Produktinformationen 11/2002

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Produktinformationen 11/2002"

Transkript

1 Produktinformationen 11/2002 Bonnenberg + Drescher Projektentwicklung GmbH - Postfach Aldenhoven Telefon: 02464/ Telefax: 02464/ Internet:

2 INHALT Seite INDAS ist mehr als Prozeßdatenverarbeitung...1 Dienstleistungen, Nutzen für den Nutzer...2 Das System...3 INDAS - Systemfunktionen...5 Datenübernahme...5 Datenhaltung...5 Datenverarbeitung...7 Datenausgabe, Prozeßdarstellung und Protokolle...9 Bedienung und Konfiguration...19 Schnittstellen und Kommunikation...20 Schnittstellen...20 Kommunikation...21 INDAS und Ihr ruhiger Schlaf...23 Derzeitige INDAS-Einsatzbereiche...24 INDAS Systemarchitektur...27 Alphabetisch sortierte Liste aller INDAS-Features... INDAS-Referenzliste... Produktinformationen -i-

3 INDAS ist mehr als Prozessdatenverarbeitung Anfang der 80er Jahre entwickelte B+D für die Durchführung von Abnahmemessungen in Kraftwerken ein System zur Messdatenerfassung und Verarbeitung auf mittlerer Datentechnik. So entstand INDAS, mit dem Ziel für INdustrieDaten einen ArbeitsStandard zu schaffen. Dieses INDAS System war 1985 zum erstem Mal auf PC-Basis verfügbar und wird heute in mehr als 400 Projekten der industriellen Prozessdatenverarbeitung eingesetzt. Der Einsatz des PC brachte neue Maßstäbe in Bezug auf Flexibilität, Komfort und Arbeitsumfang in den Umgang mit Industriedaten. Neben den passiven Aufgaben der Messdatenverarbeitung wurden die Möglichkeiten aktiver Prozesseingriffe geschaffen (Steuern, Regeln, Fernwirk- und Prozessleittechnik). Heute unterscheiden wir nicht mehr qualitätsmäßig, ob eine Information aus einem industriellen Prozess einen Maschinenbefehl bewirkt, einen Alarm absetzt, eine Betriebsstatistik initiiert oder Daten für eine kaufmännische Diagnose auswirft. Für Industriedaten sehen wir einen einheitlichen Standard. Durch die durchgängige Skalierbarkeit findet man INDAS neben kleinen Applikationen auch als Prozessleitsystem oder Betriebsmanagementsystem in ausgedehnten Netzwerken mit verteilten Systemen. Die umfangreichen Systemfunktionen ermöglichen es dem Nutzer, seine spezifischen Aufgabenstellungen mit und ohne unsere Hilfe schnell und effizient zu lösen. INDAS wird ständig weiterentwickelt und an die aktuellen Möglichkeiten der Hard- und Software angepasst. Produktinformationen - 1 -

4 Dienstleistungen, Nutzen für den Nutzer In den letzten Jahren liegt der Schwerpunkt des INDAS-Einsatzes neben der Prozessleittechnik bei der Qualitätssicherung und der Erschließung technischer Kostensparpotentiale. Die wichtigste Voraussetzung zum Erkennen verborgener Rationalisierungspotentiale und zum Beseitigen qualitativer Produktionsschwachstellen ist die Schaffung von Transparenz in den relevanten Prozess und Betriebsdaten. Der Nutzen von INDAS-Lösungen ergibt sich u.a. als Summe der Einsparpotentiale in den Betriebskosten und aus Aspekten der Qualitätssicherung. In einem durchgängigen Konzept werden diese Daten dem Nutzer zur Lösung der unterschiedlichen Aufgaben zur Verfügung gestellt. Neben der Integration der "Dateninseln" im Feld gehört auch die Bedienung von Schnittstellen zur kaufmännischen Datenverarbeitung (z.b. SAP R/3) und die Bereitstellung von Daten für die Unternehmensführung zu einer solchen Komplettlösung (vertikale Integration, ERP-Systeme). Mit einer Entscheidung für INDAS erhält der Kunde ein modernes Unternehmensinformationssystem zur professionellen Problemlösung für anstehende Aufgaben mit der nötigen Flexibilität für zukünftige Anforderungen. Neben dem INDAS System bietet Bonnenberg + Drescher als Ingenieurdienstleister mit Betreiber-Know-How folgende Leistungen an: - Analyse und Konzeption von Systemlösungen - Erstellung von Ausschreibungsunterlagen - Engineering - Komplettlieferungen Leittechnik und Betriebsdatenmanagementsysteme - Service und Schulungen - Softwareentwicklung Produktinformationen - 2 -

5 Das System INDAS ist ein flexibles System, das mit seinen umfangreichen Systemfunktionen vom Schreiberersatz bis zum Betriebsdatenmanagementsystem ausgebaut werden kann. Zur Grundausstattung jedes INDAS-Systems gehören die Funktionen Prozessvisualisierung, Archivierung, Tabellen, Trends, Balken-, Schreiber- und XY-Darstellung, Ausgabe in Dateien und Speichern von bis zu Messwertkanälen. Beispiel: INDAS als Prozessleitsystem mit Kanälen Produktinformationen - 3 -

6 Um INDAS als Prozessleitsystem einzusetzen, werden die ebenfalls enthaltenen Funktionen Bedienung, Automatisierung, Störmeldesystem, Rezepturverwaltung sowie frei konfigurierbare Protokollierung genutzt. Die Bedienung von Schnittstellen zu SAP, Oracle und Excel ist hier selbstverständlich. Für die Kommunikation mit der Prozessebene (z.b. SPS, Regler) verfügt INDAS über eine Vielzahl von Treibern hoher Qualität, inkl. einer Anbindung an den Industriestandard OPC. Die Hardware der INDAS-Systeme sind handelsübliche PCs oder Industrie-PC s für den härteren Einsatz als Vor-Ort-Bedienplatz. INDAS arbeitet unter den Betriebssystemen Windows 95/98/ME/2000/XP und NT 4.0 (SP6). Mehrplatzbedienung und verschiedene Redundanzkonzepte stehen mit den vernetzten Lösungen zur Verfügung. Als Netzwerkserver wird Windows NT Server ab Version 4.0, bzw. dessen Nachfolger, eingesetzt. Für kleine bis mittlere Applikationen sind auch Einplatzsysteme möglich. Das Mitschreiben aller Prozesswerte in kleinen Zeitrastern ermöglicht eine nachträgliche Diagnose, eine komplette Dokumentation des Anlagenbetriebes und die Bildung aggregierter Daten zur Qualitätssicherung. Der schnelle Bildaufbau von Prozessbildern und historischen Darstellungen, z.b. Trends, ist ein Hauptmerkmal des Systems. INDAS ist ein modernes, schlankes System mit einem hohem Reifegrad, online-konfigurierbar mit extrem kurzen Inbetriebnahmezeiten. Ein INDAS-System kann verschiedene Projekte verwalten. Die Möglichkeiten der Rückdokumentation und der Fernwartung runden den Funktionsumfang in den Einsatzfeldern Prozessleittechnik und Betriebsdatenerfassung ab. Der direkte Zugriff auf die erfahrene Entwicklungsmannschaft ist durch unsere Hotline gewährleistet. Auf Wunsch werden in Zusammenarbeit mit dem Kunden spezielle Funktionen erarbeitet und in INDAS implementiert. Produktinformationen - 4 -

7 INDAS - Systemfunktionen Datenübernahme Die Datenübernahme von unterschiedlichsten Geräten und Systemen (SPS S5/S7, Regler, Datalogger, Leitsysteme, Anlagenbusse...) kann über serielle Schnittstellen, intelligente Kommunikationskarten mit standardisierten Industrieprotokollen (z.b. Profibus FMS und DP) oder über OPC erfolgen. Bis zu 32 Geräte unterschiedlichen Typs sind an eine INDAS-Station anschließbar. Die Daten werden zyklisch und azyklisch erfasst und unter Verwendung gerätespezifischer, eindeutigen Kanalnummern in der Datenbasis gespeichert. Verschiedene Features (Labordateneingabe und Handeingabe) ermöglichen es, Messdaten manuell einzugeben oder zu verändern (z.b. Ersatzwert bei Ausfall eines Gebers) und in die zyklische Datenbasis zu überführen. Weitere Möglichkeiten sind eine offene Dateischnittstelle oder Datenübernahme via ODBC- Treiber (s.u.). Datenhaltung Zyklische Datenbasis (ZDB) In der zentralen Datenbasis werden die Original Messdaten in bis zu 8 Ringspeichern als Rohdaten mit einem festen Zeitraster zyklisch abgelegt. Die maximale Größe je Datei beträgt 200 Mio. Datensätze. Diese Art der Datenhaltung ermöglicht einen sehr schnellen Datenzugriff. Bei Client-/Server-Installationen ist der Aufbau mit einer redundanten Datenbasis möglich. Bei Ausfall des Servers werden die Daten lokal gespeichert und nach Wiederanlauf des Servers nachgeführt. Produktinformationen - 5 -

