Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern."

Transkript

1 Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern. Programm KT FORTBILDUNGSPUNKT Beantragt CME bei der K E Landesärztekammer Zum Thema Wirbelsäulenchirurgie bieten wir aktuell noch folgende Seminare an: Degenerative Treatment concepts and Fracture Management of the Tl Spine endoscopic Spine Surgery cervical Spine course Bitte sprechen Sie uns bei Interesse zu diesen Seminaren gerne an. Basiskurse Wirbelsäulenchirurgie für Neurochirurgen und Unfallchirurgen / Orthopäden Berlin Tübingen AeSculAP AKADeMie GMBH Am Aesculap-Platz Tuttlingen Telefon AeSculAP AKADeMie GMBH im langenbeck-virchow-haus Luisenstraße Berlin Telefon V-AK10042

2 Grundlagen der anterioren und posterioren chirurgischen Behandlungsmöglichkeiten der zervikalen Wirbelsäule Donnerstag, 25. November 2010 ab 12:00 Uhr Imbiss 13:00 Uhr Begrüßung 13:15 Uhr Anatomische Grundlagen der Halswirbelsäule 13:45 Uhr Wann verwendet man Cage, Cage und Platte, Bandscheibenprothese? Indikationen und Fallbeispiele 14:15 Uhr Zugang und Diskektomie 14:30 Uhr Kaffeepause 14:45 Uhr Instrumenten Set-up Platzierung des C-Bogens 15:15 Uhr Indikationen und Fallbeispiele 16:00 Uhr Anatomische Grundlagen der posterioren Wirbelsäule 16:15 Uhr Präoperative Planung 16:30 Uhr Instrumenten Set-up Platzierung des C-Bogens 17:00 Uhr Zugang für Frykolm / Zugang für Instrumentierung 17:15 Uhr Schraubenplatzierung Transartikuläre Verschraubung Massalateralis Verschraubung Transpedikuläre Verschraubung 18:00 Uhr Okziput Verschraubung 18:30 Uhr Tipps und Tricks 19:00 Uhr Ende des 1. Kurstages 20:00 Uhr Gemeinsames Abendessen Freitag, 26. November :00 Uhr Set-up am Mastertisch Anteriore Halswirbelsäule 08:30 Uhr Hands-on an Kadaverpräparaten 10:00 Uhr Kaffeepause 10:15 Uhr Set-up am Mastertisch Posteriore Halswirbelsäule 10:45 Uhr Hands-on an Kadaverpräparaten 13:00 Uhr Diskussion mit anschließendem Mittagessen Kursleiter und Referenten Priv.-Doz. Dr. med. Stefan Kroppenstedt Charité Campus Virchow-Kliniken, Berlin Dr. med. Armin K. Helmbrecht, MBA Apex Spine Center, München Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Jöns Charité Campus Mitte, Centrum für Anatomie, Institut für Integrative Neuroanatomie, Berlin Ort der Veranstaltung Theorie: im Langenbeck-Virchow-Haus Luisenstraße 58-59, Berlin Workshop: Charité Campus Mitte Centrum für Anatomie Philippstraße 12, Berlin

3 Grundlagen der mikrochirurgischen Bandscheibentechnik an der anterioren HWS und posterioren LWS Donnerstag, 10. Februar 2011 ab 12:00 Uhr Imbiss 13:00 Uhr Begrüßung 13:15 Uhr Überblick Mikrochirurgie der Wirbelsäule Einsatz des Operationsmikroskops Mikrochirurgische Instrumente Einsatz der Motorenfräse Retraktorensysteme 14:00 Uhr Anatomische Grundlagen der HWS 14:30 Uhr Indikationen und Fallbeispiele 15:00 Uhr Instrumenten Set-up 15:30 Uhr Zugang, Diskektomie und Dekompression 16:00 Uhr Knochenspan oder Cage? 16:30 Uhr Kaffeepause 16:45 Uhr Anatomische Grundlagen der LWS 17:15 Uhr Indikationen und Fallbeispiele 17:45 Uhr Instrumenten Set-up Kursleiter und Referenten Priv.-Doz. Dr. med. Stefan Kroppenstedt Charité Campus Virchow-Kliniken, Berlin Priv.-Doz. Dr. med. Uwe Vieweg Leopoldina-Krankenhaus, Schweinfurt Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Jöns Charité Campus Mitte, Centrum für Anatomie, Institut für Integrative Neuroanatomie, Berlin Ort der Veranstaltung Theorie: im Langenbeck-Virchow-Haus Luisenstraße 58-59, Berlin Workshop: Charité Campus Mitte Centrum für Anatomie Philippstraße 12, Berlin 18:15 Uhr Zugang, Diskektomie und Dekompression 19:00 Uhr Ende des 1. Kurstages 20:00 Uhr Gemeinsames Abendessen Freitag, 11. Februar :30 Uhr Set-up am Mastertisch für HWS und LWS 09:00 Uhr Hands-on an Kadaverpräparaten 12:30 Uhr Diskussion mit anschließendem Mittagessen

4 Grundlagen der posterioren Stabilisierung der TL-Wirbelsäule Donnerstag, 17. Februar 2011 ab 12:00 Uhr Imbiss 13:00 Uhr Begrüßung 13:15 Uhr Anatomische Grundlagen der LWS / BWS 13:45 Uhr Indikationen und Fallbeispiele 14:15 Uhr Kaffeepause 14:30 Uhr Instrumenten Set-up Positionierung des C-Bogens Identifizierung der Landmarks Planung des Zugangs Kursleiter und Referenten Dr. med. Francis Kilian Katholisches Klinikum Marienhof/St. Josef ggmbh, Koblenz Dr. med. Christian Schultz Klinikum Augsburg, Augsburg Ort der Veranstaltung Anatomisches Institut der Eberhard Karls Universität Tübingen Am Österberg 3, Tübingen 15:15 Uhr Vorbereitung des Pedikels an der LWS an der BWS Einsetzen der Pedikelschrauben 16:00 Uhr Interkorporelle Fusion PLIF oder TLIF? OP-Technik 16:45 Uhr Tipps & Tricks 17:15 Uhr Ende des 1. Kurstages 19:30 Uhr Gemeinsames Abendessen Freitag, 18. Februar :30 Uhr Set-up am Mastertisch 09:00 Uhr Hands-on an Kadaverpräparaten 12:30 Uhr Kursende

