Forstwirtschaft und Jagd. 27. Wert- und Sägeholz- Submission. des Landesbetriebes Forst Brandenburg. am in Chorin.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Forstwirtschaft und Jagd. 27. Wert- und Sägeholz- Submission. des Landesbetriebes Forst Brandenburg. am in Chorin."

Transkript

1 Forstwirtschaft und Jagd 27. Wert- und Sägeholz- Submission des Landesbetriebes Forst Brandenburg am in Chorin _ Anlage _

2 Inhalt Seite Anlage - Formblätter zur Gebotsabgabe - Wertholzplatz Chorin Wertholzplatz Frankendorf 13-18

3 27. Lbh_SUBMISSION Vorweisstelle: Wertholzplatz Chorin Seite Eiche L SE Templin 0, Eiche L SE Templin 2, Eiche L SE Templin 2, Eiche L SE Templin 2, Eiche L SE Templin 0, Eiche L SE Templin 1, Eiche L SE Templin 1, Eiche L SE Templin 1, Eiche L SE Templin 1, Eiche L SE Templin 1, Eiche L SE Templin 1, Eiche L SE Templin 1, Eiche L SE Templin 1, Eiche L SE Templin 1, Eiche L SE Templin 2,07-1-

4 27. Lbh_SUBMISSION Vorweisstelle: Wertholzplatz Chorin Seite Eiche L SE Templin 1, Eiche L SE Templin 2, Eiche L SE Templin 1, Eiche L SE Templin 0, Eiche L SE Templin 1, Eiche L SE Templin 2, Eiche L SE Templin 2, Eiche L SE Templin 1, Eiche L SE Templin 2, Eiche L SE Templin 0, Eiche L SE Templin 1, Eiche L SE Templin 2, Eiche L SE Templin 1, Eiche L SE Templin 1, Eiche L SE Templin 1, Eiche L SE Templin 1, Eiche L SE Templin 0,85-2-

5 27. Lbh_SUBMISSION Vorweisstelle: Wertholzplatz Chorin Seite Eiche L SE Templin 1, Eiche L SE Templin 1, Eiche L SE Templin 1, Eiche L SE Templin 1, Eiche L SE Templin 3, Eiche L SE Templin 2, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 0, Eiche L SE Eberswalde 0, Eiche L SE Eberswalde 0, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 2, Eiche L SE Eberswalde 2, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 1,53-3-

6 27. Lbh_SUBMISSION Vorweisstelle: Wertholzplatz Chorin Seite Eiche L SE Eberswalde 2, Eiche L SE Eberswalde 2, Eiche L SE Eberswalde 2, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 2, Eiche L SE Eberswalde 2, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 0, Eiche L SE Eberswalde 0, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 1,16-4-

7 27. Lbh_SUBMISSION Vorweisstelle: Wertholzplatz Chorin Seite Eiche L SE Eberswalde 0, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 0, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 0, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 0, Eiche L SE Eberswalde 2, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 2, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 0, Eiche L SE Eberswalde 1,60-5-

8 27. Lbh_SUBMISSION Vorweisstelle: Wertholzplatz Chorin Seite Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 2, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Eberswalde 1, Eiche L SE Waldsieversdorf 0, Eiche L SE Waldsieversdorf 1, Eiche L SE Waldsieversdorf 1, Eiche L SE Waldsieversdorf 2, Eiche L SE Waldsieversdorf 1, Eiche L SE Waldsieversdorf 1, Eiche L SE Waldsieversdorf 0, Eiche L SE Waldsieversdorf 0, Eiche L SE Waldsieversdorf 1, Eiche L SE Waldsieversdorf 0, Eiche L SE Waldsieversdorf 1,02-6-

9 27. Lbh_SUBMISSION Vorweisstelle: Wertholzplatz Chorin Seite Eiche L SE Waldsieversdorf 0, Eiche L SE Waldsieversdorf 1, Eiche L SE Waldsieversdorf 2, Eiche L SE Doberlug 2, Eiche L SE Doberlug 1, Buche L SE Templin 3, Birke L SE Templin 0, Birke L SE Eberswalde 1, Birke L SE Eberswalde 1, Birke L SE Eberswalde 0, Birke L SE Eberswalde 0, Ahorn L SE Eberswalde 0, Ahorn L SE Eberswalde 1, Ahorn L SE Eberswalde 0, Ahorn L SE Eberswalde 0, Esche L SE Templin 2, Esche L SE Templin 0,79-7-

10 27. Lbh_SUBMISSION Vorweisstelle: Wertholzplatz Chorin Seite Esche L SE Templin 0, Esche L SE Templin 0, Esche L SE Templin 1, Esche L SE Templin 1, Esche L SE Templin 0, Esche L SE Templin 0, Esche L SE Templin 0, Esche L SE Templin 0, Esche L SE Templin 2, Esche L SE Templin 0, Esche L SE Templin 0, Esche L SE Templin 0, Esche L SE Templin 2, Esche L SE Templin 1, Esche L SE Templin 1, Esche L SE Templin 1, Esche L SE Templin 1,04-8-

11 27. Lbh_SUBMISSION Vorweisstelle: Wertholzplatz Chorin Seite Esche L SE Templin 1, Esche L SE Templin 1, Esche L SE Templin 0, Esche L SE Templin 2, Esche L SE Templin 1, Esche L SE Templin 1, Esche L SE Templin 0, Esche L SE Templin 1, Esche L SE Templin 1, Esche L SE Templin 1, Esche L SE Templin 1, Esche L SE Templin 2, Esche L SE Templin 1, Esche L SE Templin 2, Esche L SE Templin 1, Esche L SE Templin 1, Esche L SE Templin 1,37-9-

12 27. Lbh_SUBMISSION Vorweisstelle: Wertholzplatz Chorin Seite Roteiche L SE Waldsieversdorf 1, Roteiche L SE Waldsieversdorf 1, Roteiche L SE Waldsieversdorf 1, Roteiche L SE Waldsieversdorf 1, Roteiche L SE Waldsieversdorf 1, Vogelkirsche L SE Templin 0, Vogelkirsche L SE Templin 0, Vogelkirsche L SE Templin 1, Vogelkirsche L SE Templin 0, Sp.TrauKirsch L SE Eberswalde 0,31 Los Baumart SO Herkunft Kubatur Gebot in Ziffern Gebot in Worten [FMoR] EUR/FMoR EUR/FMoR 162 Eiche L SE Templin 3, Eiche L SE Templin 3, Eiche L SE Templin 4, Eiche L SE Templin 2, Eiche L SE Templin 6,39-10-

13 27. Lbh_SUBMISSION Vorweisstelle: Wertholzplatz Chorin Seite 11 Los Baumart SO Herkunft Kubatur Gebot in Ziffern Gebot in Worten [FMoR] EUR/FMoR EUR/FMoR 167 Eiche L SE Templin 2, Eiche L SE Templin 5, Eiche L SE Templin 10, Eiche L SE Eberswalde 12, Eiche L SE Eberswalde 7, Eiche L SE Eberswalde 4, Eiche L SE Eberswalde 12, Eiche L SE Eberswalde 7, Eiche L SE Eberswalde 4, Eiche L SE Eberswalde 7, Eiche L SE Eberswalde 3, Eiche L SE Doberlug 4, Eiche L SE Doberlug 5, Eiche L SE Doberlug 5, Birke L SE Eberswalde 3, Birke L SE Eberswalde 1, Esche L SE Templin 5,37-11-

