SVG. Saison 2009/ Jahrgang. 15. Ausgabe

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SVG. Saison 2009/2010. 8. Jahrgang. 15. Ausgabe"

Transkript

1 SVG Saison 2009/ Jahrgang 15. Ausgabe

2 SVG Fanshop Tasse 4.- T-Shirt 6.- Wimpel groß 6.- Schlüsselanhänger 2.- Wimpel klein 3.- SVG Kappe 6.- SVG Schal 10.- Aufkleber 0.50 Vereinsnadel 4.- Bestellungen bei Thomas von Werden Mobil:

3 Geschäftsführung der Jugendabteilung der SVG Neuss-Weissenberg 1910 e.v. Jugendobmann Norbert-Schulze-Thuesing Hanauer Weg 9, Kaarst Tel Fax Stv. Jugendobmann Wolfgang Berks Alemannenstr. 11, Neuss Tel Fax Jugendabteilung SVG Neuss-Weissenberg 1910 e.v. Organisation Laufender Spielbetrieb Norbert Schulze-Thüsing Jugendobmann Kassenwart und stellvertr. Jugendobmann Norbert Schulze-Thüsing Wolfgang Berks Jugendausschuss Karl Gladis Andreas Bonnen Thomas von Werden Eigene Turniere Abwicklung Zahlungsverkehr Internet Heinz Axler Wolfgang Berks Norbert Schulze-Thüsing Externe Turniere Materialpflege und -instandhaltung Gestaltung Schaukasten Norbert Schulze-Thüsing Bernhard Philipp Reiner Krämer Schiedsrichterangelegenheiten Fan-Shop Sponsorenbetreuung Norbert Schulze-Thüsing Thomas von Werden Andreas Bonnen Reiner Krämer Zusammenarbeit mit Schulen Vereinsbus Pressewesen Harald Hügen Wolfgang Berks Harald Hügen Heinz Axler Koordination mit der Seniorenabteilung Karl Gladis Bestandsverwaltung der Mitglieder Wolfgang Berks Ferienfreizeiten Reiner Krämer Thomas von Werden Bernhard Philipp SVG-Junioren-Echo Reiner Krämer

4 Seite 3... Geschäftsführung und Organigramm 4... Steckbrief / Impressum 5... Grußwort des 1. Vorsitzenden 7... Was gibt es Neues? Steckbrief / Impressum Preisausschreiben: Motto gesucht Bambini F3-Junioren F1- und F2-Junioren E3-Junioren U11-Juniorinnen E1- und E2-Junioren D3-Junioren Sammelsystem Tonerkartuschen u. Tintenpatronen U13-Juniorinnen D2-Junioren D1-Junioren C3-Junioren C2-Junioren U15-Juniorinnen C1-Junioren B2-Junioren Jahre Mädchenfußball bei der SVG U17-Juniorinnen B1-Junioren A2-Junioren A1-Junioren Wir danken unsere Sponsoren Trainingsplan Wir haben wöchentlich mehr als 800 Besucher, auch aus dem Ausland, und es werden immer mehr. Am um 13:00 Uhr waren es insgesamt Wer die kompletten Ergebnisse des Jugendfußballs im Fußballkreis Grevenbroich-Neuss sucht, findet diese unter Dort auf Jugendfußball und dann auf Spielbetrieb klicken, und schon können alle Ligen von A- bis E-Jugend angeschaut werden. Die Ergebnisse stehen meistens schon am Abend des Spieltages im Internet.

5 Grußwort des Vorsitzenden Im nächsten Jahr wird unser Verein 100 Jahre alt. Das bedeutet: 100 Jahre Sportförderung und Förderung der Jugend in der Nordstadt. Wenn man jetzt schon einen kleinen Rückblick wagt, müssen wir feststellen, dass unser Verein derzeit die ruhigste Zeit erlebt: Vier Jahre nach der Gründung begann der Erste Weltkrieg, der bis 1918 dauerte. Danach folgten Zeiten, in der unsere Vorfahren bittere Not erfahren mussten durch Weltwährungskrise, Inflation und Reparationen. Und genau diese Situation nutzte Adolf Hitler aus, um seine Politik in Deutschland zu etablieren; er übernahm ab 1933 die Macht. Seine politischen Ziele führten zu einer Massenvernichtung der Juden in Deutschland, eine gnadenlosen Verfolgung Andersdenkender, die für ihre Überzeugung ins KZ gekommen und dort gestorben sind, und dann schließlich zum Zweiten Weltkrieg (1939 bis 1945), die Europa und die ganze Welt in eine tiefe Not stürzte. Mehr als sechs Millionen Menschen mussten wegen des Krieges und seiner Folgen ihr Leben lassen. Und nun haben wir schon seit mehr als 60 Jahren Frieden, den wir inzwischen als selbstverständlich hinnehmen. Dabei muss daran erinnert werden, dass es keine so lange Zeit des Friedens in der Geschichte Deutschlands gegeben hat wie jetzt. Und dafür sollten wir dankbar sein. Unter diesen Gesichtspunkten ist es doppelt schön, sich auf die Jubiläumsfeiern vorzubereiten. Zunächst einmal erwarten wir, dass im Hubert-Schäfer-Sportpark endlich ein Kunstrasenplatz installiert wird, damit unsere Mannschaften jederzeit auf vernünftigen Rasenplätzen spielen können. Die beiden jetzigen Plätze wurden 1955 angelegt und seitdem nicht mehr erneuert. Kein Wunder, dass kaum einer gerne auf dieser Puckelwiese spielen möchte. Dann werden mehrere Turniere (Fußball natürlich) stattfinden, an denen besonders die Jugendabteilung beteiligt ist. Natürlich wollen wir aber auch eine Bundesligamannschaft zu Gast haben, was allerdings wegen der Weltmeisterschaft im nächsten Jahr gar nicht so leicht ist. Schließlich werden wir auch offizielle Feierlichkeiten durchführen, zu der nicht nur die sogenannte Prominenz von Neuss geladen ist, sondern auch alle unsere Mitglieder und Freunde. Wir möchten alle diese Veranstaltungen unter ein Motto stellen und bitten alle unsere Mitglieder um einen Vorschlag. 100 Jahre Sportförderung der Jugend in der Nordstadt sollen gefeiert werden; dafür finden viele einen besonders guten Titel. Der Vorstand wird aus den Vorschlägen den geeignetsten aussuchen und mit einem Preis belohnen. Und natürlich wird der Preisträger zu unserem Jubiläumsempfang eine besondere Einladung erhalten. Gleichzeitig werden wir eine umfangreiche Chronik zum Jubiläum herausgeben. Und da wäre es schön, wenn jeder aus der Jugendabteilung einmal zu Hause fragt und erkundet, ob vielleicht Eltern oder Großeltern noch historische Dokumente haben, die wir veröffentlichen können. Und wenn einer der Jugendlichen einen eigenen Beitrag schreiben möchte, ist uns das sehr willkommen. Schickt ihn einfach per Mail an mich 100 Jahre Rückblick verführt natürlich auch zu kleinen Rechenspielen. Wieviele Jugendliche haben die Jugendabteilung in dieser Zeit durchlaufen, wie viel Trainer und Betreuer haben in dieser Zeit für uns ihre Freizeit geopfert. Welche Spieler haben zu Vereinen gewechselt, die hochklassig spielen? Welche Spieler haben uns die Treue gehalten? Vielleicht gibt es einen, 5

