IN THE LEAD FERDINAND HEIDE, ARCHITEKT BDA»DIE STADT ATMEN« THE FUTURE OF CONGRESS AND CONVENTION RHEIN-MAIN-HALLEN WIESBADEN MAG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IN THE LEAD FERDINAND HEIDE, ARCHITEKT BDA»DIE STADT ATMEN« THE FUTURE OF CONGRESS AND CONVENTION RHEIN-MAIN-HALLEN WIESBADEN MAG 1 2014"

Transkript

1 LANDESHAUPTSTADT RHEIN-MAIN-HALLEN WIESBADEN MAG IN THE LEAD THE FUTURE OF CONGRESS AND CONVENTION WIESBADEN DIE NEUE MITTE DER MICE-BRANCHE The new centre of the MICE industry DIE NEUEN RHEIN-MAIN-HALLEN WERTE. WEGE. WIRKUNG. Values. Ways. Impact. FERDINAND HEIDE, ARCHITEKT BDA»DIE STADT ATMEN«Ferdinand Heide: Breathing in the city

2 LANDESHAUPTSTADT IL ES 14/15 Buchen Sie unsere Übernachtungspauschale unter silvester NACH MITTERNACHT MUSIKFEUERWERK KurhauS SILVEStEr-Party ErTickeTs: Käfer S Dinner / Gala / Clubbing / Privée TickeTs: Herausgeber: Kurhaus Wiesbaden GmbH_Gestaltung: agenturbell_umsetzung: Wiesbaden Marketing GmbH

3 CONTENT BACKGROUND : Visionen. Fakten. Hintergründe. 2018: VISIONS. FACTS. BACKGROUND. 9 Die neue Mitte der MICE-Branche THE NEW CENTRE OF THE MICE INDUSTRY 28 Größer, besser führend BIGGER, BETTER LEADING DESIGN 5 Werte. Wege. Wirkung. VALUES. WAYS. IMPACT. TRENDS 10»Wir schwimmen vor der Welle«Interview WE SWIM AHEAD OF THE WAVE INTERVIEW 14 Flexibel. Individuell. Teilbar. FLEXIBLE. INDIVIDUAL. DIVISIBLE. 17 Megatrends: Tagung und Kongress in Zukunft MEGATRENDS: MEETINGS AND CONGRESSES IN THE FUTURE 21 Numbers: 371 Mio. NUMBERS: 371 MIO. 22 Auf Nachhaltigkeit bauen die Zukunft bewegen BUILDING ON SUSTAINABILITY MOVING THE FUTURE PERSONALITY 12 Ferdinand Heide:»Die Stadt atmen«ferdinand HEIDE: BREATHING IN THE CITY 25 Neubau der Rhein-Main-Hallen: eine Mammutaufgabe THE CONSTRUCTION OF THE RHEIN-MAIN-HALLEN: A MAMMOTH TASK 27 Detlev Bendel: 3 Fragen 3 Antworten DETLEV BENDEL: 3 QUESTIONS 3 ANSWERS CLIENTS 20 Internisten-Kongress: Pläne für die neuen Rhein-Main-Hallen kommen gut an INTERNAL MEDICINE CONGRESS: PLANS FOR THE NEW RHEIN-MAIN-HALLEN ARE WELL RECEIVED SERVICE 11 Unser neues Vertriebsteam OUR NEW SALES TEAM 15 FITNESS-CHECK FITNESS CHECK 18 Ihr Erfolg ist planbar YOUR SUCCESS IS PLANNABLE LIVE 29 Wiesbaden erleben EXPERIENCE WIESBADEN 30 Ausblick, Comic PREVIEW, COMIC LIEBE LESERINNEN UND LESER, große Dinge werfen bekanntlich ihren Schatten weit voraus. Das gilt vor allem in der Veranstaltungs- und Kongressbranche. Die Köpfe und Macher dieser Branche wollen wir mit diesem Magazin ansprechen. Aber auch diejenigen, die sich für das Thema allgemein interessieren. Keine Angst, wir wollen nicht über Schattenseiten sprechen. Ganz im Gegenteil: Wir lenken Ihren Blick auf die Sonne. Und in gleicher Richtung finden Sie auch den Neubau der Rhein-Main-Hallen. Gerne zeigen wir Ihnen, warum sich das neue Kongress- und Veranstaltungszentrum im Herzen Europas gerade für Sie lohnt. Das Magazin hilft Ihnen bei der Planung Ihrer künftigen Veranstaltungen. Wir nennen die Potenziale, zeigen die neu gewonnene Flexibilität und natürlich, mit wem Sie direkt und persönlich Kontakt aufnehmen können, um Ihre Wünsche zu verwirklichen. Mit einem hoch motivierten und kompetenten Team bin ich als Wirtschaftsdezernent dafür verantwortlich, für Sie eines der modernsten und innovativsten Kongress- und Veranstaltungshäuser in Deutschland zu realisieren. Inmitten unserer wundervollen Landeshauptstadt Wiesbaden. Dabei haben wir bereits in der Planungsphase viele Nutzer eingebunden. Und wir hören gerne weiter zu. Schreiben Sie mir: wie Ihnen die neuen Rhein-Main-Hallen gefallen, was Sie benötigen oder wo ich Sie direkt unterstützen kann. Punktgenau werden wir Anfang 2018 für Sie die neuen Rhein- Main-Hallen eröffnen. Am liebsten gemeinsam mit Ihnen! Aber fest steht auch: Wiesbaden bleibt auch während der Bauphase für Kongresse und Veranstaltungen»geöffnet«. Unser Team hat sich ins Zeug gelegt und bietet Ihnen einzigartige Locations wie das Wiesbadener Kurhaus oder das Jagdschloss Platte. Nutzen Sie diese und weitere überzeugende Angebote während der Übergangszeit! Auf ein baldiges Wiedersehen in Wiesbaden Ihr Detlev Bendel Detlev Bendel Seit hauptamtlicher Stadtrat der Landeshauptstadt Wiesbaden / Since October 2001 City Alderman of the state capital of Wiesbaden ZUSTÄNDIGKEITEN / JURISDICTIONS Amt für Wirtschaft und Liegenschaften Personal- und Organisationsamt Business and Real Estate Authority Human Resources and Organisation Office VORSITZENDER FOLGENDER AUFSICHTS- RÄTE / EIGENBETRIEBE / CHAIRMAN OF THE FOLLOWING SUPERVISORY BOARDS: TriWiCon Eigenbetrieb für Messe, Kongress und Tourismus Kurhaus GmbH Rhein-Main- Hallen GmbH Wiesbaden Marketing GmbH EXINA GmbH WiTCOM GmbH Ich freue mich auf Ihre Anregungen und Wünsche: I look forward to your suggestions and wishes DEAR READERS Great things are often foreshadowed. This is especially true in the meeting and events industry. With this magazine we want to address not only the bright minds and doers of this industry, but even those who have a general interest in the topic. Not to worry, we do not want to talk about the downsides. Quite the contrary! We hope to draw your attention to the sunny side and, along the way, the construction of the Rhein-Main-Hallen. Let us show you why the new congress and event center in the heart of Europe is worth your while. This magazine can assist you in planning your future events and provides a glimpse at the halls potential. We also show you the newly-acquired flexibility as well as whom you can contact personally to make your wishes a reality. With a highly motivated and competent team, as Economic Affairs Officer, I am responsible for realizing one of the most modern and innovative congress and event facilities in Germany, just for you and right in the middle of our wonderful state capital of Wiesbaden. We have already integrated many users in the planning phase and would like to hear more. Write to me and tell me how you like the new Rhein-Main- Hallen, what you need, or how I can directly support you. The new Rhein-Main-Hallen will open promptly in early 2018, preferably, together with you. One thing is for sure: Wiesbaden remains open during construction for meetings and events. Our team has upped their game and offers unique venues such as the Wiesbaden Kurhaus or the Jagdschloss Platte. Take advantage of these and other persuasive offers during the transitional period. Looking forward to seeing you soon in Wiesbaden! Detlev Bendel IMPRINT HERAUSGEBER / PUBLISHER: Rhein-Main-Hallen GmbH, Marktstraße 10, Wiesbaden KOOPERATIONSPARTNER / CO-OPERATION PARTNER: Wiesbaden Marketing GmbH, Geschäftsführer (managing director): Martin Michel (v.i.s.d.p.), Postfach 60 50, Wiesbaden REDAKTION / EDITED BY: RCC Agentur für integrierte Kommunikation GmbH TITELBILD / COVER PICTURE: Ferdinand Heide, Architekt BDA GESTALTUNG / DESIGN: die basis GbR. Ideenwerk. Kommunikation. Design. DRUCK / PRINTED BY: RheinMainMedia GmbH, Frankfurt am Main AUFLAGE / NUMBER OF COPIES:

4 Einladend, lichtdurchflutet, transparent: die Halle 1 der neuen Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden. Inviting, flooded with light, transparent: The hall 1 of the new Rhein-Main- Hallen in Wiesbaden. Besuchen Sie uns im Internet und finden Sie weitere Bilder, Informationen und weiterführende Links: Visit us online to find additional pictures, information and related links: IHR MEHRWERT BEIM LESEN Gehen Sie mit uns in Führung:»In the lead«ist ein Magazin, mit dem man Erfolg in der MICE-Branche planen kann! Informieren Sie sich über die neuesten Trends, erfahren Sie Hintergründe zum Veranstaltungsmarkt und zum Standort Wiesbaden. Lassen Sie sich beim Lesen inspirieren: Erleben Sie die neuen Rhein-Main- Hallen anhand von Fotos, Zeichnungen und Grundrissplänen. Wir bieten Ihnen nicht nur Informationen und Hintergründe, sondern geben Ihnen praktische Tools an die Hand, mit denen Sie beim Lesen Ihre Veranstaltung in den Rhein-Main-Hallen planen können. Your added value in reading Take the lead with us: In the lead is a magazine with which you can plan success in the MICE industry! Explore the latest trends. Learn about the events market and discover the city of Wiesbaden. Let yourself be inspired when reading: Experience the new Rhein-Main-Hallen with photos, drawings and floor plans. We not only offer information and backgrounds, we also give you practical tools in the hand, with which you can plan your event in the Rhein-Main-Hallen whilst reading. Verfolgen Sie die Bauarbeiten live: Follow the progress of our construction site live: VISIONEN. FAKTEN öffnen die neuen Rhein-Main-Hallen HINTERGRÜNDE. ihre Tore. Der Weg dahin ist klar definiert. Folgen Sie uns auf der Zeitreise! 2018 VISIONS. FACTS. BACKGROUND. The new Rhein-Main-Hallen will open its doors again in The way there is clearly defined. Follow us on a journey through time! Info-Veranstaltungen; Juli: Start Rückbau Information events; July: start of demolition Dialog und Information: In zahlreichen Veranstaltungen stellt die Stadt Wiesbaden die Vor- und Entwurfsplanung der Bürgerschaft sowie den Nutzergruppen vor. Mit dem Event»Große Nacht der Hallen«feiern die legendären Rhein-Main-Hallen im Juni ihren Abschied und geben den Startschuss zum Abriss. Nach der Räumung des Gebäudes beginnt der kontrollierte Rückbau in Teilabschnitten. Dialogue and information: The city of Wiesbaden presented its plans to citizens and user groups in several events. With the event Große Nacht der Hallen (great night of the halls), the legendary Rhein-Main Hallen celebrated its farewell in July and gave the signal to begin demolition. The controlled demolition began in sections after evacuating the building. Start des Neubaus: Sobald der Rückbau beendet ist, beginnen der Abbruch des Kellers und der Aushub der Baugrube. Gutachten zu Bodenbeschaffenheit und Grundwasserstand liegen bereits vor. Der Aushub der Baugrube schafft die Voraussetzung für die Tiefgarage und die Errichtung des Rohbaus. Start of new construction. As soon as the demolition is over, demolishing the cellar and excavating the foundations will begin. Expert assessments regarding floor conditions and ground water level are already available. Excavating the foundations create the conditions for the underground car park and erecting the frame. 2016/ /18 Rohbau Structural work Wenn der Rohbau steht, folgen die Hülle, die Fassade und der Innenausbau des Gebäudes bis Ende des Jahres Im Zentrum der Arbeiten stehen dann die technischen Systeme wie die Gebäude-, Versorgungs- und eine innovative Veranstaltungstechnik. When the frame is up, the shell, facades and interior construction will take place until the end of Central to the work are technical systems such as building and supply services, and innovative event technology. Baugrubenaushub Basement excavation Fertigstellung und Wiedereröffnung Completion / reopening Ende 2017 tritt das Gebäude in die letzte Phase der Fertigstellung ein: Die Gestaltung des Außengeländes, finale Installationen und eine intensive Testphase sorgen für einen grandiosen Neustart. Anfang 2018: großer Festakt zur feierlichen Wiedereröffnung der Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden. The building will enter the last phase of completion at the end of 2017: Designing the outdoor area, final installations and an intensive test phase will make for a grandiose new start. Beginning of 2018: A big opening ceremony to celebrate the reopening of the Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden. PLANUNG PLANNING RÜCKBAU DEMOLITION NEUBAU RECONSTRUCTION WIEDERERÖFFNUNG REOPENING 4

