2. Haftpflichtpolice. 3. Hausratpolice. Seite 2

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "2. Haftpflichtpolice. 3. Hausratpolice. Seite 2"

Transkript

1 in Kooperation mit dem Finanzportal biallo.de Von Annette Jäger 45/2013 Versicherungen Korrekte Schadensmeldung sichert Leistungen Alle Risiken sind abgesichert, und dann zahlt die Versicherung doch nicht. Diese schmerzliche Erfahrung haben schon viele Versicherte gemacht. Oft schimpft man auf den Versicherer nicht immer ganz zu Unrecht. Denn einzelne Unternehmen versuchen durchaus, sich vor der Schadensbegleichung förmlich zu drücken. Nicht weniger häufig ist aber der Versicherungsnehmer selbst verantwortlich. Denn es gibt zwei Bereiche, in denen er Fehler machen kann und die entscheiden dann im Schadensfall, ob er Leistungen erhält oder nicht. Zum einen ist es häufig eine fehlerhafte Schadensmeldung, weswegen man Leistungen verspielt. Einen anderen Fehler kann der Kunde aber schon viel früher machen, nämlich bei Abschluss der Police. Hier verpassen viele, das Kleingedruckte zu lesen und den Leistungsumfang der Police genau auf den persönlichen Bedarf abzustimmen. Lesen Sie auf den folgenden Seiten, was Sie bei fünf wichtigen Versicherungspolicen beachten müssen. 1. Allgemeines zur Schadensmeldung Oftmals geht die Leistung aus einer Police verloren, weil man Fehler bei der Schadensmeldung macht. Von Sparte zu Sparte kommt es auf unterschiedliche Dinge an, doch dies gilt für alle Policen: 1. Melden Sie einen Schaden immer so schnell wie möglich. Viele machen den Fehler, zu lange zu warten, lassen den Schaden erst reparieren und schicken einfach dem Versicherer die Rechnung. Dann darf man sich nicht wundern, dass der Versicherer die Leistung verweigert oder kürzt. Er muss die Gelegenheit haben, den Schaden so frisch wie möglich zu sichten und zu untersuchen. 2. Melden Sie den Schaden immer schriftlich, dann haben Sie ein Beweisstück in der Hand. 3. Kopieren Sie alle Unterlagen, die Sie an die Versicherung schicken, damit Sie wissen, was Sie aus der Hand gegeben haben. 4. Genauigkeit und Ehrlichkeit sind gefragt. Füllt man das Schadenformular nachlässig aus und es ergeben sich hinterher Ungereimtheiten, wird der Versicherer die Schadenregulierung vermutlich erst mal zurückstellen oder verweigert sie ganz. 5. Auch die Schilderung wie es zu dem Schaden kam, muss exakt sein. Es gibt bei den Unternehmen Experten, die genau nachvollziehen und zum Teil sogar ausprobieren ob sich ein Schaden wie geschildert auch tatsächlich ereignet haben kann. Die Unternehmen prüfen die Ansprüche ihrer Kunden inzwischen wesentlich gründlicher als noch vor zehn oder 15 Jahren. 6. Versicherte haben eine Schadenminderungspflicht: Man ist dazu verpflichtet, einen entstandenen Schaden so klein wie möglich zu halten. Wer das nicht tut, muss akzeptieren, dass die Versicherung die Leistung kürzt. Hat man einen Leitungswasserschaden, kann man nicht einfach den Hahn abdrehen und in den Urlaub fahren. Auch wenn man in den Winterurlaub fährt, alle Heizkörper ausdreht und bei Rückkehr einen Wasserrohrbruch hat, kann die Versicherung eine Teilschuld mit einkalkulieren.

2 Seite 2 2. Haftpflichtpolice Hier haben Versicherungsnehmer oft bitter erfahren, dass manche Schäden gar nicht beglichen werden. Wie kann das passieren? 2a. Schadensmeldung Ist ein Fehler bei der Schadensmeldung passiert? Es gelten bei der Haftpflichtversicherung die Vorgaben wie unter Punkt 1 aufgeführt. Gerade bei Haftpflichtschäden kommt es immer wieder vor, dass der Versicherungsnehmer den Schaden zu spät meldet, die Schilderung wie es passiert ist ungenau, oder am Ende sogar nicht nachzuvollziehen ist. Der zweite Fehler geschieht oft, weil man den beschädigten Gegenstand wegwirft, entsorgt oder gleich reparieren lässt. Der Versicherer hat aber ein Recht darauf, den Gegenstand zu untersuchen, um auch nachvollziehen zu können, ob sich ein Schaden so wie geschildert ereignet haben kann. Der Versicherer lässt sich sogar eine kaputte Brille schicken! Sind beschädigte Dinge rasch zu reparieren, kontaktiert man zuerst den Versicherer und fragt, ob man eine Reparatur vornehmen kann. 2b. Der Schaden ist nicht versichert Gerade bei der Haftpflichtpolice passiert es häufig, dass man im Schadensfall feststellt, dass manche Schäden gar nicht versichert sind. Eine Haftpflichtpolice ist kein kompliziertes Produkt, und doch kommt es auf die Details an, die im Schadensfall entscheidend sind. Ein genauer Blick auf den Leistungsumfang lohnt sich also, denn der variiert bei den Policen. Einige typische Beispiele, die oft zu Streitigkeiten führen: Beispiel 1 - deliktunfähige Kinder: Das Kind (unter sieben Jahren) hat einen Schaden angerichtet, die Eltern beteuern gegenüber der Versicherung, immer aufgepasst zu haben. Pech gehabt die Versicherung zahlt nicht. Denn Kinder unter sieben Jahren im Straßenverkehr gilt sogar die Altersgrenze von zehn Jahren sind laut Gesetz nicht deliktfähig, und damit zahlt auch die Versicherung nicht. Eine Ausnahme gibt es: Wenn die Eltern ihrer Aufsichtspflicht nicht nachgekommen sind, muss der Versicherer den Schaden begleichen. Lösung: Sinnvoll ist es, deliktunfähige Kinder mitzuversichern. Neuere Policen enthalten diesen Zusatz inzwischen. Meist ist die Deckungssumme auf Euro beschränkt. Beispiel 2 Gefälligkeitsschäden oder Schäden an geliehenen Sachen: Leiht man sich einen Gegenstand und zerstört diesen, kommt die Versicherung nicht für den Schaden auf. Dasselbe gilt bei Gefälligkeiten, z.b. Hilfe beim Umzug. Auch hier muss die Versicherung nicht leisten. Lösung: Einige Unternehmen versichern inzwischen Gefälligkeitsschäden und Schäden an geliehenen Sachen. Darauf sollte man in der Police achten. Zu berücksichtigen ist auch, dass die Haftpflicht im Leistungsfall nur den Zeitwert einer Sache ersetzt. Ist eine zerstörte Brille bereits vier Jahre alt, gibt es vielleicht nur noch 120 Euro Erstattung und nicht die 500 Euro, die sie mal gekostet hat. Neben den oben genannten Beispielen sind auch folgende Punkte nicht standardmäßig in allen Policen abgedeckt (Auswahl) Ausübung eines Ehrenamts Tätigkeit als Tagesmutter Allmählichkeitsschäden Öltanks Schlüsselverlust Schäden durch Internet- und - Nutzung Freizeitrisiken wie Surfen, Segeln, Kitesport oder Motorbootfahren. Den genauen Leistungsumfang von Tarifen können Sie mit unserem Versicherungsrechner auf vergleichen. 3. Hausratpolice Auch bei dieser Police kommt es immer wieder zu Streitigkeiten mit dem Versicherer um die Schadensbegleichung. Dies sind die häufigsten Gründe: 3a. Schadensmeldung

