Analyse der zu erwartenden Kosten der SAP HANA-Plattform

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Analyse der zu erwartenden Kosten der SAP HANA-Plattform"

Transkript

1 Eine TEI-Studie (Total Economic Impact ) von Forrester Im Auftrag von SAP Projektleiter: Shaheen Parks April 2014 Analyse der zu erwartenden Kosten der SAP HANA-Plattform Kosteneinsparungen durch die Umstellung auf die SAP HANA-Plattform Kurzdarstellung 2014, Forrester Research, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die nicht autorisierte Vervielfältigung ist streng untersagt. Die Informationen basieren auf den besten verfügbaren Quellen. Die hier wiedergegebenen Meinungen spiegeln den jeweils aktuellen Stand wider und unterliegen Änderungen. Forrester, Technographics, Forrester Wave, RoleView, TechRadar und Total Economic Impact sind Marken von Forrester Research, Inc. Alle anderen Marken sind das Eigentum der jeweiligen Unternehmen. Weitere Informationen finden Sie unter

2 2 Kurzdarstellung Im September 2013 beauftragte SAP Forrester Consulting damit, eine kostenbasierte Analyse anhand der Total Economic Impact (TEI)-Methode durchzuführen und die möglichen Kosteneinsparungen sowie die mögliche Minderung der Gesamtbetriebskosten zu untersuchen, die Unternehmen durch den Einsatz der SAP HANA-Plattform erzielen können. Die vorliegende Studie soll dem Leser einen Bezugsrahmen bieten, um den möglichen finanziellen Effekt der SAP HANA-Plattform für sein Unternehmen besser einschätzen zu können, und zwar rein aus der Perspektive der IT-Kosten und Kosteneinsparungen. Die SAP HANA-Plattform ist eine verteilte In-Memory- Datenplattform, die Unternehmen zur Unterstützung von Echtzeit-, prädiktiven und Textanalysen und von extrem hohen Transaktionsvolumen nutzen können. Diese Datenplattform der nächsten Generation fordert dazu auf, neue Technologien zu berücksichtigen, um Geschwindigkeit, Flexibilität und neue Erkenntnisse gewinnen zu können, die entscheidend zum Unternehmenswachstum beitragen. Jahrzehntelang haben Unternehmen Transaktions-, Betriebs- und Analyseebenen für unterschiedliche Anwendungen, für das Reporting und für Analysen aufgebaut. Allerdings stellen diese separaten Transaktions-, Betriebs- und Analyseebenen angesichts des wachsenden Bedarfs an Echtzeit-Datenaustausch, der vor allem vom Mobile Enterprise-Bereich angetrieben wird, ein Hindernis dar. Verteilte In-Memory-Datenplattformen bieten eine neue Möglichkeit, den Technologie-Stack zu komprimieren, indem redundante Hardware-, Software- und Middleware-Komponenten ausgesondert und somit Kosten und Komplexität durch Automatisierung und integrierte Systeme gesenkt werden, was zu einer Produktivitätssteigerung von Entwicklern und DBAs führt. DER GESAMTBETRIEBSKOSTEN-BEZUGSRAHMEN FÜR DIE SAP HANA-PLATTFORM Die Kostenänderungen durch den Einsatz der SAP HANA-Plattform gehen auf einen Vereinfachungsprozess zurück. Dank ihr lassen sich Hard- und Softwarekosten sowie Arbeitsaufwand für Verwaltung und Entwicklung einsparen. Die SAP HANA-Plattform eignet sich für unterschiedliche Verwendungsszenarien. Die SAP HANA-Plattform verhilft Unternehmen laut dem Kostenmustermodell zu Einsparungen von 37 % bei Hardware, Software und Arbeitskosten, wobei dies von mehreren Faktoren abhängt. 70 % und mehr bei Software 15 % und mehr bei Hardware 20 % und mehr beim Personalaufwand für Verwaltung und Entwicklung In dieser Fallstudie projizieren wir die Reduzierung der Gesamtbetriebskosten in einem Unternehmen, das die SAP HANA-Plattform zusammen mit SAP BW, SAP ERP und einer selbst entwickelten Anwendung einsetzt. Diese Berechnung basiert auf von Forrester unabhängig durchgeführten Kundeninterviews. Die Gesamtkosten werden durch Automatisierung, integrierte Anwendungen und eine gemeinsame Datenplattform stark gesenkt. ~Nutzer der SAP HANA-Plattform Um den Nutzen, die Kosten und die Risiken im Zusammenhang mit der Implementierung der SAP HANA-Plattform besser zu verstehen, sprach Forrester mit mehreren Kunden, die die SAP HANA-Plattform verwenden. Außerdem wurde eine Umfrage unter 25 weiteren Anwendern der SAP HANA-Plattform durchgeführt. Auf Grundlage der Erfahrungen dieser Kunden sowie des Know-hows von Forrester in diesem Bereich haben wir ein Finanzmodell aufgestellt, aus dem die potenziellen Einsparungen ersichtlich werden, die sich in verschiedener Weise mit der SAP HANA-Plattform als Ersatz für die herkömmlichen Datenbankplattformen erzielen lassen. Obwohl die Kunden erst vor Kurzem begonnen hatten, die SAP HANA-Plattform auf diese Weise zu verwenden, waren sie in der Lage, die voraussichtlichen Auswirkungen einzuschätzen, die mit dem weiteren Einsatz der SAP HANA-Plattform als Ersatzplattform einhergehen würden. In dieser Finanzanalyse

