Stichwortverzeichnis. Matthias Seitz. Speicherprogrammierbare Steuerungen für die Fabrik- und Prozessautomation

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stichwortverzeichnis. Matthias Seitz. Speicherprogrammierbare Steuerungen für die Fabrik- und Prozessautomation"

Transkript

1 Stichwortverzeichnis Matthias Seitz Speicherprogrammierbare Steuerungen für die Fabrik- und Prozessautomation Strukturierte und objektorientierte SPS-Programmierung, Motion Control, Sicherheit, vertikale Integration ISBN (Buch): ISBN (E-Book): Weitere Informationen oder Bestellungen unter sowie im Buchhandel. Carl Hanser Verlag, München

2 Stichwortverzeichnis 1oo2-Systeme, 208 2oo2-Systeme, 208 2oo3-Systeme, 208 2oo4-Systeme, 209 ABBRUCH, 133 Ablauf-Typical, 158 Ablaufsprache, 59, 62, 123 Ablaufsteuerung, 122, 128, 157 Abtastzeit, 112 Abtastzyklus, 112 Acknowledge, 209 ACTION, 123, 129, 164, 195 AdOculos, 195 Änderungsdatenbank, 219 Akzeptanzkriterium, 70 Alarmierung, 235 Alternativverzweigung, 125 Ampelanlage, 117, 144, 257 Analog-/Digital-Umwandlung, 31, 105 Analogwertverarbeitung, 104 Anlagenschema, 39, 211 Anlagenstruktur, 65 Ansteuerprogramm, 149 Anti-Reset-Windup-Maßnahme, 113 Antriebsregelung, 199 Anweisungsliste, 59, 60 Anwender-Datentypen, 63 Anwender-Funktion, 53, 72 Anwender-Funktionsbaustein, 55, 64 Anzeige- und Bedienkomponente, ABK, 25, 38, 45, 166, 224, 229, 235 Arbeitsspeicher, 28 Arbeitsstromprinzip, 100 Array, 63 ASI-Bus, 35 Asset, 239 Auf/Zu-Ventil, 40, 67 Aufenthaltsdauer, 202 Auftragsüberwachung, 242 Auftragsveranlassung, 242, 249 Aufwandsmaß, 78 Aufzählung, 62 Aufzugsteuerung, 143 Ausführungsplanung, 212 Ausgangsabbild, 28 Ausgangskarte analog, 32 binär, 30 Ausgangsschaltnetz, 80, 92, 93 Ausgangsvariable, 52, 56, 57 Ausschaltverzögerung, 85, 90 Authentifizierung, 234 Automatenentwurf, 86, 96, 117, 252 Automatik, AUT, 100 automation.lib, 257 automationoop.lib, 257 Automatisierungsprojekt, 18 Bahnlänge, 177 Bahnplanung, 172, 182 Bahnsteuerung, 189, 190 Basic Function, 158 Baumdiagramm, 201 Bedienen und Beobachten, 37, 235 Bedienphilosophie, 211 Behältersteuerung, 168 Beispielanlagen, 255 Beschleunigungszeit, 177 Bestimmungszeichen, 124 Betriebsart AUT, 100, 109, 112, 135 Einzelsteuerfunktion, 100, 148 EXT, 109 INT, 109 MAN, 100, 109, 112, 135 Regler, 108 Schrittkette, 135 TIPP, 135 VO, 100 Betriebsartenanwahl, 151 Betriebsartenhierarchie, 102 Betriebsartenumschaltung, 101 Betriebsdaten, 237 Betriebsdatenauswertung, 237, 249 Betriebsdatenerfassung, 236, 249 Betriebsdateninformationssystem, BDIS, 229, 236, 240, 242 Betriebskosten, 237 Betriebswirtschaft, 222 Bewegungsprofil, 177 Bewegungssteuerungen, 170 BF_CONVEY, 161 BF_DOS, 161, 164 BF_FILL, 161 BF_Fill, 163 BF_TEMP, 161 Bibliothek, 257 Bildaufbereitung, 193 Bildaufnahme, 193 Bildsegmentierung, 193 Bildverarbeitung, 191, 195, 198 Bimetallschalter, 99 Black-Box-Test, 217 BOOL, 56 Brennersteuerung, 202 Bridge, 224 Buskommunikation, 209 Bussegment, 223 BYTE, 56

3 272 Stichwortverzeichnis CALL, 51 CAM-Editor, 184 CamIn, 185 CAN-Bus, 35 Cause-and-Effect-Matrix, 69, 70, 73, 98, 203, 252 Change Management, 219 Change Order, 218 Charge, 240, 242, 243 Chargenprotokoll, 244 Client-Server-Verbindung, 41, 235 Cloud Computing, 231 CNC-Programmierung, 182, 190, 197 CoDeSys SoftMotion, 172 Computerized Numerical Control, CNC, 170 Continuous Function Chart, CFC, 122, 158 CPU, 24, 51, 206 CRC-Wert, 209 CSMA/CD-Verfahren, 225 CTD, 261 CTU, 261 CTUD, 83, 260 Cyclic Redundancy Checks, 209 D-Anteil, 111 DATE, 56 Datenaustausch programmübergreifend, 58, 59 programmintern, 57 Datenbaustein, 65, 131 Datenfeld, 62 Datenkollisionen, 225 Datenrate, 225 Datenspeicher, 28 Datentyp Anwender-, 63 Standard- nach IEC 61131, 56 Dauerschwingung, 108 DAY, 56 Deadlock, 128 Dekomposition, 159 Determiniertheit, 225 dezentrale Peripherie, 26, 34, 209 Differenzial 1. Ordnung, 111 Digital-Analog-Umwandlung, 32 DINT, 56 Disjunktion, 77 Disposition, 243, 249 Diversität, 205 DNF, 77 Drehmaschine, 181, 185 Drehzahlgeregelter Motor, 40 Drehzahlregler, 180 Dreipunktregler, 107, 156, 168 Dreitankanlage, 144, 168, 255 Dreiwegeventil, 97 Dual-Port-RAM, 209 Dualzahl, 78 DWORD, 56 E/A-Baugruppen, 207, 209 E/A-Kanäle, 207, 215 Adressierung, 47 E/A-Liste, 213 EEPROM, 24, 206 EIB/KNX, 35 Eigenschaften (Properties), 147, 161, 167 Ein/Aus-Motor, 40, 55, 67 Eingangsabbild, 28, 31 Eingangsdatenwort, 31, 105 Eingangskarte analog, 31, 105 binär, 29 Eingangskombination, 75 Eingangsschaltnetz, 80, 91 Eingangsstrom, 32, 105 Eingangsvariable, 52, 56, 57 Einschaltverzögerung, 85 Einstellregeln, 113 Eintrittswahrscheinlichkeit, 202 Einzelsteuerfunktion, 93, 95, 102, 108, 148, 149 Electronic Device Description, EDD, 37 Encoder, 187 Endlagenüberwachung, 119 Endschalter, 81, 150 Energieverbrauch, 237 Engineering, 210 Detail-, 212 Enterprise Ressource Planning, ERP, 241 Entwurfsmethoden, 87, 251 Ereignisbaumanalyse, 200, 201 ERP-System, 246 Erreichbarkeit, 126 Erreichbarkeitsgraf, 127, 141, 145 EtherCAT, 171 Ethernet Industrial, 224 TCP/IP, 227, 232 EVA-Zyklus, 28, 49, 51, 85, 91, 114, 122 Explosion, 33, 235 EXTENDS, 151 Förderband, 81, 149 Füllstandmessung, 105 Füllstandregelung, 106, 114, 220 F_TRIG, 260 Fabrikautomatisierung, 251 Faceplate, 39, 176 Fachbegriffe englische, 264 Fehlerbeherrschung, 203 Fehlerdiagnose, 240 Fehlervermeidung, 203 Feinplanung, 246 Feldbus, 33, 223 Feldgeräte, 65, 223, 239 Busankopplung, 33 busfähig, 26, 34 konventionelle Anbindung, 29 Feldgeräte-Liste, 213 Feldgeräteklassen, 161 Feldgerätetypen, 65 Fernbedienung, 231

