Open-Resolver schliessen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Open-Resolver schliessen"

Transkript

1 Open-Resolver schliessen Kunde/Projekt: CCC Version/Datum: Autor/Autoren: green.ch Autoren Team Seite 1/11

2 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Bemerkungen Zweck dieses Dokuments Wie funktioniert eine DNS Amplification Attacke? Gegenmassnahmen Was sind PC-Zombies und wie schützt man seinen PC Open Resolver deaktiveren Server oder DNS Anschluss prüfen Open Resolver schliessen DSL Modem/Router Open Resolver bei Zyxel P660 schliessen (Bei anderen Zyxel Geräten ähnlich) Open Resolver bei Fritz!Box 7390 schliessen (Workaround) Windows DNS Server Bind DNS Server Seite 2/11

3 2 Allgemeine Bemerkungen 2.1 Zweck dieses Dokuments Offene DNS Server im Internet stellen ein hohes Risiko dar. Durch sogenannte DNS Amplification Attacks werden die offenen DNS-Server für einen Angriff auf ein beliebiges Ziel missbraucht. Dies verursacht beim Betroffenen Schaden. Zudem wird die Netz-Infrastruktur unnötig belastet. Daher ist es nötig, dass die offenen DNS-Server entweder geschlossen werden oder der IP-Range, welcher auf Anfragen reagiert, eingeschränkt wird. Dieses Dokument beschreibt, wie man die DNS-Server so konfiguriert, damit diese nicht mehr von einem Angreifer missbraucht werden können. 2.2 Wie funktioniert eine DNS Amplification Attacke? In der Kombination mit IP-Spoofing und offener Rekursion führen Angreifer eine DNS-Amplification DDoS Attacke wie folgt durch. 1. Der Angreifer sammelt eine Zombie-Armee. Diese besteht in der Regel aus kompromittierten PC s im Internet. 2. In die Zone-Datei eines eigenen (oder gehackten) Nameservers schreibt er einen Overhead, welcher möglichst grosse Antwort-Pakete generiert. 3. Der Angreifer befiehlt seinen Zombies eine kontinuierliche DNS-Anfrage der manipulierten Zone-Datei durchzuführen. Die Anfrage senden die Zombies zuerst an einen offenen DNS-Server. Als Absender IP-Adresse verwenden die Zombies die IP des anzugreifenden Ziels. 4. Hat der offene DNS-Server noch keine Anfrage an das kompromittierte Zonen-File gestellt, wird diese nun ausgeführt. Das Resultat (den Overhead) nimmt der offene DNS-Server in seinen Cache. 5. Der offene DNS-Server meint nun, dass er die Antwort einem Zombie zurückgibt. Da die IP jedoch gefälscht war (IP-Spoofing), wird die Antwort an das Opfer gesendet. 6. Nun wird das Opfer mit sinnlos grossen Antwort-Paketen zugespammt. Die grossen DNS- Antworten kommen in mehreren IP-Paketen beim Opfer an und müssen dort wieder zusammengesetzt werden. Dadurch wird A) Die Rechenlast erhöht B) Verhindert, dass das Opfer die DNS-Attacke schnell erkennt und Gegenmassnahmen einleiten kann Seite 3/11

4 Die Ergebnisse sind verheerend. Abhängig von den Gegenmassnahmen und der Robustheit des Ziel-DNS- Servers, wird die Funktionalität des DNS-Servers entweder stark eingeschränkt oder im schlimmsten Fall gestoppt. Dienste, für welche der DNS-Server die Namens-Auflösung bereitstellte, sind nicht mehr erreichbar. Abgesehen von den Reparatur-Arbeiten entsteht so dem Opfer auch wirtschaftlicher Schaden. 2.3 Gegenmassnahmen Leider wird es nicht möglich sein, solche Attacken generell zu verhindern. Jedoch können einem Angreifer seine Hilfsmittel entzogen werden. Hier kann an zwei Punkten angesetzt werden. 1. Beim Zombie Botnet 2. Bei den Open Resolvern Was sind PC-Zombies und wie schützt man seinen PC Ein Zombie-Botnet besteht in der Regel aus einem Verbund infizierter Computer. Jeder Computer, welcher am Internet angeschlossen ist, kann durch Malware oder Viren infiziert werden. Ist der Computer mal infiziert, wird er zum Zombie und führt die Befehle seines Meisters aus. In dem hier beschriebenen Fall im Zusammenhang mit einer DNS Amplification Attacke. In dem man seinen Computer regelmässig, mit einem aktuellen Antiviren-Programm, auf Viren und Malware scannt, kann man dem einfach entgegenwirken. Zudem verhindert man den Befall mit Viren, indem man im keine unbekannten Anhänge öffnet und auf vertrauenswürdigen Seiten surft Open Resolver deaktiveren Open Resolver sind DNS Systeme, welche von den Internet-Benutzern bewusst oder unbewusst betrieben werden. Dies müssen nicht zwingend DNS-Server sein. Es gibt auch DSL-Modems, welche in der Standard-Konfiguration als Open-Resolver arbeiten (Beispiel: ZyXEL P660R-D1). DNS-Server wie zum Beispiel BIND oder der Windows DNS Server können ebenfalls als Open Resolver konfiguriert sein. Um die Probleme zu beheben, muss bei den DNS Servern die Recursion abgeschaltet werden. Zusätzlich sollte pro DNS Server definiert werden, welcher IP-Bereich berechtigt ist, DNS-Anfragen zu stellen (zum Beispiel nur aus dem eigenen Netzwerk). Somit wird verhindert, dass Fremde den Open Resolver missbrauchen. Bei Modems, welche als Open Resolver arbeiten, kann in der Regel in der Konfiguration die Funktion abgeschaltet werden. Seite 4/11