5 F T30 RS DESIGN WERTE. WEGE. WIRKUNG. DIE NEUEN RHEIN-MAIN-HALLEN VALUES. WAYS. IMPACT. Good design is like an iceberg: Often only the peak jutting out of the water is visible. But the actual berg lies underwater, the foundation holding everything together. In relation to architecture it means: design is more than what you can see. It is not a decoration factor, because it requires lots of planning, attention to detail and is for a specific use. Therefore: the more organic a new building should be for the user, the more advance planning is necessary, especially when it comes to rooms that need to be highly flexible, to measure up to future trends and formats of the ever changing MICE industry. For the new construction of the Rhein-Main-Hallen, the architect Ferdinand Heide thus designed an interaction of light, materials and room structure. We are very pleased with the designs of the Heide architectural office: the new halls have maximum flexibility indoors and externally they fit in harmoniously with the cityscape, praises Martin Michel, spokesman of the TriWiCon (Wiesbaden Board for Fairs, Conventions and Tourism). Gutes Design ist wie ein Eisberg: Zu sehen ist oft nur die Spitze, die aus dem Wasser ragt. Unter Wasser liegt aber der eigentliche Berg, die Basis, die alles zusammenhält. In Bezug auf Architektur bedeutet das: Design ist mehr als das, was man sieht. Es ist kein Dekorationsfaktor. Denn es erfordert viel Planung, Detailgenauigkeit und folgt einem konkreten Nutzen. Daher: Je organischer ein Neubau für die Benutzer wirken soll, umso mehr Planung ist im Vorfeld nötig. Gerade dann, wenn es um Räume geht, die hochflexibel sein müssen, um den zukünftigen Trends und Formaten der sich verändernden MICE-Branche gewachsen zu sein. Beim Neubau der Rhein-Main-Hallen entwirft der Architekt Ferdinand Heide daher ein Zusammenspiel von Licht, Materialien und der Struktur des Raumes.»Wir sind sehr zufrieden mit dem Entwurf des Architekturbüros Heide: Die neuen Hallen sind innen maximal flexibel und passen äußerlich harmonisch in das Stadtbild«, lobt Martin Michel, Sprecher der TriWiCon. Licht ist wichtig für unser Wohlbefinden, es reguliert viele unserer biologischen Funktionen wie Stimmung, Aufmerksamkeit und Energiehaushalt. Kein Wunder also, dass Architekt Ferdinand Heide sich besonders mit der Lichtplanung im Kongress- und Veranstaltungszentrum beschäftigt und helle Innenräume entworfen hat. Man denke nur an das eindrucksvolle Farbenspiel, das der Herbst in diesen Tagen vollzieht: Das Sonnenlicht wirft lange Schatten, hebt die Formen und Details der Häuser hervor. Diese Stimmung möchte ein Gast nicht missen, wenn er im Inneren eines Gebäudes tagt. Neonröhren und muffige Räume waren gestern. Tageslicht und Frischluft sind im Trend, so die Zukunftsstudie des German Convention Bureaus (GCB)»Tagung und Kongress der Zukunft«. Das GCB repräsentiert und vermarktet Deutschland international und national als Standort für Kongresse, Tagungen, Events sowie Incentive-Veranstaltungen. LICHTPLANUNG UND BAUMATERIALIEN HAND IN HAND Was Fenster und Tageslichträume angeht, so waren die Römer die Ersten, die ihre fensterförmigen Öffnungen mit Glas versahen. So haben sie die ersten wettergeschützten und dennoch sonnenbelichteten Räume geschaffen. Bei Fenstern allein ist es aber heute nicht geblieben. Die komplexe Lichtplanung der Architekten begreift Helligkeit und Schattenspiel als integralen Bestandteil eines Baus.»Licht entscheidet über Wohlbefinden und damit über die Nutzung selbst«, erläutert Ferdinand Heide und fügt hinzu:»daher haben alle Räume in den neuen Rhein- Main-Hallen Tageslicht.«Im Zentrum seines Entwurfs steht, eine angenehme, einzigartige Atmosphäre für Kongresse und Veranstaltungen zu schaffen. Die Fakten: Die Quadratmeter große Halle 1 verfügt über Oberlichter in der Dachkonstruktion, die Tageslicht ins Halleninnere bringen. Ebenso bietet Halle 2 Tageslicht: Mit ihren Quadratmetern ist sie in vier Segmente teilbar wobei die Stirnseite aus einer geschosshohen Verglasung besteht. Im Obergeschoss befinden sich 19 Break-out-Räume mit raumhohen Glasfassaden. Hier zeigt sich: Lichtplanung, Materialien und architektonischer Entwurf gehen Hand in Hand. Helle Parkettböden und Holzverkleidungen lassen die Räume noch einladender wirken und begünstigen Tagungen in angenehmem Ambiente. Ein besonderes Detail der Heide-Planung: Die Besucher können jederzeit nach draußen treten, denn alle Räume im Obergeschoss verfügen über begehbare Loggien. ANGENEHMES TAGEN UND ENERGIESPAREN Neben dem angenehmen Ambiente hat ein hoher Tageslichtanteil im Gebäude einen weiteren Vorteil: Er spart Energie.»Die Lichtplanung in beiden Hallen verfolgt das Ziel, bei wirtschaftlichem Einsatz aller Leuchtmittel eine bestmögliche Qualität und Stimmung zu erzeugen«, so Architekt Heide. Zum Tragen kommen energetisch optimierte Fenster- und Fassadenflächen, die sich bei Bedarf sehr gut verschatten lassen. Laut dem CO 2 -Gebäudereport des Bauministeriums (2007; heute BMVI) werden ca. 40 Prozent der CO 2 -Emissionen von Gebäuden Light is important for our wellbeing; it regulates lots of our biological functions, such as mood, awareness and energy balance. Therefore, it s no wonder that architect Ferdinand Heide is concentrating on planning lighting in the congress and event centre and has designed light interior rooms. One only thinks particularly about impressive plays of colour which has meaning in these last days of autumn: It casts long shadows, emphasising the houses shapes and details. Guests do not want to miss this atmosphere when holding a meeting inside a building. Fluorescent lights and musty rooms were yesterday. Daylight and fresh air are on trend according to the German Convention Bureau s (GCB) future study Meeting and Congress in the Future. The GCB represents and markets Germany internationally and nationally as a location for congresses, meetings, events and incentives. LIGHTING PLANNING AND BUILDING MATERIALS HAND IN HAND As for windows and daylight filled rooms, the Romans were the first to furnish their window-shaped openings with glass. That s how they created the first weatherproof, yet sun exposed rooms. Today it s not just about windows. The architect s complex lighting planning comprise brightness and shadow play as an integrated feature of a building. Light decides wellbeing and therefore the use itself, explains Ferdinand Heide, adding, That s why all rooms in the new Rhein-Main-Hallen have daylight. Central to his design is the creation of a pleasant, unique atmosphere for congresses and events. The facts: the 4,650 square metres large hall 1 has skylights in the ceiling construction, that provide the hall with daylight. Similarly, hall 2 offers daylight: with its 3,000 square metres it is divisible into four segments where the front consists of storey-high glazing. 19 breakout rooms with floorto-ceiling glass facades are located upstairs. This shows that lighting planning, materials and architectural design go hand in hand. Light hardwood floors and wood panelling make the rooms seem even more inviting and promotes meetings in a pleasant atmosphere. A special feature of Heide s plan: visitors can step outside at anytime, as all upstairs rooms have accessible loggias. 5

6 Der Architekt entwarf einen neuen öffentlichen Durchgang aus Naturstein. The architect has created a new public passage by the use of light natural stone floors. Material Material Licht Light Architektursprache Architectural language Das Gebäude wird durch den Einsatz hochwertiger, heller Materialien bestimmt. Foyerflächen: helle Natursteinböden (Muschelkalk, Jura oder Travertin). Decken: gelochte weiße Gipskartonplatten. Wände: verputzt oder mit schallabsorbierenden Holztafeln (Esche) verkleidet. Außenbau: Treppe aus Naturstein, Kolonnaden aus hellem Ortbeton, Fassade mit Glas- und Metallelementen. Fensterelemente: anthrazitfarbene Eisenglimmerbeschichtung. Alle Räume verfügen über Tageslicht und sind entsprechend ihrer Nutzung verdunkelbar. Das Hauptfoyer ist über raumhohe Glasfassaden von außen einsehbar. In Halle 1 gelangt das Tageslicht über Lichtkuppeln in der Betondecke mit offener Unterdecke, Halle 2 ist stirnseitig geschosshoch verglast. Die weiteren Tagungsräume sowie Break-out-Räume in den Obergeschossen bieten raumhohe Glasfassaden, helle Parkettböden und begehbare Loggien. Die Fassaden, ihre Fügung, Gliederung und Materialität bilden die innenräumlichen Qualitäten nach außen hin ab. Sie orientieren sich an den großen Bauten der Landeshauptstadt. Trotz der nutzungsbedingten unterschiedlichen Ausrichtung aller Hallenteile zeigen die Fassaden des Gebäudes umlaufend ein annähernd gleiches Erscheinungsbild. Die vorgelagerten Kolonnaden, der öffentliche Durchgang sowie die Grünflächen verbinden das Gebäude mit der Stadt. The building is defined by the use of high-quality, light materials. Foyer areas: light natural stone floors (shell limestone, jura or travertine). Ceilings: perforated white plasterboard. Walls: plastered or lined with sound-absorbing wooden panels (ash). Exterior: stairs made of natural stone, colonnades made of light in-situ concrete, facades with glass and metal elements. Window element: coated with anthracite-coloured micaceous iron oxide. All rooms have daylight and can be darkened according to use. The main foyer has floor-to-ceiling glass facades, visible from the outside. In hall 1, daylight enters through light domes in the concrete ceiling with an open suspended ceiling; hall 2 has storey-high glazing. The other meeting rooms and breakout rooms upstairs offer floor-to-ceiling glass facades, light hardwood floor and accessible loggias. The facades, their constructions, arrangement and materiality reproduce the interior qualities on the outside. They are oriented towards the big buildings in the state capital. In spite of the user-related different focus on all parts of the hall, the building s facades show a circumferentially approximate equal appearance. The colonnades located at the front, the public passage and the green areas connect the building with the city. 6

