Abgeltungssteuer 2009

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Abgeltungssteuer 2009"

Transkript

1 Abgeltungssteuer 2009 was Sparer und Anleger wissen und beachten sollen 1

2 Was ändert sich ab ? Einkünfte aus Kapitalvermögen (Zinsen, Dividenden und private Veräußerungsgewinne) werden mit einheitlichem Abgeltungssteuersatz von 25 % (zzgl. Soli von 5,5% und KiSt von 8-9%) besteuert Liegt der persönliche Steuersatz unter 25 %, besteht ein Veranlagungswahlrecht für eine Versteuerung der Kapitalerträge zum Einkommensteuersatz (Antrag auf Günstigerprüfung an das Finanzamt) Die Steuer führt das jeweilige (inländische!) Finanzinstitut ab; die Erklärung der Kapitaleinkünfte durch den Anleger im Rahmen seiner jährlichen Steuererklärung entfällt. Wegfall der Spekulationsfrist von einem Jahr - Ausnahme: Immobilien, Gold, Antiquitäten Abschaffung des Halbeinkünfteverfahrens bei natürlichen Personen; d.h. volle Besteuerung von Dividenden mit dem Abgeltungssteuersatz Wegfall des Werbungskostenabzugs; der bisherige Sparerfreibetrag (750 p. P.) und der Werbungskostenpauschbetrag (51 p. P.) werden zum Sparerpauschbetrag (801 p. P.) zusammengefasst. 2

3 Keine Abgeltungsteuer Riester-Verträge und Rürup-Rentenverträge (Nachgelagerte Besteuerung, Einzahlungen steuerfrei) Private Rentenversicherungen Kapitalbildende Lebensversicherungen (bei Mindestlaufzeit 12 Jahre und Auszahlung nach dem 60. Lebensjahr) Altersvorsorge über die Firma Geschlossene Beteiligungen Immobilienfonds Schiffsbeteiligungen Lebensversicherungsfonds Ökologische Kapitalanlagen Venture Capital / Private Equity Vermietete Immobilien und Eigenheime Physische Investments (Bsp. Direktinvestitionen in Gold, Edelmetalle oder Kunst) 3

4 Die Abgeltungssteuer im Vergleich Staat Belgien Bulgarien Dänemark Deutschland Finnland Griechenland Irland Italien Litauen Abgeltungssteuersätze auf Zinsen und Dividenden 15% 7% - 10% 12,5% - 25% 28% 20% 25% 20% 28% 20% 27% 15% ESt-Spitzensatz einschließlich sonstiger Zuschläge 53,5% 24% 63% 44,31% 50,4% 40% 41% 44,15% 27% Luxemburg 10% 38,95% Malta 10% 15% 35% Österreich 25% 50% Polen 19% 40% Portugal 8 25% 42% Rumänien 1% 16% 16% Schweden 30% 56,6% Slowakei 19% 19% Dr. Tschechien Manuela Preuschl Systematische Finanzplanung 15% 32% 4

5 Abschaffung des Halbeinkünfteverfahrens Geltendes Recht (Steuersatz 30%) Geltendes Recht (Steuersatz 40%) Dividendenzahlung: Davon steuerfrei: Zu versteuern: Steuerlast 30%: Soli 5,5%: 1.000,00 500,00 500,00 150,00 8,25 Dividendenzahlung: Davon steuerfrei: Zu versteuern: Steuerlast 40%: Soli 5,5%: 1.000,00 500,00 500,00 200,00 11,00 Gesamtsteuer: 158,25 Gesamtsteuer: 211,00 Neues Recht ab Dividendenzahlung: Abgeltungssteuer 25%: Soli 5,5%: 1.000,00 250,00 13,75 Gesamtsteuer: 263,75 5

6 Bestandsschutz gilt für Veräußerungsgewinne, wenn sie mit Aktien, Fonds und anderen Wertpapieren erzielt werden, die bis zum 31. Dezember 2008 erworben worden sind. Diese Papiere dürfen weiterhin nach Ablauf der Spekulationsfrist von zwölf Monaten steuerfrei verkauft werden. 6

7 WICHTIGE STICHTAGE : Relevant für Zertifikate. Zertifikate die vor diesem Datum angeschafft wurden, können nach einjähriger Haltefrist auf unbegrenzte Zeit steuerfrei veräußert oder eingelöst werden : Ab diesem Datum gilt grundsätzlich für alle Kapitalerträge die Abgeltungssteuer. Für verschiedene Anlageformen, die vor diesem Datum angeschafft wurden, gelten weiterhin die alten (günstigeren) Regelungen bei Veräußerung oder Einlösung : Spekulationsinstrumente (Zertifikate), die nach dem und vor dem angeschafft wurden, können bis zu diesem Datum steuerfrei veräußert oder eingelöst werden. Umsetzung von langfristigen Depotstrukturen vor dem

8 Besteuerung von Investmentanteilen Ausschüttungen ab 2009: Einbehalt von 25 % Abgeltungssteuer durch die auszahlende Stelle Thesaurierungen ab 2009: Einbehalt von 25 % Abgeltungssteuer durch die inländische Investmentgesellschaft Veräußerungen für ab 2009 erworbene Investmentanteile: Einbehalt von 25 % Abgeltungssteuer durch die auszahlende Stelle oder die Investmentgesellschaft. Die Höhe ist zuvor um thesaurierte Erträge und Zwischengewinne zu bereinigen Sparpläne: Alle Sparraten, die nach dem 1. Januar 2009 eingezahlt werden, fallen unter die Abgeltungssteuer (auch vermögenswirksame Leistungen!) 8

9 Auslandsbanken & - Fondsgesellschaften Die Abgeltungssteuer betrifft nur inländische Institute. Ausländische Banken und Fondsgesellschaften werden nicht als Handlanger für den deutschen Fiskus arbeiten und Abgeltungssteuer abführen. Allenfalls fällt auf Zinserträge und Dividenden die bisher übliche Quellensteuer oder ein Steuerabzug nach der EU-Zinsrichtlinie an Kursgewinne bleiben jenseits der Grenze noch - unbehelligt. Bei Gewinnen auf einem Auslandsdepot hat ein Anleger einen Liquiditätsvorteil, da keine Abgeltungssteuer sofort abgezogen wird. Er kann mit dem Geld weiter wirtschaften. Im Umkehrschluss heißt das aber auch: Bei Verlusten muss der Anleger mit der Verlustverrechnung bis zur nächsten Steuererklärung warten und hat einen Liquiditätsnachteil. Die Auslandserträge müssen auch nach 2008 in der jährlichen Steuererklärung angegeben werden, damit das Finanzamt die Pauschalabgabe von 25 Prozent nach erheben und im Ausland einbehaltene Quellensteuern auf die eigene Steuerschuld anrechnen kann. 9

10 Folgen der Abgeltungssteuer Bsp. Langzeitanlage in Aktienfonds; Anlagevolumen, Rendite 7%p.a. Laufzeit Endkapital vor Abgeltungssteuer Abgeltungssteuer + Solidaritätszuschlag Endkapital nach Abgeltungssteuer Kosten der Abgeltungssteuer Nettorendite (Ann.: Mehrwert stammt nur aus Kursgewinnen) 10 Jahre ,0% 5,5% p.a. 20 Jahre ,6% 5,8% p.a. 30 Jahre ,9% 6,1% p.a. 40 Jahre % 6,2% p.a. In ähnlicher Höhe reduziert sich auch eine eventuelle mtl. Rente, berechnet aus dem Endkapital. 10

