Elsdorfer Frühjahrsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag am 29. März 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Elsdorfer Frühjahrsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag am 29. März 2015"

Transkript

1 28. Jahrgang Freitag, den 27. März 2015 Woche 13 Elsdorfer Frühjahrsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag am 29. März 2015

2 Stadt Elsdorf -Stellenausschreibung- Die Stadt Elsdorf, ca Einwohner, liegt verkehrsgünstig im Dreieck von jeweils rund 40 Km zwischen den Städten Köln, Düren und Mönchengladbach. Der Fachbereich 3 Bau, Planung, Immobilienmanagement- sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Erwartet werden: eine Architektin/einen Architekt bzw. eine Hochbauingenieurin/einen Hochbauingenieur bzw. eine Diplom-Ingenieurin/ einen Diplom-Ingenieur. Abgeschlossenes Hochschulstudium/Fachhochschulstudium, längere Berufserfahrung in einer kommunalen Baugenehmigungs- bzw. Bauplanungsbehörde, hohes Engagement u. Durchsetzungsvermögen in Verbindung mit einem sicheren und freundlichen Auftreten, Bereitschaft zur Teamarbeit. Wünschenswert wären zusätzlich Erfahrungen im Bereich der Energiewirtschaft/Elektrotechnik. Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen die Bearbeitung von Bauleitplänen einschließlich der Verfahren Erstellung städtebaulicher Konzepte und Entwürfe Überarbeitung des Flächennutzungsplanes Mitarbeit in der Planung und Vorbereitung von Sanierungsmaßnahmen Bauberatung Bearbeitung von Bauanträgen, Baugenehmigungen und Bauvoranfragen Bauüberwachung und Bauzustandsbesichtigungen Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Ergänzende Teilzeitbeschäftigungen sind möglich, allerdings muss die Arbeitszeit flexibel (Dienst auch an Nachmittagen) zu gestalten sein. Die Eingruppierung bzw. Einstufung erfolgt je nach Berufserfahrung und Qualifikation im Beamtenverhältnis nach A 13 h.d BBO bzw. als tariflich Beschäftigte/r in EG 13 TVöD. Gewünscht sind einschlägige Berufserfahrungen in dem ausgeschriebenen Aufgabengebiet. Ergänzende Teilzeitbeschäftigungen sind möglich, allerdings muss die Arbeitszeit flexibel (Dienst auch an Nachmittagen) zu gestalten sein. 2 Rundblick Elsdorf 27. März 2015 Woche 13

3 Interessierte Bewerber/innen werden gebeten, ihre Bewerbungsunterlagen bis zum an den Bürgermeister der Stadt Elsdorf - FB 1/20 Gladbacher Str Elsdorf zu richten. Die Stadt Elsdorf verfolgt offensiv das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes Nordrhein-Westfalen. Bewerbungen von schwerbehinderten Bewerber/innen sind erwünscht. Für nähere Auskünfte über die zu besetzende Stelle steht der Leiter des Fachbereiches, Herr Blum, unter der Telefonnummer 02274/ ( gerne zur Verfügung. Öffentliche Bekanntmachung der Bezirksregierung Köln Bezirksregierung Köln Dezernat 33 -Ländliche Entwicklung, Bodenordnung Köln, den Blumenthalstraße 33 Tel.: el.: 0221/ Fax: 0221/ Flurbereinigung Merken, en, Aktenzeichen: Wahl ahl des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft E i n l a d u n g Durch Beschluss der Bezirksregierung Köln vom wurde die Flurbereinigung Merken eingeleitet und die sofortige Vollziehung des Beschlusses angeordnet. Mit dem Flurbereinigungsbeschluss entstand die Teilnehmergemeinschaft der Flurbereinigung Merken. In dem Flurbereinigungsverfahren Merken wird hiermit gemäß 21 Absatz 2 des Flurbereinigungsgesetzes (FlurbG) in der Fassung der Bekanntmachung vom (BGBl. I S. 546), zuletzt geändert durch Gesetz vom (BGBl. I S. 2794), zur Wahl des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft ein Termin anberaumt auf Dienstag, den 21. April 2015, 17:00 Uhr, im Schützenheim Merken Sebastianusstraße 9 a Düren-Merken Zu dieser Wahl werden alle Teilnehmer des Flurbereinigungsverfahrens eingeladen. Teilnehmer und damit wahlberechtigt sind die Eigentümer und Erbbauberechtigten der zum Verfahrensgebiet gehörenden Grundstücke. Auf Verlangen der Bezirksregierung Köln haben sich die anwesenden Teilnehmer als solche auszuweisen. Die Mitglieder des Vorstandes werden von den im Wahltermin anwesenden Teilnehmern oder Bevollmächtigten mit der Mehrheit der abgegebenen Stimmen gewählt ( 21 Abs. 3 FlurbG). Jeder anwesende Teilnehmer oder Bevollmächtigte hat nur ein Stimmrecht, gleich wie viele Besitzstände er vertritt. Gemeinschaftliche Eigentümer gelten als ein Teilnehmer. Teilnehmer, die am persönlichen Erscheinen zum Wahltermin verhindert sind, haben die Möglichkeit, sich durch einen Bevollmächtigten vertreten zu lassen. Entsprechende Vollmachtsformulare können bei der Bezirksregierung Köln, Dezernat 33, Blumenthalstraße 33, Köln, unter Angabe des obigen Aktenzeichens angefordert werden. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass auch Personen, die nicht stimmberechtigt sind, an der Veranstaltung teilnehmen und gewählt werden können. Hierzu gehören u.a. Pächter, die im Flurbereinigungsgebiet keinen eigenen Grundbesitz haben. Soweit die Wahl im Termin nicht zustande kommt und ein neuer Wahltermin keinen Erfolg verspricht, kann die Bezirksregierung Köln Mitglieder des Vorstandes nach Anhörung der landwirtschaftlichen Berufsvertretung bestellen ( 21 Abs. 4 FlurbG). Für jedes Mitglied des Vorstandes ist ein Stellvertreter zu wählen oder zu bestellen ( 21 Abs. 5 FlurbG). Im Anschluss an die Wahl des Vorstandes findet die konstituierende Sitzung des gewählten Vorstandes statt, in der u. a. der Vorsitzende und der stellvertretende Vorsitzende von den ordentlichen Vorstandsmitgliedern gewählt werden. Im Auftrag gez. Frings-Schäfer Regierungsdirektorin Der Inhalt der o.a. Bekanntmachung wird zusätzlich auf der Internet- Seite der Bezirksregierung Köln /verfahren/33_flurbereinigungsverfahren/merken/bekanntmachung/index.html veröffentlicht. Haushaltssatzung und Bekanntmachung der Haushaltssatzung 1. Haushaltssatzung der Stadt Elsdorf für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 78 ff. der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. Juli 1994 (GV. NRW. S SGV. NRW 2023), zuletzt geändert durch Gesetz vom (GV. NRW S. 208), hat der Rat der Stadt Elsdorf mit Beschluss vom folgende Haushaltssatzung erlassen: 1 Ergebnisplan und Finanzplan Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2015, der die für die Erfüllung Rundblick Elsdorf 27. März 2015 Woche 13 RMP Lokaler gehts nicht! 3

4 der Aufgaben der Gemeinden voraussichtlich erzielbaren Erträge und entstehenden Aufwendungen sowie eingehenden Einzahlungen und zu leistenden Auszahlungen und notwendigen Verpflichtungsermächtigungen enthält, wird 2015 im Ergebnisplan mit dem Gesamtbetrag der Erträge auf dem Gesamtbetrag der Aufwendungen auf im Finanzplan mit dem Gesamtbetrag der Einzahlungen aus der laufenden Verwaltungstätigkeit auf dem Gesamtbetrag der Auszahlungen aus der laufenden Verwaltungstätigkeit auf dem Gesamtbetrag der Einzahlungen aus der Investitionstätigkeit auf dem Gesamtbetrag der Auszahlungen aus der Investitionstätigkeit auf dem Gesamtbetrag der Einzahlungen aus der Finanzierungstätigkeit auf dem Gesamtbetrag der Auszahlungen aus der Finanzierungstätigkeit auf festgesetzt. 2 Kreditermächtigung für Investitionen Der Gesamtbetrag der Kredite deren Aufnahme für Investitionen erforderlich ist, wird auf festgesetzt. 3 Verpflichtungsermächtigungen Der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen, der zur Leistung von Investitionsauszahlungen in künftigen Jahren erforderlich ist, wird auf festgesetzt. 4 Ausgleichsrücklage und allgemeine Rücklage Die Inanspruchnahme der Ausgleichsrücklage aufgrund des voraussichtlichen Jahresergebnisses im Ergebnisplan wird auf festgesetzt. 5 Kredite zur Liquiditätssicherung Der Höchstbetrag der Kredite, die zur Liquiditätssicherung in Anspruch genommen werden dürfen, wird festgesetzt auf Steuersätze Die Steuersätze für die Gemeindesteuern werden für das Haushaltsjahr 2015 wie folgt festgesetzt: Grundsteuer 1.1 für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A) auf 340 v.h. 1.2 für die Grundstücke (Grundsteuer B) auf 580 v.h. 2. Gewerbesteuer auf 520 v.h. 7 entfällt 8 In den Teilfinanzplänen sind Investitionen oberhalb einer Wertgrenze von als Einzelmaßnahme darzustellen. 9 a) Die Aufwendungen innerhalb der Teilergebnispläne der Produkte sind mit Ausnahme der Personalaufwendungen, bilanziellen Abschreibungen, Verfügungsmittel und internen Leistungsverrechnungen gegenseitig deckungsfähig. Das gleiche gilt sinngemäß für die Auszahlungen innerhalb der Teilfinanzpläne der Produkte. b) Die Personalaufwendungen sind innerhalb der Teilergebnispläne der Produktgruppen gegenseitig deckungsfähig. Das gleiche gilt sinngemäß für die Auszahlungen innerhalb der Teilfinanzpläne der Produktgruppen. c) Die in den Teilfinanzplänen festgesetzten Auszahlungen aus Investitionstätigkeit werden jeweils innerhalb der Produkte als gegenseitig deckungsfähig erklärt. Dies gilt entsprechend für die Inanspruchnahme von Verpflichtungsermächtigungen. d) In den Teilergebnisplänen berechtigen Mehrerträge zu Mehraufwendungen innerhalb des Produktes mit Ausnahme der Personalaufwendungen, bilanziellen Abschreibungen, Verfügungsmittel und internen Leistungsverrechnungen. Gleiches gilt für Mehreinzahlungen und Mehrausgaben aus lfd. Verwaltungstätigkeit im entsprechenden Teilfinanzplan. e) Mehreinzahlungen im investiven Bereich der Teilfinanzpläne sind ausschließlich zur Schuldentilgung zu verwenden und berechtigen nicht zu Mehrauszahlungen innerhalb der gleichen Produktgruppe. f) Die flexible Haushaltsbewirtschaftung darf nicht zu einer Minderung des Saldos aus laufender Verwaltungstätigkeit nach 3 Abs. 2 Nr. 1 GemHVO bezüglich der betroffenen Produkte oder Produktgruppen führen. g) Überschüsse aus dem Ergebnisplan sind der Ausgleichsrücklage zuzuführen. 10 a) 1. Als erheblich i.s.d. 81 Abs. 2 Nr. 1 GO gilt ein Jahresfehlbetrag, der 2 v.h. der Gesamtaufwendungen des Ergebnisplanes des laufenden Haushaltsjahres übersteigt. 2. Als erheblich sind Mehraufwendungen i.s.d. 81 Abs. 2 Nr. 2 GO dann anzusehen, wenn sie im Einzelfall 1 v.h. der Gesamtaufwendungen des Ergebnisplanes des laufenden Haushaltsjahres übersteigen. Das gleiche gilt für Mehrauszahlungen in Bezug auf die Gesamtauszahlungen des Finanzplanes. 3. Als geringfügig i.s.d. 81 Abs. 3 GO gelten Auszahlungen für bisher nicht veranschlagte Investitionen, deren voraussichtliche Gesamtauszahlungen nicht mehr als betragen. b) Nicht erhebliche über- und außerplanmäßige Aufwendungen und Auszahlungen gem. 83 GO sind über- und außerplanmäßige Aufwendungen, wenn sie den Betrag von nicht übersteigen. 2. Bekanntmachung der Haushaltssatzung nach den geltenden Vor or- schriften Die vorstehende Haushaltssatzung mit ihren Anlagen für das Haushaltsjahr 2015 wird hiermit öffentlich bekannt gemacht. Die Haushaltssatzung mit ihren Anlagen ist gem. 80 Abs. 5 GO dem Landrat als untere staatliche Verwaltungsbehörde in Bergheim mit Schreiben vom angezeigt worden Mit Verfügung vom hat der Landrat des Rhein-Erft-Kreises diese Frist gem. 80 Abs. 5 Satz 4 GO verkürzt, so dass die Bekanntmachung der Haushaltssatzung nunmehr erfolgen kann. Der Haushaltsplan liegt zur Einsichtnahme im Rathaus der Stadt Elsdorf, Gladbacher Str. 111, Zimmer 217, bis zum Ende der Auslegung des Jahresabschlusses des Haushaltsjahres 2015 öffentlich aus Elsdorf, Wilfried Effertz - Bürgermeister - (Diese Bekanntmachung wird auch im Internet unter Rubrik: Aktuelle Bekanntmachungen, veröffentlicht) Ende: Amtliche Bekanntmachungen Freitag eitag, 03. April Rundblick Elsdorf 27. März 2015 Woche 13