3 Seite 3 Wie auch bei der Haftpflichtpolice ist die richtige Schadensmeldung das A und O. Bei der Hausratpolice gilt dasselbe wie bei der Haftpflichtpolice und damit die Regeln, die unter Punkt 1 aufgeführt sind. Bei einem Hausratschaden sind allerdings noch ein paar Extras zu beachten. So muss man den Schaden genau dokumentieren: Fotos bieten sich an oder ein Film, den man schnell mit dem Handy anfertigt. Auch Nachbarn als Zeugen sind gut. Handelt es sich nämlich um einen Einbruch oder einen Wasserschaden, kann man oft nicht so lange warten mit dem Aufräumen, bis der Versicherer den Scha- den begutachten konnte. Aber Achtung: Aufräumarbeiten sind vorher mit dem Versicherer abzustimmen. Wichtig ist auch, eine Liste anzufertigen mit sämtlichen zerstörten Gegenständen. Hilfreich ist es, wenn man schon bei Abschluss einer Police eine Inventarliste angefertigt hat. Essentiell sind Einkaufsbelege oder Rechnungen von Anschaffungen. Wenn man diese nicht vorweisen kann, notiert man wenigstens das Jahr des Kaufs und den Hersteller. So meldet man einen Sachschaden: 1. Melden Sie den Schaden schriftlich und unverzüglich beim Versicherer. 2. Dokumentieren Sie den Schaden mit Fotos oder filmen Sie. Auch Zeugen sind hilfreich. 3. Erstellen Sie eine Liste mit den zerstörten oder entwendeten Gegenständen. Fügen Sie Einkaufsbelege hinzu oder andere Unterlagen, die den Wert der Gegenstände belegen. 4. Bewahren Sie beschädigte Dinge als Nachweis auf, soweit möglich. 5. Fertigen Sie eine Kopie aller Unterlagen, bevor Sie diese an den Versicherer schicken. 6. Beginnen Sie keinesfalls mit der Reparatur und Instandsetzung ohne Zustimmung des Versicherers. Quelle: Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz/biallo.de 3b. Pflichten des Versicherungsnehmers Der Versicherungsnehmer übernimmt mit der Unterschrift unter den Versicherungsvertrag Pflichten. Kommt er diesen nicht nach, riskiert er Leistungen im Schadensfall. Zu den Pflichten gehören: Baugerüst: Jede Veränderung, die ein Einbruchrisiko erhöhen könnte, ist dem Versicherer zu melden. Also z.b. ein Baugerüst am Haus. Reise: Ist man länger als sechs Wochen verreist, muss man dies dem Versicherungsunternehmen anzeigen. Denn durch die lange Abwesenheit steigt das Einbruchsrisiko. Möglicherweise muss der Kunde dann einen Risikozuschlag bezahlen. Umzug: Ein Umzug ist zu melden, denn durch einen Wechsel des Wohnorts ergibt sich möglicherweise ein anderer Tarif. Schaden mindern: Ist es bereits zu einem Schaden gekommen, muss der Versicherungsnehmer alles tun, um ihn möglichst gering zu halten, natürlich ohne sich dabei selbst in Gefahr zu bringen. Ist er allerdings im Urlaub, und der Keller steht die ganze Zeit über unbemerkt unter Wasser, leistet die Versicherung trotzdem. Denn man ist nicht verpflichtet, während seines Urlaubs den Wasserhaupthahn abzudrehen oder den Strom abzuschalten, um Schäden zu vermeiden. Ein Schaden ist natürlich umgehend zu melden, vor allem auch, wenn eingebrochen wurde. Dann muss man auch die Polizei kontaktieren. 4. Berufsunfähigkeitsversicherung Es gibt wohl kaum eine Police, bei der Streit mit dem Versicherer im Schadensfall so programmiert ist wie bei der Berufsunfähigkeitsversicherung. Hier geht es schließlich um viel Geld: Wenn der Versicherer Rentenzahlungen über 20 Jahre hinweg leisten soll, wird er den Fall genau prüfen. Hier kann man Fehler machen: 4a. Schadensmeldung

4 Seite 4 Wird man berufsunfähig, kontaktiert man so schnell wie möglich den Versicherer und meldet den Zustand. Bei einer Diagnose wie Krebs, die eventuell eine Chemotherapie nach sich zieht und bei der absehbar ist, dass man mehrere Monate außer Gefecht ist, lässt man sich die Krankheit vom Arzt bestätigen und wendet sich damit umgehend an die Versicherung. Sollte noch unklar sein, ob ein Leiden zu einer Berufsunfähigkeit führt, empfiehlt es sich trotzdem, den Versicherer zu kontaktieren. Denn viele Versicherer leisten ab dem Zeitpunkt der ersten Meldung. Meldet man seine Berufsunfähigkeit erst, nachdem man bereits drei Monate lang nicht mehr arbeiten konnte, verschenkt man unter Umständen Geld. Denn nicht alle Versicherer leisten auch rückwirkend ab Eintritt der Berufsunfähigkeit. Sobald man seine Berufsunfähigkeit gemeldet hat, schickt der Versicherer umfangreiche Fragebögen. Hier kann der nächste Fehler geschehen. Eine falsche Angabe, ein Häkchen an der falschen Stelle und schon riskiert man Leistungen. Diese Fragebögen füllt man sinnvollerweise nur mit einem Experten aus, der weiß, worauf es ankommt. Verbraucherzentralen, der Bund der Versicherten oder auch ein Versicherungsberater können hier helfen. 4b. Gesundheitsfragen Bei dieser Police kann man schon bei Vertragsabschluss viele Fehler machen, die im Schadensfall die Leistung gefährden. Im Zentrum stehen hier die Fragen zum Gesundheitszustand, das Kernstück jedes Vertrags. Hier muss man äußerst genau und ehrlich vorgehen. Vor allem muss man die Fragen genau lesen: Wenn nach der Angabe von Beschwerden in einem bestimmten Zeitraum gefragt ist was durchaus in manchen Policen der Fall ist - muss man auch Dinge aufführen, die man nicht ärztlich hat behandeln lassen. Tipp: Gerade in punkto Gesundheitsfragen unterscheiden sich gute Policen von weniger guten. In guten Versicherungspolicen wird nur nach Beschwerden gefragt, die ärztlich behandelt wurden. Alles andere ist unfair, weil Beschwerden ein viel zu dehnbarer Begriff ist, den man auch beim besten Willen kaum umfassend und korrekt beantworten kann. Alle Policen, die in Bewertungstests gut abschneiden, enthalten faire Gesundheitsfragen. Stellt der Versicherer im Schadensfall fest, dass falsche Angaben gemacht wurden, kann er schlimmstenfalls die Leistung verweigern. Das kann er allerdings nur, wenn er wegen eines Leidens in Leistung treten muss, das in Zusammenhang mit einer Vorerkrankung steht, die der Kunde im Antrag verschwiegen hat. Der Versicherte hat im Gegenzug kein Recht darauf, die eingezahlten Beiträge zurückzufordern. Dieses Geld ist unwiderruflich verloren. Auch die Gewinne, die das Unternehmen mit den eingezahlten Beiträgen erwirtschaftet hat, muss es nicht zurückzahlen. Zahlt die Versicherung und stellt sich erst später raus, dass der Versicherte falsche Angaben gemacht hat, kann das Unternehmen die entsprechenden Beträge zurückfordern. Checkliste: So beantworten Sie Gesundheitsfragen richtig 1. Listen Sie lückenlos alle Erkrankungen und gesundheitlichen Probleme im gefragten Zeitraum auf. 2. Im Zweifel nennen Sie auch belanglose Krankheiten. 3. Fragen Sie Ihren Arzt, wenn Sie unsicher sind. 4. Dokumentieren Sie die Beschwerden, die zum Arztbesuch geführt haben, nicht die genaue Diagnose. 5. Lassen Sie sich nie vom Vertreter oder Vermittler verleiten, Vorerkrankungen nicht zu erwähnen, weil sie angeblich belanglos sind. 6. Informieren Sie ihren Hausarzt über den Versicherungsantrag. Alle Nachforschungen der Versicherung, die nichts mit dem gesundheitlichen Zustand des Patienten zu tun haben, sollten nicht beantwortet werden.

