Mediadaten print Newsletter online ELEKTRONIK INFORMATIONEN. Praxiswissen für den professionellen Entwickler

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mediadaten 2013. print Newsletter online ELEKTRONIK INFORMATIONEN. Praxiswissen für den professionellen Entwickler"

Transkript

1 EMV INKLUSIVE: Staaghäu chütz mpfi lich Elktoik im Machi- u Alagbau EL-ifo ELEKTRONIK INFORMATIONEN Paxiwi fü pofioll Etwickl L ELEKTRONIK INFORMATIONEN Titlbil: MSC Vtib GmbH E-Mchaik: Halich STECKER fü fl xibl, guckt Schaltug EMBEDDED COMPUTER 4 Stom pa Qv-Moul füllt höcht Foug a i Bilchimatllug MIKROCONTROLLER 24 Bu ut Auficht: USB Pot Moito aliit mit i Low- Pow MCU MSP430FE427A Miaat 203 POWER MANAGEMENT 34 Übpaugbgz: Schutzbauti ich zuvläig Gätbtib bi Spaugpitz 44. Jahgag 2,- 0_Titl.i :28 pit Nwltt oli

2 Stom pa Qv-Moul füllt höcht Foug a i Bilchimatllug Bu ut Auficht: USB Pot Moito aliit mit i Low- Pow MCU MSP430FE427A Übpaugbgz: Schutzbauti ich zuvläig Gätbtib bi Spaugpitz EMV INKLUSIVE: Staaghäu chütz mpfilich Elktoik im Machi- u Alagbau Titlbil: MSC Vtib GmbH 44. Jahgag 2,- 0_Titl.i :28 MIKROCONTROLLER Igiuwi: Low-Pow-Btibat TIEFSCHLAF JA/NEIN? WANN SICH BEI EMBEDDED-ANWENDUNGEN DER EINSATZ VON DEEP-SLEEP-MODI LOHNT KONTAKT Micochip Tchology GmbH, Imaig, Tl , Fax , D PIC24F6KA XLP ght i Tifchlafmou, um Litugbaf zu k PANORAMA Aktull Poukt Nu Pouktgatio oll läg al zh Jah mit i izig Batti aukomm, u hkömmlich Schlafmou tpicht icht mh hutig Votllug vom Egipa. Di Htll Glichtomwal tatt fü ih i Hutchi Mikocotoll Stcktzgät mit it kofom zu EuP 2 u, ffktiv Litugmaagmt-Tchik Mit Bauih PHM au tllt vo ab bi 75 icht W, Achlu i jm Si Potfolio hat Ama Pak Elctoic DC/DC- folgt üb Schaubklmm. Di im 22,5 mm bit bi zu 30 W Litug witt, um i Stcktzgät mit Dig i i wiklich ivoll azuw. Wal zum ifach Eibau i Schaltchäk vo. Hutchighäu utgbacht Moul PHM0 i Richtlii EuP 2 it. Duch a kofom zu Ökoig- Di Augaglitug icht mit Augaglitug bi autauchba Pimäaapt JASON TOLLEFSON mh Piphi augtattt wu. Mit zum 3 W hältlich, a i 35 tg mm bit Vio PHM bit vo 90 bi 264 V u Vochift Witbichigag fü zuhm Komplxität halt i imm mh Pozvzwigug, i all Schlafmou Moll PHM2 (70 it mm Bi- i Nb Afoug gbäuchlich Au- Da Ntzgät vfügt üb i au- i Egiipaug. D hkömmlich AC ka bi zu 20 W Litug. Bi wltwit igtzt w. ih galt Schlafmou MCU bi Emb-Dig al Egibaf Sytm höh. icht t) u mh PHM3 (05 gwach. mm) btägt i maximal Augag- kupzifich Wt ogagpaug i auch tauchba Pimäaaptytm i wikamt Egäzug fü a Hizu komm zum i i Eifühug litug 30 W bzw. 75 W. J wi pzill Litug u Di Ökoig-Richtlii Litugmaagmt. E zigt ich ab, vo Poukt, i Battilbzit Mh ach Moll al u u Litug Schlaf i Stckvaiat lifba. Da Euopäich Uio (EuP a i ubittlich tg w Bchmak fü i Egii- a i zum Bipil itlligt V- Um i Eiflü zuhm Kom- vo zh Jah o mh bötig i Moul mit o oh Abckug lifba. Nb m tombgzt u au- Stuf 2 i Llauflitug Ntztil it pauggglt, 2005/32/EC) fot i DC/DC-Wal kö im kuzchluft. Auf Wuch vo ut 0,3 W u i Wikugga vo mh al 80 % paug icht mh tahält a bauchzähl o Rauchml owi plxität Hutchighäu u imm wit kli wi tpch Pozgomti Kompot wi auzuglich, Sichu hab fü Eiatz i i fü xt Ntztil. (a) g, Übpaugchutz Mizitchik agbot. Wbco: 540 IEC Vmi Egiaufwa pilt i u Gatio igbttt MCU-Htll u Moi fü i Skugbacht w. Egibaf (a) igfüht. Auch LITERATUR u Stützkoato ut- Awug i tchi Roll. J ach Moll i i Wal mit o oh Schutzabckug Ei Gü afü it, a i vfügba w Wbco: i Bzichug GigE-Kama utchilich uttützt 3D Micochip Applicatio Not AN26 Mikocotoll im Lauf Zit mit i, zum Bipil Staby, Stop2, Mit GatoEy vo imm wit Fuktio u imm Nichtfl üchtig DDR3-Spichmoul LPM5 o Dp Slp, Matox it bitt ih Zwck Rauch i Kama mit 3D-Fuktio Scatc hat i Famili wi gwöhlich DDR3-Moul, kö ab zuätzlich i 3D-Awug xtahit a. Fü tiagulatiogtützt ichtflüchtig DDR3-DIMM Htll Smat Moula DRAM-Dat im Flah-Spich Ifomatio ich u zuückla. zugt 7 i 20 tpch i Kama i Lalii u 8 EL-ifo Tchologi agküigt, Elktoik i zu Cach-Datichug oh Batti-Backup i Egi iitiit abi Backup- wi u i ulti Di fimig SafSto- Poitiomatix. Üb tag RAID-Spichapplikatio u Rto-Opatio auf Matix, um i Blatug Fü iutill kozipit i. Da Potfolio Afoug Hot-Cotoll. Zum Eiatz komm PC zu uzi. Di fü au i wa gchützt Ghäu Etht-Vbiug u Eiatz vfügt i Kama üb umfat 240-Pi-Moul im Fomfakto Low-Pofil mit chll NAND-Spich, womit a Sich vo 4 GByt cklt Kama i IP67-z- 200 Pixl. Zu wit Au- Ftigugumgbug twi- Kapazität vo bi 4 GByt. Duch i Höh vo 24 mm i 34 möglich it. Di wäh i Stomaufall tmo-schitttll augtattt. Eigag, i Stob-Augag, tifizit u mit i GigE-Viitattug zähl i Tiggig i ich fü U-Awug. Höh Kapazität poä otwig Spaugvogug wi mit im mit Moochom- o Fab- t Stomqull fü Btib Ehältlich i Aufühug acht GPIO u i ggl- bi 8 GByt im Staa-Fomfakto mit 30 mm Höh oll Supcap-Moul aliit. (a) CCD owi Auflöug zwich 640 x 480 u 600 x Wbco: i LED-Bluchtug. (a) folg. Di Spich abit Wbco: Fü Eibau i LKW wi i Duckgchwiigkit u Vibatio gwählitt. u ählich Fahzug vo omial 25,4 mm/ bi Fü i Datübtagug i bitt Elkutc Thmouck Pitx 82 a. Dizit. Zum it Duck gkompatibl IEEE-284-Schitt- Spaug ut 2 V u- i USB- u i Ctoic ka a Spaug vo g Vpolug gchützt. Di tll voha. D Duck 9 bi 32 V btib w Motag ka hoizotal o it fü 222 mm bit Papi u lät ich ikt mit m vtikal folg, mit tpch Motaglmt uchm auglgt. (a) Eiatz i Fuwh- u mit maximal 66 mm Roll- D Duck wu fü Botz vbi. Zu Sichug Duckqualität wi Schutz gg Schock Wbco: Rttugfahzug twicklt 62 EL-ifo Elktoik Ifomatio 7 20 Ihaltvzichi Fachzitchift Titl-Potät Sit 3 T Tmi- u Thmpla Sit 4-2 P Pilit Sit Auflag- u Vbitug-Aaly Sit 5 F Fomat u tchich Agab Sit E Empfäg-Stuktu-Aaly Sit Vlagvttug Sit 23 Wbit Potät Sit 24 P Pi/Wbfom Sit N Nutzugat Sit 28 F Fomat u tchich Agab Sit Nwltt Potät Sit 3 P Pi/Wbfom Sit 32 N Nutzugat Sit 33 F Fomat u tchich Agab Sit 34 EL-ifo ELEKTRONIK INFORMATIONEN Paxiwi fü pofioll Etwickl E-Mchaik: Halich STECKER fü fl xibl, guckt Schaltug EMBEDDED COMPUTER 4 MIKROCONTROLLER 24 POWER MANAGEMENT 34 L ELEKTRONIK INFORMATIONEN Schlumm icht icht mh B Thmouck fü LKW u Sofahzug La Gatio, Whitpap, Wbia. 2

3 Fachzitchift Titl-Potät Titl: EL-ifo <> Elktoik Ifomatio 2 Kuzchaaktitik: EL-ifo <> Elktoik Ifomatio it i moatlich chi Fachzitchift fü Etwicklug, Dig-i, Kotuktio u Awug vo lktoich Poukt, i im iutill Umfl igtzt w. 3 Zilgupp: Zilgupp i i Etwickl owi all i i Etthug u Vmaktug i Poukt ivolvit Po mit vohmlich tchichm Backgou. Etwa 75% uchwg amtlich bkat L i i Bach Elktoik, Elktotchik, Tlkommuikatio, Automobiliuti u Machibau tätig. Etpch m Ifomatiobüfi mo Iutigllchaft u m Vtäi Titl Elktoik Ifomatio vtzt a Magazi L i i Lag, ich chll u umfa üb i lvat Nuhit au Wlt Ha- u Softwa i vtälich Fom zu ifomi. 4 Echiugwi: moatlich + 3 Soaugab 5 Hftfomat: DIN A4 6 Jahgag: 45. Jahgag Bzugpi: Jahabomt Ila 62,00 ikl. MwSt. Jahabomt Aula 72,00 zzgl. MwSt. 8 Oga: - 9 Mitglichaft/ Tilahm: IVW, IVW-EDA 0 Vlag: AT-Fachvlag GmbH Saalataß 28, Fllbach Tlfo , Tlfax Di AT-Fachvlag GmbH it i Uthm Holzma Mi GmbH & Co. KG Haugb: Alxa Holzma 2 Azig: Nobt Schö (Aziglit) Ut Fauck-Blz (Mia-/Auftagmaagmt) 3 Raktio: D. Matthia Laach (Chfaktu) Dipl.-Ig. Hubt Dachig Dipl.-Phy. Iia Hüb AT-Fachvlag GmbH, Raktiobüo Evbuchtaß 34, Müch Tlfo: Tlfax: Umfag-Aaly 20 = 5 Augab Gamtumfag: 000 Sit = 00,0 % Raktiotil 79 Sit = 79, % Azigtil 209 Sit = 20,9 % avo: Stll- u Glghitazig 2 Sit = 0,9 % Vlagig Azig 2 Sit = 5,7 % Eihft 0 Sit = 4,8 % Bilag 5 Stück 5 Ihalt-Aaly Raktiotil 79 Sit = 00,0% Aalog u Mix-Sigal-Baulmt 8 Sit = 5 % Digital Baulmt 2 Sit = 4 % Lituglktoik 77 Sit = 0 % M- u Püfgät 74 Sit = 9 % Elktomchaik u Ghäu 73 Sit = 9 % Emb Sytm 68 Sit = 9 % Stomvogug 60 Sit = 8 % Kompot fü Automatiiug 57 Sit = 7 % Optolktoik 50 Sit = 6 % Etwicklugtool (HW/SW) 40 Sit = 5 % Sotig 62 Sit = 8 % 3

