Starke Partnerschaft.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Starke Partnerschaft."

Transkript

1

2 w w w.bechtle.com Ob klassisch oder Cloud als führendes ITSystemhaus des Mittelstands sorgen wir für ein harmonisches Zusammenspiel der IT-Systeme unserer Kunden. Dabei agieren wir als IT-Partner auf Augenhöhe. Starke Partnerschaft. Und weil uns regionale Verbindungen besonders am Herzen liegen, freuen wir uns, den Tischtennisverein Grün-Weiß Ettlingen e.v. unterstützen zu dürfen. Bechtle GmbH & Co. KG IT-Systemhaus Karlsruhe Bernhard-Lichtenberg-Str Karlsruhe Telefon SYH Anzeige Seil_A5_Quer_RZ.indd :24

3 Grußwort Liebe Spielerinnen und Spieler, sehr geehrte Damen und Herren, im Namen des Deutschen Tischtennis-Bundes heiße ich euch, liebe Spielerinnen und Spieler, ebenso wie alle Trainer, Offizielle, Schiedsrichter und Besucher ganz herzlich in Ettlingen willkommen. Einige von euch haben bereits vor einigen Wochen das Top 12-Bundesranglistenfinale gespielt und so steht nun nach wenigen Wochen bereits die nächste hochrangige Bundesveranstaltung auf dem Programm. Für alle Teilnehmer sind die Deutschen Meisterschaften eine wichtige Herausforderung und eine gute Möglichkeit, ihren momentanen Leistungsstand zu zeigen und sich für weitere Aufgaben zu empfehlen. Für Einige ist das Ziel die Nominierung zu internationalen Meisterschaften, für andere Spieler gilt es eine gute Ausgangslage für die kommende Saison zu schaffen. Über eine gute Position in der Punktrangliste, für die auch das Ergebnis dieser Veranstaltung zählt, könnt ihr euch direkt zum Top 48-Bundesranglistenturnier der Schüler/innen in der kommenden Saison qualifizieren. Die besten sechs Schülerinnen und Schüler der Punktrangliste, die in die Altersklasse der Jugend wechseln, haben weiter die Möglichkeit sich für das Top 48-Bundesranglistenturnier der Jungen und Mädchen zu qualifizieren. Mein Dank gilt dem diesjährigen Durchführer der Veranstaltung, dem TTV Ettlingen sowie den ausrichtenden Verbänden aus Baden-Württemberg. Für den TTV Ettlingen ist es die erste Bundesveranstaltung die es auszurichten gilt. Dennoch bin ich davon überzeugt, dass wir hier gute Bedingungen vorfinden werden. Bereits einige Monate im Voraus hat der Verein mit einer sehr gewissenhaften Vorbereitung begonnen. Ich wünsche allen Teilnehmenden, Trainern, Betreuern und Offiziellen sowie hoffentlich auch zahlreichen Zuschauern ein erfolgreiches Wochenende mit spannenden und fairen Wettkämpfen in Ettlingen. Wolfgang Mark Beauftragter Einzelsport im Ressort Jugendsport des DTTB 3

4 LANDESVERBÄNDE 4

5 5 Grußwort Meine sehr verehrten Damen und Herren, liebe Freunde des Tischtennissports,verehrte Gäste, im Namen des Badischen Tischtennis-Verbandes e.v. heiße ich Sie zu den Deutschen Meisterschaften der Schülerinnen und Schüler am 14. und 15. März 2015 in Ettlingen recht herzlich willkommen. Ein ebenso herzlicher Willkommensgruß gilt allen Sportlerinnen und Sportlern, die an diesen Meisterschaften teilnehmen, allen Verantwortlichen und Betreuern, den Schiedsrichtern sowie allen an der Ausrichtung verantwortlichen Mitwirkenden. Tischtennis ist sicher ganz unbestritten eine der beliebtesten und verbreitesten Sportarten in unserem Lande, sowohl im Bereich des Breiten- und Freizeitsports, als auch auf der Ebene des Leistungssportes bis ins hohe Alter. Dies zeigen auch die stetig steigenden Teilnehmerzahlen an Wettkämpfen dieser Art. Allen beteiligten Sportlerinnen und Sportlern gilt daher für Ihren Einsatz, ihren Leistungswillen und ihr Engagement mein Dank und meine ganz besondere Anerkennung. Ich danke dem Deutschen Tischtennis Bund, dass nach langen Jahren wieder eine Tischtennis Großveranstaltung nach Baden vergeben wurde. Mein ganz besonderer Dank gilt dem Ausrichter dieser Meisterschaften, dem TTV Ettlingen e.v., der diese Meisterschaften übernommen hat und sicher wird Christian Gerwig und sein bewährtes Team diesen Event in der Albgauhalle sicher über die Bühne bringen. Ein herzliches Dankeschön an alle Schiedsrichter und -innen und Helfer und -innen, die mit ihrem Einsatz an den Tischen und hinter den Kulissen zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. Allen Spielerinnen und Spielern wünsche ich den erhofften sportlichen Erfolg und interessante, sportliche Begegnungen. Den Zuschauern und Gästen zwei schöne und erlebnisreiche Tage in Ettlingen. Klaus Hilpp Präsident des Badischen Tischtennis-Verbandes e.v.

6 6 Grußwort Zu den Deutschen Schülermeisterschaften begrüße ich alle Mädchen, Jungen, alle Betreuer sowie die Schiedsrichter hier in der schönen badischen Stadt Ettlingen. Ich freue mich ganz besonders darüber, dass der TTV Grün-Weiß Ettlingen auch diese Großveranstaltung ausrichten darf, nachdem er bei der Durchführung der Baden-Württembergischen Meisterschaften vor etwas mehr als einem Jahr einen so blendend guten Eindruck hinterlassen hatte. Ein großes Tischtennis-Event für alle Spieler und Spielerinnen der teilnehmenden Landesverbände soll dieses Wochenende in Ettlingen werden mit hochklassigem Tischtennissport, Fairness und einer toller Stimmung in der Halle. Nicht nur unsere Lokalmatadoren aus Baden-Württemberg - die vor kurzem beim TOP-12 in dieser Altersklasse so groß aufspielten - werden die Zuschauer begeistern, sondern auch die jungen Tischtennisgrößen aus ganz Deutschland. Ich bin mir sicher, die Mitglieder des TTV Grün-Weiß Ettlingen werden dazu für die besten Bedingungen sorgen. Schon heute sage ich allen Beteiligten ein Dankeschön und hoffe, dass die Meisterschaft allen in guter Erinnerung bleiben wird. Den Teilnehmern wünsche ich sportliche Erfolge und den Zuschauern attraktive und spannende Tischtennisspiele. Wolfgang Renz Vizepräsident Jugend des TTBW

7 7 Grußwort Liebe Sportfreunde und Gäste des TTV Ettlingen, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, ich begrüße Sie alle, sowie die interessierten Zuschauerinnen und Zuschauer zu den Deutschen Meisterschaften der Schülerinnen und Schüler und heiße Sie in Ettlingen herzlich willkommen. Es freut mich sehr, dass Tischtennis Baden-Württemberg (TTBW) die Deutsche Meisterschaft der Schülerinnen und Schüler nach Ettlingen vergeben hat und dem TTV Grün-Weiß Ettlingen die Möglichkeit gibt, diesen Wettkampf auszurichten. Der TTV Grün-Weiß Ettlingen ist ein erfahrender Verein im Ausrichten von großen Tischtennisveranstaltungen und daher auch für die Deutsche Meisterschaft ein ausgezeichneter Partner. Die 48 besten Spielerinnen und Spieler ihrer Altersklasse werden gegeneinander antreten und sich der Herausforderung stellen. Ich bin mir sicher, wir werden die schnellste Rückschlagsportart der Welt in einem spannenden Wettkampf erleben. Mein besonderer Dank gilt dem Organisationsteam des TTV Grün- Weiß Ettlingen und allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für die Gestaltung dieses sportlichen Ereignisses in Ettlingen. Ich wünsche allen Sportlerinnen und Sportlern viel Erfolg und allen Gästen unterhaltsame und spannende Stunden in der Albgauhalle und einen unvergesslichen Aufenthalt in Ettlingen. Johannes Arnold Oberbürgermeister

8 Aldiana Tunesien z. B Woche im DZ inkl. Flug, Transfer, Rail&Fly und All Inclusive pro Person ab 752, Kinder ab 317, Buchung und Beratung in Ihrem Reisebüro: Reiseland GmbH & Co. KG Kronenstraße Karlsruhe Tel.: 0721/ Fax: 0721/ Mail: reiseland.de Anzeige_Aldiana_Reiseland_Karlsruhe.indd :08

9 Grußwort Liebe Spielerinnen und Spieler, liebe Tischtennisfreunde, sehr geehrte Damen und Herren, im Namen des Tischtennisverein Grün-Weiß Ettlingen begrüße ich alle Sportler, Trainer, Schiedsrichter, Eltern, Ehrenamtliche und Besucher der Deutschen Meisterschaft der Schülerinnen und Schüler sehr herzlich in unserem schönen Ettlingen. Wir sind stolz darauf, dass unserem engagierten Verein, der seit Jahrzehnten seine Schwerpunkte in die Förderung des Nachwuchses setzt, von TTBW das Vertrauen geschenkt wurde, diese höchste nationale Veranstaltung im Schüler/innen-Bereich durchzuführen. Diese Meisterschaft ist für unsere Helferinnen und Helfer und all unsere Mitglieder im Jahr unseres 60jährigen Bestehens eine ganz besondere, denn trotz zahlreicher in den letzten Jahrzehnten in Ettlingen durchgeführter Großveranstaltungen, gab es in unserer Stadt im Albtal bisher noch nie eine Deutsche Meisterschaft im Tischtennis. Um diese zu einer für alle unvergesslichen Veranstaltung zu machen, hat unser Verein im Vorfeld (hoffentlich) alles gegeben. Ich danke an dieser Stelle allen Unterstützern, Sponsoren und den zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des TTV, ohne die eine solche Veranstaltung nicht durchführbar wäre. Ein besonderer Dank geht an das Sport-und Kulturamt der Stadt Ettlingen und den Schirmherrn der Meisterschaft, Herrn Oberbürgermeister Johannes Arnold. Wolfgang Renz, Vizepräsident Jugend des TTBW, danke ich für die umsichtige und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Vorfeld dieses Events. Den Spielerinnen und Spielern möchte ich schon jetzt gratulieren, denn allein schon die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft ist ein großer Erfolg! Möge jeder auf faire Art und Weise seine persönlichen Ziele erreichen. Den Zuschauern wünsche ich attraktive und spannende Spiele und allen unseren Gästen unvergesslich schöne und harmonische Tage in Ettlingen. Christian Gerwig 1. Vorsitzender Tischtennisverein Grün-Weiß Ettlingen 9

10 KÜCHEN ZUM LEBEN UND WOHNEN FÜR JEDEN STIL DIE RICHTIGE KÜCHE KLASSISCH LANDHAUS ODER MODERN? Für welchen Stil Sie sich auch entscheiden, eine Küche von Möbel-Freiburger Küchen und Wohnen ist immer ein Küche nach Maß und ganz nach Ihrem Geschmack. Ob kompakte Konzepte oder großzügige Rauminszenierungen, ob klassisches Ambiente oder zeitgemäße Trends - unsere Auswahl an Küchenprogrammen garantiert mit intelligenten Ausstattungsdetails und einer großen Palette an Farben und Materialien Gestaltungsfreiheit. Unter einer guten Planung nach Maß verstehen wir natürlich auch eine Planung, die Ihren Preisvorstellungen entspricht. Selbstverständlich bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit einer Finanzierung. IDEENREICHE KÜCHEN, DIE BEGEISTERN Erleben Sie die kreativen Möglichkeiten des neuen Kochens und Wohnens. Besuchen Sie uns in unseren Ausstellungsräumen und lassen Sie sich inspirieren. Wir freuen uns auf Sie. ANFAHRT Karlsruhe B 3 Durlach Öffnungszeiten Mo. + Di Uhr Mi., Do. + Fr Uhr Sa Uhr Möbel-Freiburger Küchen und Wohnen GmbH Wiesenstraße Karlsruhe-Grünwettersbach Rüppurr A 5 Wolfartsweier Hohenwettersbach Telefon Telefax B 3 Grünwettersbach Palmbach Stupferich Ausfahrt Karlsbad Ettlingen A 8 Waldbronn

