Der Einfluss der Finanzmarktkrise auf M&A Aktivitäten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der Einfluss der Finanzmarktkrise auf M&A Aktivitäten"

Transkript

1 eineökonomische Analyse 1 Inhalt 1. Einleitung 2. Histoie von M&A Aktivitäten 3. Die Finanzmaktkise 4. Untenehmensbewetung im Zeichen de Finanzmaktkise 5. Einflussfaktoen auf M&A Aktivitäten 6. Veändeung de Stuktu de Maktteilnehme 7. Tansaktionen in jüngste Vegangenheit g 8. Fazit und Ausblick 2

2 Inhalt 1. Einleitung 2. Histoie von M&A Aktivitäten 3. Die Finanzmaktkise 4. Untenehmensbewetung im Zeichen de Finanzmaktkise 5. Einflussfaktoen auf M&A Aktivitäten 6. Veändeung de Stuktu de Maktteilnehme 7. Tansaktionen in jüngste Vegangenheit g 8. Fazit und Ausblick 3 Einleitung Deweil stockt das Blut in den Aden des intenationalen Finanzwesens Bundespäsident Host Köhle, 24.Apil 2009 Uspung de Finanzkise auf dem US Immobillienmakt Voläufige Höhepunkt im Hebst 2008: Insolvenz de ameikanischen Investmentbank Lehman Bothes Beobachtungen: Investitionsvohaben kommen zum Eliegen Meges & Acquisitions (M&A) seit Mitte 2007 ückläufig Kain Pietzonka 4

3 Einleitung Tansaktionsentwicklung in Deutschland seit )? 1) KUNISCH, S., online.de/ma/dateien/jahesueckblick_2008.pdf,.49.. Kain Pietzonka 5 Inhalt 1. Einleitung 2. Histoie von M&A Aktivitäten 3. Die Finanzmaktkise 4. Untenehmensbewetung im Zeichen de Finanzmaktkise 5. Einflussfaktoen auf M&A Aktivitäten 6. Veändeung de Stuktu de Maktteilnehme 7. Tansaktionen in jüngste Vegangenheit g 8. Fazit und Ausblick 6

4 Konzeptionelle Rahmen M&A Im Gegensatz zum angelsächsischen Raum gibt es im Deutschen keine allgemeingültige Definition Mege 1) Fusion / Veschmelzung Untenehmenszusammenschluss Acquisition 1) Übenahme Eweb von Untenehmen ode Untenehmensanteilen schnelles, anoganisches Wachstum Eintitt in neue Mäkte 1) PICOT, G., Handbuch Meges & Acquisitions, S. 26. Kain Pietzonka 7 Histoie von M&A Aktivitäten M&A Aktivitäten weisen ein zyklisches Bewegungsmuste auf 1) 1) Vgl. JANSEN, S. A., Meges & Acquisitions, S. 62. Kain Pietzonka 8

5 Hoizontale und Vetikale Integation 1. Welle ( ) Industialisieung Hoizontale Integation ti Ende duch Untebindung de Monopolbildung 2. Welle ( ) Vetikale Integation Ende duch den Bösencash 1929 ( Schwaze Feitag ) Nachfolgende Weltwitschaftskise Kain Pietzonka 9 Divesifikation und Intenationalisieung 3. Welle ( ) Gedanke de Divesifikation Potfoliotheoie th i von Makowitz Ende duch Steueefom (Tax Refom Act) 4. Welle ( ) Este Tendenzen zu Intenationalisieung in den USA Gegenbewegung g gzu Potfoliotheoie & Besinnung aufs Kengeschäft Entwicklung de Finanzmäkte Steuebegünstigungen auf Femdkapital Beginnende Libealisieung Kain Pietzonka 10

6 Pägung duch Mega Deals 5. Welle ( ) Globalisieung Coss Bode Deals Mega Meges bzw. Mega Deals Vo allem stategische Positioinieungsübelegungen und wenige spontane Gewinnübelegungen Ende nach Eeichen de Genze von 1 Billionen Dolla Schwache Konjunktu 11. Septembe 2001 Kain Pietzonka 11 Finanzieung de Investitionen duch Bamittel 6. Welle ( /2008) Aufgund expansive Geldpolitik de US Notenbank oftmals Finanzieung duch Bamittel Vemeht sog. Distessed Deals, d.h. Übenahmen von sanieungsbedüftigen Untenehmen Ende und Rückgang de Tansaktionen duch Finanzmaktkise Ende 2007 Kain Pietzonka 12

7 Inhalt 1. Einleitung 2. Histoie von M&A Aktivitäten 3. Die Finanzmaktkise 4. Untenehmensbewetung im Zeichen de Finanzmaktkise 5. Einflussfaktoen auf M&A Aktivitäten 6. Veändeung de Stuktu de Maktteilnehme 7. Tansaktionen in jüngste Vegangenheit g 8. Fazit und Ausblick 13 Finanzmaktkisen zeichnen sich duch eine Vielzahl von Mekmalen ae aus Gleichzeitiges Aufteten von Kisen in den monetäen Sektoen eine Volkswitschaft Schnelle, ehebliche Veschlechteung finanzielle Indikatoen (z.b. steigende kuzfistige Zinsen, fallende Bösenkuse) Vo allem Untenehmen de Finanzwitschaftsindsind duch ückläufige Wete ihe Vemögenspositionen betoffen Simon Pex 14

8 Die Subpime Kise und ihe Wetpapie Vebiefungen e als asauslöse de Finanzmakkise a Ausgangslage: Niedige Maktzinsen, hohes Kapitalangebot, aggessive Födeung des ameikanischen Immobilienmaktes. Elöse Investoen ABCP Banken Gaantien CDO Simon Pex Quelle: Eigene Dastellung in Anlehnung an Rudolph und Scholz (2007, S. 2 f.) 15 Auswikungen de Subpime Kise und Lehman Bothes Insolvenz fühen zu goßen Veunsicheung im Makt Cedit Speads 3 Monats Libo vs. indexieten 3 Monats Ovenight Swapsätzen (in %) 9. August 2007 spunghafte Anstieg de Intebankenzinsen als Resultat de entstandenen Unsicheheit Notwendige Refinanzieungsquelle de Banken itaxx Cossove Index (Apil 2007 Mäz 2009) 1.150bp 950bp 750bp 550bp 350bp 150bp Ap 07 Jun 07 Sep 07 Nov 07 Feb 08 Mai 08 Jul 08 Okt 08 Dez 08 Mz 09 Stake Indikato fü Keditausfallisiken fü Non Investment Gade Kedite Spünge im August 2007 und Septembe 2008 (Lehman Insolvenz) vedeutlichen Unsicheheit im Makt Simon Pex 16

9 Inhalt 1. Einleitung 2. Histoie von M&A Aktivitäten 3. Die Finanzmaktkise 4. Untenehmensbewetung im Zeichen de Finanzmaktkise 5. Einflussfaktoen auf M&A Aktivitäten 6. Veändeung de Stuktu de Maktteilnehme 7. Tansaktionen in jüngste Vegangenheit g 8. Fazit und Ausblick 17 Untenehmensbewetung als wesentliche Fakto des M&A Pozesses Einfluss de aktuellen Finanzmaktkise auf Komponenten des paxisnahen zukunftsoientieten Discounted Cash Flow Vefahens UW FCF FCF n t n+ 1 = t= 1 + t n ( 1+ WACC) ( WACC g) *(1 + WACC) WACC = FKQ* *(1 s) + EKQ* FK EK = + β( β ) EK m Legende: UW = Untenehmenswet FCF = Fee Cash Flow WACC = Weighted Aveage Cost of Capital g = Wachstumsfakto FKQ = Femdkapitalquote EKQ = Eigenkapitalquote s = Steuequote EK = Eigenkapitalkostensatz FK = Femdkapitalkostensatz = Risikolose Zins m = Maktendite β = Beta Fakto Simon Pex 18

10 Plausibilisieung de Fee Cash Flow Planungsdaten sowie Anpassung des Femdkapitalkostensatzes a e sa es UW FCF FCF n t n+ 1 = + t = 1 t n ( 1+ WACC) ( WACC g) *(1 + WACC) WACC FKQ* *(1 s ) + EKQ* EK = FK EK = + β ( ) m Fee Cash Flow (FCF): Sogfältige Plausibilisieung de vewendeten Planzahlen notwendig, aktuelle Witschaftskise lässt Anpassungen nach unten vemuten Wachstumsfakto g: Inflations und Untenehmenswachstum langfistig kalkuliet Femdkapitalzinssatz i t FK : Eindeutige Anstieg des Zinsniveaus fü Untenehmensanleihen Tax Shield mindet den Effekt ab Simon Pex 19 Eigenkapitalkostensatz wid vielfältig duch die Finanzmaktkise a tangiet ge UW FCF FCF n t n+ 1 = + t = 1 t n ( 1+ WACC) ( WACC g) *(1 + WACC) WACC FKQ* *(1 s ) + EKQ* EK = FK EK = + β * ( ) m Risikolose Zinssatz : 10 Jähige Bundesanleihen (Poxy) entieen dezeit bei ca. 3,5%, deutlich unte dem üblicheweise benutzten Satz von 4,25% Beta Fakto β: Schwankungsbeite pimä abhängig vom Betachtungszeitaum Banchen sind unteschiedlich stak beeinflusst von de Kise keine allgemeine Aussage möglich Simon Pex 20

