Gesundheit im Zentrum

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gesundheit im Zentrum"

Transkript

1 Gratis zum Mitnehmen Gesundheit im Zentrum Alles Gute für Sie! MÄNNER Informationsmagazin des Informationsmagazin des Förderverein Gesundheitszentrum Kelkheim e.v. GIZ

2 co.operativ Erfahren Sie mehr unter Das Facharzt-Netzwerk in Ihrer Nähe. Ihre Spezialisten für ambulantes und kurzstationäres Operieren - für eine schnelle Genesung in heimischer Umgebung. DR. A. BRUDER Kreuzbandchirurgie Facharzt für Chirurgie Chirurgie Eschborn / C. DEHLER Schulterchirurgie Facharzt für Orthopädie GesundheitsZentrum Kelkheim / A. DIAZ Frakturbehandlung Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie HumanMedicum Oberursel / DR. G. ENDERLE Plastische Chirurgie Facharzt für Plast. und Ästhetische Chirurgie chirurgie-maintaunus Bad Soden / DR. P. HEINZELMANN Hüftendoprothetik Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie HumanMedicum Königstein / PD. DR. DR. M. HELBIG HNO-Chirurgie Facharzt für HNO-Heilkunde H. HENKE Knieendoprothetik Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie W. HIRSCHBERGER Septische Chirurgie Facharzt für Chirurgie DR. H. KNIFFLER Knorpelchirurgie Facharzt für Orthopädie DR. M. KÖBEL Enddarmchirurgie Facharzt für Chirurgie HNO-Facharztpraxis Kelkheim / 3112 HumanMedicum Königstein / chirurgie-maintaunus Bad Soden / GesundheitsZentrum Kelkheim / HumanMedicum Oberursel / DR. C. RIEDIGER Frakturbehandlung Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie DR. C. STOLZ Schulterendoprothetik Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie DR. B. WEYLAND Handchirurgie Fachärztin für Chirurgie M. G. WIESE Hernienchirurgie Facharzt für Chirurgie chirurgie-maintaunus Bad Soden / HumanMedicum Königstein / Chir. Facharztpraxis Königstein / GesundheitsZentrum Kelkheim /

3 IMPRESSUM Idee und Herausgeber Frankenallee Kelkheim Telefon Vors.: Dipl. oec. troph. Bettina Nauber, 2. Vors.: Dr. med. Andreas Korff, Kassiererin: Dipl.-Psych. Jutta Viehl Die Verantwortung für die Artikel liegt, sofern nicht anders gekennzeichnet (namentlich oder durch Red. ), bei den jeweiligen Autoren. Chefredakteurin: Dr. Bettina Weyland (V.i.S.d.P.) Verbreitung und Auflage: Die Verteilung erfolgt direkt an alle Haushalte in den Städten und Gemeinden von Hofheim, Kelkheim, Eppstein, Königstein Glashütten und Eschborn. Zusätzlich über Auslagestellen im Gesundheitszentrum Kelkheim. Auflage: Exemplare Erscheinungsweise: Zweimal im Jahr zum 1. Mai 2014 und 1. November 2014 (Redaktionsschluss für die kommende Ausgabe ist am 31. März 2013) Vermarktung und Koordination: Verlagsbüro Bernd Schneider Josef-Bautz-Str Hanau Telefon Herstellung: o3b-media GmbH, Neu-Isenburg Vorwort Liebe Leser, liebe Leserinnen, für die aktuelle Ausgabe stehen Männer im Fokus mit Gesundheitsthemen, welche Männer stärker oder deutlich überwiegender betreffen als Frauen. Dabei geht es nicht ausschließlich um Themen hinsichtlich Erkennung sowie Behandlung von Krankheiten und Gesundheitsvorsorge, sondern auch um die Pflege des äußeren Erscheinungsbildes und um den Erhalt oder die Wiedererlangung von psychischer Ausgeglichenheit und Wohlbefinden. Auch wenn das Thema Männergesundheit in den gedruckten und elektronischen Medien noch nicht sehr präsent ist, so sind wir doch mit unserem Thema aktuell: am 29. Januar 2013 fand in Berlin der erste Männergesundheitskongreß der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung BZgA statt. Zielsetzung des Kongresses mit über 200 Teilnehmern war, Fachleute aus den Bereichen Gesundheitsversorgung, Sozialversicherungen, öffentlichem Gesundheitsdienst, Selbsthilfeeinrichtungen und Präventionsanbieter anzusprechen und mit ihnen Konzepte von Männern und für Männer vorzustellen, zu diskutieren und weiterzuentwickeln. In Abwandlung eines allseits bekannten Liedertitels von 1982: Gesunde Männer braucht das Land! Fotos: fotolia.com Ljupco Smokovski, Sunshine Pics, olly Copyright 2013 für alle Beiträge und Anzeigen Förderverein Gesundheitszentrum Kelkheim e.v. Keine Haftung bei unverlangt eingesandten Manuskripten oder Bildern. Herzlichst Ihre Dr. Bettina Weyland Chefredakteurin Informationsmagazin des Förderverein Gesundheitszentrum Kelkheim e.v. GIZ

4 INHALT 3 Vorwort 4 Vom Mannsbild zum Männerbild 6 Der Hallux rigidus ein typisches Männerproblem 8 Osteoporose bei Männern - nicht so selten 10 Die Steißbeinfistel (Sinus pilonidalis) 11 Männer und psychotherapeutische Beratung 12 Männer - Möglichkeiten der ästhetischen Medizin Vom Manns zum Män 14 Gehen Parodontitis und Herzinfarkt Hand in Hand? 16 Schnarchen eine harmlose Atemstörung? 19 Bildgebende Diagnostik für Männer 20 Die Krummfingererkrankung Morbus Dupuytren 22 Strahlentherapie bei Dupuytren-Erkrankung 23 Hodenschmerzen Ursachen und Differentialdiagnostik 24 Buchtipps 25 Veranstaltungshinweise 26 Kunst im Zentrum 28 Gymnastik-Wellness zu Urgroßvaters Zeiten Zugegebenermaßen hat es einige Stunden des Grübelns gekostet, es sollte ja nicht zwingend ein subjektives Bild der Männerwelt sein, welches dort präsentiert wird. Aber: gibt es ein objektives Bild der Männerwelt? Und falls ja, wie sieht es aus? Vorsichtig versuchte ich mich dem Thema zu nähern und stellte dabei fest, je eingehender ich mich auf Webseiten namens Männerwelt, Männerthemen, Männerforum umsah, desto verwirrender wurde es. Dort stieß ich auf unerwartet wehleidige Selbstbetrachtungen von Männern in der modernen Gesellschaft, ständig auf der Flucht vor den ehrgeizigen Konkurrentinnen um Jobs und Ruhm. Männer, die um Rechte kämpfen, welche sie früher als Was schreibt eine Chefredakteurin in einem Leitartikel zum Thema Männer? Pflichten eher scheuten und solche, welche sich der Rolle des Familienversorgers nicht mehr gewachsen fühlten. Diametral gegenüber wiederum die urzeitlich auftretenden echten Kerle, welche ihr Selbstbild vom kernigen Jäger und Sammler aufrecht erhalten möchten. Irgendwo dazwischen sollte also die Realität liegen nur wo? Auf der Suche nach harten Fakten begab ich mich auf die Webseiten des Statistischen Landesamtes Hessen und auf die der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sowie auf das Männergesundheitsportal und versuchte, mir dort eine Verständnisgrundlage zu schaffen. 4 GIZ Informationsmagazin des Förderverein Gesundheitszentrum Kelkheim e.v.

5 bild nerbild Das Ergebnis meiner Recherche sieht folgendermaßen aus: Männer suchen 3x so häufig wie Frauen den Freitod und sterben 4x so häufig bei Verkehrs- und Berufsunfällen letztgenanntes im Alter bis 30 Jahre Männer trinken häufiger, mehr und regelmäßiger Alkohol als Frauen 34% der Männer rauchen, 26% der Frauen Männer sind weniger ernährungsbewußt und essen zu viel und zu fette Speisen, zu viel Fleisch und zu wenig Obst und Gemüse Die Arbeitsunfähigkeitszeiten von Männern im Alter zwischen 30 und 49 Jahren sind zu mehr als einem Drittel bedingt durch Rücken- bzw. Muskel-Skelett-Erkankungen Männer zwischen 50 und 65 Jahren leiden zu mehr als 40% unter Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen Männer sterben weniger häufig als Frauen an Krankheiten des Kreislaufsystems, aber häufiger am akuten Herzinfarkt (10 Jahre früher als Frauen) und an Tumorerkrankungen Bis zum Alter von ca. 65 Jahren besteht in Hessen ein leichter Männerüberschuß, welcher sich im Alter über 65 Jahre in einen deutlichen Frauenüberschuß wandelt Männer haben eine um 5 Jahre geringere Lebenserwartung als Frauen Wirklich überraschend ist an diesem Ergebnis, daß es so wenig überraschend Neues bietet. Also wieder zurück zum Ausgangspunkt bleibt mir nur zu sagen: machen Sie sich doch selbst ein Männerbild! Informationsmagazin des Förderverein Gesundheitszentrum Kelkheim e.v. GIZ

6 DR. MED. H. KNIFFLER INFORMIERT Orthopädische Praxisklinik Der Hallux rigidus ein typisches Männerproblem Beim Hallux rigidus handelt es sich um eine fortschreitende Arthrose im Großzehengrundgelenk. Diese geht mit einer Bewegungseinschränkung einher, um nach vielen Jahren in einer Steifheit zu enden (rigidus=steif). Männer sind sehr viel häufiger betroffen als Frauen. Bei Frauen bildet sich dafür öfter ein Hallux valgus, eine Abweichung der Großzehe zur Außenseite, was dann aber auch zur Ausbildung einer sog. sekundären Arthrose führen kann. Orthopädische Praxisklinik im Zentrum Dr. H. Kniffler, Dr. K.-W. Richter und C. Dehler Frankenallee Kelkheim Tel Fax Spezielle Fußsprechstunde: Dienstag und Freitag nach Terminvereinbarung Dr. med. Heino Kniffler Facharzt für Orthopädie Spezielle orthopädische Chirurgie Sportmedizin BG-Unfallarzt Schicksalsbedingt kommt es zu einem Knorpelverschleiß am Großzehengrundgelenk. Eindeutige Ursachen konnten bisher keine gefunden werden. Überlastungsmikrotraumen werden als Ursache diskutiert. Hohe Vorfußbelastungen, Fußdeformitäten und Stoffwechselerkrankungen (Gicht, Rheuma) können eine prädisponierende Rolle spielen. Da das Knorpelgewebe aus einem nicht regenerationsfähiges Gewebe besteht, schreitet ein einmal eingetretener Knorpelschaden immer weiter fort. Im gleichen Maße nehmen die Beweglichkeit im betroffenen Großzehengelenk ab und die Schmerzen beim Abrollen zu. Zudem bilden sich Knochenwucherungen an beiden Gelenkpartnern, was wiederum zur Bewegungseinschränkung und schmerzhaften Entzündungen beiträgt. Der Schmerz wird durch eine Entzündung verursacht, die auftritt, wenn der Vorfuß zu stark belastet wird. Bedingt durch den beschädigten Knorpelbelag kommt es zu einer vermehrten Reibung im Gelenk und so wiederum zu schmerzhaften Entzündungen der Gelenkschleimhaut. Die Behandlung ist stadienabhängig und zunächst immer konservativ. Zum einen kann die Entzündung mit entzündungshemmenden Medikamenten (z.b. Diclofenac, Ibuprofen) bekämpft werden, zum anderen kann mit orthopädischen Maßnahmen die Gelenkbelastung vermindert werden. Einlagen mit einer Metallverstärkung unter dem ersten Strahl (Rigidusfeder) führen dazu, dass das Großzehengelenk beim Abrollen durch die Schienenfunktion nicht abgeknickt und so geschont wird. Abrollhilfen an den Sohlen im Vorfußbereich (Ballenrolle) tragen auch dazu bei, dass das Gelenk beim Gehen weniger belastet wird. Wenn die geschilderten konservativen Maß- 6 GIZ Informationsmagazin des Förderverein Gesundheitszentrum Kelkheim e.v.