11 ZEITPLAN Freitag, 13. März 2015 Anreise der Teilnehmer Ab 16:00 Uhr Trainingsmöglichkeit Samstag, 14. März 2015 Ab 07:00 Uhr Trainingsmöglichkeit 08:45 Uhr Aufstellung und Einmarsch der Teilnehmer Eröffnung der Meisterschaften 09:00 Uhr Beginn Einzel in 12 Vierergruppen je Kunkurrenz 15:00 Uhr 1. Runde Doppel im KO-System 16:00 Uhr 1. Hauptrunde Einzel im KO-System 17:00 Uhr Runde Doppel 19:00 Uhr Ende des 1. Wettkampftages Sonntag, 15. März 2015 Ab 07:30 Uhr Trainingsmöglichkeit 09:00 Uhr Achtel- und Viertelfinale Einzel 11:30 Uhr Halbfinale Doppel 12:00 Uhr Halbfinale Einzel 13:15 Uhr Finalspiele 14:30 Uhr Siegerehrung und anschließende Abreise der Teilnehmer 11

12 AUSSCHREIBUNG Nationale Deutsche Meisterschaften der Schüler (U 15) Ettlingen, den 14./15. März 2015 DEUTSCHER TISCHTENNIS-BUND - Generalsekretariat Otto-Fleck-Schneise Frankfurt/Main Tel.: Fax: SCHIRMHERR: VERANSTALTER: AUSRICHTER: DURCHFÜHRER: AUSTRAGUNGSORT: GESAMTLEISTUNG: ORGANISATION: TURNIERLEITUNG: (ONLINE-) ERGEBNISSDIENST: SCHIEDSGERICHT: OBERSCHIEDSRICHTER: SR-EINSATZ: SCHIEDRICHTER: Johannes ARNOLD, Oberbürgermeister der Stadt Ettlingen DEUTSCHER TISCHTENNIS-BUND e.v. (DTTB) Tischtennisverbände Baden-Württemberg (TTBW) Tischtennisverein Grün-Weiß Ettlingen e.v. Albgauhalle, Middelkerker Straße, Ettlingen Wolfgang RENZ, Vizepräsident Jugend des TTBW Christian GERWIG, 1.Vorsitzender TTV Grün-Weiß Ettlingen e.v. Buhlstraße 21, Ettlingen Tel:: Mobil: Rainald KNAUP, ORGA TTV Grün-Weiß Ettlingen e.v. Jonas HANSERT, ORGA TTV Grün-Weiß Ettlingen e.v. Dane LEUBE, Jugendwart des TTV Grün-Weiß Ettlingen e.v. Jürgen AHLERT, Vizepräsident Jugendsport des DTTB Wolfgang MARK, Beauftragter Einzelsport im Resort Jugendsport des DTTB Kolja ROTTMANN, Referat Leistungssport des DTTB N.N. N.N. Geprüfte Schiedrichter werden vom ausrichtenden Mitgliedsverband (TTBW) gestellt. 12

13 13 PRESSE/INTERNET/ RUNDFUNK: DTTB-HOMEPAGE: TISCHE, NETZE, UMRUNDUNGEN: BÄLLE, ZÄHLGERÄTE, SR-TISCHE, HUNDTUCHKÖRBE, RÜCKENNUMMERN: KONKURENZEN: TEILNEHMER: TEILNAHME- BERECHTIGUNG: Simone HINZ, Pressesprecherin DTTB Manfred SCHILLINGS, Projekte Öffentlichkeitsarbeit des DTTB DONIC TIBHAR Es wird mit Plastikball Tibhar 40+ (3*** SYNTT) gespielt. Schülerinnen- und Schüler-Einzel Schülerinnen- und Schüler-Doppel 48 Schülerinnen 48 Schüler Startberechtigt sind - vorbehaltlich der Meldung durch den zuständigen Mitgliedsverband: a) die Plätze 1-16 der Punkterangliste der Schüler als persönliche Plätze b) 8 Spieler (je einer pro Region) aus der B-Schülerklasse (U 13) als persönliche Plätze Bei Ausfall von namentlich qualifizierten Spielern werden diese vom Ressort Jugendsport neu vergeben. Die verbleibenden Startplätze werden wie folgt vergeben: c) für die Plätze der Punkterangliste der Schüler je 1 Platz an die Regionen d) Regionen, die nach c) noch keine zwei Startplätze haben, erhalten bis zu 2 Plätze e) über die Vergabe der restlichen Startplätze entscheidet das Resort Jugendsport unter der Maßgabe, dass jede Region, die noch keine drei Startplätze hat, nach Möglichkeit einen weiteren Startplatz erhält. Soweit dem vorgenannten Spielerkreis Ausländer angehören, die gemäß WO des DTTB keine Startberechtigung für die Nationalen Deutschen Meisterschaften haben, rücken die Nächstplatzierten des entsprechenden Ranglistenturniers bzw. der Punkterangliste an deren Stelle. AUSTRAGUNGSSYSTEM/ SETZUNGKRITERIEN: Die Nationalen Deutschen Meisterschaften werden zunächst im Einzel in einer Vorrunde in 12 Gruppen mit je 4 Spielern im System Jeder gegen Jeden ausgespielt. Die Gruppenköpfe werden gem. der vom Resort Jugendsport erstellen Setzungsliste den Gruppen zugeordnet. Fällt ein gesetzter Spieler einer Gruppe aus, so ist diese als letzte Gruppe einzureihen.

14 Die anderen Gruppen rücken nach vorne. Trifft dies auf mehrere Gruppen zu, so sind diese gemäß ihrer Gruppenziffern nach hinten einzureihen. Die Ersten und Zweiten jeder Gruppe qualifizieren sich für die anschließende K.O.-Runde. Nach Abschluss der Gruppenspiele erstellt das Ressort Jugendsport eine neue Setzungsliste der Gruppensieger. In der K.O.-Runde werden 8 Spieler so gesetzt, dass sie bereits die Runde der letzten 16 erreicht haben. Die verbleibenden Gruppensieger werden so ausgelost, dass sie in der ersten K.O.-Runde nicht aufeinander treffen. Für die Auslosung gilt der Grundsatz, dass die Gruppensieger so spät wie möglich auf den Gruppenzweiten ihrer Vorrundengruppe treffen. Die Auslosungen sind öffentlich. In den Einzelwettbewerben wird ab dem Achtelfinale auf vier Gewinnsätze gespielt. Die Doppel werden im einfachen K.O.-System ausgetragen. SPIELBEDINGUNGEN: SPIELANSETZUNG: WERTUNG: Gespielt wird nach den Regeln der ITTF, Fassung und Auslegung des DTTB. Allen Anordnungen der Turnierleitung sind Folge zu leisten. Die Spielansetzung erfolgt nach Zeitplan. Die Teilnehmer haben sich unaufgefordert fünf Minuten vor der im Programm festgesetzten Zeit an dem bezeichneten Tisch spielbereit einzufinden. Ist ein Teilnehmer zur angesetzten Zeit nicht spielbereit am Tisch, wird er aus dem weiteren Wettbewerb der betreffenden Konkurrenz gestrichen. Der spielbereite Gegner kommt kampflos eine Runde weiter. Für die Endspiele erfolgt besonderer Aufruf. Über die Platzierung in der ersten Stufe (Vorrunde) entscheidet die größere Differenz zwischen gewonnen und verlorenen Spielen. Bei Spielgleichheit entscheidet die größere Differenz zwischen gewonnenen und verlorenen Sätzen. Ist auch diese gleich, entscheiden die Spiele der Satzdifferenzgleichen untereinander (Spiel-, Satz-, ggf. Balldiferenz). Tritt ein Spieler zu einem seiner Spiele nicht an oder beendet er eines seiner Spiele vorzeitig, wird der Spieler aus der entsprechenden Turnierstufe gestrichen und die vom Spieler ausgetragenen Spiele werden für die Wertung dieser Turnierstufe annuliert. Gibt ein Spieler ein Spiel vorzeitig auf, so werden ungeachtet der Wertung für die Turnierstufe alle Sätze und Bälle bis zur Beendigung des Spiels erfasst. Der nicht beendete Satz wird mit x:11 (x entspricht der Anzahl der Bälle, die der aufgebende Spieler bis zur Aufgabe erzielt hat, wobei der Sieger des Satzes mind. 14

15 x + 2 Bälle erhält) und die ggf. noch erforderlichen Sätze werden mit 0:11 erfasst. Ein kampflos abgegebenes Spiel wird mit 0:11 für jeden erforderlichen Satz erfasst. Wertungen von einzelnen Spielen Ein einzelnes Spiel wird für einen Spieler bzw. ein Paar als verloren gewertet, wenn - er/ es nicht oder nicht rechtzeitig zum festgelegten Zeitpunkt antritt, außer in begründeten Fällen, - er/es dieses kampflos abgibt oder es vorzeitig beendet, - festgestellt wird, dass er/es mit nicht von der ITTF zugelassenen Schlägerbelägen antritt und sich weigert, unverzüglich Abhilfe zu schaffen, - vor dem Spiel vom OSR mit einem ITTF-anerkannten Testgerät festgestellt wird, dass ein Kleber oder andere Mittel mit schädlichen flüchtigen Lösungsmitteln verwendet worden sind und er/es sich weigert, unverzüglich abhilfe zu schaffen, - nach einem Spiel vom OSR durch einen Test mit einem ITTFanerkannten Testgerät festgestellt wird, dass ein Kleber oder andere Mittel mit schädlichen flüchtigen Lösungsmitteln verwendet worden sind. AUSZEICHNUNGEN: NENNUNGEN/ TEILNAHMEZUSAGE: AUSLOSUNG: STARTGELD: SPIELKLEIDUNG: UNTERKUNFT: Die drei Erstplatzierten jeder Konkurrenz erhalten Medaillen sowie Pokale des Durchführers. Die Mitgliedsverbände werden gebeten die Meldung für aus ihrem Bereich startende Spieler an Hand des beigefügten Forumlars, aufgegliedert in Einzel und Doppel, entsprechend der Spielstärke, bis spätestens Mittwoch, 18. Februar 2015 an das Generalsekretariat zu senden. Freitag, 20. Februar 2015, 21:00 Uhr 25,-- EURO pro Teilnehmer, zu entrichten an den DTTB. Entsprechende Rechnungen werden den Mitgliedsverbänden zugestellt. Die Internationalen Tischtennisregel B (Trikots zweier Spieler müssen sich farblich deutlich unterscheiden) kann außer Acht gelassen werden, wenn mediale Anforderungen (z.b. TV, Internet-Livestream) dem nicht gegenüberstehen. Die endgültige Entscheidung über die Spielkleidung obliegt dem OSR: Ist von den Mitgliedsverbänden bis spätestens Montag, zu bestellen bei: Christian GERWIG Buhlstraße 21, Ettlingen Tel.: Mobil: Weitere Detailinformationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Informationsschreiben. 15

16 16 ZEITPLAN: Freitag, 13. März 2015 Anreise Ab 16:00 Uhr Traningsmöglichkeit Samstag, 14. März 2015 Ab 07:00 Uhr Trainingsmöglichkeit 08:45 Uhr Aufstellung und Einmarsch Teilnehmer Eröffnung der Meisterschaften 09:00 Uhr - 19:00 Uhr Spiele nach Zeitplan Sonntag, 15. März 2015 Ab 07:30 Uhr Trainingsmöglichkeit 09:00 Uhr - 13:00 Uhr Spiele nach Zeitplan Ab 13:15 Uhr bzw. Aufruf Finale (auf jeweils 2 Tischen) Anschließend Siegerehrung Ca. 15:00 Uhr Abreise der Teilnehmer ANREISEMÖGLICHKEIT: MELDESTELLE: ERSTE HILFE: Siehe Informationsschreiben TTV Grün-Weiß Ettlingen e.v. Freitag, , ab 15:30 Uhr, Albgauhalle Ettlingen, Zugang von Kantine/Mensa (Parkplatzseite) Christian GERWIG, Mobil: DRK-Ortverein Ettlingen e.v. ÄRZTLICHE BETREUUNG: Zwei ausgebildete Ersthelfer des DRK-Ettlingen, Rettungsfahrzeug ANTI-DOPING: Bei der Einnahme von Medikamenten jeglicher Art müssen die Anti-Dopingbestimmungen der Anti-Doping-Ordnung des DTTB (ADO) inklusive aller Anhänge beachtet werden. Falls bei Athleten oder den privaten Ärzten Unsicherheiten vorhanden sind, so ist unbedingt Kontakt aufzunehmen mit: Herrn Rainer KRUSCHEL c/o Deutscher Tischtennis-Bund Otto-Fleck-Schneise Frankfurt Tel.: SCHLÄGERTESTS: Internationale Tischtennis-Regeln B Schlägerkontrolle Es liegt in der Verantwortung jedes Spielers zu gewährleisten, dass Schlägerbeläge mit Klebstoffen auf dem Schlägerblatt befestigt werden, die keine schädlichen flüchtigen Lösungsmittel enthalten