5 2.3.3 Server oder DNS Anschluss prüfen Mit einem einfachen Trick kann jeder Benutzer selbst testen, ob sein Server oder DSL-Gerät ein Open Resolver ist. ACHTUNG: Der Test-Computer darf sich nicht im gleichen Netzwerk wie der DNS-Server befinden. Machen Sie den Test von einem unabhängigen Internetzugang aus. 1. Ermitteln Sie die IP-Adresse, welche Sie prüfen wollen. Bei einem Server sollte diese bekannt sein. Bei einem DSL-Anschluss können Sie diese auf der Internetseite einsehen. 2. Öffnen Sie das Kommandozeilen Interface von Windows (CMD). 3. Geben Sie in der Kommandozeile folgende Befehle ein: a) nslookup q=all (Enter) b) server <die ermittelte IP Adresse> (Enter) Beispiel: server c) green.ch (Enter) 4. Erhalten Sie eine Antwort gemäss dem Bild unter Punkt 3, haben Sie mit grösster Wahrscheinlichkeit einen Open-Resolver in Ihrem System. Seite 5/11

6 Erhalten Sie ein Time-Out wie im Bild unten dargestellt, wird kein Open Resolver betrieben. 3 Open Resolver schliessen 3.1 DSL Modem/Router Sollte das DSL-Modem als Open-Resolver fungieren, konsultieren Sie bitte die Anleitung Ihres Gerätes. Folgend ein Bespiel bei einem Zyxel Modem (P660R) Open Resolver bei Zyxel P660 schliessen (Bei anderen Zyxel Geräten ähnlich) Die Werkseinstellungen des Zyxel P660 beinhalten einen gegen das Internet offenen DNS Server. Den offenen DNS Server können Sie in der Web-Konsole unter Advanced - Remote MGMT DNS schliessen. Gehen Sie dazu wie folgt vor: 1. Öffnen Sie einen Browser und tippen Sie in die Adresszeile ein. 2. Loggen Sie sich mit dem Benutzernamen und Passwort ein. Wenn Sie das Passwort nicht geändert haben, sollten folgende Standard-Werte funktionieren. Benutzername: admin Passwort: Gehen Sie anschliessend nach Advanced - Remote MGMT DNS und stellen Sie den Access Status von WAN auf LAN. 4. Klicken Sie auf Apply um die Änderungen zu übernehmen. Seite 6/11

7 3.1.2 Open Resolver bei Fritz!Box 7390 schliessen (Workaround) Sobald man bei der Fritz!Box 7390 das NAT in den Netzwerk-Einstellungen deaktiviert, fungiert die Fritz!Box 7390 als Open Resolver. Muss die NAT Einstellung zwingend deaktiviert bleiben, können Sie mit folgendem Workaround den Open Resolver schliessen: 1. Öffnen Sie Ihren Browser und tippen Sie die IP Ihrer Fritz!Box 7390 ein. Die Standard IP der Fritz!Box 7390 lautet auf Loggen Sie sich mit Passwort in die Konsole ein. 3. Prüfen Sie bei der Gelegenheit gleich die Firmware-Version und machen Sie wenn nötig ein Update. Dieser Schritt ist optional, aber sehr zu empfehlen! 4. Schalten Sie die Konsole in den Experten-Modus. Klicken Sie dazu auf Ansicht: Standard. Danach sollte die Zeile wie folgt aussehen: Seite 7/11

8 5. Klicken Sie nun auf Internet Zugangsdaten und wählen Sie den Reiter DNS-Server aus. Wählen Sie Andere DNSv4-Server verwenden aus und geben Sie in den Feldern Bevorzugter DNSv4-Server und Alternativer DNSv4-Server jeweils die IP ein. Klicken Sie auf Übernehmen, um die Einstellungen zu speichern. Die zweite Variante, wie Sie den Open Resolver schliessen können, besteht darin, das NAT wieder zu aktivieren. 1. Loggen Sie sich wie in der vorherigen Anleitung beschrieben in die Konsole der Fritz!Box ein und aktivieren Sie den Experten-Modus. 2. Gehen Sie anschliessend auf Netzwerk Netzwerkeinstellungen und klicken Sie dort auf den Knopf IPv4-Adressen. Seite 8/11

9 3. Entfernen Sie den Haken bei NAT deaktivieren und klicken Sie auf OK, um die Änderung zu übernehmen. 3.2 Windows DNS Server 1. Öffnen Sie den Server Manager 2. Wählen Sie Ihren DNS-Server aus (rechte Maustaste) und gehen Sie auf Properties (Einstellungen). Seite 9/11

10 3. Im Tab Advanced (erweitert) setzen Sie den Haken bei Disable recursion (also disables forwarders). 4. Definieren Sie im Tab Interfaces, welche IP-Adressen berechtigt sind, DNS-Anfragen zu stellen. Seite 10/11

11 3.3 Bind DNS Server Auf Vollständigkeit dieser Anleitung wird verzichtet. Die Konfiguration von Bind ist sehr komplex. Daher werden nur zwei Tipps gegeben, wie man einen offen Bind9 Server ein wenig sicherer machen kann. Die Einstellungen müssen in der Datei named.conf.options eingetragen werden. 1. Sollten Sie Rekursion NICHT benötigen, schalten Sie diese einfach aus. Dies geschieht mit folgendem Eintrag in der named.conf.options: recursion no; Vergessen Sie nicht, den Dienst nach dem Speichern der Änderung neu zu starten. In Debian und Ubuntu macht man dies mit dem Befehl /etc/init.d/bind9 restart. Achten Sie unbedingt auf die Syntax in named.conf.options! Ein kleiner Tippfehler und der Dienst verweigert einen Neustart. 2. Schränken Sie den Zugriff von extern auf Ihren DNS Server ein. Dies geschieht mit folgendem Eintrag in der named.conf.options: allow-recursion { /24; ; }; recursion yes; Dies bewirkt, dass nur Computer aus dem definierten internen oder externen Netz eine rekursive Antwort vom DNS Server erhalten. Die IP-Adressen müssen Sie gemäss Ihrer Konfiguration anpassen. Seite 11/11

BizNet SDSL Thomson TG 628 Router User Manual

BizNet SDSL Thomson TG 628 Router User Manual BizNet SDSL Thomson TG 628 Router User Manual Wenn Sie vom Telekom Austria Techniker ein Thomson TG 628s Modem erhalten haben, dann verwenden Sie bitte dieses User Manual um Ihren Zugang zum Internet herzustellen

Mehr

Security. Stefan Dahler. 4. Internet Verbindung. 4.1 Einleitung

Security. Stefan Dahler. 4. Internet Verbindung. 4.1 Einleitung 4. Internet Verbindung 4.1 Einleitung Im Folgenden wird die Konfiguration der DFL-800 Firewall gezeigt. Sie konfigurieren einen Internet Zugang zum Provider mit dem Protokoll PPPoE. In der Firewallrichtlinie

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

Bedienungsanleitung AliceComfort

Bedienungsanleitung AliceComfort Bedienungsanleitung AliceComfort Konfiguration WLAN-Router Siemens SL2-141-I Der schnellste Weg zu Ihrem Alice Anschluss. Sehr geehrter AliceComfort-Kunde, bei der Lieferung ist Ihr Siemens SL2-141-I als

Mehr

Anleitung RS232-Aufbau

Anleitung RS232-Aufbau 2015 Anleitung RS232-Aufbau 1 Dokumentation Aufbau und Inbetriebnahme RS-232 1. Anlage aufbauen 2 2. Netzwerkkonfiguration 2 o Allgemein 2 o Zentral PC 4 o Drucker 5 3. OpticScore Server Deinstallieren

Mehr

Beginn der Installation: Anschluß des DI-604 an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk

Beginn der Installation: Anschluß des DI-604 an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk Beginn der Installation: Anschluß des DI-604 an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk WAN-Port Hier wird das DSL- Modem eingesteckt Reset Taste Hier kann das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt

Mehr

Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart)

Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart) Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart) Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 2 Konfiguration des Routers:... 2 3 Kontakt und Hilfe... 8 1 Einleitung Für

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

Anleitung zur Einrichtung Ihres PPPoE-Zugangs mit einer AVM FritzBox 7390 Inhalt

Anleitung zur Einrichtung Ihres PPPoE-Zugangs mit einer AVM FritzBox 7390 Inhalt Anleitung zur Einrichtung Ihres PPPoE-Zugangs mit einer AVM FritzBox 7390 Inhalt 1. Einleitung und Zugang zur FritzBox... 2 1.1 Zugang zur Benutzeroberfläche der FritzBox... 2 2. Einrichtung der FritzBox...

Mehr

REV icomfort Einrichtung Fernzugriff per VPN

REV icomfort Einrichtung Fernzugriff per VPN REV icomfort Einrichtung Fernzugriff per VPN Diese Anleitung beschreibt Ihnen Schritt für Schritt die Einrichtung eines Fernzugriffs per VPN-Tunnel anhand einer AVM FritzBox. Sofern Ihnen ein anderer Router

Mehr

Windows 2008R2 Server im Datennetz der LUH

Windows 2008R2 Server im Datennetz der LUH Windows 2008R2 Server im Datennetz der LUH Anleitung zur Installation von Active Directory und DNS auf einem Windows 2008R2 Server. Zu einem funktionierenden Active-Directory-Server gehört ein interner

Mehr

a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung

a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung Die folgende Anleitung beschreibt die Vorgehensweise bei der Einrichtung des mediola a.i.o. gateways Voraussetzung: Für die Einrichtung des a.i.o. gateway von mediola

Mehr

Installationsanleitung DSL Business Standleitung unter Windows 7

Installationsanleitung DSL Business Standleitung unter Windows 7 DSL Business Standleitung unter Windows 7 Inbetriebnahme einer DSL Standleitung unter Windows 7 Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - DSL-Modem - optional Router - Netzwerkkabel Diese

Mehr

Installationsanleitung adsl Einwahl unter Windows 8

Installationsanleitung adsl Einwahl unter Windows 8 adsl Einwahl unter Windows 8 adsl Einwahl mit Ethernet-Modem unter Windows 8 Diese Konfigurationsanleitung erklärt Ihnen in einfachen und bildlich dargestellten Schritten, wie Sie Ihr adsl Ethernet-Modem

Mehr

Anleitung LAN-Messrahmen

Anleitung LAN-Messrahmen Anleitung LAN-Messrahmen 2015 1 Dokumentation Aufbau und Inbetriebnahme LAN 1. Anlage aufbauen 2 2. Netzwerkkonfiguration 2 o Allgemein 2 o Zentral PC 5 o Messrahmen 5 o Drucker 6 3. OpticScore Server

Mehr

Statische IP-Adresse unter Windows konfigurieren

Statische IP-Adresse unter Windows konfigurieren Internetanschluss einrichten (Multi User Modus) 1. Anschlussplan 2. LED Kontrolle 3. Aufrufen der Verwaltungsoberfläche 4. Leitungstyp prüfen 5. Zugangsdaten eingeben Statische IP-Adresse unter Windows

Mehr

ELV Elektronik AG 26787 Leer www.elv.de Tel.:+49-(0)491/6008-88 Fax:+49-(0)491/7016 Seite 1 von 10

ELV Elektronik AG 26787 Leer www.elv.de Tel.:+49-(0)491/6008-88 Fax:+49-(0)491/7016 Seite 1 von 10 Konfiguration des Fernzugriffes mittels dynamischer IP-Adresse (Portweiterleitung/ Port forwarding) ACHTUNG: Wir empfehlen aus Sicherheitsgründen die HomeMatic CCU und auch andere Netzwerkgeräte nicht

Mehr

Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument

Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument Dieses Dokument erklärt, wie Sie auf dem DNS-323 Gruppen und Benutzer anlegen, Freigaben einrichten und diese unter Windows XP

Mehr

Internet- Installationsanleitung für Zyxel 660R / 660H / 660HW

Internet- Installationsanleitung für Zyxel 660R / 660H / 660HW . Internet- Installationsanleitung für Zyxel 660R / 660H / 660HW Einrichten eines Zyxel 660R / 660H / 660HW: 1 Erste Inbetriebnahme...3 1.1 Auspacken und Einrichten, Einstecken der Kabel...3 1.2 Auf das

Mehr

(Hinweis: Dieses ist eine Beispielanleitung anhand vom T-Sinus 154 Komfort, T-Sinus 154 DSL/DSL Basic (SE) ist identisch)

(Hinweis: Dieses ist eine Beispielanleitung anhand vom T-Sinus 154 Komfort, T-Sinus 154 DSL/DSL Basic (SE) ist identisch) T-Sinus 154 DSL/DSL Basic (SE)/Komfort Portweiterleitung (Hinweis: Dieses ist eine Beispielanleitung anhand vom T-Sinus 154 Komfort, T-Sinus 154 DSL/DSL Basic (SE) ist identisch) Wenn Sie auf Ihrem PC

Mehr

greentalk Installation und Konfiguration

greentalk Installation und Konfiguration greentalk Installation und Konfiguration Kunde/Projekt: greentalk Version/Datum: 1.0 23.4.2012 Autor: green.ch Autorenteam Seite 1/5 1 Inhalt 1 Inhalt... 2 2 Installation der FRITZ!BOX 7390/7340 für die

Mehr

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zusatz zum digitalstrom Handbuch VIJ, aizo ag, 15. Februar 2012 Version 2.0 Seite 1/10 Zugriff auf die Installation mit dem

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Pirelli PRG AV4202N Modem Einrichten des Modems für Ihre Internetverbindung (Ein oder mehrere Rechner) Windows 7 Version02 Juni 2011 Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und im

Mehr

Anschluß des DI-614+ an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk

Anschluß des DI-614+ an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk Beginn der Installation: Anschluß des DI-614+ an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk WAN-Port Hier wird das DSL- Modem eingesteckt LAN-Ports Hier werden PC s mit Netzwerkkarte angeschlossen Antennen

Mehr

Einrichten der Fritz Box für JOBST DSL

Einrichten der Fritz Box für JOBST DSL Jobst DSL Einrichten der Fritz Box für JOBST DSL Diese Anleitung ist nur für die Verwendung mit Jobst DSL gedacht Jobst DSL Ohmstraße 2a 92224 Amberg Tel.: 09621 487650 Ausgabe 2 (06/15) Sehr geehrter

Mehr

Konfiguration eines WLAN-Routers

Konfiguration eines WLAN-Routers Konfiguration eines WLAN-Routers Die vorliegende Dokumentation gilt für WLAN-Router ohne eingebautes DSL-Modem. Für die Konfiguration einer Fritz!Box nutzen Sie bitte die Dokumentation unter http://www.emotec-service.de/networks/downloads_networks.html

Mehr

Anleitung zur Einrichtung Ihres PPPoE-Zugangs mit einer AVM FritzBox 7270 Inhalt

Anleitung zur Einrichtung Ihres PPPoE-Zugangs mit einer AVM FritzBox 7270 Inhalt Anleitung zur Einrichtung Ihres PPPoE-Zugangs mit einer AVM FritzBox 7270 Inhalt 1. Einleitung und Zugang zur FritzBox... 2 1.1 Zugang zur Benutzeroberfläche der FritzBox... 2 2. Einrichtung der FritzBox...

Mehr

Hilfen & Dokumentationen

Hilfen & Dokumentationen Hilfen & Dokumentationen 1. WibuKey Konfiguration für camquix In dieser Anleitung erfahren Sie wie Sie Ihren WibuKey updaten und konfigurieren. 1.1. Was ist ein Wibu-Key und wozu wird er verwendet? WibuKey

Mehr

Manuelle Konfiguration einer DFÜ-Verbindung unter Mac OS 9.2

Manuelle Konfiguration einer DFÜ-Verbindung unter Mac OS 9.2 Diese Anleitung wurde mit einem Macintosh Powerbook G3 erstellt. Abweichungen der Einstellungen können vor allem bei der verwendeten Hardware (Modem) möglich sein. Um eine DFÜ-Verbindung korrekt zu konfigurieren,

Mehr

1. Installation der Hardware

1. Installation der Hardware 1. Installation der Hardware Die Installation kann frühestens am Tag der T-DSL Bereitstellung erfolgen. Der Termin wird Ihnen durch die Deutsche Telekom mitgeteilt. Deinstallieren Sie zunächst Ihr bisheriges

Mehr

LAN-Ports Hier werden PC s mit Netzwerkkarte angeschlossen. Reset Taste Hier kann das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden

LAN-Ports Hier werden PC s mit Netzwerkkarte angeschlossen. Reset Taste Hier kann das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden Beginn der Installation: Anschluß des Routers an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk (Beispiel anhand eines DI-614+, DI-624, DI-624+) WAN-Port Hier wird das DSL- Modem eingesteckt LAN-Ports Hier werden

Mehr

DVG-2001S. Kurzinstallationsanleitung

DVG-2001S. Kurzinstallationsanleitung DVG-2001S Kurzinstallationsanleitung Voraussetzung ist: - eine DSL-Flatrate bei einem Internet-Provider - bei PPTP Zugangsart ein Router - bei PPPoE ein DSL-Modem für die Nutzung des DVG-2001S Punkt 1

Mehr

http://portal.dsl-install.at/

http://portal.dsl-install.at/ XDSL EP WINDOWS XP Für die Installation wird folgendes benötigt: Zyxel Ethernet-Modem Netzwerkkabel Auf den folgenden Seiten wird Ihnen in einfachen und klar nachvollziehbaren Schritten erklärt, wie Sie

Mehr

Speed Touch 585 Modem. Windows XP

Speed Touch 585 Modem. Windows XP Installationsanleitung ti l it Speed Touch 585 Modem Mehrplatzkonfiguration (Multi User) Windows XP Version02 Juni 2011 Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und im Anschluss auf Systemsteuerung. Bitte

Mehr

Installationsanleitung Einrichtung PPPoE Zugang FRITZ!Box 7390

Installationsanleitung Einrichtung PPPoE Zugang FRITZ!Box 7390 1. Anleitung und Zugang zur FRITZ!Box Diese Anleitung soll Ihnen dabei helfen, eine FRITZ!Box 7390 für die Nutzung mit einem LNet Anschluss einzurichten und bestmöglich zu konfi gurieren. 1.1 Zugang zur

Mehr

Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet.

Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet. Schnellinstallations Anleitung: Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet. 1) Verkabeln Sie Ihr Netzwerk. Schließen Sie den Router ans Stromnetz,

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Einleitung. Hinweise zur Kompatibilität: Vorbereitung. Konfiguration des DSL-320T / DSL-380T unter Mac OS X

Einleitung. Hinweise zur Kompatibilität: Vorbereitung. Konfiguration des DSL-320T / DSL-380T unter Mac OS X Konfiguration des DSL-320T / DSL-380T unter Mac OS X Einleitung Diese Anleitung beschreibt, wie Sie ein DSL-Modem vom Typ DSL-320T / DSL-380T unter Mac OS X (10.4. Tiger ) konfigurieren, und wie Sie eine

Mehr

Grundlegende Informationen zur Einrichtung des SSLVPN beim DSR-1000N/DSR-500N(FW 1.03B27).

Grundlegende Informationen zur Einrichtung des SSLVPN beim DSR-1000N/DSR-500N(FW 1.03B27). Grundlegende Informationen zur Einrichtung des SSLVPN beim DSR-1000N/DSR-500N(FW 1.03B27). Szenario: Benutzer möchte aus dem Ausland eine verschlüsselte Verbindung über das Internet in sein Netzwerk herstellen

Mehr

Benutzerinformation zum IP-Update: Wie aktualisiere ich meine IP-Adresse? Datenstand: 09.09.2014 / Version 1.0

Benutzerinformation zum IP-Update: Wie aktualisiere ich meine IP-Adresse? Datenstand: 09.09.2014 / Version 1.0 Benutzerinformation zum IP-Update: Wie aktualisiere ich meine IP-Adresse? Datenstand: 09.09.2014 / Version 1.0 Mindestens nach jeder Neueinwahl erhalten Sie eine neue dynamische IP-Adresse von Ihrem Internetprovider

Mehr

INTERNETZUGANG BIS 18.000 KBIT/S MAC OS X

INTERNETZUGANG BIS 18.000 KBIT/S MAC OS X Hinweis! NetCologne übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch Anwendung dieser Anleitung entstehen könnten. Wir empfehlen, vor Änderungen immer eine Datensicherung durchzuführen. Sollte Ihr Computer

Mehr

Anleitung zum Einrichten Ihres NeckarCom DSL Routers

Anleitung zum Einrichten Ihres NeckarCom DSL Routers Anleitung zum Einrichten Ihres NeckarCom DSL Routers Um einem Defekt durch Blitzeinschlag entgegenzuwirken, trennen Sie bitte die Fritz!Box bei Gewitter vom Strom und ziehen Sie den Telefonstecker. Sehr

Mehr

Service-Handbuch. SH_Checkup_Applets.doc. Version: 1.02 Aktualisiert: 4.04.2012 durch: RLo Seite 1 von 6

Service-Handbuch. SH_Checkup_Applets.doc. Version: 1.02 Aktualisiert: 4.04.2012 durch: RLo Seite 1 von 6 Version: 1.02 Aktualisiert: 4.04.2012 durch: RLo Seite 1 von 6 Einleitung Regelmässig tauchen Probleme im Zusammenhang mit dem Java Runtime-Environment und dessen Konfiguration auf. Das JRE ist entscheidend

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows Vista

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows Vista Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows Vista Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Kurzanleitung der IP Kamera

Kurzanleitung der IP Kamera Kurzanleitung der IP Kamera Die Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen finden Sie als Download auf unserer Internetseite: www.jovision.de

Mehr

Installationsanleitung. MC Router Starter Kit

Installationsanleitung. MC Router Starter Kit Installationsanleitung MC Router Starter Kit MC Router Starter Kit Diese Anleitung versetzt Sie in die Lage mit dem MC Router Starter Kit ein sicheres privates OpenVPN-Netzwerk zwischen zwei Endgeräten

Mehr

Handbuch Synology-Server Einrichten / Firewall

Handbuch Synology-Server Einrichten / Firewall weblink GmbH Handbuch Synology-Server Einrichten / Firewall Synology NAS-Server 1. Inhalt Synology NAS Server einrichten... 2 1. Anmelden Synology NAS-Server... 2 2. Firewall einrichten und aktivieren...

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 8

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 8 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 8 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

TL-PS110P TL-PS110U TL-PS310U Parallelport-/USB-Printserver

TL-PS110P TL-PS110U TL-PS310U Parallelport-/USB-Printserver TL-PS110P TL-PS110U TL-PS310U Parallelport-/USB-Printserver Rev: 1.2.0 INHALTSVERZEICHNIS 1. IP-Adresse des Printservers einstellen 3 2. Manuelle Erstellung eines TCP/IP-Druckeranschlusses 4 3. TCP/IP-Einstellungen

Mehr

Überprüfung ADSL2+ Bereitschaft des Zyxel Modems

Überprüfung ADSL2+ Bereitschaft des Zyxel Modems Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde Die Telecom Liechtenstein freut sich, Sie als ADSL2+ Kunden willkommen zu heissen! Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Ihren ADSL Anschluss ADSL2+ fähig machen

Mehr

Konfigurationsanleitung Pirelli PRG AV4202N Modem

Konfigurationsanleitung Pirelli PRG AV4202N Modem Konfigurationsanleitungen für verschiedene Net4You Produkte Konfigurationsanleitung Pirelli PRG AV4202N Modem Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung

Mehr

green Server Cloud Dokumentation

green Server Cloud Dokumentation green Server Cloud Dokumentation Abteilung: Customer Care Center Version: 1.9 Datum: 24.3.2014 Inhaltsverzeichnis 1 Schnellstart... 4 1.1 Zugang zum greencloud Portal... 4 1.2 Übersicht... 4 1.3 Erstellen

Mehr

Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in Windows Live Mail

Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in Windows Live Mail Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in Windows Live Mail Hinweis: Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit, um die Einstellungen in Ruhe an Ihrem PC durchzuführen. Drucken Sie dieses

Mehr

Technical Note 0605 ewon

Technical Note 0605 ewon PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 59872 Meschede Telefon: 02903 976 990 E-Mail: info@pce-instruments.com Web: www.pce-instruments.com/deutsch/ Technical Note 0605 ewon 2 ewon per VPN miteinander verbinden

Mehr

Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server

Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server Ziel: Windows 2000 Server als - VPN-Server (für Remoteverbindung durch Tunnel über das Internet), - NAT-Server (für Internet Sharing DSL im lokalen Netzwerk),

Mehr

TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera

TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera Rev.: 2.0.0 COPYRIGHT & HANDELSMARKEN Spezifikationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. ist ein eingetragenes Warenzeichen von TP-LINK TECHNOLOGIES

Mehr

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Version 1.0. Benutzerhandbuch Software Windows CE 6.0

Version 1.0. Benutzerhandbuch Software Windows CE 6.0 Version 1.0 Benutzerhandbuch Software Windows CE 6.0 Pos : 2 /D atentechni k/allgemei ne Hinweis e/r elevante Dokumentationen zum Gerät/Rel evante D okumentati onen für OPC / C PC / OTC / VMT /STC @ 2\mod_1268662117522_6.doc

Mehr

1 von 10 20.01.2013 11:04

1 von 10 20.01.2013 11:04 1 von 10 20.01.2013 11:04 Re: WLAN-Shop24.de Kontaktanfrage WLAN-Shop24.de 9. Januar 2013 10:58 Sehr geehrter, im Folgenden sende ich ihnen eine Schritt für Schritt Anleitung. Zuerst

Mehr

Anleitung zur Erstellung einer Batchdatei. - für das automatisierte Verbinden mit Netzlaufwerken beim Systemstart -

Anleitung zur Erstellung einer Batchdatei. - für das automatisierte Verbinden mit Netzlaufwerken beim Systemstart - Anleitung zur Erstellung einer Batchdatei - für das automatisierte Verbinden mit Netzlaufwerken beim Systemstart - Mögliche Anwendungen für Batchdateien: - Mit jedem Systemstart vordefinierte Netzlaufwerke

Mehr

Kabellos surfen mit Ihrem D-Link DIR-615

Kabellos surfen mit Ihrem D-Link DIR-615 Kabellos surfen mit Ihrem D-Link DIR-615 Konfiguration für die Nutzung mit dem Kabel-Gateway Cisco EPC3208G! Sie möchten einen anderen WLAN-Router mit dem Cisco EPC3208G verbinden? Der jeweilige Router

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Kurzanleitung zur Nutzung von BITel >FHdD HotSpots< Die BITel >FHdD HotSpots< stellen einen Standard WLAN-Zugang (802.11b/g) zur Verfügung.

Kurzanleitung zur Nutzung von BITel >FHdD HotSpots< Die BITel >FHdD HotSpots< stellen einen Standard WLAN-Zugang (802.11b/g) zur Verfügung. Kurzanleitung zur Nutzung von BITel >FHdD HotSpots< Die BITel >FHdD HotSpots< stellen einen Standard WLAN-Zugang (802.11b/g) zur Verfügung. 1. Zur Nutzung benötigen Sie: Ein WLAN-fähiges Endgerät (Laptop,

Mehr

Installation. Der Eindruck, die Software wäre gefährlich und ließe sich gar nicht installieren ist eine Täuschung!

Installation. Der Eindruck, die Software wäre gefährlich und ließe sich gar nicht installieren ist eine Täuschung! Installation TaxiLogbuch ist eine sogenannte Client-Server-Anwendung. Das Installationsprogramm fragt alle wichtigen Dinge ab und installiert entsprechend Client- und Server-Komponenten. Bei Client-Server-Anwendungen

Mehr

INTERNETZUGANG WLAN-ROUTER ANLEITUNG INSTALLATION SIEMENS GIGASET

INTERNETZUGANG WLAN-ROUTER ANLEITUNG INSTALLATION SIEMENS GIGASET 1. Bedienungsoberfläche starten Wir empfehlen Ihnen für die Installation einen WEB- Browser, zum Beispiel Firefox 2.0 oder Internet Explorer 6.1 oder höher. Geben Sie die Adresse des Routers in die Adresszeile

Mehr

Anti-Botnet-Beratungszentrum. Windows XP in fünf Schritten absichern

Anti-Botnet-Beratungszentrum. Windows XP in fünf Schritten absichern Windows XP in fünf Schritten absichern Inhalt: 1. Firewall Aktivierung 2. Anwendung eines Anti-Virus Scanner 3. Aktivierung der automatischen Updates 4. Erstellen eines Backup 5. Setzen von sicheren Passwörtern

Mehr

Das Benutzer- Handbuch. Installation Fritz- Box

Das Benutzer- Handbuch. Installation Fritz- Box Das Benutzer- Handbuch Installation Fritz- Box Inhalt 1. Basiskonfiguration:... 3 Festnetz deaktivieren:... 5 3. Erweiterte Einstellung Internet-Telefonie... 6 4. Einrichtung der SIP-Account s (Benutzername

Mehr

Benutzerhandbuch für FaxClient für HylaFAX

Benutzerhandbuch für FaxClient für HylaFAX Benutzerhandbuch für FaxClient für HylaFAX Vielen Dank, daß Sie entschlossen haben, dieses kleine Handbuch zu lesen. Es wird Sie bei der Installation und Benutzung des FaxClients für HylaFAX unterstützen.

Mehr

Horstbox Professional (DVA-G3342SB)

Horstbox Professional (DVA-G3342SB) Horstbox Professional (DVA-G3342SB) Anleitung zur Einrichtung eines VoIP Kontos mit einem DPH-120S Telefon im Expertenmodus: Vorraussetzung ist, dass die Horstbox bereits mit den DSL Zugangsdaten online

Mehr

Konfiguration Windows 8

Konfiguration Windows 8 Konfiguration Windows 8 Diese Anleitung beschreibt die Konfiguration von eduroam unter Windows 8. Für die Verwendung von eduroam müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Gültiger Benutzeraccount an

Mehr

Technicolor TWG870. Betriebsanleitung für Ihr Kabelmodem. Version 2.0

Technicolor TWG870. Betriebsanleitung für Ihr Kabelmodem. Version 2.0 Technicolor TWG870 Betriebsanleitung für Ihr Kabelmodem Version 2.0 Your ambition. Our commitment. Tel. 0800 888 310 upc-cablecom.biz Corporate Network Internet Phone TV 1. Beschreibung Das Kabelmodem

Mehr

A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows Vista

A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows Vista Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows Vista Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Diese Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera im Standard Modus in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen, die Jovision IP Kamera Detail

Mehr

DI-804 Kurzanleitung für die Installation

DI-804 Kurzanleitung für die Installation DI-804 Kurzanleitung für die Installation Diese Installationsanleitung enthält die nötigen Anweisungen für den Aufbau einer Internetverbindung unter Verwendung des DI-804 zusammen mit einem Kabel- oder

Mehr

KNX IP Interface 730 KNX IP Router 750 KNX IP LineMaster 760 KNX IP BAOS 770 KNX IP BAOS 771 KNX IP BAOS 772 KNX IP BAOS 777

KNX IP Interface 730 KNX IP Router 750 KNX IP LineMaster 760 KNX IP BAOS 770 KNX IP BAOS 771 KNX IP BAOS 772 KNX IP BAOS 777 KNX IP Interface 730 KNX IP Router 750 KNX IP LineMaster 760 KNX IP BAOS 770 KNX IP BAOS 771 KNX IP BAOS 772 KNX IP BAOS 777 Fernzugriff mit der ETS Achatz 3 84508 Burgkirchen Tel.: 08677 / 91 636 0 Fax:

Mehr

Dokumentation Einrichtung des Netzwerkes und der Ordnerfreigabe für Manny/MannyQt unter Windows Vista / Windows 7

Dokumentation Einrichtung des Netzwerkes und der Ordnerfreigabe für Manny/MannyQt unter Windows Vista / Windows 7 Dokumentation Einrichtung des Netzwerkes und der Ordnerfreigabe für Manny/MannyQt unter Windows Vista / Windows 7 1. Einleitung...2 2. Einrichten der Arbeitsgruppe und des Computernamen...2 2.1 Windows

Mehr

EINRICHTUNG DER PORTMAPPERDIENSTE VON WWW.FESTE-IP.NET!

EINRICHTUNG DER PORTMAPPERDIENSTE VON WWW.FESTE-IP.NET! EINRICHTUNG DER PORTMAPPERDIENSTE VON WWW.FESTE-IP.NET! Auf den folgenden Seiten haben wir verschiedene Anwendungsfälle für unseren IPv6 Portmapper dokumentiert. Bitte bearbeiten Sie immer nur einen Anwendungsfall.

Mehr

Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern. Kurzanleitung

Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern. Kurzanleitung Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen... 3 2. Netzwerkübersicht... 3 3. Konfiguration...

Mehr

GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 6616

GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 6616 GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 6616 Ausgabe vom November 2014 1. Einleitung... 1 2. Gerät anschliessen... 1 3. Gerät Konfigurieren - Initial... 1 3.1. Mit dem Internet verbinden...

Mehr

Erste Schritte mit Deinem Protonet Server

Erste Schritte mit Deinem Protonet Server Erste Schritte mit Deinem Protonet Server In diesem Dokument sind die ersten Schritte (Einrichtungsassistent) innerhalb von SOUL dokumentiert als Ergänzung zur dem Server beiliegenden Anleitung. Im Anschluss

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller zum Ziel.

Mehr

Novell Client. Anleitung. zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme. Februar 2015. ZID Dezentrale Systeme

Novell Client. Anleitung. zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme. Februar 2015. ZID Dezentrale Systeme Novell Client Anleitung zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme Februar 2015 Seite 2 von 8 Mit der Einführung von Windows 7 hat sich die Novell-Anmeldung sehr stark verändert. Der Novell Client

Mehr

Anleitung zur Einrichtung des WDS / WDS with AP Modus

Anleitung zur Einrichtung des WDS / WDS with AP Modus Anleitung zur Einrichtung des WDS / WDS with AP Modus Inhaltsverzeichnis Seite 2 Einführung Seite 3 Aufbau des Netzwerkes Seite 4 Einrichtung des 1. DAP-2553 Seite 5 Einrichtung des 1. DAP-2553 (2) Seite

Mehr

Einrichtungsanleitung LTE-Paket

Einrichtungsanleitung LTE-Paket Einrichtungsanleitung LTE-Paket (Stand: 1 September 2013) Mini-VPN-Router MRT150N Diese Anleitung steht auch im mdex Support Wiki als PDF-Datei zum Download bereit. https://wiki.mdex.de/ mdexanleitungen

Mehr

Konfigurationsanleitung Filiago VoIP WLAN Box

Konfigurationsanleitung Filiago VoIP WLAN Box Inhaltsverzeichnis Vorbereitung zur Inbetriebnahme... 1 Das Customer Interface Login... 2 Das Customer Interface Meine Daten... 3 Die Fritz!Box - Verkabelung I... 4 Die Fritz!Box Kennwort setzen... 5 Die

Mehr

Grundlegende Informationen zur Einrichtung des SSLVPN beim DSR-500N/1000N (FW 1.04Bxx).

Grundlegende Informationen zur Einrichtung des SSLVPN beim DSR-500N/1000N (FW 1.04Bxx). Grundlegende Informationen zur Einrichtung des SSLVPN beim DSR-500N/1000N (FW 1.04Bxx). Szenario: Benutzer möchte aus dem Ausland eine verschlüsselte Verbindung über das Internet in sein Netzwerk herstellen

Mehr

OpenCom 100 Nr.: 004 Stand: 12/04

OpenCom 100 Nr.: 004 Stand: 12/04 OpenCom 100 Nr.: 004 Stand: 12/04 Bestell-Nr. und Land alle Hard- und Software Firmware/Release: Hardware mit / ohne M100-ADSL Treiber und Applikationen Thema: IP-Paket DSL einrichten am PC DSL - Modembaugruppe

Mehr

Schritt-für-Schritt-Anleitung WDS mit FRITZ!Box WLAN

Schritt-für-Schritt-Anleitung WDS mit FRITZ!Box WLAN Schritt-für-Schritt-Anleitung WDS mit FRITZ!Box WLAN Begriffe Folgende Begriffe werden in dem Dokument genutzt: Access Point: Zugangspunkt, an dem sich WLAN-Clients anmelden. Es kann sich dabei um einen

Mehr

Funknetz HG. kontakt@funknetz-hg.de Konto: 76800669 BLZ: 50190000 UST-ID: DE 188662922. Wolff A. Ehrhardt Eppsteiner Str. 2B 61440 Oberursel

Funknetz HG. kontakt@funknetz-hg.de Konto: 76800669 BLZ: 50190000 UST-ID: DE 188662922. Wolff A. Ehrhardt Eppsteiner Str. 2B 61440 Oberursel Wichtiger Hinweis: Die Fritzbox ist bereits konfiguriert und muss nur noch angeschlossen werden. Die Konfigurationsanleitung kommt nur zum Einsatz, wenn die Fritzbox neu konfiguriert werden muss, oder

Mehr

Sichern Sie anschließend die Einstellungen der FRITZ!Box (siehe letzten Abschnitt), damit Sie diese jederzeit wieder herstellen können.

Sichern Sie anschließend die Einstellungen der FRITZ!Box (siehe letzten Abschnitt), damit Sie diese jederzeit wieder herstellen können. AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin FRITZ!Box mit einem Computer verbinden und für den Internetzugang und Telefonie einrichten (Windows 2000/XP) Die FRITZ!Box ist eine Telefonanlage für das Festnetz

Mehr

Technical Note 0201 ewon

Technical Note 0201 ewon Technical Note 0201 ewon ewon als Internet-Router nutzen - 1 - Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Information... 3 1.2 Hinweis... 3 1.3 Anschluss PC und ewon... 3 2 ewon als Internet-Router einrichten...

Mehr

Erhöhte Sicherheit im Microsoft Internet Explorer

Erhöhte Sicherheit im Microsoft Internet Explorer Erhöhte Sicherheit im Microsoft Internet Explorer Version 1.3 Weitere Texte finden Sie unter www.buerger-cert.de. Wozu höhere Sicherheit im Internet Explorer? Dieses Dokument beschreibt die Schritte, um

Mehr

Schnellinstallationshandbuch

Schnellinstallationshandbuch Schnellinstallationshandbuch DN-7059 LAN DRAHTLOS-BREITBANDROUTER Paket-Inhalt... Seite 1 Netzwerk-Verbindungsaufbau... Seite 2 Netzwerk-Einstellung... Seite 3 Paket-Inhalt Bevor Sie anfangen, diesen Router

Mehr

Windows 2008 Server im Datennetz der LUH

Windows 2008 Server im Datennetz der LUH Windows 2008 Server im Datennetz der LUH Anleitung zur Installation von Active Directory und DNS auf einem Windows 2008 Server Zu einem funktionierenden Active-Directory-Server gehört ein interner DNS-Server.

Mehr

Einrichten einer ADSL Verbindung in Windows Vista

Einrichten einer ADSL Verbindung in Windows Vista Einrichten einer ADSL Verbindung in Windows Vista Bitte beachten Sie, dass die folgenden Schritte unter Windows Vista Home Premium mit deaktivierter Benutzerkontensteuerung durchgeführt wurden. Sollten

Mehr

Klicken Sie auf Installieren des Treibers und des Client Managers. Windows 98 Konfiguration von aonspeed mit WLAN Multi User Seite 1 von 9

Klicken Sie auf Installieren des Treibers und des Client Managers. Windows 98 Konfiguration von aonspeed mit WLAN Multi User Seite 1 von 9 Zuerst installieren Sie die Software für Ihre WLAN Card. Legen Sie dazu die CD-ROM in das Laufwerk Ihres Computers ein. Nach dem Start des Konfigurationsprogramms klicken Sie auf Installieren eines neuen

Mehr

7 Tipps und Tricks für Ihren Einstieg

7 Tipps und Tricks für Ihren Einstieg 7 Tipps und Tricks für Ihren Einstieg INHALT 1. Dateien verschicken 2. Dateien empfangen 3. Persönliches Adressbuch anlegen 4. System-Adressbuch in TeamBeam einlesen 5. Datentransfers überwachen und verwalten

Mehr