Nachrichten aus der Bekenntniskirche Deine Gemeinde. Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Wien-Donaustadt. Juni - August Jahrgang Folge 264

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nachrichten aus der Bekenntniskirche Deine Gemeinde. Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Wien-Donaustadt. Juni - August 2013 58. Jahrgang Folge 264"

Transkript

1 Nachrichten aus der Bekenntniskirche Deine Gemeinde Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Wien-Donaustadt Juni - August Jahrgang Folge 264

2 Auf in die Ferien! Liebe Leserin, lieber Leser! Die Ferien stehen vor der Tür- die UrlaubsZEIT beginnt! Freie Stunden, Tage, Wochen erwarten uns, bevor der Alltag uns wieder einholt. Zeit... Zeit... Zeit... Zeit... Zeit... Zeit... voll so unendlich vieler Möglichkeiten und Chancen daheim, unterwegs, allein, mit anderen. um Abstand zu gewinnen vom Alltag, der Schule, dem Beruf, den üblichen Denkweisen. für Gespräche, Begegnungen, Zärtlichkeit und Geborgenheit auszubrechen, etwas Verrücktes zu tun, Mauern des Alltags zu überwinden. Wesentliches vom Unwesentlichen zu unterscheiden und Dinge neu zu sehen. innezuhalten, um zu sich selbst zu finden, stehen zu bleiben, Luft zu schöpfen. Zeit... neue Wege zu bedenken, loszugehen, sich aufzumachen zu anderen Menschen, unbekannten Orten und zu Gott. Zeit... sich bewusst zu werden. 2 Psalm 31, 16 Ihre Pfarrerin Susanne Kuhland

3 Konfirmandenzeit und Konfirmation Seit September haben 31 junge Menschen in unserer Pfarrgemeinde ihre Konfirmandenzeit verbracht. Sie waren die erste Gruppe, mit denen wir einige Neuerungen versuchten. Neben dem üblichen Programm wie Konfirmandenunterricht, Gottesdienstbesuch und Freizeit sollten sie sich mehr im Gottesdienstleben einbringen. Jeder Konfirmand und jede Konfirmandin sollte bei einem Familiengottesdienst mitmachen. Da waren wir Unterrichtenden oft überrascht, welche Talente und Ideen in diesen jungen Menschen stecken. Der Präsentationsgottesdienst unter dem Motto Die Konfi - Millionenshow war dementsprechend hervorragend. Und darum haben wir sie mit Freude am Pfingstwochenende konfirmiert und sie als erwachsene Mitglieder unserer Kirche aufgenommen Susanne Kuhland Und hier ein paar Eindrücke von der Freizeit und dem Präsentationsgottesdienst: 3

4 Und hier weitere Eindrücke... 4

5 Die Konfirmation: Am Pfingstsonntag, den 19. Mai 2013 wurden um 09:30 Uhr eingeseget: Marion Benda, Bianca Gäbler, Sophie Groß, Jan Labahn, Julian Schumann, Esther van der Sluijs, Markus Walker, Clemens Weber, Sebastian Osterauer, Dominik Fohleitner, Viktoria Gröbner, Dominik Prinz, Florian Köfinger, Benjamin Pospisil 5

6 Am Pfingstsonntag, den 19. Mai 2013 wurden um 13:30 Uhr eingeseget: Reinhard Mernyi, Leonardo Taussig, Florian Ludwig, Lukas Bürgl, Arthur Oehler, Robert Stadler Am Pfingstmontag, den 20. Mai 2013 wurden um 09:30 Uhr eingeseget: Susanne König, Magdalena Kommenda, Stephanie Gessl, Peter Weiß, Philipp Kutzer, Lukas Neschkudla, Konstantin Sihn, Isabella Tauzil, Lisa Steiner, Benedikt Safer, Bianca Brunner 6

7 Was gibt es Neues? Im letzten Gemeindebrief war schon davon die Rede: Wir bekommen neue Tische für den kleinen und großen Gemeindesaal. Und jetzt sind sie da: Praktisch, formschön und zum Zusammenklappen. Möglich wurden die Tische aus den Erlösen vom Flohmarkt und dem Adventbasar. Ein ganz großes Bravo an die Teams vom Flohmarkt und vom Advetbasar, die diese Anschaffung ermöglicht haben. Auch in unserem Garten hat sich neues getan. Unser Küster Oswin Stange hat Beerensträucher gepflanzt und ein Beet in mehreren Etagen angelegt. Ein ganz großes Dankeschön an Oswin Stange für sein Engagement! Die Gemeindevertretung ist gewachsen. Aus kirchenrechtlichen Gründen musste die Gemeindevertretung nachwählen und hat sich entschieden für: Herta Bauer Ute Kluge Petra Mayas Johann Trenker Im Presbyterium fehlte uns eine Person. Frau Petra Mayas wurde mit großer Mehrheit in das Presbyterium gewählt. Wir danken Frau Bauer, Herrn Trenker, Frau Mayas und Frau Kluge für ihre Bereitschaft in der Gemeinde Verantwortung zu übernehmen und wünschen ihnen dazu Gottes Segen und Kraft. Verena M. Groh Ich bin ein Beet in mehreren Etagen! Ich bin praktisch, formschön und zum Zusammenklappen! 7

8 Das Projekt Offene Türe im Goethehof Bei Bedarf steht auch in den Sommerferien folgendes Angebot zur Verfügung: Nachhilfeunterricht in Mathematik und Deutsch: montags und mittwochs von 13:00 bis 18:00 Uhr. Nachhilfeunterricht für Englisch und Deutsch (Unterstufe) dienstags Nachmittag. Spielkreis für Kinder von 4 bis 6 Jahren dienstags von 16:00 bis 17:00 Uhr. Offenes Ohr für Gespräche aller Art: dienstags von 09:00 bis 19:00 Uhr. Deutsch für Erwachsene dienstags von 09:00 bis 19:00 Uhr. Basteln und Handarbeiten freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr Weitere Informationen bei Frau Pfarrerin Susanne Kuhland, Tel: Das besondere Angebot: Lach - Yoga Am Freitag, den 14. Juni von 17:00 bis 18:00 Uhr. Auch in den Sommerferien nach Verabredung. Kontakt: Gunda Falk, Telefon: Achtung! Anmeldung der neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden Zu Pfingsten haben sich 30 junge Menschen und ein Erwachsener konfirmieren lassen. Und schon geht es weiter: Der Konfirmandenunterricht für das Jahr 2014 steht bald vor der Türe. Die Einschreibung der Konfirmandinnen und Konfirmanden findet am Sonntag, 16. Juni 2013 nach dem Gottesdienst statt. Der Gottesdienst beginnt um 9.30 Uhr. Liebe Eltern und zukünftige Konfirmanden und Konfirmandinnen: Bitte nehmen Sie sich dafür bis 12 Uhr Zeit, denn wir möchten Sie und Euch gerne kennenlernen. Bitte bringen Sie einen Taufschein in Kopie und den Kostenbeitrag von 35 mit. Außerdem ist ein Anmeldeformular auszufüllen. Wir freuen uns, sie kennenzulernen! Das Unterrichtsteam Jugendreferentin Sabine Faast, die Pfarrerinnen Susanne Kuhland und Lektor Roland Weng 8