3 3 werden die Auswirkungen der Nutzung der SAP HANA-Plattform zusammen mit SAP Business Warehouse (BW) powered by SAP HANA, SAP Enterprise Resource Planning powered by SAP HANA und einer selbst entwickelten Anwendung vorgestellt. Für jeden Fall werden die mit einer herkömmlichen Datenbankplattform verbundenen Kosten sowie die der SAP HANA-Plattform projiziert und ein Vergleich der Gesamtbetriebskosten aufgestellt. Für das erste Jahr der Analyse wird die Migration auf SAP BW projiziert; im zweiten Jahr beginnt das Modellunternehmen mit dem Einsatz der SAP HANA-Plattform parallel zu seinem bisherigen SAP-ERP-System; im dritten Jahr wird die alte SAP-ERP-Umgebung ausgemustert und eine Umstellung auf die SAP HANA-Plattform durchgeführt. Zusätzlich werden die Kosteneinsparungen im Zusammenhang mit einer selbst entwickelten Anwendung auf der SAP HANA-Plattform (im Vergleich zur Entwicklung einer herkömmlichen Datenbankplattform) im dritten Jahr eingeschätzt. Die finanzielle Analyse basiert auf diesem in Abbildung 1 dargestellten Szenario. Die Kostenkalkulation geschieht auf Grundlage der in den Interviews und Umfragen gesammelten Informationen, Preisauskünften seitens SAP und dem Wissen von Forrester über die üblichen Datenbank- und Anwendungspreise. ABBILDUNG 1 Übersicht zum Bezugsrahmen Jahr 1 Jahr 2 Jahr 3 Jahr 4 BW Umstellung auf die SAP HANA- Plattform; das alte System wird nach 6 Monaten ausgemustert Ersparnisse unter Berücksichtigung der wegfallenden Software-, Hardware- und Arbeitskosten ERP Start auf der SAP HANA-Plattform; parallele Ausführung auf dem bisherigen System Bisheriges System wird ausgemustert; Berechnung der Einsparungen unter Berücksichtigung der wegfallenden Software-, Hardware- und Arbeitskosten Selbst entwickelte Anwendung Anstelle der alternativen Lösung auf der SAP HANA- Plattform entwickelt und eingeführt Ersparnisse unter Berücksichtigung der wegfallenden Software-, Hardware- und Arbeitskosten Quelle: Forrester Research, Inc.

4 4 Vor der SAP HANA-Plattform setzten die Kunden herkömmliche Datenbankplattformen für ihre Anwendungen (sowohl von SAP als auch von anderen Anbietern) ein. Dabei fielen Kosten für die Hard- und Software zur Datenverarbeitung und - speicherung sowie Arbeitskosten für Entwicklung und Verwaltung an. Durch die Umstellung dieser Anwendungen auf die SAP HANA-Plattform sind diese Kunden nach Einschätzung von Forrester in der Lage, die Menge der benötigten Hard- und Software zu reduzieren und Personalaufwand für Verwaltung und Entwicklung einzusparen. Das hängt damit zusammen, dass durch die SAP HANA-Software der Bedarf an vielen verschiedenen assoziierten Soft- und Hardwarekomponenten reduziert wird bzw. ganz entfällt und zudem den Entwicklungs- und Systemwartungs-Prozessen mehr Effizienz verliehen wird. Viele der befragten Kunden betonten, dass die SAP HANA-Plattform zu wesentlichen Vorteilen für das Unternehmen führte. Im Rahmen der vorliegenden Analyse werden jedoch ausschließlich die Auswirkungen im Bereich IT untersucht. Durch unsere Gespräche mit vier Bestandskunden, eine Umfrage unter 25 weiteren Kunden und eine nachfolgende Finanzanalyse gelangten wir für ein auf diesen befragten Unternehmen basierendes Musterunternehmen zu den in Abbildung 2 aufgeführten risikobereinigten Kosten und Kosteneinsparungen beim Einsatz der SAP HANA-Plattform zum entsprechenden Zweck. Wie durch die aus dem Einsatz der SAP HANA-Software hervorgehenden Gesamteinsparungen deutlich wird, konnte eine erhebliche Reduzierung der Hardware, der Software und des Personalaufwands für jede einzelne Anwendung erzielt werden. ABBILDUNG 2 Finanzielle Zusammenfassung für drei Jahre Einsparungen bei den Gesamtbetriebskosten in den Modellszenarien: 37 % Gesamtkosten mit der SAP HANA-Plattform: USD Gesamtkosten ohne SAP HANA-Plattform: USD Nettoeinsparungen mit der SAP HANA-Plattform: USD Quelle: Forrester Research, Inc.

5 5 ABBILDUNG 3 Überblick der SAP HANA-Plattform-Gesamtbetriebskosten $35,000,000 USD $30,000,000 USD $25,000,000 USD $20,000,000 USD $15,000,000 USD $10,000,000 USD Selbst entwickelte Custom App Anwendung SAP ERP SAP BW $5,000,000 USD 0 $0 USD Baseline SAP HANA-Plattform Platform Quelle: Forrester Research, Inc. Kosteneinsparungen. Auf Grundlage des Gesamtkosten-Mustermodells erzielte das Musterunternehmen die folgenden risikobereinigten Einsparungen (diese repräsentieren sowohl die tatsächlichen als auch die projizierten Einsparungen der befragten Unternehmen): Geringere Hardware-Kosten (Reduzierung bzw. Vereinfachung bei Platzbedarf/Umgebung/Einrichtung). Durch die Umstellung auf die SAP HANA-Plattform können Kunden die benötigte Menge an Server- und Speicherplatz reduzieren, was der Datenkomprimierung sowie den mit den Funktionen der SAP HANA-Software einhergehenden Effizienzen zu verdanken ist. Niedrigere Software-Kosten (Reduzierung bzw. Vereinfachung bei Platzbedarf/Umgebung/Einrichtung). Die SAP HANA-Plattform führt außerdem zu einer Verringerung und einem Wegfall einer Reihe von Software- Produkten wie ETL, Datenduplizierungssoftware, Verwaltungssoftware und anderen Middleware-Produkten. Darüber hinaus umfasst die SAP HANA-Plattform erweiterte Analysefunktionen beispielsweise für Text-, Geo- und prädiktive Analysen, für die keine zusätzlichen Lizenzen erforderlich sind. Schnellere Entwicklung (einfachere Anwendungsentwicklung/einfachere Benutzung). Alle Befragten berichteten von einer schnelleren, effizienteren Anwendungsentwicklung durch Automatisierung und den Abbau von Komplexität, wodurch weniger Arbeitszeit aufgewendet werden musste. Erhöhte Produktivität der Administratoren (einfachere Verarbeitung und Abläufe). Infolge der vereinfachten Umgebung durch den Einsatz der SAP HANA-Plattform können Kunden Zeit bei der Abstimmung, Optimierung und Verwaltung von Datenbanken und Servern einsparen.