11 Die Entwicklung de Maktisikopämie offenbat Abweichungen ec von Empiie eund Theoie e UW FCF FCF n t n+ 1 = + t = 1 t n ( 1+ WACC) ( WACC g) *(1 + WACC) WACC FKQ* *(1 s ) + EKQ* EK = FK EK = + β * ( ) m Maktisikopämie ( m ): Modelltheoetisch: Rückgang de Maktisikopämie, aufgund eines als konstant antizipieten isikolosen Zinssatzes und eine geingeen ewateten Maktendite Jedoch, Anstieg de impliziten Maktisikopämie im aktuellen Aktienmakt (Aswath Damodaan) Risiko ik das Maktpotfolio tf im Sinne de Potfoliotheoiezu th i hlt halten, it ist aufgund eine ehöhten Volatilität des Aktienmaktes gestiegen Anstieg de eingefodeten Rendite Simon Pex 21 Rückläufige Untenehmenswete im Zeichen de Finanzmaktkise Kombination veschiedene Paamete Ändeungen fühen zu niedigeen Untenehmensbewetungen Effekte innehalb des Eigenkapitalkostensatzes gleichen sich weitestgehend aus Femdkapitalkosten steigen jedoch signifikant und fühen ceteis paibus zu eine Ehöhung des WACC Antizipation eine Kapitalstuktuveschiebung hin zu eine höheen Eigenkapitalquote als Resultat de Keditklemme ehöht den WACC zusätzlich Plausibilisieung und Anpassung de Fee Cash Flow Planungen fühen tendenziell zu niedigeen Planweten Tendenziell niedigee Fee Cash Flow weden mit einem höheen WACC diskontiet, welches zwangsweise zu niedigeen Untenehmensweten füht Simon Pex 22

12 Inhalt 1. Einleitung 2. Histoie von M&A Aktivitäten 3. Die Finanzmaktkise 4. Untenehmensbewetung im Zeichen de Finanzmaktkise 5. Einflussfaktoen auf M&A Aktivitäten 6. Veändeung de Stuktu de Maktteilnehme 7. Tansaktionen in jüngste Vegangenheit g 8. Fazit und Ausblick 23 Wesentliche Einflussfaktoen auf M&A Aktivitäten M&A Aktivitäten sind von vielfältige Einflussfaktoen abhängig, welche sich duch die Finanzmaktkise veändet haben 1 Liquidität an den Kapitalmäkten 2 Konditionen de Keditaufnahme 3 Konjunktuelle Entwicklung Extene Gegebenheiten beeinflussen Efolg eine Tansaktion Im Rahmen de Finanzmaktkise haben sich Einflussfaktoen fü Tansaktionsduchfühung veändet Stephen Weich 24

13 1 Geinge Liquidität an den Kapital und Keditmäkten eschwet die Tansaktionsfinanzieung Im Rahmen de Finanzmaktkise stellen Banken und Kapitalmäkte Investoen wenige Kapital zu Vefügung Voaussetzung fü Tansaktion ist Angebotsabgabe: 13 Abs. I WpÜG: Finanzieung muss vo Angebotsabgabe feststehen Liquiditätsengpass am Intebankenmakt: Duch Keditklemme (engl. Ceditcunch ) wid nu in begenztem Maße Geld fü Tansaktionsfinanzieung zu Vefügung gestellt Finanzieung von Mega Deals schwe möglich, goße M&A Deals weden duch mehee Keditinstitute finanziet (Club Deals) Club Deals b l minden Flexibilität de Investoen, da Keditaufnahme langwieig i Wenige Kapital vefügba und schlechtee Vehandlungsposition fü Investoen Stephen Weich 25 2 Keditkonditionen haben sich duch die Kise fü Investoen e eheblich eb veschlechtet esc ec e Kedithüde und Cedit Speads am Kapitalmakt sind im Rahmen de Finanzmaktkise stak gestiegen Kedithüde 1) : Cedit Spead am Geldmakt 2) Höhee Zinszahlungen bei Keditaufnahme/Auflage von Untenehmensanleihen Veschäfung de Keditichtlinien 1) IFO KONJUNKTURTEST. 2) SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK, Beicht zu Finanzstabilität, S. 12. Stephen Weich 26

14 1 2 Veändeung de Tansaktionswähung im Zeitablauf zeigt vemehte Bamittelfinanzieung Veändeung de Tansaktionswähung im Zeitablauf: Wähend Dotcom Blase Fokus auf Aktienfinanzieung abe Tendwende In jüngste Vegangenheit vemehte Tansaktionsfinanzieung duch Bamittel Finanzieung von Veändeung de Keditkonditionen betoffen 1) TSCHÖKE, K./REINER, U./WAIZENEGGER, F., The Unthinkable becomes Reality M&A in einem Kisenquatal, in : M&A Review, 2009, S. 12. Stephen Weich 27 3 Duch die Finanzmaktkise ist die Realwitschaft und somit die Konjunktu diekt betoffen Im Aufschwung mit steigenden Aktienkusen, hohen Untenehmensweten sind meh M&A Deals zu beobachten als wähend eine Rezession 1) Ehöhte Cash Flows de Untenehmen, finanzieen anoganischen Wachstums Realwitschaftliche Rezession im Zuge de Finanzmaktkise: MSCI Wold Index 2) : GDP de OECD Staaten 3) : Stategische Investoen konzentieen sich in de Kise auf opeative Pobleme Finanzinvestoen betoffen, da Tagets FK Zinsen nicht begleichen können 1) RHODE KROPF, M/VISWANATHAN M./VISWANATHAN, S., Maket Valuation and Meges Waves, in: Jounal of Finance, 2004, S ) THOMSON DATASTREAM. 3) WORLD TRADE ORGANIZATION, Wold Tade 2008, Pospects fo Stephen Weich 28

15 M&A Aktivitäten sind im Zuge de Kise weltweit zuückgegangen gg g In Summe haben sich Rahmenbedingungen fü M&A veschlechtet Finanz und stategische Investoen von Finanzmaktkise betoffen Entwicklung des weltweiten M&A Volumens 1) : Md. US-$ 1,4 1,2 1 0,8 0,6 0,4 02 0,2 0 Monat Rückgang de weltweiten M&A Aktivitäten 1) THOMSON DATASTREAM Stephen Weich 29 Inhalt 1. Einleitung 2. Histoie von M&A Aktivitäten 3. Die Finanzmaktkise 4. Untenehmensbewetung im Zeichen de Finanzmaktkise 5. Einflussfaktoen auf M&A Aktivitäten 6. Veändeung de Stuktu de Maktteilnehme 7. Tansaktionen in jüngste Vegangenheit g 8. Fazit und Ausblick 30

16 M&A Aktivitäten von Finanzinvestoen sind duch eschwete Kapitalbeschaffung ückläufig Veschiebung de Teilnehme am M&A Makt, so entstehen Chancen fü stategische Investoen Anteil de Finanzinvestoen am weltweiten M&A Makt 1) : Finanzinvestoen nutzen Leveage Effekt nu eingeschänkt, da ehöhte EKQ gefodet und Zinsniveau i hoch hit ist Bietewettbeweb geinge gewoden, stategische Investoen können bei auseichende Liquidität akquiieen 1) TSCHÖKE, K./REINER, U./WAIZENEGGER, F, The Unthinkable becomes Reality" M&A in einem Kisenquatal, in: M&A Review, 2009, S Stephen Weich 31 Neue Playe am M&A Makt: De Staat/Soveeign Wealth Funds Zunehmendes Engagement des Staats duch den SoFFin sowie ausländische Soveeign Wealth Funds am M&A Makt Staat als Investo am M&A Makt Staatliche Beteiligungen an weltweiten M&A Aktivitäten 2) : Bsp.: SoFFin 1) übenimmt 47% an Hypo Real Estate will Anteilsbesitz duch Kapitalehöhung auf 90% aufstocken Zunehmende Aktivität von Soveeign Wealth Funds Staatsfonds aus China und dem Nahen Osten zeigen vestäkte Päsenz auf deutschem M&A Makt Bsp.: Engagement von Ab Aaba Investments t aus Abu Dhabi in Höhe von 1,95 Md. an Daimle AG 1) SoFFin = Sondefonds Finanzmaktstabilisieung. 2) THOMSON REUTERS, Meges & Acquisitions Review Fouth quate 2008, S. 1. Stephen Weich 32

