(Basic Knowledge, Intermediate, Advanced, Native)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "(Basic Knowledge, Intermediate, Advanced, Native)"

Transkript

1 Stand: Name: Dr. Wolf Blass Jahrgang: 1950 Familienstand: Verheiratet, 3 Kinder Nationalität: deutsch Sprachkenntnisse: Sprache Ausprägung (Basic Knowledge, Intermediate, Advanced, Native) Deutsch Native Englisch Advanced Berufsausbildung: Zeitungsverlagskaufmann ( Mannheimer Morgen ) Abitur (1,4) auf dem 2. Bildungsweg Studium der mathematischen Sozialpsychologie und Informatik an den Universitäten Mannheim, Hamburg, Freiburg und dem Institute for Advanced Studies Wien, GFG-Stipendiat Studienabschlüsse Sozialpsychologische Promotion zum Dr. phil. ( sehr gut ) Diplom-Informatiker ( gut ) Berufserfahrung: 2009 laufend Stuhlgrosshandel.de Finanzprodukte24.de suma-pro.de Reiserechts-Register.de CMS shop to date Aufbau der Web-Analytics und SEO-Tools, SEO, SEM (SAS Web Report Studio; Visual FoxPro) suma-pro.de Stuhlgrosshandel.de xxl-automotive.de Finanzprodukte24.de Reisemängel-Portal.de whiskyundspirituosen.de Reiserecht-Portal.de regio-galerie.com Reiserechts-Register.de Wohnambiente-MaRei.de Promesera.de Schneiderpuppen-Fachhandel.de Konzeption der Websites samt ERP-Schnittstellen (SAS 9.2) Abbildung der Geschäftsprozesse von order bis billing

2 Aufbau der Web-Analytics und SEO-Tools, SEO, SEM (SAS Web Report Studio; Visual FoxPro) Operatives Web-CRM und Outsourcer zur Verkaufsförderung Website-ReDesign mit to date GlamOnline Mode-Versand Konzeption, Design, Outsourcer des Online-Shops glamonline.de mittels CMS shop to date SEO des Shops Konzeption und Entwicklung der Marketing-Datenbank ETL-Adressenbereinigung, -selektion für Mailings Entwicklung bis Rollout Entwicklung Schnittstelle (SAS-ETL) zur FuturERS Warenwirtschaft Otto Konzern Konzeption / Architektur Marketing-Datawarehouse auf Terra Data mit partieller ERP-Integration Konzeption und Outsourcer der operativen Marketing-Datenbank Data Minings (SAS Statistics) - Scoringentwicklung für inaktive Kunden - Werbemittel-Scoring für Kundengruppen - Customer-Lifetime-Value Berechnung für die Kunden Selektion von Kundenadressen nach CLV für Mailings (Visual FoxPro) Datenaufbereitung SAS-ETL von Kundenadressen mit variablen Beilagen bei gemeinsamer Mailing-Produktion Planung des operatives CRM für die Neukunden (SAS Marketing Automation Infrastructure) Hochvolumige tägliche Datenarchivierung nach ICR (FormsRec, C++) aus Endlosscanner Farm (Fujitsu) Datenaufbereitung SAS-ETL, FoxPro-Selektionen für wöchentliche individualisierte Einzelblatt-Mailings (IBM) und individualisierte Endlos-Laserdruck-Mailings (Océ) analytisches CRM zur Selektionen für Zielgruppen-Mailings SAS-Statistics, Visual FoxPro Reportings Geocoding Kundenadressen und Geo-Selektion von MailingAdressen für wöchentliche Mailings (Visual Foxpro) Geoklassifikation der Kundenadressen zur Selektion von Straßenadressen aus den Kundenwohngebieten (Visual Foxpro) Geocoding Agenturen/Shops, Geo-Selektion für Mailings mit 2 nächsten Agentur-/Shop-Adressen und mit variablen Unterschriften der Agenten (Visual Foxpro) Geocoding Schneidereien, Geo-Selektion der Kundenadressen mit 2 nächsten Schneidern, Datenaufbereitung für Mailing mit variablen Schneider-Adressen als Absender, im Text und variablen Unterschriften der Schneider (Visual Foxpro) Vornamensanalyse zur Altersklassifikation der Kunden (VFP) Vornamens- und Namensanalyse zur Bestimmung der Kunden-Ethnie für Mailings in der Sprache der Ethnie an die Kunden. (VFP) Anreicherung der Neukundenadressen mit Telefonnummern (VFP) Programm zur manuellen Telefonnummer und Erfassung

3 aus Responses, matchen mit Kundendatenbank und elektronische Validierung (VFP) Architektur und Entwicklung Fragebogen-Datenbank innerhalb des Marketing Datawarehouse (SAS Datawarehouse) BI- wöchentliche Statistische Reports der Fragebogen BI- monatliche statistische Analysen der Fragebogen BI- saisonale statistische Analysen der Kohorten BI- saisonale statistische Analysen der Individualentwicklung BI- saisonale statistische Analysen von Test- und Kontrastgruppen mit divergierenden Werbemittel-Ausstattungen Beleg-Archivierung auf internen und externen Servern Druckaufbereitung, Endlos-individualisierter Digitaldruck, Kuvertierung mit variablen Beilagen (OMR-Lesung, C++) NORDATA Marketing-Informations-Systeme Gesamtleitung, Konzeption und Softwareentwicklung SEM und SEO des Web-to-Print-Shops Web-to-Print-Shop mit interaktiver Auftragsdefinition Geocodierung von Kundenadressen Adressenqualifizierung, Deduplizierung, Selektion für individualisierte Mailings Data Mining, Scoring, Customer-Lifetime-Value Berechnungen ETL Datenaufbereitung, Datenkonvertierung, Magnetbandkonvertierung CRM Tools Programm zur manuellen Telefonnummer, Erfassung aus Responses, matchen mit Kundendatenbank und elektronische Validierung an Telefon CD BI - wöchentliche Statistische Reports Vornamensdatenbank zur Klassifikation von Sex, Alter, Ethnie RIP für Océ-Laserdrucker elektronische Archivierung von Massendaten für Outsourcing- Kunden nach ICR (FormsRec, C++) aus Endlosscanner Farm Mailing-Herstellung, Endlos-Laserdruck, Lettershop VFP-Zeiterfassung und Zeitcontrolling der Lexware-FiBu 2002 Fegro Lebensmittel-Großhandel Konzeption operativer CRM-Aktionen zum Lebensmittelversand Geocodierung der Kundenadressen anhand Telefonnummern SAS-ETL-Adressenqualifizierung, VFP Deduplizierung, Selektion individualisierte Mailings Endlos-Laserdruck Océ, Kuvertierung, Postauflieferung 2001 Alumni Universität Hamburg Konzeption Fundraising Audimaxbestuhlung SAS-ETL Sponsorenadressen, VFP-Mailingproduktion Ergebnis: über 3000 Spender zur Neubestuhlung des Audimax

