Betriebswirtschaftslehre für Ingenieure. Lehr- und Praxisbuch. Herausgegeben von Jürgen Härdler. ISBN (Buch):

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Betriebswirtschaftslehre für Ingenieure. Lehr- und Praxisbuch. Herausgegeben von Jürgen Härdler. ISBN (Buch): 978-3-446-43083-9."

Transkript

1 Betriebswirtschaftslehre für Ingenieure Lehr- und Praxisbuch Herausgegeben von Jürgen Härdler ISBN (Buch): ISBN (E-Book): Weitere Informationen oder Bestellungen unter sowie im Buchhandel. Carl Hanser Verlag, München

2 Stichwortverzeichnis ABC-Analyse 214, 216 f., 257 f., ABWL 23 Abfallbeseitigung 249 f., 253 Abfallvermeidung 250 f. Abfallverwertung 250 ff. Ablauforganisation 466 Abmahnungskosten 390 Abnutzbare Anlagengüter 159 f., 162, Abrechnungsperiode 36, 41 Absatzmarkt 38 Absatzplanung 555, 568 Absatz- und Umsatzplanung 555 Absatzweg 327 f. Abschreibungen 157, 162, 163, 181 ff., 434, 551, 571, 574 Abschreibungsbetrag 163 ff., 182 Absetzung für Abnutzung 163 ff. Absolute Bereitschaftszeit 161 Abzinsungsfaktor 191 f. Administrations- und Dispositionssysteme 504 Akkordfähigkeit 144 Akkordlohn 143 f. Aktien 93f., 345 f. Aktiengesellschaft 92, 94, 345 Akzept 397 f. Alternativentscheidungen 177, 185, 187 f., 193 Alternativensuche/Prognose 553 Amortisationsvergleichsrechnung 179, 181 Amortisationszeit 179, 181, 188 Amtlicher Handel 347 Anderskosten 42, 430 Anforderungsgerechtigkeit 140 Anforderungsprofil 120, 129 ff. Anhang (zum Jahresabschluss) 422, 428 Anlagenanordnung 154 f. Anlagenarten 159 f. Anlagenausmusterung 171, 201 Anlagenausscheidung 201 Anlagenaussonderung 153, 201 Anlagenbedarf 155, 167 ff. Anlagenbereitstellung 154 f. Anlagenbeschaffung 153, 167, 171 Anlagenbestand 169 ff., 201 Anlagenbuch 421 Anlagendisposition 153, 167 Anlagenentwicklung 153, 200 Anlagengüter 158f., 194 ff., 201 Anlageninstandhaltung 153 ff., 194 Anlagenkosten 157 Anlagenmanagement 156, 166 Anlagenplanung 154 Anlagenverbesserung 154 f., 200 Anlagenwirtschaft 153 ff. Anlagenzeitgerüst 154, 159 ff. Anlagevermögen 162 Annuitätenmethode 179, 205 Annuitätischer Kapitalkostenansatz 434 Anschaffungsausgaben 178 Anschaffungskosten 162 Anschaffungswert 159, 164 f. Anschlussplanung 558 Application Service Providing (ASP) 508 Äquivalenzziffernkalkulation 441 Arbeitsanalyse 130 Arbeitsbewertung, analytische 141 Arbeitsbewertung, summarische 141 Arbeitsgruppe 138 Arbeitsgruppen 471 ff. Arbeitsmittel 158

3 Stichwortverzeichnis 607 Arbeitsproduktivität 31, 109, 124, 549 Arbeitsschwierigkeit 140 f. Arbeitsstrukturierung 131 Arbeitsverhalten 113 Arbeitsvertrag, befristet 376 f. Architektur von Informations- und Kommunikationssystemen 504 ff. Aufbauorganisation 466 Auftragsbedarf 168 f. Auftragsplanung 288 f. Auftragsverteilung 289 f. Aufwand 29 f., 32, 34 f., 38 ff. Aufwand/Aufwendungen 414 f., Aufwandshöhe 34 Aufzinsungsfaktor 191 Ausbringungsmenge 31 f., 34 Ausfallbestand 170 Ausfall-Instandhaltungsstrategie 199 Ausgabe 39 ff. Außenfinanzierung 336 f. Außenverhältnis 45 Ausstattungsmäßiges Leistungsvermögen 161 Auszahlung 37, 39 f., 43 f., 572 Avalkredit 360 Bankbuch 421 Barscheck 393 Baustellenfertigung 281 Bedarf 30, 219 f. Bedarfs- u. Potenzialanalyse 135 Bedarfsrechnung 219 ff., 258 f., 569 ff. Bedürfnis 28, 30, 48 Befragung 312 ff. Befristungsabrede 377 Belästigung, unzumutbare 389 f. Benchmarking 32, 480, 482 Beobachtung 314 f. Beschaffung 456, 468 Beschaffungsbedarf 168 Beschaffungsfunktion 23 Beschaffungsmarktforschung 234 f. Beschaffungsplanung 555 Beschaffungsprinzipien 236 Beschaffungswege 236 f. Beschreibungsmodelle 27 Bestandabhängige Zahlungsströme 177 Bestands- und Bedarfsplanung 569 Bestandplanung 225 ff. Bestandsführung 225, 230 Bestandsgrößen 38 Bestandskonten 417 f. Bestandskontrolle 225, 230 f. Bestandsrechnung 219, 225 Bestandsstrategie 226 f. Bestellpunktverfahren 227 ff., 260 Bestellrechnung 219, 231 ff. Bestellrhythmusverfahren 229 f., 260 Betrieb 22 f., 28, 37, 57 ff. Betriebliche Bereitschaftszeit 161 Betriebsabrechnungsbogen 436 ff. Betriebsdatenerfassungssysteme (BDE-Systeme) 290, 518 ff. Betriebsergebnis 445 Betriebsertrag 40 f. Betriebsleistung 41 Betriebsmittel 158 Betriebswirtschaftslehre 22 ff., 29 Bewerbungsunterlagen 129 Bewertung 162, 423 f. Bewertung/Entscheidung 553 BGB 51, 70, 72, 81 f. Bilanz 415 f., 418 ff. 423, 563 ff. Bilanzstichtag 38 Bottom-up-Verfahren 560 Börse 346 f. Brachzeit 155, 161 Bruttobedarf 167, 571 Bruttopersonalbedarf 118 Buchungsregeln 417 Bürgerliches Recht 47 f.

4 608 Stichwortverzeichnis Business Reengineering 480 Business-to-Business-Beziehung (B2B) 533 f. Business-to-Business Procurement 537 Business-to-Customer-Beziehung (B2C) 533, 536 CA-Techniken 518 Cafeteria-System 142 Call-Center 522, 539 Cashflow 341 College-Recruiting 127 Computer Based Training 146 Controlling 469, 498, 543 Controlling, operatives 543, 547, Controlling, strategisches 548 Controllingsystem, kybernetisches 550 Controlling-Phasen 547 Controllingperspektive 546 Controllingverständnis 545 Customer Relationship Management (CRM) 523, 538 Darlehen 348 ff. Data Mining 522, 539 Data Warehouse 509 ff. Datenbank 509, 511, 513 Datenschutz/-sicherheit 508 f. Debitoren 421 Deckungsbeitrag 447 Deduktive Methode der Erkenntnisgewinnung 26 f. DegressiveAbschreibung 163 ff. Deutsches Patent- und Markenamt 378 Dienstleistungsmarketing 304 f. Disposition 208, 218 ff. Dispositive Faktoren 267 Distributionspolitik 326 f. Diversifizierungsinvestitionen 173 Divisionskalkulation 440 f. Doppik 417 Durchschnittlicher Gewinn 187 Durchschnittsprinzip 433, 440 Dynamische Investitionsrechnung 179 Dynamische Liquidität 38 E-Business 146, 533 ff. E-Commerce 209, 235, 255, 492 f., 534 f. E-Learning 136, 146 E-Recruiting 127, 146 Effektivität 33 Effektivzins 352 f., 572 Effizienz 33 Effizienz, ökonomische 109 Effizienz, soziale 109 Eigenfinanzierung 336 Eigenkapital 338, 415 f., 563 Eigenkapitalrentabilität 36 f, 55, 565 f., 572 ff. Einfache Buchführung 421 f. Einheitsmarkt 347 Einkauf 208, 233 Einkaufsabwicklung 233, 237 ff. Einkaufscontrolling 233, 240 f., Einkaufsvorbereitung 233 ff. Einlagen- und Beteiligungsfinanzierung 343 Einlagen 39, 42, 77, 84 Einliniensystem 475 Einnahme 39 ff. Einnahmenüberschüsse 189 Einsatzbedarf 168 f. Einstellungen 470 Einstellungsgespräch 130 Eintragungshindernis 380 Einzahlung 37, 39, 41 f. Einzelentscheidungen 177, 180 Einzelkosten 430 Einzelunternehmen 343 Einzelunternehmung 73, 79 f. Einzelwirtschaft 28 Electronic Business/E-Business 533 ff.