5 Angebote des Beratungsund Präventionszentrums der Stadt Elsdorf Etzweilerstraße 67, Elsdorf-Giesendorf, Telefon Die Fachkräfte des Beratungsund Präventionszentrums der Stadt Elsdorf stehen allen Elsdorfer Bürgerinnen und Bürgern am 1. und 3. Montag im Monat in der Zeit von 9.00 bis Uhr im Rahmen von offenen Sprechstunden zur Verfügung. Für Elsdorfer Schwangere und Familien mit Kindern bis zum 1. Lebensjahr ist die Familienhebamme Melanie Viehs (SPZ Kerpen) in dieser Zeit persönlich und telefonisch erreichbar und hilft bei Fragen rund um das Thema Leben mit einem Säugling.Für Eltern, Jugendliche und Kinder sowie andere Erziehungsberechtigte besteht die Möglichkeit, sich mit allen Fragen zur Erziehung wie z. B. der psychosozialen, emotionalen oder sozialen Entwicklung ihrer Kinder, zu Trennung und Scheidung oder mit ähnlichen Themen an eine Beratungsfachkraft zu wenden. Eine vorherige Anmeldung ist für beide Sprechstunden nicht erforderlich.kontakt erfolgt über das Elsdorfer Beratungs- und Präventionszentrum Alte Schule, Etzweilerstraße 67, Elsdorf-Giesendorf, Telefon Bergverwaltung Düren Dienstzeitregelung der Stadt Elsdorf am Ostersamstag Im Rathaus der Stadt Elsdorf ist für die Beurkundung von Personenstandsfällen bzw. für die Zuteilung von Grabstätten am Samstag, 4. April 2015 Die Bergverwaltung Düren nimmt Meldungen / Beschwerden über außergewöhnliche Umweltbelastungen entgegen, die durch den Tagebau bzw. tagebaubedingte Baumaßnahmen wie Bohrstellen usw. verursacht werden. Telefon: tagsüber: / nach Dienstschluss: 0172/ von Uhr bis Uhr ein Notdienst eingerichtet. Die übrigen Dienststellen des Rathauses bleiben an diesem Tag geschlossen. Elterncafé im Beratungsund Präventionszentrum Alte Schule der Stadt Elsdorf Etzweilerstr. 67, Elsdorf Giesendorf Das Elterncafé des Beratungsund Präventionszentrums, das bisher freitags stattfand, wird nun auf einen Montagvormittag verlegt. An jedem letzten Montag im Monat findet, in der Zeit von Uhr, das Elterncafe statt. Der erste Termin ist der Begleitet wird dieses Frühstück von der Präventionsfachkraft Frau Pesch und der Familienhebamme Frau Viehs (SPZ Kerpen). Wir laden sie herzlich ein sich mit uns und anderen Eltern auszutauschen, zu informieren und Kontakte zu knüpfen. Ihre Kinder können sie gerne mitbringen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einigung über Durchführung von Vereinsfesten auf dem Dorfplatz Berrendorf-Wüllenrath Grünes Telefon In der Stadtverwaltung Elsdorf ist unter der Rufnummer / ein Grünes Telefon eingerichtet, um den Einwohnern der Stadt Elsdorf eine zentrale Ansprechstelle Im Zusammenhang mit der Durchführung von Veranstaltungen der Schützenbruderschaft, des Kirmes Geloogs, der Maigesellschaft und der Karnevalsgesellschaft war es aufgrund der damit verbundenen Lärmbelästigungen im letzten Jahr zu massiven Beschwerden von unmittelbar Anwohnern des Dorfplatzes gekommen. Auf Veranlassung von Bürgermeister Effertz und des Ortsvorstehers Reuter hat daraufhin zunächst eine Bürgerversammlung und anschließend ein Gespräch zwischen betroffenen Dorfplatzanwohnern und Vereinsvertretern stattgefunden. Dabei wurden verschiedene Maßnahmen mit dem Ziel erörtert, die Lärmbelästigungen für die unmittelbaren Dorfplatzanwohner spürbar zu reduzieren und gleichzeitig die Fortführung der traditionellen Veranstaltungen auch für die Zukunft sicherzustellen. In einer am stattgefundenen Nachbesprechung im Schützenkeller haben sich Dorfplatzanwohner und Vereinsvertreter nochmals ausgetauscht und die vergangenen Veranstaltungen einer Nachbetrachtung unterzogen. Beide Parteien haben dabei übereinstimmend feststellen können, dass die Art und Weise der Durchführung der letzten Veranstaltungen sowohl den Bedürfnissen der Anwohner als auch denen der Vereine Rechnung getragen hat und damit die Basis für die weitere Durchführung von Vereinsfesten auf dem Dorfplatz in Berrendorf-Wüllenrath darstellen soll. Stadt Elsdorf -Der Bürgermeistergez. Wilfried Effertz für Umweltbelange anzubieten. Außerhalb der Öffnungszeiten des Rathauses werden die Anrufe auf einem Anrufbeantworter entgegengenommen und am nächsten Arbeitstag bearbeitet.. Öffnungszeiten des Rathauses Schiedsmann Schiedsmann der Stadt Elsdorf ist Herr Rudolf Habrich, Escher Stra- ße 26 a, Elsdorf, Tel.: / 1790 Hinweis: Der Schiedsmann ist zuständig für Schlichtungsverfahren im Bereich von Nachbarschaftsstreitigkeiten und minderschweren Strafsachen (z.b. Beleidigungen). montags u. mittwochs bis freitags Uhr Uhr, Dienstag nachmittags Uhr Uhr, Donnerstag nachmittags Uhr Uhr. Die Verwaltung hat Dienstag vormittags keine Besuchszeiten. Die Telefonzentrale des Rathauses hat die Rufnummer 02274/ Die zentrale Faxnummer des Rathauses lautet 02274/3511. Rundblick Elsdorf 27. März 2015 Woche 13 RMP Lokaler gehts nicht! 5

6 RWE Power AG Tagebau Hambach Bürgertelefon / für den Fall außergewöhnlicher Umweltbelastungen durch den Tagebau Hambach Sprechstunde des Bürgermeisters Bevölkerungsstand Nachstehend gebe ich Ihnen den Stand der Bevölkerung zum bekannt: Ortschaft gemeldete Bevölkerung Stand: gemeldete Bevölkerung Stand: Angelsdorf Berrendorf-Wüllenrath Elsdorf Esch Frankeshoven Giesendorf Grouven Heppendorf Neu-Etzweiler Niederembt Oberembt Tollhausen Widdendorf Insgesamt Stadt Elsdorf Einwohnermeldeamt Der Bürgermeister im Auftrag Grandrath Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Die Sprechstunde von Bürgermeister Wilfried Effertz findet jeweils donnerstags von Uhr bis Uhr statt. Zu diesem Termin ist der Bürgermeister nach telefonische Anmeldung (02274/ Frau Krüger) für alle Einwohner zu sprechen. Neben der Sprechstunde steht der Bürgermeister auch an den anderen Tagen nach Terminabsprache für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Montag Uhr Uhr Dienstag Uhr Uhr Mittwoch Uhr Uhr Donnerstag Uhr Uhr & Uhr Uhr Freitag Uhr Uhr & Uhr - 16:30 Uhr Hinweis: Die Stadtbibliothek finden Sie in der Pestalozzistraße 2 in Elsdorf. Aus der Arbeit der Parteien CDU Hilfe für DLRG Elsdorf nach Hallenbadschließung in Berrendorf Bereits vor einigen Wochen hat Andreas Heller, Bürgermeisterkandidat der CDU, die Jugendgruppe der DLRG Elsdorf besucht. Seit der Sperrung des Berrendorfer Hallenbades im November 2014, muss der Verein, wie auch andere Betroffene, in das Oleanderbad in Quadrath ausweichen. Gemeinsam mit der Bergheimer Bürgermeisterin Maria Pfordt hat Heller nun in dieser Woche erneut die Gruppe vor Ort besucht, um sich für weitere Wasserzeiten der DLRG Elsdorf einzusetzen. Im Gespräch mit Bürgermeisterin Pfordt, welche gebürtig aus Elsdorf stammt, wurden Möglichkeiten für weitere Nutzungszeiten erörtert. Ein gutes Zeichen um den aktiven Betrieb der Vereine aufrecht zu Ende: Aus der Arbeit der Parteien CDU Aus der Arbeit der Parteien SPD erhalten.dennoch sorgt die Ausweichslösung Oleanderbad für zusätzliche Belastungen der Betroffenen, u.a. durch Fahrtkosten und Zeitaufwand. Daher konnte Heller mit den Elsdorfer Bündnispartnern von CDU, Grünen und FDP nun im städtischen Haushalt entsprechende Mittel für die betroffenen Vereine einbringen. Dies soll die ehrenamtlich arbeitenden Vereine entlasten, damit vor allem die Kinder und Jugendlichen aus Elsdorf weiterhin dem Schwimm-Sport nachgehen können.zur direkten Hilfe und als persönliche Anerkennung für den zusätzlichen Einsatz hat Andreas Heller der Gruppe auch bei seinem zweiten Besuch eine Spende überreichen können. Nördlicher Rhein-Erft-Kreis muss bundespolitisch gut vertreten sein! Die Wahlkreisk ahlkreiskommission dagegen schlägt vor, den Rhein-Erft-Kreis zur nächsten Bundestagswahl ahl in drei Wahlkreise aufzuspalten - Els- dorf und Bedburg würden dem Kreis Düren zugeordnet. Die SPD im Rhein-Erft-Kreis reagiert ablehnend auf den Vorschlag der Berliner Wahlkreiskommission, zur Bundestagswahl 2017 die Wahlkreise neu einzuteilen. Der abschließende Vorschlag der Kommission sieht vor, dass im Norden des Kreises die Städte Bedburg und Elsdorf dem Dürener Wahlkreis zugeordnet werden, die Stadt Kerpen zum Euskirchener Wahlkreis wechselt und die Städte Brühl und Wesseling, die bislang fest zum Euskirchener Wahlkreis gehörten, dem Wahlkreis Rhein- Erft-Kreis 1 zugeschlagen werden. Eine solche Neueinteilung würde das Gebiet des Rhein-Erft-Krei- 6 Rundblick Elsdorf 27. März 2015 Woche 13