4 Stichwortverzeichnis 273 Ferntest, 231 Fernwartung, 231, 233 Fertigungsablauf, 190 Firewall, 234 Flächenschwerpunkt, 195 Fliegende Säge, 173, 197 Fräsmaschine, 181 Framegrabber-Karte, 191 Funktion, 52, 57, 66 Anwender-, 53 Standard- nach IEC 61131, 52 funktionale Sicherheit, 203 Funktionsbaustein, 54, 57, 66, 149 Anwender-, 55, 64 Motion Control, 174 Standard- nach IEC61131, 54 Funktionsbausteinsprache, 59, 62 Funktionsplan, 61 Funktionsprüfung, 217 galvanische Trennung, 30 GAMP-Leitfaden, 210 GANTT-Diagramm, 87 GASE-Risikoparameter, 202 Gateway, 48, 224 Gebäudeheizung, 255 Gedächtnis, 52, 75, 80, 82, 112 gefährliche Fehler, 200 Gefahrenabwendung, 202 Gefahrenanalyse, 200 Gegenmaßnahmen, 203 Gepäckanlage, 87, 88, 90, 257 Gerätebaum, 48 Gerätebeschreibungsdatei, 48 Gerätefehler, 98 Gerätespezifikation, 211 Gerätestammdatei, GSD, 37 Gerätestatus, 223 Geschwindigkeitsprofil, 176, 177 Geschwindigkeitsregelung, 180 Gleichlaufsysteme, 173 Gleichstrommotoren, 187 GLOBAL, 56 Grafikbild, 38 Grobplanung, 246 Grundfunktion, 158, 160, 243, 252 anlagenneutral, 159 polymorph, 161, 165, 166 Grundfunktionstypical, 161 Grundoperation, 159, 160 Grundstellung, 129, 133 Halbduplexverfahren, 35 HALT, 133 Halteglied, 80, 91, 93 Handshake, 227, 231 Hardware-SPS, 26, 43 Hardwarestrukturplan, 212, 214, 217 Hauptantrieb, 181 HAZOP-Methode, 200 Hochregallager, 63, 83, 118, 139, 218, 220, 232, 257 horizontalen Integration, 226 HTML, 232 HTTP, 231 Hub, 224 Hysterese, 107 I-Anteil, 111 IEC 61131, 46, 170 Implementierung, 66 IMPLEMENTS, 156 Impulsdiagramm, 87 In-Prozess-Kontrolle, 240 Inbetriebnahme, 19, 66, 216 Individual Drive Function, IDF, 95 Industrial Ethernet, 171, 172, 223, 225 Industrieroboter, 186 Informationstechnik, 222 Initialwert, 57 Inkrementalweggeber, 179 Installationsprüfung, 216 Instandhaltung, 218, 239 Instanz, 57, 64, 147 Instanzvariable, 64, 131, 149 INT, 56 Integration, 222 Integrationstest, 66, 70, 217 Integrationswerkzeuge, 224 integrierte Betriebsführung, 235 Interface, 155 Internet, 231, 248 Interpolation, 172, 177 Interpolationstask, 178 Interpolationszeit, 179 Interpolator, 186 inverse perspektivische Transformation, 194 IO-Controller, 226 IO-Device, 226 IO-Supervisor, 226 IP-Adresse, 227, 234 IPSec-Protokoll, 234 irreversibel, 126 Isochrone Datenübertragung, 226 Istposition, 84 Istwert, 106, 110 Itemliste, 229 Java-Applet, Königswelle, 183 Kameramodell, 194 Kanaladresse, 57 Kennbuchstaben für Feldgeräte, 39 Klasse, 64, 147, 150, 159 abstrakt, 157 KNF, 78 Kochrezept, 158 Kommunikationseinstellungen, 48 Kommunikationsmodell, 57 kompakte Lösung, 141 Komplexität, 79 Komposition, 159 Konjunktion, 76

5 274 Stichwortverzeichnis Kontaktplan, 59 Kontextdiagramm, 160 Koordinatentransformation, 173, 187 Koordination paralleler Prozesse, 139, 142 Koordinationsentwurf, 145 Koordinationsprogramm, 141 Kosinussatz, 188 Kurvenscheibe, 174, 184 elektronisch, 185 KV-Diagramm, 78, 252 Labordateninformationssystemen, LDIS, 240 Lageregelung, 173, 179, 181, 187, 197 Lagerplatzzuweisung, 247 Lagerverwaltungssystem, 246 Lagesollwert, 179 Langzeitarchivierung, 237 Lastenheft, 18, 211 Laufmeldung, 100, 151 Laufzeitüberwachung, 100 Laufzeitfehler, 100 Leistungselektronikeinheit, 171 Leitungswiderstand, 31 Lichtschranke, 88 Lichtwellenleiter, 36 LIMIT, 54, 262 Linearachse, 175, 256 Linearinterpolation, 178 Logistic Execution Systems, LES, 241 logistische Kette, 248 Loop-Check, 217 Luft-/Gas-Gemisch, 202 Majoritätsprinzip, 208 Manipulated Value, MV, 108 Manuell, MAN, 54, 100 Manufacturing Execution Systems, MES, 241, 242, 246 Mapping-Variablen, 215 Markierung, 137 Maschinenlaufzeiten, 238 Master, 224 Master-CPU, 205 Master-Slave-Verfahren, 36, 223, 226 Masterachse, 173, 185 Materialbedarfsplanung, 241 Materialbedarfsrechnung, 247 Materialdatenverwaltung, 247 Materialverbrauch, 237 Matlab/Simulink, 254 Maximalgeschwindigkeit, 178 Maxterm, 76 MC_CamIn, 175 MC_MoveAbsolute, 174, 185, 189 MC_Power, 175 Memory-Card, 25 Mengenplanung, 241 Merkmalsextraktion, 193 Messbereichsgrenze, 105 Messsignal, 15, 59 Messumformer, 31 Methoden, 147, 151, 161, 167 Mikrocontroller, 33, 171 Mikroprozessor, 24, 206 Minterm, 76, 78 Mischanlage, 67 mobiler Roboter, 199 MODES, 102, 135 modulare Lösung, 141 Modularisierung, 65 Modultest, 66, 70, 217 Moore-Automat, 80, 86, 93 Motion Control, 170 Motion-Control-System, 170, 226 Hardwareplattformen, 171 Motor, 55, 81, 150, Drehrichtungen, 84 2 Geschwindigkeitsstufen, 95 drehzahlveränderbar, 96, 171 Pulsweitenmodulation, 157 Motorbausteine, 95 Motordrehzahl, 180 Motorstrom, 180 Multi-Master-Betrieb, 223 Multitasking, 50 Näherungsschalter, 83 Nachstellzeit, 113 Netzmatrix, 137 Niveauschalter, 40, 67 Nocken, 185 Normalform disjunktiv, 77 konjunktiv, 77 Not-Aus-Schaltungen, 204 Objekt, 64, 147, 150 objektorientierte Programmierung, 147 Vorteile, 167 objektorientierte Softwarestrukturierung, 65, 214 Objektorientiertheit, 65 OPC, 195, 249 OPC-Client, 41, 229, 230 OPC-Explorer, 249 OPC-Kopplung, 229, 230, 235 OPC-Server, 41, OPC-Standard, 41 OPC-Testclient, 231 Optik, 194 Optokoppler, 29 P-Anteil, 111 P-Regler, 115 P/I-Positioner, 32 Parallele Werkstückhandhabung, 137 Parallelverzweigung, 125 Parallelzusammenführung, 126 Parametrierung, 218, 239 PCE-Kategorien, 39 PCE-Kennzeichnung, 65 PCE-Verarbeitungsfunktionen, 39 Performance Level, PL, 202 Peripherie, 48 perspektivische Transformation, 194