8 Ereignisgesteuerte Datenbasis (EDB) Die ereignisgesteuerte Datenbasis ermöglicht die Aufzeichnung von schnellen Messreihen mit Scanintervallen im Millisekundenbereich. Hierdurch lassen sich Anlagenzustände oder ungewöhnliche Parameterveränderungen besser analysieren. Die EDB unterliegt keinem festen Zeitraster. Die ereignisbezogenen Daten werden fortlaufend je nach Auftreten der Ereignisse abgelegt. Sie eignet sich deshalb auch für Signale, die sich selten ändern und hier kompakter als in der zyklischen Datenbasis abgespeichert werden. Textdatenbasis (TDB) Durch ein speziell entwickeltes Verfahren können in INDAS einzelnen Kanälen dynamische Texte zugeordnet werden. Entsprechend der gemessenen Zahlenwerte zeigt das System unterschiedliche Texte an. So werden im Prozessbild oder Protokoll z.b. Chargennummern oder Prozesszustände beschrieben. Virtuelle Kanäle Zum Abspeichern von Zählern, Betriebsstunden oder verrechneten Werten stehen virtuelle Kanäle zur Verfügung. Diese Kanäle werden genauso wie die Messwerte behandelt und in den Datenbasen abgelegt. Archivierung Mit dem Archivierungsmodul können Zeitbereiche aus der Datenbasis ausgewählt und auf externe Datenträgern archiviert werden. Die archivierte Datei kann im internen INDAS-Format der Datenbasis, als ASCII-Textdatei, als ASCII-Textdatei in einem speziellen Kassettenformat, im IEEE-Format oder als dbase-textdatei im SDF-Format abgespeichert werden. Archivierte Dateien im internen Format können jederzeit wieder von INDAS ausgewertet werden, ohne den laufenden Messbetrieb zu beeinflussen. Produktinformationen - 6 -

9 Datenverarbeitung Messwertparameter Der Zugriff auf gespeicherte Messdaten erfolgt über eine Messwertkurzbezeichnung, der die verschiedenen Messwertparameter (Langtext, Dimension, Messbereich, Kanalnummern usw.) zugeordnet sind. Für die Konfiguration der Auswertungen wird dann nur noch die Messwertkurzbezeichnung benötigt. Verrechnungsgleichungen Die Verknüpfung der Messwertkurzbezeichnung mit den Datenbeständen auf der Festplatte wird von den Verrechnungsgleichungen übernommen, in denen neben der Zuordnung der Kanalnummer außerdem eine Verrechnung von Kanälen miteinander, mit Konstanten oder Variablen und einer Vielzahl von Operatoren erfolgen kann. Außerdem stehen mehr als 40 mathematische und prozessdatenspezifische Funktionen zur Verfügung, die umfangreiche Berechnungen mit einem Befehl ermöglichen. Durch die Einbindung benutzerdefinierter DLL's kann die Funktionsbibliothek komfortabel erweitert werden. Timer Mit Hilfe des Timers können zyklisch wiederkehrende Aktionen automatisch ausgelöst und durchgeführt werden. Auf Wunsch erfolgt nach der Auslösung ein Eintrag in die Meldedatei. Aktionen, die durch den Timer ausgelöst werden können, sind: - Archivierung starten - Balken anzeigen - Tabellenexport starten - Kurven anzeigen - Standardtabelle ausgeben - Trend anzeigen - Report ausgeben - XY-Darstellung anzeigen - SAP-Export starten - Prozessbild wechseln / ausgeben Produktinformationen - 7 -

10 Ereignissteuerung Die Ereignissteuerung ermöglicht es, auf wechselnde Systemzustände automatisch und schnell zu reagieren. Für die zeitliche Reihenfolge können Prioritäten vergeben werden. Pro Ereignis können mehrere Aktionen definiert werden. Beim Eintreten und/oder Verlassen eines Ereignisses können folgende Aktionen ausgelöst werden: - Analogwertausgabe - Archivierung durchführen - Digitalwertausgabe - Tabellenausgabe - Ereignishilfe aufrufen.. Standardtabelle - Bildwechsel zu.. Report.. Balken.. EDB-Tabelle.. Kurven.. Tabellen-Export.. Trend.. SAP-Export.. Prozessbildern Ausgabe einer Meldung.. XY-Darstellung Ausgabe an einen SMS/Pager-Dienst Produktinformationen - 8 -

11 Datenausgabe, Prozessdarstellung und Protokolle Prozessgrafik Die Prozessgrafik ermöglicht es, Prozessdaten in einer frei konfigurierbaren Darstellung aus grafischen Symbolen anzuzeigen. Zu diesem Zweck steht ein komfortables Zeichenprogramm zur einfachen und schnellen Erstellung oder Änderung Ihrer Prozessbilder zur Verfügung. Folgende Merkmale zeichnen den Prozessgrafikeditor aus: - Möglichkeit des Einlesens und der Ausgabe von Bildteilen im Bitmap-Format (BMP) - Speichern, Laden, Zoomen, Verschieben, Kopieren von Bildteilen und Gruppen von Bildteilen möglich - Umfangreiche Such- und Dokumentationsfunktionen - Dynamisierung durch zahlreiche vorkonfigurierte dynamische Variablen mit Farbumschlägen, Suchfunktionen und Bildwechslern Produktinformationen - 9 -

12 Im laufenden Betrieb können Sie mit INDAS aus der Prozessbildgrafik heraus: - einzelne Prozessgrößen durch einfaches Anklicken sofort als Trends anzeigen lassen - über Anwahlfelder direkt in jede andere Auswertung (z.b. Tabelle) oder zu einem externen Programm (z.b. Excel) wechseln - zu jeder Prozessvariablen Erläuterungen speichern und anzeigen - historische Messwerte anzeigen lassen - Mit diesem Feature kann man den Prozesszustand für jeden Zeitschritt, der in der Datenbasis oder einer Archivdatei vorhanden ist, wieder sichtbar machen. Prozessbedienung Bei Einsatz als Leitsystem kann der Bediener aus dem INDAS Prozessbild heraus: - Sollwerte vorgeben - digitale Befehle eingeben - vollständige Rezepte fahren - Die integrierte Rezepturverwaltung ermöglicht einen automatischen Anlagenbetrieb mit hinterlegten Rezepturen und Programmgebern, z.b. für den Batchbetrieb. Weiterhin können Sollwertprofile definiert werden, die es dem Nutzer erlauben auf Knopfdruck z.b. einen Parametersatz bestehend aus mehreren Analog- oder Digitalwerten an eine Steuerung zu schicken. - Steuerung mit Aggregaten vornehmen - Aggregate sind frei programmierbare, steuerbare Betriebsmittel, die bis zu 16 verschiedene Betriebszustände annehmen können und ebenfalls 16 verschiedene Steuerbefehle absetzen können (z.b. Ventile, Schieber, Antriebe, Gruppensteuerungen usw.). Produktinformationen

13 Reports Mit dem Report-Manager Crystal Reports von Seagate Software können Sie nahezu jedes bereits im Betrieb verwendete oder gewünschte Formular erzeugen. So lösen Sie Aufgaben der Betriebsdatenerfassung (via Schichtprotokolle, Energiebilanzen o.ä.) mit dem gleichen Instrument, das für Sie Qualitätsnachweise erbringt (z.b. Chargenprotokolle). Wir haben eine Schnittstelle geschaffen, um dieses Reporting-Tool zu bedienen. Neben den für Tabellen üblichen Standardrechenarten gibt es zählende Felder sowie eine umfangreiche Funktionsbibliothek und Schnittstellen zu einer Vielzahl von Fremdprodukten. Produktinformationen

