Ihr Wirtschaftsmagazin von der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ihr Wirtschaftsmagazin von der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg"

Transkript

1 November A Ihr Wirtschaftsmagazin von der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg Erfolgsmodell für jeden Standort? Innerstädtische Einkaufszentren Grenzüberschreitende Umsatzsteuer Warenverkehr im EU-Binnenmarkt IHK-Leserstudie 2010 der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Unternehmer finden Die Wirtschaft gut!

2 Wer seinen Kunden höchste Qualität bietet, sollte auch beim Finanzpartner darauf achten. Andreas Giest, Geschäftsführer einer Kaffeerösterei Tanja Giessel, Commerzbank Beraterin Geschäftskunden wie Andreas Giest werden bei ihrer täglichen Arbeit höchsten Ansprüchen gerecht. Umso wichtiger ist ein leistungsstarker Partner, der ihnen dasselbe bietet. Deswegen sind Tanja Giessel und über 3000 weitere spezialisierte Berater in unseren über 1200 Filialen und Geschäftskundencentern für sie da: mit fundierten Kenntnissen ihrer Branche und modernsten Beratungsmethoden. Etwa unserer mehrstufigen Bedarfsanalyse, durch die wir auf ihre individuellen Ziele und Bedürfnisse eingehen können. Auch Ihnen können wir diese Partnerschaft bieten. Dazu können Sie noch heute unter / * oder unter ein Gespräch mit uns vereinbaren. Oder sich in einer unserer Filialen in Ihrer Nähe informieren. * Servicezeiten: Mo. Fr. 08:00 22:00 Uhr, Sa. 10:00 18:00 Uhr und So. 14:00 22:00 Uhr. Festnetzpreis: 6 Cent/Anruf; Mobilfunkhöchstpreis: 42 Cent/Minute. Gemeinsam mehr erreichen

3 Editorial Nichts ist so alt wie die Mode von gestern. Deshalb ist die Mode ein stabiler Wirtschaftsfaktor in Deutschland, denn ständig passt sich der Konsument den neuen Trends an. Hiervon profitieren Designer, Händler, Logistiker, Models und Fotografen - auch in der Region Bonn/Rhein-Sieg. In unserer Titelgeschichte stellen wir Ihnen neben alteingesessenen Modegeschäften aus der Region auch den Online-Händler vor. Wir berichten über zweckmäßige Berufskleidung aber auch über Berufskleidung als Mittel des Corporate Identity. Wir sprechen mit einer Mode-Desigenerin aus Wachtberg und stellen die Firma Masskon vor, der es gelungen ist, eine maßgeschneiderte Bekleidungsdarstellung in 3D als PC- Programm zu entwickeln. Kleider machen Leute - bei uns ab Seite acht. Wie geht es weiter mit innerstädtischen Einkaufszentren? Sind diese Einkaufszentren immer ein Erfolgs modell - egal an welchem Standort? Oder sollte der Standort sorgfältig gewählt werden um bestehende Innenstadtstrukturen nicht zu gefährden? Diese Fragen beantworten wir ab Seite 21. Gutgläubige Importeure übersehen häufig ihre Haftungsverpflichtung für nicht abgeführte Umsatzsteuer. Denn bereits seit Jahren steht den Finanzämtern ein umfangreiches Instrumentarium zur Bekämpfung grenzüberschreitender Umsatzsteuerbetrügereien zur Verfügung. Ab Seite 26 beleuchtet unser Artikel Warenverkehr im EU-Binnenmarkt diesen Aspekt. Wir wollten wissen, wie Ihnen unsere Zeitschrift Die Wirtschaft gefällt - auch um die Kammerzeitschrift noch mehr an Ihre Wünsche anzupassen. Die Ergebnisse einer von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg durchgeführten telefonischen Leseranalyse finden Sie ab Seite 29. Ohne Ehrenamt geht es nicht! Über Unternehmer, ihre Fachund Führungskräfte sowie Lehrer an Berufskollegs sind für die IHK Bonn/ Rhein-Sieg ehrenamtlich tätig - u. a. im Prüfungswesen. Einmal im Jahr zeichnet die IHK einige besonders verdiente Ehrenamtsträger aus. Wer mit der bronzenen, silbernen und goldenen Ehrenamtsmedaille für langjährigen Einsatz ausgezeichnet wurde, können Sie ab Seite 34 nachlesen. Viel Spaß beim Lesen! Michael Swoboda Hauptgeschäftsführer der IHK Bonn/Rhein-Sieg Mitten in Troisdorf-City und in direkter Nachbarschaft zum Rathaus wird ein sehr gepflegter Tagungs- oder Schulungsraum angeboten. Die lichtdurchfluteten Räumlichkeiten können für Business-Events, Schulungen, Betriebsversammlungen oder für Produktpräsentationen genutzt werden. 1 Tageslicht-Beamer (3.500 ANSI-Lumen) mit Leinwand, Lautsprecher, 2 Funk- Mikrofone, ein Rednerpult, 2 Moderationswände sowie 1 Flipchart gehören zur Ausstattung. Die Raumgröße kann durch ein Trennwandsystem verändert werden. Alle Räume befinden sich im Erdgeschoss und sind barrierefrei zu erreichen. Nutzungsentgelt: Die Bereitstellungskosten basieren auf Berechnung nach Nutzung und beinhalten die Bestuhlung mit Tischen und Stühlen (Kongresstisch 1,40 x 0,70 m, Kongressstuhl), Flipchart, Leinwand, Saallicht, Allgemeiner Strom, Heizung. Weitere Informationen können Sie telefonisch oder per Mail anfragen. Die Nutzung des hauseigenen Parkplatzes sowie der Küche sind nach Absprache möglich. Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin zur Ortsbesichtigung. Bundesverband Flachglas e.v. Mülheimer Straße 1 D Troisdorf Telefon: / Telefax: /

4 Sparkassen-Finanzgruppe Der Perfekte Partner für Ihren Erfolg: Das Sparkassen-Finanzkonzept. Managen Sie Ihre Finanzen clever mit dem Sparkassen-Finanzkonzept. Als Mittelstandspartner Nr. 1 bieten wir unseren Kunden eine umfassende Beratung, die ihre privaten wie geschäftlichen Bedürfnisse optimal strukturiert. Von Finanzierungslösungen über Risikomanagement bis hin zur Nachfolgeregelung: Wir finden für jedes Anliegen die maßgeschneiderte Lösung. Testen Sie uns jetzt! Sprechen Sie mit Ihrem Geldberater oder Infos unter Wenn s um Geld geht Sparkasse.

5 INHALT 3 Mode in Bonn/Rhein-Sieg Flüchtige Trends und schneller Handel Die Mode ist ein stabiler Wirtschaftsfaktor, denn nichts ist so alt wie die Mode von gestern. Allein im Handel wurden im Jahr 2008 über 60 Milliarden Euro umgesetzt. Von dieser Kraft profitieren auch... Seite 8 Erfolgsmodell für jeden Standort? Innerstädtische Einkaufszentren Seite 21 IHK-Leserstudie 2010 der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Unternehmer finden Die Wirtschaft gut! Seite 29 Editorial 1 Aktuelles 4 Titelthema Mode in Bonn/Rhein-Sieg Flüchtige Trends und schneller Handel 8 Das Bonner Modehaus Tyrasa heißt nun Appelrath-Cüpper Die Zeit ist reif für ein neues Image 18 Reportagen Erfolgsmodell für jeden Standort? Innerstädtische Einkaufszentren 21 Grenzüberschreitende Umsatzsteuer Warenverkehr im EU-Binnenmarkt 26 IHK-Leserstudie 2010 der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Unternehmer finden Die Wirtschaft gut! Ehrenamtsträger ausgezeichnet Ohne Ehrenamt geht es nicht 34 Unsere Region Firmenberichte 38 Arbeitsjubiläen 41 Kurz notiert 46 Dihk Neues aus Berlin und Brüssel 48 Standortpolitik Wirtschaftsstatistik 49 Standortpolitik 49 Aus- und Weiterbildung Berufsbildung 50 Lehrgänge und Seminare 52 Recht und Steuern Steuern 53 Recht 53 Wettbewerbsrecht 53 Innovation und Umwelt Multimedia 54 Umweltschutz 54 Innovation 55 International Außenwirtschaft 56 EU-Info 56 Börsen Technologie-/Unternehmensnachfolge-/Kooperationsbörse 57 Kulinarisches Restaurant Poseidon, Bonn-Ippendorf 58 IHK Intern Veranstaltungskalender 60 Aus der Arbeit des Ehrenamtes 61 IHK von A - Z 62 Impressum 62 Fragen an Cartoon/Vorschau Dezember 2010/Januar

