Insolvenzordnung: InsO

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Insolvenzordnung: InsO"

Transkript

1 Insolvenzordnung: InsO Kommentar von Prof. Dr. Wilhelm Uhlenbruck, Dr. Heribert Hirte, Prof. Dr. Heinz Vallender, Franz Mentzel, Dr. Georg Kuhn, Prof. Dr. Moritz Brinkmann, Christine Ede, Henrik Gildehaus, Béla Knof, Dr. Hans-Jochem Lüer, PD Dr. Sebastian Mock, Irmtraut Pape, Stephan Ries, Prof. Dr. Ralf Sinz, Werner Sternal, Prof. Dr. Georg Streit, Dr. Dirk Wegener, Dr. Helmut Zipperer, Joachim Zobel 14. Auflage Verlag Franz Vahlen München 2015 Verlag Franz Vahlen im Internet: ISBN Zu Leseprobe und Inhaltsverzeichnis schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

2 SACHREGISTER Erstellt von Hendrik Gildehaus, LL.M., Universität Hamburg Die fetten Zahlen bedeuten die Gesetzesvorschriften, die mageren die Randnummern Abbuchungsaufträge Abbuchungsauftragsverfahren ff. Abfallbeseitigungspflicht Abfindung Dauerschuldverhältnisse Nachteilsausgleich in der Insolvenz , 116 Organe der juristischen Personen Rechte der Anteilsinhaber 225a 51 ff. sonstige Masseverbindlichkeiten Sozialpläne unentgeltliche Leistungen ff. abgeschlossene Erstverfahren ff. Abgesonderte Befriedigung aus unbeweglichen Gegenständen 49 1ff. s. auch Gegenstände der Absonderung s. auch Gesetzliche Pfandrechte s. auch Pfändungspfandrecht s. auch Rangordnung der Absonderungsberechtigten s. auch Rechtsgeschäftlich bestellte Pfandrechte s. auch Sicherheitenpool Abgrenzung 49 1 absonderungsberechtigte Gläubiger 49 3 Abtretung Auskunftspflichten außergerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren beschränkt dingliche Rechte 49 4ff. Durchführung ff.; ff. einstweilige Einstellung der Zwangsversteigerung ff. einstweilige Einstellung der Zwangsverwaltung Entstehungszeitpunkt des Absonderungsrechts 49 5f. erfasste Forderungen 49 9ff. Eröffnung des Insolvenzverfahrens ff. Ersatzabsonderung 49 14; Forderungen 49 9 ff. Freigabe von Massegegenständen freihändige Veräußerung f. Funktion der Absonderung 49 1 Gesellschafterdarlehen Immobiliarvollstreckungsverfahren f., 73 ff. kalte Zwangsverwaltung Konsortialfinanzierung Kreditkonsortien ff. Lästigkeitsprämien maßgeblicher Zeitpunkt 49 5f. Nachrang der gesicherten Forderung Negativklausel 49 4 Prioritätsgrundsatz 49 8 Rang des Absonderungsrechts 49 8 Sicherheitenpool ff. Verbraucherinsolvenzverfahren vertragliche Kontosperre 49 4 Verwirkung des Absonderungsrechts Vormerkung 49 6 vorzugsweise Befriedigung 49 1 Wirkung 49 4ff. Zession Zinsen Zwangsversteigerung ff. Zwangsverwaltung ff. Abgesonderte Befriedigung der Pfandgläubiger 50 1ff. künftige Forderungen 50 3f. maßgeblicher Zeitpunkt 50 2ff. Abgetretene Forderungen Anordnung von Sicherungsmaßnahmen 21 38b, 38d, 38m Factoring ff. Verwertung von Sicherungsgut f., 52 Abgewählter Insolvenzverwalter f. Abhängige Gesellschaften Ablauf des Termins Erörterungs- und Abstimmungstermin f. gesonderter Abstimmungstermin ff. Schlusstermin ff. Ablehnung der Aufnahme anhängiger Streitigkeiten ff. Aufnahme des Rechtsstreits f. Freigabe f., 166 Gesellschaften ohne Rechtspersönlichkeit Insolvenzschuldner juristische Personen Kosten Nachlassinsolvenzverfahren starker vorläufiger Insolvenzverwalter Ablehnung der Eröffnung Gesellschaften ohne Rechtspersönlichkeit juristische Personen ff. Ablehnung der Nachtragsverteilung Ablehnung des Schuldenbereinigungsplans ff. Ablehnung eines Vorschusses 6 6 Ablehnung gerichtlich bestellter Sachverständiger 4 14 Ablehnung von Gerichtspersonen Aufsicht des Insolvenzgerichts f. Zivilprozessordnung 4 5 Ablehnung von Rechtspflegern 4 8 Ablehnung von Richtern 4 5 Ablehnung von Sicherungsmaßnahmen 6 6 Ablehnung von Urkundsbeamten der Geschäftsstelle 4 10 Ablösung des dinglichen Rechts Art. 5 EuInsVO 6 Abrechnungskonto Abrechnungsverhältnis Abschlagsverteilung 187 6ff. s. auch Festsetzung des Bruchteils Arbeitnehmer Ausfallforderungen Ausschluss von Massegläubigern Barmittel Befriedigung der Massegläubiger Begriff Berücksichtigung absonderungsberechtigter Gläubiger ff. Berücksichtigung aufschiebend bedingter Forderungen 191 7f. Durchführung Genossenschaft Gläubigerausschuss ff. hinreichende Barmittel Insolvenzgläubiger Insolvenzverwalter ff.,15 Nachmeldungen nachträgliche Berücksichtigung 192 4, 15 Nachweis der Rechtsverfolgung 190 6f. Sozialpläne Verteilungsverzeichnis Zeitpunkt Abschlagsverteilungen Festsetzung des Bruchteils

3 Abschlagsverteilungsverzeichnis Einwendungen gegen das Verteilungsverzeichnis 194 1f. Verteilungsverzeichnis Abschlagszahlungen Befriedigung der Insolvenzgläubiger Insolvenzgeld f. nicht fällige Forderungen 41 4 Sozialpläne Abschlusszahlung Insolvenz des Leasinggebers Absetzen ins Ausland Absichtsanfechtung Absolute Unwirksamkeit Ausschluss sonstigen Rechtserwerbs f. Grundbuch 32 3 Verfügungen des Schuldners ff. Vollstreckung vor Verfahrenseröffnung Wirkungen der Verfügungsbeschränkungen 24 1 Absolutes Verfügungsverbot allgemeines Verfügungsverbot 21 17a Bekanntmachung der Verfügungsbeschränkungen 23 6 Unwirksamkeit von Veräußerungsverboten Verfügungen des Schuldners 81 1 vorläufiger Insolvenzverwalter mit Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis Absonderung ff.; 51 2 ff. Absonderungsberechtigte Gläubiger s. auch Sonstige Absonderungsberechtigte abgesonderte Befriedigung aus unbeweglichen Gegenständen 49 3 anmeldbare Forderungen Anordnung der Nachtragsverteilung Anordnung von Sicherungsmaßnahmen f., 38a ff. Antrag auf Einberufung der Gläubigerversammlung 75 5 antragsberechtigte Gläubiger 14 7 Aufhebung eines Beschlusses der Gläubigerversammlung 78 4 Ausfallforderungen Berichtstermin Berücksichtigung absonderungsberechtigter Gläubiger 190 1ff. Beschlüsse der Gläubigerversammlung f. Betriebsveräußerung an besonders Interessierte bewegliche Sachen Einberufung der Gläubigerversammlung Einstellung mit Zustimmung der Gläubiger 213 1, 13 f. erforderliche Mehrheiten Erhalt der Rechte 223 5f. Erörterungs- und Abstimmungstermin Feststellung des Stimmrechts Freigabe selbstständiger Tätigkeit Gesamtschuldner und Bürgen gestaltender Teil des Insolvenzplans 221 4; Gläubigerbenachteiligung gläubigerneutrale Handlungen ff. Gläubigerverzeichnis f. Gruppenbildung ff. Haftung der Mitglieder des Gläubigerausschusses 71 2 Haftung mehrerer Personen Insolvenzanfechtung Insolvenzantragsrecht f. Insolvenzplan ff.;238 1 f. Insolvenzplan bei Masseunzulänglichkeit 210a 10 kongruente Deckung Kreditrahmen f. laufende Zinsen und Säumniszuschläge Minderheitenschutz Mitteilung der Veräußerungsabsicht Niederlegung des Insolvenzplans Niederlegung in der Geschäftsstelle Rechte und Pflichten des Insolvenzverwalters ff., 104, 120 Rechtsschutzinteresse Schuldner als Vermieter oder Verpächter Schutzschirmverfahren 270b 76 fette Zahlen = Gesetzesvorschriften Sicherungsmaßnahmen spezielle Zulässigkeitsvoraussetzungen Streitwert Treuhänder absonderungsberechtigte Gläubiger Umsatzsteuer Absonderungsberechtigte Gläubiger Unterrichtung des Gläubigers Versagung der Restschuldbefreiung Verwertung unbeweglicher Gegenstände f., 30 Verzicht Vollstreckung vor Verfahrenseröffnung 88 7 Vollstreckungsverbot Wirkungen des Insolvenzplans 254 9f. Zwangsvollstreckungsverbot Absonderungsgut Absonderungsrecht Abweisung mangels Masse Aufnahme von Passivprozessen ff. Aufsicht des Insolvenzgerichts Auseinandersetzung einer Gesellschaft oder Gemeinschaft ff. ausländisches Insolvenzverfahren Ausschluss sonstigen Rechtserwerbs 91 9, 32 Aussetzung der Verwertung Art EGInsO 3 Banküberweisungen Erfüllungswahl des Insolvenzverwalters f. Haftung des vorläufigen Insolvenzverwalters Insolvenzanfechtung Insolvenzplan Internationales Insolvenzrecht nicht fällige Forderungen 41 7ff. persönliche Haftung der Gesellschafter f. Rechtskraftwirkung festgestellter Forderungen stille Gesellschaft Verfahrensunterbrechung nach 240 ZPO f. Vergütung des vorläufigen Insolvenzverwalters ff. Verletzung der Insolvenzantragspflicht 15a 40 Verteilung des Erlöses Verteilungsverzeichnis ff. Verwertung beweglicher Gegenstände Verwertung der Insolvenzmasse f., 7, 49 Verwertung durch Gläubiger Verwertung von Sicherungsgut Verzeichnis der Massegegenstände Vollstreckungsverbot Wirkung der Restschuldbefreiung , 33 f. Zuständigkeit für die Feststellung Abstimmung in Gruppen 243 1ff. Änderung der Stimmabgabe Erörterungs- und Abstimmungstermin Form gesonderter Abstimmungstermin Abstimmungen Beschlüsse der Gläubigerversammlung ff. Beschlüsse des Gläubigerausschusses 72 8ff. vorläufiger Gläubigerausschuss Abtretung Abgesonderte Befriedigung aus unbeweglichen Gegenständen Anfechtbare Rechtshandlungen Aufrechnung in der Insolvenz Ausschluss sonstigen Rechtserwerbs ff. Aussonderung Begründetheit im Eröffnungszeitpunkt Erfüllungswahl des Insolvenzverwalters ff. Ersatzaussonderung Gläubigerbenachteiligung , 250 (in)kongruente Befriedigung Insolvenzanfechtung , 68, 365 ff. Leistungen im Dreipersoneneverhältnis Leistungsverweigerungsrecht Rechtsfolgen der Insolvenzanfechtung , 90 f., 102, 196 ff. Schuldenbereinigungsplan Treuhänder

4 magere Zahlen = Randnummern Unterhaltsansprüche 40 9 Verjährung des Anfechtungsanspruchs Wirkungen der Verfügungsbeschränkungen 24 5f. Zeitpunkt der Vornahme einer Rechtshandlung ff. Zustellung des Schuldenbereinigungsplans Abtretung des pfändbaren Arbeitsentgelts ff. Abtretungserklärung ff. Abtretungsverbot f. Anhörung ff. Dauer Dienstverhältnisse ff. Ende der Abtretungslaufzeit Erwerbsobliegenheit Form Fristen ff. künftige Bezüge Leistung Motivationsrabatt Pfändungsschutzvorschriften Rechtsnatur ff. rechtzeitige Vorlage ff. selbstständige Schuldner Sozialleistungen Steuererstattungsansprüche Suspendierung ff. Treuhänder Umfang ff. Verbraucherinsolvenzverfahren f. verkürzte Dauer f. vorzeitige Beendigung Wohlverhaltensperiode Abtretungserklärung Abtretung des pfändbaren Arbeitsentgelts ff. Abtretungsverbot Abtretung des pfändbaren Arbeitsentgelts f. Eigentumsvorbehalt f. Ersatzaussonderung 48 22, 28 Abwahl des gerichtlich bestellten Insolvenzverwalters Aufhebung eines Beschlusses der Gläubigerversammlung f. Wahl eines anderen Insolvenzverwalters 57 4 Abwahl von Ausschussmitgliedern endgültiger Gläubigerausschuss 68 7 Wahl anderer Mitglieder abweichende Bestellung durch den vorläufigen Gläubigerausschuss 56a 14 ff. Abweisung juristische Personen Abweisung des Insolvenzantrags s. auch Abweisung mangels Masse Aufhebung der Sicherungsmaßnahmen 25 2 Aufrechterhalten des Gläubigerantrags Insolvenzgrund 16 13, 18 mehrere Insolvenzanträge Nachlassinsolvenzverfahren Abweisung mangels Masse 26 1ff. s. auch Abweisungsbeschluss s. auch Schuldnerverzeichnis s. auch Verfahrenskosten s. auch Verfahrenskostenvorschuss Absonderungsrecht Akteneinsicht 4 28; Angemessenheitsprüfung Anwendungsbereich 26 5 Aufhebung der Stundung 4c 35 Aufrechterhalten des Gläubigerantrags ausreichendes Schuldnervermögen f. Aussonderungsrecht Berufsrecht f. Darlegungs- und Beweislast Erstattungsansprüche ff. Feststellung der Masselosigkeit 26 6ff. Forderungen Fristen funktionelle Zuständigkeit Genossenschaft f. Gesellschaftsauflösung ff. Gewerberecht f. Haftung für die Vergütung des vorläufigen Insolvenzverwalters 26 2 Haftungsansprüche Insolvenzanfechtung Insolvenzantragspflicht Insolvenzgeld isolierte Anfechtung einer Kostenentscheidung juristische Personen ff. Kosten des Insolvenzverfahrens 54 6 Liquidität mehrere Insolvenzanträge ff.; Nachtragsliquidation neuer Insolvenzantrag Realisationswert Rechtsbeschwerde Rechtsmittel ff. Register 31 1 Restschuldbefreiungsverfahren 26 5 Risiko des Insolvenzverwalters 26 6 Rücknahme des Insolvenzantrags Ruhegeld Schuldner des Vorschusses ff. sofortige Beschwerde Stundung der Kosten des Insolvenzverfahrens 4a 39 temporäre Masselosigkeit Tripletatbestand Unzumutbarkeit für den Insolvenzverwalter 26 6 Verbraucherinsolvenzverfahren 26 5 Verfahrenskostenvorschuss ff., 43 f. Vergütung des vorläufigen Insolvenzverwalters 26 2 Verjährung Verwertungszeitraum ff. voraussichtliche Verfahrenskostendeckung 26 7 vorläufiger Insolvenzverwalter Wiederaufnahme des Verfahrens über den Eröffnungsantrag ff. Zulassung des Gläubigerantrags Zumutbarkeitsprüfung Abweisungsbeschluss ff. Auflösung Beschwerdeverfahren erneutes rechtliches Gehör Fristen Kosten ff. Kostentragungspflicht f. öffentliche Bekanntmachung rechtliches Gehör ff. Sicherungsmaßnahmen Veranlassungsprinzip Verbraucherinsolvenzverfahren Vergütung des vorläufigen Insolvenzverwalters Abwicklung Factoring ff. Obstruktionsverbot ff. Abwicklungsansprüche Auftrag und Geschäftsbesorgung Insolvenz des Leasingnehmers f. Abwicklungsplan 11 24e Abwicklungsverluste Abwicklungsverträge ff. Adhäsionsverfahren Ad-hoc-Publizität Adressaten Anzeigepflicht des Insolvenzverwalters Auskunfts- und Mitwirkungspflicht im Eröffnungsverfahren Rechnungslegung f., 29 Akkordstörer Akteneinsicht 4 25 ff. Ablichtungen 4 33 Abschriften 4 33 Abweisung mangels Masse 4 28; Antragsgegner 4 26 Antragsteller

