Unterföhring 56. JAHRGANG FREITAG, 06. JUNI 2014 NUMMER 23. Henry Ford

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unterföhring 56. JAHRGANG FREITAG, 06. JUNI 2014 NUMMER 23. Henry Ford"

Transkript

1 Ortsnachrichten Unterföhring mit amtlichen Bekanntmachungen der Gemeinde. Herausgeber und verantwortlich: F. Prummer Druck, Verlag und Anzeigen: PRIMO-Ortsnachrichten Verlag GmbH Mü. Postfach primo-anzeigen mnet-mail.de primo-redaktion mnet-mail.de 089/ Fax:089/ JAHRGANG FREITAG, 06. JUNI 2014 NUMMER 23 7 f 2 w c = q ª! % + c f % + = 2 ª e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø Æ f ª, 2 ª f 2! l % + f fi ª = 2 c ª 2 = l ª = 2 c " l ª = 2 c Æ º 2 + c f ª Ø ", 2 ø w e ` u ` g Notruf Rettungsleitstelle (nur bei Lebensgefahr) Notruf Polizei Polizeiinspektion Ismaning Feuerwehr Einsatzzentrale Notruf bei Vergiftungen Ärztlicher Notdienst (außerhalb d.sprechzeiten) Zahnärztlicher Notdienst Krankentransport Notruf Kläranlage Notruf der GEOVOL Unterföhring GmbH Stromstörungsstelle (Bayernwerk AG) Wasserwache (Stadtwerke München) Gasstörungsstelle (Stadtwerke München) Telefonseelsorge (katholisch) Telefonseelsorge (evangelisch) Beratungsstelle für Suizid-Gefährdete Alkohol- und Drogenberatung Frauennotruf München Frauenhilfe München k 2 f q + 2 f =, 2 c k º % + 2 Wer immer tut was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Henry Ford ß 2 c 2 f = q % +! Æ = q, f 2 ª q = 2 Ł º = + 2 s 2 ª, f 2 ª q =? Sa., Bienen-Apotheke Parkstadt Schwabing, Alfred-Arndt-Str. 1, München, Tel. 089/ oder St. Ursula-Apotheke, Münchner Freiheit 8, München, Tel. 089/ So., Apotheke im Marktkauf, Feringastr. 16, Unterföhring, Tel. 089/ oder Wolfgang-Amadeus-Apotheke, Freischützstr , München, T. 089/ Mo., Schloss-Apotheke, Schlossstr. 9, Ismaning, Tel. 089/ oder Apotheke an der Berliner Straße, Ungererstr. 75, München Tel. 089/ d c ; = f % + 2 c ø º =, f 2 ª q =? Rufnummer (aus allen Netzen ohne Vorwahl)! + ª c ; = f % + 2 c ø º =, f 2 ª q = l ª, ß 2 c 2 f = q % +! Æ = q, f 2 ª q =, 2 c ß 2 ; f c s q q = 2 2 F 0 ª % + 2 ª =!, = l ª, g! ª, Unter der Rufnummer 089/ als auch über die Internetseite können Sie in Zukunft die zum Notdienst und Bereitschaftsdienst eingeteilten Zahnärzte in Erfahrung bringen. ø º =, f 2 ª q =, 2 c u f 2 c c ; = 2 Bitte erfragen Sie die diensthabende Praxis auf dem Anrufbeantworter Ihres Haustierarztes. g f 2 $ 2 e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø 2 c f ª ª 2 ª ˇ f 2 $ 2 e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø 2 c ˇ namens des Gemeinderats, der Gemeindeverwaltung und auch persönlich möchte ich Ihnen 2 f ª q % + x ª 2 q Æ f ª Ø q = º % + 2 ª 2 ª, 2 ˇ erholsame und erlebnisreiche Tage im Kreise der Familie, mit Freunden und Bekannten wünschen. Genießen Sie die Feiertage und gönnen Sie sich Erholung an den freien Tagen. Allen, die etwas wegfahren, wünsche ich eine gesunde Rückkehr. Andreas Kemmelmeyer, Erster Bürgermeister kk ff cc ØØ c c!! = = l l ff 22 cc 22 ª ª l fi { 2 $ l c = q =! Ø Walter Reithmaier hat schon Routine, was die Besuche von Bürgermeistern angeht. Seit 1982 wohnt er in Unterföhring und seit er sein 80. Lebensjahr überschritten hat, kommen sie immer mal wieder, die Bürgermeister, zum Gratulieren. Nun hat Herr Reithmaier seinen 90. Geburtstag gefeiert und zum Gratulieren kam die Zweite Bürgermeisterin Bettina Mäusel. Sie brachte die besten Wünsche der Gemeinde und einen schönen Geschenkkorb. Herr Reithmaier hat sich sehr über den Besuch gefreut - trotz der Routine. Ein nettes Gespräch sei es gewesen, sehr fröhlich. Überhaupt fühlt er sich in der Gemeinde wohl, hier wohnen seine Tochter und das Enkerl.HiergibtesFeringasee und Poschinger Weiher. Auch auf diesem Wege wünscht die Gemeinde Unterföhring noch einmal alles Gute. Herr Walter Reithmaier und die Zweite Bürgermeisterin Bettina Mäusel. Außerdem gratulierte Bürgermeisterin Mäusel Frau Helena Sellmeier zum 80. Geburtstag. l fi " L º % + ; 2 f = q =! Ø Zu ihrem 50. Hochzeitstag gratulierte Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer dem Ehepaar Herta und Friedrich Dürr. Die besten Wünsche der Gemeinde auch auf diesem Wege! HINWEIS DES VERLAGES: Wegen des FEIERTAGES in der kommenden Woche (Pfingstmontag, ), bitten wir, ALLE Manuskripte für die nächste Ausgabe UNBEDINGT am Freitag, an den Verlag abzusenden. Nachmeldungen sind - auch per Fax oder - für diese Ausgabe NICHT mehr möglich. DER VERLAG

2 fi = f % + 2 ß 2 s! ª ª = fi! % + l ª Ø 2 ª u! Ø, 2 c w c Ø! ª q Ł 2 ª, 2! fi! fi q =! Ø ˇ " - l ª f Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Bürgerinnen und Bürger, am ersten Samstag im Juni, am 7. Juni 2014, ist wieder der internationale Tag der Organspende, den es seit 2005 gibt. Viele von uns mögen sich mit dem Vorsatz tragen, im Falle ihres unerwarteten Todes als Organspender zur Verfügung zu stehen, aber der Schritt zum Ausfüllen eines Organspenderausweises ist noch nicht getan. Vielleicht nutzen Sie den kommenden Samstag, einmal über die Frage nachzudenken, sich zu informieren und möglicherweise einen solchen Ausweis auszufüllen, der, unter anderem, im Rathaus Unterföhring, Einwohnermeldeamt, zu haben ist. Mit freundlichen Grüßen und herzlichem Dank, Ihr Andreas Kemmelmeyer, Erster Bürgermeister und Inhaber eines Organspenderausweises ß 0 c Ø 2 c fi 2 f q = 2 c q Ł c 2 % + q = l ª, 2 Die nächste Bürgermeistersprechstunde bei Herrn Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer findet auf Grund der Pfingstfeiertage am Dienstag, 10. Juni 2014, von bis Uhr, im Rathaus, Münchner Straße 70, Zimmer 105, 1. OG, statt. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Wünsche, Anregungen und Fragen direkt mit dem Bürgermeister zu bereden, der Ihnen gerne zur Verfügung steht. Gemeinde Unterföhring f = ; l ª Ø, 2 q { 2 fi 2 f ª, 2 c! = 2 q e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, die nächste Sitzung des Gemeinderates Unterföhring findet am Donnerstag, 26. Juni 2014, um Uhr, im großen Sitzungssaal des Rathauses (1. OG) statt. Die Tagesordnung steht noch nicht endgültig fest und wird zu gegebener Zeit veröffentlicht. Sie sind herzlich eingeladen, die Sitzung zu besuchen, wir freuen uns über Ihr Interesse. Gemeinde Unterföhring f = ; l ª Ø, 2 q ß! l ˇ j 2 c s 2 + c l ª, { c l ª, q = 0 % s q! l q q % + l q q 2 q Die nächste Sitzung des Bau-, Verkehr- und Grundstücksausschusses findet am Donnerstag, , um Uhr, im großen Sitzungssaal (1. OG) des Rathauses statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind hierzu herzlich eingeladen. Die übernächste Sitzung des Bau-, Verkehr- und Grundstücksausschusses findet voraussichtlich am statt. Anträge hierzu sind bis spätestens Dienstag, bei der Gemeindeverwaltung vorzulegen. Gemeinde Unterföhring ª fi 2, l ª Ø ; l c Ł 2 c c fi 0! $ Æ l + c Auch in diesem Jahr erfolgt die Sperrmüllabholung nur nach vorheriger telefonischer oder persönlicher Anmeldung beim Umweltamt (Telefon: 089 / ) während der Öffnungszeiten des Rathauses (Mo. - Fr Uhr und Mo., Uhr). ª fi 2, 2 ; 2 f = c! l fi? ^ " < " " Bitte geben Sie bei der Anmeldung Art und Menge des Sperrmülls an. Die Bürger werden bei der Anmeldung von der Gemeinde über den genauen Abholtermin informiert. Der abzuholende Sperrmüll muss bitte auf dem eigenen Grundstückszugang (nicht auf öffentlichen Wegen) bis spätestens 7.00 Uhr am Abfuhrtag bereitgestellt werden. Mitgenommen werden: Sperrmüll ( d.h.sperrige Abfälle, die zu groß oder zu schwer für die Mülltonne sind, z.b. Sofas, Teppiche, Matratzen). Altholz (z.b. Holzregale, Kommoden, Tische, Bettgestelle) Altmetall (z. B. Fahrräder, Bügelbretter) Nicht mitgenommen werden: - Jegliche Art von Elektro- u. Elektronikschrott, auch Kühl- und Gefriergeräte -> Rückgabe bei Kauf eines Neugerätes oder Abgabe im Wertstoffhof - Problemabfälle (z.b. Haushaltschemikalien, Farben, Lacke), -> Giftmobil - Verwertbare Abfälle (Altglas, Altpapier, Kartonagen, Gartenabfälle, Textilien, Schuhe) -> Wertstoffsammelstellen, Wertstoffhof - Bauschutt (z.b.tonblumenkübel, Glastischplatte) -> Wertstoffhof - Autoreifen -> Rückgabe bei Neukauf oder Verwertungsbetriebe - Hausmüll - Sämtliche Abfälle, die in die normale Restmülltonne passen (z.b. Tapeten- und Teppichreste, defektes Spielzeug, Windeln). -> Restmülltonne ACHTUNG: Gegenstände, die nicht angemeldet worden sind, werden nicht mitgenommen. Sie müssen durch die Abfallbesitzer zurückgenommen und ordnungsgemäß entsorgt werden! Wir bitten um Beachtung. Gemeinde Unterföhring f ª + 2 f fi f q % + 2 ª fi º, 2 ª x c, f % +, 2 c q % f fi 2 c = c! t 2 7! q j 2 c Ø! $ 2 2 c Æ! + c 2 ª Æ 0 c, f 2 F f 2 = º + ª l ª Ø 2 ª! fi { 2 c fi! ª 2 ª 2 Ø $ 2 Ø f ª ª = f fi " l! c =! Die Wohnanlage, die die Gemeinde im Einheimischenmodell nördlich der Aschheimer Straße baut, nimmt langsam Gestalt an; aber bis die Häuser mit insgesamt 40 Mietwohnungen im Frühjahr 2015 bezugsfertig sind, sind noch einige Arbeiten zu erledigen. Auch wenn die Wohnungen noch nicht fertig sind, ist die Nachfrage nach ihnen schon groß. Die Gemeinde bittet ihre Bürger um Geduld und um Verständnis dafür, dass es aus Gründen der Chancengleichheit keine Reservierungen oder Vormerkungslisten gibt. Die Wohnungen mitsamt ihren Tiefgaragen- und weiteren Stellplätzen werden öffentlich ausgeschrieben und in einem offiziellen Verfahren mit Bewerbungsfrist vergeben. Für den Start dieses Bewerbungsverfahrens ist es nötig, auch im Interesse künftiger Mieter, dass der absolute Fertigstellungstermin feststeht, der aber, wegen der noch anstehenden Arbeiten noch nicht sicher benannt werden kann. Sobald das der Fall ist, wird das Bewerbungs- und Vergabeverfahren mit angemessener Bewerbungsfrist beginnen. Den Beginn des Verfahrens, der voraussichtlich im 4. Quartal 2014 liegen wird, wird in ortsüblicher Weise an den amtlichen Bekanntmachungstafeln sowie den Ortsnachrichten angekündigt. Gemeinde Unterföhring j 2 c s 2 + c q c 2 % + = f % + 2 ª º c, ª l ª Ø 2 ª = c! t 2 ª $ 2 ; 2 f % + ª l ª Ø? 7 f 2 q 2 q = c! t 2 = c! t 2 ª $ 2 ; 2 f % + ª l ª Ø? F 0 ª % + ª 2 c = c! t 2 ˇ q 0, ", 2 c ß l q +! = 2 q = 2 2 = 2 F 0 ª % + ª 2 c = c! t 2 Æ 0 c %! " fi N = 2 F 0 ª % + ª 2 c = c! t 2 = c! t 2 ª $ 2 ; 2 f % + ª l ª Ø? 8 c 2 f q 2 c s 2 + c 7 f 2 q 2 q = c! t 2 N ß 2 =! = c! t 2 ˇ l q Æ! + c f % + = l ª Ø F < = c! t 2 ª $ 2 ; 2 f % + ª l ª Ø? 8 c 2 f q 2 c s 2 + c F f = = 2 c Æ 2,! 2 2 N 7 f 2 q 2 q = c! t 2 = c! t 2 ª $ 2 ; 2 f % + ª l ª Ø? F 0 ª % + ª 2 c = c! t 2 ^ = c! t 2 ª $ 2 ; 2 f % + ª l ª f ª Ø q = c! t 2 ª Æ º = 2 2 Æ º ª Umfang der Sperrung: Halbseitige Straßensperrung mit Einbahnstraßenregelung in Nord-Richtung, Umleitungsführung in südl. Richtung über Beta-Straße Ort der Sperrung: Unterföhring Dauer der Sperrung: bis Grund der Sperrung: Verlegung der Geothermieleitungen Umfang der Sperrung: Sperrung einer Fahrspur Richtung München sowie Vollsperrung Geh- und Radweg / Vollsperrung, Anlieger frei Ort der Sperrung: Unterföhring Dauer der Sperrung: bis Grund der Sperrung: Erneuerung Stützwand in der Alten Münchner Str. Umfang der Sperrung: Halbseitige Straßensperrung ab Ausfahrt Kreisverkehr, die Ausfahrt vom Kreisverkehr Richtung M3 wird mittels Ampelführung über die Einfahrt zum Kreisverkehr geführt. Ort der Sperrung: Unterföhring Dauer der Sperrung: Maximal 3 Arbeitstageim Zeitfenster zwischen dem und ) Grund der Sperrung: Reparatur einer Gashochdruckleitung Umfang der Sperrung: Aus- und Einfahrt Richtung Beta-Straße bzw. Mitterfeldallee gesperrt; Verkehrsführung von südl. Richtung über Einfahrt Mitterfeldallee in Dieselstraße, Einfahrt von Mitterfeldallee Richtung Dieselstraße über Ausfahrt Dieselstraße, Umleitung über Beta-Straße Ort der Sperrung: Unterföhring Dauer der Sperrung: bis Grund der Sperrung: Verlegung von Geothermie-Leitungen Umfang der Sperrung: Fahrbahnbereich teilweise gesperrt Geh- und Radweg Vollsperrung Verlegung Bushaltestelle Bergstraße ca. 50m in Richtung Ismaning Ort der Sperrung: Unterföhring Dauer der Sperrung: bis Grund der Sperrung: Baustelleneinrichtung für denneubau von Häusern Umfang der Sperrung: Vollsperrung, Anlieger frei Ort der Sperrung: Unterföhring Dauer der Sperrung: Grund der Sperrung: Erneuerung 089 / Gemeinde Unterföhring

3 T E { * " ˇ H * 0 0 ^ fl fl w { P œ M l T fi T ^ fi ø T Aus unserer Feinkost-Abteilung Königsberger Heimatschinken h j 9 P j ß P j * K ) g *» P * * h ) &q P j N g P P j 9 P - L P P º 9 h q K K 9 º j P q s P * F ª * h 9 P h - ß * ª ) P * P j P g 9 p Z Z 2,48 c Kärntner Naturbeinschinken» N h K K g K ) P j { - g N P j S P g * K ) g *» P * 9 j h g 9 g ª * P N N ) P j P K 9 P N N 9 p Z Z 1,98 c Arostina Rosmarinschinken» ª & K 9 N g ) P j L ª K - h j g * P K ) - h» {» j &h 9 g ª N j h q * P h» P * p Z Z 1,88 c Spargeltöpfchen ` ª * h * P &q N N 9 P q * P N P 9 P b ) g *» P * Œ K ) P g P * - g 9 ) P j ) h 9 P j b º h j P N Œ ß &h K P Œ q P j P g 9 q * p Z Z 1,78 c Oliven-Salami G j ª - h 9 g K ) P b h N h - g Œ b º P g h N g 9 &h 9 - g 9 K )! h j P * ß h N h - h 9 h Œ N g ` P * { _ m ª ) P * P j P g 9 q * &q P j S q ) P * j h q ) - g N P j &h q ) P j 9 p Z Z 2,48 c Apfel-Calvados-Pastete h q K F h * ª º &q j P P q * j h * P * K ) P g P * p Z Z 1,98 c Am Freitag eröffnen wir die Steckerlfisch Saison Bei schönem Wetter gibt es jeden Freitag frische Steckerlfische vom Holzkohlengrill Neues Bauvorhaben in Unterföhring 10 Wohneinheiten mit Dachterrassenwohnung in zentraler Lage Übernehme Tätigkeiten an Heim, Haus, Einrichtung, Garten oder für Ihre Firma. Klaus Windirsch - «^ N ^ od. N ^ f 2 º 2 ª + c 2 fi fi º $ f f 2 2 c s! l Æ 2 ª N 2 c fi f 2 = 2 ª Für unsere vorgemerkten Kunden suchen wir Häuser, Grundstücke und Wohnungen. Wir bewerten Ihre Immobilie und vermitteln Ihnen den richtigen Käufer/Mieter. Diskretion und Begleitung bis zum Notar sind selbstverständlich und für Sie als Eigentümer kostenlos. Immobilien gesucht! E U N E T T R E L R A E W B R U N A TOP 10 MAKLER 2012 R A U C H B H Ä N G I G V E R B 150 ADAM IMMOBILIEN TOP-5-MAKLER in Deutschland Quelle: makler-empfehlung.de BENDER FINANZIERUNGEN Aktuell sind bei uns über Interessenten für eine Immobilie in München & Umgebung gelistet Wir sind für unsere solventen Kunden aus dem Bereich Film & Rundfunk und der bayerischen Automobilbranche auf der Suche nach Wohnungen, Häusern und Grundstücken zum Kauf bzw. zur Miete. Wir vermitteln Ihre Immobilie gebührenfrei, seriös und diskret konnten wir 151 Objekte vermitteln. Danke für Ihr Vertrauen! BELLEVUE Best Property Agents / Büro: Erich-Zeitler-Str. 1 in Ismaning Mitglied im IVD Harald Adam

