Nummer Halbjahr von 1893 e.v. Hier finden Sie uns im Internet:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nummer 215. 1. Halbjahr 2013. von 1893 e.v. Hier finden Sie uns im Internet: www.hsc-hannover.de"

Transkript

1 Nummer Halbjahr 2013 Hannoverscher Sport-Club von 1893 e.v. Hier finden Sie uns im Internet: NICHT VERGESSEN: HSC-Sommerfest, Sa So. 4. August 2013

2 Wer ist Wer im HSC Ehrenvorsitzender Horst Bunge ( ) 1. Vorsitzender Frank Kuhlmann Mobiltelefon 0177 / Vorsitzender Wolfgang Niggeweg Mobiltelefon O177 / Kassenwart Erich Thomas ( ) 2. Kassenwart N.N. Schriftführer Werner Horre (0151 / ) Gesamtjugendleiter Dirk Braun ( ) Mobiltelefon 0173 / Technischer Leiter Gunnar Niggemann Mobiltelefon 0171 / Pressewart Norbert Jungclaus ( ) Fußball Volker Neubacher ( ) Schiedsrichterobmann Fußball Robert Schröder (0511 / ) Mobiltelefon 0151 / Handball Andreas Multhaupt ( ) Fitness & Gesundheit Renate Mohrmann ( ) Tischtennis Jens Brummermann ( ) Schwimmen Rüdiger Theile (0172 / ) Tennis Dietmar Trick ( ) Volleyball Edzard Schröter ( ) Mobiltelefon 0178 / Boule-Pétanque Wolfgang Heinze ( ) Segeln Detlef Wojtera ( ) Vereinswirt N.N. Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe: 1. Juli 2013 Auflage: 1200 Mitgliedsverwaltung Wir bitten unsere Mitglieder, bei Mitteilungen an den Vorstand stets ihre Mitgliedsnummer mit anzugeben. Des weiteren weisen wir darauf hin, dass eine Kündigung der Mitgliedschaft nach unserer Satzung nur zum oder eines Jahres möglich ist. Mitgliederstatistik Alter > 60 Summe Geschlecht m w m w m w m w m w m w m w gesamt m w Boule Fußball Fitness & Ges Koronar Handball Schwimmen Segeln Tennis Tischtennis Volleyball Verein Stand: 1. Januar 2013 mit Mehrfachmitgliedschaften Einfachmitgliedschaften Segeln 13 Schwimmen 18 Koronar 43 Spartenverteilung Stand: 1. Januar 2013 Homepage: Mitgliedsbeiträge gültig seit monatlich: vierteljährlich: Erwachsene: 17, ,00 8 Jugendliche, Schüler/Studenten/Auszubildende: 10, ,00 8 Ehepaare: 26, ,50 8 Familie: 32, ,00 8 Aufnahmebeitrag bei Eintritt: ein Monatsbeitrag Zusatzbeiträge: Koronar 8 13,-. Koronar, Ehep. 8 20,-. Fußball, Erw. 8 2,- Fußball, Jgdl. 8 1,-. Tennis, Erw. 8 4,50. Tennis, Jgdl. 8 2,50. Tennis, Familie 8 10,- ab : Handball, Erw. 8 2,-. Handball, Jgdl. 8 1,- Denken Sie bitte Volleyball 13 Tischtennis 77 Handball 304 Fitness & Gesundheit 519 Boule 25 bei Ihren Einkäufen ganz besonders an die Inserenten unserer Vereinszeitschrift! Sie unterstützen damit auch unseren Verein... Impressum Herausgeber und Verleger: Hannoverscher Sport-Club von 1893 e.v., Constantinstraße 86; Hannover; Tel. (05 11) , neue Fax-Nr.: (05 11) Internet: Erscheinungsweise halbjährlich.der Bezugspreis ist im Mitgliedsbeitrag enthalten. Bankverbindung: Stadtsparkasse Hannover (BLZ ) Kto.-Nr Geschäftszeiten: Dienstag: Uhr Donnerstag: Uhr Satz und Druck: Bodenstedt Druck - Grafik - Satz GmbH, Ikarusallee13, Hannover, Tel. (05 11) , Fax -19, Internet: Tennis 174 Fußball 764

3 3 Vereinsnachrichten des Hannoverschen Sport-Club von 1893 e.v. Nummer 215 Januar Jahrgang Aus dem Inhalt Bericht des Vorstandes... 3 Jahreshauptversammlung des HSC... 3 In Gedenken an Bruno Thom... 4 Adventsaktion Plätzchenbacken... 4 Die Roten zu Besuch beim HSC... 5 Sparkasse würdigt HSC-Jugendarbeit... 6 Mit den e.co-kids in die Herbstferien... 6 Fußball... 7 Fitness & Gesundheit PINNWAND Handball Boule-Pétanque Schwimmen Tennis Tischtennis Volleyball Sommerfest Nachlese Sommerfest Vorausschau Alt-Herren-Abend-Nachbetrachtung Glückwünsche... 41/42 Termine Einladung zur Mitgliederversammlung des Hannoverschen Sport-Clubs von 1893 e.v. am Montag, den , Beginn: Uhr in der HSC-Clubgaststätte, Constantinstr. 86, Hannover Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Ehrungen 3. Bericht des Vorstands 4. Berichte des Hauptausschusses und des Ehrenrats 5. Kassenberichte 6. Bericht des Kassenprüfungsausschusses 7. Entlastung des Vorstands, des Hauptausschusses, des Ehrenrats und des Kassenprüfungsausschusses 8. Wahlen des Vorstands, des Hauptausschusses, des Ehrenrates und eines Kassenprüfers 9. Beiträge 10. Anträge * 11. Verschiedenes * Anträge zur vorstehenden Tagesordnung sind bis zum mit schriftlicher Begründung beim Vorstand einzureichen. Um möglichst zahlreiches Erscheinen wird gebeten. Hannover, im Januar 2013 Hannoverscher Sport-Club von 1893 e.v. Frank Kuhlmann Bericht des Vorstandes Liebe HSC erinnen, liebe HSC er, seit etwa 7 Monaten wird der HSC nun in der neuen Geschäftsstelle verwaltet. Ihr habt euch inzwischen daran gewöhnt, auch wenn die neuen Räume zunächst schwierig zu finden waren. Der Geschäftsstellenleiter freut sich über jeden Besuch! Beachtet bitte die Geschäftszeiten: Dienstag, 16:30 19:00 Uhr und Donnerstag von Uhr. Hier noch einmal die Kontaktdaten: Tel , Sportlich sieht es so aus, dass die 1. Frauenfußballmannschaft den sofortigen Wiederaufstieg auf das Zielstrebigste anpeilt. Die Herren haben auch gute Chancen. Jedenfalls liegen sie zur Winterpause mal wieder ganz vorne. Hatte ich schon den Aufstieg der 1. Ü50 erwähnt...? Aber die wesentlichen Dinge bringen euch die Redakteure der Sparten und Mannschaften auf den folgenden Seiten selbst näher. Mitte des Jahres überraschte uns die Nachricht der Insolvenz unseres Internetportalanbieters. Schnelle Abhilfe war gefragt und wurde gefunden. Im gleichen Arbeitsgang konnte unsere Homepage so auch direkt dem neuen Erscheinungsbild des HSC angepasst werden. Das Logo wurde ja bereits vorgestellt. Auch gibt es nun ein neu gestaltetes Geschäftspapier, neue Aufnahmeanträge und auch genauestens definierte Vereinsfarben. Das laufende Projekt in dieser Richtung heißt Merchandising. Dort stehen noch einige Entscheidungen an. Dem ein oder anderen mag es schon aufgefallen sein: Das Clubhaus ist bis auf Weiteres geschlossen. Die Pächterfamilie sieht sich nicht in der Lage, das Geschäft weiter zu führen. Der Vorstand setzt alle Hebel in Bewegung, diese Vakanz möglichst schnell zu beheben und hofft, bald ein Ergebnis melden zu können! Das wird sicherlich ein Thema auf der Mitgliederversammlung am 25. Februar sein. Mal sehen, wie viele unserer etwa 850 volljährigen Mitglieder mit Anwesenheit glänzen. Immerhin stehen ja auch Vorstandswahlen an. Auch einen Vorschlag zur Beitragsanpassung wird es voraussichtlich geben. Seit Ende 2006 hat sich Werner Horre im Vorstand nicht nur als Schriftführer und als Mitorganisator diverser Feierlichkeiten und Ehrungen engagiert, sondern auch die Tradition der Horres als Vorstandsmitglied fortgeführt. Nun wird er nicht wieder zur Wahl antreten. Ihm sind alle HSCer zu Dank verpflichtet! Wir hoffen, eine/n ähnlich engagierte/n Nachfolger/in zu finden. Eine schöne Aufgabe für die Mitgliederversammlung! Die anderen sechs Vorstandsmitglieder möchten gerne weiter machen und hoffen auf eure Unterstützung! Ein schönes und gesundes Jahr wünscht herzlichst Euer Wolfgang Niggeweg (2. Vors.)