17 Inhalt 1. Einleitung 2. Histoie von M&A Aktivitäten 3. Die Finanzmaktkise 4. Untenehmensbewetung im Zeichen de Finanzmaktkise 5. Einflussfaktoen auf M&A Aktivitäten 6. Veändeung de Stuktu de Maktteilnehme 7. Tansaktionen in jüngste Vegangenheit g 8. Fazit und Ausblick 33 Stategen Tansaktionsvolumen: 12 Md. (bei 100% de Aktien zu á 75 ) 8/9/2008 Käufe: Schaeffle KG Nahungs- Ziel: und Continental AG Genussmittel Banche: Automobilzuliefee Inbev Cop. Anheuse-Busch Companies Inc. Quelle: FAZ, , S. 9. Mitte 2008: Schaeffle sichete sich Zugiff diekt und indiekt auf 36% de Aktien Abschluss eine Investoenveeinbaung und einem Angebotspeis von 75 po Aktie Schaeffle weden 90,12% de Aktien angeboten; vebleibende Aktien weden bei Banken gepakt Einflussgößen: Konjunktu und Keditkonditionen diti Quelle: FAZ, , S. 9. Floian Seidel 34

18 Finanzinvestoen Tansaktionsvolumen: 7,5 Md. geplatzt 1/2008 (2,7 Md. ) Käufe: Cebeus Capital Management L.P. Ziel: United Rentals Inc. Banche: Baustoffindustie 6/2008 (4,8 Md. ) Käufe: Blackstone Goup L.P. Ziel: Alliance Data Systems Inc. (Keditkatendienstleistes) i Absagen de Tansaktionen aufgund von Finanzieungsschwieigkeiten seitens de PE Gesellschaften Einflussgößen: Keditkonditionen Quelle: FAZ, , S. 14. Floian Seidel 35 Soveeign Wealth Funds Tansaktionsvolumen: Mindestens 2 Md. geplant 6/2009 Käufe: Qata Investment Authoity (QIA) Ziel: Posche Automobil Holding SE Banche: Automobilindustie Quelle: FAZ, , S /2005: Posche will 20% de VW Stammaktien anposche kaufen 1/2009: Posche hält meh als 50% de Stammaktien 6/2009: Vehandlungen mit QIA übe die Beteiligung an eine Kapitalehöhung Einflussgöße: Keditkonditionen Quelle: FAZ, , S. 15. Quelle: FAZ, , S. 15. Floian Seidel 36

19 Studie de M&A Aktivitäten Tansaktionen aus dem Jah 2008 Volumen > 25Md 2,5 Md. ; Akquisition: Aktieneweb > 50%; pivatwitschaftliche Deals; Wähungsumechnung zum Jahesduchschnittskus Zentale Egebnisse: Stategische Investoen waen in 51 Tansaktionen beteiligt; 2 Tansaktionen wuden duch Finanzinvestoen abgesagt; kein Staatsfondbeteiligung 50 Akquisitionen und 3 Fusion Quelle: Daten aus de M&A-Review 2008 Floian Seidel 37 Inhalt 1. Einleitung 2. Histoie von M&A Aktivitäten 3. Die Finanzmaktkise 4. Untenehmensbewetung im Zeichen de Finanzmaktkise 5. Einflussfaktoen auf M&A Aktivitäten 6. Veändeung de Stuktu de Maktteilnehme 7. Tansaktionen in jüngste Vegangenheit g 8. Fazit und Ausblick 38

20 Fazit Aufgund de Finanzmaktkise: Keditaufnahme fü Investoen deutlich eschwet M&A Aktivitäten nach dem Allzeithoch 2007 ückläufig Insbesondee Finanzinvestoen leiden unte geinge Liquidität am Kapitalmakt Stategische Investoen mit auseichende Liquidität nutzen Möglichkeit fü günstige Zukäufe Floian Seidel 39 Ausblick Tend geht zu kleinen und mittelgoßen Tansaktionen, die auch von PE Gesellschaften mit höheen EK Anteil duchgefüht weden Zunehmende Bedeutung von Restuktuieungstansaktionen im Vegleich zu klassischen M&A Tansaktionen de Vegangenheit Neben bestehenden Akteuen gewinnen Soveeign Wealth Funds an Bedeutung Floian Seidel 40

21 Hezlichen Dank fü die Aufmeksamkeit. Bestehen Fagen? 41 Fagen/Thesen 1. In wieweit eit sollte sich de Staat als M&A Akteu Akte engagieen? 2. Wie betachtet/n Sie/Ihdas vestäkte Engagement ausländische Investoen am deutschen Makt? 3. Haltet ih ein Comeback de Finanzinvestoen fü wahscheinlich? 42

22 BACKUP Im Aufschwung mit steigenden Aktienkusen, hohen Untenehmensweten sind meh M&A Deals zu beobachten als wähend eine Rezession 1) Ehöhte Cash Flows de Untenehmen, finanzieen anoganischen Wachstums Realwitschaftliche Rezession im Zuge de Finanzmaktkise: Deutsche Aktien Index: Buttoinlandspodukt 2) : Stategische Investoen konzentieen sich in de Kise auf opeative Pobleme Finanzinvestoen betoffen, da Tagets FK Zinsen nicht begleichen können 1) RHODE KROPF, M./VISWANATHAN, S., Maket Valuation and Meges Waves, in: Jounal of Finance, 2004, S ) STATISTISCHES BUNDESAMT. Stephen Weich 43

Arbeitsgemeinschaft Corporate Finance. 3. Feb 2011 RKU Heidelberg David Dell

Arbeitsgemeinschaft Corporate Finance. 3. Feb 2011 RKU Heidelberg David Dell Abeitsgemeinschaft Copoate Finance 3. Feb 2011 RKU Heidelbeg David Dell Gundpinzipien de Finanzieung Investition = Entscheidung fü eine bestimmte Vewendungsmöglichkeiten von Kapital Aufgaben de Finanzieung

Mehr

8. Transmissionsmechanismen: Der Zinskanal und Tobins q. Pflichtlektüre:

8. Transmissionsmechanismen: Der Zinskanal und Tobins q. Pflichtlektüre: z Pof. D. Johann Gaf Lambsdoff Univesität Passau WS 2007/08 Pflichtlektüe: Engelen, C. und J. Gaf Lambsdoff (2006), Das Keynesianische Konsensmodell, Passaue Diskussionspapiee N. V-47-06, S. 1-7. 8. Tansmissionsmechanismen:

Mehr

Das makroökonomische Grundmodell

Das makroökonomische Grundmodell Univesität Ulm 89069 Ulm Gemany Dipl.-WiWi Sabina Böck Institut fü Witschaftspolitik Fakultät fü Mathematik und Witschaftswissenschaften Ludwig-Ehad-Stiftungspofessu Wintesemeste 2008/2009 Übung 3 Das

Mehr

Investition und Finanzierung

Investition und Finanzierung Investition und Finanzieung Studiengang B.A. Business Administation Pof. D. Raine Stachuletz Hochschule fü Witschaft und Recht Belin Belin School of Economics and Law Somme 2012 slide no.: 1 Handlungsfelde

Mehr

Consulting & Private Equity eine strategische Symbiose?

Consulting & Private Equity eine strategische Symbiose? Matin Fanssen Inteim Management Consulting & Pivate Equity eine stategische Symbiose? Untenehmen: Ot: Name: Funktion: Telefon: Bitte schicken Sie uns den ausgefüllten Fagebogen pe Fax ode Post zuück an:

Mehr

8.2 Nominaler Zinssatz und die Geldnachfrage

8.2 Nominaler Zinssatz und die Geldnachfrage 8.2 Nominale Zinssatz und die Geldnachfage Die Geldnachfage ist die Menge an monetäen Vemögensweten welche die Leute in ihen Potfolios halten wollen Die Geldnachfage hängt vom ewateten Etag, Risiko und

Mehr

Rendite gesucht! Union Investment Wir optimieren Risikobudgets. r r. e i. 29. Euro

Rendite gesucht! Union Investment Wir optimieren Risikobudgets. r r. e i. 29. Euro 01-U4-JB-2009-Umschlag-Y:01-U4-JB-2008-Umschlag-A 11.03.2010 9:51 Uh Seite 1 JAHRBUCH 2010 29. Euo s unte o f n I Meh sikoi e i d www..de e manag Union Investment Wi optimieen Risikobudgets Union Investment

Mehr

Schwerpunkt Finanzen Johann Wolfgang Goethe Universität, Frankfurt (Main) Prof. Dr. Mark Wahrenburg. Dipl.-Ökonom Hergen Frerichs. Finanzwirtschaft 2

Schwerpunkt Finanzen Johann Wolfgang Goethe Universität, Frankfurt (Main) Prof. Dr. Mark Wahrenburg. Dipl.-Ökonom Hergen Frerichs. Finanzwirtschaft 2 Schwepunkt Finanzen Johann Wolfgang Goethe Univesität, Fankfut (Main) Pof. D. Mak Wahenbug Dipl.-Ökonom Hegen Feichs Finanzwitschaft Teil 3: Untenehmensbewetung Maktwet und wahe Wet : Wann lohnt Bewetung?