4 Fachzitchift Tmi- u Thmpla T Augab Echiugtmi Azigchlu Raktiochlu Thm Di Thm i Spalt bzih ich auf Aufatz- bzw. Applikatiotil. Daüb hiau bicht wi i all Augab üb a gamt Spktum iutill Elktoik (Pouktbicht, Nachicht, uw.). Thmäug vobhalt M Jaua Stomvogug Pow Maagmt Elktomchaik Optolktoik & LED-Tchik Elktoik-Dig (EDA) Diplay Photoic Wt Sa Facico, CA, USA DigCo Sata Claa, CA, USA Fbua Maugab Emb Wol, MTc, EMV Emb Egiig Mikocotoll & -pozo Etwicklugwkzug (HW/SW) M & Tt EMV & Ghäutchik Mizilktoik Emb Wol Nübg MTc Stuttgat EMV Stuttgat Mäz Fahzuglktoik Paiv Baulmt Aalog/Mix-Sigal Pogammiba Logik Kommuikatio-IC Iuti-PC 4

5 i Upug u I i EL-ifo Exta OPTOELEKTRONIK & LED-TECHNIK Di Thm: LED-Baulmt & - Baugupp LED-Atuug Fabmug & Fabmaagmt Pow Maagmt Optoo Elktooptich Wal Lichtwlllit- (LWL-) Kompot Etwicklugwkzug Auflag: Exmpla OptOlktOik & ld-tchik Apil 203 Paxiwi fü pofioll Etwickl Vtzug *** Mut-Titlit *** Lamp im WLAN Lightig-Awug im Fzugiff tu ld-baulmt 2 Qull Ipiatio: Luchtio 24 E ifo L Exta ELEKTRONIK INFORMATIONEN Echiugtmi: Azigchlu: Raktiochlu: mo Bluchtugtchik twicklug 28 Licht-Komptz: Da Rfzpojkt LEDago al Tchologiplattfom fü a LED-Lightig thmich aaly 38 Ralitätah Moll: Gaz LED- Packag bt Atu lktoik thmich chaaktii 45. Jahgag 2,- Azig-Pilit Fomat / Juio /2 /3 /4 /8 /w 4.500, , ,-.500,-.25,- 565,- 4c 5.500, ,- 3.50, ,-.875,-.65,-

6 Augab Echiugtmi Azigchlu Raktiochlu Thm M 4 Apil Maugab Haov M Iuti, SMT Hybi Packagig Elktomchaik Iutilktoik & Automatio Eibauuck Mch-Machi-Schitttll Diplay Aufbau- & Vbiugtchik (AVT) Haov M Haov SMT/Hybi/Packagig Nübg Sohft EL-ifo Exta Optolktoik & LED-Tchik Maugab LASER Wol of PHOTONICS Baulmt, Atulktoik, Pow Maagmt, Soik, Mtchik, Etwicklugwkzug, tc. Dtail ih Sit 5 LASER Wol of PHOTONICS Müch Mai Maugab PCIM, So+Tt Lituglktoik & Pow Maagmt DC/DC-Wal M & Tt Quaz & Ozillato Soik Etwicklugwkzug (HW/SW) PCIM Nübg So+Tt Nübg Jui Mizilktoik Wil-Kompot Aalog/Mix-Sigal Emb Egiig Optolktoik & LED-Tchik Elktoik-Dig (EDA) 6

7 chalt lktich Vbauch i Spzialgabltapl 45. Jahgag 2,- EL-ifo Exta Auflag: Exmpla ELEKTROMECHANIK & GEHÄUSE Di Thm: Stckvbi & Klmm Kabl & Litug Rlai Schalt & Tat Tatatu Ghäu & Aufbauytm Wämmaagmt ElEktomEchaik & GEhäuE KotaKt *** Mut-Titlit *** Schalttift i lktomchaich Päziioabit Juli 203 Paxiwi fü pofioll Etwickl Elai 8 Zuvläig Logitik: Rlai 36 E ifo L Exta ELEKTRONIK INFORMATIONEN Echiugtmi: Azigchlu: Raktiochlu: teckvebie 6 Auto-Ifotaimt: Boa-Eg Cocto übtägt Bil u Vio üb 230 Kotakt tatatue 40 Fü Iiviualit: Kapazitiv Folitatatu mit fi Softwau Hawakofiguatio Azig-Pilit Fomat / Juio /2 /3 /4 /8 /w 4.500, , ,-.500,-.25,- 565,- 4c 5.500, ,- 3.50, ,-.875,-.65,-

8 Augab Echiugtmi Azigchlu Raktiochlu Thm M 7 Juli Stomvogug Egipich Mikocotoll & -pozo M & Tt Halblitpich Fahzuglktoik Sohft EL-ifo Exta Elktomchaik + Ghäu Stckvbi, Kabl, Schalt, Tat Ghäu, Rlai, tc. Dtail ih Sit 7 8 Augut Ditibuto 203 Optolktoik & LED-Tchik Sigalpozo Paiv Baulmt Diplay Iuti-PC 9 Sptmb Lituglktoik & Pow Maagmt Fahzuglktoik Aalog/Mix Sigal Pogammiba Logik Koumlktoik Etwicklugwkzug (HW/SW) 8

9 Augab Echiugtmi Azigchlu Raktiochlu Thm M 0 Oktob M & Tt Kommuikatio-IC Paiv Baulmt Ghäutchik & Wämmaagmt Optolktoik & LED-Tchik Bilvabitug & Optoo Sohft Smat Egiig - Effiziz, Ökologi u Nachhaltigkit i Poukttwicklug Low-Pow Dig, chatoffam Elktoik u Elktoikftigug, M u Püf i Elktoikpouktio, Pototypig, altativ Egiqull, Egipich, giffizit Fahzug & Machi tc. Dtail ih Sit 0 pouctoica Müch Novmb Maugab COMPAMED, SPS/IPC/DRIVES Iutilktoik & Automatio Soik Elktomchaik Stomvogug Iuti-PC Diplay Mizilktoik COMPAMED Dülof SPS/IPC/DRIVES Nübg Dzmb Nachl: SPS/IPC/DRIVES Emb Egiig Mikocotoll & -pozo Pogammiba Logik Aalog/Mix-Sigal Lituglktoik & Pow Maagmt Etwicklugwkzug (HW/SW), EDA 9

10 Smat Egiig Ei Sopublikatio vo EL-ifo Elktoik Ifomatio Di Thm: Egiffiziz & Low-Pow Dig Schatoffam Elktoik Altativ Egiqull Egipich, Batti- u. Akkutchologi Egiffizit Fahzug, Machi & Alag Mchatoik M & Tt Awugbipil fü ffizit, umwlt- fulich u achhaltig Poukt Auflag: Exmpla Augab Novmb 203 Aublick *** Mut-Titlit *** 32 Ei Sopublikatio vo: E ifo L Smat Egiig Mh Wa, Egi, Vkh: Mgacity fo i Tchik Zukuft ELEKTRONIK INFORMATIONEN Effiziz, Ökologi u Nachhaltigkit i Poukttwicklug gi 6 Koatobatti: Wa taug Ultacap al Akkuatz? iuti 22 Echiugtmi: Azigchlu: Raktiochlu: Clou Computig: Btiblich Egimaagmt i igital Wolk umwlt 36 Duo- o Thmoplat: Auwahlkiti fü Kuttoff i Nipauggät Azig-Pilit Fomat / Juio /2 /3 /4 /8 /w 4.500, , ,-.500,-.25,- 565,- 4c 5.500, ,- 3.50, ,-.875,-.65,-

11 Augab Echiugtmi Azigchlu Raktiochlu Thm Di Thm i Spalt bzih ich auf Aufatz- bzw. Applikatiotil. Daüb hiau bicht wi i all Augab üb a gamt Spktum iutill Elktoik (Pouktbicht, Nachicht, uw.). Thmäug vobhalt M Jaua 204 voau. Mitt Jaua voau. Mitt Dz. ca Stomvogug Pow Maagmt Elktomchaik Optolktoik & LED-Tchik Elktoik-Dig (EDA) Diplay Photoic Wt Sa Facico, CA, USA voau. E Jaua 204 DigCo Sata Claa, CA, USA voau. Jaua/Fbua Fbua 204 voau. Mitt Fbua voau. E Jaua ca Maugab Emb Wol, MTc, EMV Emb Egiig Mikocotoll & -pozo Etwicklugwkzug (HW/SW) M & Tt EMV & Ghäutchik Mizilktoik Emb Wol Nübg voau. E Fbua 204 EMV Stuttgat voau. Afag Mäz 204 MTc Stuttgat voau. Afag Mäz Mäz 204 voau. Mitt Mäz voau. E Fbua ca Fahzuglktoik Paiv Baulmt Aalog- & Mix-Sigal Pogammiba Logik Kommuikatio-IC Iuti-PC 4 Apil 204 voau. Afag Apil voau. Mitt Mäz ca Maugab Haov M Iuti, SMT Hybi Packagig Elktomchaik Iutilktoik & Automatio Eibauuck Mch-Machi-Schitttll Diplay Aufbau- & Vbiugtchik (AVT) Haov M Haov voau. Apil 204 SMT/Hybi/Packagig Nübg voau. Apil 204

12 Miapla 203 Poukt-Ix Fü Ih thmatich abgtimmt Azigplaug 203 fi Si achth i Poukt-Ix mit pa Thmfl. Bipil: A/D-Wal - 3, 6, 9, 2 butt, a ich fü Ih Pouktazig A/D-Wal i Hft 3, Hft 6, Hft 9 u Hft 2 i pa aktioll Umfl gibt. D achth Poukt-Ix hbt atülich ki Apuch auf Volltäigkit. Sollt vo Ih gucht Bgiff i Lit fhl, abit wi Ih auf Afag g auch afü i iiviull Thmfahpla 203. A/D-Wal 3; 6; 9; 2 AC/DC-Wal ; 5, 7; 9; At 2; 3; 6; 8; 0 ASIC 2; 3; 2 ASSP 2; 3; 2 Backpla 2; 3; 6; 8; 0; Batti u. Akku ; 7; 9; E3; Btibytm 2; 4; 6; 2 Bilo ; E; 6; 8; 0 Bilvabitug 4; 0; Btoffzll ; 7; 9; E3; Comput-Baugupp 2; 3; 6; ; 2 D/A-Wal 3; 6; 9; 2 Dat- u Potokollmtchik 2; 5; 0 Datlogg 2; 5; 0 DC/DC-Wal ; 5; 7; 9; M 2 Dbugg 2; 5; 9; 2 Diplay ; 4; 8; Dh- u Wiklgb 4; 5; Duck 4 Ducko 5; DSP 2; 7; 8; 2 Echtzit-Btibytm 2; 4; 6; 2 Echtzituh 2; 5; 7; 2 EDA-Tool ; 2; 5; 6; 9; 2 Eigabgät 3; 4; E2; 8; Elktomchaik ; 4; E2; Elktoich Lat ; 2; 5; 7; 0; Emulato 2; 5; 9; 2 EMV/EMI 2; 6 Etwicklugtool ; 2; 5; 6; 9; 2 Filt 2; 3; 5; 6; 8; 0 FPGA 2; 3; 6; 9; 2 Fuktiogato 2; 5; 0 Ghäutchik 2; 4; E2; 0; Gaphik-Cotoll 2; 7; 0; 2 Halblitpich 2; 6; 7; 2 Hochfquzbautil 3; 5; 6; 0 I/O Kat 3; 4; 8; IC-Ghäu 4; E3 IGBT 5; 9; 2 Iuktivität 3; 8; 0 Iuticomput 3; 4; 8; Itfac-Bauti 2; 6; 7; 2 Kama 4; 0; Kommuikatio-IC 3; 4; 0 Kommuikatiomtchik 2; 5; 0 Koato 3; 8; 0 Kühlköp 2; E2; 0 Lagät ; 7; Laio ; E; 6; 8; 0 LED ; E; 6; 8; 0 Litughalblit 5; 9; 2 Litugmgät 2; 5; 0 Litplattvic 5; E3 Logikaalyato 2; 5; 0 Lüft 2; E2; 0 Mgät 2; 5; 0 Mtchikoftwa 2; 5; 0 Mwtfaugkat 2; 5; 0 Mikocotoll u. -pozo 2; 7; 8; 2 Mix-Sigal-Baulmt 3; 6; 9; 2 MOSFET 5; 9; 2 Moto u. Atib 4; Multimia-IC 9 Multimt 2; 5; 0 Ntzgät ; 7; Obflächwllfilt (SAW) 2; 3; 5; 6; 8; 0 Opatiovtäk 3; 6; 9; 2 Optokoppl ; E2; 6; 6; 0 Ozillato 5 Ozillokop 2; 5; 0 Paiv Baulmt 3; 8; 0 Photovoltaik-Elmt ; 7; E3; Plati 4 Pottiomt 3; 8; 0 Pow-Maagmt-IC ; 5; 9; 2 Pogammiba Logik 3; 9; 2 Pogammigät 2; 3; 7; 8; 9; 2 Püfgät u -ytm 2; 5; 0 Quaz 5 Rlai ; 4; E2; Schalt ; 4; E2; Schaltgl ; 5; 7; 9; ; 2 Schib & Rco 2; 5; 0 So 5; Sigalgato 2; 5; 0 Solazll ; 7; E3; Spich 2; 6; 7; 2 Spktumaalyato 2; 5; 0 SPS, Stuug u. Rglug 4; Stckvbi u. Kabl ; 4; E2; Stomvogug ; 7; Tatatu ; 4; E2; Tatköpf 2; 5; 0 Tmpatuo 5; 0; Ttgät 2; 5; 0 Tafomato ; 7; USV ; 7; Wämbhchugmittl 2; 0 Witä 3; 8; 0 Wil-Kompot 3; 6; 0 2