4 F j 2 Ø f º ª! $ l q f ª f 2 < < e fi 2 f = l ª Ø f fi { 2 2 c $ 2 Ø 2 $ f 2 = e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø M Ø 0 = f Ø º c! l q q f % + = f % + $ f q ; l fi «" - l f? Bereits seit Anfang Mai 2014 werden in Fahrtrichtung Studentenstadt die Busse über die Beta Straße geführt. Die Haltestellen Beta Straße, Dieselstraße und Medienallee können nicht bedient werden. Bitte weichen Sie auf die Haltestellen Gutenbergstraße und ZDF-Straße (wird zusätzlich Richtung Studentenstadt angefahren) in der Medienallee oder auf die eingerichtete Ersatzhaltestelle in der Beta-Straße Höhe Heinrich-Hildebrand-Weg aus. Seit dem 2. Juni bis zum 4 Juli 2014 werden die Busse in beiden Fahrtrichtungen über die Beta Straße umgeleitet. Es werden für die von Studentenstadt kommenden Busse zusätzlich Ersatzhaltestellen in der Beta Straße (Ostseite auf Höhe Heinrich-Hildebrand-Weg und Höhe Medienallee) eingerichtet. Ab voraussichtlich 5. Juli 2014 fahren die Busse in beiden Richtungen wieder regulär. Jedoch kann bis voraussichtlich Mitte Juli die Haltestelle Beta Straße weiterhin nicht angefahren werden. In Abhängigkeit des Baufortschritts kann es kurzfristig zu Änderungen des Zeitraumes der Beeinträchtigungen kommen. MVV 2 ª f º c 2 ª c º Ø c! fi fi º fi ^ " " " " Seniorenbegegnungsstätte Feringahaus St.-Florian-Str. 2, Tel. 089/ Fax: 089/ BÜROZEITEN: Mo., - Fr., Mo., Uhr c º Ø c! fi fi Æ 0 c, f 2 k º % + 2 º fi ^ " " " " ß f = = 2 $ 2! % + = 2 ª f 2? j º fi ^ " $ f q " - l ª f q f ª, Æ f ª Ø q = Æ 2 c f 2 ª # Mo., Pfingstmontag - unser Büro ist geschlossen! Wassergymnastik entfällt! PC-Kurs entfällt! Töpfern entällt! Uhr - Nachmittagsausflug zum Cineplex-Kino Neufahrn Di., Italienisch entfällt! Qi Gong entfällt! Einzelberatung zur Patientenverfügung entfällt! Reisebericht Namibia - Dia-Vortrag von Frau und Herrn Langer Beginn Uhr im Feringasaal Die Reise im Jahr 2013 war eine Fahrt durch sehr trockenes Land nach einer weitgehend ausgefallenen Regenzeit. Trotzdem beeindruckten wieder großartige Naturlandschaften wie Brandberg, Erongo und Sandwich-Harbour. Auch die Tierwelt im großen Etosha-Schutzgebiet war noch vielfältiger und zahlreicher als in früheren Jahren. Wie immer bäckt uns Frau Langer einen feinen Kuchen und das Feringahaus kocht den Kaffee dazu. Wir hoffen damit auf einen gemütlichen Dia-NachmittagzudemSieherzlicheingeladensind! Wenn Sie unseren Fahrdienst benötigen, rufen Sie uns bitte an (Tel ), wir holen Sie gerne von zu Hause ab. Eintritt frei! Bitte anmelden! Mi Gymnastik entfällt! Sturzprophylaxe entfällt! Mittagstisch Spiel- und Unterhaltungsnachmittag Aktivierungsgruppe PC-Stammtisch Feringahaus für Einsteiger Do., Wassergymnastik entfällt! Wanderung über den Altmühlberg Fr., Yoga Weißwurstfrühschoppen Sa., Malkurs mit Frau De la Vega j º c q % +! l! l Æ, f 2 s º fi fi 2 ª, 2 k º % + 2? Mo., Ernährungsberatung Do., Fronleichnam - Unser Büro ist geschlossen! Ausflug Hausler Hof - Termin: Freitag, 20. Juni 2014 Abfahrt: Uhr am Feringahaus mit Kleinbussen. Wir besuchen wieder einmal den Hausler Hof in Hallbergmoos! Es besteht die Möglichkeit Gemüse, Käse, Wurst und Brot auf dem Hofmarkt einzukaufen. Bei sonnigem Wetter können wir im Biergarten sitzen und aus der reichlichen Mittagsspeisekarte wählen. (Kein Kesselfleischessen an diesem Freitag!). Für uns sind Plätze reserviert. Unkostenbeitrag: c 3,00. Bitte anmelden! 7 f 2 2 ª f º c 2 ª $ 2 c! = l ª Ø e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø f ª Æ º c fi f 2 c =? Am Montag, , um Uhr, findet das Aktiv-Café statt. Ort: St.-Valentin-Weg 20, Tel. 089/ , -81, -89. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Gemeinde Unterföhring Evelyn Nejedly Andreas Kemmelmeyer Leitung Senioren Erster Bürgermeister 8 e g u l q q = 2 l ª Ø q 2 c x Æ Æ ª l ª Ø Freitag, , Uhr, Rathaus Unterföhring Dauer: bis Luise Bocka: Blumen und Landschaften Eintritt frei. 8! $! c 2 = = Freitag, , Uhr, Bürgerhaus Richard Rogler: Das müssten Sie mal sagen, Herr Rogler! Ich habe einen schönen Beruf. Ständig machen sich Gegner und Fans Gedanken über meine Auftritte. Sie schreiben, sie sprechen mich auf der Straße an: Herr Rogler, ich erzähle Ihnen jetzt was. Das müssten Sie mal auf der Bühne oder im Fernsehen sagen! Einverstanden. Denn ich bin immer wieder erstaunt, wie aufmerksam die Bürgerinnen und Bürger das gesellschaftliche Leben und die Politik verfolgen. Selbst wenn bei manchen Anregungen eine Verbindung vom Maul zum Gehirn oft nur schwach feststellbar ist. Aber auch das gehört auf die Bühne. Man soll dem Volk ja aufs Maul schauen. Und das lohnt sich. Neulich meinte einer: Das Rauchen in der Kneipe verbieten sie - aber mit den Plastiktüten werfen sie nur so um sich! Ich habe noch nie gehört, dass ein Fisch durch das Passivrauchen gestorben ist. Ja, wir alle gemeinsam müssen täglich den geistigen Müll entsorgen. Ich spiele dabei gerne den Frontmann. Nach meinem Lebensmotto: Immer mit dem Geist der Machtlosen gegen die Macht der Geistlosen! Und dabei den Humor nicht verlieren. Richard Rogler wurde durch regelmäßige Gastauftritte in der Sendung Scheibenwischer und zahlreiche weitere Rundfunk- und Fernsehauftritte überregional bekannt. Er erhielt u.a. den Deutschen Kleinkunstpreis, den Deutschen Kabarettpreis und den Grimme-Preis. Vor kurzem hat Richard Rogler den Bayerischen Kabarettpreis 2014 erhalten. PK I: 20,- c (ermäßigt 15,- c), PK II: 15,- c (ermäßigt 12,- c) 8! $! c 2 = = Samstag, , Uhr, Schulaula, Bahnhofstr. 3 Tobias Mann: Durch den Wind. Und wieder zurück Tobias Mann, unermüdlicher Wanderer zwischen Kabarett- und Comedy- Welt, Pointensprengmeister, Verbalsprinter, Spaßrocker und Moderatoren- Allzweckwaffe, präsentiert sein drittes Programm. Und das ist verrückter und durchgeknallter als je zuvor. Wer bei Tobias ersten beiden Shows noch gedacht hat, Na, der hat sie doch nicht mehr alle! bekommt bei diesem Programm endgültig die Bestätigung dafür. In stetigem Bemühen, sich selbst zu überholen, sprudeln die Gedankenspiele, -gänge und -blitze nur so aus ihm heraus und ergießen sich wahlweise über Mikrofon, Gitarre und Klavier. Ist der Bundestag nur eine gewaltige Gruppentherapie mit geringen Erfolgsaussichten? Und gibt es Dank der Kirche nicht mehr nur die Dimensionen wahr und unwahr sondern auch noch katholisch? Fragen über Fragen, die genüsslich seziert und letztlich unmerklich beantwortet werden....einer der frischesten, unterhaltsamsten und talentiertesten Neuzugänge der Szene. (Süddeutsche Zeitung). Eintritt: 12,- c (ermäßigt 10,- c) -! ; ;! fi ß! + ª + º Æ Sonntag, , 11 Uhr, S-Bahnhof Unterföhring - The Trevor Richards New Orleans All Stars Ambitionierte englische Musikanten gehörten zu den ersten europäischen Musikern, die den Jazz an seiner Quelle, in New Orleans, studierten. Ken Colyer und Chris Barber brachten eine fast schon vergessene Musik mit nach Europa und lösten hier eine bestimmte musikalische Euphorie aus. Sie spielten den Jazz mit ihren Bands in etwa so, wie sie sich vorstellten, dass er bei seiner Entstehung in New Orleans geklungen haben muss und brachten eigene Ideen sowie typisch europäische Interpretationen mit ein. Es entstand eine aktuelle Version des New-Orleans-Stils: In England nannte man es Trad Jazz, im deutschen Sprachraum New Orleans Revival. Schlagzeuger Trevor Richards ist einer der wenigen europäischen Musiker, der sich früh in New Orleans niederließ, um den Jazz unmittelbar von seinen Pionieren zu erfahren gründete er THE TREVOR RICHARDS NEW ORLEANS ALL STARS, um den wunderschönen New Orleans Revival Jazz pflegen und mit einer unnachahmlichen britischen Art präsentieren zu können. Eintritt: frei l q q = 2 l ª Ø q 2 c x Æ Æ ª l ª Ø Freitag, , Uhr, Bürgerhaus Dauer: bis Blende 1 Fotoclub: Gesichter einer Stadt Gesichter einer Stadt - so lautet das Ausstellungsthema des Blende 1 Fotoclub München e.v. So vielfältig die Gesichter unserer Städte sind, so vielfältig sind auch die Sichtweisen der Fotografen auf dieses Thema. Die Schokoladenseiten von Städten sind ebenso vertreten, wie Einblicke in die Schattenseiten urbanen Lebens. Tosendes Leben, Stress und Hektik zeichnen eine Stadt ebenso aus, wie Einsamkeit und Anonymität. Kunst und Kultur sind ebenso Teil der Stadt wie Alltagskultur und Sport. Das Gesicht einer Stadt wird von der Architektur ebenso geprägt, wie von den Menschen. Der 1987 gegründete Fotoclub Blende 1 ist ein Zusammenschluss von Fotografinnen und Fotografen aus München und Umgebung. Die Auseinandersetzung mit Fotografie als gestalterischem Medium zeichnet diesen Club aus. Die Entwicklung eines eigenen Blicks ist dabei wichtiger als technische Perfektion. Ziel ist es, den Betrachter eines Bildes zum Nachdenken zu bringen. Eintritt: frei Foto: Michael Mitterhofer 8! q q f s L f Ø + f Ø + = Sonntag, , Uhr, Bürgerhaus Münchner Symphoniker: Joseph Haydn und Ludwig van Beethoven Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 op. 73 Es-Dur; Haydn: Symphonie Nr. 1 D-Dur; Beethoven: Symphonie Nr. 1 op. 21 C-Dur Die erste Symphonie ist ein Meilenstein für jeden Komponisten. So auch für die Großmeister der Symphoniker, Joseph Haydn und Ludwig van Beethoven. Haydn brachte es auf 104 Symphonien, van Beethoven bekanntermaßenauf neun. Im Programm der Münchner Symphoniker sind diebeiden Erstlinge nacheinander zu hören. Zu den bekanntesten Klavierkonzerten überhaupt gehört das 5. und letzte Klavierkonzert von Ludwig van Beethoven. Dieser Höhepunkt der Klavierliteratur setzte Maßstäbe für die Weiterentwicklung der Gattung. Mit dem Pianisten Benjamin Moser und dem Dirigenten Olivier Tardy präsentieren die Münchner Symphoniker zwei junge Künstler, die in München ihre persönliche und künstlerische Heimat haben. Eintritt: PK I: 25,- c (erm. 20,- c), PK II: 20,- c (erm. 15,- c

5 ˆ n { X» n O. e fl d n!? 7 d n I»» g { {! h? n fl» ^ n 7 fl n c d e fl n p? n U 6 U G R R & X? n 7 d} fl n g K U œ 1 œ G K ; R R œ y œ * ˇ z œ " œ " { S * M «ˇ R b 7 U 2 ø j T ø j œ " fl j T ø j T 2 w M * " n «7 " " * j * { R M G ˆ n ª p e fl ^ } { 6 ) 8 S R K ) 6 & 8 K U œ 1 œ G U S 6 œ ) & ˆ n 0 n n ^ } { S ; 8 S R K ) 6 & 8 K U œ 1 œ G K & & U & DÖTZKIRCHNER Markisen - Rolläden - Jalousien Reparatur & Service Ihr Meisterbetrieb informiert Sie gern und unverbindlich! Tel (08123) Jetzt Topzins sichern! Suche ehrliche, fleißige Haushaltshilfe alle 14 Tage für 5 Stunden. Auto wär angenehm aber kein muss. Zuschriften erbeten mit Referenzen an die Chiffre Nr an den Primo-Verlag-GmbH Postfach München Münchner Bank eg: Vertraute Partner in der Geschäftsstelle Unterföhring Eine Adresse, die viele Bürger in Unterföhring kennen: die Münchner Straße 80. Ein Ort, der seit vielen Jahrzehnten ganz im Zeichen des Geldes steht. Die Spar- u. Darlehenskasse Unterföhring eröffnete dort am ihre Geschäftsräume. Heute befindet sich in den Räumlichkeiten die Geschäftsstelle Unterföhring der Münchner Bank eg. Das vierköpfige Team rund um den Geschäftsstellenleiter Peter Freilinger steht den Bürgerinnen und Bürgern von Unterföhring bei allen Fragen zum Thema Geld kompetent und professionell zur Seite. Peter Freilinger, Leiter der Münchner Bank Geschäftsstelle in Unterföhring Wer die Geschäftsstelle in Unterföhring besucht, trifft auf ein hochmotiviertes Team, langjährige Kunden auf vertraute Gesichter. Denn die Mitarbeiter Wilhelm Bischofberger, Michaela Lechner, Nicole Hartmann und NadineBrasser arbeiten dort ebenso wie Peter Freilinger bereits seit vielen Jahren. Wir kennen unsere Kunden und sie kennen uns, sagt der Leiter der Geschäftsstelle, und ergänzt: Dieses gewachsene Vertrauen und der persönliche Kontakt zu unseren Kunden ist uns sehr wichtig. Mit seinem Team sucht er für jeden Kunden (oder auch Interessierten) passend zur jeweiligen Lebensphase die beste finanzielle Lösung vom ersten Girokonto bis hin zu Geldanlagen, Immobilienfinanzierung, Altersvorsorge und Versicherungen. Der gelernte Bankkaufmann und zweifache Familienvater Peter Freilinger startete seine berufliche Laufbahn Heute betreut er mit seinem Team knapp 2000 Kunden. Für sie und für alle, die eine finanzielle Beratung wünschen, steht die Tür der Geschäftsstelle offen montags bis freitags von bis und von bis Uhr, donnerstags bis Uhr. Das Team freut sich auf Ihren Besuch. PR-ANZEIGE Peter Freilinger, Geschäftsstellenleiter Kaufen, bauen, modernisieren Nutzen Sie die niedrigen Zinsen für Ihre vier Wände! Geschäftsstelle Unterföhring Münchner Straße Unterföhring Tel Die Firma Modern Wohnbau GmbH sucht ab sofort Bürofachkraft/bzw. Sachbearbeiter/in im Bereich Bauwesen (halbtags) Vorzugsweise verfügen Sie über eine kaufmännische Berufsausbildung im Bereich Bauwesen oder haben eine vergleichbare Qualifikation. Ihr Aufgabengebiet allgemeine Büroorganisation- und Backofficearbeiten Schriftverkehr mit Vertragspartnern Rechnungsprüfung Telefonischer Ansprechpartner Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und vielfältige Tätigkeit in einem familienfreundlichem Team. Wir freuen uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen. Modern Wohnbau GmbH Emil-Kurz-Str. 2, Ismaning Tel. 089 / info modern-wohnbau.de ORTHOPÄDISCHE PRAXIS UNTERFÖHRING Dr. med. Robert R. Rauh. Telefon: Föhringer Allee Unterföhring Akupunktur (Kostenübernahme durch alle Kassen). Arthrosetherapie. Sportmedizin. Chirotherapie www. sportorthopaede.de

6 8 º ª ; 2 c = fi f = 7 f ª ª 2 c Samstag, , Uhr, Bürgerhaus Spaghetti-Festival Pasta e Opera Gaumenfreuden und italienischer Gesang verschmelzen an diesem Abend zu einer sinnlichen Reise durch Bella Italia - ein Festival für die Sinne! Eintritt: 35,00 Euro (ermäßigt 30,00 Euro). Achtung: Nur noch wenige Restkarten! w Ł 2 ª f c 8 º ª ; 2 c = Æ 0 c, f 2 Ø! ª ; 2 `! fi f f 2 Samstag, , 18 Uhr, Marktplatz vor dem Bürgerhaus ODEON Jugendsinfonieorchester München - Das Patenorchester der Münchner Philharmoniker Franz Liszt: Les Préludes; Reinhold Gliére: Hornkonzert B-Dur op. 91, Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 7 A-Dur, op. 92 Das ODEON-Jugendsinfonieorchester München, gegründet im Jahr 2006, besteht aus etwa 70 Musikern zwischen 15 und 25 Jahren, von denen viele Preisträger des Wettbewerbs Jugend musiziert sind. Unter der künstlerischen Leitung von Julio Doggenweiler Fernández erarbeitet das ODEON in wöchentlich stattfindenden Proben ein umfangreiches Repertoire. Sein hohes musikalisches Niveau stellt das Orchester regelmäßig bei Konzerten in München und Umgebung, aber auch im Ausland unter Beweis. Konzertreisen führten das ODEON zuletzt 2012 nach Chile. Zudem gewann das Orchester bereits mehrere erste Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben, so zum Beispiel 2008 beim Deutschen Orchesterwettbewerb, 2009 beim Wettbewerb Summa cum laude in Wien und 2013 beim Orchesterwettbewerb des Europäischen Musikfestivals für die Jugend in Neerpelt. Das ODEON-Jugendsinfonieorchester ist seit 2010 das offizielle Patenorchester der Münchner Philharmoniker. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Bürgerhaus statt. Eintritt frei, Kartenreservierung nicht möglich. Gemeinde Unterföhring, Kulturamt { 2 fi 2 f ª, 2 $ f $ f º = + 2 s e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø Münchner Straße Unterföhring Tel.089 / / bibliothek unterfoehring.de Öffnungszeiten: Di-Do-Fr Uhr - Mi + Sa Uhr + f f Ł Ł f fi g 2 l % + = = l c fi ß f, 2 c $ l % + s f ª º Æ 0 c 8 f ª, 2 c! $ < -! + c 2 ª Am Mittwoch, , um 15 Uhr, ist wieder Bilderbuchkinozeit in der Bibliothek. Für Kinder ab 3 Jahren wird das Bilderbuch Philipp im Leuchtturm von Norbert Landa vorgelesen und auf der großen Leinwand gezeigt. Leuchtturmwärter Jan hat ein Problem. Alser eine Flaschenpost schickt, eilen seine Freunde Philipp und Tiger schnell zur Hilfe. Doch als sie beim Leuchtturm ankommen, ist alles anders als erwartet. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Anmeldung nicht erforderlich. s = l 2 2 q l c º Æ 0 c 2 f ª 2 ª ß! l fi q! fi l ª, $! ª s 7 f 2 8 c f Ł Ł 2 Æ c 2 l = q f % + 0 $ 2 c 2 f ª 2 Ł 2 ª, 2, 2 c ª = 2 c + 4 Ł { Die Kinder und ihre Betreuerinnen der Krippe 2 am Römerweg in Unterföhring haben inzwischen nicht nur einen größeren Garten, bald wird er auch um eine Attraktion reicher sein: Die Firma Interhyp, ein Baufinanzierungsvermittler, spendete Euro, von denen sich die Krippe einen Baum und eine Rundbank anschaffen wird. Einsetzen wird den Baum die Gemeinde Unterföhring, zusammen mit weiteren Pflanzen, die in dem Garten künftig dann für Schatten sorgen sollen. Organisiert hat diese Spende die Interhyp-Mitarbeiterin und Krippenmutter Melanie Lackner, indem sie die Krippe für das soziale Programm Interhyp- Initiative ihresarbeitgebers vorschlug. Sie übergabden Scheck beim Maifest der Krippe an die Krippen-Leiterin Claudia Föry. Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer dankte Melanie Lackner für ihr Engagement und der Firma Interhyp für ihre soziale Initiative. Freuen sich über die großzügige Spende (v.l.): Melanie Lackner, Mitarbeiterin der Firma Interhyp, Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer und die Einrichtungsleiterin Claudia Föry F 2 + c Ł f 2 c! l fi Æ 0 c 8 f ª, 2 c 2 " j " F 2 f ª `! ª =! q f 2 Ø! c = 2 ª Wer von Euch möchte einen eigenen Garten haben? Kein Problem! Wir gestalten zusammen einen kleinen Garten in einer Schale. Den könnt Ihr dann mit nach Hause nehmen. Es ist ganz einfach! Wir sammeln auf der Farm dazu Blumen, Gräser, Steine und andere Naturmaterialien. Schalen, Erde und alles was Ihr braucht, werden da sein. Dann sind Eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt! Am kommenden Dienstag, 10. Juni 2014, auf der Kinder und Jugend Farm, von Uhr. Anmeldung bei: Martina Wieprecht, Tel: , kontakt mehr-spielraum-ev.de. 8 f ª, 2 c l ª, - l Ø 2 ª, Æ! c fi e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø Jahnstraße 1 * Unterföhring * Telefon: 089 / , Telefax:089/ * kontakt farm-ufg.de. Offener Treff auf der Kinder-u. Jugendfarm: Die Kinder- u.jugendfarm ist ein Aktivspielplatz im Aufbau, bei dem Kinder/Jugendliche bei der Gestaltung beteiligt werden u. die Möglichkeit besitzen, den Platz aktiv mitzugestalten. Zu den Öffnungszeiten können Kinder, Jugendliche, Eltern, Omas/Opas und alle Bürger der Gemeinde unangemeldet die Kinder-u. Jugendfarm besuchen, sich umsehen u. beim Aufbau der Farm mithelfen. Æ Æ ª l ª Ø q ; 2 f = 2 ª + c 2 ª,, 2 c Æ f ª Ø q = Æ 2 c f 2 ª Dienstag bis Samstag, jeweils von Uhr. c º Ø c! fi fi l ª, j 2 c! ª q =! = l ª Ø 2 ª Mittwoch, Stallmeistertreff (ab 9 Jahren) Uhr - Für Kaninchen und Meerschweinchen... Bei jedem Stallmeistertreff erfahrt ihr Wissenswertes und Interessantes über Kaninchen und Meerschweinchen. Außerdem pflegen und versorgen wir gemeinsam die Tiere. Wer dreimal teilnimmt, hat die Möglichkeit, eine Patenschaft für ein Tier zu übernehmen. Für diese Aktion bitte vorher anmelden! Donnerstag, Farmtag (ab 6 Jahren) Uhr - Heute ist volles Programm angesagt! Du kannst den ganzen Tag die Farm besuchen und bei verschiedenen Aktionen mitmachen, wie z.b. basteln, werkeln, Spielaktionen und vieles mehr! Wir werden am Lagerfeuer Gitarre spielen, singen und Stockbrot backen. Jeder kann selbst mitgebrachtes Essen auf den Grill legen. Für diese Aktion bitte vorher anmelden! Freitag, Gärtnertreff (ab 6 Jahren) Uhr - Jeden Freitag dreht sich eine Stunde lang alles um die Beete, den Acker und das Gewächshaus. Wir gießen, säen, pflanzen und ernten. Alle, die Lust haben mit zu machen oder rein zu schnuppern sind herzlich willkommen! Für den regulären Gärtnertreff ist keine Anmeldung erforderlich. Samstag, Familienlagerfeuer Uhr - Heute kannst du deine ganze Familie zum gemütlichen Lagerfeuer auf der Farm einladen, egal, obeltern, Großeltern oder Geschwister, alle sind herzlich willkommen! Für diese Aktion bitte vorher anmelden! - l Ø 2 ª, ` c 2 f ; 2 f = q = = = 2 ` Jahnstr. 3 * Unterföhring * Tel. 089/ * Fax: 089/ kontakt fezi-ufg.de * e ª q 2 c 2 Æ Æ ª l ª Ø q ; 2 f = 2 ª l ª, Æ 2 q = 2 ª u 2 c fi f ª 2? Teeny-Treff (bis 15J.) Di. - Fr Uhr Teeny- u.jugendtreff Di. + Mi. + Do Uhr Fr / Sa Uhr c º Ø c! fi fi l ª, j 2 c! ª q =! = l ª Ø 2 ª Segeltörn (ab 9 Jahren) Wir fahren auf dem alten Traditionssegelschiff Ryvar über die Ostsee. Du bist Teil der Mannschaft die immer dafür sorgt, dass genügend Wind in den Segeln ist. Wir übernachten in Kojen auf dem Schiff. Gekocht wird jeden Tag in der Kombüse. Auch Landgänge kommen nicht zu kurz und so wird auch das ein oder andere Lagerfeuer nicht fehlen. Dienstag, Experimente (ab 9 Jahren) ab Uhr - Heute experimentieren wir mit unterschiedlichen Materialien und können interessante Dinge dabei beobachten. Mittwoch, Minigolf und Pit-Pat (ab 9 Jahren) ab Uhr - Heute fahren wir nach München in den Olympiapark. Wir werden Minigolf und Pit-Pat spielen. Anschließend können wir am Olympiasee unser Picknick genießen. Für diese Aktionen bitte vorher anmelden! ß 0 c Ø 2 c q Ł c 2 % + q = l ª, 2, 2 c º f ; 2 f f ª q Ł 2 s = f º ª Die nächste Bürgersprechstunde der Polizeiinspektion 26 findet am Samstag, 7. Juni 2014, in der Zeit von Uhr, am Bürgerhaus Unterföhring, statt. Der neue Dienststellenleiter der PI 26, Ismaning, Herr Martin Göppner, steht Ihnen, zusammen mit weiteren Kolleginnen und Kollegen, für Ihre allgemeinen Fragen zur polizeilichen Arbeit usw. gerne zur Verfügung. Gemeinde Unterföhring

