gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Stand: Dezember 2009

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Stand: Dezember 2009"

Transkript

1 2008 Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2008 gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Stand: Dezember 2009

2 Vorwort Die Sorge um die Kranken und Bedürftigen gehört zum Zentrum christlichen Lebens. Die Kirche ist von Anfang an dem Beispiel Jesus gefolgt und hat schon seit der Antike Krankenhäuser, Pflegeheime, Krankenpflegeorden und caritative Vereinigungen gegründet. In dieser Nachfolge steht auch der heilige Vinzenz von Paul (1581 bis 1660), dessen Namen das Landauer Vinzentius-Krankenhaus trägt. Der französische Priester hat als Pfleger und Seelsorger sein ganzes Leben in den Dienst der kranken und armen Menschen gestellt. In unserem Land verfügen Krankenhäuser in kirchlicher Trägerschaft über die größte Zahl von Krankenbetten. Dies mag verdeutlichen, welchen Stellenwert die Sorge um die Kranken auch heute für die Kirche hat. Das Vinzentius-Krankenhaus in Landau steht zudem in der Trägerschaft des bischöflichen Stuhls: Eine gute Tradition, die zeigt, dass sich auch der Bischof persönlich und aufgrund seines Amtes der Krankenfürsorge verpflichtet weiß. Das Vinzentius-Krankenhaus ist für seinen hohen medizinischen Standard bekannt. Doch das medizinisch-technische Niveau bestimmt nicht allein, ob die Patienten bestmöglich betreut und versorgt werden. Fast genauso wichtig sind die menschliche Atmosphäre und das hoch entwickelte Berufsethos der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich aus einem christlichen Geist heraus zuallererst dem Wohl der Patienten verpflichtet wissen. Für die christliche Prägung des Hauses stehen auch die hier tätigen Ordensfrauen und die katholischen und evangelischen Krankenhausseelsorger. Genauso selbstverständlich zählt hierzu die Begleitung der Sterbenden, etwa durch die Hospizbewegung. Allen Patientinnen und Patienten wünsche ich, dass sie sich in unserem Haus stets gut aufgehoben wissen und hier wieder Gesundung und Genesung finden. Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann

3 Inhaltsverzeichnis A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses...1 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses...1 A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses...3 A-3 Standort(nummer)...3 A-4 Name und Art des Krankenhausträgers...3 A-5 Akademisches Lehrkrankenhaus...3 A-6 Organisationsstruktur des Krankenhauses...4 A-7 Regionale Versorgungsverpflichtung für die Psychiatrie...5 A-8 Fachabteilungsübergreifende Versorgungsschwerpunkte des Krankenhauses...6 A-9 Fachabteilungsübergreifende medizinisch-pflegerische Leistungsangebote des Krankenhauses...8 A-10 Allgemeine nicht-medizinische Serviceangebote des Krankenhauses...9 A-11 Forschung und Lehre des Krankenhauses...10 A-11.1 Forschungsschwerpunkte...10 A-11.2 Akademische Lehre...10 A-11.3 Ausbildung in anderen Heilberufen...10 A-12 Anzahl der Betten im gesamten Krankenhaus nach 108/109 SGB V (Stichtag des Berichtsjahres)...11 A-13 Fallzahlen des Krankenhauses...11 A-14 Personal des Krankenhauses...11 A-14.1 Ärzte...11 A-14.2 Pflegepersonal...11 B Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten / Fachabteilungen...12 B-1 Innere Medizin...13 B-1.1 Medizinische Klinik I und II...13 B-1.2 Versorgungsschwerpunkte...14 B-1.3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote...17 B-1.4 Nicht-medizinische Serviceangebote...17 B-1.5 Fallzahlen...17 B-1.6 Diagnosen nach ICD...17 B-1.7 Prozeduren nach OPS...17 B-1.8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten...18 B-1.9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V...18 B-1.10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft...18 B-1.11 Apparative Ausstattung...19 Strukturierter Qualitätsbericht nach 137 SGB V Jahr 2008 Vinzentius-Krankenhaus Landau Seite i

