mit Ausnahme des Berichtsfür

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "mit Ausnahme des Berichtsfür"

Transkript

1 biologische Erklärung MBFR, UN Salt Verträge, Übernahmeabkommen Befreiungsbewegungen: Entwicklungsbank Seuchenbekämpfung: gemeinsame Sanktionen Unabhängigkeitsfragen: Entwicklungsfonds Beitritt homelands, von Bolivien: Angola: Transkei: Urken, Urteile, soziale Washingtoner SACHREGISTER zu den in den Bänden 3442 ZaöRV veröffentlichten Berichten Völkerrechtliche Besrepublik Deutschland Praxis der bearbeitet von Gerlinde R a u b Die durch dieses Register erschlossenen PraxisBerichte sind mit Ausnahme des Berichtsfür 1973 fortlaufend paginiert (Seitenzablen in eckigen Klammern). Seitenangaben im Register beziehen sich auf diese fortlaufende Paginierung, jedoch wird der Bericht für.1973 davon abweichend wie folgt nachgewiesen: Z.B. 35, 683, wobei die fettgedruckte Ziffer 35 die Bandzahl die nachfolgende Ziffer die Seitenzahl innerhalb dieses Bandes angibt. Seitenzahlen mit vorangestelltem T verweisen auf Stellen des Textabdrucks eines Dokuments, hochgestellte Ziffern verweisen auffußnoten. Abrüstung: 654 ff chemische Waffen: 41 f. vor UN: 307f., 656 ff. NATODoppelbeschluß 1979: 654 ff. 420ff., 507f. II, Einbeziehung Berlin (West): 580f. Abschiebung, illegale Ausländer: 16 mit Österreich: 481 Afghanistan, Selbstbestimmungsrecht: 586ff. sowjetische Invasion: 586ff., 659 Reaktion der EGStaaten: 628 f., 646 f. gegen UdSSR: 62 8 f. Afrika, Afrikaniscge Intwicklungsbank: der Staaten Zentralafrikas: südliches, Befreiungsbewegungen: 530f. 450 ff. Agrarrecht, Abkommen: 297f. (IFAD), Übereinkommen 1976: 405 f. BR Deutschland: 415 Amtshaftung, Gegenseitigkeit, Vertrag mit Österreich 1977: 398, 489 Anerkennung, DDR: 60 f., 78 f., 35, 815 f. Südafrika: 527f. Regierungen: f. von Staaten: 8, 35, 777; 156, 329, ausländische: 415 ausländische: 28, 627 Angola, Anerkennung: 329 Annexion, baltische Staaten: 588 Antarktis, Konvention über die Erhaltung der lebenden Schätze der antarktischen Meergebiete 1980: 643 Vertrag 1959, Beitritt: 492 f. Apartheidpolitik, siehe Südafrika Arbeitsrecht, ausländische Arbeitnehmer, siehe Fremdenrecht Sicherheit, Artenschutz: 343 f., 412, 560 f. Artenschutzübereinkommen, 1982, MaxPlanckInstitut für ausländisches öffentliches Recht Völkerrecht

2 Asylverfahren, diplomatisches Lateinamerika: Abfallbeseitigung: Abkommen: mit IAEAAufsicht: Londoner Richtlinien: Südafrika: radiologischer Sicherheit Zusammenarbeit: Verifikationsabkommen Ausführungsgesetz: Stationierung, USA, deutsches, Verbot: in Schutz: in Kunstschätze: OderNeißeGebiete: deutschösterreichischer Protokoll deutsche Exilkroaten: Fall Fall tschechische Verpflichtung, Verträge: Jugoslawien: USA: Protokolle völkerrechtliche Gemeinsame Lindauer Vertragsabschlußkompetenz: Statutenänderung: 938 Register zu der Völkerrechtspraxis der Besrepublik Asien, Asiatische Entwicklungsbank: 348 f. Asylrecht, siehe auch Frerndenrecht Beschleunigungsgesetz, 1978:472f. 1980:602f. Asyl, BR Deutschland: 264 f. 35, 773 f. Flüchtlinge, Chile: 177 Kriegsdienstverweigerer: 171 politisch Verfolgte: 264 f. Atomenergie, friedliche Nutzung: 555f , 794; 488 Brasilien 1975:285f., 407f. Entsorgung: 622 Erklärung BR Deutschland: 426 f. Haftung, Übereinkommen 1960: 286f. IAEA, Nuklearexport: 349, 406 f., Richtlinien: f. 528 USA, Nuclear NonProfiferation Act 1978: 495 nuklearwissenschaftliche Informationen, Abkommen 1974:201 Notfallschutz: 488, 617 Reaktoren, Bau Entwicklung: 342 f. kerntechnischer Einrichtungen: 182, 286, 407, 488, 556, 623 Sicherungsmaßnahmen, Abkommen mit Brasilien: 342 UN: 308ff. USA, Nuclear NonProfiferation Act1978:495 Weltraum, Wiederaufbereitung, Überprüfungskonferenz (INFCE): Atomwaffen, Nichtverbreitung: 285 f. Nichtweitergabevdrtrag 1968: 203 ff., 307 deutsches Atomkraftwerk in UdSSR: 309 europäische Einigung: 205f. 1973: 35, 810; 203, 206 f., (Atomwaffen) Meeresboden: 43 Neutronenwaffe: 508 Versuche, Frankreich: 40 41, 663 f. Ausländer, siehe Fremdenrecht Ausländerrecht, siehe Fremdenrecht Aüslän'dsver.möLen, siehe auch Eigentum; Enteignung in Chile: 18 Honduras, Abkommen 1978: Vertreibungsgebieten: 35, 832 L; f. 322 Vertrag 1957: 35,788f.; : 266 Auslieferung, siehe auch Rechtshilfe Terroristen: 481 ff. 482f. Abu Daud: 400 ff. Croissant: 402 Flugzeugentführer. 484 TerrorismusKonvention 1977: 399f. 189, 294 f., 480 ff., 551, 625 f. 189, 294 f. 625 f. Ausreise, Deutsche aus Rumänien: 360 mit Polen 1975: 249 ff 281 f. Verbindlichkeit: 249 ff. Außenwirtschaftsrecht, Außenwirtschaftsgesetz EGRecht, Vollzug: 654 Auswärtige Gewalt, siehe auch Besstaat Geschäftsordnung der Besministerien Teil II, Besondere Bestimmungen fürivölkerrechtliche Vereinbarungen, Änderung: 153ff.; T 153 ff. Abkommen, 153ff. Ausweisung, siehe Fremdenrecht Baltische Staaten, Annexion durch UdSSR: 588 Bank für Internationalen Zahlungsausgleich: Banken, Kreditverträge, Deutsche Besbank: , MaxPlanckInstitut für ausländisches öffentliches Recht Völkerrecht

3 Vereinbarung Sicherungsmaßnahmen, Kulturhoheit DDR, Herstellung, Verbot: Lindauer in Danzig, UdSSR: in Umsiedlung: deutsche Deutschlandpohtik. Fortbestand: Grenzen Münchener Rechtsstatus: Ostverträge: Rechtsqualität: Rechtslage: Brief Auslegung: 1979: Enklaven: entmilitarisierter Erklärung, Gebietstausch, HI.Stuhl, (Ost), Besuchserlaubnis, Besuchsverkehr: Mindestumtauschsätze: Status: Register zu der Völkerrechtsp.raxis der Besrepublik (Banken) mit DDR über Transfer von Unterhaltszahlungen Guthaben:. 193, 214f., 520 Befreiungsbewegungen, siehe Kriegsrecht Berlin, siehe Deutschland, Berlin Biologische chemische Waffen, siehe auch Chemische Waffen Verbot: 41 f. Brasilien, Atomenergie, friedliche Nutzung, Abkommen 1975: 285 f., 407f. Abkommen: 342 B Länder, siehe Besstaat Besstaat, siehe auch Auswärtige Gewalt auswärtige Gewalt: 35, 776 f. Abkommen, EGVorhaben, Länderbeteiligung: 651 ff. der Länder, deutschpolnisches Kulturabkommen: 328 Bestag, EnqueteKommission Verfassungsreform: 327 Besverfassungsgericht, siehe Verfassungsgerichtsbarkeit Chemische Waffen, siehe auch Biologische chemische Waffen Ausrüstung: 511 Verbot: 567f. 663 f. Chile, Flüchtlinge, Asylrecht: 177. Wahlkonsuln, deutsche: 35, 792 COCOM (Coordinating Committee for EastWestTrade): 663 Continental shelf, siehe Festlandsockel DDR, siehe Deutschland, Deutsche Demokratische Republik Deutsche, im Ausland, diplomatischer Schutz: 178f., 35, 791; 476ff., *f. konsularisches Betreuungsrecht: 312ff., 339f.,601 Großbritannien: 363 f. USA: 547 in Mitteldeutschland, Schutz: 435 f. in OderNeißeGebieten, Staatsangehörigkeit: 391 f. in Polen, Schutz: 476, 603 f. 35, 831 in Rumänien, Ausreise: 360 f. Deutschland, Beendigung des Kriegszustands, China, Volksrepublik: 39 Münzgold: 362 (Deutschland) Nation, Begriff: 664 f. 434f. 437f. 1937:.437f. Abkommen 1938, OderNeißeGebiete, deutsches Vermögen: , 437 OderNeißeLinie: 437f., * ff., 35, 813 ff.; 209 ff., 310 ff., 362 ff., 434 ff., 512 ff., 573 ff., 664 ff. Freschaftsvertrag DDR UdSSR: 316f. Grlagenvertrag, ViermächteVerantwortung: 35, 817f. Selbstbestimmungsrecht: 75, 512, 525, 664 Staatsangehörigkeit, Wiedervereinigung: 75 ff., 211 f., 512, 664 zur deutschen Einheit: 71, 74, 35, 816 f. 212 KSZESchlußakte: 304 ff. Deutschland, Berlin, Alliierte Kommandantur, Vorbehaltsrechte, Anordnungen, 1978: 515 f :666 59, 237 Status: 369, 515 Londoner Gipfeltreffen 1977:442f. DDR: 59, 237 Kontroversen: 237f. Abgeordnete, Direktwahl: 579 Bestagsabgeordnete: , 823; 222ff., 666f. DDR, Kontrollpunkte, Beseitigung: 439 Einreise von Berlin (West), Visumszwang für Ausländer: 439 neuer Stadtbezirk (Marzahn), ViermächteVerantwortung: 578f. 59 f. 1982, MaxPlanckInstitut für ausländisches öffentliches Recht Völkerrecht

4 Transit Rechtslage: Reiseerleichterungen: Rettungsmaßnahmen ViermächteAbkommen VierrnächteVerantwortung, (West Berliner Ausstellungen konsularische Sportveranstaltungen: e mit mit Ständige Besbehörden, Umweltbesamt: 1978, TeltowKanal, Luftverkehr, Diskriminierung, Berliner Besuchsverkehr, Erhöhung diplomatische EnergieAbkommen Enteignung Gesheitswesen, Grenze Elbe: Grenzkommission: kartographische Rechtsnatur: Verletzung Grenzverkehr Handel Konsularverträge: mit NationaleVolksarmee, *Ostberliner politische Post Rechtsordnung, Reiseerleichterungen: 940 Register zu der Völkerrechtspraxis der Besrepublik (Deutschlan4 Berlin) siehe Transit j5, 923 ff.; 226ff., 317ff., 367ff., 439ff., 513ff.> 577ff., 665f. 57ff. in Gewissem. 318ff dort Abrüstungsvertrage Afinerte Vorbehaltsrechte: 580f. Bestagsabgeordnete DDR: 368 Bindung an BR Deutschland: 35, 827ff. in sozialistischen Staaten: 317 Vertretung 35, 824 ff. Regierender Bürgerrneister Besrat: 514f. 35, 828f. DDR: 226 UdSSR: 440 f. UNAtgliedschaft: 35, 803 ff. Zusammenarbeit mit UdSSR: 230f., 235 BR Deutschland, Rechtseinheit: 236 f. Vertretung in DDR. 218 Sitz: , 829; 2321ff.' 501 f. Besminister, Präsenz: 439f. Bestagssitzungen: 368 Besverfassungsgericht, jurisdiktionsgewalt: 228, 236 f. DDR, Vereinbarungen, 1974:237 Grenzübergangsstegen: 517 Wiedereröffnung: 518 Einbeziehung in EG: 419 f. Europäisches Berufsausbüdungszentrum: 320 f. Europäisches Parlament, Wahlen: 367f., 441 f., 577f. internationale Veranstaltungen, Teilnahme osteuropäischer Staaten: 369 f. BerlinZürich:.440 Bulgarien: 236 (Deutschland, Berlin) ReichsbahnGelände, Gebietshoheit: 665 SBahnpoftzei, DDROrden. 225 f. Deutschland, Deutsche Demokratische Republik (DDR), Anerkennung, Grlagenvertrag 1972: 35"81,5 fi ArbeitsmöglichkeitenIärJournalisten: 35, 822f; 364f., 436, 576f., 666 Berlin (Ost), Kontrollpunkte, Beseitigung:439 Bischofskonferenz: 362 Mindesturntausch: 35, ü3; 222 ff. 1980: 666 f. BR Deutschland: 314 f. Vereinbarungen1976:366f. : Devisengesetz.1973, Auswirkungen auf BR Deutschland: 224 f. Beziehungen: 78f. mit BR Deutschland 1979: 563 westdeutschen Vermögens: 35,821 Flüchtli In ge, Vollstreckungsschutz in BR Deutschland: 225 Freschaftsvertrag mit Polen, Grenzenfrage: 438 Abkommen mit BR Deutschland 1974: 186, 214, 290, 315 f. zur BR Deutschland: 215 ff. 216 f., 595 f. 35, 8.19; ff. Darstellung: 311 f. 211 f. durch Grenztruppen: 594 zur BR Deutschland: 35, 819f. mit BR Deutschland, siehe Handel, innerdeutscher 312 ff., 363 f. USA 1979: 547 chemische Kampfmittel: 511 Abgeordnete, Direktwahl: 579 Gefangene, Entlassung: 317 Femmeldeverkehr mit BR Deutschland: 54f.i 35,3 Menschenrechte: ff., 35, 820; 212f., , MaxPlanckInstitut für ausländisches öffentliches Recht Völkerrecht