4 Obi Baumärkte Konzeption und operatives CRM Bauherrenförderung Geocodierung der Kundenadressen SAS-ETL Adressenqualifizierung, VFP-Deduplizierung, Selektion wöchentliche individualisierte Mailings zur Bauförderung Einzelblatt-Laserdruck IBM, Lettershop Sonneborn Möbelhäuser 1999 Hermes Paket Service 1998 Stella Musical Konzeption, Architektur bis Rollout Marketing- Database VFP mit BI-Output und SAS-ETL Schnittstelle zur Warenwirtschaft Konvertierung der Adressendaten aus IBM3090-File mit VFP- ETL in Marketing-Datenbankstruktur Listbroking, Adressenaufbereitung, Deduplizierung Outsourcing der Datenbank im ersten Jahr (VFP) Adressen-Selektionen aus Datenbank für Mailings Adressenselektion für Laserdruck, Lettershop Druckaufbereitung, Endlos-Digitaldruck Océ, Kuvertierung Konzeptentwicklung zum analytischen CRM im Datewarehouse Geocoding Hermes Paketshops, Geo-Selektion der Otto Kundenadressen mit 2 nächsten Pakteshops oder bevorzugtem Paketshop (VFP) SAS-ETL-Datenaufbereitung für Mailing mit variablen Paketshop-Adressen im Text. Endlos-Digitaldruck Océ, Kuvertierung Konzeption, Architektur bis Prototyp SAS-Marketing- Datawarehouse Outsourcing SAS-Marketing-Datawarehouse Adressen-Qualifizierung, -Bereinigung VFP ERP Online-Synchronisierung mit telefonischem Ticket- Buchungssystem Conrad Electronic Versandhaus Konzeption Prototyp operativer CRM-Aktion SAS-ETL Adressenaufbereitung, Deduplizierung für Mailings Software Response-Scanning und Database-Import SAS-ETL Export in SAS-Datawarehouse Hochvolumige tägliche Datenarchivierung nach ICR (FormsRec, C++) aus Endlosscanner Farm (Fujitsu) Druckaufbereitung, Endlos-Digitaldruck, Kuvertierung

5 Volkner-Elektronic Versandhaus Konzeption Prototyp operativer CRM-Aktion SAS-ETL Adressenaufbereitung, Deduplizierung für Mailings Software Response-Scanning und Database-Import SAS-ETL Export in SAS-Datawarehouse Hochvolumige tägliche Datenarchivierung nach ICR (FormsRec, C++) aus Endlosscanner Farm (Fujitsu) Druckaufbereitung, Endlos-Digitaldruck + Kuvertierung 1996 NWA North West Airline Konzeption der Frequent-Flyer Identifikation FF Scoring, Selektion, ETL zur Mailing Produktion Reporting des Mailing Response ETL Export für Datawarehouse 1996 Telekom Konzeption Rechnungserstellungsprozess Entwicklung VFV Billingsoftware für Endlos-Digitaldruck Hochvolumige tägliche Datenarchivierung nach ICR (FormsRec, C++) aus Endlosscanner Farm (Fujitsu) Druckaufbereitung, Endlos-Digitaldruck, Kuvertierung 1995 John Deere Landmaschinen Konzeption und logische Achitektur Marketing-Database 1994 Postbank Konzeption SAS-ETL-Adressenbestand Datenübernahme vom Magnetband, postalische Bereinigung, Altersergänzung, Titel und Anredekorrekturen (VFP) Druckaufbereitung, Endlos-Digitaldruck, Kuvertierung Porsche Konzeption, Architektur bis Rollout Marketing-Database ETL der 1 Mio. Adressendaten aus IBM3090 in Marketing-Datenbankstruktur mit VFP-ETL Outsourcing der Datenbank im ersten Jahr Implementierung bei 89 Porsche Zentren Listbroking, Adressenselektion, -aufbereitung für Mailings Lead-Scoring zur Prospect-Generierung

6 Greenpeace D-A-CH Konzeption und Architektur Marketing-Database AS/400 Geocodierung der 1,5Mio deutschen Straßen Listbroking, Deduplizierung, geocodierte VFP-Adressenselektion, Adressenaufbereitung für Mailings z.b. Spender 12km rechts und links der Mosel analytische Geoklassifikation der Kundenadressen zur Zielgruppenselektion von Straßenadressen aus den Kundenwohngebieten (VFP) Adressenselektion, Adressenaufbereitung für variable Mailings und Telefonaktionen Implementierung des Know-how beim Kunden Burda Verlag SBG/ UBS-Bank 1992 DEA Mineralöl 1992 Knorr CH Konzeption und Architektur Marketing-Database AS/400 Entwicklung FoxPro-Marketing-Datenbank für TelefonCard Fulfillment Burda TelefonCard Entwicklung crossnationaler Vornamens-Datenbank zur Altersqualifizierung VFP-ETL Deduplizierung, Adressenselektionen, Druckaufbereitung (DB2 zu AS/400) Konzeption Marketing-Database in DB2 Datawarehouse VFP-ETL Marketingdaten aus IBM3090 in DB2-Marketing-Datenbankstruktur mit FoxPro-ETL Deduplizierung, Adressenselektion und -aufbereitung für variable Mailings Implementierung des Know-how beim Kunden Konzeption Marketing-Database in DB2 Datawarehouse VFP-ETL Marketingdaten aus IBM3090 in DB2-Marketing-Datenbankstruktur mit FoxPro-ETL Deduplizierung, Adressenselektion und -aufbereitung für variable Mailings Implementierung des Know-how beim Kunden Konzeption Consumer-Database Konzeption bis Rollout der C/S-Lösung Kundentelefon im Call-Center mit VFP VFP-ETL für operatives CRM mit Deduplizierung, Adressenselektion und -aufbereitung für variable Mailings und personaliserte Kundenzeitschrift

7 1992 AOL BfG / SEB-Bank Konzeption der Internet-Strategie Konzeption Internet-Geschäftsmodelle Konzeption Marketing-Database auf DB2 Datawarehouse VFP-ETL von IBM3090-Datei nach DB2 Entwicklung ETL-Werkzeug mit FoxPro ETL und Deduplizierung 1 Mio Kundenadressen Operatives CRM für Direct Mailings Reemtsma Zigarettenwerke 1990 IBM Europe Konzeption bis Rollout der Come-together Marketing Datenbank SAS Programm zur manuellen Responseerfassung SAS-Scoringsystem für Ranking der 30 Besten aus Responses ( Botschafter-Scoring ) SAS-ETL der Datenbank in das Reemtsma DB2-Datawarehouse Konzeption bis Rollout der PS/2-Club-Database in 18 EUMEA Ländern Prototyping des operativen CRM des PS/2-Clubs Effem Tiernahrung D-A-CH Konzeption des analytischen und operativen CRM mit Zielgruppenmailings, Zielgruppensegregierung BI für Reportings, Data Mining Ad-hoc Entwicklung, Steuerung, Administration, Response- Management internationaler Marketing-Databases Generierung Katzenhalter-Database 4 Mio. Katzenhalter Generierung Hundehalter-Database 3 Mio. Hundehaltern Konzeption bis Rollout der Katzentelefon Marketing- Database für Anrufer/Land (MS-Access) Belegarchivierung, Reportings, Data Mining zur Selektion für Mailingaktionen Migration der Databases in das UK-Datawarehouse Barmenia Versicherung Konzeption des analytischen und operativen CRM, Konzeption operativer CRM Aktionen mit Zielgruppenmailings, Zielgruppensegregierung SAS-Adressen-List-Management-Evaluation für 3 Mio Mailings/Jahr, Data Mining, BI zur Evaluation VFP-ETL-Adressenbereinigung, -qualifizierung, segmentierung, Werbeerfolgskontrolle, Responsemanagement Adressenqualifizierung und -selektion für Außendienst und Call Center