13 Fachzitchift Pilit N. 44, gültig ab P Azigpi u Fomat (Pi i Euo, Zuchläg abattiba) Fomat Satzpigl-Fomat Bit x Höh i mm Achitt-Fomat Bit x Höh i mm* Gupi /w Pi 2-fabig Pi 3-fabig Pi 4-fabig / 85 x x , , , ,- 3/4 hoch qu 2/3 hoch qu Juio Pag /2 hoch qu /3 hoch qu /4 2paltig hoch qu /8 2paltig hoch qu 36 x x x x x x 25 3 x x , , , , ,- 4.20, , ,- 9/6 35 x x , , , ,- * zzgl. 3 mm Bchitt 90 x x x x x x x x x x 30 0 x x x x 06 0 x x x 8 0 x 8 54 x x ,- 3.90, , ,-.860,- 2.60, , ,-.395,-.695,-.995, ,- 695,- 895,-.095,-.295,- Wit Fomat auf Afag. tva: Exmpla 3

14 Fachzitchift Pilit N. 44, gültig ab P 2 zuchläg Platziug: 2. u 4. Umchlagit 7.340,- Titlit 8.365,- Fab: Fomat: Gat Pi glt fü ISO-Fab (Euo-Skala) Zuchlag fü Sofab j Fab 800,- Fab wi üb Fabzuchlag bcht, icht abattiba it. fü Azig üb Satzpigl w 0% Achittzuchlag auf w-gupi hob (icht abattiba) 3 Rabatt: Abahm ihalb 2 Moat (Itiojah): Maltaffl Mgtaffl bi 3 Azig 5 % Sit 5 % bi 6 Azig 0 % 3 Sit 0 % bi 2 Azig 5 % 5 Sit 5 % bi 8 Azig 20 % 8 Sit 20 % Auf Achittzuchläg, A Spcial, Bilag, Stllazig u Glghitazig ki Nachla. Kombi-Rabatt bi Comia-Kampag auf Afag. 4 Rubik: po mm, -paltig, 43 mm bit Stllagbot 5,00, Stllguch 2,50 A-/Vkäuf 5,00 5 owb- Bihft fom: abattiba, Bihft = / Sit (Mgtaffl) 2-itig 6.000,- 4-itig 7.865,- Bilag, icht abattiba bi 25 g 6.500,- bi 35 g 7.50,- bi 45 g 7.800,- Aufgklbt Wbmittl Potkat u i Vbiug mit i Tägazig im Fomat vo mit /2 Sit, icht abattiba.650,- 6 Kotakt: Nobt Schö (Aziglit) Tlfo Ut Fauck-Blz (Mia-/Auftagmaagmt) Tlfo zahlugbigug: Süwtbak AG (BLZ ) Bakvbiug: SWIFT : SWB SDESS IBAN: DE Volkbak Stuttgat G (BLZ ) SWIFT: VOBA DE SS IBAN: DE Nach Rchughalt mit Bakizug 3% Skoto, ihalb 8 Tag mit 2% Skoto o 30 Tag tto. Ut.IN. DE

15 Fachzitchift Auflag- u. Vbitugaaly 2 Auflagkotoll: 2 Auflag-Aaly: Exmpla po Augab im Jahuchchitt (. Juli 20 bi 30. Jui 202) Duckauflag Tatächlich vbitt avo Aula: 343 Auflag (tva): Vkauft Auflag: avo Aula: 9 Aboit Exmpla: 44 avo Mitglitück: Eizlvkauf: Sotig Vkauf: 2.98 Fitück: Rt-, Blg- u Achivxmpla: Gogafich Vbitug-Aaly: Witchaftaum Atil a tatächlich vbitt Auflag % Exmpla Ila 98, Aula,2 343 Tatächlich vbitt Auflag (tva) 00, Vbitug ach Potlitzo: PLZ Atil a tatächlich vbitt Auflag % Exmpla Potlitzo 0 3,79.05 Potlitzo 3, Potlitzo 2 7, Potlitzo 3 9, Potlitzo 4 9, Potlitzo 5 8, Potlitzo 6 0, Potlitzo 7 9, Potlitzo 8 6, Potlitzo 9 8, Aula, Sotig,86 57 Tatächlich vbitt Auflag (tva) Ila 00, Kuzfaug Ehbugmtho. Mtho: Vbitug-Aaly uch Datiauwtug - Totalhbug 2. Gugamthit: tva = 00 %, i Utuchug icht fat 37 = 0,3 % 3. Stichpob: Totalhbug 4. Zilpo Utuchug: Di i Dati fat pölich Empfäg 5. Zitaum Utuchug: Augut Duchfühug Utuchug: AT-Fachvlag GmbH Di taillit Ehbugmtho ka ut igh w. 5

16 Fachzitchift Azigfomat F Azigfomat / Sit 2/3 Sit qu /2 Sit hoch /2 Sit qu Juiopag Satzpigl: B x H: 85 mm x 264 mm Achittfomat: B x H: 20 mm x 297 mm Satzpigl: B x H: 85 mm x 75 mm Achittfomat: B x H: 20 mm x 93 mm Satzpigl: B x H: 90 mm x 264 mm Achittfomat: B x H: 0 mm x 297 mm Satzpigl: B x H: 85 mm x 30 mm Achittfomat: B x H: 20 mm x 49 mm Satzpigl: B x H: 35 mm x 90 mm Achittfomat: B x H: 48 mm x 208 mm /3 Sit hoch /4 Sit hoch /3 Sit qu /4 Sit 2paltig /4 Sit qu Satzpigl: B x H: 58 mm x 264 mm Achittfomat: B x H: 69 mm x 297 mm Satzpigl: B x H: 85 mm x 88 mm Achittfomat: B x H: 20 mm x 06 mm Satzpigl: B x H: 43 mm x 264 mm Achittfomat: B x H: 54 mm x 297 mm Satzpigl: B x H: 90 mm x 30 mm Achittfomat: B x H: 0 mm x 48 mm Satzpigl: B x H: 85 mm x 63 mm Achittfomat: B x H: 20 mm x 8 mm Azigfomat im Achitt: all Fomat zzgl. 3 mm Bchittzugab a all Sit. Sofomat auf Afag. 6

17 Fachzitchift Fomat u tchich Agab F Zitchiftfomat: 20 mm bit x 297 mm hoch, DIN A4 ubchitt: 26 mm bit x 303 mm hoch Satzpigl: 85 mm bit x 264 mm hoch 4 Spalt à 43 mm Bit 3 Spalt à 58 mm Bit 6 Poof: Fabvbilich Poof ach Mitaa Duck (bvm). Digital tllt Püfuck mü zu Kotoll Fabvbilichkit FOGRA Mikil thalt (kotpflichtig zu bzih bi Auck mü i offizill Duckkotolltif aufwi. 2 Duck- u Bivfah: Roll-Offtuck im CTP-Vfah, Klbbiug 7 Datachiviug: Dat w achivit, uvät Wiholug i halb i Rgl möglich. Ei Datgaati wi joch icht übomm. 3 Datübmittlug: Datalifug p a: Tlfo Datfomat: Wi mpfhl i Alifug vo PDF/X-3 Dat. Off Dat (z.b. IDig, Quak XP uw.) i zu vmi. Mit mu i Dati uckfähig i,.h. all vwt Schift i izubtt, Halbtobil bötig i Auflöug vo 300 pi, Stichbil mit 600 pi. 5 Fab: Duckfab (CMYK) ach ISO (PSO). Zu Kovtiug u Kotoll Fabaum (ICC- Colo Maagmt) wi pzill auf i Staa- Offtpofil ECI vwi.(kotlo Bzug Pakt ECI_Offt_2009 bi 8 Gwählitug: Bi Alifug vo uvolltäig o abwich Dat (Txt, Fab, Abbilug) übhm wi ki Haftug fü a Duckgbi. Fhlblichtug aufgu vo uvolltäig o fhlhaft Dati, falch Eitllug o uvolltäig Agab w bcht. Di gilt auch fü zuätzlich Satz- o Rpoabit owi fü i Etllug fhlhaft Poof. 9 Kotakt: Nobt Schö (Aziglit) Tlfo Ut Fauck-Blz (Mia-/Auftagmaagmt) Tlfo

18 Bihft Fomat u tchich Agab F Bihft: Vo Auftagaahm u -btätigug it i vbilich Mut, otfall i Blimut mit Göß- u Gwichtagab vozulg. Bihft mü o gtaltt w, a i al Wbug kba i, icht mit m Raktiotil vwchlt w kö u üf u fü a Vkaufpogamm i Wbugtib wb. Di Platziug vo Bihft it abhägig vo tchich Möglichkit. Bihft, i auf im a Wktoff al Papi guckt i, kö u ach vohig, vom Vlag izuhol Zutimmug Pot agomm w. Fomat: ubchitt i mm Bit x Höh Blatt (= 2 Sit) 26 x Blatt (= 4 Sit) 432 x Blatt (= 6 Sit) 620 x 303 Bötigt Mg: Exmpla (ikl. Zuchu) Tchich Agab: Bihft i ubchitt azulif. Mhblättig Bihft mü tpch gfalzt aglift w. Di Voit Bihft it zu kzich. I At u Aufühug mü Bihft o bchaff i, a i zuätzlich Aufbitug u Babitug icht folich it. Echwi u zuätzlich Falz- u Klbabit w got i Rchug gtllt. Bi mhblättig Bihft mu Bihft zum Bu, alo i Eitckichtug gchlo i. I all a Fäll mu i Echwizuchlag bcht w Vaachift: Bchtl Duckztum Zpplitaß Elig Lifvmk: Zu Vfügug AT-Fachvlag GmbH ELifo xx/203 Fäa (Bu) 3 mm Fäa (Bu) 3 mm 2- u 4-itig Falz Bu 3 mm 6-itig Falz (Bu) Falz 3 mm 303 mm 297 mm bchitt 297 mm bchitt 303 mm ubchitt 26 ubchitt 20 bchitt 206 ubchitt 95 mm 3 mm 3 mm 432 mm 620 mm 8

