Medien: Filmstadt. Bonn

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Medien: Filmstadt. Bonn"

Transkript

1 September A Ihr Wirtschaftsmagazin von der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg Medien: Filmstadt Bonn Kosten sparen, Umwelt schonen, Wettbewerbsfähigkeit steigern Mobilitätsmanagement Kongressstandort Bonn Den Bären gemeinsam erlegen Initiative: Arbeitsplätze retten Qualifizieren statt entlassen

2 Deutschland baut auf den Mittelstand. Der Mittelstand baut auf uns. Sparkassen: Deutschlands Mittelstandsfinanzierer Nr. 1.* S Als kompetenter Finanzpartner sorgen die Sparkassen für einen starken Mittelstand. Ob Existenzgründung, Firmenverkauf oder Kapital für Innovation oder Expansion: Mit unseren ganzheitlichen Finanzierungs- und Beratungslösungen stehen wir jedem Unternehmer professionell zur Seite. Mehr Informationen bei Ihrem Firmenkundenbetreuer und unter Wenn s um Geld geht Sparkasse. *Laut Marktanteil von Sparkassen und Landesbanken bei Krediten an Unternehmen und Selbstständige, abgeleitet aus Quelle: Deutsche Bundesbank, Statistisches Beiheft Reihe 1, Monatsbericht 01/2009.

3 Ihre Halle Editorial Tatort-Szenen werden in der Bonner Rheinaue gedreht und die Elisabethkirche in der Bonner Südstadt dient als Kulisse für die Vorabendserie Verbotene Liebe. Bonn entwickelt sich zunehmend zur Filmstadt. Regisseure und Schauspieler schätzen die freundliche und entspannte Atmosphäre. Welche Chancen sich daraus für die Bonner Wirtschaft ergeben, können Sie ab Seite acht nachlesen. Ein guter Film weckt Emotionen. Warum nicht einmal diese Emotionen für das eigene Unternehmen nutzen? Imagefilme und Kinosports können ein wichtiges Instrument für das Marketing und die Unternehmenskommunikation sein. Neuestes Format ist dabei das sogenannte Corporate Movie - weg vom rein informativen zu erzählenden, personalisierten Unternehmensdarstellungen. Informieren Sie sich über die vielfältigen Möglichkeiten ab Seite 14. Es gibt Prozesse im Unternehmen, die nicht nur in der Öffentlichkeit mit besonderem Fingespitzengefühl behandelt werden sollten. Dazu gehören Veränderungsprozesse wie Fusionen, Outsourcing oder die Orientierung auf neuen Märkten - das Change Marketing hilft, Mitarbeiter und Öffentlichkeit zu einem möglichst frühen Zeitpunkt darüber zu informieren. Anders ist es bei unerwünschten, oft plötzlich auftretenden Ereignissen wie Unfällen oder Rückrufaktionen. Hier setzt die Krisen-PR an. Mehr Informationen dazu ab Seite 17. In schwierigen Zeiten muss gespart werden. Für viele Unternehmen erscheint es da am einfachsten im Bereich PR und Werbung Kosten zu senken. Doch Wer nicht wirbt, der stirbt, so der provokative Titel unseres Artikels auf Seite 22. Nutzen Sie die Chancen die sich gerade auch in Krisenzeiten ergeben können und verzichten Sie nicht darauf, Ihre guten Ideen auch zu kommunizieren. Wenn sich alle momentanen Nebelschwaden um das neue Kongresszentrum in Bonn verzogen haben, sollen ab 2010 hier verstärkt Kongresse und Tagungen durchgeführt werden. Die Bonn Conference Partner (BCP), eine Synergie aus starken Partnern der Hotel- und Veranstaltungsbranche, wollen das Marketing für den Kongressstandort Bonn gemeinsam vorantreiben. Doch die zwei großen Hotels, die in Kürze rechts und links des Rheins eröffnen, sowie die übrigen, die sich am Ort neu positionieren, bleiben jedoch geschäftlich auch Wettbewerber. Wir erlegen den Bären gemeinsam und teilen ihn dann auf, so Matthias Schultze, Geschäftsführer der World Conference Center Bonn Managment GmbH. Mehr dazu ab Seite 29. Arbeitsplätze retten und Mitarbeiter zu Fachkräften machen. Wie dies funktionieren kann wird ab Seite 36 erklärt. Das Stichwort heißt Qualifizieren statt entlassen. Und die Kosten für die Mitarbeiterqualifizierung werden unter bestimmten Voraussetzungen bis zu 100 Prozent gefördert. Informieren Sie sich und......viel Spaß beim Lesen! Michael Swoboda Hauptgeschäftsführer der IHK Bonn/Rhein-Sieg Ihr Büro Ihr Haus Wilhelm Bouhs Hoch-, Tief-, Ingenieurbau GmbH Frankenbachstraße Bad Breisig Tel.: / Fax: / Hallen + Bausysteme

4 Gewerbepark Odendorf (Flächenübersicht)

5 INHALT 3 Mit Glanz und Gloria durch Bonn Filmstadt Bonn Bonn entwickelt sich zunehmend zur Filmstadt. Regisseure und Schauspieler schätzen die freundliche und entspannte Atmosphäre. Seite 8 Kosten sparen, Umwelt schonen, Wettbewerbsfähigkeit steigern! Mobilitätsmanagement Seite 26 Kongressstandort Bonn Den Bären gemeinsam erlegen Seite 29 Editorial 1 Aktuelles 4 Titelthema Medien Mit Glanz und Gloria durch Bonn Filmstadt Bonn 8 Der richtige Dreh für die eigene PR Imagefilme und Kinospots 14 Mit Unternehmensspielfilmen mehr Aufmerksamkeit gewinnen Vom Imagefilm zum Corporate Movie 16 Mit der richtigen Strategie gestärkt aus der Krise hervorgehen Change Marketing und Krisen-PR 17 Wie Werbung in schweren Zeiten das Marketing und den Vertrieb vorantreibt Wer nicht wirbt, der stirbt. 22 Reportagen Kosten sparen, Umwelt schonen, Wettbewerbsfähigkeit steigern Mobilitätsmanagement 26 Kongressstandort Bonn Den Bären gemeinsam erlegen 29 Initiative der IHK-Weiterbildungsgesellschaft und der Synergie GmbH Qualifizieren statt entlassen 36 GKN Sinter Metals schult Mitarbeiter während der Kurzarbeit Mit Qualifizierung durch die Krise 38 Unsere Region Firmenberichte 39 Firmenjubiläum 42/43 Nachgefragt 44/45/46 Kurz notiert 47 Auf Erfolgskurs 48 Arbeitsjubiläen 50 Wissenschaft 51 Dihk Neues aus Berlin und Brüssel 53 Standortpolitik Wirtschaftsstatistik 54 Gesundheit 54 Aus- und Weiterbildung Berufsbildung 55 Lehrgänge und Seminare 56 Recht und Steuern Recht 58 Steuern 58 Wettbewerbsrecht 58 Innovation und Umwelt Innovation 59 Umweltschutz 59 Multimedia 60 International EU-Info 61 Außenwirtschaft 61 Börsen Technologie-/Unternehmensnachfolge-/ Kooperationsbörse 62 Bekanntmachungen 63 Kulinarisches Restaurant Bürgerhof, Hennef 66 IHK Intern Veranstaltungskalender 68 IHK von A - Z 70 Impressum 70 Fragen an Cartoon/Vorschau Oktober

6 4 AKTUELLES 12. Bonner Wirtschaftsgespräche 2009 Das neue I Bonn erleben Die Bonner Wirtschaftsförderung konnte am 23. Juni 2009 ca Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung auf dem Museumsplatz im Bundesviertel begrüßen. Das Veranstaltungsmotto Das neue Bonn erleben passte perfekt zu dem gewählten Ort, denn das Bundesviertel zeigt das Bonn der Zukunft mit Zentralen von Weltkonzernen, dynamischen Dienstleistungsunternehmen und den Sitzen von mittlerweile 19 Organisationen und Sekretariaten der Vereinten Nationen. Im Anschluss an die Begrüßung durch Amtsleiterin Victoria Appelbe, moderierte Gudrun Loeb eine Gesprächsrunde über die Perspektiven des Wirtschaftsstandortes Bonn. Teilnehmer der Talkrunde waren Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann, die Leiterin der Arbeitsagentur Bonn/Rhein-Sieg, Marita Schmickler- Herringer, der General Manager der Agfa Health Care, Winfried Post sowie der Franchise-Direktor von Vapiano, Dr. Dieter Stummel. Dabei dankte Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann den anwesenden Unternehmern für ihre Standorttreue zu Bonn und ihr tagtägliches Engagement zum Erhalt und zur Schaffung von Arbeitsplätzen. Schließlich sei ohne die ca Unternehmen in Bonn der erfolgreiche Strukturwandel und die hohe Wachstumsdynamik der letzten Jahre nicht möglich gewesen. Die Gesprächsteilnehmer waren sich einig, dass die Bundesstadt die derzeitigen wirtschaftlichen Herausforderungen gut überstehen werde und die Zukunftsperspektiven für Bonn nach wie vor hervorragend seien. Gut besucht: Die 12. Bonner Wirtschaftsgespräche Auch in diesem Jahr wurden die Wirtschaftsgespräche durch zahlreiche Geldund Sachleistungen regionaler Sponsoren finanziert. Das kulinarische Angebot reichte von Buffet und Cocktails bis hin zu exquisiten Pralinen. Zudem wurde Live-Musik und eine Ausstellung von Non Profit Organisationen geboten. Insgesamt 39 regionale Sponsoren engagierten sich in diesem Jahr für den Austausch in unserer Region und sorgten damit für erfolgreiche, kurzweilige und interessante Bonner Wirtschaftsgespräche in sommerlichem Ambiente. Kostenfreie Informationsveranstaltung für Existenzgründer INicht vom Papierkram ausbremsen lassen Das Erstellen von Angeboten, Rechnungen, Mahnungen oder Bestellungen, aber auch die steuerlichen Pflichten mit der Erklärung von Umsatzsteuer, Einkommensteuer oder Gewerbesteuer erfordern einen hohen Zeitaufwand. Oftmals wird mit dem Suchen nach Belegen im eigenen Büro viel Zeit vergeudet, die der Unternehmer oder die Unternehmerin an anderer Stelle gewinnbringend einsetzen könnte, erläutert Jürgen Zanders, Existenzgründungsberater der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg: Auch das verspätete Erstellen der Belege und Formulare führt in der Regel zu weniger Einnahmen und/ oder zusätzlichen Kosten. Nicht wenige engagierte Unternehmer hat dieser Papierkram schon ausgebremst. Gerade Jungunternehmer würden neben ihrer eigentlichen Arbeit mit einer Vielzahl von bürokratischen Pflichten belastet. Deshalb bietet die IHK Bonn/Rhein- Sieg eine kostenfreie Informationsveranstaltung für Existenzgründer und Gründungsinteressenten unter dem Titel Der leidige Papierkram an. Sie findet am Mittwoch, 7. Oktober, 17 bis Uhr, in der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, Bonn, statt. Die Veranstaltung soll Hilfestellung geben, die eigene Büroarbeit effektiv zu organisieren und auch den Umgang mit dem Finanzamt zu erleichtern. Zielgruppe sind Unternehmer und Unternehmerinnen, die den Papierkram nebenbei mit erledigen müssen, oftmals ohne vorher ausreichende Kenntnisse oder Erfahrungen auf diesem Gebiet erlangt zu haben. Referenten sind Petra Mellinghoff von der Firma PMellinghoff bvo Büromanagement, und Axel Höhner, Existenzgründungsberater des Finanzamtes Bonn- Innenstadt. Nähere Informationen und Anmeldung bei Heinz Jürgen Zanders, IHK Bonn/Rhein- Sieg, Telefon , Fax , oder im Internet unter Webcode

