Bruchzahlen. Zeichne Rechtecke von 3 cm Länge und 2 cm Breite. Dieses Rechteck soll 1 Ganzes (1 G) darstellen. von diesem Rechteck.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bruchzahlen. Zeichne Rechtecke von 3 cm Länge und 2 cm Breite. Dieses Rechteck soll 1 Ganzes (1 G) darstellen. von diesem Rechteck."

Transkript

1 Bruchzahlen Zeichne Rechtecke von cm Länge und cm Breite. Dieses Rechteck soll Ganzes ( G) darstellen. Hinweis: a.) Färbe ; ; ; ; ; ; 6 b.) Färbe ; ; ; ; ; ; 6 von diesem Rechteck. von diesem Rechteck. ; ; ; sind Brüche oder Bruchzahlen. Jeder Bruch besteht aus zwei natürlichen Zahlen, von denen sich eine über dem so genannten Bruchstrich und eine unter dem Bruchstrich befindet. Jede dieser bei- den Zahlen hat eine bestimmte Bedeutung. ein Halbes: (ein Ganzes Halbe) G : ein Viertel: (ein Ganzes Viertel) G : ein Drittel: (ein Ganzes Drittel) G : ein Sechstel: 6 (ein Ganzes 6 Sechstel) G : 6 6 ein Achtel: (ein Ganzes Achtel) G : ein Zwölftel: (ein Ganzes Zwölftel) G : ein Vierundzwanzigstel: (ein Ganzes Vzstel) G : Seite von 6

2 MERKE:.) Eine Bruchzahl besteht aus: Zähler (natürliche Zahl) Nenner (natürliche Zahl).) Ist der Zähler eines Bruches Teile ein Ganzes zerlegt wird. ; ; ; usw., so gibt der Nenner an, in wie viele gleich große.) Je größer der Nenner eines solchen Bruches ist, desto kleiner sind die Teile, die man erhält. Teile G in Teile (Nenner), färbe davon (Zähler). Teile G in Teile (Nenner), färbe davon (Zähler). 6 Teile G in 6 Teile (Nenner), färbe davon (Zähler). Teile G in Teile (Nenner), färbe davon (Zähler). Teile G in Teile (Nenner), färbe davon (Zähler). Teile G in Teile (Nenner), färbe davon (Zähler). Teile G in Teile (Nenner), färbe davon (Zähler). Seite von 6

3 MERKE:.) Der Nenner eines Bruches gibt an, in wie viele gleich große Teile ein Ganzes zerlegt wird..) Der Zähler eines Bruches gibt an, wie viele solcher Teile genommen werden sollen. Stelle den Bruch ; a.) an einem geeigneten Rechteck und b.) an einer geeigneten Strecke dar. zu a.) ( mögliches Beispiel): zu b.) ( mögliches Beispiel) Seite von 6

4 Gemischte Schreibweise Zeichne Rechtecke von cm Länge und cm Breite. Dieses Rechteck soll Ganzes ( G) darstellen. zu a.) a.) Färbe ; ; b.) Färbe ; ; von diesem Rechteck. von diesem Rechteck. Ganzes Rechteck Viertel Ganze Rechtecke Viertel Ganze Rechtecke Viertel zu b.) Ganzes + Viertel + Ganze + Viertel + Ganze + Viertel + Seite von 6

5 Umwandlung: Unechter Bruch Gemischte Schreibweise.) Unechter Bruch Gemischte Schreibweise: Wie viele Ganze sind in den folgenden Brüchen enthalten, und welcher Bruchteil bleibt übrig? 6 ; ; ; ; ; 6 0 G 6 G ; ; ; ; ; ) Gemischte Schreibweise Unechter Bruch: Verwandle folgende Brüche aus der gemischten Schreibweise in unechte Brüche: ; ; ; ; ; 0 G + G + G + G G G G + G + G G G G Seite von 6

6 Einteilung der Brüche.) Echte Brüche: Brüche, bei denen der Zähler kleiner als der Nenner ist, bezeichnet man als echte Brüche. Echte Brüche sind: ; ; ; ; ; 6 0 Für diese Brüche gibt es keine andere Schreibweise..) Unechte Brüche: Brüche, bei denen der Zähler größer als der Nenner ist, bezeichnet man als unechte Brüche. Unechte Brüche sind: 0 ; ; ; ; ; 6 0 Alle unechten Brüche lassen sich in gemischte Brüche umwandeln..) Gemischte Brüche: Brüche, die aus einer natürlichen Zahl und einem echten Bruch bestehen, bezeichnet man als gemischte Brüche. Gemischte Brüche sind: ; ; ; ; ; 6 0 Alle gemischten Brüche lassen sich in unechte Brüche umwandeln..) Scheinbrüche: Brüche, bei denen der Zähler ein Vielfaches des Nenners ist, bezeichnet man als Scheinbrüche. Scheinbrüche sind: 0 60 ; ; ; ; ; 6 0 Alle Scheinbrüche lassen sich in eine natürliche Zahl umwandeln. Seite 6 von 6

7 Einteilung der Brüche.) a.) Ordne die folgenden Brüche untereinander in die richtige Spalte der unteren Tabelle ein: ; ; ; ; ; ; ; ; 0 6 ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; 6 0 b.) Wandle alle Brüche, die sich auch in einer anderen Darstellung schreiben lassen, in der Tabelle um. Echte Brüche Unechte Brüche Gemischte Brüche Scheinbrüche gem.bruch unechter B. natürl.zahl Seite von 6

8 Einteilung der Brüche (Lösung).) a.) Ordne die folgenden Brüche untereinander in die richtige Spalte der unteren Tabelle ein: ; ; ; ; ; ; ; ; 0 6 ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; 6 0 b.) Wandle alle Brüche, die sich auch in einer anderen Darstellung schreiben lassen, in der Tabelle um. Echte Brüche Unechte Brüche Gemischte Brüche Scheinbrüche gem.bruch unechter B. natürl.zahl () () 0 6 () (6) 6 ( 6) () () Seite von 6

9 Brüche als Divisionsaufgaben Aufgaben:.) Äpfel sollen gerecht unter Kindern verteilt werden. Wie viel erhält jedes Kind?. Kind. Kind. Kind. Kind Jedes Kind erhält erst einmal ganze Äpfel: : Der übrig gebliebene Apfel wird nun in gleich große Teile aufgeteilt: Jedes Kind erhält noch einmal Apfel. Also insgesamt: + Apfel. Dafür lässt sich auch folgende Divisionsaufgabe schreiben: Äpfel : Äpfel Äpfel.) Mädchen wollen sich Tafeln Schokolade teilen. Wie viel erhält jede?. Kind. Kind. Kind Kind. Kind. Kind : Jedes Kind erhält der Tafeln Schokolade..) Drei Mädchen wollen sich Tafeln Schokolade teilen. : Jede erhält Tafeln Schokolade..) Fünf Jungen wollen sich Pizzen teilen. : Jede erhält Pizza. Seite von 6

10 Berechne:.) :.) :.) :. ) 00 : : 0 + ( : ) 0 + : + (: ) + : + ( : ) : + (: ) + MERKE: Den Quotienten zweier natürlicher Zahlen kann man auch als Bruch schreiben: : oder : : Dabei wird der Dividend zum Zähler des Bruches und der Divisor zum Nenner des Bruches. Dividend : Divisor Dividend (Zähler) Divisor (Nenner) Brüche mit Maßeinheiten Wandle in eine kleinere Maßeinheit um:.) Liter l v on l (G) von 000 ml : 000 ml 00 ml 00 ml.) Stunde h von h (G) von 60 min : 60 min min min.) Schulstunde sh von sh (G ) von min : min min 0 min.) Meter m von m (G) von 00 cm : 00 cm 0 cm 0 cm.) Tonnen t von t (G) von 000 g 000 g g g : Seite 0 von 6

11 MERKE: Wendet man einen Bruch auf eine Maßeinheit an, so muss man folgendes beachten: Der Zähler des Bruches ist der Mal-Operator. Der Nenner des Bruches ist der Durch-Operator. Liter bedeutet also: Teile die nächst mögliche kleinere Maßeinheit durch und multipliziere dieses Ergebnis mit : : Liter von 000 ml 000 ml 00 ml 00 ml Zähler Mal Operator( ) Nenner Durch Operator(:) : Gemischte Schreibweise bei Maßeinheiten Was bedeutet:.) m.) l.) kg 0 m + m 00 cm + cm cm, m l + l 000 ml + 00 ml 00 ml, l kg + kg g + 00 g 00 g, kg.) h h + h 0 min+ min min h min Seite von 6