19 Bilag, aufgklbt Wbmittl Fomat u tchich Agab F Bilag: Bigug fü i Auftagaahm u -btätigug uch Vlag it i Volag i vbilich Mut, otfall i Blimut mit Göß- u Gwichtagab. Bilag üf u fü a Vkaufpogamm i Wbugtib wb. Si mü o gtaltt i, a i mit m Txttil Zitchift icht vwchlt w kö. Di Platziug folgt tchich Möglichkit tpch. Bilaghiwi: Ei Bilaghiwi wi kotlo im Azigtil aufgomm Bötigt Auflag: Exmpla Aliftmi: Bi 8 Tag ach Azigchlu, ih Tmi- u Thmpla Sit 4. Fomat: Maximal 205 mm bit x 292 mm hoch Vaachift: Bchtl Duckztum Zpplitaß Elig Lifvmk: Zu Vfügug AT-Fachvlag GmbH ELifo xx/203 Tchich Agab: Bilag w lo iglgt. Si mü au im Stück bth u o bchaff i, a i zuätzlich Vabitug tfällt. Echwi bi Vabitug u zuätzlich Abit (z.b. Falz) w got i Rchug gtllt. Bilag, i auf im a Wktoff al Papi guckt i, kö u ach Volag i vbilich Mut zu Püfug Möglichkit vo Vabitug u Va agomm w. Sof i Bilag au mh Blätt btht, mu i zum Bu, alo i Eitckichtug, gchlo i. Aufgklbt Wbmittl: Klbkat 70 mm Eitckichtug Vaachift fü aufgklbt Wbmittl: Aufgklbt Potkat auf Tägazig: - Machill Aufklb it bi paalll Klbkat zum Bu u mi. cm bi max. 7 cm Etfug vom Bu i vaiabl Höh möglich. Klbkot:.650,-. I a Fäll, auch bi chäg Platziug, w Klbkot fü maull Aufklb bcht. Wit Wbmittl (Wamut, CD/DVD tc.) Klbkot auf Afag mit Volag i vbilich Mut. Aufklb it bi paalll Klbkat zum Bu u mi. 2 cm bi max. 7 cm Etfug vom Bu i vaiabl Höh möglich. Bötigt Auflag: Exmpla Bchtl Duckztum Zpplitaß Elig Lifvmk: Zu Vfügug AT-Fachvlag GmbH ELifo xx/203 9

20 Fachzitchift Empfäg-Stuktu-Aaly 3-E. Bach/Witchaftzwig WZ 2008 Co Empfäggupp Atil a tatächlich vbitt Auflag (lt. Klaifikatio Witchaftzwig 2008) % Exmpla 20 Chmich Iuti 0, Machibau 7, /25 Mtallzugug u -babitug / Mtallzugi 0, /30.4 Militätchik / -lktoik, Htllug vo Büo / IT-Gät u -iichtug 4, Elktotchik / Htllug vo lktich Auütug 8, Elktoich Baulmt / -Kompot 9, Nachicht- / Tlkommuikatio 5, Uthaltuglktoik, /32.5 Mizitchik / -lktoik 2, / M- u Püftchik 6, /28.22 Stu-, Rglug- u Automatiiugtchik 3, /27.4/26.5 Fimchaik u Optik 2, /29.3 Staßfahzugbau u Htllug vo Til / Zubhö 2, Luft- u Raumfahzugbau, /36 Egi- u Wavogug 0, /46. Ditibutio / Goßhal / Halvttug 2, /63 Sytm- u Softwahäu, Fochug u Etwicklug, /7.2 Igiubüo / Labo 5, Uivität / Hochchul,85 52 wit Bach aufait 2, Bach icht bkat 3, Sotig 2, Ruugiffz 0,00 0 Tatächlich vbitt Auflag (tva)

21 Fachzitchift Empfäg-Stuktu-Aaly 3-E.2 Göß Witchaftihit 2. Tätigkitmkmal 2.. Aufgabbich Atil a tatächlich vbitt Auflag % Exmpla - 9 Bchäftigt 7, Bchäftigt 9, Bchäftigt, Bchäftigt 2, Bchäftigt 2, Bchäftigt 3, Bchäftigt 4, mh Bchäftigt 5, ki Agab 3,6 999 Ruugiffz 0 Tatächlich vbitt Auflag (tva) Atil a tatächlich vbitt Auflag % Exmpla Uthmfühug 2, Maktig 4,0.0 Eikauf 4,9.36 Vkauf 3, 860 Hawa-Etwicklug 28, Softwa-Etwicklug 0, Applikatio 0, Kotuktio 5,0.387 Fochug 4,4.222 Abitvobitug 2,8 777 Ftigug 2,2 60 Qualitätkotoll/Püffl 3,7.026 Aubilug,3 36 Sotig 2,3 638 Oh Agab 5,5.526 Ruugiffz 0 Tatächlich vbitt Auflag (tva)

22 Fachzitchift Empfäg-Stuktu-Aaly 3-E 2..2 Poitio im Btib Atil a tatächlich vbitt Auflag % Exmpla Ihab, Vota, Gchäftfüh 0, kaufmäich Lit 4,.443 tchich Lit, Abtiluglit 5, Pojktlit 23, Etwicklugigiu 24, Vtibigiu,7 333 Sachbabit,8 583 Sotig 2,4 72 Ki Agab 4,.37 Ruugiffz 0,0 0 Tatächlich vbitt Auflag (tva) Kuzfaug Ehbugmtho. Mtho: Empfäg-Stuktu-Aaly uch Datiauwtug Totalhbug gmäß IVW-EDA-Richtlii 2. Gugamthit: Gugamthit (tva) = 00,0 % I Utuchug icht fat 37 = 0,3 % 3. Stichpob: Totalhbug 4. Zilpo Utuchug: Di i Dati fat pölich Empfäg 5. Zitaum Utuchug: Augut Duchfühug Utuchug: AT-Fachvlag GmbH Di taillit Ehbugmtho ka ut igh w. 2.2 Sozio-Dmogaphi Nicht hob. 22

23 Vlagvttug Ila: Nohi-Wtfal, Babug, Bli, Sach-Ahalt, Sach, Mcklbug-Vopomm u Thüig: AT-Fachvlag GmbH Nobt Schö Saalataß Fllbach Tlfo: 07 / Tlfax: 07 / Niach, Hambug, Bm, Schlwig-Holti: Hag Döh Hgltaß Haov Tlfo: 05 / Tlfax: 05 / Bay: Michal Elio Pfa-Nihub-Staß Wich Tlfo: 0836 / H, Rhila-Pfalz, Saala u Rhi-Ncka-Raum: Dipl.-Wit.-Ig. Hlg-Boo Figbutz Im Höcht Diich Tlfo: 0603 / Tlfax: 0603 / Ba-Wüttmbg: Hüll & Roloff Mivic Maliwg Stuttgat Tlfo: 07 / Tlfax: 07 / Aula: Goßbitai: Nila, Blgi, Luxmbug: USA u Kaaa: UK Rptativ Dav Havtt 8 Holligto Way, Mokpath GB-Solihul, Wt Mila, B90 4YD Pho: +44 (0) Fax: +44 (0) ItMuio BV Sigi Jah & J Paulich Potbu NL-2502 JN D Haag Pho: +3 (0)70 / Fax: +3 (0)70 / EuoSpac It. Avtiig Sal Davi J. Richa 92 Haio Avu USA-Haio, NY 0528 Pho: + (94) All a Staat u Bulä: Bitt w Si ich a Vlag - ih 23

24 Wbit Potät Wb-A: 2 Kuzchaaktitik: Tagaktull Nachicht u Pouktuhit fü pofioll Elktoik u aoziit Bufgupp mit tchichm Backgou. Im poaliit Logi-Bich fit ich i umfagich Achiv mit ichlägig Fachaufätz, Whitpap u EL-ifo-Komplttaugab zum kotlo Dowloa. Abgut wi a Agbot mit i umfagich Poukt- u Fimatbak owi im aufühlich, auf i Zilgupp abgtimmt Vataltugkal. 3 Zilgupp: Elktoik, Elktoik-Etwickl u aoziit Bufgupp 4 Vlag: AT-Fachvlag GmbH apchpat Raktio: apchpat Oli-Wbug: D. Matthia Laach (Chfaktu) Dipl.-Ig. (FH) Hubt Dachig Dipl.-Phy. Iia Hüb AT-Fachvlag GmbH, Raktiobüo Evbuchtaß 34, Müch Tlfo Tlfax Nobt Schö (Aziglit) Tlfo Ut Fauck-Blz (Mia-/Auftagmaagmt) Tlfo

25 Wbit Pi/Wbfom P Pi u Wbfom: Wbfom Platziug Fomat/Göß i Pixl Datvolum bi TKP i ADI (A Impio) Full Ba Statit, Rubikit, im Rotatiovfah 468 x KB 50,00 Laboa Statit, Rubikit, im Rotatiovfah 728 x KB 200,00 Expaabl Laboa Statit, Rubikit, im Rotatiovfah 728 x 300 (90) 40 KB 240,00 Rctagl Statit, Rubikit, im Rotatiovfah 80 x KB 60,00 Mium Rctagl/Cott AD Statit, Rubikit, im Rotatiovfah 300 x KB 200,00 Staa Skycap Statit, Rubikit, im Rotatiovfah 60 x KB 200,00 Wallpap Statit, Rubikit, im Rotatiovfah 728 x x KB 400,00 Expaabl Skycap Statit, Rubikit, im Rotatiovfah 420 (60) x KB 240,00 Uival Flah Lay Statit, Rubikit, im Rotatiovfah 400 x KB 400,00 Flah Lay Statit, Rubikit, im Rotatiovfah iiviull 40 KB 400,00 Micoit mall / Micoit big auf Afag auf Afag All Pi vth ich zzgl. gtzlich Mwt. 2 Rabatt: Abahm ihalb 2 Moat (Itiojah): ADI 5 % ADI 0 % ADI 5 % ADI 20 % 3 Rubik: Hompag Poukt & Applikatio Uthm & Mäkt Ifothk Vataltugkal Fimatbak Zitchift 4 Sothm: poaich ach Aktualität 5 zahlugbigug: Bakvbiug: Süwtbak AG (BLZ ) SWIFT : SWB SDESS IBAN: DE Volkbak Stuttgat G (BLZ ) SWIFT: VOBA DE SS IBAN: DE Nach Rchughalt mit Bakizug 3% Skoto, ihalb 8 Tag mit 2% Skoto o 30 Tag tto. Ut.IN. DE

ev. Jugend Böckingen Freizeit Programm 2015

ev. Jugend Böckingen Freizeit Programm 2015 v. Jugd Böckig Fzt Poga 2015 Zltlag fü 9-13 Jähig 2. - 15. August 2015 Wi sog fü gaos ud uvgsslich Fzt i Mt ds Hohloh Walds, i Etthaus kl gütlich Dof. Dikt vo Bauhof ba gibt s täglich fischst Milch du

Mehr

Bundestagswahlkreis 083

Bundestagswahlkreis 083 o kw lö k Cy Gü zu i Fi lu -J u Fi ll K i iu P Ky R i o Do U li z u Gl o F Gö Li iz l J lä ow ll Ro F l u o o k u L G Ru l E l pl o Fku i N u O k l l i ü li l H i w G i Ko G E Ki zi ä D i l y i o z u zi

Mehr

Analysen und Ergebnisse der Qualifizierungsberater im IV. Quartal 2009

Analysen und Ergebnisse der Qualifizierungsberater im IV. Quartal 2009 Aalys Egbiss d Qalifizibat im IV. Qatal 9 IV. Qatal 9 Batg Aalys d Qalifizibat Im. Qatal ds Jahs 9 wd Btib bzw. Uthm bat. I Uthm wd i Qalifizibdaf fü 1.7 Mitabit* aalysit. Ei Fakäftbdaf xistit i 17 Uthm.

Mehr

Welche Informationen N e w s K o mpa s s G mb H s a m melt und wie wir die D aten verwenden

Welche Informationen N e w s K o mpa s s G mb H s a m melt und wie wir die D aten verwenden Daten s chutzinformation V i el e n D a n k f ür I hr I nt e r e s s e a n u n s e r e r W e b s it e u n d u n s e r e A n g e b o t e s o w i e I hr V e rtr a u e n i n u n - s e r U n t e r n e h m

Mehr

Bis zu 20 % Ra. b b. a h

Bis zu 20 % Ra. b b. a h btt! Bis zu 20 % R www.gvb.ch h? ic s b b d d u W s s d ich t lück lo s s u H Ih h ic s W i v Mit us kö Si Ih Hus udum vsich Mit us Zustzvsichug ist Ih Vsichugsschutz i ud Sch W glichzitig i Lück i d Gbäudvsichug

Mehr

Große Neueröffnung. 2batt auf Alles. vom 11. bis 16. Mai. toom.de

Große Neueröffnung. 2batt auf Alles. vom 11. bis 16. Mai. toom.de Gß Nuöffug vm 11. b 16. Ma % 5 1, 2batt auf All Ra *! g u b t B tm.d * Nu gültg vm 11. b 16.5.215 m tm Baumakt Btbug, Südg 45. Augmm d all Dt- ud Svcltug, ja!-mbl Pdukt, Büch, Zgatt, Ztchft, Gtäk, Süßwa,

Mehr

Ausbildung bei uns. Innovationen & Technologien mit Zukunft

Ausbildung bei uns. Innovationen & Technologien mit Zukunft il i Ivi & Tli i Zkf NEPTUN WERFT i TOP-ili J J i v IHK Rk fü illi i i TOP-ili v. Wi ll lkii k läßi i Qliä i il ü. Iivill Fö i il i Bffüii fü ül i i ii pk. Wi ö j i il fli Eii i Bfl öli. Z R i i l f i

Mehr

Dokumentation für die Benutzung von http://portal.mensch.coop

Dokumentation für die Benutzung von http://portal.mensch.coop Dokumo fü Buzug vo hp://pol.mch.coop 29.09.2009 Pol-Sofw: Zl Nzwk kompl Kommukofuku fü polch Bgupp, olökoomch Iv u ukommzll KülI u MukI m I zu b. D Sofw z hupächlch fü Ffox/Icwl Bow opm. I äch Woch w Pol

Mehr

Jetzt auch als E-Journal 5 / 2013. www.productivity-management.de. Besuchen Sie uns: glogistikprozesse. Logistiktrends.