Mehr

Finanzmathematik Kapitalmarkt

Finanzmathematik Kapitalmarkt Finanzmathematik Kapitalmakt Skiptum fü ACI Dealing und Opeations Cetificate und ACI Diploma In Zusammenabeit mit den ACI-Oganisationen Deutschland, Luxemboug, Östeeich und Schweiz Stand: 02. Apil 2010

Mehr

Übung 10. Das Mundell-Fleming-Modell

Übung 10. Das Mundell-Fleming-Modell Univesität Ulm 89069 Ulm Gemany Dipl.-Kfm. Philipp Buss Institut fü Witschaftspolitik Fakultät fü Mathematik und Witschaftswissenschaften Ludwig-Ehad-Stiftungspofessu Wintesemeste 2013/2014 Übung 10 Das

Mehr

Makroökonomie 1. Prof. Volker Wieland Professur für Geldtheorie und -politik J.W. Goethe-Universität Frankfurt. Gliederung

Makroökonomie 1. Prof. Volker Wieland Professur für Geldtheorie und -politik J.W. Goethe-Universität Frankfurt. Gliederung Makoökonomie 1 Pof. Volke Wieland Pofessu fü Geldtheoie und -politik J.W. Goethe-Univesität Fankfut Pof.Volke Wieland - Makoökonomie 1 Mundell-Fleming / 1 Gliedeung 1. Einfühung 2. Makoökonomische Analyse

Mehr

Übung zur Einführung in die VWL / Makroökonomie. Teil 7: Das IS-LM-Modell

Übung zur Einführung in die VWL / Makroökonomie. Teil 7: Das IS-LM-Modell Begische Univesität Wuppetal FB B Schumpete School of Economics and Management Makoökonomische Theoie und Politik Übung zu Einfühung in die VWL / Makoökonomie Teil 7: Das IS-LM-Modell Thomas Domeatzki

Mehr

PASSAUER DISKUSSIONSPAPIERE

PASSAUER DISKUSSIONSPAPIERE Das Keynesianische Konsensmodell eine offenen Volkswitschaft Chistian Engelen Johann Gaf Lambsdoff Diskussionsbeitag N. V-49-07 Volkswitschaftliche Reihe ISSN 1435-3520 PSSUER DISKUSSIONSPPIERE Heausgebe:

Mehr

Die Theorie von Balassa und Samuelson Warum haben arme Länder im Durchschnitt niedrigere Preisniveaus?

Die Theorie von Balassa und Samuelson Warum haben arme Länder im Durchschnitt niedrigere Preisniveaus? Übung zu Volesung Fotgeschittene Monetäe Ökonomik WS 2005/06 Seite 1 Die Theoie von Balassa und Samuelson Waum haben ame Lände im Duchschnitt niedigee Peisniveaus? Eine gute Dastellung findet sich bei:

Mehr

Vertiefungsstudium Finanzwirtschaft. Unternehmensbewertung

Vertiefungsstudium Finanzwirtschaft. Unternehmensbewertung Vetiefungsstudium Finanzwitschaft Untenehmensbewetung Pofesso D. Mak Wahenbug 1 Maktwet und wahe Wet : Wann lohnt Bewetung? wenn Mäkte effizient sind: keine Untebewetungen identifizieba Untenehmensbewetung

Mehr

Stereo-Rekonstruktion. Stereo-Rekonstruktion. Geometrie der Stereo-Rekonstruktion. Geometrie der Stereo-Rekonstruktion

Stereo-Rekonstruktion. Stereo-Rekonstruktion. Geometrie der Stereo-Rekonstruktion. Geometrie der Stereo-Rekonstruktion Steeo-Rekonstuktion Geometie de Steeo-Rekonstuktion Steeo-Kalibieung Steeo-Rekonstuktion Steeo-Rekonstuktion Kameakalibieung kann dazu vewendet weden, um aus einem Bild Weltkoodinaten zu ekonstuieen, falls

Mehr

Die Entwicklung der Direktinvestitionen im Jahre 2000

Die Entwicklung der Direktinvestitionen im Jahre 2000 Die Entwicklung de Diektinvestitionen im Jahe 2000 SNB 42 Quatalsheft 4/2001 Die schweizeischen Diektinvestitionen im Ausland Kaitalexot Die schweizeischen Kaitalexote fü Diektinvestitionen im Ausland

Mehr

Unverbindliche Musterberechnung für den Wealthmaster Classic Plan von

Unverbindliche Musterberechnung für den Wealthmaster Classic Plan von Unvebindliche Mustebeechnung fü den Wealthmaste Classic Plan von Die anteilsgebundene Lebensvesicheung mit egelmäßige Beitagszahlung bietet Ihnen die pefekte Kombination aus de Sicheheit eine Kapitallebensvesicheung

Mehr

21.02.2011. ...als ein gründergeführtes Unternehmen. Roth & Rau stellt sich vor... ... zur internationalen AG. Von der nationalen GmbH...

21.02.2011. ...als ein gründergeführtes Unternehmen. Roth & Rau stellt sich vor... ... zur internationalen AG. Von der nationalen GmbH... Responsibility fo a sunny futue. 1 Wetschöpfungskette Wettbewebeanalyse SWOT - 2 Roth & Rau stellt sich vo... Gündungsjah 1990 Kenmäkte Euopa Asien USA Hauptsitz Hohenstein- Enstthal Wetschöpfungskette

Mehr

Technische Fachhochschule Berlin University of Applied Sciences

Technische Fachhochschule Berlin University of Applied Sciences Technische Fachhochschule Belin Univesity of Applied Sciences TFH Belin Fachbeeich III Bauingenieu- und Geoinfomationswesen Luxembuge St. 10 13353 Belin Pof. D. Jügen Schweikat Telefon: 030) 45 04-2038/2613

Mehr

Generalthema: Ausgewählte Fragen der Fremdfinanzierung

Generalthema: Ausgewählte Fragen der Fremdfinanzierung Institut fü Geld- und Kaitalvekeh de Univesität Hambug Pof. D. Hatmut Schmidt Semina zu llgemeinen Betiebswitschaftslehe und Bankbetiebslehe Wintesemeste 1999/2000 Zuständige Mitabeite: Dil.-Kfm. Dik Niedeeichholz

Mehr

DCF-Verfahren bei Wachstum, Teilausschüttung und persönlicher

DCF-Verfahren bei Wachstum, Teilausschüttung und persönlicher DCF-Vefahen bei Wachstum, Teilausschüttung und pesönliche Besteueung Jög Wiese Discussion Pape 26 19 28. Mai 26 - Vesion vom 29. Novembe 26 - Munich School of Management Univesity of Munich Fakultät fü

Mehr

( ) ( ) 5. Massenausgleich. 5.1 Kräfte und Momente eines Einzylindermotors. 5.1.1 Kräfte und Momente durch den Gasdruck

( ) ( ) 5. Massenausgleich. 5.1 Kräfte und Momente eines Einzylindermotors. 5.1.1 Kräfte und Momente durch den Gasdruck Pof. D.-Ing. Victo Gheoghiu Kolbenmaschinen 88 5. Massenausgleich 5. Käfte und Momente eines Einzylindemotos 5.. Käfte und Momente duch den Gasduck S N De Gasduck beitet sich in alle Richtungen aus und

Mehr

Inhalt der Vorlesung A1

Inhalt der Vorlesung A1 PHYSIK A S 03/4 Inhalt de Volesung A. Einfühung Methode de Physik Physikalische Gößen Übesicht übe die vogesehenen Theenbeeiche. Teilchen A. Einzelne Teilchen Bescheibung von Teilchenbewegung Kineatik:

Mehr

Investition und Finanzierung

Investition und Finanzierung Investition und Finanzieung Studiengänge B.A. Business Administation Pof. D. Raine Stachuletz Copoate Finance Hochschule fü Witschaft und Recht Belin Belin School of Economics and Law Winte 2013/2014 Handlungsfelde

Mehr

Rollenrichtprozess und Peripherie

Rollenrichtprozess und Peripherie Rollenichtpozess und Peipheie Macus Paech Die Hestellung von qualitativ hochwetigen Dahtpodukten efodet definiete Eigenschaften des Dahtes, die duch einen Richtvogang eingestellt weden können. Um den Richtpozess

Mehr

Komplexe Widerstände

Komplexe Widerstände Paktikum Gundlagen de Elektotechnik Vesuch: Komplexe Widestände Vesuchsanleitung 0. Allgemeines Eine sinnvolle Teilnahme am Paktikum ist nu duch eine gute Vobeeitung auf dem jeweiligen Stoffgebiet möglich.

