TILG OBERRAUTER GEORG RUDOLF SONNENSTAAT GESCHÜTZTE PRODUKTE FLORIDA JETZT WIRD S BUNT DIE KRAFT DER MARKE SEITE 66 SEITE 16 SEITE 10

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TILG OBERRAUTER GEORG RUDOLF SONNENSTAAT GESCHÜTZTE PRODUKTE FLORIDA JETZT WIRD S BUNT DIE KRAFT DER MARKE SEITE 66 SEITE 16 SEITE 10"

Transkript

1 HW 05 SC 2015 E U RP NKTTHEMA DIEKE R A M MAR JETZT WIRD S BUNT DIE KRAFT DER MARKE SONNENSTAAT FLORIDA GESCHÜTZTE PRODUKTE SEITE 66 SEITE 16 KE GEORG TILG RUDOLF OBERRAUTER P.b.b. Verlagspostamt: 8010 Graz 07Z037638,M Erscheinungsort: Graz Jahrgang 9 Nummer 5 SEITE 10

2

3 Zuhause Smart SEITE 10 SEITE 16 SEITE 46 ICH WILL DICH Editorial Viele laufen los, nur wenige kommen tatsächlich an. Die Spitze des Weltmarktes zu erreichen, ist ungefähr so realistisch, wie dem Coca Cola Weihnachtsmann zu begegnen. Wobei man es natürlich etwas bescheidener halten und fürs erste einmal mit seiner Marke aus dem immer dichter werdenden Konsumgüterdschungel herausragen kann. Dann heißt es in der Selbstständigkeit Krisen, Geschmacksverwirrungen und Trendentwicklungen zu überleben. Manchen gelingt das (S. 22). Aber wie? Um es mit Jobs zu sagen: Lasst den Lärm anderer Meinungen nicht eure innere Stimme übertönen. Individualität und Mut bringen wie man sieht Profil. Kaum eine andere Konsum-Ikone ist so begehrt, wie der angebissene Apfel. Mit einem Wert von fast 119 Milliarden US Dollar führt das Unternehmen aus Cupertino die Liste der wertvollsten Marken der Welt an. Generationen an Grafikern verschwinden hinter den typischen Applebildschirmen und überhaupt gibt es heute kaum jemanden mehr, der noch nie im Besitz eines Gerätes mit fruchtigem Logodesign war. Mit besonderer Strahlkraft weckt die Apple-Produktpalette nur bei denjenigen, die sich ohnehin gänzlich gegen Fortschritt wehren, keine Ich will dich-gefühle. Warum das so ist? Apple hat sich mit leistungsstarker Technologie ein bestimmtes Image aufgebaut, verstärkt durch das schlicht-reduzierte, nutzerorientierte Design. Es ist der Ruf eines Produktes, der Emotionen anspricht und einer Marke so ihre Macht verleiht. Marken bieten Orientierung, sind leicht wiederzuerkennen und fest in den Köpfen der Kunden verankert. Dieses Prädikat der Einzigartigkeit, das der Marke anhaftet, ist nicht unwesentlich. Wenn es keine Marken gäbe, wem würden wir vertrauen und wie würden wir wissen, was wir kaufen wollen? So beharren Unternehmen, wie etwa der Beiersdorf-Konzern, der mit Unilever um sein Nivea-Blau streitet, auf ihren unverwechselbaren Auftritt. Wie wichtig Markenschutz ist, lesen Sie ab Seite 16, zu welchem Unternehmen drei rote Würfel gehören ab Seite 10 und warum Logomaskottchen auch auf Reisen gehen ab Seite 40. Viel Freude mit einer Ausgabe ganz im Zeichen der Marke wünscht Ihnen Fotos: Stephan Friesinger; Quelle: Chefredakteurin Kristina Riegebauer und das GRAZETTA-Team Das Ergebnis hängt stark von der Vorbereitung und dem eigentlichen Engagement ab beides konnte ich bei der Erarbeitung des Beitrages durch das GRAZETTA-Team spüren, wofür ich mich auf diesem Wege herzlich bedanken möchte. GÜNTHER HEIDEN ZUR APRIL-AUSGABE SER APRIL 2015 / Ausgabe 87 at Sparen Grünes P.b.b. Verlagspostamt: 8010 Graz 07Z037638,M Erscheinungsort: Graz Jahrgang 9 Nummer S C H W E R P U N K T T H E M A GUNTHER HEIDEN STEIRISCHES AUTOCLUSTER KRAFTZENTRUM 60 JAHRE HIEBAUM TRACHT IM TREND M O B I L I T Ä T 03

4 Inhalt MAGAZIN 10 WENN DIE WÜRFEL FALLEN 16 DIE KRAFT DER MARKE 22 GRÜNDER AN DEN START KARRIERE 26 POLITIK 28 LASSE MICH VON MÄRCHEN NICHT BEIRREN 30 WIRTSCHAFT 32 STIMME DER GRAZER WIRTSCHAFT 34 TATORT INTERNET 36 VORREITER BEI DER GELDANLAGE 38 GRÜNER FAHRSPASS 40 EIN WASCHBÄR AUF REISEN 42 KURZ & BÜNDIG LEBENSSTIL 48 MODE 50 ES LEBE DER SPORT 56 TRADITION EROBERT ZUKUNFT 58 LUXUS & GRAZIE 60 WOHNEN 62 VIER ELEMENTE 64 REISE 66 FARBRAUSCH 70 URLAUB SO NAH 71 ATTACKE 72 MOTOR 74 BESONDERER BONUS 75 SCHÖN SEIN, STIL HABEN 76 TECHNIK 78 FIT & GESUND 80 OASE DER STILLE 82 GENUSS FÜR ALLE SINNE 84 ZWEI BRÜDER FÜR ÖSTERREICH KULTUR 86 KUNST UND KULTUR 88 VON EINEM GEWISSEN PUNKT 90 KREATIVE UND PRAGMA- TISCHE ADER 92 GRAZ IM FESTIVAL-FIEBER 94 TERMINE GESELLSCHAFT 96 LEUTE 98 GRAZETTINA 100 SZENE 102 DRUCKFRISCH 104 IM RAMPENLICHT 106 SEITENWECHSEL 107 SCHAUKOCHEN MIT SCHMÄH 108 EDLE TROPFEN 109 SOMMERHIT 110 ERINNERN SIE SICH? 04

5 REDAKTION KRISTINA RIEGEBAUER Chefredakteurin YASMIN LÖSCH Redakteurin, GRAZETTINA BARBARA HOHENEDER Redakteurin HERI HAHN Redakteur 66 ww WOLFGANG WILDNER Redakteur IMPRESSUM 16 VERLAG: GRAZETTA GmbH, FN f LG Graz GESCHÄFTSFÜHRUNG: Siegmund Birnstingl, Hannes Artner ANSCHRIFT: Opernring 4, 8010 Graz REDAKTION: 0 316/ , GESTALTUNG: KADADESIGN, Graz HERSTELLER: Offsetdruck DORRONG OG, Graz VERTRIEB: Hurtig & Flink, Graz Reklamationen: / Anzeigenpreisliste 2015; Alle Rechte, auch die Übernahme von Beiträgen nach 44 Abs. 1 und 2 Urheberrechtsgesetz, vorbehalten. TITELBILD: Stephan Friesinger Die Meinung der Kolumnisten muss nicht der Meinung der Redaktion entsprechen! Auf weibliche und männliche Bezeichnungen wird verzichtet die GRAZETTA ist geschlechtsneutral! Mit der Schoellerbank Vermögensverwaltung erfolgreich Investieren statt Spekulieren! Ein hohes Maß an Sicherheit, um auch in Zeiten unruhiger Märkte eine überdurchschnittliche Wertentwicklung zu erzielen. Zeitraum B Depot mit Anleihen und bis zu einem Drittel Aktien C Depot mit Anleihen und bis zu zwei Dritteln Aktien E Reines Aktiendepot ,46 % 8,06 % 14,59 % 3-Jahresperformance* 6,90 % p. a. 10,09 % p. a. 16,95 % p. a. 5-Jahresperformance** 6,42 % p. a. 8,28 % p. a. 12,62 % p. a. Am Eisernen Tor 3, 8010 Graz, Evelyn Stelzl, Tel.: 0316/ , Marketingmitteilung: Die Performance der Schoellerbank Vermögensverwaltung mit Individualwerten bezieht sich auf die Periode *) bis **) bis Depotgebühr, Vermögensverwaltungsgebühr, steuerliche Aufwendungen sowie Transaktionskosten sind nicht enthalten und können die dargestellten Performancezahlen reduzieren. Performanceergebnisse der Vergangenheit sollten zu Ihrer Information dienen, lassen jedoch keine Rückschlüsse auf künftige Entwicklungen zu. 05