7 AKTUELLES 5 Tagesveranstaltung der Regionalgruppe Mediation IKonflikte anders lösen: Mediation in der Arbeitswelt Zum Thema Mediation in der Arbeitswelt richtet die Regionalgruppe Mediation Bonn/Rhein-Sieg am Samstag, 14. November, 10 bis 17 Uhr, in der VHS Bonn- Bad Godesberg eine Tagesveranstaltung aus. Angeboten werden zehn verschiedene Themen/Workshops, die die Bedeutung von Mediation im Wirtschaftsleben deutlich machen: Umgang mit Team- Konflikten, Betriebsübergang, Mobbing... Ein Workshop wird das Mediationsverfahren life abbilden. Es werden Themen aus der Arbeitswelt behandelt, in denen Mediation als sinnvolle, effektive und schnell verfügbare Konfliktbearbeitungsmethode zur Anwendung kommen kann. Die Veranstaltung richtet sich an die Geschäftsführung, die Personalvertretung, Ausbilder, Mitarbeiter, Konfliktbeauftragte und Mediatoren. Konflikte gibt es überall, sie belasten unser Leben umfassend, sie machen uns ärgerlich, ungeduldig, hilflos, verzweifelt. Jeder kennt sie und die Wirkung, die sie auf das persönliche Be- finden haben, sagt Mediatorin Sabine Krause. In Wirtschaft und Arbeit werden durch Konflikte die Abläufe empfindlich gestört und verursachen hohe Kosten. Mediation hilft, durch Begleitung der Konfliktpartner, Konflikte zu lösen. Weg vom Schlagabtausch auf der Positionsebene werden die Bedürfnisse der Beteiligten unter Anleitung des Mediators deutlich. Es wächst das gegenseitige Verständnis und die Bereitschaft, gemeinsame Lösungsideen zu entwickeln. Dieses kooperative Verfahren bietet die Chance, im Arbeitsleben (doch noch) einen gemeinsamen Weg zu finden, Konflikte als positiven Anstoß für Entwicklung zu verstehen, eine neue Betriebsphilosophie zu vermitteln, erläutert Volker Müller, Mitorganisator der Veranstaltung. Weitere Informationen unter In eigener Sache I Veranstaltungskalender Die IHK Bonn/Rhein-Sieg bietet ihren Mitgliedsunternehmen eine Vielzahl von Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen und in unterschiedlichen Branchen und Geschäftsfeldern an. Einen Überblick über diese Veranstaltungen der nächsten Wochen finden Sie jeweils im Veranstaltungskalender der Wirtschaft. Dort finden Sie Termin und Ort sowie Thema und Ansprechpartner. Über den Webcode, den Sie auf der Startseite in der oberen Leiste eingeben können, können Sie sich Zuatzinformationen aufrufen. Einen ausführlichen Veranstaltungskalender mit Terminen über mehrere Monate hinweg finden Sie ebenfalls im Internet unter im Menüpunkt Veranstaltungen oder unter Eingabe des Webcodes 648. Neues Capital -Ranking erschienen IGute Perspektiven für Bonn Von Platz zehn auf Platz sechs steigt Bonn in der aktuellen Studie des Bad Homburger Feri-Instituts im Auftrag des Wirtschaftsmagazins Capital. Feri untersuchte, wie sich in den 60 wichtigsten Städten zwischen 2006 und 2015 Wirtschaftsleistung, Arbeitsplätze, Bevölkerung und Kaufkraft entwickeln. Hamburg ist demnach die Stadt mit den besten Wirtschaftsaussichten in Deutschland. Augenfälligster Trend Umstieg auf Job-Tickets möglich IWerksverkehr wird zur Buslinie 505 Der zunächst auf Initiative der Stadt Troisdorf als Werksverkehr gestartete Shuttle-Bus-Verkehr zwischen der S-Bahn-Station Spich und dem Gewerbegebiet Camp Spich ist nunmehr Teil des Linienverkehrs des Verkehrsverbunds Rhein-Sieg. Unter der Linienbezeichnung 505 gibt es somit eine schnelle Verbindung für alle Berufspendler und Besucher zwischen S-Bahnhof und Betriebsstätte auf direktem Wege. Zu den Hauptverkehrszeiten wird die Linie sogar halbstündlich bedient. Gleichzeitig sind zusätzliche Bushaltestellen eingerichtet, die es dann auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Betriebe im Gewerbegebiet Belgische Allee ermöglichen, den Bus ohne weite Wege zu nutzen. Finanziert wird die neue Linie von der Stadt Troisdorf. Der gleichzeitige Erwerb Job-Ticket eines Job-Tickets bietet allen Mitarbeitern die Gelegenheit, umweltschonend und entspannt ihren Arbeitsplatz Die Linie 505 wird vorgestellt von Troisdorfs Bürgermeister Manfred Uedelhoven, Elisabeth Steimel (Troisdorfer Wirtschaftsförderung) und Bernd Lescrinier (RSVG) (v.l.). zu erreichen. Der Grundpreis liegt deutlich unter dem eines Monatsabos. Interessenten können sich an das Service-Center der IHK Bonn/Rhein-Sieg unter Telefon oder direkt an den örtlichen Verkehrsunternehmer, die RSVG, unter Telefon wenden.

8 6 AKTUELLES im Capital-Städtetest ist, dass sich eine Reihe klassischer Hochschul-Städte nach vorn schiebt - und in die Phalanx der traditionell wirtschaftsstarken Ballungszentren einbricht. Münster springt im Vergleich zu 2007 von Platz 14 auf Platz drei, Freiburg steigt von Rang zwölf auf fünf, Bonn von zehn auf sechs. Köln rutscht dagegen um zehn Plätze auf Rang 15 ab. Zienterra-Rhetorikpreis 2009 ausgeschrieben IVerantwortung für nachhaltige Entwicklung wird belohnt Das Zienterra-Institut für Rhetorik und Kommunikation aus Bornheim sucht den besten Rhetoriker. Der Zienterra-Rhetorikpreis 2009 steht unter dem Motto Jeder von uns trägt eine besondere Verantwortung für das Gelingen einer nachhaltigen Entwicklung. Aus allen Einsendungen werden zehn Teilnehmer eingeladen, um am 17. Oktober 2009 im Bornheimer Landhaus und Trainingspark im Wettkampf ihre Rede der Jury vorzustellen. Zwei Redetalente werden offiziell mit der Silbernen oder Goldenen Rhetorik-Nadel und Urkunde ausgezeichnet. Am Vormittag haben die Wettbewerbs-Teilnehmer die Möglichkeitden Redetext mit Günter Zienterra für ihre Abschlusspräsentation am Nachmittag zu trainieren. Interessenten können ihr Redeskript (maximal Zeichen, inkl. Leerzeichen) mit Kontaktdetails (Name, , Adresse, Telefon) bis zum 22. September an schicken. Weitere Informationen gibt es unter Das Zienterra-Institut für Rhetorik und Kommunikation wurde 1960 gegründet und hat mehr als über Teilnehmer in über Seminaren in den Themen Rhetorik, Dialektik, Kommunikation, Präsentation, Moderation, Persönlichkeit, Argumentation, Körpersprache und freier Rede trainiert. Das Wirtschaftsmagazin Capital zählt das Bornheimer Institut mit seinen Dependancen in Berlin und London zu den fünf besten Weiterbildungsstätten. ZENIT e.v. schreibt Innovationspreis aus IKeine Zukunftsfähigkeit ohne Kooperationsbereitschaft Das Netzwerk ZENIT e.v. zeichnet wieder herausragende Leistungen des nordrheinwestfälischen Mittelstandes aus erstmals gibt es auch einen Nachwuchspreis. Keine Zukunftsfähigkeit ohne Kooperationsbereitschaft lautet der Untertitel des diesjährigen Innovationspreises. Prämiert wird eine bereits durchgeführte, erfolgreiche Kooperation zwischen mindestens zwei Unternehmen, von Unternehmen und Hochschulen oder von Unternehmen Ingrid Kessler ist die neue Umwelt- und Energiereferentin IDiplom-Ingenieurin will Netzwerk Energieeffizienz aufbauen Seit dem 1. Juli 2009 verfügt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg mit Ingrid Kessler über eine eigene Referentin für Umwelt und Energie. Damit tragen wir dem verstärkten Beratungsbedarf der Unternehmen in diesen Bereichen Rechnung, erläutert IHK- Hauptgeschäftsführer Michael Swoboda. Die 26jährige Diplom-Ingenieurin für Umwelt- und Verfahrenstechnik war vorher ein Jahr lang Trainee beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Berlin und hat dabei auch Station in Zürich, Krefeld und Bonn gemacht. Daraus wurde nun eine Festanstellung bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Im Umweltbereich befasst sich Ingrid Kessler u. a. mit den Themen Verpackungsverordnung und Förder- bzw. Finanzierungsmöglichkeiten. Im Energiebereich möchte sie ein Netzwerk Energieeffizienz aufbauen und mit Veranstaltungen, Workshops und Betriebsbesuchen für das Thema sensibilisieren. Wir müssen hier noch einiges an Aufklärungsarbeit in den Unternehmen leisten und Forschungseinrichtungen. Gefragt sind insbesondere innovative und kreative Ansätze, die als Vorbild für andere Unternehmen dienen können. Der Preis ist mit Euro dotiert. Der Nachwuchspreis würdigt besonders erfolgreiche Beispiele der verantwortungsvollen und sich an ethischen Maßstäben orientierenden Nachwuchsförderung im Unternehmen. Preiswürdig sind z. B. ungewöhnliche Ausbildungskonzepte oder innovative Vorbereitungsmaßnahmen auf den Beruf. Die Preise sind dotiert mit 2.500, und 500 Euro. Bewerbungsschluss für beide Ausschreibungen ist der 30. September. Nähere Informationen gibt es unter Ingrid Kessler und unsere Dienstleistungen bekannt machen, sagt die neue Referentin. Informationen über Förderprogramme und Qualifizierungsmaßnahmen hat sie dabei bei ihren Betriebsbesuchen mit im Gepäck. Im Industriebereich dreht sich vieles um Einsparmöglichkeiten bei den Produktionsprozessen, im Dienstleistungsbereich werden z. B. Informationen über energieeffiziente Beleuchtung oder Klimatechnik nachgefragt. Mit Erfolgsbeispielen und Austauschgruppen möchte sie das Thema Energieeffizienz stärker in den Unternehmen in der Region verankern: Durch die steigenden Energiepreise und die Vorgaben der Politik stehen Umwelt- und Energiethemen immer stärker im Unternehmensfokus. Hier müssen wir auch als Dienstleister unserer Unternehmen ansetzen, sagt Kessler. Sie ist bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, Bonn, zu erreichen unter Telefon , Fax ,

9 Im Test: 549 Werbeagenturen

10 8 REPORTAGE Titelthema Medien Mit Glanz und Gloria durch Bonn Bonn entwickelt sich zunehmend zur Filmstadt. Regisseure und Schauspieler schätzen die freundliche und entspannte Atmosphäre.