14 27. Lbh_SUBMISSION Vorweisstelle: Wertholzplatz Chorin Seite 12 Los Baumart SO Herkunft Kubatur Gebot in Ziffern Gebot in Worten [FMoR] EUR/FMoR EUR/FMoR 184 Esche L SE Templin 1, Vogelkirsche L SE Templin 0, Vogelkirsche L SE Templin 0,83-12-

15 27. Lbh_SUBMISSION Vorweisstelle: Wertholzplatz Frankendorf Seite Eiche L SE Kyritz 3, Eiche L SE Kyritz 1, Eiche L SE Kyritz 0, Eiche L SE Kyritz 1, Eiche L SE Kyritz 1, Eiche L SE Kyritz 0, Eiche L SE Kyritz 0, Eiche L SE Kyritz 0, Eiche L SE Kyritz 1, Eiche L SE Kyritz 0, Eiche L SE Kyritz 0, Eiche L SE Kyritz 1, Eiche L SE Kyritz 0, Eiche L SE Kyritz 2, Eiche L SE Kyritz 1,20-13-

16 27. Lbh_SUBMISSION Vorweisstelle: Wertholzplatz Frankendorf Seite Eiche L SE Kyritz 1, Eiche L SE Kyritz 0, Eiche L SE Kyritz 1, Eiche L SE Kyritz 1, Eiche L SE Kyritz 1, Eiche L SE Kyritz 3, Eiche L SE Kyritz 3, Eiche L SE Kyritz 1, Eiche L SE Kyritz 1, Eiche L SE Kyritz 1, Eiche L SE Kyritz 1, Eiche L SE Kyritz 0, Eiche L SE Kyritz 1, Eiche L SE Kyritz 1, Eiche L SE Kyritz 0, Eiche L SE Kyritz 2, Eiche L SE Kyritz 1,22-14-

17 27. Lbh_SUBMISSION Vorweisstelle: Wertholzplatz Frankendorf Seite Eiche L SE Kyritz 0, Eiche L SE Kyritz 1, Eiche L SE Kyritz 0, Eiche L SE Kyritz 0, Eiche L SE Kyritz 1, Eiche L SE Kyritz 1, Eiche L SE Kyritz 1, Eiche L SE Kyritz 2, Eiche L SE Kyritz 2, Eiche L SE Belzig 1, Eiche L SE Belzig 2, Eiche L SE Belzig 0, Eiche L SE Belzig 3, Eiche L SE Belzig 2, Eiche L SE Belzig 3, Eiche L SE Belzig 4, Eiche L SE Belzig 1,77-15-

18 27. Lbh_SUBMISSION Vorweisstelle: Wertholzplatz Frankendorf Seite Eiche L SE Belzig 1, Eiche L SE Belzig 2, Eiche L SE Belzig 1, Eiche L SE Belzig 1, Eiche L SE Belzig 1, Eiche L SE Belzig 2, Eiche L SE Belzig 1, Eiche L SE Belzig 1, Eiche L SE Belzig 0, Birke L SE Belzig 0, Erle L SE Belzig 0, Erle L SE Belzig 1, Erle L SE Belzig 1, Erle L SE Belzig 1, Erle L SE Belzig 0, Erle L SE Belzig 0, Erle L SE Belzig 0,83-16-

19 27. Lbh_SUBMISSION Vorweisstelle: Wertholzplatz Frankendorf Seite Erle L SE Belzig 0, Erle L SE Belzig 0, Erle L SE Belzig 0, Erle L SE Belzig 1, Esche L SE Belzig 2, Esche L SE Belzig 1, Esche L SE Belzig 2, Esche L SE Belzig 1, Esche L SE Belzig 1, Esche L SE Belzig 1, Esche L SE Belzig 0, Esche L SE Belzig 0,46 Los Baumart SO Herkunft Kubatur Gebot in Ziffern Gebot in Worten [FMoR] EUR/FMoR EUR/FMoR 579 Esche L SE Kyritz 1, Esche L SE Belzig 3, Esche L SE Belzig 2,81-17-

20 27. Lbh_SUBMISSION Vorweisstelle: Wertholzplatz Frankendorf Seite 18 Los Baumart SO Herkunft Kubatur Gebot in Ziffern Gebot in Worten [FMoR] EUR/FMoR EUR/FMoR 582 Esche L SE Belzig 2, Esche L SE Belzig 2,73-18-

21 Landesbetrieb Forst Brandenburg Betriebszentrale Heinrich-Mann-Allee 103, Haus Potsdam Telefon: / Fax: / Internet: Landesbetrieb Forst Brandenburg Landeswaldoberförsterei Chorin Amt Chorin Chorin Telefon: ( ) 206 Fax: ( )

Waldbrandstatistik 2005 für das Land Brandenburg Landesforstanstalt Eberswalde Fachbereich Waldentwicklung und Monitoring

Waldbrandstatistik 2005 für das Land Brandenburg Landesforstanstalt Eberswalde Fachbereich Waldentwicklung und Monitoring Forst Waldbrandstatistik 25 für das Land Brandenburg Landesforstanstalt Eberswalde Fachbereich Waldentwicklung und Monitoring Land Brandenburg Waldbrandstatistik 25 Bearbeitung: LFE, Fachbereich 2 Dr.

Mehr

Die EFRE-Förderung zum Aufbau der Geodateninfrastruktur im Land Brandenburg

Die EFRE-Förderung zum Aufbau der Geodateninfrastruktur im Land Brandenburg Die EFRE-Förderung zum Aufbau der Geodateninfrastruktur im Land Brandenburg 1. EFRE 2007 2011 (2013) 2. Förderrichtlinie und Grundsätze/ Wer wird gefördert? 3. Welche Mittel stehen zur Verfügung? 4. Förderverfahren

Mehr

RE1. < Frankfurt (Oder) Brandenburg Hbf > > Magdeburg Hbf. > Cottbus. Planmäßige Wagenreihung

RE1. < Frankfurt (Oder) Brandenburg Hbf > > Magdeburg Hbf. > Cottbus. Planmäßige Wagenreihung RE1 3 < Frankfurt (Oder) > Cottbus Planmäßige Wagenreihung Brandenburg Hbf > > Magdeburg Hbf RE2 < Cottbus Wittenberge > > Wismar Zug fährt planmäßig in dieser oder in umgekehrter Reihenfolge RE3 < Stralsund

Mehr

Nachsorgeleitstelle: Cottbus

Nachsorgeleitstelle: Cottbus Anlage 1 zur Vereinbarung Onkologische Nachsorge Einzugsbereiche Tumornachsorgeleitstellen und onkologische Nachsorgeregister (: Stand per 31. 12. 1993) Nachsorgeleitstelle: Cottbus Cottbus, Stadt 03000-03099

Mehr

U N F A L L B E R I C H T 2015

U N F A L L B E R I C H T 2015 Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit Kompetenzzentrum für Sicherheit und Gesundheit U N F A L L B E R I C H T 215 Landesbetrieb Forst Brandenburg Bild Unfallbericht 215 Unfallgeschehen

Mehr

Arbeitsagenturen mit Berufsberatung und Berufsinformationszentren des Landes Brandenburg

Arbeitsagenturen mit Berufsberatung und Berufsinformationszentren des Landes Brandenburg Arbeitsagenturen mit Berufsberatung und Berufsinformationszentren des Landes Brandenburg Cottbus Agentur für Arbeit Cottbus Bahnhofstr. 10 03046 Cottbus Jugendliche unter 25 Jahren, ohne abgeschlossene

Mehr

Hubert Schumacher. Energie aus Hackschnitzeln. Landschaftspflege. www.schumacher-geseke.de