12 Brüche und ihre Eigenschaften.) Wandle die folgenden Brüche in unechte, gemischte Brüche oder in eine natürliche Zahl um: 0 6 a.) b.) c.) d.) e.) f.) g.) h.) i.) j.) k.) l.) m.) n.) o.) p.) q.) r.) s.) t.) u.) v.) 6.) Verwandle in die nächst kleinere Einheit: a.) kg b.) Liter c.) cm d.) d e.) h f.) km 6 g.) ha h.) g i.) h j.) t k.) min l.) d m.) 6 n.) a o.) dm p.) w q.) g r.) sh 0.) Gib die Ergebnisse der folgenden Divisionsaufgaben mit Hilfe eines gemischten Bruches an: a.) : b.) : c.) : d.) 00 : e.) : 6 f.) : g.) 0 : h.) 6 : i.) : j.) : k.) 6 : l.) : m.) : n.) : o.) :.) Markiere den Bruch in den folgenden Figuren:.) Färbe stets den Teil, der angegeben ist: 6 Seite von 6

13 Brüche und ihre Eigenschaften (Lösungen).) Wandle die folgenden Brüche in unechte, gemischte Brüche oder in eine natürliche Zahl um: 0 a.) 6 b.) c.) d.) e.) f.) g.) h.) 6 6 i.) j.) k.) l.) m.) n.) o.) p.) q.) r.) s.) 0 t.) u.) v.) 6 6.) Verwandle in die nächst kleinere Einheit: a.) 00 g b.) ml c.) mm d.) h e.) min f.) 0 m g.) 0 a h.) 6 mg i.) 6 min j.) 00 kg k.) 0 s l.) 06 h m.) 60 C n.) 6 m o.) cm p.) d q.) 60 mg r.) 0 min.) Gib die Ergebnisse der folgenden Divisionsaufgaben mit Hilfe eines gemischten Bruches an: a.) b.) c.) 0 d.) e.) f.) g.) h.) i.) 6 j.) 0 k.) l.) 6 m.) n.) o.).) Markiere den Bruch in den folgenden Figuren:.) Färbe stets den Teil, der angegeben ist: 6 Seite von 6

14 Bruchteile von beliebigen Größen ( Grundaufgaben).) Bestimmen eines Teils von einer Größe Ein neu geplanter Autobahnabschnitt ist 0 Kilometer lang. Im ersten Bauabschnitt sollen, im zweiten Bauabschnitt und im letzten Bauabschnitt des ganzen Autobahnabschnitts fertig gestellt werden. a.) b.) Veranschauliche die einzelnen Bauabschnitte mit Hilfe einer Zeichnung. Wie viele Kilometer sind die einzelnen Bauabschnitte jeweils lang? zu a.) 0 km ( Ganzes) km km km km km km km. Abschnitt. Abschnitt. Abschnitt zu b.) von 0 km : 0 km : km 0 km von 0 km 0 km von 0 km :0 km : km 60 km von 0 km 60 km von 0 km : 0 km : km km von 0 km km Seite von 6

15 MERKE: Die Rechenanweisung: von 0 km bedeutet:.) Dividiere 0 km durch..) Multipliziere das Ergebnis () mit. oder:.) Multipliziere 0 km mit..) Dividiere das Ergebnis (0) durch. Der Zähler des Bruches ist also der Mal-Operator, der Nenner des Bruches der Durch-Operator. Mal Operator() Durch Operator() : : : Das Ganze Ergebnis.) Bestimmen des Ganzen Wegen einer Grippeerkrankung fehlen Schüler einer Klasse, das sind genau der Klasse. Wie viele Schüler gehören zu der Klasse? (Das Ganze) x Operator : (Ergebnis) : (Das Ganze) 0 6 (Ergebnis) Die Klasse zählt insgesamt 0 Schüler. Gegenoperator MERKE:.) Der Bruchoperator von macht das rückgängig, was der Bruchoperator von bewirkt hat..) Man nennt den Gegenoperator (Kehrwert) zu von..) Der Gegenoperator (Kehrwert) wird immer dann benutzt, wenn das Ganze (Anfangswert) gesucht ist. Seite von 6

16 .) Bestimmen des Bruchteils Jonas hat von 6 Aufgaben richtig gelöst. Welchen Bruchteil aller Aufgaben hat er richtig? :y x 6 : 6 : 6 : MERKE: Um den richtigen Bruchoperator bestimmen zu können, muss man eine Zahl finden, die sowohl im Anfangswert als auch im Endwert enthalten ist. Diese gemeinsam enthaltene Zahl soll dabei möglichst groß sein. Beispiele dazu: Welcher beste Bruchoperator führt den Anfangswert in den Endwert über? :y x.) :y x.) :y x.) 6 0 :y x.)0 0 : : 6 : : :y x :.) Übersicht über die drei Grundaufgaben: Gesucht ist der Endwert (das Ergebnis): Bruchoperator.) Anfangswert (Das Ganze) Endwert (Erge bnis) Beispiel: Wie viel sind von 0 : 0 Gesucht ist der Anfangswert (das Ganze): Bruchoperator.) Anfangswert (Das Ganze) Endwert (Ergebnis) Gegenoperator Endwert (Ergebnis) Anfangswert (Das Ganze) Beispiel: Von welchem Betrag sind : x 0 Gesucht ist der Bruchoperator: Bruchoperator.) Anfangswert (Das Ganze) Endwert (Ergebnis) Anfangswert ( Das Ganze) Zwischenwert : Nenner Zähler Endwert (Ergebnis) Beispiel: Welcher Bruchteil sind 0 von : : 0 0 Seite 6 von 6

17 Das Ganze - Operator - Gegenoperator.) Bestimme jeweils den Wert des Platzhalters. a.) j.) b.) 6 k.) 6 d.) 0 60 l.) 00 e.) 6 m.) g.) n.) h.) 0 0 o.) 0 i.) 6 p.) 66.) Bestimme den (Bruch-) Anteil; versuche jeweils den besten Bruch zu finden: a.) min von 60 min c.) h von h b.) cm von 0 cm d.) 6 g von 00 g.) Selina hat von ihrem Opa 60 zu Weihnachten erhalten. Davon spart sie für die Skiferien. a.) Wie viel Euro spart sie für die Skiferien? b.) Wie viel Euro bleiben ihr übrig? c.) Wie heißt der Bruchteil für die Euro, die ihr übrig bleiben?.) Landwirt Pflüger besitzt ha Wald. Das sind seiner gesamten Nutzfläche. a.) Über wie viel Hektar Nutzfläche verfügt Landwirt Pflüger insgesamt? b.) Wie viel m sind das? c.) Auf seiner Nutzfläche pflanzt Landwirt Pflüger Kartoffeln an. Wie viel Hektar und wie viel m sind das? Seite von 6

18 Das Ganze - Operator Gegenoperator (Lösungen).) Bestimme jeweils den Wert des Platzhalters. a.) j.) b.) 6 k.) 6 6 d.) 0 60 l.) 0 00 e.) 6 m.) g.) 0 n.) h.) 0 0 o.) 0 i.) 6 p.) 66.) Bestimme den (Bruch-) Anteil; versuche jeweils den besten Bruch zu finden: a.) min von 60 min c.) h von h b.) cm von 0 cm d.) 6 g von 00 g zu.) : a.) von 60 : 60 6 b.) 60 6 c.) von 60 : : 60 6 zu.) a.) : ha : ha ha ha b. ) ha m c.) : ha ha 0 ha Seite von 6

19 Gleichheit von Brüchen (Erweitern und Kürzen) Aufgabe : Zeichne Rechtecke mit jeweils cm Länge und cm Breite. Vergleiche dann die Brüche ; und 6 mit Hilfe dieser Rechtecke. Was stellst du fest? 6 Aufgabe : Anke hat zum Geburtstag bekommen. Vergleiche die Brüche 6 0 ; und. von : : 0 von 0 6 von : : von 0 0 von 0 0 von : : 0 0 MERKE: Die Brüche ; und (Aufgabe ) und die Brüche ; und Anwendung auf das Ganze (Rechteck, ) das gleiche Ergebnis erzielen. (Aufgabe ) sind wertgleich, da sie bei Wie erhält man nun wertgleiche Brüche? Bilde Brüche, die zu dem Bruch wertgleich sind. Erweiterungszahl Erweitern eines Bruches! (mit den Zahlen, und 6) Seite von 6