7 ' Neu Individuelle Senioren-Computerkurse in der Rafaelkirche Unterföhring Einstiegskurs Windows 7 bzw. 8 und Internet / individuelle Betreuung während des Kurses und telefonisch für 3-6 Personen Preis: 5 x 15 bei 5-6 Personen Termine: VERMIETUNG Ismaning 3-Zi-Whg., ca. 78 m 2 Wohnfl., 1.OG, Wohnzimmer, Küche und Diele gefliest, beide Schlafzimmer mit Laminat, Bad m. Wanne und Duschtrennwand sowie WM-Anschluss, Westbalkon, Abstellraum, Kellerabteil EA-V: 164,2 kwh (m 2.a), HZG: Gas, Bj frei ab mtl. Miete: 860,-- c +NK+Kaution Ismaning Großzügiges Appartement mit Dachterrasse 1-Zi-Whg., ca, 52 m 2 Wohnfl., 3.OG, Lift, gesamter Wohnbereich mit Laminat, hochwertige EBK, Bad m. Wanne, Dusche, WM-Anschluss u. Fenster, Abstellraum, große Dachterrasse in NW-Ausrichtung, Keller, TG-Stellplatz EA-B: 74,5 kwh (m 2.a), HZG: Erdgas u. Strom-Mix - frei ab mtl. Miete: 650,-- c + TG-Stellplatz 50,-- c +NK+Kaution Unterföhring 5 x 25 bei 3-4 Personen jeweils montags 5 Termine 10 11:30 Uhr Bitte bis verbindlich anmelden, die Plätze sind begrenzt. Anmeldungen werden nach der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Weitere Kurse gerne auf Anfrage. Elisabeth Blum Ahornstr. 15 a Unterföhring Tel Vermiete Tiefgaragenstellplatz Föhringer Allee 83 ab sofort mtl. 50,-. Bei Interesse Tel: Noch frei - 2 moderne Wohnungen mit Haus - Charakter 4,5 Zi-Whg., ca. 125 m 2 Wohnfl., Wohn- u. Schlafbereich mit hochwertigem Parkettboden geölt, Bad mit Wanne im 1.OG, Bad mit ebenerdiger Dusche im DG, Gäste-WC im EG, große Holzterrasse, Loggia im OG und DG in Westausrichtung, EBK ohne elektr. Geräte, Kellerabteil, Geothermie EA-B: 79,6 kwh (m 2.a), HZG: Heizwerk, regenerativ u. Strom-Mix - frei ab sofort - Wohnung-Nr. 1 / mtl. Miete: 1.450,-- c + 1 TG-Stellpl. + 1 oberird. Stellpl. 75,-- c +NK+Kaution Wohnung-Nr. 2 / mtl. Miete: 1.450,-- c + 2 TG-Stellplätze 100,-- c +NK+Kaution Die Gemeindewerke Ismaning (GWI), der kommunale Eigenbetrieb der Gemeinde Ismaning, sind zusammen mit den Versorgungsgesellschaften ein modernes Dienstleistungsunternehmen mit über 50 Mitarbeitern. Wir versorgen unsere Kunden mit Strom, Erdgas, Wärme aus Tiefengeothermie und Wasser. Des Weiteren betreiben wir die Abwasserentsorgung, ein modernes Hallenbad und eine Parkgarage. Zur Verstärkung unserer Verwaltung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Bürokauffrau/-mann (oder vergleichbare kaufmännische Ausbildung) Das Aufgabengebiet umfasst folgende Bereiche: - allgemeine Bürotätigkeiten wie Kundenempfang, Post, Telefonzentrale und das Führen der Barkasse - Verwaltung von Büro- und Werbematerialien sowie Büroausstattung (Drucker, Kopierer, etc.) mit der entsprechenden Rechnungsprüfung - Kundenbetreuung und Abrechnung im Energiebereich (Strom, Gas, Wärme) Wir erwarten von Ihnen: - eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung. - gute Auffassungsgabe und Freude an einer selbständigen, eigenverantwortlichen Tätigkeit, Belastbarkeit. - Eigeninitiative - FreudeamUmgangmitKunden - Teamfähigkeit und eine serviceorientierte Einstellung - Führerschein der Klasse B Die Einstellung erfolgt entsprechend der bisherigen Tätigkeiten und Berufserfahrung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). In den Gemeindewerken gibt es eine großzügige Arbeitszeitregelung sowie sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten. Eine entsprechende Einarbeitung ist selbstverständlich gewährleistet. Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann richten Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung bis spätestens Freitag, , an die Gemeindewerke Ismaning, z.h. Frau Martina Ascher, Mayerbacherstraße 42 in Ismaning oder per an mascher gwi-info.de. Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Frau Ascher unter Telefon 089/ oder Herr Hany unter 089/ zur Verfügung. WOHNUNGS- UND GESCHÄFTSAUFLÖSUNGEN e ` ø F ø ø { BUNGALOW MIT BESONDEREM CHARME IN RUHIGER BLICKGESCHÜTZTER LAGE 484 m 2 Grund, BJ 1963, 102 m 2 Wohnfläche m 2 Nutzfläche, 4 Zimmer + Bad und Küche im EG, 2 Räume + Bad im UG, Anbau möglich, zauberhafter blickgeschützer Garten, sonnige Südterrasse, Endenergiebedarf 193,0 kwh/m 2 *a), 1 Garage + Stellplatz KP ,- wir freuen uns auf Ihren Anruf. Hella Soller Immobilien Schlossgartenweg / Fax 089 /

8 Volkshochschule im Norden des Landkreises München e.v. T F f ª l = 2 ª F! s 2 e Ł Æ 0 c 7! fi 2 ª < Ł l q f ª =! Ø l ª, ß 2 c l Æ N 7 Möchten Sie Schritt für Schritt erlernen, wie leicht es ist, sich innerhalb von max. 10 Min. geschickt und typgerecht zu schminken? Als Deutsche Make up-meisterin und Visagistin zeigt Ihnen Martina Berg live und vor Ort, wie Sie täglich frisch und attraktiv aussehen, und zwar ohne übermalt zu wirken. Schnell und einfach blendend aussehen das ist das Ziel dieses Seminars. Bitte bringen Sie Ihre kompletten Schminkutensilien, Pinsel und einen Standspiegel mit. Unterföhring, vhs-zentrum, Münchner Str. 72, Mo., , Uhr, Gebühr c 30,00 7! q { f fi ª f q, 2 c Æ f 2 Ø 2 ª, 2 ª L ª, 2 N 7 Die Gebärdensprache ist eine faszinierende Form der Verständigung, über die Hörende kaum etwas wissen. Das Referat gibt Antwort auf viele Fragen: Ist die Gebärdensprache international? Gibt es einen Unterschied, ob jemand Rechts- oder Linkshänder ist? Was tut ein Gebärdensprachler auf einer Party, wenn er in einer Hand ein Glas hält? Ist er dann stumm? Gibt es Dialekte in der Gebärdensprache? (Ja) Dazu die Historie: Bis Ende des letzten Jahrhunderts mussten gehörlose Kinder in der Schule auf ihren Händen sitzen, damit sie nicht in Versuchung kamen, mit den Händen zu sprechen. Sie sollten das Lippenablesen lernen - und nur das! Ismaning, vhs im Kultur- und Bildungszentrum, Mühlenstr. 15, Mi., , Uhr, Gebühr c 10,00. c º Æ " L 2 c fi! ª l fi q % + x = = 2? 7 2 c c q = 2 k 2 = s c f 2 Ø In einem historischen Überblick auf der Grundlage des neuesten Stands der Forschung werden an drei Abenden die Vorgeschichte, der Verlauf und die Folgen dieses politischen, militärischen u. gesellschaftlichen Ereignisses behandelt, mit dem ein neues Kapitel der Weltgeschichte aufgeschlagen wurde. Teil 1: Ursachen und Anlass /D1015K Unterföhring, Bürgerhaus, Mo., , 19,30 Uhr, Gebühr c 6,00. Teil 2: Verlauf und Einzelaspekte /D1016K Unterföhring, Bürgerhaus, Mo., , 19,30 Uhr, Gebühr c 6,00. Teil 3: Kriegsende und Folgen /D1017K Unterföhring, Bürgerhaus, Mo., , 19,30 Uhr, Gebühr c 6,00. 7 f 2 % + c f Æ =, 2 c d Ø 4 Ł = 2 c N 7 8 Obwohl die ägyptische Hieroglyphenschrift schon immer eine große Faszination ausgeübt hat, war es jahrhundertelang unmöglich, sie zu entziffern. Der Vortrag schildert die spannende Entschlüsselung der Hieroglyphen durch den franz. Gelehrten Jean-Francois Champollion und stellt die wichtigsten Hieroglyphen und die Verwendung der einzelnen Zeichengruppen vor. Ismaning, vhs im Kultur- und Bildungszentrum, Mühlenstr. 15, Mo., , Uhr, Gebühr c 6, c f c s f % + 2 = ; = 2 k f 2 2 $ q = $ 2 q = f fi fi l ª Ø! fi ª, 2, 2 q g 2 $ 2 ª q N 7 ^ «Entgegen der Ignoranz gegenüber den Themen Tod und Trauer in der Vergangenheit entsteht allmählich eine neue Sterbekultur. Wollen wir unser Leben bis zum Ende gestalten, nicht mehr nur verwalten lassen? Und wenn, wie könnten wir uns dann vorbereiten? Darüber wollen wir an diesem Abend reden. Ismaning, vhs im Kultur- und Bildungszentrum, Mühlenstr. 15, Mo., , Uhr, Gebühr c 6,00.! c = 2 f 2 ª N º f = f q % + 2 { c l Ł Ł f 2 c l ª Ø 2 ª e e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø L l $ q % + c! l $ 2 l ª, Æ 0 Ø 2 0 $ 2 c e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø ; l fi ß 0 c Ø 2 c Æ 2 q = Entdecken Sie unsere schöne Gemeinde an Bord eines Helikopters oder fliegen Sie über die Allianzarena. Mit einem Hubschrauberrundflug über Unterföhring und Umgebung können Sie auch den letzten Winkel dieser schönen Gemeinde erforschen und unvergessliche Minuten erleben. Sich von dieser Schönheit aus der Luft überzeugen, können am Samstag, 21. Juni 2014, um 14 Uhr, alle Unterföhringer, die bei der Verlosung des CSU Ortsverbands im Frühjahr 2014 bei einem Gewinnspiel als Gewinner von Hubschrauberrundflügen über Unterföhring gezogen wurden. Unser neuer Landrat Christoph Göbel fungierte als Glücksfee und zog 30 glückliche Gewinner. Die Sieger wurden bereits in einer früheren Ausgabe der Ortsnachrichten bekannt gegeben und persönlich benachrichtigt. Diese Rundflüge finden bei gutem Wetter am Rande des Bürgerfestes statt. Gerne können sich weitere Bürger für einen Rundflug anmelden. Ein ca. 10- minütiger Rundflug kostet pro Person 50,-c. Interessenten wenden sich bitte an den Ortsverband Unterföhring unter betina.maeusel csu- unterfoehring.de oder melden Sie sich telefonisch unter 0162/ an. Ein herzlicher Dank gilt unseren Sponsoren Manfred und Peter Axenbeck sowie Stefan Schabel, die die Rundflüge der Gewinner möglich machen. ` c º + 2 Æ f ª Ø q = Æ 2 f 2 c =! Ø 2 Die CSU Unterföhring mit ihrer Vorsitzenden Betina Mäusel wünscht allen Unterföhringerinnen und Unterföhringern frohe Pfingstfeiertage! Zur Eröffnung des Bürgerfestes am Freitag, 20. Juni, wird die CSU wieder eine Boxe im Festzelt reservieren. Für die CSU-Mitglieder besteht die Möglichkeit, dort gemeinsam zu feiern, für alle Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, Kontakt mit den CSU-Mitgliedern aufzunehmen. Franz Solfrank, Schriftführer TagderoffenenTürbeiGEOVOL mit vielen interessierten Gästen Am vergangenen Wochenende lud der Unterföhringer Wärmeversorger GEOVOL die Bürger der Gemeinde zum Tag der offenen Tür sowohl um über die deutschlandweit einmalige Erweiterung einer bestehenden Geothermieanlage zu informieren als auch um das fünfjährige Jubiläum der geothermischen Fernwärmeversorgung in Unterföhring zu feiern. (Unterföhring, 3. Juni 2014) Rund 150 Bürger folgten am vergangenen Samstag der Einladung des Unterföhringer Wärmeversorgers GEOVOL und informierten sich beim Tag der offenen Tür über die neue Bohrung und die geothermische Fernwärmeversorgung in ihrem Ort. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Gäste an Führungen zur Bohranlage teilnehmen, sich an verschiedenen Ständen informieren, mit den Mitarbeitern von GEOVOL austauschen oder einfach nur über das Betriebsgelände schlendern. Die Stimmung war sehr gut und die Neugierde groß, freut sich Peter Lohr, Geschäftsführer der GEOVOL, der viele der Ankommenden persönlich begrüßte und zahlreiche Fragen zur Geothermie, der Fernwärme und den neuen Bohrungen beantwortete. Auch der erste Bürgermeister von Unterföhring, Andreas Kemmelmeyer, sowie die zweite Bürgermeisterin Bettina Mäusel waren zu Gast. Darauf, dass wir die Gemeinde Unterföhring schon seit fünf Jahren mit umweltfreundlicher und nachhaltiger Energie aus der Tiefe versorgen, können wir wirklich stolz sein, sagte Bürgermeister Kemmelmeyer, der zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der GEOVOL ist. Das ist ein echter Grund zu feiern. Auf großes Interesse stießen insbesondere die Führungen zur Bohranlage. Die Besucher waren sehr wissbegierig und fragten detailliert nach. Nicht nur zur neuen Bohrung, sondern auch zur Verrohrung des Bohrlochs, zum Thermalwassersystem und dem Reservoir im Malm, erzählt Dr. Achim Schubert, Geschäftsführer des mit der Projektleitung beauftragten Unternehmens Erdwerk. Man merkte, dass viele über die Gelegenheit dankbar waren, endlich einmal drauf los fragen zu können, so Schubert, der einige der Führungen selbst betreute. Auch außerhalb der Führungen war das Interesse der Besucher an Geologie, Technik und Perspektiven der Geothermie spürbar und die Begeisterung über die Vorteile einer emissionsfreien Wärmeversorgung aus heimischer Energiequelle. Ich selbst bin erst vor zwei Jahren aus einer Braunkohleregion hierher zu meiner Tochter gezogen, erzählt eine ältere Dame. Bei Windstille konnte man dort kaum das Fenster aufmachen. Hier dagegen ist die Luft sehr sauber - auch dank der Geothermie. Zahlreiche Besucher kamen auch zu den verschiedenen Ausstellungsständen, die auf dem GEOVOL- Gelände aufgebaut waren. Dort wurde zum Beispiel darüber informiert, wie man die geothermische Fernwärme künftig zur Kälteerzeugung nutzen kann. Die Firma Sortech wird hierfür Kühl-Aggregate anbieten, die nach dem umgekehrten Kühlschrank-Prinzip für die Klimatisierung von Räumlichkeiten ab etwa 150 Quadratmetern genutzt werden können. Die ersten Anlagen wird voraussichtlich einer der großen Gewerbekunden von GEOVOL installieren lassen. Ebenfalls von Interesse war für viele, wie es mit dem Ausbau des Glasfaser-und Fernwärmenetzes in Unterföhring weitergeht. Beide Netze sollen in den kommenden Jahren in den Süden der Gemeinde ausgedehnt werden. Hier stand unter anderem Stefan Schubert, Geschäftsführer des verantwortlichen Planungsbüros Kess Kreative Energietechnik den Besuchern Rede und Antwort. Peter Lohr zeigte sich mit dem Verlauf des Tages sehr zufrieden: Wir verstehen uns als Teil der Gemeinde. So ein Tag der offenen Tür ist eine gute Gelegenheit dies zu demonstrieren und mit den Bürgern ungezwungen ins Gespräch zu kommen. PR-Anzeige n