5 Sportbeziehungen Staatlicher Staatsbürgerschaft: durch 3. Transfer Transit, UdSSR, Umweltbesamt, Umweltschutz, UN, Verfassung, Verkehrsfragen, Vertretung, Veterinärwesen, Visumszwang Vorkriegsverträge, Wiener Nfitgliedschaft: mit arabische China, DDR Ausweisung: DiplomatenschutzKonvention, Straftaten: für Chile: Polen: Rhodesien: UdSSR: deutsche Korrespondent politisch OECDMusterentwurf: deutsches, in in Kunstschätze: geistiges, Stockholmer DDR, deutsches OderNeißeGebiete: in Register zu der Völkerrechtspraxis der Besrepublik (Deutschland, DDR) zur BR Deutschland: 226 Museumsfonds Stiftung Preußischer Kulturbesitz: 516 f. 214, 599 ff. Anerkennung, durch Drittstaaten: 600 f. Österreich: 312 ff. Strafrechtsänderungsgesetz 1979: 577 von Unterhaltszahlungen Guthaben, Vereinbarungen mit BR Deutschland: 193, 214f., 520 Verkehr, siehe Transit Freschaftsvertrag, Auswirkungen:316f. Berlin (West), Protest: 35, 829; 232ff., 501 f. Zusammenarbeit mit BR Deutschland: 623 f. Menschenrechtspakte, Anwendung:543f. 35, 802 ff. deutsche Nation, Begriff: 213 f. siehe Verkehr, innerdeutscher Ständige, in BR Deutschland, siehe Ständige Vertretung Abkommen mit BR Deutschland 1979: 556, 625 für Ausländer, von Berlin (West) nach Berlin (Ost): 439 Wiederanwendung: 316, 362f. Übereinkommen über diplomatische Beziehungen 1961: 280 Zahlungsverkehr mit BR Deutschland: 193, 214f., 520 Deutschlandvertrag 1955, Grlagenvertrag 1972: 35, 817 f. Devisenausgleich, Abkommen, mit Großbritannien: 413 USA 1974: 208 DiplomatenschutzKonvention 1973: 279f., 340f., 397 Diplomatische Beziehungen: 20f., 35, 791 f., 830 L; 174, 278 f., 341, 397, 478, 548,612 Staaten: 21 Volksrepublik: 21 zu Drittstaaten: 78 f. Diplomatische Vertreter, Abberufungsverlangen, Polen: f. siehe dort Schutz: 613 f. 614 Befreiungen: 173, 267ff. Diplomatische Vertretungen, in BR Deutschland, Sicherheit: 613f.' Diplomatischer Schutz: 35, 791 Deutsche im Ausland: 178 f., 476 ff. 35, f. Fischer, Ostsee: 474 ff. der Ak in Prag, Entzug kreditierung: 476 Verfolgte in Chile: 35, 791; 177 Schiffe: 20 Doppelbesteuerung, Abkommen: 25, 35, 796; 187, 290, 290'6, 347, 408, 491 f., 561, 607ff. 607 siehe Narkotika Drogen, Eigentum, siehe auch Enteignung; Entschädigung in Chile: 18 OderNeißeGebieten: 322 inpolen,entschädigung:392f.,396f. Vertreibungsgebieten: 178 f., 35, 832f.; f. Abkommen: 184 Übereinkünfte 1967: 288f. Einbürgerung, siehe Staatsangehörigkeitsrecht Eisenbahnverkehr, siehe Verkehr ELDO (European Space Vehicle Launcher Development Organisation): 359' EMBL (European Molecular Biology Laboratory), Sitzstaatvereinbarung 287 Befreiungen: 35, 789"; 173 Enteignung, siehe auch Eigentum; Entschädigung westdeutsches Vermögen: 35, 821 Vermögen, Polen, Entschidigung:396f. 322 Vertreibungsgebieten: 178f., , MaxPlanckInstitut für ausländisches öffentliches Recht Völkerrecht

6 Entschädigung, deutsche Gegenseitigkeitsprinzip: Kriegssachschäden, Territorialitatspnnzip: Afrikanische: Asiatische: Interamerikanische: Zentralafrikanische: Afrikanischer Entwicklungsbanken, International least deutsche deutsche Investitionsförderungsyerträge: Staatsangehörige, Zollpräferenzen: Internationales Grung Vereinbarungen: AssoziationsAbkommen Griechenland, Türkei: Beitritte; Dänemark, Berlin EAG, nuklearwissenschaftliche EGKS, Israel: RestEFI7AStaaten: Zollpräferenzen EMRK, Europäische Europäisches Europäisches EWG, Libanon 942 Register zu der Völkerrechtspraxis der Besrepublik 1971,1980 (Enteignung) völkerrechtliche Gr Sätze: 609f. Entkolonisierung: 431 Entschädigung, siehe auch Eigentum; Enteignung Opfer von Gewalttaten im Ausland Deutsche in Italien: Entspannungspolitik, NATODoppelbeschluß 1979: 654 ff. Entwicklungsbanken: f Entwicklungshilfe, Abkommen, siehe auch Kapitalhilfeabkommen; Zusammenarbeit, finanzielle: 35i 796ff.; 18.7f., 291, , f., 552ff., 638 Entwicklungsfonds: 35, 797f. Development Association (IDA), Kapitalaufstockung: 405 internationale Zusammenarbeit: 06 f. developed countries: 494 Menschenrechte: 544, 606 f. Waffenhandel: 637 f. Darlehen: 494 Entwicklungsländer, Außenpolitik: 555 Entwicklungspolitik: 404 f. 609 Einbürgerung in BR Deutschland: Erdgas, Vertrag mit Norwegen 1974 (Ekofisk): 161, 194, 298 Erdöl, EnergieAbkommen 563 mit DDR 1975: Energieprogramm, Übereinkommen 1974: 286 ESA (European Space Agency), Beteiligung BR Deutschland: 465 ':261,359 Befreiungen: 339 f., 546f.,612 ESRO (European Space Research Organisation): Eurocontrol,Reform.643ff. Befreiungen:..19, 546, 612 Europa Integration: 34 Europäische Atomgemeinschaft.(EAG), siehe Europäische Gemeinschaften Europäische Gemeinschaft für.kohle Stahl (EGKS), siehe Europäische Gemeinschaften Europäische Gemeinschaften (EG): 646 ff.. 35, 808 f. Zusatzprotokofl: f. Dänemark, Irland, Norwegen, Großbntannien: 35f, Irland, Großbritannien: 35,807 Griechenland: 571, 647f. (West), Einbeziehung: 419 f. Atomwaffen, Nichtweitergabevertrag 1968, siehe Atomwaffen te.chnologische'informationen, Abkommen: 201 Abkommen: 568 f. 420, f. Handelsabkommen, überseeische Länder: 39, 200, 302f. gegenüber Entwicklungsländern: 494 Beitritt: 541 f., 605 TerrorismusKonvention 1977, Anwendung: 551 Berufsausbildungszentrum, Sitz Berlin: 320f. Parlament, Agrarpolitik, Fortentwicklung: 647 Aufenthaltsrecht, deutsches Aufenthaltsgesetz: 170, Europäisches Übereinkommen über den Schutz von.tieren beim internationalen Transport: 647 Finanzierungsfragen: 201 Handelsabkommen: f., 200, 303, 352 innerdeutscher Handel: 35,.822 Internationale Rheinschutzkommission, Beitritt: 331, 534 Kooperationsäbkommen.5.03,568f. Lom6 1 (1975), AKPStaaten: 301 f., , MaxPlanckInstitut für ausländisches öffentliches Recht Völkerrecht

7 Beitritte: Lom8 Vertrag, Fischereipolitik: Freizügigkeit: Gerichtshof, Zuständigkeit: Gründungsverträge, Haushalt, Internationales interne Kommission, Luxemburger MaschrekAbkommen: Ministerrat, Mitgliedstaaten, Reform: Sanktionen, Rechnungshof: Recht, RestEFTAStaaten, Südafrika, Vorhaben, EG, Gerichtshof, Unterwerfung: Verfahrensbeteiligte, Kommission, Unterwerfung: Verfahrensordnüng, 1. 5.Zusatzprotokoll: Abkommen, EG, Inkrafttreten: TindemansBericht: LibanonKonflikt: Einbeziehung Gesetzgebung: Haushaltsbefugnisse: Europäische Kulturgüterschutz, Luftreinhaltung, Register zu der Völkerrechtspraxis der Besrepublik (Europäische Gemeinschaften) (1979), AKPStaaten: 569 t., 653 Menschenrechte: 569f. Art.30, Auslegung: 653 f. 650 f. UNSeerechtskonferenz: , 47, 4", , 505, 601 Rechtsprechung, Cassis de Dijon: 653 f. 26 f. Änderung: 357f. Beitragsausgleich, Großbritannien: 650 deutsches Beitreibungsgesetz: 504 Eigeneinnahmen: f. Integration: 198f. Vertragsrecht, Übereinkommen 1980: 614 Grenzkontrolle: 651 Verfahren gegen BR Deutschland (Art. 169 EWGVertrag), Exportkreditbedingungen: 359 Beschlüsse: 504 f. 648 f. Präsidentschaft, BR Deutschland: 503 Patentübereinkommen 1975:288,558 gegen Iran: 628 f. gegen UdSSR, AfghanistanInvasion: 646 f. 357f. Vollzug durch BR Deutschland: 654 Rechtsvereinheitlichung: 26 f. Freihandelsabkommen:35,808 Verhaltenskodex für Unternehmen: 417f. Beteiligung der deutschen Länder: 651 ff. Europäische Investitionsbank, Satzungsänderung: 358 Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK), Ausweitung: 604 f. Beitritt: 541 f., 605. Entscheidungen, BR Deutschland: 472, 542f. 18, 339 (Europ. Menschenrechtskonvention) Immunität: 393f., 469 Entscheidungen, BR Deutschland: , 339 Verfahrensbeteiligte, Immunität: 393f., 469 Änderung 1977: 469 Zusatzprotokoll, Art. 1, Vorbehalt, Portugal: Europäische Organisation für Astronomische Forschung in der südlichen Hemisphäre, Sitzstaatabkommen: 571 Befreiungen: 19,278 Europäische Organisationen: 34ff., 35, 807ff.; 198 ff., 301 ff., 357ff., 418 ff., 503ff., 568ff. Ratifikationsstand: 506 Europäische TerrorismusKonvention 1977:399f. Anwendung: Europäische Union, Integration: Europäische Weltraumorganisation, siehe ESA Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG), siehe Europäische Gemeinschaften Europäischer Rat, Friedensbemühungen, Nahost: 591 f. 588f. Europäisches Parlament, Direktwahl: 199, 357, 418f., 504, 571 Berlin (West): 367 f., 441 f., 5 77 f , 357f. Europäisches Patentabkommen 1973, siehe Patentrecht Europäisches Wihrungssystem (EWS): 570 Europarat, Auskünfte über ausländisches Recht, Übereinkommen 1968: 190 f., 296 TerrorismusKonvention, Europäisches Übereinkommen 1969: 181, 284 Resolutionen: 43 f. 1982, MaxPlanckInstitut für ausländisches öffentliches Recht Völkerrecht

8 kommerziefle Korrespondenten Besberggesetz Gesetz steuerrechtliche deutsche EG: Faröer, Forschung: Lübecker Nordatlantik, 1976: Nordostatlantik, Flüchtlingsseeleute, Status, Fangbeschränkungen: Schiffbarmachung: Kohleverflüssigung: Landwirtschaft.: unterirdische Weltraum: verheiratete, Staatsvertrag Abschiebung, Arbeitserlaubnis: Aufenthaltsrecht, Neuregelung: Pakistaner: Staatsangehörige Ausführungsvorschrift Ausländervereinigungen, Auslieferung, Ausweisung, ifiegale Flüchtlingsseeleute, UN, vorläufige 944 Register zu der Völkerrechtspraxis der Besrepublik Fernmeldewesen, siehe Post Fernmeldewesen Fernsehen, siehe auch Massenmedien; Rfunk Programme: 544 in tssr, Arbeitsmöglichkeiten:'476 Festlandsockel, Abgrenzung, Nordsee: 7, : : 160 f. Behandlung: 35, 782 Finanzen, siehe Haushaltsrecht Finanzielle Zusammenarbeit, siehe Zusammenarbeit, finanzielle Finnland, Kriegsschäden, Wiedergutmachung: 35, 833 Fischerei, Abkommen: 162, 257ff. Fischereipolitik: f. Vereinbarung 1973: Fischereizonen, Island: 11 f., 33 f., 35, 780 L; 163 ff. Nordsee, BR Deutschland: 334, 382f. Fischressourcen, Erhaltung, Südostatlantik: Bucht, Vereinbarung mit DDR: 216 Übereinkommen, 1967: 258f. 333 Übereinkommen 1959, Kündigung: 383, Nordwestatlantik: 10, 163,534f. 35, 782 f. Ostsee, Seefischerei, Vertragsgesetz 1971: 35, 782f.; 333f., 383, 463 Flaggendiskriminierung, lateinamerikanische Staaten: 20 Fluchthilfe: 35, 830; 234, 519 Flüchtlinge, aus DDR, siehe Republikflucht Rechtsstellung: 262 Gesetz 1980: 603 Flüsse, internationale, Elbe, Grenzverlauf BR DeutschlandDDR: 216 f., 595 f. EmsDollartVertrag 1960:461 Moset ' Abkommen mit Luxemburg: Rhein, Flugzeugentführung, siehe Luftpiraterie Forschung, Fischerei: Kohleyergasung: 406, Frankreich, Einheitliches Scheckgesetz 1931, Vorbehalt: 615 Frauen, politische Rechte, Übereinkommen 1953: 18 Staatsangehörigkeit: 35, 784f. Freiheitsrechte, siehe Grrechte, Freizügigkeit, Staatsangehörige von EG Staaten: 170, 505, 601 Großherzogtum,Baden Schweiz 185 Fremdenrecht, siehe auch Asylrecht; Flüchtlinge 16, 541 ghanaische Paßinhaber:,545f. 466 f 474 von EGStaaten: 170,505,601 türkische Diplomaten: 601 Ausländergesetz, Änderung: : 466 f. Verbot: 468 diplomatische Vertreter: 477f. Ausländer: 16 siehe Flüchtlinge Freschaftliche Beziehungen, Zusammenarbeit zwischen Staaten, mit einzelnen Staaten, siehe Zusammenarbeit, freschaftliche UNDeklaration: 525 f. Friedenssicherung, KSZE, siehe, dort GATT(GeheralAgreementon.Tariffsand Trade), TokioRe: 630 Beitritte: 351, 413, 493, 562 Welttextilabkommen: 630 f. Gegenseitigkeitsprinzip, Amtshaftung: 398,489 Geheimhaltung, verteidigungswichtige Erfindungen, Abkommen mit Griechenland 1971: , MaxPlanckInstitut für ausländisches öffentliches Recht Völkerrecht