5 Seite 5 5. Rechtsschutzversicherung Rechtsschutzversicherungen schließen von Haus aus viele Schadensfälle aus allein das kann ein Grund sein, warum ein Versicherer die Leistung verweigert. Erbschaftsangelegenheiten, Streitigkeiten bei Bauvorhaben oder bei einer Scheidung gehören zu den Ausschlüssen. Aber auch darüber hinaus kann es Probleme geben. 5a. Schadensmeldung Sich einfach einen Anwalt nehmen und die Rechnung dann der Versicherung vorlegen, funktioniert nicht. Es muss genau umgekehrt laufen: Bevor man einen Anwalt beauftragt, muss man sich von der Versicherung unbedingt zuerst eine sogenannte Deckungszusage einholen. Das heißt, die Versicherung prüft den Fall und die Aussichten auf Erfolg. Damit soll vermieden werden, dass man auch völlig chancenlose Auseinandersetzungen anzettelt, nur weil man über eine Police verfügt. Wenn man wittert, dass sich Streit anbahnen könnte und man sich vorsichtshalber beraten lassen möchte, kann man nicht auf die Versicherung zählen. Diese Kosten werden nicht übernommen. Einzige Ausnahme: Wenn man mit dem Chef bereits ein Gespräch über einen Aufhebungsvertrag hatte, darf man sich schon im Vorfeld einen Rechtsbeistand nehmen. Der Versicherer muss dann die Kosten übernehmen, auch wenn noch keine offizielle Kündigung vorliegt. Das hat der Bundesgerichtshof so entschieden (Az: IV ZR 305/07). Rechtsverstoß: Die Police leistet erst, wenn es zu einem Rechtsverstoß kommt. Hat man einen Vertrag neu abgeschlossen und der erste Rechtsverstoß geschah in der Zeit, als noch keine Police bestand, muss die Versicherung nicht leisten. Die Police muss also älter sein als der Auslöser eines Streits. Tipp: Deshalb sollte man besonders die Wartezeit im Auge haben! Ereignet sich in dieser Zeit ein Rechtsverstoß, muss die Versicherung nicht dafür aufkommen. Erst eine Police abschließen, wenn sich der Ärger schon abzeichnet, ist keine gute Strategie. 5b. Folgeereignistheorie Auf ein Extra in der Police kann man schon bei Vertragsabschluss achten im Schadensfall kann das wichtig werden. Besonders kundenfreundlich ist es, wenn der Versicherer nach der Folgeereignistheorie handelt und demnach in Fällen, in denen es um Schadensersatzforderungen geht, auch dann zahlt, wenn der Streitauslöser in der Zeit vor Vertragsabschluss lag. 6. Kfz-Versicherung Man denkt, man ist im Recht der andere hat den Unfall verursacht und trotzdem muss man hinterher einen Teil des Schadens selbst begleichen, bekommt eine Teilschuld aufgebrummt. Denn der Unfallgegner behauptet plötzlich das Gegenteil von dem, was er ursprünglich am Unfallort gesagt hat. Hier muss man sich noch am Unfallort richtig absichern. 6a. Schadensmeldung Am Unfallort: Bevor man den Schaden der Versicherung meldet, muss man schon am Unfallort richtig handeln. Ruft man die Polizei, heißt das nicht, dass man sich zurücklehnen kann und alles den richtigen Gang der Dinge gehen wird. Die Polizei wird nicht feststellen, wer die Schuld trägt das regeln die Versicherer. Deshalb ist es wichtig, dass man selbst nach Zeugen Ausschau hält, die den Unfall beobachtet haben. Namen und Adresse sind zu notieren. So kann man im Streitfall auf Zeugen zurückgreifen. Die meisten verfügen heute über ein Handy, mit dem man fotografieren kann. Es bietet sich also an, den Unfall von allen Seiten zu fotografieren, um hinterher zum Beispiel die Stellung der Fahrzeuge etc. nachvollziehen zu können. Obwohl Schuldeingeständnisse am Unfallort ungültig sind machen Sie trotzdem dazu besser keine Aussage, auch wenn Sie meinen, schuldig zu sein. Versicherung kontaktieren: Ganz gleich, ob man den Unfall verursacht hat oder nicht manchmal ist das ja nicht ganz klar meldet

6 Seite 6 man den Schaden unverzüglich der Versicherung. Hier ist schnelles Handeln angesagt: Am besten ruft man gleich an, spricht zur Not auch auf den Anrufbeantworter, wenn man einen Versicherungsvertreter hat. Die genauen Umstände muss man dann erst später in einem Fragebogen schildern. Die Versicherungen treten dann miteinander in Kontakt und handeln die Regulierung des Schadens untereinander aus. Tipp: Der Versicherungsnehmer sollte sich genau überlegen, ob er kleinere Schäden nicht lieber aus eigener Tasche bezahlt, als seine möglicherweise günstige Schadensfreiheitsklasse dafür zu opfern. Bevor das Unternehmen den Tarif nach einem Unfall erhöht, kann man sich ausrechnen lassen, was günstiger kommt: Selbst bezahlen oder in eine schlechtere SF- Klasse zu rutschen. 6b. Rabatte Auch hier kann man bei Vertragsabschluss Fehler machen, die einem im Schadensfall teuer zu stehen kommen. Stellt der Versicherer bei der Begleichung eines Schadens fest, dass der Versicherungsnehmer falsche Angaben im Vertrag gemacht hat, kommt nicht nur eine Vertragsstrafe auf ihn zu, sondern auch Leistungseinbußen und sogar Nachforderungen entgangener Beiträge. Typische Fehler, die Versicherungsnehmer machen, weil sie es vielleicht nicht so genau nehmen: Jährliche Fahrleistung: Wer angibt, nur Kilometer im Jahr zu fahren, darf nicht fahren, ohne den Versicherer zu informieren. Garagenparkplatz: Sie haben drei Fahrzeuge, nur einen Garagenparkplatz, aber bei allen drei Verträgen die Garage als Abstellplatz angegeben. Das kann nicht sein und das wird auch der Versicherer so sehen. Oder: Sie fahren einen Porsche und haben als Stellplatz einen Tiefgaragenparkplatz angegeben? Dann muss das Auto auch dort abgestellt werden und nicht auf der Straße. Alleiniger Fahrer: Sie haben angegeben, das Fahrzeug als einziger Fahrer zu nutzen und trotzdem fährt regelmäßig der Lebenspartner damit? Auch das ist nicht erlaubt. 7. Wenn der Versicherer zu Unrecht nicht zahlt Nicht immer liegt es am Versicherungsnehmer, wenn er keine Leistung vom Versicherer erhält. Wird ein Schaden in Augen des Versicherungsnehmers zu Unrecht nicht reguliert, kann er eine Beschwerde beim Versicherungsombudsmann einreichen, der außergerichtlichen Schlichtungsstelle, der sich die meisten Unternehmen angeschlossen haben. Das Verfahren ist für Verbraucher kostenlos. Allerdings muss man sich auf eine Bearbeitungszeit von oft vier bis sechs Monaten einstellen. Ein Gang vor Gericht steht dem Versicherungsnehmer immer frei, auch wenn der Ombudsmann eine Entscheidung getroffen hat. Allerdings ist ein Prozess nicht immer die gute Lösung. Viele Streitigkeiten enden in einem Vergleich. Geht es um richtig viel Geld, ist es natürlich sinnvoll, um sein Recht zu kämpfen. Für solche Fälle ist dann eine Rechtsschutzversicherung ratsam - die dann auch hoffentlich leistet und nicht im Mittelpunkt des Streits steht - und die sollte man immer bei einem Versicherer abschließen, bei dem man nicht seine übrigen Policen abgeschlossen hat. Denn dass der Versicherer gegen sich selbst vorgeht, ist kaum denkbar. Beratung und Hilfe können auch Verbraucherzentralen bieten. Sie berechnen einen Stundensatz für Beratung und Unterstützung. Ebenso hilft der Bund der Versicherten. Hier muss man allerdings gegen eine Gebühr Mitglied werden. Beitreten kann man aber auch erst, wenn man einen Problemfall hat, eine Wartezeit gibt es nicht. In besonders schweren Fällen hilft der Verband auch ohne Mitgliedschaft. Das Thema der Woche ist ein Service der Verbraucher-Redaktion Biallo & Team GmbH, Bahnhofstraße 25, Schondorf. Sie können uns erreichen unter oder per Telefon: 08192/ Weitere Infos unter

Verursacht man schuldhaft einen Autounfall, so hat dies in der Regel zur Folge, dass es Punkte in Flensburg gibt.