7 Carola Schröder, Bereichsleiterin Kongresse, Intercongress, Wiesbaden / Head of Congress, Intercongress, Wiesbaden»Nachhaltigkeit spielt bei Tagungen eine größere Rolle. Dieses Thema ist bei den neuen Rhein- Main-Hallen zentral: Das wird sich auszahlen, da die Anfragen zu Green Meetings erwartungsgemäß steigen.«sustainability plays a greater role with meetings. This theme is essential to the new Rhein-Main-Hallen: This will pay off because inquiries into Green Meetings are increasing as expected. Bruno Lichtinger, geschäftsführender Vorstand Interplan, München / Managing Director, Interplan, Munich»Ich habe die Pläne für die neuen Rhein-Main-Hallen gesehen und bin begeistert! So zählt der Neubau zu den führenden Kongresshäusern Deutschlands.«I have seen the plans for the new Rhein-Main-Hallen and am thrilled! That s the way you build one of the leading congress centers in Germany. David Friedrich, verantwortlicher Projektleiter Neurologenkongress, Deutsche Gesellschaft für Neurologie, Berlin / Project Manager, Neurologists Congress, German Society for Neurology, Berlin»Wiesbaden ist bereits durch seine zentrale Lage als Kongressstandort sehr attraktiv. Durch das Zusammenspiel von Erreichbarkeit und Design liegt Wiesbaden im Markt weit vorn.«wiesbaden is already very attractive as a congress destination due to its central location. Through the interaction of accessibility and design, Wiesbaden is positioned far ahead in the market. verursacht. Laut der»initiative EnergieEffizienz«der Deutschen Energie-Agentur (dena) werden durchschnittlich 22 Prozent der Stromkosten in gewerblichen Gebäuden für die Beleuchtung aufgewendet. Diese lassen sich mit einer Lichtplanung, die auf dem neuesten Stand der Technik ist, um bis zu 75 Prozent reduzieren, so das Ergebnis der Initiative. Wie die Detailplanung zeigt, erfüllt der Neubau alle Anforderungen der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV 2014). Dass Nachhaltigkeit beim Neubau ein großes Thema ist, hat sich bereits ausgezahlt: Am 6. Oktober 2014 werden die Rhein-Main-Hallen auf der Immobilienmesse EXPO REAL die Vorzertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB e. V. in Gold erhalten (siehe auch Bericht S. 22). INNEN UND AUSSEN VERBINDEN Die räumliche Struktur, die verwendeten Materialien sowie die Verortung im Stadtgefüge sind weitere Merkmale des voluminösen, aber nach außen leichten Eisbergs.»Wir wollen die innerräumlichen Qualitäten nach außen hin abbilden«, erläutert der Architekt. Die neuen Rhein-Main-Hallen stellen kein isoliertes Bauwerk dar, sondern gliedern sich homogen in das Stadtgefüge ein. Da ist zum einen die Architektursprache, die sich an den großen Stadtbauten orientiert: Mit der Verwendung von Naturstein, Holzverkleidungen und Metall-Glas-Elementen tritt der Neubau in den Dialog mit dem benachbarten Museum und dem Ministerium. Umlaufende hohe Kolonnaden reagieren auf Kurhaus, Staatstheater und Bowling Green. Zum anderen hat der Architekt einen neuen öffentlichen Durchgang geschaffen, der die Hallen mit der Stadt verschmelzen lässt.»wir werten den Raum auf, schaffen mit dem Übergang zur Adelheidstraße neue öffentliche Wegebeziehungen«, so Heide zur Eingliederung des Neubaus in das Stadtgefüge. Die Nutzer und Besucher befinden sich mitten in der Stadt.»Daher öffnen wir durch Wegebeziehungen das Gebäude und unterstreichen diesen Standortvorteil. In Wiesbaden sind die Nutzer mitten im Geschehen, nicht in isolierten Trabantensiedlungen«, sagt Heide weiter. Verstärkt wird die Verbindung von innen und Die Außenfassade zitiert mit ihren Kolonnaden die historischen Stadtbauten in der Nachbarschaft und bildet auch in der Dunkelheit einen markanten Punkt im Stadtraum. The exterior facade reflects the neighbouring historical city buildings with its colonnades and forms a prominent point in the city, even in the darkness. Qualitätsvolles Ambiente durch hochwertige Materialien und Naturstein. Quality ambience through highquality materials and natural stone. PLEASANT DAYS AND SAVING ENERGY Aside from the pleasant atmosphere, a high percentage of daylight in the building has a further advantage: it saves energy. Lighting planning in both halls aims to produce the best possible quality and mood in terms of economic use of all lamps, says Heide. Energetically optimised window and facade areas have an effect, which, if needed, makes very good shade. According to the German Ministry of Construction s (2007, today BMVI) CO 2 report, around 40 percent of CO 2 emissions are caused by buildings. According to the German Energy Agency s (dena) Initiative for Energy Efficiency an average of 22 percent of electricity costs are spent on lighting in commercial buildings. Using lighting planning on the cutting edge of technology, this can be reduced by up to 75 percent, according to the results of the initiative. As the detailed planning shows, the new construction fulfils all requirements of the current German Energy Saving Ordinance (EnEV 2014). The fact that sustainability has played a big role in the new construction has already paid off: October 6, 2014 the Rhein-Main-Hallen will receive the German Sustainable Building Council s (DGNB) gold preliminary certification at the EXPO REAL construction fair. (See also report on p. 22) LINKING INSIDE AND OUTSIDE The spatial structure, the materials used and the location s city structure are a further point on the voluminous yet outwardly lightweight iceberg. We want to reproduce the qualities of the internal rooms on the outside, explains the architect. The new Rhein-Main-Hallen do not represent an isolated building but rather is incorporated homogenously into the city structure. On the one hand, the architectural language is based on the large city buildings, by using natural stone, wood panelling and metal-glass elements and the new construction enters into a dialogue with the neighbouring museum and ministry. Circumfrential, high colonnades are in reaction to the Kurhaus, the state theatre and the bowling green. On the other hand, the architect has created a new public passage, which merges the halls with the city. We are enhancing the space by creating a passage to a new public connecting footpath to Adelheidstraße, says Heide about incorporating the new building into the cityscape. Users and visitors are located in the middle of the city. That s why we are using connecting footpaths to open up the building and emphasise this location advantage. In Wiesbaden, users are amidst all goings-on and not in isolation, continues Heide. Links between inside and outside are strengthened by the use of homogenous building materials, such as, e.g. the stairs and the public pass made of natural stone or the light tones of the colonnades and terrace s in-situ concrete, which are located in front of the building. The facades chosen confer a high-quality urban appearance to the Rhein-Main-Hallen in the urban space, says the architect. Heide also has a vision of the 7

8 Gerhard Könnecke, Leiter des R+V-Eventteams, Wiesbaden / Manager of the R+V- Event team, Wiesbaden»Mit den neuen Hallen können wir unsere großen Vertriebstagungen hier am Direktionsstandort durchführen und müssen nicht mehr nach Frankfurt ausweichen. Das ist großartig.«with the new halls, we can hold our large sales meetings here close to our head office and we do not have to go to Frankfurt anymore. That s terrific. Alexander Doerr, Wirtschaftsdirektor und stv. Hoteldirektor im Hotel Nassauer Hof, Wiesbaden / Commercial Director and Deputy General Manager at Hotel Nassauer Hof, Wiesbaden»Für unsere Gäste hat urbane Nähe eine große Qualität. Ich bin mir sicher, dass der innovative Neubau noch stärker unsere Gastronomie, den Einzelhandel und Tourismus beleben wird.«for our guests, a close proximity to the city offers great value. I am sure that the innovative new building will invigorate our gastronomy, retail and tourism even more. Jan Rock, Pressesprecher Henkell & Co. Sektkellerei KG, Wiesbaden-Biebrich / Publicist at Henkell & Co. Sparkling Wine KG, Wiesbaden-Biebrich»Der hohe Grad an Praktikabilität, Ästhetik und Funktionalität zeigt uns schon heute, auf welche neuen Veranstaltungsformate wir uns freuen können.«the high degree of practicality, aesthetics and functionality already shows us today what kind of new event formats we can look forward to. außen durch die Verwendung homogener Baustoffe, wie zum Beispiel die Treppe beziehungsweise der öffentliche Durchgang aus Naturstein oder die hellen Töne des Ortbetons der Kolonnaden und Terrassen, die dem Bau vorgelagert sind.»die gewählten Fassaden verleihen den Rhein-Main-Hallen im Stadtraum eine hochwertige städtische Erscheinung«, so der Architekt. Im Blick hat Heide dabei auch die Hallen bei Nacht. So hat er für die Abendstunden eine Beleuchtungssituation im Inneren geschaffen, die den Blick auf die elegante Reihung der Kolonnaden und den dahinter liegenden öffentlichen Raum lenkt. Die Akzentuierung des Gebäudes durch Licht im Innen- und Außenbereich greift dabei ein bekanntes»heide-thema«auf. So konzipierte er eine erfolgreiche Lichtinszenierung der neuen Osthafenbrücke in Frankfurt am Main bei der diesjährigen Luminale. Neben der Lichtplanung für die Rhein-Main-Hallen beschäftigt sich der Architekt bei der Detailplanung auch mit der Einbettung der Rhein-Main-Hallen in den Grüngürtel von Wiesbaden, um einen möglichst organischen Übergang von den Hallen zum Stadtraum zu schaffen: Rasenteppiche führen die Herbert-Anlage weiter fort und so entsteht eine repräsentative Öffnung der Rhein-Main-Hallen zum Grünraum. Diese Rasenviertel sind aber kein dekorativer Selbstzweck, sondern können auch für Ausstellungen genutzt werden. Zugleich entsteht ein repräsentatives Entree vor den Hallen. Der Architekt hat so eine weitere Verbindung von innen und außen geschaffen. Die Detailplanung für den Neubau ist mehr als nur die Spitze des Eisbergs. hall at night. For the evening he has created lighting conditions inside which direct attention to the elegant sequence of colonnades and the public space located behind. Accentuating the building through light both inside and outside continues a well-known Heide theme. That s how he designed a successful light scene on the new Osthafenbrücke in Frankfurt am Main at this year s Luminale. Aside from planning lighting at the Rhein-Main-Hallen, the architect is also working on planning the details of embedding the Rhein-Main-Hallen into Wiesbaden s green belt, in order to create a passage as organic as possible from hall and city: grass carpets continue to the Herbertanlage park, thus forming a representative opening from the Rhein- Main-Hallen to the green space. However, this grass quarter is not a decorative purpose in itself, but can also be used for exhibitions. At the same time it forms a representative entrance in front of the halls. The architect has also created another connection from inside and outside. The detailed planning for the new building is more than just the tip of the iceberg. Transparente Verbindungen zwischen innen und außen. Unten: Der neue Haupteingang der Rhein-Main-Hallen. Transparent connections between inside and outside. Below: The new main entrance of the Rhein-Main-Hallen. Mehr Infos zur Detailplanung: More information about detailed planning Bilder und Daten herunterladen: Download pictures and data Aktuelle Posts, Fotos und Information anschauen, liken und weiterleiten: View, like and share our latest posts, photos and information 8

9 BACKGROUND DIE NEUE MITTE THE NEW CENTRE OF THE MICE INDUSTRY. Mega trends: the new Rhein-Main-Hallen hit the mark DER MICE-BRANCHE DIE MEGATRENDS: MIT DEN NEUEN RHEIN-MAIN-HALLEN INS SCHWARZE TREFFEN 82 % NACHHALTIGKEIT. Für 82 Prozent der Anbieter und 66 Prozent der Veranstalter ist die Berücksichtigung nachhaltiger Komponenten wichtig. Im Fokus: die Reduktion und Kompensation der CO 2 -Emissionen. Die neuen Rhein-Main-Hallen werden eine Zertifizierung der DGNB in Gold erhalten. Diese dokumentiert die herausragende Erfüllung von bis zu 50 Nachhaltigkeitskriterien aus sechs Themenfeldern. SUSTAINABILITY. For 82 percent of providers and 66 percent of organisers, considering sustainable components is important. Focus: reducing and compensating CO 2 emissions. The new Rhein-Main-Hallen will receive a gold DGNB certification. This documents outstanding compliance with up to 50 sustainability criteria from six topics. 66 % NEUE VERANSTALTUNGSFORMATE. 62 Prozent der Veranstalter und 45 Prozent der Anbieter gehen davon aus, dass immer mehr neue Tagungs- und Veranstaltungsformate zur Anwendung kommen. NEW EVENT FORMATS. Barcamp, Fishbowl, Speeddating 62 percent of organisers and oder Pop-up-Campus: Die neuen 45 percent of providers assume that new meetings and Rhein-Main-Hallen machen dank großer Raumflexibilität alles möglich event formats will increase vom großen Saal für Besucher significantly. bis zu kleinen, parallel nutzbaren Bar camp, fish bowl, Break-out-Räumen mit separaten speed dating or pop-up campus: The new Rhein-Main- Foyers. Hallen make everything possible thanks to large space 62 % flexibility from the large hall for 9,000 visitors to small, parallel utilisable breakout rooms with separate foyers. MOBILITÄT. 66 Prozent der deutschen Veranstalter bieten spezielle Zugtickets an, 40 Prozent sogar Flugtickets, um beim wichtigsten Wettbewerbsvorteil zu punkten: gute Erreichbarkeit. Einmalig in Deutschland ist die zentrale City-Lage der neuen Rhein-Main-Hallen, nur wenige Schritte von Hotels und Gastronomie entfernt. Der Bahnhof liegt vis-à-vis und ist an das europäische Schnellbahnnetz und den Flughafen Frankfurt angeschlossen. MOBILITY. 66 percent of German organisers offer special train tickets, 40 percent even offer plane tickets to score the most important competitive advantage: good accessibility. The new Rhein-Main-Hallen s city centre location is unique in Germany, only a few steps away from hotels and restaurants. The train station is located opposite and is connected to the European high-speed rail network and Frankfurt airport. (Quelle: Meeting- & EventBarometer 2014, Europäisches Institut für TagungsWirtschaft) (Source: Meeting and event barometer 2014, European Institute for Meeting Economy) Wiesbaden Kartendaten 2014 GeoBasis DE/BKG ( 2009), Google Ein Standortvorteil von besonderer Güte: mitten in Europa, mitten in Deutschland, mitten in Hessens Landeshauptstadt Wiesbaden. An advantageous location of special quality: the centre of Europe, the centre of Germany, the centre of Hesse s state capital Wiesbaden. 9

10 TRENDS»WIR SCHWIMMEN VOR DER WELLE!«INTERVIEW MIT RMH-CHEF MARKUS W. EBEL-WALDMANN Haben Sie schon einmal versucht, ein Geschäft auszubauen, während Ihnen Ihr größtes Produkt abhandenkommt? Drei Jahre lang muss der Geschäftsführer der Rhein-Main-Hallen, Markus Ebel-Waldmann, dieses Kunststück vollbringen. Während sich sein Zugpferd unvermeidlich in Schutt und Asche auflösen wird der Abbruch der Rhein-Main-Hallen ist im vollen Gange, setzt er auf Wachstum! Ein Widerspruch?»Mitnichten«, sagt er.»premium CONNECT+«, so lautet sein Arbeits- und Übergangsprogramm. Die Redaktion hat nachgefragt: Was steckt dahinter? Welche Signale sendet Wiesbaden? Wie wird die Branche in Zukunft aussehen? Ihr neues Büro befindet sich jetzt neben dem Rathaus. Trotzdem steht auf dem Firmenschild»Rhein-Main-Hallen«. Wie passt das zusammen? EBEL-WALDMANN: Die Rhein-Main-Hallen sind mehr als nur kahle Wände. Der Markenname steht für Qualität und Emotionen. Und die bieten wir auch in der Übergangszeit. Wiesbaden bleibt im besten Sinne buchbar für alle Arten von Veranstaltungen, Kongressen oder Messen. Sprich: Sie vermitteln Ihren Kunden jetzt andere Locations? EBEL-WALDMANN: Ganz falsch. Wir waren nie Vermittler oder Makler. Wir sind ein verantwortlicher Partner und Dienstleister. Daher geben wir unsere Kunden nicht aus der Hand. Wir kümmern uns um sie. Mit dem Kurhaus und dem Jagdschloss Platte verfügt die Landeshauptstadt zudem über weitergehende, eigene Kapazitäten, die natürlich auch in der Bauphase einsetzbar sind. Diese haben wir immer schon genutzt und mit den Angeboten der Rhein-Main-Hallen verbunden. Zudem haben wir mit dem Messecenter in Wallau eine Ausweichmöglichkeit geschaffen, die viel Raum und enorme Kapazitäten liefert. Aber wie gesagt: Die Marke Rhein-Main-Hallen bietet viel mehr... Sie zielen auf Ihre Dienstleistungsangebote? EBEL-WALDMANN: Natürlich auch. Denn bei uns können alle Interessenten und Kunden sämtliche Leistungen aus einer Hand bekommen. Zusammen mit der Wiesbaden Kongressallianz und mit hoch spezialisierten Leistungspartnern in der Region haben wir ein einzigartiges Leistungsspektrum zu bieten von der Technik bis zur Hotellerie. Aber wir wollen mit unserem Programm»premium CONNECT+«noch weitergehen und neue Verbindungen schaffen: branchenimmanente, aber auch branchenferne. Wie können wir uns solche Angebote vorstellen? EBEL-WALDMANN: Im Kongress-Geschäft wird Planungssicherheit immer wichtiger. Darauf geben wir Antworten. Zum Beispiel bei der Evaluierung von neuen Formaten. Wir gehen mit unseren Kunden neue Wege. Gerade mit dem Messecenter Rhein-Main in Wallau ist vieles machbar. Und wir sorgen auch für die Erfolgskontrolle. Derzeit sprechen wir mit Lehrstühlen, die in der empirischen Sozialforschung mit uns neue Evaluierungsmöglichkeiten erarbeiten wollen. Ein wichtiger Zukunftsschritt. Wir sagen unseren Kunden, welche Formate sich lohnen, wo A-Slots sinnvoll sind und wo nicht. Verbindung schaffen ist Ihr Thema. Macht sich das auch bei klassischen Veranstaltungsformaten bemerkbar? EBEL-WALDMANN: Die Grenzen zwischen klassischer Dienstleistung und emotionalem Erlebnis werden sich auflösen. Als Leistungspartner müssen wir künftig mehr bieten können und uns nicht allein darauf verlassen, Räume zur Verfügung zu stellen. Mein Ziel ist es daher, durch Verbindungen zu Dritten neue Angebote zu schaffen. Wir müssen mit Theatern, mit Museen, mit Gastronomen oder Winzern, mit Künstlern und Musikern sprechen und ihr Know-how für unseren Betrieb nutzbar machen. Gerade in unserer Region ergeben sich so enorme Potenziale. Wie weit würden Sie dabei gehen? EBEL-WALDMANN: Die Grenzen definieren unsere Kunden. Was wollen sie selbst leisten, was sollen wir machen, welche Agentur kommt zum Einsatz, sollen wir PCOs* an Bord nehmen. Wir sind offen für alles. Und wir haben tolle Ideen, sind kreativ und schwimmen vor der Welle! Warum nicht eine Motivationseinheit für Ärzte im Schnellrestaurant organisieren? Oder einen Museumsbesuch als Rahmenprogramm? Wichtig ist: Unsere Kunden fühlen sich wohl bei uns, wollen gerne wiederkommen. Weil sie sich wie zu Hause fühlen. *Professional Congress Organizer. Die Zukunft kann kommen. Aber ganz banal: Ab wann kann ich die neuen Rhein-Main-Hallen buchen? EBEL-WALDMANN: Ab sofort.wir haben bereits heute eine Reihe von konkreten Optionen auf dem Tisch. Und die Anfragen werden täglich mehr. Klar: Jeder will der Erste sein. Jeder will Setzt auf Wachstum: RMH-Chef Markus Ebel-Waldmann. Focus on growth: RMH chief Markus Ebel-Waldmann. die Zukunft buchen. Und wir sind gerüstet, haben unsere Service-Teams in voller Stärke beibehalten. Und wir bauen weiter aus. Die Buchungen ein Strohfeuer zum Beginn? Oder lässt sich der Erfolg dauerhaft sichern? EBEL-WALDMANN: Die neuen Rhein-Main-Hallen sind kein Strohfeuer. Vielmehr stellen sie ein Leuchtturm-Projekt dar, das für die Zukunft der Kongress- und Veranstaltungsbranche wegweisend ist. Wir werden mit den neuen Rhein-Main-Hallen die Qualitätsführerschaft übernehmen. Das garantiert uns nachhaltigen Erfolg. Da sind sich alle Experten sicher. Wo orten Sie Wachstumspotenziale, auf welchen Feldern erwarten Sie zusätzliche Buchungen? EBEL-WALDMANN: Die ganze Branche bewegt sich positiv nach vorn. Wiesbaden liegt zudem in der stark wachsenden Metropolregion Rhein-Main. Gerade bei Endverbrauchermessen erkennen wir daher hohe Wachstumsraten. Aber auch bei Kongressen und Jahreshauptversammlungen sehe ich für uns eine deutliche Tendenz nach oben. Was zeichnet Wiesbaden aus? Es gibt größere Center und billigere EBEL-WALDMANN: Die neuen Rhein-Main-Hallen sind flexibel nutzbar, hell und freundlich, nachhaltig gebaut, technisch auf dem neuesten Stand, mitten in der Stadt und dennoch im Grünen. Alles spricht für uns. Und alle mögen uns. Mit uns gehen die Kunden in Führung. Das zählt. Darauf bauen wir. Wir drücken die Daumen. Zu guter Letzt: Welche Veranstaltung wünschen Sie sich persönlich? EBEL-WALDMANN: Danke. Mir liegt die Synthese des einzigartigen Charmes der Landeshauptstadt Wiesbaden und unserer benachbarten Weinregion Rheingau am Herzen. Und daher würde ich gerne eine exklusive Weinmesse initiieren. Eine kleine, feine Verbrauchermesse, die höchsten Qualitätsansprüchen genügt und wachsen und gedeihen kann. 10

11 SERVICE UNSER NEUES VERTRIEBSTEAM Erfahrung und frischer Wind im Vertriebsteam der Rhein-Main-Hallen (v. l. n. r.): Gesine Zimmer, Kristin Lucht, Carola Hildebrandt, Stefan Kaufmann, Katja Peetz, Daniela Musiol. OUR NEW SALES TEAM. Experience and a breath of fresh air in the Rhein-Main-Hallen s sales team (from left to right): Gesine Zimmer, Kristin Lucht, Carola Hildebrandt, Stefan Kaufmann, Katja Peetz, Daniela Musiol. HEUTE SCHON PLANEN UND BUCHEN: START PLANNING AND BOOKING TODAY: KONTAKT CONTACT Rhein-Main-Hallen GmbH Marktstraße Wiesbaden Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0) WE SWIM AHEAD OF THE WAVE. INTERVIEW WITH MARKUS W. EBEL-WALDMANN, OPERATIONS MANAGER OF THE RHEIN- MAIN-HALLEN Have you ever tried to build a business without your main product? The Managing Director of the Rhein-Main-Hallen, Mark W. Ebel-Waldmann, has three years to accomplish this feat. While his draft horse will inevitably dissolve into ruins the demolition of the Rhein-Main-Hallen is in full swing he relies on growth! A contradiction? Not at all, he says. Premium CONNECT+ is his work and transition program. The editors have inquired: What s behind all this? What kind of signals is Wiesbaden sending? How will the industry look in the future? Your new office is now located next to City Hall. Still standing on the company s nameplate is "Rhein-Main-Hallen". How does this fit together? EBEL-WALDMANN: The Rhein-Main-Hallen are more than just bare walls. The brand name stands for quality and emotion. We still offer those, even in the transition period. Wiesbaden remains bookable in the best sense of the word for all types of events, congresses or trade fairs. That is, you now act as a broker between your customers and other venues? EBEL-WALDMANN: Completely wrong. We have never been intermediaries or brokers. We are a responsible partner and service provider. Therefore, we do not lose grip of our customers. We take care of them. With the Kurhaus and the Jagdschloss Platte, the state capital has its own, continuous capacity available that can of course be used during the transition period. We have always used these and combined them with the offers of the Rhein-Main-Hallen. In addition, we have come up with a fallback procedure with the exhibition center in Wallau that provides a lot of space and enormous capacity. As I said, however, the Rhein-Main-Hallen brand offers much more. Are you aiming at your service offerings? EBEL-WALDMANN: Of course. With us, all customers and anyone interested can get all their services from a single source. Together with the Wiesbaden Congress Alliance and with highly specified service partners in the region, we have a unique range of services to offer, from technology to the hospitality industry; however, we would like to move forward with our program, premium CONNECT+, and create new connections, both immanent and distant to the industry. How can we envision such offers? EBEL-WALDMANN: In congress business, planning security is becoming increasingly more important. We have answers for that. For example, with the evaluation of new formats, we break the mold with our customers. There is a lot that is doable, especially with the Exhibition Center Rhein-Main in Wallau. We also actively monitor success. We are currently talking with chairs who want to develop new evaluation possibilities in empirical social research with us, which is a very important step towards the future. We tell our clients which formats are worthwhile, where A-slots make sense and where they do not. Creating connections is your topic. Is it also noticeable in classic event formats? EBEL-WALDMANN: The limits of traditional services and emotional experience will dissolve. As a service partner, we need to be able to offer more in the future and not solely rely on making rooms available. Therefore, it is my goal to create new offerings through connections with third parties. We need to speak with theaters, museums, restaurateurs, winemakers, artists and musicians and make their expertise available to our business, especially with all of the emerging potential in our region. How far would you go with that? EBEL-WALDMANN: Our customers define the limits. What do you want to contribute? What should we do? Which agency should we use? Should we bring PCOs* on board? We are open to everything. We have great ideas; we are creative; and swim ahead of the wave! Why not organize a motivational unit for doctors in a restaurant as a framework program? What about a high-profile visit to a museum with a VIP reception and an exclusive tour? It is important that our customers feel comfortable with us and want to return because they feel right at home. *Professional Congress Organizer Let the future come, but, quite simply, when can I book the new Rhein-Main-Hallen? EBEL-WALDMANN:: Immediately. We already have a number of concrete options on the table and the inquiries are increasing daily. Of course, everyone wants to be the first; everyone wants to book the future. We are prepared and our service teams are ready to go! The bookings a flash in the pan at the beginning? Or can the success remain permanent? EBEL-WALDMANN: The new Rhein-Main-Hallen are no flash in the pan. Rather, they represent a lighthouse project that is groundbreaking to the future of the congress and event industry. We will take over the quality leadership of the new Rhein-Main-Hallen. That guarantees us long-term success; the experts are sure of this. Where have you spotted growth potential and in which areas do you expect additional bookings? EBEL-WALDMANN: The entire industry is positively moving forward. Wiesbaden also happens to be located in the rapidly growing metropolitan Rhein-Main region. Therefore, we have recognized high growth rates, especially in end-consumer and international trade fairs. I even see an obvious rise in conferences and annual shareholder s meetings. What distinguishes Wiesbaden? There are bigger and cheaper centers EBEL-WALDMANN: The new Rhein-Main-Hallen can be used flexibly. They are bright and friendly, sustainably built we have just received a gold certification from the German Society for Sustainable Building technically cutting-edge, and located in the middle of the city, yet still surrounded by nature. Everything speaks for itself and everyone likes us. With us, customers take the lead. That counts. We are building on that. We will keep our fingers crossed. Finally, what event would you like to see personally? EBEL-WALDMANN: Thank you. For me, the synthesis of the state capital city of Wiesbaden s unique charm and our neighboring Rheingau wine region is special to me. Therefore, I would like to initiate an exclusive wine trade fair a small, fine consumer trade fair that meets the highest quality standards and can grow and thrive. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und Wünsche: I look forward to your suggestions and wishes 11