17 17 Wettspielordnung des DTTB A 2 Spielregeln [...] Bei allen Veranstaltungen können Schlägerkontrollen durchgeführt werden. [...] Schläger, die bei diesen Tests nicht den ITTF-Regeln entsprechen, dürfen nicht im jeweiligen Spiel eingesetzt werden. Der Spieler darf dann den Schläger einmal austauschen und das jeweilige Spiel mit diesem Ersatzschläger bestreiten, der jedoch zwingend nach dem Spiel kontrolliert wird. Ein einzelnes absolviertes Spiel wird als verloren gewertet, wenn bei der Schlägerkontrolle nach dem Spiel festgestellt wird, dass einer der im Spiel eingesetzten Schläger eines Spielers nicht den ITTF-Regeln entsprochen hat. Ein einzelnes Spiel wird auch dann als verloren gewertet, wenn vor dem Spiel festgestellt wird, dass der Schläger eines Spielers nicht den ITTF-Regeln entspricht und der Spieler sich weigert, unverzüglich Abhilfe zu schaffen. Ansonsten gilt die gültige Richtline zur Schlägerkontrolle im DTTB (Stand: August 2014). Das in dieser Richtlinie enthaltene Hinweisblatt für Spieler, Händler und Durchführer ist als separate Anlage dieser Ausschreibung beigefügt. EINVERSTÄNDNIS: Der Spieler/die Spielerin ist ferner damit einverstanden, dass die in seiner/ihrer Anmeldung genannten Daten, die von ihm/ihr im im Zusammenhang mit seiner/ihrer Teilnahme am Turnier gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews im Rundfunk, Fernsehen, Zeitung, Werbung, Internet, Büchern, fotomechanischen Vervielfältigungen (Filme, Videokassetten, etc.) ohne Vergütungsanspruch seinerseits/ihrerseits genutzt werden dürfen. HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Wenn bei Veranstaltungen des Verbands Gegenstände des Veranstalters, Ausrichters oder Durchführers von Teilnehmern an der Veranstaltung vorsätzlich oder fahrlässig beschädigt werden, so haften der Schädiger bzw. dessen Verein dem Veranstalter, Ausrichter oder Durchführer für den entstandenen Schaden. ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN! Wir wünschen Ihnen eine gute Anreise nach Ettlingen und den Teilnehmern den erwünschten Erfolg! DEUTSCHER TISCHTENNIS-BUND Frankfurt/Main, 23. Januar 2015 Kolja Rottmann Referat Leistungssport

18

19 19 VERPFLEGUNG Getränke Apfelsaftschorle 0,5 l 2,00 Cola 1 /Fanta 1 0,5 l 2,00 Ensinger Sport Grape 0,5 l 2,00 Süßer Sprudel 0,7 l 2,00 Mineralwasser 0,7 l 1,00 Kaffee 1,00 Speisen Belegtes Brötchen (Käse, Lyoner 2, Salami 2 ) 1,50 Lachsbrötchen 2,00 Kleine Gulaschsuppe mit Brötchen 2,50 Nudeln mit Tomatensoße 3,50 Kartoffelsalat/Nudelsalat 2,00 Steakweck (Schwein/Pute) 3,50 Bratwurst 2 /Merguez 2 2,50 Kuchen/Torten 1,00 bis 1,50 Pfand auf Flaschen, Tassen und Teller jeweils 1,00 1 = mit Coffein/Farbstoff; 2 = mit Phosphat

20

21 ANFAHRT/LAGEPLAN Anreisebeschreibung mit PKW: Autobahn A5 Ausfahrt Nr. 47 Ettlingen, Karlsruhe-Rüppurr, Bad Herrenalb Richtung Ettlingen Einfahrt nach Ettlingen geradeaus über drei Kreisverkehre über Bahnschienen an Ampel links in Schloßgartenstraße abbiegen vor Fußgängerampel rechts in Babtist-Göring-Straße abbiegen hinter Buswendeplatz (liegt links) links auf Parkplatz der Albgauhalle abbiegen. Anreisebeschreibung mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Bahn: Bahnhof Karlsruhe Flug: Karlsruhe/Baden-Baden; Baden Airpark (FKB) Ein Fahrdienst von/zur Bahnstationen sowie vom/zum Flughafen FKB ist gewährleistet. Wenn der Fahrdienst gewünscht wird, bitte rechtzeitige Information mit Anzahl der Anreisenden und Ankunftsort/-zeit an 21

22 22 Teilnehmerliste Schülerinnen Einzel S.Nr. Name Jahr Verband Verein 1 Lilia Palina 2001 BETTV ttc berlin eastside 2 Arina Spektor 2001 BETTV ttc berlin eastside 3 Sophia Deichert 2002 BYTTV RV Viktoria Wombach 4 Lea Fath 2001 BYTTV TV 1921 Hofstetten 5 Sarah Mantz 2000 BYTTV SV DJK Kolbermoor 6 Gaia Monfardini 2001 BYTTV SV DJK Kolbermoor 7 Natalia Mozler 2001 BYTTV TSV Schwabhausen Naomi Pranjkovic 2004 BYTTV SV DJK Kolbermoor 9 Franziska Schreiner 2001 BYTTV TV 1921 Hofstetten 10 Laura Tiefenbrunner 2001 BYTTV SV DJK Kolbermoor 11 Anna Tietgens 2003 HATTV Eimsbütteler TV 12 Alisa Dietz 2000 HETTV TSV Beuern 13 Sarah-Carina Grede 2000 HETTV GSV Eintracht Baunatal 14 Lea Grohmann 2000 HETTV 1. TTV Richtsberg Vivien Jöckel 2002 HETTV SC Lanzenhain Sophia Klee 2003 HETTV Sportclub Niestetal 17 Sarah Oltsch 2000 HETTV TTC Salmünster Yuki Tsutsui 2001 HETTV SV Rot-Weiß 1914 Walldorf 19 Valerie Smeljanski 2001 RTTV TSV Gau-Odernheim 20 Julia Krieghoff 2000 SATTV ESV Lokomotive Pirna 21 Lara Neubert 2000 SATTV BSC Rapid Chemnitz 22 Marlene Scheibe 2000 SATTV BSC Rapid Chemnitz 23 Frieda Scherber 2001 SATTV ESV Lokomotive Pirna 24 Felicia Behringer 2003 TTBW FC Dörlesberg e.v. 1946

23 23 Teilnehmerliste Schülerinnen Einzel S.Nr. Name Jahr Verband Verein 25 Ramona Betz 2003 TTBW NSU Neckarsulm 26 Anastasia Bondareva 2002 TTBW TB Wilferdingen e.v. 27 Alina Frey 2000 TTBW VfL Sindelfingen 28 Alexandra Kaufmann 2002 TTBW TTC Bietigheim-Bissingen 29 Jana Kirner 2002 TTBW TTC Emmendingen 30 Wenna Tu 2002 TTBW TSG Steinheim/M. 31 Margarita Tischenko 2002 TTTV TTZ Sponeta Erfurt 32 Sarah Uecker 2000 TTTV VfL 1990 Gera 39 Josefine Heuring 2001 TTTV SV Blau-Weiß Weißensee 33 Ann-Marie Dahms 2000 TTVB ESV Prenzlau 34 Isabell Puskas 2000 TTVB TTC Finow GEWO Eberswalde 35 Viola Blach 2002 TTVN RSV Braunschweig 36 Finja Hasters 2002 TTVN SV Union Meppen 37 Sophie Krenzek 2000 TTVN MTV Engelbostel-Schulenburg 38 Julia Samira Stranz 2003 TTVN RSV Braunschweig 40 Katrin Drysch 2000 TTVR TTC Wirges 41 Layla Eckmann 2000 TTVR TTC Wirges 42 Emilia Feodorovici 2002 TTVR TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler 43 Johanna Pfefferkorn 2001 TTVR TTC Mülheim-Urmitz/Bahnhof 44 Karina Pankunin 2001 TTVSH TSV Schwarzenbek 45 Leonie Berger 2003 WTTV SV DJK Holzbüttgen 46 Zeynep Hermi 2001 WTTV DJK BW Annen 47 Anna Vogeley 2001 WTTV TTG Langenich 48 Qian Wan 2000 WTTV TV 1877 e.v. Essen-Kupferdreh

24 24 Teilnehmerliste Schüler Einzel S.Nr. Name Jahr Verband Verein 49 Nick Flasche 2000 BETTV TuS Lichterfelde 50 Emil Hu 2000 BETTV Hertha BSC Berlin 51 Fernando Janz 2002 BETTV SC Charlottenburg 52 Jürgen Haider 2001 BYTTV TSV Schwabhausen Bastian Herbert 2001 BYTTV TV Etwashausen 54 Mike Hollo 2004 BYTTV SV DJK Kolbermoor 55 Daniel Rinderer 2002 BYTTV TV Ruhmannsfelden 56 Felix Wetzel 2002 BYTTV SB DJK Rosenheim 57 Niels Felder 2000 HETTV TTC RW 1921 Biebrich 58 Adam Janicki 2001 HETTV 1. TTV Richtsberg Denis Llorca 2001 HETTV SV 1946 Crumstadt 60 Fan Bo Meng 2000 HETTV TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell 61 Jannick Schneider 2000 HETTV TG 1953 Langenselbold 62 Robert Volkmann 2002 HETTV TTC Seligenstadt 63 Lasse Becker 2000 PTTV TTC Brücken 64 Luca Hoffmann 2000 PTTV TTV Mutterstadt 65 Cornelius Martin 2002 PTTV TSG Kaiserslautern 66 Florian Kaulfuß 2002 SATTV TSV Graupa 67 Johann Koschmieder 2000 SATTV SV SR Hohenstein-Ernstthal 68 Benno Oehme 2000 SATTV Döbelner SV Vorwärts 69 Maximilian Zuckerriedel 2001 SATTV TTC Holzhausen 70 Jan-Philip Becker 2000 STTB TTC Wehrden e.v. 71 Nikola Grujic 2000 STTB ATSV Saarbrücken 72 Kevin Qu 2000 STTB TTC Wehrden e.v.

25 25 Teilnehmerliste Schüler S.Nr. Name Jahr Verband Verein 73 Carlos Dettling 2002 TTBW VfL Herrenberg 74 Tom Eise 2000 TTBW ESV Weil 75 Sven Hennig 2001 TTBW FT V Freiburg 76 Marc Hingar 2001 TTBW TTC Bietigheim-Bissingen 77 Dominik Reis 2000 TTBW SV Waldkirch 78 Kay Stumper 2002 TTBW TTC Singen 79 Timothy Franke 2000 TTTV TTZ Sponeta Erfurt 80 Leander Ingwer Neudeck 2001 TTTV Post SV Zeulenroda 81 Alexander Hage 2001 TTVN Torpedo Göttingen 82 Bjarne Kreißl 2003 TTVN SC Weende 83 Cedric Meissner 2000 TTVN Torpedo Göttingen 84 Tammo Misera 2003 TTVN Hannover David Walter 2000 TTVN VfL Westercelle 86 Jannik Xu 2000 TTVN SV Bolzum 87 Luca Meder 2000 TTVSH TSV Schwarzenbek 88 Nick Rother 2000 TTVSH SV Fockbek 89 Finn Engel 2001 WTTV TTC Schwalbe Bergneustadt 90 Timo Engemann 2001 WTTV TTC GW Bad Hamm 91 Kirill Fadeev 2001 WTTV BV Borussia 09 Dortmund 92 Christian Kaltchev 2000 WTTV TTC Vernich 93 Timotius Köchling 2000 WTTV Sportverein Union Velbert 2011 e.v. 94 Tom Mykietyn 2001 WTTV TTC BW Brühl-Vochem Paul Reinkemeier 2002 WTTV TTSG Rietberg-Neuenkirchen e.v. 96 Jörn Steinwachs 2000 WTTV Borussia Düsseldorf