8 Greenpeace D-A-CH Konzeption operativer CRM Aktionen im Fundraising analytisches CRM (SAS Satistics) Zielgruppenmailings, Zielgruppensegregierung für Mailings und Call Center Adressen-List-Management-Evaluation für 20 Mio Mailings/Jahr, Data Mining, BI zur Evaluation VFP-ETL- Adressenbereinigung, -qualifizierung und segmentierung, Werbeerfolgskontrolle, Responsemanagement (VFP, SAS) Otto Konzern mit Otto, Schwab, Baur, Alba Moda Versand, Hanseatic Bank, Konzeption Analytisches CRM zur Neukundengewinnung Konzeption und Entwicklung, Test und Rollout Scoringsystem zur Neukunden-Aktivierung (SAS Statistics, Macro Assembler) Konzeption und Entwicklung, Test und Rollout Scoringsystem zur Neukundengewinnung samt Außendienst-Minimierung (SAS, Macro Assembler) Hochschulassistent C1 für Statistik und Datenverarbeitung (heute: Juniorprofessor ) Universität Hamburg Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät Lehrveranstaltungen zur Statistik und zu SAS / SPSS DFG-Akquisition CIP-Pool (PC-Netz)

Lars Priebe Senior Systemberater. ORACLE Deutschland GmbH

Lars Priebe Senior Systemberater. ORACLE Deutschland GmbH Lars Priebe Senior Systemberater ORACLE Deutschland GmbH Data Mining als Anwendung des Data Warehouse Konzepte und Beispiele Agenda Data Warehouse Konzept und Data Mining Data Mining Prozesse Anwendungs-Beispiele

Mehr

Bachelor of Eng. (Wirtschafts-Ing.-wesen)

Bachelor of Eng. (Wirtschafts-Ing.-wesen) Persönliche Daten Name Philipp Müller Geburtsdatum 21.11.1982 Berufsausbildung Studium Industriekaufmann Bachelor of Eng. (Wirtschafts-Ing.-wesen) Kompetenzen Methodisch Datenmodellierung Fachlich Allgemeines

Mehr

Pressematerial. Glossar. GMC Software Technology

Pressematerial. Glossar. GMC Software Technology GmbH Glossar Die GMC Software Group zählt weltweit zu den führenden Anbietern von Software für die personalisierte Kundenkommunikation. Die Softwarelösungen von GMC helfen Anwendern dabei, ihre Dokumente

Mehr

Die Bedeutung der Prozessmodellierung bei der Weiterentwicklung des DWHs der DAK Der Innovator als Missing Link

Die Bedeutung der Prozessmodellierung bei der Weiterentwicklung des DWHs der DAK Der Innovator als Missing Link Die Bedeutung der Prozessmodellierung bei der Weiterentwicklung des DWHs der DAK Der Innovator als Missing Link Konrad Linner, solvistas GmbH Nürnberg, 20.November 2012 Inhaltsverzeichnis Vorstellung solvistas

Mehr

Mehr IQ für Ihre Daten durch intelligentes Adressmanagement und Smart Targeting.

Mehr IQ für Ihre Daten durch intelligentes Adressmanagement und Smart Targeting. Schober Group Mehr IQ für Ihre Daten durch intelligentes Adressmanagement und Smart Targeting. Mag. (FH) Alexandra Vetrovsky-Brychta Wien, 23.10.2012 Mehr IQ für Ihre Kundendaten Seite 2 Agenda Themen

Mehr

mayato Unternehmenspräsentation mayato GmbH Am Borsigturm 9 13507 Berlin Germany www.mayato.com

mayato Unternehmenspräsentation mayato GmbH Am Borsigturm 9 13507 Berlin Germany www.mayato.com mayato Unternehmenspräsentation mayato GmbH Am Borsigturm 9 13507 Berlin Germany www.mayato.com Wer sind wir? Wir sind ein unabhängiges Beratungs- und Analystenhaus für Business Intelligence Beratungs-

Mehr

Responsebearbeitung, Erfassung und Optimierung von Adressen Pflege und Speicherung von Kundendaten

Responsebearbeitung, Erfassung und Optimierung von Adressen Pflege und Speicherung von Kundendaten Adress- und Database Management Responsebearbeitung, Erfassung und Optimierung von Adressen Pflege und Speicherung von Kundendaten Wir realisieren für Sie moderne und speziell abgestimmte Lösungen zur

Mehr

ANIKA. Kampagnenmanagement-Software

ANIKA. Kampagnenmanagement-Software ANIKA Kampagnenmanagement-Software Kampagnenmanagement-Software ANIKA ANIKA Individuell und leistungsstark Die Kampagnenmanagement-Software ANIKA wurde auf der Basis unzähliger im Kundenauftrag durchgeführter

Mehr

Business Intelligence Center of Excellence

Business Intelligence Center of Excellence Center of Excellence Eine Businessinitiative von Systematika und Kybeidos Werner Bundschuh Was ist das? In der Praxis versteht man in den meisten Fällen unter die Automatisierung des Berichtswesens (Reporting).

Mehr

Business Intelligence im Krankenhaus

Business Intelligence im Krankenhaus Business Intelligence im Krankenhaus Dr. Thomas Lux Holger Raphael IT-Trends in der Medizin 03.September 2008 Essen Gliederung Herausforderungen für das Management im Krankenhaus Business Intelligence

Mehr

Datenmanagement und Datenqualität Techniken und Prozesse

Datenmanagement und Datenqualität Techniken und Prozesse Database Marketing: Datenmanagement und Datenqualität Techniken und Prozesse Andrea Ahlemeyer-Stubbe Management Summary Der zunehmende Wandel hin zu einer kundenorientierten Geschäftsführung und die Verinnerlichung

Mehr

Marcel Bielefeldt Leipzig E-Mail: jobs@marcelbielefeldt.de. Marcel Bielefeldt

Marcel Bielefeldt Leipzig E-Mail: jobs@marcelbielefeldt.de. Marcel Bielefeldt Marcel Bielefeldt Lebenslauf Persönliche Daten Name: Geburtsdatum/ -ort: Familienstand: Marcel Bielefeldt 01.02.1979 in Berlin verheiratet, 2 Kinder Ausbildung 1998 Abitur am Anne-Frank-Gymnasium Berlin

Mehr

ONLINESHOPS ERFOLGREICH STEUERN: WIE BEHALTE ICH DIE ÜBERSICHT?

