Inhaltsverzeichnis. Geleitwort 5 Vorwort 6

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhaltsverzeichnis. Geleitwort 5 Vorwort 6"

Transkript

1 Geleitwort 5 Vorwort 6 Kapitel 1 Grundlagen und Allgemeines 1.1 Grundlagen Allgemeine Vorschriften Begriffsbestimmungen Anbau von lichttechnischen Einrichtungen an beweglichen FzTeilen Bezeichnungen und Symbole auf lichttechnischen Einrichtungen Bezeichnungen und Symbole auf aktiven lichttechn. Einrichtungen Bezeichnungen und Symbole auf passiven lichttechnischen Einrichtungen Sonstige Bezeichnungen und Symbole auf lichttechnischen Einrichtungen Winkel der geometrischen Sichtbarkeit Kontrollleuchten (Symbole) für lichttechnische Einrichtungen 40 Kapitel 2 Krafträder (L3e) 2.1 Begrenzungsleuchten Scheinwerfer für Abblendlicht Scheinwerfer für Fernlicht Nebelscheinwerfer Tagfahrleuchten Fahrtrichtungsanzeiger Warnblinklicht Bremsleuchten Schlussleuchten Nebelschlussleuchten Beleuchtungseinrichtung für das hintere Kennzeichen Hintere nicht dreieckige Rückstrahler Seitliche nicht dreieckige Rückstrahler 68 Bibliografische Informationen digitalisiert durch

2 Kapitel 3 Dreirädrige Kraftfahrzeuge - Trikes (L5e) 3.1 Begrenzungsleuchten Scheinwerfer für Abblendlicht Scheinwerfer für Fernlicht Nebelscheinwerfer Fahrtrichtungsanzeiger Warnblinklicht Rückfahrscheinwerfer Bremsleuchten Schlussleuchten Nebelschlussleuchten Beleuchtungseinrichtung für das hintere Kennzeichen Hintere nicht dreieckige Rückstrahler Seitliche nicht dreieckige Rückstrahler 98 Kapitel 4 Vierrädrige Kraftfahrzeuae - Quads (L7el 4.1 Begrenzungsleuchten Scheinwerfer für Abblendlicht Scheinwerfer für Fernlicht Nebelscheinwerfer Fahrtrichtungsanzeiger Warnblinklicht Rückfahrscheinwerfer Bremsleuchten Schlussleuchten Nebelschlussleuchten Beleuchtungseinrichtung für das hintere Kennzeichen Hintere nicht dreieckige Rückstrahler Seitliche nicht dreieckige Rückstrahler 128

3 Kapitel 5 Mehrspurige Kraftfahrzeuge (M1, N1) 5.1 Begrenzungsleuchten Scheinwerfer für Abblendlicht Scheinwerfer für Fernlicht Nebelscheinwerfer Tagfahrleuchten Abbiegescheinwerfer Adaptives Frontbeleuchtungssystem (AFS) Vordere nicht dreieckige Rückstrahler Fahrtrichtungsanzeiger Warnblinklicht Umrissleuchten Parkleuchten Rückfahrscheinwerfer Bremsleuchten Notbremssignal Schlussleuchten Nebelschlussleuchten Beleuchtungseinrichtung für das hintere Kennzeichen Hintere nicht dreieckige Rückstrahler Seitenmarkierungsleuchten Seitliche nicht dreieckige Rückstrahler 174 Kapitel 6 Mehrspurige Kraftfahrzeuge (M2, M3, N2, N3, Selbstf. AM, So. Kfz) 6.1 Begrenzungsleuchten Scheinwerfer für Abblendlicht Scheinwerfer für Fernlicht Nebelscheinwerfer 186

4 6.5 Tagfahrleuchten Abbiegescheinwerfer Adaptives Frontbeleuchtungssystem (AFS) Vordere nicht dreieckige Rückstrahler Fahrtrichtungsanzeiger Warnblinklicht Umrissleuchten Parkleuchten Rückfahrscheinwerfer Bremsleuchten Notbremssignal Schlussleuchten Nebelschlussleuchten Beleuchtungseinrichtung für das hintere Kennzeichen Hintere nicht dreieckige Rückstrahler Auffällige Markierungen (Konturmarkierung) Seitenmarkierungsleuchten Seitliche nicht dreieckige Rückstrahler 222 Kapitel 7 Anhänger (O) 7.1 Begrenzungsleuchten Vordere nicht dreieckige Rückstrahler Fahrtrichtungsanzeiger Umrissleuchten Parkleuchten Rückfahrscheinwerfer Bremsleuchten Schlussleuchten Nebelschlussleuchten Beleuchtungseinrichtung für das hintere Kennzeichen Hintere dreieckige Rückstrahler 248

5 7.12 Spurhalteleuchten Auffällige Markierungen (Konturmarkierung) Seitenmarkierungsleuchten Seitliche nicht dreieckige Rückstrahler 256 Kapitel 8 Lof Zugmaschinen (T) 8.1 Begrenzungsleuchten Scheinwerfer für Abblendlicht Scheinwerfer für Fernlicht Nebelscheinwerfer Vordere nicht dreieckige Rückstrahler Fahrtrichtungsanzeiger Warnblinklicht Umrissleuchten Parkleuchten Rückfahrscheinwerfer Bremsleuchten Schlussleuchten Nebelschlussleuchten Beleuchtungseinrichtung für das hintere Kennzeichen Hintere nicht dreieckige Rückstrahler Seitliche nicht dreieckige Rückstrahler 292 Kapitel 9 Weitere lichttechnische Einrichtungen 9.1 Kennleuchten für blaues Blinklicht (Rundumlicht) Kennleuchten für blaues Blinklicht mit einer Hauptabstrahlrichtung (Frontblitzleuchten) Kennleuchten für gelbes Blinklicht (Rundumlicht) Such- und Arbeitsscheinwerfer Park-Warntafeln 304

6 9.6 Sicherheitskennzeichnungen Heckmarkierungstafeln für schwere und lange Kraftfahrzeuge und Anhänger Heckmarkierungstafeln für langsam fahrende Kraftfahrzeuge und Anhänger Kenntlichmachung von Anbaugeräten 312 Kapitel 10 Besonderheiten 10.1 Fahrzeuge mit Glastransportgestell FzKombinationen mit Nachläufern zum Transport von Langmaterial Winterdienstfahrzeuge Firmeneigene Begleitfahrzeuge mit Wechselverkehrszeichenanlage Verkehrseinrichtungen an Fahrzeugen Heckwarnsysteme Abschaltbarkeit von Nebelschlussleuchten 330 Kapitel 11 Beurteilung lichttechnischer Einrichtungen im Rahmen der HU nach 29 StVZO 11.1 Grundlagen Prüfung der Scheinwerfereinstellung Mängelbeurteilung lichttechnischer Einrichtungen Unzulässige lichttechnische Einrichtungen 348 Abkürzungsverzeichnis 353