5 Informationen Anmeldung Zielgruppe Neurochirurgen und Unfallchirurgen / Orthopäden, die sich im Bereich Wirbelsäulenchirurgie weiterbilden wollen. Teilnehmerzahl Teilnehmer/innen Fortbildungspunkte Bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg und der Ärztekammer Berlin sind für diese Veranstaltung Fortbildungspunkte beantragt. Teilnahmegebühr 450,00 Euro inkl. MwSt. pro Seminar Sonderpreis bei Buchung aller 3 Seminare: 1.100,00 Euro inkl. MwSt. In der Gebühr sind enthalten: Kursunterlagen, Mittagessen, Erfrischungen und ein Abendessen Der Betrag wird nach Erhalt der Rechnung fällig. Eine Rechnung erhalten Sie ca. 4 Wochen vor der Veranstaltung. Organisation Marie Abdo, Am Aesculap-Platz, Tuttlingen Telefon , Fax Ich melde mich verbindlich an für die Veranstaltung: Grundlagen der anterioren und posterioren chirurgischen Behandlungsmöglichkeiten der zervikalen Wirbelsäule November 2010 in Berlin Grundlagen der mikrochirurgischen Bandscheibentechnik an der anterioren HWS und posterioren LWS Februar 2011 in Berlin Grundlagen der posterioren Stabilisierung der TL-Wirbelsäule Februar 2011 in Tübingen Nachname, Vorname, Titel Abteilung, Funktion Klinik Straße, Nummer (Klinik) Postleitzahl, Ort (Klinik) (freiwillige Angabe, wenn Sie Kursinformationen wünschen) Telefon, Fax Datum, Unterschrift Datenschutz: Ihre Daten sind uns wichtig - wir gehen sorgfältig damit um. Ihre Anmeldedaten werden nur für diese Veranstaltung und evtl. weitere, für Sie wichtige und interessante Informationen aktueller Veranstaltungen genutzt. Einer Bewerbung kann jederzeit widersprochen werden. Einer Verwendung Ihrer Daten zu Werbezwecken können Sie unter folgender Adresse widersprechen: Bitte kopieren und für jeden Teilnehmer je eine Anmeldung ausfüllen, im Briefumschlag einsenden oder faxen an: Marie Abdo, Am Aesculap-Platz, Tuttlingen Telefon , Fax

6 Informationen Rücktrittsbedingungen Bei Rücktritt bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden die Gebühren voll erstattet; danach bis 14 Tage vor Seminarbeginn bieten wir an, einen Wertausgleich durch Gutschrift auf ein anderes Seminar herzustellen. Wird das vom Teilnehmer nicht gewünscht, erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 10 % der Teilnahmegebühren, jedoch mindestens 30, Euro. Bei Stornierung bis 7 Tage vor Kursbeginn behalten wir uns vor, die Hälfte der Gebühr zu erheben, bei späterer Absage bzw. Nichterscheinen wird die volle Teilnehmergebühr fällig. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der, die wir auf Anforderung gerne zusenden. Zimmerreservierung Zusammen mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie Informationen zum Hotel, in dem wir unverbindlich ein Zimmerkontingent reserviert haben. Die Buchung erfolgt jedoch durch und auf Kosten der Teilnehmer; bitte nehmen Sie daher die Buchung spätestens 3 Wochen vor Kursbeginn direkt im Hotel vor. Unter Berufung auf diese Veranstaltung erhalten Sie die für unsere Teilnehmer ausgehandelten Sonderkonditionen. Antwort Marie Abdo Am Aesculap-Platz Tuttlingen Germany Bitte mit 0,45 Euro frankieren

Grottenschlecht Rhetorik von Ärzten für Ärzte

Grottenschlecht Rhetorik von Ärzten für Ärzte Programm Grottenschlecht Rhetorik von Ärzten für Ärzte 03. September 2010 Köln 03. Dezember 2010 Berlin 11. März 2011 Tuttlingen Mediathek der DEUTSCHEN UND ÖSTERREICHISCHEN GESELLSCHAFT FÜR CHIRURGIE

Mehr

Modernes Hygienemanagement in OP und ZSVA

Modernes Hygienemanagement in OP und ZSVA Programm Modernes Hygienemanagement in OP und ZSVA 2016 Tuttlingen Berlin Bochum Programm Inhalte Die neuen rechtlichen Anforderungen des Infektions schutzgesetzes, der Medizinproduktebetreiberverordnung,

Mehr

DRG Intensivschulung für Orthopädie und Unfallchirurgie

DRG Intensivschulung für Orthopädie und Unfallchirurgie Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE DRG Intensivschulung für Orthopädie und Unfallchirurgie 16. - 17. März 2017 Berlin Vorwort Liebe Kolleginnen und Kollegen, die optimale

Mehr

DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie

DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie Beantragt bei der Landesärztekammer Vorankündigung CME FORTBILDUNGSPUNKTE DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie Erworbene AV-Klappenerkrankungen 04. - 05. Mai 2015 Berlin Eine Gemeinschaftsveranstaltung

Mehr

Ultraschall in der Anästhesie - periphere Nervenblockaden und Gefäßpunktionen

Ultraschall in der Anästhesie - periphere Nervenblockaden und Gefäßpunktionen Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Ultraschall in der Anästhesie - periphere Nervenblockaden und Gefäßpunktionen 12. - 13. Mai 2016 29. - 30. September 2016 08. - 09. Dezember