6 4 AKTUELLES Menschen vergeben werden, die sich in herausragender Weise im Kampf gegen Aids engagiert haben. Weitere Informationen gibt es unter Wirtschaft im Fokus IErnst-Schneider-Preise der IHKs in Frankfurt verliehen Die ehrwürdige Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main war in ein ultramarinblaues Licht getaucht. Blau der Teppich, über den die Gäste schritten, blau die Gänge und Säle der Kammer, leuchtend blau der Tisch, an dem der Börsenexperte der ARD, Michael Best, zur Verleihung des von den IHKs gestifteten Journalistenpreises der deutschen Wirtschaft begrüßte. Er 5. Bonner Aids Gala IJubel, Trubel, Heiterkeit zum kleinen Jubiläum Vorhang auf und Bühne frei für die Jubiläumsauflage der Bonner Aids Gala, die zum fünften Mal am Samstag, 27. November 2010, im Brückenforum Bonn-Beuel stattfinden wird. Künstler aus aller Welt werden im November für die gute Sache Verkehrskongress "STADTENTWICKLUNG UND MOBILITÄT Die Preisträger des Jahres 2010 rief als einen der ersten Laudatoren den Chefredakteur des Focus, Dr. Wolfram Weimer, auf die Bühne. Weimer sprach vor 400 Gästen den Preis in der Kategorie überregionale Printmedien drei Spiegel-Autoren zu und sagte: Ich freue mich, wenn auch andere Nachrichtenmagazine großartige Wirtschaftsgeschichten machen. Die ausgezeichneten Artikel, Filme oder Radiobeiträge waren von drei Jurys aus Einsendungen ausgewählt worden. Viele der Beiträge setzten sich mit der Finanz- und Wirtschaftskrise auseinander. auf unserer Bühne stehen, ohne einen Cent Gage zu verlangen, erklärt Ralf Döring- Markin, Organisator der 5. Bonner Aids Gala, begeistert. Künstler aus Travestie, Tanz und Musik werden das Publikum des Abends, der von der Bonner Aids Gala e.v. veranstaltet wird, zum kleinen Jubiläum begeistern. Erstmals steht in diesem Jahr die Verleihung des Red Ribbon Globe auf dem Programm. Er soll künftig jährlich an Donnerstag, 25. November 2010, bis Uhr Die Bevölkerung wird in den Städten entlang der Rheinschiene bis 2025 weiter zunehmen und damit der innerstädtische Verkehr. Welche Konzepte liefern dazu Stadt- und Verkehrsplaner? Wie sieht der motorisierte Individualverkehr und das Angebot des öffentlichen Personennahverkehrs in Zukunft aus? Diese Fragen diskutieren die fünf Rheinlandkammern Aachen, Bonn Rhein-Sieg, Köln, Düsseldorf und Mönchengladbach/Krefeld/Neuss auf einem gemeinsamen Verkehrskongress mit NRW-Verkehrsminister Harry Voigtsberger und weiteren Experten. Weitere Informationen zu der Veranstaltung gibt es bei Kurt Schmitz-Temming, Telefon oder per CBB bietet Messebeteiligungen an IInteresse an Messen oder Kongressen? Interessierten Unternehmen und Organisationen aus der Metropolregion Köln Bonn eröffnet Cologne Bonn Business (CBB) den Zugang zu internationalen Märkten. Diverse Beteiligungsoptionen gibt es bei den folgenden Veranstaltungen: Immobiliendialog, 24. und 25. Januar 2011 in Köln, HuLST Expo, 8. bis 10. Februar 2011 in Köln, Mobile World Congress, 14. bis 17. Februar 2011 in Barcelona, nano tech 2011, 16. bis 18. Februar 2011 in Tokyo, transport logistic 2011, 10. bis 13. Mai 2011 in München. Nähere Informationen gibt es bei Dr. Sylvia Knecht, Telefon , de, Innovationswettbewerb des Landes NRW INetzwerk Bonn/Rhein- Sieg isst Qualität! gewinnt Erstmalig haben Vertreter der Lebensmittelbranche aus der Region Bonn/Rhein-Sieg beim Innovationswettbewerb Ernährung. NRW erfolgreich teilgenommen. Gemeinsam mit weiteren Projektpartnern hat das Netzwerk Bonn/Rhein-Sieg isst Qualität! beim diesjährigen Ausschreibungsverfahren der Landesregierung Nordrhein-Westfalens die Jury von ihrem Projektantrag Marke NRW überzeugt. Bisher existiert in Nordrhein-Westfalen keine gemeinsame landesweite Initiative zur regionalen Vermarktung, welche die regionale Herkunft von Lebensmitteln als In strument zur Absatzförderung nutzt. Ziel des vorliegenden Verbundprojektes ist deshalb die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittelständischen Herstel-

7 AKTUELLES 5 lern regionaler Lebensmittel durch die Entwicklung eines innovativen, ganzheitlichen Marketingkonzeptes für die Marke NRW. Mit dem Wettbewerb Ernährung.NRW will die Landesregierung die Position Nordrhein-Westfalens im Bereich Ernährung ausbauen und die Herausbildung einer international wettbewerbsfähigen und effizient vernetzten Land-und Ernährungswirtschaft unterstützen. Dabei sollen insbesondere auch die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) als Säulen sozialer Stabilität und wirtschaftlicher Dynamik von dieser Entwicklung profitieren. TuWaS IBegreifen statt büffeln! Naturwissenschaften machen Spaß! Das erfahren zahlreiche Grundschülern aus der Region Bonn im Rahmen der Initiative Technik und Naturwissenschaften an Schulen!. Im Schulterschluss von Wissenschaft und Wirtschaft bringt TuWaS! nicht nur naturwissenschaftliche Inhalte in den Sachkundeunterricht, sondern auch die Idee des untersuchenden Lernens. Dabei steht t für die Schüler nicht das Büffeln, sondern das Begreifen im Mittelpunkt. In diesem Konzept sieht auch die Europäische Union eine Möglichkeit wieder mehr junge Menschen für Naturwissenschaften zu interessieren und hat darum das Förderprogramm Fibonacci aufgelegt, an dem ausgewählte TuWaS!-Grundschulen aus der Bonner Raum teilnehmen. Das Fibonacci- Projekt ist mit 25 Institutionen aus 21 europäischen Ländern und einem Fördervolumen von fünf Millionen Euro das größte europäische Bildungsprojekt im siebten Forschungsrahmenprogramm der EU. Die IHK Bonn/Rhein-Sieg ist als sogenanntes Twin Center 2 in das Fibonacci-Netzwerk eingebunden, die wissenschaftliche Koordination liegt bei der Freien Universität Berlin, die seit Anfang 2008 TuWaS! in der Region wissenschaftlich begleitet. Trotz der EU-Förderung ist es leider noch nicht möglich TuWaS! an den Grundschulen kostenfrei durchzuführen. TuWaS! bietet Unternehmen die Chance ganz konkret an ihrer örtlichen Grundschule Tech- nikbegeisterung zu wecken. Die Kosten für ein Schuljahr TuWaS! belaufen sich auf Euro und können auch von mehreren Sponsoren gemeinschaftlich getragen werden. Interessierte Unternehmen, die sich beteiligen möchten, wenden sich an Fabian Göttlich, IHK Bonn/Rhein-Sieg, Telefon , Unternehmen können zu Weihnachten Gutes tun ISpenden statt Geschenke Hoffnung Spenden heißt die diesjährige Weihnachtsaktion des Malteser Hilfsdienst e.v. an den 50 Standorten der Malteser in der Verjährung! Achtung gesamten Erzdiözese Köln. Auch in Bonn und dem Rhein-Sieg- Kreis haben Unternehmen die Möglichkeit sich für ausgewählte soziale Kinder- und Jugendprojekte zu engagieren. Statt Kunden und Geschäftspartnern teils kostspielige Weihnachtsgeschenke zu machen, unterstützen die Unternehmen die Initiative Mittagstisch für Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien, den Kampf gegen Gewalt und Mobbing an Deutschlands Schulen oder dringend notwendige medizinische Versorgung von nicht regulär krankenversicherten Kindern mit Migrationshintergrund und hierzulande bislang ungeklärtem Aufenthaltsstatus. Nähere Informationen gibt es unter Achtung: Forderungsverlust durch Eintritt der Verjährung! Auch in der kommenden Silvesternacht werden wieder zahlreiche Schuldner die Korken knallen lassen, weil die Forderungen gegen sie mit dem Jahreswechsel verjähren. Ob Handlungsbedarf noch vor Jahresschluss besteht, kann man leicht anhand der gesetzlichen Verjährungsfristen feststellen. Regelmäßige Verjährungsfrist: drei Jahre Drei Jahre beträgt die regelmäßige Verjährungsfrist für alle Ansprüche des täglichen Lebens, sofern diese nicht anderweitig geregelt sind. Dem dreijährigen Fristlauf unterfallen beispielsweise Zahlungsansprüche aus Kauf, Miete oder Werkvertrag und zwar unabhängig davon, ob der Anspruchsteller Verbraucher oder Kaufmann ist. Die Verjährung beginnt mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist. Besondere Verjährungsfristen 30 Jahre läuft die Verjährungsfrist bei Herausgabeansprüchen aus Eigentum und anderen dinglichen Rechten, bei familien- und erbrechtlichen Ansprüchen, bei rechtskräftig festgestellten Ansprüchen sowie bei Ansprüchen, die aus vollstreckbaren Urkunden oder vollstreckbaren Vergleichen resultieren. In diesen Fällen handelt es sich nicht um eine Jahresendverjährung, das heißt, die Frist wird taggenau bestimmt. Kauf- und werkvertragliche Mängelansprüche verjähren in zwei Jahren, Gewährleistungsansprüche wegen Baumängeln und mangelhaft eingebauten Bauteilen in fünf Jahren. Abweichend von den gesetzlichen Bestimmungen können in der Regel auch vertragliche Vereinbarungen getroffen werden. Ausnahmen bestehen beispielsweise bei Gewährleistungsansprüchen von Verbrauchern. Hinderung der Verjährung Die bloße Geltendmachung des Anspruchs, etwa durch Telefax, Mail oder Einschreiben, reicht nicht aus, um die Verjährung zu verhindern. Geeignete Mittel für eine Hemmung sind zum Beispiel die Erhebung der Klage oder die Zustellung eines Mahnbescheids.

8 6 AKTUELLES Erfolgreicher 4. Firmenlauf Bonn IÜber Läufer und Walker am Start Leichtfüßig oder mit müden Beinen, aber alle mit einem Lächeln auf den Lippen - so überquerten die Teilnehmer des 4. Firmenlaufs Bonn die Ziellinie. Da lagen 5,7 Kilometer hinter ihnen Läufer und Walker aus 267 Firmen, Verbänden und Behörden - darunter auch die IHK Bonn/ Rhein-Sieg - waren im eigenen Firmen- Laufshirt und oft kreativ verkleidet auf die Strecke gegangen. Der Firmenlauf ist ein Teamevent und kein Wettkampf auf Zeit, erklärt Veranstalter Burkhard Weis. Das größte Team stellte die Deutsche Telekom AG mit 411 Läufern. 23 Unternehmen brachten tatsächlich alle Mitarbeiter an den Start. Dazu gehörte auch das Team der Vario Images GmbH & Co. KG aus Bonn, die mit 14 Läufern in der Kategorie der Unternehmen bis 50 Mitarbeiter siegte. Den ersten Platz bei den Firmen mit Mitarbeitern belegte das Team des Katholisch- Sozialen Instituts (KSI) aus Bonn das mit 69 von 70 Mitarbeitern am Start war. In der Wertungsgruppe von Unternehmen mit Mitarbeitern siegte das Team der Bonner Solar World AG mit 73 Aktiven und bei den Unternehmen mit über 500 Mitarbeitern kamen die Läufer SGL Carbon GmbH aus Bonn auf den ersten Platz. Den ersten Preis für das Team mit der höchsten Spendensumme ging an die Medico Zahnklinik für Euro Spenden, gefolgt von der Zurich Versicherung und der Wilhelm Stolle GmbH mit bzw. 500 Euro Teamspenden. Der Preis für das originellste Laufoutfit erhielten die Toreros des Spanischen Forums. Pro Teilnehmer spendete der Veranstalter einen Euro an die in Bonn ansässigen Hilfsorganisationen CARE Deutschland Luxemburg e. V. und den Mukoviszidose e. V. Weitere Spenden kamen von Teilnehmern und Firmen. Am Ende kamen so Euro zusammen. Mehr Informationen unter PRÜFUNGS- UND ANMELDESCHLUSSTERMINE FÜR DIE ABSCHLUSSPRÜFUNG SOMMER 2011 Die schriftlichen Prüfungstermine für die Abschlussprüfung im Sommer 2011 wurden in Abstimmung mit dem Kultusministerium wie folgt festgelegt: Kaufmännische Berufe: 1. Tag 03. Mai Tag 04. Mai 2011 Achtung: Sondertermin Floristen: 10. Mai 2011 Informationsverarbeitung: Bürokaufleute 05./06. Mai 2011 Informationsverarb.: Kaufleute für Bürokommunikation 10./11. Mai 2011 Industriell-gewerbliche Berufe: 17./18. Mai 2011 Integrierte Prüfung Technische Zeichner: 30./31. Mai 2011 Zur Abschlussprüfung Sommer 2011 müssen alle zur Abschlussprüfung anstehenden Auszubildenden in kaufmännischen und industriell-gewerblichen Ausbildungsberufen von ihren Ausbildungsbetrieben angemeldet werden, deren Ausbildungsverträge im Verzeichnis der Berufsausbildungsverhältnisse der Kammer eingetragen sind. Zur bevorstehenden Abschlussprüfung werden alle Auszubildenden zugelassen, deren Ausbildungsverträge bis spätestens 30. Septem ber 2011 auslaufen. Letzter Anmeldetermin: für alle IT-Berufe 20. Januar 2011 dieser Termin ist auch Abgabefrist für die Projektanträge der IT-Berufe für die kaufmännischen Berufe, die industriell-gewerblichen Berufe und das graphische Gewerbe 10. Februar 2011 Danach eingehende Anmeldungen können aus organisatorischen Gründen nicht mehr berücksichtigt werden. Wurden die möglichen Verkürzungen bei Vertragsabschluss nicht berücksichtigt, ist eine nachträgliche Verkürzung während der Ausbildungszeit möglich. Die Vertragsveränderung ist jedoch spätestens 1 Monat vor dem Anmeldeschlusstermin der Kammer einzureichen. Die Anmeldeformulare für alle zur Prüfung anstehenden Aus zubildende werden den Ausbildungsbetrieben von der Kammer rechtzeitig übersandt. Eine Anmeldung per Telefon, Fax oder ist nicht möglich. Die Anmeldeformulare sind im Original bis spätestens zum genannten Stichtag (siehe links) ausgefüllt und unterschrieben an die IHK zurückzusenden. Anträgen auf vorzeitige Zulassung zur Abschlussprüfung kann in der Regel entsprochen werden, wenn der Auszubildende während der Ausbildungszeit im Betrieb überdurchschnittliche Leistungen erbracht und zum Zeitpunkt der Prüfung alle Kenntnisse und Fertigkeiten entsprechend der Ausbildungsordnung erworben hat. In der Berufsschule müssen die Leistungen in den für die Berufsbildung wesentlichen Fächern mindestens gut (2,49) betragen. Antragsformulare auf vorzeitige Zulassung zur Abschlussprüfung können unter im Downloadbereich (Rubrik Ausbildung: Prüfungen ) herunterge laden werden.