ONLINESHOPS ERFOLGREICH STEUERN: WIE BEHALTE ICH DIE ÜBERSICHT? ONLINESHOPS ERFOLGREICH STEUERN: WIE BEHALTE ICH DIE ÜBERSICHT? Transparenz durch Best Practice ecommerce Reporting Lennart Jansen! plentymarkets Online-Händler-Kongress Februar 2014 DAS PROBLEM:!! KEINE

Mehr

BICC, Organisation und Kompetenz Das Raiffeisen Solution SAS Competence Center

BICC, Organisation und Kompetenz Das Raiffeisen Solution SAS Competence Center BICC, Organisation und Kompetenz Das Raiffeisen Solution SAS Competence Center Ing. Polzer Markus öffentlich Inhaltsverzeichnis 1 2 3 4 5 6 7 Kurzvorstellung Raiffeisen Solution Business Intelligence Strategie

Mehr

Profil. STUDIENABSCHLUß 11/97 Diplom - Wirtschaftsinformatiker (Note: 2,2)

Profil. STUDIENABSCHLUß 11/97 Diplom - Wirtschaftsinformatiker (Note: 2,2) Profil Diplom-Wirtschaftsinformatiker Axel Moschüring mobil: +49 (0) 171 / 426 9936 e-mail: info@moschuering.eu STUDIUM 10/91-11/97 Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität zu Köln Vertiefungsgebiete:

Mehr

Tom Schröter IT Consulting

Tom Schröter IT Consulting Tom Schröter IT Consulting Roonstraße 9 D 76137 Karlsruhe Tel! +49-721 830 55 57 Fax! +49-721 830 55 58 Mobil! +49-151 275 275 59 tom@schroeter-consulting.de www.schroeter-consulting.de Geboren 8. März

Mehr

4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995) 4-jährige Berufslehre zum Informatiker (1995-1999) bei ITRIS Maintenance AG, 4153 Reinach

4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995) 4-jährige Berufslehre zum Informatiker (1995-1999) bei ITRIS Maintenance AG, 4153 Reinach Michael Arlati Neubüntenweg 11 4147 Aesch mobile: +41 (0)79 272 75 92 email: mik@arlati.ch web: www.arlati.ch Jahrgang Nationalität Beruf/ Titel Ausbildung 08.05.1979 CH Informatiker 4 Jahre Progymnasium,

Mehr

P r o f i l (Stand: Mai 09)

P r o f i l (Stand: Mai 09) P r o f i l (Stand: Mai 09) KB - M1 - PHP106 Schwerpunkte / Spezialisierung: Shop- und ecommerce-technologien, Webapplikationen, Webdesign, Barrierefreiheit PHP, MySQL JavaScript, AJAX / AJAX-Frameworks

Mehr

Quick-Scan Leadmanagement

Quick-Scan Leadmanagement Quick-Scan management Aktuelle Probleme im Interessenten/ Management 1. Die Vertriebskosten pro Neukunde sind zu hoch 2. Die Effizienz (Abschlussquoten, Durchlaufzeiten) im Vertriebsprozess ist gering

Mehr

arvato Heterogene Systemlandschaft

arvato Heterogene Systemlandschaft Verteiltes Testen heterogener Systemlandschaften Dr. Thomas von der Maßen arvato IT services GmbH Architekturen 2012 1 Inhalt 1 arvato IT services im Bertelsmann-Konzern 2 3 Heterogene Systemlandschaft

Mehr

Berater-Profil 3327. SAP BW / BI Berater

Berater-Profil 3327. SAP BW / BI Berater Berater-Profil 3327 SAP BW / BI Berater Consulting, Coaching und Projektleitung im Zusammenhang mit dem Thema Business Intelligence, speziell SAP BW / BI Ausbildung Studium der Physik mit Schwerpunkt Kernphysik

Mehr

Qualifikationsprofil

Qualifikationsprofil Qualifikationsprofil Begemann, Thomas IT-Beratung, IT- und Facharchitekturen Versicherungskaufmann, Industriefachwirt Jahrgang 1956 28 Jahre IT- Berufserfahrung, davon 20 Jahre in der Versicherungsbranche

Mehr

Qualitätsberichte im MS Word-Format

Qualitätsberichte im MS Word-Format Qualitätsberichte im MS Word-Format StatSoft GmbH und STATISTICA 9.1 auf dem Forum der Control 2010 www.statsoft.de StatSoft (Europe) GmbH 2010 Michael Busch Inhalt StatSoft STATISTICA Anwendungen in der

Mehr

HLUSS MIT BIG DATA! BASICS FÜR ONLINESHOPS. Februar

HLUSS MIT BIG DATA! BASICS FÜR ONLINESHOPS. Februar HLUSS MIT BIG DATA! BASICS FÜR ONLINESHOPS. Februar 2014 1. Schluss mit BIG DATA 2. BI-Basics: Best Practice ecommerce Reporting 3. Was muss ich mir anschauen? 4. Wie muss ich es mir anschauen? 5. Was

Mehr

Digitaler Vertriebsassistent Ihr Potential

Digitaler Vertriebsassistent Ihr Potential Digitaler Vertriebsassistent Ihr Potential Referenzen Unsere Kunden, die mit dem Digitalen Vertriebsassistenten potentielle B2B-Kunden generieren, qualifizieren und transferieren IT und Telekommunikation

Mehr

IT Solutions for you

IT Solutions for you IT Solutions for you Firmenprofil Seit 25 Jahren agiert GEDAK erfolgreich als IT-Unternehmen. Durch unser breites Erfahrungsspektrum sind wir in der Lage, auf die Aufgabenstellungen unserer Kunden sehr

Mehr

Profil Melanie Schierack

Profil Melanie Schierack Profil Melanie Schierack Adersstraße 91 40215 Düsseldorf + 49 211 98 74 0183 + 49 177 46 07 542 schierack@prozesshaus.com Jahrgang: 1968 Fachliche Kompetenz Analyse & Optimierung von Businessprozessen

Mehr

Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette

Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette Pressemitteilung Hamburg, 05. September 2013 Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette accantec zeigt auf dem SAS Forum in Mannheim vom 11.- 12.09.2013, wie Unternehmen mit SAS Visual Analytics

Mehr

Big Data So heben Sie den Schatz vom Silbersee! Monetarisieren von Kundenbeziehungen in der digitalen Welt!

Big Data So heben Sie den Schatz vom Silbersee! Monetarisieren von Kundenbeziehungen in der digitalen Welt! Big Data So heben Sie den Schatz vom Silbersee! oder: Monetarisieren von Kundenbeziehungen in der digitalen Welt! Über Kampagnen, Paid Content & Co Impulsvortrag zur Mitgliederversammlung am 13.06.2014

Mehr

Wo andere ins Stocken geraten, finden wir die richtige Lösung für Sie.