Hubert Schumacher. Energie aus Hackschnitzeln. Landschaftspflege. www.schumacher-geseke.de Energie aus Hackschnitzeln Die Firma Hubert wurde 1991 in Geseke gegründet. Seinen Ursprung war ein klassischer Landwirtschaftlicherbetrieb. Zu unserm breit gefächerten Aufgaben gehören die klassischen

Mehr

Berufsausbildung zum Forstwirt Informationen für zukünftige Forstwirte und Ausbildungsbetriebe

Berufsausbildung zum Forstwirt Informationen für zukünftige Forstwirte und Ausbildungsbetriebe Forst Berufsausbildung zum Forstwirt Informationen für zukünftige Forstwirte und Ausbildungsbetriebe 1 Wald und seine Bedeutung Wald wurde zu allen Zeiten eine große Bedeutung beigemessen. Die Ansprüche

Mehr

NATURWALDRESERVAT HECKE

NATURWALDRESERVAT HECKE Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Passau-Rotthalmünster NATURWALDRESERVAT HECKE Naturwaldreservat Hecke Gräben, Totholz und junge Bäume vermitteln den Besuchern einen urwaldartigen Eindruck.

Mehr

Waldumbau und Klimawandel

Waldumbau und Klimawandel Waldumbau und Klimawandel Impulse am Beispiel der Entwicklung von Eichen- Kiefern-Mischbeständen im Süden Brandenburgs Michael Elmer BTU Cottbus, Lehrstuhl für Bodenschutz und Rekultivierung Forstwirtschaft

Mehr

Waldaufbau: Tabellenübersicht

Waldaufbau: Tabellenübersicht Waldaufbau: Tabellenübersicht 1 2.04.2.RP: Waldfläche [ha] nach Bestockungstyp und Beimischung Rheinland-Pfalz / nur begehbarer Wald / bestockter Holzboden / ohne Lücken in der Hauptbestockung / Flächenbezug:

Mehr

Energieholzlogistik in der Bioenergieregion Märkisch-Oderland

Energieholzlogistik in der Bioenergieregion Märkisch-Oderland Energieholzlogistik in der Bioenergieregion Märkisch-Oderland Mareike Schultze, Stefan Siegemund, TH Wildau; Marco Hahs, HNE Eberswalde, Heiner Grienitz, Bioenergiereigon MOL Potsdam 16. Januar 2012 Netzwerktreffen

Mehr

15. brandenburgischer Patenförster Waldpädagogik-Ehrung 2009 geht an Revierförster Alf Pommerenke

15. brandenburgischer Patenförster Waldpädagogik-Ehrung 2009 geht an Revierförster Alf Pommerenke 15. brandenburgischer Patenförster Waldpädagogik-Ehrung 2009 geht an Revierförster Alf Pommerenke 23.11.09 Es hat im Land Brandenburg Tradition, die Ehrenbezeichnung Patenförster an Forstleute zu vergeben,

Mehr

Übersicht von Selbsthilfegruppen der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Brandenburg e. V. im Land Brandenburg Kartenübersicht 1

Übersicht von Selbsthilfegruppen der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Brandenburg e. V. im Land Brandenburg Kartenübersicht 1 Übersicht von Selbsthilfegruppen der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe im Land 67 93 72 71 94 74 95 12 85 59 70 2 Schwedt/Oder 78 44 62 69 97 13 73 7 63 23 31 66 87 28 48 36 38 60 43 22 90 33 40 9

Mehr

Die Braut der Süob-Subm. 2016 Bergahorn, 1,37fm, Höchstgebot 2290.- /fm / Wert des Stammes 3137.- Forstbetrieb Ruhpolding / Revier Schleching

Die Braut der Süob-Subm. 2016 Bergahorn, 1,37fm, Höchstgebot 2290.- /fm / Wert des Stammes 3137.- Forstbetrieb Ruhpolding / Revier Schleching Die Braut der Süob-Subm. 2016 Bergahorn, 1,37fm, Höchstgebot 2290.- / Wert des Stammes 3137.- Forstbetrieb Ruhpolding / Revier Schleching Verkaufsbericht über die 19. Südostbayern-Submission am 19.02.2016

Mehr

1.Ziele der Anpassung an Klimaveränderung 2.Der Wald in Hessen 3. Naturgemäße Waldwirtschaft 4. Beispielhafte waldbauliche Steuerung 5.

1.Ziele der Anpassung an Klimaveränderung 2.Der Wald in Hessen 3. Naturgemäße Waldwirtschaft 4. Beispielhafte waldbauliche Steuerung 5. Umsetzung waldbaulicher Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel Uwe Zindel 1.Ziele der Anpassung an Klimaveränderung 2.Der Wald in Hessen 3. Naturgemäße Waldwirtschaft 4. Beispielhafte waldbauliche

Mehr

laubbäume Quelle: Bundesforschungs- u Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW)

laubbäume Quelle: Bundesforschungs- u Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW) Laubbäume zeichnet aus, dass sie jedes Jahr im Herbst ihre Blätter abwerfen. Zunächst verfärben sich die Blätter. Diese herbstliche Farbenpracht ist das Ergebnis eines längeren Vorganges, bei dem den Blättern

Mehr

W i r f e r t i g e n I h r e n B o d e n

W i r f e r t i g e n I h r e n B o d e n W i r f e r t i g e n I h r e n B o d e n H a n d ve r l e s e n. Nur beste Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft genügen unserem Anspruch. P r ä z i s e u n d l a n g l e b i g. Unsere Verarbeitung

Mehr

Am Havelblick. Am Havelblick 2 Am Havelblick 3 Am Havelblick 4. Am Havelblick 5. Am Havelblick 6

Am Havelblick. Am Havelblick 2 Am Havelblick 3 Am Havelblick 4. Am Havelblick 5. Am Havelblick 6 Straße Haus-Nr. Albert-Einstein-Straße 1 Albert-Einstein-Straße 10 Albert-Einstein-Straße 11 Albert-Einstein-Straße 11 A Albert-Einstein-Straße 12 Albert-Einstein-Straße 13 Albert-Einstein-Straße 13 A

Mehr

Lieferzeiten Plattenprogramm

Lieferzeiten Plattenprogramm Lieferzeiten Plattenprogramm Sperrholz Lieferzeit 15 Minuten Buche eins. Edelfurnier Plattengröße 172 x 252 cm 5 mm, 8 mm Buche Plattengröße 125 x 220 cm 4 mm, 6 mm, 8 mm, 10 mm Kiefer Plattengröße 125

Mehr

Mittelbereichsprofil Neuenhagen bei Berlin 2016. Raumbeobachtung und Stadtmonitoring

Mittelbereichsprofil Neuenhagen bei Berlin 2016. Raumbeobachtung und Stadtmonitoring Mittelbereichsprofil Neuenhagen bei Berlin 2016 Raumbeobachtung und Stadtmonitoring I. Räumliche Lage und administrative Gliederung Prenzlau Perleberg - Wittenberge Abgrenzung der Mittelbereiche gemäß

Mehr

Drogenberatungsstellen in Brandenburg

Drogenberatungsstellen in Brandenburg Angermünde Angermünde Medizinsch-Soziales-Zentrum Angermünde Ambulante Beratungs- und Behandlungsstelle für Abhängigkeitskranke Bad Liebenwerda "AUSWEG" e.v. Kontakt- und Beratungsstelle Bad Liebenwerda

