Pressespiegel des Land- und Amtsgerichts Bochum

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pressespiegel des Land- und Amtsgerichts Bochum"

Transkript

1 Pressespiegel des Land- und Amtsgerichts Bochum für die Zeit bis Hinweis: Es wird keine Gewähr dafür übernommen, dass die angekündigten Hauptverhandlungstermine öffentlich sind.

2 2 A. Sitzungen der Strafkmern des Landgerichts Bochum Sitzungstag Uhrzeit Saal Strafsache gegen Wohnort Anklagevorwurf Kmer Aktenzeichen Datum Montag, :00 C 147 Papy T. Lippstadt gefährlicher Körperverletzung 1. Strafkmer - - I. Instanz II-1 KLs 39/12 [2] , Montag, :00 C 247 Fadi Rached E. Recklinghausen Räuberischen Diebstahls 2. Strafkmer - - II-2 KLs 10/ Montag, :00 C 140 Michael Gerhard Theodor A. Bochum sexueller Mißbrauch von Kindern 5. Strafkmer - Jugendkmer I. Instanz II-5 KLs 8/ Montag, :00 C 141 Andreas R. Bochum sexuelle Nötigung, Vergewaltigung 6. Strafkmer - - II-6 KLs 40/11 [4] , , ,

3 3 Montag, :00 C 240 Ismet Z. Lippstadt Unterbringung 7. Strafkmer - Schwurgericht - II-7 Ks 12/ Montag, :00 C 47 Andreas K., Sebastian Ulrich Ansger F. Bielefeld, Detmold Vergehen nach 29 BtMG in besonders schweren Fällen 9. Strafkmer - II-9 KLs 12/12 [2] , Montag, :00 C 40 Günter Erich M. Witten Beleidigung 10. Strafkmer - - I. Instanz II-10 KLs 7/12 [2] , Dienstag, Dienstag, Dienstag, :00 C 247 Milan S. Berlin Betrug als Mitglied einer Bande 2. Strafkmer - Wirtschaftsstrafsachen - 09:00 C 47 Christian Michael B. Witten 3. Strafkmer - I. Instanz - 09:00 C 233 Zoran B., Daniel Suzanov A. Herne, Bochum Gefährliche Körperverletzung 4. kleine Strafkmer - Einzelrichter - II-2 KLs 18/11 II-3 KLs 28/12 II-4 Ns 76/ Dienstag, :00 C 233 Torsten, Richard H. Witten vorsätzlicher Körperverletzung u.a. 4. kleine Strafkmer - Schöffengericht II-4 Ns 35/12 Dienstag, :00 C 148 Andreas R. Bochum sexuelle Nötigung, Vergewaltigung 6. Strafkmer - - II-6 KLs 40/ Dienstag, :00 C 147 Gabriel H., Mirsad R. Essen, Essen schwerer Raub 8. Strafkmer - - I. Instanz II-8 KLs 16/12 [2] , Dienstag, :00 C 140 Ahmet A. Herne sexueller Nötigung, Vergewaltigung 10. Strafkmer - - I. Instanz II-10 KLs 11/

4 4 Dienstag, :00 C 141 Elke Else L. Herne Trunkenheit im Verkehr 14. kleine Strafkmer - Einzelrichter II-14 Ns 77/12 Dienstag, :00 C 141 Andreas R. Witten Bedrohung 14. kleine Strafkmer - Einzelrichter II-14 Ns 73/12 Mittwoch, :00 C 141 Papy T. Lippstadt gefährlicher Körperverletzung 1. Strafkmer - - I. Instanz II-1 KLs 39/ Mittwoch, :00 C 47 Christian Michael B. Witten 3. Strafkmer - I. Instanz II-3 KLs 28/ Mittwoch, :00 C 140 Dragan M. Destrink Betrug als Mitglied einer Bande 6. Strafkmer - Wirtschaftsstrafsachen II-6 KLs 6/ Mittwoch, :30 C 140 Mohmad A. Berlin Betrug als Mitglied einer Bande 6. Strafkmer - Wirtschaftsstrafsachen II-6 KLs 3/ Mittwoch, :00 C 240 Andreas K., Sebastian Ulrich Ansger F. Bielefeld, Detmold Vergehen nach 29 BtMG in besonders schweren Fällen 9. Strafkmer - II-9 KLs 12/ Mittwoch, :00 C 247 Günter Erich M. Witten Beleidigung 10. Strafkmer - - I. Instanz II-10 KLs 7/ Mittwoch, :00 C 147 Wolfgang Z. Recklinghausen sex. Nötigung, Vergewaltigung 13. Strafkmer - II-13 KLs 9/12 [1] Donnerstag, :00 C 47 Papy T. Lippstadt gefährlicher Körperverletzung 1. Strafkmer - - I. Instanz II-1 KLs 39/

5 5 Donnerstag, :00 C 40 Ronny Armin P., Patrick P. Bochum, Bochum 3. Strafkmer - Berufung - II. Instanz II-3 Ns 22/12 Donnerstag, :00 C 233 Stanislaw Tadeusz B. Bochum schwerer Körperverletzung 4. kleine Strafkmer - Schöffengericht II-4 Ns 73/ Donnerstag, :00 C 240 Falko Hubert S., Alexander C., Aydin G. Herten, Herten, Gladbeck Mord 7. Strafkmer - Schwurgericht II-7 Ks 10/ Donnerstag, :00 C 140 Gabriel H., Mirsad R. Essen, Essen schwerer Raub 8. Strafkmer - - I. Instanz II-8 KLs 16/ Donnerstag, :00 C 247 Andreas K., Sebastian Ulrich Ansger F. Bielefeld, Detmold Vergehen nach 29 BtMG in besonders schweren Fällen 9. Strafkmer - II-9 KLs 12/ Donnerstag, :00 C 141 Christopher Hans- Gerd R. Bochum Körperverletzung 14. kleine Strafkmer - Einzelrichter II-14 Ns 66/12 Donnerstag, :00 C 141 Georg M. Witten fahrlässige Körperverletzung 14. kleine Strafkmer - Einzelrichter II-14 Ns 64/12 Freitag, :00 C 148 Marina I. Bochum Diebstahls 4. kleine Strafkmer - Einzelrichter II-4 Ns 24/ Freitag, :00 C 148 Dennis H., Daniel E. Essen, Dortmund gefährlicher Körperverletzung 4. kleine Strafkmer - Schöffengericht II-4 Ns 60/12 Freitag, :00 C 47 Tolga E., Furkan K. Witten, Witten schweren Raubes 5. Strafkmer - Jugendkmer I. Instanz II-5 KLs 29/12 [1] Freitag, :30 C 141 Werner R. Recklinghausen schwerer sexueller Missbrauch von Kindern 6. Strafkmer - II-6 KLs 13/

6 6 Freitag, :00 C 147 Oguz Ö. Herne Raubes 8. Strafkmer - Berufung - II. Instanz II-8 Ns 36/12 Freitag, :00 C 140 Günter Erich M. Witten Beleidigung 10. Strafkmer - - I. Instanz II-10 KLs 7/ Strafsachen vor dem Landgericht; Aktenzeichen mit einem Ns bezeichnen Berufungssachen. Einzelheiten zu den erstinstanzlichen Strafsachen finden sich im Anhang.

7 7 B. Sitzungen des Schöffengerichts des Amtsgerichts Bochum Sitzungstag Uhrzeit Saal Strafsache gegen Anklagevorwurf Aktenzeichen Vorsitzender (Ne, Wohnort, Alter) Verteidiger C 48 K., Bochum, (46) Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz RA Emde, Bochum, Anklagevorwurf: 78 Ls 43 Js 433/10 60/12 Pattard Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, in Bochum unerlaubt mit Betäubungsmittel besessen zu haben. Zum Tatzeitpunkt war der Angeklagte im Besitz von mehreren Konsumeinheiten Amphetine sowie Haschisch und Gerätschaften zur Portionierung von Drogen.

8 C 41 a. S., Bochum, (24) besonders schwerer Fall des 29 Ls 2 Js 307/12 124/12 Dr. Deutscher b. A., Bochum, (23) Diebstahls a. RA Emde, Bochum, b.ra Pindur, Bochum, Anklagevorwurf: Den beiden Angeklagten werden 11 Einbruchstaten begangen im Dezember 2011 in Bochum zur Last gelegt. Aufgrund eines gemeinsen Tatplanes führten die Angeklagten gemeins in 11 Fällen jeweils Kuperdiebstähle aus, wobei einer der Tatbeteiligten den Tatort vor Entdeckung absicherte und der andere Beteiligte die eigentliche Tat ausführte. Der hierdurch verursachte Schaden betrug mehrere tausend Euro C 41 W., Bochum, (38) Diebstahl 29 Ls 662 Js 77/12 131/12 Dr. Deutscher RA Pindur, Bochum, Anklagevorwurf: Dem Angeklagten wird ein Diebstahl begangen in Bochum zur Last gelegt. Er entwendete aus den Auslagen eines Geschäftes eine Kera im Werte von 90,00, indem er diese in seinem Rucksack verbarg C 234 a. K., Oberhausen, (52) besonders schwerer Fall des 78 Ls 5 Js 257/11 53/12 Pattard b. K., Bochum, (42) Diebstahls a. RA in Beilmann, Bochum, b. RA Decker, Krefeld, Anklagevorwurf: Dem Angeklagten wird ein gewerbsmäßiger Diebstahl, begangen in Bochum zur Last gelegt. Sie entwendeten von einem nicht bekannten Standort der Bundesbahn 147 kg Leitungsdrähte aus Kupfer zu einem Wert von mehreren tausend Euro.

