Vorsprung. Zukunft nach Maß. Inhalt. Für Mitglieder der VR Bank Rhein-Neckar eg. Mit der höchstpersönlichen Beratung der VR Bank Rhein-Neckar eg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorsprung. Zukunft nach Maß. Inhalt. Für Mitglieder der VR Bank Rhein-Neckar eg. Mit der höchstpersönlichen Beratung der VR Bank Rhein-Neckar eg"

Transkript

1 Vorsprung Fr Mitglieder der VR Bank Rhein-Neckar eg AUSGABE 1/2014 Wir machen den Weg frei. Zukunft nach Maß Mit der höchstpersönlichen Beratung der VR Bank Rhein-Neckar eg Inhalt Im Fokus: Ein Coach frs Leben Die Seiten der Sieger/Aktionen und Projekte Im Gespräch: Dario Fontanella Kooperationspartner Luisenpark

2 Wir fr hier! Augenblick bitte eine Region wie aus dem Bilderbuch Natrlich dreht sich auch in der neuesten Vorsprung-Ausgabe wieder vieles um das liebe Geld so, wie sich das auch gehört fr das Mitgliedermagazin einer Genossenschaftsbank. Aber bevor es ernst wird, möchten wir Ihnen noch einen Moment der Ruhe gönnen. Wenn Ihnen das bildschöne Motiv Lust darauf macht, die Faszination Luisenpark wieder einmal live zu genießen, sollten Sie diese Vorsprung-Ausgabe besonders aufmerksam lesen: In dieser Saison erhalten Mitglieder der VR Bank Rhein-Neckar nämlich einen satten Exklusiv-Rabatt auf den Eintrittspreis mehr dazu auf Seite 20. Foto: Luisenpark 2 Vorsprung A U S G A B E 1/ AUSGABE 1/2014 Vorsprung 3

3 Editorial Inhalt Eine konstante Größe sie leichtfertig aufs Spiel zu setzen. Das zeigt die hohe Qualität der persönlichen Beratung genauso wie die verantwortungsbewusste Gesamtstrategie der Genossenschaften. Gerade auch bei der VR Bank Rhein- Im Fokus Neckar zählt seit ihrer Grndung als Ländlicher Creditverein Seckenheim im Jahr 1881 Spekulation ist nicht unser Geschäftsmodell 6 Kontinuität mehr als kurzfristige Erfolge. Eindrucksvolle Belege dafr gibt es auch aktu- Ein Coach frs Leben 10 ell mehr als genug. Zum Beispiel die Tatsache, dass wir das vergangene Geschäftsjahr trotz Einer fr alle alle fr einen V. l. n. r.: Dr. Wolfgang Thomasberger, Michael Mechtel, Dr. Michael Dpmann Der amtierende Präsident der USA hieß Abraham Lincoln, Ludwig von Köchel veröffentlichte das erste Werkverzeich- widriger Umstände wieder mit einem sehr guten Ergebnis abschließen und den nachhaltigen Wachstumskurs in den ersten Monaten 2014 bestätigen konnten. Oder dass wir in der Aktionen und Projekte Die Seiten der Sieger 14 nis von Mozarts Kompositionen, in Genf verkehrte mit der Rösslitram die erste Pferde- glcklichen Lage sind, auch in diesem Jahr wieder etwa 60 Auszubildende so gut wie irgend In eigener Sache Straßenbahn und große Teile von Charles Darwins Evolutionstheorie galten selbst unter Wissenschaftlern noch als höchst umstrit- möglich auf die vielfältigen Herausforderungen ihres knftigen Berufslebens vorzubereiten. VR-Depotmodelle Börse à la carte 17 Impressum Herausgeber: VR Bank Rhein-Neckar eg Augustaanlage Mannheim Redaktion: Gnter Fassott und Christiane Deitert Konzeption und Gestaltung: Karin Walther-Köhler und bfw tailormade communication GmbH, Neustadt/W. Druck: Pressura Digitaldruck GmbH, Ladenburg ten. Was noch fehlt in dieser Aufzählung von Schlaglichtern aus dem Jahr 1862: In Darmstadt, nur einen Steinwurf von hier entfernt, wurde eine der ersten Volksbanken eröffnet. Einer fr alle alle fr einen: Die Prinzipien genossenschaftlich organisierter Banken sind also ber 150 Jahre alt. Und sie haben sich seither weder in guten noch in schlechten Zeiten geändert. Noch immer prägen Verlässlichkeit und Vertrauen das partnerschaftliche Miteinander, noch immer geht es um den sensiblen Umgang mit Werten und keinesfalls darum, Ebenfalls ganz im Zeichen der Konstanz steht unser soziales Engagement fr die Region: Genau wie in den Jahren zuvor werden wir auch 2014 wieder mehr als 300 Vereine, Schulen, Kindergärten und karitative Einrichtungen mit Geld- und Sachleistungen untersttzen. Denn gerade diese Institutionen brauchen gewiss keine Schönwetter-Helfer, die sich ab und zu im Licht einer Schlagzeile sonnen möchten. Sie brauchen verlässliche Partner, die langfristig an ihrer Seite stehen. Herzlichst Prominent Dario Fontanella Eine Spezialität mit ganz viel ohne 18 Tipps, Termine, Trends Kooperationspartner Luisenpark Die grne Insel 20 Miträtseln und gewinnen 21 VR-Starterpaket Jetzt geht s up 22 Kurzporträt Christopher Klee Hoch hinaus 23 Dr. Wolfgang Thomasberger Vorstandsvorsitzender Dr. Michael Dpmann Mitglied des Vorstands Michael Mechtel Mitglied des Vorstands 4 Vorsprung A U S G A B E 1/ AUSGABE 1/2014 Vorsprung 5

4 Im Fokus Herr Fröhlich, Herr Dr. Thomasberger, in den Jahren vor der Finanzmarktkrise war die blinde Jagd nach astronomischen Renditen selbst unter Normalbrgern zu einer Art Volkssport geworden. Haben es Ihnen einige Ihrer Mitglieder und Kunden damals vielleicht sogar bel genommen, dass Sie sich daran nicht beteiligten? Fröhlich: Hohe Renditen bedeuten auch hohes Risiko, das war und ist nicht unser Geschäftsmodell. Unsere Kunden schätzen ja gerade diese wertstabile Ausrichtung der genossenschaftlichen Bankengruppe. Dr. Thomasberger: Das sehe ich ebenso. Interview Spekulation ist nicht unser Geschäftsmodell Uwe Fröhlich, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, und Dr. Wolfgang Thomasberger, Vorsitzender des Vorstands der VR Bank Rhein-Neckar, ber die Renaissance traditioneller Werte in der Welt des Geldes, die wichtigsten Lehren aus der letzten Finanzmarktkrise und die Unterschiede zwischen internationalen Großbanken und regional ausgerichteten Genossenschaftsbanken. Foto: Uwe Fröhlich, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken Die Menschen, die zu uns kommen, erwarten keine Zaubertricks von uns, sondern fachlich Risiken Chancen fundierten, klar strukturierten Rat fr den Umgang mit Geld. Natrlich können wir niemandem verbieten, hochriskante Anlagen zu tätigen aber wir können sehr deutlich auf die Gefahren hinweisen und Alternativen anbieten. In den allermeisten Fällen fanden unsere Kunden die realistische Darstellung der Chancen und Risiken auch schon vor der Finanzmarktkrise sehr hilfreich. Und inzwischen ist die Wertschätzung sogar noch gewachsen, eben weil die letzten Jahre gezeigt haben, was passieren kann, wenn man zu naiv an die Sache herangeht. Dann stehen bei den Bankkunden traditionelle Werte wie Solidität, Seriosität und Vertrauen inzwischen generell wieder höher im Kurs also genau die Werte, die das genossenschaftliche Geschäftsmodell prägen? Fröhlich: So ist es, wir freuen uns ber Marktanteilsgewinne der Genossenschaftsbanken und die steigende Anzahl von Menschen, die Mitglied bei einer Genossenschaftsbank werden wollen. Mittlerweile sind dies schon 17,3 Millionen Menschen ganz beachtlich, wie ich finde. Dr. Thomasberger: Allein im Geschäftsgebiet der VR Bank Rhein-Neckar ist die Zahl der Mitglieder seit Anfang 2010 um ber sechs Prozent gestiegen. Wir interpretieren das einerseits als eindeutigen Vertrauensbeweis andererseits aber auch als unmissverständlichen Auftrag, an unserer bodenständigen Philosophie festzuhalten. Hat sich an der Einstellung der Menschen in den letzten Monaten wieder etwas verändert, nachdem die Börsenindizes erneut auf Allzeithochs geklettert sind? Fröhlich: Nein, die Privatkunden sind bei Aktien noch immer skeptisch und investieren lieber in Sparverträge, Fondsangebote oder Immobilien. Woran genau erkennen Ihre Mitglieder und Kunden im direkten Dialog, dass sie es mit dem Berater einer VR Bank zu tun haben und nicht mit dem einer internationalen Großbank? Fröhlich: Erst einmal kennen unsere Kunden ihre Berater in der Regel seit vielen Jahren, denn unsere Banken haben das Privatkundengeschäft nicht eben erst fr sich entdeckt wie mancher vermeintliche Mitbewerber. Volksbanken und Raiffeisenbanken gibt es seit 150 Jahren. Gute Beratung hat viel damit zu tun, die Menschen ernst zu nehmen, ihnen auf Augenhöhe zu begegnen und ihre Bedrfnisse umfassend zu erfllen. Produkte mssen verständlich sein, deren Auswahl nachvollziehbar. Einen reinen Produktverkauf werden Sie bei uns daher nicht finden. Dr. Wolfgang Thomasberger Vorstandsvorsitzender 6 Vorsprung AUSGABE 1/2014 AUSGABE 1/2014 Vorsprung 7