20 MERKE: Man erhält wertgleiche Brüche, in dem man Zähler und Nenner mit der gleichen natürlichen Zahl (Erweiterungszahl) multipliziert. Diesen Vorgang nennt man Erweitern von Brüchen. Man kann durch das Erweitern unendlich viele wertgleiche Brüche herstellen. Bilde Brüche, die zu dem Bruch wertgleich sind. 6 6 Kürzen eines Bruches! (mit den Zahlen, und 6) Kürzungszahl Welche Bedeutung besitzt dabei der Bruch? ist der letzte Bruch in der Kürzungskette. Man bezeichnet des Bruches. als die Grunddarstellung MERKE: Man erhält wertgleiche Brüche, in dem man Zähler und Nenner mit der gleichen natürlichen Zahl (Kürzungszahl) dividiert. Diesen Vorgang nennt man Kürzen von Brüchen. Ein Bruch, der sich nicht mehr kürzen lässt, bezeichnet man als Stammbruch oder die Grunddarstellung des Bruches. Seite 0 von 6

21 Grundaufgaben zum Erweitern.) Erweitere den Bruch nacheinander mit den Erweiterungszahlen,,,, 6: 6.) Erweitere die Brüche ; ; ; 6 ; so, dass a.) der Nenner 0 ist; b.) der Zähler 0 ist. 0 0 Gib jeweils die Erweiterungszahl über dem Gleichheitszeichen () an! a.) Nenner 0: b.) Zähler 0: ) Setze für die passende Zahl ein. Gib auch die Erweiterungszahl über dem Gleichheitszeichen an: a.) b.) c.) d.) e.) ) Erweitere die Brüche so, dass sie dann () einen gemeinsamen Nenner haben; () einen gemeinsamen Zähler haben: () gemeinsamer Nenner: a.) ; b.) ; c.) ; ; 0 6 () gemeinsamer Zähler: a.) ; b.) ; c.) ; ; 0 6.) Erweitere die Brüche; sie sollen einen möglichst kleinen gemeinsamen Nenner haben: a.) ; ; b.) ; ; ; 6 6 c.) ; ; ; d.) ; ; ; ; 0 0 0!! Wenn du alle Aufgaben gelöst hast, klebe bitte dieses Arbeitsblatt in dein Merkheft ein!! Seite von 6

22 .) Kürze den Bruch 6 Grundaufgaben zum Kürzen nacheinander mit den Kürzungszahlen,,,, : ) Kürze die Brüche ; ; ; ; schrittweise bis zur Grunddarstellung (Stammbruch): Gib jeweils die Kürzungszahl unter dem Gleichheitszeichen () an! a.) Grunddarstellung : b.) Grunddarstellung : 0 c.) 60 Grunddarstellung : 0 d.) 6 Grunddarstellung : e.) 0 Grunddarstellung : 0.) Setze für die passende Zahl ein. Gib auch die Kürzungszahl unter dem Gleichheitszeichen an: a.) b.) c.) d.) 0.) Kürze schrittweise bis zur Grunddarstellung: 6 a.) b.) 0 c.) d.) 0 6 e.) f.) g.) h.) 0 0 i.) j.) 00 0!! Wenn du alle Aufgaben gelöst hast, klebe bitte dieses Arbeitsblatt in dein Merkheft ein!! Seite von 6

23 Ordnen von Brüchen Zeichne -mal eine Strecke von 6 cm. zu a.) a.) Färbe und der Strecke. (Die Brüche besitzen den gleichen Nenner!) b.) Färbe und der Strecke. (Die Brüche besitzen den gleichen Zähler!) 6 Man erkennt: < denn < zu b.) Man erkennt: < denn Zwölftel < Se chstel 6 MERKE Bruchzahlen lassen sich leicht der Größe nach vergleichen, wenn sie a.) gleiche Nenner oder b.) gleiche Zähler besitzen: a.) Haben Brüche den gleichen Nenner, so ist derjenige kleiner (größer), der den kleineren (größeren) Zähler besitzt. b.) Haben Brüche den gleichen Zähler, so ist derjenige kleiner (größer), der den größeren (kleineren) Nenner besitzt. Ordne folgende Brüche nach der Größe. Beginne mit dem kleinsten Bruch. ; ; ; ; ; ; 0 0 Möglichkeit : Man wendet alle Brüche auf eine Einheit an, z.b. km 000 m: : : km 000 m m 6 m() km 000 m m m() :0 : km 000 m 00 m 00 m() km 000 m 0 m 0 m() 0 : : km 000 m 00 m 00 m() km 000 m 0 m 0 m(6) km 000 m : 00 m 00 m( ) 0 Seite von 6

24 Möglichkeit : Man versucht, alle Brüche auf den gleichen Nenner zu bringen, um dann die Zähler vergleichen zu können: < < < < < < < < < < < < 0 0 MERKE: Um Brüche, die verschiedene Nenner besitzen, in ihrer Größe vergleichen zu können, erweitert man sie auf einen möglichst kleinen gemeinsamen Nenner und vergleicht dann die Zähler. Den Vorgang, Brüche auf einen gleichen Nenner zu bringen, bezeichnet man als Brüche gleichnamig machen. Brüche auf dem Zahlenstrahl Entwicklung eines Zahlenstrahles, an dem man auch die Position von einigen Brüchen erkennen kann: Zwischen 0 und befinden sich alle echten Brüche Hinter der liegen alle unechten Brüche und gemischten Brüche MERKE:.) Alle echten Brüche liegen zwischen 0 und auf dem Zahlenstrahl..) Alle unechten und gemischten Brüche liegen hinter der auf dem Zahlenstrahl..) Alle Scheinbrüche liegen an der Stelle der natürlichern Zahlen. Seite von 6

25 Anordnung der Brüche auf dem Zahlenstrahl Welche Brüche werden durch die Pfeile am Zahlenstrahl dargestellt? Notiere für jeden Buchstaben den entsprechenden Bruch in der GRUNDDARSTELLUNG oder als GEMISCHTEN BRUCH..) 0 A B C D E F G H.) 0 A B C D E F G H.) 0 A B C D E F G H.) 0 A B C D E F G H.) 0 A B C D E F G H 6.) 0 A B C D E F G H.) 0 A B C D E F G H.) 0 ½ A B C D E F G H Seite von 6

26 Anordnung der Brüche auf dem Zahlenstrahl (Lösungen) zu.) A B C D 0 0 E F G H zu.) A B C D 6 E F G H 6 6 zu.) 6 A B C D 6 6 E F G H 6 6 zu.) 6 A B C D 6 E F G H zu.) 6 A B C D 6 6 E F G H 6 6 zu 6.) A B C D 0 0 E F G H 0 0 zu.) 6 A B C D 6 E F G H zu.) 6 A B C D E F G H Seite 6 von 6

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen.

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen Vertiefen Brüche im Alltag zu Aufgabe Schulbuch, Seite 06 Schokoladenstücke Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. a) Till will von jeder Tafel

Mehr

Mathematik für Klasse 6 Bruchrechnung Teil 1

Mathematik für Klasse 6 Bruchrechnung Teil 1 Testversion Mathematik für Klasse 6 Bruchrechnung Teil Trainingseinheiten zum Unterricht Datei Nr. 00 Friedrich W. Buckel Stand. Januar 006 INTERNETBIBLIOTHEK FÜR SCHULMATHEMATIK Inhalt Vorwort. Training:

Mehr

Teilbarkeit von natürlichen Zahlen

Teilbarkeit von natürlichen Zahlen Teilbarkeit von natürlichen Zahlen Teilbarkeitsregeln: Die Teilbarkeitsregeln beruhen alle darauf, dass man von einer Zahl einen grossen Teil wegschneiden kann, von dem man weiss, dass er sicher durch

Mehr

Primzahlen zwischen 50 und 60. Primzahlen zwischen 70 und 80. Primzahlen zwischen 10 und 20. Primzahlen zwischen 40 und 50. den Term 2*x nennt man

Primzahlen zwischen 50 und 60. Primzahlen zwischen 70 und 80. Primzahlen zwischen 10 und 20. Primzahlen zwischen 40 und 50. den Term 2*x nennt man die kleinste Primzahl zwischen 0 und 60 zwischen 0 und 10 zwischen 60 und 70 zwischen 70 und 80 zwischen 80 und 90 zwischen 90 und 100 zwischen 10 und 20 zwischen 20 und 0 zwischen 0 und 40 zwischen 40

Mehr

Die Bruchrechnung in der Lerntherapie. von Johanna Sielemann

Die Bruchrechnung in der Lerntherapie. von Johanna Sielemann Die Bruchrechnung in der Lerntherapie von Johanna Sielemann 1 1 EINLEITUNG 3 2 BRUCHZAHLASPEKTE 4 2.1 Teil eines Ganzen 4 2.2 Teil mehrerer Ganzer 5 2.3 Anteil 5 2.4 Mögliche Schwierigkeiten 5 3 SCHREIBWEISEN