9 j 2 c 2 f ª q fi f = = 2 f l ª Ø 2 ª c $ 2 f = 2 c º + Æ! + c = e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø u 2 c fi f ª ª, 2 c l ª Ø k w =! fi fi = f q % + Liebe Besucher des AWO-Stammtisches, der nächste, reguläre Termin wäre der Pfingstsonntag, 8. Juni. Deshalb verschieben wir unseren beliebten Stammtisch um eine Woche auf den 13. Juni. Wir laden Sie herzlich ein ins Bürgerhaus zum Politia zu einem gemütlichen Plausch bei Kaffee und süßen Spezialitäten, die uns unser Grieche anbietet und freuen uns natürlich auf neue Gesichter. Falls Sie abgeholt werden möchten, rufen Sie mich bitte einfach an unter der Nummer ` 0 c, 2 ª k w l q Æ l Ø Ø f $ = 2 q ª º % + 2 f ª Ł!! c Æ c 2 f 2 = ; 2 # Der zur Tradition gewordene AWO-Ausflug führt uns heuer vom Oktober nach Franken. Ziel des ersten Tages ist das hübsche Winzerstädtchen Eibelstadt, wo wir übernachten werden. Hier haben wir die Möglichkeit, die Weine der heimischen Winzer im historischen Rathaus zu probieren. Abends geht es dann nach Würzburg, hier erwartet uns nach dem Abendessen eine Nachtwächtertour durch die Altstadt. Am zweiten Tag fahren wir nach Bamberg (Unesco-Weltkulturerbe) und machen nach dem Mittagessen im Klosterbräu Bamberg mit eigener Brauerei einen kleinen Altstadtspaziergang. Das Abendessen wird uns im Alten Frohnhof in Eibelstadt serviert. Nach dem Frühstück am letzten Tag besichtigen wir die Würzburger Residenz (ebenfalls Unesco-Weltkulturerbe). Anschließend fahren wir mit einem für uns gecharterten Schiff nach Veitshöchheim und können dort durch den schönen Rokokogarten bummeln, bevor wir im Ratskeller einkehren. Wenn Sie gerne mitfahren möchten, so rufen Sie mich einfach an (Tel ), dann erhalten Sie das detaillierte Programm. Preis incl. Busfahrt, Übernachtung mit Frühstück, Mainschifffahrt und Eintritt für drei Führungen (Nachtwächtertour Würzburg, Stadtführung in Bamberg, Würzburger Residenz) im Doppelzimmer 160,-- pro Person, im Einzelzimmer 220,-- Euro. Erwin Breitenwieser, komm. Vorsitzender ` x c, 2 c 2 c 2 f ª º ; f! 2 7 f 2 ª q = 2 e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø 2 " j " f ª!, l ª Ø! ª l ª q 2 c 2 F f = Ø f 2, 2 c l ª,! 2 f ª = 2 c 2 q q f 2 c = 2 ª ß 0 c Ø 2 c f ª ª 2 ª l ª, ß 0 c Ø 2 c ; l Æ º Ø 2 ª, 2 ª j 2 c! ª q =! = l ª Ø 2 ª? 8 l c ;! l q Æ l Ø ` 7 N ø ß L ƒ Ł c f = ; = º l c f ª, f 2 ª! + 2 e fi Ø 2 $ l ª Ø 9 - Donnerstag, , um Uhr, Treffpunkt Pflegeheim, Hofäckerallee 10. Anmeldungen bzw. Abholung unter folgenden Telefonnummern: FSD-Büro, Tel , zu den üblichen Bürozeiten, am Dienstag und Donnerstag von 9.30 bis Uhr ; Nachbarschaftshilfe, Tel , zu den üblichen Bürozeiten, am Montag von bis Uhr und Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9.00 bis Uhr. Wer abgeholt werden möchte, bitte im FSD-Büro melden. Ł f 2 2 u c 2 Æ Æ - (Gesellschaftsspiele - gerne auch mit Anleitung), Freitag , ab Uhr, Leitung: Ulla Kulkies, Gabi Sanders-Hilterscheid, im Evang. Gemeindezentrum. Anmeldung nicht erforderlich. Wer abgeholt werden möchte, bitte im FSD-Büro melden. Unser Büro ist in den Pfingstferien vom bis geschlossen! Fragen zur Betreuung auch während der Ferien bei Frau Besold, Tel Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes und erholsames Pfingstfest. Besuchsdienst im Pflegeheim Termin nach Absprache Besuchsdienst zu Hause - Termin nach Absprache Kummerkasten - Termin nach Absprache Für weitere Informationen über unseren Verein und die angebotenen Aktivitäten besuchen Sie bitte auch unsere Homepage Dort finden Sie immer alle aktuellen Termine, Informationen und News. FSD-Büro: Bürgerhaus Unterföhring, Münchner Straße 65, 2. Stock, Zi. 205, Telefon: 089/ , FAX : 089/ , fsd-ev arcor.de, Büro-Öffnungszeiten im Bürgerhaus: Dienstag und Donnerstag von 9.30 Uhr Uhr und nach Vereinbarung. Weiteres FSD-Büro: Dorfangerweg 38, Telefon: 089/ , edith.michal arcor.de. Gertrud Mörike, Öffentlichkeitsarbeit ø! % + $! c q % +! Æ = q + f Æ 2 e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø 2 " j " -! + c 2 q +! l Ł = 2 c q! fi fi l ª Ø Am Mittwoch, , fand unter reger Mitgliederbeteiligung die Jahreshauptversammlung, ab Uhr, im Katholischen Pfarrzentrum, St.-Florianstraße statt. Auf die Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2013 folgte der jährliche Bericht aus den Ressorts. Die Mitgliederzahl liegt aktuell bei 352 und ist damit gegenüber dem Vorjahr erfreulich gestiegen. 212 aktiven Mitgliedern stehen 143 fördernde Mitglieder gegenüber. Bei den insgesamt von der Nachbarschaftshilfe in 2013 geleisteten Stunden kommen im Schnitt 144 Stunden auf jedes aktive Mitglied. Unter den Aktivitäten liegt das Ressort Soziales mit geleisteten Stunden vorne. Wie in der Vergangenheit berichtet, spiegelt sich in den Aktionen und dem Zuspruch der Unterföhringer Bevölkerung das erfreuliche Wachstum der Gemeinde, aber auch die Herausforderung von einem Leben zwischen Familie und Beruf, von zunehmend prekären Situationen bei Rentnern und Familien wieder. Doch wie von der ersten Vorsitzenden Susanne Vazzoler resümiert und von der als Gast anwesenden Zweiten Bürgermeisterin Frau Mäusel aufgegriffen wurde in Unterföhring lässt es sich gut leben. Durch gemeinsames Engagement quer durch die Generationen tragen die Mitglieder der Nachbarschaftshilfe dazu bei. Frau Mäusel zog eine kurze Bilanz der nunmehr fast 40 Jahre aktiven Nachbarschaftshilfe und betonte die Wichtigkeit des Eintretens füreinander und besonders auch den Einsatz für die Möglichkeit, in den eigenen vier Wänden alt zu werden. Frau Vazzoler dankte im Gegenzug der Gemeinde für die fortwährende Kooperation und die finanzielle Unterstützung, die die Arbeit der Nachbarschaftshilfe in ihrer jetzigen Form ganz grundlegend ermöglicht. Nach dem Bericht der Kassenprüfung wurde der Vorstand durch die anwesenden Mitglieder einstimmig für das Geschäftsjahr 2013 entlastet. u 2 c fi f ª 2, 2 c ø! % + $! c q % +! Æ = q + f Æ 2 Diese Woche heißt es wieder: Shoppen im Schuppen, am 7.Juni 2014, von Uhr in der Gaussstraße. Wollen Sie sich zuvor über unser Möbelangebot informieren, schauen Sie auf unsere Website: nachbarschaftshilfe-unterföhring.de. Sie können hier auch Stücke reservieren. Zum Schuppen in der Gaussstraße kommen Sie entweder mit dem Auto, gut auch mit dem Fahrrad, oder mit unserem Shuttle-Service, zu dem Sie sich gerne bis spätestens Freitag im Büro anmelden können. Vor Ort erwarten Sie neben dem engagierten Schuppenteam, das immer auch besondere Schmankerl bereit hält, Süßes und Deftiges zur Stärkung nach dem Einkauf oder der Abgabe, denn an diesem Tag können Sie auch gerne gut Erhaltenes für Haus und Hof spenden. Haben Sie Interessean einem größeren Stück, das Sienicht selbst nach Hause transportieren können, organisieren wir gerne den Transport gegen eine minimale Aufwandsentschädigung. An diesem Tag können Sie auch zur Samstagsöffnung den Kleiderbügel besuchen. Hier findet die ganze Familie modische Kleidung, Schuhe und Accessoires zu Taschengeldpreisen. Freuen Sie sich auf wechselnde Specials wie Trachten oder Bademode, und engagierte Beratung bei einer Tasse Kaffee. Kleiderbügel in der Münchner Straße 122, geöffnet am Mittwoch von und am Donnerstag, Uhr (dann auch Annahme gut erhaltener Kleidung). Vormerken: Am 26. Juli findet in Ismaning in Zusammenarbeit mit der dortigen Nachbarschaftshilfe wieder ein Babysitterkurs statt. Interessierte melden sichbitte bei Daniela Thewald (Tel.: , ab 15 Uhr). Der Kurs ist kostenlos. Sofern Sie nicht Mitglied bei der Nachbarschaftshilfe sind freuen wir uns (natürlich auch über einen Beitritt) über eine Spende von c 10. Aktuell haben übrigens zahlreiche Unterföhringer Babysitter noch Kapazitäten, bei Interesse an diesem Service melden Sie sich ebenfalls gerne bei Frau Thewald. Das Büro der Nachbarschaftshilfe im St.-Valentinweg ist Mo., von Uhr, Di. und Mi., von Uhr sowie Do. nach Rücksprache geöffnet. Telefonisch erreichen Sie uns unter , per nbhufg arcor.de Wir suchen: Koch m/w Servicekraft m/w bei übertariflicher Bezahlung & Vollzeit in Festanstellung für unser Restaurant Zum Hackerbräu in Unterföhring Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an direktion comfort-hotel-am-medienpark.de oder per Post an: Direktion, Comfort Hotel am Medienpark Bahnhofstrasse 15, Unterföhring

10 F l q f s q % + l 2 e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø 2 " j " R F l q f s Ø! c = 2 ª R º fi fi 2 c s l c q 2 ˇ ª º % 2 q = Ł = ; 2 Æ c 2 f # Im Sommer bieten wir Blockkurse im Fach Musikgarten bei Frau Helena Glockner an. Der Musikgarten ist ein musikpädagogisches Konzept, das Kinder von 2-5 Jahren und deren Eltern zum gemeinsamen Musizieren anregt. Durch musikalische Kinderspiele, Tänze und das gemeinsame Singen erfahren die Kinder eine frühe musikalische Förderung. Einfache Instrumente wie Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln oder Trommeln machen den Kindern Spaß und regen zum eigenen Musik machen an. Die Kurse finden in unserem Gruppenraum 5 x freitags, 10:00-10:45 bzw 15:30-16:15 Uhr statt. Kursbeginn ist der 27. Juni Kosten für den gesamten Kurs: 22 c für ein Kind + ein Elternteil. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über das Büro der Musikschule im Bürgerhaus. u! Ø, 2 c º Æ Æ 2 ª 2 ª F l q f s q % + l 2! fi! fi q =! Ø ˇ «" - l ª f Am Samstag, 28. Juni, machen wir unsere Türen von Uhr für alle Interessierten auf. Unter dem Motto sehen-staunen-spielen können Sie unsere Arbeit und unsere Lehrkräfte kennenlernen und dann selbst an den Instrumenten Ihre ersten Schritte tun. Wir freuen uns auf alle! ª fi 2, l ª Ø Æ 0 c, f 2 { c l Ł Ł 2 ª $ 2 f, 2 ª F l q f s ; 2 c Ø 2 ª l ª,, 2 c F l q f s! f q % + 2 ª ` c c ; f 2 + l ª Ø $ f q < " - l ª f Ab sofort können Sie Ihr Kind für die Musikzwerge in den Krippen und für die musikalische Früherziehung in den Kigas anmelden. Anmeldeschluss ist der 30. Juni. Es kann nicht nachgemeldet werden! Die Gruppeneinteilung wird per Aushang in der jeweiligen Einrichtung im September bekannt gegeben. Unterrichtsstart ist der Oktober $ 2 Ł = 2 fi $ 2 c f fi c º Ø c! fi fi?, f 2! f = 2 ª + 0 Ł Æ 2 c Ab September bieten wir bei Frau Jana Trinks ein Streicherensemble an. Geigen und Celli kommen einmal die Woche zusammen, um Stücke gemeinsam zu spielen. Die Betonung liegt hier auf der Freude am zusammen spielen ohne Leistungsdruck und dabei gemeinsam die Freude am Spielen auf einem Saiteninstrument zu entdecken. Gebühr: 10,- c monatl für Musikschulschüler, 15,- c monatl. für Externe, Unterrichtszeit: dienstags, Uhr. e ª q 2 c e ª = 2 c c f % + = q! ª Ø 2 $ º = Im Elementarbereich: Musikgarten I + II mit Eltern Musikzwerge für Krippenkinder / Musikalische Früherziehung für 3-6-Jährige Im Instrumentalbereich: Instrumentalunterricht als Einzel-, 2er- oder 3er-Unterricht für jedes Alter Gesangsunterricht als Einzel-, 2er- oder 3er Unterricht für jedes Alter Im Gruppenbereich: Kreativer Kindertanz, Bandcoaching, Rockwerkstatt Percussion für alle Altersgruppen / Gemischter Singkreis für Erwachsene, Ensembleunterricht 7 2 c 8 º ª =! s = ; l c F l q f s q % + l 2? Bürozeiten: Di, Mi, Do., Uhr / Do Uhr Telefon: 089/ , Fax: -16 / Internet: Gisela Fischer, PR + Projektleitung F ª ª 2 c Ø 2 q! ª Ø 2 c 2 f ª e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø 2 " j " ` 2 f 2 c f % + l ª, = c!, f = f º ª 2 Mit einem breiten Fächer feierlicher Kirchenmusik gestaltete der Männergesangverein am 28. Mai seine Jahresgedenkmesse für die verstorbenen Mitglieder. Ob festlich mit dem Lobt den Herrn der Welt (nach Trumpet Voluntary von Henry Purcell), nachdenklich im Gedenken an die Verstorbenen mit der Motette Der Mensch lebt und bestehet nur eine kleine Zeit (Text: Matthias Claudius) oder mit dem Agnus Dei aus der Schubert-Messe sorgten die Sänger für eine beeindruckende Umrahmung des Gottesdienstes. Gern gelebte Tradition ist für den Männergesangverein die anschließende musikalische Gestaltung der Maiandacht. Chorleiter Rainer Wiedemann, der die Sänger auch an der Orgel begleitete, hatte dafür bodenständige Marienlieder ausgesucht, darunter das Glorwürd ge Königin und das gemeinsam mit den Gottesdienstbesuchern gesungene Segne Du, Maria. Pfarrvikar Dr. Alexander Uzoh, der die Messe und die Maiandacht wieder besonders feierlich zelebriert hatte, zeigte sich beeindruckt von den Stimmen der Sänger. u 2 c fi f ª 2 f ª, 2 ª Æ f ª Ø q = Æ 2 c f 2 ª In den Pfingstferien finden keine Chorproben statt. Die Sänger sind aber trotzdem im Einsatz. Bei der großen Fronleichnamsprozession am Donnerstag, 19. Juni und beim großen Festzug zur Eröffnung des Bürgerfestes am Freitag, 20. Juni werden sie ihre Fahnenabordnung zahlreich begleiten. Wenn Sie Interesse haben, beim Gesangverein aktiv mitzumachen, sich aber vorher über den Verein informieren wollen, dann sprechen Sie einen der Sänger einfach am Rande des Festzugs am Rathaus oder im Festzelt an. Der Männergesangverein wünscht allen Unterföhringerinnen und Unterföhringern, allen seinen Freunden und Förderern frohe Pfingstfeiertage. Franz Solfrank, Vorsitzender u c! % + = 2 ª 2 c 2 f ª e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø f ª!, l ª Ø ; l c F º ª! = q 2 c q! fi fi l ª Ø Zur Monatsversammlung am Freitag, , Uhr im Vereinsheim, laden wir alle Mitglieder recht herzlich ein und bitten um zahlreiches Erscheinen. Ilse Geier, 2. Schriftführerin {! c = 2 ª $! l 2 c 2 f ª e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø 2 " j " ß 2 q l % +, 2 c g! ª, 2 q Ø! c = 2 ª q % +! l 7 2 Ø Ø 2 ª, º c Æ! fi " - l ª f Liebe Mitglieder des Gartenbauvereins Unterföhring, liebe Gartenfreunde, im Rahmen einer Veranstaltung der Seniorenbegegnungsstätte Feringahaus besuchen wir die Landesgartenschau in der Donaustadt Deggendorf. Es gibt viel Sehenswertes in der Donaugartenschau zu entdecken. Das Herzstück der Landesgartenschau stellen die einzigartigen Deichgärten dar. Ich führe Sie persönlich durch die Landesgartenschau. Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Klostergaststätte Niederalteich besuchen wir unter fachlicher Führung die beiden Klosterkirchen in Niederalteich. Preis für die Fahrt mit dem Bus, Eintritte und Führungen: 30,00 c, Termin: Donnerstag, 26. Juni Treffpunkt: Uhr am Feringahaus. Verbindliche Anmeldung bis spätestens 16. Juni nur bei: Frau Evelyn Nejedly, Tel.: , nejedly unterföhring.de. Ich freue mich, Sie begrüßen zu dürfen. Wolfram Vaitl, 1. Vorsitzender l q l ª q 2 c 2 fi - l ª f c $ 2 f = q s! 2 ª, 2 c Auch wenn viele über die letzten nassen Tage im Mai meckerten, so sind doch die Gärtner froh, dass mit dem vielen Regen eine gute Grundlage für den Wachstumsmonat Juni gelegt wurde. Vor allem im Nutzgarten herrscht darum jetzt Hochbetrieb. Es wird fleißig gesät und gepflanzt. Dabei sollte der Ziergarten natürlich nicht vergessen werden, und auch Kübelpflanzen auf Balkon und Terrasse darf man nicht vernachlässigen. Kleiner Trost für müde Gärtner: Eine alte Bauernregel sagt, dass jeder Handgriff, den man im Juni tut, in der Erntezeit fünffach belohnt wird. Vorgezogene Setzlinge von Eissalat, Romana und Radicchio kommen jetzt ins Beet. Eine bodendeckende Gründüngung oder Mulch unterdrückt in den Beeten unerwünschten Wildwuchs und hält den Boden feucht. Damit Stauden und Sommerblumen kräftiger blühen, regelmäßig die verwelkten Blätter und Blüten abschneiden, bevor sich Samen bilden. Ältere Kübelpflanzen, die stark durchwurzelt sind und einen größeren Topf brauchen, können noch gut umgepflanzt werden. Gladiolen können noch bis Mitte des Monats gepflanzt werden - am besten an einen windgeschützten, sonnigen Platz in durchlässigem Boden. Verblühte Rosen gleich abschneiden, damit die Pflanze keine Samen ansetzt und die Blütezeit verlängert wird. Dabei Mehltau- und Sternrusstaubefall kontrollieren. Bis Mitte des Monats kann noch neuer Rasen angesät werden, danach erst wieder ab August. Mitte bis Ende Juni ist eine sehr gute Zeit, um Stecklinge von Ziersträuchern (z.b. Forsythie, Liguster, Zierjohannisbeere) zu vermehren, wenn die Triebe nicht mehr weich, aber auch noch nicht verholzt sind. Ab Ende Juni können Hecken in Form geschnitten werden. Balkonkästen können immer noch neu bepflanzt werden, oder es werden Lücken geschlossen. Empfindliche Pflanzen wie das Fleißige Lieschen sollten sowieso erst in diesem Monat ins Freie kommen. Dünger für Balkonblumen nicht vergessen. Falls es mehrere Tage hintereinander regnet, darauf achten, dass in Topfuntersetzern nicht das Wasser stehen bleibt, sonst ertrinken die Kübelpflanzen. Rechtzeitig an Stäbe und Kletterhilfen denken, denn jetzt wachsen Kübelund Kletterpflanzen besonders kräftig und müssen laufend angebunden werden. Möglichst nicht tagsüber gießen, sonst können bei starker Sonneneinstrahlung die Blätter verbrennen. Zum Gießen kein eiskaltes, sondern temperiertes Wasser nehmen. Ab dem Johannistag (24. Juni) keinen Spargel und Rhabarber mehr ernten - die Spargelpflanzen brauchen eine Ruhephase, der Rhabarber hat nach diesem Stichtag einen zu hohen Oxalsäuregehalt. Tomaten regelmäßig ausgeizen. Bei Kürbispflanzen die Spitze des Haupttriebs abknipsen, sobald fünf Blätter ausgebildet sind. Dann entstehen schneller Seitentriebe, die viele Blütenknospen bilden. Spalierobstbäume laufend in der gewünschten Form schneiden bzw. die Triebe in der gewünschten Form am Klettergerüst binden. Auf die Gespinstraupen achten und die befallenen Teile abschneiden und in den Müll geben. Die Forschungsanstalt für Gartenbau in Weihenstephan hat ins Internet eine Diagnose-Datenbank gestellt, über Krankheiten Schädlinge und Lästlinge an Laubgehölzen und Bodendecker. Eine Beschreibung von derzeit 434 Schaderregern mit 1670 Fotos zur Diagnosehilfe Bauernregel: Wie s wittert am Medardustag (08.06.), so bleibt s sechs Wochen lang danach. Wenns an Vitus (15.06.) regnet fein, soll das Jahr gar fruchtbar sein. Reif in der Johannisnacht (23.06.) den Bauern Beschwerde macht. Menschensinn und Juniwind ändern sich oft gar geschwind. Regnet es am Siebenschläfertag ( ), der Regen sieben Wochen nicht weichen mag. Gibt s im Juni Donnerwetter, wird auch das Getreide fetter. Christa Orth