6 der diese Fragen beantworten kann. Ich kann nur Dank sagen all denen, die zu dieser Entwicklung beigetragen haben; alle Trainer und Betreuer haben sich um die Jugendlichen in der Nordstadt verdient gemacht. Auch das wollen wir im nächsten Jahr feiern. 21 Kinder- und Jugendmannschaften sind ein Beweis, dass unsere Jugendabteilung bestens geführt wird. Daran sind die Vorstandsmitglieder der Jugendabteilung, die Trainer und Betreuer, aber auch die Sponsoren und Förderer der Jugendabteilung beteiligt. Ihnen allen gilt unser herzlicher Dank, verbunden mit der Bitte: Weiter so. Dass alle Mannschaften der Jugendabteilung auch sportlich gut gerüstet in das Jubiläumsjahr starten, wünscht Dr. Hans-Josef Holtappels, 1. Vorsitzender der SVG Neuss-Weissenberg Je größer die Wünsche, desto wichtiger ist es, zielstrebig dafür zu arbeiten. Wir zeigen Dir gerne, wie Du mit ein bisschen Einsatz und unseren Zinsen erreichst, was Du Dir wünschst. Komm zu uns - wir unterstützen Dich bei der Erfüllung Deiner Wünsche. Raiffeisenbank Kaarst eg Internet: raiba-kaarst.de 6 Manfred Kinna Steuerberater Annostraße 2 ~ Neuss Tel.: 02131/ Fax: 02131/

7 Was gibt es Neues in der Jugendabteilung SVG Neuss- Weissenberg Weissenberg Vereinswettbewerb des Deutschen Fußballbundes: Wir gehören zu den GOLD-Preisträgern! Im zweiten Wettbewerbsjahr erreichte der Verein die Kategorie Gold und wurde vom DFB mit 10 Bällen und einer Urkunde belohnt. Ausschlaggebend für den Erfolg war das Engagement bei den vier gestellten Aufgaben. Zunächst galt es, die Aktivitäten des Vereins im Mädchenfußball, beim Angebot für die älteren Fußballer sowie in der Zusammenarbeit mit den örtlichen Schulen an den DFB zu melden. Als dann noch eine Veranstaltung zur Abnahme des DFB & McDonald s Fußball-Abzeichens erfolgreich durchgeführt wurde, waren alle Bedingungen erfüllt und der Weg in den Goldcup frei. In einem überlegen geführten Spiel wurden unsere U 17 Mädchen Kreispokalsieger gegen die SG Holzheim Vor dem Spiel wurden die Mädels noch einmal eingeschworen, alles zu geben, um ihrem scheidenden Trainer Jörg Jenzen ein kleines Abschiedsgeschenk zu machen. Das ist auch sehr gut gelungen, denn am Ende waren die Holzheimerinnen mit 6 : 0 Toren besiegt. Dies war ein schöner Ausklang der abgelaufenen Saison. Wir gratulieren Team und Trainer sehr herzlich. Feldstadtmeisterschaften Neuss 2008/09: wir gratulieren unseren B-Junioren mit ihrem Trainer Sigi Schöneweis und unseren C-Junioren mit dem Trainergespann Frank Hütten und Jürgen Orlean sehr herzlich zum Gewinn dieser Wettbewerbe. Während sich die B-Junioren nur knapp mit 6-5 gegen den VfR Neuss durchsetzen konnten, war der 6-1 Sieg der C-Junioren, ebenfalls gegen den VfR Neuss zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Insbesondere für die C-Junioren war dieser Erfolg ein kleines Trostpflaster für die nicht so ganz nach den Vorstellungen verlaufene Saison. Auch in dieser Saison besteht für alle Jugendspielerinnen und Jugendspieler der SVG die Möglichkeit, Trainingsanzüge und Regenjacken der Fa. JAKO, in diesem Jahr das Modell Attack, zu stark reduzierten Preisen zu kaufen. Die Jugendabteilung arbeitet hier seit Jahren sehr gut mit SPORT PASCH- TEAMSPORT aus Kaarst zusammen. Unser Organisationsspezialist Thomas von Werden kümmert sich wie schon seit vielen Jahren um die Beschaffung und die Verteilung. Die blauen Trainingsanzüge mit dem Schriftzug der SVG auf dem Rücken gehören zu einem gern gesehenen Bestandteil des Stadtbilds in der Neusser Nordstadt. 7

8 DEUTSCHER FUSSBALL-BUND Fair bleiben, liebe Eltern! Ihr seid Vorbilder...auch auf dem Fußballplatz! Liebe Erwachsene, toll, dass Ihr uns unterstützt. Lasst uns Fußball spielen und Spaß haben. Feuert uns an und motzt nicht rum. Seid fair zu uns, zu Schiedsrichter, Trainer und Gegner! Danke! 8

9 Ferienfreizeit 2010: nach umfangreichen Überlegungen zum Zielort im Jubiläumsjahr sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass wir es wieder möglichst vielen Kindern ermöglichen wollen, an der Freizeit teilzunehmen. Es waren mehrere Alternativen im Gespräch, vor allem Berchtesgaden war einer der Favoriten. Wer schon einmal dort war, weiß warum: vielfältigste Attraktionen, Berge, super Unterbringung. Aber: die Kosten hätten den von uns gesteckten Rahmen vollkommen gesprengt, insbesondere die Fahrtkosten hätten um ein Mehrfaches höher gelegen als bei den letzten Fahrten. Also wurde die Suche auf einen Umkreis von ca. 300 km beschränkt. So können wir auch im kommenden Jahr sicherstellen, dass sich die Fahrtkosten im gleichen Rahmen bewegen werden wie in den vergangenen 5 bis 6 Jahren, und das kommt allen Teilnehmern zu Gute. Das Ergebnis der Suche ist, dass wir ins Münsterland in die Jugendherberge Nottuln fahren werden, Entfernung ca. 130 km. Dort haben wir wieder alles vor der Haustüre, was das SVG-Fußballerherz begehrt: eine attraktive Jugendherberge, einen Kunstrasenplatz und eine tolle Teilnehmer- und Betreuertruppe! Die Anmeldeformulare werden nach den Herbstferien an die Trainer der Mannschaften verteilt. SVG Neuss- Weissenberg Weissenberg Dank der freundlichen Unterstützung des Autohauses Schwab in Norf nimmt unsere Jugendabteilung bereits zum vierten Mal am Volkswagen Jugendmasters, dem größten nationalen D- Jugendturnier dieser Art teil. Es steht wieder unter der Schirmherrschaft von Dr. Hans Georg Moldenhauer, dem Vizepräsidenten des Deutschen-Fußball-Bundes. In ganz Deutschland spielen die Juniorinnen und Junioren zunächst in Qualifikationsrunden in ihrer Umgebung, später in Regio-Turnieren gegeneinander. Die Endrunde findet vor einem Bundesliga-Heimspiel auf dem Gelände des VfL Wolfsburg statt. Das Turnier ist für unsere D1 ein zusätzliches Saison-Highlight. In diesem Jahr wurden als Gegner in der Vorrundengruppe der 1. FC Wülfrath, die DJK Sportfreunde Bochum-Linden und der SC Union Nettetal zugelost. TEAM der DFB hat in der neuen Saison einen Wettbewerb gestartet, an dem sich Schulen und Vereine beteiligen können. Am 1. Juli 2009 startete das ehrgeizige und zukunftorientierte Projekt. Im Fokus der Kampagne stehen die Intensivierung der Zusammenarbeit von Schule und Verein und das Ziel, noch mehr Mädchen die Möglichkeit zu geben, die Faszination des Fußballs kennen zu lernen. Es soll aber auch gezielt Werbung für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Deutschland 2011 gemacht werden. Neben dem Spaß beim Erfüllen der vier Bausteine gibt es für die teilnehmenden Schulen und Vereine noch tolle und einzigartige Preise zu gewinnen, Preise, die es nirgendwo zu kaufen gibt. Als Preise sind zu gewinnen: mit dem Bus der deutschen Nationalmannschaft in die Hauptstadt Berlin reisen, die Eröffnungsfeier miterleben und im Olympiastadion das Eröffnungsspiel der FIFA Frauen-WM 2011 mit der deutschen Mannschaft verfolgen, alle weiteren 31 WM- Spiele live im Stadion sehen, Bundestrainerin Silva Neid, Bundestrainer Jogi Löw, Franz Beckenbauer, Steffi Jones, Oliver Bierhoff, Matthias Sammer, Uwe Seeler oder Günther Netzer persönlich kennen lernen, und und und... Natürlich ist die SVG Weissenberg dabei. Unsere Projekte laufen! 9

