhe von Full-Service-Raten für die unterschiedlichen Gerätetypen. Durch die Nutzung des OLAP-Reporting sind wir mittlerweile viel flexibler. Die Kollegen erstellen heute neue Auswertungen, ohne dass die IT tätig werden muss, fasst Ralf Brüggemann, der die gesamte Unternehmens-IT steuert, die Vorteile des Management Reportings zusammen. Weitere Vorhaben für die Zukunft Da sich das Gabelstapler-Center Kamen auch zukünftig weiter entwickeln wird, sind kontinuierlich Verbesserungen und Anpassungen in der IT geplant. Auch die Planung für ein Dokumentenmanagement-System ist fortgeschritten: Damit sollen alle Belege (z.b. Prüfberichte, Wartungsberichte, Einkaufsbelege, Verkaufsbelege, Verträge, ) zentral archiviert werden, was die Suche erleichtert. Ferner denkt Herr Brüggemann über eine mobile Anbindung für die Techniker nach: Wir würden die Papierberichte abschaffen und die Fakturierung der erbrachten Leistungen könnte beschleunigt und vereinfacht werden. Andere COMPRA-Kunden setzen solche mobilen Service Lösungen bereits erfolgreich ein. COMPRA GmbH Bavenstedter Str Hildesheim Tel. +49 (0)

18 shopware und eevolution harmonieren perfekt Die eevoware Starter Edition ist die perfekte Kombination für den Online-Vertrieb. Bestehend aus ERP und Shop ist es die Rundum-Lösung für den Verkauf Ihrer Produkte im Internet oder die perfekte Ergänzung zu Ihrem shopware-shop. Mit dem Modul Webshop der shopware AG und der bidirektionalen Schnittstelle ist die eevoware Starter Edition das Komplettpaket für den Onlinehandel. shopware ist ein modulares Onlineshop- System, mit dem Sie schnell und einfach einen professionellen Onlineshop erstellen können. Das Zusammenspiel aus Warenwirtschaft und Webshop sorgt für einen professionellen und betriebswirtschaftlich sicheren Arbeitsablauf Ihres Online-Geschäftes. Das modulare Konzept von eevolution und shopware bietet die Möglichkeit, mit Kommissionierung, Versandanbindung, Produktionssteuerung, CRM, FiBu und vielen weiteren Funktionen Ihren Prozess perfekt abzubilden. Der Shop ist exzellent auf die Bedürfnisse des Handels ausgerichtet und in Zusammenarbeit mit SEO-Spezialisten optimal auf die Erfassung durch Google oder anderer Suchmaschinen vorbereitet und durch Shoplupe bereits vorzertifiziert. Verpassen Sie nicht den Trend des Onlinehandels und eröffnen Sie noch heute Ihre neue beste Filiale. Die ecommerce Starter Version umfasst eevolution Basis ERP 3 User, idialog, ireport, Mehrsprachigkeit, Applikationsserver & Customizer SQL Standard Edition 2008 Runtime Server ISV SQL Standard Edition 2008 Runtime User ISV shopware Professional Core Schnittstelle eevolution to shopware bidirektional Einrichtungspauschale Starter* * Einrichtungspauschale Starter umfasst: Prüfung der Hardwarevoraussetzung, Prüfung der Softwarevoraussetzung, Datenbank installieren, Datenbank einrichten, Datenbank-Sicherung einrichten, eevolution Datenbank einspielen, Mandantendaten einrichten und Logo einrichten ** Alle Preise verstehen sich zzgl. Mehrwertsteuer. Ihre Ansprechpartner: Daniel Goebel, Jens Hampl Tel: Verbund Elektroniksysteme St. Georgen GmbH vertraut seit Jahren auf eevolution VES - Der richtige Partner für Electronic Manufacturing Services Die VES GmbH, gegründet 1994, ist ein modernes, erfolgreiches Dienstleistungsunternehmen, ausgerichtet auf die Auftragsfertigung von bestückten Leiterplatten, elektronischen Baugruppen und Modulen, bis hin zu kompletten Systemen. Als erfahrener Electronic Manufacturing Services Partner bietet VES einen 18 Full-Service für höchste Ansprüche der individuelle, bedarfsgerechte Lösungen beinhaltet. Namhafte Kunden zahlreicher Branchen vertrauen auf die Leistungsqualität von VES, die geprägt ist von Kompetenz, Flexibilität und Erfahrung. Dazu zählen Kunden aus der Automobilelektronik, der Kommunikationstechnik, der Unterhaltungselektronik, der Medizintechnik, der Gebäudetechnik, des Maschinenbaus, der Steuer und Regelungstechnik sowie der Sicherheitstechnik. St. Georgen Standortvorteil Technologie Umgeben nicht nur von der reizvollen Landschaft des Schwarzwalds, sondern auch von führenden Unternehmen der Technologie-Branche, hat die VES GmbH ihren Standort bewusst in einer Region gewählt, die sich sowohl der Tradition als