6 Graz + Steiermark in Zahlen 06 M RKA E 32 GRAZ REGISTRIERTE MUSTER STEIERMARK 334 ANGEMELDETE PATENTE 112 GRAZ ERTEILTE PATENTE Der jährlich erscheinende Geschäftsbericht des Österreichischen Patentamtes belegt die Innovationskraft der heimischen Unternehmen. Kürzlich wurden die Zahlen des Jahres 2014 veröffentlicht. GRAZ 225 REGISTRIERTE MARKEN 65 STEIERMARK ANGEMELDETE GEBRAUCHSMUSTER 15 GRAZ REGISTRIERTE GEBRAUCHSMUSTER Quelle: Aktuelle Zahlen 2014, Österreichisches Patentamt

7 Mai 2015 Wellness Center West! Die Gesundheits- & Wohlfühl- Tage für die ganze Familie. Vorträge zu den Themen Gesundheit & Wellness Fr Uhr Sa Uhr Modenschau von unperfekt Sa Uhr und zahlreiche Veranstaltungen zum Thema Gesundheit, Ernährung und Wohlfühlen. In Kooperation mit:... und vielen mehr

8 Verzeichnisse EXPERTEN WIR BEDANKEN UNS BEI ALLEN EXPERTEN UND INSERENTEN! Senada Alic Christina Brunnsteiner Max Erhartmaier Tanja Gassler Severin Haidacher Thomas Jank Andrea Keimel Stefan Koller Günter Lischka Karli Pichlmaier Wolfgang Pribyl Josef Franz Renner Stefan Schönhofer Michael Stöckl Alexander Stütz Nikolaus von Skene Gerhard Widmann Martin Wiegele INSERENTEN A.M. Personalbereitstellung 15 AMS Steiermark 97 Arbeiterkammer Steiermark 43 Autohaus Vogl & Co 112 Bad & Heiztechnik Kindermann 95 BEWO 57 Brau Union Österreich 109 captura Unternehmensgruppe 9 Center West 7 Elektro Zöscher 77 Energie Graz 93 Ford Gaberszik 94 FPÖ Steiermark 31 Glas Jurtschitsch 61 Hypo Steiermark 13 Kanal 3 94 Kerschek four elements 62/63 Klub SPÖ 27 Ladenstein 2 Land Steiermark Lebensresort 37 OPZ Graz - Gratkorn 79 Oper Graz 87 Orienthaus Reyhani 59 Pascha 101 Reifen Weichberger 73 RUEFA 69 Sax Eis 45 Schöllerbank 5 Sparkasse Gründerservice 25 SPÖ Steiermark 19, 29 Steirische Volkspartei 21 Studienzentrum Weiz 33 Supper Mode 49 Wi-So Glavassevich ab 19 WIT Group 65 WKO Steiermark Gewerbe und Handwerk 111 WKO/Frau in der Wirtschaft 97 WERBEFLÄCHE FORMATE & PREISE Euro Euro Euro 08

9 09

10 10 WENN DIE

11 MAGAZIN FALLEN dann ist die Captura Unternehmensgruppe mit dem wirkungsvollen Markenzeichen am Werk. Geschäftsführer der Captura Gruppe Georg Tilg und Geschäftsführer von Fuchs und Partner Rudolf Oberrauter erzählen, was es mit den roten Würfeln auf sich hat und warum sie auch nach 25 Jahren in der Branche noch immer nicht genug haben. TEXT: KRISTINA RIEGEBAUER FOTOS: STEPHAN FRIESINGER 11

12 Die Situation scheint ernst. Zwei erfolgreiche Geschäftsmänner, die im Vorsorge- bzw. Gewerbe- und Industrieversicherungsbereich arbeiten, sitzen mir gegenüber. Geradlinig und fleißig stellt man sie sich vor und vorurteilsbehaftet, vielleicht auch etwas streng. Schnell wird klar: Ersteres trifft zu, aber von zu wenig Humor kann hier nie und nimmer die Rede sein. Georg Tilg und Rudolf Oberrauter sind heuer beide mehr als 25 Jahre im Dienst des Kunden im Versicherungssektor tätig und haben sich vor 12 Jahren gefunden. Da will man unweigerlich wissen, wie die beiden sich denn eigentlich kennengelernt haben. Also wird die Frage aller Fragen gestellt. Kurzzeitig herrscht Stille. Dann platzen Tilg und Oberrauter wie aus einem Mund heraus: Übers Internet. Sie sehen sich an. Wieder Stille. Plötzlich erfüllt schallendes Gelächter den Besprechungsraum der Captura Unternehmensgruppe in der Schubertstraße und man weiß, es sind nicht nur zwei Business-Männer, die Spaß verstehen, sondern sich auch einig sind. Tilg und Oberrauter mögen zwar einen ähnlichen Humor und gleiche berufliche Ziele haben, aber einen Werdegang der unterschiedlicher kaum sein könnte. MAGAZIN GRAZETTA Vorab gleich ein Blick zurück: Wie begann die berufliche Laufbahn von zwei Menschen, die mit der Captura Unternehmensgruppe heute gemeinsam einen Weg gehen und auf mehr als Kunden stolz sein dürfen? RO Ich absolvierte die Lehre als Goldund Silberschmied. Die Möglichkeit kreativ zu sein, faszinierte mich an diesem Beruf. Mir fehlte aber die Abwechslung, täglich mit neuen Herausforderungen und vor allem mit Menschen zu tun zu haben. Ein Freund erzählte mir von seiner Tätigkeit und so bin ich gegen Ende der 1980iger Jahre in einen neuen beruflichen Lebensabschnitt eingetaucht, und erlernte bei einem der Top-5 Makler Österreichs das klassische Handwerk als Industrie- und Gewerbeberater. GT Eigentlich bin ich gelernter Papiermacher und habe bereits als 19jähriger begonnen, selbstständig in einem Strukturvertrieb Lebensversicherungen zu verkaufen. Mit 26 habe ich mich in die Firma eingekauft und war dann zum Schluss Vorstand für Verkauf, Vertrieb, Ausbildung und Marketing. Etwa 9 Jahre später traf ich die Entscheidung auszusteigen und meine damaligen Anteile dieser Firma zu verkaufen. Ich war neugierig, was im Leben noch so passieren kann. Wenn Sie an diesen Karriereabschnitt denken, was waren die Highlights? GT Durch meine jungen Jahre hatte ich viel Zeit zu probieren. Ich bekam früh die Möglichkeit, große Verantwortung zu übernehmen und Top Klienten zu beraten. Aus dieser Erfahrung profitiere ich noch heute. Außerdem lernte ich auch meinen heutigen Partner und Freund, Stefan Koller kennen. RO Über all die Jahre konnte ich an der Installation eines Inhouse-Brokers bei einem der größten europäischen Lebensmittelhändler mitarbeiten, hatte die Gelegenheit, den bis heute größten CAR Bauversicherungs- Vertrag in der österreichischen Versicherungswirtschaft zu platzieren und konnte mich auch an der Umsetzung des vermutlich bis heute größten Einzelvertrages Europas einbringen. Gemeinsam mit Prok. Michael Stöckl und anderen Mitarbeitern, die heute bei uns im Unternehmen tätig sind, ist es uns gelungen, in der österreichischen Versicherungswirtschaft ein völliges Novum zu setzen. Wir hoben die Umsatzpolizze für die Seilbahnindustrie aus der Taufe. Den großen Schritt in die Selbstständigkeit, um mein Ziel, ein eigenes Unternehmen zu führen, wollte ich aber unbedingt gehen. Wann haben Sie den Entschluss zur Selbstständigkeit realisiert? RO Anfang 2000 habe ich gemeinsam mit meinem ehemaligen Arbeitskollegen die Fuchs&Partner Riskmanagement GmbH ins Leben gerufen. Nach einiger Zeit begannen wir uns nach Partnern aus dem Finanzdienstleistungsbereich umzusehen. Bei Georg und mir hat die Chemie gleich gestimmt. GT 2003 ist über Fuchs&Partner eine Anfrage gekommen, ob es möglich wäre, den Bereich der betrieblichen Altersvorsorge abzudecken. Für uns war dieses Angebot interessant, da wir genauso Firmenkunden hatten, die durch Fuchs&Partner betreut wurden und so ist eine Kooperation entstanden. Eine sehr gut ausgebildete 12