Gesetzliche Vorschriften Für Kraftfahrzeuge und Trailer gemäß ECE-Regelung 48

Gesetzliche Vorschriften Für Kraftfahrzeuge und Trailer gemäß ECE-Regelung 48 Gesetzliche Vorschriften Für Kraftfahrzeuge und Trailer gemäß ECE-Regelung 48 Für Kraftfahrzeuge und Trailer gemäß ECE-Regelung 48 2 3 Gesamtübersicht Beleuchtungsvorschriften Um ein Fahrzeug optimal

Mehr

Gesetzliche Vorschriften. für Kraftfahrzeuge und Trailer. gemäß ECE Regelung 48. Unsere Ideen, Ihr Erfolg. Individuelle Lösungen

Gesetzliche Vorschriften. für Kraftfahrzeuge und Trailer. gemäß ECE Regelung 48. Unsere Ideen, Ihr Erfolg. Individuelle Lösungen Innovative Technologien Individuelle Lösungen Intensive Unterstützung Unsere Ideen, Ihr Erfolg. Gesetzliche Vorschriften für Kraftfahrzeuge und Trailer gemäß ECE Regelung 48 Ideen für das Auto der Zukunft

Mehr

Lichttechnische Einrichtungen

Lichttechnische Einrichtungen Lichttechnische Einrichtungen an Kraftfahrzeugen und deren Anhängern Übersicht der geltenden nationalen und internationalen Vorschriften für lichttechnische Einrichtungen und deren Anbau Stand: 02.05.06

Mehr

Gesetzliche Vorschriften für Kraftfahrzeuge und Anhänger gemäß ECE Regelung 48

Gesetzliche Vorschriften für Kraftfahrzeuge und Anhänger gemäß ECE Regelung 48 Gesetzliche Vorschriften für Kraftfahrzeuge und Anhänger gemäß ECE Regelung 48 Übersicht Vorschriften Für die Nachrüstung eines Fahrzeuges sind die gesetzlichen Bestimmungen genau einzuhalten. Um Einhaltung

Mehr

TÜV SÜD TIPP: Pkw-Beleuchtung Was Sie beim Einbau zusätzlicher Leuchten beachten müssen. TÜV SÜD Auto Service GmbH. Auto Service

TÜV SÜD TIPP: Pkw-Beleuchtung Was Sie beim Einbau zusätzlicher Leuchten beachten müssen. TÜV SÜD Auto Service GmbH. Auto Service Auto Service Region Baden-Württemberg NORD Salzstraße 133 74076 Heilbronn Telefon 07131 1576 0 Telefax 07131 1576 15 Region Baden-Württemberg SÜD Laubwaldstraße 11 78224 Singen Telefon 07731 8802 0 Telefax

Mehr

Übersicht der ECE-Regelungen

Übersicht der ECE-Regelungen Übersicht der ECE-Regelungen Stand: Januar 2008 Regelungen und Änderungen von Regelungen, die dem Übereinkommen von 1958 jeweils als Anhang beigefügt werden, können entsprechend dem Beschluss 97/836/EG

Mehr

Inhaltsverzeichnis EWG/EG/EU-Richtlinien und Verordnungen

Inhaltsverzeichnis EWG/EG/EU-Richtlinien und Verordnungen Inhalt EWG-Rili A2 Inhaltsverzeichnis EWG/EG/EU-Richtlinien und Verordnungen Ordner 1 1 Richtlinien und Verordnungen für Kraftfahrzeuge und ihre Anhänger (Klassen M, N, O) EG-TypV (aufgehoben) 70/156/EWG

Mehr

Grobes Signalbild - frontal

Grobes Signalbild - frontal Grobes Signalbild - frontal irad Zweirad PKW PKW LKW Anhänger LKW Anhäng Zweirad Zweirad PKW PKW LKW LKW Anhänger Anhänger Frontal Frontal Abstrakt Seite Zweirad PKW LKW Anhänger Seite Zweirad PKW LKW

Mehr

Fahrschule 4YOU. Ziehen von Anhängern mit PKW. technische und rechtliche Bestimmungen

Fahrschule 4YOU. Ziehen von Anhängern mit PKW. technische und rechtliche Bestimmungen Fahrschule 4YOU Inh. Klaus Schweikart Karl-Schachinger-Str. 2 A-4070 Eferding Tel. + Fax 07272/21 967 Mobil 0650/610 19 19 office@fahrschule-4you.net Ziehen von Anhängern mit PKW technische und rechtliche

Mehr

Amtsblatt der Europäischen Union L 137/1 VERORDNUNGEN

Amtsblatt der Europäischen Union L 137/1 VERORDNUNGEN 30.5.2007 Amtsblatt der Europäischen Union L 137/1 I (Veröffentlichungsbedürftige Rechtsakte, die in Anwendung des EG-Vertrags/Euratom-Vertrags erlassen wurden) VERORDNUNGEN Regelung Nr. 48 der Wirtschaftskommission

Mehr

MERKBLATT FÜR ANBAUGERÄTE

MERKBLATT FÜR ANBAUGERÄTE Verl. d. BMVBW v. 25.03.1999 (VkBl S. 268), berichtigt v. 02.08.2000 (VkBl S. 479) betr. MERKBLATT FÜR ANBAUGERÄTE Kraftfahrzeuge und Anhänger können mit vorübergehend angebrachten, auswechselbaren Anbaugeräten

Mehr

RICHTLINIE 93/92/EWG DES RATES vom 29. Oktober 1993 über den Anbau der Beleuchtungs- und Lichtsignaleinrichtungen an zweirädrigen oder dreirädrigen

RICHTLINIE 93/92/EWG DES RATES vom 29. Oktober 1993 über den Anbau der Beleuchtungs- und Lichtsignaleinrichtungen an zweirädrigen oder dreirädrigen 1993L0092 DE 19.12.2000 001.001 1 Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen B RICHTLINIE 93/92/EWG DES RATES vom

Mehr

Mit dem Bike sicher unterwegs.