19 auch dem Fortschritt verpflichtet sieht. Schaffenskraft und Fleiß sind Tugenden, die die Menschen dieser Gegend seit jeher geprägt haben. Für stetige Innovationen steht der große Erfindungsreichtum der Tüftler, die hier mehr als anderswo zu finden sind. Beide Attribute zusammen bilden ein Potential, das VES-Kunden in Form von außergewöhnlicher Leistungsfähigkeit und kundenspezifischen Lösungen zur Verfügung steht. VES Lösungen mit System VES bietet Lösungen entsprechend der Anforderungen ihrer Kunden. Diese haben die Wahl zwischen einzelnen Dienstleistungen oder Komplettlösungen. VES übernimmt und organisiert für seine Kunden alle Abläufe nach kundenspezifischen Vorgaben, dazu gehören: Materialbeschaffung Lagerung Fertigungsplanung Verpackung Prüfplanung Versand Betriebsmittelbeschaffung Reparatur- und Ersatzteilservice Elektronikfertigung Muster- und Vorserienproduktion Geräte- und Systemmontage Serienproduktion. Detailliertes Dienstleistungsspektrum Der Einsatz innovativer Produktionseinrichtungen, professioneller Fertigungsverfahren und Prüfmethoden sichern die einwandfreie Herstellung der Produkte. Folgende Fertigungs- und Prüftechnologien bietet VES zur Realisierung: SMD-Bestückung, THT-Bestückung, Wellenlöten (N2), Konfektionslöten (N2), Selektivlöten (N2), Dampfphasenlöten, AOI-Prüfung SMD/THT, In-Circuit-Test, Funktionstest und Hochspannungstest. Individuelle Logistiklösungen: Kundenspezifische und langfristig wiederverwendbare Systemverpackungen garantieren einen sicheren Transport, selbst von komplexen, bei VES montierten Baugruppen. Entwicklung und Betreuung VES unterstützt Kunden auch bei der systematischen Betreuung und Pflege ihrer Produkte und Baugruppen. Hierbei wird auch die Erfahrung externer Partner genutzt. Qualifizierte Hard- und Software- Ingenieure stehen für effiziente Lösungen zur Verfügung. Ziel der Einführung des ERP-Systems Bereits einige Jahre nach Gründung des Unternehmens im Jahr 1994, entschied man sich für die Einführung einer durchgängigen ERP-Softwarelösung, die alle Arbeitsabläufe optimiert und die Durchlaufzeiten minimieren sollte. Durch eine flexiblere Produktionsplanung sollte die Fertigung von kundenspezifischen Sonderaufträgen in kürzerer Zeit zu optimalen Kosten erfolgen. Die Wahl fiel auf Apertum, welches zu den führenden ERP-Systemen in Deutschland gehörte. Im Jahre 2006 entschloss man sich dann nach einem erfolgslosen Versuch ein neues ERP-System auf die VES-spezifischen Anforderungen zu portieren, zum bereits bewährten Apertum System, welches mittlerweile von eevolution abgelöst worden war, zurückzukehren. Nach nun mehr fünfjähriger zufriedener eevolution-anwendung, macht sich VES Fit für die Zukunft. Mit dem eevolution- Partner softwareproduktiv Schwarzwald GmbH, wird auf Basis einer Prozessanalyse das Update auf die aktuelle eevolution Version 8 geplant und vorbereitet. Geplant ist auch, die bestehende Organisation und eingesetzte Systeme durch weitere Aktualisierungen weiter zu verschmelzen. So soll zu dem bereits voll integrierten Syska Finanzbuchhaltungssystem das noch derzeit autark eingesetzte TIME-INFO BDE-System ebenfalls integriert werden. Damit ist VES noch flexibler in der Fertigung und verfügt somit jederzeit über einen aktuellen Stand in der Produktion. Darüber hinaus stehen verlässliche Daten, die für eine Nachkalkulation herangezogen werden können, ebenfalls auswertbar zur Verfügung. In Zusammenarbeit mit softwareproduktiv Schwarzwald GmbH werden diese Ziele schrittweise erarbeitet und umgesetzt. softwareproduktiv Schwarzwald GmbH Sommerauerstraße St. Georgen Telefon: Telefax:

20 eevolution - Best Practice Folge 1 Es ist immer wieder erstaunlich, welche versteckten Funktionen und Arbeitserleichterungen in der eevolution Software schlummern. Nicht, dass diese nicht dokumentiert wären, aber wer macht sich schon die Mühe, die komplette Dokumentation durchzulesen und auszuprobieren? Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, Ihnen im Rahmen des eevolution Magazins einige Tipps und Tricks näher zu bringen, die das tägliche Arbeiten mit der Software sicher erleichtern können. Im ersten Teil dieser Folge möchten wir Ihnen einige nützliche Tastenkombinationen und Funktionen in der Auftragsverwaltung präsentieren, die Ihnen einige Maus-Klicks ersparen, oder sogar völlig neue Informationen liefern können. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren! 1. Die Auftragskopfmaske Tastenkombination Alt-M Anzeige der Kundenlangtexte in der Auftragsmaske Die Texte, die in der KuLiMi zu diesem Kunden unter <Details/Text1, Text2 oder Text3> erfasst sind, werden mit dieser Tastenkombination auch am Auftragskopf angezeigt. Sofern der Benutzer die Berechtigungen hat, können die Texte an dieser Stelle modifiziert und in den Kundenstamm zurückgeschrieben werden. Umbenennung der Kundenlangtextbezeichnung in der Auftragsmaske Die Praxis zeigt, dass viele Unternehmen die Kundentexte 1-3 für ganz unterschiedliche Informationen nutzen. So könnte z.b. der Text1 Informationen zu Konditionen und Preisen enthalten, der Text2 Details zum Zahlungsverhalten und der Text3 Informationen für den Außendienst. Um nun den Sachbearbeiter in der Auftragsverwaltung zu unterstützen, lassen sich die Benennungen der Textfelder 1-3 auch entsprechend anpassen. Hierzu finden Sie im Installationsmodul, Reiter <AngAuf> die entsprechende Einstellungsmöglichkeit im Bereich <Kundentextanzeige im AngAuf>. 20 Im Ergebnis könnte also die Tastenkombination Alt-M dann wie folgt aussehen (Abb.1): Abb. 1 Hinweis auf hinterlegte Kundenlangtexte in der Auftragsmaske Der Sachbearbeiter im Auftrag sagt nun zu Recht, dass er ggf. 2 Klicks machen muss um festzustellen, dass kein relevanter Text für ihn hinterlegt ist. Das sind sicher 2 Klicks zu viel. Aus diesem Grund gibt es eine weitere Einstellung im Installationsmodul, die den <OK-Button> der AngAuf- Maske rot einfärbt, wenn ein entsprechender Text beim Kunden hinterlegt ist. Ist kein Text hinterlegt, entfällt die Einfärbung des <OK-Buttons>. Auch hierzu finden Sie im Installationsmodul, Reiter <AngAuf>, die entsprechende Einstellungsmöglichkeit im Bereich <Kundentextanzeige im AngAuf>. Bitte beachten Sie hierbei: Nach der Änderung von Einstellungen im Installationsmodul muss das AngAuf-Modul neu gestartet werden. Erst dann werden die neuen Einstellungen aktiv! Tastenkombination Strg-M Anzeige der Minipositionen Die Tastenkombination öffnet das Fenster der Minipositionen. Sie erreichen diese Funktion auch im AngAuf Menü unter <Details/Minipositionen>. Wer kennt das Problem nicht: Sie haben mehrere Aufträge zu einem Kunden im System und suchen genau einen speziellen Auftrag, in dem genau ein gesuchter Artikel enthalten ist. Man möchte also eigentlich beim Suchen eines Auftrages schon sehen, welche Positionen sich hinter dem jeweiligen Auftrag verbergen. Dazu gibt es natürlich viele Möglichkeiten, aber eine ganz einfache Methode ist die Auftragssuche mit aktivierten Minipositionen: Hierzu aktiviert man mit der Tastenkombination Strg-M die Minipositionen, so dass das separate Fenster dazu geöffnet ist. Nun sucht man z.b. die Aufträge zu einem Kunden. Durch die Suche erscheint das bekannte Auswahlfenster (Abb. 2), welches mehrere Aufträge dazu anzeigt. Wenn man nun einfach einen Auftrag aus dieser Auswahl markiert, dann erscheinen im Fenster der Minipositionen die jeweiligen Positionen, die sich hinter dem markierten Auftrag verbergen. Man erspart sich also das lästige Laden des Auftrages, Wechsel in die Positionsmaske,... und kann bereits aus der Suchauswahl heraus direkt die Positionen der Aufträge sehen. Abb Die Auftragspositionsmaske Die Positionsmaske ist geöffnet und Sie haben dort eine oder mehrere Positionen erfasst. Tastenkombination Alt-S Aktuelle Bestellungen und Bestellvorschläge zu diesen Auftragspositionen Dieses Fenster (Abb. 3) gibt einen Überblick über alle Bestellungen und ihren jeweiligen Status, die durch diesen Auftrag ausgelöst wurden. Im unteren Teil dieser Maske werden auch alle Lager- und Bestellrelevanten Grundeinstellungen der jeweils markierten Position angezeigt.