9 Gottesdienstkalender Bekenntniskirche Die Gottesdienste in der Bekenntniskirche beginnen, sofern nicht anders angegeben, um 9:30 Uhr! 09. Juni Sonntag nach Trinitatis Pfrin. Kuhland mit Abendmahl und KiGo 16. Juni Sonntag nach Trinitatis Familiengottesdienst Pfrin. Groh / Lektorin Faast mit Abendmahl 21. Juni Freitag 08:00 Uhr Schulgottesdienst Alle werden satt für Volksschulkinder Pfr.in Groh, Sabine König 23. Juni Sonntag nach Trinitatis Freiluftgottesdienst an der Lobau Pfrin. Groh/ Lektorin Faast mit Abendmahl (siehe Hinweis S. 14) 30. Juni Sonntag nach Trinitatis Lektorin Meznik - Rubner mit Abendmahl 07. Juli Sonntag nach Trinitatis Pfrin Groh mit Abendmahl 14. Juli Sonntag nach Trinitatis Lektor Weng mit Abendmahl 21. Juli Sonntag nach Trinitatis Pfrin. Groh mit Abendmahl 28. Juli Sonntag nach Trinitatis Lektor Weng / Lektorin Faast mit Abendmahl und KiGo 04. August Sonntag nach Trinitatis Lektor Weng mit Abendmahl 11. August Sonntag nach Trinitatis N.N. mit Abendmahl 18. August Sonntag nach Trinitatis Pfrin. Kuhland mit Abendmahl 25. August Sonntag nach Trinitatis Pfr.in Kuhland mit Abendmahl und KiGo 01. September Sonntag nach Trinitatis Familiengottesdienst Wetten, dass mein Gott echt stark ist? als Abschluss der Kinderaktionswoche 08. September Sonntag nach Trinitatis Pfrin. Groh mit Abendmahl KiGo - KiGo - KiGo - KiGo - KiGo - KiGo - KiGo Kindergottesdienst (KiGo) feiern wir in den Sommerferien am letzten Sonntag des Monats, wie oben angegeben, immer zeitgleich mit dem Gottesdienst für Erwachsene. Herzliche Einladung! 9

10 Goethehof Schüttaustraße 1-39/25A Die Gottesdienste beginnen, sofern nicht anders angegeben, um 10:00 Uhr 02. Juni Sonntag nach Trinitatis Pfrin. Gaisrucker mit Abendmahl 16. Juni Sonntag nach Trinitatis Pfrin. Gaisrucker mit Abendmahl 07. Juli Sonntag nach Trinitatis Pfrin. Kuhland mit Abendmahl (wegen der Ferien fällt der Gottesdienst am 18. August aus!) 01. September Sonntag nach Trinitatis Lektorin Monjencs 15. September Sonntag nach Trinitatis Lektorin Meznik - Rubner mit Abendmahl 04. August Sonntag nach Trinitatis Pfrin. Groh mit Abendmahl Gottesdienste in der katholischen Kirche in der Saikogasse Saikogasse 8, immer um 18:00 Uhr, Abendgottesdienst mit Abendmahl mit Lektor Heimo Sahlender 23. Juni 2013, 4. Sonntag nach Trinitatis 28. Juli 2013, 9. Sonntag nach Trinitatis 25. August 2013, 13. Sonntag nach Trinitatis Gottesdienste Groß Enzersdorf Katholische Kirche Groß-Enzersdorf Vorschau: Samstag, 05. Oktober 2013, 19:00 Uhr: Erntedankfest in Mühlleiten mit Pfrin.Groh Seniorenheim Tamariske - Sonnenhof Zschokkegasse 89, 1220 Wien 3. Juli 2013, 09:30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl. Kontakt: Frau Gerhild Rainer (über das Pfarramt erreichbar) Haus der Barmherzigkeit Tokiostraße 4, 1220 Wien Pflegezentrum Casa Rennbahnweg 52, 1220 Wien Ökumenische Andachten und Besuche: Pfarrer Breckner: Tel:

11 Bastelkreis Wir treffen wir uns wöchentlich mit offenem Kommen und Gehen. Montags von 14:30 bis 20:00 Uhr, auch in den Ferien, doch dann nur nach Verabredung Konfirmandenunterricht Nach den Ferien geht s wieder los, wöchentlich dienstags und freitags von 16:30 bis 18:30 Uhr, gemeinsamer Beginn beider Gruppen am Freitag, den 13. September 2013 Bibelgespräche im Goethehof jeden Dienstag um 19:00 Uhr Offener, überkonfessioneller Bibelkreis Wir lesen den Predigttext des nachfolgenden Sonntags und sprechen über unsere Gedanken zum Predigttext. Wir treffen und auch in den Ferien, doch nur nach Absprache. Kontakt: Rainer Kirsch, im Pfarrzentrum Erzherzog Karl Straße: Thema: Brot und Tränen - Die Welt der Psalmen Wir treffen uns zweimal im Monat am Donnerstag um 19 Uhr im Pfarrhaus. Termine: 6. Juni, 20. Juni Termine nach den Ferien in der nächsten Ausgabe Frauenkreis Regelmäßige Veranstaltungen: Immer am zweiten Mittwoch im Monat, also am 12. Juni und dann wieder am 11. September 2013 von 17:00 bis 19:00 Uhr 11

12 Regelmäßige Veranstaltungen: DonaUnobis Chor Chorprobe jeweils am Mittwoch von 19:30 bis 21:00 Uhr, ausser in den Ferien Komm, sing mit, probiere es einfach! Es macht Spaß und wir würden uns freuen, wenn wir uns vergößern könnten! Seniorenclub Unser Seniorenclub trifft sich regelmäßig im Pfarrhaus zum Miteinander, zum Gespräch. Leitung: Helga Heger Termine: Donnerstags von 14:15 Uhr bis 16:15 Uhr. Am 06. Juni und 20. Juni Nach der Sommerpause geht es am 12.September 2013 weiter. Jungschar Die Jungschar trifft sich zweimal im Monat donnerstags bei Spaß, Spiel und Gebet. Wir treffen uns von 16:00 bis 18:00 Uhr. Am 06. Juni und 20. Juni 2013 und dann nach den Sommerferien am 26. September wieder. Herzliche Einladung! Begegnung am Sonntag Nach jedem Gottesdienst Kirchenkaffee, immer auch mit Eine Welt - Verkauf. 12