5 Art und Umfang 4 33 Ausfertigungen 4 33 Ausschluss 4 33 Auszüge 4 33 Beamte der Geschäftsstelle 4 29, 36 beendetes Insolvenzverfahren 4 31, 35 Behörden 4 26, 29, 33 Beiakten 4 33 Beiheft 4 33 Dienstaufsichtsbeschwerde 4 36 Dritte 4 32 Durchsetzung des Anfechtungsanspruchs Eigenantrag 4 26 Einstellung des Verfahrens mangels Masse 4 28 Einstellung mangels Masse ff. eröffnetes Insolvenzverfahren 4 29 Geheimhaltung 4 33 Gerichte 4 26, 29 Geschäftsbücher 4 33 Geschäftsstelle 4 26 Gläubiger 4 33 Gläubigerausschuss 4 29, 33 Gläubigerausschussprotokolle 4 33 Gläubigerschutz 4 25 Gutachten 4 25, 28 f., 32 f. Gutachter 4 26, 33 Haftungsansprüche 4 28 Inbesitznahme der Insolvenzmasse informationelle Selbstbestimmung des Schuldners 4 25, 32 Informationsbedürfnis 4 25 Insolvenzeröffnungsverfahren 4 26, 32 Insolvenzgläubiger 4 26, 29 Insolvenzplan 4 33 Insolvenzrichter 4 36 Insolvenztabelle 4 29 Insolvenzverwalter 4 33, 35 Justizverwaltung 4 32 Massekostenvorschuss 4 28 Missbrauch 4 29 Rechte und Pflichten des Insolvenzverwalters rechtliches Gehör 4 26, 34 rechtliches Interesse 4 26, 28 f., 31 f. Rechtspfleger 4 29, 36 Rechtsschutz 4 36 Schuldnerschutz 4 25 Sozialversicherungsträger 4 26, 29, 33 Strafakten 4 33 Überlassung in Wohnung oder Geschäftsräume 4 33 Versendung 4 35 vorzeitige Erledigung 4 29 Aktiengesellschaft ff. abhängige Gesellschaften Aktivlegitimation f. Ansprüche gegen die Gesellschafter Ansprüche gegen die Gründer , 333 Ansprüche gegen die Prüfer Ansprüche gegen die Verwaltung ff. Aufrechnung gegen Gesellschafterforderungen Aufsichtspflichten Aufsichtsrat Aufsichtsratsmitglieder ff. Ausschluss von Minderheitsaktionären besondere Vertreter Buchsanierung deliktische Ansprüche effektive Kapitalherabsetzung Eigenverwaltung a eingegliederte Gesellschaft Einlageforderungen ff. Emittenten Europäische Aktiengesellschaft (SE) faktische Gesellschafter faktischer Konzern , 333 geldwerte Vorteile Gläubiger ff. Gläubigerausschuss fette Zahlen = Gesetzesvorschriften Gründergenossen Hauptversammlung Hin- und Herzahlen Insolvenzantragsrecht Insolvenzmasse ff. Insolvenzverwalter f. Kaduzierungsrecht Kapitalerhaltung Kapitalerhöhung f.; , 338 Kapitalmaßnahmen ff. Kontrollpflichten Nachgründung Nachteilsausgleich Nebenleistungen , 319 Organe ff. Organpflichten Rückeinlageforderungen ff. Rückerstattung Rückgewähransprüche rückständige Einlagen Sacheinlageversprechen sanierende Kapitalerhöhung Satzungsänderungen ff. schuldrechtliche Abreden Schuldverschreibungen f. Stimmrecht der Anteilshinhaber 238a 6 Überschuldung verbundene Unternehmen verdeckte Gewinnausschüttungen vereinfachte Kapitalherabsetzung Verfolgungsrecht Vergütung Verkauf von Einlageforderungen Verlustausgleich , 323 Vorstandsmitglieder , 187; ff. Zulässigkeitsvoraussetzungen Aktionäre sofortige Beschwerde bei Zurückweisung des Insolvenzantrags 34 3 Aktive Rechnugnsabgrenzungsposten Aktivlegitimation Aktiengesellschaft f. GmbH f. Aktivprozess Aufnahme anhängiger Streitigkeiten ff. Erfüllungswahl des Insolvenzverwalters sonstige Masseverbindlichkeiten Verfahrensunterbrechung nach 240 ZPO vorläufiger Insolvenzverwalter Wirkungen der Verfügungsbeschränkungen Aktivseite der Überschuldungsbilanz ff. Absonderungsrecht aktive Rechnugnsabgrenzungsposten Anlage- und Vorratsvermögen Ansatz von Aktiva ff. Ansprüche gegen die Gesellschafter ff., 145 Ansprüche gegen die Mitglieder ff. Ansprüche gegen Gesellschafter einer Kapitalgesellschaft & Co. KG ff. Ansprüche gegen Mitglieder der Geschäftsleitung Ansprüche gegen Mitglieder des Aufsichtsorgans Ansprüche wegen Masseschmählerung Auslandsvermögen Ausleihungen ausstehende Einlagen 19 87, 99 Beteiligungen 19 65a Beteiligungen an Personengesellschaften Bewertung von Aktiva ff. Bilanzierungshilfen Bürgschaften dingliche Sicherheiten Drittforderungen eigene Gesellschafts- bzw. Geschäftsanteile Eigentumsvorbehalt Einzelbewertung f. 3270

6 magere Zahlen = Randnummern Erbbaurechte 19 84, 136 Ermittlung von Liquidationswerten ff. Ertragswertverfahren existenzvernichtender Eingriff Factoring 19 71, 140 Fertigerzeugnisse Forderungen ff., 139 Freistellungsansprüche f. Garantieversprechen Gegenansprüche f. Gegenstände mit Absonderungsrechten ff. Gegenstände mit Aussorderungsrechten ff. Gesamtbewertung f. Geschäfts- oder Firmenwert f., 144 Geschäftsleitungs- und Aufsichtsorgane ff. Gesellschafterdarlehen ff. Grundsatz der Vorsicht Grundstücke Haftungsansprüche gegen Mitglieder der Geschäftsleitung ff. Haftungsansprüche gegen Mitglieder des Aufsichtsorgans ff. Halberzeugnisse harte Patronatserklärungen Hin- und Herzahlen immaterielle Vermögensgegenstände 19 77, 143 Insolvenzanfechtung Kommanditgesellschaft f. Komplementär-GmbH f. konzernrechtliche Ansprüche ff. Leasing Liquidationswert ff. Lizenzen massefremde Masse Mietkautionsguthaben nicht zu berücksichtigende Positionen ff. organschaftliche Vertreter Patronatserklärungen ff. persönliche Haftung Protegé ff. Sach- und Finanzanlagen Sachanlagen Schadenersatzansprüche wegen Insolvenzverschleppung 19 96, 115 Sicherheiten stille Reserven Treuhand verbotene Auszahlungen verdeckte Sacheinlagen Wertpapiere Zerschlagungswert Allgemeine Verfahrensgrundsätze 4 42 allgemeine Zulässigkeitsvoraussetzungen Anlagen Antragsgebühr Antragsziel 14 9 Beweisaufnahme Durchschriften Form ff. gemeinschaftliche Antragstellung Gesamtgläubiger Gesamtgut 14 8 Gläubigerantrag 14 8 grenzüberschreitende Insolvenz 14 8 Heilung von Mängeln ladungsfähige Anschrift Leistungsbescheid mehrfache Antragstellung Mitgläubiger Nachlassinsolvenzverfahren 14 8 nicht titulierte Forderungen Parallelantrag Partikularverfahren 14 8 Schuldneranschrift Sozialversicherungsträger unbekannter Aufenthalt Vebraucherinsolvenzverfahren Verbindung mehrerer Insolvenzeröffnungsverfahren Verfahrensart 14 8 Allgemeiner Gerichtsstand örtliche Zuständigkeit 3 3 Zivilprozessordnung 4 3 Allgemeiner Zustimmungsvorbehalt arbeitsrechtliche Stellung des vorläufigen Insolvenzverwalters ff. allgemeiner Zustimmungsvorbehalt Aufrechterhalten des Gläubigerantrags Allgemeiner Zustimmungsvorbehalt Herausgabe eines Mietobjekts Herausgabe fremder Sachen Kassenführung Organgesellschaft partielle Verfügungsbeschränkung relatives Verfügungsverbot Seeschiffe spezieller Zustimmungsvorbehalt Verfügungen Verpflichtungsgeschäfte vorläufiger Insolvenzverwalter Wirkungen der Verfügungsbeschränkungen Allgemeines Persönlichkeitsrecht Allgemeines Veräußerungsverbot steuerliche Pflichten des vorläufigen Insolvenzverwalters Allgemeines Verfügungsverbot ff. absolutes Verfügungsverbot 21 17a allgemeines Verfügungsverbot anfechtbare Rechtshandlungen Allgemeines Verfügungsverbot arbeitsrechtliche Stellung des vorläufigen Insolvenzverwalters f., 62 ff. Aufrechnung f. allgemeines Verfügungsverbot Aufrechterhalten des Gläubigerantrags Allgemeines Verfügungsverbot Bankgeheimnis Banküberweisungen Bankverträge f. Bekanntmachung der Verfügungsbeschränkungen 23 1 besondere Verfügungsverbote Eigenverwaltung Grundbuch 32 2 Grundbuchsperre Herausgabe fremder Sachen allgemeines Verfügungsverbot (in)kongruente Befriedigung Allgemeines Verfügungsverbot Insolvenzgeld Kontensperre Kündigungsbefugnis Kündigungsbefugnis des vorläufigen Insolvenzverwalters Leistungen an den Insolvenzschuldner Nachlassinsolvenzverfahren relatives Verfügungsverbot allgemeines Verfügungsverbot Sicherungsmaßnahmen f. Allgemeines Verfügungsverbot Verfügungsverbot Verrechnung Vorausverfügungen vorläufige Eigenverwaltung 270a 8 vorläufiger Insolvenzverwalter mit Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis 22 21, 55 Vormerkung Wirkungen der Verfügungsbeschränkungen 24 1ff. Altersdiskriminierung Beendigung von Arbeitsverhältnissen Sozialauswahl ff. Altersgeschützte Arbeitnehmer ff., 106 ff. Altersgruppenbildung , 80, 87 ff. Altersrentenversicherung 132 2a 3271

7 Altersteilzeit Dauerschuldverhältnisse Insolvenzgeld ff. nicht fällige Forderungen 41 4 sonstige Masseverbindlichkeiten Altgläubiger Gesamtschaden Handelsgesellschaften Rechtsschutzinteresse ff. Verletzung der Insolvenzantragspflicht 15a 40 f. Altmassegläubiger Anzeige der Masseunzulänglichkeit Insolvenzplan bei Masseunzulänglichkeit 210a 8, 11 Rangordnung der Masseverbindlichkeiten 210 1ff. Vollstreckungsverbot f. Altmasseverbindlichkeiten , 23 f., 31 ff. Altverbindlichkeiten Gesellschaften ohne Rechtspersönlichkeit persönliche Haftung der Gesellschafter Amtsermittlungen 5 1ff. s. auch Amtsermittlungsgrundsatz s. auch Amtsermittlungspflicht s. auch Bestellung eines Sachverständigen Ablehnung von Amtsermittlungen 5 26 Amtsermittlungsgrundsatz 5 1, 7 Anhörung des Schuldners 10 2f. Anordnung der Nachtragsverteilung Anordnung vorläufiger Maßnahmen 21 9 Art und Umfang 5 4 Aufenthaltsort 5 8 Aufhebung eines Beschlusses der Gläubigerversammlung Auskunft 5 21 Auskunftspflichten 5 20 f. Auslagen 5 25 Auslagenvorschuss 5 24 Ausschluss der mündlichen Verhandlung 5 29 Beibringungspflicht des Antragstellers 5 22 beschlagnahmte Unterlagen 5 21 Beschluss 5 28 Beschwerdeverfahren 5 22 Datenschutz 5 30 Eigenverwaltung elektronische Datenverarbeitung 5 1, 30 Entbindung von der Schweigepflicht 5 20 Entlassung des Insolvenzverwalters 59 7 Form 5 5 gewerbliche Niederlassung 5 8 Glaubhaftmachung Gläubigerversammlung 5 1 Gläubigerverzeichnis 5 30 Grenzen der Amtsermittlung 5 22 Grundsatz der fakultativen Mündlichkeit 5 29 Grundsatz des Amtsbetriebs 5 1 Haftung wegen Verletzung der Amtsermittlungspflicht 5 27 Haftungsverwirklichung 5 22 Inquisitionsmaxime 5 1, 7 Insolvenzantrag 5 1 Insolvenzeröffnungsverfahren 5 20 Insolvenzgericht 5 20 Insolvenzgrund 5 27; 16 8, 13, 20 ff. Insolvenzkostenhilfe Insolvenzplanverfahren 5 3 Insolvenzrichter 5 9, 28 Insolvenzverwalter 5 22 Kleininsolvenzverfahren 5 28 Kosten 5 24 f. Kostenentscheidung 5 25 Minderheitenschutz 5 3 Mündlichkeit 5 1 Nachlassinsolvenzverfahren 5 20, 27 nachträglich bekannt gewordene Versagungsgründe 297a 12, 23 Obstruktionsverbot 5 3 organschaftliche Vertreter 5 20 Parteiherrschaft 5 1 fette Zahlen = Gesetzesvorschriften prozessuale Waffengleichheit 5 22 Prüfung und Entscheidung des Insolvenzgerichts , 146 rechtliches Gehör 5 6, 29 Rechtsanwälte 5 20 Rechtshilfe 5 22 Rechtsmittel 5 26 Rechtspfleger 5 26, 28 Regelinsolvenzverfahren 5 1 Restschuldbefreiung 5 2, 6 f. Ruhen des Verfahrens 306 6, 18 Sachverständiger 5 5, 27 salvatorische Klauseln 5 3 schriftliches Verfahren 5 28 Schuldner 5 20 Schutzschirmverfahren 270b 47, 49 Sicherungsmaßnahmen 5 23 spezielle Zulässigkeitsvoraussetzungen 13 98, 132 Stimmliste 5 30 Tabelle 5 30 Untersuchungsgrundsatz 5 7 Verbaucherinsolvenzverfahren 5 28 Verbraucherinsolvenzverfahren 5 2 Vergütung des vorläufigen Insolvenzverwalters 26a 22 Verhandlungsmaxime 5 7 Vermögensübersicht 5 30 Vernehmung der organschaftlichen Vertreter 5 20 Vernehmung des Schuldners 5 20 Vernehmung von Zeugen 5 20 Verstoß gegen Obliegenheiten Verteilungsverzeichnisse 5 30 Verzeichnis der Massegegenstände 5 30 Verzeichnisse 5 30 Vorauswahl des Insolvenzverwalters Vorführung 5 20 vorläufiger Insolvenzverwalter 5 20, 27 Wirtschaftsprüfer 5 20 Zeugenvernehmung 5 5 Zeugnisverweigerungsrecht 5 20 Zulässigkeitsvoraussetzungen Zulassung des Gläubigerantrags , 183 Zweitschuldnerhaftung 5 24 Amtsermittlungsgrundsatz Amtsermittlungen 5 1, 7 Vorprüfung des Insolvenzplans Zulassung des Gläubigerantrags Amtsermittlungspflicht Auskunfts- und Mitwirkungspflicht im Eröffnungsverfahren 20 4 Ersetzung der Zustimmung Verbraucherinsolvenzverfahren Versagung der Restschuldbefreiung , 128 Verstoß gegen Obliegenheiten Wiederaufnahme des Verfahrens über den Eröffnungsantrag 311 7ff. Zahlungsunfähigkeit Zulässigkeitsvoraussetzungen Amtsermittlungspflichten vorläufiger Gläubigerausschuss 22a 52 Amtshaftung Anordnung von Sicherungsmaßnahmen Eigenverwaltung Eröffnungsantrag funktionelle Zuständigkeit 2 4 Schuldnerverzeichnis Amtsniederlegung Auskunfts- und Mitwirkungspflicht im Eröffnungsverfahren 20 8 Insolvenzantragspflicht 15a 12 Insolvenzantragsrecht 15 2 Amtsverfahren Insolvenzgrund Prüfung und Entscheidung des Insolvenzgerichts Rücknahme des Insolvenzantrags Zulassung des Gläubigerantrags Anderdepots ff. 3272

8 magere Zahlen = Randnummern Anderkonten Bankverträge a Hinterlegung ff. Treuhandverhältnisse ff. Änderung der Stimmabgabe Änderung der Stundungsvoraussetzungen 4a 61 Änderung des Insolvenzplans 240 1ff. Änderung des Klageantrags ff. Änderung des Verteilungsverzeichnisses 193 1ff. Fristen notwendige Änderungen 193 2ff. öffentliche Bekanntmachung Änderung oder Ergänzung des Schuldenbereinigungsplans ff. Änderung sachenrechtlicher Verhältnisse Insolvenzplan f. Rechtsänderungen Zustimmungsvorbehalt Änderung von Beschlüssen Änderungskündigung Beendigung von Arbeitsverhältnissen ff. Betriebsübergang f. Interessenausgleich mit Namensliste , 33 Andienung , 103 Anerkennung ausländisches Insolvenzverfahren 343 1ff. funktionale Betrachtung funktionale Qualifikation internationale Zuständigkeit offensichtliche Unvereinbarkeit 343 8ff. ordre public 343 8ff. Sicherungsmaßnahmen Teilanerkennung Versagung der Anerkennung 343 6ff. Anerkennung ausländischer Insolvenzverfahren Art. 16 EuInsVO 1ff. s. auch Wirkungen der Anerkennung Eröffnung des Insolvenzverfahrens Art. 16 EuInsVO 4 Eröffnungsentscheidung Art. 16 EuInsVO 6 internationale Zuständigkeit Art. 16 EuInsVO 2 Internationales Insolvenzrecht vor f.; vor EuInsVO 8 öffentliche Bekanntmachung Art EGInsO 4 ordre public Art. 16 EuInsVO 8 Rechtsfolgen Art. 16 EuInsVO 7 Rechtsmittel Art. 16 EuInsVO 6 Universalitätsprinzip Art. 16 EuInsVO 1 Wirkungserstreckung Art. 16 EuInsVO 7 Anerkennung sonstiger Entscheidungen Art. 25 EuInsVO 2ff. Annexverfahren Art. 25 EuInsVO 6 ff. Beendigung des Insolvenzverfahrens Art. 25 EuInsVO 5 Durchführung eines Insolvenzverfahrens Art. 25 EuInsVO 4 persönliche Freiheit Art. 25 EuInsVO 14 Postgeheimnis Art. 25 EuInsVO 14 Sicherungsmaßnahmen Art. 25 EuInsVO 9 Vollstreckbarerklärung Art. 25 EuInsVO 12 Vollstreckung Art. 25 EuInsVO 10 ff. Anerkennungsgrundsatz Art. 26 EuInsVO 1 Anfechtbare Rechtshandlungen ff.; s. auch Mittelbare Zuwendungen Abtretung allgemeines Verfügungsverbot Altersrentenversicherung 132 2a Altverbindlichkeiten analoge Anwendung Aufrechnung bedingte Forderungen Befriedigung ff. benachteiligende Klausel bereicherungsrechtlicher Leistungsbegriff betagte Forderungen Bevollmächtigte bewusstes Unterlassen Bierbrauen Darlegungs- und Beweislast ; ff. Darlehen Deckungsgeschäfte Dreipersonenverhältnisse Eigenverwaltung ff. ein- und zweiseitige Rechtsgeschäfte einaktige Rechtshandlungen ff. einheitliche Vermögenszuwendungen einredebehaftete Forderungen Einziehungsermächtigung ff. Erfüllung f. Erfüllungsgeschäfte f. Eröffnungsantrag fahrlässiges Unterlassen geringfügige Abweichungen Gesamthandsgemeinschaft Gesamtrechtsnachfolge Geschäftsunfähige gesetzliche Verbindlichkeiten f. gesetzliche Vertreter ff. Gewährung oder Ermöglichung von Sicherung oder Befriedigung 131 2ff. Gläubigerbenachteiligung ; Grundgeschäfte f. Grundsatz der Einzelbetrachtung inkongruente Deckung Insolvenzgeld ff. Insolvenzmasse Insolvenzverwalter Insolvenzzweckwidrigkeit f. Kündigung ; 131 9; künftige Forderungen Lastschriftverfahren Leistung an Erfüllungs Statt Leistung erfüllungshalber Mahnung Masseverbindlichkeiten , 156 f. mehraktige Rechtshandlungen ff. mehrseitige Rechtsgeschäfte mittelbare Zuwendungen , 114; nahestehende Personen Naturalobligationen nicht fällige Forderungen Nichteinlegen von Rechtsmitteln nichtige Rechtsgeschäfte Prozesshandlungen Prozessunterlassungen Realakte , 110 Rechthandlungen von Gläubigern rechtsgeschäftsähnliche Handlungen ff. Rechtshandlungen des Schuldners f. Rechtshandlungen in der Krise ff. Rechtshandlungen vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens ff. Rücktritt Scheck Schuldanerkenntnis Schutzschirmverfahren ff. schwacher vorläufiger Insolvenzverwalter ff. selbstständige Rechtshandlungen ff. Sicherheiten ff. Sicherung Sozialversicherungsbeiträge f. starker vorläufiger Insolvenzverwalter f. Steuerverbindlichkeiten Teilanfechtung ff. Überweisung Umsatzsteuerverbindlichkeiten f. Unterlassen ff. unwirksame Rechtshandlungen Verfügungen Vergütung des Insolvenzverwalters Verletzung der Insolvenzantragspflicht Verträge Vertragsänderung Vertrauenstatbestand ff. Vertretung ff.;

