Bahnhofstr. 25, Unna Julius Brandenstein Frieda Brandenstein Lotte Brandenstein Kurt Brandenstein

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bahnhofstr. 25, Unna Julius Brandenstein Frieda Brandenstein Lotte Brandenstein Kurt Brandenstein"

Transkript

1 Liste der Stolpersteine in Unna aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie https://de.wikipedia.org/wiki/liste_der_stolpersteine_in_unna Die Liste der Stolpersteine in Unna enthält alle Stolpersteine, die im Rahmen des gleichnamigen Kunst-Projekts von Gunter Demnig in Unna verlegt wurden. Mit ihnen soll an Opfer des Nationalsozialismus erinnert werden, die in Unna lebten und wirkten. Bahnhofstr. 25, Unna Julius Brandenstein Frieda Brandenstein Lotte Brandenstein Kurt Brandenstein Gerhart-Hauptmann-Straße 8, Unna Ellen Weisner Ruth Weisner Margarete Weisner

2 Markt 10, Unna Herta Schragenheim David Löhnberg Gerda Löhnberg Amanda Löhnberg Eugen Löhnberg Massener Str. 3, Unna Otto Lindenbaum Frieda Lindenbaum Ruth Lindenbaum Siegfried Lindenbaum Manfred Lindenbaum

3 Massener Str. 6, Unna Emil Marcus Selma Marcus Käthe Löwenthal Eugen Löwenthal Walter Marcus Gertrud Marcus Massener Straße 20 a, Unna Armin Holländer Rosy Holländer Werner Holländer Gerda Holländer Verlegte Stolpersteine Verlege- Adresse datum Bahnhofstraße 25 Friedrich-Ebert- Straße Juni Juni 2012 Hier wohnte, Julius Brandenstein, Jg. 1877,... Hier wohnte, Frieda Brandenstein, geb...., Jg Hier wohnte,... Hier wohnte,... Hier wohnte, Siegfried Hanauer, Jg Hier wohnte, Käthe Hanauer, Jg Hier wohnte, Felix Hanauer, Jg Hier wohnte, Paul Hanauer, Jg Hier wohnte, Elfriede Hanauer, Jg Foto siehe oben

4 Hier wohnte, Viktor Hermann Hanauer, Jg Gerhart- Hauptmann- Straße August 2010 Hier wohnte, Hildegard Arensberg, geb. Elkan, Jg. 1914, deportiert 1941, Riga, 1944 Stutthof Foto siehe oben Hier wohnte, Siegfried Arensberg, Jg. 1905, deportiert 1941, Riga, Mozartstraße vor St. Bonifatius Wohn- und Pflegeheim rechts der Einfahrt 23. September 2012 Hier wohnte, Robert Pins, Jg. 1885, Hier wohnte, Julie Löhnberg, Jg. 1852, tot Hier wohnte, Hannelore Stern, Jg. 1923, 1939 Rheydt,??? Foto siehe unten Hier wohnte, Magrit Preger, Jg. 1926, 1941 Bochum, deportiert 1942, Riga, 1944 Stutthof, Hier wohnte, Berta Löwenstein, geb. Löwenstein, Jg. 1872, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Markus Stern, Jg. 1866, 1937 Köln,??? Hier wohnte, Irma Rose, Jg. 1924, 1942 Paderborn, deportiert 1942, Theresienstadt, 1944 Auschwitz, Hier wohnte, Edith Löwenstein, Jg. 1924, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Moses Max Stern, Jg. 1860, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Lina Rosenbaum, Jg. 1854, tot Hier wohnte, Meyer Löwenstein, Jg. 1865, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Ruth Stern, Jg. 1924, deportiert 1942, Ghetto Lublin, Hier wohnte, Fanny Rosenberg, Jg. 1854, tot

5 Hier wohnte, Dora Luss, Jg. 1876, deportiert 1942, Theresienstadt, 1942 Treblinka, Hier wohnte, Irma Sternberg, Jg. 1914, 1939 Paderborn,??? Hier wohnte, Jeanette Rosenbusch, geb. Bayer, Jg. 1865, deportiert 1942, Theresienstadt, 1942 Treblinka, Hier wohnte, Julius Lychenheim, Jg. 1840, tot Hier wohnte, Simon Sternberg, Jg. 1860, tot Hier wohnte, Betty Rosenthal, geb. Katz, Jg. 1870, deportiert 1942, Theresienstadt, 1944 Auschwitz, Hier wohnte, Irmgard Machner, geb. Bileski, Jg. 1906, 1941 Breslau, deportiert 1942, Theresienstadt, 1944 Auschwitz, 1944 Stutthof, Hier wohnte, Tekla Sternberg, Jg. 1857, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Johanna Rosenthal, Jg. 1884, deportiert 1942, Theresienstadt, 1944 Auschwitz, Hier wohnte, Mathilde Marum, geb. Weissenburger, Jg. 1864, tot Hier wohnte, Anna Sussmann, Jg. 1869, tot Hier wohnte, Dr. Eugen Rothschild, Jg. 1875, 1940 Freiburg, deportiert 1940, Gurs Noé, tot Hier wohnte, Helene Mayer, geb. Sussmann, Jg. 1847, tot Hier wohnte, Karoline Tischler, geb. Sichel, Jg. 1871, tot Hier wohnte, Clara Ryster, Jg. 1925, 1942 Ahlem, deportiert 1943, Auschwitz, Hier wohnte, Mathilde Mayer, geb. Weiss, Jg. 1854, deportiert 1942, Theresienstadt, tot

6 Hier wohnte, Berta Vorreiter, Jg. 1870, deportiert 1942, Theresienstadt, 1942 Treblinka, Hier wohnte, Josef Sachs, Jg. 1866, deportiert 1942, Theresienstadt, 1942 Treblinka, Hier wohnte, Rosalie Mayer, Jg. 1860, tot Hier wohnte, Emma Vorreiter, Jg. 1860, deportiert 1942, Theresienstadt, 1942 Treblinka, Hier wohnte, Martha Sachs, geb. Lesser, Jg. 1878, deportiert 1942, Theresienstadt, 1942 Treblinka, Hier wohnte, Vera Meyer, Jg. 1924, 1941 Köthen, deportiert 1942,??? Hier wohnte, Henriette Weidenbaum, geb. Sauer, Jg. 1864, deportiert 1942, Theresienstadt, 1942 Treblinka, Hier wohnte, Frieda Salomon, Jg. 1922, deportiert 1941, Riga,??? Hier wohnte, Johanna Morsbach, geb. Rosendahl, Jg. 1847, tot Hier wohnte, Ernestine Weil, geb. Weil, Jg. 1859, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Senta Salomons, Jg. 1921, 1939 Dortmund,??? Hier wohnte, Louis Mühlfelder, Jg. 1858, tot Hier wohnte, Rachel Weil, geb. Levy, Jg. 1854, tot Hier wohnte, Jonas Samuel, Jg. 1856, 'verlegt' 1942, Schlosshof/Bielefeld, tot Hier wohnte, Karoline Münzesheimer, geb. Karlebach, Jg. 1855, tot Hier wohnte, Abraham Weinberg, Jg. 1853, tot

7 Hier wohnte, Jeanette Scheiberg, geb. Brunner, Jg. 1870, Flucht 1939, Montevideo, überlebt Hier wohnte, Hugo Namm, Jg. 1867, Hier wohnte, Selma Weinberg, geb. Meyer, Jg. 1856, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Auguste Schiff, geb. Schweizer, Jg. 1863, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Hermann Neugarten, Jg. 1889, deportiert 1942, Zamosc, Hier wohnte, Frieda Weitzenkorn, Jg. 1879, 1940 Fürstenau, deportiert 1943, Auschwitz, Hier wohnte, Julie Schiff, geb. Wertheim, Jg. 1858, deportiert 1942, Theresienstadt, 1942 Treblinka, Hier wohnte, Helene Neumann, geb. Levin, Jg. 1852, tot Hier wohnte, Mina Wertheimer, geb. Wertheimer, Jg. 1861, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Ingrid Schragenheim, Jg. 1927, 1942 Hamm, deportiert 1942, Zamosc, Hier wohnte, Charlotte Neumann, geb. Hertz, Jg. 1920, 1941 Lünen, deportiert 1942, Zamosc, Hier wohnte, Elfride Wolff, Jg. 1866, Hier wohnte, Max Schwalbe, Jg. 1865, Hier wohnte, Toni Nussbaum, geb. Katz, Jg. 1899, 1939 Abterode, deportiert 1941, Minsk, Hier wohnte, Fernande Wolff, Jg. 1854,