7 nahmen nicht zur erwünschten Beschwerdelinderung führen, kann eine operative Therapie erfolgen. Ist die Arthrose noch nicht so stark ausgeprägt, wird eine sogenannte Cheilektomie durchgeführt. Hierbei werden Knochenwucherungen und ein Teil der geschädigten Gelenkfläche entfernt, um dem Gelenk einen größeren Bewegungsumfang zu erlauben. Abb.: Gelenkversteifung Abb.: Kunstgelenk Abb.: Cheilektomie Wenn die Arthrose weiter fortgeschritten ist gibt es zwei Optionen. Entweder das arthrosebehaftete Gelenk wird versteift, was auch der natürliche Verlauf ist, oder es wird eine künstliche Gelenkfläche eingebracht. Die Versteifung führt zu sehr guten Ergebnissen, insbesondere bei Männern. Damit die beiden Knochenflächen miteinander verwachsen können, darf der Vorfuß sechs Wochen lang nicht belastet werden. Einmal ausgeheilt kann man nach spätestens 3 Monaten wieder weitgehend schmerzfrei laufen. Die andere Alternative ist, die Gelenkfläche am Mittelfußköpfchen zu ersetzen und alle Knochenwucherungen zu entfernen. Die künstliche Gelenkfläche besteht aus einer Metalllegierung in Form eines Knopfes und wird mit einer in den Knochen eingebrachten Schraube verklemmt. Man darf nach dieser Operation sofort belasten. Hier sind die Ergebnisse besser bei Frauen. Auch das Tragen von höheren Absätzen ist dann wieder möglich, wobei das Gelenk allerdings nicht mehr den vollen Bewegungsumfang erreicht. Die verschiedenen Behandlungsoptionen können individuell mit dem Patienten abgestimmt werden. In unserer speziellen Fußsprechstunde können wir Sie umfassend beraten. Informationsmagazin des Förderverein Gesundheitszentrum Kelkheim e.v. GIZ

8 DR. MED. H. KNIFFLER INFORMIERT Orthopädische Praxisklinik Orthopädische Praxisklinik im Zentrum Dr. H. Kniffler, Dr. K.-W. Richter und C. Dehler Frankenallee Kelkheim Tel Fax Spezielle Osteoporosesprechstunde: Dienstag und Freitag nach Terminvereinbarung Osteoporose bei Männern nicht so selten wie man glaubt Die Bedeutung der Osteoporose des Mannes nimmt rasant zu. Wahrscheinlich ist bereits jeder fünfte Osteoporose-Patient ein Mann! Osteoporose ist heute ein weltweites Gesundheitsproblem. Nach der Bewertung der Weltgesundheitsorganisation WHO gehört die Osteoporose zu einer der 10 wichtigsten Volkskrankheiten. In Deutschland sind ca. 6 Mio. Menschen an Osteoporose mit Knochenbrüchen erkrankt. Lediglich bei 40% dieser Patienten wird die Diagnose Osteoporose gestellt und entsprechend therapiert. Jede 3. Frau und jeder 5. Mann ab 50 Jahren erkrankt an Osteoporose. Osteoporose wurde lange Zeit als eine reine Frauenkrankheit eingestuft, obwohl aktuell etwa 30 Prozent der Hüftfrakturen und 20 Prozent der Wirbelfrakturen Männer betreffen. Erst seit einigen Jahren werden auf wissenschaftlicher Ebene zunehmend Daten ermittelt, aus denen eindeutig hervorgeht, dass die Anzahl der an Osteoporose erkrankten Männer erheblich unterschätzt wurde. Bei der Osteoporose ist das Gleichgewicht zwischen Knochenbildung und Knochenabbau gestört. Der Knochenabbau erfolgt schneller als die Neubildung und die Knochenmasse nimmt ab. Die Knochen behalten zwar ihre äußere Form, verlieren aber ihre innere Struktur und werden brüchiger. Eine Steuerung erfolgt über Hormone von Nebenschilddrüse und Schilddrüse, durch das Vitamin D und einige weitere Faktoren. Eine wichtige Rolle spielen auch die Geschlechtshormone von Mann und Frau, weil sie den Knochenstoffwechsel vorantreiben und die Knochen bildenden Zellen unterstützen. Abb.: Osteoporose Dr. med. Heino Kniffler Facharzt für Orthopädie Spezielle orthopädische Chirurgie Sportmedizin BG-Unfallarzt Abb.: Normaler Knochen Man unterscheidet primäre und sekundäre Osteoporosen. Primär heisst, dass keine krankhaften Ursachen auszumachen sind. Hierunter fallen die postmenopausale Osteoporose der Frau, die idiopathische und die senile Osteoporose. Sekundär bedeutet, dass eine andere Erkrankung 8 GIZ Informationsmagazin des Förderverein Gesundheitszentrum Kelkheim e.v.

9 oder ihre Therapie für die Osteoporose ursäch- Beim Vorliegen von Risikofaktoren wird ab lich ist. Bei der Frau handelt es sich in 80 90% dem 50. Lebensjahr die Durchführung einer der Fälle um eine primäre Osteoporose. Beim Knochendichtemessung nach der DXA-Me- Mann sind ca. 40% primäre und 60% sekundäre Osteoporosen. Das bedeutet, dass beim Mann die Suche nach krankhaften Ursachen besonders wichtig ist, um eine kausale Therapie durchführen zu können. Ursachen einer sekundären Osteoporose können sein: erniedrigte männliche Geschlechtshormone, schwere chronische Leber- und Nierenfunktionsstörungen, Langzeittherapie mit Kortison, Überfunktion der Schilddrüse oder der Nebenschilddrüsen, Malabsorptions-Syndrome (z.b. Morbus Crohn), Rheumatoide Arthritis, Einnahme von Antiepileptika. Hinweise auf das Vorliegen einer Osteoporose thode an Wirbelsäule und Hüftknochen empfohlen. Die DXA-Messung ist die Methode der Wahl, weil durch ihren weltweit flächendeckenden Einsatz die größte Datenbank entstanden ist und so entsprechend genauere Referenzwerte erstellt werden konnten. Zur Behandlung der Osteoporose stehen je nach Schwere des Befundes Bisphosphonate, Fluoride und ergänzend Calcium und Vitamin D zur Verfügung. Bei älteren Männern ist eine Osteoporoseprophylaxe mit körperlicher Bewegung, calciumreicher Ernährung, Calcium- und Vitamin D-Einnahme sehr wichtig. Testen Sie Ihr Risiko Wenn einer der folgenden Punkte bei Ihnen zutrifft, sollten Sie Ihre Ärztin / Ihren Arzt auf eine weitergehende Diagnostik ansprechen. Orthopädische Praxisklinik sind am häufigsten unklare Rückenbeschwerden, Größenabnahme, Rundrücken, Kalksalzminderung im Röntgenbild und gehäufte Frakturen. Diese sind einzeln genommen jedoch nur Verdachtsmomente für das mögliche Vorliegen einer Osteoporose. Eine eindeutige Diagnosestellung ist durch Anamnese und körperliche Untersuchung, Knochendichtemessung und Röntgen der Wirbelsäule sowie ergänzende Laborparameter einfach zu bewerkstelligen. Abb.: DXA-Messung Osteoporose ist kein unausweichliches Schicksal Sie selbst können viel dagegen tun. Die therapeutischen und medikamentösen Möglichkeiten sind heute sehr ausgereift und können entsprechend der individuellen Notwendigkeiten optimal eingesetzt werden. Nutzen Sie die Chance, sich aktiv mit der Erkrankung Osteoporose auseinanderzusetzen. Nur wer seine Krankheit kennt, weiß, wie er damit umgehen kann. Sie sind mehr als 4 cm kleiner geworden. Sie haben plötzlich und über Wochen anhaltende heftige Rückenschmerzen. Sie haben in den letzten Jahren ungewollt mehr als 10 % Ihres Körpergewichts abgenommen. Sie hatten nach Ihrem 50.Lebensjahr einen Knochenbruch. Sie sind im letzten Jahr ohne Einwirkung äußerer Kräfte gestürzt (mehr als 2 x im halben Jahr). Sie sind überschlank, Ihr Body-Mass-Index (BMI) liegt unter 20 (BMI = Körpergewicht in Kilogramm/ Körpergröße in m 2 ) Als qualifizierte und kompetente Osteologen beraten wir Sie gerne ausführlich in unseren Praxisräumen im Gesundheitszentrum Kelkheim.

10 MARTIN G. WIESE INFORMIERT Chirurgische Gemeinschaftspraxis Chirurgische Gemeinschaftspraxis Dr. med. Bettina Weyland Martin G. Wiese Frankenallee Kelkheim Tel Die Steißbeinfistel (Sinus pilonidalis) Es handelt sich hierbei um eine Erkrankung, Therapie durch einfaches Entfernen der welche Männer etwa viermal häufiger betrifft als Frauen; häufig wird sie auch als Jeep Disease oder Soldatenkrankheit bezeichnet. Die Ursache ist noch nicht eindeutig geklärt: einerseits wird angenommen, dass es sich um eine Wundfäden in eine offene Wundbehandlung überführt werden kann. Insgesamt erscheint die operative Therapie in der Laienvorstellung als schmerzhaft, tatsächlich haben die Patienten trotz der großen Wundfläche wenig angeborene Öffnung (Neuroporus) handelt, Schmerzen, weil wir ein durchgängiges aus dem die herauswachsenden Haare abbrechen können. Andererseits sind längerfristiges hartes Sitzen (Jeep) und häufiges Schwitzen ein wichtiger Faktor ebenso wie der Behaarungstyp und eine eventuelle Adipositas (Fettsucht). Durch Roll- und Scherbewegungen beim Laufen kann es zu einer mechanischen Reizung und Entzündung im Bereich oder über der Gesäßfalte kommen, die sich als schmerzhafte Rötung beim Patienten bemerkbar macht oder es kommt zum Austritt eitriger Flüssigkeit. In diesem Fall muss eine operative Sanierung Schmerztherapiekonzept verfolgen. Die Heilungszeit beträgt circa 4 6 Wochen, während derer auf weichen Unterlagen gesessen und vor allem auf eine regelmäßige Enthaarung geachtet werden sollte. Insgesamt gesehen müssen nicht alle Fisteln operiert werden, solange sie nicht entzündet sind und auf eine ausreichende Enthaarung geachtet wird. Sollten aber die oben geschilderten Beschwerden auftreten, so sind wir kompetente Ansprechpartner mit sehr viel Erfahrung. durchgeführt werden. Nach Abklingen der akuten Entzündung erfolgt die operative Therapie in Vollnarkose in Bauchlage. Das gesamte Fistel-Areal wird weiträumig entfernt. Es schließt sich entweder der direkte Wundverschluss oder die offene Wundbehandlung an. Ich selbst bin ein Anhänger des primären Wundverschlusses, weil die Heilungszeit in der Regel deutlich abgekürzt werden kann und gegebenenfalls die Vor Operation Martin G. Wiese Facharzt für Chirurgie Kompetenzzentrum Hernienchirurgie Proktologische Operationen Bauchchirurgische Eingriffe Gefäßchirurgie Behandlung chronischer Wunden Ausheilungsergebnis 10 GIZ Informationsmagazin des Förderverein Gesundheitszentrum Kelkheim e.v.