6 6 Kosten. Für das Musterunternehmen ergaben sich die folgenden risikobereinigten Kosten: Anwendungsbereitstellungskosten. In diesem Modell wird die Anwendungsbereitstellung als Hardware für die Softwareverteilung berücksichtigt. Allerdings bietet SAP im Rahmen der Bereitstellung auch eine maßgeschneiderte Rechenzentrumsintegration für die SAP HANA-Plattform, die Kunden die Nutzung von Enterprise-Hardware und potenzielle zusätzliche Kosteneinsparungen ermöglicht. Software-Lizenzierungskosten. Darunter fallen die mit der SAP HANA-Plattform verbundenen Softwarekosten sowie die Kosten der Anwendungssoftware. Es sind sowohl Anschaffungskosten als auch Kosten für die laufende Wartung eingeschlossen. Entwicklungskosten. Diese Kostenkategorie betrifft die Personalkosten für Entwicklung der Anwendungen, die auf die SAP HANA-Plattform umgestellt werden. Verwaltungskosten. Diese Kostenkategorie betrifft die Personalkosten für die Verwaltung der Anwendungen, die auf die SAP HANA-Plattform umgestellt werden. Wichtige Hinweise Wir möchten auf Folgendes hinweisen: Die Studie wurde von SAP in Auftrag gegeben und von Forrester Consulting erstellt. Sie ist nicht als Wettbewerbsanalyse aufzufassen. Forrester stellt keine Hypothesen in Bezug auf mögliche Kosteneinsparungen auf, die von anderen Unternehmen erzielt werden können. Forrester empfiehlt dem Leser dringend, innerhalb des in dem Bericht gelieferten Rahmens anhand eigener Kalkulationen zu entscheiden, ob eine Investition in die SAP HANA-Plattform für ihn sinnvoll ist. SAP hat die Studie geprüft und Forrester entsprechendes Feedback gegeben. Forrester behält aber die redaktionelle Kontrolle über die Studie und ihre Ergebnisse und akzeptiert keine Änderungen an der Studie, die im Widerspruch zu den Ergebnissen von Forrester stehen oder den Sinngehalt der Studie verfälschen. Der Name der befragten Kunden wurde von SAP mitgeteilt, SAP selbst nahm jedoch nicht an den Befragungen teil.

Weltweite ecommerce-trends und das betriebswirtschaftliche Potenzial Ihrer ecommerce-plattform

Weltweite ecommerce-trends und das betriebswirtschaftliche Potenzial Ihrer ecommerce-plattform September 17, 2014 Weltweite ecommerce-trends und das betriebswirtschaftliche Potenzial Ihrer ecommerce-plattform Oliwia Berdak, Analyst, Forrester Research Sebastian Selhorst, Senior Consultant, Forrester

Mehr

Erfolgreiche Bereitstellung von Kommunikations- und Collaboration-Lösungen für mittlere Unternehmen

Erfolgreiche Bereitstellung von Kommunikations- und Collaboration-Lösungen für mittlere Unternehmen Ein Technology Adoption Profile im Auftrag von Cisco Systems Erfolgreiche Bereitstellung von Kommunikations- und Collaboration-Lösungen für mittlere Unternehmen März 2013 Einführung Die Art und Weise,

Mehr

Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen

Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen Wichtige Technologietrends Schutz der Daten (vor Diebstahl und fahrlässiger Gefährdung) ist für die Einhaltung von Vorschriften und

Mehr

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden Jens Kaminski ERP Strategy Executive IBM Deutschland Ungebremstes Datenwachstum > 4,6 Millarden

Mehr

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Worauf Sie sich verlassen können: Hochzuverlässigkeit. Qualitätssprünge. Effizienzsteigerung. Starten Sie jetzt. Jederzeit. Bei Ihnen

Mehr

Total Economic Impact des Cisco Unified Computing System

Total Economic Impact des Cisco Unified Computing System Eine von Forrester erstellte Total Economic Impact -Analyse für Cisco Systems Total Economic Impact des Cisco Unified Computing System Projektleiter: Sadaf R. Bellord August 2011 Hauptniederlassung Forrester

Mehr

Total Cost of Ownership Vergleich Linux/Windows

Total Cost of Ownership Vergleich Linux/Windows Aktuelle Themen der Informatik Total Cost of Ownership Vergleich Linux/Windows Tobias Walter CN7 Mai 2006 1 Agenda Was ist Total Cost of Ownership? 2005 North American Linux and Windows TCO Comparison

Mehr

ARCHIBUS IWMS Lösung vom Weltmarktführer

ARCHIBUS IWMS Lösung vom Weltmarktführer ARCHIBUS IWMS Lösung vom Weltmarktführer ARCHIBUS User Meeting 12.+13.5.2015 in München 2009 ARCHIBUS, Inc. All rights reserved. Was machen mobile App s so Interessant? Vorteil Mobile Platform & Apps 3

Mehr

Ein Forrester Consulting Thought Leadership-Dokument im Auftrag von Avaya Der wirkliche Geschäftswert einer optimalen Kundenerfahrung

Ein Forrester Consulting Thought Leadership-Dokument im Auftrag von Avaya Der wirkliche Geschäftswert einer optimalen Kundenerfahrung Ein Forrester Consulting Thought Leadership-Dokument im Auftrag von Avaya Der wirkliche Geschäftswert einer optimalen Kundenerfahrung June 2012 Inhalt Die Konzentration auf die Kundenzufriedenheit ist

Mehr

SAP-INSIDE kaufmännische Prozesse SAP Fiori - Überblick der neuen rollenbasierten SAP-Lösung. Kriszta Oláh 28.10.2015

SAP-INSIDE kaufmännische Prozesse SAP Fiori - Überblick der neuen rollenbasierten SAP-Lösung. Kriszta Oláh 28.10.2015 SAP-INSIDE kaufmännische Prozesse SAP Fiori - Überblick der neuen rollenbasierten SAP-Lösung Kriszta Oláh 28.10.2015 Agenda WAS IST SAP FIORI? WARUM SAP FIORI? LIVE DEMO FÜR WEN IST FIORI VON INTERESSE

Mehr

SAP HANA zur Miete. Starten Sie Ihr HANA-Projekt ohne Investitionskosten. Mit unseren Services für Evaluierung, Implementierung, Betrieb.