7 ses völlig zerspalten stellt Dierk Timm, Fraktionsvorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion und stellv. Vorsitzender der Rhein-Erft SPD, fest. Der Elsdorfer Bürgermeisterkandidat Harald Könen meint dazu: Ich möchte mit unseren Nachbarstädten Bedburg und Bergheim an einer gemeinsamen wirtschaftlichen Zukunft arbeiten, mit Abgeordneten die unsere Belange kennen. Der SPD-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Guido van den Berg, der die Pläne der Kommission ebenfalls kritisch sieht, zeigt sich verwundert, dass es so weit kommen konnte: Wenn einem amtierenden Bundestagsabgeordneten seine Heimatstadt aus dem Wahlkreis herausgeschnitten wird, scheint seine Stimme nicht das größte Gewicht in Berlin zu haben. so Guido van den Berg, der aber im Sinne einer sachgerechten Wahlkreiszuteilung den anderen Parteien weiter ein gemeinsames Vorgehen anbietet: Wenn der zuständige Vertreter es nicht schafft, helfen wir gerne und bieten eine überparteiliche Initiative an. Der Plan, Bedburg und Elsdorf bei der neuen Einteilung des Wahlgebietes politisch in Richtung Düren zu versetzen, würde das Gewicht des Rhein-Erft-Kreises und der Stadt Elsdorf erheblich schwächen. Bedburg, Bergheim und Elsdorf sind historisch und räumlich eine Einheit. Die Infrastruktur im sogenannten Nordkreis ist vielfältig verzahnt und als zukünftiger Bürgermeister unserer Stadt möchte Könen mit den Nachbarstädten Bedburg und Bergheim an einer gemeinsamen wirtschaftlichen Zukunft arbeiten. Dazu brauchen wir dringend Abgeordnete aus dem Rhein-Erft-Kreis, die unsere Interessen in Berlin und in Düsseldorf vertreten. Ende: Aus der Arbeit der Parteien SPD Aus der Arbeit der Parteien Kommunale Wählergemeinschaft - Stimme für Elsdorf Stimme für Elsdorf mit eigenem Bürgermeister- Kandidaten Vorstand schlägt Jürgen Schiffer vor Lange hatte man überlegt, diskutiert und abgewogen, jetzt ist es klar: Die Kommunale Wählergemeinschaft stellt einen eigenen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl im September und der Vorstand schlägt den Vorsitzenden Jürgen Schiffer vor. Mit den beiden Kandidaten Heller und Könen hat der Wähler in Elsdorf keine echten Alternativen. Im Moment ist es so, als hätte man die Wahl zwischen Pest und Cholera, darum geht man dann lieber nicht zur Wahl. befürchtet der stellvertretende Vorsitzende Arnim Tolski und begründet den Vorschlag des Vorstandes, mit Jürgen Schiffer einen eigenen Kandidaten ins Rennen um das Bürgermeisteramt zu schicken, mit den offensichtlichen Schwächen der Kandidaten von CDU und SPD: Der eine Kandidat ist zu nah am Energiekonzern, der andere zu weit weg vom Bürger. Der eine ist zu sehr seinem ehemaligen Arbeitgeber RWE verpflichtet, der andere zu sehr seiner eigenen Partei und seinen politischen Freunden. Beide Kandidaten haben spätestens mit ihren Haushaltsreden bewiesen, dass dringende und notwendige Reformen in der lokalen Finanzpolitik noch nicht einmal angedacht werden können. Beide haben gezeigt, dass sie im Wesentlichen unverändert so weiter machen wollen und - mangels Weitblick - für Reformen nicht zur Verfügung stehen. Die Finanzsituation Elsdorfs ist schon lange desaströs, man lebt hier seit Jahren von der Hand Jürgen Schiffer, Vorsitzender der Stimme für Elsdorf in den Mund. In einer solchen schwierigen Situation den Neubau eines ca.8-10 Mio. Euro teuren Kombibades in den Fokus der eigenen Politik zu stellen, zeugt entweder von dem Wunsch, sich eigene Denkmäler schaffen zu wollen oder von der Blindheit vor den wirklichen Problemen unserer Stadt. Über die Bäderfrage soll der Bürger entscheiden und nicht die Politik! Mit unserem Kandidaten Jürgen Schiffer hat der Wähler dann im September eine echte Alternative, denn Schiffer ist politisch erfahren, aber unabhängig von Parteien und Konzernen und nur einem verpflichtet, nämlich seiner Stadt und den Elsdorfer Bürgerinnen und Bürgern. erläutert Tolski weiter. Nach Ostern werden die Mitglieder der Kommunalen Wählergemeinschaft in einer Versammlung über die Aufstellung ihres Kandidaten entscheiden. Ende: Aus der Arbeit der Parteien Kommunale Wählergemeinschaft - Stimme für Elsdorf Aus der Arbeit der Parteien FDP Denn das ist ja alles nur geklaut An Dreistigkeit eit kaum noch zu über- bieten: Stimme und SPD übernehmen ureigene FDP Position zur Bäderfrage und geben sie als ihre Idee aus Wir haben ja schon über einige fremde Federn, die sich die Wählergemeinschaft resp. Herr Schiffer angesteckt hatten, berichtet. Doch nun wird seitens dieser Vereinigung so getan, als ob von ihnen die Idee des Bürgerentscheides zum Neubau eines Hallenbades käme. Und die SPD spricht ebenfalls von Ihrer Idee (s. Bericht auf Radio Erft und Artikel im Stadtanzeiger v.19. März). Wir verweisen nur auf die kürzlich gehaltene Haushaltsrede unseres Fraktionsvorsitzenden zu diesem Vorhaben: Deshalb soll der Bürger selbst entscheiden, nachdem er ungeschönt über die Herstellungs- und Folgekosten aufgeklärt wurde. Folg- lich wünscht sich die FDP einen Bürgerentscheid! Bemerkens- wert ist, dass auch die übrigen Parteien auf diese Linie einge- schwenkt sind. Unsere früheren diversen Artikel und Anmerkungen zu diesem Thema im Rundblick belegen ebenfalls unsere Position - natürlich auch in dem FDP Flyer zur Kom- munalwahl nachzulesen. In allen Publikationen haben wir einen Bürgerentscheid gefordert. Da war bei allen anderen Parteien lediglich von einer Mitwirkung der Bürger die Rede. Als Quintessenz erinnern wir uns an wir einem alten Hit von den echten Stimmen der Prinzen : Ich schreibe einen Hit, die ganze Nation kennt ihn schon, alle singen mit, ganz laut im Chor, das geht ins Ohr. Keiner kriegt davon genug, alle halten mich für klug, hoffentlich merkt keiner den Betrug. Denn das ist alles nur geklaut, das ist alles gar nicht meine, das ist alles nur geklaut, Wer hat dir das erlaubt.??? [Die Prinzen: Alles nur geklaut. BMG/Hansa Records 1993.] Ende: Aus der Arbeit der Parteien FDP Rundblick Elsdorf 27. März 2015 Woche 13 RMP Lokaler gehts nicht! 7

8 Am 1. April ist es 25 Jahre her, dass Maria und Adi Wirtz in Berrendorf am Dorfplatz den Kiosk übernahmen. Maria Wirtz erinnert sich noch gut daran: Am Karfreitag haben wir angefangen den Laden auszuräumen und zu renovieren. Am Dienstag nach Ostern war wieder geöffnet! Das Chaos in den Tagen dazwischen lässt die beiden Berrendorfer heute lachen. Das kleine Zeitschriften- und Lotto-Geschäft von damals wurde im Laufe der Jahre mehrmals umgebaut und erweitert. Heute findet man auf 100 qm eine beeindruckende Auswahl an Zeitschriften und Zeitungen, außerdem Zigaretten und E-Zigaretten, Süßigkeiten und Getränke sowie im Sommer Eis und original Slash Ein Herz für Berrendorf - Einzelhandel Wirtz Anzeige Eis. Neben diesen typischen Kiosk-Produkten und der Lotto-Annahme führen Maria und Adi Wirtz aber auch Schreibwaren und Schulbedarf wie Hefte, Stifte und Füller, farbiges Brief- und Bastelpapier, Bastelmaterial, Bürobedarf, Glückwunschkarten und vieles mehr. Wenn etwas nicht vorrätig sein sollte, versuchen wir alles um das Gewünschte schnellstmöglich zu bestellen. Wir versuchen stets unseren Kunden jeden Wunsch zu erfüllen, versichert Maria Wirtz. Eine spezielle Bucheinbindung wird hier ebenfalls angeboten. Diese Einbindung ist fester und sicherer als die üblichen Umschläge, aber auch wieder spurlos entfernbar. Nicht nur für Schulbücher, sondern auch für Koch- und Kassenbücher, die viel strapaziert werden, eine gute Lösung! Viele Schulkinder haben wir hier in den vergangenen 25 Jahren schon bedient, einige von damals kommen immer noch, aber die sind jetzt schon so lacht Adi Wirtz und deutet mit der Hand eine beachtliche Körpergröße an und einige bringen sogar schon ihren Nachwuchs mit. Seit 1999 beherbergt das Geschäft auch die Postagentur. Sämtliche Postprodukte und den Postbankservice bietet Adi Wirtz hinter dem gel- ben Post-Tresen an. Die beiden sind Berrendorfer mit Herz und Seele und es gibt kaum ein Kunde, der nicht beim Einkauf ein kleines Schwätzchen hält. Mit den Ortsvereinen sind Maria und Adi Wirtz eng verbunden. Eintrittskarten werden hier verkauft und auch anderweitig finden die Vereine hier Unterstützung. Das Geschäft von Adi und Maria Wirtz ist eine der wenigen Einkaufsmöglichkeiten im Dorf, in dem bereits einige Einzelhandelsgeschäfte geschlossen ha- ben. Für die Berrendorfer, vor allem für die Schulkinder und älteren Leute, ist hier eine der wenigen Möglichkeiten Waren des täglichen Bedarfs fußläufig einzukaufen. So finden sich hier auch Wasch- und Spülmittel, Hygiene- Artikel, Grablichter und Katzenfutter, um nur einige zu nennen. Auch die sogenannten Moment- Artikel, wechselnde Angebote wie zurzeit zum Beispiel Schuhe und Taschen findet man bei Maria und Adi Wirtz. Zum Schulanfang findet man hier jedes Jahr 20% auf alle Schulartikel. Den Eltern wird versucht, die Einkäufe für das neue Schuljahr zu erleichtern, indem hier die Listen der Schule abgeben werden können, später kann dann alles zusammen abholt werden. Das spart Zeit und hier bekommt man alles in guter Qualität an einem Ort. Zusammen mit ihren Angestellten bedanken sich Maria und Adi Wirtz am Mittwoch, den 1. April bei allen Kunden, die ihnen in den vergangenen Jahren die Treue gehalten haben, mit einem kleinen Geschenk und für Kunden ab 18 Jahren mit einem Tombola-Los. Kinder dürfen am Glücksrad drehen und sich so einen kleinen Gewinn sichern. Maria und Adi Wirtz versprechen, auch in Zukunft alles zu tun, um große und kleine Kundenwünsche zu erfüllen! (mos) 8 Rundblick Elsdorf 27. März 2015 Woche 13