Mehr

Vortrag von Sebastian Schreier

Vortrag von Sebastian Schreier Sloshing in LNG Tanks Fist Analyses Votag von Zum Thema Este Analysen zum Sloshingvehalten von LNG-Tanks auf Schiffen Im Rahmen de Volesungseihe 1 Gliedeung Einleitung Motivation Modellieung Modellvesuche

Mehr

... als Teil der Finanzplanung

... als Teil der Finanzplanung Liquiditätsplan ... als Teil de Finanzplanung Liquiditätsstatus Kuzfistig 1 Woche bis 1 Monat Planungseinheit: Tag Finanzplan i.e.s. mittelfistig 1 Jah Planungseinheit: Woche o. Monat Kapitalbedafsplan

Mehr

Generalversammlung der Roche Holding AG 1. April 2003

Generalversammlung der Roche Holding AG 1. April 2003 Genealvesammlung de Roche Holding AG 1. Apil 2003 Anspache von Fanz B. Hume (es gilt das gespochene Wot) Anspache F.B. Hume Seite 2/13 Seh geehte Aktionäinnen und Aktionäe, meine seh veehten Damen und

Mehr

Aufgabenblatt 3. Lösungen. A1. Währungsrisiko-Hedging

Aufgabenblatt 3. Lösungen. A1. Währungsrisiko-Hedging Aufgabenblatt 3 Lösungen A. Wähungsisiko-Hedging. Renditen fü BASF und Baye in EUR Kus in t Kus in t- / Kus in t- Beobachtung fällt daduch weg. Kuse fü BASF und Baye in USD z.b. BASF am 8.05.: EUR 570

Mehr

Fußball. Ernst-Ludwig von Thadden. 1. Arbeitsmarktökonomik: Ringvorlesung Universität Mannheim, 21. März 2007

Fußball. Ernst-Ludwig von Thadden. 1. Arbeitsmarktökonomik: Ringvorlesung Universität Mannheim, 21. März 2007 Fußball Enst-Ludwig von Thadden Ringvolesung Univesität Mannheim, 21. Mäz 2007 1. Abeitsmaktökonomik: 1 Ausgangsbeobachtung: Fußballspiele sind Angestellte wie andee Leute auch. Deshalb sollte de Makt

Mehr

Exkurs: Die Krise der Europäischen Währungsunion

Exkurs: Die Krise der Europäischen Währungsunion Pof. D. Raine Maue, Hochschule Pfozheim Exkus: Die Kise de Euopäischen Wähungsunion Die Schuldenkise hat die EWU vo die schweste Belastungspobe seit ihe Gündung gestellt. Nachdem eine neu gewählte giechische

Mehr

ISBN 978-3-00-052134-8. Schriftenreihe Institut der Deutschen Messewirtschaft Edition 44

ISBN 978-3-00-052134-8. Schriftenreihe Institut der Deutschen Messewirtschaft Edition 44 Bibliogafische Infomation de Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek vezeichnet diese Publikation in de Deutschen Nationalbibliogafie; detailliete bibliogafische Daten sind im Intenet unte t http://dnb.d-nb.de

Mehr

Für den Endkunden: Produkt- und Preissuche

Für den Endkunden: Produkt- und Preissuche Fü den Endkunden: Podukt- und Peissuche Ducke Mit finde.ch bietet PoSelle AG eine eigene, umfassende Podukt- und Peissuchmaschine fü die Beeiche IT und Elektonik. Diese basiet auf de umfassenden Datenbank

Mehr

Versuch M04 - Auswuchten rotierender Wellen

Versuch M04 - Auswuchten rotierender Wellen FACHHOCHSCHULE OSNABRÜCK Messtechnik Paktikum Vesuch M 04 Fakultät I&I Pof. D. R. Schmidt Labo fü Mechanik und Messtechnik 13.09.2006 Vesuch M04 - Auswuchten otieende Wellen 1 Zusammenfassung 2 1.1 Lenziele

Mehr

Wisconsin Works: Ein Modell zukunftsorientierter Sozialpolitik

Wisconsin Works: Ein Modell zukunftsorientierter Sozialpolitik Wisconsin Woks: Ein Modell zukunftsoientiete Sozialpolitik Vobemekung und Bewetung D. Wilfied Pewo und D. Dik Fanke Die Sozialhilfe-Refom in den USA ist in vollem Gang. Viele Bundesstaaten haben mit Refomen

Mehr

Wirtschaftspolitik. Übung 1 - Makroökonomische Grundlagen. 1.1 Grundlagen des IS/LM-Modells. 1.2 IS-Kurve. 1.3 LM-Kurve. 1.

Wirtschaftspolitik. Übung 1 - Makroökonomische Grundlagen. 1.1 Grundlagen des IS/LM-Modells. 1.2 IS-Kurve. 1.3 LM-Kurve. 1. Univesität Ulm 89069 Ulm Gemany Dipl.-Math. oec. Daniel Siepe Institut fü Witschaftspolitik Fakultät fü Mathematik und Witschaftswissenschaften Ludwig-Ehad-Stiftungspofessu Sommesemeste 2012 Witschaftspolitik

Mehr

Abiturprüfung 2015 Grundkurs Biologie (Hessen) A1: Ökologie und Stoffwechselphysiologie

Abiturprüfung 2015 Grundkurs Biologie (Hessen) A1: Ökologie und Stoffwechselphysiologie Abitupüfung 2015 Gundkus Biologie (Hessen) A1: Ökologie und Stoffwechselphysiologie Veteidigungsstategien von Pflanzen BE 1 Benennen Sie die esten dei Tophieebenen innehalb eines Ökosystems und bescheiben

Mehr

Solare Brennstoffe Erzeugung, Nutzungsverfahren und Umwandlungseffizienzen

Solare Brennstoffe Erzeugung, Nutzungsverfahren und Umwandlungseffizienzen Solae Bennstoffe Ezeugung, Nutzungsvefahen und Umwandlungseffizienzen Die dezeitige Enegievesogung insbesondee fü mobile Anwendungen basiet zu einem Goßteil auf de Nutzung fossile Bennstoffe. De hohe Vebauch

Mehr

Software Engineering Projekt

Software Engineering Projekt FHZ > FACHHOCHSCHULE ZENTRALSCHWEIZ HTA > HOCHSCHULE FÜR TECHNIK+ARCHITEKTUR LUZERN Softwae Engineeing Pojekt Softwae Requiements Specification SRS Vesion 1.0 Patick Bündle, Pascal Mengelt, Andy Wyss,

Mehr

Über die richtige Höhe der Versorgungsabschläge auf Beamtenpensionen bei vorzeitiger Pensionierung

Über die richtige Höhe der Versorgungsabschläge auf Beamtenpensionen bei vorzeitiger Pensionierung Übe die ichtige Höhe de Vesogungsabschläge auf Beamtenpensionen bei vozeitige Pensionieung Tistan Nguen und Katja Osgus-At Pepint Seies: 2005-2 Faultät fü Mathemati und Witschaftsissenschaften UNIVERSITÄT

Mehr

Dr. Jürgen Faik: Vorlesungsskriptum Betriebswirtschaftslehre

Dr. Jürgen Faik: Vorlesungsskriptum Betriebswirtschaftslehre D. Jügen Faik E-Mail: jfaik@web.de D. Jügen Faik: Volesungsskiptum Betiebswitschaftslehe PLEASE DO NOT QUOTE!!! Fankfut am Main im Septembe 004 Gliedeung 1. Gundlagen und Begiff de BWL 1.0 Zum Begiff des

Mehr

Die intertemporale Budgetbeschränkung ergibt sich dann aus

Die intertemporale Budgetbeschränkung ergibt sich dann aus I. Die Theoie des Haushaltes Mikoökonomie I SS 003 6. Die Spaentsheidung a) Das Gundmodell: Lohneinkommen nu in Peiode De gleihe fomale Rahmen wie im Zwei-Güte-Modell elaubt es auh, die Spaentsheidung

Mehr

Einführung in die Finanzmathematik - Grundlagen der Zins- und Rentenrechnung -

Einführung in die Finanzmathematik - Grundlagen der Zins- und Rentenrechnung - Einfühung in die Finanzmathematik - Gundlagen de ins- und Rentenechnung - Gliedeung eil I: insechnung - Ökonomische Gundlagen Einfache Vezinsung - Jähliche, einfache Vezinsung - Untejähliche, einfache

Mehr

Schwingungsisolierung. Hilfen zur Auslegung. und Körperschalldämmung. von elastischen Lagerungen

Schwingungsisolierung. Hilfen zur Auslegung. und Körperschalldämmung. von elastischen Lagerungen Schwingungsisolieung und Köpeschalldäung Hilfen zu Auslegung von elastischen Lageungen Schwingungsisolieung und Köpeschalldäung Hilfen zu Auslegung von elastischen Lageungen 2 Vowot 4 1. Einfühung 4 2.

