Zwischenlieferung von Ware (Unterweisung Einzelhandelskaufmann / -kauffrau)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zwischenlieferung von Ware (Unterweisung Einzelhandelskaufmann / -kauffrau)"

Transkript

1 Ausbildung Holger Radtke Zwischenlieferung von Ware (Unterweisung Einzelhandelskaufmann / -kauffrau) Unterweisung / Unterweisungsentwurf

2

3 Inhaltsverzeichnis 1. Zielgruppenanalyse Seite 2 2. Ausgangslage Seite 2 3. Arbeitsplatz Seite 2 4. Unterweisungsart Seite 3 5. Lernbereiche Seite 3 6. Schlüsselqualifikationen Seite 3 7. Lernziele Seite 4 8. Ablauf der Unterweisung Seite 4 9. Durchführung Seite Lernzielkontrolle Seite Motivation nach der Unterweisung Seite Nachfolgende Unterweisung Seite Verabschiedung Seite 7 Seite 1 von 7

4 1. Zielgruppenanalyse: Der Auszubildende ist 18 Jahre alt und befindet sich im zweiten Ausbildungsjahr zum Kaufmann im Einzelhandel. Mit einem guten Abschluss beendete er die Realschule, ehe er sich in unserem Unternehmen bewarb und den ausgeschriebenen Ausbildungsplatz zum Kaufmann im Einzelhandel bekam. Der Auszubildende hat seine Stärken im kognitiven Lernbereich, welches seine Schulnoten im Fach Rechnungswesen und Informatik widerspiegeln. Sein Geschick beim Umgang mit Kunden und Mitarbeitern gibt die Schlüsselfähigkeiten des Auszubildenden wieder. 2. Ausgangslage: Der Auszubildende durchlief in seiner bisherigen Lehrzeit die Abteilungen Obst und Gemüse, Molkereiprodukte sowie Süßwaren. Gerade die Arbeit in den beiden erstgenannten Abteilungen verlangte ihm ein hohes Maß an Verantwortung ab, da er eigenständig für die stetige Warenpräsenz sowie für die zu gewährleistende Frische zuständig war. Aufgrund der von ihm erbrachten positiven Leistungen in den einzelnen Warengruppen, wird er nun schrittweise an erste Verwaltungsarbeiten herangeführt. Im vorliegenden Fall soll der Auszubildende selbstständig und korrekt einen Zwischenlieferschein ausfüllen, um Ware umzulagern. 3. Arbeitsplatz: Um dem Prinzip der Praxisnähe gerecht zu werden und um den Auszubildenden ungestört unterweisen zu können, wurde das Büro des Marktleiters gewählt. Hier kann er sich konzentrieren und sich auf die ihm bevorstehende Aufgabe optimal vorbereiten. Zeitpunkt der Unterweisung ist 8.00 Uhr morgens, da um diese Zeit die Konzentrationsfähigkeit des Auszubildenden am größten ist. Zum Lehrgespräch wurden folgende Arbeitsmittel bereitgestellt: Blanko-Exemplare Zwischenlieferschein betroffene Ware aus dem Markt ( Kaffee) Kugelschreiber Taschenrechner Somit wird gewährleistet, dass das didaktische Prinzip der Anschaulichkeit eingehalten wird und der Auszubildende sich somit schnell an das neue Arbeitsfeld gewöhnt. Seite 2 von 7

5 4.Unterweisungsart: Als Lernmethode wurde im heutigen Fall das Lehrgespräch gewählt. Denn die zeitliche Unabhängigkeit im Büro des Marktleiters und die Durchführung in ruhiger Arbeitsatmosphäre erlauben es dem Auszubildenden besser nachzudenken, zu vergleichen und zu urteilen. Des Weiteren regt der Ausbilder mit seinen offenen Fragen die Kreativität seines Azubis an und gibt ihm so die Möglichkeit, Gedachtes in treffende Worte zu fassen. Nebenbei erlangt der Ausbilder so den genauen Kenntnisstand des Azubis. Aus diesem Grund sollten auch die Suggestivfragen vermieden werden, da sie Antworten bereits beinhalten und der Auszubildende nicht weiter nachdenken müsste, bzw. er sich im schlimmsten Fall sogar unterfordert fühlt. Mit der Unterweisung und dem anschließend eigenständigen Ausfüllen des Zwischenlieferscheines übt der Ausbilder einen erziehenden Einfluss auf den Azubi aus, der sich im weiteren Verlauf alleine an der Aufgabe beweist. Das Lehrgespräch eignet sich hervorragend um dem Azubi die kaufmännischen Handlungen zu erläutern, sowie ihm ein elementares Verständnis für unternehmerisches Gedankengut zu vermitteln. 5.Lernbereiche: Folgende Lernbereiche werden bei der Unterweisung beim Auszubildenden geschult: 1. Kognitiver Lernbereich: Der Auszubildende erlernt berufliches Wissen und neue, theoretische Kenntnisse Aufbau eines Zwischenlieferscheines (ZLS) Inhaltliche Bestimmungen eines ZLS Sinn und Zweck dieses Formulars 2. Affektiver Lernbereich: Der Auszubildende erfährt von bestimmten Wertschätzungen und lernt, sich an gewissen Formvorschriften sowie andere verbindliche Vorgaben zu gewöhnen 6.Schlüsselqualifikationen: Korrektes Ausfüllen der vorgegebenen Felder im ZLS Leserliche Schrift Stempel in die dafür vorgesehenen Felder Unter anderem werden folgende Schlüsselqualifikationen durch die Unterweisung gefördert: Kreativität Selbstständigkeit Genauigkeit Verantwortungsbewusstsein Logisches Denken Aufnahmefähigkeit Seite 3 von 7

Fachgerechte Warenannahme (Unterweisung Einzelhandelskaufmann / -kauffrau)

Fachgerechte Warenannahme (Unterweisung Einzelhandelskaufmann / -kauffrau) Ausbildung Fabian Siebert Fachgerechte Warenannahme (Unterweisung Einzelhandelskaufmann / -kauffrau) Unterweisung / Unterweisungsentwurf Konzept einer praktischen Unterweisung im Rahmen der Ausbildereignungsprüfung

Mehr

Personalakte anlegen (Unterweisung Bürokaufmann / -kauffrau)

Personalakte anlegen (Unterweisung Bürokaufmann / -kauffrau) Ausbildung Tatjana Schönfeld Personalakte anlegen (Unterweisung Bürokaufmann / -kauffrau) Unterweisung / Unterweisungsentwurf Unterweisung zum Thema Anlegen einer Personalakte Methode: Lehrgespräch Ausbildungsberuf:

Mehr

1 Was versteht man unter dem Begriff fachliche Eignung des Ausbildenden? 2 Was versteht man unter dem Begriff persönliche Eignung des Ausbildenden?