9 Rundblick Elsdorf 27. März 2015 Woche 13 RMP Lokaler gehts nicht! 9

10 Ostereierschießen der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Berrendorf-Wüllenrath e.v.v. Das diesjährige Ostereierschießen der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Berrendorf-Wüllenrath findet am Samstag den 28. März 2015 ab Uhr im Schützenkeller statt. Der Vorstand Tischfußball Am fand in Neuwied ein Challenger-Turnier statt. Es wurde erst eine gemeinsame Vorrunde (8 Runden) gespielt. Danach wurde sie unterteilt in offenes Doppel und Senioren doppel. Im Senioren-doppel setzten sich im Halbfinale Manfred Blaskowitz und Werner Junggeburth gegen Matthias Töller und Hans Jakob Weitz nach einem spannenden Spende von 350 Euro für die Elsdorfer Tafel Am Freitag, dem 13. März 2015 lud der Verein HeilKlangElsdorf wieder zu einem Mitsingabend ein. Zum ersten Mal fand dieser im Bergheimer Anton-Heinen- Haus statt. Dabei kam die stattliche Summe von 350 Euro zusammen, die, wie jedes Mal, für die Elsdorfer Tafel bestimmt war. Leider konnte der Vorstand die Spende nicht persönlich entgegennehmen, da man aus privaten Gründen die Teilnahme absagen musste. Die gr0ßzügige Spende wird unter anderem dazu verwendet, das bevorstehende Osterfest sowie der Bruderschaft lädt alle Mitglieder, Freunde und Bewohner des Doppelortes herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Mit freundlichem Schützengruß Daniel Watson Spiel mit 3 zu 1 Sätzen durch und erreichten das Endspiel.Im Endspiel standen die Gegner Helmut Drogi und Hans Büttner die in der Vorrunde noch Platz 1 bei den Senioren erreicht hatten dem Team aus Elsdorf gegenüber.nach Verlust des ersten Satzes setzten sich aber Manfred Blaskowitz und Werner Junggeburth dennoch mit 3:1 durch die Kommunionfeiern, die bei einigen Tafelteilnehmern in diesem Jahr anstehen, mit Lebensmittelspenden zu bereichern. D. Buschmann, Kassierer Dorfreinigungs-Aktion in Heppendorf am 11. April Auch früher schon haben wir solche Dorf-Reinigungstage einmal im Jahr durchgeführt, es kam jeweils kaum Müll zusammen. Seit sechs oder sieben Jahren ist die Aktion dann eingeschlafen. Jetzt wird es wieder Zeit, es liegt so einiges an Müll herum begründet Ortsvorsteher Dietmar Wildner seine Einladung zum Dorfreinigungstag in Heppendorf. Auch die Scheiben des Buswartehäuschens sollen geputzt werden. Am Samstag den 11. April um 9 Uhr Frühjahrsputz in und um Niederembt ist Treffpunkt auf dem Dorfplatz, eingeladen sind alle Vereine und darüber hinaus jeder Heppendorfer, dem die Ordnung und Sauberkeit im Dorf am Herzen liegt. Für Müllsäcke und einen Anhänger, auf dem der gesammelte Müll aufgeladen werden kann, ist gesorgt, der Ortsvorsteher bittet die Helfer nur darum, eigene Handschuhe mitzubringen. Gegen 12 Uhr soll die Aktion beendet sein, danach gibt es auf dem Dorfplatz für alle Helfer einen Imbiss. (mos) Wir wünschen uns alle eine saubere Umwelt, doch leider gibt es auch Mitmenschen, die den Bach, die Feldraine und die Spazierwege als Müllhalde benutzen. Jeder, der sich mit der Natur verbunden fühlt ist aufgerufen bei der diesjährigen Säuberungsaktion am 28. März um Uhr mitzuhelfen! Treffpunkt ist die Finkelbachbrükke am Etgendorfer Weg. Nach getaner Arbeit gibt es noch ein gemütliches Beisammensein mit kühlen Getränken und Erbsensuppe. Für Fragen und Anregungen steht Ortsvorsteherin Sophia Schiffer gerne zur Verfügung Tel.: oder (mos) 10 Rundblick Elsdorf 27. März 2015 Woche 13

11 Elsdorfer Frühjahrsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag am 29. März 2015 Am Sonntag, den 29. März startet der Elsdorfer Gewerbeverbund seinen diesjährigen Veranstaltungsreigen mit dem Elsdorfer Frühjahrsmarkt. Die Veranstaltung wird, wie üblich, von einem verkaufsoffenem Sonntag der Elsdorfer Geschäfte begleitet, Der Markt startet um Uhr. Die Geschäfte werden bis Uhr geöffnet haben. Auch in diesem Jahr möchte der Elsdorfer Gewerbeverbund wieder eine erfolgreiche Veranstaltung mit abwechslungsreichen Stunden für die ganze Familie mitten in Elsdorf präsentieren. Die Besucher sind herzlich eingeladen, direkt vor der Haustür zu bummeln, zu shoppen und sich evtl. auch über die neue Mode zu informieren. Dabei können sie in Ruhe das bunte Angebot der Markthändler, aber auch das Angebot der Elsdorfer Geschäfte studieren. Die Mitgliedsunternehmen des Gewerbeverbund sicherlich wieder viele Sonderangebote bereithalten. Im Mittelpunkt steht ein riesiges, buntes Frühjahrspflanzen-Angebot sowie Ideen für den Garten, das Haus, die Wohnung und den Balkon. Dazu gibt es viele Anregungen aus dem Kunstgewerbebereich, Keramik, rustikale Kleinmöbel, Brunnen für den Garten, ausgefallenen Modeschmuck, individuelle in Kleinserie produzierte Gürtel und alles, was dazugehört. Auch das kulinarische Angebot kann sich sehen lassen. Reibekuchen, frisch geräucherte Fischspezialitäten, gebackene Champignons, Crêpes, französischer Käse und feine Sachen aus Schokolade werden dabei sein. Die beim letzten Bauernmarkt besonders gefragten Stände mit der feinen Marmeladenmanufaktur von Jürgen Lesker und ein Stand mit Spreegurken in allen Variationen vom Fass konnten auch für den Frühjahrsmarkt wieder gewonnen werden. Beide Standbetreiber sind Gourmets in Ihrem Fach mit großer Liebe zum Detail und bereits fast für das ganze Jahr ausgebucht. Junge Besucher können wieder nach Herzenslust Karussell und Gokart fahren oder sich an einem besonderen Stand außergewöhnliche Luftballons aussuchen. Auch die wunderschönen handgefertigten Maiherzen mit und ohne Monogramm sind wieder im Angebot. Mit ihnen kann man nach altem Brauch die Liebe am Haus der Liebsten kundtun. Elsdorf, hier lebe ich, hier kaufe ich ein lautet nach wie vor der Wahlspruch der Elsdorfer Kaufleute. Wir bringen Leben in den Ortskern meint Hermann-Josef Peters, Mitorganisator und 1. Vorsitzender des Elsdorfer Gewerbeverbund. Eine solche Veranstaltung ist auch ein Stück Heimat und alle Mitgliedsunternehmen des Gewerbeverbund arbeiten mit daran, das sich die Besucher in Elsdorf wohl fühlen. Rundblick Elsdorf 27. März 2015 Woche 13 RMP Lokaler gehts nicht! 11

12 Ärztlicher Notdienst Zentrale Rufnummer: Die einheitliche Nummer gilt bundesweit, funktioniert ohne Vorwahl und der Anruf ist für Patienten kostenlos. Zahnärztlicher Notdienst Die zentrale Rufnummer für den zahnärztlichen Notdienst für den Erftkreis Nord lautet 0180/ Apotheken-Notdienste Freitag, 27. März 2015 St.-Georg-Apotheke Hauptstr Bergheim Tel.: 02271/43188 Bahnhof-Apotheke Arnoldsweiler Straße Düren Tel.: 02421/15309 Samstag, 28. März 2015 Helle Apotheke Bergheimer Str Bergheim-Oberaußem Tel.: 02271/ Ostwall-Apotheke Ostwall Grevenbroich-Stadtmitte Tel.: 02181/3434 Sonntag, 29. März 2015 Rathaus-Apotheke St.-Rochus-Str Bedburg-Kaster Tel.: 02272/2592 Regenbogen-Apotheke Dormagener Str Bergheim-Niederaußem Tel.: 02271/55027 Montag, 30. März 2015 Löwen-Apotheke Kölner Str Bergheim-Kenten Tel.: 02271/42345 Apotheke e Bacciocco Titz itz Landstr. 36a, Titz Tel.: 02463/7200 Dienstag, 31. März 2015 Hof-Apotheke Köln-Aachener Str Elsdorf Tel.: 02274/6734 Schwanen-Apotheke Grüngürtel 25, Düren Tel.: 02421/ Mittwoch, 01. April 2015 Arnoldus-Apotheke Gladbacher Str Elsdorf Tel.: 02274/ Gertruden-Apotheke Nordstr Düren-Birkesdorf Tel.: 02421/82430 Donnerstag, 02. April 2015 Rathaus-Apotheke Rathausstr Kerpen-Horrem Tel.: 02273/3358 Barbara-Apotheke Auf dem Leuchtenberg Grevenbroich-Frimmersdorf Tel.: 02181/80608 Freitag, 03. April 2015 Linden-Apotheke Langemarckstr Bedburg Tel.: 02272/3225 Römer-Apothek -Apotheke Köln-Aachener Str Bergheim-Quadrath-Ichendorf Tel.: 02271/ Samstag, 04. April 2015 Adler-Apothek -Apotheke Graf-Salm-Str Bedburg Tel.: 02272/2114 Rochus-Apotheke Dansweiler Str Bergheim-Glessen Tel.: 02238/41522 Sonntag, 05. April 2015 Rosen-Apotheke Mühlenstr. 23c Niederzier Tel.: 02428/6699 Apotheke im Quadrapark Fischbachstr. 31b Bergheim Tel.: 02271/ Die Apotheken en sind an dem be- treffenden Tag ab Uhr für 24 Std. bis Uhr des näch- sten Tages notdienstbereit. Alle Angaben ohne Gewähr. Telefonischer Abruf Weiterhin können auch die bundesweit einheitlichen Notdienstservices der ABDA genutzt werden: Unter der Nummer 0800/ sind die Notdienst habenden Apotheken rund um die Uhr abrufbar. Aus dem Festnetz ist Anruf unter Tel. 0800/ kostenlos, per Mobiltelefon ohne Vorwahl unter Tel kostet jeder Anruf pro Minute sowie jede SMS 69 Cent. Weitere Informationen finden Sie unter Tierärztlicher Notdienst Bitte melden Sie sich in jedem Fall telefonisch an. Für Pferde-Notfälle einsatzbereit: Dr. Pingen, Pulheim-Freimersdorf, Tel.: 0179/ Dr. Brunk, Glessen, Tel.: 02234/8610 Dr. Riese, Elsdorf, Tel.: 02274/6361 Dr. Krapp, Bergheim-Quadrath, Tel.: 02271/95555 Dr. Göbel, Köln-Weiß, Tel.: 02236/ 12 Rundblick Elsdorf 27. März 2015 Woche 13