13 Neues aus dem Kindergarten! Die Zeit verläuft wie im Fluge aber das kennen wir ja alle! Das Ende des Arbeitsjahres nähert sich mit Riesenschritten und die Organisation des neuen hat bereits voll begonnen. Leider haben wir viel zu wenig Platz für alle, die ihr Kind bei uns in den Kindergarten bringen wollten. Vor allem an Krippenplätzen mangelt es ganz vehement! In der letzten Zeit ist viel passiert viele Ausflüge wurden gemacht wie zum Beispiel in das Zoom Kinderatelier, auf Spielplätze und auch unsere Kleinsten üben sich schon im Zweierreihe- gehen! Auch Perry war wieder in den Kiga-Gruppen. Wir alle sind schon in den Vorbereitungen für unser Sommerfest am 14. Juni ab 17 Uhr 30. Wer Zeit und Interesse hat, ist herzlich eingeladen! Nun bleibt uns nur noch, Ihnen allen einen schönen und erholsamen Urlaub zu wünschen! Ursula Zrustek und Ihr Kiga Team 13

14 Lust auf einen Ausflug? In Gottes schöner Natur und in netter Gesellschaft? Wir fahren nach Nasswald! Am Samstag, den 15. Juni 2013 Abfahrt: 08:00 Uhr evangelische Pfarre Donaustadt, Erzherzog Karl Straße 145 Vormittags: Besichtigung der Kirche, Andacht Hubmers Gedenkstätte Mittagessen im Gasthaus Raxkönig Nachmittags: für jeden etwas: Naturkundliche Wanderung entlang der Schwarza (Wasserleitungsweg) Bademöglichkeit für Abgehärtete Möglichkeiten für Nichtwanderer ist das Wasserleitungmuseum in Kaiserbrunn (Eintritt frei) Gute Schuhe und Regenschutz nicht vergessen! Rückkehr: circa 19:00-20:00 Uhr Fahrtkosten: 30 Euro Anmeldung im Pfarrbüro unter Telefon: Evangelische Kirche in Nasswald Vor fast einem Jahr wurde in der Lobau unter Gottes freiem Himmel ein wunderschöner Gottesdienst gefeiert. Wir möchten diesen Freiluftgottesdienst zu einer Tradition werden lassen, weil viele Menschen nachher gesagt haben: Das können wir doch wieder machen, es ist einfach schön. Darum werden wir uns wieder in die Lobau aufmachen und unter freiem Himmel Gottes Schöpfung feiern. In Gottes schöner Natur 14 Wann: am 23. Juni 2013 um Uhr Wo: Am Parkplatz am Ende der Saltenstraße Wir laden sie herzlich ein, kommen sie mit dem Fahrrad, mit dem Auto oder zu Fuß. Wir freuen uns auf sie! Sollten sie eine Mitfahrtmöglichkeit benötigen, bitten melden sie sich im Pfarramt. Verena M. Groh

15 Wir laden ein zur Kinderaktionswoche Wetten, dass mein Gott echt stark ist? Die Geschichte des Proheten Elia für Kinder von 6 bis 12 Jahren Von Montag, den 26. August bis Freitag, den 30. August 2013 immer von 09:00 bis 15:00 Uhr Abschluss: Familiengottesdienst am Sonntag, den 01. September 2013 um 09:30 Uhr In der evangelischen Bekenntniskirche zu Wien - Donaustadt. Kosten für Verpflegung und Material: für alle Tage: 75, für einen Tag: 15 // betriebsdatenerfassung // monitoring, alarmierung & analyse // traceability // qualitätssicherung // produktions logistik // anlagenmanagement & instandhaltung // Hirschstettner Straße 19 21, A-1220 Wien /

16 Wir gratulieren unseren Jubilaren Zum 70. Geburtstag Mathilde BACH Elisabeth PROHÀZKA Rosemarie HAUPTMANN DE COR- REIA Margarete ZWALLER Hans HEJNY Hildegard POLLMANN Mag. Dr. Günter ENGLISCH Werner SIMON Renate EDER Waltraud VALENTINOTTI Inge HECKERT Mag. Valerie DORNER Hans ZABRANSKY Hans LUKSCHANDL Hannelore STÜBEGGER DI Rudolf SPIEL Helene STADLER Dr. Virve GARCIA Adolf CIVAJ Margarete HEGENBARTH Hans HAUK Heinz MINARIK Robert TRENKWITZ Dr. Ingrid MACEK Katharina HEBENSTREIT Klara AUER Elisabeth TOTH Zum 75. Geburtstag Zum 80. Geburtstag Zum 85. Geburtstag Norbert HÖNIGSBERGER Josef KOZEL Ernst PALKOVITS Wilhelm TOMAYER Ottilie HINTERECK Gertrude CHLUMETZKY, Eleonore WIRTH Edith FARKAS, Edith SADLER Alzbeta NOVACEK Rudolf MRAZ Maria PITTER Gertraude NEUBAUER Augustine PFLÜGER Friederike VALLAND Unsere Ältesten: Hilda BORTOLIN (87) Irma RAUNEGGER (87) Daniel BLADT (87) Gisela BUDIK (87) Hedwig HOFMANN (87) Erna BAUER (88) Lydia BACHMAYER (88) Romana EIPELDAUER (88) Johann STELZER (89) Hildegard MARTH (89) 16 Rosemarie WLACH (90) Johanna HOLCZMANN (90) Augusta SKOUMAL (90) Ing. Robert HOFMANN (91) Maria PRODINGER (91) Hermelinde DOLEZAL (91) Anna BAAR (92) Oswald HERMANN (92) Helene GAVAC (97). )

17 Freud und Leid Getauft wurden: Larissa LERCHER Bernhard UND Isabella UNTERWEGER Lorenz SCHARNER Marie PIUK Laurenz REUTTERER Paul REINHARDT Tobias HAMMERSCHMIED Leonard RIMANE Hannah GAEDE Jolanda KNAIPP Marie PAULUS Eingetreten sind: MSc Manuela SCHARNER Mag. Ingrid Renate JEZ Dr. Benjamin Manfred REUTTERER Roman Peter STAUFFER Christoph Helmut DEMEL Brigitte SCHÖBER Getraut wurden: Irene Inge GRAF und Friedrich GRAF Mag. Kerstin Alexandra Friederike SCHMUTZHART und Ronald WIMMER Renée VITULA und Christian Anton KARA Ing. Eklisabeth Andrea WATZEK und Martin GREGOR Beerdigt wurden: Friederike BITTERMANN im 65. Lebensjahr Leopoldine BRENNER im 86. Lebensjahr Johann ROCHLA im 83. Lebensjahr Elfriede KONRAD im 69. Lebensjahr Peter TREITLER im 58. Lebensjahr Ingeborg EICHBERGER 85. Lebensjahr Margarete HÄUBL im 82. Lebensjahr 17