10 SVG Neuss-Weissenberg 1910 e. V. STECKBRIEF Gegründet: 1910 Platzanlage: Hubert-Schäfer-Sportpark, Neusser Weyhe Mehrspartenverein: Fußball, Damengymnastik Mitglieder: 650 Schwerpunkt: Abteilung Fußball 3 Männermannschaften 2 Frauenmannschaften 21 Jugendmannschaften - davon 4 Mädchenmannschaften Jugendabteilung: Herzstück des Vereins Mitglieder: 340 Mannschaften: 21 (kein anderer Verein im Fußballkreis Grevenbroich/Neuss hat mehr Jugendmannschaften) Nationalitäten;: 230 deutsche und 110 ausländische Kinder aus vielen Ländern im Alter von 5 18 Jahren Mitarbeiter: 39 ehrenamtliche Trainer und Betreuer Jugendarbeit: 2 x Auszeichnung mit dem Sepp-Herberger- Preis für hervorragende Jugendarbeit Turniere: eigene Feld- und Hallenturniere für alle Mannschaften Turnier für Spielereltern Sonstiges: jährliche Durchführung von Ferienfreizeiten im In- und Ausland Weihnachts- und Saisonabschlussfeiern für alle Mannschaften Internet: Impressum Jugendabteilung der SVG Neuss-Weissenberg 1910 e.v. Neusser Weyhe, Neuss Jugendobmann Norbert Schulze-Thüsing Konzeption und Werbeanzeigen: Reiner Krämer, Tel. NE , Andreas Bonnen, Tel: Berichte: die Redaktion und die jeweiligen Unterzeichner Druck: Moselstr , Neuss

11 Zur Saison 2009/10 können wir wieder mehrere neue Trainer begrüßen! In Zeiten, in denen immer wieder, und das auch zu Recht, beklagt wird, dass sich zu wenige Ehrenamtliche für die Jugendarbeit finden, können wir mit einem gewissen Stolz darüber berichten, dass sich der Trainerstab trotz einiger Abgänge wieder vergrößert hat. Nur durch dieses Engagement kann die bisherige sehr gute Jugendarbeit auch in Zukunft zum Wohle von etwa 340 Kindern und Jugendlichen aus der Nordstadt fortgeführt werden. In der neu gegründeten A2-Jugend wird Arno Crefeld von Marco Grundmann, der schon im Laufe der vergangenen Saison in der damaligen B2 eingestiegen ist, unterstützt. Ein alter Trainerfuchs komplettiert das Team der B1: Willi Angermund war schon bei der SG Holzheim und beim FC Grevenbroich-Süd in der Jugendarbeit aktiv. In der B2 übernimmt jetzt Paulo Duarte den Trainerposten von Frank Hütten, der aus beruflichen Gründen kürzer treten will. Besonders im C-Juniorenbereich war es nach den unerfreulichen Ereignissen am Ende der vergangenen Saison wichtig, dass für alle 3 Mannschaften jeweils 2 Trainer/Betreuer in der neuen Saison zur Verfügung stehen. Nicolai Salai ist seinen beiden Töchtern und seinem Sohn von der DJK Gnadental nach Weissenberg gefolgt und unterstützt jetzt Georg Bouillon in der C3. Mit Oliver Zierden hat die D2 mit ihrem Trainer Alf Marcen einen im Jugendfußball erfahrenen Co-Trainer bekommen. In der E3, die lange Zeit mit nur einem Trainer auskommen musste, ist jetzt Sergio Pereira eingestiegen. Für unsere zweitjüngste Mannschaft, die F3, hat sich erfreulicher Weise ein alter und jetzt noch in der 2. Mannschaft aktiver Weissenberger Spieler gefunden, der nach einem Jahr bei den Bambini jetzt einen hoffnungsvollen Jahrgang trainiert: Dirk Fink. Er wird dabei von Ahmet Güven unterstützt. Marco Grundmann Willi Angermund Paulo Duarte Nicolai Salai Oliver Zierden Sergio Pereira Dirk Fink Ahmet Güven Die Sammlung von gebrauchten Tonerkartuschen und Tintenpatronen von Druckern geht weiter. Viele fleißige Sammler haben dazu beigetragen, dass jetzt die ersten sehr positiven Ergebnisse der Sammlung unseren F3-Junioren zu Gute kommen. Der Repräsentant der Firma pro-collect aus Düsseldorf, Hermann Dicky Otten, konnte der Mannschaft 20 hochwertige Derby-Star Fußbälle überreichen. Jeder Spieler unserer zweitjüngste Mannschaft hat jetzt das zum Erlernen des Fußballspiels wichtigste Element, einen Trainingsball. Näheres zum Sammelsystem findet Ihr auf Seite 30 dieser Ausgabe. 11

12 Mottos zum Thema Fußball gibt es viele, zum Beispiel: Wir suchen das Motto zum 100-jährigen Vereinsjubiläum der SVG Habt ihr eine kreative Idee, einen guten oder lustigen Spruch? Welcher kurze, aber prägnante Ausspruch ist geeignet, 100 Jahre Fußball bei der SVG in Worte zu fassen? Sendet eure Ideen bitte bis zum an: oder schreibt Euren Vorschlag auf eine Karte und gebt diese bei unserem Platzwart Harald Hügen oder auch bei jedem Trainer/Betreuer ab. 12 Der Gewinnerspruch wird auf die T- Shirts gedruckt, die wir zum Jubiläum an alle Spieler und Spielerinnen verteilen werden. Also, mitmachen lohnt sich! Ja, und dann gibt es natürlich für den besten Spruch, der vom Vereinsvorstand aus allen eingereichten Vorschlägen ausgewählt wird, einen besonderen Preis. Beim Redaktionsschluss dieser Ausgabe wurde noch vereinsintern über die Art dieses Preises diskutiert. Näheres ist in Kürze auf den Internetseiten der Jugendabteilung und des Gesamtvereins nachzulesen.

