DIE INBOUND METHODE VON HUBSPOT

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DIE INBOUND METHODE VON HUBSPOT"

Transkript

1 DIE INBOUND METHODE VON HUBSPOT Eine Publikation von

2 2 IST DIESES E-BOOK DAS RICHTIGE FÜR MICH? Sind Sie sich nicht sicher, ob dieses E-Book das richtige für Sie ist? Werfen Sie einen Blick auf die Beschreibung unterhalb, um zu sehen, ob Ihr Wissensstand dem Content entspricht. ANFÄNGER DIESES E-BOOK Dieser Content ist für Einsteiger in der jeweiligen Thematik gedacht und setzt wenig Vorkenntnisse voraus. Er enthält meist Schritt-für-Schritt-Beschreibungen und erweitert Ihr Wissen über Inbound-Marketing. FORTGESCHRITTEN Dieses E-Book ist für Marketer, die sich in der Thematik bereits auskennen, bisher jedoch nur grundlegende Erfahrungen in der Durchführung von Strategien und Techniken haben. Es beinhaltet die Grundsätze, bietet aber auch weiterführende Beispiele, anhand derer Sie neue und komplexere Funktionen entdecken können. Nach Lektüre dieses Buches werden Sie sich sicherer fühlen, Projekte in diesem Gebiet des Inbound-Marketings zu bewältigen. PROFI Der Profi-Content ist zugeschnitten für Marketer, die bereits umfassendes Wissen über das Thema besitzen, aber ein Profi in diesem Gebiet werden möchten. Dieser Content bereitet Sie auf den nächsten Schritt vor: das Gelernte in die Tat umzusetzen.

3 3 DIE ALL-IN-ONE MARKETING- SOFTWARE VON HUBSPOT vereint Ihre ganze Marketing-Welt zusammen in einem Tool. Gefunden werden: Helfen Sie Interessenten dabei, Sie zu finden Konvertieren: Konvertieren Sie Leads in Kunden Analysieren: Messen und verbessern Sie Ihr Marketing Plus: Mehr Apps... M MARKETING wsocial CONTACTS U CONTACTS DATABASE n SMART FIELDS ; WORKFLOWS ANALYTICS

4 4 WIE HUBSPOT CONTENT KREIERT. VERFASST VON COREY ERIDON Corey Erdidon kümmert sich um den HubSpot Inbound Marketing Blog, erstellt Content rund ums Thema SEO, Social Media, Analysen, Blogging, Marketing Automation und Marketing. Bevor Corey bei HubSpot gearbeitet hat, war sie eine Marketingberaterin. FOLGEN SIE MIR AUF DESIGNED VON BRITTANY LEANING Brittany Leaning ist unser Social Media Manager und zuständig für die strategische Ausrichtung aller Social Media Accounts für HubSpot. Ihr Ziel ist es, Traffic zu unserer Webseite FOLGEN SIE MIR AUF zu generieren und daraus neue Kontakte zu schaffen.

5 5 Inhalt EINLEITUNG ERSTELLEN EINER CONTENT KULTUR EINFACH MACHEN DAS EINFACHE ERSTELLEN VON CONTENT DAS VERFEINERN DES CONTENT PROZESSES VERBESSERN, EXPERIMENTIEREN UND WIEDERHOLEN SCHLUSSFOLGERUNG

6 6 EINLEITUNG. Um Inbound Marketing erfolgreich einzusetzen, ist es wichtig Inhalte zu erstellen. Aber es ist oft zunächst nur ein Traum von Marketern, ein Content Team zu haben und jede Menge wertvolle Inhalte erstellen zu können. Oft sieht der Traum wie folgt aus:.täglich großartigen Content online zu stellen..wöchentlich neue Angebote (Offer) zu erstellen, um neue Kontakte (Leads) zu erhalten.. Schöne Grafiken zu erstellen, die auf sozialen Netzwerken geteilt werden können..immer neue Content Ideen und Formate bereit halten zu können.

7 7 Und so sieht die Realität aus:.ein Blog Artikel wird online gestellt, wenn jemand Zeit hat, einen zu schreiben. Jeden Monat wird die Erstellung eines Offers nach hinten geschoben, weil keine Zeit da ist.. Auf Neuigkeiten wird erst reagiert, wenn diese schon ein paar Tage alt sind..12 Monate hinterher zu sein, wenn es um die Content Trends geht. Kommt Ihnen hier manches bekannt vor? Mir schon, denn auch ich habe als Marketer oft mit solchen Problemen zu kämpfen. Doch mit Hilfe dieses E-Books wollen wir uns einmal anschauen, wie Sie Ihr Unternehmen zu einer Content Maschine umbauen können.

8 8 01 KAPITEL ERSTELLEN EINER CONTENT KULTUR.

9 9 Everyone has a talent. What is rare is the courage to nurture it. - Erica Jong Eine solide Maschine ist aus hochwertigen Bauteilen gebaut und alle Teile ergeben das perfekte Endergebnis. Um Ihr Unternehmen in eine Content Maschine umzubauen, müssen Sie Ihre Unternehmenskultur etwas umstrukturieren. Unternehmen, die sich so ausgerichtet haben, wissen, dass der Content die Basis Ihres Inbound Unternehmens bildet. Vom Marketing über den Vertrieb und bis zum Service: Alle Teile Ihres Unternehmens müssen neu ausgerichtet werden, um erfolgreich zu sein. Für diese Umstrukturierung haben wir 4 Tipps, die wir Ihnen mit geben möchten.

10 10 1.Investieren Sie in ein qualifiziertes Content Team. Content ist nicht kostenlos und es ist auch nicht einfach, ihn zu erstellen. Deshalb ist es wichtig, in hochwertige Ressourcen zu investieren und gute Content Mitarbeiter einzustellen. Am besten investieren Sie in einen Verfasser, welcher sich in Ihrer Branche auskennt und passende Artikel verfassen kann. Wenn Sie nicht das nötige Budget für einen neuen Mitarbeiter haben, schauen Sie intern nach einem guten Kandidaten. Wenn ein existierender Mitarbeiter sich der Aufgabe gewachsen fühlt, ist es sinnvoll, ein erstes Content Gespräch festzulegen. Dieser Schritt ist für Ihre Positionierung im Inbound Marketing wichtig und zeigt, wie viel guter Content Ihnen wert ist. Wenn Sie gewillt sind, ein gewisses Budget in Ihre Content Kreation zu stecken, werden Sie auch mit dementsprechenden Ergebnissen belohnt.

11 11 2.Mobilisieren Sie jeden Mitarbeiter, Content zu erstellen. Jeder in Ihrem Unternehmen kann zu Ihrem Content etwas beitragen. Nur so können Sie eine Content Maschine entwickeln, die stetig läuft. Doch es kann manchmal gar nicht so einfach sein die Kollegen von der Unternehmung zu überzeugen. Deswegen sollten Sie ein paar Vorteile herausstellen. Durch eine regelmäßige Teilnahme in der Content Kreation, können Ihre Mitarbeiter oder Kollegen auch im Unternehmen erfolgreicher sein. Um das zu verwirklichen, sollten Sie am besten Beispiele nutzen, um das klar zu machen. Oft haben Content Verfasser ein hohes Wissen über den Markt und werden im Unternehmen hoch angesehen. Der produzierte Content dient auch dazu, ein gutes Portfolio zu erstellen und zu zeigen, dass man hohe Anerkennung im eigenen Unternehmen hat. Content dient dazu entscheidende Messdaten zu liefern und Leads und Kunden zu generieren. Wenn Sie ein Analysetool anwenden, werden Sie ganz klar sehen können, wie viel Euro Ihr Content am Ende wert war.

12 12 3 Motivieren Sie jeden Mitarbeitercontent zu erstellen. Nun wissen Ihre Mitarbeiter, dass Sie auf der Suche nach Autoren sind und müssen nur noch motiviert werden. Belohnungen. Die Autoren, die guten Content erstellt haben und besonders gut abgeschnitten haben, sollten durch einen internen Newsletter erwähnt werden und auch in Meetings genannt werden. Stellen Sie die genauen Ergebnisse für jeden sichtbar in Ihr internes Netzwerk und belohnen Sie so Autoren durch Anerkennung. Wettbewerb. Schauen Sie, wer den besten Artikel schreiben kann, um ein gewisses Unternehmensziel zu erreichen. Dieser kleine Wettbewerb kann auch mit einem Preis belohnt werden und ist sicherlich ansprechend für Ihre Mitarbeiter. Mit gutem Beispiel voran. Egal ob Sie in einer offiziellen Leitungsposition sind oder nicht, durch Sie als Beispiel in der Content Kreation können Sie zeigen, wie guter Content aussieht. Sie können ein gutes Vorbild für Ihre Kollegen sein und sollten Ihre Erfahrungen mit anderen teilen.