13 Stunden-Bereitschaft für Kleintiere auch an Wochentagen: Tierärztliche Klinik Dr. Bali, Pulheim-Stommeln, Nettegasse 122, Tel.: 02238/3435 An den Wochenenden und an Fei- ertagen sind einsatzbereit Notdienst für kleine Haustiere: Hund, Katze, Kaninchen, Meerschwein, Hamster, Vögel / TÄ Maaß Pulheim, Tel.: 02238/ Dr. B. Schulze Zumloh Erftstadt-Lechenich Tel.: 02235/ Dres. Heeb u. Schäufele Bedburg, Tel.: 02272/ Dr. Katja Culmsee Kerpen, Tel.: 02237/ Dr. Asli Imirzalioglu Kerpen-Brüggen Tel.: 02237/ Dres. Heeb u. Schäufele Bedburg, Tel.: 02272/ Dr. Kessel Bergheim-Thorr Tel.: 02271/62250 Dr. Asli Imirzalioglu Kerpen-Brüggen Tel.: 02237/ Dr. Natascha Albrecht Hürth-Gleuel Tel.: 02233/ Dr. Kessel Bergheim-Thorr Tel.: 02271/ / Dres. Kings und Stahl Bergheim-Quadrath Tel.: 02271/ Dr. H-Holger Komorowski Erftstadt-Liblar Tel.: 0176/ / Dr. Goldbeck Pulheim Tel.: 02238/51727 Gemeinschaftspraxis Janassary/Albring Frechen-Bachem Tel.: 02234/ / Dr. Pingen Puhl.-Freimersdorf Tel.: 02234/82670 Dr. F. Haver Erftstadt-Lechenich Tel.: 0175/ Bürgermeisterpokal der Stadt Elsdorf geht nach Oberembt Erstmals in ihrer Geschichte konnte die Aufgelegt-Schießmannschaft der St.-Sebastianus- und St.-Aloysius-Schützenbruderschaft Oberembt den Bürgermeisterpokal der Stadt Elsdorf in einem spannenden Wettkampf in Niederembt erringen. Mit dem Luftgewehr galt es auf der in 10 m Entfernung angebrachten 10 er Ringscheibe die höchstmögliche Ringzahl zu erreichen. Zur Vermeidung von Stichentscheidungen wurden die Ergebnisse mit 1 Stelle hinter dem Komma ausgewertet, wobei als höchster Einzelwert 10,9 Ringe, bei 5 Schüssen somit 54,5 Ringe je Schütze erreicht werden konnten. Die besten drei Schützen kamen in die Wertung. Dabei konnten sich die Schützen aus Oberembt mit 152,3 Ringen denkbar knapp gegen die Mannschaft der St. Sebastianus Schützenbruderschaft aus Giesendorf durchsetzen, die 152,2 Ringe getroffen hatte. Damit ist die St.-Sebastianus- und St.-Aloysius-Schützenbruderschaft Oberembt im nächsten Jahr auch Gastgeber der Schießmannschaften der Elsdorfer Schützenvereine, wenn es gilt, den errungenen Pokal zu verteidigen. Ob Frau oder Mann, ob jung oder alt, wer Interesse hat, seine Treffsicherheit unter Beweis zu stellen und seine Augen und den Körper zu schulen, ist herzlich willkommen. Auskunft erteilen: Michael Hering, Tel.: 02274/ , oder Dieter Königs, Tel.: 02274/ V.l.n.r. Dieter Königs, Michael Hering, Martin Küpper, Thomas Cremerius Rundblick Elsdorf 27. März 2015 Woche 13 RMP Lokaler gehts nicht! 13

14 Angebote Automarkt Bekleidung Privat kauft Pelzmäntel u. Pelzjacken z.b. Nerz. Abholservice und Barzahlung. Tel. 0152/ Bücher Sie sind in der KUL TUR- UND KULTURHEIMATPFLEGE tätig und möchten ein neues Buch herausgeben? Wir machen das für Sie: Lektorat Korrektur Bildbearbeitung Layout Druck. Kontaktieren Sie uns unter: (oder ) Stellenmarkt EXTRAWURST Für die kleinen Extrawünsche bieten wir Ihnen einen Minijob als Austräger dieser Zeitung. Melden Sie sich einfach unter Tel: oder 382 oder per mail oder direkt auf Wir freuen uns auf Sie! Hotline: 02241/ Internet: Preis für Privatkunden: Ab 5,00 Euro 14 Rundblick Elsdorf 27. März 2015 Woche 13

15 Ein neues Gesicht im Friseursalon Haar aktuell Vanessa Töpfer erhält Unterstützung Anzeige Wir leisten Kopfarbeit! lautet das Motto von Vanessa Töpfer, Friseur-Meisterin und Inhaberin des Friseur-Salons Haar aktuell auf der Mittelstraße 4 in Elsdorf. Seit vier Jahren führt sie ihren Salon nach diesem Motto und bietet hier alle gängigen Friseur-Leistungen für Damen, Herren und Kinder an. Nun erhält sie Unterstützung von einer Kollegin. Pia Meis, auch Friseur- Meisterin und das seit vielen Jahren, wird ab dem 1. April hier ebenfalls modische und klassische Frisuren und Styles für die Kunden kreieren. Sie freut sich auf die Zusammenarbeit. Wichtig ist, dass jeder die Frisur erhält, die er sich wünscht, mit der er sich wohlfühlt und die zu ihm passt! sind sich die beiden einig. Und wer noch nicht so recht weiß, was er will und was zu ihm passt, ist hier ebenfalls in besten Händen, denn: Beratung ist unsere Stärke! Wichtig sei jedoch auch, dass neben qualitativ hochwertiger Behandlung und Beratung durch die beiden erfahrenen Meisterinnen nur qualitativ hochwertige Produkte an Haut und Haar des Kunden gelassen werden. Wir arbeiten mit Produkten der Firma LA BIOSTHETIQUE. Die französische Marke LA BIOSTHE- TIQUE hat ein innovatives Total Beauty-Konzept entwickelt. Auf der Grundlage neuester Erkenntnisse aus Kosmetik und Medizin und ohne Tierversuche entstehen die Haar- und Kopfhautpflegeprodukte, die auf individuellen Pflegebedarf eingehen. So gibt es hier Shampoos, Tonika, Styling- und Haarpflegeprodukte, die gezielt auf Probleme wie Haarausfall, Schuppen oder sensible und gereizte Kopfhaut abgestimmt sind wie die zellaktive Anti-Age Intensivtherapie oder die zellaktive Schuppen-Therapie. Auch Hautund Körperpflegeprodukte für jedes Alter gehören dazu. Komplett wird das Angebot des Salons Haar aktuell durch Produkte dekorativer Kosmetik von Malu Wilz. Wer neben einer gepflegten Frisur also auch ein dezentes Tages-Make-up benötigt oder seine Augenbrauen oder Wimpern färben lassen möchte, ist bei Vanessa Töpfer in guten Händen. Neben Hochsteckfrisuren und Frisuren für besonders festliche Anlässe wie zum Beispiel eine Hochzeit bekommen Kundinnen hier auch das dazu passende Fest- oder Braut-Make-up! Machen Sie einfach einen telefonischen Termin aus unter 02274/ ! Es lohnt sich, sich mit Haut und Haar in die Hände dieser beiden Spezialistinnen zu begeben. (mos) Rundblick Elsdorf 27. März 2015 Woche 13 RMP Lokaler gehts nicht! 15

16 16 Rundblick Elsdorf 27. März 2015 Woche 13

AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN

AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN Jahrgang 21 Amtliche Bekanntmachung der Stadt Leichlingen INHALTSVERZEICHNIS 15 Beteiligung der Öffentlichkeit an Planungsmaßnahmen der Stadt Leichlingen im Bereich des

Mehr

Haushaltssatzung des Kreises Düren für die Haushaltsjahre 2014/2015

Haushaltssatzung des Kreises Düren für die Haushaltsjahre 2014/2015 Haushaltssatzung des Kreises Düren für die Haushaltsjahre 2014/2015 Aufgrund der 53 und 56 der Kreisordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. Juli 1994 (GV. NRW.

Mehr

Bekanntmachung der Stadt Altena (Westf.) Haushaltssatzung der Stadt Altena (Westf.) für das Haushaltsjahr 2015

Bekanntmachung der Stadt Altena (Westf.) Haushaltssatzung der Stadt Altena (Westf.) für das Haushaltsjahr 2015 Bekanntmachung der Stadt Altena (Westf.) Haushaltssatzung der Stadt Altena (Westf.) für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 78 ff. der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der

Mehr

H A U S H A L T S S A T Z U N G

H A U S H A L T S S A T Z U N G H A U S H A L T S S A T Z U N G der Stadt Mülheim an der Ruhr für das Haushaltsjahr 2008 Aufgrund der 78 ff. der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (GO) in der Fassung der Bekanntmachung

Mehr

IStadt Wesseling. Haushaltsbuch 2010. Fach 2. Satzung. wesseling. kommarhein.com

IStadt Wesseling. Haushaltsbuch 2010. Fach 2. Satzung. wesseling. kommarhein.com IStadt Wesseling Haushaltsbuch 2010 Fach 2 Satzung wesseling kommarhein.com Haushaltssatzung der Stadt Wesseling für das Haushaltsjahr 2010 Aufgrund des 78 ff. der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2014 Der Gemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S.153), zuletzt geändert durch

Mehr

1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2015 vom 26.02.2015 Der Gemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S.153), zuletzt

Mehr

7. Jahrgang Ausgabetag 19.03.2014 Nummer: 10. Inhaltsverzeichnis. Herausgeber: Stadt Hürth Der Bürgermeister

7. Jahrgang Ausgabetag 19.03.2014 Nummer: 10. Inhaltsverzeichnis. Herausgeber: Stadt Hürth Der Bürgermeister Amtsblatt 7. Jahrgang Ausgabetag 19.03.2014 Nummer: 10 Inhaltsverzeichnis 24. HAUSHALTSSATZUNG DER STADT HÜRTH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2014 Seite/n 62-64 Herausgeber: Bezug: Stadt Hürth Der Bürgermeister

Mehr

AMTSBLATT der Stadt Frechen

AMTSBLATT der Stadt Frechen AMTSBLATT der Stadt Frechen ο 28. Jahrgang ο Ausgabetag 3.2.214 Nr. 2 Inhaltsangabe 5/214 Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Frechen über den Ablauf der Nutzungsrechte und Ruhefristen von Grabstätten

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Haushaltssatzung der Stadt Wuppertal für die Haushaltsjahre 2014 und 2015

Inhaltsverzeichnis. Haushaltssatzung der Stadt Wuppertal für die Haushaltsjahre 2014 und 2015 12. Februar 2014 Inhaltsverzeichnis Haushaltssatzung der Stadt Wuppertal für die e 2014 und 2015 2 Alle öffentlichen Bekanntmachungen finden sie kostenlos im Internet unter: www.wuppertal.de/bekanntmachungen.

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt

Amtliches Bekanntmachungsblatt Amtliches Bekanntmachungsblatt - Amtsblatt des Märkischen Kreises- Nr. 45 Nachtrag Ausgegeben in Lüdenscheid am 05.11.2014 Jahrgang 2014 Inhaltsverzeichnis 04.11.2014 Märkischer Kreis Entwurf der Haushaltssatzung

Mehr

H a u s h a l t s s a t z u n g 2 0 1 5

H a u s h a l t s s a t z u n g 2 0 1 5 H a u s h a l t s s a t z u n g 2 0 1 5 I. Haushaltssatzung Auf Grund der 94 ff. der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 7. März 2005 (GVBl. I S. 142) zuletzt geändert

Mehr

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Stebach für das Jahr 2015 vom 25.11.2014

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Stebach für das Jahr 2015 vom 25.11.2014 Mitteilungsblatt für den Bereich der Verbandsgemeinde Dierdorf Rubrik: Amtliche Bekanntmachungen aus den Gemeinden Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Stebach für das Jahr 2015 vom 25.11.2014 Der Ortsgemeinderat

Mehr

Amtsblatt. für den Kreis Paderborn. zugleich satzungsmäßiges Verkündungsorgan der Gemeinde Borchen und der Stadt Bad Wünnenberg

Amtsblatt. für den Kreis Paderborn. zugleich satzungsmäßiges Verkündungsorgan der Gemeinde Borchen und der Stadt Bad Wünnenberg zugleich satzungsmäßiges Verkündungsorgan der Gemeinde Borchen und der Stadt Bad Wünnenberg 68. Jahrgang 23. Februar 2011 Nr. 8 / S. 1 Inhaltsübersicht: Seite: 26/2011 Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde

Mehr

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Ingelbach für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 vom... 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Ingelbach für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 vom... 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Ingelbach für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 vom... Der Ortsgemeinderat hat aufgrund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO) folgende Haushaltssatzung beschlossen,

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Gager für das Haushaltsjahr 2015

Haushaltssatzung der Gemeinde Gager für das Haushaltsjahr 2015 Haushaltssatzung der Gemeinde Gager für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 45 ff der Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss der Gemeindevertretung Gager vom 20.04.2015

Mehr

1. Nachtragshaushaltssatzung Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

1. Nachtragshaushaltssatzung Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Stadt Marlow Der Bürgermeister Am Markt 1 18337 Marlow Amtliche Bekanntmachung Nr.: I/10-0054-14 1. Nachtragshaushaltssatzung Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2014 Aufgrund des 48 i. V. m. 47 Kommunalverfassung

Mehr

1. Nachtragshaushaltssatzung der Stadt Neuwied für das Jahr 2014

1. Nachtragshaushaltssatzung der Stadt Neuwied für das Jahr 2014 1. Nachtragshaushaltssatzung der Stadt Neuwied für das Jahr 2014 vom. Der Stadtrat hat aufgrund des 98 der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153), in der

Mehr

Amtsblatt. für den Landkreis Teltow-Fläming. 18. Jahrgang Luckenwalde, 22. Februar 2010 Nr. 5

Amtsblatt. für den Landkreis Teltow-Fläming. 18. Jahrgang Luckenwalde, 22. Februar 2010 Nr. 5 für den Landkreis Teltow-Fläming 18. Jahrgang Luckenwalde, 22. Februar 2010 Nr. 5 Inhaltsverzeichnis Amtlicher Teil Haushaltssatzung des Landkreises Teltow-Fläming für das Haushaltsjahr 2009...3 Bekanntmachungsanordnung...

Mehr

Amtliche Bekanntmachung

Amtliche Bekanntmachung Amtliche Bekanntmachung Bekanntmachung und Offenlegung der Haushaltssatzung und des Haushaltsplanes der Gemeinde Großenlüder für das Haushaltsjahr 2011 und des Wirtschaftsplanes des Eigenbetriebes Gemeindewerke

Mehr

Ö f f e n t l i c h e B e k a n n t m a c h u n g HAUSHALTSSATZUNG DER STADT ANDERNACH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2015 VOM 16.12.2014

Ö f f e n t l i c h e B e k a n n t m a c h u n g HAUSHALTSSATZUNG DER STADT ANDERNACH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2015 VOM 16.12.2014 Ö f f e n t l i c h e B e k a n n t m a c h u n g HAUSHALTSSATZUNG DER STADT ANDERNACH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2015 VOM 16.12.2014 Der Stadtrat der Stadt Andernach hat aufgrund der 95 ff. der Gemeindeordnung

Mehr

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Ostseebad Göhren

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Ostseebad Göhren BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Ostseebad Göhren 1. Aufgrund der 45 ff. der Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss der Gemeindevertretung vom 15.03.2010 und mit Genehmigung

Mehr

AMTSBLATT. der Stadt Neustadt an der Weinstraße. Inhalt : Öffentliche Bekanntmachungen : Haushaltssatzung für das Jahr 2015

AMTSBLATT. der Stadt Neustadt an der Weinstraße. Inhalt : Öffentliche Bekanntmachungen : Haushaltssatzung für das Jahr 2015 AMTSBLATT der Stadt Neustadt an der Weinstraße Herausgabe, Verlag und Druck: Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße Hauptabteilung Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit und Gremien Marktplatz 1 67433 Neustadt

Mehr

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Lancken-Granitz

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Lancken-Granitz BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Lancken-Granitz Haushaltssatzung der Gemeinde Lancken-Granitz für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 45 ff der Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche und nichtöffentliche Sitzung des Ortsgemeinderates Bärweiler vom 07. Januar 2015 Sitzungsort: Haus am Dorfplatz Anwesend: Schriftführer/in: Es fehlen: Vorsitzender:

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide Stadt Heide Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide 2015 Nr. 5 Mittwoch, 18. Februar 2015 von Seite 29 bis 35 Inhalt dieser Ausgabe: AMTLICHER TEIL Haushaltssatzung KDWV Seite 30 Eichung von Messgeräten

Mehr

Haushaltssatzung. der Stadt Wörth am Rhein für die Jahre 2015 und 2016 vom 26. Februar 2015

Haushaltssatzung. der Stadt Wörth am Rhein für die Jahre 2015 und 2016 vom 26. Februar 2015 Haushaltssatzung der Stadt Wörth am Rhein für die Jahre 2015 und 2016 vom 26. Februar 2015 Der Stadtrat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2015 vom 11. Dezember 2014

Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2015 vom 11. Dezember 2014 Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2015 vom 11. Dezember 2014 Der Gemeinderat Grafschaft hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO) vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Jahrgang: 2012 Nr. 19 Ausgabetag 03.12.2012

Jahrgang: 2012 Nr. 19 Ausgabetag 03.12.2012 Amtsblatt Jahrgang: 2012 Nr. 19 Ausgabetag 03.12.2012 Inhalt: Lfd. Nr. Titel der Bekanntmachung 1 Haushaltssatzung des Zweckverbandes der berufsbildenden Schulen für das Haushaltsjahr 2012 2 1. Nachtragssatzung

Mehr

Muster 2 (zu 9 ThürKommDoppikG)

Muster 2 (zu 9 ThürKommDoppikG) Nachtragshaushaltssatzung der Gemeinde... für das Haushaltsjahr... Der Gemeinderat hat auf Grund des 9 ThürKommDoppikG in der Fassung vom... zuletzt geändert durch Gesetz vom... folgende Nachtragshaushaltssatzung

Mehr

HAUSHALTSSATZUNG DER STADT KÖLN FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2015

HAUSHALTSSATZUNG DER STADT KÖLN FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2015 Haushaltssatzung HAUSHALTSSATZUNG DER STADT KÖLN FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2015 Aufgrund der 78 ff der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen vom 14.07.1994 (GV NRW S. 666) in der z. Z. geltenden

Mehr

2013 01 LK Vorpommern-Greifswald. Haushaltssatzung. Stand: 23.04.2013. Seite 1 von 5

2013 01 LK Vorpommern-Greifswald. Haushaltssatzung. Stand: 23.04.2013. Seite 1 von 5 Haushaltssatzung Stand: 23.04.2013 Seite 1 von 5 Haushaltssatzung der LK Vorpommern-Greifswald für das Haushaltsjahr 2013 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach

Mehr

Muster 1 (zu 6 ThürKommDoppikG)

Muster 1 (zu 6 ThürKommDoppikG) Haushaltssatzung der Gemeinde... für das Haushaltsjahr... 1) Der Gemeinderat hat auf Grund des 6 ThürKommDoppikG in der Fassung vom... zuletzt geändert durch Gesetz vom... folgende Haushaltssatzung beschlossen:

Mehr

(Lesefassung) Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Sellin für das Haushaltsjahr 2013

(Lesefassung) Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Sellin für das Haushaltsjahr 2013 (Lesefassung) Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Sellin für das Haushaltsjahr 2013 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss der Gemeindevertretung

Mehr

H A U S H A L T S S A T Z U N G der STADT HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 0 9 vom

H A U S H A L T S S A T Z U N G der STADT HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 0 9 vom H A U S H A L T S S A T Z U N G der STADT HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 0 9 vom Der Stadtrat hat auf Grund des 95 der Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO) in der Fassung vom 31.01.1994 (GVBl.