Mehr

Rund ums Fahrrad Ein Unterrichtsprojekt für den 7. Jahrgang

Rund ums Fahrrad Ein Unterrichtsprojekt für den 7. Jahrgang Fahrrad Sicherheit: Jedes Fahrrad muss verkehrssicher sein, sonst darf es nicht am Straßenverkehr teilnehmen. Die meisten benutzten Fahrräder erfüllen die Kriterien der Verkehrssicherheit nicht. Beschreibe

Mehr

2 Lineare Gleichungen mit zwei Variablen

2 Lineare Gleichungen mit zwei Variablen 2 Lineare Gleichungen mit zwei Variablen Die Klasse 9 c möchte ihr Klassenzimmer mit Postern ausschmücken. Dafür nimmt sie 30, aus der Klassenkasse. In Klasse 7 wurden lineare Gleichungen mit einer Variablen

Mehr

M ATHEMATIK Klasse 3. Stoffverteilungsplan Sachsen. Der Zahlenraum bis 1000 (S. 14 25)

M ATHEMATIK Klasse 3. Stoffverteilungsplan Sachsen. Der Zahlenraum bis 1000 (S. 14 25) M ATHEMATIK Klasse 3 Stoffverteilungsplan Sachsen Duden Mathematik 3 Lehrplan: Lernziele / Inhalte Der (S. 14 25) Entwickeln von Zahlvorstellungen/Orientieren im Schätzen und zählen, Zählstrategien, Anzahl

Mehr

MATHE - CHECKER 6. Klasse L Ö S U N G E N. by W. Rasch

MATHE - CHECKER 6. Klasse L Ö S U N G E N. by W. Rasch MATHE - CHECKER 6. Klasse L Ö S U N G E N by W. Rasch 1. Aufgabe Ein Auto verbraucht 8 Liter Benzin auf 100 km. Wie viele Liter braucht es für 350 km? A: 32 Liter B: 24 Liter C: 28 Liter D: 36 Liter 2.

Mehr

Aufgabenbeispiele/ Schwerpunkte zur Vorbereitung auf die Eignungsprüfung im Fach Mathematik

Aufgabenbeispiele/ Schwerpunkte zur Vorbereitung auf die Eignungsprüfung im Fach Mathematik Aufgabenbeispiele/ Schwerpunkte zur Vorbereitung auf die Eignungsprüfung im Fach Mathematik. Bruchrechnung (ohne Taschenrechner!!!) a) Mache gleichnamig! 4 und ; und ; 4 7 b) Berechne! 8 7 8 + 4 9 8 4

Mehr

Rechentrainer 4. Schroedel. Herausgegeben von Prof. Dr. Hans-Dieter Rinkens Kurt Hönisch Gerhild Träger

Rechentrainer 4. Schroedel. Herausgegeben von Prof. Dr. Hans-Dieter Rinkens Kurt Hönisch Gerhild Träger Rechentrainer Herausgegeben von Prof. Dr. Hans-Dieter Rinkens Kurt Hönisch Gerhild Träger Erarbeitet von Nadine Franke-Binder, Kurt Hönisch, Claudia Neuburg, Kerstin Peiker, Dr. Thomas Rottmann, Michaela

Mehr

Stoffverteilungsplan Elemente der Mathematik 6 Nordrhein-Westfalen ISBN 978 3 507 87231 8

Stoffverteilungsplan Elemente der Mathematik 6 Nordrhein-Westfalen ISBN 978 3 507 87231 8 Stoffverteilungsplan Elemente der Mathematik 6 Nordrhein-Westfalen ISBN 978 3 507 87231 8 Die Aufbereitung der mathematischen Themen in Elemente der Mathematik ist so konzipiert, dass mit den inhaltsbezogenen

Mehr

Weiter im Einmaleins. 100 nur das Schaf schaut noch verwundert. bellt der Dackel Heinz. pfeift das Murmeltier. Panda kann sich freu'n.

Weiter im Einmaleins. 100 nur das Schaf schaut noch verwundert. bellt der Dackel Heinz. pfeift das Murmeltier. Panda kann sich freu'n. Weiter im Einmaleins bellt der Dackel Heinz. pfeift das Murmeltier. Panda kann sich freu'n. Grabi kann das Jumbo frisst sie Biene Maja schlecht seh'n. und entspannt sich. rechnet fleißig. das Huhn meint

Mehr

Berechne 40 % von 320. Wenn 1% = 0,01 ist, dann entspricht 40 % = 40 0,01 = 0,40; also: 320 0,4 = 128 ; oder mit Dreisatzschluss:

Berechne 40 % von 320. Wenn 1% = 0,01 ist, dann entspricht 40 % = 40 0,01 = 0,40; also: 320 0,4 = 128 ; oder mit Dreisatzschluss: 2 2. Prozentrechnung Was du schon können musst: Du solltest proportionale Zusammenhänge kennen und wissen, wie man damit rechnet. Außerdem musst du Dreisatzrechnungen rasch und sicher durchführen können.

Mehr

Aufgabe 12 Nach dem Eintippen der Kantenlänge soll die folgende Tabelle den Rauminhalt und die Oberfläche eines Würfels automatisch berechnen.

Aufgabe 12 Nach dem Eintippen der Kantenlänge soll die folgende Tabelle den Rauminhalt und die Oberfläche eines Würfels automatisch berechnen. Aufgabe 11 Excel hat für alles eine Lösung. So kann das Programm automatisch den größten oder den kleinsten Wert einer Tabelle bestimmen. Wenn man die richtige Funktion kennt, ist das überhaupt kein Problem.

Mehr

Aufgaben zu Stellenwertsystemen

Aufgaben zu Stellenwertsystemen Aufgaben zu Stellenwertsystemen Aufgabe 1 a) Zähle im Dualsystem von 1 bis 16! b) Die Zahl 32 wird durch (100000) 2 dargestellt. Zähle im Dualsystem von 33 bis 48! Zähle schriftlich! Aufgabe 2 Wandle die

Mehr

7 Uli hat mit einem Graphikprogramm ein Auto gezeichnet und die geometrischen Objekte wie folgt bezeichnet:

7 Uli hat mit einem Graphikprogramm ein Auto gezeichnet und die geometrischen Objekte wie folgt bezeichnet: 2015 7 Uli hat mit einem Graphikprogramm ein Auto gezeichnet und die geometrischen Objekte wie folgt bezeichnet: 7.1 Übersetze jeweils in die abkürzende Fachschreibweise (Punktnotation) (5) a) Das Objekt

Mehr

Probeunterricht 2013 an Wirtschaftsschulen in Bayern. Mathematik 7. Jahrgangsstufe

Probeunterricht 2013 an Wirtschaftsschulen in Bayern. Mathematik 7. Jahrgangsstufe M 7 Zahlenrechnen Probeunterricht 2013 an Wirtschaftsschulen in Bayern Mathematik 7. Jahrgangsstufe Arbeitszeit Teil I (Zahlenrechnen) Seiten 1 bis 8: Arbeitszeit Teil II (Textrechnen) Seiten 9 bis 13:

Mehr

Uwes Wiests Training

Uwes Wiests Training Uwes Wiests Training So lernst du das 1 mal 1 im Nu. Versuch's mal. Jeden Tag drei Minuten. Das ist ist deine tägliche Arbeitszeit. Jeden Tag wirst du du etwas weiterkommen. von der Seite www.uwewiest.de

Mehr

Benutzername: Passwort: Nun befindest du dich in einem Bereich, von wo aus du Berichte über Ereignisse schreiben kannst und Fotos dazugeben kannst.