Verursacht man schuldhaft einen Autounfall, so hat dies in der Regel zur Folge, dass es Punkte in Flensburg gibt. Auto Unfall und Punkte in Flensburg als Folge: Punkte Flensburg Autounfall - Wählen Sie links Ihr Thema aus! Verursacht man schuldhaft einen Autounfall, so hat dies in der Regel zur Folge, dass es Punkte

Mehr

Stand: 27.04.15/ V. Seiler. Erziehungsberechtigte/r. Vor- und Zuname. Geb. am: Straße: Kinder und Betreuungszeiten:

Stand: 27.04.15/ V. Seiler. Erziehungsberechtigte/r. Vor- und Zuname. Geb. am: Straße: Kinder und Betreuungszeiten: Erziehungsberechtigte/r Vor- u. Zuname: Geb. am: Straße: PLZ/Ort: Telefon: Ortsteil: Handy: Kinder und Betreuungszeiten: Vor- und Zuname Geb.-Datum Besonderheiten (z. B. Krankheiten, Allergien, besondere

Mehr

Stand: 26.08.15/ V. Seiler. Erziehungsberechtigte/r. Vor- und Zuname. Geb. am: Straße: Kinder und Betreuungszeiten:

Stand: 26.08.15/ V. Seiler. Erziehungsberechtigte/r. Vor- und Zuname. Geb. am: Straße: Kinder und Betreuungszeiten: Erziehungsberechtigte/r Vor- u. Zuname: Geb. am: Straße: PLZ/Ort: Telefon: Ortsteil: Handy: Kinder und Betreuungszeiten: Vor- und Zuname Geb.-Datum Besonderheiten (z. B. Krankheiten, Allergien, besondere

Mehr

Merkblatt Schaden in der Sachversicherung

Merkblatt Schaden in der Sachversicherung Merkblatt Schaden in der Sachversicherung Dieses Merkblatt soll Ihnen helfen, sich im Schadenfall dem Versicherer gegenüber richtig zu verhalten. 1. Pflichten und Rechte im Schadenfall 2. Besonderheiten

Mehr

Fachanwalt für Erb-, Steuerund Versicherungsrecht. Versicherungen

Fachanwalt für Erb-, Steuerund Versicherungsrecht. Versicherungen Thomas Röwekamp Fachanwalt für Erb-, Steuerund Versicherungsrecht Ihr Recht bei Versicherungen »Wenn ich einen Schaden erlitten habe, werden Sie mich sicher übers Ohr hauen und nichts zahlen«, mit diesen

Mehr

Hausrat außer Haus. Reisegepäckversicherung à la Basler: Denn manchmal geht das Gepäck eigene Wege.

Hausrat außer Haus. Reisegepäckversicherung à la Basler: Denn manchmal geht das Gepäck eigene Wege. Hausrat außer Haus Reisegepäckversicherung à la Basler: Denn manchmal geht das Gepäck eigene Wege. Wenn einer eine Reise tut...... dann kann er leider nicht immer nur Erfreuliches berichten. Das Gepäck

Mehr

PRIVATHAFTPFLICHTVERSICHERUNG: SCHWERPUNKT FAMILIEN- HAFTPFLICHT SCHUTZ FÜR DIE GANZE FAMILIE

PRIVATHAFTPFLICHTVERSICHERUNG: SCHWERPUNKT FAMILIEN- HAFTPFLICHT SCHUTZ FÜR DIE GANZE FAMILIE PRIVATHAFTPFLICHTVERSICHERUNG: SCHWERPUNKT FAMILIEN- HAFTPFLICHT SCHUTZ FÜR DIE GANZE FAMILIE INHALT 1. Welche Personen können mitversichert werden? 03 2. Was ist bei deliktunfähigen Kindern zu beachten?

Mehr

www.aok.de/nw Hilfe bei Behandlungsfehlern

www.aok.de/nw Hilfe bei Behandlungsfehlern www.aok.de/nw Hilfe bei Behandlungsfehlern 33410 AOK NordWest Gesundheit in besten Händen. Spezialisten an Ihrer Seite Ihr Arzt hat Sie falsch oder unzureichend behandelt? Dann haben Sie möglicherweise

Mehr

Können Sie als Arbeitnehmer in eine PKV wechseln?

Können Sie als Arbeitnehmer in eine PKV wechseln? Checkliste 1 Können Sie als Arbeitnehmer in eine PKV wechseln? Erreichen Sie mit Ihrem Brutto Einkommen die Versicherungspflichtgrenze? (Jahres- Brutto-Einkommen von 52.200 Stand 2013) Haben Sie bereits

Mehr

Der ADAC Verkehrs- Rechtsschutz.

Der ADAC Verkehrs- Rechtsschutz. Der ADAC Verkehrs- Rechtsschutz. Der Dreifach-Schutz für Verkehr, Reisen und Freizeitsport. Nur 69,60 Euro im Jahr. Keine Selbstbeteiligung! ADAC-Rechtsschutz Versicherungs-AG Die Abwicklung ist jedesmal

Mehr

Oldtimer-Versicherung. Für die Liebe zum Besonderen

Oldtimer-Versicherung. Für die Liebe zum Besonderen Oldtimer-Versicherung Für die Liebe zum Besonderen Ein Oldtimer ist mehr als nur ein Auto Ein Oldtimer hat eine ganz besondere Aura und einen eigenen Charakter. Das wissen Sie als Besitzer einer solchen

Mehr

Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten

Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten Sie bekommen Ergänzungs leistungen? Dann ist dieses Merk blatt für Sie. Ein Merk blatt in Leichter Sprache Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten Wann bekommen Sie Geld zurück? Dieser

Mehr

AL_HAFTPFLICHT Privat. Schuss, Tor, Haftpflicht. Bei Schadenersatzansprüchen nehmen Sie einfach uns in die Pflicht.

AL_HAFTPFLICHT Privat. Schuss, Tor, Haftpflicht. Bei Schadenersatzansprüchen nehmen Sie einfach uns in die Pflicht. AL_HAFTPFLICHT Privat Schuss, Tor, Haftpflicht Bei Schadenersatzansprüchen nehmen Sie einfach uns in die Pflicht. Genießen Sie Ihr Leben, wir kümmern uns um den Rest. Es gibt Tage voller Harmonie. Bis

Mehr

Hilft auch, wenn sich Dinge nicht so einfach erklären lassen: Die Kfz-Versicherung der SV.

Hilft auch, wenn sich Dinge nicht so einfach erklären lassen: Die Kfz-Versicherung der SV. Hilft auch, wenn sich Dinge nicht so einfach erklären lassen: Die Kfz-Versicherung der SV. Sparkassen-Finanzgruppe Ohne Hick-Hack, Stress und Papierkram. Dafür mit Sofort-Garantie. Hand auf s Herz: Was

Mehr

Meine Mobilität ist mir wichtig mit Sicherheit.

