Bücher für die Wirklichkeit

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bücher für die Wirklichkeit"

Transkript

1 Bücher für die Wirklichkeit SACHBUCH + KRIMIS

2 Liebe Buchhändlerinnen, liebe Buchhändler, liebe Kolleginnen und Kollegen, 2 3 Westend macht Krimis! Warum die jetzt auch noch?, werden Sie sich vielleicht fragen. Die Antwort ist ganz einfach: Weil wir s können und weil wir die Themen und die Autoren dafür haben. Welche sinnvollere Ergänzung könnte es für unser erfolgreiches Sachbuchprogramm geben als Krimis mit kritischen Inhalten zu den drängendsten Fragen unserer Zeit? Sind nicht zuletzt aus demselben Grund die Tatorte am Sonntagabend so beliebt? Auch unsere Krimis sind auf der Höhe der Zeit und vollführen das Kunststück, zwischen Unterhaltung und Anspruch, zwischen Spannung und Aha-Erlebnissen zu balancieren. Kurzum: Bei Westend liegen Sie in jedem Falle richtig, wenn es um uns und um die Welt um uns herum geht. Außerdem erwartet Sie wie gewohnt ein Sachbuchprogramm im Frühjahr, das es in sich hat. Wer die Welt verstehen und mitgestalten will liest Westend, denn Westend hat die Bücher aus der und für die Wirklichkeit. Mit seinen vielfältigen Buchprojekten vertritt der Westend Verlag auch die wichtige Rolle eines Kulturbotschafters der Stadt Frankfurt. Es ist gut, den Verlag, der mit aktueller Literarisierung von gesellschaftlichen Strömungen und Entwicklungen den,nerv des Publikums trifft, in Frankfurt beheimatet zu wissen. Unsere BESTSELLER des Jahres 2014 Prof. Dr. Felix Semmelroth, Dezernent für Kultur und Wissenschaft Eine erfolgreiche Zeit wünscht Ihnen das gesamte Westend-Team aus Frankfurt! KRIMI SACHBUCH Seite 4 Seite 6 Seite 8 Seite 10 Seite 12 Seite 14 Seite 16 Seite 18 Seite 20 Seite 22 Seite 24 Seite 25 Seite 26

3 Der erste Krimi von Manni Breuckmann DIE Urlaubslektüre für Mallorca-Fans Presseschwerpunkt Print- & Online-Werbung Sex & Crime auf Mallorca 4 5 Oberhalb des Meeres bei Cala Figuera ziehen Frank und seine Freunde illegal in ein wildromantisch gelegenes, unbewohntes Haus. Während der Einweihungsparty rettet Frank seiner Mitbewohnerin Talea bei einem Selbstmordversuch das Leben. Frank und Talea kommen sich näher und werden ein Liebespaar. Aber über der Wohn- gemeinschaft strahlt kein glücklicher Stern, denn sie entdecken in dem besetzten Haus einen USB-Stick, auf dem sich Beweise für Susanne Grüger-Breuckmann Handel mit Prostituierten finden. Der Stick gehörte dem plötzlich verstorbenen Vorbewohner Primo Jimenez, einem Bordellbesitzer. Das Gespann versucht, den Sohn des Sex-Unternehmers zu erpressen mit blutigen Folgen. Die kurzzeitig aufkommende Ferienstimmung auf der Lieblingsinsel der Deutschen wird schnell zunichte gemacht: Drogenhandel, Prostitution und blutige Verbrechen Schnee am Ballermann wurde ganz sicher nicht im Auftrag der mallorquinischen Tourismuswerbung geschrieben. NEU: KRIMI Manni Breuckmann, Jahrgang 1951, studierte Rechtswissenschaft in Bochum und Marburg, begann nebenbei, im Radio Fußballspiele zu kommentieren. Nach seinem ersten Staatsexamen 1975 war er Referendar in Düsseldorf. Nach seinem zweiten juristischen Staatsexamen, wurde er Beamter im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung in Bonn erhielt er eine Festanstellung beim WDR als landespolitischer Korrespondent sowie Gerichtsreporter. Von 1995 bis 1999 moderierte er die WDR2- Sendung Westzeit. Obwohl er seit 2011 offiziell in Rente gegangen ist, moderiert er weiterhin Veranstaltungen aller Art, tritt in diversen Radio- und Fernsehsendungen auf, schreibt Kolumnen und Beiträge für Zeitungen und hält Lesungen aus seinen Büchern. Für seine Arbeit wurde er vielfach ausgezeichnet. 9. März 2015 Manni Breuckmann SCHNEE AM BALLERMANN Ein Mallorca-Krimi ISBN ca. 176 Seiten, Klappenbroschur, 12,5 20,5 cm 12,99 (D) / 13,40 (A) / sfr. 19,50 ISBN WG 120

4 Eine wahre Geschichte wer ist wer? Für alle Venske-Fans Kurzweilige Lektüre Print- & Online-Werbung Der Inhalt dieses Buches ist keine Fiktion. Diejenigen, die beabsichtigen, die in diesem Buch genannten Namen zu entschlüsseln und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, möchten wir eindringlich auf mögliche juristische oder sogar persönliche Folgen hinweisen. Günter Handlögten/Henning Venske 6 7 Frank Koschembar Die Termiten arbeiten im Untergrund einer westdeutschen Großstadt. Sie ist der Mittelpunkt eines Mafia-Sumpfes mit globalen Beziehungen. Aber offiziell sind Die Termiten die Spitzen der feinen Gesellschaft, einer wirtschaftskriminellen Vereinigung, dirigiert und straff geführt von ihrem Paten, dem Anwalt, der zur Party geladen hat, um seine neuen Kanzleiräume einzuweihen. Die Ereignisse, von denen in diesem Buch erzählt wird, haben sich tatsächlich so oder so ähnlich abgespielt: Erpressung und Mauschelei, das Zusammenspiel von Polizei und Justiz mit dem auflagenstärksten Revolverblatt, die Geldwäsche im Puff, der Drogen-, Mädchen- und der Waffenhandel, die Verfilzung von Boulevardpresse und Bundesanwaltschaft. Dieses Buch über Die Termiten nährt die Vermutung, dass die feine Gesellschaft genauso unfein ist, wie wir das schon immer vermutet haben. Da tritt kein einziger anständiger Mensch auf. Kein Wunder, dass am Ende der Leser einen Todesfall für ein Happy End hält. Henning Venske ist Schauspieler, Kabarettist, Moderator und Schriftsteller. Anfang der 1980er Jahre war er Chefredakteur der Satirezeitschrift Pardon, von 1985 bis 1993 Autor und Kabarettist bei der Münchner Lach- und Schießgesellschaft erhielt er zusammen mit seinem Partner Jochen Busse den Ehrenpreis zum Deutschen Kleinkunstpreis. NEU: KRIMI Günter Handlögten, Jahrgang 1945, war 30 Jahre beim Stern in Hamburg als Redakteur tätig. Er wurde noch vom Gründer dieses Magazins, Henri Nannen, persönlich eingestellt. Neben seiner journalistischen Tätigkeit war er Mitautor zahlreicher Bücher mit investigativem Charakter. Nominierung für den Egon-Erwin-Kisch-Preis Auch als Hörbuch: Günter Handlögten/Henning Venske DIE TERMITEN Eine Kriminalgeschichte 14,95 (D) ISBN März 2015 Günter Handlögten/Henning Venske DIE TERMITEN Eine Kriminalgeschichte ca. 240 Seiten, Klappenbroschur, 12,5 20,5 cm 12,99 (D) / 13,40 (A) / sfr. 19, WG 120 ISBN