13 MAGAZIN Mannschaft und Teamgeist sind kennzeichnend für das angenehme Betriebsklima und optimale Abläufe. Intensiv als Firmengruppe sind wir im Jahr 2007 zusammengewachsen und treten auch nach außen hin gemeinsam auf. Die Captura Unternehmensgruppe ist mittlerweile Österreichs führender Anbieter in der unabhängigen Beratung von privater und betrieblicher Vorsorge, Immobilieninvestments sowie für Gewerbe- und Industrieversicherungen. Worauf führen Sie den Erfolg Ihrer Marke zurück? GT Ein umfassendes Netzwerk, langjährige Erfahrung und stetige Innovationen schaffen jene solide Basis, welche die professionelle Planung und Umsetzung des Beratungsschwerpunktes Vorsorge ermöglicht. Durch die Spezialisierung auf dieses Thema heben wir uns von Firmen ab, welche die gesamte Bandbreite des Versicherungsbereiches abdecken und haben aufgrund dessen auch nicht wirklich Konkurrenz. RO Ein wichtiger Punkt ist, dass wir durch die Vernetzung der Unternehmen innerhalb der Firmengruppe unsere Stärken besser einsetzen können und ein Synergieeffekt entsteht. Die Kunden profitieren von diesem Zusammenspiel, denn sie haben die Möglichkeit, alle Themen von der Vorsorge über Immobilieninvestment bis hin zum Industrieversicherungsbereich abdecken zu lassen. Bedeutet das, dass der Kunde auf alle Kernkompetenzen Zugriff hat? RO Mit über 50 Mitarbeitern und mehr als 200 externen Synergiepartnern garantiert die Captura Unternehmensgruppe Qualität und optimalen Dienst am Kunden. Dieser hat somit nicht nur Zugriff auf alle Kompetenzen, sondern auch auf Experten aus den verschiedensten Bereichen. GT Eine Besonderheit unserer Berater ist, dass sie dem Kunden die gesamte Unternehmensgruppe präsentieren. Das heißt, wir erklären das Portfolio und versuchen jedes Mal die zweite oder dritte Firma ins Spiel zu bringen. Wenn wir schon bei den Firmen sind: Seit 2012 treten alle Gesellschaften unter dem Dach der Captura Unternehmensgruppe mit einem einheitlichen Erscheinungsbild auf. Warum hat man sich für diesen Schritt entschieden? GT Bei der Gründung der Captura war die Überlegung, vom ersten Tag an gemeinsam mit Fuchs und Partner tätig zu sein, weil das Potential da war. Nachdem der Wir haben in der Steiermark ein Alleinstellungsmerkmal. Ein klarer Unterschied zu anderen Marken ist auch, dass wir zu 100 Prozent in privater Hand sind. Einfach.Möglich Mit dem BAU- und WOHN.Geld der HYPO Steiermark wird vieles Einfach.Möglich. Kommen wir ins Gespräch. Qualität, die zählt. 13

14 MAGAZIN Die steuerliche Begünstigung der Mitarbeiterbeteiligung wurde erhöht. Sichern Sie sich diesen Vorteil und fragen Sie nach bei Deloitte! Dr. Bernd Luxbacher Mitgründer Gerald Fuchs zur Gänze aus Fuchs und Partner ausgeschieden ist, reifte der Entschluss, auch gesellschaftsrechtlich zusammenzuwachsen. Wir haben dieselben Eigentümerstrukturen, die gleiche Geschäftsleitung und sind trotzdem eigenständige Firmen. Mit Michael Stöckl und Stefan Koller ergänzt sich unser Management. Ohne starke Führungskräfte, die eigenständig anpacken, wäre unser Erfolg so nicht gegeben. Von ausruhen ist aber keine Rede, da mehr Firmen dazukommen als wegfallen. GT Letztes Jahr ist als vierte und fünfte Säule das Immobilienmaklerbüro Carus dazugekommen, das den klassischen Endverbrauchermarkt abdeckt. Für das private Versicherungsklientel, Sach- und Elementarversicherungen wurde die Kooperation mit Hoppacher Versicherungsmakler geschlossen. Innerhalb der Gruppe gibt es mit der Immotura nun in Summe fünf Firmen. Diese Gesellschaften haben alle eine eigene Bezeichnung. Warum fiel die Wahl des Namens der Unternehmensgruppe auf den Wortlaut Captura? GT Captura bedeutet Gewinn. Die Kunden profitieren von unseren maßgeschneiderten Angeboten und Lösungen, also passt der Name zu uns. Vom Namen zu den Würfeln. Überall, wo die drei roten Würfel draufstehen, ist auch die Captura-Unternehmensgruppe drin. Was bedeutet dieses Logo im Sinne der Markenwiedererkennung? RO Unsere Werbeagentur hat damals gesagt, wir machen geradlinige Verträge, also nehmen wir ein geometrisches Logo. Es bedeutet, einen Weg direkt zu gehen, auch wenn er noch so verwinkelt ist. GT Die drei roten Würfel stehen für die gebündelte Kraft des Unternehmens. Wie schafft man es, so stark zu sein und eine eigene Reputation aufzubauen? RO Die beste Marke ist für uns die Kundenzufriedenheit. Wenn der Kunde zufrieden ist, wird auch die Marke Captura weiter wachsen. GT Wir haben in der Steiermark ein Alleinstellungsmerkmal. Ein klarer Unterschied zu anderen Marken ist auch, dass wir zu 100 Prozent in privater Hand sind. Hat es diesbezüglich nie Zweifel gegeben? GT Da uns im zweiten Jahr Captura die Wirtschaftskrise getroffen hat und von heute auf morgen sich der Finanzmarkt geändert hat, hat es sicher Zweifel gegeben. Aber die sind kurzfristig, denn von der Größenordnung sind Fuchs und Partner und Captura etwa gleich groß. Der Umsatz pendelt zwar hin und her, aber das ist in Summe egal. Daraus resultierend gibt es keinen Zweifel, dass man denkt, es geht nicht weiter, sondern man disponiert um. Demnach könnt Ihr flexibel agieren? GT Wir sind vom Umsatz und der Ertragsstärke sehr groß, aber von der Wendigkeit klein. RO Als Fuchs und Partner sind wir in 17 Ländern an 36 Industriestandorten als Makler berechtigt und arbeiten grenzüberschreitend in ganz Europa. Wir haben hier unsere Zentrale auf knapp 800 Quadratmeter Bürofläche, ein Büro in Salzburg und eine kleine Außenstelle in Wien. Aber das sind wir. Von hier aus werden auch internationale Versicherungsprogramme gesteuert das ist ein wichtiger Faktor. Was ist für Sie aus der Sicht des Kunden das Wichtigste am Versicherungsmanagement? RO Die rasche, unbürokratische und problemlose Schadenabwicklung und genau hier setzt man den Maßstab an, denn wir verkaufen in Wahrheit bedrucktes Papier auf reiner Vertrauensbasis im Voraus. Die Wertigkeit wird sich erst im Leistungsfall erweisen und daher ist es notwendig, dass man bei der Wahl für seine Versicherung mindestens den gleichen Level ansetzt, wie bei der Suche nach dem Steuerberater. Der glasklare Aufbau eines Vertrages ist im Leistungsfall das Um und Auf für den Kunden. Mit über 50 Mitarbeitern und mehr als 200 externen Synergiepartnern garantiert die Captura Unternehmensgruppe Qualität und optimalen Dienst am Kunden. 14