9 vorläufige Eigenverwaltung ff. vorläufiger Insolvenzverwalter ff.; ff. Vorteilsausgleichung vorzeitige Leistung Wechselverbindlichkeiten Werthaltigmachen von Forderungen f. Widerruf Willensbetätigung Zugewinngemeinschaft Zwangsvollstreckung 132 5a Anfechtbare Rechtshandlungen des Erben 322 1ff. Auflagen Erfüllung aus dem Nachlass Gläubigerbenachteiligung Pflichtteilsansprüche Vermächtnisse Anfechtbarkeit der Globalzession Anfechtung Annahme des Schuldenbereinigungsplans 308 5f. Erfüllungswahl des Insolvenzverwalters Factoring ff. Kündigung von Betriebsvereinbarungen Unzulässigkeit der Aufrechnung Anfechtung gegen Rechtsnachfolger 145 1ff. Ausgliederung Besitz Bundesagentur für Arbeit Bürgen Darlegungs- und Beweislast ff. Erben 145 4f. Ersterwerber ff. Formwechsel Gegenleistung Geldsummenschulden Gesamtrechtsnachfolge ff. Handlungen des Rechtsvorgängers f. Kenntnis der Anfechtbarkeit ff. mehrere Erben mittelbare Zuwendungen originärer Erwerb Rechtsnachfolger von Rechtsnachfolgern Sondermasse Sonderrechtsnachfolge ff., 18 Spaltung Verschmelzung Wahl des Insolvenzverwalters Wechsel Weiterübertragung Anfechtung von Hauptversammlungsbeschlüssen Anfechtungserklärung Angemeldete Forderungen Einstellung mit Zustimmung der Gläubiger 213 5f. Feststellung des Stimmrechts 77 3 angemessene Erwerbstätigkeit 287b 6ff. Angemessene Erwerbstätigkeit Aufhebung der Stundung 4c 23 ff. Obliegenheiten des Schuldners ff. Angemessene Schuldenbereinigung Schuldenbereinigungsplan ff. Anhängige Prozesse Anzeige der Masseunzulänglichkeit anhängige Prozesse Aussonderung Anhängige Prozesse Befriedigung der Insolvenzgläubiger Bekanntmachung und Wirkungen der Einstellung Rechtswirkungen der Verfahrensaufhebung ff. Schlussverteilung 196 7f. Vollstreckungsverbot ff. anhängige Prozesse vorläufiger Insolvenzverwalter Anhängige Rechtsstreitigkeiten anwendbares Recht Art. 15 EuInsVO 1ff. Sonderanknüpfungen Art. 15 EuInsVO 1 fette Zahlen = Gesetzesvorschriften anhängige Rechtsstreitigkeiten vorläufige Eigenverwaltung 270a 24 Anhängige Rechtsstreitigkeiten Zwangsvollstreckung Art. 15 EuInsVO 2 Anhörung Anordnung von Sicherungsmaßnahmen Aufgaben des Gläubigerausschusses Aufrechterhalten des Gläubigerantrags Berichtstermin ff. Betriebsveräußerung unter Wert Deckung der Mindestvergütung des Treuhänders ff. Einstellung mangels Masse ff. Einstellung nach Anzeige der Masseunzulänglichkeit 211 7f. Einwendungen gegen das Verteilungsverzeichnis Entlassung von Mitgliedern des Gläubigerausschusses Entscheidung über die Restschuldbefreiung Glaubhaftmachung Maßnahmen vor der Entscheidung über Unternehmensstilllegung oder -veräußerung Postsperre Schuldenbereinigungsverfahren f. Verfahren bei der Einstellung Vergütung der Mitglieder des Gläubigerausschusses vorläufige Untersagung von Rechtshandlungen Zivilprozessordnung 4 41 Zulassung des Gläubigerantrags ff. Anhörung des Schuldners Amtsermittlungen 10 2 f. Angehörige 10 7 Anhörungspflicht 10 3 Art und Weise 10 9 Erbe 10 8 Fristen 10 4 f., 9 Führungslosigkeit 10 8a Geschäftsführer 10 8 Glaubhaftmachung 10 6 Insolvenzantrag Insolvenzeröffnungsverfahren 10 6 Insolvenzgericht juristische Personen 10 8 minderjähriger Schuldner 10 7 natürliche Personen 10 4 f. organschaftliche Vertreter 10 8 Personenvereinigung 10 8 rechtliches Gehör 10 1f. Rechtshilfe 10 9 Schutzschirmverfahren 270b 76 Schutzschrift unbekannter Aufenthalt 10 4f. unterlassene Anhörung Verfahrensmangel Vertreter 10 7 Vorstandsmitglieder 10 8 wiederholte 10 6 Anhörungsrecht des vorläufigen Gläubigerausschusses 56a 4ff. Anlagen Insolvenzplan ff. Niederlegung des Insolvenzplans Zulässigkeitsvoraussetzungen Anlagevermögen Anordnung von Sicherungsmaßnahmen 21 38j Handels- und steuerrechtliche Rechnungslegung vorläufiger Insolvenzverwalter mit Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis Anleihen 12 6 Anmeldbare Forderungen 174 2ff. absonderungsberechtigte Gläubiger Aufrechnung Ausfallmodell aussonderungsberechtigte Gläubiger Bürgen

10 magere Zahlen = Randnummern Doppelanmeldung Doppelinsolvenz Gesamtschuldner Insolvenzforderungen ff. Masseforderungen nachrangige Insolvenzgläubiger persönlich haftende Gesellschafter Sozialversicherungsbeiträge Steuerforderungen titulierte Forderungen Unterhaltsansprüche Vollanmeldungsmodell Anmeldeverfahren ff. Änderungen ff. Arbeitseinkommen Betrag ff. Beweis ff. fehlerhafte Anmeldung ff. Form Fristen f. Gesamtgläubiger grenzüberschreitende Insolvenz Inhalt ff. Insolvenzkostenhilfe Insolvenzverwalter nachträgliche Anmeldungen Poolanmeldungen Prozessbevollmächtigung Rücknahme ff. Sammelanmeldungen Schlüssigkeit f. Schuldgrund ff. Sozialversicherungsbeiträge Sprache f. Steuerforderungen unerlaubte Handlungen ff. Vertretung ff. Vorprüfungs- und Zurückweisungsrecht , 44 wesentliche Mängel Anmeldung der Forderungen 174 1ff. s. auch Anmeldbare Forderungen s. auch Anmeldeverfahren anwendbares Recht Art. 4 EuInsVO 53 ff. Aufforderungen an Gläubiger und Schuldner 28 2f. Ausfall der Absonderungsberechtigten 52 5 f. Ausübung von Gläubigerrechten 341 5ff.; Art. 32 EuInsVO 4ff. Befriedigung der Insolvenzgläubiger Dispositionsmaxime Eröffnungsbeschluss Gesellschaften ohne Rechtspersönlichkeit gesicherte Darlehen 44a 5 Internationales Insolvenzrecht vor EuInsVO 10 nachrangige Insolvenzforderungen ff. Restschuldbefreiungsverfahren Schlusstermin Steuerforderungen Verjährung Wirkungen ff. Annahme des Insolvenzplans s. auch Erforderliche Mehrheiten s. auch Obstruktionsverbot s. auch Zustimmung nachrangiger Gläubiger Verstoß gegen Verfahrensvorschriften Vorprüfung des Insolvenzplans f. Annahme des Schuldenbereinigungsplans 308 1ff. Anfechtung f. Anpassungsklauseln außenstehende Gläubiger ff. beteiligte Gläubiger ff. Eröffnungsantrag Geltendmachung von Forderungen gerichtliche Feststellung der Annahme f. Gesamtschuldner nicht berücksichtigte Forderungen ff. Nichterfüllung des Schuldenbereinigungsplans Privatautonomie 308 3, 7 f. Prozessvergleich f. rechtliches Gehör Rechtsmittel ff. Schuldnerverzeichnis Sicherheiten ff. Teilforderungen f. Überwachung der Planerfüllung Verfallklauseln Vertrag ff. Wiederauflebensklauseln Wiedereinsetzung in den vorigen Stand Wirksamkeit Wirkungen ff. Zustellung Annexverfahren Anerkennung sonstiger Entscheidungen Art. 25 EuInsVO 6ff. internationale Zuständigkeit Art. 3 EuInsVO 54 ff. Anordnung der Eigenverwaltung Anordnungsbeschluss Antrag Antragsbegründung Austausch der Geschäftsführung Bedingungsfeindlichkeit Begründungspflicht ff. Beschluss drohende Zahlungsunfähigkeit Ermittlungen des Gerichts f. Freiberufler freiwillige Beobachtungsphase Führungslosigkeit Geeignetheit des Schuldners Geschäftskunde Gläubigerbenachteiligung ff., 51 f. Gläubigerinteressen innerprozessuale Bedingung Insolvenzgericht ff. Insolvenzplanverfahren Lage des Schuldners maßgeblicher Zeitpunkt Nachteiligkeitsbewertung ff. Nachteilsneutralität personengebundene Massedarlehen Rechtsmittel Sachwalter Sanierung Schuldnerantrag Sozialversicherungsträger Unabhängigkeit Verfahrensverzögerung f. Vollstreckungserinnerung vorläufige Entscheidung vorläufiger Gläubigerausschuss f. Zurückweisungsbeschluss Zustimmungserfordernis Anordnung der Nachtragsverteilung 203 1ff. Absehen von der Nachtragsverteilung ff. absonderungsberechtigte Gläubiger Amtsermittlungen Antrag Aufhebung des Insolvenzverfahrens Beschluss beschränkte Beschlagswirkung Durchführung der Nachtragsverteilung ff. Fortdauer der Beschlagswirkung f. Freigabe Genossenschaft gerichtliche Entscheidung geringfügigkeit des Betrages f. Gläubigerausschuss Gläubigergleichbehandlung Insolvenzbeschlag ff. Insolvenzgläubiger Insolvenzverwalter Kleinbeträge Kosten/Nutzen-Relation Kostenvorschuss

11 Masselosigkeit Masseunzulänglichkeit mehrere Nachtragsverteilungen nachträglich ermittelte Beträge ff. nachträglich ermittelte Gegenstände nachträglicher Anfall von Insolvenzmasse 203 8ff. Nachtragsverteilung neue Beschlagnahme Schlusstermin 203 4, 6 Steuererstattungsansprüche Umfang der Beschlagnahmewirkung Verbraucherinsolvenzverfahren 203 2, 23 Verfahren ff. Verfügungen des Schuldners Vergütung des Insolvenzverwalters Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit f. Voraussetzungen ff. wirtschaftliche Betrachtungsweise wirtschaftliche Sinnlosigkeit zurückbehaltene Beträge zurückfließende Beträge Zuständigkeit Anordnung der Zustimmungsbedürftigkeit 277 1ff. Antrag 277 2ff. Eilfälle 277 8ff. gerichtliche Anordnung Gläubigerantrag Gläubigerversammlung ff. Haftung des Sachwalters öffentliche Bekanntmachung Rechtsfolgen Register Anordnung von Sicherungsmaßnahmen s. auch Allgemeiner Zustimmungsvorbehalt s. auch Allgemeines Verfügungsverbot s. auch Vorläufiger Insolvenzverwalter abgetretene Forderungen 21 38b, 38d, 38m absonderungsberechtigte Gläubiger f., 38a ff. Amtshaftung Anhörung Anlagevermögen 21 38j Anordnungsverfahren ff. Aufhebung der Sicherungsmaßnahmen f. ausländischer Insolvenzverwalter aussonderungsberechtigte Gläubiger 21 28, 38g ff. Auswahlverschulden Beeinträchtigung der Haftungsmasse Befangenheit Bekanntmachung der Verfügungsbeschränkungen Beschluss Betriebsfortführung Betriebsfortführungskonzept 21 38m eidesstattliche Versicherung Eigenantrag 21 43, 46 Eigenverwaltungseröffnungsverfahren 21 33a einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung ff., 31 einstweiliger Rechtsschutz 21 38a Einzelzwangsvollstreckung Einziehungsbefugnis 21 38d Einziehungsverbot ff. fehlerhafte Anordnung von Sicherungsmaßnahmen freiwillige Gerichtsbarkeit Gefährung des Sicherungszwecks gerichtliche Entscheidung Gläubigerantrag 21 43, 46 Globalzession 21 38e Grundsatz der Verhältnismäßigkeit 21 35, 52 Haft 21 34, 52 f. Kontensperre Kosten künftige Vollstreckungen künftige Vollstreckungsmaßnahmen f. Masseforderungen 21 38k Maßnahmen gegen Dritte Nutzungsausfallentschädigung 21 38k fette Zahlen = Gesetzesvorschriften Nutzungsbefugnis 21 38j f. Nutzungsentgelt öffentliche Bekanntmachung organschaftliche Vertreter Personenzwang persönliche Haftung 21 38e Postkontrolle Postsperre rechtliches Gehör 21 38m, 44 ff. Rechtsmittel f., 54 richterliche Unabhängigkeit Schutzschirmverfahren 21 33a, 50 Sicherungszession 21 38d sofortige Beschwerde 21 36, 50 sofortige Erinnerung Telefonsperre Umlaufvermögen 21 38j Unterlassung von Sicherungsmaßnahmen Untersagung von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen 21 26a ff., 50 Verbraucherinsolvenzverfahren 21 33, 46 Verhältnismäßigkeit Verwertung von Finanzsicherheiten im Eröffnungsverfahren f. Verwertungsverbot ff. Vollstreckung in das bewegliche Vermögen ff. Vollstreckung in das unbewegliche Vermögen ff. Vollstreckungsverbot Voraussetzungen 21 38l f. Vorführung f. vorläufige Postsperre ff. vorläufiger Insolvenzverwalter 21 34, 41, 56 Wirksamwerden Zinszahlungspflicht 21 38k zukünftige Vollstreckungen f. Zustellung an den Schuldner Zwangsmaßnahmen ff. Anordnung vorläufiger Maßnahmen 21 1ff. s. auch Allgemeines Verfügungsverbot s. auch Anordnung von Sicherungsmaßnahmen s. auch vorläufiger Insolvenzverwalter Amtsermittlungen 21 9 Ausreiseverbot aussonderungsberechtigte Gläubiger 21 1, 3 Durchsuchung Eigenantrag 21 6 Eigenverwaltung 21 1, 6 f. Eilbedürftigkeit 21 7 Erforderlichkeit 21 3 ff. Generalklausel Grundsatz der Verhältnismäßigkeit 21 3 Insolvenzplan 21 1 Postsperre 21 4 Sicherungsmaßnahmen 21 1 ff. Verbraucherinsolvenzverfahren Verfügungsverbot Voraussetzungen 21 2 ff. vorläufige Maßnahmen ff. vorläufiger Gläubigerausschuss 21 16a ff. vorläufiger Sachwalter 21 1 Zulassung 21 2 Zwangsvollstreckung 21 5 Anordnungsbeschluss Anordnung der Eigenverwaltung Eigenverwaltung nachträgliche Anordnung der Eigenverwaltung Anpassungsklauseln Annahme des Schuldenbereinigungsplans außergerichtlicher Einigungsversuch Ersetzung der Zustimmung Schuldenbereinigungsplan Stellungnahme der Gläubiger Anrechnung Art. 20 EuInsVO 6f. Ansatz von Aktiva in der Überschuldungsbilanz ff. Ansatz von Passiva der Überschuldungsbilanz ff. 3276

12 magere Zahlen = Randnummern Ansatz von Zahlungspflichten ff.; ff. Anschlussbeschwerde Rechtsbeschwerde 7 10 richterliche Entscheidungen 6 5 Ansprüche des Anfechtungsgegners 144 1ff. Erstattungsansprüche Gegenleistung ff. gegenseitige Geschäfte Gutglaubensschutz 144 7b Hypotheken 144 7b Insolvenzforderungen f. Leistungen im Dreiecksverhältnis Masseansprüche ff. mittelbare Zuwendungen Nebenrechte Sicherungsrechte 144 7f. Unterscheidbarkeit der Gegenleistung Verjährung 144 3c Verrechnung Wiederaufleben der Forderung 144 2ff. Zinsansprüche 144 3b Zurückbehaltungsrecht Ansprüche gegen die Gesellschafter Aktiengesellschaft Aktivseite der Überschuldungsbilanz ff., 145 Gesellschaft bürgerlichen Rechts ff. GmbH GmbH & Co. KG ff. Handelsgesellschaften ff. Ansprüche gegen die Gründer Aktiengesellschaft , 333 GmbH Ansprüche gegen die Prüfer Ansprüche gegen die Verwaltung Aktiengesellschaft ff. GmbH ff. Ansprüche gegen organschaftliche Vertreter Aktivseite der Überschuldungsbilanz Gesellschaft bürgerlichen Rechts GmbH & Co. KG anteilige Befriedigung Anteilsinhaber s. auch Anteilsrechte erforderliche Mehrheiten Erörterungs- und Abstimmungstermin Gruppenbildung Minderheitenschutz ff. Obstruktionsverbot ff. Stimmrecht der Anteilshinhaber 238a 1 Wirkungen des Insolvenzplans Anteilsrechte Rechte an Gegenständen 254a 6ff. Rechte der Anteilsinhaber 225a 5ff. Antrag auf Einberufung der Gläubigerversammlung 75 1ff. absonderungsberechtigte Gläubiger 75 5 Beschluss 75 9 einzelne Ausschussmitglieder 75 6 Form 75 7 Fristen 75 8 Gläubigerausschuss 75 3 Großgläubiger 75 4 Insolvenzverwalter 75 3 Rechtsmittel sofortige Beschwerde Sonderinsolvenzverwalter 75 3 Antrag auf Eröffnung des Verbraucherinsolvenzverfahrens 305 1ff.,28ff. s. auch Außergerichtlicher Einigungsversuch s. auch Schuldenbereinigungsplan Anerkennung als geeignete Stelle Anwaltschaft f. Aufgaben der geeigneten Person oder Stelle ff. Ausführungsgesetze der Länder ff. Auskunftspflichten ff. außergerichtlicher Einigungsversuch , 124 außergerichtlicher Plan ff. Bescheinigung über gescheiterten Einigungsversuch ff. Einzelgläubiger Ergänzungsaufforderung ff. Erklärung der Richtigkeit und Vollständigkeit f. erneuter Insolvenzantrag , 134 Forderungsverzeichnis ff. Freiwilligkeit Fristen ff. geeignete Personen ff. geeignete Stellen ff. Gefälligkeitsbescheinigung gesetzliche Vertretung f. Gläubigerantrag Gläubigerverzeichnis Insolvenzgrund f. nachträgliche Ergänzung der Unterlagen , 127 ff. Prüfungspflichten des Insolvenzgerichts ff. rechtsberatende Berufe ff. Rechtsmittel ff. Restschuldbefreiung ff. Rücknahme Rücknahme des Insolvenzantrags Rücknahmefiktion ff. Schuldnerberatung sofortige Beschwerde streitige Forderungen f. Unterstützungspflichten ff. Verfahrensbeschleunigung Vermögensübersicht Vermögensverzeichnis ff. Vertretung f. Voraussetzungen ff. Vordruckzwang f., 139 ff. vorzulegende Unterlagen ff. Zuständigkeit f. Zwangsvollstreckung Antrag des Schuldners auf Restschuldbefreiung 287 1ff. s. auch Abtretung des pfändbaren Arbeitsentgelts Belehrung ff. Form f. Fristen ff. Fristversäumung Gläubigerantrag Gläubigergleichbehandlung Inhalt ff. Insolvenzantrag f. Neugläubiger Rücknahme ff. Verbraucherinsolvenzverfahren Verzicht Wiedereinsetzung in den vorigen Stand wiederholter Restschuldbefreiungsantrag Zeitpunkt ff. Zuständigkeit Antrag eines Gläubigers s. Gläubigerantrag Antragsberechtigte Gläubiger absonderungsberechtigte Gläubiger 14 7 aussonderungsberechtigte Gläubiger 14 7 dinglicher Anspruch 14 7 ersatzaussonderungsberechtigte Gläubiger 14 7 Insolvenzgläubiger 14 7 nachrangige Insolvenzgläubiger 14 7 anwaltliche Versicherung Anwaltszwang Beschwerdeverfahren 6 13 Rechtsbeschwerde 7 13 sofortige Beschwerde 6 11 Stundung der Kosten des Insolvenzverfahrens 4a 19 Anwartschaftsrecht Ausschluss sonstigen Rechtserwerbs Berücksichtigung aufschiebend bedingter Forderungen Eigentumsvorbehalt 107 3, 16 Gegenstände der Absonderung 49 34,