12 PERSONALITY a FERDINAND HEIDE ARCHITEKT BDA Ferdinand Heide, Architekt BDA VITA 1962 geboren in Frankfurt am Main Architekturstudium TU Darmstadt, Hochschule der Künste Berlin Mitarbeit im Büro James Stirling & Michael Wilford, Berlin 1991/92 Bürogründungen in Berlin und Frankfurt am Main 1998/99 Lehrauftrag für Entwerfen und Baukonstruktion an der TFH Berlin Mitglied des Städtebaubeirats der Stadt Frankfurt am Main seit 2003 Mitglied des Gestaltungsbeirats der Stadt Saarbrücken CV FERDINAND HEIDE ARCHITECT BDA 1962: born in Frankfurt am Main : studied architecture at Technical University of Darmstadt and Berlin Univerisity of the Arts : employee at James Stirling & Michael Wilford, Berlin 1991/92: opened offices in Berlin and Frankfurt am Main 1998/99: lecturer for design and structural design at the Technical University of Berlin : member of the Urban Development Advisory Board in the city Frankfurt am Main Since 2013: member of the Advisory Board for Design in the city of Saarbrücken BUSINESS Preise und Auszeichnungen (Auswahl) Deutscher Architekturpreis Beton (Anerkennung, 1995); Auszeichnung Vorbildlicher Bauten in Hessen (Preisträger 1996, 1999, 2005); Martin-Elsaesser-Plakette (2002); Auszeichnung Vorbildlicher Bauten in Brandenburg (Preisträger 2005); Deutsches Architekturmuseum DAM: Architekturpreis (Anerkennung 2009); Deutscher Städtebaupreis (Anerkennung 2010); Deutscher Hochschulbaupreis (Preisträger 2012); Landesinitiative Baukultur in Hessen 2013 (Preisträger) PRIZES & AWARDS (SELECTION) German Architecture Prize concrete (recognition 1995); Award for Exemplary Building in Hessen (award recipient 1996); Award for Exemplary Building in Hessen (award recipient 1999); Martin Elsaesser plaque (award 2002); Award for Exemplary Building in Brandenburg (award recipient 2005); German Architecture Museum (DAM): architecture prize (recognition 2009); German Urban Development Prize (recognition 2010); German University Construction Prize (award recipient 2012); Hessen Building Culture State Initiative 2013 (award recipient). BAUPROJEKTE : Informations- und Ausstellungszentrum der IBA Fürst-Pückler-Land : Erweiterung Campus Westend, Frankfurt am Main (Masterplan, Hörsaalzentrum, Anbau Casino, Kindertagesstätte, Seminarhaus) : Allianz-Hochhaus an der Hauptwache Frankfurt am Main : Erweiterung der Universität Regensburg : Osthafenbrücke, Frankfurt am Main 2012 und 2014: Beleuchtung der Osthafenbrücke Frankfurt am Main zur Luminale CONSTRUCTION PROJECTS : Information and Exhibition Centre of the International Building Exhibition (IBA) Fürst-Pückler- Land : Extending west end campus, Frankfurt am Main (masterplan, lecture hall centre, adding a casino, day care centre, seminar house) : Allianz skyscraper at the Hauptwache in Frankfurt am Main : Extending the University of Regensburg : Osthafenbrücke, Frankfurt 2012 und 2014: Lighting for the Osthafenbrücke Frankfurt for the Luminale 12

13 F F F F 2 m m O Wandinstallati R Bereichsverteiler Starkstrom UV NEA F SS UV Sibe Option Wandinstallation RWA F F T30RS F T30RS 3,16 8,09 8,10 2,70 2,50 lle 1 F»Die Stadt atmen«er ist der Architekt, der Orte bauen will. Dabei fühlt er sich der Idee der europäischen Stadt verpflichtet: dem ausgewogenen Verhältnis von Bebauung, öffentlichem Straßenraum, Plätzen und Grünflächen. Ihre Tradition bezeichnet er als»unsere baukulturelle Identität«. Und dieser Tradition ist der mehrfach ausgezeichnete Frankfurter Architekt auch bei der Planung des neuen Kongress- und Veranstaltungszentrums in Wiesbaden gefolgt. Ferdinand Heide überzeugt durch seine ganzheitlichen Konzeptionen, die mehrfach ausgezeichnet wurden. Als Hochschul-Baumeister mit Projekten wie dem»campus Westend«der Goethe-Universität und weiteren öffentlichen Aufträgen in Darmstadt, Regensburg und Gießen hat er sich einen Namen gemacht. Er bevorzugt Formen und Formate, die sich in den Städtebau integrieren, sozusagen»die Stadt atmen«. Optisch attraktiv, doch zurückhaltend und sensibel zugleich. Der»marktschreierischen«Architektur setzt Ferdinand Heide seine Philosophie entgegen:»architektur ist Gestaltung. Sie schafft Raum, Struktur und Ordnung mit dem Ziel, aus gegebenen Voraussetzungen des Ortes neue Raumerlebnisse zu schaffen.«im Fall der Rhein-Main-Hallen heißt das, bis zum Jahr 2018 das innovativste Kongressund Veranstaltungszentrum Deutschlands in Wiesbaden kreativ zum Leben zu erwecken. KLAR UND GANZHEITLICH»In Wiesbaden zu planen heißt, mit der städtebaulichen Historie umzugehen«, führt Ferdinand Heide aus. Mit diesem Ansatz konnte er sich schon im Vergabeverfahren um das Architekturkonzept für den Neubau der Rhein-Main-Hallen als bestes und wirtschaftlich tragfähiges Gesamtkonzept durchsetzen. In der vorliegenden Entwurfsplanung hat das Planungsteam um Heide die im Wettbewerb formulierten Ziele erreicht. Heide erläutert:»unsere Planungen folgen immer einer klaren Idee und einer ganzheitlichen Konzeption: Ökonomie und Ökologie, Link: Architekturbüro Ferdinand Heide Architekt BDA Link: Ferdinand Heide Architekt BDA Innovation und Technik, Funktion und Konstruktion sind ihre Grundlagen.«So galt es beispielsweise städtebaulich, das Veranstaltungszentrum hochwertig in das urbane Umfeld zu integrieren. Die Lösung von Heide: Das sehr große Flächenvolumen ist in zwei Hallen geteilt, die einen Durchgang zur Straße (Adelheidstraße) schaffen.»diese öffentliche Durchwegung eines Kongresshauses ist in Deutschland ebenso einmalig wie seine zentrale City-Lage mit angrenzenden Parks«, hebt Heide hervor. Auch die Blickachsen der Gebäude stehen in Gliederung, Teilung und Höhenstaffelung zu»ausdrucksstarken«anderen Bauten der hessischen Landeshauptstadt wie Kurhaus oder dem Hauptbahnhof im Konsens. Alles nimmt aufeinander Bezug die gewählten Fassaden, ihre Fügung und Materialität bilden die außenräumlichen Qualitäten nach innen hin ab. Erst dieses Zusammenspiel verleiht den Rhein- Main-Hallen im Stadtraum eine hochwertige städtische Erscheinung. HÖCHSTER ARCHITEKTONISCHER ANSPRUCH Städtische Erscheinung und architektonischer Anspruch sind für Heide eng verbunden. Im Falle der Rhein-Main-Hallen bedeutet das, ein hochwertiges, helles und offenes Messe- und Veranstaltungszentrum zu bauen. Multifunktionalität und Flexibilität haben dabei so Heide die gleiche Priorität wie die konzeptionelle Klarheit:»Es geht darum, eine Architektursprache zu finden, die sich den Gegebenheiten angemessen und vor allem behutsam nähert.«zusätzlich befördert wird diese hohe Qualität durch die attraktive Einbettung der Rhein-Main-Hallen in den Grüngürtel von Wiesbaden. Damit bieten die Rhein-Main-Hallen innen und außen ein besonderes räumliches Erlebnis und keinen»kalten Messehallencharakter«. Und genau solche Synergien zu schaffen ist für den Frankfurter Architekten das Spannende und Anspruchsvolle nicht nur bei dem Wiesbadener Neubauprojekt. BREATHING IN THE CITY He is the architect who wants to build places. He feels committed to the idea of a European state: the balance of development, public street space, public spaces and green areas. He calls their tradition our architectural identity. The award-winning architect from Frankfurt has also maintained this position when planning the new congress and event centre in Wiesbaden. Ferdinand Heide is characterised by his holistic concepts which have been awarded several times. He made a name for himself as a university architect with projects such as westend campus at the Goethe University and other public commissions in Darmstadt, Regensburg and Gießen. He prefers shapes and formats which can be integrated into urban architecture, in a way, breathing in the city. Visually attractive, yet low-key and sensitive at the same time. Blatant architecture opposes Ferdinand Heide s philosophy: Architecture is design. It creates space, structure and order with the goal of creating a new spatial experience from the location s given requirements. In the case of the Rhein-Main-Hallen, this means creatively bringing to life Germany s most innovative congress and event centre in Wiesbaden. CLEAR AND HOLISTIC Planning in Wiesbaden means dealing with urban history, explains Ferdinand Heide. With this approach he could already assert himself as having the best and most economically sustainable overall concept of the new construction of the Rhein- Main-Hallen by winning the competitive tendering procedure. In the current preliminary plans, Heide s planning team have delivered goals formulated in the competition. Heide explains, Our planning always follows a clear idea and a holistic concept: economy and ecology, innovation and technology, function and construction are its foundation. For urban planning, for example, it was necessary to integrate a high-quality event centre into the urban environment. Heide s solution: the very large amount of total space is divided into two halls, which creates a passage to the street (Adelheidstrasse). This public pathway for the congress house is just as unique in Germany as its city centre location with neighbouring parks, highlights Heide. Even the building s sight lines are outlined, divided and graded in consensus with other expressive buildings in the Hesse state capital, such as the Kurhaus or the main train station. Everything refers back to each other the facades chosen, their construction and materiality reproduce the exterior qualities on the inside. Only this interaction gives the Rhein-Main- Hallen its upmarket urban appearance in urban space. THE HIGHEST ARCHITECTURAL STANDARD For Heide, urban appearance and architectural standards are closely linked. In the case of the Rhein-Main-Hallen this means building a high-quality, light and open fair and event centre. Multi-functionality and flexibility according to Heide have the same priority as conceptional clarity: It s a question of finding an architectural language that advances the appropriate situation particularly cautiously. This high-quality is also promoted through the Rhein-Main-Hallen being attractively embedded into Wiesbaden s green belt. With this, the Rhein-Main-Hallen would offer a special spatial experience inside and outside and not cold exhibition hall character. And for the Frankfurt-based architect, creating exactly this kind of synergy is exciting and challenging not only for the new construction project in Wiesbaden. 13

14 TRENDS FLEXIBEL. INDIVIDUELL. TEILBAR. Im hart umkämpften MICE-Revier sind Trends oft so schnelllebig wie das Wetter. Doch es gibt auch unübersehbare Konstanten im Tagungsland Deutschland.»Heute geht die Entwicklung hin zu mehr Flexibilität, individuellen Angeboten und neuen Veranstaltungsformaten wie den Barcamps«, sagt Martin Michel, Geschäftsführer der Wiesbaden Marketing GmbH. Eine Einschätzung, die das aktuelle Meeting- & EventBarometer 2014 mit der Vorstellung der Top-Trends bestätigt. Fest steht: Die MICE-Branche ist einer der größten Wachstumsmärkte Deutschlands. Auf Platz eins mit einem Marktanteil von 66,1 Prozent liegen die Veranstaltungshäuser. Dabei steigt nicht nur die Zahl der Meetings und Events seit 2011 kontinuierlich (siehe Bericht auf Seite 21,»Numbers«). Auch immer mehr Veranstaltungsstätten stehen den Organisatoren zur Auswahl (aktuell 7.034; 4,9 Prozent mehr als 2011).»Der MICE-Markt boomt. Der Kampf um die Aussteller hat längst begonnen«, steht für Martin Michel fest:»zu den Gewinnern werden nur die Kongress- und Veranstaltungshäuser zählen, die exakt die Trends aufgreifen und auf Kundenbedürfnisse eingehen.«welche das sind, hat die Studie des Europäischen Instituts für TagungsWirtschaft (EITW) in verschiedenen Erhebungen analysiert: attraktiver Veranstaltungsort, flexibles Raumangebot mit verschiedenen Raumgrößen (vor allem auch kleineren Räumen), Räume mit Tageslicht in einem attraktiven städtischen Umfeld, das kulturelle und andere Freizeit-, Shopping- und Wellnessangebote bereitstellt. ALLES FLEXIBEL. ALLES TEILBAR.»Diese Top-Trends im MICE-Markt und ein verändertes Besucherverhalten führen zu neuen Veranstaltungsformaten«, prognostiziert Martin Michel. Am Wiesbadener Veranstaltungs- und Kongressstandort zeige sich exemplarisch, wie sich die Ausstellerkonzepte in den letzten Jahrzehnten verändert haben:»war der große Plenarsaal mit einem Redner vorn am Bühnenpult in den 80er Jahren äußerst beliebt, so werden heute tageslichtdurchflutete Räume und multifunktional nutzbare Räume angefragt.«eine Beobachtung, die von der EITW-Studie gestützt wird: 45 Prozent der Anbieter und 62 Prozent der Veranstalter sehen neue Veranstaltungsformate als Herausforderung (siehe unseren Bericht auf Seite 9,»Die neue Mitte der MICE-Branche«). Beim Neubau der Rhein-Main-Hallen ist daher der Austausch mit unterschiedlichen Nutzergruppen im Planungsprozess eine wesentliche Prämisse gewesen.»die hohe Nutzungsflexibilität der neuen Rhein-Main-Hallen resultiert aus den zahlreichen Gesprächen, die wir schon in der Vorplanung geführt haben«, erläutert Henning Wossidlo, der zuständige Bauprojektleiter. Entsprechend seien im Neubau Veranstaltungen aller Größen und Ausrichtungen möglich vom großen Kongress bis hin zu Vertriebstagungen mit vielen kleinen Workshop-Räumen.»Die hohe Flexibilität bei der Raumgestaltung ist für unsere Kunden ideal«, führt Wossidlo mit Blick auf die Eckdaten des Hauses aus: Die Grundstruktur besteht aus zwei großen Hallen im Erdgeschoss und großen Sälen im Obergeschoss, die jeweils mehrfach durch mobile Wände teilbar sind. Weitere Trennungsmöglichkeiten von Kongresssälen und zusätzlichen Konferenzräumen erhöhen die Raumkapazitäten. Damit können in Zukunft mehrere Veranstaltungen mit attraktiven Teilflächen sowie eigenen Zugängen und eigener Infrastruktur parallel verlaufen. INDIVIDUELLE WÜNSCHE Auch die Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren geht davon aus, dass sich in Zukunft klassische Veranstaltungen mit neuen Tagungsformen mischen. Ein sogenanntes Fishbowl, bei der eine Gruppe im Innenkreis (im»goldfisch-glas«) diskutiert, während die übrigen Teilnehmer in einem Außenkreis zuhören, wird künftig ebenso im Trend liegen wie die Prinzipien des Speeddatings zum Diskussionsaustausch bei Fachmessen. Bestes Beispiel ist das aus den USA stammende neue Konferenzformat Barcamp, bei dem die Teilnehmer selbst die Tagesordnung bestimmen. Seit seinen Anfängen im Jahr 2005 hat es auch hierzulande einen starken Trend begründet. Auch in Wiesbaden. Martin Michel erläutert:»die Hochschule RheinMain hat einige Barcamps veranstaltet und beim Semesterstart für den Studiengang Immobilienwirtschaft auf einen ungewöhnlichen Pop-up-Campus in den Rhein-Main-Hallen gesetzt. Ich bin mir sicher, dass das erst der Anfang ist, individuelle Szenarien und Raumoptionen in Veranstaltungshäusern zu erproben.«trendfaktor WOHLFÜHLATMOSPHÄRE Ein weiteres Ergebnis der EITW-Veranstalterbefragung 2014: Im Messe- und Tagungsmarkt geben sogenannte Wohlfühlfaktoren am Standort den Ausschlag für Buchungen. Hierzu zählen eine schnelle und bequeme Erreichbarkeit, ein sehr gutes Hotel- und Gastronomie-Angebot sowie vielfältige Möglichkeiten, weitere Rahmenprogramme am Standort anzubieten.»wiesbaden wird ein sehr attraktiver Kongressstandort für die MICE-Branche sein«, davon ist der Wiesbaden-Marketing-Geschäftsführer überzeugt. Deutschlandweit einmalig ist die zentrale Lage in der Innenstadt. Von hier aus können zu Fuß weitere Veranstaltungsstätten wie das Kurhaus, die Hotellerie, Spa- und Wellness-Oasen sowie die international bekannte Shoppingmeile in der Wilhelmstraße erreicht werden. Martin Michel Geboren 1977 in Prag Aufgewachsen in Görlitz Studium an der Hochschule Harz: Wirtschaftswissenschaften, Fachbereich Betriebswirtschaft / Tourismuswirtschaft Assistent der Geschäftsführung der Kurbetriebe Wiesbaden Leiter Marketing der Kurbetriebe Wiesbaden stv. Betriebsleiter Wiesbaden Marketing Betriebsleiter Wiesbaden Marketing Seit 2009 Geschäftsführer Wiesbaden Marketing und Betriebsleiter der TriWiCon Holding Seit Juli 2014 Sprecher der Betriebsleitung der TriWiCon Holding (die Holding besteht aus der Kurhaus GmbH, der Rhein-Main-Hallen GmbH und der Wiesbaden Marketing GmbH). Born in Prague in 1977 Raised in Görlitz : Studied economics at Harz University of Applied Science, specialising in business administration/tourist industry : Assistant to the management at Kurbetriebe Wiesbaden : Head of marketing at Kurbetriebe Wiesbaden : Acting operating manager at Wiesbaden Marketing : Operating manager at Wiesbaden Marketing Since 2009: Managing director of Wiesbaden Marketing and operating manager at TriWiCon Holding Since July 2014: Spokesperson for TriWiCon Holding management (the holding firm is comprised of the Kurhaus GmbH, the Rhein-Main-Hallen GmbH and Wiesbaden Marketing GmbH). Ich gebe Ihnen gerne Tipps zum Wohlfühlen in Wiesbaden: I will gladly give you tips for making yourself feel at home in Wiesbaden: 14

