Katalog Catalogue nordstil.messefrankfurt.com

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Katalog Catalogue 17. 19. 1. 2015. nordstil.messefrankfurt.com"

Transkript

1 Katalog Catalogue nordstil.messefrankfurt.com

2

3 Öffnungszeiten 17. und , 9:00 18:00 Uhr , 9:00 17:00 Uhr Eintrittspreise/Dauerkarte Online-Ticket: 13,00 Kasse: 16,00 Veranstaltungsort Messegelände der Hamburg Messe und Congress GmbH Messeplatz 1, Hamburg Opening times 17. and from 9 a.m. to 6 p.m from 9 a.m. to 5 p.m. Admission prices/season ticket Online ticket: Box office: Venue Exhibition grounds Hamburg Messe und Congress GmbH Messeplatz 1, Hamburg, Germany

4 Herausgeber / Published for Messe Frankfurt Exhibition GmbH Nordstil Ludwig-Erhard-Anlage 1 D Frankfurt am Main Fon Fax Verlag / Published by Messe Frankfurt Medien und Service GmbH Publishing Services Ludwig-Erhard-Anlage 1 D Frankfurt am Main Fon Fax Wir haften in keinem Fall für falsche, mangelhafte, nicht oder nur teilweise erfolgte Eintragungen und Anzeigen. Schadensersatz ist ausgeschlossen. Für den Inhalt von Eintragungen und Anzeigen und evtl. daraus entstehende Schäden ist der Auftraggeber verantwortlich. Soweit die Eintragungs- Formblätter und Insertionsunterlagen termingerecht und vollständig vorlagen, sind diese gewissenhaft bearbeitet worden. Eintragungen, die erst nach Redaktionsschluss für den Hauptkatalog beim Verlag eingingen, sind soweit möglich im Katalog-Nachtrag aufgeführt worden. Sämtliche Rechte vorbehalten, auch die des Nachdruckes, des auszugsweisen Nachdruckes, der fotomechanischen und sonstigen Wiedergabe und der Übersetzung. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Frankfurt am Main. We shall under no circumstances be liable for entries and advertisements that are false, erroneous, incomplete or not published. Compensation is excluded. The customer is responsible for the content of entries and advertisements, as well as any claims for damage arising therefrom. All entry forms and advertisement materials completed in full and received by the deadline will be processed conscientiously. If possible entries for the main catalogue not received by the publishing company until after the deadline for receipt have been published in the supplementary catalogue. We reserve all rights including those to reproduction, partial reproduction, photomechanical and other means of reproduction and translation. The place of fulfilment and court of jurisdiction is Frankfurt am Main. Messe Frankfurt Medien und Service GmbH Redaktionsschluss Editorial deadline:

5 Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, Detlef Braun Geschäftsführer Messe Frankfurt GmbH zur zweiten Ausgabe der Winter-Nordstil möchte ich Sie ganz herzlich in Hamburg begrüßen. Das letzte Jahr hat gezeigt, wie sehr Handel und Industrie an einer starken regionalen Ordermesse im Norden gelegen ist. Das zeigt sich nicht zuletzt an den Zahlen: Über alle drei Termine hinweg ist die Nordstil stetig gewachsen. In diesem Winter präsentieren sich erstmals rund 900 Aussteller mit ihren neuen Kollektionen auf dem Hamburger Messegelände. Auch die Ausstellungsfläche ist größer als bisher: Die Neuheiten für die kommende Frühjahrs- und Sommersaison finden Sie jetzt auf rund Bruttoquadratmetern. Durch die starke Nachfrage und das erneute Wachstum ist mit der Halle B6 eine weitere Messehalle hinzugekommen. Im gleichen Zug wurde die Hallenstruktur optimiert und die Bezeichnungen der Angebotsbereiche noch trennschärfer gestaltet. Diese Maßnahmen sorgen dafür, dass Einkäufer die Ordermesse künftig noch effizienter nutzen können. Denn: sie schaffen kurze Wege und erleichtern die Orientierung auf dem Messegelände. Damit bietet Ihnen die Nordstil beste Bedingungen fürs Ordern. Klar strukturiert und vielfältig ist das Produktangebot in den neu bezeichneten Angebotsbereichen Einrichtung & Dekoration, Stil & Design, Geschenke & Papeterie, Küche & Genuss, Garten & Saisonales, Entspannung & Pflege sowie Schmuck & Mode. Wertvolle Impulse für den Einzelhandel bieten daneben die Workshops und Vorträge im Nordstil Forum sowie die Trend- und Produktpräsentationen im Village. Kleine, aber feine Manufakturen und Kunsthandwerker und ihre kreativen Arbeiten finden Sie zudem bei den Nordlichtern. Gemeinsam mit Ihnen allen Besuchern und Ausstellern möchten wir die kommenden drei Tage nutzen, um an den Erfolg der beiden letzten Veranstaltungen anzuknüpfen. Ich wünsche Ihnen einen spannenden Messebesuch und uns allen eine erfolgreiche Nordstil! Ihr Detlef Braun Geschäftsführer Messe Frankfurt 3

6 Foreword Ladies and Gentlemen, Detlef Braun Member of the Board of Management of Messe Frankfurt Welcome to the second winter edition of Nordstil in Hamburg. Last year left no doubt how important a strong regional order fair in the north is for the trade and industry. This is also reflected by the figures: Nordstil has grown constantly on each of the three occasions it has been held to date. For the first time this winter, around 900 exhibitors will present their latest products and collections at the Exhibition Centre. Moreover, the exhibition space occupied has expanded and the new products for the coming spring and summer season will now be shown on around 65,000 square metres (gross). Due to the great demand for exhibition space and the increased number of exhibitors, we decided to open an additional exhibition hall, Hall B6. At the same time, we have taken this opportunity to optimise the layout of the fair and to make the product-group classification even clearer. These measures ensure that buyers will be able to make more efficient use of the order fair in the future because they reduce the distances involved and make orientation at the Exhibition Centre easier. Thus, Nordstil offers ideal conditions for placing orders. The multifarious range of products to be seen is split into seven new sections: Furnishing & Decoration, Style & Design, Gifts & Stationery, Kitchen & Gourmet, Garden & Seasonal, Relaxation & Well-being and Jewellery & Fashion. Additionally, workshops and lectures at the Nordstil Forum, as well as the trend and product presentations in the Village, will generate valuable impulses for the retail trade. You will also find the creative products of small but dynamic manufacturers and designers at the Northern Lights special area. Together with you all visitors and exhibitors we want to use the coming three days to continue on the successful course taken by the last two events. I wish you an interesting time at the fair and us all a highly successful Nordstil! With best wishes, Detlef Braun Member of the Executive Board of Messe Frankfurt 4