9 C 41 K., Waltrop,(51) Betrug 30 Ls 35 Js 81/10-55/12 Dr. Bösken FST Anklagevorwurf: RA Zeidler, Essen, Dem Angeklagten wird eine Vielzahl von Wirtschaftsstraftaten, begangen in der Zeit zwischen Februar 2004 bis März 2009 in Waltrop und anderen Orten zur Last gelegt. Der Angeklagte betrieb im Tatzeitraum eine Praxis für Krankengymnastik und Ergotherapie und entzog einen erheblichen Teil seiner Einnahmen der Besteuerung. So wurden Einnahmen aus Rechnungen von Privatpatienten auf private Konten gebucht und nicht zum Gegenstand der Buchführung gemacht. Insgest hinterzog der Angeklagte hierdurch u.a. Einkommenssteuer in Höhe von , C 134 B., Wuppertal,(46) Bildung krimineller Vereinigungen 36 Ls 35 Js 12/11-44/12 Berger-Dre RA in Groß-Bölting, Wuppertal, Anklagevorwurf: Der Angeklagten wird zur Last gelegt, in den Jahren 2004 bis November 2006 in Bochum und anderen Orten in drei Fällen eine kriminelle Vereinigung unterstützt zu haben und in einem weiteren Falle einen Betrug großen Ausmaßes begangen zu haben sowie in einem weiteren Falle einen Diebstahl begangen zu haben.

10 10 C. Sitzungen des Jugendschöffengerichts des Amtsgerichts Bochum Sitzungstag Uhrzeit Saal Strafsache gegen (Ne, Wohnort, Alter) Anklagevorwurf Verteidiger Aktenzeichen Vorsitzender :30 C 41 G., Herne (15) Räuberische Erpressung 31 Ls 22 Js 455/12-67/12 Franz RA Funke, Herne Anklagevorwurf: Am beraubte der Angeklagte einen Geschädigten in der Straßenbahn 308/318 seines Handys :15 C 34 R., Witten, (48) Sexuelle Nötigung 27 Ls-36 Js 31/12-24/12 Roter RA Sonnenschein, Witten Anklagevorwurf Am beging der Angeklagte in einem Internetcafe in Witten sexuelle Handlungen an einer Geschädigten gegen deren Willen unter erheblicher Gewaltanwendung.

11 11 D. Sitzungen des Strafrichters des Amtsgerichts Bochum Sitzungstag Uhrzeit Saal Strafsache gegen Anklagevorwurf Aktenzeichen Einzelrichter (Ne,Wohnort) A 234 D u.a., Bochum Körperverletzung 32a Ds 382/12 Gerlach H, Bochum Gefährliche Körperverletzung 32a Ds 517/ :15 C 33 B., Witten Gefährliche Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbete 91 Ds -240/12 Pirc :45 C 133 R., Bochum Körperverletzung 33 Ds -171/12 Bungardt C 34 S. Bochum Fahren ohne Fahrerlaubnis 37 Ds 525/12 Mölder S. Bochum Beleidigung 37 Ds 465/ S. Bochum Diebstahl 37 Cs 489/ :00 - C 40 F., Bochum Steuerhinterziehung 97 Cs 68/12 Dr. Bösken 09:30 - K., Bochum Steuerhinterziehung 97 Cs 50/12 10:00 - E., Bochum Steuerhinterziehung 97 Cs 137/12

12 :00 C 234 G., Bochum Urkundenfälschung 35 Ds -256/12 Ulrich 10:15 T., Bochum Betrug 35 Ds -217/12 10:30 G., Bochum Betrug 35 Ds -109/09 11:00 G., Bochum Gefährliche Eingriff in den Straßenverkehr 35 Ds -164/12 11:50 T., Bochum Trunkenheit im Verkehr 35 Cs -282/ C 33 J., Bochum Diebstahl 34 Ds 100/12 Schüler J., Bochum gefährlicher Körperverletzung 34 Ds 104/ F., Bochum Erschleichen von Leistungen 34 Ds 105/ R., Bochum Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz 34 Ds 115/ J., Bochum Diebstahl und Unterschlagung geringwertiger Sachen 34 Ds 120/ :00 C 148 B., Bochum Vorsätzliche Fahren ohne Fahrerlaubnis 32 Ds -382/12 Dr. Gerkau 09:15 K., Bochum Trunkenheit im Verkehr 32 Cs -319/12 09:30 S., Bochum Körperverletzung 32 Ds -495/12 09:45 P., Bochum Erschleichen von Leistungen 32 Ds -457/12 10:00 B., Bochum Verstoß gegen das Waffengesetz 32 Ds -390/12 10:30 P., Bochum Erschleichen von Leistungen 32 Cs -492/12 10:45 R., Bochum Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz 32 Cs -409/12

13 11:00 a) E., Castrop-Rauxel Diebstahl 32 Ds -47/12 b) T., Bochum c) D., Castrop-Rauxel 11:30 a) B., Bochum Fahren ohne Fahrerlaubnis 32 Ds -103/12 b) B., Bochum 12:30 a) F., Gelsenkirchen Diebstahl 32 Ds -568/12 b) A., Gelsenkirchen c) T., Gelsenkirchen C 48 R, Bochum Störung des öffentlichen Friedens 32a Ds 377/12 Gerlach durch Androhung von Straf- taten H, Bochum Hausfriedensbruch 32a Ds 433/ N, Bochum Fahren ohne Fahrerlaubnis 32a Ds 410/ K, Bochum Trunkenheit im Verkehr 32a Ds 422/ D, Bochum Gefährliche Körperverletzung 32a Ds 194/ H, Bochum Betrug 32a Ds 203/ :00 C 33 S., Meerbusch Diebstahl 91 Ds -550/12 Pirc 10:45 B., Bochum Fahren ohne Fahrerlaubnis 91 Ds -499/12 11:15 K., Bochum Diebstahl 91 Ds -478/ C 48 S. Bochum Widerstand 37 Ds 536/12 Mölder W. Bochum Verkehrsunfallflucht 37 Ds 535/ Z. Bochum Diebstahl 37 Ds 529/ H. Bochum Widerstand gegen Vollstreckungsbete 37 Ds 508/12

14 14 Anhang Informationen zu den erstinstanzlichen Verfahren vor dem Landgericht Sitzung der 7. Strafkmer , und , / Uhr, Saal C 147 /240 / 47 Prozessauftakt und stermin Antragschrift im Sicherungsverfahren Aktenzeichen: 1 KLs 39/12 Beschuldigter: Papy T. ( 29 Jahre ) aus Herten Verteidiger: Rechtsanwalt Volkenborn aus Herten Anklagevorwurf: gefährliche Körperverletzung Herten Tatzeit: Der Beschuldigte, der an einer schizophrenen Psychose leiden soll, soll Tattag aus LWL Klinik in Herten entwichen sein und auf einer nahegelegenen Straße einem Passanten in einen heftigen Faustschlag ins Gesicht versetzt haben, so dass dieser ohnmächtig zu Boden ging.

15 15 Sitzung der 2. Strafkmer , Uhr, Saal C 247 stermin Aktenzeichen: 2 KLs 10/12 Angeklagte: Fadi Rached E. ( 34 Jahre ) aus Recklinghausen Verteidiger: Rechtsanwalt Schultenhöfer aus Recklinghausen Anklagevorwurf: räuberischer Diebstahl, Körperverletzung Recklinghausen Tatzeit: Der Angeklagte soll einem anderen in einer Gaststätte eine Geldbörse entwendet haben. Als der Geschädigte den Verlust bemerkte, soll der Angeklagte geäußert haben, dass er das Portemonnaie gerade gefunden habe. Als es daraufhin zu einem verbalten Streit über den Inhalt der Börse k, soll er zwei Zeuginnen körperlich angegriffen und dabei verletzt haben. Anschließend soll er geflüchtet sein.

16 16 Sitzung der 5. Kmer , Uhr, Saal C 140 stermin Aktenzeichen: 5 KLs 8/12 Angeklagte: Michael Gerhard Theodor A. ( 49 Jahre ) aus Bochum Verteidiger: RA Emde aus Bochum Anklagevorwurf: sexueller Missbrauch von Kindern u.a. Bochum Tatzeit: bis Der Angeklagte soll einen 11-jährigen Jungen in 13 Fällen sexuell missbraucht haben, indem er ihn im Genitalbereich berührte und auch eincremte. Es soll auch zu Manipulationen Geschlechtsteil und zum Oralverkehr gekommen sein.