Wo andere ins Stocken geraten, finden wir die richtige Lösung für Sie. Wo andere ins Stocken geraten, finden wir die richtige Lösung für Sie. best-reactions GmbH Hirschberger Straße 33 D 90559 Burgthann Alle Rechte vorbehalten HRB 23679, Amtsgericht Nürnberg Geschäftsführer

Mehr

DWH Szenarien. www.syntegris.de

DWH Szenarien. www.syntegris.de DWH Szenarien www.syntegris.de Übersicht Syntegris Unser Synhaus. Alles unter einem Dach! Übersicht Data-Warehouse und BI Projekte und Kompetenzen für skalierbare BI-Systeme. Vom Reporting auf operativen

Mehr

Big Data Vom Hype zum Geschäftsnutzen

Big Data Vom Hype zum Geschäftsnutzen Big Data Vom Hype zum Geschäftsnutzen IBM IM Forum, Berlin, 16.04.2013 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Hype 15.04.2013 BARC 2013 2 1 Interesse an Big Data Nature 09-2008 Economist 03-2010

Mehr

WIR SIND DIE INFORMATIONSFABRIK

WIR SIND DIE INFORMATIONSFABRIK Bereit für Veränderungen: INFORMATIONSFABRIK FÜR IHR UNTERNEHMEN WO ENTSCHEIDUNGEN SCHNELL GETROFFEN WERDEN MÜSSEN LIEFERN WIR DIE FAKTEN i Unsere Lösungen helfen Ihnen unternehmensrelevante Daten zu gewinnen,

Mehr

Visionen zur Bannerwerbung mit eigenen Kundendaten

Visionen zur Bannerwerbung mit eigenen Kundendaten Visionen zur Bannerwerbung mit eigenen Kundendaten Christian Färber Fundraising Kongress Berlin, April 2014 Agenda Collaborative Targeting Case Study Automotive Diskussion & Fragen 2 Collaborative Targeting

Mehr

Analytisches Fundraising

Analytisches Fundraising Analytisches Fundraising Vorgehen, Verfahren, Werkzeuge DiaSys. Marketing Engineering AG, Wankdorffeldstr.102, 3014 Bern 031 922 31 50, zuercher@diasys.ch Analytisches Fundraising Inhaltsverzeichnis Datenbankgestütztes

Mehr

Chancen ausrechnen. Analysen von Deutsche Post Direkt für präzises und effizientes Dialogmarketing

Chancen ausrechnen. Analysen von Deutsche Post Direkt für präzises und effizientes Dialogmarketing 1 Chancen ausrechnen Analysen von Deutsche Post Direkt für präzises und effizientes Dialogmarketing Das A und O Ihrer Direkt werbung Wegen der zunehmenden Individualisierung der Kundenwünsche und Fragmentierung

Mehr

Management von Kundendaten mit Hilfe eines Data Warehouse

Management von Kundendaten mit Hilfe eines Data Warehouse Management von Kundendaten mit Hilfe eines Data Warehouse Abstrakt: Seitdem der CRM-Gedanke Verbreitung gefunden hat, werden an die Kenntnisse über Kunden hohe Anforderungen gestellt. Im gleichen Maße

Mehr

Profil Andy Sydow. Persönliche Daten. Profil. Profil Andy Sydow. Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Profil Andy Sydow. Persönliche Daten. Profil. Profil Andy Sydow. Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Profil Andy Sydow Persönliche Daten Nationalität Sprachen Abschluss deutsch Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Profil Herr Sydow verfügt über mehrjährige Erfahrung als DWH/BI

Mehr

Loyalty Management in SAP

Loyalty Management in SAP Loyalty Management in SAP CRM 7.0 Ihr Weg zu langfristigen und profitablen Kundenbeziehungen André Wolzenburg, Product Manager SAP CRM Agenda 1. Vorstellung Data Migration Consulting AG 2. SAP CRM 7.0

Mehr

Smart Workflows. Allgeier (Schweiz) AG, 11.03.2014. www.allgeier.ch

Smart Workflows. Allgeier (Schweiz) AG, 11.03.2014. www.allgeier.ch Smart Workflows Allgeier (Schweiz) AG, 11.03.2014 Unsere Reise Begrüssung Einführung ins Thema Demo Best Practices Q & A Wrap Up Networking Apéro Allgeier ist eine der führenden Beratungs- und Service-

Mehr

Qualifikationsprofil:

Qualifikationsprofil: Qualifikationsprofil: STEG Jahrgang 1974 Nationalität Deutsch Fremdsprachen Englisch Ausbildung Datenverarbeitungskaufmann Technische Kenntnisse: D B S C R u b a n G m b H D - 7 1 0 3 4 B ö b l i n g e

Mehr

BI@T-Mobile: Enabling Closed-Loop Capabilities

BI@T-Mobile: Enabling Closed-Loop Capabilities BI@T-Mobile: Enabling Closed-Loop Oracle Terabyte, Heinz Sandermann Business Intelligence, TMD Barbara Jansen BI Framework & Data Architecture, TMD Die Geschäftsfelder der Deutschen Telekom at home on

Mehr

Projekte der DataFocus GmbH

Projekte der DataFocus GmbH Projekte der DataFocus GmbH Projekt Harmonisierung und Optimierung der Reportingstruktur Finance Controlling / Marketing Datum seit 02/2005 Aufgaben Vereinheitlichung der Produkt- und Reportingdefinitionen;

Mehr

Datenanalyse und Predictive Analytics IBM SPSS Statistics IBM Modeler

Datenanalyse und Predictive Analytics IBM SPSS Statistics IBM Modeler Wiener Biometrische Sektion (WBS) der Internationalen Biometrischen Gesellschaft Region Österreich Schweiz (ROeS) WBS Herbst Seminar Statistische Software für Biometrische Auswertungen Datenanalyse und

Mehr

Kluge Entscheidung! Business Intelligence für Mittelstand und Fachabteilungen

Kluge Entscheidung! Business Intelligence für Mittelstand und Fachabteilungen Kluge Entscheidung! Business Intelligence für Mittelstand und Fachabteilungen Von Cubeware bekommen Sie alles, was Sie für leistungsstarke BI-Lösungen brauchen. 2 Cubeware steht für Erfahrung, Know-how

Mehr

vom Lead zum Top-Kunden in drei Schritten Alexandra Vetrovsky-Brychta Marketing on Tour in Wien, 10.11.2011

vom Lead zum Top-Kunden in drei Schritten Alexandra Vetrovsky-Brychta Marketing on Tour in Wien, 10.11.2011 Mehr Erfolg, mehr conversion vom Lead zum Top-Kunden in drei Schritten Alexandra Vetrovsky-Brychta Marketing on Tour in Wien, 10.11.2011 Agenda Kurzvorstellung Schober Qualifizierte Leadgenerierung Targeting

Mehr

Punkte sammeln mit Supercard SAP CRM Infotag

Punkte sammeln mit Supercard SAP CRM Infotag Punkte sammeln mit Supercard SAP CRM Infotag Christine Senn, Projektleiterin CRM / Kundenentwicklung 19. November 2013 Agenda SAP CRM @ Coop Wo stehen wir - Hello Family Club CRM Roadmap Rückblick CRM

Mehr

Adressenwerkstatt. Wirkungsvolle Datenbankleistungen

Adressenwerkstatt. Wirkungsvolle Datenbankleistungen Wirkungsvolle Datenbankleistungen QUADRESS unterstützt Sie dabei, die Aktualität Ihrer Kundendatenbank zu gewährleisten und auf Wunsch, den Datenbestand durch wertvolle Zusatzinformationen zu veredeln.

Mehr

Dienstleistungsangebote Analytisches Fundraising*

Dienstleistungsangebote Analytisches Fundraising* Dienstleistungsangebote Analytisches Fundraising* Dynamische Segmentierung*...2 Datenanalyse und Data Mining Dienstleistungen...3 Analysedatenbank DiaBase (Data Warehouse)...4 Schulung (Datenanalyse für

Mehr

BIW - Überblick. Präsentation und Discoverer Demonstration - Teil 1 - Humboldt Universität zu Berlin am 10. Juni 2004

BIW - Überblick. Präsentation und Discoverer Demonstration - Teil 1 - Humboldt Universität zu Berlin am 10. Juni 2004 BIW - Überblick Präsentation und Discoverer Demonstration - Teil 1 - Humboldt Universität zu Berlin am 10. Juni 2004 Annegret Warnecke Senior Sales Consultant Oracle Deutschland GmbH Berlin Agenda Überblick

Mehr

Connected E-Mail-Marketing. So funktioniert E-Mail Marketing heute!