9 IHK überregional DATEV eg IT-Lösungen und Beratung für Steuerberater und Unternehmen Die DATEV heißt es in Nürnberg, wo fast jeder den IT-Dienstleister mit dem grünen fast quadratischen Logo und dem Schriftzug am unteren Rand kennt. Aber auch bundesweit hat der IT-Dienstleister eine hohe Bekanntheit. Schließlich erledigen rund 2,5 Millionen Unternehmen über ihren Steuerberater ihre Finanzbuchführung mit DATEV-Software. Rund zehn Millionen Lohn- und Gehaltsabrechnungen werden jeden Monat mit Programmen des Nürnberger Unternehmens erstellt. Ohne den Einsatz modernster Software sowie IT- und Kommunikations technik ist das Führen eines Unternehmens heute nicht mehr möglich. Deshalb nutzen Steuerberater und deren Man danten, also mittelständische Unternehmen sowie Kommunen und Freiberufler, die Produkte und Dienstleistungen der DATEV eg. Mit derzeit über Mitgliedern, rund Mitarbeitern und einem Umsatz von 672,4 Millionen Euro im Jahr 2009 zählt die Genossenschaft zu den größten Informationsdienstleistern und Soft warehäusern in Europa. Im bekannten Lünendonk-Ranking belegt das Unternehmen Platz Vier in der Kategorie Softwarehäuser (gelistet nach Umsatz in Deutschland). In bundesweit 25 Niederlassungen werden Schulungen und Beratung angeboten. Dabei geht es beispielsweise um die neusten gesetzlichen Änderungen zur Lohnabrechnung, den Einsatz von elektronischen Rechnungen oder Datenschutz und Datensicherheit in Kanzlei und Unternehmen. Insgesamt umfasst das Leistungsspektrum der DATEV vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Enterprise Resource Planning (ERP) sowie Organisation und Planung. Datenschutz und Datensicherheit haben dabei oberste Priorität. Der Dienstleister hat Kooperationen oder Tochter unternehmen in Polen, Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Österreich, Italien und Spanien. DATEV unterstützt insbesondere die elektronischen Prozesse in Kanzleien und Unternehmen sowie zwischen den beiden Partnern. So bietet sie unter anderem Lösungen für den papierlosen Austausch der zu buchenden Belege zwischen Kanzlei und Unternehmen an. Damit lassen sich teil weise seit Jahrzehnten eingespielte Abläufe effizienter organisieren. Die Papier belege werden im Unternehmen per Fax oder Scanner digitalisiert und über eine sichere Datenleitung automatisch im DATEV-Rechen zentrum abgelegt. Dort haben Unternehmer und Steuerberater stets Zugriff auf die elektronisch abgelegten Belegbilder. Mit dem Tool erechnung lassen sich zudem elektronische Rechnungen auf einfache und rechtssichere Art sowohl akzep tieren als auch ver senden. Als Unternehmer bleiben Sie am besten jederzeit BEWEGLICH sind Sie mit Leistung im Doppelpack: Beratung durch Ihren Steuerberater und Unternehmenssoftware von DATEV. Mit der DATEV-Software für die Finanzbuchführung und Lohnabrechnung reagieren Sie gemeinsam mit Ihrem Steuerberater schnell und sicher auf aktuelle Herausforderungen. Informieren Sie sich bei Ihrem Steuerberater oder unter der Telefonnummer

10 Flüchtige Trends und schneller Handel Nichts ist so alt wie die Mode von gestern. Deshalb ist Mode ein stabiler Wirtschaftsfaktor, in Deutschland sind rund Menschen in der Branche beschäftigt. Allein im Handel setzten sie im Jahr 2008 über 60 Milliarden Euro um. Von dieser Kraft profitieren auch Designer, Händler, Logistiker, Models und Fotografen in Bonn/Rhein-Sieg.

11 TITELTHEMA 9 Die Wände im Fotostudio sind mattschwarz gestrichen, vor der weißen Leinwand sind zwei Beleuchtungsschirme aufgebaut. In den Regalen ringsum lagern Pullover und Schuhe, auf einem Kleiderständer hängt eine ganze Reihe bunter T-Shirts mit provokanten Sprüchen. Please do not feed the models steht auf dem schwarzen T-Shirt, das David Bedzent sich gerade über den muskulösen Oberkörper zieht. Eines von etwa 120 Modellen, die der 22-Jährige an diesem Tag vor der Kamera zeigen wird. Es ist zehn Uhr am Vormittag, das Foto-Shooting des Internethandels Trends & Brands GmbH in Bonn-Beuel hat gerade begonnen. Model David Bedzent und Fotograf Babak Shah sind ein eingespieltes Team, der Ablauf wird bei jedem T-Shirt der gleiche sein: Oberkörper von vorn, Klick. Oberkörper von hinten, Klick. Spruch auf dem T-Shirt, Kragen, Ärmel, Etikett, Ende. Das geht in weniger als einer Minute. Wir präsentieren ein Produkt, nicht uns als Model, sagt Birke Göddertz, die ebenfalls für Trends & Brands modelt und die Damenmode zeigt. Das ist ganz anders als auf einem Laufsteg oder bei einem Kampagnen- Shooting. Unsere Gesichter werden nicht fotografiert, nur die Produkte. Das spart das Make-up und mindert den Ausschuss, denn auch ein Model lächelt nicht immer perfekt. Bis zu sieben Stunden dauert ein Tag vor der Kamera, an dem etwa tausend Fotos gemacht werden. Babak muntert uns zwischendurch auf, erzählt Bedzent, das macht einen Profi-Fotografen wirklich aus. I Alle vier Wochen eine neue Kollektion Mode ist ein schnelles Geschäft. Die Fotos, die Babak Shah an einem Tag macht, sind spätestens zwei Tage später im Online-Shop Kiss a Frog der Trends & Brands GmbH zu sehen, inklusive deutschem und englischem Text. Das Unternehmen gehört zu einer Branche, die in den vergangenen Jahren an Tempo gewonnen hat. Das beginnt bereits beim Design. Manche Firmen bringen alle vier Wochen Im Lager des Online-Handels Trends & Brands GmbH finden sich Hosen, Pullover, Jacken, Kleider, Socken, Wäsche, Ketten und Uhren. DIE WIRTSCHAFT NOVEMBBER 2010

12 10 TITELTHEMA Die Modebranche in Bonn/Rhein-Sieg ist so vielfältig wie die Mode selbst. Kleine Händler besetzen Nischen, in denen sie sich mit einem ganz speziellen Angebot behaupten. Hinzu kommen Ideen und Vertriebswege, die ohne das Internet nicht denkbar wären. neue Kollektionen auf den Markt. Speziell bei der Young Fashion ist das so, sagt Christina Hauber, Mode-Designerin aus Wachtberg. Sie hat sich auf Herrenoberbekleidung spezialisiert und entwirft Strickwaren, T-Shirts und Sweatshirts. Dabei erlebt sie immer wieder, dass ein Trend sich noch während der Entwicklungsphase für ein Produkt ändert: Das gilt vor allem für die Farbe. Hauber entwirft Mode für verschiedene Firmen. Die aktuellen Trends bricht sie auf die Zielgruppen ihrer Kunden herunter. Wenn einer meiner Kunden eine aktuelle Farbe zum Beispiel apfelgrün - eher schlecht verkauft, baue ich sie als Detail ein. Das kann ein Knopfloch oder ein Knopf als Blitzer sein, erläutert sie. Es ist wichtig zu zeigen, dass man den Trend erkannt hat. Mode hat ein Verfallsdatum. Der Druck, möglichst schnell zu handeln, ist hoch. Ali Abbassi, Geschäftsführer der Trends & Brands GmbH mit knapp vierzig Mitarbeitern, setzt auf Restware, die er in seinem Online-Shop reduziert anbietet. Wir kaufen europa- Modisches von Kopf bis Fuß Modehaus Nelles: Erst kommt der Mensch, dann kommt die Ware Auf die Qualität der Ware und den individuellen, menschlichen Umgang mit den Kunden legt Paul Nelles großen Wert. Die Kunden kommen sogar aus Bonn, Köln, Koblenz und Düsseldorf: Das Modehaus Nelles in Rheinbach ist ein Anziehungspunkt weit über die Stadtgrenzen hinaus. Es liegt zum einen an der Qualität. Wir haben nur echte Marken im Programm, sagt Geschäftsführer Paul Nelles, dessen Großvater das Haus Anfang der 30er Jahre erwarb. Zum anderen wird Menschlichkeit bei uns groß geschrieben. Jeder Kunde werde individuell empfangen und bedient. Viele haben bereits ihren Stammverkäufer. Es entwickeln sich Gespräche zu Urlaub, Krankheit und Beruf. Mitar- beiter und Kunden sind zu einer großen Familie im Herzen zusammengewachsen. Ein weiterer Grund für den Erfolg sei das generationenübergreifende Konzept. Vom Babyjäckchen bis zur Kleidung für Menschen in hohem Alter biete das Modehaus für jeden etwas. Es kommen ganze Familien, manche schon seit drei oder vier Generationen, sagt Nelles. Falls etwas nicht passt, wird es passend gemacht, in der hauseigenen Änderungsschneiderei. Unsere älteste Nähmaschine ist 42 Jahre alt. Die läuft wie geschmiert.

13 TITELTHEMA 11 Christina Hauber, Mode-Designerin aus Wachtberg weit Restposten auf. Vorwiegend sind es bekannte Labels, sagt er mit Blick auf Kisten eines Schuhherstellers aus Norddeutschland, die kurz vor der Mittagspause in seinem em Lager eingetroffen en sind. Was sich noch auf Paletten stapelt, wird in wenigen Stunden kontrolliert, gezählt, vermessen, im Computersystem angelegt und ins Hochregal einsortiert worden sein. Dort lagern bereits Hosen, Pullover, Jacken, Kleider, Socken, Wäsche, Ketten und Uhren. Sogar Mäntelchen für Hunde hat Abbassi im Programm. Täglich gehen etwa 500 Online-Bestellungen ein. Die Ware wird umgehend verpackt und verschickt. ISpontane Kundenwünsche Denn auch die Kunden sind schnell. Sie möchten, dass ihre Wünsche zügig erfüllt werden. Das stellt auch Bernd Willmers fest, der den Online-Shop hutportal. de in Troisdorf betreibt. Wenn ich montags meine s öffne, weiß ich, wer am Samstag bei Wetten dass, auf der Couch gesessen hat, sagt er. Über- Erleben Sie die umfangreiche Leuchtenvielfalt in unserem großen Leuchtenhaus auf m 2 Ausstellungsfläche Wir sind seit über 40 Jahren Ihr Partner für Beleuchtung und Elektroinstallation Wir planen individuelle, speziell auf Ihr Objekt abgestimmte Lichtlösungen Wir bieten Funktionalität und modernste Lichttechnik in zeitlos anspruchsvollem Design Enzinger Elektro GmbH Drachenburgstr Bonn (Nähe Bahnhof Mehlem) Telefon: (02 28) Telefax (02 28) Mo.-Fr Uhr Sa Uhr Parkplatz direkt am Haus

14 12 Bernd Willmers betreibt in Troisdorf einen Internethandel für Kopfbedeckungen. Insbesondere Westernhüte sind zur Zeit sehr beliebt. haupt verhelfe die Musikbranche dem klassischen Hut zur Renaissance. Denken Sie an Udo Lindenberg. Wir haben ein Modell mit dem Namen Roger Cicero. Und Lena Meyer-Landrut hat immer etwas auf dem Kopf. Es ist kein Zufall, dass Willmers ebenso wie Abbassi auf den Online-Handel setzt. Sein Internethandel für Hüte, Kappen und Mützen ist 2002 aus dem Herrenmodegeschäft, das seine Großeltern 1928 gegründet hatten, hervorgegangen. Ein Hutgeschäft lohnt sich heutzutage nicht mehr, erzählt er. Denn Hüte brauchen viel Platz, sie lassen sich nicht so gut stapeln wie Pullover. In seinem Lager hingegen habe er eine große Auswahl. Bei der Suche nach der richtigen Hutgröße am Computerbildschirm helfe die Anleitung zum Ausmessen des Kopfes auf seiner Webseite. Gefragt seien zur Zeit auch Westernhüte. Die haben wir im Geschäft nie gezeigt, weil sie nicht zu Troisdorf passen. Inzwischen kaufen Mitglieder von Western- und Line-Dance-Vereinen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum ihre Hüte in Troisdorf. Zum Rodeofest in Köln kommen Leute, die haben alle einen Hut auf, weiß Willmers. Da darf es sogar ein Hut aus Biber- oder Kaninchenhaaren sein. ILogistik bringt Mode auf den Punkt Um punkt Uhr trifft auf dem Gelände der Trends & Brands GmbH in Beuel der DHL-Lastwagen ein. Der wird jetzt 250 bis 300 Pakete mitnehmen, schätzt Ali Abbassi. Er arbeite mit zahlreichen Logistikern zusammen, sagt der Geschäftsführer, je nach Ziel: In die USA liefern wir mit Fed-Ex, in Asien vertrauen wir auf UPS. Schnell wechselnde Kollektionen und trendbewusste Kunden erfordern eine ausgefeilte Logistik, nicht nur im Online-Handel. Die Bekleidungsbranche agiert weltweit, das beginnt bei der Materialbeschaffung, geht über die Produktion in mehreren asiatischen Ländern und die Lagerhaltung bis hin zur Lieferung an Modemessen, Kaufhäuser, Boutiquen und Endkunden. In Hongkong betreiben wir ein eige nes Fashion Competence Center, sagt Dunja Kuhlmann aus der Abteilung Media Relations von Deutsche Post DHL in Bonn. Denn es bleibt nicht nur beim Transport der Mode. Hinzu kommen weitere Modisches von Kopf bis Fuß Herzenslust: Stöbern nach Herzenslust Dies könnte auch ein Laden in Kopenhagen sein, sagt Anja Eckert, Inhaberin von Herzenslust in der Bonner Südstadt. In ihrem Concept Store vereint sie Produkte aus Skandinavien und Südfrankreich, angefangen bei antiken Möbeln über Kissen und Keramik bis hin zu Damenmode. Die Frauen in Skandinavien kombinieren und mixen ihre Kleidung viel häufiger als die Frauen hier. Das sieht nett aus, sagt Eckert. Wir unterstützen unsere Kundinnen dabei, Mut zum Ausprobieren zu entwickeln. Die von ihr angebotenen Modelabel reichen von verspielt bis geradlinig. Mit dieser Mode hebt man sich von der Masse ab, ohne abgehoben zu sein. Sie ist für jeden Anlass und für jedes Alter tragbar. Erfrischend anders zu sein, ist für Anja Eckert entscheidend. Ihr Ziel: Wir präsentieren, was es in Bonn sonst nirgendwo gibt. Anja Eckert, Inhaberin von Herzenslust in der Bonner Südstadt, bietet skandinavische Mode an.

15 Modisches von Kopf bis Fuß MASSKON: Maßgeschneiderte Bekleidungsdarstellung in 3D Eine Software zur Visualisierung von Herrenbekleidung hat Helmut Reichertz, Geschäftsführer der MASSKON GmbH & Co. KG in Ruppichteroth, entwickeln lassen. Er bietet einen Konfigurator an, mit dessen Hilfe die Kunden von Maßschneidern auf dem Bildschirm sehen, wie ihr späterer Anzug einmal aussehen wird. Schneider können ihren Kunden bisher nur Stoffe, Knöpfe und Zubehör zeigen, sagt Reichertz. Mir selbst hat auch die Phantasie gefehlt, mir meinen zukünftigen Anzug vorzustellen. Mit unserer Software ist das inzwischen möglich. Mit Hilfe weniger Klicks zeigt der Konfigurator beispielsweise ein Sakko: Zuerst wählt der Kunde den Stoff, es folgen zahlreiche Schnitt-, Schlitz-, Ärmel- und Taschenvarianten zur Auswahl. Eine 3-D-Figurine, die sich um 360 Grad drehen und auch nah heran zoomen lässt, zeigt schließlich den ausgewählten Anzug, der mit Hemd und Krawatte komplettiert wird, in allen Details. Reichertz sieht dabei mehrere Zielgruppen: Zum einen den Maßschneider oder auch Hersteller, der sich durch Einsatz dieser innovativen Technologie mit einem absoluten Allein stellungsmerkmal (USP) entscheidend vom Wettbewerb absetzen kann. Zum anderen den Endkunden, dessen Kaufentscheidung durch eine detailgenaue Darstellung erheblich erleichtert wird. Mit der neuesten Weiterentwicklung des Unternehmens ist es ab sofort auch möglich, mit Hilfe der qualitativ sehr hochwertigen 3D Darstellung individuell vom Kunden zusammenstellbare Herrenmaßbekleidung auch im Internet, z. B. im Onlineshop anzubieten. Im nächsten Schritt sollen ein Hemdenkonfigurator sowie ein Konfigurator für Damenmode folgen. / Die Ford Gewerbewochen vom 13. September bis 9. Dezember!

16 Modisches von Kopf bis Fuß Textil Rühlmann in fünfter Generation Im Jahr 1861 öffnete das Fräulein Gertrud Jansen ein Geschäft für Kurz-, Weiß- und Wollwaren in Poppelsdorf. Hinter dem Ladentisch standen Verkäuferinnen in langen Schürzen, die das Geschäft durch die Höhen und Tiefen deutscher Geschichte brachten: Es überstand die Inflation der 20er Jahre, nach 1945 wurden Decken aus amerikanischen Armeebeständen verkauft. Das Haus fiel 1979 der Sanierung zum Opfer, doch das Geschäft lebt weiter. Nur ein paar Meter vom Ursprungsort entfernt führt Cäcilie Rühlmann, Nachfahrin in fünfter Generation, heute das Modehaus Textil Rühlmann. Die Zielgruppe hat sich im Laufe der Jahre sehr verändert, sagt sie. Vor dreißig Jahren konnten wir klare Altersgruppen voneinander trennen. Heute kaufen die älteren Damen Young Fashion und junge Frauen kleiden sich ganz in dunkelblau. Cäcilie Rühlmann setzt auf ein breites Sortiment. Auf 220 Quadratmetern bietet sie neben Mode für Damen, Herren und Kinder außerdem Wäsche, Kurz-, Bett- und Miederwaren. Wir befinden uns in einem knallharten Wettbewerb in einem gesättigten Markt, sagt sie. So ein Geschäft kann man nur noch betreiben, Cäcilie Rühlmann bietet auf 220 Quadratmetern Mode für Damen, Herren und Kinder. wenn man darin lebt. Doch der unabhängige Einzelhandel habe auch seine Vorteile: Wir sprechen täglich mit den Kunden und sehen, was angenommen wird. So erfahren wir viel mehr als jemand, der in einem großen Modehaus nur auf die Verkaufszahlen blickt. Dienstleistungen wie das Etikettieren oder Aufbügeln (das Kleidungsstück wird auf einen Bügel gehängt). IHilfe für Existenzgründer Während der Bundesverband des Deutschen Versandhandels beim Online-Handel ein überproportionales Wachstum gegenüber dem Gesamtmarkt für Bekleidung und Textilien meldet, erwartet der Einzelhandel kein nennenswertes Wachstum für Dennoch will Ali Abbassi, der zusätzlich zum Online-Shop ein Outlet Store in Bonn betreibt, ein zweites Outlet eröffnen. Damit reagiert er wiederum zeitnah auf die Nachfrage: In unserem bisherigen Ladenlokal wollen wir uns in Zukunft ganz auf Mode für Mutter und Kind konzentrieren, denn die läuft im Augenblick sehr gut. Hier in Beuel werden wir zusätzlich auf knapp tausend Quadratmetern das anbieten, was wir auch online haben. Von einer Boutique nicht zu unterscheiden: Ali Abbassis Outlet Store in Bonn. Wer hingegen erst eine Boutique oder einen Online- Handel eröffnen will, braucht eine zündende Unternehmensidee und Mut zum Risiko. Die IHK Bonn/ Rhein-Sieg berät Existenzgründer zu betriebswirtschaftlichen Fragen. Speziell für den Textileinzelhandel können wir eine Einschätzung des geplanten Standortes abgeben und Angaben zur Kaufkraft und Mietniveau machen, sagt Kurt Schmitz-Temming, stellvertretender Hauptgeschäftsführer. Die IHK greife dabei auf Branchenbriefe, den Gewerblichen Mietspiegel und aktuelle Umsatz- und Kaufkraftkennziffern zurück. Außerdem regt Schmitz-Temming das Netzwerken untereinander an: Da ist zunächst unser Einzelhandelsausschuss mit dem Vorsitzenden Rüdiger van Dorp, gleichzeitig Mitglied unseres Präsidiums. Eine enge Kooperation besteht auch mit dem Einzelhandelsverband Bonn/Rhein-Sieg/Euskirchen e.v.. Schließlich haben wir etwa vierzig Gewerbevereine als regionale Netzwerke registriert. Die Trends & Brands GmbH hat die ersten Schritte in die Modewelt längst hinter sich. Das Unternehmen ist inzwischen über zehn Jahre alt und stetig gewachsen. Wir hatten schon fünf verschiedene Standorte, erinnert sich Ali Abbassi. Bisher sind wir aus jedem herausgewachsen. Ursula Katthöfer; freie Journalistin, Bonn