15 Zwei mobile Trennwände in Halle 1 ermöglichen diverse Hallenteilungen und Szenarien für einen gleichzeitigen Vortrags-, Veranstaltungs- und Messebetrieb von Industrieausstellungen. Weiterer Bestandteil ist das Teleskoptribünensystem mit Plätzen auf einer flach gestuften Tribüne, die in einer Tasche auf der rückwärtigen Hallenstirnseite gelagert wird. Two moveable separable walls in hall 1 enable diverse hall divisions and scenarios for simultaneous lectures, events and trade fairs from industrial exhibitions. Another component is the telescope seating system with 3,000 seats on a flat, stepped platform, which can be stored away in the rear of the hall. FLEXIBLE. INDIVIDUAL. DIVISIBLE. In the highly competitive MICE sector, trends are often just as volatile as the weather. However there are also obvious constants in the meeting country Germany. Today things are developing towards more flexibility, individual supply and new event formats, such as bar camps, says Martin Michel, managing director of Wiesbaden Marketing GmbH. This assessment is confirmed by the current 2014 Meeting & Event Barometer which presents the top trends. It is clear: The MICE industry is one of the largest growth markets in Germany. In first place, with a market share of 66.1 percent are event centres. Here not only have the number of meetings and events been steadily increasing since 2011 (see report on page 21 Numbers ). More and more event venues are available to organisers for selection (currently 7,034; 4.9 percent more than in 2011). The MICE market is booming. The battle for the exhibitor has already begun, says Martin Michel, with certainty: Only congress and event facilities that answer the trends and customer needs exactly will be among the winners. A study by the European Institute for the Meeting Industry (EITW) has analysed what these are in a number of different surveys: attractive event location, flexible space options with different sized rooms (particularly smaller rooms) and rooms with daylight in an attractive urban environment that provide cultural and other leisure, shopping and wellness activities. MACHEN SIE JETZT DEN FITNESS-CHECK! FAKTEN RMH Sie planen Ihre nächste Veranstaltung? Perfekt! Die neuen Rhein-Main-Hallen sind ab sofort buchbar. Mit unserer Checkliste können Sie alle Vorteile der neuen Rhein-Main-Hallen für sich entdecken. Einfach und bequem. Prüfen Sie Ihren Bedarf und senden Sie uns Ihre Anfrage zu. Wir schnüren dann das passende Paket für Sie m 2 Bruttogeschossfläche 250 Meter Länge, 80 Meter Breite Besucher bei gleichzeitiger Nutzung HALLE 1 Raumhöhe 15 Meter m 2 Nutzfläche PAX bestuhlt, unbestuhlt In drei Segmente teilbar 10 5 Meter großes, befahrbares Bühnenpodium In den Boden eingelassene Spartenkanäle im Abstand von neun Metern Aus der Wandverkleidung treten plastisch seitliche und rückwärtige Logen hervor In die Decke integrierte technische Einbauten (Lüftungsauslässe, Sprinkler, Leuchten, Lautsprecher, Lasthaken etc.) Gute Raumakustik durch Wandverkleidungen, schallabsorbierende Decken Gehen Sie mit Ihrer Veranstaltung in Führung Ihre Anfrage ist der erste Schritt dazu: SETZEN SIE AUF DIE NEUEN RHEIN-MAIN-HALLEN WIESBADEN UNTER FAX +49 (0) Ihre Kontaktdaten Name, Vorname OBERGESCHOSS HALLE 1 19 Break-out-Räume ( m 2 ) von insgesamt 28 Räumen, mit hellem Parkettboden und begehbarer Loggia Allen Foyerflächen ist eine Kolonnade vorgelagert HALLE 2 Raumhöhe 6 Meter m 2 In vier Segmente teilbar Stirnseitig mit einer geschosshohen Verglasung Gute Raumakustik durch Wandverkleidungen, schallabsorbierende Decken OBERGESCHOSS HALLE 2 Fünf zusammenlegbare Säle (2.500 m 2 ) mit raumhohen Glasfassaden, mit hellem Parkettboden und mit begehbarer Loggia Alle Räume mit digitaler Bewegtbild-Glasfaseranbindung EVERYTHING FLEXIBLE. EVERYTHING DIVISIBLE. These top trends in the MICE market and changing visitor behaviour will lead to new event Unternehmen, Funktion Straße, Hausnummer Ort Fitness-Check online: Fitness-Check online: kundenmagazin/ machen-sie-jetzt-den-fitnesscheck.html Telefon Ja, bitte kontaktieren Sie mich für ein persönliches Beratungsgespräch. 15

16 TRENDS TAKE THE FITNESS CHECK NOW! You are planning your next event: perfect! The new Rhein-Main-Hallen can be booked immediately. Using our checklist, you can discover all of the new Rhein-Main-Hallen s advantages, easily and comfortably. Check your needs and send us your enquiry. We will then put together a suitable package for you. formats, predicts Martin Michel. The congress and fair location at Wiesbaden is a good example of how exhibitor concepts have changed in the last few decades: In the 80s, big assembly halls with a speaker on stage at the front were very popular, whereas today, rooms flooded with light and multifunctional rooms are being requested. This is an observation supported by the EITW study: 45 percent of providers and 62 percent of organisers see new event formats as a challenge (see our report on page 9 The new centre of MICE industry ). Therefore, with the new construction of the Rhein-Main-Hallen, an exchange with different user groups during the planning process has been an essential premise. The high amount of flexibility in terms of use at the new Rhein-Main-Hallen is a result of the numerous conversations that we had during the planning stage, explains Henning Wossidlo, the building s project leader. Accordingly, events of all sizes and orientation are possible in the new building from large congresses to sales conferences with lots of small workshop rooms. The high level of flexibility in the interior design is ideal for our customers, explains Wossidlo, with a look at the facility s main features: The basic structure consists of two big halls on the ground floor and large halls upstairs, which can be separated into several parts by moveable walls. Additional separation possibilities for the congress halls and other conference rooms increase room capacity. Thus, in the future, several events with attractive individual areas, as well as their own entrances and infrastructure, can run at the same time. RMH FACTS 30,000 square-metre gross floor area 250 metres long, 80 metres wide 12,500 visitors can use the facility simultaneously HALL 1: 15 metre ceiling height 4,650 square-metre floor space Space for 5,000 PAX seated, 9,000 standing Divisible into three segments 10 5 metre driveable stage podium Special channels embedded in the floor, nine metres apart Plastic boxes at the side and rear protrude from the walls Technical installations integrated into the ceiling (ventilation outlets, sprinklers, lights, speakers, lifting hooks, etc.) Good room acoustics due to wall panelling and sound-absorbing ceilings Take the lead with your event; your enquiry is the first step: THE NEW RHEIN-MAIN-HALLEN WIESBADEN CAN BE CONTACTED AT: FAX +49 (0) Your contact details Surname, first name Company, position Street City Telephone Yes, please contact me for a personal consultation. HALL 1, UPSTAIRS 19 breakout rooms ( square metres) of 28 in total, light hardwood floor and accessible loggia All foyer areas are preceded by a colonnade HALL 2: 6 metre ceiling height 3,000 square metres Divisible into four segments Storey-high glazing at the front side Good room acoustics due to wall panelling and sound-absorbing ceilings HALL 2, UPSTAIRS Five folding halls (2,500 square meters) with floor-to-ceiling glass facades, light hardwood floors and accessible loggia All rooms have full digital video and fibre optic connections INDIVIDUAL REQUESTS Even the Association of German Event Organisers assumes that in the future, classic events will mix with new meeting formats. A so-called fishbowl, in which a group can discuss in a circle (in a goldfish bowl ) whilst the remaining participants listen on the outside, will set the trend in the future, using speed dating principles when exchanging views at trade fairs. The best example of this is a new conference format from the USA bar camp, in which participants themselves determine the agenda. Since it began in 2005, it has also started a strong trend in this country. Even in Wiesbaden. Martin Michel explains: The RheinMain University of Applied Sciences hosted a few bar camps and at the start of the semester, setting up a unique pop-up campus in the Rhein-Main-Hallen for the real estate industry course. I m sure that this is just the beginning of trying out individual scenarios and room options in event centres. Multifunktionalität und enorme Flexibilität auch in der Halle 2: Die Räume im Obergeschoss sind teilbar und können durch separate Foyers parallel genutzt werden. Mobile Trennwände zum Wegschieben öffnen den Zugang zu den großzügigen Vorzonen. Hall 2 also offers multi-functionality and enormous flexibility. The upstairs rooms are divisible and can be used in parallel through separate foyers. Moveable separable walls can be pushed away to open the entrance to the spacious front zone. THE FEEL GOOD ATMOSPHERE TREND FACTOR Another result of the 2014 EITW organiser survey: In the fair and meeting market, so-called feel good factors at the destination make a difference for bookings. This includes quick and comfortable accessibility, good hotel and restaurant facilities, as well as multiple possibilities to offer further fringe events at the location. Wiesbaden will be a very attractive congress destination for the MICE industry, says the Wiesbaden Marketing managing director, convinced. It s location in the city centre is unique in Germany. From here, other event facilities, such as the Kurhaus, hotels, spa and wellness facilities, plus the internationally known shopping mile in Wilhelmstrasse, can be reached on foot. 16