Mehr

GbR Fahrschulzentrum Frank Ruder

GbR Fahrschulzentrum Frank Ruder GbR Fahschulzentum Fank Rude Beufliche Voaussetzungen geinge Baieen fü eine Untenehmensgündung Gundvoaussetzungen Hauptschulabschluss Abgeschlossene Beufsausbildung ode Abitu Besitz de Fühescheinklassen

Mehr

Zum Leverage Effekt. Text 01-2013. Ausgangssituation und Ansatzpunkte der Kapitalstrukturpolitik

Zum Leverage Effekt. Text 01-2013. Ausgangssituation und Ansatzpunkte der Kapitalstrukturpolitik Zum Leveage Effekt Text 01-2013 Ausgangssituation und Ansatzpunkte de Kapitalstuktupolitik De finanzwitschaftliche Themenbeeich de Kapitalstuktupolitik fokussiet die ökonomische, i.e. finanzwitschaftliche

Mehr

Der eigentliche Druck

Der eigentliche Druck 147 De eigentliche Duck 5 Kamea: Konica Minolta Maxxum 7D Ist das Bild gut vobeeitet und teten keine Pobleme auf, so ist das Ducken mit den heutigen fü Fine-At geeigneten Tintenducken ein Vegnügen. Leide

Mehr

4/09. Interview mit Prof. Margrit Kennedy: Komplementärwährungen im Aufwind. Halbjahresbericht: Bilanzsumme wächst weiter. Hauptsitz im neuen Look

4/09. Interview mit Prof. Margrit Kennedy: Komplementärwährungen im Aufwind. Halbjahresbericht: Bilanzsumme wächst weiter. Hauptsitz im neuen Look Inteview mit Pof. Magit Kennedy: Komplementäwähungen im Aufwind 12 Halbjahesbeicht: Bilanzsumme wächst weite Hauptsitz im neuen Look 4 8 www.wibank.ch INHALT Ein neues Kleid fü die WIR Bank in Basel. 8

Mehr

Preise, Form und Farbe: Fallstricke zwischen Verordnung und Einnahme von Arzneimitteln

Preise, Form und Farbe: Fallstricke zwischen Verordnung und Einnahme von Arzneimitteln Peise, Fom und Fabe: Fallsticke zwischen Veodnung und Einnahme von Azneimitteln Seit Jahen ist die Tendenz im Gesundheitswesen unvekennba, dass andee Akteue imme meh ökonomische und egulatoische Ringe

Mehr

Discounted Cash Flow Verfahren

Discounted Cash Flow Verfahren Schwerpunktfach Unternehmensprüfung Seminarreihe Unternehmensbewertung Klaus Wenzel, WP/StB Corporate Finance-/Unternehmensberatung Zum Inhalt 1. Kurzvorstellung der BPG Beratergruppe 2. Grundlagen der

Mehr

6. Das Energiebändermodell für Elektronen

6. Das Energiebändermodell für Elektronen 6. Das Enegiebändemodell fü Eletonen Modell des feien Eletonengases ann nicht eläen: - Unteschied Metall - Isolato (Metall: ρ 10-11 Ωcm, Isolato: ρ 10 Ωcm), Halbleite? - positive Hall-Konstante - nichtsphäische

Mehr

Magische Zaubertränke

Magische Zaubertränke Magische Zaubetänke In diese Unteichtseinheit waten auf Ihe SchüleInnen magische Zaubetänke, die die Fabe wechseln. Begiffe wie Säue, Base, Indikato und Salz können nochmals thematisiet bzw. wiedeholt

Mehr

Auswirkungen der internationalen Migration auf die Bundesrepublik Deutschland

Auswirkungen der internationalen Migration auf die Bundesrepublik Deutschland Auswikungen de intenationalen Migation auf die Bundesepublik Deutschland Theoetische und empiische Analysen vo dem Hintegund de EU-Osteweiteung Dissetation zu Elangung des Gades eines Doktos de Witschaftswissenschaft

Mehr

Steuerungskonzept zur Vermeidung des Schattenwurfs einer Windkraftanlage auf ein Objekt

Steuerungskonzept zur Vermeidung des Schattenwurfs einer Windkraftanlage auf ein Objekt teueungskonzept zu Vemeidung des chattenwufs eine Windkaftanlage auf ein Objekt Auto: K. Binkmann Lehgebiet Elektische Enegietechnik Feithstaße 140, Philipp-Reis-Gebäude, D-58084 Hagen, fa: +49/331/987

Mehr

Kapitelübersicht. Kapitel. Kapitalwert und Endwert. 4.1 Der Ein-Perioden-Fall: Barwert. 4.1 Der Ein-Perioden-Fall: Barwert

Kapitelübersicht. Kapitel. Kapitalwert und Endwert. 4.1 Der Ein-Perioden-Fall: Barwert. 4.1 Der Ein-Perioden-Fall: Barwert -0 - Kapiel Kapialwe und Endwe Kapielübesich. De Ein-Peioden-Fall. De Meh-Peioden-Fall. Diskonieung. Veeinfachungen.5 De Unenehmenswe.6 Zusammenfassung und Schlussfolgeungen -. De Ein-Peioden-Fall: Endwe

Mehr

Einführung in die Physik I. Wärme 3

Einführung in die Physik I. Wärme 3 Einfühung in die Physik I Wäme 3 O. von de Lühe und U. Landgaf Duckabeit Mechanische Abeit ΔW kann von einem Gas geleistet weden, wenn es sein olumen um Δ gegen einen Duck p ändet. Dies hängt von de At

Mehr

Trend 5/2013. Auflage 44.566 1/6. Zum eigenen Gebrauch nach 42a UrhG. Anfragen zu weiteren Nutzungsrechten an den Verlag oder Ihren Medienbeobachter

Trend 5/2013. Auflage 44.566 1/6. Zum eigenen Gebrauch nach 42a UrhG. Anfragen zu weiteren Nutzungsrechten an den Verlag oder Ihren Medienbeobachter Tend Seite 1, 103107 Atikelfläche 317475 mm² 1/6 Tend Immobilien Die spannendsten Objekte in Östeeich und andeswo. Von Olive Judex Planen, Kaufen, Wohnen u SMAHI K f G2* Smat Tools. Ein Wekzeugkasten mit

Mehr

ERDGASENTSPANNUNGSANLAGE OBERBUCHSITEN UT WISI ENIM AD MINIM VENIAM,QUIS NOSTRUD EXERCI TATION.

ERDGASENTSPANNUNGSANLAGE OBERBUCHSITEN UT WISI ENIM AD MINIM VENIAM,QUIS NOSTRUD EXERCI TATION. ERDGASENTSPANNUNGSANLAGE OBERBUCHSITEN UT WISI ENIM AD MINIM VENIAM,QUIS NOSTRUD EXERCI TATION. DIE GASVERBUND MITTELLAND AG Die Gasvebund Mittelland AG (GVM) ist mit und 33 Pozent des nationalen Edgasabsatzes

Mehr

Unsere Energiezukunft III

Unsere Energiezukunft III Unsee Enegiezukunft III Zusammenfassung des Pogessia-Enegie-Podiums vom 1. Mäz 2012 Bei den nachstehenden Enegiewandlungskonzepten gilt de Vosatz - Die lokal vohandenen Enegieessoucen (Sonne, Wind, Geothemie,

Mehr

3. SDS-Jahreskongress. 9. /10. Mai 2014. Konstanz am Bodensee, Hotel Riva

3. SDS-Jahreskongress. 9. /10. Mai 2014. Konstanz am Bodensee, Hotel Riva 3. SDS-Jaheskongess 9. /10. Mai 2014 Konstanz am Bodensee, Hotel Riva 3 8 SDS 2.0 Keine Patienten velieen Weiß implantieen! 4 5 Editoial D. Ulich Volz 1. Konstanze Konzil Seh geehte, liebe Kolleginnen

Mehr

Währungsrisikoanalyse

Währungsrisikoanalyse Währungsrisikoanalyse Argentinien Schiffelmann, Thomas Tealdo, Sven Rickes, Rolf Luo, YongXin 1.1.1 Wachstum der realen aggregierten Kreditvergabe -1 mn Peso 250,000 200,000 150,000 100,000 50,000 0,000

Mehr

Musterlösung Klausur Mathematik (Wintersemester 2012/13) 1

Musterlösung Klausur Mathematik (Wintersemester 2012/13) 1 Mustelösung Klausu Mathematik Wintesemeste / Aufgabe : 8 Punkte Fü die Nahfage Dp nah einem Podukt als Funktion seines Peises p sollen folgende Szenaien modelliet weden:. Wenn de Peis um einen Euo steigt,

Mehr

Tour de Fonds. Die Finanzmarktkrise verändert die Welt: Anlagechancen auf dem Weg zum. Jens Wilhelm Mitglied des Vorstands 18.