Jetzt auch als E-Journal 5 / 2013. www.productivity-management.de. Besuchen Sie uns: glogistikprozesse. Logistiktrends. Jv J -J J J -J -J L L L L L 5 v- - v Nv - v v- IN 868-85 x OUCTIV % G - IN 868-85 L v JN868-85 I J 6 8-85 v- IN 8 -- IZ G T 5 ß G T 68-8 Fä ßvU 8V G T % IN G L ßv ß J T NLGTTGI 5 V IV Fx v v V I ö j L

Mehr

Silbenmosaike. KapB_Silbenmosaike

Silbenmosaike. KapB_Silbenmosaike Silbenmosaike Sie können die hier abgebildeten Silbenmosaike, so wie sie sind, im Unterricht einsetzen. Drucken Sie die Silbenmosaike aus. Um sie mehrmals zu verwenden, bietet es sich an, die Silbenmosaike

Mehr

FREUZEITSPORT mit Union Trendsport Weichberger 2012 Nr. 2 - P.b.b. 05Z036131 S 3100 St. Pölten, Fuhrmannsgasse 9/7, (ZVR: 887639717)

FREUZEITSPORT mit Union Trendsport Weichberger 2012 Nr. 2 - P.b.b. 05Z036131 S 3100 St. Pölten, Fuhrmannsgasse 9/7, (ZVR: 887639717) RUZITORT Ui T Wi 0-05Z0363 300 öl 9/7 (ZVR 88763977) L i i L*ROMOTIO W D GH 35 Kff/i U Oß 7 Tl +43 676 700 30 90 -il ffi@li UID TU994940 9366 LG öl 0 l iöi öl Iil l Mli ÖT i i K f i ö Oi 0 75 5 l 85 0

Mehr

Anhang zum Abschnitt Optik

Anhang zum Abschnitt Optik Ahag zum Abshitt Optik. Hitgu. Im Abshitt vwt Symbol 3. Liht als Elktomagtish Wll 4. Ei optishs Systm zu Nutzug Sogi 5. Qullagab. Hitgu Di photovoltaish Solazll ist i Opto-Elktoishs Elmt. Di sogfältig

Mehr

Maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Web-Auftritt

Maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Web-Auftritt Mßgch Löug fü Ih Wb-Auf Dly & P KG Ivv Sfwlöug Dly & P KG Ivv Sfwlöug Pf-Kw Hw fü I-Wb S hb ch k Wb öch Ih I-Auf u gl? G übh w Pgug u Glug Ih Wb. Ob pw B-Pckg ff Ivul-Löug w Spzl fü I-Wb. D Abug u CRM-

Mehr

Analysen und Ergebnisse der Qualifizierungsberater im III. Quartal 2010

Analysen und Ergebnisse der Qualifizierungsberater im III. Quartal 2010 Analysn d Egbniss d Qualifizigsbat im III. Quatal 2 III. Quatal 2 Batgn d Analysn d Qualifizigsbat Im 3. Quatal ds Jahs 2 wudn 83 Btib bzw. Untnhmn batn. In 38 Untnhmn wud in Qualifizigsbdaf fü.3 Mitabit

Mehr

Beruflicher Erfolg ist lernbar

Beruflicher Erfolg ist lernbar AzigSpzial vom 22. Jaua 2015 Buflich Efolg it lba (Wit-)Bildug loht ich D Lblauf Wichtig: E gglit Fom Numm E Alag zu Bwbug it Lblauf. E oll gglit o chll kla Übblick üb di chulich, buflich otig Statio Bwb

Mehr

Führungskräfteentwicklung als Anleitung zur Übernahme von Verantwortung

Führungskräfteentwicklung als Anleitung zur Übernahme von Verantwortung Ladsschulamt ud Lhkäftakadmi Fühugsakadmi Fühugskäfttwicklug als Alitug zu Übahm v Vatwtug Wi müss wi us als Fühugskäft twickl, um vatwtlich hadl zu kö?? Gsllschaft zu Födug ädaggisch Fschug 2. Mai 2013

Mehr

Der Bereich Wirtschaftswissenschaften der Ernst-Moritz-Arndt- Universität Greifswald

Der Bereich Wirtschaftswissenschaften der Ernst-Moritz-Arndt- Universität Greifswald Der Bereich Wirtschaftswissenschaften der Ernst-Moritz-Arndt- Universität Greifswald Sachstandsbericht 2004 PR O F. D R. M A N FR ED JÜ RG EN M A TS CH K E G R EI FS W A LD 20 04 Im pr es su m ISBN 3-86006-209-3

Mehr

o g en I An den n u Er k Name: Dein Auftrag Auf geht s! wortreich in Bad Hersfeld ggmbh

o g en I An den n u Er k Name: Dein Auftrag Auf geht s! wortreich in Bad Hersfeld ggmbh E k g I gb II t Pl h c A w t p t Nm: Tf f p kt: : Di Aftg, ich k K i t ti b ich! Hi l t ik w m i m t K i z Hip zhlich At i fü b t. Zit i L vchi itit h h lc ch w p, S fü ich h v llm ch wt i Fm R i ch i

Mehr

Sitzungsberichte. der. philosophisch-philologischen und historischen Classe. der» k. b. Akademie der Wissenschaften. zu IVEünchen Heft I.

Sitzungsberichte. der. philosophisch-philologischen und historischen Classe. der» k. b. Akademie der Wissenschaften. zu IVEünchen Heft I. Sitzungsberichte der philosophisch-philologischen und historischen Classe der» k. b. Akademie der Wissenschaften zu IVEünchen. 1881. Heft I. M ü n c h e n. Akademische Buchdruckerei von F. Straub 1881.

Mehr

Advent und Weihnachten

Advent und Weihnachten l h h C T B h q Z 1 T i h d 2 H 3 H i v C i i Zi,, G g, h D id l D ih vid h ( 1 B 685 Hä dih vid 1 Sh, q 59 Sh,, i h i z g l, g H 1 g l gü ig! ß l, il k! Sih d! Gü, E di d K ig ö ig h di k di, i z ig d

Mehr

Broschüren Kampagnen Anzeigen Mailings Präsentationen

Broschüren Kampagnen Anzeigen Mailings Präsentationen ü Kp A Pä D GH H G D 00 H G py D 0 0 y p 0 0 - G y p 5 P ü V ö Dp - v E pfl - A I A K G H 4 G 4 0 0 05 I ) Kß FH K Pä (Dp 7 - I 3 v 5 - I- 9 H 78 4 9 0 44 / 304 05 0 : 5/ 66 T 0 0 0 / 05 0U 50 Fx: 0-90

Mehr

Arbeitsinhalte und Anknüpfungspunkte der Einzelprojekte

Arbeitsinhalte und Anknüpfungspunkte der Einzelprojekte AG Tcholoiidzit Väd d Wtchöpfytm Müch, 26.02.2004 Abitihalt d Aküpfpkt d Eizlpojkt Pof. D. D. h.c. Aold Picot, LMU Müch Dipl. Wi.I. Matthia Kmpf, LMU Müch Dipl.Kfm. Mati Schmid, LMU Müch Ei Pojkt im Rahm

Mehr

Re ch n e n m it Term e n. I n h a l t. Ve re i n fac h e n vo n Te r m e n Ve r m i s c h t e Au fg a b e n... 8

Re ch n e n m it Term e n. I n h a l t. Ve re i n fac h e n vo n Te r m e n Ve r m i s c h t e Au fg a b e n... 8 Re ch n e n m it Term e n I n h a l t B e re c h n e n vo n Z a h l e n te r m e n........................................................ We rt e vo n Te r m e n b e re c h n e n........................................................

Mehr

rüv-getestet DasDo-it-yoursetf-Magazin +q;* &,',, -*# Sonderdruck 9 Werkstatt-Sauger * Mr(nRcHER Testsieger: lillffii TESTSIEGER ..

rüv-getestet DasDo-it-yoursetf-Magazin +q;* &,',, -*# Sonderdruck 9 Werkstatt-Sauger * Mr(nRcHER Testsieger: lillffii TESTSIEGER .. üv- DD--y-Mz +q;* &' "4 -*# S l M 1112007 9 W-S T * M(RHER T: % TESTSEGER TEST & TECHNK Tä;P;'G Sz ü E ü W? 0 vll v -Ml ü w ü E? S l w T w Mä Sä Pxpü p - zw j Dzp v l : A v Spä wä A Ewz K M P 200 E ['ä

Mehr

Wir feiern 25jähriges Jubiläum feiern Sie mit!

Wir feiern 25jähriges Jubiläum feiern Sie mit! W f 25jähgs Juläum f S mt Zhlch Juläums-Akto, gussoll Vkostug, Fchtug, Gwspl ud l gut Lu wt S d Edlwss-Apothk. Ut dm Motto GESUND VON KOPF BIS FUSS wd 1.2.2014 gz Woch lg usgg gft. Nütz S us Juläumswoch

Mehr

Schweizerdeutsch. Schlüssel zu den Übungen

Schweizerdeutsch. Schlüssel zu den Übungen Züüü E Lm ü Fm Sw 2. v A Züüü Sw E Lm ü Fm m 2 Hö-CD (Ao-CD) öm Sü vo A B-S Fü S- w ü G. 14 Lko 2 Ao-CD S Hövä (Tx L) Sü Ü m ü 900 Foo Akk w m Sw M L Fom A4 / 352 S / ISBN N. 978-3-033-01173-1 www.-. o

Mehr

Aufenthalts- und B e s chäftigung srecht für drittstaat s an gehörige K ün stler_innen

Aufenthalts- und B e s chäftigung srecht für drittstaat s an gehörige K ün stler_innen Aufenthalts- und B e s chäftigung srecht für drittstaat s an gehörige K ün stler_innen (Stand: 2014) Erstellt von RA Mag.a Doris Einwallner Schönbrunner Straße 26/3, 1050 Wien, T +43 1 581 18 53 www.einwallner.com

Mehr

18. & 19. september 2013 BERNEXPO. Logistik schweiz2013. Die Messe für Intralogistik PARTNER: www.easyfairs.com/logistikschweiz

18. & 19. september 2013 BERNEXPO. Logistik schweiz2013. Die Messe für Intralogistik PARTNER: www.easyfairs.com/logistikschweiz 18. & 19. sptb 2013 BERNEXPO schwiz2013 Di Mss fü Italogistik PARTNER: www.asyfais.co/schwiz -softwa La is g sio v i at w u su ia altu gs pp lflu g sof ly ss ss tw c st oft a ha u w i a u ( a g w ag s)

Mehr

Bekleidung. Accessoires. Vintage Linie. Bekleidung. Accessoires

Bekleidung. Accessoires. Vintage Linie. Bekleidung. Accessoires Bekleidung Der fröhliche und unverwechselbare Charakter des Fiat 500 und Fiat 500 spiegelt sich in einer breiten Palette von Produkten und Zubehör wider, um Ihnen eine wertvolle und unterhaltende Sammlung

Mehr

Herren-Short Felix Angenehmer Tragekomfort dank elastischer Polyestermischung. Innenslip, 2 Eingrifftaschen, Klettverschluss. Gr.

Herren-Short Felix Angenehmer Tragekomfort dank elastischer Polyestermischung. Innenslip, 2 Eingrifftaschen, Klettverschluss. Gr. Güg b 3 Dm-B -B BC-C m äbg P G 34 44 [337 Fü 34⁹⁹ g V j G! H- Fx Agm gm Pmg I Eg K G X XL [48 3⁹⁹ -%Rb Dm H Obg! Güg b N m G Jb RbA mbb % - Rb! m F H G b G Rb b m N mb Jb A üg GRA D-Fg INERPOR! Fü A ü

Mehr

DER BAUINGENIEUR. 5. Jahrgang 30. April 1924 Heft 8 ERGEBNIS DES PREISAUSSCHREIBENS DES DEUTSCHEN EISENBAU-VERBANDES1). Von D r.-ing. e.h. Schaper.