Mit dem Bike sicher unterwegs. DEKRA Automobil GmbH Mit dem Bike sicher unterwegs. Expertentipps zur Zulässigkeit. Inhaltsverzeichnis. Was darf ich wo verändern? 4 Was liegt gegebenenfalls an Prüfzeugnissen vor? 4 Lenker, Hebel und

Mehr

Ziehen von Anhängern mit PKW technische und rechtliche Bestimmungen Stand: Jänner 2005

Ziehen von Anhängern mit PKW technische und rechtliche Bestimmungen Stand: Jänner 2005 LANDESPOLIZEIKOMMANDO NIEDERÖSTERREICH L a n d e s v e r k e h r s a b t e i l u n g Neue Herrengasse 15, 3100 St. Pölten Tel.: +43-59133 30-4444, Fax: +43-59133 30-4009 Lpk-n-lva@polizei.gv.at, www.polizei.at/noe

Mehr

Gesetzliche Vorschriften. für Kraftfahrzeuge und Trailer. gemäß ECE Regelung 48. Unsere Ideen, Ihr Erfolg. Innovative Technologien

Gesetzliche Vorschriften. für Kraftfahrzeuge und Trailer. gemäß ECE Regelung 48. Unsere Ideen, Ihr Erfolg. Innovative Technologien Innovative Technologien Innovative Lösungen Intensive Unterstützung Unsere Ideen, Ihr Erfolg. Gesetzliche Vorschriften für Kraftfahrzeuge und Trailer gemäß ECE Regelung 48 Ideen für das Auto der Zukunft

Mehr

TIPP VON TÜV SÜD. Motorradbeleuchtung Lassen Sie Ihr Licht richtig leuchten. TÜV SÜD Auto Service GmbH

TIPP VON TÜV SÜD. Motorradbeleuchtung Lassen Sie Ihr Licht richtig leuchten. TÜV SÜD Auto Service GmbH Auto Service QR Code scannen und auf folgende Webseite gelangen: www.tuev-sued.de/auto_fahrzeuge/ tools_services Region Baden-Württemberg NORD Salzstraße 133 74076 Heilbronn Telefon 07131 1576 0 Telefax

Mehr

Pkw-Beleuchtung: Was ist erlaubt was darf nicht sein? TÜV SÜD Auto Service GmbH

Pkw-Beleuchtung: Was ist erlaubt was darf nicht sein? TÜV SÜD Auto Service GmbH TÜV SÜD ist in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen über 300 mal für Sie da. Wo TÜV SÜD in Ihrer Nähe ist, entnehmen Sie bitte dem örtlichen Telefonbuch. Region Baden-Württemberg Nord 74076 Heilbronn

Mehr

Beleuchtung - Tagfahrlicht

Beleuchtung - Tagfahrlicht http://www.gib-acht-im-verkehr.de/0002_verkehrssicherheit/0002h_themen/abc.htm Beleuchtung - Tagfahrlicht Licht erregt Aufmerksamkeit! Tagfahrlicht verbessert die Erkennbarkeit der Fahrzeuge; Verkehrsteilnehmer

Mehr

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationshilfe, für deren Richtigkeit die Organe der Union keine Gewähr übernehmen

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationshilfe, für deren Richtigkeit die Organe der Union keine Gewähr übernehmen 1976L0758 DE 01.07.2013 009.001 1 Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationshilfe, für deren Richtigkeit die Organe der Union keine Gewähr übernehmen B RICHTLINIE DES RATES vom 27. Juli 1976 M3

Mehr

EINHEITLICHE GENEHMIGUNG von Anhängern der Klasse O und R sowie Anhängerarbeitsmaschinen und gezogene auswechselbare Maschinen der Klasse S

EINHEITLICHE GENEHMIGUNG von Anhängern der Klasse O und R sowie Anhängerarbeitsmaschinen und gezogene auswechselbare Maschinen der Klasse S EINHEITLICHE GENEHMIGUNG von Anhängern der Klasse O und R sowie Anhängerarbeitsmaschinen und gezogene auswechselbare Maschinen der Klasse S Gezogene auswechselbare Maschinen sind hinsichtlich der wiederkehrenden

Mehr

Motorrad-Beleuchtung Lassen Sie Ihr Licht leuchten aber bitte richtig!

Motorrad-Beleuchtung Lassen Sie Ihr Licht leuchten aber bitte richtig! TÜV Verkehr und Fahrzeug GmbH Unternehmensgruppe TÜV Süddeutschland TÜV Verkehr und Fahrzeug GmbH Unternehmensgruppe TÜV Süddeutschland Der TÜV ist in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen über 300 mal

Mehr

Gemäß 66 Abs 4 AVG in Verbindung mit 24 und 51 VStG wird die Berufung als unbegründet abgewiesen.

Gemäß 66 Abs 4 AVG in Verbindung mit 24 und 51 VStG wird die Berufung als unbegründet abgewiesen. 12.01.2005 Entscheidende Behörde UVS Tirol Entscheidungsdatum 12.01.2005 Geschäftszahl 2004/29/078-2 Spruch Der Unabhängige Verwaltungssenat in Tirol entscheidet durch sein Mitglied Mag. Theresia Kantner

Mehr

Optische Technologien im Automobil

Optische Technologien im Automobil Lichttechnisches Institut Optische Technologien im Automobil von Dr. Karl Manz Dipl.-Ing. Karsten Klinger Sommersemester 2008 Inhalt Signalbild Sichtbereiche - Fernbereich, Nahbereich Wahrnehmung Frontales

Mehr

Tipps für Motorradfahrer

Tipps für Motorradfahrer (C) wwwpixeliode wwwtuev-hansede TÜV Hanse informiert: Tipps für Motorradfahrer Was darf man? - Verwendung von Zubehörteilen - Zulässigkeit - Anbaumaße Eintragen oder nicht? Wo steht das? Rahmen 30 StVZO

Mehr

LAND OBERÖSTERREICH. technische und rechtliche Bestimmungen

LAND OBERÖSTERREICH. technische und rechtliche Bestimmungen LAND OBERÖSTERREICH Ziehen von Anhängern mit PKW technische und rechtliche Bestimmungen Stand: Jänner 2005 1. BEGRIFFE: a) Leichter Anhänger : bis 750 kg Gesamtgewicht (ungebremst oder gebremst) b) Schwerer

Mehr

Keine Verwirrungen bei Polizeikontrollen mit dem HELLA Referenzzahl-Pass

Keine Verwirrungen bei Polizeikontrollen mit dem HELLA Referenzzahl-Pass Keine Verwirrungen bei Polizeikontrollen mit dem HELLA Referenzzahl-Pass Zusatz-Beleuchtung am Truck HELLA KGaA Hueck & Co. Rixbecker Straße 75 59552 Lippstadt /Germany Tel. + 49 2941 38-0 Fax + 49 2941

Mehr

TEILEGUTACHTEN Nr. 366-0474-04-MURD

TEILEGUTACHTEN Nr. 366-0474-04-MURD HD008 Seite 1 von 7 TEILEGUTACHTEN Nr. über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeuges bei bestimmungsgemäßem Ein- oder Anbau von Teilen gemäß 19 Abs. 3 Nr. 4 StVZO für das Teil / den Änderungsumfang vom

Mehr

Gesetzliche Vorschriften für Zusatz-Beleuchtung gemäß ECE-Regelung 48

Gesetzliche Vorschriften für Zusatz-Beleuchtung gemäß ECE-Regelung 48 ZUSATZ BELEUCHTUNG AM TRUCK Gesetzliche Vorschriften für Zusatz-Beleuchtung gemäß ECE-Regelung 48 4 5 Was ist bei (Zusatz-)Fernscheinwerfer gesetzlich erlaubt? 6 7 Was sagt die Referenzzahl was zeigt das

Mehr

Abfahrtkontrolle Karte 1. Abfahrtkontrolle Karte 2

Abfahrtkontrolle Karte 1. Abfahrtkontrolle Karte 2 Abfahrtkontrolle Karte 1 Ausfüllen und Einlegen eines Schaublattes für das EG- Kontrolle des Standes der Bremsflüssigkeit Prüfen der Reifengröße anhand des Fahrzeugscheines Bremsleuchten, Kennzeichenbeleuchtung,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorbemerkung. Inhaltsübersicht. Abkürzungsverzeichnis. Literaturverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Vorbemerkung. Inhaltsübersicht. Abkürzungsverzeichnis. Literaturverzeichnis Inhaltsverzeichnis -V- Vorbemerkung Inhaltsübersicht Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis III IV XXV XXXI 1. Kap.: Einführung 1 I. Vorschriftsmäßigkeit von Fahrzeugen 2 II. Inbetriebnahme von Kfz

Mehr

Fahrerlaubnisverordnung FeV

Fahrerlaubnisverordnung FeV 69 Fahrerlaubnisverordnung FeV Eingeschränkte Zulassung - 2 FeV Einschränkung und Entziehung der Zulassung - 3 Abs. 1 FeV Erlaubnis- und Ausweispflicht für das Führen von Kfz. - 4 Abs. 2 FeV Sonderbestimmungen

Mehr

Verordnung über technische Anforderungen an Transportmotorwagen und deren Anhänger

Verordnung über technische Anforderungen an Transportmotorwagen und deren Anhänger Verordnung über technische Anforderungen an Transportmotorwagen und deren Anhänger (TAFV 1) Änderung vom 6. September 2000 Der Schweizerische Bundesrat verordnet: I Die Verordnung vom 19. Juni 1995 1 über

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1997 Ausgegeben am 19. August 1997 Teil I

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1997 Ausgegeben am 19. August 1997 Teil I P. b. b. Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1030 Wien BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1997 Ausgegeben am 19. August 1997 Teil I 103. Bundesgesetz: Änderung des Kraftfahrgesetzes

Mehr

3M Verkehrssicherheit. Retrorefl ektierende. Fahrzeug-Markierung. und -Werbung. Lkw früher erkennen: Weniger Unfälle, sinkende Kosten

3M Verkehrssicherheit. Retrorefl ektierende. Fahrzeug-Markierung. und -Werbung. Lkw früher erkennen: Weniger Unfälle, sinkende Kosten 3M Verkehrssicherheit Retrorefl ektierende Fahrzeug-Markierung und -Werbung Lkw früher erkennen: Weniger Unfälle, sinkende Kosten Retroreflektierende Fahrzeug-Markierung und -Werbung Lkw früher erkennen:

Mehr

FAHRZEUGBESPRECHUNG (VW GOLF 7)

FAHRZEUGBESPRECHUNG (VW GOLF 7) Rundgangkontrolle FAHRZEUGBESPRECHUNG (VW GOLF 7) Sauberkeit von Scheiben, Leuchten und Kennzeichen, Zustand der Reifen Überprüfung der Beleuchtung Beleuchtung Funktionsprüfung der gesamten Beleuchtung

Mehr

1. Die Gefahrenbremsung 2. Einparken längs 3. Einparken quer 4. Fahren nach Rückwärts in eine Einmündung 5. Wenden oder Umkehren

1. Die Gefahrenbremsung 2. Einparken längs 3. Einparken quer 4. Fahren nach Rückwärts in eine Einmündung 5. Wenden oder Umkehren (siehe auch www.fahrtipps.de/pkw/grundfahraufgaben.php) www.fahrschule.de/verkehrsrecht/pruefungsrichtlinie/ 1. Die Gefahrenbremsung 2. Einparken längs 3. Einparken quer 4. Fahren nach Rückwärts in eine

Mehr

Optische Technologien im Automobil

Optische Technologien im Automobil Lichttechnisches Institut Optische Technologien im Automobil von Dr. Karl Manz Dipl.-Ing. Karsten Klinger Sommersemester 2005 Gesetzliche Grundlagen: - STVZO Straßenverkehrszulassungsordnung 22a und 49a

Mehr

TEILEGUTACHTEN Nr. 10-00218-CX-GBM-00

TEILEGUTACHTEN Nr. 10-00218-CX-GBM-00 SMVW9009 Seite 1 von 7 TEILEGUTACHTEN Nr. über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeuges bei bestimmungsgemäßem Ein- oder Anbau von Teilen gemäß 19 Abs. 3 Nr. 4 StVZO für das Teil / den Änderungsumfang

Mehr

Datenblätter zur KFZ - Beleuchtung

Datenblätter zur KFZ - Beleuchtung Datenblätter zur KFZ - Beleuchtung Arbeitsscheinwerfer Schluß - und Blinkleuchten Markierungsleuchten Umrissleuchten Freisenbruchstr. 15 45279 Essen Telefon 0201-5366930 / Telefax 0201-511777 / Mobil 0171-5624238

Mehr

TEILEGUTACHTEN Nr. 10-00736-CX-GBM-00

TEILEGUTACHTEN Nr. 10-00736-CX-GBM-00 SMFI9005 Seite 1 von 7 TEILEGUTACHTEN Nr. über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeuges bei bestimmungsgemäßem Ein- oder Anbau von Teilen gemäß 19 Abs. 3 Nr. 4 StVZO für das Teil / den Änderungsumfang

Mehr

Die folgenden Beleuchtungseinrichtungen und Rückstrahler sind für Lastkraftwagen vorgeschrieben:

Die folgenden Beleuchtungseinrichtungen und Rückstrahler sind für Lastkraftwagen vorgeschrieben: AUSSENKONTROLLEN Überprüfen der Beleuchtung Die folgenden Beleuchtungseinrichtungen und Rückstrahler sind für Lastkraftwagen vorgeschrieben: Zwei Leuchten für Begrenzungslicht Zwei Scheinwerfen für Abblendlicht

Mehr

Tagfahrlicht. Informationen rund um die Aus- und Nachrüstung von Kraftfahrzeugen mit Tagfahrleuchten. Stand: November 2013. Überreicht durch die