17 TITELTHEMA 15 Corporate Wear untermauert das Vertrauen in die Marke. Warum treten die Mitarbeiter der Deutschen Post AG einheitlich gekleidet nach außen auf? Corporate Wear ist ein Kernelement der Markenkennzeichnung. Unsere Marke schafft Vertrauen, das durch die Bekleidung untermauert wird. Wenn ein Paket/Briefbote in Deutsche Post oder DHL Kleidung an Ihrer Tür klingelt, dann öffnen Sie, weil Sie ihm und natürlich der Marke vertrauen. Wir haben weltweit in 220 Ländern Mitarbeiter, die alle einheitlich gekleidet sind. Wir unterscheiden nur nach den Marken Brief und DHL. Es ist ein großer logistischer Aufwand, alle Mitarbeiter mit passender Kleidung zu versorgen. Corporate Wear ist die Uniform des 21. Jahrhunderts. Firmen kleiden ihre Mitarbeiter in Farben und Schnitten, die zu ihrem Corporate Design passen. So die Deutsche Post DHL. Dort ist Albert Krämer (r.) in der Abteilung Corporate Brand Marketing zuständig für die Bekleidung. Die Mitarbeiter mit Berufskleidung auszustatten ist eine Investition. Wo entsteht der Ertrag für das Unternehmen? Die Kleidung ist eine Werbefläche, deren Mediawert sich messen lässt. Zu konkreten Zahlen äußern wir uns nicht, doch das Institut für Demoskopie Allensbach hat ermittelt, dass der hohe Wiedererkennungswert positiv auf das Unternehmen zurückfällt. Unsere Wettbewerber haben das inzwischen auch erkannt und ziehen nach. Was passiert, wenn ein Mitarbeiter auf die Berufskleidung verzichtet und sich lieber individuell kleidet? Wir haben eine Trageverpflichtung. Wir als Unternehmen stellen die Kleidung und schützen damit die private Kleidung der Mitarbeiter. Dafür ist der Mitarbeiter verpflichtet, die Kleidung zu tragen. Dazu gibt es eine Betriebsvereinbarung. AKTUELL BEI PLANBÜRO: FÜR BESSERSITZER. WENN SIE MEHR ALS BESSER SITZEN WOLLEN, DANN SIND SIE RICHTIG BEI UNS. DENN ALS SPEZIALISTEN FÜR DAS PRODUKTIVE ARBEITEN IM BÜRO ENTWICKELN WIR RAUM- UND MÖBLIERUNGSKONZEPTE, DIE ÜBER DIE REI- NE FUNKTIONALITÄT UND ERGONOMIE HINAUS, AUCH DIE EFFIZIENZ STEIGERN. MIT BLICK IN DIE ZUKUNFT. FRAGEN SIE UNS! GESELLSCHAFT FÜR BÜROEINRICHTUNG MBH IN DEN DAUEN 6 TEL / FAX / BONN

18 16 Klassisch zeitlos, trendbewusst oder einfach funktional wie darf man sich im Büro kleiden und was lässt man besser sein? Antworten darauf gibt Heike Boerger, (r.) Leiterin der Herrenabteilung bei SinnLeffers in Bonn. Modisches von Kopf bis Fuß Bernartz GmbH: Mikrokosmos Berufskleidung Jeder Mensch kann einen eigenen Stil entwickeln. Berufskleidung ist oft von Freizeitkleidung kaum noch zu unterscheiden - egal ob beim Mecha- troniker oder - wie oben abgebildet - Berufskleidung für die Gastronomie. Früher haben die jungen Leute sich für ihre Sicherheitsschuhe geschämt, meint Winfried Bernartz, Geschäftsführer der Bonner Bernartz GmbH, die mit Berufskleidung handelt. Damals sind sie lieber in Turnschuhen als mit den hässlichen Sicherheitsstiefeln auf die Baustelle gegangen. Da habe sich viel geändert, nicht nur bei den Schuhen: Berufskleidung ist inzwischen so modern, dass sie von Freizeitkleidung kaum noch zu unterscheiden ist. Bernartz bietet ein breites Sortiment für eine kleine Zielgruppe: Nur etwa jeder zwanzigste braucht Berufskleidung, das ist ein kleiner Markt. Doch wir haben Kleidung, Schuhe und Kopfbedeckungen für alle Berufe, vom Bäcker bis zum Zahnarzt. Ein Mikrokosmos. Dabei sei auf den ersten Blick gar nicht ersichtlich, ob jemand Berufskleidung trage. Frü- her gab es für die Herren die blaue Standardlatz- hose. Heute ist die Montur modisch geschnitten und hat Schenkeltaschen. Ähnlich sei es bei den Damen. Arzthelferinnen müssten im Dienst nicht auf die moderne Hüfthose verzichten, auch eine Abkehr vom reinen Weiß sei spürbar. Zahnarztpraxen kombinieren zunehmend zur weißen Hose ein buntes Shirt, weiß Bernartz. Wer mindestens fünfzig Teile eines Modells ordert, kann sich die Kleidung ganz individuell für das eigene Unternehmen konfektionieren lassen. Auch spezielle Materialien wie feuerfeste Hemden für die Mitarbeiter einer Raffinerie sind lieferbar. Die Kleiderordnung ist im Geschäftsleben ganz unterschiedlich, je nach Stil des Hauses. Was geht gar nicht? Für die Herren ist ein Button-Down-Kragen mit Krawatte ein absolutes No Go. Bei den Damen sind es zu große und zu tiefe Dekolletés. Generell gilt, dass man sich der Jahreszeit entsprechend kleiden sollte. Ein Halbarmhemd gehört nicht in den Winter, ebenso wenig wie eine weiße Leinenhose, beziehungsweise ein weißes Kostüm. Wie entscheidend ist die Kleidung heutzutage noch im Geschäftsleben, zum Beispiel beim Kundenkontakt? Der erste Eindruck spielt nach wie vor eine große Rolle. Deshalb ist die Kleidung zusätzlich zum gepflegten Erscheinungsbild sehr wichtig. Welche Trends gibt es bei der diesjährigen Herbstund Wintermode für die Herren im Berufsleben? Da ist zum Beispiel der Anzug als Dreiteiler mit Weste in einem tonigen Karo. Das heißt, dass das Karo kaum auffällt. Es ist in unterschiedlichen Graustufen gehalten und vielleicht mit einem dezenten Farbstreifen versehen. Schmale Formen sind sehr angesagt, etwa ein figurbetontes Hemd. Es kann sowohl mit Anzug und Krawatte als auch zur Jeans getragen werden. Zum Sakko haben wir in dieser Saison den Cardigan als Alternative. Oder das Sakko wird zur Jeans getragen. Was ist bei den Damen chic? Bei den Damen ist es ähnlich wie bei den Herren: Mit einer Bluse und einem Blazer zu einer modischen Jeans sind sie immer richtig angezogen.

19 figurbetont. Deshalb wird der Anzug von jungen Leuten stärker nachgefragt. Der Trend, zum Sakko eine Jeans zu tragen, kommt ihnen ebenfalls entgegen. Auch mit einem Cardigan oder einem Strickpullover sind sie gut bedient. Die jungen Damen, die kein Kostüm tragen möchten, können Jeans mit einer edlen Tunikabluse kombinieren. In den USA hat der Casual Friday sich durchgesetzt. Am Freitag sind auch T-Shirts und Jeans erlaubt. Wie steht es damit bei uns? Das hängt von der Branche ab. Akzeptiert wird der Casual Friday in der Telekommunikations- und Werbebranche. Die Banken setzen nach wie vor auf den Anzug, dort kann freitags höchstens mal die Krawatte weggelassen werden. Generell gilt: Je höher die berufliche Position, desto unbedeutender der Casual Friday. Unsere Kunden sprechen uns gar nicht darauf an. Es kommt niemand, um sich gezielt für den Freitag ein Polo- Shirt auszusuchen. Können junge Leute lernen, sich im Business-Look wohlzufühlen? Oder sollten sie lieber authentisch bleiben und ihre gewohnte Kleidung beibehalten? Niemand sollte sich kostümiert oder verkleidet fühlen. Das gilt für alle Altersgruppen. Doch man kann lernen, sich seinem Umfeld anzupassen. Die Mode ist heutzutage so vielfältig, dass jeder passend zu jedem Anlass etwas finden kann. Sofern er sich ein bisschen für Mode interessiert, kann jeder Mensch einen eigenen Stil entwickeln. Man muss sich nur darauf einlassen. Außerdem sind wir als Fachleute ja da, um sinnvoll zu beraten. Ursula Katthöfer, freie Journalistin, Bonn Auszubildende haben oft einen eigenen Stil. Allerdings sind coole Outfits im Geschäftsleben weniger angesagt. Was bietet die junge Büromode? Anzüge werden zur Zeit jung geschnitten, slim und Sakko und Jeans zu kombinieren ist in dieser Herbst- und Wintersaison erlaubt auch im Büro.