14 Weiterhin gibt es eine Vielzahl von vorkonfigurierten Darstellungsmöglichkeiten. Der Anwender kann sich beliebig viele Trends, Balkenbilder, Tabellen usw. mit ausgesuchten Messwerten konfigurieren und dann durch einfachen Mausklick anzeigen lassen. Die Anzahl wird nur durch den vorhandenen Speicherplatz begrenzt. Im folgenden Abschnitt werden diese vorkonfigurierten Darstellungsmöglichkeiten vorgestellt. Balkendarstellung In einem Bild können bis zu 10 Messwerte als vertikale Balken gleichzeitig angezeigt werden. Das Bild wird automatisch im Zyklus der Datenabfrage aktualisiert. Produktinformationen

15 Kurvendarstellung In einem Bild können bis zu 12 Messwerte in 2 Gruppen unterteilt als laufende Kurven angezeigt werden (Schreiberbetrieb). Das Bild wird automatisch im Zyklus der Datenabfrage aktualisiert. Produktinformationen

16 Trenddarstellung Beispiel: Trend mit max. 6 Meßwerten Die Trenddarstellung bietet eine Vielzahl von Visualisierungs- und Bedienmöglichkeiten. Für diese Darstellung werden die Messdaten der Datenbasis entnommen. - ständige Aktualisierung des Bildes (ausschalten möglich) - Darstellung von bis zu 12 Kurven - Min-/Max-Darstellung (Hüllkurven) - Zoomen des Bildes in X- und Y-Richtung - Kurven aus-/einblenden - vorwärts und rückwärts blättern in der Darstellung - leichtes Auffinden von Messwerten mittels Cursor - Grenz- und Warnwerte einblenden - Skalierung der Y-Achse umschaltbar Produktinformationen

17 - freie Wahl des Zeitbereiches (X-Achse) möglich - der Zeitbereich kann festgehalten werden, um andere Trends mit dem gleichen Zeitbereich darzustellen - statistische Informationen anzeigen - Ausgabe des Trends als Tabelle Beispiel: Trend mit max. 2 x 6 Messwerten Produktinformationen

18 XY-Darstellung Es können maximal 30 Kennlinien oder eine Bitmap hinterlegt werden. Mit den Wertepaaren können verschiedene Regressionsanalysen durchgeführt werden. Beispiel: XY-Darstellung mit exponentieller Regressionskurve Produktinformationen

19 Standardtabelle Mit dieser Systemfunktion kann der Nutzer eine standardisierte Tabelle von Messwerten erzeugen. Die Ausgabe erfolgt auf Bildschirm, Drucker oder Datei. Es sind Tabellen mit 6 Messwerten im Hochformat oder mit 9 Messwerten im Querformat möglich. Tabellenexport Mit dem Tabellenexport können gleichzeitig 50 Messwerte als Datei exportiert werden. Bei entsprechender Konfiguration können Fremdprogramme z.b. Excel, Access, Validierungsprogramme, HTML diese Daten weiter verarbeiten. Produktinformationen

20 Störmeldesystem INDAS enthält ein in weiten Teilen konfigurierbares, flexibles Störmeldesystem. Die einzelnen Meldetypen (Störung, Warnung, Hinweis) werden über farbliche Kennzeichnung selektiert. Der Bediener kann die Meldungen nach selektiven Kriterien filtern und sortieren. Die zeitliche Auflösung beträgt 1 ms. Die Umschaltung zwischen anstehenden Meldungen und historischem Meldearchiv ist möglich. Wahlweise können Störmeldungen via SMS oder Cityruf versandt werden. Jeder Störmeldung kann ein umfangreicher Hilfetext hinterlegt werden. Die Protokollierung erfolgt auf bis zu 3 A- larmdrucker. Produktinformationen

21 Bedienung und Konfiguration Konfigurieren statt programmieren Die Bedienoberfläche von INDAS orientiert sich am Windows Explorer. Dadurch ist der Anwender sehr schnell mit der Bedienung von INDAS vertraut. Übersichtlich strukturierte Masken helfen dem Anwender, neue Auswertungen in kürzester Zeit zu konfigurieren. Die gewünschten Messwerte werden dabei über Pull-Down-Menüs aus der zentralen Messwertparameterdatei gewählt. Dabei wird der Anwender durch Such- und Selektionsverfahren unterstützt. In der Messwertparameterdatei sind alle im System vorhandenen Messstellen beschrieben. Hilfesystem Ein kontextsensitives Hilfesystem unterstützt den Anwender bei der Konfigurierung und Bedienung des Systems. Es verfügt über umfangreiche Verweise auf verwandte Themen und Suchfunktionen. Zu jedem Thema kann der Anwender eigene Erläuterungen verfassen. Passwortschutz INDAS ist mit einem 6-fach gestaffelten Passwortschutz mit Passwortgruppen und Benutzergruppen ausgestattet. Der Bediener erreicht nur die Menüpunkte, die in seiner Passwortebene und Passwortgruppe zugelassen sind. Die Anwahl einzelner Auswertungen und Prozessbilder und die Bedienung einzelner Aggregate kann ebenfalls geschützt werden. Mehrsprachigkeit Durch die Mehrsprachigkeit von INDAS können alle Texte in Konfigurationsmasken und Hinweistexten wahlweise in deutsch oder englisch ausgegeben werden. Bei Bedarf kann die Mehrsprachigkeit um weitere Sprachen erweitert werden. Die Umschaltung der Sprache erfolgt online. Produktinformationen

22 Schnittstellen und Kommunikation Schnittstellen Ihre Daten können über verschiedene Schnittstellen mit dem INDAS-System ausgetauscht werden. Prozessschnittstellen/Treiber Die Anbindungsmöglichkeiten der INDAS-Software an Ihren Prozess sind sehr vielseitig. Im Fall einer einfachen Messwertaufnahme kann dies eine Messkarte oder ein Datalogger sein. Bei der Prozessvisualisierung und Automation setzt INDAS üblicherweise auf vorhandenen Steuerungen oder Reglern oder deren Bussysteme auf. Folgende Prozessschnittstellen (Auswahl) werden unterstützt: - Siemens S5/S7 über AS511, 3964R/RK512, MPI, PPI, Profibus DP, Profibus FMS, H1-Bus - Philips SPS und Reglerfamilie - Addidata PC-Karten - Fernwirktechnik über SAE, AcronConnect, T-Box - Leitsysteme Teleperm ME, Teleperm XP (via XU), ABB Contronic E - Interbus - Allgemeine Dateischnittstelle - OPC Schnittstelle zu Datenbanken Über einen konfigurierbaren ODBC-Treiber können Prozessdaten zyklisch oder ereignisbezogen mit Datenbanken (z.b. ORACLE) ausgetauscht werden. Verdichtete Produktionsdaten fließen so an externe QS-Systeme oder an kaufmännische Systeme. Produktionsaufträge, Parametersätze und Rezepte werden aus den Datenbanken zum Leitsystem transferiert. Produktinformationen

23 SAP-Schnittstelle Mittels der von SAP definierten RPC-Schnittstelle können Daten an ein SAP R/3 System zyklisch oder ereignisbezogen übertragen werden. Kommunikation Neben der Kommunikation über die oben beschriebenen Schnittstellen gibt es eine Reihe weiterer Kommunikationsmöglichkeiten. Netzwerk INDAS wird in der Client/Server Version in Windows NT-Netzen betrieben. Ein dedizierter INDAS-Server übernimmt die Datenhaltung, die einzelnen Arbeitsplätze sind entweder mit prozessnahen Komponenten verbunden (aktive Stationen) oder stellen reine Auswertestationen dar. Alle Arbeitsplätze haben Zugriff auf die gemeinsame Datenbasis, die Prozessbedienung ist von allen Stationen möglich (Multipoint-Bedienung). Mit dem Windows RAS-Dienst und der Client/Server-Funktionalität von INDAS werden weit verzweigte Leitsysteme und Betriebsmanagementsysteme aufgebaut. Die Netzwerkfähigkeit bedeutet somit, dass Ihre Daten dank INDAS jederzeit und von überall her für Sie erreichbar sind. Fernwartung Um unseren Kunden einen optimalen Service bzgl. Geschwindigkeit, Effizienz und Kosten zu ermöglichen, bieten wir unseren Teleservice an, mit dem wir Sie bei der Installation, Konfiguration oder Bedienung interaktiv unterstützen. Die Fernwartung spart Servicekosten, verringert Ausfallzeiten und entlastet Ihr Personal. Produktinformationen