8 Hier wohnte, Lehmann Seehoff, Jg. 1867, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Karoline Ottenheimer, Jg. 1864, tot Hier wohnte, Friederike Wolff, geb. Haas, Jg. 1859, tot Hier wohnte, Josef Weissfeld, Jg. 1865, Hier wohnte, Auguste Palm, geb. Flegenheimer, Jg. 1864, 1940 Grötzingen, deportiert 1940, Gurs, 1942 Auschwitz, Hier wohnte, Hermann Wolff, Jg. 1867, tot Hier wohnte, Hanna Beate Simon, Jg. 1925, Eslohe, deportiert 1942, Zamosc, Hier wohnte, Rosa Phillip, geb. Markus, Jg. 1874, tot Hier wohnte, Liselotte Wolff, geb. Meyerhoff, Jg. 1856, tot Hier wohnte, Julius Jacob Sommer, Jg. 1855, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Karoline Philippstein, Jg. 1852, tot Hier wohnte, Julia Wronke, geb. Schönland, Jg. 1865, Flucht 1940, Argentinien, überlebt Hier wohnte, Amalie Cella Stern, geb. Stern, Jg. 1856, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Auguste Pinkowitz, geb. van der Walde, Jg. 1856, tot Hier wohnte, Helene Zivi, Jg. 1878, Hier wohnte, Frieda Stern, Jg. 1896, Flucht Holland, überlebt

9 Hier wohnte, Charlotte Pinkowitz, Jg. 1891, 1941 Hamburg, deportiert 1943, Theresienstadt, 1944 Auschwitz, Hier wohnte, Josef Zivi, Jg. 1868, Hier wohnte, Johanna Stern, geb. Süssholz, Jg. 1877, deportiert 1942, Theresienstadt, befreit/überlebt Hier wohnte, Renate Pins, geb. Elsoffer, Jg. 1897, deportiert 1942, Theresienstadt, 1944 Auschwitz, Hier wohnte, Erna Zorek, Jg. 1923, 1942 Breslau, deportiert 1943, Auschwitz, Mozartstraße vor St. Bonifatius Wohn- und Pflegeheim links der Einfahrt Hier wohnte, Bernhardine Adler, Jg. 1856, tot Hier wohnte, Rika Hoffmann, geb. Rosenberg, Jg. 1856, tot Hier wohnte, Rosette Frank, Jg. 1869, deportiert 1942, Theresienstadt, Foto siehe unten Hier wohnte, Emilie Bachenheimer, geb. Stossmann, Jg. 1858, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Richa Illfeld, geb. Katzenstein, Jg. 1883, deportiert 1942, Zamosc, Hier wohnte, Alwine Frankenstein, Jg. 1852, tot Hier wohnte, Abraham Baer, Jg. 1854, 'verlegt' 1942, Schlosshof / Bielefeld tot Hier wohnte, Jakob Jakobsohn, Jg. 1857, 'verlegt' 1942, Schlosshof / Bielefeld tot Hier wohnte, Isaak Frenkel, Jg. 1875, deportiert 1942, Theresienstadt, Hier wohnte, Henriette Baer, geb. Heine, Jg. 1859, 'verlegt' 1942, Schlosshof / Bielefeld tot

10 Hier wohnte, Anita Isaacson, Jg. 1920, 1936 Dienslaken,??? Hier wohnte, Otto Goldberg, Jg. 1874, tot Hier wohnte, Hermann Baer, Jg. 1864, Hier wohnte, Sara Jakob, geb. Katz, Jg. 1858, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Emanuel Goldschmidt, Jg. 1867, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Marianne de Beer, Jg. 1925, deportiert 1941, Riga, 1944 Stutthof, tot Hier wohnte, Jecheskel Janoschowitz, Jg. 1863, tot Hier wohnte, Helene Goldschmidt, geb. Löwenstein, Jg. 1865, 'verlegt' 1942, Schlosshof / Bielefeld tot Hier wohnte, Margott Benjamin, Jg. 1915, 1940 Remscheid, deportiert 1941, Lodz, 1942 Kulmhof, Hier wohnte, David Kadden, Jg. 1869, deportiert 1942, Theresienstadt, 1942 Treblinka, Hier wohnte, Ruth Goldschmidt, Jg. 1923, Dortmund, deportiert 1942, Zamosc, Hier wohnte, Julie Berghausen, Jg. 1865, tot Hier wohnte, Babette Katz, geb. Levysohn, Jg. 1903, 1942 Detmold, deportiert 1942, Ghetto Warschau, Hier wohnte, Henriette Gottschalk, Jg. 1860, tot Hier wohnte, Max Berghausen, Jg. 1861, tot Hier wohnte, Helene Katz, Jg. 1910, 1940 Barntrup, deportiert 1942, Theresienstadt,

11 Hier wohnte, Mina Gottschalk, geb. Ransenbero, Jg. 1863, tot Hier wohnte, Ernst Blankenstein, Jg. 1871, 1939 Dortmund, deportiert 1942, Theresienstadt, 1942 Treblinka, Hier wohnte, Jakob Julius Katz, Jg. 1889, deportiert 1942, Zamosc, Hier wohnte, Jenny Gottschalk, geb. Jastrow, Jg. 1840, 1934 Gütersloh, tot Hier wohnte, Sarah Blume, Jg. 1890, deportiert 1942, Theresienstadt, 1943 Auschwitz, Hier wohnte, Otto Katz, Jg. 1904, 1942 Detmold, deportiert 1942, Ghetto Warschau, Hier wohnte, Sara Gross, geb. Herzfeld, Jg. 1947, 1935 Berlin,??? Hier wohnte, Norbert Blumenthal, Jg. 1867, 1939 Düsseldorf, deportiert 1942,??? Hier wohnte, Rosalie Helene Katz, geb. Terhoch, Jg. 1887, deportiert 1942, Zamosc, Hier wohnte, Mina Grünberg, Jg. 1866, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, David Bondy, Jg. 1868, Hier wohnte, Irene Kaufmann, Jg. 1901, 1942 Bielefekd, Flucht 1944, USA, überlebt Hier wohnte, Sofie Grünberg, Jg. 1872, Hier wohnte, Fanny Brill, geb. Heine, Jg. 1878, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Louis Kaufmann, Jg. 1861, deportiert 1942, Theresienstadt, tot

12 Hier wohnte, Bernhard Gutmann, Jg. 1873, eingewiesen 1941, Jacoby'schen Anstalt, Bendorf-Sayn, tot Hier wohnte, Hermann Buxbaum, Jg. 1857, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Elisabeth Keller, geb. Mayer, Jg. 1864, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Gertrud Hecht, Jg. 1900, 1934 Dortmund,??? Hier wohnte, Louis Otto Joseph Cahn, Jg. 1868, tot Hier wohnte, Emma Kobler, geb. Levy, Jg. 1864, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Adolf Heilberg, Jg. 1862, Hier wohnte, Erna Rosa Cohen, Jg. 1910, Flucht 1937 Holland, interniert Westerborg deportiert 1942, Auschwitz, Hier wohnte, Meier Schija Königsbuch, Jg. 1859, tot Hier wohnte, Ruth Heilbronn, Jg. 1921, 1941 Lingen, deportiert 1941, Riga, Stutthof, befreit/überlebt Hier wohnte, Levy Cohen, Jg. 1870, deportiert 1942, Theresienstadt, 1942 Treblinka, Hier wohnte, Lore Kronenberg, Jg. 1924, 1940 Dortmund, deportiert 1942, Theresienstadt, 1944 Auschwitz, Hier wohnte, Julius Heimann, Jg. 1869, Dortmund, tot Hier wohnte, Lina Cohen, Jg. 1868, deportiert 1942, Theresienstadt, 1942 Treblinka, Hier wohnte, Carl Landau, Jg. 1859, 'verlegt' 1942, Schlosshof / Bielefeld tot