9 Wirtschaftssanktionen: Gerichtsverfassungsgesetz, Berufsausübung Europäisches Internationale psychotrope Seuchenbekämpfung, Entwurf, Elbe: Grenzkommission: Vereinbarungen Rechtsnatur: zu kartographische Lübeeker Vertrag, 1977: zu Oberrhein: Polizeibehörden, Umweltschutz,'Frankreich: Vereinbarung Verkehrswesen, Grrechte, Reform: Besverfassungsgerichtsurteil DDR, Stellungnahme Verfassungsmäßigkeit: steuerrechtliche Überziehungskreditrahmen internationaler, Internationale Textilien: Rumänien: Handelsförderungsstellen: KaffeeÜbereinkommen, KakaoÜbereinkommen, Register zu der Völkerrechtspraxis der Besrepublik Geiselnahme, diplomatische Vertreter, USA, Teheran: 549, , 628f. Konvention, Ausarbeitung: 355 BR Deutschland: 400 Verbot, Internationales Übereinkommen 1979: 626 Genfer Rotkreuzkonventionen 1949, humanitäre Hilfe, BR Deutschland: 35, 813 Zusatzprotokolle:430ff. Gerichtsbarkeit, siehe auch Immunität deutsche, Befreiungen von: 173 Strafsachen, Abkommen mit Frankreich: 294f. Änderung: 173 Gesetzgebung, Europäisches Parlament: 199 Gesheitswesen, Abkommen mit DDR, 1974:186,214,290,315f. von Ärzten, Abkommen mit Italien: 347 Arzneibuch: 35, 795 f. Vorschriften: 24 Stoffe, Übereinkommen 1971: 347 Afrika: 410 Gewaltverbot, UNCharta: 572 Gewaltverzicht, UN, Vertragsentwurf: 422 Gewerbficher Rechtsschutz, siehe Patentrecht; Urheberrecht Gewohnheitsrecht, regionales: 35, 773f. Grenzabfertigungsabkommen: 35, 778 ff.; 160, 254 f., 331 f., 380 f., 456 f. 532 ff. Grenzen, zur DDR: 211 f., f., 595 f. 35, 819; : 458 ff. 460 Darstellung: 311 f. Bucht: 215 zu Niederlande, Grenzregulierungen: 331 Österreich, Grenzregulierungen: 331, 380f. 1972: Tschechoslowakeil Grenzkommission: 461 Grenzüberschreitende Zusammenarbeit, mit Frankreich: f. (Grenzüberschreitende Zusammenarbeit) Frankreich: 398 f., mit Frankreich Luxemburg 1980: 616 mit Frankreich Schweiz: 412 Grgesetz, Art. 116 Abs. 1: f. Vorbehalt zu Verträgen, Vertragsgesetz: 6 Grlagenvertrag 1972: 66ff., 35,813ff.; T 68 ff. 1973, Bindungswirküng: 209ff. Anerkennung: 35, 815 f. Deutschlandvertrag: 35, 817f.; 575 Folgevereinbarungen:35,819ff.;214ff. Inlandsbegriff: 573f.' Staatsangehörigkeit, deutsche: 71 f., 35, 820f.; 600 BR Deutschland: 435 ff. 35, 776 ViermächteVerantwortung. 35, 817f. Wiedervereinigung Deutschlands: 35, 816ff. Grrechte, Informationsfreiheit, Satellitenfernsehen: 544 Vereinigungsfreiheit, Ausländer, Verbot: 468 Handel, innerdeutscher, EWG: 35, 822 Behandlung: 35, 821 (Swing): 223,366f. Abkommen: 29 ff., 35, 798ff.; 193f., 296ff., 413 Ausstellungen 1928:193 35, 800 Finanzkredite, Polen: 281 f., 350, 372 f. 350f :35, 800;193, :352,413, :35, :352,413,493,562 Meistbegünstigungsklausel, siehe dort 1982, MaxPlanckInstitut für ausländisches öffentliches Recht Völkerrecht

10 ZinnÜbereinkommen: Berliner Konkordatsverträge: Reichskonkordat, deutschfranzösisches Europäisches Rechtsstellung Universität Abkommen, Atomwaffen, Satzungsänderung: Rechnungshof: Seerecht: diplomatische staatseigene UN, 1974: Suche Übereinkommen Übereinkommen Zuständigkeit, internationales Zivilstandswesen, Menschenrechtsangelegenheiten: UdSSR, Verbot: bei DDR, 946 Register zu der Wölkerrechtspraxis der Besrepublik (Handel) NahrungsmittelhüfeÜbereinkommen 1971: 193f, 352,362 OlivenölÜbereinkommen 1963: 35, 799;493,562 WeizenhandelsÜbereinkommen 1971: 35, 800; 193f., 352, 562 Welttextilabkommen, Wettbewerbsbeschränkungen, Kontrolle: Handelspolitik, internationale, BR Deutschland: 350 Haushaltsrecht, EG: 504, 649f. 357f. Europäisches Parlament: 199, 357f. Hl. Stuhl, Berlin, Kontroversen: 237f. Bischofskonferenz: , 776 Fortbestand: 3 1 Of' Hochschulrecht, Abkommen: 38, 617f. Institut in Saargemünd: 491 Hochschulinstitut, Übereinkommen 1972: 3 8, 181, 283 f. amerikanischer Universitäten: 42, 618 Gilan (Iran): 411 IAEA (International Atomie Energy Agency): 631 Brasilien BR Deutschland, Sicherungsmaßnahmen: 342 Nichtweitergabevertrag 1968, siehe Atomwaffen 35, 806 f. ICAO (International Civil Aviation Organization), Abkommen über die internationale Zivilluftfahrt 1944, Änderungsprotokolle: 13, 35i 784; 390 IGH, siehe Internationaler Gerichtshof ILC (International Law Commission), Entwurf über Meistbegünstigungsklauseln 1978: 642 ILO (International Labour Orgamsation), Übereinkommen: 25, 35, 807; 197f., 355f., 410, 558, 615f. 163 Immunität, siehe auch Gerichtsbarkeit; Befreiungen Vertreter: 173 Handelsschiffe: 547 Übereinkommen 1946: 546, 611 Inlandsbegriff, OderNeißeGebiete. 80 im Urnsatzsteue.rgesetz 1979: 512, 573f. Innere Angelegenheiten, Nichteinmischungsgrsatz, siehe Intervention, Verbot. Integration, europäische: 34 Intelsat, Übereinkommen 1971: 13 f., 35, 784 Befreiungen: 611 f. International Maritime Consultative Organization (IMCO), Schutz des menschlichen Lebens auf See, Übereinkommen, 1960: 35, 807; f., 640 un*d Rettung auf See, Konferenz: 535f. 1948, Änderungen: 464 International MOnetary F (IMF), Fortentwicklung: 645f. 1976: 494 Internationale Atomenergiebehörde, siehe IAEA Internationale Organisationen: 34, 35, 802ff.; 195ff., 299ff., 355f., 415ff., 497 ff., 565 ff., 641 ff. BR Deutschland Mitgliedschaft: 77f. Befreiungen: 19, 35, 789 f. ; 172 f , 339 f., 546 f., 611 f. Internationaler Gerichtshof (IGH), Rechtsprechung, Isländischer Fischereistreit: 33f.,35,780f.;163f. Anerkennung: 22, 33 f. Internationales Privatrecht, Adoption von Kindern, Europäisches Übereinkommen 614 f. Vertragsrecht, Vereinheitlichung" Übereinkommen 1980: 614 Abkommen: 347 f. InternationaleKommission1950:191 Personenstandsurken, Polen: 370f. Intervention, humanitäre, in Zaire, Belgien Frankreich: Afghanistan: 586ff., 628, 646f., Menschenrechtsverletzungen: , MaxPlanckInstitut für ausländisches öffentliches Recht Völkerrecht

11 Besteuerung: Schutz, mit BerlinKlausel: Konkordate, Reichskonkordatl Wahlkonsuln, Berlin, DDR, USA Euröpäische Konsulargesetz, Entwurf: Afrika: portugiesische humanitäres, Diplomatische Genfer Kombattantenstatus: Belgrader Menschenrechte: Madrider Schlußakte: Auslegung: Manöverbeobachtung: Rechtsnatur: Verstöße: Vertrauensbildende Haager UNESCOÜbereinkommen Konflikt, Register zu der Völkerrechtspraxis der Besrepublik Investitionen im Ausland, siehe auch Kapitalhilfeabkommen; Kapitalschutzabkommen 607f. Abkommen: 35, 788 Entwicklungsländern: 609 Island, Fischereigrenzen: 11 f., 33 f., 35, 780f.; 163ff. jerusalem, Status: 592 f. juristische Personen, Übereinkommen über die gegenseitige Anerkennung 1968:27 Kamputschea, Selbstbestimmungsrecht, Unabhängigkeit: 527 Kanäle, RheinMainDonauKanal: 382, 462 Kapitalhilfeabkommen, siehe auch Investitionen im Ausland: 26, 35, 796f.; 188'88, 291'58, 348 0', 403f., 485ff. 441 Kapitalschutzabkommen, siehe auch Investitionen im Ausland: 18f., 35, 788; 172, 266, 351, 396, 473f., 544f., 610 Karteffrecht, siehe Wettbewerbsrecht Katastrophenhilfe, deutschfranzösisches Abkommen 1977: 411 f., 488 f., 617 Kernenergie, siehe Atomenergie Kirche Staat, Berliner Bischofskonferenz:362 Besländer: 35, 776 Fortbestand: 310f. Konflikte, bewaffnete, humanitäre Hilfe: 430ff. Konkordat, siehe Kirche Staat Konsularische Beziehungen, Konsulatsschließung, Windhuk/Namibia: 397f., 548 Konsularische Vertreter, Honorarkonsuln, Auswahl: 548 f. Befreiungen: 267 ff. deutsche, in Chile: 35, 792 Konsularischer Schutz, für Deutsche: 312ff., 339f., 363f., 547, 601 Konsularrecht: 397f. Vertretung durch BR Deutschland: 35, 824ff. Abkommen: 312 ff., 363 f. 1979:547 Konsularkonvention: : 175 ff. 22 Krieg, Beendigung, Weltkrieg II, Erklärung China, Volksrepublik: 39 Kriegsrecht, Befreiungsbewegungen: , 530 f. Kolonien: 35, 777f. Abkommen zur Verbesserung des Loses der Verweten Kranken 1906, Außerkrafttreten: 209 Konferenz :209,430,433f. Rotkreuzkonventionen, siehe dort 431 Kriegsschiffe, deutsche, Tonnagebeschränkungen:662 Kriegsverbrechen, Nichtverjährbarkeit, UNKonvention 1968:473 Kriegswaffen, siehe Waffen KSZE (Konferenz über Sicherheit Zusammenarbeit in Europa): 201 ff., 303ff., 359ff., 658ff. Folgetreffen 1977/78: 423 ff., 508 f. 394 f., 470 f. Folgetreffen 1980: 659 ff. 303 ff. 660f. 426, UdSSR: 5 10 Verbindlichkeit: 202 f., 248 f. 360f., 509f., 659, 661 Maßnahmen: 659 f. Wiedervereinigung Deutschlands: 304ff. wissenschaftliches Forum: 509 Kulturabkommen, siehe Zusammenarbeit, kulturelle Kulturgüterschutz, Europäisches Übereinkommen 1969: 181, 284 Konvention 1954: :618 Landwirtschaft, siehe Agrarrecht Lateinamerika, diplomatisches Asyl: 35, 773 f. Legafisation, öffentliche Urken, Befreiung: 190, 296, 474, 626f. Libanon, Erklärung des Europäischen Rats: 588f. Haltung BR Deutschland: 455 Lindauer Abkommen 1957: 35, 776 L; 153, 327f. 1982, MaxPlanckInstitut für ausländisches öffentliches Recht Völkerrecht