Tagfahrlicht. Informationen rund um die Aus- und Nachrüstung von Kraftfahrzeugen mit Tagfahrleuchten. Stand: November 2013. Überreicht durch die Tagfahrlicht Informationen rund um die Aus- und Nachrüstung von Kraftfahrzeugen mit Tagfahrleuchten zusammengestellt vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe Stand: November 2013 Überreicht durch

Mehr

wurden insbesondere an die seit dem 29.4.2009 geltende EG-Fahrzeuggenehmigungsverordnung

wurden insbesondere an die seit dem 29.4.2009 geltende EG-Fahrzeuggenehmigungsverordnung Vorwort Infolge der Überarbeitung der Vorschriften über die regelmäßige technische Überwachung der Fahrzeuge ( 29 StVZO) und einem Großteil der hierfür maßgeblichen Richtlinien durch die 47. Verordnung

Mehr

48. Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften

48. Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften Bundesrat Drucksache 445/13 (Beschluss) 05.07.13 Beschluss des Bundesrates 48. Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften Der Bundesrat hat in seiner 912. Sitzung am 5. Juli 2013 beschlossen,

Mehr

TEILEGUTACHTEN Nr. 366-1083-99-MURD/N3

TEILEGUTACHTEN Nr. 366-1083-99-MURD/N3 FKVW85 Seite 1 von 8 TEILEGUTACHTEN Nr. über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeuges bei bestimmungsgemäßem Ein- oder Anbau von Teilen gemäß 19 Abs. 3 Nr. 4 StVZO für das Teil / den Änderungsumfang vom

Mehr

Einbauhinweise Nolden LED-Tagfahrleuchten Stab

Einbauhinweise Nolden LED-Tagfahrleuchten Stab Einbauhinweise Nolden LED-Tagfahrleuchten Stab 1.) ECE-R48 Richtlinien für Tagfahrleuchten Anbringung Zulässig bei Kraftfahrzeugen Anzahl 2 Anordnung 1.) Abstand vom Boden: mindestens 250 mm, maximal 1500

Mehr

Beurteilung der Technischen Gleichwertigkeit von PKW (M1) und leichten Nutzfahrzeugen (N1) aus dem EU Ausland

Beurteilung der Technischen Gleichwertigkeit von PKW (M1) und leichten Nutzfahrzeugen (N1) aus dem EU Ausland Beurteilung der n Gleichwertigkeit von PKW (M1) und leichten Nutzfahrzeugen (N1) aus dem EU Ausland Thema: Diese beziehn sich auf Anlage 3e der KDV 1967 : Hier wird festgehalten welche in Österreich erfüllt

Mehr

TEILEGUTACHTEN Nr. 10-00370-CX-GBM-00

TEILEGUTACHTEN Nr. 10-00370-CX-GBM-00 SMOP9023 Seite 1 von 7 TEILEGUTACHTEN Nr. über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeuges bei bestimmungsgemäßem Ein- oder Anbau von Teilen gemäß 19 Abs. 3 Nr. 4 StVZO für das Teil / den Änderungsumfang

Mehr

Abfahrtkontrolle für die Klassen C, C1, D, D1 und T Handfertigkeiten zur für die Klassen D und D1 (Anlage 7 Nr FeV)

Abfahrtkontrolle für die Klassen C, C1, D, D1 und T Handfertigkeiten zur für die Klassen D und D1 (Anlage 7 Nr FeV) Anlage 7 zur Prüfungsrichtlinie Abfahrtkontrolle für die Klassen C, C1, D, D1 und T Handfertigkeiten zur für die Klassen D und D1 (Anlage 7 Nr. 2.1.2 FeV) Gültig ab 1. April 2009 Anlage 7 zur Prüfungsrichtlinie

Mehr

FAHRZEUGBESPRECHUNG KLASSE F. Checkliste für die praktische Prüfung: 1) Bedienung der Schalter und Hebel im Cockpit Links:

FAHRZEUGBESPRECHUNG KLASSE F. Checkliste für die praktische Prüfung: 1) Bedienung der Schalter und Hebel im Cockpit Links: Checkliste für die praktische Prüfung: Zur Prüfung mitzubringen sind Reisepass/Personalausweis Führerschein (muss dem Prüfer abgegeben werden -> Neuausstellung) 1) Bedienung der Schalter und Hebel im Cockpit

Mehr

Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)

Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) 1 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) Vom 13.11.1937, RGBl. I S. 1215 BGBl. III 9232-1 In der Fassung der Bekanntmachung vom 28.9.1988, BGBl. I S. 1793 Zuletzt geändert durch Verordnung zur Durchführung

Mehr

Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung

Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung Ein Service der juris GmbH - www.juris.de - Seite 1 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung Datum: 13. November 1937 Fundstelle: RGBl 1937, 1215 Textnachweis Geltung ab: 1.6.1983 Maßgaben aufgrund des EinigVtr

Mehr

Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung

Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung Ein Service der juris GmbH - www.juris.de - Seite 1 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung Datum: 13. November 1937 Fundstelle: RGBl 1937, 1215 Textnachweis Geltung ab: 1.6.1983 Maßgaben aufgrund des EinigVtr

Mehr

TEILEGUTACHTEN Nr. 10-00107-CX-GBM-00

TEILEGUTACHTEN Nr. 10-00107-CX-GBM-00 SMVW9001 Seite 1 von 8 TEILEGUTACHTEN Nr. über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeuges bei bestimmungsgemäßem Ein- oder Anbau von Teilen gemäß 19 Abs. 3 Nr. 4 StVZO für das Teil / den Änderungsumfang

Mehr

Dienstleistungskatalog Labor Optik

Dienstleistungskatalog Labor Optik Eidgenössisches Institut für Metrologie METAS CH-3003 Bern-Wabern, 1. Januar 2016 Dienstleistungskatalog Labor Optik Gültig ab: 01.07.2015 Im unserem Labor kalibrieren wir Normale und Messinstrumente für

Mehr

Bild 1 entriegeln (Fußraum links) Bild 2 öffnen mit dem Hebel Bild 3 Haube anheben, der Dämpfer hält die Haube unter der Haube

Bild 1 entriegeln (Fußraum links) Bild 2 öffnen mit dem Hebel Bild 3 Haube anheben, der Dämpfer hält die Haube unter der Haube Technik Motor Öffnen der Motorhaube: Bild 1 entriegeln (Fußraum links) Bild 2 öffnen mit dem Hebel Bild 3 Haube anheben, der Dämpfer hält die Haube unter der Haube Kontrolle der Betriebsflüssigkeiten 1.