1 Was versteht man unter dem Begriff fachliche Eignung des Ausbildenden? 2 Was versteht man unter dem Begriff persönliche Eignung des Ausbildenden? 1 Was versteht man unter dem Begriff fachliche Eignung des Ausbildenden? 2 Was versteht man unter dem Begriff persönliche Eignung des Ausbildenden? 3 Angenommen der Ausbildungsbetrieb hat nicht die Mittel

Mehr

1. Zielgruppe Didaktische Analyse 3 3. Lernziele Stufen-Methode 4

1. Zielgruppe Didaktische Analyse 3 3. Lernziele Stufen-Methode 4 1. Zielgruppe 3 1.1. Hintergrund 3 2. Didaktische Analyse 3 3. Lernziele 3 4. 4-Stufen-Methode 4 4.1. Stufe 1 - Vorbereitung 4 4.2. Stufe 2 Vormachen 5 4.3. Stufe 3 Nachmachen 5 4.4. Stufe 4 Üben 5 Präsentationskonzept

Mehr

Wechseln eines Leuchtmittels einer kombinierten Blink-/Rückleuchte (Dreikammersystem) (Unterweisung Kfz-Mechatroniker / -in)

Wechseln eines Leuchtmittels einer kombinierten Blink-/Rückleuchte (Dreikammersystem) (Unterweisung Kfz-Mechatroniker / -in) Ausbildung Sven Eichler Wechseln eines Leuchtmittels einer kombinierten Blink-/Rückleuchte (Dreikammersystem) (Unterweisung Kfz-Mechatroniker / -in) Unterweisung / Unterweisungsentwurf Sven Eichler Unterweisung

Mehr

Einbau und Anschluss eines Verdampfers einer Autogasanlage (Unterweisung Kraftfahrzeugmechatroniker / -in)

Einbau und Anschluss eines Verdampfers einer Autogasanlage (Unterweisung Kraftfahrzeugmechatroniker / -in) Ausbildung Marcel Sieg Einbau und Anschluss eines Verdampfers einer Autogasanlage (Unterweisung Kraftfahrzeugmechatroniker / -in) Unterweisung / Unterweisungsentwurf Inhaltsübersicht I. Beschreibung des

Mehr

Unterweisungsentwurf zur Ausbildereignungsprüfung (nach AEVO)

Unterweisungsentwurf zur Ausbildereignungsprüfung (nach AEVO) Unterweisungsentwurf zur Ausbildereignungsprüfung (nach AEVO) Thema: Datenrettung mittels Schnittstellen-Konverter Name: Andreas Taudte Kurs: IT06 DH Mosbach Datum: 12.03.2009 1 Rahmenbedingungen...3 2

Mehr

Herstellung einer CEE-Verlängerungsleitung (Unterweisung Elektriker / -in)

Herstellung einer CEE-Verlängerungsleitung (Unterweisung Elektriker / -in) Ausbildung Christian Wulfert Herstellung einer CEE-Verlängerungsleitung (Unterweisung Elektriker / -in) Unterweisung / Unterweisungsentwurf Unterweisungsentwurf zum Thema: Herstellung einer CEE Verlängerungsleitung

Mehr

Schweißen einer Stumpfnaht (Unterweisung Metallbauer / -in)

Schweißen einer Stumpfnaht (Unterweisung Metallbauer / -in) Ausbildung Rico Bellmann Schweißen einer Stumpfnaht (Unterweisung Metallbauer / -in) Unterweisung / Unterweisungsentwurf Unterweisung eines Auszubildenden Thema: Schweißen einer Stumpfnaht Ausbildungsberuf:

Mehr

Zubereitung eines Country Salates

Zubereitung eines Country Salates Zubereitung eines Country Salates Simone Stargardt Ich versichere, dass ich die Unterweisung selbständig angefertigt habe. carriere & more private Akademie Region Stuttgart GmbH Datum Unterschrift Vorerwägungen

Mehr

Montage einer randlosen Brille (Unterweisung Augenoptiker / -in)

Montage einer randlosen Brille (Unterweisung Augenoptiker / -in) Ausbildung Daniel Gand Montage einer randlosen Brille (Unterweisung Augenoptiker / -in) Unterweisung / Unterweisungsentwurf Unterweisung/Unterweisungsentwurf Montieren von gerandeten und gebohrten Gläsern

Mehr

Eingangsrechnungen formal prüfen (Kurzentwurf Unterweisung Veranstaltungskauffrau/-mann, betriebliches Rechnungswesen)

Eingangsrechnungen formal prüfen (Kurzentwurf Unterweisung Veranstaltungskauffrau/-mann, betriebliches Rechnungswesen) Ausbildung Michael Hies Eingangsrechnungen formal prüfen (Kurzentwurf Unterweisung Veranstaltungskauffrau/-mann, betriebliches Rechnungswesen) Unterweisung / Unterweisungsentwurf Konzept für Ausbildungseinheit:

Mehr

Ausarbeitung zur Präsentation

Ausarbeitung zur Präsentation Ausarbeitung zur Präsentation im Rahmen der Ausbildereignungsprüfung Beruf: Industriekauffrau / Industriekaufmann Thema: Angebote nach betriebsbedingten Kriterien vergleichen und optimal auswählen Sophie

Mehr

Postsendungen (Güter) annehmen und kontrollieren (Unterweisungsentwurf für Lagerist(in))

Postsendungen (Güter) annehmen und kontrollieren (Unterweisungsentwurf für Lagerist(in)) Ausbildung David Rausch Postsendungen (Güter) annehmen und kontrollieren (Unterweisungsentwurf für Lagerist(in)) Unterweisung / Unterweisungsentwurf 1. Vorwort Das Ausbildungsberufsbild der Fachkraft

Mehr

Ausfüllen eines Überweisungsträgers zum bargeldlosen Zahlungsverkehr (Unterweisung IT-Systemkaufmann / -kauffrau)

