Entsorgung von Nanoabfällen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Entsorgung von Nanoabfällen"

Transkript

1 Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Abfall, Stoffe, Biotechnologie Entsorgung von Nanoabfällen André Hauser

2 Nanomaterialien, Nanoobjekte, Nanostrukturen Nanotechnologie Nanomaterial (externe oder interne Dimensionen auf der Nanoskala) Nano-Objekt (eine oder mehrere externe Dimensionen auf der Nanoskala) Nano-strukturiertes Material (interne oder Oberflächen-Struktur auf der Nanoskala) Nanofaser Nanopartikel Nanoplättchen Nano- Komposite, die NPR enthalten NPR 2

3 Chemische Verbindungen Kohlenstoffverbindungen z.b. Fullerene; Carbon Black; Carbon Nanotubes Oxide z.b. TiO2, CeO2, SiO2 Metalle z.b. Ag Halbleiter Organische Polymere "Bio-inspired Nanomaterials z.b. Micellen, Liposomen, Protein-Partikel 3

4 Potentielle Risiken beim Umgang mit Nanomaterialien Erhöhte toxische Wirkung durch grössere spezifische Oberfläche Grössere Bioverfügbarkeit durch kleinere Partikel Unbekannte Auswirkungen aufgrund anderer chemisch-physikalischen Eigenschaften des gleichen Materials in mikro- oder makroskaliger Erscheinung Können biologischer Barrieren durchdringen (Lunge -> Blutbahn) Ähnliche Wirkung bestimmter CNT wie Asbest- Fasern möglich 4

5 Entsorgung von Abfällen mit Nanomaterialien Abfälle aus der Herstellung und Verarbeitung von synthetisch hergestellten Nanomaterialien Abfälle von Nanopartikeln oder stäbchen (NPR) in Pulverform oder Suspensionen Gegenstände, die mit NPR verunreinigt sind (z.b. Behälter, Wischtücher, Schutzausrüstung) Abfälle mit NPR, die z.b. bei der Entsorgung freigesetzt werden können Abfälle von Konsumgütern, die synthetisch hergestellte Nanomaterialien enthalten z.b. Kunststoffe, elektronische Geräte De-Novo erzeugte Nanopartikel z.b. Verbrennungsrückstände 5

6 Konzeptpapier 6

7 Klassierung Abfälle aus der Herstellung oder der industriellen und gewerblichen Verarbeitung von Nanomaterialien Abfall enthält Nanomaterialien Abfall enthält freie oder sich freisetzende NPR NPR mit unbekanntem oder erhöhtem Risikopotential Sonderabfall NPR mit nachweislich geringem nanospezifischen Risiko Abfall enthält Nanostrukturen, die sich nicht freisetzen Abfall enthält keine Nanomaterialien 7

8 Vorsorgeraster Ausfüllen und Auswerten im Hinblick auf die Entsorgung Klasse B => Sonderabfall Ausser: Risikoverdacht wird durch weitere Untersuchungen entkräftet 8

9 Abfallcode Zuordnung des Abfallcodes nach Herkunft und Materialeigenschaften z.b. Nanoskalige Silikate in Ethanol/Isopropanol => S Andere organische Lösungsmittel, Falls kein zutreffender Code gefunden wird: Kapitel S Anorganische Abfälle, die gefährliche Stoffe enthalten S Organische Stoffe, die gefährliche Stoffe enthalten Ergänzung der Abfallbezeichnung mit nanospezifischen Informationen z.b. enthält nanoskalige Silikate 9

10 Grundsätze zur Entsorgung Keine Vermischung von Nano-Sonderabfällen mit anderen Abfällen (ausgenommen spezifische Aufbereitung für die nachfolgende Behandlung) Weitergabe der notwendigen Information an Entsorgungsunternehmen (z.b. Begleitschein) Freisetzung von NPR verhindern (z.b. durch Konditionierung am Ort der Entstehung) Rückstände aus der Behandlung sollen keine freien oder freisetzbaren NPR mehr aufweisen (z.b. gesichert Verbrennen, Auflösen, Sintern) Persönliche Schutzausrüstung Räumliche Trennung von Nano-Abfällen 10

11 CeO 2 in einer KVA CeO 2 -Aufgabe Schlacke Filterstaub Abluft 11

12 Angewandte Silberpartikel in Textilien 12

13 Abfallbehandlung Abwasser (CH: 10 kg Ag / Jahr) Abwasserbehandlung Transfer von Ag in Klärschlamm(95%) Verbrennung von Klärschlamm Masterbatch (CH: 10 kg Ag / Jahr) Verbrennung Sonderabfallbehandlung / Recycling Recyclingoptionen Tiefe Konzentrationen in Textilien Detektion und Extraktion nicht machbar 13

14 Partikel aus der Aufbereitung von Elektronikschrott Metallpartikel < 100 nm eingebettet in grössere Kunststoffpartikel 14

15 Nanopartikel in Konsumgütern Bilanzierung von Art und Mengen von kurz-und langlebigen Konsumgütern mit Nanomaterialien und ihre Relevanz für die Abfallwirtschaft. Recherche über Forschungsarbeiten zum Verhalten von Nanomaterialien in bei Entsorgungsprozessen Konzept für ein umweltverträgliches und sicheres Abfallmanagement für Nanoprodukte spezifisch in Bezug auf die schweizerische Abfallwirtschaft Identifizierung von wesentlichen Wissenslücken und Vorschläge zur Beantwortung der Wissenslücken 15

16 De-Novo Erzeugung von Nanopartikel Charakterisierung von Verbrennungsrückständen einschliesslich des Anteil < 100 nm Charakterisierung von pulverförmigen Produkten (z.b. Pigmente TiO2, ZnO, SiO2) Modellierung des Eintrags in Deponien Wie relevant sind synthetische im Vergleich zu De- Novo erzeugten Nanopartikel? 16

Nachhaltige Innovation von Nanoprodukten

Nachhaltige Innovation von Nanoprodukten Materials Science & Technology Nachhaltige Innovation von Nanoprodukten C. Som, M. Halbeisen Nachhaltige Produkte keine schädliche Wirkung für Mensch und Umwelt hohe Produkte-Qualität Minimierung der Fehlinvestitionen

Mehr

Regionaler Arbeitskreis für Arbeitssicherheit Göttingen

Regionaler Arbeitskreis für Arbeitssicherheit Göttingen Regionaler Arbeitskreis für Arbeitssicherheit Göttingen Neue Produkte in der Bauwirtschaft - Anwendungen und Gefährdungen von Nanomaterialien - Nanomaterialien in der Bauwirtschaft Corinne Ziegler, BG

Mehr

Fragen und Antworten zur Klassierung von Abfällen

Fragen und Antworten zur Klassierung von Abfällen Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Abfall, Stoffe, Biotechnologie Bern, 09.09.2011 Fragen und Antworten zur Klassierung

Mehr

Arbeiten für das Schweizer BAFU zur Entsorgung von Produktionsabfällen und für die OECD zum Recycling von Abfällen mit Nanomaterialien

Arbeiten für das Schweizer BAFU zur Entsorgung von Produktionsabfällen und für die OECD zum Recycling von Abfällen mit Nanomaterialien Abfälle mit Nanomaterialien Auswirkungen auf Organisation und Technologie der Abfallentsorgung? Arbeiten für das Schweizer BAFU zur Entsorgung von Produktionsabfällen und für die OECD zum Recycling von

Mehr

VDRI-Veranstaltung Braunschweig

VDRI-Veranstaltung Braunschweig VDRI-Veranstaltung Braunschweig Nanomaterialien in der Bauwirtschaft Anwendungen von Nanomaterialien in der Bauwirtschaft Nano-Portal: Sicheres Arbeiten mit Nanomaterialien Corinne Ziegler, BG BAU, Bereich

Mehr

Entsorgung von mit Ebola infizierten Abfällen

Entsorgung von mit Ebola infizierten Abfällen Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Abfall und Rohstoffe Entsorgung von mit Ebola infizierten Abfällen.Quelle:BAG 12. Schweizer

Mehr

Klein aber oho. Quelle/Publication: Farbe und Lack Ausgabe/Issue: 10/2010 Seite/Page: 1

Klein aber oho. Quelle/Publication: Farbe und Lack Ausgabe/Issue: 10/2010 Seite/Page: 1 Seite/Page: 1 Klein aber oho Mit dem Einsatz von Nanotechnologie haben Forscher in der Lackindustrie in den letzten Jahren neue Entwicklungen und Anwendungsfelder von Lacksystemen entdeckt. Die Verwendung

Mehr

Gesetzliche Grundlagen, aktuelle und zukünftige Regelungen

Gesetzliche Grundlagen, aktuelle und zukünftige Regelungen Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Münsterland-Emscher-Lippe Gesetzliche Grundlagen, aktuelle und zukünftige Regelungen Claus Wiezorek 1 MITTEILUNG DER KOMMISSION AN DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT, DEN

Mehr

Nanomaterialien in Kosmetika Dr. Jens Burfeindt

Nanomaterialien in Kosmetika Dr. Jens Burfeindt Nanomaterialien in Kosmetika Dr. Jens Burfeindt Evangelische Akademie Villigst 14. April 2015 Foto: BASF Teil 1: SPEZIELLE REGELUNGEN FÜR NANOMATERIALIEN IN DER KOSMETIK 2 Warum? Stoffe mit Partikelgrößen

Mehr

Nanomaterialien (BKU-Teil 4)

Nanomaterialien (BKU-Teil 4) Bildungsplattform zur Mikro- und Nanotechnologie für Berufsfach- und Mittelschulen sowie Höhere Fachschulen Nanomaterialien (BKU-Teil 4) Handout Datum: September 2014 Autor: Andreas Beck Nanomaterialien

Mehr

Nanotechnologien und Arbeitssicherheit - Massnahmen und Aktivitäten in der Schweiz

Nanotechnologien und Arbeitssicherheit - Massnahmen und Aktivitäten in der Schweiz Nanotechnologien und Arbeitssicherheit - Massnahmen und Aktivitäten in der Schweiz 5. NanoTrust-Tagung, Wien, 7. Dezember 2011 Suva Schweizerische Unfallversicherungsanstalt Bereich Chemie Christoph Bosshard

Mehr

Harald Krug untersucht die Nutzung neuer Materialien

Harald Krug untersucht die Nutzung neuer Materialien Powered by Seiten-Adresse: https://www.biooekonomiebw.de/de/fachbeitrag/pm/harald-krug-untersucht-dienutzung-neuer-materialien/ Harald Krug untersucht die Nutzung neuer Materialien Der Toxikologe Prof.

Mehr

VSGA 03/ Vom 10. September 1996 (BGBl. I S. 1377) zuletzt geändert am 10. Dezember 2001 (BGBl. I S. 3406)

VSGA 03/ Vom 10. September 1996 (BGBl. I S. 1377) zuletzt geändert am 10. Dezember 2001 (BGBl. I S. 3406) Verordnung zur Bestimmung von überwachungsbedürftigen Abfällen zur Verwertung (Bestimmungsverordnung überwachungsbedürftige Abfälle zur Verwertung - Bestü- VAbfV) Vom 10. September 1996 (BGBl. I S. 1377)

Mehr

Nanomaterialien. Chancen, Risiken, Freisetzung Perspektiven. Thomas A. J. Kuhlbusch. Institut für Energieund Umwelttechnik e.v.

Nanomaterialien. Chancen, Risiken, Freisetzung Perspektiven. Thomas A. J. Kuhlbusch. Institut für Energieund Umwelttechnik e.v. Nanomaterialien Lagerung Produkt Chancen, Risiken, Freisetzung Perspektiven Freisetzung Arbeiter Produktion Lab./nd. Freisetzung Transport Freisetzung Thomas A. J. Kuhlbusch Transport/Diffusion? Transformation/Abbau?

Mehr

Verordnung zur Bestimmung von überwachungsbedürftigen Abfällen zur Verwertung

Verordnung zur Bestimmung von überwachungsbedürftigen Abfällen zur Verwertung Ein Service der juris GmbH - www.juris.de - Seite 1 Verordnung zur Bestimmung von überwachungsbedürftigen Abfällen zur Verwertung Datum: 10. September 1996 Fundstelle: BGBl I 1996, 1377 Textnachweis ab:

Mehr

Einschätzungen zu Nano -Textilien und Entwicklungstrends

Einschätzungen zu Nano -Textilien und Entwicklungstrends Einschätzungen zu Nano -Textilien und Entwicklungstrends - Umfrage Dezember 2008 Claudia Som Marcel Halbeisen 1/6 Um einen besseren Überblick über die Entwicklungen der Nanotechnologie in Textilanwendungen

Mehr

Fortschritte bei der Synthese anorganischer Nanoröhren und Fulleren-artiger Nanopartikel

Fortschritte bei der Synthese anorganischer Nanoröhren und Fulleren-artiger Nanopartikel Fortschritte bei der Synthese anorganischer Nanoröhren und Fulleren-artiger Nanopartikel Seminarvortrag zum anorganischen Kolloquium im WS 2006/2007 Quelle: Reshef Tenne, Angew. Chem., 2003, 115, 5280-5289

Mehr

Entsorgung von Sonderabfällen 2014 Rheinland-Pfalz

Entsorgung von Sonderabfällen 2014 Rheinland-Pfalz Entsorgung von Sonderabfällen 2014 Rheinland-Pfalz AVV Abfallbezeichnung Gewicht (t) 010407 gefährliche Stoffe enthaltende Abfälle aus der physikalischen und chemischen Weiterverarbeitung von nichtmetallhaltigen

Mehr

03.21 Schlämme aus industriellen Verfahren und aus der Abwasserbehandlung

03.21 Schlämme aus industriellen Verfahren und aus der Abwasserbehandlung 01 Chemische Verbindungen 01.1 Verbrauchte Lösemittel 01.11 Halogenierte Lösemittel 01.12 Nicht halogenierte Lösemittel 01.2 Säuren, Laugen oder Salze 01.21 Säuren 01.22 Laugen 01.24 Andere salzhaltige

Mehr

nano textiles Grundlagen und Leitprinzipien zur effizienten Entwicklung nachhaltiger Nanotextilien

nano textiles Grundlagen und Leitprinzipien zur effizienten Entwicklung nachhaltiger Nanotextilien nano textiles Grundlagen und Leitprinzipien zur effizienten Entwicklung nachhaltiger Nanotextilien Vorwort 1 involviert waren die Abteilungen «Advanced Fibers», «Materials- Biology Interaction» und «Technologie

Mehr

3. FachDialog-Nanotechnologien und Abfall "Nanoabfälle" - Gibt es ein Problem?

3. FachDialog-Nanotechnologien und Abfall Nanoabfälle - Gibt es ein Problem? Für Mensch & Umwelt 3. FachDialog-Nanotechnologien und Abfall "Nanoabfälle" - Gibt es ein Problem? Dr. Julia Vogel Umweltbundesamt Fachgebiet III 2.4/ Abfalltechnik, Abfalltechniktransfer Was ist Nanoabfall?*

Mehr

Nanomaterialien! Fluch oder Segen? AK AUG IG Metall Rhein-Neckar

Nanomaterialien! Fluch oder Segen? AK AUG IG Metall Rhein-Neckar Nanomaterialien! Fluch oder Segen? Nano. Der Begriff "nano" kommt aus dem Griechischen und bedeutet Zwerg. Ein Nanometer (nm) ist ein Milliardstel eines Meters. ein DNS-Strang ist 2,5 Nanometer ein Proteinmolekül

Mehr

Informations- und Dialogveranstaltung Energiewende und REACH BAuA, Dortmund, Erfolgreich substituieren wann und wie geht das?

Informations- und Dialogveranstaltung Energiewende und REACH BAuA, Dortmund, Erfolgreich substituieren wann und wie geht das? Informations- und Dialogveranstaltung Energiewende und REACH BAuA, Dortmund, 16.03.2015 Erfolgreich substituieren wann und wie geht das? Dämmmaterialien Dr. Rolf Packroff Wissenschaftlicher Leiter Fachbereich

Mehr

Nano-DESTINARA. Verhalten von ausgewählten Nanopartikeln bei der kommunalen Abwasserreinigung 1

Nano-DESTINARA. Verhalten von ausgewählten Nanopartikeln bei der kommunalen Abwasserreinigung 1 Nano-DESTINARA Verhalten von ausgewählten Nanopartikeln bei der kommunalen Abwasserreinigung 1 2. Ausschreibung Nano EHS Schwerpunkt Umwelt - Monitoring und Exposition Subschwerpunkt Entwicklung von Messkonzepten

Mehr

Power-to-Gas: Einschätzung und Aktivitäten Bundesamt für Umwelt BAFU

Power-to-Gas: Einschätzung und Aktivitäten Bundesamt für Umwelt BAFU Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Luftreinhaltung und Chemikalien Power-to-Gas: Einschätzung und Aktivitäten Bundesamt

Mehr

Nutzen und Sicherheit von Nanomaterialien: Schmutzabweisende Textilien. Dr. Carolin Kranz Verbands- und Regierungsbeziehungen

Nutzen und Sicherheit von Nanomaterialien: Schmutzabweisende Textilien. Dr. Carolin Kranz Verbands- und Regierungsbeziehungen Nutzen und Sicherheit von Nanomaterialien: Schmutzabweisende Textilien Dr. Carolin Kranz Verbands- und Regierungsbeziehungen IGBCE/VCI Workshop Verantwortlicher Umgang mit Nanomaterialien Berlin, 17.9.2008

Mehr

Kennzeichnungspflicht für Nanomaterial in Lebensmitteln

Kennzeichnungspflicht für Nanomaterial in Lebensmitteln Kennzeichnungspflicht für Nanomaterial in Lebensmitteln Dr. Axel Preuß Berlin, 15.06.2015 1 Neue Kennzeichnungspflicht für Nanomaterial bei Lebensmitteln Artikel 18, Abs. 3 LMIV: Niedersächsisches Landesamt

Mehr

Nanomaterialien in Textilien: Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheits-Aspekte

Nanomaterialien in Textilien: Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheits-Aspekte Nanomaterialien in Textilien: Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheits-Aspekte Fokus: synthetische Nanopartikel 19. März 2010 Claudia Som, Bernd Nowack, Peter Wick, Harald Krug Dieser Bericht wurde erstellt

Mehr

Import und Verwendung von Kohleflugasche und Hochofenschlacke zur Herstellung von Zement und Beton

Import und Verwendung von Kohleflugasche und Hochofenschlacke zur Herstellung von Zement und Beton Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Abfall und Rohstoffe Import und Verwendung von Kohleflugasche und Hochofenschlacke zur

Mehr

Von der Abfallwirtschaft zur Ressourcenwirtschaft

Von der Abfallwirtschaft zur Ressourcenwirtschaft Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Abfall und Rohstoffe Von der Abfallwirtschaft zur Ressourcenwirtschaft Ressourcen am

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen für den Einsatz von Nanostoffen in FCM

Rechtliche Rahmenbedingungen für den Einsatz von Nanostoffen in FCM Rechtliche Rahmenbedingungen für den Einsatz von Nanostoffen in FCM Dr. DI. Christa Hametner Abteilung für Gebrauchsgegenstände und Kosmetik (GEKO) christa.hametner@ages.at Österreichische Agentur für

Mehr

FÜR RISIKOBEWERTUNG BUNDESINSTITUT. Potentiale und Risiken der Nanotechnologie. Bundesinstituts für Risikobewertung. aus Sicht des

FÜR RISIKOBEWERTUNG BUNDESINSTITUT. Potentiale und Risiken der Nanotechnologie. Bundesinstituts für Risikobewertung. aus Sicht des BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Potentiale und Risiken der Nanotechnologie aus Sicht des Bundesinstituts für Risikobewertung PD Dr. Gaby-Fleur Böl Eigenschaften von Nanopartikeln Nanopartikel können

Mehr

Nanomaterialien. am Arbeitsplatz. Dr. Rolf Packroff

Nanomaterialien. am Arbeitsplatz. Dr. Rolf Packroff AG 1 Wissens-/Risiko-Governance Nanomaterialien am Arbeitsplatz Wissenschaftlicher Leiter Fachbereich "Gefahrstoffe und biologische Arbeitsstoffe" Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 1 Von

Mehr

Kleine Teilchen - große Fragen! NanoDialog Baden-Württemberg

Kleine Teilchen - große Fragen! NanoDialog Baden-Württemberg Kleine Teilchen - große Fragen! NanoDialog Baden-Württemberg 1. Dezember 2011 Dialogstationen: Lebensmittel und Verpackungen 11:30 13:00 Uhr und 13:45 15:15 Uhr Dr. Sieglinde Stähle Wissenschaftliche Leitung

Mehr

RCS Rohstoffverwertung Container Service GmbH Nordlippepark III Capeller Str Werne

RCS Rohstoffverwertung Container Service GmbH Nordlippepark III Capeller Str Werne Überwachungszertifikat-Nr.: 10415 Service GmbH Bonn, 29. September 2016 Gültig bis: 08. März 2018 Peter Obieglo Wolfgang Schreer Dipl.-Wirtsch. Ing. Frank Kraus PÜG mbh Seite 1 von 16 Gültig bis: 08. März

Mehr

RWR Rohstoff- und Wertstoff-Recycling GmbH & Co. KG

RWR Rohstoff- und Wertstoff-Recycling GmbH & Co. KG Seite 1 von 4 Standort Hugo-Junkers-Str. 10a, 50739 Köln Rev. 7 RWR Rohstoff- und Wertstoff-Recycling GmbH & Co. KG Standort: Hugo-Junkers-Str. 10a, 50739 Köln Anlage zur sonstigen Behandlung von nicht

Mehr

Sicheres Arbeiten mit Nanomaterialien

Sicheres Arbeiten mit Nanomaterialien T. Michel Fotolia.com Sicheres Arbeiten mit Nanomaterialien Datum: Juni 2014 Autor: Helmut Elbert Die Innovationsgesellschaft mbh Lerchenfeldstrasse 5, CH-9014 St.Gallen Tel. +41 71 278 02 04, info@innovationsgesellschaft.ch

Mehr

Sol-Gel Schichten aus Thüringen veredelt mit antimikrobiellem Nanosilber. Gregor Schneider ras materials GmbH

Sol-Gel Schichten aus Thüringen veredelt mit antimikrobiellem Nanosilber. Gregor Schneider ras materials GmbH Sol-Gel Schichten aus Thüringen veredelt antimikrobiellem Nanosilber Gregor Schneider ras materials GmbH Kooperation Ras materials GmbH Hersteller von Silbernanomaterialien o agpure Nanosilberpartikel

Mehr

Entsorgung nichtradioaktiver Bauabfälle im Rahmen eines KKW-Rückbaus

Entsorgung nichtradioaktiver Bauabfälle im Rahmen eines KKW-Rückbaus Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Entsorgung nichtradioaktiver Bauabfälle im Rahmen eines KKW-Rückbaus David Hiltbrunner,

Mehr

Sammeln, Befördern, Lagern, Behandeln von Abfällen gemäß Anhang 1 5 zum Zertifikat

Sammeln, Befördern, Lagern, Behandeln von Abfällen gemäß Anhang 1 5 zum Zertifikat Zertifikat-Nr.: 166717-2014-OTH-GER-MURL Datum der Prüfung: 19.06.2015 Gültig: 19.06.2015-13.12.2016 Hiermit wird bescheinigt, dass das Unternehmen Radeburger Straße 65, 01689 Niederau OT Gröbern - Deutschland

Mehr

Umweltgerechte Entsorgung / Abfalltrennung

Umweltgerechte Entsorgung / Abfalltrennung Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Umweltgerechte Entsorgung / Abfalltrennung orechtliche Grundlagen ostoffe oorganisatorische Aspekte ogrenzen der Abfalltrennung Dipl.-Ing. Ulf Berger /

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Geleitwort Basisliteratur... 17

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Geleitwort Basisliteratur... 17 Inhaltsverzeichnis Vorwort.............................................. 11 Geleitwort............................................. 15 Basisliteratur........................................... 17 1 Der

Mehr

Katalog der Abfälle, welche der RAVON zur Beseitigung auf der Deponie Kunnersdorf gemäß 2 Abs.1 annimmt:

Katalog der Abfälle, welche der RAVON zur Beseitigung auf der Deponie Kunnersdorf gemäß 2 Abs.1 annimmt: Anlage 3 zur Benutzungssatzung Seite 1 Katalog der Abfälle, welche der RAVON zur Beseitigung auf der Deponie Kunnersdorf gemäß Abs.1 annimmt: 01 01 01 Abfälle aus dem Abbau von metallhaltigen Bodenschätzen

Mehr

Neues von den Nanomaterialien Jürgen Höck, TEMAS AG

Neues von den Nanomaterialien Jürgen Höck, TEMAS AG SWISS/CCS Herbsttagung 2013 Neue Tendenzen in der Contamination Control II Neues von den Nanomaterialien Jürgen Höck, TEMAS AG 30. Oktober 2013 TEMAS AG / SWISS/CCS Herbsttagung 2013 / Neues von den Nanomaterialien

Mehr

Was ist Nanotechnologie?

Was ist Nanotechnologie? Was ist Nanotechnologie? Forschung und technologische Entwicklung im Nanometerbereich. Definitionen ISO und OECD. Was ist Nanotechnologie? - Arbeiten im Bereich aller Naturwissenschaften (Ch, B, Ph, M...)

Mehr

Forschungsprogramme. Gesundheitsforschung und Nanotechnologie Nanomaterialien in Nahrung und Kosmetika: Wo steckt ein Risiko?

Forschungsprogramme. Gesundheitsforschung und Nanotechnologie Nanomaterialien in Nahrung und Kosmetika: Wo steckt ein Risiko? GSLI Gesundheitsforschung und Nanotechnologie Nanomaterialien in Nahrung und Kosmetika: Wo steckt ein Risiko? Harald F. Krug Empa Materials-Biology Interactions Laboratory Forschungsprogramme Nanotechnologie

Mehr

Nanotechnologie - immer und überall?

Nanotechnologie - immer und überall? Nanotechnologie - immer und überall? Einführungen in das Thema Prof. Dr. Heidi Foth Sachverständigenrat für Umweltfragen, Berlin Martin-Luther Universität, Halle/Wittenberg Expertengespräch MULEWF, Mainz,

Mehr

Deponie Pinnow - Abfallannahmekatalog DK I-Bereich

Deponie Pinnow - Abfallannahmekatalog DK I-Bereich 01 04 08 Abfälle von Kies- und Gesteinsbruch mit Ausnahme derjenigen, die unter 01 04 07 01 04 09 Abfälle von Sand und Ton 01 04 10 Abfälle aus der physikalischen und chemischen staubende und pulvrige

Mehr

Möglichkeiten der Regulierung von Nanomaterialemissionen aus Produkten

Möglichkeiten der Regulierung von Nanomaterialemissionen aus Produkten FachDialog Möglichkeiten der Regulierung von Nanomaterialemissionen aus Produkten Übersicht Emissionsminderung durch Kommunikation der Gefährlichkeit Emissionsminderung nach Risikobewertung Risikobewertung

Mehr

Neue Produkte eröffnen neue Märkte

Neue Produkte eröffnen neue Märkte Forum Zukunft Nano Neue Produkte eröffnen neue Märkte Bedeutung der Nanotechnologie für die chemische Industrie Vorsitzender des VCI-Landesverbandes Bayern, Mitglied des Vorstandes der Wacker Chemie AG

Mehr

Vom Molekül zum Material. Thema heute: Nanostrukturierte Materialien

Vom Molekül zum Material. Thema heute: Nanostrukturierte Materialien Vorlesung Anorganische Chemie V-A Vom Molekül zum Material Thema heute: Nanostrukturierte Materialien 17 Ansichten der Natur 18 Ansichten der Natur 19 Ansichten der Natur 20 Selbstreinigungseffekt Kleine

Mehr

TÜV SÜD Industrie Service GmbH

TÜV SÜD Industrie Service GmbH Rohstoff, Produkt oder Abfall Problem der Definition TÜV SÜD Industrie Service GmbH Dr. Johann R. Mandl Immissionsschutz und Umwelt aktuell, München, 13.10.2009 Problem der Definition Ist ein Produktionsrückstand

Mehr

Anlage 3 zur Abfallwirtschaftssatzung des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Anlage 3 zur Abfallwirtschaftssatzung des Landkreises Anhalt-Bitterfeld Anlage 3 zur Abfallwirtschaftssatzung des Landkreises Anhalt-Bitterfeld Abtsorgungsanlagen und Abfallannahmestellen I Kleinannahmestellen 1. Kleinanlieferannahmestelle Am Flugplatz 1 39264 Zerbst/Anhalt

Mehr

freier Wissenschaftler (ex Syngenta)

freier Wissenschaftler (ex Syngenta) Stephan Berger Dr. Christian d Hondt freier Wissenschaftler (ex Syngenta) sich Gedanken machen Gednkenbild Ablauf Einleitung, allg. Informationen zum Thema Nanotechnologie Stephan Berger, Strickhof/SVLT

Mehr

Auf eigene Gefahr Nano in Verbraucherprodukten

Auf eigene Gefahr Nano in Verbraucherprodukten Auf eigene Gefahr Nano in Verbraucherprodukten Sarah Häuser, Referat Chemikalienpolitik und Nanotechnologie Vortrag München 09.11.2010 Schon mindestens 1000 Nanoprodukte auf dem Markt (Quelle: Project

Mehr

V S K F. Strahlverfahren zur Untergrundvorbereitung - Staubarme Strahlmittel - Wirtschaftlichkeit - Recycling. Peter Vollenweider ZIEGLER & CIE AG

V S K F. Strahlverfahren zur Untergrundvorbereitung - Staubarme Strahlmittel - Wirtschaftlichkeit - Recycling. Peter Vollenweider ZIEGLER & CIE AG V S K F Strahlverfahren zur Untergrundvorbereitung - Staubarme Strahlmittel - Wirtschaftlichkeit - Recycling Peter Vollenweider ZIEGLER & CIE AG VSKF Forum 2003 vom 13. März 03.03.2003 Version 1.1 Inhalt

Mehr

WASA Paul H. Brunner Technische Universität Wien Institut für Wassergüte, Ressourcenmanagement und Abfallwirtschaft

WASA Paul H. Brunner Technische Universität Wien Institut für Wassergüte, Ressourcenmanagement und Abfallwirtschaft WASA 2008 Urban Mining Paul H. Brunner Technische Universität Wien Institut für Wassergüte, Ressourcenmanagement und Abfallwirtschaft www.iwa.tuwien.ac.at Paul H. Brunner 1/18 Die Stadt als Durchläufer

Mehr

Erläuterungen zur Revision der Verordnung des UVEK über Listen zum Verkehr mit Abfällen

Erläuterungen zur Revision der Verordnung des UVEK über Listen zum Verkehr mit Abfällen Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Referenz/Aktenzeichen: H371-1493 Erläuterungen zur Revision der Verordnung des UVEK über Listen

Mehr

Sachstandsbericht: Nanotechnologie in Textilien

Sachstandsbericht: Nanotechnologie in Textilien Sachstandsbericht: Nanotechnologie in Textilien 1. Einleitung Auch für die Hersteller von Textilhilfsmitteln (als Teil der chemischen Industrie), ihren Branchenverband TEGEWA 1 und ihre Kunden in der Textilindustrie

Mehr

Bürgerbefragung. Was Laien über Nanotechnologien denken und was daraus folgt

Bürgerbefragung. Was Laien über Nanotechnologien denken und was daraus folgt Zentrum für Technologiefolgen-Abschätzung beim Schweizerischen Wissenschafts- und Technologierat Birkenweg 61, CH 3003 Bern Walter Grossenbacher-Mansuy, Kommunikation Tel. +41 31 324 13 42 I Fax +41 31

Mehr

MAD Recycling GmbH Betrieb Krostitz Hilchenbacher Straße Krostitz

MAD Recycling GmbH Betrieb Krostitz Hilchenbacher Straße Krostitz Überwachungszertifikat-Nr.: 10371 Betrieb Krostitz Gültig bis: 28. Juli 2017 Bonn, 14. April 2016 Peter Obieglo Wolfgang Schreer Dipl.-Geogr. Joachim Müller Müller & Zumschlinge GbR Seite 1 von 8 Gültig

Mehr

ANHANG IV LISTE VON ABFÄLLEN, DIE DEM VERFAHREN DER VORHERIGEN SCHRIFTLICHEN NOTIFIZIERUNG UND ZUSTIMMUNG UNTERLIEGEN ("GELBE" ABFALLLISTE) 1 TEIL I:

ANHANG IV LISTE VON ABFÄLLEN, DIE DEM VERFAHREN DER VORHERIGEN SCHRIFTLICHEN NOTIFIZIERUNG UND ZUSTIMMUNG UNTERLIEGEN (GELBE ABFALLLISTE) 1 TEIL I: ANHANG IV LISTE VON ABFÄLLEN, DIE DEM VERFAHREN DER VORHERIGEN SCHRIFTLICHEN NOTIFIZIERUNG UND ZUSTIMMUNG UNTERLIEGEN ("GELBE" ABFALLLISTE) 1 TEIL I: Folgende Abfälle unterliegen dem Verfahren der vorherigen

Mehr

Aktuelle Positivliste aller Anlagen. 1. Recycling Park Heudeber. Kompostierungsanlage

Aktuelle Positivliste aller Anlagen. 1. Recycling Park Heudeber. Kompostierungsanlage 1 Aktuelle Positivliste aller Anlagen Stand 1.1. 2010 1. Recycling Park Heudeber Harzstr. 2, 38855 Heudeber, Tel.:039458/86990, Fax: 039458/869911 Kompostierungsanlage 020103 Abfälle aus Pflanzengewebe

Mehr

Lagerhaus Lübeck Dr. Pleines GmbH & Co. KG - Umschlagen nicht gefährlicher Abfälle. Kontakt. Informationen zur Anlage. Status: in Betrieb

Lagerhaus Lübeck Dr. Pleines GmbH & Co. KG - Umschlagen nicht gefährlicher Abfälle. Kontakt. Informationen zur Anlage. Status: in Betrieb Umschlagen nicht gefährlicher Abfälle Kontakt Betriebsstätte Lagerhaus Dr. Internet Betreiber Lagerhaus Dr. steil Innenstadt Informationen zur Anlage AnlagenNr 0002 Anlagenbezeichnung Umschlagen nicht

Mehr

Recycling von Dämmstoffen und Rückbau von WDVS. Forschungsinstitut für Wärmeschutz e.v. München Lochhamer Schlag Gräfelfing

Recycling von Dämmstoffen und Rückbau von WDVS. Forschungsinstitut für Wärmeschutz e.v. München Lochhamer Schlag Gräfelfing Recycling von Dämmstoffen und Rückbau von WDVS Typische Dämmstoffe Quelle: FIW München Dämmstoffmarkt in Deutschland (2012) Dämmstoffmarkt in Deutschland (2012) Kunststoffmarkt in Deutschland (2012) Abfallbilanz

Mehr

Nanomaterialien in verbrauchernahen Produkten

Nanomaterialien in verbrauchernahen Produkten BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Nanomaterialien in verbrauchernahen Produkten Sandra Wagener Abteilung Chemikalien- und Produktsicherheit FG Produktbeschaffenheit und Nanotechnologie Nanomaterialien

Mehr

Risikobewertung von Nanomaterialien

Risikobewertung von Nanomaterialien BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG Risikobewertung von Nanomaterialien Dr. Andrea Haase Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) Sicherheit von verbrauchernahen Produkten ÖGD, 21. März 2012 Was ist Nano?

Mehr

Sammlung und Verwertung von Kunststoffabfällen aus Haushalten - Empfehlungen des Bundes

Sammlung und Verwertung von Kunststoffabfällen aus Haushalten - Empfehlungen des Bundes Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Abfall und Rohstoffe Sammlung und Verwertung von Kunststoffabfällen aus Haushalten -

Mehr

+ Resultat: Hohensteiner Qualitätslabel Nanotechnologie

+ Resultat: Hohensteiner Qualitätslabel Nanotechnologie 4. Nanotechnologieforum Hessen 22.11.2007 Das Hohensteiner Qualitätslabel Nanotechnologie Dr. Jan Beringer Einleitung: Warum ein Hohensteiner Qualitätslabel für Nanotechnologie? 2 folien/xxx.ppt/aj Folien

Mehr

Metalle aus Abfall: Geld stinkt nicht

Metalle aus Abfall: Geld stinkt nicht Metalle aus Abfall: Geld stinkt nicht Prof. Dr. Rainer Bunge Institut für Umwelt- und Verfahrenstechnik UMTEC 1 Metalle im Kehricht trotz Separatsammlung??? Die Schlacke aus Kehrichtverbrennungsanlagen

Mehr

Innovative Produkte auf Basis von Kohlenstoff-Nanoröhren

Innovative Produkte auf Basis von Kohlenstoff-Nanoröhren Innovative Produkte auf Basis von Kohlenstoff-Nanoröhren Dr. Hans-Wilhelm Engels München, 30. April 2009 Acatech Journalistenworkshop Werkstoffe Business Unit Coatings, Adhesives and Specialties Die ökonomische

Mehr

Seminar AFU-KBK

Seminar AFU-KBK Seminar AFU-KBK 22.10.09 Bauabfälle Stand der Technik und Gesetzgebung Loïc Constantin (LC) und Pierre-Alain Loup (PAL) Amt für Umwelt 1 Inhalt 1. Hauptsächliche gesetzliche Bestimmungen (LC) 2. Generelles

Mehr

KLÄRANLAGEN. Moderne Abwasserreinigung an drei Standorten. Ein Unternehmen von Bayer und LANXESS

KLÄRANLAGEN. Moderne Abwasserreinigung an drei Standorten. Ein Unternehmen von Bayer und LANXESS KLÄRANLAGEN Moderne Abwasserreinigung an drei Standorten Ein Unternehmen von Bayer und LANXESS Extrem sauber gelöst Als kompetenter Dienstleister sorgt CURRENTA Umwelt im größten deutschen Chemiepark mit

Mehr

Chemikalienrichtlinie

Chemikalienrichtlinie natureplus e.v. Grundlagenrichtlinie 5001 Ausgabe: April 2015 zur Vergabe des Qualitätszeichens Seite 2 von 5 Das natureplus -Qualitätszeichen soll in besonderem Maße dem Schutz der Umwelt und der Gesundheit

Mehr

Emission von Nanopartikeln aus ausgewählten. Produkten in ihrem Lebenszyklus

Emission von Nanopartikeln aus ausgewählten. Produkten in ihrem Lebenszyklus TEXTE 52/2010 Emission von Nanopartikeln aus ausgewählten Produkten in ihrem Lebenszyklus Kurzfassung Abhängigkeit der RCG-Simulationen von unterschiedlichen meteorologischen Treibern TEXTE 52/2010 UMWELTFORSCHUNGSPLAN

Mehr

Der Europäische Abfallkatalog ab 2002

Der Europäische Abfallkatalog ab 2002 Der Europäische Abfallkatalog ab 2002 Dr. Hans-Dietrich Zerbe und Esther Frambach Zum 1.1.1999 wurde die bis dahin geltende Bezeichnung von Abfällen nach dem LAGA - Abfallartenkatalog im Rahmen der europäischen

Mehr

ZERTIFIKAT. Entsorgungsfachbetrieb. Entsorgungsfachbetrieb gemäß 56 und 57 KrWG. Wacker Chemie AG. gemäß 56 und 57 KrWG. TÜV SÜD Umweltgutachter GmbH

ZERTIFIKAT. Entsorgungsfachbetrieb. Entsorgungsfachbetrieb gemäß 56 und 57 KrWG. Wacker Chemie AG. gemäß 56 und 57 KrWG. TÜV SÜD Umweltgutachter GmbH ZERTIFIKAT Das Unternehmen erfüllt am Standort Salzbergwerk Stetten, -Stetten die Anforderungen der Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV) vom 10.09.1996 für die genannten abfallwirtschaftlichen Tätigkeiten

Mehr

NanoDialog Chancen und Risiken von Nanomaterialien. Dr. habil. Uwe Lahl Ministerialdirektor im BMU

NanoDialog Chancen und Risiken von Nanomaterialien. Dr. habil. Uwe Lahl Ministerialdirektor im BMU NanoDialog Chancen und Risiken von Nanomaterialien Dr. habil. Uwe Lahl Ministerialdirektor im BMU Ziel des BMU: Schutz von Umwelt und Gesundheit Möglichen Gefährdungen für Umwelt und Gesundheit vorbeugen,

Mehr

Verantwortungsvoller Umgang mit Nanomaterialien in der chemischen Industrie

Verantwortungsvoller Umgang mit Nanomaterialien in der chemischen Industrie VERBAND DER CHEMISCHEN INDUSTRIE e.v. Verantwortungsvoller Umgang in der chemischen Industrie Dr. Gerd Romanowski Geschäftsführer Wissenschaft, Technik und Umwelt im Verband der Chemischen Industrie (VCI)

Mehr

Information gemäß 14 Abs. 3 des Umweltinformationsgesetzes (UIG)

Information gemäß 14 Abs. 3 des Umweltinformationsgesetzes (UIG) AXALTA COATING SYSTEMS AUSTRIA GmbH Information gemäß 14 Abs. 3 des Umweltinformationsgesetzes (UIG) 1. Betriebsstandort und Betriebsinhaber Axalta Coating Systems Austria GmbH Mödlingerstraße 15 A-2353

Mehr

Faktenblatt Stand März 2017

Faktenblatt Stand März 2017 Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Mediendienst Tel.: 058 462 90 00 Fax: 058 462 70 54 medien@bafu.admin.ch Faktenblatt Stand März

Mehr

Relevanz von Nanomaterialien in Recyclingprozessen. Jutta Struwe 3. FachDialog Nanotechnologien und Abfall, BMUB Berlin,

Relevanz von Nanomaterialien in Recyclingprozessen. Jutta Struwe 3. FachDialog Nanotechnologien und Abfall, BMUB Berlin, Relevanz von Nanomaterialien in Recyclingprozessen Jutta Struwe 3. FachDialog Nanotechnologien und Abfall, BMUB Berlin, 28. 29. Oktober 2014 Aktivitäten bis dato Überblick April 2012: Vorstellung der Ergebnisse

Mehr

NanoDialog der Bundesregierung FachDialog Nanotechnologie und Abfall

NanoDialog der Bundesregierung FachDialog Nanotechnologie und Abfall NanoDialog FachDialog Nanotechnologie und Abfall Hintergrunddokument Oktober 2014 Autoren: Antonia Reihlen, Dirk Jepsen Impressum: ÖKOPOL GmbH Institut für Ökologie und Politik Nernstweg 32 34 D 22765

Mehr

Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Strassen ASTRA. Recycling-Baustoffe im Strassenbau

Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Strassen ASTRA. Recycling-Baustoffe im Strassenbau Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Recycling-Baustoffe im Strassenbau Hans-Peter Beyeler Cham, 17. November 2014 Themen Vorschriften BAFU Vorgaben VSS Vorgaben

Mehr

Bilanzierung des Restkunststoffanteils verpackter Lebensmittel nach der Zerkleinerung

Bilanzierung des Restkunststoffanteils verpackter Lebensmittel nach der Zerkleinerung Bilanzierung des Restkunststoffanteils verpackter Lebensmittel nach der Zerkleinerung Urs Baier ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften IBT Institut für Biotechnologie, Fachstelle Umweltbiotechnologie

Mehr

Kohlenstoffnanoröhrchen (CNT) Verwendung, Charakterisierung, Arbeitsschutz - aktuelle Aktivitäten der BAuA -

Kohlenstoffnanoröhrchen (CNT) Verwendung, Charakterisierung, Arbeitsschutz - aktuelle Aktivitäten der BAuA - 7. Int. Nano-Behördendialog: Nano-Vollzug- eine Zwischenbilanz Eine Standortbestimmung am Beispiel verschiedener Verordnungen und des ArbeitnehmerInnenschutzes 14. und 15. Mai 2013 Lebensministerium, Wien

Mehr

"NANO" eine Dimension mit hohem didaktischen Potenzial für den Chemieunterricht

NANO eine Dimension mit hohem didaktischen Potenzial für den Chemieunterricht "NANO" eine Dimension mit hohem didaktischen Potenzial für den Chemieunterricht Timm WILKE a Erhard IRMER b a Georg-August-Universität Göttingen, b Otto-Hahn-Gymnasium Göttingen 13. April 2014 Inhalt 1

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT

SICHERHEITSDATENBLATT SICHERHEITSDATENBLATT 1 Stoff/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Produktname: X2 Production Graphics Ink - Licht Magenta Sicherheits-Datenblatt Nummer: 3-3032 1. 0. 0 Produktcode: 106R01040, 106R01046,

Mehr

Ressortforschung für sichere Nanotechnologien

Ressortforschung für sichere Nanotechnologien anogem- Nanostrukturierte Materialien: esundheit, Exposition und Materialeigenschaften Ressortforschung für sichere Nanotechnologien Dr. Rolf Packroff Wissenschaftlicher Leiter des Fachbereiches Gefahrstoffe

Mehr

Anhang zum Zertifikat Nr.: Z1068-DE-0815

Anhang zum Zertifikat Nr.: Z1068-DE-0815 02 01 01 Schlämme von Wasch- und Reinigungsvorgängen 02 01 03 Abfälle aus pflanzlichem Gewebe 02 01 06 tierische Ausscheidungen, Gülle/Jauche und Stallmist (einschließlich verdorbenes Stroh), Abwässer,

Mehr

- Anlage 1 - Arten von Straßenaufbruch zur Entsorgung

- Anlage 1 - Arten von Straßenaufbruch zur Entsorgung - Anlage 1 - Arten von Straßenaufbruch zur Entsorgung 1. Ungebundener Straßenaufbruch Ungebundener Straßenaufbruch ist ein aus Oberbauschichten ohne Bindemittel (DIN 18315) stammendes Gemisch aus natürlichen

Mehr

AEH Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AG Nanotechnologie: Risiken, Schutzmassnahmen und aktuelle Empfehlungen

AEH Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AG Nanotechnologie: Risiken, Schutzmassnahmen und aktuelle Empfehlungen AEH Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AG Nanotechnologie: Risiken, Schutzmassnahmen und aktuelle Empfehlungen Elisabeth M. Berger Fachärztin Arbeitsmedizin und Innere Medizin, AEH Zürich

Mehr

Nanotechnologie - Einführung

Nanotechnologie - Einführung Nanotechnologie - Einführung Dr. Péter Krüger Bayer Fachgespräch CDU/CSU Bundestagsfraktion Berlin, 28. Mai 2010 Nano ist in allen Schlagzeilen Dr. Péter Krüger Juni 2010 Seite 2 Die ökonomische Vision

Mehr

ONR CEN ISO/TS Nanotechnologien Fachwörterverzeichnis Teil 3: Kohlenstoff-Nanoobjekte (CEN ISO/TS :2010) ; 07.

ONR CEN ISO/TS Nanotechnologien Fachwörterverzeichnis Teil 3: Kohlenstoff-Nanoobjekte (CEN ISO/TS :2010) ; 07. ICS 01.040.07; 07.030 ONR CEN ISO/TS 80004-3 Nanotechnologien Fachwörterverzeichnis Teil 3: Kohlenstoff-Nanoobjekte (CEN ISO/TS 80004-3:2010) Nanotechnologies Vocabulary Part 3: Carbon nano-objects ( CEN

Mehr

Verordnung zum Ausschluss von Abfällen von der Entsorgung durch den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger Land Berlin

Verordnung zum Ausschluss von Abfällen von der Entsorgung durch den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger Land Berlin Verordnung zum Ausschluss von Abfällen von der Entsorgung durch den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger Land Berlin Vom 7. März 2007 (GVBl. S. 138) BRV 2127-12-4 Zuletzt geändert durch Art. 1 Zweite

Mehr

"Verbraucheraspekte beim Umgang mit der Nanotechnologie"

Verbraucheraspekte beim Umgang mit der Nanotechnologie DEUTSCHER BUNDESTAG 17. Wahlperiode Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Berlin, den 04.10.2011 Tel.: (030)227-32 580 (Sekretariat) Tel.: 030 227-31483 (Sitzungssaal) Fax: (030)227-36

Mehr

Vom 10. Dezember 1993 zuletzt geändert durch Artikel 13 des Gesetzes vom 3. Dezember 2013 (GBl. Nr. 17, S. 389) in Kraft getreten am 1.

Vom 10. Dezember 1993 zuletzt geändert durch Artikel 13 des Gesetzes vom 3. Dezember 2013 (GBl. Nr. 17, S. 389) in Kraft getreten am 1. Verordnung des Umweltministeriums zur Umsetzung der Richtlinie 91/271/EWG des Rates vom 21. Mai 1991 über die Behandlung von kommunalem Abwasser (Reinhalteordnung kommunales Abwasser - ROkA -) Vom 10.

Mehr

VCI Dialog Nanomaterialien am Arbeitsplatz

VCI Dialog Nanomaterialien am Arbeitsplatz VCI Dialog Nanomaterialien am Arbeitsplatz Frankfurt, 19.01.07 Nanogate AG Michael Jung Agenda 1. Tätigkeitsfeld Nanogate 2. Einstufung Gefährdungsklassen 3. Nachweisverfahren zur Eingruppierung der GK

Mehr

Nanotechnologie-Kompetenz bei Degussa

Nanotechnologie-Kompetenz bei Degussa Nanotechnologie-Kompetenz bei Degussa Dr. Matthias Rochnia 1. Nanotechnologieforum Hessen Hanau-Wolfgang, 17. November 2004 Größenvergleich Hand 10 cm Quelle: Spektrum der Wissenschaft, Sonderheft Nanotechnologie

Mehr

@ GHM. zum Zertifikat,,Entsorgungsfach betrieb" vom der Lohmann Containerdienst GmbH, Gutenbergstr., Emsdetten

@ GHM. zum Zertifikat,,Entsorgungsfach betrieb vom der Lohmann Containerdienst GmbH, Gutenbergstr., Emsdetten @ GHM zum Zertifikat,,Entsorgungsfach betrieb" vom 31.05.1 1 der Lohmann Containerdienst GmbH, Gutenbergstr., Emsdetten 7. Die abfallwirtschaftlichen Tätigkeiten,,Einsammeln, Befördern" umfassen den gesamten

Mehr