20 18 TITELTHEMA Mode modern präsentiert: Die Exquisitabteilung nach dem Umbau. Das Bonner Modehaus Tyrasa heißt nun Die Zeit ist reif für ein neues Image Das braune Vordach ist verschwunden, stattdes- sen sorgt eine neue Schaufensterfront für Offenheit. Das Entree ist nicht mehr hell ausgeleuchtet, sondern empfängt die Kundin in warmem Licht. Auch der Name hat sich geän- dert: Das Bonner Modehaus Tyrasa heißt jetzt Appelrath- Cüpper. Dabei gehört das Haus bereits seit 1972 zur Reiner Appelrath-Cüpper Nachf. GmbH, die wiederum eine Tochter der Douglas Holding AG in Hagen ist. Der Name hat sich Geschäftsleiter André Howahl: Wir wollen das Haus behutsam in die Zukunft führen. erst kürzlich geändert, nach einem dreimonatigen Totalumbau. Es war an der Zeit zu investieren, weil wir an die Zukunft des Standorts glauben, sagt Frank Rheinboldt, Vorsitzender der Geschäftsführung von AppelrathCüpper. Tyrasa hatte in Bonn eine lange Tradition. Es stand immer für gediegene Damenmode. Zu den Kundinnen zählten Politikerinnen, Bundesbeamtinnen und andere Frauen gehobener Einkommensklassen, die sich für Büro und Freizeit ebenso wie für Konzertbesuche und Bälle einkleideten. Doch das Bonner Publikum hat sich mit dem Regierungsumzug und der Ansiedlung neuer Unternehmen stark gewandelt. Außerdem ist die Mode insgesamt lockerer geworden, der Stil im Büro weniger steif als früher. Deshalb war die Zeit für einen Imagewandel unseres Bonner Hauses gekommen, sagt Rheinboldt. Die Kraft von AppelrathCüpper soll auch nach Bonn strahlen. IAnspruchsvolle Mode in edlen Interieurs Eine Million Euro hat das Unternehmen investiert, um sich jüngeren Kundinnen zu öffnen, ohne die Stammklientel zu verschrecken. Wir wollen das Haus behutsam in die Zukunft führen, meint André Howahl. Er kam Anfang 2008 aus dem Kölner Stammhaus nach Bonn, um das Haus als Geschäftsleiter zu führen und den Mitarbeitern neue Impulse zu geben. Inzwischen ist seine Mission erfüllt, der Umbau abgeschlossen. Auf Quadratmetern, die sich auf vier Etagen verteilen, finden die Kundinnen gehobene Damenbekleidung ganz neu präsentiert: Russian Romance heißt die Geschichte, über die die aktuelle Herbst- und Winterkollektion vorgestellt wird. Die Fotos zu dieser Geschichte finden sich in den Schaufenstern, im Katalog, auf der Webseite und auf allen Etagen des Modehauses. Sie wurden im Grand Hotel Europe in Sankt Petersburg aufgenommen und zeigen anspruchsvolle Mode in edlen Interieurs. So trägt das Model vor golddurchwirkter Tapete Cashmere-Rolli und Kunstfellmütze. Zu Lederjacke und Schleifenbluse sind Wodka und Kaviar im Bild. Wir haben hier im Haus auch die mittleren Preisklassen intensiviert, erläutert Howahl. Doch wir bleiben eindeutig in der Nische des gehobenen Facheinzelhandels. Wir kennen unser Profil und unsere Kundschaft und wollen Geschäfte, die es in ihrer Nische besser machen, nicht angreifen. IWirtschaftszeitschriften für die Herren In der Exquisitabteilung probiert eine Kundin aus Meckenheim eine Strickjacke an. Die Farbtöne sind unterschiedlich grau, schwarze Perlen geben der

WITT WEIDEN ein starker Mietpartner für Ihre Immobilie

WITT WEIDEN ein starker Mietpartner für Ihre Immobilie WITT WEIDEN ein starker Mietpartner für Ihre Immobilie 1 Herzlich Willkommen bei WITT WEIDEN! Inhalt Philosophie...4 Expansion...6 Ihre Vorteile...8 Sortiment...10 Ladenkonzept... 12 Kunden... 14 Standort-

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Folie 1 Aber und aber Aber aber Und Aber Aufgaben: Partnerdiktat

Folie 1 Aber und aber Aber aber Und Aber Aufgaben: Partnerdiktat Folie 1 1. An meinem Arbeitsplatz muss ich immer korrekt gekleidet sein. Ich arbeite in einer Bank, am Schalter. Meistens trage ich einen Anzug, weißes Hemd und Krawatte. Aber in meiner Freizeit ziehe

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

employer branding rücken sie ihr unternehmen ins rampenlicht und holen sie top-talente an bord

employer branding rücken sie ihr unternehmen ins rampenlicht und holen sie top-talente an bord employer branding rücken sie ihr unternehmen ins rampenlicht und holen sie top-talente an bord Was wollen Talente und Führungskräfte von morgen? wir wollten es genau wissen und haben nachgefragt: Schon

Mehr

www.werbetherapeut.com ebook edition

www.werbetherapeut.com ebook edition www.werbetherapeut.com ebook edition Die perfekte Website lockt Käufer in Ihren Laden! Die perfekte Website lockt Käufer in Ihren Laden! von Alois Gmeiner Sie besitzen einen Laden und haben noch keine

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Technischen Fachwirt (IHK)/zur Geprüften Technischen Fachwirtin (IHK) ist eine

Mehr

Lifestyle. Blazer und Bluse: Day Birger, Lederhose: Inès & Maréchal, Armband: Daniela de Marchi, Schuhe: Shoes & Bags, Dortmund

Lifestyle. Blazer und Bluse: Day Birger, Lederhose: Inès & Maréchal, Armband: Daniela de Marchi, Schuhe: Shoes & Bags, Dortmund Lifestyle Ein durchtrainierter Körper kann tolle, sportlich-schicke Mode natürlich bestens präsentieren. Jana Hartmann, natio nal und international erfolgreiche Mittelstreckenläuferin, hatte wegen ihres

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Regionalforum Wirtschaft. Veranstaltung zum Thema. "Fachkräftemangel" am 6. Oktober 2011 in Neu-Ulm

Regionalforum Wirtschaft. Veranstaltung zum Thema. Fachkräftemangel am 6. Oktober 2011 in Neu-Ulm Die Bayerische Staatsministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Beate Merk Regionalforum Wirtschaft Veranstaltung zum Thema "Fachkräftemangel" am 6. Oktober 2011 in Neu-Ulm unter Teilnahme von

Mehr

kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS

kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS Full-Service-Veranstaltungsagentur für Events, Messen & Ausstellungen Am Anfang von allem steht die Idee, und dann muss sie wachsen... Am Anfang von

Mehr

WER PLAN A HAT, SOLLTE AUCH IMMER AN PLAN BE DENKEN! IRENE BEGUS - PLAN BE

WER PLAN A HAT, SOLLTE AUCH IMMER AN PLAN BE DENKEN! IRENE BEGUS - PLAN BE WER PLAN A HAT, SOLLTE AUCH IMMER AN PLAN BE DENKEN! IRENE BEGUS - PLAN BE Irene Begus geboren am 10.4.1972, verheiratet in Katzelsdorf, 2 Kinder PROFIL IRENE BEGUS Basis meiner Arbeit und mein wichtigstes

Mehr

POLE POSITION. Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere.

POLE POSITION. Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere. POLE POSITION Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere. VDI: Ihr Sprungbrett für die Zukunft Ingenieure, Naturwissenschaftler, Informatiker mit fast 150.000 Mitgliedern ist der VDI Europas

Mehr

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand 0 4. 1 0. 2 0 1 0 S e i t e 1 v o n 5 Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe lässt aus Visionen Realität werden Innovatives Stadtquartier Q 6 Q 7 beispielhaft

Mehr

Individuelle Lösungen Verlässlicher Service Ihr Erfolg

Individuelle Lösungen Verlässlicher Service Ihr Erfolg Individuelle Lösungen Verlässlicher Service Ihr Erfolg Papier ist unsere große Leidenschaft Es sieht gut aus. Es fühlt sich gut an. Es zeigt Charakter. Es ist unverwechselbar und repräsentiert Ihr Unternehmen.

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Zusammenarbeit mit Ihrem steuerlichen

Zusammenarbeit mit Ihrem steuerlichen Zusammenarbeit mit Ihrem steuerlichen Berater und DATEV DATEV das Unternehmen Kiel Hamburg Schwerin Bremen Hannover Berlin Magdeburg Münster Essen Dortmund Düsseldorf Erfurt Leipzig Köln Kassel Dresden

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

Der gesellschaftlichen Verantwortung verpflichtet

Der gesellschaftlichen Verantwortung verpflichtet Der gesellschaftlichen Verantwortung verpflichtet Ansprache von Klaus Zumwinkel Präsident, Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA), Bonn Vorstandsvorsitzender, Deutsche Post World Net anlässlich der Verleihung

Mehr

Test WiDaF. Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE

Test WiDaF. Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE Test WiDaF Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE Diese Testbeispiele entsprechen in der Form dem Test WiDaF. Sie haben Aufgaben in den Bereichen «Fachlexik, Grammatik, Leseverstehen

Mehr

Ausgezeichnetes Konzept für Produktpräsentation erhöht Verkaufschancen

Ausgezeichnetes Konzept für Produktpräsentation erhöht Verkaufschancen Presseinformation Hansgrohe SE gewinnt mit neuem Präsentations-Display ShowTec den POPAI Award in Gold einheitlicher Auftritt setzt Produkte in Szene Ausgezeichnetes Konzept für Produktpräsentation erhöht

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK)/ Geprüfte Technische Betriebswirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK)/ Geprüfte Technische Betriebswirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK)/ Geprüfte Technische Betriebswirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Technischen Betriebswirt (IHK)/zur Geprüften Technischen Betriebswirtin

Mehr

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen ALEMÃO Text 1 Lernen, lernen, lernen Der Mai ist für viele deutsche Jugendliche keine schöne Zeit. Denn dann müssen sie in vielen Bundesländern die Abiturprüfungen schreiben. Das heiβt: lernen, lernen,

Mehr

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln 10.03.2015 Worauf es ankommt, bisher unbekannte Kontakte via Twitter für sich zu begeistern Genau wie andere soziale Netzwerke ist auch Twitter eine gute Gelegenheit,

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung

Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung Markeneinführung und Produktneuheiten emotional in Szene gesetzt Flora. Köln. Expotechnik Group Juli 2015 Seite 2 Stimmungsvolle Inszenierung einer

Mehr

MEDIASTAND UNTERNEHMEN

MEDIASTAND UNTERNEHMEN UNTERNEHMEN Mediastand ist ein eingetragener Markenname der Landskroon Event Industry BV. Wir sind ein ambitionierter Familienbetrieb, der mit Stolz auf eine über dreißigjährige Tradition und Erfahrung

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen

Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen B a u s t e i n e Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen Nutzen Sie die Chancen der Internationalisierung Die großen internationalen Konzerne solche Ausdrücke können den

Mehr

dine&shine Event Catering www.dine-shine.ch

dine&shine Event Catering www.dine-shine.ch dine&shine Event Catering www.dine-shine.ch Seite C HERZLICH WILLKOMMEN IN DER WELT VON DINE&SHINE Ihr Event ist weit mehr als nur ein Fest. Ein erfolgreicher Anlass begeistert Ihre Gäste von A bis Z und

Mehr

EXPERTENsucHe. Gewinnen Sie mit uns den entscheidenden Vorsprung

EXPERTENsucHe. Gewinnen Sie mit uns den entscheidenden Vorsprung EXPERTENsucHe Gewinnen Sie mit uns den entscheidenden Vorsprung Expertensuche Leicht gemacht 2 Imagebroschüre Wir kümmern uns um Ihr Recruiting, Sie kümmern sich um Ihr Geschäft. Die richtigen Experten

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen unsere Agentur und unser Leistungsspektrum näher vor.