17 17 Sitzung der 6. Strafkmer und , Uhr, Saal C 141 / 148 Prozessauftakt und stermin Aktenzeichen: 6 KLs 40/11 Angeklagte: Andreas R. (31 Jahre ) aus Bochum Verteidiger: Rechtsanwalt Doll aus Bochum NebenklBeistand: Rechtsanwältin Sefrin aus Euskirchen Anklagevorwurf: Vergewaltigung u.a. Bochum und Euskirchen Tatzeit: bis Der Angeklagte soll seine Ehefrau in sechs Fällen unter Einsatz von Gewalt zur Durchführung bzw. Duldung des Geschlechtsverkehrs gezwungen haben. In einem Fall soll er sie gegen einen Scharnk geworfen, sie geboxt und bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben.

18 18 Sitzung der 7. Strafkmer , 09:00 Uhr, Saal C 240 stermin Antragschrift im Sicherungsverfahren Aktenzeichen: 7 Ks 12/12 Beschuldigte Ismet Z. ( 56 Jahre ) aus Recklinghausen Verteidiger: Rechtsanwalt Griese aus Recklinghausen Anklagevorwurf: versuchter Mord, schwere Brandstiftung Recklinghausen Tatzeit: Der Beschuldigte soll im Zustand der Schuldunfähigkeit seine Wohnungstür, den Wohnungsflur und die Couch mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und dann angezündet haben. Vier zur Tatzeit in der Wohnung schlafende Personen u.a. seine Frau und Kinder mussten mit Drehleitern von der Feuerwehr gerettet werden.

19 19 Sitzung der 9. Strafkmer , und , Uhr, Saal C 47 / 233 / 247 Prozessauftakt und stermine Aktenzeichen: 9 KLs 12/12 Angeklagte: Andreas K. R. (49 Jahre ) zur Zeit JVA Bielefeld, Sebastian Ulrich Ansger F. ( 28 Jahre) zur Zeit JVA Detmold Verteidiger: Rechtsanwalt Strato aus Bielefeld, Rechtsanwalt Prasse aus Münster, Rechtsanwalt Baumann aus Herford Anklagevorwurf: unerlaubtes Handeltreiben mit BtM in nicht geringer Menge Bochum, Paderborn, Hövelhof Tatzeit: und Die Angeklagten, die sich zum Zeitpunkt der Taten im offenen Vollzug befanden, sollen in zwei Fällen jeweils mit 3 Kilogrm Amphetin gehandelt haben, indem sie diese Menge verkauften und nach Paderborn und Hövelhof lieferten.

20 20 Sitzung der 10. Strafkmer , und , Uhr, Saal C 40 / 247 / 140 Prozessauftakt und stermine Aktenzeichen: 10 KLs 7/12 Angeklagte: Günter Erich M. 58 Jahre ) aus Witten Verteidiger: Rechtsanwältin Kusztelak aus Hagen Anklagevorwurf: Beleidigung u. Miissbrauch von Notrufen Witten Tatzeit: bis Der Angeklagte befand sich aufgrund eines Urteils des Landgerichts Bochum 10 Jahre in der Psychiatrischen Klinik in Lippstadt. Nachdem er entlassen wurde, soll er in sieben Fällen eine Frau durch Anrufe sexuellen Inhalts beleidigt haben. Darüber hinaus soll er den Notruf abgerufen und wahrheitswidrig mitgeteilt haben, dass eine Person nicht mehr ansprechbar sei. Daraufhin begaben sich Sanitäter und Notarzt zu der angegeben Adresse.

21 21 Sitzung der 2. Strafkmer , Uhr, Saal C 247 stermin Aktenzeichen: 2 KLs 18/11 Angeklagte: Milan S. ( 47 Jahre ) aus Berlin, Verteidiger: Rechtsanwälte Gerlach und Pauli aus Berlin, Hagmann und Nitschmann aus Mönchengladbach, Anklagevorwurf: bandenmäßiger Betrug u.a. Berlin, Herten, Nürnberg u.a. Tatzeit: Juni 2008 bis Verhandelt wird eine weitere Anklage aus dem Bereich der Spiel- und Wettmanipulationen im Zusmenhang mit Fußballspielen. Insgest waren 35 Taten angeklagt, an neun Taten sollen die verbliebenen beiden Angeklagten in unterschiedlicher Intensität und Beteiligung, insbes. durch Manipulationen in der Türkei sowie eigenplatzierte Wetten, beteiligt gewesen sein. Ansonsten kann auf die Ausführungen zu den früheren Verfahren vor der 12. und 13. Strafkmer verwiesen werden.

22 22 Sitzung der 3. Strafkmer und , Uhr, Saal C 47 stermine Aktenzeichen: 3 KLs 28/12 Angeklagte: Christian Michael B. ( 56 Jahre ) aus Witten Verteidiger: Rechtsanwalt Schenkel aus Bochum Anklagevorwurf: Vergewaltigung u.a. Witten Tatzeit: Der Angeklagte soll frühen Morgen des Tattages die Geschädigte eine Zeitungsbotin- mit einem messerähnlichem Gegenstand bedroht und die Herausgabe von Geld verlangt haben. Nachdem dies erfolglos war dirigierte er sie mit ihrem Pkw zu einem abgelegenen Parkplatz, wo er sie gefesselt und im Kofferraum des Pkw eingesperrt haben. Nach dem er auch dann kein Geld gefunden hat, soll er den Entschluss gefasst haben, den Geschlechtsverkehr mit ihr durchzuführen. In der Folgezeit soll er gegen den Willen der Geschädigten mehrere sexuelle Handlungen vorgenommen haben.

23 23 Sitzung der 8. Strafkmer und , Uhr, Saal C 147 / 140 Prozessauftakt und stermin Aktenzeichen: 8 KLs 16/12 Angeklagte: Gabriel H. ( 29 Jahre ) aus Essen, Mirsad R. ( 28 Jahre ) aus Essen Verteidiger: Rechtsanwalte Husemann aus Essen und Rechtsanwalt Limburg aus Köln Anklagevorwurf: schwerer Raub Herne Tatzeit: Die Angeklagten sollen Mittäter eines schweren Raubes sein, der bereits Gegenstand eines Verfahrens vor der 12. Kmer war. Die Angeklagten und ihre Mittäter sollen durch ein verlockendes Inserat (Pkw Audi A6 für Euro) ihr Opfer auf einen Parkplatz in Herne gelockt haben, um es dort unter Einsatz gefährlicher Werkzeuge zur Herausgabe des Geldes zu bewegen. Die Angeklagten sollen die weiteren Tatbeteiligten zum Tatort gefahren haben.

24 24 Sitzung der 10. Strafkmer , Uhr, Saal C 140 stermin Aktenzeichen: 10 KLs 11/11 Angeklagte: Ahmet A. (45 Jahre ) aus Herne Verteidiger: Rechtsanwalt Alternberg aus Bochum NebenklBeistand: Rechtsanwältin Müller aus Herne Anklagevorwurf: Vergewaltigung u.a. Herne Tatzeit: Der Angeklagte soll Tattag die Bedienung seiner Teestube in Herne zunächst gefragt haben, ob diese mit ihm geschlechtlich verkehren wollte. Als diese dies ablehnte soll er ihr zu Unrecht einen Diebstahl vorgeworfen und geschlagen haben. Schließlich soll er die aufgrund der Schläge verängstigten Frau entkleidet und mit ihr den Geschlechtsverkehr vollzogen haben.

25 25 Sitzung der 6. Strafkmer , Uhr, C 140 stermin Aktenzeichen: 6 KLs 3/12 Angeklagte: Mohmad A. (43), Berlin/ Brüssel Verteidiger: Rechtsanwalt Heuvens, Düsseldorf, RA Gentz aus Bochum Anklagevorwurf: banden- und gewerbsmäßiger Betrug Bochum, Sindelfingen, Herne und anderenorts Tatzeit: Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, als Mitglied einer internationalen Bande an umfangreichen Betrugsstraftaten beteiligt zu sein. Laut Anklage haben sie unter dem Deckmantel einer Firma Waren aller Art vorwiegend Lebensmittel und Bürobedarf erworben und weiterverkauft, ohne die Lieferanten zu bezahlen. Zur Verschleierung ihrer Identität sollen sie Alias-Nen verwendet haben. Der Schaden soll sich auf ca ,- EUR belaufen. Unter Verwendung einer weiteren Firma ursprünglich eine Musikproduktionsgesellschaft sollen Warenbestellungen im großen Stil ohne Bezahlung, wiederum unter Verschleierung der Identität, erfolgt sein; neben hochpreisigen Lebensmitteln, PC-Bedarf und Mode-Accessoires soll es sich im Wesentlichen um betrügerische Telekommunikationsgeschäfte sowie hochwertige Fahrzeugleasingverträge handeln. Der Gestschaden soll sich auf über 1,4 Millionen EUR belaufen.

26 26 Sitzung der 13. Strafkmer , Uhr, Saal C 147 Prozessauftakt Aktenzeichen: 13 KLs 9/12 Angeklagte: Wolfgang Z ( 56 Jahre ) zur Zeit in der JVA Hagen Verteidiger: Rechtsanwalt Ragsch aus Herten Anklagevorwurf: sexuelle Nötigung Recklinghausen Tatzeit: Sommer 2003 Der Angeklagte soll ein dals 12-jähriges Mädchen, das mit ihm bekannt war, unterhalb der Kleidung im Gentalbereich berührt und zumindest auch einen Finger eingeführt haben.