15 MAGAZIN Wie motiviert man sich, für den Kunden da zu sein und weiterzumachen? RO Durch den gezielten Aufbau in diesem Bereich und bedingt durch die Größenordnung des Unternehmens, hatte ich die Möglichkeit, mit allen Facetten von Kunden in der Versicherungswirtschaft zu arbeiten und umgekehrt, genauso auch die Versicherungswirtschaft und deren kompetente Entscheidungsträger kennen zu lernen. Dieser Umstand und der entsprechende Tiefgang in der Materie sowie die Dankbarkeit von Kunden, wenn man ihnen helfen konnte, sind Antrieb genug, um jeden Tag genau zu wissen: Das ist mein Betätigungsfeld! GT Ich habe nie angezweifelt, dass es nicht der richtige Beruf ist. Ab einer gewissen Größenordnung ist es auch schön zu merken, dass man am Markt etwas bewegen kann. Bewegung und verschiedenste Themen stehen auch beim Captura am Programm. Dabei geht es aber nicht nur um das Schöne Spiel. GT Captura ist eine Business-Veranstaltung, die aus einer Folge von Golfturnieren besteht und dadurch dem Netzwerken und dem Ken- nenlernen interessanter Personen dient. RO Auf Einladung wird 9-Loch Stableford gespielt. Das zweite Mal darf man nur dann kommen, wenn man jemanden mitbringt, der geschäftlich interessant ist. Golf ist mittlerweile ein Breitensport, bei dem man aber nicht nur Geschäfte machen, sondern auch Menschen sehr gut kennenlernen kann. Diese Leute sind bereits mitten im Geschäftsleben. Was raten Sie jungen Unternehmern beim Aufbau Ihrer Marke? RO Ohne Kompromisse immer für den Kunden da zu sein. GT Mit Fleiß und Ehrgeiz am Gas bleiben! Dann darf man vielleicht auch einmal, wie Sie 25 Jahre Jubiläum feiern. Gibt es bei der Captura Unternehmensgruppe heuer noch bestimmte Schwerpunkte? GT Nächstes Jahr wird unsere Firmenzeitung bei einem dementsprechenden Fest vorgestellt. RO Es kommen viele neue Produkte, die wir konzipieren werden. EXPERTE PROK. MICHAEL STÖCKL Versicherungsmakler Fuchs & Partner Durch das Expertennetzwerk der Captura-Gruppe können wir jeden Bereich der Finanzdienstleistungsbranche bedienen, verbunden durch die Spezialisierung im Industrie-und Gewerbereich durch fuchs partner Riskmanagement ergibt sich auch eine ideale Fokussierung im Detailbereich. EXPERTE PROK. STEFAN KOLLER Captura Wirtschaftsberatung Kunden und Berater profitieren gleichsam vom breiten Dienstleistungsangebot und der starken Marke unserer Firmengruppe. So können je nach Bedarf Einzelthemen oder eine Gesamtbetreuung angeboten werden und aufgrund der gebündelten Marktposition in allen Bereichen zu den besten Tarifen und Konditionen. Niederlassungsleiter Herbert Lang A.M. PERSONALBEREITSTELLUNGS GMBH JETZT AUCH IN WIEN! WIR ERÖFFNETEN AM EINE NEUE NIEDERLASSUNG IN WIEN! Es freut uns, dass wir für die neue Niederlassung in WIEN mit Herbert Lang einen echten Profi der Personalbereitsteller für uns gewinnen konnten. Herr Herbert Lang ist der Niederlassungsleiter und wird ab sofort Ihr Ansprechpartner für unseren neuen Standort in 1220 Wien, Wagramerstraße 173 sein. Aufgrund seiner über 10-jährigen Berufserfahrung im Bereich der Personalbereitstellung wissen wir unsere Kunden bei Herrn Lang in den besten Händen! Wie in unseren Filialen in Graz, Salzburg, Leibnitz und Ptuj wird auch in WIEN der Fokus auf die Bereiche Elektro, GWH-Installationen, Bau- und Baunebengewerbe gelegt. Damit können wir unseren Kunden eine noch größere Personalabdeckung garantieren. Vertrauen Sie uns und ein starker Partner arbeitet mit Ihnen an Ihrem Erfolg! 15

16 16 MAGAZIN

17 MMAGAZIN RK A DIE KRAFT DER EWarum Markenschutz für Unternehmen immer wichtiger wird und eingetragene Marken helfen können, unlauteren Wettbewerb in die Schranken zu weisen. 17

18 ES GIBT MARKEN, die so erfolgreich sind, dass ihr Name längst zur Produktbezeichnung geworden ist. Wenn jemand im Gasthaus nach Maggi verlangt, dann verlangt er nicht nach der Marke, sondern nach Suppenwürze. Einen ähnlichen Status haben die Marken Nivea oder Tixo erreicht. Nivea ist zum Synonym für Hautcreme, Tixo zum Synonym für Klebeband geworden. Seit Jahren gewinnt Nivea alle Umfragen in Sachen Bekanntheit und Kundentreue. Wohl auch deshalb, weil zu dem deutschen Traditionsprodukt ein unverwechselbares Markendesign von herausragender und unverwechselbarer grafischer Qualität gehört. Eigenschaften, die auch für die steirische Marke Puch gelten. Mit einer Marke grenzt ein Hersteller sein Produkt von einem anderen der Konkurrenz ab. Das ist der ursprüngliche Sinn des Begriffes, der im Mittelhochdeutschen eine Grenze bezeichnete. Heute schützt der Begriff Marke, Produzenten und Anbieter von Dienstleistungen vor unliebsamen Trittbrettfahrern. Aber nur dann, wenn die Marke auch tatsächlich geschützt wird. Eine Marke ist in der Regel eine einzigartige Kombination von Text und Bild, von Zeichen, Slogans oder Logos, in manchen Fällen auch von Klängen und Klangfolgen. Markenrechte sind ähnlich wie Patente und Urheberrechte, sogenannte immaterielle Monopolrechte, für deren Schutz nationale Patentämter zuständig sind. Ein Antrag genügt, um das relativ kostengünstige Verfahren einzuleiten. Dennoch rät der erfahrene Wirtschafts- und Immobilienanwalt Manfred Rath, bei der Registrierung einer Marke einen Anwalt beizuziehen (siehe Interview Seite 20). Ganz einfach deshalb, um zu vermeiden, dass man mit seinem Markenantrag unbeabsichtigt in die bereits bestehenden Rechte Dritter eingreift. Dann besteht die Gefahr, dass diese Unterlassungsund Schadensansprüche geltend machen können, sagt Rath. Die Beiziehung eines Anwaltes kann dem Antragsteller nicht nur ungeplante Kosten, sondern auch verlorene Kilometer ersparen. Denn so einfach der Antrag auf Registrierung auch sein mag, die Judikatur im Hinblick auf Markenschutz ist alles andere als übersichtlich, wie Rath betont. Zu einem einzigen Paragraphen des Gesetzes über unlauteren Wettbewerb (UWG) gibt es ein paar tausend Urteile, die im Falle eines Rechtsstreites relevant sein können. Abschrecken lassen sollte man sich dennoch nicht, denn eine eingetragene Marke ist besonders auf heißumkämpften Marktsegmenten längst zum unverzichtbaren Marketing-Tool geworden. Hinzu kommt, dass aufgrund des immer reichhaltiger werdenden Angebotes auf dem Markt, Konsumenten nach Sicherheit verlangen und sich bei der Auswahl des richtigen Produktes gerne auf eine vertraute und über längere Zeit als zuverlässig geltende Marke verlassen. Wer aus Dutzenden verschiedenen Produkten auswählen kann, vertraut bei der Kaufentscheidung MAGAZIN gerne auf Vertrautes und Bewährtes. Ganz einfach deshalb, weil dies zur Natur des Menschen gehört. Die Betriebswirtin Isabella Paier hat in ihrer Diplomarbeit die Bedeutung von Marken für junge Konsumenten untersucht. Das Ergebnis ihrer aufwendigen Untersuchung macht deutlich, dass die Entscheidung für eine bestimmte Marke heute eine identitätsstiftende Bedeutung hat. Wir haben herausgefunden, dass für Jugendliche Marken eine wichtige Rolle bei der Persönlichkeitsbildung spielen, sagt sie. Das Tragen von bestimmter Markenkleidung wird zum Ausdruck der eigenen Persönlichkeit und drückt zudem die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe aus. Gerade bei Konsumgütern, wie Kleidung, Kosmetik und Unterhaltungselektronik orientieren sich Jugendliche an den Präferenzen Gleichaltriger. Die Marke schweißt eine Gruppe zusammen. Auch deshalb, weil traditionelle Faktoren, wie Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gesellschaftsschicht oder zu einer weltanschaulichen oder religiösen Gemeinschaft heute eine geringere Rolle spielen als in der Vergangenheit. Mit einer Marke macht man deutlich, dass man zu einem bestimmten Club gehört, sagt Paier. Das gilt vor allem auch für hochwertige Konsumartikel wie Autos und Smartphones. Zum Club der Audi- oder Porsche-Fahrer zu gehören, das ist schon etwas besonderes, sagt Paier. Bei teuren Anschaffungen orientieren sich Jugendliche vor allem an den Präferenzen der eigenen Familie. Das bedeutet, dass die Präferenz für eine bestimmte Marke über Generationen weitergegeben wird. Ein Faktor, der bislang in dieser Eindeutigkeit wohl kaum beachtet worden ist. Wenn der Vater ein Auto einer bestimmten Marke fährt, ist es sehr wahrscheinlich, dass sich seine Kinder für die gleiche entscheiden, meint Paier. Diese generationsübergreifende Markenbildung hat Das Tragen von bestimmter Markenkleidung wird zum Ausdruck der eigenen Persönlichkeit und drückt zudem die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe aus. für Unternehmen immense Vorteile, auch deshalb, weil man Marken, mit denen man sich verbunden fühlt, sogar den einen oder anderen Fehler verzeiht. Und man sogar in Kauf nimmt, dass das Produkt teurer ist als jenes der Konkurrenz. Man kauft eine bestimmte Marke ohne viel nachzudenken, sagt Paier. Auch wenn andere Produkte billiger wären, man überwindet die Wechselbarriere nicht mehr. Zuverlässigkeit eines Produkts, herausragende Qualitätsmerkmale und traditionelle Produkteigenschaften spielen dabei nicht immer die entscheidende Rolle. Bei der Entscheidung für eine bestimmte Marke spielt heute nicht nur ihre Zweckmäßigkeit eine Rolle, sagt Paier. Eine Marke muss auch Spaß machen. Wie 18