DER BAUINGENIEUR. 5. Jahrgang 30. April 1924 Heft 8 ERGEBNIS DES PREISAUSSCHREIBENS DES DEUTSCHEN EISENBAU-VERBANDES1). Von D r.-ing. e.h. Schaper. DER BAUINGENIEUR 5. Jahrgang 30. April 1924 Heft 8 ERGEBNIS DES PREISAUSSCHREIBENS DES DEUTSCHEN EISENBAU-VERBANDES1). Von D r.-ing. e.h. Schaper. D e r D e u t s c h e E is e n b a u - V e r b a n d h

Mehr

E i n b a u-b a c k o f e n O I M 2 2 3 0 1 B i t t e z u e r s t d i e s e B e d i e n u n g s a n l e i t u n g l e s e n! S e h r g e e h r t e K u n d i n, s e h r g e e h r t e r K u n d e, v i e

Mehr

MATERIAL-LISTE. zur Woche für das Leben MATERIALIEN. MATERIALIEN Bestellen: Christiane Moser Telefon 0681 /819 175 27 salzburg@wochefuerdasleben.

MATERIAL-LISTE. zur Woche für das Leben MATERIALIEN. MATERIALIEN Bestellen: Christiane Moser Telefon 0681 /819 175 27 salzburg@wochefuerdasleben. Foum Nus Lb MATERIAL-LISTE zu Woch fü das Lb 2016 MATERIALIEN KOSTENLOS ANFORDERN Fag batwott Ih g Chistia Mos Tlfo 0681 /819 175 27 salzbug@wochfudaslbat MATERIALIEN Bstll: Im Itt mit Oli-Fomula: wwwwochfudaslbat

Mehr

Sparkasse Staufen-Breisach. Kleine Zinsen für große Wünsche. Der Sparkassen-Privatkredit.

Sparkasse Staufen-Breisach. Kleine Zinsen für große Wünsche. Der Sparkassen-Privatkredit. 2 Jahr ImmobiliCtr = 2 Jahr Komptz, Erfahrug ud Qualität Stauf-Briach i h c ut G Wir lad Si i! Damit Si vo Afag a auf dm richtig Wg id, bit wir Ih al rt Schritt Ihr prölich Fiaz-Chck. Wir rarbit gmiam

Mehr

Am Spitzenbach. Königswinter Denkmal Königswinter Fähre. Oberdollendorf Nord

Am Spitzenbach. Königswinter Denkmal Königswinter Fähre. Oberdollendorf Nord Köigswit Bo-Obkassl Ramsdof Bo bf s Bul kt Augusti igbug Bf s 66 igbug Bf Kust- ud Ausstllugshall d Budspublik Dutschld Abdgym Kkhaus igbug Gym Wi Zg lh lm chul Md t F Rhi-ig kt Augusti Foto: Pssamt Budsstadt

Mehr

Modul 10: Autokonfiguration

Modul 10: Autokonfiguration Hohshul BoRhiSig Pof. D. Mati Lish Ntzwksstm ud TK Lzil: Modul 1: Autokofiguatio Nah Duhait diss Tilkapitls soll Si di Aufgastllug Autokofiguatio läut ud di id Kozpt SLAAC ud DHCPv6 zu automatish Kofiguatio

Mehr

Mitteilung von Thomas Lie An: J. H. C. Ziegenberger. Ogg erhalten. schickt.

Mitteilung von Thomas Lie An: J. H. C. Ziegenberger. Ogg erhalten. schickt. Ny O Kb_TB 09.11.2012 9:56 U S 1 M J. H. C. Zb A: T L L k H ö f w Af w F A»Wk Fk Ek A Vk z k -M p k«. E b B w Vw Pä W bb. A A Fk füfz F J b ä Q w Lw K öß T Gf fü. Ew b G. b. Z C. H J. Lk M L fk A: T Tp

Mehr

Stabiler Preis bis zu zwei Jahren garantiert! Erdgas von der EMS. Ihr Kundenmagazin der Energieversorgung Main-Spessart 02/2015. Energie mit Zukunft

Stabiler Preis bis zu zwei Jahren garantiert! Erdgas von der EMS. Ihr Kundenmagazin der Energieversorgung Main-Spessart 02/2015. Energie mit Zukunft Ih Kudmagazi d Egivogug Mai-Spat 02/2015 Egi mit Zukuft pich Watoff: Zukufttchologi im Ttbtib Auf Du mit d Rgio al Uthmphiloophi bi d Fima Dük i Laufach Imm mit dabi Mit Natutom pa ud di Umwlt cho vo d

Mehr

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1 0 0 0 Di n g e, a n di e z u d e n k e n ist, w e n n M i c r o s o f t O f f i c e S h a r e

Mehr

S. 2. ir sind. ir biet. Ideen

S. 2. ir sind. ir biet. Ideen S. 2 4 S. c w w fü I l S. 6 S S. 8 W w f Sp. 10 l A S p S. 12 W A. 14 S I c W S. 18 w W w Wll U w w W fö Z? f fü EIN j Wl P w v L z wc j EINEM w S ll! 15 2 7, l! 2/3 Ic fü Ff! Slcf w w w Sf Plycc Gllcf

Mehr

Preisliste w a r e A u f t r a g 8. V e r t r b 8. P C K a s s e 8. _ D a t a n o r m 8. _ F I B U 8. O P O S 8. _ K a s s a b u c h 8. L o h n 8. L e t u n g 8. _ w a r e D n s t l e t u n g e n S c h

Mehr

Mit unseren Tools treffen auch Sie auf die richtigen Jaworte.

Mit unseren Tools treffen auch Sie auf die richtigen Jaworte. t a P t k f p D t k o P t g Fü. t t I l gbt v Mt Tool tff ach S af chtg Jawot. Ma Fa üb 2.500 Wbbotchaft po Tag t j Mch agtzt. Tz tg. Um mt g Botchaft folgch vo allm gzlt z Zlgpp chzg, t mh al Fgptzgfühl

Mehr

Jahresbericht Schuljahr 2009/2010. KBS Glarus Kaufmännische Berufsfachschule Glarus

Jahresbericht Schuljahr 2009/2010. KBS Glarus Kaufmännische Berufsfachschule Glarus 91 ORWORT... PERONELLE... EHÖRDEN UND ORANE... Akoo... g... Pügg LAP... Fvo...5 Lköp...5 Rgw...6 wg...6 H...6 ERUFFACHCHULE...7 AUFICHTOMMIION...7 AULICHE...7 ERANTALTUNEN UND PROETE...7 LEHRACHLUPRÜFUNEN...

Mehr

SURPRISE! CREATE A SMILE WITH THE FUNNIEST CUP!

SURPRISE! CREATE A SMILE WITH THE FUNNIEST CUP! CUPS-BKRS-BCHR SURPRIS! Si 1986, K mak u yu hav h fui igdi i yu kid mal, h ui! Bid h ui, w ff ial u whih mak h d big haig. Ch fm u xiig am, a a whl w gh wih u ad mak hild mil. Raua, aai ak, vaai ak ad

Mehr

Weiterbildung WBA Allgemeine Zahnmedizin SSO: Beurteilung der Weiterbildungspraxis durch die Assistenzzahnärztinnen und Assistenzzahnärzte

Weiterbildung WBA Allgemeine Zahnmedizin SSO: Beurteilung der Weiterbildungspraxis durch die Assistenzzahnärztinnen und Assistenzzahnärzte Witrbildug WBA Allgmi Zhmdizi SSO: Burtilug dr Witrbildugprxi durch di Aitzzhärzti ud Aitzzhärzt Witrbildugtätt/-prxi: Aitti/Aitt: ---------------------------------------------- -----------------------------------------------

Mehr

& im Einklang. HUGO-Bergkräuterochsen-Paß

& im Einklang. HUGO-Bergkräuterochsen-Paß HUGO-Bgkäutochs-Paß Hugo-Bgkäutochsflisch Hugo-Bgkäutochs-Wüst Hugo-Bgkäutochsislig (Wlschislig) Hugo-Bgkäutochsblut (blau Potugis) Oigial-Schobmühl-Schapsl (Nuß) Oigial-Bgkäut-Schapsl (Zib) & im Eiklag

Mehr

BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN. Chemnitzer-Str. 48, 48a, 48b, 50 / Würzburger Str. 35 01187 Dresden

BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN. Chemnitzer-Str. 48, 48a, 48b, 50 / Würzburger Str. 35 01187 Dresden BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN Chmnitz-. 48, 48a, 48b, 50 / Wüzbug. 35 01187 Dsdn OBJEKT OBJEKT INDIVIDUELLES UND GROSSZÜGIGES BÜRO- UND EINZELHANDELS-ENSEMBLE Das Büozntum Falknbunnn bitt modn und funk- nn

Mehr

Deutsche Rentenversicherung Deutsche Sozialversicherung und Europarecht im H inb lick auf und ausländische d ie A l terssicherung W anderarb eitnehm er/ innen m o b il er W issenscha f tl er Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Ich bin der SirWiss. Der SWM Service

Ich bin der SirWiss. Der SWM Service I SW D SWM S L K K, F I a Ü ü a SWM S-. S S a B ü a W: a, ä. S a S W Z. V S a? Da I U U. E I S-. Gaa ü W, GEZ Fa a - a Laaa. U a I a, S a a U a ö. G Ea S: aü SWM. Da ä K Pa Ma R. W a ü S a: I K a C Caé

Mehr

Heft Viel Spa. huii!

Heft Viel Spa. huii! Hf 3 2014 l S ß Vl Sp 2014 z g M -M D M F T f g k K fü L R g l I L g f E f l K D I H Blä W Il f: H D g 1 2 l Lg W Glpp p p H R 4 W lä B W : 7 l I H z p S g L ö E D 8 Cl T B 10 E Sl T? l W 12 K Lg-P ü f

Mehr

Firmenkurzporträt. message 4 you Seite 2

Firmenkurzporträt. message 4 you Seite 2 Fmkuzpotät Nm ud Stz d Uthm D Uthm mt ut m-hop, Ihb Tob Mü ud ht Stz d Lubch Stß 12 35423 Lch Ob-Bg. Uthmggtd Ggtd d Uthm t d Motg ud d Hd mt Gchktk, wch dutchdwt ow d gzd EU-Läd vtb wd. D Kozpt ht k Dktvtb

Mehr

Optimale Absicherung. für gesetzlich Versicherte. Betriebliche Krankenversicherung. f ü r M it. Je tz t ex

Optimale Absicherung. für gesetzlich Versicherte. Betriebliche Krankenversicherung. f ü r M it. Je tz t ex Optimal Absichung fü gstzlich Vsicht Btiblich Kanknvsichung o t il g ba V U n s c h l a a b it!! f ü M it s ic h n k lu s iv J tz t x io K o n d it n n Btiblich Kanknvsichung Kanknzusatzvsichungn fü gstzlich

Mehr

HINWEISE ZUR ANTRAGSTELLUNG GASTSPIELFÖRDERUNG THEATER

HINWEISE ZUR ANTRAGSTELLUNG GASTSPIELFÖRDERUNG THEATER HINWEISE ZUR ANTRAGSTELLUNG GASTSPIELFÖRDERUNG THEATER I. VERGABEKRITERIEN 1. D i e g a s t i e r e n d e Gr u p p e k o m m t a u s e i n e m a n d e r e n B u n d e s l a n d. 2. D i e g e p l a n t

Mehr

M-Commerce Quality: Das Qualitätssiegel für den Vertrieb von Waren und Dienstleistungen via Mobiltelefon

M-Commerce Quality: Das Qualitätssiegel für den Vertrieb von Waren und Dienstleistungen via Mobiltelefon M-Commc Quity: D Quitätig fü Vti o W u Dititug i Moitfo Etfug Jä 2004 (Vio 1.0) D om i L guf Itt-Sig E-Commc Quity ht ich uf ittio E St fü kufuich, ich u chtkofom E-Commc tit. Mit zuhm Vitug o Dit, i Btug

Mehr

Zugestellt durch post.at ALDRANS FEIERT DIE ERÖFFNUNG!