6 Stichwortverzeichnis 275 Petri-Netz, 127, 136, 139, 145, 252 Pflichtenheft, 18, 212 PI-Regler, 115 Pick-and-Place, 187 PID-Regler, 110, 156 Plant Asset Management, PAM, 218, 222, 229, 239 Planung, 210 Platzhaltersystem, 215 PLCopen, 170, 189 Point-to-Point, PTP, 189 Polling-Betrieb, 37, 223 polymorph, 157 Portalfräsmaschine, 182, 256 Positioniersysteme, 172 Positionsermittlung, 193 Probability of Failure on Demand, PFD, 204 Probability of Failure per Hour, PFH, 204 Process Value, PV, 105, 112 Produktionsplanung, 241 Produktionsplanung und -steuerung, PPS, 222, 229, 241 Produktionsprüfung, 218 Produktionsprogrammplanung, 241 Produktionsprozesse, 241 Produktionssteuerung, 241 Profibus, 35 DP, 35 PA, 35 Profibuskarte, 48 Profinet, 35, 226 IO, 171, 226 IRT, 226 RT, 226 ProfiSafe, 209 Programm, 57, 58, 66, 150 Programmable Automation Controller, 22 Programmiergerät, 25, 229 Programmiermodell, 59 Programmiersprachen, 59, 72 Programmiersystem, 233 Programmorganisationseinheiten, POU, 52 Programmspeicher, 29 Programmstrukturierung, 167 Projektierung, 210 Properties, 147, 151 Proportionalbeiwert, 113 Protokollierung, 66, 218, 235 Proxy-Server, 234 Prozessanalyse, 159 Prozessautomatisierung, 251 Prozessfehler, 98 Prozessinformation, 222 Prozessleitsysteme, 235 Prozessnahe Komponente, PNK, 235 Prozessspezifikation, 211 Prozessverstärkung, 113 Prozessvisualisierung, 38, 235 Prozesszerlegung, 160 PTP-Bewegung, 190 Pulstimer, 85 Pulsweitenmodulation, 96, 118 Pumpe, 67 Punkt-zu-Punkt-Bewegung, 189 Punkt-zu-Punkt-Verbindung, 225 Qualifier, 124 Qualität, 222 Qualitätsanforderungen, 216 Qualitätskontrolle, 240 Qualitätsmanagement, QM, 222 Qualitätsmanagementsystem, QMS, 229, 240 R+I-Schema, 39 Rückmeldung, 100 Rückwärtstransformation, 188, 198 Rührkesselreaktor, 255 R_TRIG, 259 RAM, 24, 28, 206 Randbedingung, 139, 145 Rangierverteiler, 33 Raumbeleuchtung in Gebäuden, 169 RC-Filter, 29 REAL, 56 Realisierung, 214 Receive, 227 Redundanz, 205 aktiv, 205 passiv, 205 Referenz, 62 Regeldifferenz, 106 Regelkreis, 23 Regelung, 15, 16 Regelventil, 32, 40, 97, 113, 114 Regler, 153, 165 kontinuierlich, 110 schaltend, 107 Reglerbaustein, 180 Reglerbetriebsarten, 108 Reglereinstellung, 113 Reglerparameter, 113, 114, 121, 180 Relaisausgang, 30 Remote-I/O, 26, 34, 48, 69, 209 Reparaturschalter, 99 Repeater, 36, 44, 223, 224 Resolver, 187 Ressourcen, 47, 51 Review, 213, 214 Rezept, 159, 163, 166 Rezeptfahrweise, 158, 168 Rezeptparameter, 166, 243 Rezeptprogramm, 164 Rezeptsteuerung, 158, 167, 243, 246 Rezeptsynthese, 163, 166 Risiko, 201 Risikoanalyse, 201, 203, 220 Risikograf, 202, 220 Roboter, 17, 139, 195 Roboterarm, 173, 187, 256 Router, 224 RS Flip-Flop, 260 RS-232, 36 RS-485, 36 RS-Flip-Flop, 54, 55, 81, 88, 91

7 276 Stichwortverzeichnis Ruhestromprinzip, 68, 99 SADT-Methode, 159, 252 Safety Integrity Level, SIL, 202 SCARA-Roboter, 187, 190 Schütz, 30 Schadensausmaß, 202 Schaltfunktion, 76, 78, 91 Schaltnetz, 75 Schaltungsentwurf, 78 Schaltwerk, 80, 81, 86, 88 Schnittstelle, 155, 161, 167 Schrittkette, 122, 154, 157, 195 anlagenneutral, 161 Schrittmotor, 86, 157 Schrittvektor, 137 Schutzmaßnahmen, 98 Schutzschalter, 99 SEL, 54, 262 Send, 227 Sensoren aktiv, 31 passiv, 31 Sequential Function Chart, SFC, 122, 158 Sequenznummer, 209 SERCOS, 35 Sercos, 171 Setpoint, SP, 108 Sicherheit, 200, 205 Sicherheitsanforderungen, 211 sicherheitsgerichtete Steuerungen, SSPS, 200, 204, 206 Sicherheitstechnik, 253 Signalmodell, 58, 128, 151 Simulation, 48, 51, 69, 180, 214, 215, 220 Drehzahl, 216 Druck, 216 Durchfluss, 216 Füllstand, 216 ph, 216 Temperatur, 216 Weg, 216 Winkel, 216 SINT, 56 Slave-CPU, 205 Slaveachse, 173, 183 Slot-SPS, 26 Smart-Camera, 192 SMC_ControlAxisByPos, 175 SMC_Interpolator, 175, 190 Socket Library, 227 Socketnummer, 234 Soft-SPS, 26, 48, 230, 233 Softwaremodell, 47 Softwarestrukturierung, 66 Softwarestrukturplan, 212, 214, 217 Sollposition, 84 Sollsignal, 15 Sollwert, 129 Speicherkomparator, 206 Spezifikationsdatenbank, 219 spezifikationskonform, 216 Sprünge, 126 Sprungantwort, 113, 114 SPS, 19, 20, 223 Aufbau, 24 Informationsverarbeitung, 28 mehrere, 223 PC-basiert, 27 Schrank-SPS, 43 Soft-SPS, 44 SPS-Programmcode, 257 SPS-Programmiersystem, 40, 230 SPS-Software, 251 SR Flip-Flop, 260 SR-Flip-Flop, 81 SRIO, 209 SSPS einkanalig, 206 zweikanalig, 206, 208 Stammkabel, 33 Standard-Datentypen, 57 Standard-Funktionen, 52 Standard-Funktionsbausteine, 259 Standardisierung, 155 Starttermin, 243 Statussignal, 59, 151 Stellsignal, 15, 59 Stellwertbegrenzung, 113 Step 7, 74 Steuerkreis, 15, 23 Steuerrezept, 243, 249 Steuersignal, 59, 129, 131, 151 Steuerung, 15 speicherprogrammiert, 20 verbindungsprogrammiert, 20 Steuerungskonfiguration, 47 Steuerungstechnik, 15 STOP-Signal, 135 STRING, 56 Stromregler, 180 Struktur, 62 Strukturierte Programmierung, 65, 72 Strukturierter Text, 59, 61 Strukturierung, 65 Supply Chain Management, 248 Swinging-Door-Algorithmus, 236 Switch, Systemarchitektur, 251 Systementwurf, 253 Systemspeicher, 29 Taktgenerator, 86 Tankbefüllung, 255 Tanklager, 104, 255 Target-Visualisierung, 40, 232 Task, 49 Taskkonfiguration, 51, 69 Taster, 55, 81 TCP/IP-Protokoll, 41, 226, 227, 231 TeKa-Anlage, 161, 246, 256 Temperaturregelung, 120 Termin- und Kapazitätsplanung, 242, 246 Test, 66

8 Stichwortverzeichnis 277 Testfahrt, 218 Thermoelement, 31 TIME, 56 Timer, 85, 91, 179 TOF, 85 Token, 223 Token-Passing-Verfahren, 224 TON, 85 TP, 85 Transistorausgang, 30 Transition, 122, 123, 136 Transitionsvektor, 137 Transportauftrag, 246, 247 Transportband, 147, 173, 256 Transportfahrzeug, 119 Trennanlage, 129, 255 Triggerstufe, 30 TYP_AIN, 105, 108, 110, 150, 152 TYP_AOUT, 110, 114 TYP_BF, 161 TYP_BIN, 67, 150 TYP_IDF1, 55, 67, 147, 150 TYP_IDF2, 81, 151 TYP_LEV2, 107 TYP_PID, 110, 112, 153 TYP_PULSE, 83, 84, 86 TYP_SMOT, 86 Typical-Tabelle, 213 Typicalprinzip, 252 UDINT, 56 Übergangsaktion, 90, 91, 93 Übergangsbedingung, 91 Übertragungsmedien, 36 Überwachen, 17 Überwachungskamera, 86, 257 Überwachungszeit, 209 UINT, 56 Ultraschallsensor, 150, 152, 196 UML, 253 Umrichter, 96, 171, 180 Umschaltzeitpunkte, 178 unsicheren Kette, 126 Unterbereiche, 62 URL, 232 USINT, 56 V-Modell, 18, 210, 216 VAR, 56 VAR_IN_OUT, 56 VAR_INPUT, 56 VAR_OUTPUT, 56 VAR_PERSISTENT, 56 VAR_RETAIN, 56 Variable, 56 direkt, 58 global, 56, 58 Ventil, 67 Ventilbausteine, 97 Ventiltypen, 97 Vererbung, 151, 167 Verfügbarkeit, 205 Verfügbarkeitsanforderungen, 212 Verifizierung, 70, 216 Verknüpfungssteuerung, 75, 128 Verriegelung, 98, 149, 203, 218 Versagenswahrscheinlichkeit, 209 Vertikal-Knickarm-Roboter, 187 vertikale Integration, 21, 226 Vierleiterschaltung, 31, 43 Vierwegeventil, 97, 118 Virtual Private Network, VPN, 234 Visualisierungssystem, 40, 230 vor Ort, 100 vor-ort-bedientableau, 37 Vorhaltzeit, 113 Vorschubachsen, 185 Vorschubantrieb, 181 Vorwärtstransformation, 188 VPN/IPSec-Tunnel, 234 VPS, 20 Wahlschalter RUN/STOP, 25 Wahrheitstabelle, 70, 76, 78, 91 Warenbestand, 63 Wartung, 218, 222, 239 Wasserfahrt, 218 Watchdogschaltung, 206 Web-Browser, 232 Web-Client, 233 Web-Server, 232, 233 Webvisualisierung, 40, 232 Weiterschaltbedingung, 122, 123 Wendetangente, 113 Werkstück, 181 Werkzeug, 181 Werkzeugmaschine, 116, 119, 181 White-Box-Test, 214, 217 WORD, 56 Zähler, 82 zeitdeterministisch, 235 zeitoptimale Bahn, 178 Zentrifuge, 145, 256 Zielstellung, 188 Zirkularbewegung, 182 Zusatz-Netzmatrix, 140 Zusatzlogik, 66, 70, 218 Zusatzzustände, 140 Zustand, 55, 80 Zustandsübergangstabelle, 90, 91, 93 Zustandserkennung, 240 Zustandsgleichungen, 80, 81, 83, 85, 140 Zustandsgraf, 81, 89, 90, 101, 141 Zustandskodierung, 88, 93 Zustandssignale, 88 Zustandstabelle, 89 Zustandsvariable, 91 Zwei- und Vierleitertechnik, 33, 43 Zweileiterschaltung, 31, 43 Zweipunktregler, 107, 108 Zweiwegeventil, 97 Zykluszeit, 44, 49, 72, 111, 113, 170