12 Montreal Erklärungen Konvention Internationale ICAO, vertragliche Sateflitenübertragungen: UNESCODeklaration Zürich: Entwurf: DDR: Folter: Konventionen, KSZE, Menschenhandel, Sklaverei, Stellungnahme Todesstrafe UdSSR, UN, Verfahrensfragen, Verletzung, Grenzregelung: jerusalem, Neutralität, Stellungnahme: freie Stellungnahme: SWAPO: Alleinvertretungsanspruch: Unabhängigkeit: UNFonds: UNRat: UN, Verfassungskonferenz Walfischbucht: Mißbrauch, psychotrope ' 948 Register zu der Völkerrechtspraxis der Besrepublik Londoner Schuldenabkommen 1953, YoungAnleihe, Tilgung: 669 Luftpiraterie, Bekämpi91 Übereinkommen, 1970:13, , 465 auf Bonner Wirtschaftsgipfel 1978: 484 Luftreinhaltung, Europarat, Resolutionen: 43f. über grenzüberschreitende Luftverschmutzung 1979: 501 f., 560 Luftverkehr, Abkommen, bilaterale: 12, 35, 784; 166ff., 260, 338, 496f., 538, 640 Zivilluftfahrt 1944, Änderungsprotokolle: 13, 35, 784; 390 Österreich 1967, Flughafen Salzburg: 166ff. Sicherheit, Bekämpfung widerrechtlicher Handlungen 1971: 390, 465 Berlin (West), Diskriminierung durch Bulgarien: Eurocontrol, Beziehungen zu DDR: 168 Mannheimer Revidierte Rheinschiffahrtsakte 1868, Zusatzprotokolle. 158, 594f. Markenzeichen, siehe Warenzeichenrecht Massenmedien, siehe auch Fernsehen; Rfunk 544, :500f. 356 MBFR (Mutual Balanced Force Reductions), Wiener Verhandlungen: 422 f., 510f., 572 Meistbegünstigungsklausel, ILCEntwurf 1978: 642 Menschenhandel, Verbot: 17, 35, 787 f. Menschenrechte: 604 ff. 607 Entwicklungshilfe: 544, 606 f. 263f. Gerichtsbarkeit, UNMenschenrechtsgerichtshof: 604 Interventionsverbot: 395, 605 siehe Europäische Menschenrechtskonvention; UN, Konventionen Lom 11 (1979): 569f. (Menschenrechte) BR Deutschland: 263 ff. Abschaffung: 604 Bürgerrechtler: 170f. Stellungnahme vor ECOSOC: 469.f. internationale Kontrolle: 470 Menschenrechtskonvention, Europäische, siehe Europäische Menschenrechtskonvention (EMKR) Minderheiten, deutsche, Schutz, Oder NeißeGebiete:.467f. Polen: 392 f., 603 f. UdSSR: 468 Moskauer Vertrag 44 ff., OderNeißeLinie: 241 f.; Münchener Abkommen 1938, Nichtigkeit: 35,771 L; 240 NahostKonflikt, Europäischer Rat, Friedensbemühungen: 591 f. Status : 592 f. BR Deutschland: 35, 810 ff. 251 f., 454 f. Namibia, Anerkennung: 531 Wahlen: 499 f. Kulturabkommen BR Deutschland Südafrika: 529 Selbstbestimmungsrecht: 263, 378 f., 450ff., 499f., 528f., 589ff. 252 f., , 329, 529 ff., f. 252 f., 263, 378 f., 450ff., 499f., 528f., 589ff f. Sonderorg.Inisationen. 529f. Windhuk: Narkotika, Einheitsübereinkommen 1961: 35'774, 796; 186f., 290 Bekämpfung, Zusammenarbeit mit USA: 489 Stoffe, Übereinkommen 1971: 347 NATO, deutsche Verteidigungshilfe: 572 Doppelbeschluß. 1979, Entspannungspolitik: 654 ff. MBFR, Stellungnahme: 422f. 1982, MaxPlanckInstitut für ausländisches öffentliches Recht Völkerrecht

13 Truppenstatut, Zusatzabkommen Änderung: verteidigungswichtige Waffenhandel, Deutsch Doppelbesteuerung, KernenergieAgentur, Flughafen Grenze Konkurs Raumordnung, Vermögensvertrag Fischressourcen, Grenzverlauf Meeresumwelt, Protokoll deutsche Selbstbestimmungsrecht: Bonner Visapflicht: Europäisches Gesetz Hinterlegung Patentklassifikation, Europäisches Straßburger völkerrechtliche Deutsche Warschauer Wiedergutmachung: Chile: Inmarsat: Internationaler Paketabkommen Weltpostverein, Vereinbarung Österreich Register zu der Völkerrechtspraxis der Besrepublik (NATO) Art. VIII Abs. 6: 35, 809 f. 1959: Erfindungen, Abkommen: 42 BR Deutschland: 40 Neutralität, NahostKonflikt, BR Deutschland: 35,810 ff. Nichteinmischung, siehe Intervention Nichtweitergabevertrag 1968, siehe Atomwaffen OderNeißeGebiete, siehe Deutschland OderNeißeLinie, siehe Deutschland OECD (Organisation for Economic Cooperation and Development), Beistandsfonds, Übereinkommen 1975: 350f. als Amtssprache: 642 f. Musterentwurf: 607 Satzung 1978: 497 Österreich, Eisenbahndurchgangsverkehr, Vertrag 1971: 159 Salzburg, Vertrag 1967: 166 ff. zur BR Deutschland, Vertrag 1972:254,532 Vergleichsvertrag: 550 Abkommen 1973: : 35, 788f.; : 266 Waren Dienstleistungsverkehr, Steuerabkommen 1972: 158f. Ostsee, Fischereizonen, BR Deutschland: 462 f. DänemarkPölen (Grauzone): 463, 537 Fischer, Schutz: 474ff. SchwedenUdSSR (Grauzone): 537f. Konvention 1973: 35, 781 L; 333, 383 f. mit DDR: 215 Schutz, Konvention 1974: 162f., 464, 536 Ostverträge, siehe Warschauer Vertrag 1970; Moskauer Vertrag 1970; Tschechoslowakei, Vertrag über die gegenseitigen Beziehungen 1973 Palästinenser, Fall Abu Daud: 400 ff. 156, 251 f., 379 f., 454 f., 531 f., 591 f. Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO), Beobachterstatus,bei UN: 499 Büro, Status: 593 ". Paßrecht, Visa, Vereinbarung mit Korea 1972: Patentrecht, EGMitgliedstaaten, Gemeinschaftspatentübereihkommen 1975: 288, 558 Patentabkommen 1973: 344f., 411 Patentamt, Sitz München:411,506 über internationale Patentabkommen: 506f., von Mikroorganismen: 616 Europäische Übereinkunft 1954: 184, 287f. Abkommen 1971: 24, 287 Straßburger Patentübereinkommen 1963:344,616 Zusammenarbeitsvertrag 1970: 344 Polen, Ausreiseprotokoll für Deutsche 1975: 249 ff. Verbindlichkeit: 249 ff. in Polen, Umsiedlung: 35, 831 Vertrag, 35, 832 Politisch Verfolgte, Asylrecht: 171, 264 f. 177 Post Fernmeldewesen, Anlagen im Grenzbereich, Vertrag mit Österreich: 8 f. DDR, Abkommen 1976: : 54 f. 540 Fernmeldevertrag: 353 mit Kanada: 619 Presse, Journalisten, Arbeitsmöglichkeiten in DDR: 74, 35, 822 L; 364 f., 436, 5 76 f., 666 Rassendiskriminierung, UNWeltkonferenz 1978: 501 Raumplanung, in Grenzgebieten, Abkommen, Niederlande 1976: 331, : , MaxPlanckInstitut für ausländisches öffentliches Recht Völkerrecht

14 Europäisches Gesetzesentwurf: Gesetzesänderung DDRHäftlinge, Militärpersonen, Vollstreckungsschutz Brücke, Oberrhein, Rheinfünkdienst, RheinMainDonauKanal, Verschmutzung, Internationale Anerkennung: Deutsche Radio Satelliten, Freschaftsl, Bodensee, grenzüberschreitender Mannheimer Schutz Seefrachtrecht, Verhütung Eichung Kriegsschiffe, Reaktorschiffe, deutschfranzösische deutsche Europäische Antarktis, Festlandsockel, Fischerei, Hohe FakultativProtokoll, Meeresverschmutzung: Vorbehalte, ILOÜbereinkommen: Jurisdiktionsgewält: Meeresbergbau: 950 Register zu der Völkerrechtspraxis der Besrepublik (Raumplanung) deutschfranzösischschweizerische Kommission: 412 Rechtshilfe, in Strafsachen, siehe auch Auslieferung: 28 f., 188 ff., 293 ff 479 ff 550f., 626 Abkommen mit Frankreich: 28 f., 190, 294f., 398f., 400ff., 479, 481 deutsche Terroristen, siehe Terrorismus Übereinkommen 1959: 28,479,550, f. innerdeutsche, BrückmannFall: 227f. 1974: 227 in Zivilsachen: 26 ff., 549 f. Auskünfte über ausländisches Recht, Europäisches Übereinkommen 1968: 190f., 296 Rechtsverkehr, Abkommen: 8, 28, 190, 345,398,480,627 Reparationen, Abkommen mit Griechenland 1974: 179 f. Repubfilfflucht, BrückmannFall: 227f. Entlassung: 317 Transitabkommen:576 in BR Deutschland: 225 Retorsion, Polen, deutscher Diplomat: 479 Rhein, Ausbau, Vertrag mit Frankreich 1969:253,329f. Abkommen mit Schweiz: 415 grenzüberschreitender,umweltschutz: 256f. Vereinbarung 1976: 382 siehe Kanäle Schutzübereinkommen 1976: 330f., 461 f., 534, 595 Rheinschutzkommission, Beitritt EWG: 331, 534 Rhodesien, siehe auch Simbabwe 531 Rohstoffe, Abkommen, siehe Handel, internationaler Rotes Kreuz, siehe Genfer Rotkreuzkonventionen 1949 Rfunk, siehe auch Fernsehen; Massenmedien Welle, sowjetische Störsendungen:661 (Rfunk) Free Europe/Radio Liberty: 361, 558 f. technische Zusammenarbeit mit Frankreich: 61:9 Salt 11 (Strategic Arms Limitation Talks), Abkommen: 655 Sanktionen, UN, siehe UN, Sanktionen Schiffahrt, Abkomme;n: 11, 32, 35, 783; 259, 355, 414, 495.f., 564f., 640 Handels Schifffahrtsvertrag mit Thailand: 32, 180 Übereiäommen 1973: 35, 778 L; 255 f Flaggendiskriminierung, Schiffsverkehr, Niederlande: 330. Revidierte Rheinschiffahrtsakte 1868, des menschlichen Lebens auf See, Übereinkommen:;163, 535, 640 diplomatische Konferenz der UN 1978: 502 von ZU1sammenstößen auf See, Übereinkommen 1972: 332, 386 Zusammenstoß von Binnenschiffen, Übereinkommen 1960:9 Schiffe, Ausrüstung, Abkommen mit Großbritannien: 11, 414 von Binnenschiffen, Übereinkommen 1925,1966:157,254 Anlaufen fremder Häfen: 9, 183 Schulrecht: 22f., 342, f., Gymnasien: 342 Schulen in Italien: 282 f. Schulen: 506 Seerecht, Abkommen: 11, 35, 783 See, Genfer. Übereinkommen 1958: 5f., 9, 259 Streitbeilegung:9, Mongolei: 386f , f. Meeresboden, Entmilitarisierung: , MaxPlanckInstitut für ausländisches öffentliches Recht Völkerrecht

15 Vertrag Meeresverschmutzung: Abfallbeseitigung, Übereinkommen, Argentinien, Ostsee, Schiffahrt, Tiefseebergbaugesetz UN, afrikanische Deutschland: Kamputschea: Namibia: Palästinenser: portugiesische Simbabwe: Stellungnahme in UNSanktionen deutsche: mit Richtlinien Staatsangehörige Mehrstaater, Mehrstaatigkeit: Reichs Staatenlose, Staatenlosigkeit, Akkreditierung, Berlin Errichtung, Investoren Umsatzsteuergesetz Todesstrafe, Register zu der Völkerrechtspraxis der Besrepublik (Seerecht) 1971: 11, 43 44, 162 Übereinkommen 1972: 384 ff., 536 Ölverschmutzung, Internationaler Fonds: : 464, 536 Erklärung: :259f. 1980: f. Seerechtskonferenz, siehe UN Selbstbestimmungsrecht, Afghanistan: 586ff. Staaten: , 512, 525, , 378f., 450ff., 499f., 528f., 589ff. 156, 251 f., 379 f., 454, 531 f., 591 f. Kolonien: 35, 777f. 450 vor UN: 395 f., 471 f. UNMenschenrechtspakten: 606 Sicherheit, Europa, siehe KSZE Simbabwe, Unabhängigkeit: 450 gegen Südrhodesien: 35,806 Sklaverei, Abschaffung, Übereinkommen: 17,35, 787f. Soziale Sicherheit, Abkommen: 17, 40, 35, 795; 185 f., 281 f., 289 f., 345 ff., 408 ff., 489f., 556ff., 619ff. Polen 1975: 371 ff. deutsche Arbeitnehmer bei Stationierungsstreitkräften: 208 Spionage, Affaire Guillaume: 226f. Staat Kirche, siehe Kirche Staat Staatensukzession, Verträge: 8 Vorkriegsverträge DDR: 316, 362 f. Staatsangehörigkeit, DDR, Anerkennung durch Österreich: 312 ff. 214, 391 f., 466, 599 ff. Deutsche in UdSSR: 338 f. Grlagenvertrag 1972: 71 f., 35, 820f.; 600 OderNeißeGebiete: 391 f. Warschauer Vertrag 1970: 668 Frauen, verheiratete: 35, 784f. Staatsangehörigkeitsrecht, Einbürgerung, Mitteflungen, Vereinbarung mit Italien 1938: : 466 aus Entwicklungsländern: 602 Wehrpflicht, Übereinkommen 1963: f. Staatsangehörigkeitsgesetz, Änderung 1974:168f. Rechtsstellung, Übereinkommen 1954: 338, 390 Verminderung, Übereinkommen 1961, 1973: 390 f. Staatsbezeichnung, BR Deutschland, amtlicher Sprachgebrauch: 79, 311, 575 sowjetischer Sprachgebrauch: 512 f. unkorrekte Abkürzungen, amtliche ausländische Dokumente: 593 Staatsgebiet, kartographische Darstellung deutsche Rechtspositionen: 371 Staatshaftung, siehe Amtshaftung Staatssicherheit, Affaire Guillaume: 226f. Städtepartnerschaften, Rechtsnatur: 455 f., 526 f. Ständige Vertretung, BR Deutschland DDR: 35, 818; 217ff., 575 Leiter, Verfassungsmäßigkeit: 219 ff. Anerkennung DDR: 219 ff., 315 (West), Vertretung: 218 Protokoll: T 217f. Befreiungen: 35, 818; 220 f. Steuerrecht, Abkommen mit Österreich 1972: 158 f. Einkommensteuer, DDREinwohner: 35,821 innerdeutscher Waren Dienstleistungsverkehr: 35, 821 in Entwicklungsländern, Aktive Steueranrechnung: 607f. 1979, Inlandsbegriff: 512f., 573f. Strafrecht, DDR, 3.Änderungsgesetz 1979: 577 Abschaffung: 604 Straßenverkehr, siehe Verkehr Streitkräfte, ausländische, in BR Deutschland, Devisenausgleichsabkommen mit USA 1974: , MaxPlanckInstitut für ausländisches öffentliches Recht Völkerrecht