13 13 4 Geben Sie Mitarbeitern die nötigen Fähigkeiten, Content zu erstellen. Sie werden sicherlich einige Mitarbeiter haben, die gerne schreiben würden, aber nicht sicher sind, ob die eigenen Fähigkeiten ausreichen. Nun liegt es an Ihnen, diesen Leuten die Möglichkeit zu geben, sich sicher zu fühlen und Artikel zu erstellen. Eine gute Content ausgerichtete Marketinabteilung ist abhängig von der Zusammenarbeit aller im Unternehmen. Sobald Sie alle im Unternehmen miteinbeziehen, bekommen Sie auch verschiedene Ansichtspunkte, die Ihren Unternehmenscontent bereichern. Jede Abteilung in Ihrem Unternehmen spricht ein bestimmtes Bedürfnis Ihrer Zielgruppe an. So haben Sie ein Rund-um Paket für Ihre Buyer Personas. Um die Zusammenarbeit einfacher zu gestalten, ist es hilfreich gewisse Richtlinien zu erstellen die festlegen, worauf beim Schreiben zu achten ist. Am einfachsten ist es, Ihren internen Ablauf mit allen anderen zu teilen und jeden mit einzubeziehen. Ihre Marketingmitarbeiter können Sie dafür einsetzen, den produzierten Content noch einmal zu überprüfen und Feedback zu geben. Mehr Details zu diesem Thema werden wir im nächsten Kapitel behandeln.

14 14 Nichts ist schlimmer als einem Autor zu sagen: Das können wir nicht veröffentlichen. Wenn Sie sich an die Arbeit machen und gewisse Richtlinien festlegen, denken Sie daran, dass Ihre Erwartungen auch erreichbar sind. Wir arbeiten genauso und haben gewisse Richtlinien, die aber auch nicht zu abschreckend für alle Nicht-Marketer sind.

15 15 02 KAPITEL EINFACH MACHEN.

16 16 All growth depends upon activity. There is no development physically or intellectually without effort, and effort means work. - Calvin Coolidge Je mehr und öfter Sie sich mit dem Thema Content beschäftigen, desto einfacher wird es werden. Dieser Teil des E-Books wird Sie jetzt an die Arbeit bringen. Es mag zwar leider etwas blöd klingen, aber je mehr Sie machen, desto höher wird Ihr Erfolg sein. Nachher werden Sie ein paar Mitarbeiter haben, die regelmäßig Content für Sie schreiben werden und auch Sie werden sicherer in Ihren Abläufen sowie im Schreiben.

17 17 Es ist ein bisschen so, als wenn Sie rennen würden, denn in der ersten Zeit werden Sie es vielleicht gar nicht so mögen und später bekommen Sie einen regelrechten Drang danach. Durch Ihre Erfahrungen werden Sie auch sehen, was Sie alles nur durch Content erreicht haben. Aber auch hier gibt es die üblichen Startschwierigkeiten. Diese haben wir aus eigenen Erfahrungen aufgelistet, um Ihnen die Arbeit zu erleichtern. Wie HubSpot es macht: Wir haben es uns zur Aufgabe gesetzt, die Content Teilnahme schon von Beginn einer Karriere bei HubSpot zu fördern. Sei es ein Praktikant oder neuer Vertriebler. Alle Neulinge werden bei uns kurz in die Contentwelt, eingeführt und motiviert zum Content beizutragen. Es ist einfach nicht möglich, eine Variation an Inhalten anzubieten, wenn nur wir Artikel verfassen. Wir hatten schon Vertriebler, die einen Artikel geschrieben haben, um die richtigen Leads anzusprechen und dabei erfolgreich waren. Auch Kunden sind Teil unseres Contents und teilen manchmal durch Blog Artikel ihre Erfahrungen mit.

18 18 Die Schreib-Blockade überwinden. Eine Schreib-Blockade ist ein ernst zu nehmendes Problem und kann jedem Autor passieren. Es ist nicht so einfach, ständig im Schreibfluss zu bleiben und mit neuen Ideen zu kommen. Wir als Content Profis möchten Ihnen ein paar Tipps mit an die Hand geben und haben eine Liste der üblichen Probleme zusammengestellt. Das Problem: Ich weiß nicht, worüber ich schreiben soll. Die Lösung: Füllen Sie einen redaktionellen Kalender mit einigen Themen, die Sie sich bereits überlegt haben. Sie können auch andere Abteilungen fragen, welche Themen und Fragen mit Kunden oft aufkommen, um schnelle und einfache Blog Artikel zu haben.

19 19 Das Problem: Ich bin nicht in der Stimmung zu schreiben. Die Lösung: Nutzen Sie den Laptop-Trick. Nehmen Sie Ihren Laptop vom Strom und gehen Sie in einen ruhigen Raum. Ihre Herausforderung ist es nun, einen Blog Post fertig zu bekommen, bevor Ihre Batterie zu neige geht. Testen Sie einfach, ob ein kleiner Wettbewerb mit Ihnen selbst, Ihnen einen kleinen Kick verleiht.

20 20 Das Problem: Ich finde nicht die richtigen Worte. Die Lösung: Schreiben Sie einfach mal so wie Sie sprechen. Ihr Content sollte frei von irgendwelchem Fachjargon sein und sich an neue Interessenten richten. Wenn Sie so schreiben, wie Sie sprechen wird es Ihnen leichter fallen und auch Leser werden Ihre Artikel schneller auffassen können.

21 21 Das Problem: Ich weiß nicht wie ich dieses Thema angehen soll. Die Lösung: Ihr Thema ist wahrscheinlich nicht spezifisch genug. Definieren Sie Ihr Thema genau und fokussieren Sie sich nur auf einen Bereich. Der Titel muss am Anfang auch noch nicht super klingen, es geht mehr darum, in den Gang zu kommen und sich darüber klar zu werden, worum es in dem Blog Post wirklich geht.

22 22 Haben Sie sich jemals gefragt, wie HubSpot es schafft so viele Social Media Posts zu machen? Das geschieht dadurch, dass wir ein Stück unseres Contents nehmen und ihn in einer einzigartigen Weise präsentieren. So erhalten wir mehr Aufmerksamkeit und Fans werden auf unseren Content schneller aufmerksam. Scheuen Sie es niemals, Content noch einmal neu zu verpacken und wiederholt zu verwenden.

23 23 03 CHAPTER DAS EINFACHE ERSTELLEN VON CONTENT.

24 24 Get er done. - Larry the Cable Guy Nun da wir angefangen haben, Ihre Content Muskeln anzustrengen ist es Zeit, schneller und stärker zu werden. Durch das Erlernen des Prozesses werden Sie fähig sein, effektiver zu arbeiten. Das ist der Punkt, an dem Sie einem Content Ersteller zu einer Content Maschine werden. Genau an diesem Punkt sind Sie nicht mehr aufzuhalten. Lassen Sie uns also einen kleinen Blick in unsere Tipps werfen.

25 25 1 Schnelle Content Formate. Um eins der Unternehmen zu werden, die ständig Content zu verbreiten haben, müssen Sie mehrere Content Formate einsetzen. Manche brauchen länger, um verfasst zu werden und manche Dinge ergeben sich schon automatisch im Arbeitsalltag. Es gibt viele Content Formate, die sehr wertvoll für Ihre Leser sind und schnellere Ergebnisse erzielen als andere. Wir haben einmal eine kurze Übersicht erstellt, von der Sie jeden Tag Gebrauch machen können.

26 26 Wie Wenn Sie wissen, was Ihre Leser interessiert ist es einfach Ihr Wissen auf Papier zu bringen. Denken Sie einfach daran, so zu schreiben, wie Sie mit einem Kunden oder Interessenten kommunizieren würden. Top Listen Diese Art von Content ist oft sehr erfolgreich. Hierbei geht es darum, einen Blog Post zu verfassen, der dem Leser eine Liste an die Hand gibt. Sie sammeln Ideen und schreiben über jeden einen kurzen Text. Diese Vorgehensweise ist eine gute Möglichkeit für Neuanfänger, da jeder Ideentext sehr kurz ist und eine Grundlage schafft, die im weiteren Verlauf ausgearbeitet werden kann.

27 27... verfeinern. FAQ Auswahl von wertvollen Inhalten Es ist immer gut, sich an eindrucksvolle Inhalte anderer User zu erinnern und diese in den eigenen Texten zu verarbeiten. Diese Vorgehensweise ist hilfreich, um die eigenen Schreibfähigkeiten zu Denken Sie an die Fragen, die Ihnen Ihre Kunden täglich stellen und fassen Sie die Antworten dieser in einem allgemeinen Text zusammen. Sie können auch Fragen als Diskussionspunkt in sozialen Netzwerken während eines Events oder Webinars stellen und anschließend in einem Blog Post zusammenfassen.