11 DIPL.-PSYCH. JUTTA VIEHL INFORMIERT Männer und psychotherapeutische Beratung Der Besuch einer psychotherapeutischen Praxis macht generell Sinn, wenn Sie sich in einer Situation befinden, die Sie gefühlsmäßig stark belastet und die Sie trotz großer Anstrengung und unter zu Hilfenahme aller Ihnen zur Verfügung stehenden Hilfsmittel nicht lösen können. Rechtzeitige therapeutische Unterstützung kann massivere Krisen verhindern Auslöser für Krisen können sein: Beziehungsthemen (Kinderlosigkeit, Trennung, Scheidung, Tod), Arbeitsplatzprobleme (Überforderung, Mobbing, Kündigung), finanzielle Sorgen und körperliche Erkrankungen, die starke Auswirkungen auf die eigene Lebensgestaltung in Gegenwart und Zukunft haben. Häufige Reaktion auf solche Belastungen sind sogenannte Anpassungsstörungen, die mit depressiven Reaktionen, Angst oder Beeinträchtigung von anderen Gefühlen einhergehen. Rechtzeitige fachliche Unterstützung hilft Ihnen bei der Bewältigung und verhindert, dass solche Situationen zu generellen Lebenskrisen werden. Nur ca. 25% der betroffenen Männer nehmen psychotherapeutische Unterstützung wahr. Ein richtiger Mann regelt alles aus eigener Kraft! Gefühle von Überforderung oder Hilflosigkeit sind bei diesem Rollenverständnis nicht vorgesehen und genau das ist das Problem! Depressionen bei Männern äußern sich anders als bei Frauen. Sie reagieren häufig gereizt, aggressiv und impulsiv, neigen zu Suchtund Risikoverhalten, reagieren feindselig oder werden hyperaktiv. Vergessen Sie Patentrezepte Stabil, handlungsfähig und zufrieden werden Sie in Krisenzeiten, wenn Sie sich selbst genauer kennengelernt haben und wissen, was Ihnen entspricht, welche der gelernten Konzepte und Erwartungen Ihnen bei der Lösung der anstehenden Veränderungen hilfreich sind und welche nicht. Sich in belastenden Situationen fachliche Unterstützung zu holen, ist ein Zeichen von Stärke! Dipl.-Psych. Jutta Viehl Psychologische Psychotherapeutin Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie Beratung Coaching Klangmassage CranioSacrale Tiefenentspannung Praxis für Psychotherapie Dipl.-Psych. Jutta Viehl Psychologische Psychotherapeutin Termine nach Vereinbarung Tel / Praxis für Psychotherapie Männer von Herbert Grönemeyer Männer nehmen in den Arm Männer geben Geborgenheit Männer weinen heimlich Männer brauchen viel Zärtlichkeit Männer sind so verletzlich Männer sind auf dieser Welt einfach unersetzlich Männer kaufen Frauen Männer steh n ständig unter Strom Männer baggern wie blöde Männer lügen am Telefon Männer sind allzeit bereit Männer bestechen durch ihr Geld und ihre Lässigkeit Männer haben s schwer, nehmen s leicht Außen hart und innen ganz weich Werden als Kind schon auf Mann geeicht Wann ist ein Mann ein Mann Männer haben Muskeln Männer sind furchtbar stark Männer können alles Männer kriegen n Herzinfarkt Männer sind einsame Streiter müssen durch jede Wand, müssen immer weiter Männer haben s schwer, nehmen s leicht Außen hart und innen ganz weich Werden als Kind schon auf Mann geeicht Wann ist ein Mann ein Mann Männer führen Kriege Männer sind schon als Baby blau Männer rauchen Pfeife Männer sind furchtbar schlau Männer bauen Raketen Männer machen alles ganz genau Männer kriegen keine Kinder Männer kriegen dünnes Haar Männer sind auch Menschen Männer sind etwas sonderbar Männer sind so verletzlich Männer sind auf dieser Welt einfach unersetzlich Männer haben s schwer, nehmen s leicht Außen hart und innen ganz weich Werden als Kind schon auf Mann geeicht Wann ist ein Mann ein Mann Informationsmagazin des Förderverein Gesundheitszentrum Kelkheim e.v. GIZ

12 DR. MED. RAINER JOKISCH INFORMIERT Hautmedizin - Kelkheim Der Mann entdeckt die Möglichkeiten der ästhetischen Medizin Ästhetische Behandlungen wecken mehr denn je das Interesse einer breiten Öffentlichkeit. Print- und TV-Beiträge zum Thema Schönheitsoperationen finden ungewöhnlich großes Interesse und werden im privaten Rahmen gerne und häufig thematisiert und diskutiert. Vor Kurzem noch die Ausnahme, heute schon die Regel, werden ästhetische Behandlungen zunehmend auch von den Männern genutzt. Noch vor wenigen Jahren beschränkte sich die Verschönerung des männlichen Körpers auf das Tragen einer neuen Frisur, Fitness- und Ausdauertraining oder den Ersatz eines verlorenen Zahnes. Heute steht eine Vielzahl medizinischer Korrekturbehandlungen zur Verfügung, die zu einer deutlichen Verbesserung Hautkrebsscreening Photodynamische Therapie von Lichtschäden Laserbehandlung von Hautveränderungen Hautkrebsoperationen Hautmedizin Kelkheim Fachärzte für Dermatologie Dr. med Matthias Bonczkowitz Dr. med Rainer Jokisch Anne Schieber Tel Fax: des Lebensgefühls bei akzeptablen Risiken beitragen können. Schönheit vermittelt eine positive Ausstrahlung und wird gerade in der heutigen Zeit zu einem Karriere fördernden Faktor. Gefragt sind sanfte Methoden, die eine positive, natürliche Ausstrahlung unterstützen und die individuellen Wesenszüge betonen. Diesen Trend nutzen deshalb in zunehmendem Maße auch Männer. Wir in der Hautmedizin Kelkheim sehen dies an zunehmender Nachfrage nach operativen und nichtoperativen Angeboten. Unsere Hitliste im nichtoperativen Bereich: 1. Laserbehandlungen von Blutschwämmen und Alterswarzen 2. Laserbehandlungen zur Tattooentfernung 3. Faltenbehandlungen der Stirn mit Botulinumtoxin (BTX) 4. Reduktion vermehrten Schwitzens der Achseln und Hände mit Botulinumtoxin (BTX) 5. Verödung von Besenreisern 12 GIZ Informationsmagazin des Förderverein Gesundheitszentrum Kelkheim e.v.

13 In jedem Falle handelt es sich um schmerz- und nebenwirkungsarme Behandlungen, die das Wohlbefinden im Alltag erheblich steigern. Aber auch operative Methoden werden von Männ4,3 mmern zunehmend genutzt. Entscheidend für diese Entwicklung sind die großen Fortschritte im Bereich der sanften Betäubungsmethoden (Tumeszenzanästhesie), die zu einer erheblich niedrigeren Komplikationsrate bei Verbesserung der Resultate geführt haben. Hier stehen bei uns an erster Stelle: 1. Straffung der Oberlider 2. Ästhetische Venenoperationen 3. Fettabsaugung im Bauch und Hüftbereich (sog. Love-Handles) 4. Straffung der Unterlider 5. Schweißdrüsenabsaugung in den Achseln In jedem Falle steht vor jeder ästhetischen Behandlung ein ausführliches Aufklärungsgespräch, um einen individuellen Behandlungsplan zu erstellen und die Risiken der Behandlungen zu besprechen. Bild rechts: Behandlung eines Feuermals mit dem Farbstofflaser OP Kelkheim GmbH & Co. KG Privat Klinik Kelkheim GbR Sie finden uns im Gesundheitszentrum Kelkheim Frankenallee Kelkheim im Taunus Informationsmagazin des Förderverein Gesundheitszentrum Kelkheim e.v. GIZ

14 DR. MED. DENT. FRANK KRAUSE INFORMIERT Praxis für Zahngesundheit Gehen Parodontitis und Herzinfarkt Hand in Hand? Parodontitis ist eine Entzündung des Zahnhalteapparats. Dazu zählen Kieferknochen, Zahnfleisch, Zahnwurzelzement und Zahnwurzelhaut. Neben Karies ist Parodontitis die zweite große Erkrankung im Mundraum, die aufgrund bakterieller Besiedelung die häufigste Ursache für Zahnverlust im Erwachsenenalter ist. Praxis für Zahngesundheit Dr. med. dent. Frank Krause Dr. med. dent. Markus Trouet Dr. med. dent. Janina Gmerek Frankenallee Kelkheim Telefon: Telefax: Schätzungen zufolge leiden Prozent aller Erwachsenen an einer Parodontitis, die fatalerweise zumeist schmerzlos verläuft. Fast unbemerkt bilden sich Zahnfleischtaschen, der Kieferknochen wird aufgelöst, es kommt zu Zahnfleischblutung, Zahnlockerung und Mundgeruch. Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören zu den häufigsten chronischen Erkrankungen weltweit und stehen unverändert an erster Stelle der Sterbestatistik in den Industrieländern. Ein großer Anteil ist auf Arteriosklerose-bedingte Erkrankungen und deren Komplikationen Dr. med. dent. Frank Krause Zahnarzt Prophylaxe und Zahnfleischregeneration Kinder- und Jugendzahnheilkunde Implantologie Ästhetische Restaurationen Mikroskopische Wurzelbehandlungen Zahnbehandlungen in Narkose (insbesondere Herzinfarkt und Schlaganfall) zurückzuführen. Theoretisch können parodontale Erkrankungen sowohl direkten wie auch indirekten Einfluss auf die Entstehung und das Fortschreiten von Arteriosklerose haben. Ein erster direkter Einflussmechanismus ist eine Erhöhung der Gesamtkörper-Entzündungsprozesse durch Parodontitis. Diese allgemeinen Entzündungsreaktionen haben eine zentrale Bedeutung bei der Entstehung von Arteriosklerose. Ein weiterer Zusammenhang zwischen Parodontitis und Arteriosklerose wird auch in einer direkten Infektion der Arterienwände mit Mundkeimen gesehen. Mikrobiologische Studien weisen Parodontitis-Bakterien in hoher Anzahl an erkrankten, aber nicht an gesunden, Herzkranzgefäßen nach. Unter den indirekten Mechanismen, die den Zusammenhang zwischen Parodontitis und Herz-Kreislauf-Erkrankungen erklären können, sind vor allem die zahlreichen gemeinsamen Risikofaktoren zu nennen: 14 GIZ Informationsmagazin des Förderverein Gesundheitszentrum Kelkheim e.v.