11 REPORTAGE 9 Zuerst kam der Motiv-Scout. Er fotografierte den Salon von Uwe Urban in der Bonner Südstadt: Kein klassischer Friseursalon mit Hauben, Frisurpostern und Shampooflaschen, sondern ein hoher Raum mit dezentem Stuck an weißen Decken, großen glatten Holzflächen und modernen Kronleuchtern. Dieter Wedel hat die Location gefallen. Denn für seinen ARD-Zweiteiler mit dem Arbeitstitel Mit Glanz und Gloria, der voraussichtlich im Januar 2010 ausgestrahlt wird, suchte der Regisseur ( Der Schattenmann, Der große Bellheim ) einen Drehort mit besonderer Ausstrahlung. Mehr als ein Jahr, nachdem der Motiv-Scout erschienen war, wartet Urban in seinem Salon auf das Filmteam. Die geplante Szene: Millionenbetrüger und Hochstapler Dieter Glanz, gespielt von Ulrich Tukur, wickelt einen Friseur nicht um den Lockenwickler, sondern um den kleinen Finger. Der Friseur wird als Investor für windige Geschäfte geködert und geht später in Konkurs. Dieser Film, in dem neben Tukur namhafte Schauspieler wie Heinz Hoenig, Uwe Ochsenknecht, Jeanette Hain, Katharina Wackernagel und Kai Wiesinger auftreten, ist nur einer von vielen, die u.a. in Bonn gedreht werden. Wir hatten im vergangenen Jahr 158 Drehtage an 142 Drehorten, sagt Katja Frechen, Leiterin der Stabsstelle Veranstaltungskoordination der Stadt Bonn, die Ansprechpartnerin für die Filmteams ist. Anders ausgedrückt: Fast jeden zweiten Tag ist in Bonn ein Film- oder Fernsehteam unterwegs, die Teams der aktuellen Nachrichtensendungen nicht mitgerechnet. Langsam aber sicher entwickelt Bonn sich zu einer Kulisse, die sowohl für Kinofilme wie für Fernsehserien, sowohl für öffentlich-rechtliche Sender wie für private Kanäle interessant ist. So wurden Szenen des Köln Tatorts in der Rheinaue gedreht, für die RTL Serie Alarm für Cobra 11 sprang ein Stuntman vom Dach des Stadthauses, die ARD Vorabendserie Verbotene Liebe suchte sich die Elisabethkirche in der Südstadt als Kulisse aus und das Palais Schaumburg war Schauplatz für die Dokumentation über den Spionage-Schriftsteller John Le Carré. Bonn bietet nicht nur viele unverbrauchte moderne und historische Motive. Die Übersichtlichkeit der Stadt ist für viele Filmteams, die nicht lange zwischen Set, Hotel und Entspannungsmöglichkeiten unterwegs sein möchten, ein ideales Pflaster, meint Frechen. Regisseur Dieter Wedel pflichtet dem bei. Er dreht seine Geschichte um Dieter Glanz und dessen Frau Gloria unter anderem in Bonn, weil er sich dort wegen des Publikums wohlfühlt. Film ist eine Herausforderung, das ist harte Arbeit, sagt er. Da puscht es enorm, wenn die Bevölkerung mit dem Herzen dabei ist. Wenn man merkt, dass Spaß am Film da ist. Die Bewohner anderer Städte seien inzwischen so filmverwöhnt, dass ein Kamerateam eher auf die Nerven falle als Interesse und Neugier wecke. Dieter Glanz (Ulrich Tukur) und seine Frau Gloria (Jeanette Hain) bei einer TV-Produktion, die teilweise in Bonn entsteht. Grund für Wedel, der im Jahr 2004 mehrere Wochen lang in Godesberg den ZDF- Zweiteiler Papa und Mama drehte, immer wieder nach Bonn zurückzukommen. IChancen für die Bonner Wirtschaft Vor dem Salon von Uwe Urban in der Argelanderstraße wird inzwischen ein blühender Kirschbaum zusammengesteckt. Der Stamm ist echt, die Blüten sind falsch. Denn die Szene aus Glanz und Gloria spielt um Ostern, gedreht wird im Frühsommer, da muss die Natur passend gemacht werden. Spezialist für Mietpflanzen steht in dicken Lettern auf dem Lkw, in dem die Einzelteile des Kirschbaums geliefert werden. Der Lkw kommt aus Pulheim, das Unternehmen ist deutscher Marktführer für Mietpflanzen und hat sich auf das Geschäft mit dem Film spezialisiert. Der in der Bonner Südstadt gelegene Friseursalon von Uwe Urban diente als Location für den ARD- Zweiteiler Mit Glanz und Gloria.

12 10 TITELTHEMA Lokale Dienstleister werden von den Produktionsfirmen nur selten für Spezialaufträge angeheuert. Die Filmteams haben ihre festen Partner, die ihnen nicht nur durch Deutschland, sondern um die ganze Welt folgen. Dennoch bieten sich für die lokale Wirtschaft Chancen, sei es in Hotels, Restaurants oder bei Transportunternehmen. Auch die Statisten werden in der Regel in der Region gecastet. Die ansässigen Castingfirmen haben ihre Kundenkarteien, sie kennen sich gut aus, sagt Moni Liegmann, Pressesprecherin von Dieter Wedel. Wenn wir zum Beispiel einen Typ Lehrer oder einen Typ Manager suchen, können die Firmen wegen ihrer Kontakte in der Region schnell reagieren. Das spart Aufwand und senkt die Fahrtund Unterbringungskosten für die Statisten. Filmographie der Stadt Bonn Klappe - Regieassistent bei der Arbeit in Bonn. Nicht zuletzt profitieren diejenigen, die wie Friseur Uwe Urban ihr Geschäft oder ihre Wohnung als Location zur Verfügung stellen. Sie erhalten eine Aufwands- und Reinigungspauschale. Fortsetzung Seite 12 Katja Frechen ist Ansprechpartnerin für die Filmteams bei der Stadt Bonn: Wer in Bonn drehen möchte, findet alle notwendigen Kontaktdaten und erste Informationen unter Webcode Drehorte. Kinoproduktionen: Heike Makatsch drehte für den Film Hilde - die Geschichte der Hildegard Knef - auf der geschwungenen Außentreppe der ehemaligen Landwirtschaftskammer Rheinland in der Weststadt, in der Godesberger Redoute und auf dem Gelände der Ermekeilkaserne, dem ehemaligen Amt Blank. Die amerikanische Siedlung war 2008 Schauplatz für die internationale Kinoproduktion Dust of Time mit Bruno Ganz und Michel Piccoli, unter der Regie von Theo Angelopoulos. Dokumentarfilme: John Le Carré - König der Spione - ARTE Dokumentarfilm über den Schriftsteller und ehemaligen Geheimagenten John Le Carré, der in Bonn an der britischen Botschaft arbeitete. Gedreht wurde an Originalschauplätzen wie dem Palais Schaumburg und im Kanzlerbungalow, die Premiere fand im November 2008 im Haus der Geschichte statt. Speer und Er Dreiteiliges ARD Doku-Drama von Heinrich Breloer über den 1942 von Adolf Hitler zum Minister für Bewaffnung bzw. Rüstung ernannten Architekten und späteren Kriegsverbrecher Albert Speer. Schattenväter - Kinodokumentation über die Söhne von Willy Brandt und Günther Guillaume. Franz Josef Strauß - zweiteilige ZDF Dokumentation Fernsehproduktionen: Contergan - preisgekröntes ARD-Drama mit Matthias Brandt und Katharina Wackernagel über die Geschichte des Contergan- Skandals der 60er. Dritte Sonnenblume links nach dem Roman von Christine Vogeley wurde u.a. in der ehemaligen Residenz des italienischen Botschafters in Rüngsdorf und auf der MS Godesia gedreht. Der Spielfilm lief in der ARD. Sonstiges: Verbotene Liebe - ARD Vorabendserie Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei - RTL Actionserie Wilsberg - ZDF Krimireihe Tatort - sowohl die Teams aus Münster als aus Köln drehten schon in Bonn. Zeit zu Leben - ZDF Thriller

13 TITELTHEMA 11 Klappe am Kaiserplatz Für seinen Film Glanz und Gloria hat Regisseur Dieter Wedel auch im Juwelierhaus Vollmar am Bonner Kaiserplatz gedreht. Mit Geschäftsführer Raphael Vollmar sprach Ursula Katthöfer. Sie haben die Schauspieler Kai Wiesinger und Ulrich Tukur persönlich kennen gelernt. Was sind das für Typen? Raphael Vollmar: Sie waren sehr nett, locker. Wir haben vor unserem Geschäft gesessen, da war ein kleiner Bereich abgesperrt. Es war schon lustig: Man kennt sie aus dem Fernsehen, gerade noch hat einer von ihnen einen Preis erhalten. Und nun sitzen sie neben einem und sind ganz normale Leute, die einen knallharten Job machen. Hut ab, was die Schauspieler leisten. Im Fernsehen sieht alles so einfach aus, doch beim Dreh heißt es noch mal und noch mal und noch mal War für Sie viel Arbeit mit dem Dreh verbunden? Raphael Vollmar: Aber ja, wir haben zum Beispiel jedes Ausstellungsstück aus dem Schaufenster und dem Ladenlokal ins Lager geräumt. Und die großen silbernen Teile können Sie nicht stapeln. Das war für jedes Stück ein Gang. Und nachher wieder zurück. Eine Inventur macht weniger Arbeit. Haben die Filmleute alles so hinterlassen wie sie es vorgefunden haben? Raphael Vollmar: Es ist nichts zu Bruch gegangen. Nur der Fußboden sah nachher furchtbar aus. Hat es ein vergleichbares Ereignis in Ihrem Haus schon einmal gegeben? Raphael Vollmar: Nein. Unter unseren Kunden waren Kanzler, Präsidenten und Botschafter aus aller Welt. Heute sind es Vorstände von großen, in Bonn ansässigen Unternehmen. Aber mit einer Entourage von 120 Personen ist noch niemand gekommen. Würden Sie noch mal ein Filmteam in Ihre Räume lassen? Raphael Vollmar: Ja, kein Zweifel. Erstens war es sehr interessant und zweitens war es eine sehr gute Werbung für uns. Raphael Vollmar Design ist die Kunst, Funktion mit Ästhetik zu verbinden DRUCK + MEDIEN Fon INTERNET + MULTIMEDIA