Speicherprogrammierbare Steuerungen für die Fabrik- und Prozessautomation

Speicherprogrammierbare Steuerungen für die Fabrik- und Prozessautomation Matthias Seitz Speicherprogrammierbare Steuerungen für die Fabrik- und Prozessautomation Strukturierte und objektorientierte SPS-Programmierung, Motion Control, Sicherheit, vertikale Integration 3., überarbeitete

Mehr

Leseprobe. Matthias Seitz. Speicherprogrammierbare Steuerungen für die Fabrik- und Prozessautomation

Leseprobe. Matthias Seitz. Speicherprogrammierbare Steuerungen für die Fabrik- und Prozessautomation Leseprobe Matthias Seitz Speicherprogrammierbare Steuerungen für die Fabrik- und Prozessautomation Strukturierte und objektorientierte SPS-Programmierung, Motion Control, Sicherheit, vertikale Integration

Mehr

Soft-SPS - Was ist eine SPS?

Soft-SPS - Was ist eine SPS? Soft-SPS - Was ist eine SPS? SPS = Speicherprogrammierbare Steuerung PLC = Programmable Logic Control Ursprünglich elektronischer Ersatz von Relaissteuerungen (Schützsteuerung) 1 Soft-SPS - Relais-Steuerung

Mehr

Bridge...110 Busadresse...118 Bus-Struktur...93 Buszugriffsverfahren...98 C CAD/CAE-System...212 Central Processing Unit (CPU)...

Bridge...110 Busadresse...118 Bus-Struktur...93 Buszugriffsverfahren...98 C CAD/CAE-System...212 Central Processing Unit (CPU)... A Abfüllvorgang... 67 Ablaufsteuerung... 181 Abnutzungsvorrat... 222 Aktorik... 40 Analoge Ausgangskarte...158 Analoge Eingangskarte...158 Analoges Stromsignal...75 Analysenmesstechnik... 38 Anlagenmodell...182

Mehr

Angewandte Automatisierungstechnik II

Angewandte Automatisierungstechnik II Skript zur Vorlesung VL 2 Angewandte Automatisierungstechnik II Wirtschaftsingenieurwesen (D) FW Seite 1 Inhaltsverzeichnis 3 Aufbau und Strukturen industrieller Steuerungssysteme 3.1 Aufbau einer SPS

Mehr

Fach: Automatisierungstechnik (AUT) Berufsbezogener Lernbereich Schwerpunkt: Energie- und Anlagentechnik. Aufgaben und Ziele des Faches:

Fach: Automatisierungstechnik (AUT) Berufsbezogener Lernbereich Schwerpunkt: Energie- und Anlagentechnik. Aufgaben und Ziele des Faches: Fach: Automatisierungstechnik (AUT) Berufsbezogener Lernbereich Schwerpunkt: Energie- und Anlagentechnik Aufgaben und Ziele des Faches: Für den Schwerpunkt Informations- und Automatisierungstechnik ist

Mehr

1 Sensoren in der Mechatronik 13 1.1 Auswahl und Entwicklung 14 1.1.1 Spezifikationen 14 1.1.2 Wirkungsweise von Sensoren 16 1.1.

1 Sensoren in der Mechatronik 13 1.1 Auswahl und Entwicklung 14 1.1.1 Spezifikationen 14 1.1.2 Wirkungsweise von Sensoren 16 1.1. 1 Sensoren in der Mechatronik 13 1.1 Auswahl und Entwicklung 14 1.1.1 Spezifikationen 14 1.1.2 Wirkungsweise von Sensoren 16 1.1.3 Messunsicherheit und Prüfmittel 19 1.1.4 Zuverlässigkeit von Sensoren

Mehr

Der offene Industrial Ethernet Standard. für die Automation. Antriebstechnik mit PROFINET. Dipl. Ing. Manfred Gaul

Der offene Industrial Ethernet Standard. für die Automation. Antriebstechnik mit PROFINET. Dipl. Ing. Manfred Gaul Antriebstechnik mit Der offene Industrial Ethernet Standard Dipl. Ing. Manfred Gaul Marketing and Engineering Manager Software Tools and Industrial Communication SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG für die Automation

Mehr

ROFINET PDer Industrial Ethernet Standard für die Automatisierung. Automation and Drives

ROFINET PDer Industrial Ethernet Standard für die Automatisierung. Automation and Drives ROFINET PDer Industrial Ethernet Standard für die Automatisierung Aktuelle technologische in der Automatisierungstechnik Thema in Kurzform 1 2 PROFIBUS / 3 4 5 Trend von zentralen Steuerungsstrukturen

Mehr

Programmierung von Steuerungen künftig objektorientiert?

Programmierung von Steuerungen künftig objektorientiert? 1 Programmierung von Steuerungen künftig objektorientiert? R. Hungerbühler, Dozent BFH R. Hungerbühler Dozent Automation BFH 2 Sichten auf Fragestellung Wissenstand Mitarbeiter /Ausbildung Entwickler,

Mehr

Die SPS in ihren besten Jahren. Hauptseminar Systemorientierte Informatik Thomas Hubrich 26.06.2008

Die SPS in ihren besten Jahren. Hauptseminar Systemorientierte Informatik Thomas Hubrich 26.06.2008 Hauptseminar Systemorientierte Informatik 26.06.2008 Gliederung Das Grundkonzept Geschichte der Automation mit SPSen Heutige Formen von SPSen Wie geht es weiter? in der Automation 2 / 27 Was ist eine SPS

Mehr

Bachmann Safety Control. Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine

Bachmann Safety Control. Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine Bachmann Safety Control Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine ISO 13849 IEC 62061 EN 61511 IEC 61508 Die Sicherheit von Maschinen wird neu definiert Ob einfacher Not-Halt am Maschinenpult oder

Mehr

Vorlesung "Steuerungstechnik, Regelungstechnik und industrielle Kommunikation" (Qualifizierung Ingenieure Mechatronik - QIM)

Vorlesung Steuerungstechnik, Regelungstechnik und industrielle Kommunikation (Qualifizierung Ingenieure Mechatronik - QIM) Fachhochschule Merseburg Fachbereich Elektrotechnik, Informationstechnik und Medien Automatisierungstechnik Prof. Dr. habil. W. Kriesel Vorlesung "Steuerungstechnik, Regelungstechnik und industrielle Kommunikation"

Mehr

Wasim Nassar TE2C Supply Chain Management. München den 17.08.2009

Wasim Nassar TE2C Supply Chain Management. München den 17.08.2009 Wasim Nassar TE2C Supply Chain Management München den 17.08.2009 1. Einführung in die Projektfabrik a. Begriffserklärungen bzw. Definitionen b. Was wird produziert? c. Aufbau der Projektfabrik und Fertigungsmodule

Mehr

Smart Engineering. Perfection in Automation www.br-automation.com

Smart Engineering. Perfection in Automation www.br-automation.com Smart Engineering Perfection in Automation www.br-automation.com Smart Engineering Smart Engineering mit Automation Studio Mit der Einführung von Automation Studio im Jahr 1997 hat B&R einen weltweit beachteten