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Wissen für das Jahr 2014 vom 28.05.2014

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Wissen für das Jahr 2014 vom 28.05.2014 Die Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Wissen für das Haushaltsjahr 2014 wird hiermit öffentlich bekannt gemacht. Die Haushaltssatzung hat folgenden Wortlaut: Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Wissen

Mehr

Ö f f e n t l i c h e B e k a n n t m a c h u n g HAUSHALTSSATZUNG DER STADT ANDERNACH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2014 VOM 05.12.2013

Ö f f e n t l i c h e B e k a n n t m a c h u n g HAUSHALTSSATZUNG DER STADT ANDERNACH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2014 VOM 05.12.2013 Der Stadtrat der Stadt Andernach hat aufgrund der 95 ff. der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz in der jeweils gültigen Fassung folgende Haushaltssatzung beschlossen, die nach Genehmigung durch die Aufsichts-

Mehr

Karl-Lochner-Straße 8, 67071 Ludwigshafen am Rhein Telefon: 0621 67005-0 AMTSBLATT FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN

Karl-Lochner-Straße 8, 67071 Ludwigshafen am Rhein Telefon: 0621 67005-0 AMTSBLATT FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN KINDERZENTRUM LUDWIGSHAFEN AM RHEIN Zweckverband, Körperschaft des Öffentlichen Rechts Sozialpädiatrisches Zentrum mit Frühförderung Sonderkindergarten Integrative Kindertagesstätten Tagesförderstätte

Mehr

Amtsblatt FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Nr. 21 / Ausgabe vom 16.05.2014

Amtsblatt FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Nr. 21 / Ausgabe vom 16.05.2014 Amtsblatt FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Nr. 21 / Ausgabe vom 16.05.2014 Herausgeber: Stadtverwaltung Worms, Bereich 1, Abt. 1.02 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marktplatz 2, 67547 Worms, Tel.: (06241)

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Marlow

Haushaltssatzung der Stadt Marlow Stadt Marlow Der Bürgermeister Am Markt 1 18337 Marlow Amtliche Bekanntmachung Nr.: I/10-0006-15 Haushaltssatzung der Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2014 vom 12. Dezember 2013

Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2014 vom 12. Dezember 2013 Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2014 vom 12. Dezember 2013 Der Gemeinderat Grafschaft hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO) vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Haushaltssatzung. der Gemeinde Essingen. für das Haushaltsjahr 2014. vom 24. Juli 2014

Haushaltssatzung. der Gemeinde Essingen. für das Haushaltsjahr 2014. vom 24. Juli 2014 Haushaltssatzung der Gemeinde Essingen für das Haushaltsjahr 2014 vom 24. Juli 2014 Der Gemeinderat hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T Amtsblatt für den Salzlandkreis - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T A. Amtliche Bekanntmachungen des Salzlandkreises Sitzung des Haushalts-

Mehr

Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2013 - Altstadt -

Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2013 - Altstadt - Veröffentlichung: 20.12.2013 Inkrafttreten: 21.12.2013 Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2013 - Altstadt - Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss

Mehr

2 Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen

2 Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen Haushaltssatzung des LK Vorpommern-Greifswald für das Haushaltsjahr 2014 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss des Kreistages vom 17.02.2014 und mit

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Mutterstadt für das Jahr 2015

Haushaltssatzung der Gemeinde Mutterstadt für das Jahr 2015 Haushaltssatzung der Gemeinde Mutterstadt für das Jahr 2015 Der Gemeinderat hat aufgrund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz am 27.01.2015 folgende Haushaltssatzung beschlossen, die nach Genehmigung

Mehr

B. Bekanntmachungen der Städte, Gemeinden, Samtgemeinden und Verbände Seite. Eröffnungsbilanz der Stadt Weener (Ems) zum 01.01.

B. Bekanntmachungen der Städte, Gemeinden, Samtgemeinden und Verbände Seite. Eröffnungsbilanz der Stadt Weener (Ems) zum 01.01. Landkreis Leer Amtsblatt Nr. 10 Montag, 01.06.2015 A. Bekanntmachungen des Landkreises Leer Seite B. Bekanntmachungen der Städte, Gemeinden, Samtgemeinden und Verbände Seite Stadt Weener Eröffnungsbilanz

Mehr

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Bad Karlshafen Nr. 6/2015

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Bad Karlshafen Nr. 6/2015 Amtliche Bekanntmachung der Nr. 6/2015 Haushaltssatzung und Wirtschaftsplan und Bekanntmachung der Haushaltssatzung und des Wirtschaftsplans der für das Haushaltsjahr 2014 1. Haushaltssatzung Aufgrund

Mehr

Nichtamtliche Lesefassung. Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Baabe für das Haushaltsjahr 2014

Nichtamtliche Lesefassung. Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Baabe für das Haushaltsjahr 2014 Nichtamtliche Lesefassung Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Baabe für das Haushaltsjahr 2014 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss der Gemeindevertretung

Mehr

AMTSBLATT. Nr. 24/2015 Ausgegeben am 14.08.2015 Seite 175. Inhalt:

AMTSBLATT. Nr. 24/2015 Ausgegeben am 14.08.2015 Seite 175. Inhalt: AMTSBLATT Nr. 24/2015 Ausgegeben am 14.08.2015 Seite 175 Inhalt: 1. Bekanntmachung der Feststellung des Jahresabschlusses der Vulkanpark GmbH für das Haushaltsjahr 2014 sowie der Auslegungsfrist g Herausgegeben

Mehr

Haushaltssatzung. der Gemeinde Altrip für das Haushaltsjahr

Haushaltssatzung. der Gemeinde Altrip für das Haushaltsjahr 1 Haushaltssatzung der Gemeinde Altrip für das Haushaltsjahr 2014 Der Gemeinderat hat aufgrund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153), zuletzt geändert

Mehr

Haushaltssatzung. der Gemeinde Bornheim. für das Haushaltsjahr 2009. vom 20. Mai 2009

Haushaltssatzung. der Gemeinde Bornheim. für das Haushaltsjahr 2009. vom 20. Mai 2009 Haushaltssatzung der Gemeinde Bornheim für das Haushaltsjahr 2009 vom 20. Mai 2009 Der Gemeinderat hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Bekanntmachung der Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde St.Goar-Oberwesel für das Jahr 2015 vom 05.01.2015

Bekanntmachung der Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde St.Goar-Oberwesel für das Jahr 2015 vom 05.01.2015 Bekanntmachung der Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde St.Goar-Oberwesel für das Jahr 2015 vom 05.01.2015 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland- Pfalz in der Fassung

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Landau in der Pfalz für das Haushaltsjahr 2011

Haushaltssatzung der Stadt Landau in der Pfalz für das Haushaltsjahr 2011 Haushaltssatzung der Stadt Landau in der Pfalz für das Haushaltsjahr 2011 Der Stadtrat hat auf Grund der 95 ff der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz vom 31.01.1994 (GVBl. S 153), zuletzt geändert durch

Mehr

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Kettig für das Jahr 2013 vom 20.02.2013

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Kettig für das Jahr 2013 vom 20.02.2013 Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Kettig für das Jahr 2013 vom 20.02.2013 Der Ortsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31.Januar 1994 (GBL: S. 153), zuletzt

Mehr

H A U S H A L T S S A T Z U N G. der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2015 und 2016

H A U S H A L T S S A T Z U N G. der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 I. H A U S H A L T S S A T Z U N G der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 Aufgrund der 94 ff. der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 07.03.2005

Mehr

AMTSBLATT des Landkreises Südliche Weinstraße

AMTSBLATT des Landkreises Südliche Weinstraße Jahrgang Nummer Datum 2015 14 21.04.2015 I N H A L T Öffentliche Bekanntmachung betr. Haushaltsplan und Haushaltssatzung des Zweckverbandes Paul-Moor-Schule für das Haushaltsjahr 2015 Seite 38-41 Öffentliche

Mehr

Projektgruppe 11 - Empfehlungen für die Erstellung einer Haushaltssatzung und eines Haushaltsplans -

Projektgruppe 11 - Empfehlungen für die Erstellung einer Haushaltssatzung und eines Haushaltsplans - Haushaltssatzung der Gemeinde... für das Jahr... 1) vom... Der Gemeinderat hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom... zuletzt geändert durch Gesetz vom... folgende Haushaltssatzung

Mehr

Amtsblatt d e s E n n e p e - R u h r - K r e i s e s

Amtsblatt d e s E n n e p e - R u h r - K r e i s e s Amtsblatt d e s E n n e p e - R u h r - K r e i s e s H e r a u s g e b e r : K r e i s v e r w a l t u n g E N 7. Jahrgang Schwelm, 10.04.2014 Nr. 08 Inhaltsverzeichnis: Lfd.Nr. Datum Titel Seite 1. 28.03.2014

Mehr

1 Haushaltssatzung des Städtebaulichen Sondervermögens Altstadt für das Haushaltsjahr 2015

1 Haushaltssatzung des Städtebaulichen Sondervermögens Altstadt für das Haushaltsjahr 2015 Veröffentlichung: 17.04.2015 Inkrafttreten: 18.04.2015 1 Haushaltssatzung des Städtebaulichen Sondervermögens Altstadt für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Mülheim-Kärlich für das Jahr 2013 vom 20. Dezember 2012

Haushaltssatzung der Stadt Mülheim-Kärlich für das Jahr 2013 vom 20. Dezember 2012 Haushaltssatzung der Stadt Mülheim-Kärlich für das Jahr 2013 vom 20. Dezember 2012 Der Stadtrat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz, in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Haushaltssatzung des Landkreises Rostock für das Haushaltsjahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

Haushaltssatzung des Landkreises Rostock für das Haushaltsjahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Beschluss Nr. 159 18/2014 der Sitzung des Kreistages vom 23.04.2014 Haushaltssatzung des Landkreises Rostock für das Haushaltsjahr 2014 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Beratungsfolge Termin TOP Anw. Für Gegen Enth. Zahl/Vertr. Gemeindevertretung 17.02.2014 10 8 7 1 0 10

Beratungsfolge Termin TOP Anw. Für Gegen Enth. Zahl/Vertr. Gemeindevertretung 17.02.2014 10 8 7 1 0 10 Der Amtsdirektor für die Gemeinde Mühlenberge Beschluss X öffentlich nichtöffentlich Beschluss-Nr. 0005/14 Beratungsfolge Termin TOP Anw. Für Gegen Enth. Zahl/Vertr. Gemeindevertretung 17.02.2014 10 8

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Dierdorf für das Jahr 2014 vom 10.02.2014

Haushaltssatzung der Stadt Dierdorf für das Jahr 2014 vom 10.02.2014 Haushaltssatzung der Stadt Dierdorf für das Jahr 2014 vom 10.02.2014 Der Stadtrat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153), zuletzt geändert

Mehr

Haushaltssatzung der Universitäts- und Hansestadt Greifswald für die Haushaltsjahre 201 5/2016

Haushaltssatzung der Universitäts- und Hansestadt Greifswald für die Haushaltsjahre 201 5/2016 Haushaltssatzung der Universitäts und Hansestadt Greifswald für die Haushaltsjahre 201 5/2016 Aufgrund der 45 if. Kommunalverfassung des Landes MecklenburgVorpommern wird nach Beschluss der Bürgerschaft

Mehr

H A U S H A L T S S A T Z U N G. der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2013 und 2014

H A U S H A L T S S A T Z U N G. der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2013 und 2014 I. H A U S H A L T S S A T Z U N G der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2013 und 2014 Aufgrund der 94 ff. der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 07.03.2005

Mehr

6. Die Ansätze des Nachtragshaushaltsplanes sind auf volle 100 Euro zu runden.

6. Die Ansätze des Nachtragshaushaltsplanes sind auf volle 100 Euro zu runden. I. Sachverhalt Die Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2011 der kreisangehörigen Stadt Z. in Sachsen-Anhalt ist entsprechend dem Haushaltsgrundsatz der Vorherigkeit Anfang Dezember 2010 vom Stadtrat

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Speyer für das Jahr 2010 vom 08.03.2010

Haushaltssatzung der Stadt Speyer für das Jahr 2010 vom 08.03.2010 Haushaltssatzung der Stadt Speyer für das Jahr 2010 vom 08.03.2010 Der Stadtrat hat aufgrund der 95 ff. der Gemeindeordnung (GemO) für Rheinland-Pfalz vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153) in der jeweils geltenden

Mehr

Haushaltssatzung. der Gemeinde Hochstadt. für das Haushaltsjahr 2014. vom 4. Juni 2014

Haushaltssatzung. der Gemeinde Hochstadt. für das Haushaltsjahr 2014. vom 4. Juni 2014 Haushaltssatzung der Gemeinde Hochstadt für das Haushaltsjahr 2014 vom 4. Juni 2014 Der Gemeinderat hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

1. Nachtragshaushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2012 vom 06.11.2012

1. Nachtragshaushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2012 vom 06.11.2012 1. Nachtragshaushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2012 vom 06.11.2012 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 98 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994

Mehr

Amtsblatt. Inhalt. festgesetzt.