SAP HANA zur Miete. Starten Sie Ihr HANA-Projekt ohne Investitionskosten. Mit unseren Services für Evaluierung, Implementierung, Betrieb. SAP HANA zur Miete Starten Sie Ihr HANA-Projekt ohne Investitionskosten. Mit unseren Services für Evaluierung, Implementierung, Betrieb. SAP HANA für Ihr Unternehmen. Aus Rechenzentren in Deutschland.

Mehr

Klicken. Microsoft. Ganz einfach.

Klicken. Microsoft. Ganz einfach. EMC UNIFIED STORAGE FÜR VIRTUALISIERTE MICROSOFT- ANWENDUNGEN Klicken. Microsoft. Ganz einfach. Microsoft SQL Server Microsoft SQL Server-Datenbanken bilden die Basis für die geschäftskritischen Anwendungen

Mehr

Übersicht zur Serverbereitstellung

Übersicht zur Serverbereitstellung Übersicht zur Serverbereitstellung OpenText Exceed ondemand Unternehmenslösung für den verwalteten Anwendungszugriff OpenText Connectivity Solutions Group Februar 2011 Zusammenfassung Alle Unternehmensumgebungen

Mehr

www.braunconsult.de SAP HANA Einsatzmöglichkeiten und Potenziale

www.braunconsult.de SAP HANA Einsatzmöglichkeiten und Potenziale SAP HANA Einsatzmöglichkeiten und Potenziale Vorstellung HANA Einsatzmöglichkeiten und Potenziale SAP HANA Studio Performance Was ist SAP HANA : SAP HANA ist eine neue Plattform die die In-Memory Technologie

Mehr

BEST PRACTICES MARKTKOMMUNIKATION

BEST PRACTICES MARKTKOMMUNIKATION BUSINESS IN THE FAST LANE BEST PRACTICES MARKTKOMMUNIKATION für Bestandskunden Kontakt: bestpractice@next-level-integration.com Best Practices Marktkommunikation für Bestandskunden Next Level Integration

Mehr

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Ausfallsicherheit durch Virtualisierung Die heutigen Anforderungen an IT-Infrastrukturen

Mehr

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm.

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. IT Managers Lounge präsentiert: Top-Trend Cloud Computing. Flexibilität, Dynamik und eine schnelle Reaktionsfähigkeit

Mehr

Zurück in die Zukunft ERP im Mittelpunkt integrierter Systeme

Zurück in die Zukunft ERP im Mittelpunkt integrierter Systeme Zurück in die Zukunft ERP im Mittelpunkt integrierter Systeme Karl Liebstückel Deutschsprachige SAP Anwendergruppe e.v. Das Bild kann zurzeit nicht angezeigt werden. Agenda 1. Kongressmotto Zurück in die

Mehr

DEMO: SAP Simple Finance Die Finanzlösung für die Digitale Wirtschaft

DEMO: SAP Simple Finance Die Finanzlösung für die Digitale Wirtschaft DEMO: SAP Simple Finance Die Finanzlösung für die Digitale Wirtschaft Dr. Christoph Ernst, Head of Centre of Excellence for Finance, SAP Deutschland SE & Co. KG 21. Mai 2015 Public SAP Simple Finance:

Mehr

Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG

Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG Peter Heese Architekt Microsoft Deutschland GmbH Holger Berndt Leiter Microsoft Server Lufthansa Systems AG Lufthansa Systems Fakten & Zahlen

Mehr

Auf direktem Weg zum Echtzeitunternehmen mit SAP Business Suite powered by SAP HANA

Auf direktem Weg zum Echtzeitunternehmen mit SAP Business Suite powered by SAP HANA im Überblick SAP Business Suite powered by SAP HANA Herausforderungen Auf direktem Weg zum Echtzeitunternehmen mit SAP Business Suite powered by SAP HANA Mehr erreichen durch Echtzeitdaten Mehr erreichen

Mehr

Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen

Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen Intelligente Vernetzung von Unternehmensbereichen Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen Sächsische Industrie- und Technologiemesse Chemnitz, 27. Juni 2012, Markus Blum 2012 TIQ Solutions

Mehr

Let s do IT together!

Let s do IT together! Let s do IT together! Desktopvirtualisierung leicht gemacht Desktopvirtualisierung leicht gemacht Agenda: 1. Was ist der Client/Server-Betrieb? 2. Was ist Virtualisierung insbesondere Desktopvirtualisierung?

Mehr

Mobilitätstrends am Arbeitsplatz

Mobilitätstrends am Arbeitsplatz Ein Technology Adoption Profile im Auftrag von Cisco Systems Februar 2012 Mobilität wird zunehmend zum Thema in der Unternehmenslandschaft Mobilität ist aus der heutigen Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken.

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud

Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud Die Cloud Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud Die Auswirkungen und Aspekte von Cloud-Lösungen verstehen Cloud-Lösungen bieten Unternehmen die Möglichkeit,

Mehr

Die IT mit der Plattform SAP HANA vereinfachen Für einen höheren Nutzen und neue Erfolge

Die IT mit der Plattform SAP HANA vereinfachen Für einen höheren Nutzen und neue Erfolge SAP-HANA-Plattform Die IT mit der Plattform SAP HANA vereinfachen Für einen höheren Nutzen und neue Erfolge Trends und Chancen Die Wirtschaft befindet sich in einer Zeit des Umbruchs. Das Zusammenspiel

Mehr

Wie setzt Swisscom Solaris 11 ein

Wie setzt Swisscom Solaris 11 ein Wie setzt Swisscom Solaris 11 ein Fritz Wittwer Swisscom Enterprise Customers Bern / Schweiz Marcel Hofstetter St. Gallen / Schweiz Schlüsselworte Oracle Solaris 11, Virtualisierung, SPARC, T5, LDom, Solaris

Mehr

managed.it Wir machen s einfach.