7 Vorwort Frank Horch Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg Ich begrüße Sie sehr herzlich zur Nordstil, den Ordertagen für den gesamten norddeutschen Raum. Für den Einzelhandel zwischen Weser und Elbe, zwischen Harz und Dänemark, ist dies eine herausragende Anlaufstelle: Hier am bewährten Standort Hamburg werden Ihnen Produkte rund um die Bereiche Einrichtung & Dekoration, Stil & Design, Geschenke & Papeterie, Küche & Genuss, Garten & Saisonales, Entspannung & Pflege sowie Schmuck & Mode präsentiert. In Zusammenarbeit mit der Messe Frankfurt erhält der norddeutsche Handel wertvolle Anregungen für eine gewinnbringende Sortimentsgestaltung. Innovationsfreude und erhebliche Investitionen unseres Einzelhandels machen die Freie und Hansestadt Hamburg zu einer der attraktivsten Einkaufsstädte im Norden Europas. Nicht nur Einheimische, sondern auch viele Touristen aus allen Teilen der Welt kommen gern zum Shopping nach Hamburg. Neben dem Einzelhandel spielen aber auch der Groß- und Außenhandel in Hamburg eine herausragende Rolle, so dass sich unsere Stadt mit einigem Recht als deutsche Handelsmetropole bezeichnen darf. Hier haben Sie vielfältige Möglichkeiten, mit anderen Unternehmen aus dem gesamten Spektrum des Handels fruchtbare Kontakte zu knüpfen. Als Besucher der Nordstil finden Sie in diesem Umfeld perfekte Voraussetzungen, um Ihre Sortimente für die kommende Saison zusammenzustellen und so die Grundlage für gute Geschäfte zu schaffen. Hamburg ist ein attraktiver Standort für Messen und Kongresse. Und dies aus gutem Grund: Citynah inmitten der Stadt und mit exzellenter Verkehrsanbindung, aber dennoch umgeben von Parks und Grünflächen, bietet das Hamburger Messegelände einmalige Lagevorteile. Der Senat hat im abgelaufenen Jahrzehnt mit erheblichen Investitionen dazu beigetragen, das Messegelände auf qm zu erweitern und durchgreifend zu modernisieren, so dass es auch qualitativ den heutigen Marktanforderungen entspricht. Und nicht zuletzt die touristische Attraktivität mit seiner Vielfalt an kulturellen Angeboten kennzeichnet Hamburg als eine Stadt, von deren Besuch Sie nicht nur geschäftlich, sondern auch privat profitieren können. Ich lade Sie ein, Hamburg nicht nur aus geschäftlicher Perspektive zu erleben. Nehmen Sie sich auch ein wenig Zeit, die Stadt selbst zu erkunden. Zahlreiche touristische und kulturelle Attraktionen bieten hierfür eine gute Gelegenheit. In diesem Sinne bin ich zuversichtlich, dass die Nordstil für alle Beteiligten ein voller Erfolg werden wird. Frank Horch Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg 5

8 Foreword Frank Horch Senator für Economy, Traffic and Innovation of the City of Hamburg Welcome to Nordstil, the order days for the entire north German region. For the retail trade between the rivers Weser and Elbe, between the Harz mountains and Denmark, Nordstil is an outstanding venue. Here, in the tried and tested city of Hamburg, they will find a complete range of products revolving around the fields of Furnishing & Decoration, Style & Design, Gifts & Stationery, Kitchen & Gourmet, Garden & Seasonal, Relaxation & Wellbeing and Jewellery & Fashion. In cooperation with Messe Frankfurt, the North German trade benefits from valuable ideas for profitable assortment compilation. The innovativeness and significant investments of our retail trade make the Free and Hanseatic City of Hamburg one of the most attractive shopping destinations in the north of Europe. Not only the city s residents but also numerous tourists from all over the world enjoy coming to Hamburg and going shopping. In addition to the retail trade, the whole sale and import/export trade also play an important role in Hamburg and our city can justly describe itself as Germany s commercial metropolis. Here, you have the chance to make contact with other companies from the entire business spectrum. As a Nordstil visitor, you will find perfect conditions here for putting together your assortment for the coming season and, therefore, the foundation for successful business. Hamburg is an attractive venue for fairs and congresses. And there are good reasons for this: in the middle of the city, close to the centre, and with excellent road, rail and air connections but nevertheless surrounded by parks and green areas, Hamburg Fair and Exhibition Centre offers unique locational advantages. Over the last decade, the Hamburg Senate has helped thoroughly modernise and expand the Exhibition Centre to 87,000 square metres to ensure it is fully in line with the qualitative expectations of the modern market. Last but not least, the attractiveness of the city for tourists thanks to the multifarious cultural facilities mean that Hamburg is a city you can visit profitably not only on business but also privately. I invite you to discover Hamburg not only from the business perspective. Take a little time to explore the city. The numer ous tourist and cultural attractions mean you will not be disappointed. In this spirit, I am confident that Nordstil will be a complete success for all concerned. Frank Horch Senator für Economy, Traffic and Innovation of the City of Hamburg 6

