FUNK VORSORGE NEWS III

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FUNK VORSORGE NEWS III - 2011"

Transkript

1 Inhalt: QQ QQ QQ Die Bedeutung der Erhöhung des frühesten bav-rentenalters von 60 auf 62 ab 2012 Der aktuelle Trend: Die betriebliche Krankenversorgung Es ist noch immer gut gegangen: Berufsunfähigkeit - das vernachlässigte Existenzrisiko Das aktuelle Thema Q Q Die Bedeutung der Erhöhung des frühesten bav-rentenalters von 60 auf 62 ab 2012 Das frühestmögliche Alter für Leistungen der betrieblichen Altersversorgung wird ab 2012 von 60 auf 62 Jahre erhöht. Mancher unserer Kunden fragt uns, ob dies überhaupt relevant sei. Die zwei Jahre bringen es doch auch nicht, da müssen wir doch nichts tun, oder? Zunächst einmal konkret: die Anforderung ist rein steuerlicher Natur, dass Altersleistungen in der bav frühestens im Alter 62 geleistet werden können. Das bedeutet, dass ab dem erteilte Versorgungszusagen - in welchem Durchführungsweg auch immer - nur unter dieser Gestaltung auch steuerlich anerkannt werden. Wie die Entwicklung der besonderen Berufgruppen (Piloten, bestimmte Beamte) in diesem Zug ausgestaltet wird, die heute schon unter dem Alter 60 liegende Regel-Pensionierungen kennen, sei hier einmal dahin gestellt. Wie sähe es aber heute aus, wenn ein Unternehmen - etwa durch eine Vereinbarung mit dem betreffenden Mitarbeiter - eine Leistung vor dem Alter 60 zahlt, obwohl der frühestmögliche Rentenbeginn im Alter 60 festgelegt ist? Dann handelt es sich definitorisch nicht um betriebliche Altersversorgung. Derartige laufende Leistungen würden wie jedes Gehalt lohnbesteuert und verbeitragt mit Renten-, Kranken- und Arbeitslosenversicherung. Der Beitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung beträgt z. Z. 19,9%, der zur Arbeitslosenversicherung z. Z. 3 %, jeweils hälftig zu leisten von Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Damit entstehen daraus beiden Kosten von monatlich 11,45 % bis zur BBG in der gesetzlichen Rentenversicherung (2011: EUR mtl.). Die Beiträge zur Krankenversicherung werden in jedem Fall fällig. Die meisten Versorgungsordnungen enthalten Bestimmungen für vorgezogene Leistungen entsprechend den Möglichkeiten der Inanspruchnahme einer Vollrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Die Vollrente kann in der Regel frühestens mit dem Alter 63 unter Abzug von Abschlägen von 3,6 % pro Jahr bezogen werden. Wenn dagegen ein vorzeitiger Ruhestand vor dem Alter 63 angestrebt wird, kann dies dann nur durch Leistungen aus einem Lebensarbeitszeitkonto und/oder der bav erfolgen. Leistungen aus Lebensarbeitszeitkonten werden letztendlich behandelt wie Gehaltszahlungen mit den angeführten Abzügen. Renten aus der bav sind da im Vorteil. FUNK VORSORGEBERATUNG GMBH - FUNK-GRUPPE.COM 1

2 Ab 2012 werden die Verhältnisse auch so sein, wenn zu einer dann erteilten Zusage zwar Altersleistungen erst ab dem Alter 62 zusagt sind, aber bereits ab dem Alter 60 tatsächlich gezahlt werden sollen. Das lässt sich arbeitsrechtlich auch dann vereinbaren. Dann ergibt sich für alle Zahlungen ein Abzug von 2 mal 11,45 % = 22,9 % bis BBG. Für bis erteilte Zusagen eine vermeidbare Last! Ein Wort zur Systematik Heute gilt noch das Alter 65 als Regelaltersgrenze, die frühestmögliche Altersleistung der bav kann mit 60 Jahren erfolgen. Ab 2012 gilt die perspektivische Regelaltersgrenze von 67 Jahren, für die bav das Alter 62 als Untergrenze. Man errechnet in beiden Fällen eine Differenz von fünf Jahren. Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung hat am für das Jahr 2060 eine Regelaltersgrenze von 69 Jahren in Aussicht gestellt. Man darf davon ausgehen, dass dann wieder eine Übergangsphase gestaltet wird. Die Gesetzgebung wird einigen Vorlauf erfordern; wir wollen nicht darüber spekulieren, wann dies der Fall sein mag. Wenn die Fünf-Jahres-Differenz fortgeschrieben wird - wofür vieles spricht - so wird die Altersgrenze, die steuerlich relevante Altersleistungen frühestens erlaubt, dann mindestens das Alter 64 sein. Unterstellen wir das als gegeben. Damit stehen dann im ungünstigsten Fall vier mal 22,9 % gleich 91,6 % eines Jahresgehaltes auf dem Spiel! Für wen ist der Ruhestand vor dem Alter 63 denkbar? Wie bereits erwähnt, gibt es Berufsgruppen, die vorgezogene Pensionierungsalter kennen. Das sind in erster Linie Piloten und bestimmte Beamte oder auch Bergleute. Im Normalfall wird im Alter 60 noch keine gesetzliche Rente gezahlt. Daher stellt sich die Frage, wer mit der Inanspruchnahme der bav-leistungen und - soweit verfügbar - Zahlungen aus einem Lebensarbeitszeitkonto auskommt. Das wird wahrscheinlich nicht der Regelfall sein. Man muss kein Hellseher sein um festzustellen, dass der Lebensunterhalt dann aus anderen Quellen zu speisen ist. Hier kommen Fälle in Betracht, wo sich ein Unternehmen von einem Mitarbeiter trennen möchte und deshalb die vorgezogenen Zahlungen anbietet. Weiter kann der frühere Ruhestand ermöglicht werden durch erarbeitete oder ererbte Vermögen, die angesparte Rente aus der privaten Lebensversicherung, die Rente oder das Vermögen des Lebenspartners, der Neubeginn in einer selbständigen Tätigkeit u. v. m. QQ Fazit Es sprechen gute Gründe dafür, vorhandene Versorgungsregelungen in 2011 so zu gestalten, dass der heutige Stand für die Zukunft fortgeschrieben werden kann. Der Aufwand dafür ist gering, der Nutzen im Bedarfsfall hoch. Möglicherweise ist die Versorgungsregelung auch schon so ausgerichtet. Dann ist es im Hinblick auf nach 2011 zu erteilende Versorgungszusagen sinnvoll, das Alter 62 als frühesten Bezugszeitpunkt für die bav-rente einzubringen. FUNK VORSORGEBERATUNG GMBH - FUNK-GRUPPE.COM 2

3 Für offene Versorgungssysteme, die eine Altersleistung schon vor der Vollendung des 62. Lebensjahres vorsehen, ohne dass der gleichzeitige Bezug einer gesetzlichen Altersleistung Anspruchsvoraussetzung wäre besteht dringender Handlungsbedarf, damit die steuerliche Anerkennung als betriebliche Altersversorgung auch für Neuzusagen ab 2012 gesichert wird. Vielleicht mag bei dieser Gelegenheit die Versorgungsordnung auch einmal auf weitere Aktualisierungen geprüft werden. Fragen Sie uns! *** Q Q Der aktuelle Trend: Die betriebliche Krankenversorgung Es ist heute vielversprechend, die betriebliche Krankenversorgung als integrierten Bestandteil eines umfassenden betrieblichen Benefit-Konzepts zu verstehen. Der demografische Wandel in den westlichen Industrieländern macht auch vor Deutschland keinen Halt. Bereits heute sehen sich viele Branchen einem drohenden war for talents ausgesetzt, d. h. qualifiziertes Personal, Fachkräfte und motivierte Führungs-Nachwuchskräfte sind schlicht Mangelware. Die Experten sind sich einig: Um diese Entwicklung wenigstens abfangen zu können, werden die vorhandenen Mitarbeiter länger im Unternehmen verbleiben. Das Durchschnittsalter der Belegschaft steigt an. Damit einhergehend kann es jedoch durchaus zu höheren Krankenständen und längeren krankheitsbedingten Ausfällen im Unternehmen - mit den entsprechend nachteiligen wirtschaftlichen Konsequenzen - kommen. Auf einer anderen Bühne kämpft auch die gesetzliche Kranken-Versicherung mit steigenden Ausgaben und nicht proportional steigenden Einnahmen, hervorgerufen durch eben den erwähnten demografischen Wandel. Die Versicherten werden also immer mehr dazu angehalten, gestrichene Leistungen durch eigenen Beitrag in Form von Kranken-Zusatz-Versicherungen auszugleichen. Steigerung der Attraktivität des Unternehmens Gut ausgebildete Nachwuchskräfte und hoch motivierte Mitarbeiter bilden gemeinhin das wertvollste Kapital in den Unternehmen. Was kann aber ein Unternehmen konkret tun, um zum einen die eigene Attraktivität im Hinblick auf den enger werdenden Fachkräftemangel zu steigern, zum anderen den vorhandenen Mitarbeitern bei ihrem aufgezeigten Dilemma mit der Entwicklung gesetzlicher Krankenversorgungssysteme behilflich zu sein? Eine verbreitete Lösung war bisher - neben Gehalt, Dienstwagen und Büro - die betriebliche Altersvorsorge. Neben den eher seltenen echten Arbeitgeberleistungen war und ist die arbeitnehmerfinanzierte Entgeltumwandlung die am häufigsten anzutreffende Form, allerdings muss dabei der einzelne Mitarbeiter selbst aktiv werden. Lange Zeiträume, d. h. ein ggf. weit in der Zukunft liegender Leistungszeitpunkt, wirken dabei - gerade bei jungen Menschen - eher abschreckend. Als Alternative oder auch zusätzliche Option bietet die betriebliche Krankenversorgung als Kollektivlösung attraktive Leistungsinhalte im oben genannten Sinne. FUNK VORSORGEBERATUNG GMBH - FUNK-GRUPPE.COM 3

4 Der Arbeitgeber versichert möglichst seine gesamte Belegschaft zu entsprechend vergünstigten Konditionen, setzt den Beitrag als Betriebsausgabe ab und der Arbeitnehmer erhält einen Kranken-Versicherungsschutz, der mehr wert ist als eine eventuelle Gehaltserhöhung. Der entscheidende Unterschied zur betrieblichen Altersvorsorge ist eine sofort sichtbare Versicherungsleistung. Im Idealfalle spricht sich ein beispielsweise erster erstatteter teurer Zahnersatz im Unternehmen herum, sodass auch die nicht betroffenen Arbeitnehmer die Arbeitgeberleistung entsprechend schätzen und die Grundstimmung positiv beeinflusst wird. Bei Rentenleistungen aus einer Altersvorsorge ist dies so unmittelbar nicht möglich. Wie bereits erwähnt, kann der Arbeitgeber die Beiträge als Betriebsausgaben absetzen. Liegt der Versicherungsanspruch direkt beim Arbeitnehmer, hat dieser den Beitrag lediglich als geldwerten Vorteil zu versteuern. Dennoch ruft dies möglicherweise wenig Begeisterung bei Arbeitnehmern und Betriebsrat hervor. Daher kann der Arbeitgeber beim Betriebsstätten- Finanzamt eine Pauschalierung beantragen. Er übernimmt damit zusätzlich die anfallende Lohnsteuer in Form eines pauschalen Satzes und erhöht den ohnehin erheblichen Wert der Versicherung. Mit der betrieblichen Kranken-Zusatz-Versicherung beweist der Arbeitgeber soziale Verantwortung und Fürsorge. Darüber hinaus profitiert dieser auch eher von einer besseren Gesundheitsversorgung des Arbeitnehmers durch einen möglichen schnelleren Heilungsprozess. Mit diesem Image bindet er Mitarbeiter und bietet Anreiz im Wettbewerb um Fachkräfte. Die Angebote auf dem Versicherungsmarkt sind vielfältig und zunehmend flexibel. Mit sog. Bausteinsystemen kann der Arbeitgeber den Versicherungsschutz bedarfsgerecht auswählen. Das Spektrum reicht von einer Zahn-Zusatz-Versicherung über Auslandsreiseschutz bis hin zu stationären Chefarztbehandlungen in einem 1-Bett-Zimmer. Die Arbeitnehmer erhalten wertvollen Versicherungsschutz, für den bei den meisten Versicherern keine Gesundheitsprüfung fällig wird. Gerade dies ist für Personen mit einer Krankheitsvorgeschichte interessant, die unter normalen Umständen abgelehnt oder einen Risikozuschlag vom Versicherer erhalten würden. Auch Familienangehörige können auf diese Weise kostengünstig mitversichert werden. Nach dem Ausscheiden aus dem Unternehmen kann die Zusatzversorgung zu Einzelkonditionen weitergeführt werden. Ein Beispiel Der Preis für eine stationäre Krankenzusatzversorgung beträgt je nach Geschlecht und Alter rd. 50 EUR im Monat. Das bedeutet, je nach Steuerklasse muss der Mitarbeiter zwischen 70 EUR und 90 EUR vom Brutto-Gehalt aufwenden, um für sich in den Genuss eines solchen Versicherungsvertrages zu gelangen. Erkennbar günstiger ist verglichen damit ein Preis von rd. 20 EUR über einen Rahmenvertrag des Arbeitgebers ohne Alterungsrückstellungen. Übernimmt der Arbeitgeber auch noch diese Kosten, fallen für den Mitarbeiter schlimmstenfalls die Steuern des sog. geldwerten Vorteils an, je nach Steuerklasse also zwischen 5 EUR und 8 EUR pro Monat. FUNK VORSORGEBERATUNG GMBH - FUNK-GRUPPE.COM 4

5 Durch die betriebliche Krankenversorgung lässt sich so der Wirkungsgrad der eingesetzten Mittel erheblich steigern. Für Unternehmen, die sich dem Thema Gesundheit ganzheitlich nähern wollen, kann ein betriebliches Kranken-Versicherungsangebot ein Baustein im Rahmen verschiedener anderer Maßnahmen sein. Aktuell bieten bereits viele gesetzliche Krankenversicherer, aber auch private Unternehmen über sog. Gesundheitstage oder unter dem Begriff betriebliches Gesundheitsmanagement unterschiedliche Dienstleistungen an. Doch Vorsicht! Denn auch diese sollten intensiv analysiert und bewertet werden, damit die getroffenen Maßnahmen gegenüber der Belegschaft die gewünschten positiven Auswirkungen haben. Wenn auch in Ihrem Unternehmen über die Einführung eines betrieblichen Gesundheitssystems nachgedacht wird, stehen wir gern mit unseren Spezialisten zur Verfügung. *** Q Q Es ist noch immer gutgegangen: Berufsunfähigkeit - das vernachlässigte Existenzrisiko Die Einstellung, es werde schon nichts passieren, wird in der Rechtswissenschaft bewusste Fahrlässigkeit genannt und führt bei bestimmten Delikten, z. B. Körperverletzung, zu einer stärkeren Strafwürdigkeit des Verhaltens als ein leichtere Form der Fahrlässigkeit. Wer vertraut nicht darauf, durch eine einigermaßen gesunde Lebensführung, ein bisschen Bewegung, nicht zu fettes Essen, mäßigen Alkoholkonsum, dem Schicksalsschlag einer schweren Erkrankung zu entgehen und darauf, dass kein Unfall mit dauerhaften Einschränkungen passieren wird. Die statistische Mehrheit von rund 80 % hat damit recht und anders als mit einer positiven Grundeinstellung ließe sich nicht unbeschwert leben. Die Statistik hat aber eben auch recht, denn der größeren Wahrscheinlichkeit nicht betroffen zu sein, steht die Anzahl der eingetretenen Invalidisierungen gegenüber, der Einzelfälle in denen die Mischung aus Vorbeugung und Glück nicht aufging. Was deckt die gesetzliche Rentenversicherung? Seit dem Inkrafttreten des Rentenreformgesetzes zum wird für ab dem Geborenen aus der gesetzlichen Rentenversicherung keine Rente wegen Berufsunfähigkeit mehr gewährt. Diese später Geborenen müssen sich auf alle Tätigkeiten, die mit ihrer krankheitsbedingten Einschränkung zu vereinbaren sind, verweisen lassen, denn der berufsbezogende Schutz ist weggefallen. Allein die Fähigkeit Erwerbsfähig-Sein ist finanziell abgesichert, allerdings nur geringfügig. So wird die gesetzliche Erwerbsminderungsrente wegen teilweiser Erwerbsminderung an Versicherte gewährt, die nicht mindestens sechs Stunden täglich arbeiten können. Voll erwerbsgemindert ist, wer nicht wenigstens 3 Stunden täglich erwerbstätig sein kann. Letzteres ist an die Stelle der früher geregelten Erwerbsunfähigkeit getreten. Man muss deutlich sehen, dass ein Berufsunfähiger im Sinne der Lebensversicherung noch lange keinen Anspruch auf Erwerbsminderungsleistungen in der gesetzlichen Rentenversicherung haben muss. Umgekehrt zieht ein Anspruch auf Erwerbsminderungsrente in der Regel einen Anspruch auf Berufunfähigkeitsrente einer Lebensversicherung nach sich. FUNK VORSORGEBERATUNG GMBH - FUNK-GRUPPE.COM 5

6 Sowohl durch den Wegfall des Berufsunfähigkeitsschutzes als auch durch das gesunkene Versorgungsniveau über die gesetzliche Erwerbsminderungsrente, besteht ein dringender Bedarf zur zusätzlichen Absicherung im Fall der Invalidität. Was kann/muss man tun? Da, wie gezeigt, verschiedene Begriffe für die nicht nur vorübergehende, krankheitsbedingte Einschränkung der Arbeitsfähigkeit verwendet werden, benutzen wir in diesem Artikel den Oberbegriff der Invalidität. Für die Absicherung dieser Versorgungslücke bieten sich die folgenden Gestaltungsmöglichkeiten für einen zusätzlichen Invaliditätsschutz im Rahmen einer Versicherungslösung an: 1. private Berufunfähigkeitsversicherung 2. über den Arbeitgeber angebotene Belegschaftsversicherung 3. Betriebliche Altersvorsorge a. Arbeitnehmer-finanziert b. Arbeitgeber-finanziert Bei der privaten Berufsunfähigkeitsversicherung hat der Mitarbeiter als Versicherungsnehmer und Bezugsberechtigter die Auswahl des Versicherers und des Tarifes selbst in der Hand. Bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung im Belegschaftsgeschäft ist er Versicherungsnehmer und Bezugsberechtigter im Rahmen des Versicherungsangebotes, das der Arbeitgeber seiner Belegschaft zur Verfügung stellt. Bei der betrieblichen Altersversorgung hat der Mitarbeiter im Versorgungsfall den Anspruch auf die zugesagte Leistung, ist aber nicht selbst Versicherungsnehmer. Angebote über den Arbeitgeber haben andererseits den praktischen Vorteil, dass der Mitarbeiter weniger eigene Energie aufbringen muss, um sich der Schließung der Versorgungslücke zu stellen. Die private Absicherung bietet gänzliche Autonomie, erfordert aber eben auch die Eigeninitative. Bei den drei grundsätzlichen Gestaltungsmöglichkeiten in der Aufzählung oben nimmt von oben nach unten die Einbeziehung des Arbeitgebers zu. Das kritische Thema Risikoprüfung Aus Sicht des Mitarbeiters ist es wünschenswert, den Arbeitgeber dann nicht einzubeziehen, wenn es beim Abschluss einer entsprechenden Versicherung oder im Leistungsfall um die sehr privaten Informationen zum Gesundheitszustand geht. Könnten diese dem Arbeitgeber zur Kenntnis gelangen, könnte dies negative Einschätzungen über die individuelle Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit auslösen. Werden Vorerkrankungen abgefragt, können sie zu Risikozuschlägen führen, d. h. zu höheren Versicherungsbeiträgen oder zur Einschränkung des Versicherungsschutzes für eine bestimmte Krankheit; ggf. kann der Mitarbeiter gar nicht versichert werden. Eine zentrale Überlegung auf dem Weg zur passenden Absicherung ist deshalb, inwieweit insbesondere für den Abschluss einer Versicherung über das Invaliditätsrisiko individuelle Gesundheitsfragen beantwortet werden müssen. FUNK VORSORGEBERATUNG GMBH - FUNK-GRUPPE.COM 6

7 Betriebliche Altersversorgung und das Belegschaftsgeschäft bieten hier den Vorzug, dass die Bescheinigung des Arbeitgebers über die Arbeitsfähigkeit des Mitarbeiters, die sogenannte Dienstobliegenheitserklärung, ausreicht, soweit nur geringe Leistungen zu versichern sind. Das mag je nach Versicherer bis 500 EUR Monatsrente gehen. Erst ab einer höheren monatlichen Invalidenrente sind abhängig vom Tarif und der Anzahl der zu versichernden Mitarbeiter weitergehende Angaben erforderlich. Handelt es sich um eine arbeitgeberfinanzierte Invalidenleistung, liegt die Betragsgrenze höher als bei Entgeltumwandlung, da der gesamte begünstigte Personenkreis versichert wird. Bei Entgeltumwandlung gehen die Versicherer davon aus, dass Mitarbeiter mit einer Vorerkrankung eine höhere Motivation zur Teilnahme haben. Für der Abschluss einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung sind individuellen Gesundheitsprüfung obligatorisch. Die Sorge, nicht als durchschnittliches Risiko versicherbar zu sein, nehmen manche Versicherer, indem sie Voranfragen im Privatkundensegment zulassen, deren Ergebnis zeitnah bei der betrieblichen Versicherung Anwendung finden kann. Der finanzielle Aufwand Es ist wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, dass die erforderliche Höhe der zu versichernden Berufsunfähigkeitsrente unter Anrechnung evtl. Arbeitgeberleistungen insgesamt in der Größenordnung von 50% des Gehaltes liegen sollte. Je nach der individuellen Vermögenslage können auch geringere Leistungen ratsam sein, so dass die Differenz aus dem Vermögen bestritten werden kann. Es ist jedoch nicht zu empfehlen, die Erwerbsminderungsrenten der gesetzlichen Rentenversicherung für den Fall der Berufsunfähigkeit mit als Versorgungsleistung anzusetzen. Das liegt daran, dass die Anerkennung der Berufsunfähigkeit oft keine Erwerbsminderungsrente auslöst. Wir geben einmal zur Orientierung beispielhaft einige Jahresbeiträge für eine monatliche BU-Rente von EUR nach folgenden Eintrittsaltern an: Männer Frauen Eintrittsalter Privat-Tarif Belegschafts-Tarif Privat-Tarif Belegschafts-Tarif , , , , , , , , , , , ,22 (es wurden Tarife eines führenden Anbieters mit Berufsgruppe kaufmännischer Tätigkeit zugrunde gelegt, Angaben in EUR) Man sieht, dass es sich doch um einen recht beträchtlichen Aufwand handelt. In der Wahl der Höhe der zu versichernden Leistung ist man frei, weshalb selbstverständlich auch andere Leistungen infrage kommen. Möchte man möglichst wenig erübrigen, ist die Invaliditätsabsicherung durch die Unfallversicherung ein weniger belastender Weg. Man muss sich allerdings im Klaren darüber sein, dass diese auch nur bei Invalidität leistet, die durch einen Unfall eingetreten ist, und damit nur eine Notlösung darstellt. FUNK VORSORGEBERATUNG GMBH - FUNK-GRUPPE.COM 7

8 In allen drei Gestaltungsmöglichkeiten ist für die Auswahl des Versicherers und des Tarifes außer der Beitragshöhe für die versicherte Leistung auch wichtig, unter welchen Voraussetzungen die Leistung erbracht wird, und welche Kulanz bei der Anerkennung von Ansprüchen der Versicherer in der Vergangenheit gezeigt hat. Der Versicherungsvertrag einschließlich seiner Bedingungen legt fest, wann Invalidität vorliegt, wie diese nachzuweisen ist und ab wann eine Rente fällig wird. Ein sorgfältiger Vergleich dieser Bedingungen ist deshalb unerlässlich. Die Absicherung des BU-Risikos ist eine Aufgabe für uns Fachleute. Wir kennen den Markt und empfehlen nur Fünf-Sterne-Deckungen, so dass kein Unternehmen und keine Privatperson die Sorge haben muss, dass ihr eine nicht erstklassige Deckung angeboten wird. Dazu ist dieses Risiko zu wichtig. *** IMPRESSUM Herausgeber: Funk Vorsorgeberatung GmbH Valentinskamp Hamburg Tel.: Fax: V. i. S. d. P.: Arnim M. Klink Valentinskamp Hamburg Über Anregungen, Hinweise oder den Wunsch nach weiteren Informationen freuen wir uns. Bitte schreiben Sie an: Hinweis: Die in diesem Newsletter dargestellten Informationen geben die Einschätzungen der Funk Vorsorgeberatung GmbH zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Die Aussagen sind nicht geeignet, eine Beurteilung im Einzelfall abzuleiten oder sie zur Grundlage vertraglicher Regelungen zu machen. Durch den Versand des Newsletters wird eine Haftung gegenüber dem Empfänger oder Dritten nicht begründet. FUNK VORSORGEBERATUNG GMBH - FUNK-GRUPPE.COM 8

Berufsunfähigkeit für Studenten

Berufsunfähigkeit für Studenten Berufsunfähigkeit» Berufsunfähigkeit für Studenten Es ist laut Verbraucherschutzzentralen und Fachmagazinen neben der Krankenversicherung und einer Privathaftpflicht die wichtigste Versicherung. Pro Jahr

Mehr

Berufsunfähigkeitszusatzversicherung Chemie (BUC). Mit Sicherheit zum Erfolg

Berufsunfähigkeitszusatzversicherung Chemie (BUC). Mit Sicherheit zum Erfolg Berufsunfähigkeitszusatzversicherung Chemie (BUC). Mit Sicherheit zum Erfolg Exklusiv für die chemische Industrie: die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUC) Wer die Zukunft erfolgreich gestalten will,

Mehr

Berufsunfähigkeitszusatzversicherung MIT SICHERHEIT ZUM ERFOLG

Berufsunfähigkeitszusatzversicherung MIT SICHERHEIT ZUM ERFOLG Berufsunfähigkeitszusatzversicherung Chemie (BUC) MIT SICHERHEIT ZUM ERFOLG Exklusiv für die chemische Industrie: die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUC) Wer die Zukunft erfolgreich gestalten will,

Mehr

Berufsunfähigkeitszusatzversicherung. Mit Sicherheit zum Erfolg

Berufsunfähigkeitszusatzversicherung. Mit Sicherheit zum Erfolg Berufsunfähigkeitszusatzversicherung Chemie (BUC) Mit Sicherheit zum Erfolg Exklusiv für die chemische Industrie: die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUC) Wer die Zukunft erfolgreich gestalten will,

Mehr

Regelaltersgrenze der gesetzlichen Rentenversicherung ersetzt vertragliche Altersgrenze 65

Regelaltersgrenze der gesetzlichen Rentenversicherung ersetzt vertragliche Altersgrenze 65 Regelaltersgrenze der gesetzlichen Rentenversicherung ersetzt vertragliche Altersgrenze 65 Ernst Ludwig, Dipl. Math., BAV-Ludwig Wie bereits in unserem Newsletter IV/2012 berichtet, hat das BAG mit seinem

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung 1. Was ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung? Seit dem 1. Januar 2001 gilt ein "Vorschaltgesetz zur Rentenreform". Danach wurden die bisherigen gesetzlichen Berufsunfähigkeitsrenten

Mehr

PensionLine Direktversicherung.

PensionLine Direktversicherung. PensionLine. Betriebliche Altersversorgung. Für Ihr Unternehmen. Für Ihre Mitarbeiter. www.continentale.de Wegweiser Die richtige Richtung. betriebliche Altersversorgung mit der Continentale. Wege zur

Mehr

BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT. Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung!

BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT. Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung! BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung! Ihre Leistung bestimmt Ihre Lebensqualität Sie haben eine gute Ausbildung, sind

Mehr

+ Leistung + Individualität + Assistance

+ Leistung + Individualität + Assistance + Leistung + Individualität + Assistance Berufsunfähigkeitsversicherung neue leben comfortschutz bu Ihre Berufsunfähigkeitsvorsorge mit den drei Pluspunkten Schließen Sie die Versorgungslücke. Für einen

Mehr

Betriebliche Krankenversicherung Krankenzusatzversorgung über den Arbeitgeber

Betriebliche Krankenversicherung Krankenzusatzversorgung über den Arbeitgeber Fachinformation Betriebliche Krankenversicherung Krankenzusatzversorgung über den Arbeitgeber Vorteile, Ablauf und rechtliche Behandlung Stand: September 2015 Alle Personen- und Funktionsbezeichnungen

Mehr

Direktversicherung. arbeitgeberfinanziert

Direktversicherung. arbeitgeberfinanziert Direktversicherung arbeitgeberfinanziert Stark im Kommen Die betriebliche Altersversorgung Mit der Direktversicherung hat der Gesetzgeber ein Instrument geschaffen, das auch mittleren und kleineren Unternehmen

Mehr

Die Betriebliche Krankenversicherung Chancen für Ihr Unternehmen Mehrwerte für Ihre Mitarbeiter

Die Betriebliche Krankenversicherung Chancen für Ihr Unternehmen Mehrwerte für Ihre Mitarbeiter Vermögen Private Vorsorge Betriebliche Vorsorge Die Betriebliche Krankenversicherung Chancen für Ihr Unternehmen Mehrwerte für Ihre Mitarbeiter Die Betriebliche Krankenversicherung (bkv) als Teil der Personalpolitik

Mehr

Direktversicherung. Entgeltumwandlung

Direktversicherung. Entgeltumwandlung Direktversicherung Entgeltumwandlung Betriebliche Altersvorsorge mit Zukunft Das Problem: Die Versorgungslücke im Alter wächst So funktioniert die Entgeltumwandlung in der Direktversicherung Waren es vor

Mehr

Finanzieller Schutz bei Unfällen: Ganz nach Ihrem Geschmack. Betriebliche Unfallversicherung für Firmen, Betriebe und Praxen.

Finanzieller Schutz bei Unfällen: Ganz nach Ihrem Geschmack. Betriebliche Unfallversicherung für Firmen, Betriebe und Praxen. Finanzieller Schutz bei Unfällen: Ganz nach Ihrem Geschmack. Betriebliche Unfallversicherung für Firmen, Betriebe und Praxen. Setzen Sie sich keine Grenzen. Die Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung

Mehr

Inhalt. Warum BEST BU? Was leistet BEST BU? Welche Fragen sind bei BEST BU zu beantworten? Welche Modelle beinhaltet BEST BU?

Inhalt. Warum BEST BU? Was leistet BEST BU? Welche Fragen sind bei BEST BU zu beantworten? Welche Modelle beinhaltet BEST BU? Selbständige Berufsunfähigkeitsversicherung über einen Firmen-Gruppenvertrag BEST BU Die effektive und preiswerte Absicherung gegen ein nicht zu unterschätzendes Risiko Inhalt Warum BEST BU? Was bietet

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung 1. Was ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung? Seit dem 1. Januar 2001 gilt ein neues "Vorschaltgesetz zur Rentenreform". Danach wurden die bisherigen gesetzlichen Berufsunfähigkeitsrenten

Mehr

Vorsorge frei von Risiken und Nebenwirkungen für Ihre Bilanz. Betriebliche Altersversorgung PENSIONSKASSE

Vorsorge frei von Risiken und Nebenwirkungen für Ihre Bilanz. Betriebliche Altersversorgung PENSIONSKASSE Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitgeber PENSIONSKASSE Vorsorge frei von Risiken und Nebenwirkungen für Ihre Bilanz. Mit der Pensionskasse bewahren Sie Ihren unternehmerischen Spielraum.

Mehr

Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer

Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Bauen Sie bei Ihrer zusätzlichen Altersvorsorge auf die Direktversicherung Eigeninitiative ist unumgänglich

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge (BAV) als Teil von Vergütungsmodellen. Referent: Martin Homolka

Betriebliche Altersvorsorge (BAV) als Teil von Vergütungsmodellen. Referent: Martin Homolka Betriebliche Altersvorsorge (BAV) als Teil von Vergütungsmodellen Referent: Martin Homolka Die Rente ist sicher!? System der Altersvorsorge Warum sollte man sich als Arbeitgeber mit BAV beschäftigen? personalpolitische

Mehr

Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken

Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken Finanzielle Sicherheit bei Verlust Ihrer Arbeitskraft. Für die Absicherung Ihrer Arbeitskraft sind Sie selbst verantwortlich! Wenn es um die Absicherung

Mehr

BU Verkauf für Könner

BU Verkauf für Könner BU Verkauf für Könner Das Risiko Berufsunfähigkeit Henning Schmidt Produktmanagement Gesetzliche Situation Erwerbsminderung Restleistungsvermögen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt! mindestens 6 Stunden

Mehr

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag Maximale Leistung - Minimaler Beitrag BU Premium BU Classic EU www.continentale.de Risiko: Verlust der Erwerbsfähigkeit Ihre Arbeitskraft ist Ihre Existenz. Eine gute Ausbildung oder ein erfolgreich abgeschlossenes

Mehr

Eine gesunde Investition in die Attraktivität Ihres Unternehmens. Die betriebliche Krankenversicherung

Eine gesunde Investition in die Attraktivität Ihres Unternehmens. Die betriebliche Krankenversicherung Eine gesunde Investition in die Attraktivität Ihres Unternehmens Die betriebliche Krankenversicherung Ab sofort können Sie die Attraktivität Ihres Unternehmens versichern Sicher haben Sie schon einmal

Mehr

Doppelte Vorsorge für Ihre Mitarbeiter die Direktversicherung! Betriebliche Altersversorgung DIREKTVERSICHERUNG

Doppelte Vorsorge für Ihre Mitarbeiter die Direktversicherung! Betriebliche Altersversorgung DIREKTVERSICHERUNG Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitgeber DIREKTVERSICHERUNG Doppelte Vorsorge für Ihre Mitarbeiter die Direktversicherung! So einfach motivieren Sie Ihre Mitarbeiter. Keine Zauberei:

Mehr

Berufsunfähigkeit: Das häufig unterschätzte Risiko! Lösungen und Konzepte

Berufsunfähigkeit: Das häufig unterschätzte Risiko! Lösungen und Konzepte Berufsunfähigkeit: Das häufig unterschätzte Risiko! Lösungen und Konzepte Seite 1 CC Private Vorsorge / Private Lebensversicherung 27. Februar 2012 Heute wird jeder 4. wird berufsunfähig! Berufsunfähigkeitsrisiko

Mehr

So genial, dass er an jeder Pinnwand hängen sollte: Der SV BerufsunfähigkeitsSchutz für Arbeitnehmer. Für alle Arbeitnehme. Sparkassen-Finanzgruppe

So genial, dass er an jeder Pinnwand hängen sollte: Der SV BerufsunfähigkeitsSchutz für Arbeitnehmer. Für alle Arbeitnehme. Sparkassen-Finanzgruppe So genial, dass er an jeder Pinnwand hängen sollte: Der SV BerufsunfähigkeitsSchutz für Arbeitnehmer. Für alle Arbeitnehme r : 100% BU-S chutz zum halben Preis! Sparkassen-Finanzgruppe Was sind die häufigsten

Mehr

Antworten auf die 10 wichtigsten Fragen

Antworten auf die 10 wichtigsten Fragen Antworten auf die 10 wichtigsten Fragen Lassen Sie uns zu Beginn des Buches auf die häufig gestellten und wichtigen Fragen eingehen, bevor wir in den darauf folgenden drei Hauptteilen des Buches auf Fragen

Mehr

Zusagearten. Zusagearten. Pensionskasse Pensionsfonds Unterstützungskasse

Zusagearten. Zusagearten. Pensionskasse Pensionsfonds Unterstützungskasse 2 Zusagearten Die Grundlage der betrieblichen Altersvorsorge ist stets eine Zusage von bestimmten Versorgungsleistungen über Alters-, Invaliditäts-, und/oder Hinterbliebenenversorgung (die so genannte

Mehr

Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung

Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung Nachfolgende Informationen dürfen nur für interne Schulungszwecke der Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV 1871) sowie

Mehr

Meine Mitarbeiter sorgen sich um ihre Altersvorsorge Mit steueroptimierten Lösungen von AXA zeige ich Verantwortung.

Meine Mitarbeiter sorgen sich um ihre Altersvorsorge Mit steueroptimierten Lösungen von AXA zeige ich Verantwortung. Vorsorge Meine Mitarbeiter sorgen sich um ihre Altersvorsorge Mit steueroptimierten Lösungen von AXA zeige ich Verantwortung. Direktversicherung und Pensionskasse Gemeinsam profitieren von der betrieblichen

Mehr

sondernewsletter krankenversicherung lcc. ihr finanz-weiter-denker August 12

sondernewsletter krankenversicherung lcc. ihr finanz-weiter-denker August 12 Einheitsgeschlecht Versicherung Getreu dem Motto Bald sind Frauen und Männer gleich, dürfen Versicherer ab 21.12.2012 in ihren Tarifen nicht länger nach dem Geschlecht unterscheiden. Bereits in unserer

Mehr

Auch im Alter sorgenfrei leben mit der Unterstützungskasse.

Auch im Alter sorgenfrei leben mit der Unterstützungskasse. Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitgeber UNTERSTÜTZUNGSKASSE Auch im Alter sorgenfrei leben mit der Unterstützungskasse. Offen für alle. Verdiente Mitarbeiter verdienen Anerkennung.

Mehr

HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER Page 1 of 5 http://www.faz.net/-ht4-7lxs8 HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER Home Finanzen Meine Finanzen Versichern und schützen

Mehr

Kennen Sie schon die "Vervielfältigungsregelungen"?

Kennen Sie schon die Vervielfältigungsregelungen? Kennen Sie schon die "Vervielfältigungsregelungen"? Wer aus einem Unternehmen ausscheidet und sich abfinden lässt, bekommt leicht den Eindruck, dass auch das Finanzamt abgefunden sein will. Arbeitnehmer

Mehr

Konzept Arbeitgeberberatung. Mitarbeiter gewinnen, binden & motivieren dank bkv & bav

Konzept Arbeitgeberberatung. Mitarbeiter gewinnen, binden & motivieren dank bkv & bav Konzept Arbeitgeberberatung Mitarbeiter gewinnen, binden & motivieren dank bkv & bav Türöffner beim Arbeitgeber Ihr Vertriebsansatz Schützen Sie das wertvollste Kapital Ihrer Firmenkunden! Welche Probleme

Mehr

+ Sicherheit + Flexibilität + Preisvorteil. Berufsunfähigkeitsversicherung. neue leben. start plan GO

+ Sicherheit + Flexibilität + Preisvorteil. Berufsunfähigkeitsversicherung. neue leben. start plan GO + Sicherheit + Flexibilität + Preisvorteil Berufsunfähigkeitsversicherung neue leben start plan GO Jetzt durchstarten und dreimal Pluspunkte sammeln Sichern Sie Ihr Einkommen ab. Vom ersten Arbeitstag

Mehr

Sichert Ihre Träume im Fall einer Berufsunfähigkeit. Staatlich geförderter BU-Schutz für Angestellte Die BU in der bav

Sichert Ihre Träume im Fall einer Berufsunfähigkeit. Staatlich geförderter BU-Schutz für Angestellte Die BU in der bav Sichert Ihre Träume im Fall einer Berufsunfähigkeit Staatlich geförderter BU-Schutz für Angestellte Die BU in der bav Dreifach profitieren mit der staatlich geförderten BU von Condor Sie möchten sich gegen

Mehr

GESUNDE MITARBEITER FÜR EIN GESUNDES UNTERNEHMEN

GESUNDE MITARBEITER FÜR EIN GESUNDES UNTERNEHMEN GESUNDE MITARBEITER FÜR EIN GESUNDES UNTERNEHMEN Wie Sie mit der betrieblichen Krankenversicherung Ihren Mitarbeitern etwas Gutes tun und gleichzeitig die Produktivität Ihres Unternehmens sichern können.

Mehr

Die flexible Versorgungslösung für Ihr Unternehmen

Die flexible Versorgungslösung für Ihr Unternehmen Die flexible Versorgungslösung für Ihr Unternehmen PensionLine Pensionszusage mit Rückdeckungsversicherung www.continentale.de So funktioniert die Pensionszusage Bei einer Pensionszusage verspricht der

Mehr

Berufsunfähigkeit heute - ein verkanntes Risiko

Berufsunfähigkeit heute - ein verkanntes Risiko Berufsunfähigkeit heute - ein verkanntes Risiko Düsseldorf, Juli 2003 Berufsunfähigkeit heute 1 Berufsunfähigkeit heute - ein verkanntes Risiko Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr oder nur noch

Mehr

ILFT. FEST IM LEBEN ZU STEHEN. Mit dem ausgezeichneten Berufsunfähigkeitsschutz. EGO Top. Berufsunfähigkeitsschutz. www.hdi.de/berufsunfaehigkeit

ILFT. FEST IM LEBEN ZU STEHEN. Mit dem ausgezeichneten Berufsunfähigkeitsschutz. EGO Top. Berufsunfähigkeitsschutz. www.hdi.de/berufsunfaehigkeit ILFT FEST IM LEBEN ZU STEHEN. Mit dem ausgezeichneten Berufsunfähigkeitsschutz. Berufsunfähigkeitsschutz EGO Top www.hdi.de/berufsunfaehigkeit Ich habe Spaß an meinem Beruf, stehe fest im Leben und möchte,

Mehr

Entgeltumwandlungsvereinbarung 1 bei Direktversicherungen auf der Grundlage des Chemie-Verbandsrahmenvertrages 2009

Entgeltumwandlungsvereinbarung 1 bei Direktversicherungen auf der Grundlage des Chemie-Verbandsrahmenvertrages 2009 Entgeltumwandlungsvereinbarung 1 bei Direktversicherungen auf der Grundlage des Chemie-Verbandsrahmenvertrages 2009 Neue Bundesländer und Berlin(Ost) An (Arbeitgeber) I. Antrag auf betriebliche Altersversorgung

Mehr

Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit

Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit Verdrängtes Risiko Persönliche Arbeitskraft existenziell wichtig Das verlässliche Einkommen aus einer beruflichen Tätigkeit ist in der Regel die

Mehr

Gute Mitarbeiter verdienen beste Behandlung.

Gute Mitarbeiter verdienen beste Behandlung. Gesundheit Gute Mitarbeiter verdienen beste Behandlung. FlexMed Betriebliche Krankenversorgung Ein Rezept, das sich für das Unternehmen auszahlt Qualifizierte und gesunde Mitarbeiter werden immer wichtiger

Mehr

Berufsunfähigkeitsvorsorge. Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit

Berufsunfähigkeitsvorsorge. Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit Berufsunfähigkeitsvorsorge Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit Berufsunfähigkeit kann jeden treffen Können Sie sich vorstellen, einmal nicht mehr arbeiten zu können?

Mehr

VHV BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNGEN VHV BU-KLASSIK VHV BU-EXKLUSIV VHV BUZ-KLASSIK VHV BUZ-EXKLUSIV [ ]

VHV BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNGEN VHV BU-KLASSIK VHV BU-EXKLUSIV VHV BUZ-KLASSIK VHV BUZ-EXKLUSIV [ ] VHV BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNGEN VHV BU-KLASSIK VHV BU-EXKLUSIV VHV BUZ-KLASSIK VHV BUZ-EXKLUSIV [ ] Guter Preis gute Leistung gut aufgehoben Bei der VHV Versicherung gut aufgehoben zu sein das ist

Mehr

Unterstützung. Golden BU Vorsorgeschutz: zur Absicherung Ihrer privaten Krankenversicherung bei Berufsunfähigkeit. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871

Unterstützung. Golden BU Vorsorgeschutz: zur Absicherung Ihrer privaten Krankenversicherung bei Berufsunfähigkeit. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 Unterstützung Golden BU Vorsorgeschutz: zur Absicherung Ihrer privaten Krankenversicherung bei Berufsunfähigkeit Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Wir lassen Sie nicht im Regen stehen So vielfältig

Mehr

Rente mit 67 Auswirkungen des RV-Altersgrenzenanpassungsgesetzes auf die betriebliche Altersversorgung und die private kapitalgedeckte Altersvorsorge

Rente mit 67 Auswirkungen des RV-Altersgrenzenanpassungsgesetzes auf die betriebliche Altersversorgung und die private kapitalgedeckte Altersvorsorge Rente mit 67 Auswirkungen des RV-Altersgrenzenanpassungsgesetzes auf die betriebliche Altersversorgung und die private kapitalgedeckte Altersvorsorge I. Einleitung Durch das Gesetz zur Anpassung der Regelaltersgrenze

Mehr

Für finanziellen Schutz bei Berufsunfähigkeit

Für finanziellen Schutz bei Berufsunfähigkeit Für finanziellen Schutz bei Berufsunfähigkeit Vielseitig: Vorteile und Möglichkeiten Was Ihnen macura außerdem bietet Beitragsoptimierung durch Karenzzeit Mit uns können Sie 6,12,18 oder 24 Monate Karenzzeit

Mehr

Altersversorgung mit Weitblick die fondsgebundene Direktversicherung. Betriebliche Altersversorgung FONDSGEBUNDENE DIREKTVERSICHERUNG

Altersversorgung mit Weitblick die fondsgebundene Direktversicherung. Betriebliche Altersversorgung FONDSGEBUNDENE DIREKTVERSICHERUNG Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitgeber FONDSGEBUNDENE DIREKTVERSICHERUNG Altersversorgung mit Weitblick die fondsgebundene Direktversicherung. ALfonds bav die intelligente Lösung für

Mehr

Die Concordia Direkt-Rente

Die Concordia Direkt-Rente Die Concordia Direkt-Rente einfach, flexibel und sicher Die Versorgungssituation (I) Versorgungsziel : 100% des letzten Nettoeinkommens Altersversorgung in Versorgungslücke Gesetzliche Rente Bruttoeinkommen

Mehr

Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE

Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE _ Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE Machen Sie mehr aus Ihrem Gehalt Als Arbeitnehmer können Sie einen Teil Ihres Bruttogehalts in eine betriebliche Altersversorgung umwandeln. Netto merken Sie davon nur

Mehr

Nachtrag Nr. 1. Kollektiv(rahmen)vertrag

Nachtrag Nr. 1. Kollektiv(rahmen)vertrag Ihr Ansprechpartner in Sachsen-Anhalt ist Frau Jana Weinreis, Ärztebeauftragte, Tel.: 09268/32944 oder Handy: 0151/57767765 Weitergehende Informationen finden Sie unter www.inter.de oder Sie mailen uns

Mehr

Betriebliche Altersversorgung: Die arbeitgeberfinanzierte Direktversicherung

Betriebliche Altersversorgung: Die arbeitgeberfinanzierte Direktversicherung Betriebliche Altersversorgung: Die arbeitgeberfinanzierte Direktversicherung Eine Entscheidung für die Zukunft Ihres Unternehmens VERSICHERUNGEN Die Einrichtung einer betrieblichen Altersversorgung bietet

Mehr

Betriebsrente kann so einfach sein

Betriebsrente kann so einfach sein Betriebsrente kann so einfach sein Profitieren Sie als Arbeitgeber von einer Direktversicherung münchener verein partner der versorgungswerke Handwerk. In besten Händen. Was macht einen Arbeitgeber attraktiv?

Mehr

Die Renteninformation Alles klar! Oder doch nicht?

Die Renteninformation Alles klar! Oder doch nicht? Die Renteninformation Alles klar! Oder doch nicht? Veröffentlichung von Ulrich Watermann Schmitzbüchel 32a D 51491 Overath Tel: 02204 / 768733 Fax: 02204 / 768845 Mail: uw@watermann vorsorgekonzepte.de

Mehr

Die KVK ZusatzRente Ihre Betriebsrente

Die KVK ZusatzRente Ihre Betriebsrente Die KVK ZusatzRente Ihre Betriebsrente 1 Rechtsgrundlagen... 2 2 Wer ist bei der KVK ZusatzVersorgungsKasse versichert?... 2 3 Waren Sie bei einer anderen Zusatzversorgungseinrichtung des öffentlichen

Mehr

ILFT Ihr Einkommen zu schützen.

ILFT Ihr Einkommen zu schützen. Erwerbsunfähigkeitsversicherung EGO Basic betrieblicher Schutz www.hdi.de ILFT Ihr Einkommen zu schützen. Einkommensschutz mit Hilfe des Chefs. Es steht außer Frage: Ihr Einkommen ist die Basis, die Ihrem

Mehr

Der Oberbürgermeister. Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln. Die betriebliche Altersversorgung des kommunalen öffentlichen Dienstes

Der Oberbürgermeister. Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln. Die betriebliche Altersversorgung des kommunalen öffentlichen Dienstes Der Oberbürgermeister Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln Die betriebliche Altersversorgung des kommunalen öffentlichen Dienstes Zusatzversorgungskasse der Stadt

Mehr

Lieber gesichert leben. Berufsunfähigkeitszusatzversicherung

Lieber gesichert leben. Berufsunfähigkeitszusatzversicherung Lieber gesichert leben Berufsunfähigkeitszusatzversicherung Die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung: die ideale Ergänzung für Ihre Altersvorsorge Was tun, wenn Ihre Arbeitskraft ausfällt? Haben Sie schon

Mehr

Kurzbeschreibung zur (rückgedeckten) Unterstützungskasse

Kurzbeschreibung zur (rückgedeckten) Unterstützungskasse Kurzbeschreibung zur (rückgedeckten) Unterstützungskasse Inhalt I. Arbeitgeberfinanzierte (rückgedeckte) Unterstützungskasse 1. Wie funktioniert eine arbeitgeberfinanzierte (rückgedeckten) Unterstützungskasse?

Mehr

Die Philips Pensionskasse (VVaG)* Employer of Choice

Die Philips Pensionskasse (VVaG)* Employer of Choice Die Philips Pensionskasse (VVaG)* Employer of Choice Die Philips Pensionskasse (VVaG)* Die Philips Pensionskasse (bis zum 31.12.2005 Versorgungswerk der deutschen Philips Unternehmen) bietet Ihnen die

Mehr

Kennen Sie schon die kollektive Berufsunfähigkeitsversicherung? Die Einkaufsvergünstigungen für Ihre Arbeitnehmer

Kennen Sie schon die kollektive Berufsunfähigkeitsversicherung? Die Einkaufsvergünstigungen für Ihre Arbeitnehmer Kennen Sie schon die kollektive Berufsunfähigkeitsversicherung? Die Einkaufsvergünstigungen für Ihre Arbeitnehmer Arbeitgeber müssen handeln, um wettbewerbsfähig zu bleiben! EOC Employer of Choice Was

Mehr

Die ZVK PlusPunktRente der Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln

Die ZVK PlusPunktRente der Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln Der Oberbürgermeister ZVK PlusPunktRente Die ZVK PlusPunktRente der Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln Das Plus für Ihre Altersversorgung! Der Oberbürgermeister Zusatzversorgung und Beihilfe Amt für

Mehr

Berufsunfähigkeitsabsicherung im Rahmen der bav: Pauschales Verurteilen fehl am Platz

Berufsunfähigkeitsabsicherung im Rahmen der bav: Pauschales Verurteilen fehl am Platz Zurich-ExpertenThema Zurich Gruppe Deutschland Unternehmenskommunikation Bernd O. Engelien Poppelsdorfer Allee 25-33 53115 Bonn Deutschland Telefon +49 (0) 228 268 2725 Telefax +49 (0) 228 268 2809 bernd.engelien@zurich.com

Mehr

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen www.campusmap.de // Seite 02. 03 Versicherungsschutz für junge Leute einfach und effektiv. Wie ein Regenschirm. www.campusmap.de

Mehr

Produktinformationsblatt Tarif vitaz1

Produktinformationsblatt Tarif vitaz1 Produktinformationsblatt Tarif vitaz1 T556 03.11 7914 für Person: Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Ihnen einen ersten Überblick über die Ihnen angebotene Krankenversicherung. Bitte beachten

Mehr

Informationen für Arbeitnehmer

Informationen für Arbeitnehmer m a l e r - l a c k i e r e r - r e n t e Informationen für Arbeitnehmer Mit der Maler-Lackierer-Rente nehmen Sie Ihre Altersvorsorge selbst in die Hand! Inhaltsverzeichnis Seite Das Lebensalter steigt

Mehr

Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherung Risikolebensversicherung 1. Was ist eine Risikolebensversicherung? Mit einer Risikolebensversicherung kann das Todesfallrisiko finanziell abgesichert werden. Sollte dem Versicherungsnehmer etwas zustoßen,

Mehr

Direktversicherung durch Entgeltumwandlung

Direktversicherung durch Entgeltumwandlung Direktversicherung durch Entgeltumwandlung Betriebliche Altersversorgung à la Basler: Mit wenig Einsatz später eine höhere Rente. Reichen Ihnen 50 % Ihres Nettogehalts für Ihren Lebensstandard? Die Prognosen

Mehr

Sichern Sie die Existenz Ihrer Mitarbeiter und Vorteile für Ihre Firma

Sichern Sie die Existenz Ihrer Mitarbeiter und Vorteile für Ihre Firma Sichern Sie die Existenz Ihrer Mitarbeiter und Vorteile für Ihre Firma BU-Schutz für Ihre Arbeitnehmer in der Direktversicherung Soziale Verantwortung und Kostenersparnis BU-Schutz für Ihre Arbeitnehmer

Mehr

3.2.3 Nicht staatlich geförderte PV 3.2.3.1 Private Rentenversicherung. 3.2.3.2 Vermögensbildung. Rechtsgutachterliche Stellungnahme

3.2.3 Nicht staatlich geförderte PV 3.2.3.1 Private Rentenversicherung. 3.2.3.2 Vermögensbildung. Rechtsgutachterliche Stellungnahme 3.2.3 Nicht staatlich geförderte PV 3.2.3.1 Private Rentenversicherung Als Rentenversicherung bezeichnet man einen Versicherungsvertrag, bei dem ab einem bestimmten Zeitpunkt eine Leibrente gezahlt wird.

Mehr

Berufsunfähigkeitsvorsorge

Berufsunfähigkeitsvorsorge Berufsunfähigkeitsvorsorge Für eine gesicherte Existenz Wie finanziere ich meinen Lebensunterhalt, wenn ich nicht mehr arbeiten kann? Ihre Arbeitskraft ist Ihr wichtigstes Kapital Jeder Mensch hat Wünsche

Mehr

Unterstützung. Golden BU Vorsorgeschutz: Eine für alle Absicherung von Vorsorgelösungen anderer Anbieter. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871

Unterstützung. Golden BU Vorsorgeschutz: Eine für alle Absicherung von Vorsorgelösungen anderer Anbieter. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 Unterstützung Golden BU Vorsorgeschutz: Eine für alle Absicherung von Vorsorgelösungen anderer Anbieter Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Bringen Sie Ihre Vorsorge ins Trockene So vielfältig

Mehr

So ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine attraktive betriebliche Altersversorgung.

So ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine attraktive betriebliche Altersversorgung. So ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine attraktive betriebliche Altersversorgung. Entgeltumwandlung mit Direktversicherung bzw. ARA Pensionskasse. Wichtige Informationen für Arbeitgeber. Der Staat beteiligt

Mehr

Ihr Einkommen ist zu wertvoll für Experimente. Zurich BerufsunfähigkeitsVorsorge

Ihr Einkommen ist zu wertvoll für Experimente. Zurich BerufsunfähigkeitsVorsorge Ihr Einkommen ist zu wertvoll für Experimente Zurich BerufsunfähigkeitsVorsorge Existenz ohne Einkommen? Christian F., 46, arbeitet in seinem Traumberuf. Er ist Kommunikationstrainer und liebt es, mit

Mehr

Die Arbeitskraft. Ihr wichtigstes Kapital. Die Absicherung Ihrer Arbeitskraft individuell und flexibel gestalten!

Die Arbeitskraft. Ihr wichtigstes Kapital. Die Absicherung Ihrer Arbeitskraft individuell und flexibel gestalten! Die Arbeitskraft Ihr wichtigstes Kapital Die Absicherung Ihrer Arbeitskraft individuell und flexibel gestalten! Die Arbeitskraft ist Ihr wichtigstes Kapital Jeden kann es treffen Haben Sie schon einmal

Mehr

Kurzdarstellung des Arbeitsablaufs

Kurzdarstellung des Arbeitsablaufs Barmenia Krankenversicherung a. G. Die betriebliche Krankenversicherung der Barmenia Kurzdarstellung des Arbeitsablaufs Eine Information für Arbeitgeber Die Ausgangssituation Anmeldeverfahren Policierung

Mehr

Eine Information für Arbeitgeber. Die LVM-Direktversicherung

Eine Information für Arbeitgeber. Die LVM-Direktversicherung Eine Information für Arbeitgeber Die LVM-Direktversicherung Betriebliche Altersversorgung in meinem Unternehmen? Die betriebliche Altersversorgung in Ihrem Unternehmen ist bei der LVM in guten Händen.

Mehr

Christian Sawade BCA Kompetenzcenter Altersvorsorge

Christian Sawade BCA Kompetenzcenter Altersvorsorge Christian Sawade BCA Kompetenzcenter Altersvorsorge Einführung bav Grundlagen der bav Durchführungsweg: Schwerpunkt Direktversicherung Steuerfreiheit + nachgelagerte Besteuerung Sozialversicherung Ausscheiden

Mehr

ILFT. Ihr Einkommen zu schützen. Der bav NettoJoker: So sichern Sie sich besonders vorteilhaft ab. HDI Subline Titel ipsum dolor sit amet.

ILFT. Ihr Einkommen zu schützen. Der bav NettoJoker: So sichern Sie sich besonders vorteilhaft ab. HDI Subline Titel ipsum dolor sit amet. ILFT ILFT Ihr Einkommen zu schützen. Der bav NettoJoker: So sichern Sie sich besonders vorteilhaft ab. HDI Subline Titel ipsum dolor sit amet. HDI Headline Titel dolor. Betriebliche Altersversorgung bav

Mehr

Dürenhofstraße4,90402

Dürenhofstraße4,90402 Dürenhofstraße4,90402 Stellen Sie die Weichen für die Zukunft Die Zeiten sind härter geworden: Basel II, Produkt-Ratings, EU-Erweiterung, um nur einige Schlagworte zu nennen. Hinzu kommt eine Vielzahl

Mehr

Die Versorgung der selbstständigen Handwerker. Susanne Lindemann, 11.12.2013

Die Versorgung der selbstständigen Handwerker. Susanne Lindemann, 11.12.2013 Die Versorgung der selbstständigen Handwerker Susanne Lindemann, 11.12.2013 Agenda I. Versorgungssituation II. III. IV. Altersvorsorge ausreichend versorgt? Berufsunfähigkeit was nun? Pflege wer zahlt?

Mehr

Absicherung staatlich geprüfte Gymnastiklehrer (während und nach der Ausbildung)

Absicherung staatlich geprüfte Gymnastiklehrer (während und nach der Ausbildung) Absicherung staatlich geprüfte Gymnastiklehrer (während und nach der Ausbildung) Sonderkonditionen über Verbandsmitgliedschaft Deutscher Gymnastikbund e.v. Ihre Absicherung besteht aus 2 wichtigen Bausteinen

Mehr

Eine Information für Arbeitgeber zur betrieblichen Altersversorgung (bav) LVM-Pensionsfonds: Doppelt gut für Ihre Mitarbeiter und für Ihren Betrieb

Eine Information für Arbeitgeber zur betrieblichen Altersversorgung (bav) LVM-Pensionsfonds: Doppelt gut für Ihre Mitarbeiter und für Ihren Betrieb Eine Information für Arbeitgeber zur betrieblichen Altersversorgung (bav) LVM-Pensionsfonds: Doppelt gut für Ihre Mitarbeiter und für Ihren Betrieb Nutzen Sie die Vorteile! Betriebliche Altersversorgung

Mehr

AKTUELL. Oktober 2014. Ursachen für eine Berufsunfähigkeit. Arbeitskraftabsicherung. Die Absicherung der eigenen Existenz ist unverzichtbar!

AKTUELL. Oktober 2014. Ursachen für eine Berufsunfähigkeit. Arbeitskraftabsicherung. Die Absicherung der eigenen Existenz ist unverzichtbar! AKTUELL Oktober 2014 Arbeitskraftabsicherung Die Absicherung der eigenen Existenz ist unverzichtbar! Jeder Vierte wird im Laufe seines Arbeitslebens berufsunfähig. Dieses Risiko sollte niemand unterschätzen.

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Schützen Sie Ihren gewohnten Lebensstandard! Informationsmaterial Wunsiedler Str. 7 95032 Hof/Saale Tel: 09281/7665133 Fax: 09281/7664757 E-Mail: info@anders-versichert.de

Mehr

Erfolgsfaktor Gesundheit. Die Betriebliche Krankenversicherung

Erfolgsfaktor Gesundheit. Die Betriebliche Krankenversicherung Erfolgsfaktor Gesundheit Die Betriebliche Krankenversicherung Agenda: Teil 4 Darum SDK, Zielgruppen und Vertriebsunterstützung Darum die bkv der SDK Vorteile und Alleinstellungsmerkmale Vorteile für Arbeitgeber

Mehr

Es trifft nicht immer nur die Anderen!

Es trifft nicht immer nur die Anderen! Es trifft nicht immer nur die Anderen! Die Berufsunfähigkeits-Versicherung der LV 1871 Die Fragen Wäre es möglich, dass...... Sie bei einem Autounfall verletzt werden?... Sie durch Ihren Beruf oder Sport

Mehr

2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente

2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente 2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente Zum Jahresbeginn 2005 trat das Alterseinkünftegesetz in Kraft. Die hiermit eingeführte Basis Rente, auch als Rürup Rente bekannt, ist ein interessantes Vorsorgemodell

Mehr

Neuregelung der Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen durch das Alterseinkünftegesetz

Neuregelung der Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen durch das Alterseinkünftegesetz Neuregelung der Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen durch das Alterseinkünftegesetz 1. Mit dem Alterseinkünftegesetz vom 05.07.2004 setzt der Gesetzgeber nicht nur Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts

Mehr

Rentenund. Versorgungslücke

Rentenund. Versorgungslücke Rentenund Versorgungslücke Düsseldorf, Januar 2004 Renten- und Versorgungslücke 1 Renten- und Versorgungslücke Eine zusätzliche finanzielle Absicherung für die Zeit nach der Erwerbstätigkeit wird dringend

Mehr

Assekuranzbericht. Max Mustermann Stand: 01.07.2012. s.s.p. Kohlenmarkt 2 90762 Fürth fon 0911. 80 128-10 fax 0911. 80 128-99

Assekuranzbericht. Max Mustermann Stand: 01.07.2012. s.s.p. Kohlenmarkt 2 90762 Fürth fon 0911. 80 128-10 fax 0911. 80 128-99 Assekuranzbericht Stand: 01.07.2012 s.s.p. Kohlenmarkt 2 90762 Fürth fon 0911. 80 128-10 fax 0911. 80 128-99 info@ssp-online.de www.ssp-online.de Absicherungsfakten PRIVATE TODESFALLABSICHERUNG: - 59.800,-

Mehr

PENSIONSKASSE ERNÄHRUNG UND GENUSS. IN DER HAMBURGER PENSIONSKASSE VON 1905 VVaG

PENSIONSKASSE ERNÄHRUNG UND GENUSS. IN DER HAMBURGER PENSIONSKASSE VON 1905 VVaG PENSIONSKASSE ERNÄHRUNG UND GENUSS IN DER HAMBURGER PENSIONSKASSE VON 1905 VVaG Fachtagung der NGG und der ANG Sozialpolitische Antworten auf den demografischen Wandel der PEG Oberjosbach, 25. März 2010

Mehr

Gesund Protect. Wie viele Menschen erkranken jedes Jahr an einer schweren Krankheit. und bedeutet eine schwere Krankheit immer auch Berufsunfähigkeit?

Gesund Protect. Wie viele Menschen erkranken jedes Jahr an einer schweren Krankheit. und bedeutet eine schwere Krankheit immer auch Berufsunfähigkeit? Wie viele Menschen erkranken jedes Jahr an einer schweren Krankheit und bedeutet eine schwere Krankheit immer auch Berufsunfähigkeit? 1 Die Philosophie Stellen Sie sich eine BU-Lösungen mit SchnellHilfe

Mehr

Ingo Beyersdorf. SIGNAL IDUNA Gruppe Ardeystr. 93-95 44139 Dortmund Im Hause der Handwerkskammer Dortmund

Ingo Beyersdorf. SIGNAL IDUNA Gruppe Ardeystr. 93-95 44139 Dortmund Im Hause der Handwerkskammer Dortmund Ingo Beyersdorf SIGNAL IDUNA Gruppe Ardeystr. 93-95 44139 Dortmund Im Hause der Handwerkskammer Dortmund 0231 / 55 74 06-19 ingo.beyersdorf@signal-iduna.net Privatperson Geschäftsperson Sinn und Unsinn

Mehr

Rürup Rente auch Basis Rente genannt

Rürup Rente auch Basis Rente genannt Rürup Rente auch Basis Rente genannt Wer ist Bert Rürup? Am 01.01 1970 begann Bert seine Kariere bei der Sesamstraße Natürlich nicht. Also nochmal: Wer ist Bert Rürup? Wer ist Bert Rürup? Wer ist Bert

Mehr

Betriebliche Altersversorgung nach 3.63 EStG

Betriebliche Altersversorgung nach 3.63 EStG nach 3.63 EStG präsentiert von Gerhard Schneider geprüfter Fachberater für betriebliche Altersversorgung Grundsätzliche Fragestellungen Wer kann versorgt werden? Wer handelt? Was wird abgesichert? Wann

Mehr

Vollkasko für Unternehmer? - Versicherungen und Vorsorge

Vollkasko für Unternehmer? - Versicherungen und Vorsorge Vollkasko für Unternehmer? - Versicherungen und Vorsorge Aktiv und Gesund Sorgenfrei Erstklassig Servicestark Effizient und Flexibel dafür steht die BARMER! Gründungsforum 2009/2010 Region Göttingen Überlegen

Mehr