5 Stichwortverzeichnis 609 Electronic Procurement/ E-Procurement 540 f. Elementarfaktoren 153, 155, Werbung 389 Endkostenstellen 436 f., 439 Endwert 190 Enterprise Resource Planning System (ERP-System) 504 Entgeltgestaltung 111, 139 f. Entgelthöhe 140 Entscheidungen 455, 458 ff., 553 Entscheidungsmodelle 27 Entsorgung 208, 249 ff. Entwicklungstendenzen 497 ff. Erfolgsbeteiligung 142 Erfolgskonten 417, 420 Ergänzungsinvestition 190 Ergebnisplanung 555, 574 Ergebniswirksamkeit 210 Erhebungsart 310 Erkenntnisobjekt 24, 30 Erkenntnisziel 25 f., 30 Erklärungsmodelle 27 Ersatzbedarf 168 Ersatzentscheidungen 177, 181 Ersatzinvestitionen 173, 179 Ertrag 29 ff., 38 ff., 414 f., 563 Erweiterungsinvestitionen 173 Europäische wirtschaftliche Interessenvereinigung 88 f. Extremumprinzip 29 f. Factoring 52, 361 ff. Fähigkeiten 128 Fähigkeitsprofil 130 Fehlerfrüherkennungs-Instandhaltungsstrategie 198 Fertigungsart 275 Fertigungsprinzip 275 Fertigungssegment 279 f. Finanzielle Führung 367 f. Finanzierung 335 Finanzierung aus Abschreibungen 337, 365 f. Finanzierung aus Kapitalfreisetzung 367 Finanzierungsarten 336 Finanzierungsregeln 341 f. Finanzinvestitionen 173 Finanzorganisation 370 Finanzplanung 368 f., 555, 571 Finanzwirtschaftliche Ziele 336 Fixe Kosten,Fixkosten 181 f., 446 f. Fixkostendegression 432 Flexibilisierung 147 Flexibilität (von Produktionssystemen) 271 Flexible Fertigungsinsel 279 f. Flexible Fertigungszelle 279 f. Flexibles Fertigungssystem 279 f. Fließfertigung 277 ff. Forfaitierung 363 Formalziele 22, 64 f., 67 Forward Sourcing 235 Fraktales Unternehmen 481, 491 f. Franchising 52 Fremdfinanzierung 336 Fremdkapital 338 Fremdkapitalrentabilität 36 Führungserfolg 138 Führungsfunktionen 455 Funktionsinspektion 194 Garantieleistungen 315 Gebrauchsgüter 29 f. Gegenstromverfahren 561 Geisteswissenschaften 25 Gemeinkosten 430, 447 Genauigkeitsmäßiges Leistungsvermögen 161 Generalklausel 387 Genetische Methode der Erkenntnisgewinnung 26 Genfer Schema 120 Genossenschaft 76 ff. Geometrisches Leistungsvermögen 161 GeregelterMarkt 346

6 610 Stichwortverzeichnis Gerichtsstandsvereinbarung 400 f. Gerichtsverfassungsgesetz 407 Geruchs- und Geschmacksmarke 379 Gesamthandvermögen 82 Gesamtkapitalrentabilität 36, 55 Geschäftsfähigkeit 73, 80 Geschäftsprozesse 503, 512 Geschäftsvorfälle 418 f. Gesellschaft des bürgerlichen Rechts 81 Gesellschaft mit beschränkter Haftung 74 f., 90 ff. Gesellschaftsrecht 70 f., 79 Gesellschaftsunternehmungen 73 f. Gewerbebetrieb 73 Gewerbesteueraufwand 562 Gewinn 416 Gewinnabschöpfung 390 Gewinn- und Verlustkonto 414 f., 420 Gewinnvergleichsrechnung 179, 181, 185, 189 Gewohnheitsrecht 48 f. Gleichungsverfahren 438 Global Sourcing 209, 235, 255, 485 f. Globalisierung 254, 478, 493 f. Globalisierungstendenzen 494 Grenzkosten 430 f. Grundkosten 40, 429 f., 434 Gründungsinvestitionen 173 Gruppenfertigung 279 f. Handelsbilanz 416 Handelsgesetzbuch 51, 81, 83 ff. Handelsrecht 47 f. Haushalt 22, 28 Herstellungskosten 162, 425 Herstellkosten 443, 444, 446 Hierarchische Struktur 465 Horizontale Finanzierungsregel 341 Human Resource Management 108 Humanressourcen 477 Idealwissenschaften 25 Immaterielle Güter 29 f. Immaterielle Investitionen 173 Immunität 400 Indossament 392, 398 Indossanten 392 Induktive Methode der Erkenntnisgewinnung 26 Informations- und Kommunikationssysteme 504 f., 508, 566 Informationssammlung 566 Informationstechnologie (IT) 503, 256, 533 Informationsmanagement 504, 567 Informationswesen 455, 469 Innenfinanzierung 337, 363 ff. Innenverhältnis 45 Input 267 Inputgüter 29 f. Insolvenz 23, 80, 82, 84, 94, 402 Inspektion 196 f. Inspektions-Instandhaltungsstrategie 198 Instandhaltung 155, 165, 194 Instandhaltungskosten 157, 180 f., Instandhaltungsstrategie 155, 166, 194, 198 Instandsetzung 194, 197 Integration 512, 531 Integrierte Finanzwirtschaft 367 Interdependenzprobleme 554, 558 Interdependenzen, horizontale 555 Interdependenzen, ressourcen-, verwendungsbezogene 557 Interdependenzen, vertikale (hierarchische) 556 Interdependenzen, zeitliche 554 Internationalisierung 147 Interne Zinsfußmethode 179, 204 Internet 256, 492 f., 503, 533 f., 536 Intranet 537 Inventar 422 f. Inventur 422

7 Stichwortverzeichnis 611 Investition 171 ff., 178, 335 Investitionsarten 172 ff. Investitionsentscheidungen 176 f. Investitionsgütermarketing 303 f. Investitionsperiode 177 f. Investitionsplanung 174 f. Investitions-/Anlageplanung 571 Investitionsrechnung 177 ff., 545 ff. Irreführung 387 f. Istkostenrechnung 445 Jahresabschluss 422 f., 428 f. Jobenlargement 131 Jobenrichment 131 Jobrotation 131 Jobbörse 128 Journal 421 Just in Time 291, 517 Kaizen 481, 484 f. Kalkulatorische Kosten 40, 430, 434 Kalkulatorische Wagnisse 42 Kapazität (von Produktionssystemen) 271 Kapazitäts- und Auftragsüberwachung 289 f. Kapazitätsplanung 569 Kapital 36 f., 415 Kapitalbindung 209 Kapitaldienst 350 Kapitalendwertmethode 179 Kapitalgesellschaft 37, 45 f., 63, 72, 74 Kapitalmarkt 346 Kapitalumschlag 37 Kapitalwert 189 ff. Kapitalwertmethode 179, 189 f. Kassenbuch 421 Käufermarkt 296 Kennzahlen 246, 248, 260, 510, 531, 549 Kennzahlenmethode 123 Kennzahlensysteme 248, 531 Klagebefugnis 390 Klagefrist 377 Klageschrift 403 Kombinationsformen 74 ff. Kommanditgesellschaft 81 f., 85 f., 344 Kommanditgesellschaft auf Aktien 94 Kommanditist 74 f., 85 f., 344, 547 Kommunikation 455 ff. Kommunikationspolitik 296, 319 f. Kompetenz 134, 139 Komplementär 74 f., 85 f., 344, 547 Konditionenpolitik 325 f. Konflikte 458, 471 Konservierung 194, 196 Konstruktionsmodelle 27 Konsumgütermarketing 303 Konsumtionsgüter 29f. Konsumtionswirtschaften 28 Kontenklassen 418 Kontenrahmen 417 Konto 416 Kontokorrentkredit 357 Kontrahierungspolitik 296, 323 Koordination, zeitliche 558 Körperschaften 100 Kosten 33 ff, 38 ff., 40, 42 f., 428 f. Kosten- und Leistungsrechnung 428ff. Kostenarten 430 f. Kostenartenrechnung 433 ff. Kostenfunktion 432 Kostenkategorien 430 Kostenrechnungssysteme 445 ff. Kostenstelle 435 Kostenstelleneinzelkosten 436 Kostenstellengemeinkosten 436, 443 Kostenstellenrechnung 435 ff. Kostenträger 436 f. Kostenträgereinzelkosten 436, 443 Kostenträgerrechnung 440 ff.

8 612 Stichwortverzeichnis Kostentragfähigkeitsprinzip 433 Kostenvergleichsrechnung 179 f. Kostenverlauf 431 f. Kreditbesicherung 348 f. Kreditfinanzierung 347 ff., 355 ff. Kreditgeber 348 Kreditoren 421 Kreditvertrag 349 f. Kreditwürdigkeit 348 f. Kritische Auslastung 181 Kritische Menge 182 f. Kundendaten 521 Kundendienst 318 Kundenkredit 356 f. Kuppelkalkulation 444 Lagebericht 428 f. Lagerbuchführung 421 Lagereinrichtungen 244 f. Lagerfunktionen 242 Lagerung 208, 241 f. Lean Management 481 ff. Leasing 360 f. Legitimitätsvermutung 398 Leistung 32 ff., 38 ff., 51, 429 Leistungsbewertung 141 f., Leistungserstellung 455, 468 Leistungsgerechtigkeit 140 Leistungsprinzip 140 f. Leistungsverhalten 128, 142 Leistungsverwertung 468 Leistungszulage 143 Lernmethoden 136 Lernportal 146 Leverageeffekt 342 f., 573 Leverage-Risk 573 Lieferantendaten 514, 516 Lieferantenkredit 355 f. Lieferbereitschaft 209 Lineare Abschreibung 163 ff. Liquidation 23 Liquidationserlös 178, 189 Liquidität 31, 37 f., 338 ff., 545, 571 Liquiditätsgrade 37 f., 339 f. Liquiditätsplanung, Kredit- und Zinsplanung 572 Lohnformen 142 ff. Macht 473 f. Management by exception 510 Marke 378 f. Markeneintragung 378 ff. Markengesetz 378 ff. Markenschutz 383 ff. Marketing 297 f. Marketing-Informationssysteme 522 Marketinginstrumente 301 f. Marketinglogistik 329 Marketingstrategie 305 f. Marketingziele 298 ff. Marketplace/Marktplatz 536 Marktattraktivität 496 f. Marktbearbeitung, differenzierte 306 f. Marktbearbeitung, konzentrierte 307 f. Marktbearbeitung, undifferenzierte 306 Märkte 494 ff. Marktforschung 310 Marktsegmentierung 308 ff. Marktwertrechnung 444 Maschinenkosten 157 Maßgeblichkeitsprinzip 423 Massenabmahnung 391 f. Material 207, 210 f. Materialbedarfsplanung 288 Materialbeschaffung 233, 236 Materialbewertung 212 f. Materialdaten 514 ff. Materialklassen 211 Materialkosten 184 Materialnummerung 215 f. Materialrechnung 246 Materialstandardisierung 214 f. Materialwirtschaft 207 f. Materialwirtschaftsziele 208 f.