Ausfüllen eines Überweisungsträgers zum bargeldlosen Zahlungsverkehr (Unterweisung IT-Systemkaufmann / -kauffrau) Ausbildung Thomas Sabel Ausfüllen eines Überweisungsträgers zum bargeldlosen Zahlungsverkehr (Unterweisung IT-Systemkaufmann / -kauffrau) Unterweisung / Unterweisungsentwurf Unterweisung im Rahmen der

Mehr

4,2 Leitfaden zum Arbeitsmaterial: Beurteilung des Auszubildenden / Praktikanten

4,2 Leitfaden zum Arbeitsmaterial: Beurteilung des Auszubildenden / Praktikanten 4,2 Leitfaden zum Arbeitsmaterial: Beurteilung des Auszubildenden / Praktikanten Ziel Einschätzung des Leistungsstandes des Auszubildenden: o gegenüber dem Auszubildenden selbst, o gegenüber der Leitung

Mehr

Unterweisungsprobe für Ausbildereignungsprüfung

Unterweisungsprobe für Ausbildereignungsprüfung Unterweisungsprobe für Ausbildereignungsprüfung Ausbildungsberuf Pharmakant / Pharmakantin Thema der Unterweisung Abwiegen von OPC-Ampullen Erstellt durch: Alexandra xxxx Begründung der Themenwahl Dem

Mehr

Unterweisung von Gerhard Pfahl. Vorbereitung und Durchführung der Markierung einer Treppenstufe in abgedunkelten Betriebsräumen Seite 1 von 1

Unterweisung von Gerhard Pfahl. Vorbereitung und Durchführung der Markierung einer Treppenstufe in abgedunkelten Betriebsräumen Seite 1 von 1 Seite 1 von 1 Unterweisung von Gerhard Pfahl Vorbereitung und Durchführung der Markierung von Treppenstufen in abgedunkelten Betriebsräumen 1 Seite 2 von 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. Thema Seite 2. Lernziel

Mehr

Versendung der Tagespost, Postbearbeitung, Postausgang (Unterweisung Bürokaufmann / -kauffrau)

Versendung der Tagespost, Postbearbeitung, Postausgang (Unterweisung Bürokaufmann / -kauffrau) Ausbildung Simone Stamp Versendung der Tagespost, Postbearbeitung, Postausgang (Unterweisung Bürokaufmann / -kauffrau) Unterweisung / Unterweisungsentwurf Unterweisungsentwurf im Rahmen der Ausbildereignungsprüfung

Mehr

Deckblatt. Konzept für die Ausbildereignungsprüfung

Deckblatt. Konzept für die Ausbildereignungsprüfung Deckblatt Ausbilder Tuko 42549 Velbert Konzept für die Ausbildereignungsprüfung Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf Enst-Schneider-Platz 1 40212 Düsseldorf Messen mit der Bügelmeßschraube Inhalt

Mehr

Unterweisungsentwurf Muster

Unterweisungsentwurf Muster Praktische Ausbilder- Eignungsprüfung Unterweisungsentwurf Muster Berufsbild: Bürokaufmann / Bürokauffrau Thema: Sachliche Rechnungskontrolle nach gesetzlichen Vorschriften Ersteller: Muster, Sabine Zielgruppe

Mehr

Unterweisungsprobe zur Eignungsprüfung der Ausbilder (nach AEVO)

Unterweisungsprobe zur Eignungsprüfung der Ausbilder (nach AEVO) Unterweisungsprobe zur Eignungsprüfung der Ausbilder (nach AEVO) Von Otmar Meier Maienbreite 21 92318 Neumarkt I. Allgemeine Angaben Bezeichnung der zuständigen Stelle, bei der die Unterweisungsprobe vorgelegt

Mehr

Neuordnungen im Einzelhandel. Verkäufer und Kaufleute im Einzelhandel

Neuordnungen im Einzelhandel. Verkäufer und Kaufleute im Einzelhandel Neuordnungen im Einzelhandel Verkäufer und Kaufleute im Einzelhandel Verkäufer und Kaufmann im Einzelhandel DIHK 2017 2 Verkäufer und Kaufmann im Einzelhandel Aufbau der Berufe nach ihrer Aktualisierung

Mehr

Präsentationskonzept zur praktischen Ausbildereignungsprüfung

Präsentationskonzept zur praktischen Ausbildereignungsprüfung Präsentationskonzept zur praktischen Ausbildereignungsprüfung gemäß AEVO Thema: Erfassung und Auswertung einer Bilanz in Bank21 Ausbildungsberuf: Bankkauffrau/-mann Erstellt von: Datum: Mxxx Müller Alte

Mehr

Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement

Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement Fakten Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement Ausbildungsbeginn: Ausbildungsdauer: Berufsschule: Vergütung: Zusatzleistungen: Bewerbungsunterlagen: Voraussetzungen:

Mehr

Unterweisungsentwurf

Unterweisungsentwurf Unterweisungsentwurf Name: Adresse: Prüfung im Handwerk: Bäckerhandwerk Prüfungsort- und Tag: Hwk-Berufsbildungszentrum David-Röntgenstrasse 19 56073 Koblenz Donnerstag den, 20.12.2007 Vorbereitungskurs

Mehr

1. Ausbildungsjahr/ 2. Ausbildungshalbjahr. Eigener Schulungsraum der Firmengruppe Maaß

1. Ausbildungsjahr/ 2. Ausbildungshalbjahr. Eigener Schulungsraum der Firmengruppe Maaß Präsentation im Rahmen der Ausbildereignungsprüfung (ADA) Name der Ausbilders: Doreen xxxx Ausbildungsberuf: Ausbildungsjahr: Ausbildungsort: Thema: Bürokaufmann/ - -frau 1. Ausbildungsjahr/ 2. Ausbildungshalbjahr

Mehr

Einführung in den Umgang mit einer Reißnadel und dem Stahlmaßstablineal

Einführung in den Umgang mit einer Reißnadel und dem Stahlmaßstablineal Schriftliche Ausarbeitung zur Unterweisung Thema: Einführung in den Umgang mit einer Reißnadel und dem Stahlmaßstablineal 1 Inhaltsverzeichnis: Seite 1. Ausgangssituation 3 2. Thema 3 3. Ausbildungsmethode

Mehr

Unterweisungsentwurf zur Ausbildereignungsprüfung

Unterweisungsentwurf zur Ausbildereignungsprüfung Unterweisungsentwurf zur Ausbildereignungsprüfung Thema : Fachgerechtes wechseln von Wendeschneidplatten Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnung 1 1. Unterweisungsthema 2 1.1 Lernziel 1.2 Bewertungsmaßstab

Mehr

Bitte am Prüfungstag in dreifacher Ausfertigung vorlegen. Bitte nur heften, keine Klarsichthüllen oder Schnellhefter verwenden.