26 26 Teilnehmerliste Schülerinnen Doppel Name Verband Verein Spektor A./Palina L. BETTV/BETTV ttc berlin eastside/ttc berlin eastside Mozler N./Monfardini G. BYTTV/BYTTV TSV Schwabhausen /SV DJK Kolbermoor Pranjkovic N./Fath L. BYTTV/BYTTV SV DJK Kolbermoor/TV 1921 Hofstetten Tiefenbrunner L./Mantz S. BYTTV/BYTTV SV DJK Kolbermoor/SV DJK Kolbermoor Schreiner F./Wan Q. BYTTV/WTTV TV Hofstetten/TV e.v. Essen-Kupferdreh Jöckel V./Berger L. HETTV/WTTV SC Lanzenhain 1969/SV DJK Holzbüttgen Grohmann L./Grede S. HETTV/HETTV 1. TTV Richtsberg/GSV Eintracht Baunatal Tsutsui Y./Klee S. HETTV/HETTV SV Rot-Weiß Walldorf/Sportclub Niestetal Oltsch S./Dietz A. HETTV/HETTV TTC Salmünster 1950/TSV Beuern Smeljanski V./Tietgens A. RTTV/HATTV TSV Gau-Odernheim/Eimsbütteler TV Krieghoff J./Scherber F. SATTV/SATTV ESV Lokomotive Pirna/ESV Lokomotive Pirna Scheibe M./Neubert L. SATTV/SATTV BSC Rapid Chemnitz/BSC Rapid Chemnitz Kirner J./Deichert S. TTBW/BYTTV TTC Emmendingen/RV Viktoria Wombach Behringer F./Betz R. TTBW/TTBW FC Dörlesberg e.v. 1946/NSU Neckarsulm Tu W./Bondareva A. TTBW/TTBW TSG Steinheim/M./TB Wilferdingen e.v. Frey A./Kaufmann A. TTBW/TTBW VfL Sindelfingen/TTC Bietigheim-Bissingen Uecker S./Tischenko M. TTTV/TTTV VfL 1990 Gera/TTZ Sponeta Erfurt Puskas I./Dahms A. TTVB/TTVB TTC Finow GEWO Eberswalde/ESV Prenzlau Stranz J./Heuring J. TTVN/TTTV RSV Braunschweig/SV Blau-Weiß Weißensee Krenzek S./Pankunin K. TTVN/TTVSH Engelb.-Schulenburg/Schwarzenbek Hasters F./Blach V. TTVN/TTVN SV Union Meppen/RSV Braunschweig Drysch K./Eckmann L. TTVR/TTVR TTC Wirges/TTC Wirges Pfefferkorn J./Feodorovici E. TTVR/TTVR Mülheim-U./Bahnhof/Bad Neuenahr-Ahrweiler Hermi Z./Vogeley A. WTTV/WTTV DJK BW Annen/TTG Langenich

27 27 Teilnehmerliste Schüler Doppel Name Verband Verein Janz F./Flasche N. BETTV/BETTV SC Charlottenburg/TuS Lichterfelde Haider J./Herbert B. BYTTV/BYTTV TSV Schwabhausen 1929/TV Etwashausen Hollo M./Grujic N. BYTTV/STTB SV DJK Kolbermoor/ATSV Saarbrücken Wetzel F./Rinderer D. BYTTV/BYTTV SB DJK Rosenheim/TV Ruhmannsfelden Llorca D./Schneider J. HETTV/HETTV SV 1946 Crumstadt/TG 1953 Langenselbold Janicki A./Felder N. HETTV/HETTV 1. TTV Richtsberg/TTC RW Biebrich Volkmann R./Becker L. HETTV/PTTV TTC Seligenstadt/TTC Brücken Hoffmann L./Martin C. PTTV/PTTV TTV Mutterstadt/TSG Kaiserslautern Koschmieder J./Oehme B. SATTV/SATTV SV Hohenstein-Ernstthal/Döbelner Vorwärts Zuckerriedel M./Kaulfuß F. SATTV/SATTV TTC Holzhausen/TSV Graupa Becker J./Qu K. STTB/STTB TTC Wehrden e.v./ttc Wehrden e.v. Hennig S./Stumper K. TTBW/TTBW FT V Freiburg/TTC Singen Dettling C./Hingar M. TTBW/TTBW VfL Herrenberg/TTC Bietigheim-Bissingen Eise T./Reis D. TTBW/TTBW ESV Weil/SV Waldkirch Franke T./Neudeck L. TTTV/TTTV TTZ Sponeta Erfurt/Post SV Zeulenroda Walter D./Meissner C. TTVN/TTVN VfL Westercelle/Torpedo Göttingen Misera T./Hu E. TTVN/BETTV Hannover 96/Hertha BSC Berlin Xu J./Meng F. TTVN/HETTV SV Bolzum/TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell Hage A./Kreißl B. TTVN/TTVN Torpedo Göttingen/SC Weende Meder L./Rother N. TTVSH/TTVSH TSV Schwarzenbek/SV Fockbek Engel F./Reinkemeier P. WTTV/WTTV Schwalbe Bergneustadt/Rietberg-Neuenk. Mykietyn T./Fadeev K. WTTV/WTTV TTC BW Brühl-Vochem/BV Borussia Dortmund Engemann T./Kaltchev C. WTTV/WTTV TTC GW Bad Hamm/TTC Vernich Köchling T./Steinwachs J. WTTV/WTTV Sportverein Velbert./Borussia Düsseldorf

28 Diese Datei ist vorgesehen zur Platzierung als: TZ / Einzelseite mit Rand Maße: 148 mm * 210 mm Farbmodus: CMYK / Euroskala / 4C Sparkassen-RE: 9.8 mm Photoshop Bildpfad: xqx:hoch Erstellt mit dem Anzeigenmodul der XQX AG für Adobe InDesign CS5 (Modul-Version CS5.1), Registriert für: Sparkasse Karlsruhe Ettlingen Marketing Wenn Sie eine andere Platzierung, Größe oder Farbeinstellungen wählen, fordern Sie bitte eine neue Vorlage an bei: Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Sparkasse Karlsruhe Ettlingen Moritz Schuhmacher Wir fördern den Sport zum Nutzen der Region! Sport ist ein wichtiges Bindeglied der Gesellschaft. Er stärkt den Zusammenhalt und schafft Vorbilder. Deshalb unterstützen wir den Breitensport und die Leistungsvielfalt in den Vereinen. National und international sorgen wir so mit unserem Engagement für die notwendigen Rahmenbedingungen. Damit sind wir der größte nichtstaatliche Sportförderer in Deutschland. Sparkassen-Finanzgruppe. Gut für die Region. Wenn s um Geld geht Sparkasse. Sport_A5.indd :15

29 29 GASTRO/ERGEBNISSE Kouros (griechische Spezialitäten) Pforzheimer Straße Ettlingen Telefon 07243/ Vogelbräu (Hausbrauerei) Rheinstraße Ettlingen Telefon 07243/ Kreuz (Balkanküche) Kronenstraße Ettlingen Telefon 07243/ Portobello (Italiener) Kronenstraße 11a Ettlingen Telefon 07243/ Selbstverständlich gibt es in Ettlingen noch weitere leckere Gastronomie. Schaut euch um und genießt es! Webseite und Online-Ergebnisdienst Für alle Teilnehmenden und Interessierten sowie zur Erleichterung der Organisation haben wir eine eigene Webseite unter eingerichtet. Hier findet ihr alle notwendigen Informationen und später auch die Ergebnisse zur Veranstaltung. Ein Livestream aus der Halle ist in Planung.

30 FAMILIENURLAUB MIT ETI VIEL SPASS FÜR GROSS UND KLEIN Sunwing Waterworld Makadi All Inclusive lusive 7 Tage mit All Inc ppelzimmer im Juniorsuite-Do ab 599,- ektflügen ab pro Person mit Dir Flughäfen hen tsc deu len vie z.b. am en ab Karlsruhe/Bad 0 Reiseland Buchbar in über 30 esweit nd bu Reisebüros ETI Ihr S onn enspezialist Sunwing Waterworld Makadi riesige Poollandschaft mit Aquapark für Familien geschaffen Familienrestaurant ETI Maxi Kinder Club & ETI Maxi Teenie Club

31 INTERVIEW Felicia Behringer Felicia, im letzten Jahr konntest du einige Erfolge auf Landesebene erreichen. Wie siehst du deine Chancen für die anstehende DM? Ich möchte vor allem die Atmosphäre bei einem so wichtigen Turnier kennenlernen und genießen. Sportlich will ich mich dennoch beweisen, auch wenn die meisten Gegnerinnen für mich derzeit noch nicht erreichbar sein werden. Aber wer weiß, vielleicht kann ich ja die ein oder andere schon in diesem Jahr ein bißchen ärgern. Und wenn nicht in diesem Jahr, dann eben im nächsten. Ein paar Sätze zu gewinnen setze ich mir aber schon zum Ziel. Du spielst ja bekanntlich Abwehr. Inwiefern siehst du diese Spielform als Vorteil bzw. Nachteil? Für mich ist das Abwehrsystem ganz klar ein Vorteil. Ich hatte ja mit spinorientiertem Angriff begonnen und damit auch schon in BaWü ein bißchen was erreicht. Aber meine Stärke war schon immer mein Spingefühl und weniger das für die meisten Mädchen typische Tempospiel. Da lag es auf der Hand, das Spiel etwas langsamer zu machen und mehr Rotation ins Spiel zu bringen. Gegen viele Gegnerinnen ist es jetzt leichter, aber gegen die wirklich Guten muss man immer noch besser sein. Da hat sich nichts geändert. Du und deine beiden Geschwister spielen Tischtennis und dein Vater ist Trainer. Gibt es beim Abendessen auch noch andere Themen oder dreht sich alles um Tischtennis? Es dreht sich zwar sehr oft um Tischtennis, schon weil wir so viel zu organisieren haben, doch Schule, Klavierspiel und natürlich die Familie sind ja schließlich auch noch da. Wie oft in der Woche trainierst du und wie bekommst du das mit der Schule unter einen Hut? Ich trainiere 4 Mal die Woche am Landesstützpunkt bei Daniel Behringer (nicht mit uns verwandt, was von beiden Seiten immer betont wird :-)), dazu noch ein Mal im Heimatverein bei meinem Papa. In der Schule wurde es zuletzt schwierig, da wir auf dem Gymnasium nun schon teilweise bis 17 Uhr Unterricht hatten. Da hätte ich es nicht mehr zum Training nach Heilbronn geschafft. Deswegen bin ich jetzt auf die Realschule gewechselt, dann kann ich mich noch ein paar Jahre mehr aufs Tischtennis konzentrieren. Das Abitur kann ich ja immer noch machen. 31

32 Was findest du beim Tischtennis am Spannendsten? Was magst du am Meisten an der Sportart? Am Spannendsten finde ich knappe Fünfsatzergebnisse, das ist schon cool (wenn ich gewinne). Tischtennis mag ich, weil ich so viele Pokale und Medaillen gewinnen kann und oft in ganz Deutschland auf Lehrgängen und Turnieren unterwegs bin. Das ist schon was. Anders als im Fußball hängt es beim Tischtennis eigentlich immer an mir selbst, ob ich Erfolg habe oder nicht, doch wenn ich mal nicht so gut drauf bin, tut es bei Mannschaftswettkämpfen schongut, wenn ich mich auch mal auf mein Team verlassen kann. Welche Musik würdest du gerne als Einlaufmusik hören wollen? Hast du einen absoluten Lieblingssong, den du dir vor den Spielen immer anhörst? Ich habe keinen speziellen Lieblingssong, hauptsache, es geht ab. Papa möchte Hell s Bells von ACDC hören, aber das lassen wir lieber in der Mottenkiste :-) Übernachtet ihr in Ettlingen oder fahrt ihr jeden Tag wieder zurück? Ich weiß noch nicht genau, aber wahrscheinlich schon. Warst du schon einmal in Ettlingen? Ja, ich habe schon 2 Mal beim Albgauturnier teilgenommen. Seit 2 Jahren schaffe ich das aber leider nicht mehr, da an dem Wochenende immer Landeskader-Lehrgänge stattfinden.

33 33 INTERVIEW Anastasia Bondareva Foto: Weiss Anastasia, vor wenigen Tagen hast du das DTTB Top 12 Ranglistenturnier gewonnen für viele etwas unerwartet. Siehst du dich jetzt als Favoritin für die anstehende DM? Nein, mein Ziel ist es unter die ersten 3 zu kommen. In Ettlingen waren 2013 die Ba-Wü Meisterschaften der U15 und U18 und du konntest nach beeindruckender Leistung die U15-Konkurrenz gewinnen. Hast also gute Erfahrungen gemacht hier bei uns. Meinst du, dass das für dich ein Vorteil ist, die Halle und die Umgebung bereits zu kennen? Kannst du dich noch an etwas in Ettlingen erinnern, was dir gut gefallen hat? Ich kann mich sehr gut erinnern, im Viertel- und Halbfinale habe ich beide Spiele 4:3 gewonnen. Hoffentlich wird mein Glück mich in Ettlingen nicht verlassen ;-) Eine DM in Baden ein besonderes Ereignis! Wie fühlt es sich an als Lokalmatadorin und noch dazu Mitfavoritin ins Turnier zu starten? Für mich ist es eine große Ehre dabei zu sein. Welche Musik würdest du gerne beim Einlauf bei der Deutschen Meisterschaft hören? Ich lass mich überraschen. Zurzeit spielst du beim TB Wilferdingen in der Regionalliga. Was sind deine nächsten Ziele? Wir sind derzeit Tabellenerste und wollen nächste Saison in der 3. Bundesliga spielen. Das ist auch mein Ziel. Übernachtest du in Ettlingen oder fahrt ihr jeden Tag wieder nach Hause? Wir übernachten im Hotel mit der ganzen BW-Mannschaft.

34 Was macht dir am Tischtennis am Meisten Spaß? Gewinnen ;-) Was erzählst du deinen Freunden über dein Tischtennis? Dass es eine sehr schwierige Sportart ist und man sehr viel trainieren muss. Quattro Mori Samuelle Cannas und sein Team bietet seinen Gästen täglich ofenfrische Pizzen, leckere Pastagerichte und weitere italienische und deutsche Spezialitäten an. Neben einer umfangreichen Speisekarte gibt es bei Samuelle Cannas auch abwechslungsreiche Speisen in verschiedenen Variationen, dabei verwendete er, nach Verfügbarkeit, saisonalen Zutaten wie z.b. Spargel und Pfifferlingen. Samuelle s Philosophie ist es, Ihnen frische und qualitativ hochwertige Speisen zu einem fairen Preis anzubieten, dabei steht das Wohlbefinden des Gastes an oberster Stelle. Im Sportpark Ettlingen Telefon: Sa/So Uhr Di - Fr Uhr und Uhr. Montag ist Ruhetag.

35

36 36 DER TTV ETTLINGEN Aktuell spielt unser rühriger Verein mit acht Schüler-/Jugendmannschaften und sechs Herrenmannschaften in den Ligen des Badischen Tischtennis- Verbandes. Dazu gesellt sich seit einigen Jahren noch die SG Büchig-Ettlingen, eine erfolgreiche Spielgemeinschaft im Mädchen-, bzw. Damenbereich. Aktuell spielen zwei unserer erfolgreichen Mädchen in der 1. Mannschaft und streben gerade den Aufstieg in die Badenliga der Damen an. Leider muss die SG dann aufgelöst werden und unsere Mädchen werden zum VSV Büchig wechseln müssen, um die Früchte ihrer erfolgreichen Arbeit ernten zu dürfen. Denn Spielgemeinschaften sind über die Landesgrenzen hinaus nicht erlaubt. So wird es den Vereinen sicher nicht leichter gemacht, die Arbeit im Mädchenbereich zu intensivieren. Schade! Bei den Herren spielt unsere 1. Herrenmannschaft seit Jahrzehnten ohne Unterbrechung in der höchsten badischen Liga, der Badenliga. Zwei Mal in den vergangenen Jahren scheiterte unser Sextett in der Relegation am Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg, wo der Verein zuletzt in den 80ern und 90ern spielte. Ein guter Unterbau ist vorhanden, so dass die zahlreichen Nachwuchsspieler, die in den Erwachsenenbereich wechseln, in allen Spielstärken ihre Mannschaft finden können. Zu Zeiten, in denen andere Vereine noch nicht bis in die untersten Ligen mit Geld hantierten und sich Aufstiege erkauften, war der TTV Grün-Weiß gerne ein Auffangbecken für die spielerisch starken Jugendlichen der Region. So spielte unter anderem auch der ehemalige Doppel-Weltmeister Steffen Fetzner, der unweit von Ettlingen, im nahegelegen Stutensee groß wurde, eine Saison in Ettlingen. Weitere überregional bekannte Spieler, wie Ralf Neumaier, Jörg Kühnberger, Daniel Weiskopf oder Alexander Gerhold streiften sich ebenfalls das TTV-Trikot über, ehe sie zu höherklassigen Vereinen abwanderten. Das erfolgreichste Eigengewächs der letzten Jahre heißt Marlon Spieß. Seit einigen Jahren spielt Marlon nun schon beim benachbarten Bundesligaaspiranten ASV Grünwettersbach, ist aber noch immer TTV-Mitglied! Während in den 70er-Jahren Spieler wie Günter Berger, Wolfgang Lehmann und Thomas Vogel den Verein sportlich prägten und der heutige Vorsitzende Christian Gerwig bereits 1976 Badischer Mannschaftsmeister mit den Schülern wurde, besitzt seit einigen Jahren die Jugendarbeit beim TTV allerhöchste Priorität. Auslöser für einen enormen Aufschwung war die Besetzung einer FSJ-Stelle. Als erster TT-Verein im badischen Verband initiierte der TTV dies. Zwei der ehemaligen FSJler besetzen heute Positionen in der Vorstandschaft des TTV. Die Mitgliederzahl stieg von rund 120 auf nun nahezu 180 an und durch zahlreiche Kooperationen mit den ortsansässigen Schulen und viele Aktionen mit dem DTTB-Schnuppermobil ist der Tischtennisverein lokal in aller Munde. Zwischenzeitlich kamen auch die sportlichen Erfolge. Mehrere erste und zweite Plätze bei badischen Meisterschaften und bei Ranglistenspielen sind das Ergebnis einer gut organisierten Jugendarbeit, an deren Spitze der umtriebige Jugendwart Dane Leube steht.

37 Organisatorisch ist man beim TTV Ettlingen seit Ende der Sechziger Jahre aktiv. Dieses Jahr fand im Januar zum 45. Mal in Folge das bundesoffene Albgauturnier statt. Bei diesem Traditionsturnier zieren zahlreiche bekannte Namen die Siegerlisten. In den Achtziger und Neunziger Jahren war die Karlsruher Europahalle ein beim DTTB beliebtes Ziel. Internationale Deutsche Meisterschaften, Olympia-Qualifikation, Europaligaspiele, European Masters- Cup, European Nations-Cup hießen die Großveranstaltungen, bei denen stets eine große Schar von TTV-Helfern aktiv mitwirkte. Motor hierfür und lange Jahre für den Gesamtverein war Gerhard Berger. Von 1967 bis 2000 lenkte er als 1. Vorsitzender erfolgreich die Geschicke des Vereins und auch heute noch, mit nunmehr fast 80 Jahren, lebt er für seinen TTV. Höhepunkt für den ehemaligen und den aktuellen Vorsitzenden Christian Gerwig war die gemeinschaftliche Fahrdienstleitung bei der TT-WM 2006 in Bremen, sowie bei der TT-EM 2009 in Stuttgart. Doch wer stets so viele Helferinnen und Helfer akquiriert, um Veranstaltungen gemeinsam zu stemmen, der muss auch im gesellschaftlichen Bereich etwas bieten. So findet alljährlich die traditionelle Maiwanderung statt, dieses Jahr zum 49. Mal! 2014 nahmen daran über 120 Mitglieder und Freunde des Vereins teil. In den Sommerferien ist der TTV stets beim alljährlichen Ettlinger Marktfest aktiv und bei Kegel oder Kleinfeldfußballturnieren wurden schon zahlreiche gesellige Stunden verbracht. Allerdings wird es durch die zunehmende Terminverdichtung im sportlichen Sektor immer schwerer, gesellschaftliche Dinge anzupacken. Aufgrund eines gesunden Altersmix und einer seit Jahren gut funktionierenden Vorstandschaft ist dem Tischtennisverein Grün-Weiß Ettlingen aber auch weiterhin eine gute Rolle im Vereinsleben von Ettlingen und im badischen Tischtennis-Verband zuzutrauen.

38 k -Frühstüc ü Gratis WLAN ü Gratis amilienzimmer F e ü Groß nde Cocktailbar e d ü Einla e Tagungsräume rn e ü Mod ibis.com karlsruhe ettlingen Karlsruher Straße Ettlingen T +49 (0) wunsch-werbeagentur.de Wohlfühlen ist machbar Ästhetik-Zentrum Karlsruhe Ästhetische Gesichtschirurgie (Facelift, Lidplastik, Nasen- und Ohrenkorrektur), Brustverkleinerung, -vergrößerung, -straffung, Körperstraffung, Fettabsaugung, Genitalästhetik, Faltenbehandlung Dr. med. Thomas Gohla (Leitender Arzt) Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Facharzt für Chirurgie und Handchirurgie Praxisklinik für Ästhetischeund Plastische Chirurgie Karlsruhe (ECE-Center) Telefon: w w w. d r g o h l a. c o m

39 39 TTV ERFOLGE Der letzten fünf Jahre 2009 Deutscher Vizemeister im Schüler-Doppel Marlon Spieß 2009 Baden-Württembergischer Meister im Jungen-Einzel, 1. Platz Marlon Spieß 2009 Badischer Vizemeister mit der Schülermannschaft TTV Ettlingen 2011 Badischer Meister im Schüler-U11-Doppel Fabio Bianzano 2011 Badischer Vizemeister im Jungen-U15-Einzel Jonas Fürst 2011 Badische Vizemeisterin im Mädchen-U13-Doppel Regina Hain 2011 Badische Vizemeisterin im Mädchen-U11-Einzel u. Doppel Kiara Maurer 2011 Badischer Meister im Schüler-U11-Einzel und Doppel Torben Stegemann 2011 Deutsche Pokalmeisterschaften Herren f. Verbandsklassen, 2.Platz TTV Ettlingen 2011 Badischer Vizemeister Mannschaft, Jungen U18 TTV Ettlingen 2012 Badischer Meister im Jungen-U18-Doppel Jonas Fürst 2012 Badische Meisterschaften im Jungen-U18-Einzel, 3. Platz Jonas Fürst 2012 Badische Meisterin im Mädchen-U13-Einzel u. Doppel Regina Hain 2012 Badische Meisterin im Mädchen-U13-Doppel Kiara Maurer 2012 Badische Meisterschaften im Schüler-U11-Einzel, 3. Platz Finn Schmidt 2012 Baden-Württ. Meisterschaften, 3. Platz Schüler-U13-Doppel Torben Stegemann 2012 Badischer Meister Mannschaft, Jungen U18 TTV Ettlingen 2012 Baden-Württembergische Jugendmeisterschaften, 3. Platz TTV Ettlingen 2012 Badischer Seniorenmeister Ü40 im Doppel Fischer/Gerwig 2013 Badischer Seniorenmeister Ü40 im Doppel Fischer/Gerwig 2013 Baden-Württembergischer Vizemeister Einzel (Verbandsklassen) Jonas Fürst 2013 Badische Meisterin im Mädchen-U15-Einzel u. Doppel Kiara Maurer 2013 Badische Meisterin im Mädchen-U15-Doppel Regina Hain 2013 Baden-Württemberg. Doppelmeister (Verbandsklassen) Nguyen/Schreck 2014 Badischer Meister im Jungen-U18-Einzel und Doppel Jonas Fürst 2014 Badische Meister im Mädchen-U18-Doppel Hain/Maurer 2014 Badischer Seniorenmeister Ü40 im Doppel Fischer/Gerwig 2014 Badischer Meister Mannschaft, Jungen U18 TTV Ettlingen 2014 Badischer Meister Mannschaft, Senioren 40 TTV Ettlingen 2014 Baden-Württembergischer Vizemeister Mannschaft, Senioren 40 TTV Ettlingen Zahlreiche weitere, ehemalige und heute in anderen Vereinen aktive Spieler, sammelten für den TTV Ettlingen Medaillen bei überregionalen Veranstaltungen(Steffen Fetzner 1989 Weltmeister im Doppel, Jörg Kühnberger und Daniel Weiskopf heute Spieler beim SV Ottenau, Marlon Spieß heute beim Zweitbundesligisten ASV Grünwettersbach aktiv, Ralf Neumaier ehemals Zweiter der Deutschen Schülerrangliste oder Alexander Gerhold). Kontinuität ist ein weiteres Stichwort für den Leistungssport beim TTV Ettlingen. Bereits in den Siebziger Jahren war der TTV mit seiner Schüler und Jugendmannschaft Badischer Meister. Seit 1969 spielt der TTV Ettlingen mit seiner 1. Herrenmannschaft mindestens in der Verbandsliga, der höchsten Spielklasse Nordbadens. Die meiste Zeit allerdings in der Badenliga, welche sich vom Bodensee bis Mannheim und Mosbach erstreckt. Viele Jahre spielte der TTV ausschließlich mit Eigengewächsen in der Oberliga Baden-Württemberg.Bei Kreis-, Bezirks-, und aktuell auch bei Badischen Meisterschaften stellt der Tischtennisverein Ettlingen im Schüler und Jugendbereich stets die größte, oder eine der größten Teilnehmerzahlen.

