TERRORISMUS UND POLITISCH MOTIVIERTE GEWALT. Ein nicht zu unterschätzendes Risiko

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TERRORISMUS UND POLITISCH MOTIVIERTE GEWALT. Ein nicht zu unterschätzendes Risiko"

Transkript

1 TERRORISMUS UND POLITISCH MOTIVIERTE GEWALT Ein nicht zu unterschätzendes Risiko 2

2 TERRORISMUS UND POLITISCH MOTIVIERTE GEWALT Ein nicht zu unterschätzendes Risiko Unternehmen sehen sich mit einer Vielzahl an neu entstehenden Risiken, wie beispielsweise Terroranschlägen und politisch motivierter Gewalt, konfrontiert. Nicht zuletzt die Ereignisse in der Ukraine oder Ägypten zeigen, dass sich diese sogenannten emerging risks für Unternehmen zunehmend zur Bedrohung und gleichfalls zur Herausforderung entwickelt haben. Das Risiko politisch motivierter Gewalt hat sich innerhalb der letzten Jahre erheblich erhöht, insbesondere im Nahen Osten sowie in Afrika, der sogenannten MENA-Region. In 17 Ländern ist seit 2010 ein deutlicher Anstieg von politischen Risiken zu verzeichnen, mehr als die Hälfte davon befinden sich dabei in dieser Region. Bedingt durch die anhaltenden Ausschreitungen nach dem Militärputsch und aufgrund vermehrter terroristischer Aktivitäten hat sich Syrien mittlerweile zum risikoreichsten Land entwickelt. Auch in zahlreichen weiteren Ländern häufen sich Ereignisse, die im Zusammenhang mit diesen Risiken stehen, wie etwa gewaltsame Proteste in Bangladesch und der Ukraine oder terroristische Anschläge in China sowie Russland. Dass ebenfalls wichtige Absatzmärkte ein großes Risikopotential aufweisen, wird anhand der Proteste in der Türkei sowie in Brasilien deutlich. Angesichts eines sich rasch wandelnden und sehr volatilen politischen Umfeldes kann es daher ganz plötzlich zu unvorhersehbaren Veränderungen und Gewalt kommen, die die Geschäftstätigkeit von Unternehmen negativ beeinflussen kann. Auseinandersetzung mit neuen Risiken gefragt Als problematisch erweist sich diesbezüglich jedoch, dass viele Unternehmen sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene das Thema Terrorismus und politische Gewalt zu unterschätzen scheinen und nach eigenen Angaben unzureichend auf diese Risiken vorbereitet und versichert sind, wie eine Studie der ACE Group (ACE) ergab. Befragt wurden dabei 650 Unternehmen im sogenannten EMEA-Raum (Europa, Mittlerer Osten, Afrika), davon 100 deutsche. Das weltweite Risiko von Unruhen oder terroristischer Anschläge ist präsenter denn je und wird wohl auch künftig zunehmen. 2

3 Terrorismus und politische Gewalt sind das zweitwichtigste Risiko für die Risk Managementstrategie deutscher Unternehmen. Export 46% Terrorismus und politische Gewalt Infrastruktur D&O 43% 42% 41% Cyber Umwelt 38% 37% Quelle: EMEA Emerging Risks Barometer 2013 Befragt wurden 100 deutsche Risk Manager, CROs, CFOs, COOs und Entscheider im Versicherungseinkauf. Für Unternehmen erweist sich Terrorismus und politisch motivierte Gewalt nach Exportrisiken als der wichtigste Faktor hinsichtlich ihrer Risk Managementstrategie, dennoch ist ein entsprechender Versicherungsschutz bisher nur sehr gering verbreitet. Lediglich jedes vierte deutsche Unternehmen verfügt über eine spezifische Absicherung für diese Risikoart. Im Vergleich zu anderen neu entstehenden Risiken rangiert Terrorismus und politisch motivierte Gewalt damit bezogen auf den vorhandenen versicherungstechnischen Schutz mit Abstand an letzter Stelle, sogar noch hinter Umwelt- und Cyberdeckungen, die mit 40 beziehungsweise 44 Prozent auf den Rängen fünf und sechs stehen. Dass dieses Risiko zwar einerseits von 43 Prozent der deutschen Unternehmen als relevant für ihre Risk Managementstrategie erachtet wird, andererseits aber nur ein Viertel eine Absicherung aufweisen kann, scheint vor allem dadurch bedingt zu sein, dass Terrorismus und politische Gewalt für viele eine nur schwierig zu verstehende Risikoart ist: Für ganze 69 Prozent der Unternehmen sind versicherungstechnische Definitionen, etwa für Terror, politische Gewalt, Krieg oder Aufruhr, nur schwer verständlich. Dies macht deutlich, dass es seitens Makler und Versicherer notwendig ist, Kunden stärker im Hinblick auf diese Risikoart zu unterstützen. Denn angesichts anhaltender politischer und wirtschaftlicher Schwankungen sowie aufgrund geopolitischer Spannungen ist das Risiko sich weltweit ereignender Unruhen oder terroristischer Anschläge präsenter denn je und wird wohl auch künftig zunehmen, so dass ein entsprechender Versicherungsschutz immer unverzichtbarer wird. Das stets präsente Risiko terroristischer Anschläge sowie politisch motivierter Gewalt zeigt sich sowohl auf internationaler als auch auf nationaler Ebene. So sieht sich Deutschland nämlich kontinuierlich mit einer Vielzahl an mehr oder minder schweren bedrohlichen Ereignissen konfrontiert. Politische Demonstrationen, wie etwa jene des 1. Mai in Berlin oder auch Blockupy in Frankfurt in 2013, sind in diesem Zusammenhang beispielsweise zumeist mit einem erhöhten Risiko an Vandalismus und gewalttätigen Protesten verbunden. Ziel beziehungsweise Opfer dieser zivilen Unruhen sind dabei vor allem Finanzinstitute und Großkonzerne oder auch Polizei- und Sicherheitskräfte. Und auch die Gefahr von Terroranschlägen, ob nun lediglich geplante Attacken, beispielsweise seitens des Dschihad, oder sogar in der Vergangenheit ausgeführte Anschläge, wie etwa die tödlichen Angriffe auf US-Soldaten am Frankfurter Flughafen im März 2011, machen deutlich, dass Unternehmen sich nicht nur im Ausland, sondern ebenfalls innerhalb Deutschlands mit diesen neuen Risiken auseinandersetzen müssen. Da die Auswirkungen terroristischer Anschläge sowie politisch motivierter Gewalt eine Vielzahl an unterschiedlichen Branchen und Unternehmen betreffen und diese in ihrer Geschäftstätigkeit stark beeinflussen können, stellt sich ein entsprechender Versicherungsschutz als unumgänglich dar. Regularien bei globalem Schutz beachten Um daher sowohl national als auch international einen umfassenden, transparenten und zudem rechtssicheren Schutz gewährleisten zu können und somit in jeglichen Situationen und Notfällen abgesichert zu sein, bedarf es der Zusammenarbeit von Risk Manager, Makler und Versicherer. Die Erweiterung bereits bestehender multinationaler Versicherungsprogramme um einen ergänzenden spezifischen Deckungsschutz für jene emerging risks, primär Terrorismus und politisch motivierte Gewalt, ist diesbezüglich ein wichtiger Aspekt. So gilt es diese globalen Programme umfassend durchdacht und gut strukturiert sowie unter Berücksichtigung der unterschiedlichen länderspezifischer Bestimmungen und Regeln umzusetzen. 3

4 TERRORISMUS UND POLITISCH MOTIVIERTE GEWALT Die Annahme, dass NUR andere betroffen sind, erweist sich als trügerisch Interview mit Piers Gregory, Global Product Head Terrorism and Political Violence bei ACE in London und Peter Brink, Manager Property/Sach bei ACE in Frankfurt Spätestens seit den Anschlägen auf die Zwilingstürme des World Trade Centre am 11. September 2001 ist das Thema Terrorismus präsent nicht nur in den Medien, sondern auch im Rahmen des Risk Managements global agierender Unternehmen. Hinzukommen noch politisch motivierte Gewalttaten, wie beispielsweise die Red T-Shirt - Proteste in Thailand in 2010, die insgesamt mehr als 1,25 Milliarden an Gesamtschäden verursacht haben. Begeben- sowie Eigenheiten einen grenzübergreifenden Schutz als auch flexible Bedingungen bietet. Wichtig ist auch, dass das multinationale Programm die länderspezifischer Regularien beachtet, um so das Unternehmen vor bösen Überraschungen, nämlich bei Nichteinhaltung der behördlichen Vorschriften, zu schützen. Auch das Thema Compliance, welches seit geraumer Zeit kontrovers im Markt diskutiert wird, stellt sich bei Terrorismus Im Interview erläutern Piers Gregory, Global Product Head Terrorism and Political Violence bei ACE in London, und Peter Brink, Manager Sachversicherungen bei ACE in Frankfurt, die Bedeutung des Themenfeldes Terrorismus und politisch motivierte Gewalt für Unternehmen, die Relevanz eines entsprechenden Versicherungsschutzes sowie die Rolle von globalen Lieferketten. Herr Gregory, warum ist es für Unternehmen wichtig, sich gegen Terrorismus und politische Gewalt abzusichern? Piers Gregory: Die Unvorhersehbarkeit terroristischer Akte, sowohl hinsichtlich des Zeitpunktes als auch ihres Ausmaßes, bedeutet eine permanente Unsicherheit für Unternehmen. Eine Absicherung dieses Risikos durch eine spezifische Versicherungslösung gewährleistet in jeglichen Situationen eine umfassende Deckungssicherheit, vor allem auch in Kombination mit einem bereits bestehenden, konventionellen Risikoschutz. So sind Unternehmen etwa nicht nur im Falle behördlich anerkannter Terrorakte umfassend geschützt, sondern ebenfalls hinsichtlich jener Ereignisse, die offiziell nicht als terroristische Angriffe klassifiziert werden. Herr Brink, wie sollte so ein Versicherungs schutz gestaltet sein? Peter Brink: Eine individuelle Gestaltung des Terrorismusprogrammes ist ein sehr wichtiger Aspekt, da diese dem Unternehmen unter Beachtung der vorherrschenden Peter Brink ist Manager Property/Sach bei ACE in Frankfurt. Brink ist seit Januar 2012 bei ACE und verfügt über langjährige Erfahrungen im Sachbereich bei internationalen Versicherern. In seiner vorherigen Tätigkeiten verantwortete der Versicherungsbetriebswirt internationale und lokale Sach- und BU-Deckungen für Konzernkunden. 4

5 deckungen. ACE bietet auch im Bereich Terror und politische Gewalt Lösungen an, die so rechtssicher wie möglich sind und das stand-alone sowie auch im Anschluss an eine bestehende Sach- beziehungsweise BU-Deckung. Und welche Unternehmen sollten sich intensiv mit dem Thema Terror und politisch motivierte Gewalt auseinander setzen, Herr Brink? Brink: Insbesondere aber nicht nur Unternehmen, die Schwellenländerrisiken ausgesetzt sind, sollten die Solidität ihrer Versicherung prüfen und sich der Bandbreite an versicherten, physischen Schäden vergewissern. Denn klassische Sachschadenversicherungen können hinsichtlich der Gefahr durch Terrorakte und politische Unruhen oftmals keinen umfassenden Schutz gewährleisten, so dass es in Anbetracht dessen einer spezifischen und flexiblen Deckungslösung bedarf. Müssen europäische beziehungsweise deutsche Unternehmen ihren Deckungsschutz neu überdenken, Herr Gregory? Sollten sie neben aus landsspezifischen Aspekten nicht auch Unruhen im eigenen Land, die betriebliche Auswirkungen haben können, einbeziehen? Gregory: Die Annahme, dass lediglich andere, nicht aber das eigene Unternehmen von Terrorakten oder politischen Unruhen betroffen sein könnten, erweist sich als trügerisch. So sind diese Risiken nämlich nicht nur äußerst schwer vorherzusehen, sondern sie stellen vor allem auch ein globales Problem dar. Das Ausmaß eines Schadens, wie etwa jener des 11. September 2001 oder die zweimonatige wirtschaftliche Stilllegung Bangkoks im Mai 2010, und die daraus resultierende Dauer etwaiger Betriebsunterbrechungen, kann diesbezüglich erheblich sein. Anhaltende wirtschaftliche sowie politische Schwankungen und Unsicherheiten, wie die Eurokrise und deren Auswirkungen, oder auch eine Verschärfung religiöser Spannungen, beispielsweise bedingt durch ein in den USA produziertes anti-muslimisches Video, ver deutlichen die zunehmende Bedrohung durch politische Unruhen sowie Terrorismus. Der Fokus sollte sich zudem nicht nur auf das Ausland, sondern auch auf das Inland richten. Gemäß Expertenmeinungen und bereits erfolgten Warnungen der Behörden wie auch erfolgten Vorfällen sind leider auch in Deutschland solche Aktivitäten feststellbar. Und welche Rolle spielen Lieferketten, wenn es um den Deckungsschutz für Terrorismus und politische Unruhen geht? Piers Gregory ist Global Product Head Terrorism and Political Violence bei ACE in London. Gregory ist seit April 2009 bei ACE und implementierte dort seinerzeit die Sparte Terrorismus. Der Volkswirt beschäftigt sich seit 2005 mit dem Spezialbereich Terrorismus, politische Risiken und Krieg wurde Gregory in London zum Young Underwriter of the Year gewählt. Brink: Die täglichen Geschäftsabläufe werden nicht nur durch die eigenen Güterproduktionen entscheidend geprägt, sondern sowohl Kunden als auch Lieferanten stellen diesbezüglich bedeutsame Faktoren dar. Infolgedessen gilt es, diese Abhängigkeiten ebenfalls zu berücksichtigen, wobei bestimmte Regionen in diesem Zusammenhang eine besondere Aufmerksamkeit erfordern. So kann eine hohe Abhängigkeit beispielsweise von China mit erheblichen Problemen verbunden sein, falls die Wirtschaftsleistung aufgrund etwaiger sozialer Spannungen zu destabilisieren droht. Hinsichtlich der Lieferketten sind häufig Städte betroffen, die über längere Zeiträume destabilisiert werden. Dies kann schwerwiegende Konsequenzen, wie etwa Zugangsverweigerungen, zur Folge haben, die es jedoch gerade bei der Beurteilung des Risikos politischer Unruhen zu berücksichtigen gilt. 5

6 Checkliste für Terrordeckung Bietet meine aktuelle Versicherungspolice im Falle von Terrorakten Schutz vor finanziellen Verlusten und physischen Schäden? Sind Terrorismus und politische Unruhen, einschließlich Krieg und Bürgerkrieg, in der Deckung enthalten? Bin ich im Falle jeglicher Eventualitäten abgesichert? Kann ich mein derzeitiges Terrorismus-Programm auf alle Deckungen ausweiten, die ich benötige? Gibt es Lücken in meinem Versicherungsvertrag? Entspricht der Deckungsschutz allen meinen Erfordernissen in den verschiedenen Ländern? Sind die einzelnen Glieder meiner Lieferkette gegen Terrorismus und politische Unruhen versichert? Bin ich bei einzelnen Lieferanten einem zu hohen Risiko ausgesetzt, falls es zu einem Krieg im Nahen Osten kommt? Was, wenn infolge politisch motivierter Demonstrationen Arbeitszeit verloren geht? Sind wir hiergegen versichert? Kann mein derzeitiger Versicherer meine Standard- Police auf die Risiken Terrorismus und politische Unruhen erweitern, damit unabhängig von der Ursache ein möglichst nahtloser Deckungsschutz gewährleistet ist?

7 Glossar Terrorakt Eine widerrechtliche Handlung, die aus politischen, religiösen oder ideologischen Gründen begangen wird, mit dem Ziel, Einfluss auf eine Regierung zu nehmen und/oder die Öffentlichkeit in Angst zu versetzen. Sabotage Sabotage ist ein Akt, der aus politischen, religiösen oder ideologischen Gründen von einer oder mehreren bekannten oder unbekannten Person(en) verübt wird und einen physischen Schaden oder Zerstörung bewirkt, mit dem Ziel, Einfluss auf eine Regierung zu nehmen und/oder zu diesen Zwecken in der Öffentlichkeit Angst zu verbreiten. Aufruhr/Innere Unruhen Handlungen dieser Art werden im Rahmen gewalttätiger Störungen des Friedens seitens einer Gruppe von Menschen begangen, die gemeinschaftlich für einen gemeinsamen Zweck agieren, der die öffentliche Sicherheit gefährdet. Streiks Der Deckungsschutz gilt in diesem Fall für Maßnahmen der Streikenden oder ausgesperrten Arbeitnehmer, die der Förderung eines Streiks oder der Abwehr einer Aussperrung dienen. Wie im Falle von Aufruhr, schließt die Definition auch Handlungen seitens der Justizbehörden ein, die dem Zweck dienen, die Folgen der von den Streikenden ausgehenden Maßnahmen zu vermeiden oder diese auf ein Mindestmaß zu begrenzen. Aufstand, Revolution und Rebellion Diese Begriffe beziehen sich auf den vorsätzlichen, organisierten und offenen, gegen die Regierung eines Staates gerichteten Widerstand von Bürgern unter Anwendung von Gewalt und Einsatz von Waffen. Meuterei Meuterei ist die Weigerung von Mitgliedern eines Heeres oder von Friedenstruppen, Befehle von Vorgesetzten auszuführen. Staatsstreich Der Versuch, die Regierung eines Staates gewaltsam zu stürzen. Krieg Krieg sind bewaffnete Auseinandersetzungen zwischen zwei oder mehr Staaten, gleich ob offiziell erklärt oder nicht, sowie zwischen Staaten ausgetragene Feindseligkeiten. Bürgerkrieg Bürgerkrieg ist ein zwischen oder unter gegnerischen Bürgern desselben Landes oder derselben Nation ausgetragener Krieg.

8 ACE European Group Limited Direktion für Deutschland Lurgiallee Frankfurt am Main acegroup.com/de ACE Group Version 05/2014. Diese Information bietet einen ersten Überblick. Sie ersetzt nicht die persönliche Beratung. Direktion für Deutschland, eingetragen HRB Frankfurt 58029, Hauptbevoll mächtigter: Andreas Wania. Hauptsitz der Gesellschaft: London, United Kingdom. ACE European Group Limited unterliegt der Zulassung und Regulierung der Prudential Regulation Authority, 20 Moorgate, London EC2R 6DA, UK, sowie in Deutschland zusätzlich den Regularien der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungs aufsicht (BaFin) zur Ausübung der Geschäftstätigkeit, welche sich von den Regularien des Vereinigten Königreichs (UK) unterscheiden können. Nachdruck, auch auszugsweise, sowie Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Länderspezifische Besonderheiten sind zu berücksichtigen. ACE, das ACE Logo und ACE insured sind Markenzeichen der ACE Limited.

Risiken erkennen und absichern

Risiken erkennen und absichern Risiken erkennen und absichern Die Warenkreditversicherung Tanja Schnieder 3 Risiken erkennen und absichern Der Lieferantenkredit wird ein immer wichtigeres Instrument der Finanzierung und Liquiditätssicherung

Mehr

JUNI 2013 CYBER RISK SURVEY 2013

JUNI 2013 CYBER RISK SURVEY 2013 JUNI 213 CYBER RISK SURVEY 213 INHALT: 2 WEITERHIN HANDLUNGSBEDARF BEI UNTERNEHMEN 3 UNTERNEHMEN UNTER BESCHUSS 5 WAS RAUBT RISIKOMANAGERN DEN SCHLAF? 6 WISSENSLÜCKEN IM ZUSAMMENHANG MIT CYBER-RISIKEN

Mehr

Kreditversicherung: Lösungen für die Chemiebranche

Kreditversicherung: Lösungen für die Chemiebranche Unser Partner: Kreditversicherung: Lösungen für die Chemiebranche Forderungs- und Investitionssicherheit Sicherheit und Liquidität für die chemische Industrie in Deutschland Die deutsche Chemiebranche

Mehr

Reisesicherheit Professionelles Management von Sicherheitsrisiken auf Geschäftsreisen. Lucas Cohen Security Director

Reisesicherheit Professionelles Management von Sicherheitsrisiken auf Geschäftsreisen. Lucas Cohen Security Director Reisesicherheit Professionelles Management von Sicherheitsrisiken auf Geschäftsreisen Lucas Cohen Security Director International SOS und Control Risks Das Joint Venture von International SOS und Control

Mehr

Spezielle Lösungsansätze für Politische Risiken und Sonderrisiken im Bereich Erneuerbare Energien

Spezielle Lösungsansätze für Politische Risiken und Sonderrisiken im Bereich Erneuerbare Energien Spezielle Lösungsansätze für Politische Risiken und Sonderrisiken im Bereich Erneuerbare Energien Bad Saarow, 14. November 2012 Aon Credit International Aon Wer sind wir? Aon Risk Solutions Versicherungsmakler

Mehr

RISIKOLEBEN OPTIMAL SICHER VERSORGT, WENN ES DARAUF ANKOMMT

RISIKOLEBEN OPTIMAL SICHER VERSORGT, WENN ES DARAUF ANKOMMT RISIKOLEBEN OPTIMAL SICHER VERSORGT, WENN ES DARAUF ANKOMMT FINANZIELLE SICHERHEIT IST IM ERNSTFALL UNVERZICHTBAR Ein Todesfall verändert das Leben Ihrer Angehörigen nachhaltig. Wenn Sie frühzeitig vorsorgen,

Mehr

Flüge in Krisengebiete

Flüge in Krisengebiete Risk Consulting Employee Benefits Insurance Brokerage Claims Management Pension Fund Services Forum Haftung und Versicherung HSG-Center for Aviation Competence, 7. Oktober 2009 VZ Insurance Services AG

Mehr

SICHERHEIT FÜR IHRE ENERGIE RISIKO- UND VERSICHERUNGSMANAGEMENT FÜR DIE VER- UND ENTSORGUNGSWIRTSCHAFT

SICHERHEIT FÜR IHRE ENERGIE RISIKO- UND VERSICHERUNGSMANAGEMENT FÜR DIE VER- UND ENTSORGUNGSWIRTSCHAFT SICHERHEIT FÜR IHRE ENERGIE RISIKO- UND VERSICHERUNGSMANAGEMENT FÜR DIE VER- UND ENTSORGUNGSWIRTSCHAFT Branchenteam Power SPEZIELLE RISIKEN ERKENNEN, BEWERTEN UND BEWÄLTIGEN Marsh hat seine langjährigen

Mehr

Das Plus für Ihren Erfolg

Das Plus für Ihren Erfolg Das Plus für Ihren Erfolg Vorwort Risiken managen Existenzen sichern Risiken existieren sowohl im geschäftlichen als auch im privaten Bereich. Sie zu managen haben wir uns zur Aufgabe gemacht mit innovativen,

Mehr

Sicherheit für Selbstständige damit aus einem Ausfall kein Notfall wird

Sicherheit für Selbstständige damit aus einem Ausfall kein Notfall wird Basler ExistenzSicherung Sicherheit für Selbstständige damit aus einem Ausfall kein Notfall wird Wir machen Sie sicherer! Erfahrung, die sich auszahlt Sicherheit, Stärke und Kompetenz diese drei Eigenschaften

Mehr

Betriebsunterbrechung in Lieferketten Das (v)erkannte Risiko. Prof. Dr. Martin Nell Institut für Versicherungsbetriebslehre

Betriebsunterbrechung in Lieferketten Das (v)erkannte Risiko. Prof. Dr. Martin Nell Institut für Versicherungsbetriebslehre Das (v)erkannte Risiko Institut für Versicherungsbetriebslehre Agenda Einleitung: Globalisierung und ihre Folgen Die Lieferkette und ihre Zerbrechlichkeit Versicherung von Betriebsunterbrechungsrisiken

Mehr

UNFALLVERSICHERUNG. CHUBB Unfallversicherung. Die Besonderheiten der CHUBB Unfallversicherung im Überblick. Chubb Accident & Health

UNFALLVERSICHERUNG. CHUBB Unfallversicherung. Die Besonderheiten der CHUBB Unfallversicherung im Überblick. Chubb Accident & Health UNFALLVERSICHERUNG CHUBB Unfallversicherung Chubb Accident & Health Die Besonderheiten der CHUBB Unfallversicherung im Überblick Unfallversicherung Die wichtigsten Produkte der Unfallversicherung im Überblick

Mehr

Sicherheit ist Vertrauenssache

Sicherheit ist Vertrauenssache Allianz Global Corporate & Specialty SE Sicherheit ist Vertrauenssache Luftfahrtindustrie und Flughäfen Vertrauen Sie einer starken Marke! Allianz Global Corporate & Specialty ist der Spezialist für die

Mehr

Haftungsrisiken für Unternehmen der IT-Branche die richtige Strategie zur Absicherung von IT-Risiken

Haftungsrisiken für Unternehmen der IT-Branche die richtige Strategie zur Absicherung von IT-Risiken Haftungsrisiken für Unternehmen der IT-Branche die richtige Strategie zur Absicherung von IT-Risiken Name: Funktion/Bereich: Organisation: Dirk Kalinowski Branchenverantwortlicher IT AXA Versicherung AG

Mehr

Garantieprogramm für kleine und mittlere Unternehmen

Garantieprogramm für kleine und mittlere Unternehmen Garantieprogramm für kleine und mittlere Unternehmen MIGA: Einzigartige Vorteile für Klienten Der Auftrag der Multilateralen Investitions-Garantie- Agentur (MIGA) besteht in der Förderung ausländischer

Mehr

Wie resilient ist Ihre Lieferkette?

Wie resilient ist Ihre Lieferkette? agcs.momentum Ausgabe März 2015 Wie resilient ist Ihre Lieferkette? Effektives Supply-Chain-Management ist ein wirksames Instrument, wenn es darum geht, die Risiken von Betriebs- und Lieferkettenunterbrechungen

Mehr

Prof. Dr. Daniel-Erasmus Khan Bremen 27.3.2013

Prof. Dr. Daniel-Erasmus Khan Bremen 27.3.2013 Prof. Dr. Daniel-Erasmus Khan Bremen 27.3.2013 Film (1:39): Luftangriff auf Tanklaster bei Kundus - youtube.com Silent enim leges inter arma Denn unter den Waffen schweigen die Gesetze Es ist ein abgedroschenes

Mehr

Absicherung von Exportrisiken durch Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland

Absicherung von Exportrisiken durch Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland Absicherung von Exportrisiken durch Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland Finanzierungskonferenz Naher und Mitterer Osten Jan von Allwörden, Euler Hermes Kreditversicherungs-AG Dieses Werk

Mehr

Luftfahrtversicherungen Von Profis für Profis. Delvag. Ein Unternehmen im Lufthansa Konzern

Luftfahrtversicherungen Von Profis für Profis. Delvag. Ein Unternehmen im Lufthansa Konzern Luftfahrtversicherungen Von Profis für Profis Delvag Ein Unternehmen im Lufthansa Konzern Profitieren auch Sie vom Know-how der Versicherungsspezialisten im Lufthansa Konzern Als unser Kunde profitieren

Mehr

Täglich werden etwa 1,5 Mio. Menschen Opfer von Cybercrime. 10.231 gemeldete Fälle von Internet-Kriminalität im Jahr

Täglich werden etwa 1,5 Mio. Menschen Opfer von Cybercrime. 10.231 gemeldete Fälle von Internet-Kriminalität im Jahr PRESSEKONFERENZ Tatort Internet Cyber-Risiken für Unternehmen Dr. Christopher Lohmann CEO AGCS Region Germany & CE Mag. Severin Gettinger Chief-Underwriter AGCS Financial Lines Austria Christian Kunstmann

Mehr

Zukunft Land Land der Zukunft Rückzug aus der Fläche? Konsequenzen für Bevölkerung und Unternehmen

Zukunft Land Land der Zukunft Rückzug aus der Fläche? Konsequenzen für Bevölkerung und Unternehmen Zukunft Land Land der Zukunft Rückzug aus der Fläche? Konsequenzen für Bevölkerung und Unternehmen Tutzing, Jan Schildbach Banken- und Filialstruktur: Schrumpfungstrend weiter maßgeblich I Weniger Banken

Mehr

Investitionsgüter-Kreditversicherung

Investitionsgüter-Kreditversicherung Investitionsgüter-Kreditversicherung Investieren Sie in die Sicherheit Ihrer Forderungen Ihre Vorteile auf einen Blick Effektiver Schutz vor Forderungsausfällen für Hersteller und Händler von Anlagen,

Mehr

Mit individueller Risikoanalyse die betrieblichen und privaten Unsicherheiten des Apothekers strategisch angehen

Mit individueller Risikoanalyse die betrieblichen und privaten Unsicherheiten des Apothekers strategisch angehen Pressemitteilung Mit individueller Risikoanalyse die betrieblichen und privaten Unsicherheiten des Apothekers strategisch angehen Professionelle Risikoabsicherung für Apotheken - wenn es gut geschützt

Mehr

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen www.campusmap.de // Seite 02. 03 Versicherungsschutz für junge Leute einfach und effektiv. Wie ein Regenschirm. www.campusmap.de

Mehr

Politische Risiken & Handelskredit bei Lloyd s. Perspektive eines Underwriters

Politische Risiken & Handelskredit bei Lloyd s. Perspektive eines Underwriters Politische Risiken & Handelskredit bei Lloyd s Perspektive eines Underwriters Donnerstag, 18. April 2013 Über Kiln Gegründet von Robert Kiln 1962, gehören wir zu den alteingesessenen Versicherern innerhalb

Mehr

Cyberrisiken als Herausforderungen für das Risikomanagement

Cyberrisiken als Herausforderungen für das Risikomanagement Christian Drave, LL.M. Versicherungspraxis, Juni 2015 Emerging Risks Cyberrisiken als Herausforderungen für das Risikomanagement 1. EINFÜHRUNG Als sogenannte neue Risiken stellen Cyberrisiken Risikomanagement

Mehr

Top-Zielländer für M&A-Investitionen

Top-Zielländer für M&A-Investitionen Wachstum weltweit: Top-Zielländer für M&A-Investitionen von DAX- und MDAX-Unternehmen Fusionen und Übernahmen von DAX- und MDAX-Unternehmen 2004 13: Top-Zielländer nach Anzahl der Transaktionen 493 Mrd.

Mehr

TALENSIA. Haftpflicht nach Lieferung. Spezifische Bestimmungen

TALENSIA. Haftpflicht nach Lieferung. Spezifische Bestimmungen TALENSIA Haftpflicht nach Lieferung Spezifische Bestimmungen Die Einleitung und Vorstellung des Versicherungsplans Unternehmen Die gemeinsamen Bestimmungen Das Lexikon sind gleichfalls anwendbar. Artikel

Mehr

Innovative Elektronikversicherung für Rechenzentren

Innovative Elektronikversicherung für Rechenzentren Innovative Elektronikversicherung für Rechenzentren Seite 1 Inhalt Welche Auswirkungen haben Risiken auf Rechenzentren? Versicherung und ganzheitliches Risikomanagement Welche Versicherungsmöglichkeiten

Mehr

Gesetzesantrag des Landes Hessen

Gesetzesantrag des Landes Hessen Gesetzesantrag des Landes Hessen Entwurf eines zweiundvierzigsten Strafrechtsänderungsgesetzes - Gesetz zur Bekämpfung des Aufenthalts in terroristischen Ausbildungslagern - (42. StrÄndG) A. Problem und

Mehr

EW Analyse - DAX FUTURE - Was kann es Schöneres geben, als...

EW Analyse - DAX FUTURE - Was kann es Schöneres geben, als... EW Analyse - DAX FUTURE - Was kann es Schöneres geben, als... Autor: André Tiedje, Technischer Analyst und Trader bei godmodetrader.de - Elliottwellen-Experte & DAX/DOW Jones Händler 16.08.2012 10:06 Copyright

Mehr

GRUNDFÄHIGKEITS VERSICHERUNG GÜNSTIGER RISIKOSCHUTZ FÜR JEDEN

GRUNDFÄHIGKEITS VERSICHERUNG GÜNSTIGER RISIKOSCHUTZ FÜR JEDEN GRUNDFÄHIGKEITS VERSICHERUNG GÜNSTIGER RISIKOSCHUTZ FÜR JEDEN JEDER KANN UND SOLLTE SICH EINE LEISTEN: DIE GRUNDFÄHIGKEITSVERSICHERUNG Ob Angestellter, Selbstständiger, Freiberufler oder Hausfrau/-mann

Mehr

CHUBB INSURANCE PORTRÄT. Ihr starker Partner für klassische und spezielle Versicherungslösungen weltweit

CHUBB INSURANCE PORTRÄT. Ihr starker Partner für klassische und spezielle Versicherungslösungen weltweit CHUBB INSURANCE PORTRÄT Ihr starker Partner für klassische und spezielle Versicherungslösungen weltweit Willkommen bei Chubb Wir sind Ihr starker Partner mit führenden Versicherungslösungen für klassische

Mehr

Und plötzlich stockt die Produktion. Auch für Lieferkettenbeziehungen gilt: sie sind nur so. stark wie ihr schwächstes Glied. Diese Gesetzmäßigkeit

Und plötzlich stockt die Produktion. Auch für Lieferkettenbeziehungen gilt: sie sind nur so. stark wie ihr schwächstes Glied. Diese Gesetzmäßigkeit Zurich-ExpertenThema Und plötzlich stockt die Produktion Zurich Gruppe Deutschland Unternehmenskommunikation Bernd O. Engelien Poppelsdorfer Allee 25-33 53115 Bonn Deutschland Telefon +49 (0) 228 268 2725

Mehr

KURZGUTACHTEN Haftungs- und versicherungsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Girls Day

KURZGUTACHTEN Haftungs- und versicherungsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Girls Day KURZGUTACHTEN Haftungs- und versicherungsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Girls Day Nachfolgend soll dargelegt werden, welche Haftungs- und Versicherungsfragen auftauchen, wenn Mädchen im Rahmen

Mehr

6WDWHPHQW 3URIHVVRU'U-RFKHQ7DXSLW],QVWLWXWI U'HXWVFKHV(XURSlLVFKHVXQG,QWHUQDWLRQDOHV 0HGL]LQUHFKW*HVXQGKHLWVUHFKWXQG%LRHWKLN 8QLYHUVLWlWHQ+HLGHOEHUJXQG0DQQKHLP 6FKORVV 0DQQKHLP )D[ (0DLOWDXSLW]#MXUDXQLPDQQKHLPGH

Mehr

Betriebsunterbrechungsversicherung

Betriebsunterbrechungsversicherung Betriebsunterbrechungsversicherung Produktinformation seite 02/05 Betriebsunterbrechungsversicherung Schadenbeispiele Der Betrieb kann aufgrund eines Sachschadens (Feuer, Sturm etc.) ganz oder teilweise

Mehr

ROLAND RECHTSSCHUTZ GESCHÄFTSKUNDEN. Führungskräfte-Rechtsschutz. Führungskräfte-Rechtsschutz

ROLAND RECHTSSCHUTZ GESCHÄFTSKUNDEN. Führungskräfte-Rechtsschutz. Führungskräfte-Rechtsschutz ROLAND RECHTSSCHUTZ GESCHÄFTSKUNDEN Führungskräfte-Rechtsschutz Führungskräfte-Rechtsschutz 2 ROLAND FÜHRUNGSKRÄFTE-RECHTSSCHUTZ Während Sie sich um Ihre Mitarbeiter kümmern, sorgen wir für Ihr Recht.

Mehr

Industrie www.hdi-gerling.de Financial Lines Sicherheit und Service Rundum-Schutz für Ihren Fuhrpark für Entscheider

Industrie www.hdi-gerling.de Financial Lines Sicherheit und Service Rundum-Schutz für Ihren Fuhrpark für Entscheider Industrie www.hdi-gerling.de Financial Lines Sicherheit Rundum-Schutz Service für Ihren Entscheider Fuhrpark Unternehmen sicher lenken Financial Lines Ein mittelständisches Handels-Unternehmen wird monatelang

Mehr

Neu: Jetzt auch für fondsgebundene Policen! Lebensversicherung verkaufen statt kündigen. In Kooperation mit

Neu: Jetzt auch für fondsgebundene Policen! Lebensversicherung verkaufen statt kündigen. In Kooperation mit Neu: Jetzt auch für fondsgebundene Policen! Lebensversicherung verkaufen statt kündigen In Kooperation mit Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung! In Deutschland existieren ca. 94 Millionen Kapitallebensoder

Mehr

Stark reduzierte Versicherungsprämien durch Verbandskraft

Stark reduzierte Versicherungsprämien durch Verbandskraft Stark reduzierte Versicherungsprämien durch Verbandskraft 1. Was ist die Idee? Es ist bekannt, dass Grösstunternehmen tiefere Prämiensätze bei umfassenderen Deckungskonzepten vereinbaren können als KMU-Betriebe.

Mehr

Travel Risk Management Keeping business travelers safe and secure Executive Summary

Travel Risk Management Keeping business travelers safe and secure Executive Summary Travel Risk Management Keeping business travelers safe and secure Executive Summary Sicher und produktiv Erfüllen Sie Ihre Sorgfaltspflicht und schützen Sie Ihre Reisenden, den Gewinn und das Ansehen Ihres

Mehr

Sanktionsklauseln in Versicherungsverträgen - Wirkungsweise und Wirksamkeit

Sanktionsklauseln in Versicherungsverträgen - Wirkungsweise und Wirksamkeit Sanktionsklauseln in Versicherungsverträgen - Wirkungsweise und Wirksamkeit Agenda Beispiele von Sanktionsklauseln Rechtswirkung von Sanktionsrecht - EU-Sanktionsrecht - ausländisches Sanktionsrecht -

Mehr

Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen

Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen Schutz und Sicherheit für das, was Ihnen lieb und wichtig ist Schützen Sie Partner und Angehörige Es bedeutet

Mehr

Ergebnisse nach Bundesländern

Ergebnisse nach Bundesländern Alle Texte und Grafiken zum Download: www.die-aengste-der-deutschen.de Ergebnisse nach Bundesländern (in alphabetischer Reihenfolge) Das R+V-Infocenter ist eine Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden.

Mehr

Erfolgsfaktor Proaktives IT-Sicherheitsmanagement

Erfolgsfaktor Proaktives IT-Sicherheitsmanagement 1. Dezember 2004 Seite: 1 / 5 Erfolgsfaktor Proaktives IT-Sicherheitsmanagement Christian Peter Global Services Executive, IBM Österreich 1. Dezember 2004 1 Abstract IT-Sicherheitsmanagement: unverzichtbares

Mehr

BERUFSUNFÄHIG- KEITSSCHUTZ ARBEITSKRAFT PLANBAR ABSICHERN

BERUFSUNFÄHIG- KEITSSCHUTZ ARBEITSKRAFT PLANBAR ABSICHERN BERUFSUNFÄHIG- KEITSSCHUTZ ARBEITSKRAFT PLANBAR ABSICHERN IHRE ARBEITSKRAFT IST IHR GRÖSSTES KAPITAL Wenn Sie aufgrund einer Krankheit nicht mehr arbeiten gehen können, stehen Ihre finanzielle Sicherheit

Mehr

Internationale Versicherungslösungen. Property

Internationale Versicherungslösungen. Property Internationale Versicherungslösungen Property 22/05/2007 Gliederung Grundsätzliches zur Sach- und Betriebsunterbrechungs-Versicherung Bestandteile der Deckung Schadenbeispiele Allgemeines über Internationale

Mehr

Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel. Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin

Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel. Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin Trade Austausch von Waren und Dienstleistungen kann durch verschiedene

Mehr

Dolose Handlungen, IKS und Compliance - Maßnahmen zur Vermeidung von Korruption in Kommunen

Dolose Handlungen, IKS und Compliance - Maßnahmen zur Vermeidung von Korruption in Kommunen , IKS und Compliance - Maßnahmen zur Vermeidung von Korruption in Kommunen Hans J. Reisz Rechtsanwalt AGENDA (Korruption, Unterschlagung und andere Straftaten) Berichte über häufen sich Korruption, Unterschlagung

Mehr

SCHWERE KRANKHEITEN VORSORGE FREIRAUM FÜRS WESENTLICHE

SCHWERE KRANKHEITEN VORSORGE FREIRAUM FÜRS WESENTLICHE SCHWERE KRANKHEITEN VORSORGE FREIRAUM FÜRS WESENTLICHE DENKEN SIE AUCH SO? KREBS, HERZINFARKT, SCHLAG ANFALL: DAS TRIFFT DOCH NUR DIE ANDEREN! Im Fall der Fälle hilft nur eine gute Risikovorsorge, den

Mehr

Global Export Finance

Global Export Finance Global Export Finance Ergänzungsfinanzierung für Einzelgeschäfte sowie kurzfristige, revolvierende Finanzierungen Beschreibung Für österreichische Exporteure von Waren und Dienstleistungen stehen ergänzend

Mehr

Die IPO-Versicherung Überblick und Besonderheiten

Die IPO-Versicherung Überblick und Besonderheiten Christian Drave, Rechtsanwalt, Wilhelm Rechtsanwälte, Düsseldorf, www.wilhelm-rae.de Die IPO-Versicherung Überblick und Besonderheiten 1. EINLEITUNG Die Bezeichnung IPO (Initial public offering) steht

Mehr

Schutz vor den Folgen. CyberEdge von AIG NEXT

Schutz vor den Folgen. CyberEdge von AIG NEXT Schutz vor den Folgen von Cyber-Risiken BUSINESS Insurance CyberEdge von AIG Was sind Cyber-Risiken? Cyber-Risiken gehören in unserer von Daten und Informationssystemen überfluteten Welt zum Alltag. Jedes

Mehr

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf Verbrauch von Primärenergie pro Kopf In Tonnen Öläquivalent*, nach nach Regionen Regionen und ausgewählten und ausgewählten Staaten, Staaten, 2007 2007 3,0

Mehr

Erweiterung der Haftung für Umweltschäden. Umweltschadensgesetz (USchadG) und Umweltschadensversicherung (USV) 1. Vorbemerkung 2

Erweiterung der Haftung für Umweltschäden. Umweltschadensgesetz (USchadG) und Umweltschadensversicherung (USV) 1. Vorbemerkung 2 Erweiterung der Haftung für Umweltschäden Umweltschadensgesetz (USchadG) und Umweltschadensversicherung (USV) Inhalt Seite 1. Vorbemerkung 2 2. Umweltschadensgesetz (USchadG) 2 2.1 Zweck des Umweltschadengesetzes

Mehr

Five in One Die passende Lösung für Ihr KMU. Ein einziger Vertrag, um Ihr Unternehmen gegen fünf bedeutende Risiken abzusichern

Five in One Die passende Lösung für Ihr KMU. Ein einziger Vertrag, um Ihr Unternehmen gegen fünf bedeutende Risiken abzusichern Five in One Die passende Lösung für Ihr KMU Ein einziger Vertrag, um Ihr Unternehmen gegen fünf bedeutende Risiken abzusichern Five in One Vaudoise Im Interesse Ihrer Firma frühzeitig vorsorgen In unserem

Mehr

FACT SHEET LLOYD S BERUFSHAFTPFLICHTVERSICHERUNG FÜR RECHTSANWÄLTE. PRODUKTINFORMATION nach Art. 3 Abs. 1 Versicherungsvertragsgesetz (VVG)

FACT SHEET LLOYD S BERUFSHAFTPFLICHTVERSICHERUNG FÜR RECHTSANWÄLTE. PRODUKTINFORMATION nach Art. 3 Abs. 1 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) FACT SHEET PRODUKTINFORMATION nach Art. 3 Abs. 1 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) LLOYD S BERUFSHAFTPFLICHTVERSICHERUNG FÜR RECHTSANWÄLTE Was bietet SwissLawyersRisk? SwissLawyersRisk ist eine auf Anwälte

Mehr

DAX 6705! Das ist mein Sommerhoch! Wochenprognose bis 27.07.2012

DAX 6705! Das ist mein Sommerhoch! Wochenprognose bis 27.07.2012 DAX 6705! Das ist mein Sommerhoch! Wochenprognose bis 27.07.2012 Autor: Rocco Gräfe, Technischer Analyst und Trader GodmodeTrader.de 20.07.2012 06:15 Copyright BörseGo AG 2000-2012 DAX 6645 Sehr geehrte

Mehr

Leben Sie sorgenfrei - garantiert RisikoLeben mit garantierten Beiträgen

Leben Sie sorgenfrei - garantiert RisikoLeben mit garantierten Beiträgen Leben Sie sorgenfrei - garantiert RisikoLeben mit garantierten Beiträgen Was bietet Ihnen die RisikoLeben? Maßgeschneiderte Sicherheit! Die RisikoLeben mit garantierten Beiträgen schützt Ihre Hinterbliebenen

Mehr

KAPITEL 4: FALLSTUDIE DDOS-ANGRIFF AUF EINE WEBANWENDUNG DER GLOBAL THREAT INTELLIGENCE REPORT 2015 :: COPYRIGHT 2015 NTT INNOVATION INSTITUTE 1 LLC

KAPITEL 4: FALLSTUDIE DDOS-ANGRIFF AUF EINE WEBANWENDUNG DER GLOBAL THREAT INTELLIGENCE REPORT 2015 :: COPYRIGHT 2015 NTT INNOVATION INSTITUTE 1 LLC KAPITEL 4: FALLSTUDIE DDOS-ANGRIFF AUF EINE WEBANWENDUNG 1 DDOS-ANGRIFF AUF EINE WEBANWENDUNG LEHRE AUS DER FALLSTUDIE Im Falle eines Angriffs zahlt sich eine DoS-/DDoS-Abwehrstrategie aus. SZENARIO Das

Mehr

I. Einführung. 1. Zielsetzung und Aufbau

I. Einführung. 1. Zielsetzung und Aufbau I. Einführung 1. Zielsetzung und Aufbau Die vorliegende Thesis untersucht den Begriff des Ereignisses in Schadenexzedentenverträgen im Rahmen der Rückversicherung von Haftpflichtrisiken. Dabei soll überprüft

Mehr

Allianz Embarcaciones de Recreo

Allianz Embarcaciones de Recreo Allianz Seguros Allianz Embarcaciones de Recreo Genießen Sie die größte Sicherheit bei der Seefahrt. Subject line Lorem Ipsum Inhaltsverzeichnis ist aufgrund der umfangreichen Versicherungsdeckungen, der

Mehr

Welche Versicherungen für den Irak in Betracht kommen

Welche Versicherungen für den Irak in Betracht kommen Welche Versicherungen für den Irak in Betracht kommen Sollten Sie Ihre Geschäfte im Irak auf eigene Faust angehen wollen, kann Ihnen die folgende Übersicht helfen, sich entsprechend abzusichern. Planen

Mehr

ABKOMMEN USA - SCHWEIZ

ABKOMMEN USA - SCHWEIZ ABKOMMEN USA - SCHWEIZ ABKOMMEN ZWISCHEN DER SCHWEIZERISCHEN EIDGENOSSENSCHAFT UND DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA ZUR VERMEIDUNG DER DOPPELBESTEUERUNG AUF DEM GEBIETE DER STEUERN VOM EINKOMMEN, ABGESCHLOSSEN

Mehr

Security & Safety in einer smarten Energiewelt. Ergebnisse der Breitenbefragung Stand März 2013

Security & Safety in einer smarten Energiewelt. Ergebnisse der Breitenbefragung Stand März 2013 Security & Safety in einer smarten Energiewelt Ergebnisse der Breitenbefragung Stand März 2013 Folie 1 Art und Umfang der Studie Vorbemerkung Die vermehrte Einspeisung von Erneuerbaren Energien und die

Mehr

Exportkontrolle. Ein Einstieg

Exportkontrolle. Ein Einstieg Exportkontrolle Ein Einstieg Warum Exportkontrolle? Die Sicherheit der Bundesrepublik und ihrer Bündnispartner soll nicht durch konventionelle Waffen oder Massenvernichtungswaffen bedroht werden. Deutsche

Mehr

AIRBERLIN Reiseversicherung Winter 08/09

AIRBERLIN Reiseversicherung Winter 08/09 AIRBERLIN Reiseversicherung Winter 08/09 Reiserücktritts-Versicherung REISEPREIS BIS PRAEMIE - 200 EURO 8 EURO - 300 EURO 11 EURO - 400 EURO 13 EURO - 600 EURO 18 EURO - 800 EURO 25 EURO - 1000 EURO 29

Mehr

Result Group GmbH Global Risk and Crisis Management

Result Group GmbH Global Risk and Crisis Management Result Group GmbH Global Risk and Crisis Management Result Group GmbH Global Risk and Crisis Management Am Grundwassersee 1 82402 Seeshaupt/Starnberger See Phone +49 (0) 8801 88090 0 Fax +49 (0) 8801 88090

Mehr

AGCS Expertentage 2011

AGCS Expertentage 2011 Allianz Global Corporate & Specialty AGCS Expertentage 2011 Global & ESI Net 24./ 25.Oktober 2011, München Evelyn Rieger / CUO Engineering Jürgen Weichert / CUO Liability Wo ist das Risiko? Eigentlich

Mehr

Versicherungslösungen für Krisensituationen

Versicherungslösungen für Krisensituationen Versicherungslösungen für Krisensituationen AVW Wohnungswirtschaftliche Versicherungstagung am 30.10.2014 in Hamburg Referenten: Frau Julia Bestmann, AVW und Herr Wolf-Rüdiger Senk, AVW Agenda 1. Die Krisensituationen

Mehr

Kreditrisikomanagement in Deutschland. Expertenbefragung 2010 von palaimon consulting

Kreditrisikomanagement in Deutschland. Expertenbefragung 2010 von palaimon consulting Kreditrisikomanagement in Deutschland Expertenbefragung 2010 von palaimon consulting Über palaimon consulting Folie Experten 1 für Investment / Daten / Risiken palaimon consulting ist seit 2007 Rechtsnachfolger

Mehr

D&O - Vermögensschadenhaftpflicht- Versicherung für Organe und leitende Angestellte. Chubb Specialty Insurance

D&O - Vermögensschadenhaftpflicht- Versicherung für Organe und leitende Angestellte. Chubb Specialty Insurance D&O - Vermögensschadenhaftpflicht- Versicherung Chubb Specialty Insurance Das Risiko Zahlreiche gesetzliche Vorgaben (u.a. OR 41ff., OR 752ff., Kartellgesetz, Basel II u.v.m.) stellen hohe Anforderungen

Mehr

Pressestatement Prof. Dieter Kempf, Präsident des BITKOM Vortrag im Rahmen der Pressekonferenz zum Cloud Monitor 2014 Ansprechpartner Präsident

Pressestatement Prof. Dieter Kempf, Präsident des BITKOM Vortrag im Rahmen der Pressekonferenz zum Cloud Monitor 2014 Ansprechpartner Präsident Pressestatement Prof. Dieter Kempf, Präsident des BITKOM Berlin, 30. Januar 2014 Seite 1 Guten Morgen, meine sehr geehrten Damen und Herren! Wenn wir unsere Mitglieder nach den wichtigsten IT-Trends fragen,

Mehr

KFZ-Versicherung. Pflicht für jeden Besitzer! Beratung durch:

KFZ-Versicherung. Pflicht für jeden Besitzer! Beratung durch: KFZ-Versicherung Pflicht für jeden Besitzer! Beratung durch: AVB Assekuranz Kontor GmbH Demmlerplatz 10 19053 Schwerin Tel.: 0385 / 71 41 12 Fax: 0385 / 71 41 12 avb@avb-schwerin.de http://www.avb-schwerin.de

Mehr

CHECK24 Versicherungscheck

CHECK24 Versicherungscheck CHECK24 Versicherungscheck Privat- und Tierhalterhaftpflichtversicherung 02. Februar 2011 1 Übersicht 1. Privathaftpflicht: Die wichtigsten Fakten 2. Tierhalterhaftpflicht: Die wichtigsten Fakten 3. Die

Mehr

Der passende Schutz für alle Ansprüche. Zurich Kfz-Versicherung

Der passende Schutz für alle Ansprüche. Zurich Kfz-Versicherung Der passende Schutz für alle Ansprüche Zurich Kfz-Versicherung Für jeden genau das Richtige Wenn es um den passenden Schutz für Sie und Ihr Fahrzeug geht, kommt es darauf an, eine Versicherung zu finden,

Mehr

Programm. 1 Tages Schulung: 09.30 16.00 Mittagspause: 12.00 13:00. 1. Eigentumsversicherung

Programm. 1 Tages Schulung: 09.30 16.00 Mittagspause: 12.00 13:00. 1. Eigentumsversicherung Programm Sie sind versichert, sind sie auch abgesichert? Worauf ist besonders zu achten, beim Lesen des Kleingedruckten (der AGBs) in den Versicherungspolicen 1 Tages Schulung: 09.30 16.00 Mittagspause:

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen REALIZE GmbH - Agentur für Live Marketing 1 Geltungsbereich 1.1. Den vertraglichen Leistungen der REALIZE GmbH liegen die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde. 1.2.

Mehr

Umgang mit versicherbaren Risiken: Insurance Risk Management

Umgang mit versicherbaren Risiken: Insurance Risk Management Umgang mit versicherbaren Risiken: Insurance Risk Management WOZU INSURANCE RISK MANAGEMENT? In unserer dynamischen, globalisierten Welt ändern sich die Rahmenbedingungen des Wirtschaftens ständig. Mit

Mehr

Produktübersicht Deutschland

Produktübersicht Deutschland Produktübersicht Deutschland www.tokiomarinekiln.com Der Konzern im Überblick Was wir versichern 2014 nach Sparten Wo wir es versichern 2014 nach Region Standardisierte Sach- & Haftpflichtversicherungen

Mehr

Neue Wege im Risk- Management Kunde und Versicherer im partnerschaftlichen Dialog

Neue Wege im Risk- Management Kunde und Versicherer im partnerschaftlichen Dialog Daimler Insurance Services GmbH & Allianz Global Corporate & Specialty SE Neue Wege im Risk- Management Kunde und Versicherer im partnerschaftlichen Dialog FachforumProperty, 14./15. Oktober 2014 Harald

Mehr

Al ianz Hogar Al ianz Seguros

Al ianz Hogar Al ianz Seguros Allianz Hogar Allianz Seguros Inhaltsverzeichnis Präsentation des Produkts Allianz Hogar. 3 Versicherte Gefahren. 5 Vertragsarten. 6 Neue Versicherungsleistungen. 8 Versicherung gegen Sachschäden infolge

Mehr

Chinas Finanzmärkte Gegenwärtige Lage und zukünftige Entwicklung Think Tank der Deutsche Bank Gruppe

Chinas Finanzmärkte Gegenwärtige Lage und zukünftige Entwicklung Think Tank der Deutsche Bank Gruppe Chinas Finanzmärkte Gegenwärtige Lage und zukünftige Entwicklung Think Tank der Deutsche Bank Gruppe Steffen Dyck Agenda 1 Einleitung 2 Chinas Finanzmärkte 3 Zusammenfassung & Ausblick Steffen Dyck 13.

Mehr

»Governance, Risk, Compliance in der IT« 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013

»Governance, Risk, Compliance in der IT« 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013 USER GROUP 4. Arbeitstreffen Leipzig, 22./23. April 2013 Themenschwerpunkt IT-Risk-Management Prozesse, Rollen, Praxisberichte Ausgewählte Teilnehmer und Referenten ZIEL DER USER GROUP Diese ist eine auf

Mehr

Präsenzübungen. Modul Marketing. Grundlagen: Internationales Marketing E1Ü3. a) Ordnungsübung Internationales Marketing

Präsenzübungen. Modul Marketing. Grundlagen: Internationales Marketing E1Ü3. a) Ordnungsübung Internationales Marketing Präsenzübungen Modul Marketing Grundlagen: Internationales Marketing E1Ü3 a) Ordnungsübung Internationales Marketing Bringen Sie die Sätze in die richtige Reihenfolge. falsch richtig Dies heißt, sie stehen

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ : G N U R E H IC S R E V RISIKOLEBENS D E R C LE V E R E Z T U H C S O K I S I R RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ Mit einer Risikolebensversicherung sichern Sie Angehörige oder Geschäftspartner

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur mit Landesrat Rudi Anschober und Dr. David Pfarrhofer (market-institut) am 16. Dezember 2008 zum Thema "Aktuelle market-meinungsumfrage Die große OÖ Klimaumfrage: Oberösterreicherinnen

Mehr

1 2 3 4 5 6 Seit 20. Dezember 2013 tritt die Gemeinsame Einrichtung KVG unter einem neuen Logo auf. Die Website wurde komplett neu gestaltet. Sie befindet sich unter der bekannten Adresse: www.kvg.org.

Mehr

Personenversicherungen Unfallversicherung UVG-Obligatorium, UVG-Zusatz. Berufsgefahren können nicht beseitigt werden beugen Sie diesen vor

Personenversicherungen Unfallversicherung UVG-Obligatorium, UVG-Zusatz. Berufsgefahren können nicht beseitigt werden beugen Sie diesen vor Personenversicherungen Unfallversicherung -Obligatorium, -Zusatz Berufsgefahren können nicht beseitigt werden beugen Sie diesen vor Personenversicherungen Vaudoise Bessere Leistungen bei Unfall Ihre Pflichten

Mehr

Kfz-Versicherer schöpfen Cross- Selling-Potenziale nicht aus

Kfz-Versicherer schöpfen Cross- Selling-Potenziale nicht aus +++ Pressemitteilung vom 24. Juni 2010 +++ Studie: Kundenmonitor Assekuranz 2010 - Schwerpunktthema Türoffner Kfz-Versicherung Kfz-Versicherer schöpfen Cross- Selling-Potenziale nicht aus Köln, 24. Juni

Mehr

(Text von Bedeutung für den EWR) (2014/908/EU)

(Text von Bedeutung für den EWR) (2014/908/EU) 16.12.2014 L 359/155 DURCHFÜHRUNGSBESCHLUSS R KOMMISSION vom 12. Dezember 2014 über die Gleichwertigkeit der aufsichtlichen und rechtlichen Anforderungen bestimmter Drittländer und Gebiete für die Zwecke

Mehr

Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung

Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung NEU - Jetzt auch für fondsgebundene Versicherungen Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung! In Deutschland existieren ca. 90 Millionen Kapitallebensoder Rentenversicherungen.

Mehr

KOMPETENZ GIBT SICHERHEIT. Versicherungslösungen mit Perspektive

KOMPETENZ GIBT SICHERHEIT. Versicherungslösungen mit Perspektive KOMPETENZ GIBT SICHERHEIT Versicherungslösungen mit Perspektive Über 30 Jahre Erfahrung 1978: Gründung der Martin Keller KG 2003: Martin Keller wird in den Aufsichtsrat der VEMA Versicherungs- Makler-Genossenschaft

Mehr

CHUBB Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung

CHUBB Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung CHUBB Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung Für autonome & teilautonome Stiftungen Choose certainty. Choose Chubb. D&O - Vermögensschadenhaftpflicht- Versicherung für Organe und leitende Angestellte

Mehr

INFORMATIONSPFLICHTEN Cyber Risk Management by Hiscox Bedingungen 02/2011

INFORMATIONSPFLICHTEN Cyber Risk Management by Hiscox Bedingungen 02/2011 INFORMATIONSPFLICHTEN Cyber Risk Management by Hiscox Bedingungen 02/2011 1. VERSICHERER IHRES VERTRAGS Hiscox Insurance Company Ltd., Niederlassung für die Bundesrepublik Deutschland, Arnulfstraße 31,

Mehr

Der Einfachheit halber wird im gesamten Text die männliche Form verwendet; die weibliche Form ist selbstverständlich eingeschlossen.

Der Einfachheit halber wird im gesamten Text die männliche Form verwendet; die weibliche Form ist selbstverständlich eingeschlossen. INFORMATIONEN FÜR DIE VERSICHERTE PERSON Der Einfachheit halber wird im gesamten Text die männliche Form verwendet; die weibliche Form ist selbstverständlich eingeschlossen. Versicherer ist gemäß den Allgemeinen

Mehr

Cyber Defence - eine nationale Herausforderung - Österreichische Strategie Cyber Sicherheit (ÖSCS) Wo stehen wir?

Cyber Defence - eine nationale Herausforderung - Österreichische Strategie Cyber Sicherheit (ÖSCS) Wo stehen wir? BUNDESMINISTERIUM FÜR LANDESVERTEIDIGUNG UND SPORT KOMPETENT - VERLÄSSLICH SICHER A B W E H R A M T Mag. Walter J. Unger, Oberst des Generalstabsdienstes Jahrgang Laudon 1982-1988 LWSR14, ZgKdt, KpKdt

Mehr