15 Obwohl eine Parodontitis allein nicht auslösende Ursache für Somatische Risiken genetische Ursachen Familienanamnese Alter und Geschlecht (männlich) Übergewicht Bluthochdruck Depression und Angststörung Diabetes mellitus Gesundheitsverhalten Rauchen Bewegungsmangel Stress mangelhafte Ernährung kardiovaskuläre Erkrankungen ist, sollten Patienten mit moderater, schwerer oder gar therapieresistenter Parodontitis über das erhöhte Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen informiert und eine Vorstellung beim Hausarzt empfohlen werden. Andererseits sollte auch bei der Behandlung von Patienten mit bereits manifestierten arteriosklerotischen Gefäßveränderungen die Empfehlung gegeben werden, eine Parodontitis als zusätzlichen Risikofaktor durch einen Zahnarzt ausschließen bzw. behandeln zu lassen. Praxis für Zahngesundheit mediven active Der robuste Kompressionsstrumpf. Für alle Männer, die gerne aktiv sind. Frankenallee Kelkheim Tel.: medi. ich fühl mich besser.

16 DR. MED. THOMAS PFENNIGDORFF INFORMIERT Privatpraxis für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde HNO-Privatpraxis Dr. med. Thomas Pfennigdorff HNO-Facharzt, Spezielle HNO-Chirurgie Plastische Operationen im Gesundheitszentrum Kelkheim Frankenallee Kelkheim im Taunus Tel Fax Schnarchen eine harmlose Atemstörung? Was ist eigentlich Schnarchen? Schnarchen entsteht immer dann, wenn die oberen Atemwege verengt oder sogar kurzzeitig verschlossen sind. Schnarchen entsteht durch eine Erschlaffung der Muskulatur im Hals-Nasen-Rachenraum. In Anbetracht der Lautstärke, die beim Schnarchen erreicht werden kann, entlockt diese Erklärung dem leidgeplagten Partner kaum ein müdes Lächeln. Besonders Männer über dem 50. Lebensjahr neigen zu nächtlichen Atemstörungen, aber auch Frauen in den Wechseljahren schnarchen im Schlaf. Das Schnarchen selbst stellt an sich keine Erkrankung dar. Aus jedem Schnarchen kann sich allerdings eine so genannte Schlafapnoe entwickeln, welche mit Atemaussetzern einhergeht. Diese Dr. med. Thomas Pfennigdorff HNO - Facharzt Spezielle HNO-Chirurgie Plastische Operationen Allergologie 3D-Diagnostik Zentrum Kelkheim Normale Atmung Atemfluß (nasal + oral) Brustatmung Bauchatmung Obstruktive Apnoe Atemfluß (nasal + oral) Brustatmung Bauchatmung Gemischte Apnoe Atemfluß (nasal + oral) Brustatmung Bauchatmung Zentrale Apnoe Atemfluß (nasal + oral) Brustatmung Bauchatmung Atemaussetzer sind dann nicht mehr ungefährlich, denn der Körper wird wegen der Atemaussetzer immer wieder geweckt, um Luft zu holen und den Sauerstoffmangel wieder zu kompensieren. Die oft unbemerkten, aber permanenten Schlafunterbrechungen haben unangenehme Folgen: Tagesmüdigkeit, Sekundenschlaf am Steuer eine Katastrophe Konzentrationsschwäche, Vergesslichkeit und Zerstreutheit. Diese Atemstörungen, die mit Atemaussetzern einhergehen, können sich also alles andere als harmlos erweisen und unter bestimmten Umständen langfristig sogar ernst- 16 GIZ Informationsmagazin des Förderverein Gesundheitszentrum Kelkheim e.v.

17 hafte Erkrankungen wie Bluthochdruck, Arterienverkalkung und sogar Herzinfarkte oder Schlaganfälle zur Folge haben. Konzentrationsstörungen und Tagesmüdigkeit sind somit ein erster Hinweis für ernstere Atemstörungen, die eine ausführliche ärztliche Abklärung unbedingt notwendig machen. Wie kann das Schnarchen genauer diagnostiziert werden? Hierbei kann durch eine ambulante schlaflabormedizinische Untersuchung das Ausmaß der Atemstörungen festgestellt werden. Die nächtliche Registrierung von Atmung, Atembewegungen, Schnarchgeräuschen und Sauerstoffsättigung des Blutes wird mit einem kleinen Gerät (Polygraphie-Gerät), das in der Nacht auf der Brust angebracht wird, vorgenommen. Mit dieser sogenannten ambulanten Schlaflaborabklärung (Polygraphie) kann zwischen einem harmlosen primären Schnarchen und einem durch Atemaussetzer gekennzeichneten Schlafapnoe- Syndrom unterschieden werden. Mit dem ausleihbaren Polygraphie-Gerät der HNO- Praxis Dr. Pfennigdorff im Gesundheitszentrum Kelkheim kann somit innerhalb einer Nacht die primäre Schlaf-Diagnostik durchgeführt und sogar der Schweregrad eines eventuell vorliegenden Schlaf-Apnoe Syndroms bestimmt werden. Neben der funktionellen Voruntersuchung besteht die Möglichkeit, die eventuell vorhandenen Engstellen der oberen Atemwege genau zu lokalisieren, sich also ein Bild über anatomische Probleme der Atemwege zu verschaffen. Die HNO-Praxis im Gesundheitszentrum Kelkheim bietet hierzu eine spezielle endoskopische Untersuchung im künstlichen Schlaf an. In dieser sogenannten Somnoskopie werden ambulant die gesamten oberen Atemwege endoskopisch während einer künstlichen Schlafsituation untersucht. Tritt ein Schnarchen in dieser Untersuchung auf, kann exakt die Organregion festgestellt und sogar eine Videodokumentation zur Besprechung für eine weitere Therapieplanung erstellt werden. Somnoskopie Privatpraxis für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde Polygraphie Was kann man tun? Eine weitere Therapie baut auf diesen Untersuchungsverfahren auf. Wenn man weiss, wo genau das Schnarchen entsteht oder welcher Schweregrad bei nächtlichen Atemaussetzern besteht, ist auch die benötigte Therapie klar. Häufig kann der Patient selbst viel tun. In einem gemeinsamen Team mit Schlafmedizinern, Internisten, Zahnärzten, Kieferorthopäden und einer HNO-Beratung in der Praxis

18 DR. MED. THOMAS PFENNIGDORFF INFORMIERT Privatpraxis für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde Bessere Atmung, weniger Schmerzen, geringeres Operationsrisiko Dr. Pfennigdorff im Gesundheitszentrum Kelkheim informieren wir Sie zu den Themen Abbau des Übergewichtes, Alkohol und Nikotingenuss sowie Medikamentenwirkungen und Schlafgewohnheiten. Bei der Behandlung des einfachen Schnarchens und auch der leichten Schlaf-Apnoe kommen meist konservative Maßnahmen in Frage. Z.B bei Fehlstellungen im Kieferorthopädischen Bereich haben sich sogenannte Protrusionsschienen bewährt, die nachts getragen werden. Eine genaue zahnärztliche und kieferorthopädische Beratung und Diagnostik sind für die weitere Therapie notwendig. In diesen Fällen werden spezialisierte Zahnärzte und Kieferorthopäden hinzugezogen. Sollte ein mittel- oder sogar ein hochgradiges Schlaf-Apnoe-Syndrom diagnostiziert worden sein, ist die Hinzuziehung eines Schlafla- Herzinfarkte oder auch Schlaganfälle durch eine frühzeitige Therapie zu verhindern. Weisen die oben genannten Untersuchungen auf gravierenden Engstellen im Bereich der oberen Atemwege hin, können auch operative Maßnahmen notwendig werden. In der HNO-Sprechstunde von Dr. Pfennigdorff im Gesundheitszentrum Kelkheim werden Sie nach einer ausführlichen Voruntersuchung über die individuellen weiteren Maßnahmen informiert. So können z.b. operative Eingriffe zur Verbesserung der Nasenatmung, Operationen im Bereich des Rachens oder des Gaumensegels die Schnarchsituation deutlich verbessern und meist auch beseitigen. HNO-Operation bors unumgänglich. Hier wird eine noch umfangreichere Untersuchung des Schlafens erfolgen, in der auch die Herz- und Kreislauffunktion (Polysomnographie) während des Schlafens aufgezeichnet und untersucht wird. Ziel ist hierbei, die oben erwähnten Spätfolgen eines Schlaf-Apnoe-Syndroms wie Bluthochdruck, Arterienverkalkung, HNO-Privatpraxis Dr. med. Thomas Pfennigdorff HNO-Facharzt, Spezielle HNO-Chirurgie Plastische Operationen im Gesundheitszentrum Kelkheim Frankenallee Kelkheim im Taunus Tel Fax Besonders schonende Verfahren zur Verbesserung der Nasenatmung und der plastischen Operation des Gaumensegels sowie des Rachens stehen durch Herr Dr. Pfennigdorff im Gesundheitszentrum Kelkheim zur Verfügung. Die sogenannte Coblations-Methode, das zurzeit modernste und schonendste Verfahren zur Verbesserung der Atmung bei Schnarch-Patienten, wurde bereits vor mehreren Jahren in der Klinik des Gesundheitszentrums eingeführt. Dabei zeichnet sich die Coblationsmethode dadurch aus, dass es im Gegensatz zu anderen Verfahren, insbesondere der Anwendung des Lasers, zu einer deutlich geringeren Beeinträchtigung des Gewebes der operierten Region kommt. Demzufolge findet eine wesentlich schnellere Abheilung statt. Eine bedeutend geringere Schmerzsymptomatik im Vergleich zu einem laserchirurgischen Eingriff nach einer HNO-Operation hat dazu geführt, dass selbst umschriebene nasenatmungs-verbessernde Eingriffe sogar bei Kindern oder Jugendlichen durchgeführt werden können. Für eine ausführliche Beratung zum Thema Schnarchen wenden Sie sich gerne an Herrn Dr. Pfennigdorff, HNO-Praxis im Gesundheitszentrum Kelkheim. Sie erhalten hier eine interdisziplinäre Beratung in Zusammenarbeit mit Internisten, Schlafmedizinern, Zahnärzten, Kieferorthopäden und nicht zuletzt eine persönliche HNO-ärztliche Beratung. 18 GIZ Informationsmagazin des Förderverein Gesundheitszentrum Kelkheim e.v.