24 SMS/Pager-Dienste Mit der Unterstützung neuer Kommunikationstechniken, wie beispielsweise Störalarmierung auf ein Handy via SMS, Cityruf oder helfen wir Ihnen die Überwachung unbeaufsichtigter Stationen flexibel zu organisieren. Programmierschnittstelle / DLL (Dynamic Link Libraries) Vom Anwender entwickelte Routinen können über DLLs (Dynamic Link Libraries) in INDAS verwendet werden. Über die Verrechnungsgleichungen werden diese DLLs aufgerufen und Parameter mit INDAS ausgetauscht. Die DLLs können in allen Hochsprachen-Compilern erstellt werden. Produktinformationen

25 INDAS und Ihr ruhiger Schlaf INDAS ist ein zuverlässiges, in 18 Jahren gereiftes System, dass sich in vielen Standard- und Extremanwendungen bewährt hat. Unsere Erfahrungen als Anlagenbetreiber und Ingenieurdienstleister gewähren Ihnen die Sicherheit kompetenter Lösungen für anstehende Aufgaben. Der einfache Programmaufbau und die deutsche Bedienerführung ermöglichen schon nach kurzer Einweisung ein sicheres Arbeiten mit dem System. In Verbindung mit dem gestaffelten Passwortschutz bietet INDAS somit optimale Bediensicherheit. Modernstes Alarmhandling sorgt dafür, dass mögliche Störungen schon im Vorfeld erkannt und angezeigt werden. Durch die Ereignissteuerung kann das System selbsttätig auf definierte Betriebszustände reagieren. Wir bieten für jede Applikation direkte Unterstützung via Fernwartung. Mit einer Entscheidung für INDAS sichern Sie sich den Anschluss an die technische Entwicklung. Produktinformationen

26 Derzeitige INDAS-Einsatzbereiche Zur Zeit wird INDAS zur Messwerterfassung und zum Bedienen, Visualisieren, Protokollieren, Dokumentieren, Bilanzieren und Überwachen in den folgenden Bereichen eingesetzt: - Kraftwerke/Feuerungssysteme Kessel, Gasturbinen, Blockheizkraftwerke, Wirbelschichtfeuerung mobile messtechnische Aufgaben, Abnahmemessungen Kühlwassereinleitung - Müllverbrennungsanlagen Hausmüllverbrennung Drehrohröfen Betriebsmanagementsystem Klärschlammverbrennung - Umweltinformation Emissionsmessnetze, TA-Luft, Behördendokumentation meteorologische Messdaten - Wasser und Abwasser kommunale Kläranlagen, Werkskläranlagen Abwassereinleitungen Trinkwasseraufbereitung, Tiefbrunnen, Talsperren - Baustofferzeugung Fertigung Spaltklinker, Leichtbetonfertigung α-gips Produktion - Klimatechnik Pharmaindustrie, Klimaüberwachung Klimaschränke Produktinformationen

27 - Metallverarbeitung Stranggussanlagen, Druckgussprozesse Glühöfen, Plasmaschmelzöfen Flüssigmetallkreisläufe - Kunststoffverarbeitung Extrusionsprozesse, Beschickungsautomation Fertigung Fasertechnik - Prüftechnik Filterprüfstände Motortests, Fahrversuche Getriebeprüfstand - Sonstige Erdgasanlage Brauerei-Sudhaus Feinmahltechnik - Überwachung der Pulvermühle Fließbetttrockner Kabelzugstrecken, Fertigung von Fernmeldeleitungen Lackierstraßen in der Automobilindustrie Rieselfasenreaktor Solargeneratoren - Forschungsprojekt Trockenschränke sowie weitere mobile und stationäre Aufgaben in F+E und Fertigung. Unsere aktuelle Referenzliste finden Sie im Internet unter Produktinformationen

28

29 INDAS Systemarchitektur

abaconnect Produktbeschreibung

abaconnect Produktbeschreibung abaconnect Produktbeschreibung abaconnect erfasst, verwaltet und archiviert Ihre Prozessdaten und stellt diese nach Ihren Bedürfnissen übersichtlich dar; Verwendung für Chargenprotokollierung, individuelles

Mehr

bga-plan GmbH Beratung, Planung, Projektierung und Vertrieb von Gebäudetechnik und Automation ACRON Der Anlagenchronist

bga-plan GmbH Beratung, Planung, Projektierung und Vertrieb von Gebäudetechnik und Automation ACRON Der Anlagenchronist ACRON Der Anlagenchronist 1 Funktionalität ACRON-Protokollierung... 2 2 Reporter... 2 3 Graph... 4 4 Service... 6 5 Alert... 9 6 Mirror... 10 1 Funktionalität ACRON-Protokollierung 1.1 Allgemein Das Softwarepaket

Mehr

Berichtsmanagement. mehr unter www.ees-online.de. Berichte aus aktuellen und historischen Daten erstellen und weiterverarbeiten

Berichtsmanagement. mehr unter www.ees-online.de. Berichte aus aktuellen und historischen Daten erstellen und weiterverarbeiten Berichtsmanagement Berichte aus aktuellen und historischen Daten erstellen und weiterverarbeiten Zuverlässige und regelmäßige Berichterstattung ist für die Überwachung von weiträumig verteilten Anlagen

Mehr

GraphPic. Die Prozessvisualisierung 2015 GEFASOFT AG

GraphPic. Die Prozessvisualisierung 2015 GEFASOFT AG GraphPic Die Prozessvisualisierung Anforderungen und Merkmale Eine Visualisierungssoftware sollte nicht nur die üblichen Funktionen anbieten, sondern generell ein effizientes Arbeiten ermöglichen. Hohe

Mehr

Die all-in-one Lösung für Regenüberlaufbecken

Die all-in-one Lösung für Regenüberlaufbecken WebRTU Die all-in-one Lösung für Regenüberlaufbecken (RÜB) Die all-in-one Lösung für RÜB Alarmmanagement Diagnose Protokollierung Datensicherheit Steuerung Kopplung an Leitsysteme, SIMATIC S7, Fremdgeräte

Mehr

Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz

Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz siemens.de/wincc Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz Prozessvisualisierung mit SIMATIC WinCC V7.2 Answers for industry. SIMATIC WinCC: weltweit die erste Wahl in allen Branchen Mit

Mehr

Anbindung LMS an Siemens S7. Information

Anbindung LMS an Siemens S7. Information Datum: 18.09.2003 Status: Autor: Datei: Lieferzustand Rödenbeck Dokument1 Versio n Änderung Name Datum 1.0 Erstellt TC 18.09.03 Seite 1 von 1 Inhalt 1 Allgemein...3 2 Komponenten...3 3 Visualisierung...4

Mehr

Tinytag Funk- Datenlogger- Software

Tinytag Funk- Datenlogger- Software Tinytag Funk- Datenlogger- Software Seite: 1 Tinytag Funk- Datenlogger- Software Tinytag Explorer ist die Windows- basierte Software zum Betrieb eines Tinytag Funk- Systems. Die Anwender können ihre Daten

Mehr

MinMessage. MinMessage. Datalogger, Messdatenerfassung

MinMessage. MinMessage. Datalogger, Messdatenerfassung MinMessage Datalogger, Messdatenerfassung MinMessage Die Message-Geräte haben sich durch ihre problemlose Handhabung in Verbindung mit der netzwerkfähigen MessHaus-Software zu den weltweit beliebtesten

Mehr

Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC

Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC PCS 7 V8.0 WinCC V7.0 SP3 WinCC V7.2 Process Historian, Informationsserver Skalierbare

Mehr

Ein Bild sagt mehr als 1000 IP-Adressen. Ind. HiVision 4.0. Key Selling Features Key Selling Features 4.0. Partner Sales Training 2.

Ein Bild sagt mehr als 1000 IP-Adressen. Ind. HiVision 4.0. Key Selling Features Key Selling Features 4.0. Partner Sales Training 2. Ein Bild sagt mehr als 1000 IP-Adressen. Ind. HiVision 4.0 Key Selling Features Key Selling Features 4.0 Inhalt Allgemein Dokumentation Einzel- & Multikonfiguration Abspeichern und Laden der Einzel- &

Mehr

10 Makros. 10.1 Makros aufzeichnen

10 Makros. 10.1 Makros aufzeichnen 10 Makros Ein Makro besteht aus einer Reihe von Befehlen, die gespeichert und dann immer wieder aufgerufen, d.h. durchgeführt werden können. Das dient zur Automatisierung häufig auftretender Aufgaben.

Mehr

CAT Clean Air Technology GmbH

CAT Clean Air Technology GmbH Das kontinuierliche RMS (Reinraum Monitoring System) CATView wurde speziell für die Überwachung von Reinräumen, Laboren und Krankenhäusern entwickelt. CATView wird zur Überwachung, Anzeige, Aufzeichnung

Mehr

TRANSMETRA. Datenerfassungs-Software für GSV2, 3-Messverstärker Datacapture-Software für GSV2, 3-Instruments. GSV Multi RS, USB.