4 Der HSC nimmt Abschied von seinem Ehrenmitglied Bruno Thom 85-jährig verstarb unser am im pommerschen Schneidemühl geborenes Ehrenmitglied am in einem Hospiz in Niebüll. Seit 1950 war Bruno Mitglied beim HSC und feierte mit der 1. Fußballmannschaft damals den Aufstieg in die Niedersachsenliga, der damals zweithöchsten Spielklasse Deutschlands. Parallel dazu hatte er 1954 einem für Fußball- Bruno Thom beim Sommerfest im Kreise seines HSC Adventsaktion: Mit Plätzchenbacken in die Adventszeit 11 Kinder fanden sich am 07. Dezember im Jugendraum des HSC ein, um sich gemeinsam beim Backen von Weihnachtsplätzchen auf die Advents- u. Weihnachtszeit einzustimmen. Platziert um eine richtig schön großen Tisch hatte jeder ausreichend Platz seinen Teig auszurollen, die Kekse auszustechen und aufs Blech zu platzieren, um sie dann umgehend im Backofen unseres Wirtsehepaares Pietsch zu backen und sie dann anschließend als herrliche Weihnachtsvorboten wieder im Empfang zu nehmen. Hierbei gilt unser Dank unseren kooperativen Wirtsleuten! Deutschland und Hannover prägenden Jahr ein Angebot von Bremerhaven 93 vorliegen, ein Team, welches in der damaligen Zeit zu den großen Deutschlands zählte! Später war Bruno dann noch bei den Alten Herren im Fußball und Tennis aktiv. Des Weiteren stand er dem HSC als Beisitzer im Vorstand mit Rat und Tat zur Verfügung und war bis zuletzt Ehrenmitglied unseres HSCs. Bleibendes hinterließ uns der Verstorbene mit der eigenhändigen Errichtung des Eingangstores und des Terrassengeländers. Noch beim letztjährigen Sommerfest am war Bruno im Rollstuhl zugegen, um sich nach seinem alten HSC- Kumpel Werner Horre zu erkunden, um mit ihm den Tag im Kreise seiner HSCer zu genießen. Der Verfasser dieser Zeilen weiß noch ganz genau, als er 2002 dem Verein beitrat und wie er Bruno in seiner resoluten aber auch sehr, sehr lieben Art als Kabinenwart für Ordnung in seinem Maschinenraum sorgend, kennen lernte. Ich / wir werden Bruno als immer hilfsbereiten, interessierten, liebenswerten Menschen in Erinnerung behalten, mit dem es einfach Spaß machte, mit ihm in seiner verschmitzten Art über Gott und die Welt aber vor allem über seinen HSC zu klönen. Mit Bruno geht ein großes Stück HSC aus vergangenen guten Zeiten von uns und wir werden ihm immer ehrenvoll gedenken! Norbert Jungclaus im Namen des Vorstandes und der Mitglieder seines HSC Obwohl die Menge der gebackenen Kekse die Weihnachtszeit eigentlich locker überstehen sollte, waren sich viele der teilnehmenden Kinder einig, am nächsten Freitag, (den von 15:00 17:00 Uhr im Jugendraum des HSC) wieder aufzuschlagen, denn im Kreise Gleichgesinnter bei einen schönen weihnachtlichen Kakao oder Kinderpunsch und untermalt von der entsprechenden Musik macht das Kekse ausstechen noch einmal so viel Spaß

5 Die Roten zu Besuch in ihrem zweiten Wohnzimmer an der Constantinstraße beim HSC 5 Wieder einmal erwies sich der Rasen des HSC als gutes Geläuf für die Bundesligaprofis der Roten : Während sie bisher nie ein Punktspiel verloren, nachdem sie sich am Morgen vor dem Spiel hier ein wenig anschwitzten, gewann sei nun auch am Sonntag, den das Spiel gegen den HSC und sicherlich noch viele Sympathien und Herzen der zahlreich Anwesenden. Bezirksliga engagiert und auch offensiv zeigte, reichte es nicht zu einem Ehrentreffer in diesem kurzweiligen und sehr unterhaltsamen Spiel. Bei strahlensten Sonnenschein (der Sommer 2012 fand anscheinend in Hannover am statt ) beließen es die Profikicker nicht bei einem müden Sommerkick, sondern legten von Beginn an munter los: Bereits nach sieben Minuten führten sie mit 2 : 0 und bauten diese frühe Führung konstant auf 6: 0 bis zum Halbzeit- Tee aus. Dem wollte dann auch nicht das veränderte Team in der zweiten Halbzeit nachstehen und fügten ihrerseits noch sechs weitere Tore zum 12 : 0-Endstand hinzu. Obwohl sich der Gastgeber aus der Aber nicht nur während der 90 Minuten auf dem Rasen gewann der Bundesligist die Sympathien der zahlreichen vor allem jungen Zuschauer, sondern erst recht in der dritten Halbzeit nach dem Spiel, wo sich viele Spieler viel Zeit nahmen, um die zahlreichen Autogramm und Photowünsche ihrer vielen Fans zu erfüllen. Äußerst positiv trat dabei Felipe, der brasilianische Neuzugang aus Lüttich hervor, der nicht nur sein erstes Tor für die Roten erzielte, sondern sich richtig viel Zeit für die Fans nahm. Oftmals war nur der Wuschelkopf Felipes aus den Menschentrauben heraus erkennbar, so emsig bemüht war er die zahlreichen Signierwünsche zu erfüllen. Seine Mannschaftskameraden saßen bereits im Mannschaftsbus als er sich dann so langsam auf den Weg unter die Dusche machte. Auch Trainer Mirko Slomka zeigte sich richtig Fan-nah, in dem er sich unzählige Male umrahmt von Kindern auf der Trainerbank sitzend ablichten ließ, was von einer Mutter nur treffend mit den Worten kommentiert wurde Ach ja der Mirko als ob sie einen alten Nachbarn mal soeben in der Einkaufsschlange im benachbarten Supermarkt getroffen hätte Aber irgendwie ist der Osten Hannovers wohl auch nur ein großes Dorf Abschließend möchte sich der HSC ganz herzlich bei den vielen Helfern und bei Hannover 96 für den sportlich-engagierten und sehr Fan-nahen Auftritt unserer Roten bedanken und ihnen für die gerade beginnende neue Saison alle erdenklich gute wünschen! Norbert Jungclaus

6 6 Sparkasse Hannover würdigt Jugendarbeit des HSC Im Rahmen des Saisonvorbereitungsspiels unserer 1, Fußball-Herren gegen den Bundesligisten Hannover 96 würdigte die Sparkasse Hannover die Jugendarbeit des HSC und überreichte in der Halbzeitpause unserem Gesamtjugendleiter Dirk Braun einen Scheck in Höhe von EUR. Hierfür möchte sich der HSC ganz herzlich bei der Sparkasse bedanken und hofft auch in Zukunft weiterhin eine möglichst gute Jugendarbeit für die Jugendlichen primär in unseren und den anliegenden Stadtteilen bieten zu können. Norbert Jungclaus SPONSOR WERDEN!!! Unterstützen Sie Ihren Verein und werben dabei für sich! Anzeigen im Clubjournal Bandenwerbung Auf Flyer und Plakaten Autobeschriftungen Sprechen Sie den Vorstand an!!! Mit den e.co-kids in die Herbstferien In der ersten Woche der Herbstferien ( ) fand beim HSC die e.co- Kids-Ferienfreizeit statt. Die Tage waren immer in zwei Teile eingeteilt: Ein Teil war der sportliche Teil, der von Jana Dörel (FS- Jlerin beim HSC) mit Unterstützung von Tobias Kiel geleitet wurde. Der zweite Teil war der Energie -Teil, wie er immer von uns genannt wurde. Dieser Teil wurde von Verena Stahnke vom Büro für Naturetainment betreut. Am Montagmorgen um 9 Uhr ging es los: 19 motivierte Kids begannen den Montag mit Kennlernspielen und Fußball. Dann ging es um 12 Uhr zum Mittagessen in die Clubgaststätte des HSC. Gestärkt wurde sich mit Nudeln und Tomatensoße. Am Nachmittag beschäftigten wir uns mit der alltäglichen Energie. In kleinen Gruppen suchten wir nach Energie auf dem HSC- Gelände. Danach sammelten wir in der großen Runde alles, was wir entdeckten (z.b. die Sonnenkollektoren auf dem Dach oder die Flutlichter für den Fußballplatz). Später trafen wir uns im Jugendraum, um kleine Versuche zu basteln und durchzuführen. Dabei wurden eine Luftballonrakete gebaut und Experimente mit Kerzen und Luftballons zur Energie mit viel Eifer durchgeführt. Um 16 Uhr endete dieser ereignisreiche Tag. So wie es in der ganzen Woche weitergehen sollte, begannen wir auch am Dienstag um 9 Uhr mit dem Programm. Diesmal war der Energie -Teil zuerst an der Reihe. Mit kleinen Spielchen lockerten wir uns für die ersten Energieübungen. Wir bauten aus Seilen eine Sonne und fertigen im Jugendraum aus Solarplatten, Kabeln und Motoren einen Stromkreis. Da sich die Sonne nicht wirklich zeigte, brachten wir die Motoren mit unserer künstlichen Sonne zum Laufen. Im sportlichen Teil durften sich die Kinder dann in ihrer heiligen Freizeit austoben. Da sich alle ziemlich gut verstanden, spielten alle zusammen Beachfußball. Nach der Freizeit spielten wir gemeinsam zum Aufwärmen Wikingerball und absolvierten einen Laufparcours. So endete auch der zweite Tag. In der Wochenmitte (Mittwoch) fuhren wir zwecks eines Ausflugs zum Kronsberg. Warum der Kronsberg? Das Energieviertel in Hannover, welches 2000 zur EXPO gebaut wurde, gilt als eines der Vorbilder zum Thema Energieeffizienz. Den langen Weg aus der List zum Kronsberg ließen wir mit der Stadtbahn hinter uns. Wir teilten uns in drei Gruppen ein, um eine Rallye zum Thema Energie zu machen. Um die Windkraftanlage ISA spielerisch zu erreichen, ließen wir einen Frisbee-Wettkampf Frisbee austragen. Welche Gruppe mit weniger Würfen die Strecke zu der Windkraftanlage bestritt, gewann den Wettkampf. Den Kindern wurden verschiedene Fragen über eine Windkraftanlage, in Form eines Fragebogens, gestellt. So sollten die Kinder beispielsweise schätzen, wie groß ISA war oder wie lang ein Rotorblatt wohl ist. Noch ein paar Schritte und wir erreichten den Berg auf dem Kronsberg. Eigentlich wollten wir die mitgebrachten Drachen steigen lassen, jedoch gelang dies nicht, da eindeutig zu wenig Wind herrschte. Zum Glück hielt das Wetter und es war nur kühl und nicht nass. Auch dieser anstrengende Tag endete wieder um 16 Uhr auf dem Gelände des HSC. Der Donnerstag begann mit einem Seilspringcontest zur Lockerung, damit die Kids für den Energie -Teil in Schwung kamen. Im Anschluss bauten wir kleine Windkraftanlagen zusammen, wo durch Wind ein Motor angetrieben wurde, der eine Lampe zum Leuchten brachte. Das Wetter spielte leider nicht so mit, sodass wir im Jugendraum kleine Windrichtungsanzeigen aus Strohhalmen, Pappe und Nadeln bastelten. Um eine bessere Vorstellung zu der Entstehung des Windes zu bekommen, zeigte Verena kleine Unterwasservulkane zum selber basteln. Den Tag ließen wir wieder mit verschiedenen sportlichen Aktivitäten ausklingen, wie z.b. Beachfußball, Tennis und Fangen. Manche wollten lieber ihr Köpfchen anstrengen und spielten deshalb mit den Betreuern Kartenspiele. Am Freitag stand die Selbstzubereitung des Mittagessens auf dem Plan: So wurde fleißig Gemüse für einen Salat als Vorspeise und Obst für den Nachtisch geschnippelt. Für die Pizza, die es als Hauptspeise geben sollte, wurde der Teig selbst zubereitet und belegt. Als Highlight gab es, wie alles an diesem Tag, selbst zubereitetes Fladenbrot mit selbst geschüttelter Butter. So konnte auch der letzte Tag der doch leider viel zu kurzen Woche nach einem selbstgemachten Mittagessen sportlich beendet werden, bevor das große Aufräumen anstand, an welchen natürlich alle mehr oder weniger fleißig mithalfen. Insgesamt blicken wir auf eine sehr spaßige, sportliche, energiereiche, aber auch anstrengende Woche mit 18 Jungs und leider nur einem Mädchen zurück. Wir hoffen, dass in Zukunft auch mehr weibliche Sportler präsent sein werden. Jana Dörel Die nächste Ferienfreizeit findet in der ersten Osterferien-Woche vom bis zum statt. Interessierte Eltern möchten sich bitte bei unseren Jugendwart Dirk Braun ( de bzw. Tel.: 0511 / oder 0173 / ) melden.