Mehr

Beschluss-Nr.: 07/ Anlage 1

Beschluss-Nr.: 07/ Anlage 1 Beschluss-Nr.: 07/2015 - Anlage 1 Übersicht über die Träger öffentlicher Belange für die Behördenbeteiligung zu dem Regionalplan Prignitz-Oberhavel - Sachlicher Teilplan "Freiraum und Windenergie" 1. Landkreise,

Mehr

Schlumpf AG Volketswilerstrasse 2 CH-8606 Nänikon. Tel Fax

Schlumpf AG Volketswilerstrasse 2 CH-8606 Nänikon. Tel Fax Schlumpf AG Volketswilerstrasse 2 CH-8606 Nänikon Tel 044 944 85 15 Fax 044 944 85 16 www.sag-naenikon.ch info@sag-naenikon.ch Massivholzplatten Nadelholz Massivholzplatten 1-Schicht Fichte B CHF/m 2 Heimische

Mehr

BBU Preisspiegel 2014

BBU Preisspiegel 2014 BBU Preisspiegel 2014 TRANSPARENZ WIRKT UND WEITER? BBU Verband Berlin Brandenburgischer Lentzeallee 107 14195 Berlin Tel. 030 897 81 0 Fax. 030 897 81 249 info@bbu.de www.bbu.de Maren Kern BBU Vorstand

Mehr

Prognose der Biomasseentwicklung in Waldbeständen mit Hilfe des Wachstumssimulationsmodells BWINPro

Prognose der Biomasseentwicklung in Waldbeständen mit Hilfe des Wachstumssimulationsmodells BWINPro Prognose der Biomasseentwicklung in Waldbeständen mit Hilfe des Wachstumssimulationsmodells BWINPro Abschlusstagung Eberswalde 08.05.2014 Landeskompetenzzentrum Forst Eberswalde Annett Degenhardt Biomasseschätzung

Mehr

Landschaftsrahmenplan Brandenburg

Landschaftsrahmenplan Brandenburg Landschaftsrahmenplan Brandenburg Dieses Verzeichnis enthält die dem gemeldeten Datensätze mit Stand 04.06.2012. Für Richtigkeit und Vollständigkeit der gemeldeten Daten übernimmt das BfN keine Gewähr.

Mehr

C. Krankenhauseinzelblätter

C. Krankenhauseinzelblätter C. Krankenhauseinzelblätter C. Krankenhauseinzelblätter Versorgungsgebiet Neuruppin Ruppiner Kliniken GmbH...... Kreiskrankenhaus Prignitz ggmbh...... Oberhavel Kliniken GmbH...... Sana Krankenhausverbund

Mehr

Demografischer Wandel: Herausforderungen an die Siedlungswasserwirtschaft

Demografischer Wandel: Herausforderungen an die Siedlungswasserwirtschaft Demografischer Wandel: Herausforderungen an die Siedlungswasserwirtschaft Dr. Oliver Merten 16. Abwasserbilanz Brandenburg Demografische Entwicklung in Deutschland 2 Prognosen vs. Realität im Land Brandenburg

Mehr

Laubholzstudie NRW Fachliche Hintergründe. Hannover, 11.05.2015

Laubholzstudie NRW Fachliche Hintergründe. Hannover, 11.05.2015 Laubholzstudie NRW Fachliche Hintergründe Hannover, 11.05.2015 Inhalte 2 Kerninformation zu NRW Rohstoffbasis Laubholz Das Laubholzcluster in NRW im Überblick Märkte für Laubholzverwendungen Laubholzprodukte

Mehr

Schätzfunktionen der Baumbiomasse und Nährstoffentzug der Hauptbaumarten

Schätzfunktionen der Baumbiomasse und Nährstoffentzug der Hauptbaumarten Schätzfunktionen der Baumbiomasse und Nährstoffentzug der Hauptbaumarten Jürgen Nagel Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt Grätzelstr. 2, 37075 Göttingen http://www.nw-fva.de Projekt: Möglichkeiten

Mehr

KORPUS Planung und Stückliste

KORPUS Planung und Stückliste KORPUS Planung und Stückliste Name Tel Email Ort *Datum Adresse 0 50 100 150 200 250 300 350 400 450 Aussenseiten Mittelseiten Konstruktionsböden Fachböden Sockelböden Einer Schubladenelement Zweier Schubladenelement

Mehr

NEUHEITEN UND ÄNDERUNGEN - JÄNNER 2013

NEUHEITEN UND ÄNDERUNGEN - JÄNNER 2013 NEUHEITEN UND ÄNDERUNGEN - JÄNNER 2013 Heidenreichstein, am 15. 2. 2013 ABS KANTEN NEUE DEKORE HU 10908 Weiß GR wellig Ausgemustert zu: Egger W1000 HU 15074 Atlantikblau PE Ausgemustert zu: Pfleiderer

Mehr

C M Y CM MY CY CMY K LEISTENHANDBUCH

C M Y CM MY CY CMY K LEISTENHANDBUCH LEISTENHANDBUCH Inhalt Sockelleisten 3-22 Cube 3-4 Echtholzummantelt 5-7 Folienummantelt 8-9 Funktionsleisten 10 Endkappen - Innenecken - Außenecken 11 Massiv 12-17 Weiß ummantelt mit MDF Kern 18-19 Auf

Mehr

Einzelhandel im Land Brandenburg

Einzelhandel im Land Brandenburg Einzelhandel im Land Brandenburg Ergebnisse einer flächendeckenden Bestandsaufnahme Heimvolkshochschule am Seddiner See 22.02.2012 Auftraggeber (Federführung) Industrie- und Handelskammern Cottbus, Ostbrandenburg,

Mehr

MICHELHOLZ. bestes einheimisches Laubschnittholz direkt von Ihrem Laubholzsägewerk aus Königseggwald. Feinste europäische Edelhölzer seit 1927

MICHELHOLZ. bestes einheimisches Laubschnittholz direkt von Ihrem Laubholzsägewerk aus Königseggwald. Feinste europäische Edelhölzer seit 1927 MICHELHOLZ bestes einheimisches Laubschnittholz direkt von Ihrem Laubholzsägewerk aus Königseggwald Feinste europäische Edelhölzer seit 1927 PRODUKTE Für unser Sägewerk beziehen wir aus den besten Wuchsgebieten

Mehr

Wochenendgrundstück im Brandenburger Ortsteil Neustadt / Schmerzke

Wochenendgrundstück im Brandenburger Ortsteil Neustadt / Schmerzke Liegenschaftsmanagement Frankfurt (Oder) Wochenendgrundstück im Brandenburger Ortsteil Neustadt / Schmerzke Hoher Steg 79, 14776 Brandenburg 1 Inhaltsverzeichnis STANDORTBESCHREIBUNG Lage...3 Verkehrsanbindung...4

Mehr

28. Internationale Tagung der Arbeitsgemeinschaft (ARGE) für Forstgenetik und Forstpflanzenzüchtung

28. Internationale Tagung der Arbeitsgemeinschaft (ARGE) für Forstgenetik und Forstpflanzenzüchtung Zentralstelle der Forstverwaltung Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Hauptstraße 16 D-67705 Trippstadt Telefon: 0049-6306-911-0; fax: -200 zdf.fawf@wald-rlp.de www.fawf.wald-rlp.de

Mehr

Der Windpark Klettwitz steht auf der rekultivierten Hochkippe eines ehemaligen Tagebaus

Der Windpark Klettwitz steht auf der rekultivierten Hochkippe eines ehemaligen Tagebaus Wald. Deine Natur. Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Brandenburg Regionalverband Lausitz Bericht über die Öffentliche Mitgliederversammlung des Regionalverbandes Lausitz der Schutzgemeinschaft