19 Mehr Raum, mehr Licht, mehr Wohnkomfort SOLARLUX DESIGN-WINTERGÄRTEN bieten zu jeder Jahreszeit mehr Wohnraum und Wohlbefinden. Die maßgeschneiderten Lösungen aus Aluminium oder Holz/Aluminium verwirklichen dank großzügiger Glasflächen, schlanker Profile und bester Wärmedämmung ein Leben inmitten der Natur. SOLARLUX GLAS-FALTWÄNDE rücken Ihren Lebensmittelpunkt ins Grüne. Die Verglasungslösungen lassen sich mit wenigen Handgriffen über die gesamte Front öffnen oder schließen. Mit isolierten Profilen, hochwertiger Isolierverglasung erfüllen sie die Vorgaben der Wärmeschutzverordnung und bieten optimalen Einbruchschutz. WI-SO GLAVASSEVICH GMBH Gewerbering Pirka Österreich Tel

20 cero Das Innenaußen cero ist eine Marke von SOLARLUX

21 ARCHITEKTUR IST WEIT MEHR ALS UMBAUTER RAUM. cero löst tradierte Grenzen auf: Statt das Außen nur betrachten zu können, machen Sie es mit cero zum Teil des Innen. Raumhohe Verglasungen mit dezenten Profilen und Elementen bis zu einer Breite von 4 Metern und einer Höhe von 6 Metern definieren Transparenz gänzlich neu. cero vereint puren Minimalismus, technische Perfektion und Zuverlässigkeit mit flexiblem Systemdesign. Verschiedene Ecklösungen, kombinierbare Schiebe- und Festelemente sowie eine Vielzahl von Farb- und Ausstattungsoptionen eröffnen neue Perspektiven. cero ist weit mehr als ein Fenster.

22 BESUCHEN SIE UNSERE WINTERGARTENTAGE: 16. & 17. Mai Uhr In unserer Ausstellung in Pirka NEUE PERSPEKTIVEN SCHAFFEN. Mit transparenten Verbindungen von innen und außen. Durch intelligente Lösungen aus Glas, die dank ausgereifter Technik große Öffnungsweiten realisieren und Räume mit Licht durchfluten. Unser Versprechen an Sie ist, Ideen zu geben, Möglichkeiten aufzuzeigen und umzusetzen. Denn moderne Architektur bedarf innovativer, anspruchsvoller Akzente. Und genau hier setzen unsere Systemlösungen an.

magazin ich an der Installation eines Inhouse-Brokers bei einem der größten europäischen Lebensmittelhändler

magazin ich an der Installation eines Inhouse-Brokers bei einem der größten europäischen Lebensmittelhändler HW 05 SC 2015 E U RP NKTTHEMA DIEKE R A M MAR JETZT WIRD S BUNT DIE KRAFT DER MARKE SONNENSTAAT FLORIDA GESCHÜTZTE PRODUKTE SEITE 66 SEITE 16 KE GEORG TILG RUDOLF OBERRAUTER P.b.b. Verlagspostamt: 8010

Mehr

Ideen schützen! Aber wie?

Ideen schützen! Aber wie? Ideen schützen! Aber wie? Schulungen / Weiterbildungen am Eidgenössischen Institut für Geistiges Eigentum (IGE) Schützen Sie das geistige Kapital Ihres Unternehmens? Die Entwicklung innovativer Produkte

Mehr

Engagierte Menschen. konsequent fördern

Engagierte Menschen. konsequent fördern Engagierte Menschen konsequent fördern Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend bietet die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) für Unternehmensgründungen bzw.

Mehr

Merkblatt Markenanmeldung

Merkblatt Markenanmeldung Merkblatt Markenanmeldung Rechtsanwalt Christopher Langlotz Die Marke Wer mit einem Produkt oder allgemein mit seinem Unternehmen dauerhaft erfolgreich sein möchte, ist darauf angewiesen, dass man sich

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Josef Bollag: «Wir kaufen keine Assets, aber wir integrieren sie»

Josef Bollag: «Wir kaufen keine Assets, aber wir integrieren sie» 1 von 5 02.06.2015 09:39 Josef Bollag: «Wir kaufen keine Assets, aber wir integrieren sie» Dienstag, 22. April 2014 07:12 Der Vermögensverwalter Tareno wächst durch Übernahmen. Im Interview mit finews.ch

Mehr

Manche Wünsche werden mit der Zeit größer.

Manche Wünsche werden mit der Zeit größer. WohnFinanzierungen, Seite 1 von 6 Manche Wünsche werden mit der Zeit größer. Jetzt einmalig niedrige Kreditzinsen sichern! Mit uns werden sie wahr. Mit den Wohn- Finanzierungen. WohnFinanzierungen, Seite

Mehr

Idee, Produkt, Logo. Was kann man wie markenrechtlich schützen? RA Markus Feinendegen, DHPG Bonn

Idee, Produkt, Logo. Was kann man wie markenrechtlich schützen? RA Markus Feinendegen, DHPG Bonn Idee, Produkt, Logo Was kann man wie markenrechtlich schützen? RA Markus Feinendegen, DHPG Bonn www.dhpg.de Seite 1 Gliederung I. Einführung II. III. IV. Wo kann man eine Marke registrieren lassen? Was

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

Christina Klein. Wie Sie Ihre Ideen schützen können. interna Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Wie Sie Ihre Ideen schützen können. interna Ihr persönlicher Experte Christina Klein Wie Sie Ihre Ideen schützen können interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung........................................ 2. Die Markenanmeldung.............................. 3.

Mehr

Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht

Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht Name: Hermann Arnold Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: umantis AG

Mehr

start.at Hier beginnen Immobilien, Finanzierung und Bausparen.

start.at Hier beginnen Immobilien, Finanzierung und Bausparen. start.at Hier beginnen Immobilien, Finanzierung und Bausparen. Profitieren Sie von der gebündelten Erfahrung der start:gruppe. Unsere Kunden stehen am Beginn eines Immobilienprojektes. Und zwei Spezialisten

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur

Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur WERBEAGENTUR Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur Wir sind Company Lifting ein Team von Marketingexperten, Grafikern und Webdesignern mit fundierter Erfahrung und vielen Ideen. Wir nehmen jeden Auftrag

Mehr

aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Erfolgreich gründen in starker Partnerschaft Sie wollen Ihr eigenes Unternehmen gründen? Sie

Mehr

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Liebe Leser/innen, herzlich willkommen zu einer neuen Newsletter Ausgabe von Bühner Invest. Heute möchte ich Ihnen ein wenig zum Thema die Deutschen

Mehr

Die Spezialisten für externe Projektunterstützung www.solcom.de. SOLCOM Marktstudie Selbstständige Finanzen und Absicherung

Die Spezialisten für externe Projektunterstützung www.solcom.de. SOLCOM Marktstudie Selbstständige Finanzen und Absicherung Die Spezialisten für externe Projektunterstützung www.solcom.de 2 Über diese Marktstudie Im März 2010 hatten wir rund 5.200 Abonnenten des SOLCOM Online Magazins zum Thema Finanzen und Absicherung hinsichtlich

Mehr

Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Corporate Finance & Services. MERCATOR

Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Corporate Finance & Services. MERCATOR Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Mehr steht für Mercator Leasing. Mercator Leasing. Mehr innovative Ideen. Mehr unternehmensspezifische Finanzlösungen bei Mobilienleasing und -miete

Mehr

Verdoppeln Sie Ihre Chancen.

Verdoppeln Sie Ihre Chancen. WB 1573 Barmenia Krankenversicherung a. G. (gegründet 1904) Barmenia Lebensversicherung a. G. (gegründet 1928) Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG (gegründet 1957) Barmenia Versicherungen Hauptverwaltung

Mehr

Fragebogen für Jugendliche

Fragebogen für Jugendliche TCA-D-T1 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen schwarzen oder blauen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse

Mehr

S Finanzgruppe Sparkassenverband. Bayern. Wunschbarometer 2006 Sonderauswertung. Bayern. www.sparkassenverband-bayern.de www.dsgv.