7 Fußball Bericht der Spartenleitung Halbzeitmeisterschaft für 1.Herren und 1.Frauen Der Sportkalender ist vollgepackt mit Großereignissen und lässt kaum noch Zeit zum Luftholen. Auch im Fußball jagt ein Termin den anderen: WM, EM, Championsleague, Europaleague, Bundesliga usw., usw. Und dann soll ja auch noch Zeit für den Kleinen Fußball in unserer Welt des Amateur-Sports bleiben, über den wir auch diesmal wieder in unserem Halbjahresbericht der laufenden Saison 2012/2013 berichten wollen. Der HSC kann auch diesmal wieder auf ein sehr erfolgreiches Halbjahr zurückblicken, das bei allen Mannschaften eine gute Basis für einen erfolgreichen Saisonabschluss im Rahmen ihrer Zielsetzungen geschaffen hat. Sehr erfolgreich sind sowohl die 1.Herren als auch die 1.Frauen in die Saison 2012/13 gestartet: Beide Teams wurden in ihren Spielklassen Halbzeitmeister ; ein Titel, für den es zwar nichts gibt und der auch nur eine Momentaufnahme darstellt, der aber zumindest gute Perspektiven für die Rückserie bietet. Die 1.Herren kam dabei (verständlicherweise) nach dem Schock Nichtaufstieg 2011/12 und personellen Veränderungen nur schleppend in die Saison, blieb aber nach dem 6.Spieltag in inzwischen 11 Spielen (10 Siege und 1 Unentschieden) ungeschlagen und belegt auch nach den ersten beiden Spieltagen der 2.Halbserie Platz 1. Aber nur der Staffelmeister steigt auf und der HSC hat im TV Badenstedt starke Konkurrenz, die darüber hinaus mit angekündigten Neuverpflichtungen in der Winterpause für Schlagzeilen sorgt. Eine tolle Saison spielt die 1.Frauen. Nach ihrem Abstieg aus der Oberliga hat sich die Mannschaft mit einem neuen Trainergespann super entwickelt und strebt mit überwiegend klaren Ergebnissen den sofortigen Wiederaufstieg an. Eine sehr gute Saison spielt auch unsere 2.Herren. Mit Trainer Biniam Hadera wurde endlich der Wiederaufstieg in die Kreisliga (nach mehr als 10 Jahren!!) geschafft. Nach tollem Start wurde die Mannschaft zwar wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, belegt aber nach der 1.Halbserie ohne Abstiegssorgen einen guten Platz in der oberen Tabellenhälfte. Endlich wieder Erfolgsmeldungen auch von unserer 3.Herren! Michael Hamann hatte die Mannschaft Anfang des Jahres als Trainer übernommen und konnte das Team besonders personell stabilisieren. Und prompt stellten sich auch Erfolge ein, so dass die Dritte sogar inzwischen in der 4.Kreisklasse auf Platz 4 knapp hinter der Spitze Aufstiegsambitionen anmeldet. Die goldenen Jahre im Altherrenbereich scheinen derzeit für unsere 1.Ü32 zumindest vorübergehend vorbei. Trotzdem gehört die Mannschaft nach wie vor zu den Spitzenteams und kämpft derzeit in der Kreisliga um den direkten Anschluss zum souverän die Tabelle anführenden Team von Hannover 96. Im Kreispokal und der Qualifikation zur Niedersachsenmeisterschaft ist das Team vorzeitig ausgeschieden. Seitdem Torsten Lippke die Mannschaft übernommen hat, hat die 1.Ü40 sich besonders mannschaftlich stabilisiert. Die allgemeine Sorge, überhaupt immer zu den Spielen antreten zu können, ist inzwischen Schnee von Gestern. Und mit ihrem Platz im Mittelfeld können unsere Altsenioren zufrieden sein. Im Kreispokal scheiterten sie dazu erst im Halbfinale. Der Zahn der Zeit nagt an unserer 2.Ü40. Trotzdem stellt sie sich weiterhin konsequent den zumeist wesentlich jüngeren Gegnern und erzielt in der 2.Kreisklasse weiterhin achtbare Ergebnisse. Auch wenn die Tabellenspitze weit entfernt ist, besticht sie traditionsgemäß mit ihrer tollen Trainingsbeteiligung und viel Spaß am Fußball. Die 1.Ü50 hat ihren Zwangsaufstieg (Mannschaft wurde als Nachrücker nachträglich nominiert!) gut verkraftet und nimmt nach der Vorrunde einen guten Platz im unteren Tabellendrittel ein. Überhaupt geht es weiter aufwärts im Altseniorenbereich, denn für das Spieljahr 2013/14 wurde bereits jetzt die Nachmeldung einer weiteren Ü50 signalisiert. 7 Nicht vergessen wollen wir aber auch nicht unsere 2.Frauen. Bedingt durch personelle Probleme schon vor der Saison nur als 7er- Mannschaft im Kreis gemeldet (Verzicht auf einen Platz in der Bezirksliga), spielt sie in einer hoffentlich Übergangsphase erfolgreich auf Kleinfeld. Im Leistungsklassenbereich unserer männlichen Jugend ist der HSC auch weiterhin mit gleich 5 Mannschaften im Punktspielbetrieb und kann insgesamt auch 2012/13 gute Ergebnisse vermelden: Unser Aushängeschild ist die 1.B-Junioren, die sehr erfolgreich in das Abenteuer Regionalliga gestartet ist. Emotionsgeladen wurde in den ersten Spielen ein Platz in der Spitzengruppe erkämpft. Leider folgten dann 7 Niederlagen in Folge. Die teilweise knappen und unglücklichen Ergebnisse nähren zwar weiter die Hoffnung auf den Klassenerhalt. Es wird aber doch schwer, die 2.Liga im B-Juniorenbereich zu halten. In der Spitzengruppe der Bezirksliga hält sich nach ihrem Abstieg aus der Landesliga unsere 2.B-Junioren; voll im Mannschaftssoll. Ein Wiederaufstieg wäre am Saisonende eine unerwartete Zugabe. Der 1.C-Junioren wurde zum Saisonende 2011/12 nachträglich der Klassenerhalt zugesprochen. 12/13 soll es nun ohne Abstiegssorgen besser klappen: Und es wurde besser! Nach der Hinrunde steht die Mannschaft auf einem Platz im Vorderfeld; und vor allem frei von Abstiegsängsten. Einen doppelten Trainerwechsel musste unsere 2.C-Junioren im Laufe der Saison verkraften: Sowieso als durchgängig jüngerer Jahrgang gegen zumeist ältere Gegner körperlich unterlegen, konnte die Mannschaft alle Erschwernisse inzwischen über Bord werfen und ist unter Neutrainer Wolfgang Stengel inzwischen auf einem guten Weg, nach den zuletzt guten Ergebnissen, die Abstiegsplätze zu verlassen. Unser Dank gilt allen Beteiligten in allen Mannschaften: Ihr habt wieder die Farben des HSC toll vertreten!! - Weiter so! Und vielleicht winken zum Saisonende wieder gute Platzierungen in allen Bereichen und hoffentlich im einen oder anderen Fall das Salz in der Suppe eines jeden Sportlers: Meisterschaft und Aufstieg. Volker Neubacher