Mehr

Kompakter Trainingskurs diagnostische und interventionelle Kardiologie

Kompakter Trainingskurs diagnostische und interventionelle Kardiologie Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Kompakter Trainingskurs diagnostische und interventionelle Kardiologie Prozeduren und Techniken Schritt für Schritt Interaktiv und rein

Mehr

Thorakolumbale Neurochirurgie für Veterinärmediziner

Thorakolumbale Neurochirurgie für Veterinärmediziner Programm Thorakolumbale Neurochirurgie für Veterinärmediziner 27. - 28. April 2017 Bochum Einleitung/Informationen Thorakolumbale Neurochirurgie Bandscheibenvorfälle stellen den häufigsten neurochirurgischen

Mehr

Trainingskurs Laparoskopische Gynäkologie

Trainingskurs Laparoskopische Gynäkologie Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Trainingskurs Laparoskopische Gynäkologie 2016 Tuttlingen Bochum Programm Montag Begrüßung Indikationen in der laparoskopischen Gynäkologie

Mehr

DGTHG-Weiterbildung Spezielle Herzchirurgie

DGTHG-Weiterbildung Spezielle Herzchirurgie Beantragt bei der Landesärztekammer Vorankündigung CME FORTBILDUNGSPUNKTE DGTHG-Weiterbildung Spezielle Herzchirurgie Erworbene Aortenklappenerkrankungen II Kathetergestützte Aortenklappenimplantation

Mehr

HANDS-ON TRAINING FÜR ÄRZTE IM HERZKATHETERLABOR

HANDS-ON TRAINING FÜR ÄRZTE IM HERZKATHETERLABOR FORTBILDUNGSPUNKTE Beantragt bei der Landesärztekammer HANDS-ON TRAINING FÜR ÄRZTE IM HERZKATHETERLABOR Basiskurs Diagnostische Koronarangiographie Basiskurs Koronarintervention 2017 Berlin CME Liebe

Mehr

DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie

DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie Beantragt bei der Landesärztekammer Vorankündigung CME FORTBILDUNGSPUNKTE DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie Perioperative Echokardiographie 19. - 20. Oktober 2015 Berlin Eine Gemeinschaftsveranstaltung

Mehr

Knieendoprothetik für Ärzte

Knieendoprothetik für Ärzte Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Knieendoprothetik für Ärzte 2011 Tuttlingen Berlin Vorwort Basiskurs Knieendoprothetik Basiskurs Knieendoprothetik Liebe Kolleginnen

Mehr

Fortbildung für Assistenzpersonal aus dem Herzkatheterlabor

Fortbildung für Assistenzpersonal aus dem Herzkatheterlabor Programm Fortbildung für Assistenzpersonal aus dem Herzkatheterlabor 2015 Berlin Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, ganz herzlich möchten wir Sie zu unserer Fortbildung für Assistenzpersonal im Herzkatherterlabor

Mehr

Vorwort. Prof. Dr. med. Michael Oberst

Vorwort. Prof. Dr. med. Michael Oberst Programm Wirbelsäule 27. November 2015 Tuttlingen Eine Gemeinschaftsveranstaltung der Generalisten der Chirurgie e.v. und der Aesculap Akademie GmbH Vorwort Liebe Kolleginnen und Kollegen, im Namen der

Mehr

Forum i.v.-therapie: Die Herausforderungen in der kathetergestützten

Forum i.v.-therapie: Die Herausforderungen in der kathetergestützten Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Forum i.v.-therapie: Die Herausforderungen in der kathetergestützten Arzneimitteltherapie im stationären und ambulanten Kontext 2014

Mehr

Laparoskopische Nierenchirurgie Basis- und Aufbaukurs

Laparoskopische Nierenchirurgie Basis- und Aufbaukurs Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Laparoskopische Nierenchirurgie Basis- und Aufbaukurs 2017 Tuttlingen Berlin Schirmherrschaft: Vorwort Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Mehr

Zeitmanagement für den Klinikalltag Ordnung beginnt im Kopf

Zeitmanagement für den Klinikalltag Ordnung beginnt im Kopf Programm Zeitmanagement für den Klinikalltag Ordnung beginnt im Kopf 16. Mai 2014 Tuttlingen 21. November 2014 Bochum Programm Es gibt Diebe, die von den Gesetzen nicht bestraft werden und doch dem Menschen

Mehr

Rhetorik in der Medizin Die Kunst der Kommunikation

Rhetorik in der Medizin Die Kunst der Kommunikation Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Rhetorik in der Medizin Die Kunst der Kommunikation 06. Dezember 2013 23. Mai 2014 Berlin 26. September 2014 Bochum Vorwort Liebe Kolleginnen

Mehr

Gesund führen in Zeiten der Überlastung

Gesund führen in Zeiten der Überlastung Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Gesund führen in Zeiten der Überlastung 2015 Tuttlingen I Berlin I Bochum Programm Als Führungskraft sind Sie häufig hohen Stressbelastungen

Mehr

Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern.

Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern. Anmeldung Programm Ich melde mich verbindlich an für den Rezertifizierungstag in : 26. März 2011 03. September 2011 03. März 2012 01. September 2012 Nachname, Vorname, Titel Abteilung, Funktion Klinik

Mehr

Basiskurs Wundexperte ICW e.v.