16 NATOTruppenstatut, Rentenversicherung, deutsche, Atomenergie, deutsche EG, homelands, Kulturabkommen Transkeil Waffenembargo: Bekämpfung: Fall Weltorganisation Anwendung Art. Art. Grenzübergänge, Mißbrauch, baltische Moskauer Feuchtgebiete, grenzüberschreitende Luftreinhaltung, radioaktive Rhein, Seerecht, umweltverändernde wildlebende Zusammenarbeit', humanitäre mit Beitritt, Chatta, Dokumente, Economic friedenserhaltende humanitäres Resolutionen, friedenserhaltende Konvention UNMitgliedschaft Verbindlichkeit: 952 Register zu der Wölkerrechtspraxis der Besrepublik (Streitkräfte) Haftung: 41, 35, 809f. Abkommen mit USA. 40 Streitbeilegungsabkommen: 309 Verwaltungsabkommen: 309 f., 361 Befreiungen: 340 Einsatzbereich: 662 Suchtstoffe, siehe Narkotika Südafrika, Apartheidpolitik: 378 Kooperation mit BR Deutschland: 528 Ausfuhrbürgschaften: 631 f. Verhaltenskodex für Unternehmen: 417f. Anerkennung: 527f. mit BR Deutschland: 618 auf Namibia: 529 Rechtslage: 527ff. Anerkennung: f., 498 f., 528, 567 Terrorismus, arabische Terroristen, Olympische Spiele München: 14 ff. Auslieferung deutscher Terroristen an BR Deutschland: 481 ff. 14ff. Europäische TerrorismusKonvention 1977, Fall Abu Daud: 400 ff. Croissant: 402 Tourismus, internationaler, Abkommen: 662 f. für Tourismus: 355 Befreiungen: 339 Transit, Abkommen 1971: 55 ff. 16, Mißbrauchstatbestand: 35, 829f.; 234, 366, , Pauschalsumme: 321 f., 518 DDRFlüchtlinge: 234, 576 Verkehr, Behinderungen: 232 ff., 365 f., 519 Wege, Autobahnbau: 366, 517 Ausbau. 439 f. Junge Union, Sternfahrt: 366 kommerzielle Fluchthilfe: 35" 830;234,519 Sperrung: 232 ff. Wasserstraßen, Instandsetzung: 517f. Tschechoslowakei, Münchener Abkommen 1938, Vertrag über die gegenseitigen Beziehungen 1973: 35,:771 f., 83 1; 239 f. Fragen: 241 Türkei, EG, Assoziätionsabkommen: 36f. UdSSR, Afghanistan, Invasion: 586ff., 628, 646f., 659 Staateni Annexion: 588 Vertrag, Umweltschutzrecht, DDR. 623f. Übereinkommen: 344 Zusammenarbeit: 623 Emis.:sionen: 617 Techniken, Verbot militärischer Nutzung: 429 United Nations Environment Programme: 343 f. Tierarten: 289, 343 f., 412, 560 f. mit europäischen Staaten: 183f. USA: 182, 286 UN, Abrüstung: 4 ff., 307ff ff., 507f., 656ff. BR DeutschlandDDR: 72 f., 35, 802 ff. deutsche Übersetzung, Berichtigung: 641.f. deutsche Übersetzung: 196 and SOcial Commission for Asia and Pacific, Beteiligung BR Deutschland: 641 Operationen: 35, 806; 197, 502, 545ff. Generalversammlung, Deklaration über freschaftliche Beziehun2en Zu sammenarbeit zwischen dej..staaten 1970, Völkerrechtsquelle: 525f. Völkerrecht: 433 f. Afghanistan: 587f. Funktion der UN: 502. gegen Geiselnahme: 355, 400 BR DeutschlandDDR: 35, 805 f , MaxPlanckInstitut für ausländisches öffentliches Recht Völkerrecht

17 Vertrauensbildende Zionismus Gewaltverzicht, Kamputscheafrage: Kriegsverbrechen, Gerichtshof: Kommission Verfahrensfragen: Pakt Ratifikation, Mitarbeit, PLO, Rassendiskriminierung, Sanktionen, 3.Seerechtskonferenz: Selbstbestimmungsrecht: Entschließung Meeresbodenbehörde: Meeresbodenregime: Meeresforschung: Mitarbeit Seerechtsgerichtshof, Stellungnahme Selbstbestimmungsrecht: Sicherheitsrat, südliches Sonderorganisationen, UNESCO, Vereinbarungen Südafrika, Waffenembargo: Todesstrafe, United Vereinbarung United UN Weltraum, Weltwirtschaftsordnung: Namibia: Kulturgüterschutz, MedienDeklaration Satellitenübertragung, Satzungsänderungen Berner Register zu der Völkerrechtspraxis der Besrepublik (UN) Maßnahmen: 498,567,664 Rassismus: 300 World Treaty on the NonUse of Force in International Relations 422, Nichtverjährbarkeit, Konvention 1968:473 Menschenrechte: 299 ff. 604 (ECOSOC), Mitgliedschaft BR Deutschland: f. Konventionen, Anwendung in DDR: 543 f. über bürgerliche politische Rechte 1966, Art.41: 339, 543 BR Deutschland: 35, 785 ff. 606 Verfahrensfragen, Stellungnahme vor FCOSOC: 469f. BR Deutschland: 35, 806; 195f., 415, 497f. Namibia: 252 f., 263, 378 f., 451 f., 499f., 589ff. Rat für Namibia, Bindungswirkung von Dekreten: 589f. Palästinafrage: 156, 251 f. Beobachterstatus: 499 Weltkonferenz 1978:501 gegen Iran: 613, 62 8 f. gegen Rhodesien: 35, 806; 629 f. Seefrachtrecht, diplomatische Konferenz 1978: f., 596ff. EG: 337 Fischerei: 597 Informal Composite Negotiating Text (ICNT), Bestagsdebatte: 389 Meeresbergbau: 464, 536f., 597ff. des Bestags: 388f , BR Deutschland: 387 (UN) Sitz Hamburg: 597f. BR Deutschland 334ff. Wirtschaftszone: 334ff., f., 471 f. Resolutionen, UNMitgliedschaft BR DeutschlandDDR: 35, 805 Afrika, Debatte: 378 Namibia: 529 f. mit BR Deutschland: 197f. Befreiungen: 19, 546 südafrikanische Delegation, Zurückweisung: 196f. 416f., 498f., 528, 567 Abschaffung, deutsche Initiative: 604 UNICEF, Vereinbarung mit BR Deutschland 198 Nations Development Programme: 405 mit BR Deutschland: 198 Nations Environmental Programme: 343 f. Relief and Works Agency for Palestine Refugees in the Near East: 355 Immunitäten, Übereinkommen 1946: 546, 611 friedliche Nutzung: 53 8 ff. 292f., 632ff. Unabhängigkeit, Kamputschea: f., 263, 329, 378 f., 450 ff., 528 f., 589 ff. Simbabwe: 450 UNESCO, Fortentwicklung der Weiterbildung:497 Übereinkommen 1970: : 356, 500f. Übereinkommen 1974: , 1976: 497 Universitäten, siehe Hochschulrecht Urheberrecht, siehe auch Eigentum, geistiges Übereinkunft 1965: , MaxPlanckInstitut für ausländisches öffentliches Recht Völkerrecht

18 Legalisation, Verbesserungen, Vereinbarungen Vertrag Notenaustausch CIM Landverkehrssysteme, Schiffsverkehr, Straßenverkehr, Beswehr, Manöver, Rüstung, territoriale, Verteidigungshilfeabkommen, mit Außerkraftreten, BerlinKlausel: mit Gültigkeit, Staatensukzessioni Vorbehalte, Zustimmungsverfähren: Wiener Vertragsgesetz: UN: Auslegung: Bindung DDR: Petersberger Alliierte humanitäres, Quellen: Einheitliches EMRK, Hohe Internationaler Ölverschmutzungsschäden, Wiener Libyen: 954 Register zu der Völkerrechtspraxis der Besrepublik (Urheberrecht) mit Österreich: 288 Pariser Übereinkommen 1971: 35, 795; 184 Urken, Austausch amtlicher Schriften 26,35,794 Fahrzeug Führerscheine, Anerkennung: 415 Urteile, ausländische, Anerkennung: 28, 627 Vatikan, siehe Hli Stuhl Verfassung, siehe Grgesetz Verfassungsgerichisbarkeit, Grlagenvertrag 1972: 209 ff. Verkehr, innerdeutscher, Straßenbenutzungsgebühren: 564 Übereinkommen 1980: 640 f. 1978: 517f. mit DDR ff. Verkehr, internationaler, Eisenbahnverkehr, Abkommen mit Österreich: 159, 495 f., 639 f. CIV, Beitritt BR Deutschland: 35, 801; 194 Entwicklung: 622 siehe Schiffahrt Abkommen: 32, 35, 801; 195, 299, 354, 414, 495f., 563ff., 639 Verteidigung, Abkommen: 572 Einsatzbereich: 662 Abkommen mit Großbritannien: 40 Zusammenarbeit mit USA: 507 Abkommen mit Luxemburg Belgien 1977: 429 f. mit Griechenland: 361, 507, 572 Portugal: 572 Türkei: 361, 507, 572 verteidigungswichtige Erfindungen, Geheirnhaltung, Abkommen mit Griechenland 1971: 184 Verträge, Anfechtung bei arglistiger Täuschung: 326f. Internationales Übereinkommen zur Bekämpfung unzüchtiger Veröffentlichungen: f., 441 (Verträge) Besrat, Zustimmungsbedürftigkeit: 7 HitlerStalin Pakt 1939: , 774 f. Vertragsrecht, allgemeines, Übereinkommen über das internationale Vertragsrecht 1980: 614 Konvention 1969, Art. 49: 326 f. 526 Vertrauensbildende Maßnahmen, KSZE: 659 f. 498, 567, 664 Veterinärwesen, Abkommen mit DDR: 556,625 ViermächteAbkommen 1971: 48 ff., 35, 823 ff. ; 439 ff. 59ff., 229f. an auffientischen Text: Formel: 514 ViermächteVerant*ortung: 48ff., 73, 229f. Vorbehaltsrechte, Anordnungen: 515f., 580, 6e6 Grlagenvertrag 1972: 35, 817 f. neuer Stadtbezirk in Berlin (Ost): 578f. UNBeitritt BR Deutschland DDR:35,803ff. Völkerrecht, Gewohnheitsrecht, siehe Kriegsrecht 5 f., 35, 7,71 ff.; 248 ff., 326 f., 525f., 586 Vorbehalt, Aufnahme in Vertragsgesetze: 6 Scheckgesetz, Abkommen 1931, Frankreich: Zusatzprotokoll, Portugal: 542 See, Genferübereinkommen 1958, Mongolei: 386f. Pakt Uber bürgerliche politische Rechte 1966, BR Deutschland: 35, Haftungsübereinkommen 1.969, UdSSR: 547, Übereinkommen über diplomatische Beziehungen 1961, DDR: , MaxPlanckInstitut für ausländisches öffentliches Recht Völkerrecht

19 DDR, DeutschFranzösisches ghanaische Handelsvertretungen: internationale EMBL: ESA: Eurocontrol: Europäische Europäisches Intelsat: UNSonderorganisationen: pakistanische Streitkräfte, UN, IMF, Besitz, Brandwaffen, Auslegung: Kontrolle: NATO: OderNeißeLinie: Erforschung ESA, Forschung: Haftung Himmelskörper, Intelsat, Raumfahrer, Zusammenarbeit Übertragungen, Vorbehalt Libyen, Inkrafttreten Raketentestvertrag Register zu der Völkerrechtspraxis der Besrepublik Befreiungen, Immunität siehe auch Ständige Vertretung: 35, 818; 220 f. jugendwerk: 546 Diplomaten andere begünstigte Personen: 173, 267ff. Rschreiben des Innenministeriums: T M7 ff Paßinhaber: 545 f. 173f. Organisationen: 19, 35, 789f.; 172f., 339f., 546f. 35, ; f., 546f., , 546, 612 Organisation für Astronomische Forschung in der südlichen Hemisphäre: 19, 278 Patentamt: f. 19, 546 Paßinhaber: 474 ausländische, in BR Deutschland: 340 Übereinkommen 1946: 546, 611 Währung, Devisenausgleich, Europäisches Währungssystem, siehe dort siehe International Monetary F Waffen, siehe auch Biologische chemische Waffen; Chemische Waffen Kontrolle, Europäisches Übereinkommen 1978: 619 Anwendungsverbot: 663 Embargo, Südafrika: 416 f., 498 f., 528, 567 Handel, Begrenzung: 637f Kriegswaffenkontrollgesetz: 511 Kriegswaffenliste, Änderung: 35, 813 TornadoKampfflugzeug, Produktionsvereinbarungen: 361 Warenverkehrsabkommen, siehe Handel, internationaler Warenzeichenrecht, Madrider Abkommen 1891:33,184 Warschauer Vertrag 1970: 44 ff., 667 f. 526 Friedensvertragsvorbehalt in Deutschlandvertrag 1952: 574f. Inlandsbegriff : 573 (Warschauer Vertrag 1970) 241 f., 437f. Staatsangehörigkeit, deutsche: 668 Vermögensrechte Einzelner: 668 Washingtoner Artenschutzübereinkommen 1973: 289, 344, 412, 560 Weltpostverein, Verträge, Inkrafttreten für BR Deutschland: 24, 353, Weltraum, Atomenergie, friedliche Nutzung: 465, 538ff. Nutzung, vertragliche Beziehungen zur DDR: für Schäden durch Weltraumgegenstände, Übereinkommen 1972: 262 Registrierung, Übereinkommen 1975: 465 f., 540 Rettung Rückführung, Übereinkommen 1968: 13 Satelliten, Inmarsat: 540 kommerzielle Sendungen:544 Schutz:558 Unfälle mit Raumflugkörpern, Informationspflicht: 465 Welttextilabkommen: 630f. Weltwährungsfonds, siehe International Monetary F Weltwirtschaftsordnung: 292f., 632ff. UNSeerechtskonferenz: 337f. Wettbewerbsrecht, internationaler Handel, Wettbewerbsbeschränkungen: 632 mit USA: 3 51 Wiedergutmachung: 35, 832 f. Wiedervereinigung, siehe Deutschland Wiener Übereinkommen über diplomatische Beziehungen 1961, DDR, Inkrafttreten: 280 zu Art. 11 Abs. 1: 280 Vorbehalt zu Art.27: 479 Wiener Übereinkommen über konsularische Beziehungen 1963, Art. 36 Abs. 1 a, Geltung für Polen: 280 für BR Deutschland: 21 f. Wiener Vertragsrechtskonvention 1969, siehe Vertragsrecht, allgemeines Zaire, belgischfranzösische Luftlandetrup humanitärer Einsatz: 453 pen, mit OTRAG: 453 f. Zimbabwe, siehe Simbabwe 1982, MaxPlanckInstitut für ausländisches öffentliches Recht Völkerrecht