Sehr geehrte Damen und Herren, auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen unsere Agentur und unser Leistungsspektrum näher vor. 15011111 TRUST Promotion Sehr geehrte Damen und Herren, auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen unsere Agentur und unser Leistungsspektrum näher vor. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und unterstützen

Mehr

Nutzungs-Bedingungen für das Atelier Augenhöhe

Nutzungs-Bedingungen für das Atelier Augenhöhe MEDIEN KUNST DESIGN Verein Augenhöhe Aargauerstrasse 80 Container 07 + 08 8048 Zürich 077 477 83 75 www.augenhoehe.ch info@augenhoehe.ch Leichte Sprache Nutzungs-Bedingungen für das Atelier Augenhöhe In

Mehr

Produktion, Onlinehandel & europaweite Logistik mit BüroWARE ERP 19.11.2015

Produktion, Onlinehandel & europaweite Logistik mit BüroWARE ERP 19.11.2015 Produktion, Onlinehandel & europaweite Logistik mit BüroWARE ERP 19.11.2015 Ein so starkes Wachstum, wie wir es in den letzten Jahren erlebt haben, ist ohne effiziente IT-Unterstützung überhaupt nicht zu

Mehr

Inkubator für junge Labels. Modemacher sollen Mode machen, Merchstore kümmert sich um den Rest.

Inkubator für junge Labels. Modemacher sollen Mode machen, Merchstore kümmert sich um den Rest. 1 Inkubator für junge Labels. Modemacher sollen Mode machen, Merchstore kümmert sich um den Rest. Full-Service aus einer Hand. Merchstore ist das Dienstleistungs-Rückrat für kreative Modeschöpfer. Konzentriere

Mehr

Marketing-Expertinnen vom Portal www.medienperlen.de erstmals auf der Wirtschaftsmesse B2B Nord

Marketing-Expertinnen vom Portal www.medienperlen.de erstmals auf der Wirtschaftsmesse B2B Nord Presseinformation Marketing-Expertinnen vom Portal www.medienperlen.de erstmals auf der Wirtschaftsmesse B2B Nord Am 13. November 2014 findet in der Messehalle Hamburg-Schnelsen wieder die Wirtschaftsmesse

Mehr

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS Unternehmen WIR MACHEN MARKEN ZUM ERLEBNIS und laden Sie mit dieser Broschüre herzlich ein, in die Welt von AMBROSIUS einzutauchen. Überzeugen Sie sich von unseren

Mehr

messe erleben. verbindungen schaffen.

messe erleben. verbindungen schaffen. messe erleben. verbindungen schaffen. eine messe ist mehr als nur eine ausstellung. erleben sie emotionen euphorie ein erlebnis exklusivität. interesse modern freude expo outline eindrucksvoll originell

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Betriebswirt (IHK)/zur Geprüften Betriebswirtin (IHK) ist eine öffentlichrechtliche Prüfung

Mehr

23. Dezember 2008 no. 15

23. Dezember 2008 no. 15 Infobrief von Ihr Lieben! 23. Dezember 2008 no. 15 Das Jahr ist schon fast wieder zu Ende. Vielleicht sind Sie noch damit beschäftigt, das eine oder andere für Weihnachten herzustellen oder basteln Sie

Mehr

INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE

INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP ÜBER EIN JAHRHUNDERT ERFAHRUNG Das Institut auf dem Rosenberg wurde im Jahre 1889 gegründet und ist eine der renommiertesten

Mehr

Wir holen die Kunden ins Haus

Wir holen die Kunden ins Haus Ihr Partner für professionellen Kundendienst www.kunden-dienst.ch begeistern, gewinnen, verbinden Wir holen die Kunden ins Haus Geschäftshaus Eibert Bürgstrasse 5. 8733 Eschenbach Telefon +41 55 210 30

Mehr

Zur Eröffnung Bombenstimmung im Großen Festzelt

Zur Eröffnung Bombenstimmung im Großen Festzelt Spandau das Newsportal für unseren Kiez: Mein Spandau.info http://www.meinspandau.info Oktoberfest in Spandau Posted By sschnupp On 26. September 2011 @ 06:00 In News 1 Comment Zur Eröffnung Bombenstimmung

Mehr

Casino Hohensyburg. ihre. veranstaltung. Ambiente. in besonderem

Casino Hohensyburg. ihre. veranstaltung. Ambiente. in besonderem Casino Hohensyburg ihre veranstaltung in besonderem Ambiente Erfolgreich Genussvoll Spannend Beste Aussichten für ihre Veranstaltung im casino hohensyburg Das Casino Hohensyburg bietet Ihnen verschiedene

Mehr

Stolz: Beispielgebende Kooperation von Unternehmen, um Familie und Beruf in Einklang bringen zu können

Stolz: Beispielgebende Kooperation von Unternehmen, um Familie und Beruf in Einklang bringen zu können Pressemitteilung Stolz: Beispielgebende Kooperation von Unternehmen, um Familie und Beruf in Einklang bringen zu können Seite 1 von 5 Spatenstich mit Ministerin Dr. Monika Stolz für die Kita Schloss-Geister

Mehr

WORLD TRADE CENTER BREMEN

WORLD TRADE CENTER BREMEN VERANSTALTUNGSZENTRUM FÜR WIRTSCHAFT UND POLITIK WORLD TRADE CENTER BREMEN KONGRESSE TAGUNGEN MESSEN Kontakt: World Trade Center Bremen Bremer Investitions-Gesellschaft mbh Birkenstraße 15 28195 Bremen

Mehr

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN Für Sie Besonderes zu leisten, ist unser vorrangiges Ziel, individuell nach Ihren Wünschen sowie Ihrem konkreten Bedarf. Diesem Anspruch stellen wir uns mit höchstem

Mehr

Global marketing December 17, 2014

Global marketing December 17, 2014 Global marketing December 17, 2014 1 Warum eine PFAFF creative 1.5 Große Nachfrage seitens Händler und Verbraucher nach einer günstigen Einsteiger- Stickmaschine Optimales Preis-/Leistungsverhältnis =>

Mehr

Erfolgreiches Retourenmanagement

Erfolgreiches Retourenmanagement Erfolgreiches Retourenmanagement Retourenquote reduzieren, Verwaltungsaufwand verringern Nach einer aktuellen Studie von ibi Research stellt ein zielgerichtetes Retourenmanagement einen wesentlichen Erfolgsfaktor

Mehr

Einzigartige Location

Einzigartige Location Einzigartige Location Für einzigartige Events Mitten im Herzen von München-Sendling gibt es ein Eventareal für hochklassige Veranstaltungen: Das Maienzeit Carrée in der Lindwurmstraße 122-124. Tageslichtdurchflutetes

Mehr

IHK-Jubiläumsartikel

IHK-Jubiläumsartikel IHK-Jubiläumsartikel Regionale Partnerschaft im Mittelstand WEP Treuhand GmbH und TX Logistik AG Zwei Mittelständler vom Rhein Spende an die Bürgerstiftung Bad Honnef anlässlich des 30. Kanzleijubiläums

Mehr

portfolio print internet marketing Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Unsere Leistungen im Bereich Erscheinungsbild leistungen printmedien

portfolio print internet marketing Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Unsere Leistungen im Bereich Erscheinungsbild leistungen printmedien leistungen printmedien Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Nicht nur die Leistungen und der Service eines Unternehmens sind entscheidend für den Erfolg. Um sich heute auf dem Markt zu behaupten,

Mehr

ROTONDA BUSINESS-CLUB

ROTONDA BUSINESS-CLUB ROTONDA BUSINESS-CLUB 3 GUTE GRÜNDE 3 GUTE GRÜNDE FÜR DEN ROTONDA BUSINESS-CLUB 1. DIE RÄUME PROFESSIONELL TREFFEN, TAGEN, KONFERIEREN Ihr Tagungsort sagt eine Menge über Sie und Ihr Unternehmen aus.

Mehr

Fail! Was Anbieter aus der Reisebranche in sozialen Netzwerken falsch machen...und wie man es richtig macht!

Fail! Was Anbieter aus der Reisebranche in sozialen Netzwerken falsch machen...und wie man es richtig macht! ITB Berlin, 6.3.2013 Fail! Was Anbieter aus der Reisebranche in sozialen Netzwerken falsch machen......und wie man es richtig macht! Björn Tantau Head of Social Media www.trg.de bjoern.tantau@trg.de Agenda

Mehr

55.585.817 EXCLUSIVE B-TO-C

55.585.817 EXCLUSIVE B-TO-C INHALT: 55.585.817 exklusive b2c-profile... 4 Relevante Segmentierung ist der Schlüssel zum Erfolg... 5 Kampagne Beispiele... 6 Eine Kampagne Auslage... 7 Integrierte Kampagnenmanagement... 8 55.585.817

Mehr

Pre Sales Process ANGEBOTE UND EINKAUFSLISTE TABLET SORTIMENT UND DATENMANAGEMENT. After Sales Insights EINFACHES AUFSETZEN UND BEREITSTELLEN

Pre Sales Process ANGEBOTE UND EINKAUFSLISTE TABLET SORTIMENT UND DATENMANAGEMENT. After Sales Insights EINFACHES AUFSETZEN UND BEREITSTELLEN Pre Sales Process powered by Claudia ist am Wochenende zu einer Geburtstagsparty eingeladen. Dafür möchte sie ein tolles Outfit kaufen. Die Geburtstagsparty wird bestimmt etwas Besonderes. Hoffentlich

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Seit ich GREIFF trage, hat nicht nur mein Unternehmen mehr Aufmerksamkeit.«

Seit ich GREIFF trage, hat nicht nur mein Unternehmen mehr Aufmerksamkeit.« GREIFF passt. Seit ich GREIFF trage, hat nicht nur mein Unternehmen mehr Aufmerksamkeit.«Wenn wir sagen, GREIFF passt, dann meinen wir natürlich die besondere Passform und den Tragekomfort unserer Bekleidung.