18 2013 ist das Jahr der Diakonie Umfragen haben ergeben, dass das Wort DIAKONIE leider auch unter Evangelischen nicht allgemein bekannt ist. Und dabei ist sie doch eine der tragenden Säulen des kirchlichen Lebens, ist aber auch weit darüber hinaus im Alltag der Menschen spürbar. Das altgriechische Wort diakonia bedeutet Dienst, der diakonos ist der Diener, die Aufgaben sind der Dienst am Menschen in der Not. Die Diakonie ist der Sozialverband der evangelischen Kirchen. Sie ist ein Zusammenschluss lutherischer, reformierter, methodistischer, altka-tholischer und baptistischer Hilfsorganisationen. Die 34 diakonischen Hilfsorganisationen betreiben rund 200 Einrichtungen mit Mitar-beiter/inne/n. Die Caritas, das Sozialwerk der katholischen Kirche, beschäftigt ca Mitarbeiter/ inne/n. Da wir Evangelischen nur 4 Prozent der österreichischen Bevölkerung ausmachen, hingegen ca. 70 Prozent der Menschen römischkatholisch sind, so können wir bei dem Vergleich durchaus stolz über diesen Schwerpunkt unserer Arbeit sein. Um ihre Wichtigkeit zu betonen hat die Evangelische Kirche in Österreich 2013 zum Jahr der Diakonie bestimmt. Was tut die Diakonie? Die Diakonie hilft benachteiligten Menschen, die am Rande der Gesell-schaft stehen und macht sich stark für die Rechte und den Schutz die-ser Menschen. Die Diakonie macht Ungerechtigkeiten öffentlich und fordert Verbesserungen von der Regierung ein. Die Diakonie hilft bei Katastrophen im In- und Ausland, aktuell bemüht sie sich besonders um Hilfe für die Flüchtlinge aus Syrien. Während die institutionelle Diakonie Österreich überwiegend mit an-gestellten Kräften arbeitet, wird die Diakonie in den Pfarrgemeinden hauptsächlich von Ehrenamtlichen getragen. Eines der diakonischen Aufgabenfelder in unserer Pfarrgemeinde ist das Projekt Offene Türe im Goethehof, über das wir ja schon mehrfach in dieser Zeitschrift berichtet haben. Weitere Informationen über die vielen Aufgabenbereiche: Bernd Zimmermann 18

19 Deine Kirche - Ihre Kirche Evangelisches Pfarramt Pfarrerin Mag. Verena Groh Pfarrerin Dipl. Theologin Susanne Kuhland Kuratorin: Sieglinde Meznik-Rubner Sprechstunden nach Vereinbarung Sekretariat: Sabine Ohm 1220 Wien, Erzherzog Karl Straße Telefon: Fax: im Internet: (derzeit im Umbau...) Bürozeiten: Montag: 16:00-19:00 Uh (außer in den Ferien) Dienstag: 08:00-12:00 Uhr (ohne Parteienverkehr) Mittwoch: 08:00-12 Uhr Donnerstag: 09:00-12:00 Uhr Freitag: 08:00-12:00 Uhr Bankverbindung: Raiffeisen Wien BLZ Kto-Nr: Die Stadtdiakonie Wien hilft den Menschen in ihren Einrichtungen ESW Evangelisches Sozialzentrum Gr. Neugasse 42, 1040 Wien Tel.: 01/ Telefon Kindergarten: Beratungszeiten MO Uhr DI Uhr Impressum: MI Uhr Medieninhaber, Herausgeber: s Häferl Presbyterium der Evangelischen Pfarrgemeinde Selbsthilfegruppe A.B. Wien - Donaustadt für 1220 Wien, Erzherzog Karl Straße Haftentlassene und Telefon: , Fax: Freigänger Redaktion: Susanne Kuhland, Verena Groh, Bernhard Hornbostelgasse Zimmermann, 6 Sabine König Layout: Michael Glawischnig / Hersteller: Druckerei 1060 Seitz, Wien Tel: /597 Wien MI Uhr Auflage: 4000 Stück DO Uhr Offenlegung: Information für Pfarrgemeindemitglieder SA Uhr SO Uhr 19

20 20

Breite segnend deine Hände über Mensch und Erde aus!

Breite segnend deine Hände über Mensch und Erde aus! Nachrichten aus der Bekenntniskirche Deine Gemeinde Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Wien-Donaustadt Juni bis Oktober 2014 59. Jahrgang Folge 268 Breite segnend deine Hände über Mensch und Erde aus! Sehnsucht

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

Ihr Kind möchte konfirmiert werden? Du möchtest konfirmiert werden? das ist schön.

Ihr Kind möchte konfirmiert werden? Du möchtest konfirmiert werden? das ist schön. Ihr Kind möchte konfirmiert werden? Du möchtest konfirmiert werden? das ist schön. Denn das ist ein großer Schritt Richtung Erwachsen-Sein. Früher endete mit der Konfirmation die Schul- und damit die Kinderzeit.

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern 3. bis 9. Schuljahr Kirchliche Unterweisung (KUW) in der Münstergemeinde Bern Liebe Eltern, Wir freuen uns, dass Sie sich für die Kirchliche Unterweisung

Mehr

April 2010. Monatsspruch im April

April 2010. Monatsspruch im April April 2010 Monatsspruch im April Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung ihr durch ihn berufen seid. (Epheser 1,18) An den Fuchs musste ich bei diesem Bibelwort

Mehr

Pfarrnachrichten. 14. April - 22. April 2012. www.st-petronilla.de

Pfarrnachrichten. 14. April - 22. April 2012. www.st-petronilla.de Pfarrnachrichten 14. April - 22. April 2012 www.st-petronilla.de Gottesdienstordnung: Samstag, 14.04.2012 14.00 Uhr Taufe: Nicolas Ademmer St. Petronilla 17.00 Uhr Vorabendmesse St. Mariä Himmelfahrt 18.30

Mehr

Wann kann ich mein Kind anmelden? Mo.17.2.2014 oder Do 20.2.2014 Saal an der Kirche bitte Stammbuch und Anmeldeformular mitbringen

Wann kann ich mein Kind anmelden? Mo.17.2.2014 oder Do 20.2.2014 Saal an der Kirche bitte Stammbuch und Anmeldeformular mitbringen Wann kann ich mein Kind anmelden? Mo.17.2.2014 oder Do 20.2.2014 19:30-20:30h Haus der Generationen Saal an der Kirche bitte Stammbuch und Anmeldeformular mitbringen Wer ist zum Konfirmandenunterricht

Mehr

Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde

Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde Leipzig-Thonberg Juni - August 2013 Jahreslosung 2013: Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebräer 13,14 Wir laden Sie ein

Mehr

Programm J u n i 2011

Programm J u n i 2011 Programm J u n i 2011 Der Kaffeeklatsch findet täglich um 15.00 Uhr im Speiseraum statt. Hierzu sind alle Bewohner herzlich eingeladen. Die Sprechstunden von Frau Hüls sind jeweils am: Montag, Mittwoch,

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer 36. Woche (29.08.15 06.09.15) Gottes Reich ist mitten unter uns?! Tatsache ist, dass die Kirche in der Gesellschaft nichts mehr zu sagen hat, dass unsere

Mehr

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 PASTORALVERBUND ST. PETER UND PAUL FREIGERICHT HASSELROTH Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Angeboten in der Fastenzeit. Wir freuen uns, wenn Sie diese zur

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie!