14 12 TITELTHEMA Ein Ausschnitt aus der Vorabendserie Verbotene Liebe - gedreht an der Elisabethkirche in der Bonner Südstadt. Die liegt üblicherweise bei einer Monatsmiete pro Drehtag, was sicherlich gerechtfertigt ist. Denn ein Filmteam, das Möbel umstellt, Bilder von den Wänden nimmt, Requisiten verteilt, Einrichtungen wie Küche und Bad nutzt und letztendlich einen normalen Alltag unmöglich macht, hinterlässt deutliche Spuren. Peter Schlicht fegt den Bürgersteig auf der Argelanderstraße. Gemeinsam mit seiner Frau bewohnt er eine Eigentumswohnung und schaut interessiert auf das Treiben in der Nachbarschaft. Die vielen Halteverbotsschilder, der zugeparkte Bürgersteig, die Wohnwagen mit Catering und Maskenbildnern, die in wenigen Stunden anrollen werden, stören ihn wenig. Ich finde es gut, dass die schöne Südstadt ins Fernsehen kommt, sagt er. Die öffentliche Ordnung könne gar nicht gestört werden. IEin klares Nein zu Kate Winslet Da hat Katja Frechen von der Stadt Bonn andere Erfahrungen gemacht. Wir haben gerne Produktionen in Bonn, aber Film ist nicht jedermanns Sache, weiß sie. Wir müssen immer abwägen, was im öffentlichen Interesse liegt. Denn nicht nur Straßen können zeitweilig komplett gesperrt werden, auch ganze Gebäude oder Parks. Wenn etwa beim Tatort-Dreh in der Rheinaue im Hintergrund jemand durchs Bild läuft, so ist dies nicht etwa ein Spaziergänger, sondern ein ausgewählter Statist, dessen Auftritt genau geplant ist. Und so erteilte die Stadt Bonn Hollywood eine Absage, als Szenen des Films Der Vorleser mit Kate Winslet und Shooting-Star David Kross im Beethoven-Gymnasium gedreht werden sollten. Ein Filmteam von mehreren hundert Leuten während der Unterrichtszeit, Wagen und technisches Equipment jeder Weihnachts-Dreh in der Kaiserpassage Scheckübergabe mit Weihnachtsdeko zum Sommeranfang: (v. l.) Thomas Held, Emily Wood, Hanno Friedrich, Nina Vorbrodt, Bernd O. Engelien (Zurich), Mirco Reseg, Lissy Wedding (Kinderhospiz Bonn/Rhein Sieg) und Dr. Nadine Gruber. Der Sender Sat.1 hat in Bonn in einer weihnachtlich dekorierten Kaiserpassage neue Folgen der erfolgreichen Sat.1-Comedyserie Sechserpack gedreht. Die Zurich Gruppe Deutschland, Eigentümerin der Immobilie Kaiserpassage, hat sich spontan bereit erklärt, das Set- Honorar, welches die TV-Produktionsfirma für die Nutzung des Gebäudes entrichtet, einem wohltätigen Zweck zukommen zu lassen. Dieser Idee schlossen sich auch die Mieter der Geschäfte Dr. Gruber - Die Kinderund Jugendschuhspezialisten, Piccolino Kindermoden und Escada an. Gemeinsam wurden Euro an den ambulanten Kinderhospizdienst Bonn/Rhein-Sieg, eine Einrichtung des Deutschen Kinderhospizvereins e.v., gespendet. Der Scheck wurde während der Dreharbeiten von Zurich Pressechef Bernd O. Engelien, den Sechserpack-Schauspielern Thomas Held, Emily Wood, Hanno Friedrich, Nina Vorbrodt und Mirco Reseg sowie Geschäftsinhaberin Dr. Nadine Gruber an Lissy Wedding vom Kinderhospiz überreicht. Der ambulante Kinderhospizdienst Bonn/Rhein-Sieg leistet eine bemerkenswerte ehrenamtliche Arbeit, die wir hiermit gerne unterstützen, so Engelien.

15 REPORTAGE 13 Art auf dem Schulhof das war zuviel. Wir haben den Kompromissvorschlag gemacht, in den Ferien zu drehen, doch das wollte die Produktionsfirma nicht, sagt Frechen. So blieb es bei der Anfrage, zum Dreh kam es nicht. IVom Nachrichtenschauplatz zur gefragten Location Dennoch wandelt sich das Image Bonns langsam aber sicher vom Nachrichtenschauplatz zur interessanten Filmkulisse. Bis vor zehn Jahren kannten die Fernsehzuschauer die Stadt vor allem aus der Tagesschau: Der Lange Eugen und der Plenarssal das waren die Bilder in den Köpfen. Inzwischen setzt sich ein anderes Bild der Bundes- und Beethovenstadt fest, dazu trägt auch Bonn als Drehort bei. Wir profitieren zum einen indirekt. Es spricht sich unter der Produktionsfirmen herum, wo sie sich gut aufgehoben fühlen. Da können wir punkten, sagt Katja Frechen. Zum anderen hat es direkte Vorteile, weil die Zuschauer unsere Stadt sehen und möglicherweise Lust bekommen, einmal herzukommen. Vorausgesetzt die Zuschauer können Bonn zweifelsfrei erkennen. Denn das ist der Schönheitsfehler: Bonn ist zwar zunehmend Drehort, nicht aber Spielort der Filme. Deren Handlung kann überall angesiedelt sein. Das gilt auch für Glanz und Gloria. Endlich rollt die Limousine von Dieter Wedel in der Argelanderstraße heran, der Chauffeur öffnet die Tür des Fonds, der Regisseur schreitet zur Tat. Doch die Szene in Uwe Urbans Friseursalon, gedreht im Herzen der Bonner Südstadt, spielt tatsächlich in Hamburg. Ursula Katthöfer, freie Journalistin, Bonn Auch für den Münsteraner Tatort mit Hauptkommissar Frank Thiel (Axel Prahl)(l.) und Rechtsmediziner Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) dient Bonn zeitweise als Kulisse.

16 14 TITELTHEMA Bilder schaffen Emotionen, im Film noch mehr als auf Fotos. Imagefilme und Kinospots sind daher ein wichtiges Instrument für Marketing und Unternehmenskommunikation. Der richtige Dreh für die eigene PR Die erste Szene des Spots spielt in einem Tonstudio. Ein Mann legt sich auf den Fußoden, sein Kopf wird mit Klebeband fixiert. Ein zweiter Mann stellt einen Stuhl auf die Zähne des ersten, nimmt Anlauf und springt. Schnitt: Eine junge Frau beißt geräuschvoll in einen knackigen Müsliriegel. Dazu die Stimme aus dem Off: Für einen guten Ton tun wir alles. Die Idee zu diesem Spot für ein Tonstudio war klasse, der Aufwand gering. Die Produktionskosten lagen bei 400 Euro für eine Stunde Drehzeit und eine halbe Stunde Schnitt. Einmal ins Internet gestellt, hat sich dieser Spot tausendfach verbreitet, und zwar kostenlos. Wer ihn gut findet, mailt ihn seinen Freunden und Kollegen, die mailen ihn weiter. Der Spot erreicht Quoten, von denen Fernsehsender träumen. Ein Paradebeispiel für Viral Marketing, die virusähnliche, kostenlose Verbreitung von Werbebotschaften im Netz. Der Trick: Eine witzige, zündende Idee, die sich mit geringem Produktionsaufwand umsetzen lässt. Für Unternehmen, die ihre Prominenz im Netz steigern wollen, die ideale Kombination. Denn die Nachfrage nach multimedialen Inhalten im Internet wächst, 62 Prozent aller Nutzer sehen sich Videos an (2008: 55 Prozent). Das geht aus der aktuellen ARD/ZDF-Onlinestudie hervor. Die Nutzer möchten zeitsouverän sein, also ihre Filme unabhängig von festen Fernsehprogrammen jederzeit und überall sehen können. Dieses Zuschauerbedürfnis nutzen Unternehmen für ihre Kommunikation noch viel zu wenig. IDie Gewohnheiten der Onliner nutzen Das Internet wird noch verkannt, sagt Matthias Fischer, Geschäftsführer der Imagefilm Produktion GmbH in Sankt Augustin. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen rechnen oft mit hohen Kosten für Spots oder Imagefilme, seien sie nun für das Internet oder andere Verbreitungswege wie Messen, Präsen- Kosten für Werbefilme (Beispiele aus der Region): Kinospot: Grafische Animation aus Fotos und Grafiken, zweidimensional, fünfzehn bis zwanzig Sekunden, vertont mit Musik, Sprache und/oder Geräuschen: Euro. Kino-Realfilm mit Filmaufnahmen von einem Kameramann und grafischer Animation, ca. zwanzig Sekunden, ebenfalls vertont: Basispreis Euro plus Kosten für Location, Models, Schauspieler, Genehmigungen. Imagefilm von ein bis zehn Minuten inklusive Dreharbeiten, Schnitt, Vertonung ab Euro aufwärts. Nicht die Länge macht den Preis, sondern der Aufwand.

17 TITELTHEMA 15 tationen, Kundengespräche oder Schulungen. So mancher Kunde sei überrascht, dass sich gute Ideen mit relativ kleinem Budget realisieren ließen. Es geht natürlich auch anders. Ein aufwendiger Werbefilm kann mehrere Euro kosten, sagt Jörg Breuer, Geschäftsführer von motion worxx in Bornheim. Kostenfaktoren sind die Anzahl der Darsteller und Drehorte, die Musikauswahl und die damit verbundenen Rechte, der Off-Sprecher, der Einsatz von Spezialkameras und Spezialequipment wie z.b. einem Kran. IDer Kunde muss wissen, was er will Der Auftraggeber muss sich entscheiden, bei welcher Gelegenheit er einen Film zeigen will, sagt Matthias Fischer. Wir raten in unseren Beratungsgesprächen zu einer Länge nicht über drei Minuten. Bei einem Kundengespräch dürfe ein Film länger sein, für eine Messe seien drei Minuten schon viel, für das Internet eindeutig zu lang. Hauptsache ist jedoch, dass der Film nicht in der Schublade verschwindet. Neben der Länge ist der Inhalt des Films ein zentraler Punkt der Vorbereitung. Wichtig ist, dass wir Menschen zeigen, meint Fischer, seien es zufriedene Kunden, die ein Produkt erfolgreich anwenden, oder die Mitarbeiter des Unternehmens, die es herstellen. Sind die Wünsche des Auftraggebers eindeutig formuliert, kommen auf ihn noch ein oder zwei Drehtage zu. Schließlich die Abnahme des Films. IWerbung entspannt geniessen Ein Alleinstellungsmerkmal genießt der Kinospot. Wer ins Kino geht, ist gut drauf, er hat Eintritt bezahlt und will alles mitnehmen, weiß Rudi Knorr, der sich mit der Knorrwerbung ohg in Wachtberg auf die Kinowerbung spezialisiert hat. Seine Spots seien eher witzig als informativ. Wenn ein Unternehmen über seinen Schlussverkauf informieren will, schaltet es eine Anzeige in der Zeitung. Im Kino geht es aber nicht um den Abverkauf, sondern um Imagewerbung. Das Unternehmen will Bei einem Kinospot geht es mehr um Imagewerbung, weiß Rudi Knorr, Knorrwerbung ohg, Wachtberg. angenehm im Gedächtnis der Zuschauer bleiben. Die Zielgruppe lässt sich gut überschauen, so sind siebzig Prozent der Kinobesucher zwischen 14 und 35 Jahre alt. Zu den Kunden der Knorrwerbung zählen deshalb Autohäuser und Boutiquen, Optiker und Gastronomen. Der 1000er Kontaktpreis liegt bei einem Kinospot um die 35 Euro. Dabei gilt die Faustregel: Je länger der Spot, desto höher der Kontaktpreis. Rudi Knorr hat die Erfahrung gemacht, dass seine Kunden nicht etwa bei der Print- oder Audiowerbung sparen, wenn sie einen Kinospot beauftragen. Beim Kino heißt es ja oder nein. Entweder ich mache einen Spot oder nicht. Habe der Kunde eine gute Idee, so warte er lieber ein halbes Jahr, bis dass das Budget die Umsetzung erlaube, als ein billigeres Dia in Auftrag zu geben. Beim Kino wollen wir ein tolles Storybord, halbe Sachen zählen nicht. Ursula Katthöfer, freie Journalistin, Bonn Manche gute Idee lässt sich auch mit relativ kleinem Budget in einem Imagefilm oder Spot umsetzen.,, Matthias Fischer, Geschäftsführer der Imagefilm Produktion GmbH in Sankt Augustin