Mehr

Faktensammlung zur Dritten Bundeswaldinventur (BWI 3) für Mecklenburg-Vorpommern

Faktensammlung zur Dritten Bundeswaldinventur (BWI 3) für Mecklenburg-Vorpommern Faktensammlung zur Dritten Bundeswaldinventur (BWI 3) für Mecklenburg-Vorpommern Erhebungsmethodik BWI Großrauminventur auf Stichprobenbasis. Ziel Erfassung der aktuellen Waldverhältnisse und Produktionsmöglichkeiten

Mehr

Lieferprogramm HolzLeisten. Nr.02

Lieferprogramm HolzLeisten. Nr.02 Lieferprogramm HolzLeisten Nr.02 Klassik-Leiste Im Stil der alten Zeit Profil 2863 Leistenhöhe bis zu 275 mm 3-teilig Kopf- und Fußprofile sind aus Hartholz gefräst Das Mittelteil ist aus MDF Die Komponenten

Mehr

Fällliste der öffentlichen Bäume für das Frühjahr 2o14

Fällliste der öffentlichen Bäume für das Frühjahr 2o14 Anzahl Bezirksamt Harburg Fällliste der öffentlichen Bäume für das Frühjahr 2o14 in HH. - Harburg Straßenbäume in Harburg art Standort / Straße Haus- Befund / Bemerkung 1 Schwedische Mehlbeere 9 66 Am

Mehr

Dienststättenverzeichnis Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg

Dienststättenverzeichnis Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg Dienststättenverzeichnis Betriebssitz Hoppegarten Lindenallee 51 15366 Hoppegarten Tel. 03342 355-0 Fax: 03342 355-825 Dienststätte Frankfurt (Oder) Müllroser Chaussee 51 15236 Frankfurt (Oder) Tel. 0335

Mehr

PH-Weingarten. Holztechnologie. Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung, Berlin: Holzverbindungen und Verbindungsmittel, Beuth Verlag.

PH-Weingarten. Holztechnologie. Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung, Berlin: Holzverbindungen und Verbindungsmittel, Beuth Verlag. PH-Weingarten Holztechnologie Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung, Berlin: Holzverbindungen und Verbindungsmittel, Beuth Verlag PTS-Neulengach Wald und Holz Heimische Wälder Forstwirtschaft Holzentstehung

Mehr

Programm und Anmeldeformular, Stand: 14. September 2009

Programm und Anmeldeformular, Stand: 14. September 2009 Programm und Anmeldeformular, Stand: 14. September 2009 28. Internationale Tagung der Arbeitsgemeinschaft (ARGE) für Forstgenetik und Forstpflanzenzüchtung 4. - 6. November 2009 D-56253 Treis-Karden (Mosel)

Mehr

FFururnnierdesig iere der Furniere der ntüren anderen ar anderen art Der Maßstab für Qualität und Design Furnier 02/2006

FFururnnierdesig iere der Furniere der ntüren anderen ar anderen art Der Maßstab für Qualität und Design Furnier 02/2006 Furnierdesigntüren Furniere der anderen art Der Maßstab für Qualität und Design Furnier 02/2006 Details e Türblatt Sinusstarkkante e Zarge Sinus 72 Gläser DORAT WEISS UADI WEISS t Türblatt Carat, Rundkante

Mehr

Polizeistrukturreform Polizei 2020 des Landes Brandenburg

Polizeistrukturreform Polizei 2020 des Landes Brandenburg Polizeistrukturreform Polizei 2020 des Landes Brandenburg des s und Aufbaustäbe der Polizeidirektionen ----------------------------------- Präsentation Zwischenbericht Vorschlag Binnenstruktur, Dienstposten

Mehr

7827 3-Schicht Platte / Drei-Schicht-Platte Ahorn 20/1250/1250 225. 7828 3-Schicht Platte / Drei-Schicht-Platte Ahorn 20/1450/1250 259

7827 3-Schicht Platte / Drei-Schicht-Platte Ahorn 20/1250/1250 225. 7828 3-Schicht Platte / Drei-Schicht-Platte Ahorn 20/1450/1250 259 Preisliste Ahorn 3-Schicht-Platte DL 20mm, Massivholz, Drei-Schicht-Platte, 3S-Platte 7827 3-Schicht Platte / Drei-Schicht-Platte Ahorn 20/1250/1250 225 7828 3-Schicht Platte / Drei-Schicht-Platte Ahorn

Mehr

Anlage 1 zur Antwort auf die Kleine Anfrage 1103, Drucksache 4/2707

Anlage 1 zur Antwort auf die Kleine Anfrage 1103, Drucksache 4/2707 Anlage 1 zur Antwort auf die Kleine Anfrage 1103, Drucksache 4/2707 Zu Frage 1 Benennung der unter Ministerium des Innern 1 Vorsitzender des Örtlichen Personalrates 1 Stv. Vorsitzender des Hauptpersonalrat

Mehr

Robert Neudeck GmbH & Co. KG. Holzimport - Holzgroßhandel. Preisliste 15 / 16 MASSIVHOLZPLATTEN LAUBHOLZ LAGERPROGRAMM

Robert Neudeck GmbH & Co. KG. Holzimport - Holzgroßhandel. Preisliste 15 / 16 MASSIVHOLZPLATTEN LAUBHOLZ LAGERPROGRAMM Robert Neudeck GmbH & Co. KG Holzimport - Holzgroßhandel Preisliste 15 / 16 MASSIVHOLZPLATTEN LAUBHOLZ LAGERPROGRAMM RONE Treppenstufen, D.L. durchgehende Lamellen in cm in cm 40mm 45mm 50/55/60mm Eiche

Mehr

Energiepreise: Heiter bis wechselhaft

Energiepreise: Heiter bis wechselhaft BBU Preisspiegel 2015 Energiepreise: Heiter bis wechselhaft BBU Verband Berlin Brandenburgischer Lentzeallee 107 14195 Berlin Tel. 030 897 81 0 Fax. 030 897 81 249 info@bbu.de www.bbu.de Maren Kern BBU

Mehr

Das Ökosystem Wald in seiner ganzen Vielfalt. Grundlagen zum Wald und seiner Bewirtschaftung

Das Ökosystem Wald in seiner ganzen Vielfalt. Grundlagen zum Wald und seiner Bewirtschaftung Das Ökosystem Wald in seiner ganzen Vielfalt Grundlagen zum Wald und seiner Bewirtschaftung Andreas Matt, MSc Studium der Forstwissenschaft in München und Krakau Referendariat bei Landesforsten Rheinland-Pfalz

Mehr

300 Jahre Forstliche Nachhaltigkeit DER THÜNGENER WALD

300 Jahre Forstliche Nachhaltigkeit DER THÜNGENER WALD Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Karlstadt 300 Jahre Forstliche Nachhaltigkeit DER THÜNGENER WALD WALDFLÄCHE Das Thüngener Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von insgesamt 1361 Hektar. Davon

Mehr

Forstgenetik eine ökologische und ökonomische Zukunft gestalten

Forstgenetik eine ökologische und ökonomische Zukunft gestalten Forstgenetik eine ökologische und ökonomische Zukunft gestalten Das Institut für Genetik des Bundesforschungs- und Ausbildungszentrums für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW) lädt Sie herzlich zur

Mehr

Furnierdesigntüren. Furniere der anderen art

Furnierdesigntüren. Furniere der anderen art Furnierdesigntüren Furniere der anderen art Der Maßstab für Qualität und Design Furnier 02/2006 Furnierdesigntu renkat_rz.indd 1 06.02.2006 11:06:01 Uhr Gläser DORAT WEISS UADI WEISS SATINATO WEISS JOVA

Mehr

I. Allgemeine Angaben

I. Allgemeine Angaben . Allgemeine Angaben 1.1 Gesamtfläche *) 29 480 km² 1.2 Ortszeit Stadt Grad östl. Grad nördl. Ortszeit um 12 Uhr MEZ Länge Breite h min s Frankfurt (Oder) 14,6 52,3 11 58 13 Potsdam (Sternwarte) 13,1 52,4

Mehr

Möbel und Möbelteile

Möbel und Möbelteile Möbel und Möbelteile Massivholzmöbel Massivholzstühle Formsperrholzstühle Möbelaccessoires Möbelteile Herzlich willkommen bei ilchev Industrievertretung Die geistige Grundlage der französischen Revolution

Mehr

Invasiv - Konkurrenzstark - Regressiv

Invasiv - Konkurrenzstark - Regressiv Invasiv - Konkurrenzstark - Regressiv Anmerkungen zu Baumarten im Klimawandel Norbert Asche, Gelsenkirchen 1 Vilm, September 2009 Wer kennt diese Baumarten? Landesbetrieb Wald und Holz 2 Begriffe und Definitionen

Mehr

Stand: 15.12.2015. NAA UVB ohne Alternative 1) UVB mit Alternative 1) UBA 2) Angebot 2) Nachfrage nach alter Definiton 1)

Stand: 15.12.2015. NAA UVB ohne Alternative 1) UVB mit Alternative 1) UBA 2) Angebot 2) Nachfrage nach alter Definiton 1) Cottbus Neu abgeschlossene Ausbildungsverträge, unvermittelte Bewerber, unbesetzte Ausbildungsplätze, Angebot und Nachfrage mit Veränderungen zum Vorjahr in Prozent (VR) im Arbeitsagenturbezirk Cottbus

Mehr

WILDEINFLUSSMONITORING

WILDEINFLUSSMONITORING WILDEINFLUSSMONITORING Heimo Schodterer Institut für Waldschutz BFW-Praxistage 2010 Wien, Mariabrunn 25.02.2010 Wildeinfluss / Wildschaden Richtige Interpretation der WEM-Ergebnisse I) Begriffe: Wildeinfluss

Mehr

Katalog der Waldentwicklungstypen. WET 10 - Traubeneiche-Buche/Hainbuche. WET 11 - Stieleiche-Hainbuche

Katalog der Waldentwicklungstypen. WET 10 - Traubeneiche-Buche/Hainbuche. WET 11 - Stieleiche-Hainbuche Katalog der Waldentwicklungstypen WET 10 - Traubeneiche-Buche/Hainbuche Traubeneiche 70-80 % Buche/Hainbuche 10-20 % mit Zwischen- und Unterstand aus Buche/Hainbuche Traubeneiche 60-80 % Buche/Hainbuche

Mehr

MASSIVHOLZPLATTEN Lagerprogramm Region Süd

MASSIVHOLZPLATTEN Lagerprogramm Region Süd MASSIVHOLZPLATTEN Lagerprogramm Region Süd Inhalt Einleitung Seite 3 Laubholz Eiche europäisch Seite 4 Buche Seite 5 Kernbuche Seite 6 Baubuche Seite 6 Ahorn europäisch Seite 7 Kernesche Seite 7 Erle europäisch

Mehr

Landesjugendamt des Landes Brandenburg Januar 2004 Referat Kindertagesbetreuung Christine Henning Hans-Wittwer-Straße Bernau

Landesjugendamt des Landes Brandenburg Januar 2004 Referat Kindertagesbetreuung Christine Henning Hans-Wittwer-Straße Bernau Landesjugendamt des Landes Brandenburg Januar 2004 Referat Kindertagesbetreuung Christine Henning 03338-701831 Hans-Wittwer-Straße 6 16321 Bernau Hinweise zum Betrieb von Waldkindergärten im Land Brandenburg

Mehr

Herausgeber: Landeshauptstadt Wiesbaden Amt für Grünflächen, Landwirtschaft und Forsten; 07/2013 Fotoblatt Foto 1 Foto 2 Foto 3 Foto 4 Gutachten 2.770-12 Fotoblatt (Archivfotos) Foto 6

Mehr

AHORN - BUCHE natur gedämpft - BIRKE - BIRNE - ERLE - EICHE RÄUCHEREICHE - ESCHE - KIRSCHE - SCHWARZNUSS - RÜSTER

AHORN - BUCHE natur gedämpft - BIRKE - BIRNE - ERLE - EICHE RÄUCHEREICHE - ESCHE - KIRSCHE - SCHWARZNUSS - RÜSTER H O L Z A R T E N AHORN - BUCHE natur gedämpft - BIRKE - BIRNE - ERLE - EICHE RÄUCHEREICHE - ESCHE - KIRSCHE - SCHWARZNUSS - RÜSTER Holzart Beschreibung AHORN europäisch 3 Schichten gleiches Laubholz.

Mehr

Unser Wald nutzen und bewahren

Unser Wald nutzen und bewahren Was zeigt die Bundeswaldinventur? Heino Polley Thünen-Institut für Waldökosysteme Podiumsdiskussion Forstwirtschaft und Naturschutz Wunsch und Wirklichkeit Hannover 11.05.2015 LIGNA 2015 Würden Sie diesen

Mehr

AHORN - BUCHE natur gedämpft - BIRKE - BIRNE - ERLE - EICHE RÄUCHEREICHE - ESCHE - KIRSCHE - SCHWARZNUSS - RÜSTER

AHORN - BUCHE natur gedämpft - BIRKE - BIRNE - ERLE - EICHE RÄUCHEREICHE - ESCHE - KIRSCHE - SCHWARZNUSS - RÜSTER H O L Z A R T E N AHORN - BUCHE natur gedämpft - BIRKE - BIRNE - ERLE - EICHE RÄUCHEREICHE - ESCHE - KIRSCHE - SCHWARZNUSS - RÜSTER Holzart Beschreibung BUCHE gedämpft 3 Schichten gleiches Laubholz. Die

Mehr

Massivholzplatten. 1-Schichtplatten Standard mit durchgehenden Lamellen. 1-Schichtplatten Standard mit keilverzinkten Lamellen

Massivholzplatten. 1-Schichtplatten Standard mit durchgehenden Lamellen. 1-Schichtplatten Standard mit keilverzinkten Lamellen Massivholzplatten Massivholzplatten Im Innenausbau und in der Möbelherstellung gewinnt die Verwendung von Massivholzplatten immer mehr an Bedeutung. Wir bieten ein breites Angebot an Massivholzplatten

Mehr

FOREST STEWARDSHIP COUNCIL ARBEITSGRUPPE DEUTSCHLAND E.V.

FOREST STEWARDSHIP COUNCIL ARBEITSGRUPPE DEUTSCHLAND E.V. Seite 1 FOREST STEWARDSHIP COUNCIL ARBEITSGRUPPE DEUTSCHLAND E.V. 1996 Forest Stewardship Council A.C. (FSC-SECR-0012) 421.675 ha 08.12.2010 Zertifikathalter Zertifikatsbezeichnung Eigentumsart DEUTSCHLAND

Mehr

AHORN - BUCHE natur gedämpft - BIRKE - BIRNE - ERLE - EICHE RÄUCHEREICHE - ESCHE - KIRSCHE - SCHWARZNUSS - RÜSTER

AHORN - BUCHE natur gedämpft - BIRKE - BIRNE - ERLE - EICHE RÄUCHEREICHE - ESCHE - KIRSCHE - SCHWARZNUSS - RÜSTER H O L Z A R T E N AHORN - BUCHE natur gedämpft - BIRKE - BIRNE - ERLE - EICHE RÄUCHEREICHE - ESCHE - KIRSCHE - SCHWARZNUSS - RÜSTER Holzart Beschreibung BUCHE natur 3 Schichten gleiches Laubholz. Die Buche

Mehr

P R E I S L I S T E - S C H N I T T H O L Z

P R E I S L I S T E - S C H N I T T H O L Z P R E I S L I S T E - S C H N I T T H O L Z Schnittholz netto Abura (Bahia) 27, 52 1.250,--/mÉ Afromosia 52, 60, 80 2.360,--/mÉ Afzelia (Doussie) 33, 40, 52, 60, 80, 105 2.100,--/mÉ Ahorn canadisch besåumt

Mehr

Das Lagerprogramm der Behrens-Wöhlk-Gruppe...in kürzester Zeit geliefert! Schnittholz....natürlich allem gewachsen.

Das Lagerprogramm der Behrens-Wöhlk-Gruppe...in kürzester Zeit geliefert! Schnittholz....natürlich allem gewachsen. Das Lagerprogramm der Behrens-Wöhlk-Gruppe...in kürzester Zeit geliefert!...natürlich allem gewachsen. Einfach einzigartig und allem gewachsen. Massivholz gibt es auf unserer Erde in so vielen verschiedenen

Mehr

FAHRGASTSPRECHTAG REGIONALVERKEHR

FAHRGASTSPRECHTAG REGIONALVERKEHR FAHRGASTSPRECHTAG REGIONALVERKEHR Fahrplan 2016 Berlin, 29. September 2015 Thomas Dill Bereichsleiter Center für Nahverkehrs- und Qualitätsmanagement Betriebsaufnahmen Fahrplan 2016 Netz Ostbrandenburg

Mehr

Schlussverhandlung. Gemeindewald Staudt Zentralstelle der Forstverwaltung - Forsteinrichtung -

Schlussverhandlung. Gemeindewald Staudt Zentralstelle der Forstverwaltung - Forsteinrichtung - Schlussverhandlung Gemeindewald Staudt 23.04.2015 Ablauf der Betriebsplanung - Aufgabe aus dem Landeswaldgesetz - Zeitraum 10 Jahre: 01.10.2015 30.09.2025 - Rahmenplanung für die jährlichen Forstwirtschaftspläne

Mehr

CDU-FRAKTION LAND BRANDENBURG

CDU-FRAKTION LAND BRANDENBURG CDU-FRAKTION IM LANDTAG BRANDENBURG Die Polizei als Ansprechpartner vor Ort ist entscheidend für die Sicherheitslage und das Sicherheitsgefühl der Bürger. Brandenburg braucht eine an der Realität ausgerichtete

Mehr

WALD IN STUTTGART PFLEGE UND BEWIRTSCHAFTUNG

WALD IN STUTTGART PFLEGE UND BEWIRTSCHAFTUNG NACHHALTIGE WALDWIRTSCHAFT IN BADEN-WÜRTTEMBERG HAT EINEN NAMEN: Stadt Stuttgart Gedruckt auf PEFC-zertifiziertem Papier aus nachhaltiger Waldwirtschaft Design: agentur krauss, Herrenberg WALD IN STUTTGART

Mehr

Heimwerker-Preisliste Platten Zuschnitt unter 100mm Fr. 1.-- / Stk.

Heimwerker-Preisliste Platten Zuschnitt unter 100mm Fr. 1.-- / Stk. Alle Preise inkl. MWST Heimwerker-Preisliste Platten unter 100mm Fr. 1.-- / Stk. Kronospan PH 100 E1 Ganze Platte 16mm x 2800mm x 2070mm Fr. 15.75 m2 Fr. 23.60 m2 19mm x 2800mm x 2070mm Fr. 18.50 m2 Fr.

Mehr

Anerkennung des BtV im Wirkungskreis kreisfreie Stadt/Landkreis. anerkannt seit: Stadt Potsdam

Anerkennung des BtV im Wirkungskreis kreisfreie Stadt/Landkreis. anerkannt seit: Stadt Potsdam 40 e Betreuungsvereine im Land Brandenburg + 4 Büros gem. 1906 f BGB und Brandenburgisches Betreuungsausführungsgesetz (BtAusfGBbg) Stand: August 2011 Nr Name des Betreuungsvereins Spitzenverband der freien

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik Brandenburg Statistische Berichte BI -J /9 Allgemeinbild ende Schulen in Brandenburg Stand: September 99 Herausgeber: Landesamt für Date nverar bei tung und

Mehr

VERORDNUNG ZUM SCHUTZ DES BAUMBESTANDES IN DER STADT ERLANGEN (BAUMSCHUTZVERORDNUNG)

VERORDNUNG ZUM SCHUTZ DES BAUMBESTANDES IN DER STADT ERLANGEN (BAUMSCHUTZVERORDNUNG) VERORDNUNG ZUM SCHUTZ DES BAUMBESTANDES IN DER STADT ERLANGEN (BAUMSCHUTZVERORDNUNG) 1 Schutzzweck, Schutzgebiet...2 2 Schutzgegenstand...2 3 Verbote...2 4 Befreiungen...3 5 Ausgleichszahlungen, Ersatzpflanzungen,

Mehr

Unfallbericht Unfallgeschehen im Bereich der Landesforstverwaltung Brandenburg

Unfallbericht Unfallgeschehen im Bereich der Landesforstverwaltung Brandenburg Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz Forst Unfallbericht 27 Unfallgeschehen im Bereich der Landesforstverwaltung Brandenburg Unfallbericht 27 Unfallgeschehen im Bereich der

Mehr

Obwohl Österreich sehr dicht besiedelt ist, kommt auf jeden Bundesbürger fast ein halber Hektar Wald.

Obwohl Österreich sehr dicht besiedelt ist, kommt auf jeden Bundesbürger fast ein halber Hektar Wald. 1. Wald in Österreich Österreich ist mit rund 4 Millionen Hektar Waldfläche - das ist mit 47,6 Prozent nahezu die Hälfte des Bundesgebietes - eines der waldreichsten Länder der EU. Der durchschnittliche

Mehr

AHORN - BUCHE natur gedämpft - BIRKE - BIRNE - ERLE - EICHE RÄUCHEREICHE - ESCHE - KIRSCHE - SCHWARZNUSS - RÜSTER

AHORN - BUCHE natur gedämpft - BIRKE - BIRNE - ERLE - EICHE RÄUCHEREICHE - ESCHE - KIRSCHE - SCHWARZNUSS - RÜSTER H O L Z A R T E N AHORN - BUCHE natur gedämpft - BIRKE - BIRNE - ERLE - EICHE RÄUCHEREICHE - ESCHE - KIRSCHE - SCHWARZNUSS - RÜSTER Holzart Beschreibung ESCHE 3 Schichten gleiches Laubholz. Die Esche hat

Mehr

aber wie? Günter Rössler Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft B F W Rindenabzug

aber wie? Günter Rössler Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft B F W Rindenabzug B F W Schätzung des Rindenanteiles aber wie? Günter Rössler Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft Ausgangslage Messung in Rinde Verrechnung ohne Rinde Interessensunterschied

Mehr

Sicherstellung der effektiven Luftrettung in Brandenburg ab dem 28. Oktober 2014

Sicherstellung der effektiven Luftrettung in Brandenburg ab dem 28. Oktober 2014 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage Nr. 3632 des Abgeordneten Steeven Bretz Fraktion der CDU Landtagsdrucksache 5/9213 Sicherstellung der effektiven Luftrettung in Brandenburg ab dem 28.