Benutzername: Passwort: Nun befindest du dich in einem Bereich, von wo aus du Berichte über Ereignisse schreiben kannst und Fotos dazugeben kannst. BERICHTE MIT FOTOS AUF DIE SCHULHOMEPAGE STELLEN Gehe im Internet auf die Seite deiner Schulhomepage. In diesem Skript wird am Beispiel der Homepage der VS Mittersill gearbeitet. http://www.vs-mittersill.salzburg.at

Mehr

3 Berechnungen und Variablen

3 Berechnungen und Variablen 3 Berechnungen und Variablen Du hast Python installiert und weißt, wie man die Python-Shell startet. Jetzt kannst Du etwas damit machen. Wir fangen mit ein paar einfachen Berechnungen an und wenden uns

Mehr

1 Zahl und Zahlbereiche

1 Zahl und Zahlbereiche 1 Zahl und Zahlbereiche 1.2 Prozent- und Zinsrechnung Informationen und Tests Teste dich! Teste dich! Prozent- und Zinsrechnung Arbeitsblätter in zwei Niveaustufen Lernscheibe Bruchprozent Prozentschreibweise

Mehr

2 3 4 5 6 7 8 9 10 12,999,976 km 9,136,765 km 1,276,765 km 499,892 km 245,066 km 112,907 km 36,765 km 24,159 km 7899 km 2408 km 76 km 12 14 16 1 12 7 3 1 6 2 5 4 3 11 9 10 8 18 20 21 22 23 24 25 26 28

Mehr

x 2 2x + = 3 + Es gibt genau ein x R mit ax + b = 0, denn es gilt

x 2 2x + = 3 + Es gibt genau ein x R mit ax + b = 0, denn es gilt - 17 - Die Frage ist hier also: Für welche x R gilt x = x + 1? Das ist eine quadratische Gleichung für x. Es gilt x = x + 1 x x 3 = 0, und man kann quadratische Ergänzung machen:... ( ) ( ) x x + = 3 +

Mehr

Wochenplanarbeit Name:... % % Prozentrechnen % %

Wochenplanarbeit Name:... % % Prozentrechnen % % Inhaltsverzeichnis 1. Darstellung von Prozentwerten... 2 2. Veranschaulichen von Prozentwerten... 3 3. Prozent - / Bruch - / Dezimalschreibweise... 4 4. Grundaufgaben der Prozentrechnung... 4 5. Kreisdiagramme...

Mehr

Didaktisierungsvorschläge zum Kalender. Jugend in Deutschland 2013 UNTERRICHTSENTWURF. November. Wenn es mal nicht so gut klappt: SORGEN UND NÖTE

Didaktisierungsvorschläge zum Kalender. Jugend in Deutschland 2013 UNTERRICHTSENTWURF. November. Wenn es mal nicht so gut klappt: SORGEN UND NÖTE Seite 1 von 8 Didaktisierungsvorschläge zum Kalender Jugend in Deutschland 2013 UNTERRICHTSENTWURF November Wenn es mal nicht so gut klappt: SORGEN UND NÖTE - Unterrichtsvorschläge und Arbeitsblätter -

Mehr

Vom Taschengeld zum Haushaltsbudget

Vom Taschengeld zum Haushaltsbudget Mithilfe eines Tabellenkalkulationsprogramms kannst du Tabellen erstellen, Daten erfassen und auswerten, Kosten ermitteln, Diagramme erstellen, Notendurchschnitte errechnen usw. Die Dateien können als

Mehr

A. ENERGIE = GESPEICHERTE ARBEIT

A. ENERGIE = GESPEICHERTE ARBEIT 1. Steine, die arbeiten! Die Frage, ob Steine Arbeit verrichten können, ist wohl merkwürdig. Betrachten wir aber das untenstehende Bild, bekommt diese Frage doch einen Sinn. Steine können - wenn auch unerwünschte

Mehr

Niedersächsisches Kultusministerium. Name: Klasse / Kurs: Schule: Allgemeiner Teil Hauptteil Wahlaufgaben Summe. Mögliche Punkte 28 36 20 84

Niedersächsisches Kultusministerium. Name: Klasse / Kurs: Schule: Allgemeiner Teil Hauptteil Wahlaufgaben Summe. Mögliche Punkte 28 36 20 84 Niedersächsisches Abschlussprüfung zum Erwerb des Sekundarabschlusses I Hauptschulabschluss Schuljahrgang 9, Schuljahr 2012/2013 Mathematik G- und E-Kurs Prüfungstermin 30. April 2013 Name: Klasse / Kurs:

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien Computergrafik Bilder, Grafiken, Zeichnungen etc., die mithilfe von Computern hergestellt oder bearbeitet werden, bezeichnet man allgemein als Computergrafiken. Früher wurde streng zwischen Computergrafik

Mehr

Hinweise: Bei allen Aufgaben muss der Lösungsweg nachvollziehbar sein! Zugelassene Hilfsmittel: nicht programmierbarer Taschenrechner

Hinweise: Bei allen Aufgaben muss der Lösungsweg nachvollziehbar sein! Zugelassene Hilfsmittel: nicht programmierbarer Taschenrechner Probeunterricht 2006 M 7 Textrechnen 1 Name:. Vorname:.. Hinweise: Bei allen Aufgaben muss der Lösungsweg nachvollziehbar sein! Zugelassene Hilfsmittel: nicht programmierbarer Taschenrechner Aufgabe 1.

Mehr

LernJob(Mathematik( LU03: Handy-Abos

LernJob(Mathematik( LU03: Handy-Abos mathbu.ch)9) LU03: Handy-Abos Ich$kann$Kosten$anhand$von$Tabellen$und$Graphen$vergleichen.$Ich$kann$Kosten$anhand$ von$tabellen$und$graphen$berechnen$und$darstellen.$ich$kann$tabellen$und$graphen$ver9

Mehr

Repetitionsaufgaben: Lineare Funktionen

Repetitionsaufgaben: Lineare Funktionen Kantonale Fachschaft Mathematik Repetitionsaufgaben: Lineare Funktionen Zusammengestellt von Irina Bayer-Krakvina, KSR Lernziele: - Wissen, was ein Steigungsdreieck einer Geraden ist und wie die Steigungszahl

Mehr

2 Informationsdarstellung mit Graphikdokumenten

2 Informationsdarstellung mit Graphikdokumenten Info 6 Objekte in Graphiken Blatt 2-1 2 Informationsdarstellung mit Graphikdokumenten 2.1 Vektor- und Bitmapgraphiken Experiment: Finde einen Partner und macht aus, wer zuerst erklärt und wer zeichnet.

Mehr

Didaktik der Arithmetik Klasse 1-3 SS 2009 Hans-Dieter Rinkens

Didaktik der Arithmetik Klasse 1-3 SS 2009 Hans-Dieter Rinkens 1 Didaktik der Arithmetik Klasse 1-3 SS 2009 Hans-Dieter Rinkens Inhalt Lehrplan Mathematik für die Grundschule des Landes NRW Arithmetische Vorkenntnisse am Schulanfang Zahlaspekte, Zählen, Zahlzeichen

Mehr

Eingangstest lineare Gleichungssysteme

Eingangstest lineare Gleichungssysteme Eingangstest lineare Gleichungsssteme Lineare Gleichung mit einer Variablen Löse die Gleichung. 7 + = 0 ( + 9) = 5 8 c) ( 7) = ( + 8) = = = 5 Stelle zu den Sachproblemen geeignete Gleichungen auf und löse

Mehr

Aufgabe b) Anfangs eine simple Aufgabe, doch nach ungefähr dem siebten Glas (64 Reiskörner) eine mühselige Arbeit.

Aufgabe b) Anfangs eine simple Aufgabe, doch nach ungefähr dem siebten Glas (64 Reiskörner) eine mühselige Arbeit. 1. Schachbrett voller Reis Wir haben uns für mehr als 1000 kg entschieden, da wir glauben, dass aufgrund des stark ansteigenden Wachstums (exponentiell!) dieses Gewicht leicht zustande kommt. Anfangs eine

Mehr

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Lektion 7 Schritt A Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Zeit Schritt Lehrer-/ Schüleraktivität Material/ Medien 2 Std. Einstimmung auf Der Lehrer stellt Fragen zu den Bildern A, B und C KB das Thema Bild

Mehr

Liste der Kopiervorlagen

Liste der Kopiervorlagen Liste der Kopiervorlagen KV 1 Auf einen Blick: Anzahlen gliedern 1 Spielplan: Taler sammeln Gleich weit weg 1 2 KV 2 Gleich weit weg 1 KV 3 Gleich weit weg 2 KV 4 KV 5 KV 6 KV 6 KV 7 Zahlen und Ziffern

Mehr

Digitaler*Ausstellungsbegleiter*für*Mobilgeräte ** * * * Alter: Studiengang: Geschlecht: $ $ $ $ Datum: Falls%Ja,%welches? Falls%ja, %welches?

Digitaler*Ausstellungsbegleiter*für*Mobilgeräte ** * * * Alter: Studiengang: Geschlecht: $ $ $ $ Datum: Falls%Ja,%welches? Falls%ja, %welches? Konzept(Evaluation Digitaler*Ausstellungsbegleiter*für*Mobilgeräte ** * * * * * * Wir$ bitten$ Dich$ während$ des$ Tests$ einige$ Angaben$ zu$ machen.$ Alle$ Daten$ werden$ selbstverständlich$ anonym$

Mehr

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen.

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. Was erfahren Sie in diesem Kapitel? Wie Sie den Folienmaster anwenden

Mehr

Kartei zum Lesetagebuch

Kartei zum Lesetagebuch Kartei zum Lesetagebuch Diese Kartei habe ich für meinen eigenen Unterricht erstellt und stelle es auf meiner privaten Homepage www.grundschulnews.de zum absolut kostenlosen Download bereit. Eine Registrierung

Mehr

Zugelassenes Hilfsmittel: Ein nicht programmierbarer Taschenrechner.