TRANSMETRA. Datenerfassungs-Software für GSV2, 3-Messverstärker Datacapture-Software für GSV2, 3-Instruments. GSV Multi RS, USB. Beschreibung Die Software GSVMulti eignet sich zur Aufzeichnung von Messdaten mit GSV-2 und GSV-3 Messverstärkern. Es können bis zu 128 Kanäle verarbeitet werden. Die Messwerte werden grafisch dargestellt.

Mehr

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Arbeiten mit der PC-Auswerte-Software PCA3000. Manfred Schleicher

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Arbeiten mit der PC-Auswerte-Software PCA3000. Manfred Schleicher Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome Arbeiten mit der PC-Auswerte-Software PCA3000 Manfred Schleicher Hinweise zur Präsentation Diese Präsentation erklärt die Arbeitsweise mit der PC-Auswerte-Software

Mehr

Einfach professionell messen

Einfach professionell messen Datenerfassungs-Software catman Einfach professionell messen Die komfortable Datenerfassungs- und Analyse-Software der neuen Generation catman Ein ganzes Power-Paket leistungsstarker Module Sie wollen

Mehr

Planung. Visualisierung. Programmierung

Planung. Visualisierung. Programmierung Planung Visualisierung Programmierung Michael Bücking und Matthias Fenske GbR VisuExpert Brinkstrasse 29 49685 Emstek Tel: 04473 / 94379-0 Fax: 04473 / 94379-29 info@visuexpert.de www.visuexpert.de Wir

Mehr

abacon Netzwerk- und Systemmonitoring

abacon Netzwerk- und Systemmonitoring abacon Netzwerk- und Systemmonitoring abacon group abansm Netzwerk- und Systemmanagement passend für Ihr Netzwerk! Permanente Überwachung Vorausschauende Wartung Hohe Verfügbarkeit und schnelle Diagnose

Mehr

ARAkoll 2013 Dokumentation. Datum: 21.11.2012

ARAkoll 2013 Dokumentation. Datum: 21.11.2012 ARAkoll 2013 Dokumentation Datum: 21.11.2012 INHALT Allgemeines... 3 Funktionsübersicht... 3 Allgemeine Funktionen... 3 ARAmatic Symbolleiste... 3 Monatsprotokoll erzeugen... 4 Jahresprotokoll erzeugen

Mehr

Leistungsbeschreibung. VEDA HR Zeit Modul Zutrittskontrolle

Leistungsbeschreibung. VEDA HR Zeit Modul Zutrittskontrolle Leistungsbeschreibung VEDA HR Zeit Modul Zutrittskontrolle Einführung Die Zutrittskontrolle VEDA HR Zeit ZKT ist ein Programmpaket für die Verwaltung und Organisation des Zutritts in einem Unternehmen.

Mehr

Kurzbeschreibung PC-Software für das Gerät URO-2050

Kurzbeschreibung PC-Software für das Gerät URO-2050 Kurzbeschreibung PC-Software für das Gerät URO-2050 1 Einleitung 1.1 Allgemeines Das Programm kann zum Verwalten der durchgeführten Untersuchungen mit dem Gerät URO-2050 benutzt werden. Es funktioniert

Mehr

EDL-Portal. Energiedienstleistung

EDL-Portal. Energiedienstleistung Energiedienstleistung EDL-Portal EDL-Portal 2.0 Energiedienstleistung EDL steht für EnergieDienstLeistung. Das EDL-Internetportal unter www.edl.ch bietet eine benutzerfreundliche Plattform zum Überwachen,

Mehr

Produktbeschreibung Lagerverwaltungssoftware: Flexible und kundenspezifische Lagerverwaltung für Flächenlager

Produktbeschreibung Lagerverwaltungssoftware: Flexible und kundenspezifische Lagerverwaltung für Flächenlager Produktbeschreibung Lagerverwaltungssoftware: Flexible und kundenspezifische Lagerverwaltung für Flächenlager Auf Basis modernster Industriekomponenten entwickelt HUND&CO. kundenspezifisch die dazu gehörende

Mehr

TOPSIM Global Management. Teilnehmerhandbuch Teil III Installation Version 2.0. Copyright TATA Interactive Systems GmbH D-72070 Tübingen

TOPSIM Global Management. Teilnehmerhandbuch Teil III Installation Version 2.0. Copyright TATA Interactive Systems GmbH D-72070 Tübingen T TOPSIM Global Management Teilnehmerhandbuch Teil III Installation Version 2.0 Copyright TATA Interactive Systems GmbH D-72070 Tübingen TATA Interactive Systems GmbH. All rights reserved. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Bedienungsanleitung DAS5

Bedienungsanleitung DAS5 Bedienungsanleitung DAS5 1. Voraussetzungen Messgerät ecom-en2 oder ecom-j2knpro PC mit Kartenlesegerät und Betriebssystem ab Windows XP USB-Treiber von rbr SD-Karten oder MM-Karten von rbr Kartengröße

Mehr

Leistungsbeschreibung. PHOENIX Archiv. Oktober 2014 Version 1.0

Leistungsbeschreibung. PHOENIX Archiv. Oktober 2014 Version 1.0 Leistungsbeschreibung PHOENIX Archiv Oktober 2014 Version 1.0 PHOENIX Archiv Mit PHOENIX Archiv werden Dokumente aus beliebigen Anwendungen dauerhaft, sicher und gesetzeskonform archiviert. PHOENIX Archiv

Mehr

Wind Power SCADA. Flexibles SCADA-System für die Windenergie

Wind Power SCADA. Flexibles SCADA-System für die Windenergie Wind Power SCADA Flexibles SCADA-System für die Windenergie Die Windenergie im Blick. SOFORT EINSETZBAR. Objektorientierte Strukturen verkürzen Engineering-, Testund Inbetriebnahme-Aufwand. FREI SKALIERBAR.

Mehr

Answers for infrastructure.

Answers for infrastructure. Sind alle Umgebungsparameter unter Kontrolle? Mit Compact Monitoring Technology (CMT) haben Sie alles im Griff. CMT überwacht alle GMP-relevanten Parameter der Umgebungsbedingungen und informiert Sie,

Mehr

AFDX Explorer - AFDX Monitor - AFDX Switch

AFDX Explorer - AFDX Monitor - AFDX Switch AFDX Suite AFDX Explorer - AFDX Monitor - AFDX Switch Was ist AFDX? Die AFDX Suite im Überblick AFDX steht für Avionics Full Duplex Switched Ethernet, ein Übertragungsstandard, der auf Ethernet basiert

Mehr

PC-Software maxymos PC

PC-Software maxymos PC PC-Software maxymos PC Installation und Start des Programms maxymos PC ist ein direkt ausführbares Programm. Ein Installationsprozess findet nicht statt, Adminrechte sind nicht erforderlich. Das Programm

Mehr

Hesotech GmbH automatisieren visualisieren

Hesotech GmbH automatisieren visualisieren Hesotech GmbH automatisieren visualisieren Wilhelm-von-Nassau-Park 11 65582 Diez Technische Datenverarbeitung Dokumentation technischer Vorgänge Bedienen, Beobachten, Steuern SCADA Bildverarbeitung Web-Technologien

Mehr

Prozessleitsystem ECS

Prozessleitsystem ECS Prozessleitsystem ECS Prozessleitsoftware zur Steuerung, Beobachtung und Protokollierung der Prozesse Wärmebehandlungsanlagen automatisieren mit ECS Das Prozessleitsystem ECS (SCADA) ist für die Visualisierung

Mehr

NoxSoft Version: 3.x

NoxSoft Version: 3.x NoxSoft Version: 3.x PC-Software für Brennersteuerungen Bedienungsanleitung Seite 1 von 8 NoxSoft PC-Software für Brennersteuerungen Version 3.x 1 EIGENSCHAFTEN...3 1.1 FUNKTIONSWEISE...3 2 INSTALLATION...3

Mehr

Simatic. Liesmich Runtime Advanced. Allgemeine Hinweise 1. Verbesserungen in Update 5 2. Verbesserungen in Update 4 3. Verbesserungen in Update 3 4