11 Folgen der Abgeltungssteuer Endkapital in EUR Wertentwicklung nach "altem" Recht Wertentwicklung nach "neuem" Recht (Abgeltungssteuer und Solidaritätszuschlag) Laufzeit in Jahren 11

12 Sparerpauschbetrag (801 p. P.) Kursgewinne aus Wertpapieren zählen künftig nicht mehr zu den privaten Veräußerungsgewinnen, sondern werden den Einkünften aus Kapitalvermögen zugerechnet. Auch hierfür gilt dann der Sparerpauschbetrag von 801 p. P. Insofern entfallen die bisherigen Freigrenzen von 512 bzw. künftig 600. Die erhöhte Besteuerung von Dividenden in Verbindung mit der Qualifizierung der Gewinne aus Aktienanlagen als Einkünfte aus Kapitalvermögen sprengen bereits sehr früh den Sparerpauschbetrag von 801 p. P. 12

13 Positive Aspekte Der Einbehalt der Abgeltungssteuer durch das Finanzinstitut verringert formalen Aufwand des Anlegers, da die gesonderte Angabe i. R. d. Steuererklärung entfällt Die Erträge aus festverzinslichen Wertpapieren werden für Anleger mit hohem persönlichem Steuersatz attraktiver. Beispiel: mit 4% (= ) Zinseinkünften p.a. Ohne Berücksichtigung des Sparerfrei- bzw. pauschbetrages Aktuell bei Höchststeuer: (incl. Solidaritätszuschlag) Ab : (incl. Solidaritätszuschlag) Steuerlast 882, über 30%ige ZASt sofort, Rest über Steuererklärung ( Nettorendite 2,23%) Steuerlast 527,50 ( Nettorendite 2,95%) 13

14 Erwartungen des Finanzmarktes Zunahme der Mittelzuflüsse bei Misch- oder Dachfonds (Experten erwarten Umschichtungen von ca. 200 Mrd. EUR am Markt) Zunehmende Markteinführung neuartiger Produkte (z.b. Life-cycle-Fonds) Attraktivitätssteigerung bei fondsgebundenen Lebensversicherungen Attraktivitätssteigerung von z.b. Luxemburger oder Schweizer Banken (Achtung: Quellensteueranhebung in Luxemburg) Neuausrichtung größerer Vermögen (Lebensversicherungsmantel, vermögensverwaltende GmbH, thesaurierendes Sondervermögen) Verkaufswelle bei den Zertifikaten bis Steigende öffentliche Wahrnehmung 14

15 Dachfonds & Life-cycle-Fonds Investition der Anlagegelder in eine gemischte Zusammenstellung von Investmentfondsanteilen, die wiederum in Aktien, Renten, Immobilien oder Geldmarkttitel investieren. Strukturierungen und Umschichtungen auf Dachfondsebene unterfallen nicht der Abgeltungssteuer Life-cycle-Fonds: Bei längeren Anlagehorizonten findet eine Umschichtung von einer anfangs chancenorientierteren Ausrichtung hin zu konservativeren Werten gegen Ende der Laufzeit statt. Vorteil: Die Auswahl der für das Risikoprofil geeigneten Zielfonds wird dem Anleger durch das Fondsmanagement des Dachfonds abgenommen. Nachteil: Durch die doppelstöckige Struktur des Dachfonds entstehen meist höhere Gebührenbelastungen. 15

16 Bsp. Fondspolice bei Kapitalauszahlung Einzahlungsphase monatliche Sparrate Laufzeit jährliche Wertentwicklung brutto jährliche Erträge brutto (Dividenden) darauf jährliche Steuer (Abgeltungssteuer 25 Prozent) jährliche Wertentwicklung netto Vermögen nach 30 Jahren Auszahlung (mit 65 Jahren) auszuzahlendes Kapital davon gezahlte Sparraten d.h. erzielter Gewinn davon steuerpflichtig Steuern (pers. Satz 30 Prozent/Abgeltungssteuer 25 Prozent) Auszahlung netto Fondspolice Jahre 8 Prozent Prozent Fondspolice Fondssparplan Jahre 8 Prozent 2 Prozent 0,5 Prozent 9,50 Prozent Fondssparplan * Quelle: FOCUS, Allianz Leben, DWS Investment-Rechner;* Bei 5% Agio wären zusätzlich anzusetzen 16

17 Verlierer und Gewinner der Abgeltungssteuer Verlierer Steuerfreie Kursgewinne gibt es nicht mehr. Dividenden werden voll besteuert - Anleger, die in Nischen (Branchen, Regionen) investieren - Anleger, die auf steuerfreie Kursgewinne setzen - Anleger, mit hohen Dividendenzahlungen - Anleger, mit hohen Werbungskosten für Kapitaleinkünfte - Anleger, die eine aktive Anlagepolitik verfolgen Kapitalanlagen in anderen Einkunftsarten Immobilien Neutral Lebens- und Rentenversicherungen Riester- und Rürup-Rente Betriebliche Altersversorgung Geschlossene Fonds (Schiffe, Wind, Solar..) Gewinner Zinseinkünfte unterliegen nicht mehr dem Progressionstarif, sondern werden pauschal besteuert + Festverzinsliche Wertpapiere und Spareinlagen + Anleger mit hohen Zinseinkünften, ausgeschöpftem Freibetrag und Grenzsteuersatz > 28% + Day-Trader mit hohem Grenzsteuersatz + Anleger, die bis zum Anlagen mit Kursgewinnpotential kaufen 17

18 Empfehlungen Überprüfen der aktuellen Anlagestrategie Anhebung der Aktienquote? Umschichtung in Dach-, Misch oder Life-Cycle-Fonds? Vornahme gezielter Übertragungen an die Kinder ggf. in Verbindung mit einer Nichtveranlagungs-Bescheinigung Auswahl geeigneter Produkte mit Versicherungsmantel für Zweck Altersvorsorge Auswahl geeigneter geschlossener Beteiligungen für langfristig nicht gebundene Mittel Beobachten von Produktneuerungen am Markt und Prüfung auf deren Eignung 18

19 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Sie erreichen mich unter: breakfast-club-frankfurt.de oder Tel:

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! DIE ABGELTUNGSTEUER Folgen für Privatanleger Gabelsbergersstraße 1 95444 Bayreuth Tel (09 21) 78 53 0 Fax: (09 21) 78 53 16 Email: beratung @steuerkanzlei-bt.de www.steuerkanzlei-bt.de

Mehr

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Passen Sie jetzt Ihre Steuer-Strategie an Die neue Abgeltungsteuer tritt am 1. Januar 2009 in Kraft. Damit Sie von den Neuerungen profitieren können, sollten

Mehr

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Passen Sie Ihre Steuer-Strategie an Seit dem 1. Januar 2009 greift die Abgeltungsteuer. Damit Sie von den Neuerungen profitieren können, sollten Sie Ihre Geldanlagen