Bitte am Prüfungstag in dreifacher Ausfertigung vorlegen. Bitte nur heften, keine Klarsichthüllen oder Schnellhefter verwenden. AEVO - Praktischer Prüfungsteil Durchführung einer Ausbildungseinheit Präsentation einer Ausbildungseinheit Bitte am Prüfungstag in dreifacher Ausfertigung vorlegen. Bitte nur heften, keine Klarsichthüllen

Mehr

Präsentation einer praktischen Unterweisung

Präsentation einer praktischen Unterweisung Präsentation einer praktischen Unterweisung im Rahmen der Ausbildereignungsprüfung Beruf: Industriekauffrau / Industriekaufmann Thema: Angebote nach betriebsbedingten Kriterien vergleichen und optimal

Mehr

Unterweisungsprobe. Ausbildereignungsprüfung (AEVO) Netzplan lesen und anfertigen

Unterweisungsprobe. Ausbildereignungsprüfung (AEVO) Netzplan lesen und anfertigen Unterweisungsprobe Ausbildereignungsprüfung (AEVO) Zuständige Stelle: Prüfungsteilnehmer: IHK Regensburg Tag der Unterweisung: Thema: Lernort: Ausbildungsberuf: Zahl der Azubis: 2 Ausbildungsjahr: Zeitdauer

Mehr

AEVO - Praktischer Prüfungsteil. und Anschrift des. Geburtsdatum 99.99.9999. Erlernte Berufe. Datum der praktischen Prüfung 99.99.9999.

AEVO - Praktischer Prüfungsteil. und Anschrift des. Geburtsdatum 99.99.9999. Erlernte Berufe. Datum der praktischen Prüfung 99.99.9999. AEVO - Praktischer Prüfungsteil Name und Anschrift des Prüfungsteilnehmers Musterfrau Musterstraße 99, 99999 Musterhausen Geburtsdatum 99.99.9999 Erlernter Beruf / Erlernte Berufe Köchin Datum der praktischen

Mehr

Sitzungen und Besprechungen nach sachlichen und zeitlichen Vorgaben vorbereiten (Kaufmann / -frau für Bürokommunikation)

Sitzungen und Besprechungen nach sachlichen und zeitlichen Vorgaben vorbereiten (Kaufmann / -frau für Bürokommunikation) Ausbildung Susanne Sprener Sitzungen und Besprechungen nach sachlichen und zeitlichen Vorgaben vorbereiten (Kaufmann / -frau für Bürokommunikation) Unterweisung / Unterweisungsentwurf Fachhochschule Regensburg,

Mehr

Aufmass und Abrechnung einer Baustelle

Aufmass und Abrechnung einer Baustelle Betriebliche Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau Ausbildungsbetrieb Karl Mustermann GmbH Aufmass und Abrechnung einer Baustelle Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Gärtner/zur Gärtnerin

Mehr

Ausbildung der Ausbilder

Ausbildung der Ausbilder 1. Thema der Unterweisung... 2 2. Ausgangssituation... 2 2.1. Vorstellung des Ausbildungsberufs... 2 2.2. Vorstellung des Auszubildenden... 3 2.3. Vorkenntnisse... 3 3. Lernzielbestimmung... 3 3.1. Begriffliche

Mehr

Mixen eines Aperitifs - der Negroni (Unterweisung Hotelfachmann / -frau)

Mixen eines Aperitifs - der Negroni (Unterweisung Hotelfachmann / -frau) Ausbildung Daniela Biegerl Mixen eines Aperitifs - der Negroni (Unterweisung Hotelfachmann / -frau) Unterweisung / Unterweisungsentwurf Unterweisungsentwurf zur Eignungsprüfung der Ausbilder Ausbilderin:

Mehr

Prüfungen Weiterbildung Hinweise für Prüfungsteilnehmer zur Ausbilder-Eignungsprüfung (AEVO vom 21. Januar 2009)

Prüfungen Weiterbildung Hinweise für Prüfungsteilnehmer zur Ausbilder-Eignungsprüfung (AEVO vom 21. Januar 2009) Einführung: Am 1. August 2009 ist die neue Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) in Kraft getreten. Angesichts der gestiegenen inhaltlichen Anforderungen und den gewachsenen pädagogischen Herausforderungen

Mehr

Beste Aussichten. Willkommen im Team! Hier bin ich richtig! Starte bei uns mit einer Ausbildung oder einem Dualen Studium!

Beste Aussichten. Willkommen im Team! Hier bin ich richtig! Starte bei uns mit einer Ausbildung oder einem Dualen Studium! Beste Aussichten Hier bin ich richtig! Willkommen im Team! Starte bei uns mit einer Ausbildung oder einem Dualen Studium! Was bieten wir dir? Wir bieten dir vielfältige Möglichkeiten, um erfolgreich in

Mehr

Duale Ausbildung. Ausbildung. BSW Anlagenbau und Ausbildung GmbH. Bund. Länder. Ausbildungsvertrag. Berufsschulpflicht.

Duale Ausbildung. Ausbildung. BSW Anlagenbau und Ausbildung GmbH. Bund. Länder. Ausbildungsvertrag. Berufsschulpflicht. Duale Ausbildung Ausbildung Betrieb Berufsschule staatlich geordnet durch: begründet durch: inhaltlich festgelegt in: überwacht durch: finanziert durch: Bund Ausbildungsvertrag Ausbildungsordnung Zuständige

Mehr

Mein Sozialpraktikum in Klasse 10

Mein Sozialpraktikum in Klasse 10 kt Mein Sozialpraktikum in Klasse 10 von Name der Schülerin / des Schülers Seite 2 kt AUFGABE: Betriebserkundung Mein Praktikumsbericht Name des Betriebes: Anschrift: Ansprechpartner/in: Branche: 1. Welche

Mehr

Einweisung in den Umgang mit dem Beatmungsgerät "Medumat Standard" (Unterweisung Rettungsassistent / -in)

Einweisung in den Umgang mit dem Beatmungsgerät Medumat Standard (Unterweisung Rettungsassistent / -in) Ausbildung Einweisung in den Umgang mit dem Beatmungsgerät "Medumat Standard" (Unterweisung Rettungsassistent / -in) Unterweisung / Unterweisungsentwurf Lehrrettungsassistentenlehrgang 2005 Rettungsdienstschule

Mehr

den Eignungstest und das Vorstellungsgespräch. Es gibt sicherlich viele Fragen, die Ihr zu diesen Terminen habt:

den Eignungstest und das Vorstellungsgespräch. Es gibt sicherlich viele Fragen, die Ihr zu diesen Terminen habt: Informationen und Tipps von AZUBIS an künftige Auszubildende Vorwort: Irgendwann kommt der Zeitpunkt und der Schulabschluss steht bevor. Nun heißt es, selbständig zu werden und hierfür eine berufliche

Mehr

Methodik und Didaktik der Berufsbildung

Methodik und Didaktik der Berufsbildung Methodik und Didaktik der Berufsbildung Begriffe Methodik: Didaktik: Curriculum: Was und wozu wird ausgebildet? Wie und womit wird ausgebildet? Lehrplan (enge Definition); Methodik + Didaktik Gütekriterien

Mehr

Top-Aevo Prüfungsbuch

Top-Aevo Prüfungsbuch Top-Aevo Prüfungsbuch Testaufgaben zur Ausbildereignungsprüfung (AEVO) 200 programmierte Testaufgaben (Multiple Choice) 1 Unterweisungsentwurf / 1 Präsentation 40 mögliche Fragen nach einer Unterweisung

Mehr

Anschließen einer Schutzkontaktsteckdose (Unterweisung Elektroniker / -in, Fachrichtung Betriebstechnik)

Anschließen einer Schutzkontaktsteckdose (Unterweisung Elektroniker / -in, Fachrichtung Betriebstechnik) Ausbildung Daniel Treptow Anschließen einer Schutzkontaktsteckdose (Unterweisung Elektroniker / -in, Fachrichtung Betriebstechnik) Unterweisung / Unterweisungsentwurf Daniel T. IME AdA Seite 2 von 27

Mehr

AdA - Praktischer Prüfungsteil

AdA - Praktischer Prüfungsteil AdA - Praktischer Prüfungsteil Name und Anschrift des Prüfungsteilnehmers Geburtsdatum Erlernter Beruf XXX x, x, 99999 Musterhausen xx.xx.xxxx Kaufmann im Einzelhandel Datum der praktischen Prüfung 99.99.9999

Mehr

Berufsbildung ein Weg mit Perspektive. Berufsbildung und Studium. better solutions by cooperation

Berufsbildung ein Weg mit Perspektive. Berufsbildung und Studium. better solutions by cooperation Berufsbildung ein Weg mit Perspektive Berufsbildung und Studium better solutions by cooperation Ausbildung bei Walter Söhner Berufsausbildung ein Weg mit Perspektive Um dem Wachstum des Unternehmens und

Mehr

Azubi - Bewertungsbogen

Azubi - Bewertungsbogen Azubi - Bewertungsbogen Definition: Der Bewertungsbogen dient dem Austausch an themenspezifischen Informationen zwischen der Berufsschule und dem Ausbildungsort zu einzelnen Auszubildenden im Hinblick

Mehr

Das Herstellen einer Pressverbindung an Rohrleitungen

Das Herstellen einer Pressverbindung an Rohrleitungen Ausbildung Guido Flügel Das Herstellen einer Pressverbindung an Rohrleitungen Unterweisung eines Anlagenmechanikers für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Unterweisung / Unterweisungsentwurf Unterweisungsprobe

Mehr

1. Schlüsselqualifikationen aus der Sicht der ausbildenden Betriebe

1. Schlüsselqualifikationen aus der Sicht der ausbildenden Betriebe 1. Schlüsselqualifikationen aus der Sicht der ausbildenden Betriebe 1.1 Handlungsorientierte Berufsausbildung nach den neueren Ausbildungsordnungen Das Berufsbildungsgesetz (BBiG) aus dem Jahr 2005 besagt

Mehr

Ausbilden mit Lernaufträgen

Ausbilden mit Lernaufträgen Ausbilden mit Lernaufträgen Was verstehe man unter einem Lernauftrag? Die Ausbildung mit Lernaufträgen eignet sich insbesondere für das Lernen am Arbeitsplatz. Betriebliche Tätigkeiten werden im Lernauftrag

Mehr

Das folgende 'Unterweisungs'-Konzept wurde von einem meiner Seminarteilnehmer nach einer von mir empfohlenen Struktur entwickelt.

Das folgende 'Unterweisungs'-Konzept wurde von einem meiner Seminarteilnehmer nach einer von mir empfohlenen Struktur entwickelt. Hinweis: Das folgende 'Unterweisungs'-Konzept wurde von einem meiner Seminarteilnehmer nach einer von mir empfohlenen Struktur entwickelt. Sofern Sie Ihre AEVO-Ausbilderprüfung noch vor sich haben und

Mehr

Unterweisungsentwurf zur Ausbildereignungsprüfung

Unterweisungsentwurf zur Ausbildereignungsprüfung Unterweisungsentwurf zur Ausbildereignungsprüfung Thema: Zusammenbau einer Rakel für den Einsatz in der Tiefdruckmaschine Schriftliche Ausarbeitung von Robert Johnen Inhaltsverzeichnis 1.Vorbemerkungen

Mehr

Umsetzungsempfehlung zur gestreckten Abschlussprüfung. Inhalt

Umsetzungsempfehlung zur gestreckten Abschlussprüfung. Inhalt Umsetzungsempfehlung zur gestreckten Abschlussprüfung Seit dem Jahr 2002 werden gestreckte Abschlussprüfungen in Ausbildungsordnungen verankert. Mit der Novellierung des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) 2005

Mehr

Unterweisung zur Ausbilder Eignungs Prüfung

Unterweisung zur Ausbilder Eignungs Prüfung Unterweisung zur Ausbilder Eignungs Prüfung Prüfungs Teilnehmer: Achim Rohleder Prüfungs Nummer: 25/0704 Prüfungs Tag: 08. Juli 2004 Prüfungs Ort: IHK Köln Zu unterweisender: Beruf: Auszubildender: Ausbildungsjahr:

Mehr

Unterweisungsentwurf

Unterweisungsentwurf Konzept einer praktischen Unterweisung im Rahmen der Ausbildereignungsprüfung Unterweisungsentwurf Berufsbild: Elektroniker Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik Thema: Fachgerechtes anbringen eines

Mehr

Industriekaufmann/-frau

Industriekaufmann/-frau Industriekaufmann/-frau Duales Ausbildungssystem Dauer: 3 Jahre IHK geprüft Aufgaben Industriekaufmann/-frau Industriekaufmann/-frau steuern betriebswirtschaftliche Abläufe planen und überwachen die Herstellung

Mehr

Die Ausbildung. zur Finanzassistentin / zum Finanzassistenten

Die Ausbildung. zur Finanzassistentin / zum Finanzassistenten Die Ausbildung zur Finanzassistentin / zum Finanzassistenten Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin

Mehr

Rechte und Pflichten eines Auszubildenden. Exemplarische Einordnung des Unterrichtsentwurfs

Rechte und Pflichten eines Auszubildenden. Exemplarische Einordnung des Unterrichtsentwurfs Rechte und Pflichten eines Auszubildenden Exemplarische Einordnung des Unterrichtsentwurfs Oeconomix Einbindung des AzubiQuiz Lernfeld 1: In Ausbildung und Beruf orientieren Schulform: Berufsbildende Schule

Mehr

Ausbildungmethoden. Ausbildungsmethoden. Ausbildungsmethoden. Ausbildungsmethoden. Ausbildungsmethoden. Ausbildungsmethoden. Ausbildungsmethoden

Ausbildungmethoden. Ausbildungsmethoden. Ausbildungsmethoden. Ausbildungsmethoden. Ausbildungsmethoden. Ausbildungsmethoden. Ausbildungsmethoden Ausbildungmethoden 130 1655 Welche Hauptziele werden mit dem Einsatz der Leittext-/Leitfragen-Methode angestrebt? Welche Lehrmethoden sind derzeit in der Aus- und Weiterbildung besonders gebräuchlich?

Mehr

1.4 Leitfaden zum Arbeitsmaterial: Auswahl von Auszubildenden

1.4 Leitfaden zum Arbeitsmaterial: Auswahl von Auszubildenden 1.4 Leitfaden zum Arbeitsmaterial: Auswahl von Auszubildenden Ziel 1. Zielsetzung des Arbeitsmaterials a. die Entscheidungsfindung bei der Auswahl von Bewerbern für Praktika/Ausbildungen im Betrieb zu

Mehr

DEIN START IN DIE BERUFSWELT. So vielseitig wie du, so abwechslungsreich sind unsere Grundbildungen

DEIN START IN DIE BERUFSWELT. So vielseitig wie du, so abwechslungsreich sind unsere Grundbildungen DEIN START IN DIE BERUFSWELT So vielseitig wie du, so abwechslungsreich sind unsere Grundbildungen SO VIELSEITIG WIE DU Du bist eine aktive, vielseitig interessierte und begeisterungsfähige Person, die

Mehr

Unterweisungsprobe der Ausbilder nach AEVO. Bezeichnung der zuständigen Stelle: Tag der Unterweisung: 03.04.02

Unterweisungsprobe der Ausbilder nach AEVO. Bezeichnung der zuständigen Stelle: Tag der Unterweisung: 03.04.02 1 Unterweisungsprobe der Ausbilder nach AEVO Bezeichnung der zuständigen Stelle: IHK Regensburg Name und Anschrift des Bernd Marxreiter Prüfungsteilnehmers: Höferhöhe 18 93170 Bernhardswald Tag der Unterweisung:

Mehr

Expertenstandard. Durchführung praktischer Prüfungen und Anleitungssituationen

Expertenstandard. Durchführung praktischer Prüfungen und Anleitungssituationen Expertenstandard Durchführung praktischer Prüfungen und Anleitungssituationen Ziele und Wertvorstellungen Schüler/innen Der Schüler soll das für die Pflegesituation erforderliche Fachwissen und die Erfahrung

Mehr

1. Einleitung...2 2. Ausgangssituation...2

1. Einleitung...2 2. Ausgangssituation...2 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Ausgangssituation...2 2.1. Der Betrieb...2 2.2. Der Auszubildende...2 2.3. Ort der Unterweisung...3 2.4. Unterweisungszeitpunkt und Dauer...3 2.4.1. Zeitpunkt...3

Mehr

FAQ-Liste zur gestreckten Abschlussprüfung in dem Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau im Einzelhandel

FAQ-Liste zur gestreckten Abschlussprüfung in dem Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau im Einzelhandel FAQ-Liste zur gestreckten Abschlussprüfung in dem Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau im Einzelhandel Seit dem Jahr 2002 wurden gestreckte Abschlussprüfungen in Ausbildungsordnungen erprobt. Mit der Novellierung

Mehr

Ausbildung. Kauffrau für Büromanagement/ Kaufmann für Büromanagement. Referat Personal, Ausbildung Allgemeine Rechtsangelegenheiten.

Ausbildung. Kauffrau für Büromanagement/ Kaufmann für Büromanagement. Referat Personal, Ausbildung Allgemeine Rechtsangelegenheiten. Referat Personal, Ausbildung Allgemeine Rechtsangelegenheiten Ausbildung Kauffrau für Büromanagement/ Kaufmann für Büromanagement Stand: Mai 2016 Seite 1 von 8 Kauffrau/ Kaufmann für Büromanagement Seit

Mehr

Begrüßung japanischer Geschäftspartner (Unterweisung Kaufmann / Kauffrau für Marketingkommunikation)

Begrüßung japanischer Geschäftspartner (Unterweisung Kaufmann / Kauffrau für Marketingkommunikation) Ausbildung Begrüßung japanischer Geschäftspartner (Unterweisung Kaufmann / Kauffrau für Marketingkommunikation) Unterweisung / Unterweisungsentwurf Unterweisungsentwurf zur Ausbildereignungsprüfung Vorgelegt

Mehr

Ausbildereignungsprüfung

Ausbildereignungsprüfung Ausbildereignungsprüfung Unterweisungsprobe Anhand der 4-Stufen-Methode Ausbildungsberuf Pharmakant/Pharmakantin Thema der Unterweisung Füllmengenkontrolle von Zylinderampullen durch die Bedienung der

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Bürokommunikation/zur Kauffrau für Bürokommunikation

Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Bürokommunikation/zur Kauffrau für Bürokommunikation Verordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann für Bürokommunikation/zur Kauffrau für Bürokommunikation Vom 22. Oktober 1999 (abgedruckt im Bundesgesetzblatt Teil I S. 2067 vom 29. Oktober 1999) Auf

Mehr

STUNDENPLANUNG 16 Schlüsselqualifikationen. Zeit Bereiche Erläuterungen Material/Methode

STUNDENPLANUNG 16 Schlüsselqualifikationen. Zeit Bereiche Erläuterungen Material/Methode STUNDENPLANUNG 16 Schlüsselqualifikationen Lehr und Lernziele: S sollen... erfahren, dass nicht nur fachliche Qualifikationen von Bedeutung sind, erkennen, welche Bereiche von Schlüsselqualifikationen

Mehr

LEITLINIEN ZUR GELUNGENEN DURCHFÜHRUNG DER PRAXISPHASEN.

LEITLINIEN ZUR GELUNGENEN DURCHFÜHRUNG DER PRAXISPHASEN. LEITLINIEN ZUR GELUNGENEN DURCHFÜHRUNG DER PRAXISPHASEN www.dhbw-mannheim.de Leitlinien zur gelungenen Durchführung der Praxisphasen 1 / Bewusste Planung der Praxiseinsätze 4 / Gegenüber den Studierenden

Mehr

Gestalte deine. Zukunft. Mit einer Berufslehre bei Swisscom.

Gestalte deine. Zukunft. Mit einer Berufslehre bei Swisscom. Gestalte deine Zukunft. Mit einer Berufslehre bei Swisscom. Fit für den Arbeitsmarkt. Eine Berufslehre führt dich von der Schule direkt ins Arbeitsleben. Heute sind auf dem Arbeitsmarkt selbständiges Denken

Mehr

Lernschwierigkeiten bei Auszubildenden. Praxisanleiterkongress Kristin Schubert, B.A.Medizinpädagogin

Lernschwierigkeiten bei Auszubildenden. Praxisanleiterkongress Kristin Schubert, B.A.Medizinpädagogin Lernschwierigkeiten bei Auszubildenden Praxisanleiterkongress 25.04.2013 Kristin Schubert, B.A.Medizinpädagogin Definition Lernschwierigkeiten Ergebnis von Lernstörungen Lernstörungen wirken in vielfältiger

Mehr

WE.MOVE.FUTURE. Praxisbeispiel zur Berufsfelderkundung Berufsfeld 10 Metall und Maschinenbau

WE.MOVE.FUTURE. Praxisbeispiel zur Berufsfelderkundung Berufsfeld 10 Metall und Maschinenbau WE.MOVE.FUTURE. Praxisbeispiel zur Berufsfelderkundung Berufsfeld 10 Metall und Maschinenbau Einleitung Kein Abschluss ohne Anschluss oder eine Berufsfelderkundung was ist das? Unter dem Begriff Kein Abschluss

Mehr

PRAKTISCHE UNTERWEISUNGSPROBE ORTHOPÄDIETECHNIKER-HANDWERK. Ausbildereignungsprüfung. Thema: Schneiden eines Außengewindes.

PRAKTISCHE UNTERWEISUNGSPROBE ORTHOPÄDIETECHNIKER-HANDWERK. Ausbildereignungsprüfung. Thema: Schneiden eines Außengewindes. im Rahmen der Ausbildereignungsprüfung der Handwerkskammer Dortmund IM ORTHOPÄDIETECHNIKER-HANDWERK Thema: Schneiden eines Außengewindes INHALTSVERZEICHNIS Überblick... 3 Zielgruppe... 3 Thema...3 Lernort...3

Mehr

Sofern Sie Ihre AEVO-Ausbilderprüfung noch vor sich haben und sich an diesem Konzept orientieren wollen, sollten Sie Folgendes wissen:

Sofern Sie Ihre AEVO-Ausbilderprüfung noch vor sich haben und sich an diesem Konzept orientieren wollen, sollten Sie Folgendes wissen: Hinweis: Das folgende Unterweisungs-Konzept händige ich an die TeilnehmerInnen meiner AdA- Seminare (AdA = 'Ausbildung der Ausbilder' / Seminar zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung nach AEVO)

Mehr

Funktion und Aufbau einer Wechselschaltung von Steffen B.

Funktion und Aufbau einer Wechselschaltung von Steffen B. Praktische Unterweisung eines Elektroniker/in Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik Funktion und Aufbau einer Wechselschaltung von Steffen B. Steffen B. 1 09.02.2009 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Deckblatt

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Kopiervorlagen Berufsorientierung. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Kopiervorlagen Berufsorientierung. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Kopiervorlagen Berufsorientierung Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Autoren Dr. Lutz Engelmann Dr. Charlotte

Mehr

Unsere Ausbildungsberufe zum

Unsere Ausbildungsberufe zum Unsere Ausbildungsberufe zum 01.08.2018 DAS IST META Wir sind ein mittelständisches Unternehmen mit ca. 300 Mitarbeitern in Arnsberg im Sauerland fest verwurzelt in der Region und mit Tochtergesellschaften

Mehr

Werden Sie Teil eines großartigen Teams.

Werden Sie Teil eines großartigen Teams. In der Region FUR DURCH STAR TER Sie sind ein Teamplayer? Sie gehen offen auf Menschen zu und möchten die vielseitige Welt der Finanzen kennenlernen? Eine Ausbildung bei der Sparkasse Elbe-Elster ist dann

Mehr

handeln Mit zukunft Trainee-Programm Vertrieb real,- SB-Warenhaus GmbH Personalentwicklung Reyerhütte Mönchengladbach

handeln Mit zukunft Trainee-Programm Vertrieb real,- SB-Warenhaus GmbH Personalentwicklung Reyerhütte Mönchengladbach handeln Mit zukunft Trainee-Programm Vertrieb September 2010 real,- SB-Warenhaus GmbH Personalentwicklung Reyerhütte 51 41065 Mönchengladbach www.real.de Trainee-Broschuere-2012.indd 1-2 30.10.12 13:58

Mehr

Berichtsheft (Ausbildungsnachweis)

Berichtsheft (Ausbildungsnachweis) Berichtsheft (Ausbildungsnachweis) Name: Vorname: geboren am: Wohnort und Straße: Ausbildungsberuf: Fachrichtung: Ausbildungsbetrieb: Beginn der Ausbildung: Ende der Ausbildung: Betrieblicher Ausbildungsplan

Mehr

Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (m/w)

Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (m/w) Fakten Ich bin Neugier. Neugier ist SWM. Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (m/w) Ausbildungsbeginn: Ausbildungsdauer: Berufsschule: Vergütung: Zusatzleistungen: Bewerbungsunterlagen: Voraussetzungen:

Mehr

Konzept zur Durchführung einer Ausbildungseinheit

Konzept zur Durchführung einer Ausbildungseinheit Konzept zur Durchführung einer Ausbildungseinheit Ausbilderin: Ausbildungsberuf: Restaurantfachfrau Thema der Ausbildungseinheit: Beschwerdemanagement 1 Inhaltsverzeichnis: 1. Betriebliche Ausgangssituation

Mehr

Messen mit dem Messschieber (Unterweisung Industriemechaniker / -in, Fachrichtung Betriebstechnik)

Messen mit dem Messschieber (Unterweisung Industriemechaniker / -in, Fachrichtung Betriebstechnik) Ausbildung Thomas Urfell Messen mit dem Messschieber (Unterweisung Industriemechaniker / -in, Fachrichtung Betriebstechnik) Unterweisung / Unterweisungsentwurf prüfende Stelle: Industrie- und Handelskammer

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung zum Kaufmann für audiovisuelle Medien / zur Kauffrau für audiovisuelle Medien

Verordnung. über die Berufsausbildung zum Kaufmann für audiovisuelle Medien / zur Kauffrau für audiovisuelle Medien über die Berufsausbildung zum Kaufmann für audiovisuelle Medien / zur Kauffrau für audiovisuelle Medien vom 15. Mai 1998 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I S. 1030 vom 28. Mai 1998) Auf Grund

Mehr

Regelungen zum Führen von Ausbildungsnachweisen

Regelungen zum Führen von Ausbildungsnachweisen Regelungen zum Führen von Ausbildungsnachweisen Nach Anhörung des Berufsbildungsausschusses am 8. Juni 2016 erlässt die Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf als zuständige Stelle nach 9 Berufsbildungsgesetz

Mehr

Unterweisungsprobe UNTERWEISUNGSPROBE. Industriemeisterkurs Stufen Methode. Messen mit einer Bügelmeßschraube

Unterweisungsprobe UNTERWEISUNGSPROBE. Industriemeisterkurs Stufen Methode. Messen mit einer Bügelmeßschraube Seite: 1 von: 5 UNTERWEISUNGSPROBE Industriemeisterkurs 12 2002 4 Stufen Methode Thema: Methode: Zielgruppe: Lernziel grob: Methodische Hilfsmittel: Messen mit einer Bügelmeßschraube 4 Stufen Methode Auszubildende

Mehr

Ausbildung zum/-r Industriekaufmann/-frau

Ausbildung zum/-r Industriekaufmann/-frau Fakten Ich bin Entwicklung. Entwicklung ist SWM. Ausbildung zum/-r Industriekaufmann/-frau Ausbildungsbeginn: Ausbildungsdauer: Berufsschule: Vergütung: Zusatzleistungen: Bewerbungsunterlagen: Voraussetzungen:

Mehr

Ausbildungsrahmenplan DLRG Multiplikator Tauchen

Ausbildungsrahmenplan DLRG Multiplikator Tauchen 1. Vorwort Das Ausbildungsrahmenplan DLRG Multiplikator Tauchen ist bewußt so gestaltet, dass er der ausbildenden Gliederung - Landesverband oder Präsidium - ausreichend Freiraum für regional spezifische

Mehr

Die ikubiz-jobzeitung

Die ikubiz-jobzeitung Die ikubiz-jobzeitung Regionale Ausbildungsstellen und Informationen rund um die Ausbildung Mannheim, 01.07.2015 ES GIBT NOCH AUSBILDUNGSPLÄTZE FÜR 2015 Angebote aus: www.jobmorgen.de www.rnz.de www.azubiyo.de

Mehr

Begrüßung, Einstieg. Beschreibung der Stelle

Begrüßung, Einstieg. Beschreibung der Stelle Leitfaden Bewerbungsgespräch ABLAUFEMPFEHLUNG Begrüßung, Einstieg Gesprächsabschluss, Verabschiedung Organisatorische Punkte Kurzvorstellung des Unternehmens Kurzpräsentation Bewerber/in Offene Fragen

Mehr

Hinweise zur Erstellung der zwei Reporte im Beruf Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement

Hinweise zur Erstellung der zwei Reporte im Beruf Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement Hinweise zur Erstellung der zwei Reporte im Beruf Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement Prüfungsbereich Fallbezogenes Fachgespräch (Report-Variante) Die Prüfungsteilnehmer sollen im Fachgespräch über

Mehr

Du suchst einen. an dem Du Du sein darfst? Ausbildungsplatz, www.simmel.de www.facebook.de/edekasimmel. Alle Spots klick doch mal rein!

Du suchst einen. an dem Du Du sein darfst? Ausbildungsplatz, www.simmel.de www.facebook.de/edekasimmel. Alle Spots klick doch mal rein! Du suchst einen Ausbildungsplatz, an dem Du Du sein darfst? Alle Spots klick doch mal rein! www.simmel.de www.facebook.de/edekasimmel Unser Unternehmen Unsere bisherigen Erfolge 1996 Goldener Zuckerhut

Mehr

Einfaches Zeugnis (allgemein)

Einfaches Zeugnis (allgemein) Stand: Februar 2016 Einfaches Zeugnis (allgemein) Herr / Frau..., geboren am..., wohnhaft..., wurde seit dem... als kaufmännische(r) Angestellte(r) in unserer Abteilung... beschäftigt. Herr/Frau... wurde

Mehr

Kubus Software GmbH Systemsoftware und Beratung

Kubus Software GmbH Systemsoftware und Beratung Kubus Software GmbH Systemsoftware und Beratung Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung (m/w)... interessiert mich...... Arbeiten im Team ist wichtig...... ist zukunftsorientiert und

Mehr

Azubis leiten die Frischeabteilung

Azubis leiten die Frischeabteilung Azubis leiten die Frischeabteilung Vorstellung des Projekts Azubi-Projekt im real,- Markt in Schwabach vom 27.06.2011 bis 01.07.2011 22 Azubi aus ganz Bayern leiten eine Frische Abteilung mit allem drum

Mehr