Mehr

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten. Mario Fürst, Siemens Schweiz AG Industrie 4.0 Das Internet revolutioniert die Geschäftswelt Seite 2 Industrie 4.0 ist eine Initiative der deutschen Industrie, die von der deutschen Bundesregierung unterstützt

Mehr

2 Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls. Technische Daten. SPS IndraLogic XLC. Dokumentation Dokumentation

2 Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls. Technische Daten. SPS IndraLogic XLC. Dokumentation Dokumentation 2 Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls Dokumentation Dokumentation Technologisch neueste mit vielen Erweiterungsoptionen Modernster -Kernel IndraLogic 2G (auf Basis CoDeSys V3) Hochperformante

Mehr

Funktionale Sicherheit

Funktionale Sicherheit Funktionale Sicherheit Praktische Umsetzung mit Für alle Anforderungen Systemübersicht Architekturen Das Konzept Beispielapplikation Projektierung Funktionstest Abnahme Dokumentation Safety Sicher und

Mehr

TS6xxx TwinCAT 2 Supplements, Communication

TS6xxx TwinCAT 2 Supplements, Communication TS6xxx, PLC Serial PLC Serial 3964R/RK512 PLC Modbus RTU Technische Daten TS6340 TS6341 TS6255 Serial realisiert die Kommunikation zu seriellen Geräten, wie Drucker, Barcodescanner usw. Unterstützt werden

Mehr

Inhalt Sensoren in der Mechatronik

Inhalt Sensoren in der Mechatronik Inhalt 1 Sensoren in der Mechatronik.............................. 13 1.1 Auswahl und Entwicklung................................. 14 1.1.1 Spezifikationen.......................................... 14

Mehr

PREISLISTE WinErs-Didaktik 11/2014 Spezielle WinErs-Anwendungen für den Ausbildungsbereich WinErs-Dídaktik Lernsoftware:

PREISLISTE WinErs-Didaktik 11/2014 Spezielle WinErs-Anwendungen für den Ausbildungsbereich WinErs-Dídaktik Lernsoftware: PREISLISTE WinErs-Didaktik 11/2014 Spezielle WinErs-Anwendungen für den Ausbildungsbereich WinErs-Dídaktik Lernsoftware: GRAFCET-Kurs (Buch+Lernsoftware GRAFCET-Kurs) Entwickeln von GRAFCET-Plänen am PC

Mehr

Motion Control System SIMOTION VS. CNC System SINUMERIK

Motion Control System SIMOTION VS. CNC System SINUMERIK Motion Control System VS. CNC System vs. Gemeinsame Basis : Antriebssystem SINAMICS Mehrachsantrieb = 1 Regelung (Control Unit CU320) + 1 Einspeisung (Line Module) + n Wechselrichter (Motor Module) + optionale

Mehr

Sensorik 4.0 auf dem Weg zu Industrie 4.0. www.pepperl-fuchs.com

Sensorik 4.0 auf dem Weg zu Industrie 4.0. www.pepperl-fuchs.com Sensorik 4.0 auf dem Weg zu Industrie 4.0 www.pepperl-fuchs.com Agenda Das Unternehmen Sensorik in der Welt der Industrieautomation Sensorik 4.0, auf dem Weg zu Industrie 4.0 www.pepperl-fuchs.com 2 Ein

Mehr

Der Industrie-PC in der Automatisierungstechnik

Der Industrie-PC in der Automatisierungstechnik Manfred Holder Bernhard Plagemann Gerhard Weber Der Industrie-PC in der Automatisierungstechnik 2., überarbeitete und erweiterte Auflage l(d Hüthig Verlag Heidelberg Inhaltsverzeichnis Vorwort V 1 Was

Mehr

TIA Portal Know-how-Initiative 2012 Totally Integrated Automation Portal Übersicht

TIA Portal Know-how-Initiative 2012 Totally Integrated Automation Portal Übersicht TIA Portal Know-how-Initiative 2012 Totally Integrated Automation Portal Übersicht Roman Bürke Integration der Engineering Software Eigenständige Softwarepakete sind begrenzt bei Durchgängigkeit und Integration.

Mehr

OPC UA und die SPS als OPC-Server

OPC UA und die SPS als OPC-Server OPC UA und die SPS als OPC-Server Public 01.10.2010 We software We software Automation. Automation. Agenda Firmenportrait Kurz-Einführung zu OPC Kurz-Einführung zu OPC UA (Unified Architecture) OPC UA

Mehr

B&R Sommerworkshop 2014

B&R Sommerworkshop 2014 SWS2014-GER 2014/03/20 SWS2014 B&R Sommerworkshop 2014 2 Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS 1 SPE9210.314 - BASISSEMINAR - GRUNDSTEINE DER MECHATRONIK... 4 2 SPE9250.314 - AUFBAUSEMINAR - DATENVERARBEITUNG

Mehr

NEU! Die neue Generation der Speicherprogrammierbaren Steuerungen. Alles im Griff mit dem TIA-Portal die Übersicht behalten

NEU! Die neue Generation der Speicherprogrammierbaren Steuerungen. Alles im Griff mit dem TIA-Portal die Übersicht behalten NEU! Die neue Generation der Speicherprogrammierbaren Steuerungen Alles im Griff mit dem TIA-Portal die Übersicht behalten Siemens AG 2014, Alle Rechte vorbehalten Trainingssystem zur Speicherprogrammierten

Mehr

Industrie 4.0. Zukunftspotentiale. für die Produktion. Effektive Produktionsprozesse mit IT auf dem Weg zu Industrie 4.0

Industrie 4.0. Zukunftspotentiale. für die Produktion. Effektive Produktionsprozesse mit IT auf dem Weg zu Industrie 4.0 Effektive Produktionsprozesse mit IT auf dem Weg zu Industrie 4.0 Industrie 4.0 Zukunftspotentiale Präsentation IHK Berlin 29. August 2013 Übersicht Was bedeutet Industrie 4.0? Informationstechnik bringt

Mehr

Aufgaben und Strukturen der Prozessleittechnik - 2

Aufgaben und Strukturen der Prozessleittechnik - 2 Fakultät ETIT, Institut für Automatisierungstechnik, Professur für Prozessleittechnik Aufgaben und Strukturen der Prozessleittechnik - 2 VL Prozessleittechnik 1 SS 2013 Professur für Prozessleittechnik

Mehr

MES - Software für Produktionslinien. Referentin: Dipl. Ing. Claudia Stephan

MES - Software für Produktionslinien. Referentin: Dipl. Ing. Claudia Stephan MES - Software für Produktionslinien Referentin: Dipl. Ing. Claudia Stephan MES Software für Produktionslinien Inhalt Rohwedder AG Einführung MES ISA Modell Automationspyramide Schnittstellen zur Steuerungstechnik

Mehr

Virtuelle Inbetriebnahme in der Praxis Vom E/A-Simulator zum OTS

Virtuelle Inbetriebnahme in der Praxis Vom E/A-Simulator zum OTS Virtuelle Inbetriebnahme in der Praxis Vom E/A-Simulator zum OTS 27.-28. April 2015 SIMATIC PCS 7 Anwendertreffen München M.Eng. Tobias Ludwig, BST Buck Systemtechnik GmbH BST Buck Systemtechnik Wer wir

Mehr

Mit smarten Fabriken zur vierten industriellen Revolution

Mit smarten Fabriken zur vierten industriellen Revolution www.smartfactory kl.de Mit smarten Fabriken zur vierten industriellen Revolution Prof. Dr. Ing. Dr. h.c. Detlef Zühlke Direktor Innovative Fabrik Systeme IFS Deutsches Forschungszentrum für Künstliche

Mehr

Armaturen in der Anlagensicherheit. Funktionale Sicherheit Safety Integrity Level SIL

Armaturen in der Anlagensicherheit. Funktionale Sicherheit Safety Integrity Level SIL Armaturen in der Funktionale Sicherheit Safety Integrity Level SIL mail: karlheinz.gutmann@de.endress.com 1 Funktionale Sicherheit - ein aktuelles Thema und ein wichtiger Beitrag zur Anlagen mit einem

Mehr

PROFIBUS für die Prozessautomation

PROFIBUS für die Prozessautomation PROFIBUS für die Prozessautomation PROFIBUS Innovation PA Profil 3.02: wie bei 4-20 ma Meet the Experts Basel 19.11.2009 Dr. Jochen Müller Endress+Hauser Process Solutions AG PROFIBUS PA Nah am Kunden

Mehr

Nahtlose Mechatronik-Toolchain Von der Maschinensimulation bis zum Motorstromregler