managed.it Wir machen s einfach. managed.it Wir machen s einfach. Sind Cloud Computing und IT-Outsourcing für Ihr Unternehmen noch Neuland? Dann ist es höchste Zeit, dass wir Ihre IT genau dorthin bringen und damit ganz einfach machen

Mehr

Teil 2: Die Bedeutung des Point-of-Service als Wachstumsfaktor

Teil 2: Die Bedeutung des Point-of-Service als Wachstumsfaktor Im Auftrag von Lexmark durchgeführte meinungsführende Studie von Forrester Consulting Teil 2: Die Bedeutung des Point-of-Service als Wachstumsfaktor Erweiterte Prozessgrenzen und die Suche nach mehr Kundennähe

Mehr

Option Analysis of Plattform Decisions. Raeed Mayrhofer

Option Analysis of Plattform Decisions. Raeed Mayrhofer Option Analysis of Plattform Decisions Raeed Mayrhofer Softwareplattform ist ein Bündel von Funktionen, das das Ausführen von Applikationen ermöglicht bildet gemeinsam mit Hardware und Know-how die IT-Infrastruktur

Mehr

AKWI-Fachtagung 2014. SAP HANA Live als Basis für operatives Reporting in Echtzeit. Customizing und Anwendung

AKWI-Fachtagung 2014. SAP HANA Live als Basis für operatives Reporting in Echtzeit. Customizing und Anwendung AKWI-Fachtagung 2014 Darius Nowak Prof. Dr. Harald Ritz Jörg Wolf SAP HANA Live als Basis für operatives Reporting in Echtzeit Customizing und Anwendung 1 Agenda 1. Einleitung 2. Motivation 3. SAP HANA

Mehr

Grid Analytics. Informationsanforderungen und plattformen für Ihre Netze

Grid Analytics. Informationsanforderungen und plattformen für Ihre Netze Grid Analytics Informationsanforderungen und plattformen für Ihre Netze GAT / WAT IT Forum 2014 September 2014 Fichtner-Gruppe Gegründet 1922 und seither in Familienbesitz Deutschlands größtes unabhängiges

Mehr

Business Intelligence im Mittelstand Erfolgsfaktoren

Business Intelligence im Mittelstand Erfolgsfaktoren Business Intelligence im Mittelstand Erfolgsfaktoren Koch, Neff & Volckmar GmbH Edgar Kaemper Edgar Kaemper Folie 1 Vorstellung KNV Familienunternehmen seit 6 Generationen Kernkompetenz in der Distribution

Mehr

Total Economic Impact von SUSE Linux Enterprise

Total Economic Impact von SUSE Linux Enterprise Eine TEI-Studie (Total Economic Impact ) von Forrester Im Auftrag von SUSE Projektleiter: Dean Davison Oktober 2014 Total Economic Impact von SUSE Linux Enterprise Inhaltsverzeichnis Zusammenfassung...

Mehr

Analyse von unstrukturierten Daten. Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria

Analyse von unstrukturierten Daten. Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria Analyse von unstrukturierten Daten Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria Evolution von Business Intelligence Manuelle Analyse Berichte Datenbanken (strukturiert) Manuelle Analyse Dashboards

Mehr

SAP HANA als In-Memory-Datenbank-Technologie für ein Enterprise Data Warehouse

SAP HANA als In-Memory-Datenbank-Technologie für ein Enterprise Data Warehouse www.osram-os.com SAP HANA als In-Memory-Datenbank-Technologie für ein Enterprise Data Warehouse Oliver Neumann 08. September 2014 AKWI-Tagung 2014 Light is OSRAM Agenda 1. Warum In-Memory? 2. SAP HANA

Mehr

Bessere Systemleistung reibungslose Geschäftsprozesse

Bessere Systemleistung reibungslose Geschäftsprozesse im Überblick SAP-Technologie Remote Support Platform for SAP Business One Herausforderungen Bessere Systemleistung reibungslose Geschäftsprozesse Wartung im Handumdrehen Immer gut betreut Wartung im Handumdrehen

Mehr

Business Mehrwerte von SAP HANA

Business Mehrwerte von SAP HANA Business Mehrwerte von SAP HANA von der Technologie zum Geschäft Halle, 07.05.2013 2013 GISA GmbH Leipziger Chaussee 191 a 06112 Halle (Saale) www.gisa.de Agenda GISA im Überblick Was ist SAP HANA? Was

Mehr

Microsoft Dynamics CRM IT PRO

Microsoft Dynamics CRM IT PRO Microsoft Dynamics Mit Flexibilität und Leichtigkeit zum jeweiligen Ziel UNTERNEHMEN Gründung Oktober 1999 Geschäftsführer DI Johannes Leitner Oliver Zauner Team 14 Mitarbeiter Standorte Linz Schärding

Mehr

Migration zum 40-Gbit/s-Rechenzentrum mit QSFP-BiDi-Technologie von Cisco

Migration zum 40-Gbit/s-Rechenzentrum mit QSFP-BiDi-Technologie von Cisco Whitepaper Migration zum 40-Gbit/s-Rechenzentrum mit QSFP-BiDi-Technologie von Cisco Übersicht Als Folge der Konsolidierung von Rechenzentren, fortlaufender Servervirtualisierung und Anwendungen, die schnellerer

Mehr

Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart

Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart Customer and Market Strategy, Cloud Business Unit, SAP AG Mai 2013 Geschwindigkeit. Schnelles Aufsetzen neuer Themen

Mehr

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA UNIORG SAP mit Leidenschaft UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Agenda UNIORG auf einen Blick Dienstleistungen UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Kontakt 2 UNIORG auf

Mehr

FREUDENBERG IT. Mobile Business Intelligence

FREUDENBERG IT. Mobile Business Intelligence FREUDENBERG IT Mobile Business Intelligence Mobile Business Intelligence AGENDA Herausforderung mobiler Lösungen Vorstellung der Produkte Freudenberg ITs Lösungen Warum SAP? Herausforderung mobiler Lösungen