Connected E-Mail-Marketing. So funktioniert E-Mail Marketing heute! Connected E-Mail-Marketing So funktioniert E-Mail Marketing heute! Herbert Hohn Inxmail Academy / Enterprise Sales E-Mail-Marketing macht Online-Shops erfolgreich! Effizienz von Online-Werbemitteln Pop-ups

Mehr

eevolution Business Intelligence Oliver Rzeniecki COMPRA GmbH Programmierer & Datenbankadministrator

eevolution Business Intelligence Oliver Rzeniecki COMPRA GmbH Programmierer & Datenbankadministrator eevolution Business Intelligence Oliver Rzeniecki COMPRA GmbH Programmierer & Datenbankadministrator Agenda Was ist Business Intelligence? Was ist OLAP? Unterschied zwischen OLAP und OLTP? Bestandteile

Mehr

Lebenslauf. Persönliche Daten. Schulbildung. Studium. Fähigkeiten

Lebenslauf. Persönliche Daten. Schulbildung. Studium. Fähigkeiten Lebenslauf Persönliche Daten Vor- und Zuname: Stefan Kindler Anschrift: Adam-Klein-Straße 23 90429 Nürnberg Mobil: 0176 / 22501883 E-Mail: stefan@stefankindler.de Geburtsjahr: 1986 Staatsangehörigkeit:

Mehr

Strategie für das Berichtswesen und Dashboards unter Einsatz von SAP BusinessObjects

Strategie für das Berichtswesen und Dashboards unter Einsatz von SAP BusinessObjects Strategie für das Berichtswesen und Dashboards unter Einsatz von SAP BusinessObjects Sven Hertrich WWI08A Roche Pharma AG Firmenvorstellung Roche Umsatz 2010 47 473 Mio. CHF Mitarbeiterzahl 2010 80 653

Mehr

IT Solutions for you

IT Solutions for you IT Solutions for you Firmenprofil Seit 25 Jahren agiert GEDAK erfolgreich als IT-Unternehmen. Durch unser breites Erfahrungsspektrum sind wir in der Lage, auf die Aufgabenstellungen unserer Kunden sehr

Mehr

CHECKLISTE FÜR IHR INTERNATIONALES DIALOG MARKETING.

CHECKLISTE FÜR IHR INTERNATIONALES DIALOG MARKETING. CHECKLISTE FÜR IHR INTERNATIONALES DIALOG MARKETING. 2. Durchführung Internationale Anforderungen beachten Ausländische Anforderungen an das Werbemittel CD-Richtlinien beachtet? Aufmerksamkeitsstark? Zielgruppe

Mehr

FHH meets economy. Tobias Klug Dipl.-Wirt.-Inf. (FH), Alumnus FH Hannover. Hannover, 21. Januar 2010. 21. Januar 2010 bit GmbH

FHH meets economy. Tobias Klug Dipl.-Wirt.-Inf. (FH), Alumnus FH Hannover. Hannover, 21. Januar 2010. 21. Januar 2010 bit GmbH FHH meets economy BI Projektmanagement bei QlikView Projekten Tobias Klug Dipl.-Wirt.-Inf. (FH), Alumnus FH Hannover Hannover, 21. Januar 2010 21. Januar 2010 Agenda Über die bit GmbH Über QlikTech und

Mehr

Next Best Product. Kundenspezifische Produktangebote in einer Multichannel Umgebung

Next Best Product. Kundenspezifische Produktangebote in einer Multichannel Umgebung Next Best Product Kundenspezifische Produktangebote in einer Multichannel Umgebung - Mag. Thomas Schierer - Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG Agenda Erste Bank Allgemeine Information CRM in

Mehr

CRM starter für die Konsumgüterindustrie. Branchenspezifisches Festpreis-Paket

CRM starter für die Konsumgüterindustrie. Branchenspezifisches Festpreis-Paket CRM starter für die Konsumgüterindustrie Branchenspezifisches Festpreis-Paket CRM starter für die Konsumgüterindustrie Beschreibung & Umfang Best-Practice-Paket für für den Handel und Konsumgüterhersteller

Mehr

IBM Smart Analytics System und IBM Cognos BI: Vom Single Point of Truth zum mobilen Cockpit - ein Praxisbericht beim Unternehmen Theo Förch

IBM Smart Analytics System und IBM Cognos BI: Vom Single Point of Truth zum mobilen Cockpit - ein Praxisbericht beim Unternehmen Theo Förch IBM Smart Analytics System und IBM Cognos BI: Vom Single Point of Truth zum mobilen Cockpit - ein Praxisbericht beim Unternehmen Theo Förch Markus Ruf, Geschäftsführer mip GmbH Jens Kretzschmar, Senior

Mehr

SAS Education. Grow with us. Anmeldung bei SAS Education. Kurstermine Juli Dezember 2015 für Deutschland, Österreich und die Schweiz

SAS Education. Grow with us. Anmeldung bei SAS Education. Kurstermine Juli Dezember 2015 für Deutschland, Österreich und die Schweiz 2015 SAS Education Kurstermine Juli Dezember 2015 für Deutschland, Österreich und die Schweiz Anmeldung bei SAS Education Deutschland www.sas.de/education Tel. +49 6221 415-300 education@ger.sas.com Fax

Mehr

Data Warehousing in der Lehre

Data Warehousing in der Lehre Data Warehousing in der Lehre Prof. Dr.-Ing. Tomas Benz Dipl.-Inform. Med. Alexander Roth Agenda Vorstellung Fachhochschule Heilbronn Vorstellung i3g Vorlesungen im DWH-Bereich Seminare Projekte Studien-

Mehr

Unternehmens-Präsentation

Unternehmens-Präsentation Unternehmens-Präsentation Leistungsspektrum Consulting Direktmarketing Marketingdatenbanken Crossmedia Marketing Transaktionsdruck und Transpromo Kampagnen-Webseiten Web-to-Print Solutions Data-Management

Mehr

ADP - Ihr Partner für die Vermarktung Ihrer Beilagenpotenziale

ADP - Ihr Partner für die Vermarktung Ihrer Beilagenpotenziale ADP - Ihr Partner für die Vermarktung Ihrer Beilagenpotenziale Arnold, Demmerer & Partner Gesellschaft für creatives Zielgruppenmarketing mbh Zentrale Stuttgart Motorstr. 25 70499 Stuttgart Tel. +49 (0)711/8

Mehr

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium Dr. Hannes Pfneiszl Bereichsleiter Business Customers Raiffeisen Informatik GmbH Thema der Präsentation Vertraulichkeitsstufe

Mehr

Dienstleistungen. Schulungsangebot 2. HJ

Dienstleistungen. Schulungsangebot 2. HJ Dienstleistungen Schulungsangebot 2. HJ 2011 CRM-Dienstleistungen wurde 2003 gegründet. Unser Fokus sind komplexe Marketing-Kampagnen mit den Schwerpunkten Responsemanagement und Ableitung von Maßnahmen

Mehr

TNS EX A MINE GeoCheck Evaluation und Selektion mikrogeographischer Daten für Marketing und Vertrieb. TNS Infratest Applied Marketing Science

TNS EX A MINE GeoCheck Evaluation und Selektion mikrogeographischer Daten für Marketing und Vertrieb. TNS Infratest Applied Marketing Science TNS EX A MINE GeoCheck Evaluation und Selektion mikrogeographischer Daten für Marketing und Vertrieb 1 TNS EX A MINE GeoCheck Warum GeoCheck für Sie interessant ist Mikrogeographische Informationen werden

Mehr

Technische Seminarreihe Empowering Business Intelligence

Technische Seminarreihe Empowering Business Intelligence PRESSEMITTEILUNG / Veranstaltungshinweis Technische Seminarreihe Empowering Business Intelligence Trivadis bietet für Entwickler, Projektleiter, Datenbank-Administratoren sowie DWHund BI-Interessierte

Mehr

Lebenslauf. Persönliche Angaben. Sprachen. Aus- und Weiterbildung. mündlich: gut schriftlich: gut Grundkenntnisse. Englisch.