Meine Mobilität ist mir wichtig mit Sicherheit. Kfz-Versicherung Privat Kfz-Haftpflichtversicherung Kaskoversicherung Beim Kfz-Schaden bis zu 150 sparen! Meine Mobilität ist mir wichtig mit Sicherheit. Finanziellen Schutz und exzellenten Schadenservice

Mehr

Produktinformationsblatt zur Jahres-Reisekranken-Versicherung ohne Selbstbeteiligung der Europäische Reiseversicherung AG

Produktinformationsblatt zur Jahres-Reisekranken-Versicherung ohne Selbstbeteiligung der Europäische Reiseversicherung AG Produktinformationsblatt zur s-reisekranken-versicherung ohne Selbstbeteiligung der Europäische Reiseversicherung AG Das Produktinformationsblatt gibt Ihnen als versicherte Personen einen ersten Überblick

Mehr

Kfz-Versicherung für Fahranfänger. mit der Lizenz zum Fahren

Kfz-Versicherung für Fahranfänger. mit der Lizenz zum Fahren Kfz-Versicherung für Fahranfänger mit der Lizenz zum Fahren startklar? Geschafft endlich der Führerschein! Nur das eigene Auto fehlt noch. Aber: Sie dürfen den Wagen Ihrer Eltern nutzen und so Ihr Können

Mehr

JAN HÖNLE. Checkliste Tierversicherungen

JAN HÖNLE. Checkliste Tierversicherungen JAN HÖNLE Checkliste Tierversicherungen Auf diese Insider Tipps müssen Sie achten, um Ihr Haustier richtig, gut und günstig zu versichern Die Checkliste für Ihre Tierversicherungen Auf diese Insider-Tipps

Mehr

WAS finde ich WO im Beipackzettel

WAS finde ich WO im Beipackzettel WAS finde ich WO im Beipackzettel Sie haben eine Frage zu Ihrem? Meist finden Sie die Antwort im Beipackzettel (offiziell "Gebrauchsinformation" genannt). Der Aufbau der Beipackzettel ist von den Behörden

Mehr

Schadenanzeige Allgemeine Haftpflichtversicherung

Schadenanzeige Allgemeine Haftpflichtversicherung Mannheimer Versicherung AG Schadenanzeige Allgemeine Haftpflichtversicherung Bitte Versicherungsschein-/Schadennummer angeben: Bitte beantworten Sie alle Fragen genau und teilen Sie uns umgehend alles

Mehr

Versicherungsberater. ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe. Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten. Zur Beachtung!

Versicherungsberater. ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe. Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten. Zur Beachtung! ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten Versicherungsberater Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist nur

Mehr

Rechtsschutzversicherung. Mit finanzieller Rückendeckung vor Gericht

Rechtsschutzversicherung. Mit finanzieller Rückendeckung vor Gericht www.biallo.de Seite 1 von 6 Stand Juni 2010 Rechtsschutzversicherung Mit finanzieller Rückendeckung vor Gericht Von Annette Jäger Man muss kein Streithansl sein, um in einen Rechtsstreit verwickelt zu

Mehr

Ich will den Kopf frei haben! Rundum versichert mit der SecurFlex Police.

Ich will den Kopf frei haben! Rundum versichert mit der SecurFlex Police. Ich will den Kopf frei haben! Rundum versichert mit der SecurFlex Police. NAME: Bodo Kleinschmidt mit Thea WOHNORT: Regensburg ZIEL: Eine Police mit starkem Schutz und hoher Flexibilität. PRODUKT: SecurFlex

Mehr

Kfz-Versicherung wechseln in drei Schritten

Kfz-Versicherung wechseln in drei Schritten Kfz-Versicherung wechseln in drei Schritten Kfz-Versicherung wechseln Schritt für Schritt zur neuen Police für Ihr Fahrzeug Auch vor Ablauf der regulären Vertragslaufzeit gibt es zulässige Gründe für einen

Mehr

Ihre Chance: Real-Time Reiseschutz

Ihre Chance: Real-Time Reiseschutz AGA International S.A. Ihre Chance: Real-Time Reiseschutz Sofortzahlung für Ihre Kunden. Wiederholte Provision für Sie. In Kooperation mit: Wir läuten mit Ihnen eine neue Reiseschutz-Ära ein Mit Kundenloyalität,

Mehr

News Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Recht 08.05.12 Velovignette Verlag Fuchs AG

News Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Recht 08.05.12 Velovignette Verlag Fuchs AG News Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Recht 08.05.12 Velovignette Die Velovignette ist tot wer zahlt jetzt bei Schäden? Seit 1. Januar 2012 ist die Velovignette nicht mehr nötig. Die Vignette 2011

Mehr

Welche Leistungen sollte ein guter BU-Tarif beinhalten?

Welche Leistungen sollte ein guter BU-Tarif beinhalten? Welche Leistungen sollte ein guter BU-Tarif beinhalten? Mit dieser Checkliste erhalten Verbraucher eine Übersicht der wichtigsten Leistungen einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Zudem werden die einzelnen

Mehr

Merkblatt Risikolebensversicherung

Merkblatt Risikolebensversicherung Merkblatt Risikolebensversicherung Die Risikolebensversicherung (RL) bietet eine günstige Möglichkeit, Ihre Hinterbliebenen finanziell abzusichern. Außerdem eignet sie sich bei einer Finanzierung als Restschuldversicherung.

Mehr

1. Was ist der Pflege - Bahr?

1. Was ist der Pflege - Bahr? BFFM GmbH & Co KG Normannenweg 17-21 20537 Hamburg www.bffm.de Januar 2013, Nr. 2 Pflegeversicherungen Stiftung Warentest hält den neuen Pflege - Bahr für sinnvoll Und die ersten Policen sind auch schon

Mehr

SO VERHALTEN SIE SICH RICHTIG IM SCHADENSFALL!

SO VERHALTEN SIE SICH RICHTIG IM SCHADENSFALL! SO VERHALTEN SIE SICH RICHTIG IM SCHADENSFALL! So verhalten Sie sich richtig im Schadensfall... 1 Haftpflicht... 2 Brand... 3 Blitz und Überspannung... 4 Sturm... 5 Leitungswasser... 6 Einbruch... 7 Überschwemmung...

Mehr

HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER Page 1 of 5 http://www.faz.net/-ht4-7lxs8 HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER Home Finanzen Meine Finanzen Versichern und schützen

Mehr

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen www.campusmap.de // Seite 02. 03 Versicherungsschutz für junge Leute einfach und effektiv. Wie ein Regenschirm. www.campusmap.de

Mehr

Ihre Beschwerde und der Ombudsmann

Ihre Beschwerde und der Ombudsmann Ihre Beschwerde und der Ombudsmann Über den Ombudsmann Der Financial Ombudsman Service kann eingreifen, wenn Sie sich bei einem Finanzunternehmen beschwert haben aber mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind.