40

41 41 TTV ALS AUSRICHTER Schon in frühen Jahren war der TTV Ettlingen Vorreiter in Sachen Organisation von großen Tischtennisveranstaltungen. Ob in eigener Regie, oder als Mitwirkender im Auftrag des BaTTV oder des DTTB. Es begann schon 1971 mit der Abstellung von Gerhard Berger zur Organisation der Nationalen Deutschen Meisterschaften in der Karlsruher Schwarzwaldhalle organisierte der TTV Ettlingen in eigener Verantwortung das Europaligaspiel Deutschland gegen Jugoslawien. Zur Abwicklung dieser Begegnung erntete man Lob bis in die höchsten deutschen und sogar internationalen Fachkreise. Die Sporthalle in Bruchhausen war ausverkauft, so was hatte sie zuvor noch nicht erlebt. Trotz einer bei jedem deutschen Punkt jubelnden Zuschauermasse ging der Kampf mit 0: 7 verloren. In Ettlingen wurden dann wegen fehlender Zuschauerkapazitäten keine solchen Großveranstaltungen mehr durchgeführt. Seit 1971 richtet der TTV Ettlingen das weit über Badens Grenzen hinaus bekannte bundesoffene Albgau-Tischtennisturnier aus, zumeist in den ersten Januar-Tagen des neuen Jahres. Viele in der Szene bekannte Namen, wie Reinhard Sefried, Rudi Stumper, Erwin Becker, Richard Prause oder Rade Markovic prägten unter anderem dieses Traditionsturnier. Auszug weiterer Veranstaltungen: 1968: Gesamtbadische Einzelmeisterschaften der Damen und Herren, 1970: 2.Gesamtbadische Einzelmeisterschaften der Schüler und Jugend, Deutschlandpokal der Junioren, erstmals mit gelben Bällen, 1971: Süddeutsche Ranglistenspiele der Damen und Herren, 1972: Süddeutsche Jugend- Ranglistenspiele, Bundesliga-Aufstiegsspiele, 1973: Gesamtbadische Jugendrangliste, Badische Rangliste der Damen und Herren, 1976: 10. Gesamtbadische. Einzelmeisterschaften der Damen und Herren in der Sporthalle Bruchhausen, 1978: Aufstiegsspiele der Damen zur Oberliga, Bundesranglistenturnier der Junioren, 1981: Europaligaspiel Deutschland- Jugoslawien (0:7), 1985: JOOLA - Super-Cup, 1986: mini Meisterschaften, 1988: Verbandstag in der Stadthalle, 2000: DTTB Schnuppermobil beim Kinder und Jugendsportmeeting der Stadt, 2009: Badische Einzelmeisterschaften der Schüler und Jugend, 2013: Baden-Württembergische Einzelmeisterschaften der Schüler und Jugend.

42 IMPRESSUM Herausgeber: Tischtennisverein Grün-Weiß Ettlingen Auflage: 500 Buhlstr. 21 in Ettlingen Volksbank Ettlingen IBAN: DE BIC: GENODE61ETT Druck: Butz & Bürker Im Mittelfeld 9 in Karlsruhe

43 Ihr Urlaub ist unsere Leidenschaft wir haben den richtigen Urlaub für Sie! Eines von deutschlandweit 300 Reiseland Reisebüros ganz in Ihrer Nähe finden Sie auf Und das immer egal ob Fernreisen, Familienurlaub, Kreuzfahrten oder Städtereisen. Denn wir von Reiseland sind Experten auf jedem Gebiet und finden für Sie den richtigen Urlaub! Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg bei der deutschen Tischtennismeisterschaft 2015 der Schüler! Spezial-Tipp für euch: Bei uns bekommt ihr unter anderem auch die richtige Klassenfahrt! 3x für Sie in Karlsruhe Wir freuen uns auf Sie! Reiseland GmbH & Co. KG Kronenstr Karlsruhe Tel.: Reiseland GmbH & Co. KG Neisser Str Karlsruhe Tel.: Reisebüro Selvi Reisen e. K. Ettlinger Str Karlsruhe Tel.: Ihr Urlaub ist unsere Leidenschaft!

44 Der neue Volvo XC90. Kraftstoffverbrauch: 0,0-9,8 l/100 km (innerorts), 0,0-7,0 l/100 km (außerorts), 2,7 8,0 l/100 km (kombiniert); CO2-Emission (kombiniert) g/km (gemäß vorgeschriebener Messverfahren). Ihr Partner in Ettlingen: Autohaus Rödiger OHG Volvo-Vertragshändler Volvo-Vertragswerkstatt Pforzheimer Str. 47, Ettlingen Tel: 07243/

A U S S C H R E I B U N G DEUTSCHE SCHÜLER- MANNSCHAFTSMEISTERSCHAFTEN

A U S S C H R E I B U N G DEUTSCHE SCHÜLER- MANNSCHAFTSMEISTERSCHAFTEN A U S S C H R E I B U N G DEUTSCHE SCHÜLER- MANNSCHAFTSMEISTERSCHAFTEN 25. / 26. Juni 2005, Kreuzau VERANSTALTER: SCHIRMHERR: AUSRICHTER: DURCHFÜHRER: AUSTRAGUNGSORT: GESAMTLEITUNG: ORGANISATION: TURNIERLEITUNG:

Mehr

56. DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN SYSTEM MINIATURGOLF 27. 29. AUGUST 2015 KELHEIM

56. DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN SYSTEM MINIATURGOLF 27. 29. AUGUST 2015 KELHEIM 56. DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN SYSTEM MINIATURGOLF 27. 29. AUGUST 2015 KELHEIM 56. Deutsche Meisterschaften System Miniaturgolf Seite 2 AUSSCHREIBUNG Veranstalter: Ausrichter: Austragungsort: Art der Wettkämpfe:

Mehr

Reglement Syntax Junior Cup

Reglement Syntax Junior Cup Reglement Syntax Junior Cup 2015 Wettkampf Biel, 15.04.2015 / po Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine Bestimmungen... 3 Art. 1 Zweck der Turnierserie...3 Art. 2 Patronat...3 Art. 3 Turnierbestimmungen...3

Mehr

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015 3. Oktober 2015 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees VfL Bochum 1948 SC Paderborn 07 1. FC Köln Arminia Bielefeld Borussia Dortmund Bayer 04 Leverkusen Borussia M Gladbach Fortuna Düsseldorf FC Schalke 04

Mehr

Verteiler: 28. April 2015 Vorsitzende der Berlin-Brandenburger Vereine mit Jugendarbeit und Jugendwarte, Leistungssportausschuss weitere Funktionäre

Verteiler: 28. April 2015 Vorsitzende der Berlin-Brandenburger Vereine mit Jugendarbeit und Jugendwarte, Leistungssportausschuss weitere Funktionäre Verteiler: 28. April 2015 Vorsitzende der Berlin-Brandenburger Vereine mit Jugendarbeit und Jugendwarte, Leistungssportausschuss weitere Funktionäre A u s s c h r e i b u n g e n Für die nachfolgenden

Mehr

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03.

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03. 1. MGC Göttingen 1. Miniatur-Golfsport-Club 1970 Göttingen e. V. Geschäftsstelle: Ingo von dem Knesebeck Gesundbrunnen 20 B 37079 Göttingen Telefon 05 51 / 6 64 78 Internet: www.mgc-goettingen.de e-mail:

Mehr

Damen 40 / 50 Herren 40 / 50 / 60

Damen 40 / 50 Herren 40 / 50 / 60 reif und möller xcare - CUP 2013 SAARLÄNDISCHER TENNISBUND e.v. reif und möller diagnostic-network ag reif und möller xcare - CUP 2013 Montag, 15. April 2013 bis Sonntag, 28. April 2013 Damen 40 / 50 Herren

Mehr

reif und möller xcare - CUP 2014

reif und möller xcare - CUP 2014 reif und möller xcare - CUP 2014 LK Turnier des TC Wallerfangen Sonntag, 20. April 2014 bis Sonntag, 04. Mai 2014 Konkurrenzen Damen 40 / 50 Herren 30 / 40 / 50 / 55 / 60 Wetten, wir sind günstiger! 50

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Seite 7: Grußwort: Oberbürgermeister der Stadt Landshut Hans Rampf Seite 9: Grußwort: BLSV-Kreisvorsitzender

Mehr

Grußwort des Hochschulsportteams Erlangen

Grußwort des Hochschulsportteams Erlangen Programmheft Grußwort des Hochschulsportteams Erlangen Liebe Teilnehmer, liebe Zuschauer, der Allgemeine Hochschulsport der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg begrüßt Sie recht herzlich

Mehr

7. - Citylauf. 29. September 2013. Schirmherr: Franz Huhn Ausrichter: TV Kaldauen. Partner des LAZ:

7. - Citylauf. 29. September 2013. Schirmherr: Franz Huhn Ausrichter: TV Kaldauen. Partner des LAZ: 7. - Citylauf 29. September 2013 Schirmherr: Franz Huhn Ausrichter: TV Kaldauen Partner des LAZ: Großer Sportsonntag mit dem Siegburger-Citylauf um den und die Siegburger Stadtmeisterschaft Pokal Veranstalter:

Mehr

Allianz Girls Cup 2012

Allianz Girls Cup 2012 Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG Allianz Girls Cup 2012 Information zur Mädchen- Turnierserie für Vereine Der Allianz Girls Cup 2012 wird unterstützt durch den DFB Grußwort Grußwort von Silvia Neid

Mehr

Ablauf/Ausschreibung des 6. Sparkassen-CROSS DE LUXE

Ablauf/Ausschreibung des 6. Sparkassen-CROSS DE LUXE Ausschreibung Sparkassen-CROSS DE LUXE 26.09.2015 -Hindernislauf im ehemaligen Tagebau- Auch 2015 heißt es wieder: Joggen, Waldlauf und Stadionrunde war gestern! Wir gehen mit dem Sparkassen-CROSS DE LUXE

Mehr

A U S S C H R E I B U N G *************************** 20. KARL EBELING Gedächtnisschwimmfest

A U S S C H R E I B U N G *************************** 20. KARL EBELING Gedächtnisschwimmfest SV Blau-Weiß Eschershausen e. V. Eschershausen, 6. April 2008 A U S S C H R E I B U N G *************************** für das 20. KARL EBELING Gedächtnisschwimmfest des SV Blau-Weiß Eschershausen e. V. am

Mehr

Die Trainerzeitschrift des Deutschen Fußball-Bundes. http://fcb-kidsclub.de/de/events/einlaufkinder/

Die Trainerzeitschrift des Deutschen Fußball-Bundes. http://fcb-kidsclub.de/de/events/einlaufkinder/ Bayern München Einlaufkinder: Einteilung erfolgt meist über Verlosungen in den Medien, Sponsoren sind zuständig oder über Verlosungen im Kids-Club http://fcb-kidsclub.de/de/events/einlaufkinder/ Mitgliedschaft

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Handreichung. Zum Thema Jugendarbeit im Swingolf

Handreichung. Zum Thema Jugendarbeit im Swingolf Handreichung Zum Thema Jugendarbeit im Swingolf Inhalt 1. Allgemein 1.1 Bildungsbeitrag Swingolf 2. Umgang mit Kindern/Jugendlichen zu Meisterschaften 2.1 Einladung 2.2 Organisation 3. Kinder- und Jugendförderung

Mehr

SPIELPLAN: SAISON 2014/2015 BUNDESLIGA

SPIELPLAN: SAISON 2014/2015 BUNDESLIGA 29./30.07.2014 UCL Q3 H 31. Juli 2014 - Do UEL Q3 H 05./06.08.2014 UCL Q3 R 07. Aug 2014 - Do UEL Q3 R 12. Aug 2014 - Di 20.45 USUP in Cardiff (WAL) 13. Aug 2014 - Mi 18.00 DFL SCUP in Dortmund 15.-18.08.2014

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

DIE LIGA - Fußballverband e.v.

DIE LIGA - Fußballverband e.v. 20.-22.01.2012 18 154 Bayer 04 Leverkusen 1. FSV Mainz 05 20.-22.01.2012 18 155 FC Schalke 04 VfB Stuttgart 20.-22.01.2012 18 156 Hamburger SV Borussia Dortmund 20.-22.01.2012 18 157 1. FC Nürnberg Hertha

Mehr

Presseinformation Seite 1 von 5

Presseinformation Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 20. Januar 2014 LEW-Wettbewerb Leistung lohnt 2013 : Zehn Jugendsportmannschaften aus der Region erhalten neue Wettkampfkleidung Lechwerke belohnen sportliche Erfolge und kreative Bewerbungen

Mehr

Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling

Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling Vorwort Gegründet als Fußballklub, versteht sich der DJK-SV Edling heute als sportliche Gemeinschaft, welche im gesamten Gemeindeleben

Mehr

BEHINDERTEN- UND REHABILITATIONS-SPORTVERBAND BAYERN E.V. Fachverband für Rehabilitationssport im BLSV. Ausschreibung

BEHINDERTEN- UND REHABILITATIONS-SPORTVERBAND BAYERN E.V. Fachverband für Rehabilitationssport im BLSV. Ausschreibung BEHINDERTEN- UND REHABILITATIONS-SPORTVERBAND BAYERN E.V. Fachverband für Rehabilitationssport im BLSV Ausschreibung 1. Süddeutsche Meisterschaft und 25. Bayerische Meisterschaft 2011 Bogenschießen - FITA

Mehr

SKV Mörfelden Internat. PMG/Aspero U12-Junioren Fußball Cup

SKV Mörfelden Internat. PMG/Aspero U12-Junioren Fußball Cup Spielzeit 1 x 2300 Minuten Pause 0300 Minuten Anz. der Spielfelder # SÜWAGGruppe A HörnerImmobilienGruppe B FC St. Pauli Hannover 96 RW Walldorf SKV Mörfelden II Tennis Borussia Berlin Grasshopper Club

Mehr

Fußball Feldturnier für - U11 - Junioren - Teams Samstag, den 02.05.2015 SV Blau-Weiß Concordia 07/24 Viersen e.v. 02:00.

Fußball Feldturnier für - U11 - Junioren - Teams Samstag, den 02.05.2015 SV Blau-Weiß Concordia 07/24 Viersen e.v. 02:00. 000 Fußball Feldturnier für U Junioren Teams Samstag, den 0005 SV BlauWeiß Concordia 07/4 Viersen e.v. Uhr Spielzeit x min Pause min Teilnehmende Mannschaften 00 000 A B. Fortuna Düsseldorf USC Paloma

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Juli / August 2014 Spruchreif!

Juli / August 2014 Spruchreif! Juli / August 2014 Spruchreif! Neuer Landestrainer, Julian Peters (links), unterschreibt gemeinsam mit BTTV-Präsident Michael Althoff den Vertrag. andro RASANT Gewinnspiel: gewinne die RASANTeste Fahrt

Mehr

A U S S C H R E I B U N G ***************************

A U S S C H R E I B U N G *************************** A U S S C H R E I B U N G *************************** des SV Blau-Weiß Eschershausen e. V. am Sonntag, den 09. Juni 2013 im Mineralwasserfreibad Eschershausen Einlass : 09.00 Uhr Einschwimmen : 09.15 Uhr

Mehr

!!! !!! Bundesligaspielplan Saison 2015/16! Hinrunde:! 1. Spieltag 14. bis 16. August 2015! Heim - Gast!

!!! !!! Bundesligaspielplan Saison 2015/16! Hinrunde:! 1. Spieltag 14. bis 16. August 2015! Heim - Gast! Bundesligaspielplan Saison 2015/16 Hinrunde: 1. Spieltag 14. bis 16. August 2015 Heim - Gast Bayern München - Hamburger SV Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach Bayer Leverkusen - TSG 1899 Hoffenheim

Mehr

7. Junior Challenge. Veranstalter: ASVÖ Kickbox Club Rohrbach, Bachgasse 35, A-7222 Rohrbach

7. Junior Challenge. Veranstalter: ASVÖ Kickbox Club Rohrbach, Bachgasse 35, A-7222 Rohrbach ZVR-Zahl 349013049 Präsident Ing. Michael Gerdenitsch Höhenstraße 17, A-7222 Rohrbach Mobil: +43 (0) 650 / 962 5335 @: michael@kickboxen-rohrbach.at Landesfachwart DI (FH) Christoph Braunrath Bachgasse

Mehr

Bundesliga-Spielplan für den VfB Stuttgart (fett) p pdf-datei by http://vfb-fansite.npage.de/ Erster Spieltag (15. bis 16. August)

Bundesliga-Spielplan für den VfB Stuttgart (fett) p pdf-datei by http://vfb-fansite.npage.de/ Erster Spieltag (15. bis 16. August) Bundesliga-Spielplan für den VfB Stuttgart (fett) p pdf-datei by http://vfb-fansite.npage.de/ Erster Spieltag (15. bis 16. August) Bayern München - Hamburger SV (Freitag, 20.30 Uhr) Schalke 04 - Hannover

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

für die Bezirks- Einzelmeisterschaften 2013 haben wir folgenden Termin festgelegt:

für die Bezirks- Einzelmeisterschaften 2013 haben wir folgenden Termin festgelegt: DLRG Jugend Bezirk Vorderpfalz Holger Baldauf Stettinerstr. 3 67240 Bobenheim- Roxheim Verteiler - Ortsgruppen im Bezirk (direkt) - Bezirksgeschäftsstelle (zur Kenntnis) - Landesjugendvorstand (zur Kenntnis)

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

Sportgemeinschaft Argental e.v.

Sportgemeinschaft Argental e.v. Sportgemeinschaft Argental e.v. Wir stellen vor: Der Vorstand des Gesamtvereins SG Argental e.v.: Wolfgang Klemm (1. Vorsitzender), Annette Bentele (Geschäftsstelle), Maria Weber (2. Vorsitzende/ Kassier)

Mehr

WONDERFUL COPENHAGEN TAEKWONDO TOURNAMENT. Valbyhallen 15.august

WONDERFUL COPENHAGEN TAEKWONDO TOURNAMENT. Valbyhallen 15.august WONDERFUL COPENHAGEN TAEKWONDO TOURNAMENT Valbyhallen 15.august Förderer Veranstalter Dänischer Taekwondo Verband Taekwondo Club (Mitglied des Nationalen Olympischen Gl. Koege Landevej 119, 2. Komitees

Mehr

Füchse Berlin. Hier ist unser revier

Füchse Berlin. Hier ist unser revier Füchse Berlin Hier ist unser revier BERLIN Die Heimat der Füchse - Hauptstadt und Weltmetropole Über 5 Millionen Einwohner im Einzugsgebiet Zentrum fu r Politik, Wirtschaft, Medien, Kultur und Sport Abwechslungsreich

Mehr

Planen Sie in nächster Zeit ein Seminar? Mit den beiliegenden Unterlagen, möchten wir uns bei Ihnen vorstellen.

Planen Sie in nächster Zeit ein Seminar? Mit den beiliegenden Unterlagen, möchten wir uns bei Ihnen vorstellen. Seminarunterlagen Planen Sie in nächster Zeit ein Seminar? Mit den beiliegenden Unterlagen, möchten wir uns bei Ihnen vorstellen. Wir sind ein traditionelles Haus mit gemütlichen Gasträumen und 45 modern

Mehr

Leistungssport Wiesbaden inklusiv erleben! CHEERING RHINE RIVER SOCCER BOCCIA RUNNING

Leistungssport Wiesbaden inklusiv erleben! CHEERING RHINE RIVER SOCCER BOCCIA RUNNING Leistungssport Wiesbaden inklusiv erleben! CHEERING RHINE RIVER SOCCER BOCCIA RUNNING SV Rhinos Wiesbaden e.v.» ein junger, im Jahr 2013 gegründeter, inklusiver Sportverein» Schwerpunkt ist der Leistungssport

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

A U S S C H R E I B U N G. Österreichische MEISTERSCHAFTEN der JUGEND-, und SCHÜLERKLASSEN im SCHWIMMEN 2014

A U S S C H R E I B U N G. Österreichische MEISTERSCHAFTEN der JUGEND-, und SCHÜLERKLASSEN im SCHWIMMEN 2014 A U S S C H R E I B U N G Österreichische MEISTERSCHAFTEN der JUGEND-, und SCHÜLERKLASSEN im SCHWIMMEN 2014 Datum: 24. 27. Juli 2014 Ort: Sportzentrum Kapfenberg, 8605 Kapfenberg, Johann Brandl Gasse 23

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

BAKV Burgenländischer Amateur Kickbox Verband

BAKV Burgenländischer Amateur Kickbox Verband BAKV Burgenländischer Amateur Kickbox Verband ZVR-Zahl 349013049 Präsident Ing. Michael Gerdenitsch Johann Sebastian Bach Gasse 11, A-7000 Eisenstadt Mobil: +43 (0) 650 / 962 53 35; @: michael@kickboxen-rohrbach.at

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

14. Deutsche Betriebssport- Meisterschaften 2013 im Mixed-Volleyball

14. Deutsche Betriebssport- Meisterschaften 2013 im Mixed-Volleyball Ausschreibung 14. Deutsche Betriebssport- Meisterschaften 2013 im Mixed-Volleyball Veranstalter: Deutscher Betriebssportverband e.v. Ausrichter: BKV Köln e.v. Wettbewerb: Hallen-Volleyball Mixed Austragungsort:

Mehr

Sponsorenkonzept TSV Neu-Ulm Fußballabteilung. Sponsorenkonzept. Fußballabteilung. Stand: 18.08.2015 Seite 1. www.tsv-neu-ulm-fussball.

Sponsorenkonzept TSV Neu-Ulm Fußballabteilung. Sponsorenkonzept. Fußballabteilung. Stand: 18.08.2015 Seite 1. www.tsv-neu-ulm-fussball. Sponsorenkonzept Stand: 18.08.2015 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Herzlich Willkommen 3 Die 3 Kurzporträt 4 Abteilungsleitung / Verantwortliche 4 Mannschaften aktuelle Saison 4 Das Sportgelände 5 Das bieten

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

Einladung zum 11. Selber Eiskunstlaufpokal des VER Selb e.v. am Samstag, den 11. Februar 2012

Einladung zum 11. Selber Eiskunstlaufpokal des VER Selb e.v. am Samstag, den 11. Februar 2012 VER Selb e.v. Wittelsbacher Str. 20 95100 Selb Eis- und Rollkunstlauf-Abteilung Eva Walther Mittelweißenbach 24 95100 Selb Tel.: 09287/9669034 Mobil: 0172/1343653 : Eva.walther.mw24@googlemail.com Selb,

Mehr

www.rotweissmuenchen.de Sponsoringkonzept

www.rotweissmuenchen.de Sponsoringkonzept www.rotweissmuenchen.de Sponsoringkonzept Kurzportrait Kurzportrait des HLC Rot-Weiß München Gegründet 1932 als reiner Hockeyverein, seit 2007 der erste und einzige Hockey- und Lacrosseverein in Bayern.

Mehr

Einladung zum 13. Selber Eiskunstlaufpokal des VER Selb e.v. am Samstag, den 15. Februar 2014

Einladung zum 13. Selber Eiskunstlaufpokal des VER Selb e.v. am Samstag, den 15. Februar 2014 VER Selb e.v. Hanns-Braun-Str. 27a 95100 Selb Eis- und Rollkunstlauf-Abteilung Tanja Goller Erbweg 5 95189 Köditz/Brunnenthal Tel.: 09281/766742 Mobil: 0176/34429179 : tanja.goller@googlemail.com Selb,

Mehr

Ausschreibung. 31. Internationale Deutsche Meisterschaften der Masters "Lange Strecken" im Schwimmen 17. - 19. April 2015 in Köln

Ausschreibung. 31. Internationale Deutsche Meisterschaften der Masters Lange Strecken im Schwimmen 17. - 19. April 2015 in Köln 31. Internationale Deutsche Meisterschaften der Masters "Lange Strecken" im Schwimmen 17. - 19. April 2015 in Köln Veranstalter: Ausrichter: Wettkampfstätte: Deutscher Schwimm-Verband / Fachsparte Masterssport

Mehr

Badischer Tischtennis-Verband e.v. - Kreis Sinsheim -

Badischer Tischtennis-Verband e.v. - Kreis Sinsheim - Badischer Tischtennis-Verband e.v. - Kreis Sinsheim - Aufgabenbeschreibung Kreismitarbeiter 1. Zusammensetzung erweiteter Vorstand Stand: Mai 2005 a) 1. Vorsitzender b) 1. Stv. Vorsitzender c) 2. Stv.

Mehr

Ergebnis. Tipp. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Punkte

Ergebnis. Tipp. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Punkte 1. Spieltag 05.08.2011 Borussia Dortmund - Hamburger SV 06.08.2011 FC Bayern München - Bor. Mönchengladbach 06.08.2011 Hertha BSC - 1. FC Nürnberg 06.08.2011 FC Augsburg - SC Freiburg 06.08.2011 Hannover

Mehr

FC Utzenstorf F - Junioren

FC Utzenstorf F - Junioren Spass am Fussball spielen steht im Kinderfussball absolut im Vordergrund - das Siegen ist zweitrangig Fussball gehört seit jeher zu den beliebtesten Sportarten und Freizeitbetätigungen unserer Gesellschaft.

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Fußball-Ergebnistipps, Saison 2015/16

Fußball-Ergebnistipps, Saison 2015/16 Fußball-Ergebnistipps, Saison 2015/16 V1.0, Sven Guyet 2015 1. Spieltag (14.-16.08.2015) FC Bayern M ünchen - Hamburger SV : Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach : Bayer 04 Leverkusen - TSG 1899

Mehr

Turnierausschreibung Frankfurt Gold Cup

Turnierausschreibung Frankfurt Gold Cup Turnierausschreibung Frankfurt Gold Cup Internationales Low Goal Turnier vom 30. August bis 01. September 2013 Turnier: Das Low-Goal Turnier Frankfurt Gold Cup findet in diesem Jahr zum 6. Mal statt und

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Spiel Nr. 21 Tipp Spiel Nr. 22 Tipp Spiel Nr. 23 Tipp

Spiel Nr. 21 Tipp Spiel Nr. 22 Tipp Spiel Nr. 23 Tipp Seite 1 SPIELER: STARTGELD 10 Spiel Nr. 18 Tipp Spiel Nr. 19 Tipp Spiel Nr. 20 Tipp 1 VfL Wolfsburg FC Bayern München: 10 FC Bayern München FC Schalke 04 : 19 VfB Stuttgart FC Bayern München : 2 Bayer

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Grußwort Hauptgeschäftsführer Heinrich Metzger Es gilt das gesprochene Wort. Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Meine sehr geehrten Damen und Herren, herzlich willkommen zu unserer IHK-Bestenehrung.