13 Hier wohnte, Sofie Heimann, Jg. 1892, 1940 Bonn, deportiert 1942, Sobibor, Hier wohnte, Luise Cohn, geb. Herz, Jg. 1850, tot Hier wohnte, Max Leven, Jg. 1854, deportiert 1942, Theresienstadt, 1942 Treblinka, Hier wohnte, Mathilde Heinemann, Jg. 1864, deportiert 1942, Theresienstadt, 1942 Treblinka, Hier wohnte, Elli Daniel, Jg. 1894, deportiert 1942, Zamosc, Hier wohnte, Abraham Levy, Jg. 1854, Hier wohnte, Naftali Heine, Jg. 1848, tot Hier wohnte, Calmann Dannebaum, Jg. 1853, 1939 Köln,??? Hier wohnte, Johanna Levy, Jg. 1871, tot Hier wohnte, Ruth Herz, Jg. 1926, 1941 Munster, deportiert 1941, Riga, 1942 Auschwitz, Hier wohnte, Ruben Dieckhoff, Jg. 1860, tot Hier wohnte, Ludwig Lilienthal, Jg. 1858, tot Hier wohnte, Gerda Betty Herzberg, Jg. 1922, 1941 Detmold, deportiert 1942, Theresienstadt, 1944 Auschwitz, Hier wohnte, Jacob Dreifuss, Jg. 1884, 1941 Köln,??? Hier wohnte, Ottilie Lilienthal, geb. Frankenstein, Jg. 1860, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Moritz Heymann, Jg. 1853, deportiert 1942, Theresienstadt, 1942 Treblinka, Hier wohnte, Pauline Durlacher, Jg. 1866, Köln, tot

14 Hier wohnte, Emma Lindenbaum, Jg. 1874, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Regina Haymann, Jg. 1880, Köln, tot Hier wohnte, Emilie Elsbach, geb. Goldschmidt, Jg. 1850, tot Hier wohnte, Emma Lipper, geb. Examus, Jg. 1870, deportiert 1942, Theresienstadt, 1942 Treblinka, Hier wohnte, Berta Hirsch, geb. Klee, Jg. 1864, deportiert 1942, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Hugo Feidelberg, Jg. 1873, tot Hier wohnte, Ida Löhnberg, Jg. 1853, 'verlegt' 1942, Schlosshof/Bielefeld, deportiert 1943, Theresienstadt, tot Hier wohnte, Helene Höhlenberg, Jg. 1889, eingewiesen 1933, mehrere Anstalten, 'verlegt' 1940, Landes- Pflegeanstalt, Brandenburg, Weberstraße August 2010 Hier wohnte, Anna Kupferschlag, geb. Weinberg, Jg. 1881, Flucht 1939, England, überlebt Hier wohnte, Rosalie Hurwitz, geb. Kupferschlag, Jg. 1872, deportiert 1942, Theresienstadt, Treblinka Hier wohnte, Sally Kupferschlag, Jg. 1877, Flucht 1939, England, überlebt

15 Mozartstraße vor St. Bonifatius Wohn- und Pflegeheim

16 Mozartstraße vor St. Bonifatius Wohn- und Pflegeheim links der Einfahrt

17

Liste der Patenschaften

Liste der Patenschaften 1 von 6 01.07.2013 Liste der Patenschaften Quellen: Beiträge zur Geschichte der Juden in Dieburg, Günter Keim / mit den Ergänzungen von Frau Kingreen Jüdische Bürgerinnen und Bürger Strasse Ergänzungen

Mehr

Abt Alice Karl-Marx-Straße 55. Abt Friedrich Karl-Marx-Straße 55. Alexander Martin T.E. Pflügerstraße 1. Basch Karoline Richardstraße 86

Abt Alice Karl-Marx-Straße 55. Abt Friedrich Karl-Marx-Straße 55. Alexander Martin T.E. Pflügerstraße 1. Basch Karoline Richardstraße 86 Name Vorname Straße Nr. Abt Alice Karl-Marx-Straße 55 Abt Friedrich Karl-Marx-Straße 55 Adler Max Sanderstraße 20 Alexander Martin T.E. Pflügerstraße 1 Ascher Lisette Jonasstraße 66 Basch Karoline Richardstraße

Mehr

Stadtplan und Hintergrundinformationen zu den Standorten der Stolpersteine in der Gemeinde Uedem

Stadtplan und Hintergrundinformationen zu den Standorten der Stolpersteine in der Gemeinde Uedem Stadtplan und Hintergrundinformationen zu den Standorten der Stolpersteine in der Gemeinde Uedem Alex Devries Hilde Devries Jüdische Opfer: 2-4, 6-13, 15-19, 21-32, 34-42 Behinderte: 5, 14, 20, 33, 44-46

Mehr

Übersicht über die Orte, die Namen und die Lebensdaten.

Übersicht über die Orte, die Namen und die Lebensdaten. Zachor! Erinnere dich! Hennefer Stolpersteine Übersicht über die Orte, die Namen und die Lebensdaten. Herausgegeben vom Stadtarchiv Hennef in Zusammenarbeit mit dem Ökumenekreis der Evangelischen und Katholischen

Mehr

Jüdische Einwohner von Hüttengesäß 1933 Arbeitsstand 2014

Jüdische Einwohner von Hüttengesäß 1933 Arbeitsstand 2014 Jüdische Einwohner von Hüttengesäß 1933 Arbeitsstand 2014 Name, Vorname Ggf. Geb. Name Geb. am Geb. Ort Wohnung Hüttengesäß Wegzug am/ nach Weiteres Schicksal Adler, Adolf 28.8.1893 Schlüchtern Schulstr.

Mehr

Name Vorname Geburtsname Jahrg. Deportation nach Tod Stadtteil* Adresse

Name Vorname Geburtsname Jahrg. Deportation nach Tod Stadtteil* Adresse Name Vorname Geburtsname Jahrg. Deportation nach Tod Stadtteil* Adresse Adler Rosalie Friesen 1888 deportiert 1942 ermordet in Minsk BGo Alte Bahnhofstr. 22 Adler Ruth 1915 deportiert 1942 ermordet in

Mehr

Jüdische Bevölkerung Kuchenheim Stand 20.07.2012

Jüdische Bevölkerung Kuchenheim Stand 20.07.2012 Verwandtschaftsverhältnis Jüdische Bevölkerung Stand 20.07.2012 Name Vorname Geburtsname Geburtsdatum Beruf Geburtsort Wohnort letzter Ort Transport Todesdatum Bemerkung Verweis 5.1. Rolef 5 Simon 5 01.12.1862

Mehr

Jüdische Kinder und Jugendliche aus der Region Trier, die Opfer des Holocaust wurden

Jüdische Kinder und Jugendliche aus der Region Trier, die Opfer des Holocaust wurden Jüdische Kinder und Jugendliche aus der Region Trier, die Opfer des Holocaust wurden [ab Geburtsjahrgang 1924] Name geb. Ort dep. gest. Quelle Bernheim, Wolfgang Bermann, Anita Adelheit Bermann, Siegbert

Mehr

(k)eine Stadt wie andere

(k)eine Stadt wie andere PRESSEINFORMATION (k)eine Stadt wie andere Stadt Kerpen Pressestelle Jahnplatz 1 50171 Kerpen Postfach 2120 50151 Kerpen Telefon (02237) 58-382 Telefax (02237) 58-350 presse@stadt-kerpen.de www.stadt-kerpen.de

Mehr

Aus dem Heimatbuch der israelitischen Schule von Rhina

Aus dem Heimatbuch der israelitischen Schule von Rhina Aus dem Heimatbuch der israelitischen Schule von Rhina Am 1. Oktober 1935 habe ich (Anmerkung: Siegfried Oppenheim, Lehrer der jüdischen Gemeinde Rhina von 1919-1938) auf polizeiliche Anordnung die jüdischen