9 Vorwort Die Vitalität und Strahlkraft einer Innenstadt hängt vor allem am inhabergeführten Einzelhandel. Gesagt hat das Garrelt Duin, Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen. Als ich ihn las, habe ich in die Hände geklatscht. Wunderbar, endlich sagt das mal jemand und startet die Aktion Heimat shoppen Erlauben Sie mir, in Anlehnung an die Aktion im vergangenen Jahr, jetzt die Aktion Messe shoppen einzuläuten. Warum? Ganz einfach weil Messe Spaß macht und soziale Kontakte und persönliche Gespräche unersetzbar sind. Außerdem ist es ohne sie einfach sehr langweilig! Heike Tscherwinka Geschäftsführerin Europäischer Verband lifestyle e. V. Menschen handeln. Zwar ist nicht jeder Mensch ein Kunde, aber jeder Kunde ist ein Mensch, ganz egal, ob er von Trendforschern als Tiger Women, Super Daddy, Mainstream Star oder wie auch immer, eingeordnet wird. In Ihrem Geschäft ist der Kunde die Hauptperson und Sie scheuen keine Mühen, um ihn zu begeistern. Wir auch nicht! Die Aussteller freuen sich auf Sie, um Sie zu inspirieren, zu begeistern, Ihnen neue Ideen zu schenken und sich bei einem Kaffee mit Ihnen auszutauschen. Heike Tscherwinka Geschäftsführerin Europäischer Verband lifestyle e. V. 7

10 Foreword The vitality and attractiveness of a city centre depends primarily on the existence of an owner-run retail trade said Garrelt Duin, North Rhine-Westphalia s Minister of Economics. When I read that, I clapped my hands together in delight. Great, at last someone has said it and launched the Homeland shopping campaign. Permit me, with reference to last year s campaign, to launch the trade-fair shopping campaign now. Why? Easy because fairs are fun to attend and because social contacts and personal discussions are indispensable. Moreover, life without them is simply very boring!!! Heike Tscherwinka European Lifestyle Association (Europäischer Verband lifestyle e. V.) People do business. Although not every person is a customer, every customer is a person regardless of whether they have been categorised by trend experts as a Tiger Women, Super Daddy, Mainstream Star, etc. In your shop the customer is the focal point and you do everything possible to inspire him or her. And that s what we do, too. The exhibitors are looking forward to seeing you, to inspiring you, to giving you new ideas and to exchanging ideas and opinions with you over a cup of coffee. Heike Tscherwinka Director European Lifestyle Association (Europäischer Verband lifestyle e. V.) 8

11 Vorwort Nach dem Weihnachtsgeschäft und der Inventur sind die Warenbestände im Einzelhandel bekanntlich niedrig. Über vereinbarte Basissortimente hinaus ist der Januar der ideale Orderzeitpunkt für den Fachhandel. Die Messe Nordstil findet Mitte Januar zum idealen Zeitpunkt statt, um in Ruhe neue Produkte zu bestellen, sich über die Sortimentsausrichtung Gedanken zu machen, zu entscheiden, mit welchen Lieferanten man weiter zusammenarbeiten, welche man neu aufnehmen möchte. Thomas Grothkopp Geschäftsführer Bundesverband Wohnen und Büro (BWB) Die Nordstil in den modernen Messehallen unter dem Ham burger Fernsehturm bietet das ideale Ambiente: Großzügig, klar gegliedert, zentral in der Hansestadt gelegen. Die Anreise ist für die meisten Besucher kurz, wer es ganz eilig hat, kommt mit dem Tages besuch aus. Zahlreiche Fachbesucher nehmen sich das Wochenende Zeit oder bleiben bis Montag, denn die Metropole im Norden bietet extrem viele Anregungen. Der Bundesverband Wohnen und Büro hat sich schon zur Erstveranstaltung vor einem Jahr für die Messe eingesetzt, damit es neben den internationalen Leitmessen in Frankfurt/Main leistungsstarke Ordermessen gibt. Denn für den im Bundesverband organisierten Fachhandel sind vielfältige Einkaufsmöglichkeiten wie auf der Nordstil wesentlich für ein erfolgreiches Geschäft. Doch Messen sind heutzutage nicht die Addition von Messeständen, sie sind vielmehr eine Komposition von Themen, Stilrichtungen und Wertigkeiten. Hier unterscheiden sich die Messeveranstalter. Die Messe Frankfurt und die Hamburg Messe haben ein sehr stimmiges, wohlklingendes Werk komponiert, das einem einerseits eine schnelle Orientierung und andererseits immer wieder neue, schöne Überraschungen bietet. Zu dieser Komposition gehören untrennbar die Trendschau und das Vortragsareal mit aktuellen Themen und lebhaften Referenten. In Loungeatmosphäre kann man sich inspirieren lassen, sei es zu Trends, zu Dekoration oder zur Geschäftsausrichtung bis hin zum Online-Vertrieb, mit dem sich viele Ladengeschäfte schwer tun. Denn über den Sortimenten einzelner Aussteller setzt sich die Attraktivität eines Geschäfts ganzheitlich zusammen aus der Außen- und Innenwirkung, Warenpräsentation und Beratungsqualität und in ganz besonderem Maße der Persönlichkeit der Inhaberin, des Inhabers, oft der ganzen Familie, die dahinter steht. Diesen Geist seinen Kunden zu vermitteln ist die wahre Kunst eines erfolgreichen Handelsunternehmens. So, wie eines Ausstellers auf der Nordstil, dem Hoch im Norden unserer Republik. Thomas Grothkopp Geschäftsführer Bundesverband Wohnen und Büro (BWB) 9

12 Foreword Thomas Grothkopp Managing Director German Home and Office Association (Bundesverband Wohnen und Büro e. V. BWB) It s the same every year after Christmas and doing the inventory: stocks in the retail trade are low! Thus, in addition to the basic assortments agreed, the end of January is the ideal time to place orders for the retail trade. The Nordstil is held in the middle of January and gives buyers the chance to order new products, to think about the orientation of their assortment, to decide on the suppliers they want to continue working with or on new ones. Held in the modern exhibition halls in the shadow of Hamburg s television tower, Nordstil is distinguished by the ideal ambience: spacious, clearly structured and located in the heart of the city. Getting there is easy for most visitors and anyone in a hurry can get to the fair and back in a day. However, numerous trade visitors spend the weekend there or stay until Monday because Hamburg offers so much to see and do. From the first edition of Nordstil a year ago, the German Home and Office Association (Bundesverband Wohnen and Büro e. V. BWB) has supported it to ensure the existence of potent order fairs in addition to the leading international trade fairs in Frankfurt am Main. A broad spectrum of buying opportunities, as offered by Nordstil, is vital for the success of the retailers organised in the BWB. Today, fairs are not just gatherings of exhibition stands. On the contrary, they are compositions of themes, styles and values. And this is where the differences between organisers are particularly visible. Messe Frankfurt and Hamburg Messe have composed a harmonious concept offering, on the one hand, quick orientation and, on the other hand, new and pleasant surprises. Inseparable parts of this composition are the Trend Show and the lecture area with its topical subjects and interesting speakers. In a lounge atmosphere, visitors can gain inspiration on everything from trends, decorations and shop furnishings to online sales, a subject that many retailers struggle with. This is important because, via the assortments offered by individual exhibitors, the degree of attraction exercised by a shop is generated by the combination of the external and internal image, the product presentation, the quality of advice given and, in particular, the personality of the proprietor, in many cases the whole family behind them. Communicating this spirit to customers is the veritable art of a successful retail business. Just like that of an exhibitor at Nordstil, the highlight in the north of Germany. Thomas Grothkopp Managing Director German Home and Office Association (Bundesverband Wohnen und Büro e. V. BWB) 10