Mehr

10. Internationaler Hönne-Cup 2014 am Samstag, 06. und Sonntag, 07. Dezember 2014 in der Kreissporthalle in Menden (Sauerland)

10. Internationaler Hönne-Cup 2014 am Samstag, 06. und Sonntag, 07. Dezember 2014 in der Kreissporthalle in Menden (Sauerland) 10. Internationaler HönneCup 2014 am Samstag, 06. und Sonntag, 07. Dezember 2014 in der Kreissporthalle in Menden (Sauerland) Teilnehmerfeld Vorrunde Gruppe A VfL Platte Heide I KKS Lech Poznan FC Bayern

Mehr

11. Zürich Marathon, 4. Teamrun und 2. 10km cityrun: Sonntag, 7. April 2013

11. Zürich Marathon, 4. Teamrun und 2. 10km cityrun: Sonntag, 7. April 2013 11. Zürich Marathon, 4. Teamrun und 2. 10km cityrun: Sonntag, 7. April 2013 ZURICH GOES FAST! For english version click here Liebe/r LäuferIn Wir freuen uns, dass du dich für den 11. Zürich Marathon entschieden

Mehr

Helga Krumbeck AlphaBit Webdesign Im kleinen Feld 35, 40885 Ratingen Tel. 02102 1018323 email krumbeck@alphabit-webdesign.de. Ratingen, 18.

Helga Krumbeck AlphaBit Webdesign Im kleinen Feld 35, 40885 Ratingen Tel. 02102 1018323 email krumbeck@alphabit-webdesign.de. Ratingen, 18. @@SERIENFAX@@ Helga Krumbeck AlphaBit Webdesign Im kleinen Feld 35, 40885 Ratingen Tel. 02102 1018323 email krumbeck@alphabit-webdesign.de Ratingen, 18. Juni 2015 Liebe Golferinnen im VdU, liebe Gäste,

Mehr

IRAS Stuttgart 2011 mit Messestand des CSC

IRAS Stuttgart 2011 mit Messestand des CSC IRAS Stuttgart 2011 mit Messestand des CSC Am ersten Wochenende im November fand die IRAS in Stuttgart statt. Für den Slovensky Cuvac war am Samstag, den 05. November die Nationale Ausstellung, am Sonntag,

Mehr

BAYERISCHER ROLLSPORT- UND INLINE-VERBAND E. V. im Bayerischen Landessportverband A U S S C H R E I B U N G

BAYERISCHER ROLLSPORT- UND INLINE-VERBAND E. V. im Bayerischen Landessportverband A U S S C H R E I B U N G BAYERISCHER ROLLSPORT- UND INLINE-VERBAND E. V. im Bayerischen Landessportverband A U S S C H R E I B U N G Internationale bundesoffene Bayerische Meisterschaft im Inline-Speedskating mit Wertung für Kids

Mehr

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte Teil 1 Straßenszenen Szene 1 Mann A: Entschuldigen Sie bitte. Ich suche die nächste Post. Die Briefe müssen noch heute Abend weg. Mann B: Die Post? Warten Sie mal Die ist am Markt. Mann A: Aha. Und wo

Mehr

Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug

Erlebnisbericht Showcase der Rolling Thunder Bern an der Streethockey-WM in Zug Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug Die Funk Gruppe Schweiz unterstützte am 27. Juni 2015 den E-Hockey Showcase an der Streethockey WM in Zug. Auf den folgenden

Mehr

FUSSBALL HERZ MIT. Charity. Turnier. Wir helfen Kindern

FUSSBALL HERZ MIT. Charity. Turnier. Wir helfen Kindern Turnier FUSSBALL 2015 Turnier 2015 FUSSBALL In Kooperation mit der Steirischen Kinderkrebshilfe zur Unterstützung von hilfsbedürftigen, krebskranken Kindern und Jugendlichen in der Steiermark Mittwoch,

Mehr

Ausschreibung. Attraktive Ehrenpreise und Preisgelder:

Ausschreibung. Attraktive Ehrenpreise und Preisgelder: SG Ausschreibung Attraktive Ehrenpreise und Preisgelder: - Freistil mixed Staffeln um den Wanderpokal von Sportteam-E-Shop verbunden mit Preisgeldern/Sachpreisen für die ersten drei Mannschaften - Preisgelder

Mehr

FC BAYERN MÜNCHEN VOR SCHALKE 04 UND BORUSSIA DORTMUND

FC BAYERN MÜNCHEN VOR SCHALKE 04 UND BORUSSIA DORTMUND allensbacher berichte Institut für Demoskopie Allensbach Oktober 20 FC BAYERN MÜNCHEN VOR SCHALKE 0 UND BORUSSIA DORTMUND Deutliche Unterschiede im Interesse an den 1 Bundesliga-Vereinen Besonders großer

Mehr

Ausschreibung. Jugend verein(t) Hinführung zum Ehrenamt

Ausschreibung. Jugend verein(t) Hinführung zum Ehrenamt Ausschreibung Lehrgang für engagierte Jugendliche zu der Thematik: Jugend verein(t) Hinführung zum Ehrenamt vom 13. bis 17. August 2014 im Haus Unterjoch Bewegung, Spiel und Sport für Menschen mit und

Mehr

SPONSORING BRINGT s Gemeinsam mehr erreichen

SPONSORING BRINGT s Gemeinsam mehr erreichen SPONSORING BRINGT s Gemeinsam mehr erreichen SV Türnitz Sponsormappe 2015/2016 SPORTVEREIN TÜRNITZ Der Verein Präambel Die vorliegende Promotionsmappe dient als Grundlage für Denkanstöße über Kommunikationsmöglichkeiten

Mehr

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Themen im Monat Mai 2007 - Schadenfall des Monats: Fahrten für den Verein gut versichern - Zusatzversicherungen: Vermögensschaden-Zusatzversicherung

Mehr

BUNDESLIGA SAISON 2015/2016 SPIELPLAN

BUNDESLIGA SAISON 2015/2016 SPIELPLAN 28./29.07.2015 UCL Q3 H 30. Jul 2015 - Do UEL Q3 H 01. Aug 2015 - Sa 20.30 DFL SCUP VfL Wolfsburg FC Bayern München 04./05.08.2015 UCL Q3 R 06. Aug 2015 - Do UEL Q3 R 07.-10.08.2015 DFB R1 11. Aug 2015

Mehr

Rehabilitandenbefragung

Rehabilitandenbefragung (Version J) Rehabilitandenbefragung Rehabilitandenbefragung Kinder- und Jugendlichen-Rehabilitation Fragebogen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahre Fragebogen-Version: J Anonymisierungsnummer Hinweise

Mehr

Wettkampfvorschriften

Wettkampfvorschriften Wettkampfvorschriften Kantonale Leichtathletik-Mannschafts- Mehrkampf LMM 2015 Datum: 25. April 2015 Wo: Stadion Kleinholz, Olten 1 1. Sinn und Zweck der Wettkampfvorschriften Die Wettkampfvorschriften

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Transparenz im Vertrieb IMD 2 und seine möglichen Auswirkungen

Transparenz im Vertrieb IMD 2 und seine möglichen Auswirkungen VVB - Fachkreisleiter Marketing / Vertrieb An die Mitglieder und Gäste der Fachkreise Versicherungsrecht, Makler & Marketing / Vertrieb Christian Otten +49 (208) 60 70 53 00 christian.otten@vvb-koeln.de

Mehr

Informationen zum SHVV-Ligaspielbetrieb Verbandsliga Landesliga Bezirksliga Bezirksklasse Saison 2015/16 Saisoninfo Nr. 1 vom 12.05.

Informationen zum SHVV-Ligaspielbetrieb Verbandsliga Landesliga Bezirksliga Bezirksklasse Saison 2015/16 Saisoninfo Nr. 1 vom 12.05. Informationen zum SHVV-Ligaspielbetrieb Verbandsliga Landesliga Bezirksliga Bezirksklasse Saison 2015/16 Saisoninfo Nr. 1 vom 12.05.2015 Spielleitende Stelle Organisation des Ligaspielbetriebs Schleswig-Holsteinischer

Mehr

XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz. Heinz Gerike, Hans Liermann und Jörg Griese

XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz. Heinz Gerike, Hans Liermann und Jörg Griese XIX Hallenfußballcup des TSV Graal-Müritz 1926 e. V im Aquadrom Graal-Müritz Wieder ist ein sportliches Fußballjahr vorübergegangen und schon kommt das 1. Fußballereignis in diesem Geschäftsjahr auf die

Mehr

Welcome to the European Karate Championships Juniors and Cadets 2015. 6 8 Februar in Zurich www.karate2015.eu

Welcome to the European Karate Championships Juniors and Cadets 2015. 6 8 Februar in Zurich www.karate2015.eu Welcome to the European Karate Championships Juniors and Cadets 2015 6 8 Februar in Zurich www.karate2015.eu Die Karate-Juniorenelite 2015 in Zürich Der Anlass stellt sich vor Im Februar 2015 trifft sich

Mehr

SV Holm-Seppensen e.v. Kinderfußball beim SV Holm-Seppensen

SV Holm-Seppensen e.v. Kinderfußball beim SV Holm-Seppensen Kinderfußball beim SV Holm-Seppensen Liebe Eltern, eure Kinder interessieren sich für Fußball? Freundinnen und Freunde aus Kindergarten oder Schule sind schon dabei und eure Kinder wollen sich auch mal

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

INGO Casino Pressespiegel

INGO Casino Pressespiegel Vom 19.07.2004 Interview mit Gustav Struck - Eigentümer der INGO-Casino a.s. (rs) Wir sprechen mit Managern, Direktoren, Aktionären und Persönlichkeiten aus der Spielbank- und Casinobranche. ISA Casinos

Mehr

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion September IM Glück Programm Im Kurpark fällt das erste Laub, im Casino aber steigen die Chancen auf tolle Preise, wenn Sie beim Pferderennen auf das richtige Pferd setzen. Bei der Rob Spence Comedy Night

Mehr

12. + 13. September 2015

12. + 13. September 2015 12. + 13. September 2015 Messe Freiburg Seit 2013 findet jährlich die FREI-CYCLE Designmesse für Recycling & Upcycling in Freiburg statt. Dahinter steht die Idee, Kunst & Design, nachhaltige Produktion

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Ausschreibung. zur Internationalen Schweizer Meisterschaft der H-Boot Klasse vom 19. - 22. Juni 2014 in Thun

Ausschreibung. zur Internationalen Schweizer Meisterschaft der H-Boot Klasse vom 19. - 22. Juni 2014 in Thun Ausschreibung zur Internationalen Schweizer Meisterschaft der H-Boot Klasse vom 19. - 22. Juni 2014 in Thun 1. Veranstalter Thunersee Yacht Club vertreten durch Patrick Zaugg, Sportchef; Präsident des

Mehr

Protokoll der Jahreshauptversammlung des Bridge-Verbandes Hamburg-Bremen am 14. März 2015 in Bremen

Protokoll der Jahreshauptversammlung des Bridge-Verbandes Hamburg-Bremen am 14. März 2015 in Bremen Protokoll der Jahreshauptversammlung des Bridge-Verbandes Hamburg-Bremen am 14. März 2015 in Bremen Beginn der Sitzung: 14.00 Uhr Anwesende Vorstand: Frau Dr. Knoll, Frau Uhrig, Herr Bücking, Herr Farwig

Mehr

Fußballsemesterkurse in Wien und Umgebung

Fußballsemesterkurse in Wien und Umgebung TRAINIEREN WIE DIE PROFIS! Fußballsemesterkurse in Wien und Umgebung WAS IST DIE FOOTBALL SCHOOL? Die Football School bietet Fußballsemesterkurse für Mädchen und Jungs in Kindergärten, Volks- und Pflichtschulen

Mehr

Karate1 & Youth World Cup Salzburg 2013 Grand Final

Karate1 & Youth World Cup Salzburg 2013 Grand Final Karate1 & Youth World Cup Salzburg 2013 Grand Final WKF Karate 1 Premier League The Karate1 WKF Premier League is the prime league event in the world of Karate. It is the only series of world class Karate

Mehr

seit 1868 uugewöhnlich persönlich!

seit 1868 uugewöhnlich persönlich! seit 1868 uugewöhnlich persönlich! 2/3 Wir begrüßen Sie aufs Herzlichste im Hotel Schneider am Maar! Seit 1868 besteht unser Familienbetrieb. Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie, was wir für Sie

Mehr

zur im S c h w i m m e n mit Gästeklasse der Körper-, Seh-, Hör- und Mentalbehinderten am Samstag, den 13. November 2010

zur im S c h w i m m e n mit Gästeklasse der Körper-, Seh-, Hör- und Mentalbehinderten am Samstag, den 13. November 2010 zur im S c h w i m m e n mit Gästeklasse der Körper-, Seh-, Hör- und Mentalbehinderten am Samstag, den 13. November 2010 im neuen Hallenbad (Drautal Perle) in Spittal an der Drau Fördert den Behindertensport

Mehr