Mehr

Finanzielle Auswirkungen von BYOD

Finanzielle Auswirkungen von BYOD Finanzielle Auswirkungen von BYOD Die zehn wichtigsten Erkenntnisse aus der Studie Jeff Loucks/Richard Medcalf Lauren Buckalew/Fabio Faria Die Zahl der BYOD-Geräte in den sechs in unserer Studie erfassten

Mehr

Return-on- Investment? Setzen Sie auf HiPath. www.hipath.de

Return-on- Investment? Setzen Sie auf HiPath. www.hipath.de s Return-on- Investment? Setzen Sie auf HiPath. Return-on-Investment durch höhere Rentabilität. HiPath schafft neue Möglichkeiten der Wertschöpfung. Vorteile, auf die niemand verzichten kann. Reduzierte

Mehr

Eine TEI-Studie (Total Economic Impact ) von Forrester für Adobe Total Economic Impact -Studie zu Adobe Acrobat X

Eine TEI-Studie (Total Economic Impact ) von Forrester für Adobe Total Economic Impact -Studie zu Adobe Acrobat X Eine TEI-Studie (Total Economic Impact ) von Forrester für Adobe Total Economic Impact -Studie zu Adobe Acrobat X Project Director: Sadaf Roshan Bellord Januar 2012 INHALTSVERZEICHNIS Kurzdarstellung...

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Moderne Data-Warehouse-Architekturen

Moderne Data-Warehouse-Architekturen Moderne Data-Warehouse-Architekturen Autor: Alfred Schlaucher, ORACLE Deutschland GmbH DOAGNews Q3_2004 Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Die dadurch begründeten Rechte, insbesondere die der

Mehr

Echtzeiterkennung von Cyber-Angriffen auf IT-Infrastrukturen. Frank Irnich SAP Deutschland

Echtzeiterkennung von Cyber-Angriffen auf IT-Infrastrukturen. Frank Irnich SAP Deutschland Echtzeiterkennung von Cyber-Angriffen auf IT-Infrastrukturen Frank Irnich SAP Deutschland SAP ist ein globales Unternehmen... unser Fokusgebiet... IT Security für... 1 globales Netzwerk > 70 Länder, >

Mehr

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell André Plagemann SME DACH Region SME Data Protection DACH Region Dell Softwarelösungen Vereinfachung der IT. Minimierung von Risiken. Schnellere

Mehr

Next Generation Business Apps. powered by sovanta

Next Generation Business Apps. powered by sovanta Next Generation Business Apps powered by sovanta sovanta AG Das Unternehmen Gegründet 2009 Hauptsitz in Heidelberg, Deutschland Aktuell 30 Mitarbeiter Entwicklungsstandorte in Heidelberg und Buenos Aires,

Mehr

Mobile Application Management Mobile Usability Nutzen-Kosten-Analysen bei Usability Engineering

Mobile Application Management Mobile Usability Nutzen-Kosten-Analysen bei Usability Engineering Mobile Application Management Mobile Usability Nutzen-Kosten-Analysen bei Usability Engineering Bruno Borer, BorCon 1 Agenda Kosten / Nutzen Kosten pro Fehler: 10-er Regel Ansätze zur Kostenrechnung Beispiele

Mehr

WICHTIGE GRÜNDE FÜR EMC FÜR DAS ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT

WICHTIGE GRÜNDE FÜR EMC FÜR DAS ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT WICHTIGE GRÜNDE FÜR EMC FÜR DAS ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT ÜBERBLICK ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT Flexibilität AppSync bietet in das Produkt integrierte Replikationstechnologien von Oracle und EMC, die

Mehr

Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC. Alexander Scholz

Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC. Alexander Scholz Hochverfügbar und Skalierung mit und ohne RAC Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC Alexander Scholz Copyright its-people Alexander Scholz 1 Einleitung Hochverfügbarkeit

Mehr

System Center Essentials 2010

System Center Essentials 2010 System Center Essentials 2010 Microsoft System Center Essentials 2010 (Essentials 2010) ist eine neue Verwaltungslösung aus der System Center-Produktfamilie, die speziell für mittelständische Unternehmen

Mehr

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Seit Microsoft Exchange Server 2010 bieten sich für Unternehmen gleich zwei mögliche Szenarien an, um eine rechtskonforme Archivierung

Mehr

Total Economic Impact von Epicor ERP

Total Economic Impact von Epicor ERP Eine TEI-Studie (Total Economic Impact ) von Forrester Im Auftrag von Epicor Projektleiter: Bob Cormier Juni 2014 Total Economic Impact von Epicor ERP Kosteneinsparungen und Geschäftsvorteile aufgrund

Mehr

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013 Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger BTC Network Forum Energie 2013 Starke Kunden fordern den Markt heraus Sozial vernetzt Digital verbunden

Mehr

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication SITaaS Kooperationsevent: Microsoft Lync 2013 und Unified Communication Idstein, 22. November 2013 Peter Gröpper. Lösungsberater Hosting Service Provider - Application Solution Agenda Trends, Fakten, Herausforderungen

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

SAP Das Cloud Unternehmen powered by SAP HANA. Luka Mucic, Finanzvorstand und Chief Operating Officer der SAP SE 26. November 2014

SAP Das Cloud Unternehmen powered by SAP HANA. Luka Mucic, Finanzvorstand und Chief Operating Officer der SAP SE 26. November 2014 SAP Das Cloud Unternehmen powered by SAP HANA Luka Mucic, Finanzvorstand und Chief Operating Officer der SAP SE 26. November 2014 Safe-Harbor-Statement Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen,

Mehr

Microsoft. 15-Jahres-Konferenz der ppedv. Technologi. Konferenz C++ Office 365 - nur ein Profi-E-Mail Account aus der Cloud? Windows 8.