S Finanzgruppe Sparkassenverband. Bayern. Wunschbarometer 2006 Sonderauswertung. Bayern. www.sparkassenverband-bayern.de www.dsgv. S Finanzgruppe Sparkassenverband Bayern www.sparkassenverband-bayern.de www.dsgv.de Wunschbarometer 200 Sonderauswertung Bayern Im Fokus: Bayern Das Wunschbarometer 200 Zum zweiten Mal veröffentlicht der

Mehr

Designschutz. DesignG v. 1.1.2014 (ehemaliges Geschmacksmustergesetz) Lehrstuhl für Zivilrecht, Wirtschaftsrecht, Geistiges Eigentum

Designschutz. DesignG v. 1.1.2014 (ehemaliges Geschmacksmustergesetz) Lehrstuhl für Zivilrecht, Wirtschaftsrecht, Geistiges Eigentum schutz G v. 1.1.2014 (ehemaliges Geschmacksmustergesetz) Lehrstuhl für Zivilrecht, Wirtschaftsrecht, Geistiges Eigentum Prof. Dr. Michael Hassemer Geschmacksmuster/s Geistiges Eigentum 12 Wintersemester

Mehr

Franchise: berufliche Perspektiven für zukünftige Unternehmer

Franchise: berufliche Perspektiven für zukünftige Unternehmer Franchise: berufliche Perspektiven für zukünftige Unternehmer Thomas Hawich, finanziat Köln Sparkasse KölnBonn Gründercenter 19. November 2013 Agenda Über finanziat Einführung in das Thema Franchising

Mehr

Schwierige Zeiten für Existenzgründer? Mittelständler sagen: Wenn Gründung, dann mit der Sparkasse

Schwierige Zeiten für Existenzgründer? Mittelständler sagen: Wenn Gründung, dann mit der Sparkasse Wirtschaftsbarometer 2/2012 xx Schwierige Zeiten für Existenzgründer? Mittelständler sagen: Wenn Gründung, dann mit der Sparkasse +++ Mittelstand weiter im Stimmungshoch +++ Schritt in die Selbstständigkeit

Mehr

D ie Idee. Wie schütze ich meine Idee? Das Kapital des Gründers. Maßnahmen gegen den Ideendiebstahl Markenschutz und Patentrecht

D ie Idee. Wie schütze ich meine Idee? Das Kapital des Gründers. Maßnahmen gegen den Ideendiebstahl Markenschutz und Patentrecht Wie schütze ich meine Idee? Maßnahmen gegen den Ideendiebstahl Markenschutz und Patentrecht Mag. Klaus Schöffmann Notar Alter Platz 22/2 9020 Klagenfurt am WS +43 (463) 509 508 +43 (676) 5349569 ks@notariat-schoeffmann.at

Mehr

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen Hi, Christoph hier, wie Sie wissen, steht mein neuer E-Mail-Marketing-Masterkurs ab morgen 10:30 Uhr zur Bestellung bereit. Ich habe mich entschlossen, dem Kurs einige noch nicht genannte Boni hinzuzufügen.

Mehr

Test WiDaF. Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE

Test WiDaF. Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE Test WiDaF Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE Diese Testbeispiele entsprechen in der Form dem Test WiDaF. Sie haben Aufgaben in den Bereichen «Fachlexik, Grammatik, Leseverstehen

Mehr

Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg. Leitbild. der Classik Hotel Collection

Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg. Leitbild. der Classik Hotel Collection Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg Leitbild der Classik Hotel Collection Inhalt Wer wir sind 3 Was wir tun 4 Unsere Werte so handeln wir 7 Abschluss

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Kennzeichenrecht. Markenfähigkeit Zeichenformen Schutzentstehung, Inhaber. Lehrstuhl für Zivilrecht, Wirtschaftsrecht, Geistiges Eigentum

Kennzeichenrecht. Markenfähigkeit Zeichenformen Schutzentstehung, Inhaber. Lehrstuhl für Zivilrecht, Wirtschaftsrecht, Geistiges Eigentum Kennzeichenrecht Markenfähigkeit Zeichenformen Schutzentstehung, Inhaber Lehrstuhl für Zivilrecht, Wirtschaftsrecht, Geistiges Eigentum Prof. Dr. Michael Hassemer Markenrecht Identifikation von Produkten

Mehr

Persönlich wirksam sein

Persönlich wirksam sein Persönlich wirksam sein Wolfgang Reiber Martinskirchstraße 74 60529 Frankfurt am Main Telefon 069 / 9 39 96 77-0 Telefax 069 / 9 39 96 77-9 www.metrionconsulting.de E-mail info@metrionconsulting.de Der

Mehr

Bentley Financial Services

Bentley Financial Services Bentley Financial Services 1 Bentley Financial Services. Zufriedenheit trifft Zeitgeist. Exklusivität inklusive. Ein Bentley. Atemberaubendes Design, ein unvergleichliches Fahrerlebnis, kunstvolle Handarbeit,

Mehr

Werkseröffnung Chattanooga; Rede von Ray LaHood, US-Bundesminister für Verkehr

Werkseröffnung Chattanooga; Rede von Ray LaHood, US-Bundesminister für Verkehr Werkseröffnung Chattanooga; Rede von Ray LaHood, US-Bundesminister für Verkehr Herzlichen Dank! Ich freue mich außerordentlich, hier zu sein. Ich weiß, dass unsere Freunde von Volkswagen Präsident Obama

Mehr

Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft

Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft www.immobilienscout24.de Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft Der Marktführer: Die Nr. 1 rund um Immobilien Editorial Heute freue ich mich, Ihnen den Newsletter für das vierte Quartal 2014 zu

Mehr

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand 0 4. 1 0. 2 0 1 0 S e i t e 1 v o n 5 Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe lässt aus Visionen Realität werden Innovatives Stadtquartier Q 6 Q 7 beispielhaft

Mehr

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität.

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität. Sicherheit unter dem blauen Schirm! Jeden Tag hält das Leben neue Abenteuer für Sie bereit. Egal ob große, kleine, lustige oder herausfordernde je sicherer Sie sich fühlen, desto mehr können Sie es genießen.

Mehr

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS INHALT 10 DANKSAGUNG 12 EINLEITUNG 18 DENKEN WIE DIE REICHEN 20 REGEL i: Jeder darf reich werden - ohne Einschränkung

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien RENTE NEIN DANKE! In Rente gehen mit 67, 65 oder 63 Jahren manche älteren Menschen in Deutschland können sich das nicht vorstellen. Sie fühlen sich fit und gesund und stehen noch mitten im Berufsleben,

Mehr

Unterstützung. Golden BU Vorsorgeschutz: zur Absicherung Ihrer privaten Krankenversicherung bei Berufsunfähigkeit. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871

Unterstützung. Golden BU Vorsorgeschutz: zur Absicherung Ihrer privaten Krankenversicherung bei Berufsunfähigkeit. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 Unterstützung Golden BU Vorsorgeschutz: zur Absicherung Ihrer privaten Krankenversicherung bei Berufsunfähigkeit Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Wir lassen Sie nicht im Regen stehen So vielfältig

Mehr

Möbeldesign aus Tischlerhand

Möbeldesign aus Tischlerhand Möbeldesign aus Tischlerhand Sehr geehrte Kunden und Freunde des Hauses Schwarzott! Die Tradition unseres Einichtungshauses reicht nun mehr als ein ganzes Jahrhundert zurück. So gesehen erfreuten die Möbel

Mehr

I. Der Rat der Stadt Arnsberg fasste Ende 1987 den Beschluss, ein städtisches Abendschulzentrum, das heutige Sauerland-Kolleg Arnsberg zu errichten.

I. Der Rat der Stadt Arnsberg fasste Ende 1987 den Beschluss, ein städtisches Abendschulzentrum, das heutige Sauerland-Kolleg Arnsberg zu errichten. Hans-Josef Vogel Bürgermeister Mehr und bessere Bildung für alle Festrede zum 20-jährigen Bestehen des städtischen Sauerland-Kollegs Arnsberg (Abendrealschule, Abendgymnasium, Kolleg) am 24. Oktober 2008

Mehr

VORSORGEVERHALTEN DER ÖSTERREICHER

VORSORGEVERHALTEN DER ÖSTERREICHER Custom Research 0. Vorsorgeverhalten 00 VORSORGEVERHALTEN DER ÖSTERREICHER März/April 00 Exklusivstudie im Auftrag der Raiffeisen Versicherung Custom Research 0. Vorsorgeverhalten 00 Daten zur Untersuchung

Mehr

Meine typischen Verhaltensmuster

Meine typischen Verhaltensmuster Arbeitsblatt: Meine typischen Verhaltensmuster Seite 1 Meine typischen Verhaltensmuster Was sagen sie mir in Bezug auf meine berufliche Orientierung? Es gibt sehr unterschiedliche Formen, wie Menschen

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Unterstützung. Golden BU Vorsorgeschutz: Eine für alle Absicherung von Vorsorgelösungen anderer Anbieter. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871

Unterstützung. Golden BU Vorsorgeschutz: Eine für alle Absicherung von Vorsorgelösungen anderer Anbieter. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 Unterstützung Golden BU Vorsorgeschutz: Eine für alle Absicherung von Vorsorgelösungen anderer Anbieter Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Bringen Sie Ihre Vorsorge ins Trockene So vielfältig

Mehr

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich?