17 MEGATRENDS Um TAGUNG UND KONGRESS IN ZUKUNFT TRENDS MEGATREND ÖKOLOGIE ZERTIFIZIERUNG DGNB GOLD Mit der jüngst erfolgten DGNB-Vorzertifizierung in Gold setzt schon der Neubau der Rhein-Main-Hallen Zeichen und gibt nach der Realisierung als Early Adopter der Branche neue Impulse: mit einem einzigartig nachhaltigen und umweltverträglichen Gebäude für Veranstaltungen, Tagungen und Kongresse. Lesen Sie mehr dazu ab Seite 23:»Auf Nachhaltigkeit bauen die Zukunft bewegen«. WÄRMEERZEUGUNG Zur Wärmerückgewinnung und Steigerung der Energieeffizienz wird in den neuen Rhein-Main-Hallen Abwasser zur Wärmegewinnung genutzt. Ein Wärmetauscher entzieht dem Kanalnetz unter den Hallen Wärme, die zur Beheizung des Gebäudes verwendet wird unter Nutzung von Fernwärme, die durch das Biomassekraftwerk gespeist wird. Im Vergleich zum Öl-Brennwert kann so ein Drittel der CO 2 -Emissionen eingespart werden. MEGATREND TECHNISIERUNG TELESKOPTRIBÜNENSYSTEM Die innovative Teleskoptribüne in der neuen Halle 1 kann multifunktional genutzt werden und ist sehr leicht bedienbar. Ihr Fokus liegt auf Messe-, Ausstellungs-, Kongress- und Konzertnutzungen. Mit dieser Technik können im Handumdrehen Sitzplätze für verschiedene Szenarien geschaffen werden: für rund Besucher, gestuft mit guter Bühnensicht (auch aus den hinteren Reihen), und weitere Besucher mit Plätzen auf dem Saalboden. Die Auf- und Abbaugeschwindigkeit ist ebenso beeindruckend wie das neu geschaffene, komfortable Platzangebot. MEGATREND 1: ECOLOGY GOLD PRECERTIFICATION FROM THE GERMAN SUSTAINABLE BUILDING COUNCIL (DGNB) With the recent DGNB gold pre-certification, the construction of the Rhein-Main-Hallen serves as a symbol and, as an early adoptor in the industry, gives a new impetus: to a uniquely sustainable and environmentally friendly building for events, meetings and congresses. Read more about that on page 23: Building on Sustainability Changing the Future. HEAT GENERATION For heat recovery and increasing energy efficiency, wastewater is used for heat production in the new Rhein-Main-Hallen. A heat exchanger extracts warmth from the sewer system under the halls and uses it to heat the building with the use of district heating, which is fed by the biomass power plant. Compared to oil-fired condensing, this method can save one-third of CO 2 emissions. MEGATREND 2: MECHANIZATION TELESCOPIC SEATING SYSTEM The innovative telescopic seating system in the new Hall 1 can be used multifunctionally and is very easy to use. Its focus is on trade fairs, exhibitions, congresses and concerts. With this technique, seating arrangements for different scenarios can be created in an instant: for roughly 3,000 visitors with a good view of the stage (even from the back rows) and over roughly 2,000 more visitors with places on the hall floor. The assembly and disassembly speed is as impressive as the newly-created, comfortable space. 2. mit dem legendären Oscar Wilde zu sprechen:»zukunft gehört denen, die Möglichkeiten erkennen, bevor sie offensichtlich werden.«doch wo liegen die Trends? Welche Strömungen sind relevant? Wohin geht die Entwicklung? Mit dem Neubau der Rhein-Main-Hallen blickt Wiesbaden als wichtiger Player nach vorn mit individuellen Strategien und eigenen Antworten auf die wichtigsten Trends der Tagungsbranche. MEGATRENDS MEETINGS AND CONGRESSES IN THE FU- TURE In the words of the legendary Oscar Wilde: The future belongs to those who see possibilities before they become obvious. But what are the trends and which of them are relevant? In what direction should the development go? With the construction of the Rhein-Main-Hallen, Wiesbaden positions itself as a key player - with individual strategies and its own answers to the most important trends in the meetings industry. MEGATREND FLEXIBILITÄT PARALLELE BESPIELBARKEIT Funktionalität und Flexibilität der Räume zeichnen die neuen Rhein-Main-Hallen aus. Das belegen Experten-Hearings: Nicht nur die zwei großen Hallen und Säle in Erd- und Obergeschoss sind mehrfach teilbar. Veranstaltungs- und Konferenzräume sind es auch. So können die Raumkapazitäten auf den jeweiligen Bedarf zugeschnitten werden. Mehrere Veranstaltungen können so smart und störungsfrei parallel stattfinden. FLEXIBLES SERVICEKONZEPT Tausend Betten in tausend Schritten die Fußläufigkeit des innovativen Veranstaltungszentrums zur Hotellerie, Gastronomie und zum Einzelhandel ist für Gäste und Aussteller ein klares Plus: Durch ein flexibles Servicekonzept werden professionelle Partner im Umfeld zum Leistungsspektrum addiert. Vom Theater über Geschäfte in der Rue / Wilhelmstraße bis zum Landesmuseum oder zur Spielbank: Fantasie kennt hier keine Grenzen. Lesen Sie dazu das Interview mit RMH-Chef Ebel-Waldmann:»Wir schwimmen vor der Welle!«, Seite 10. MEGATREND 2: FLEXIBILITY PARALLEL PLAYABILITY Functionality and flexibility of the rooms distinguish the new Rhein-Main-Hallen. That is verified by the experts. Not only are the two large halls and rooms on both the ground and first floors multi-divisible, but the event and conference rooms are too. This way, the room capacity can be tailored to individual needs. Several events can simultaneously and smartly take place free of interruption. TECHNIKDECKE Den zunehmenden Wunsch der Teilnehmer nach einfacher Bedienung und einfachem Aufbau beantworten die neuen Rhein-Main-Hallen durch die offene Unterdecke in Halle 1 mit abgehängten Akustik-Baffeln. Hier sind alle technischen Einbauten wie Lüftungsauslässe, Sprinkler, Leuchten, Lautsprecher oder Lasthaken inte griert. Mit über 30 Kettenzügen auf dem Servicesteg und der Schienenanlage wird die nördliche stirnseitige Szenenfläche beschickt. TECHNOLOGY CEILING The increasing desire of the participants for easy delivery and set-up is met by the new Rhein-Main-Hallen through the suspended ceiling in hall 1 with suspended acoustic baffles. Here all the technical installations such as ventilation outlets, sprinklers, lights, speakers or load hooks are integrated. With more than 30 chain hoists on the service catwalk and rail system, the northern, frontal scene surface is loaded and delivered. FLEXIBLE SERVICE CONCEPT One-thousand beds in one-thousand steps the walking distance of the innovative event center to hotels, restaurants and retail shops is a clear advantage for guests and exhibitors: Thanks to a flexible service concept, professional partners offering all sorts of services will be added to the range of services. From the theater through shops on Wilhelmstraße to the State Museum or even the casino: fantasy knows no boundaries here. Read the interview with RMH-chief, Ebel-Waldmann: We swim in front of the wave, page 10. Die Tribüne besteht aus sieben Elementen, jeweils mit 45 Sitzreihen, die eingeschoben werden können. Zu den Tribünenanlagen gehört ein Unterflur- und Handhabungssystem, das den Auf- und Abbau der Tribünen unterstützt. The stand consists of seven elements, each with 45 rows of seats that can be slid in. The grandstand facilities include an underfloor and handling system that supports the construction and dismantling of the stands.

18 SERVICE IHR ERFOLG IST PLANBAR 1 Gehen Sie mit Ihrer Veranstaltung in Führung! Der Plan für den Neubau der Rhein- Main-Hallen liegt bereit. Werfen Sie doch einmal einen Blick darauf und entdecken Sie die vielen Besonderheiten. Zum Beispiel die Lage im Herzen der City. Die einzigartige Architektur mit innovativem Raum- und Funktionskonzept, flexibel für jeden Bedarf. Mit ihren Quadratmetern Bruttogeschossfläche bieten die Rhein-Main-Hallen bis zu Teilnehmern gleichzeitig Platz. Die Rhein-Main-Hallen erfüllen die neuesten Umweltleitlinien, um mit höchster Energieeffizienz weitere Mehrwerte zu bieten. Kurzum: Planen Sie mit uns Ihren Erfolg! Wohin auch immer die Reise geht: Guter Service fängt mit Information und Beratung an. Persönlich. Zuverlässig. Jederzeit verfügbar. Download: Ihr Erfolg ist planbar Download: Your success is plannable YOUR SUCCESS IS PLANNABLE Take the lead with your event! The plan for the new Rhein- Main- Hallen building is ready. Take a closer look and discover its many special features. For example, the location which lies in the heart of the city as well as the unique architecture with its innovative space and function concepts, flexible for all requirements. With its 30,000 square-metre gross floor area, the Rhein-Main-Hallen offers room for up to 12,500 participants simultaneously. The Rhein-Main-Hallen fulfil the latest environmental guidelines, offering added value with maximum energy efficiency. In short: plan your success with us. Wherever the journey, good service begins with information and advice. Personal. Reliable. Always available. 18 service/kundenmagazin/ ihr-erfolg-ist-planbar.html 7 2 1) Accommodation: 1,000 beds in 1,000 steps. Booking via Wiesbaden Kongressallianz Tel: +49 (0) , 2) Beautiful green spaces! Next door! 3) Town centre / pedestrian area (tip: the Café Maldaner ) 4) Excellent Hall gastronomy 5) 3 Minutes to the Kurpark (nice for jogging) 6) 2 Minutes to the Rue /Wilhelmstraße (shops, restaurants, theatre) 7) 800 parking spots under the halls 8) Easy delivery 9) Facts: Flexible hall partitioning Area capacity: 30,000 m 2 of available area Daylight /room darkening systems Technical / service: high quality Accessibility: 25 minutes to the Frankfurt airport, 5 minutes footwalk to the main station Parking / mobility: everything is within walking distance; no car necessary

19 Herrliche Grünanlage direkt nebenan Ausgezeichnete Hallen-Gastronomie 3 Min. bis zum Kurpark (Jogging-Strecke) Meine Notizen my notes Innenstadt/Fußgängerzone (Tipp: Café Maldaner) 2 Min. bis zur Rue /Wilhemstraße mit Restaurants, Shopping-Möglichkeiten, Theater 800 Parkplätze unter den Hallen Einfache Andienung Fakten-Check Flexible Hallenteilung Bruttogeschossfläche: m 2 Tageslicht und Verdunkelungsmöglichkeit Hervorragende Technik, vorbildlicher Service Erreichbarkeit: 25 Minuten zum Flughafen Frankfurt, Hauptbahnhof fußläufig Reichlich Parkplätze, guter Anschluss an ÖPNV

20 CLIENTS INTERNISTEN- KONGRESS PLÄNE FÜR DIE NEUEN RHEIN-MAIN-HALLEN KOMMEN GUT AN Der Internistenkongress in Wiesbaden hat Tradition. Bereits 1882 begründete die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) mit dem»1. Congress für innere Medicin«ihre Liebe zur hessischen Landeshauptstadt tagte der 120. Kongress zuletzt in den altbewährten Hallen. Professor Dr. Michael Hallek, Vorsitzender der DGIM, kann sich ein Wiedersehen im Jahr 2018 vorstellen:»ich hoffe, dass wir in vier Jahren in das Kongresszentrum zurückkehren.«der Internistenkongress ist der größte seiner Art im deutschsprachigen Raum und größter Ankermieter der Rhein-Main-Hallen. Mit rund Fachvorträgen, Sitzungen und Symposien bildet er während der mehrtägigen Tagung die gesamte innere Medizin ab. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal. Damit kommt der Auswahl des Kongress- und Veranstaltungshauses eine hohe Relevanz zu. Größe und Anforderungen des Kongresses müssen eins zu eins übersetzt sein.»wir würden gerne nach Wiesbaden zurückkehren«, sagt Geschäftsführer Maximilian Broglie, der für die Organisation der Tagung eine Vorlaufzeit von zwei bis drei Jahren eingeplant hat. Bis es so weit ist und die neuen Rhein-Main-Hallen im Frühjahr 2018 ihre Tore öffnen, wird der Internistenkongress für eine»interimszeit«nach Mannheim ausweichen. Wiesbadener Tradition seit 132 Jahren: der Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin. Wiesbadener tradition for 132 years: The congress of the German Society for Internal Medicine. RAUMPROGRAMM DER NEUEN HALLEN: PASST! Vergleichsweise früh, in der Planungsphase, haben die Gespräche mit den Rhein-Main-Hallen begonnen.»wir haben bereits in der Vorplanung alle Pläne für den Neubau vorgestellt und die Anforderungen der Internisten direkt an unser Planungsteam weitergegeben«, erläutert Rhein-Main-Hallen-Geschäftsführer Markus Ebel-Waldmann. Mit einem eigenen Gutachter hat sich die DGIM die Pläne zur Raumaufteilung angesehen und ist zu dem Entschluss gekommen:»das Raumprogramm reicht für den Internistenkongress aus«, resümiert Maximilian Broglie.»Durch die Zahl der zur Verfügung stehenden Räume müssen wir nicht mehr auf externe Säle ausweichen. Wir können die Industrieausstellung auch im selben Gebäude stattfinden lassen. Zudem wird die Anlieferung viel einfacher.«neben der großen Nutzungsflexibilität zeichne sich das neue Wiesbadener Kongresszentrum so die DGIM durch weitere Vorteile aus: die fußläufige Nähe zur Innenstadt, das attraktive Umfeld zum benachbarten Rheingau hin sowie die gute Anbindung zum Flughafen, zum Frankfurter Hauptbahnhof und zur Autobahn. DGIM Sven Bratulic INTERNAL MEDICINE CONGRESS PLANS FOR THE NEW RHEIN-MAIN-HALLEN ARE WELL RECEIVED The Internal Medicine Congress in Wiesbaden is a tradition. The German Society for Internal Medicine (DGIM) already established their love of the Hesse state capital in 1882 with the 1st Congress for Internal Medicine. The 120th congress was recently held in 2014 in the classic halls. Professor Dr. Michael Hallek, chairman of the DGIM, imagines a reunion in 2018, I hope we ll be coming back to the new congress centre in four years. The internal medicine congress is the biggest of its kind in the German speaking world and the biggest anchor tenant of the Rhein-Main-Hallen. With around 1,000 specialist lectures, meetings and symposia, all of internal medicine is represented during the meeting that lasts for several days. That is a unique characteristic. Thus, the choice of congress and event facilities is highly relevant. Size and requirements for the congress must be translated 1:1. We would like to return to Wiesbaden, says managing director Maximilian Broglie, who has scheduled a 2 to 3 year lead time for organising the meeting. Until the new Rhein-Main-Hallen opens its doors again in spring 2018, the internal medicine congress will be diverted to Mannheim for an interim period. Foto-Espert Vogel DGIM Sven Bratulic ROOM PROGRAMME IN THE NEW HALLS: EVERYTHING FITS! Talks with the Rhein-Main-Hallen began relatively early in the planning phase. We have already presented all new building plans in the planning stage and passed on the internal medicine group s requirements directly to our planning team, explains Rhein-Main-Hallen managing director Markus Ebel-Waldmann. The DGIM has viewed the room layout plans with its own surveyor and came to the conclusion: The room programme is adequate for the internal medicine congress, summarises Maximilian Broglie, Due to the number of rooms available, we no longer have to resort to external halls. We can hold the industrial exhibition in the same building. Moreover, delivery is much easier. In addition to its great flexibility, the new Wiesbaden congress centre and the DGIM - distinguishes itself through further advantages: within easy walking distance of the city centre, the attractive ambiance of neighbouring Rheingau, as well as good connections to the airport, Frankfurt train station and the motorway. 20