Freier Blick auf Kunden und Projekte

Freier Blick auf Kunden und Projekte Freier Blick auf Kunden und Projekte Referenzbericht zu prorm Weil sich die Projektverwaltung nicht mit angrenzenden kaufmännischen Anwendungen verstand, verbrachten die Mitarbeiter synalis GmbH & Co.

Mehr

Funktionen im Überblick Projektmanagement proalpha Projektmanagement Das proalpha Projektmanagement-Modul ist ein Werkzeug, mit dem alle im Projektbereich anfallenden Aufgaben gelöst werden können. Die

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

Der eevolution Exchange Connector

Der eevolution Exchange Connector Der eevolution Exchange Connector Compra GmbH - Der eevolution Exchange Connector Wissen Sie, wie viel Arbeitszeit in Ihrem Unternehmen täglich unnötig für die Suche von Kontaktdaten und emails verbraucht

Mehr

ERP-Lösungen für Ihr einzigartiges Unternehmen. mercaware - Software, die sich anpasst.

ERP-Lösungen für Ihr einzigartiges Unternehmen. mercaware - Software, die sich anpasst. ERP-Lösungen für Ihr einzigartiges Unternehmen. mercaware - Software, die sich anpasst. Mit Leidenschaft und Kompetenz für Ihre individuelle ERP-Lösung Die All for Accounting GmbH aus Stuttgarter entwickelt

Mehr

Kundenmanagement. in sozialen Netzwerken. Produktüberblick. Wir stellen vor: Microsoft Social Listening

Kundenmanagement. in sozialen Netzwerken. Produktüberblick. Wir stellen vor: Microsoft Social Listening Kundenmanagement in sozialen Netzwerken Produktüberblick Wir stellen vor: Aussagen, Meinungen und Stimmungen analysieren Interessenten und Kunden gewinnen Soziale Netzwerke haben die Kommunikation und

Mehr

CRM Wer seine Kunden kennt, kennt den Weg zu mehr Umsatz.

CRM Wer seine Kunden kennt, kennt den Weg zu mehr Umsatz. CRM Wer seine Kunden kennt, kennt den Weg zu mehr Umsatz. Ein CRM-System spielt seine Effizienz nur dann voll aus, wenn es optimal in Ihre IT-Infrastruktur eingebunden ist. CRM CRM Warum Sie mit einer

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

Inside. IT-Informatik. Die besseren IT-Lösungen.

Inside. IT-Informatik. Die besseren IT-Lösungen. Inside IT-Informatik Die Informationstechnologie unterstützt die kompletten Geschäftsprozesse. Geht in Ihrem Unternehmen beides Hand in Hand? Nutzen Sie Ihre Chancen! Entdecken Sie Ihre Potenziale! Mit

Mehr

Ein integriertes ERP-System der GSD Software mbh ermöglicht dem Jettinger Treppenbauer Bucher GmbH effizientere und transparentere Verwaltungsabläufe

Ein integriertes ERP-System der GSD Software mbh ermöglicht dem Jettinger Treppenbauer Bucher GmbH effizientere und transparentere Verwaltungsabläufe Land: Deutschland Branche: Treppenbau Produkt / Modul: DOCUframe, WWS V Das Unternehmen: Die Bucher GmbH ist mit mehr als 100 Mitarbeitern eines der größten Treppenbau-Unternehmen in Süddeutschland. Als

Mehr

Unsere Produkte. Wir automatisieren Ihren Waren- und Informationsfluss. Wir unterstützen Ihren Verkaufsaußendienst.

Unsere Produkte. Wir automatisieren Ihren Waren- und Informationsfluss. Wir unterstützen Ihren Verkaufsaußendienst. Die clevere Auftragserfassung Unsere Produkte Das smarte Lagerverwaltungssystem Die Warenwirtschaft für den Handel Wir unterstützen Ihren Verkaufsaußendienst. Wir automatisieren Ihren Waren- und Informationsfluss.

Mehr

Produktivitätsplus dank moderner Unternehmenssoftware

Produktivitätsplus dank moderner Unternehmenssoftware Produktivitätsplus dank moderner Unternehmenssoftware DAS GANZE LEBEN HÖREN Vorsprung durch Weitblick www.impuls-solutions.com Produktivitätsplus dank moderner Unternehmenssoftware Wir wollten nicht alles

Mehr

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen.