Simatic. Liesmich Runtime Advanced. Allgemeine Hinweise 1. Verbesserungen in Update 5 2. Verbesserungen in Update 4 3. Verbesserungen in Update 3 4 Allgemeine Hinweise 1 Verbesserungen in Update 5 2 Simatic Verbesserungen in Update 4 3 Verbesserungen in Update 3 4 Liesmich 11/2012 Rechtliche Hinweise Warnhinweiskonzept Dieses Handbuch enthält Hinweise,

Mehr

XGraphic Ingenieurgesellschaft mbh Software nach Maß für die Rohstoffindustrie

XGraphic Ingenieurgesellschaft mbh Software nach Maß für die Rohstoffindustrie XGraphic Ingenieurgesellschaft mbh Software nach Maß für die Rohstoffindustrie Professor Dr.-Ing. Tilman Küpper, Technischer Geschäftsführer und Maik Hünefeld, Management Assistant der XGraphic Ingenieurgesellschaft

Mehr

SPS Gateways. http://www.wireless-netcontrol.de/

SPS Gateways. http://www.wireless-netcontrol.de/ SPS Gateways Kommunikations- & Regelcomputer zur Störmeldung, Datenerfassung und Steuerung von dezentralen SPSen, Sensoren und Aktoren. Alle gängigen SPS-Protokolle und Feldbus- Protokolle werden in offene

Mehr

My.OHMportal Team Collaboration Dokumente in der Library

My.OHMportal Team Collaboration Dokumente in der Library My.OHMportal Team Collaboration Dokumente in der Library Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 2 September 2013 DokID: teamcoll_library

Mehr

Bustius quidit alisto volupid min naturi. MY-m2m Portal Preventive maintenance

Bustius quidit alisto volupid min naturi. MY-m2m Portal Preventive maintenance MY-m2m Portal Preventive maintenance IHRE VORTEILE Software as a Service Geringe Investitionskosten Sichere Datenübertragung Siemens S7-300/400 Siemens S7-1200 Siemens S7-1500 WAGO IO-System 750 Phoenix

Mehr

PARAGON Encrypted Disk

PARAGON Encrypted Disk PARAGON Encrypted Disk Anwenderhandbuch Paragon Technologie, Systemprogrammierung GmbH Copyright Paragon Technologie GmbH Herausgegeben von Paragon Technologie GmbH, Systemprogrammierung Pearl-Str. 1 D-79426

Mehr

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 12.0 Zeiterfassung 2.0 Ausgabe 1.1 Copyright Copyright 1996-2014 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf mechanischem

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

Datalogging. convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen. Prozeda DataLogging

Datalogging. convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen. Prozeda DataLogging Datalogging convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen Prozeda DataLogging Inhalt 1 Einsatzgebiet / Merkmale 3 1.1 Einsatzgebiet 3 1.2 Merkmale 3 2 Systemvoraussetzungen 3 3 Programm

Mehr

Bedienungsanleitung MiniDV (V3)

Bedienungsanleitung MiniDV (V3) Bedienungsanleitung MiniDV (V3) 1. Voraussetzungen 1.1. Messgerät Messgerät: ecom-b, ecom-cl, ecom-cn, ecom-en2, ecom-j2k(n) PC mit Betriebssystem ab WinXP Datenkabel (nur Spezialkabel von rbr-ecom verwenden!)

Mehr

Station Control System SCS 2500

Station Control System SCS 2500 Station Control System SCS 2500 Produktinformation serving the gas industry worldwide Automatisieren mit SCS 2500 Mit der Stationsautomatisierung SCS 2500 wird ein breit gefächertes und fein skalierbares

Mehr

Fernwartung und Betriebsdatenerfassung. Anlagen und Feldgeräte via Internet überwachen und steuern

Fernwartung und Betriebsdatenerfassung. Anlagen und Feldgeräte via Internet überwachen und steuern Fernwartung und Betriebsdatenerfassung Anlagen und Feldgeräte via Internet überwachen und steuern Entfernte Anlagen überwachen und steuern Hat das Notstromaggregat genug Dieselkraftstoff? Wie kann ich

Mehr

PC SCHEMATIC Automation

PC SCHEMATIC Automation CAD-Software für die Elektrotechnik Durchgängiges Elektro-Engineering-System Vom Schaltplan bis zur Fertigung Mit einem Höchstmaß an Flexibilität und innovativen Funktionen PC SCHEMATIC Automation ist

Mehr

Zentrales Energiemanagement für Virtuelle Kraftwerke

Zentrales Energiemanagement für Virtuelle Kraftwerke Zentrales Energiemanagement für Virtuelle Kraftwerke dataprofit Lösung Virtuelles Kraftwerk A 3 Wissenschaftsdialog Energie Reinhard Dietrich Dipl. Inf. Univ. Leiter Technik & Entwicklung dataprofit GmbH

Mehr

InLoox PM Web App Die Online-Projektsoftware

InLoox PM Web App Die Online-Projektsoftware Bleiben Sie in Verbindung mit Ihrem Team egal wo Sie sind Verbinden Sie Projektteams über das Internet Weltweite Verfügbarkeit vertrauter Bedienkomfort Plattform- und geräteunabhängig ist die leistungsstarke,

Mehr

DFI302. Modbus DI DO Impulse 4-20 ma HART. Das Angebot von Smar für ein SYSTEM302 setzt sich demnach aus den folgenden Komponenten zusammen:

DFI302. Modbus DI DO Impulse 4-20 ma HART. Das Angebot von Smar für ein SYSTEM302 setzt sich demnach aus den folgenden Komponenten zusammen: Systemaufbau smar Die Architektur des SYSTEM302 besteht aus Bedienstationen, Prozessanbindungseinheiten und Feldgeräten. Der grundsätzliche Aufbau kann der nachfolgenden Zeichnung entnommen werden: DFI302

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

ParkingManagementSystem. Videobasiertes ParkraumManagementSystem INNENBEREICH und AUSSENBEREICH Beschreibung

ParkingManagementSystem. Videobasiertes ParkraumManagementSystem INNENBEREICH und AUSSENBEREICH Beschreibung ParkingManagementSystem Videobasiertes ParkraumManagementSystem INNENBEREICH und AUSSENBEREICH Beschreibung Stand 2014 Videobasierendes Parkraum Management System INNENBEREICH und AUSSENBEREICH STEUERUNG

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten Thema: Favoriten nutzen Seite 8 3 INTERNET PRAXIS 3.1 Favoriten in der Taskleiste Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten seiten beschleunigen. Links in der

Mehr

LogConnect V2.00. Kurzanleitung 6/2015. Optionale Software zu PDF Datenlogger Log32 TH

LogConnect V2.00. Kurzanleitung 6/2015. Optionale Software zu PDF Datenlogger Log32 TH LogConnect V2.00 Optionale Software zu PDF Datenlogger Log32 TH Kurzanleitung 6/2015 LogConnect ist eine Software, die Sie beim individuellen Einstellen Ihres LOG32TH unterstützt. LogConnect gibt Ihnen

Mehr

hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch

hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch HCADRESS - STANDARDVERSION Einfaches Erfassen der Daten Es können diverse Angaben über

Mehr

U P T I M E products. SAP-Archivierung

U P T I M E products. SAP-Archivierung U P T I M E products SAP-Archivierung Zerfifizierte Archiv-Schnittstelle Daten und Dokumente eines SAP-Systems können über den SAP Archive Link in ein Archivsystem ausgelagert und bei Bedarf wieder zurückgeladen

Mehr

Einführung in die OPC-Technik

Einführung in die OPC-Technik Einführung in die OPC-Technik Was ist OPC? OPC, als Standartschnittstelle der Zukunft, steht für OLE for Process Control,und basiert auf dem Komponentenmodel der Firma Microsoft,dem Hersteller des Betriebssystems

Mehr

MIRA [suite] Langzeitarchivierung von E-Mails und elektronischen Dokumenten

MIRA [suite] Langzeitarchivierung von E-Mails und elektronischen Dokumenten MIRA [suite] Langzeitarchivierung von E-Mails und elektronischen Dokumenten Die kaum mehr zu bewältigende E-Mailflut in die richtigen Bahnen zu lenken, ist ein vordringliches Problem vieler Unternehmen.