Mehr

GEMORDETE JUDEN IN SCHLACHTENSEE

GEMORDETE JUDEN IN SCHLACHTENSEE GEMORDETE JUDEN IN SCHLACHTENSEE IM BEREICH DER KIRCHENGEMEINDE SCHLACHTENSEE Alexander, Kurt, geb. 12.04.1890 in Berlin 26. Transport, 12.01.1943 nach Auschwitz, ermordet in Auschwitz, Datum unbekannt

Mehr

in BARSINGHAUSEN - 1 -

in BARSINGHAUSEN - 1 - in BARSINGHAUSEN - 1 - Auf dem Gebiet der Stadt Barsinghausen hat es zwei jüdische Gemeinden gegeben: in Barsinghausen mit den angeschlossenen Orten Hohenbostel, Wichtringhausen und Winninghausen und in

Mehr

Seit dem Beschluss der Gemeindevertretung wurden in unserer Waldgartenkulturgemeinde folgende Stolpersteine durch Gunter Demnig verlegt:

Seit dem Beschluss der Gemeindevertretung wurden in unserer Waldgartenkulturgemeinde folgende Stolpersteine durch Gunter Demnig verlegt: Gemeinde Schöneiche bei Berlin Der Bürgermeister Brandenburgische Straße 40 15566 Schöneiche bei Berlin Stolpersteine zur Erinnerung an die jüdischen Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Schöneiche

Mehr

Liste der Gräber auf dem jüdischen Friedhof Peiner Straße

Liste der Gräber auf dem jüdischen Friedhof Peiner Straße - 1 - Cohn, H. Leibersdorf, Paul Wullesohn, Alorn Gusdorf, Erich 01/ 2 Moses, Gerd 02/ 3 Schweizer, Ernst 02/ 4 Ronneberg, Frieda 02/ 5 Levy, Walter 02/ 7 Traub, Else 03/ 1 Berg, D. 03/ 3 Appel, Joseph

Mehr

Stolpersteine, Offenburg

Stolpersteine, Offenburg Stolpersteine, Offenburg Adler, Ida GEBOREN 3.10.1901 dann nach Auschwitz Adler, Jakob GEBOREN 29.10.1867 10.11.1938 nach Dachau 27.12.1938 gestorben in Dachau Adler, Max GEBOREN 25.5.1878 26.5.1941 gestorben

Mehr

5 Jahre Ludwigshafen setzt Stolpersteine 17. April Veranstaltungen des Arbeitskreises / mit Kooperationspartnern

5 Jahre Ludwigshafen setzt Stolpersteine 17. April Veranstaltungen des Arbeitskreises / mit Kooperationspartnern Daten Veranstaltungen des Arbeitskreises / mit Kooperationspartnern 2007 17. April 2007: Auftaktveranstaltung im Stadtmuseum Ludwigshafen 22. Oktober bis 5. Dezember 2007: Kulturprogramm aus Anlass der

Mehr

Immatrikulation. Fundstelle

Immatrikulation. Fundstelle Ebertsheim, Rudolf 23 10 1886 Arzt Medizin 10 55 Bingen Ebstein, Gesson 30 05 1877 Kaufmann Philologie 8 663 Rußland Eckstein, Kurt 25 10 1916 Kaufmann Medizin 17 167 Oberhausen Edelstein, Albert 29 04

Mehr

Immatrikulation. Fundstelle

Immatrikulation. Fundstelle Haas, Gerhard 10 10 1917 Fabrikant Jura 17 364 Cleve Haas, Hans- Erich 04 05 1916 Kaufmann Philosophie 17 864 Mönchengladbach Haas, Otto 29 04 1896 Kaufmann Medizin 12 813 Boppard Habich, Georg 14 05 1890

Mehr

Gymnasiumstr. 31 Rosa und Max Pincus

Gymnasiumstr. 31 Rosa und Max Pincus Projekt Stolpersteine in Heilbronn 2014 24. Juni 2014; S. 1 Gymnasiumstr. 31 Rosa und Max Pincus Zusammengestellt von Lena Döttling, Philipp Kaczmarek und Maximilian Wacker (Robert-Mayer- Gymnasium Heilbronn)

Mehr

Jüdische Bevölkerung Großbüllesheim Stand Geburtsname Beruf Geburtsort Wohnort letzter Ort Transport Todesdatum Bemerkungen Verweis

Jüdische Bevölkerung Großbüllesheim Stand Geburtsname Beruf Geburtsort Wohnort letzter Ort Transport Todesdatum Bemerkungen Verweis Verwandschaftsverhältnis Name Vorname Jüdische Bevölkerung Stand 20.07.2012 Geburtsname Geburtsdatum Beruf Geburtsort Wohnort letzter Ort Transport Todesdatum Bemerkungen Verweis 1.1.1. Appel Karolina

Mehr

Ergänzungen zu den Aufzeichnungen der israelitischen Gemeinde von Bürstadt Die Aufzeichnungen und Berichte von Herrn Hans Goll sind in hervorragender Weise verfasst und niedergeschrieben worden, die Niederschrift

Mehr

Blick vom Kirchturm auf die im Jahre 1900 errichtete Villa Stern am Ostwall. (Foto: Stadtarchiv Attendorn, Fotosammlung)

Blick vom Kirchturm auf die im Jahre 1900 errichtete Villa Stern am Ostwall. (Foto: Stadtarchiv Attendorn, Fotosammlung) Erinnerungsstätte Rathaus Attendorn Tafel: Die Verfolgung der Juden Blick vom Kirchturm auf die im Jahre 1900 errichtete Villa Stern am Ostwall. (Foto: Stadtarchiv Attendorn, Fotosammlung) In der Wasserstraße

Mehr

Lyzeum / Studienanstalt Schillerschule*

Lyzeum / Studienanstalt Schillerschule* Lyzeum / Studienanstalt Schillerschule* Schülerinnen, jüdischen Glaubens, in der Zeit von Ostern 1933 - September 1938 Name 1 Adler, Hannelore Geb.-datum Geburtsort 06.04.1927 hat die Schule verlassen

Mehr

Die am Mittwoch, 10. März, in Saarbrücken verlegten Stolpersteine erinnern an:

Die am Mittwoch, 10. März, in Saarbrücken verlegten Stolpersteine erinnern an: Biografien Die am Mittwoch, 10. März, in Saarbrücken verlegten Stolpersteine erinnern an: Dr. med. Max Haymann geb. 11.05.1896 in Saarburg Sohn von Sophie und Siegmund Haymann Arzt und Geburtshelfer Er

Mehr

Stolpersteine in Bad Wildungen ein Kunstprojekt von Gunter Demnig

Stolpersteine in Bad Wildungen ein Kunstprojekt von Gunter Demnig Stolpersteine in Bad Wildungen ein Kunstprojekt von Gunter Demnig X Stolpersteine in Bad Wildungen 2 Bad Wildungen hat seine Stolpersteine. Zwischen 2006 und 2012 verlegte Gunter Demnig, ein Künstler aus

Mehr

Familienbuch der jüdischen Einwohner von Dierdorf, Puderbach und Niederwambach

Familienbuch der jüdischen Einwohner von Dierdorf, Puderbach und Niederwambach Familienbuch der jüdischen Einwohner von Dierdorf, Puderbach und Niederwambach Zusammengestellt nach Abschriften des Standesamts Puderbach aus dem Jahr 1934: Verzeichnis der jüdischen Trauungen während

Mehr

Juden der Stadt Schleusingen von den Anfängen bis 1942

Juden der Stadt Schleusingen von den Anfängen bis 1942 Juden der Stadt von den Anfängen bis 1942 Name und Vorname Abraham, Salomon Adamkiewicz, Alfred Adler, Babett Adler, Friedericke Geburtstag/ Geburtsort 31.7.1883 in Schweidnitz Schicksal/ Todestag/ Bestattungsort

Mehr

Jüdische Schüler des Hersfelder Gymnasiums Alte Klosterschule" 1809 bis 1937

Jüdische Schüler des Hersfelder Gymnasiums Alte Klosterschule 1809 bis 1937 Jüdische Schüler des Hersfelder Gymnasiums Alte Klosterschule" 1809 bis 1937 Name, Vorname Geburtstag Geburtsort Name, Beruf und Eltern. (ggf. Name der Pension) Abraham, Julius 05.04.1907 Bebra Meier Abraham,