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Software für Macher. Die Welt dreht sich durch jene, die sich die Freiheit nehmen, neue Wege zu gehen. Unsere Vision Wir sind, was wir wissen. Dabei ist das Teilen

Mehr

VERSTEHEN VERSTEHEN CRM CRM LÖSEN LÖSEN BERATEN BERATEN. Unternehmenspro l. Unternehmenspro l

VERSTEHEN VERSTEHEN CRM CRM LÖSEN LÖSEN BERATEN BERATEN. Unternehmenspro l. Unternehmenspro l VERSTEHEN VERSTEHEN LÖSEN LÖSEN CRM CRM BERATEN BERATEN Unternehmenspro l Unternehmenspro l Inhalt Unternehmensprofil 2 Unternehmenspro l Ökosystem ErfahrungIhres Unternehmens Erfahrung 2 2 CAS Engineering

Mehr

L-MOBILE PORTRÄT DIE MOBILE SOFTWARELÖSUNG

L-MOBILE PORTRÄT DIE MOBILE SOFTWARELÖSUNG L-MOBILE PORTRÄT DIE MOBILE SOFTWARELÖSUNG L-MOBILE IHR SPEZIALIST FÜR MOBILE SOFTWARELÖSUNGEN Begegnen Sie gelassen komplexen Herausforderungen Mit L-mobile optimieren Sie Ihre Geschäftsprozesse in Lager,

Mehr

Office Line Evolution Meine Geschäftsprozesse? Perfekt definiert und kontrolliert.

Office Line Evolution Meine Geschäftsprozesse? Perfekt definiert und kontrolliert. Office Line Evolution Meine Geschäftsprozesse? Perfekt definiert und kontrolliert. Office Line Evolution Services Wer seine Prozesse kontrolliert, kontrolliert seine Zukunft. Sie sehnen sich nach perfekten

Mehr

Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV

Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV INHALT Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV (EAI): Ihre Möglichkeiten und Vorteile........................ [3] EAI mit

Mehr

www.eaton.com Für jeden das Beste: After Sales Service

www.eaton.com Für jeden das Beste: After Sales Service www.eaton.com Für jeden das Beste: After Sales Service So nah, wie Sie es möchten. Was auch immer Sie bewegt, bei uns sind Sie bestens versorgt. After Sales Service Servicespezialisten Nutzen Sie unser

Mehr

CRM-Lösungen von awisto

CRM-Lösungen von awisto CRM-Lösungen von awisto So individuell wie Ihr Unternehmen Kundenorientierung mit System Unternehmen sind dann am erfolgreichsten, wenn sie ihre Kunden konsequent in den Mittelpunkt stellen. Langfristige

Mehr

CRM gesucht, Unternehmenslösung gefunden.

CRM gesucht, Unternehmenslösung gefunden. Customer Relationship Managementsysteme für KMU 12. Mai 2011 14:30 bis 18:00 Uhr IHK Köln Die CRM-Einführung bei einem kleineren Unternehmen aus Köln: CRM gesucht, Unternehmenslösung gefunden. Qualitus

Mehr

DYNAMICS NAV SCAN CONNECT

DYNAMICS NAV SCAN CONNECT Seite 1 Speziallösung Dynamics NAV ScanConnect Auf einen Blick: DYNAMICS NAV SCAN CONNECT für Microsoft Dynamics NAV Die Speziallösung zur Integration Ihrer Barcode- und RFID-Lösungen in Ihr Microsoft

Mehr

Die ERP-Lösung für die Automotive-Branche

Die ERP-Lösung für die Automotive-Branche Die ERP-Lösung für die Automotive-Branche OXAION DIE LÖSUNG FÜR DIE ZULIEFERER DER AUTOMOBILINDUSTRIE Absolute Liefertreue und höchste Flexibilität: Das sind die Hauptanforderungen an die Automobilzulieferer.

Mehr

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders?

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders? CRM im Mittelstand CRM im Mittelstand ist im Trend und fast alle CRM-Unternehmen positionieren ihre Lösungen entsprechend. Aber sind Lösungen für den Mittelstand tatsächlich anders? Oder nur eine Marketingblase

Mehr

IT-Development & Consulting

IT-Development & Consulting IT-Development & Consulting it-people it-solutions Wir sind seit 1988 führender IT-Dienstleister im Großraum München und unterstützen Sie in den Bereichen IT-Resourcing, IT-Consulting, IT-Development und

Mehr

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG CAS Partnerprogramm CAS Mittelstand A SmartCompany of CAS Software AG Markt / Chancen Eine solide Basis als Ausgangspunkt für Ihren Erfolg Die Aussichten für CRM und xrm (any Relationship Management) sind

Mehr

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders?

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders? Ist Mittelstand anders? CRM im Mittelstand ist im Trend und fast alle CRM-Unternehmen positionieren ihre Lösungen entsprechend. Aber sind Lösungen für den Mittelstand tatsächlich anders? Oder nur eine

Mehr

in der Fertigung W e r k z e u g u n d f o r m e n b a u - E i s e n m e n g e r G m b H

in der Fertigung W e r k z e u g u n d f o r m e n b a u - E i s e n m e n g e r G m b H Anwenderbericht ERP in der Fertigung W e r k z e u g u n d f o r m e n b a u - E i s e n m e n g e r G m b H Unternehmen Die Eisenmenger GmbH mit Sitz in Ransbach-Baumbach ist seit über 50 Jahren auf den

Mehr

Mehr Business-Logik für Leiter Geschäftslösungen

Mehr Business-Logik für Leiter Geschäftslösungen Mehr Business-Logik für bestehende Geschäftslösungen Petra Dietz Produktmanager ELO BLP & BC p.dietz@elo.com Martin Feiert Leiter Geschäftslösungen m.feiert@elo.com ECM Definition Enterprise Alle Privilegierten

Mehr

Open Source ERP für kleine und mittelständische Unternehmen. Open Source ERP für kleine und mittelständische Unternehmen IT Carinthia 2013

Open Source ERP für kleine und mittelständische Unternehmen. Open Source ERP für kleine und mittelständische Unternehmen IT Carinthia 2013 Open Source ERP für kleine und mittelständische Unternehmen. Wer sind wir? Stammhaus: Gründung 1999, Sitz in Eugendorf bei Salzburg Geschäftsführer: 12 Mitarbeiter Entwicklung und Vertrieb von vollständigen

Mehr

«Liebe LeserInnen». Unser Ziel >> Ihr wirtschaftlicher Erfolg heute und morgen.