13 Bambini 1 und 2 Voller Erwartung und durchweg positiv blicken die Bambini- Teams in die Saison 2009/2010, in das Jubiläumsjahr der SVG. Die Spieler können mit dieser besonderen Zahl noch nichts anfangen, aber allen Eltern ist bewusst, dass wir ein ganz besonderes Jahr vor uns haben, sowohl im Vereinsleben als auch sportlich mit vielen Highlights. Neben den zahlreichen Vereinsveranstaltungen winken mit der Eröffnung des Kunstrasenplatzes, dem Freundschaftsspiel zum Jubiläum gegen einen Bundesligisten und dem Tag des Jugendfußballs mehrere Großveranstaltungen, bei denen die Bambinis sicherlich eine gestaltende Rolle übernehmen werden. Spannend! Bis dahin gilt es aber, die Jungen und Mädchen ausreichend vorzubereiten, durch die Saison zu führen und ihnen das nötige Grundhandwerkszeug des Fußballspiels beizubringen. Wie immer werden wir die Aufnahme unserer neuen kleinen Stars auf 2 Jahrgänge (2003 und 2004) begrenzen, da derzeit schon sehr viele Bambinis aktiv sind und der Altersunterschied innerhalb der Mannschaft sonst zu groß wäre. Zudem müssen wir Trainer auch die Möglichkeit haben, uns ausreichend um alle Kids kümmern zu können, um allen die Grundregeln und Grundtechniken des Sports beibringen zu können. Zur sechswöchigen kostenfreien Probetrainingsphase ist aber jedes Kind aus dem Jahrgang 2003 und 2004 willkommen, und zwar sowohl Mädchen als auch Jungen! Die Kinder werden von uns gemeinsam in einer wöchentlichen Trainingseinheit auf unserem Rasenplatz trainiert und bespaßt. Mit Freude können wir auch schon jetzt vermelden, wieder auf ein vierköpfiges Trainergespann zurückgreifen zu können: zu den verbliebenen Langzeit Bambini- Trainern Thomas von Werden und Andreas Bonnen stoßen nun mit Ralf Dicken und Manny Götz zwei erfahrene Fußballer und Spielerväter, die für unser Bambini- Team und den gesamten Jugendbereich eine Bereicherung darstellen. Danke Jungs, ihr werdet den Schritt nicht bereuen! 13

14 Neuss- Weissenberg Schlachtfrische Gänse und Kaninchen direkt vom Erzeuger eigener Hofladen mit buntem Angebot Bitte reservieren Sie Ihre Bestellung für St. Martin und Weihnachten rechtzeitig bei uns! Beachten Sie auch unser ständig wechselndes Angebot an Wild! 14 Hexhof Kaarster Straße Neuss Tel.: 02131/ Fax: 02131/ Einkaufen auf dem Bauernhof Familie Bonnen

15 Der ältere Jahrgang 2003 wird zudem Samstags an der offiziellen Spielrunde teilnehmen, wobei eine Tabelle wie immer nicht geführt wird. Der jüngere Jahrgang soll nach einigen Trainingseinheiten zunächst Probespiele absolvieren, sofern sich in dieser Altersklasse Gegner finden. Und auch die Eltern dürfen wir und müssen wir "beschäftigen": Wie immer wird gerade im Bambini- Bereich viel Hilfe benötigt, sei es durch Fahrgelegenheiten zu den Auswärtsspielen, die Trikotwäsche, die Suche der Bälle im Gebüsch nach den Trainingseinheiten oder der Schiedsrichter- Tätigkeit. Vielen Dank vorab für Ihre Hilfe! Unser Ziel ist es, möglichst vielen Kindern aus der Nordstadt (und Umgebung) die Chance zu bieten, Fußball zu spielen und Sport zu betreiben und das Verhalten in einer Gemeinschaft zu erlernen. Und wenn wir dann noch in einer tollen Gemeinschaft unser Jubiläum feiern können, wird es sicherlich nicht nur ein spannendes, sondern auch ein tolles Jahr! Die Bambini- Trainer Wir sind gerne für Sie da Mo-Fr 6-21Uhr Sa 8-21 Uhr So 9-21 Uhr Täglich frische Brötchen (auch sonntags) frische Eier vom Bauernhof Getränke aller Art Tabakwaren Becher Kaffee 0,80 Euro Mouratidis ~ Kaarster Str. 57 ~ NEUSS 15

16 Neuss- Weissenberg 16 Generalagentur Thomas Damann Kaiser-Friedr.-Str. 164a Neuss Tel. (02131) Fax (02131) Internet: Mail:

17 F3-Junioren Nun muss ich als Neu-Trainer einen Bericht zur Lage der Nation abgeben, bzw. zum Saisonziel der neuen F3 Jugend Mannschaft. Nachdem ich im letzten Jahr mit Andreas Bonnen die Bambinis betreuen durfte, stehe ich nun mit meinem Trainerkollegen Ahmet Güven in der Verantwortung für den Jahrgang Man muss sagen, dass wir einen guten Jahrgang von den Bambinis mitbekommen haben, und diese Mannschaft auch eingespielt ist. Ein anderer großer Vorteil ist, dass sich viele Freundschaften, durch Schule oder Nachbarschaft gefunden haben. Schwierig für uns Trainer ist es, bei dieser Leistungsdichte, immer nur ca. 10 Kinder zum Spiel einladen zu können, ich möchte mich jetzt schon mal für manche Träne entschuldigen, sollte ein Kind mal am Samstag nicht spielen können. Aber glauben Sie uns: es ist wirklich nicht einfach. Vielleicht bekommen wir ja zum jetzigen Kader, der aus ca Kindern besteht, noch ein paar Talente dazu. Diesen versuchen wir dann mit knallhartem Konditions- Training und ausgedehnten Waldläufen, das Fußballspielen beizubringen. Nein, nein, wir wollen Spaß haben beim Training und natürlich auch etwas lernen, aber auch das soll spielerisch erfolgen. Wir als Trainer wünschen uns als erstes für die kommende Saison, wie schon gesagt, viel Spaß, einen guten Zusammenhalt zwischen Trainern, Eltern und Kindern. Sollten sich diese Punkte alle erfüllen, kommt der Erfolg von ganz alleine, wobei dieser in dem Alter noch nicht erstes Ziel ist. Nun bin ich mit meinen Wünschen und Hoffnungen für die neue Saison schon fast am Ende. Nur eins möchte ich noch loswerden, danke schon mal an die Eltern, die uns im letzten Jahr, bei den Bambinis, schon super unterstützt haben. Dieses Lob kann man auch schon zur jungen Saison weitergeben, und ich hoffe das geht auch weiter so. Vielen Dank an alle, und eine erfolgreiche Saison. Die Trainer Dirk Fink und Ahmet Güven hinten von links: Julian, Ben, Ferman, Nico, Felix, Alexander, Ilhan und Tom vorne von links: Furkan, Tim, Jacques, Serkan, Mike, Dennis und Lucie liegend: Henri 17