Basiskurs Wundexperte ICW e.v. Programm Basiskurs Wundexperte ICW e.v. 26.08. - 01.09.2013 Rezertifizierungskurs ICW e.v. 23. März 2013 26. Oktober 2013 Berlin Aesculap Akademie ab 2013 auch in Bochum HoppeConsult wundheilung.net Eine

Mehr

Management von periprothetischen Infektionen

Management von periprothetischen Infektionen Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Management von periprothetischen Infektionen 13. - 14. April 2015 12. - 13. Oktober 2015 Berlin Vorwort Infektionen in der Orthopädie

Mehr

Forum i.v.-therapie Komplikationen: erkennen - bewerten - beherrschen

Forum i.v.-therapie Komplikationen: erkennen - bewerten - beherrschen Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Forum i.v.-therapie Komplikationen: erkennen - bewerten - beherrschen 05. Oktober 2016 Berlin 19. Oktober 2016 München Vorwort Sehr geehrte

Mehr

Laparoskopische Urologie

Laparoskopische Urologie Programm Laparoskopische Urologie 2007 Tuttlingen Berlin Aesculapium Tuttlingen Langenbeck-Virchow-Haus Berlin Laparoskopische Nierenchirurgie 1. Tag Optionaler Übungstag für Anfänger Instrumente- und

Mehr

Knieendoprothetik für OP-Personal

Knieendoprothetik für OP-Personal Programm Knieendoprothetik für OP-Personal 2017 Tuttlingen Berlin Bochum Vorwort Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, im deutschsprachigen Raum werden gegenwärtig jährlich mehr als 100.000 künstliche

Mehr

Brush-Up Wissensauffrischung für die ZSVA

Brush-Up Wissensauffrischung für die ZSVA Programm Brush-Up Wissensauffrischung für die ZSVA 2014 Tuttlingen Berlin Bochum Einleitung Brush-up (to brush up sth. - etw. aufpolieren) bereits vorhandener Kenntnisse und für alle, die ihre Sach- und

Mehr

Hüftendoprothetik für OP-Personal

Hüftendoprothetik für OP-Personal Programm Hüftendoprothetik für OP-Personal 2015 Tuttlingen Berlin Bochum Vorwort Heute zählt der Hüftgelenksersatz zu einer der am häufigsten durchgeführten Operationen. Zwar spricht man immer von einem

Mehr

DRG Intensivschulung für Orthopädie und Unfallchirurgie

DRG Intensivschulung für Orthopädie und Unfallchirurgie Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE DRG Intensivschulung für Orthopädie und Unfallchirurgie 17. - 18. März 2016 Berlin Schirmherrschaft: Vorwort Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Mehr

Hüftendoprothetik für Ärzte

Hüftendoprothetik für Ärzte Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Hüftendoprothetik für Ärzte 18. - 20. Januar 2016 Tübingen Programm Montag, 18. Januar 2016 Basis- und Aufbaukurs Teil I 10:00 Uhr Begrüßung

Mehr

Laparoskopische Chirurgie CAMIC Curriculum Minimal Invasive Chirurgie

Laparoskopische Chirurgie CAMIC Curriculum Minimal Invasive Chirurgie Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Laparoskopische Chirurgie CAMIC Curriculum Minimal Invasive Chirurgie 2011 Tuttlingen Berlin Vorwort Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Mehr

Hygienebeauftragte(r) in der nephrologischen Pflege

Hygienebeauftragte(r) in der nephrologischen Pflege Programm Hygienebeauftragte(r) in der nephrologischen Pflege 20. - 24. März 2017 Berlin 20. - 24. November 2017 Tuttlingen Programm Hintergrund und Zielsetzung Die Benennung einer/eines qualifizierten

Mehr

Herausforderungen für die nosokomiale und sektorenübergreifende Infektionsund Resistenzprävention: Voneinander lernen im D-A-CH - Trialog

Herausforderungen für die nosokomiale und sektorenübergreifende Infektionsund Resistenzprävention: Voneinander lernen im D-A-CH - Trialog Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Herausforderungen für die nosokomiale und sektorenübergreifende Infektionsund Resistenzprävention: Voneinander lernen im D-A-CH - Trialog

Mehr

DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie

DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie Grundlagen Herzchirurgie I 28. - 29. September 2015 Berlin Eine Gemeinschaftsveranstaltung

Mehr

Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern.

Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern. Programm KT FORTBILDUNGSPUNKT Beantragt CME bei der K Landesärztekammer E Marie Abdo Am Aesculap-Platz 78532 Tuttlingen DEUTSCHLAND Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern. Die Aesculap Akademie

Mehr

DGTHG-Weiterbildung Spezielle Herzchirurgie

DGTHG-Weiterbildung Spezielle Herzchirurgie Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE DGTHG-Weiterbildung Spezielle Herzchirurgie Psychologische Aspekte in der Herzmedizin 08. - 09. Juni 2015 Berlin Eine Gemeinschaftsveranstaltung

Mehr

Flüssigkeit, Hämodynamik, Säure-Basen Haushalt

Flüssigkeit, Hämodynamik, Säure-Basen Haushalt Programm Flüssigkeit, Hämodynamik, Säure-Basen Haushalt Die täglichen Herausforderungen in der Intensivmedizin 13. November 2014 Aesculap Akademie, Maria Enzersdorf / Mödling Diese Veranstaltung wurde

Mehr

DGTHG-Weiterbildung Spezielle Herzchirurgie

DGTHG-Weiterbildung Spezielle Herzchirurgie Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE DGTHG-Weiterbildung Spezielle Herzchirurgie Modul I: Basis-Herzschrittmachertherapie Modul II: Spezielle Herzschrittmachertherapie ICD-/CRT-

Mehr

PROGRAMM. 1. Interkorporelle Fusions Tage

PROGRAMM. 1. Interkorporelle Fusions Tage PROGRAMM 1. Interkorporelle Fusions Tage Stuttgart 14. 16. Februar 2013 EINLADUNG Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, die interkorporelle Fusion ist zweifellos ein wichter Bestandteil der Stabilisierungsoperationen

Mehr

DGTHG WEITERBILDUNG FACHARZT HERZCHIRURGIE

DGTHG WEITERBILDUNG FACHARZT HERZCHIRURGIE FORTBILDUNGSPUNKTE Beantragt bei der Landesärztekammer CME DGTHG WEITERBILDUNG FACHARZT HERZCHIRURGIE Grundlagen Herzchirurgie I 06. - 07. März 2017 Berlin Eine Gemeinschaftsveranstaltung der Deutschen

Mehr

10. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten

10. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE 10. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten 11. - 12. November 2016 Berlin In Kooperation mit der DGP Vorwort Sehr geehrte liebe