11 " 8 2 f ª Ø! c = 2 ª 2 c 2 f ª e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø 2 " j ø! % + 2 q 2 ; l fi ` c 0 + f ª Ø q Æ 2 q = Donnerstag, 29. Mai 2014, 8 Uhr morgens, die Sonne spitzt durch eine lockere Bewölkung und lässt auf einen freundlichen Tag für das Frühlingsfest hoffen. Als mittags dann die ersten Gäste eintrudeln ist es noch trocken, aber die Schauerwolken haben sich verdichtet und schließlich setzt der Regen ein, der uns bis zum Ende des Festes begleiten sollte. Super aber unser Festzelt und die aufgestellten Pavillons, die sich trotz der schlechten Witterung mehr als gut füllten und am Ende wurden zusätzlich sogar im Vereinsheim einige Tische von unseren Gästen in Beschlag genommen. Die Bilanz des Tages kann sich sehen lassen: Etwa 300 Gäste konnten wir an diesem feuchten Vatertag begrüßen, darunter einige Damen und Herren des Gemeinderates, Vertreter anderer Vereine und auch unser neuer Bürgermeister Herr Andreas Kemmelmeyer mit Gattin ließ es sich nicht nehmen, trotz Termindruckes kurz bei uns vorbei zu schauen. Außerdem können wir Herr Andreas Kemmelmeyer und seine Gattin Nicole seit diesem Donnerstag als Fördermitglieder in unserem Kleingartenverein willkommen heißen! Erfreulich auch, dass viele Familien mit ihren Kindern mit dem Kleingartenverein feiern wollten; da war natürlich auch die Hüpfburg eine gelungene Attraktion. Alle Steaks, Grillwürstl (beste Qualität von unserer neuen Unterföhringer Metzgerei Schäfert) und auch die Fischsemmeln konnten verkauft werden und auch unser wiederum reichhaltigstes Kuchenbuffet mit rund 35 von unseren Mitgliedern selbst gebackenenund gespendeten Kuchen und Torten fand reißenden Absatz. Und dass von der Schlossbrauerei Stein aus Stein a. d. Traun hervorragendes Bier gebraut wird, konnten unsere Gäste ausgiebig erleben. Die Vorstandschaft sagt herzlichen Dank allen Salat- und Kuchenspendern, allen fleißigen Helfern, ohne die ein solches Fest nicht möglich wäre und allen Gästen, die durch Ihren Besuch wieder zu einem rundum gelungen Fest beigetragen haben. Gerne begrüßen wir unsere Gäste wieder beim Wies n Anstich 2014 am 20. September ab Uhr. Die Vorstandschaft ` c 2 f f f Ø 2 ` 2 l 2 c 2 + c e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø l º = k 2 f q q 2 ` x + c f ª Ø 2 c ß! 4 2 c ª Æ! ª q Æ 2 f 2 c = 2 ª º s! q f 2 Ø Am feierten ca. 100 Bayernfans den Pokalsieg des FC Bayern München im Feuerwehrhaus. Beim Public Viewing war die Stimmung sehr gespannt jeder sprach vom Spiel der Saison für den FC Bayern das war auch bei den 100 Fussballfans im Feuerwehrhaus zu spüren. Nach spannenden 90 Minuten erlöste Arjen Robben in der Verlängerung die anwesenden Bayernfans mit seinem Tor zum 0:1 und kurz vor Schluss noch Thomas Müller mit seinem Tor zum 0:2 und dann ging die Siegesfeier richtig los. Mit Bayern Bayern -Rufen in der Halle bekammen die Muenchner ihren Pokal in Berlin. Es war eine super Generalprobe für die anstehenden Übertragungen zur WM. Die Vorstandschaft der Rot-Weissen-Föhringer und der Feuerwehr bedanken sich bei den Gästen für die gute und friedliche Stimmung. f ª!, l ª Ø ; l fi l $ f % j f 2 f ª Ø c 2 ª,, 2 c k F Die Rot-Weissen-Föhringer und die Feuerwehr laden alle Unterföhringer Fussballfans zum Public Viewing wärend der WM ein. Wir übertragen die Deutschlandspiele der Vorrunde live auf Grossbildleinwand im Feuerwehrgerätehaus. 1. Spiel: Deutschland vs. Portugal am Montag, ab 17 Uhr. Anpfiff des Spiels um 18 Uhr. 2. Spiel: USA vs. Deutschland am Donnerstag, ,ab17Uhr.Anpfiff des Spiels um 18 Uhr. Das Spiel gegen Ghana überträgt die Gemeinde am Bürgerfest. Wir beginnen bei den Übertragungen immer um 17 Uhr mit dem Warm up und Vorberichten zum Spiel. Für Getränke und und Brotzeit ist natürlich wieder gesorgt. Auf eine große Unterstützung der Deutschen Mannschaft freuen sich die Rot- Weissen-Föhringer und die Feuerwehr Unterföhring. Gemeinsam holen wir den Pokal. Die Vorstandschaft beider Vereine ` 2 c f ª Ø! g x 2 ª 2 % + ; f Ø `! ª q $ 2 2 Ø 2 ª, 2 ª "! = ; $ 2 f, 2 c, 2 l = q % + 2 ª `! ª fi 2 f q = 2 c q % +! Æ = # Die Feringa-Löwen durften beim Sky Fan Cup 2014 den TSV 1860 München vertreten. Auf der Bezirkssportanlage Ardelshütte in Essen nahmen 22 Teams aus der 1. und 2. Bundesliga teil. In der Vorrunde hießen die Gegner Fortuna Düsseldorf, Eintracht Frankfurt und VfL Wolfsburg. Das erste Spiel gegen diefortuna aus Düsseldorf ging mit 2:3 verloren. In den darauffolgenden Spielen gegen Eintracht Frankfurt und den VfL Wolfsburg gab es aber zwei Dreier. 5:0 hieß es am Ende gegen die Hessen, die Wölfe wurden mit 7:2 nach Hause geschickt! Als Gruppensieger ging es ins Viertelfinale. Dort wartete die Mannschaft des Hamburger SV auf uns. Nach einem Rückstand von 0:2 gaben die Feringa- Löwen ordentlich Gas. Mit kräftiger Unterstützung, auch von ausgeschiedenen Mannschaften wie den Wolfsburgern sowie Werder Bremen drehten wir das Spiel und bezwangen die Hanseaten mit 4:3! Die Reise ging also weiter! Im Halbfinale musste der zweimalige Fanmeister (2012 und 2013) von Borussia Dortmund dran glauben. Mit einem klaren 3:0 wurden die Schwarz-Gelben aus dem Wettbewerb geschossen! Im Finale kam es zum Aufeinandertreffen mit dem Fanclub von Hertha BSC. Bis zum Pausenpfiff verlief das Spiel sehr ausgeglichen, torlos wurden die Seiten gewechselt und es ging in die letzten 15 Minuten des Turniers. Dann ging es Schlag auf Schlag und es stand in kürzester Zeit 2:0 für die Berliner. Die Löwen gaben sich aber lange nicht geschlagen, nach langem Kampf ging das Spiel dennoch mit 4:1 verloren. Die Feringa-Löwen bedanken sich bei allen Beteiligten Teams für ein faires Turnier, aber auch bei den paar treuen Fans die unsere Mannschaft wieder einmal fulminant unterstützten, und freuen sich sehr über die Vizemeisterschaft! Ilona Hois, l Ø $ 4 % l $ e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø g f ª f 2 ª Æ f 2 $ 2 c q º c Ø = Æ 0 e ø f 2, 2 c! Ø 2 Der RC Unterföhring musste sich leider im vierten Isar-Derby gegen StuSta München II mit 7:19 (0:14) geschlagen geben Hochmotiviert nach dem Sieg gegen Regensburg liefen die RCUler in Fürstenfeldbruck zum Derby auf die StuSta. Die Freimanner liefen mit einer starken Mannschaft auf, die modernes Running Rugby zeigte. Die RCU-Defensive hielt zwar gut dagegen, zwei schöne Einzelaktionen führten allerdings zu zwei Versuchen der Gegner, die jeweils auch erhöht wurden. Pausenstand dementsprechend 0:14. Direkt nach Wiederanpfiff setzten die Rugger aus München zum vermeintlichen Todesstoß. Schöner Durchbruch, konsequent zu Ende gespielt und das 0:19 in der 44. Minute. Doch wer dachte, dass Rugby München Land sich jetzt aufgeben würde, sah sich getäuscht. Während bei der StuSta die Kräfte schwanden kam der RCU nach einer schönen Teamleistung und dem Versuch von Spielertrainer Denmarbie Gill sowie der erfolgreichen Erhöhung stand es 17 Minuten vor Schluss 7:19. Was folgten waren verzweifelte Angriffe der Unterföhringer. In den letzten fünf Minuten sahen zudem zwei StuSta die Gelbe Karte. Doch auch diese Überzahl konnte nicht mehr zu Versuchen genutzt werden. Kurz vor Schluss setzte immer wieder Linienfieber ein und man vergab leichtfertig mehrfach den Ballbesitz. Dennoch eine starke Leistung, die jedoch leider nicht belohnt wurde. 1. Della Coletta, 2. Gerling, 3. Grellet, 4. Haslinger, 5. Eberl, 6. Clementi B.,7. Thie, 8. Haas S., 9. Siegrist, 10. Schulz, 11. Townshend R., 12. Gebhard, 13. Rangelow, 14. Manquin, 15. Gill. Eingewechselt: Pröll C., Rauth, Clementi M., Bengohzlem, Pröll M., Gal 7 2 l = f % f = 2 Æ 0 c " F! ª ª q % +! Æ = Ø 2 Ø 2 ª 8 2 fi Ł = 2 ª Gar nichts zu holen gab es für die zweite Mannschaft gegen das neuformierte Team Allgäu Rugby Türksport Kempten. Die Allgäuer sind zwar eine neue Mannschaft, bestanden allerdings vor allem aus erfahrenen Rugby-Recken aus Rugby-Nationen. Darunter mit dem Spielertrainer auch ein 17-facher deutscher Nationalspieler. Unsere Jungs konnten eine Menge lernen und mit einem 0:32 kann man durchaus leben.! = ; ª f fi fi = ` º c fi 2 ª! ª Was ist denn dieses H auf dem Weg zum Feringasee? Diese Frage werden sie sich hoffentlich zu Pfingsten beim Spaziergang stellen können. Wenn alles glatt läuft, stehen dann bereits die Torstangen auf dem nicht eingezäunten Platz hinter dem Skydome. Ein Kick über den mittleren Balken und zwischen die Stangen bringt drei Punkte, ein Erhöhungskick zwei Punkte. Gerne kann man einfach mal zum Training (Dienstag und Donnerstag, Uhr) vorbeischauen, oder auch einmal probeweise ab 20:30 Uhr einen Kick auf die Stangen wagen. Herzlichen Dank hierfür schon einmal an die Gemeinde, die wirklich viel für ihre Vereine macht. Leider wird es mit dem Rasen für unser letztes Heimspiel am nicht klappen, aber wir planen bereits ein Eröffnungs-Turnier für Juli. Genaueres inkürzeauchhier in den Ortsnachrichten. Selbstverständlich sind dazu alle Unterföhringerinnen und Unterföhringer recht herzlich eingeladen, sich den Sport den sie im Himmel spielen (wie ein englisches Sprichwort sagt) einmal genauer anzuschauen. Frank Oettl u! 2 8 º ª 7 º l " 2 $ q = 2 c = 2 f, f Ø l ª Ø e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø 2 " j " u e j 2 c 2 f ª q fi 2 f q = 2 c q % +! Æ =! fi! fi q =! Ø ˇ, 2 ª < " " Zack bäm, der Treffer sitzt, der Coach jubelt und der Partner zuckt kurz zusammen. Doch ehe man sich versieht, muss man selber einen einstecken. Am vergangenen Samstag trafen sich 19 motivierte TaeKwonDo-Kämpfer zwischen 6 und 49 Jahren zur ersten internen TSU Vereinsmeisterschaft im Sportzentrum Unterföhring. Bereits am Vorabend wurden die wichtigsten Vorkehrungen getroffen. Die 100m 2 große, aus Matten bestehende, Wettkampffläche wurde ausgelegt und die komplette Schutzausrüstung sortiert - wir wollen ja schließlich nicht, dass sich irgendjemand verletzt. In drei Gruppen aufgeteilt, sammelten die Kleinsten ihre ersten richtigen Wettkampferfahrungen und gewannen die Herzen der Zuschauer. Anschließend überraschten in der zweiten Gruppe besonders die Mädls sowohl die Kampfrichter als auch das Publikum mit einem erstaunlichen Kampfgeist und spitzen Techniken.