28 28 Daten Wann auch immer Sie eigene Daten oder interessante Daten aus Ihrer Industrie haben, verwenden Sie diese in ihren Posts. Daten bieten einen interessanten Anhaltspunkt und stellen wertvollen Inhalt dar, somit können Sie viel in wenigen Worten ausdrücken. Factbrowser.com ist beispielsweise eine interessante Seite, die viele Daten und Fakten bietet. Erläuternde Content Wenn Sie einen zielgerichteten Inhalt haben (meist Lead Generation Content), der zu einer Landing Page mit einem entsprechenden E-Book führt), ist es sinnvoll auf dieser Landing Page einen kurzen Auszug Ihres E-Books bereit zu stellen. Dieser Auszug dient auch dazu, den Inhalt zu bewerben und den Nutzern zu zeigen, was sie erhalten, wenn sie das gesamte E-Book downloaden. Es ist das Gleiche, als würde ein Autor ein Kapitel seines Buches als Probe zur Verfügung stellen würde.

29 29 Video Content Videos stellen eine sehr interessante und kostengünstige Methode dar, Konzepte oder Inhalte persönlich zu kommunizieren. Sie können jede Art von Inhalt als Video hochladen, der für den Nutzer interessant ist. Gängige Beispiele stellen Interviews oder Werbespots dar. Neuigkeiten Neuigkeiten sind schnelllebig. Wenn Sie eine interessante Neuigkeit entdecken, mit der Sie Ihren Industriezweig bereichern können oder zumindest eine Diskussion innerhalb Ihres Leserkreises erzeugen können, dann nutzen Sie diese Chance schnellstmöglich.

30 30 2 Beschaffung von internen und externen Inhalten. Für ein Unternehmen, das viel Content erzeugen will, ist es wichtig, einen niemals endenden Ideenreichtum zu besitzen, und das über eine Vielzahl unterschiedlicher Themen. Ein oder zwei Ideen reichen hier nicht! Es ist auch hilfreich, sich über Inhalte außerhalb des Marketings zu informieren und zum Beispiel die Kenntnisse von Mitarbeitern zu nutzen, um sich einen starken Themenkatalog an unterschiedlichen Inhalten zusammenzustellen. Zudem können Sie Ihre Mitarbeiter dazu auffordern, sich Gedanken über relevante Inhalte zu machen, die dann zum Beispiel einmal monatlich innerhalb des Marketingteams zusammengetragen werden. Wie es HubSpot macht: Bei HubSpot erstellen wir Blogging Quoten für jedes Team in unserer Marketingabteilung. Diese Quoten hängen von der Anzahl der Teammitglieder ab und dienen dazu monatlich das Beste aus jedem Team monatlich herauszuholen. Das Team kann sich dann entscheiden, wie es die Posts aufteilen möchte. Ein Zweierteam, mit einem Ziel von 4 Blog Posts, teilt sich beispielsweise so auf, dass jeder zwei Posts pro Monat schreibt. Falls einer dieser beiden verhindert ist, hilft der andere aus, um das Ziel zu erreichen. Dies bietet den Vorteil, dass jedes Team für den eigenen Erfolg selber verantwortlich ist, was dazu beiträgt, dass das Blogging Team die eine gute Struktur erhält.

31 31 Sie sollten jedoch auch gegenüber externen Blog Posts offen sein, die zu dem Erfolg Ihres Blogs beitragen und Ihnen zum Beispiel externe Links verschaffen, die Ihr SEO beeinflussen. Sein Sie jedoch anspruchsvoll und wählen Sie nur die Posts aus, die qualitativ wertvoll sind und von angesehenen Fachleuten in Ihrer Branche geschrieben wurden. Je bekannter Ihre Domain wird, desto mehr externe Blogging Anfragen werdem sie erhalten. Hier ist es wichtig, dass Sie Inhalte von fragwürdigen SEOs ausfiltern und nur qualitativ hochwertigen Content von vertrauenswürdigen Quellen veröffentlichen. Setzen Sie mindestens einen Mitarbeiter des Marketingteams dazu ein, internen sowie externen Content zu kontrollieren und zu filtern, um sicherzugehen, dass nur interessanter und qualitativ anspruchsvoller Content veröffentlicht wird.

32 32 3 Wiederverarbeitung von Inhalten. Um mehr ROI aus Ihrer bisherigen Content Erstellung herauszuholen, ist es wichtig, Wege zu finden, um diesen Content neu zu nutzen. Dies ist eine gute Taktik Content neu aufzuarbeiten und wiederzuverwerten. Diese Strategie ist gerade dann nützlich, wenn Sie zeitlich eingeschränkt sind oder es unmöglich erscheint, neuen Content zu erstellen.

33 33 Die meisten Content Creator sehen den kreativen Prozess so: 1.Schreiben des Copytextes, und 2. Nutzen von Bildmaterial, das zu dem Text passt. In der Realität gibt es allerdings keine Aufteilung dieses Prozesses. Die Beziehung zwischen Text und Bildmaterial ist keine Ablauffolge, es besteht vielmehr eine gegenseitige Abhängigkeit dieser beiden Elemente.

34 34 Blog Sammlung Kreieren Sie ein Lead Generation Angebot, indem Sie den Content Ihres Blogs sammeln und in spezifische Themen zusammenfügen, somit können Sie die Aussagekraft Ihres Contents verstärken. Präsentations Folien Ganz gleich, ob es sich um eine interne oder externe Präsentation handelt, entscheiden Sie, ob Sie die Präsentation als inhaltlich wertvoll für Ihre Leserschaft erachten und Sie die Folien via Slideshare, Social Media oder Blog veröffentlichen.

35 35 Zielgruppenausrichtung Wenn Sie mehrere Zielgruppen haben, ist es für den Erfolg Ihres Blogs notwendig unterschiedlichen Content zu erstellen, um den Ansprüchen der jeweiligen Zielgruppensegmente gerecht zu werden. Interner Content Sollten Sie ein Unternehmensnetzwerk besitzen, veröffentlichen Sie den Content, der für Ihre Zielgruppe von Interesse sein könnte.

36 36 Content Aktualisierungen Content, der gut in der Vergangenheit angekommen, jedoch veraltet ist, sollte aktualisiert und neu eingeführt werden. Content Visualisierung Es ist hilfreich Content zu visualisieren und anstatt von einfachen Überschriften eine Liste an Tipps anzubieten, die sie ansprechend gestalten können. Visueller Content wird in sozialen Netzwerken öfter geteilt und verbreitet sich somit schneller, vor allem auf Facebook und Pintrest.

37 37 4 Content in allen Bereichen. Für die besten Ergebnisses Ihres Contents ist es wichtig, dass alle Marketing Kanäle zusammenspielen und Ihre Mitarbeiter über den Inhalt Ihrer Kampagne Bescheid wissen. Hier ist ein Beispiel: Sie haben gerade ein neues Lead Generation Angebot fertiggestellt, beispielsweise ein E-Book, das Sie gerne Ihrer Zielgruppe via anbieten möchten. Wie können Sie den Erfolg Ihres Angebotes jedoch verbessern? Bewerben Sie es mit einem Blog Post; veröffentlichen Sie ein Kapitel Ihres E-Books, um Ihrer Zielgruppe einen Anreiz und einen Vorgeschmack auf das gesamte Werk zu geben. Nutzen Sie einige interessante Zitate Ihres E-Books und veröffentlichen Sie diese als visuelles Bild in Social Media Netzwerken -- natürlich mit dem Link zu dem Download Ihres E-Books. Um den Erfolg Ihrer Kampagne zu steigern, denken Sie immer daran, dass das Bildmaterial Ihres Blogs und Ihrer Social Media Netzwerke zusammenpassen und somit das gleiche Ziel verfolgen.

38 38 Die Leute die über eine über Ihr E-Book erfahren sind wahrscheinlich schon weiter unten in Ihrem Verkaufsprozess. Möglicherweise kann diese ausschlaggebend dafür sein, dass diese Interessenten Kontakt zu Ihrem Vertriebs Team aufnehmen. Deshalb ist es auch eine gute Idee Ihr Vertriebs Team zu informieren, sobald Sie passende Angebote erstellt haben. Auch Ihr Service Team sollte informiert werden, wenn Sie E-Books haben die hilfreiche Fragen zu Ihrem Produkt beantworten. Am Ende können Sie alle Abteilungen über Ihre neuen Offer informieren, sodass Ihre Mitarbeiter Ihnen auch helfen, Ihren Content zu verbreiten. Der Erfolg eines Inbound Unternehmens ist wirklich von allen abhängig und wandelt das Unternehmen mehr in eine Gemeinschaft um. Nutzen Sie also Ihren Netzwerk Effekt im eigenen Unternehmen und verbreiten Sie diese Kultur auch in Meetings. Wie es HubSpot macht: Wir teilen jeder Abteilung mit, wenn wir einen neuen Offer haben und teilen dies in einer wöchentlichen . Das Content Team sorgt dafür dass auch alle anderen Teile für den Offer verbreitet werden. Das können Landing Pages, Bilder, Texte oder Twitter Posts sein. Jeder wird hierdurch aufgefordert und motoviert die Inhalte zu teilen und kann das auch einfach und schnell tun.

39 39 04 KAPITEL DAS VERFEINERN DES CONTENT PROZESSES.