Mehr

Merkblatt Mietnomaden- und Mietkautionsversicherung

Merkblatt Mietnomaden- und Mietkautionsversicherung Merkblatt Mietnomaden- und Mietkautionsversicherung Dieses Merkblatt informiert Sie über Versicherungen, die finanziellen Schutz für Vermieter vor Mietnomaden und Mietvandalen bieten. Fehlende Mieteinnahmen

Mehr

Modul 2 Nur eine Unterschrift, nur ein Klick?! Verträge- Rechte und Pflichten

Modul 2 Nur eine Unterschrift, nur ein Klick?! Verträge- Rechte und Pflichten Modul 2 Nur eine Unterschrift, nur ein Klick?! Verträge- Rechte und Pflichten Baustein: V14 Raten ohne Ende? Ziel: Sensibilisierung für die Folgen der Nichteinhaltung von Verträgen und die daraus entstehenden

Mehr

Krankenvollversicherung

Krankenvollversicherung Krankenvollversicherung Wenn Sie die Wahl haben, sollte Ihnen die Entscheidung nicht schwer fallen! Informationsmaterial Wunsiedler Str. 7 95032 Hof/Saale Tel: 09281/7665133 Fax: 09281/7664757 E-Mail:

Mehr

Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherung

Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherung Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherung Ratenkredite werden häufig in Kombination mit Restschuldversicherungen abgeschlossen. Banken und Kreditvermittler verdienen sich an

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung 1. Was ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung? Seit dem 1. Januar 2001 gilt ein "Vorschaltgesetz zur Rentenreform". Danach wurden die bisherigen gesetzlichen Berufsunfähigkeitsrenten

Mehr

Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherungen

Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherungen Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherungen Ratenkredite werden häufig in Kombination mit Restschuldversicherungen abgeschlossen. Banken und Kreditvermittler verdienen sich an

Mehr

Ein Autounfall - Was tun?

Ein Autounfall - Was tun? Ein Autounfall - Was tun? Beigesteuert von Manuela Lindl [Finanzfachwirtin] Mittwoch, 4. August 2010 31. Woche 2010 - Ein Autounfall - Was tun? Die Polizei registriert jedes Jahr ca. 2.3 Millionen Verkehrsunfällen

Mehr

Merkblatt Geburt eines Kindes

Merkblatt Geburt eines Kindes Merkblatt Geburt eines Kindes Ein Kind zu bekommen, ist ein Glücksfall. Doch bei allem Hochgefühl dürfen Mütter und Väter die Realität nicht aus den Augen verlieren. Soll das Kind gut behütet aufwachsen,

Mehr

Standard-Brief zum Thema Leasing

Standard-Brief zum Thema Leasing Dezember 2002 ACHTUNG: Seit dem 1.1.2003 gilt für neu abgeschlossene Leasingverträge das Konsumkredit-Gesetz. Leasingverträge, die nach dem 1. Januar 2003 abgeschlossen werden, können nicht mehr nach Mietrecht

Mehr

Die Invaliden-Versicherung ändert sich

Die Invaliden-Versicherung ändert sich Die Invaliden-Versicherung ändert sich 1 Erklärung Die Invaliden-Versicherung ist für invalide Personen. Invalid bedeutet: Eine Person kann einige Sachen nicht machen. Wegen einer Krankheit. Wegen einem

Mehr

Anleitung: Mailinglisten-Nutzung

Anleitung: Mailinglisten-Nutzung Anleitung: Mailinglisten-Nutzung 1 Mailingliste finden Eine Übersicht der öffentlichen Mailinglisten des Rechenzentrums befindet sich auf mailman.unihildesheim.de/mailman/listinfo. Es gibt allerdings noch

Mehr

News Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Recht 04.10.11 Franchise Verlag Fuchs AG

News Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Recht 04.10.11 Franchise Verlag Fuchs AG News Aktuelles aus Politik, Wirtschaft und Recht 04.10.11 Franchise Immer noch grosses Sparpotenzial Die Grundversicherungsprämien steigen nächstes Jahr um durchschnittlich 2,2 Prozent, so wenig wie schon

Mehr

Experte und Zusammenstellung: Providence Tuyisabe. Versicherungswesen- Kurzfassung

Experte und Zusammenstellung: Providence Tuyisabe. Versicherungswesen- Kurzfassung Verbraucherbildung für Geflüchtete Projektträger: EBW Regensburg Soufiane Mouncir Projektkoordinator verbraucherbildung@ebw-regensburg.de Ein Modellprojekt im Rahmen der Experte und Zusammenstellung: Providence

Mehr

Junge Erwachsene. Sorgenfrei ins eigene Leben starten.

Junge Erwachsene. Sorgenfrei ins eigene Leben starten. Junge Erwachsene Sorgenfrei ins eigene Leben starten. Sorgen los statt sorglos. Eigenes Leben eigene Versicherung. Je eigenständiger Sie leben, desto mehr Verantwortung tragen Sie auch. Für Ihre Hand lungen

Mehr

Wie stellt man den Antrag bei der Pflegekasse?

Wie stellt man den Antrag bei der Pflegekasse? 1 Zuerst zur Pflegekasse Wie stellt man den Antrag bei der Pflegekasse? Notdienste Notdienste Notdienste Wichtig! Ein formloses Schreiben genügt als Erstantrag Der Pflegebedürftige muss selbst unterzeichnen

Mehr

TÜV NORD Unfallratgeber

TÜV NORD Unfallratgeber TÜV NORD Unfallratgeber Auf alle Fälle gut vorbereitet Gutachten unter 0800 80 69 600 www.tuev-nord.de/unfall Unfälle passieren seien Sie gut vorbereitet Regen, tief stehende Sonne, unübersichtliche Verkehrssituation

Mehr

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung!

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unsere neue Kfz-Versicherung bietet individuell auf Sie zugeschnittenen Schutz, wie Sie ihn sich wünschen. Die Sicherheit, die Sie wünschen. Ganz persönlich.

Mehr

Unfallbericht für alle Unfallbeteiligten. Bitte unterschreiben nicht vergessen. Unterlagen im Handschuhfach ihres Kraftfahrzeuges aufbewahren!

Unfallbericht für alle Unfallbeteiligten. Bitte unterschreiben nicht vergessen. Unterlagen im Handschuhfach ihres Kraftfahrzeuges aufbewahren! Deckblatt (bitte für Ihre Unterlagen behalten) für Sie erstellt von einem KFZ-Sachverständigenbüro in Ihrer Nähe Unfallbericht für alle Unfallbeteiligten. Bitte unterschreiben nicht vergessen Unterlagen

Mehr

BETRIEBS- KRANKENKASSE

BETRIEBS- KRANKENKASSE BETRIEBS- KRANKENKASSE Gesetzlich versichert, privat behandelt Wichtige Infos zur Kostenerstattung für Selbstzahler Privater Status für gesetzlich Versicherte Gesundheit ist das höchste Gut: Deshalb ist

Mehr

Die Kosten für unsere Serviceleistungen betragen pro Jahr inkl. Mwst.: 150,00

Die Kosten für unsere Serviceleistungen betragen pro Jahr inkl. Mwst.: 150,00 MMP Servicepaket der MMP Marketing & Management, hier für Privatkunden. Angaben zum Kunden Name, Vorname geb. Dat Strasse Hausnummer Postleitzahl Ort Mit Abschluß und Annahme des Servicepaketes durch MMP

Mehr

Praktischer Leitfaden für eine angemessene Versorgung

Praktischer Leitfaden für eine angemessene Versorgung Mein Recht als Patient Praktischer Leitfaden für eine angemessene Versorgung Gesundheit ist ein Menschenrecht Im Grundgesetz ist das Recht auf körperliche Unversehrtheit fest verankert. Damit hat unser

Mehr

Alters- / Rentenversicherung

Alters- / Rentenversicherung Alterssicherung Das Problem der privaten Altersversorgung stellt sich immer drängender, seit sich deutlich abzeichnet, dass die Sozialversicherung in ihrer bisherigen Form bald nicht mehr finanzierbar

Mehr

Die Zusatzversicherung für Pflege Eine sinnvolle Ergänzung?