Mehr

Gedenkbuch online Organisation der Übersetzung

Gedenkbuch online Organisation der Übersetzung Gedenkbuch online Organisation der Übersetzung Aktueller Stand 03.10.2015 Buchtitel 1 Authors Janet Weiss Janet Weiss Janet Weiss 01.10.2014 2 Prefaces Janet Weiss Janet Weiss Janet Weiss 01.10.2014 3

Mehr

Immatrikulation. Fundstelle

Immatrikulation. Fundstelle Maas, Paul 20 04 1895 Kaufmann Medizin 12 429 Trier Magnus, Hans 26 09 1918 Kaufmann Medizin 18 139 Aachen Magnus, Werner 25 04 1899 Fabrikant Botanik 13 477 Berlin Mamlock, Julian 04 05 1906 Rentier Philosophie

Mehr

2.Hauptteil. 2 Zitat aus der Neuss-Grevenbroicher Zeitung vom (Zeitungsartikel: Stolpern gegen das Vergessen, Zeile 1 und 2)

2.Hauptteil. 2 Zitat aus der Neuss-Grevenbroicher Zeitung vom (Zeitungsartikel: Stolpern gegen das Vergessen, Zeile 1 und 2) 1.Einleitung In dieser Facharbeit im Fach Geschichte mit dem Thema Stolpersteine in Dormagen- Hintergründe und Verteilung: Eine multimediale Umsetzung 1 werde ich die Hintergründe der Stolpersteine und

Mehr

Geschichtsverein Adliswil

Geschichtsverein Adliswil Veröffentlichungen zur Adliswiler Geschichte, Teil 4: Materialien zur Adliswiler Geschichte B: Adliswiler Auswanderung nach USA, 1892 1924 bearbeitet von Christian Sieber 2007 Vorbemerkung Das Verzeichnis

Mehr

Stolpersteine - Zehn Steine an vier Orten. Lion Levy

Stolpersteine - Zehn Steine an vier Orten. Lion Levy Stolpersteine - Zehn Steine an vier Orten STOLPERSTEINE DILLINGEN In Dillingen lebten spätestens seit dem 18. Jahrhundert jüdische Familien. Mit dem Erstarken der Industrie seit Ende des 19. Jahrhunderts

Mehr

Name Geburtsname Vorname Wohnort Geburtsdatum. 2. Freudenthal geb. Buchheim Berta Marburg (Laisa)

Name Geburtsname Vorname Wohnort Geburtsdatum. 2. Freudenthal geb. Buchheim Berta Marburg (Laisa) 2. Deportation jüdischer Bürgerinnen und Bürger am 31. Mai 1942 vom Hauptbahnhof Marburg ins Sammellager Kassel, am 1. Juni 1942 von Kassel in Richtung Lublin/Izbica (KZ Majdanek) und Weitertransport in

Mehr

Leeraner jüdische Soldaten

Leeraner jüdische Soldaten Archivpädagogische Anlaufstelle Leeraner jüdische Soldaten Eine Sammlung Titelfoto: Jakob Isaak Als 19jähriger trat er am 23. September 1917 im Ersten Weltkrieg seinen Dienst als Landsturmrekrut in der

Mehr

Aarau AG Tod von Danioth, Ludwig Ambros am Andermatt UR Geburt von Danioth, Ludwig Ambros am

Aarau AG Tod von Danioth, Ludwig Ambros am Andermatt UR Geburt von Danioth, Ludwig Ambros am Aarau AG Tod von Danioth, Ludwig Ambros am 24.12.2006 Andermatt UR Geburt von Danioth, Ludwig Ambros am 13.04.1929 Arlesheim BL Hochzeit von Derendinger, Sarah Maria Elisabeth und Jensen, Björn Olaf am

Mehr

- Geburtstage vom 20. bis 25. November vom Beginn der Deportation aus München bis zur Stätte der Ermordung in Kaunas

- Geburtstage vom 20. bis 25. November vom Beginn der Deportation aus München bis zur Stätte der Ermordung in Kaunas - Geburtstage vom 20. bis 25. November 1941 - vom Beginn der Deportation aus München bis zur Stätte der Ermordung in Kaunas Hilda Abeles, geb. Heymann (Foto EXTRA-CD/A 1 HEY (1,7) R 2976 IV 24) wurde am

Mehr

Immatrikulation. Fundstelle

Immatrikulation. Fundstelle Gabriel, Margarete 11 10 1917 Kaufmann Zahnheilkunde 17 381 Erfurt Gaertner, Curth 24 10 1907 Kaufmann Jura 15 251 Jülich Gaezart, Richard 25 05 1907 Kaufmann Jura 14 1265 Köln Gans, Ernst 03 05 1913 Kaufmann

Mehr

Welche Unterlagen dem Standesamt vorgelegt werden müssen, hängt von Ihrem Familienstand ab:

Welche Unterlagen dem Standesamt vorgelegt werden müssen, hängt von Ihrem Familienstand ab: Geburten Anmeldung von Geburten Sehr geehrte Eltern, die Geburt Ihres Kindes in Mannheim muss beim Standesamt Mannheim in K 7 unverzüglich zur Beurkundung angezeigt werden. Die Mannheimer Kliniken (Diakonissenkrankenhaus,

Mehr

In dieser Liste sind nach einem Beschluss der Familienversammlung weder Daten noch Fotos von lebenden Personen zu finden

In dieser Liste sind nach einem Beschluss der Familienversammlung weder Daten noch Fotos von lebenden Personen zu finden In dieser Liste sind nach einem Beschluss der Familienversammlung weder Daten noch Fotos von lebenden Personen zu finden Nachfahren-Liste von Wilhelm Peter Hoffmann Er ist das siebte Kind von Peter Johann

Mehr

INHALT. Vorwort 11 Schwester Erika Leimenstoll

INHALT. Vorwort 11 Schwester Erika Leimenstoll INHALT 5 Vorwort 11 Schwester Erika Leimenstoll Wie alles begann: 1899-1914 13 Erste Blindenschule im Inland von China 15 Schwester Pauline Kumm, Schwester Irene Kunst, Schwester Mathilde Vasel Vor 1900

Mehr

Standorte der Stolpersteine in Achim

Standorte der Stolpersteine in Achim Stadtarchiv Standorte der Stolpersteine in Die Aktion Stolpersteine ist ein Kunstprojekt des Kölner Künstlers Gunter Demnig. Sie soll an die Vertreibung und Vernichtung der Juden und Zigeuner, an politisch

Mehr

In dieser Datei werden die Daten, die zu den einzelnen Schülerinnen gefunden wurden, zusammengestellt: DIE ERMORDETEN SCHÜLERINNEN

In dieser Datei werden die Daten, die zu den einzelnen Schülerinnen gefunden wurden, zusammengestellt: DIE ERMORDETEN SCHÜLERINNEN In dieser Datei werden die Daten, die zu den einzelnen Schülerinnen gefunden wurden, zusammengestellt: DIE ERMORDETEN SCHÜLERINNEN Name der Schülerin Geburtsdatum SchNr. Name auf den Gedenktafeln Nr. Todesort

Mehr

Familie Elsbach, Identität einer jüdischen Unternehmerfamilie in Herford. Christoph Laue (Kuratorium / Stadtarchiv Herford)

Familie Elsbach, Identität einer jüdischen Unternehmerfamilie in Herford. Christoph Laue (Kuratorium / Stadtarchiv Herford) Familie Elsbach, Identität einer jüdischen Unternehmerfamilie in Herford Christoph Laue (Kuratorium / Stadtarchiv Herford) Firmengeschichte Elsbach "Elsbach"-Firmen in Herford L. Elsbach Herren-Garderobe-

Mehr

Einzeldaten zu den Schülerinnen mit Geschwistern in der Schule

Einzeldaten zu den Schülerinnen mit Geschwistern in der Schule Einzeldaten zu den Schülerinnen mit Geschwistern in der Schule F 01 Benfey F010; Benfey; Flora;( 620); 1867; 07,10.; 1880; 2; 1883; F; F011; Benfey; Marta; (624); 1869; 13.02.; 1880; 3; 1885; F; ; Siegfried