20 EGStaaten: freschaftliche: Vertrag industrielle: kulturelle: militärische: technische: wirtschaftliche: UN: wissenschaftliche: wissenschaftlichte'chnologische: 956 Register zu der Wölkerrechtspraxis der Besrepublik : Zollrecht, Abkommen: 29, 35, 800 L; 194, (Zusammenarbeit) 298, 353f., 413, 493f., 496, 562f. 22 f., 35, 793 ff. ; 180 ff, 35, 800f. 282 f., 341 f., 411, 490.f., 559 f., 617 f. Zusammenarbeit, finanzielle, siehe auch 507 Entwicklungshilfe: 35, 796f.; 1.88'8', 35, 793ff., 798 f.; 402, 404, 485ff., 552ff., ff., 554, 619, , 35, 793; 180, 402, 35, 793 ff.,'798 L; 192 f., ff., 348 f., 402 f., 484 f., 490 f., 551 f., DDRUdSSR: 316 f. 558,624 35, 793 ff 798 L; 343, 406, 292 f. : , 773, 793 ffi; 183, Internationales Übereinkommen zur Be 287, 488, 559, 617f., 621 f. 23, kämpfung unzüchtiger Veröffentlichun gen, Außerkrafttreten für BR Deutsch 182 f., 284 ff., 342 ft., 406, 554 f. land: , MaxPlanckInstitut für ausländisches öffentliches Recht Völkerrecht

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf Verbrauch von Primärenergie pro Kopf In Tonnen Öläquivalent*, nach nach Regionen Regionen und ausgewählten und ausgewählten Staaten, Staaten, 2007 2007 3,0

Mehr

Medizinrecht (Biorecht, Recht des Gesundheitswesens, Arznei- und Medizinprodukterecht, Medizinstrafrecht, Apothekenrecht)

Medizinrecht (Biorecht, Recht des Gesundheitswesens, Arznei- und Medizinprodukterecht, Medizinstrafrecht, Apothekenrecht) PJ Medizinrecht (Biorecht, Recht des Gesundheitswesens, Arznei- und Medizinprodukterecht, Medizinstrafrecht, Apothekenrecht) PJ 0001-2340 Allgemeines PJ 0001 PJ 1999 Zeitschriften, Entscheidungssammlungen,

Mehr

Systematik Europarecht (Eu) / ursprünglich Bestand der ehemaligen IVR-Bibliothek

Systematik Europarecht (Eu) / ursprünglich Bestand der ehemaligen IVR-Bibliothek Systematik Europarecht (Eu) / ursprünglich Bestand der ehemaligen IVR-Bibliothek I QUELLENSAMMLUNGEN A Allgemeine Textsammlungen des europäischen Rechts B Allgemeine Dokumentensammlungen europäischer Organisationen

Mehr

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Liste der Vertragsstaaten des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Stand: 23. Oktober 2014 Vertragsstaaten: Vertragsstaaten des

Mehr

Verordnung über die Kraftfahrzeug- Haftpflichtversicherung ausländischer Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeuganhänger

Verordnung über die Kraftfahrzeug- Haftpflichtversicherung ausländischer Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeuganhänger Verordnung über die Kraftfahrzeug- Haftpflichtversicherung ausländischer Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeuganhänger HPflEGRLDV Ausfertigungsdatum: 08.05.1974 Vollzitat: "Verordnung über die Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung

Mehr

Die alliierten Kriegskonferenzen Übersicht. Konferenz von Casablanca (1943, 14. 4. Januar) 1. Washington-Konferenz (Trident) (1943, 12. 25.

Die alliierten Kriegskonferenzen Übersicht. Konferenz von Casablanca (1943, 14. 4. Januar) 1. Washington-Konferenz (Trident) (1943, 12. 25. Deutschland und Europa nach dem zweiten Weltkrieg 50 Die alliierten Kriegskonferenzen Übersicht Konferenz von Casablanca (1943, 14. 4. Januar) Roosevelt, Churchill Bedingungen gegenüber Deutschland militärische

Mehr

Kilometergeld und Reisekosten

Kilometergeld und Reisekosten Kilometergeld und Reisekosten 1. Kilometergeld Fahrzeug pro km Motorfahrrad und Motorrad mit einem Hubraum bis 250 ccm 0,14 Motorrad mit einem Hubraum über 250 ccm 0,24 PKW und Kombi 0,42 Zuschlag für

Mehr

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Ausgewählte europäische Staaten*, in denen Deutsch die Fremdsprache ist, die Ausgewählte am zweithäufigsten** europäische erlernt Staaten*, wird, in denen

Mehr

Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA)

Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) Fachbereich Thematik Abzugsteuerentlastung Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) Bitte beachten Sie: - Diese Liste erhebt keinen Anspruch

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Fortschreibung der Statistik der beratenen Vorlagen

Fortschreibung der Statistik der beratenen Vorlagen Bundesrat Dokumentation Berlin, 19.10.2015 Telefon: 030 18 9100-428 Telefax: 030 18 9100-438 E-Mail: dokumentation@bundesrat.de Fortschreibung der Statistik der beratenen Vorlagen Stand: 937. Sitzung des

Mehr

Ausgaben für Recht, öffentliche Ordnung und Verteidigung

Ausgaben für Recht, öffentliche Ordnung und Verteidigung From: Die OECD in Zahlen und Fakten 2011-2012 Wirtschaft, Umwelt, Gesellschaft Access the complete publication at: http://dx.doi.org/10.1787/9789264125476-de Ausgaben für Recht, öffentliche Ordnung und

Mehr

WIR GEHÖREN ALLE DAZU

WIR GEHÖREN ALLE DAZU Nr. 465 Mittwoch, 1. Dezember 2010 WIR GEHÖREN ALLE DAZU Alle 27 EU-Länder auf einen Blick, gestaltet von der gesamten Klasse. Die 4E aus dem BG Astgasse hat sich mit dem Thema EU befasst. In vier Gruppen

Mehr

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Hinweis: Eine Gewähr dafür, welche Form der Beglaubigung zur Vorlage deutscher Führungszeugnisse im Ausland erforderlich ist, wird nicht übernommen.

Mehr

Personen, denen in der EU ein Schutzstatus zuerkannt wurde, nach Staatsangehörigkeit, 2014. Irak 5% Afghanistan

Personen, denen in der EU ein Schutzstatus zuerkannt wurde, nach Staatsangehörigkeit, 2014. Irak 5% Afghanistan 82/2015-12. Mai 2015 Asylentscheidungen in der EU EU-Mitgliedstaaten erkannten im Jahr 2014 über 185 000 Asylbewerber als schutzberechtigt an. Syrer waren nach wie vor die größte Personengruppe Die 27

Mehr

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI W E LT W E I T E S N E T W O R K, 1 5 1 S E R V I C E P A R T N E R, 5 5 L Ä N D E R, E I N N A M E : software und ser vice D A S G R O S S T E M E S S E B A U - N E T W O R K D E R W E LT: O S P I. software

Mehr

ANTI-COUNTERFEITING TRADE AGREEMENT (ACTA) ARGUMENTE, FRAGEN UND ANTWORTEN ZUM SCHUTZ GEISTIGEN EIGENTUMS IM INTERNET

ANTI-COUNTERFEITING TRADE AGREEMENT (ACTA) ARGUMENTE, FRAGEN UND ANTWORTEN ZUM SCHUTZ GEISTIGEN EIGENTUMS IM INTERNET ANTI-COUNTERFEITING TRADE AGREEMENT (ACTA) ARGUMENTE, FRAGEN UND ANTWORTEN ZUM SCHUTZ GEISTIGEN EIGENTUMS IM INTERNET Was ist das Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA)? Das Anti-Counterfeiting Trade

Mehr

Barauszahlung von Guthaben aus der beruflichen Vorsorge bei definitivem Verlassen der Schweiz ab 1. Juni 2007

Barauszahlung von Guthaben aus der beruflichen Vorsorge bei definitivem Verlassen der Schweiz ab 1. Juni 2007 Sicherheitsfonds BVG Geschäftsstelle Postfach 1023 3000 Bern 14 Tel. +41 31 380 79 71 Fax +41 31 380 79 76 Fonds de garantie LPP Organe de direction Case postale 1023 3000 Berne 14 Tél. +41 31 380 79 71

Mehr

Geschäftskunden-Preisliste

Geschäftskunden-Preisliste Geschäftskunden-Preisliste SDSL Internet Access 2 Mbit* SDSL Internet Access: 119,00 141,61 - Datenflatrate - 1 feste IP Adresse * Höhere Bandbreiten und zusätzliche Optionen nach Prüfung möglich oder

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Notenwechsel betreffend die Aufhebung der Notenwechsel über die Zollermäßigung für die Einfuhr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Notenwechsel betreffend die Aufhebung der Notenwechsel über die Zollermäßigung für die Einfuhr P. b. b. Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1030 Wien BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1985 Ausgegeben am 4. April 1985 62. Stück 131. Notenwechsel betreffend die Aufhebung der

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

($ ) ' & *&+%,- % . "/*% &" & -,- *! 3&&") 4' /*%- &"# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &"($ /-7. ( 89!$ 4)// &"',- :!&")7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 /

($ ) ' & *&+%,- % . /*% & & -,- *! 3&&) 4' /*%- &# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &($ /-7. ( 89!$ 4)// &',- :!&)7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 / !"#$ %&"'$ %&" ($ ) ' & *&+%, %. "/*% &" &, * 0%1/ 2%3*! 3&&") 4' /*% &"# $ 1/ /* 5 &"($ 3'&"($ + 3'&"($ &"#$ &" '$ 6,. / * ' &"($ /7. ( 89!$ 4)// &"', :!&")7, &"'8,!&") 7 / 7 7 : *7 / / / 1/ ;;'

Mehr

Unitymedia-Telefon-Preisliste.

Unitymedia-Telefon-Preisliste. Unitymedia-Telefon-Preisliste. Gesprächstarife für In- und Ausland inklusive gesetzlicher MwSt. Stand: 07/07 Nationale Telefontarife. für alle Orts- und Ferngespräche 0,0 Cent/Min. Mobilfunk für alle Gespräche

Mehr

Nr. 96 (LIV) Beschluss über die Rückstellung von Personen, bei denen kein internationaler Schutzbedarf festgestellt wurde

Nr. 96 (LIV) Beschluss über die Rückstellung von Personen, bei denen kein internationaler Schutzbedarf festgestellt wurde Nr. 96 (LIV) Beschluss über die Rückstellung von Personen, bei denen kein internationaler Schutzbedarf festgestellt wurde Das Exekutivkomitee, mit dem Ausdruck der Anerkennung für die zeitgemäßen und nützlichen

Mehr

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate Afghanistan 825,00 900,00 Ägypten 425,00 450,00 Albanien 300,00 325,00 Algerien 425,00 475,00 Andorra 400,00 425,00 Angola 1.050,00 1.125,00 Anguilla (brit.) 1.350,00 1.475,00 Antiguilla und Barbuda 1.350,00

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

Auslandsreisekostensätze

Auslandsreisekostensätze Auslandsreisekostensätze Die Auslandsreisekosten werden aufgrund der Reisegebührenvorschriften des Bundes festgesetzt. Sie wurden mit Verordnung BGBl. 483/1993 (idf BGBl. II Nr. 434/2001) kundgemacht und

Mehr

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Zweite Telefonleitung Zusätzlicher Preis/Monat 5, Eine zweite Telefonleitung mit separater Rufnummer mit allen Vorteilen vom Unitymedia-Telefonanschluss

Mehr

Anhang zum Altersübergangs-Report 2012-01

Anhang zum Altersübergangs-Report 2012-01 Anhang 2012-01 Anhang zum Altersübergangs-Report 2012-01 Alterserwerbsbeteiligung in Europa Deutschland im internationalen Vergleich Tabellen und Abbildungen Tabelle Anhang 1: Gesetzliche Rentenaltersgrenzen

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Zusammenfassung 2 Zuständiges Ressort/Betroffene Amtsstellen 2. 1. Ausgangslage 3

INHALTSVERZEICHNIS. Zusammenfassung 2 Zuständiges Ressort/Betroffene Amtsstellen 2. 1. Ausgangslage 3 1 INHALTSVERZEICHNIS Seite Zusammenfassung 2 Zuständiges Ressort/Betroffene Amtsstellen 2 I. Bericht der Regierung 3 1. Ausgangslage 3 2. Anlass/Notwendigkeit der Vorlage 4 3. Finanzielle und personelle

Mehr

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Telefonpreisliste Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 01.04.2012 Telefonie-Optionen sowie zusätzliche

Mehr

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Preisliste Telefon + Internet Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 17.03.2015 Tarifoptionen Telefonie Telefon Komfort-Option

Mehr

Internationale Tage. 22. März Welttag des Wassers UN-Resolution A/RES/47/193 www.unwater.org/flashindex.html

Internationale Tage. 22. März Welttag des Wassers UN-Resolution A/RES/47/193 www.unwater.org/flashindex.html Internationale Tage 27. Januar Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust UN-Resolution A/RES/60/7 UNRIC Pressemitteilung 2009 Message UNESCO Director-General 2009 www.un.org/holocaustremembrance/

Mehr

Europäisches Übereinkommen über den Übergang der Verantwortung für Flüchtlinge Straßburg, 16.10.1980

Europäisches Übereinkommen über den Übergang der Verantwortung für Flüchtlinge Straßburg, 16.10.1980 Europäisches Übereinkommen über den Übergang der Verantwortung für Flüchtlinge Straßburg, 16.10.1980 [Amtliche Übersetzung Deutschlands] Die Mitgliedstaaten des Europarats, die dieses Übereinkommen unterzeichnen,

Mehr

BGBl. Nr. 27/1961 BGBl. Nr. 467/1975 BGBl. Nr. 71/1984 BGBl. III Nr. 7/2006 (NR: GP XXII RV 846 AB 935 S. 109. BR: AB 7253 S. 722.