18 Wussten Sie schon? Sauerkraut Frauenlob Exquisit ist das einzige echte und naturreine Frisch- Sauerkraut, das nur aus nach Hausfrauenart küchenfertig sauber geputztem Weißkohl hergestellt wird. Diese Sauberkeit kann man sehen und schmecken. So ein echtes Frisch-Sauerkraut können wir nicht in Dicht- Beutel füllen, und liefern es nur über den Handel in dunkelroten, bedruckten Plastik-Eimern. Die für die Beutel-Packung notwendige künstliche Alterung lehnen wir für unser echtes Frauenlob Exquisit ab. Sauerkraut Frauenlob Weissenberger Weg NEUSS Telefon Telefax

19 F-Junioren Jahrgang 2001 Zu Beginn des zweiten F-Jugend-Jahres haben wir unser Vorhaben in die Tat umgesetzt, für den SVG-Jahrgang 2001 beim Verband zwei Mannschaften für den Spielbetrieb zu melden. Dabei wird unser "F-Junioren-Team-2001" lediglich zu den Pflichtspielen in zwei spielerisch gleich starke Mannschaften aufgeteilt. Das vom Trainerteam Thomas Neviandt und Norbert Schulze-Thüsing geleitete zweimal wöchentliche Training sowie die Teilnahme an Turnieren und sonstige Wettbewerben erfolgt weiterhin gemeinsam mit allen Spielern. So soll einerseits die Gemeinschaft der gesamten Mannschaft gefördert werden und andererseits allen Spielern mehr Spielmöglichkeiten und damit eine größere Spielpraxis ermöglicht werden, was in der Vergangenheit leider etwas zu kurz kam. Der Saisonauftakt verlief für beide Teams vielversprechend: Die nach spielerischen Fähigkeiten und Eignung für die einzelnen Mannschaftspositionen vorgenommene Zusammenstellung scheint gelungen. Nachdem in der vergangenen Spielzeit der Schwerpunkt der Trainingsarbeit in der Schulung der Grundtechniken (Ballführen, Ballstoppen, Passen) gelegen hat, sollen in dieser Spielzeit diese Grundlagen weiter verbessert werden. Darüber hinaus gilt es, in den Spielen das Zusammenspiel aller Spieler und Mannschaftsteile zu verbessern. Der Kader umfasst inzwischen c.a. 22 Spieler. Nachdem die Umgewöhnung vom spielerisch orientierten Bambinibereich in den mehr wettkampfbezogenen F-Juniorenspielbetrieb jetzt abgeschlossen sein dürfte, wünscht sich das Trainerteam für diese Saison eine noch regelmäßigere Trainingsbeteiligung aller Spieler. Weiterhin hoffen wir auf die Fortsetzung der harmonischen Zusammenarbeit mit den Eltern. Das Trainerteam Thomas Neviandt und Norbert Schulze-Thüsing hinten von links: Jastin, Tim, Paul, Jonas, Alessandro, Mustafa, Jordan, Jonas, Christos vorne von links: Robin, Johannes, Max, Jan-Luca, Roman, Jan, Sam, Casper. Liegend: Simon und Jan. 19

20 20 Venloer Straße Neuss Tel

21 E3-Junioren hinten von links: Lukas, Semir, Antonio, Burak, Soulaiman, Henri, Frederic, Osama, Furkan vorne von links: Furkan, Marius, Dawid, Marourne, Leon, Marvin, Philipp Torwart Oliver Mit der vergangenen Spielzeit sind wir im Rückblick sehr zufrieden. Wir konnten bei der Hallenstadtmeisterschaft in Weckhoven den 2. Platz erreichen und bei den Hallenturnieren in Zons und Büttgen jeweils den 1. Platz. Nun sind wir in der E-Jugend angekommen und es geht nun um richtige Punkte. Zum Saison-Auftakt konnten wir erfreulicherweise schon etwas für unser Punkte-Konto tun: Die ersten beiden Spiele, gegen den PSV (Freundschaftsspiel 6:2) und gegen Rheinkraft (10:1) konnten wir eindeutig für uns entscheiden. Mit unserer seit 2 Jahren nahezu unveränderten Mannschaft sehen wir den Herausforderungen, die uns erwarten, gespannt entgegen. Unser Ziel ist es, in unserer Gruppe ganz vorne mit zu mischen. Nur so können wir uns für die stärkste Gruppe des E-Junioren-Jahrgangs 2000 qualifizieren, in der nach der Vorrunde die stärksten Mannschaften aus dem Fußballkreis Neuss-Grevenbroich gegeneinander antreten werden. Das F1-Trainer-Team Ömer Ayan, Sergio Pereira, Frank Brakelmann 21

22 Mobile Fußund Handpflege Wellnessatelier Sandra Fergas Hertzstr. 33 ~ NEUSS Tel Mob OTTE & ERZ GmbH KFZ-Reparatur KFZ-Elektrik KFZ-Elektronik Ihr Depot für Anlasser Lichtmaschinen Batterien 22 Ripuarierstraße 2a Neuss Tel 02131/ Fax 02131/ Internet

23 U11-Juniorinnen Anders als die Jahre zuvor starten wir mit einer eingespielten Truppe. Wir haben vier Abgänge zu verzeichnen. Viel Erfolg in der U 13 wünschen wir Svenja, Martina, Dorothee und Kimberly. Wir denken, dass die Lücken, die sie hinterlassen schnell durch die engagierten Jüngeren geschlossen werden. Teilweise hatten wir bereits die letzten Saisonspiele in den jüngeren Jahrgängen gespielt. Und das sah nicht übel aus, um nicht zu sagen, das lässt für die neue Saison hoffen. Wir starten mit 14 starken Spielerinnen. Sie bringen alles mit, was eine gute Fußballerin so braucht. Wir sind in der Liga sieben Mannschaften. Diese Sieben kommen aus dem Raum Viersen, Neuss, Mönchengladbach und Krefeld. Leider sind wir im Kreis Neuss nur zwei Vereine, die eine U11 Mannschaft stellen ( mit uns noch die Türkische Jugend Dormagen ). Teamgeist, Lauffreude, Ballgefühl und eine gehörige Portion Selbstvertrauen: diese vier Grundeigenschaften wollen wir in der kommen- den Saison weiter ausbauen, ohne jedoch die Freude am Fußballspielen aus dem Auge zu verlieren. Selbstvertrauen benötigen sie im Spiel, um den Gegnern zu zeigen, wo es lang geht, den letzten unsachlichen Kritikern des Frauenfußballs gegenüber und wenn sie anderer Meinung gegenüber dem Trainer sind. Unser kommendes Saisonziel ist es, wie in den Vorjahren, mindestens im Tabellenmittelfeld zu landen. Das Zeug dazu haben wir alle mal. Nun lasst die Sommerpause schnell vorbeigehen, damit wir endlich wieder Tore schießen und verhindern können. Michael Budweg Trainer Michael Budweg hinten von links: Saskia Heil, Viktoria Budweg, Sonja Viersbach, Christina Fergas, Marie Schnock vorne von links: Celina Ende, Sarah Baron, Lara Weyers, Annika Mensch liegend : Cosima Frisch 23

Allianz Girls Cup 2012

Allianz Girls Cup 2012 Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG Allianz Girls Cup 2012 Information zur Mädchen- Turnierserie für Vereine Der Allianz Girls Cup 2012 wird unterstützt durch den DFB Grußwort Grußwort von Silvia Neid

Mehr

SpVgg Markt Schwabener Au e.v.