Mehr

Bauherr. Stadt Premnitz G.-Hauptmann-Str. 21 14727 Premnitz. Ansprechpaftner: FrauKapitza. Betrieb flir Bau und

Bauherr. Stadt Premnitz G.-Hauptmann-Str. 21 14727 Premnitz. Ansprechpaftner: FrauKapitza. Betrieb flir Bau und schlerei ischlerei Bau- & Möbeltischlerei Dähne GmbH Bau- & Möbeltischlerei Dähne GmbH Warnau Alte Lindenstraße 16. 39539 Haveiberg Referenzliste Objekt Architekt / Bauunternehmen Bauherr Warnau.Alte Lindenstraße

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten anweisung zur Erstellung der ergänzenden Revierweisen Aussagen zum Forstlichen Gutachten zur Situation der Waldverjüngung 2012 Inhaltsverzeichnis

Mehr

- Bereich Stadtwald - Zuwachs und Vorratsentwicklung. Stadtwald Lübeck

- Bereich Stadtwald - Zuwachs und Vorratsentwicklung. Stadtwald Lübeck Zuwachs und Vorratsentwicklung im Stadtwald Lübeck Thesen der klassischen Forstwirtschaft 1.) Jungbestände (Bäume) wachsen besser als Altbestände (Bäume). 2.) Es gibt keine (geringe) Unterschiede zwischen

Mehr

1. Sächische Privatlabore Schwermetalle. Faserfraktionen. Verdaulichkeit / Energie. Gasbildung. andfom ADL. ADFom. Zucker ELOS

1. Sächische Privatlabore Schwermetalle. Faserfraktionen. Verdaulichkeit / Energie. Gasbildung. andfom ADL. ADFom. Zucker ELOS 1. Sächische Privatlabore BioCheck GmbH Labor für Veterinärdiagnostik und Umwelthygiene 04288 Leipzig Mölkauer Str. 88 Hohburg Mineralfuttermittel GmbH 04808 Hohburg Am Lossatal 53 Landwirtschaftliche

Mehr

SONDERVERKAUF Stand

SONDERVERKAUF Stand 2-Schicht Parkett 146-5025G Afromosia natur 11x70x640mm 43,005 20,00 860,10 146-5025-6R Afromosia rustikal roh 11x70x640mm 21,504 15,00 322,56 139-515 can. Ahorn Prime 10x90x1000mm 9,450 10,00 94,50 146-5022-6R

Mehr

Bestimmung Was ist der Wald wert? : Arbeitsblatt

Bestimmung Was ist der Wald wert? : Arbeitsblatt Aufgabe : Ein Waldgebiet aussuchen und beschreiben.) Sucht in eurer Umgebung ein Waldgebiet mit einer Fläche von 0 m x 0 m aus, für dessen Bäume Ihr den Geldwert des Holzes ermitteln wollt..) Markiert

Mehr

Fahrgastsprechtag Regionalzugverkehr. DB Regio AG Renado Kropp Regionalleiter Marketing Berlin-Lichtenberg,

Fahrgastsprechtag Regionalzugverkehr. DB Regio AG Renado Kropp Regionalleiter Marketing Berlin-Lichtenberg, Fahrgastsprechtag Regionalzugverkehr DB Regio AG Renado Kropp Regionalleiter Marketing Berlin-Lichtenberg, 01.10.2014 Schwerpunkte im Fahrplanjahr 2014 I 20 Jahre RE 1 Landesausstellung in Doberlug-Kirchhain

Mehr

DIE HOLZINDuSTrIE. in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg THE GERMAN CAPITAL REGION MORE VALUE FOR YOUR INVESTMENT

DIE HOLZINDuSTrIE. in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg THE GERMAN CAPITAL REGION MORE VALUE FOR YOUR INVESTMENT DIE HOLZINDuSTrIE in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg THE GERMAN CAPITAL REGION MORE VALUE FOR YOUR INVESTMENT 10 Standortvorteile der Hauptstadt-region Bedeutende Holzkompetenzzentren mit Kapazitäten

Mehr

KOMPETENTER PARTNER FÜR WALD UND FORSTWIRTSCHAFT

KOMPETENTER PARTNER FÜR WALD UND FORSTWIRTSCHAFT NACHHALTIGE WALDWIRTSCHAFT IN BADEN-WÜRTTEMBERG HAT EINEN NAMEN: Design: krausswerbeagentur.de, Herrenberg STADT KARLSRUHE Liegenschaftsamt Abteilung Forst Stadtkreis Karlsruhe Gedruckt auf PEFC-zertifiziertem

Mehr

1.03.5 Veränderung der Waldfläche [ha] nach Baumartengruppe und Eigentumsart

1.03.5 Veränderung der Waldfläche [ha] nach Baumartengruppe und Eigentumsart Periode=2002-2012 ; Eiche [ha] -469 21.823 18.246 30.620 70.221 Buche [ha] -4.696 47.084 22.353 37.583 102.324 andere Lb hoher [ha] 298 12.034 38.752 48.466 99.550 andere Lb niedriger [ha] -7.200 18.215

Mehr

Jetzt mischen wir den Schatten auf: Staudenmischpflanzungen für schattige Standorte. Cornelia Pacalaj

Jetzt mischen wir den Schatten auf: Staudenmischpflanzungen für schattige Standorte. Cornelia Pacalaj Jetzt mischen wir den Schatten auf: Staudenmischpflanzungen für schattige Standorte Stauden am Gehölzrand Exposition/Lichtverhältnisse beurteilen: - sonnig-warmer Gehölzrand (der zur Freifläche vermittelt)

Mehr

Stadtumbau in Brandenburg Ausblick auf das neue Programm

Stadtumbau in Brandenburg Ausblick auf das neue Programm Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft Stadtumbau in Brandenburg Ausblick auf das neue Programm Minister Jörg Vogelsänger 1 Programm Stadtumbau Ost II der Bund hat gravierende Kürzungen in der

Mehr

- Heft C1 - Pflanzenzahlen bei der Kulturbegründung im Landeswald M-V; Unterbau und Voranbau; Behandlung kleiner Blößen

- Heft C1 - Pflanzenzahlen bei der Kulturbegründung im Landeswald M-V; Unterbau und Voranbau; Behandlung kleiner Blößen - Heft C1 - Pflanzenzahlen bei der Kulturbegründung im Landeswald M-V; Unterbau und Voranbau; Behandlung kleiner Blößen herausgegeben im Januar 2004 Impressum Herausgeber: Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft,

Mehr

Mein Allergie Tagebuch

Mein Allergie Tagebuch HAL ALLERGIE GMBH Postfach 13 04 50, 40554 Düsseldorf Kölner Landstraße 34a, 40591 Düsseldorf Tel.: (02 11) 9 77 65-0 / Fax: (02 11) 9 77 65-49 oder 78 38 71 E-Mail: info@hal-allergie.de / Internet: www.hal-allergie.de

Mehr

Arbeitsloseninitiativen in Brandenburg

Arbeitsloseninitiativen in Brandenburg Arbeitsloseninitiativen in Brandenburg 10179 Berlin ABID Am Köllnischen Park 6 030 / 27 82 23 81/84 10247 Berlin-Friedrichshain Hängematten e.v. Grünberger Str. 73 030 / 29 00 68 08 10407 Berlin-Prenzlauer

Mehr