8 8 Einladung zur Spartenversammlung der Fußballabteilung Die Fußball-Spartenversammlung des HSC Hannover findet statt am Montag, den 04. Februar 2013 Beginn: Uhr im Clubhaus Constantinstr. Tagesordnung: 1. Begrüßung durch den Spartenleiter - Grußworte 2. Berichte - Spartenleitung - Jugendleitung (männlich und weiblich) - Bereichsleiterin Frauen - Schiedsrichter-Obmann 3. Aussprache zu den Berichten 4. Entlastung des Spartenvorstands 5. Neuwahlen - Spartenleiter - Stellvertreter Spartenleiter - Schiedsrichter-Obmann 6. Verschiedenes Um möglichst zahlreiches Erscheinen wird gebeten. Anträge sind schriftlich bis zum 28. Januar 2013 beim Spartenleiter einzureichen. Hannover, den Volker Neubacher Fußball-Spartenleiter Höhepunkt einer spannenden Hinrunde war aus HSC-Sicht unbestritten das Heimspiel gegen den Titelfavoriten TV Badenstedt: Und der Gastgeber von der Constantinstraße blieb nach einem Riesenfight mit 4:2 siegreich; die erste Niederlage für den TVB nach saisonübergreifend mehr als 30 (!) Spielen. Lohn dieser tollen Erfolgsserie ist für den HSC die Tabellenführung in einer insgesamt weitgehend ausgeglichenen Staffel. Das Feld der Titelaspiranten von zunächst bis zu 10 Mannschaften hat sich in der zweiten Hälfte der Hinrunde allerdings auf aktuell zwei Teams gewaltig reduziert: Für die Rückrunde hat sich danach ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem HSC und dem TV Badenstedt herauskristallisiert; mit einem hoffentlich diesmal glücklicheren Ende für den HSC. Für den HSC spricht ein sehr harmonischer Spielerkader, der sich auf seinem Weg auch durch personelle Rückschläge wie langfristige Verletzungen von Leistungsträgern (Daniel Wiese, Maik Bode und Stavros Alexoudis) nicht aus der Bahn bringen lässt. Die Mannschaft muss auch in einer noch langen Rückserie von noch 13 Spielen von Spiel zu Spiel denken und immer wieder ihre bestmögliche Leistung abfordern. Und die Unterstützung durch eine hoffentlich wieder zahlreiche Fangemeinde kann darüber hinaus auch wieder Flügel verleihen! Fußball 3.Herren Volker Neubacher Fußball 1.Herren Bezirksliga: HSC wieder Halbzeit- und Wintermeister 2012 Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem TV Badenstedt Eine wieder spannende 1.Halbserie der Saison 2012 / 2013 beendete die 1.Herren des HSC auf Platz 1 der Bezirksliga 2 und mit dem inoffiziellen Titel eines Halbzeitund Wintermeisters 2012 und ging nach 17 Spielen mit 14 Siegen, bei einem Unentschieden und nur zwei Niederlagen bei 43 Punkten und einem Torverhältnis von 63:17 als souveräner Tabellenführer in die Winterpause. Hartnäckigster Verfolger bleibt mit 6 Punkten Abstand (bei gefühlten 3 Punkten bei noch 1 Nachholspiel des TVB) der TV Badenstedt. Dabei begann die Saison 2012/13 alles andere als verheißungsvoll: Der Schock des auf der Zielgeraden verpassten Aufstiegs zur Landesliga (wir berichteten ausführlich in der letzten Ausgabe des HSC-Journals) saß tief. Dazu kamen wieder personelle Veränderungen; wobei zunächst publizierte dramatische Abgänge sich im vertretbaren Rahmen bewegten und durch Zugänge auch aus dem eigenen Jugendbereich sehr gut kompensiert werden konnten. Da aber auch die Konkurrenz sich im Spitzenbereich personell verstärken konnte, wurden die Zukunftserwartungen von Trainer Rainer Behrends eher vorsichtig mit einem Platz unter den ersten Fünf und weniger mit Aufstiegsambitionen prognostiziert. Und er sollte zunächst Recht behalten: Die neu formierte Mannschaft startete eher durchwachsen in die neue Saison und hatte nach sechs Spieltagen schon zwei Niederlagen (jeweils 1:2 bei TSV Stelingen und Niedersachsen Döhren) auf dem Konto. Dann aber startete der HSC richtig durch und blieb in den folgenden 11 Spielen bei 10 Siegen und nur einem Remis (2:2 gegen Krähenwinkel/Kaltenweide) bis zur Winterpause ungeschlagen. Dritte Fußball-Herren des Hannoverschen Sport- Clubs (HSC) sammeln 700 Euro für Kinderherz Der erste Hallencup der 3. Herren vom HSC war ein voller Erfolg: Am trafen sich 8 Teams in der Sporthalle am Sahlkamp, um für einen guten Zweck den Ball rollen zu lassen. Sowohl Vereinsmannschaften wie der TuS Marathon, MTV Rehren und Inter Magdeburg, als auch einige Hobbyteams hatten sich angemeldet. Darunter waren die Internationale Schule, die Bethlehem Kicker, die Mannschaft vom Zoo Hannover und der eigens fürs Turnier gegründete Te Es Vau Andi Latte. Pünktlich um 10:45 Uhr war Anpfiff. Gespielt wurde in zwei Gruppen á 4 Mannschaften. Nach dem Feststehen der Gruppenplatzierungen, kam es zu den Viertelfinalpartien bis hin zum packenden Finale, in dem sich der TuS Marathon gegen die Bethlehem Kicker durchsetzte und das Turnier gewann. Die gesamten Spiele waren äußerst sehenswert und spannend. So kamen auch die Zuschauer auf Ihre Kosten. Für das leibliche Wohl sorgten einige Spielerfrauen mit dem Verkauf von Kaffee, Tee, Kaltgetränken, belegten Brötchen, Ku-

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

SV Germania Grasdorf FC Lehrte

SV Germania Grasdorf FC Lehrte Saison 2013/2014 Heft 06 SV Germania Grasdorf FC Lehrte Sonntag, 6. Oktober, 15 Uhr Sportpark Ohestraße Als Döhrener Unternehmen unterstützen wir gerne den Sport in der Region. Wir freuen uns gemeinsam

Mehr

JFG Weser-Schwülme Hallensaison äußerst erfolgreich beendet!

JFG Weser-Schwülme Hallensaison äußerst erfolgreich beendet! JFG Weser-Schwülme Hallensaison äußerst erfolgreich beendet! Zum Ende der Hallensaison bestritten einige Teams die Endrunde um die Hallenkreismeisterschaften. Hier waren wir ziemlich erfolgreich. Die C-Juniorinnen

Mehr

JSG Dörverden - D2-Junioren (U12) - Saison 2011/2012

JSG Dörverden - D2-Junioren (U12) - Saison 2011/2012 JSG Dörverden - D2-Junioren - Saison 2011/2012 Kaderstatistik Name Vorname Mannschaft Position Einsätze Tore Gottschalk Tim D2-Junioren Tor 8 0 Thöhlke Mattes D2-Junioren Abwehr 8 1 Stottko Dominic D2-Junioren

Mehr

Jahresbericht 2014 Abteilung Faustball!

Jahresbericht 2014 Abteilung Faustball! Michael Schneider Faustballabteilung Ölbergstrasse 6 53819 Neunkirchen - Seelscheid Michael.Schneider@faustball.tsv bayer04.de Telefon: 02 24 7 / 96 83 72 Mobil: 01 76 / 32 63 40 59 Im April 2015 Jahresbericht

Mehr

19 neunzehn. aktuell. Saison 2015/16. www.fcbadduerrheim.de. Solemar-Cup / Ladies-Cup Sa. 09.01.16, ab 10:00 Uhr / ab 18:00 Uhr

19 neunzehn. aktuell. Saison 2015/16. www.fcbadduerrheim.de. Solemar-Cup / Ladies-Cup Sa. 09.01.16, ab 10:00 Uhr / ab 18:00 Uhr 19 neunzehn Saison 2015/16 aktuell www.fcbadduerrheim.de Ausgabe 09-2015/16 Solemar-Cup / Ladies-Cup Sa. 09.01.16, ab 10:00 Uhr / ab 18:00 Uhr SportVision-Uhlsport-Cup So. 10.01.2016 ab 10:30 Uhr Liebe

Mehr

SSV Newsletter. Nr. 1/2014. Themen: Hallenmasters, Baustelle Höing, D-Jugendturnier Foto: Carsten Rüßel

SSV Newsletter. Nr. 1/2014. Themen: Hallenmasters, Baustelle Höing, D-Jugendturnier Foto: Carsten Rüßel SSV Newsletter Nr. 1/2014 Themen: Hallenmasters, Baustelle Höing, D-Jugendturnier Foto: Carsten Rüßel Hallen Masters 2014 - Aus in der Vorrunde Hagen. Wir waren dabei. Das olympische Motto war dann auch