40 40 It s the little details that are vital. Little things make big things happen. - John Wooden Sie erstellen nun jede Menge von hilfreichen und außergewöhnlichen Inhalten und haben sich eine kleine Content Maschine aufgebaut. Aber wie machen Sie Ihre Content Maschine zur besten, die auf dem Markt ist? Das geht nur, wenn Sie alle Steine aus dem Weg räumen und Ihre Content Erstellung reibungslos abläuft. Wir zeigen Ihnen jetzt, wie das geht.

41 41 1 Investieren Sie in Editoren und Korrekturleser. Gerade weil sich im Inbound Marketing alles um Content dreht, ist es wichtig einen gewissen qualitativen Standard zu sichern. Ich weiß von mir selbst, dass es schwer sein kann in einem kleinen Team diese Standards zu sichern, doch grundsätzlich sparen Sie dann am falschen Ende. Es ist wichtig, den Unterschied zwischen Editoren und Korrekturlesern zu kennen, um in der Inbound Welt durchzublicken. Korrekturleser sind... Personen die Ihre Rechtschreibung, Kommata und Grammatik überprüfen und eine gewisse Qualität sichern. Das Korrekturlesen ist ein anstrengender Job und erfordert viel Aufmerksamkeit und ein geschärftes Auge. Wenn Sie nicht das nötige Budget zur Verfügung haben ist es sinnvoll, mindestens Rechtschreibprogramme zu verwenden. Es ist auch oft schon hilfreich, wenn jemand anderes Ihren Artikel einmal liest und nach Fehlern sucht. Man selbst sieht die Fehler nachher nicht mehr, weil unsere Augen auch Worte mit Fehlern lesen können und wir diese oft gar nicht bewusst wahrnehmen.

42 42 Editoren sind... Leute, die identifizieren was in Ihrem Text keinen Sinn ergibt und sich kurz ins Thema einlesen, um nachzuverfolgen, ob Ihr Content richtig ist. Es ist oft schwer, einen guten Editor zu finden, da dies Leute sein sollten, die sich im Thema sowie Ihrer Branche auskennen.

43 43 2 Entwickeln Sie einen Design Leitfaden. Der Job eines Editoren und Korrekturlesers ist einfacher, wenn Sie gewisse Leitfäden haben, die bestimmen, wie Ihre Designrichtlinien sind. Durch diese Leitfäden sollen folgende Dinge geklärt werden:. Welcher Ton soll in den Texten genutzt werden? Welche Sprache soll gewählt werden? Für welche Zielgruppe sind die Texte geschrieben? Welche Fachwörter sind in der Branche üblich? Wie sollen Daten und Quellen zitiert werden? Ist ein gewisser Humor angebracht? Wenn Sie das einmal in einem Dokument verfasst haben, ist jeder in der Lage zu sehen, was die wichtigen Punkte sind.

44 44 abc Wie es HubSpot macht: Wir haben unsere eigenen Designrichtlinien in unserem internen Wiki, sodass jeder darauf zugreifen kann. Alle Content Ersteller sind aufgefordert, sich mit diesen zu befassen und sich eine Kopie an ihren Schreibtisch zu hängen. Diese Richtlinien wurden von unserem Blog Manager verfasst, da dieser die meiste Erfahrung mit Inhalten hat und weiß, was unsere Leser interessiert. Dadurch werden für jeden veröffentlichten Content, die gleichen Standards zugrunde gelegt.

45 45 3 Erstellen Sie einen Redaktionskalender. Solch ein Kalender hat den Zweck, dass er Ihnen eine Übersicht gibt, was Sie jeden Tag planen zu veröffentlichen. Sie können den Kalender so gestalten, wie es für Sie am besten ist, doch es ist nützlich, die Absicht hinter jedem Content für Ihr Unternehmen zu spezifizieren. Planen Sie Content mindestens zwei Wochen vorher und fügen Sie das Datum, den Autor und das Thema in Ihren Kalender. Das Optimum wäre, wenn Sie Content einem Monat in Voraus planen würden und somit genug Zeit hätten, sich um eine gute Verbreitung zu kümmern. Denn nicht nur das Erstellen will geplant sein, auch das Verbreiten Ihres Contents ist wichtig. Binden Sie andere Abteilungen in Ihren Kalender mit ein, um eine effektive Planung zu gewährleisten. Jeder sollte wissen, was Ihr Unternehmen plant, um erfolgreich mitzuhelfen. Diese Transparenz ist auch sehr gut für Ihre Teambildung und vereint Sie zu einem großen Team, anstatt immer nur im Ganzen zu denken.

46 46 4 Die Verbindung von Content und Strategie. Nun planen Sie Ihren Content erfolgreich im Voraus und der Prozess durch welchen Sie Content mit bestimmten Absichten nicht nur als Mittel zum Zweck erstellen, beginnt. Jeder Content, sei es ein Facebook Update, eine Fallstudie oder eine Blog Artikel, sollte dem Unternehmensziel dienen. Anstatt zu sagen: Wir brauchen etwas was wir veröffentlichen können. Sollten Sie sich fragen, welcher Content entspricht welchem Ziel in Ihrem Unternehmen. Nun sind Sie nicht mehr der Einzige der Content produziert und das bedeutet, dass Sie selektiver werden sollten. Ihre Leser erwarten nun einen gewissen Standard und wissen, dass Sie sich in der Branche sehr gut auskennen. Legen Sie also genau fest, welcher Content verfasst werden soll und verteilen Sie die Themen in Ihrem Team. So sichern Sie ab, dass Ihr Standard erhalten bleibt und alle sehr wichtigen Themen bearbeitet werden. Fragen Sie sich für jeden Inhalt, wie dieser ein Unternehmensziel von Ihnen unterstützen kann.

47 47 Unsere Leser fragen sich oft, wie wir es schaffen so viele E-Books, Vorlagen und Webinars zu veröffentlichen. Was viele aber nicht sehen ist, dass jede Veröffentlichung ein spezifisches Ziel hat. Sei es die Hilfe im Bereich Online Marketing oder das Ziel, mehr Kontakte zu gewinnen. Die Marketing Welt ist sehr schnelllebig, sodass wir unverzüglich auf Trends reagieren müssen.

48 48 05 KAPITEL VERBESSERN, EXPERIMENTIEREN UND WIEDERHOLEN.

49 49 When you re finished changing, you re finished. - Benjamin Franklin Neue Content Formate und Vermarktungskanäle kommen so schnell auf den Markt, dass es nicht nötig ist, sich mit allen zu beschäftigen. Die Unternehmen, die eine erfolgreiche Content Maschine haben, wissen, welche Formate sie einsetzen müssen, um erfolgreich zu sein.

50 50 1, Experimentieren Sie mit neuen Arten von Inhalten. Marketer die einen sehr guten Mix von Inhalten haben, verbreiten nicht nur Themen, sondern auch Formate. Diese Leute scheuen nicht davor zurück neue Techniken einzusetzen und heraus zu finden, ob ein neuer Kanal funktioniert oder nicht. Momentan wäre solch ein neuer Kanal: Vine. Vine ist ein Videoportal, in dem User 7 Sekunden lange Videos online stellen können. Es ist das Instagram für Videos. Probieren Sie es aus, um herauszufinden, ob sich solche Plattformen für Ihr Unternehmen lohnen. Das wichtigste ist, dass Sie einen experimentellen Fehler nicht zu persönlich nehmen und zunächst nur kleine Ressourcen in solche Vorhaben stecken. Wir empfehlen kurze Inhalte auf solchen neuen Plattformen und haben folgende Tipps: Neue soziale Netzwerke ausprobieren. Schauen Sie, ob eine neue Plattform auf dem Markt ist, welche noch nicht viel benutzt wird und aber gelichzeitig Potential aufweist. Das Content Format eines Netzwerkes nutzen. Schauen Sie, ob Sie visuelle Inhalte erstellen können, die z. B. auf Pinterest, Vine oder Twitter funktionieren. Videos erstellen. Viele Marketer scheuen sich vor Videos, weil sie oft befürchten, dass die Erstellung teuer und aufwendig ist. Testen Sie doch einmal, ob es möglich ist, auch kleine und wenig kostspielige Videos intern zu erstellen. Videos werden öfter konsumiert und viral verbreitet.

51 51 2 Den Erfolg der Inhalte messen. Das Messen des Erfolges Ihrer Inhalte ist genauso wichtig, wie die Zeit, die Sie in die Erstellung investieren. Nur so können Sie wissen, ob es sich lohnt, auch in Zukunft in diese Inhalte zu investieren. Hier sind die Messwerte, die Sie nutzen können, um Ihren Erfolg zu messen.

52 52 Der Erfolg von Offers oder Landing Pages Die Anzahl der ausgefüllten Landing Pages und der Personen, die Ihren Offer heruntergeladen haben, ist ein ausschlaggebender Faktor für Ihre Erfolgsmessung. Neue Kontakt Rate Dieser Wert teilt Ihnen mit, wie viele Leute Sie als neue Kontakte in Ihrer Datenbank gewinnen konnten. Zwar haben bestehende Kontakte auch manchmal das Potential, zum Kunden zu werden, dennoch müssen Sie stetig für neue Interessenten sorgen. Page Views und Traffic Zwei geeignete Werte für die Erfolgsmessung Ihres Blogs bzw. individueller Artikel sind die page views und der entsprechende Webseiten-Traffic.