Microsoft. 15-Jahres-Konferenz der ppedv. Technologi. Konferenz C++ Office 365 - nur ein Profi-E-Mail Account aus der Cloud? Windows 8. 00001111 Windows 8 Cloud Microsoft SQL Server 2012 Technologi 15-Jahres-Konferenz der ppedv C++ Konferenz SharePoint 2010 IT Management Office 365 - nur ein Profi-E-Mail Account aus der Cloud? Kay Giza

Mehr

SAP HANA -Umgebungen. Prof. Dr. Detlev Steinbinder, PBS Software GmbH, 2013

SAP HANA -Umgebungen. Prof. Dr. Detlev Steinbinder, PBS Software GmbH, 2013 Information Lifecycle Management in SAP HANA -Umgebungen Prof. Dr. Detlev Steinbinder, PBS Software GmbH, 2013 Agenda Einführung Business Case Information Lifecycle Management (ILM) ILM und Migration nach

Mehr

Identity-Management flexible und sichere Berechtigungsverwaltung

Identity-Management flexible und sichere Berechtigungsverwaltung Identity-Management flexible und sichere Berechtigungsverwaltung Neue Herausforderungen im nationalen und internationalen Einsatz erfordern dynamische IT- Prozesse Bonn, 06. November 2009 Herausforderungen

Mehr

COMPACT. microplan IT Systemhaus GmbH. microplan : Ihr Lösungspartner vor Ort. Kurz und knapp und schnell gelesen!

COMPACT. microplan IT Systemhaus GmbH. microplan : Ihr Lösungspartner vor Ort. Kurz und knapp und schnell gelesen! COMPACT Kurz und knapp und schnell gelesen! microplan IT Systemhaus GmbH microplan : Ihr Lösungspartner vor Ort 2 microplan Unternehmensgruppe Standorte in Emsdetten, Münster, Nordhorn und Wildeshausen

Mehr

Dokumentenprozesse Optimieren

Dokumentenprozesse Optimieren managed Document Services Prozessoptimierung Dokumentenprozesse Optimieren Ihre Dokumentenprozesse sind Grundlage Ihrer Wettbewerbsfähigkeit MDS Prozessoptimierung von KYOCERA Document Solutions Die Bestandsaufnahme

Mehr

SAP HANA Enterprise Cloud die Cloud für agile Echtzeit- Unternehmen

SAP HANA Enterprise Cloud die Cloud für agile Echtzeit- Unternehmen im Überblick SAP HANA Enterprise Cloud Herausforderungen SAP HANA Enterprise Cloud die Cloud für agile Echtzeit- Unternehmen In Echtzeit zum Echtzeit-Unternehmen In Echtzeit zum Echtzeit-Unternehmen Möchten

Mehr

SAP Mobile Platform MÜNSTER 10.04.2013. best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77

SAP Mobile Platform MÜNSTER 10.04.2013. best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77 MÜNSTER 10.04.2013 SAP Mobile Platform best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77 E info@bpc.ag W www.bpc.ag Seite 1 18.04.2013 Agenda Einleitung

Mehr

Agenda. Zentrale IT-Steuerung und zentraler IT-Betrieb auf dem Weg oder angekommen? Aktuelle Situation im Bezirk Mitte

Agenda. Zentrale IT-Steuerung und zentraler IT-Betrieb auf dem Weg oder angekommen? Aktuelle Situation im Bezirk Mitte Agenda Zentrale IT-Steuerung und zentraler IT-Betrieb auf dem Weg oder angekommen? Aktuelle Situation im Bezirk Mitte Exkurs: Blick über den Tellerrand wie machen es andere? 1 Auf dem Weg zur zentralen

Mehr

Teil 1: Die Bedeutung des Point-of-Service als Wachstumsfaktor

Teil 1: Die Bedeutung des Point-of-Service als Wachstumsfaktor Im Auftrag von Lexmark durchgeführte meinungsführende Studie von Forrester Consulting Teil 1: Die Bedeutung des Point-of-Service als Wachstumsfaktor Erweiterte Prozessgrenzen und die Suche nach mehr Kundennähe

Mehr

SERVICE SUCHE ZUR UNTERSTÜTZUNG

SERVICE SUCHE ZUR UNTERSTÜTZUNG SERVICE SUCHE ZUR UNTERSTÜTZUNG VON ANFORDERUNGSERMITTLUNG IM ERP BEREICH MARKUS NÖBAUER NORBERT SEYFF ERP SYSTEME Begriffsbestimmung: Enterprise Resource Planning / Business Management Solution Integrierte

Mehr

FIRMENPROFIL. Virtual Software as a Service

FIRMENPROFIL. Virtual Software as a Service FIRMENPROFIL Virtual Software as a Service WER WIR SIND ECKDATEN Die ViSaaS GmbH & Co. KG ist Ihr professioneller Partner für den Bereich Virtual Software as a Service. Mit unseren modernen und flexiblen

Mehr

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung Veröffentlicht am 3. November 2011 Produktüberblick SQL Server 2012 ist ein bedeutendes Produkt- Release mit vielen Neuerungen: Zuverlässigkeit für geschäftskritische

Mehr

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation MEHRWERK Einheitliche Kundenkommunikation Alle Prozesse und Daten aus bestehenden Systemen werden im richtigen Kontext für relevante Geschäftsdokumente eingesetzt. Flexible Geschäftsprozesse Änderungszyklen

Mehr

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmensstrategie (1/2) Unsere Erfolgsfaktoren - Ihre Vorteile Wir stellen von Ihnen akzeptierte Lösungen bereit Wir betrachten

Mehr

Jung Dynamisch Virtualisiert? Risiken der Realisierung

Jung Dynamisch Virtualisiert? Risiken der Realisierung Jung Dynamisch Virtualisiert? Risiken der Realisierung Informatik Service GmbH Der Wunsch nach Virtualisierung Wird geprägt durch Veranstaltungen wie diese Präsenz in den Medien Höhere Verfügbarkeit

Mehr

Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP

Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP Luka Mucic, CFO, COO und Mitglied des Vorstands, SAP SE SAP-Forum für Finanzmanagement und GRC, 13. 14. April 2015 Public SAP s Line of Business

Mehr

Veränderte Arbeitsweisen leiten eine neue Ära des IT Support ein

Veränderte Arbeitsweisen leiten eine neue Ära des IT Support ein Ein individuelles Technology Adoption Profile im Auftrag von LANDESK Juli 2014 Veränderte Arbeitsweisen leiten eine neue Ära des IT Support ein Einleitung Seit dem Aufkommen einsatzbereiter cloudbasierter

Mehr

Executive Briefing. Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen. In Zusammenarbeit mit. Executive Briefing. In Zusammenarbeit mit

Executive Briefing. Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen. In Zusammenarbeit mit. Executive Briefing. In Zusammenarbeit mit Big Data und Business Analytics für Kunden und Unternehmen Umfangreiche und ständig anwachsende Datenvolumen verändern die Art und Weise, wie in zahlreichen Branchen Geschäfte abgewickelt werden. Da immer

Mehr

Produktinformation workany Stand: 02. April 2013. ITynamics GmbH Industriering 7 63868 Grosswallstadt Tel. 0 60 22-26 10 10 info@itynamics.