Mehr

SV Germania Grasdorf SV Adler Hämelerwald

SV Germania Grasdorf SV Adler Hämelerwald Saison 2013/2014 Heft 07 SV Germania Grasdorf SV Adler Hämelerwald Sonntag, 13. Oktober, 15 Uhr Sportpark Ohestraße Als Döhrener Unternehmen unterstützen wir gerne den Sport in der Region. Wir freuen uns

Mehr

Protokoll zur Jahreshauptversammlung SV-Lieth am 28.02.2014 im Vereinsheim, Am Butterberg 10, 25336 Elmshorn

Protokoll zur Jahreshauptversammlung SV-Lieth am 28.02.2014 im Vereinsheim, Am Butterberg 10, 25336 Elmshorn Protokoll zur Jahreshauptversammlung SV-Lieth am 28.02.2014 im Vereinsheim, Am Butterberg 10, 25336 Elmshorn Tagesordnung 1. Eröffnung und Begrüßung Michael Bartl begrüßt die 27 anwesenden Mitglieder die

Mehr

VfL Sürth 1925 e.v. Nr. 26 22. Juni 2008

VfL Sürth 1925 e.v. Nr. 26 22. Juni 2008 VfL Sürth 1925 e.v. Nr. 26 22. Juni 2008 E2-Junioren 2008 1 E2-Junioren 2008 Der E2 des VfL Sürth (U11/Staffel 29) ganz herzlichen Glückwunsch zum gewonnenen Staffelsieg. Die E2 (97er Jahrgang) des VfL

Mehr

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015 3. Oktober 2015 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees VfL Bochum 1948 SC Paderborn 07 1. FC Köln Arminia Bielefeld Borussia Dortmund Bayer 04 Leverkusen Borussia M Gladbach Fortuna Düsseldorf FC Schalke 04

Mehr

Männlicher Bereich: geschrieben von Lars Mittwollen (Sportkoordinator männlich)

Männlicher Bereich: geschrieben von Lars Mittwollen (Sportkoordinator männlich) Abteilungsbericht der Basketballer in der Saison 2013/2014 Männlicher Bereich: geschrieben von Lars Mittwollen (Sportkoordinator männlich) Eines der festen Ziele in der Saison war das abermalige Erreichen

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

Püttner GmbH & Co KG SPORTPLATZKURIER SAISON 2011/2012. Kreisklasse / A-Klasse. 15.00 Uhr 29.04.2012. 40 Jahre Omnibus Püttner 1971-2011

Püttner GmbH & Co KG SPORTPLATZKURIER SAISON 2011/2012. Kreisklasse / A-Klasse. 15.00 Uhr 29.04.2012. 40 Jahre Omnibus Püttner 1971-2011 Püttner GmbH & Co KG 40 Jahre Omnibus Püttner 1971-2011 Omnibusse in allen Größen Taxi - Mietwagen Service mit Herz SPORTPLATZKURIER SAISON 2011/2012 29042012 Kreisklasse / A-Klasse 1500 Uhr SV Heinersreuth

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

age 4sellers hallent hallent 4sellers age sonntag, 28.12.2014: a-junioren u19 highlight-hallencup Freitag, 02.01.2015: 4sellers herren-hallencup

age 4sellers hallent hallent 4sellers age sonntag, 28.12.2014: a-junioren u19 highlight-hallencup Freitag, 02.01.2015: 4sellers herren-hallencup titel GRUSSWORTE Liebe Gäste und Fußballfreunde! Ich darf Sie zu den 4SELLERS Hallentagen 2014/2015 herzlich willkommen heißen. Mit großer Freude darf ich feststellen, dass ein hochkarätiges Teilnehmerfeld

Mehr

Nummer 218. 2. Halbjahr 2014. von 1893 e.v. Hier finden Sie uns im Internet: www.hsc-hannover.de

Nummer 218. 2. Halbjahr 2014. von 1893 e.v. Hier finden Sie uns im Internet: www.hsc-hannover.de Nummer 218. 2. Halbjahr 2014 Hannoverscher Sport-Club von 1893 e.v. Hier finden Sie uns im Internet: www.hsc-hannover.de Wer ist Wer im HSC Ehrenvorsitzender Horst Bunge (3 36 48 48) 1. Vorsitzender Frank

Mehr

BUNDESLIGA. Umbenennung: MSV Duisburg bis 1966/67 Meidericher SV KFC Uerdingen 05 bis 1995 FC Bayer 05 Uerdingen

BUNDESLIGA. Umbenennung: MSV Duisburg bis 1966/67 Meidericher SV KFC Uerdingen 05 bis 1995 FC Bayer 05 Uerdingen Mit Beschluss des Bundestags des Deutschen Fußball-Bundes in Dortmund wurde am 28. Juli 1962 die als bundesweite Spielklasse des DFB gegründet. Die Zustimmung erfolgte mit einer großen Mehrheit, das Abstimmungsresultat

Mehr

Siegerliste des R+V-CUP B 1921 Nyköbing/Falster (DK) 2006 TSV Lübeck -Siems C-Jugend SC Concordia Hamburg B-Jugend

Siegerliste des R+V-CUP B 1921 Nyköbing/Falster (DK) 2006 TSV Lübeck -Siems C-Jugend SC Concordia Hamburg B-Jugend Siegerliste des R+VCUP 2002 B 1921 Nyköbing/Falster (DK) 2003 KSV Holstein Kiel 2004 FC Hansa Rostock 2005 SC Concordia Hamburg 2006 TSV Lübeck Siems CJugend SC Concordia Hamburg BJugend 2007??? Travemünder

Mehr

Integration einer Mädchengruppe in die Fußballabteilung des TSV Weilimdorf 1948 e.v.

Integration einer Mädchengruppe in die Fußballabteilung des TSV Weilimdorf 1948 e.v. Integration einer Mädchengruppe in die Fußballabteilung des TSV Weilimdorf 1948 e.v. Projektbeschreibung: 1. Projektstart Da der TSV Weilimdorf ein innovativer Sportverein im Norden Stuttgarts ist, kam

Mehr

VOLLEY SPEZIAL JETZT IST DIE BESTE ZEIT, ERSTLIGA-VOLLEYBALL IN AACHEN ZU UNTERSTÜTZEN. Für eine Zukunft der Ladies! FACEBOOK.COM/LADIESINBLACKAACHEN

VOLLEY SPEZIAL JETZT IST DIE BESTE ZEIT, ERSTLIGA-VOLLEYBALL IN AACHEN ZU UNTERSTÜTZEN. Für eine Zukunft der Ladies! FACEBOOK.COM/LADIESINBLACKAACHEN VOLLEY SPEZIAL Für eine Zukunft der Ladies! JETZT IST DIE BESTE ZEIT, ERSTLIGA-VOLLEYBALL IN AACHEN ZU UNTERSTÜTZEN. FACEBOOK.COM/LADIESINBLACKAACHEN WWW.LADIES-IN-BLACK.DE Die Ladies brauchen Dich. Die

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Seite 4 Seite 5 Seite 8

Seite 4 Seite 5 Seite 8 Wir sind wieder da! Club 100 Gegner Lage der Liga Seite 4 Seite 5 Seite 8 Liebe Zuschauer, liebe Fans von BW96, liebe Gäste, wir sind zurück von unseren beiden Ausflügen nach Norderstedt und Stellingen.

Mehr

Das Erlebnis Tore schießen ist wichtiger als jedes Ergebnis!

Das Erlebnis Tore schießen ist wichtiger als jedes Ergebnis! INFORMATION und ZEITSCHIENE zur UMSETZUNG der Organisationsform SPIELTAGE im Kinderfußball Das Erlebnis Tore schießen ist wichtiger als jedes Ergebnis! Agenda 1. Leitsätze im Kinderfußball und deren Umsetzung

Mehr

Hüttengaudi mit Fair Dynamite. Wir freuen uns schon, Euer Vorstand

Hüttengaudi mit Fair Dynamite. Wir freuen uns schon, Euer Vorstand Wir freuen uns schon, Euer Vorstand Eintrag v. 19.12.2011 Eintrag v. 15.11.2011 Hüttengaudi mit Fair Dynamite Unsere Fanclub-Kollegen aus Bünde laden die Bayern-Freunde zur gemeinsamen Weihnachtssause

Mehr

Werben mit dem TuS Germania Hackenbroich. Nutzen Sie unseren guten Namen für Ihren Erfolg!

Werben mit dem TuS Germania Hackenbroich. Nutzen Sie unseren guten Namen für Ihren Erfolg! Werben mit dem TuS Germania Hackenbroich Nutzen Sie unseren guten Namen für Ihren Erfolg! Unsere 1. Seniorenmannschaft - Kreisliga A h Andreas Pallasc Trainer Unsere 1. Mannschaft spielt seit der Saison

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Bezirksliga Schwaben Süd Spieltag

Bezirksliga Schwaben Süd Spieltag Bezirksliga Schwaben Süd - 20. Spieltag - 19.11.2016 TV Bad Grönenbach TV Erkheim um 14:00 Uhr Vorspiel: TV Bad Grönenbach II FC Westerheim um 12:00 Uhr Grußwort Liebe Zuschauer, liebe Fußballfreunde

Mehr

Rückschau 3. Spieltag / Vorschau 4. Spieltag. Die Drittligawoche in Daten

Rückschau 3. Spieltag / Vorschau 4. Spieltag. Die Drittligawoche in Daten Rückschau 3. Spieltag / Vorschau 4. Spieltag Die Drittligawoche in Daten 09.-14.08.2016 Stand: 11. August 2016 Rückschau 3. Spieltag 2016/17 Top Facts Magdeburgs Christian Beck war beim 3-0-Sieg gegen

Mehr

Die Kosten für diese Werbemaßnahmen betragen im Paket ( mindestens 15 Heimspiele mit je 2 Durchsagen 180,-- oder für ein einzelnes Spiel 15,-- )

Die Kosten für diese Werbemaßnahmen betragen im Paket ( mindestens 15 Heimspiele mit je 2 Durchsagen 180,-- oder für ein einzelnes Spiel 15,-- ) Fußball wird in unseren Dörfern seit je her gespielt. Trotz vielfältiger anderer Freizeitangebote ist der Fußball nach wie vor die Nr. 1 in unserer Region. Zu unserer SG gehören die Orte Manderscheid,

Mehr

Junge Tafel zu Gast in Berlin

Junge Tafel zu Gast in Berlin Junge Tafel zu Gast in Berlin Corinna Küpferling (15), Aßlinger Tafel e.v. Für mich war der Aufenthalt in Berlin sehr interessant und informativ, weil ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen jungen

Mehr

Der Fußballclub Kalbach. ein modern und zukunftsorientiert geführter Verein stellt sich vor!