19 DR. MED. ANDREAS KORFF INFORMIERT Bildgebende Diagnostik für Männer Die bildgebende Diagnostik hat in allen Bereichen der Medizin einen hohen Stellenwert erlangt. Keine Disziplin kann heute darauf verzichten neben der klinischen Diagnostik bei akuten Erkrankungen sich z.b. mittels Ultraschall schnell ein Bild von den betroffenen Organen zu machen. Die spezifische Diagnostik von Männerkrankheiten liegen im Fachgebiet Urologie. Mit der Sonographie sind die männlichen Geschlechtsorgane gut zu untersuchen. Durch die hohe Auflösung dieser Methode ist eine sehr gute Darstellung aller Details möglich. Es gibt jedoch Fragestellungen, die andere bildgebende Methoden erfordern, um einen umfassenden Blick auf die Gesamtsituation zu erhalten. Ob bei der gutartigen Vergrößerung der Prostata oder bösartigen Erkrankungen, die Computertomographie und Kernspintomographie können ein komplettes Bild der lokalen Verhältnisse und gleichzeitig des ganzen Bauchraumes liefern. Diese Informationen sind wichtig für die optimal angepasste Therapie einer Erkrankung. Teilweise werden exakte Bilddaten benötigt, um bei modernen Therapieverfahren präzise navigieren zu können. Zum Teil sind auch Krankheitsfolgen bei urologischen Problemen nur durch die komplette Bildgebung mittels CT oder MRT in einer Übersicht darzustellen. So kann z.b. die gutartige Vergrößerung der Prostata zu einer Verdickung der Blasenwand führen, weil zur Blasenentleerung ein erhöhter Druck aufgebaut werden muß. Die Verdickung der Muskulatur lässt sich hierbei gut gegenüber asymmetrischen tumorösen Wandverdickungen abgrenzen. Infolge einer Harnabflußbehinderung ist schließlich auch ein Rückstau des Urins bis in die Nieren möglich, der mittels 3D-Rekonstruktionen in der Schnittbildgebung in seiner kompletten Ausdehnung dargestellt werden kann. Die Untersuchung der Brustdrüse mittels Mammographie wird zumeist zur Tumorvorsorge der Frauen durchgeführt. Es gibt jedoch auch Schwellungen der männlichen Brust, die durch die Mammographie abgeklärt werden müssen, denn neben hormonell oder medikamentös verursachten gutartigen Drüsenvergrößerungen, gilt es die seltenen bösartigen Tumoren der männlichen Brust rechtzeitig zu entdecken. Neben dem Ultraschall kann hier auch das hochauflösende Röntgenbild der Brustdrüse die entscheidenden diagnostischen Informationen liefern. Abb. MRT-Bild Dr. med. Andreas Korff Arzt für diagnostische Radiologie Kernspintomographie Ultraschall Offene Kernspintomographie Röntgen Computertomographie Mammographie Abb. 3D-Rekonstruktion Radiologie Dr. E. Bruch, Dr. A. Korff Hofheim: Tel Kelkheim: Tel Flörsheim: Tel Radiologie Kelkheim Informationsmagazin des Förderverein Gesundheitszentrum Kelkheim e.v. GIZ

20 DR. MED. BETTINA WEYLAND INFORMIERT Chirurgische Gemeinschaftspraxis Dr. med. Bettina Weyland Fachärztin für Chirurgie und spezielle Unfallchirurgie Fachärztin für Handchirurgie Durchgangsärztin Standort Kelkheim Frankenallee 1 Di u Do Uhr und Uhr Tel Standort Königstein Bischof-Kindermann-Str. 3 Mo u Fr Uhr und Uhr Tel Die Krummfingererkrankung Morbus Dupuytren Ein Männerproblem? Die Krummfingererkrankung ist eine gutartige Erkrankung mit strangartiger, übermäßiger Wucherung des kollagenen Bindegewebes in der Handfläche und an den Fingerbeugeseiten in der Gewebeschicht zwischen der Haut und den darunterliegenden Beugesehnen. Der Überbegriff für diese Art der Gewebeveränderung lautet Fibromatose. Die Erkrankung ist benannt nach Baron Guillaume Dupuytren (* ), Pathologe und Chirurg, welcher als erster die Erkrankung in einer wissenschaftlichen Abhandlung 1832 beschrieb und ein Konzept der operativen Behandlung entwickelte. Früher vermutete man einen Zusammenhang des Auftretens der Veränderungen mit Diabetes und alkoholbedingter Lebererkrankung; heute gilt anhand neuer Forschungsergebnisse als gesichert, dass eine genetische Veranlagung ursächlich ist. Auftreten und Häufigkeit Die Krummfingererkrankung tritt zumeist im mittleren Lebensabschnitt auf, wobei Männer bis zu 8x häufiger betroffen sind als Frauen und die Veränderungen ca. 15 Jahre früher auftreten als bei Frauen. Im höheren Alter gleicht sich die Geschlechterquote der Erkrankung etwas an. Die Erkrankung ist überwiegend in (Nord-)Europa und Amerika sowie Australien zu finden, in Asien und Afrika nur selten. Es gibt sehr unterschiedliche Ausprägungen und Verlaufsformen der Erkrankung. Am häufigsten ist M. Dupuytren als Einzelstrangerkrankung des 4. oder 5. Fingers mit langsam zunehmender Verkrümmung des/r betroffenen Finger/s anzutreffen. Die ungünstigste und am schwersten behandelbare Form ist die teilweise schon im 3. Lebensjahrzehnt beginnende, diffus im Bereich der Handflächen und der Fingerbeugeseiten, aber auch zum Teil über den Mittelfingerknöcheln als Knöchelpolster auftretende Ausprägung. Diese Form ist häufig auch in Kombination auftretend mit anderen Fibromatosen an der Fußsohle (Morbus Ledderhose) oder am Penis (Morbus Peyronie oder Induratio penis plastica ). Dr. med. Bettina Weyland Fachärztin für Chirurgie und spezielle Unfallchirurgie und Handchirurgie Konservative und operative Behandlung bei Knochenbrüchen und Bandverletzungen Arthrose Hand- und Fingergelenke Bindegewebserkrankungen der Hände und Füße Periphere Nervenkompressionssyndrome Einengungen und Verletzungen von Sehnen Abb. 1: Dupuytren-Erkrankung am Ringfingerstrahl 20 GIZ Informationsmagazin des Förderverein Gesundheitszentrum Kelkheim e.v.

Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun?

Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun? Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun? Ursachen Untersuchungen Behandlungsmöglichkeiten Früher oder später trifft es fast jeden Mann: die gutartige Prostatavergrößerung, medizinisch BPH genannt.

Mehr

Was ist ein Prostatakarzinom?

Was ist ein Prostatakarzinom? Was ist ein Prostatakarzinom? Das Prostatakarzinom ist die bösartige Neubildung des Prostatadrüsengewebes. Es entsteht meist in der äußeren Region der Drüse, so dass es bei der Untersuchung mit dem Finger

Mehr

Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung. Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken

Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung. Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken www.simssee-klinik.de Ein Unternehmen der Gesundheitswelt Chiemgau Wir behandeln therapieresistente,

Mehr

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Patienteninformation MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Inhalt Unsere Versorgung auf einen Blick 4 Wissenswertes 6 Standort Schmalkalden 7 Standort Suhl 10 2 3 Germar Oechel Regine Bauer Sehr geehrte

Mehr

Parodontitis steht mir nicht! Aktiv vorbeugen, erkennen und behandeln. Mit persönlichem Behandlungs-Pass

Parodontitis steht mir nicht! Aktiv vorbeugen, erkennen und behandeln. Mit persönlichem Behandlungs-Pass Parodontitis steht mir nicht! Aktiv vorbeugen, erkennen und behandeln Mit persönlichem Behandlungs-Pass Aktiv gegen Parodontitis: Aktiv für Attraktivität und Wohlbefinden Schöne Zähne stehen für Attraktivität

Mehr

Parodontitis Eine Krankheit in aller Munde

Parodontitis Eine Krankheit in aller Munde Parodontitis Eine Krankheit in aller Munde Dr. Jan Behring, M.Sc. 2012 Parodontitis - eine Krankheit in aller Munde Dr. Jan Behring, M.Sc, Praxis Dr. Behring und Partner Parodontose oder, wie sie eigentlich

Mehr

Der Angst die Zähne zeigen

Der Angst die Zähne zeigen Der Angst die Zähne zeigen Angstbewältigungsgruppe DentaPsychHH Universität Hamburg Dentalphobien (Zahnbehandlungsängste) mit einem psychologischen Kurzzteittraining überwinden Zahnbehandlungsangst Zahnbehandlungsphobie

Mehr

Informationen über Arterielle Durchblutungsstörungen (Arterielle Verschlusskrankheit = AVK)

Informationen über Arterielle Durchblutungsstörungen (Arterielle Verschlusskrankheit = AVK) Informationen über Arterielle Durchblutungsstörungen (Arterielle Verschlusskrankheit = AVK) Durch Ablagerungen in den Gefäßwänden können Verengungen oder Verschlüsse der Schlagadern (Arterien) entstehen.

Mehr

Brustverkleinerung. (Bei Männern)

Brustverkleinerung. (Bei Männern) (Bei Männern) Brustverkleinerung Eine weiblich anmutende Brust zu haben, stellt für viele Männer eine große psychische Belastung dar. Die Vergrößerung der männlichen Brustdrüse kann genetisch angelegt

Mehr

Verlassen Sie den Teufelskreislauf

Verlassen Sie den Teufelskreislauf Verlassen Sie den Teufelskreislauf Wir begleiten Sie! Den Teufelskreislauf verlassen: Wo ist der Ausgang? Menschen mit chronischen Schmerzen haben einen großen Leidensdruck. Ihr Alltag insbesondere ihre

Mehr

GEMEINSAM SIND WIR (KNOCHEN) STARK

GEMEINSAM SIND WIR (KNOCHEN) STARK GEMEINSAM SIND WIR (KNOCHEN) STARK 1. Auflage 2008 WAS IST OSTEOPOROSE? In der Schweiz leiden rund 300000 Menschen an Osteoporose und jede zweite Frau sowie jeder fünfte Mann ab fünfzig muss heute damit

Mehr

Fehlen mehrere Zähne nebeneinander, ist eine sogenannte Teilprothese erforderlich. Der Schritt zu herausnehmbarem

Fehlen mehrere Zähne nebeneinander, ist eine sogenannte Teilprothese erforderlich. Der Schritt zu herausnehmbarem Liebe Patientin Lieber Patient Die biomedizinische Forschung hat für die Zahnheilkunde neue Behandlungsmöglichkeiten eröffnet. Ein Teil dieser Entwicklung sind Therapieerfolge durch den Einsatz von Implantaten,

Mehr

Schließen Sie Ihre Augen nicht vor Prostatakrebs.

Schließen Sie Ihre Augen nicht vor Prostatakrebs. Schließen Sie Ihre Augen nicht vor Prostatakrebs. MDS_503041_Depl-ALL.indd 1-2 30/03/07 15:47:11 Der Prostatakrebs Veränderungen der Prostata gehören zu den häufigsten Männerkrankheiten. Ab dem 50. Lebensjahr

Mehr

Dr. med. Roya Nabavi Seit 2003 Niederlassung in Berlin Schöneberg 1. Operative Urologie (ambulant und stationär) 2. Uro-Onkologie mit ambulanter

Dr. med. Roya Nabavi Seit 2003 Niederlassung in Berlin Schöneberg 1. Operative Urologie (ambulant und stationär) 2. Uro-Onkologie mit ambulanter Dr. med. Roya Nabavi Seit 2003 Niederlassung in Berlin Schöneberg 1. Operative Urologie (ambulant und stationär) 2. Uro-Onkologie mit ambulanter Chemotherapie 3. Andrologie (Männermedizin) Seit 2010 Gesellschafterin

Mehr

Früherkennung Welche Maßnahmen sind sinnvoll? Früherkennung des Darmkrebs Christoph Schmidt Bonn

Früherkennung Welche Maßnahmen sind sinnvoll? Früherkennung des Darmkrebs Christoph Schmidt Bonn Früherkennung Welche Maßnahmen sind sinnvoll? Früherkennung des Darmkrebs Christoph Schmidt Bonn Krebsneuerkrankungen in Deutschland 2006 Männer (200 018) Prostata Dickdarm, Mastdarm Lunge Harnblase Magen

Mehr

INFORMATIONEN ZUR NACHSORGE VON ZAHNIMPLANTATEN

INFORMATIONEN ZUR NACHSORGE VON ZAHNIMPLANTATEN INFORMATIONEN ZUR NACHSORGE VON ZAHNIMPLANTATEN WORIN BESTEHT DIE NACHSORGE? Straumann-Implantate sind eine moderne Möglichkeit für Zahnersatz, wenn ein oder mehrere Zähne fehlen. Diese bekannte und hochwertige

Mehr

Vorsorgeuntersuchung, PSA Test, Prostatabiopsie

Vorsorgeuntersuchung, PSA Test, Prostatabiopsie Kapitel 8: Vorsorgeuntersuchung, PSA Test, Prostatabiopsie Basiswissen Warum soll man zur Prostatavorsorgeuntersuchung? Ziel einer Vorsorgeuntersuchung der Prostata ist, daß eine eventuell bestehende Erkrankung

Mehr

Diabetes und Depression. von Dr. Andrea Benecke, Universität Mainz 10. Oktober 2013

Diabetes und Depression. von Dr. Andrea Benecke, Universität Mainz 10. Oktober 2013 Diabetes und Depression von Dr. Andrea Benecke, Universität Mainz 10. Oktober 2013 Gliederung 2 Einfluss von Stimmung auf das Wohlbefinden Was ist eine Depression? Beschwerdebild, Auftreten, Entstehung

Mehr

Wir heissen Sie im OSZ der AndreasKlinik willkommen; die Erhaltung Ihrer Beweglichkeit ist unser oberstes Ziel.