SpVgg Markt Schwabener Au e.v. Lieber Eltern, zusammen mit allen Spielern der F- und E-Jugend haben wir erfolgreich die drei Gesamttrainingseinheiten abgeschlossen. Daraufhin hat sich das Trainerteam des Kleinfelds zusammengesetzt um

Mehr

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015 3. Oktober 2015 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees VfL Bochum 1948 SC Paderborn 07 1. FC Köln Arminia Bielefeld Borussia Dortmund Bayer 04 Leverkusen Borussia M Gladbach Fortuna Düsseldorf FC Schalke 04

Mehr

Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling

Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling Vorwort Gegründet als Fußballklub, versteht sich der DJK-SV Edling heute als sportliche Gemeinschaft, welche im gesamten Gemeindeleben

Mehr

FC Utzenstorf F - Junioren

FC Utzenstorf F - Junioren Spass am Fussball spielen steht im Kinderfussball absolut im Vordergrund - das Siegen ist zweitrangig Fussball gehört seit jeher zu den beliebtesten Sportarten und Freizeitbetätigungen unserer Gesellschaft.

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Sportliches Konzept. Soccer Academy Leipzig. Alen Dzaferovic

Sportliches Konzept. Soccer Academy Leipzig. Alen Dzaferovic Sportliches Konzept Soccer Academy Leipzig Vorwort: Aufgrund der stetig wachsenden Zahl der Stunden vor den Computern und anderen Spielkonsolen, nimmt die körperliche Fitness von Kindern und Jugendlichen

Mehr

SV Holm-Seppensen e.v. Kinderfußball beim SV Holm-Seppensen

SV Holm-Seppensen e.v. Kinderfußball beim SV Holm-Seppensen Kinderfußball beim SV Holm-Seppensen Liebe Eltern, eure Kinder interessieren sich für Fußball? Freundinnen und Freunde aus Kindergarten oder Schule sind schon dabei und eure Kinder wollen sich auch mal

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen?

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? Wer bin ich? Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? René Ich habe ein sehr schlechtes Gefühl bei dem Projekt, dass wir jetzt gestartet haben.

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Werben mit dem TuS Germania Hackenbroich. Nutzen Sie unseren guten Namen für Ihren Erfolg!

Werben mit dem TuS Germania Hackenbroich. Nutzen Sie unseren guten Namen für Ihren Erfolg! Werben mit dem TuS Germania Hackenbroich Nutzen Sie unseren guten Namen für Ihren Erfolg! Unsere 1. Seniorenmannschaft - Kreisliga A h Andreas Pallasc Trainer Unsere 1. Mannschaft spielt seit der Saison

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Österreichischer Fußball-Bund Direktion Sport

Österreichischer Fußball-Bund Direktion Sport Österreichischer Fußball-Bund Direktion Sport Oberster Grundsatz im Kinderfußball Spiel, Spaß und Technik hat im Kinderfußball absolute Priorität! Didi Constantini, ÖFB-Teamchef Leitsätze für den Kinderfußball

Mehr

7. - Citylauf. 29. September 2013. Schirmherr: Franz Huhn Ausrichter: TV Kaldauen. Partner des LAZ:

7. - Citylauf. 29. September 2013. Schirmherr: Franz Huhn Ausrichter: TV Kaldauen. Partner des LAZ: 7. - Citylauf 29. September 2013 Schirmherr: Franz Huhn Ausrichter: TV Kaldauen Partner des LAZ: Großer Sportsonntag mit dem Siegburger-Citylauf um den und die Siegburger Stadtmeisterschaft Pokal Veranstalter:

Mehr

Sponsorenmappe TSV Pliezhausen. Abteilung Fußball

Sponsorenmappe TSV Pliezhausen. Abteilung Fußball Sponsorenmappe TSV Pliezhausen Abteilung Fußball Vorwort Fußball, ein Breitensport mit vielen Anhängern und Liebhabern. Faszinierende Augenblicke, Momente überschwänglicher Freude, Bilder leidenschaftlicher

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Doppelte Buchhaltung

Doppelte Buchhaltung (Infoblatt) Heute möchte ich euch die Geschichte von Toni Maroni erzählen. Toni, einer meiner besten Freunde, ihr werdet es nicht glauben, ist Bademeister in einem Sommerbad. Als ich Toni das letzte Mal,

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

Sportförderung Unterstützung der Sparte Fußball des TSV Mamming

Sportförderung Unterstützung der Sparte Fußball des TSV Mamming Sportförderung Unterstützung der Sparte Fußball des TSV Mamming Stand: Oktober 2009 Seite 1 Vorwort Liebe Fußballfreunde, herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserer Fußballabteilung. Der TSV Mamming

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Das Erlebnis Tore schießen ist wichtiger als jedes Ergebnis!

Das Erlebnis Tore schießen ist wichtiger als jedes Ergebnis! INFORMATION und ZEITSCHIENE zur UMSETZUNG der Organisationsform SPIELTAGE im Kinderfußball Das Erlebnis Tore schießen ist wichtiger als jedes Ergebnis! Agenda 1. Leitsätze im Kinderfußball und deren Umsetzung

Mehr

F-Jugend. E-Jugend. - Übungen in Kleingruppen mit vielen Balkontakten, - Alle Aufgaben spielerisch vermitteln

F-Jugend. E-Jugend. - Übungen in Kleingruppen mit vielen Balkontakten, - Alle Aufgaben spielerisch vermitteln Rahmenkonzept Kinderfußball von G-Jugend (U7) bis E-Jugend (U11) für die Fußballabteilung der DJK Kahl ( Kleinfeld-Konzept ) Mit dieser Konzeption soll die Organisation, die Inhalte und Ziele der Jugendarbeit

Mehr

HHG und/oder Auf dem Pfennig: eine Frage der Perspektive

HHG und/oder Auf dem Pfennig: eine Frage der Perspektive HHG und/oder Auf dem Pfennig: eine Frage der Perspektive Altersstruktur 0-6 7-14 15-18 19-26 27-40 41-60 61 - Gesamt absolut Jahr m w m w m w m w m w m w m w m w Total Jug Sen 01.07.2013 19 2 243 61 57

Mehr

Sportgemeinschaft Argental e.v.

Sportgemeinschaft Argental e.v. Sportgemeinschaft Argental e.v. Wir stellen vor: Der Vorstand des Gesamtvereins SG Argental e.v.: Wolfgang Klemm (1. Vorsitzender), Annette Bentele (Geschäftsstelle), Maria Weber (2. Vorsitzende/ Kassier)

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Altersgerechte Mannschaftsstärken und Spielfeldgrößen im Kinder- und Jugendfußball

Altersgerechte Mannschaftsstärken und Spielfeldgrößen im Kinder- und Jugendfußball Altersgerechte Mannschaftsstärken und Spielfeldgrößen im Kinder- und Jugendfußball Der Württembergische Fußball Verband (wfv) verfolgt seit nunmehr neun Jahren eine Optimierung seines Spielsystems für

Mehr

Schule für Uganda e.v.