27 27 Sitzung der 7. Strafkmer , Uhr, Saal C 240 stermin Aktenzeichen: 7 Ks 10/12 Angeklagte: Falko Hubert S. (35 Jahre), Alexander C. (37 Jahre), Aydin G. (42 Jahre) Verteidiger: Rechtsanwälte Kaufmann in Dortmund, Benecken in Marl, Schäfer in Recklinghausen Anklagevorwurf: Mord, vers. Raub mit Todesfolge, vers. Einbruchsdiebstahl Herne Tatzeit: 9. Oktober 2003 Aufgrund des Tipps eines Kioskbesitzers in der Nachbarschaft des Tatopfers sollen die Angeklagten S. und C. in die Wohnung der 90 Jahre alten Wohnungsinhaberin eingedrungen sein, nachdem der Angeklagte G. zuvor ein Wohnungsfenster aufgehebelt, anschließend jedoch im Fluchtfahrzeug, einem Mercedes E 500, gewartet habe. Da entgegen der Annahme der Angeklagten die Wohnungsinhaberin zu Hause war und auf die Angeklagten S. und C. in der Küche getroffen sein soll, sollen sie diese mehrfach mit einem Teleskopschlagstock geschlagen und schließlich mit einer Decke erstickt haben. Anschließend sollen sie ihre Suche insbesondere nach Schmuck und Bargeld noch über eine Stunde hinaus fortgesetzt haben. Die Tat blieb bis zur Offenbarung durch einen der Angeklagten im November 2011 ungeklärt.

28 28 Sitzung der 5. Strafkmer , Uhr, Saal C 47 Prozessauftakt Aktenzeichen: 5 KLs 29/12 Angeklagte: Tolga E ( 20 Jahre ) aus Witten, Furka K ( 20 Jahre) aus Witten Verteidiger: Rechtsanwalt Koch und Rechtsanwältin Beilmann aus Witten Anklagevorwurf: schwerer Raub, gefährliche Körperverletzung Witten Tatzeit: Die Angeklagten sollen gemeins mit zwei unbekannt gebliebenen Mittätern eine Videothek überfallen haben. Sie sollen dazu mit Sturmhauben maskiert die Räumlichkeiten betreten und die Herausgabe der Kasse verlangt haben. Sie sollen auch Reizgas in die Augen eines Geschädigten gesprüht haben. Alsdann sollen sie die Kasse aus einem Regal gerissen haben und geflüchtet sein.

29 29 Sitzung der 6. Strafkmer , Uhr, Saal C 141 stermin Aktenzeichen: 6 KLs 13/11 Angeklagte: Werner R. ( 47 Jahre ) aus Recklinghausen Verteidiger: RA Duits aus Marl NebenklBeistand: RA in Wilhelm aus Recklinghausen Anklagevorwurf: schwerer sexueller Missbrauch von Kindern u.a. Flensburg, Recklinghausen Tatzeit: April 2000 bis November 2005 Der Angeklagte ist der Adoptivvater der Nebenklägerin. Er soll sie im Tatzeitraum in insgest 69 Fällen mit unterschiedlicher Intensität sexuell missbraucht haben.

Pressemitteilung Sitzungen des Landgerichts Saarbrücken. Zeitraum: 01.07.2013-31.07.2013 - Änderungen bleiben vorbehalten - 1 Ks 26 Js 96/13 (5/13)

Pressemitteilung Sitzungen des Landgerichts Saarbrücken. Zeitraum: 01.07.2013-31.07.2013 - Änderungen bleiben vorbehalten - 1 Ks 26 Js 96/13 (5/13) Pressemitteilung Sitzungen des Landgerichts Saarbrücken Zeitraum: 01.07.2013-31.07.2013 - Änderungen bleiben vorbehalten - Aktenzeichen/Datum 1 Ks 26 Js 96/13 (5/13) 01.07.2013, 09:00 Uhr Schwurgericht

Mehr

Presseinformation Monatsvorschau November 2014

Presseinformation Monatsvorschau November 2014 Presse Landgericht Hannover 31.10.2014 Presseinformation Monatsvorschau November 2014 Diese Presseinformation enthält die Termine der im November 2014 beginnenden Hauptverhandlungen der großen Strafkammern

Mehr

Neu beginnende Strafverfahren. 04.04.2011 bis zum 08.04.2011

Neu beginnende Strafverfahren. 04.04.2011 bis zum 08.04.2011 Neu beginnende Strafverfahren vor dem Landgericht Osnabrück in der Woche vom 04.04.2011 bis zum 08.04.2011 Stand: 28.03.2011 Termine können kurzfristig ausfallen oder verschoben werden. Bitte beachten

Mehr

Presseinformation Monatsvorschau Februar 2015

Presseinformation Monatsvorschau Februar 2015 Presse Landgericht Hannover 29.01.2015 Presseinformation Monatsvorschau Februar 2015 Diese Presseinformation enthält die Termine der im Februar 2015 beginnenden Hauptverhandlungen der großen Strafkammern

Mehr

21.01.2013 bis zum 25.01.2013

21.01.2013 bis zum 25.01.2013 Neu beginnende Strafverfahren vor dem Landgericht Osnabrück in der Woche vom 21.01.2013 bis zum 25.01.2013 Stand: 16.01.2013 Termine können kurzfristig ausfallen oder verschoben werden. Bitte beachten

Mehr

Oberlandesgericht Nürnberg - Justizpressestelle -

Oberlandesgericht Nürnberg - Justizpressestelle - Hinweis: Verhandlungen über Sexualstraftaten und Jugendschutzsachen werden aus Gründen des Opferschutzes grundsätzlich nicht bekannt gemacht. Die Termine der kommenden Woche werden üblicherweise am Freitag

Mehr

Im Gesundheitswesen Berichtszeitraum: 2013 Erstellt am: 23.01.2014

Im Gesundheitswesen Berichtszeitraum: 2013 Erstellt am: 23.01.2014 Seite 1 von 11 Opfer - verdächtigen - Beziehung -räumlich sozial Berichtszeitraum: 2013 ------ en insgesamt voll. 4.267 1.760 2.507 629 664 494 919 88 259 549 665 ------ en insgesamt vers. 356 151 205

Mehr

Überblick über das Strafprozessrecht

Überblick über das Strafprozessrecht Überblick über das Strafprozessrecht Für die Ausbildung zum Justizwachtmeister Silvia Eger Stand: Mai 2012 Unterscheidung materielles und formelles Recht Materielles Strafrecht Formelles Strafrecht Wann

Mehr

1 9. MRZ. 2015. Eingegangen ANWALTSKANZLEI SEX. , Amtsgericht Aachen IM NAMEN DES VOLKES. . Urteil. wegen' In der Strafsache

1 9. MRZ. 2015. Eingegangen ANWALTSKANZLEI SEX. , Amtsgericht Aachen IM NAMEN DES VOLKES. . Urteil. wegen' In der Strafsache Eingegangen 1 9. MRZ. 2015 ANWALTSKANZLEI SEX, Amtsgericht Aachen IM NAMEN DES VOLKES. Urteil In der Strafsache gegen geboren am wohnhaft, deutscher Staatsangehöriger wegen' Körperverletzung hat das Amtsgericht

Mehr

Script zur Vorlesung Strafrecht - Strafverfahrensrecht Katharina Batz Fachanwältin für Strafrecht SS 11

Script zur Vorlesung Strafrecht - Strafverfahrensrecht Katharina Batz Fachanwältin für Strafrecht SS 11 Das StGB ist in zwei Teile aufgeteilt, dem allgemeinen Teil und dem besonderen Teil Im allgemeinen Teil sind die Vorschriften geregelt, die für alle Straftaten und Straftäter gelten. Dieser Teil findet

Mehr

07.09.2015 bis zum 11.09.2015

07.09.2015 bis zum 11.09.2015 1 Neu beginnende Strafverfahren vor dem Landgericht Osnabrück in der Woche vom 07.09.2015 bis zum 11.09.2015 Stand: 01.09.2015 Termine können kurzfristig ausfallen oder verschoben werden. Bitte beachten

Mehr

13.04.2015 bis zum 17.04.2015

13.04.2015 bis zum 17.04.2015 1 Neu beginnende Strafverfahren vor dem Landgericht Osnabrück in der Woche vom 13.04.2015 bis zum 17.04.2015 Stand: 07.04.2015 Termine können kurzfristig ausfallen oder verschoben werden. Bitte beachten

Mehr

Vortrag am 17.06.2015 / AG Strafrecht

Vortrag am 17.06.2015 / AG Strafrecht Vortrag am 17.06.2015 / AG Strafrecht Fall 12: Ihr Mandant befindet sich in Untersuchungshaft. Als die am Vormittag begonnene Hauptverhandlung wie geplant um 13.30 Uhr fortgesetzt werden soll, wurde dem

Mehr

Hinweis: Bitte informieren Sie sich direkt bei den angegebenen Institutionen!