13 Arbeitskreismitglieder Der Nordstil Arbeitskreis stellt sich vor Als ein wichtiges Beratungs- und Entscheidungsgremium besteht der Arbeitskreis der Nordstil aus Branchenvertretern der verschiedenen Produktgruppen sowie aus Vertretern von Aussteller- und Besucherverbänden. Ebenfalls vertreten ist die Hamburg Messe und Congress GmbH als Geländebetreiber. Der Arbeitskreis steht der Messe Frankfurt als Berater in vielen Angelegenheiten zur Seite und entscheidet über wichtige strategische und operative Themen mit. So werden auf der Nordstil die Interessen der Aussteller und Besucher optimal gewahrt. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die einzelnen Mitglieder. Introducing the Nordstil Working Group The Nordstil Working Group is an important advisory and decision-making body and comprises representatives of the various product groups and the exhibitor and visitor associations. Also represented is the exhibition-centre operator, Hamburg Messe und Congress GmbH. The Working Group advises Messe Frankfurt in a variety of matters and is involved in important strategic and operative decisions. Altogether, this means optimum account is taken of the interests of Nordstil exhibitors and visitors. The individual members of the Working Group are: Lars Adler Geschäftsführer der HOFF-INTERIEUR GmbH & Co KG Peter Laursen Inhaber von IB Laursen Anja Ehrke Leitung Gastveranstaltungen Hamburg Messe und Congress GmbH René Mertens Gesellschafter/ Kommanditist Mertens Import Export GmbH & Co. 11

14 Arbeitskreismitglieder Thomas Grothkopp Geschäftsführer Bundesverband Wohnen und Büro e. V. Ralf Pape Inhaber Textilagentur Heinz Pape Heidi Hübner Inhaberin AHschmuckdesign e. Kfr. Jan Philippi Inhaber von Philippi GmbH Jörg Volkmar Stöber Handelsvertreter und Importeur Heike Tscherwinka Geschäftsführerin europäischer Verband Lifestyle e. V. Karin Vogt Sales Director Fa. Artebene GmbH 12

15 Inhalt Contents Highlights & Events Highlights & Events Besucherservice Visitors service Aussteller alphabetisch Aussteller nach Produkten Classified list of exhibitor products Hallenpläne mit Aussteller-Übersicht Hall floor plans and overview of exhibitors Geländeplan Ground plan

16 Entscheidend für Entscheider! Verlässliche Messedaten tragen dieses Zeichen: Entscheider stehen vor der Wahl: Lohnt ein Messeauftritt? Bringt er mir wertvolle Kundenkontakte? Oder bin ich mit meinem Stand zur falschen Zeit am falschen Ort? Wir liefern Daten, die Klarheit bringen zertifizierte Messekennzahlen und fundierte Besucherstrukturdaten für rund 300 Messen und Ausstellungen, mit denen wir Entscheider entscheidend weiterbringen.

17 Highlights & Events Highlights & Events 1

18 Highlights & Events Nordstil Forum: Ideen & Impulse Halle B1.0 Praxisorientierte Inspirationen: In Vorträgen, Live- und Trendpräsentationen vermitteln namhafte Experten aktuelles Know-how und umsetzbare Tipps, gerade auch für den stationären Einzelhandel. Themen sind die Sortimentszusammenstellung, Verkaufsförderung, Raumgestaltung und attraktive Produktpräsentationen. Direkt auf dem Forum bietet ein Areal visuelle Anregungen und Trendinszenierungen rund um den Point of Sale. Hier zeigen erfahrene Designer und Schaufenstergestalter Ideen für Produktauswahl und Dekoration. Am Sonntagnachmittag werden Fachleute über die Förderung des lokalen Einzelhandels sprechen und mit dem Publikum diskutieren. Eine ausführliche Übersicht über das gesamte Programm des Forums finden Sie auf den folgenden Seiten. Nordlichter: Manufakturen & Design Halle A4 Ausgewählte Designer und Manufakturen stellen ihre individuell handgefertigten Produkte vor. Kurator dieser kreativen Sonderpräsentation ist Peter de Vries, renommierter Gestalter und Dozent an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg. Village Halle A4 Blicken Sie voraus auf die kommende Saison. Frühlingshafte Produktinszenierungen und neue Umsetzungsideen für den Point of Sale zeigen Ihnen zehn inhabergeführte Unternehmen zum dritten Mal auf der Nordstil: Cedon, Daff, Donkey, Glaskoch, Gift Company, Koziol, Pad Home Design Concept, Philippi, Räder und Reisenthel. Barverkauf Halle B7 Schmuck, Mode und Accessoires direkt kaufen und gleich mitnehmen. Detaillierte Infos unter nordstil.messefrankfurt.com