Wir heissen Sie im OSZ der AndreasKlinik willkommen; die Erhaltung Ihrer Beweglichkeit ist unser oberstes Ziel. gewinnen sie bewegung und lebensqualität OSZ orthopädisch-sporttraumatologisches zentrum zug Dr. med. Fredy Loretz Dr. med. dipl. Ing. Reinhardt Weinmann Dr. med. Thomas Henkel WILLKOMMEN BEI UNS Schleichende

Mehr

Thomas Henkel FA für Urologie Kelkheim Prostata Tag Bad Soden 13.06.15 1

Thomas Henkel FA für Urologie Kelkheim Prostata Tag Bad Soden 13.06.15 1 1 Lage der Prostata 2 Funktion der Prostata - Sie ist eine Geschlechtsdrüse, die den Großteil der Samenflüssigkeit produziert ( Transportmedium und Nährlösung der Spermien) - Umschließt die Harnröhre -

Mehr

Alles was Sie über Zahn-Implantate wissen sollten!

Alles was Sie über Zahn-Implantate wissen sollten! Zahnarzt Dr. Albert Holler informiert: Alles was Sie über Zahn-Implantate wissen sollten! Immer mehr Menschen entscheiden sich heute für fest sitzenden Zahnersatz. Warum? Wenn einzelne oder mehrere Zähne

Mehr

Informationensmappe Plastische Chirurgie Nasenkorrektur

Informationensmappe Plastische Chirurgie Nasenkorrektur Informationensmappe Plastische Chirurgie Nasenkorrektur Vorwort Das Medical Fly Team möchte sich ganz herzlich für Ihr Vertrauen und Ihr Interesse bedanken. Auf den nächsten Seiten finden Sie Informationen

Mehr

Kliniken der Stadt Köln ggmbh Lungenklinik Merheim 51109 Köln. Patienteninformation Trichterbrust

Kliniken der Stadt Köln ggmbh Lungenklinik Merheim 51109 Köln. Patienteninformation Trichterbrust Kliniken der Stadt Köln ggmbh Lungenklinik Merheim 51109 Köln Beschreibung Ursachen Symptome Diagnose Operation Nichtchirurgische Behandlung Nachbehandlung Behandlungsablauf Patienteninformation Trichterbrust

Mehr

Darmgesundheit. Vorsorge für ein gutes Bauchgefühl. OA Dr. Georg Schauer

Darmgesundheit. Vorsorge für ein gutes Bauchgefühl. OA Dr. Georg Schauer Vorsorge für ein gutes Bauchgefühl OA Dr. Georg Schauer Darmkrebs ist bei Männern und Frauen die zweithäufigste Krebserkrankung Knapp 7 % der Bevölkerung erkranken bei uns im Laufe ihres Lebens daran Es

Mehr

PAVK: Finden Sie heraus, was sich dahinter verbirgt! PAVK ist eine ernste Störung der Durchblutung in den Arterien der Beine und des Beckens.

PAVK: Finden Sie heraus, was sich dahinter verbirgt! PAVK ist eine ernste Störung der Durchblutung in den Arterien der Beine und des Beckens. PAVK: Finden Sie heraus, was sich dahinter verbirgt! PAVK ist eine ernste Störung der Durchblutung in den Arterien der Beine und des Beckens. Freie Bahn in den Arterien und Venen Unser Blutkreislauf ist

Mehr

Vorsorge & Check up. Gesamt. Check up. Kardiologische. Vorsorge. Dermatologische. Vorsorge. Basis. Check up. Physiatrisches Vorsorgepaket

Vorsorge & Check up. Gesamt. Check up. Kardiologische. Vorsorge. Dermatologische. Vorsorge. Basis. Check up. Physiatrisches Vorsorgepaket Vorsorge & Check up Gesamt Check up Kardiologische Vorsorge Dermatologische Vorsorge Basis Check up Physiatrisches Vorsorgepaket Urologische Vorsorge Ambulante Pakete > Gesamt Check up Die Privatklinik

Mehr

Für ein besseres Lebensgefühl. Implantatgetragener Zahnersatz sicher und unsichtbar

Für ein besseres Lebensgefühl. Implantatgetragener Zahnersatz sicher und unsichtbar Für ein besseres Lebensgefühl Implantatgetragener Zahnersatz sicher und unsichtbar Wie kommt mein Implantat in den Mund? Woraus besteht mein wi.tal Implantat? Ihr Implantat besteht aus hochwertigem reinem

Mehr

It s a female decision

It s a female decision Dr. med. Regina Maria Wagner Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie It s a female decision Ästhetik Harmonie Schönheit Die Harmonie des weiblichen Körpers verstehen und im Bedarfsfall optimieren

Mehr

Die unterschätzte Bedrohung: Öffentliche Wahrnehmung zur Fettleibigkeit in Europa

Die unterschätzte Bedrohung: Öffentliche Wahrnehmung zur Fettleibigkeit in Europa Die unterschätzte Bedrohung: Öffentliche Wahrnehmung zur Fettleibigkeit in Europa ZUSAMMENFASSUNG FÜR DEUTSCHLAND Durchgeführt von der unabhängigen Strategieberatung Opinium in Zusammenarbeit mit der Europäischen

Mehr

Interdisziplinäre Brustsprechstunde. Plastisch- und Handchirurgische Klinik

Interdisziplinäre Brustsprechstunde. Plastisch- und Handchirurgische Klinik Interdisziplinäre Brustsprechstunde Plastisch- und Handchirurgische Klinik Prof. Dr. Dr. h. c. Raymund E. Horch PD Dr. Justus P. Beier PD Dr. Andreas Arkudas Interdisziplinäre Brustsprechstunde Sehr geehrte

Mehr

Mit modernen Zahnimplantaten mehr vom Leben. Patienteninformation

Mit modernen Zahnimplantaten mehr vom Leben. Patienteninformation Mit modernen Zahnimplantaten mehr vom Leben Patienteninformation Schöne Zähne lebenslang Neben der wichtigen Funktionsfähigkeit von Kauen und Beißen sind Zähne eine gute Voraussetzung für richtige Aussprache

Mehr

Klinikführer München 2008/2009

Klinikführer München 2008/2009 Klinikführer München 2008/2009 QualitätsKompass von AnyCare QualitätsKompass 2. Auflage 2008 MVS Medizinverlage Stuttgart Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 8304 3505 1 Zu Inhaltsverzeichnis

Mehr

Implantatzentrum und Oralchirurgie. Zahnimplantate. Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur

Implantatzentrum und Oralchirurgie. Zahnimplantate. Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur Implantatzentrum und Oralchirurgie Zahnimplantate Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur Herausgeber Zahnmedizinisches Zentrum Berlin Bahnhofstraße 9 12305 Berlin Telefon +49 (0)30 705 509-0 www.zzb.de

Mehr

MS 10 Fragen und Antworten

MS 10 Fragen und Antworten Hintergrundinformation MS 10 Fragen und Antworten Was ist MS? Multiple Sklerose (MS) ist eine chronische Erkrankung des Zentralen Nervensystems (ZNS), d.h. des Gehirns und des Rückenmarks. Bei der MS handelt

Mehr

Patienteninformation

Patienteninformation Patienteninformation Zahnimplantate Informationen Zahnverlust kann verschiedene Ursachen haben, z. B. unfall- oder krankheitsbedingt. Es existieren verschiedene therapeutische Ansätze für den Ersatz eines

Mehr

Verständnis als Voraussetzung von Handeln -

Verständnis als Voraussetzung von Handeln - Verständnis als Voraussetzung von Handeln - Die aktuelle Versorgungssituation der Demenzkranken in Deutschland Prof. Dr. H. Gutzmann Deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie 1 Die

Mehr

Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen

Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen von Dr. Christine Amrhein und Fritz Propach In diesem Dossier behandeln wir u.a. folgende Themen: Was ist Psychotherapie? Was ist ein Psychotherapeut?

Mehr

Die Gesundheit von Frauen und. Frauen und Männern verschiedener Lebensaltersstufen? Einleitung. Ausgewählte Ergebnisse

Die Gesundheit von Frauen und. Frauen und Männern verschiedener Lebensaltersstufen? Einleitung. Ausgewählte Ergebnisse Münchner Gesundheitsmonitoring 1999/2000: Die Gesundheit von Frauen und Männern verschiedener Lebensaltersstufen Einleitung Welche Veränderungen der Gesundheit und im gesundheitsrelevanten Verhalten zeigen

Mehr

Dr.rer.nat. Aleksandra Heitland

Dr.rer.nat. Aleksandra Heitland Name Vorname Geburtsdatum Strasse Postleitzahl und Wohnort Telefon Festnetz Telefon mobil Fax E-Mail Ich habe einen Termin für den um Uhr vereinbart Anmerkung: ist kein Platz zum Ausfüllen vorgesehen,

Mehr

Ihre Gesundheit unser Auftrag

Ihre Gesundheit unser Auftrag Ihre Gesundheit unser Auftrag «Zusammenkunft ist ein Anfang; Zusammenhalt ist ein Fortschritt; Zusammenarbeit ist der Erfolg.» Henry Ford Rheinfelden medical Rheinfelden medical Die fünf bedeutenden Rheinfelder

Mehr

Weitere Informationen und Erfahrungen zum Thema bekommen Sie hier:

Weitere Informationen und Erfahrungen zum Thema bekommen Sie hier: Keine Sorge, es gibt schnelle Hilfe. Überreicht durch: Fest steht: Es bringt gar nichts, einfach nur abzuwarten. Wann? Je früher die Behandlung einsetzt, desto besser eventuell kann es sogar sein, dass

Mehr

DVT-Volumentomograph für dreidimensionale Diagnostik Wir beraten Sie gerne!

DVT-Volumentomograph für dreidimensionale Diagnostik Wir beraten Sie gerne! Ihr Weg zu einem perfekten Lächeln DVT-Volumentomograph für dreidimensionale Diagnostik Wir beraten Sie gerne! Herzlich Willkommen Schöne neue Zähne sicher, sanft & schnell! Gerne betreuen wir Sie und

Mehr

Zahnimplantate - die bessere Alternative

Zahnimplantate - die bessere Alternative Zahnimplantate - die bessere Alternative Ein strahlendes, unbeschwertes Lächeln sagt oft mehr als tausend Worte. Schöne gesunde Zähne vermitteln Lebensfreude und Selbstsicherheit. Mit einem kräftigen gesunden

Mehr

Zahnimplantate. Patienteninformation

Zahnimplantate. Patienteninformation Zahnimplantate Patienteninformation SCHWEIZERISCHE GESELLSCHAFT FÜR ORALE IMPLANTOLOGIE SOCIETE SUISSE D IMPLANTOLOGIE ORALE SOCIETA SVIZZERA D IMPLANTOLOGIA ORALE SWISS SOCIETY OF ORAL IMPLANTOLOGY Zahnärztliche

Mehr

Arteriosklerose. Der Mensch ist nur so jung wie seine Gefäße. Werden Sie deshalb rechtzeitig aktiv!