Hinweis: Bitte informieren Sie sich direkt bei den angegebenen Institutionen! Hochsauerlandkreis Volkshochschule Werl-Wickede-Ense Kirchplatz 5 1. 02922 9724-0 Kreis Soest Ansprechpartner: Herr Klesse 59457 Werl Arnsberg Kreis Unna Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg Hacheneyer Straße

Mehr

1 0, MHZ, 2015. rrrrr~re g'~rfge n ANWALTSKANZLEI SEX. Amtsgericht Aachen IM NAMEN DES VOLKES. Urteil

1 0, MHZ, 2015. rrrrr~re g'~rfge n ANWALTSKANZLEI SEX. Amtsgericht Aachen IM NAMEN DES VOLKES. Urteil 441 es-509 Js 972/14-545/14 Rechtskräftig seit 14.02.2015 Amtsgericht Aachen rrrrr~re g'~rfge n 1 0, MHZ, 2015 ANWALTSKANZLEI SEX IM NAMEN DES VOLKES Urteil In der Strafsache gegen geboren am, wohnhaft

Mehr

Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten (Geldwäschegesetz - GwG)

Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten (Geldwäschegesetz - GwG) Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten (Geldwäschegesetz - GwG) und sonstiges aus dem Gebiet der Strafverfolgung Zu meiner Person 2. jur. Staatsexamen 2001 StA Nbg.-Fürth (Abt.

Mehr

Geschäftsverteilungsplan für das Jahr 2015

Geschäftsverteilungsplan für das Jahr 2015 Landgericht Waldshut-Tiengen 9. Dezember 2014 Präsidium E 320 a Geschäftsverteilungsplan für das Jahr 2015 Das Präsidium beschließt folgende Geschäftsverteilung für das Jahr 2015: Anhängige Verfahren Grundsätzlich

Mehr

IT Management in den Kommunen des Ruhrgebiets

IT Management in den Kommunen des Ruhrgebiets INITIATIVE OPEN RUHR IT Management in den Kommunen des Ruhrgebiets 04.2013 Die IT-Organisation der Kommunen des Ruhrgebiets ist sehr uneinheitlich. In vielen Städte und Gemeinden ist die IT ein direkter

Mehr

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich niveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich Durchschnittliche Kosten der jeweils 20 günstigsten Anbieter von Ökostromprodukten in den einzelnen Städten für einen Musterhaushalt

Mehr

Beglaubigte Abschrift. Amtsgericht Paderborn IM NAMEN DES VOLKES. Urteil

Beglaubigte Abschrift. Amtsgericht Paderborn IM NAMEN DES VOLKES. Urteil 78 Ds-21 Js 788/1 1-423/13 Beglaubigte Abschrift Dieses Urteil ist rechtskräftig seit dem 06.02.2014 Paderbom. 11.02.2014 Amtsgericht Paderborn IM NAMEN DES VOLKES Justizsekretärin als Url

Mehr

Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft

Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft Hamburger Examenskurs Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft Juris_18_Degener-Sonnen_end.indd 1 13.10.2008 14:41:37 Juris_18_Degener-Sonnen_end.indd 2 13.10.2008 14:41:37 Hamburger Examenskurs

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

B VI - j / 10. Abgeurteilte und Verurteilte in Thüringen 2010 - Vorabergebnisse - Bestell - Nr. 02 605

B VI - j / 10. Abgeurteilte und Verurteilte in Thüringen 2010 - Vorabergebnisse - Bestell - Nr. 02 605 B VI - j / 10 Abgeurteilte und Verurteilte in Thüringen 2010 - Vorabergebnisse - Bestell - Nr. 02 605 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts

Mehr

DIPL.-ING. (FH) MARKUS GEBHARDT SACHVERSTÄNDIGER FÜR DIE BEWERTUNG VON BEBAUTEN UND UNBEBAUTEN GRUNDSTÜCKEN

DIPL.-ING. (FH) MARKUS GEBHARDT SACHVERSTÄNDIGER FÜR DIE BEWERTUNG VON BEBAUTEN UND UNBEBAUTEN GRUNDSTÜCKEN Referenzen Auf Grund der hohen Anzahl der Beratungen und Begutachtungen in den letzten Jahren beschränkt sich die Liste der Referenzen auf die letzten Jahre. Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden die

Mehr

AG zur Vorlesung Strafrecht Besonderer Teil 2 18. Juni 2009 Sommersemester 2009. 9. Bankräuber-Fall

AG zur Vorlesung Strafrecht Besonderer Teil 2 18. Juni 2009 Sommersemester 2009. 9. Bankräuber-Fall Prof. Dr. Klaus Marxen Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie http://marxen.rewi.hu-berlin.de/ AG zur Vorlesung Strafrecht Besonderer Teil 2 18. Juni 2009 Sommersemester 2009

Mehr

Anwendungskurs Strafrecht Allgemeiner Teil II und Eigentumsdelikte

Anwendungskurs Strafrecht Allgemeiner Teil II und Eigentumsdelikte Anwendungskurs Strafrecht Allgemeiner Teil II und Eigentumsdelikte - Raub; Räuberischer Diebstahl - Fall 11 Ausgangsfall A und B beschließen ihr karges Einkommen dadurch aufzubessern, dass sie die Grillstube

Mehr

Für alle die aufwachen wollen! Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr - Mittwoch & Freitag von 11.00 Uhr bis 15.

Für alle die aufwachen wollen! Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr - Mittwoch & Freitag von 11.00 Uhr bis 15. Inhaltskopie! Torsten Ramm R e c h t s a n w a l t gepr. Haus- & WEG Verwalter IHK, RDM, VDM Bürozeiten: Montag, Dienstag & Donnerstag von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr - Mittwoch & Freitag von 11.00 Uhr bis

Mehr

Beschluss vom 24. August 2015 Strafkammer

Beschluss vom 24. August 2015 Strafkammer B u n d e s s t r a f g e r i c h t T r i b u n a l p é n a l f é d é r a l T r i b u n a l e p e n a l e f e d e r a l e T r i b u n a l p e n a l f e d e r a l Geschäftsnummer: SK.2015.37 Beschluss vom

Mehr

19 Fälle im Straf- und Strafprozessrecht

19 Fälle im Straf- und Strafprozessrecht Angelika Murer Mikolásek Dr. iur., Lehrbeauftragte an der Universität Zürich, Gerichtsschreiberin am Obergericht des Kantons Zürich und Ersatzbezirksrichterin am Bezirksgericht Winterthur Thomas Vesely

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1077 6. Wahlperiode 26.09.2012

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1077 6. Wahlperiode 26.09.2012 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1077 6. Wahlperiode 26.09.2012 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten David Petereit, Fraktion der NPD Politisch Motivierte Kriminalität Links (PMK - Links) 2011 und

Mehr

Meinungsstreite Strafrecht BT/2. Examensrelevante Probleme Meinungen Argumente, 211 266 b StGB. o. Professor an der Universität Rostock

Meinungsstreite Strafrecht BT/2. Examensrelevante Probleme Meinungen Argumente, 211 266 b StGB. o. Professor an der Universität Rostock Meinungsstreite Strafrecht BT/2 Examensrelevante Probleme Meinungen Argumente, 211 266 b StGB von Dr. Christian Fahl o. Professor an der Universität Rostock und Dr. Klaus Winkler Rechtsanwalt in München

Mehr

Verwenden eines gefährlichen Werkzeugs nur dann, wenn das Opfer es bemerkt; Raub und Raubversuch in Tateinheit

Verwenden eines gefährlichen Werkzeugs nur dann, wenn das Opfer es bemerkt; Raub und Raubversuch in Tateinheit 22, 25, 240, 249, 250 StGB Verwenden eines gefährlichen Werkzeugs nur dann, wenn das Opfer es bemerkt; Raub und Raubversuch in Tateinheit BGH, Beschl. v. 08.11.2011 3 StR 316/11 Leitsätze Das Verwenden

Mehr

Organisierte Kriminalität im Land Bremen

Organisierte Kriminalität im Land Bremen BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Drucksache 19/112 Landtag (zu Drs. 19/57) 19. Wahlperiode 13.10.15 Antwort des Senats auf die Große Anfrage der Fraktion der CDU Organisierte Kriminalität im Land Bremen Antwort

Mehr

Landesprogramm. Evaluationssitzung für das Jahr 2014

Landesprogramm. Evaluationssitzung für das Jahr 2014 Landesprogramm NRW 2014 kann verwirrt evtl.. schwimmen! Vorschlag: Evaluationssitzung (2012 für das Jahr 2013 2015) Evaluationssitzung für das Jahr 2014 Video des gemeinsamen Ministerinnentermins am 3.