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie! für Elsdorf Grengel Libur Lind Urbach Katholisches Familienzentrum Wahn Christus König Wahnheide Raum für Familie! Aktuelle Angebote 2014 Erziehung und Förderung Familienbildung Seelsorge Beratung Integration

Mehr

Angebote für SENIORINNEN und SENIOREN in den katholischen Pfarrgemeinden Wiesbadens

Angebote für SENIORINNEN und SENIOREN in den katholischen Pfarrgemeinden Wiesbadens Seite 1 von 8 Pfarrei St. Bonifatius Kirchort St. Bonifatius Luisenstraße 31 65185 Wiesbaden 0611 157537 Seniorentreff jeden Mittwoch 15:00 17:00 Uhr (nicht in den Ferien) Seniorentanzgruppe jeden Dienstag

Mehr

Wir laden herzlich ein! Brunnen im evang. Kloster von Maulbrunn. Pfr. Mag. Hans Hubmer

Wir laden herzlich ein! Brunnen im evang. Kloster von Maulbrunn. Pfr. Mag. Hans Hubmer Liebe Gemeinde! Von Bernhard von Clairveaux stammen die Worte: Wenn du vernünftig bist, erweise dich als Schale und nicht als Kanal, der fast gleichzeitig empfängt und weitergibt, während jene wartet,

Mehr

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß Sommerferien für Einheimische und Gäste 2013 Sport Spiel Spaß Sommer in Bezau Bezauer Sommerprogramm 2013 Dieses Ferienprogramm wurde vom Familienverband Bezau zusammengestellt. An dieser Stelle bedanken

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 25.10. 01.11.2015 30. Sonntag im Jahreskreis Weltmissionssonntag 25.10.2015 Millionen Menschen sind am

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

KOLLEKTEN: 31.1. PFARREI 7.2. KERZENOPFER 14.2. PFARREI

KOLLEKTEN: 31.1. PFARREI 7.2. KERZENOPFER 14.2. PFARREI Gottesdienstordnung für den Pfarrverband Reichenkirchen/Maria Thalheim Pfarrbüro: 85447 Reichenkirchen, Hauptstr. 9 - Tel. 08762/411 - Fax.: 08762/3087 E-Mail: St-Michael.Reichenkirchen@erzbistum-muenchen.de

Mehr

Schüler-, Jugend- und Junioren Matchplay Meisterschaften 2011 Jugend U21 Burschen

Schüler-, Jugend- und Junioren Matchplay Meisterschaften 2011 Jugend U21 Burschen Jugend U21 Burschen Samstag Nachmittag Sonntag Vormittag Sonntag Nachmittag 1 Oswald, Patrick TEE 3 TEE 12 5/4 Oswald, Patrick 8 Hepberger, Lukas 2/1 Ziegler Martin 4 Ziegler, Martin 1 auf Ziegler, Martin

Mehr

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Stadt-/Markt-/ Gemeinde: St. Ruprecht/Raab Gemeinderatswahl am..5 Wahlkundmachung Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Die Gemeindewahlbehörde hat nachstehendes Wahlergebnis festgestellt I. STIMMEN und MANDATE

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Sonntag, 31. Januar 2016 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS 1. L.: Jer 1,4-5.17-19; 2. L.: 1 Kor 12,31-13,13; Ev.: Lk 4,21-30 zu Lichtmess mit Blasiussegen

Mehr

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Inhalt Liebe Leserin, lieber Leser! Seite 3 Kirchen-Tag ist ein Fest mit guten Gesprächen Seite 5 Das ist beim Kirchen-Tag wichtig Seite 7 Gott danken

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Friedenskirche Ansbach

Friedenskirche Ansbach Evangelisch-Lutherische Friedenskirche Ansbach Mai 2012 K irchenge me inde Liebe Gemeindeglieder, zu Christi Himmelfahrt werden wir um 10.00 Uhr nur einen Gottesdienst in der Kirche des Bezirkskrankenhaus

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz Ger. L501 ALTENDORFER Irene Mag. SPF-L 1. LEITNER Hermann Mag. 2. NIEDERWIMMER Alexander Mag. Dr. 3. STEININGER Markus Dr. 1. HIRNSPERGER Christina Mag. Dr.

Mehr

Die Taufe Eine Verbindung die trägt

Die Taufe Eine Verbindung die trägt Die Taufe Eine Verbindung die trägt 1 Vorwort Im Jahr 2011 wird in der Evangelischen Kirche das Jahr der Taufe gefeiert.»evangelium und Freiheit«lautet das Motto. In der Tat: Die Taufe macht Menschen frei.

Mehr

Kinder + Familien. Jahresprogramm 2015 / 2016. Unsere Angebote im Überblick. www.kirche-unterstrass.ch

Kinder + Familien. Jahresprogramm 2015 / 2016. Unsere Angebote im Überblick. www.kirche-unterstrass.ch Kinder + Familien Jahresprogramm 2015 / 2016 Unsere Angebote im Überblick. www.kirche-unterstrass.ch 1 Liebe Familien Kinder, Jugendliche und Familien sind in unserer Kirchgemeinde herzlich willkommen.

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1.

Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1. Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1. Petrus 3, 15 Liebe Gemeindeglieder von Cranzahl, Rede nicht so viel von Deinem

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management Barang Abdul Ghafour Batista Nada 19.11.2010 Berzkovics Günter Bespalowa Anna 11.07.2012 Blieberger Herbert 24.09.2012 Bokon Verena Chwojka Cornelia, Dipl.Päd. 19.11.2010 Eckl Ingrid 02.09.2011 Fromme

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen.