Mehr

Schulklasse mit Lehrer Roth, aufgenommen 1899

Schulklasse mit Lehrer Roth, aufgenommen 1899 Schulklasse mit Lehrer Roth, aufgenommen 1899 I9 Schulklasse mit Lehrer Roth und Pfarrer Kohl, aufgenommen 1903 20 Jahrgänge r893-94-95 mit Lehrer Schneider, aufgenommen 19 7 21 Schulklasse Jahrgang 1910/11

Mehr

Mahnmal Bad Münstereifel

Mahnmal Bad Münstereifel Mahnmal Bad Münstereifel Zum Geleit Der Mord an den europäischen Juden ist ein in der Geschichte der Menschheit beispielloses Verbrechen. Je intensiver man seine Dimensionen erforscht, je mehr Details

Mehr

Jüdische Erinnerungsstätten in Bad Homburg

Jüdische Erinnerungsstätten in Bad Homburg Jüdische Erinnerungsstätten in Bad Homburg von Harro Kieser Die jüdischen Bürger unserer Heimatstadt, sofern sie nicht rechtzeitig Deutschland verlassen hatten, wurden ein Opfer des nationalsozialistischen

Mehr

Heinrich-Emanuel-Merck-Schule Darmstadt Lehrerin: Frau Dreesen Klasse: 11g BG

Heinrich-Emanuel-Merck-Schule Darmstadt Lehrerin: Frau Dreesen Klasse: 11g BG Heinrich-Emanuel-Merck-Schule 64289 Darmstadt Lehrerin: Frau Dreesen Klasse: 11g BG Spurensuche Die Weiterstädter Familie Lehmann zur Zeit des 2. Weltkrieges Von Jan Phillip Ristau Inhaltsverzeichnis Einleitung...

Mehr

WIR GRATULIEREN ZUM GEBURTSTAG

WIR GRATULIEREN ZUM GEBURTSTAG WIR GRATULIEREN ZUM GEBURTSTAG 08.03. Dr. Arno Lelke, Marktschellenberg 09.03. Axel Käse, Bischofswiesen 23.03. Otto Klusmann, Berchtesgaden 27.03. Inge Rasp, Berchtesgaden 02.04. Erich Ickstadt, Berchtesgaden

Mehr

BÄRENCUP Jahres Rangliste 2016

BÄRENCUP Jahres Rangliste 2016 BÄRENCUP Jahres Rangliste 2016 Die besten 3 Ergebnisse im Salzburger Land addiert U12/ 9 Loch Bär Rang Mädchen U12 Golfclub Punkte 1 Hillebrand Lisa Open Golf 111 2 Winter Viktoria GC Gastein 96 3 Pfingstmann

Mehr

Vor diesen Häusern wurden am 29. Oktober 2010 Stolpersteine verlegt:

Vor diesen Häusern wurden am 29. Oktober 2010 Stolpersteine verlegt: Vor diesen Häusern wurden am 29. Oktober 2010 Stolpersteine verlegt: Feuerbachstraße 74 (ehemals Kurfürstenstraße) Nathan Frankenberg IN MEMORIAM Siegfried und Herta Frankenberg geb. Meyer Der Kaufmann

Mehr

Durch Erkrankungen der Leber*) Verstorbene in Nordrhein-Westfalen

Durch Erkrankungen der Leber*) Verstorbene in Nordrhein-Westfalen IT.NRW Seite 1 von 10 55 55 60 60 65 65 70 70 75 75 80 80 85 Nordrhein-Westfalen 2004 4 483') 24,8 561') 333 361 541 698 604 622 468 295 2012 4 651') 26,0 432') 351 434 537 460 764 659 539 475 2013 4 668')

Mehr

Neuköllner Stolpersteine Stand: September 2008 Geordnet nach Verlegeorten (Straßennamen in alphabetischer Reihenfolge)

Neuköllner Stolpersteine Stand: September 2008 Geordnet nach Verlegeorten (Straßennamen in alphabetischer Reihenfolge) Neuköllner Stolpersteine Stand: September 2008 Geordnet nach Verlegeorten (Straßennamen in alphabetischer Reihenfolge) 1-2 Donaustraße 11 Stolpersteine für Flora Mandelstamm und Felicia Drucker Flora Mandelstamm,

Mehr

Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen 2000, 2008 und 2009

Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen 2000, 2008 und 2009 2000, 2008 und 2009 Seite 1 von 9 3 6 7 8 4 5 2000 462 135 956 3 839 143 10,4 27 859 208 507 2008 418 122 803 4 094 409 8,3 31 534 200 219 2009 413 122 317 4 145 466 8,1 32 781 202 057 Veränderung 2009

Mehr

Genealogisches Dokument der Familie. Dietz. Erstellt im September 2004 von

Genealogisches Dokument der Familie. Dietz. Erstellt im September 2004 von Genealogisches Dokument der Familie Dietz Erstellt im September 2004 von www.riemerundco.de Präambel Dieses Stammdokument der beschreibt die Geburts- und Familiendaten der Familienmitglieder, sowie deren

Mehr

Samuel Schwarz 1860-1926. Amalia Schwarz (geb. Goldmann) 1856-1923. Hermine Scheuer (geb. Fischer) 1850-1928. Adolf Scheuer?

Samuel Schwarz 1860-1926. Amalia Schwarz (geb. Goldmann) 1856-1923. Hermine Scheuer (geb. Fischer) 1850-1928. Adolf Scheuer? Ihr Familienstammbaum Sein Vater Seine Mutter Ihr Vater Ihre Mutter Adolf Scheuer? - 1915 Hermine Scheuer (geb. Fischer) 1850-1928 Samuel Schwarz 1860-1926 Amalia Schwarz (geb. Goldmann) 1856-1923 Vater

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Lazar Uri 1865-1925 Großmutter väterlicherseits Regina Uri (geb. Zuker) 1869-1941 Großvater mütterlicherseits Abraham Bachmann?-1941 Großmutter mütterlicherseits

Mehr

Immatrikulation. Fundstelle Name

Immatrikulation. Fundstelle Name Teiber, Ignaz 04 11 1914 Kaufmann Medizin 17 608 Tarnopol Teitelmann, Issael 28 04 1905 Kaufmann Medizin 14 732 Orgejew /Rußland Teytelmann- Valpetin, Israel 21 10 1901 Kaufmann Medizin 13 57 Orgejew /Rußland

Mehr

Zur Deportation der Guxhagener Juden in das Ghetto Riga vor 65 Jahren

Zur Deportation der Guxhagener Juden in das Ghetto Riga vor 65 Jahren Zur Deportation der Guxhagener Juden in das Ghetto Riga vor 65 Jahren Ansprache anlässlich der Gedenkfeier am 9. November 2006 in der ehemaligen Guxhagener Synagoge Sehr geehrte Damen und Herren, von Gunnar

Mehr

SSV Königsschießen 2014

SSV Königsschießen 2014 SSV Königsschießen 2014 Jugend König Platz Name Verein Teiler 1. Hahn, Andrea SSV 124.1 2. Duscher, Mark SSV 156.2 3. Stadlinger, Fabian SSV 167.8 4. Guggenberger, Rainer SSV 181.3 5. Scheiderer, Jeannette

Mehr

16. Dorfmeisterschaft 2008

16. Dorfmeisterschaft 2008 Dorfmeister Platz Name Nr. Ergebnisse: 1 Zimmermann Volker SVN Alte Herren 2 57 19,6 2 Grabmaier Manfred Grabmaiers 287 27,3 105,5 3 Weisenseel Christiane Gymnastik Damen 4 83 27,3 120,4 4 Knaier Gino

Mehr

G 02 Luise Bachmann 1960 Bachmann; Luise; 1888; ; 1903; 2; 1904; II Vater: David Bachmann; Getreidehändler; Warburg

G 02 Luise Bachmann 1960 Bachmann; Luise; 1888; ; 1903; 2; 1904; II Vater: David Bachmann; Getreidehändler; Warburg Einzeldaten zu den Einzelkindern G 01 Margarete Bachmann 1868 Bachmann; Margarete; 1895; 16.02.; 1901; 10; 1911; I; ; Vater: Bernhard Bachmann, Kaufmann, 1871-1937 Getreidehändler Mutter: Lina B. geb.