5 Dass der Mensch im Mittelpunkt steht, behaupten neuerdings ja auch einige der börsennotierten Finanzkonzerne. Was ist das Besondere am Beratungsansatz einer VR Bank? Fröhlich: Genossenschaftliche Beratung bedeutet, die Kundenzufriedenheit als höchstes Maß des vertrieblichen Erfolgs zu definieren. Das ist bei uns kein billiger Werbeslogan, sondern unser klar formulierter Anspruch und Tag fr Tag gelebte Wirklichkeit. Als Genossenschaftsbank tragen wir die Mitgliederund Kundenverpflichtung bereits in unserer Organisationsform. Dr. Thomasberger: Das äußert sich beispielsweise darin, dass unsere Berater im direkten Gespräch mit dem Kunden zunächst viel mehr Fragen als Antworten haben. Sie nehmen sich die Zeit, sich einen ganzheitlichen Überblick ber die persönlichen Lebensumstände und die individuellen Wnsche und Bedrfnisse zu verschaffen, ehe sie die ersten Empfehlungen geben. Denn ganz gleich, ob es um Geldanlagen oder Kredite geht: Jede Entscheidung, die heute getroffen wird, sollte möglichst auch morgen noch ins Gesamtkonzept passen. Nach der Finanzmarktkrise wurden die Banken von der Öffentlichkeit zuerst lange Zeit in einen Topf geworfen und pauschal als gierige Bankster angeklagt. Differenziert man mittlerweile stärker zwischen multinationalen Konzernen und regional verwurzelten Genossenschaften? Fröhlich: Es wird tatsächlich stärker differenziert. Die Kunden sehen ja, wer vor Ort präsent ist und wer die Geschicke seines Unternehmens nur aus der Ferne lenkt. Die Kunden wissen, sie sind bei uns in guten Händen. Darber hinaus wissen sie zu schätzen, dass wir es mit einer beispielhaften demokratischen Netzwerkstruktur geschafft haben, sicherzustellen, dass seit der großen Weltwirtschaftskrise Anfang der 30er-Jahre keine einzige Genossenschaftsbank insolvent wurde und kein Kunde Geld verlor. Hierfr ist das nun seit 80 Jahren bestehende Institutssicherungssystem ein entscheidender Garant. Könnten Sie die wesentlichen Unterschiede fr die Vorsprung-Leser noch einmal kurz zusammenfassen? Fröhlich: Die wichtigsten Merkmale genossenschaftlichen Handelns liegen in unseren Kernwerten: Selbsthilfe, Selbstverwaltung und Selbstverantwortung. Das beinhaltet die Verantwortung fr die Region, in der die Genossenschaftsbanken arbeiten auch fr die Menschen in der Region. Dr. Thomasberger: Ganz konkret heißt das: Die Gelder, die aus der Region kommen, fließen wieder in die Region zurck. So schließt sich der Kreis der Solidarität, der sich gerade auch in turbulenten Zeiten immer wieder bestens bewährt. So konnten wir zum Beispiel im Krisenjahr 2009, als in aller Welt von einer sogenannten Kreditklemme die Rede war, eine so hohe Summe an Neukrediten vergeben wie nie zuvor in unserer Geschichte. Und: Während diverse Großbanken mit mehreren Milliarden Euro aus dem Staatssäckel wiederbelebt werden mussten, haben wir weiterhin kräftig Steuern bezahlt, was wiederum allen selbstständigen Gemeinden und Städten in unserem Geschäftsgebiet zugute kam. Zumindest die staatliche Finanzaufsicht definiert fr Großbanken zwischenzeitlich spezielle Auflagen. Bieten diese gesetzlichen Leitplanken nach Ihrer Ansicht bereits gengend Sicherheit fr die Zukunft? Dr. Thomasberger: Natrlich brauchen die Finanzmärkte Leitplanken, damit sich die extremen Verwerfungen mit Gefahren fr die Stabilität des gesamten Finanzsystems nicht wiederholen. Mit der Bankenunion sind wir da schon auf einem guten Weg. Wichtig ist aber, dass Genossenschaftsbanken, die von der Regulierung brigens genauso betroffen sind, nicht fr die Fehler großer, risikoreicher Banken haften mssen. Es ist die Aufgabe der Genossenschaftsbanken in Deutschland, die Breite der Bevölkerung und den deut- schen Mittelstand zu finanzieren nicht die Abwicklung maroder europäischer Großbanken. Viele Brancheninsider beanstanden, dass die Global Player auf den Finanzmärkten bisher kaum Konsequenzen aus der Krise gezogen haben und heute nicht wesentlich verantwortungsbewusster ans Werk gehen als vorher. Deckt sich das mit Ihrem Eindruck? Fröhlich: Ich kann nicht beurteilen, was in den Vorstandsetagen der Konkurrenz vor sich geht, als Brger wundere ich mich allerdings gelegentlich auch. Wir sollten als Finanzbranche jeden Tag darauf achten, dass auch im Bankgeschäft die Grundsätze des ehrbaren Kaufmanns gelten mssen. Dr. Thomasberger: Die aktuellen Werbeaussagen der einen oder anderen Großbank lassen immerhin vermuten, dass man dort dabei ist, einige der Strategien zu hinterfragen, die letztlich Auslöser der Finanzmarktkrise waren. Ob den Worten irgendwann auch Taten folgen, werden allerdings erst die nächsten Jahre zeigen. Eine der schwerwiegendsten Anschuldigungen war, dass die Berater mancher Banken ihren Kunden hochriskante Finanzprodukte empfohlen haben, deren Konstruktion letztlich niemand mehr verstehen konnte. Hat sich in diesem Bereich nach Ihrer Beobachtung etwas verbessert? Fröhlich: Ich meine schon. Banken haben dazugelernt und bieten bestimmte komplizierte Produkte gar nicht mehr an. Auf der anderen Seite hat auch der Gesetzgeber allen Banken erhebliche Regelungen auferlegt, damit solche Dinge nicht mehr passieren. Heute gibt es beispielsweise fr jedes Bankprodukt eine schriftliche ausfhrliche Produktinformation; die Anlageberatung muss sehr strukturiert protokolliert werden. Man muss aber auch sehen: Nach der Krise ist man immer schlauer als vor der Krise. Wer hätte damals gedacht, dass mit Lehman Brothers eine der weltweit größten Investmentbanken pleitegehen kann und deren Zertifikate anschließend wertlos sind? Das drfen Sie erwarten: Dafr stehen wir: heimatverwurzelt persönlich einstehend aufrichtig verlässlich sozial integriert regionale Gemeinschaft Kundschaft/ Mitgliedschaft konstant Immer mehr Kunden achten mittlerweile nicht nur auf Beratungsqualität und Service, sondern auch darauf, was ihre Bank mit ihrem Geld macht: ob sie sich zum Beispiel an Spekulationen auf Nahrungsmittel beteiligt, die möglicherweise die Not in der Dritten Welt vergrößern oder an Wetten auf Staatspleiten, welche fr die betroffenen Länder ernste Folgen haben können. Bekommen auch Ihre Berater solche Fragen öfter zu hören? Fröhlich: Eine solche Frage, wenn sie denn gestellt wird, lässt sich einfach beantworten. Die Genossenschaftliche FinanzGruppe verfgt aufgrund ihres auf das regionale Kundengeschäft ausgerichteten Geschäftsmodells ber eine robuste Einlagenseite. Sie ist insofern deutlich weniger abhängig von Refinanzierungen ber den Kapitalmarkt als Kreditinstitute, die ihren Schwerpunkt auf das Investmentbanking legen. Außerdem sind Spekulationsgeschäfte nicht unser Geschäftsmodell. Unser Geschäftsmodell ist konservativ und auf Nachhaltigkeit ausgerichtet und besteht hauptsächlich aus dem fr unsere Wirtschaft so wichtigen Bereich des klassischen Einlagen- und Kreditgeschäfts mit Privat- und Firmenkunden. demokratisch Genossenschaft Gesellschaft engagiert stabil auf Augenhöhe werteorientiert respektvoll Dr. Thomasberger: Ich glaube, wenn es um die ethische oder moralische Beurteilung des Handelns einer Bank geht, achten die Menschen nicht zuletzt auch auf die Aktivitäten vor Ort in den Regionen. Unser Engagement fr Land und Leute geht dabei seit jeher weit ber den geschäftlichen Bereich hinaus. Allein im vergangenen Jahr haben wir ber 300 gemeinntzige Institutionen vorwiegend Schulen, Kindergärten sowie karitative und diakonische Einrichtungen mit Sach- oder Geldspenden untersttzt. Weil wir ganz einfach die Förderung sozialer, kultureller und sportlicher Aktivitäten ebenso als festen Bestandteil unserer genossenschaftlichen Verantwortung sehen. Herr Fröhlich, Herr Dr. Thomasberger, wir danken Ihnen fr das Gespräch. 8 Vorsprung AUSGABE 1/2014 AUSGABE 1/2014 Vorsprung 9

6 Im Fokus Optimierte Beratungsqualität Ein Coach frs Leben Fr die Stars und Sternchen auf den roten Teppichen Hollywoods gehört ein Personal Trainer längst zum guten Ton. Fr Mitglieder und Kunden der VR Bank Rhein-Neckar wird der Berater jetzt zum höchstpersönlichen Coach. Er entwirft gemeinsam mit Ihnen einen exakt auf Ihre Wnsche und Bedrfnisse zugeschnittenen individuellen Finanz-Fahrplan und erinnert Sie zuverlässig an wichtige Termine. Wenn Sie möchten, ein Leben lang. Morgens um halb elf irgendwo in Deutschland, beim Kundengespräch in einer Filiale der XY- Bank: Etwa zwei Minuten lang tut der sogenannte Berater so, als wrde er zuhören, dann schaut er zum dritten Mal auf die Uhr und holt tief Luft fr seinen bestens einstudierten Monolog in breitestem Fachchinesisch. Von Covered Warrants und Umbrella-Fonds ist da unter anderem die Rede, von Trendfolgeindikatoren und Relative-Stärke-Indizes, von Schulter-Kopf- Schulter-Formationen und Bollinger-Bändern. Zu schlechter Letzt empfiehlt er dringend die Investition in genau die drei undurchschaubar konstruierten Anlageprodukte, von denen er nach dem Willen seines Chefs in der laufenden Woche so viele wie möglich unter die Leute bringen soll. Vielen Dank, der Nächste bitte! So oder ähnlich sehen die Schreckensszenarien aus, die auf den Ratgeberseiten in Zeitungen oder in den Verbrauchermagazinen im Fernsehen noch immer von der Beratungspraxis in vielen Banken gezeichnet werden. Wobei es sich in diesem Kontext eigentlich verbietet, von Beratung zu sprechen. Verkauf wäre sicherlich das treffendere Wort. Vertriebsprofis wrden es vermutlich sogar Hard-Selling nennen, das heißt aggressives und/oder manipulatives Anpreisen eines Produkts, ohne Rcksicht auf die tatsächlichen Interessen des möglichen Käufers. Mitglieder und Kunden der VR Bank Rhein-Neckar sind da zum Glck seit jeher ganz anderes gewöhnt. Sie kennen ihre Berater meist schon seit vielen Jahren, möglicherweise trifft man sich auch außerhalb der Bank: an der Tankstelle, beim Einkaufen im Supermarkt oder beim Elternabend in der Schule. Schon allein deshalb gestalten sich die Gespräche in der Bank weitaus persönlicher, aufrichtiger und vertrauensvoller. Vor allem aber ist die Beratung nach dem genossenschaftlichen Modell traditionell geprägt von den Prinzipien eines fairen, gleichberechtigten Miteinanders, in dem Zufriedenheit schon seit 150 Jahren mehr zählt als Verkaufserfolg. Unsere Berater haben im direkten Gespräch mit dem Kunden zunächst viel mehr Fragen als Antworten, erläutert Dr. Wolfgang Thomasberger, der Vorstandsvorsitzende der VR Bank Rhein-Neckar, im Vorsprung-Inter- view (siehe Seite 8) den einzigartigen Ansatz. Sie nehmen sich die Zeit, sich einen ganzheitlichen Überblick ber die persönlichen Lebensumstände und die individuellen Wnsche und Bedrfnisse zu verschaffen, ehe sie die ersten Empfehlungen geben. Denn ganz gleich, ob es um Geldanlagen oder Kredite geht: Jede Entscheidung, die heute getroffen wird, sollte möglichst auch morgen noch ins Gesamtkonzept passen. Da die Welt des Geldes und der persönlichen Finanzen gerade fr Normalverbraucher zunehmend komplexer und damit unbersichtlicher wird, hat die VR Bank Rhein-Neckar ihre Beratungsstrategie in den letzten Jahren schrittweise immer weiter optimiert. Vor ziemlich genau zwei Jahren wurde zum Beispiel die Analysephase deutlich vertieft also jener Teil des Gesprächs, in dem es noch gar nicht um konkrete Produkte, sondern ausschließlich um die individuellen Bedarfsfelder des Kunden im Finanzbereich geht. Wichtige Eckpunkte dabei bilden etwa die Familien- und Karriereplanung, notwendige Absicherungen, fest geplante größere Anschaffungen und natrlich die private Altersvorsorge. Kurz darauf startete die VR Bank Rhein-Neckar dann eine Kompetenz-Offensive: Dazu wurde das ohnehin schon regional geprägte Geschäftsgebiet noch weiter unterteilt und jeder der sechs Teilregionen ein komplettes Expertenteam fr die unterschiedlichsten Spezialthemen zugeordnet vom Wertpapierprofi bis zum Finanzierungsfachmann. Federfhrend bei der Betreuung bleibt auch weiterhin der persönliche Berater. Der klare Mehrwert der neuen Mannschaftsaufstellung liegt fr den Kunden darin, dass nun jederzeit und auf krzestem Weg der jeweilige Spezialist mit an den Tisch kommen kann, wenn in einem der vielen Bereiche besondere Details eine entscheidende Rolle spielen. Bis zum Frhjahr 2014 haben die Strategen der VR Bank Rhein-Neckar nun eine weitere Optimierung des Beratungskonzepts entwickelt. Bei der aktuellen Überarbeitung standen vor allem zwei Punkte im Vordergrund: 10 Vorsprung AUSGABE 1/2014 AUSGABE 1/2014 Vorsprung 11

7 zum einen eine noch detailliertere Analyse der Bedrfnisse des Kunden und zum anderen eine noch intensivere Beziehung zwischen Berater und Kunde. Bevor berhaupt die erste Entscheidung im Hinblick auf eventuell anstehende Transaktionen fällt, werden die Informationen zur aktuellen und zur erwarteten knftigen persönlichen Lebenssituation erfasst. Auf Basis dieser Daten wird eine individuelle Kundenakte angelegt, die dem Kunden selbst optimale Transparenz verschafft und dem Berater die Möglichkeit bietet, maßgeschneiderte Empfehlungen fr weitere Aktivitäten auszusprechen. Vergleichen könnte man das Ganze also mit einem Cockpit fr jeden einzelnen Kunden, in dem sich die Ziele und Wnsche darstellen, auf einem Zeitstrahl einordnen und mit Prioritäten versehen lassen. Dazu thematisiert der Berater im Gespräch die wichtigsten Bedarfsfelder mit den entsprechenden Unterkategorien: Liquidität, Absicherung, Vermögen, Vorsorge und Immobilien. So entsteht im Lauf des Gesprächs im Kunden- Cockpit ein bersichtlicher Zeitstrahl, in dem alle Fiktiver Zeitstrahl mit den Vorstellungen von Herrn Schmitt, finanziell relevanten Etappenziele der weiteren Lebensplanung enthalten sind (siehe Fallbeispiel Seite 12/13). Der ins Auge gefasste Kauf eines neuen Autos wird dabei beispielsweise genauso aufgenommen wie eine beabsichtigte Heirat, die Auszahlung einer bereits abgeschlossenen Ausbildungsversicherung oder ein bereits fest angepeilter Termin fr den Beginn des Ruhestands. Von da an reicht schon ein kurzer Blick auf den Zeitstrahl, um festzustellen, wann welche Beträge benötigt werden beziehungsweise zur Verfgung stehen. Erst wenn all diese individuellen Rahmendaten erfasst Neues Auto anschaffen sind, geht es um konkrete Bankprodukte, die dem Kunden dabei helfen können, seine Pläne zu verwirklichen. Natrlich sollten die Mitglieder und Kunden fr diese intensive Form der Beratung ein bisschen Zeit mitbringen, sagt Gnter Fassott, Bereichsleiter Vertriebsmanagement der VR Bank Rhein- Neue Ideen zur Geldanlage Hauptverdiener geht in den Ruhestand Gesundheit absichern Wohnung sanieren/ inklusive Bad und Kche Neckar. Aber man macht das ja nicht jeden Tag, sondern nur einmal, falls sich nicht unerwartet wesentliche Parameter ändern. Und anschließend sind unsere Mitarbeiter jederzeit in der Lage, wirklich maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln. Und sie können dank der Informationen im Zeitstrahl sogar die Aufgabe eines persönlichen Coachs des Kunden bernehmen und diesen an wichtige Termine im Zusammenhang mit dem Finanz-Fahrplan rechtzeitig erinnern. Immobilie zur Vermietung kaufen In diesem Jahr ist ein neues Auto fällig? Spätestens 2018 steht eine Komplettrenovierung der Wohnung inklusive Bad und Kche an? 2020 läuft die Finanzierung fr die Wohnung aus? 2025 geht der Hauptverdiener in den Ruhestand? Nur wenn man die finanziell relevanten Etappenziele der persönlichen Lebensplanung bercksichtigt, lassen sich wirklich maßgeschneiderte Lösungen fr Finanzierungen und/oder Kapitalanlagen entwickeln. Nach dem optimierten Beratungskonzept der VR Bank Rhein- Neckar wird im Gespräch mit dem Kunden ein Zeitstrahl erfasst, der die wichtigsten erwarteten Ereignisse der nächsten Jahre oder auch Jahrzehnte auf einen Blick zeigt. Liquide Reserve fr Eventualitäten Finanzierung Haus läuft aus Kreuzfahrt mit der Queen Victoria 53 Jahre Bisher Herr Schmitt Wnsche finanzieren Vermögen optimieren Gesundheit absichern Immobilie modernisieren Anschlussfinanzierung sichern Reserven haben in Immobilien anlegen frs Alter vorsorgen Wnsche finanzieren 12 Vorsprung AUSGABE 1/2014 AUSGABE 1/2014 Vorsprung 13

8 Einer fr alle alle fr einen Aktionen und Projekte Die Seiten der Sieger Howgh, die Vorsprung-Leser haben gesprochen: Die Ergebnisse der Aktion Helfer des Jahres 2013 und des Projekts Stiften gehen stehen fest. Die VR Bank Rhein-Neckar sagt Dankeschön an jeden einzelnen Wähler und Gewählten. Unsere Jury hatte bereits Vorarbeit 1. Spastikerverein Mannheim geleistet und vier Finalisten ermittelt aber der schwierigste Teil der 2. Freundeskreis der IGS Mutterstadt ( Und alle Sinne werden wach ) Aufgabe lag bei Ihnen: Denn letztlich entschieden Sie als Vorsprung-Leser mit des Schulhofs ) ( Naturnahe Gestaltung Ihrer Stimme darber, welche Institution zum 3. Lebenshilfe fr Menschen Helfer des Jahres 2013 in der Region gekrt mit geistiger Behinderung Mannheim wird. Das Rennen blieb sprichwörtlich spannend bis zur letzten Minute: Helfer des Jah- 4. Akademie fr Waldorf- (Projekt: Relaisgarten ) res 2013 und damit Gewinner eines Spendenschecks ber Euro ist die Staatliche ( Lebensraum fr alle: Tiere pädagogik Mannheim Hochschule fr Musik und Darstellende Kunst Menschen Pflanzen ) Mannheim, die seit Jahren kostenlose Konzerte 5. Protestantischer Kindergarten in den Seniorenheimen der Region organisiert. Kibitop, Ludwigshafen Ebenfalls zu den Siegern gehören die drei Platzierten, die sich jeweils ber eine Spende in Wasserschildkröte ) ( Das neue Becken fr unsere Höhe von Euro freuen konnten: das Hospiz Elias in Ludwigshafen, die Aktion Sorgen- Gänseblmchen, Dannstadt 6. Protestantische Kita topf in Mannheim und der Ortsverein Ludwigshafen des Deutschen Kinderschutzbundes. Außengeländes ) ( Gestaltung eines naturnahen 7. IGS Ludwigshafen-Gartenstadt Ähnlich spannend ging es beim grnen Förderprojekt Stiften gehen zu. Auch hier hatten ein Garten der Vielfalt ) ( Schulgarten Luga Sie zwei Möglichkeiten zur Stimmabgabe : 8. Katholischer Kindergarten Altrip Zum einen spendete die VR Bank Rhein-Neckar im Aktionszeitraum fr jeden Beratungs- Außengeländes ) ( Begrnung unseres neuen termin zu den Themen Altersvorsorge, Sparen 9. Kinderhaus Wallstadt oder Geldanlage 5 Euro an das von Ihnen favorisierte ökologische Projekt in unserer Region. 10. Förderverein Rappelkiste ( Die Kräutergartenkinder ) Zum anderen konnten Sie an einem Internet- Ilvesheim e.v. Voting teilnehmen und Ihrem Lieblingsprojekt ( Insektenhotel ) eine zusätzliche Prämie sichern. Hier die Top- 10-Liste in der Addition bei den Wertungen: Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einige der Projekte, die im Rahmen der Aktion Stiften gehen kandidierten, kurz vorstellen wir wnschen viel Spaß beim Erkunden. Lebenshilfe fr Menschen mit geistiger Behinderung Mannheim So konstruktiv es sich anhört, wenn von der Integration von Menschen mit Handicap die Rede ist: Integrieren kann ich nur jemanden, der vorher nicht dazugehörte, sagt Karl-Heinz Trautmann, Vorstandsvorsitzender der Lebenshilfe fr Menschen mit geistiger Behinderung Mannheim. Ganz anders der neuere Ansatz der Inklusion: Hier geht es darum, jeden Menschen von vornherein in die Gesellschaft einzubeziehen. Natrlich gibt es dabei Grenzen im Hinblick auf den individuellen Förderungsbedarf, aber die lassen sich mit Kreativität und Engagement mitunter ein bisschen verschieben. Zum Beispiel mit einem Projekt wie dem Re- Akademie fr Waldorfpädagogik Mannheim Frher war das Gelände im Mannheimer Stadtteil Wohlgelegen ein Truppenbungsplatz seit 30 Jahren gestalten und pflegen Studierende und Dozenten das Areal, auf dem sich heute die Akademie fr Waldorfpädagogik befindet. Was wir hier machen, ist also gewissermaßen die Umsetzung der biblischen Idee, Schwerter zu Pflugscharen umzuschmieden, erklärt Thomas Marti, Dozent fr Biologie und Gartenbau. Die ökologische Oase, die dabei auf fast Quadratmetern entstanden ist, wird dem Projektnamen Lebensraum fr alle: Tiere Menschen Pflanzen mehr als gerecht. Neben verschiedensten Kräutern und Gehölzen und einem Steingarten fr Eidechsen und Insekten finden sich hier unter anderem 24 Vogelarten und ein Weiher mit kräftiger Wasserfroschpopulation und vielen Libellenarten. Die notwendigen Arbeiten in dem kleinen Paradies werden zwar ausschließlich in Eigenleistung erbracht, trotzdem sind hin und wieder kleine Finanzspritzen nötig etwa fr Schautafeln und -kästen, die den Besuchern die Vielfalt näherbringen. Und dafr, ergänzt Thomas Marti, kommt uns die Spende der VR Bank Rhein-Neckar natrlich gerade recht. laisgarten auf dem Gelände des Stengelhofs, wo mehrere Wohngruppen der Lebenshilfe untergebracht sind. Nachdem der an die Relaisstraße angrenzende Teil des Hofs aus Sicherheitsgrnden abgerissen werden musste, lag eine rund 500 Quadratmeter große Fläche brach. Jetzt entsteht dort ein kleiner Park, unter anderem mit Sandkästen und Bänken und einer unausgesprochenen Einladung an die Menschen aus der Nachbarschaft: Betreten ausdrcklich erwnscht, persönliche Begegnungen inklusive. Schwerter zu Pflugscharen Garten der Begegnung 14 Vorsprung AUSGABE 1/2014 AUSGABE 1/2014 Vorsprung 15

9 Einer fr alle alle fr einen In eigener Sache Aktionen und Projekte VR-Depotmodelle Börse à la carte Bruno, die Wasserschildkröte Insektenhotel Summ, summ, summ Ab in den Dschungel Protestantischer Kindergarten Kibitop, Ludwigshafen Darf ich Ihnen den Star unserer Einrichtung vorstellen? Das ist Bruno! Er ist ungefähr 25 Jahre alt und lebt seit etwa 18 Jahren in unserem Haus. Mit diesen Worten beginnt die Beschreibung, mit der Erzieherin Vanessa Roth das Projekt des Kindergartens Kibitop im Rahmen der Aktion Stiften gehen angemeldet hat: Das neue Becken fr unsere Wasserschildkröte. Neben seinem Hauptberuf als Star betätigt sich Bruno auch als Lehrer. Im Umgang mit ihm, beim regelmäßigen Fttern und Reinigen des Beckens lernen die Kinder unheimlich viel, verrät Vanessa Roth. Nicht zuletzt im Hinblick auf Verantwortung und Empathie. Da der gepanzerte Dozent ber den Winter naturgemäß fr längere Zeit unabkömmlich ist, hat er brigens einige wrdige Vertreter: zwei Hasen und mehrere Fische. Trotzdem warten die Kinder Jahr fr Jahr gespannt darauf, dass er aus dem Winterschlaf erwacht. Und diesmal haben sie vielleicht sogar eine ganz besondere Überraschung fr ihn: ein neues Zuhause. Protestantische Kita Gänseblmchen, Dannstadt Monatelang haben die Kinder zusammen mit Eltern und Erziehern Ideen gesammelt, mit den Experten des gemeinntzigen Vereins Naturspur gefachsimpelt und jede Menge Modelle gebaut. Inzwischen steht das Konzept fr die Gestaltung eines naturnahen Außengeländes der Kita Gänseblmchen in Dannstadt fest. Hinter dem eher nchternen Projektnamen verbirgt sich ein kleines Naturparadies. Dessen Herzstck ist ein Dschungeldorf mit Baumhäusern, die durch Hängebrcken miteinander verbunden sind. Außerdem entsteht ein kleiner Kletterpark mit Seilen unterschiedlicher Länge und auf dem abschssigen Teil des Areals wird ein Miniatur-Flusslauf angelegt. Dort fließt vorher in einem Barrique-Fass aufgefangenes Regenwasser auf einer Sandsteinplatte talwärts und versickert in einer Lehmgrube. All das bietet nicht nur Matsch Fun fr die 2- bis 6-Jährigen, sondern auch wichtige Lernerfahrungen. Kerstin Schötz, seit 11 Jahren als staatlich anerkannte Erzieherin und Leiterin der Kita tätig, erläutert: Waldpädagogik gehört seit jeher zu unseren Schwerpunkten. Was liegt da näher, als das Außengelände naturnah zu gestalten? Förderverein Rappelkiste, Ilvesheim Der Hotelkomplex erstreckt sich ber mehrere Gebäude, die wiederum ber mehrere Etagen verfgen. Die Zimmer sind unterschiedlich ausgestattet, schließlich sollen auch unterschiedliche Gäste einchecken. Neben Wildbienen, die von den Wildpflanzen im Garten der Einrichtung angelockt werden, sollen auch Käfer einziehen, informiert Michael Mercatoris, 1. Vorsitzender des Fördervereins, der den kommunalen Kindergarten in Ilvesheim beim Bau eines Insektenhotels untersttzt. Die 110 Kinder packen auf der Baustelle kräftig mit an: Einige von ihnen drfen mit dem Handbohrer Löcher fr die Bienen in die Holzblöcke bohren. Andere sammeln Steine fr die unteren Stockwerke, die fr Käfer reserviert sind, sowie Naturmaterialien wie Halme und Gräser fr die Möblierung der Nischen. Auch nach der Eröffnung der Anlage sollen sich die kleinen Hoteliers um das Wohl der Gäste kmmern. Das Hotel ist natrlich auch als Überwinterungshilfe gedacht, erklärt Mercatoris. Fr die Kinder bietet sich also ein spannender Einblick in den Jahreskreislauf der Natur. In Zeiten historisch niedriger Geldmarktzinsen und vielerorts bereits erhitzter Immobilienpreise werden Wertpapiere fr Kapitalanleger fast jeden Typs zur echten Alternative. Die VR Bank Rhein-Neckar bietet maßgeschneiderten Zugang zu den aussichtsreichsten Aktien- und Rentenmärkten der Welt: mit vier intelligent abgestuften Depotmodellen fr die unterschiedlichsten Bedrfnisse zwei davon exklusiv fr Mitglieder. Ganz gleich, ob Sie ein Tag und Nacht aktiver Daytrader sind, der seine Börsengeschäfte im großen Stil und mitunter auch in Fremdwährung abwickeln möchte, oder ein konser- Die VR-Depotmodelle auf einen Blick vativer Anleger mit eher berschaubarem Wertpapierbestand und einer relativ geringen Anzahl von Transaktionen. Bei der VR Bank Rhein-Neckar finden Sie genau die Handelsplattform, die zu Ihnen und Ihren Plänen passt. Insgesamt stehen vier verschiedene Depotmodelle zur Wahl: vom Depot basis mit äußerst geringen fixen Kosten ber das Prima Depot speziell fr Schler, Studenten und Azubis bis zu den exklusiv fr unsere Mitglieder konzipierten Depots plus 25 und premium 50 mit 25 beziehungsweise 50 Prozent Rabatt auf Verwahrung und Trans- Service & Beratung Best-Select-Ansatz 2) Orderaufgabe in der Filiale, per Telefon oder online Beratung in der Filiale auch außerhalb der Öffnungszeiten Steuerliche Ergebnisverrechnung Depotaufstellung Seminar zum Börsenfhrerschein Kostenlose Eniteo- und Brokerage-Apps Exklusiv fr Mitglieder 25 % Rabatt auf Verwahr- oder Transaktionspreise 50 % Rabatt auf Verwahr- oder Transaktionspreise Exklusive Veranstaltungen und Vorträge Taggleicher Handel möglich (Daytrading) Kostenloses Wertpapier-Verrechnungskonto mit Service-Card Kostenloses Wertpapier-Verrechnungskonto mit Service-Card Guthabenverzinsung auf Basis des VR-Cash Preisgnstiger Wertpapierkredit (auf Wunsch, bei entsprechender Bonität) Kostenloses Fremdwährungskonto (WP in Fremdwährung) aktionen sowie einer ganzen Reihe hoch- professioneller Extras. Doch so unterschiedlich die Leistungsbausteine auch sein mögen, einige Punkte drfen natrlich bei keinem der Modelle fehlen. Dazu zählen beispielsweise der umfassende Service Marke VR Bank Rhein-Neckar und die fachkundige, seriöse Beratung nach dem Best-Select-Ansatz gemäß Ihrer persönlichen Anlagestrategie gerne auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten. Finden Sie mit unserem VR-Depotfinder das Modell, das am besten zu Ihnen passt unter 1) 1) Unser VR-Prima-Depot ist nur fr Schler, Studenten, Auszubildende im Alter von 18 bis 27 Jahren. Darin enthaltene Preisvorteile gelten fr ein Börsen-Transaktionsvolumen von maximal Euro pro Kalenderjahr. 2) 60 % Online-Rabatt auf Online-Transaktion 16 Vorsprung AUSGABE 1/2014 AUSGABE 1/2014 Vorsprung 17

10 Prominent Herr Fontanella, der Anblick eines Eisbechers zaubert fr gewöhnlich ein Lachen auf die Gesichter von Kindern. Sie aber haben 1969 eine Eisspezialität erfunden, welche die Kleinen erst einmal in Tränen ausbrechen ließ. Erzählen Sie uns die Geschichte? Foto: Dario Fontanella Die Idee fr das Spaghetti-Eis hatte ich schon als 17-Jähriger. Ich war damals wegen der Teilnahme an einem Skirennen in Cortina d Ampezzo und bestellte mir im Café Embassy ein Dessert namens Mont Blanc ohne zu wissen, was sich dahinter verbirgt. Was die Bedienung dann brachte, war ein hellbrauner Berg aus Maroni- Pree mit einer weißen Zuckerhaube obendrauf. Die originelle Symbolik und die feine Konsistenz des Prees haben mich so begeistert, dass ich später zu Hause die ersten Versuche mit Eis und einer Kartoffelpresse unternahm. Und irgend- Interview Eine Spezialität mit ganz viel ohne Dario Fontanella, Erfinder des Spaghetti-Eises und frisch dekorierter Träger des Bloomaulordens, ber den weltweiten Siegeszug seiner ersten bahnbrechenden Idee, die minimalistische Rezeptur seiner Eisspezialität fr die Wittelsbacher- Ausstellung und die Schönheit der Mannheimer Frauen. Foto: Dario Fontanella wann war die Kreation fertig: Spaghetti aus Vanilleeis, Tomatensauce aus frischem Erdbeermus und Parmesan aus weißer Schokolade. Als wir es dann in der Eisdiele meines Vaters servierten, fingen tatsächlich ein paar Kinder an zu weinen sie wollten ja ein Eis und keine Nudeln. Aber nachdem sie davon probiert hatten, waren sie natrlich begeistert. Inzwischen macht das Spaghetti-Eis auch in den USA Karriere, zum Beispiel im hippen West Village in New York. Was ist das fr ein Gefhl, wenn das eigene kreative Baby die ganze Welt erobert? Im Vordergrund steht eindeutig die Freude. Aber es mischt sich auch ein bisschen Wehmut darunter, wenn ich sehe, dass mein Spaghetti-Eis teilweise mit eher minderwertigen Zutaten hergestellt wird. Und manchmal bedaure ich es natrlich, dass es rechtlich nicht möglich war, die Idee zu schtzen. Allein in Deutschland werden heute pro Saison rund 25 Millionen Portionen verkauft da käme einiges an Lizenzgebhren zusammen. Aber immer, wenn dieser Gedanke auftaucht, sage ich mir: Vielleicht wäre das Spaghetti-Eis dann ja gar nicht so populär geworden und schon ist die Welt wieder in Ordnung. Ihre Eismanufaktur Aperto in den Mannheimer Quadraten gilt als eine der besten in Deutschland. Neben Ihren fnf eigenen Eiscafés beliefern Sie auch renommierte Großkunden. Wen zum Beispiel? Da unser Betrieb nach dem International Featured Standards (IFS) Food zertifiziert ist, können wir auch an den Lebensmittelhandel liefern, unter anderem an REWE Sdwest, Kaufhof und die Frische-Center Zurheide, die bei den Wahlen zum besten Supermarkt Deutschlands immer wieder Preise gewinnen. Fr manche Ihrer Partner komponieren Sie sogar eigene Eis-Spezialitäten Stimmt. Fr den 1. FC Kaiserslautern etwa haben wir ein Teufels-Eis entwickelt. Das Eis selbst ist natrlich rot, auf Basis von Erdbeere, Himbeere und Peperoncino, damit es teuflisch scharf wird. Das Ganze marmoriert mit grnem Pistazienpulver als Symbol fr den Fußballrasen. Und bei der großen Wittelsbacher-Ausstellung der Reiss-Engelhorn-Museen gibt es unser Kurfrstliches Eis eine Spezialität mit ganz viel ohne, also ausschließlich aus Naturprodukten, die auch vor 800 Jahren schon in aller Munde waren. Dazu werden erst Mandeln geröstet, die man dann in heißer Kuhmilch ziehen lässt und zum Schluss mit Zimt und Rosenwasser abschmeckt. Auf den Teller kommt das Kurfrstliche Eis nicht als Kugel, sondern in Wrfelform. Ist der ungewöhnliche Portionierer auch Ihre Erfindung? Nein, der wurde schon in den 1970er-Jahren entwickelt. Dass ich ihn fr das Kurfrstliche Eis verwende, ist einfach eine Anspielung auf die Mannheimer Quadrate. Ihr Vater Mario kam 1931 nach Deutschland. Sein erstes Ziel war Hannover, aber schon zwei Jahre später zog es ihn in sdlichere Gefilde. Warum hat er sich fr Mannheim entschieden? Ich glaube, dafr ist nicht zuletzt sein Onkel verantwortlich. Der soll damals behauptet haben: In Mannheim beginnt die Toskana. Außerdem gibt es dort die schönsten Frauen. Und hatte sein Onkel recht? Als Mannemer mit Leib und Seele kann ich das nur bestätigen. Unsere Region erinnert mich tatsächlich oft an Italien, insbesondere die Lebensqualität und die nahe liegenden Weinanbaugebiete. Und was den zweiten Punkt angeht: Meine Mutter und meine Frau sind Mannheimerinnen. Herr Fontanella, wir danken Ihnen fr das Gespräch. 18 Vorsprung AUSGABE 1/2014 AUSGABE 1/2014 Vorsprung 19

11 Tipps, Termine, Trends Kooperationspartner Luisenpark Die grne Insel Miträtseln und gewinnen Drum herum pulsiert das großstädtische Leben, mittendrin zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite. Im Mannheimer Luisenpark findet eigentlich jeder genau das, was er sucht: Entspannung oder Unterhaltung, Augenweiden oder Ruhezonen, Aktion oder Inspiration. Mitglieder der VR Bank Rhein-Neckar bekommen ab sofort mehr als 30 Prozent Rabatt auf den Eintrittspreis fr das Facetten-Reich. Alles im grnen Bereich: Erholsame Spaziergänge, Kunstausstellungen, Veranstaltungen, Spiel & Spaß der Luisenpark hat viel zu bieten. Und Sie haben die Chance auf eine Jahreskarte. Genau genommen verlosen wir gleich 3 x 2 Jahreskarten, die brigens auch fr den Herzogenriedpark gltig sind. VR Bank Rhein-Neckar eg, Rätselspaß, Postfach , Mannheim. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden ausgelost und schriftlich benachrichtigt. Luisenpark-Jahreskarte. Zur Einstimmung eine kleine Tour mit der Gondoletta ber den idyllischen Kutzerweiher und eine Runde Entschleunigung auf der Ruhewiese. Danach ein Abstecher zum kristallklaren Gebirgsbach und ein heißer Trip durch den Mannheimer Dschungel im Pflanzenschauhaus und schließlich eine Tasse Tee im Chinesischen Garten. So lautet nur Veranstaltungs-Tipps 16. Mai bis 13. Juli Sepp Herberger Ich bin ein Mannemer!, Sonderausstellung zu 60 Jahre Wunder von Bern 18. Juli bis 19. Oktober WILD PLANET Wildlife Photographer of the Year, eine Ausstellung des Natural History Museum of London 20. September, ab 14:00 Uhr Tag der Familie und Kinderspektakel der Tiere und Pflanzen, sondern auch die Typenvielfalt der Besucher. Denn der Luisenpark lockt nicht nur Sonnenanbeter, Ruhesuchende und Natouristen an, sondern dank des großen Spektrums von Angeboten und Möglichkeiten auch Romantiker und Kulturinteressierte, Wissbegierige und Kreative. Copyright PuzzleCompany GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Schreiben Sie das Lösungswort auf eine Postkarte und senden Sie diese mit Angabe des Absenders an: Einsendeschluss ist der 5. Mai Wir wnschen Ihnen viel Glck. eine von tausendundeiner Möglichkeit, einen abwechslungsreichen Tag im Luisenpark zu verbringen. Insgesamt 42 Hektar umfasst das einzigartige grne Refugium, das in Wahrheit ganz schön bunt ist. Dafr sorgt nicht nur die Farbenvielfalt Und bei den traditionellen Parkfesten kommen sogar Partylöwen mehrmals im Jahr auf ihre Kosten. Apropos Kosten: Fr Mitglieder der VR Bank Rhein-Neckar kostet der Eintritt zur grnen Insel der Quadratestadt bei Vorlage ihrer VR-Bank- Card PLUS bis zum 30. Oktober 2014 statt regulär 6 nur 4 Euro.* Und fr manche von Ihnen nicht einmal das: Bei unserem Gewinnspiel auf Seite 21 können Sie nämlich 3 x 2 Jahreskarten gewinnen * Der Preisvorteil gilt nicht bei Sonderveranstaltungen im Park und lässt sich nicht mit anderen Ermäßigungen/Vergnstigungen kombinieren Vorsprung AUSGABE 1/2014 AUSGABE 1/2014 Vorsprung 21

12 Tipps, Termine, Trends VR-Starterpaket Jetzt geht s up Ready, steady, go: Richtung Leben und dann immer geradeaus. Fr den spannenden Weg in die persönliche Unabhängigkeit gibt es jetzt das VR-Starterpaket. Das junge All-in-one-Bundle fr alle, die von Anfang an keine halben Sachen machen wollen: mit einem kostenlosen VR-Primagirokonto, dem raffinierten VR- Maxxcash Starter, einer Mitgliedschaft bei der VR Bank Rhein-Neckar und jeder Menge weiterer Extras. Darfs ein bisschen Meer sein? Chillen unter Palmen, bei lauem Wind tmer der VR Bank Rhein-Neckar macht. Als Höhe von 50 Euro, der dich zum Miteigen- und Sonne satt? Oder doch lieber eine Shopping-Tour auf den Erfolgsbeteiligung von derzeit 6 % p. a. und solcher hast du natrlich Anspruch auf eine Champs-Élysées? Vielleicht steht aber auch was noch wichtiger ist: Bei vielen regionalen ein Auto ganz oben auf deiner Haben-will- und bundesweiten Partnern erwarten dich mit Liste, die erste eigene Wohnung oder ganz einfach die finanzielle Unabhängigkeit? Persönlider exklusive Rabatte und Zusatzleistungen. der goldenen VR-BankCard PLUS fr Mitglieche Wnsche und Ziele sind so vielfältig wie das Leben. Das clever zusammengestellte VR-Starterpaket hilft dir dabei, sie zu verwirklichen. mer CinemaxX mittwochs nur 5,90 Euro, die Zum Beispiel kostet der Eintritt im Mannhei- Trendfabrik Brhl gewährt 10 % Nachlass auf Neben einem kostenlosen VR-Primagirokonto den gesamten Einkauf und das Fitnessstudio mit der VR-BankCard PLUS im noblen Golddesign und attraktiver Guthabenverzinsung ge- bei Neuabschluss einen beitragsfreien Monat Pfitzenmeier spendiert VR Bank-Mitgliedern hört dazu auch eine Kreditkarte, die BasisCard, und verzichtet auf die Anmeldegebhr. die du fr ein Jahr gratis nutzen kannst. Sie verbindet die Flexibilität einer Kreditkarte mit der Jetzt Tablet PC gewinnen! Sicherheit des Prepaid-Verfahrens: einfach Betrag definieren, Karte aufladen und loslegen. Verrate uns dazu auf einfach dein nächstes Ebenfalls ein echtes Highlight des Alles-Drin- persönliches Ziel! Wir fangen Pakets ist der VR-Maxxcash Starter. Hinter schon mal an mit dem smarten Namen verbirgt sich eine ebenso Daumendrcken. smarte Art des Sparens, mit der du bereits ab dem ersten Euro mit maximal 4,5 % p. a. variabler Verzinsung von positiven Entwicklungen des Deutschen Aktienindex DAX profitierst. Trotzdem ist dein Sparguthaben wie bei einem Tagesgeldkonto jederzeit völlig risikofrei verfgbar. Abgerundet wird das VR-Starterpaket mit der Zeichnung eines Mitgliedschaftsanteils in Kurzporträt Christopher Klee Hoch hinaus Schon rein körperlich ist Christopher Klee mit seinen 2,04 Meter eine imposante Erscheinung. Mindestens genauso beeindruckend ist die Konsequenz, mit der er gleich an zwei Karrieren arbeitet: als Handball-Profi beim Zweitligisten TSG Ludwigshafen-Friesenheim und als Azubi bei der VR Bank Rhein-Neckar. Das Wort Doppelbelastung scheint nicht vorzukommen im Vokabular des blonden Hnen. Jedenfalls fällt es kein einziges Mal, wenn er ber die Koordination seiner zwei Leben redet. Ich tausche einfach jeden Tag nach der Arbeit den Anzug fr eineinhalb Stunden gegen den Trainingsanzug, das passt schon, sagt Christopher Klee so undramatisch, als wrde er lediglich irgendeine Art von Feierabendsport betreiben. Tatsächlich spielt er Handball bei den Eulen in der Zweiten Bundesliga und wenn die Mission Aufstieg klappt, in der nächsten Saison sogar in der Ersten. Vom Zeitaufwand her ändert sich da aber nicht viel, nur die Spiele werden härter. Erstaunlich pragmatisch fr einen gerade mal 21-Jährigen fällt auch sein weiterer Blick nach vorn aus. Dass er selbst nach einer großen Handballkarriere keine Fantastillionen auf dem Konto haben wird wie seine kickenden Kollegen, verdirbt ihm die Freude aber keineswegs. Diese Bodenständigkeit macht doch irgendwie auch den Reiz unserer Sportart aus: Bei uns gibt es noch Weltstars zum Anfassen. Was im Fußball abläuft, liegt dagegen teilweise schon fern ab jeder Realität. Außerdem ist die Ausbildung bei der VR Bank Rhein-Neckar fr Christopher Klee weit mehr als eine Absicherung fr die Zukunft. Mir macht die Arbeit echt Spaß, vor allem der intensive Kontakt Willst auch Du ins Azubi-Team der VR Bank Rhein-Neckar? Unsere Scouts halten immer wieder Ausschau nach jungen Talenten. Check doch gleich mal auf ob es noch freie Plätze in unserem Kader gibt und schick noch heute deine Bewerbungsunterlagen! mit Menschen ist genau mein Ding. Vor meiner Bewerbung habe ich ein halbjähriges Praktikum hier gemacht spätestens dann stand fr mich fest, wohin ich meine Bewerbungsunterlagen schicke. 22 Vorsprung AUSGABE 1/2014 AUSGABE 1/2014 Vorsprung 23

13 Endlich eigener Chef sein Vorsorgen fr die Familie Privat krankenversichern Was treibt Sie an? Lassen Sie sich beraten. Papa Klaus, 40 Jahre Beratung fr alle Generationen Wir machen den Weg frei. Ihre VR Bank ber 50 mal in der Region. Mehr unter vrbank.de/generationen oder Telefon

DANKE PRIVATE BANKING. für Ihr Vertrauen. Das besondere Banking

DANKE PRIVATE BANKING. für Ihr Vertrauen. Das besondere Banking DANKE für Ihr Vertrauen PRIVATE BANKING Das besondere Banking Sie leisten viel und haben hohe Ansprüche an sich und Ihre Umwelt. Sie wissen, wie wichtig Partnerschaften im Leben sind, die auf Vertrauen

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Pressemitteilung Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Größtes Kreditinstitut am Bodensee legt Bilanz vor Immobiliengeschäft wächst Realwirtschaft

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Pressemitteilung Viele Wege führen zur Sparkasse Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Bilanz des größten Kreditinstituts am Bodensee bleibt in turbulenten Zeiten stabil Kreditvergabe an Privatleute

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Herausforderungen der Zeit

Herausforderungen der Zeit 02 Steinwert Vermögenstreuhand Herausforderungen der Zeit Herzlich willkommen, kaum ein Thema hat in den vergangenen Jahren so an Bedeutung gewonnen und ist so massiv in den Fokus des öffentlichen Bewusstseins

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Pressemitteilung Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Eutin, im Februar 2015 Die Sparkasse Holstein überzeugt auch

Mehr

SySt-Organisationsberatung Toolkarte

SySt-Organisationsberatung Toolkarte Tool Zuhören als Empfänger und als Sender Entwickelt von Insa Sparrer Anwendungskontext Die SySt-Miniatur Zuhören als Empfänger und als Sender bietet die Möglichkeit eines Probehandelns für eine künftige

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N Stabiles Wachstum und ausgezeichnetes Ergebnis VR-Bank Coburg eg mit dem Geschäftsjahr 2013 zufrieden Coburg, 25.04.2014 Die VR-Bank Coburg hat das Geschäftsjahr 2013

Mehr

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion INHALTSVERZEICHNIS Kompetenz... 1 Vergangenheitsabschnitt... 2 Gegenwartsabschnitt... 3 Zukunftsabschnitt... 3 GOLD - Das Handbuch für Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen Selbstreflecion Kompetenz Die

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Zwei starke Partner für Ihr Vermögen. DAB bank AG & Itzehoer Aktien Club GbR

Zwei starke Partner für Ihr Vermögen. DAB bank AG & Itzehoer Aktien Club GbR Zwei starke Partner für Ihr Vermögen DAB bank AG & Itzehoer Aktien Club GbR Eine gute Entscheidung Herzlich willkommen bei der DAB bank! Zwei starke Partner haben sich zu Ihrem Nutzen zusammengetan; Sie

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Ute Regina Voß frau&vermögen

Ute Regina Voß frau&vermögen 1. Kieler Werte Kongress für Frauen Selbstwert. Mehrwert. Marktwert. 9. März 2013 Dagoberta macht Kasse! Warum Frauen weniger Geld haben als Männer und was sie konkret dagegen tun können! ( Vorname und

Mehr

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive 1 Wofür würdest du eigentlich sparen? Endlich 16 Jahre alt! Die Geburtstagsfeier war super, alle waren da. Und Nele hat tolle Geschenke bekommen. Das Beste kam allerdings zum Schluss, als die Großeltern

Mehr

Ihre Bank stellt sich vor

Ihre Bank stellt sich vor Ihre Bank stellt sich vor UNTERNEHMENSLEITBILD Tradition bewahren Zukunft gestalten 1891 Gründung: Darlehenskassenverein Dettenhausen 1935 1939 Umfirmierung: Spar- und Darlehenskasse Dettenhausen eg 1956

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien RENTE NEIN DANKE! In Rente gehen mit 67, 65 oder 63 Jahren manche älteren Menschen in Deutschland können sich das nicht vorstellen. Sie fühlen sich fit und gesund und stehen noch mitten im Berufsleben,

Mehr

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest!

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 1. Leere Versprechen (Unglaubwürdigkeit) Du solltest keine Versprechen machen, die Du nicht halten kannst. Dadurch werden bei Deinen Mitarbeitern

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis 1 von 5 Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis Vorstand stellt die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres vor. Sparkasse auch 2014 auf solidem Kurs. Hohes Kundenvertrauen bestätigt das

Mehr

Trigon Vermögensmanagement Köln

Trigon Vermögensmanagement Köln Trigon Vermögensmanagement Köln www.trigon-vermoegen.de Das Trigon Das Trigon entspricht der geometrischen Figur des gleichseitigen Dreiecks. Das heißt, alle drei Seiten haben diesebe Länge und alle Winkel

Mehr

Für jeden das passende Konto Unsere Girokontomodelle

Für jeden das passende Konto Unsere Girokontomodelle Für jeden das passende Konto Unsere Girokontomodelle Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Volksbank Ettlingen eg www.volksbank-ettlingen.de Klaus Steckmann, Mitglied des Vorstandes

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet

Pressemitteilung. Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Pressemitteilung Sparkassendirektor Bernhard Firnkes in den Ruhestand verabschiedet Bruchsal, 28.11.2014 Im Rahmen eines offiziellen Festakts wurde der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Raiffeisenbank Alpenstraße. Ihre Vorteile. Unsere Leistungen.

Raiffeisenbank Alpenstraße. Ihre Vorteile. Unsere Leistungen. Raiffeisenbank Alpenstraße Ihre Vorteile. Unsere Leistungen. Das Bild in der heimischen Bankenlandschaft hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Gerade in Zeiten großer Veränderung ist es besonders

Mehr

Zahlen 2014: Region kann sich weiterhin auf MBS verlassen

Zahlen 2014: Region kann sich weiterhin auf MBS verlassen Presse-Information Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs.de www.mbs.de Eigenheime: Mehr Kreditzusagen Geldanlage:

Mehr

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen...

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen... Christliches Zentrum Brig CZBnews MAI / JUNI 2014 Krisen als Chancen annehmen... Seite Inhalt 3 Persönliches Wort 5 6 7 11 Rückblicke - Augenblicke Mitgliederaufnahme und Einsetzungen Programm MAI Programm

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive Die VKB-Bank ist die kapitalstärkste Bank Österreichs. Verbunden mit dem Alleinstellungsmerkmal der Unabhängigkeit bietet die VKB-Bank ihren Kunden

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK Die ersten Schritte zum erfolgreichen Sparen und Anlegen sind leicht. Nehmen Sie sich einfach etwas Zeit und füllen Sie die folgenden Listen aus. Bei Fragen zu Ihrer

Mehr

Eine Bank wie ein Baum

Eine Bank wie ein Baum Ritterschaftliches Kreditinstitut Stade Pfandbriefanstalt des öffentlichen Rechts gegründet 1826 Archivstraße 3/5 21682 Stade Telefon (0 41 41) 41 03-0 Fax (0 41 41) 41 03-10 info@rki-stade.de www.rki-stade.de

Mehr

Genießen Sie das gute Gefühl, alles geregelt zu haben

Genießen Sie das gute Gefühl, alles geregelt zu haben Basler BestattungsSicherung und Basler BestattungsVorsorge Genießen Sie das gute Gefhl, alles geregelt zu haben Wir machen Sie sicherer! Erfahrung, die sich auszahlt Sicherheit, Stärke und Kompetenz diese

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Hab, aber Gut? Interview: Oliver Link Bildkonzept: hoch5 Büro für Konzeption und Gestaltung, Henrike Stefanie Gänß, www.hoch5.info

Hab, aber Gut? Interview: Oliver Link Bildkonzept: hoch5 Büro für Konzeption und Gestaltung, Henrike Stefanie Gänß, www.hoch5.info Hab, aber Gut? Die Architektin und Designerin Henrike Stefanie Gänß machte bei sich selbst Inventur und fotografierte ihren gesamten Besitz (erste Galerie). Dann sortierte sie alles Unwichtige heraus (zweite

Mehr

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Presseinformation 20. März 2015 Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Geschäftsjahr 2014 mit gutem Wachstum in allen Bereichen Die Sparkasse Westmünsterland blickt auf ein zufriedenstellendes

Mehr

Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014

Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014 Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014 Ich bleibe dabei: Die Aktienbaisse hat begonnen Jetzt wird es ungemütlich: Fallende Aktienkurse sind noch das geringste Übel Salami-Crash: Zwei

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen.

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Möglichst viel draußen sein. Neue Orte kennenlernen. Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Werbemitteilung Schwierige Zeiten für Anleger: Niedrige Zinsen lassen Vermögen auf Dauer schrumpfen. Zertifikate

Mehr

Programmiere deine Zukunft. Eine Informatiklehre bei der Axpo Informatik AG öffnet Türen

Programmiere deine Zukunft. Eine Informatiklehre bei der Axpo Informatik AG öffnet Türen Programmiere deine Zukunft Eine Informatiklehre bei der Axpo Informatik AG öffnet Türen «Ich werde Informatiker, weil mich die Technik hinter dem Bildschirm interessiert. Die Axpo Informatik setzt sich

Mehr

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen?

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? Wer bin ich? Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? René Ich habe ein sehr schlechtes Gefühl bei dem Projekt, dass wir jetzt gestartet haben.

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Seniorenstudie 2014 Finanzkultur der älteren Generation

Seniorenstudie 2014 Finanzkultur der älteren Generation studie 2014 Finanzkultur der älteren Generation GfK Marktforschung, Nürnberg, im Auftrag des Bundesverbands deutscher Banken Pressegespräch, 3. Juli 2014 I. Lebenszufriedenheit und wirtschaftliche Situation

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Pressemitteilung Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Kredite und Einlagen legen zu Hervorragende Entwicklung im Versicherungs- und Immobiliengeschäft Jahresüberschuss stärkt

Mehr

Portrait. Ihr starker Partner

Portrait. Ihr starker Partner Portrait Ihr starker Partner Ihr starker Partner Wege entstehen dadurch, dass Mit ihrer langjährigen Erfahrung und ihrem Know-how im Wertpapiergeschäft ist die Augsburger Aktienbank Ihr starker und unabhängiger

Mehr

Wir sind nicht nur eine der sichersten Banken der Welt...

Wir sind nicht nur eine der sichersten Banken der Welt... Meine ganz persönliche Bank Wir sind nicht nur eine der sichersten Banken der Welt... Bank EEK AG Amt haus gas se 14 / Markt gas se 19 Postfach 309, 3000 Bern 7 Telefon 031 310 52 52 info@eek.ch, www.eek.ch

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien Ein Tag im Leben eines Studenten Lukas Rübenach studiert Chemie. Zusätzlich zu seinen Vorlesungen an der Universität macht er auch ein Praktikum, in dem er das theoretische Wissen anwenden kann. Durch

Mehr

Finanzwelt gemeinsam erklären.

Finanzwelt gemeinsam erklären. Finanzwelt gemeinsam erklären. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Förderwettbewerb Finanzwelt gemeinsam erklären. Die Volksbank Mittelhessen fördert die wirtschaftliche

Mehr

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Pressemitteilung Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Unna, 18. Februar 2015 Der Vorstand der Sparkasse UnnaKamen zieht im Rahmen seines Jahrespressegespräches ein positives Fazit

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Was halten die Österreicher von ihrer Hausbank? Thomas Schwabl Wien, am 15. Mai 2012

Was halten die Österreicher von ihrer Hausbank? Thomas Schwabl Wien, am 15. Mai 2012 Was halten die Österreicher von ihrer Hausbank? Thomas Schwabl Wien, am 15. Mai 2012 Umfrage-Basics / Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews

Mehr

Was die Continentale stark macht. Die Continentale Lebensversicherung in Zahlen Stand: Juli 2013. www.continentale.de

Was die Continentale stark macht. Die Continentale Lebensversicherung in Zahlen Stand: Juli 2013. www.continentale.de Was die stark macht Die Lebensversicherung in Zahlen Stand: Juli 2013 www.continentale.de Woran erkennt man eigentlich einen richtig guten Lebensversicherer? Natürlich müssen erst einmal die Zahlen stimmen.

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Ihre Online-Geschäftsstelle in guten Händen

Ihre Online-Geschäftsstelle in guten Händen Ihre Online-Geschäftsstelle in guten Händen Service und Betreuung durch die F-Call AG www.f-call.de Eröffnen Sie Ihre Online-Geschäftsstelle! Die Online-Geschäftsstelle ist 24 Stunden pro Tag erreichbar,

Mehr

Video-Thema Manuskript & Glossar

Video-Thema Manuskript & Glossar FINANZKRISE LÄSST IMMOBILIENBRANCHE BOOMEN In Zeiten finanzieller Unsicherheit kaufen Menschen verstärkt Immobilien. Nicht nur private Anleger sondern auch Staaten versuchen dadurch, ihr Geld zu sichern.

Mehr

FAMILIEN-VORSORGESTUDIE 2010

FAMILIEN-VORSORGESTUDIE 2010 FAMILIEN-VORSORGESTUDIE 2010 Eine Studie von GfK-Austria im Auftrag von Sparkassen Versicherung und Erste Bank & Sparkasse Eisenstadt, 1. September 2010 Recommender Award 2010 2 Daten zur Untersuchung

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Unser Engagement für das Kinderhaus

Unser Engagement für das Kinderhaus Unser Engagement für das Kinderhaus Die Berlin Hyp und das Kinderhaus Berlin Eine Großstadt wie Berlin ist von einer hohen Arbeitslosigkeit und einer Vielzahl sozialer Brennpunkte gekennzeichnet. Gerade

Mehr

Raiffeisen am Flughafen...

Raiffeisen am Flughafen... Raiffeisen am Flughafen... Willkommen zu Private Banking am Flughafen Die Geschichte von Raiffeisen am Flughafen Wien. Eine langjährige erfolgreiche Partnerschaft. 1980 erste Bankstelle im Betriebsgelände

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Nah am Leben. Das Private Banking der Sparkasse Altötting-Mühldorf

Nah am Leben. Das Private Banking der Sparkasse Altötting-Mühldorf Nah am Leben Das Private Banking der Sparkasse Altötting-Mühldorf S S Sparkasse Altötting-Mühldorf Private Banking Mein Private Banking sollte genauso individuell sein wie ich selbst. Mehr als die Vergangenheit

Mehr

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden S Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden Die Stabilität der Sparkassen angesichts der Finanzmarktkrise

Mehr

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten 1 Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten Paradiek-Ulrich, - im Folgenden kurz Kirsten genannt! Liebe

Mehr

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit.

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Meine Familie, jeden Tag ein Abenteuer! Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Weil Ihre Familie das Wichtigste ist der kostenlose Familien-Check der Versicherungskammer Bayern. Nichts verändert

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Presseinformation. Vom Küchenspezialist zum Unternehmer,

Presseinformation. Vom Küchenspezialist zum Unternehmer, Presseinformation Vom Küchenspezialist zum Unternehmer, wie realistisch ist das in einer Zeit, in der Banken lieber Gelder in spekulative Papiere investieren als Kredite an den Mittelstand zu vergeben?

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Alexander Artopé und smava: Zwei Kompetenzführer für soziale Kredite (nicht nur) für Selbständige

Alexander Artopé und smava: Zwei Kompetenzführer für soziale Kredite (nicht nur) für Selbständige Alexander Artopé und smava: Zwei Kompetenzführer für soziale Kredite (nicht nur) für Selbständige Name: Alexander Artopé Funktion: Geschäftsführer Organisation: smava Kurzeinführung zum Thema im Rahmen

Mehr

VR-MEINKONTO. das Konto, das mitwächst. Mit uns in die Zukunft! Groß. werden. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

VR-MEINKONTO. das Konto, das mitwächst. Mit uns in die Zukunft! Groß. werden. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. VR-MEINKONTO das Konto, das mitwächst. Mit uns in die Zukunft! Groß werden. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Groß werden. Es gibt nichts Schöneres, als die eigenen Kinder

Mehr

INA. IN AKTIEN ANLEGEN Das kleine Einmaleins

INA. IN AKTIEN ANLEGEN Das kleine Einmaleins MCB.Mothwurf+Mothwurf INA IN AKTIEN ANLEGEN Das kleine Einmaleins Wiener Börse AG, A-1014 Wien Wallnerstraße 8, P.O.BOX 192 Phone +43 1 53165 0 Fax +43 1 53297 40 www.wienerborse.at info@wienerborse.at

Mehr

und grünen Salat und Ähnliches fraß. Das war also in Ordnung, mein allerliebster Liebling. Siehst du das ein?

und grünen Salat und Ähnliches fraß. Das war also in Ordnung, mein allerliebster Liebling. Siehst du das ein? Jetzt, mein allerliebster Liebling, kommt noch eine Geschichte aus den fernen, längst vergangenen Zeiten. Mitten in jenen Zeiten lebte ein stachelig-kratziger Igel an den Ufern des trüben Amazonas und

Mehr

Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen

Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen Philosophie Unabhängig Persönlich Kompetent Wir unterstützen Sie mit über 35 Jahren Erfahrung als freier und unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler. Ihre

Mehr

Die DAB bank...mehr als nur ein Discount Broker...

Die DAB bank...mehr als nur ein Discount Broker... Die DAB bank...mehr als nur ein Discount Broker... Professioneller Service für Finanzintermediäre und Institutionen www.dab-bank.de Inhalt Wer ist die DAB bank? Wie unterstützen wir Ihren Berater? Sind

Mehr

Dein StudentenKonto schenkt dir Freiheit.

Dein StudentenKonto schenkt dir Freiheit. Dein StudentenKonto schenkt dir Freiheit. Und einen 70-Euro- Einkaufsgutschein. 1) 1) Aktion gültig bis 30. 11. 2015 bei erstmaliger Eröffnung eines StudentenKontos, sofern mind. 1 Jahr davor ein Wohnsitz

Mehr

Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung

Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung Private Immobilienfinanzierung Die Münchener Hypothekenbank eg ist Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung. Unsere Kerngeschäftsfelder

Mehr

Redemittel für einen Vortrag (1)

Redemittel für einen Vortrag (1) Redemittel für einen Vortrag (1) Vorstellung eines Referenten Als ersten Referenten darf ich Herrn A begrüßen. der über das/zum Thema X sprechen wird. Unsere nächste Rednerin ist Frau A. Sie wird uns über

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

VerbraucherAnalyse2009

VerbraucherAnalyse2009 VerbraucherAnalyse2009 Pressekonferenz Andrea Treffenstädt Axel Springer AG Ingeborg Glas Bauer Mediagroup Was ist die VerbraucherAnalyse? Die Verbraucheranalyse ist eine der größten Markt-Media- Studien

Mehr

Fragebogen für Jugendliche

Fragebogen für Jugendliche TCA-D-T1 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen schwarzen oder blauen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse

Mehr

Die Weisheit großartiger Investoren. Over 30 Years of Reliable Investing SM

Die Weisheit großartiger Investoren. Over 30 Years of Reliable Investing SM Die Weisheit großartiger Investoren Over 30 Years of Reliable Investing SM A uf einer erfolgreichen, langfristigen Investmentreise lernt man altbewährte Investmentprinzipien durch "Erfahrung". Auf den

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

Mitreden, Mitglied werden! mitbestimmen, Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

Mitreden, Mitglied werden! mitbestimmen, Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Jahresbericht Mitreden, mitbestimmen, Mitglied werden! Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Inhalt Vorwort des Vorstandes...4 Vorstandsnachfolge...5 Weiterbildung Mitarbeiter...6-7

Mehr

Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge.

Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge. v Den passenden Weg finden. Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge. Werbemitteilung Die Gesundheit oder Familie abzusichern, ist für viele selbstverständlich. Wie aber sieht es mit der Zukunftsfähigkeit

Mehr

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2 AUFGABE 1: VIER ELEMENTE a) Nach einer alten Lehre besteht alles in unserer Welt aus vier Elementen: Feuer, Wasser, Erde, Luft. Ordne die Texte jeweils einem Elemente zu. Schneide die Texte aus und klebe

Mehr

Knete, Kohle, Kröten. wir reden über Geld redet mit! Auswertung einer Umfrage zum Finanzverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Knete, Kohle, Kröten. wir reden über Geld redet mit! Auswertung einer Umfrage zum Finanzverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen Knete, Kohle, Kröten wir reden über Geld redet mit! Auswertung einer Umfrage zum Finanzverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen Erstellt im Rahmen der Schuldenprävention des SKM - Kath. Verein

Mehr

www.feinstoffliche-heilweisen.de

www.feinstoffliche-heilweisen.de Herzlich Willkommen in unserem ONLINE-Coaching-Kurs Ernährung. Ganz gewiss sind Sie gut informiert zum Thema gesunde Ernährung. Vielleicht haben Sie auch schon einen oder mehrere Versuche unternommen,

Mehr

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Sinn fürs Geschäft

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Sinn fürs Geschäft X1/3X Text: GLS Bank: Was unterscheidet die GLS Bank von anderen Banken? Die GLS Bank investiert ausschließlich in ökologische und soziale Projekte und Unternehmen. Wir finanzieren keine Unternehmen, die

Mehr

25 Jahre. Herzlichen Glückwunsch Ihnen und Ihren Mitarbeitern zu 25 Jahre professionelle Dienstleistung für Zahnärzte und Zahntechniker

25 Jahre. Herzlichen Glückwunsch Ihnen und Ihren Mitarbeitern zu 25 Jahre professionelle Dienstleistung für Zahnärzte und Zahntechniker Auszug dem Jubiläums-Glückwunsch an einen Handelspartner Namen/Anschrift 25 Jahre Guten Tag, sehr geehrter lieber Herr Herzlichen Glückwunsch Ihnen und Ihren Mitarbeitern zu 25 Jahre professionelle Dienstleistung

Mehr

Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung

Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung Deutscher Sparkassen- und Giroverband Zuverlässige Partner bei der Unternehmensfinanzierung Eine Information der Sparkasse Hochfranken für mittelständische Unternehmen Stand: 1. August 2010 Dezentrale

Mehr

Alles bestens. Sicherheit von der Küste. Seit 1818.

Alles bestens. Sicherheit von der Küste. Seit 1818. NV-Versicherungen VVaG Alles bestens. Sicherheit von der Küste. Seit 1818. Vertrauen Sie auf fast 200 Jahre Erfahrung. Ruhige See, schönes Wetter und eine sanfte Brise. Ein guter Tag, um zum Krabbenfang

Mehr