12 Ein Augenschmaus waren auch die nachfolgenden Erwachsenenkämpfe, Mit Ehrgeiz, Speed, Kraft sowie einer Menge guter Laune kamen unsere Großen mal wieder richtig ans Ende ihrer Kräfte und gaben alles. Hart umkämpft waren die Plätze ganz oben auf dem Siegertreppchen und das kann man in diesem Fall auch wortwörtlich nehmen. denn da ging es richtig heiß her. L f 2 c, f 2 2 ª, Ø 0 = f Ø 2 ª l ª, 2 c, f 2 ª = 2 ª { 2 f ª ª 2 c? Gruppe 1 (9. & 8. KUP) Bronze: Michael Schachtl & Leopold Romberg Silber: Maximilian Gandl Gold: Nickolas Brucker Gruppe 2 ( KUP) Bronze: Dominik Varoß & Emily Stahl Silber: Moritz Labetzsch Gold: Aljoscha Brucker & Sandra Ortmeier Gruppe 3 (1. KUP & Ü18) Bronze: Roland Klug & Björn Tamcke Silber: Julian Russ Gold: Tobias Hipf Ich musste meinen Eltern ja schließlich mal zeigen, was TaeKwonDo eigentlich wirklich ist!, waren die Worte unserer glücklichen Goldmedaillengewinnerin Sandra nach ihrem Finalkampf. Das nahmen sich auch unsere Trainer und Vorstände zu Herzen und zeigten nach einigen Stunden des Coachens, Leiten und Organisieren bei einer kleinen Bruchtestshow eine komplett andere Komponente dieses Sportes. Egal ob mit Handkante, einem gesprungenen Kick oder alles zusammen als Kombi: dicke Fichtenholzbretter gingen zu Bruch, eine Menge Brennholz entstand und die Augen der Zuschauer weiteten sich. Nach der ganzen Anstrengung gab es dann für alle noch ein großes und gemütliches Grillfest. Bei strahlendem Sonnenschein, Grillgut, Salat und Kuchen ließen es sich alle gutgehen. Die Unermüdlichen lieferten sich noch heiße Kämpfe im Fußball, Boule oder Stelzenlaufen. Alles in allem war es, abgesehen von kleineren Plesuren, ein gelungener und verletzungsfreier Tag und wir möchten uns bei allen Teilnehmern, Helfern und Zuschauern, die zu diesem Erfolg beigetragen haben, herzlich bedanken. Ein besonderer Dank geht auch noch an die Freunde vom Tennis-Club Unterföhring, die uns mit ihrem Grill unterstützt haben und an die Gemeinde Unterföhring, die uns diese Veranstaltung erst ermöglicht hat. Jetzt heißt es noch ein wenig Geduld haben und wir können Euch alle bald wieder zu einer TSU- Veranstaltung willkommen heißen. Jana Holweck u j ^ «e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø 2 " j " ß u g e ø { j w g g r ß g g! f q º ª $ 2 c f % + = e «2 f $ f % + In der Altersklasse U18 spielten wir diese Saison in der Kreisklasse. Da einige Mädels auch schon in der Damenmannschaft aktiv waren und einige noch die U16 verstärkten, gab es die Chance auch einigen neuen Spielerinnen Einsatzzeit zu geben. Dadurch spielten wir mit ganz unterschiedlichen Mannschaftszusammensetzungen, was sich auch andenspielergebnissen zeigte. Der erste Spieltag in Heimstetten startete gleich mit dem Derby gegen den FC Aschheim. Überraschend verloren wir deutlich mit 0:2. Diese Niederlage hatten wir so eigentlich nicht erwartet, aber die Mädels ließen sich davon nicht deprimieren und zeigten gegen die erste Mannschaft des SV Heimstetten eine souveräne Leistung und gewannen mit 2:0. Der zweite Spieltag am in Unterföhring dauerte sehr viel kürzer als gedacht. In unserem ersten Spiel gegen den FC Aschheim brannten unsere Mädels auf die direkte Revanche, aber beim Stand von 7:6 für uns verletzte sich eine Spielerin des FCA so schwer, dass sogar der Rettungshubschrauber kam. (Der Spielerin geht es inzwischen wieder gut!) Es gab eine ca. 1- stündige Unterbrechung des Spieltags. Die Schwere der Verletzung hatte verständlicherweise die Spielerinnen des FCA und auch die Schiedsrichterinnen des SV Lohhof so stark mitgenommen, dass der Spieltag daraufhin mit dem Einverständnis aller Mannschaften abgebrochen und letztendlich am wiederholt wurde. Beim dritten Spieltag am in Lohhof lieferten unsere Mädels eine sehr gute Leistung ab. Gegen die beiden Heimstettener Mannschaften wurde jeweils klar mit 2:0 gewonnen. Im letzten Spiel gegen den SV Lohhof zeigten unsere Mädels auch eine klasse Vorstellung und brachten den SV Lohhof an den Rand einer Niederlage. Die Mädels aus Lohhof spielen alle schon bei den Damen in der Kreisliga bzw. Bezirksklasse und somit war die 0:2 Niederlage nicht tragisch. Am Nachholspieltag konnten wir leider nicht unsere Bestbesetzung aufbieten und die techn. Mängel und Abstimmungsschwierigkeiten in einer Mannschaft, die so noch nie zusammen gespielt hat wurden vom SV Lohhof und dem FC Aschheim gnadenlos ausgenutzt. Beide Spiele verloren wir deutlich mit 0:2. Gegen einen nicht so starken Gegner SV Heimstetten 2 rissen sich die Mädels zum Abschluss der Spielrunde nochmal zusammen und gewannen locker mit 2:0. Damit waren wir insgesamt Dritter in der Kreisklasse. Ernst sollte es dann bei der Kreismeisterschaft im Januar werden. Wir traten den Weg nach Vaterstetten in Bestbesetzung an. Die Vorrundengruppe mit dem TSV Oberhaching-Deisenhofen, SV Helfendorf und dem TSV Unterhaching war schwer, aber machbar. Wir mussten ja auch nur Zweiter werden, um ins Halbfinale einzuziehen. Das erste Spiel gegen Oberhaching lief sehr gut an. Diesmal ohne die gewohnte Schlafphase zu Beginn entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe. Keine der beiden Mannschaften konnte sich mehr als drei Punkte absetzen. Unsere Mädels hatten am Ende der Sätze jeweils das Können und auch manchmal das Glück auf ihrer Seite. Mit einigen Rettungsaktionen und schnelle Reflexen wurde mancher Ball noch vom Boden gekratzt und die Sätze jeweils mit zwei Punkten Unterschied gewonnen. Damit war ein großer Schritt in Richtung Halbfinale getan. Im zweiten Spiel gegen den SV Helfendorf zeigten unsere Mädels eine souveräne Vorstellung und auch die Ersatzspielerinnen kamen zum Einsatz. Wir gewannen das Spiel mit 2:0 und waren damit schon im Halbfinale. Das letzte Gruppenspiel gegen den TSV Unterhaching war nicht schön anzusehen. Auch die Unterhachingerinnen standen schon im Halbfinale und der Spielplan wollte es so, dass der Sieger gegen den SV Lohhof 1 spielen musste. Das war wahrscheinlich auch der Grund warum es ein Grottenkick (Sorry für den Fußballbegriff) wurde. Unterhaching wollte nicht gut spielen und wir konnten nicht besser spielen. Wir waren den Unterhachingerinnen (mit Bayernliga-Spielerinnen!) weit unterlegen und verloren das Spiel. Somit standen wir im Halbfinale gegen den SV Lohhof 2. Es schien so, als würde das letzte Gruppenspiel Nachwirkungen zeigen und unseren Mädels fehlten die letzten 10 bis 15 Prozent ihrer Leistung. Das reicht aber gegen den SV Lohhof nicht und wir verloren die Sätze jeweils mit 25:20. Somit war auch der Traum von der Oberbayerischen Meisterschaft ausgeträumt. Auf das Spiel um Platz drei verzichteten wir, weil es schon sehr spät war und unser Trainer die Gesundheit seiner Spielerinnen schützen wollte. Dass das eine richtige Entscheidung war, zeigte sich beim noch laufenden Spiel um Platz 5. Dabei kippte eine Spielerin um und es musste der Rettungswagen kommen. Mit dem geteilten dritten Platz können wir aber zufrieden sein. Zum Kreispokal U18 am nach Putzbrunn fuhren wir fast in Bestbesetzung. Jenny und Johanna ergänzten unsere 5 Stammspielerinnen. Wie so oft hatten unsere Mädels beim ersten Spiel Startprobleme und verloren gegen den SV Helfendorf den ersten Satz unnötig mit 23:25. Nachdem in der Satzpause nochmal mahnende Worte vom Trainer kamen, zeigten unsere Mädels in den nächsten beiden Sätzen eine souveräne Leistung und gewannen beide Sätze mit 25:10 und 15:8. Nun waren wir im Turnier angekommen und zeigten im Viertel- und Halbfinale, dass wir der Favorit auf den Pokal waren. Gegen den VfB Hallbergmoos gewannen wir 25:11 und 25:12. Im Halbfinale gegen die SpVgg Höhenkirchen war es noch deutlicher mit 25:12 und 25:3. Dabei waren die drei Punkte für Höhenkirchen Aufschlagfehler von uns. Das war auch die richtige Zeit um an unsere Topleistung zu kommen, denn im Finale wartete der FC Aschheim auf uns. Gegen den FCA hatten wir diese Saison noch nicht gewinnen können und es wurde das erwartete Spitzenspiel. Beide Mannschaften schenkten sich keinen Punkt, allerdings konnten wir durch eine Aufschlagserie von Lea zur Mitte des ersten Satzes davonziehen. Dabei waren es nicht nur die Aufschläge, sondern eine kompakte Mannschaftleistung die diese Serie ermöglichte. Wir gewannen den Satz dann deutlich mit 25:14. Auch im zweiten Satz lagen wir zeitweise mit 4 Punkten vorn, aber Aschheim wollte uns den Pokal nicht kampflos überlassen und holte am Ende die wichtigen Punkte und gewann mit 25:23. Somit sollte der Tie- Break den Pokal entscheiden. Wir holten uns schnell einen Vorsprung und verteidigten diesen in einem spannenden Spiel bis zum Ende und gewannen mit 15:9. Die Freude war riesengroß, denn wir haben damit unseren Pokalerfolg in der U18 vom letzten Jahr wiederholt. Beim Kreispokal U20 am in Unterföhring wurde unsere U18-Mannschaft von Michelle unterstützt, aber leider war am Ende der Saison die Luft raus. Im Spiel gegen den TSV Ismaning zeigten unsere Mädels im zweiten Satz, was wir hätten leisten können. Gegen den späteren Pokalsieger wurde der Satz gewonnen. Aber leider gingen die anderen beiden Sätze an Ismaning und auch gegen den SV Heimstetten, die wir in der Kreisklasse noch sicher im Griff hatten, wurde mit 0:2 verloren. Damit ging es nur noch um Platz 5 gegen den TSV Oberhaching- Deisenhofen. In diesem Spiel konnten wir uns nochmal durchsetzen und wurde am Ende Fünfter. Die Saison für unsere U18 war dieses Jahr sehr lang und im Großen und Ganzen erfolgreich. Der Halbfinaleinzug bei der Kreismeisterschaft war schon ein Erfolg, nur blieb die Sensation mit der Quali zur Oberbayerischen leider aus. Die Pokalverteidigung war ein schöner Abschluss für diese Saison. In der nächsten Saison ist vielleicht sogar wieder die Teilnahme an der Oberbayerischen drin, denn wir wollen mit dem FC Aschheim eine Spielgemeinschaft bilden und Lohhof ein Bein stellen. Für die U18 spielten diese Saison: Caroline Schmidt (Kapitän), Lina Hilper, Chiara Mendel, Pauline Schwarz, Ramona Förtsch, Lea Strecker, Lovis Förster, Luciana Heinzl, Jennifer Novotny, Johanna Hartwig, Emma Bodner, Michelle Saget, Evelyn Hennings, Jennifer Wieprecht Trainer: Ronny Quander, Julia Martini. ß f = = 2 $ 2! % + = 2 ª f 2, 2 ª L f ª 2 f q 2 Ø 2 ª $ Ø! $ 2, 2 c F! ª l q s c f Ł = 2 Æ 0 c s º fi fi 2 ª, 2 ª k º % + 2! l Æ 2 f = 2

13 ß u g e ø { u ø ø ß 2 + c l ª Ø q Ł c º $ 2 f ª, 2 c g f Ø! e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø 2 c u l c ª 2 c 2 c q = fi! f Ø f ª, 2 c ß! 4 2 c f q % + 2 ª u l c ª f Ø! Höher hätte die Motivation der Unterföhringer Turner nicht sein können, als sie am ersten Wettkampftag in der höchsten Klasse der Bayerischen Turnliga an die Geräte gingen. Im Vorjahr waren sie - damls noch unter dem Namen Exquisa Unterpfaffenhofen-Germering - ungeschlagen in die Regionalliga aufgestiegen und in dieser wollten sie sich nun beweisen. Am Samstag, 10. Mai, ging es als erstes an die Ringe, traditionell das schwächste Gerät der Unterföhringer. Patrik Pandi, Andreas Rolle, Zoltán Csuka und Martin Fruhmann vom TSV Utting, der die Mannschaft verstärkte, stellten sich dieser Aufgabe und vor allem Zoltán Csuka meisterte sie mit Bravour: Er erzielte die höchste Tageswertung und konnte damit die lediglich durchschnittlichen Ergebnisse seiner Mannschaftskameraden aufwerten. Trotzdem lag man zum Gerätewechsel gerade einmal auf Platz 4, kein Ergebnis mit dem sich die Turner und der Unterföhringer Ligaverantwortliche und Coach Benedikt Böhm zufrieden geben wollten. Am Sprung zeigten Patrik Pandi, Zoltán Csuka, Oliver Bircks und Maxi Sondermayer alle einen sogenannten Tsukahara - einen Überschlag mit halber Drehung und Rückwärtssalto in der Luft - in gestreckter Ausführung, der zu den höchstwertigsten Sprüngen gehörte, die es an diesem Tag zu sehen gab. An der Ausführung ließ sich nicht viel abziehen, sodass die Turner des TSV Unterföhring am Sprung mit Abstand die höchste Mannschaftswertung bekamen. Dadurch rutschten sie auf Platz 2 mit knappem Rückstand auf den TSV Jetzendorf. Weiter ging es am Barren. Maxi Sondermayer turnte als erster, griff jedoch bei einem Flugteil der Wanderfelge leicht neben die Holme und stürzte somit vom Gerät. Ein unglücklicher Fehler und auch wenn Oliver Bircks, Zoltán Csuka und Andi Rolle gut durch ihre Übungen kamen, blieben die Unterföhringer hier einige Punkte hinter der Konkurrenz. Nach der Halbzeit folgte das Reck hier kamen Oliver Bircks, Maxi Sondermayer, Andi Rolle und Zoltán Csuka gut durch ihre Übungen, mussten allerdings wegen niedriger Ausgangswerte weitere Punkte abgeben, sodass die Mannschaft auf Platz 3 abrutschte. Am Boden lag dann allerdings die größte Stärke der Unterföhringer Turner hier turnten Patrik Pandi und Andi Rolle gewohnt souverän durch ihre Übungen; sowohl Oliver Bircks als auch Maxi Sondermayer stürzten jedoch in ihrer Abgangsbahn. Oliver Bircks wurde von Zoltán Csuka als Joker ersetzt - von denen im Wettkampf maximal 3 und je Gerät höchstens einer gesetzt werden darf und dieser erledigte seine Sache problemlos. Wie schon am Sprung erzielten die Turner am Boden die höchste Mannschaftswertung und kämpften sich somit wieder auf Platz 2 vor. Zuletzt ging es ans Pauschenpferd, von vielen Turnern als Zittergerät gefürchtet, für die Unterföhringer Turner allerdings eher ein Trumpf. Martin Fruhmann und Andreas Rolle kamen gut durch ihre Übungen, Olli Bircks stieg einmal ab und wurde durch Patrik Pandi gejokert, der seine Sache besser machte. Auch Zoltán Csuka musste - untypisch für ihn - einmal vom Gerät gehen, erzielte jedoch trotzdem die höchste Pferd-Wertung des Tages. Am Ende blieb es bei Platz 2 mit komfortablem Vorsprung auf Lichtenfels und hinter dem Sieger des Vorjahres, dem TSV Jetztendorf. Eine Platzierung, mit dem die Unterföhringer die Konkurrenz überraschen konnten, die mit dieser Stärke der Aufsteiger nicht gerechnet hatten, und ein Ergebnis mit dem Turner und Trainer, obwohl noch nicht alles ganz optimal gelaufen war, äußerst zufrieden waren. Schwerer taten sich die Jungs in der 3. Klasse der Bayerischen Turnliga: ein Turner war krank in der Landesliga, ein Turner leicht verletzt nicht die besten Voraussetzungen. Dennoch gaben Christoph Eiglmeier, Moritz Hübner, Laurin Kamm, Florian Bircks, Kristof Pandi und Benedikt Böhm, der hier als Verstärkung selbst mitturnte, ihr Bestes. Für die Mannschaft, die in diesem Jahr erstmalig in der Liga an den Start ging, war das Ziel der Klassenerhalt am Ende der Saison und trotz widriger Bedingungen reichte es am Ende für Platz 9, womit man auf einem guten Weg war. Bis zum nächsten Wettkampf am wollen die Turner noch an den Fehlern ihrer Übungen arbeiten, um sich dann in möglichst guter Form und als Mannschaft hoffentlich vollständig präsentieren zu können. Turner der Regionalliga: v.l.: Andreas Rolle, Patrik Pandi, Zoltán Csuka, Oliver Bircks, Maxi Sondermayer, Martin Fruhmann u l c ª Ø! l l Ł ˇ 2 f $ f % + f ª e ª = 2 c +! % + f ª Ø Am Sonntag, fand in Unterhaching der Turngau Cup, PA-Übungen weiblich Einzel statt. Vom TSV Unterföhring gingen bei diesem Wettkampf 4 Turnerinnen an den Start. In der Wettkampfgruppe 4 starteten Linda Lisanik und Leni Schütz. Beide Turnerinnen zeigten an allen Geräten eine gute Leistung. Leni Schütz, die zum ersten Mal bei einem Wettkampf beide Kippen am Stufenbarren schaffte, erreichte mit 63,60 Punkte den 10. Platz. Linda Lisanik erreichte mit guten 64,45 P. den 6. Platz von 46 Teilnehmern. In der Wettkampfgruppe 3 turnten Theresa Isermenger und Michelle Lehmann (siehe Foto) für des TSV Unterföhring. Beide Turnerinnen zeigten solide Leistungen, zeigten sich aber den ganzen Wettkampf über, sehr nervös. Theresa Isermenger erreichte nach einer guten Bodenübung und einer ansprechenden Übung am Balken mit 65,90 Punkten den 9. Platz. Mit 0,55 Punkten Vorsprung und erreichten 66,45 Punkten kam Michelle Lehmann auf den 8. Platz. Bei diesem Wettkampf gingen 44 Turnerinnen an den Start. ` e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø ^ 2 " j " - e { ø 7 ß u g e ø { e ^? ` e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø ` f ª = c! % + = F 0 ª % + 2 ª? ƒ? 9 Überragende Leistung auch gegen starken FC Eintracht Bei der Begegnung gegen Eintracht München musste die Unterföhringer Mannschaft gleich auf zwei wichtige Spieler (Jakob Romberg im Mittelfeld und Kai Kevin Lazarevic auf der linken Verteidigerposition verletzungs- bzw. krankheitsbedingt) verzichten. Eintracht München erwies sich, wie erwartet, als spielerisch und kämpferisch starke Mannschaft, die den Unterföhringern auch körperlich überlegen war. Trotzdem bekamen die Zuschauer in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes SpielzusehenundUnterföhringgingnacheinemplatziertenweitenPassauf Daniel Behr in der 14. Minute mit 1:0 in Führung. Daniel Behr ließ dem Eintracht Torwart mit seinem Schuss keine Abwehrmöglichkeit. Da Unterföhring bis auf wenige Ausnahmen mit einer Mannschaft spielte, die vom Alter her eigentlich eine B-Jugend war (in der Anfangsaufstellung waren nur zwei A-Jugendliche), musste man befürchten, dass Unterföhring das hohe Tempo der ersten Halbzeit nicht durchhalten können wird. Dieser körperliche Nachteil der Unterföhringer schien sich auch in der zweiten Halbzeit zu bestätigen, als Eintracht in der 48. Minute zum 1:1 ausglich. Eintracht übernahm mehr und mehr das Spiel, die Unterföhringer versuchten durch ihre spielstarken und schnellen Angreifer Maick Antonio und Daniel Behr über Konter zum Erfolg zu kommen. Trotz der augenscheinlichen Überlegenheit der Eintracht München kam Unterföhring einige Male zu aussichtsreichen Kontern. Auch taktisch war das Auftreten der Unterföhringer, die wieder effektiv vom Cheftrainer Stefan Behr eingestellt waren und von außen dirigiert wurden, eine Meisterleistung. Je länger die Begegnung dauerte, umso mehr war dann aber doch der Altersunterschied der beiden Mannschaften mit den körperlichen Vorteilen für die Eintracht Spieler zu erkennen. Unterföhring verteidigte beherzt und hoch konzentriert. Besonders Abwehrspieler Felix Karsch muss hier erwähnt werden. Felix spielt eine überragende Saison und hat sich zu einem der wichtigsten Spieler in der Unterföhringer A-Jugend und B-Jugend entwickelt. Generell zeigen trotz Doppelbelastung gerade die B-Jugendlichen eine unglaubliche Leistung. In der 84. Minute gelang es Unterföhring mit letzten Kräften nochmals gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Einen Eckstoß von der rechten Seite unterschätzten die Abwehrspieler der Eintracht und übersahen dabei den freigelaufenen Zivan Zivanovic. Zivan nutze diese Unachtsamkeit und köpfte gekonnt zur zu diesem Zeitpunkt etwas überraschenden 2:1 Führung. Leider konnten die Unterföhringer dem Ansturm der Eintracht nicht bis Spielende Stand halten. Etwas unglücklich für Unterföhring, aber durchaus verdient glichen die Gäste in der letzten Minute aus. Aufstellung: Sebastian Wilmes, Vincent Heller, Tobias Schmidt, Mohammed Djafari, Daniel Behr (1), Marc Holweck, Maick Ngelor Antonio, Zivan Zivanovic (1), Felix Karsch, Khalil Azeksaf, Patrick Guse, Fabian Glupe, Florian Karsch, Christoph Axenbeck, Fabian Oberrieder, Tobias Resch. Harry Bauer e? ` e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø j ø F 0 ª % + 2 ª? ƒ? 9 Verdienter Sieg gegen schwache Gäste Diesmal erwischten die Unterföhringer einen guten Start: Bereits in Spielminute 5 trifft Marvin Kretzschmar flach von halblinks ins Tor, nachdem die Gäste den Ball nach einem Freistoß nicht aus dem 16er bekommen. Im Laufe der ersten Hälfte sollten sich noch mehrere Chancen ergeben; besonders wenn die unsicher auftretenden Gäste ein ums andere Mal den Ball beim Herausspielen leichtfertig verlieren. Offensichtlich waren sich beide Teams darüber im Klaren, dass Sie weder mit der Tabellenspitze noch mit dem Abstieg etwas zu tun haben. Einige harmlose Freistöße und Ecken brachten keinen Torerfolg; einzig Oguzhan Celikbas sorgte mit Alleingängen für Lichtblicke. In Hälfte 2 erfolgte dann die Erlösung durch Linus Marchand, der aus dem Mittelfeld schön angespielt wurde und das 2:0 im Alleingang erzielte. Aufstellung: Linus Marchand (1), Oguzhan Celikbas, Tim Gerstewitz, Nils Steinhauer, Luca Huttner, Jonas Naumann, Alexander Hollmeier, Alexander Schucht, Marvin Kretzschmar (1), Hasan Selmani, Salahudin Rusiti, Mika Stopka, Jasper Haag, Marcus Schucht. Jens Naumann