MARKETER HANDBUCH FÜR EINE GUTE CONTENT STRATEGIE WIE SIE IHREN CONTENT EFFEKTIV PLANEN. Eine Publikation von

MARKETER HANDBUCH FÜR EINE GUTE CONTENT STRATEGIE WIE SIE IHREN CONTENT EFFEKTIV PLANEN. Eine Publikation von MARKETER HANDBUCH FÜR EINE GUTE CONTENT STRATEGIE WIE SIE IHREN CONTENT EFFEKTIV PLANEN Eine Publikation von 2 MARKETER HANDBUCH FÜR EINE GUTE CONTENT STRATEGIE Sarah Goliger kümmert sich um unsere Anzeigen

Mehr

Die Kunst des B2B Online-Marketing

Die Kunst des B2B Online-Marketing Die Kunst des B2B Online-Marketing Sechs wichtige Schritte für ein effizientes Onlinemarketing Aus: http://www.circlesstudio.com/blog/science-b2b-online-marketing-infographic/ SECHS SCHRITTE IM ÜBERBLICK

Mehr

Content Marketing. Teil 3

Content Marketing. Teil 3 Content Marketing Teil 3 DVR: 0438804 Mai 2013 Business-to-Business-Content Marketing Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, welche Rolle Content Marketing innerhalb des B-to-B-Marketings spielen kann.

Mehr

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln 10.03.2015 Worauf es ankommt, bisher unbekannte Kontakte via Twitter für sich zu begeistern Genau wie andere soziale Netzwerke ist auch Twitter eine gute Gelegenheit,

Mehr

DAS INBOUND MARKETING SPIEL. Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com

DAS INBOUND MARKETING SPIEL. Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com DAS INBOUND MARKETING SPIEL Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com Vorwort Leads das ist die Währung, die wirklich zählt. Denn aus Leads werden im besten Fall Kunden. Und die wertvollsten Leads sind

Mehr

Die Power von SlideShare im B2B-Marketing!

Die Power von SlideShare im B2B-Marketing! Die Power von SlideShare im B2B-Marketing! Quelle: www.rohinie.eu Die Power von SlideShare im B2B Marketing Man könnte, gerade im deutschsprachigen Raum, sagen, SlideShare ist eines der besten B2B- Marketing-Geheimnisse.

Mehr

Ihre Leistungen bzw. Ihr Produkt. Ihre Ausrichtung auf den Markt. Kapitel 1: Die Marketing-2.0-Strategie

Ihre Leistungen bzw. Ihr Produkt. Ihre Ausrichtung auf den Markt. Kapitel 1: Die Marketing-2.0-Strategie Auf welche limbischen Belohnungs-Systeme sprechen Ihre Idealkunden an? (Was limbische Belohnungs-Systeme sind, erfahren Sie entweder im Glossar oder in Kapitel 3.) Lassen sich Ihre Idealkunden am ehesten

Mehr

Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing

Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing www.expalas.de Digital Service Engineering Frankfurt am Main Telefon +49-69-71670771

Mehr

Firmenpräsentation im Web

Firmenpräsentation im Web Firmenpräsentation im Web Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Ulm, 23.03.2015 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen 11 Förderprojekte 10

Mehr

Einleitung 3. App Ideen generieren 4. Kopieren vorhandener Apps 4. Was brauchen Sie? 5. Outsourcing Entwicklung 6

Einleitung 3. App Ideen generieren 4. Kopieren vorhandener Apps 4. Was brauchen Sie? 5. Outsourcing Entwicklung 6 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 App Ideen generieren 4 Kopieren vorhandener Apps 4 Was brauchen Sie? 5 Outsourcing Entwicklung 6 Software und Dienstleistungen für Entwicklung 8 Vermarktung einer App 9

Mehr

CONTENT MARKETING. In 4 Schritten zur effizienten Strategie

CONTENT MARKETING. In 4 Schritten zur effizienten Strategie CONTENT MARKETING In 4 Schritten zur effizienten Strategie Durch die Verbreitung von relevantem, qualitativ gutem Content über Ihre eigene Internetpräsenz hinaus können Sie den Traffic auf Ihrer Webseite

Mehr

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Wie Sie auf Facebook zielsicher passende B2B-Leads generieren

Wie Sie auf Facebook zielsicher passende B2B-Leads generieren Wie Sie auf Facebook zielsicher passende B2B-Leads generieren 01.04.2015 Mit dem richtigen Targeting finden Sie auf Facebook viele potenzielle Kunden Es ist einer der großen Mythen auf Facebook: Leads

Mehr

Soziale Medien & SEO Pakete: Charakteristika

Soziale Medien & SEO Pakete: Charakteristika Soziale Medien & SEO Pakete: Charakteristika Account Management Wir bieten einen persönlichen Account-Manager, der während unserer Öffnungszeiten per Telefon, E-Mail und Skype erreichbar ist, um Ihnen

Mehr

"Content Marketing - eine große Chance für die PR-Branche oder doch nur ein neuer Hype?"

Content Marketing - eine große Chance für die PR-Branche oder doch nur ein neuer Hype? "Content Marketing - eine große Chance für die PR-Branche oder doch nur ein neuer Hype?" Nützliches Wissen John Deere, begann 1837 mit Hilfe von Veranstaltungen für USamerikanische Farmer landwirtschaftliche

Mehr

Social Media Monitoring Den Kunden zuhören. Teil II. Gründe für die Analyse der Social-Media-Kommunikation

Social Media Monitoring Den Kunden zuhören. Teil II. Gründe für die Analyse der Social-Media-Kommunikation Social Media Monitoring Den Kunden zuhören Teil II Gründe für die Analyse der Social-Media-Kommunikation 4. Social Media Kommunikation als Marktforschungstool DVR: 0438804 August 2015 Zu keinem Zeitpunkt

Mehr

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten Kunden begeistern.

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten Kunden begeistern. GENUG GEREDET! GANZ SICHER? Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten Kunden begeistern. Frage nicht, was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst!* *Als John

Mehr

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Biberach, 17.09.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten B2B Kunden begeistern.

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten B2B Kunden begeistern. GENUG GEREDET! GANZ SICHER? Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten B2B Kunden begeistern. Frage nicht, was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst!* *Als

Mehr

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt Die Flut und Vielfalt multimedialer Kommunikation gezielt und effizient für Kontakte im Geschäftsleben einzusetzen, ist eine

Mehr

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Mit der stetig voranschreitenden Veränderung des World Wide Web haben sich vor allem auch das Surfverhalten der User und deren Einfluss stark verändert. Täglich

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

MOBILE GUTSCHEINE sehr geeignet für Neukundengewinnung, Freunde- Werben- Freunde,

MOBILE GUTSCHEINE sehr geeignet für Neukundengewinnung, Freunde- Werben- Freunde, Ihre komplette lokale Marketing & Werbung Lösung MOBILE COUPONS effektiv für Neukundengewinnung und Kundenbindung. Coupons sind zeitlos und immer beliebt. Meistens als Rabattangebote mit Deals wie z.b.:

Mehr

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung... Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...8 Affiliate Marketing...9 Video Marketing... 10 2 Online Marketing

Mehr

Social SEO. Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung

Social SEO. Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung Social SEO Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung Fakten 22,6% der Internetnutzer verbringen die meiste Zeit ihrer Online-Aktivitäten in sozialen Netzwerken. (Quelle: BITKOM, Februar

Mehr

Digital Marketing Mix. Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web

Digital Marketing Mix. Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web Digital Marketing Mix Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web GANZ ALLEINE AUF DER GROßEN WEITEN WELT MIT EINEM KOFFER VOLLER IDEEN: Stellen wir uns vor, du hast ein super Produkt entwickelt

Mehr

Redaktion (Print, Online, TV, Radio)

Redaktion (Print, Online, TV, Radio) Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienunternehmen Redaktion (Print, Online, TV, Radio) Storytelling für den Journalismus Crossmediale Themenentwicklung Crossmediales Storytelling Crossmedia:

Mehr

7 klassische Fehler beim XING-Marketing

7 klassische Fehler beim XING-Marketing Social Media ist in aller Munde und immer mehr Menschen nutzen große Plattformen wie Facebook oder XING auch für den gewerblichen Bereich und setzen hier aktiv Maßnahmen für Marketing und Vertrieb um.

Mehr

Content Marketing Deluxe Viel mehr Traffic mit hochwertigen Inhalten. Björn Tantau Senior Manager Inbound Marketing tantau@testroom.