BGBl. Nr. 27/1961 BGBl. Nr. 467/1975 BGBl. Nr. 71/1984 BGBl. III Nr. 7/2006 (NR: GP XXII RV 846 AB 935 S. 109. BR: AB 7253 S. 722. Kurztitel Weltgesundheitsorganisation - Satzung Kundmachungsorgan BGBl. Nr. 96/1949 Inkrafttretensdatum 07.04.1948 Langtitel (Übersetzung) 1. Schlußakt der Internationalen Gesundheitskonferenz StF: BGBl.

Mehr

Die Europäische Union: 500 Millionen Bürger 28 Länder

Die Europäische Union: 500 Millionen Bürger 28 Länder Die Europäische Union: 500 Millionen Bürger 28 Länder Mitgliedstaaten der Europäischen Union Kandidatenländer und potenzielle Kandidatenländer 24 Amtssprachen hravatski Erweiterung: von sechs auf 28 Mitgliedsstaaten

Mehr

Runder Tisch 2009 Die EU Agentur für f r Grundrechte und der Vertrag von Lissabon

Runder Tisch 2009 Die EU Agentur für f r Grundrechte und der Vertrag von Lissabon Runder Tisch 2009 Die EU Agentur für f r Grundrechte und der Vertrag von Lissabon 3. Dezember 2009 EU Agentur für f r Grundrechte, Wien ao. Univ.Prof.. Dr. Hannes Tretter Leiter des Ludwig Boltzmann Instituts

Mehr

Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz.

Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. VACANZA Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. Sinnvoll und sicher. Die Reiseversicherung von SWICA. Das Reisefieber hat Sie gepackt und Ihre Koffer stehen bereit. Sie möchten die schönsten

Mehr

Zweite Schätzung für das erste Quartal 2015 BIP im Euroraum und in der EU28 um 0,4% gestiegen +1,0% bzw. +1,5% im Vergleich zum ersten Quartal 2014

Zweite Schätzung für das erste Quartal 2015 BIP im Euroraum und in der EU28 um 0,4% gestiegen +1,0% bzw. +1,5% im Vergleich zum ersten Quartal 2014 2005Q1 2005Q2 2005Q3 2005Q4 2006Q1 2006Q2 2006Q3 2006Q4 2007Q1 2007Q2 2007Q3 2007Q4 2008Q1 2008Q2 2008Q3 2008Q4 2009Q1 2009Q2 2009Q3 2009Q4 2010Q1 2010Q2 2010Q3 2010Q4 2011Q1 2011Q2 2011Q3 2011Q4 2012Q1

Mehr

18.3.2008 Amtsblatt der Europäischen Union L 75/81

18.3.2008 Amtsblatt der Europäischen Union L 75/81 18.3.2008 Amtsblatt der Europäischen Union L 75/81 GEMEINSAME AKTION 2008/230/GASP DES RATES vom 17. März 2008 zur Unterstützung der Maßnahmen der Europäischen Union zur Förderung der Waffenausfuhrkontrolle

Mehr

Antwort. Deutscher Bundestag 11. Wahlperiode. Drucksache 11/5998. der Bundesregierung

Antwort. Deutscher Bundestag 11. Wahlperiode. Drucksache 11/5998. der Bundesregierung Deutscher Bundestag 11. Wahlperiode Drucksache 11/5998 07.12.89 Sachgebiet 925 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Andres, Blunck, Dr. Gautier, Schreiner, Bernrath, Dr.

Mehr

MODUL 2: Organe der EU

MODUL 2: Organe der EU MODUL 2: Organe der EU Inhalt: Vorbemerkung Die sieben Organe der EU Die Aufgaben der Organe Die politischen Ziele der Union Die Gesetzgebung (Legislative) Das Initiativrecht Die Ausführung von Gesetzen

Mehr

Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie

Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie Case Id: 7aca2723-3737-4448-a229-10374ad78489 Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie Fields marked with are mandatory. Einleitung Selbständige Handelsvertreter sind Gewerbetreibende,

Mehr

zum Streikrecht: Z 862 L - - - - Vorsorge Gewerkschaften, - Großbritannien: Entlassung von Arbeitern: Z183H Japan, Mitbestimmung, Südafrika, USA: - -

zum Streikrecht: Z 862 L - - - - Vorsorge Gewerkschaften, - Großbritannien: Entlassung von Arbeitern: Z183H Japan, Mitbestimmung, Südafrika, USA: - - Konferenz Strategic Portugal: Spanien, Westsahara, Österreich: fremder von Z Besverfassungsgericht, Vorsorge Gewerkschaften, Großbritannien: Japan, Mitbestimmung, Südafrika, gleichberechtigte Gleichberechtigung:

Mehr

Deutsche ins Ausland Pauschalen REISEKOSTEN für Hin- und Rückreise Studierende/ Promovierende, Aufenthalt bis zu 3 Monate

Deutsche ins Ausland Pauschalen REISEKOSTEN für Hin- und Rückreise Studierende/ Promovierende, Aufenthalt bis zu 3 Monate zu 3 6 Afghanistan 825,00 900,00 1.100,00 1.150,00 Ägypten 425,00 450,00 550,00 600,00 Albanien 300,00 325,00 400,00 425,00 Algerien 425,00 475,00 575,00 600,00 Andorra 400,00 425,00 525,00 550,00 Angola

Mehr

Workshop Mein Freund ist Asylwerber wie und wo kann ich ihn begleiten? Samstag, 13.04.2013, 11:00 Freie Christengemeinde Linz

Workshop Mein Freund ist Asylwerber wie und wo kann ich ihn begleiten? Samstag, 13.04.2013, 11:00 Freie Christengemeinde Linz Workshop Mein Freund ist Asylwerber wie und wo kann ich ihn begleiten? Samstag, 13.04.2013, 11:00 Freie Christengemeinde Linz RA Mag. Wilfried Bucher Kocher & Bucher RAeGmbH Friedrichgasse 31, 8010 Graz

Mehr

Heureka Europa! Didaktisches Paket für Schüler der 5. bzw. 6 Klasse der Grundschule

Heureka Europa! Didaktisches Paket für Schüler der 5. bzw. 6 Klasse der Grundschule Heureka Europa! Didaktisches Paket für Schüler der 5. bzw. 6 Klasse der Grundschule 1.1 Ein europäisches Jahrhundert Kapitel 1: Ein wenig Geschichte Dank unserer Freunde Marie und Alexander wissen wir

Mehr

DIPLOMATISCHE VERTRETUNGEN

DIPLOMATISCHE VERTRETUNGEN DIPLOMATISCHE VERTRETUNGEN ABU DHABI Botschaft des Großherzogtums Luxemburg in Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate Office 1001, Silver Wave Tower, Meena Street P.O. Box 44909 Abu Dhabi Vereinigte Arabische

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort i Abkürzungsverzeichnis viii Verzeichnis der Abbildungen x. 1 Einleitung 1 1 Problemstellung und Zielsetzung 1

Inhaltsverzeichnis. Vorwort i Abkürzungsverzeichnis viii Verzeichnis der Abbildungen x. 1 Einleitung 1 1 Problemstellung und Zielsetzung 1 Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort i Abkürzungsverzeichnis viii Verzeichnis der Abbildungen x 1 Einleitung 1 1 Problemstellung und Zielsetzung 1 2 Theorien der internationalen Beziehungen und das Bretton-Woods-Regime

Mehr

ATTRAKTIVE EXPORTMÄRKTE 2014 FÜR PV, SOLARTHERMIE UND CSP Florian Schmidt, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) www.export-erneuerbare.

ATTRAKTIVE EXPORTMÄRKTE 2014 FÜR PV, SOLARTHERMIE UND CSP Florian Schmidt, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) www.export-erneuerbare. ATTRAKTIVE EXPORTMÄRKTE 2014 FÜR PV, SOLARTHERMIE UND CSP Florian Schmidt, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) www.export-erneuerbare.de AGENDA 1. Über die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) 2. dena-marktanalyse

Mehr

Inoffizielle deutsche Übersetzung UNHCR Berlin - März 2002

Inoffizielle deutsche Übersetzung UNHCR Berlin - März 2002 Erklärung der Vertragsstaaten des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge von 1951 (Genfer Flüchtlingskonvention) bzw. dessen Protokoll von 1967 1 Inoffizielle deutsche Übersetzung UNHCR Berlin

Mehr

Fremd. Familie. Staatsbürgerschaft. in Österreich

Fremd. Familie. Staatsbürgerschaft. in Österreich Fremd. Familie. Staatsbürgerschaft. in Österreich Übersicht - Historischer Abriss zum Fremdenrecht - Aktuelle Zahlen zur Migration - Erwerb der österreichischen Staatsbürgerschaft - Familienzusammenführung

Mehr

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Telefonkonferenz Christian Petit, Leiter Swisscom Privatkunden 4. November 2010 Günstig in der Welt verbunden Swisscom

Mehr

Kapitalgesellschaften mit einem einzigen Gesellschafter

Kapitalgesellschaften mit einem einzigen Gesellschafter Kapitalgesellschaften mit einem einzigen Gesellschafter Konsultation durch die Europäische Kommission, GD MARKT Vorbemerkung: Dieser Fragebogen wurde von der Generaldirektion für Binnenmarkt und Dienstleistungen

Mehr

Vorlesung Internationales Privat- und Prozessrecht (Master-Studiengang) WS 2003/2004 A. Einführung

Vorlesung Internationales Privat- und Prozessrecht (Master-Studiengang) WS 2003/2004 A. Einführung Vorlesung Internationales Privat- und Prozessrecht (Master-Studiengang) WS 2003/2004 A. Einführung 1 Begriff und Bedeutung des IPR I. Kollisionsrecht Einführungsbeispiele: 1. Deutscher heiratet Französin.

Mehr

(Bereinigte Übersetzung zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz abgestimmte Fassung)

(Bereinigte Übersetzung zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz abgestimmte Fassung) Zusatzprotokoll zum Übereinkommen über Computerkriminalität betreffend die Kriminalisierung mittels Computersystemen begangener Handlungen rassistischer und fremdenfeindlicher Art Straßburg, 28.I.2003

Mehr

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Das internationale Anwaltsnetzwerk. e u r o j u r i s D E U T S C H L A N D 02 Willkommen bei Eurojuris Die Marke für qualifizierte Rechtsberatung, national

Mehr

Preis- und Leistungsbeschreibung für Internet und Telefonie

Preis- und Leistungsbeschreibung für Internet und Telefonie Preis- und Leistungsbeschreibung für ie - / Telefonanschluss 10 20 30 50 10 20 30 50 Telefon Preis*- und Leistungsmerkmale Download bis zu 10 Mbit/s Upload bis zu 1 Mbit/s 12,90/Monat in den ersten 6 Monaten,

Mehr

Das Grundrecht auf Datenschutz im Europarecht Wirkungen und Problemfelder. Ao. Univ.-Prof. Dr. Alina-Maria Lengauer, LLM

Das Grundrecht auf Datenschutz im Europarecht Wirkungen und Problemfelder. Ao. Univ.-Prof. Dr. Alina-Maria Lengauer, LLM Das Grundrecht auf Datenschutz im Europarecht Wirkungen und Problemfelder Ao. Univ.-Prof. Dr. Alina-Maria Lengauer, LLM Das Grundrecht auf Datenschutz im Europarecht 1. Zur Genese des Grundrechtes auf

Mehr

Eingangsformel. Art 1 Zweck der Verordnung und Begriffsbestimmungen. SVwHKVorRV. Ausfertigungsdatum: 24.02.2009. Vollzitat:

Eingangsformel. Art 1 Zweck der Verordnung und Begriffsbestimmungen. SVwHKVorRV. Ausfertigungsdatum: 24.02.2009. Vollzitat: Verordnung über die Gewährung von Vorrechten und Befreiungen an das Wirtschafts- und Handelsbüro der Sonderverwaltungsregion Hongkong der Volksrepublik China in Berlin SVwHKVorRV Ausfertigungsdatum: 24.02.2009

Mehr

Servicepreise. Serviceleistungen online in der Servicewelt Einheit Preis

Servicepreise. Serviceleistungen online in der Servicewelt Einheit Preis Servicepreise Serviceleistungen online in der Servicewelt Einheit Preis PIN- und PUK-Auskunft je Vorgang kostenlos Rechnung Online als PDF-Datei (gilt bei Zahlweise per Rechnung) je Vorgang kostenlos Einzelverbindungsnachweis

Mehr

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte Übersicht über die verschiedenen Angebote Highschoolaufenthalte AIFS: USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Südafrika, China, Costa Rica, England Irland, Spanien Carl Duisberg Centren: USA, Kanada, Großbritannien,

Mehr

The World Bank IBRD / IDA

The World Bank IBRD / IDA The World Bank IBRD / IDA Stimmenverteilung in Prozent, Stand: März / April 2009 Stimmenverteilung in Prozent, Stand: März/April 2009 Japan 7,86 USA 16,38 USA 12,10 Japan 9,61 Deutschland 4,49 Deutschland

Mehr

Servicepreise. Stand 07.2012 Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Servicepreise. Stand 07.2012 Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Servicepreise Rufnummernmitnahme eingehend kostenlos 1 Mitnahme einer Mobilrufnummer zu einem anderen Anbieter 29,95 Ersatzkarte je Kartenzusendung 20,47 Kartensperrung auf Kundenwunsch je Sperrung 18,41

Mehr

BERICHT ÜBER DIE GLOBALE PARTNERSCHAFT DER G8

BERICHT ÜBER DIE GLOBALE PARTNERSCHAFT DER G8 Übersetzung BERICHT ÜBER DIE GLOBALE PARTNERSCHAFT DER G8 Wir bekräftigen erneut unser Bekenntnis zur Globalen Partnerschaft gegen die Verbreitung von Massenvernichtungswaffen und materialien, wie in den

Mehr

(Übersetzung) ÄNDERUNG DES ÜBEREINKOMMENS BETREFFEND DIE PRÜFUNG UND BEZEICHNUNG VON EDELMETALLGEGENSTÄNDEN. (ohne Anhänge) konsolidierter Text

(Übersetzung) ÄNDERUNG DES ÜBEREINKOMMENS BETREFFEND DIE PRÜFUNG UND BEZEICHNUNG VON EDELMETALLGEGENSTÄNDEN. (ohne Anhänge) konsolidierter Text 200 der Beilagen XXII. GP - Staatsvertrag - Deutscher Vertragstext (Übersetzung) (Normativer Teil) 1 von 5 (Übersetzung) ÄNDERUNG DES ÜBEREINKOMMENS BETREFFEND DIE PRÜFUNG UND BEZEICHNUNG VON EDELMETALLGEGENSTÄNDEN

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen für Geschäftstätigkeit im Nahen und Mittleren Osten Gewerblicher Rechtsschutz. Rechtsanwältin Dr.