Mehr

Abb.1: Mäuerchen und Alexanderbrücke, Elberfeld, 1830er Jahre, Gouache auf Karton, Von der Heydt-Museum Wuppertal

Abb.1: Mäuerchen und Alexanderbrücke, Elberfeld, 1830er Jahre, Gouache auf Karton, Von der Heydt-Museum Wuppertal Abb.1: Mäuerchen und Alexanderbrücke, Elberfeld, 1830er Jahre, Gouache auf Karton, Von der Heydt-Museum Wuppertal 97 98 Abb. 2: Elberfeld um 1850, colorierte Radierung von W. Peters, Historisches Zentrum

Mehr

Am Mittwoch, den 06.05.15, informierte uns Herr Dauber in einem einstündigen Unterrichtsgang über das Schicksal jüdischer Bürger in Blieskastel.

Am Mittwoch, den 06.05.15, informierte uns Herr Dauber in einem einstündigen Unterrichtsgang über das Schicksal jüdischer Bürger in Blieskastel. Juden in Blieskastel 2015 Nicht alle waren Mitläufer Es gab auch Mutige in der Zeit des NS, das erfuhren wir - die evang. Religionsgruppe der Klassen 10 der ERS Blieskastel mit unserer Religionslehrerin

Mehr

Stolpersteine erinnern an 16 Stellen an die Opfer des Holocaust. Biografien zu 44 jüdischen Bürgern aus Gütersloh

Stolpersteine erinnern an 16 Stellen an die Opfer des Holocaust. Biografien zu 44 jüdischen Bürgern aus Gütersloh Stolpersteine erinnern an 16 Stellen an die Opfer des Holocaust. Biografien zu 44 jüdischen Bürgern aus Gütersloh (Zusammenstellung Stephan Grimm und Remigius Freiherr von Boeselager) 1. Berliner Straße

Mehr

Genehmigte Wohngebäude*) in Nordrhein-Westfalen 2012 mit erneuerbaren Energien als primäre Heizenergie

Genehmigte Wohngebäude*) in Nordrhein-Westfalen 2012 mit erneuerbaren Energien als primäre Heizenergie *) in 2012 mit erneuerbaren MINDEN-LÜBBECKE STEINFURT BORKEN HERFORD MÜNSTER BIELEFELD LIPPE COESFELD WARENDORF GÜTERSLOH KLEVE WESEL BOTTROP RECKLINGHAUSEN GELSEN- KIRCHEN HAMM PADERBORN HÖXTER DUISBURG

Mehr

Nr. 44/45 Familienbote Kath. Pfarrei Hl. Familie Altenstadt/WN, Tel. Nr. 5151

Nr. 44/45 Familienbote Kath. Pfarrei Hl. Familie Altenstadt/WN, Tel. Nr. 5151 Nr. 44/45 Familienbote 26.10. 08.11.15 Kath. Pfarrei Hl. Familie Altenstadt/WN, Tel. Nr. 5151 Gottesdienste Montag, 26.10. 08.00 Dienstag, 27.10. 19.30 Mittwoch, 28.10. 18.30 19.00 in Klobenreuth hl. Simon

Mehr

Die Stadt ist weiblich

Die Stadt ist weiblich Die Stadt ist weiblich 2 Stadtmuseum Frauengeschichten Stadtleben Frauenleben Abigail Elisabeth Maria Eva Anna Helene Maria Altstadtstreicherin, Amme, Anwältin, Catharina Hella Josepha Arbeiterin, Beamtin,

Mehr

Wir erinnern an Caroline und Feibusch Klag

Wir erinnern an Caroline und Feibusch Klag Sehr geehrte Damen und Herren, Wir begrüßen Sie alle und freuen uns sehr, dass so viele Menschen gekommen sind, an dieser Stolpersteinverlegung teilzunehmen, die ja eine Totenehrung ist. Ganz besonders

Mehr

Frantz Mauritz Clüter,

Frantz Mauritz Clüter, Kurt Klüter Frantz Mauritz Clüter, Ambtsjäger der Fürstbischöfe zu Münster, und seine Nachkommen Eine Chronik über mehr als 300 Jahre Sippengeschichte 1697-2009 Inhaltsverzeichnis mit Nachtrag Teil II-

Mehr

Übersicht I) Zeittafel Geschichte Familie Weinberg und jüdisches Altenheim Varel

Übersicht I) Zeittafel Geschichte Familie Weinberg und jüdisches Altenheim Varel Übersicht I) Zeittafel Geschichte Familie Weinberg und jüdisches Altenheim Varel Schüttingstraße 13 / Altenheim Familie Weinberg 01.05.1905 Zuzug der Familie Weinberg aus Detern nach Varel: Vater Wolf

Mehr

Liste der Lehrenden der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender (1936 1943)

Liste der Lehrenden der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender (1936 1943) Liste der Lehrenden der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender (1936 1943) In der folgenden Liste finden Sie alle bisher nachweisbaren Lehrerinnen und Lehrer der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender.

Mehr

Inhaltsverzeichnis, nach Gruppen geordnet

Inhaltsverzeichnis, nach Gruppen geordnet Inhaltsverzeichnis, nach Gruppen geordnet Allgemeine jüdische Organisationen. 5. Alliance isr. universelle. 10. Centralverein deutsch. Staatsbürger jüd. Glaubens. 20. Frankfurter Zionistische Vereinigung.

Mehr

Nachfahrenliste / list of descendants: SUPHAHN Johann Caspar

Nachfahrenliste / list of descendants: SUPHAHN Johann Caspar Nachfahrenliste / list of descendants: SUPHAHN Johann Caspar 1 SUPHAHN Johann Caspar 1, Schmied, vermutet, * (s) 1725. oo... mit KÖHLER Christina Magdalena. 1) SUPHAN Anna Maria * 28.08.1752 in Frankenhausen

Mehr

Israelitische Einwohner Bodersweier Sterbefälle

Israelitische Einwohner Bodersweier Sterbefälle tandesbücher Bodersweier, taatsarchiv Freiburg, L 10 Nr. 2202, 1. Band 1 Bild-Nr. (p. 1) bezieht sich auf die mikroverfilmte Datei im Internet. Übertragung: Karl Britz terbefälle 1809-1824 1 Bild Vorg.

Mehr

Auszug aus Dokument von 1696 Auszug aus Dokument von 1705

Auszug aus Dokument von 1696 Auszug aus Dokument von 1705 Jüdische Bürger in Bonbaden Spurensuche von G. Kirschner, K. Drevenstedt, Ch. Dommert Text: Gerhild Kirschner 2013 Viele Jahrzehnte der Bonbadener Geschichte waren geprägt von einem gut nachbarschaftlichen

Mehr

JÜDISCHE GRABSTÄTTEN IN WUPPERTAL. Max

JÜDISCHE GRABSTÄTTEN IN WUPPERTAL. Max [ ] Sarah nicht lesbar nicht lesbar Feld B/054 [ ]erger [ ] 13.02.43 23.10.10 Feld A/099 6 Unbekannte Abel Russengrab Fink Berta 30.10.81 06.09.36 K IV/26 Abraham Nathan 06.09.37 10.01.90 Feld B/069 Abraham

Mehr

Meldeergebnis Vereinsübergreifendes Kinderschwimmfest am 28.02.2015 Schwimmhalle Mitte Kirschbergstraße 84, Leipzig

Meldeergebnis Vereinsübergreifendes Kinderschwimmfest am 28.02.2015 Schwimmhalle Mitte Kirschbergstraße 84, Leipzig Meldeergebnis Vereinsübergreifendes Kinderschwimmfest am 28.02.2015 Schwimmhalle Mitte Kirschbergstraße 84, Leipzig Veranstalter: AXA Versicherungen-Robert-Crustewitz-Wenzel Ausrichter: AXA Versicherungen-Robert-Crustewitz-Wenzel

