11. Deutscher HandelsimmobilienKongress15

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "11. Deutscher HandelsimmobilienKongress15"

Transkript

1 11. Deutscher HandelsimmobilienKongress und 28. Januar 2015 swissôtel Berlin Am Kurfürstendamm Unter anderem mit folgenden Keynote-Sprechern: V. o. l. n. u. r.: Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Peter Schönhofen, KARE Design Matthias Klein, ORSAY Andreas Conrad, PENNY Markt Oliver Distel, Kaufland Burkhard Stuhlemmer, Baldessarini Olivier Nougarou, Unibail-Rodamco Germany mfi Werner Doetsch, Westdeutsche ImmobilienBank Matthew Brown, Echochamber

2 11. Deutscher Handelsimmobilien- Herzlich willkommen Kongress 15 Sehr geehrte Damen und Herren, Einzelhandel, Immobilien- und Finanzwirtschaft sowie Kommunen sehen sich auch im kommenden Jahr zahlreichen Herausforderungen gegenüber. Wir freuen uns daher, eine Plattform für die Handelsimmobilienbranche geschaffen zu haben, die Networking auf höchster Ebene bietet, fundiertes Fachwissen vermittelt und über relevante Zukunftstrends informiert: Am 27. und 28. Januar findet der 11. Deutsche Handelsimmobilien- Kongress 2015 in Berlin statt. Der Branchentreff zum Jahresauftakt dient als Inspirationsquelle denn der Handel braucht neue Konzepte, nicht einfach nur mehr Flächen. Genau dies leistet der Kongress, auf dem sich Handelsvertreter und Immobilienexperten austauschen und auf hochkarätige Politiker wie Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks treffen. Unter Mitwirkung des fachkundigen Kongressbeirates wurde eine Programmagenda erstellt, die die Entwicklungen rund um die Handelsimmobilie präsentiert. Das Kongressmotto Neue Retail-Formate für alle Fälle die Handelsimmobilie rüstet sich für die Zukunft! beleuchtet die Themen der Stunde, wie etwa die Zukunft des stationären Einzelhandels in Zeiten des Online-Booms und deren Auswirkung auf Investitionen in neue Flächen. Innovative Retail-Konzepte, die Antworten geben auf digitale Trends und dem stationären Einzelhandel wieder zu neuem Selbstbewusstsein verhelfen, werden ebenso diskutiert wie die Revitalisierung und Entwicklung im Bestand. Mit der Verleihung des Innovationspreises Stores of the Year werden nicht nur innovative Ladenformate prämiert, sondern auch persönliche Gespräche mit dem Who-is-Who der Handelsimmobilienbranche möglich. Nutzen Sie die Gelegenheit für einen intensiven Wissensaustausch mit erstklassigen Experten und fachkundigen Kongressteilnehmern. Wir freuen uns, Sie im Januar persönlich in Berlin begrüßen zu dürfen. Michael Reink Bereichsleiter Standort und Verkehrspolitik Handelsverband Deutschland HDE Ioana Sträter in Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH Die Highlights auf einen Blick Persönlicher Austausch mit den wichtigsten Branchenvertretern Sehr hoher Händleranteil unter den Kongressbesuchern Zeit für Networking und Face-to-Face Begegnungen Hochkarätige Vorträge und relevante Podiumsdiskussionen Verleihung des Innovationspreises Stores of the Year Top-Location mit Blick auf den Berliner Ku Damm

3 Tag 1 DIEnstag 27. Jan 2015 Herzlich Willkommen 08:30 Ausgabe der Kongressunterlagen und Begrüßungskaffee 10:20 Fragen und Diskussion unter Einbindung des Publikums Zeit für Networking 09:00 Begrüßung und Einführung in das Kongressprogramm Moderation: Christoph Meyer CM Best Retail Properties GmbH, Berlin Entwicklungen und Rahmenbedingungen 09:10 Digitalisierung im Einzelhandel Neue Handelsräume Stefan Genth Hauptgeschäftsführer Handelsverband Deutschland HDE, Berlin 09:30 Shopping Center heute und morgen Christine Hager Vorstand German Council of Shopping Centers e.v. OPENER Keynote aus der Trend- und Zukunftsforschung 09:35 The Future of Physical Retail Trends in the Retail Landscape Visual tour of the best new global retail innovations How physical retail can fight the rise of online retail How online retailers are also pioneering new forms of physical retail How the best retail spaces still attract customers and make money How the best retail developments are innovating to become total destinations How technology can be used to add genuine value Matthew Brown Director Echochamber Ltd, London/Großbritannien (Vortrag in englischer Sprache) 10:00 Politische Rahmenbedingungen für Handel und Immobilienwirtschaft Baurecht Steuern Finanzen Dr. h.c. Hans Michelbach Abgeordneter des Deutschen Bundestages Vorsitzender der Mittelstandsunion Gesellschafter der KIZ-MIBEG Group 10:30 Kommunikationspause mit Kaffee und Snacks Neupositionierung durch Revitalisierung Bauen und Entwickeln im Bestand 11:10 Trends im Einzelhandel und Konsequenzen für die Immobilienfinanzierung Die relevanten Trends im Handel Die Situation der Investoren Die Situation der Finanzierer Werner Doetsch Managing Director Westdeutsche ImmobilienBank AG, Mainz 11:30 Entwickeln im Bestand Restrukturierung, Erweiterung, Revitalisierung Referent wird in Kürze bekannt gegeben. 11:50 Kraftwerke zu Möbelhäusern Die Metamorphose vom Industriedenkmal zum schönsten Designhaus der Welt Der unique Flagship-Store im Multi-Channel-Modell des Möbelhandels Flächen-Effizienz versus Erlebnis-Shopping Chancen einer Bestandsimmobilie für innovatives und mutiges Store-Konzept Fusion von Flächen-Magie und innovativen Einzelhandels-Tools: Kundenführung und -information per App Peter Schönhofen Gründer, und Inhaber KARE Design GmbH, Garching-Hochbrück und Sebastian Deppe Mitglied der Geschäftsleitung BBE Handelsberatung GmbH, München PANEL TALK 12:10 Entwickeln im Bestand Es diskutieren die Referenten der vorangegangenen Beiträge. 12:40 Aussteller Elevator Pitch Innovative Lösungen in 2 Minuten präsentiert

4 Zeit für Networking 12:50 Kommunikationspause mit Mittagessen Politische Entwicklungen und Auswirkungen auf die Handelsimmobilienbranche Keynote aus der Politik 14:00 Die Zukunft unserer Städte in Zeiten des digitalen Handels Dr. Barbara Hendricks Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Neue Einzelhandelsformate und Auswirkungen auf Immobilien 14:30 ÜBERBLICK: Stationäre Veränderungen Neue Standorte und Formate Vom Nahversorger bis zum Fachmarkt Gewinner und Verlierer Joachim Stumpf IPH Handelsimmobilien und BBE Handelsberatung, München 14:50 IMPULSVORTRAG: Urbane Entwicklungen: Konzeptflexibilität und Formatanpassungen im LEH Demografische Veränderungen Reurbanisierung Auswirkungen auf Formate und Konzepte Andreas Conrad PENNY Markt GmbH, Köln 15:00 IMPULSVORTRAG: Neue Standorte, neue Bedingungen der Wandel zum kundenorientierten Mietvertrag Frequenzabhängige Mieten und flexible Laufzeiten Capex und KPIs in der Vertragsverhandlung Umverteilung der Nebenkosten Oliver Bernhardi Leiter Standort- und Projektentwicklung Ludwig Görtz GmbH, Hamburg 15:10 IMPULSVORTRAG: Neues Leben an alten Handelsstandorten Umnutzung von Bestandsimmobilien Nachnutzung von nicht mehr zeitgemäßen Handelsstandorten Bauliche und konzeptionelle Herausforderungen Oliver Distel Expansion Nord/Ost Kaufland Stiftung & Co. KG, Berlin PANEL TALK 15:20 Neue Einzelhandelsformate und Auswirkungen auf Immobilien Es diskutieren die Referenten der vorangegangenen Beiträge. 16:00 Fragen und Diskussion unter Einbindung des Publikums Zeit für Networking 16:10 Kommunikationspause mit Kaffee und Snacks Retail-Konzepte neu gedacht Die Wiederbelebung der Innenstädte! 16:50 Concept Mall im Labor das Einzelhandelskonzept als Herzstück des BIKINI Berlin Kai-Uwe Ludwig Geschäftsführung Bayerische Hausbau 17:10 Shopping Center: New development and differentiation as a key factor Olivier Nougarou Managing Director Unibail-Rodamco Germany mfi, Essen (Vortrag in englischer Sprache) 17:30 Expansionsstrategien Wo sind noch Potenziale im Einzelhandel vorhanden? Lothar Schäfer Vorstandsvorsitzender Adler Modemärkte AG, Haibach PANEL TALK 17:50 urbanicom Forum : Handel und Kommunen im Dialog In diesem Format stehen Problemstellungen und Positionen zur Stadtgestaltung und -entwicklung im Fokus. Aus Gründen der Aktualität werden die Themen und Diskussionsteilnehmer kurzfristig bekannt gegeben. 18:30 Zusammenfassung des ersten Kongresstages 18:50 Ende des ersten Kongresstages Zeit für Networking Get-together mit anschließender Verleihung des Innovationspreises Stores of the Year 2015

5 ab 19:00 Verleihung des Innovationspreises Stores of the Year Shopkonzepte in den folgenden Kategorien werden ausgezeichnet: Food Fashion Home Out of Line Sonderpreis Moderation: Andrea Kurtz Chefredakteurin handelsjournal, Berlin Preisträger 2014: Modehaus Garhammer aus Waldkirchen (Fashion), Breuninger in Düsseldorf (Fashion), Wohnpark Binzen (Living), Edeka Niemerszein in Hamburg (Food), Type Hype in Berlin (Out of Line) und Mode- und Beauty-Store Lieblings mit der Frankfurter Immobilie MA* (Sonderpreis) Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine Jury namhafter Handelsexperten: Oliver Bernhardi, Ludwig Görtz Sebastian Deppe, Mitglied der Geschäftsleitung, BBE Handelsberatung Heike Fuhrmann, Akademieleiterin Forum Visual Merchandising Rolf Pangels, Galeria Kaufhof Wolf Jochen Schulte-Hillen,, SHSelection Dr. Martin Küssner, kaufmännischer, REWE Winfried Lambertz, Chefredakteur stores & shops, EHI Retail Institute Michael Reink, Bereichsleiter Standort- und Verkehrspolitik, Handelsverband Deutschland HDE Bernd Rohde, Leiter Propertymanagement, IPH Handelsimmobilien Edgar Rosenberger, retail brand services Carsten Schemberg,, Theodor Schemberg Einrichtungen Daniel Schnödt,, TeamScio

6 Tag 2 Mittwoch 28. Jan 2015 Early-Bird Frühstück 08:30 Wir laden Sie herzlich ein, den zweiten Kongresstag mit einem gemeinsamen Frühstück zu starten. Treffen Sie Geschäftspartner und Fachkollegen zum persönlichen Austausch, reflektieren Sie die bisherigen Erkenntnisse und bauen Sie Ihr Netzwerk weiter aus. 09:00 Begrüßung und Einführung in den zweiten Kongresstag Retail-Formate mit Zukunft Nachhaltigkeit und Green Building 09:10 Green Building als erfolgreiches Retail-Format Klimaziel der REWE Group Green Building als zentraler Baustein unserer Nachhaltigkeitsstrategie Nachhaltiges Bauen geht in Serie Harald Fischer Bereichsleiter Bauwesen REWE Markt GmbH, Köln Innovative Retail-Konzepte als Antwort auf digitale Trends Neue Mieter und Systeme für den stationären Einzelhandel 09:30 Der Einfluss des Online-Handels auf die Handelsstrukturen Konsequenzen für den stationären Retail und die Handelsimmobilie Alles online oder was? Potenziale und Grenzen des Online-Handels Gewinner und Verlierer Wie sich der stationäre Einzelhandel entwickeln wird Verödung der Innenstädte? Wie sich der Online-Handel auf Einkaufsstandorte auswirkt Konsequenzen und Reaktionen in der Handelsimmobilienbranche Dr. Kai Hudetz IFH Institut für Handelsforschung GmbH, Köln Interview 09:50 Wie unterstützt die Digitalisierung den stationären Einzelhandel? Michael Frese Leiter Immobilien Deutschland und Österreich Primark Mode Ltd. & Co. KG, Essen im Gespräch mit Wolf Jochen Schulte-Hillen SHSelection Beratungsgesellschaft, Münster 10:10 Fragen und Diskussion unter Einbindung des Publikums Zeit für Networking 10:20 Kommunikationspause mit Kaffee und Snacks 11:00 Vom stationären Handel zum Multichannel-Retailer Wie der Spagat zwischen stationär und Online-Handel erfolgreich funktioniert! Matthias Klein CEO ORSAY GmbH, Willstätt-Sand 11:20 Retail anders denken Emotionalisieren, nicht WIE sondern WER! Wie können eigene Organisationseinheiten abgeholt werden, um den Kanalmix richtig zu bearbeiten? Welche Menschen braucht man? Emotionalität nicht nur aus dem Produkt heraus (Best Practice siehe Apple) Burkhard Stuhlemmer Baldessarini GmbH, München

7 11:40 PANEL TALK 12:30 Baurechtliche Konsequenzen des Booms im Online-Handel Es diskutieren: Fragen und Diskussion unter Einbindung des Publikums 12:40 Zusammenfassung der beiden Kongresstage Dr. Johannes Grooterhorst Partner Grooterhorst & Partner Rechtsanwälte mbb, Düsseldorf Prof. Thomas Krüger Bereich Stadtplanung HafenCity Universität Hamburg Michael Reink Bereichsleiter Standort und Verkehrspolitik Handelsverband Deutschland HDE Zeit für Networking 13:00 Kommunikationspause mit Mittagessen 14:00 Ende des 11. Deutschen Handelsimmobilien- Kongresses 2015 Mit freundlicher Unterstützung des Kongressbeirates Dr. Kathrin Grumme Arbeitskreisvorsitzende Einzelhandelsimmobilien BFW Rolf Pangels Leiter Verbandsarbeit/ Stadtmarketing GALERIA Kaufhof Christoph Meyer CM Best Retail Properties (Moderation) Michael Reink Bereichsleiter Standort und Verkehrspolitik HDE Martin Obermann Leiter Holding Immobilien REWE-Group Joachim Stumpf BBE Handelsberatung und IPH Handelsimmobilien Wolf Jochen Schulte-Hillen SHSelection

8 Neue Retail-Formate für alle Fälle die Handelsimmobilie rüstet sich für die Zukunft! Erfahren Sie auf dem Branchentreff zum Jahresauftakt was die Strategien des Handels sind: Oliver Bernhardi Leiter Standort- und Projektentwicklung Ludwig Görtz Andreas Conrad PENNY Markt Oliver Distel Expansion Nord/Ost Kaufland Stiftung Harald Fischer Bereichsleiter Bauwesen REWE Markt Michael Frese Leiter Immobilien Deutschland und Österreich Primark Mode Stefan Genth Hauptgeschäftsführer Handelsverband Deutschland HDE Matthias Klein CEO ORSAY Lothar Schäfer Vorstandsvorsitzender Adler Modemärkte Peter Schönhofen Gründer, und Inhaber KARE Design Burkhard Stuhlemmer Baldessarini wie die Politik künftige Entwicklungen einschätzt: Dr. Barbara Hendricks Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Dr. h.c. Hans Michelbach Abgeordneter des Deutschen Bundestages; Vorsitzender der Mittelstandsunion Gesellschafter der KIZ-MIBEG Group wie Handelsimmobilien-Experten die Zukunft der Branche bewerten: Matthew Brown Director Echochamber Sebastian Deppe Mitglied der Geschäftsleitung BBE Handelsberatung Dr. Kai Hudetz IFH Institut für andelsforschung H Werner Doetsch Managing Director Westdeutsche ImmobilienBank Prof. Thomas Krüger Bereich Stadtplanung HafenCity Universität Hamburg Christine Hager Vorstand GCSC e.v. Kai-Uwe Ludwig Geschäftsführung Bayerische Hausbau Dr. Johannes Grooterhorst Partner Grooterhorst & Partner Rechtsanwälte mbb Olivier Nougarou Managing Director Unibail-Rodamco Germany mfi

9 Träger der Veranstaltung Der Handelsverband Deutschland (HDE) ist gemeinsam mit seinen Landes-, Regionalverbänden und Bundesfachverbänden die Spitzenorganisation des deutschen Einzelhandels. Insgesamt erwirtschaften Einzelhandelsunternehmen in Deutschland mit insgesamt rund 3 Mio. Beschäftigten einen Umsatz von 400 Mrd. Euro jährlich. Wir danken unseren Kooperationspartnern Dem Bundesverband Freier Immobilien-und Wohnungsunternehmen (BFW) als Spitzenverband der unternehmerischen Wohnungs- und Immobilienwirtschaft gehören derzeit rund verbundene Unternehmen an. Nach außen vertritt der BFW die Interessen seiner überwiegend mittelständischen Mitgliedsunternehmen auf Landes-, Bundes- und Europaebene. Nach innen ist der Verband ein moderner Dienstleister mit einem umfassenden Serviceangebot. Die IPH Handelsimmobilien GmbH, eine Tochtergesellschaft der BBE Handelsberatung mit Sitz in München, Hamburg, Köln und Leipzig ist spezialisiert auf alle Fragestellungen rund um die Handelsimmobilie vom Nutzungskonzept über Wirtschaftlichkeitsberechnungen bis hin zu Vermietung, Verkauf und dem Betreiben des Centermanagement. Weitere Geschäftsfelder sind die Revitalisierung von Bestandsobjekten sowie die Portfolio- und Ankaufsprüfung. SHSelection ist ein international aufgestelltes Beratungsunternehmen für die Bereiche Einzelhandel und Handelsimmobilien. Im Bereich Einzelhandel begleitet die SHSelection Einzelhändler in neue Märkte, fungiert als Expansionspartner und Konzeptentwickler. Eine Full-Service Agentur für Einzelhändler in den Bereichen Expansion und Markenentwicklung mit einem internationalen Netzwerk. Im Bereich Handelsimmobilien entwickelt SHSelection nachhaltige, innovative Nutzungskonzepte sowie den Mietermix und realisiert diesen auch. Der Zentrale Immobilien Ausschuss e.v. (ZIA) versteht sich als Stimme der Immobilienwirtschaft und spricht mit seinen Mitgliedern, darunter 24 Verbänden, für Unternehmen. Damit gibt er der vielfältigen Branche eine umfassende und einheitliche Interessenvertretung, die ihrer Bedeutung für die Volkswirtschaft entspricht. Präsident des ZIA ist Dr. Andreas Mattner. Silber-Sponsoren Grooterhorst & Partner Rechtsanwälte mbb ist eine Wirtschaftskanzlei mit dem Themenschwerpunkt Gewerbeimmobilien, insbesondere betreffend großflächige Einzelhandelsimmobilien. Grooterhorst beraten bei Transaktionen, Schaffung und Durchsetzung von Baurecht, Abwehr von Nachbarwidersprüchen, Altlastenfragen, im gewerblichen Miet- und Pachtrecht, privaten Baurecht und Maklerrecht. Zum Leistungsspektrum gehören strategische Steuerung von Projektentwicklungen, rechtliche Begleitung von Finanzierungen und Gestaltung von Joint Ventures sowie sämtliche Rechtsfragen des ImmobilienAsset-Managements. IWD unterstützt mit hochspezialisierten Tools bei der europäischen Expansion und ermöglicht regional optimierte Ausschöpfung von Marketing und Vertriebsmaßnahmen. Mit der Analyse von detaillierten Einzugsgebieten und der exakten Ausweisung von Haushaltsdaten auf Filialebene bietet das IWD eines der wirkungsvollsten Tools zur Optimierung von Haushaltswerbung. In 26 Ländern und jährlich mehr als 3 Mio. Kundenbefragungen zählt das IWD zu den führenden RETAIL Marktforschungsinstituten Europas. Die mfi AG ist ein führendes deutsches Shopping Center-Unternehmen. Haupteigentümer ist Unibail-Rodamco SE, das größte börsennotierte Unternehmen Europas im Bereich Gewerbeimmobilien mit Standorten in zwölf EU Ländern und einem Bestandsportfolio von 33,1 Milliarden Euro (30. Juni 2014). Als Entwickler, Manager und Eigentümer betreibt mfi in Deutschland aktuell 27 Shopping Center, davon sieben im eigenen Portfolio. Medienpartnern

10 Zielgruppe: Vorstände, und leitende Mitarbeiter aus Einzelhandel, Immobilien- und Finanzwirtschaft und branchenrelevanten Dienstleistungsunternehmen sowie Spitzenvertreter aus dem kommunalen Bereich und der Politik. Sie suchen Kontakt in die Handelsimmobilienbranche? Treffen Sie Ihre zukünftigen Kunden, die Top-Entscheider der Handelsimmobilienbranche und stellen Sie dem hochkarätigen Fachpublikum Ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Realisieren Sie so gewinnbringende Kontakte für Ihr Unternehmen. Gerne entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen das richtige individuelle Konzept. Ihre Ansprechpartnerin für Sponsoring und Ausstellung Frau Marylka Abraham, Senior Sales Manager Sponsoring & Ausstellung +49 (0) Diese Handelsunternehmen waren bereits vor Ort (Auszug): adidas Adler Modemärkte Aktiv-Schuh Alnatura arko basic Bekleidungshaus Schlangen C&A Mode Carglass Carl Abt Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli COEO Shop der guten Taten DB Station & Service Decathlon Sportartikel denree dm-drogerie markt DORNRÖSCHEN In den Schadow Arkaden Duetz Fashion EDEKA EDEKA Hieber s Frische EDEKA Niemerszein Ernsting s family Estella KochLust fashion4home Forever 21 Fressnapf Frisör Klier GameStop Gebr. Heinemann Gepp s Gerry Weber Gina Tricot Globetrotter glore concept store Gries Deco Company H & M Hennes & Mauritz Hamm Reno Hammer Fachmärkte für Heimausstattung Hervis Sport & Mode HEV Heimwerkermarkt Heylen Möbel Peer Höffner Möbelgesellschaft Hornbach Baumarkt IKEA Intersport J. Bünting JOE & THE JUICE K&L Ruppert Kaiser s Tengelmann Karl Frohnhäuser Karstadt Warenhaus KATAG Kaufhaus Georg Sauer Kemner Homecompany Kentucky Fried Chicken KiK Textilien und Non-Food KITSON Knauber Freizeit Kochhaus Konsum Leipzig Leder-Stoll LEISER Lidl Ludwig Görtz McFit Media-Saturn MediMax Metro Michalsky Gallery - Concept Store Migros Möbel Dick Möbel Kraft Möbelhaus Ventana Modehaus Zinser Monsoon Accessorize MUKK Möbel Kraft Modehaus Garhammer Mud Jeans International mymuesli Nagel Home Company Nestlé Nespresso NKD OBI OTTO Pandora Parfümerie Albrecht PENNY Pimkie Primark QUICK SCHUH re:store REWE s.oliver SAP Deutschland SportScheck Sportler Staples Takko TEDi Telefónica Tengelmann The Phone House Telecom Wormland Thomas Cook Touristik Tom Tailor toom Baumarkt Triumph International Versandhaus Walz VivaOptic Brillendesign Vorwerk Werder Bremen Fan-Service wilsmann anziehbar Wohnpark Binzen ZAPATA Mode ZARA Deutschland u.v.m.

11 Impressionen des 10. Deutschen HandelsimmobilienKongresses 2014 in Berlin

12 11. Deutscher HandelsimmobilienKongress und 28. Januar 2015 swissôtel Berlin Am Kurfürstendamm Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH Eschersheimer Landstraße 50, Frankfurt am Main FAX-Anmeldung: 069 / Ja, hiermit melde ich mich / melden wir uns an zum 11. Deutschen Handelsimmobilien-Kongress 2015 am 27. und 28. Januar 2015: 1.290,- zzgl. MwSt. p. P. Frühbucherpreis bis : 1.090,- Ja, ich nutze / wir nutzen den Sonderpreis für Handelsunternehmen: 1.190,- zzgl. MwSt. p. P. Frühbucherpreis bis : 990,- Ja, ich nutze / wir nutzen den Sonderpreis für Kommunalvertreter: 590,- zzgl. MwSt. p. P. Ja, wir sind interessiert an Sponsoring- und Ausstellungsmöglichkeiten im Rahmen des 11. Deutschen Handelsimmobilien-Kongresses Bitte senden Sie uns unverbindlich nähere Informationen zu. 1. Name Vorname Position Abteilung Telefon* Fax * * Mit der Angabe meiner -Adresse und Telefonnummer erkläre ich mich einverstanden, dass mich Management Forum über diese und weitere Veranstaltungen per /telefonisch informiert. Firma Straße PLZ Ort 2. Name Vorname Telefon* Fax * * Mit der Angabe meiner -Adresse und Telefonnummer erkläre ich mich einverstanden, dass mich Management Forum über diese und weitere Veranstaltungen per /telefonisch informiert. 15% Vorname Position Abteilung Telefon* Fax * * Mit der Angabe meiner -Adresse und Telefonnummer erkläre ich mich einverstanden, dass mich Management Forum über diese und weitere Veranstaltungen per /telefonisch informiert. Datum Unterschrift *Gilt nicht auf bereits gebuchte Teilnahmen. / Gilt nicht in Verbindung mit dem Sonderpreis für Kommunalvertreter. Kontakt/Anmeldung Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH Eschersheimer Landstraße Frankfurt am Main Tel.: +49 (0) 69 / Fax: +49 (0) 69 / Internet: Veranstaltungsort swissôtel Berlin Am Kurfürstendamm Augsburger Strasse 44, Berlin Tel: +49 (0) EZ: 120,- inkl. Frühstück Zimmerreservierung Das Hotel hält ein begrenztes Zimmerkontingent bis 16. Dezember 2014 bereit. Bitte nehmen Sie die Reservierung direkt im Hotel unter Berufung auf den Deutschen Handelsimmobilien-Kongress vor. Position Abteilung 3. Name M-DHIK5ZIA Bei einer Anmeldung über dieses Anmeldeformular erhalten Sie durch den Zentralen Immobilien Ausschuss e.v. einen Rabatt* von 15% Internet auf die jeweils angegebene Kongressgebühr. Kongressgebühr/Anmeldebedingungen Bitte nehmen Sie die Anmeldung auf dem nebenstehenden Vordruck vor. Die Gebühr für diesen zweitägigen Kongress beträgt 1.290,- zzgl. MwSt. p.p. Nehmen mehr als zwei Personen aus einem Unternehmen am Kongress teil, gewähren wir ab dem dritten Teilnehmer 15% Preisnachlass. Die Kongressgebühr enthält die Tagungsgetränke und das Mittagessen. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und Rechnung. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung fällig, sofern kein anderes Zahlungsziel auf der Rechnung ausgewiesen ist. Bei schriftlicher Stornierung der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50,- erhoben, wenn die Absage spätestens bis 30. Dezember 2014 schriftlich bei Management Forum eingeht. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers bzw. einer Abmeldung nach dem 30. Dezember 2014 wird die gesamte Kongressgebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich. Der Veranstalter behält sich Referenten- sowie Themenänderungen vor. Datenschutz Sie können der Verarbeitung oder Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung jederzeit bei der Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH, Eschersheimer Landstraße 50, Frankfurt am Main, Telefon: +49 (0) 69 / , Telefax: +49 (0) 69 / , (verantwortlich i.s.d. BDSG) widersprechen. Registrierung Der Kongresscounter ist jeweils eine Stunde vor Kongressbeginn zur Registrierung geöffnet. Als Ausweis für die Kongressteilnahme gelten Namensschilder, die Ihnen am Veranstaltungstag gemeinsam mit den Tagungsunterlagen am Kongresscounter ausgehändigt werden.

HANDELSIMMOBILIEN-KONGRESS 15

HANDELSIMMOBILIEN-KONGRESS 15 11. DEUTScHER HANDELSIMMOBILIEN-KONGRESS 15 27. und 28. Januar 2015 swissôtel Berlin Am Kurfürstendamm Peter Schönhofen KARE Design Matthias Klein ORSAY Lothar Schäfer Adler Modemärkte Andreas conrad PENNY

Mehr

MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG

MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG Als das einst größte Segelschiff der Welt sank, ging eine ganze Branche baden. Veranstalter In Zusammenarbeit mit Unter der Schirmherrschaft von Mit Unterstützung von Kofinanziert

Mehr

11. Deutscher Handelsimmobilien- Kongress 15

11. Deutscher Handelsimmobilien- Kongress 15 www.managementforum.com/handelsimmobilien 11. Deutscher Handelsimmobilien- Kongress 15 27. und 28. Januar 2015 swissôtel Berlin Am Kurfürstendamm Unter anderem mit folgenden Keynote-Sprechern: V. o. l.

Mehr

Fachtagung für visuelles Marketing

Fachtagung für visuelles Marketing Eine gemeinsame Veranstaltung von 36. internationale Fachtagung für visuelles Marketing Mehr verkaufen durch einzigartige Inszenierung 09. September, Frankfurt, Radisson Blu Hotel Finales Programm Stephan

Mehr

EXPLORING RETAIL 15 KONGRESS-TRIO: ZUGANG ZU DREI PARALLELEN FACHFOREN. Die Power des stationären Handels. Neue Wege in der Handelswerbung

EXPLORING RETAIL 15 KONGRESS-TRIO: ZUGANG ZU DREI PARALLELEN FACHFOREN. Die Power des stationären Handels. Neue Wege in der Handelswerbung 25. + 26. Juni 2015 Van der Valk Airporthotel Düsseldorf www.managementforum.com/exploring-retail KONGRESS-TRIO: ZUGANG ZU DREI PARALLELEN FACHFOREN EXPLORING RETAIL 15 Die Power des stationären Handels

Mehr

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr

Deutscher Handelsimmobilien Kongress

Deutscher Handelsimmobilien Kongress 2014 Der Branchentreff zum Jahresauftakt, der Einzelhandel und Immobilienwirtschaft verbindet! Jahre Deutscher Handelsimmobilien Kongress lights h ig H m m a r g Pro 8.01. rleihung am 2 1. Preisve nt am

Mehr

Handelsimmobilien Kongress

Handelsimmobilien Kongress Der Branchentreff zum Jahresauftakt, der Einzelhandel und Immobilienwirtschaft verbindet! 2014 Deutscher Jahre Handelsimmobilien Kongress Andersartigkeit Der neue Auftritt der Immobilie im Handel Programm-Highlights

Mehr

Dachmarkenforum 2014

Dachmarkenforum 2014 Dachmarkenforum 2014 Risk Management and Score Cards Round the World Tour 2014 International Retail / Design Store Check Ι Volume 2 NYC -Chicago - Vancouver - Seattle - San Diego - LA - Sydney - Auckland

Mehr

Social Media Monitoring. Jetzt Teilnahme ab 90,- sichern! Achtung: begrenztes Platzkontingent! Listbroking 3.0. Programmatic Buying

Social Media Monitoring. Jetzt Teilnahme ab 90,- sichern! Achtung: begrenztes Platzkontingent! Listbroking 3.0. Programmatic Buying Dialogmarketing 22. September 2014 Köln 23. September 2014 Frankfurt 30. September 2014 Berlin Customer Journey Kundendialog Social Media Monitoring Social Web Jetzt Teilnahme ab 90,- sichern! Achtung:

Mehr

MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN. Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin

MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN. Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin HERZLICH WILLKOMMEN Sehr geehrte Damen und Herren, der demografische Wandel, aber

Mehr

9. Deutscher Handelsimmobilien Kongress

9. Deutscher Handelsimmobilien Kongress Der Top-Jahreskongress für Handel, Entwickler und Immobilienvertreter in Deutschland 2013 9. Deutscher Handelsimmobilien Kongress Das Original! Der virtuelle Standort Chance oder Wettbewerb für die Immobilie?

Mehr

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken Wissen und Erfahrung im Dialog Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken 07. Dezember 2004 in Frankfurt am Main Themen Einzelheiten bei Hotelpachtverträgen Checkliste für Vertragsverhandlungen Strategien für

Mehr

DEUTSCHER MARKETING TAG & DEUTSCHER MARKETING PREIS

DEUTSCHER MARKETING TAG & DEUTSCHER MARKETING PREIS DEUTSCHER MARKETING TAG & DEUTSCHER MARKETING PREIS 3. Dezember 2015 ICS Internationales Congresscenter Stuttgart Individualisierung 4.0 2015 Diese Referenten sollten Sie nicht verpassen: Audi Quattro

Mehr

3. Deutscher Cross-Channel-Kongress

3. Deutscher Cross-Channel-Kongress www.managementforum.com/cross-channel 3. Deutscher Cross-Channel-Kongress Die neue Kundenorientierung im Handel 22. und 23. Januar 2014 Hotel Kameha Grand, Bonn Mit Vorträgen u.a. von: Wilhelm Josten,

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

Partnerangebote EHI Marketing Forum 2013

Partnerangebote EHI Marketing Forum 2013 Partnerangebote EHI Marketing Forum 2013 26./27. November 2013, Hyatt Regency Düsseldorf Forschung Kongresse Medien Messen - Key Facts - EHI Marketing Forum - DIE zentrale Marketingkonferenz und etablierter

Mehr

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen

Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen www.pwc.de/de/events Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Talk am Abend 18. Mai 2011, Mannheim Cloud Computing Potenziale nutzen, Herausforderungen managen Kosteneinsparungen und

Mehr

7. Revisorenfrühstück Versicherungen

7. Revisorenfrühstück Versicherungen www.pwc.de/de/events 7. Revisorenfrühstück Versicherungen Business Breakfast 27. November 2013, Köln 28. November 2013, Frankfurt am Main 4. Dezember 2013, Hannover 5. Dezember 2013, Stuttgart 11. Dezember

Mehr

Investoren-Dialog Bodensee 2012. Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr. Die Veranstaltung für Investoren in der

Investoren-Dialog Bodensee 2012. Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr. Die Veranstaltung für Investoren in der Investoren-Dialog Bodensee 2012 Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr Die Veranstaltung für Investoren in der 2. Investoren-Dialog Bodensee 28. Juni 2012 Die Vierländerregion Bodensee

Mehr

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung!

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung! Dachmarkenforum 2015 Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing aus Online Betrachtung! Mittwoch, 11. März 2015 Halle 29 Ι Showroom Seidensticker Rheinmetall Allee 3 Ι Düsseldorf Dachmarkenforum.com

Mehr

3. Gewerbeimmobilientag Berlin

3. Gewerbeimmobilientag Berlin 3. Gewerbeimmobilientag Berlin 18. November 2015 Tour Total 12.30 18.30 Uhr Gewerbeimmobilien in Bewegung Als dynamischer Wirtschaftsstandort zieht es jährlich viele Menschen zum Leben, Arbeiten und Genießen

Mehr

Fläche Ist mehr immer mehr? Standorttag. Montag, 19. November 2012 Handelsverband, Alser Straße 45, 1080 Wien HANDELSVERBAND

Fläche Ist mehr immer mehr? Standorttag. Montag, 19. November 2012 Handelsverband, Alser Straße 45, 1080 Wien HANDELSVERBAND Standorttag HANDELSVERBAND Montag, 19. November 2012 Handelsverband, Alser Straße 45, 1080 Wien HANDELSVERBAND 1080 Wien, Alser Str. 45 Tel. +43 (1) 406 22 36 Fax +43 (1) 408 64 81 office@handelsverband.at

Mehr

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt Praxisseminar Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt am 17. Februar 2016 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von:

Mehr

12. Deutscher Handelsimmobilien- Kongress 16

12. Deutscher Handelsimmobilien- Kongress 16 www.handelsimmobilienkongress.de 12. Deutscher Handelsimmobilien- Kongress 16 26. und 27. Januar 2016 swissôtel Berlin Am Kurfürstendamm Unter anderem mit V. o. l. n. u. r.: Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer,

Mehr

Seminar Versandhandels recht im Internet

Seminar Versandhandels recht im Internet Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.v. Seminar Versandhandels recht im Internet bvh Praktikerseminar behandelt typische Rechtsprobleme im Internet Sehr geehrte Damen und Herren, bereits bei der

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen?

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

EHI Marketing Forum 2014. Preview

EHI Marketing Forum 2014. Preview 25./26. November, Radisson Blu Hotel Köln Preview Seite 1 Key Facts 200 Teilnehmer: Marketing-Chefs des Handels, Verantwortliche aus Medien, Agenturen, Dienstleistung. Ein hochwertiges Konferenz-Programm,

Mehr

12. DEUTSCHER HANDELSIMMOBILIENKONGRESS16

12. DEUTSCHER HANDELSIMMOBILIENKONGRESS16 www.handelsimmobilienkongress.de 12. DEUTSCHER HANDELSIMMOBILIENKONGRESS16 26. und 27. Januar 2016 swissôtel Berlin Am Kurfürstendamm Unter anderem mit V. o. l. n. u. r.: Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer,

Mehr

Fit für die größte Reform im Handelsrecht seit 20 Jahren BilMoG Die entscheidenden praxisrelevanten Änderungen

Fit für die größte Reform im Handelsrecht seit 20 Jahren BilMoG Die entscheidenden praxisrelevanten Änderungen Fit für die größte Reform im Handelsrecht seit 20 Jahren BilMoG Die entscheidenden praxisrelevanten Änderungen Wählen Sie Ihren Termin: 3. und 4. November 2008 in Frankfurt/M. 8. und 9. Dezember 2008 in

Mehr

2. Gewerbeimmobilientag NRW Trends und Perspektiven

2. Gewerbeimmobilientag NRW Trends und Perspektiven 2. Gewerbeimmobilientag NRW Trends und Perspektiven am 29.10.2015 in Köln Rotonda Business Club Gewerbeimmobilientag NRW Trends und Perspektiven der Assetklassen Mit Ausnahme der Supermärkte büßte 2014

Mehr

Aktuelle Daten und Trends zur Entwicklung des Einzelhandels im Ruhrgebiet

Aktuelle Daten und Trends zur Entwicklung des Einzelhandels im Ruhrgebiet Wissen schafft Zukunft. Aktuelle Daten und Trends zur Entwicklung des Einzelhandels im Ruhrgebiet Vortrag IHK-Handelsforum Ruhr 2013 14. Mai 2013 von Jörg Lehnerdt Leitung Niederlassung Köln BBE-Handelsberatung

Mehr

Supply Chain Leadership-Dialog

Supply Chain Leadership-Dialog www.pwc.de/management_consulting Supply Chain Leadership-Dialog Expertengespräch zu Trendthemen für Innovation im Supply Chain Management in der Praxis 31. Januar 2013, Frankfurt am Main Supply Chain Leadership-Dialog

Mehr

Einladung. Brauwirtschaftliche Tagung

Einladung. Brauwirtschaftliche Tagung Einladung Brauwirtschaftliche Tagung Montag, 6. Mai 2013 Uhrzeit Themen 15.00 15.30 Begrüßung Friedrich Düll, Präsident, Bayerischer Brauerbund e.v. 15.30 16.15 Die Positionierung von Bierspezialitäten

Mehr

Bürgerbeteiligung Neue Chancen für Kommunen

Bürgerbeteiligung Neue Chancen für Kommunen www.pwc.de/de/events Bürgerbeteiligung Neue Chancen für Kommunen Talk am Nachmittag 28. März 2012, Berlin Bürgerbeteiligung Neue Chancen für Kommunen Termin Mittwoch, 28. März 2012 Veranstaltungsort PricewaterhouseCoopers

Mehr

Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken

Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken Intensivseminar Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken 9. Oktober 2014, Berlin Veranstalter: innos Sperlich GmbH Schiffbauerdamm 12 Praxisnahe

Mehr

6. Juni 2012, X-TRA, Zürich

6. Juni 2012, X-TRA, Zürich Programm Anmeldung: www.marketinghub.ch/forum 6. Juni 2012, X-TRA, Zürich Experten aus Wissenschaft und Praxis stellen ihre Sichtweise auf die facettenreiche Marketing-Efficiency-Thematik dar und zeigen

Mehr

Marken-Gipfel 2016 Markenführung mit Zukunft: ethisch, digital, crossmedial

Marken-Gipfel 2016 Markenführung mit Zukunft: ethisch, digital, crossmedial 15. März 2016 tanzhaus nrw Capitol, Düsseldorf Marken-Gipfel 2016 Markenführung mit Zukunft: ethisch, digital, crossmedial Als Top-Referenten für Sie mit dabei u.a. Thorsten Streppelhoff edding Robert

Mehr

Linienleistungs- und Linienerfolgsrechnung im ÖPNV

Linienleistungs- und Linienerfolgsrechnung im ÖPNV Linienleistungs- und Linienerfolgsrechnung im ÖPNV 01. und 02. Dezember 2009 Nürnberg Leitung: Geschäftsführender Gesellschafter WVI Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung GmbH, Braunschweig Zielgruppe:

Mehr

Einkauf von Entsorgungsleistungen

Einkauf von Entsorgungsleistungen 4. BME-Thementag Einkauf von Entsorgungsleistungen 12. Dezember 2012, Frankfurt KOSTENEFFIZIENT UND UMWELTBEWUSST ENTSORGEN Das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) Was hat sich wirklich geändert? Die

Mehr

Kühlschmierstoff 4.0. Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar. 22./23. Juni 2016 Maritim Hotel Köln

Kühlschmierstoff 4.0. Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar. 22./23. Juni 2016 Maritim Hotel Köln Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar 22./23. Juni 2016 Maritim Hotel Köln In Kooperation mit Der VSI setzt seine Seminarreihe zu Themen der Schmierstoffindustrie fort

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien An die Empfänger unserer Rundschreiben Düsseldorf, 15.12.2008 Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den Sehr geehrte Damen und Herren, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sowie Saudi-Arabien

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

Die diskussionsreihe der f.a.z. WOHER KOMMEN DIE INNOVATIONEN? 9. Oktober 2013, München

Die diskussionsreihe der f.a.z. WOHER KOMMEN DIE INNOVATIONEN? 9. Oktober 2013, München perspektiven mittelstand Die diskussionsreihe der f.a.z. #3 WOHER KOMMEN DIE INNOVATIONEN? 9. Oktober 2013, München WIE SICHERT DER MITTELSTAND SEINE WETTBEWERSFÄHIGKEIT? So lautet die Kernfrage der Diskussionsreihe»PERSPEKTIVEN

Mehr

Strategie-Seminar. Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung. 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012. in Kooperation mit

Strategie-Seminar. Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung. 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012. in Kooperation mit Strategie-Seminar Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012 in Kooperation mit Graduate School Rhein-Neckar Julius-Hatry-Str. 1 68163 Mannheim www.gsrn.de Telefon:

Mehr

13. DEUTSCHER HANDELSIMMOBILIEN- KONGRESS 17

13. DEUTSCHER HANDELSIMMOBILIEN- KONGRESS 17 www.handelsimmobilienkongress.de 13. DEUTSCHER HANDELSIMMOBILIEN- KONGRESS 17 1. und 2. Februar 2017 Ellington Hotel Berlin Unter anderem mit V. o. l. n. u. r.: Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer, Handelsverband

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Begrenzte Teilnehmerzahl! Melden Sie sich jetzt an unter pcdmis-news.de@hexagonmetrology.com PC-DMIS Update Seminar 2010

Mehr

Das neue PBefG: die ersten 100 Tage Erfahrungen aus Theorie und Praxis

Das neue PBefG: die ersten 100 Tage Erfahrungen aus Theorie und Praxis Das neue PBefG: die ersten 100 Tage Erfahrungen aus Theorie und Praxis 25. und 26. April 2013 Berlin Leitung: Lothar H. Fiedler Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht BBG und Partner, Bremen

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

So gestalten Sie Ihre Verrechnungspreise prüfungssicher und Ihre Betriebsstätten steueroptimal!

So gestalten Sie Ihre Verrechnungspreise prüfungssicher und Ihre Betriebsstätten steueroptimal! So gestalten Sie Ihre Verrechnungspreise prüfungssicher und Ihre steueroptimal! Getrennt buchbar! Verrechnungspreise besteuerung 28. April 2009 in Frankfurt/M. Entwicklungen und Praxiserfahrungen Verrechnungspreisvorschriften

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Dokumentation des 3. NRW-Nahversorgungstages. 12. Februar 2014 Heinrich-von-Kleist-Forum Hamm/Westfalen

Dokumentation des 3. NRW-Nahversorgungstages. 12. Februar 2014 Heinrich-von-Kleist-Forum Hamm/Westfalen Dokumentation des 3. NRW-Nahversorgungstages 12. Februar 2014 Heinrich-von-Kleist-Forum Hamm/Westfalen Mit freundlicher Unterstützung von: Programm 3. NRW-Nahversorgungstag Moderation: Kay Bandermann (WDR)

Mehr

Neue Ansätze im Innovationsmanagement

Neue Ansätze im Innovationsmanagement Neue Ansätze im Dienstag, 19. Oktober 2010 Konferenzzentrum München Lazarettstr. 33, München Inhaltliche Leitung: Prof. Dietmar Harhoff, Ph.D. / Vorstand des Instituts für Innovationsforschung, Technologiemanagement

Mehr

EXIT FORUM. Strategien & Gestaltungen für Unternehmer und Investoren. Ausstieg aus einer Unternehmensbeteiligung

EXIT FORUM. Strategien & Gestaltungen für Unternehmer und Investoren. Ausstieg aus einer Unternehmensbeteiligung Eine gemeinsame Veranstaltung von Konferenzzentrum der WTS AG mit den Erfahrungen und dem Wissen der Experten: Lothar Härteis, Steuerberater, Vorstand und Niederlassungsleiter, WTS AG, München Falk Müller-Veerse,

Mehr

Benchmarking im Forderungsmanagement

Benchmarking im Forderungsmanagement neues SemInAR Benchmarking im 12. November 2015 in Berlin 3. Dezember 2015 in Düsseldorf Steuern Sie Ihr Forderungs- und Inkassomanagement effizienter und erfolgreicher durch Benchmarking im! Themen B2C-

Mehr

SAP für den Stahlhandel

SAP für den Stahlhandel Persönliche Einladung Partner 29. April 2009 SAP Niederlassung, Ratingen Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, der Stahlhandel ist in einer Phase des Wandels. Die anhaltende Konsolidierung in der Branche

Mehr

Einladung zum CRM-Forum. Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht. CRM Gipfeltour

Einladung zum CRM-Forum. Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht. CRM Gipfeltour Einladung zum CRM-Forum Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht CRM Gipfeltour Sehr geehrte Damen und Herren, mehr denn je wird eine intensive Kundenbindung

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

Trendkonferenz am 08.05.2014

Trendkonferenz am 08.05.2014 Trendkonferenz am 08.05.2014 XRM, das 100%- Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, sondern auch Mitarbeiter, Partner, Lieferanten, Journalisten oder Kapitalgeber bilden heute das Beziehungsnetzwerk von

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2014 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

PC-DMIS Update Seminar 2009

PC-DMIS Update Seminar 2009 Update Seminare 2009 08. - 09. September 2009 10. - 11. September 2009 17. - 18. September 2009 24. - 25. September 2009 01. - 02. Oktober 2009 13. - 14. Oktober 2009 20. - 21. Oktober 2009 The World s

Mehr

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Presseinformation Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Experten und Meinungsbildner der Finanzdienstleistungsbranche diskutieren am 6.11.2014 Gegenwart

Mehr

DIE DISKUSSIONSREIHE DER F.A.Z. INTELLIGENTE NETZE: NEUE GESCHÄFTSMODELLE FÜR DEN MITTELSTAND? 15. Januar 2014, Hamburg, Brahms Kontor

DIE DISKUSSIONSREIHE DER F.A.Z. INTELLIGENTE NETZE: NEUE GESCHÄFTSMODELLE FÜR DEN MITTELSTAND? 15. Januar 2014, Hamburg, Brahms Kontor perspektiven mittelstand DIE DISKUSSIONSREIHE DER F.A.Z. #4 INTELLIGENTE NETZE: NEUE GESCHÄFTSMODELLE FÜR DEN MITTELSTAND? 15. Januar 2014, Hamburg, Brahms Kontor WIE SICHERT DER MITTELSTAND SEINE WETTBEWERBSFÄHIGKEIT?

Mehr

Mittwoch, 11. September 2013 Düsseldorf

Mittwoch, 11. September 2013 Düsseldorf Dachmarkenforum 2013 Grün ist Sexy. Nachhaltigkeit Ι Sustainability. ergibt auch geschäftlich sehr viel Sinn die neuen Einsichten...die anderen Konzepte. Mittwoch, 11. September 2013 Düsseldorf Dachmarkenforum

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung Oktober November 2015 FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung am 27.01.2015 in Leipzig FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den

Mehr

Global Investment Performance Standards

Global Investment Performance Standards GIPS-Tag_ Global Investment Performance Standards Moderne Anwendungen und Umsetzungen 20. Januar 2009 DVFA Center im Signaris Frankfurt am Main Veranstalter: GAMSC - German Asset Management Standards Committee

Mehr

Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar. Fokus Zukunft. 11./12. Juni 2015 Maritim Hotel Köln

Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar. Fokus Zukunft. 11./12. Juni 2015 Maritim Hotel Köln Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar 11./12. Juni 2015 Maritim Hotel Köln Der VSI setzt seine Seminarreihe zu Themen der Schmierstoffindustrie fort mit dem aktuellen

Mehr

Strategisches Lieferantenmanagement

Strategisches Lieferantenmanagement 3. BME-Thementag Strategisches Lieferantenmanagement 10. Juni 2015, Düsseldorf Potenziale erkennen und gemeinsam aktiv nutzen Effiziente Gestaltung des Supplier-Management-Prozesses Proaktiver Umgang mit

Mehr

Compliance und Vorstandshaftung das Urteil des Landgerichts München I

Compliance und Vorstandshaftung das Urteil des Landgerichts München I www.pwc.de/de/events Compliance und Vorstandshaftung das Urteil des Landgerichts München I Talk & Drinks 6. Oktober 2014, Düsseldorf 13. Oktober 2014, München Compliance und Vorstandshaftung das Urteil

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

SOCIAL MEDIA FORUM I Bauen.

SOCIAL MEDIA FORUM I Bauen. SOCIAL MEDIA FORUM I Bauen. Energie Don t like it Die mit der Energiewende geforderte Verdoppelung der Sanierungsrate, eine nachhaltige Belebung des baumarktes und eine Steigerung der Investitionsbereitschaft

Mehr

Konsequenzen der Vermögensbesteuerung

Konsequenzen der Vermögensbesteuerung EINE grube für DIE anderen? Konsequenzen der Vermögensbesteuerung 13. Juni 2013 Atrium Frankfurter Allgemeine Zeitung Berlin-Mitte Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Unternehmerinnen, liebe Unternehmer,

Mehr

6. Deutscher Handelsimmobilien- Kongress

6. Deutscher Handelsimmobilien- Kongress 2010 Der Top-Jahreskongress für Handel und Immobilienwirtschaft in Deutschland 6. Deutscher Handelsimmobilien- Kongress DAS ORIGINAL 23. und 24. Februar 2010 Melia Hotel Berlin Erfolgreiche Expansionsstrategien

Mehr

REAL ESTATE. www.heuer-dialog.de. Im Zeitalter der internationalen Performer Antworten auf strategische Fragen von Investoren und Corporates

REAL ESTATE. www.heuer-dialog.de. Im Zeitalter der internationalen Performer Antworten auf strategische Fragen von Investoren und Corporates REAL ESTATE Im Zeitalter der internationalen Performer Antworten auf strategische Fragen von Investoren und Corporates 05. und 06. November 2007 im Städel in Frankfurt am Main www.heuer-dialog.de Make

Mehr

von Verbundgruppen Zentrale oder händlereigene Online-Shops als Zukunftsstrategie?

von Verbundgruppen Zentrale oder händlereigene Online-Shops als Zukunftsstrategie? Erfolgreicher Online-Handel von Verbundgruppen Zentrale oder händlereigene Online-Shops als Zukunftsstrategie? 23.05. 24. 05.2013 Erfolgreicher Online-Handel von Verbundgruppen zentrale oder händlereigene

Mehr

Verkaufsflächen und Standorte 2016:Wie verändert sich der Einzelhandel im Ruhrgebiet?

Verkaufsflächen und Standorte 2016:Wie verändert sich der Einzelhandel im Ruhrgebiet? Wissen schafft Zukunft. Verkaufsflächen und Standorte 2016:Wie verändert sich der Einzelhandel im Ruhrgebiet? Vortrag IHK-Handelsforum Ruhr 2016 Gelsenkirchen, 3. Juni 2016 von Jörg Lehnerdt Leitung Niederlassung

Mehr

25. Juni 2014, Essen. Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung:

25. Juni 2014, Essen. Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung: 25. Juni 2014, Essen Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung: Inhaber, Geschäftsführer und Vertriebs- und Marketingverantwortliche

Mehr

Einladung zur Informations- und Dialogveranstaltung. Bauliche und energetische Anforderungen für zukunftsfähige Pflegeeinrichtungen"

Einladung zur Informations- und Dialogveranstaltung. Bauliche und energetische Anforderungen für zukunftsfähige Pflegeeinrichtungen Einladung zur Informations- und Dialogveranstaltung Bauliche und energetische Anforderungen für zukunftsfähige Pflegeeinrichtungen" am 17. März 2016 im Heilig-Geist-Haus, Nürnberg Nürnberg, 1. Februar

Mehr

Die Außenwelt nutzen: Open Innovation in das Ideenmanagement integrieren

Die Außenwelt nutzen: Open Innovation in das Ideenmanagement integrieren Seminar Die Außenwelt nutzen: Open Innovation in das Ideenmanagement integrieren 23. Mai 2013 Darmstadt, Im Innovarium, Das Konzept von Open Innovation Um im heutigen globalen Wettbewerb erfolgreich zu

Mehr

5. BERLINER KLIMASCHUTZ- KONFERENZ. 24. November 2015

5. BERLINER KLIMASCHUTZ- KONFERENZ. 24. November 2015 5. BERLINER KLIMASCHUTZ- KONFERENZ 24. November 2015 EINLADUNG Sehr geehrte Damen und Herren, Berlin wächst. Mit den Herausforderungen dieses urbanen Wachstums sehen wir uns bereits heute konfrontiert.

Mehr

Niederrhein eine Region mit Tempo!

Niederrhein eine Region mit Tempo! Krefeld Mönchengladbach Rhein-Kreis Neuss Kreis Viersen Niederrhein eine Region mit Tempo! 2. Investorenkongress der Standort Niederrhein GmbH am 31. Mai 2007 im BORUSSIA-PARK Mönchengladbach Programm

Mehr

Aktuelle Projekte zur Tarifgestaltung

Aktuelle Projekte zur Tarifgestaltung Aktuelle Projekte zur Tarifgestaltung 17. und 18. März 2011 Heidelberg Leitung: Bereichsleiter der WVI Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung GmbH, Braunschweig Zielgruppe: Mitarbeiter/innen, die für

Mehr

Vereinigung für Bankbetriebsorganisation e. V.

Vereinigung für Bankbetriebsorganisation e. V. Vereinigung für Bankbetriebsorganisation e. V. Postfach 70 11 52 60561 Frankfurt a. M. Tel. 069 962203-0 Fax 069 962203-21 E-Mail vbo @ vbo.de www.vbo.de 06.02.2015 Einladung BdB/vbo-Fachtagung am 24.03.2015

Mehr

Zum Veranstaltungsinhalt

Zum Veranstaltungsinhalt Zum Veranstaltungsinhalt Wenn Sie im Russland-Geschäft aktiv sind, stellen sich Ihnen immer wieder folgende Kernfragen: Wie sehen optimale Verträge im Russland-Geschäft aus? Welche Sicherungsinstrumente

Mehr

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Donnerstag, 29. Oktober 2015, ab 10:30 Uhr The Charles Hotel, Sophienstraße 28, 80333 München www.restrukturierungskonferenz.de Rechtsberatung. Steuerberatung.

Mehr

Internationaler Bankentag 2015 Financial Conduct

Internationaler Bankentag 2015 Financial Conduct Einladung Internationaler Bankentag 2015 Financial Conduct From Financial Crime towards Integrated Financial Conduct Deloitte Forensic lädt Sie herzlich zum Internationalen Bankentag 2015 ein. Integrative

Mehr

BVMW [MittelstandsForum] Personal 2015 New Work Arbeitswelt im Wandel

BVMW [MittelstandsForum] Personal 2015 New Work Arbeitswelt im Wandel Einladung BVMW [MittelstandsForum] Personal 2015 New Work Arbeitswelt im Wandel Impulse für das Personalmanagement mittelständischer Unternehmen 6. Mai 2015 Südwestpark-Forum Nürnberg Einladung Sehr geehrte

Mehr

Einladung zum. Business-Frühstück für Familienunternehmen. 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart

Einladung zum. Business-Frühstück für Familienunternehmen. 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart Einladung zum Business-Frühstück für Familienunternehmen 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart Einladung Als Referentin spricht Frau Dr. Caroline von Kretschmann, Gesellschafterin Der

Mehr

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung Oktober Dezember 2014 FACHTAG RECHNUNGSLEGUNG Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Schachmatt dem Wettbewerb!

Schachmatt dem Wettbewerb! Praxisseminar für Führungskräfte aus dem Bereich Vertrieb am 26. November 2015 in Wiesbaden oder am 2. Februar 2016 in München Schachmatt dem Wettbewerb! Mehr Erfolg im Vertrieb durch neue Strategien >

Mehr

Trendkonferenz am 23.04.2015

Trendkonferenz am 23.04.2015 Trendkonferenz am 23.04.2015 xrm, ganzheitliches Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, auch Mitarbeiter, Partner oder Lieferanten bilden das Beziehungsnetzwerk von Unternehmen. Für ein stabiles Netzwerk

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

EINL ADUNG. »Effiziente Kunden-Kommunikation via Web-to-Print Unternehmenskommunikation der Zukunft.« Marketing Prozess Controlling MANAGEMENTEXKURS

EINL ADUNG. »Effiziente Kunden-Kommunikation via Web-to-Print Unternehmenskommunikation der Zukunft.« Marketing Prozess Controlling MANAGEMENTEXKURS Der erfolgreiche Entscheider-Event geht in die 2. Runde! Veranstalter Offizieller Medienpartner EINL ADUNG MANAGEMENTEXKURS Marketing Prozess Controlling Kostenreduktion und Prozessoptimierung im B2B/B2C-Marketing:»Effiziente

Mehr

HGB war gestern Rechnungslegungsvorschriften. Investment vermögen nach KAGB

HGB war gestern Rechnungslegungsvorschriften. Investment vermögen nach KAGB www.pwc.de/de/events www.pwc.de/the_academy HGB war gestern Rechnungslegungsvorschriften für geschlossene Investment vermögen nach KAGB Seminar 25.03.2014, Frankfurt/M. 03.04.2014, München 09.10.2014,

Mehr

SYMPOSIUM GESUNDHEIT

SYMPOSIUM GESUNDHEIT SYMPOSIUM GESUNDHEIT RECHTLICHE HERAUSFORDERUNGEN FÜR KRANKENHÄUSER UND ÄRZTESCHAFT 17./18. Januar 2014 BERLIN BERLIN DÜSSELDORF FRANKFURT AM MAIN HAMBURG SCHWERPUNKTTHEMEN AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IM DEUTSCHEN

Mehr

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v.

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. Walter-Kolb-Str. 1-7 D-60594 Frankfurt am Main T: 069 9550540 F: 069-95505411 E-mail: vff@window.de

Mehr

FINANZIERUNGS FORUM 16. OKTOBER 2014, UM 14.00 UHR MERCEDES-BENZ NIEDERLASSUNG MÜNCHEN

FINANZIERUNGS FORUM 16. OKTOBER 2014, UM 14.00 UHR MERCEDES-BENZ NIEDERLASSUNG MÜNCHEN FINANZIERUNGS FORUM 2014 16. OKTOBER 2014, UM 14.00 UHR MERCEDES-BENZ NIEDERLASSUNG MÜNCHEN >14.00 Uhr 14.15 Uhr 14.45 Uhr ERÖFFNUNG UND BEGRÜSSUNG Andreas Eisele, Präsident des BFW Bayern IMMOBILIENFINANZIERUNG

Mehr