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen. In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden?meistens werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft. Aber auch eine spätere Taufe ist möglich, wenn das Kind schon bewusst wahrnimmt was geschieht. Was

Mehr

Albris am Nachmittag

Albris am Nachmittag IN KEMPTEN IN DER ERZIEHUNGSKUNST RUDOLF STEINERS Albris 231, 87774 Buchenberg. Tel.: 08378 923483 Fax: 08378 923668 Verwaltung: Fürstenstr. 19, 87439 Kempten Tel.: 0831 13078 Fax: 27571 Ein Angebot der

Mehr

Kirche ist nur Kirche, wenn sie für andere da ist.

Kirche ist nur Kirche, wenn sie für andere da ist. Gemeinde Gierkezeile 1 2016 Gemeinde Gierkezeile Landeskirchliche Gemeinschaft e.v. Gierkezeile 13, 10585 Berlin Gemeinde innerhalb der Evangelischen Kirche 115 Jahre Gemeinde Gierkezeile Jahresangebote

Mehr

Arbeitseinsatz Fasend 2015

Arbeitseinsatz Fasend 2015 Stangen stellen und Fähnchen aufhängen Samstag, 17.01.2015, 9.00 Uhr Welle Florian Huber Sebastian Späth Björn Stöhr Christian John Sophie Krumm Alisa zzgl. Freiwillige Welle Claudius / Armbruster Andre

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben Leitbild Leitbild - Inhalt Angebote entdecken Gottesdienste feiern Gemeinde gestalten Offenheit und Toleranz zeigen Gemeinschaft erleben Pfarreiengemeinschaft entwickeln 2 Gott suchen und erfahren Aus

Mehr

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow 15.August - 30. September 2015 PASTORALER RAUM NEUSTRELITZ WAREN MARIA, HILFE DER CHRISTEN & HEILIG

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats

Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats Liebe Studentin, lieber Student an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt,

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT Goldene Hochzeit Einladung 1 91,5 mm Breite / 80 mm Höhe Stader Tageblatt 175,17 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 133,28 Stader- /Buxtehuderund Altländer Tageblatt 243,71

Mehr

Gemeinsame Konfirmandenfahrt nach Velbert

Gemeinsame Konfirmandenfahrt nach Velbert Auf dem Weg im Gemeindebereich Lirich Mai - Juni 2011 Die Lokalteile der anderen Gemeindebereiche liegen aus. Gemeinsame Konfirmandenfahrt nach Velbert Am Freitag, dem 11. März war es soweit: Nachmittags

Mehr

Bissendorf-Wietze Kleinburgwedel-W. DER EV.-LUTH. CHRISTOPHORUSKIRCHE. April-Mai 2015. www.kirche-bissendorf-wietze.de

Bissendorf-Wietze Kleinburgwedel-W. DER EV.-LUTH. CHRISTOPHORUSKIRCHE. April-Mai 2015. www.kirche-bissendorf-wietze.de WEDEMARKGLOCKEN DER EV.-LUTH. CHRISTOPHORUSKIRCHE Bissendorf-Wietze Kleinburgwedel-W. April-Mai 2015 www.kirche-bissendorf-wietze.de I Auf ein Wort Liebe Gemeinde. Acht Orte hatte ich im Titel, als ich

Mehr

Frantz Mauritz Clüter,

Frantz Mauritz Clüter, Kurt Klüter Frantz Mauritz Clüter, Ambtsjäger der Fürstbischöfe zu Münster, und seine Nachkommen Eine Chronik über mehr als 300 Jahre Sippengeschichte 1697-2009 Inhaltsverzeichnis mit Nachtrag Teil II-

Mehr

Hallo Nachbarn...! August Dezember 2014

Hallo Nachbarn...! August Dezember 2014 Hallo Nachbarn...! Herzlich willkommen zu Sonntags-Gottesdiensten in den Kirchengemeinden Drakenburg-Heemsen, Erichshagen, Holtorf, Rodewald und Steimbke August Dezember 2014 Wir laden Sie ein zu Gottesdiensten

Mehr

Pfarrei Heilig Kreuz Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg

Pfarrei Heilig Kreuz Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Pfarrei Heilig Kreuz Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Varghese Eerecheril, eracheril@gmail.com Sekretariat: Silvana Gut, donnerstags

Mehr

Nachbarschaftstreff Blumenau

Nachbarschaftstreff Blumenau Nachbarschaftstreff Blumenau Mai bis August 2014 Miteinander Nachbarschaft Gestalten Raum für Kurse und Treffs Raum für Feste Raum für Ideen und Projekte Kinderaktionen Nachbarschaftshilfe Bildungsinsel

Mehr

KUW Kirchliche Unterweisung in der Kirchgemeinde Berner Münster

KUW Kirchliche Unterweisung in der Kirchgemeinde Berner Münster KUW Kirchliche Unterweisung in der Kirchgemeinde Berner Münster 3. bis 9. Klasse im Schuljahr 2015 / 2016 Kirchliche Unterweisung (KUW) in der Münstergemeinde Bern Liebe Eltern, gerne informieren wir

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 316, Oktober 2013 Die Pfarre Königstetten ladet herzlich ein. Wo der Stern der Menschheit aufging Pilgerreise ins Heilige Land 25.März 1.April 2014 Heute beginne ich

Mehr

TAUFE EIN WEG BEGINNT

TAUFE EIN WEG BEGINNT TAUFE EIN WEG BEGINNT DIE TAUFE GOTTES JA ZU DEN MENSCHEN Sie sind Eltern geworden. Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen Gottes Segen. In die Freude über die Geburt Ihres

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Donnerstag, 21. Juli Freitag, 22. Juli Samstag, 23. Juli

Donnerstag, 21. Juli Freitag, 22. Juli Samstag, 23. Juli Papst Franziskus lädt uns ein, und wir kommen! Pressbaum reist von 18. bis 31. Juli zum Weltjugendtag 2016 nach Krakau Die Reise Am Dienstag, 19. Juli, verbringen wir einen gemütlichen Badetag in Nova

Mehr

Danksagung. Danke. Danke. Ein schöner Tag! Herzlichen Dank

Danksagung. Danke. Danke. Ein schöner Tag! Herzlichen Dank Muster d01 (60/2), 4c Danke...... für die vielen Geschenke... für die vielen guten Wünsche... für die vielen Blumen... für die vielen netten Worte... für die netten Besuche anlässlich meines 85. Geburtstages.