14 e? ` e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø u j k!, = c l, 2 c f ª Ø ^? ƒ? 9 Ein fast perfektes Spiel In Abwesenheit des Cheftrainers Nik Koch lieferte unsere E1 am heutigen Samstag ein nahezu perfektes Spiel ab. Nur eine altbekannte Unsitte konnte auch Felix Karsch den Jungs nicht austreiben: Die ersten drei Minuten schien die gesamte Mannschaft einschließlich Torwart noch beim gemütlichen Vormittagsnickerchen zu verbringen, wodurch die Gäste zu einem Pfostenschuss und zum Führungstreffer kamen. Lange dauerte es aber nicht, dann erfolgte die angemessene Reaktion: Basti zog am rechten Flügel davon und traf den Ball ideal, so dass er im entfernten Winkel einschlug. Zur allgemeinen Unterhaltung trug der schnelle Rechtsverteidiger dann dadurch bei, dass er sich das Trikot vom Leib riss und dafür vom gestrengen Schiedsrichter Stefan Wilmes die gelbe Karte gezeigt bekam. Danach ballerten die Jungs aus allen Rohren; Leon, Daniel und Tim scheiterten mit herrlichen Schüssen teils am gegnerischen Torwart, aber einmal auch am Lattenkreuz. Das Schönste daran: Die klugen Auflagen für diese Schüsse kamen allesamt von den Stürmern Ramon, Marco und Max, die heute mit Dribblings genauso glänzten wie dadurch, dass sie den Überblick behielten. Beim 2:1 mischten Max und Marco mit einer ganzen Serie von Doppelpässen die gesamte gegnerische Abwehr auf, bevor Marco den Ball versenkte; das 3:1 leitete Ramon über den rechten Flügel ein, als er sich bis zur Grundlinie durchtankte und den Ball maßgerecht zum Fünfmeterraum auf Daniel zurücklegte, der volley verwandelte; das 4:1 erzielte Tim auf Vorlage von Marco und das 5:1 war ein Kopfball von Daniel nach Bastis Ecke. Dann durften die Waldtruderinger aufatmen, weil Pause war. Die zweite Hälfte gestalteten unsere Jungs aber genauso druckvoll und technisch überlegen und so war es nur eine Frage der Zeit, bis - nach einigen vertanen Chancen - das Ergebnis weiter verbessert wurde. Ramon, zweimal Max und noch einmal Marco trugen sich als Torschützen ein. 9:1 ein stolzes Ergebnis; das Nickerchen zu Beginn des Spiels ist da leicht zu verschmerzen. Aufstellung: Raphael Bircks, Sebastian Bosch (1), Daniel Davidson (2), Leandro Dohmann, Ramon Dohmann (1), Leon Ertl, Marco Govedarica (2), Tim Koch (1), Max Potocnik (2). Bernd Bircks e <? ` e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø u j " 8! c q Æ 2,? ƒ? 9 Noch nicht aufgegeben In diesem Abstiegsduell gegen Karlsfeld konnte die Unterföhringer D-Jugend nur eine Viertelstunde lang überzeugen, die aber zum Sieg reichte. Dabei war die Vorgabe klar, dass wir uns wie in den Spielen zuvor weit in die Abwehr zurückziehen, damit unsere Stürmer dann mehr Platz bei schnellen Kontern haben. In der ersten Viertelstunde hatte die Mannschaft aber Mühe, die Struktur zu finden. So fehlte es an der Bindung zwischen den verschiedenen Mannschaftsteilen. Dadurch klappte das Umschaltspiel nicht, so dass die Konter noch ausblieben. Im Teil zwei der ersten Halbzeit platzte dann der Knoten, nun folgte ein Konter auf den anderen, und Karlsfeld hatte Mühe, überhaupt noch am Spiel teilzuhaben. Die Verwirrung führte zum 1:0 durch ein Eigentor, zwei Minuten später erhöhte Deyvis durch energisches Nachsetzen auf 2:0. Einziges Versäumnis: das Spiel hätte jetzt schon entschieden sein können. So kam es, wie fast vorhersehbar: Nach der Pause machte Karlsfeld immer mehr Druck, unsere Mannschaft wirkte wieder zu passiv und nahm den (Abstiegs-) Kampf nicht mehr richtig an. Folgerichtig verkürzte Karlsfeld auf 2:1, und es waren immer noch 22 Minuten zu spielen. Nun kämpften unsere Jungs endlich wieder, fanden aber den Faden aus Halbzeit eins nicht mehr, so dass man den Sieg doch etwas glücklich über die Zeit rettete. Letztendlich hat die Mannschaft gezeigt, was sie kann, das aber über einen zu kurzen Zeitraum. Um dem Abstieg zu entrinnen, muss aber der Kampf besser angenommen werden. Aufstellung: Laurenz Suppra, Felix Müller, Emanuel Volner, Luka Govedarica, Marc Oberacher, Deyvis Stiller (1), Dominik Bieling, Lukas Böckmann, Louis Reindl, Markus Eschenbach, Luca Viskorf, Nico Spinelli. Stefan Wilmes e ^? ` e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø ß º Ø 2 ª +! l q 2 ª? ƒ <? 9 Klarer Sieg im Spitzenspiel Am vorletzten Spieltag der Rückrunde trafen sich die beiden einzigen ungeschlagenen Teams zum absoluten Spitzenspiel. Schon vor dem Spiel war klar, dass der Sieger dieses Spiels die Saison als Gruppenerster abschließen würde. Beide Mannschaften starteten hochkonzentriert und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Es dauerte aber nur wenige Minuten, bis sich unsere F1 durch herausragendes Kombinationsspiel ein Üergewicht erarbeiten konnte und zu ersten guten Chancen kam. Noah und Luka V. scheiterten mit guten Abschlüssen am Torwart. Einen strammen Schuss von Phillip konnte der Bogenhausener Keeper dann aber nicht festhalten und Luka V. drückte den Ball zum verdienten 1:0 über die Linie. Nur eine Minute später bediente Lucian mit einem schönen Pass in die Gasse Luka V., der umkurvte noch einen Abwehrspieler und erzielte das 2:0. Jetzt hatte Unterföhring das Spiel fest im Griff und kombinierte sich ein ums andere Mal gekonnt durchs Mittelfeld in den gegnerischen Strafraum. Kurz vor dem Halbzeitpfiff spielte Luka V. von links auf Lucian, der ließ den Ball aber für den noch besser postierten Phillip durchlaufen und in seiner unnachahmlichen Art donnerte Phillip den Ball zum 3:0 ins Netz. Zum Anpfiff der zweiten Halbzeit leistete sich unsere F1 eine kleine Auszeit und ließ Bogenhausen vom Anstoß weg recht ungehindert über den Platz marschieren. Prompt fiel der Anschlusstreffer für den SC. Danach war unsere F1 aber wieder voll da und knüpfte nahtlos an die gute Leistung der ersten Halbzeit an. Phillip agierte, wie schon beim letzten Spiel, als Vorbereiter vieler Torchancen. Wieder war es Luka V., der einen schönen Pass von Phillip aufnahm und aus der zweiten Reihe das 4:1 erzielte. Mit einem schönen Heber über den Torwart hinweg erzielte Luka V. sein viertes Tor. Danach erspielte sich unsere F1 Chance um Chance, Luca F., Noah, Luca T., Phillip, Luka V. alle scheiterten nur knapp. Das letzte Tor des Spiels erzielte Niels mit einem fulminanten Schuss aus 20 Meter Entfernung. Der überraschend deutliche Schlussstand von 6:1 war auf Grund der hervorragenden Mannschaftsleistung und der vielen vergebenen Chancen auch in dieser Höhe mehr als verdient. Aufstellung: Vincent Staiger, Noah Jovisic, Luca Thiel, Adam Benamar, Konstantin Scholler, Luka Vucak (4), Phillip Reitberger (1), Luca Fellmann, Lucian Schirbl, Niels Singer (1). Dieter Staiger ª, 2 c 2 f = º ª " " $ f q " " Æ f ª, 2 ª s 2 f ª 2 Ł f Ø 2 ª, 2 c Æ f ª Ø q = Æ 2 c f 2 ª q =! = = " 8 f c % + f % + 2 ø! % + c f % + = 2 ª 8! = + º f q % + 2 c Æ! c c 2 c $! ª, = " - º + " ß! Ł = f q = q fi! ª f ª Ø = " j! 2 ª = f ª e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø St. Johann Baptist: Tel St. Valentin: Tel Samstag, 7. Juni 9.00 Ismaning - Hl. Messe - anschl. Ewige Anbetung Ismaning - Schlussandacht mit Eucharistischem Segen Unterföhring - Rosenkranz Unterföhring - Wortgottesdienst Fischerhäuser - Hl. Messe - Vorabendgottesdienst Stiftsmesse für + Therese Weber und Angehörige für + Ehemann Eduard Grimm, Eltern und Geschwister für + Bruder Anton Winkler und Eltern Sonntag, 8. Juni - Pfingsten - Kollekte: für Renovabis 9.00 Altötting - Hl. Messe - Wallfahrtsgottesdienst in der Bruder Konrad- Kapelle 9.00 Ismaning - Hl. Messe - Pfarrgottesdienst Unterföhring - Hl. Messe - Pfarrgottesdienst Ismaning - Rosenkranz Ismaning - Hl. Messe für + Ehemann und Vater Josef Deimel, beiders. Eltern und Angehörige ca Ismaning - Einholung der Altöttinger Fußwallfahrer (auf der Brücke in der Mayerbacherstr.) Montag, 9. Juni - Pfingstmontag 8.30 Unterföhring - Bittgang nach St. Lorenz (Treffpunkt: Pfarrkirche) 9.00 Ismaning - Hl. Messe - Dankamt der Altöttinger Wallfahrer für + Vater Josef Frey und beiders. Großeltern für + Josef und Therese Frey Oberföhring - Hl. Messe - Wallfahrtsgottesdienst in St. Lorenz Unterföhring - Hl. Messe Dienstag, 10. Juni Ismaning - Rosenkranz um Frieden Unterföhring - Hl. Messe für die armen Seelen für + Eltern Anna und Wenzl Penz Mittwoch, 11. Juni Unterföhring - Rosenkranz (Seniorenzentrum Hofäckerallee) Donnerstag, 12. Juni Ismaning - Hl. Messe für + Rudolf Knab Freitag, 13. Juni 8.00 Unterföhring - Morgenlob Unterföhring - Trauung: Torsten und Susanne Jacob Samstag, 14. Juni Ismaning - Trauung: Victor und Margit Boksic Unterföhring - Rosenkranz Unterföhring - Hl. Messe - Vorabendgottesdienst für + Angehörige von Wilhelmine Spitzweg und Kraus für + Ehemann und Vater Manfred Walter und beiders. Eltern für + Maria Gollum und Anna Scherer für + Eltern und Brüder der Fam. Obermaier Sonntag, 15. Juni - Dreifaltigkeitssonntag - Kollekte: Kirchenausstattung 9.00 Ismaning - Hl. Messe - Pfarrgottesdienst mit der Stubenmusik der Roaga Buam für + Mitglieder des Trachtenvereins Roaga Buam für + Lorenz Zollner Unterföhring - Hl. Messe - Pfarrgottesdienst Unterföhring - Tauffeier: Andre Buse, Amelie Ebert Ismaning - Rosenkranz Ismaning - Hl. Messe - für + Eltern Erasmus und Anna Lutschi u 2 c fi f ª 2? So., Ökumen. Friedensgebet in der ev. Rafaelkirche So., Ökumen. Friedensgebet in der ev. Rafaelkirche Æ! c c $ 0 c º Ø 2 q % + º q q 2 ª Das Pfarrbüro Unterföhring ist am Freitag, 6. Juni und Freitag, 13. Juni wegen Urlaub geschlossen.

15 ! ª Ø " g l = + " Æ! c c! fi = q fi! ª f ª Ø e ª = 2 c Æ x + c f ª Ø Dr.-Schmitt-Str. 10, Ismaning / Bürozeiten: Mo.-Do Mo Uhr; Pfarramt.Ismaning elkb.de Tel , Fax Gabrielkirche: Pfarrer Carsten Klingenberg, Tel Diakon Robert Stolz, Tel , mobil 0177 / Pfingstsonntag, 8. Juni Ismaning - Festgottesdienst - Carsten Klingenberg (s. Hinweis) Unterföhring - Ökumenisches Friedensgebet Pfingstmontag, 9. Juni Unterföhring - Gottesdienst - Carsten Klingenberg Mittwoch, 11. Juni Ismaning - Seniorenclub Donnerstag, 12. Juni Ismaning - Handarbeitskreis Sonntag, 15. Juni 9.30 Unterfg. - Gottesdienst mit Hl. Abendmahl - Carsten Klingenberg Ismaning - Gottesdienst - Carsten Klingenberg Unterföhring - Ökumenisches Friedensgebet L 2 c ; f % + 2 f ª!, l ª Ø Die Gabrielkirche in Ismaning wird 5 Jahre alt. Wir wollen diesen besonderen Geburtstag gerne mit Ihnen feiern. Am Pfingstsonntag, 8. Juni 2014, 10Uhr, beginnen wir mit einem Festgottesdienst. Anschließend laden wir Sie zu einem Sektempfang ein. Im Anschluss daran stärken wir uns bei einem gemeinsamen Mittagessen, das Frau Bommhardt und Frau Sollacher in gewohnter und bewährter Tradition zubereiten werden. Frau Diebel bietet um ca Uhr eine Orts- und Kirchenführung zu Gunsten des Kirchbauvereins an. Danach können wir bei Kaffee und Kirchweihnudeln den Nachmittag gemütlich in der Gemeinschaft ausklingen lassen. Alle Einnahmen an diesem Tag gehen zu Gunsten des Kirchbauvereins. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und auf zahlreiche Begegnungen mit Ihnen. Für das Vorbereitungsteam Sigrun Sellmeier Webdesign Drucksachen Werbung Holger Mair Benno-Hartl-Straße 2c Ismaning Büro: Positive Geschäftsentwicklung der Volksbank Raiffeisenbank Ismaning eg setzt sich fort und Fusion ist beschlossene Sache v.l.: Manfred Axenbeck, Martin Tremmel, Irmgard Sanktjohanser-Maier, Michael Sedlmair, Herbert Kellner, Michael Brandmeir, Hans Lupperger, Josef Winter Die Vertreterversammlung der Volksbank Raiffeisenbank Ismaning eg war in diesem Jahr durch zwei Hauptthemen geprägt. Zum einen konnte der Vorstandsvorsitzende, Herbert Kellner, auf ein überaus zufriedenstellendes Geschäftsjahr zurückblicken und zum anderen wurde mit einstimmiger Mehrheit die Fusion mit der Raiffeisenbank Hallbergmoos-Neufahrn eg von den Vertretern beschlossen. Auf der Grundlage unseres stabilen und nachhaltigen Geschäftsmodells konnte die positive Entwicklung unserer Bank in diesem Jahr fortgesetzt werden. Es zeigt sich, dass sich unsere Erfolgsgaranten enge Verbundenheit zum Mittelstand, Nähe zum Kunden, Verlässlichkeit einer echten Hausbank und Qualität bei Beratung und Dienstleistungen gegenüber unseren Kunden und Mitgliedern bewähren und dazu beitragen, im harten Wettbewerb bestehen bleiben zu können eröffnete der Vorstand die Vertreterversammlung der Volksbank Raiffeisenbank Ismaning eg am im Hotel am Schlosspark in Ismaning. Die positive Entwicklung schlägt sich auch in den Geschäftszahlen der Volksbank Raiffeisenbank Ismaning eg nieder. Die Bilanzsumme stieg per um 25,5 Mio. Euro oder 4,4 % auf 607 Mio. Euro, da für die Genossenschaftsbank in 2013 als Hauptziel ein gesundes Wachstum und eine weitere Stärkung des Eigenkapitals war. Das Kreditvolumen stieg um 6,2 % oder 22,3 Mio. Euro auf 382,8 Mio. Euro. Mit dieser Kreditsteigerung trägt die Volksbank Raiffeisenbank Ismaning eg im Gegensatz zu den Großbanken dazu bei, die Kreditversorgung der Wirtschaft in Bayern zu fördern. Die Kundeneinlagen konnten von 436 Mio. Euro auf 459,6 Mio. Euro gesteigert werden (+ 5,4 %), wobei die Kunden aufgrund des niedrigen Zinsniveaus nach wie vor kurzfristige und flexible Anlagen bevorzugen. Damit betreuten unsere 123 Mitarbeiter in den fünf Geschäftsstellen in Ismaning, Garching, Ober- und Unterföhring über Kunden mit rund Konten. Die Mitglieder bei der Volksbank Raiffeisenbank Ismaning eg werden am Erfolg der Bank beteiligt und können sich auf eine Dividendenausschüttung von vier Prozent auf ihre Geschäftsanteile freuen. Mit Spannung erwartet, wurde im zweiten Teil der Vertreterversammlung über die Verschmelzung der Volksbank Raiffeisenbank Ismaning eg mit der Raiffeisenbank Hallbergmoos-Neufahrn eg abgestimmt. Bereits am Dienstag haben die Vertreter der Nachbargenossenschaftsbank dieser Fusion zugestimmt. Der Aufsichtsratsvorsitzende, Michael Sedlmair, leitete souverän durch die Vertreterversammlung und beantwortete alle Fragen zur Fusion, sodass sich die Vertreter einstimmig für diesen zukunftsorientierten Zusammenschluss zu einer starken Genossenschaftsbank am Isargürtel im Münchner Nord-Osten aussprachen. Wir stehen der gesamten Region als guter Arbeitgeber, Ausbildungsbetrieb, Finanzpartner, Förderer und Sponsor sowie auch als Steuerzahler mit unseren Leistungen zur Verfügung. Dabei bleiben wir unserem Leitspruch Nähe ist gut. Vor Ort ist besser. auch in Zukunft treu. Er ist für unsere Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter Verpflichtung und Versprechen zugleich, in diesem Sinne zu handeln, so der Vorstandsvorsitzende. Daraus resultierenauch die Modernisierungder Geschäftsstellen unddieweiterentwicklungdes Geschäftsgebietes. Die Geschäftsstelle Garching wurde in einem völlig neuem Ambiente wiedereröffnet und die Ausrichtung an der Isar nach Süden führte in die neue Geschäftsstelle nach München-Oberföhring in die Cosimastraße 191. Ihrem sozialen Engagement wurde die Genossenschaftsbank mit einer Vielzahl an Spenden voll gerecht und förderte damit die soziale, kulturelle und sportliche Vielfalt in der Region. Bei den Wahlen zum Aufsichtsrat wurden Frau Irmgard Sanktjohanser-Maier und Herr Hans Lupperger für weitere drei Jahre im Amt bestätigt. Der Zusammenschluss unserer Banken zur VR-Bank Ismaning Hallbergmoos Neufahrn eg ist ein logischer Schritt, um für die Zukunft gerüstet zu sein und um aus der Stärke heraus aktiv handeln zu können. Die größeren wirtschaftlichen Herausforderungen und eine wachsende Menge an Vorschriften durch die Aufsichtsbehörden binden Mitarbeiterkapazitäten und stellen für Kreditinstitute unserer Größenordnung eine Belastung dar. Unsere Kunden und Mitglieder werden von einer größeren Bank profitieren. Denn wir bleiben Partner mit allen Geschäftsstellen in der Fläche und allen persönlichen Kundenberatern und Entscheidungskompetenzen vor Ort, unterstrich Vorstandsvorsitzender Kellner zum Schluss. PR ANZEIGE

16 e ª q 2 c fi fi 2 c 8 ª! 2 c # Für Ihr Altrad zahlen wir mindestens 50,-* aber auchmehr *bei Erwachsenen-Neurad-Kauf Egal in welchem Zustand Ihr Altrad ist! Ghost - Stevens Corratec - Kettler - Conway - Dahon - KTM - Hercules - Puky Kreidler - E-Bike TESTSIEGER mit neuem wieder da - statt 2.349nur Display Bahnhofstraße Ismaning 089 / C N < $ 1 < 1 i 0 < 1 i $ } A i 1 < h i b t Z /» / Abverkauf von Beet- und Balkonpflanzen aus eigener Aufzucht Ab Freitag, den 6. Juni 2014 Geranien, Neuginea Impatiens und Asteriskus Portulak, Schneeflöckchen, Fuchsien, Dahlien, Margeriten, Strukturpflanzen, Gänseblümchen, Knollenbegonien, Lantanen, Fächerblumen für je Gartengeräte nur Für kurze zeit! nur1,50 c nur 1,00 c Garten-Party im 9-Liter Topf u. Ampeln nur 12,00 c Konfetti im 18er Deko-Topf nur 6,00 c Unsere Glashäuser sind Mo.-Fr. von 8.00 bis Uhr und von bis Uhr, sowie Samstag von Uhr für Sie geöffnet. Familie Kreitmaier Auf Ihren Besuch freut sich Ihre Zacherlstraße Ismaning 089 / SABO 40-EL SPRINT SM Sondermodell in schwarz-rotem Design UVP AKTIONSPREIS Tapeten Sonnenschutz Farben Meisterbetrieb Bodenbeläge FABELHAFT WOHNHAFT Raumausstattung Nothaft GmbH I Rote-Kreuz-Str. 6 I Ismaning Tel: I Fax: I x k i U x u n U U æ 8 # o + z # x O n z œ æ o + æ U x U æ ständig hochwertige Fliesen bis 50 % reduziert 1500 m 2 Ausstellung, 1000 m 2 Lager Mo-Fr. 9-12, Uhr, Donnerstag -20 Uhr, Sa 9-13 Uhr Neufinsing (Speichersee) Hauptstr / Schausonntag von Uhr Hausmeister gesucht zum 01. Januar 2015 mit handwerklichem Geschick, langfristiges Arbeitsverhältnis erwünscht. Arbeitsplatz Unterföhring Bitte melden Sie sich bei: Ihr Ismaninger Dachdecker seit über 40 Jahren BAHOG GmbH Föhringer Allee Unterföhring 089 / Herrn Hauser Dachdeckerei - Spenglerei Solaranlagen Photovoltaiksysteme Dachstühle Kran- Hubarbeitsbühnenverleih Am Lenzenfleck Ismaning 0 89 / Fax: 0 89 / Bei uns finden Sie umfassende Pflege und Betreuung in Ihrer vertrauten häuslichen Umgebung auch über 24 h. Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Schloßstraße Ismaning 089 /

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen Erlangen Seniorenzentrum Sophienstraße Betreutes Wohnen Der Umzug von weit her ist geschafft: Für Renate Schor beginnt ein neuer Lebensabschnitt im Erlanger Seniorenzentrum Sophienstraße. Hier hat sich

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren MOBI KIDS Einsteigen bitte! Mit Vincent die VAG erleben. empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren Hallo Kinder, bestimmt seid ihr schon mal mit euren Eltern oder Großeltern gemeinsam Bus, Straßenbahn oder U-Bahn

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM August 2015 H a s l a c h Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Mathias-Blank-Str. 22 79115 Freiburg Tel. 0761 / 4 70 16 68 www.awo-freiburg.de E-Mail: swa-haslach@awo-freiburg.de Beratung und Information

Mehr

Hallo liebes Schulkind!

Hallo liebes Schulkind! Hallo liebes Schulkind! Am 5. September ist dein erster Schultag an der Marienschule. Das Team der Marienschule freut sich schon darauf, mit dir gemeinsam zu lernen, zu arbeiten und zu spielen. In diesem

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle! In diesem Heft finden sie viele Kurse. Sie können sich informieren. Unsere Kurse sind für alle Menschen. Lernen Sie gerne langsam, aber gründlich?

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Josefstift«in Fürstenfeldbruck Ein Stück Heimat. Die Seniorenzentren der AWO Oberbayern Sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Darf ich fragen, ob?

Darf ich fragen, ob? Darf ich fragen, ob? KB 3 1 Ergänzen Sie die Wörter. Wörter HOTEL AIDA D o p p e l z i m m e r (a) mit H l p n i n (b) ab 70 Euro! E n e i m r (c) schon ab 49 Euro. Unsere R z p t on (d) ist Ferienhaus

Mehr

2 1 0 i 2 a ril - M p A

2 1 0 i 2 a ril - M p A April - Mai PROGRAMM APRIL Basteln Frau Müller bastelt mit Ihnen ein Osterkörbchen. Wann: Montag, 02. April Es geht an um 16:30 Uhr. Es geht bis 18:30 Uhr. Wir treffen uns um 16:00 Uhr an der WfbM Lichtenfels.

Mehr

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF Februar März 2016 Seite 2 Unser Leitbild unsere Identität? Leitbild Heilsarmee Zentrum Rheintal, Rheineck Gott hat nie aufgehört, dich zu lieben,

Mehr

Elternbrief Nr.4. Über einige schulische Höhepunkte und Termine, die noch vor uns liegen, möchte ich Sie nun in diesem Elternbrief informieren.

Elternbrief Nr.4. Über einige schulische Höhepunkte und Termine, die noch vor uns liegen, möchte ich Sie nun in diesem Elternbrief informieren. Elternbrief Nr.4 Liebe Eltern, 01.04.2014 noch zwei Wochen, dann beginnen die Osterferien und wohl alle Schülerinnen und Schüler wie auch die Lehrerinnen und Lehrer freuen sich auf diese Verschnaufpause.

Mehr

Übersicht Schulferien stellen berufstätige Eltern oft vor eine große Herausforderung. Dafür haben wir eine Lösung entwickelt: Die Forschungsferien!

Übersicht Schulferien stellen berufstätige Eltern oft vor eine große Herausforderung. Dafür haben wir eine Lösung entwickelt: Die Forschungsferien! Übersicht Schulferien stellen berufstätige Eltern oft vor eine große Herausforderung. Dafür haben wir eine Lösung entwickelt: Die Forschungsferien! Forschungsferien: Was wann wo ist das? Wer darf mitmachen?

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen.

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Professionell beraten und vermitteln Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Für Verkäufer: Unternehmens-Vermittlung - für Ihre erwünschte Nachfolge Herzlich Willkommen bei uns - bei IMMPerfect Immobilien

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Herzlich willkommen in der Stadt-Bibliothek Heilbronn!

Herzlich willkommen in der Stadt-Bibliothek Heilbronn! Herzlich willkommen in der Stadt-Bibliothek Heilbronn! Bibliothek ist ein anderes Wort für Bücherei. Man spricht es so: Bi bli o tek. 1. Wo ist die Bibliothek? Der Eingang ist im Erd-Geschoss vom Theaterforum

Mehr

abz*austria Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Inneres (ko-)finanziert

abz*austria Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Inneres (ko-)finanziert abz*sprachtagebuch Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Inneres (ko-)finanziert Vorwort Es freut uns sehr, dass wir im Auftrag des Bundesministeriums für Inneres dieses Sprachtagebuch speziell

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Neue Führungskompetenz Übungen

Neue Führungskompetenz Übungen Neue Führungskompetenz Übungen Neue Führungskompetenz Übungen 3-tägiger Workshop mit Mathias Voelchert für Manager/Teams/Trainer in Führungsverantwortung in München 24. - 26. Oktober 2014 Neue Führungskompetenz

Mehr

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd.

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd. Übungen NEBENSÄTZE Dra. Nining Warningsih, M.Pd. weil -Sätze Warum machen Sie das (nicht)? Kombinieren Sie und ordnen Sie ein. 1. Ich esse kein Fleisch. 2. Ich rauche nicht. 3. Ich esse nichts Süßes. 4.

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

PRÓBAÉRETTSÉGI 2004. május NÉMET NYELV. KÖZÉPSZINT Olvasott szöveg értése 60 perc

PRÓBAÉRETTSÉGI 2004. május NÉMET NYELV. KÖZÉPSZINT Olvasott szöveg értése 60 perc PRÓBAÉRETTSÉGI 2004. május NÉMET NYELV KÖZÉPSZINT Olvasott szöveg értése 60 perc 1. Lesen Sie die Anzeigen der Studenten der Magdeburger Universität und entscheiden Sie, welche Anzeige (1 5) zu welcher

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

Bildungs-Tag Samstag, 12. September 2015 Alphorn-Macherei Eggiwil

Bildungs-Tag Samstag, 12. September 2015 Alphorn-Macherei Eggiwil wil! Bildungs-Tag Samstag, 12. September 2015 Alphorn-Macherei Eggiwil Zürich, im Juni 2015 Liebe Interessierte Was kommt einem in den Sinn, wenn man an die Schweiz denkt? Ja, stimmt alles! Aber da fehlt

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

SOMMER-INTENSIV SPRACHKURS 2015

SOMMER-INTENSIV SPRACHKURS 2015 SOMMER-INTENSIV SPRACHKURS 2015 Liebe Eltern! Die WELTAKADEMIE bietet in den Sommerferien einen Intensiv-Sprachkurs für Volksschulkinder an. Zeitraum: o Camp1: 06.07. 10.07.2015 o Camp2: 13.07. 17.07.2015

Mehr

Wertstoffhof oder Sperrmüllservice. Sie kommen zu uns oder wir zu Ihnen.

Wertstoffhof oder Sperrmüllservice. Sie kommen zu uns oder wir zu Ihnen. Wertstoffhof oder Sperrmüllservice. Sie kommen zu uns oder wir zu Ihnen. Einfach hin und sofort weg: selbst entsorgen im Wertstoffhof. Wertstoffhöfe in Ihrer Nähe. Alles muss raus, und das am liebsten

Mehr

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel.

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. Für SIE in HASSELS Monatsprogramm September 2015 Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. 0211/ 16 0 20 www.caritas-duesseldorf.de info@caritas-duesseldorf.de Wir stellen

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Aufgaben und Tätigkeiten

Aufgaben und Tätigkeiten Aufgaben und Tätigkeiten Verein aktiver Bürger e.v. Vaterstetten, Mai 2013 Aufgaben und Funktionen des VaB-Büro: Kooperationen mit Gemeinde Vaterstetten und allen Organisationen und Einrichtungen in der

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Reisetermin: 06.-17.10.2015 Teilnehmer: Anzahl der Teilnehmer: Unterkunft: Neusser Eishockeyverein Spieler der Jugendmannschaft

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim Klinikum Mittelbaden Erich-burger-heim Herzlich willkommen Das Erich-Burger-Heim ist nach dem ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Bühl, der gleichzeitig Hauptinitiator für die Errichtung eines Pflegeheims

Mehr

Reit- und Fahrverein Brieselang e.v. (gemeinnützig) Der Reit- und Fahrverein Brieselang e.v. stellt sich vor

Reit- und Fahrverein Brieselang e.v. (gemeinnützig) Der Reit- und Fahrverein Brieselang e.v. stellt sich vor Der Reit- und Fahrverein Brieselang e.v. stellt sich vor Überblick 1998 mit 11 Mitgliedern gegründet 2014: 150 Reiter und Fahrer 92 Kinder und Jugendliche bis 26 Jahre 19 Mitglieder über 50 Jahre 35 Mitglieder

Mehr

Wise Guys Radio. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) www.wiseguys.de. wiseguys.de

Wise Guys Radio. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) www.wiseguys.de. wiseguys.de Wise Guys Radio Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.wiseguys.de Wise Guys Radio Die Nachbarn werden sagen Es

Mehr

PROGRAMM. L a n d w a s s e r. Februar Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte. Spechtweg Freiburg Tel /

PROGRAMM. L a n d w a s s e r. Februar Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte. Spechtweg Freiburg Tel / L a n d w a s s e r PROGRAMM Februar 2017 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Spechtweg 35 79110 Freiburg Tel. 0761 / 13 27 99 www.awo-freiburg.de montags Regelmäßige Veranstaltungen 09:00 Uhr Englisch

Mehr

Aigion, den 01.11.2015

Aigion, den 01.11.2015 Aigion, den 01.11.2015 Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Patinnen und Paten, liebe Spenderinnen und Spender liebe Fördererinnen und Förderer und alle, die unser Hilfsprojekt für Bedürftige in Griechenland

Mehr

Wir nehmen uns Zeit.

Wir nehmen uns Zeit. Wir nehmen uns Zeit. Wir geben zu: Wir mussten selbst ein wenig lächeln, als wir uns das erste Mal entschlossen, die Raiffeisenbank Lech am Arlberg unserem Qualitätstest für Vermögensmanagement zu unterziehen.

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Familienorientierte Projekte

Familienorientierte Projekte Familienorientierte Projekte Caritaskonferenz Allagen / Niederbergheim Aktion Patenschaft in unserer Gemeinde Vor ca. drei Jahren wurde o.g. Aktion von der Caritaskonferenz begonnen. Hintergrund waren

Mehr

Wie wohn ich und wie wohnst du?

Wie wohn ich und wie wohnst du? Wie wohn ich und wie wohnst du? Beschreibe, wie es bei dir zuhause aussieht: (Welche Zimmer gibt es in eurer Wohnung? Wer benutzt die Räume? Welche Räume findest du besonders wichtig? Welche Zimmer findest

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art.

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. Das weltweit erste Jetzt kostenlose Tickets sichern: 00800 8001 8001 oder neuroth.ch/konzert Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. 2. November 2014 Kultur Casino Bern In Kooperation mit dem Schweizer

Mehr

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 105 (2015/08)

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 105 (2015/08) Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 105 (2015/08) vom 31. August 2015, www.bsb-muenchen.de Inhalt dieser Ausgabe: [1] Aktuelles aus der Benutzung > Anmeldung: Verkürzte Öffnungszeiten im September

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung 2. Ausgabe Februar 2013 Liebe Leser! Wir hoffen, Sie hatten einen schönen Start in das neue Jahr 2013, für das wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit wünschen.

Mehr

gemeinnützige GmbH ZENTRUM

gemeinnützige GmbH ZENTRUM Wohnanlage Sophienhof gemeinnützige GmbH Am Weiherhof 23, 52382 Niederzier DIENSTLEISTUNGS- ZENTRUM Wir halten für Sie bereit: - Restaurant - Cafe - Reinigung der Wäsche - Kiosk - Brötchenservice - Veranstaltungen

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum

Klinikum Mittelbaden. Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum Klinikum Mittelbaden Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum Herzlich willkommen Nach einer Generalsanierung in den Jahren 2009 und 2010 präsentiert sich das Haus Fichtental in neuem Glanz. 81 Heimplätze

Mehr

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika?

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika? Zusammenfassung: Da Annika noch nicht weiß, was sie studieren möchte, wird ihr bei einem Besuch in Augsburg die Zentrale Studienberatung, die auch bei der Wahl des Studienfachs hilft, empfohlen. Annika

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61)

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) Lektion 6 Einkaufen 1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) a) buchlunghand die Buchhandlung g) gemetzrei b) menstandblu h) quebouti c) hauskauf i) theapoke d) permarktsu

Mehr

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Unsere Anlässe Wie jedes Jahr organisieren die Mütter die Kinderund Frauenanlässe. Um diese tollen Erlebnisse nicht einfach so zu vergessen, haben wir ein paar Fotos

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Das wird Schule machen Teil 1 Praxis

Das wird Schule machen Teil 1 Praxis Das wird Schule machen Teil 1 Praxis Kein Bildungssystem kann besser sein als seine Lehrer familylab Weiterbildung Das wird Schule machen Teil 1 Praxis Kein Bildungssystem kann besser sein als seine Lehrer

Mehr

Meine Stärken und Fähigkeiten

Meine Stärken und Fähigkeiten Meine Stärken und Fähigkeiten Zielsetzung der Methode: Die Jugendlichen benennen Eigenschaften und Fähigkeiten, in denen sie sich stark fühlen. Dabei benennen sie auch Bereiche, in denen sie sich noch

Mehr

Benefizball mit Alfons Schuhbeck. Kollege Richard Held feiert seinen 50. Geburtstag. Einkehr im Gasthaus Gschwind zum Spargelessen

Benefizball mit Alfons Schuhbeck. Kollege Richard Held feiert seinen 50. Geburtstag. Einkehr im Gasthaus Gschwind zum Spargelessen Montag, 05.05.2014 Der Vorstand stellt seinen Fahrplan vor. Monatstreffen, Ort: Kolpinghaus / Beginn: 19.00 Uhr Thema: Wie geht s weiter? Auswertung der Umfrage Haushaltsplanung Ca. 30 Mitglieder haben

Mehr

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Vortrags- und Gesprächsreihe 2012 Inhalt 1 Vorwort 2 Programm 4.05.2012 Wohnen mit Hilfe Wohnpartnerschaften für Jung und Alt 4 23.05.2012 Privat organisierte

Mehr

Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung. Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung. Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Oh la la, wie die Zeit vergeht. Heuer startet die 18. LUWEX in Kreuth, Europas größte Weiterbildung/Messe für Hufschmiede und Tierärzte.

Oh la la, wie die Zeit vergeht. Heuer startet die 18. LUWEX in Kreuth, Europas größte Weiterbildung/Messe für Hufschmiede und Tierärzte. Oh la la, wie die Zeit vergeht. Heuer startet die 18. LUWEX in Kreuth, Europas größte Weiterbildung/Messe für Hufschmiede und Tierärzte.. Unser Motto 2015 18. LUWEX die Hufkapsel Von Donnerstag an werden

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a) kaufen

Mehr

Generalstaatsanwaltschaft Berlin

Generalstaatsanwaltschaft Berlin Generalstaatsanwaltschaft Berlin Elßholzstr. 30-33 10781 Berlin-Schöneberg Dienstag, 27. März 2012 Dieses Dokument enthält 7 Seiten in online Version! Betreff: Öffentliche Anklage gegen Deutsche Bank Privat-

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Coesfeld Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Coesfeld Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Coesfeld Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-center.de M. Großmann_pixelio.de www.lebenshilfe-nrw.de Lebenshilfe Programm Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Elegante, hochwertig ausgestattete 4- Zimmer-Neubauwohnung mit 2 Terrassen in moderner Wohnanlage in Laim!

Elegante, hochwertig ausgestattete 4- Zimmer-Neubauwohnung mit 2 Terrassen in moderner Wohnanlage in Laim! Objekt: W1.001, Fischer-von-Erlach-Str. 3, EG, WO 34 Mietwohnung Elegante, hochwertig ausgestattete 4- Zimmer-Neubauwohnung mit 2 Terrassen in moderner Wohnanlage in Laim! Bauhausarchitektur Lage: Die

Mehr

Besser betreut, weniger bezahlt: einfach Bethge.

Besser betreut, weniger bezahlt: einfach Bethge. Foto: AndreasF. / photocase.com Besser betreut, weniger bezahlt: einfach Bethge. Vertrauen Sie unserer langjährigen Erfahrung als Verwaltungsexperte. Sie möchten 24 Stunden am Tag technischen Service?

Mehr

Elektromobilität erfahren. Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner

Elektromobilität erfahren. Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner Elektromobilität erfahren Das Elektromobilitätsprogramm von enviam für Kommunen und Partner 2 3 Inhalt Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, Vorwort 3 E-Mobility-Testwochen 5 Elektroautos und -fahrräder

Mehr

Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher

Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher Update September 2013 Ein wichtiger Teil meines Aufgabenbereiches bei der Firma Norbert Schaub GmbH in Neuenburg ist die

Mehr

Tipps für Sänger zur Vorbereitung einer Eignungsprüfung an Musikhochschulen

Tipps für Sänger zur Vorbereitung einer Eignungsprüfung an Musikhochschulen Tipps für Sänger zur Vorbereitung einer Eignungsprüfung an Musikhochschulen Diese Zusammenstellung wurde mit Schülern der Hauptfachklassen Gesang entwickelt und wird ständig neuen Gegebenheiten angepasst.

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

Übersicht über unsere Angebote

Übersicht über unsere Angebote Übersicht über unsere Angebote Schuljahr 2014/15 2. Halbjahr Version 2 vom 05.02.15: verbessert: In Kurs 34 waren noch alte Zeiten drin. Kinderakademie Schlossplatz 2 78194 Mail: info@kinderakademie-immendingen.de

Mehr

Leben zwischen den Kulturen

Leben zwischen den Kulturen UNSERE KURSE, GRUPPEN UND VERANSTALTUNGEN SIND OFFEN FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE HANDICAP JEDER NATIONALITÄT. BERATUNGSZEITEN Wir beraten Sie gerne und bitten Sie, telefonisch oder persönlich einen Termin

Mehr

Altersplanung in der Gemeinde Weyarn

Altersplanung in der Gemeinde Weyarn Altersplanung in der Gemeinde Weyarn Bürgerbefragung In der Gemeinde Weyarn hat sich seit einigen Monaten ein Arbeitskreis gebildet, der sich Gedanken macht, was nötig ist, um auch im Alter zu Hause wohnen

Mehr

50999 Köln Köln, 20. Februar 2009

50999 Köln Köln, 20. Februar 2009 Vivien Müller Schönwetterstrasse 10 50321 Köln Tel. 02 21/ 50 50 31 Blocks & Söhne Frau Steinweg Musterstrasse 22 50999 Köln Köln, 20. Februar 2009 Sekretärin, 40 Jahre, mit langjähriger Berufserfahrung,

Mehr

Ferien ohne Koffer. vom 03.08 07.08.2015. Eine Ferienspielaktion der Evangelischen Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf

Ferien ohne Koffer. vom 03.08 07.08.2015. Eine Ferienspielaktion der Evangelischen Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf Ferien ohne Koffer Für Schulkinder von 6-11 Jahren vom 03.08 07.08.2015 Eine Ferienspielaktion der Evangelischen Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf Informationen zur Veranstaltung

Mehr

Sprachreise nach England

Sprachreise nach England Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler! Mönchengladbach, 18.04.13 Nun sind sie weg, die Schüler/innen der 10er Klassen machen mit Sicherheit in diesem Verband die letzte Klassenfahrt. Und

Mehr

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03.

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03. 1. MGC Göttingen 1. Miniatur-Golfsport-Club 1970 Göttingen e. V. Geschäftsstelle: Ingo von dem Knesebeck Gesundbrunnen 20 B 37079 Göttingen Telefon 05 51 / 6 64 78 Internet: www.mgc-goettingen.de e-mail:

Mehr

EINLADUNG. zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013

EINLADUNG. zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013 EINLADUNG zum 50. Geburtstag des SI Club München 28. bis 30. Juni 2013 Grußwort der Präsidentin: Liebe Soroptimistinnen, liebe Gäste, am 29. Juni 1963 wurde der SI Club München von 25 Clubschwestern als

Mehr

Aktuelle Informationen zur Situation in den städtischen Kitas während des unbefristeten Streiks (Nr. 1/2015)

Aktuelle Informationen zur Situation in den städtischen Kitas während des unbefristeten Streiks (Nr. 1/2015) Püttlingen, den 27.05.2015 Aktuelle Informationen zur Situation in den städtischen Kitas während des unbefristeten Streiks (Nr. 1/2015) Liebe Eltern! Die Gewerkschaften haben alle Beschäftigten im Bereich

Mehr

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch Lassen Sie die Sorgen hinter sich Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch «Verstehen heisst dieselbe Sprache sprechen.» Alles wird gut Wir alle werden

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

Das Monatsprogramm des Quartierstreffs 46 ist da. Wir wollen Sie regelmäßig über die Aktivitäten in unseren Räumen informieren.

Das Monatsprogramm des Quartierstreffs 46 ist da. Wir wollen Sie regelmäßig über die Aktivitäten in unseren Räumen informieren. Das Monatsprogramm des Quartierstreffs 46 ist da. Wir wollen Sie regelmäßig über die Aktivitäten in unseren Räumen informieren. Was ist bisher geschehen? Im Mai letzten Jahres lud der Bauverein seine Mitglieder

Mehr