Tour de Fonds. Die Finanzmarktkrise verändert die Welt: Anlagechancen auf dem Weg zum. Jens Wilhelm Mitglied des Vorstands 18. Tour de Fonds Die Finanzmarktkrise verändert die Welt: Anlagechancen auf dem Weg zum Neuen Gleichgewicht Jens Wilhelm Mitglied des Vorstands 18. Juli 2009 Frühindikatoren signalisieren wirtschaftliche

Mehr

FUSIONS- UND GRAVITATIONSENERGIE VON STERNEN

FUSIONS- UND GRAVITATIONSENERGIE VON STERNEN FUSIONS- UND GRAVITATIONSENERGIE VON STERNEN Spezialgebiet in Physik Maco Masse BG Bluenstasse 2003 Inhaltsvezeichnis 1.Kenfusion 1 1.1. Allgeeines 1 1.2. Veschelzung 1 1.3. Theonukleae Reaktion 1 2.Die

Mehr

2 Kinetik der Erstarrung

2 Kinetik der Erstarrung Studieneinheit II Kinetik de Estaung. Keibildung. Keiwachstu. Gesatkinetik R. ölkl: Schelze Estaung Genzflächen Kinetik de Phasenuwandlungen Nach Übescheiten eines Uwandlungspunktes hätte das vollständig

Mehr

Zahnarztangst? Wege zum entspannten Zahnarztbesuch. Mit einer von Marc A. Pletzer konzipierten und gesprochenen Trance. Bearbeitet von Lea Höfel

Zahnarztangst? Wege zum entspannten Zahnarztbesuch. Mit einer von Marc A. Pletzer konzipierten und gesprochenen Trance. Bearbeitet von Lea Höfel Zahnaztangst? Wege zum entspannten Zahnaztbesuch. Mit eine von Mac A. Pletze konzipieten und gespochenen Tance Beabeitet von Lea Höfel 1. Auflage 2012. Taschenbuch. 136 S. Papeback ISBN 978 3 7945 2870

Mehr

Grundbildung Nachholbildung Kauffrau/Kaufmann

Grundbildung Nachholbildung Kauffrau/Kaufmann Gundbildung Nachholbildung Kauffau/Kaufmann mit eidg. Fähigkeitszeugnis Inhaltsvezeichnis Ih Kusstat ist zu 100 % gaantiet. 1. Nachholbildung fü Ewachsene 4 2. Zulassungsbedingungen und Voaussetzungen

Mehr

Welche deutschen Aktien sind unterbewertet?

Welche deutschen Aktien sind unterbewertet? Welche deutschen Aktien sind unterbewertet? Commerzbank Fundamentale Aktienstrategie Andreas Hürkamp Stuttgart / 17.04.2015 (1) Warum der DAX-Aufwärtstrend weitergehen wird (2) DAX-Exportwerte profitieren

Mehr

Bericht über die Bestimmung der Hauptbranchen und der die Entwicklung der Stadt Lublin unterstützenden Branchen

Bericht über die Bestimmung der Hauptbranchen und der die Entwicklung der Stadt Lublin unterstützenden Branchen Beicht übe die Bestimmung de Hauptbanchen und de die Entwicklung de Stadt Lublin untestützenden Banchen De Auftagsgegenstand wude im Rahmen des Regionalen Opeationspogamms de Woiwodschaft Lublin fü die

Mehr

Kluge Köpfe finden, erkennen und zielgerecht einsetzen. Wir suchen Talente. Das Unternehmen. Historie...2. Unser Team Unsere Kernaufgaben...

Kluge Köpfe finden, erkennen und zielgerecht einsetzen. Wir suchen Talente. Das Unternehmen. Historie...2. Unser Team Unsere Kernaufgaben... Complete you Staff Kluge Köpfe finden, ekennen und zielgeecht einsetzen Wi suchen Talente Das Untenehmen Wi feuen uns auf Sie! Inhalt Histoie...2 Unse Team Unsee Kenaufgaben...3 Das zeichnet uns aus...4

Mehr

Modul 2 - Unternehmensbewertung -

Modul 2 - Unternehmensbewertung - Modul 2 - Unternehmensbewertung - 1. Grundlagen der Unternehmensbewertung 2. Verfahren der Unternehmensbewertung im Überblick 3. Die DCF-Methode 4. Fallstudie buch.de Studies on Financial Analysis and

Mehr

Wirtschaft in Mittelnassau

Wirtschaft in Mittelnassau Industie- und Handelskamme Limbug Febua 2014 Mäz 2014 IHK-Wahl 2014 Die Witschaft hat gewählt Witschaft in Mittelnassau Schwepunktthema Deutschland im Wettbeweb: Gutes sichen Neues wagen Regionale Umfage

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen -

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - Was genau zeichnet die vermögendsten Kapitalanleger dieser Welt aus? Was ist deren Geheimnis und wie können Sie diese Geheimnisse NUTZEN? Agenda

Mehr

Exkurs: Portfolio Selection Theory

Exkurs: Portfolio Selection Theory : Litetu: Reinhd Schmidt und Ev Tebege (1997): Gundzüge de Investitions- und Finnzieungstheoie, 4. Auflge, Wiesbden: Gble Velg BA-Mikoökonomie II Pofesso D. Mnfed Königstein 1 Aktien und Aktienenditen

Mehr

Optimierung der Lagerhaltung im. bearbeitet von. betreut von. Prof. Dr. Oliver Vornberger. Am Grewenkamp 19

Optimierung der Lagerhaltung im. bearbeitet von. betreut von. Prof. Dr. Oliver Vornberger. Am Grewenkamp 19 Fachbeeich Mathematik/Infomatik Optimieung de Lagehaltung im Kaftfahzeugteile-Gohandel Diplomabeit beabeitet von Diete Stumpe beteut von Pof. D. Olive Vonbege 2. Apil 1996 Diete Stumpe Am Gewenkamp 19

Mehr

Wien Tulln Hadersdorf am Kamp Krems a.d. Donau

Wien Tulln Hadersdorf am Kamp Krems a.d. Donau Tulln Kems a.d. Donau Fahpl 2015 gültig 14. 1 2014 Sofotige Zug-Echtzeitinfo am Hdy! Einge: "at Stationsname" pe SMS 0828 20200 Zustieg in REX, R- und S-Bahn-Züge nu mit gültige Fahkate, auße Stationen

Mehr

2 Prinzip der Faser-Chip-Kopplung

2 Prinzip der Faser-Chip-Kopplung Pinzip de Fase-Chip-Kopplung 7 Pinzip de Fase-Chip-Kopplung Dieses Kapitel behandelt den theoetischen Hintegund, de fü das Veständnis de im Rahmen diese Abeit duchgefühten Untesuchungen de Fase-Chip- Kopplung

Mehr

Die Schrödingergleichung für das Elektron im Wasserstoffatom lautet Op2 e2 Or. mit

Die Schrödingergleichung für das Elektron im Wasserstoffatom lautet Op2 e2 Or. mit 4 Stak-Effekt Als Anwendung de Stöungstheoie behandeln wi ein Wassestoffatom in einem elektischen Feld. Fü den nichtentateten Gundzustand des Atoms füht dies zum quadatischen Stak-Effekt, fü die entateten

Mehr

Handbuch zur Altlastenbehandlung Teil 8

Handbuch zur Altlastenbehandlung Teil 8 Handbuch zu Altlastenbehandlung Teil 8 Sanieungsuntesuchung Sächsisches Landesamt fü Umwelt und Geologie Anlagenvezeichnis Anlage 1: Anlage 2: Anlage 3: Anlage 4: Anlage 5: Anlage 6: Anlage 7a: Anlage

Mehr

Jahrespressekonferenz. Union Investment Geschäftsentwicklung 2014. Hans Joachim Reinke Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt am Main, 26.