Der Fußballclub Kalbach. ein modern und zukunftsorientiert geführter Verein stellt sich vor! Der Fußballclub Kalbach ein modern und zukunftsorientiert geführter Verein stellt sich vor! Fußballclub Kalbach 1948 e.v. Im Jahre 1948 wurde in Kalbach, das damals noch politisch als auch sportlich dem

Mehr

TSV Grolland - 1. Ü 40 - Saison 2012/2013

TSV Grolland - 1. Ü 40 - Saison 2012/2013 TSV Grolland - 1. Ü 40 - Saison 2012/2013 Kaderstatistik Name Vorname Mannschaft Position Einsätze Tore Burmeister Bernd 1. Ü 40 Tor 0 0 Dähne Michael 1. Ü 40 Tor 3 0 Pol Peter 1. Ü 40 Tor 16 4 Essow Thomas

Mehr

Protokoll Duingen, 26.10.2012

Protokoll Duingen, 26.10.2012 Protokoll Duingen, 26.10.2012 Jahreshauptversammlung des DSJ-Fanfarenzuges von 1958 Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Ehrung verstorbener Mitglieder 3. Verlesung der Tagesordnung und Genehmigung 4. Verlesung

Mehr

PRESSE / INTERNET zum MAINOVA-Cup 2010

PRESSE / INTERNET zum MAINOVA-Cup 2010 PRESSE / INTERNET zum MAINOVA-Cup 2010 13.01.2010 / Regionalsport, Seite 23 Jugendfußball vom Feinsten Schwalbach. Am Wochenende lädt die Jugendfußball-Abteilung des FC Schwalbach zum Hallenturnier für

Mehr

SG Italia Wst./FSV Schneppenhausen

SG Italia Wst./FSV Schneppenhausen Vereinsnachrichten FSV Schneppenhausen 1962 e.v. SG Italia Wst./FSV Schneppenhausen SV Weiterstadt FC Ober-Ramstadt Ausgabe V 15/16 15.11.2015 Besuchen sie unsere Homepage www. FSV-Schneppenhausen.de Aktuelle

Mehr

FC BAYERN MÜNCHEN VOR SCHALKE 04 UND BORUSSIA DORTMUND

FC BAYERN MÜNCHEN VOR SCHALKE 04 UND BORUSSIA DORTMUND allensbacher berichte Institut für Demoskopie Allensbach Oktober 20 FC BAYERN MÜNCHEN VOR SCHALKE 0 UND BORUSSIA DORTMUND Deutliche Unterschiede im Interesse an den 1 Bundesliga-Vereinen Besonders großer

Mehr

FC Algermissen 1990 e.v.

FC Algermissen 1990 e.v. FC Algermissen 1990 e.v. WWW.FCALGERMISSEN.DE Ostpreußenstraße 16 31191 Algermissen Ein junger, ambitionierter Verein stellt sich vor INHALT DIESER PRÄSENTATIONSMAPPE 1. GRUßWORT DES VORSTANDS 2. ZAHLEN

Mehr

Die Bundesliga Eine Unterrichtseinheit

Die Bundesliga Eine Unterrichtseinheit Die Bundesliga Eine Unterrichtseinheit 1. Lest die Kurze Einführung in die Bundesliga. 2. Benutzt das Arbeitsblatt Die Bundesliga-Redemittel : a. Sprecht mit den Schülern über die Bundesliga-Tabelle. b.

Mehr

Liebe Fußballfreunde,

Liebe Fußballfreunde, 32. Hallenturnier vom 22-24.01.2014 HALLENaktuell Liebe Fußballfreunde, ich heiße Sie sehr herzlich zum nunmehr 32. Hallenfußballturnier unseres SV Unterweissach willkommen. Das traditionsreiche Turnier

Mehr

uze-kicker FC Uzwil Nachwuchs

uze-kicker FC Uzwil Nachwuchs uze-kicker FC Uzwil Nachwuchs Editorial Sehr geehrte Eltern und Fussballfreunde Liebe Junioren Liebe Trainerkollegen Die Wintersaison ist nun definitiv vorbei, auch wenn Kälte und Schnee sehr lange und

Mehr

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst 5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst Von LRS - also Lese-Rechtschreib-Schwäche - betroffene Kinder können einen Nachteilsausgleich beanspruchen. Das ist erst einmal gut. Aber wir sollten

Mehr

Liebe Fußballfreunde in Holzweiler,

Liebe Fußballfreunde in Holzweiler, Heft 1, 2016 Liebe Fußballfreunde in Holzweiler, ich freue mich, Sie heute mit der ersten Ausgabe unseres neuen Vereinshefts begrüßen zu dürfen. Künftig möchten wir Sie halbjährlich über die aktuellen

Mehr

Spielberichte 1. Mannschaft Saison 2009/2010

Spielberichte 1. Mannschaft Saison 2009/2010 Spielberichte 1. Mannschaft Saison 2009/2010 Spielberichte aus der Saison >> Niederlage gegen Tabellenersten Donauwörth, Revanche gegen Schweinfurt Am Samstag reiste der RSV Bayreuth nach Donauwörth, um

Mehr

HAND drauf. HAND drauf. Sponsoren-Information

HAND drauf. HAND drauf. Sponsoren-Information HAND drauf. Sponsoren-Information 3. Liga hautnah Wir spielen, Sie siegen mit uns. Mit zukunftsorientierten Unternehmen geht der HSV Hannover in der 3. Liga gemeinsame Wege. Gehen Sie mit und nutzen Sie

Mehr

Freundschaftspiel! Vorschau. Kontakt. TuSpo Grünenplan. SV Alfeld II. TuSpo Grünenplan

Freundschaftspiel! Vorschau. Kontakt. TuSpo Grünenplan. SV Alfeld II. TuSpo Grünenplan Vorschau TuSpo Grünenplan 31.07. 02.08.15 Trainingslager 08.08.15 TSV Stern Hohenbüchen : 1. Herren Kreispokal 1. Runde, 15 Uhr 15.08.15 SG Wesertal : 1. Herren, 15 Uhr 21.08.15 SG Wesertal : Altherren,

Mehr

HW Leasing GmbH - Partner des Sports

HW Leasing GmbH - Partner des Sports HW Leasing GmbH - Partner des Sports Interview mit Timo Lange (* 19. Januar 1968 in Grevesmühlen) Seit März 2009 neuer sportlicher Leiter und Trainer des FC Anker Wismar. Seit Jahren unterstützen wir den

Mehr

H O C K E Y C L U B E S S E N 1 8 9 9 45136 Essen Dinnendahlstraße 27 Telefon (0201) 261819

H O C K E Y C L U B E S S E N 1 8 9 9 45136 Essen Dinnendahlstraße 27 Telefon (0201) 261819 Ordentliche Mitgliederversammlung des HCE am Freitag, 06.11.2015 Bericht des Vorstandes Finanzen und Verwaltung für den Zeitraum vom 01.07.2014 30.06.2015 Agendapunkte und Themen * Mitgliederentwicklung

Mehr

Newsletter. Hauptsponsor. Premiumsponsoren. U23 3. Liga West +++ VFL-NEWS +++

Newsletter. Hauptsponsor. Premiumsponsoren. U23 3. Liga West +++ VFL-NEWS +++ Hauptsponsor +++ VFL-NEWS +++ Premiumsponsoren U23 mit letztem Saisonspiel in Aurich gefordert +++ Wilhelm verlängert seinen Vertrag U23 3. Liga West OHV Aurich Handball Sport Gummersbach-Derschlag Samstag,

Mehr

Unsere SPONSORENMAPPE

Unsere SPONSORENMAPPE Unsere SPONSORENMAPPE Schauen Sie hinein... und viel Spaß dabei... und wann dürfen wir bei Ihnen vorbeischauen? von 1914 e.v. - Fußball SPONSORENMAPPE -INFORMATION Werbung beim ist eine Investition in

Mehr

Werder-Cup am in Oldenburg: guter 2. Platz und eventuell Qualifikation für die Finalrunde am am Weserstadion

Werder-Cup am in Oldenburg: guter 2. Platz und eventuell Qualifikation für die Finalrunde am am Weserstadion Werder-Cup am 25.05.2016 in Oldenburg: guter 2. Platz und eventuell Qualifikation für die Finalrunde am 17.06. am Weserstadion Spielesportfest der Sek I: Fußballturnier der 6. Klassen am 07.04.2016 Sieger:

Mehr

SG Osterfeld e.v. - Abt. Fußball SOCCER - VEREINSZEITSCHRIFT - Ausgabe 04/1617 Januar

SG Osterfeld e.v. - Abt. Fußball SOCCER - VEREINSZEITSCHRIFT - Ausgabe 04/1617 Januar SG Osterfeld e.v. - Abt. Fußball SOCCER - VEREINSZEITSCHRIFT - Ausgabe 04/1617 Januar RÜCKRUNDE Wir wünschen allen Mannschaften in der Rückrunde viel Erfolg und faire Spiele. In dieser Ausgabe: Bericht

Mehr

"Vom Eise befreit sind Strom und Bäche..." So auch das Tal der Roten Weißeritz.