Mehr

TK Vernetzung Anlage

TK Vernetzung Anlage TK Vernetzung Anlage VisAut-Solutions Visualisierung 4 Automatisierung Solutions Version V 02/2013 BHKW Trafostation TK Vernetzung (Übersicht) Fernwartung SPS (Telefon) DSL GSM SIMATIC Teleservice SPS

Mehr

GENIUS CONDITION MONITORING SYSTEM Frühwarnsystem gegen Ausfälle

GENIUS CONDITION MONITORING SYSTEM Frühwarnsystem gegen Ausfälle GENIUS CONDITION MONITORING SYSTEM Frühwarnsystem gegen Ausfälle HÜTTEN- und WALZWERKSTECHNIK SERVICE SMS SIEMAG X-Cellize Technischer Service Fehler FRÜH ERKENNEN AUSFÄLLE VERMEIDEN Das Genius Condition

Mehr

RITOP. Das Prozessleitsystem für die Wasserund Energiewirtschaft OFFENHEIT FLEXIBILITÄT DURCHGÄNGIGKEIT INTERNET-ANBINDUNG BRANCHENPAKETE

RITOP. Das Prozessleitsystem für die Wasserund Energiewirtschaft OFFENHEIT FLEXIBILITÄT DURCHGÄNGIGKEIT INTERNET-ANBINDUNG BRANCHENPAKETE RITOP Das Prozessleitsystem für die Wasserund Energiewirtschaft OFFENHEIT FLEXIBILITÄT DURCHGÄNGIGKEIT INTERNET-ANBINDUNG BRANCHENPAKETE Übersicht Massgeschneiderte Lösungen für heute und morgen Das Prozessleitsystem

Mehr

Messdaten auswerten und visualisieren 5 Tipps, die passende Darstellungstechnik für ein Messsystem zu finden

Messdaten auswerten und visualisieren 5 Tipps, die passende Darstellungstechnik für ein Messsystem zu finden Messdaten auswerten und visualisieren 5 Tipps, die passende Darstellungstechnik für ein Messsystem zu finden 27.05.13 Autor / Redakteur: Nach Unterlagen von National Instruments / Hendrik Härter Messdaten

Mehr

Automation and Drives. Component based Automation. Neu bei TIA: Component based Automation

Automation and Drives. Component based Automation. Neu bei TIA: Component based Automation and Drives Neu bei TIA: Component based and Drives A&D AS SM 5, 07/2002 2 Der Wandel in der stechnologie Steuerungs-Plattformen PLC PC PLC Intelligent Field Devices PC PLC 1990 2000 2010 and Drives Kommunikation

Mehr

Inhatsverzeichnis. 1.Einleitung. Lehrgang: NMM Informatik: Der Computer. Lehrer: Spahr Marcel. Name: E L E M E N T E D E S C O M P U T E R S Datum:

Inhatsverzeichnis. 1.Einleitung. Lehrgang: NMM Informatik: Der Computer. Lehrer: Spahr Marcel. Name: E L E M E N T E D E S C O M P U T E R S Datum: Lehrer: Spahr Marcel SCHULE LAUPEN Lehrgang: NMM Informatik: Der Computer Name: E L E M E N T E D E S C O M P U T E R S Datum: In diesem Kapitel erfährst du die Bedeutung der Begriffe Hardware" und Software"

Mehr

QS-Software SPV 5000 Stand: 03.2013

QS-Software SPV 5000 Stand: 03.2013 Software SPV 5000 SPV 5000, SPV 9000 SPV-5000 Prozessdatenerfassung Funktionsumfang Schweißparameter Stromprofil Stepperfunktion Stepperkurve Protokollübersicht Wertetabellen Grafische Grafische Balkengrafik

Mehr

Leistungsbeschreibung Auftrags-/Projektzeiterfassung WinZeit i5

Leistungsbeschreibung Auftrags-/Projektzeiterfassung WinZeit i5 Leistungsbeschreibung Auftrags-/Projektzeiterfassung WinZeit i5 Z e i t i s t G e l d. S o s o l l t e n S i e d i e Z e i t a u c h b e h a n d e l n. Innovation, Kreativität und rasche Handlungsfähigkeit

Mehr

cosys9 die modularen Alleskönner zum Messen, Steuern und Regeln auch im Web.

cosys9 die modularen Alleskönner zum Messen, Steuern und Regeln auch im Web. cosys9 die modularen Alleskönner zum Messen, Steuern und Regeln auch im Web. Klein und vielseitig cosys9, die embedded PC Familie für Steuerungsaufgaben. Die cosys9 Gerätefamilie eignet sich überall dort,

Mehr

Diese Dokumentation beschreibt die Installation des PDS-Archivclient und seine Anwendungsmöglichkeiten.

Diese Dokumentation beschreibt die Installation des PDS-Archivclient und seine Anwendungsmöglichkeiten. PDS-ARCHIVCLIENT Diese Dokumentation beschreibt die Installation des PDS-Archivclient und seine Anwendungsmöglichkeiten. Stand: 04.09.2012 Version 1.3.0 Programm + Datenservice GmbH Mühlenstraße 22 27356

Mehr

Technisches Know-how. Online Funkmeldesystem

Technisches Know-how. Online Funkmeldesystem Technisches Know-how. Online Funkmeldesystem Telestech-System - Funkmeldesystem für Personen- und Objektschutz 1978 wurde das erste Telestech System durch die Firma Schmidt Funktechnik in Göppingen hergestellt

Mehr

Kurzanleitung AquantaGet

Kurzanleitung AquantaGet Ausgabe: Woche 6/2004 Allgemeine Einstellungen: Hier werden die für alle Projekte die Grundeinstellungen vorgenommen. Auswahl der Verzeichnisse: Datenverzeichnis: Hier werden die Daten der Projekte abgespeichert.

Mehr

Überwachung von Regenüberlaufbecken

Überwachung von Regenüberlaufbecken Überwachung von Regenüberlaufbecken Inhalt Warum sollte man RÜBs überwachen? Firma VEGA Radarsensoren + Auswertegeräte Ingenieurbüro Hartwig Zitzmann AquaReports Systemlösungen für RÜBs Zusammenfassung

Mehr

2 tägige Basisschulung Movicon. SÜTRON electronic GmbH Andreas Fischer VAT Basisschulung Movicon 01/2013 (Stand)

2 tägige Basisschulung Movicon. SÜTRON electronic GmbH Andreas Fischer VAT Basisschulung Movicon 01/2013 (Stand) 2 tägige Basisschulung Movicon SÜTRON electronic GmbH Andreas Fischer VAT Basisschulung Movicon 01/2013 (Stand) 1 Schulungsinhalt HMI vorbereiten Wizard ausführen Grundeinstellungen Projekt Bildinhalte

Mehr

SmarTeam MS Outlook Integration Version 3.1 Beschreibung des Funktionsumfangs

SmarTeam MS Outlook Integration Version 3.1 Beschreibung des Funktionsumfangs SmarTeam MS Outlook Integration Version 3.1 Beschreibung des Funktionsumfangs Der Aufbau der MS Outlook Integration orientiert sich stark an den SmarTeam Integrationen zu den MS Office Produkten, wobei

Mehr

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Freie Definition von Formularen und Prozessen

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Freie Definition von Formularen und Prozessen CWA Flow - 8D-Report Web- und workflowbasierte Software für Reklamationen, Probleme und 8D-Report CWA Flow Module für Qualitätsmanagement und Prozessmanagement Die flexibel konfigurierbare Software Freie

Mehr

Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project.

Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project. Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project. Einfach. Sicher. Effizient. strukturierte Ablage umfangreiche Suchfunktionen einfache Kommunikation lückenlose Dokumentation Mit dem Datenpool, der

Mehr

CL-an-Zeiterfassung. Kurzbeschreibung. Installation und Vorbereitung. Stand 10.10.2014. Ihre HTK-Filiale Michelstadt

CL-an-Zeiterfassung. Kurzbeschreibung. Installation und Vorbereitung. Stand 10.10.2014. Ihre HTK-Filiale Michelstadt 64720 email : Info@KM-EDV.de Stand 10.10.2014 CL-an-Zeiterfassung Inhaltsverzeichnis Kurzbeschreibung... 1 Installation und Vorbereitung...1 Startparameter... 2 Parameter Konfig...2 Parameter Zeus AGExport...

Mehr

Leitfaden zur Schulung

Leitfaden zur Schulung AWO Ortsverein Sehnde Reiner Luck Straße des Großen Freien 5 awo-sehnde.de PC Verwaltung für Vereine Leitfaden zur Schulung Inhalt Sortieren nach Geburtsdaten... 2 Sortieren nach Ort, Nachname, Vorname...