13 Gläubigerbenachteiligung Insolvenzmasse 35 9, 258 ff. Rechtshandlungen nach Verfahrenseröffnung f. Sicherungsübereignung f. Verwertung beweglicher Gegenstände Anweisung Gläubigerbenachteiligung Anweisung auf Kredit ff. Anweisung auf Schuld f., 312 ff. Anwendbares Recht 335 1ff.;Art. 4 EuInsVO 1ff. s. auch Inländisches Insolvenzstatut s. auch Insolvenzstatut s. auch Insolvenzvermögensstatut s. auch Insolvenzverteilungsstatut s. auch Insolvenzverwaltungsstatut anhängige Rechtsstreitigkeiten Art. 15 EuInsVO 1 ff. Anmeldung der Forderungen Art. 4 EuInsVO 53 ff. Arbeitsverhältnisse 337 1ff.;Art. 10 EuInsVO 1ff. Aufrechnung Art. 4 EuInsVO 38 ff.; Art. 6 EuInsVO 4ff. Aufrechnungsvereinbarungen ff. Beendigung des Insolvenzverfahrens Art. 4 EuInsVO 58 Befugnisse Art. 4 EuInsVO 34 ff. Belegenheitsrecht Betriebsübergang Betriebsverfassung Deliktsstatut Art. 4 EuInsVO 16 dingliche Rechte dingliche Verträge eingeschränkte Universalität Art. 4 EuInsVO 5 ff. Eintragung in öffentliche Bücher und Register Art EGInsO 7 eintragungspflichtige Rechte Art. 11 EuInsVO 1ff. faktische Arbeitsverhältnisse Forderungsstatut gegenständlich beschränkte Insolvenzverfahren Gemeinschaftsmarken Art. 12 EuInsVO 1 ff. Gemeinschaftspatente Art. 12 EuInsVO 1ff. Gesamtstatut Art. 4 EuInsVO 2 f. Gesellschaftsstatut Art. 4 EuInsVO 14 Gläubigerbenachteiligung Art. 4 EuInsVO 63 ff. Gläubigerrechte Art. 4 EuInsVO 59 ff. Gründungstheorie Art. 4 EuInsVO 14 Hauptinsolvenzverfahren Art. 4 EuInsVO 9 Insolvenzfähigkeit Art. 4 EuInsVO 21 ff. Insolvenzforderungen ; Art. 4 EuInsVO 49 ff. Insolvenzgeld Insolvenzmasse Art. 4 EuInsVO 28 ff. Insolvenzplanstatut ff. Insolvenzschuldner Art. 4 EuInsVO 21 ff. Insolvenzstatut Art. 4 EuInsVO 1 internationale Zuständigkeit 335 3ff. Kosten Art. 4 EuInsVO 62 lex fori concursus Art. 4 EuInsVO 1 Luftfahrzeuge Masseverbindlichkeiten Art. 4 EuInsVO 49 ff. Netting ff. Nutzung eines unbeweglichen Gegenstandes organisierte Märkte 340 1ff. Partikularverfahren Art. 4 EuInsVO 11 Pensionsgeschäfte ff. Rangfolge Art. 4 EuInsVO 56 f. Rechtsverfolgung Art. 4 EuInsVO 46 ff. Registerstatut Regulierter Markt Reichweite des Insolvenzstatuts Art. 4 EuInsVO 12 f. Restschuldbefreiungsstatut Sachenrechtsstatut Art. 4 EuInsVO 17 Scheinauslandsgesellschaften Art. 4 EuInsVO 14 Schiffe Schuldumwandlungsverträge Sekundärinsolvenzverfahren Art. 4 EuInsVO 6, 10; Art. 28 EuInsVO 1ff. Sonderanknüpfungen Art. 4 EuInsVO 5 Terminbörse Eurex Territorialinsolvenzverfahren Art. 4 EuInsVO 6 fette Zahlen = Gesetzesvorschriften unbewegliche Gegenstände ff.;art. 8 EuInsVO 1ff. Universalitätsprinzip Art. 4 EuInsVO 3 Verkehrsschutz Verrechnungsvereinbarungen Verträge Art. 4 EuInsVO 41 ff. Vertragsstatut Art. 4 EuInsVO 15 Wertpapierabwicklungssysteme Wertpapierlieferungssysteme Zahlungssysteme und Finanzmärkte ff.; Art. 9 EuInsVO 1ff. Anwendungsbereich Art. 1 EuInsVO 1ff. Kreditinstitute Art. 1 EuInsVO 6 Mittelpunkt der hauptsächlichen Interessen Art. 1 EuInsVO 2 persönlicher Anwendungsbereich Art. 1 EuInsVO 4ff. räumlicher Anwendungsbereich Art. 1 EuInsVO 2 sachlicher Anwendungsbereich Art. 1 EuInsVO 3 Versicherungen Art. 1 EuInsVO 9 Wertpapierfirmen Art. 1 EuInsVO 7 Anzeige der Masseunzulänglichkeit 208 1ff. s. auch Einstellung nach Anzeige der Masseunzulänglichkeit Altmassegläubiger Altmasseverbindlichkeiten anhängige Prozesse Anzeigepflicht ff. Aufrechnung Befriedigung der Massegläubiger begrenzte Fortsetzung des Insolvenzverfahrens ff. Doppelwirkung schadenstiftender Ereignisse drohende Masseunzulänglichkeit 208 6ff.,15 Erkenntnisverfahren Erlöschentheorie erneute Anzeige der Masseunzulänglichkeit f. Eröffnung des Insolvenzverfahrens ff. Feststellung ff. Feststellungsklage Form Fortsetzung der Verteilung ff. Fortsetzung der Verwertung ff. geordnete Auslaufproduktion Gesamtschäden ff. gewillkürte Masseverbindlichkeiten Haftung des Insolvenzverwalters Insolvenz in der Insolvenz Insolvenzanfechtung , 55 ff. Insolvenzplan bei Masseunzulänglichkeit 210a 4 Insolvenzplanverfahren Insolvenzverwalter Kostenfestsetzungsverfahren Massegläubiger Massekosten Masseunzulänglichkeit ff. Masseverbindlichkeiten f. materiell-rechtliche Folgen f. Nachtragsverteilung Neumassegläubiger , 54 Neumasseverbindlichkeiten , 60 öffentliche Bekanntmachung oktroyierte Masseverbindlichkeiten prophylaktische Anzeige Prozesskostenhilfe prozessuale Folgen ff. Rangordnung der Masseverbindlichkeiten ff. Rechnungslegung Rechtsfolgen ff. Rechtsmittel Sicherungsrechte Sonderinsolvenzverwalter Sondermasse Sperrwirkung unterbliebene Anzeige f. Verfahrenszweck verschärfte Masseunzulänglichkeit f. Verteilung

14 magere Zahlen = Randnummern Verteilungsschlüssel Verwertung ff. Vollstreckung , 54 Vollstreckungsverbot vorübergehende Masseunzulänglichkeit f., 41, 62 Wahlrecht des Insolvenzverwalters ff. Wegfall der Masseunzulänglichkeit ff. Zeitpunkt Zustellung f. Zwangsvollstreckung ; f. Anzeigepflicht Anzeige der Masseunzulänglichkeit ff. Eigenverwaltung Freigabe selbstständiger Tätigkeit Massenentlassung in der Insolvenz ff. Rückzahlung und Anpassung der gestundeten Beiträge 4b 19 ff. Sachwalter Anzeigepflicht des Insolvenzverwalters Adressaten Erfüllungsrückstand f. Rechtsfolgen Überwachung der Planerfüllung 262 1ff. unterlassene Anzeige Apotheken Übernahme der Insolvenzmasse Unternehmen f. Apothekeneinrichtung 36 51, 53 Arbeitgeberfunktion arbeitsrechtliche Stellung des vorläufigen Insolvenzverwalters 22 62, 64, 69 ff. Beendigung von Arbeitsverhältnissen f. Maßnahmen vor der Entscheidung über Unternehmensstilllegung oder -veräußerung f. Stellung des Insolvenzverwalters in Sonderrechtsgebieten Verlust der Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis Arbeitnehmer Abschlagsverteilung Aufrechterhalten des Gläubigerantrags Benachteiligungsvorsatz Glaubhaftmachung Gruppenbildung ff. (in)kongruente Befriedigung Insolvenzanfechtung vor 129 9d, Insolvenzgeld f. Insolvenzplan Kenntnis der Krise kongruente Deckung Nachlassverbindlichkeiten Rechtsfolgen der Insolvenzanfechtung f. Sozialpläne f. unentgeltliche Leistungen Unentgeltliche Leistungen vorläufiger Gläubigerausschuss 22a 55 Arbeitnehmerähnliche Personen Beendigung von Arbeitsverhältnissen Insolvenzgeld ff. Verbraucherinsolvenzverfahren Arbeitnehmerinteressen 1 1, 16 Arbeitnehmerklage 127 1ff. Arbeitsgericht Auswahlrguppen Beschlussverfahren ff. Betriebsänderungen f. Betriebserwerber Betriebsstilllegung Betriebsübergang f. Betriebsveräußerung Betriebsverfassung Bindungswirkung der Entscheidung ff. Darlegungs- und Beweislast Drei-Wochen-Frist fehlgeschlagene Interessenausgleichsverhandlungen 127 9ff. Fristen Kündigungsbefugnis Kündigungsschutzprozess f. Leistungsträgerregelung Personalstruktur präventives Kündigungsverfahren 127 1, 27 ff. Rechtsbeschwerde ff. Rechtsmittel ff. Sozialauswahl ff. Unterrichtungspflicht f. Verfahrensbeteiligte ff. Vorrang des Verfahrens nach 122 InsO Vortrag des Insolvenzverwalters ff. vorzeitige Betriebsänderung mit gerichtlicher Zustimmung Arbeitnehmerzahl , 112 Arbeitseinkommen Anmeldeverfahren Insolvenzanfechtung Insolvenzgeld ff. Insolvenzmasse Vollstreckung vor Verfahrenseröffnung Vollstreckungsverbot ff. Arbeitsgerichtliche Verfahren Aufnahme von Passivprozessen Verfahrensunterbrechung nach 240 ZPO Arbeitsgerichtliche Zuständigkeit in Anfechtungssachen ff. Arbeitskraft Auskunfts- und Mitwirkungspflichten des Schuldners Insolvenzanfechtung Insolvenzmasse Rückzahlung und Anpassung der gestundeten Beiträge 4b 10 Arbeitslosengeld Beendigung von Arbeitsverhältnissen Fortbestehen von Dienst- und Arbeitsverhältnissen Insolvenzgeld , 154, 165 Arbeitslosigkeit f. Arbeitsrechtliche Stellung des vorläufigen Insolvenzverwalters ff. s. auch Insolvenzgeld s. auch Kündigungsbefugnis des vorläufigen Insolvenzverwalters allgemeiner Zustimmungsvorbehalt ff. allgemeines Verfügungsverbot f., 62 ff. Anhörung des Betriebsrats Arbeitgeberfunktion 22 62, 64, 69 ff. Befugnisabgrenzung Bindungswirkung der insolvenzrichterlichen Entscheidung ff. Eigenverwaltung Formulierungshilfen ff. gerichtliche Kompetenzzuweisung f. gesetzliche Kompetenzzuweisung f. Gleichstellung mit endgültigem Insolvenzverwalter Kündigung ff. Kündigungsbefugnis Quasi-Arbeitgeber richterliche Entscheidung ff. Sicherungsmaßnahmen unternehmerische Entscheidungen vorläufiger Sachwalter Zustimmungsvorbehalt Arbeitsverhältnisse anwendbares Recht 337 1ff.;Art. 10 EuInsVO 1ff. Bargeschäft ff. betriebliche Altersversorgung Art. 10 EuInsVO 14 Betriebsübergang Art. 10 EuInsVO 10 Betriebsverfassung Art. 10 EuInsVO 13 Dauerschuldverhältnisse ff. Insolvenzanfechtung Insolvenzgeld Art. 10 EuInsVO 11 Kündigung Art. 10 EuInsVO 9 Pfändungsschutz Art. 10 EuInsVO

15 Rangordnung der Masseverbindlichkeiten f. Sonderanknüpfungen Art. 10 EuInsVO 1 Verbraucherinsolvenzverfahren ff. Arbeitsverträge ff. Arrest Insolvenzanfechtung Vollstreckung vor Verfahrenseröffnung 88 22, 58 Vollstreckungsverbot ff. Vollstreckungsverbot bei Masseverbindlichkeiten Zivilprozessordnung 4 44 Ärztekammern Assed Backed Securities f. Asset-backed-securities Aufenthaltsort Amtsermittlungen 5 8 örtliche Zuständigkeit 3 9 Auffanggesellschaft Aufforderungen an Gläubiger und Schuldner 28 1ff. Anmeldung der Forderungen 28 2f. ausländische Gläubiger 28 4 ausländische Schuldner 28 7 Eigentumsvorbehalt 28 4 Ersatzabsonderung 28 6 Ersatzaussonderung 28 6 Fristbestimmung 28 3 Fristen 28 5 Leistungsverbot 28 7 nachrangige Forderungen 28 2 Nichtanzeige von Sicherungsrechten 28 6 offener Arrest 28 4ff. Wiedereinsetzung in den vorigen Stand 28 3 Aufgabe selbstständiger Erwerbstätigkeit f. Aufgabe von Sicherungsrechten Aufgaben des Gläubigerausschusses 69 1ff. Anhörung Aufhebungskompetenz des Insolvenzgerichts 69 8 Eigenverwaltung Einschaltung Dritter Einsichtnahme f. erhöhte Überwachungspflicht Ersetzungskompetenz fachkundige Dritte Gang der Geschäfte f. Geheimhaltungspflichten ff. Geschäftsunterlagen f. Gläubigerversammlung Höchstpersönlichkeit 69 2 Insolvenzgericht 69 6 ff. Insolvenzplan 69 41, 45 f. Insolvenzschuldner ff. Insolvenzverwalter Interessenkollision Kassenprüfung ff. Mandat Mitwirkungspflichten ff. Partikularinteressen Rechte und Pflichten ff. Rechtsstellung 69 2 ff. Selbstorganisation f. Sonderprüfung Stellungnahme Überwachungspflicht ff. unabhängiges Organ der Insolvenzverwaltung 69 2 Unternehmensstilllegung Unterrichtungspflicht f., 44 ff. Unterstützungspflicht Vertretung 69 4 Wirtschaftsprüfer Zustimmungsbefugnisse Aufgaben und Befugnisse des vorläufigen Gläubigerausschusses 22a 61 ff. Aufhebung der Anordnung der Eigenverwaltung 272 1ff. Beschluss Gläubigerantrag Gläubigerautonomie fette Zahlen = Gesetzesvorschriften Gläubigerversammlung Insolvenzverwalter Rechtsmittel Schuldnerantrag sofortige Beschwerde Voraussetzungen ff. Aufhebung der Sicherungsmaßnahmen 25 1ff. Abweisung des Insolvenzantrags 25 2 Anwendungsbereich 25 6 Aufhebungspflicht 25 2 f. aufzuhebende Sicherungsmaßnahmen 25 4 Auslagen Bereinigung der Kosten und Verbindlichkeiten Berichtigung der Verfahrenskosten dreistufiges Aufhebungsverfahren Erledigterklärung Erledigung der Hauptsache 25 2 Gegenvorstellung 25 3 Gerichtskosten Grundsätze der Nachtragsverteilung f. Haftung des Insolvenzverwalters 25 1 Hinterlegung Kassenführung 25 6 Kosten Masseverbindlichkeiten Mitteilungspflichten Nachtragsliquidation Nachwirkung des allgemeinen Verfügungsverbots öffentliche Bekanntmachung Postsperre 25 2 Rücknahme des Insolvenzantrags 25 2 schwacher vorläufiger Insolvenzverwalter 25 6 streitige Verbindlichkeiten Treuhand f. unzulängliches Schuldnervermögen Verfahrensbeendigung 25 8 ff. Vergütung des vorläufigen Insolvenzverwalters Verteilungsschlüssel Verwalterverbindlichkeiten Verwertungsbefugnis Vorankündigung der Verfahrensbeendigung 25 9 Zeitpunkt 25 5 Zustellung Aufhebung der Stundung Ablehnung einer zumutbaren Tätigkeit 4c 23 ff. Abweisung mangels Masse 4c 35 angemessene Erwerbstätigkeit 4c 23 ff. Aufhebungsgründe 4c 1 ff. Auskunftserfordernis 4c 30 Beeinträchtigung der Insolvenzgläubiger 4c 27 ff. berufsfremde Tätigkeit 4c 26 Einkünfte oberhalb der Pfändungsfreigrenze 4c 28 erwerbsloser Schuldner 4c 24 ff. erwerbstätiger Schuldner 4c 24 ff. fehlende Richtigkeit 4c 11 Frist 4c 10, 30 Gesetz zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens 4c 2 Insolvenzantrag 4c 4 internationale Zuständigkeit 4c 4 Kündigung 4c 25 Ratenzahlung 4c 1, 16 Restschuldbefreiung 4c 32 f. Schuldenbereinigungsverfahren 4c 5 Teilzeitbeschäftigung 4c 24 unrichtige Angaben 4c 3ff.,8 unvollständige Angaben 4c 11 Versagung der Restschuldbefreiung 4c 32 ff. Verschulden 4c 12, 19, 21, 29, 34 Vertreter 4c 13 vollständige Säumigkeit 4c 22 Widerruf der Restschuldbefreiung 4c 32 ff. Wirkung der Aufhebung 4c 35 f. wirtschaftliche Verhältnisse 4c 9, 14 Wohnort 4c 4 Wohnortwechsel 4c 4 Zahlungsrückstand 4c 21 f. 3280