Mehr

FAHRZEUGBESPRECHUNG KLASSE F. Checkliste für die praktische Prüfung: 1) Bedienung der Schalter und Hebel im Cockpit Links:

FAHRZEUGBESPRECHUNG KLASSE F. Checkliste für die praktische Prüfung: 1) Bedienung der Schalter und Hebel im Cockpit Links: Checkliste für die praktische Prüfung: Zur Prüfung mitzubringen sind Reisepass/Personalausweis Führerschein (muss dem Prüfer abgegeben werden -> Neuausstellung) 1) Bedienung der Schalter und Hebel im Cockpit

Mehr

Inhaltsübersicht. 16 Grundregel der Zulassung 5 17 Einschränkung und Entziehung der Zulassung 5

Inhaltsübersicht. 16 Grundregel der Zulassung 5 17 Einschränkung und Entziehung der Zulassung 5 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) Inhaltsübersicht Seite: A. Personen (gestrichen) B. Fahrzeuge I. Zulassung von Fahrzeugen im allgemeinen 16 Grundregel der Zulassung 5 17 Einschränkung und Entziehung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Allgemeines Rechtliche Grundlagen Fachliche Grundlagen Prüf- ujid Testgeräte 12

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Allgemeines Rechtliche Grundlagen Fachliche Grundlagen Prüf- ujid Testgeräte 12 Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 1. Allgemeines 11 1.1. Rechtliche Grundlagen 11 1.2. Fachliche Grundlagen 11 1.3. Prüf- ujid Testgeräte 12 2. Schaltbilder, Klemmenbezeichnungen und Kennfarben für elektrische

Mehr

Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences

Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Kfz-Zulassungsklassen im Rahmen der EU-Neuregelungen Diplomarbeit Rasmus Blefgen Dortmund Juli 2006 Ich versichere, dass ich diese Arbeit allein und

Mehr

Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)

Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) StVZO Ausfertigungsdatum: 13.11.1937 Vollzitat: "Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 28. September 1988 (BGBl. S. 1793),

Mehr

Leuchten. Rückleuchten. Seitenmarkierungsleuchten / Positionsleuchten. Elektrik 623 G A. rot. chrom. Jokon Modulglas-Rückleuchten System

Leuchten. Rückleuchten. Seitenmarkierungsleuchten / Positionsleuchten. Elektrik 623 G A. rot. chrom. Jokon Modulglas-Rückleuchten System Jokon Modulglas-Rückleuchten System Die einzelnen Module werden im Halterahmen fixiert. Je nach Ausführung können Sie 3-4 Module kombinieren A) Blinkleuchte rot 46981 19,90 chrom 469811 23,90 B) Schlussleuchte

Mehr

Inhaltsverzeichnis. I. Kraftfahrgesetz-Durchführungsverordnung 1967 KDV 1967

Inhaltsverzeichnis. I. Kraftfahrgesetz-Durchführungsverordnung 1967 KDV 1967 Inhaltsverzeichnis 5 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 3 Abkürzungsverzeichnis... 11 I. Kraftfahrgesetz-Durchführungsverordnung... 23 II. Änderungen zur KDV in chronologischer Reihenfolge... 337 III. Abgabenrecht...

Mehr

Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)

Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) StVZO Ausfertigungsdatum: 26.04.2012 Vollzitat: "Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung vom 26. April 2012 (BGBl. I S. 679), die zuletzt durch Artikel 2 der Verordnung

Mehr

3. HÖCHSTE ZULÄSSIGE FAHRGESCHWINDIGKEIT:

3. HÖCHSTE ZULÄSSIGE FAHRGESCHWINDIGKEIT: Ziehen von Anhängern mit PKW technische und rechtliche Bestimmungen Stand: März 2003 1. BEGRIFFE: a) Leichter Anhänger : bis Gesamtgewicht (ungebremst oder gebremst) b) Schwerer Anhänger" : mehr als Gesamtgewicht

Mehr

ES. Technische Vorschriften für Kraftfahrzeuge ERICH SCHMIDT VERLAG

ES. Technische Vorschriften für Kraftfahrzeuge ERICH SCHMIDT VERLAG Technische Vorschriften für Kraftfahrzeuge Bestimmungen der StVZO und anderer sachverwandter Rechtsvorschriften, Richtlinien, Merkblätter und Erläuterungen sowie Auszüge aus den Begründungen in systematischer

Mehr

Abfahrtkontrolle Karte 1

Abfahrtkontrolle Karte 1 Abfahrtkontrolle Karte 1 Ausfüllen und Einlegen eines Schaublattes für das EG-Kontrollgerät Kontrolle des Standes der Bremsflüssigkeit Prüfen der Reifengröße anhand des Fahrzeugscheins Bremsleuchten, Kennzeichenbeleuchtung,

Mehr

3M Verkehrssicherheit. Retrorefl ektierende. Fahrzeug-Markierung. und -Werbung. Der Sicherheit verpfl ichtet

3M Verkehrssicherheit. Retrorefl ektierende. Fahrzeug-Markierung. und -Werbung. Der Sicherheit verpfl ichtet 3M Verkehrssicherheit Retrorefl ektierende Fahrzeug-Markierung und -Werbung Der Sicherheit verpfl ichtet Retroreflektierende Fahrzeug-Markierung Lkw früher erkennen: Weniger Unfälle, sinkende Kosten Etwa

Mehr

Fahrzeuge Prüfung durch Fahrzeugführer

Fahrzeuge Prüfung durch Fahrzeugführer Checkliste Fahrzeuge Prüfung durch Fahrzeugführer Rechtsgrundlagen für die Mitbestimmung: 80 Abs. 1 Nr. 1, 9 BetrVG Allgemeine Aufgaben 81 Abs. 1 S. 2 BetrVG Unterrichtungs- und Erörterungspflicht des

Mehr

3M Verkehrssicherheit. Retrorefl ektierende. Fahrzeug-Markierung. und -Werbung. Lkw früher erkennen: Weniger Unfälle, sinkende Kosten

3M Verkehrssicherheit. Retrorefl ektierende. Fahrzeug-Markierung. und -Werbung. Lkw früher erkennen: Weniger Unfälle, sinkende Kosten 3M Verkehrssicherheit Retrorefl ektierende Fahrzeug-Markierung und -Werbung Lkw früher erkennen: Weniger Unfälle, sinkende Kosten Retroreflektierende Fahrzeug-Markierung und -Werbung Lkw früher erkennen:

Mehr

Reifen - Beschädigungen? - Profiltiefe min. 1,6 mm? - Reifendruck ok? Richtiger Druck steht im Tankdeckel oder in der Anleitung.