Mehr

Trainingskurs Kranielle Endoskopische Neurochirurgie der NCAFW

Trainingskurs Kranielle Endoskopische Neurochirurgie der NCAFW Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Trainingskurs Kranielle Endoskopische Neurochirurgie der NCAFW 30. Oktober - 01. November 2014 Berlin Neurochirurgische Akademie Für

Mehr

Degenerative Erkrankungen der Halswirbelsäule/entzündliche

Degenerative Erkrankungen der Halswirbelsäule/entzündliche Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Degenerative Erkrankungen der Halswirbelsäule/entzündliche Erkrankungen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule für Unfallchirurgen/Orthopäden

Mehr

DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie

DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie Grundlagen Herzchirurgie I 14. - 15. März 2016 Berlin Eine Gemeinschaftsveranstaltung

Mehr

Fachkraft für Praxisorganisation

Fachkraft für Praxisorganisation Programm Fachkraft für Praxisorganisation (IHK) Ein Lehrgang mit Schwerpunkt Qualitätsmanagement 2010 Baunatal Tuttlingen Aesculapium Tuttlingen Langenbeck-Virchow-Haus Berlin Einleitung Die Anforderungen

Mehr

Aufbau und Implementierung eines Wund- und Stomakonsildienstes im Krankenhaus

Aufbau und Implementierung eines Wund- und Stomakonsildienstes im Krankenhaus Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Aufbau und Implementierung eines Wund- und Stomakonsildienstes im Krankenhaus Modul 1: 07. - 09. November 2016 Modul 2: 20. - 21. März

Mehr

Diagnostik, Klassifikation und Therapie von Frakturen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule

Diagnostik, Klassifikation und Therapie von Frakturen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Diagnostik, Klassifikation und Therapie von Frakturen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule für Unfallchirurgen/Orthopäden und Neurochirurgen

Mehr

Fachkundelehrgänge Sterilgutversorgung I-III

Fachkundelehrgänge Sterilgutversorgung I-III Programm Fachkundelehrgänge Sterilgutversorgung I-III 2014 Tuttlingen Berlin Bochum Akkreditiert nach den Richtlinien der Fachkundelehrgang I Lehrgang zum Erwerb der Tätigkeitsbezeichnung Technische/r

Mehr

DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie

DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE DGTHG-Weiterbildung Facharzt für Herzchirurgie Koronare Herzerkrankung I 30. - 31. Mai 2016 Berlin Eine Gemeinschaftsveranstaltung der

Mehr

Laparoskopische Chirurgie Trainingsprogramm in Kooperation mit der CAMIC

Laparoskopische Chirurgie Trainingsprogramm in Kooperation mit der CAMIC Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Laparoskopische Chirurgie Trainingsprogramm in Kooperation mit der CAMIC 2017 Tuttlingen Berlin Bochum Schirmherrschaften: Vorwort Sehr

Mehr

Laparoskopische Chirurgie CAMIC Curriculum Minimal Invasive Chirurgie

Laparoskopische Chirurgie CAMIC Curriculum Minimal Invasive Chirurgie Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Laparoskopische Chirurgie CAMIC Curriculum Minimal Invasive Chirurgie 2014 Tuttlingen Berlin Bochum Vorwort Sehr geehrte Kolleginnen

Mehr

Wirtschaftlichkeit, Qualität & Patientensicherheit der Q-Faktor und strategische Partnerschaft zwischen Kliniken und der Industrie

Wirtschaftlichkeit, Qualität & Patientensicherheit der Q-Faktor und strategische Partnerschaft zwischen Kliniken und der Industrie Programm Wirtschaftlichkeit, Qualität & Patientensicherheit der Q-Faktor und strategische Partnerschaft zwischen Kliniken und der Industrie Chancen und Herausforderungen Mittwoch, 24. Juni 2015 Tuttlingen

Mehr

Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern.

Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern. Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Aesculap Akademie GmbH Marie Abdo Am Aesculap-Platz 78532 Tuttlingen Deutschland Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern.

Mehr

Führen und Kommunizieren in der Klinik und Praxis

Führen und Kommunizieren in der Klinik und Praxis Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Führen und Kommunizieren in der Klinik und Praxis 2017 Berlin Schirmherrschaft: Inhaltsverzeichnis Personalführung und Motivation 3 Grundlagenseminar

Mehr

Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern.

Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern. Programm KT FORTBILDUNGSPUNKT Beantragt CME bei der K Landesärztekammer E Marie Abdo Am Aesculap-Platz 78532 Tuttlingen DEUTSCHLAND Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern. Die Aesculap Akademie

Mehr

Programm. 6. Basis-Wirbelsäulenkurs Präparation und Instrumentation Wissen aus erster Hand. Organisation:

Programm. 6. Basis-Wirbelsäulenkurs Präparation und Instrumentation Wissen aus erster Hand. Organisation: Programm 6. Basis-Wirbelsäulenkurs Präparation und Instrumentation 21. 23.02.2013 Organisation: Wissen aus erster Hand Prof. Robert Behr Mit Unterstützung von: Dr. Michael Janka Krankenhaus Schongau Dr.

Mehr

Ernährung beim Tumorpatienten- was gibt es Neues?

Ernährung beim Tumorpatienten- was gibt es Neues? Fortbildung Ernährung beim Tumorpatienten- was gibt es Neues? 18. September 2015 Hanusch Krankenhaus, Wien Diese Fortbildung wurde von der österreichischen Ärztekammer im Rahmen des Diplomfortbildungsprogrammes

Mehr

Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern.

Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern. Wissensvorsprung Mit Kompetenz die Zukunft erobern. Programm 3. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten Innovative Entwicklungen in der Medizin tech nik, anspruchsvolle neue Behandlungs metho den,

Mehr

Theorie und Praxis der Peripheren Regionalanästhesie

Theorie und Praxis der Peripheren Regionalanästhesie Programm Theorie und Praxis der Peripheren Regionalanästhesie Nervenstimulation mittels Strom und Ultraschall 17. bis 18. November 2014 Aesculap Akademie Maria Enzersdorf / Mödling Diese Veranstaltung

Mehr

7. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten

7. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE 7. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten 08.-09. November 2013 Berlin Vorwort Liebe Kolleginnen und Kollegen, in diesem Jahr

Mehr

9. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten

9. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten Programm KT FORTBILDUNGSPUNKT Beantragt CME bei der K Landesärztekammer E 9. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten 06. - 07. November 2015 Berlin In Kooperation mit der DGP Vorwort Programm Liebe

Mehr

Fachkundelehrgänge Sterilgutversorgung I-III

Fachkundelehrgänge Sterilgutversorgung I-III Programm Fachkundelehrgänge Sterilgutversorgung I-III 2016 Tuttlingen Berlin Akkreditiert nach den Richtlinien der Informationen Unsere Fachkundelehrgänge basieren auf den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft

Mehr

fit für den Steri-Alltag Sicherung der Qualität in der ZSVA Management der Organisationsstrukturen Theorie und Praxis April 2008 Tuttlingen

fit für den Steri-Alltag Sicherung der Qualität in der ZSVA Management der Organisationsstrukturen Theorie und Praxis April 2008 Tuttlingen Sicherung der Qualität in der ZSVA Management der Organisationsstrukturen und Abläufe Theorie und Praxis Fortbildungsveranstaltung für Leiter/innen und Mitarbeiter/innen der ZSVA und des OP-Bereiches sowie

Mehr

Prostata MRT Hands on-workshop

Prostata MRT Hands on-workshop bender akademie Fortbildungs-Veranstaltung Prostata MRT Hands on-workshop für Ärzte Düsseldorf München Berlin 2016 Einladung Prostata MRT-Workshop für Ärzte Sehr geehrte Kolleginnen, sehr geehrte Kollegen,

Mehr

DIN EN ISO 9001:2015. Umsetzung der neuen DIN EN ISO 9001 im Betrieb! OPTIMIERUNG IHRES MANAGEMENT- SYSTEMS QUERVERWEISE ZUR NEUEN ISO 14001:2015

DIN EN ISO 9001:2015. Umsetzung der neuen DIN EN ISO 9001 im Betrieb! OPTIMIERUNG IHRES MANAGEMENT- SYSTEMS QUERVERWEISE ZUR NEUEN ISO 14001:2015 OPTIMIERUNG IHRES MANAGEMENT- SYSTEMS QUERVERWEISE ZUR NEUEN ISO 14001:2015 NORMEN- INTERPRETATION DURCH FACHEXPERTEN DIN EN ISO 9001:2015 03.05. - 04.05.2017 und 04.07. - 05.07.2017 Umsetzung der neuen

Mehr

Diagnostik, Klassifikation und Therapie von Frakturen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule

Diagnostik, Klassifikation und Therapie von Frakturen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Diagnostik, Klassifikation und Therapie von Frakturen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule für Unfallchirurgen/Orthopäden und Neurochirurgen

Mehr

ZUGÄNGE ZUR WIRBELSÄULE

ZUGÄNGE ZUR WIRBELSÄULE Multidisziplinäres Forschungs- und Ausbildungszentrum in Endoskopischer Chirurgie Centre Multidisciplinaire de Recherche et de Formation en Chirurgie Endoscopique Multidisciplinary Research and Training

Mehr

Korporektomie und Zervikaler Wirbelkörperersatz. 9. Bad Berkaer Operationskurs Wirbelsäule. bei Stenosen, Tumoren und Frakturen

Korporektomie und Zervikaler Wirbelkörperersatz. 9. Bad Berkaer Operationskurs Wirbelsäule. bei Stenosen, Tumoren und Frakturen 9. Bad Berkaer Operationskurs Wirbelsäule Korporektomie und Zervikaler Wirbelkörperersatz bei Stenosen, Tumoren und Frakturen 30.09. - 01.10.2011 Veranstaltungsort: Zentralklinik Bad Berka Klinik für Wirbelsäulenchirurgie

Mehr

Fit zum Chefarzt... das neue Intensiv-Coaching-Seminar für (angehende) Chefärzte aller Fachrichtungen.

Fit zum Chefarzt... das neue Intensiv-Coaching-Seminar für (angehende) Chefärzte aller Fachrichtungen. Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Fit zum Chefarzt... das neue Intensiv-Coaching-Seminar für (angehende) Chefärzte aller Fachrichtungen. Modul 1: 11. - 13. Februar 2016

Mehr

Laparoskopische Chirurgie Trainingsprogramm in Kooperation mit der CAMIC

Laparoskopische Chirurgie Trainingsprogramm in Kooperation mit der CAMIC Programm KT FORTBILDUNGSPUNKT Beantragt CME bei der K Landesärztekammer E Laparoskopische Chirurgie Trainingsprogramm in Kooperation mit der CAMIC 2016 Tuttlingen Berlin Bochum Schirmherrschaften: Vorwort

Mehr

6. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten

6. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE 6. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten 09. - 10. November 2012 Berlin Vorwort Liebe Kolleginnen und Kollegen, es ist uns

Mehr

im Rahmen der Zusatzweiterbildung Spezielle Orthopädische Chirurgie

im Rahmen der Zusatzweiterbildung Spezielle Orthopädische Chirurgie www.dgooc.de DGOOC KURS 2017 Wirbelsäule im Rahmen der Zusatzweiterbildung Spezielle Orthopädische Chirurgie Wissenschaftliche Leitung Dr. med. Andreas Korge PD Dr. med. Ralph Kothe Veranstaltungsort Aesculap

Mehr

8. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten

8. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE 8. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten 07. - 08. November 2014 Berlin Vorwort Liebe Kolleginnen und Kollegen, zum 8. Forum