Jahrespressekonferenz. Union Investment Geschäftsentwicklung 2014. Hans Joachim Reinke Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt am Main, 26. Neues Foto folgt Jahrespressekonferenz Union Investment Geschäftsentwicklung 2014 Hans Joachim Reinke Vorsitzender des Vorstands Frankfurt am Main, 26. Februar 2015 Bewährte Wege sind zunehmend versperrt

Mehr

Aktuelle Kapitalmarktperspektiven

Aktuelle Kapitalmarktperspektiven Aktuelle Kapitalmarktperspektiven Referent: Dr. Jens Ehrhardt Künstlerhaus am Lenbachplatz, 29. Oktober 2015 Dr. Jens Ehrhardt Gruppe Ɩ München Ɩ Frankfurt Ɩ Köln Ɩ Luxemburg Ɩ Zürich Wertentwicklung Indizes

Mehr

Der Qualitätsmanagementbeauftragte Produktion

Der Qualitätsmanagementbeauftragte Produktion Themenspezial De Qualitätsmanagementbeauftagte Poduktion Themenspezial: Kundenzufiedenheit nach ISO 10001 und 10002 Kundenzufiedenheit: Was die Kunden wiklich denken und wie Sie es heausfinden De Pozentsatz

Mehr

über insgesamt Vorvertragliche Erläuterungen zum Darlehensantrag Name aller Darlehensnehner Sehr geehrter Kunde,

über insgesamt Vorvertragliche Erläuterungen zum Darlehensantrag Name aller Darlehensnehner Sehr geehrter Kunde, dessaue st. 5 I 06862 dessau-oßlau email info@pobaufi.de I www.pobaufi.de Kundenanschift Ih Anspechpatne Vovetagliche Eläuteungen zum Dalehensantag Name alle Dalehensnehne übe insgesamt Dalehensbetag Seh

Mehr

Inhaltsverzeichnis. - Beschreibung - Rendite - Kaufpreis - Stückzinsen - Verzinsung - Rendite - Berechnung. - Fazit. Beschreibung

Inhaltsverzeichnis. - Beschreibung - Rendite - Kaufpreis - Stückzinsen - Verzinsung - Rendite - Berechnung. - Fazit. Beschreibung Inhaltsverzeichnis - Beschreibung - Rendite - Kaufpreis - Stückzinsen - Verzinsung - Rendite - Berechnung - Fazit Beschreibung Die US-Dollar Bundesanleihe ist eine Schuldverschreibung der Bundesrepublik

Mehr

TELOS Momentum Select SysTrade Capital AG TELOS FUNDS. Momentum Select WKN: 533 945. www.systrade-capital.com

TELOS Momentum Select SysTrade Capital AG TELOS FUNDS. Momentum Select WKN: 533 945. www.systrade-capital.com TELOS FUNDS Momentum Select WKN: 533 945 www.systrade-capital.com 1 Warum kauft man Aktien? Weil Sie billig sind (Value) weil das Unternehmen wächst (Growth) Weil sie so tief gefallen ist (bottom fishing)

Mehr

2 Theoretische Grundlagen

2 Theoretische Grundlagen 2 Theoetische Gundlagen 2.1 Gundlagen de dielektischen Ewämung 2.1.1 Mechanismen de dielektischen Ewämung Die dielektische Ewämung beuht auf de Wechselwikung atomae Ladungstäge elektisch nicht leitende

Mehr

Prof. Dr. Johann Graf Lambsdorff Universität Passau. Pflichtlektüre: WS 2007/08

Prof. Dr. Johann Graf Lambsdorff Universität Passau. Pflichtlektüre: WS 2007/08 y, s. y Pof. D. Johann Gaf Lambsdoff Unvestät Passau y* VI. Investton und Zns c* WS 2007/08 f(k) (n+δ)k Pflchtlektüe: Mankw, N. G. (2003), Macoeconomcs. 5. Aufl. S. 267-271. Wohltmann, H.-W. (2000), Gundzüge

Mehr

Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek

Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek Member of the Board of Management, Finance and Organization Economic development of key sales regions 2007 to [GDP in % compared with previous year] USA

Mehr

Blitz- und Überspannungsschutz hilft Schäden in Milliardenhöhe vermeiden

Blitz- und Überspannungsschutz hilft Schäden in Milliardenhöhe vermeiden Komponenten & Peipheie Blitz- und Übespannungsschutz hilft Schäden in Milliadenhöhe vemeiden Die vom Gesamtveband de Deutschen Vesicheungswitschaft e. V. (GDV) estellten Statistiken weisen aus, dass in

Mehr

Globalwirtschaftlicher Hintergrund. Prof. Dr. Klaus W. Wellershoff

Globalwirtschaftlicher Hintergrund. Prof. Dr. Klaus W. Wellershoff Globalwirtschaftlicher Hintergrund Prof. Dr. Klaus W. Wellershoff Lernerfahrungen 1. Lernerfahrung 1: Wir wissen wenig! 2. Lernerfahrung 2: Das Wenige, was wir wissen, ist sehr mächtig! 3. Lernerfahrung

Mehr

Prüfung zum Erwerb der Mittleren Reife in Mathematik, Mecklenburg-Vorpommern Prüfung 2011: Aufgaben

Prüfung zum Erwerb der Mittleren Reife in Mathematik, Mecklenburg-Vorpommern Prüfung 2011: Aufgaben Püfung zum Eweb de Mittleen Reife in Mathematik, Mecklenbug-Vopommen Püfung 2011: Aufgaben Abeitsblatt (Pflichtaufgabe 1) Dieses Abeitsblatt ist vollständig und ohne Zuhilfenahme von Tafelwek und Taschenechne

Mehr

Methoden zum Vergleich von Pflegebedürftigkeit

Methoden zum Vergleich von Pflegebedürftigkeit Methoden zum Vegleich von Pflegebedüftigkeit Eine Gegenübestellung von Bundesländen unte de Vewendung von Raumkategoien Dissetation zu Elangung des Doktogades de Mathematisch-Natuwissenschaftlichen Fakultät

Mehr

Meritum Capital - Accumulator. Meritum Capital Accumulator. Realer Vermögensaufbau in einem Fonds

Meritum Capital - Accumulator. Meritum Capital Accumulator. Realer Vermögensaufbau in einem Fonds Meritum Capital Accumulator Realer Vermögensaufbau in einem Fonds Agenda 1 Meritum Capital - Accumulator 2 Wirtschaft im Überblick 3 Bewertungen und Positionierung Agenda 1 Meritum Capital - Accumulator

Mehr

Energieeffiziente Abscheidung von hochkonzentrierten flüssigen Aerosolen mit einem Autogenen Raumladungsgetriebenen Abscheider (ARA) Dissertation

Energieeffiziente Abscheidung von hochkonzentrierten flüssigen Aerosolen mit einem Autogenen Raumladungsgetriebenen Abscheider (ARA) Dissertation Enegieeffiziente Abscheidung von hochkonzentieten flüssigen Aeosolen mit einem Autogenen Raumladungsgetiebenen Abscheide (ARA) Von de Fakultät fü Umweltwissenschaften und Vefahenstechnik de Bandenbugischen

Mehr

Computer-Graphik II. Kompexität des Ray-Tracings. G. Zachmann Clausthal University, Germany cg.in.tu-clausthal.de

Computer-Graphik II. Kompexität des Ray-Tracings. G. Zachmann Clausthal University, Germany cg.in.tu-clausthal.de lausthal ompute-aphik II Komplexität des Ray-Tacings. Zachmann lausthal Univesity, emany cg.in.tu-clausthal.de Die theoetische Komplexität des Ray-Tacings Definition: das abstakte Ray-Tacing Poblem (ARTP)

Mehr

Einführung in Moderne Portfolio-Theorie. Dr. Thorsten Oest Oktober 2002

Einführung in Moderne Portfolio-Theorie. Dr. Thorsten Oest Oktober 2002 Enfühung n Modene Potfolo-Theoe D. Thosten Oest Oktobe Enletung Übeblck Gundlegende Fage be Investtonen: We bestmmt sch ene optmale Statege fü ene Geldanlage?. endte und sko. Dvesfkaton 3. Enfühung n Modene

Mehr

Zur Gleichgewichtsproblematik beim Fahrradfahren

Zur Gleichgewichtsproblematik beim Fahrradfahren technic-didact 9/4, 57 (984). u Gleichgewichtspoblematik beim Fahadfahen Hans Joachim Schlichting Gleichgewicht halten ist die efolgeichste Bewegung des Lebens. Beutelock. Einleitung Die physikalische

Mehr

Die Inhalte des Studiums zum Bachelor of Arts bzw. zum Master of Arts ergeben sich gemäß den Anlagen 1 und 2 zu dieser Studienordnung.

Die Inhalte des Studiums zum Bachelor of Arts bzw. zum Master of Arts ergeben sich gemäß den Anlagen 1 und 2 zu dieser Studienordnung. Neufaung de Studienodnung (Satzung) fü den Bachelo- und den konekutiven Mate-Studiengang de Witchaftinfomatik am Fachbeeich Witchaft de Fachhochchule Kiel Aufgund de 86 Ab. 7 de Hochchulgeetze (HSG) in

Mehr