Zugelassenes Hilfsmittel: Ein nicht programmierbarer Taschenrechner. KANTON AARGAU Abschlussprüfung der Bezirksschule Aargau 2013 Mathematik 1. Serie Bestimmungen: Die Prüfungsdauer beträgt 120 Minuten. Zugelassenes Hilfsmittel: Ein nicht programmierbarer Taschenrechner.

Mehr

Der Auto Report. Der Auto-Report. Prozent Rechnen. Autozählen Verbrauch - Abschreibung. Copyright by ILV-H

Der Auto Report. Der Auto-Report. Prozent Rechnen. Autozählen Verbrauch - Abschreibung. Copyright by ILV-H Der Auto-Report Prozent Rechnen Autozählen Verbrauch - Abschreibung 1. Thematik: Autozählung auf der Autobahn Der Staatsrat gibt im Auftrag der Umweltkommission eine Autozählung in Auftrag. Das Ziel dieser

Mehr

Schriftliche Realschulprüfung 1997 Mathematik

Schriftliche Realschulprüfung 1997 Mathematik Mecklenburg - Vorpommern Schriftliche Realschulprüfung 1997 Mathematik E Mecklenburg - Vorpommern Realschulprüfung 1997 Ersatzarbeit A/B Seite 2 Hinweise für Schülerinnen und Schüler: Von den vorliegenden

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

Mehrere PDF-Dokumente zu einem zusammenfügen

Mehrere PDF-Dokumente zu einem zusammenfügen Mehrere PDF-Dokumente zu einem zusammenfügen Eine Funktion des Programm»PDFCreator«, welches auf allen Computer der Landesverwaltung installiert ist, ermöglicht es dir einfach und schnell mehrere Dateien

Mehr

Leitung 1 Leitung 2 0 0 0 1 1 0 1 1

Leitung 1 Leitung 2 0 0 0 1 1 0 1 1 1 1 Vorbetrachtungen Wie könnte eine Codierung von Zeichen im Computer realisiert werden? Der Computer arbeitet mit elektrischem Strom, d. h. er kann lediglich zwischen den beiden Zuständen Strom an und

Mehr

So kannst du mit diesen Übungsblättern arbeiten

So kannst du mit diesen Übungsblättern arbeiten So kannst du mit diesen Übungsblättern arbeiten Diese Übungsblätter zu Meine bunte Welt 3/4 (Arbeitsbuch) unterstützen dich beim Lernen und helfen dir, dein Wissen im Sachunterricht zu festigen, zu erweitern

Mehr

DOWNLOAD VORSCHAU. Physik kompetenzorientiert: Mechanik 7. 7. / 8. Klasse. zur Vollversion

DOWNLOAD VORSCHAU. Physik kompetenzorientiert: Mechanik 7. 7. / 8. Klasse. zur Vollversion DOWNLOAD Anke Ganzer Physik kompetenzorientiert: Mechanik 7 7. / 8. Klasse Bergedorfer Unterrichtsideen Anke Ganzer Downloadauszug aus dem Originaltitel: Physik II kompetenzorientierte Aufgaben Optik,

Mehr

Erarbeitung grundlegender Kenntnisse der Prozentrechnung

Erarbeitung grundlegender Kenntnisse der Prozentrechnung Erarbeitung grundlegender Kenntnisse der Prozentrechnung 1. Corinna und Sebastian haben die Ergebnisse einer Verkehrszählung in einer Tabelle zusammengestellt: PKW LKW Busse Motorräder 50% 26% 8% Corinna

Mehr

J-----] [-----L J } -5 +6

J-----] [-----L J } -5 +6 ADDITION UND SUBTRAKTION RATIONALER ZAHLEN VH-M-5- ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------]

Mehr

Geld wechseln kann als Visualisierung des Zehnerübergangs dienen. Die Zwischengrössen (CHF 2.-, 5.-, 20.-, 50.-) weglassen.

Geld wechseln kann als Visualisierung des Zehnerübergangs dienen. Die Zwischengrössen (CHF 2.-, 5.-, 20.-, 50.-) weglassen. E2 Rechnungen verstehen plus minus Verständnisaufbau Geld wechseln Geld wechseln kann als Visualisierung des Zehnerübergangs dienen. Die Zwischengrössen (CHF 2.-, 5.-, 20.-, 50.-) weglassen. Ich bezahle

Mehr

Beschreibung: Die Schüler sammeln in Zeitschriften und Zeitungen Bilder und erstellen eine Collage zu ihrem persönlichen Bild vom Alter.

Beschreibung: Die Schüler sammeln in Zeitschriften und Zeitungen Bilder und erstellen eine Collage zu ihrem persönlichen Bild vom Alter. Arbeitspaket für den Unterricht zum Thema Jung und Alt! 6. bis 8. Schulstufe Material: - Arbeitsblatt 1: S alt, wie man sich fühlt?! * Beschreibung: Die Schüler sammeln in Zeitschriften und Zeitungen Bilder

Mehr

Abenteuer Ernährung. Dein Frühstück

Abenteuer Ernährung. Dein Frühstück Im Film siehst du, was Rezzan und Florian morgens frühstücken. Was frühstückst du? Schreibe die Getränke und Nahrungsmittel auf und untersuche, welche Nährstoffe darin enthalten sind. Male in die Kreise

Mehr

DIE SUCHFUNKTION VON WINDOWS 7

DIE SUCHFUNKTION VON WINDOWS 7 DIE SUCHFUNKTION VON WINDOWS 7 Vorbemerkung Im Anschluss an den Vortrag dieses Themas bei den PC-Senioren LB am 05.07.2012 habe ich aufgrund verschiedener Reaktionen und Fragen einzelner Zuhörer festgestellt,

Mehr

Arbeitsblätter zum Raumplanerprojekt mit BlueJ

Arbeitsblätter zum Raumplanerprojekt mit BlueJ Arbeitsblätter zum Raumplanerprojekt mit BlueJ Volker Gätjens 24. September 2011 Kennen-Lernen 15.08.2011 ISS-Website Auf der Website der Irena Sendler Schule findest du Stundenpläne der Klassen (also

Mehr

Beispiellektionen. Geometrische Grundformen. Gestaltung und Musik. Fach. Klasse. Ziele Soziale Ziele

Beispiellektionen. Geometrische Grundformen. Gestaltung und Musik. Fach. Klasse. Ziele Soziale Ziele Geometrische Grundformen Fach Gestaltung und Musik Klasse 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Ziele Soziale Ziele Gemeinsam ein Bild aus einfachen geometrischen Formen entstehen lassen. Inhaltliche Ziele Geometrische Formen

Mehr

Langfristige Hausaufgaben Mathematik Klasse 10 Prozent- und Zinsrechnung 100 G

Langfristige Hausaufgaben Mathematik Klasse 10 Prozent- und Zinsrechnung 100 G Langfristige Hausaufgaben Mathematik Klasse 10 Prozent- und Zinsrechnung In der Prozentrechnung kommen drei Größen vor: Grundwert G Prozentsatz p Prozentwert W p W Aus der Grundgleichung der Prozentrechnung

Mehr

3. Das Internet. Kopiervorlagen und Arbeitsblätter. Arbeitsblatt. KAPITEL 3: Das Internet

3. Das Internet. Kopiervorlagen und Arbeitsblätter. Arbeitsblatt. KAPITEL 3: Das Internet KAITEL 3: Das Internet Kopiervorlagen und Arbeitsblätter 3. Das Internet Worträtsel (Kapitel 3, Buch S. 44) Worträtsel 1 Im folgenden Worträtsel findest du 9 nützliche Dinge, um das Internet zu nutzen.

Mehr

1 Dein TI nspire CAS kann fast alles

1 Dein TI nspire CAS kann fast alles INHALT 1 Dein kann fast alles... 1 2 Erste Schritte... 1 2.1 Systemeinstellungen vornehmen... 1 2.2 Ein Problem... 1 3 Menü b... 3 4 Symbolisches Rechnen... 3 5 Physik... 4 6 Algebra... 5 7 Anbindung an

Mehr

Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Microsoft Word gestalten kannst.

Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Microsoft Word gestalten kannst. Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Microsoft Word gestalten kannst. Bevor es losgeht Wenn du mal etwas falsch machst ist das in Word eigentlich kein Problem! Den Rückgängig-Pfeil (siehe

Mehr

Mathematik-Dossier. Die lineare Funktion

Mathematik-Dossier. Die lineare Funktion Name: Mathematik-Dossier Die lineare Funktion Inhalt: Lineare Funktion Lösen von Gleichungssystemen und schneiden von Geraden Verwendung: Dieses Dossier dient der Repetition und Festigung innerhalb der

Mehr

b) Berechnen Sie den Höhenunterschied, den die jeweilige Bahn auf einer schrägen Strecke von 2,5 km (S ) zurücklegt! (Der Rechenweg ist nachzuweisen!

b) Berechnen Sie den Höhenunterschied, den die jeweilige Bahn auf einer schrägen Strecke von 2,5 km (S ) zurücklegt! (Der Rechenweg ist nachzuweisen! Zwischenprüfung Seite 1 Aufgabe 1 Steigungsverhältnisse (8 Punkte) Die nachfolgend genannten Bahnen überwinden eine Steigung von: a) Eisenbahn 25 b) Zahnradbahn 25% c) Drahtseilbahn 78% d) Seilbahn 105%

Mehr

Mathematische Grundlagen der Kryptographie. 1. Ganze Zahlen 2. Kongruenzen und Restklassenringe. Stefan Brandstädter Jennifer Karstens

Mathematische Grundlagen der Kryptographie. 1. Ganze Zahlen 2. Kongruenzen und Restklassenringe. Stefan Brandstädter Jennifer Karstens Mathematische Grundlagen der Kryptographie 1. Ganze Zahlen 2. Kongruenzen und Restklassenringe Stefan Brandstädter Jennifer Karstens 18. Januar 2005 Inhaltsverzeichnis 1 Ganze Zahlen 1 1.1 Grundlagen............................

Mehr

Ein Rechenspiel auf der Hunderter-Tafel. Reinhold Wittig

Ein Rechenspiel auf der Hunderter-Tafel. Reinhold Wittig Ein Rechenspiel auf der Hunderter-Tafel Reinhold Wittig Ein Rechenspiel auf der Hunderter-Tafel für 2 Spieler ab 8 Jahren Autor Reinhold Wittig Inhalt 1 Spielbrett (Hunderter-Tafel) 1 transparente Maske

Mehr

Was bedeutet Internet?

Was bedeutet Internet? Internet 1 Was bedeutet Internet? Im Internet sind Computer, die sich an verschiedenen Orten und in unterschiedlichen Ländern befinden, durch Telefonleitungen weltweit miteinander verbunden. Der Name Internet

Mehr

Mathematik-Dossier 6 Die Welt der ganzen Zahlen (angepasst an das Lehrmittel Mathematik 1)

Mathematik-Dossier 6 Die Welt der ganzen Zahlen (angepasst an das Lehrmittel Mathematik 1) Name: Mathematik-Dossier 6 Die Welt der ganzen Zahlen (angepasst an das Lehrmittel Mathematik ) Inhalt: Zahlengerade, Zahl und Gegenzahl Ordnung von ganzen Zahlen Zahlenpaare Das rechtwinklige Koordinatensystem

Mehr

Das RSA-Verschlüsselungsverfahren 1 Christian Vollmer

Das RSA-Verschlüsselungsverfahren 1 Christian Vollmer Das RSA-Verschlüsselungsverfahren 1 Christian Vollmer Allgemein: Das RSA-Verschlüsselungsverfahren ist ein häufig benutztes Verschlüsselungsverfahren, weil es sehr sicher ist. Es gehört zu der Klasse der

Mehr

Zahlensysteme. von Christian Bartl

Zahlensysteme. von Christian Bartl von Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1. Einleitung... 3 2. Umrechnungen... 3 2.1. Dezimalsystem Binärsystem... 3 2.2. Binärsystem Dezimalsystem... 3 2.3. Binärsystem Hexadezimalsystem... 3 2.4.

Mehr

Einführende Informationen zur Lernplattform schulbistum.de. Realschule St. Martin Sendenhorst. Musterfrau, Eva Klasse 11a

Einführende Informationen zur Lernplattform schulbistum.de. Realschule St. Martin Sendenhorst. Musterfrau, Eva Klasse 11a Einführende Informationen zur Lernplattform schulbistum.de Realschule St. Martin Sendenhorst Musterfrau, Eva Klasse 11a Stand: August 2014 2 Hier sind Deine persönlichen Zugangsdaten zur Lernplattform

Mehr

Dreamweaver 8 Homepage erstellen Teil 1

Dreamweaver 8 Homepage erstellen Teil 1 Dreamweaver 8 Homepage erstellen Teil 1 Voraussetzungen Das vorliegende Skriptum knüpft an das Skriptum Dreamweaver_Einführung an und setzt voraus, dass du dieses bereits durchgearbeitet hast. Planung

Mehr

1) Mit welcher Zahl muss 18 multipliziert werden, um 234 zu erhalten? Kontrolliere! 2) Finde die Zahl, mit der 171 multipliziert werden muss, um 4104

1) Mit welcher Zahl muss 18 multipliziert werden, um 234 zu erhalten? Kontrolliere! 2) Finde die Zahl, mit der 171 multipliziert werden muss, um 4104 1) Mit welcher Zahl muss 18 multipliziert werden, um 234 zu erhalten? Kontrolliere! 2) Finde die Zahl, mit der 171 multipliziert werden muss, um 4104 zu erhalten? Probe! 3) Von zwei Zahlen ist die eine

Mehr

Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL

Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL Es gibt verschiedene Tabellenkalkulationsprogramme, z. B. Excel von Microsoft, aber auch von Herstellern (z. B. OpenCalc als Bestandteil von OpenOffice, das du dir gratis

Mehr

Wahlfach Mathematik: Funktionen

Wahlfach Mathematik: Funktionen Wahlfach Mathematik: Funktionen In der Mathematik ist eine Funktion oder Abbildung eine Beziehung zwischen zwei Mengen, die jedem Element der einen Menge (Funktionsargument, unabhängige Variable, x-wert)

Mehr

TEIL 2: RECHNEN MIT FORMELN

TEIL 2: RECHNEN MIT FORMELN TEIL 2: RECHNEN MIT FORMELN Um Berechnungen mit Werten, die Sie auf dem Arbeitsblatt eingetragen haben, durchzuführen, erstellen Sie Formeln. Formeln sind Gleichungen und beginnen somit stets mit einem

Mehr

Kapitel 3 Das Projekt Bankkonto Seite 1

Kapitel 3 Das Projekt Bankkonto Seite 1 Kapitel 3 Das Projekt Bankkonto Seite 1 3 Das Projekt Bankkonto Nun wirst du dich etwas gründlicher mit dem Quelltext einer Klasse beschäftigen. Du lernst, wie zwei Objekte eine gemeinsame Aufgabe erledigen.

Mehr

Didaktik der Grundschulmathematik 4.1

Didaktik der Grundschulmathematik 4.1 Didaktik der Grundschulmathematik 4.1 Didaktik der Grundschulmathematik Didaktik der Grundschulmathematik 4.2 Inhaltsverzeichnis Didaktik der Grundschulmathematik 1 Anschauungsmittel 2 Aufbau des Zahlbegriffs

Mehr

Wocher-Koffer. Wocher-Koffer. 18 Begegnungen mit dem Thun-Panorama. Aufträge

Wocher-Koffer. Wocher-Koffer. 18 Begegnungen mit dem Thun-Panorama. Aufträge Wocher-Koffer Wocher-Koffer 18 Begegnungen mit dem Thun-Panorama Aufträge Impressum Der Wocher-Koffer wurde 2009 von Myriam Aline Loepfe mit Studierenden der PHBern und Schüler_innen des Gymnasiums Seefeld

Mehr

1. Das Grundspiel Ziel des Spiels. Inhalt: 1 Spielplan, 34 Gängekarten, 24 Bildkarten, 4 Spielfiguren

1. Das Grundspiel Ziel des Spiels. Inhalt: 1 Spielplan, 34 Gängekarten, 24 Bildkarten, 4 Spielfiguren Inhalt: 1 Spielplan, 34 Gängekarten, 24 Bildkarten, 4 Spielfiguren Ravensburger Spiele 26 534 3 Ein Spiel für 2-4 Spieler ab 7 Jahren Autor: Max J. Kobbert Illustration: Joachim Krause, illuvision Design:

Mehr

Übungen lineare Gleichungssysteme - Lösungen 1. Bestimme die Lösungsmenge und führe eine Probe durch! a)

Übungen lineare Gleichungssysteme - Lösungen 1. Bestimme die Lösungsmenge und führe eine Probe durch! a) Übungen lineare Gleichungssysteme - Lösungen. Bestimme die Lösungsmenge und führe eine Probe durch! a) b) c) 2x5y=23 2x 3y= 6x0y=64 6x 2y=6 2x3y=20 5x y=33 2x5y=23 2x 3y= 2x5y=23 2x3y= 8y=24 : 8 y=3 6x0y=64

Mehr

Grundlagen der Informatik

Grundlagen der Informatik Mag. Christian Gürtler Programmierung Grundlagen der Informatik 2011 Inhaltsverzeichnis I. Allgemeines 3 1. Zahlensysteme 4 1.1. ganze Zahlen...................................... 4 1.1.1. Umrechnungen.................................