16 magere Zahlen = Randnummern Aufhebung der Überwachung 268 1ff. Beschluss öffentliche Bekanntmachung Planerfüllung Wirkungen Zeitablauf Aufhebung des Eröffnungsbeschlusses Beschwerdeentscheidung Gesellschaften ohne Rechtspersönlichkeit juristische Personen Aufhebung des Insolvenzverfahrens 200 1ff.;258 1ff. s. auch Rechte der Insolvenzgläubiger nach Verfahrensaufhebung s. auch Rechtswirkungen der Verfahrensaufhebung s. auch Wirkungen der Aufhebung Anordnung der Nachtragsverteilung Aufhebungsbeschluss Form 200 5ff. Gesellschaften ohne Rechtspersönlichkeit ff. Grundbuch Hinterlegung Insolvenzgericht juristische Personen ff. Löschungsersuchen Masseansprüche ff. Mitteilungspflichten öffentliche Bekanntmachung 200 6; f. Postsperre Rechtskraft Rechtskraft des Insolvenzplans Rechtsmittel 200 4, 12 Schlussrechnung Schlussverteilung Sicherheitsleistung 258 7f. Sicherungsrechte sofortige Erinnerung Stellung des Insolvenzverwalters in Sonderrechtsgebieten f. Überwachung der Planerfüllung Verfahrensunterbrechung nach 240 ZPO Vollstreckungsschutz 259a 3 Vorabinformation vorzeitige Beendigung Wirksamkeit Zeitpunkt Aufhebung des Schutzschirmverfahrens 270b 72 ff. Aufhebung eines Beschlusses der Gläubigerversammlung 78 1ff. absonderungsberechtigte Gläubiger 78 4 Abwahl des gerichtlich bestellten Insolvenzverwalters f. Amtsermittlungen Antrag 78 4ff. ausführende Beschlüsse 78 9 Eigenverwaltung gemeinsames Interesse der Insolvenzgläubiger Gläubigerausschuss Insolvenzverwalter 78 6 nicht ausführende Beschlüsse 78 9 öffentliche Bekanntmachung Rechtsmittel Schlechterstellung Sonderinsolvenzverwalter 78 5 unrichtige Informationen Unternehmensfortführung Wirksamkeit 78 8 Zeitpunkt der Antragstellung 78 7 Aufhebungskompetenz des Insolvenzgerichts Aufgaben des Gläubigerausschusses 69 8 Wahl anderer Mitglieder 68 9ff. Aufhebungsverträge Betriebsübergang ff. Kündigungsbefugnis des vorläufigen Insolvenzverwalters ff. Auflösend bedingte Forderungen 42 1ff. aufschiebend bedingte Forderungen 42 7 bedingungsähnliche Erscheinungen 42 3 Begriff 42 2 Eintritt der Bedingung 42 4 Finanzierungsklauseln 42 3 Freizeichnungsklausel 42 3 Kauf auf Probe 42 3 Prüfungstermin 42 4 Verfahren 42 5f. Auflösung 118 1ff. Abweisungsbeschluss eingetragener Verein Eröffnung des Insolvenzverfahrens 118 5ff. Gemeinschaft Gesellschaft bürgerlichen Rechts Gesellschaften ohne Rechtspersönlichkeit ff., 269; 118 1ff. Insolvenzgläubiger juristische Personen 11 54, 103 ff. Kommanditgesellschaft Kommanditgesellschaft auf Aktien ; 118 1ff. nicht rechtsfähiger Verein offene Handelsgesellschaft Partenreederei Partnerschaftsgesellschaft persönliche Haftung der Gesellschafter 93 7 Rechtsfolgen ff. Regelauflösung Aufnahme anhängiger Streitigkeiten ff. Aktivprozess ff. Aufnahmelast f. Entscheidung des Insolvenzverwalters ff. Kosten ff. Passivprozess Rechtsfolgen ff. starker vorläufiger Insolvenzverwalter Teilungsmassestreit ff. Verzögerung der Aufnahme f. vorläufige Vollstreckbarkeit Wiedereinsetzung in den vorigen Stand Aufnahme eines unterbrochenen Rechtsstreits Änderung des Klageantrags ff. einheitliche Kostenentscheidung Identität der Forderung ff. insolvenzspezifische Einwendungen Kosten , 41 ff. Kostenfestsetzung , 47 Mahnverfahren Masseverbindlichkeiten ff. Neuklage örtliche Zuständigkeit sachliche Zuständigkeit Schiedsverfahren Verfahrensunterbrechung nach 240 ZPO ff. Voraussetzungen ff. vorheriges Prüfungsverfahren Wirkungen der Verfügungsbeschränkungen Aufnahme neuer Erwerbstätigkeit Aufnahme von Passivprozessen 86 1ff. Absonderungsrecht ff. arbeitsgerichtliche Verfahren Aufnahmebefugnis f. Aussonderungsrecht 86 8 f. Form der Aufnahme f. Fortsetzung des Rechtsstreits Freigabe Gerichtsstand Insolvenzanfechtung 86 9 Insolvenzbeendigung Insolvenzforderungen 86 5 Insolvenztabelle 86 6 Kosten f. Kündigung Masseverbindlichkeiten ff. Minderung der Teilungsmasse 86 3 Rechtsfolgen Schuldenmassestreit 86 5 sofortiges Anerkenntnis ff. Teilungsmassestreit 86 3ff. 3281

17 Unterlassungsklagen vorläufiger Insolvenzverwalter 86 2, 17 wettbewerbsrechtliche Unterlassungsklagen Aufrechnung Art. 6 EuInsVO 1ff.,5 s. auch Eintritt der Aufrechnungslage im Verfahren s. auch Unzulässigkeit der Aufrechnung Abtretung allgemeines Verfügungsverbot f. anfechtbare Rechtshandlungen anmeldbare Forderungen anwendbares Recht ff.; Art. 4 EuInsVO 38 ff.; Art. 6 EuInsVO 4ff. Anzeige der Masseunzulänglichkeit Aufrechnungslage Art. 6 EuInsVO 5 Aufrechnungsverbote f., 81a ausländisches Insolvenzverfahren f. Erfüllungswahl des Insolvenzverwalters f. Erhaltung einer Aufrechnungslage 94 6ff.,58f. Ersetzung der Zustimmung f. Factoring ff., 109 f. Gesamtschaden Gesamtschuldner und Bürgen Gesellschafterdarlehen Glaubhaftmachung Gläubigerbenachteiligung Art. 6 EuInsVO 6 Gläubigerverzeichnis Haftung mehrerer Personen Handelsgesellschaften ff., 399 Handelsvertreter (in)kongruente Befriedigung Insolvenzanfechtung Art. 6 EuInsVO 6 Insolvenzeröffnungsverfahren ff. insolvenzfreie Forderungen Insolvenzgeld Insolvenzplanverfahren ff. Insolvenzvermögensstatut Insolvenzverwalter ff. Internationales Insolvenzrecht 338 1ff.;339 9; vor EuInsVO 7 Lohnansprüche des Schuldners Lohnsteuer-Erstattungsansprüche f. Massegläubiger ff. Masseunzulänglichkeit Mittelpunkt der hauptsächlichen Interessen Art. 6 EuInsVO 2f. nachrangige Verbindlichkeiten Nachtragsverteilung 94 81b nicht fällige Forderungen persönliche Haftung der Gesellschafter 93 5 Rechtsfolgen der Insolvenzanfechtung ff., 218 f. Restschuldbefreiungsverfahren ff. Schadensersatz wegen Nichterfüllung ff. Schuldner als Vermieter oder Verpächter ff. Sonderanknüpfungen Art. 6 EuInsVO 1 sonstige Masseverbindlichkeiten f. Sozialpläne Streitwert Überschuldung Umrechnung von Forderungen Umsatzsteuer-Vergütungsansprüche f. Unzulässigkeit der Aufrechnung ff. Verjährung des Anfechtungsanspruchs 146 1a Verrechnungsverbot Verteilungsabwehrklage 94 81d Vollstreckungsverbot Wirkungen der Verfügungsbeschränkungen 24 6f. Wirkungen des Insolvenzplans Zeitpunkt der Vornahme einer Rechtshandlung ff. Zwangsvollstreckungsverbot ff. Aufrechnung gegen Gesellschafterforderungen Aktiengesellschaft GmbH Aufrechnungslage ff. Finanzbehörde Gegenseitigkeit ff. fette Zahlen = Gesetzesvorschriften Gesamtschuld gesellschaftsrechtliche Forderungen ff. Gleichartigkeit ff. (in)kongruente Befriedigung Insolvenzanfechtung ff. Kommanditisten 94 16, 18 Nachlassinsolvenzverfahren Passivseite der Überschuldungsbilanz persönlich haftende Gesellschafter Regressansprüche Steuerforderungen ff., 31 Zahlungsmittel des Schuldners Zahlungspflichten des Schuldners Aufrechnungsverbote Aufrechnung 94 81a Aufrechnungsverzicht f. bestrittene Forderungen Gesellschafterleistungen gesellschaftsrechtliche Aufrechnungsverbote ff. gesetzliche Aufrechnungsverbote ff. Insolvenzeröffnungsverfahren Rechtswirkungen der Verfahrensaufhebung stiller Gesellschafter unzulässige Rechtsausübung f. vertragliche Aufrechnungsverbote ff. Aufrechterhalten des Gläubigerantrags ff. abgeschlossenes Erstverfahren ff. Abweisung des Insolvenzantrags als unbegründet Abweisung mangels Masse allgemeiner Zustimmungsvorbehalt allgemeines Verfügungsverbot analoge Anwendung Anhörung Arbeitnehmer Beschwerde Betriebsfortführung Dauerschuldverhältnis Druckantrag Eigenantrag , 114, 122 Einstellung des Betriebs Entwicklungsgeschichte des Haushaltsbegleitgesetzes Erfüllung ff. Erfüllung der Antragsforderung ff. Erfüllungszeitpunkt Erledigterklärung Erledigung , 135 erneute Glaubhaftmachung des Insolvenzgrundes ff. eröffnetes Erstverfahren Eröffnungsantrag ff. Erstantrag , 123 f., 132 fehlende Erfüllungswirkung Finanzbehörde , 149 fortbestehende Zulässigkeit fortbestehender Insolvenzgrund fortdauernde Liquiditätslücke ff., 137 fortgeführter Zweitantrag Fortsetzungsverlangen Freischussregelung Fremdantrag , 122 fruchtlose Vollstreckung der Antragsforderung Gesetzeszweck , 130 Glaubhaftmachung 14 98, 105 Glaubhaftmachung des Insolvenzgrundes ff., 151 Glaubhaftmachung des rechtlichen Interesses Glaubhaftmachung des Vorantrags , 151 Haushaltsbegleitgesetz ff. Indizwirkung f. konkludentes Fortsetzungsverlangen Kostenentscheidung ff. Liquiditätslücke Nachschieben von Forderungen 14 98, 113 öffentlich-rechtliche Gläubiger Parallelantrag Pflicht zur Aufrechterhaltung des Antrags rechtliches Interesse

18 magere Zahlen = Randnummern Rechtsfolge Rechtsschutzinteresse Regierungsentwurf eines Gesetzes zum Pfändungsschutz der Altersvorsorge und zur Anpassung des Rechts der Insolvenzanfechtung Regierungsentwurf eines Gesetzes zur Entschuldung mittelloser Personen Rücknahme des Insolvenzantrags , 136 Rückstand zur Sozialversicherung Schulderlöschenstatbestand Schuldnerzahlung sekundäre Darlegungslast Sonderfall Sonderstellung im Eröffnungsverfahren sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer Sozialversicherungsträger , 149 Stapelanträge , 119 f. Tatbestand des 14 Abs. 1 S f. Tatbestandsvoraussetzungen Kostenentscheidung f. Teilnahme insolventer Dauerschuldner am Rechts- und Wirtschaftverkehr teleologische Auslegung temporäre Liquiditätslücke , 116, 118 ff. unzulässig zurückgewiesener Insolvenzantrag Verfahrensbeendigung Verhältnismäßigkeitsgrundsatz Vermutung der Zahlungsunfähigkeit f. Vermutungswirkung für das Bestehen eines Insolvenzgrundes Verzicht Vorantrag ff. Wahlrecht Zahlungsunfähigkeit im Zeitpunkt der Anhängigkeit Zeitpunkt des Erst- und Zweitantrags Zulässigkeit des Erstantrags f. Zulässigkeit des Zweitantrags Zwangsgläubiger Zweijahresfrist Zweijahresschranke Zweijahreszeitraum ff. Zweitantrag ff., 122, 149 zweiter Insolvenzantrag Aufschiebend bedingte Forderungen auflösend bedingte Forderungen 42 7 Berücksichtigung aufschiebend bedingter Forderungen 191 4ff. Aufsicht Treuhänder ff. vorläufiger Insolvenzverwalter 22 5 Aufsicht des Insolvenzgerichts 58 1ff. s. auch Gläubigerausschuss Ablehnung von Gerichtspersonen f. Absonderungsrecht Aufsichtspflichten 58 8 Auskunftspflichten f. Aussonderungsrecht Eigenverwaltung Entlassung des Insolvenzverwalters 59 1 Ersatzvornahme Grenzen ff. Herausgabepflichten Informationsrecht 58 9 f. Insolvenzeröffnungsverfahren 58 2, 25 insolvenzzweckwidrige Handlungen 58 21, 35 Kassenprüfung 58 4, 8 nachwirkende Aufsicht permanente Beaufsichtigung 58 5 Prüfung der Rechnungslegung 58 5 Prüfungspflichten des Insolvenzgerichts 58 2 Rechnungslegungspflicht Rechnungsprüfung Rechtsaufsicht 58 8 Rechtsmittel Restschuldbefreiungsverfahren Rückzahlungsanordnung f. Sachwalter 58 14; f. sofortige Beschwerde Staatshaftung 58 1, 38 f. Standesrecht Treuhänder Verletzung der Aufsichtspflicht f. Zeitraum der gerichtlichen Aufsicht ff. Zwangsgelder f. Zwangsmittel ff. Aufsichtsorgane s. auch Verfahrenspflichten aktiver Organe, Gesellschafter und Angestellter Organe der juristischen Personen organschaftliche Vertreter Aufsichtspflichten Aktiengesellschaft Aufsicht des Insolvenzgerichts 58 8 Aufsichtsrat Aktiengesellschaft Insolvenzantragsrecht Kenntnis der Krise Aufsichtsratsmitglieder Aktiengesellschaft ff. Auskunfts- und Mitwirkungspflicht im Eröffnungsverfahren Insolvenzantragspflicht 15a 62 Verletzung der Insolvenzantragspflicht 15a 20, 44 Auftrag und Geschäftsbesorgung 116 1ff. Abwicklungsansprüche Bauträgervertrag Erlöschen ex nunc gemischttypische Verträge Insolvenzmasse Kündigung Notgeschäftsführung Schadensersatzanspruch selbstständige Tätigkeit Sicherheiten Treuhandverhältnisse Unkenntnis des Beauftragten vorläufiger Insolvenzverwalter 116 6, 13 Wahlrecht des Insolvenzverwalters Aufwendungen für die gesellschaftsrechtliche Abwicklung Ausdrückliches Erfüllungsverlangen Auseinandersetzung 84 1ff. Absonderungsrecht ff. Aussonderungsrecht Bruchteilsgemeinschaft 84 3 Erbengemeinschaft fortgesetzte Gütergemeinschaft 37 22; Gemeinschaftskonten 84 4 Gesellschaften ohne Rechtspersönlichkeit f.; 84 5 gesetzliche Beschränkungen ff. GmbH & Co. KG Gütergemeinschaft 37 17; juristische Personen 84 8 sonstige Absonderungsberechtigte stille Gesellschaft f.; 84 6, 19 Teilung oder sonstige Auseinandersetzung ff. Treuhandverhältnisse Unterbeteiligung 84 7, 19 vertragliche Beschränkungen ff. Voraussetzungen ff. Ausfall , 26 Ausfall der Absonderungsberechtigten 52 1ff. Anmeldung der Forderungen 52 5f. Anmeldung zur Tabelle 52 5f. Ausfallprinzip bedingte Forderungen 52 7 Befriedigung betagte Forderungen 52 7 Doppelberücksichtigung 52 8 Insolvenzmasse 52 8 maßgeblicher Zeitpunkt nachrangige Forderungen