Rechtliche Rahmenbedingungen für Geschäftstätigkeit im Nahen und Mittleren Osten Gewerblicher Rechtsschutz. Rechtsanwältin Dr. Rechtliche Rahmenbedingungen für Geschäftstätigkeit im Nahen und Mittleren Osten Gewerblicher Rechtsschutz Rechtsanwältin Dr. Bettina Linder Gewerblicher Rechtsschutz: Schutz von Patenten, Marken, Gebrauchsmustern,

Mehr

Für die Abrechnung der Reisekosten ab 01.09.2005 gelten z.b. die folgenden Regelungen:

Für die Abrechnung der Reisekosten ab 01.09.2005 gelten z.b. die folgenden Regelungen: Ansatz und Abrechnung von Reisekosten Änderungen zum 01.09.2005 Für den Ansatz und die Abrechnung von Reisekosten sind bei Inlandsreisen das Bundesreisekostengesetz (BRKG) und bei Auslandsreisen die Auslandsreisekostenverordnung

Mehr

Titel der Präsentation

Titel der Präsentation Titel der Präsentation Haftpflicht von Ärzten gegenüber den von ihnen behandelten Patienten im Rahmen der neuen EU-Richtlinie zur Ausübung der Patientenrechte in der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung

Mehr

An Irishman on tour Der Reiseblog für die Auszeit auf Zeit. Media Kit

An Irishman on tour Der Reiseblog für die Auszeit auf Zeit. Media Kit An Irishman on tour Der Reiseblog für die Auszeit auf Zeit Media Kit www.anirishmanontour.com www.anirishmanontour.com ist ein Reiseblog für die Auszeit auf Zeit. Der Fokus richtet sich auf: Entscheidungsfindung

Mehr

Regionale Entwicklungsbanken. Bora Imeri und Marc Hansmeier

Regionale Entwicklungsbanken. Bora Imeri und Marc Hansmeier Regionale Entwicklungsbanken Regionale Entwicklungsbanken Inhalt : 1. Überblick über Entwicklungsbanken 2. Afrikanische Entwicklungsbank ( AfDB ) 3. Entwicklungsbanken in der Kritik 4. Fazit 5. Quellen

Mehr

Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien

Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien Workshop 9: Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Klaus Gabriel, Universität Wien Finanzmärkte und Nachhaltigkeit Fahrplan: Einstieg: Was sind ethische/nachhaltige Geldanlagen? Was hat das mit Entwicklungspolitik

Mehr

Die Stillhalteklausel im Freizügigkeitsabkommen Eine Miniatur zur Auslegung des bilateralen Rechts

Die Stillhalteklausel im Freizügigkeitsabkommen Eine Miniatur zur Auslegung des bilateralen Rechts Die Stillhalteklausel im Freizügigkeitsabkommen Eine Miniatur zur Auslegung des bilateralen Rechts Prof. Dr. Christa Tobler, LL.M. Europa Institute der Universitäten Basel und Leiden (Niederlande) Rechtliche

Mehr

Rechtsanwalt Dr. Martin Theben Fachanwalt für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht und Menschenrechte in der anwaltlichen Praxis

Rechtsanwalt Dr. Martin Theben Fachanwalt für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht und Menschenrechte in der anwaltlichen Praxis Rechtsanwalt Dr. Martin Theben Fachanwalt für Arbeitsrecht Arbeitsrecht und Menschenrechte in der anwaltlichen Praxis I. Einleitende Bemerkungen zur Praxisrelevanz der Menschenrechte jenseits des Arbeitsrecht

Mehr

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen)

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen) 15/2015-21. Januar 2015 Innovationserhebung der Gemeinschaft (2012) Anteil der n in der EU im Zeitraum 2010-2012 unter 50% gesunken Organisations- und Marketinginnovationen liegen knapp vor Produktund

Mehr

BOTSCHAFT DER REPUBLIK TÜRKEI

BOTSCHAFT DER REPUBLIK TÜRKEI e-brief TÜRKEI Nr. 2010/10 In dieser Ausgabe Presseerklärung vom 14. Mai 2010 über die Entscheidung der Vereinigten Staaten von Amerika, der Gruppe der Freunde der Allianz der Zivilisationen beizutreten

Mehr

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Demographie und Finanzmärkte Die demografische Entwicklung Weltbevölkerung wird im 21. Jhd. aufhören zu

Mehr

Wohin Sie auch ziehen - Wir ziehen mit! Schenker Australia Pty. Ltd SCHENKERmove

Wohin Sie auch ziehen - Wir ziehen mit! Schenker Australia Pty. Ltd SCHENKERmove Wohin Sie auch ziehen - Wir ziehen mit! Schenker Australia Pty. Ltd SCHENKERmove Kontakt Schenker Australia P/L Umzuglogistik 43-57 South Centre Road Melbourne Airport, Vic 3045 Australia Tel.: +61 9344

Mehr

Filmabkommen zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Französischen Republik (23.11.2001)

Filmabkommen zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Französischen Republik (23.11.2001) Filmabkommen zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Französischen Republik (23.11.2001) Die Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland und die Regierung der Französischen

Mehr

ABBREVIATIONS: closed cup,

ABBREVIATIONS: closed cup, page 1/7 ADN Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf Binnenwasserstraßen (Entwurf) Accord europeén relatif au transport international des marchandis dangereuses

Mehr

Internationale Patentübereinkommen

Internationale Patentübereinkommen Internationale Patentübereinkommen 1 WIPO Publication No. 925E über 8000 Jahre her über 2000 Jahre her ca. 280 v.c. über 10000 Jahre her über 5000 Jahre her 2 1 Pariser Verbandsübereinkunft zum Schutz

Mehr

Einführung von CFC-Regeln in Russland. 1. CFO Konferenz der Deutsch-Russischen AHK in Krasnodar, 10. Oktober 2014

Einführung von CFC-Regeln in Russland. 1. CFO Konferenz der Deutsch-Russischen AHK in Krasnodar, 10. Oktober 2014 Einführung von CFC-Regeln in Russland 1. CFO Konferenz der Deutsch-Russischen AHK in Krasnodar, 10. Oktober 2014 Was sind CFC-Regeln? CFC-Gesetzgebung dient dem Ziel Steuerhinterziehung, und zwar die Speicherung

Mehr

RPM International Inc. Anweisungen zur Hotline

RPM International Inc. Anweisungen zur Hotline RPM International Inc. Anweisungen zur Hotline Auch wenn Compliance-Angelegenheiten häufig auf lokaler Ebene gelöst werden können, bietet Ihnen die Hotline von RPM International Inc. ( RPM ) eine weitere

Mehr

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstig in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife 2 Agenda der Telefonkonferenz:

Mehr

Siemens Business Services

Siemens Business Services Siemens Business Services RFID in Verkehr & Logistik 4. Mai 2006 Copyright Siemens Business Services GmbH & Co. OHG 2006. Alle Rechte vorbehalten. Siemens Business Services: Ein Siemens Unternehmen innerhalb

Mehr

Mit diesem Online-Portal greifen Sie zügig auf alle Abrechnungsinformationen zu und stärken die wirtschaftliche Basis Ihrer Praxis Tag für Tag!

Mit diesem Online-Portal greifen Sie zügig auf alle Abrechnungsinformationen zu und stärken die wirtschaftliche Basis Ihrer Praxis Tag für Tag! 1 Mit diesem Online-Portal greifen Sie zügig auf alle Abrechnungsinformationen zu und stärken die wirtschaftliche Basis Ihrer Praxis Tag für Tag! Testen Sie www.abrechnung-zahnmedizin.de jetzt KOSTENLOS!

Mehr

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013 ALLGEMEINES GEBÜHRENVERZEICHNIS Stand Oktober 2013 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Kunden Verrechnungskonto/ Cashaccount 1. Kontoführung Kontoführungsgebühr (monatlich)

Mehr

EU-Staatsangehörige und Leistungen nach SGB II bzw. SGB XII Die Systematik von 7 Abs. 1 Satz 2 und 3 SGB II

EU-Staatsangehörige und Leistungen nach SGB II bzw. SGB XII Die Systematik von 7 Abs. 1 Satz 2 und 3 SGB II EU-Staatsangehörige und Leistungen nach SGB II bzw. SGB XII Die Systematik von 7 Abs. 1 Satz 2 und 3 SGB II 1. Schritt: Satz 2 Ziffer 1 Während der ersten drei Monate nach Einreise erhalten grundsätzlich

Mehr

TUI CONNECT Tarifinformationsblatt Prepaid Datentarife

TUI CONNECT Tarifinformationsblatt Prepaid Datentarife Prepaid Datentarife Mit den neuen TUI CONNECT Prepaid Datentarifen bekommen Sie genau das was Sie brauchen - und immer noch ein bisschen mehr. Ihre Vorteile Günstig im mobilen Internet im Inland und im

Mehr

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands. Abgehende Verbindungen ins Ausland

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands. Abgehende Verbindungen ins Ausland Allgemeine Konditionen Monatliche Handysurf Flatrate 1 1 GB Anschlusspreis 24,95 Monatlicher Paketpreis 9,95 Mindestvertragslaufzeit 2 flexibel: monatlich kündbar 1) Beinhaltet bis zu 1 GB Datenvolumen

Mehr

Kurzanleitung Pro Focus 2202 Farbscanner

Kurzanleitung Pro Focus 2202 Farbscanner Kurzanleitung Pro Focus 2202 Farbscanner 2 Buchse für mechanischen Schallkopf Standby-Schalter Buchse für Array-Schallkopf Array-Schallköpfe Zum Anschließen: 1. Den Schallwandlerstecker in die Buchse stecken.

Mehr

DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ!

DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ! DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ! MagentaMobil 04/09/2014 1 DIE TELEKOM IST TECHNOLOGIEFÜHRER MIT INNOVATIONEN AUF DER ÜBERHOLSPUR MagentaMobil

Mehr

Preisliste International für HegauData TELEFON - Produkte Preisliste für internationale Festnetz-, Mobilfunk- und Sonderrufnummern

Preisliste International für HegauData TELEFON - Produkte Preisliste für internationale Festnetz-, Mobilfunk- und Sonderrufnummern liste International liste für internationale Festnetz-, Mobilfunk- und Sonderrufnummern +93 Afghanistan 0,505 +937 Afghanistan Mobil 0,705 +203 Ägypten 0,209 +20 Ägypten 0,209 +202 Ägypten 0,209 +2010

Mehr

Unvergleichliche Lebensqualität

Unvergleichliche Lebensqualität Unvergleichliche Lebensqualität Österreich hat weltweit die höchste Lebensqualität Auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblickend, ist Österreich heute eine wohlhabende, stabile und prosperierende

Mehr

Gesamtpreisliste Mobilfunk

Gesamtpreisliste Mobilfunk Allgemeines Die nachstehenden Preise gelten für willy.tel Mobilfunkdienstleistungen. Alle Preise sind in Euro inklusive Mehrwertsteuer ( angegeben. Für die Berechnung der Preise sind die Verbindungsdauer,

Mehr

Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif)

Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif) Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif) Anmeldbar bis auf Widerruf A1 Telekom Austria AG 1020 Wien, Obere Donaustraße 29 EB bob balkan, Stand 10.05.2012 Seite 1 Preisplan bob balkan Preise

Mehr

Chancen und Risiken im Auslandsgeschäft mit dem internationalen Netzwerk der Sparkassen richtig managen

Chancen und Risiken im Auslandsgeschäft mit dem internationalen Netzwerk der Sparkassen richtig managen S CountryDesk Chancen und Risiken im Auslandsgeschäft mit dem internationalen Netzwerk der Sparkassen richtig managen Unternehmerfrühstück der Sparkasse Kleve 17. März 2011 Deutschlands wichtigste Abnehmer

Mehr

a. Allgemeines Binnenhandel HANDELSGESCHICHTE ALLGEMEIN HANDELSGESCHICHTE: ANTIKE / MITTELALTER Allgemeines

a. Allgemeines Binnenhandel HANDELSGESCHICHTE ALLGEMEIN HANDELSGESCHICHTE: ANTIKE / MITTELALTER Allgemeines WIRT Q HANDEL WIRT Q 1-9 Q 1 Q 5 Q 8 HANDEL ALLGEMEIN Formalgruppen a. Bibliographien d. Sammelwerke da. Festschriften db. Serien g. Tagungsberichte k. Geschäftsberichte l. Lexika / Wörterbücher la. Sachlexika

Mehr

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns.

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Investitionen weltweit finanzieren Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Agenda 1. Die Deutsche Leasing AG 2. Globalisierung 2.0 3. Sparkassen-Leasing International 4. Best Practice 5. Fragen & Antworten

Mehr