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche... So auch das Tal der Roten Weißeritz. "Vom Eise befreit sind Strom und Bäche..." So auch das Tal der Roten Weißeritz. Warum Goethe in einem Spielbericht? Vor 180 Jahren, am 22. März, starb der große Dichterfürst. Und da man in Schmiedeberg

Mehr

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit!

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit! Wie verändere ich mein Leben? Du wunderbarer Menschenengel, geliebte Margarete, du spürst sehr genau, dass es an der Zeit ist, die nächsten Schritte zu gehen... hin zu dir selbst und ebenso auch nach Außen.

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

DAS INTERESSE AN DEN 18 BUNDESLIGA-VEREINEN IN DER BEVÖLKERUNG: ERFOLG MACHT SEXY

DAS INTERESSE AN DEN 18 BUNDESLIGA-VEREINEN IN DER BEVÖLKERUNG: ERFOLG MACHT SEXY Allensbacher Kurzbericht 2. August 202 DAS INTERESSE AN DEN BUNDESLIGA-VEREINEN IN DER BEVÖLKERUNG: ERFOLG MACHT SEXY Parallel zum sportlichen Erfolg deutlich gestiegenes Interesse an Dortmund und Gladbach

Mehr

6. Platz beim U9 Hallenturnier des ASV Aichwald - Spielbericht

6. Platz beim U9 Hallenturnier des ASV Aichwald - Spielbericht 6. Platz beim U9 Hallenturnier des ASV Aichwald - Spielbericht Hier die Teams des FC Bayern München U9, des VfL Bochum U9 und die SpVgg Rommelshausen U8 nach dem Turnier Das diesjährige U9 Hallenturnier

Mehr

Heute zu Gast: VfL Schwerte. Auf Wiedersehen, Holger Stemmann!

Heute zu Gast: VfL Schwerte. Auf Wiedersehen, Holger Stemmann! Heute zu Gast: VfL Schwerte Auf Wiedersehen, Holger Stemmann! Vorwort von Marcus Gerke Liebe Zuschauer, so, heute ist nun sein letztes Heimspiel. Als er kam fragten sich viele: was will er hier? Werder

Mehr

Nummer 219. 1. Halbjahr 2015. von 1893 e.v. Hier finden Sie uns im Internet: www.hsc-hannover.de

Nummer 219. 1. Halbjahr 2015. von 1893 e.v. Hier finden Sie uns im Internet: www.hsc-hannover.de Nummer 219. 1. Halbjahr 2015 Hannoverscher Sport-Club von 1893 e.v. Hier finden Sie uns im Internet: www.hsc-hannover.de Wer ist Wer im HSC Ehrenvorsitzender Horst Bunge (3 36 48 48) 1. Vorsitzender Frank

Mehr

Die A-Jugend hat ihre Heimspiele der Hinserie in Lindau ausgetragen, Spielort der Rückserie wird Hattorf sein.

Die A-Jugend hat ihre Heimspiele der Hinserie in Lindau ausgetragen, Spielort der Rückserie wird Hattorf sein. Bericht A-Jugend JFV Rhume-Oder Neu formiert, mit einem ausgeglichenem Kader vom jüngeren und älteren Jahrgang, startete die A-Jugend des JFV Rhume-Oder in diesem Jahr in der Bezirksliga Süd. Trotz größeren

Mehr

O du fröhliche... Weihnachtszeit: Wie Sarah und ihre Familie Weihnachten feiern, erfährst du in unserer Fotogeschichte.

O du fröhliche... Weihnachtszeit: Wie Sarah und ihre Familie Weihnachten feiern, erfährst du in unserer Fotogeschichte. Es ist der 24. Dezember. Heute ist Heiligabend. Nach dem Aufstehen schaut Sarah erst einmal im Adventskalender nach. Mal sehen, was es heute gibt. Natürlich einen Weihnachtsmann! O du fröhliche... Weihnachtszeit:

Mehr

LÖWEN NEWSLETTER 17. Oktober 2006

LÖWEN NEWSLETTER 17. Oktober 2006 17. Oktober 2006 Liebe Löwenfans, anbei wieder einige Infos. Beim Lesen dieses Newsletters wünsche ich Euch viel Vergnügen und hoffe natürlich, dass Ihr auf meine/unsere Anliegen eingeht. Falls es noch

Mehr

Spieler: Patrick Kleinlehner Bisherige Vereine: SV Gaflenz. Spieler: Georg Ganser Bisherige Vereine: FC Waidhofen/Ybbs SV Viehdorf

Spieler: Patrick Kleinlehner Bisherige Vereine: SV Gaflenz. Spieler: Georg Ganser Bisherige Vereine: FC Waidhofen/Ybbs SV Viehdorf Bericht Kampfmannschaft: Nach einer durchwachsenen Herbstsaison, hat die Sektion Fußball Änderungen im sportlichen Bereich veranlasst, wobei wir einige neue Gesichter vorstellen möchten. Trainer: Wolfgang

Mehr

Verdienen Spitzensportler zu viel Geld?

Verdienen Spitzensportler zu viel Geld? knoppers@t-online.de (Markus Boettle)1 Verdienen Spitzensportler zu viel Geld? Gliederung: A. Die Gehälter von Spitzensportlern nehmen kontinuierlich zu B. Es gibt viele Diskussionen in den Medien, ob

Mehr

1. F - Jugend - Saison 2013/2014 TSV Grolland. TSV Grolland - 1. F - Jugend - Saison 2013/2014

1. F - Jugend - Saison 2013/2014 TSV Grolland. TSV Grolland - 1. F - Jugend - Saison 2013/2014 TSV Grolland - 1. F - Jugend - Saison 2013/2014 1 Kaderstatistik Name Position Tore/Vorl. Einsätze G / GR / R Erdmann, Marlon Tor 0 / 0 0 (0 min) 0 / 0 / 0 Garms, Tyron Abwehr 0 / 0 0 (0 min) 0 / 0 / 0

Mehr

Vereinspräsentation der SG Salzhausen / Garlstorf e.v. von 1997

Vereinspräsentation der SG Salzhausen / Garlstorf e.v. von 1997 VORWORT Vereinspräsentation der Sehr geehrte Damen und Herren, junge und erfolgshungrige Spieler sind eine Grundvoraussetzung für einen dauerhaften Erfolg im Amateurbereich. Als langjähriger Verein im

Mehr

An alle Mitglieder der Tennisabteilung von 1954

An alle Mitglieder der Tennisabteilung von 1954 An alle Mitglieder der Tennisabteilung von 1954 Protokoll über die Jahreshauptversammlung der Abteilung Tennis vom 14. März 2014 März 2014 Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Bericht des Abteilungsvorstandes

Mehr

Vereinssatzung. 1 Name und Sitz

Vereinssatzung. 1 Name und Sitz Vereinssatzung 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen Sport Club Condor von 1956 e.v. 2. Der Verein hat seinen Sitz in Hamburg. 3. Er ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Hamburg eingetragen.

Mehr

Erste Herrenmannschaft

Erste Herrenmannschaft Teams Erste Herrenmannschaft Friedrich Henke 147 Rückblick Saison 2015 Es war knapp, aber am 2. August 2015 stand der Abstieg der ersten Herrenmannschaft aus der Landesliga der DGL fest. Und die Abschlusstabelle

Mehr

42. Ausgabe 22.10.2011

42. Ausgabe 22.10.2011 42. Ausgabe 22.10.2011 Liebe Tennisfreunde, die Freiluft-Saison 2011 ist leider zu Ende. Ich hoffe, Ihr hattet eine schöne, verletzungsfreie Saison und viel Spaß an unserem schönen Sport. Ich habe mich

Mehr

Öffentlichkeitsarbeit

Öffentlichkeitsarbeit SV Eintracht 1990 Bad Dürrenberg e.v. Öffentlichkeitsarbeit Unterstützen Sie einen der größten Nachwuchsförderer unserer Stadt Inhaltsverzeichnis Vorwort Seite 3 Leitbild Seite 4 Rückblick der Saison 2011/

Mehr

Unser neuer Geschäftsstellenleiter: Ralf Winkelmann

Unser neuer Geschäftsstellenleiter: Ralf Winkelmann Ein bewegtes Jahr im TCG neigt sich dem Ende In diesem Jahr war wieder viel los bei uns im TCG. Deutschland spielt Tennis, eine komplette Büschl-LK- Turnierserie, heiße Bundesliga-Matches und nun zum Ende

Mehr

Teilnahme am Niederrheinpokal-Turnier in Mönchengladbach mit dem U14 Regiokader Ost vom 31. Mai bis 2. Juni 2013

Teilnahme am Niederrheinpokal-Turnier in Mönchengladbach mit dem U14 Regiokader Ost vom 31. Mai bis 2. Juni 2013 Teilnahme am Niederrheinpokal-Turnier in Mönchengladbach mit dem U14 Regiokader Ost vom 31. Mai bis 2. Juni 2013 Die Mitglieder des U14 Regiokaders Ost besammelten sich am Freitag, den 31. Mai, um neun

Mehr

DIE ROTEN KOMMEN. Mit Behrends immer vorn dabei

DIE ROTEN KOMMEN. Mit Behrends immer vorn dabei DIE ROTEN KOMMEN DIE ROTEN KOMMEN Gelingt dem HSC-Bomber ein Treffer? Naser Capric ist mit 21 Treffern in der abgelaufenen Saison der Bezirksliga 2 der Top-Torschütze beim HSC und Zweiter der Torjägerliste.