19 Nachweis des Ausfalls ff. persönliche Haftung 52 4ff. Verzicht auf das Absonderungsrecht ff. Vorteilsanrechnung Ausfallforderungen 256 1ff. Abschlagsverteilung absonderungsberechtigte Gläubiger erforderliche Mehrheiten Erfüllungsquote f. Erfüllungsrückstand ff. Feststellung der Forderungen Gläubigerforderungen f. Kreditrahmen Nachleistungspflicht f. nicht angemeldete Forderungen Rechtskraftwirkung festgestellter Forderungen ff. Rechtsschutzinteresse Rückforderungsansprüche ff. Stimmrecht der Insolvenzgläubiger Stimmrechtsfestsetzung ff. Vollstreckung aus dem Insolvenzplan Wiederauflebensklausel Ausfallhaftung Ausfallprinzip Ausfall der Absonderungsberechtigten persönliche Haftung der Gesellschafter ff. Ausfallrisiko 26a 24 f. Ausgeschiedene Angestellte Auskunfts- und Mitwirkungspflicht im Eröffnungsverfahren Auskunftspflichten Gesellschaften ohne Rechtspersönlichkeit Ausgeschiedene Gesellschafter Haftung des Schuldners persönliche Haftung der Gesellschafter 93 10, 31 f. Ausgeschiedene Kommanditisten ff. Ausgeschlossene Gesellschafter Gesellschaften ohne Rechtspersönlichkeit juristische Personen Ausgetretene Gesellschafter Gesellschaften ohne Rechtspersönlichkeit juristische Personen Ausgewogene Altersstruktur ff. Ausgleichszahlung Freigabe selbstständiger Tätigkeit Insolvenz des Leasingnehmers Nutzung des Sicherungsguts Auskunft 4 25 ff. Amtsermittlungen 5 21 beendetes Insolvenzverfahren 4 31 Eigenantrag 4 27 Eigenverwaltung 4 30 eröffnetes Insolvenzverfahren 4 30 Insolvenzeröffnungsverfahren 4 27 Insolvenzrichter 4 30 Insolvenzverwalter 4 30 Rechtspfleger 4 30 Schuldnerverzeichnis Sicherungsmaßnahmen 4 27 Verfahrensstand 4 30 Vollstreckungsverbot vorläufiger Insolvenzverwalter Auskunft über Vermögensverhältnisse 4a 20 Auskunfts- und Mitwirkungspflicht im Eröffnungsverfahren 20 1ff. s. auch Strafbarkeit einer Falschauskunft Adressaten 20 8, 19 Amtsermittlungspflicht 20 4 Amtsniederlegung 20 8 Art und Umfang der Auskunfspflichten ff. Art und Umfang der Mitwirkungspflichten ff. Aufsichtsratsmitglieder ausgeschiedene Angestellte Auskunftsverpflichtete ff. außergerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren fette Zahlen = Gesetzesvorschriften Bereitschaftspflicht Betriebsfortführung Dritte drohende Zahlungsunfähigkeit ehemalige Geschäftsführer eidesstattliche Versicherung 20 6, 20 Eigenantrag 20 3 Eigenverwaltung Entbindung von der Schweigepflicht Erkennbarkeit des Eröffnungsgrundes 20 3 faktische Geschäftsführer faktische Vorstände Finanzbehörde 20 13, 15 Finanzstatus Fristsetzung Führungslosigkeit 20 9 f. Gegenglaubhaftmachung Geheimhaltungsinteresse Dritter Gesellschafter 20 9 f. Glaubhaftmachung Gläubigerantrag 20 3 Gläubigerverzeichnis 20 3, 20 f. höchstpersönliche Pflicht f. Insolvenzeröffnungsverfahren 20 1 Insolvenzgericht 20 5, 19, 30 Insolvenzgrund Kreditinstitute f. Liquiditätsrechnung 20 21, 23 mehrköpfige Vertretung Mitwirkungspflichten 20 2 Nachlassinsolvenzverfahren Organe der juristischen Personen organschaftliche Vertreter 20 8 persönlich haftende Gesellschafter Pflicht zur Offenbarung strafbarer oder ordnungswidriger Handlungen ff. Präsenzpflicht prozessuale Last 20 6 ff. rechtliches Gehör 20 6 Rechtsanwälte Rechtsmittel Restschuldbefreiungsverfahren Sachverständiger Sanktionen ff. Schuldnerverzeichnis f. schwacher vorläufiger Insolvenzverwalter f. Sicherungsmaßnahmen starker vorläufiger Insolvenzverwalter f. Steuerberater Strafbarkeit 20 5 Strafbarkeit einer Falschauskunft strafprozessuales Verwendungsverbot ff. Substantiierungspflicht 20 3 Umfang der Auskunftspflicht ff. unbeschränkte Auskunftspflicht 20 2 Unentgeltlichkeit Unterlassungspflichten Verbraucherinsolvenzverfahren Verfahrenspflichten Vermögensauskunft 20 6 Vermögensübersicht Vorlagepflichten 20 2 vorläufiger Gläubigerausschuss Zeugnisverweigerungsrecht Zulässigkeit des Insolvenzantrags 20 4 Zumutbarkeit Zurückweisung des Insolvenzantrags Zwangsmaßnahmen ff. Auskunfts- und Mitwirkungspflichten des Schuldners 97 1ff. s. auch Durchsetzung der Pflichten des Schuldners Arbeitskraft Art und Weise der Auskunft 97 6 Auskunftsberechtigte 97 4 Auskunftsverpflichtete 97 5 f. Bereitschaftspflicht besondere Mitwirkungspflichten

20 magere Zahlen = Randnummern Dauer Eigenverwaltung 97 3 erzwungene Auskunft Fortbestehen der Organstellungen freiwillige Auskünfte Gegenstand der Auskunft 97 7 Geschäftsunterlagen ff. Gläubigerausschuss 97 4 Gläubigerversammlung 97 4 Honorierung der Mitwirkungspflicht Insolvenzanfechtung 97 7 Insolvenzgericht 97 4 Insolvenzplan 97 3 Insolvenzverwalter 97 4 Kosten nicht erzwingbare Mitwirkungspflichten 97 3 Rechtsmittel strafbare Handlungen 97 8 Strafbarkeit falscher Auskünfte 97 14a strafprozessuales Verwendungsverbot 97 9ff. umfassendes Beweisermittlungsverbot Unterlassungspflichten Unterstützungspflicht ff. Verbraucherinsolvenzverfahren 97 3 Wirkungen des strafprozessualen Verwendungsverbots Zulassung des Gläubigerantrags Auskunftspflichten abgesonderte Befriedigung aus unbeweglichen Gegenständen Amtsermittlungen 5 20 f. Antrag auf Eröffnung des Verbraucherinsolvenzverfahrens ff. Aufsicht des Insolvenzgerichts f. ausgeschiedene Angestellte Aussonderung f. Berichtstermin Bestellung eines Sachverständigen 5 15 Durchsetzung des Anfechtungsanspruchs ff. Insolvenzgrund Insolvenzverwalter Internationales Insolvenzrecht f. Obliegenheiten des Schuldners ff. organschaftliche Vertreter persönlich haftende Gesellschafter Prüfungsaufgaben und Sachverständigentätigkeit des vorläufigen Insolvenzverwalters Rechte und Pflichten des Insolvenzverwalters ff. Ruhen des Verfahrens Sozialauswahl ff. Übernahme der Insolvenzmasse Unterrichtung des Gläubigers 167 1ff. Verfahrenspflichten ausgeschiedener Organe und Gesellschafter f. Verstoß gegen Obliegenheiten f. Widerruf der Restschuldbefreiung ff. Zwangsbefugnisse des vorläufigen Insolvenzverwalters f. Auskunftsrechte des vorläufigen Insolvenzverwalters ff. Auskunftsurteile gegen den Schuldner Auslagen Amtsermittlungen 5 25 Aufhebung der Sicherungsmaßnahmen Eröffnungsantrag Kosten des Insolvenzverfahrens ff. Verfahrenskosten 26 8, 11 Vergütung der Mitglieder des Gläubigerausschusses Vergütung des Insolvenzverwalters ff. Vergütung des Treuhänders ff. Vergütung des vorläufigen Insolvenzverwalters ff.; 26a 5 Auslagenvorschuss Amtsermittlungen 5 24 Bestellung eines Sachverständigen 5 18 Ausländische Gläubiger Aufforderungen an Gläubiger und Schuldner 28 4 Beschlüsse der Gläubigerversammlung Internationales Insolvenzrecht vor EuInsVO 10 Wirkung der Restschuldbefreiung ausländische juristische Personen Ausländische Registerbehörden 31 9 Ausländische Schuldner Aufforderungen an Gläubiger und Schuldner 28 7 Ausländische Währung Finanztermingeschäfte Umrechnung von Forderungen 45 17, 23 ausländischer Insolvenzverwalter Anordnung von Sicherungsmaßnahmen Ausländischer Insolvenzverwalter Grundbuch ausländischer Insolvenzverwalter Insolvenzanfechtung Ausländischer Insolvenzverwalter öffentliche Bekanntmachung ff. Partikularverfahren 356 8f.;357 1ff. Rechtsmittel Art EGInsO 3 Ausländischer Verwalter Art. 29 EuInsVO 2 Ausländisches Insolvenzeröffnungsverfahren ausländisches Insolvenzverfahren Bekanntmachung der Verfügungsbeschränkungen 23 9 Ausländisches Insolvenzverfahren 343 1ff. s. auch Anerkennung s. auch Grundbuch s. auch Leistung an den Schuldner s. auch Öffentliche Bekanntmachung s. auch Sicherungsmaßnahmen s. auch Unbewegliche Gegenstände s. auch Unterbrechung und Aufnahme eines Rechtsstreits Absonderungsrecht Anerkennung ff. Aufrechnung in der Insolvenz f. ausländisches Insolvenzeröffnungsverfahren Aussonderungsrecht f. Ausübung von Gläubigerrechten dingliche Rechte 351 1ff. Einstellung zugunsten anderer mitgliedstaatlicher Gerichte Art EGInsO 1 Flugzeugregister 33 2 Grundbuch 346 1ff. ausländisches Insolvenzverfahren Insolvenzantragsrecht Ausländisches Insolvenzverfahren Insolvenzgeld f. Insolvenzvermögensstatut f. Insolvenzverwalter ff. kongruente Deckung Konzentrationsermächtigung Nachweis der Insolvenzverwalterbestellung ff. öffentliche Bekanntmachung ff. örtliche Zuständigkeit 348 1ff. Partikularverfahren 358 4f. Rechte Dritter 351 6ff. Register 31 9 richterliche Kooperation Schiffregister 33 2 Sicherungsmaßnahmen ff. unbewegliche Gegenstände 349 1ff.; ff. Unterbrechung und Aufnahme eines Rechtsstreits 352 1ff. Unterrichtungspflicht Verfahrensunterbrechung nach 240 ZPO Verweisung Vollstreckbarkeit ausländischer Entscheidungen 353 1ff. Vollstreckbarkeitserklärung Vollstreckung vor Verfahrenseröffnung Zivilprozessordnung 4 44 Zuständigkeit ff. Ausländisches Vermögen Inbesitznahme der Insolvenzmasse ff. Insolvenzmasse

A. Schuldner... 22 B. Gläubiger... 22 1. Insolvenzgläubiger... 22

A. Schuldner... 22 B. Gläubiger... 22 1. Insolvenzgläubiger... 22 Vorwort... 5 Literaturverzeichnis... 17 1 Einführung... 21 2 Die Beteiligten in der Insolvenz... 22 A. Schuldner... 22 B. Gläubiger... 22 I. Insolvenzgläubiger... 22 1. Insolvenzgläubiger... 22 2. Nachrangige

Mehr

Deutscher Industrie- und Handelskammertag

Deutscher Industrie- und Handelskammertag Insolvenzrecht Moderne Wege aus der Schuldenfalle und Wahrung der Gläubigerrechte Informationen für Gläubiger, Schuldner und GmbH-Geschäftsführer über die Insolvenzordnung Professor Dr. Wilhelm Uhlenbruck

Mehr

Wegweiser Teil 1/0 Seite 1 Inhaltsübersicht

Wegweiser Teil 1/0 Seite 1 Inhaltsübersicht Teil 1/0 Seite 1 1 1/0... 1/1... Bearbeiterverzeichnis 1/2... Stichwortverzeichnis 1/3... Abkürzungsverzeichnis 1/4... Literaturverzeichnis 1/5... Aktuelles 1/5.0... 1/5.1... Zweites Kostenrechtsmodernisierungsgesetz

Mehr

Inhaltsübersicht. Vorwort Inhaltsverzeichnis Literaturverzeichnis

Inhaltsübersicht. Vorwort Inhaltsverzeichnis Literaturverzeichnis Inhaltsübersicht Vorwort Inhaltsverzeichnis Literaturverzeichnis V XI XVII Einleitung 1 I. Wirtschaft und Insolvenz 13 II. Wirksame Risikovorsorge durch Gläubiger und Schuldner 25 III. Der rechtliche Rahmen

Mehr

Insolvenzrecht. Lehrbeauftragter: Dr. Henning Mordhorst Rechtsanwalt/Fachanwalt für Insolvenzrecht

Insolvenzrecht. Lehrbeauftragter: Dr. Henning Mordhorst Rechtsanwalt/Fachanwalt für Insolvenzrecht Lehrbeauftragter: Rechtsanwalt/Fachanwalt für Vorlesung: Umwandlungs- und Freie Universität Berlin Wintersemester 2011/12-Teil 8 10.02.2012 Sonderinsolvenzverfahren Überblick 1. Verbraucherinsolvenzverfahren

Mehr

Guter Rat bei Insolvenz

Guter Rat bei Insolvenz Beck-Rechtsberater Guter Rat bei Insolvenz Problemlösungen für Schuldner und Gläubiger Von Prof. Dr. jur. Hans Haarmeyer, Bonn, unter Mitarbeit von Christian Stoll, M. A., Hannover 3. aktualisierte Auflage

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2.1 Wer kann die Eröffnung eines Privatkonkurses. 2.2 Der Schuldner muss zahlungsunfähig

Inhaltsverzeichnis. 2.1 Wer kann die Eröffnung eines Privatkonkurses. 2.2 Der Schuldner muss zahlungsunfähig Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... 13 1. Einleitung... 15 2. Die Eröffnung des Privatkonkurses. 17 2.1 Wer kann die Eröffnung eines Privatkonkurses beantragen?... 17 2.2 Der Schuldner muss zahlungsunfähig

Mehr

Das insolvenzrechtliche Mandat

Das insolvenzrechtliche Mandat Das insolvenzrechtliche Mandat Von Rechtsanwalt Dr. Jens M. Schmittmann, Fachanwalt fur Stèuerrecht, Steuerberater, Essen, Rechtsanwalt Dr. Tim Brune, Essen und Rechtsanwalt Holger Theurich, Essen u VU

Mehr

Insolvenzrecht SS 2014 Skriptum Nr. 1 Allgemeine Informationen

Insolvenzrecht SS 2014 Skriptum Nr. 1 Allgemeine Informationen RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS- UNIVERSITÄT BONN Fachbereich Rechtswissenschaft Prof. Dr. Moritz Brinkmann, LL.M. (McGill) Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, dt. und europ. Zivilverfahrensrecht sowie Insolvenzrecht

Mehr

Kursinhalte Zertifikatskurs Geprüfte(r) Insolvenzassistent(in) In Fo

Kursinhalte Zertifikatskurs Geprüfte(r) Insolvenzassistent(in) In Fo Kursinhalte Zertifikatskurs Geprüfte(r) Insolvenzassistent(in) In Fo Basiskurs I: Grundkurs Insolvenzrecht (Freitag) Dieser Kursteil umfasst die systematische Vermittlung der Grundlagen und Besonderheiten

Mehr

Insolvenz Mandanten in der Krise

Insolvenz Mandanten in der Krise Dr. Volker Römermann, Barbara Germershausen Insolvenz Mandanten in der Krise Verfahren und Haftungsfragen Kompak t wissen für B erater DATEV eg, 90329 Nürnberg Alle Rechte, insbesondere das Verlagsrecht,

Mehr

Die neue Regelung der Eigenverwaltung

Die neue Regelung der Eigenverwaltung Deutscher Insolvenzverwalterkongress Berlin 2010 Die neue Regelung der Eigenverwaltung Gliederung I. Die Eigenverwaltung nach geltendem Recht ( 270 ff.) - Voraussetzungen für die Eigenverwaltung II. -

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Literaturverzeichnis. A. Einführung 1 1. I. Grundgedanken und Vorbilder der Eigenverwaltung 2 1

Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Literaturverzeichnis. A. Einführung 1 1. I. Grundgedanken und Vorbilder der Eigenverwaltung 2 1 Vorwort V Literaturverzeichnis XVII A. Einführung 1 1 I. Grundgedanken und Vorbilder der Eigenverwaltung 2 1 II. Aufbau des ZIP Praxisbuchs 4 1 B. Anordnung der Eigenverwaltung im eröffneten Insolvenzverfahren

Mehr

Vorläufiger Gläubigerausschuss, Verwalterwahl und Eigenverwaltung

Vorläufiger Gläubigerausschuss, Verwalterwahl und Eigenverwaltung Vorläufiger Gläubigerausschuss, Verwalterwahl und Eigenverwaltung ESUG trifft auf Wirklichkeit Vorl. Gläubigerausschuss (vga) Überblick Einsetzung Aufgaben vga: Überblick EröffnungsA EröffnungsB GlVers

Mehr

Unternehmensrecht II Einführung in das Insolvenzrecht

Unternehmensrecht II Einführung in das Insolvenzrecht Unternehmensrecht II Einführung in das Insolvenzrecht 04.11 2010 FG Zivilrecht II Prof. Dr. Dr. h.c. Uwe H. Schneider Wiss. Mitarbeiter Ass. jur. Stefan Holzner, LL.M. 1 A. Einführung I. Begriff der Insolvenz

Mehr

Insolvenz. Guter Rat bei. Beck-Rechtsberater. Problemlösungen für Schuldner und Gläubiger. Deutscher Taschenbuch Verlag

Insolvenz. Guter Rat bei. Beck-Rechtsberater. Problemlösungen für Schuldner und Gläubiger. Deutscher Taschenbuch Verlag Beck-Rechtsberater Guter Rat bei Insolvenz Problemlösungen für Schuldner und Gläubiger Von Prof. Dr. jur. Hans Haarmeyer, Bonn, und Sylvia Wipperfürth LL.M. (Com.) unter Mitarbeit von Christian Stoll,

Mehr

Insolvenzordnung: Hinweise für Schuldner zum Verbraucherinsolvenzverfahren Stand: Juli 2014

Insolvenzordnung: Hinweise für Schuldner zum Verbraucherinsolvenzverfahren Stand: Juli 2014 INDUSTRIE- UND HANDELSKAMMER Arnsberg, Hellweg-Sauerland Königstr. 18 20, 59821 Arnsberg Telefon: 02931/878144 Fax: 02931/878147 Ein Merkblatt Ihrer Industrie- und Handelskammer Insolvenzordnung: Hinweise

Mehr

m RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH Köln

m RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH Köln Factoring in Krise und Insolvenz 2. Auflage 2011 von RA Dr. Jan Achsnick, Köln RA Dr. Stefan Krüger, Köln m RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH Köln Rz. Seite Vorwort V Literaturverzeichnis ~. XIII A.

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII. Schneider, Privatinsolvenz 2

Inhaltsverzeichnis VII. Schneider, Privatinsolvenz 2 Vorwort zur 2. Auflage... V Abkürzungsverzeichnis... XV Literaturverzeichnis... XIX I. Einführung... 1 A. Allgemeines... 1 B. Neuerungen durch das IRÄG 2010... 2 II. Zuständigkeit im Schuldenregulierungsverfahren...