19 Highlights & Events Nordstil Forum: Ideas & Impulses Hall B1.0 Practical inspirations. In a series of lectures and in various live and trend displays prominent experts report on the latest knowhow and give useful tips specifically for the bricks-and-mortar retail trade. The themes explored include creating product ranges, sales promotion, interior design and attractive product presentation. An area at the Forum itself offers visual inspirations and trend displays for point of sale. Here experienced designers and visual merchandisers show off their ideas for product selection and decoration. On the Sunday of the fair various specialists talk about the promotion of the local retail trade and discuss the issue with the audience. You'll find a detailed overview of the entire Forum programme on the following pages. Northern Lights: Manufactories & Design Selected designers and manufacturers present their individually handcrafted products. The curator of this creative special presentation is Peter de Vries, a well-known designer and lecturer at the Hamburg University of Applied Sciences. Hall A4 1 Village Take a look ahead to the coming season. Springtime product presentations and new ideas for implementation at point of sale are showcased by ten owner-run companies for the third time at Nordstil: Cedon, Daff, Donkey, Glaskoch, Gift Company, Koziol, Pad Home Design Concept, Philippi, Räder and Reisenthel. Hall A4 Cash sales Purchase jewellery, fashion items and accessories at the fair and take them back home with you. Hall B7 For detailed information visit nordstil.messefrankfurt.com

20 Highlights & Events Nordstil Forum: Ideen & Impulse Vorträge, Live- und Trendpräsentationen Halle B1.0 Programm am Samstag, Der visuelle Einkaufszettel Themenwelten und Leitfäden für den Einkauf Oliver Schmid, Schaufenstergestaltung und Warenpräsentation: Wie kann der Einkauf optimiert werden? Antworten geben ein Vortrag sowie begleitend die Produktinszenierungen Kinderwelt und Schmuck & Fashion. Kleiner Händler, tolle Marke blühende Ideen für die Saison Michael Domsalla, Markenführung: Handelsorientierte Anleitungen und aktuelle Umsetzungsbeispiele für noch mehr Erfolg. Qualität Auslegungssache oder verbindliches Produktversprechen? Alexander Schönfeld, strategisches Marketing: Qualität muss immer wieder richtig erklärt werden, damit sie erkannt und geschätzt wird alles über Qualitätsansprüche und den cradle-to-cradle -Ansatz. Neues fürs Frühjahr floristische Anregungen Imke Riedebusch, Floristik: Profitieren Sie von saisonalen Tipps und Tricks. Machen Sie mit ihrer Ladengestaltung Lust auf ein schönes Zuhause in der kommenden Jahreszeit. Ladenkonzepte inszenieren, verführen, verkaufen Daniel Schnödt, Verkaufsberatung: Trends und Strategien für mehr Gewinn im Einzelhandel. Das Auge isst mit Feinkost mit Stil Petra Schwab, Dekoration: Gourmet-Produkte gehören zum Lifestyle. So werden sie kreativ in Szene gesetzt. Smartphones unverzichtbare Partner des stationären Handels Axel Hoehnke, Mobile Marketing: Praxisbeispiele und Einblicke in die neuen mobilen Bezahlmodelle. Schönes originell verpacken im Frühling und im Sommer Gudrun Rohsmöller, Verpackungen: Die Kunst des Schenkens tolle Verpackungsideen für jeden Anlass. 10:00 10:30 Uhr 11:00 11:30 Uhr 12:00 12:30 Uhr 13:00 13:30 Uhr 14:00 14:30 Uhr 15:00 15:30 Uhr 16:00 16:30 Uhr 17:00 17:30 Uhr Aktuelle Infos unter nordstil.messefrankfurt.com Änderungen vorbehalten. Stand:

21 Highlights & Events Nordstil Forum: Ideas & Inspirations Lectures, live demonstrations and trend presentations Hall B1.0 Programme Saturday, The visual shopping list theme worlds and guides for the procurement Oliver Schmid, visual merchandising and product presentation: how can shopping be optimised? Answers to this question are given in a lecture and accompanying Children s World and Jewellery & Fashion product displays. Small retailer, great brand blossoming ideas for the season Michael Domsalla, brand management: retail-oriented instructions and practical contemporary examples for even more success. Quality a matter of opinion or a binding product promise? Alexander Schönfeld, strategic marketing: quality must be explained over and over again in order for it to be recognised and valued everything about quality standards and the cradle-to-cradle approach. New ideas for the spring floral inspirations Imke Riedebusch, floristry: benefit from an array of seasonal tips and tricks. Use your shop design to foster the desire for a beautiful home environment in the coming season. Shop concepts presenting, tempting, selling Daniel Schnödt, sales consultancy: trends and strategies for more profit in the retail trade. A feast for the eyes gourmet products with style Petra Schwab, decoration: gourmet products are an integral part of lifestyle and are creatively presented here. Smartphones the indispensable partners of the bricks-and-mortar trade Axel Hoehnke, mobile marketing: practical examples and insights into new mobile payment models. Attractive and original packaging in spring and summer Gudrun Rohsmöller, packaging: the art of giving great packaging ideas for every occasion. 10:00 10:30 11:00 11:30 12:00 12:30 13:00 13:30 14:00 14:30 15:00 15:30 16:00 16:30 17:00 17:30 1 For the latest information visit nordstil.messefrankfurt.com Subject to change. As of

22 Highlights & Events Nordstil Forum: Ideen & Impulse Vorträge, Live- und Trendpräsentationen Halle B1.0 Programm am Sonntag, Moderation: Hans-Georg Pompe, Marketingexperte und Autor Trends und Innovationen im täglichen Leben Oliver Puhe, Trendforschung: Welche Entwicklungen verändern den Konsum von morgen? Zukunftsszenarien und neue Möglichkeiten. Schönes originell verpacken im Frühling und im Sommer Gudrun Rohsmöller, Verpackungen: Die Kunst des Schenkens tolle Verpackungsideen für jeden Anlass. Die hohe Kunst der Verführung was wirklich zählt Hans-Georg Pompe, Vertrieb und Verkauf: 80 % aller Kaufentscheidungen fallen am Point of Sale. So überzeugen und begeistern Sie Ihre Kunden. Der visuelle Einkaufszettel Themenwelten und Leitfäden für den Einkauf Oliver Schmid, Schaufenstergestaltung und Warenpräsentation: Wie kann der Einkauf optimiert werden? Antworten geben ein Vortrag sowie begleitend die Produktinszenierungen Kinderwelt und Schmuck & Fashion. Smartphones unverzichtbare Partner des stationären Handels Axel Hoehnke, Mobile Marketing: Praxisbeispiele und Einblicke in die neuen mobilen Bezahlmodelle. Neues fürs Frühjahr floristische Anregungen Imke Riedebusch, Floristik: Profitieren Sie von saisonalen Tipps und Tricks. Machen Sie mit ihrer Ladengestaltung Lust auf ein schönes Zuhause in der kommenden Jahreszeit. Buy local die Idee für inhabergeführte Fachgeschäfte Jan Orthey und andere Vertreter des Einzelhandels: Vortrag und Podiumsdiskussion über die Förderung des lokalen Einzelhandels. Das Auge isst mit Feinkost mit Stil Petra Schwab, Dekoration: Gourmet-Produkte gehören zum Lifestyle. So werden sie kreativ in Szene gesetzt. 10:00 10:30 Uhr 11:00 11:30 Uhr 12:00 12:30 Uhr 13:00 13:30 Uhr 14:00 14:30 Uhr 15:00 15:30 Uhr 16:00 16:30 Uhr 17:00 17:30 Uhr Aktuelle Infos unter nordstil.messefrankfurt.com Änderungen vorbehalten. Stand:

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

King & Spalding Frankfurt

King & Spalding Frankfurt King & Spalding Frankfurt King & Spalding LLP TaunusTurm Taunustor 1 60310 Frankfurt am Main Germany T: +49 69 257 811 000 F: +49 69 257 811 100 www.kslaw.com/offices/frankfurt Travel Directions From the

Mehr

Werbung. Advertising

Werbung. Advertising Werbung Advertising Als Veranstalter oder Aussteller der MESSE DRESDEN möchten wir Sie unterstützen, um Ihre Präsenz zu optimieren und die Aufmerksamkeit gezielt auf Ihre Veranstaltung oder Ihren Messestand

Mehr

Wegbeschreibung Medizinische Universität Graz/Rektorat Auenbruggerplatz 2, A-8036 Graz

Wegbeschreibung Medizinische Universität Graz/Rektorat Auenbruggerplatz 2, A-8036 Graz Wegbeschreibung Medizinische Universität Graz/Rektorat Auenbruggerplatz 2, A-8036 Graz Anreise: Mit der Bahn: Von der Haltestelle Graz Hauptbahnhof mit der Straßenbahnlinie 7 bis zur Endstation Graz St.

Mehr

WERBUNG advertising Werbung WERBUNG

WERBUNG advertising Werbung WERBUNG WERBUN advertising Werbung UNG Als Veranstalter oder Aussteller der MESSE DRESDEN möchten wir Sie unterstützen, um Ihre Präsenz zu optimieren und die Aufmerksamkeit gezielt auf Ihre Veranstaltung oder

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

Winters Hotel Company

Winters Hotel Company Winters Hotel Company Unsere 3- und 4-Sterne-Hotels zeichnet das aus, was perfekte Stadthotels ausmachen: zentral, hochwertig, modern mit breitem Businessangebot. In bester Innenstadtlage bieten wir Geschäfts-

Mehr

ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016

ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016 ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016 DIe fachmesse Der eventindustrie THE TRADE SHOW FOR THE EVENTS INDUSTRy messe WestfALenhALLen DortmunD WWW.BOE-MESSE.DE DAs event

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

www.prosweets.de www.prosweets.com

www.prosweets.de www.prosweets.com www.prosweets.de www.prosweets.com Die internationale Zuliefermesse für die Süßwarenwirtschaft The international supplier fair for the confectionery industry Neue Partner. Neue Potenziale. Neue Perspektiven.

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

it s time for beauty

it s time for beauty D/GB it s time for beauty Düsseldorf 9. 11.3.2012 www.beauty.de Hotline: +49 211 4560-7602 Die Nr. 1 Messe für Kosmetik-, Nail-, Fuß- und Wellness-Profis erwartet Sie: 1.250 Aussteller und Marken aus 25

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

Katalog Catalogue 25. 27. 7. 2015

Katalog Catalogue 25. 27. 7. 2015 Katalog Catalogue 25. 27. 7. 2015 Öffnungszeiten 25. und 26. 7. 2015, 9:00 18:00 Uhr 27. 7. 2015, 9:00 17:00 Uhr Eintrittspreise/Dauerkarte Online-Ticket: 13,00 Kasse: 16,00 Veranstaltungsort Messegelände

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

a lot of, much und many

a lot of, much und many Aufgabe 1, und In bejahten Sätzen verwendest du für die deutschen Wörter viel und viele im Englischen Bsp.: I have got CDs. We have got milk. There are cars on the street. Bei verneinten Sätzen und Fragen

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus History of Mobility Kurzbeschrieb Die zweigeschossige Halle mit einer Ausstellungsfläche von rund 2000 m² beinhaltet ein Schaulager, ein interaktives Autotheater, verschiedenste individuell gestaltete

Mehr

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage:

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage: Dear parents, globegarden friends and interested readers, We are glad to share our activities from last month and wish you lots of fun while looking at all we have been doing! Your team from globegarden

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Bewertungsbogen Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der BAI AIC 2015! Wir sind ständig bemüht, unsere Konferenzreihe zu verbessern

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense)

Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense) Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense) Verben werden durch das Anhängen bestimmter Endungen konjugiert. Entscheidend sind hierbei die Person und der Numerus

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, more information // mehr Information www.meplan.com

M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, more information // mehr Information www.meplan.com more information // mehr Information www.meplan.com Das Veranstaltungs- und Ordercenter bietet attraktive Messe- und Veranstaltungsflächen in einem repräsentativen Ambiente. Nutzen Sie mit MEPLAN den

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

University of Applied Sciences and Arts

University of Applied Sciences and Arts University of Applied Sciences and Arts Hannover is the Capital of Lower Saxony the greenest city in Germany the home of Hannover 96 and has 525.000 residents, about 35.000 students and a rich history

Mehr

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln Ideas for the classroom 1. Introductory activity wer?, was?, wo?, wann?, warum? 2. Look at how people say farewell in German. 3. Look at how people

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

CLASSIC LINE Überall. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg

CLASSIC LINE Überall. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg photographs: andreas brücklmair_ brochuredesign: holger oehrlich CLASSIC LINE Überall ein Lieblingsstück. All-time favourite. müller möbelfabrikation GmbH & Co. KG Werner-von-Siemens-Str. 6 D-86159 Augsburg

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Sommersemester 2014 Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Hohlfeld Bernhard.Hohlfeld@mailbox.tu-dresden.de