Mehr

Pastoralverbund Wittgenstein

Pastoralverbund Wittgenstein Pastoralverbund Wittgenstein Vom 17.-25.10.2015 St. Petrus u. Anna Christus König Bad Laasphe St. Marien-Bad Berleburg Erndtebrück Mein Platz im Leben: Kein Platz an der Sonne, aber ein Gully-Deckel in

Mehr

Pfarreiengemeinschaft DU & WIR

Pfarreiengemeinschaft DU & WIR DU & WIR für Interessierte unserer www..com / www.pfarrgemeinde-kobern.de 3. Jahrgang Nr. 26/2011 Die feierliche Messe mit Einführung der Gemeindereferentin Frau Hildegard Becker in die Ochtendung-Kobern

Mehr

F. Pichler / L. Fischer 50 iger Schiessen S~~t Kreise - Nichtschützen weibl.

F. Pichler / L. Fischer 50 iger Schiessen S~~t Kreise - Nichtschützen weibl. F. Pichler / L. Fischer 50 iger Schiessen S~~t Kreise - Nichtschützen weibl. IPlatz I Name I Verein Erg. I! I I I 1 Eidlhuber Maria 93 82 82 80 80 2 Pichler Elisabeth 82 75 72 72 71 3 Pichler Gertraud

Mehr

EV.-LUTH. SALVATORKIRCHGEMEINDE LANGENWEISSBACH KIRCHENNACHRICHTEN

EV.-LUTH. SALVATORKIRCHGEMEINDE LANGENWEISSBACH KIRCHENNACHRICHTEN EV.-LUTH. SALVATORKIRCHGEMEINDE LANGENWEISSBACH KIRCHENNACHRICHTEN GOTTESDIENSTE IM JUNI UND JULI 2016 19.06. 4. Sonntag nach Trinitatis 10.00 Uhr in Langenbach mit Annett Erler Predigtgottesdienst und

Mehr

Sommersemester 2016 WIR AN DER UNI VECHTA. Glauben, Denken, Handeln

Sommersemester 2016 WIR AN DER UNI VECHTA. Glauben, Denken, Handeln Sommersemester 2016 WIR AN DER UNI VECHTA Glauben, Denken, Handeln LIEBE STUDIERENDE, LIEBE HOCHSCHULANGEHÖRIGE, Sie halten das neue Programm für das Sommersemester 2016 in ihren Händen. Wir freuen uns,

Mehr

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln Montag 10-12 Uhr Café und Musik (Tagesstätte) Neue Arbeit gemeinsames Singen und Klönen Seminarraum 14-17 Uhr Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln 15-17 Uhr Rat und Sprechstunde

Mehr

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix Die Beratungsstunden der Kindergärten finden in folgenden Räumlichkeiten statt: Caritaskindergarten Der Kleine Prinz :Familien- und Suchtberatung des Caritasverbandes Steinfurt, Parkstr. 6, Ochtrup Familienzentrum

Mehr

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF Februar März 2016 Seite 2 Unser Leitbild unsere Identität? Leitbild Heilsarmee Zentrum Rheintal, Rheineck Gott hat nie aufgehört, dich zu lieben,

Mehr

Kolpingsfamilie Welden. Jahresprogramm 2016

Kolpingsfamilie Welden. Jahresprogramm 2016 Kolpingsfamilie Welden Jahresprogramm 2016 Inhalt Impressum... 2 Geleitwort des Präses... 3 Termine 2016... 5 Termine 2017... 8 Sponsoren... 9 Vorstandschaft... 16 Impressum Kolpingsfamilie Welden Vertreten

Mehr

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Varghese Eerecheril, eracheril@gmail.com Sekretariat: Silvana Gut, donnerstags 09-11 Uhr

Mehr

Termine von April Dezember 2015

Termine von April Dezember 2015 Termine von April Dezember 2015 So 29.03.2015 Mo 30.03.2015 Di 31.03.2015 und Mi 01.04.2015 Do 02.04.2015 Mi 29.04.2015 Palmsonntagsgottesdienst um 10.45 Uhr Der Kindergarten gestaltet den Palmsonntagsgottesdienst

Mehr

Offizielle Ergebnisliste Wer hat den schnellsten BOB 2015??

Offizielle Ergebnisliste Wer hat den schnellsten BOB 2015?? Bobrennen Ort und Datum: Gezing, 06.02.2015 Veranstalter: SKICLUB RAIFFEISEN SEEKIRCHEN (4085) Durchführender Verein: SKICLUB RAIFFEISEN SEEKIRCHEN (4085) Kampfgericht: Streckenchef: Starter: Zeitnehmung:

Mehr

begeistert Eure Söhne und Töchter werden Propheten sein, eure jungen Männer werden Visionen haben, und eure Alten werden Träume haben.

begeistert Eure Söhne und Töchter werden Propheten sein, eure jungen Männer werden Visionen haben, und eure Alten werden Träume haben. begeistert 4. Jahrhundert vor Christus: Der Prophet Joel schreibt in Jerusalem eine enorme Verheißung: Gott wird seinen Geist über alle Menschen ausgießen! Es geht nicht nur um die Reichen und Mächtigen,

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Schülername Klasse Projektthema Foto

Schülername Klasse Projektthema Foto Schülername Klasse Projektthema Foto 1. Bayerhammer Florian BK 3a FC Barcelona - Red Bull 1 2. Harfmann Kevin BK 3a FC Barcelona - Red Bull 1 3. Hartmann Julia BK 3a Marken und Handelsketten im Vergleich

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Von Jung bis Alt WICHTIGE TELEFONNUMMERN UND ADRESSEN. Sozialwegweiser für Lorsch. Eine Initiative der Evangelischen und Katholischen Kirche Lorsch

Von Jung bis Alt WICHTIGE TELEFONNUMMERN UND ADRESSEN. Sozialwegweiser für Lorsch. Eine Initiative der Evangelischen und Katholischen Kirche Lorsch WICHTIGE TELEFONNUMMERN UND ADRESSEN Von Jung bis Alt Sozialwegweiser für Lorsch Katholische Kirche St. Nazarius Römerstraße 5 Tel.: 06251 / 523 32 Email: pfarramt@nazarius-lorsch.de Evangelische Kirchengemeinde

Mehr

Schulklasse mit Lehrer Roth, aufgenommen 1899

Schulklasse mit Lehrer Roth, aufgenommen 1899 Schulklasse mit Lehrer Roth, aufgenommen 1899 I9 Schulklasse mit Lehrer Roth und Pfarrer Kohl, aufgenommen 1903 20 Jahrgänge r893-94-95 mit Lehrer Schneider, aufgenommen 19 7 21 Schulklasse Jahrgang 1910/11

Mehr

Mannschaftswertung Damen

Mannschaftswertung Damen Mannschaftswertung Damen Platz Start-Nr Mannschaft Schütze Einzel-Erg. Ergebnis 1 41 Nellenbruck-Rackratshofen Damen Marie Ortmann 118,6 1286,8 42 Nellenbruck-Rackratshofen Damen Brunhilde Buhmann 352,8