Die Zusatzversicherung für Pflege Eine sinnvolle Ergänzung? VERBRAUCHERINFORMATION Die Zusatzversicherung für Pflege Eine sinnvolle Ergänzung? Viele Menschen sind besorgt, ob sie im Alter die Kosten für ihre Pflege aufbringen können. Die Zahl der Pflegebedürftigen

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung 1. Was ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung? Seit dem 1. Januar 2001 gilt ein neues "Vorschaltgesetz zur Rentenreform". Danach wurden die bisherigen gesetzlichen Berufsunfähigkeitsrenten

Mehr

KBC-Kreditkarte KBC-Geldkarte Überweisung über ein KBC-Konto Omnia-Reisescheck EUR

KBC-Kreditkarte KBC-Geldkarte Überweisung über ein KBC-Konto Omnia-Reisescheck EUR Schadensmeldung Reiserücktrittsversicherung SENDEN AN KBC-Police Nummer 97990136 Kartennummer KBC-Kreditkarte Gold (Flex) X X X X X X KBC Versicherungen LEUtiens - XCA Professor Roger Van Overstraetenplein

Mehr

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Themen im Monat Februar 2008 - Schadenfall des Monats: Schnee und Eis: In den Graben gerutscht - Zusatzversicherungen: Wenn der Verein Bauherr ist -

Mehr

Rechtspfleger in der Zwangsversteigerungsabteilung

Rechtspfleger in der Zwangsversteigerungsabteilung Sicher habt Ihr schon mal von einem Gericht gehört. Der Ort, wo die Richter entscheiden, ob zum Beispiel ein Dieb ins Gefängnis muss. Gerichte haben aber sehr viel mehr Aufgaben. Die Mitarbeiter sind zum

Mehr

JEDES JAHR AUFS NEUE DIESES KFZ-DILEMMA! FRAGEN ÜBER FRAGEN! Die folgenden Fragen stellt sich jeder Unternehmer immer wieder:

JEDES JAHR AUFS NEUE DIESES KFZ-DILEMMA! FRAGEN ÜBER FRAGEN! Die folgenden Fragen stellt sich jeder Unternehmer immer wieder: JEDES JAHR AUFS NEUE DIESES KFZ-DILEMMA! Die folgenden Fragen stellt sich jeder Unternehmer immer wieder: Wann muss ich wieviel Privatanteile für meine Fahrzeuge buchen? Muss ich überhaupt Privatanteile

Mehr

nächsten Baustein Ein bleibender Eindruck - Die Rechnung. eigenen Abschnitt letzten Kontaktpunkte

nächsten Baustein Ein bleibender Eindruck - Die Rechnung. eigenen Abschnitt letzten Kontaktpunkte Herzlich Willkommen zum nächsten Baustein zum Thema Kundenzufriedenheit, diesmal unter dem Titel Ein bleibender Eindruck - Die Rechnung. Obwohl die Rechnung bzw. ihre Erläuterung in den meisten Prozessabläufen

Mehr

Falls Sie AXA Assistance kontaktiert haben während Sie im Ausland waren, dann geben Sie bitte die AXA Assistance Verwaltungsnummer an

Falls Sie AXA Assistance kontaktiert haben während Sie im Ausland waren, dann geben Sie bitte die AXA Assistance Verwaltungsnummer an File Number: AXA Assistance Deutschland GmbH Garmischer Str. 8-10 80339 München Tel: 01803 268 372 Fax: +49 89 500 70 396 claims@coverwise.de Bitte beantworten Sie alle Fragen im Teil 1 und 2 dieser Schadensanzeige.

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung (AP)

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung (AP) Produktinformationsblatt Reiseschutz für Au Pairs für Aufenthalte bis zu 3 Jahren Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen VB-KV 2008 (AP) Sie interessieren sich

Mehr

Ich will, dass alles wieder so wird, wie es einmal war. Die Hausrat-Police OPTIMAL.

Ich will, dass alles wieder so wird, wie es einmal war. Die Hausrat-Police OPTIMAL. Ich will, dass alles wieder so wird, wie es einmal war. Die Hausrat-Police OPTIMAL. NAME: WOHNORT: ZIEL: PRODUKT: Linus Petersen Mainz Mein Hab und Gut optimal absichern. Hausrat-Police OPTIMAL Ist mein

Mehr

Private Rentenversicherung

Private Rentenversicherung Private Rentenversicherung 1. Was ist eine Private Rentenversicherung? Eine private Rentenversicherung wendet sich insbesondere an Alleinstehende (Singles), die etwas für die Aufrechterhaltung ihres Lebensstandards

Mehr

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Hinweis: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm ist wirklich

Mehr

Der passende Schutz für alle Ansprüche. Zurich Kfz-Versicherung

Der passende Schutz für alle Ansprüche. Zurich Kfz-Versicherung Der passende Schutz für alle Ansprüche Zurich Kfz-Versicherung Für jeden genau das Richtige Wenn es um den passenden Schutz für Sie und Ihr Fahrzeug geht, kommt es darauf an, eine Versicherung zu finden,

Mehr

Absicherung Ihrer Lebensrisiken. Unser Leistungsversprechen

Absicherung Ihrer Lebensrisiken. Unser Leistungsversprechen Absicherung Ihrer Lebensrisiken Unser Leistungsversprechen Unser Angebot: Absicherung Ihrer Lebensrisiken Im vertrauten und kontinuierlichen Dialog entwickelt unser Private Banking individuelle Lösungen.

Mehr

Individuelle Gesundheitsleistungen. IGeL wissen sollten

Individuelle Gesundheitsleistungen. IGeL wissen sollten Individuelle Gesundheitsleistungen was Sie über IGeL wissen sollten 1 Liebe Patientin, lieber Patient, vielleicht sind Ihnen in einer Arztpraxis schon einmal Individuelle Gesundheitsleistungen angeboten

Mehr

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft. -Unterschiedliche Verjährungsfristen für Mängelansprüche und Ansprüche aus der Gewährleistungsbürgschaft

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft. -Unterschiedliche Verjährungsfristen für Mängelansprüche und Ansprüche aus der Gewährleistungsbürgschaft Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft -Unterschiedliche Verjährungsfristen für Mängelansprüche und Ansprüche aus der Gewährleistungsbürgschaft Üblicherweise legen Generalunternehmer in den Verträgen

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL... Dichter Berufsverkehr. Plötzlich kracht es ein Unfall. Der Unfallgegner überhäuft Sie mit Vorwürfen, Sie selbst sind noch

Mehr

Warum Versicherer nicht zahlen

Warum Versicherer nicht zahlen Dieter Bennink Fachmann für Versicherungen und Finanzen 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Zusammenfassung... 2 Der Klassiker: Fallen im Kleingedruckten... 3 Problemfall Fahrlässigkeit... 4 Zahlungsverzug...

Mehr

Informationen zum Versicherungsschutz der Partei, zu GEMA und zur Künstlersozialkasse

Informationen zum Versicherungsschutz der Partei, zu GEMA und zur Künstlersozialkasse DIE LINKE Parteivorstand Informationen zum Versicherungsschutz der Partei, zu GEMA und zur Künstlersozialkasse 1. Versicherungsschutz der Partei Der Parteivorstand der Partei DIE LINKE hat Versicherungsverträge

Mehr

DAS INVESTMENT.COM. PKV-Serie: Tarife mit Biss

DAS INVESTMENT.COM. PKV-Serie: Tarife mit Biss PKV-Serie: Tarife mit Biss Zahnpolicen sind der Renner unter privaten Zusatzversicherungen, denn Lücken-Füller in der Zahnreihe können schnell sehr teuer werden. aber der Markt ist unübersichtlich - welche

Mehr

Modul 2 Nur eine Unterschrift, nur ein Klick?! Verträge- Rechte und Pflichten

Modul 2 Nur eine Unterschrift, nur ein Klick?! Verträge- Rechte und Pflichten Modul 2 Nur eine Unterschrift, nur ein Klick?! Verträge- Rechte und Pflichten Baustein: V14 Raten ohne Ende? Ziel: Sensibilisierung für die Folgen der Nichteinhaltung von Verträgen und die daraus entstehenden

Mehr

Merkblatt Umzug und Versicherungen

Merkblatt Umzug und Versicherungen Merkblatt Umzug und Versicherungen Wer seinen Umzug plant, sollte schon rechtzeitig mit seinem Versicherer sprechen. Sie müssen ihm neben der neuen Adresse auch Ihre Kontodaten mitteilen, wenn Sie die

Mehr

Krankenversicherung Spezial

Krankenversicherung Spezial Krankenversicherung Spezial Änderungen 2011 Wer kann sich privat versichern? Wieder einmal wurden die Gesetze zur Pflichtversicherung geändert. Bis zum letzten Jahr konnten sich Angestellte nur dann privat

Mehr

Unser Angebot für Landwirte

Unser Angebot für Landwirte Unser Angebot für Landwirte Obere Hauptstr. 11 / 92364 Deining Tel. 09184 80 20 60 / Fax: 09184 80 20 61 E-Mail: info@weidinger-versichert.de Kennen Sie das? Die Versicherung zahlt eh nicht, wenn ich sie

Mehr

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung!