18 Vom Imagefilm zum Corporate Movie Mit Unternehmensspielfilmen mehr Aufmerksamkeit gewinnen Der Trend kommt aus den USA: weg vom pseudoinformativen Imagefilm, hin zum erzählenden Format. Denn die Wirkungsforschung belegt, dass die Leute sich bei der flimmernden Selbstdarstellung ohne Tiefgang langweilen. Die schreibende PR-Zunft hat es mit Storytelling vorgemacht - lebendige Berichte mit personalisierten Geschichten zu Firma und Produkt sensibilisieren besser für die Belange des Unternehmens. Autor Ralph M. Bloemer ist Producer bei emotionpictures.tv. Dieses Joint Venture von namhaften Medienunternehmen der Bonner Region realisiert Markenkommunikation im Bewegtbild. Für Umsetzung und Effizienz sorgen Spezialisten und neueste Technologie (www.emotionpictures.tv). IGeschichten wecken Emotionen Business Play und Corporate Theatre sind schon lange bei Vorständen und Geschäftsführern im Mittelstand als Führungstool angekommen. Auf die speziellen Herausforderungen im Unternehmen zugeschriebene Einakter mobilisieren zielgerichtet Mitarbeiter und Führungskräfte. Dieses bewährte Modell übertragen jetzt Filmemacher von der Bühne auf Web und DVD. Infotainment und Edutainment emotionalisieren die Zuschauer, hervorragende Einschaltquoten bei TV-Sendern bezeugen dies. Je höher der Anteil an Spielszenen, desto besser die Resonanz beim Publikum. Diese Entwicklung gilt es nun auch für die Öffentlichkeitsarbeit der Unternehmen zu nutzen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Erzählende Formate wie Kurzspielfilm und Dokudrama begeistern Kunden und erobern neue Zielgruppen. Firmenevents, Schulungen und Redeauftritte folgen einem Drehbuch, das die optimale filmische Verwertung ermöglicht. Fiktionale Video-Podcasts und Web-Soaps, die mit Charme und Witz den Zuschauer für Business News interessieren, führen zu Markenbindung und Absatzsteigerung. Ein Popularitätstransfer entsteht, wenn Unternehmen Musikvideos sponsern und Comedians auf der hauseigenen Website zu Wort und Bild kommen lassen. Die Kooperation mit Theatergruppen und Performance-Künstlern sowie eine erschwingliche Digitaltechnik halten dabei die Kosten auf einem moderaten Niveau.

19 TITELTHEMA 17 Change Marketing und Krisen-PR Veränderungsprozesse wie Fusionen, Outsourcing oder die Orientierung auf neuen Märkten gehören in jedem Unternehmen dazu. Das Change Marketing hilft, Mitarbeiter und Öffentlichkeit zu einem möglichst frühen Zeitpunkt darüber zu informieren. Anders ist es bei unerwünschten, oft plötzlich auftretenden Ereignissen wie Unfällen oder Rückrufaktionen. Hier setzt die Krisen-PR an. Anfangs wurde die Fusion der beiden Modehäuser von den Mitarbeitern begrüßt. Alle hatten um ihre Arbeitsplätze gebangt, nun hieß die Parole: Gemeinsam sind wir stark. Doch schon nach wenigen Wochen prallten zwei unterschiedliche Managementstile aufeinander, in der Führungsriege kam es zu Machtspielen und Schuldzuweisungen. Verunsichert gingen die Mitarbeiter nach Hause, erzählten Familien und Freunden von der schlechten Stimmung, das Image des neuen Konzerns litt bedrohlich. Mit der richtigen Strategie gestärkt aus der Krise hervorgehen IDen Wandel spürbar machen Die zu Hilfe gerufene PR-Agentur - auf das Change Marketing spezialisiert gab dem neuen Unternehmen den entscheidenden Impuls zur Verbesserung des Klimas: Sie wusch schmutzige Wäsche. Der Umzug einer Abteilung wurde zum Anlass genommen, zehn Waschmaschinen im Foyer aufzubauen, jeder Mitarbeiter war gebeten, ein dreckiges Wäschestück mitzubringen. Ein Experte zur sogenannten Fusionshygiene identifizierte den Dreck auf T-Shirts und Hosen: Die Mauschelflecken und den Heuchelschmutz. Gewaschen wurde dann mit dem neuen Fusionil mit two-in-one Formel eine Aktion, die bei den Mitarbeitern gut ankam. Denn die Geschäftsführer hatten anschaulich und offensiv vermittelt, dass sie die Probleme erkannt hatten, sich verantwortlich fühlten und nach Lösungen suchten. Jetzt informieren und online ausprobieren: OrbiTeam Software GmbH & Co. KG Teamarbeit leicht gemacht Dokumente, Termine, Aufgaben und Kontakte austauschen Web 2.0 im Unternehmen DIE - WIRTSCHAFT Blogs, Tags und SEPTEMBER Communities 2009 Einfache Bedienung, keine Software-Installation notwendig

20 18 TITELTHEMA Brand in einem Chemielager: Ein Fall für die Krisen-PR. Foto: Hermann Kollinger, www. fireworld.at Starke Bilder und intensive Gefühle eignen sich hervorragend, um Veränderungen in Unternehmen anschaulich und spürbar zu machen. Darauf setzt das Change Marketing, um beispielsweise die eigenen Mitarbeiter beim Veränderungsprozess mitzunehmen. Sie reagieren häufig mit Verunsicherung und Skepsis. Da stoßen die herkömmlichen Mittel der internen Kommunikation wie Hauszeitschriften oder klassische Informationsveranstaltungen schnell an ihre Grenzen. Symbole und Bilder hingegen machen den Wandel erfassbar und im besten Fall überzeugend. Dabei muss es sich nicht immer um aufwendige Aktionen handeln, im Gegenteil: Auch im Unternehmensalltag müssen die Inhalte des Ver- Fünf wichtige Schritte zum Change Marketing Führungskräfte und Mitarbeiter in den Change-Prozess einbeziehen. Vernetzung aller Kommunikationsmittel und der Kampagnensteuerung. Einen roten Faden formulieren, der Orientierung schafft. Den Wandel durch Bilder und Gefühle greifbar und erfahrbar machen. Glaubwürdigkeit und Identifikation aufbauen. HELLIWELL SPRACHSCHULE GmbH Mitglied im Verein LerNet Bonn/Rhein-Sieg e.v. Laufend neue Lehrgänge Unterricht durch Muttersprachler Unverbindliche Beratung und Einstufungstest Bildungschecks einlösbar * Spezialist für Englisch * Gruppen- und Einzelunterricht * Alle anderen Weltsprachen * Firmenunterricht * Deutsch als Fremdsprache * Crashkurse Neue Poststr Siegburg Tel / Fax / änderungsprozesses erlebbar und nachvollziehbar sein. Widersprüche werden schnell bemerkt und führen zum Vertrauensverlust. So wollen die Mitarbeiter nicht nur über Teamarbeit belehrt werden, sondern sie aktiv erleben und gestalten. IEs muss nicht immer eine Explosion sein Unter anderen Vorzeichen steht die Krisen-PR. Es muss nicht gleich die Explosion auf dem Werksgelände mit mehreren Toten sein. Schon eine Lebensmittelvergiftung in der Kantine, ein Überfall oder der Finanzskandal bei dem Verein, den das Unternehmen sponsert, werfen unangenehme Fragen auf. Der größte Fehler, den das Management in diesem Fall machen kann, ist die Nerven zu verlieren und Panik zu verbreiten. Ein Unternehmen, das angesichts massiver Probleme behauptet, es habe alles im Griff oder gar versucht, etwas zu vertuschen, manövriert sich noch tiefer in die Krise. Denn die Medien handeln nach der Devise: Nur schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten. Und ein guter Journalist, der sich falsch oder unzureichend informiert fühlt, recherchiert auf eigene Faust, was ihm vorenthalten wird. Die Folge: Das krisengeschüttelte Unternehmen verliert die Kontrolle über die Berichterstattung. IAuf das Unvorbereitete vorbereitet sein Die Kunst der Krisen-PR ist, auf das Unvorbereitete vorbereitet zu sein. So wie die Werksfeuerwehr eines Chemiekonzerns in regelmäßigen Abständen den Einsatz übt, so kann sich jedes Unternehmen

Vidilo Werbefilmproduktion Darum Videos!

Vidilo Werbefilmproduktion Darum Videos! Vidilo Werbefilmproduktion Darum Videos! Inhalt 3 Kommunikation mit Videos Warum Video das ideale Kommunikationsmittel ist. 7 Für jeden Zweck das passende Video Wie Sie Videos für Ihr Unternehmen einsetzen

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Großes Kino für Unternehmen und Produkte. Videos für den Mittelstand. Von der Idee bis zum smarten Einsatz.

Großes Kino für Unternehmen und Produkte. Videos für den Mittelstand. Von der Idee bis zum smarten Einsatz. Großes Kino für Unternehmen und Produkte. Videos für den Mittelstand. Von der Idee bis zum smarten Einsatz. Kurzvorstellung Agentur Kundendienst Kommunikationsagentur für 360 -Marketing: Print, Digital,

Mehr

Sagen Sie der Welt, dass es Sie gibt

Sagen Sie der Welt, dass es Sie gibt Die Kunst zu werben! Frei nach dem Motto: Aus Ideen werden Strukturen - 25 Jahre Erfahrung im Bereich Werbung und Marketing, (Direktmarketing) - spezialisiert auf verkaufsorientierte und - praxisnahe Werbung

Mehr

Die ev1.tv filmproduktion.

Die ev1.tv filmproduktion. Der richtige Dreh! Die ev1.tv filmproduktion. Wir bieten mehr! ev1.tv ist der regionale Fernsehsender für das Emsland und die Grafschaft Bentheim. Neben der Produk tion für das eigene Programm sind wir

Mehr

Kamera ab, Erfolg läuft.