Mehr

MAGOLD, WALTER & HERMANN Rechtsanwaltspartnerschaft

MAGOLD, WALTER & HERMANN Rechtsanwaltspartnerschaft Grundzüge des Insolvenzverfahrens: Das Insolvenzverfahren und seine möglichen Folgen Krise kann ein produktiver Zustand sein. Man muss ihr nur den Beigeschmack einer Katastrophe nehmen. (Max Frisch) Kurzreferat

Mehr

Insolvenzverfahren 1. Wozu dient das Insolvenzverfahren? 2. Was bedeutet Restschuldbefreiung? 3. Gibt es unterschiedliche Insolvenzverfahren?

Insolvenzverfahren 1. Wozu dient das Insolvenzverfahren? 2. Was bedeutet Restschuldbefreiung? 3. Gibt es unterschiedliche Insolvenzverfahren? Insolvenzverfahren 1. Wozu dient das Insolvenzverfahren? Das Insolvenzverfahren dient dazu, die Gläubiger eines Schuldners gemeinschaftlich zu befriedigen, indem das Vermögen des Schuldners verwertet und

Mehr

Insolvenzgläubiger-Handbuch

Insolvenzgläubiger-Handbuch Insolvenzgläubiger-Handbuch Optimale Rechtsdurchsetzung bei Insolvenz des Schuldners von Dr. Martin Gogger 2., gründlich überarbeitete und erweiterte Auflage Insolvenzgläubiger-Handbuch Gogger schnell

Mehr

Arbeitnehmerrechte in der Insolvenz - Die Insolvenzrechtsreform als Chance?

Arbeitnehmerrechte in der Insolvenz - Die Insolvenzrechtsreform als Chance? Arbeitnehmerrechte in der Insolvenz - Die Insolvenzrechtsreform als Chance? Vortrag vom 5. Juli 2012 RA Gordon Rapp - RA David Schweizer Gliederung I. Privilegien der Arbeitnehmer in der Konkursordnung

Mehr

Die Eigenverwaltung nach ESUG

Die Eigenverwaltung nach ESUG Die Eigenverwaltung nach ESUG Prof. Dr. Lucas F. Flöther Hannover 27. Februar 2012 Ist-Zustand: Anordnung der Eigenverwaltung in weniger als 1 % der Verfahren Jahr Verfahren angeordnete Eigenverwaltung

Mehr

Universität Mannheim Fakultät für Rechtswissenschaft. Vorlesung Insolvenz und Sanierung. IX. Masseverteilung und Verfahrensbeendigung

Universität Mannheim Fakultät für Rechtswissenschaft. Vorlesung Insolvenz und Sanierung. IX. Masseverteilung und Verfahrensbeendigung Vorlesung Insolvenz und Sanierung FS 2014 IX./1 Universität Mannheim Fakultät für Rechtswissenschaft Vorlesung Insolvenz und Sanierung IX. Masseverteilung und Verfahrensbeendigung Frühjahrssemester 2014

Mehr

Das Insolvenzverfahrensrecht - Disziplin oder Disziplinlosigkeit? Ein Plädoyer für eine pragmatische Handhabung des Insolvenzverfahrensrechts

Das Insolvenzverfahrensrecht - Disziplin oder Disziplinlosigkeit? Ein Plädoyer für eine pragmatische Handhabung des Insolvenzverfahrensrechts Das Insolvenzverfahrensrecht - Disziplin oder Disziplinlosigkeit? Ein Plädoyer für eine pragmatische Handhabung des Insolvenzverfahrensrechts Von Dr. Helmut Zipperer Das deutsche Insolvenzrecht ist flexibel,

Mehr

FACHVERBAND DER KOMMUNALKASSENVERWALTER E.V.

FACHVERBAND DER KOMMUNALKASSENVERWALTER E.V. FACHVERBAND DER KOMMUNALKASSENVERWALTER E.V. Die Themen: 2 Die öffentliche Last im Insolvenzverfahren Aufrechnung im Insolvenzverfahren Aktuelle Rechtsprechung A. Die öffentliche Last im Insolvenzverfahren

Mehr

SANIERUNG IM INSOLVENZVERFAHREN EIN ÜBERBLICK

SANIERUNG IM INSOLVENZVERFAHREN EIN ÜBERBLICK SANIERUNG IM INSOLVENZVERFAHREN EIN ÜBERBLICK VERFAHRENSABSCHNITTE In der Regel unterteilt sich ein Insolvenzverfahren in 2 Verfahrensabschnitte, das Eröffnungsverfahren und das eigentliche Insolvenzverfahren.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. I. Die Entwicklung der Rechtsstellung von dinglich gesicherten Gläubigern im Insolvenzverfahren in Deutschland 26

Inhaltsverzeichnis. I. Die Entwicklung der Rechtsstellung von dinglich gesicherten Gläubigern im Insolvenzverfahren in Deutschland 26 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 25 A. Arten der Kreditsicherheiten und Themenbeschränkung 25 B. Forschungsinteresse 26 I. Die Entwicklung der Rechtsstellung von dinglich gesicherten Gläubigern im Insolvenzverfahren

Mehr

Rheinischen Gesellschaftsrechtskonferenz Werkstattbericht" zum Schutzschirm ( 270b InsO)

Rheinischen Gesellschaftsrechtskonferenz Werkstattbericht zum Schutzschirm ( 270b InsO) Rheinischen Gesellschaftsrechtskonferenz Werkstattbericht" zum Schutzschirm ( 270b InsO) Düsseldorf, den 24.10.2012 Kernelemente des Schutzschirmverfahrens Zweck des Schutzschirms Verbesserung der Rahmenbedingungen

Mehr

Die Reform der Insolvenzordnung nach ESUG, dem Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung

Die Reform der Insolvenzordnung nach ESUG, dem Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung Die Reform der Insolvenzordnung nach ESUG, dem Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen Vortrag von Prof. Manfred Hunkemöller und RA Rolf Weidmann am 28.02.2012 1. Grundlagen Insolvenz

Mehr

Insolvenzordnung (InsO)

Insolvenzordnung (InsO) Insolvenzordnung (InsO) InsO Ausfertigungsdatum: 05.10.1994 Vollzitat: "Insolvenzordnung vom 5. Oktober 1994 (BGBl. I S. 2866), die zuletzt durch Artikel 149 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I

Mehr

Die Eigenverwaltung im Insolvenzverfahren

Die Eigenverwaltung im Insolvenzverfahren Die Eigenverwaltung im Insolvenzverfahren von Dr. Christoph Huhn, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH Köln Einleitung 1 1 Erster Teil: Voraussetzungen der Eigenverwaltung und ihre Anordnung 12 5 A.

Mehr

Die geordnete Insolvenz: Strategische Option und Chance für das Unternehmen?

Die geordnete Insolvenz: Strategische Option und Chance für das Unternehmen? Die geordnete Insolvenz: Strategische Option und Chance für das Unternehmen? RA Dr. Rainer Markfort Partner Tel.: +49 (0) 30 20 67 300 rmarkfort@mayerbrown.com RA Dr. Guido Zeppenfeld Partner Tel.: +49

Mehr

Insolvenzrecht. von Prof. Ulrich Keller. 1. Auflage. Insolvenzrecht Keller schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Insolvenzrecht. von Prof. Ulrich Keller. 1. Auflage. Insolvenzrecht Keller schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Insolvenzrecht von Prof Ulrich eller 1 Auflage Insolvenzrecht eller schnell und portofrei erhältlich bei beck-shopde DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung: Gesamtdarstellungen Zivil- und Zivilverfahrensrecht

Mehr

Die Eigenverwaltung im Insolvenzverfahren Im Zusammenhang mit den jüngsten Ereignissen um die Insolvenz der Kirch Media GmbH & Co. KGaA konnte den Presseberichten immer wieder das Schlagwort der "Eigenverwaltung"

Mehr

Insolvenzordnung: Hinweis für Gläubiger

Insolvenzordnung: Hinweis für Gläubiger Insolvenzordnung: Hinweis für Gläubiger Stand: Januar 2010 Die Insolvenzordnung (InsO) regelt den Ablauf eines Insolvenzverfahrens. Sie bietet neben der auf gemeinschaftliche Befriedigung aller Gläubiger

Mehr

Stichwortverzeichnis. B Beendigung des Insolvenzverfahrens - angemeldete Insolvenzforderungen 76 - bisherige Masseverbindlichkeiten 76

Stichwortverzeichnis. B Beendigung des Insolvenzverfahrens - angemeldete Insolvenzforderungen 76 - bisherige Masseverbindlichkeiten 76 55 Abs. 4 InsO 302 - Bekanntgabe 33 - betroffene Steuerarten 29 - Einkommensteuer 31 - Erhebung 33 - Ermittlung der Masseverbindlichkeiten 34 - Festsetzung 33 - Gewerbesteuer 31 - Körperschaftsteuer 31

Mehr

Gesetzentwurf. Deutscher Bundestag 12. Wahlperiode. Drucksache 12/2443. der Bundesregierung. Entwurf einer Insolvenzordnung (InsG) A.

Gesetzentwurf. Deutscher Bundestag 12. Wahlperiode. Drucksache 12/2443. der Bundesregierung. Entwurf einer Insolvenzordnung (InsG) A. Deutscher Bundestag 12. Wahlperiode Drucksache 12/2443 15. 04. 92 Sachgebiet 311 Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf einer Insolvenzordnung (InsG) A. Zielsetzung Das weitgehend funktionsunfähig gewordene

Mehr

Modernes Insolvenzrecht

Modernes Insolvenzrecht Modernes Insolvenzrecht Ausgewählte Aspekte zu Qualitätsanforderungen des Insolvenzgerichts und zur Massemehrung und zur Haftungsvermeidung bei vorläufiger Eigenverwaltung München-Frankfurt-Hamburg-Berlin-Köln

Mehr

Das Insolvenzverfahren in Deutschland. Caritasverband Offenburg-Kehl e.v.

Das Insolvenzverfahren in Deutschland. Caritasverband Offenburg-Kehl e.v. Das Insolvenzverfahren in Deutschland Ziele des Insolvenzverfahrens die Gläubiger eines Schuldners gemeinschaftlich zu befriedigen dem redlichen Schuldner die Möglichkeit geben, sich von seinen restlichen

Mehr

Merkblatt über das Verbraucherinsolvenzverfahren bis zum Eröffnungsbeschluss

Merkblatt über das Verbraucherinsolvenzverfahren bis zum Eröffnungsbeschluss Merkblatt über das Verbraucherinsolvenzverfahren bis zum Eröffnungsbeschluss Das Insolvenzverfahren dient dazu, bei Zahlungsunfähigkeit einer Schuldnerin oder eines Schuldners das vorhandene Vermögen zu

Mehr

Neue Möglichkeiten des Insolvenzrechts für den Schuldner

Neue Möglichkeiten des Insolvenzrechts für den Schuldner Neue Möglichkeiten des Insolvenzrechts für den Schuldner Vorläufige Eigenverwaltung, Schutzschirmverfahren und vorl. Gläubigerausschuss von Dr. Martin Moderegger, Fachanwalt für Insolvenzrecht Hannover/Kassel/Erfurt/Fulda

Mehr

DNotI. Dokumentnummer: 9zb110_09 letzte Aktualisierung: 19.5.2010 BGH, 11.3.2010 - IX ZB 110/09. InsO 13, 20 Abs. 2, 287 Abs. 1

DNotI. Dokumentnummer: 9zb110_09 letzte Aktualisierung: 19.5.2010 BGH, 11.3.2010 - IX ZB 110/09. InsO 13, 20 Abs. 2, 287 Abs. 1 DNotI Deutsches Notarinstitut Dokumentnummer: 9zb110_09 letzte Aktualisierung: 19.5.2010 BGH, 11.3.2010 - IX ZB 110/09 InsO 13, 20 Abs. 2, 287 Abs. 1 Berufung auf Unzulässigkeit oder Unbegründetheit eines

Mehr

Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) aus Steuerberatersicht

Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) aus Steuerberatersicht Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) aus Steuerberatersicht 1 Ausgangspunkt und wesentlicher Inhalt des Gesetzentwurfes Vorgaben des Koalitionsvertrages Erleichterung

Mehr

Vereinfachung des Zugangs zur Eigenverwaltung (Umkehrung des Regel- Ausnahme-Verhältnisses);

Vereinfachung des Zugangs zur Eigenverwaltung (Umkehrung des Regel- Ausnahme-Verhältnisses); MERKBLATT Recht und Steuern INSOLVENZRECHTSREFORM - ESUG Das Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) ist am 1. März 2012 in Kraft getreten. Die Schwerpunkte der Änderungen

Mehr

Gläubigerbeteiligung im Licht des neuen Insolvenzrechts

Gläubigerbeteiligung im Licht des neuen Insolvenzrechts Gläubigerbeteiligung im Licht des neuen Insolvenzrechts Fachverband der Kommunalkassenverwalter Landesarbeitstagung Sindelfingen 2012 1 Die Bedeutung der Insolvenzrechtsreform Die Reform des Insolvenzrechts

Mehr

Merkblatt Restschuldbefreiung

Merkblatt Restschuldbefreiung Merkblatt Restschuldbefreiung Nach Abschluss eines Insolvenzverfahrens können SchuldnerInnen, wenn sie natürliche Personen sind, auf Antrag Restschuldbefreiung durch Beschluss des Insolvenzgerichts erlangen.

Mehr

Die Eigenverwaltung nach der Insolvenzordnung

Die Eigenverwaltung nach der Insolvenzordnung Die Eigenverwaltung nach der Insolvenzordnung von Prof. Dr. Thomas Zerres (Professor für Zivil- und Wirtschaftsrecht an der Fachhochschule Erfurt). Einleitung: Die Eigenverwaltung zählt zu den wesentlichen

Mehr

ESUG Neues Insolvenzrecht Chancen für die Unternehmenssanierung und Herausforderungen für den steuerlichen Berater

ESUG Neues Insolvenzrecht Chancen für die Unternehmenssanierung und Herausforderungen für den steuerlichen Berater ESUG Neues Insolvenzrecht Chancen für die Unternehmenssanierung und Herausforderungen für den steuerlichen Berater ESUG Stärkung der Gläubigerrechte im Insolvenzverfahren Gestaltungsmöglichkeiten durch

Mehr

So funktioniert Eigenverwaltung WAS IST EIGENVERWALTUNG? INHALT WWW-ADRESSEN. Hintergründe. Stand: 15.07.2009

So funktioniert Eigenverwaltung WAS IST EIGENVERWALTUNG? INHALT WWW-ADRESSEN. Hintergründe. Stand: 15.07.2009 Stand: 15.07.2009 Hintergründe So funktioniert Eigenverwaltung WAS IST EIGENVERWALTUNG? Die Insolvenzordnung sieht vor, dass der Schuldner mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens die Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis

Mehr

Das Verbraucherinsolvenzverfahren

Das Verbraucherinsolvenzverfahren Das Verbraucherinsolvenzverfahren Der ausführliche Ablauf des Verfahrens Das Insolvenzverfahren dient dazu, bei Zahlungsunfähigkeit einer Schuldnerin oder eines Schuldners das vorhandene Vermögen zu verwerten

Mehr

Curriculum Fachanwaltslehrgang Insolvenzrecht -Der Fachlehrgang der Praktiker-

Curriculum Fachanwaltslehrgang Insolvenzrecht -Der Fachlehrgang der Praktiker- Curriculum Fachanwaltslehrgang Insolvenzrecht -Der Fachlehrgang der Praktiker- Zeitraum: 12.01.2012 bis 31.03.2012 in Hannover In zweieinhalb Monaten zum Fachanwalt! Fachliche Leitung: RiAG Frank Frind

Mehr

Allgemeine Wirkungen der Insolvenzeröffnung - AK InsO Köln von Dr. Hans-Georg Landfermann, Bonn

Allgemeine Wirkungen der Insolvenzeröffnung - AK InsO Köln von Dr. Hans-Georg Landfermann, Bonn Arbeitskreis für Insolvenz- und Schiedsgerichtswesen e. V., Köln, Kölner Schrift zur Insolvenzordnung, 2. Auflage 2000 Allgemeine Wirkungen der Insolvenzeröffnung - AK InsO Köln von Dr. Hans-Georg Landfermann,

Mehr

Einführung in die InsO

Einführung in die InsO Einführung in die InsO von Dr. Klaus Tappmeier Rechtsanwalt Schwörhausgasse 4/1 89073 Ulm Tel. +49 731 140 82-0 Fax +49 731 140 82-22 E-Mai: info@tappmeier.de Internet: www.tappmeier.de/ Das neue Insolvenzrecht

Mehr

Merkblatt über das Verfahren zur Restschuldbefreiung

Merkblatt über das Verfahren zur Restschuldbefreiung Merkblatt über das Verfahren zur Restschuldbefreiung Nach Abschluss eines Insolvenzverfahrens kann das Insolvenzgericht Schuldnerinnen und Schuldnern, wenn sie natürliche Personen sind, auf Antrag die

Mehr

Franziska Hügel Die Eigenverwaltung als Modell zur Erhöhung der Insolvenzmasse

Franziska Hügel Die Eigenverwaltung als Modell zur Erhöhung der Insolvenzmasse Franziska Hügel Die Eigenverwaltung als Modell zur Erhöhung der Insolvenzmasse Jenaer Studien zum deutschen, europäischen und internationalen Wirtschaftsrecht Band 10 Herausgegeben von den Professoren

Mehr

Der (vorläufige) Gläubigerausschuss

Der (vorläufige) Gläubigerausschuss Der (vorläufige) Gläubigerausschuss Der (vorläufige) Gläubigerausschuss - Überblick 1 2 3 4 5 6 7 Vorbemerkung Arten von Gläubigerausschüssen Mitgliedschaft in einem (vorläufigen) Gläubigerausschuss Rechte

Mehr

Insolvenzordnung: Hinweise für Gläubiger

Insolvenzordnung: Hinweise für Gläubiger Insolvenzordnung: Hinweise für Gläubiger Die Insolvenzordnung (InsO) regelt den Ablauf eines Insolvenzverfahrens. Sie bietet neben der auf gemeinschaftliche Befriedigung aller Gläubiger gerichteten Verwertung

Mehr

Erläuterung von Negativmerkmalen

Erläuterung von Negativmerkmalen Negativmerkmale stufen die Bonität und Kreditwürdigkeit eines potenziellen Kreditnehmers herab. Zu den negativen Merkmalen zählen ein Ratenverzug oder der vollständige Zahlungsausfall bei Verbindlichkeiten.

Mehr

SANIERUNG DURCH SCHUTZSCHIRM ODER (VORLÄUFIGE) EIGENVERWALTUNG LEIPZIG, 19 JUNI 2013 GÖRLITZ, 20. JUNI 2013 REUTLINGEN, 27.