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unsere neue Kfz-Versicherung bietet individuell auf Sie zugeschnittenen Schutz, wie Sie ihn sich wünschen. Die Sicherheit, die Sie wünschen. Ganz persönlich.

Mehr

Das Verfahren ist für Sie als Verbraucher kostenlos. Sie tragen nur Ihre eigenen Kosten, zum Beispiel für Porto und Telefongespräche.

Das Verfahren ist für Sie als Verbraucher kostenlos. Sie tragen nur Ihre eigenen Kosten, zum Beispiel für Porto und Telefongespräche. Ihre Beschwerde Wichtige Informationen über das Beschwerdeverfahren Die für Sie wichtigsten Punkte sind nachfolgend zusammengefasst: Das Verfahren ist für Sie als Verbraucher kostenlos. Sie tragen nur

Mehr

Vortrag zum Thema. Zugang zum Recht. oder. Wie bekomme ich meinem Recht?

Vortrag zum Thema. Zugang zum Recht. oder. Wie bekomme ich meinem Recht? Vortrag zum Thema Zugang zum Recht oder Wie bekomme ich meinem Recht? Personalien Silke Brewig-Lange geboren in Karl-Marx-Stadt / Chemnitz Jura-Studium an der Universität Leipzig Einzelanwalt mit eigener

Mehr

Kaufvertrag über ein gebrauchtes Kraftfahrzeug

Kaufvertrag über ein gebrauchtes Kraftfahrzeug Für den Kaufvertrag über ein gebrauchtes Kraftfahrzeug Kraftfahrzeug Fahrzeughersteller Amtl. Kennzeichen Typ und Ausführung Fahrzeugbrief-Nr. Der erklärt, daß das Kfz während seiner Zeit als Eigentümer

Mehr

Deutschland-Monteurzimmer.de. Informationen für Zimmersuchende

Deutschland-Monteurzimmer.de. Informationen für Zimmersuchende Deutschland-Monteurzimmer.de Informationen für Zimmersuchende 1 Inhaltsverzeichnis Einleitung Seite 3 1. An wen richte ich mich bei einer Buchungs-Anfrage oder einer Buchung? Seite 4 2. Wann kann ich anreisen?

Mehr

W I S O : V e r s i c h e r u n g s b e r a t e r

W I S O : V e r s i c h e r u n g s b e r a t e r Vorwort Die Wahrscheinlichkeit, dass gerade Sie richtig versichert sind, ist relativ gering. Wahrscheinlicher ist dagegen Folgendes: Sie geben zu viel Geld für Versicherungen aus. Denn das ist, so schätzen

Mehr

Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherung Risikolebensversicherung 1. Was ist eine Risikolebensversicherung? Mit einer Risikolebensversicherung kann das Todesfallrisiko finanziell abgesichert werden. Sollte dem Versicherungsnehmer etwas zustoßen,

Mehr

1. Änderungsmitteilungen

1. Änderungsmitteilungen Auf dieser Seite bieten wir Ihnen zahlreiche Formularvorlagen für den Umgang mit Behörden, Banken und Versicherungen. 1. Änderungsmitteilungen An die Eureka - Checkliste für den Umzug - Umzugsmeldung an

Mehr

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen Einzigartig Einfach Preiswert Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen und bis zu 25 % Beitrag sparen. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

CHECK24 Versicherungscheck

CHECK24 Versicherungscheck CHECK24 Versicherungscheck Berufsunfähigkeits- und Unfallversicherung 06. April 2011 1 Übersicht 1. Berufsunfähigkeit: Die wichtigsten Fakten 2. Die günstigsten Berufsunfähigkeitsversicherungen 3. Unfallversicherung:

Mehr

Fragebogen zur Reiserücktrittskostenversicherung

Fragebogen zur Reiserücktrittskostenversicherung Fragebogen zur Reiserücktrittskostenversicherung Versicherungsnummer Schadensnummer Bitte zurückschicken an: Union Reiseversicherung AG Reiseservice 66099 Saarbrücken Frage: Antwort: 1. Geben Sie bitte

Mehr

Mitteilung nach 28 Abs. 4 VVG über die Folgen bei Verletzungen von Obliegenheiten im Versicherungsfall

Mitteilung nach 28 Abs. 4 VVG über die Folgen bei Verletzungen von Obliegenheiten im Versicherungsfall Vermittler: Kunde Vorname: Tel.-Nr.: Versicherer Vers.-Nr.: Angaben zum versicherten Verletzten: Vor- und Zuname des versicherten Verletzten: PLZOrt: Mobil-Nr.: Schaden- Nr.: Adresse des versicherten Verletzten:

Mehr

Zahnzusatzversicherungen. Sechs Fragen Sechs Antworten. Versicherungen Immobilienfinanzierungen Vermögensaufbau

Zahnzusatzversicherungen. Sechs Fragen Sechs Antworten. Versicherungen Immobilienfinanzierungen Vermögensaufbau Zahnzusatzversicherungen Sechs Fragen Sechs Antworten Versicherungen Immobilienfinanzierungen Vermögensaufbau 1. 2. Wieso überhaupt eine zusatzversicherung? Zahlt meine gesetzliche Krankenkasse (GKV) nicht

Mehr

Welche Versicherungen brauchen Sie als Student oder Auszubildender?

Welche Versicherungen brauchen Sie als Student oder Auszubildender? Welche Versicherungen brauchen Sie als Student oder Auszubildender? Studenten und Azubis können sich bei den Eltern kostenfrei mitversichern. Diese Policen sind empfehlenswert: Krankenversicherung, als

Mehr

Kundeninformationen und Versicherungsbedingungen. zu Ihrer privaten Gothaer Krankenversicherung. für

Kundeninformationen und Versicherungsbedingungen. zu Ihrer privaten Gothaer Krankenversicherung. für Kundeninformationen und Versicherungsbedingungen zu Ihrer privaten Gothaer Krankenversicherung für Frau überreicht durch: Bergische Assekuranzmakler GmbH Telefon: 0202-31713155 Fax: 0202-31713165 E-Mail:

Mehr

VERSICHERUNG CHECKLISTE ZUR BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG

VERSICHERUNG CHECKLISTE ZUR BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG VERSICHERUNG CHECKLISTE ZUR BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG DER VERSICHERER 1. Finanzstärke Hat der Versicherer ein Rating von mindestens A- oder A3 bei einer internationalen Ratingagentur? 2. Bedingungen

Mehr

Die Gutachter-Stelle für Behandlungs-Fehler von Ärzten

Die Gutachter-Stelle für Behandlungs-Fehler von Ärzten Die Gutachter-Stelle für Behandlungs-Fehler von Ärzten Ein Info-Heft für Patienten in Leichter Sprache Dieser Text in Leichter Sprache ist die Übersetzung von einem Text in schwerer Sprache. Der Text in

Mehr