Arteriosklerose. Der Mensch ist nur so jung wie seine Gefäße. Werden Sie deshalb rechtzeitig aktiv! Arteriosklerose Der Mensch ist nur so jung wie seine Gefäße. Werden Sie deshalb rechtzeitig aktiv! Was ist eigentlich Arteriosklerose? Was ist Arteriosklerose? Arteriosklerose ist eine Erkrankung, die

Mehr

Herzlich Willkommen in unserer Praxis,

Herzlich Willkommen in unserer Praxis, Joh.- Specht Str.5a 23701 Eutin Telefon 0 45 21. 79 57 80 Fax 0 45 21. 79 57 81 info@zahnaerzte- eutin.de oder www.zahnaerzte- eutin.de Herzlich Willkommen in unserer Praxis, wir möchten Sie gerne optimal

Mehr

www.thermewienmed.at AMBULANTE REHABILITATION & TAGESZENTRUM

www.thermewienmed.at AMBULANTE REHABILITATION & TAGESZENTRUM www.thermewienmed.at AMBULANTE REHABILITATION & TAGESZENTRUM Dr. med. univ. Angelika Forster Fachärztin für Physikalische Medizin und allgemeine Rehabilitation, Kurärztin sowie Ärztin für Allgemeinmedizin

Mehr

Die wichtigsten Mund- und Zahnkrankheiten

Die wichtigsten Mund- und Zahnkrankheiten Die wichtigsten Mund- und Zahnkrankheiten im Überblick Berlin / Hamburg, 27. August 2003 Körperliche Belastungen und altersbedingte körperliche Veränderungen wirken sich auch auf den Bereich der Mundhöhle

Mehr

Prostatakrebs - Diagnose & Therapie dank Medizin & Forschung

Prostatakrebs - Diagnose & Therapie dank Medizin & Forschung 29. Oktober 2009, Am Puls, Veranstaltung des FWF, Albert Schweitzer Haus Prostatakrebs - Diagnose & Therapie dank Medizin & Forschung Prim. Univ. Doz. Dr. Alfred Hobisch Abteilung für Urologie Landeskrankenhaus

Mehr

Fragebogen. Geb.: Grösse: Gewicht: Krankenkasse. Wurden Sie als Kind gestillt? ja nein Wenn ja, wie lange?

Fragebogen. Geb.: Grösse: Gewicht: Krankenkasse. Wurden Sie als Kind gestillt? ja nein Wenn ja, wie lange? Fragebogen Name: Vorname: Geb.: Grösse: Gewicht: Adresse: Tel: PLZ/Ort Email: Krankenkasse Wurden Sie als Kind gestillt? ja nein Wenn ja, wie lange? Essen Sie rohe Sachen? ja nein (Salat, Früchte) Wenn

Mehr

1. Linzer Patientinnen Krebskongress... was die Frau über Krebs wissen sollte!

1. Linzer Patientinnen Krebskongress... was die Frau über Krebs wissen sollte! Pressekonferenz der Landes- Frauen- und Kinderklinik Linz und des AKh Linz 1. Linzer Patientinnen Krebskongress... was die Frau über Krebs wissen sollte! Donnerstag, 22. Jänner 2015, 11 Uhr Als Gesprächspartner

Mehr

Gesundheitsausgaben Nach Gesundheitsausgaben

Gesundheitsausgaben Nach Gesundheitsausgaben Nach Gesundheitsausgaben Ausgabenträgern, in Millionen Euro und Anteile in Prozent, 2011 Nach Ausgabenträgern, in Millionen Euro und Anteile in Prozent, 2011 Arbeitgeber 12.541 [4,3%] private Haushalte,

Mehr

Fragen und Antworten zur Begutachtung von Behandlungsfehlern durch den MDK

Fragen und Antworten zur Begutachtung von Behandlungsfehlern durch den MDK Fragen und Antworten zur Begutachtung von Behandlungsfehlern durch den MDK Was ist ein Behandlungsfehler? Patientinnen und Patienten haben Anspruch auf eine ärztliche oder zahnärztliche Behandlung, die

Mehr

portal-der-zahnmedizin.de

portal-der-zahnmedizin.de Implantate - eine Einführung 4 Hilfe bei Zahnverlust 4 Ein Implantat was ist das? 5 Einsatz von Implantaten 5 Warum ist Zahnersatz notwendig? 6 Welche Art von Zahnersatz ist die richtige? 8 Für wen sind

Mehr

HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG

HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG Hilfreiche Informationen zu Ihrer Nierengesundheit Harnwegs- und Blasenentzündung Harnwegsinfekte kommen neben Infekten der Atem wege am häufigsten vor. Dabei können sämtliche

Mehr

Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten

Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten Der sichere Weg zu einem Leben ohne Brille und Kontaktlinsen! 2 Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich für eine Augenlaserbehandlung entschieden

Mehr

KLI N I K IN ZÜRICH FÜR AKUTGERIATRIE, REHABILITATION UND PALLIATIVE CARE. Schreberweg 9, 8044 Zürich, Telefon 044 268 38 38

KLI N I K IN ZÜRICH FÜR AKUTGERIATRIE, REHABILITATION UND PALLIATIVE CARE. Schreberweg 9, 8044 Zürich, Telefon 044 268 38 38 KLI N I K IN ZÜRICH FÜR AKUTGERIATRIE, REHABILITATION UND Schreberweg 9, 8044 Zürich, Telefon 044 268 38 38 Drei Säulen zum Wohle des Patienten: AKUTGERIATRIE Gesundheit und Eigenständigkeit im Alter REHABILITATION

Mehr

BRUSTKORREKTUR. www.koeln-brustvergroesserung.de

BRUSTKORREKTUR. www.koeln-brustvergroesserung.de PHILOSOPHIE Wohlbefinden und Zufriedenheit sind stark von unserer Selbstwahrnehmung abhängig. Diese und unser soziales Umfeld sind Gründe, warum uns unser Aussehen so wichtig ist. Ein jugendliches, sportliches

Mehr

Kompetente Hilfe bei Brusterkrankungen

Kompetente Hilfe bei Brusterkrankungen Kompetente Hilfe bei Brusterkrankungen Klinikum Meiningen Südthüringer Brustzentrum Suhl/Meiningen Südthüringer Brustzentrum Suhl/Meiningen Brustkrebs ist in Deutschland eine der häufigsten bösartigen

Mehr

Erblicher Brust- und Eierstockkrebs

Erblicher Brust- und Eierstockkrebs Erblicher Brust- und Eierstockkrebs In etwa 15-20% aller Brustkrebsfälle kann es sich um eine familiäre Erkrankung im engeren Sinne handeln. Neben neu entdeckten Genen, welche in Zusammenhang mit Brustkrebs-

Mehr

WAHN ODER WIRKLICHKEIT? Informationen zum Thema Psychose. allesgutebasel.ch

WAHN ODER WIRKLICHKEIT? Informationen zum Thema Psychose. allesgutebasel.ch WAHN ODER WIRKLICHKEIT? Informationen zum Thema Psychose allesgutebasel.ch Psychose zwischen Wahn und Wirklichkeit Psychose ist ein Überbegriff für Erkrankungen, bei denen es bei Betroffenen zu einer Veränderung

Mehr

Gesunde Zähne ein Leben lang! Dr. Pantke & Partner ZAHNÄRZTE

Gesunde Zähne ein Leben lang! Dr. Pantke & Partner ZAHNÄRZTE Gesunde Zähne ein Leben lang! Dr. Pantke & Partner ZAHNÄRZTE Herzlich willkommen Wir möchten Sie in unserer Praxis herzlich willkommen heißen und hoffen, dass Sie sich bei uns sehr wohlfühlen. Unser Ziel

Mehr

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen Traubenzucker liefert Energie Bei jedem Menschen ist ständig eine geringe Menge Traubenzucker (Glukose) im Blut gelöst. Dieser Blutzucker ist der Kraftstoff

Mehr

Patienteninformation zu implantatgestütztem Zahnersatz. Mehr als ein Zahnersatz. Ein neues, natürliches Lächeln.

Patienteninformation zu implantatgestütztem Zahnersatz. Mehr als ein Zahnersatz. Ein neues, natürliches Lächeln. Patienteninformation zu implantatgestütztem Zahnersatz Mehr als ein Zahnersatz. Ein neues, natürliches Lächeln. Mehr als Funktionalität. Absolutes Wohlbefinden. Sind Sie mit Ihrer Prothese zufrieden?

Mehr

Risiko erkannt oder nicht?

Risiko erkannt oder nicht? Risiko erkannt oder nicht? Patient Diagnostics Vorsorge-Schnelltests Die einzigartige Gesundheitsvorsorge für zu Hause Blutzucker Vorsorgetest Cholesterin Vorsorgetest Darmpolypen Vorsorgetest Harninfektion

Mehr

Appetit... Essen... sich wohler fühlen. Diabetes mellitus. Ein paar grundlegende Gedanken. Was ist Diabetes mellitus? Was ist die Ursache?

Appetit... Essen... sich wohler fühlen. Diabetes mellitus. Ein paar grundlegende Gedanken. Was ist Diabetes mellitus? Was ist die Ursache? Diabetes mellitus Appetit... Essen... sich wohler fühlen Diabetes mellitus Ein paar grundlegende Gedanken Das Wort Diabetes mellitus kommt aus dem Griechischen und bedeutet honigsüßer Durchfluss. Das heißt,

Mehr

PSA-Test und Prostatakrebsvorsorge. Gut informiert entscheiden! Eine Patienteninformation der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.v.

PSA-Test und Prostatakrebsvorsorge. Gut informiert entscheiden! Eine Patienteninformation der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.v. PSA-Test und Prostatakrebsvorsorge Gut informiert entscheiden! Eine Patienteninformation der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.v. Früherkennung von Prostatakrebs Wie gefährlich ist Prostatakrebs? Mit

Mehr

Unheilbar krank und jetzt?

Unheilbar krank und jetzt? Unheilbar krank und jetzt? Wenn eine schwere Krankheit fortschreitet, treten schwierige Fragen in den Vordergrund: > Wie viel Zeit bleibt mir noch? > Wie verbringe ich die verbleibende Zeit? > Soll ich

Mehr

Patienteninformationen zur Nachsorge von Zahnimplantaten. Optimale Pflege für Ihre. implantatgetragenen Zähne.

Patienteninformationen zur Nachsorge von Zahnimplantaten. Optimale Pflege für Ihre. implantatgetragenen Zähne. Patienteninformationen zur Nachsorge von Zahnimplantaten Optimale Pflege für Ihre implantatgetragenen Zähne. Mehr als eine Versorgung. Neue Lebensqualität. Herzlichen Glückwunsch zu Ihren neuen Zähnen.