SANIERUNG DURCH SCHUTZSCHIRM ODER (VORLÄUFIGE) EIGENVERWALTUNG LEIPZIG, 19 JUNI 2013 GÖRLITZ, 20. JUNI 2013 REUTLINGEN, 27. SANIERUNG DURCH SCHUTZSCHIRM ODER (VORLÄUFIGE) EIGENVERWALTUNG LEIPZIG, 19 JUNI 2013 GÖRLITZ, 20. JUNI 2013 REUTLINGEN, 27. JUNI 2013 DAS ESUG HAT DIE SANIERUNG VERÄNDERT Das ESUG ist seit 01.03.2012 in

Mehr

Insolvenzordnung: Hinweise für Gläubiger

Insolvenzordnung: Hinweise für Gläubiger Insolvenzordnung: Hinweise für Gläubiger Sie haben Interesse an aktuellen Meldungen aus dem Arbeits-, Gesellschafts-, Wettbewerbsund Steuerrecht? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter Recht

Mehr

129 Abs. 1 InsO 143 Abs. 1 InsO

129 Abs. 1 InsO 143 Abs. 1 InsO Wintersemester 2009/2010 Sanierung von Unternehmen in der Krise Teil 3: - Anfechtung von Kredittilgungen Banksyndikus Arne Wittig, 19. November 2009 Frankfurt am Main 129 Abs. 1 InsO 143 Abs. 1 InsO Rechtshandlungen,

Mehr

InsO-Reform 2012/2013

InsO-Reform 2012/2013 InsO-Reform 2012/2013 Gesetz zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens, zur Stärkung der Gläubigerrechte RegE vom 12.07.2012 Ehret / Sb Ortenaukreis Hofmeister / SB München Inhalte / Ziele: Änderungen

Mehr

DAS REGELINSOLVENS- VERFAHREN MIT RESTSCHULDBEFREIUNG

DAS REGELINSOLVENS- VERFAHREN MIT RESTSCHULDBEFREIUNG DAS REGELINSOLVENS- VERFAHREN MIT RESTSCHULDBEFREIUNG Eine Broschüre für aktuell und ehemals selbstständig tätige Gewerbetreibende und Freiberufler. ACHTUNG 1 INHALTSVERZEICHNIS 1. Kriterien für das richtige

Mehr

Organ- und Gesellschafterpflichten

Organ- und Gesellschafterpflichten Organ- und Gesellschafterpflichten RA/FA InsR Dr. Frank Kebekus Finanzmarktrecht, Bucerius Law School, Hamburg, 13.06.2014 Banken und Unternehmen in der Krise - Prävention, Restrukturierung und Abwicklung

Mehr

Einleitung: Grundsätze und Inhalt der InsO... 41 I. Einleitung... 41 II. Übersicht zur Insolvenz... 42

Einleitung: Grundsätze und Inhalt der InsO... 41 I. Einleitung... 41 II. Übersicht zur Insolvenz... 42 Inhaltsverzeichnis Einleitung: Grundsätze und Inhalt der InsO... 41 I. Einleitung.................... 41 II. Übersicht zur Insolvenz............. 42 Teil 1 Krise des Unternehmens bis zur Insolvenzantragstellung...

Mehr

Die Eigenverwaltung und das Schutzschirmverfahren

Die Eigenverwaltung und das Schutzschirmverfahren Die Eigenverwaltung und das Schutzschirmverfahren Vortrag von Dr. iur. Benjamin Webel, Richter am Amtsgericht Ulm, am 6.5.2013 an der Deutschen Richterakademie in Trier 1 Dr.iur. Webel Vor Einführung des

Mehr

Die Stufen 2 und 3 werden nur durchgeführt, falls das Verfahren in der jeweils vorhergehenden Stufe scheitert.

Die Stufen 2 und 3 werden nur durchgeführt, falls das Verfahren in der jeweils vorhergehenden Stufe scheitert. Merkblatt zum Verbraucherinsolvenzverfahren (für Verfahren, die ab 1. Juli 2014 beantragt werden) Die Insolvenzordnung sieht eigene Regelungen für das Verbraucherinsolvenz- und Restschuldbefreiungsverfahren

Mehr

MERKBLATT. Der Insolvenzantrag. Ansprechpartner: Simon Alex Abteilung Recht & Handel Innovation & Umwelt Tel. 04921 8901-83

MERKBLATT. Der Insolvenzantrag. Ansprechpartner: Simon Alex Abteilung Recht & Handel Innovation & Umwelt Tel. 04921 8901-83 MERKBLATT Der Insolvenzantrag Ansprechpartner: Simon Alex Abteilung Recht & Handel Innovation & Umwelt Tel. 04921 8901-83 Hinweis: Das Merkblatt wurde sorgfältig erstellt. Dessen ungeachtet können wir

Mehr

Insolvenzordnung: InsO

Insolvenzordnung: InsO Gelbe Erläuterungsbücher Insolvenzordnung: InsO Kommentar von Dr. Dirk Andres, Dr. Rolf Leithaus, Michael Dahl 2. Auflage Insolvenzordnung: InsO Andres / Leithaus / Dahl schnell und portofrei erhältlich

Mehr

4. Frist... 42 5. Reaktion des Betriebsrats... 43 III. Materielle Voraussetzungen der Wirksamkeit einer ordentlichen Kündigung... 43 1.

4. Frist... 42 5. Reaktion des Betriebsrats... 43 III. Materielle Voraussetzungen der Wirksamkeit einer ordentlichen Kündigung... 43 1. Inhalt Einführung... 15 1. Teil Besonderheiten des Kündigungsrechts in der Insolvenz A. Ordentliche Kündigung... 19 I. Formelle Voraussetzungen... 19 1. Kündigungsbefugnis... 19 a) Kündigungsbefugnis des

Mehr

ESUG - Sanierungsbegleitung durch den Steuerberater

ESUG - Sanierungsbegleitung durch den Steuerberater ESUG - Sanierungsbegleitung durch den Steuerberater WP/StB Dirk Weischede RA Christian Schulze www.wehberg.de 1 Agenda 8.30 bis 9.00 Uhr: Teil I ESUG Rechtliche Grundlagen für die Sanierungsbegleitung

Mehr

Veranstaltung ReTurn in Salzburg

Veranstaltung ReTurn in Salzburg Veranstaltung ReTurn in Salzburg Rechte der Sicherungsgläubiger und deren Durchsetzung - Deutschland Dr. Rainer Riggert Rechtsanwalt Vertragsstruktur in Deutschland bei Sicherheiten - Abstraktionsprinzip

Mehr

Die effiziente Durchsetzung von Gläubigerinteressen in der Kundeninsolvenz: Der vorläufige Gläubigerausschuss als zentrales Steuerungsinstrument

Die effiziente Durchsetzung von Gläubigerinteressen in der Kundeninsolvenz: Der vorläufige Gläubigerausschuss als zentrales Steuerungsinstrument Die effiziente Durchsetzung von Gläubigerinteressen in der Kundeninsolvenz: Der vorläufige Gläubigerausschuss als zentrales Steuerungsinstrument Prof. Dr. Hans Haarmeyer IHK Frankfurt Oder 24. Juni 2014

Mehr

Insolvenzordnung: Hinweise für Schuldner im Regelinsolvenzverfahren

Insolvenzordnung: Hinweise für Schuldner im Regelinsolvenzverfahren Insolvenzordnung: Hinweise für Schuldner im Regelinsolvenzverfahren Die Insolvenzordnung (InsO) regelt den Ablauf eines Insolvenzverfahrens. Sie bietet neben der auf gemeinschaftliche Befriedigung aller

Mehr

Insolvenzordnung: Merkblatt für Gläubiger

Insolvenzordnung: Merkblatt für Gläubiger Insolvenzordnung: Merkblatt für Gläubiger Stand: Dezember 2009 Ansprechpartner: Margit Schrammel Rechtsassessorin, Bereich Recht und Steuern Telefon 07121 201-153 oder E-Mail: schrammel@reutlingen.ihk.de

Mehr

Stufe 1. Ins 5 M a: Merkblatt zum Verbraucherinsolvenzverfahren für Verfahren vor dem 1. Juli 2014 (5.14) OLG Dresden

Stufe 1. Ins 5 M a: Merkblatt zum Verbraucherinsolvenzverfahren für Verfahren vor dem 1. Juli 2014 (5.14) OLG Dresden Merkblatt zum Verbraucherinsolvenzverfahren (für Verfahren, die vor dem 1. Juli 2014 beantragt wurden) Die Insolvenzordnung sieht eigene Regelungen für das Verbraucherinsolvenz- und Restschuldbefreiungsverfahren

Mehr

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. 17. Innovationstag Mittelstand am 17. Juni 2010

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. 17. Innovationstag Mittelstand am 17. Juni 2010 Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie 17. Innovationstag Mittelstand am 17. Juni 2010 Sind Sie auf Insolvenzen Ihrer Geschäftspartner vorbereitet? Referent: RA Markus Nessler MBA RA Markus Nessler

Mehr

Bankmitarbeiterleitfaden zur Firmenkundeninsolvenz

Bankmitarbeiterleitfaden zur Firmenkundeninsolvenz Bankmitarbeiterleitfaden zur Firmenkundeninsolvenz Dieser Leitfaden wurde im Wintersemester 05/06 anlässlich des Projekts Insolvenzrecht von einem vierzehnköpfigen Team, bestehend aus Studierenden des

Mehr

Insolvenz erkennen - Insolvenz bewältigen

Insolvenz erkennen - Insolvenz bewältigen Beck professionell Insolvenz erkennen - Insolvenz bewältigen Wege aus der Krise für Unternehmer von Stefan Burk, Hubertus Bange 1. Auflage Verlag C.H. Beck München 2014 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

Budgetkompass für junge Menschen - Privatinsolvenz

Budgetkompass für junge Menschen - Privatinsolvenz Budgetkompass für junge Menschen - Privatinsolvenz, Schuldnerberaterin Lehrgang: Finanzierung praktische und aktuelle Fragestellungen aus Unternehmerund Konsumentensicht Landesakademie für Fortbildung

Mehr

Diplom Finanzwirt Holger Busch, Brey Mai 2011

Diplom Finanzwirt Holger Busch, Brey Mai 2011 Mai 2011 Gegenstand der Nachweisung Jahr 2009 Veränderung gegenüber Jahr 2008 in % Insgesamt 162 907 5,0 Unternehmen 32 687 11,6 Übrige Schuldner 130 220 3,4 Verbraucher 101 102 3,0 natürliche Personen

Mehr

Lehrveranstaltung: Finanzcontrolling Dozent: Prof. Dr. W. Schmeisser Wintersemester 2004 / 2005. - Eine Einführung - Janin Schmidt & Alexander Hirt

Lehrveranstaltung: Finanzcontrolling Dozent: Prof. Dr. W. Schmeisser Wintersemester 2004 / 2005. - Eine Einführung - Janin Schmidt & Alexander Hirt Lehrveranstaltung: Finanzcontrolling Dozent: Prof. Dr. W. Schmeisser Wintersemester 2004 / 2005 - Eine Einführung - Janin Schmidt & Alexander Hirt 03.Dezember 2004 Agenda Einführung Beispiel: Seite 2 Beispiel:

Mehr

Das Altlastenproblem in der Praxis des Insolvenzverwalters von Rechtsanwalt Dr. Nils Brückelmann Blesinger Wischermann & Partner, Wuppertal

Das Altlastenproblem in der Praxis des Insolvenzverwalters von Rechtsanwalt Dr. Nils Brückelmann Blesinger Wischermann & Partner, Wuppertal Das Altlastenproblem in der Praxis des Insolvenzverwalters von Rechtsanwalt Dr. Nils Brückelmann Blesinger Wischermann & Partner, Wuppertal 1. Einleitung: Der Insolvenzverwalter, Sündenbock oder Goldesel?

Mehr

Insolvenz eines Bauunternehmers

Insolvenz eines Bauunternehmers Bauwesen und Architektur Recht und Praxis Hans-Peter Rechel Insolvenz eines Bauunternehmers Das Verfahren und Ihre Anspruchsicherung 3. überarbeitete Auflage Verlag Dashöfer Hans-Peter Rechel INSOLVENZ

Mehr

Das Insolvenzgeschehen aus Gläubigersicht - Seminarthemen -

Das Insolvenzgeschehen aus Gläubigersicht - Seminarthemen - Das Insolvenzgeschehen aus Gläubigersicht - Seminarthemen - Thema 1. Die Erkennbarkeit der Krise und Schlussfolgerungen 2. Beseitigung von Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung 3. Beteiligungsmöglichkeiten

Mehr

Beschlußempfehlung und Bericht

Beschlußempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag 12. Wahlperiode Drucksache 12/7302 19. 04. 94 Beschlußempfehlung und Bericht des Rechtsausschusses (6. Ausschuß) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Drucksache 12/2443 einer Insolvenzordnung

Mehr

Regelinsolvenzverfahren

Regelinsolvenzverfahren Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 56239 Regelinsolvenzverfahren Ziel des Insolvenzverfahrens ist es, die Gläubiger in ihrer Gesamtheit bestmöglich zu befriedigen. Dies

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1 Außergerichtlicher Ausgleich 2 Insolvenzverfahren

Inhaltsverzeichnis 1 Außergerichtlicher Ausgleich 2 Insolvenzverfahren Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis und Legende... 15 Literaturverzeichnis... 19 1 Außergerichtlicher Ausgleich... 23 2 Insolvenzverfahren... 27 2.1 Allgemeines... 27 2.1.1 Historische Entwicklung... 27

Mehr

Arbeitskreis für Insolvenzwesen Köln e.v. Die Haftung des Sanierungsgeschäftsführers in der Eigenverwaltung

Arbeitskreis für Insolvenzwesen Köln e.v. Die Haftung des Sanierungsgeschäftsführers in der Eigenverwaltung Arbeitskreis für Insolvenzwesen Köln e.v. Die in der Eigenverwaltung Prof. Dr. Florian Jacoby Leitfragen 1. Richtet sich die Organhaftung des Geschäftsführers allein nach 43 GmbHG, so dass sie sich auf

Mehr

Anforderungen an den Schuldner in der Eigenverwaltung

Anforderungen an den Schuldner in der Eigenverwaltung Anforderungen an den Schuldner in der Eigenverwaltung von Dr. Martin Moderegger, Fachanwalt für Insolvenzrecht Hannover/Kassel/Erfurt/Fulda I. Einleitung Nach Einführung der 270a und 270b InsO und der

Mehr

Fachanwaltsausbildung. Schwerpunkt: Insolvenzrecht

Fachanwaltsausbildung. Schwerpunkt: Insolvenzrecht Fachanwaltsausbildung Schwerpunkt: Insolvenzrecht Kurseinheit 1: Allgemeine Verfahrensgrundsätze (Leseprobe) Autor: Richter am AG Dr. Klaus-Peter Busch Stand: 14. Januar 2010 Inhaltsverzeichnis Insolvenzrecht

Mehr

MERKBLATT DAS INSOLVENZVERFAHREN HINWEISE FÜR GLÄUBIGER 1. ZIEL DES INSOLVENZVERFAHRENS. Recht und Steuern

MERKBLATT DAS INSOLVENZVERFAHREN HINWEISE FÜR GLÄUBIGER 1. ZIEL DES INSOLVENZVERFAHRENS. Recht und Steuern MERKBLATT Recht und Steuern DAS INSOLVENZVERFAHREN HINWEISE FÜR GLÄUBIGER 1. ZIEL DES INSOLVENZVERFAHRENS 2. INSOLVENZGERICHT 3. WER IST INSOLVENZFÄHIG? 4. INSOLVENZANTRAG DES GLÄUBIGERS 5. VERFAHRENSKOSTEN

Mehr

Inhaltsverzeichnis. A. Der vorläufige Gläubigerausschuss im Eröffnungsverfahren (Cranshaw) 1

Inhaltsverzeichnis. A. Der vorläufige Gläubigerausschuss im Eröffnungsverfahren (Cranshaw) 1 Inhaltsverzeichnis A. Der vorläufige Gläubigerausschuss im Eröffnungsverfahren (Cranshaw) 1 I. Der vorläufige Gläubigerausschuss im System der Organe der Gläubiger im Insolvenzverfahren 3 1. Beteiligung

Mehr

Veröffentlichungsliste Dr. Thorsten Graeber

Veröffentlichungsliste Dr. Thorsten Graeber Veröffentlichungsliste Dr. Thorsten Graeber Zur Umsatzsteuer bei der Vergütung des nach 106 KO, 2 Abs. 4 GesO bestellten Sequesters, InVo 1997, 281 Zuständigkeiten und Verfahrensführung des Richter im

Mehr

StB K. Der Steuerberater ein kompetenter Ansprechpartner im Insolvenzfall. für die Schuldner Insolvenzgerichte Insolvenzverwalter Gläubiger

StB K. Der Steuerberater ein kompetenter Ansprechpartner im Insolvenzfall. für die Schuldner Insolvenzgerichte Insolvenzverwalter Gläubiger Der Steuerberater ein kompetenter Ansprechpartner im Insolvenzfall StB K Steuerberaterkammer Düsseldorf für die Schuldner Insolvenzgerichte Insolvenzverwalter Gläubiger Leistungsspektrum: betriebswirtschaftliche

Mehr

Informationsblatt für Arbeitnehmer im (vorläufigen) Insolvenzverfahren. Reitec Industriereinigung & Handelsgesellschaft mbh

Informationsblatt für Arbeitnehmer im (vorläufigen) Insolvenzverfahren. Reitec Industriereinigung & Handelsgesellschaft mbh Informationsblatt für Arbeitnehmer im (vorläufigen) Insolvenzverfahren Reitec Industriereinigung & Handelsgesellschaft mbh Häufig gestellte Fragen und Antworten: Welche Auswirkungen hat ein Insolvenzantrag

Mehr

Merkblatt zur Forderungsanmeldung im Insolvenzverfahren

Merkblatt zur Forderungsanmeldung im Insolvenzverfahren Merkblatt zur Forderungsanmeldung im Insolvenzverfahren Nach Eröffnung des Insovlenzverfahrens haben die Insolvenzgläubiger ihre Forderungen beim Insolvenzverwalter anzumelden. Fehlerhafte Anmeldungen

Mehr

Sachverzeichnis. Die Angaben beziehen sich auf die Randnummern.

Sachverzeichnis. Die Angaben beziehen sich auf die Randnummern. Die Angaben beziehen sich auf die Randnummern. Abgeltungsklausel 518 Ablehnung der Erfüllung 519 Abschlagsverteilung 779 Absolute Unwirksamkeit 308 Absonderung Absonderungsverfahren 427 durch Insolvenzgläubiger

Mehr