5 Die erste deutschsprachige Enthüllung eines noch aktiven Day-Traders So funktioniert das Spiel von Gier und Geld Buchpräsentation in Frankfurt Aus dem Innenleben unseres kranken Finanzsystems 8 9 Geld mit Geld zu verdienen ist krank. Das sagt Volker Handon, der genau das tut und sich seit über 25 Jahren an vorderster Front durch die globale Finanzwirtschaft bewegt. Zunächst als Wertpapierhändler für Banken und Fondsgesellschaften und bis heute als Day-Trader: mit eigenem Geld, auf eigene Rechnung. Er ist niemandem verpflichtet und kann deshalb offen und authentisch berichten. Und Volker Handon weiß, wovon er spricht. SPITZEN TITEL Handon erzählt aus seinem Händlerleben und nimmt uns mit in seine Welt, in der mit harten Bandagen und vielen unlauteren Methoden um den maximalen Profit gezockt wird. Ein Spiel, bei dem man zur Not auch über Leichen geht und das am Ende nur einen Verlierer kennt: uns, die Kunden von Banken und Fonds, die Riester-Renten-Sparer und Lebensversicherungseinzahler. Denn wir sind alle nur Plankton, Futter im Haifischbecken der Hochfinanz. Das Geldsystem ist eine der besten Erfindungen der Menschheit, sagt Volker Handon, doch es ist zu einer gigantischen Umverteilungsmaschine von Vermögen degeneriert. Handon führt uns die schmutzigen Tricks und Fehler eines verrückt gewordenen Finanzsystems vor Augen, das seit Jahren auf der Intensivstation liegt und mit immer drastischeren Nullzins-Geldspritzen der Zentralbanken künstlich am Leben erhalten wird. Wann setzt die Politik diesem korrupten Treiben ein Ende? Volker Handon, geb in Bonn, ist seit 1997 als selbständiger Day-Trader an den internationalen Finanzterminbörsen tätig. Zuvor arbeitete er als Wertpapierhändler bei der Commerzbank, Frankfurt /Main, als Market-Maker für Aktienoptionen an der Deutschen Termin Börse (DTB) und war beim Aufbau und in der Leitung verschiedener Handels abteilungen für den Bereich Derivate beteiligt. 13. April 2015 Volker Handon PSYCHO-BANKER Enthüllungen eines Day-Traders ISBN ca. 256 Seiten, Hardcover, 13,5 21,5 cm 19,99 (D) / 20,60 (A) / sfr. 28,90 ISBN WG 973

6 Aktuelles, bisher unver öffentlichtes Zahlenmaterial Alle Steuern aufgeschlüsselt und ver ständlich für alle Steuerexperte des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) Die Masse füllt die Kasse Buchpräsentation in Berlin Wir alle zahlen Steuern, jeden Tag. Direkt über unser Einkommen, meistens jedoch indirekt über den Konsum. Wie hoch sind aber die Aufkommen der verschiedenen Steuerarten tatsächlich? Stefan Bach vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung gibt Auskunft. Steuern sind das Geld der Gesellschaft, sie finanzieren die öffentlichen Leistungen, von denen wir doch alle profitieren. Eigentlich eine prima Sache, trotzdem sind Steuern sehr unbeliebt. Das mag daran liegen, dass eine große Intransparenz darüber herrscht, wer in welcher Höhe Steuern zahlt und wer von deren Verwendung profitiert. Hier schafft Stefan Bach Abhilfe. Sein Buch gibt ausführlich über die Aufkommen der wichtigsten Steuerarten Auskunft und vor allem, wie sie zustande kommen. Es zeigt sich: Wir alle müssen uns von einigen Mythen verabschieden, die wir in der öffentlichen Diskussion immer wieder um die Ohren gehauen bekommen. Stefan Bach ist seit 1992 Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim DIW Berlin, von 2004 bis 2012 war er dort stellvertretender Leiter der Abteilung Staat. Er studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Köln, wurde 2010 an der Universität Potsdam habilitiert und ist dort seitdem Privatdozent. Regelmäßige Stellungnahmen und Präsentationen im Bereich Steuer- und Finanzpolitik, Anhörungen des Finanzund Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages sowie Stellungnahmen für das Bundesverfassungsgericht. 11. Mai 2015 Stefan Bach UNSERE STEUERN Wer zahlt? Wie viel? Wofür? ISBN ca. 240 Seiten, Klappenbroschur 13,5 21,5 cm 17,99 (D) / 18,50 (A) / sfr. 25,90 ISBN WG 970

7 Spitzentitel von Bestsellerautor Jens Berger Bislang unbekannte Zahlen und Fakten Wie unser Lieblingssport kaputtgemacht wird Kampagne auf den NachDenkSeiten Buchpräsentation in Frankfurt (Sitz des DFB) Der Profifußball verliert seine Unschuld Wir reden von Fußballvereinen, obwohl wir es längst mit AGs und GmbHs zu tun haben. Wer aber steht hinter diesen Gesellschaften? Wer profitiert von diesem gigantischen Geschäft um Übertragungsrechte und Merchandising? Welcher Apparat ist um die 90 Minuten herum entstanden, der uns tagaus, tagein Relevanz vortäuscht, es aber immer weniger schafft, vom großen Geschäft für einige wenige abzulenken, die knallhart ihre Interessen verfolgen? Deutschland ist Weltmeister, die Bundesliga boomt, König Fußball ist beliebt wie nie. Meint man. Dabei sagen nur rund 30 Prozent der Deutschen, dass sie sich aktiv für Fußball interessieren, wie Umfragen bestätigen. Trotzdem werden viele Kosten, die durch dieses Spektakel entstehen, der Allgemeinheit aufgedrückt. Der Großteil der Umsätze wird schon lange nicht mehr mit den Einnahmen aus den Stadionbesuchen bestritten. Entstanden ist ein Wirtschaftszweig, der sich perfide unschuldig gibt, von dem aber nur wenige profitieren auf Kosten der Fans. Das vorläufige Ergebnis: In vielen Ligen herrscht bereits große Langeweile, weil ein, zwei Vereine jeden Wettbewerb dominieren. Jens Berger durchleuchtet unseren Lieblingssport und nennt Zahlen, Daten und Fakten, die bisher nicht bekannt waren. SPITZEN TITEL Jens Berger lebt mit seiner Familie in Goslar und ist seit Beginn des aktuellen Jahrtausends als freier Journalist tätig schuf er den Spiegelfechter, der zu den bekannten politischen Blogs des deutschsprachigen Raums zählt. Hauptberuflich ist Berger Redakteur der NachDenkSeiten. Außerdem schreibt er Gastartikel für zahlreiche Zeitungen und ist Kolumnist in der taz. Von Jens Berger lieferbar: WEM GEHÖRT DEUTSCHLAND? Die wahren Machthaber und das Märchen vom Volksvermögen 224 Seiten, Klappenbroschur 13,5 21,5 cm 17,99 (D) / 18,50 (A) / sfr. 25,90 ISBN WG 970 Auch als Hörbuch: Jens Berger DIE FOULSPIELER Wie knallharte Wirtschaftsinteressen unseren Fußball kaputtmachen 17,95 (D) ISBN April 2015 Jens Berger DIE FOULSPIELER Wie knallharte Wirtschaftsinteressen unseren Fußball kaputtmachen ca. 256 Seiten, Klappenbroschur 13,5 21,5 cm 17,99 (D) / 18,50 (A) / sfr. 25,90 ISBN WG 973 ISBN

8 Ein Entkommener erzählt, was in Tibet wirklich passiert Von der Flucht aus dem Himalaya bis zum Treffen mit dem Dalai Lama Für alle Tibet- und Buddhismus-Fans Die wahre und aktuelle Geschichte eines tibetischen Flüchtlings Wachstum um jeden Preis Millionen von Menschen müssen für Chinas wirtschaftlichen Erfolg teuer bezahlen. Lobsang Dawa hat die Brutalität der chinesischen Staatsgewalt selbst miterlebt und kam dem Tod in Tibet schrecklich nahe. Jetzt berichtet er zum ersten Mal von seinem Schicksal und zeigt die hässliche Seite eines Staates, in dem Einheit und Modernisierung alles zählen, der Einzelne aber nichts. Lobsang Dawa ist kein Rebell, politischer Aktivist oder gar Separatist. Er und seine Freunde wollten nichts anderes, als den Ehrentag des Dalai Lama feiern und ihrem Glauben und ihrer tiefen Verehrung für den höchsten tibetischen Würdenträger Ausdruck verleihen. Doch seit einigen Jahren geht die chinesische Staatsgewalt auf öffentlichen Festen immer brutaler gegen Tibeter vor. Als Lobsang Dawa sieht, wie Alte und Kinder geschlagen werden, gerät er in ein Handgemenge mit der Polizei und wird festgenommen. Es folgen wochenlange Misshandlungen und Erniedrigungen in chinesischen Gefängnissen. Als ihm schließlich sogar die Erschießung droht, beschließt er, seine Familie zu verlassen, und riskiert eine lebensgefährliche Flucht über den Himalaya. Lobsang Dawa stammt aus einem Ort an der Grenze Yunnans und der Autonomen Region Tibet. Lobsang Dawa und seine Familie führen ein einfaches, aber glückliches Leben. Sein Alltag bewegt sich zwischen der Arbeit auf dem Feld und seinen schulischen Pflichten mit moderner Technik (Handy etc.) ist er nur bedingt vertraut; wie die meisten Tibeter versucht er, die traditionelle, halbnomadische Lebensweise zu führen. Nachdem Lobsang in Konflikt mit der chinesischen Staatsmacht kommt, ist er gezwungen, sein Land zu verlassen. Seit März 2014 lebt er als politischer Flüchtling in Deutschland. 11. Mai 2015 Lobsang Dawa TOD IN TIBET oder meine Flucht über den Himalaya ISBN ca. 224 Seiten, Klappenbroschur 13,5 21,5 cm 16,99 (D) / 17,50 (A) / sfr. 24,50 ISBN WG 973