Mehr

Im eigenen Körper zu Hause

Im eigenen Körper zu Hause den Menschen verbunden Im eigenen Körper zu Hause Plastische und Ästhetische Chirurgie Sich wohl fühlen und gut aufge hoben sein 2 Dieses Motto bewegt uns Tag für Tag, um die notwendigen oder gewünschten

Mehr

Empfehlungen zum Umgang mit medizinischer Behandlung bei Demenz. Empfehlungen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Empfehlungen zum Umgang mit medizinischer Behandlung bei Demenz. Empfehlungen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft Empfehlungen zum Umgang mit medizinischer Behandlung bei Demenz Immer wieder berichten Ratsuchende, dass sie im Fall einer Erkrankung eines demenzkranken Angehörigen ärztlicherseits mit der Frage konfrontiert

Mehr

Thrombose nach Krampfaderoperation

Thrombose nach Krampfaderoperation Thrombose nach Krampfaderoperation Wo fließt dann nach der Operation das Blut hin? Diese Frage habe ich in den vergangenen 16 Jahren fast täglich von meinen Patienten gehört. Dumm ist der Mensch nicht

Mehr

Stomatologie Deutsch

Stomatologie Deutsch Stomatologie Deutsch 5. Zahnerkrankungen und krankheiten 1. Zahnerkrankungen. Arbeiten Sie zu zweit. Partner A deckt den Text für Partner B ab und umgekehrt. Lesen Sie sich jetzt den Text gegenseitig vor

Mehr

Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt?

Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt? Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt? 5 6 Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt? Dieser Test vermittelt Ihnen selbst einen Eindruck darüber, wie sehr

Mehr

Die Brust im Zentrum

Die Brust im Zentrum Interdisziplinäres Brustzentrum Baden Die Angebote im zertifizierten Interdisziplinären Brustzentrum Baden Die Brust im Zentrum www.brustzentrumbaden.ch Kantonsspital Baden Liebe Patientin Eine Veränderung

Mehr

Diabetes. an Magnesiummangel denken!

Diabetes. an Magnesiummangel denken! Diabetes an Magnesiummangel denken! Etwa 8 Millionen Menschen in Deutschland sind Diabetiker. Neben einer erblichen Veranlagung sind einige Schlüsselfaktoren für die Entstehung des Diabetes mellitus Typ

Mehr

Empfehlungen zum Umgang mit Frühdiagnostik bei Demenz. Empfehlungen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Empfehlungen zum Umgang mit Frühdiagnostik bei Demenz. Empfehlungen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft Empfehlungen zum Umgang mit Frühdiagnostik bei Demenz Die Demenz-Diagnose Als Demenz bezeichnet die Medizin einen Zustand, bei dem die Leistungs fähigkeit des Gedächtnisses, des Denkvermögens, der Konzentrationsfähigkeit

Mehr

GEMEINSAM GEGEN BRUSTKREBS

GEMEINSAM GEGEN BRUSTKREBS GEMEINSAM GEGEN BRUSTKREBS Zertifiziertes Brustgesundheitszentrum 75 % aller Frauen, die an Brustkrebs leiden, können auf Dauer geheilt werden. Je früher die Erkrankung erkannt werden kann, desto besser

Mehr

Austrittsinformation. Hüftoperationen Wie geht es weiter? Orthopädie Untere Extremitäten

Austrittsinformation. Hüftoperationen Wie geht es weiter? Orthopädie Untere Extremitäten Austrittsinformation Hüftoperationen Wie geht es weiter? Orthopädie Untere Extremitäten Sie haben eine Hüftarthroskopie, eine chirurgische Hüftluxation, eine Hüft-Totalprothese oder einen Oberflächenersatz

Mehr

Die urologische Komplettvorsorge Mann

Die urologische Komplettvorsorge Mann Die urologische Komplettvorsorge Mann Neben den gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen gibt es wichtige Gründe zur Nutzung des Zusatz-Vorsorgeangebotes. Ultraschalluntersuchung von Nieren, Blase und Prostata

Mehr

Ohrgeräusch oder Tinnitus?

Ohrgeräusch oder Tinnitus? Ohrgeräusch oder Tinnitus? Ja und!. med. Joachim Wichmann. Joachim Wichmann, Kölner Str. 566, 47807 Krefeld, 02151-301282. Definition Akustische Wahrnehmung, die zusätzlich zum Schall, der auf das Ohr

Mehr

Blutplättchenfunktionsstörung (Thrombozytopathie) Was sind Thrombozyten?

Blutplättchenfunktionsstörung (Thrombozytopathie) Was sind Thrombozyten? Blutplättchenfunktionsstörung (Thrombozytopathie) Was sind Thrombozyten? Thrombozyten, zu deutsch Blutplättchen, sind kleine Zellbestandteile im Blut, die eine wichtige Rolle bei der Gerinnung spielen.

Mehr

Die minimal-invasive Operation bei lokalem Prostatakrebs mit dem Da-Vinci-System. Information für Patienten

Die minimal-invasive Operation bei lokalem Prostatakrebs mit dem Da-Vinci-System. Information für Patienten Die minimal-invasive Operation bei lokalem Prostatakrebs mit dem Da-Vinci-System Information für Patienten 1 INHALTSÜBERSICHT EINLEITUNG Herzlich willkommen Einleitung 3 Die Krankheit 4 Da-Vinci-Operationssystem

Mehr

LÄNGER LEBEN BEI GUTER GESUNDHEIT

LÄNGER LEBEN BEI GUTER GESUNDHEIT LÄNGER LEBEN BEI GUTER GESUNDHEIT Ein Informationsblatt für alle, die über das Angebot einer Vorsorgeuntersuchung nachdenken. Seit 2005 wird in Österreich die neue Vorsorgeuntersuchung angeboten. Bewährtes

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandeltem Morbus Parkinson. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis PARKOVIT ist

Mehr

Interview mit Dr. Robinson Ferrara, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, Brustchirurg, Ästhetische Chirurgie, Alzey

Interview mit Dr. Robinson Ferrara, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, Brustchirurg, Ästhetische Chirurgie, Alzey Interview Interview mit Dr. Robinson Ferrara, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, Brustchirurg, Ästhetische Chirurgie, Alzey 1. Mit welchen Wünschen kommen die meisten Patienten in ihre Praxis?

Mehr

Endodontie. Meine Zähne mein Leben lang

Endodontie. Meine Zähne mein Leben lang Endodontie Meine Zähne mein Leben lang Liebe Leserin, lieber Leser! Ihre Zähne sollen Ihnen ein Leben lang erhalten bleiben. Durch Erkrankungen oder Unfälle können Ihre Zähne oder Zahnwurzeln jedoch Schaden

Mehr

Ambulante und stationäre Therapie der Psoriasis ein ökonomischer Kostenvergleich aus gesellschaftlicher Perspektive

Ambulante und stationäre Therapie der Psoriasis ein ökonomischer Kostenvergleich aus gesellschaftlicher Perspektive KLINIK FÜR DERMATOLOGIE VENEROLOGIE UND ALLERGOLOGIE DIREKTOR: PROF. DR. S. GOERDT Ambulante und stationäre Therapie der Psoriasis ein ökonomischer Kostenvergleich aus gesellschaftlicher Perspektive Wir

Mehr

Der Nächste bitte! Eine gute medizinische Versorgung für Menschen mit geistiger Behinderung 15.11.2014 Köln

Der Nächste bitte! Eine gute medizinische Versorgung für Menschen mit geistiger Behinderung 15.11.2014 Köln Der Nächste bitte! Eine gute medizinische Versorgung für Menschen mit geistiger Behinderung 15.11.2014 Köln Der Nächste bitte! Zahngesundheit und Gesunderhaltung bei Patienten mit Behinderung K.Steger,

Mehr

Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens

Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens 1) Für den Zugriff auf die Backup Optionen und Absenden des Fragebogens, Klicken Sie auf "Mailen", die sich auf der letzten Seite des Dokuments : 2) Ein

Mehr

3D-Diagnostik M KG. Dr. Dr. Stephan Roth. Presse

3D-Diagnostik M KG. Dr. Dr. Stephan Roth. Presse Facharzt für Mund -, Kiefer -, Gesichtschirurgie Postgraduate in Implantology (New York University) Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie (DGZI) Computernavigierte Implantologie Dentale 3D-Röntgendiagnostik

Mehr

Auch Männer kommen in die Jahre

Auch Männer kommen in die Jahre Auch Männer kommen in die Jahre Das männliche Klimakterium Die Andropause oder die Wechseljahre des Mannes Das Geheimnis einer erfolgreichen Behandlung heißt: Natürliche, bioidentische, aus Pflanzen gewonnene

Mehr

Bruststraffung. Dr. med. Susanne Schinner. Informationen zur Bruststraffung. Einteilung der Brusterschlaffung

Bruststraffung. Dr. med. Susanne Schinner. Informationen zur Bruststraffung. Einteilung der Brusterschlaffung Bruststraffung Dr. med. Susanne Schinner Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie Handchirurgische Operationen Informationen zur Bruststraffung Feste und formschöne Brüste sind in der Regel

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Volkskrankheit Diabetes 32

Labortests für Ihre Gesundheit. Volkskrankheit Diabetes 32 Labortests für Ihre Gesundheit Volkskrankheit Diabetes 32 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Volkskrankheit Diabetes Das sollten Sie wissen Sechs Millionen Menschen in Deutschland haben Diabetes Tendenz

Mehr

Michèle Häberli med. Masseurin mit Eidg. Fachausweis (EFA)

Michèle Häberli med. Masseurin mit Eidg. Fachausweis (EFA) Michèle Häberli med. Masseurin mit Eidg. Fachausweis (EFA) Klassische Massage Fussreflexzonen Massage Sport Massage Manuelle Lymphdrainage Präventive Massage PHYSIOTHERAPIE LINDENEGG Lindenegg 8 2502 Biel/Bienne

Mehr

Fachbereich Chirurgie

Fachbereich Chirurgie Fachbereich Chirurgie KLINIK SEESCHAU AM BODENSEE Persönliche medizinische Betreuung Unsere Fachärztinnen und Fachärzte erfüllen als ausgewiesene Spezialisten höchste Ansprüche. In allen Bereichen können

Mehr

Wie erkenne ich eine Schlafstörung? Marie-Luise Hansen Interdiziplinäres Schlaflabor der Charite, Eschenallee 3, 14050 Berlin-Charlottenburg

Wie erkenne ich eine Schlafstörung? Marie-Luise Hansen Interdiziplinäres Schlaflabor der Charite, Eschenallee 3, 14050 Berlin-Charlottenburg Wie erkenne ich eine Schlafstörung? Marie-Luise Hansen Interdiziplinäres Schlaflabor der Charite, Eschenallee 3, 14050 Berlin-Charlottenburg Zu wenig Schlaf: Insomnien Insomnien sind durch eine Diskrepanz

Mehr

Zu TOP 3. Bericht der Bundesgeschäftsstelle der UPD

Zu TOP 3. Bericht der Bundesgeschäftsstelle der UPD Zu TOP 3 Bericht der Bundesgeschäftsstelle der UPD Pressekonferenz zum Jahresbericht der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) an den Beauftragten der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen

Mehr

Kölner ABC-Risiko-Score für die Implantatbehandlung

Kölner ABC-Risiko-Score für die Implantatbehandlung 7. Europäische Konsensuskonferenz des BDIZ EDI Februar 2012 Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa (BDIZ EDI) An der Esche 2 53111 Bonn Tel. 0228/935 92 44 Fax 0228/935 92 46 office-bonn@bdizedi.org

Mehr