Content Marketing Deluxe Viel mehr Traffic mit hochwertigen Inhalten. Björn Tantau Senior Manager Inbound Marketing tantau@testroom. Content Marketing Deluxe Viel mehr Traffic mit hochwertigen Inhalten Björn Tantau Senior Manager Inbound Marketing tantau@testroom.de Hochwertiger Content ist das Fundament jedes erfolgreichen Online-Projekts

Mehr

Internetauftritt für mittelständische Unternehmen. Referentin: Patricia Kastner (Geschäftsführerin CONTENTSERV GmbH)

Internetauftritt für mittelständische Unternehmen. Referentin: Patricia Kastner (Geschäftsführerin CONTENTSERV GmbH) Internetauftritt für mittelständische Unternehmen Referentin: Patricia Kastner (Geschäftsführerin CONTENTSERV GmbH) Agenda Thema CONTENTSERV Kurzvorstellung Der passende Internetauftritt in Abhängigkeit

Mehr

Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten

Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten 1. Wie verlaufen heute Kaufentscheidungen? 2. Wie beeinflusse ich die Kaufentscheidung mit meiner Kommunikation? 3. Welche

Mehr

Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins

Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins Gabriel Beck Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins Facebook Landingpages // Das kleine Einmaleins Die Nutzerzahlen von Facebook steigen unaufhörlich (siehe Nutzerzahlen bei facebook Marketing)-

Mehr

Virables a hubert burda media company. Viral Video Distribution

Virables a hubert burda media company. Viral Video Distribution Virables a hubert burda media company Viral Video Distribution 1 Was ist virale Video Distribution? Wir geben Ihrem Video den nötigen Schub Bei der viralen Video Distribution (manchmal auch Viral Seeding

Mehr

Willkommen in der SocialMedia Welt

Willkommen in der SocialMedia Welt Business Agentur Christian Haack Willkommen in der SocialMedia Welt Profiness Business Agentur Christian Haack Ausgangssituation ALLE reden über Social Media etc, aber wirklich verstehen und erfolgreich

Mehr

Content Marketing: 1 000 Worte sagen mehr als ein Bild

Content Marketing: 1 000 Worte sagen mehr als ein Bild Content Marketing: 1 000 Worte sagen mehr als ein Bild 2 Content Marketing:! 1 000 Worte sagen mehr als ein Bild 2 Oberholzer Online Marketing Seit 2012 selbständig. Content-, Social- und Inbound Marketing.

Mehr

AUSZUG CHANCEN UND POTENTIALE VON SOCIAL MEDIA MARKETING FÜR VERBÄNDE STUDIE. Stand März 2013. LANGEundPFLANZ // Agentur für New Marketing

AUSZUG CHANCEN UND POTENTIALE VON SOCIAL MEDIA MARKETING FÜR VERBÄNDE STUDIE. Stand März 2013. LANGEundPFLANZ // Agentur für New Marketing CHANCEN UND POTENTIALE VON SOCIAL MEDIA MARKETING FÜR VERBÄNDE STUDIE Stand März 2013 AUSZUG Foto: complize/photocase.com und LANGEundPFLANZ LANGEundPFLANZ // Agentur für New Marketing f o r n e w m a

Mehr

Listen mit Video-Marketing-Fakten, die alle nur noch voneinander abgeschrieben haben und die Ursprungsquelle nicht mehr auffindbar oder veraltet ist.

Listen mit Video-Marketing-Fakten, die alle nur noch voneinander abgeschrieben haben und die Ursprungsquelle nicht mehr auffindbar oder veraltet ist. 1 Das Zeitalter der Videos Listen mit Video-Marketing-Fakten, die alle nur noch voneinander abgeschrieben haben und die Ursprungsquelle nicht mehr auffindbar oder veraltet ist. Abbildung 1.3: Die Fakten

Mehr

Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen!

Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen! Curt Leuch Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen! Verlag: LeuchMedia.de 3. Auflage: 12/2013 Alle Angaben zu diesem Buch wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch

Mehr

DER SCHNACK FÜR ZWISCHENDURCH

DER SCHNACK FÜR ZWISCHENDURCH FOLIE 1 MESSBAR MEHR ERFOLG DER SCHNACK FÜR ZWISCHENDURCH Performance Marketing 27. August 2012 FOLIE 2 WEIL ES MEHR ALS EIN BACKLINK IST! FOLIE 3 PERFORMANCE-MARKETING (ENGL.: PERFORMANCE: LEISTUNG) IST

Mehr

Ausgabe 31 23.06.2015 Seite 1

Ausgabe 31 23.06.2015 Seite 1 Ausgabe 31 23.06.2015 Seite 1 In unserem Always on -Zeitalter werden die Konsumenten mittlerweile von Werbebotschaften geradezu überschwemmt. In diesem überfrachteten Umfeld wird es immer schwieriger,

Mehr

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA FORUM HOTEL 2014 REFERENT: STEFAN PLASCHKE MARKETING IM WANDEL! Das Marketing befindet sich in einer Lern- und Umbruchphase. Werbung

Mehr

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können 10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können Folgende Fragen, die Sie sich zuerst stellen sollten: 1. Welche Social-Media-Monitoring-Plattformen (SMM) schneiden am besten ab? 2. Ist dafür

Mehr

Social-CRM (SCRM) im Überblick

Social-CRM (SCRM) im Überblick Social-CRM (SCRM) im Überblick In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar ohne Kommunikationsplattformen wie Facebook, Google, Twitter und LinkedIn auszukommen. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen

Mehr

Travel is the only thing you buy, that makes you richer. Bereise die Welt - Mediakit

Travel is the only thing you buy, that makes you richer. Bereise die Welt - Mediakit Travel is the only thing you buy, that makes you richer Bereise die Welt - Mediakit WER STECKT HINTER BEREISE DIE WELT? Hallo, ich bin Janine! 32 Jahre jung reise seit 12 Jahren war vier Jahre als analoger

Mehr

Indeed Studie zur mobilen Jobsuche in Deutschland 2014

Indeed Studie zur mobilen Jobsuche in Deutschland 2014 Indeed Studie zur mobilen Jobsuche in Deutschland 2014 Einleitung Das Internet hat viele Bereiche unseres Lebens verändert, so auch die Jobsuche. Mit dem Aufkommen der ersten Online- Stellenbörsen Ende

Mehr

15 TIPPS ZUM RASANTEN AUFBAU IHRER MAILINGLISTE. 1.1. Google Analytics

15 TIPPS ZUM RASANTEN AUFBAU IHRER MAILINGLISTE. 1.1. Google Analytics 15 TIPPS ZUM RASANTEN AUFBAU IHRER MAILINGLISTE 1.1. Google Analytics 2 15 TIPPS ZUM RASANTEN AUFBAU IHRER MAILINGLISTE 15 TIPPS ZUM RASANTEN AUFBAU IHRER MAILINGLISTE TIPP 1: Fügen Sie eine Eintragungsmöglichkeit

Mehr

Fallstudie: Reisebüros und Social Media

Fallstudie: Reisebüros und Social Media Fallstudie: Reisebüros und Social Media Sie interessieren sich dafür, wie Ihr Unternehmen Social Media erfolgreich einsetzen kann? Lassen Sie sich von den folgenden drei Fallbeispielen inspirieren. Ihrer

Mehr

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten.

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Christian Baumgartner Ulmer Cross Channel Tag, 27.04.2015 Agenda Die ersten Schritte

Mehr

MultiChannelMarketing

MultiChannelMarketing MultiChannelMarketing INTELIGENTE KAMPAGNEN UND ABLÄUFE AUF MEHREREN MEDIENKANÄLEN VEREINT Mehr Erfolg durch System & auswertbare Workflows Nutzen Sie unser Wissen.um Ihre Prozesse und Aufgaben schneller

Mehr

Wie plane ich meine neue Website

Wie plane ich meine neue Website Wie plane ich meine neue Website Blogbeitrag in www.webfotografik.ch vom 01. September 2015 Sie stehen kurz davor, eine neue Website erstellen zu lassen? Wissen Sie denn in etwa, was diese beinhalten oder

Mehr

Facebook oder Corporate Blog?