Schule für Uganda e.v. Februar 2015 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Nachdem wir ja schon im November

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Mit dem neuen Schuljahr 2010/2011 konnten wir wieder in unsere alte neue Schule zurückziehen. Da gab es große leuchtende Augen und

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz. Heinz Gerike, Hans Liermann und Jörg Griese

XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz. Heinz Gerike, Hans Liermann und Jörg Griese XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz Wieder ist ein sportliches Fußballjahr vorübergegangen und schon kommt das 1. Fußballereignis in diesem Geschäftsjahr auf die

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

C+Kurs. Der Spieltag / Die Ansprachen

C+Kurs. Der Spieltag / Die Ansprachen C+Kurs Der Spieltag / Die Ansprachen Trainer Kompetenz und Leidenschaft, Die Details, die zum Sieg verhelfen Je mehr der Trainer sein Metier kennt und es beherrscht, desto höher ist die Sympathie und der

Mehr

Klassenfahrt der 5d oder

Klassenfahrt der 5d oder Klassenfahrt der 5d oder Wie viele öffentliche Verkehrsmittel kann man in drei Tagen benutzen? Tag 1 Bericht aus Lehrersicht Am 11.05.2015 war es soweit. Unsere Reise nach Bielefeld (gibt es das überhaupt?)

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar:

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar: LRPHPIChallenge auf der Euromodell 2013 Rennen: 17,5T Challenge Pos. # Fahrer Team Ergebnisse: A Finale Yürüm, Özer RT Oberhausen 1. 1. Lauf: + Platz: 1. / Runden: 33 / Zeit: 08:06,82 2. Lauf: Platz: 1.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Seite 7: Grußwort: Oberbürgermeister der Stadt Landshut Hans Rampf Seite 9: Grußwort: BLSV-Kreisvorsitzender

Mehr

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt?

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt? Leben 1 1.Korinther / Kapitel 6 Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, den euch Gott gegeben hat? Ihr gehört also nicht mehr euch selbst. Dein Körper ist etwas

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

I. Der Rat der Stadt Arnsberg fasste Ende 1987 den Beschluss, ein städtisches Abendschulzentrum, das heutige Sauerland-Kolleg Arnsberg zu errichten.

I. Der Rat der Stadt Arnsberg fasste Ende 1987 den Beschluss, ein städtisches Abendschulzentrum, das heutige Sauerland-Kolleg Arnsberg zu errichten. Hans-Josef Vogel Bürgermeister Mehr und bessere Bildung für alle Festrede zum 20-jährigen Bestehen des städtischen Sauerland-Kollegs Arnsberg (Abendrealschule, Abendgymnasium, Kolleg) am 24. Oktober 2008

Mehr

Richtiges Coachen I. «F- und E-Junioren» Übersicht nach Altersklassen. "So lernen unsere junge Spielerinnen und Spieler"

Richtiges Coachen I. «F- und E-Junioren» Übersicht nach Altersklassen. So lernen unsere junge Spielerinnen und Spieler Richtiges Coachen I "So lernen unsere junge Spielerinnen und Spieler" Übersicht nach Altersklassen «F- und E-Junioren» Version 1.0 Seite 1 / 5 Coachingaspekte I: Altersklassen F- und E-Junioren Der Kinderfussball

Mehr

40-jähriges Jubiläum

40-jähriges Jubiläum 40-jähriges Jubiläum Der Wintersportverein Peiting-Ramsau e.v. wurde im Jahr 1973 gegründet und zählt derzeit 307 Mitglieder. Ein kurzer Rückblick über die vergangenen Jahre Gründung 1973 mit Vorsitzendem

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

Liebe Schülerin, lieber Schüler, Liebe Schülerin, lieber Schüler, Deine Schule hat sich entschlossen, beim SOCIAL DAY HERFORD 2015 mitzumachen! Bei diesem außergewöhnlichen Spendenprojekt des Stadtjugendringes Herford e.v. unter der Schirmherrschaft

Mehr

BHP Camp Informationen für Eltern und Teilnehmer

BHP Camp Informationen für Eltern und Teilnehmer BHP Camp Informationen für Eltern und Teilnehmer Inhalt Begrüßung... 3 Zeit und Treffpunkt... 4 Frühbetreuung... 4 Equipment und Ausrüstung... 4 Verpflegung... 4 Wochenplan... 5 Tagesplan... 5 Begrüßung

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen...

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen... Christliches Zentrum Brig CZBnews MAI / JUNI 2014 Krisen als Chancen annehmen... Seite Inhalt 3 Persönliches Wort 5 6 7 11 Rückblicke - Augenblicke Mitgliederaufnahme und Einsetzungen Programm MAI Programm

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum Es sind 5 Jahre vergangen, als GL-C@fe, ein großes Internetforum für Gehörlose, gegründet wurde. Dieses Jubiläum muss natürlich gefeiert werden!

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

S VA. Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis. April 2012

S VA. Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis. April 2012 S VA Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis April 2012 v.l.n.r.: Jürgen Rheinsberg, Frank Hesse, Markus Widmayer, Bürgermeister Dr. Götz es fehlen Berry Kopilas, Jeffry van de Vijver, Georg

Mehr

coachings.net Zeit für Ihre Ziele. Jörg Schumann Sex, Fußball und Psychologie Interessante Forschung und die Daten zur WM 2014

coachings.net Zeit für Ihre Ziele. Jörg Schumann Sex, Fußball und Psychologie Interessante Forschung und die Daten zur WM 2014 Sex, Fußball und Psychologie Interessante Forschung und die Daten zur WM 2014 von Jörg Schumann, Mai 2014 Jörg Schumann Posthaus 22 22041 Hamburg T +49 40 22 69 1234 F +49 40 55 56 6405 M +49 160 300 40

Mehr

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Liebe Schießmeister/in Ich möchte euch die Ergebnisse des Pokalschießens, der RWK und der Bez.-Meisterschaft bekannt geben. Beim Pokalschießen am 22.10.2014 wurden Pokalsieger: Schüler aufgelegt: Vereinigte

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan Ländervergleich: Sachsen Afghanistan 1 zu B1a Aufgabe 1 a Seht euch die Deutschlandkarte im Textbuch an. Wo liegt Sachsen? Bayern? Berlin? Hamburg? b Sucht auf einer Europakarte: Wo liegt Österreich? Wo

Mehr

Freundschaften. Akzeptanz. Wir. friends. Eine super Truppe. Die Highlights der Woche. trans. PULS -Jugendzentrum

Freundschaften. Akzeptanz. Wir. friends. Eine super Truppe. Die Highlights der Woche. trans. PULS -Jugendzentrum Freundschaften Wir Mädels: Mo 16:30h - 20:30h Jungs: Di 17:00h - 21:00h Mix: Mi 14:30h - 18:30h Mix: Do 17:00h - 21:00h Ü20-Mittwoch: Kultur* impuls: PULS to talk - Beratung: Eine super Truppe Die Highlights

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Sieh dir die E-Mail von Dennis an die Redaktion der Talkshow Showtime an. Ergänze die Lücken. Für jede richtige Lücke gibt es zwei Punkte.