Zugestellt durch post.at ALDRANS FEIERT DIE ERÖFFNUNG! Zll c po. LDRNS FEIERT DIE ERÖFFNUN! Lib l i l! l Büi i f c ll z i ic bo T of ic f Tü i f. E o H i ll ic i ilt off Wc i Tü i o vil i i T ü z i Doff D H z fi. i b b i kipp) Dc i i likib Ho. D ki Wüc (i

Mehr

Leiterplatten und Modul Übersicht

Leiterplatten und Modul Übersicht Ltrplatt ud Modul Übrcht Stfro Stfa Na - www.tfpro.d fo@tfpro.d Datum:.. Wht pag Stfro Ltrplatt ud Modul Übrcht Rv_- St vo Stfro Stfa Na - www.tfpro.d fo@tfpro.d Datum:.. Ihaltvrzch Vorwort...4 Ma lat...

Mehr

Der Niedrigzins-Hammer! EXTRABLATT NAGELN SIE DEN NIEDRIG-ZINS FÜR IHR WOHNGLÜCK FEST. Vorsorge

Der Niedrigzins-Hammer! EXTRABLATT NAGELN SIE DEN NIEDRIG-ZINS FÜR IHR WOHNGLÜCK FEST. Vorsorge D Nidigzi-Hamm! EXTRABLATT NAGELN SIE DEN NIEDRIG-ZINS FÜR IHR WOHNGLÜCK FEST. Immobili Voog Vmög EXTRABLATT D Nidigzi-Hamm! DER NIEDRIGZINS-HAMMER! JETZT NIEDRIG-ZINSEN FÜR DIE ZUKUNFT FESTNAGELN 11%

Mehr

CAMPUS@INDUSTRY FORSCHUNGSBEREICHE. Weiterbildung und Lehre. Entrepreneurship. Forschung

CAMPUS@INDUSTRY FORSCHUNGSBEREICHE. Weiterbildung und Lehre. Entrepreneurship. Forschung CAMPU@INUTRY Mi m Lwig Bölkw Camp (LBC) al Iaial hchib fü ichgwi Ivai, kaä paxiah Abilg af m Gbi Lf- Ramfah wi ichhi chliß ich Wichaf Uhm i i imalig Wi amm. Iill xpi iviä Wi i g Nachbachaf af im Campglä

Mehr

Herbst/Winter 2014/15

Herbst/Winter 2014/15 RENDGflü b/wi 2014/15 Iii. M.. i. Fb. ff. I M i ll W i w b i. E M-L Iii fü ll i M lib. zig i i M-z f Fi W. Wi w O f i fü i i gg L z. Di b-m fzii fglg gäzli w. Wä i Dwl zwi ili-ll ii Kül wl bi i Mä-M ll

Mehr

American Cakery Seite Art.-Nr. Artikel-Bezeichnung Gewicht Stück pro Karton

American Cakery Seite Art.-Nr. Artikel-Bezeichnung Gewicht Stück pro Karton Cy.-N. -Bz Gw ü K P K P / L 1030 NEU: C-Cff -C 1.700 1 7/6 103 NEU: Bby-C 1.900 1 7/6 1019 NEU: C-Bw-C 1.90 1 7/6 106 NEU: Rby-G-C 1.700 1 7/6 6 10 NEU: R Bw 1.100 3 16 13/1 7 101 NEU: C Bw 70 1 13/1 10

Mehr

Du kriegst nicht mehr wenn Du agil entwickelst.

Du kriegst nicht mehr wenn Du agil entwickelst. Du kg ch mh w Du gl wckl. 16:15, H43 Agl U Expc Phlpp Mukwky Agd 01 Augglg 02 Vghw 03 Igmdll 04 Fllbpl 05 Eflgfk D Pduk (chch gh) D Pduk (u Sch d U) D U Ifc Bld: hp://dg.g/blg/dffc-bw-ux-d-u-ubl-xpld-cl

Mehr

Die Kraft der guten Worte

Die Kraft der guten Worte ! k h c s l l o iv Ds Büchr, C chmck, ft Ptsch A trß PLZ / Ort L A ll i sivoll schk möcht! mit vil Fr f ll it rit. Wi k ich hlf? Dis Frg h sich sichr scho vil vo s gstllt. Zm Bispil mit sr Gschk, r Erlös

Mehr

Veranstaltungen der Landesjugendringe Brandenburg und Berlin

Veranstaltungen der Landesjugendringe Brandenburg und Berlin ü f o g s g Foildu h c i l m h E d Hup- u i s d v i d Jugd Vslug d Ldsjugdig Bdug ud Bli 1. Hljh 2015 Ifo ud Kok Bdug: Ldsjugdig Bdug Bi S. 7 14467 Posdm Tlfo: 0331 / 620 75-30 Fx: 0331 / 6 20 75-38 E-Mil:

Mehr

1. Mönchengladbach Der Standort für Ihren Erfolg

1. Mönchengladbach Der Standort für Ihren Erfolg Möchldbch r tdrt für hr rfl Mit rud iwhr ist Möchldbch di rößt tdt idrrhi s izusbit rricht bi i dius v il rud Milli Mch ktull twicklu Möchldbch bfidt sich wi i dr ufwärtsbwu i ilzhl dr rlisirt Prjkt i

Mehr

Mobilität und Komfort auch wenn uns das Erdöl ausgeht.

Mobilität und Komfort auch wenn uns das Erdöl ausgeht. Mobilität d Komfot ach w s das Edöl asght. Üb 55 % s Egivsogg sid akt gfähdt Pak Oil: Di Vsoggslück wächst 60 Egivbachs. Fü vil Dig ds täglich Bdafs vo Mdikamt bis z Zahbüst ist Edöl di Gdlag. Po Tag bötig

Mehr

sechs Wochen vorher, acht danach kein Anrechnen, Erarbeiten, Abgelten erlaubt Zustimmen muss das Landesarbeitsministerium oder die von ihr

sechs Wochen vorher, acht danach kein Anrechnen, Erarbeiten, Abgelten erlaubt Zustimmen muss das Landesarbeitsministerium oder die von ihr 26 3 Buf- ud Abiwl Rchgudlag fü d Muchuz id da Muchuzgz (MuSchG) ud da Budlgld- ud lzigz (BG). Ki Si i, b di flgd Auag ichig d falch id, ud hm Si ggf. i Kku v. Di ichig Löugbuchab gb i Bzichug fü da Bchäfigugvb

Mehr

blaupause* Das junge Magazin der mhplus: blaupause* 4_2015

blaupause* Das junge Magazin der mhplus: blaupause* 4_2015 D j M p: p* 4_2015 p* Lc: W ö S: W w A pc D: W B ä W c + RIESEN POSTER? D M ü Lc A D I-Ff 1 I-Ff 11 I-Ff 19 I-Ff 23 I-Ff 9 F W G F w F cc Aß w E ü Ao o o F ß Gü Tff ü Lcw f N w o Zpf Dvo w A: pf vo ü o

Mehr

output professionals mit

output professionals mit op pofol W hb göß üb l z pch. M 35 Jh Efhg zähl Blfl vo Bch GbH z ol füh IT-Dl fü hw Copy-, P- Op-Mg. Al Fll-Svc-Dl 70 Mb b w ßgch H- Sofwlög fü ffz Pgbg, Ellg vo Fzgkozp fü wchflch Gäpool ow fgch Svc-

Mehr

Kryptographie. Die Geschichte von Alice, Bob und Eve. Die Geschichte von Alice, Bob und Eve. Die Geschichte von Alice, Bob und Eve.

Kryptographie. Die Geschichte von Alice, Bob und Eve. Die Geschichte von Alice, Bob und Eve. Die Geschichte von Alice, Bob und Eve. D G A, B E K B E J Bö A D G A, B E D G A, B E W : Sü D Z E G S 00 C. K ö K. Vü E () = Eü D () = Vü K Sü C. E S P (. C.) K ü ä Z. B S. G Sü: B S. E Gß C-C J C Vü ü B T. J B P A. G Sü. Fü V R B T: HFDIIANNS

Mehr

Erfolgreiche homöopathische Behandlung. Dr.med. Fredy Fuchs Arzt für Allgemeinmedizin FMH Arzt für Homöopathie SVHA

Erfolgreiche homöopathische Behandlung. Dr.med. Fredy Fuchs Arzt für Allgemeinmedizin FMH Arzt für Homöopathie SVHA Erfolgreiche homöopathische Behandlung Dr.med. Fredy Fuchs Arzt für Allgemeinmedizin FMH Arzt für Homöopathie SVHA Zur Person: Dr.med.Fredy Fuchs Medizinstudium und Dissertation an der Universtät Bern

Mehr

Die Ka rte i ist, Bild ung spla n e ntsp re c he nd, d e n Fä c he rn De utsc h und VORSCHAU

Die Ka rte i ist, Bild ung spla n e ntsp re c he nd, d e n Fä c he rn De utsc h und VORSCHAU Spig is F d (L s -, Sc ib - ud Sa c ka i) Ei umfa ss d L s -Sc ib ka i zum T ma Füig. Di Ka i ä vi Fa k ud Ifo ma io zu Fo a ud Fa ua im Füig. Duc d iff zi Aufg a b s ug ig si sic b so d s zum Eisa z i

Mehr

Finanzielle Rettung bei schweren Krankheiten: Gothaer Perikon.

Finanzielle Rettung bei schweren Krankheiten: Gothaer Perikon. 115116 03.2013 Fiazill Rttug bi schw Kakhit: Gotha Piko. 115116q20120224_Gotha 04.03.13 13:03 Sit 2 Vo i schw Kakhit ka sich imad schütz. Vo d fiazill Folg scho. Di Fakt. Zivilisatioskakhit wit auf dm

Mehr

GLOBAL NEWS. Krieg macht krank Hilfe für die Tschernobyl-Kinder. Alles für die Fische? Medizin in unseren Flüssen. Der Gen-Teufel steckt im Detail

GLOBAL NEWS. Krieg macht krank Hilfe für die Tschernobyl-Kinder. Alles für die Fische? Medizin in unseren Flüssen. Der Gen-Teufel steckt im Detail 3_14 GLOBAL NEWS da Umwltmagazi vo GLOBAL 2000 Kig macht kak Hilf fü di Tchobyl-Kid All fü di Fich? Mdizi i u Flü D G-Tufl tckt im Dtail ditoial ihalt GLOBAL aktull Lib Fudi ud Fud vo GLOBAL 2000, dak

Mehr

Herzlich willkommen im. Haus Westfalen Jahre

Herzlich willkommen im. Haus Westfalen Jahre zich ikomm im i tf 1981-25 Jh - 2006 t f.fo-h-tf.d Fmii Vibtz Lchtß 17 97616 Bd Ntdt T.: 049 9771 / 2626 dy: 0173 981 148 0 -Mi: hj-vibtz@b.d Ihtzi Dckb tt Si t 1 Ihtzi Si t 2 - Attt Sit 3 Fi Sit 4 Fi

Mehr

Unsere Ausbildungsberufe Fleischer/-in und Fleischerei-Fachverkäufer/-in

Unsere Ausbildungsberufe Fleischer/-in und Fleischerei-Fachverkäufer/-in Fih zub - fü! Us Ausbildugsbuf Flih/-i ud Flihi-Favkäuf/-i Das Flihhadwk fü all, ig was f Pfa hab Ei abwslugsi Eähug fih, howig Lbsl lig bi jug Mh voll i Td Ki Wu, dass si i h Sulabgäg fü i Ausbildug i

Mehr

!"#$%&"'()*'+,*-.*"&/$&*0"$.+ 12/+3"./+ + !"#$%&'("))*#"+#,$ -.$/.++$,0&'$1#(.+02#3$

!#$%&'()*'+,*-.*&/$&*0$.+ 12/+3./+ + !#$%&'())*#+#,$ -.$/.++$,0&'$1#(.+02#3$ !"#$%&"'()*',*-.*"&/$&*0"$. 12/3"./!"#$%&'("))*#"#,$ -.$/.$,0&'$1#(.02#3$ [M*0'"()&,*-.*"&/$&*0"$. 43"./"5)$.&78//*5&$090*#"&' :;

Mehr

Sehr verehrte Damen und Herren,

Sehr verehrte Damen und Herren, v v w f f pp v ö w p w vf ffü v y w ß fü w vää ä äf w v pf w f pv w ö wp ff p f fü w v y p w w f p xp f p» ß «p ò 3 äß fü p ö v f ü ; üwä ä!«ö w» ä w v v - w ì f v w vp w (- f fü w pv p f- - - p wä ä fä

Mehr

G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. M a rin a D ie in g 1 8.0 6.0 9 S e ite 1

G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. M a rin a D ie in g 1 8.0 6.0 9 S e ite 1 G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. S e ite 1 - G iro k o n to - S p a re n - K re d it - K fw -S tu d ie n k re d it - S ta a tlic h e F ö rd e ru n g - V e rs ic h e ru n g e n S e ite 2 G iro k

Mehr

Nachhaltiger sparen. Mit WeberHaus!