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

und E - Commerce Chance oder Bedrohung für die FMCG-Branche?

und E - Commerce Chance oder Bedrohung für die FMCG-Branche? und E - Commerce Chance oder Bedrohung für die FMCG-Branche? Oliver Koll Europanel, London 1 1 E-Commerce bei Lebensmitteln: (k)ein Markt? 2 E-Commerce-Modelle in der FMCG-Branche 3 Anregungen zur Gestaltung

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

Intersupply 2015. 18 20 September 2015

Intersupply 2015. 18 20 September 2015 Intersupply 2015 18 20 September 2015 Dortmund, germany Solutions for success. Internationale Fachmesse für die Produktion von Tabakwaren International Trade Fair for the Production of Tobacco Goods Nur

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Equipment for ball playing

Equipment for ball playing pila1 82 pila2 83 sphaera 84 Ballspielanlagen Equipment for ball ing Mit den stilum-spielgeräten für Sand, Wasser und Luft punkten Sie in jeder Altersgruppe. So lässt unser Sandbagger tollo die Herzen

Mehr

XV1100K(C)/XV1100SK(C)

XV1100K(C)/XV1100SK(C) Lexware Financial Office Premium Handwerk XV1100K(C)/XV1100SK(C) All rights reserverd. Any reprinting or unauthorized use wihout the written permission of Lexware Financial Office Premium Handwerk Corporation,

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

ETF _ Global Metal Sourcing

ETF _ Global Metal Sourcing _ Global Metal Sourcing ist in wichtigen Beschaffungsund Absatzmärkten zu Hause is at home in major procurement and sales markets Bulgaria China India Italy Serbia Slovenia Slovakia Spain _ Services Globale

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli Scrum @FH Biel Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012 Folie 1 12. Januar 2012 Frank Buchli Zu meiner Person Frank Buchli MS in Computer Science, Uni Bern 2003 3 Jahre IT

Mehr

present progressive simple present 1. Nach Signalwörtern suchen 2. Keine Signalwörter? now today at this moment just now never often

present progressive simple present 1. Nach Signalwörtern suchen 2. Keine Signalwörter? now today at this moment just now never often Teil 1 simple present oder present progressive 1. Nach Signalwörtern suchen Sowohl für das simple present als auch für das present progressive gibt es Signalwörter. Findest du eines dieser Signalwörter,

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

Katalog Catalogue 26. 28. 7. 2014. nordstil.messefrankfurt.com

Katalog Catalogue 26. 28. 7. 2014. nordstil.messefrankfurt.com Katalog Catalogue 26. 28. 7. 2014 nordstil.messefrankfurt.com Öffnungszeiten 26. und 27. 7. 2014, 9:00 18:00 Uhr 28. 7. 2014, 9:00 17:00 Uhr Eintrittspreise/Dauerkarte Online-Ticket: 13,00 Kasse: 16,00

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

Welcome Package Region Stuttgart

Welcome Package Region Stuttgart Welcome Package Region Stuttgart Stuttgart Region Welcome Package Herzlich willkommen in der Region Stuttgart! welcome-package.region-stuttgart.de Es gibt viele gute Gründe, die Region Stuttgart als Standort

Mehr

6KRSSLQJDW&DPGHQ/RFN 1LYHDX$

6KRSSLQJDW&DPGHQ/RFN 1LYHDX$ )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ 1LYHDX$ Wenn langsam und deutlich gesprochen wird, kann ich kurze Texte und Gespräche aus bekannten Themengebieten verstehen, auch wenn ich nicht alle Wörter kenne. 'HVNULSWRU Ich

Mehr

International Exhibition & Conference Law Enforcement, Security and Tactical Solutions

International Exhibition & Conference Law Enforcement, Security and Tactical Solutions International Exhibition & Conference Law Enforcement, Security and Tactical Solutions MIT SICHERHEIT ERFOLGREICH SUCCESSFUL WITH SECURITY Wenn es um die neuesten Entwicklungen für Law Enforcement, Security

Mehr

Nürnberg, Germany 6. 8.10.2015 Cloud Identity Cyber Rechenzentrum Industrial Netzwerke IT-Security Physical Network Mobile Daten Data Center

Nürnberg, Germany 6. 8.10.2015 Cloud Identity Cyber Rechenzentrum Industrial Netzwerke IT-Security Physical Network Mobile Daten Data Center Nürnberg, Germany 6. 8.10.2015 Identity Industrial Cloud Rechenzentrum Netzwerke Physical IT-Security Network Daten Data Center Cyber Mobile ERFOLG IST PLANBAR Wer sich über aktuelle IT-Sicherheits-Technologien,

Mehr

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Etended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Gerhard Tutz & Gunther Schauberger Ludwig-Maimilians-Universität München Akademiestraße 1, 80799 München

Mehr

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web. Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.de Damages caused by Diprion pini Endangered Pine Regions in Germany

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Dossier AD586. Limited edition

Dossier AD586. Limited edition Dossier AD586 Market study of Holst Porzellan GmbH regarding the online trading volume of European manufacturers from 15.08.2012 until 29.08.2012 on the Internet platform ebay in the Federal Republic of

Mehr

Neues Aufgabenformat Say it in English

Neues Aufgabenformat Say it in English Neues Aufgabenformat Erläuternde Hinweise Ein wichtiges Ziel des Fremdsprachenunterrichts besteht darin, die Lernenden zu befähigen, Alltagssituationen im fremdsprachlichen Umfeld zu bewältigen. Aus diesem

Mehr

outdoor outdoor outdoor & leisure & leisure & leisure

outdoor outdoor outdoor & leisure & leisure & leisure outdoor & leisure Erfolgreiche Lösungen für Ladenbau und Displays! Successful solutions for shopfitting and displays! Ob Gartenliebhaber, Freizeitsportler, Tierfreund oder Spielzeug-Fan der Trend zum aktiven

Mehr

The No. 1 in Europe!

The No. 1 in Europe! Besucherinformation Visitor information The No. 1 in Europe! 36 th International Amateur Radio Exhibition with HAMtronic, 62 nd DARC Lake Constance Meeting 36. Internationale Amateurfunk-Ausstellung mit

Mehr

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str.