Mehr

Produkttrends im Jahr der Abgeltungsteuer. Invest 2008 Kristijan Tomic, Sparkassen Broker

Produkttrends im Jahr der Abgeltungsteuer. Invest 2008 Kristijan Tomic, Sparkassen Broker Produkttrends im Jahr der Abgeltungsteuer Invest 2008 Kristijan Tomic, Sparkassen Broker Der Sparkassen Broker Online Broker der Über 160.000 Kunden Kundenvermögen: ca. 4 Mrd. Euro www.sbroker.de Seite

Mehr

Abgeltungsteuer Ein Überblick

Abgeltungsteuer Ein Überblick Abgeltungsteuer Ein Überblick Kompetenz beweisen. Vertrauen verdienen. Mit der zum 01.01.2009 in Kraft getretenen Abgeltungsteuer wollte die Bundesregierung den Finanzplatz Deutschland stärken und dem

Mehr

Die Abgeltungssteuer

Die Abgeltungssteuer Präsentiert von Sarah Lemke, Rechtsanwältin, NFS Netfonds Financial Service GmbH Die Abgeltungssteuer Wie gewonnen, so zerronnen!? Die Intention des Gesetzgebers Vereinfachtes Verfahren zur Vereinnahmung

Mehr

Achtung: Ihre Rendite rollt davon! Jetzt der Abgeltungsteuer entgegensteuern mit gewinnbringenden Finanzkonzepten

Achtung: Ihre Rendite rollt davon! Jetzt der Abgeltungsteuer entgegensteuern mit gewinnbringenden Finanzkonzepten Achtung: Ihre Rendite rollt davon! Jetzt der Abgeltungsteuer entgegensteuern mit gewinnbringenden Finanzkonzepten Abgeltungsteuer was Sie wissen müssen Unabhängig vom persönlichen Einkommensteuersatz Einführung

Mehr

Dipl.-Bw. Andrea Grosse. Dipl.-Kfm. Martin Kasperzyk Steuerberater. Steuerberatung. vereidigte Buchprüferin

Dipl.-Bw. Andrea Grosse. Dipl.-Kfm. Martin Kasperzyk Steuerberater. Steuerberatung. vereidigte Buchprüferin Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Dipl.-Bw. Andrea Grosse Steuerberaterin vereidigte Buchprüferin bei PriceWaterhouseCoopers Rainerstrasse 2 5020 Salzburg Tel. 0172 8550045 Dipl.-Kfm. Martin Kasperzyk

Mehr

Kinderleicht in Frage und Antwort

Kinderleicht in Frage und Antwort Die Abgeltungsteuer Kinderleicht in Frage und Antwort Die neue Abgeltungsteuer tritt am 1.1.2009 in Kraft. Vorwort Ab 1. Januar 2009 gilt in Deutschland die Abgeltungsteuer. Anleger und Sparer müssen ab

Mehr

DIE ABGELTUNGSTEUER. Eine Information der privaten Banken. Informationen für Privatkunden. Berlin, Februar 2008

DIE ABGELTUNGSTEUER. Eine Information der privaten Banken. Informationen für Privatkunden. Berlin, Februar 2008 DIE ABGELTUNGSTEUER Informationen für Privatkunden Berlin, Februar 2008 fokus:verbraucher Eine Information der privaten Banken DIE ABGELTUNGSTEUER Berlin, Februar 2008 BANKENVERBAND Die Abgeltungsteuer

Mehr

Abgeltungssteuer das sollten Sie jetzt wissen!

Abgeltungssteuer das sollten Sie jetzt wissen! M e t z l e r F u n d X c h a n g Abgeltungssteuer das sollten Sie jetzt wissen! e t z l e r F u n d X c h a n g e September 2007 Die Abgeltungssteuer kommt! Am 1. Januar 2009 tritt die Abgeltungssteuer

Mehr

Abgeltungssteuer. Vertrieb Leben

Abgeltungssteuer. Vertrieb Leben 1 Abgeltungssteuer 2 Bevor wir beginnen: Denke immer daran: Geld ist nicht alles. Aber denke auch daran, zunächst viel davon zu verdienen, ehe du so einen Blödsinn denkst. Anonym 3 Fonds - Direktanlage

Mehr

Unternehmenssteuerreform 2008 - die Abgeltungssteuer

Unternehmenssteuerreform 2008 - die Abgeltungssteuer Unternehmenssteuerreform 2008 - die Abgeltungssteuer Eine von Steinbrück und Koch geleitete Bund-Länder-Arbeitsgruppe legte am 03.11.2006 ein Eckpunktepapier vor, welches als Basis für die weitere Gesetzgebung

Mehr

Abgeltungssteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN

Abgeltungssteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN NEUE STEUER NEUE CHANCEN Abgeltungssteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Ab 2009 wird die Besteuerung der Erträge aus Kapitalanlagen neu geregelt. Kapitalerträge werden dann mit einem einheitlichen Steuersatz

Mehr

Informationen anlässlich des ersten Veranlagungsjahrs seit Inkrafttreten der Abgeltungsteuer

Informationen anlässlich des ersten Veranlagungsjahrs seit Inkrafttreten der Abgeltungsteuer Informationen anlässlich des ersten Veranlagungsjahrs seit Inkrafttreten der Abgeltungsteuer Stand: April 2010 Seit 01.01.2009 erfolgt die Besteuerung privater Kapitalerträge inklusive der Veräußerungsgewinne

Mehr

Die steuerlichen Spielregeln der Investment-Anlage

Die steuerlichen Spielregeln der Investment-Anlage Fonds Die steuerlichen Spielregeln der Investment-Anlage von Dr. Friedrich E. Harenberg, Barsinghausen, Vorsitzender Richter am Niedersächsischen FG und Lehrbeauftragter der Universität Hannover Die Besteuerung

Mehr

Mandanteninformation. Abgeltungssteuer. DR. NEUMANN SCHMEER UND PARTNER Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater

Mandanteninformation. Abgeltungssteuer. DR. NEUMANN SCHMEER UND PARTNER Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater Mandanteninformation Abgeltungssteuer Sehr geehrte Damen und Herren! Im Zuge der Unternehmensteuerreform 2008 wurde die Einführung der Abgeltungssteuer ab dem 01. Januar 2009 beschlossen. Die Abgeltungssteuer

Mehr

Die bisher gültige Freigrenze von 512 Euro pro Jahr, bei der innerhalb der Spekulationsfrist realisierte Gewinne steuerfrei bleiben, entfällt.

Die bisher gültige Freigrenze von 512 Euro pro Jahr, bei der innerhalb der Spekulationsfrist realisierte Gewinne steuerfrei bleiben, entfällt. Allgemeines 1. Wann beginnt die Abgeltungsteuer und wer ist davon betroffen? beginnt am 01.01.2009. Relevant ist sie nur für Privatpersonen. Das Konzept der Abgeltungsteuer beruht auf einem Steuerabzug

Mehr

Abgeltungsteuer und Investmentfonds - FAQs

Abgeltungsteuer und Investmentfonds - FAQs Abgeltungsteuer und Investmentfonds - FAQs 1. Wie ist die Abgeltungsteuer ausgestaltet? 2. Welche Einkünfte fallen unter die Abgeltungsteuer? 3. Kann ich bei diesen Kapitaleinkünften Werbungskosten, wie

Mehr

Fragen und Antworten zur Abgeltungsteuer

Fragen und Antworten zur Abgeltungsteuer Fragen und Antworten zur Abgeltungsteuer Nur für den internen Gebrauch! Stand: August 2008 1. Warum wird die Abgeltungsteuer eingeführt? Mit der Abgeltungsteuer soll die Besteuerung von privaten Kapitalerträgen

Mehr

Merkblatt Abgeltungssteuer

Merkblatt Abgeltungssteuer Merkblatt Abgeltungssteuer Die Abgeltungssteuer vereinfacht seit 1. Januar 2009 die Besteuerung der privaten Kapitalerträge. Auf Zinsen, Dividenden und private Kursgewinne zahlen Sie einheitlich 25 Prozent

Mehr

Ihr Leitfaden zur Abgeltungsteuer

Ihr Leitfaden zur Abgeltungsteuer Pioneer Investments Kapitalanlagegesellschaft mbh Apianstraße 16 20 85774 Unterföhring bei München Deutschland Gebührenfreie Telefonnummer für Anfragen aus Deutschland: 0800.888-1928 www.pioneerinvestments.de

Mehr

Basiswissen ABGELTUNGSTEUER

Basiswissen ABGELTUNGSTEUER Basiswissen ABGELTUNGSTEUER Passen Sie Ihre Steuer-Strategie an Seit dem 1. Januar 2009 greift die Abgeltungsteuer. Damit Sie hiervon profitieren können, sollten Sie Ihre Geldanlagen darauf abstimmen.

Mehr

Steuertipps zur Abgeltungsteuer. Kapitalanlagen und Steuern. www.mdf.brandenburg.de

Steuertipps zur Abgeltungsteuer. Kapitalanlagen und Steuern. www.mdf.brandenburg.de Kapitalanlagen und Steuern www.mdf.brandenburg.de Kapitalanlagen und Steuern Inhalt 1. Was ist die Abgeltungsteuer?... 4 2. Ab wann gelten die Regelungen?... 5 3. Wann ist eine Erklärung der Kapitalerträge

Mehr

Volker Kraft & Kollegen Steuerberater

Volker Kraft & Kollegen Steuerberater Volker Kraft & Kollegen Volker Kraft & Kollegen - Möhnestr. 2 59929 Brilon Unser Zeichen Volker Kraft * Meinolf Gerling * Angestellter gem. 58 StbG Dipl.-Finanzwirt Roland Herrmann * * Brilon: Möhnestr.

Mehr

D i e M a n d a n t e n -Information

D i e M a n d a n t e n -Information D i e M a n d a n t e n -Information Die neue Abgeltungssteuer Neuregelung der Besteuerung von Kapitaleinkünften ab 2009 schafft schon jetzt Handlungsbedarf Editorial Die Abgeltungssteuer ist beschlossene

Mehr

Auswirkungen der Abgeltungsteuer auf Kapitalanlage- und Altersvorsorgeprodukte

Auswirkungen der Abgeltungsteuer auf Kapitalanlage- und Altersvorsorgeprodukte Auswirkungen der Abgeltungsteuer auf Kapitalanlage- und Altersvorsorgeprodukte I. Abgeltungsteuer im Überblick: Die Einführung der neuen Abgeltungsteuer für Privatanleger ist Teil der Unternehmensteuerreform

Mehr

Hintergründe und Chancen der Abgeltungsteuer

Hintergründe und Chancen der Abgeltungsteuer Hintergründe und Chancen der Abgeltungsteuer Peter Fabry RA/ StB Partner Frankfurt, 05. August 2008 1 AGENDA 1. Überblick und bisherige Besteuerung von Erträgen aus Kapitalanlagen 2. Grundprinzipien und

Mehr

Herzlich willkommen zu

Herzlich willkommen zu Herzlich willkommen zu ERFOLG DURCH VORSPRUNG Nie mehr Mittelmaß! FACH-THEMENREIHE 2008 der Bezirksgruppe München-Südbayern Proaktives Vermögensmanagement Die wichtigsten Regelungen und Handlungsstrategien

Mehr

Die Besteuerung von Kapitalerträgen ab 2009

Die Besteuerung von Kapitalerträgen ab 2009 Die Besteuerung von Kapitalerträgen ab 2009 1 Abgeltungsteuer für Anfänger (c) Tomasz Trojanowski - Fotolia.com Der Gesetzgeber wollte die Besteuerung von Kapitalerträgen vereinfachen und hat eine Reform

Mehr

[Die Abgeltungsteuer - Handlungsbedarf!?]

[Die Abgeltungsteuer - Handlungsbedarf!?] Newsletter Sonderthema: Die Abgeltungsteuer [Die Abgeltungsteuer - Handlungsbedarf!?] 1. Überblick Die Besteuerung von privaten Kapitaleinkünften ändert sich zum 01.01.2009 grundlegend. Der Umfang der

Mehr

Gothaer Lösung zur Abgeltungsteuer

Gothaer Lösung zur Abgeltungsteuer Gothaer Lösung zur Abgeltungsteuer Eine neue Steuer: Die Abgeltungsteuer Kein Politiker ist so erfinderisch wie der Finanzminister. Er findet immer neue Wege, um an das Geld der Bürger zu kommen. Impfen

Mehr

Die deutsche Abgeltungsteuer Auswirkungen auf Expats in Hongkong

Die deutsche Abgeltungsteuer Auswirkungen auf Expats in Hongkong Die deutsche Abgeltungsteuer Auswirkungen auf Expats in Hongkong KONTAKT Claus Schürmann claus.schuermann@wts.com.hk +852 2528 1229 Michael Lorenz michael.lorenz@wts.com.hk +852 2528 1229 Wichtiges in

Mehr

Bester Finanzberater des Jahres 2007 - TOP 100

Bester Finanzberater des Jahres 2007 - TOP 100 Abgeltungssteuer zwingt zum Handeln Verfügen Sie über Kapital und Vermögenswerte, gilt es, die entscheidenden Weichen schon vor Einführung der Abgeltungssteuer zu stellen. Bereits jetzt lassen sich erste

Mehr

Neue Besteuerungsform der Zinsen durch die Unternehmensteuerreform - Abgeltungsteuer

Neue Besteuerungsform der Zinsen durch die Unternehmensteuerreform - Abgeltungsteuer Neue Besteuerungsform der Zinsen durch die Unternehmensteuerreform - Abgeltungsteuer Der Steuerpflicht unterliegende Einnahmen Neben den bisher bereits nach altem Recht steuerpflichtigen Einnahmen wie

Mehr

Basiswissen ABGELTUNGSTEUER

Basiswissen ABGELTUNGSTEUER Basiswissen ABGELTUNGSTEUER Was Unternehmen beachten müssen Die Regeln für den Quellensteuer-Abzug auf Kapitalerträge wurden mit Einführung der Abgeltungsteuer zum 01. Januar 2009 umfassend geändert. Wie

Mehr

Abgeltungssteuer Gestaltungspielräume & Fallen

Abgeltungssteuer Gestaltungspielräume & Fallen Abgeltungssteuer Gestaltungspielräume & Fallen Ulf Mücke Director Tax/Estate Planning Mannheim, den 30. Januar 2008 Inhaltsverzeichnis ABSCHNITT 1 Wesentliche Inhalte der Abgeltungssteuer ABSCHNITT 2 ABSCHNITT

Mehr

Abgeltungsteuer das Maßgebliche für die Besteuerung von Kapitalerträgen ab 2009

Abgeltungsteuer das Maßgebliche für die Besteuerung von Kapitalerträgen ab 2009 Abgeltungsteuer das Maßgebliche für die Besteuerung von Kapitalerträgen ab 2009 Im Rahmen des Unternehmensteuerreformgesetzes 2008 hat der Gesetzgeber eine Abgeltungsteuer auf Kapitalerträge eingeführt,

Mehr

Abgeltungsteuer als Teil der Unternehmensteuerreform

Abgeltungsteuer als Teil der Unternehmensteuerreform Abgeltungsteuer als Teil der Unternehmensteuerreform Die Unternehmensteuerreform, welche nach nächtelangen Diskussionen am 06. Juli 2007 vom Bundesrat abgesegnet wurde, hat erhebliche Änderungen zur Folge,

Mehr

Abgeltungssteuer ab 2009 Fluch oder Segen?

Abgeltungssteuer ab 2009 Fluch oder Segen? Abgeltungssteuer ab 2009 Fluch oder Segen? (letzte Überarbeitung: 21. Januar 2009) Mit der Abgeltungssteuer kommen auf die Anleger in Deutschland schwierige Zeiten zu und es ergeben sich viele Fragen.

Mehr

Besteuerung privater Kapitalanlagen

Besteuerung privater Kapitalanlagen Thorsten Donges Besteuerung privater Kapitalanlagen Mlt traditionellen und alternativen Investments zur steueroptimalen Depotstruktur GABLER apano^akademie edition Vorwort 5 1. Rahmenbedingungen der privaten

Mehr

DieAbgeltungsteuerwirdnichtnurzuVereinfachungseffektenführen.Sie dürfte auch Auswirkungen auf das Anlageverhalten der Investoren haben.

DieAbgeltungsteuerwirdnichtnurzuVereinfachungseffektenführen.Sie dürfte auch Auswirkungen auf das Anlageverhalten der Investoren haben. Deutscher Bundestag Drucksache 16/4714 16. Wahlperiode 19. 03. 2007 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Frank Schäffler, Dr. Hermann Otto Solms, CarlLudwig Thiele, weiterer

Mehr

Abgeltungsteuer 2009. Patrik Nehrbass Steuerberater. Frank Büchner Steuerberater Wirtschaftsprüfer NEHRBASS & BÜCHNER. p a r t n e r s c h a f t

Abgeltungsteuer 2009. Patrik Nehrbass Steuerberater. Frank Büchner Steuerberater Wirtschaftsprüfer NEHRBASS & BÜCHNER. p a r t n e r s c h a f t Abgeltungsteuer 2009 Patrik Nehrbass Steuerberater Frank Büchner Steuerberater Wirtschaftsprüfer Abgeltungsteuer 2009 - Überblick I. Aktuelle Rechtslage bis 2008 II. Neue Rechtslage ab 2009 III. Anwendungsbereich

Mehr

Inhaltsübersicht 1 Einleitung A. Abgrenzung Ertrag und Vermögen Systembruch ab 2009 Rechtsfolge vor 2009 II. Rechtsfolge ab 2009

Inhaltsübersicht 1 Einleitung A. Abgrenzung Ertrag und Vermögen Systembruch ab 2009 Rechtsfolge vor 2009 II. Rechtsfolge ab 2009 Vorwort 5 Abkürzungsverzeichnis 12 Bearbeiterverzeichnis 15 1 Einleitung 17 A. Abgrenzung Ertrag und Vermögen Systembruch ab 2009 18 I. Rechtsfolge vor 2009 18 II. Rechtsfolge ab 2009 20 B. Eckpunkte der

Mehr

Fragen und Antworten zur Abgeltungsteuer Regelungen für die in Luxemburg geführten Depots

Fragen und Antworten zur Abgeltungsteuer Regelungen für die in Luxemburg geführten Depots Der folgende Fragen-Antworten-Katalog * gibt Ihnen einen Überblick über die aktuell gültigen Inhalte der Abgeltungsteuer, speziell im Bereich der Investmentfonds. Hierbei werden insbesondere die allgemeinen

Mehr

Informationen zur Abgeltungssteuer Für Netfonds Partner und ihre Anleger

Informationen zur Abgeltungssteuer Für Netfonds Partner und ihre Anleger Informationen zur Abgeltungssteuer Für Netfonds Partner und ihre Anleger Der Gesetzgeber hat im Rahmen der Unternehmenssteuerreform maßgebliche Änderungen bei der Besteuerung von Kapitaleinkünften vorgenommen.

Mehr

Die neue Abgeltungsteuer: Wir sorgen für Durchblick.

Die neue Abgeltungsteuer: Wir sorgen für Durchblick. Die neue Abgeltungsteuer: Wir sorgen für Durchblick. Die Abgeltungsteuer betrifft uns alle. Mehr oder weniger. Am 1. Januar 2009 wird sie Realität: die neue Abgeltungsteuer. Was das für Ihre Geldanlage

Mehr

Abgeltungssteuer 2009

Abgeltungssteuer 2009 Abgeltungssteuer 2009 Referent Heiko Geiger Dipl.-Bw. (BA) Steuerberater 1 Es bliebe auch im Rahmen des gesetzgeberischen Einschätzungsspielraums, wenn der Gesetzgeber alle Kapitaleinkünfte an der Quelle

Mehr

Die aktuelle Abgeltungsteuer

Die aktuelle Abgeltungsteuer Volker Looman Die aktuelle Abgeltungsteuer Besteuerung von Geldanlagen seit dem 1. Januar 2009 Gliederung des Informationsabends Einführung in die künftige Abgeltungsteuer. Beispiele für alte und neue

Mehr

Welche Anträge mit der Anlage KAP 2011 zu stellen sind

Welche Anträge mit der Anlage KAP 2011 zu stellen sind Seite 243 Welche Anträge mit der Anlage KAP 2011 zu stellen sind lassen sie es besser sein und belästigen Sie damit nicht auch noch die Verwaltung Zeile 4 Günstigerprüfung nach 32d (6) EStG Jeder Ehegatte

Mehr

A. Daten für Steuererklärungen und sonstige Eingaben bei Finanzämtern

A. Daten für Steuererklärungen und sonstige Eingaben bei Finanzämtern A. Daten für Steuererklärungen und sonstige Eingaben bei Finanzämtern Rechnungsjahr 2012/13 oder gewöhnlichem Aufenthalt in Österreich). Andere Anleger haben die jeweiligen nationalen Gesetze zu beachten.

Mehr

Einkünfte aus Kapitalvermögen. Abgeltungsteuer

Einkünfte aus Kapitalvermögen. Abgeltungsteuer Oberstufenzentrum Logistik, Touristik, Immobilien, Steuern Ausbildung zur/zum Steuerfachangestellten Einkünfte aus Kapitalvermögen Abgeltungsteuer F a c h b e r e i c h S t e u e r n Wesen Alle privaten

Mehr

Inhalt. Abkürzungsverzeichnis... 13 Vorwort... 17

Inhalt. Abkürzungsverzeichnis... 13 Vorwort... 17 Goetzenberger:Layout 1 27.04.2009 15:20 Seite 5 Inhalt Abkürzungsverzeichnis......................................... 13 Vorwort...................................................................... 17

Mehr

Basiswissen Vor den Klausuren noch einmal durcharbeiten! Kein Anspruch auf Vollständigkeit

Basiswissen Vor den Klausuren noch einmal durcharbeiten! Kein Anspruch auf Vollständigkeit Basiswissen Vor den Klausuren noch einmal durcharbeiten! Kein Anspruch auf Vollständigkeit Besteuerung von Dividenden gem. 20 Abs. 1 EStG 1 Bei natürlichen Personen 1.1 Im Privatvermögen Einkünfte aus

Mehr

Stellungnahme. Antrag der Fraktion DIE LINKE. Die Abgeltungsteuer abschaffen Kapitalerträge wie Löhne besteuern - BT-Drucksache 18/2014

Stellungnahme. Antrag der Fraktion DIE LINKE. Die Abgeltungsteuer abschaffen Kapitalerträge wie Löhne besteuern - BT-Drucksache 18/2014 Stellungnahme Antrag der Fraktion DIE LINKE. Die Abgeltungsteuer abschaffen Kapitalerträge wie Löhne besteuern - BT-Drucksache 18/2014 Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Abgeltungsteuer abschaffen

Mehr

ABGELTUNGSTEUER. Die passende Antwort! OFFENE IMMOBILIENFONDS PROGRESSIONSVORBEHALT ABGELTUNGSTEUER SPEKULATIONSFRIST SPARERFREIBETRAG KIRCHENSTEUER

ABGELTUNGSTEUER. Die passende Antwort! OFFENE IMMOBILIENFONDS PROGRESSIONSVORBEHALT ABGELTUNGSTEUER SPEKULATIONSFRIST SPARERFREIBETRAG KIRCHENSTEUER OFFENE IMMOBILIENFONDS Abgeltungsteuer ABGELTUNGSTEUER SPARERFREIBETRAG Einheitliche Behandlung Abgeltungsteuer Sparerfreibetrag PROGRESSIONSVORBEHALT EINHEITLICHE BEHANDLUNG PROGRESSIONSVORBEHALT Spekulationsfrist

Mehr

Riester Rente ab 2009

Riester Rente ab 2009 Riester Rente ab 2009 Die private Altersvorsorge wird immer bedeutender. Mit der umgangssprachlich genannten "Riester Rente, die 2002 eingeführt wurde, ist dies besonders kostengünstig möglich. Richtig

Mehr

Abgeltungsteuer auf Kapitalerträge

Abgeltungsteuer auf Kapitalerträge Referent: Dipl.-Finanzwirt Peter Fiedler Steuerberater Informationsveranstaltung des Liberalen Mittelstand, Solingen 1 Die in dieser Präsentation enthaltenen Darstellungen und Empfehlungen wurden nach

Mehr

Überblick. 1 Die Besteuerung der Kapitalerträge nach der Unternehmensteuerreform. 2 Wer ist von der Neuregelung betroffen?

Überblick. 1 Die Besteuerung der Kapitalerträge nach der Unternehmensteuerreform. 2 Wer ist von der Neuregelung betroffen? A Überblick 1 Die Besteuerung der Kapitalerträge nach der Unternehmensteuerreform 2008 und dem Jahressteuergesetz 2008 Als Teil des Unternehmensteuerreformgesetzes wurde auch die Besteuerung der Kapitalerträge

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 13 Vorwort 13 Teil I Abgeltungssteuer - warum überhaupt? Die Vor- und Nachteile 15 Vorteile für Privatanleger: Gleichbehandlung, Vereinfachung und keine Steuerprogression 16 Die Hauptkritikpunkte an der Abgeltungssteuer:

Mehr

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept.

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. SV VERMÖGENSKONZEPT Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Für alle, die ihr Vermögen vermehren

Mehr

Vermögenszuwachssteuer Besteuerung von Kapitaleinkünften im Privatvermögen (Vergleich zur bisherigen Rechtslage)

Vermögenszuwachssteuer Besteuerung von Kapitaleinkünften im Privatvermögen (Vergleich zur bisherigen Rechtslage) Infoblatt, Stand 11. Dezember 2012 Vermögenszuwachssteuer Besteuerung von Kapitaleinkünften im Privatvermögen (Vergleich zur bisherigen Rechtslage) 1. Wie sieht die Vermögenszuwachssteuer aus? Das Budgetbegleitgesetz

Mehr

Informationen zur Abgeltungssteuer Für Anleger der [pma:] Partnerinnen und Partner. Eine Information der Netfonds GmbH

Informationen zur Abgeltungssteuer Für Anleger der [pma:] Partnerinnen und Partner. Eine Information der Netfonds GmbH Informationen zur Abgeltungssteuer Für Anleger der [pma:] Partnerinnen und Partner Eine Information der Netfonds GmbH Der Gesetzgeber hat im Rahmen der Unternehmenssteuerreform maßgebliche Änderungen bei

Mehr

Besteuerung von Investmentfonds. Thomas Wilhelm, Partner Head of Asset Management Tax

Besteuerung von Investmentfonds. Thomas Wilhelm, Partner Head of Asset Management Tax Besteuerung von Investmentfonds Thomas Wilhelm, Partner Head of Asset Management Tax Grundlagen Investmentfonds werden weiterhin nach dem Transparenzprinzip besteuert ausschüttungsgleiche Erträge Man blickt

Mehr

Zukünftig auch mit Verlustausgleich: Kursgewinnsteuer

Zukünftig auch mit Verlustausgleich: Kursgewinnsteuer Veranlagen Zukünftig auch mit Verlustausgleich: Kursgewinnsteuer In Folge des Budgetbegleitgesetzes 2011 (inkl. neuer Kursgewinnsteuer, auch Vermögenszuwachssteuer genannt) wurde im November 2011 das neue

Mehr

Metzler Fund Xchange

Metzler Fund Xchange Hinweise zur Steuerbescheinigung und Erträgnisaufstellung Wertpapiere für 0 Die Steuerbescheinigung und die Erträgnisaufstellung dienen dem Nachweis der einbehaltenen Kapitalertragsteuer, des einbehaltenen

Mehr

Herzlich willkommen zu unserer Veranstaltung

Herzlich willkommen zu unserer Veranstaltung Herzlich willkommen zu unserer Veranstaltung Änderungen durch die Abgeltungsteuer für den Privatanleger ab 2009. Consulting GmbH Ulbig Treuhand- und Beratungsgesellschaft mbh Anlagestrategien im Hinblick

Mehr

Investmentfonds und Abgeltungsteuer

Investmentfonds und Abgeltungsteuer Investmentfonds und Abgeltungsteuer Grundlagen, Besonderheiten und praktische Hinweise Bundesverband Investment und Asset Management e.v. Die Abgeltungsteuer: Einheitlicher Steuersatz für Kapitalerträge

Mehr

Abgeltungssteuer Gesetzentwurf Zeile für Zeile erläutert

Abgeltungssteuer Gesetzentwurf Zeile für Zeile erläutert Claus Isert Sommerweg 6 27474 Cuxhaven www.boersenseminar.info Tel.: 04721-22131 Fax: 04721-201708 Mobil: 0170-93 53 128 email: PNWorld@t-online.de 25. März 2007 Abgeltungssteuer Gesetzentwurf Zeile für

Mehr

A b g e l t u n g s t e u e r einen Schritt voraus

A b g e l t u n g s t e u e r einen Schritt voraus Der A b g e l t u n g s t e u e r einen Schritt voraus in Zusammenarbeit mit 1 Wichtiger Hinweis Diese fachlichen Informationen können die zugrunde liegenden steuerlichen Regelungen nur stark verkürzt

Mehr

Die neuen Vorsorgestrategien

Die neuen Vorsorgestrategien Die neuen Vorsorgestrategien Unter den neuen steuerlichen Bedingungen, die seit dem 1. Januar 2005 gelten, muss die Altersvorsorge noch sorgfältiger geplant werden. Neben der privaten Basisrente ( Rürup

Mehr

Kurzinformation zur Abgeltungssteuer

Kurzinformation zur Abgeltungssteuer Kurzinformation zur Abgeltungssteuer Im Rahmen des Unternehmensteuerreformgesetzes 2008 vom 14. August 2007 wurde die Besteuerung der Kapitaleinkünfte umfassend und neu geregelt. Im Folgenden wollen wir

Mehr

Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen.

Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen. SAARLAND Tresor + GenerationenDepot Maximale Möglichkeiten für Ihr Vermögen. Sicher, renditestark und vererbbar. Zwei lukrative Kapitalanlagen der SAARLAND Wir sind für Sie nah. Die Zukunft Ihres Vermögens.

Mehr

verständlich Informationen zur Abgeltungsteuer Die neue Steuer lässt sich ganz einfach erklären. Und dann weiß man auch, was jetzt zu tun ist.

verständlich Informationen zur Abgeltungsteuer Die neue Steuer lässt sich ganz einfach erklären. Und dann weiß man auch, was jetzt zu tun ist. Privatkunden Mehr Informationen hier: verständlich www.postbank.de direkt@postbank.de 0180 3040500 (9 Cent/Minute) Postbank Finanzcenter/Filialen der Deutschen Post www.postbank.de/filial-suche Postbank

Mehr

Jahressteuerbescheinigung

Jahressteuerbescheinigung Jahressteuerbescheinigung 1 2 Bescheinigung für alle Privatkonten und / oder -depots Verlustbescheinigung im Sinne des 43a Abs. 3 Satz 4 EStG für alle Privatkonten und / oder -depots Für Herrn und Frau

Mehr

AUSARBEITUNG. Besteuerung von Einkünften und Maßnahmen zur Einschränkung der Steuergestaltung im Zusammenhang mit Beteiligungen an Fondsmodellen

AUSARBEITUNG. Besteuerung von Einkünften und Maßnahmen zur Einschränkung der Steuergestaltung im Zusammenhang mit Beteiligungen an Fondsmodellen AUSARBEITUNG Thema: Besteuerung von Einkünften und Maßnahmen zur Einschränkung der Steuergestaltung im Zusammenhang mit Beteiligungen an Fondsmodellen Fachbereich IV Haushalt und Finanzen Verfasser/in:

Mehr

Inhalt. Abkürzungsverzeichnis... 11 Vorwort... 13

Inhalt. Abkürzungsverzeichnis... 11 Vorwort... 13 Inhalt Abkürzungsverzeichnis............................................. 11 Vorwort.......................................................................... 13 Teil 1: Die Besteuerung der Kapitaleinkünfte

Mehr

Short-Cuts für Investoren

Short-Cuts für Investoren Fischmeister/Kwauka/Mörtl Short-Cuts für Investoren Am 30. Dezember 2010 wurde das Budgetbegleitgesetz 2011 ( BBG 2011 ), das umfangreiche Änderungen bei der Besteuerung von Kapitalvermögen mit sich bringt,

Mehr

Steuersonderrundschreiben I / 2009

Steuersonderrundschreiben I / 2009 Steuersonderrundschreiben I / 2009 Steuern und Abgaben - das ändert sich 2009 Steuerbonus für Handwerker Der Steuerbonus für Handwerker verdoppelt sich - vorausgesetzt, die erbrachten Leistungen dienen

Mehr

DWS Vermögenssparplan Premium

DWS Vermögenssparplan Premium Gute Gründe für den DWS Vermögenssparplan Premium» Abgeltungsteuerfrei die nachgelagerte Besteuerung nutzen DWS Investment GmbH 60612 Frankfurt am Main Tel.: 01803/10 11 10 00* Fax: 01803/10 11 11 www.dws.de

Mehr

Steueroptimierung in der Wertpapierveranlagung adé? Mag. Thomas Treffner Raiffeisenverband Salzburg

Steueroptimierung in der Wertpapierveranlagung adé? Mag. Thomas Treffner Raiffeisenverband Salzburg Steueroptimierung in der Wertpapierveranlagung adé? Mag. Thomas Treffner Raiffeisenverband Salzburg Wertpapiergewinn-KESt 3 Kategorien - Einkünfte aus Kapitalvermögen: Einkünfte aus der Überlassung von

Mehr

Private Kapitalerträge Was sich durch die Abgeltungsteuer ändert

Private Kapitalerträge Was sich durch die Abgeltungsteuer ändert Private Kapitalerträge Was sich durch die Abgeltungsteuer ändert 2007 PricewaterhouseCoopers. All rights reserved. PricewaterhouseCoopers refers to the German firm PricewaterhouseCoopers AG WPG and the

Mehr

Umsatzsteuererhöhung. 05l08. Die Abgeltungsteuer Praktische Folgen und Handlungsüberlegungen. Inhalt. Editorial

Umsatzsteuererhöhung. 05l08. Die Abgeltungsteuer Praktische Folgen und Handlungsüberlegungen. Inhalt. Editorial Umsatzsteuererhöhung Die Abgeltungsteuer Praktische Folgen und Handlungsüberlegungen 05l08 Editorial Unter dem Schlagwort Abgeltungsteuer versteht man die grundsätzlich ab 2009 geltende Neuregelung der

Mehr

Deutschland führt die Abgeltungsteuer ein Auswirkungen auf internationale Investitionen

Deutschland führt die Abgeltungsteuer ein Auswirkungen auf internationale Investitionen Praxisfälle Deutschland führt die Abgeltungsteuer ein Auswirkungen auf internationale Investitionen von StB Heiko Kubaile und RA Dr. Christian Buck, Zürich Nach dem Vorbild Österreichs, im Ergebnis aber

Mehr

Steuerliche Behandlung der (fiktiven) Ausschüttung

Steuerliche Behandlung der (fiktiven) Ausschüttung Steuerliche Behandlung der (fiktiven) Ausschüttung A. Daten für Steuererklärungen und sonstige Eingaben bei Finanzämtern Rechnungsjahr 2014 Die folgenden Ausführungen beziehen sich ausschließlich auf in

Mehr

Anlageformen. 1. Aktien/GmbH-Anteile. Laufende Erträge. Geltendes Recht: Halbeinkünfteverfahren. Zukünftig: Abgeltungsteuer. Veräußerungsergebnisse

Anlageformen. 1. Aktien/GmbH-Anteile. Laufende Erträge. Geltendes Recht: Halbeinkünfteverfahren. Zukünftig: Abgeltungsteuer. Veräußerungsergebnisse Schneider und Mróz S T E U E R B E R A T E R P A R T N E R S C H A F T Gewerkenstraße 28, 45881 Gelsenkirchen Tel.: 0209 941 18 0 * Fax: 0209 941 18 99 www.schneider-mroz.de E-Mail: info@schneider-mroz.de

Mehr

Verlustausgleichs- und Regelbesteuerungsoption

Verlustausgleichs- und Regelbesteuerungsoption s- und Regelbesteuerungsoption Edeltraud Lachmayer (BMF) Symposium KESt-neu Wien, Juridicum 18.05.2011 Bisherige Rechtslage Unterschiedliche relative sverbote - bei 30 EStG auf Spekulationsgeschäfte eingeschränkt

Mehr

Datenerfassungsbogen. für den. Altersvorsorge Planer

Datenerfassungsbogen. für den. Altersvorsorge Planer Datenerfassungsbogen für den Altersvorsorge Planer Einfach ausfüllen und uns postalisch oder per Fax zusenden. Für den Interessenten: Herr/ Frau... Datum... Persönliche Daten...Seite 2 Einkommen...Seite

Mehr

Steuerquiz. Referenten: StB Andreas Rehm StB Marion Moser RA Simone Koch

Steuerquiz. Referenten: StB Andreas Rehm StB Marion Moser RA Simone Koch Steuerquiz Referenten: StB Andreas Rehm StB Marion Moser RA Simone Koch 1 Frage 1 In welchem Staat zahlen Bürger keine Steuern? o Schweiz o Namibia o Vereinigte Arabische Emirate Frage 1 In welchem Staat

Mehr

Die fünf wichtigsten Fragen & Antworten

Die fünf wichtigsten Fragen & Antworten Wissenswertes zur Abgeltungssteuer I. Einfach erklärt: Die Abgeltungsteuer Die fünf wichtigsten Fragen & Antworten Am 1. Januar 2009 wird in Deutschland eine Abgeltungsteuer für Kapitaleinkünfte eingeführt.

Mehr

Rundschreiben Juni 2008

Rundschreiben Juni 2008 Rundschreiben Juni 2008 Sehr geehrte Damen und Herren, im Monat Juni 2008 möchten wir Sie in unserem aktuellen Rundschreiben auf folgendes hinweisen: I. Steuerrecht 1. Abgeltungsteuer Zum 01.01.2009 kommt

Mehr

Art.-Nr. 24.138-0800. Musterexemplar. Die Abgeltungsteuer. Information für Bankkunden

Art.-Nr. 24.138-0800. Musterexemplar. Die Abgeltungsteuer. Information für Bankkunden Art.-Nr. 24.138-0800 Die Abgeltungsteuer Information für Bankkunden Art.-Nr. 24.138-0800 Inhalt Von Joachim Dahm, Rolfjosef Hamacher und Andrea Haustein Copyright 2008 by Bank-Verlag Medien GmbH Postfach

Mehr

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)!

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Der Anleger zahlt Geld in einen Topf (= Sondervermögen) einer Kapitalanlagegesellschaft ein. Ein Kapitalmarktexperte

Mehr

- häufige Fragen zur Abgeltungssteuer

- häufige Fragen zur Abgeltungssteuer MERKBLATT Abgeltungssteuer - häufige Fragen zur Abgeltungssteuer (Stand 2 2010) Sehr geehrter Leser, die Beantwortung der nachfolgenden Fragen im Teil 1 unseres Merkblattes soll Sie in aller Kürze durch

Mehr

Abgeltungssteuer: Die wichtigsten Anlageformen und was sich

Abgeltungssteuer: Die wichtigsten Anlageformen und was sich Anlageformen 1. Aktien/GmbH-Anteile Geltendes Recht: Halbeinkünfteverfahren Zukünftig: Abgeltungsteuer Geltendes Recht: Bei Beteiligung über 1% Besteuerung des Gewinns unabhängig von der Haltedauer mit

Mehr

DIE SELBSTANZEIGE. Haubner Schäfer & Partner Steuerberater Rechtsanwälte. Eugen-Belz-Straße 13 83043 Bad Aibling 08061/4904-0

DIE SELBSTANZEIGE. Haubner Schäfer & Partner Steuerberater Rechtsanwälte. Eugen-Belz-Straße 13 83043 Bad Aibling 08061/4904-0 Eugen-Belz-Straße 13 83043 Bad Aibling 08061/4904-0 Orleansstraße 6 81669 München 089/41129777 kanzlei@haubner-stb.de DIE SELBSTANZEIGE Berlin am 22.03.2014 Vorstellung Emil Haubner Steuerberater, Rechtsbeistand

Mehr

Spanien - Deutschland. Belastungsvergleich. bei der. Einkommensteuer. Rechtsstand

Spanien - Deutschland. Belastungsvergleich. bei der. Einkommensteuer. Rechtsstand Asesoría Gestoría Steuerberatung Tax Accountancy Consulting Belastungsvergleich bei der Einkommensteuer Rechtsstand Oktober 2009 www.europeanaccounting.net Steuerbelastungsvergleich- Einkommensteuer Einkommensteuer

Mehr

Investmentfonds in Deutschland: Trends und Perspektiven

Investmentfonds in Deutschland: Trends und Perspektiven FONDS professionell-kongress 2008 Investmentfonds in Deutschland: Trends und Perspektiven Stefan Seip Hauptgeschäftsführer BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.v. 1 Agenda I: Investmentstandort

Mehr

INHALTSÜBERSICHT. Grundbegriffe der Einkommensteuer. Teil A: Teil B: Kapitalerträge und Abgeltungsteuer. Altersvorsorge und Alterseinkünfte.

INHALTSÜBERSICHT. Grundbegriffe der Einkommensteuer. Teil A: Teil B: Kapitalerträge und Abgeltungsteuer. Altersvorsorge und Alterseinkünfte. INHALTSÜBERSICHT Seite Teil A: 0. V. V V Grundbegriffe der Einkommensteuer Wesentliche Gesetzesänderungen bei Kapitalanlagen 2012 Einkünfte und Einkommen Steuertarif Kapitalanlagen Immobilien Vorsorgeaufwendungen

Mehr

WBT Abgeltungssteuer das Lernprogramm zum neuen Gesetz ab 01.01.2009

WBT Abgeltungssteuer das Lernprogramm zum neuen Gesetz ab 01.01.2009 WBT Abgeltungssteuer das Lernprogramm zum neuen Gesetz ab 01.01.2009 ein WBT der Zusammenfassung der dazugehörigen Wissensbasen Stand Januar 2008 WBT Abgeltungssteuer 1 Fachautor Prof. Dr. Werner Sauter

Mehr