Sieh dir die E-Mail von Dennis an die Redaktion der Talkshow Showtime an. Ergänze die Lücken. Für jede richtige Lücke gibt es zwei Punkte. Arbeitsblatt 1: Brief an die Redaktion (Lückentext) Thema: Lernziel: Zielgruppe: Sozialform: Zeit: Der Traum, reich und berühmt zu sein TN können sich an den Brief von Dennis erinnern ab 12Jahren EA 20

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Neues von der Seniorengruppe Strehlen

Neues von der Seniorengruppe Strehlen Newsletter 03/2014 Inhalt Unsere heutigen Themen sind: 1. Aktuelles vom Verein Neues vom Projekt Anlaufstellen für ältere Menschen Neues von der Seniorengruppe Strehlen 2. Weiterbildung Seniorenbegleiter/innen

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

SCHÜTZENKALENDER 2015

SCHÜTZENKALENDER 2015 Schützenbund 5079 Zeihen www.sb-zeihen.ch SCHÜTZENKALENDER 2015 Geschätzte Schützenkameradin Geschätzter Schützenkamerad Nach einer so erfolgreichen Saison wie der letztjährigen fragt man sich wohl, wie

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

NEWSLETTER VOLUNTEER TEAM 2013

NEWSLETTER VOLUNTEER TEAM 2013 NEWSLETTER VOLUNTEER TEAM 2013 Vol. 2, AUGUST 2012: DIE PLANUNGEN FÜR DIE WORLDSKILLS LEIPZIG 2013 LAUFEN AUF HOCHTOUREN UND DAS HAT SEINEN GRUND. WER IN DEN KALENDER SCHAUT, STELLT FEST, DASS ES BIS ZUR

Mehr

rundum einfach www.stadtwerke-neuss.de Installationsunternehmen Erdgasgemeinschaft Neuss - 1 -

rundum einfach www.stadtwerke-neuss.de Installationsunternehmen Erdgasgemeinschaft Neuss - 1 - Aquatrend UG Gladbacher Str. 34 Tel.: 02131/77 37 923 Fax: 01805/0065341075 E-Mail: info@aquatrend-ug.de Firma Uwe Beyen Sanitär + Heizung Uwe Beyen Weingartstraße 104 Tel.: 02131/4 85 69 Fax: 02131/4

Mehr

Newsletter Leichtathletik-Vereinigung Albis

Newsletter Leichtathletik-Vereinigung Albis Wettkämpfe/Termine 4. April 2014 GV LV Albis 5. April 2014 Nationales Quer durch Zug 12./13. April 2014 Nachwuchs Trainings-Weekend mit Elternabend und UBS Kids Cup 26.4. bis 3.5.2014 Trainingslager Bad

Mehr

Hinter mir: einige der anstrengendsten, aber auch persönlich bereicherndsten Wochen meines bisherigen Lebens.

Hinter mir: einige der anstrengendsten, aber auch persönlich bereicherndsten Wochen meines bisherigen Lebens. Rendsburg, 1. Juni 2015: endlich war es soweit: Unter dem Motto Grüne Berufe sind voller Leben - Nachwuchs bringt frischen Wind stand der Bundesausscheid des Berufswettbewerbs 2015 vor der Tür und wollte

Mehr

SCHULE das schaffen wir!

SCHULE das schaffen wir! SCHULE das schaffen wir! Wie Eltern mit Verständnis begleiten ein Ratgeber von LIBRO in Kooperation mit dem BMFJ Hilfreiche Tipps in der Lena Bildgeschichte ie-tipps v3.indd 1 28.07.14 10:40 mit Lena SCHULE

Mehr

Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee

Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee Am 22.04.2014 fuhren die Klassen 7a, 7b und 7c zur Klassenfahrt nach Arendsee. Um 8.00 Uhr wurden wir von zwei modernen Reisebussen abgeholt. Arendsee liegt in der

Mehr

Was will ich, was passt zu mir?

Was will ich, was passt zu mir? Was will ich, was passt zu mir? Sie haben sich schon oft Gedanken darüber gemacht, wie es weitergehen soll. Was das Richtige für Sie wäre. Welches Studium, welcher Beruf zu Ihnen passt. Haben Sie Lust,

Mehr

www.pass-consulting.com

www.pass-consulting.com www.pass-consulting.com Das war das PASS Late Year Benefiz 2014 Am 29. November 2014 las der als Stromberg zu nationaler Bekanntheit gelangte Comedian und Schauspieler Christoph Maria Herbst in der Alten

Mehr

Jugend Aktuell. Jugend fördern warum? Rückblick 2014/15 Lichtblicke. Jugend fördern Wir tun es gemeinsam

Jugend Aktuell. Jugend fördern warum? Rückblick 2014/15 Lichtblicke. Jugend fördern Wir tun es gemeinsam Jugend Aktuell Infoflyer der Jugend des FC Altenhof / Mai 2015 Themen: Jugend fördern warum? Rückblick 2014/15 Lichtblicke Jugend fördern Wir tun es gemeinsam Liebe Sportkameradinnen und -kameraden, Wir

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Unser Erfolg sind Sie

Unser Erfolg sind Sie Wir Die richtige Wahl Die Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren ist wichtig für die Menschen in der Region, denn Entscheidungen werden schnell und direkt vor Ort getroffen. Wir als gesamtes Team sind uns

Mehr

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von:

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von: Social Entrepreneurship Programm Eine Kooperation von: // Ziel unseres Programms Vier Städte und fünf Events mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Konzept möchten wir einer Gruppe interessierten

Mehr

1. RUNDE Anmeldestart 18. Mai 2015 Anmeldeschluss 24. Mai 2015 / 22.00 Uhr. 2. RUNDE Anmeldestart 1. Juni 2015 Anmeldeschluss 3. Juni 2015 / 22.

1. RUNDE Anmeldestart 18. Mai 2015 Anmeldeschluss 24. Mai 2015 / 22.00 Uhr. 2. RUNDE Anmeldestart 1. Juni 2015 Anmeldeschluss 3. Juni 2015 / 22. 1 TEILNAHMEBEDINGUNGEN Teilnahmeberechtigt sind alle schulpflichtigen Kinder in Neuenkirch, Hellbühl und Sempach Station vom Kindergarten bis zur 9. Oberstufe 2014/2015. Bitte beachten: Bei der Anmeldung

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

Abschnittsende: 19:00 Uhr Protokollende: 19:00 Uhr

Abschnittsende: 19:00 Uhr Protokollende: 19:00 Uhr Abschnittsende: 19:00 Uhr Protokollende: 19:00 Uhr Schiedsrichter Protokollführer SC Gelsenkirchen 04 e.v. Seite 7 Wettkampf 9-25m Freistil weiblich Wettkampf 10-25m Freistil männlich Wettkampf 11-50m

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT N E W S O U T H W A L E S HIGHER SCHOOL CERTIICATE EXAMINATION 1998 GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT 2 ITEM 1 Hallo, Vati! M Na, endlich Veronika. Es ist fast Mitternacht. Wo bist du denn?

Mehr