Mehr

4. Relationen. Beschreibung einer binären Relation

4. Relationen. Beschreibung einer binären Relation 4. Relationen Relationen spielen bei Datenbanken eine wichtige Rolle. Die meisten Datenbanksysteme sind relational. 4.1 Binäre Relationen Eine binäre Relation (Beziehung) R zwischen zwei Mengen A und B

Mehr

Zentrale Aufnahmeprüfung für die Handelsmittelschulen des Kantons Zürich

Zentrale Aufnahmeprüfung für die Handelsmittelschulen des Kantons Zürich Zentrale Aufnahmeprüfung für die Handelsmittelschulen des Kantons Zürich Aufnahmeprüfung 2013 Für Kandidatinnen und Kandidaten mit herkömmlichem Lehrmittel Mathematik Name:... Nummer:... Dauer der Prüfung:

Mehr

Box. Mathematik 2. Begleitheft mit. 20 Kopiervorlagen zur Lernstandskontrolle. Beschreibung der Übungsschwerpunkte. Beobachtungsbogen.

Box. Mathematik 2. Begleitheft mit. 20 Kopiervorlagen zur Lernstandskontrolle. Beschreibung der Übungsschwerpunkte. Beobachtungsbogen. Box Mathematik 2 Begleitheft mit 20 Kopiervorlagen zur Lernstandskontrolle Beschreibung der Übungsschwerpunkte Beobachtungsbogen Lernbegleiter -Box Mathematik 2 Inhalt des Begleitheftes Zur Konzeption

Mehr

Die arithmetischen Operatoren sind +, -, *, /, ^ für die Addition, Subtraktion, Multiplikation, Division und Potenzierung

Die arithmetischen Operatoren sind +, -, *, /, ^ für die Addition, Subtraktion, Multiplikation, Division und Potenzierung 4 FORMELN Formeln sind die Grundlagen einer Tabellenkalkulation. Dabei ist der Begriff Formel in unterschiedlicher Weise zu verstehen. So kann eine Formel eine rein rechnerische Auswertung sein, es kann

Mehr

CompuMaus Computerschule Brühl Excel-Grundlagen

CompuMaus Computerschule Brühl Excel-Grundlagen Inhalt Eröffnungsbild von Excel... 1 Spalten... 2 Markieren von Zellen, Zellbereichen, Zeilen und Spalten... 2 Markier-Cursor: Ausfüll-Cursor: Verschiebe(Kopier)-Cursor... 2 Markieren auseinander liegender

Mehr

GLEICH WEIT WEG. Aufgabe. Das ist ein Ausschnitt aus der Tausenderreihe:

GLEICH WEIT WEG. Aufgabe. Das ist ein Ausschnitt aus der Tausenderreihe: GLEICH WEIT WEG Thema: Sich orientieren und operieren an der Tausenderreihe Klasse: 3. Klasse (Zahlenbuch nach S. 26-27) Dauer: 3-4 Lektionen Material: Tausenderreihe, Arbeitsblatt, evt. Plättchen Bearbeitung:

Mehr

mint.loc Test einer Oberleitung für E-Loks Burkhard Vettin l Station 1: Test einer Oberleitung für E-Loks 1

mint.loc Test einer Oberleitung für E-Loks Burkhard Vettin l Station 1: Test einer Oberleitung für E-Loks 1 mint.loc Test einer Oberleitung für E-Loks Burkhard Vettin l Station 1: Test einer Oberleitung für E-Loks 1 Worum geht`s? Stell dir vor, du sollst die Oberleitung für eine Bahnstrecke montieren. Geliefert

Mehr

Buchhaltungspflicht. (Infoblatt)

Buchhaltungspflicht. (Infoblatt) (Infoblatt) Wer Buchführungspflichtig ist d.h. wer eine Buchhaltung führen muss, ergibt sich aus dem Unternehmensgesetzbuch (UGB 189). Im UGB 189 (1) heißt es wörtlich: Der Kaufmann hat Bücher zu führen

Mehr

Der gelbe Weg. Gestaltungstechnik: Malen und kleben. Zeitaufwand: 4 Doppelstunden. Jahrgang: 6-8. Material:

Der gelbe Weg. Gestaltungstechnik: Malen und kleben. Zeitaufwand: 4 Doppelstunden. Jahrgang: 6-8. Material: Kurzbeschreibung: Entlang eines gelben Weges, der sich von einem zum nächsten Blatt fortsetzt, entwerfen die Schüler bunte Fantasiehäuser. Gestaltungstechnik: Malen und kleben Zeitaufwand: 4 Doppelstunden

Mehr

Hauptschule G-Kurs. Testform B

Hauptschule G-Kurs. Testform B Mathematiktest für Schülerinnen und Schüler der 8 Klassenstufe Teil 1 Hauptschule G-Kurs Testform B Zentrum für empirische pädagogische Forschung und Fachbereich Psychologie an der Universität Koblenz-Landau

Mehr

Stellen Sie bitte den Cursor in die Spalte B2 und rufen die Funktion Sverweis auf. Es öffnet sich folgendes Dialogfenster

Stellen Sie bitte den Cursor in die Spalte B2 und rufen die Funktion Sverweis auf. Es öffnet sich folgendes Dialogfenster Es gibt in Excel unter anderem die so genannten Suchfunktionen / Matrixfunktionen Damit können Sie Werte innerhalb eines bestimmten Bereichs suchen. Als Beispiel möchte ich die Funktion Sverweis zeigen.

Mehr

Etoys für Einsteiger

Etoys für Einsteiger Etoys für Einsteiger Esther Mietzsch (nach einem Vorbild von Rita Freudenberg) März 2010 www.squeakland.org www.squeak.de Starten von Etoys 1. Du steckst Deinen USB Stick in die USB Schnittstelle am Computer.

Mehr

ax 2 + bx + c = 0, (4.1)

ax 2 + bx + c = 0, (4.1) Kapitel 4 Komplexe Zahlen Wenn wir uns auf die reellen Zahlen beschränken, ist die Operation des Wurzelziehens (also die Umkehrung der Potenzierung) nicht immer möglich. Zum Beispiel können wir nicht die

Mehr

ICT-Pass: Detailbeschreibungen Lernziele AV Kt. TG (überarbeitet durch PSA) Lernziele Unterstufe

ICT-Pass: Detailbeschreibungen Lernziele AV Kt. TG (überarbeitet durch PSA) Lernziele Unterstufe Lernziele Unterstufe U01 Die meisten mit Strom betriebenen Geräte haben einen winzigen Chip, der die verschiedenen Funktionen des Gerätes übernimmt. Sobald ein Gerät einen solchen Chip hat, ist es ein

Mehr

Inhalt. 01 Lehrplanübersicht 02 Sequenzkarte Terme Sequenzkarte Gleichungen

Inhalt. 01 Lehrplanübersicht 02 Sequenzkarte Terme Sequenzkarte Gleichungen Inhalt Seminarbuch 37 Wie war das doch gleich wieder? Seminarbuch 38 Wir lösen Gleichungen - Lösungsmodelle 1 Seminarbuch 39 Lösungsmodelle 2 Seminarbuch 40 Lösungsmodelle 3 Seminarbuch 41 Rechenregeln

Mehr

Grundriss von Excel. Excel-2007

Grundriss von Excel. Excel-2007 Excel-2007 Grundriss von Excel Excel ist ein kombiniertes Kalkulations-Datenbank und Grafikprogramm. Kalkulationsprogramm: Der Grundidee von Excel: Taschenrechner 3 3 8 7 7 17 17 28 Excel 27 Datenbank:

Mehr

Zur Behandlung der Multiplikation. Konzept der Kernaufgaben bei der Multiplikation

Zur Behandlung der Multiplikation. Konzept der Kernaufgaben bei der Multiplikation Zur Behandlung der Multiplikation Konzept der Kernaufgaben bei der Multiplikation Wiederholung: Schriftliche Subtraktion Dana spart für ein neues Fahrrad, das 237 kostet. Sie hat schon 119. Dana rechnet

Mehr

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Welches Essen hält mich gesund und fit? Das Wichtigste auf einen Blick Ideenbörse für den Unterricht Wissen Rechercheaufgabe Erzähl-/Schreibanlass Welches Essen hält

Mehr