Nachhaltiger sparen. Mit WeberHaus! Nlt p. Mt WbHu M Ltu M Qultät M Effzz t z Jt k C L tu m M Ltu vo Af. WbHu öt zu d Epo ut d Hutll ud tzt mm wd u Stdd fü ffzt ud lt Bu. E Bpl: Mt d vod Dämmu du u ovtv Gbäudüll ÖvoNtu, d pv utul Ftpofl

Mehr

extra ZuHause Preisliste 2015 gion Die Seiten der Region

extra ZuHause Preisliste 2015 gion Die Seiten der Region t i t i i t t i t i t t i i i t i t t i t i t i t i t i i t i t i t i t t t i i i t t i i t t t i t i i i t i t t i i o i t t t ZuHau Zu xta MK o: A Fot x ta u a H Zu lia.com hoto - Foto ui-p t 63897 Mil

Mehr

// Ihr AWA Tagungszentrum im Herzen von München

// Ihr AWA Tagungszentrum im Herzen von München // Ihr AWA Tagugztrum im Hrz vo Müch // Raum ISAR Ihr Vrataltug i ur Räumlichkit Raumgröß: 95 m² Maß: Läg: 13,80 m Brit: 6,80 m Höh: 2,66 m Taglicht (tilwi vrduklbar) Modr Frichluftytm Umfagrich Tagugtchik

Mehr

K re e. a ren K. l n. e g. s v. e v. b e. e m. i t D. d n o. s e. r e o nf. h c. s n. e b. V s. 1 z. VD H H o n o. d d. ke n v

K re e. a ren K. l n. e g. s v. e v. b e. e m. i t D. d n o. s e. r e o nf. h c. s n. e b. V s. 1 z. VD H H o n o. d d. ke n v ö h g a l a l v a t z i p u a K K s s b i d sid g ts m t s v i Vsichu t ik D. s v g 4 1 0 2 b Vsichu m Nov. 1 1 z o f K t a b a VD H H o o häf c S d la o R D. stads o V s d d Mitgli ugs-ag h c i s v s

Mehr

Rittal TS 8 Enclosure Systems

Rittal TS 8 Enclosure Systems R T 8 E Thh D hh, bb Th PE, p R Ihvh C /P. A Hw. E. Hw Kp h. Vh/N. hh. T 8 hh. G. I. N h h h. R/. Eh p. T 8. äh Kh. äh v bhö. äh h K. Zä Khwh v Ebä. Püvh Aw. Püvh. A Aw. C p h. C p. C p h. Pb h h p. T

Mehr

alle Infos in 5 Klicks

alle Infos in 5 Klicks A Ifo 5 Kck: Bä S O-Bocü, m S üb S wc bzw. m m Maz Sck bw. H ö Bffacc fü Eä Hawcaf Facab 2 Ja - Pakkm kv a Ifo 5 Kck I Z... L F Wä S a S kö... z.b. Süßwback w c w ck c w ab püf c üb fü c..... S a Hofacma/-fa.

Mehr

PASS Studie. Online-Insurance 2009. Studie. Serv. vice. Usabili. Online- Abschlu

PASS Studie. Online-Insurance 2009. Studie. Serv. vice. Usabili. Online- Abschlu STUDIEN PASS Stud Ol-Iu 2009 Stud ug V S u V g k m S & B t Hftpfl S S A P Sv v u I Ol- ty p Ubl T o t Kod l O t P t B & u H Ablu V Kl g u wltu l-v Mgmt Summy Mgmt Summy D fottd Efolg d Itt ow d Ettt vo

Mehr

Importeure chemischer Produkte.

Importeure chemischer Produkte. c a k u o P c is m C ic z k i ic S H G u Gfak zu io a m fo I Wici Impou cc u ll s H fü zicu Pouk. GHS i u, wlwi iilic Gfakzicu Das vo UNO iiii Sysm GHS zu Eisufu u Kzicu vo Cmikali s als Abküzu fü Globally

Mehr

Sommerbaustellen 2015

Sommerbaustellen 2015 Sommbull 05 Gzch (Roch) Mkplz Blfo Lb Fhgä U Gl- ud Fhluglg pflg w gu dm S ch ud bqum Tm ud Bu fh kö. D bdu, d w uch glmäg z mü. Bull kö Umllug, Echäkug ud uch Läm m ch bg. E u go Alg, d Ih w uch d Awoh

Mehr

Nürnberg ... City Trip. City Trip. City Trip! NÜRNBERG. CityTrip SEBALD LORENZ EXTRATIPPS. Mit Faltplan

Nürnberg ... City Trip. City Trip. City Trip! NÜRNBERG.  CityTrip SEBALD LORENZ EXTRATIPPS. Mit Faltplan 2 A Mxf B y L EXTATI Bv 125 B ü W NÜNBEG Z M L M v Ex fü: Cy f w N F FGß f x W F k Lw V H ENNWEG Uvä (W) M x w H M L v G 67 V Mx Mx L 210 Mx 9,80 [D] 144 Mx IBN V9783831723416 T ÖTEEICH k wf L Ik V F Mü

Mehr

... Glück gehabt... präsentiert von. Hilfe für Frauen in Not e.v. Gera. Frauenhaus Gera. Frauenberatungsstelle

... Glück gehabt... präsentiert von. Hilfe für Frauen in Not e.v. Gera. Frauenhaus Gera. Frauenberatungsstelle pä H F N V F F I Op Hä - ö : T F S B F Köp Sß x ä H S S H Fä p S Kp Z Sx x x H Op ä Z x ä V V x x Bä F x B Ü F Op B - Py Sä K F ä ; ; ; p; K F F ; F K pö ö Bä T (S) Sä N; ; Bp V p H F x-p T p Ö ä F K ä

Mehr

Mein Raiffeisen Club-Paket. Bank, Versicherung und Freizeit in einem.

Mein Raiffeisen Club-Paket. Bank, Versicherung und Freizeit in einem. Mi Raiffis Club-Pakt. Bak, Vrsichrug ud Frizit i im. Di idividulls Club-Pakt. Di Koto bi Raiffis. Ei Club-Pakt ist i Kombiatio vo Bakprodukt, * Kostlos Kotoführug di du dir slbst ach di Wüsch ud Zil zusammstll

Mehr

Sprach- & Kulturreisen. travel.biku.at

Sprach- & Kulturreisen. travel.biku.at - & Kl vl.k. ü f P I f Kl Hl... z L!Bk KI II. Fk Z l MU k N Bz f K Pvl l F äf z Ez. Dk - R Mölk I l M. - k - ll öl! M F k z Wl k. D El f zw w Dzl - w w W L f Gä z fü. U w w ß l fl z? w wl ß F L w l. Zäzl

Mehr

! " #$ % &'( ) * +! " # $ % # " & ' # ( )! " # $ % &$ & 2 " '! * (# ' 3# " ' ' " "-,4 '!, '% ",!!, -. /! ! + (. ) #" % (. ) #5 %% (!.

!  #$ % &'( ) * +!  # $ % #  & ' # ( )!  # $ % &$ & 2  '! * (# ' 3#  ' '  -,4 '!, '% ,!!, -. /! ! + (. ) # % (. ) #5 %% (!. %&' ()**" ! " #$ % &'( ) * +! " # $ % # " & ' # ( )! " # $ % &$ & ' ()*"+,#-.-,#-,#- "/ $,#-0 "/1 2 " '! * (# ' 3# " ' ' " "-,4 '!, '% ",!!, -. /!! + (. ) #" % (. ) #5 %% (!. ) #6# % &, -./0"# " ( "' (%

Mehr

MITTEILUNGSBLATT. Studienjahr 2003/2004 - Ausgegeben am 01.07.2004-41. Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen.

MITTEILUNGSBLATT. Studienjahr 2003/2004 - Ausgegeben am 01.07.2004-41. Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen. MIEILUNGSBLA Stdjh 2003/2004 - Ab m 01.07.2004-41. Stck Sämtch Fktobzch d chchtt z vth. R I C H L I N I E N, V E R O R D N U N G E N 258. Bch d mächtt "Stdkommovotzd" Wtchtomtk d Uvtät W d d Stddk Wtchtomtk

Mehr

MEX-Editor Möglichkeiten für das Outsourcing von Leistungen beim Einsatz der Software

MEX-Editor Möglichkeiten für das Outsourcing von Leistungen beim Einsatz der Software MEX-Editor Möglichkeiten für das Outsourcing von Leistungen beim Einsatz der Software 1 ArchivInForm Dienstleister für Archive G rü n d u n g 1 9 9 9 E in tra g u n g in s H a n d e ls re g is te r a ls

Mehr

virtualnights:media Agentur für junge Zielgruppen Ausgabe 2013 www.virtualnightsmedia.com

virtualnights:media Agentur für junge Zielgruppen Ausgabe 2013 www.virtualnightsmedia.com virtualight:mdia Agtur für jug Zilgrupp Augab 2013 www.virtualightmdia.com virtualight:mdia //Ur Gchäftbrich virtualight:mdia agt Willkomm!.. Kai Broklmir Wir bgrüß Si zu d Utrhm-Nw vo virtualight:mdia,

Mehr

Gastgeberverzeichnis. Hotels Gasthöfe Pensionen Privatzimmer Ferienwohnungen. www.deggendorf.de

Gastgeberverzeichnis. Hotels Gasthöfe Pensionen Privatzimmer Ferienwohnungen. www.deggendorf.de Gvz Gö P Pvz F 2015 2 Ly, K, p Ly, K, p 3 800 ö! v D, k, Mpk V y D L D, Vk ü z, Nä z T Ö k N, z F Fz-J- Mü, D Pz M Ep, F D z N v Mök Fz E v Kö N M, G y pä D ö kk ü, Tü, ä äz, z k Ny,, G Nz I, Tp G D, ü

Mehr

Die Umwelt kann aufatmen. Ihr Geldbeutel auch. Der Autogas-Antrieb von Chevrolet. Bis 2018! AUTOGAS

Die Umwelt kann aufatmen. Ihr Geldbeutel auch. Der Autogas-Antrieb von Chevrolet. Bis 2018! AUTOGAS Di Ult k ft. Ih Gldutl. D utog-ti vo Chvolt. Käftig p. Bi 08! tugütigt tk. UTOG Ü.800 utog-tktll Dutld. Top ik üg Göd Hllig odtdioo Hoog odoogd h Fh üdfll üdoog od v Vil ügi Bodd l l üdoogd Po ik KuitBodd

Mehr

Richtlinien für die Ausbildung zum Video School Trainer und zur Video School Trainerin

Richtlinien für die Ausbildung zum Video School Trainer und zur Video School Trainerin Rchtl fü d Ausbldug zum Vdo School Ta ud zu Vdo School Ta Rchtl fü d Ausbldug zum Vdo School Ta ud zu Vdo School Ta Impssum Budsvostad SPIN Dutschlad. V. Budsbüo Rbcca Schö Kustma Staß 3 c 82327 Tutzg

Mehr

L Hospital - Lösungen der Aufgaben B1

L Hospital - Lösungen der Aufgaben B1 L Hospital - Lösug dr Aufgab B Gsucht: = Übrprüf ob di Rgl vo L'Hospital agwdt wrd darf Für ght dr Zählr gg L'Hospital darf agwdt wrd, Für ght dr Nr gg = da Zählr ud Nr gg gh Zählr ud Nr diffrzir: ' =

Mehr

Beschäftigungspakt für Ältere in Hamm

Beschäftigungspakt für Ältere in Hamm wwwjoboffsiv50plus Bschäftigugspakt fü Ält i Hamm Utstützt ud gföt duch: Uthm gwi mit JobOffsiv 50 + i Hamm! Im Zug s mogafisch Wals gilt s sowohl fü di Gsllschaft als auch fü Uthm das goß Potzial ält

Mehr