«Liebe LeserInnen». Unser Ziel >> Ihr wirtschaftlicher Erfolg heute und morgen. daneco «Liebe LeserInnen». Ihre Anforderungen >> Sie suchen einen Berater, der Ihr Geschäft versteht. Einen Partner, der Ihre Lösung aus einer Hand liefert. Eine Lösung mit dem grössten Nutzen, dem kleinsten

Mehr

SAP Business One. ERP für klein- und mittelständische Unternehmen. Ihr komplettes Business in einem System... in Echtzeit abgebildet!

SAP Business One. ERP für klein- und mittelständische Unternehmen. Ihr komplettes Business in einem System... in Echtzeit abgebildet! ERP für klein- und mittelständische Unternehmen Ihr komplettes Business in einem System...... in Echtzeit abgebildet! Das ERP-System für den Klein- und Mittelstand Mit SAP Business One steht Ihnen eine

Mehr

Von der Insel zum zentralen Werkzeug

Von der Insel zum zentralen Werkzeug Von der Insel zum zentralen Werkzeug HAWE setzt im Dokumenten- und Informationsmanagement auf Wilken InfoShare 3.500 Software-Programme täglich archivieren zwei Contra 150 Manntage migration 2,8 Millionen

Mehr

Software-Lösungen für die Pharma-Branche. Spezial! Nur mit den richtigen Mitteln erzielt man die richtige Wirkung

Software-Lösungen für die Pharma-Branche. Spezial! Nur mit den richtigen Mitteln erzielt man die richtige Wirkung Software-Lösungen für die Pharma-Branche Spezial! Nur mit den richtigen Mitteln erzielt man die richtige Wirkung Für die Qualified Person bietet GUS-OS ERP volle Transparenz und verfügt in der Qualitätskontrolle

Mehr

Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten CTI RECY CLE

Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten CTI RECY CLE Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten RECY CLE Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten steht für Computer Telephony

Mehr

Kunden-, Projekt- und Maschinen-Management

Kunden-, Projekt- und Maschinen-Management Kunden-, Projekt- und Maschinen-Management Der erfolgreiche Einsatz von CRM im Maschinen- und Anlagenbau erfordert eine grundsätzlich andere Sicht als es herkömmliche CRM-Lösungen bieten. Letztere sind

Mehr

xrm-framework und Microsoft SharePoint

xrm-framework und Microsoft SharePoint MICROSOFT DYNAMICS CRM POSITIONING WHITE PAPER xrm-framework und Microsoft SharePoint Inhalt Überblick... 3 xrm und Microsoft Dynamics CRM... 4 xrm-framework... 5 xrm steuert kundenähnliche Beziehungen...

Mehr

IT-Beratung für Entsorger. >go ahead

IT-Beratung für Entsorger. >go ahead IT-Beratung für Entsorger >go ahead Seien Sie neugierig! Ihr Erfolg ist unsere Mission Implico bietet Ihnen als SAP -Experte für die Abfallwirtschaft spezielle, für die Beratung und Implementierung von

Mehr

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert.

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. Sichern Sie sich Ihren Vorsprung im Wettbewerb! Mit dem richtigen Partner ökonomisch wirtschaften Perspektiven

Mehr

Planen und optimieren mit Weitsicht

Planen und optimieren mit Weitsicht Planen und optimieren mit Weitsicht Niederlassungen Hauptsitz Netlan IT-Solution AG Grubenstrasse 1 CH-3123 Belp Tel: +41 31 848 28 28 Geschäftsstelle Netlan IT-Solution AG Bireggstrasse 2 CH-6003 Luzern

Mehr

Mehr Ertrag für Ihr Unternehmen

Mehr Ertrag für Ihr Unternehmen Möglichkeiten schaffen Zukunft gestalten Nachhaltigkeit sichern Mehr Ertrag für Ihr Unternehmen Prozessoptimierung und Branchensoftware vom Experten Wenn von einem notwendigen Mehrertrag die Rede ist,

Mehr

Tipps zur Einführung von CRM-Software

Tipps zur Einführung von CRM-Software Whitepaper: Tipps zur Einführung von CRM-Software GEDYS IntraWare GmbH Pia Erdmann Langestr. 61 38100 Braunschweig +49 (0)531 123 868-432 E-Mail: info@gedys-intraware.de www.crm2host.de Inhalt 1. Warum

Mehr

InLoox PM Web App Die Online-Projektsoftware

InLoox PM Web App Die Online-Projektsoftware Bleiben Sie in Verbindung mit Ihrem Team egal wo Sie sind Verbinden Sie Projektteams über das Internet Weltweite Verfügbarkeit vertrauter Bedienkomfort Plattform- und geräteunabhängig ist die leistungsstarke,

Mehr

Mobiles Kassensystem mit Zeiterfassung

Mobiles Kassensystem mit Zeiterfassung Kundenreferenz Projektvorstellung für die Konzeption und Entwicklung von catpos Copyright 2015 by wolter & works - die web manufaktur Stand: Autor: Februar 2015 Kevin Wolter Einleitung Nachdem wolter &

Mehr

Mehr Intelligenz. im Netz. Transparenz schafft Effizienz: So steigert Atradis< die Leistung in Ihrem Unternehmen.

Mehr Intelligenz. im Netz. Transparenz schafft Effizienz: So steigert Atradis< die Leistung in Ihrem Unternehmen. Mehr Intelligenz im Netz. Transparenz schafft Effizienz: So steigert Atradis< die Leistung in Ihrem Unternehmen. Atradis

Mehr

Office Line 50/100. Die anpassungsfähige Software-Lösung für den Mittelstand. Händlerfeld:

Office Line 50/100. Die anpassungsfähige Software-Lösung für den Mittelstand. Händlerfeld: Sage KHK Software GmbH & Co. KG Berner Straße 23 60437 Frankfurt am Main Telefon: 069 50007-6111 Fax: 069 50007-7208 E-Mail: info@sagekhk.de Internet: www.sagekhk.de Office Line 50/100 Die anpassungsfähige

Mehr

Referenzkundenbericht

Referenzkundenbericht Referenzkundenbericht Dörken MKS-Systeme GmbH & Co. KG Auf einen Blick Das Unternehmen Seit über 30 Jahren entwickelt Dörken in Herdecke Mikroschicht- Korrosionsschutz-Systeme. Unter dem Markennamen DELTA-MKS

Mehr

Seit 1979 Softwarefür. ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau. Allesaus einerhand

Seit 1979 Softwarefür. ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau. Allesaus einerhand Seit 1979 Softwarefür ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau Allesaus einerhand die Meistersoftwarefür dasha MOS aik ist ein flexibles und modulares kaufmännisches Baukastensystem, das sich optimal

Mehr

mention Software GmbH Firmenpräsentation

mention Software GmbH Firmenpräsentation Die mention Software GmbH wurde im Jahr 1997 gegründet und entwickelt seitdem die leistungsstarke ERP-Software mention Warenwirtschaft sowie diverse Schnittstellen, Module und effizienzsteigernde Tools

Mehr

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor:

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: Credo Ein optimal ausgestattetes Büro ermöglicht effektives, effizientes und zufriedenes

Mehr

DocuWare im Vertrieb Solution Info. Mehr Umsatz mit zufriedenen Kunden. Nutzen durch DocuWare

DocuWare im Vertrieb Solution Info. Mehr Umsatz mit zufriedenen Kunden. Nutzen durch DocuWare DocuWare im Vertrieb Solution Info Mehr Umsatz mit zufriedenen Kunden In schwierigen Zeiten erfolgreich verkaufen: Kunden haben immer höhere Erwartungen an Liefergeschwindigkeit und Auskunftsbereitschaft;

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

Was macht Kunden rundum zufrieden?

Was macht Kunden rundum zufrieden? Was macht Kunden rundum zufrieden? libracon c r m. e x p e r t s LANGFRISTIG ERFOLGREICH SIND UNTERNEHMEN mit guten Produkten und bester Kundenbindung. Doch wer genau ist dieser Kunde? Was mag er? Wie

Mehr

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV Telesales Leitfaden GESPRÄCHSLEITFADEN Gesprächseinstieg Gespräch mit Zentrale/ Sekretariat Worum geht es? Zielperson nicht im Haus. Gespräch mit Zielperson Worum geht es? Guten Tag mein Name ist von [Ihr

Mehr

GUTE BEZIEHUNGEN FÜR GANZHEITLICHEN ERFOLG.

GUTE BEZIEHUNGEN FÜR GANZHEITLICHEN ERFOLG. GUTE BEZIEHUNGEN FÜR GANZHEITLICHEN ERFOLG. FLOWFACT Universal CRM Langfristig mehr Gewinn mit FLOWFACT Universal CRM Einfach gute Beziehungen gestalten FLOWFACT Universal CRM 2 /3 MEHR ERFOLG WIE VON

Mehr

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT Die effiziente Lösung für Archivierung und Dokumentenmanagment 1996 in Dortmund gegründet, ist die tegos GmbH heute ein international

Mehr

Um einen Prozess bewerten zu können, sind zwei Arten von Kennzahlen erforderlich:

Um einen Prozess bewerten zu können, sind zwei Arten von Kennzahlen erforderlich: Prozessmanagement in der Instandhaltung1) 6. Kennzahlen festlegen Ob ein Prozess leistungsfähig ist, lässt sich daran ablesen, ob die Kosten eines Prozesses in einem angemessenen Verhältnis zur erbrachten

Mehr

proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand

proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand Whitepaper proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand Januar 2013 proalpha Integrierte Geschäftssoftware für den Mittelstand 2 Herausgegeben von proalpha Software AG Auf dem Immel 8 67685 Weilerbach

Mehr

EffiLink Remote Service System Vernetzen Sie sich mit perfektem Service

EffiLink Remote Service System Vernetzen Sie sich mit perfektem Service EffiLink Remote Service System Vernetzen Sie sich mit perfektem Service 2 Vernetzte Sicherheit EffiLink von Bosch Profitieren Sie von effektiven Serviceleistungen aus der Ferne Sicherheit ist nicht nur

Mehr

Intelligentes Prozess- und Informationsmanagement mit dem ELO Business Logic Provider (BLP)

Intelligentes Prozess- und Informationsmanagement mit dem ELO Business Logic Provider (BLP) Intelligentes Prozess- und Informationsmanagement mit dem ELO Business Logic Provider (BLP) Petra Dietz & Martin Feiert Competence Center ERP p.dietz@elo.com m.feiert@elo.com Am Anfang steht immer der

Mehr

Unternehmenspräsentation PROMOS consult Projektmanagement, Organisation und Service GmbH

Unternehmenspräsentation PROMOS consult Projektmanagement, Organisation und Service GmbH Unternehmenspräsentation PROMOS consult Projektmanagement, Organisation und Service GmbH PROMOS consult GmbH, 2011 Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigungen nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung

Mehr

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen.

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. Auf Basis moderner und ausgereifter Technologien liefern wir Ihnen Softwarelösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. INVONIC bietet als Microsoft Gold Certified

Mehr

VORWORT... 2 HELPDESK... 3 ESKALATIONSSTUFEN... 6

VORWORT... 2 HELPDESK... 3 ESKALATIONSSTUFEN... 6 Inhaltsverzeichnis VORWORT... 2 HELPDESK... 3 ESKALATIONSSTUFEN... 6 SERVICEMANAGEMENT... 7 AUSWAHL EINES TECHNIKERS... 8 ES WEB... 9 ANLAGENINFORMATIONEN IM ES WEB... 10 OPTIMIERUNGEN VON ES WEB FÜR MOBILE

Mehr

DSC-Template RUN4Supply

DSC-Template RUN4Supply unternehmensberatung und software gmbh SAP CRM - RUN4Supply DSC-Template RUN4Supply zur effizienten Einführung von SAP CRM Best Practice for Utilities Lieferant unternehmensberatung und software gmbh Den

Mehr

Thema. Customer Relationship Managementsysteme für KMU Verbesserung des Kundenservice durch IT-Systeme. Handout zum Beitrag

Thema. Customer Relationship Managementsysteme für KMU Verbesserung des Kundenservice durch IT-Systeme. Handout zum Beitrag Thema Customer Relationship Managementsysteme für KMU Verbesserung des Kundenservice durch IT-Systeme Handout zum Beitrag Schnittstellen zu anderen Systemen Sinnvolle Integrationsmöglichkeiten zur Optimierung

Mehr

Informationsmanagement für effiziente Kommunikationsprozesse. Geschäftsprozessoptimierung Produkt- und Dienstleistungsmanagement

Informationsmanagement für effiziente Kommunikationsprozesse. Geschäftsprozessoptimierung Produkt- und Dienstleistungsmanagement Informationsmanagement für effiziente Kommunikationsprozesse Geschäftsprozessoptimierung Produkt- und Dienstleistungsmanagement Kommunikation bedeutet Austausch und Verständigung von und über Informationen

Mehr

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Die Scopevisio AG ist Hersteller und Anbieter einer hochfunktionalen und integrierten Cloud Unternehmenssoftware.

Mehr

Office Line Webclient Nehmen Sie Ihr ERP einfach überall mit hin mit

Office Line Webclient Nehmen Sie Ihr ERP einfach überall mit hin mit Nehmen Sie Ihr ERP einfach überall mit hin mit Inhalt...4 Chefsache: Immer up-to-date...5 Unterwegs im Außendienst...6 Flexible Buchhal tung schnell und einfach gelöst...8 2 Office Line Webclient Nehmen

Mehr

Neuer Lösungsansatz und Transparenz. Promot Automation GmbH

Neuer Lösungsansatz und Transparenz. Promot Automation GmbH Neuer Lösungsansatz und Transparenz Promot Automation GmbH Für eine effiziente Produktion gilt es laufend neue Verbesserungspotentiale auszuschöpfen. Hierzu gehört auch, Arbeitsgruppen und Mitarbeitern

Mehr

Komalog [Direkt] 4/2015

Komalog [Direkt] 4/2015 Komalog [Direkt] 4/2015 EDITORIAL 2 NEUHEITEN ZUR TRANSPORT LOGISTIC 2015 3 KOMALOG IM EINSATZ: SPEDITION HEINRICH GUSTKE 4 TRANSDATA-SOFTWAREPARTNER OPTIMAL SYSTEMS 6 Liebe Leserinnen, liebe Leser! Wir

Mehr

Einfach und bequem - Genießen Sie unseren Service

Einfach und bequem - Genießen Sie unseren Service Einfach und bequem - Genießen Sie unseren Service Inhaltsverzeichnis Bauknecht Softfolio.crm Wir stellen uns vor... 3 Unsere Freeware... 4 Unser Softwarepflegevertrag... 5 Seite 2 Bauknecht Softfolio.crm

Mehr

BUSINESS SOFTWARE. There is no business like. SO: Business

BUSINESS SOFTWARE. There is no business like. SO: Business BUSINESS SOFTWARE There is no business like SO: Business SO:... DER MARKT ertraute Marktstrukturen brechen auf, verändern und erweitern sich. Von erfolgreichen Unternehmen wird verlangt, sich den Wandel

Mehr

wisit >>> webbased information system integrating technology

wisit >>> webbased information system integrating technology wisit >>> webbased information system integrating technology wisit (webbased information system integrating technology) ist ein browserbasiertes Wirtschafts-Informations-System, das es ermöglicht, komplexe

Mehr

pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung

pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung mit SAP ERP 1 Diese speziell für SAP entwickelte Lösung digitalisiert und automatisiert die manuellen Abläufe in der Rechnungsverarbeitung. Das führt zu

Mehr

Microsoft Dynamics CRM Stärken ausbauen

Microsoft Dynamics CRM Stärken ausbauen Microsoft Dynamics CRM Stärken ausbauen Eine unschlagbare Kombination für mehr Erfolg und Produktivität: Integrieren Sie bewährte Produkte und Technologien von Microsoft in Ihre CRM-Software. Integrationsfähige

Mehr

Auf der Reeperbahn mittags um Eins: Auftragsbezogene Fertigung mit BüroWARE und Flextor-Web-Portal 15.10.2015

Auf der Reeperbahn mittags um Eins: Auftragsbezogene Fertigung mit BüroWARE und Flextor-Web-Portal 15.10.2015 Auf der Reeperbahn mittags um Eins: Auftragsbezogene Fertigung mit BüroWARE und Flextor-Web-Portal 15.10.2015 BüroWARE ist eine ausgesprochen flexible Unternehmenssoftware und kommt unseren Bedürfnissen

Mehr

MATERNA Beschwerde-Management-Check. Umsetzungsorientierte Bestandsaufnahme zum Beschwerde-Management in Versicherungen

MATERNA Beschwerde-Management-Check. Umsetzungsorientierte Bestandsaufnahme zum Beschwerde-Management in Versicherungen MATERNA Beschwerde-Management-Check Umsetzungsorientierte Bestandsaufnahme zum Beschwerde-Management in Versicherungen >> MATERNA Beschwerde-Management-Check Ist in Ihrer Versicherung die Einführung,

Mehr

managed.it Wir machen s einfach.

managed.it Wir machen s einfach. managed.it Wir machen s einfach. Sind Cloud Computing und IT-Outsourcing für Ihr Unternehmen noch Neuland? Dann ist es höchste Zeit, dass wir Ihre IT genau dorthin bringen und damit ganz einfach machen

Mehr

AXA VERSICHERUNG. Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen CASE STUDY

AXA VERSICHERUNG. Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen CASE STUDY Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen 2 AXA ist einer der führenden Anbieter für finanzielle Absicherung mit 51,5 Millionen

Mehr

Alles richtig machen Prozessorientierung hilft Ziele zu erreichen und schafft Vertrauen

Alles richtig machen Prozessorientierung hilft Ziele zu erreichen und schafft Vertrauen Information zum Thema Prozess Der Erfolg eines Unternehmens die Durchsetzung seiner Produkte und Dienstleistungen auf dem Markt, effiziente interne Abläufe, eine gesunde wirtschaftliche Situation hängt

Mehr

Die Revolution der Automation Software

Die Revolution der Automation Software Anwendungsentwicklung Die Revolution der Automation Software Maschinen und Anlagen müssen immer flexibler und effizienter werden. Das Software- Engineering ist dabei ein immer wichtigerer Zeit- und Kostenfaktor.

Mehr

iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren

iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

Boomende Geschäfte ganz ohne Stress? WaWi. GDILine Auftrag & Warenwirtschaft

Boomende Geschäfte ganz ohne Stress? WaWi. GDILine Auftrag & Warenwirtschaft Boomende Geschäfte ganz ohne Stress? WaWi GDILine Auftrag & Warenwirtschaft GDILine Auftrag & Warenwirtschaft Klar, alles voll im Griff! Grenzenlose Handlungsfreiheit: WaWi ALLES IST IN BEWEGUNG: Die Märkte

Mehr

individuelle IT-Lösungen

individuelle IT-Lösungen individuelle IT-Lösungen Unternehmensprofil Als kompetenter IT Dienstleister ist HaKoDi EDV-Systeme für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Mitteldeutschland tätig. Wir planen und realisieren

Mehr

Komplettsoftware für Fenster, Türen und Fassaden. Auf Erfolg programmiert!

Komplettsoftware für Fenster, Türen und Fassaden. Auf Erfolg programmiert! Komplettsoftware für Fenster, Türen und Fassaden. Auf Erfolg programmiert! Die Summe der Module und Funktionen und deren abgestimmtes Zusammenspiel machen die Stärke der PrefSuite aus. PrefSuite ist eine

Mehr

Intelligentes Prozess- und Informationsmanagement mit dem ELO Business Logic Provider 5 (BLP)

Intelligentes Prozess- und Informationsmanagement mit dem ELO Business Logic Provider 5 (BLP) Intelligentes Prozess- und Informationsmanagement mit dem ELO Business Logic Provider 5 (BLP) Stefan Pfeil Leiter Business Development (CTO) s.pfeil@elo.com Am Anfang steht immer der Prozess Beispiel:

Mehr

Kompetenz in Enterprise Software Engineering

Kompetenz in Enterprise Software Engineering Kompetenz in Enterprise Software Engineering 02 Getting ideas done Die conplement AG als Technologiepartner renommierter Unternehmen erarbeitet zukunftsfähige Enterprise Software Lösungen auf Basis neuester

Mehr

beveb best business software beveb methodic services gmbh Mittelpilghauser Weg 13 D-42657 Solingen +49 (0)212 2471363

beveb best business software beveb methodic services gmbh Mittelpilghauser Weg 13 D-42657 Solingen +49 (0)212 2471363 In Solingen seit 1996 Beratung, Erstellung und Programmierung von komplett webbasierter ERP- Software Fullservice-Dienstleister bei On- Demand Software Alle relevanten Dienstleistungen aus einer Hand Kompetente

Mehr

Sauberer Systemwechsel

Sauberer Systemwechsel Sauberer Systemwechsel Seit die inge GmbH ihre Insellösungen durch ein integriertes ERP-System ersetzt hat, sparen sich die Mitarbeiter jede Menge Arbeit. Denn beim Spezialisten für Ultrafiltrationstechnologie

Mehr

sage Office Line und cobra: die ideale Kombination!

sage Office Line und cobra: die ideale Kombination! sage Office Line und cobra: die ideale Kombination! 1 Sage und cobra: Die Kombination und ihre Synergieeffekte! Unternehmen brauchen eine ERP-Lösung zur Verwaltung und Abwicklung ihrer Geschäftsprozesse.

Mehr

WIE MAN MEHR INTERESSENTEN ZU KUNDEN MACHT.

WIE MAN MEHR INTERESSENTEN ZU KUNDEN MACHT. WIE MAN MEHR INTERESSENTEN ZU KUNDEN MACHT. ascendit bluelift Die Vertriebsbranchenlösung für die Fertighaus- und Baubranche auf Basis von Microsoft Dynamics CRM. JEDER INTERESSENT IST EIN POTENZIELLER

Mehr

Q-PSA die IT-Lösung für professionelle Dienstleister

Q-PSA die IT-Lösung für professionelle Dienstleister Q-PSA die IT-Lösung für professionelle Dienstleister Service-Innovation mit intelligenter Software-Unterstützung für Büro & Außendienst Exakte Angebotskalkulation, optimale Personalplanung auch externer

Mehr

Mehr Leistung im Field Service: Mobile Instandhaltung von Maschinen und Anlagen

Mehr Leistung im Field Service: Mobile Instandhaltung von Maschinen und Anlagen PRESSEINFORMATION Mehr Leistung im Field Service: Mobile Instandhaltung von Maschinen und Anlagen Technischer Kundendienst arbeitet mit IT-Systemlösung von ICS International schnell, sicher und serviceorientiert

Mehr

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS Glasklar drucken mit Systemen von Konica Minolta KOMPLETTLÖSUNGEN FÜR KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN DER BESONDERE SERVICE FÜR BESONDERE KUNDEN Für die speziellen Bedürfnisse

Mehr

SAP Multichannel Foundation for Utilities 2.0

SAP Multichannel Foundation for Utilities 2.0 Customer first SAP Multichannel Foundation for Utilities 2.0 Produktnummer [1089] Videos zur SAP Multichannel Foundation finden Sie auf www.dsc-gmbh.com unter Lösungen oder direkt via Smartphone über den

Mehr

Dynamics. So erhalten Unternehmen die Informationsbasis, die erforderlich ist, um richtige Entscheidungen zu treffen und die Zukunft sicher zu planen.

Dynamics. So erhalten Unternehmen die Informationsbasis, die erforderlich ist, um richtige Entscheidungen zu treffen und die Zukunft sicher zu planen. BIS Dynamics Unternehmen, die Microsoft Dynamics AX, NAV oder CRM einsetzen, können jetzt mehr aus ihrer Software herausholen. Mit BIS.Dynamics lassen sich diese Lösungen durch umfassende Business-Intelligence-Funktionen

Mehr

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag

Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups. www.variatec.com I info@variatec.com I www.facebook.com/variatecag Broschüre VariaBoom SAP Business One für Startups Das sagen unsere Kunden Die komplette Integration all unserer Abläufe in Einkauf/ Verkauf/Lagerbuchungen/Zahlungsverkehr verlief unproblematisch. Zudem

Mehr

E Commerce: Neue Märkte erschließen, Effizienz steigern

E Commerce: Neue Märkte erschließen, Effizienz steigern Haslauer setzt auf avista.erp E Commerce: Neue Märkte erschließen, Effizienz steigern 10.06.15 Autor / Redakteur: Ulrich Reinbeck / Gesine Herzberger Der Online Shop der Firma Haslauer sollte nicht nur

Mehr

Microsoft Dynamics TM NAV. Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung. DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung

Microsoft Dynamics TM NAV. Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung. DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung 1 Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV Ihre qualifizierte Branchen-

Mehr