Mehr

9. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten

9. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE 9. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten 06. - 07. November 2015 Berlin In Kooperation mit der DGP Vorwort Liebe Kolleginnen

Mehr

6. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten

6. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE 6. Forum Palliativmedizin Das Lebensende gestalten 09. - 10. November 2012 Vorwort Programm Liebe Kolleginnen und Kollegen, es ist uns

Mehr

MR-Abdomen Hands-on-Workshop

MR-Abdomen Hands-on-Workshop bender akademie Fortbildungs-Veranstaltung MR-Abdomen Hands-on-Workshop für Ärzte München Samstag, 12. November 2016 Einladung MR-Abdomen Hands-on-Workshop für Ärzte Sehr geehrte Kolleginnen, sehr geehrte

Mehr

EINLADUNG ZUM WORKSHOP

EINLADUNG ZUM WORKSHOP EINLADUNG ZUM WORKSHOP augenchirurgie - die Kunst der aufbereitung Von ophthalmologischen Instrumenten tipps und tricks aus der PraXIs ein WorKshoP für fachpersonal mit hygieneverantwortung aus KlInIK

Mehr

SEMINAR FÜR ÄRZTE 3. MÜNSTERANER VERTIGO KURS

SEMINAR FÜR ÄRZTE 3. MÜNSTERANER VERTIGO KURS SEMINAR FÜR ÄRZTE 3. MÜNSTERANER VERTIGO KURS NÄHER AM KUNDEN DATUM 12. und 13.06.2015 VERANSTALTUNGSORT MÜNSTER 3. MÜNSTERANER VERTIGO KURS Liebe Kolleginnen und Kollegen, Schwindel ist nach Kopfschmerzen

Mehr

Diagnostik, Klassifikation und Therapie von Frakturen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule

Diagnostik, Klassifikation und Therapie von Frakturen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule Beantragt bei der Landesärztekammer Programm CME FORTBILDUNGSPUNKTE Diagnostik, Klassifikation und Therapie von Frakturen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule für Unfallchirurgen/Orthopäden und Neurochirurgen

Mehr

EINLADUNG Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung

EINLADUNG Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung EINLADUNG Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung 24. September & 1. Oktober 2015 Praxisseminar Sehr geehrte Damen und Herren, anerkannte Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) müssen

Mehr

PROGRAMM. 9. Basis-Kurs Wirbelsäulenchirurgie November Wissen aus erster Hand. CME-Punkte beantragt

PROGRAMM. 9. Basis-Kurs Wirbelsäulenchirurgie November Wissen aus erster Hand. CME-Punkte beantragt PROGRAMM 9. Basis-Kurs Wirbelsäulenchirurgie 10. - 12. November 2016 Wissen aus erster Hand CME-Punkte beantragt VORWORT Sehr geehrte Kolleginnen, sehr geehrte Kollegen, ganz herzlich möchten wir Sie zum

Mehr

Umsatzsteuer und Immobilien

Umsatzsteuer und Immobilien Eintägiges Intensivseminar 28. Juni 2013 in Starnberg 6. September 2013 in Mainz Umsatzsteuer und Risiken managen Chancen nutzen Themenschwerpunkte: > Die umsatzsteuerrechtlichen Risiken und Chancen bei

Mehr

Programm. 29. 30. August 2013, Spine Cad Lab Kurs Wirbelsäulenkurs am anatomischen Präparat. Minimalinvasive Wirbelsäulenchirurgie, Hamburg

Programm. 29. 30. August 2013, Spine Cad Lab Kurs Wirbelsäulenkurs am anatomischen Präparat. Minimalinvasive Wirbelsäulenchirurgie, Hamburg Programm 29. 30. August 2013, Spine Cad Lab Kurs Wirbelsäulenkurs am anatomischen Präparat Minimalinvasive Wirbelsäulenchirurgie, Hamburg Vorwort Liebe KollegenInnen, während die minimal invasiven dorsalen

Mehr

Laparoskopische Chirurgie Trainingsprogramm in Kooperation mit der CAMIC

Laparoskopische Chirurgie Trainingsprogramm in Kooperation mit der CAMIC Programm KT FORTBILDUNGSPUNKT Beantragt CME bei der K Landesärztekammer E Laparoskopische Chirurgie Trainingsprogramm in Kooperation mit der CAMIC 2015 Tuttlingen Berlin Bochum Vorwort Unsere Partner Sehr

Mehr

Anforderungen der Pharma an Fremdfirmen bzw. Dienstleister

Anforderungen der Pharma an Fremdfirmen bzw. Dienstleister Mi. 07. Dezember 2016, Rheinfelden Zeit: 08.45 16.10 Uhr Themen: GMP Entwicklung und praktische Aspekte Verhalten in reinen Räumen bzw. GMP Zonen Anforderungen an die Qualifizierung Betriebs- und Personalhygiene

Mehr

FARR-Fortbildungsveranstaltungen 2017 / Fortbildungsveranstaltungen 2017

FARR-Fortbildungsveranstaltungen 2017 / Fortbildungsveranstaltungen 2017 Anlage 1 FARR-sveranstaltungen 2017 / 2018 FARR Wirtschaftsprüfung GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Cicerostraße 2, 10709 online anmelden: www.farr-wp.de / termine oder per E-Mail: info@farr-wp.de

Mehr

Fortbildungs-Veranstaltung

Fortbildungs-Veranstaltung Fortbildungs-Veranstaltung Prostata MRT Workshop für MTRAs Düsseldorf Samstag, 24. Juni 2017 Eine netzwerk wissen Fortbildungsveranstaltung Einladung Prostata MRT-Workshop für MTRAs Sehr geehrte medizintechnische

Mehr

Erfolgreiche Personalführung im Reinraum Bereich

Erfolgreiche Personalführung im Reinraum Bereich Dienstag, 16. Oktober 2012 Hotel Schützen, Rheinfelden Themen Anforderungen an Mitarbeitende im Reinraum Auswahl von geeigneten Mitarbeitenden Einführung von Mitarbeitenden in die Arbeit im Reinraum Reinraumtypische

Mehr

15. Symposium. Instabilität und Stenose der Wirbelsäule - Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung. Samstag, den

15. Symposium. Instabilität und Stenose der Wirbelsäule - Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung. Samstag, den 15. Symposium Instabilität und Stenose der Wirbelsäule - Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung Samstag, den 25.01.2014 NEU Technisches Museum Wien Mariahilfer Straße 212, 1140 Wien Neurochirurgie Orthopädie

Mehr

Seminar in Göttingen am Identnummer: Diese Veranstaltung wird mit 6 Fortbildungspunkten bewertet.