Facebook oder Corporate Blog? August 2013 Facebook oder Corporate Blog? von Tilo Hensel Corporate Blogs haben an Popularität verloren Mit der steigenden Popularität der Social Networks allen voran Facebook hat sich das Hauptaugenmerk

Mehr

Von der Bannerwerbung zum Facebook Like

Von der Bannerwerbung zum Facebook Like 23. März 2015 Von der Bannerwerbung zum Facebook Like Wie setze ich mein Online Marketing Budget effizient ein? Agenda Was ist Online Performance Marketing & welche Kanäle gibt es? Wie funktionieren die

Mehr

Ihr Online Marketing Fahrplan. Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice

Ihr Online Marketing Fahrplan. Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice Ihr Online Marketing Fahrplan Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice Am Puls der Zeit bleiben TREND Das Käuferverhalten ändert sich hin zu: Käufer suchen

Mehr

Leistungsspektrum. von SEOSEMbra.de 08.10.2013

Leistungsspektrum. von SEOSEMbra.de 08.10.2013 Leistungsspektrum von 08.10.2013 Zum Bahnhof 51a Butzbach, Hessen 35510 Telefon: +49 (0) 6033 97 56 717 E- Mail: info@seosembra.de Web: http://www.seosembra.de 1 Schwerpunkte Damit eine Webseite mit den

Mehr

Einleitung. Was ist das Wesen von Scrum? Die Ursprünge dieses Buches

Einleitung. Was ist das Wesen von Scrum? Die Ursprünge dieses Buches Dieses Buch beschreibt das Wesen von Scrum die Dinge, die Sie wissen müssen, wenn Sie Scrum erfolgreich einsetzen wollen, um innovative Produkte und Dienstleistungen bereitzustellen. Was ist das Wesen

Mehr

Tipps wie Firmen Pinterest nutzen sollten Teil 1

Tipps wie Firmen Pinterest nutzen sollten Teil 1 Tipps wie Firmen Pinterest nutzen sollten Teil 1 Fragen auch Sie sich wie Ihr Unternehmen Pinterest vorteilhaft nutzen könnte? Pinterest zeichnet sich durch die sehr einfache Handhabung zum Teilen von

Mehr

Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen

Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen Wie Sie Besucher auf Ihre Webseite locken, die hochgradig an Ihrem Angebot interessiert sind 2014 David Unzicker, alle Rechte vorbehalten Hallo, mein Name ist David Unzicker

Mehr

Mit Social Media Kunden akquirieren

Mit Social Media Kunden akquirieren Mit Social Media Kunden akquirieren Thomy Beckmann Handout des Messetrainings der Tisc hmesse Basel 1. April 2015 Caleb Vision Beckmann Thomaa Consulting + Partner Lingerizstrasse 66b CH- 2540 Grenchen

Mehr

ANTWORTEN AUF DIE 16 WICHTIGSTEN SEO-FRAGEN

ANTWORTEN AUF DIE 16 WICHTIGSTEN SEO-FRAGEN AGENTUR FÜR INBOUND MARKETING AdWords /SEA Apps Content Marketing Conversions Design Inbound Marketing Monitoring SEO Social Media Websites Whitepaper ANTWORTEN AUF DIE 16 WICHTIGSTEN SEO-FRAGEN 2 SEO,

Mehr

Social Media Marketing erfordert eine sorgfältige Planung sowie langfristiges Commitment

Social Media Marketing erfordert eine sorgfältige Planung sowie langfristiges Commitment Social Media Marketing erfordert eine sorgfältige Planung sowie langfristiges Commitment Name: Nico Zorn Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: Saphiron GmbH Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Mehr

40 Tipps, wie kleine Unternehmen erfolgreich in Social Media starten

40 Tipps, wie kleine Unternehmen erfolgreich in Social Media starten 40 Tipps, wie kleine Unternehmen erfolgreich in Social Media starten Sie wollen mit Ihrem Unternehmen in Social Media aktiv werden, doch sind Social- Media-Anfänger? Unsere Tipps bringen kompakt auf den

Mehr

Content Marketing. Mit systematischem Content Marketing zur Themenführerschaft

Content Marketing. Mit systematischem Content Marketing zur Themenführerschaft Content Marketing Mit systematischem Content Marketing zur Themenführerschaft Was ist Content Marketing? Den «Digital Natives» unter uns, die interaktive, digitale Medien spätestens als Teenager kennen

Mehr

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA MEDIENBEOBACHTUNG MEDIENANALYSE PRESSESPIEGELLÖSUNGEN Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA Risiken kennen, Chancen nutzen. So profitiert Ihr Unternehmen von

Mehr

Effektiv Sales Leads generieren mit Video

Effektiv Sales Leads generieren mit Video Effektiv Sales Leads generieren mit Video...mit internen Ressourcen und online Präsentationen Reto Huber VidMa Video Marketing MAI 2012 B2B Marketing wurde in den letzten Jahren immer effektiver wenn es

Mehr

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Das Internet bietet unendlich viele Möglichkeiten um sich zu präsentieren, Unternehmen zu gründen und Geld zu verdienen. Fast ohne Aufwand kann jeder dort

Mehr

RECRUITING & EMPLOYER BRANDING SOCIAL MEDIA MIT PROF. DR. HEIKE SIMMET HOCHSCHULE BREMERHAVEN

RECRUITING & EMPLOYER BRANDING SOCIAL MEDIA MIT PROF. DR. HEIKE SIMMET HOCHSCHULE BREMERHAVEN RECRUITING & EMPLOYER BRANDING MIT SOCIAL MEDIA Was heißt Employer Branding? Employer Branding ist die identitätsbasierte, intern wie extern wirksame Entwicklung zur Positionierung eines Unternehmens als

Mehr

CONTENT MARKETING. Aktiv in 11 Ländern. Über 9.000 Blogs im Portfolio

CONTENT MARKETING. Aktiv in 11 Ländern. Über 9.000 Blogs im Portfolio CONTENT MARKETING Aktiv in 11 Ländern Über 9.000 Blogs im Portfolio Content Marketing mit rankseller International GmbH rankseller ist Ihr effizienter Marktplatz für hochwertiges Content Marketing in manuell

Mehr

Online-Marketing: Chancen für den Tourismus

Online-Marketing: Chancen für den Tourismus April 2011 netzpuls.ch Online-Marketing Online-Marketing: Chancen für den Tourismus 96. Generalversammlung Leukerbad Tourismus Markus Binggeli Geschäftsführer Partner Online-Marketing: Chance für den Tourismus

Mehr

Texten fürs Web: Wer, was, wie?

Texten fürs Web: Wer, was, wie? Texten fürs Web: Wer, was, wie? Wer sich um Texten fürs Web kümmern sollte. Was Sie unbedingt tun müssen, um Leser online zu vertreiben. Wie Sie es besser machen. e 1/15 Wer sind Ihre Zielgruppen? An wen

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

Social Listening. Werden Sie geliebt oder gehasst? Methoden und Nutzen der unkomplizierten Stimmungsanalyse im Internet

Social Listening. Werden Sie geliebt oder gehasst? Methoden und Nutzen der unkomplizierten Stimmungsanalyse im Internet Social Listening Werden Sie geliebt oder gehasst? Methoden und Nutzen der unkomplizierten Stimmungsanalyse im Internet Atos IT Solutions and Services GmbH Agenda Die richtige Strategie ist wichtiger als

Mehr

Herzlich willkommen. TrustWizz-Insider- Webinar 25.09.2013

Herzlich willkommen. TrustWizz-Insider- Webinar 25.09.2013 Herzlich willkommen TrustWizz-Insider- Webinar 25.09.2013 Bisherige Themen: Bisherige Themen: Grundlagen zu einer erfolgreichen TrustWizz- Kampagne Bisherige Themen: Grundlagen zu einer erfolgreichen TrustWizz-

Mehr

SEO 2015. Was nicht geht, kann man nicht verkaufen!

SEO 2015. Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! SEO 2015 Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! 1 Was man verkaufen kann, muss irgendwie auch gehen! Was man verkaufen kann, wird verkauft. Was interessiert es mich, ob es auch funktioniert? 2 Don t

Mehr

Was nicht geht, kann man nicht verkaufen!

Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! SEO 2015 Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! Was man verkaufen kann, muss irgendwie auch gehen! Was man verkaufen kann, wird verkauft. Was interessiert es mich, ob es auch funktioniert? Don t Do

Mehr

ONE Kongress. Content Marketing. Werbung durch Inhalte. Namics. Michael Rottmann. Principal Consultant. Gergina Hristova. Senior Consultant.

ONE Kongress. Content Marketing. Werbung durch Inhalte. Namics. Michael Rottmann. Principal Consultant. Gergina Hristova. Senior Consultant. ONE Kongress. Content Marketing. Werbung durch Inhalte. Namics. Michael Rottmann. Principal Consultant. Gergina Hristova. Senior Consultant. 09. Mai 2012 In den nächsten 30 Minuten. Content Marketing Wieso

Mehr

Social Media. Neue Kanäle als Chance. Ein Pocketguide für Swisscom Geschäftskunden

Social Media. Neue Kanäle als Chance. Ein Pocketguide für Swisscom Geschäftskunden Social Media Neue Kanäle als Chance Ein Pocketguide für Swisscom Geschäftskunden Social Media als Chance 2 Social Media verändert die Unternehmenskommunikation radikal. Vom Verlautbarungsstil zum Dialog

Mehr

Bonuskapitel Online-Marketing. Viele Vermarktungskanäle nutzen

Bonuskapitel Online-Marketing. Viele Vermarktungskanäle nutzen Viele Vermarktungskanäle nutzen Je mehr Kanäle und je spezifischer Sie diese verwenden, umso höher die Zahl der Registrierungen In den letzten Jahren hat sich die Zahl der Kanäle, auf denen wir für uns

Mehr

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant.