Nahtlose Mechatronik-Toolchain Von der Maschinensimulation bis zum Motorstromregler Nahtlose Mechatronik-Toolchain Von der Maschinensimulation bis zum Motorstromregler Jochen Klier AE-Specialists Manager 11/8/2010 2 Agenda Tools für den mechatronischen Systementwurf Soft- und Hardware-Konzepte

Mehr

S7-1500/S7-1500F Technische Daten

S7-1500/S7-1500F Technische Daten Standard-CPUs CPU 1511-1 PN CPU 1513-1 PN CPU 1515-2 PN Typ Standard CPU Standard-CPU Standard-CPU Abmessungen 35 x 147 x 129 mm 35 x 147 x 129 mm 70 x 147 x 129 mm Garantierte Ersatzteilvorhaltung 10

Mehr

examen.press Echtzeitsysteme Grundlagen, Funktionsweisen, Anwendungen Bearbeitet von Heinz Wörn

examen.press Echtzeitsysteme Grundlagen, Funktionsweisen, Anwendungen Bearbeitet von Heinz Wörn examen.press Echtzeitsysteme Grundlagen, Funktionsweisen, Anwendungen Bearbeitet von Heinz Wörn 1. Auflage 2005. Taschenbuch. xiv, 556 S. Paperback ISBN 978 3 540 20588 3 Format (B x L): 15,5 x 23,5 cm

Mehr

Code wiederverwenden: Objektorientierte Programmierung (OOP) sinnvoll nutzen Roland Wagner Automatisierungstreff IT & Automation 2015

Code wiederverwenden: Objektorientierte Programmierung (OOP) sinnvoll nutzen Roland Wagner Automatisierungstreff IT & Automation 2015 Code wiederverwenden: Objektorientierte Programmierung (OOP) sinnvoll nutzen Roland Wagner Automatisierungstreff IT & Automation 2015 CODESYS a trademark of 3S-Smart Software Solutions GmbH Agenda 1 Warum

Mehr

IMATIC PCS 7. anlagennahes Asset Management

IMATIC PCS 7. anlagennahes Asset Management IMATIC PCS 7 anlagennahes Asset Management Setting a New Informationsfluss das Problem SIMATIC PCS 7 - Anlagennahes Asset-Management 2 Die Aufgabenstellung Setting a New Betriebsleitebene (MES-Ebene) Bedienebene

Mehr

evolution up2date 2014 evolution in automation

evolution up2date 2014 evolution in automation evolution up2date 2014 evolution in automation Developer Portal XAMControl 2.1 Innovations Nie mehr die Welt neu erfinden ACC Automatisierungsobjekt z.b. Motor Besteht aus SPS Funktionen Visualisierung

Mehr

Andere Industrielle Bussysteme

Andere Industrielle Bussysteme Andere Industrielle Bussysteme Dr. Leonhard Stiegler Automation www.dhbw-stuttgart.de Industrielle Bussysteme Teil 8 Andere Feldbusse, L. Stiegler Inhalt Profinet Ethernet Powerlink Avionics Full Duplex

Mehr

Grundlagen der Automatisierungstechnik. -> hierzu auch Folgen 1 bis 5 der Reihe Praktische Einführung in CoDeSys

Grundlagen der Automatisierungstechnik. -> hierzu auch Folgen 1 bis 5 der Reihe Praktische Einführung in CoDeSys Grundlagen der utomatisierungstechnik 5. Binäre Steuerungen und Boolesche lgebra -> hierzu auch Folgen 1 bis 5 der Reihe Praktische Einführung in CoDeSys 5.1 Übersicht Binärische Steuerungen zeichnen sich

Mehr

Begriffe zur Automatisierung (DIN 19233)

Begriffe zur Automatisierung (DIN 19233) Begriffe zur Automatisierung (DIN 19233) Automat Ein selbsttätig arbeitendes künstliches System, dessen Verhalten entweder schrittweise durch vorgegebene Entscheidungsregeln oder zeitkontinuierlich nach

Mehr

Automation and Drives. Component based Automation. Neu bei TIA: Component based Automation

Automation and Drives. Component based Automation. Neu bei TIA: Component based Automation and Drives Neu bei TIA: Component based and Drives A&D AS SM 5, 07/2002 2 Der Wandel in der stechnologie Steuerungs-Plattformen PLC PC PLC Intelligent Field Devices PC PLC 1990 2000 2010 and Drives Kommunikation

Mehr

Christian Glesmann. - Diplomarbeit -

Christian Glesmann. - Diplomarbeit - Vergleich der Implementierung der Sensorik und Aktorik des KNX/EIB-Gebäudebussystems in IEC 61131-basierte Gebäudeautomatisierungssysteme von WAGO und Beckhoff - Diplomarbeit - Christian Glesmann Inhalt

Mehr

Antriebstechnik IndraDrive, EcoDrive, DIAX04, REFUDrive

Antriebstechnik IndraDrive, EcoDrive, DIAX04, REFUDrive 96 Trainingsprogramm 01 Drive & Control Antriebstechnik IndraDrive, EcoDrive, DIAX0, REFUDrive IndraDrive 1 EATG-1 n Antriebstechnik EAT-ID-I IndraDrive Diagnose und Instandhaltung EAT-ID-Si IndraDrive

Mehr

DER CONTROLLER KNX IP. Bewährte Technik auf neuem Niveau

DER CONTROLLER KNX IP. Bewährte Technik auf neuem Niveau DER CONTROLLER KNX IP Bewährte Technik auf neuem Niveau DAS WAGO-KNX-PORTFOLIO KNX Controller KNX IP starke Performance Der frei programmierbare Controller KNX IP ist das Multitalent für die flexible Gebäudetechnik.

Mehr

Entscheidende Erfolgsfaktoren für die Zukunft Frei verwendbar Siemens Schweiz AG 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Entscheidende Erfolgsfaktoren für die Zukunft Frei verwendbar Siemens Schweiz AG 2015. Alle Rechte vorbehalten. Entscheidende Erfolgsfaktoren für die Zukunft Herzlich willkommen bei der ersten Safety & Security Veranstaltung Safety Integrated & Industrial Security Entscheidende Erfolgsfaktoren für die Zukunft Seite

Mehr

Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen. Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH

Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen. Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH PHOENIX CONTACT Stammsitz Blomberg Bad Pyrmont 2 / Jörg Nolte

Mehr

Verfügbarkeit industrieller Netzwerke

Verfügbarkeit industrieller Netzwerke Verfügbarkeit industrieller Netzwerke Wie lassen sich tausende Ethernet-Komponenten effizient managen? INDUSTRIAL COMMUNICATION Steffen Himstedt Geschäftsführer, Trebing + Himstedt 1 05.04.2011 Verfügbarkeit

Mehr

IPA Industrial Process Automation

IPA Industrial Process Automation IPA Industrial Process Automation Von der Regelung einzelner Strecken bis zur flexiblen Prozessautomatisierung 2. Ausgabe Industrielle Prozessautomatisierung Von der Regelung einzelner Strecken bis zur

Mehr

CNC. Bahnsteuerungen AFFOLTER. 4Leistungsfähig. 4Universell. 4Benutzerfreundlich

CNC. Bahnsteuerungen AFFOLTER. 4Leistungsfähig. 4Universell. 4Benutzerfreundlich CNC Bahnsteuerungen 4 4Leistungsfähig 4Universell 4Benutzerfreundlich AFFOLTER CNC LESTE Beschreibung allgemein Die CNC-Steuerungen der Leste-Reihe bieten hohe Verarbeitungsleistung, universelle Funktionalitäten

Mehr

Mit Sicherheit die Richtige Entscheidung. www.isilog.dee

Mit Sicherheit die Richtige Entscheidung. www.isilog.dee Mit Sicherheit die Richtige Entscheidung Unsere Angebot Dienstleistungen und Softwarelösungen Planung Alternativenbewertung Planungsabsicherung Optimierung Visualisierung Inbetriebnahme Virtuelle Inbetriebnahme

Mehr

Pharma Forum 2012 Trends und Visionen in der Pharmaindustrie Standardisierte Schnittstellen zu Package Units

Pharma Forum 2012 Trends und Visionen in der Pharmaindustrie Standardisierte Schnittstellen zu Package Units Pharma Forum 2012 Trends und Visionen in der Pharmaindustrie Standardisierte Schnittstellen zu Package Units Peter Bürgin, Geschäftsleiter CTE Präsentation CTE Name: Ingenieurbüro für Automation AG Standort:

Mehr

Services PAS X SERVICES. Das komplette Dienstleistungspaket

Services PAS X SERVICES. Das komplette Dienstleistungspaket Services PAS X SERVICES Das komplette Dienstleistungspaket Consulting Werum verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Definition und Optimierung von Geschäftsprozessen. Zum Beratungsangebot von Werum

Mehr

Intelligenter Servoregler. für Feldbusse und Netzwerke

Intelligenter Servoregler. für Feldbusse und Netzwerke Intelligenter Servoregler für Feldbusse und Netzwerke Universell in jeder Hinsicht Vielseitig Die Servoregler der Serie CPM-1000 bieten ein Höchstmaß an Funktionalität und Flexibilität, um elektrische

Mehr

Hochverfügbares Ethernet MRP - Media Redundancy Protocol

Hochverfügbares Ethernet MRP - Media Redundancy Protocol Hochverfügbares Ethernet MRP - Media Redundancy Protocol Hirschmann Automation and Control GmbH Dipl.- Ing. Dirk Mohl 1 25.01.07 - ITG Automation Übersicht Netzwerke und Redundanztypen Rapid Spanning Tree

Mehr

EtherCAT für die Fabrikvernetzung. EtherCAT Automation Protocol (EAP)

EtherCAT für die Fabrikvernetzung. EtherCAT Automation Protocol (EAP) EtherCAT für die Fabrikvernetzung EtherCAT Automation Protocol (EAP) Inhalt sebenen Struktur Daten-Struktur 1. sebenen Feldebene (EtherCAT Device Protocol) Leitebene (EtherCAT Automation Protocol) 2. EAP

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2014 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

Die neue Kleinrobotik-Familie von KUKA

Die neue Kleinrobotik-Familie von KUKA Die neue Kleinrobotik-Familie von KUKA AGENDA Roboter-Familie und Mechanik Schnittstellen Mechanik Steuerung Software & Applikationen USPs und Argumente KUKA Roboter GmbH R10-PM Schaible/Groll 29.04.12

Mehr

TIA Portal V13 Kommunikation mit S7-1500

TIA Portal V13 Kommunikation mit S7-1500 TIA Portal V13 Kommunikation mit S7-1500 Seite 1 Anmerkungen zum Webmeeting Fragen bitte hier eingeben Bitte Lautsprecher an / Mikro & Video aus Sie brauchen nichts mitzuschreiben à Download hier. mit

Mehr

Standard Monitoringsystem

Standard Monitoringsystem Standard Monitoringsystem Reinraum-Anforderungen nach Annex 1, EU-GMP-Leitfaden Strikte Anforderungen an die Einhaltung der Umgebungsbedingungen in den entsprechenden Reinraum-Klassen Kontinuierliche Datenaufzeichnung

Mehr

Mitsubishi Electric Europe B.V. Gothaer Str. 8 40880 Ratingen 2/6

Mitsubishi Electric Europe B.V. Gothaer Str. 8 40880 Ratingen 2/6 PRESSEINFORMATION Mitsubishi Electric baut Antriebsprogramm weiter aus Eigenständiger Mehrachs-Motion-Controller für anspruchsvolle Bewegungsaufgaben Mitsubishi Electric auf der SPS/IPC/Drives, Halle 7,

Mehr

Q.brixx station 101 / 101T

Q.brixx station 101 / 101T Die wichtigsten Fakten: Q.brixx Basiseinheit bestehend aus Seitenwangen, Test Controller Q.brixx station und Netzteil, für bis zu 14 Messmodule im gleichen Gehäuse oder bis zu 32 Modulen in Erweiterungsgehäusen

Mehr

StarterKit Embedded Control SC13 + DK51. From the electronic to the automation

StarterKit Embedded Control SC13 + DK51. From the electronic to the automation SC13 + DK51 From the electronic to the automation 21.10.2005 No. 1 /14 Entwicklungssystem für Embedded Controller Applikationsspezifische Komponenten ergänzen. Ethernet-Anbindungen seriellen Schnittstellen

Mehr

Herzlich Willkommen zum Workshop CODESYS Engineering: Projektieren nach IEC 61131-3 mit neuen Möglichkeiten

Herzlich Willkommen zum Workshop CODESYS Engineering: Projektieren nach IEC 61131-3 mit neuen Möglichkeiten 03/2015 Herzlich Willkommen zum Workshop CODESYS Engineering: Projektieren nach IEC 61131-3 mit neuen Möglichkeiten Roland Wagner, Michael Schwarz und Katarina Heining Automatisierungstreff IT & Automation

Mehr

informiert Safety Integrity Level (SIL) Funktionale Sicherheit in der Anlageninstrumentierung Experience In Motion

informiert Safety Integrity Level (SIL) Funktionale Sicherheit in der Anlageninstrumentierung Experience In Motion informiert Safety Integrity Level (SIL) Funktionale Sicherheit in der Anlageninstrumentierung Mit Veröffentlichung der EN 12952 bzw. 53 im Dezember 2008 wurde auch für den Bereich der Ausrüstung von Dampf-

Mehr

Automatisierung aus einer Hand Anlagenmodernisierung aus einer Hand. TAR Automation GmbH

Automatisierung aus einer Hand Anlagenmodernisierung aus einer Hand. TAR Automation GmbH Motion Motion Control Control System System Automatisierung aus einer Hand Anlagenmodernisierung aus einer Hand TAR Automation GmbH Wir über uns Spezialisten für die Bewegungsautomation Profitieren Sie

Mehr

Entwurf!!!!! Erweiterung der Rahmenrichtlinien. Technik. für das Fach. im Berufliches Gymnasium Technik. Stand: Mai 2008

Entwurf!!!!! Erweiterung der Rahmenrichtlinien. Technik. für das Fach. im Berufliches Gymnasium Technik. Stand: Mai 2008 Rahmenrichtlinien für das Fach Technik im Beruflichen Gymnasium Technik Stand 01.06.2012 Entwurf!!!!! Erweiterung der Rahmenrichtlinien für das Fach Technik im Berufliches Gymnasium Technik Stand: Mai

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

Ubiquitous Computing in Automatisierung und Industrial IT

Ubiquitous Computing in Automatisierung und Industrial IT 24.2.2015 CMG AE - WIEN Ubiquitous Computing in Automatisierung und Industrial IT Ing. DI(FH) Herbert Dirnberger, MA herbert.dirnberger@cybersecurityaustria.at Herbert Dirnberger Automatisierung/Mechatronik

Mehr

Norbert Becker. Automatisierungstechnik

Norbert Becker. Automatisierungstechnik Norbert Becker Automatisierungstechnik Professor Dr.-Ing. Norbert Becker Automatisierungstechnik 2., völlig neu bearbeitete Auflage Vogel Buchverlag Prof. Dr.-Ing. Norbert Becker studierte bis zum Vordiplom

Mehr

2004, Thomas Barmetler Automatisierungstechnik - Einstieg. Das EVA-Prinzip

2004, Thomas Barmetler Automatisierungstechnik - Einstieg. Das EVA-Prinzip Das EVA-Prinzip 1 Steuerungsarten Steuerungen lassen sich im Wesentlichen nach folgenden Merkmalen unterscheiden: Unterscheidung nach Art der Informationsdarstellung Diese Unterscheidung bezieht sich auf

Mehr

COMbricks - Monitoring, Networking and Control. PROFIBUS und PROFINET Technologie

COMbricks - Monitoring, Networking and Control. PROFIBUS und PROFINET Technologie COMbricks - Monitoring, Networking and Control PROFIBUS und PROFINET Technologie COMbricks Monitoring, Networking and Control Copyright 2012 PROCENTEC Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Broschüre

Mehr

Welcome to PHOENIX CONTACT

Welcome to PHOENIX CONTACT Welcome to PHOENIX CONTACT Zukunftsforum Automation&Robotik Inspiring Innovations- Trends und Entwicklungen aktiv mitgestalten Roland Bent Geschäftsführer Phoenix Contact GmbH & Co. KG PHOENIX CONTACT

Mehr

Safety Manual VEGASWING Serie 60 - kontakloser Schalter

Safety Manual VEGASWING Serie 60 - kontakloser Schalter Safety Manual VEGASWING Serie 60 - kontakloser Schalter Document ID: 31997 Vibration 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Funktionale Sicherheit 1.1 Allgemein................................. 3 1.2

Mehr

DFI302. Modbus DI DO Impulse 4-20 ma HART. Das Angebot von Smar für ein SYSTEM302 setzt sich demnach aus den folgenden Komponenten zusammen:

DFI302. Modbus DI DO Impulse 4-20 ma HART. Das Angebot von Smar für ein SYSTEM302 setzt sich demnach aus den folgenden Komponenten zusammen: Systemaufbau smar Die Architektur des SYSTEM302 besteht aus Bedienstationen, Prozessanbindungseinheiten und Feldgeräten. Der grundsätzliche Aufbau kann der nachfolgenden Zeichnung entnommen werden: DFI302

Mehr

Informationssicherheit in der Automation ein Überblick

Informationssicherheit in der Automation ein Überblick Informationssicherheit in der Automation ein Überblick Martin Naedele ABB Corporate Research 2005 ABB CH-RD/MN - 1 Überblick Motivation Was ist Informationssicherheit? Warum ist das Thema relevant für

Mehr

AUTOMATISIERUNG IST UNSERE WELT

AUTOMATISIERUNG IST UNSERE WELT AUTOMATISIERUNG IST UNSERE WELT Natürlich fragen Sie gelegentlich, warum Sie gerade uns als Partner für IhreAutomatisierungsprojekte gewählt haben... Wir Das Wetter ist wie es ist die Kleidung können Sie

Mehr

Einführung in die OPC-Technik

Einführung in die OPC-Technik Einführung in die OPC-Technik Was ist OPC? OPC, als Standartschnittstelle der Zukunft, steht für OLE for Process Control,und basiert auf dem Komponentenmodel der Firma Microsoft,dem Hersteller des Betriebssystems

Mehr

Fitmachertage bei Siemens PROFINET. Fit in den Frühling mit Siemens PROFINET. Siemens AG 2010. Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector.