Amtsblatt. Inhalt. festgesetzt. 59 Amtsblatt für den Landkreis Uelzen 44. Jahrgang 15. Mai 2015 Nr. 9 Inhalt Bekanntmachung der Städte, Samtgemeinden und Gemeinden Haushaltssatzung der Stadt Bad Bevensen...59 Bekanntmachung Jahresabschluss

Mehr

Haushaltssatzung der Lutherstadt Wittenberg für das Haushaltsjahr 2015

Haushaltssatzung der Lutherstadt Wittenberg für das Haushaltsjahr 2015 Haushaltssatzung der Lutherstadt Wittenberg für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund des 100 des Kommunalverfassungsgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt (KVG LSA) in der Fassung der Bekanntmachung des Artikels

Mehr

1. Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs Stadtwerke Braunfels für das Wirtschaftsjahr 2014

1. Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs Stadtwerke Braunfels für das Wirtschaftsjahr 2014 1. Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs Stadtwerke Braunfels für das Wirtschaftsjahr 2014 Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Braunfels hat in Ihrer Sitzung am 10.04.2014 gemäß 10 Absatz 2 Ziffer 4

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Zossen. 8. Jahrgang Zossen, 21. Dezember 2011 Nr. 21

Amtsblatt für die Stadt Zossen. 8. Jahrgang Zossen, 21. Dezember 2011 Nr. 21 für die Stadt Zossen 8. Jahrgang Zossen, 21. Dezember 2011 Nr. 21 Inhaltsverzeichnis zum Amtsblatt für die Stadt Zossen 21. Dezember 2011 Stadt Zossen mit ihren Ortsteilen: Glienick, Horstfelde, Schünow,

Mehr

Öffentliche Bekanntmachungen :

Öffentliche Bekanntmachungen : AMTSBLATT der Stadt Neustadt an der Weinstraße Herausgabe, Verlag und Druck: Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße Hauptabteilung Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit und Gremien Marktplatz 1 67433 Neustadt

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2015 vom 04.02.2015

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2015 vom 04.02.2015 Mitteilungsblatt für den Bereich der Verbandsgemeinde Dierdorf Rubrik: Amtliche Bekanntmachungen aus den Gemeinden Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2015 vom 04.02.2015 Der Verbandsgemeinderat

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Waldfischbach-Burgalben für das Jahr 2014 vom 24.07.2014

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Waldfischbach-Burgalben für das Jahr 2014 vom 24.07.2014 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Waldfischbach-Burgalben für das Jahr 2014 vom 24.07.2014 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2014 vom 29.01.2014

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2014 vom 29.01.2014 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2014 vom 29.01.2014 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S.

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Bingen am Rhein für das Jahr 2015/2016

Haushaltssatzung der Stadt Bingen am Rhein für das Jahr 2015/2016 Haushaltssatzung der Stadt Bingen am Rhein für das Jahr 2015/2016 vom 01. April 2015 Der Stadtrat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland - Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Ausgabe 01/11 05. Januar 2011 Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Haldensleben Seite 1

Ausgabe 01/11 05. Januar 2011 Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Haldensleben Seite 1 Ausgabe 01/11 05. Januar 2011 Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Haldensleben Seite 1 Tagung des Wirtschafts- und Finanzausschusses Die nächste Tagung des Wirtschafts- und Finanzausschusses findet am

Mehr

Amtsblatt für den Landkreis Diepholz

Amtsblatt für den Landkreis Diepholz Amtsblatt für den Landkreis Diepholz Nr. 13/2010 vom 01.10.2010 Inhaltsverzeichnis: A Bekanntmachungen des Landkreises Diepholz Vorprüfung des Einzelfalles nach 3c des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung

Mehr

Amtsblatt. für den Landkreis Eichsfeld. Jahrgang 2010 Heilbad Heiligenstadt, den 13.04.2010 Nr. 14

Amtsblatt. für den Landkreis Eichsfeld. Jahrgang 2010 Heilbad Heiligenstadt, den 13.04.2010 Nr. 14 Amtsblatt für den Jahrgang 2010 Heilbad Heiligenstadt, den 13.04.2010 Nr. 14 Inhalt Seite A Öffentliche Bekanntmachungen des Landkreises Eichsfeld Bekanntmachung der Haushaltssatzung des Landkreises Eichsfeld

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde für das Jahr 2015 vom 11.02.2015

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde für das Jahr 2015 vom 11.02.2015 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde für das Jahr 2015 vom 11.02.2015 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. 1994, 153),

Mehr

Mitteilungsblatt des Amtes Neubukow-Salzhaff

Mitteilungsblatt des Amtes Neubukow-Salzhaff Mitteilungsblatt des Amtes Neubukow-Salzhaff - Amtliches Bekanntmachungsblatt für das Gebiet des Amtes Neubukow-Salzhaff - Herausgeber: Amt Neubukow-Salzhaff, Panzower Landweg 1, 18233 Neubukow Tel. 038294-70210,

Mehr

1. Haushaltssatzung des Bezirksverbandes Oldenburg für das Haushaltsjahr 2013

1. Haushaltssatzung des Bezirksverbandes Oldenburg für das Haushaltsjahr 2013 1. Haushaltssatzung des Bezirksverbandes Oldenburg für das Haushaltsjahr 2013 Aufgrund des 112 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetz (NkomVG) hat die Verbandsversammlung des Bezirksverbandes

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land für die Jahre 2014 und 2015 vom 23.05.2014

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land für die Jahre 2014 und 2015 vom 23.05.2014 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land für die Jahre 2014 und 2015 vom 23.05.2014 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz vom 31. Januar 1994 (GVBI. S.

Mehr

Amtsblatt der Kreis- und Hochschulstadt Meschede

Amtsblatt der Kreis- und Hochschulstadt Meschede Amtsblatt der 2015 ausgegeben am 20. März 2015 Nr. 05 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Haushaltssatzung und Bekanntmachung der Haushaltssatzung für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 23 2. Bekanntmachung der

Mehr

AMTSBLATT des Landkreises Südliche Weinstraße

AMTSBLATT des Landkreises Südliche Weinstraße Jahrgang Nummer Datum 2015 12 13.04.2015 I N H A L T Öffentliche Bekanntmachung der Haushaltssatzung des Landkreises für das Jahr 2015 vom 10.04.2015 Seite 27-36 Ö F F E N T L I C H E B E K A N N T M A

Mehr

Haushaltssatzung. der Verbandsgemeinde Offenbach an der Queich. für das Haushaltsjahr 2014. vom 31.01.2014

Haushaltssatzung. der Verbandsgemeinde Offenbach an der Queich. für das Haushaltsjahr 2014. vom 31.01.2014 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Offenbach an der Queich für das Haushaltsjahr 2014 vom 31.01.2014 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31.

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Langelsheim für das Haushaltsjahr 2007

Haushaltssatzung der Stadt Langelsheim für das Haushaltsjahr 2007 für den LANDKREIS GOSLAR Im 1. Halbjahr 2007 erscheinen die Amtsblätter jeweils am: 25.01., 22.02., 29.03., 26.04., 31.05. und 28.06. Das Amtsblatt kann auch im Internet des Landkreises Goslar unter: www.landkreis-goslar.de

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de )

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Ausgabe: 11/2012 Datum: 03.05.2012 Informationen für die Einwohnerinnen und Einwohner Sprechzeiten der Gemeindeverwaltung

Mehr

Haushaltssatzung. der Brandenburgischen Kommunalakademie

Haushaltssatzung. der Brandenburgischen Kommunalakademie Haushaltssatzung der Brandenburgischen Kommunalakademie für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund des 67 der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg vom 18. Dezember 2007 (GVBl. I S. 286), zuletzt geändert

Mehr

Haushaltssatzung der Hansestadt Wismar für das Haushaltsjahr 2014

Haushaltssatzung der Hansestadt Wismar für das Haushaltsjahr 2014 Veröffentlichung: 14.07.2013 Inkrafttreten: 15.07.2013 Haushaltssatzung der Hansestadt Wismar für das Haushaltsjahr 2014 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach

Mehr

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan Jahrgang 2015 Ausgabe - Nr. 30 Ausgabetag 07.08.2015 des Kreises Warendorf der Stadt Ahlen der Gemeinde Everswinkel der Stadt Telgte der Volkshochschule Warendorf

Mehr

-1.4j7.7oo der Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Investitionstätigkeiten auf -629.600

-1.4j7.7oo der Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Investitionstätigkeiten auf -629.600 Haushaltssatzung der Gemeinde Trassenheide für das Haushaltsjahr 2012 Aufgrunder $$ 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss der Gemeindevertretung der Gemeinde Trassenheide

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen Hochtaunuskreis Landratsamt, Ludwig-Erhard-Anlage 1-5 61352 Bad Homburg v.d.h., Telefon 06172 / 99 90

Amtliche Bekanntmachungen Hochtaunuskreis Landratsamt, Ludwig-Erhard-Anlage 1-5 61352 Bad Homburg v.d.h., Telefon 06172 / 99 90 Amtliche Bekanntmachungen Hochtaunuskreis samt, Ludwig-Erhard-Anlage 1-5 61352 Bad Homburg v.d.h., Telefon 06172 / 99 90 Öffentliche Bekanntmachung der H A U S H A L T S S A T Z U N G des Hochtaunuskreises

Mehr

AMTSBLATT. Nr. 09/2015 Ausgegeben am 13.03.2015 Seite 69. Inhalt:

AMTSBLATT. Nr. 09/2015 Ausgegeben am 13.03.2015 Seite 69. Inhalt: AMTSBLATT Nr. 09/2015 Ausgegeben am 13.03.2015 Seite 69 Inhalt: 1. Bekanntmachung der Tagesordnung einer öffentlichen/ nicht öffentlichen Sitzung des Kreisausschusses des Landkreises Mayen-Koblenz am 16.03.2015

Mehr

H A U S H A L T S S A T Z U N G der VERBANDSGEMEINDE HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 1 5 vom 18.03.2015

H A U S H A L T S S A T Z U N G der VERBANDSGEMEINDE HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 1 5 vom 18.03.2015 H A U S H A L T S S A T Z U N G der VERBANDSGEMEINDE HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 1 5 vom 18.03.2015 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund des 95 ff. der Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO)

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt des Amtes Nortorfer Land Kreis Rendsburg-Eckernförde

Amtliches Bekanntmachungsblatt des Amtes Nortorfer Land Kreis Rendsburg-Eckernförde Zugleich amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Nortorf, des Schulverbandes Nortorf der Gemeinden Bargstedt, Bokel, Borgdorf-Seedorf, Brammer, Dätgen, Eisendorf, Ellerdorf, Emkendorf, Gnutz, Groß Vollstedt,

Mehr

Bekanntmachung Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Weißenthurm für das Jahr 2014 vom 11. Dezember 2013

Bekanntmachung Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Weißenthurm für das Jahr 2014 vom 11. Dezember 2013 Bekanntmachung Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Weißenthurm für das Jahr 2014 vom 11. Dezember 2013 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz, in der Fassung vom

Mehr