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? August 2003 Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie Berufsgruppe Gewerbliche Buchhalter Wiedner Hauptstraße 63 A-1045 Wien Tel.

Mehr

RiSiKoVERSichERUnG DER wichtigste SchUTz FüR ihre FaMiliE individuell, FlExibEl UnD GünSTiG

RiSiKoVERSichERUnG DER wichtigste SchUTz FüR ihre FaMiliE individuell, FlExibEl UnD GünSTiG Risikoversicherung Der wichtigste schutz für Ihre Familie Individuell, flexibel und günstig Unverzichtbar für Familien, Paare und Geschäftspartner Niemand denkt gern daran: Doch was passiert, wenn durch

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen

Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen Mag. Bettina Kronfuß s Gründer Center / Sparkasse OÖ 20. September 2007 1 Finanzierung / Grundlagen Rechtzeitige Planung / Vorbereitung à ist Eigenkapital

Mehr

Elementare Sicherheit für Ihr Unternehmen

Elementare Sicherheit für Ihr Unternehmen Elementare Sicherheit für Ihr Unternehmen Willkommen in der Welt von HDI Auch wenn wir ständig an uns arbeiten, eines können wir trotzdem nicht: Schadensfälle verhindern. Aber wir helfen Ihnen mit Sicherheit

Mehr

Unsere Investition in Ihre unabhängige Zukunft

Unsere Investition in Ihre unabhängige Zukunft Unsere Investition in Ihre unabhängige Zukunft 1 «Partnerschaftlich, persönlich, professionell. Unsere Werte stehen für Ihren Erfolg.» Felix Küng, Präsident TopFonds AG Sie legen Wert auf Individualität

Mehr

Was halten die Österreicher von ihrer Hausbank? Thomas Schwabl Wien, am 15. Mai 2012

Was halten die Österreicher von ihrer Hausbank? Thomas Schwabl Wien, am 15. Mai 2012 Was halten die Österreicher von ihrer Hausbank? Thomas Schwabl Wien, am 15. Mai 2012 Umfrage-Basics / Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews

Mehr

Mehr erfolg im. auslandsgeschäft: exportfinanzierung.

Mehr erfolg im. auslandsgeschäft: exportfinanzierung. Mehr erfolg im auslandsgeschäft: exportfinanzierung. Grenzenlose Erfolge im Exportgeschäft. Damit Sie bei grenzüberschreitenden Geschäften auch grenzenlose Erfolge feiern können, ist individuelle und professionelle

Mehr

Der unzufriedene Kunde - was tun bei Reklamationen? MiniWorkshop von Michael Berger das Team Agentur für Marketing GmbH

Der unzufriedene Kunde - was tun bei Reklamationen? MiniWorkshop von Michael Berger das Team Agentur für Marketing GmbH Der unzufriedene Kunde - was tun bei Reklamationen? MiniWorkshop von Michael Berger das Team Agentur für Marketing GmbH Bitte notieren Sie im Freiraum unter den Darstellungen die Lösung der Aufgaben oder

Mehr

ACP Forum Graz 2013 IT-Event der Sonderklasse

ACP Forum Graz 2013 IT-Event der Sonderklasse Donnerstag, www.wirtschaftsblatt.at E V E N T PA P E R I M AU F T R A G P R O D U Z I E R T F Ü R A C P ACP Forum Graz 2013 IT-Event der Sonderklasse Anlaufstelle für IT-Verantwortliche: Im Rahmen der

Mehr

So schnell kann s gehen. FlexibleInvest: Die Lebensversicherung, die sich nach Ihren Wünschen richtet. FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN

So schnell kann s gehen. FlexibleInvest: Die Lebensversicherung, die sich nach Ihren Wünschen richtet. FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN So schnell kann s gehen. FlexibleInvest: Die Lebensversicherung, die sich nach Ihren Wünschen richtet. FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN Geld allein macht nicht glückli es muss auch gut veranlagt w Im Leben

Mehr

risikolebensversicherung

risikolebensversicherung risikolebensversicherung familienabsicherung ausgezeichnet und flexibel Unverzichtbar für Familien und Paare Niemand denkt gern daran: Doch was passiert, wenn eine Familie ihren Hauptverdiener verliert?

Mehr

Zuerst zu Open Source wechseln

Zuerst zu Open Source wechseln Zuerst zu Open Source wechseln Zuerst zu Open Source wechseln Inhaltsverzeichnis Zuerst zu Open Source wechseln... 3 In die Mitte.... 4 Veränderungen in der Wirtschaftlichkeit der IT.... 6 2 Zuerst zu

Mehr

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten.

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten. Im Pflegefall oder bei Demenz hilft, Ihre Versorgung zu optimieren, Ihr Erspartes abzusichern und Ihre Liebsten zu schützen. Unsere Experten beraten Sie kompetent und individuell. Rufen Sie uns einfach

Mehr

Erfinderzentrum Sachsen-Anhalt

Erfinderzentrum Sachsen-Anhalt 1. Grundlagen 1.1. Das Patent als staatlich gewährtes Ausschließungsrecht 1.2. Das Patentrecht im Verhältnis zu anderen Rechten 1.2.1. Patent und andere gewerbliche Schutzrechte Gebrauchsmusterrecht Geschmacksmusterrecht

Mehr

Finanzierung. KMU Kredit Finanzieller Spielraum für kleine und mittlere Unternehmen

Finanzierung. KMU Kredit Finanzieller Spielraum für kleine und mittlere Unternehmen Finanzierung KMU Kredit Finanzieller Spielraum für kleine und mittlere Unternehmen Ob für KMU-Finanzierungen, Fahrzeug-Finanzierungen, Kreditkarten, Privatkredite, Sparen oder Versicherungen Cembra Money

Mehr

Dein Leben, deine Karriere, dein Spiel Die Canvas-Methode als Karrierebegleiter

Dein Leben, deine Karriere, dein Spiel Die Canvas-Methode als Karrierebegleiter Mercedes Hoss-Weis www.off-time.eu mhoss@off-time.eu Dein Leben, deine Karriere, dein Spiel Die Canvas-Methode als Karrierebegleiter Grüne Karriere 26./ 27. Oktober 2013 Energieforum Berlin Diplom Betriebswirtin

Mehr

E-Business is E-Motional Business. Social Media, Google & Co. E-Marketing Formeln zum Erfolg

E-Business is E-Motional Business. Social Media, Google & Co. E-Marketing Formeln zum Erfolg E-Business is E-Motional Business Social Media, Google & Co. E-Marketing Formeln zum Erfolg Kurzvorstellung Martin Schmitz E-Marketing-Manager bei marc ulrich Die Marketingflotte Bewohner des www, Netzaktivist

Mehr

Senioren helfen Junioren

Senioren helfen Junioren Was lernen Sie hier? Sie überprüfen Ihr Wort- und Textverständnis. Was machen Sie? Sie finden Synonyme, beurteilen und formulieren Aussagen. Senioren helfen Junioren Lektion 9 in Themen aktuell 2, nach

Mehr

So berechnen Sie Ihre Marktchancen.

So berechnen Sie Ihre Marktchancen. So berechnen Sie Ihre Marktchancen. Marktchancen. 5 2 1 8 4 3 9 7 6 Beurteilung der Wettbewerbsfähigkeit: Im Vergleich zum stärksten Konkurrenten + 0 Standort Geschäftsausstattung Technische Ausstattung

Mehr

beo qualifiziert! Ehrensache Fortbildungen für Ehrenamtliche oder am Ehrenamt interessierte Menschen!

beo qualifiziert! Ehrensache Fortbildungen für Ehrenamtliche oder am Ehrenamt interessierte Menschen! beo qualifiziert! Ehrensache Fortbildungen für Ehrenamtliche oder am Ehrenamt interessierte Menschen! Alle Veranstaltungen sind kostenlos! September bis November 2015 Recht am eigenen Bild? Informationen

Mehr

Österreichs Städte in der Wahrnehmung der Bevölkerung

Österreichs Städte in der Wahrnehmung der Bevölkerung Berichtsband Österreichs Städte in der Wahrnehmung der Bevölkerung Hamburg/Wien im Mai 2015 1 1 Inhaltsverzeichnis (1) Seite Einführung 4 Hintergrund des Stadtmarken-Monitors 4 Auswahl der Städte 6 Eckdaten

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit!

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir finden auch für Sie die passende Altersvorsorgelösung. Schön, dass wir immer länger leben Unsere Gesellschaft erfreut sich einer

Mehr

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Wachstum garantiert finanziert Sie wollen ein Unternehmen gründen oder Wachstumsschritte setzen? Sie wollen die

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

5 Faktoren für das Erfolgsrezept Kampfkunst Marketing

5 Faktoren für das Erfolgsrezept Kampfkunst Marketing 5 Faktoren für das Erfolgsrezept Kampfkunst Marketing (augustin company) Die Frage des Jahres: Warum haben Anzeigen und Vertriebe, welche erfolgreich waren, aufgehört Kunden zu gewinnen? Wir hatten einige

Mehr

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Der Börsenbrief für Gewinne in jeder Marktphase. Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Herzlich willkommen bei das-siegerdepot.de. Sie haben

Mehr

MERKBLATT RECHTLICHE ASPEKTE DER DOMAINADRESSE 1. ALLGEMEINES. Fairplay

MERKBLATT RECHTLICHE ASPEKTE DER DOMAINADRESSE 1. ALLGEMEINES. Fairplay MERKBLATT Fairplay RECHTLICHE ASPEKTE DER DOMAINADRESSE Bei der Wahl eines Domainnamens kommt es nicht nur darauf an, dass die gewünschte Domain nicht bereits vergeben ist. Es ist auch darauf zu achten,

Mehr

Gemeinsam erfolgreich. Unser Konzernleitbild

Gemeinsam erfolgreich. Unser Konzernleitbild Gemeinsam erfolgreich Unser Konzernleitbild Das Demag Cranes Konzernleitbild ist vergleichbar mit einer Unternehmensverfassung. Es setzt den Rahmen für unser Handeln nach innen wie nach außen und gilt

Mehr

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Risikokapital stützt Wachstum von innovativen Unternehmen Sie suchen eine Investorin die frisches Kapital einbringt

Mehr

Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk:

Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk: Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk: 53113 Bonn, Adenauerallee 168 www.finanzkonzepte-bonn.de Tel: 0228 85 42 69 71 Mein Name ist Birgitta Kunert, ich bin 51 Jahre alt, Finanzberaterin

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Pressemitteilung Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Größtes Kreditinstitut am Bodensee legt Bilanz vor Immobiliengeschäft wächst Realwirtschaft

Mehr

Redemittel für einen Vortrag (1)

Redemittel für einen Vortrag (1) Redemittel für einen Vortrag (1) Vorstellung eines Referenten Als ersten Referenten darf ich Herrn A begrüßen. der über das/zum Thema X sprechen wird. Unsere nächste Rednerin ist Frau A. Sie wird uns über

Mehr

Presseinformation. Vom Küchenspezialist zum Unternehmer,

Presseinformation. Vom Küchenspezialist zum Unternehmer, Presseinformation Vom Küchenspezialist zum Unternehmer, wie realistisch ist das in einer Zeit, in der Banken lieber Gelder in spekulative Papiere investieren als Kredite an den Mittelstand zu vergeben?

Mehr

Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten Dieser Text ist von Monika Rauchberger. Monika Rauchberger ist die Projekt-Leiterin von Wibs. Wibs ist eine Beratungs-Stelle

Mehr

Geistiges Unternehmenseigentum Wie schützen, wie verteidigen? Paluka Sobola & Partner. Newsletter 01/2007. Neupfarrplatz 10 93047 Regensburg

Geistiges Unternehmenseigentum Wie schützen, wie verteidigen? Paluka Sobola & Partner. Newsletter 01/2007. Neupfarrplatz 10 93047 Regensburg Newsletter 01/2007 Geistiges Unternehmenseigentum Wie schützen, wie verteidigen? Paluka Sobola & Partner Neupfarrplatz 10 93047 Regensburg Tel. 0941 58 57 1-0 Fax 0941 58 57 1-14 info@paluka.de www.paluka.de

Mehr

messe erleben. verbindungen schaffen.

messe erleben. verbindungen schaffen. messe erleben. verbindungen schaffen. eine messe ist mehr als nur eine ausstellung. erleben sie emotionen euphorie ein erlebnis exklusivität. interesse modern freude expo outline eindrucksvoll originell

Mehr

DANKE PRIVATE BANKING. für Ihr Vertrauen. Das besondere Banking

DANKE PRIVATE BANKING. für Ihr Vertrauen. Das besondere Banking DANKE für Ihr Vertrauen PRIVATE BANKING Das besondere Banking Sie leisten viel und haben hohe Ansprüche an sich und Ihre Umwelt. Sie wissen, wie wichtig Partnerschaften im Leben sind, die auf Vertrauen

Mehr

www.werbetherapeut.com ebook edition

www.werbetherapeut.com ebook edition www.werbetherapeut.com ebook edition Die perfekte Website lockt Käufer in Ihren Laden! Die perfekte Website lockt Käufer in Ihren Laden! von Alois Gmeiner Sie besitzen einen Laden und haben noch keine

Mehr

HÄRTING-PAPER. Das neue Designgesetz - Aus Geschmacksmuster wird Design

HÄRTING-PAPER. Das neue Designgesetz - Aus Geschmacksmuster wird Design HÄRTING-PAPER Das neue Designgesetz - Aus Geschmacksmuster wird Design Zum 01. Januar 2014 trat das neue Designgesetz (DesignG) in Kraft. Mit dem neuen Gesetzestext wurden neben einigen weiteren Anpassungen

Mehr

Raiffeisen am Flughafen...

Raiffeisen am Flughafen... Raiffeisen am Flughafen... Willkommen zu Private Banking am Flughafen Die Geschichte von Raiffeisen am Flughafen Wien. Eine langjährige erfolgreiche Partnerschaft. 1980 erste Bankstelle im Betriebsgelände

Mehr

Die wichtigsten 10 Geld-Tipps

Die wichtigsten 10 Geld-Tipps Die wichtigsten 10 Geld-Tipps Markus Leyacker-Schatzl Die wichtigsten 10 Geld-Tipps 4 Die wichtigsten 10 Geld-Tipps Nähere Informationen: www.mrmoney.at FACEBOOK: www.facebook.com/finanzielle.freiheit

Mehr

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden.

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreicher Vertrieb für Gründer: Jetzt brauchen Sie erst mal Kunden! Gründer sind meist Experten

Mehr

Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können

Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können Wien, 12. März 2015 Mag. (FH) Lukas Schober KALUCON GmbH Zukunft vorausdenken und in der Organisation

Mehr

Wie man mit Change Management IT-Projektkosten senken kann

Wie man mit Change Management IT-Projektkosten senken kann Wie man mit Change Management IT-Projektkosten senken kann ein Artikel von Ulrike Arnold Kaum ein Projekt wird in der vorgegebenen Zeit und mit dem geplanten Budget fertiggestellt. Und das, obwohl die

Mehr

Agenturen/Wirtschaft/Public Relations. Wien, 15. November 2006

Agenturen/Wirtschaft/Public Relations. Wien, 15. November 2006 Agenturen/Wirtschaft/Public Relations Wien, 15. November 2006 PR-Markt nähert sich Milliardengrenze PR macht Unternehmen erfolgreich - Positive Einstellung zur Öffentlichkeitsarbeit in Österreich Zweite

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

Pressemitteilung. Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter. GfK-Studie zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft

Pressemitteilung. Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter. GfK-Studie zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft Pressemitteilung Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter 23. Februar 2015 Stefan Gerhardt T +49 911 395-4143 stefan.gerhardt@gfk.com Julia Richter Corporate Communications T +49 911 395-4151 julia.richter@gfk.com

Mehr

http://www.benlevi.at/

http://www.benlevi.at/ home- vom Profi http://www.benlevi.at/ Buchhaltung & Unternehmensberatung aus Innsbruck Mehrwert für Ihr Unternehmen! Bereits seit vielen Jahren bin ich auf dem Gebiet der Buchhaltung, Lohnverrechnung

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter

Sehr geehrter Herr Botschafter Es gilt das gesprochene Wort Rede der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei Dr. Beate Merk, MdL, bei der Veranstaltung India-Germany-Business

Mehr

Wenn s um mein Franchiseunternehmen geht, ist nur eine Bank meine Bank!

Wenn s um mein Franchiseunternehmen geht, ist nur eine Bank meine Bank! Mit uns haben Sie immer grünes Licht. Wenn s um mein Franchiseunternehmen geht, ist nur eine Bank meine Bank! Gemeinsam für die Wiener Wirtschaft! Nah. Schnell. Kompetent. Im Sinne dieses Beratungsanspruchs

Mehr

JP Immobilien. Investment Immobilien Investment Produkte Development Sanierung Vermarktung Property Management

JP Immobilien. Investment Immobilien Investment Produkte Development Sanierung Vermarktung Property Management JP Immobilien Die JP Immobilien Gruppe ist ein aktiver und erfolgreicher Marktteilnehmer der österreichischen Immobilienwirtschaft mit Fokus auf Wien. Das Portfolio der JP Immobilien Gruppe beinhaltet

Mehr