Reifen - Beschädigungen? - Profiltiefe min. 1,6 mm? - Reifendruck ok? Richtiger Druck steht im Tankdeckel oder in der Anleitung. Reifen - Beschädigungen? - Profiltiefe min. 1,6 mm? - Reifendruck ok? Richtiger Druck steht im Tankdeckel oder in der Anleitung. Scheinwerfer, Leuchten, Blinker, Hupe - Ein- und Auschalten - Funktion prüfen

Mehr

Zuordnung der Themen zu den Themengebieten in GSO

Zuordnung der Themen zu den Themengebieten in GSO Zuordnung der Themen zu den Themengebieten in GSO http://daimler.covisint.com Stand: 2015-04-10 Änderungsmitteilungen Änderungsmitteilungen Monatliche Änderungsmitteilungen Äußere Sicherheit 1: Äußere

Mehr

Original Parts. Perfect Quality.

Original Parts. Perfect Quality. Original Parts. Perfect Quality. Leuchten und Spiegel in 100 % Erstausrüstungsqualität für den freien Kfz-Teilemarkt Universalteile für PKW und Nutzfahrzeuge Über uns Original Parts. Perfect Quality. ULO

Mehr

Änderung der Fahrerlaubnisverordnung zum

Änderung der Fahrerlaubnisverordnung zum Änderung der Fahrerlaubnisverordnung zum 19.01.2013 Die neuen Karten-Führerscheine ändern sich hinsichtlich der Fahrerlaubnisklassen und des Fälschungsschutzes. Die ab dem 19.01.2013 ausgestellten Karten-Führerscheine

Mehr

Landesverkehrsabteilung KRUMPENDORF. Tel. 059 133 20 4444 Fax. 059 133 20 4009

Landesverkehrsabteilung KRUMPENDORF. Tel. 059 133 20 4444 Fax. 059 133 20 4009 Landesverkehrsabteilung KRUMPENDORF Tel. 059 133 20 4444 Fax. 059 133 20 4009 Landwirtschaftliche Zugmaschinen und Anhänger INFORMATION Definition ZUGMASCHINE Kraftwagen, der nach seiner Bauart und Ausrüstung

Mehr

KFZ-Klemmenbezeichnungen

KFZ-Klemmenbezeichnungen KFZ-Klemmenbezeichnungen Teil 1 Ein Bericht von: Sessi, vom 18.01.2005 (c) www.mercedes-v-club.de ZündanlageZündschloß 1 1a, 1b 2 4 4a, 4b 7 15 15a Zündspule, Zündverteiler, Niederspannung Zündverteiler

Mehr

1 Allgemeine Verkehrsvorschriften der StVO 8. 2 Fahrzeugbauarten und ihre Zulassung 12

1 Allgemeine Verkehrsvorschriften der StVO 8. 2 Fahrzeugbauarten und ihre Zulassung 12 Inhalt 1 Allgemeine Verkehrsvorschriften der StVO 8 2 Fahrzeugbauarten und ihre Zulassung 12 2.1 Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV)... 12 2.2 2, 12 FZV Bauarten und Schlüsselnummern... 13 2.2.1 Lof Zugmaschinen...

Mehr

Abschleppen und Schleppen

Abschleppen und Schleppen und Schleppen Grundsätze Dem Begriff des Abschleppens liegt der Nothilfegedanke zugrunde. Es sollen im Verkehr betriebsunfähig gewordene Fahrzeuge bis zur nächsten Werkstatt oder aber auch zum Verschrottungsplatz

Mehr

Glühlampen-Übersicht Glühlampen-Ersatzkästen Glühlampen für Leuchten Leuchtstoffröhren für Deckenleuchten

Glühlampen-Übersicht Glühlampen-Ersatzkästen Glühlampen für Leuchten Leuchtstoffröhren für Deckenleuchten Glühlampen-Übersicht 7.02 Glühlampen-Ersatzkästen 7.03-7.06 Glühlampen für Scheinwerfer 7.07-7.11 Glühlampen für Leuchten 7.12-7.18 Leuchtstoffröhren für Deckenleuchten 7.17-7.18 Glassockellampen 7.12,

Mehr

Die neuen Fahrerlaubnisklassen ab dem L T AM A1 A2 A C1 C C1E CE B B96 BE D1 D D1E DE. Befristungen

Die neuen Fahrerlaubnisklassen ab dem L T AM A1 A2 A C1 C C1E CE B B96 BE D1 D D1E DE. Befristungen Die neuen Fahrerlaubnisklassen ab dem 19.01.2013 AM A1 A2 A B B96 BE C1 C C1E CE D1 D D1E DE L T Befristungen Führerscheine, welche ab dem 19. Januar 2013 ausgestellt werden, werden auf 15 Jahre befristet

Mehr

LED-Beleuchtung neu erleben

LED-Beleuchtung neu erleben LED-Beleuchtung neu erleben Gestalten Sie Ihr Design Vorteile Zulassung nach ECE - E1 Serienmäßige Anhängererkennung in der Schlussleuchte (für alle Typen/Marken) Serienmäßige Leuchtenausfall-Kontrolle

Mehr

Einbauhinweise Nolden LED-Tagfahrleuchten Stab Short Line 3

Einbauhinweise Nolden LED-Tagfahrleuchten Stab Short Line 3 Einbauhinweise Nolden LED-Tagfahrleuchten Stab Short Line 3 1.) ECE-R48 Richtlinien für Tagfahrleuchten Anbau Zulässig bei Kraftfahrzeugen Anzahl 2 Anordnung 1.) Abstand vom Boden: mindestens 250 mm, maximal

Mehr

Backbord Seitenlicht Strahlt rot in einem Winkel von 112,5 ab. Von Rechtvoraus bis etwas achterlicher als Backbord querab.

Backbord Seitenlicht Strahlt rot in einem Winkel von 112,5 ab. Von Rechtvoraus bis etwas achterlicher als Backbord querab. Lichterführung Positionslaternen www.well-sailing.de Wie Kraftfahrzeuge mit bestimmten Leuchten wie Abblendlicht und Scheinwerfer ausgerüstet sein müssen, gibt es ebenfalls genaue Vorschriften welche Lichttechnischen

Mehr

F a h r s c h u l e S c h u b e r t Gerchsheim Tauberbischofsheim

F a h r s c h u l e S c h u b e r t Gerchsheim Tauberbischofsheim Durch meine über 25 jährige Berufserfahrung helfe ich Ihnen auf dem Weg zum Führerschein. Um weitere Informationen über die einzelnen Führerscheinklassen zu erhalten, sprechen Sie mich einfach an oder