9 Stichwortverzeichnis 613 Materielle Güter 29 f. Matrixsystem 475 f. Maximumprinzip 29f. Mehrliniensystem 475 Minimumprinzip 29f. Mitarbeiterportal 147 Modell, deduktives 544 Modelle 26ff. Motivation 455, 463 f. Nachfolge- und Karriereplanung 136 Nachfrage 30 Nachkalkulation 445 Nachschusspflicht 90, 93, 345 Nettopersonalbedarf 118 Neubedarf 167 f. Neuer Markt 347 Nicht einsetzbarer Anlagenbestand 170 Nichtigkeitsklage 382 Niederstwertprinzip 162 Nominalgüter 29f. Normalkostenrechnung 445 f. Normalleistung 143 Nutzungsabhängige Zahlungsströme 178 Nutzungsdauer 163 f., 179 Nutzungszeit 161 Oberziel 66 Obligationen 353 ff. Offene Handelsgesellschaft 72, 81, 83 ff., 343 Offene Selbstfinanzierung 364 f. Öffentliche Unternehmen 58, 99 Öffentliches Recht 47 f. Öffentlichkeitsarbeit 322 Öffentlich-rechliche Anstalten 99 f. Ökonomisches Prinzip 29 f., 38 OLAP (Online Analytical Processing) 539 Online-Bewerbung 146 Optionsschuldverschreibung 354 f. Order 392, 396 Organisation 465 f. Organisation des Rechnungswesens 421 Organisationsentwicklung 478 f. Organisationsformen 454 Organisationskultur 472, 489 ff. Organisationsmodellierung 504 ff. Organisationsprozesse 477 f. Organisationsstruktur 466, 474 ff., 565 Organisationsziele 454 Output 267 Outputgüter 29 f. Outsourcing 209, 481, 485, 487, 568 Panelerhebung 314 f. Partiarische Rechtsverhältnisse 72, 89 Partnerschaft 72, 87 PDCA-Management-Regelkreis 546 PDCA-Zirkel 546 Personal 69, 108 Personalauswahl 128 f. Personalbedarf, qualitativer 119 f. Personalbedarf, quantitativer 119, 571f. Personalbedarfsermittlung 121 ff. Personalbedarfsplanung 118, 121 f. Personalbeschaffung 111, 125 f. Personaldaten 524 Personaleinsatz 111, 130 f. Personalentwicklung 111, 134 f., 549f. Personalführung 111, 137 f. Personalleasing 127 Personalmanagement 108 Personalplanung 571 Personalpolitik 108 Personalwesen 108 Personengesellschaft 45 f., 72 ff. Persönlichkeitsrecht 375 Phasen der Planung 552 Physikalisches Leistungsvermögen 161

10 614 Stichwortverzeichnis Physische Distribution 326 Plankostenrechnung 445 f. Planung 551 Planung, operative 551 Planung, rollierende 558 Planung, revolvierende 558 Planung, serielle 558 Planung, sukzessive und simultane 559 Planungskonzept 565 Planungsvorbereitung 565 Portal/Internet-Portal 536 Portfolioanalyse 214, 254 Potenzialfaktoren 267 f. Prämienlohn 142 f., 145 Preis 324 f. Preispolitik 324, 326 Preisstrukturanalyse 214 Pre-trial-discovery Verfahren 404 Primärbedarfsplanung 288 Primäre Kosten 438 f., 564 Primärerhebung 312 Privatrecht 47 f. Problemerfassung und -analyse 553 Produkt 315 Produkt- und Programmpolitik 315 Produktelimination 317 f. Produktinnovation 316 f. Produktion 265 Produktionsauftrag 288 Produktionscontrolling 270 Produktionsfaktoren 22 f., 31, 268, 429 Produktionsgüter 29 f. Produktionsmanagement 269 Produktionsmanagement, operativ 286 Produktionsmanagement, strategisch 285 f. Produktionsmanagement, taktisch 286 Produktionsplanungs- und -steuerungssystem (PPS-System) 287 f., 520 Produktionsplanung 555, 568 Produktionsprogramm 267, 288 Produktionsprogrammplanung 570 Produktionssystem 266, 270, 283 Produktionstyp 273 f., 277 Produktionswirtschaften 28 Produktivität 31 f. Produktsicherheit 45 Produktvariation 315 Produzentenhaftung 45 Profilvergleich 133 Programmorientierte Bedarfsermittlung 220 ff. Protest 395 f. Prozesskostenrechnung 446 ff. Qualifikation 134 Quality Function Development 482 Realer Anlagenbestand 170 Realgüter 29 f. Realinvestitionen 173 Realisationsprinzip 424 Realwissenschaften 25 Rechnungsabgrenzung 427 Rechnungswesen 412 f. Recht 45 ff., 375 ff. Rechtsanwalthaftung 402 Rechtsformen 46, 70 f., 73, 96, 98, 100 Rechtsformwechsel 97 f. Rechtsmittel 46 Rechtsnorm 46, 48 Rechtsordnung 47 ff. Rechtsstreit 46 Rechtssubjekte 46, 48 f., 51 Reduktivmodelle 27 Regiebetriebe 99 Reinigung 196 Rentabilität 31, 36 f. Rentabilitätsvergleichsrechnung 179, 181 Repetierfaktoren 267 f. Reservebedarf 168

11 Stichwortverzeichnis 615 Resterlöswert 178, 181, 184, 186 Restwert 163 f., 179, 184, 186 ff., 564 Restwertrechnung 444 Return on Investment 37 Risiken 495 f. Rückgriffschuldner 394 f. Rückstellungen 427 Rufbeschädigung 385 Sachanlagen 28, 153, 158 f. Sachfunktionen 455, 468 Sachinvestitionen 173, 177, 179 Sachziel 64 f., 67 Sammelklagen 404 Schadenersatz 385,390 Scheck 391 Scheckbürgschaft 394 Scheckgesetz 391 ff. Schecknehmer 391 f. Scheckrecht 391 f. Scheckschuldner 393 Scheck-Wechsel-Verfahren 360 Schiedsgerichte 50, 405 f. Schiedsrichter 407 Schiedsurteil 406 f. Schockwerbung 389 f. Schmierung 196 Schuldscheindarlehen 353 Schwerbehinderteneigenschaft 376 Segment 307 f. Sekundäre Kosten 439, 564 Sekundärerhebung 310 ff. Selbstfinanzierung 337, 364 f. Selbstkosten 444 Shareholder Value 336 Sicherheit 172, 177 Sicherungsinvestitionen 173 Sichtinspektion 194, 196 Simultaneous Engineering 482 Sitten, gute 381 Solawechsel 396 f. Solidaritätszuschlag 562 Sollzinsen 357 Soziale Kompetenz 488 Soziale Trends 478 Sozialgerechtigkeit 140, 142 Sozialleistungen 140 Sozialwissenschaften 25 f. Spez. Betriebswirtschaftslehre 23 f. Stabilität (von Produktionssystemen) 271 Stabliniensystem 475 Standardsoftware 507 Standardsoftware, personalwirt schaftliche 146 Statische Investitionsrechnung 179 Statische Liquidität 38 Stellenmarkt, elektronischer 126 Stellenplanmethode 122 Steuerbilanz 417 Steuerungssicht 506 Stiftungen 72, 78, 99 Stille Gesellschaft 72, 88 f. Stille Reserven 424 Stille Selbstfinanzierung 365 Stillstandszeit 161 Stromgrößen 38 ff. Stückkosten 430 ff., 567 Stücklisten 222 ff. Stufenverfahren 437 f. Subjektive Bedarfsschätzung 221, 224 f. Supply Chain Management (SCM) 208 f., 256, 518, 537 f. Tageswert 162 Target Costing 209, 254 Täuschung 375 Täuschungsgefahr 380 Technisch verfügbarer Anlagenbestand 170 Technologie 478 Teilefamilie 279 Teilkostenrechnung 446 ff. Teilwert 425 Teilzeit- und Befristungsgesetz 377