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str. 18 August 2008 Sehr geehrte(r) Kollege / Kollegin, hiermit laden wir Sie zum nächsten Treffen der PMI am Montag, 8. September ab 17:00 Uhr ein. Ort: (Anfahrskizze siehe Anlage 3) Dear Colleagues, We are

Mehr

DEMAT GmbH Company Profile

DEMAT GmbH Company Profile DEMAT GmbH Company Profile DEMAT GmbH Company Profile - one of the most renowned trade fair organisers in Germany - since 1994 organiser of the World Fair EuroMold in Frankfurt / Main - constantly developing

Mehr

Facts & Figures. Tagungsbereiche Conference areas

Facts & Figures. Tagungsbereiche Conference areas Facts & Figures Tagungsbereiche Conference areas 107 104 Das Convention Center auf einen Blick The Convention Center at a Glance 1 1A 1B 113 112 111 110 109 108 106 105 103 102 101 12 11 3A 3B 3 F o y

Mehr

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto An Introduction to Monetary Theory Rudolf Peto 0 Copyright 2013 by Prof. Rudolf Peto, Bielefeld (Germany), www.peto-online.net 1 2 Preface This book is mainly a translation of the theoretical part of my

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014 Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Axel Springer s transformation to digital along core areas of expertise 3 Zimmer mit Haus im

Mehr

Anmeldung Application

Anmeldung Application Angaben zum Unternehmen Company Information Vollständiger Firmenname / des Design Büros / der Hochschule Entire company name / Design agency / University Homepage facebook Straße, Nr. oder Postfach* Street

Mehr

5. Was passiert, wenn die Zeit in meinem Warenkorb abläuft?

5. Was passiert, wenn die Zeit in meinem Warenkorb abläuft? FAQ Online Shop 1. Wie kann ich Tickets im Online Shop kaufen? Legen Sie die Tickets für die Vorstellung Ihrer Wahl in den Warenkorb. Anschließend geben Sie Ihre persönlichen Daten an und gelangen durch

Mehr

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel?

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Üben wir! Vokabular (I) Fill in each blank with an appropriate word from the new vocabulary: 1. Ich lese jetzt Post von zu Hause. Ich schreibe

Mehr

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town.

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Der Wetterbericht für Deutschland Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Es ist sehr heiß in Berlin und es donnert und blitzt in Frankfurt. Es ist ziemlich neblig

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM SMAMA-EVENT #2. Mike Weber, Head of Strategic Projects, PubliGroupe Ltd. Zürich, 7.6.12 @ HWZ

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM SMAMA-EVENT #2. Mike Weber, Head of Strategic Projects, PubliGroupe Ltd. Zürich, 7.6.12 @ HWZ HERZLICH WILLKOMMEN ZUM SMAMA-EVENT #2 Mike Weber, Head of Strategic Projects, PubliGroupe Ltd. Zürich, 7.6.12 @ HWZ 1 SMAMA WHO? mcommerce mmarketing madvertising mapps / minternet mcontent mtechnology

Mehr

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172)

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Prof. Dr. Daniel Rösch am 15. Dezember 2010, 19.00-20.00 Uhr Name, Vorname Matrikel-Nr. Anmerkungen: 1. Diese Klausur enthält inklusive Deckblatt 8 Seiten.

Mehr

HARISCH SUITES. deluxe. Raum zum Wohlfühlen. Stilvolles Ambiente. 5-Sterne-Hotelservice. Place of Well-being. Stylish Ambience. 5 Star Hotel Service.

HARISCH SUITES. deluxe. Raum zum Wohlfühlen. Stilvolles Ambiente. 5-Sterne-Hotelservice. Place of Well-being. Stylish Ambience. 5 Star Hotel Service. Raum zum Wohlfühlen. Stilvolles Ambiente. 5-Sterne-Hotelservice. Place of Well-being. Stylish Ambience. 5 Star Hotel Service. HARISCH SUITES K I T Z B Ü H E L ** *** deluxe Suite 710 Ihr Zweites Zuhause

Mehr

Company Profile Computacenter

Company Profile Computacenter Company Profile Computacenter COMPUTACENTER AG & CO. OHG 2014 Computacenter an Overview Computacenter is Europe s leading independent provider of IT infrastructure services, enabling users and their business.

Mehr

GlobalTraining. The finest automotive learning. Wegbeschreibung Route Description

GlobalTraining. The finest automotive learning. Wegbeschreibung Route Description GlobalTraining. The finest automotive learning Wegbeschreibung Route Description Facts & Figures Global Training Center in Vaihingen > Gesamtnutzfläche: 32.000 qm > Kapazität: > Rund 200 fest angestellte

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

ecom World 2014 WIE BIG DATA UND TOTAL CONNECTIVITY MARKETING UND E-COMMERCE VERÄNDERN

ecom World 2014 WIE BIG DATA UND TOTAL CONNECTIVITY MARKETING UND E-COMMERCE VERÄNDERN ecom World 2014 WIE BIG DATA UND TOTAL CONNECTIVITY MARKETING UND E-COMMERCE VERÄNDERN Referent: Marius Alexander 24.09.14 1 WHO WE ARE - A leading European Digital Agency* with a focus on Austria, Germany,

Mehr

Virtualisierung fur Einsteiger

Virtualisierung fur Einsteiger Brochure More information from http://www.researchandmarkets.com/reports/3148674/ Virtualisierung fur Einsteiger Description: Virtualisierung von Grund auf verstehen Für die meisten Administratoren gehört

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter!

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! FUBiS Newsletter March 2015 Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! This summer, our portfolio includes two special, cross-national course tracks. We will give you all the details

Mehr

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control SAP PPM Enhanced Field and Tab Control A PPM Consulting Solution Public Enhanced Field and Tab Control Enhanced Field and Tab Control gives you the opportunity to control your fields of items and decision

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten andokumentationvon Lieferanten X.0010 3.02de_en/2014-11-07 Erstellt:J.Wesseloh/EN-M6 Standardvorgabe TK SY Standort Bremen Standard requirements TK SY Location Bremen 07.11.14 DieInformationenindieserUnterlagewurdenmitgrößterSorgfalterarbeitet.DennochkönnenFehlernichtimmervollständig

Mehr