Mehr

Der starke Partner für Ihre Ziele. Santander Bank

Der starke Partner für Ihre Ziele. Santander Bank Der starke Partner für Ihre Ziele Santander Bank Santander hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen und Unternehmen zu Wohlstand und Erfolg zu verhelfen. Wir wollen die beste Bank für Privat- und Geschäftskunden

Mehr

CBS Cologne Business School - BEST EXHIBITOR AWARD Kriterienkatalog zur Standbewertung auf der ITB 2015

CBS Cologne Business School - BEST EXHIBITOR AWARD Kriterienkatalog zur Standbewertung auf der ITB 2015 ERSTBEWERTUNG Dieser Kriterienkatalog dient als Grundlage zur Bewertung von Messeständen. Grundsätzlich ist anzumerken, dass eine Standbewertung immer vom subjektiven Empfinden der Bewerter abhängt. Die

Mehr

Ihr Erfolg ist uns ein Anliegen

Ihr Erfolg ist uns ein Anliegen Vertrauen. Verantwortung. Professionalität. Kontakt team neusta GmbH Contrescarpe 1 28203 Bremen Ansprechpartner Carsten Meyer-Heder Telefon + 49 (0) 421.20696-0 Telefax + 49 (0) 421.20696-99 email info@team-neusta.de

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ausbildungsbeginn: 1. September Ich bin Zukunft. Ausbildungsdauer: Berufsschule: 2 ½ Jahre Staatliche Berufsschule, Dachau Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD).

Mehr

Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber

Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber Anschrift: Olpenerstr. 128, 51103 Köln (Germany) Studio: Hugo Eckenerstr. 29, 50829 Köln (Germany) Kontakt: Tel: 0049 221 16 82 70 99 Mail: info@televideoitalia.info

Mehr

Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen

Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen Findt Eventagentur Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen Entlasten Sie mit unserer Hilfe Ihr Unternehmen. Nutzen Sie diese externe Lösung für Ihre Veranstaltungen und Events, sodass Sie die Zeit für das

Mehr

Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen

Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen Jederzeit ein Partner. Was Sie auch vorhaben, wir machen es möglich Die MKB/MMV-Gruppe ist einer der bundesweit führenden Finanzierungsund Leasingspezialisten

Mehr

Entdecken Sie die Cloud mit Rainer! 5. Rainer in Madrid: Cloud im Urlaub 13. Personen freigeben 25. zu Hause wiederfinden 29

Entdecken Sie die Cloud mit Rainer! 5. Rainer in Madrid: Cloud im Urlaub 13. Personen freigeben 25. zu Hause wiederfinden 29 2 Inhalt Entdecken Sie die Cloud mit Rainer! 5 Was ist die Cloud und was haben Sie davon? 6 Was Ihnen dieses Buch bietet und wie es aufgebaut ist 9 Rainer entdeckt die Cloud 11 Rainer in Madrid: Cloud

Mehr

Ihr Ansprechpartner: Julia Kinzler, Marketing, Tel. 06196 / 802 1450, Fax 06196 / 802 1000, julia.kinzler@vr-factorem.de

Ihr Ansprechpartner: Julia Kinzler, Marketing, Tel. 06196 / 802 1450, Fax 06196 / 802 1000, julia.kinzler@vr-factorem.de Presseinformation Ihr Ansprechpartner: Julia Kinzler, Marketing, Tel. 06196 / 802 1450, Fax 06196 / 802 1000, julia.kinzler@vr-factorem.de Eschborn, 08. Juli 2008 VR FACTOREM kooperiert mit DATEV VR FACTOREM

Mehr

Online-Trends. im Fashionmarkt. Ein neuer Laufsteg für Modemarken. tradedoubler.com

Online-Trends. im Fashionmarkt. Ein neuer Laufsteg für Modemarken. tradedoubler.com Online-Trends im Fashionmarkt Ein neuer Laufsteg für Modemarken tradedoubler.com Verbraucher erleben und kaufen Modeartikel auf ganz neue Art und Weise; Marken, die nicht bereit sind, neue Wege und Kanäle

Mehr

DIE PERFEKTION DES AUGENBLICKS

DIE PERFEKTION DES AUGENBLICKS DIE PERFEKTION DES AUGENBLICKS BESCHALLUNG BELEUCHTUNG BÜHNENBAU AV-TECHNIK RIGGING EINEN PERFEKTEN AUGENBLICK ERLEBT MAN MIT ALLEN SINNEN. UM DAS ZU ERREICHEN, SETZEN WIR AUF DIE PRÄZISION DER TECHNIK.

Mehr

Senioren helfen Junioren

Senioren helfen Junioren Was lernen Sie hier? Sie überprüfen Ihr Wort- und Textverständnis. Was machen Sie? Sie finden Synonyme, beurteilen und formulieren Aussagen. Senioren helfen Junioren Lektion 9 in Themen aktuell 2, nach

Mehr

Heilsarmee Brocki, Zürich

Heilsarmee Brocki, Zürich Heilsarmee Brocki, Zürich Karin Wüthrich, Sozialpädagogin, Heilsarmee Als Herr K. im Herbst 2008 krankgeschrieben wurde, habe ich vom Brockileiter Schweiz den Auftrag bekommen, die Wiedereingliederung

Mehr

3. DEUTSCHER DIVERSITY-TAG. VIELFALT UNTERNEHMEN 9. Juni 2015

3. DEUTSCHER DIVERSITY-TAG. VIELFALT UNTERNEHMEN 9. Juni 2015 3. DEUTSCHER DIVERSITY-TAG VIELFALT UNTERNEHMEN 9. Juni 2015 Vielfalt unternehmen! Am 3. Deutschen Diversity-Tag Sie sehen täglich in Ihrer Arbeit: Beschäftigte mit verschiedenen Fähigkeiten und Talenten

Mehr

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim Am heutigen Tag hat in Pforzheim die diesjährige Übungsfirmenmesse stattgefunden, zu der zahlreiche Übungsfirmen mit ihren jeweiligen Ständen zusammentrafen.

Mehr

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen:

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Große Geschenke für einen bedeutenden Anlass Die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen hieß ihre Gäste in der Gartenhalle herzlich willkommen.

Mehr

Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler

Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler Mit dem Akquisepaket erhalte ich mehr Aufträge von Privatkunden. Inzwischen mache ich 20% meines Jahresumsatzes damit." Olaf Ringeisen, Malermeister aus Northeim

Mehr

PMN Management Awards 2013: Luther gewinnt in der Kategorie Branding

PMN Management Awards 2013: Luther gewinnt in der Kategorie Branding 23. September 2013 PMN Management Awards 2013: Luther gewinnt in der Kategorie Branding Frankfurt a.m. Für das gelungene Re-branding der Marke Luther ist die Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbh mit dem

Mehr

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, am 19. November 2013 findet der nächste Deutsche Arbeitgebertag in Berlin statt.

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken

Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken Name: Henrik Ortlepp Funktion/Bereich: Prokurist / VP Consulting Europe Organisation: Planview GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

Mike C. Kock Personal Coaching

Mike C. Kock Personal Coaching Mike C. Kock Personal Coaching Rohstoff- & Börsenexperte ArtexSwiss ltd. Bachmattweg 1 8048 Zürich Mail: redaktion@mike-kock.de Warum Coaching? Ein kluger Mann lernt aus seinen Fehlern, ein weiser Mann

Mehr

Die Telefonanlage. Referenzkundenbericht. IP-Centrex. Seit Sommer 2010 ist die QSC-Lösung IPfonie centraflex bei der Steuerberatungsgesellschaft

Die Telefonanlage. Referenzkundenbericht. IP-Centrex. Seit Sommer 2010 ist die QSC-Lösung IPfonie centraflex bei der Steuerberatungsgesellschaft IP-Centrex Referenzkundenbericht Die Telefonanlage aus der Cloud Seit Sommer 2010 ist die QSC-Lösung IPfonie centraflex bei der Steuerberatungsgesellschaft Hidde Dotzlaff erfolgreich im Einsatz. Durch

Mehr

5 Faktoren für das Erfolgsrezept Kampfkunst Marketing

5 Faktoren für das Erfolgsrezept Kampfkunst Marketing 5 Faktoren für das Erfolgsrezept Kampfkunst Marketing (augustin company) Die Frage des Jahres: Warum haben Anzeigen und Vertriebe, welche erfolgreich waren, aufgehört Kunden zu gewinnen? Wir hatten einige

Mehr

BG Ingénieurs Conseil, Genf

BG Ingénieurs Conseil, Genf BG Ingénieurs Conseil, Genf Arbeitgeber Diego Salamon Cadschool hat uns im Auftrag der IV angefragt ob wir für drei Monate einen Praktikanten aufnehmen könnten. Cadschool ist ein Ausbildungsinstitut im

Mehr

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze Vorwort Hans-Hermann Stolze gibt es nicht. Das heißt, irgendwo in Deutschland wird schon jemand so heißen, aber den Hans-Hermann Stolze, der diese Briefe geschrieben hat, gibt es nicht wirklich. Es ist

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

Unser Personal. Ihr Office.

Unser Personal. Ihr Office. Unser Personal. Ihr Office. better work, better life Hervorragend organisiert Der Anspruch better work, better life spiegelt sich in allem wider, was wir tun. Unser Geschäft dreht sich um Menschen, die

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

Corporate Design Leitfaden

Corporate Design Leitfaden Corporate Design Leitfaden Seite 1 Corporate Design Warum ist uns das Corporate Design (CD) so wichtig? In Zeiten immer stärkeren Wettbewerbs ist es notwendig und wichtig, dass wir uns durch eine klare

Mehr

Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die

Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die Vorbereitung auf die Messe Unsere kostenlosen Angebote zur intensiven Vorbereitung Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die Aufnahme erfolgt entsprechend

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft

Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft www.immobilienscout24.de Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft Der Marktführer: Die Nr. 1 rund um Immobilien Editorial Heute freue ich mich, Ihnen den Newsletter für das vierte Quartal 2014 zu

Mehr

Frankfurt am Main. Niederrad: Von der Burostadt zum Quartier

Frankfurt am Main. Niederrad: Von der Burostadt zum Quartier Frankfurt am Main Niederrad: Von der Burostadt zum lebendigen Quartier Ein Europäischer Business- Standort Auf Dem Weg In Die Zukunft Von der Monostruktur zum Quartier mit Lebensqualität. Arbeit, Wohnen

Mehr

Das Forscherhaus. freie Gemeinschaftsgrundschule. staatlich genehmigte Ersatzschule, Herford. Schulpräsentation. für Sponsoren und Förderer

Das Forscherhaus. freie Gemeinschaftsgrundschule. staatlich genehmigte Ersatzschule, Herford. Schulpräsentation. für Sponsoren und Förderer Das Forscherhaus freie Gemeinschaftsgrundschule staatlich genehmigte Ersatzschule, Herford Schulpräsentation für Sponsoren und Förderer der Forscherhaus gemeinnützige Bildungsgesellschaft mbh Hausheider

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr