Tagesstrukturen Niederrohrdorf A - Z für Eltern Schuljahr 2013/14

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Tagesstrukturen Niederrohrdorf A - Z für Eltern Schuljahr 2013/14"

Transkript

1 Tagesstrukturen Niederrohrdorf A - Z für Eltern Schuljahr 2013/14 Einleitung Wir danken für das Vertrauen, das Sie uns mit der Anmeldung Ihres Kindes für die Betreuung an den Tagesstrukturen entgegenbringen. Und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. Damit Sie sich bei uns möglichst gut zurechtfinden, haben wir die wichtigsten Informationen für den Alltag von A-Z zusammengetragen. Das A-Z ergänzt das Konzept und das Betriebsreglement der Tagesstrukturen Niederrohrdorf. Es wird jedes Jahr aktualisiert. A wie Abholen Die Kinder können jeweils am Ende der gebuchten Betreuungseinheit abgeholt werden. Haben Sie die Spätnachmittagsbetreuung gebucht, können Eltern ihr Kind ab 17 Uhr bis spätestens 18 Uhr abholen. Absenz des Kindes/Krankheit Die Eltern geben der Leitung Tagesstrukturen bitte frühst möglich bekannt, wenn Ihr Kind die Tagesstrukturen nicht besuchen kann. Falls das Kind krank ist und nicht in die Betreuung kommen kann, melden die Eltern es bitte mindestens 15 Minuten vor der vereinbarten Ankunftszeit ab. Trifft das Kind zur vereinbarten Zeit nicht im Kollerhaus ein, informieren die Betreuerinnen die Eltern spätestens 15 Minuten nach der vereinbarten Zeit. Ämtli Änderung der Betreuungszeiten Ankunft Ausfall Unterricht B wie Die Kinder werden in die anfallenden Haushaltsarbeiten in den Tagesstrukturen einbezogen. (Geschirr abräumen und zu zweit im Turnus abtrocknen helfen) Siehe Betriebsreglement Tagesstrukturen Niederrohrdorf Art. 21. Die Kinder melden sich bei den Betreuerinnen an. Wenn Sie ihr Kind in die Betreuung bringen, können Sie sich kurz mit den Betreuerinnen austauschen. Bei Unterrichtsausfall ist die Schule für die Betreuung der Kinder zuständig. Bitte melden Sie Ihr Kind bei der Schule für die Betreuung bei Unterrichtsausfall an. Dieses Angebot steht nur für die Primarschüler/innen zur Verfügung. Die Organisation der Betreuung von Kindergartenkindern ist Sache der Eltern

2 Besuchstage Betreuungseinheiten Schulzeit Frühbetreuung Eltern, Familienmitglieder, Geschwister oder Freunde können sich für einen Besuchstag in den Tagesstrukturen anmelden. Der Kontakt zum näheren sozialen Umfeld des Kindes liegt uns am Herzen. Beobachten, Mitmachen, gemeinsam Backen und vieles mehr ist möglich. Die Tagesstrukturen öffnen um 7 Uhr. Getränke und ein kleines Frühstück stehen für die Kinder bereit um 8.00 Uhr werden die Kinder in den Kindergarten bzw. in die Schule geschickt. Mittagsbetreuung Die Mittagsbetreuung dauert von Uhr. Die Kinder erhalten ein ausgewogenes Mittagessen, können sich anschliessend ausruhen, spielen oder sich bewegen. Nachmittagsbetreuung Die Nachmittagsbetreuung dauert von Uhr. Den Kindern haben Zeit für freies Spiel oder gemeinsames Basteln, Experimentieren, Bewegung im Freien oder gemeinsames Spielen. Das Betreuungsteam begleitet die Kinder beim Gestalten der Freizeitaktivitäten. Spätnachmittagsbetreuung Die Spätnachmittagsbetreuung dauert von Uhr. Nach dem Zvieri erledigen die Schulkinder die Hausaufgaben. Anschliessend begleitet das Betreuungsteam die Kinder bei der Gestaltung der Freizeit D wie Diebstahl E wie Eingewöhnungsphase Elektronische Spiele, Musikabspielgeräte Elternabend Elterngespräche Elterninformation Wir raten, Wertgegenstände am besten zu Hause zu lassen. Es wird keine Haftung übernommen. Am ersten Tag wir das Kind von den Eltern in die Tagesstrukturen begleitet. Eine der Betreuerinnen ist die Ansprechperson für das Kind und die Eltern Die Benutzung von mitgebrachten elektronischen Spielzeugen (Gameboy, etc. ) ist nicht möglich Bei Bedarf kann ein Elternabend organisiert werden. Mindestens einmal pro Jahr findet ein Elterngespräch statt für Kinder welche die Nachmittagsbetreuung beanspruchen. Eltern haben die Möglichkeit, sich mit den Betreuerinnen über die Entwicklung ihres Kindes auszutauschen und im Fall von Problemen, Lösungsmöglichkeiten zu besprechen. Falls Bedarf besteht, können die Eltern auch ein Gespräch vorschlagen. Wichtige Informationen werden den Eltern

3 schriftlich mitgeteilt, kurzfristige auch telefonisch oder beim Abholen Esswaren F wie Ferienbetreuung Fundgegenstände G wie Geburtstage Gefährliches Spielzeug Geld Bitte dem Kind keine Esswaren mitgeben. Die Kinder erhalten ein ausgewogenes Mittagessen sowie ein Zvieri durch die Tagesstrukturen (siehe auch Verpflegung) Für die Ferien ist eine separate Anmeldung notwendig. In der Ferienzeit unternehmen die Tagesstrukturen mit den Kindern Ausflüge oder gestaltet Themenwochen. Werden in einem abschliessbaren Schrank aufbewahrt. Jeweils Ende Monat werden die Kinder beim Mittagessen darauf hingewiesen, die Sachen durchzuschauen. Sollten Gegenstände nach einem Quartal immer noch nicht abgeholt sein, werden sie entsorgt oder verschenkt. Wir feiern den Geburtstag nach dem Mittagessen oder beim Zvieri. Wir freuen uns auch über ein mitgebrachtes Dessert. Das Geburtstagskind kann einen Wunsch zur Gestaltung des Nachmittags äussern. Gefährliches Spielzeug und waffenähnliche Gegenstände werden von den Betreuerinnen eingezogen. Siehe Wertsachen H wie Hausaufgaben Haftung der Eltern Handy Die Betreuerinnen sorgen für eine ruhige Lernatmosphäre und begleiten die Kinder beim Lernen. Da insbesondere bei den älteren Kindern die Aufgabenstunden nicht immer ausreicht, um alle Aufgaben in der Betreuung zu erledigen, kontrollieren die Eltern die Hausaufgaben täglich und unterstützen die Kinder beim Lernen Siehe Versicherung Das Handy wird in den Tagesstrukturen ausgeschaltet und in der Wertkiste deponiert. Die Tagesstruktur übernimmt keine Haftung. I wie Internetseite Unter unter Zusatzangebote findet man alle Informationen zum Angebot der Tagesstrukturen in Niederrohrdorf

4 K wie Kleidung Kontakt Krankheit Die Kinder tragen in den Betreuungsstunden Finken. Die Kinder halten sich täglich im Freien auf und benötigen dafür eine dem Wetter entsprechende Kleidung. Dazu gehören Regenschutz, Kopfbedeckung und Sonnenschutz. Die Kinder der Nachmittagsbetreuung erhalten eine persönliche Aufbewahrungsbox. Die Eltern werden beim Abholen der Kinder kurz über den Tag informiert. Mitteilungen werden entweder telefonisch oder per Mail gemacht. Falls ein Kind krank ist und nicht in die Schule geht, kann es auch in den Tagessstrukturen nicht betreut werden. Sollte ein Kind während der Betreuungszeit erkranken, werden die Eltern umgehend kontaktiert. Eltern müssen jederzeit in der Lage sein, ihr Kind abzuholen. Bei jeder Art von ansteckender Krankheit müssen die Kinder zu Hause bleiben L wie M wie Mittwochnachmittag Mutationen Am Mittwochnachmittag unternehmen die Betreuerinnen etwas mit den Kindern oder aber bieten Aktivitäten an, die mehr Zeit benötigen. Aus diesem Grund kann der Mittwochnachmittag nur als Ganzes gebucht werden. Bitte Änderungen der Adresse, von Telefonnummern oder weiteren wichtigen Informationen sofort dem Betreuungspersonal melden. Änderungen der persönlichen Verhältnisse, welche sich auf die Tarifberechnung auswirken, bitte der Gemeindeverwaltung melden. N wie Notfälle Bei einem Unfall werden die Eltern sofort benachrichtigt. Es ist sehr wichtig, dass die Leitung Tagesstrukturen die aktuellen Telefonnummern und für den Fall, dass die Eltern nicht erreichbar sind, eine Notfalladresse hat. Die Mitarbeitenden der Tagesstrukturen sind befugt, ein Kind unverzüglich in ärztliche Behandlung oder ins Spital zu bringen. R wie

5 Rechnungsstellung S wie Spielzeug der Kinder T wie Tarif Die Rechnungsstellung für die Betreuung erfolgt pro Semester. Die Rechnung ist im Voraus zu bezahlen. Bei der Ferienbetreuung wird eine separate Rechnung gestellt. Viele Kinder haben den Wunsch, privates Spielzeug mit in den Tagesstrukturen zu nehmen. Eine Vermischung mit dem Spielzeug der Tagesstrukturen, Beschädigung oder Diebstahl ist nicht auszuschliessen. Deshalb raten wir dringend davon ab, privates Spielzeug mitzunehmen. Unter Zusatzangebote, Tagesstrukturen gibt es unter dem Link Elternbeiträge auch einen Tarifrechner Telefonzeiten Termine des Kindes V wie Veranstaltungen Verpflegung Versicherung W wie Wertkiste Montag Freitag (8 Uhr bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 17 Uhr).(Zwischen 12 Uhr und 14 Uhr nur in Notfällen). Zu den übrigen Zeiten kann eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen werden. Wir rufen Sie gerne zurück. Termine für Zahnarzt, Kinderarzt, etc. sollten möglichst ausserhalb der vereinbarten Betreuungszeiten vereinbart werden. Sollte dies nicht möglich sein, wird gebeten, die Betreuerinnen persönlich zu informieren. Sporadisch können Veranstaltungen für Eltern und Kinder stattfinden. Die Informationen geben wir den Kindern schriftlich nach Hause mit. Das Mittagessen wird von der Ristoro, Dättwil angeliefert. Eltern sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit den Kindern in den Tagesstrukturen zu essen. Bitte melden Sie sich spätestens am Vortag an. Spezielle Anforderungen an das Essen aus medizinischen oder religiösen Gründen werden berücksichtigt. Jedes Kind muss gegen Krankheit und Unfall versichert sein und über eine Haftpflichtversicherung verfügen. Für Schäden an Mobiliar, Gebäude und Dritten haften die Eltern. Für Kleidung, Spielzeug, Handys und Wertsachen übernehmen die Tagesstrukturen keine Haftung. Die Kinder können Wertsachen den Betreuerinnen abgeben. Sie werden in der Wertkiste aufbewahrt. Für Diebstähle übernehmen die Tagesstrukturen keine Haftung.

6 Z wie Zähne putzen Zecken Die Kinder Putzen sich nach dem Essen die Zähne. Jedes Kind bring am ersten Tag eine Zahnbürste und eine Zahnpasta mit. Niederrohrdorf liegt in einem gefährdeten Gebiet. Die Eltern werden gebeten, ihr Kind nach Aufenthalt im Wald oder Schwimmbad auf Zecken abzusuchen, da die schmerzlosen Zeckenstiche häufig nicht bemerkt werden.

Betriebsreglement Tagesstrukturen Obersiggenthal (BR Tagesstrukturen) 1

Betriebsreglement Tagesstrukturen Obersiggenthal (BR Tagesstrukturen) 1 Betriebsreglement Tagesstrukturen Obersiggenthal (BR Tagesstrukturen) 1 Vom Juli 2014 Stand 23.06.2014 1 Dieses Betriebsreglement basiert auf dem Betriebsreglement des Tageshorts Baden, welches uns freundlicherweise

Mehr

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt kita Betriebsreglement Inhalt 1. Einleitung 2. Sinn und Zweck 3. Trägerschaft 4. Leitung und Team 5. Aufnahmebedingungen 6. Anmeldung 7. Eingewöhnungen 8. Öffnungszeiten, Ferien und Feiertage 9. Betreuungsmöglichkeiten

Mehr

Betreuungsvertrag. und allgemeine Bestimmungen zwischen. Verein Kinderstube zur Mühle. (vertreten durch die Kinderstubenleiterin)

Betreuungsvertrag. und allgemeine Bestimmungen zwischen. Verein Kinderstube zur Mühle. (vertreten durch die Kinderstubenleiterin) Betreuungsvertrag und allgemeine Bestimmungen zwischen Verein Kinderstube zur Mühle (vertreten durch die Kinderstubenleiterin) und Mutter Name Strasse Geburtsdatum Telefon priv. Vorname PLZ/Ort Beruf Telefon

Mehr

Elternreglement der Kindertagestätte Grendolin

Elternreglement der Kindertagestätte Grendolin Elternreglement der Kindertagestätte Grendolin Aufnahmebedingung In der Kindertagesstätte Grendolin werden Kinder ab 3 Monaten bis zum Kindergartenaustritt betreut. Den Kindern wird Gelegenheit geboten,

Mehr

Betriebsreglement für Privatpersonen der Kita Lilu. Seite 1

Betriebsreglement für Privatpersonen der Kita Lilu. Seite 1 Betriebsreglement für Privatpersonen der Kita Lilu Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2. Anmeldung 3 3. Vertragsabschluss, Probezeit, Depot und Kündigungsfristen 3 4. Aufnahmekriterien 3 5. Auswärtige

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 3. Sinn und Zweck 3. Ziele und Grundsätze 3. Betriebsbewilligung / Anerkennung KitaS 3

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 3. Sinn und Zweck 3. Ziele und Grundsätze 3. Betriebsbewilligung / Anerkennung KitaS 3 BETRIEBSREGLEMENT Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Sinn und Zweck 3 Ziele und Grundsätze 3 Betriebsbewilligung / Anerkennung KitaS 3 Trägerschaft und Kindertagesstätten Leitung 3 Personal 4 Öffnungszeiten

Mehr

Kinderkrippe. Little Butterfly. Elternreglement

Kinderkrippe. Little Butterfly. Elternreglement Kinderkrippe Little Butterfly Kinderkrippe Little Butterfly Dezember 2009 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Betreuungsangebot... 3 3. Warteliste... 3 4. Anmeldeverfahren... 3 5. Austritt und Verminderung

Mehr

Spielplatz-Safari 2015 MO 6.7. - FR 10.7.2015

Spielplatz-Safari 2015 MO 6.7. - FR 10.7.2015 Spielplatz-Safari 2015 MO 6.7. - FR 10.7.2015 Unser Angebot: All inclusive Ferienbetreuung mit toller Spielplatz-Safari für 4 ½ 9 jährige Kinder Das Programm: 7 9 Uhr Eintreffen der Kinder 8 Uhr Frühstücken

Mehr

Trägerschaft Die Trägerschaft ist der Verein Kindertagesstätte Fruchtzwerg. Der Vorstand ist für die Kita verantwortlich.

Trägerschaft Die Trägerschaft ist der Verein Kindertagesstätte Fruchtzwerg. Der Vorstand ist für die Kita verantwortlich. Reglement Sinn und Zweck In der Kita Fruchtzwerg werden Kinder ab 3 Monaten bis 12 Jahre betreut. Den Kindern wird in einem geschützten Rahmen die Möglichkeit geboten alleine oder mit anderen Kindern zu

Mehr

Elternreglement Krippe. KIMI Krippen AG

Elternreglement Krippe. KIMI Krippen AG Elternreglement Krippe KIMI Krippen AG Elternreglement Leitung und Betreuung Die Verantwortung für den Krippenbetrieb liegt bei der Betriebsleitung. Öffnungszeiten / Feier- und Ferientage s. Anhang Bringen

Mehr

KRIPPENORDNUNG Kinderkrippe Rasselbande

KRIPPENORDNUNG Kinderkrippe Rasselbande Studentische Eltern-Kind-Initiativen e.v. Leopoldstr. 15 80802 München Tel. 089/38196-214 KRIPPENORDNUNG Kinderkrippe Rasselbande Agnesstr. 33, 80798 München, Telefon/Fax 089 2712587 1 1) Träger der Einrichtung

Mehr

Betriebsreglement. Tagesbetreuung Rainhöfli. Ein Raum für Kinder. Julia Heinrich. Rainhöfli Hildisriederstrasse 5 6204 Sempach. www.rainhoefli.

Betriebsreglement. Tagesbetreuung Rainhöfli. Ein Raum für Kinder. Julia Heinrich. Rainhöfli Hildisriederstrasse 5 6204 Sempach. www.rainhoefli. Betriebsreglement Tagesbetreuung Rainhöfli Ein Raum für Kinder Julia Heinrich Rainhöfli Hildisriederstrasse 5 6204 Sempach 041 460 31 64 www.rainhoefli.ch julia.heinrich@rainhoefli.ch Betriebsreglement

Mehr

Studentische Eltern-Kind-Initiativen Leopoldstr. 15 80802 München Tel. 089/396-214. Studentische Kinderkrippe Sonnenkäfer

Studentische Eltern-Kind-Initiativen Leopoldstr. 15 80802 München Tel. 089/396-214. Studentische Kinderkrippe Sonnenkäfer Studentische Eltern-Kind-Initiativen Tel. 089/396-214 Studentische Kinderkrippe Sonnenkäfer Boltzmannstr. 15 85748 Garching Tel. und Fax 089 3202608 E-mail: sonnenkaefer@stwm.de KRIPPENORDNUNG Liebe Eltern,

Mehr

Familieninitiative Kunterbunt e.v.

Familieninitiative Kunterbunt e.v. B e t r e u u n g s v e r t r a g Zwischen dem Verein Schulkinderbetreuung gem. 45 KJHG für die Sondereinrichtung außerunterrichtliche und den Erziehungsberechtigten Frau (Name, Vorname der Mutter ggf.

Mehr

Betreuungsreglement KiBiZ Kitas

Betreuungsreglement KiBiZ Kitas KiBiZ Kinderbetreuung Zug Betreuungsreglement KiBiZ Kitas Gültig ab 1.1.2014 KiBiZ Geschäftsstelle Baarerstrasse 79 CH 6300 Zug www.kibiz-zug.ch T +41 41 712 33 23 F +41 41 712 33 24 Inhalt 1 Ansprechpartner

Mehr

Betreuungsvertrag. zwischen Mini Meadows Kinderkrippe. Kirsty Matthews Künzi und

Betreuungsvertrag. zwischen Mini Meadows Kinderkrippe. Kirsty Matthews Künzi und Betreuungsvertrag zwischen Mini Meadows Kinderkrippe Kirsty Matthews Künzi und Name, Vorname des Vaters Name, Vorname der Mutter Strasse Strasse PLZ, Ort PLZ, Ort Staatsangehörigkeit Staatsangehörigkeit

Mehr

Anerkennung des Betreuungsangebotes Hiermit melde ich bzw. melden wir meine(n) (unser/e) Tochter / Sohn

Anerkennung des Betreuungsangebotes Hiermit melde ich bzw. melden wir meine(n) (unser/e) Tochter / Sohn Anerkennung des Betreuungsangebotes Hiermit melde ich bzw. melden wir meine(n) (unser/e) Tochter / Sohn Name, Vorname geboren am PLZ Ort Telefon Gläubiger- Identifikationsnummer Mandatsreferenz E-Mail

Mehr

Gemeinde Malsch. Die Einrichtung wird privatrechtlich betrieben. Für die Inanspruchnahme wird ein Benutzungsentgelt erhoben ( 9).

Gemeinde Malsch. Die Einrichtung wird privatrechtlich betrieben. Für die Inanspruchnahme wird ein Benutzungsentgelt erhoben ( 9). Gemeinde Malsch Benutzungsordnung für die Grundschulförderklasse, die Verlässliche Grundschule/flexible Nachmittagsbetreuung und die Schülerhorte der Johann-Peter-Hebel-Schule und Mahlbergschule Für die

Mehr

Mittagstisch Meetpoint, Emmen-Dorf Mittagstisch Riffig, Emmenbrücke

Mittagstisch Meetpoint, Emmen-Dorf Mittagstisch Riffig, Emmenbrücke Mittagstisch Meetpoint, Emmen-Dorf Mittagstisch Riffig, Emmenbrücke Ein Pilotprojekt der Gemeinde EMMEN Direktion Soziales und Vormundschaft Bericht und Antrag Eine Dienstleistung der Gemeinde EMMEN Angebot

Mehr

BETREUUNGSVERTRAG 07.00 13.00 UHR 12.00 18.00 UHR

BETREUUNGSVERTRAG 07.00 13.00 UHR 12.00 18.00 UHR BETREUUNGSVERTRAG Der Verein Kinderkrippe Mäuseburg Surselva betreut an zwei Standorten, Ilanz und Flims, von Montag bis Freitag, 07.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Kinder im Alter von 3 Monaten bis zum Kindergarteneintritt.

Mehr

Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut

Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut Hiermit melde ich meine Tochter / meinen Sohn Stand: zum 01.09.2015 Name, Vorname Telefon Straße Geburtsdatum PLZ,

Mehr

zwischen den Personensorgeberechtigten... ( Eltern ) Anschrift... und der Tagespflegeperson... Anschrift...

zwischen den Personensorgeberechtigten... ( Eltern ) Anschrift... und der Tagespflegeperson... Anschrift... Stadtjugendamt Erlangen Koordinationsstelle für Tagespflege Montag 15 18 Uhr Mittwoch 9 12 Uhr Freitag 9 12 Uhr Raumerstr. 6, 7. OG 91054 Erlangen Frau Brokmeier Telefon: 09131 / 86 2124 Tagespflegevertrag

Mehr

Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Pestalozzischule

Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Pestalozzischule Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Pestalozzischule Hiermit melde ich meinen Sohn / meine Tochter zur Betreuung durch die Kinder-Stadtkirche an: Name, Vorname Straße PLZ, Ort E-Mail Telefon Geburtsdatum

Mehr

Betriebsreglement. Mai 2014

Betriebsreglement. Mai 2014 Betriebsreglement Mai 2014 Das vorliegende Betriebsreglement richtet sich an Eltern,kantonale Aufsichtbehörden, Mitarbeitende und weiter Interessierte der Kindertagesstätte Chliinä Chnopf. Es liefert Klarheit

Mehr

2. Nach Erhalt der Ausschreibung beträgt die Anmeldefrist ca. 2 Wochen.

2. Nach Erhalt der Ausschreibung beträgt die Anmeldefrist ca. 2 Wochen. TUM. Dekanat Weihenstephan Alte Akademie 8. 85350 Freising. Germany Technische Universität München Grundinformationen Ferienbetreuung 2015 TUM Familienservice Weihenstephan Betreuungszeiträume 2015 Osterferien:

Mehr

Krippenreglement. Kinderkrippe Little Einsteins Grundstrasse 28 8048 Zürich 044 492 24 88

Krippenreglement. Kinderkrippe Little Einsteins Grundstrasse 28 8048 Zürich 044 492 24 88 Krippenreglement Kinderkrippe Little Einsteins Grundstrasse 28 8048 Zürich 044 492 24 88 1. Aufnahmebedingungen Die Kinderkrippe Little Einsteins nimmt grundsätzlich Kinder aller Nationen und Konfession

Mehr

Betriebsreglement der Kindervilla Maienfeld

Betriebsreglement der Kindervilla Maienfeld Betriebsreglement der Kindervilla Maienfeld Einleitung Das vorliegende Betriebsreglement gibt umfassend Auskunft über die Kindertagesstätte Kindervilla Maienfeld. Es orientiert Eltern, die ihr Kind/ihre

Mehr

16:30 Uhr. Anmeldung zur Kernzeitenbetreuung an der Friedrich-Silcher-Grundschule in Böblingen. Ansprechpartner: Andrea Grund

16:30 Uhr. Anmeldung zur Kernzeitenbetreuung an der Friedrich-Silcher-Grundschule in Böblingen. Ansprechpartner: Andrea Grund 16:30 Uhr Anmeldung zur Kernzeitenbetreuung an der Friedrich-Silcher-Grundschule in Böblingen Ansprechpartner: Andrea Grund Handynr.: 0171 1766996 e-mail: grund@kernzeit-fsg.de homepage: www.kernzeit-fsg.de

Mehr

Ordnung für Kindertageseinrichtungen

Ordnung für Kindertageseinrichtungen Sehr geehrte Eltern, Kindertageseinrichtungen sind sozialpädagogische Einrichtungen und haben neben der Betreuungsaufgabe einen eigenständigen Erziehungs- und Bildungsauftrag. Um die Voraussetzungen für

Mehr

tagesfamilien reglement.

tagesfamilien reglement. tagesfamilien reglement. ab 1. April 2013 Die Bezeichnung Tagesmutter steht stellvertretend auch für Tagesväter. 1.betreuungsvereinbarung. Jedes von der stiftung papilio betreute und begleitete Tagespflegeverhältnis

Mehr

Pferde- & Tannenhof Andreas Fischer

Pferde- & Tannenhof Andreas Fischer ANMELDUNG FÜR KINDERREITFERIEN TERMIN Kinderreitferien vom bis PERSÖNLICHE ANGABEN TEILNEHMER Name Vorname Geburtsdatum Straße / Nr. PLZ, Ort SORGEBERECHTIGTEN Name (1. Person) Vorname Telefon privat Telefon

Mehr

d) Die Arbeit des KiTA-Personals basiert auf den pädagogischen Leitsätzen, welche durch das pädagogische Konzept konkretisiert werden.

d) Die Arbeit des KiTA-Personals basiert auf den pädagogischen Leitsätzen, welche durch das pädagogische Konzept konkretisiert werden. Betriebsreglement Das vorliegende Betriebsreglement ist Bestandteil der Betreuungsvereinbarung. Es orientiert Eltern, Behörden und Geldgeber über Grundsätze, Personal, Finanzierung, Strukturen und Organisation

Mehr

Betreuungsrichtlinien

Betreuungsrichtlinien Kinderhaus s 2.Dihei Unterdorfstrasse 1 8117 Fällanden Tel: 043 355 57 36 Betreuungsrichtlinien Das Kinderhaus s 2.Dihei ist von Montag bis Freitag von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet ausser an den nationalen

Mehr

VaMuKi. Chinderhuus. Betriebsreglement

VaMuKi. Chinderhuus. Betriebsreglement VaMuKi Chinderhuus Betriebsreglement Einleitung Das vorliegende Betriebsreglement orientiert die Eltern über Aufnahme, Tagesablauf, Tarife, Elternkontakt, Krankheiten, Ferien, Kündigung usw. Das VaMuKi

Mehr

Reglement für Eltern

Reglement für Eltern Kinderbetreuung Stellina GmbH Reglement für Eltern 01.08.2015 Kita Stellina Luzernstrasse 6a 6280 Hochdorf Kinderbetreuung Stellina GmbH E-Mail: kontakt@kita-stellina.ch Homepage: www.kita-stellina.ch

Mehr

Im Schulhaus und auf dem Pausenplatz nehmen alle Rücksicht aufeinander.

Im Schulhaus und auf dem Pausenplatz nehmen alle Rücksicht aufeinander. Hausordnung Verantwortlich: Reinigung: Lehrpersonen Ilario Cotrona Schulhausordnung Primarschule Saas-Grund! Die Eltern sind gebeten, ihre Kinder ausserhalb des Schulhauses abzuholen. Wir bitten sie, Termine

Mehr

Leitbild/Konzept/Pädagogisches Konzept Inhaltsverzeichnis. Institution 1. Einleitung

Leitbild/Konzept/Pädagogisches Konzept Inhaltsverzeichnis. Institution 1. Einleitung Leitbild/Konzept/Pädagogisches Konzept Inhaltsverzeichnis Institution 1. Einleitung 2. Sinn und Zweck / Leitbild 3. Ziele und Grundsätze 4. Trägerschaft und Kitaleitung 5. Finanzierung 6. Betriebsbewilligung

Mehr

Betriebsreglement Vorschulische Betreuung

Betriebsreglement Vorschulische Betreuung KIBE Kunterbunt Region Gurmels, Allmendstrasse 2, CH 3212 Gurmels Tel. 026 674 09 09 Betriebsreglement Vorschulische Betreuung 1. Einleitung Die Kinderbetreuung Kunterbunt Region Gurmels (nachfolgend KIBE

Mehr

Bürgermeisteramt Buchenbach

Bürgermeisteramt Buchenbach Bürgermeisteramt Buchenbach LANDKREIS BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD Bürgermeisteramt Hauptstraße 20 79256 Buchenbach Bearbeiter Herr Heinrich Telefondurchwahl (0 76 61) 39 65-25 Telefax (0 76 61) 39 65-925

Mehr

Anmeldung. zur Ferienbetreuung der Gemeinde Wiesenbach für Kindergartenkinder

Anmeldung. zur Ferienbetreuung der Gemeinde Wiesenbach für Kindergartenkinder Anmeldung zur Ferienbetreuung der Gemeinde Wiesenbach für Kindergartenkinder Name, Vorname des/der Erziehungsberechtigten: Anschrift: Telefon- Nummer/ Mobil-Nummer/Tel.- Nr. im Notfall: Email-Adresse:

Mehr

Benutzungsordnung für die Kinderkrippe St. Blasius Weiler im Allgäu

Benutzungsordnung für die Kinderkrippe St. Blasius Weiler im Allgäu Benutzungsordnung für die Kinderkrippe St. Blasius Weiler im Allgäu 1 Trägerschaft und Zweckbestimmung (1) Der Markt Weiler-Simmerberg betreibt die Kinderkrippe St. Blasius als öffentliche Einrichtung.

Mehr

Betriebsbestimmungen

Betriebsbestimmungen Betriebsbestimmungen Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeines... 2 2. Anmeldung... 3 3. Kündigung... 3 4. Platzreservation... 3 5. Tarife... 4 6. Zahlungsregelungen... 4 7. Finanzen... 4 8. Krankheit/Unfall...

Mehr

Betriebsreglement. 1. Allgemeines

Betriebsreglement. 1. Allgemeines Betriebsreglement Reglement und Tarife des kibi regeln unter anderem Aufnahme, Öffnungszeiten, Aufenthalt und Betreuungsgelder. Diese werden von der Geschäftsleitung verfasst und periodisch mit den nötigen

Mehr

Betreuungsvertrag Kindertagespflege. für das Kind : zwischen der Tagespflegeperson. und den Erziehungsberechtigten

Betreuungsvertrag Kindertagespflege. für das Kind : zwischen der Tagespflegeperson. und den Erziehungsberechtigten Betreuungsvertrag Kindertagespflege für das Kind : zwischen der Tagespflegeperson Name: Vorname: Straße: PLZ, rt: Telefon: und den Erziehungsberechtigten Name: Vorname Mutter: Geb.-Datum: Straße: PLZ,

Mehr

Betreute Grundschule der Philipp-Schubert-Schule Blasbacherstraße 14, 35586 Wetzlar Betreute-Grundschule-Hermannstein@gmx.de.

Betreute Grundschule der Philipp-Schubert-Schule Blasbacherstraße 14, 35586 Wetzlar Betreute-Grundschule-Hermannstein@gmx.de. Zehnerkarte Anmeldung Hiermit kaufe ich bzw. wir für meine(n) (unser/e) Tochter / Sohn E-mail-Adresse Gläubiger- Identifikationsnummer Mandatsreferenz DE28ZZZ00000322863 10er Karte 1 60,00 Euro Gültig

Mehr

Spielgruppenreglement

Spielgruppenreglement Spielgruppenreglement I Organisation und Zweck der Spielgruppen Art.1 Die Spielgruppe wird durch den Familien-Club Embrach geführt. Dieser ist ein Verein im Sinn von Art. 66 ff ZGB mit Sitz in Embrach.

Mehr

Für Rückfragen oder Wünsche können Sie uns jederzeit per E-Mail, telefonisch oder persönlich ansprechen.

Für Rückfragen oder Wünsche können Sie uns jederzeit per E-Mail, telefonisch oder persönlich ansprechen. UG 95444 Bayreuth Sehr geehrte Eltern, Seit Juni 2014 betreibt die Firma die Schulmensa des GMG Bayreuth. Wir kochen täglich frisch vor Ort und haben für alle Schüler und das Kollegium von Montag bis Freitag,

Mehr

Betriebsreglement. Inhaltsverzeichnis

Betriebsreglement. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Trägerschaft und Betriebsbewilligung... 2 3. Grundsätze... 2 4. Personal... 3 5. Schweigepflicht... 3 6. Öffnungs- und Betreuungszeiten, Bringen und Abholen der

Mehr

Tagesbetreuungsreglement Gültig ab 1. August 2014

Tagesbetreuungsreglement Gültig ab 1. August 2014 Tagesbetreuungsreglement Gültig ab 1. August 2014 1. Allgemeines 3 2. Allgemeine Bestimmungen 3 3. Anmeldebedingungen 4 4. Organisation und Tagesablauf 4 5. Versicherungen und Beiträge 5 6. Kündigungsfristen

Mehr

BETRIEBSREGLEMENT KINDERKRIPPE WALDGEISTLI

BETRIEBSREGLEMENT KINDERKRIPPE WALDGEISTLI BETRIEBSREGLEMENT KINDERKRIPPE WALDGEISTLI 1. EINLEITUNG Das vorliegende Betriebsreglement gibt umfassend Auskunft über die Kinderkrippe Waldgeistli in Basel. Es orientiert Eltern, die an einem Betreuungsplatz

Mehr

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen Schulleitung / Annina Fricker Waldstatt, April 2015 Allgemeine Informationen für Eltern der, Schulleitung, Annina Fricker, Schulstrasse 2/4, 9104 Waldstatt Tel 071 351 73 19, Fax 071 351 73 18, Mail sl-waldstatt@bluewin.ch,

Mehr

Haus- und Schulordnung

Haus- und Schulordnung Haus- und Schulordnung Um das Leben in unserer Schulgemeinschaft angenehm zu gestalten, erlassen Schulpflege, Schulleitung und Lehrerschaft die vorliegende Hausordnung. Sie stützt sich auf das Aargauische

Mehr

Tagespflegevereinbarung

Tagespflegevereinbarung Tagespflegevereinbarung (bei selbständiger Tätigkeit der Tagespflegeperson) zwischen den Erziehungsberechtigten... Anschrift...... und der Tagespflegeperson... Anschrift...... zur Betreuung von... geb.......

Mehr

Betriebsreglement Trilingual Dayschool DEF GmbH

Betriebsreglement Trilingual Dayschool DEF GmbH Betriebsreglement Trilingual Dayschool DEF GmbH gültig ab 01.08.2014 Meilen 1 1. Öffnungszeiten & Betreuungsangebot Montag bis Freitag: 7.00 Uhr bis 18.30 Uhr Geschlossen bleibt die Dayschool: a) Täglich

Mehr

Hort-Reglement für den Verein ABB Kinderkrippen. Version 1.4 Oktober 2014

Hort-Reglement für den Verein ABB Kinderkrippen. Version 1.4 Oktober 2014 Hort-Reglement für den Verein ABB Kinderkrippen Version 1.4 Oktober 2014 Inhalt Hort-Reglement für den Verein ABB Kinderkrippen... 3 1. Trägerschaft... 3 2. Leitgedanke... 3 3. Anmeldung... 3 4. Aufnahme...

Mehr

Standards Elternarbeit

Standards Elternarbeit Standards Elternarbeit Von der Schulpflege verabschiedet im April 2010 A. Schriftliche Informationen an die Eltern Was Wer Wann Informationsbroschüre mit Ausblick auf das kommende Schuljahr, mit Terminliste,

Mehr

Anmeldung Schuljahr 2015/2016 (Stand April 2015) Mittagsbetreuung Volksschule Obernzenn - Grundschule

Anmeldung Schuljahr 2015/2016 (Stand April 2015) Mittagsbetreuung Volksschule Obernzenn - Grundschule Mittagsbetreuung Volksschule Obernzenn - Grundschule 1. Name, Vornamen: Straße, Haus-Nr.: PLZ, Ort: Telefon: während der Betreuung: Hiermit melde ich / melden wir für das Schuljahr 2015/2016 mein / unser

Mehr

Folgendes Kind wird/ folgende Kinder werden in das Betreuungsverhältnis aufgenommen:

Folgendes Kind wird/ folgende Kinder werden in das Betreuungsverhältnis aufgenommen: 1 Personendaten und Betreuungsort Folgender Vertrag wird zwischen der Kindertagespflegeperson Frau/ Herr Straße u. Hausnummer PLZ Wohnort Telefon Mobil E-Mail und den Eltern (Personensorgeberechtigten)

Mehr

Betriebsreglement. 3. Ziele und Grundsätze

Betriebsreglement. 3. Ziele und Grundsätze Betriebsreglement 1. Einleitung Das vorliegende Betriebsreglement gibt Auskunft über die Kita Chinderwält PeTzi GmbH, Täfernstrasse 16a, 5405 Dättwil. Es orientiert alle Beteiligten und Interessierten

Mehr

Vertrag zur nachschulischen Betreuung von Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter

Vertrag zur nachschulischen Betreuung von Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter Vertrag zur nachschulischen Betreuung von Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter 1. Vertragspartner SV Ilmenau v. 1923 e.v. Ludwig-Jahn-Str. 11a 21406 Melbeck (im Folgenden SVI genannt) Frau/Herrn

Mehr

Benutzungsordnung für die gemeindlichen Kindertageseinrichtungen (Merkblatt)

Benutzungsordnung für die gemeindlichen Kindertageseinrichtungen (Merkblatt) Benutzungsordnung für die gemeindlichen Kindertageseinrichtungen (Merkblatt) - St. Martin, Buchbergstr. 7 - St. Barbara, Dorfstr. 16 - St. Peter, Rosenheimer Str. 140 - Kinderkrippe Kleiner Drache, Kufsteiner

Mehr

Benutzungsordnung. (Anlage 2)

Benutzungsordnung. (Anlage 2) Benutzungsordnung (Anlage 2) 1. Gruppenstärke In den Krippengruppen stehen ca. 32 Plätze aufgeteilt auf zwei Gruppen für Kinder im Alter bis Kindergarteneintritt zur Verfügung. Durch die unterschiedlich

Mehr

Moshammerstraße 1 85049 Ingolstadt Tel. 0841-9939829-0 Fax 0841-9939829-20

Moshammerstraße 1 85049 Ingolstadt Tel. 0841-9939829-0 Fax 0841-9939829-20 Moshammerstraße 1 85049 Ingolstadt Tel. 0841-9939829-0 Fax 0841-9939829-20 Betreuungsvertrag für Kinderfrauen/ Babysitter und Eltern Betreuungsvereinbarung zwischen Frau / Herrn... (Sorgeberechtigte/r)...

Mehr

Einleitung. Sinn und Zweck

Einleitung. Sinn und Zweck BETRIEBSREGLEMENT KITA Seon GmbH Talstrasse 73 Haus A, 5703 Seon Tel. 062 / 775 43 93 kitaseon-gmbh@bluewin.ch www.kita-seon.ch Einleitung Das vorliegende Betriebsreglement gibt umfassend Auskunft über

Mehr

Betreuungsreglement Tagesfamilien

Betreuungsreglement Tagesfamilien KiBiZ Kinderbetreuung Zug Betreuungsreglement Tagesfamilien Gültig ab 1.1.2013 KiBiZ Geschäftsstelle Baarerstrasse 79 CH 6300 Zug www.kibiz-zug.ch T +41 41 712 33 23 F +41 41 712 33 24 Inhalt 1 Rahmenbedingungen

Mehr

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich.

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich. Information Die Hausaufgabenbetreuung findet Montag bis Freitag von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Sie können einzelne Wochentage auswählen und auch vorab bestimmen, ob Ihr Kind bis 15.00 Uhr oder bis

Mehr

Satzung über die Ordnung und den Betrieb der Kindergärten - Kindergartenordnung -

Satzung über die Ordnung und den Betrieb der Kindergärten - Kindergartenordnung - Satzung über die Ordnung und den Betrieb der Kindergärten - Kindergartenordnung - Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg hat der Gemeinderat am folgende Satzung beschlossen: 1 Allgemeines

Mehr

Benutzungsordnung für den Betrieb der Schulkindbetreuung innerhalb von Kindertageseinrichtungen sowie des Kinderhortes St. Martin

Benutzungsordnung für den Betrieb der Schulkindbetreuung innerhalb von Kindertageseinrichtungen sowie des Kinderhortes St. Martin Seite 1 von 9 Inhaltsübersicht 1. Trägerschaft 11. Betreuungsjahr 2. Aufnahme 12. Elternbeirat, Mitarbeit 3. Anmeldung der Personensorgeberechtigten, 4. Abmeldung/Kündigung Sprechstunde 5. Öffnungszeiten,

Mehr

Betriebsreglement Thusis, Juni 2014

Betriebsreglement Thusis, Juni 2014 Betriebsreglement Thusis, Juni 2014 Das Reglement gliedert sich in die Teilreglemente: Aufnahmereglement Seite 2 Austritts und Ausschlussverfahren Seite 2 Betriebsreglement Seite 3 Tarifreglement Seite

Mehr

Benutzungs- und Gebührenordnung der Städtischen Kindergärten

Benutzungs- und Gebührenordnung der Städtischen Kindergärten der Städtischen Kindergärten Gültig ab 01.09.2011 2 BENUTZUNGSORDNUNG 3 I. Regelkindergarten 1. Anmeldung 1.1 Voranmeldungen werden erst nach Vollendung des 2. Lebensjahres entgegengenommen. 1.2 Auswärtige

Mehr

Konzept für die private Tagespflege - Cathrin Wirgailis

Konzept für die private Tagespflege - Cathrin Wirgailis Konzept für die private Tagespflege - Cathrin Wirgailis Vorwort Ich heiße Cathrin Wirgailis, geb.am 04.05.1967,bin verheiratet und habe 3 Kinder, Philipp: 23 Jahre, Victoria: 20 Jahre und Madeleine: 11

Mehr

Ich / wir melde/n mein / unser Kind:

Ich / wir melde/n mein / unser Kind: Ansprechpartner: Andrea Grund Handynr.: 0151 55991453 e-mail: grund@gernzeit.de homepage: www.gernzeit.de Ich / wir melde/n mein / unser Kind: Name: Vorname: Geburtstag: Erziehungsberechtigte: Name: Vorname:

Mehr

Elternfragebogen. Wir bitten Sie, die ausgefüllten Fragebögen ohne Absenderangabe bis zum 12. Januar 2013 an folgende Adresse zurück zu senden:

Elternfragebogen. Wir bitten Sie, die ausgefüllten Fragebögen ohne Absenderangabe bis zum 12. Januar 2013 an folgende Adresse zurück zu senden: Sehr geehrte Eltern, um eine optimale Betreuung unserer Kinder zu erreichen, führen wir in unserer Gemeinde eine Elternbefragung durch. Nur wenn wir die Wünsche unserer Familien konkret kennen, können

Mehr

Trägerverein Studentische Eltern-Kind-Initiativen e.v. Leopoldstr. 15, 80802 München Tel.: 089/38196-214. KRIPPENORDNUNG von

Trägerverein Studentische Eltern-Kind-Initiativen e.v. Leopoldstr. 15, 80802 München Tel.: 089/38196-214. KRIPPENORDNUNG von Trägerverein Studentische Eltern-Kind-Initiativen e.v. Leopoldstr. 15, 80802 München Tel.: 089/38196-214 KRIPPENORDNUNG von 1 Liebe Eltern, herzlich willkommen in der Kinderkrippe Meki und Murmele! Um

Mehr

Betreuungsvereinbarung:

Betreuungsvereinbarung: Betreuungsvereinbarung: Zwischen und Sorgeberechtigte/r Tagesmutter/Tagesvater wird folgender Vertrag geschlossen: 1. Frau/Herr nimmt/nehmen das Kind geb. am in Kindertagespflege auf. Der Tagesmutter/dem

Mehr

Anmeldung/Ummeldung/Abmeldung eines Kindes für die Kindertagesstätte im Familienzentrum Jagsthausen

Anmeldung/Ummeldung/Abmeldung eines Kindes für die Kindertagesstätte im Familienzentrum Jagsthausen 1 Bürgermeisteramt Jagsthausen Frau Dörner Hauptstraße 3 74249 Jagsthausen Anmeldung/Ummeldung/Abmeldung eines Kindes für die Kindertagesstätte im Familienzentrum Jagsthausen Erziehungsberechtigte/er:

Mehr

Tagespflegevereinbarung

Tagespflegevereinbarung Tagespflegevereinbarung (im Anstellungsverhältnis der Tagespflegeperson) zwischen den Erziehungsberechtigten... Anschrift...... und der Tagespflegeperson... Anschrift...... zur Betreuung von... geb.......

Mehr

Sprachaufenthalte - Informationen allgemein

Sprachaufenthalte - Informationen allgemein Sprachaufenthalte - Informationen allgemein Allgemeines In den Jahreskursen werden Sprachaufenthalte organisiert, um die Sprachkompetenz der Lernenden zu fördern und die geforderten Lernziele der Berufsmaturität

Mehr

Das Alters- und Pflegeheim Biberzelten ist ein Angebot für ältere und ältere pflegebedürftige Menschen.

Das Alters- und Pflegeheim Biberzelten ist ein Angebot für ältere und ältere pflegebedürftige Menschen. Reglement für das Alters- und Pflegeheim Biberzelten, Lachen 4.50 (vom 10. September 2013), gültig ab 1. Januar 2014 Art. 1 Zweck Das Alters- und Pflegeheim Biberzelten ist ein Angebot für ältere und ältere

Mehr

Anmeldeformular für die Schülerbetreuung/Mittagstisch an der Schönbuchschule in Hildrizhausen

Anmeldeformular für die Schülerbetreuung/Mittagstisch an der Schönbuchschule in Hildrizhausen Verein der Freunde und Förderer der Schönbuchschule e.v. Gemeinsame Schülerbetreuung/Mittagstisch der Gemeinde Hildrizhausen und des Vereins der Freunde und Förderer der Schönbuchschule e.v. Zur besseren

Mehr

Reglement. Inhaltsverzeichnis

Reglement. Inhaltsverzeichnis Reglement Dem Tageselternverein Sense, nachfolgend TEVS genannt, wurde von der Direktion für Gesundheit und Soziales des Kanton Freiburg, vertreten durch das kantonale Jugendamt, die Aufsichtspflicht über

Mehr

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Die Schule geht bald los! Schulmaterialien Unterlagen für die Schulbuchausleihe haben Sie bekommen

Mehr

Nachfolgend stellen wir unsere einzelnen Aktivitäten vor:

Nachfolgend stellen wir unsere einzelnen Aktivitäten vor: Liebe Leserin, lieber Leser Der Verein Kinder in Hallwil bietet Ihnen die Möglichkeit, Kontakte zu anderen Familien im (und ums) Dorf zu knüpfen. Interessieren Sie sich für vielseitige und spassige Aktivitäten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Kinderkrippe Sonnenkäfer e.v. Allgemeine Geschäftsbedingungen Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) traten zum 1. September 2005 in Kraft und regeln die Belange des Vereins. Sie wurden wegen Änderung

Mehr

Bitte mitbringen! Liebe Eltern!

Bitte mitbringen! Liebe Eltern! KiTa Spatzennest Oberer Lindweg 4, 53129 Bonn Tel. (0228) 909 41 23 Fax (0228) 909 41 22 info@kita-spatzennest-bonn.de http://www.kita-spatzennest-bonn.de Bitte mitbringen! Liebe Eltern! Der erste Tag

Mehr

Elternbefragung der Kindertagesstätte...

Elternbefragung der Kindertagesstätte... Elternbefragung der Kindertagesstätte... Sehr geehrte Eltern, um bedarfsgerecht planen und unsere Einrichtung Ihren Wünschen und Bedürfnissen entsprechend gestalten zu können, führen wir derzeit diese

Mehr

Die Pflicht zur Zahlung weiterer Entgelte gemäß Punkt 7 entsteht mit der Inanspruchnahme der Betreuung.

Die Pflicht zur Zahlung weiterer Entgelte gemäß Punkt 7 entsteht mit der Inanspruchnahme der Betreuung. Elternbeitragsordnung (Erhebung von Elternbeiträgen und weiteren Entgelten für die Betreuung von Kindern in der Kindertagesstätte Freier evangelischen Kindergarten Hallimasch") 1.Geltungsbereich Die Elternbeitragsordnung

Mehr

Insgesamt ist die Auswertung der Befragung positiv ausgefallen. Die besten Ergebnisse erzielten wir in diesen Bereichen

Insgesamt ist die Auswertung der Befragung positiv ausgefallen. Die besten Ergebnisse erzielten wir in diesen Bereichen Städtische Kindertagesstätte Herrenbach Juni 2015 Liebe Eltern, wir möchten ihnen recht herzlich für Ihre Unterstützung in den letzten Wochen danken. Es war eine turbulente und spannende Zeit die wir gemeinsam

Mehr

Vereinbarung für die Aufnahme eines Kindes in Tagespflege. Betreuungsvereinbarung

Vereinbarung für die Aufnahme eines Kindes in Tagespflege. Betreuungsvereinbarung Vereinbarung für die Aufnahme eines Kindes in Tagespflege Betreuungsvereinbarung zwischen (Frau, Herr) (Anschrift) (Telefon) und der Betreuungsperson (Kinderfrau) (Frau/ Herr) (Anschrift) (Telefon) 1.

Mehr

1 Aufnahme und Ausschluss von Kindern. Aufnahme neuer Kinder

1 Aufnahme und Ausschluss von Kindern. Aufnahme neuer Kinder am Helmholtz Zentrum München Gebäude 51 Ingolstädter Landstraße 1 85764 Neuherberg Tel.:(089) 3187 4621 Fax.:(089) 3187 3380 Geschäftsordnung ( 7 der Satzung) mit Änderungen vom 28.11.2002 mit Änderungen

Mehr

Tagesfamilien SDL Bezirk Dietikon. Reglement Eltern Benutzungs- und Tarifordnung

Tagesfamilien SDL Bezirk Dietikon. Reglement Eltern Benutzungs- und Tarifordnung Tagesfamilien SDL Bezirk Dietikon Reglement Eltern Benutzungs- und Tarifordnung 1. Einleitung Der Sozialdienst Limmattal (SDL) ist die Trägerschaft der Betreuung in Tagesfamilien im Bezirk Dietikon. Der

Mehr

Qualitätsbereich: Eingewöhnung

Qualitätsbereich: Eingewöhnung Qualitätsbereich: Eingewöhnung 1. Die Voraussetzungen in unserer Einrichtung Räumliche Bedingungen/ Innenbereich Den Bereich für persönliche Dinge werden mit einem neuen Kind gemeinsam ein, da wir es gut

Mehr

Kinderkrippe Müsliburg. Betriebsrichtlinien. Leitgedanke

Kinderkrippe Müsliburg. Betriebsrichtlinien. Leitgedanke Kinderkrippe Müsliburg Betriebsrichtlinien Leitgedanke Ein Lebensraum wird geschaffen, in welchem Kinder, Kind sein dürfen und ihren Platz in der Gemeinschaft finden. Wir bieten eine kreative, vielfältige

Mehr

Elternreglement. Gültig ab 01. Januar 2014

Elternreglement. Gültig ab 01. Januar 2014 Elternreglement Gültig ab 01. Januar 2014 Hinterbergstrasse 24, 6330 Cham, +41(0)41 740 41 08, www.kita-coccinella.ch, info@kita-coccinella.ch Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Trägerschaft... 3 2. Einleitung...

Mehr

Die Freiheit des Menschen Liegt nicht darin, dass er tun kann was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.

Die Freiheit des Menschen Liegt nicht darin, dass er tun kann was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will. 1 / 12 Die Freiheit des Menschen Liegt nicht darin, dass er tun kann was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will. Um unsere Ziele zu verwirklichen arbeiten wir in halboffenen Gruppen,

Mehr

Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt

Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt Der Familienservice Weihenstephan informiert : Liebe Kolleginnen und Kollegen, Die Planungen für die Ferienbetreuung in den Herbstferien

Mehr

Elternmerkblatt. Die KiTa Sternhuus wir von einem Förderverein unterstützt.

Elternmerkblatt. Die KiTa Sternhuus wir von einem Förderverein unterstützt. Elternmerkblatt Kindertagesstätte Sternhuus, Martina & Thomas Salvisberg, Würzenbachstrasse 18, 6006 Luzern, tel. 041 370 22 90, info@sternhuus.ch, www.sternhuus.ch Die KiTa Sternhuus wir von einem Förderverein

Mehr

Informationen und Richtlinien zum Tagesheim Kakadu

Informationen und Richtlinien zum Tagesheim Kakadu FeB Reinach Informationen und Richtlinien zum Tagesheim Kakadu Informationen und Richtlinien zum Tagesheim Kakadu/ November 2013/ August 2014 / MW 1 Tagesheim Kakadu Schulgasse 11/ Wiedenweg 7 4153 Reinach

Mehr

Informationen zur Betreuung an der Ebelfeldschule ZOOTIERE

Informationen zur Betreuung an der Ebelfeldschule ZOOTIERE Informationen zur Betreuung an der Ebelfeldschule ZOOTIERE Inhaltsverzeichnis 1 1. Einleitung S. 2 2. Der Träger S. 3 3. Das Team S. 4 4. Allgemeine Informationen S. 6 Kontakt Öffnungszeiten Regeln der

Mehr

Satzung über die Benutzung der Kinderkrippe in der Gemeinde Sulzemoos

Satzung über die Benutzung der Kinderkrippe in der Gemeinde Sulzemoos Satzung über die Benutzung der Kinderkrippe in der Gemeinde Sulzemoos Die Gemeinde Sulzemoos erlässt auf Grund der Art. 23 und 24 Abs. 1 Nr. 1 der Gemeindeverordnung für den Freistaat Bayern i.d.f. der

Mehr