Lebenslauf. Persönliche Angaben. Sprachen. Aus- und Weiterbildung. mündlich: gut schriftlich: gut Grundkenntnisse. Englisch. Lebenslauf Persönliche Angaben Name, Vorname Aktuelle Position Nationalität Abplanalp, Dieter Senior Architect, Projekt Manager Schweizer Sprachen Deutsch Englisch Italienisch Muttersprache mündlich: gut

Mehr

Schober Targeting System ecommerce

Schober Targeting System ecommerce Schober Targeting System ecommerce Crossmediale, systematische Marktbearbeitung Vom einzelnen Baustein bis zur Gesamtstrategie Modulare Lösungen sofort einsetzbar IST IHR INFORMATIONS- MANAGEMENT UP to

Mehr

Marketing-Controller (m/w) am Standort Salzburg

Marketing-Controller (m/w) am Standort Salzburg Marketing-Controller (m/w) am Standort Salzburg Erstellung von saisonalen Planungen und Prognosen mit dem Schwerpunkt E-Commerce Laufende Effizienz-Analyse der Online Marketing Kampagnen und entsprechende

Mehr

Werkstudent Qualitätssicherung (m/w) (627468)

Werkstudent Qualitätssicherung (m/w) (627468) Werkstudent Qualitätssicherung (m/w) (627468) Kennwort: Aufgabe: Zur Unterstützung der Qualitätssicherung unserer Softwareentwicklung suchen wir längerfristig studentische Unterstützung im Bereich Retail

Mehr

Berater-Profil 2480. SW-Entwickler und Systemberater - C/S und Web -

Berater-Profil 2480. SW-Entwickler und Systemberater - C/S und Web - Berater-Profil 2480 SW-Entwickler und Systemberater - C/S und Web - Zertifizierungen/Fortbildungen: - Clarify Certified Consultant (Clear Fundamentals, Clear Basic, Clear Customize, Data Modeling) - Intershop

Mehr

Profil. Consultant. Ali Ihsan Icoglu. Beratung, Anwendungsentwicklung. Beratungserfahrung seit 2001. Geburtsjahr 1967.

Profil. Consultant. Ali Ihsan Icoglu. Beratung, Anwendungsentwicklung. Beratungserfahrung seit 2001. Geburtsjahr 1967. Profil Consultant Ali Ihsan Icoglu Beratung, Anwendungsentwicklung Beratungserfahrung seit 2001 Geburtsjahr 1967 Ali Ihsan Icoglu aliihsan@icoglu.de Persönliche Angaben Geburtsjahr : 1967 / männlich Ausbildung

Mehr

Max-Ernst Strasse 29, 40670 Meerbusch. Diplom Informatiker FH, Fachhochschule Dortmund. Softwareentwicklung / Projektmanagement

Max-Ernst Strasse 29, 40670 Meerbusch. Diplom Informatiker FH, Fachhochschule Dortmund. Softwareentwicklung / Projektmanagement Beraterprofil Name: Orhan Keskin Jahrgang: 1976 Nationalität: Anschrift: Türkisch Max-Ernst Strasse 29, 40670 Meerbusch Mobilnummer: 0172-6744499 Email: Web: Studium: Position: Berufserfahrung: Qualifikationen:

Mehr

Antrag auf Teilnahme am Preferred Business Partner-Programm

Antrag auf Teilnahme am Preferred Business Partner-Programm Rückschreiben BEVH-Services Friedrichstraße 60 Atrium Friedrichstraße 10117 Berlin Antrag auf Teilnahme am Preferred Business Partner-Programm Sehr geehrte Damen und Herren, anbei senden wir Ihnen das

Mehr

EXASolution als Bestandteil einer BI / DWH- und Kampagnenmanagementlandschaft Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis

EXASolution als Bestandteil einer BI / DWH- und Kampagnenmanagementlandschaft Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis EXASolution als Bestandteil einer BI / DWH- und Kampagnenmanagementlandschaft Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis Business Apéro Exasol / SHS VIVEON, Zürich Zürich, 15. November 2011 Dr. Jörg Westermayer

Mehr

O-BIEE Einführung mit Beispielen aus der Praxis

O-BIEE Einführung mit Beispielen aus der Praxis O-BIEE Einführung mit Beispielen aus der Praxis Stefan Hess Business Intelligence Trivadis GmbH, Stuttgart 2. Dezember 2008 Basel Baden Bern Lausanne Zürich Düsseldorf Frankfurt/M. Freiburg i. Br. Hamburg

Mehr

Schulen: Primarschule, Grenchen 1972-1978 Sekundarschule, Grenchen 1978-1981 Gewerbeschule, Biel-Bienne 1981-1985

Schulen: Primarschule, Grenchen 1972-1978 Sekundarschule, Grenchen 1978-1981 Gewerbeschule, Biel-Bienne 1981-1985 Curriculum Vitae Marco von Büren 24. Juni 1965 0041 (0)79 351 69 69 Mobile 0041 (0)32 351 00 00 Home / Office swiss@vortex.ch Marco von Büren Software Ingenieur HTL Senior Consultant ORACLE, PL/SQL Pro*C,

Mehr

Armel Ngamakin Nguekam

Armel Ngamakin Nguekam Personalprofil Armel Ngamakin Nguekam Consultant E-Mail: armel.ngamakin@arcondis.com AUSBILDUNG 2011 2005 2003 Diplom Informatiker (FH), Fachhochschule Worms Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang

Mehr

Die Rolle des Stammdatenmanagements im digitalen Unternehmen

Die Rolle des Stammdatenmanagements im digitalen Unternehmen Dr. Wolfgang Martin Analyst und Mitglied im Boulder BI Brain Trust Die Rolle des Stammdatenmanagements im digitalen Unternehmen Frankfurt, April 2015 Die Digitalisierung der Welt Nach der Globalisierung

Mehr

Zum mitnehmen. 2009. Commerce. PIM. Auf den Punkt. Alles drin. Echt. Namics.

Zum mitnehmen. 2009. Commerce. PIM. Auf den Punkt. Alles drin. Echt. Namics. Zum mitnehmen. 2009. Commerce. PIM. Auf den Punkt. Alles drin. Echt. Namics. e-commerce umfasst eine Vielzahl von Themen! Online Shop. Datenschutz. ERP. Schnittstellen. Payment Provider. Live Shopping.

Mehr

SPSS Cognos Positionierung. April 2010. Friedel Jonker Manager Business Development Analytics & PM SPSS Predictive Analytics Präsentation

SPSS Cognos Positionierung. April 2010. Friedel Jonker Manager Business Development Analytics & PM SPSS Predictive Analytics Präsentation SPSS Cognos Positionierung April 2010 Friedel Jonker Manager Business Development Analytics & PM SPSS Predictive Analytics Präsentation 2010 IBM Corporation Agenda 1. SPSS Positionierung 2. SPSS & Cognos

Mehr

Vielfältige Medienlandschaft

Vielfältige Medienlandschaft Vielfältige Medienlandschaft Telefon Smartphone TV Set TV Filiale GAA CITIBANK May I help you? John Doe VISA Laptop Mastercard SMARTCARD PDA PC PC card Karte POS Terminal, Kiosk SB-Zellen Telefonzelle

Mehr

Euroforum CRM, 07.06.2000 Jan Nikus Consultant Customer Management Mummert + Partner AG Mobil: (0178) 66 11 849

Euroforum CRM, 07.06.2000 Jan Nikus Consultant Customer Management Mummert + Partner AG Mobil: (0178) 66 11 849 Kritische Faktoren der Auswahl und des Einsatzes von Kampagnenmanagementsystemen Euroforum CRM, 07.06.2000 Jan Nikus Consultant Customer Management Mummert + Partner AG Mobil: (0178) 66 11 849 Agenda I.

Mehr

Big Data: Nutzen und Anwendungsszenarien. CeBIT 2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC

Big Data: Nutzen und Anwendungsszenarien. CeBIT 2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Big Data: Nutzen und Anwendungsszenarien CeBIT 2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Big Data steht für den unaufhaltsamen Trend, dass immer mehr Daten in Unternehmen anfallen und von

Mehr

Glossar. GMC Software Technology GmbH

Glossar. GMC Software Technology GmbH GMC Software Technology GmbH Glossar Die GMC Software Group zählt weltweit zu den führenden Anbietern von Software für die personalisierte Kundenkommunikation. Die Softwarelösungen von GMC helfen Anwendern

Mehr

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Agenda Vorstellung Alegri International Überblick Microsoft Business Intelligence Sharepoint Standard Business Intelligence Tool Excel Service

Mehr

Datawarehouse Architekturen. Einheitliche Unternehmenssicht

Datawarehouse Architekturen. Einheitliche Unternehmenssicht Datawarehouse Architekturen Einheitliche Unternehmenssicht Was ist Datawarehousing? Welches sind die Key Words? Was bedeuten sie? DATA PROFILING STAGING AREA OWB ETL OMB*PLUS SAS DI DATA WAREHOUSE DATA

Mehr

Firma: Siemens, Berlin von: 10.2010-12.2010. Umstellung der Anwendung GTSS (Gasturbinenservicesystem) auf neue Schnittstelle aus dem SAP- System.

Firma: Siemens, Berlin von: 10.2010-12.2010. Umstellung der Anwendung GTSS (Gasturbinenservicesystem) auf neue Schnittstelle aus dem SAP- System. CVID#: IFCV_SAS_006 Intellix Fact Consulting GmbH SAS Professional Persönliche Daten Geburtstag: 14.01.1969 Familienstand: verheiratet Staatsangehörigkeit: deutsch Beruf: Selbständiger Consultant/Oracle

Mehr

Steffen Sauter. Diplom Betriebswirt (FH) Schwerpunkt Digitales Marketing. Account Manager E-Commerce / Onlinemarketing dmc digital media center GmbH

Steffen Sauter. Diplom Betriebswirt (FH) Schwerpunkt Digitales Marketing. Account Manager E-Commerce / Onlinemarketing dmc digital media center GmbH CURRICULUM VITAE Angaben zur Person Name geboren Nationalität Adresse Steffen Sauter 21.07.1975 in Böblingen Deutsch Falkenstr. 9a D-70597 Stuttgart Deutschland Mobil + 49. 1 77. 623 77 22 E-Mail steffen-sauter@gmx.net

Mehr

Partner. Qualität und Nähe zum Kunden stehen stets im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Partner. Qualität und Nähe zum Kunden stehen stets im Mittelpunkt unserer Arbeit. Firmenpräsentation Wir bieten seit der Gründung 1989 durch Geschäftsführer Gerhard Häge mittelständischen Unternehmen Beratung, Lösungen und Betreuung in allen Fragen der Datenverarbeitung das Know-How

Mehr

Self-Service-BI die große Freiheit?

Self-Service-BI die große Freiheit? Self-Service-BI die große Freiheit? IT oder Fachbereich - wer profitiert wann von Self-Service-BI? Vortragende Nico Haag Klaus Kepert Self-Service im Alltag Längst Gewohnheit Bankautomaten Internet Kantine

Mehr

Aktuelle Trends im CRM

Aktuelle Trends im CRM . CRM-Symposium.. Aktuelle Trends im CRM Prof. Dr. Klaus D. Wilde Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt. &. Generation KM ext Best X Aktionsorientiertes

Mehr

KubiS 2008 Bonner Anwendertagung. Kundenbindung durch Defection-Management

KubiS 2008 Bonner Anwendertagung. Kundenbindung durch Defection-Management KubiS 2008 Bonner Anwendertagung Kundenbindung durch Defection-Management "Identifizieren Sie Ihre abwanderungswilligen Kunden bevor sie weg sind" Thomas Starsetzki Geschäftsführer starsetzki@skopos.de

Mehr

Zyklus des CRM. CRM-Informationsarchitektur mit intelligenten Agenten. Kauf. Willkommenspaket gewünschte Leistung sicherstellen. Persönlicher Kontakt

Zyklus des CRM. CRM-Informationsarchitektur mit intelligenten Agenten. Kauf. Willkommenspaket gewünschte Leistung sicherstellen. Persönlicher Kontakt Zyklus des CRM. Persönlicher Kontakt Kauf Start Willkommenspaket gewünschte Leistung sicherstellen Call Center Zurückgewinnung Kennenlernen Service Beratung Dialog-Medien Trennung CRM-Informationsarchitektur

Mehr

SAP-Beraterprofil Marcus Hautz (08/2013)

SAP-Beraterprofil Marcus Hautz (08/2013) SAP-Beraterprofil Marcus Hautz (08/2013) Name Marcus Hautz Anschrift Allmendstr. 7 76684 Östringen Kontakt Tel.: +49 (0) 179 5419105 Fax: +49 (0) 3212 1107365 Mail: marcus.hautz@gmx.net Jahrgang 1975 Fremdsprachen

Mehr

Herausgegeben von: arvato AG WE LIVE IN THE CITY OF SOLUTIONS

Herausgegeben von: arvato AG WE LIVE IN THE CITY OF SOLUTIONS Herausgegeben von: arvato AG WE LIVE IN THE CITY OF SOLUTIONS DRUCKLÖSUNGEN VON EUROPAS STARKEM PARTNER FÜR VERSENDER. arvato Systems ist Ihr erfahrener Systemintegrator für ein erfolgreiches Multichannel-Retailing

Mehr