9 Der unterschätzte fünfte Sinn Warum Körperkontakt und Berührungen so wichtig ist International renom - mierter Mediziner Dreimal täglich drücken! Wir alle brauchen Halt im Leben. Leider ist in großen Teilen unserer schnellen und kontaktlosen Internetgesellschaft das Wissen darum verloren gegangen, wie sehr dieser Halt mit dem Bedürfnis zusammenhängt, berührt zu werden. Trost, Beruhigung, Liebe, Lob: Nur wer angefasst wird, kann auch gehalten werden. Cem Ekmekcioglu sagt daher: Drück mich mal! Online geht alles längst und mindestens genauso gut wie offline. Meint man. Was unserer Internetgesellschaft allerdings fehlt ist: Körperkontakt. Die Folgen dieses chronischen Berührungsmangels gehen tief unter die Haut und verändern uns, unsere Psyche leidet darunter ebenso wie unsere Gesundheit. Der Arzt Cem Ekmekcioglu beschreibt in seinem Buch, wie und in welchen Stufen unsere Seele und unser Körper unter der neuen berührungslosen Lebensroutine erodieren, und umgekehrt: wie uns Körperkontakt und Zärtlichkeit glücklich machen, heilen und letztlich die ganze Gesellschaft positiv beeinflussen. SPITZEN TITEL Cem Ekmekcioglu wurde 1965 in Wiesbaden geboren und studierte Medizin an der Universität in Wien. Er ist Facharzt für Physiologie sowie Ernährungsmediziner. Seit 1994 lehrt und forscht er als außerordentlicher Universitätsprofessor am Institut für Physiologie an der Medizinischen Universität in Wien. Er lebt mit seiner Frau und drei Kindern in Wien. 16. Februar 2015 Cem Ekmekcioglu DRÜCK MICH MAL! Warum Berührungen so wichtig für uns sind ISBN ca. 224 Seiten, Hardcover, 13,5 21,5 cm 19,99 (D) / 20,60 (A) / sfr. 28,90 ISBN WG 973

10 Es gibt immer eine Alternative DAS Geschenkbuch für Clevere Für alle, die sich nicht für dumm verkaufen lassen wollen Der Bestsellerautor von Lügen mit Zahlen Das Ende der Dogmatiker Sprüche wie Es gibt keine Alternative oder Viel hilft viel werden gerne benutzt, um Diskussionen zu beenden. Jens Jürgen Korff zeigt mit seinen munteren Dogmenkritiken das genaue Gegenteil, dass an diesem Punkt nämlich die Diskussion erst beginnt. Er entlarvt unumstößliche Wahrheiten als Glaubenssätze und erschüttert das festgefügte Weltbild so manches Betonkopfs mit schlagenden Gegenbeispielen. Ach ja: Wer arbeiten will, findet auch Arbeit. Geld regiert die Welt. Viel hilft viel. Und, jawohl: Dazu gibt es keine Alternative. Sprüche wie diese stehen scheinbar wie in Beton gegossen. Wer wagt, ihnen zu widersprechen? Jens Jürgen Korff tut es und deckt auf, dass diese Wahrheiten Dogmen sind, Glaubenssätze, nicht mehr. Wer ihnen zu Recht und aus guten Gründen widersprechen will, dem liefert Korff reichlich Material: Aspekte, die gerne verdeckt werden, Gegenbeispiele und neue Gleichnisse, die die gewohnten plötzlich alt aussehen lassen. Und er ergänzt jeweils ein Antidogma, das genauso gut ins Ohr geht: Einigkeit macht starr. Schlechte Charaktere verderben die Politik. Die vielleicht wichtigste Botschaft: Es gibt immer eine andere Möglichkeit. Susi Freitag Jens Jürgen Korff, geboren 1960 in Aachen, ist studierter Historiker und Politologe, Werbe- und Webtexter, Autor von Umweltlexika und aktiv im Umwelt- und Klimaschutz. Er lebt in Herford. Zusammen mit Gerd Bosbach hat er den Bestseller Lügen mit Zahlen. Wie wir mit Statistiken manipuliert werden geschrieben. 16. Februar 2015 Jens Jürgen Korff DIE DÜMMSTEN SPRÜCHE AUS POLITIK, KULTUR UND WIRTSCHAFT und wie Sie gepflegt widersprechen ISBN ca. 192 Seiten, Broschur, 12,5 20,5 cm 12,99 (D) / 13,40 (A) / sfr. 19,50 ISBN WG 970

11 Die ganze Wahrheit über die US-Außenpolitik So wird man Weltmacht Die unbekannten Ausmaße der US-Interventionen Die einzige vollständige Chronik aller US-Operationen Armin Wertz liefert die erste vollständige Chronik aller US-amerikanischen der geheimen wie der vom Kongress bewilligten Operationen in unabhängigen Staaten. Ein unerlässliches Nachschlagewerk für all jene, die sich mit der Außenpolitik der Vereinigten Staaten befassen. Seit ihrer Unabhängigkeit 1776 führten die Vereinigten Staaten zahlreiche Kriege, wobei sie tatsächlich nur fünfmal offiziell den Krieg erklärten. Unzählige Male intervenierten US-Truppen oder amerikanische Geheimdienste im Ausland, alleine im 19. Jahrhundert über hundertmal. Die meisten dieser Unternehmungen dienten dem gebetsmühlenhaft vorgetragenen Schutz amerikanischer Interessen und Bürger. Über zahlreiche Operationen wie die Ermordung unliebsamer Politiker, die Verminung ausländischer Häfen und sogar die jahrelange Bombardierung von Staaten wie etwa Laos wurde Geheimhaltung bewahrt. Diese Lücken füllt Armin Wertz mit seiner Chronik und nennt auch die kleineren, unbekannteren Interventionen der USA in aller Welt, die gerne übersehen werden. Armin Wertz ist seit 1997 freier Journalist, zunächst in Ost- und Südafrika, dann in Südostasien. Von 1976 bis 1979 war er Nachrichtenredakteur beim Stern, dann freier Journalist in Zentralamerika, von 1982 bis 1985 Auslandsredakteur beim Spiegel. Anschließend war er viele Jahre Korrespondent in Mexiko, Mittelamerika und die Karibik für den Spiegel, später für die Frankfurter Rundschau und den Tages-Anzeiger (Zürich), von 1991 bis 1995 Korrespondent der Frankfurter Rundschau und des Tages-Anzeigers in Israel. Auch als Hörbuch: Armin Wertz DIE WELTBEHERRSCHER Militärische und geheimdienstliche Operationen der USA 19,95 (D) ISBN Februar 2015 Armin Wertz DIE WELTBEHERRSCHER Militärische und geheimdienstliche Operationen der USA ca. 320 Seiten, Hardcover, 13,5 21,5 cm 22,99 (D) / 23,70 (A) / sfr. 32,90 ISBN WG 972 ISBN

12 Souverän mitreden in Beruf und Alltag Weinkompetenz aus der Praxis für die Praxis Autor bietet Weincrashkurs zum Thema an, da der Bedarf groß ist Jeder ist ein Weinkenner! Jeder ist ein Weinkenner! Das ist eine Kampfansage, denn hierzulande herrscht die Meinung, genussvolles Weintrinken verlange spezielles Wissen. Sei es unter Freunden oder Kollegen, bei einem Geschäftsessen oder auf einer Feier Wolfgang Staudt zeigt, wie man in jeder Situation beim Thema Wein souverän mitreden kann. Die Weinbestellung beim Geschäftsessen, Smalltalk bei einem Empfang, die Auswahl des richtigen Weines bei einer Veranstaltung oder einer Feier dieses Buch ist ideal für alle, die sich in Beruf und Alltag beim Thema Wein keine Blöße mehr geben möchten. Genussvolles Weintrinken verlangt kein spezielles Wissen, sagt Wolfgang Staudt. Er macht mit den wichtigsten Begriffen der Weinsprache vertraut, um auch im beruflichen Alltag vor allem bei Kundenkontakt oder in Repräsentationsfunktionen souveräner und erfolgreicher auftreten zu können. Ein Buch für alle, die sich mehr Selbstbewusstsein im Umgang mit Wein wünschen und nicht länger abseits stehen wollen, wenn im Freundes- oder Kollegenkreis über Wein gesprochen wird. Wolfgang Staudt ist Dozent und Weinprofi mit dem weltweit angesehenen Diploma in Wine and Spirits. Seit 1995 ist er selbstständiger Veranstalter von Seminaren, Schulungen und Weinevents. Zuletzt erschien von Wolfgang Staudt Die 100 besten Weine der Welt (Westend 2014). Von Wolfgang Staudt lieferbar: DIE 100 BESTEN WEINE DER WELT 400 Seiten, Hardcover, 13,5 21,5 cm 24,99 (D) / 25,70 (A) / sfr. 35,50 ISBN WG April 2015 Wolfgang Staudt WEINWISSEN KOMPAKT Fit für Beruf und Karriere ca. 96 Seiten, Flexcover 10,5 17 cm 9,99 (D) / 10,30 (A) / sfr. 14,90 ISBN WG 450 ISBN

13 Standardwerk über die Superreichen vom führenden Reichtumsforscher Warum Reiche immer reicher werden und Milliardäre die Welt regieren Wie Eliten von der Finanz- und Schuldenkrise profitieren Dauerthema klamme Kommunen Jahrelang Präsidentin des Deutschen Städtetags So gelingt Integration Dieses Buch handelt vom obersten 0,1 Prozent, von den Superreichen. Alles Geld dieser Welt wird zu ihnen hingezogen, wie in ein schwarzes Loch. Und Geld bedeutet Macht. Ultimative Geldmacht verändert ganz normale Ansichten, Lebensentwürfe und Verhaltensweisen zutiefst, denn Geldmacht ist eine imperiale Struktur. So werden Milliardäre, ob wir oder sie es wollen Unsere Schulen sind marode, die Kitas überfüllt, Bibliotheken und Theater werden geschlossen, Buslinien eingestellt kurzum: Unsere Städte bluten aus. Gleichzeitig zieht es immer mehr Menschen in die Städte und Metropolen. Wie geht das zusammen? Petra Roth zeigt, warum Länder immer überflüssiger werden und es zukünftig stattdessen vielmehr heißen muss: Alle Macht oder nicht, eine globale Klasse für sich. Was aber bedeutet die Konzentration den Städten! Denn hier, in den Metropolregionen, wird über Integration, ultimativer Geldmacht? Wer sind diese Superreichen? Wie leben sie? Klimaschutz, Bewältigung des demographischen Wandels entschieden, sprich: Hans Jürgen Krysmanski geht diesen und der alles entscheidenden Frage über unsere Zukunft. nach: Was macht unbegrenzter Reichtum aus den Superreichen, aus uns und unserem demokratischen Gemeinwesen? DasPortrait Hans Jürgen Krysmanski lehrte bis Petra Roth war von 1995 bis Soziologie an der Westfälischen Oberbürgermeisterin von Frankfurt Wilhelms-Universität Münster. am Main und war bis 2011 Präsiden- Seine thematischen Schwerpunkte tin des Deutschen Städtetages. sind Mediensoziologie, Klassen-, Seit 1972 in der CDU politisch aktiv, Friedens- und Konfliktforschung. steht sie für eine aufgeklärte und Er ist Mitglied des Wissenschaftlichen weltoffene Großstadtpolitik. Beirats von Attac und der Rosa-Lu- Von 1987 bis 1995 war sie Abgeord- xemburg-stiftung. Autor zahlreicher nete im Hessischen Landtag. Im April Bücher; 2014 erschien von ihm im 2001 wurde sie zum Offizier der fran- Westend Verlag Die letzte Reise des zösischen Ehrenlegion, unter anderem Karl Marx. für die Leistungen der Stadt bei der Ausländerintegration, ernannt. 19. Januar 2015 Hans Jürgen Krysmanski 0,1% Das Imperium der Milliardäre Überarbeitete und aktualisierte Neuausgabe ISBN Januar 2015 Petra Roth DIE NEUERFINDUNG DER STÄDTE Metropolen sichern unsere Zukunft Überarbeitete und aktualisierte Neuausgabe ISBN ca. 288 Seiten, Klappenbroschur 13,5 21,5 cm 17,99 (D) / 18,50 (A) / sfr. 25,90 ISBN WG Seiten, Klappenbroschur 13,5 21,5 cm 17,99 (D) / 18,50 (A) / sfr. 25,90 ISBN WG 970

14 Bekannter und beliebter Kabarettist Die etwas andere Sachsenchronik Blick auf eines der beliebtesten (und am meisten belächelten) Bundesländer Pflichtlektüre für alle Sachsenfans und -besucher Wo die schönen Frauen auf den Bäumen wachsen Gunter Böhnke, Kabarett-Urgestein aus Sachsen, fühlt seinen Landsleuten auf den Zahn und räumt mit zahlreichen Vorurteilen auf oder bestätigt sie. Wie kommt es eigentlich, dass die Sprache der Mitteldeutschen immer wieder als Synonym für Einfalt und penetrante Gemütlichkeit gesehen wird? Warum sind die sächsischen Frauen so schön? Wieso sind die Sachsen so höflich? Böhnke hat die 50 bemerkenswertesten Dinge über seine Heimat und seine Landsleute auf höchst unterhaltsame Weise zusammengetragen. Die überbordende Freundlichkeit der Sachsen, der tiefgreifende Verständnissinn und die bemerkenswerte Hilfsbereitschaft: Das ist nur die sofort sichtbare Oberfläche. Darunter schlummern Katarakte voller Misstrauen, Doppeldeutigkeiten und Hintersinn. In der Argumentation spielen Redewendungen wie Na wenn Sie so wollen oder Natürlich kann man das auch ganz anders sehen eine bedeutende Rolle. Dabei sind die unausgesprochenen Vorsätze durchaus schon gefasst und werden zielgerichtet umgesetzt. Der Sachse erreicht also immer das, was er sich vornimmt. Wenn auch nicht auf dem direkten Weg. Er soll sich besonders zum Friseur oder Theaterdirektor eignen. Aber manchmal wird er auch König oder Kaiser. Nur Papst sind wir noch nicht geworden. Gunter Böhnke wurde 1943 in Dresden geboren und studierte in Leipzig. Dort war er 1966 Mitbegründer des legendären Kabaretts Academixer und spielt seit 1988 im Duo mit Bernd-Lutz Lange. Er verteilte für die ARD dreizehnmal Nachschlag und zelebrierte für den MDR Den Sachsen von Kopf bis Fuß. Außerdem schrieb er Reisebücher: Ein Sachse beschnarcht sich die Welt und Der Sachse liebt das Reisen sehr. 9. März 2015 Gunter Böhnke 50 EINFACHE DINGE, DIE SIE ÜBER SACHSEN WISSEN SOLLTEN Überarbeitete und aktualisierte Neuausgabe ISBN ca. 208 Seiten, Flexcover 12,5 20,5 cm 14,99 (D) / 15,50 (A) / sfr. 21,90 ISBN WG 973

15 Adressen 28 Westend Verlag GmbH Neue Kräme Frankfurt am Main Tel. (069) Fax (069) Geschäftsführung Markus J. Karsten Tel. (069) Fax (069) Vertrieb Piper Verlag GmbH Georgenstraße München Postfach München Tel. (089) Fax (089) (089) Presse und Lizenzen Rüdiger Grünhagen Tel. (069) Fax (069) Presse Österreich Barbara Brunner Tel. ( ) Marketing und Lesungen Bernd Spamer Tel. (069) Fax (069) Alle Bestellungen für die Verlage Piper, arsedition, CARLSEN, Thienemann, Ullstein, Aladin, Allegria, Berlin Verlag, Berlin Verlag Taschenbuch, bloomoon, Bloomsbury Berlin, Claassen, Econ, Esslinger, Gabriel, Hörbuch Hamburg, ivi, Königskinder, List, Malik, Malik National Geographic, National Geographic Deutschland (ausgenommen Kalender und Reiseführer), Marion von Schröder, Osterwold audio, Pendo, Piper Fantasy, Piper Paperback, Piper Taschenbuch, Propyläen, Thiele, Ullstein & List Taschen buch, Westend werden von der Versand- und Faktur gemein schaft Distribook ge mein schaft lich fak turiert, verpackt und verschickt. Stand: Oktober Preis änderungen und Irrtümer vorbehalten. Die sfr-preise sind unverbindliche Preis empfehlungen. Die (A)-Preise wurden von unserem Auslieferer als sein gesetzlicher Letztverkaufspreis in Österreich angegeben. Ihre Buchhandlung ist in: Ihr Verlagsvertreter: Ihre Buchhandlung ist in: Ihr Verlagsvertreter: DEUTSCHLAND Vertretergebiet Nord Bettina Seifert Schleswig-Holstein, Hamburg, Cotheniusstraße Berlin Bremen, Niedersachsen außer Tel. (030) Fax (030) PLZ 48, 49 Vertretergebiet Ost Ute Koenig Berlin, Brandenburg, Fasanenstraße Berlin Mecklenburg-Vorpommern Tel. (030) Fax (030) Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen Vertretergebiet West Dorothe und Herbert Emming Nordrhein-Westfalen, Hasenstraße Dinslaken Niedersachsen PLZ 48, 49 Tel. (02064) Fax (02064) Vertretergebiet Mitte Susanne Gaukel c/o VertreterServiceBuch Hessen, Rheinland-Pfalz, Schwarzwaldstraße Frankfurt Saarland, Luxemburg Tel. (069) Fax (069) Vertretergebiet Südwest Baden-Würtemberg Vertretergebiet Süd Bayern ÖSTERREICH ITALIEN SÜDTIROL SCHWEIZ Wolfgang O. Schwarz Werastraße Stuttgart Tel. (0711) Fax (0711) Ulrich Hoffmann Wendl-Dietrich-Str München Tel. (089) Fax (089) Marlene Pobegen und Günther Staudinger Buchnetzwerk Verlagsvertretung Gußriegelstraße 17/6/ Wien Tel. (01) Fax (01) Sebastian Inhauser Alte Feldeggstraße 16c 8008 Zürich Tel. (44) Fax (44) Kundenmanagement DEUTSCHLAND Leitung Verkauf und Vertrieb Astrid Iffland Tel. (089) Fax (089) Bahnhofs- und Flughafen- Sonnhild Raschke buchhandel Tel. (089) Fax (089) Sortimentsbuchhandel Martina Vogt / Sortimenterservice Tel. (089) Fax (089) Pressegrosso/Rackjobbing Kirsten Hartmann Tel. (089) Fax (089) Susanne Starnes Tel. (089) Fax (089) Sonnhild Raschke Tel. (089) Fax (089) Anne Heimisch Tel. (089) Fax (089) Versand- und Internet- Andreas Wetekam buchhandel/barsortimente/ Tel. (089) Fax (089) Industriegeschäft, E-Book-Plattformen Warenhausbuchhandel Telefonverkaufsteam Buch- und Mediendienst Georgenstr München Tel. (089) Fax (089) Kirsten Hartmann Tel. (089) Fax (089) Kundenmanagement LUXEMBURG, ÖSTERREICH, SCHWEIZ, SÜDTIROL Martina Vogt Tel. (089) Fax (089) Kundenmanagement SONSTIGES AUSLAND Susanne Starnes Tel. (089) Fax (089) Unsere Auslieferungen DEUTSCHLAND Distribook Bonnier Media Deutschland GmbH Schockenriedstraße Stuttgart Gebührenfreie Service- und Bestellhotline: Tel Fax (0711) ÖSTERREICH Dr. Franz Hain Verlagsauslieferungen GmbH Dr.-Otto-Neurath-Gasse Wien Tel. (01) Fax (01) Bestellabteilung SCHWEIZ Buchzentrum AG Industriestraße Ost 10 CH-4614 Hägendorf Tel. (0041) Fax (0041) Gestaltung: Buchgut, Berlin Diese Vorschau wurde klimaneutral gedruckt von Kästner & Callwey Medien GmbH Druck-ID:

Herbst 2013. Bücher für die Wirklichkeit

Herbst 2013. Bücher für die Wirklichkeit Bücher für die Wirklichkeit Kein Kapitalismus ohne Staat! Kapitalismus das faszinierendste System überhaupt Die Hoheit der Politik zurückgewinnen Was ist eigentlich Geld? Wir werben in: Süddeutsche Zeitung,

Mehr

Bücher für die Wirklichkeit. Frühjahr 2014. WEstend VErlag

Bücher für die Wirklichkeit. Frühjahr 2014. WEstend VErlag Bücher für die Wirklichkeit Zehn Jahre WEstend Die Mär vom Volksvermögen Bislang nie recherchierte Daten! Wem gehören die Konzerne? Der wahre reichtumsbericht anzeigenwerbung Internetpromotion 2 3 Wem

Mehr

Bücher für die Wirklichkeit

Bücher für die Wirklichkeit Bücher für die Wirklichkeit Geht doch! Das Bürgerprogramm für die Wahlen Auftaktveranstaltung mit Spitzenvertretern aller Parteien am 20. April im Berliner Haus der Kulturen CityCards-Postkartenverteiler,

Mehr

Bücher für die Wirklichkeit

Bücher für die Wirklichkeit Bücher für die Wirklichkeit Die Autoren des Bestsellers Die Vorsorgelüge Über 90 Millionen Lebensversicherungsverträge in Deutschland im Wert von über 700 Milliarden Euro Onlinewerbung und große Social-Media-

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Kinder und ihr Kontakt zur Natur

Kinder und ihr Kontakt zur Natur EMNID UMFRAGE Kinder und ihr Kontakt zur Natur im Auftrag der Deutschen Wildtier Stiftung und Forum Bildung Natur Befragungszeitraum: 2.1.215 2.2.215 Kindern fehlt der Kontakt zur Natur! Immer weniger

Mehr

Presse-Information. Innovation mit Tradition: 50 Jahre Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Presse-Information. Innovation mit Tradition: 50 Jahre Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels Presse-Information Innovation mit Tradition: 50 Jahre Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels Börsenverein des Deutschen Buchhandels fördert die Lesekompetenz seit 1959 / 15 Millionen Teilnehmer /

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

Berufsmonitoring Medizinstudenten. 2. Welle 2014 Ergebnisse einer bundesweiten Befragung

Berufsmonitoring Medizinstudenten. 2. Welle 2014 Ergebnisse einer bundesweiten Befragung Berufsmonitoring Medizinstudenten. 2. Welle 2014 Ergebnisse einer bundesweiten Befragung Prof. Dr. Rüdiger Jacob, Universität Trier Pressekonferenz Berlin, 1.9.2014 2. Welle Frühjahr 2014 Intensive und

Mehr

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1 Klinische Prüfung, klinische Bewertung Vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registrierte Ethikkommissionen gem. 17 Abs. 7 MPG Baden-Württemberg International Medical & Dental

Mehr

Gesundheitsbarometer 2009. Verbraucherbefragung zur Qualität der Gesundheitsversorgung in Deutschland

Gesundheitsbarometer 2009. Verbraucherbefragung zur Qualität der Gesundheitsversorgung in Deutschland Gesundheitsbarometer 2009 Verbraucherbefragung zur Qualität der Gesundheitsversorgung in Deutschland Das Design der Studie Telefonische Befragung durch ein unabhängiges Marktforschungsinstitut (Valid Research,

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Welche Werte sind heute wichtig?

Welche Werte sind heute wichtig? 1 Vieles, was den eigenen Eltern und Großeltern am Herzen lag, hat heute ausgedient. Dennoch brauchen Kinder Orientierungspunkte, um in der Gemeinschaft mit anderen zurechtzukommen. Alle Eltern wollen

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

Marketing ist tot, es lebe das Marketing

Marketing ist tot, es lebe das Marketing Einleitung: Marketing ist tot, es lebe das Marketing Seit jeher verbarrikadieren sich Menschen in sicheren Winkeln, um sich dem Wandel der Zeit zu entziehen. Es gibt Zeiten, wo das durchaus funktioniert.

Mehr

Gehaltsatlas 2014 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt

Gehaltsatlas 2014 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt ein Unternehmen von Gehaltsatlas 0 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt Seite /9 Wie wirken sich geografische Regionen auf das Gehalt aus? Welche regionalen Unterschiede gibt es zwischen

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und erhältlich im Buchhandel - ISBN: 978-3-89809-074-2.

Mehr

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote

Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Bankname Bundesland Stimmen Gesamtnote Baden-Württembergische Bank Baden-Württemberg 656 2,23 BBBank eg Baden-Württemberg 958 2,08 Berliner Bank Berlin 205 2,42 Berliner Sparkasse Berlin 2.318 2,38 Berliner

Mehr

Betriebsrente - das müssen Sie wissen

Betriebsrente - das müssen Sie wissen renten-zusatzversicherung Informationen zum Rentenantrag Betriebsrente - das müssen Sie wissen Sie möchten in Rente gehen? Dieses Faltblatt soll eine Orientierungshilfe für Sie sein: Sie erfahren, wie

Mehr

SATZUNG. der Regionalen Beiräte der Royal Academy of Dance ggmbh für Deutschland, Österreich und die Schweiz

SATZUNG. der Regionalen Beiräte der Royal Academy of Dance ggmbh für Deutschland, Österreich und die Schweiz SATZUNG der Regionalen Beiräte der Royal Academy of Dance ggmbh für Deutschland, Österreich und die Schweiz VORBEMERKUNG Zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben in Deutschland und Österreich hat die Royal Academy

Mehr

Media-Informationen demopark-app 2015

Media-Informationen demopark-app 2015 Media-Informationen demopark-app 2015» Die offizielle demopark-app 2015 Der smarteste Wegweiser durch das Messelabyrinth.«2...Ihre Vorteile & unser Versprechen 3...Premiumpaket Ansichten 4...Premiumpaket

Mehr

www.windsor-verlag.com

www.windsor-verlag.com www.windsor-verlag.com 2014 Marc Steffen Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved. Verlag: Windsor Verlag ISBN: 978-1-627841-52-8 Titelfoto: william87 (Fotolia.com) Umschlaggestaltung: Julia Evseeva

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Landeskunde. Finalrunde

Landeskunde. Finalrunde 1 Landeskunde 1. Bundesländer Finalrunde Die Bundesrepublik Deutschland besteht aus 16 Bundesländern. Auf Seite 102 im Kursbuch sind die deutschen Bundesländer mit ihren Wappen abgebildet. (Vokabelhilfe:

Mehr

Auswirkungen von Basel II auf die Finanzierung von Unternehmen

Auswirkungen von Basel II auf die Finanzierung von Unternehmen Auswirkungen von Basel II auf die Finanzierung von Unternehmen Starthilfe und Unternehmensförderung Unternehmens barometer Mit der Auswertung AUSWIRKUNGEN VON BASEL II AUF DIE FINANZIERUNG VON UNTERNEHMEN

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Live-Onlinebefragung erhoben im Rahmen der 15-Jahr-Feier des zze: Impulse für die Zivilgesellschaft.

Live-Onlinebefragung erhoben im Rahmen der 15-Jahr-Feier des zze: Impulse für die Zivilgesellschaft. Live-Onlinebefragung erhoben im Rahmen der 15-Jahr-Feier des zze: Impulse für die Zivilgesellschaft. September 2011 zze Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung 2011 15 Jahre zze Das Engagement der

Mehr

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1 Die TOS-hörfabrik 1 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben. 2007 trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und

Mehr

Rede. des Herrn Staatsministers. Prof. Dr. Bausback. beim. Geburtstagsempfang. von Herrn StM a. D. Dr. Manfred Weiß. am 26. Januar 2014.

Rede. des Herrn Staatsministers. Prof. Dr. Bausback. beim. Geburtstagsempfang. von Herrn StM a. D. Dr. Manfred Weiß. am 26. Januar 2014. Der Bayerische Staatsminister der Justiz Prof. Dr. Winfried Bausback Rede des Herrn Staatsministers Prof. Dr. Bausback beim Geburtstagsempfang von Herrn StM a. D. Dr. Manfred Weiß am 26. Januar 2014 in

Mehr

Das macht die Bundes-Bank

Das macht die Bundes-Bank Das macht die Bundes-Bank Erklärt in Leichter Sprache Leichte Sprache Von wem ist das Heft? Das Heft ist von: Zentralbereich Kommunikation Redaktion Externe Publikationen und Internet Die Adresse ist:

Mehr

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste Teilnehmerliste Prof. Dr. Jutta Allmendinger Ph.D. Institut für Soziologie an der Universität München München Norbert Arend Arbeitsamt Landau Landau Alfons Barth Führungsakademie der Lauf Dr. Jochen Barthel

Mehr

5 Tipps für angehende Autoren

5 Tipps für angehende Autoren 5 Tipps für angehende Autoren von Markus Kessler Ihr Coach auf dem Weg zum eigenen Buch Ich weiss, wie schwer es ist, immer wieder die Herausforderung des leeren Bildschirms anzunehmen. Ich weiss aber

Mehr

Die Europäische Union

Die Europäische Union Die Europäische Union Leicht erklärt Ein Bericht über die EU in Leichter Sprache von Antje Gravenkamp und Kaileigh Spier 1 Die Europäische Union Was ist die EU? Deutschland liegt in Europa. Europa ist

Mehr

Ergebnisse nach Bundesländern

Ergebnisse nach Bundesländern Alle Texte und Grafiken zum Download: www.die-aengste-der-deutschen.de Ergebnisse nach Bundesländern (in alphabetischer Reihenfolge) Das R+V-Infocenter ist eine Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden.

Mehr

CHINA IM LANGE-FIEBER

CHINA IM LANGE-FIEBER Auktionshaus Dr. Crott in Shanghai CHINA IM LANGE-FIEBER Am Donnerstag, den 22. Mai, wurde in der Wempe Boutique Peking die chinesische Ausgabe des Buches A. Lange & Söhne Feine Uhren aus Sachsen vorgestellt.

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Berufsmonitoring Medizinstudenten. Bundesweite Befragung von Medizinstudenten, Frühjahr 2010

Berufsmonitoring Medizinstudenten. Bundesweite Befragung von Medizinstudenten, Frühjahr 2010 Berufsmonitoring Medizinstudenten Bundesweite Befragung von Medizinstudenten, Frühjahr 2010 PD Dr. Rüdiger Jacob Dr. Andreas Heinz Jean Philippe Décieux Universität Trier Fachbereich IV Soziologie/ Empirische

Mehr

Ich habe gleiche Rechte. Ich gehöre dazu. Niemand darf mich ausschließen. Das ist Inklusion.

Ich habe gleiche Rechte. Ich gehöre dazu. Niemand darf mich ausschließen. Das ist Inklusion. Ich habe gleiche Rechte. Ich gehöre dazu. Niemand darf mich ausschließen. Das ist Inklusion. www.nrw.de Ich habe gleiche Rechte. Ich gehöre dazu. Niemand darf mich ausschließen. Das ist Inklusion. Lieber

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Das Buch soll auf verständliche und dank Herrn Plaßmann humorvolle Weise mit den verbreitetsten Irrtümern in der Arbeitswelt aufräumen.

Das Buch soll auf verständliche und dank Herrn Plaßmann humorvolle Weise mit den verbreitetsten Irrtümern in der Arbeitswelt aufräumen. Kaum ein Rechtsbereich berührt so viele Menschen wie das Arbeitsrecht. Dies ist ein Grund dafür, dass es wohl kein Rechtsgebiet gibt, auf dem so viele Fehlvorstellungen vorherrschen. Wer als Arbeitnehmer

Mehr

CHECK24-Autokreditatlas. Analyse der Autokredit-Anfragen aller CHECK24-Kunden aus 2011 & 2012

CHECK24-Autokreditatlas. Analyse der Autokredit-Anfragen aller CHECK24-Kunden aus 2011 & 2012 CHECK24-Autokreditatlas Analyse der Autokredit-Anfragen aller CHECK24-Kunden aus 2011 & 2012 Stand: März 2013 CHECK24 2013 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung 3. Autokredite 2011 vs. 2012 4. Kredit,

Mehr

Ashish Patta, katholischer Priester in Madhya Pradesh / Indien

Ashish Patta, katholischer Priester in Madhya Pradesh / Indien Ashish Patta, katholischer Priester in Madhya Pradesh / Indien Ich bin in einer Adivasi Familie in einem Dorf im Mandla Distrikt in Zentralindien aufgewachsen. Ich habe zwei Brüder und zwei Schwestern.

Mehr

Generalstaatsanwaltschaft Berlin

Generalstaatsanwaltschaft Berlin Generalstaatsanwaltschaft Berlin Elßholzstr. 30-33 10781 Berlin-Schöneberg Dienstag, 27. März 2012 Dieses Dokument enthält 7 Seiten in online Version! Betreff: Öffentliche Anklage gegen Deutsche Bank Privat-

Mehr

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache Wir sind die Partei DIE LINKE Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit geschrieben in Leichter Sprache 1 Herausgeber: Bundes-Geschäfts-Führung von der Partei DIE LINKE Kleine Alexanderstraße 28 10178

Mehr

Ute Regina Voß frau&vermögen

Ute Regina Voß frau&vermögen 1. Kieler Werte Kongress für Frauen Selbstwert. Mehrwert. Marktwert. 9. März 2013 Dagoberta macht Kasse! Warum Frauen weniger Geld haben als Männer und was sie konkret dagegen tun können! ( Vorname und

Mehr

Anerkennung ausländischer Bildungsnachweise als Hochschulreife

Anerkennung ausländischer Bildungsnachweise als Hochschulreife Anerkennung ausländischer Bildungsnachweise als Hochschulreife Zuständige Zeugnisanerkennungsstellen in Deutschland: (Stand: 23.02.2012) Baden-Württemberg Regierungspräsidium Stuttgart Abteilung 7 - Schule

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Alte Besen kehren gut: Berufserfahrung als Chance

Alte Besen kehren gut: Berufserfahrung als Chance Presse-Information Stuttgart, den 30. August 2007 Alte Besen kehren gut: Berufserfahrung als Chance Stuttgart, 30. August 2007: Erfahrung ist Trumpf. Nie zuvor waren die Chancen auf dem Arbeitsmarkt für

Mehr

Das Neue Testament 6.Klasse

Das Neue Testament 6.Klasse Das Neue Testament 6.Klasse 1 Erstbegegnung...durch dick und dünn... Gruppenarbeit - Auswertung: Umfangvergleich AT / NT und Evangelien, grobe Einteilung => Gruppenarbeitsblatt 2 Die Entstehung des NT

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

MR Dr. Norbert Lurz Tel.: 0711 279 2678 Fax: 0711 279 2935 E-Mail: norbert.lurz@km.kv.bwl.de

MR Dr. Norbert Lurz Tel.: 0711 279 2678 Fax: 0711 279 2935 E-Mail: norbert.lurz@km.kv.bwl.de SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND - IIB - Stand März 2015 Koordinationsstellen sowie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Alphabetisierung

Mehr

Was Sie schon immer über Wirtschaft wissen wollten

Was Sie schon immer über Wirtschaft wissen wollten Rainer Hank Hg. Erklär'mir die Welt Was Sie schon immer über Wirtschaft wissen wollten ^ranffurterallgemeine Buch Inhalt Warum ist die Wirtschaft unser Schicksal? 9 Geld regiert die Welt 1 Warum brauchen

Mehr

Das Saarland leidet unter Einnahmeschwäche und Altlasten

Das Saarland leidet unter Einnahmeschwäche und Altlasten Arbeitskammer des Saarlandes Abteilung Wirtschaftspolitik - Stand: 22.5.2013 AK-Fakten Öffentliche Finanzen im Saarland Das Saarland leidet unter Einnahmeschwäche und Altlasten fakten Das Saarland hat

Mehr

CHECK24-Autokreditanalyse

CHECK24-Autokreditanalyse CHECK24-Autokreditanalyse Auswertung abgeschlossener Autokredite über CHECK24.de nach - durchschnittlichen Kreditsummen, - durchschnittlich abgeschlossenen Zinssätzen, - Bundesländern - und Geschlecht

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer 2 Satz 1 Buchstabe a EStG bei Beiträgen an berufsständische Versorgungseinrichtungen

Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer 2 Satz 1 Buchstabe a EStG bei Beiträgen an berufsständische Versorgungseinrichtungen Seite 1 POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT TEL FAX E-MAIL DATUM 8. Juli 2014 BETREFF Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer

Mehr

Neue Sparmöglichkeit für Stromverbraucher E WIE EINFACH startet bundesweite Bonusaktion in 43 Städten

Neue Sparmöglichkeit für Stromverbraucher E WIE EINFACH startet bundesweite Bonusaktion in 43 Städten Pressemitteilung 2. Februar 2009 Neue Sparmöglichkeit für Stromverbraucher startet bundesweite Bonusaktion in 43 Städten Strom & Gas GmbH Presse Salierring 47-53 50677 Köln Rückfragen bitte an: Bettina

Mehr

A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 3 :

A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 3 : Mitteilungsempfänger sind im Bund bei Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten beim Bundesgerichtshof Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz 11015 Berlin; Vorstand der Rechtsanwaltskammer beim

Mehr

In diesem Text erklären wir die Vereinbarung über die Rechte von Menschen mit Behinderung in Leichter Sprache.

In diesem Text erklären wir die Vereinbarung über die Rechte von Menschen mit Behinderung in Leichter Sprache. In diesem Text erklären wir die Vereinbarung über die Rechte von Menschen mit Behinderung in Leichter Sprache. So soll jeder diese wichtigen Rechte für Menschen mit Behinderung verstehen können. Manchmal

Mehr

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1 Hinduismus Man sollte sich gegenüber anderen nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; das ist das Wesen der Moral. Ingrid Lorenz Hinduismus 1 Die Wurzeln des Hinduismus reichen

Mehr

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75

Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 KM 6, Versicherte nach dem Alter und KV-Bezirken 2009 Bund Mitglieder nach KV-Bezirk 1-25 Familienangehörige nach KV-Bezirk 26-50 Versicherte nach KV-Bezirk 51-75 Bund Mitglieder nach Alter 76-93 Familienangehörige

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Bodo Schäfer. Der Weg zur finanziellen Freiheit

Bodo Schäfer. Der Weg zur finanziellen Freiheit Bodo Schäfer Der Weg zur finanziellen Freiheit Bei den meisten Menschen unterscheiden sich Träume und Realität gewaltig. Und sie glauben, dass dies vollkommen normal sei. Um diesem Irrtum ein Ende zu setzen,

Mehr

0 10 20 30 40 50 60 70% Zufriedenheit der GKV-Versicherten mit dem Preis des Gesundheitswesens

0 10 20 30 40 50 60 70% Zufriedenheit der GKV-Versicherten mit dem Preis des Gesundheitswesens Zufriedenheit der GKV-Versicherten mit den Leistungen des Gesundheitswesens Zufriedenheit gesamt Unzufriedenheit gesamt Zufriedenheit Unzufriedenheit Zufriedenheit Personen mit Leistungseinschränkungen

Mehr

Kolumbus fuhr noch dreimal zur See. Aber er fand keinen Seeweg nach Indien. Seine Träume erfüllten sich nicht und er starb 1506 in Spanien.

Kolumbus fuhr noch dreimal zur See. Aber er fand keinen Seeweg nach Indien. Seine Träume erfüllten sich nicht und er starb 1506 in Spanien. Christopher Kolumbus war ein berühmter Seefahrer. Er wurde 1451 in Genua in Italien geboren. Vor über 500 Jahren wollte er mit seiner Mannschaft von Spanien aus nach Indien segeln. Zu dieser Zeit war Indien

Mehr

3er-SPORTS ist eine Marke der 3er beratung finanzen sicherheit Versicherungsmakler GmbH.

3er-SPORTS ist eine Marke der 3er beratung finanzen sicherheit Versicherungsmakler GmbH. 3 e r - V E R S I C H E R U N G S M A K L E R G M B H b e r a t u n g I f i n a n z e n I s i c h e r h e i t 3er-SPORTS ist eine Marke der 3er beratung finanzen sicherheit Versicherungsmakler GmbH. Dahinter

Mehr

Kundenbefragung Herbst 2005 Auswertung der 19 Fragebögen

Kundenbefragung Herbst 2005 Auswertung der 19 Fragebögen Maturaprojekt BÜCHER BÄR Kundenbefragung Herbst 2005 Auswertung der 19 Fragebögen 1) Wie oft lesen Sie ein Buch? 1 x in der Woche 1 10??????????? 1 x im Monat 3 30??????????? 1 x im Jahr 0 12,5???????????

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Wissen Wichtiges Wissen rund um Pflege Unterstützung Professionelle Beratung Austausch und Kontakt Angehörige helfen sich gegenseitig Bis 2015 soll

Mehr

Die 3 Fehler, die Unternehmer in die Sklaverei führen?

Die 3 Fehler, die Unternehmer in die Sklaverei führen? Die 3 Fehler, die Unternehmer in die Sklaverei führen? Einen weiteren freien Tag / Woche Klaus Gunkel Effizienz-Coach Klaus Gunkel, Jahrgang 1961 Familienvater mit 3 Kindern Unternehmerhaushalt Vertriebsstart

Mehr

Das Kreativitätspotenzial der Deutschen

Das Kreativitätspotenzial der Deutschen Das Kreativitätspotenzial der Deutschen Ergebnisse einer repräsentativen Befragung im Auftrag der Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland GmbH Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg Evelyn Kästner (M.A.) Lehrstuhl

Mehr

Anlage. Ärzte. www.bundesfinanzministerium.de. Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin

Anlage. Ärzte. www.bundesfinanzministerium.de. Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Anlage Berufsgruppe Versorgungswerk Ärzte Baden-Württembergische Versorgungsanstalt für Ärzte, Zahnärzte und Postfach 26 49, 72016 Tübingen

Mehr

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Verzeichnis der nach esrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Stand: Januar 2012 Baden-Württemberg Ethik-Kommission bei der esärztekammer Baden-Württemberg Jahnstraße 40 70597

Mehr

Inhaltsverzeichnis Aurelis Pressemappe... 1

Inhaltsverzeichnis Aurelis Pressemappe... 1 Pressemappe Inhaltsverzeichnis Aurelis Pressemappe Inhaltsverzeichnis Aurelis Pressemappe... 1 Unternehmensprofil Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG... 2 Unternehmensstrategie... 2 Keyfacts... 3 Historie...

Mehr

Berufsgruppe Versorgungswerk

Berufsgruppe Versorgungswerk Berufsgruppe Ärzte Apotheker Versorgungswerk Denninger Str. 37, 81925 München Berliner Ärzteversorgung Postfach 146, 14131 Berlin Ärzteversorgung Land Brandenburg Postfach 10 01 35, 03001 Cottbus Versorgungswerk

Mehr

Die TeilnehmerInnen erhalten ein Zertifikat der Donau-Universität Krems. TAG 1 Coaches: Michael Karnitschnigg Nikolaus Hanke Dr.

Die TeilnehmerInnen erhalten ein Zertifikat der Donau-Universität Krems. TAG 1 Coaches: Michael Karnitschnigg Nikolaus Hanke Dr. mc media consult gmbh 1/2 MEDIEN FÜHRERSCHEIN Der von der Donau-Universität Krems und media consult entwickelte Medienführerschein stellt Ihnen die Lizenz zum erfolgreichen Umgang mit den Medien aus, der

Mehr

Was wir gut und wichtig finden

Was wir gut und wichtig finden Was wir gut und wichtig finden Ethische Grundaussagen in Leichter Sprache 1 Was wir gut und wichtig finden Ethische Grundaussagen in Leichter Sprache 2 Zuallererst Die Vereinten Nationen haben eine Vereinbarung

Mehr

Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft

Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft U N S E R P R O J E K T H E I S S T Z U K U N F T M A I 2 0 1 2 Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft DER VORSORGENDE SOZIALSTAAT Für eine inklusive Gesellschaft:

Mehr

WORTE STATT WÖRTER. TEXT ÜBERSETZUNG SEMINARE. Wien München Frankfurt

WORTE STATT WÖRTER. TEXT ÜBERSETZUNG SEMINARE. Wien München Frankfurt TEXT ÜBERSETZUNG SEMINARE Wien München Frankfurt PASSION Christopher Greverode ist studierter Jurist und Germanist und arbeitet seit 15 Jahren als Texter, Übersetzer und Berater für mittelständische und

Mehr

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Franz Specht Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Deutsch als Fremdsprache Leseheft Niveaustufe B1 Hueber Verlag Worterklärungen und Aufgaben zum Text: Kathrin Stockhausen, Valencia Zeichnungen:

Mehr

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Uwe Timm Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Gliederung 1. Was bedeuten die 68er für uns? 2. Wie entwickelte sich Timms Leben? 2.1. Kindheit 2.2. Abitur und Studium 2.3. politisches

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

Friedrich Nietzsche Über die Zukunft unserer Bildungsanstalten (Universitätsvorträge)

Friedrich Nietzsche Über die Zukunft unserer Bildungsanstalten (Universitätsvorträge) Friedrich Nietzsche Über die Zukunft unserer Bildungsanstalten (Universitätsvorträge) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Institut für Bildungswissenschaft Seminar: Bildung des Bürgers Dozent: Dr. Gerstner

Mehr

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Frau Dr. Eva Douma ist Organisations-Beraterin in Frankfurt am Main Das ist eine Zusammen-Fassung des Vortrages: Busines

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 BBK ADRESSEN BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 Büro Bonn Weberstr. 61 53113 Bonn Tel. 0228 216107 Fax 0228 96699690 BADEN-WÜRTTEMBERG BBK Landesverband

Mehr

Rechtspfleger in der Zwangsversteigerungsabteilung

Rechtspfleger in der Zwangsversteigerungsabteilung Sicher habt Ihr schon mal von einem Gericht gehört. Der Ort, wo die Richter entscheiden, ob zum Beispiel ein Dieb ins Gefängnis muss. Gerichte haben aber sehr viel mehr Aufgaben. Die Mitarbeiter sind zum

Mehr

Haus sanieren profitieren! Abschlusspräsentation

Haus sanieren profitieren! Abschlusspräsentation Gliederung Untersuchungsdesign Bekanntheit der DBU und der Kampagne Haus sanieren profitieren! Der Energie Check aus Sicht der Handwerker Die Zufriedenheit der Hausbesitzer mit dem Energie Check Haus sanieren

Mehr

Benchmark der Besoldungseingruppierung der Präsidenten und Vizepräsidenten der Obergerichte und Generalstaatsanwaltschaften

Benchmark der Besoldungseingruppierung der Präsidenten und Vizepräsidenten der Obergerichte und Generalstaatsanwaltschaften BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Drucksache 18/1244 Landtag 18. Wahlperiode 28.01.14 Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion der CDU Benchmark der Besoldungseingruppierung der Präsidenten und Vizepräsidenten

Mehr

Bankenaktionstag 29. September in München Beitrag von Christian Felber und Renate Börger

Bankenaktionstag 29. September in München Beitrag von Christian Felber und Renate Börger 1 Bankenaktionstag 29. September in München Beitrag von Christian Felber und Renate Börger Ein anderes Bankenwesen ist nötig. Ein anderes Bankenwesen ist möglich. Beides möchten wir hier aufzeigen: Ein

Mehr

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro.

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1 Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1977 erschien letztmals ein Buch über die Burgen und Schlösser im Landkreis Rhön-Grabfeld,

Mehr

DER NEWSLETTER AUS DER HR-ABTEILUNG

DER NEWSLETTER AUS DER HR-ABTEILUNG DER NEWSLETTER AUS DER HR-ABTEILUNG Liebe Unternehmen, careesma.at will Sie nicht nur bei der Suche nach dem richtigen Kandidaten unterstützen, sondern Ihnen auch hilfreiche Tipps geben, die Sie in Ihrem

Mehr

Media-Saturn Deutschland GmbH Wankelstraße 5 85046 Ingolstadt

Media-Saturn Deutschland GmbH Wankelstraße 5 85046 Ingolstadt Media-Saturn Deutschland GmbH Wankelstraße 5 85046 Ingolstadt T.: +49(0) 841 634-1111 F.: +49(0) 841 634-2478 E-Mail: kontakt@mediamarkt.de Kopie an E-Mail: presse@mediamarkt.de Kopie an E-Mail: berlin-mitte@mediamarkt.de

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Inhalt

Mehr

Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland

Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland BÜRGEL Studie Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland Zahl der überschuldeten Privatpersonen steigt auf knapp 6,7 Millionen Bundesbürger Kernergebnisse } 6.672.183 Privatpersonen in Deutschland

Mehr

bbw Marketing Dr. Vossen und Partner Regio Finance 2006 Autor: Dr. Jörg Sieweck Deutliche Unterschiede bestimmen das regionale Finanzgeschehen

bbw Marketing Dr. Vossen und Partner Regio Finance 2006 Autor: Dr. Jörg Sieweck Deutliche Unterschiede bestimmen das regionale Finanzgeschehen bbw Marketing Dr. Vossen und Partner Die neue - Finanzdienstleistungsstudie Regio Finance 2006 Autor: Dr. Jörg Sieweck Deutliche Unterschiede bestimmen das regionale Finanzgeschehen In der aktuellen bbw

Mehr