Mehr

Vorläufige Polizeiliche Kriminalstatistik Jänner bis Oktober 2008/2009 Vorarlberg

Vorläufige Polizeiliche Kriminalstatistik Jänner bis Oktober 2008/2009 Vorarlberg Vorläufige Polizeiliche Kriminalstatistik Jänner bis Oktober / Vorarlberg PRESSEAUSSENDUNG Vorläufige polizeiliche Kriminalstatistik Jänner bis Oktober für das Bundesland Vorarlberg Anstieg (+9,5 %) der

Mehr

STRAFGESETZBUCH (StGB)

STRAFGESETZBUCH (StGB) STRAFGESETZBUCH (StGB) Blautopia 1 Verpflichtung gegenüber dem Staat und dem Gesetz (1) Alle Bürgerinnen und Bürger Blautopias sowie alle Besucher sind zur Einhaltung der Gesetze des Staates verpflichtet.

Mehr

Die strafrechtliche Bedeutung des Alkoholkonsums I. Die Bedeutung des Alkoholkonsums

Die strafrechtliche Bedeutung des Alkoholkonsums I. Die Bedeutung des Alkoholkonsums Prof. Dr. Dieter Dölling, Heidelberg Die strafrechtliche Bedeutung des Alkoholkonsums I. Die Bedeutung des Alkoholkonsums II. Das geltende deutsche Strafrecht III. Rechtspolitische Überlegungen Tabelle

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES 1 StR 387/13 URTEIL vom 5. November 2013 in der Strafsache gegen wegen Betruges - 2 - Der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat in der Sitzung vom 5. November 2013,

Mehr

Sitzungsliste vom 1.7.2014 bis 15.7.2014

Sitzungsliste vom 1.7.2014 bis 15.7.2014 Sitzungsliste vom 1.7.2014 bis 15.7.2014 Bezirksgericht Zürich, Bezirksgericht, Datum/Zeit Ort / Abteilung / Kammer Prozessthema Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz etc. 7. Abteilung 11:00 Zürich,

Mehr

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE In den kommenden 15 Jahren schrumpft NRW um 480.000 Einwohner

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE In den kommenden 15 Jahren schrumpft NRW um 480.000 Einwohner BEVÖLKERUNGSPROGNOSE In den kommenden 15 Jahren schrumpft NRW um 480.000 Einwohner Nordrhein-Westfalens Bevölkerungsstruktur wird sich in den kommenden Jahren spürbar verändern. Das Durchschnittsalter

Mehr

Teil 1 Fragen und Antworten Die 12 wichtigsten Fragen und Antworten zu Verkehrsordnungswidrigkeiten

Teil 1 Fragen und Antworten Die 12 wichtigsten Fragen und Antworten zu Verkehrsordnungswidrigkeiten N E W S L E T T E R Informationen rund um das Verkehrsrecht Ausgabe 01/2006-30.11.2006 L M B Seite 1 Unsere Mandanten fahren selbstverständlich immer rücksichtsvoll und verkehrsangepasst! Wenn gleichwohl

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS BUNDESGERICHTSHOF 1 S t R 3 8 9 / 1 4 BESCHLUSS vom 4. September 2014 in der Strafsache gegen wegen schweren räuberischen Diebstahls u.a. - 2 - Der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 4. September

Mehr

Höhenrettungsgruppen. Feuerwehren NRW. der. 8. Auflage Stand 01/2008

Höhenrettungsgruppen. Feuerwehren NRW. der. 8. Auflage Stand 01/2008 sgruppen der Feuerwehren in NRW 8. Auflage Stand 01/2008 Handbuch der sgruppen in NRW Das vorliegende Handbuch ist ein Verzeichnis aller sgruppen der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren in NRW. Die personelle

Mehr

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 12.05.2015

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 12.05.2015 Diese Kopie wird nur zur rein persönlichen Information überlassen. Jede Form der Vervielfältigung oder Verwertung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung des Urhebers by the author S Ü D W E S

Mehr

Häufige strafrechtliche Delikte kurz erklärt:

Häufige strafrechtliche Delikte kurz erklärt: Häufige strafrechtliche Delikte kurz erklärt: Vorsätzliche Körperverletzung Wer einen anderen am Körper verletzt oder an der Gesundheit schädigt, ist mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe

Mehr

Das materielle Strafrecht zum Schutze der sexuellen Selbstbestimmung

Das materielle Strafrecht zum Schutze der sexuellen Selbstbestimmung Das materielle Strafrecht zum Schutze der sexuellen Selbstbestimmung Rechtsanwältin Barbara Rost-Haigis, Würzburg Begriffsbestimmungen: 184 f StGB: Im Sinne dieses Gesetzes sind (1) sexuelle Handlungen

Mehr

Lösungen zur Obersatzbildung und Subsumtion

Lösungen zur Obersatzbildung und Subsumtion Propädeutische Übung im Strafrecht AT I begleitend zum Grundkurs I bei Prof. Dr. Kudlich WS 2007/08 Einheit 1: Gutachtenstil Lösungen zur Obersatzbildung und Subsumtion Lösungen Obersatzbildung Fall 1

Mehr

-aktuell. Viel Spaß beim Lesen! Harald Langels

-aktuell. Viel Spaß beim Lesen! Harald Langels -aktuell Mit dieser Datei die wöchentlich aktualisiert wird möchten wir Sie über die aktuelle Rechtsprechung des BGH sowie geplante Gesetzesvorhaben auf dem Laufenden halten. Die Datei besteht neben zahlreichen

Mehr

Prüfungsprotokoll. Vorpunkte 29,25 47,25 45 47,25 33,2 39 Aktenvortrag 4 12 9 6 3 10 Prüfungs- 11 14 12 10 10 10

Prüfungsprotokoll. Vorpunkte 29,25 47,25 45 47,25 33,2 39 Aktenvortrag 4 12 9 6 3 10 Prüfungs- 11 14 12 10 10 10 Prüfungsprotokoll Datum: 04.07.2006 Ort: Düsseldorf Prüfer: Herr Brahm (Präsident des LG Dortmund) Gebiet: Strafrecht Aktenvortrag: Zivilrecht Prüfer: Präsident des LG Dortmund Brahm, Strafrecht (Vorsitzender)

Mehr

aktuelles Ordnungswidrigkeitenrecht im Straßenverkehr

aktuelles Ordnungswidrigkeitenrecht im Straßenverkehr aktuelles Ordnungswidrigkeitenrecht im Straßenverkehr Georg Grotefels Rechtsanwalt Fachanwalt für Verkehrsrecht, Familienrecht und Arbeitsrecht Dortmund und Lünen Verkehrszentralregister zuständig für

Mehr

R E C H T S A N W Ä L T E P I T Z E L L I N G E R KATSCHKE

R E C H T S A N W Ä L T E P I T Z E L L I N G E R KATSCHKE R E C H T S A N W Ä L T E P I T Z E L L I N G E R KATSCHKE Merkblatt Gebühren im Sozialrecht, Strafrecht und Bußgeldsachen Inhalt 1 Vorbemerkung 2 Gebühren im Sozialrecht 2.1 Was ist meine Ausgangssituation?

Mehr

Rechtsanwaltskammer Koblenz diskutierte Im Zweifel gegen den Angeklagten?

Rechtsanwaltskammer Koblenz diskutierte Im Zweifel gegen den Angeklagten? 29.03.2010 Rechtsanwaltskammer Koblenz diskutierte Im Zweifel gegen den Angeklagten? Rechtsanwaltskammer Koblenz. Immer wieder kommt es unter dem Druck der Vernehmung zu falschen Geständnissen. Unschuldige

Mehr

Merkblatt Gebühren im Sozialrecht, Strafrecht und Bußgeldsachen

Merkblatt Gebühren im Sozialrecht, Strafrecht und Bußgeldsachen Merkblatt Gebühren im Sozialrecht, Strafrecht und Bußgeldsachen Inhalt 1 Vorbemerkung 2 Gebühren im Sozialrecht 2.1 Was ist meine Ausgangssituation? 2.2 Welche Gebühren fallen bei außergerichtlichen Tätigkeiten

Mehr

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format capitoberlin Büro für barrierefreie Information 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format Die faktura ggmbh ist eine anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderungen in Berlin-Mitte.