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016

ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016 ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016 DIe fachmesse Der eventindustrie THE TRADE SHOW FOR THE EVENTS INDUSTRy messe WestfALenhALLen DortmunD WWW.BOE-MESSE.DE DAs event

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

Werbung. Advertising

Werbung. Advertising Werbung Advertising Als Veranstalter oder Aussteller der MESSE DRESDEN möchten wir Sie unterstützen, um Ihre Präsenz zu optimieren und die Aufmerksamkeit gezielt auf Ihre Veranstaltung oder Ihren Messestand

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben?

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? How do I get additional TOEFL certificates? How can I add further recipients for TOEFL certificates?

Mehr

WERBUNG advertising Werbung WERBUNG

WERBUNG advertising Werbung WERBUNG WERBUN advertising Werbung UNG Als Veranstalter oder Aussteller der MESSE DRESDEN möchten wir Sie unterstützen, um Ihre Präsenz zu optimieren und die Aufmerksamkeit gezielt auf Ihre Veranstaltung oder

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

a lot of, much und many

a lot of, much und many Aufgabe 1, und In bejahten Sätzen verwendest du für die deutschen Wörter viel und viele im Englischen Bsp.: I have got CDs. We have got milk. There are cars on the street. Bei verneinten Sätzen und Fragen

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

Winters Hotel Company

Winters Hotel Company Winters Hotel Company Unsere 3- und 4-Sterne-Hotels zeichnet das aus, was perfekte Stadthotels ausmachen: zentral, hochwertig, modern mit breitem Businessangebot. In bester Innenstadtlage bieten wir Geschäfts-

Mehr

ETF _ Global Metal Sourcing

ETF _ Global Metal Sourcing _ Global Metal Sourcing ist in wichtigen Beschaffungsund Absatzmärkten zu Hause is at home in major procurement and sales markets Bulgaria China India Italy Serbia Slovenia Slovakia Spain _ Services Globale

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 6 Version 06.08.2011 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTFM-560X

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln Ideas for the classroom 1. Introductory activity wer?, was?, wo?, wann?, warum? 2. Look at how people say farewell in German. 3. Look at how people

Mehr

Chemical heat storage using Na-leach

Chemical heat storage using Na-leach Hilfe2 Materials Science & Technology Chemical heat storage using Na-leach Robert Weber Empa, Material Science and Technology Building Technologies Laboratory CH 8600 Dübendorf Folie 1 Hilfe2 Diese Folie

Mehr

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014 Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Axel Springer s transformation to digital along core areas of expertise 3 Zimmer mit Haus im

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach Pure Passion. Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach HELVETING Dr. Thomas Stöckli Director Business Unit Systems Engineering Dr. Daniel Hösli Member of the Executive Board 1 Agenda Different

Mehr

www.prosweets.de www.prosweets.com

www.prosweets.de www.prosweets.com www.prosweets.de www.prosweets.com Die internationale Zuliefermesse für die Süßwarenwirtschaft The international supplier fair for the confectionery industry Neue Partner. Neue Potenziale. Neue Perspektiven.

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli Scrum @FH Biel Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012 Folie 1 12. Januar 2012 Frank Buchli Zu meiner Person Frank Buchli MS in Computer Science, Uni Bern 2003 3 Jahre IT

Mehr

M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, more information // mehr Information www.meplan.com

M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, more information // mehr Information www.meplan.com more information // mehr Information www.meplan.com Das Veranstaltungs- und Ordercenter bietet attraktive Messe- und Veranstaltungsflächen in einem repräsentativen Ambiente. Nutzen Sie mit MEPLAN den

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Wegbeschreibung Medizinische Universität Graz/Rektorat Auenbruggerplatz 2, A-8036 Graz

Wegbeschreibung Medizinische Universität Graz/Rektorat Auenbruggerplatz 2, A-8036 Graz Wegbeschreibung Medizinische Universität Graz/Rektorat Auenbruggerplatz 2, A-8036 Graz Anreise: Mit der Bahn: Von der Haltestelle Graz Hauptbahnhof mit der Straßenbahnlinie 7 bis zur Endstation Graz St.

Mehr

Software development with continuous integration

Software development with continuous integration Software development with continuous integration (FESG/MPIfR) ettl@fs.wettzell.de (FESG) neidhardt@fs.wettzell.de 1 A critical view on scientific software Tendency to become complex and unstructured Highly

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage:

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage: Dear parents, globegarden friends and interested readers, We are glad to share our activities from last month and wish you lots of fun while looking at all we have been doing! Your team from globegarden

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13.

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. März 2009 0 1) LOGROTATE in z/os USS 2) KERBEROS (KRB5) in DFS/SMB 3) GSE Requirements System 1 Requirement Details Description Benefit Time Limit Impact

Mehr

Group and Session Management for Collaborative Applications

Group and Session Management for Collaborative Applications Diss. ETH No. 12075 Group and Session Management for Collaborative Applications A dissertation submitted to the SWISS FEDERAL INSTITUTE OF TECHNOLOGY ZÜRICH for the degree of Doctor of Technical Seiences

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal -

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - 29th TF-CSIRT Meeting in Hamburg 25. January 2010 Marcus Pattloch (cert@dfn.de) How do we deal with the ever growing workload? 29th

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista Hinweis: Für den Downloader ist momentan keine 64 Bit Version erhältlich. Der Downloader ist nur kompatibel mit 32 Bit Versionen von Windows 7/Vista. Für den Einsatz

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus History of Mobility Kurzbeschrieb Die zweigeschossige Halle mit einer Ausstellungsfläche von rund 2000 m² beinhaltet ein Schaulager, ein interaktives Autotheater, verschiedenste individuell gestaltete

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web. Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.de Damages caused by Diprion pini Endangered Pine Regions in Germany

Mehr

Technical Training. www.andritz.com/training-hydro

Technical Training. www.andritz.com/training-hydro Technical Training www.andritz.com/training-hydro 02 Technical Training Training Center Vienna Modern Infrastructure Success guaranteed Unsere Trainer verfügen über langjähriges Produkt- und Prozessknowhow.

Mehr

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Bewertungsbogen Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der BAI AIC 2015! Wir sind ständig bemüht, unsere Konferenzreihe zu verbessern

Mehr

Facts & Figures. Tagungsbereiche Conference areas

Facts & Figures. Tagungsbereiche Conference areas Facts & Figures Tagungsbereiche Conference areas 107 104 Das Convention Center auf einen Blick The Convention Center at a Glance 1 1A 1B 113 112 111 110 109 108 106 105 103 102 101 12 11 3A 3B 3 F o y

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

Dossier AD586. Limited edition

Dossier AD586. Limited edition Dossier AD586 Market study of Holst Porzellan GmbH regarding the online trading volume of European manufacturers from 15.08.2012 until 29.08.2012 on the Internet platform ebay in the Federal Republic of

Mehr

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master)

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Organisatorisches Today Schedule Organizational Stuff Introduction to Android Exercise 1 2 Schedule Phase 1 Individual Phase: Introduction to basics about

Mehr

A central repository for gridded data in the MeteoSwiss Data Warehouse

A central repository for gridded data in the MeteoSwiss Data Warehouse A central repository for gridded data in the MeteoSwiss Data Warehouse, Zürich M2: Data Rescue management, quality and homogenization September 16th, 2010 Data Coordination, MeteoSwiss 1 Agenda Short introduction

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

The Single Point Entry Computer for the Dry End

The Single Point Entry Computer for the Dry End The Single Point Entry Computer for the Dry End The master computer system was developed to optimize the production process of a corrugator. All entries are made at the master computer thus error sources

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Equipment for ball playing

Equipment for ball playing pila1 82 pila2 83 sphaera 84 Ballspielanlagen Equipment for ball ing Mit den stilum-spielgeräten für Sand, Wasser und Luft punkten Sie in jeder Altersgruppe. So lässt unser Sandbagger tollo die Herzen

Mehr

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU!

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! HELPLINE GAMMA-SCOUT ODER : WIE BEKOMME ICH MEIN GERÄT ZUM LAUFEN? Sie haben sich für ein Strahlungsmessgerät mit PC-Anschluss entschieden.

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

Kybernetik Intelligent Agents- Decision Making

Kybernetik Intelligent Agents- Decision Making Kybernetik Intelligent Agents- Decision Making Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 03. 07. 2012 Intelligent Agents Environment Agent Intelligent

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point Konfigurationsprogramm Configuration program (english translation italic type) Dieses Programm ermöglicht Ihnen Einstellungen in Ihrem Wireless

Mehr

We Generate. You Lead.

We Generate. You Lead. www.contact-2-lead.com We Generate. You Lead. PROMOTE CONTACT 2 LEAD 1, Place de la Libération, 73000 Chambéry, France. 17/F i3 Building Asiatown, IT Park, Apas, Cebu City 6000, Philippines. HOW WE CAN

Mehr

Digitalfunk BOS Austria

Digitalfunk BOS Austria Amt der Tiroler Landesregierung Abteilung Zivil- und Katastrophenschutz Digitalfunk BOS Austria BOS: Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben ( System in Tirol, AT) L ESPERIENZA DEL TIROLO Trento

Mehr

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net)

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Conference of Directors of State Forest Research Institutes, Vienna, July 5-6th 2004 project idea Establish an internet-based, scientifically sound, comprehensive

Mehr

BEDIFFERENT ACE G E R M A N Y. aras.com. Copyright 2012 Aras. All Rights Reserved.

BEDIFFERENT ACE G E R M A N Y. aras.com. Copyright 2012 Aras. All Rights Reserved. BEDIFFERENT ACE G E R M A N Y Aras Corporate ACE Germany Communities Welche Vorteile? Rolf Laudenbach Director Aras Community Slide 3 Aras Communities Public Community Projects Forums Blogs Wikis Public

Mehr

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Mit Licht Mehrwert schaffen. Immer mehr Designer, Entwicklungsingenieure und Produktverantwortliche erkennen das Potential innovativer Lichtkonzepte für ihre

Mehr

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement O N E SOLUTION VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement Ü B E R S C H R I F T A R T I K E L I N N E N S E I T E C O M PA N Y OVERV

Mehr

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE)

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) SMA 15.10.2007 W. Scholz Legal framework Bayerisches Staatsministerium für European Directive on Waste incineration

Mehr

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt EEX Kundeninformation 2004-05-04 Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, die Rechnungen für den Handel am Auktionsmarkt werden täglich versandt. Dabei stehen

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER

TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER Der Mensch und seine Arbeitswelt stellt ein zentrales, Thema Timm Rauterts dar, das sich wie ein roter Faden durch sein fotografisches Werk zieht. Dabei zeigt Rautert

Mehr

CLASSIC LINE Überall. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg

CLASSIC LINE Überall. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg photographs: andreas brücklmair_ brochuredesign: holger oehrlich CLASSIC LINE Überall ein Lieblingsstück. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg

Mehr

Worldwide Logistics L anfl x

Worldwide Logistics L anfl x Worldwide Logistics IHR WELTWEITER LOGISTIK PARTNER YOUR GLOBAL LOGISTICS PARTNER Seit 1994 bietet die Leanflex das gesamte Spektrum von Logistik- & Transportdienstleistungen für Industrie, Handel sowie

Mehr