12 616 Stichwortverzeichnis Telefax-Zusendung 389 Termin- u. Kapazitätsplanung 289 Testverfahren 129 f. Theoretischer Anlagenbestand 170 f. Throughput 266, 269, 283 Tilgungen 350 ff. Top-down-Verfahren 560 Total Cost of Ownership 209 Total Productive Maintenance 199 Total Quality Management 486 f. Transformationsprozess 266 Transport 208, 245 Überliquidität 38 Überwachung 455, 466 f. Umsatzrentabilität 37 Umsatzsteuer 41 Umsatzplanung 555, 568 Umstellungsinvestitionen 173 Unterbrechungsbestand 170 f. Unterlassungsanspruch 386, 390 Unterlassungsverpflichtung 390 Unterliquidität 38 Unternehmensführung 453 ff., 480, 565 f. Unternehmenskultur 488 ff. Unternehmensplanung, operative 551 Unternehmenswert 336, 346 Unternehmerlohn 37, 42 Unternehmung 57 ff. Unternehmungsverbindungen 100 ff. Unternehmungsziel 64 ff., 100 Unterziel 66 Variable Kosten 182, 186 f., 559 Verbrauchsgüter 29 f. Verbrauchsorientierte Bedarfsermittlung 221, 224 Vereinbarungen 48 f. Verfahrensdauer 408 Verfügbarkeitsprüfung 290 Verkauf, persönlicher 329 f. Verkäufermarkt 296 Verkaufsförderung 321 f. Verlust 416 Vermögen 38, 415 Verrechnungsscheck 393 Verschuldungsgrad 341 f. Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit 78 Verteilung 208 Vertikale Kapitalstrukturregel 341 f. Vertrag 48, 51 Vertragsrecht 51 Vertragstyp 51 f. Vertraulichkeit 407 f. Verursachungsprinzip 433 f., 440 Verwässerung 385 Virtuelle Unternehmen 102, 482, 491f. Volkswirtschaftslehre 22 ff. Vollkostenrechnung 446 ff. Vollstreckbarkeit 399 f. Vollstreckungstitel 402 Vorbeugende Instandhaltungsstrategie 198 Vorkalkulation 445 Vorkostenstellen 436, 439 Vorlegefrist 393 f. Vorsichtsprinzip 422 Vorstellungsgespräch 129 Vorstrafen 376 Wandelschuldverschreibung 354 Warenklassen 379 Wartung 194, 195 f. Wechselkredit 358 ff. Wechselrecht 396 ff. Weiterbildung 136 Werbung 320 f. Werbung, vergleichende 388 Werkbankfertigung 281 Werkstattfertigung 275 f. Wertanalyse 214 Wettbewerb 478 Wettbewerbsrecht 386 ff.

13 Stichwortverzeichnis 617 Wettbewerbsverstoß 390 f. Widerstände 479 Wirtschaft 26, 28, 30 Wirtschaften 28ff. Wirtschaftlichkeit 32 ff., 543 Wirtschaftseinheiten 23, 28 Wirtschaftsgüter 26, 28 ff., 153 Wirtschaftsobjekt 28 Wirtschaftsordnung 44 Wirtschaftsprivatrecht 48, 51, 71 Wirtschaftssubjekt 28 Wirtschaftsverwaltungsrecht 48 Wirtschaftswissenschaften 22 ff., 30 Wissenschaft 24 f. Workflow-Technologie XYZ-Analyse 214, 217 f. Zahlungsempfänger 392 Zahlungsmittel 37, 39, ff. Zeitlohn 143 Zeitraumkosten 430 Zielbeziehungen 65 ff. Zielbildung 552 Zielkonflikte 209 Zielsystem 273 f. Zins 349 ff., 350 ff., 355, 357 f. Zinsen, kalkulatorische 434 Zinssatz 179 f., 573 Zivilrecht 47, 375 Zusatzbedarf 168, 171 Zusatzfaktoren 268 Zusatzkosten 40, 430 Zuschlagskalkulation 442 Zuschlagssätze 443 f. Zustandsinspektion 194, 197 Zuverlässigkeit (von Produktionssystemen) 271 Zweckaufwand 40 Zwischenkalkulation 445 Zwischenziel 66

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre (Aufbaufernstudiengänge) BWL-Einführung/Prof. Walter 1

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre (Aufbaufernstudiengänge) BWL-Einführung/Prof. Walter 1 Einführung in die Betriebswirtschaftslehre (Aufbaufernstudiengänge) BWL-Einführung/Prof. Walter 1 Inhalt 1. Prozesse und Phasen der Wertschöpfungskette 2. Gliederung der Betriebswirtschaftslehre und die

Mehr

43 Finanzierungsarten

43 Finanzierungsarten BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE I 43 Finanzierungsarten 2011.01.27 Prof. Dr. Friedrich Wilke Finanzierung 43 Arten 1 Finanzwirtschaft Finanzplanung Einzahlungen Auszahlungen langfristig Gleichgewicht kurzfristig

Mehr

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Dr. Christine Zöllner Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 1 Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 6. Finanzierung 2 Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 7.1 Grundlagen Systematik der Finanzierungsformen Fiskus

Mehr

Kompakt-Training Praktische Betriebswirtschaft 5 Vorwort zur 8. Auflage 7 Benutzungshinweise 8

Kompakt-Training Praktische Betriebswirtschaft 5 Vorwort zur 8. Auflage 7 Benutzungshinweise 8 Kompakt-Training Praktische Betriebswirtschaft 5 Vorwort zur 8. Auflage 7 Benutzungshinweise 8 A. Grundlagen 15 1. Investition 19 1.1 Objektbezogene Investitionen 20 1.2 Wirkungsbezogene Investitionen

Mehr

Christine Ben-Khalifa. Betriebswirtschaft und Rechnungswesen für die Altenpflege

Christine Ben-Khalifa. Betriebswirtschaft und Rechnungswesen für die Altenpflege Christine Ben-Khalifa Betriebswirtschaft und Rechnungswesen für die Altenpflege Christine Ben-Khalifa Betriebswirtschaft und Rechnungswesen für die Altenpflege Eine praxisorientierte Einführung mit zahlreichen

Mehr

Grundlagen der Finanzierung und Investition

Grundlagen der Finanzierung und Investition Grundlagen der Finanzierung und Investition Mit Fallbeispielen und Übungen von Prof. Dr. Ulrich Pape ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin Lehrstuhl für Finanzierung und Investition www.escpeurope.de/finanzierung

Mehr

Investition und Finanzierung

Investition und Finanzierung Investition und Finanzierung Klausuren, Aufgaben und Lösungen von Prof. Dr. Heiko Burchert FH Bielefeld Prof. Dr. Michael Vorfeld Hochschule Ruhr West Prof. Dr.Jürgen Schneider FH Bielefeld 2., überarbeitete

Mehr

Enterprise Resource Planning und Supply Chain Management

Enterprise Resource Planning und Supply Chain Management Enterprise Resource Planning und Supply Chain Management Architektur und Funktionen von Norbert Gronau Oldenbourg Verlag München Wien Inhalt Teil 1: EnterpriseResource Planning-Begriff und Beispiele...

Mehr

Betriebswirtschaftslehre einschließlich Rechnungswesen

Betriebswirtschaftslehre einschließlich Rechnungswesen Lehrplan Betriebswirtschaftslehre einschließlich Rechnungswesen Gymnasiale Oberstufe Berufsbezogene Fachrichtung Wirtschaft Hauptphase G-Kurs Ministerium für Bildung Hohenzollernstraße 60, 66117 Saarbrücken

Mehr

3 Finanzwirtschaft und Investitionen. 3.1 Eigenkapital und Fremdkapital. -Mittelstand Deutschland: Finanzierung im engeren Sinne:

3 Finanzwirtschaft und Investitionen. 3.1 Eigenkapital und Fremdkapital. -Mittelstand Deutschland: Finanzierung im engeren Sinne: 1 3 Finanzwirtschaft und Investitionen Finanzierung im engeren Sinne: Finanzierung im weiteren Sinne: 3.1 Eigenkapital und Fremdkapital Vermögen im betriebswirtschaftlichen Sinn = Gesamtheit aller Güter,

Mehr

Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Betriebswirtschaft (B.A) IfV NRW

Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Betriebswirtschaft (B.A) IfV NRW Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Betriebswirtschaft (B.A) IfV NRW Freitag, 6. Februar 2015 Betriebswirtschaft (B.A) SEITE 1 VON 25 Fach: Beschaffung 2872-1799 Beschaffung Lerneinheit 4 Beschaffungsmanagement,

Mehr

Thomasiusstrasse 2, D-04109 Leipzig Telefon: +49-(0)-341-30690507 Fax: +49-(0)-341-30690512 E-Mail: becher.u@innoways.de

Thomasiusstrasse 2, D-04109 Leipzig Telefon: +49-(0)-341-30690507 Fax: +49-(0)-341-30690512 E-Mail: becher.u@innoways.de Büro: Thomasiusstrasse 2, D-04109 Leipzig Telefon: +49-(0)-341-30690507 Fax: +49-(0)-341-30690512 E-Mail: becher.u@innoways.de Für KMU und Institutionen: Internationalisierung Innovationsmanagement Unser

Mehr

Finanzierung. kiehl. Kompakt-Training Praktische Betriebswirtschaft. Kompakt-Training. Herausgeber Prof. Dipl.-Kfm. Klaus Olfert.

Finanzierung. kiehl. Kompakt-Training Praktische Betriebswirtschaft. Kompakt-Training. Herausgeber Prof. Dipl.-Kfm. Klaus Olfert. Kompakt-Training Praktische Betriebswirtschaft Herausgeber Prof. Dipl.-Kfm. Klaus Olfert Kompakt-Training Finanzierung von Prof. Dipl.-Kfm. Klaus Olfert Prof. Dn Christopher Reichel 6. aktualisierte und

Mehr

Erstversand Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Vorwort... Erster Abschnitt. Gegenstand, Methoden und Geschichte der Betriebswirtschaftslehre

Erstversand Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Vorwort... Erster Abschnitt. Gegenstand, Methoden und Geschichte der Betriebswirtschaftslehre ... Druckerei C. H. Beck Erstversand Vorwort... V Erster Abschnitt. Gegenstand, Methoden und Geschichte der Betriebswirtschaftslehre Wiederholungsfragen... 2 Aufgaben 1 12... 3 Testfragen zum Ersten Abschnitt...