Produktinformation workany Stand: 02. April 2013. ITynamics GmbH Industriering 7 63868 Grosswallstadt Tel. 0 60 22-26 10 10 info@itynamics. Produktinformation workany Stand: 02. April 2013 ITynamics GmbH Industriering 7 63868 Grosswallstadt Tel. 0 60 22-26 10 10 info@itynamics.com workany @ Swiss Fort Knox Cloud Computing und Private Cloud

Mehr

Ein gutes Gefühl: PARTNERSCHAFT Partner Meet & Greet 2015. ITML 16.10.2015 Seite Nr. ITML 16.10.2015 Seite

Ein gutes Gefühl: PARTNERSCHAFT Partner Meet & Greet 2015. ITML 16.10.2015 Seite Nr. ITML 16.10.2015 Seite Ein gutes Gefühl: PARTNERSCHAFT Partner Meet & Greet 2015 ITML 16.10.2015 Seite Nr. ITML 16.10.2015 Seite Wie sieht SAP die Welt? HR + Talent Simple ERP Simple Branchen Projekt Finanz Logistik Marketing

Mehr

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe?

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? IBM IM Forum, 15.04.2013 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Ressourcen bei BARC für Ihr Projekt Durchführung von internationalen Umfragen,

Mehr

SAP Cloud for Customer

SAP Cloud for Customer protask Inforeihe SAP Cloud for Customer www.protask.eu 25.04.2014 1 Agenda Ziel Lösungsbeschreibung / Abdeckung Integration von SAP in der Cloud Abgrenzung von SAP in der Cloud zu SAP CRM Live-Demo www.protask.eu

Mehr

Performanceaspekte in der SAP BI Modellierung

Performanceaspekte in der SAP BI Modellierung Performanceaspekte in der SAP BI Modellierung SAP BW 7.3 & SAP HANA Performance Indizes Aggregate DSO & InfoCube BWA SAP HANA Empfehlung 2 Performance Performance bedeutet, unter gegebenen Anforderungen

Mehr

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Software AG ist der weltweit größte unabhängige Anbieter von Infrastruktursoftware für Geschäftsprozesse

Mehr

Oracle 10g revolutioniert Business Intelligence & Warehouse

Oracle 10g revolutioniert Business Intelligence & Warehouse 10g revolutioniert Business Intelligence & Warehouse Marcus Bender Strategisch Technische Unterstützung (STU) Hamburg 1-1 BI&W Market Trends DWH werden zu VLDW Weniger Systeme, mehr Daten DWH werden konsolidiert

Mehr

Infografik Business Intelligence

Infografik Business Intelligence Infografik Business Intelligence Top 5 Ziele 1 Top 5 Probleme 3 Im Geschäft bleiben 77% Komplexität 28,6% Vertrauen in Zahlen sicherstellen 76% Anforderungsdefinitionen 24,9% Wirtschaflicher Ressourceneinsatz

Mehr

Data One Mobile Business: Mobiles Instandhaltungsmanagement

Data One Mobile Business: Mobiles Instandhaltungsmanagement Data One Mobile Business: Mobiles Instandhaltungsmanagement Vom Prozess zur mobilen Lösung im Bereich der Instandhaltung Autor Datum Anja Schramm 17-10-2006 Ihre Erwartungen Nutzen für Ihr Ihr Unternehmen

Mehr

StorageCraft ImageManager ist eine voll ausgereifte Ergänzung zu

StorageCraft ImageManager ist eine voll ausgereifte Ergänzung zu Produktszenarien Was kann das Produkt für Sie tun? ist eine voll ausgereifte Ergänzung zu StorageCraft ShadowProtect, mit deren Hilfe Sie von einer einfachen Backup- und Wiederherstellungslösung zu einer

Mehr

Rechtssichere E-Mail-Archivierung

Rechtssichere E-Mail-Archivierung Rechtssichere E-Mail-Archivierung Einfach und sicher als Managed Service Vorteile für Ihr Unternehmen Rechtliche Sicherheit Geltende rechtliche Anforderungen zwingen jedes Unternehmen, E-Mails über viele

Mehr

Fitnesskur für das SAP Business Warehouse bei Stiebel Eltron

Fitnesskur für das SAP Business Warehouse bei Stiebel Eltron Fitnesskur für das SAP Business Warehouse bei Stiebel Eltron Allgemeine Herausforderung Daten managen = Widersprüche managen Datenwachstum Motiviert durch betriebliches Wachstum, Nutzeranforderungen und

Mehr

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Giuseppe Marmo Projektleiter gmarmo@planzer.ch Tobias Resenterra Leiter IT-Technik und Infrastruktur tresenterra@planzer.ch Roger Plump

Mehr

Cloud Services für die Logistik

Cloud Services für die Logistik Cloud Services für die Logistik Logistik einmal anders betrachtet: Wie sich die Logistik der Zukunft gestaltet Martin Böhmer Karlsruhe, 10.05.2012 Wie sich die Logistik der Zukunft gestaltet Cloud Services

Mehr

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen.

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. Auf Basis moderner und ausgereifter Technologien liefern wir Ihnen Softwarelösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. INVONIC bietet als Microsoft Gold Certified

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

QuiXilver Präsentation. Von Vigience LTD

QuiXilver Präsentation. Von Vigience LTD QuiXilver Präsentation Von Vigience LTD Die Theorie Produktivität ist das wertvollste Kapital Die wertvollsten Vermögenswerte eines Unternehmens aus dem 20. Jahrhundert waren die Produktionsanlagen. Das

Mehr