Mehr

Ausgabe Okt Oktober 2014

Ausgabe Okt Oktober 2014 3. Oktober 2014 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees Borussia M Gladbach Rot-Weiß Oberhausen Fortuna Düsseldorf Bayer 04 Leverkusen SC Paderborn 07 Arminia Bielefeld VfL Bochum 1948 FC Schalke 04 Borussia

Mehr

Die FairPlayLiga. Fußball mit Kindern. www.fairplayliga.de 18.04.2012 1

Die FairPlayLiga. Fußball mit Kindern. www.fairplayliga.de 18.04.2012 1 Die FairPlayLiga Fußball mit Kindern www.fairplayliga.de 18.04.2012 1 Wettspielalltag im Kinderfußball Ein Kinderfußballspielfeld ist ein Lern-/ bzw. ein Entwicklungsfeld und keine Kampfarena! Wenn organisierter

Mehr

Jeden Cent sparen. Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide

Jeden Cent sparen. Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide Jeden Cent sparen Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort Seite 3 2. Essen und Trinken Seite 4-5 2.1 Außerhalb essen Seite 4 2.2

Mehr

3. LIGA. Aus der 3. Liga steigen drei Mannschaften in die Regionalligen ab, die den Unterbau der 3. LIGA bildet.

3. LIGA. Aus der 3. Liga steigen drei Mannschaften in die Regionalligen ab, die den Unterbau der 3. LIGA bildet. Auf Vorschlag der Spielklassenstruktur-Kommission beschlossen die Delegierten auf dem außerordentlichen Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes in Frankfurt/Main am 8. Juni 2006 die Einführung der 3. Liga

Mehr

Die Tabellenführung zu verteidigen ist natürlich unser Hauptziel. Und das wird nicht einfach, denn unsere Gegner wollen ja auch gewinnen.

Die Tabellenführung zu verteidigen ist natürlich unser Hauptziel. Und das wird nicht einfach, denn unsere Gegner wollen ja auch gewinnen. Unsere Hinrunde im Überblick Alle Punktspiele gewonnen, Tabellenführung erreicht, im Pokal ausgeschieden. Dazu einige gute Testspiele und zum Abschluss die ersten e mit unterschiedlichem Erfolg. Das ist

Mehr

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive 1 Wofür würdest du eigentlich sparen? Endlich 16 Jahre alt! Die Geburtstagsfeier war super, alle waren da. Und Nele hat tolle Geschenke bekommen. Das Beste kam allerdings zum Schluss, als die Großeltern

Mehr

Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21

Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21 Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21 (in St. Stephanus, 11.00 Uhr) Womit beginnt man das Neue Jahr? Manche mit Kopfschmerzen (warum auch immer), wir

Mehr

Platz für Neues schaffen!

Platz für Neues schaffen! Spezial-Report 04 Platz für Neues schaffen! Einleitung Willkommen zum Spezial-Report Platz für Neues schaffen!... Neues... jeden Tag kommt Neues auf uns zu... Veränderung ist Teil des Lebens. Um so wichtiger

Mehr

H03-NEWS 48 (JUNI 2016)

H03-NEWS 48 (JUNI 2016) H03-NEWS 48 (JUNI 2016) Das nächste Spiel: UNSERE SPONSOREN F.C. Hertha 03 Zehlendorf e. V. Onkel-Tom-Straße 52a-54a 14169 Berlin Telefon 030 3198144-0 www.h03.de Gestaltung: AgenturWebfox GmbH 1 AKTUELL

Mehr

Herzlich Willkommen zum heutigen Punktspiel des. TSV Glücksburg 09. gegen. TSV Bredstedt

Herzlich Willkommen zum heutigen Punktspiel des. TSV Glücksburg 09. gegen. TSV Bredstedt Herzlich Willkommen zum heutigen Punktspiel des TSV Glücksburg 09 Liebe Zuschauer, gegen TSV Bredstedt mittlerweile abgestürzt auf Platz 4 der Tabelle können wir mit einem Sieg im letzten Spiel der Saison

Mehr

VGS Klein Berkel trägt die Kreismeisterschaften der Grundschulen aus

VGS Klein Berkel trägt die Kreismeisterschaften der Grundschulen aus VGS Klein Berkel trägt die Kreismeisterschaften der Grundschulen aus Am 12.06.2015 war es endlich soweit. Als amtierender Fußball-Kreismeister der Grundschulen hatten wir dieses Jahr die ehrenvolle Aufgabe,

Mehr

turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Newsletter 12016 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports

turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Newsletter 12016 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Wir alle sind Ringer! Newsletter 12016 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports Liebe Freunde und Fans des Ringkampfsports,

Mehr

Domvikar Dr. Michael Bredeck Paderborn

Domvikar Dr. Michael Bredeck Paderborn 1 Domvikar Dr. Michael Bredeck Paderborn Das Geistliche Wort Wachsam sein 1. Adventssonntag, 27.11. 2011 8.05 Uhr 8.20 Uhr, WDR 5 [Jingel] Das Geistliche Wort Heute mit Michael Bredeck. Ich bin katholischer

Mehr

Hallo und Herzlich Willkommen!

Hallo und Herzlich Willkommen! Hallo und Herzlich Willkommen! Wir sind Kathrin & Kathrin von Frauenbusiness (vielleicht hast Du schon von uns gehört). Wir haben eine Mission - wir wollen Frauen mit eigenen Unternehmen helfen, mehr Geld

Mehr

Volleyball- Nachrichten-

Volleyball- Nachrichten- Volleyball- Nachrichten- - Taktik gelernt B-Jugend-Volleyballerinnen von BW Annen freuen sich über tollen Saisonstart mit zwei Siegen (20.09.14) Mit zwei Siegen sind di1e B-Jugend-Volleyballerinnen von

Mehr

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs.

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs. Kategorie Stichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Einmal im Monat Krippenspiel Der von Bethlehem Rollenspiel zur Weihnachtsgeschichte Doris und Tobias Brock doris.tobias.brock@t-online.de Der Kaiser

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

Niedersächsischer Hockey - Verband e.v. - Landestrainer/in -

Niedersächsischer Hockey - Verband e.v. - Landestrainer/in - Niedersächsischer Hockey - Verband e.v. - Landestrainer/in - Carsten Alisch / Michaela Scheibe Carsten Alisch Michaela Scheibe E-Mail: landestrainer@nhvhockey.de E-Mail: landestrainerin@nhvhockey.de Internet:

Mehr

Fülle das erste Bild "Erforderliche Information für das Google-Konto" vollständig aus und auch das nachfolgende Bild.

Fülle das erste Bild Erforderliche Information für das Google-Konto vollständig aus und auch das nachfolgende Bild. Erstellen eines Fotoalbum mit "Picasa"-Webalben Wie es geht kannst Du hier in kleinen Schritten nachvollziehen. Rufe im Internet folgenden "LINK" auf: http://picasaweb.google.com Jetzt musst Du folgendes

Mehr

A-Klasse Oberallgäu I Spielplan Saison 2009/2010 Vorrunde:

A-Klasse Oberallgäu I Spielplan Saison 2009/2010 Vorrunde: A-Klasse Oberallgäu I Spielplan Saison 2009/2010 Vorrunde: Sa. 25.07.09 17:00 Uhr TVW : Türk Gücü Immenstadt 0:0 Sa. 01.08.09 17:00 Uhr TVW : TV Waltenhofen 3:3 Sa. 15.08.09 17:00 Uhr TVW : TSV Sulzberg

Mehr

Jugendrundschreiben Nr. 1 Saison 2007/2008

Jugendrundschreiben Nr. 1 Saison 2007/2008 Westdeutscher Tischtennisverband e.v. Kreis Minden-Lübbecke Jugendwart Michael Walke, Westerholtweg 13, 32351 Stemwede, Tel.: 05745/300056 p. 05772/562320 d, e-mail: walke@vr-web.de Stemwede, 31.07.2007

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Deutscher Tischfußballbund

Deutscher Tischfußballbund Deutscher Tischfußballbund 2. Bundesliga - Saison 2011 Finale 10. + 11. September Sport- und Kulturhalle Ehrlicher Straße 96237 Frohnlach/Ebersdorf Ausrichter: Inhaltsverzeichnis Titel Seite Plakat 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

SV Groß - Hesepe. Eschpark News. Freitag, :30 Uhr. SV Groß Hesepe I - SV Teglingen I. Nach 5 Tagen wieder ein Heimspiel im Eschpark

SV Groß - Hesepe. Eschpark News. Freitag, :30 Uhr. SV Groß Hesepe I - SV Teglingen I. Nach 5 Tagen wieder ein Heimspiel im Eschpark Ausgabe12 19.0.3.10 Eschpark News Nach 5 Tagen wieder ein Heimspiel im Eschpark SV Groß - Hesepe Freitag, 19.03.10 19:30 Uhr SV Groß Hesepe I - SV Teglingen I Seite 2 Minikicker Turnier Am Sonntag, 28.02.2010

Mehr