Mehr

MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT

MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT IN DER EVANGELISCHEN KIRCHENGEMEINDE ECKENHAGEN Jahrgang 2005 / 2007 Stichworte in alphabetischer Reihenfolge: A Abendmahlsgottesdienst für die Konfirmandinnen und

Mehr

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015 Pfarrbrief Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit vom 07.04. 31.05.2015 Gottesdienste in der Pfarrei In der Woche nach Ostern ist das Pfarrbüro geschlossen! Samstag, 11. April Samstag der Osteroktav 13.00

Mehr

E-Mail-Verzeichnis Homepage Barmherzige Brüder Straubing. Leitung: geschaeftsfuehrer@barmherzige-straubing.de

E-Mail-Verzeichnis Homepage Barmherzige Brüder Straubing. Leitung: geschaeftsfuehrer@barmherzige-straubing.de E-Mail-Verzeichnis Homepage Barmherzige Brüder Straubing Leitung: Hans Emmert Geschäftsführer Waltraud Katzer Sekretärin Geschäftsführer Michaela Werner Sekretärin Geschäftsführer Carmen Haas Stabsstelle

Mehr

13.09.2015 24. Sonntag im Jahreskreis 38/39/2015

13.09.2015 24. Sonntag im Jahreskreis 38/39/2015 Pfarramt Lupburg, Marktstr.24, 92331 Lupburg Tel. 09492/5017 Mobil 0160/1010766 Fax 09492/905245 www.pfarrei-lupburg.de www.vereine-see.de Amtsstunden: Mo. 8:30 9:30 (Sekr.) Mi. 17:00 18:00 Uhr (Pfarrer)

Mehr

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück.

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück. Gemeindeblatt Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf Ausgabe 30 Januar / Februar 2014 Gott nahe zu sein ist mein Glück. Psalm 73,28 Gemeindeblatt LKG Hilmersdorf 30/2014 1 Liebe Geschwister, 365

Mehr

Einsatzplan Konzert Jugendmusik Willisau 2013

Einsatzplan Konzert Jugendmusik Willisau 2013 Einsatzplan Konzert Jugendmusik Willisau 2013 Samstag, 20. April 2013 19.30 Uhr Buffet / Küche / Service / Bar 1 Amrein Roman 2 Banz Pascal 3 Blaser Adrian 4 Brügger René 5 Bühlmann Madeleine 6 Häfliger

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Meisterscheibe LP 1 von 6. Meisterscheibe Luftpistole Endstand. 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe SV Hubertus Obergriesbach

Meisterscheibe LP 1 von 6. Meisterscheibe Luftpistole Endstand. 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe SV Hubertus Obergriesbach Meisterscheibe LP 1 von 6 Meisterscheibe Luftpistole Endstand 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe 2. Helmut Braunmüller 96 Ringe 3. Johannes Nawrath 96 Ringe 4. Werner Barl 95 Ringe 5. Roland Kränzle 95 Ringe

Mehr

Name anwesend entschuldigt Name anwesend entschuldigt Brendel, Thomas Grießbach, Annett. Josiger, Monika. X Wirth, Petra Gw. MG X

Name anwesend entschuldigt Name anwesend entschuldigt Brendel, Thomas Grießbach, Annett. Josiger, Monika. X Wirth, Petra Gw. MG X Katholische Kirchengemeinde Maria, Königin des Friedens Badstraße 21 95138 Bad Steben Tel.: 09288/238 Fax: 09288/5195 Protokoll zur Pfarrgemeinderatssitzung Termin: Dienstag, 07.01.2014 Beginn: 19.15 Uhr

Mehr

J A H R E S B E R I C H T 2 015. des D I A K O N I E K R E I S E S

J A H R E S B E R I C H T 2 015. des D I A K O N I E K R E I S E S Evangelische Pfarrgemeinde A. B. Wien-Floridsdorf A -1210 Wien, Weisselgasse 1 Tel.: 01-278 13 31, 0699 / 1 88 77 751 Fax: 01-253 30 33 2200 E-Mail: evang.floridsdorf@aon.at Website: http://evang.floridsdorf.at

Mehr

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott Gemeinsam unterwegs... ... mit Leidenschaft für Gott Gemeinsam unterwegs mit Leidenschaft für Gott Katholische Kirche für Esslingen Unsere Vision Unser Grundverständnis: Wir freuen uns, dass wir von Gott

Mehr

Gemeindebrief. Geburtstage. Ev. Luth. Kirchengemeinde St. Michael. Juni August 2014. Adressen / Impressum

Gemeindebrief. Geburtstage. Ev. Luth. Kirchengemeinde St. Michael. Juni August 2014. Adressen / Impressum Die Gemeinde gratuliert allen Jubilaren, die ihren 70., 75., 80. oder einen höheren Geburtstag feiern, und wünscht Ihnen Gottes Segen: 02.06. 13.06. 26.06. 26.06. 04.07. 09.07. 10.07. 24.07. Geburtstage

Mehr

Fragebogen für Hauptamtliche im Konfi 3. Falls derzeit kein Konfi 3 läuft, bitte Zahlen des vorherigen Jahrgangs eintragen.

Fragebogen für Hauptamtliche im Konfi 3. Falls derzeit kein Konfi 3 läuft, bitte Zahlen des vorherigen Jahrgangs eintragen. Konfi 3 Fragebogen für Hauptamtliche im Konfi 3 Falls derzeit kein Konfi 3 läuft, bitte Zahlen des vorherigen Jahrgangs eintragen. RAHMENBEDINGUNGEN ZU KONFI 3 IN IHRER GEMEINDE Seit welchem Jahr läuft

Mehr

Die Organisation (Stand: 12/2011)

Die Organisation (Stand: 12/2011) Die Organisation (Stand: 12/2011) 79 80 Die Organisation Das AMS Österreich ist als Dienstleistungsunternehmen öffentlichen Rechts in eine Bundes-, neun Landes- und 100 Regionalorganisationen gegliedert:

Mehr

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Grußwort Liebe Leserinnen und Leser, schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Einigen ist sicher sofort aufgefallen, dass das Programm im Vergleich zu den Vorjahren

Mehr

Veranstaltungen. November. Dezember. St. Andreas St. Lamberti St. Michaelis. Sonntag, 29.11.2015. Sonntag, 6.12.2015 2. Advent. Dienstag, 1.12.

Veranstaltungen. November. Dezember. St. Andreas St. Lamberti St. Michaelis. Sonntag, 29.11.2015. Sonntag, 6.12.2015 2. Advent. Dienstag, 1.12. 18 Veranstaltungen Veranstaltungen November Dezember Sonntag, 29.11.2015 10.00 Uhr Festgottesdienst zum 1. Advent St.-Andreas-Kantorei, Pastor Detlef Albrecht, Diakonin Susanne Paetzold 10.00 Uhr Evangelische

Mehr