Mehr

Pflichtvertiefungsveranstaltung Strafprozessrecht II im Sommersemester 2013

Pflichtvertiefungsveranstaltung Strafprozessrecht II im Sommersemester 2013 Pflichtvertiefungsveranstaltung Strafprozessrecht II im Sommersemester 2013 Zeit: Dienstag 15:15-16:15 und 16:30-17:30 Uhr Ort: Raum B 106 Hauptgebäude Ermittlungsverfahren II Beschuldigtenvernehmung Zwangsmittel

Mehr

Sexualstrafrecht reformieren - aber richtig! Positionspapier der Staatlichen Koordinierungsstelle nach Art. 33 UN-BRK

Sexualstrafrecht reformieren - aber richtig! Positionspapier der Staatlichen Koordinierungsstelle nach Art. 33 UN-BRK Sexualstrafrecht reformieren - aber richtig! Positionspapier der Staatlichen Koordinierungsstelle nach Art. 33 UN-BRK Fachausschuss für Freiheits- und Schutzrechte 27.02.2015 Seite 2 von 5 Im Jahr 2015

Mehr

70 Rinder sterben bei Stallbrand

70 Rinder sterben bei Stallbrand Nr. Datum Uhrzeit Einsatz / Meldung Einsatzort 36 01.10.14 02:04 Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens Riedermühle - Ilmmünster 70 Rinder sterben bei Stallbrand Ilmmünster (dk) Ein Rinderstall im Ortsteil

Mehr

Lösung von Fall 1: A. 242, 22 i. V. m. 243 Abs. 1 S. 2 Nr. 1

Lösung von Fall 1: A. 242, 22 i. V. m. 243 Abs. 1 S. 2 Nr. 1 Lösung von Fall 1: A. 242, 22 i. V. m. 243 Abs. 1 S. 2 Nr. 1 I. Vorprüfung 1. Nichtvollendung, da Wegnahme fehlt 2. Strafbarkeit des Versuchs, 242 Abs. 2 II. Tatentschluß 1. Vorsatz des T zur Wegnahme

Mehr

Vollstreckungsplan. Nordrhein-Westfalen

Vollstreckungsplan. Nordrhein-Westfalen Vollstreckungsplan für das Land Nordrhein-Westfalen (AV d. JM v. 16. September 2003 4431 IV B. 28 -) Stand: 01.04.2010 I N H A L T S Ü B E R S I C H T Teil 1 Allgemeine Bestimmungen I. Abschnitt Sachliche

Mehr

Rudolph Rechtsanwälte

Rudolph Rechtsanwälte Rudolph Rechtsanwälte Rudolph RAe Albrecht-Dürer-Platz 4 90403 Nürnberg Staatsanwaltschaft Dr. Tobias Rudolph Rechtsanwalt Fachanwalt für Strafrecht Fachanwalt für Steuerrecht Franziska Fladerer Rechtsanwältin

Mehr

In der Beschwerdesache. gegen

In der Beschwerdesache. gegen Körperschaft...1... ;.;. u,..... o~oi ~... L-....... o...... L-. +.. Königstraße 14 Landgericht info@rak-stuttgart.de r:......:... ~-.... ~... 1-.. ')1::') Königstraße 14 70173 1. Persönlich/Vertraulich

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Minoggio Rechtsanwälte und Strafverteidiger Wirtschaftsstrafrecht Steuerrecht Strafrecht Hamm Münster www.minoggio.de

Minoggio Rechtsanwälte und Strafverteidiger Wirtschaftsstrafrecht Steuerrecht Strafrecht Hamm Münster www.minoggio.de und Strafverteidiger Wirtschaftsstrafrecht Steuerrecht Strafrecht Hamm Münster www.minoggio.de - Postfach 2089-59010 Hamm Landgericht XXX Dr. Ingo Minoggio* 2 Fachanwalt für Steuerrecht Peter Wehn 1 Fachanwalt

Mehr

Fall: "Lamm" 1. Aktenauszug

Fall: Lamm 1. Aktenauszug 1 Fall: "Lamm" 1. Aktenauszug Auszug aus dem Protokoll über die Hauptverhandlung vor dem Schöffengericht Münster vom 1.10.2003 in der Strafsache gegen Benno Lamm Öffentliche Sitzung Münster, den 1.10.2003

Mehr

Der Wahlausschuß für die Wahl zur Sechsten Vertreterversammlung. Dritte Wahlbekanntmachung

Der Wahlausschuß für die Wahl zur Sechsten Vertreterversammlung. Dritte Wahlbekanntmachung WA III 14/08 Der Wahlausschuß für die Wahl zur Sechsten Vertreterversammlung Dritte Wahlbekanntmachung I. Auf der Grundlage der Zweiten Wahlbekanntmachung vom 26. Juni 2008 (JMBl. NW Nr. 15 vom 01. August

Mehr

RAK Rechtsanwaltskammer Berlin

RAK Rechtsanwaltskammer Berlin RAK Rechtsanwaltskammer Berlin Fachanwalt für Strafrecht Merkblatt zu den Anforderungen eines schlüssigen Antrages Stand: 23.03.2013 I. Rechtsgrundlage für die Bearbeitung von Fachanwaltsanträgen sind

Mehr

- Gebühren in Höhe von 5% der festgesetzten Geldbuße, mindestens jedoch 20 EUR

- Gebühren in Höhe von 5% der festgesetzten Geldbuße, mindestens jedoch 20 EUR Bußgeldbescheid: Wird die Verwaltungsbehörde in einem Bußgeldverfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit tätig, so trifft sie die notwendigen tatsächlichen Feststellungen durch eigene und polizeiliche Ermittlungstätigkeit

Mehr

Glossar Strafverfahren und Jugendstrafrecht

Glossar Strafverfahren und Jugendstrafrecht Glossar Strafverfahren und Jugendstrafrecht Abziehen Umgangssprachlicher Begriff aus der Jugendkriminalität. Jemanden abziehen bedeutet, dass meist Jugendliche andere Personen durch Androhung von Gewalt

Mehr

Modul 3. Gerichtsshows. Aufbau, Stilmittel und Wirkung

Modul 3. Gerichtsshows. Aufbau, Stilmittel und Wirkung Modul 3 Gerichtsshows Aufbau, Stilmittel und Wirkung Gerichtsshows Aufbau, Stilmittel und Wirkung Thematischer Impuls Modul 3 Gerichtsshows sind redaktionell vorbereitete, fiktive Verhandlungen, die mit

Mehr

Turnverband Mittelrhein e.v.

Turnverband Mittelrhein e.v. Turnverband Mittelrhein e.v. Strafrechtlicher Überblick Rechtsanwalt Markus Schmuck Fachanwalt für Strafrecht Rechtsanwälte Dr. Caspers, Mock & Partner Koblenz Frankfurt - Saarbrücken www.caspers-mock.de

Mehr

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Export beruflicher Bildung Das Interesse an deutscher dualer beruflicher Bildung hat weltweit stark zugenommen. Die Nachfrage ggü. AHKs und IHKs kommt von

Mehr

Woche der Justiz 2014 - Vorläufige Programmübersicht der Münchner Veranstaltungen Ausstellungen Montag, 19. Mai 2014 bis Samstag, 24. Mai 2014 10:00 Uhr 10:00 Uhr Montag, 19. Mai 2014 "Haftsache" - die

Mehr

Oberlandesgericht Stuttgart. - 1. Strafsenat - Beschluss. vom 30. Juni 2011. -Verf.Bev.: Rechtsanwalt Prof. Dr. Ulrich Sommer,

Oberlandesgericht Stuttgart. - 1. Strafsenat - Beschluss. vom 30. Juni 2011. -Verf.Bev.: Rechtsanwalt Prof. Dr. Ulrich Sommer, Ausfertigung Geschä:ftsnummer: 1 Ws 96/11 23 Zs 2307/1 0 GStA Stuttgart 6 Js 1 05638/1 0 StA Stuttgart Oberlandesgericht Stuttgart - 1. Strafsenat - Beschluss vom 30. Juni 2011 EINGEGANGEN 6. JULI 2011

Mehr

Köpenicker Straße 16 12524 Berlin Tel.: (030) 67 99 56 0 www.graening-kollegen.de

Köpenicker Straße 16 12524 Berlin Tel.: (030) 67 99 56 0 www.graening-kollegen.de Nachfolgend finden Sie eine Darstellung der Ausführungen von Rechtsanwalt Dirk Gräning anlässlich des Fantreffens des 1. FC Union Berlin am 6.4.2010. Diese Ausführungen können auch auf folgenden Internetseiten

Mehr

Service / Apple Mac Wartung UBUNTU/SAMBA UNIX Server

Service / Apple Mac Wartung UBUNTU/SAMBA UNIX Server Service / Apple Mac Wartung UBUNTU/SAMBA UNIX Server Seite 1 / 5 Wartung UBUNTU/SAMBA UNIX Server bootfähige Datensicherung erstellt mit Actronis TrueImage auf externe FireWire Harddisk auf Partition:

Mehr

RECHTSANWALTSKANZLEI MAAS

RECHTSANWALTSKANZLEI MAAS Informationen zum Strafrecht Das Strafrecht ist für das menschliche Zusammenleben von grundlegender Bedeutung. Die Gesellschaft sieht die Einhaltung bestimmter Regeln für absolut notwendig an. Bei Verletzungen

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 27. März 2007. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS. vom. 27. März 2007. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF VIII ZB 123/06 BESCHLUSS vom 27. März 2007 in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR: ja nein ja ZPO 513, 520, 529, 531 Auch unter der Geltung des reformierten Zivilprozessrechts

Mehr

Kassen- / Praxisgebühr

Kassen- / Praxisgebühr Kassen- / Praxisgebühr Seit 01.01.2004 sind Kassenärzte/-zahnärzte für die GKV eine Beitragseinzugsstelle. Die Kassengebühr ist einkommenssteuerlich eine Vorauszahlung der Kassenärztlichen Vereinigung

Mehr

Rechtliche Bestimmungen für den Umgang mit Betäubungsmitteln

Rechtliche Bestimmungen für den Umgang mit Betäubungsmitteln Adam Wille, Schlehen-Apotheke Leipzig Dez. 2008 Rechtliche Bestimmungen für den Umgang mit Betäubungsmitteln Alles was (Un-)Recht ist... Gliederung Rechtliche Grundlagen Beschaffung des Stationsbedarfs

Mehr

Das Regionale Einzelhandelskonzept für das Östliche Ruhrgebiet und angrenzende Bereiche und seine Fortschreibung

Das Regionale Einzelhandelskonzept für das Östliche Ruhrgebiet und angrenzende Bereiche und seine Fortschreibung Das Regionale Einzelhandelskonzept für das Östliche Ruhrgebiet und angrenzende Bereiche und seine Fortschreibung Jörg Lehnerdt,, Köln 1 Fortschreibung des REHK worum geht es? Evaluierung der Erfahrungen

Mehr

Wichtige Information für Unternehmen: Häufig gestellte Fragen Universal-Straf-Rechtsschutz-Versicherung Was ist das für eine Versicherung? Die Universal-Straf-Rechtsschutz-Versicherung übernimmt die Verteidigungskosten

Mehr

Strafrecht BT Einführung Vermögensdelikte

Strafrecht BT Einführung Vermögensdelikte Strafrecht BT Einführung Vermögensdelikte 3. Fall Lösung: Überraschung am Wochenende Strafbarkeit von A und B I. Strafbarkeit A und B (nach 249 Abs. 1, 25 StGB, durch Schlagen, Fesseln und bedrohen des

Mehr

7. Klausur / 21.6.2008. Täuschen und Tauschen

7. Klausur / 21.6.2008. Täuschen und Tauschen Prof. Dr. Wolfgang Mitsch Universität Potsdam Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht Sommersemester 2008 7. Klausur / 21.6.2008 Täuschen und Tauschen I. Anton C. Aumann (A) arbeitet als Kaufhausdetektiv

Mehr

Ausschreibende Dienststelle: Polizeipräsidium Ulm Münsterplatz 47 89073 Ulm

Ausschreibende Dienststelle: Polizeipräsidium Ulm Münsterplatz 47 89073 Ulm Ausschreibende Dienststelle: Polizeipräsidium Ulm Münsterplatz 47 89073 Ulm Hinweise an die Sonderkommission Flagge: Tel. (0731) 188-4928 E-Mail: ulm.kd.soko-flagge@polizei.bwl.de Tatort: Tatzeit/-raum

Mehr

Ausgefiltert: Mehrfachtaten bereits erfasster Tatverdächtiger. Ausgefiltert: Tatverdächtige unter 14 Jahre, die nicht strafmündig sind

Ausgefiltert: Mehrfachtaten bereits erfasster Tatverdächtiger. Ausgefiltert: Tatverdächtige unter 14 Jahre, die nicht strafmündig sind Felicitas Klemm, Doris Witte Strukturen und Entwicklungen der sächsischen Strafrechtspflege Vorbemerkungen Die Kriminal- und Strafrechtspflegestatistiken des Statistischen Landesamtes berichten über die

Mehr

PAHDE & PARTNER EINGEGANGEN. 0 't HE. 2013. Mario Struß Rechtsanwalt. ./. Jobcenter Herford. Kanzlei für Arbeitsrecht. Klaus Pahde Rechtsanwalt

PAHDE & PARTNER EINGEGANGEN. 0 't HE. 2013. Mario Struß Rechtsanwalt. ./. Jobcenter Herford. Kanzlei für Arbeitsrecht. Klaus Pahde Rechtsanwalt PAHDE & PARTNER Kanzlei für Arbeitsrecht Klaus Pahde RAe Pahde & Partner Kurfüretenstr, 18 D-32052 Herford Mario Struß Maßarbeit Berliner Str. 10 32052 Herford EINGEGANGEN 0 't HE. 2013 Kurfürstenstraße

Mehr

Die Form einer Anklageschrift

Die Form einer Anklageschrift Die Form einer Anklageschrift Dr. Christian Lucas A. Der Aufbau im Überblick I. Anklagesatz 1. Kopf 2. Personalien 3. Zeit und Ort der Tatbegehung 4. Gesetzliche Merkmale der Straftat 5. Konkretisierung

Mehr

Schadenanzeige Kaskoschaden

Schadenanzeige Kaskoschaden Schadenanzeige Kaskoschaden, Adresse Versicherungsnehmer Schaden-Nr. bitte eintragen Service-Rufnummer 0800 290 90 01 Schadenanzeige Kaskoschaden Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit und füllen Sie

Mehr

Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht. Wintersemester 2009/2010 Vorlesungsfreie Zeit. 1. Klausur / 26. 2. 2010. Das vergessene Messer

Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht. Wintersemester 2009/2010 Vorlesungsfreie Zeit. 1. Klausur / 26. 2. 2010. Das vergessene Messer Prof. Dr. Wolfgang Mitsch Universität Potsdam Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht Wintersemester 2009/2010 Vorlesungsfreie Zeit 1. Klausur / 26. 2. 2010 Das vergessene Messer I. Anton (A)

Mehr

Landesarbeitsgericht Nürnberg URTEIL

Landesarbeitsgericht Nürnberg URTEIL 10 Ca 9/09 (Arbeitsgericht Nürnberg) Verkündet am: 17.12.2010 Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Landesarbeitsgericht Nürnberg Im Namen des Volkes URTEIL In dem Rechtsstreit R H - Kläger und Berufungsbeklagter

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 16/11906 16. Wahlperiode 11. 02. 2009 Beschlussempfehlung und Bericht des Rechtsausschusses (6. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf des Bundesrates Drucksache 16/4972 Entwurf

Mehr

17. Wahlperiode 22.08.2014 17/2643

17. Wahlperiode 22.08.2014 17/2643 Bayerischer Landtag 7. Wahlperiode 22.08.204 7/2643 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Katharina Schulze BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 5.05.204 Zentrale Ermittlungsstelle für interne Ermittlungen beim Bayerischen

Mehr

Mobbing Bullying Cyber-Bullying. Markus Braun

Mobbing Bullying Cyber-Bullying. Markus Braun Mobbing Bullying Cyber-Bullying Heute: Was ist Mobbing? Cyber-Mobbing Wie sich Mobbing etabliert Was ist schuld an Mobbing? Das Mobbingopfer Was können wir tun? Was ist Mobbing? Mobbing ist asymmetrisch

Mehr

OBERLANDESGERICHT KARLSRUHE. Im Namen des Volkes. Urteil

OBERLANDESGERICHT KARLSRUHE. Im Namen des Volkes. Urteil 1 Ss 177/08 22.07.2009 OBERLANDESGERICHT KARLSRUHE Im Namen des Volkes Urteil Strafsache wegen Diebstahls Das Oberlandesgericht Karlsruhe 1. Strafsenat hat in der Sitzung vom 22. Juli 2009, an der teilgenommen

Mehr

Nummer der Bedarfsgemeinschaft:

Nummer der Bedarfsgemeinschaft: UNFALL-FRAGEBOGEN ZUM ANTRAG AUF LEISTUNGEN NACH DEM ZWEITEN BUCH SOZIALGESETZBUCH SGB II Zuständige Stelle/Behörde Nummer der Bedarfsgemeinschaft: Falls Ihnen Leistungen als Folge einer Schädigung durch

Mehr

Aufdeckung und Prävention von Wirtschaftskriminalität in China

Aufdeckung und Prävention von Wirtschaftskriminalität in China Aufdeckung und Prävention von Wirtschaftskriminalität in China Ein Erfahungsbericht Wolfgang Haselberger, arsa consulting GmbH November 2013 arsa consulting GmbH (audit & risk management services asia)

Mehr

Anschrift Telefon Fax E-Mail

Anschrift Telefon Fax E-Mail Stadt Bochum Ordnungsamt Willy-Brandt-Platz 2-6 44777 Bochum 0234 910-1419 0234 910-3679 0234 9101418 amt32@bochum.de Stadt Dortmund Ordnungsamt / Olpe 1 44122 Dortmund 0231 50-0, -24967, -25360, -27022,

Mehr

Unfallfragebogen zum Antrag auf Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch SGB II (zu Abschnitt 8b des Hauptantrages) Eingangsstempel

Unfallfragebogen zum Antrag auf Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch SGB II (zu Abschnitt 8b des Hauptantrages) Eingangsstempel Anlage UF Unfallfragebogen zum Antrag auf Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch SGB II (zu Abschnitt 8b des Hauptantrages) Eingangsstempel Familienname, Vorname der Antragstellerin/des Antragstellers

Mehr

Brandenburgisches Oberlandesgericht

Brandenburgisches Oberlandesgericht 2 Ws (Reha) 19/06 Brandenburgisches Oberlandesgericht 004 5410 Ws 23/06 Reha Generalstaatsanwaltschaft des Landes Brandenburg 41 BRH 60/05 Landgericht Frankfurt (Oder) 254 Js 18620/06 Staatsanwaltschaft

Mehr

Handbuch Wirtschaftsstrafrecht

Handbuch Wirtschaftsstrafrecht Handbuch Wirtschaftsstrafrecht Herausgegeben und bearbeitet von Professor Dr. Hans Universität Osnabrück Professor Dr. Andreas, LL.M. (Berkeley) Universität Bielefeld unter Mitarbeit von Professorin Dr.

Mehr