Mehr

Kennzeichnung der Lichter und Rückstrahler nach ECE bzw. EU

Kennzeichnung der Lichter und Rückstrahler nach ECE bzw. EU asa-richtlinien Nr. 2a Anhang 5 Kennzeichnung der Lichter und Rückstrahler nach ECE bzw. EU ECE (E) EU (e) Beleuchtungsart Bemerkungen R R Fernlicht in Kombination mit C als CR 5) 6) SR SR Sealed Beam

Mehr

Klemmenbezeichnungen im Kraftfahrzeug Deutsche Klemmenbezeichnungen nach DIN Zünd-Anlagen

Klemmenbezeichnungen im Kraftfahrzeug Deutsche Klemmenbezeichnungen nach DIN Zünd-Anlagen Klemmenbezeichnungen im Kraftfahrzeug Deutsche Klemmenbezeichnungen nach DIN 72 552 1 Zünd-Anlagen 1 Klemme an Zündspule bzw. am Zündgerät für Hochspannungs- Kondensatorzündung (Niederspannung) Klemme

Mehr

TEILEGUTACHTEN Nr CX-GBM-00

TEILEGUTACHTEN Nr CX-GBM-00 SMAI9007 Seite 1 von 7 TEILEGUTACHTEN Nr. über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeuges bei bestimmungsgemäßem Ein- oder Anbau von Teilen gemäß 19 Abs. 3 Nr. 4 StVZO für das Teil / den Änderungsumfang

Mehr

Konturmarkierungen an Nutzfahrzeugen.

Konturmarkierungen an Nutzfahrzeugen. DEKRA Automobil GmbH Konturmarkierungen an Nutzfahrzeugen. Gesetzliche Regelungen. Aktuelle Regelung Konturmarkierungen an Nutzfahrzeugen. Untersuchungen haben gezeigt, dass auffällige Markierungen aus

Mehr

Vorwort 5 Geleitwort 7 Abkürzungsverzeichnis 14

Vorwort 5 Geleitwort 7 Abkürzungsverzeichnis 14 Vorwort 5 Geleitwort 7 Abkürzungsverzeichnis 14 Kapitel 1 Grundlagen und Herleitung 1 Einführung - Die Bedeutung elektronisch gesteuerter Fahrzeugsysteme für die Verkehrssicherheit und die Umwelt 20 1.1

Mehr

Für Exportmodell Europa und für US- Modelle (mit bereits erfolgter Umrüstung und Zulassung für Europa)

Für Exportmodell Europa und für US- Modelle (mit bereits erfolgter Umrüstung und Zulassung für Europa) Corvette, Serie C6, C6 Z06, C6 ZR1 und C6 GS. Modifikation der vorderen Blinker mit xenon- weißem TFL (Tagfahrlicht) - Neue Generation mit optimierten Leuchtmitteln - - 1 - Für Exportmodell Europa und

Mehr

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen 1978L0933 DE 01.07.1999 003.001 1 Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen "B RICHTLINIE DES RATES vom 17. Oktober

Mehr

Flurförderzeuge im öffentlichen Straßenverkehr

Flurförderzeuge im öffentlichen Straßenverkehr Sonderdruck Einsatz von Flurförderzeugen Flurförderzeuge im öffentlichen Straßenverkehr Flurförderzeuge im öffentlichen Straßenverkehr Die in diesem Informationsblatt enthaltenen technischen Lösungen

Mehr

Neue EU-Fahrerlaubnisklassen ab

Neue EU-Fahrerlaubnisklassen ab Neue EU-Fahrerlaubnisklassen ab 19.01.2013 Klasse B: direkter Erwerb / beinhaltet AM und L - Kraftfahrzeuge - ausgenommen Krafträder der Klassen AM, A, A1 und A2 - mit einer zulässigen Gesamtmasse bis

Mehr

Landwirtschaft im Straßenverkehr

Landwirtschaft im Straßenverkehr Landwirtschaft im Straßenverkehr Dirk Anders Sachbearbeiter Verkehr Polizeiinspektion Ebersberg Dr.-Wintrich Wintrich- Str. 9 85560 Ebersberg 08092 / 8268-150 Landwirtschaft im Straßenverkehr Zulassung

Mehr

Fahrerlaubnisverordnung seit der 11. Änderungsverordnung vom

Fahrerlaubnisverordnung seit der 11. Änderungsverordnung vom Fahrerlaubnisverordnung seit der 11. Änderungsverordnung vom 27.12.2016 Seit dem 19.01.2013 ausgestellte Karten-Führerscheine sind für 15 Jahre befristet (auf der Vorderseite unter Nr. 4b). Es besteht

Mehr

Infoblatt zur. Straßenbetriebserlaubnis von landwirtschaftlichen Anhängern und angehängten Arbeitsgeräten

Infoblatt zur. Straßenbetriebserlaubnis von landwirtschaftlichen Anhängern und angehängten Arbeitsgeräten az Infoblatt zur Straßenbetriebserlaubnis von landwirtschaftlichen Anhängern und angehängten Arbeitsgeräten MG3808 BAG0014.3 04.14 Printed in Germany de Lesen und beachten Sie dieses Infoblatt vor der

Mehr

Hauptuntersuchung: Keine Angst vor dem TÜV

Hauptuntersuchung: Keine Angst vor dem TÜV Hauptuntersuchung: Keine Angst vor dem TÜV 02.11.2015 Köln Unfälle durch technische Defekte an Fahrzeugen sind auf deutschen Straßen die absolute Ausnahme. Ein wichtiger Grund hierfür ist die regelmäßige

Mehr

Verordnung. vom 16. November 2016

Verordnung. vom 16. November 2016 Verordnung über die Anerkennung von EU-Genehmigungen und über technische Anforderungen an Motorräder, Leicht-, Klein- und dreirädrige Motorfahrzeuge sowie Motorfahrräder (TAFV 3) vom 16. November 2016

Mehr

Glühlampenwechsel GLÜHLAMPENWECHSEL

Glühlampenwechsel GLÜHLAMPENWECHSEL Glühlampenwechsel GLÜHLAMPENWECHSEL Prüfen Sie die ordnungsgemäße Funktion der gesamten Außenbeleuchtung, bevor Sie die Fahrt aufnehmen. Vorsicht: Vor dem Wechseln einer Glühlampe immer die Zündung und

Mehr

Betrifft: 49 Abs. 6 KFG Anbringung von Kennzeichentafeln an Fahrzeugen

Betrifft: 49 Abs. 6 KFG Anbringung von Kennzeichentafeln an Fahrzeugen Gruppe Strasse Abteilung ST 4 - Rechtsbereich Kraftfahrzeugwesen und Fahrzeugtechnik Stubenring 1, 1011 Wien Telefon: +43 (1) 711 00-5870 Telefax: +43 (1) 711 00-15072 GZ. 179478/2-II/ST4/04 DVR 0000175

Mehr