Mehr

Schuljahr 2005/06 Schuljahr 2006/07

Schuljahr 2005/06 Schuljahr 2006/07 Schüler/-innen und an allgemeinbildenden Schulen in Schuljahr 2005/06 Schuljahr 2006/07 Schuljahr 2007/08 Schülerinnen und Schüler Schülerinnen und Schüler Schülerinnen und Schüler Anzahl Anzahl Anzahl

Mehr

Schicksalsliste der Vlothoer Juden

Schicksalsliste der Vlothoer Juden 298 Schicksalsliste der Vlothoer Juden 01. Adler, Edith 01.02.1899 Hausang. Lange Str. 27 verz. 16.03.1939 Riga verschollen Kitzingen ledig nach Kitzingen vorübergehend in Vlotho 02. Blank, Ottilie 13.05.1876

Mehr

Ergebnisse der Deutschen Hochschulmeisterschaft Taekwondo 2008 am Universität Heidelberg

Ergebnisse der Deutschen Hochschulmeisterschaft Taekwondo 2008 am Universität Heidelberg fédération allemande du sport universitaire german university sports federation Ergebnisse der Deutschen Hochschulmeisterschaft Taekwondo 2008 am 01. - 02.11.2008 Universität Heidelberg Ergebnisse vom

Mehr

Leistungsempfänger/-innen der Pflegeversicherung in Nordrhein-Westfalen (im Dezember 2013)

Leistungsempfänger/-innen der Pflegeversicherung in Nordrhein-Westfalen (im Dezember 2013) Seite 1 von 9 Leistungsempfänger/-innen der versicherung in (im Dezember 2013) stufe 1) Leistungsempfänger/-innen der versicherung geld 2) Reg.-Bez. Düsseldorf Düsseldorf, Stadt Duisburg, Stadt Essen,

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Großmutter väterlicherseits Großvater mütterlicherseits Großmutter mütterlicherseits Simon Suschny 1850-1936 Cilli Suschny (geb. Fischer)? -? Leopold Schafer?

Mehr

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer 36. Woche (29.08.15 06.09.15) Gottes Reich ist mitten unter uns?! Tatsache ist, dass die Kirche in der Gesellschaft nichts mehr zu sagen hat, dass unsere

Mehr

Grafik Berner Fotografen

Grafik Berner Fotografen Grafik Berner en Diese Tabelle bildet die Grundlage für die Grafik auf den Seiten 31-33 im Passepartout Nr. 7 zu Carl Durheim. Wie die ie nach Bern kam. Es ist eine vorläufige Liste der bisher bekannten

Mehr

STOLPERSTEINE IN GÜTERSLOH IHR NAME LEBT WEITER

STOLPERSTEINE IN GÜTERSLOH IHR NAME LEBT WEITER STOLPERSTEINE IN GÜTERSLOH IHR NAME LEBT WEITER ANMERKUNG INHALT OHNE ERINNERUNG HABEN WIR KEINE ZUKUNFT Die Erforschung der Biographien und Schicksale unserer jüdischen Mitbürger und Mitbürgerinnen hier

Mehr

Hinweis: Bitte informieren Sie sich direkt bei den angegebenen Institutionen!

Hinweis: Bitte informieren Sie sich direkt bei den angegebenen Institutionen! Hochsauerlandkreis Volkshochschule Werl-Wickede-Ense Kirchplatz 5 1. 02922 9724-0 Kreis Soest Ansprechpartner: Herr Klesse 59457 Werl Arnsberg Kreis Unna Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg Hacheneyer Straße

Mehr

Verzeichnis der jüdischen Gewerbebetriebe, Ärzte und Rechtsanwälte in Würzburg im Juni 1935

Verzeichnis der jüdischen Gewerbebetriebe, Ärzte und Rechtsanwälte in Würzburg im Juni 1935 Verzeichnis der jüdischen Gewerbebetriebe, Ärzte und Rechtsanwälte in Würzburg im Juni 1935 Einleitung Die anonym von einer lokalen oder regionalen Gliederung der NSDAP herausgegebene hektographierte Vorlage

Mehr

Bekanntes aus dem Leben der NS-Opfer

Bekanntes aus dem Leben der NS-Opfer Bekanntes aus dem Leben der NS-Opfer Hedwig Löb, Vorderer Rebstock 14, Montabaur: Hier befand sich der Wohnsitz von Hedwig Löb. Hedwig Löb war Witwe. Ihr Mann, Moritz Löb, betrieb eines Eisen- und Ofenhandlung.

Mehr

:46 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 88R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 85R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 89R 80 Albrecht, Gerlinde

:46 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 88R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 85R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 89R 80 Albrecht, Gerlinde 15.5.2007 17:46 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 88R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 85R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 89R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 58.7T 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 115.3T

Mehr

Unser Weg zu den Stolpersteinen

Unser Weg zu den Stolpersteinen Unser Weg zu den Stolpersteinen An einem kalten Herbsttag vor ca. 1 ½ Jahren haben wir auf einem Spaziergang durch Kreuzberg die erste Bekanntschaft mit Stolpersteinen gemacht. Sie waren vielen aus unserem

Mehr

Feuerschutz - Personalakten

Feuerschutz - Personalakten 333-8 Feuerschutz - Personalakten Findbuch Inhaltsverzeichnis Vorwort II Personalakten 1 333-8 Feuerschutz - Personalakten Vorwort I. Bestandsgeschichte Die Unterlagen kamen 1936, 1947, 1951 und 1974-1976

Mehr

Ein Kirchhainer Mädchen - eine Kirchhainer Familie. Die Familie stammt aus Hatzbach, wo es noch Verwandtschaft gibt und wo ihr Vater Adolf, Tante

Ein Kirchhainer Mädchen - eine Kirchhainer Familie. Die Familie stammt aus Hatzbach, wo es noch Verwandtschaft gibt und wo ihr Vater Adolf, Tante 1 Familie Wertheim Präsentation anlässlich der Informationsveranstaltung Stolpersteine in Kirchhain Stolpersteine gegen das Vergessen am 23. Januar 2015 im Bürgerhaus Kirchhain, erarbeitet von Anna-Lena

Mehr

Baugenehmigungen in Nordrhein-Westfalen im ersten Halbjahr 2009 und 2010

Baugenehmigungen in Nordrhein-Westfalen im ersten Halbjahr 2009 und 2010 Baugenehmigungen in im ersten Halbjahr 2009 und 2010 Seite 1 von 10 in neuen häusern 2009 7 969 6 691 642 636 13 836 5 861 356 1 839 16 031 2010 7 821 6 468 613 740 14 575 6 881 213 1 681 16 469 Zu- (+)

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Großmutter väterlicherseits Großvater mütterlicherseits Großmutter mütterlicherseits Joachim Engler Sophie Engler (geb. Friedmann)? cirka 1900 Paul Winternitz?

Mehr

Brustzentren in NRW (Stand: Dezember 2016)

Brustzentren in NRW (Stand: Dezember 2016) Brustzentren in NRW 1 Düsseldorf Remscheid Solingen Wuppertal Kreis Mettmann Düsseldorf I Universitätsklinikum Düsseldorf Sana-Kliniken Düsseldorf, *Bst. Krankenhaus Gerresheim Düsseldorf II Marien-Hospital

Mehr

Jüdische Nachbarn - Wege von gestern

Jüdische Nachbarn - Wege von gestern Die erste Deportaion am 8. Dezember 1941 Am 20. November 1941 erhalten die Fuldaer ihre Unterlagen zur Deportaion. Fränze Strauss begeht Selbstmord. Zur Evakuierung sind arbeitsfähige Männer und Frauen

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

Stolpersteine für Georg Beerwald und Sidonie Beerwald

Stolpersteine für Georg Beerwald und Sidonie Beerwald Verfolgung psychisch kranker Menschen während des Nationalsozialismus Stolpersteine für Georg Beerwald und Sidonie Beerwald Recherche Die Psychosozialen Hilfen Bochum e.v. sind Teil der sozialpsychiatrischen

Mehr