Seminar in Göttingen am Identnummer: Diese Veranstaltung wird mit 6 Fortbildungspunkten bewertet. Seminar in Göttingen am 16.10.2012 Identnummer: 20091319 Diese Veranstaltung wird mit 6 Fortbildungspunkten bewertet. Sehr geehrte Damen und Herren, pflegen, versorgen, betreuen und verstehen täglich erbringen

Mehr

Wiederholung Workshop: Aktuelle Aspekte zur Jahresabschlussprüfung von Finanzdienstleistungsinstituten

Wiederholung Workshop: Aktuelle Aspekte zur Jahresabschlussprüfung von Finanzdienstleistungsinstituten Wiederholung Workshop: Aktuelle Aspekte zur Jahresabschlussprüfung von Finanzdienstleistungsinstituten 20. Oktober 2014, Düsseldorf Referenten: WP Dipl.-Volksw. Marijan Nemet, Frankfurt a.m. WP Dipl.-Betriebsw.

Mehr

Anforderungen an Audits und Selbstinspektionen

Anforderungen an Audits und Selbstinspektionen Ein Element des Qualitäts-Management-Systems für jedes Unternehmen Audit Leicht verständlicher Überblick Workshop Audits sicher bestehen Audittypen Behördenfokus was wird gefordert? Mi. 11. Mai 2016, Rheinfelden

Mehr

Basiskurs Traumatologie Fuß/Sprunggelenk Praktische Übungen an anatomischen Präparaten

Basiskurs Traumatologie Fuß/Sprunggelenk Praktische Übungen an anatomischen Präparaten 9. Fußchirurgischer Programm 06./07. April 2017 Holiday Inn Lübeck Basiskurs Traumatologie Fuß/Sprunggelenk Praktische Übungen an anatomischen Präparaten In Zusammenarbeit mit dem Institut für Anatomie

Mehr

Fachkundelehrgänge Sterilgutversorgung I-III

Fachkundelehrgänge Sterilgutversorgung I-III Programm Fachkundelehrgänge Sterilgutversorgung I-III 2017 / 2018 Tuttlingen Berlin Bochum Akkreditiert nach den Richtlinien der Informationen Unsere Fachkundelehrgänge basieren auf den Richtlinien der

Mehr

W I R B E L S Ä U L E N C H I R U R G I E

W I R B E L S Ä U L E N C H I R U R G I E W I R B E L S Ä U L E N C H I R U R G I E Workshop mit praktischen Übungen 27. 29. September 2013 Kursleitung: G. Ivanic Kursorganisation: W. Grechenig / F. Anderhuber Kursgebühr: 850, KURSORT Anatomisches

Mehr

EPU oder ICD 1. Teil Berlin, März 2007

EPU oder ICD 1. Teil Berlin, März 2007 Deutsche Gesellschaft für Kardiologie Herz- und Kreislaufforschung e.v. Weiter- und Fortbildungs-Akademie Kardiologie Anerkannt nach 10 der Fortbildungsordnung durch die Landesärztekammern Nordrhein (seit

Mehr

Beckenkurs Tipps und Tricks bei Acetabulumfrakturen

Beckenkurs Tipps und Tricks bei Acetabulumfrakturen Programm 27.05.2017, Göttingen In Zusammenarbeit mit der Universitätsmedizin Göttingen Vorwort/Referenten Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Acetabulumfraktur ist eine für die meisten Patienten prognostisch

Mehr

Klinik für Wirbelsäulenchirurgie Krankenhaus St. Josef, Wuppertal. Wenn Spritzen nicht mehr helfen- Operative Behandlung von Rückenleiden. M.

Klinik für Wirbelsäulenchirurgie Krankenhaus St. Josef, Wuppertal. Wenn Spritzen nicht mehr helfen- Operative Behandlung von Rückenleiden. M. Klinik für Wirbelsäulenchirurgie Krankenhaus St. Josef, Wuppertal Wenn Spritzen nicht mehr helfen- Operative Behandlung von Rückenleiden M. Prymka Klinik für Wirbelsäulenchirurgie am Kapellchen Kleine

Mehr

Prostatakarzinom Diagnostik, Biopsie und fokale Therapie

Prostatakarzinom Diagnostik, Biopsie und fokale Therapie bender akademie Interdisziplinärer urologisch-radiologischer Workshop für Ärzte Prostatakarzinom Diagnostik, Biopsie und fokale Therapie Düsseldorf Berlin München 2015 / 2016 Einladung Prostatakarzinom

Mehr

EINLADUNG Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung

EINLADUNG Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung EINLADUNG Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung 9. Oktober & 4. November 2014 Praxisseminar Sehr geehrte Damen und Herren, anerkannte Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) müssen

Mehr

Hospitation. Behandlung von Anastomoseninsuffizienzen und Perforationen des oberen Gastrointestinaltraktes mit dem Eso-SPONGE

Hospitation. Behandlung von Anastomoseninsuffizienzen und Perforationen des oberen Gastrointestinaltraktes mit dem Eso-SPONGE Hospitation Behandlung von Anastomoseninsuffizienzen und Perforationen des oberen Gastrointestinaltraktes mit dem Eso-SPONGE Dieser Kurs ist für Ärzte und Pflegepersonal aus Chirurgie und Endoskopie geeignet.

Mehr