Kamera ab, Erfolg läuft. Kamera ab, Erfolg läuft. Film, Videos, Clips, TV: Geben Sie Ihrem Business mehr Biss. Machen Sie Werbung, die besser ankommt. Millionenfach senden Unternehmen heute Botschaften zum Kunden. Doch das Wenigste

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

Bewegtbild-PR. Ein neuer Kommunikationskanal für mehr Aufmerksamkeit

Bewegtbild-PR. Ein neuer Kommunikationskanal für mehr Aufmerksamkeit Bewegtbild-PR Ein neuer Kommunikationskanal für mehr Aufmerksamkeit Warum Bewegtbild-PR? Videos begeistern! Sie sind emotional, erregen Aufmerksamkeit, bringen komplexe Zusammenhänge auf den Punkt und

Mehr

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social

Mehr

21. April 2015 in Hamburg. Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen

21. April 2015 in Hamburg. Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen 21. April 2015 in Hamburg Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen Lean Management im Office Was bedeutet das? Sie haben immer wieder darüber nachgedacht Lean Management in der Administration

Mehr

und Dr. Joachim von Hein Full-Service für Ihre Online-Pressemitteilung

und Dr. Joachim von Hein Full-Service für Ihre Online-Pressemitteilung und Dr. Joachim von Hein Full-Service für Ihre Online-Pressemitteilung Online-PR mit Online-Pressemitteilungen Bringt Sie nachhaltig in den Suchergebnissen nach vorne. Sie erreichen Ihre Zielgruppen direkt

Mehr

Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur

Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur WERBEAGENTUR Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur Wir sind Company Lifting ein Team von Marketingexperten, Grafikern und Webdesignern mit fundierter Erfahrung und vielen Ideen. Wir nehmen jeden Auftrag

Mehr

WEB... DESIGN. SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING.

WEB... DESIGN. SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING. WEB.... SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING. ÜBER UNS WEB SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG MARKETING Webdesign und Suchmaschinenoptimierung sind zwei Komponenten, die sich hervorragend ergänzen und maßgeblich

Mehr

McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011

McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011 McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011 Erfolgsgeschichten Ein McStudy Mitglied berichtet Tipp des Monats: Zeitmanagement Unsere Veranstaltungen im November &

Mehr

Dirk Popp Krisenkommunikation im Krankenhaus

Dirk Popp Krisenkommunikation im Krankenhaus Dirk Popp Krisenkommunikation im Krankenhaus Bei einer Herztransplantation in Zürich stirbt im April 2004 die Patientin: Das Ärzteteam hatte ihr das falsche Herz eingesetzt. In Frankfurt/Oder sterben im

Mehr

12. März 2014, Workshop im Projekt Stadtrezeption. Gemeinsam werden Ideen zum Erfolg. Moderatorin Maike Jacobsen

12. März 2014, Workshop im Projekt Stadtrezeption. Gemeinsam werden Ideen zum Erfolg. Moderatorin Maike Jacobsen Unternehmens- und Personalkommunikation: Wie Sie unterschiedliche Kommunikationskanäle effektiv für die Verbesserung Ihrer Attraktivität als Arbeitgeber nutzen! 12. März 2014, Workshop im Projekt Stadtrezeption

Mehr

Whitepaper ONTIV-Sonderfahrt. Sonderfahrten im Industriebereich planen und überwachen

Whitepaper ONTIV-Sonderfahrt. Sonderfahrten im Industriebereich planen und überwachen Whitepaper ONTIV-Sonderfahrt Sonderfahrten im Industriebereich planen und überwachen Einleitung Sonderfahrten sind in vielen Unternehmen, die mit einem externen Dienstleister zusammenarbeiten, ein Thema.

Mehr

DIE FILMPRODUKTION RUND UM IHR UNTERNEHMEN EIGENART FILM PRODUKTION

DIE FILMPRODUKTION RUND UM IHR UNTERNEHMEN EIGENART FILM PRODUKTION DIE FILMPRODUKTION RUND UM IHR UNTERNEHMEN EIGENART FILM PRODUKTION Addresse Unter den Eichen 7 / Gebäude A 65195 Wiesbaden Fon +49 611 168 793 70 Email info@eigenart-filmproduktion.de Website www.eigenart-filmproduktion.de

Mehr

unser geschäft ist kommunikation willkommen bei simon&focken

unser geschäft ist kommunikation willkommen bei simon&focken unser geschäft ist kommunikation willkommen bei simon&focken OUTBOUND INBOUND 03 WER SIND WIR hier schlägt das herz der kommunikation willkommen bei simon&focken QUALITÄTSDENKEN LEISTUNGEN 04 qualität

Mehr

Die Markenagentur für Bayern

Die Markenagentur für Bayern Die Markenagentur für Bayern Worauf wir uns fokussieren: Starke Markensignale aus Bayern. Über alle Grenzen hinweg haben bayerische Marken Menschen und Märkte erobert. Innovationen und Traditionen sind

Mehr

BOND PR Agenten - Nutzen Sie Ihre Chancen besser!

BOND PR Agenten - Nutzen Sie Ihre Chancen besser! BOND PR Agenten - Nutzen Sie Ihre Chancen besser! Professionelle PR ist gerade in Aufbauphasen und bei besonders ambitionierten Zielen ein Katalysator für Wachstum. Sie hilft Menschen auch in schwierigen

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien EIN NEUER CHEF FÜRS FAMILIENUNTERNEHMEN Für viele Unternehmer ist es nicht leicht, passende Mitarbeiter zu finden. Das gilt erst recht, wenn man die eigene Firma verkaufen will. Personalberatungen wie

Mehr

Web-TV TV Spot Imagefilm Web-Serie Kinospot Live-Streaming Web-Soap Produktfilm Schulungsfilm Corporate TV Werbespot IP-TV Messe-TV Eventfilm

Web-TV TV Spot Imagefilm Web-Serie Kinospot Live-Streaming Web-Soap Produktfilm Schulungsfilm Corporate TV Werbespot IP-TV Messe-TV Eventfilm Web-TV TV Spot Imagefilm Web-Serie Kinospot Live-Streaming Web-Soap Produktfilm Schulungsfilm Corporate TV Werbespot IP-TV Messe-TV Eventfilm Dokumentarfilm Messefilm Event-Dokus Podcast Videos Bewegte

Mehr

Gutes in Frage stellen, um Besseres anzustreben.

Gutes in Frage stellen, um Besseres anzustreben. Gutes in Frage stellen, um Besseres anzustreben. Inhaber Klaus-Dieter Kirstein erwarb als Führungskraft der Bundeswehr besondere Kenntnisse im Projekt- und Organisationsmanagement sowie der Weiterbildung

Mehr

mediengespraeche@kreuzer

mediengespraeche@kreuzer 01 Das Thema Städtemarketing und sein Nutzen für die Metropolregion Nürnberg stand diesmal bei den mediengespraechen@kreuzer auf dem Plan, die wieder am 2. März in Nürnberg stattfanden. Die Veranstalter

Mehr

Content Marketing mit Kundenreferenzen

Content Marketing mit Kundenreferenzen CONOSCO Agentur für PR und Kommunikation Klosterstraße 62 40211 Düsseldorf www.conosco.de, e-mail: info@conosco.de Telefon 0211-1 60 25-0, Telefax 0211-1 64 04 84 Content Marketing mit Kundenreferenzen

Mehr

Öffentlichkeitsarbeit in den Kommunen für den Freiwilligentag Best Practice Beispiele

Öffentlichkeitsarbeit in den Kommunen für den Freiwilligentag Best Practice Beispiele Öffentlichkeitsarbeit in den Kommunen für den Freiwilligentag Best Practice Beispiele Als kommunale/-r Ansprechpartner/-in können Sie den Freiwilligentag in die Öffentlichkeitsarbeit Ihrer Kommune einbinden.

Mehr

Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen?

Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen? Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen? Testen Sie Ihre Website in wenigen Schritten doch einfach mal selbst! Hallo! Mein Name ist Hans-Peter Heikens. Als Online Marketing Manager und Social Media

Mehr

Führungskräfte Seminare

Führungskräfte Seminare Führungskräfte Seminare Motivierendes Leistungsklima schaffen Seminare, Coaching, Beratung Motivierendes Leistungsklima schaffen Verdrängungsmärkte bestimmen die Zukunft Viele Unternehmen befinden sich

Mehr

Nahaufnahmen Jugend und Medien: JIMplus 2008

Nahaufnahmen Jugend und Medien: JIMplus 2008 Nahaufnahmen Jugend und Medien: JIMplus 2008 Sabine Feierabend, SWR Jugend heute Fakten /// Standpunkte /// Perspektiven 24. September 2008, Stuttgart, SWR-Funkhaus JIMplus 2008 Untersuchungssteckbrief»

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

PRESSE- MITTEILUNG WORLDSKILLS LEIPZIG 2013

PRESSE- MITTEILUNG WORLDSKILLS LEIPZIG 2013 PRESSE- MITTEILUNG WORLDSKILLS LEIPZIG 2013 HTWK LEIPZIG UND FERNSEH-AKADEMIE MITTELDEUTSCHLAND PRODUZIEREN WORLDSKILLS TV MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK BEGLEITET BERUFE-WM MIT TRIMEDIALEM VOLONTÄRSPROJEKT

Mehr

Deutscher PR-Tag 2005. Panel VI: Trends interne Kommunikation in Zeiten der Veränderung

Deutscher PR-Tag 2005. Panel VI: Trends interne Kommunikation in Zeiten der Veränderung Deutscher PR-Tag 2005 Panel VI: Trends interne Kommunikation in Zeiten der Veränderung Einführung Normalfall Change interne Kommunikation als Motor des Wandels Dr. Jutta Rosenkranz-Kaiser Rosenkranz &

Mehr

KS i-motional. Business- Filme: einfach gut gemacht! Basic-Workshop für KMUs, Startups und Freiberufler

KS i-motional. Business- Filme: einfach gut gemacht! Basic-Workshop für KMUs, Startups und Freiberufler KS i-motional Business- Filme: einfach gut gemacht! Basic-Workshop für KMUs, Startups und Freiberufler KS i-motional BUSINESS-FILME einfach gut gemacht Die richtige Präsentation ist entscheidend, wenn

Mehr

KS i-motional. Business- Filme: einfach gut gemacht! Basic-Workshop für Startups und Freiberufler

KS i-motional. Business- Filme: einfach gut gemacht! Basic-Workshop für Startups und Freiberufler KS i-motional Business- Filme: einfach gut gemacht! Basic-Workshop für Startups und Freiberufler KS i-motional BUSINESS-FILME einfach gut gemacht Die richtige Präsentation ist entscheidend, wenn es darum

Mehr

Besuchen Sie uns auch auf:

Besuchen Sie uns auch auf: 06. März 2013 Gemeinsame Pressemitteilung der Kieler Wirtschaftsförderungs- und Strukturentwicklungs GmbH (KiWi GmbH) und der Industrie- und Handelskammer zu Kiel (IHK Kiel) Ein Plan muss her! 10. Businessplan-Wettbewerb

Mehr

Klare Botschaften überzeugen!

Klare Botschaften überzeugen! IHRE PUBLIC RELATIONS- UND KOMMUNIKATIONS-AGENTUR Klare Botschaften überzeugen! Sei es in der Mitarbeiterzeitschrift oder mit einem Fernsehauftritt, in der Imagebroschüre oder Ihrer Werbung. Wir verfassen

Mehr

REGINA DAS TEAM. Alter 37 Jahre. im abigrafen-team seit der ersten Idee (November 2011)

REGINA DAS TEAM. Alter 37 Jahre. im abigrafen-team seit der ersten Idee (November 2011) REGINA 37 Jahre der ersten Idee (November 2011) diplomierte Grafik-Designerin selbstständig seit 2007 ( K-DESIGNBÜRO) Inhaberin & Visonärin Kundenbetreuung bei Fachfragen, Grafik-Design (abigrafen Corporate

Mehr

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können 10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können Folgende Fragen, die Sie sich zuerst stellen sollten: 1. Welche Social-Media-Monitoring-Plattformen (SMM) schneiden am besten ab? 2. Ist dafür

Mehr

Der Tigerenten Mitmach-Club Kinder - Machen - Fernsehen. Zukunft Action!

Der Tigerenten Mitmach-Club Kinder - Machen - Fernsehen. Zukunft Action! Der Tigerenten Mitmach-Club Kinder - Machen - Fernsehen Die interaktive Jahresaktion 2010 im Tigerenten Club: Zukunft Action! September 2010 Tigerenten Club Mehr als Fernsehen Seit vierzehn Jahren macht

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

INNOVATIONS TREFFPUNKT MITTELSTAND

INNOVATIONS TREFFPUNKT MITTELSTAND INNOVATIONS TREFFPUNKT MITTELSTAND Vom 21.04. bis 22.04.2009 Ab 9:00 Uhr Hannover Messe 30521 Hannover Treffpunkt Mittelstand Liebe Unternehmerinnen und Unternehmer, Kommunikation ist in unserer immer

Mehr

Gründen und Wachsen mit dem RKW

Gründen und Wachsen mit dem RKW Gründen und Wachsen mit dem RKW Ein starkes Netzwerk gibt Gründern Halt und Orientierung Wollen Sie ein erfolgreiches Unternehmen gründen? Über 900.000 Personen in Deutschland haben es Ihnen bereits 2010

Mehr

Thomas Rachel MdB Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung

Thomas Rachel MdB Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung Statements Die Kampagne im Kreis Düren Fürsprecher im O-Ton Thomas Rachel MdB Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung Lesen und schreiben zu können ist fundamentale

Mehr

Laureus Stiftung Schweiz finanziert Tages-Feriencamp: 5 Tage Sport, Fun & Wellness für Mädchen

Laureus Stiftung Schweiz finanziert Tages-Feriencamp: 5 Tage Sport, Fun & Wellness für Mädchen Langversion Laureus Stiftung Schweiz finanziert Tages-Feriencamp: 5 Tage Sport, Fun & Wellness für Mädchen 5 Tage lang können Mädchen der Oberstufe (11-17 Jahre) tägliche unterschiedliche Sport- und Coaching

Mehr

Ahrens+Steinbach Projekte

Ahrens+Steinbach Projekte Ahrens+Steinbach Projekte Silvia Steinbach und Christian Ahrens fotografieren Projekte zur Mitarbeitergewinnung: Emotionale Bilder für das Personalmarketing Fotografie Bilder sind ein mächtiges Werkzeug

Mehr

CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ

CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ WARUM EINE EIGENE INTERNETSEITE? Längst sind nicht mehr nur große Unternehmen im Internet vertreten. Auch für kleine und mittlere Firmen ist es inzwischen unerlässlich,

Mehr

www.medienkontor.net twitter.com/medienkontor

www.medienkontor.net twitter.com/medienkontor www.medienkontor.net twitter.com/medienkontor * Kreative Kooperationen So vielseitig wie unsere Kunden ist auch das Team des MEDIENKONTORs. Als Journalisten, Pressesprecher und Grafiker haben wir die nötigen

Mehr

So finden Sie die richtige Agentur für Marketingund Werbeberatung

So finden Sie die richtige Agentur für Marketingund Werbeberatung Agentur für Marketing und Kommunikation So finden Sie die richtige Agentur für Marketingund Werbeberatung DIE CHECKLISTE Stand März 2016 Kommt Ihnen das bekannt vor? Termine, Telefonate und Treffen mit

Mehr

SPEAKER BUSINESS COACH

SPEAKER BUSINESS COACH SPEAKER BUSINESS COACH SEINE MISSION Mathias Fischedick ist Redner, Coach und Autor. Er entwickelt Sie. Er entwickelt ganze Teams. Er hilft Ihnen, eine neue Idee davon zu bekommen, wie Leben und Arbeiten

Mehr

So kommen Sie in die Medien individueller Crash-Kurs für kleine Unternehmen

So kommen Sie in die Medien individueller Crash-Kurs für kleine Unternehmen So kommen Sie in die Medien individueller Crash-Kurs für kleine Unternehmen PR-Erfolge mit kleinem Budget Als Selbständiger und Inhaber eines kleinen Unternehmens brauchen Sie Publicity Berichte in den

Mehr

Lebe Deinen Traum. Leitfaden für Saloninhaber. www.lebe-deinen-traum.de. Mit Glamour, Style und schönen Händen.

Lebe Deinen Traum. Leitfaden für Saloninhaber. www.lebe-deinen-traum.de. Mit Glamour, Style und schönen Händen. Leitfaden für Saloninhaber Mit der Ausbildung im Friseurhandwerk beginnt für viele junge Menschen eine aufregende neue Zeit. Als Saloninhaberin oder Saloninhaber tragen Sie gegenüber Ihren Auszubildenden

Mehr

AMICENT. Menschen begeistern. Mitarbeiter gewinnen. INTERGEO 2015 Karriere-Forum

AMICENT. Menschen begeistern. Mitarbeiter gewinnen. INTERGEO 2015 Karriere-Forum AMICENT Menschen begeistern. Mitarbeiter gewinnen. INTERGEO 2015 Karriere-Forum Fakten & Reichweite Die INTERGEO ist die Kommunikationsplattform Nummer 1! Legen Sie auf der INTERGEO 2015 die Grundlage

Mehr

kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS

kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS Full-Service-Veranstaltungsagentur für Events, Messen & Ausstellungen Am Anfang von allem steht die Idee, und dann muss sie wachsen... Am Anfang von

Mehr

BAROFKE PARTNER AGENTUR FÜR KOMMUNIKATION GBR. strategisch. kompetent. erfolgreich. kommunizieren

BAROFKE PARTNER AGENTUR FÜR KOMMUNIKATION GBR. strategisch. kompetent. erfolgreich. kommunizieren BAROFKE PARTNER AGENTUR FÜR KOMMUNIKATION GBR strategisch effektiv kompetent kreativ erfolgreich kommunizieren BAROFKE & PARTNER AGENTUR FÜR KOMMUNIKATION GBR GUT GÖRITZ 04509 SCHÖNWÖLKAU TELEFON 03 42

Mehr

Ihre ZUKUNFT Ihr BERUF. www.kwt.or.at STEUERBERATUNG? Why not!

Ihre ZUKUNFT Ihr BERUF. www.kwt.or.at STEUERBERATUNG? Why not! Ihre ZUKUNFT Ihr BERUF www.kwt.or.at STEUERBERATUNG? Why not! Der Job Überall in Österreich suchen derzeit Steuerberatungskanzleien Nachwuchs. Vielleicht meinen Sie, Sie sind eigentlich für s Scheinwerferlicht

Mehr

3. Forchheimer Pecha-Kucha-Nacht

3. Forchheimer Pecha-Kucha-Nacht 3. Forchheimer Pecha-Kucha-Nacht Infos zu einem herrlich unkonventionellen Präsentationsabend 15. Oktober 2013, 18:30 Uhr bis ca. 20:30 Uhr Junges Theater Forchheim, Kasernstraße 9 Alle Präsentationen

Mehr

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Marketingkommunikation B2B im Mittelstand Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Zielsetzung des Workshops Marketing - Marketingkommunikation Welche Marketinginstrumente gibt es / welche

Mehr

Kompetenz in Sachen e-business. Interview

Kompetenz in Sachen e-business. Interview Kompetenz in Sachen e-business Interview Herzlich Willkommen. Diese Broschüre gibt den Inhalt eines Interviews vom Oktober 2007 wieder und informiert Sie darüber, wer die e-manager GmbH ist und was sie

Mehr

Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler

Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler Mit dem Akquisepaket erhalte ich mehr Aufträge von Privatkunden. Inzwischen mache ich 20% meines Jahresumsatzes damit." Olaf Ringeisen, Malermeister aus Northeim

Mehr

Handreichung zur AWO-Aktionswoche 13. April 2016

Handreichung zur AWO-Aktionswoche 13. April 2016 Handreichung zur AWO-Aktionswoche 13. April 2016 Inhalt 1. Das Motto der AWO-Aktionswoche... 3 2. Ziele der begleitenden Kampagne... 3 3. Die Kampagnen-Bestandteile... 4 4. Pressearbeit und Medienansprache...

Mehr

Das erwartet Sie in jedem Vorstellungsgespräch

Das erwartet Sie in jedem Vorstellungsgespräch Das erwartet Sie in jedem Vorstellungsgespräch 1 In diesem Kapitel Das A und O ist Ihr Lebenslauf Kennen Sie die Firma, bei der Sie vorstellig werden Informiert sein gehört dazu Wenn Sie nicht zu den absolut

Mehr

Filmproduktion Preisliste 2014. Wir produzieren Image- und Werbefilme für Unternehmen aus der Region

Filmproduktion Preisliste 2014. Wir produzieren Image- und Werbefilme für Unternehmen aus der Region Filmproduktion Preisliste 2014 Wir produzieren Image- und Werbefilme für Unternehmen aus der Region Drei gute Gründe Sie möchten genau Ihre Zielgruppe überzeugen? Mit Bewegtbildern können Sie ihr Unternehmen,

Mehr

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler Seite 1 von 1 HYPOFACT-Partner finden Sie in vielen Regionen in ganz Deutschland. Durch unsere starke Einkaufsgemeinschaft erhalten Sie besonders günstige Konditionen diverser Banken. Mit fundierter persönlicher

Mehr

Seminare, Trainings und Coaching im gewerblichen Rechtschutz von A Z

Seminare, Trainings und Coaching im gewerblichen Rechtschutz von A Z Seminare, Trainings und Coaching im gewerblichen Rechtschutz von A Z Wir stellen uns vor Herzlich Willkommen Annette Kapeller Geschäftsführerin IP for IP GmbH Monika Huppertz Geschäftsführerin IP for IP

Mehr

Kontakte knüpfen mit Erfolg

Kontakte knüpfen mit Erfolg +++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ Kontakte knüpfen mit Erfolg Wie Sie souverän auftreten und Menschen für sich gewinnen Networking leicht gemacht: Beeindrucken Sie durch Ihre Ausstrahlung Gewinnen

Mehr

Damit Sie sich was vorstellen können!

Damit Sie sich was vorstellen können! Damit Sie sich was vorstellen können! Janine Baltes Ausbildung zur Verlagskauffrau beim Telefonbuch- Verlag Hans Müller seit 2007 PR-Beraterin bei KONTEXT public relations seit 2009 Teamleiterin und Senior

Mehr

FCP-Barometer Frühjahr 2015 Inhouse Communication & Content Marketing. München, 18. Juni 2015

FCP-Barometer Frühjahr 2015 Inhouse Communication & Content Marketing. München, 18. Juni 2015 FCP-Barometer Frühjahr 2015 Inhouse Communication & Content Marketing München, 18. Juni 2015 Inhalt Potenziale des mitarbeitergerichteten Content Marketing 2 Potenzial mitarbeitergerichtetes Content Marketing

Mehr

SmartHome Initiative Deutschland e.v. Bauen der Zukunft: ästhetisch, effizient und nutzergerecht

SmartHome Initiative Deutschland e.v. Bauen der Zukunft: ästhetisch, effizient und nutzergerecht SmartHome Initiative Deutschland e.v. Bauen der Zukunft: ästhetisch, effizient und nutzergerecht Wohnen mit Technik: Für und wider 1 SmartHome? Was ist das überhaupt? Das SmartHome wird gerne als technisch

Mehr

Management-Training #4 Storytelling

Management-Training #4 Storytelling Management-Training #4 Storytelling Vancore Group GmbH & Co. KG Seminare bei Vancore vermitteln Wissen und Erfahrung. Denn nur aktives Arbeiten an konkreten Aufgaben schafft Veränderung. Frankfurt Talstrasse

Mehr

Ausgewählte Irrtümer im Beschwerdemanagement

Ausgewählte Irrtümer im Beschwerdemanagement Ausgewählte Irrtümer im Beschwerdemanagement Beschwerden sind lästig und halten mich nur von der Arbeit ab! Wenn auch Sie dieser Ansicht sind, lohnt es sich wahrscheinlich nicht weiter zu lesen aber bedenken

Mehr

Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer

Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer Pressemitteilung Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer Berlin, 27.09.2002 Viele Menschen träumen davon, endlich ihr eigener Chef zu sein, zu wissen, wofür sie arbeiten,

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt Die Flut und Vielfalt multimedialer Kommunikation gezielt und effizient für Kontakte im Geschäftsleben einzusetzen, ist eine

Mehr

Mehr als nur zuschauen!

Mehr als nur zuschauen! Mehr als nur zuschauen! Das Schnürschuh-Theater ist ein Ort, an dem sich die unterschiedlichsten Menschen begegnen. Unser theaterpädagogisches Angebot motiviert sich durch die Idee, Theater nicht nur für

Mehr

Öffentlichkeitsarbeit in der Forschung

Öffentlichkeitsarbeit in der Forschung Marc Osterland Fachbereich Mathematik und Informatik Öffentlichkeitsarbeit in der Forschung Wie lässt sich Forschung in der Bioinformatik nach Außen präsentieren? Road-Map Theorie und Definition Kommunikation

Mehr

Trendmonitor Ausgabe August 2000. Audiovisuelle Medien in NRW Arbeitsmarkt und Qualifizierung (1999/2000)

Trendmonitor Ausgabe August 2000. Audiovisuelle Medien in NRW Arbeitsmarkt und Qualifizierung (1999/2000) Trendmonitor Ausgabe August 2000 Audiovisuelle Medien in NRW Arbeitsmarkt und Qualifizierung (1999/2000) Nordrhein-Westfalen ist heute einer der führenden europäischen Standorte der Film-Fernseh-Wirtschaft,

Mehr

Muss ich wirklich alles können? Spezialisierung vs. Bauchladen. Diplom- Journalist (FH) Timo Stoppacher Köln,14.4.14

Muss ich wirklich alles können? Spezialisierung vs. Bauchladen. Diplom- Journalist (FH) Timo Stoppacher Köln,14.4.14 Muss ich wirklich alles können? Spezialisierung vs. Bauchladen Diplom- Journalist (FH) Timo Stoppacher Köln,14.4.14 Google weiß alles Timo Stoppacher * Freier Journalist, Schwerpunkt Technik * Chefredakteur

Mehr

Werbung passiert im Kopf... wir wissen wie!

Werbung passiert im Kopf... wir wissen wie! Werbung passiert im Kopf... wir wissen wie! MediaAnalyzer Newsletter Februar 2010 Wollen Sie mehr über die Optimierungsmöglichkeiten Ihrer Webseite erfahren? Dann lesen Sie in diesem Newsletter alles über

Mehr

325 Jahre und knackig: Mit einer Social Media Strategie erfolgreich durchs Lambertz- Jubiläumsjahr. Nadja Amireh 2. April 2014

325 Jahre und knackig: Mit einer Social Media Strategie erfolgreich durchs Lambertz- Jubiläumsjahr. Nadja Amireh 2. April 2014 325 Jahre und knackig: Mit einer Social Media Strategie erfolgreich durchs Lambertz- Jubiläumsjahr Nadja Amireh 2. April 2014 Herzlich willkommen im Keksparadies 2 Ausgangslage zu Beginn des Jubiläumsjahres

Mehr

Anker für Gestrandete: Kapitän Boysen hilft Jugendlichen ohne Schulabschluss

Anker für Gestrandete: Kapitän Boysen hilft Jugendlichen ohne Schulabschluss Anker für Gestrandete: Kapitän Boysen hilft Jugendlichen ohne Schulabschluss Ministerpräsident Carstensen überreicht DEICHMANN- Förderpreis gegen Jugendarbeitslosigkeit in Norddeutschland Kein Schulabschluss

Mehr

GmbH. Feuer im Herzen. Werbung im Blut.

GmbH. Feuer im Herzen. Werbung im Blut. GmbH Feuer im Herzen. Werbung im Blut. feuer im herzen. werbung im blut. professionell im dialog in.signo ist eine inhabergeführte Agentur für Design und Kommunikation mit Sitz in Hamburg. Die Größe einer

Mehr

Sicher mit Freier Software

Sicher mit Freier Software SFScon_sponsoringMailing.qxp 11.10.2004 11:23 Seite 1 Sicher mit Freier Software Southtyrol Free Software Conference 2004 26. bis 28. November SFScon_sponsoringMailing.qxp 11.10.2004 11:23 Seite 2 Die

Mehr

René Borbonus. Überzeugungskraft ist spürbar. Überzeugungskraft ist nicht messbar. Offene Trainings mit René Borbonus

René Borbonus. Überzeugungskraft ist spürbar. Überzeugungskraft ist nicht messbar. Offene Trainings mit René Borbonus René Borbonus Überzeugungskraft ist nicht messbar. Überzeugungskraft ist spürbar. Offene Trainings mit René Borbonus Offene Trainings mit René Borbonus Mehr Überzeugungskraft in 3 Schritten Die 3 Offenen

Mehr

TITEL. Staunen, entspannen &genießen

TITEL. Staunen, entspannen &genießen TITEL Staunen, entspannen &genießen Ein perfekter Event ist kein Zufall, sondern das Ergebnis detaillierter Planung. murano-catering inszeniert unvergessliche Augenblicke, organisiert mit höchster Perfektion,

Mehr

Effektiv Sales Leads generieren mit Video

Effektiv Sales Leads generieren mit Video Effektiv Sales Leads generieren mit Video...mit internen Ressourcen und online Präsentationen Reto Huber VidMa Video Marketing MAI 2012 B2B Marketing wurde in den letzten Jahren immer effektiver wenn es

Mehr

Leistungsstark und effizient

Leistungsstark und effizient Leistungsstark und effizient Technische Ingenieur Software Individuelle Software In vielen Technologiebereichen gibt es hoch spezialisierte Anforderungen, die mit herkömmlichen Standard-Anwendungen nicht

Mehr

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Mit der stetig voranschreitenden Veränderung des World Wide Web haben sich vor allem auch das Surfverhalten der User und deren Einfluss stark verändert. Täglich

Mehr

Imagefilm - Produktpräsentation - Schulungsfilme - Dokumentationen

Imagefilm - Produktpräsentation - Schulungsfilme - Dokumentationen MEDIENPROJEKTE FilM Bilder schlagen alle Worte Imagefilm - Produktpräsentation - Schulungsfilme - Dokumentationen - Footagematerial Präsentieren Sie sich professionell, authentisch und emotional. Bewegte

Mehr

PeP im Mittelstand gegen den Strom schwimmen, profitabler als andere arbeiten.

PeP im Mittelstand gegen den Strom schwimmen, profitabler als andere arbeiten. PeP im Mittelstand gegen den Strom schwimmen, profitabler als andere arbeiten. Erfolg braucht Unternehmer mit Pioniergeist, die innovativ den Markt verändern, und nicht nur Manager, die das Bestehende

Mehr

Haben Sie bereits mit einer Werbeagentur zusammengearbeitet? Wenn ja, mit welcher/n?

Haben Sie bereits mit einer Werbeagentur zusammengearbeitet? Wenn ja, mit welcher/n? Briefing Werbung Danke, dass Sie sich für den Briefingleitfaden der arche nova interessieren. Es hilft uns, eine Vorstellung davon zu bekommen, welche Ideen und Pläne Sie mit dem Projekt haben und was

Mehr

Der optimale Messeauftritt für B.I.S.

Der optimale Messeauftritt für B.I.S. Der optimale Messeauftritt für B.I.S. Bruno Meißner Geschäftsführer MICE MEISSNER EXPO Chairman Marketing Group IFES Co-Autor Das abc des erfolgreichen Messeauftritts Fragenkatalog für ein Messestand-Briefing

Mehr

DOTconsult Suchmaschinen Marketing

DOTconsult Suchmaschinen Marketing Vorwort Meinen Glückwunsch, die Zeit, welche Sie in investieren, ist die beste Investition für Ihr Unternehmen. Keine Technologie hat das Verhalten von Interessenten und Kunden nachhaltiger und schneller

Mehr

Veranstaltungs-Management

Veranstaltungs-Management Veranstaltungs-Management Wie können Vereine mit Events erfolgreich sein und konkrete Ziele erreichen? Agenda -Vorstellungsrunde. -Was ist ein Event und was ist Eventmanagement? -Wie gelingt ein Event?

Mehr

Digital Signage Digital Signage mit Kleinhempel

Digital Signage Digital Signage mit Kleinhempel Digital Signage mit Kleinhempel Unsere Leistungen im Überblick Digital Signage im Full-Service Kleinhempel Leistungen im Überblick Kleinhempel verfügt über langjährige Erfahrung in allen Fragen der visuellen

Mehr

Umfrage Stressfaktor Veränderung

Umfrage Stressfaktor Veränderung Umfrage Stressfaktor Veränderung 71 % Dialogbereitschaft Weiterbildung und offene Lernkultur erleichtern Angestellten den Umgang mit steigenden Anforderungen im Berufsalltag ein Ergebnisbericht 77 % 81

Mehr

Connecting Healthcare IT

Connecting Healthcare IT Connecting Healthcare IT 25. 27. April 2017 Veranstalter Organisation DER WICHTIGSTE TERMIN DES JAHRES Die conhit Europas führende Veranstaltung für Gesundheits-IT feiert vom 25. bis 27. April 2017 ihr

Mehr

Der Kongress. Sehr geehrte Damen und Herren,

Der Kongress. Sehr geehrte Damen und Herren, Vertriebskongress der Druck- und Medienbranche Top-Speaker geben Impulse und stellen Tools für Ihren erfolgreichen Vertrieb vor. 29. Oktober 2015 in Düsseldorf. Der Kongress Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr