Handbuch für Tierversender. Was für den Versender von Tieren zu beachten ist

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Handbuch für Tierversender. Was für den Versender von Tieren zu beachten ist"

Transkript

1 Handbuch für Tierversender Was für den Versender von Tieren zu beachten ist

2 Begleitpapiere -folgende Angaben müssen auf der Verpackung angegeben werden. Begleitschein und Adresslabel kann unter Downloads heruntergeladen und ausgedruckt werden. Herkunft + Eigentümer der Tiere Zeitpunkt der Verpackung der Tiere Versandort + Bestimmungsort Zeitpunkt der Übernahme durch Transporteur Voraussichtliche Transportdauer Art + Anzahl der Tiere Ggf. Hinweis auf wilde, scheue, bissige, gefährliche Tiere Versorgungsanweisungen für den Notfall Schriftliche Anweisung über ggf. erforderliche Sonderbetreuung der Tiere, z.b. spezielle Temperaturansprüche Zeitpunkt der Übernahme durch Empfänger Sofern Beruhigungsmittel verabreicht wurden, Art der verwendeten Mittel und Kontaktdaten des beaufsichtigenden Tierarztes

3

4 Transportbehälter -folgende Vorgaben müssen für die Transportbehälter erfüllt werden Vorgaben IATA-Richtlinien beachten Futter- und Wasserspender stabil, auslaufsicher genügend Futter + Wasser für doppelte Dauer der geplanten Beförderung Befestigung im Transporter, so dass kein Verrutschen während Fahrt Gefährdung durch andere Güter ausschließen Zurückweisung, wenn Vorgaben nicht erfüllt

5 Behältnis für Zierfische

6 Atmungsaktive Transportbeutel lassen Sauerstoff rein und CO² raus Beutel müssen komplett mit Wasser befüllt sein, es darf keine Luft beim Transport im Beutel sein kein Schwapp-Effekt, Tiere werden nicht gegen die Beutelwand geschleudert Beim Versenden von mehreren Beuteln in einem Behälter sollten die Beutel durch Pappe/Zeitungspapier o.ä. von einander getrennt werden, damit die Beutel atmen können Sehr stachlige Tiere können den Beutel beschädigen

7 Behältnis für Amphibien & Reptilien

8 Zusätzliche Vorgaben für Reptilien, Amphibien & Zierfische Ausreichende Sauerstoffversorgung Thermostabile Behältnisse Wasservolumen muss Fischen ausreichende Bewegungsmöglichkeiten bieten unverträgliche Fische sowie Fische erheblich unterschiedlicher Größe getrennt verpacken besondere Wasserqualitäts- und Temperaturansprüche der Arten berücksichtigen

9 Zusätzliche Vorgaben für Geflügel und Tauben -folgende Voraussetzungen müssen Behältnisse erfüllen Kontaminationen z.b. mit Einstreu, Futter oder Kot des Transporterinnenraumes und der umliegenden Behältnisse vermeiden. Luftöffnungen nur an der Oberseite der Behältnisse. Transportbehältnisse ausreichend lange auslaufsicher. Speziell für den Transport von Geflügel bieten wir unseren Kunden spezielle zugelassene Einwegbehälter für 5,00 inkl. MwSt. an. Ohne diese Behälter ist die Beförderung von Geflügel nicht möglich!

10 Behältnis für Geflügel und Tauben Ohne diese speziellen bei uns erhältlichen Behälter, darf kein Geflügel transportiert werden. Dieser Karton darf aufgrund der Tierseuchenbestimmung der ViehVerkehrsVerordnung nur einmal verwendet werden! Achten Sie auf ausreichend Einstreu!!!

11

12 Raumbedarf Hühner, Fasane, Enten, Puten, Gänse Gewicht in Kg Fläche je Kg Gewicht (cm²/kg) Mindesthöhe in cm (= 200 cm²) (= 480 cm²) (= 575 cm²) (= 1050 cm²) (= 3150 cm²) 40

13 Raumbedarf Eintagsküken Fläche je Tier in cm² Anzahl Tiere je Behältnis Mindestens Anzahl Tiere je Behältnis Höchstens Hühner, Perlhühner, Fasane, Enten: Gänse, Puten:

14 Raumbedarf Kaninchen (nicht Mastkaninchen) Gewicht Kg Fläche cm² pro Tier Mindesthöhe in cm Höchstzahl Tiere je Behältnis 0,

15 Pflichten des Absenders Richtigkeit der Empfängeranschrift Information des Empfängers über voraussichtliche Ankunftszeit geeignete Behältnisse Fütterung + Tränken der Tiere vor Transport, wenn länger als 12 Stunden Fressen + Trinken während Transport möglich bei Nichtabnahme der Sendung muss Rücktransport am Freitag/vor Feiertagen abgeschlossen sein

16 Verbotene Tierarten folgende Tierarten sind vom Transport ausgeschlossen Giftige Tiere Hunde, Katzen, Stinktiere Alligatoren, Kaimane und Krokodile Schildkröten über einem Eigengewicht von 4 kg Schlangen über einen Durchmesser von 4 cm Huftiere Waschbären Frettchen gefährliche Tierarten nach 43a Abs. 1 Satz 2 HSOG Eine komplette Liste der gefährlichen Tierarten nach HSOG können Sie sich unter Downloads herunter laden und ausdrucken.

17 Transport Express Jeremy Grünhäuser Jean-Monnet-Str Föhren Tel: Fax: Web:

Kleintiertransporte in Behältnissen Problematik und Lösungsvorschläge am Beispiel von zwei Übernacht-Kurierdiensten

Kleintiertransporte in Behältnissen Problematik und Lösungsvorschläge am Beispiel von zwei Übernacht-Kurierdiensten Kleintiertransporte in Behältnissen Problematik und Lösungsvorschläge am Beispiel von zwei Übernacht-Kurierdiensten Der Landrat des Landkreises Hersfeld-Rotenburg Fachdienst Veterinärwesen und Verbraucherschutz

Mehr

Transportintervalle bei langen Beförderungen:

Transportintervalle bei langen Beförderungen: Merkblatt EQUIDEN Nicht zugerittene Equiden (= nicht an Halfteranbindung gewöhnt): nur in Gruppen zu maximal 4 Tieren nicht auf lange Transporte Equiden älter als 8 Monate müssen beim Transport Halfter

Mehr

Inhaltsübersicht. Abschnitt 1 Allgemeine Vorschriften. Abschnitt 2 Transport in Behältnissen

Inhaltsübersicht. Abschnitt 1 Allgemeine Vorschriften. Abschnitt 2 Transport in Behältnissen Verordnung zum Schutz von Tieren beim Transport und zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 1/2005 des Rates TierSchTrV (Tierschutztransportverordnung) 1 ) 2 ) Vom 11. Februar 2009, Bundesgesetzblatt

Mehr

Bundesgesetzblatt Jahrgang 2009 Teil I Nr. 9, ausgegeben zu Bonn am 18. Februar 2009

Bundesgesetzblatt Jahrgang 2009 Teil I Nr. 9, ausgegeben zu Bonn am 18. Februar 2009 375 Verordnung zum Schutz von Tieren beim Transport und zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 1/2005 des Rates (Tierschutztransportverordnung TierSchTrV) 1 ) 2 ) Vom 11. Februar 2009 Es verordnen das

Mehr

Auszug aus Anhang I, Technische Vorschriften der VO(EG) 1/2005

Auszug aus Anhang I, Technische Vorschriften der VO(EG) 1/2005 Auszug aus Anhang I, Technische Vorschriften der VO(EG) 1/2005 KAPITEL II, TRANSPORTMITTEL 1. Vorschriften für Transportmittel im Allgemeinen 1.1. Transportmittel, Transportbehälter und ihre Ausrüstungen

Mehr

"Tierschutztransportverordnung vom 11. Februar 2009 (BGBl. I S. 375)"

Tierschutztransportverordnung vom 11. Februar 2009 (BGBl. I S. 375) Verordnung zum Schutz von Tieren beim Transport und zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 1/2005 des Rates (Tierschutztransportverordnung - TierSchTrV) TierSchTrV Ausfertigungsdatum: 11.02.2009 Vollzitat:

Mehr

Tierschutztransportverordnung* - TierSchTrV

Tierschutztransportverordnung* - TierSchTrV Tierschutztransportverordnung* - TierSchTrV * Verordnung zum Schutz von Tieren beim Transport und zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 1/2005 des Rates Ausfertigungsdatum: 11.02.2009 Vollzitat: Tierschutztransportverordnung

Mehr

Inhaltsverzeichnis 2 /9. 3 Der rechtssichere Verkauf: Von lebenden Tieren. Behörde alles anzugeben? Handel von Wirbeltieren erteilen?

Inhaltsverzeichnis 2 /9. 3 Der rechtssichere Verkauf: Von lebenden Tieren. Behörde alles anzugeben? Handel von Wirbeltieren erteilen? Verkauf von Tieren Beim Verkauf von lebenden Tieren hat der Händler insbesondere die Vorgaben des Tierschutzgesetzes und der Tierschutztransportverordnung zu beachten. Darüber hinaus sind aber auch noch

Mehr

Merkblatt zum Verbringen und Transport von Tierschutzhunden innerhalb der EU

Merkblatt zum Verbringen und Transport von Tierschutzhunden innerhalb der EU Merkblatt zum Verbringen und Transport von Tierschutzhunden innerhalb der EU I. GRUNDSATZ: Der Transport von Hunden aus anderen EU- Ländern mit dem Zweck der Vermittlung an neue Halter gilt veterinärrechtlich

Mehr

TRACES. Transportdauer, Wasserund. Futterbedarf. LAVES, Dezernat 31. Niedersachsen

TRACES. Transportdauer, Wasserund. Futterbedarf. LAVES, Dezernat 31. Niedersachsen TRACES Niedersachsen Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Transportdauer, Wasserund Futterbedarf LAVES, Dezernat 31 Innergemeinschaftliches Verbringen von Tieren

Mehr

Geflügel / Vögel aus der EU

Geflügel / Vögel aus der EU http://www.blv.admin.ch/ein_ausfuhr/01210/01212/01948/index.html?lang=de Geflügel / Vögel aus der EU Vögel aus der EU gelten entweder als "Geflügel", als "Heimtiere" oder als "andere Vögel" (in speziellen

Mehr

ATF. die erste Wahl. bei Kleintier-Transporten

ATF. die erste Wahl. bei Kleintier-Transporten ATF die erste Wahl bei Kleintier-Transporten gemäß Verordnung (EG) Nr.: 1/2005 des Rates über den Schutz von Tieren beim Transport und damit zusammenhängenden Vorgängen. www.terminfracht.at 1 Richtlinien

Mehr

Antrag auf Zulassung als Transportunternehmer gem. Art. 10 Abs. 1 bzw. Art. 11 Abs. 1 der Verordnung (EG) Nr. 1/2005

Antrag auf Zulassung als Transportunternehmer gem. Art. 10 Abs. 1 bzw. Art. 11 Abs. 1 der Verordnung (EG) Nr. 1/2005 An den Landrat des Kreises Paderborn Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen Postfach 1940 1 33049 Paderborn EINGANG: Antrag auf Zulassung als Transportunternehmer gem. Art. 10 Abs. 1 bzw. Art. 11

Mehr

Gefühl*** vorher / nachher. Situation* Essen (was und wie viel?) Ess- Motiv** Tag Datum Frühstück Zeit: Allgemeines Befinden

Gefühl*** vorher / nachher. Situation* Essen (was und wie viel?) Ess- Motiv** Tag Datum Frühstück Zeit: Allgemeines Befinden Name: Größe: cm Gewicht: kg Alter: Jahre Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation* Essen Ess- Situation*

Mehr

Kennen Sie unsere Tiere der Welt?

Kennen Sie unsere Tiere der Welt? Kennen Sie unsere Tiere der Welt? Wir Drittklässlerinnen und Drittklässler haben ein grosses Tierrätsel für Sie hergestellt. Wir gehen im Schulhaus Lättenwiesen bei Frau Fuhrer zur Schule. Viel Spass beim

Mehr

ERGÄNZUNG ZUM DHL VERPACKUNGSLEITFADEN

ERGÄNZUNG ZUM DHL VERPACKUNGSLEITFADEN ERGÄNZUNG ZUM DHL VERPACKUNGSLEITFADEN für den Versand von Fässern, Kanistern & Gefäßen mit DHL Express Was ist Fit To Ship? Option 1 eingesackt & verpackt Optimal für geringere Volumina und Gefäße kleiner

Mehr

Merkblatt. für Schaf- und Ziegenhalter

Merkblatt. für Schaf- und Ziegenhalter Berliner Veterinär- und Lebensmittelüberwachung Merkblatt für Schaf- und Ziegenhalter 1. Anzeige und Registrierung Wer Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen, Einhufer, Hühner, Enten, Gänse, Fasane, Perlhühner,

Mehr

Zusammenfassung der Merkmale des Tierarzneimittels (SPC) Fachinformation

Zusammenfassung der Merkmale des Tierarzneimittels (SPC) Fachinformation Zusammenfassung der Merkmale des Tierarzneimittels (SPC) Fachinformation 1. BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS Diarrect ReVet RV6 Globuli für Tiere 2. QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG 1 g Globuli

Mehr

Börsenordnung (Anhang)

Börsenordnung (Anhang) Börsenordnung (Anhang) Allgemeine Bedingungen für Vögel I. Transport Transportbehältnisse für Vögel dürfen nur insoweit abgedunkelt werden, dass eine Orientierung noch möglich ist; die Behältnisse müssen

Mehr

Seite 1. Kontrolleur (Druckbuchstaben) Anwesende Person(en) Pute männlich Pute weiblich Huhn. Aufzucht. Elterntiere

Seite 1. Kontrolleur (Druckbuchstaben) Anwesende Person(en) Pute männlich Pute weiblich Huhn. Aufzucht. Elterntiere Seite 1 I. Kontrolle einer Geflügelhaltung durch den Landkreis Cloppenburg Angaben Tierhalter, Unternehmen, Betrieb: Tierhalter/Betriebsbezeichnung Straße, Hausnummer Registriernummer 03 453 0 Betriebsverantwortliche(r)

Mehr

Merkblatt für Geflügelhaltung

Merkblatt für Geflügelhaltung Merkblatt für Geflügelhaltung Anzeigepflicht Wer Hühner, Enten, Gänse, Fasane, Perlhühner, Rebhühner, Tauben, Truthühner, Wachteln oder Laufvögel halten will, hat dies dem zuständigen Veterinäramt sowie

Mehr

Kommentartext: Mit Lebewesen achtsam umgehen. Mit Lebewesen achtsam umgehen

Kommentartext: Mit Lebewesen achtsam umgehen. Mit Lebewesen achtsam umgehen 1. Kapitel: Alles lebt! Ganz schön einsam so ein Wald. Niemand weit und breit. Aber wenn du sehr aufmerksam bist, stimmt das gar nicht. Das hier ist ein toter Baum. Und der hier lebt. Eigentlich ist hier

Mehr

GO! EXPRESS & LOGISTICS UNSERE BESONDEREN

GO! EXPRESS & LOGISTICS UNSERE BESONDEREN GO! EXPRESS & LOGISTICS UNSERE BESONDEREN GESCHäftsbedingungen (Tierversand) inhalt Besondere Geschäftsbedingungen für den gewerblichen Versand von Tieren im GO! Unternehmensverbund I. Ausschluss und Grundlage

Mehr

Tiertransport. B1 Schlachttiere. Fleischerhandwerk

Tiertransport. B1 Schlachttiere. Fleischerhandwerk Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

42. Sitzung des Umwelt- und Agrarausschusses am ; TOP 2: Fortnahme von Tieren

42. Sitzung des Umwelt- und Agrarausschusses am ; TOP 2: Fortnahme von Tieren Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Postfach 71 51 24171 Kiel An den Vorsitzenden des Umwelt- und Agrarausschusses Herrn Abgeordneten Hauke Göttsch Landeshaus 24105

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION. Homöopathische Arzneispezialität

GEBRAUCHSINFORMATION. Homöopathische Arzneispezialität 01.08.2013-1- GEBRAUCHSINFORMATION Homöopathische Arzneispezialität 1. NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS Zulassungsinhaber und Hersteller: Pharmazeutische Fabrik Dr. Reckeweg & Co. GmbH Berliner

Mehr

Antrag. auf Zulassung nach 12 bis 14 ViehVerkV und 15 BmTierSSchV

Antrag. auf Zulassung nach 12 bis 14 ViehVerkV und 15 BmTierSSchV An den Landkreis Cloppenburg Amt für Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung Eschstr. 29 49661 Cloppenburg Antrag auf Zulassung nach 12 bis 14 ViehVerkV und 15 BmTierSSchV Hinweis: Eine Erlaubnis gem.

Mehr

DPA 2223 Transport von lebenden Tieren - Infrastruktur [2223] v3

DPA 2223 Transport von lebenden Tieren - Infrastruktur [2223] v3 Föderalagentur für die Sicherheit der Nahrungsmittelkette Provinziale Kontrolleinheit von : Datum : Verantwortlicher Kontrolleur: Nr. : Betreiber : Einmalige Nr. : Adresse : DPA 222 Transport von lebenden

Mehr

Veranstalter (Name, ggf. Zuchtverband, Anschrift, Telefonnr., Handynr., Fax-Nr., E-Mail):

Veranstalter (Name, ggf. Zuchtverband, Anschrift, Telefonnr., Handynr., Fax-Nr., E-Mail): LANDKREIS RASTATT Meldezettel für Tiermärkte/Tierbörsen/Tierausstellungen/ Sehr geehrte Damen und Herren, sie möchten im Landkreis Rastatt eine Veranstaltung mit Tieren durchführen. Wir bitten Sie daher

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION. Homöopathische Arzneispezialität

GEBRAUCHSINFORMATION. Homöopathische Arzneispezialität 01.08.2013-1- GEBRAUCHSINFORMATION Homöopathische Arzneispezialität 1. NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS Zulassungsinhaber und Hersteller: Pharmazeutische Fabrik Dr. Reckeweg & Co. GmbH Berliner

Mehr

Rund um den EU Heimtierausweis. Innergemeinschaftliche Verbringung. Drittlandeinfuhren VO 998/2003 EG

Rund um den EU Heimtierausweis. Innergemeinschaftliche Verbringung. Drittlandeinfuhren VO 998/2003 EG Rund um den EU Heimtierausweis Innergemeinschaftliche Verbringung Drittlandeinfuhren Dr. Roland Vecernik-Sautner VO 998/2003 EG Reiseverkehr Definition Heimtier Bescheinigung/Heimtierausweis Bedingungen

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION. Homöopathische Arzneispezialität

GEBRAUCHSINFORMATION. Homöopathische Arzneispezialität 01.08.2013-1- GEBRAUCHSINFORMATION Homöopathische Arzneispezialität 1. NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS Zulassungsinhaber und Hersteller: Pharmazeutische Fabrik Dr. Reckeweg & Co. GmbH Berliner

Mehr

Entwurf einer Verordnung zum Schutz von Tieren beim Transport

Entwurf einer Verordnung zum Schutz von Tieren beim Transport Vorblatt Entwurf einer Verordnung zum Schutz von Tieren beim Transport A. Problem und Ziel Die Verordnung dient der Bereinigung der Tierschutztransportverordnung aufgrund der Verordnung (EG) Nr. 1/2005

Mehr

Operationstermin. abcd. Für... OP-Indikation... am... um... Uhr. Tierarztstempel

Operationstermin. abcd. Für... OP-Indikation... am... um... Uhr. Tierarztstempel Operationstermin Für... OP-Indikation... am... um... Uhr Tierarztstempel abcd Lieber Tierhalter! Sie haben mit Ihrem Tierarzt einen Operationstermin für Ihr Heimtier vereinbart. Heimtiere unterscheiden

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION. Homöopathische Arzneispezialität

GEBRAUCHSINFORMATION. Homöopathische Arzneispezialität 01.08.2013-1- GEBRAUCHSINFORMATION Homöopathische Arzneispezialität 1. NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS Zulassungsinhaber und Hersteller: Pharmazeutische Fabrik Dr. Reckeweg & Co. GmbH Berliner

Mehr

Fragebogen Ernährungsberatung für Hunde und Katzen

Fragebogen Ernährungsberatung für Hunde und Katzen TIERÄRZTLICHE ERNÄHRUNGSBERATUNG Tierärztliche Praxis Dr. Julia Katharina Mack Von-Kaulbach-Str. 3 82441 Ohlstadt Tel: 08841-4892971 Mobil: 0160-98916230 Email: mail@dr-julia-mack.de Fragebogen Ernährungsberatung

Mehr

Nachkontrolle von Tierbörsen 2011

Nachkontrolle von Tierbörsen 2011 Stand 21.05.2012 Nachkontrolle von Tierbörsen 2011 Im Jahre 2010 wurden vom Deutschen Tierschutzbund in Zusammenarbeit mit Pro Wildlife insgesamt 32 Tierbörsen hinsichtlich der Einhaltung der BMELV-Leitlinien

Mehr

Bewilligungsgesuch für Ausstellungen, an denen mit Tieren gehandelt wird (Kleintiermärkte und Tierbörsen)

Bewilligungsgesuch für Ausstellungen, an denen mit Tieren gehandelt wird (Kleintiermärkte und Tierbörsen) Bewilligungsgesuch für Ausstellungen, an denen mit Tieren gehandelt wird (Kleintiermärkte und Tierbörsen) 1 Ansprechpartner 1.1 Adresse der kantonalen Tierschutzfachstelle (Einsendeadresse): 1.2 Name,

Mehr

Tierärztliche Grenzkontrollstelle Hessen (TGSH)

Tierärztliche Grenzkontrollstelle Hessen (TGSH) Tierärztliche Grenzkontrollstelle Hessen (TGSH) Dr. Kristine Jöst 28.03.2012 1 28.03.2012 2 Fachabteilungen I Zentrale Dienste II Veterinärmedizin III Lebensmittel IV Landwirtschaft und Umwelt V Tierärztliche

Mehr

Transport von Kleintieren durch Forschende

Transport von Kleintieren durch Forschende Transport von Kleintieren durch Forschende 3. BSO-Weiterbildungsmodul von USZ und UZH A. Hofmann & J. Frank, Sicherheit und Umwelt UZH F. Enderle, SICUM USZ Ziel Wie können gentechnisch veränderte oder

Mehr

Allgemeinverfügung. Das gesamte Gebiet der Stadt Salzgitter mit Ausnahme des Naturschutzgebietes Heerter See.

Allgemeinverfügung. Das gesamte Gebiet der Stadt Salzgitter mit Ausnahme des Naturschutzgebietes Heerter See. Stadt Salzgitter Der Oberbürgermeister Fachdienst Gesundheit Allgemeinverfügung Ausnahmegenehmigung von der Aufstallungsverpflichtung gem. 13 Abs. 2 der Verordnung zum Schutz gegen die Geflügelpest (Geflügelpest-Verordnung)

Mehr

Arbeitshilfe Eigenkontrollcheckliste für den Tiertransport

Arbeitshilfe Eigenkontrollcheckliste für den Tiertransport Arbeitshilfe Eigenkontrollcheckliste für den Tiertransport Grundsätzliches Die nachfolgende Arbeitshilfe kann für die Dokumentation verwendet werden. Sie dient dem Systempartner zur Orientierung bei der

Mehr

Tierheim Böblingen Unterthemen:

Tierheim Böblingen Unterthemen: Tierheim Böblingen Unterthemen: Geldnöte in Tierheimen Menge der Tiere in Tierheimen Wie ist das Tierheim aufgebaut? Steckbrief: Tierheim Böblingen Ist die Tierhaltung in Tierheimen artgerecht? Wie kann

Mehr

Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg - Schweinehaltung, Schweinezucht - (Landesanstalt für Schweinezucht - LSZ)

Bildungs- und Wissenszentrum Boxberg - Schweinehaltung, Schweinezucht - (Landesanstalt für Schweinezucht - LSZ) März 07 Informationen für schweinehaltende, landwirtschaftliche Betriebe zur Verordnung (EG) Nr. 1/2005 des Rates über den Schutz von Tieren beim Transport vom 22. Dezember 2004 Andrea Scholz, LSZ Boxberg

Mehr

Das EU Projekt ECORAIP Schutz vor der Vogelgrippe. Eine Informationsbroschüre

Das EU Projekt ECORAIP Schutz vor der Vogelgrippe. Eine Informationsbroschüre Das EU Projekt ECORAIP Schutz vor der Vogelgrippe Eine Informationsbroschüre 2 Schützen Sie Was wir machen sollen Wir achten darauf, dass Kinder keinen Kontakt zu Geflügel haben. Halten Sie Geflügel von

Mehr

Das Museum der Tiere

Das Museum der Tiere Das Museum der Tiere Für James K. S. Für Edwin, den Faktenliebhaber J. B. Eintritt frei! Das Museum der Tiere Illustrationen von KATIE SCOTT Text von JENNY BROOM PRESTEL München London New York MUSEU M

Mehr

Ausbruch der Geflügelpest und Festlegung eines weiteren Sperrbezirkes und eines Beobachtungsgebietes zum Schutz gegen die Geflügelpest

Ausbruch der Geflügelpest und Festlegung eines weiteren Sperrbezirkes und eines Beobachtungsgebietes zum Schutz gegen die Geflügelpest Landkreis Jerichower Land Der Landrat Allgemeinverfügung Ausbruch der Geflügelpest und Festlegung eines weiteren Sperrbezirkes und eines Beobachtungsgebietes zum Schutz gegen die Geflügelpest Auf Grundlage

Mehr

Zuständig für die Zulassungen sind in Rheinland-Pfalz die Kreisverwaltungen.

Zuständig für die Zulassungen sind in Rheinland-Pfalz die Kreisverwaltungen. MERKBLATT Für Tiertransporte nach Verordnung (EU) Nr. 1/2005 Gliederung 1. Zuständige Behörden 2. Zulassung von Transportunternehmen 3. Zulassung von Fahrzeugen 4. Befähigungsnachweis 5. Ausfuhrerstattungen

Mehr

Eingangsformel. TierSchTrV. Ausfertigungsdatum: 11.02.2009. Vollzitat:

Eingangsformel. TierSchTrV. Ausfertigungsdatum: 11.02.2009. Vollzitat: Verordnung zum Schutz von Tieren beim Transport und zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 1/2005 des Rates (Tierschutztransportverordnung - TierSchTrV) TierSchTrV Ausfertigungsdatum: 11.02.2009 Vollzitat:

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION. Homöopathische Arzneispezialität

GEBRAUCHSINFORMATION. Homöopathische Arzneispezialität 01.08.2013-1- GEBRAUCHSINFORMATION Homöopathische Arzneispezialität 1. NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS Zulassungsinhaber und Hersteller: Pharmazeutische Fabrik Dr. Reckeweg & Co. GmbH Berliner

Mehr

Bewilligungsgesuch für die Betreuung, Pflege, Zucht und Haltung von Heimtieren und Nutzhunden

Bewilligungsgesuch für die Betreuung, Pflege, Zucht und Haltung von Heimtieren und Nutzhunden Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Bewilligungsgesuch für die Betreuung, Pflege, Zucht und Haltung von Heimtieren und Nutzhunden Art.

Mehr

Checkliste Tiertransportkontrollen

Checkliste Tiertransportkontrollen Checkliste Tiertransportkontrollen Kontrollorgan:... Datum. 20 Uhrzeit: : bis : Ort:... Km: Fahrtrichtung:... Prot. Nr. /20 Transportunternehmer:... Zul.Nr.... Anschrift:... Zulassung als Transportunternehmer:

Mehr

Bewilligungsgesuch für den Handel mit Tieren

Bewilligungsgesuch für den Handel mit Tieren Bewilligungsgesuch für den Handel mit Tieren 1 Ansprechpartner 1.1 Adresse der kantonalen Tierschutzfachstelle (Einsendeadresse): 1.2 Name, Adresse der verantwortlichen Person (Gesuchsteller / in): Erreichbarkeit

Mehr

Umwelt- und Agrarausschuss am 14. Januar Sprechzettel

Umwelt- und Agrarausschuss am 14. Januar Sprechzettel Umwelt- und Agrarausschuss am 14. Januar 2015 Sprechzettel Bericht des MELUR über Vorkommnisse und Meldungen in den letzten 2,5 Jahren gemäß 16a Tierschutzgesetz (Fortnahme), ggf. Abgabe nach 17 Tierschutzgesetz

Mehr

Verpackung- und Anliefervorschriften Lieferadressen Hart bei Graz und Puntigam

Verpackung- und Anliefervorschriften Lieferadressen Hart bei Graz und Puntigam Verpackung- und Anliefervorschriften Lieferadressen Hart bei Graz und Puntigam Richtlinie 02/2013 05.02.2013 1/7 Inhalt 1 Zugelassene Lademittel 3 2 Gesamthöhe und Gewicht einer Palette 3 3 Verpackungseinheiten

Mehr

Amtliche Bekanntmachung

Amtliche Bekanntmachung Amtliche Bekanntmachung Tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung des Landkreises Bernkastel-Wittlich zum Schutz vor der Klassischen Geflügelpest vom 12.05.2006 Auf Grund des 2 des Tierseuchengesetzes (TierSG)

Mehr

Checkliste zur Kontrolle von Tierbörsen

Checkliste zur Kontrolle von Tierbörsen Stand 25.01.2010 Checkliste zur Kontrolle von Tierbörsen Genaue Angaben zur kontrollierten Tierbörse: Name der Börse: Kontrolldatum und Uhrzeit: Zeitdauer der Börse: Kontrollierende Person: Vorhandene

Mehr

Antrag auf Zulassung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1/2005 des Rates -Schutz von Tieren beim Transport-

Antrag auf Zulassung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1/2005 des Rates -Schutz von Tieren beim Transport- Antrag auf Zulassung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1/2005 des Rates -Schutz von Tieren beim Transport- Antragsteller: Firmenbezeichnung: Hauptverantwortlicher: Name: Vorname: Anschrift: Straße/Nr.: PLZ, Ort:

Mehr

Assoziationen zu Geflügelfleisch

Assoziationen zu Geflügelfleisch Assoziationen zu Geflügelfleisch Frage: Was fällt Ihnen ganz spontan ein, wenn Sie an Geflügelfleisch denken? Top-Antworten positiv fettarm gesund bekömmlich, leichte Küche guter Geschmack helles Fleisch

Mehr

Die Neuerungen der TÄHAV

Die Neuerungen der TÄHAV Die Neuerungen der TÄHAV - Eine kompakte Übersicht - Dr. Sabine Kurlbaum Informationsveranstaltung der TÄK am 23. Mai 2018 Einleitung In den letzten Jahren deutliche Reduktion von AB, aber nicht bei 3./4.

Mehr

Arbeitseinheit Deutsch und Mathematik. vergleichen.

Arbeitseinheit Deutsch und Mathematik. vergleichen. Arbeitseinheit Deutsch und Mathematik vergleichen Etwas vergleichen - das bedeutet zu schauen, ob es gleich ist, oder ob es Unterschiede gibt. Man kann viele Dinge vergleichen: Ist es gleich viel? Oder

Mehr

VLOG Betriebsbeschreibung Stufe Landwirtschaft - Viehtransport / Viehhandel

VLOG Betriebsbeschreibung Stufe Landwirtschaft - Viehtransport / Viehhandel TEIL 1: BETRIEBSPARAMETER Name des Unternehmens, Ansprechpartner Anschrift Land Bundesland Landkreis Telefon-Nummer E-Mail VVVO-Nummer oder andere Kennung Handelsregisterauszug / Gewerbeanmeldung anliegend

Mehr

1. NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE VERANTWORTLICH IST

1. NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE VERANTWORTLICH IST B. PACKUNGSBEILAGE GEBRAUCHSINFORMATION Stullmisan 30,56 mg/g Pulver zum Eingeben für Tiere 1. NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

Mehr

Vom Az.31.41

Vom Az.31.41 Allgemeinverfügung der Stadt Mannheim zur Einhaltung von Biosicherheitsmaßnahmen in Geflügelhaltungen in einem festgelegten Gebiet zu präventiven Zwecken Vom 11.11.2016 Az.31.41 Auf Grund von 65 der Geflügelpest-Verordnung

Mehr

Betriebsanleitung. Inhaltsverzeichnis

Betriebsanleitung. Inhaltsverzeichnis Betriebsanleitung für unsere Maschinen der Baureihe: GE 1 Inhaltsverzeichnis 1.0 Einleitung 2.0 Bestimmungsgemäße Verwendung 2.1 Zugelassenes Personal 2.2 Schutzeinrichtungen 3.0 Verhalten im Notfall 3.1

Mehr

Merkblatt zu landwirtschaftlichen Tiertransporten

Merkblatt zu landwirtschaftlichen Tiertransporten Seite 1 von 5 Merkblatt zu landwirtschaftlichen Nach der Tierschutztransportverordnung und der EU-Verordnung (EG) Nr. 1/2005 Grundsätzliches Die Tierschutztransportverordnung (TierSchTrV) vom 11.02.2009

Mehr

1 Angaben zum Betrieb

1 Angaben zum Betrieb in Schweinemastbeständen Sollten Sie bei der durchgeführten Eigenkontrolle in Ihrem Betrieb bei einzelnen ein es Risiko identifiziert haben oder sind Sie unsicher in der Bewertung einzelner, setzen Sie

Mehr

AGB für Tierversand der INT Logistik. Besondere Geschäftsbedingungen für den Versand von lebenden Tieren

AGB für Tierversand der INT Logistik. Besondere Geschäftsbedingungen für den Versand von lebenden Tieren AGB für Tierversand der INT Logistik Besondere Geschäftsbedingungen für den Versand von lebenden Tieren AGB Tierversand Besondere Geschäftsbedingungen für den Versand von lebenden Tieren (Stand 28.12.2017)

Mehr

Preisliste Nesto`s 01/16

Preisliste Nesto`s 01/16 Preisliste Nesto`s 01/16 Menüs Hund: Nestos -1- Rinder BARF Menü Nr ONE 250g 1,60 Nestos -1- Rinder BARF Menü Nr ONE 500g 2,85 Nestos -1- Rinder BARF Menü Nr ONE 1000g 4,45 Nestos -2- Rinder BARF Menü

Mehr

TRACES. Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit. Maus TRACES. oder. Nicht TRACES?

TRACES. Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit. Maus TRACES. oder. Nicht TRACES? TRACES 1 Niedersachsen Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Maus TRACES oder Nicht TRACES? LAVES Oldenburg, Dez. 31 Stand: November 2018 LAVES, Dezernat 31 Kategorie

Mehr

Preisaufstellung (inkl. MWSt.)

Preisaufstellung (inkl. MWSt.) aufstellung (inkl. MWSt.) Alle e gelten werktags und gelten grundsätzlich pro Hund. Ausführzeiten von 09:00-20:00 Uhr sommers (entspricht der Periode der MESZ), bis 18:00 Uhr winters (entspricht der Periode

Mehr

Basiskurs und Auffrischungsschulung für Gefahrgutfahrer

Basiskurs und Auffrischungsschulung für Gefahrgutfahrer Basiskurs und Auffrischungsschulung für Gefahrgutfahrer Schulung nach ADR 2013 - Teilnehmer- und Referentenunterlagen (Broschüre + CD-ROM) Bearbeitet von Dipl.-Ing. Klaus Ridder, Uta Sabath 19. Auflage

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrat Mag. Günther Steinkellner Montag, 25. September 2017, 11:00 Uhr OÖ. Presseclub, Saal A, Landstr. 31, Linz zum Thema "Tiertransporte in Oberösterreich

Mehr

Schul- und Arbeitsmaterial: Arbeitsblatt Seite 1/5

Schul- und Arbeitsmaterial: Arbeitsblatt Seite 1/5 Schul- und Arbeitsmaterial: Arbeitsblatt Seite 1/5 1. Waschbären sind ziemliche Faulpelze: Sie verschlafen einen grossen Teil des Tages. Schau genau: Wo überall kannst Du schlafende Waschbären entdecken?.....

Mehr

A l l g e m e i n v e r f ü g u n g :

A l l g e m e i n v e r f ü g u n g : Kreisverwaltung Kaiserslautern Stadtverwaltung Kaiserslautern Ausnahmegenehmigung der Kreisverwaltung Kaiserslautern und der Stadtverwaltung Kaiserslautern zur Festlegung eines Gebietes, in dem Geflügel

Mehr

Merkblatt für Tierhalter über Meldepflichten etc. Fachdienst 39

Merkblatt für Tierhalter über Meldepflichten etc. Fachdienst 39 DER LANDRAT Merkblatt für Tierhalter über Meldepflichten etc. Fachdienst 39 (Stand: 17.07.2013) Meldepflicht Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung Kurt-Schumacher-Allee 1 45655 Recklinghausen Telefon

Mehr

Beschlußempfehlung und Bericht

Beschlußempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag 11. Wahlperiode Drucksache 11/6733 16.03.90 Sachgebiet 7833 Beschlußempfehlung und Bericht des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (10. Ausschuß) zu dem Antrag der

Mehr

VERBRAUCHSTEUERPFLICHTIGE WAREN BEGLEITDOKUMENT ( 1 Nummer 4 TabStV, 35 AlkStV, 1 Nummer 4 SchaumwZwStV, 1 Nummer 4 BierStV, 1 Nummer 2 KaffeeStV)

VERBRAUCHSTEUERPFLICHTIGE WAREN BEGLEITDOKUMENT ( 1 Nummer 4 TabStV, 35 AlkStV, 1 Nummer 4 SchaumwZwStV, 1 Nummer 4 BierStV, 1 Nummer 2 KaffeeStV) 1 VERBRAUCHSTEUERPFLICHTIGE WAREN BEGLEITDOKUMENT ( 1 Nummer 4 TabStV, 35 AlkStV, 1 Nummer 4 SchaumwZwStV, 1 Nummer 4 BierStV, 1 Nummer 2 KaffeeStV) 1 Versender 2 Verbrauchsteuernummer des Versenders 3

Mehr

Anweisung für das Vorgehen beim Versand oder Transport von mit pathogenen Organismen infizierten Nagern

Anweisung für das Vorgehen beim Versand oder Transport von mit pathogenen Organismen infizierten Nagern Universität Zürich Sicherheit und Umwelt Winterthurerstrasse 190 CH-8057 Zürich Telefon +41 44 635 44 10 Telefax +41 44 635 54 96 www.sidi.uzh.ch Merkblatt B9b 21. Juli 2011 Anweisung für das Vorgehen

Mehr

Sach~ und Fachkundenachweis des Verbandes Bayerischer Rassegeflügelzüchter e.v. Tier~ und Artenschutz sowie Tiertransport Vortrag Josef Hanauer

Sach~ und Fachkundenachweis des Verbandes Bayerischer Rassegeflügelzüchter e.v. Tier~ und Artenschutz sowie Tiertransport Vortrag Josef Hanauer Sach~ und Fachkundenachweis des Verbandes Bayerischer Rassegeflügelzüchter e.v. Tier~ und Artenschutz sowie Tiertransport Vortrag Josef Hanauer Gedanken zur Entwicklung Schon bei der Gründung der ersten

Mehr

FREILAND Verband für ökologisch-tiergerechte Nutztierhaltung. - Geflügel. tung.

FREILAND Verband für ökologisch-tiergerechte Nutztierhaltung. - Geflügel. tung. FREILAND-Tierhaltungsstandards - Geflügel Ergänzung zu den allgemeinen KT-FREILAND FREILAND-Tierhaltungsstandards. Gilt für die Legehennen- und Mastgeflügelhaltung. tung. 1 Sozialkontakt 1. Eine Gruppengröße

Mehr

Führen Sie Lebensmittel, Tiere oder Souvenirs mit?

Führen Sie Lebensmittel, Tiere oder Souvenirs mit? Führen Sie Lebensmittel, Tiere oder Souvenirs mit?... dann beachten Sie bei der Einreise in die Schweiz die hier zusammengefassten Vorschriften. Sie dienen dem Schutz vor Tierseuchen, dem Tierschutz und

Mehr

Alle Geflügelhalter im Landkreis Konstanz müssen Nachfolgendes beachten

Alle Geflügelhalter im Landkreis Konstanz müssen Nachfolgendes beachten Landratsamt Konstanz Benediktinerplatz 1 78467 Konstanz Telefon: 07531/800-0 www.landkreis-konstanz.de Landratsamt Konstanz Waldstraße 28 78315 Radolfzell Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen Ansprechpartner

Mehr

Gegen Aufpreis als Zubehör gibt es allerdings eine Reinigungsklappe, durch die man ganz bequem den Kot in einen Behälter schiebt.

Gegen Aufpreis als Zubehör gibt es allerdings eine Reinigungsklappe, durch die man ganz bequem den Kot in einen Behälter schiebt. Informationen für Neueinsteiger Unser HENNE Haus Welche Einstreu und Wieviel? Im Ruheraum Die Wahl der Einstreu obliegt ganz Ihnen. Es sollte eine gut saugfähige und kompostierbare Einstreu sein. Wir persönlich

Mehr

- Nur für Informationszwecke -

- Nur für Informationszwecke - VERBRAUCHSTEUERPFLICHTIGE WAREN BEGLEITDOKUMENT ( 1 Nummer 4 TabStV, 1 Nummer 4 BrStV, 1 Nummer 4 SchaumwZwStV, 1 Nummer 4 BierStV, 1 Nummer 2 KaffeeStV) 1 1 Versender 2 Verbrauchsteuernummer des Versenders

Mehr

MELDEBOGEN FÜR BETRIEBE / TIERHALTER

MELDEBOGEN FÜR BETRIEBE / TIERHALTER MELDEBOGEN FÜR BETRIEBE / TIERHALTER zur Registrierung des Betriebes und von Änderungen nach 11, 26, 45 der Viehverkehrsverordnung, 2 Abs. 1 der Fischseuchen-Verordnung und 1a der Bienenseuchen-Verordnung,

Mehr

Amtsblatt. für den Landkreis Teltow-Fläming. 14. Jahrgang Luckenwalde, 12. Mai 2006 Nr. 15

Amtsblatt. für den Landkreis Teltow-Fläming. 14. Jahrgang Luckenwalde, 12. Mai 2006 Nr. 15 für den Landkreis Teltow-Fläming 14. Jahrgang Luckenwalde, 12. Mai 2006 Nr. 15 Inhaltsverzeichnis Amtlicher Teil Tierseuchenallgemeinverfügung... 3 Ausnahmegenehmigung von der Aufstallungsverpflichtung

Mehr

Tierisch Pädagogisch

Tierisch Pädagogisch Tierisch Pädagogisch von Katrin Wiedemann überarbeitet von Jana Erler und Astrid Sendke Bund der Jugendfarmen und Aktivspielplätze e.v. Tierisch Pädagogisch Praxishandbuch zur Tiergestützten Pädagogik

Mehr

Verordnung des EVD über Ausbildungen in der Tierhaltung und im Umgang mit Tieren

Verordnung des EVD über Ausbildungen in der Tierhaltung und im Umgang mit Tieren Verordnung des EVD über Ausbildungen in der Tierhaltung und im Umgang mit Tieren Änderung vom Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement verordnet: I Die Verordnung vom 5. September 2008 1 über Ausbildungen

Mehr

WIE VERPACKE ICH KOMPLETTRAD-RÜCKSENDUNGEN RICHTIG?

WIE VERPACKE ICH KOMPLETTRAD-RÜCKSENDUNGEN RICHTIG? WIE VERPACKE ICH KOMPLETTRAD-RÜCKSENDUNGEN RICHTIG? Für die transportsichere Verpackung von Kompletträdern gibt es zwei Verpackungsvarianten: Verpackungsmöglichkeit 1 MIT Reifentüte Verpackungsmöglichkeit

Mehr

Der Bund überliess die Umsetzung und Kontrolle dieses Gesetzes den Kantonen. Somit sind die Kantonstierärzte verantwortlich.

Der Bund überliess die Umsetzung und Kontrolle dieses Gesetzes den Kantonen. Somit sind die Kantonstierärzte verantwortlich. Geflügelhaltung, die gesetzlichen Anforderungen Am 01.09.2008 wurden das neue Tierschutzgesetz (TSchG) und die Verordnung (TSchV) vom Bundesrat in Kraft gesetzt. Der Bund überliess die Umsetzung und Kontrolle

Mehr

Rückversand von benutzten Küvettentests durch den Kunden (Version 2013)

Rückversand von benutzten Küvettentests durch den Kunden (Version 2013) Anleitung für den Rückversand von benutzten Reagenzien Rückversand von benutzten Küvettentests durch den Kunden (Version 2013) 1. Gruppierung und maximale Anzahl an Reagenzienpackungen pro Karton! Achtung:

Mehr