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Emanuel Bächtiger. Consultant. 20. August 2013 Gegründet in 1995 im Besitz von 26 Partnern 51 Mio. CHF Umsatz in 2012 400 Mitarbeiter in CH

Mehr

Web TV Produktion, Hosting und Verbreitung Leitfaden von VideoCounter.com und Teiwes-Consulting.de

Web TV Produktion, Hosting und Verbreitung Leitfaden von VideoCounter.com und Teiwes-Consulting.de Web TV Produktion, Hosting und Verbreitung Leitfaden von VideoCounter.com und Teiwes-Consulting.de 1) Ziele Welche Ziele möchte ich mit den produzierten Videos erreichen? 2) Form Welche Darstellungsform

Mehr

Strategische Positionierung des S Broker im Web 2.0 Wie sich der S Broker im Netz aufstellt. 23. September 2011 Thomas Pfaff

Strategische Positionierung des S Broker im Web 2.0 Wie sich der S Broker im Netz aufstellt. 23. September 2011 Thomas Pfaff Strategische Positionierung des Wie sich der S Broker im Netz aufstellt 23. September 2011 Thomas Pfaff Agenda 1. Keyfacts S Broker 2. Das Web 2.0 3. Beispiel: Die Sparkassen-Finanzgruppe im Web 2.0 4.

Mehr

Ob Sie es wollen oder nicht: Im Web wird über Sie geredet.

Ob Sie es wollen oder nicht: Im Web wird über Sie geredet. Ob Sie es wollen oder nicht: Im Web wird über Sie geredet. Täglich hinterlassen Millionen von Usern ihre Spuren im Internet. Sie geben Kommentare ab, unterhalten sich über dies und das und vielleicht auch

Mehr

5 Tipps zum Unternehmensblog

5 Tipps zum Unternehmensblog 5 Tipps zum Unternehmensblog Ein Unternehmensblog kann der Homepage Traffic und somit Neukunden und Leads bringen und dadurch das Online Marketing unterstützen. Wann sich eine Investition lohnt, und was

Mehr

Social Media Basics wer, was, wofür, wie viele?

Social Media Basics wer, was, wofür, wie viele? Social Media Basics wer, was, wofür, wie viele? Prof. Dr. Michael Bernecker The ROI of Social Media is: your business still exists in 5 years. Socialnomics DIM Deutsches Institut für Marketing Prof. Dr.

Mehr

Saastal Marketing AG Ausbildung

Saastal Marketing AG Ausbildung Saastal Marketing AG Ausbildung SMAG Training ACADEMY DER LEISTUNGSTRÄGER/KUNDE IM FOKUS LEISTUNGSTRÄGER AN ERSTER STELLE DEN KUNDEN RELEVANT AUF DEN KUNDEN FOKUSSIERT ERGEBNIS-GETRIEBENE STRATEGIE PERSONALISIERT

Mehr

CHECKLISTE SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG

CHECKLISTE SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG CHECKLISTE SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG Suchmaschinenoptimierung, auch Search Engine Optimization (SEO) genannt, ist ein Marketing-Instrument, das dazu dient, Websites auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen

Mehr

Google+ und Pinterest - eine Analyse!

Google+ und Pinterest - eine Analyse! Google+ und Pinterest - eine Analyse! Quelle: www.rohinie.eu Zwei noch relativ neue Netzwerke sind entstanden und lenken die Aufmerksamkeit der Vermarkter und Werbetreibenden auf sich. Das sind Google+

Mehr

WHITEPAPER KENNEN SIE DAS GEHEIMIS EINES ÜBERZEUGENDEN CONTENTS?

WHITEPAPER KENNEN SIE DAS GEHEIMIS EINES ÜBERZEUGENDEN CONTENTS? WHITEPAPER KENNEN SIE DAS GEHEIMIS EINES ÜBERZEUGENDEN CONTENTS? A-SIGN GmbH Full service in E-Commerce & Online Marketing Office Zürich: Flüelastrasse 27 CH-8047 Zürich T +41 44 440 11 00 Office Bodensee:

Mehr

5. Mai 2014 Markus Hövener, Bloofusion CONTENT MARKETING UND SEO

5. Mai 2014 Markus Hövener, Bloofusion CONTENT MARKETING UND SEO 5. Mai 2014 Markus Hövener, Bloofusion CONTENT MARKETING UND SEO Über mich > Markus Hövener > Geschäftsführender Gesellschafter, Head of SEO Bloofusion Germany (www.bloofusion.de) > Chefredakteur suchradar

Mehr

CHECKLISTEN. zum Seminar. DER ERFOLGREICHE START INS INTERNET Website-Konzeption und Online-Marketing

CHECKLISTEN. zum Seminar. DER ERFOLGREICHE START INS INTERNET Website-Konzeption und Online-Marketing CHECKLISTEN zum Seminar DER ERFOLGREICHE START INS INTERNET Website-Konzeption und Online-Marketing CHECKLISTE INHALT Unter welchen Keywords möchte ich gefunden werden? Welche Short-Mid-Long-Tail-Keywords

Mehr

Social Media Karriere

Social Media Karriere Social Media Strategy Blogger Relations Monitoring Social Publishing Trending Influencer identifizieren Engagement Social Media Newsroom Online Campaigning Contentmanagement Viral Marketing Machen Sie

Mehr

Die neuen Marketing- und PR-Regeln im Web 2.0

Die neuen Marketing- und PR-Regeln im Web 2.0 Die neuen Marketing- und PR-Regeln im Web 2.0 Wie Sie im Social Web News Releases, Blogs, Podcasting und virales Marketing nutzen, um Ihre Kunden zu erreichen David Meerman Scott Übersetzung aus dem Amerikanischen

Mehr

Erste Schritte. Ihre ersten Schritte mit quicklead. Ein Ratgeber für neue quicklead-user

Erste Schritte. Ihre ersten Schritte mit quicklead. Ein Ratgeber für neue quicklead-user Erste Schritte Ihre ersten Schritte mit quicklead Ein Ratgeber für neue quicklead-user 1 Inhalt Einleitung 3 Übersicht 4 Vorbereitung 5 Auf der Messe 9 Nachbereitung 11 Kontakt 13 2 Einleitung Über dieses

Mehr

Vernetzung Ihrer (Social) Recruiting-Maßnahmen - u.a. im jeweils passenden fachlichen Kontext - über die neue Competence Site

Vernetzung Ihrer (Social) Recruiting-Maßnahmen - u.a. im jeweils passenden fachlichen Kontext - über die neue Competence Site Köln - Berlin Betreiber von Deutschlands führendem Kompetenz-Netzwerk Vernetzung Ihrer (Social) Recruiting-Maßnahmen - u.a. im jeweils passenden fachlichen Kontext - über die neue Competence Site Wie wir

Mehr

Mehr Sichtbarkeit im Internet

Mehr Sichtbarkeit im Internet Mehr Sichtbarkeit im Internet 10. November 2015 Immobilienforum 2015 Sebastian Otten Projektleiter (ComFair GmbH) Online Marketing Manager ComFair GmbH 1 Status Quo? ComFair GmbH 2 Was ist Online Marketing?

Mehr

Social Media & Marketing Ich lebe Social Media.

Social Media & Marketing Ich lebe Social Media. Social Media & Marketing Ich lebe Social Media. NUR KURZ ÜBER MICH Ibrahim Evsan @Ibo 35 Jahre Unternehmer, Blogger & Autor von Der Fixierungscode Gründer von sevenload & Fliplife Medienbeirat des Landes

Mehr

Facebook Werbung Eine Schrittfür-Schritt-Anleitung

Facebook Werbung Eine Schrittfür-Schritt-Anleitung Facebook Werbung Eine Schrittfür-Schritt-Anleitung Willst du Besuche über Facebook? Facebook ist die besucherstärkste Seite und hat viel Potential. Egal ob du Produkte verkaufst, als Affiliate tätig bist

Mehr

Blogmarketing, Storytelling - die moderne PR Worauf kommt es beim Storytelling an?

Blogmarketing, Storytelling - die moderne PR Worauf kommt es beim Storytelling an? Blogmarketing, Storytelling - die moderne PR Worauf kommt es beim Storytelling an? Albin Sikman Geschäftsleiter ICA 1 AGENDA AGENDA WAS IST BLOG MARKETING? Ein Blog (Abk. für Web Log) ist ein elektronisches

Mehr

Kommunikation einer Marke fürs 21. Jahrhundert. Dunja Riehemann 12.11.2010

Kommunikation einer Marke fürs 21. Jahrhundert. Dunja Riehemann 12.11.2010 Kommunikation einer Marke fürs 21. Jahrhundert Dunja Riehemann 12.11.2010 Agenda Das Unternehmen Netviewer Gesamtmarketingstrategie Kommunikationsziele Kampagnenansatz und-maßnahmen Marketinginstrumente

Mehr

Ihre Möglichkeiten mit. mediakit

Ihre Möglichkeiten mit. mediakit Ihre Möglichkeiten mit mediakit WILLKOMMEN BEI BOATS.COM EUROPA Was ist boats.com? boats.com ist die größte internationale Suchmaschine für neue und gebrauchte Boote. Mit mehr als 350,000 von Herstellern,

Mehr