Mehr

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren CWA Flow Prozessmanagement und Workflow-Management Per Browser einfach modellieren und automatisieren Workflow- und webbasierte Lösung Workflow- und webbasierte Lösung Webbasierte Prozessmanagement und

Mehr

RRI Fernwirk Rundsteuerzentrale

RRI Fernwirk Rundsteuerzentrale RRI Fernwirk Rundsteuerzentrale RRI 1 WEGEUMSCHALTUNG 1-28 WEGEUMSCHALTUNG 29-48 RRI 2 Blatt 1 / 5 V.0 Allgemein: Die Rundsteuerzentrale RRI besteht aus zwei Leitplätzen, angeschlossen an der redundant

Mehr

Xtra Austria August 2012 Nr. 11

Xtra Austria August 2012 Nr. 11 Extended IPU Xtra Austria August 2012 Nr. 11 Im Jahr 2011 stellte Sysmex eine neue Gerätegeneration vor, die XN-Serie. Zum ersten Mal ist es möglich, auf Basis dieser Technologie dem Anwender eine für

Mehr

imc SEARCH gezielt suchen intelligent filtern schnell auswerten Zentrale Messdatenverwaltung und -organisation imc produktiv messen

imc SEARCH gezielt suchen intelligent filtern schnell auswerten Zentrale Messdatenverwaltung und -organisation imc produktiv messen imc SEARCH gezielt suchen intelligent filtern schnell auswerten Zentrale Messdatenverwaltung und -organisation imc produktiv messen imc SEARCH auf einen Blick Zentrale Ablage und Verwaltung von Mess- und

Mehr

MGE Datenanbindung in GeoMedia

MGE Datenanbindung in GeoMedia TIPPS & TRICKS MGE Datenanbindung in GeoMedia 10. September 2002 / AHU INTERGRAPH (Schweiz) AG Neumattstrasse 24, CH 8953 Dietikon Tel: 043 322 46 46 Fax: 043 322 46 10 HOTLINE: Telefon: 043 322 46 00

Mehr

Implaneum GmbH. Software Lösungen. Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach

Implaneum GmbH. Software Lösungen. Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach Implaneum GmbH Software Lösungen Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach Tel: (0 78 41) 50 85 30 Fax: (0 78 41) 50 85 26 e-mail: info@implaneum.de http://www.implaneum.de FinanzProfiT ELO OFFICE

Mehr

imc SEARCH gezielt suchen intelligent filtern schnell auswerten Zentrale Messdatenverwaltung und -organisation imc produktiv messen

imc SEARCH gezielt suchen intelligent filtern schnell auswerten Zentrale Messdatenverwaltung und -organisation imc produktiv messen imc SEARCH gezielt suchen intelligent filtern schnell auswerten Zentrale Messdatenverwaltung und -organisation imc produktiv messen www.imc-berlin.de/search imc SEARCH auf einen Blick Zentrale Ablage und

Mehr

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Übersicht.......... 1 Einführung............... 1 Bereitstellen einer Datenzugriffstechnologie.... 1 ODBC-Datenquellen...........

Mehr

VENTA KVM mit Office Schnittstelle

VENTA KVM mit Office Schnittstelle VENTA KVM mit Office Schnittstelle Stand: 24.05.2013 Version: VENTA 1.7.5 Verfasser: Jan Koska 1. Funktionsumfang der Office Schnittstelle Die in VENTA KVM integrierte Office Schnittstelle bietet zahlreiche

Mehr

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Produktinformation Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Integration von InfoChem ICEdit, ensochemeditor, MDL ISIS / Draw und CS ChemDraw Optional mit Schnittstelle zu anderen Datenbanksystemen

Mehr

SMARTE WEB-TECHNOLOGIE FÜR HMIS DER GENERATION 4.0

SMARTE WEB-TECHNOLOGIE FÜR HMIS DER GENERATION 4.0 SMARTE WEB-TECHNOLOGIE FÜR HMIS DER GENERATION 4.0 PORTABEL INDIVIDUELL EFFIZIENT www.smart-hmi.de WebIQ Features List Das Framework WebIQ ist die ganzheitliche Lösung für die Erstellung von HMIs der Generation

Mehr

WebRTU. Schritt-für-Schritt. Anleitungen

WebRTU. Schritt-für-Schritt. Anleitungen Schritt-für-Schritt WebRTU Anleitungen 1. Lokale Ein- und Ausgänge einlesen 2. Daten externer Geräte einlesen 3. Daten an externe Geräte senden 4. Modem einstellen 5. SMS-Alarmierung bei Grenzwertüberschreitung

Mehr

Windows 7: Neue Funktionen im praktischen Einsatz - Die neue Taskleiste nutzen

Windows 7: Neue Funktionen im praktischen Einsatz - Die neue Taskleiste nutzen Windows 7: Neue Funktionen im praktischen Einsatz - Die neue Taskleiste nutzen Das können wir Ihnen versprechen: An der neuen Taskleiste in Windows 7 werden Sie sehr viel Freude haben. Denn diese sorgt

Mehr

Leitfaden zur Installation von Bitbyters.WinShutdown

Leitfaden zur Installation von Bitbyters.WinShutdown Leitfaden zur Installation von Bitbyters.WinShutdown für Windows 32 Bit 98/NT/2000/XP/2003/2008 Der BitByters.WinShutDown ist ein Tool mit dem Sie Programme beim Herunterfahren Ihres Systems ausführen

Mehr

DATEN- MANAGEMENT SOFTWARE MESSDATENERFASSUNG, DATENANALYSE, ENERGIEMONITORING UND AUTOMATISCHES REPORTING

DATEN- MANAGEMENT SOFTWARE MESSDATENERFASSUNG, DATENANALYSE, ENERGIEMONITORING UND AUTOMATISCHES REPORTING DATEN- MANAGEMENT SOFTWARE MESSDATENERFASSUNG, DATENANALYSE, ENERGIEMONITORING UND AUTOMATISCHES REPORTING Leistungsstarke Software zur Auswertung, Messdatenerfassung, Datenanalyse, Energiemonitoring und

Mehr

Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten CTI RECY CLE

Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten CTI RECY CLE Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten RECY CLE Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten steht für Computer Telephony

Mehr

Einführung Datenbank

Einführung Datenbank Einführung Datenbank Einführung Datenbank Seite 2 Einführung in die Arbeit mit einer Datenbank Grundbegriffe: Datenbank - Datenbankmanagementsystem Eine Datenbank ist eine systematische strukturierte Sammlung

Mehr

Proton Tankmesssystem per SMS und Webserver Dokumentation V1.4

Proton Tankmesssystem per SMS und Webserver Dokumentation V1.4 Proton Tankmesssystem per SMS und Webserver Dokumentation V1.4 Seite 1 von 9 Dokumentation Proton SMS Webserver Mit dem neuen Softwaretool von Proton werden SMS / Email / ASCII-File über eine Standard

Mehr

ECMS ionas 3 media edition Media Asset Management mit ionas 3 media edition

ECMS ionas 3 media edition Media Asset Management mit ionas 3 media edition Ihr Web-Auftritt oder Intranet-Portal enthält viele Bilder oder Dateien zum Download? Bilder sollen im CMS farblich nachbearbeitet, skaliert oder zugeschnitten werden? Sie wollen Media Assets in Kollektionen

Mehr

TO-PASS TM. skalierbare Fernwirklösungen. vom Störmelder bis zur intelligenten Fernwirk - SPS

TO-PASS TM. skalierbare Fernwirklösungen. vom Störmelder bis zur intelligenten Fernwirk - SPS TO-PASS TM skalierbare Fernwirklösungen vom Störmelder bis zur intelligenten Fernwirk - SPS TO-PASS TM skalierbare Fernwirklösungen vom Störm Mobile, schnelle Messwerterfassung aus dem Internet Störungsmeldung

Mehr

Portfolio 09. Das Unternehmen Was ist NeQS Was bieten wir

Portfolio 09. Das Unternehmen Was ist NeQS Was bieten wir Portfolio 09 Nehring PC-Messtechnik Hauptstraße 18 56281 Dörth Telefon 06747 6967 neqs@a-nehring.de www.a-nehring.de Das Unternehmen Was ist NeQS Was bieten wir Das Unternehmen Das sagen Kunden über uns

Mehr

Welcome to PHOENIX CONTACT Detaillierte Energiedatenerfassung im Maschinen- und Anlagenbau

Welcome to PHOENIX CONTACT Detaillierte Energiedatenerfassung im Maschinen- und Anlagenbau Welcome to PHOENIX CONTACT Detaillierte Energiedatenerfassung im Maschinen- und Anlagenbau Dipl.-Ing. Frank Knafla Phoenix Contact GmbH Nachhaltigkeit Energieeffizienz Entwicklungen zukunftsfähig zu machen,

Mehr