Fitmachertage bei Siemens PROFINET. Fit in den Frühling mit Siemens PROFINET. Siemens AG 2010. Alle Rechte vorbehalten. Industry Sector. Fitmachertage bei Siemens PROFINET Fit in den Frühling mit Siemens PROFINET Seite 1 / 24 13:15 14:45 Uhr PROFINET PROFINET-Fernwartung & Security Reiner Windholz Inhalt Fernwartung über Telefon Fernwartung

Mehr

D e c k b. Einsatzmöglichkeiten von Thin Clients. SIMATIC l Thin Client a FAQ t April 2009 t. Service & Support. Answers for industry.

D e c k b. Einsatzmöglichkeiten von Thin Clients. SIMATIC l Thin Client a FAQ t April 2009 t. Service & Support. Answers for industry. D e c k b SIMATIC l Thin Client a FAQ t April 2009 t Service & Support Answers for industry. Fragestellung Dieser Beitrag stammt aus dem Service&Support Portal der Siemens AG, Sector Industry, Industry

Mehr

Zustandsüberwachung von Anlagenkomponenten und der Anlage mit Prozessmesstechnik und -automatisierung

Zustandsüberwachung von Anlagenkomponenten und der Anlage mit Prozessmesstechnik und -automatisierung Zustandsüberwachung von Anlagenkomponenten und der Anlage mit Prozessmesstechnik und -automatisierung Fachtagung "Prozessmesstechnik an Biogasanlagen, 25. und 26. März 2014 in Leipzig siemens.com/answers

Mehr

Automatisierungslösungen für Druck- und Papierverarbeitungsmaschinen. Höchste Präzision und Dynamik für höchste Qualitätsansprüche.

Automatisierungslösungen für Druck- und Papierverarbeitungsmaschinen. Höchste Präzision und Dynamik für höchste Qualitätsansprüche. Automatisierungslösungen für Druck- und Papierverarbeitungsmaschinen Höchste Präzision und Dynamik für höchste Qualitätsansprüche. Beeindruckend. Dynamisch. Präzise. AMKAMAC Steuerungen Wenn pro Sekunde

Mehr

Verknüpfungssteuerungen mit Zeitverhalten. Verknüpfungssteuerungen mit Zeitverhalten

Verknüpfungssteuerungen mit Zeitverhalten. Verknüpfungssteuerungen mit Zeitverhalten Verknüpfungssteuerungen mit Zeitverhalten Verknüpfungssteuerungen mit Zeitverhalten Zeitglieder Die Zeitbildung ist eine binäre Grundfunktion der Steuerungstechnik. Programmierbare Zeitglieder haben die

Mehr

Ethernet in der Automatisierungstechnik. Arthur Baran

Ethernet in der Automatisierungstechnik. Arthur Baran Ethernet in der Automatisierungstechnik Arthur Baran Inhalt Industrielle Kommunikation Industrieanforderungen an Ethernet Echtzeit Synchronität Industrielle Ethernetstandards PROFInet Ethernet Powerlink

Mehr

TIA Portal STEP 7 Safety V11

TIA Portal STEP 7 Safety V11 TIA Portal Nahtlose Integration von Safety in das TIA Portal Christian Beerli TIA Portal Highlights Kommunikation Projektieren Programmieren Seite 2 Anwendung mit einer Fehlersicheren Steuerung Wo ist

Mehr

Manufacturing Execution Systems - Ein Überblick

Manufacturing Execution Systems - Ein Überblick Manufacturing Execution Systems - Ein Überblick Dresden, 11.06.2010 Erik Steckler 00 Inhalt 1. Motivation 2. Einführung in MES 3. AIS-MES als Beispiel 4. Zusammenfassung TU Dresden, 11.06.2010 HS TIS MES

Mehr

Automatisierung. Zuverlässige Qualität für optimale Prozessabläufe

Automatisierung. Zuverlässige Qualität für optimale Prozessabläufe Automatisierung Zuverlässige Qualität für optimale Prozessabläufe Starker Partner für erfolgreiche Zusammenarbeit Als ISO-9001 zertifizierte und führende Vertriebsgesellschaft bieten wir unseren Kunden

Mehr

Ausgewählte Themen der Automatisierungstechnik

Ausgewählte Themen der Automatisierungstechnik Ausgewählte Themen der Automatisierungstechnik Prof. Dr. A. Reiner Dipl. Ing. M. Schneider Hochschule Darmstadt University of Applied Sciences Fachbereich: Elektrotechnik und Informationstechnik Impressum

Mehr

Projektarbeit ERP. Gliederung. 1. Fertigungskonzept der digitalen Fabrik. 2. IT-Struktur der digitalen Fabrik

Projektarbeit ERP. Gliederung. 1. Fertigungskonzept der digitalen Fabrik. 2. IT-Struktur der digitalen Fabrik Projektarbeit ERP Gliederung 1. Fertigungskonzept der digitalen Fabrik Einleitung 1.1 Was wird produziert? 1.2 Wie wird produziert? 1.3 Ablauf in der Prozessebene 2. IT-Struktur der digitalen Fabrik 2.1

Mehr

SPS. IndraLogic V PC-basiert

SPS. IndraLogic V PC-basiert IndraLogic V PC-basiert 2 Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls Dokumentation Leistungsstark durch umfangreiche Funktionen und Schnittstellen Skalierbar durch die innovative Steuerungsplattform

Mehr

Formelsammlung. Wahrscheinlichkeit und Information

Formelsammlung. Wahrscheinlichkeit und Information Formelsammlung Wahrscheinlichkeit und Information Ein Ereignis x trete mit der Wahrscheinlichkeit p(x) auf, dann ist das Auftreten dieses Ereignisses verbunden mit der Information I( x): mit log 2 (z)

Mehr

Thematische Einführung. Modelle und Begriffe

Thematische Einführung. Modelle und Begriffe Thematische Einführung Modelle und Begriffe Prozessindustrie - altes Ebenenmodell (nach Namur) Funktion Führen des Unternehmens Qualität der Funktion Dispositiv Ebene Unternehmensleitebene Führen der Fabrik,

Mehr

Drive Solutions Controls Inverter Motoren Getriebe Engineering Tools

Drive Solutions Controls Inverter Motoren Getriebe Engineering Tools L-force Katalog Automation Systems Drive Solutions Controls Inverter Motoren Getriebe Engineering Tools Automation Systems: Controller-based Automation Inhaltsverzeichnis L-force Katalog Über Lenze Lenze

Mehr

Test einer Bluetooth-Funkstrecke für die Prozessautomatisierung

Test einer Bluetooth-Funkstrecke für die Prozessautomatisierung Test einer Bluetooth-Funkstrecke für die Prozessautomatisierung Jana Krimmling, Matthias Mahlig, Steffen Peter IHP Im Technologiepark 25 15236 Frankfurt (Oder) Germany Gliederung Motivation Eingesetzte

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Einleitung

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Einleitung Inhalt 3 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1.1 Digitale und analoge Signale... 9 1.2 Digitale Darstellung... 12 1.3 Datenübertragung... 14 1.4 Aufgaben digitaler Schaltungen... 17 1.5 Geschichte der Digitalrechner...

Mehr

Grundlagen der Automatisierungstechnik I

Grundlagen der Automatisierungstechnik I 2.3 Einführung in Ethernet basierte Automatisierungssysteme 2.3.1 Ethernet und Industrial Ethernet Ethernet im Verbund mit den Protokollen TCP/IP ist die weltweit erfolgreiche Technologie für lokale Netze.

Mehr