Mehr

Fachinformatiker/-in // IT-Systemelektroniker/-in Didaktische Jahresplanung Wirtschafts- und Geschäftsprozesse (Fachinhalte)

Fachinformatiker/-in // IT-Systemelektroniker/-in Didaktische Jahresplanung Wirtschafts- und Geschäftsprozesse (Fachinhalte) _Unterstufe - Fachinhalte Schuljahr 2014/2015 Unterstufe: 1. Der Betrieb und sein Umfeld 1.1 Betrieb und Unternehmen als System Einflussgrößen auf Unternehmensentscheidungen (gesellschaftliche Gruppen,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5. Inhaltsverzeichnis... 7. Einleitung... 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5. Inhaltsverzeichnis... 7. Einleitung... 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 5 Inhaltsverzeichnis... 7 Einleitung... 13 A. Grundlagen 1. Volkswirtschaftslehre... 19 1.1 Grundlagen... 19 1.1.1 Grundbegriffe... 19 1.1.2 Private Haushalte... 27 1.1.3

Mehr

Inhalt Vorwort Der Aufbau der Unternehmung Unternehmensführung (Management)

Inhalt Vorwort Der Aufbau der Unternehmung Unternehmensführung (Management) 4 Inhalt 6 Vorwort 7 Der Aufbau der Unternehmung 8 Betriebswirtschaftslehre, Betrieb und Unternehmung 10 Welche Ziele verfolgt ein Unternehmen? 13 Die betrieblichen Produktionsfaktoren 14 Betriebswirtschaftliche

Mehr

Einführung in die BWL Teil 2

Einführung in die BWL Teil 2 Fernstudium Guide Online Vorlesung Wirtschaftswissenschaft Einführung in die BWL Teil Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Jegliche unzulässige Form der Entnahme, des Nachdrucks, der Vervielfältigung,

Mehr

Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang weiterbildend TBW-Master IfV NRW

Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang weiterbildend TBW-Master IfV NRW Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang weiterbildend TBW-Master IfV NRW Freitag, 6. Februar 2015 weiterbildend TBW-Master SEITE 1 VON 24 Fach: Allg. BWL I 2523-88 Allgemeine BWL I Lerneinheit 1 11 14.08.2014

Mehr

Betriebswirtschaftslehre für Ingenieure

Betriebswirtschaftslehre für Ingenieure Betriebswirtschaftslehre für Ingenieure Jürgen Härdler Lehr- und Praxisbuch ISBN 3-446-40759-6 Leseprobe Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-40759-6 sowie im Buchhandel

Mehr

Phase I. Phase II. Phase III. Phase IV. Einnahmen. KAPITALBESCHAFFUNG = Finanzierung von außen. KAPITALVERWENDUNG = Investition.

Phase I. Phase II. Phase III. Phase IV. Einnahmen. KAPITALBESCHAFFUNG = Finanzierung von außen. KAPITALVERWENDUNG = Investition. Phase I KAPITALBESCHAFFUNG = Finanzierung von außen Einnahmen Phase II KAPITALVERWENDUNG = Investition Ausgaben Phase III Phase IV KAPITALRÜCKFLUSS = Desinvestition KAPITALNEUBILDUNG = Gewinn KAPITALABFLUSS

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Klausurentraining Weiterbildung...5 Vorwort...7 Inhaltsverzeichnis...9

Inhaltsverzeichnis. Klausurentraining Weiterbildung...5 Vorwort...7 Inhaltsverzeichnis...9 Inhaltsverzeichnis Klausurentraining Weiterbildung...5 Vorwort...7 Inhaltsverzeichnis...9 Aufgaben 1 Finanzierung...19 1.1 Grundlagen der Finanzwirtschaft...19 01. Liquiditätsbegriff...19 02. Zielkonflikte

Mehr

Corporate Financing. Außenfinanzierung. Innenfinanzierung. Praxisbezug: CoRe

Corporate Financing. Außenfinanzierung. Innenfinanzierung. Praxisbezug: CoRe 2006 Martin Grabsch Corporate Financing : Liegt immer dann vor, wenn finanzielle Mittel nicht durch den betrieblichen Umsatzprozess generiert werden Beschaffungsquellen: Geldmarkt Kapitalmarkt : Formen

Mehr

Inhalt. Einführung in die Betriebswirtschaftslehre. 1 Grundlagen und Rahmenbedingungen der Betriebswirtschaftslehre

Inhalt. Einführung in die Betriebswirtschaftslehre. 1 Grundlagen und Rahmenbedingungen der Betriebswirtschaftslehre Inhalt Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 1 Grundlagen und Rahmenbedingungen der Betriebswirtschaftslehre (BWL) 7 1.1 Entwicklung und Gegenstand der BWL.. 7 1.2 Betriebe und betriebliche Produktionsfaktoren..

Mehr

Übungsbuch zur Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Übungsbuch zur Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Übungsbuch zur Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre von Dr. Dr. h.c.mult. Günter Wöhef ehemals o. Professor der Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes Dr. Hans Kaiser

Mehr

KOMPAKTSTUDIUM BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE

KOMPAKTSTUDIUM BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE KOMPAKTSTUDIUM BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE zum Dipl.-Finanzökonom (BI) Curriculum Betriebswirtschaftliches Institut & Seminar Basel AG Tel. +41 (0)61 261 2000 Wartenbergstr. 9 Fax +41 (0)61 261 6636 CH-4052

Mehr

Klausurentraining Weiterbildung 5 Vorwort 6 Benutzungshinweise 7

Klausurentraining Weiterbildung 5 Vorwort 6 Benutzungshinweise 7 Klausurentraining Weiterbildung 5 Vorwort 6 Benutzungshinweise 7 1. Finanzierung 15 1.1 Grundlagen der Finanzwirtschaft 15 Aufgabe 1: Liquiditätsbegriff 15 Aufgabe 2: Zielkonflikte in der Finanzwirtschaft

Mehr

Stoffverteilungsplan Rechnungslegung und Controlling

Stoffverteilungsplan Rechnungslegung und Controlling Stoffverteilungsplan Rechnungslegung und Controlling auf der Grundlage des KMK-Rahmenlehrplanes Bankkaufmann/Bankkauffrau von 1997 Dieser Stoffverteilungsplan gilt für alle Berufsschulklassen der Bankenabteilung

Mehr

Fachkompetenzen. Sozialkompetenzen. Humankompetenzen. Fähigkeit, Beschaffungsprozesse zu planen und durchzuführen. Organisation der Bedarfsermittlung

Fachkompetenzen. Sozialkompetenzen. Humankompetenzen. Fähigkeit, Beschaffungsprozesse zu planen und durchzuführen. Organisation der Bedarfsermittlung Arbeitsplan BOS I Fachrichtung Wirtschaft, Unterrichtsfach BWL/ Informationsverarbeitung Lehrplanverknüpfung: LB 1 Einordnung des Unternehmens in sein gesamtwirtschaftliches Umfeld, LB 2: Beschaffungsprozesse,

Mehr

Gliederung und Literatur

Gliederung und Literatur Lehrstuhl für Finanzwirtschaft Gliederung und Literatur Finanzwirtschaft WiSe 2012/2013 Prof. Dr. Thorsten Poddig Fachbereich 7: Wirtschaftswissenschaft 2 Gliederung 1. Einführung: Sichtweisen der Finanzwirtschaft

Mehr

Enterprise Resource Planning

Enterprise Resource Planning Enterprise Resource Planning Architektur, Funktionen und Management von ERP-Systemen von Norbert Gronau 2., erweiterte Auflage Oldenbourg Verlag München Inhalt Vorwort V Aus dem Vorwort zur 1. Auflage

Mehr

Einführung in die Organisation der Produktion

Einführung in die Organisation der Produktion Engelbert Westkämper Einführung in die Organisation der Produktion Unter Mitarbeit von Dipl.-Ing. Markus Decker und Dipl.-Ing. Lamine Jendoubi Mit 141 Abbildungen Sprin ger Vorwort VII IX 1 Einführung

Mehr

EBC*L STUFE A. Lernzielkatalog. o Wirtschaftsrecht. o Unternehmensziele und Kennzahlen o Bilanzierung o Kostenrechnung

EBC*L STUFE A. Lernzielkatalog. o Wirtschaftsrecht. o Unternehmensziele und Kennzahlen o Bilanzierung o Kostenrechnung EBC*L STUFE A Lernzielkatalog LZK-A Version 2013-1 (Österreich) o Unternehmensziele und Kennzahlen o Bilanzierung o Kostenrechnung o Wirtschaftsrecht International Centre of EBC*L Aichholzgasse 6/12 A

Mehr

Lehr- und Stoffverteilungsplan für die Angestelltenlehrgänge II (modulares System)

Lehr- und Stoffverteilungsplan für die Angestelltenlehrgänge II (modulares System) Lehr- und Stoffverteilungsplan für die Angestelltenlehrgänge II (modulares System) Aufbaustudium Generalist A. Betriebswirtschaftslehre (Stand 31.10.2009) Prüfung: eine Klausur aus dem Bereich A Gewicht

Mehr

Einführung in die BWL Teil 4

Einführung in die BWL Teil 4 Fernstudium Guide Online Vorlesung Wirtschaftswissenschaft Einführung in die BWL Teil 4 Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Jegliche unzulässige Form der Entnahme, des Nachdrucks, der Vervielfältigung,

Mehr

Vorlesung Investition und Finanzierung

Vorlesung Investition und Finanzierung Vorlesung Investition und Finanzierung von Prof. Dr. Manfred Jürgen Matschke I. Grundlagen der Finanzierung und Investition einer Unternehmung II. A. Zur Entstehung von Kreditierungs- und Finanzierungsvorgängen

Mehr

Finanz- und Rechnungswesen inkl. Lösungen. Bitte bei den Lösungsblättern nicht auf die Rückseite schreiben!

Finanz- und Rechnungswesen inkl. Lösungen. Bitte bei den Lösungsblättern nicht auf die Rückseite schreiben! Prüfungsfach: Prüfungsdauer: Finanz- und Rechnungswesen inkl. en 1 Stunde Maximale Punktzahl 60 Anzahl Aufgabenblätter 8 Anzahl sblätter... Bitte bei den sblättern nicht auf die Rückseite schreiben! Bitte

Mehr

Hans Paul Becker. Investition und Finanzierung. Grundlagen der betrieblichen. Finanzwirtschaft. 6., aktualisierte Auflage.

Hans Paul Becker. Investition und Finanzierung. Grundlagen der betrieblichen. Finanzwirtschaft. 6., aktualisierte Auflage. Hans Paul Becker Investition und Finanzierung Grundlagen der betrieblichen Finanzwirtschaft 6., aktualisierte Auflage ^ Springer Gabler Inhaltsverzelchriis Vorwort V Teil A: Finanzwirtschaft des Unternehmens

Mehr

Norbert Gronau. Enterprise. Resource Planning. Architektur, Funktionen und Management von ERP-Systemen. 3. Auflage DE GRUYTER OLDENBOURG

Norbert Gronau. Enterprise. Resource Planning. Architektur, Funktionen und Management von ERP-Systemen. 3. Auflage DE GRUYTER OLDENBOURG Norbert Gronau Enterprise Resource Planning Architektur, Funktionen und Management von ERP-Systemen 3. Auflage DE GRUYTER OLDENBOURG Inhaltsverzeichnis Vorwort Aus dem Vorwort zur 2. Auflage Aus dem Vorwort

Mehr

Klausurtypische Übungsaufgaben

Klausurtypische Übungsaufgaben Klausurtypische Übungsaufgaben Aufgabe 1 (15 Punkte) 1. Die Elsa AG plant den Kauf einer neuen Maschine. Die Anschaffungskosten belaufen sich auf 100.000. In den nächsten 5 Jahren ist mit folgenden Einnahmeüberschüssen

Mehr

Arndt, Frietsch Berufsbezogener Unterricht für die höhere Berufsfachschule Organisation und Officemanagement

Arndt, Frietsch Berufsbezogener Unterricht für die höhere Berufsfachschule Organisation und Officemanagement Arndt, Frietsch Berufsbezogener Unterricht für die höhere Berufsfachschule Organisation und Officemanagement Band 3: Finanzierungsentscheidungen treffen, Unternehmen im gesamtwirtschaftlichen Zusammenhang,

Mehr

Finanzierung. Hauptaufgabe Sicherstellen der Liquidität (Zahlungsfähigkeit)

Finanzierung. Hauptaufgabe Sicherstellen der Liquidität (Zahlungsfähigkeit) Finanzierung Finanzierung Hauptaufgabe Sicherstellen der Liquidität (Zahlungsfähigkeit) Grundsätze Für kurzfristige Verbindlichkeiten sollten flüssige Mittel und kurzfristige Forderungen zur Verfügung

Mehr

Geschäftsprozesse dokumentieren und Zahlungsvorgängebearbeiten

Geschäftsprozesse dokumentieren und Zahlungsvorgängebearbeiten Geschäftsprozesse dokumentieren und Zahlungsvorgängebearbeiten Inhaltsverzeichnis A Geschäftsprozesse dokumentieren und Zahlungsvorgängebearbeiten 1 Aufgaben und gesetzliche Grundlagen der Buchführung...

Mehr

Einteilung der Finanzierungsformen INSTITUT FÜR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE UND BETRIEBSSOZIOLOGIE O.UNIV.-PROF. DIPL.-ING. DR.TECHN.

Einteilung der Finanzierungsformen INSTITUT FÜR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE UND BETRIEBSSOZIOLOGIE O.UNIV.-PROF. DIPL.-ING. DR.TECHN. Systematik der Finanzierungsarten Herkunft des Kapitals Außenfinanzierung (externe Finanzierung) Bsp.: Kredit Innenfinanzierung (interne Finanzierung) Bsp.: Gewinnverwendung Rechtsstellung der Kapitalgeber

Mehr

FINANZIERUNG. Betriebswirtschaftslehre

FINANZIERUNG. Betriebswirtschaftslehre FINANZIERUNG Grundlagen Systemanalyse: Unternehmen, Umwelt und Umsatzprozess Beschaffungsmärkte Beschaffung Ausgaben Staat/EU Gesellschaft (Gesetze, Verordnungen usw. ) Natur Aufwand/ Kosten Input Produktionsprozess

Mehr

ABWL Fachbereich Mathematik

ABWL Fachbereich Mathematik ABWL Fachbereich Mathematik Sommersemester 2015 Teil 3 Investition Einführung Investitionsplanung 1. Statisch 2. Dynamisch 1. Kapitalwertmethode 2. Annuitätenmethode 3. Interne Zinsfußmethode 3. Dean-Modell

Mehr

CARL HANSER VERLAG. Kurt Matyas. Taschenbuch Produktionsmanagement Planung und Erhaltung optimaler Produktionsbedingungen 3-446-21667-7. www.hanser.

CARL HANSER VERLAG. Kurt Matyas. Taschenbuch Produktionsmanagement Planung und Erhaltung optimaler Produktionsbedingungen 3-446-21667-7. www.hanser. CARL HANSER VERLAG Kurt Matyas Taschenbuch Produktionsmanagement Planung und Erhaltung optimaler Produktionsbedingungen 3-446-21667-7 www.hanser.de Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis 1 Produktion

Mehr

978-3-8120-0572-2-2. Auflage

978-3-8120-0572-2-2. Auflage 978-3-8120-0572-2-2. Auflage Vorwort Dieses Lehrbuch umfasst die Lerngebiete 1, 2 und 4 des Lehrplans für das Einjährige Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife, Fach Wirtschaft (kaufmännische Richtung)

Mehr

Liste Bücher Lüthi & Felber

Liste Bücher Lüthi & Felber Liste Bücher Lüthi & Felber Nr. Stufe Titel Stückpreis 11 1 Finanzbuchhaltung 45.00 1 12 1 Betriebsbuchhaltung 35.00 1 13 1 Buchhaltung Kurzversion 49.00 1 14 1 Finanzbuchhaltung Lösung 40.00 1 15 1 Betriebsbuchhaltung

Mehr

Grundlagen des Wirtschaftens 5 Erfolgsziele 5. Materialwirtschaft 9 Materialanalyse 9 Kennzahlen zur Bestandsführung Lagerkennziffern

Grundlagen des Wirtschaftens 5 Erfolgsziele 5. Materialwirtschaft 9 Materialanalyse 9 Kennzahlen zur Bestandsführung Lagerkennziffern 2 Inhalt Grundlagen des Wirtschaftens 5 Erfolgsziele 5 Materialwirtschaft 9 Materialanalyse 9 Kennzahlen zur Bestandsführung Lagerkennziffern 14 15 Produktion 17 Ermittlung der optimalen Losgröße 17 Break-even-Point

Mehr

Kontenabschluss Inventurmethode Buchmethode. Rechtsrahmen Handelsrechtliche Vorschriften Steuerrechtliche Vorschriften

Kontenabschluss Inventurmethode Buchmethode. Rechtsrahmen Handelsrechtliche Vorschriften Steuerrechtliche Vorschriften LF 3 Stand: 03-02-13 - Seite 1 Lernfeld 3: Werteströme und Werte erfassen und dokumentieren 1. Ausbildungsjahr Zeitrichtwert: 60 Stunden Die Schülerinnen und Schüler erfassen den Wertefluss einer Industrieunternehmung

Mehr

Kalkulationsverfahren

Kalkulationsverfahren 52 2 Finanz- und Rechnungswesen Kalkulationsverfahren Zuschlagskalkulation (einstufig, zweistufig, dreistufig) Äquivalenzziffernkalkulation Divisionskalkulation Maschinenstundensatzkalkulation 2.5 Finanzwirtschaft

Mehr

Rechnungswesen. Rechnungswesen. Kostenerfassung. Rechnungslegung. Finanzbuchführung. Betriebsergebnis. Kontrollunterlagen. Führungsinstrument.

Rechnungswesen. Rechnungswesen. Kostenerfassung. Rechnungslegung. Finanzbuchführung. Betriebsergebnis. Kontrollunterlagen. Führungsinstrument. Rechnungswesen Rechnungswesen Finanzbuchhaltung Betriebsbuchhaltung Finanzbuchführung Rechnungslegung Kostenerfassung Betriebsergebnis Bilanz ER MFR Kontrollunterlagen Führungsinstrument Finanzierung und

Mehr

Technische Betriebswirtschaft (Schwerpunkt als Ergänzungsausbildung) Zweijährige Fachschule

Technische Betriebswirtschaft (Schwerpunkt als Ergänzungsausbildung) Zweijährige Fachschule FRIEDRICH-EBERT-SCHULE Kompetenzzentrum für Aus- und Weiterbildung in Technik- und Dienstleistungsberufen Balthasar-Neumann-Straße 1 65189 Wiesbaden Telefon: 0611/315212 Fax: 0611/313988 info@fes-wiesbaden.de

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Finanzierung und Investition (mit Excel) Vorwort zur 2. Auflage 11. Hinweise zur Begleit-CD-ROM 12 KAPITEL 1: FINANZMATHEMATIK 15

Inhaltsverzeichnis. Finanzierung und Investition (mit Excel) Vorwort zur 2. Auflage 11. Hinweise zur Begleit-CD-ROM 12 KAPITEL 1: FINANZMATHEMATIK 15 Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 2. Auflage 11 Hinweise zur Begleit-CD-ROM 12 KAPITEL 1: FINANZMATHEMATIK 15 A. Betriebswirtschaftliche Schwerpunkte 15 /. DEKURSIVE UND ANTIZIPATIVE VERZINSUNG 16 1. Allgemeines

Mehr

Fachhochschule Deggendorf

Fachhochschule Deggendorf Fachhochschule Deggendorf Entscheidungsorientierte Einführung in die Betriebswirtschaftslehre Prof. Dr. Thomas Bartscher Fachhochschule Deggendorf Kapitel 5 Betriebliche Funktionen Ein Angebot der vhb

Mehr

Produktions-Management

Produktions-Management Produktions-Management Grundlagen der Produktionsplanung und-steuerung von Dr. Stefan Kiener Dr. Nicolas Maier-Scheubeck Prof. Dr. Robert Obermaier und Dr. Manfred Weiß 10., verbesserte und erweiterte

Mehr

Die Kosten- und Leistungsrechnung

Die Kosten- und Leistungsrechnung Die Kosten- und Leistungsrechnung Dr. Bommhardt. Das Vervielfältigen dieses Arbeitsmaterials zu nicht kommerziellen Zwecken ist gestattet. www.bommi2000.de 1 Die Grundbegriffe der Kosten- und Leistungsrechnung

Mehr

Finanzierung und Investition Tutorium

Finanzierung und Investition Tutorium Finanzierung und Investition Tutorium 1. Tutorium WS 2014 11.11.2014 Inhalt 1. Grundlagen der Finanzierung 1.1. Finanzplan a) Finanzwirtschaftliche Ziele b) Liquidität und Rentabilität c) Leverage-Effekt

Mehr

Kapitel 2. Grundlagen der Unternehmensführung

Kapitel 2. Grundlagen der Unternehmensführung Kapitel 2 Grundlagen der Unternehmensführung Information Planung & Entscheidung Planungssystem Kontrolle Koordination Controlling Durchsetzung & Ausführung Kontrollsystem Personalführungsund Organisationssystem

Mehr

www.teia.cle Warenwirtschaft: Systeme und Dienste für kleine und mittelständische Unternehmen Wissen, das sich auszahlt

www.teia.cle Warenwirtschaft: Systeme und Dienste für kleine und mittelständische Unternehmen Wissen, das sich auszahlt www.teia.cle Warenwirtschaft: Systeme und Dienste für kleine und mittelständische Unternehmen Wissen, das sich auszahlt INHALT SEITE 16 [1] 17 18 13 22 22 23 28 28 30 3! 33 34 36 38 37 37 38 33 41 Einführung

Mehr

www.teia.de Warenwirtschaft: Systeme und Dienste für kleine und mittelständische Unternehmen 1

www.teia.de Warenwirtschaft: Systeme und Dienste für kleine und mittelständische Unternehmen 1 www.teia.de Warenwirtschaft: Systeme und Dienste für kleine und mittelständische Unternehmen 1 Wissen, das sich auszahlt J INHALT SEITE 16 [1] Einführung in die Warenwirtschaft 17 1.1 Warenwirtschaft 18

Mehr

Industrielle Betriebswirtschaftslehre. Wintersemester 2008/2009 Gruppe 1E: Donnerstags, 17:00 18:30 Uhr Raum B 256

Industrielle Betriebswirtschaftslehre. Wintersemester 2008/2009 Gruppe 1E: Donnerstags, 17:00 18:30 Uhr Raum B 256 Industrielle Betriebswirtschaftslehre Wintersemester 2008/2009 Gruppe 1E: Donnerstags, 17:00 18:30 Uhr Raum B 256 Seite 2 Gliederungsübersicht (1). 1 Betriebliches Rechnungswesen Grundlagen Vorlesung 4

Mehr

Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung

Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung Vahlens Lernbücher für Wirtschaft und Recht Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung von Prof. Dr. Roman Macha 5., überarbeitete Auflage Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung Macha schnell und

Mehr

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Brückenkurs WS14/15: Investitionsrechnung

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Brückenkurs WS14/15: Investitionsrechnung Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Lehrstuhl BWL III: Unternehmensrechnung und Controlling Prof. Dr. Uwe Götze Brückenkurs WS14/15: Investitionsrechnung Aufgabe 1: Kostenvergleichsrechnung Für ein

Mehr

Investition. Unterscheidung der Investitionen nach der Art des beschafften Vermögens

Investition. Unterscheidung der Investitionen nach der Art des beschafften Vermögens Investition Allgemein versteht man unter Investition das Anlegen von Geldmitteln in Anlagegüter. In Abgrenzung hierzu bezeichnet man als Finanzierung die Beschaffung von Geldmitteln. Eine Investition ist

Mehr

Grundlagen des Erfolgscontrollings

Grundlagen des Erfolgscontrollings Controlling Grundlagen des Erfolgscontrollings von Prof. Dr. Rolf Brühl ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin - Paris - London - Madrid -Turin Lehrstuhl für Unternehmensplanung und Controlling 3., überarbeitete

Mehr

Fachschule für Wirtschaft

Fachschule für Wirtschaft Studienstruktur Modulübersicht Fachschule für Wirtschaft Staatlich geprüfte Betriebswirtin/Staatlich geprüfter Betriebswirt Schwerpunkte: Absatzwirtschaft Logistik Wolfgang Raupach Version 2015/03 Seite

Mehr

BWL-Fragenkatalog WS10/11

BWL-Fragenkatalog WS10/11 BWL-Fragenkatalog WS10/11 Erklären Sie das ökumenische Prinzip. Das ökonomische Prinzip besagt, daß zwischen Mitteleinsatz und Ertrag ein optimales Verhältnis herzustellen ist. Min: Ein vorgegebener Ertrag

Mehr

Brückenkurs Betriebswirtschaftslehre

Brückenkurs Betriebswirtschaftslehre Gerald Pilz Brückenkurs Betriebswirtschaftslehre Lösungen UVK Verlagsgesellschaft mbh Konstanz mit UVK/Lucius München Brückenkurs Betriebswirtschaftslehre: Lösungen 2 1 BWL-Grundlagen 1. Wie kann die Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Die dynamische Verfahren der Investitionsrechnung

Die dynamische Verfahren der Investitionsrechnung Die dynamische Verfahren der Investitionsrechnung 1. Die Grundlagen (Buch S. 85) 2. Die Kapitalwertmethode (Buch S. 116) (Berechnung der Summe des Barwertes) Beispiel : In t 0 t 1 t 2 t 3 Investitionsobjekt

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII. Symbol- und Ab kürzungs Verzeichnis. 1. Finanzmathematik. 1.1. Zins- und Zinseszinsrechnung

Inhaltsverzeichnis VII. Symbol- und Ab kürzungs Verzeichnis. 1. Finanzmathematik. 1.1. Zins- und Zinseszinsrechnung VII Inhaltsverzeichnis Symbol- und Ab kürzungs Verzeichnis XIV 1. Finanzmathematik 1.1. Zins- und Zinseszinsrechnung 1-1 Zins- und Endwertberechnung 1-2 Anfangskapital 1-3 Unterjährige Verzinsung 1-4 Grundbegriffe

Mehr

Investition und Finanzierung. Aufgaben und Fälle

Investition und Finanzierung. Aufgaben und Fälle Finanzmathematik, Investition und Finanzierung Aufgaben und Fälle von Prof. Dr. Christa Drees-Behrens Prof. Dr. Matthias Kirspel Prof. Dr. Andreas Schmidt Prof. Helmut Schwanke 2., überarbeitete Auflage

Mehr

Einsatz der Software SAP ERP (SAP = Systeme, Anwendungen, Produkte; ERP = Enterprise Resource Planning)

Einsatz der Software SAP ERP (SAP = Systeme, Anwendungen, Produkte; ERP = Enterprise Resource Planning) Einsatz der Software SAP ERP (SAP = Systeme, Anwendungen, Produkte; ERP = Enterprise Resource Planning) EBP = Enterprise Buyer Professional; SRM = Supplier Relationship Management) Folgende Module (Modul

Mehr

Motive für die Änderung der Rechtsform bei der Aufgabenerfüllung der öffentlichen Verwaltung können sein:

Motive für die Änderung der Rechtsform bei der Aufgabenerfüllung der öffentlichen Verwaltung können sein: 1 3 - Lösungsvorschlag Klausur 2, Lösungsskizze Aufgabe 1: Motive für die Änderung der Rechtsform bei der Aufgabenerfüllung der öffentlichen Verwaltung können sein: 1. Mehr Wirtschaftlichkeit: Von eigenständigen

Mehr

Jean-Pierre Chardonnens. Betriebsbuchhaltung. Adoc Treuhand & Consulting AG

Jean-Pierre Chardonnens. Betriebsbuchhaltung. Adoc Treuhand & Consulting AG Jean-Pierre Chardonnens Betriebsbuchhaltung Adoc Treuhand & Consulting AG Vom selben Autor Auf Französisch Comptabilité générale, 5. Auflage, 2006. Comptabilité des sociétés, 4. Auflage, 2007. Comptabilité

Mehr

BWL. 1.Thema: Finanzierung

BWL. 1.Thema: Finanzierung BWL 1.Thema: Finanzierung 1. Darlehensarten: Fälligkeitsdarlehen Für die Rückzahlung des Darlehens wird ein fester Termin vereinbart an welchem die gesamte Summe zurückgezahlt wird. Das bedeutet, dass

Mehr

Kapitel 3: Internes Rechnungswesen

Kapitel 3: Internes Rechnungswesen Kapitel 3: Internes Rechnungswesen 3.1 Grundlagen 3.2 Kostenartenrechnung Kapitel 3 3.3 Kostenstellenrechnung 3.4 Kostenträgerstückrechnung 3.5 Kurzfristige Erfolgsrechnung 3.6 Deckungsbeitragsrechnung

Mehr

Kostenrechnung. Rechnungswesen/ Finanzierung. Existenzgründer. Kapitel 3

Kostenrechnung. Rechnungswesen/ Finanzierung. Existenzgründer. Kapitel 3 Kapitel 3 Rechnungswesen/ Finanzierung Existenzgrün Kostenrechnung 1 Aufgaben Kostenrechnung 2 Kostenartenrechnung 3 Kostenstellenrechnung 4 Kostenträgerrechnung 5 Kostenrechnungssysteme Rechnungswesen/

Mehr

Finanzmathematik, Investition und Finanzierung

Finanzmathematik, Investition und Finanzierung Finanzmathematik, Investition und Finanzierung Aufgaben und Fälle / von Prof. Dr. Christa Drees-Behrens Prof. Dr. Matthias Kirspel Prof. Dr. Andreas Schmidt Prof. Helmut Schwanke 2., überarbeitete Auflage

Mehr

Finanzierung Teil 1. Wie wird ein Finanzplan aufgestellt?

Finanzierung Teil 1. Wie wird ein Finanzplan aufgestellt? Finanzierung Teil 1 Ein Unternehmen muss nicht nur Gewinne erwirtschaften und rentabel sein. Ebenso wichtig ist die finanzielle Gesundheit". Ein Finanzplan sorgt für Überblick und zeigt, ob immer genügend

Mehr

Fin an zm an ag em ent

Fin an zm an ag em ent Fin an zm an ag em ent unter besonderer Berücksichtigung von kleinen und mittelständischen Unternehmen von Prof. Dr. Jürgen Stiefl 2., vollständig überarbeitete und wesentlich erweiterte Auflage Oldenbourg

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Grundlagen der Buchführung... 21. 2 Inventur Inventar Bilanz... 29. 3 Praxis der Buchführung... 45. Vorwort zur 2. Auflage...

Inhaltsverzeichnis. 1 Grundlagen der Buchführung... 21. 2 Inventur Inventar Bilanz... 29. 3 Praxis der Buchführung... 45. Vorwort zur 2. Auflage... INHALTSVERZEICHNIS 7 Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 2. Auflage... 5 Inhaltsverzeichnis... 7 Abbildungsverzeichnis... 13 Tabellenverzeichnis... 15 Abkürzungsverzeichnis... 19 1 Grundlagen der Buchführung...

Mehr

Immobilieninvestition. -finanzierung kompakt

Immobilieninvestition. -finanzierung kompakt Immobilieninvestition und -finanzierung kompakt von Prof. Dr. Michaela Hellerforth Oldenbourg Verlag München Inhalt Vorwort V 1 Grundlagen 1 1.1 Investition und Finanzierung 1 1.2 Einfuhrung in die Investitions-

Mehr

Schuljahr 1 und 2. Schwerpunkt Hauswirtschaft. Landesinstitut für Erziehung und Unterricht Abteilung III. Fachschule für Management

Schuljahr 1 und 2. Schwerpunkt Hauswirtschaft. Landesinstitut für Erziehung und Unterricht Abteilung III. Fachschule für Management Schuljahr 1 und 2 Schwerpunkt 2 Vorbemerkungen Die Fachschülerinnen und Fachschüler der Fachschule für Management haben eine mindestens 2-jährige Berufserfahrung als ausgebildete erinnen/er bzw. Assistentinnen/Assistenten

Mehr

Betriebswirt/in für Soziales und Gesundheit. Berufsbegleitende Weiterbildung in 4 Modulen

Betriebswirt/in für Soziales und Gesundheit. Berufsbegleitende Weiterbildung in 4 Modulen www.kolping-hamm.de Kolping-Bildungszentren ggmbh Kolping Akademie Hamm Grünstraße 98 b, 59063 Hamm Tel.: (02381) 95004-18 Fax: (02381) 95004-33 E-Mail: a.oelsner@kolpingbfz-hamm.de Betriebswirt/in für

Mehr

FB Wirtschaftswissenschaften. Personalmanagement. (Aufbaufernstudium SG SG Wirtschaftsingenieurwesen)

FB Wirtschaftswissenschaften. Personalmanagement. (Aufbaufernstudium SG SG Wirtschaftsingenieurwesen) FB Wirtschaftswissenschaften Personalmanagement (Aufbaufernstudium SG SG Wirtschaftsingenieurwesen) 1 Überblick zu den Fächern ABWL/Personalwirtschaft und SSP/Komplex Personalmanagement ABWL/Personalwirtschaft

Mehr

Buchführung und Jahresabschluss

Buchführung und Jahresabschluss Wöltje Buchführung und Jahresabschluss Merkur ti Verlag Rinteln Inhaltsverzeichnis Teil A: Buchführung 1 Einführung in das Rechnungswesen 13 1.1 Das Rechnungswesen als Herz der unternehmerischen Informationsverarbeitung

Mehr

Gliederung Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre

Gliederung Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre Gliederung Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre 1. Grundlagen 2. Externes Rechnungswesen: Zielgruppen Bestands- und Stromgrößen Bilanz und G+V - Rechnung ergebnisneutrale Geschäftsvorfälle ergebniswirksame

Mehr

Doppelte Buchführung. www.nwb.de

Doppelte Buchführung. www.nwb.de www.nwb.de NWB Studium Betriebswirtschaft Doppelte Buchführung * Grundlegende Einführung Buchungsregeln und Buchungstechnik Computer Based Training mit Wissenstests Interaktive Fallstudie Buchen mit Belegen"

Mehr

Vorwort... 5. Inhaltsverzeichnis... 7. Abbildungsverzeichnis... 13. Tabellenverzeichnis... 15. Abkürzungsverzeichnis... 19

Vorwort... 5. Inhaltsverzeichnis... 7. Abbildungsverzeichnis... 13. Tabellenverzeichnis... 15. Abkürzungsverzeichnis... 19 INHALTSVERZEICHNIS 7 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 5 Inhaltsverzeichnis... 7 Abbildungsverzeichnis... 13 Tabellenverzeichnis... 15 Abkürzungsverzeichnis... 19 1 Grundlagen der Buchführung... 21 1.1 Aufgaben

Mehr

Fachlehrplan FRW M-Profil Übergangsgenerationen BiVo (neu) - BMVO (alt): Klassen 15-M1, 16-M1 und 17-M1

Fachlehrplan FRW M-Profil Übergangsgenerationen BiVo (neu) - BMVO (alt): Klassen 15-M1, 16-M1 und 17-M1 Vorbemerkungen: Die Finanzbuchhaltung wird gemäss dem (für Schulzwecke gekürzten und vereinfachten) Kontenrahmen KMU geführt. 1. 1 25 Vermögen, Inventar, Fremd- und Eigenkapital Bilanz Veränderungen der

Mehr

Grundlagen der betrieblichen Leistungserstellung 13

Grundlagen der betrieblichen Leistungserstellung 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 Teil I Grundlagen der betrieblichen Leistungserstellung 13 Kapitel 1 Betriebliche Leistungserstellung 15 1.1 Beschaffung, Produktion und Logistik als betriebliche Basisfunktionen.....................................

Mehr

THEMENFELD 3 Finanzwirtschaftliche Grundlagen

THEMENFELD 3 Finanzwirtschaftliche Grundlagen en bei THEMENFELD 3 Finanzwirtschaftliche Grundlagen en bei Wertpapiere 280 4483280 Wertpapiere Kapitel4 4.3 sfinanzierung BEISPIELFALL Die Teile AG möchte expandieren und braucht einen Kredit in Höhe

Mehr

Einführung. BWL III Finanzmanagement Teilmodul Investitionen 2. Semester

Einführung. BWL III Finanzmanagement Teilmodul Investitionen 2. Semester Einführung BWL III Finanzmanagement Teilmodul Investitionen 2. Semester Organisatorisches BWL III Finanzmanagement Teilmodul Investitionen Dozent: Prof. Dr. Wolfgang Patzig (wolfgang.patzig@hs-magdeburg.de)

Mehr

Medienkompetenz. Lern- und Arbeitstechniken. Der Schüler kann - die Bedeutung der Modellbildung zur Darstellung wirtschaftlicher

Medienkompetenz. Lern- und Arbeitstechniken. Der Schüler kann - die Bedeutung der Modellbildung zur Darstellung wirtschaftlicher Schulinternes idsb-curriculum für die Fachoberschule Fachrichtung Wirtschaft, Recht und Verwaltung auf der Basis des Thüringer Lehrplans für die Fachoberschule, Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung 2012

Mehr

Produktionscontrolling und -management mit SAP ERP

Produktionscontrolling und -management mit SAP ERP Jürgen Bauer Produktionscontrolling und -management mit SAP ERP Effizientes Controlling, Logistik- und Kostenmanagemeht moderner Produktionssysteme 3., aktualisierte und erweiterte Auflage Mit 302 Abbildungen

Mehr

3.1 Finanzielle Ziele 1. 3.1 Finanzielle Ziele S. 67. Welche vier finanziellen Zielsetzungen muss eine Unternehmung berücksichtigen?

3.1 Finanzielle Ziele 1. 3.1 Finanzielle Ziele S. 67. Welche vier finanziellen Zielsetzungen muss eine Unternehmung berücksichtigen? 3.1 Finanzielle Ziele 1 3.1 Finanzielle Ziele S. 67 Welche vier finanziellen Zielsetzungen muss eine Unternehmung berücksichtigen? Zahlungsbereitschaft Gewinn und Rentabilität Kapitalbedarf Finanzielle

Mehr

Betriebswirtschaftslehre I

Betriebswirtschaftslehre I Technische Universität München Betriebswirtschaftslehre I für Nebenfachstudenten Wintersemester 2009/2010 Vorlesungswoche 7 KfW-Stiftungslehrstuhl für Entrepreneurial Finance Prof. Dr. Gunther Friedl Lehrstuhl

Mehr