4 B-1.12 Personelle Ausstattung...20 B-2 Chirurgie...22 B-2.1 Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Klinik für Unfallund Wiederherstellungschirurgie, Sportmedizin, regionales Traumazentrum...22 B-2.2 Versorgungsschwerpunkte...23 B-2.3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote...26 B-2.4 Nicht-medizinische Serviceangebote...26 B-2.5 Fallzahlen...26 B-2.6 Diagnosen nach ICD...26 B-2.7 Prozeduren nach OPS...27 B-2.8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten...27 B-2.9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V...27 B-2.10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft...28 B-2.11 Apparative Ausstattung...28 B-2.12 Personelle Ausstattung...29 B-3 Orthopädie...31 B-3.1 Klinik für Orthopädie...31 B-3.2 Versorgungsschwerpunkte...31 B-3.3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote...32 B-3.4 Nicht-medizinische Serviceangebote...32 B-3.5 Fallzahlen...32 B-3.6 Diagnosen nach ICD...32 B-3.7 Prozeduren nach OPS...33 B-3.8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten...33 B-3.9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V...33 B-3.10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft...33 B-3.11 Apparative Ausstattung...34 B-3.12 Personelle Ausstattung...34 B-4 Urologie- und Kinderurologie...37 B-4.1 Klinik für Urologie- und Kinderurologie...37 B-4.2 Versorgungsschwerpunkte...37 B-4.3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote...38 B-4.4 Nicht-medizinische Serviceangebote...38 B-4.5 Fallzahlen...38 B-4.6 Diagnosen nach ICD...39 B-4.7 Prozeduren nach OPS...39 B-4.8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten...39 Strukturierter Qualitätsbericht nach 137 SGB V Jahr 2008 Vinzentius-Krankenhaus Landau Seite ii

5 B-4.9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V...40 B-4.10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft...40 B-4.11 Apparative Ausstattung...40 B-4.12 Personelle Ausstattung...41 B-5 Gynäkologie und Geburtshilfe...43 B-5.1 Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe...43 B-5.2 Versorgungsschwerpunkte...43 B-5.3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote...44 B-5.4 Nicht-medizinische Serviceangebote...44 B-5.5 Fallzahlen...45 B-5.6 Diagnosen nach ICD...45 B-5.7 Prozeduren nach OPS...45 B-5.8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten...46 B-5.9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V...46 B-5.10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft...46 B-5.11 Apparative Ausstattung...46 B-5.12 Personelle Ausstattung...47 B-6 Pädiatrie...49 B-6.1 Fachabteilung Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Pädiatrie...49 B-6.2 Versorgungsschwerpunkte...49 B-6.3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote...51 B-6.4 Nicht-medizinische Serviceangebote...51 B-6.5 Fallzahlen...51 B-6.6 Diagnosen nach ICD...51 B-6.7 Prozeduren nach OPS...51 B-6.8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten...52 B-6.9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V...52 B-6.10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft...52 B-6.11 Apparative Ausstattung...52 B-6.12 Personelle Ausstattung...53 B-7 Neonatologie...55 B-7.1 Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Neonatologie...55 B-7.2 Versorgungsschwerpunkte...55 B-7.3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote...55 B-7.4 Nicht-medizinische Serviceangebote...55 B-7.5 Fallzahlen...55 B-7.6 Diagnosen nach ICD...56 Strukturierter Qualitätsbericht nach 137 SGB V Jahr 2008 Vinzentius-Krankenhaus Landau Seite iii

6 B-7.7 Prozeduren nach OPS...56 B-7.8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten...57 B-7.9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V...57 B-7.10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft...57 B-7.11 Apparative Ausstattung...57 B-8 Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde...59 B-8.1 Belegabteilung für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde...59 B-8.2 Versorgungsschwerpunkte...59 B-8.3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote...60 B-8.4 Nicht-medizinische Serviceangebote...60 B-8.5 Fallzahlen...60 B-8.6 Diagnosen nach ICD...60 B-8.7 Prozeduren nach OPS...61 B-8.8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten...61 B-8.9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V...61 B-8.10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft...61 B-8.11 Apparative Ausstattung...61 B-8.12 Personelle Ausstattung...62 B-9 Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie...64 B-9.1 Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie...64 B-9.2 Versorgungsschwerpunkte...64 B-9.3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote...65 B-9.4 Nicht-medizinische Serviceangebote...65 B-9.5 Fallzahlen...65 B-9.6 Diagnosen nach ICD...65 B-9.7 Prozeduren nach OPS...66 B-9.8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten...66 B-9.9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V...66 B-9.10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft...66 B-9.11 Apparative Ausstattung...67 B-9.12 Personelle Ausstattung...68 B-10 Radiologie...70 B-10.1 Fachabteilung Radiologie...70 B-10.2 Versorgungsschwerpunkte...70 B-10.3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote...71 B-10.4 Nicht-medizinische Serviceangebote...71 B-10.5 Fallzahlen...71 Strukturierter Qualitätsbericht nach 137 SGB V Jahr 2008 Vinzentius-Krankenhaus Landau Seite iv

7 B-10.6 Diagnosen nach ICD...71 B-10.7 Prozeduren nach OPS...71 B-10.8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten...71 B-10.9 Ambulante Operationen nach 115b SGB V...72 B Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft...72 B Apparative Ausstattung...72 B Personelle Ausstattung...72 C Qualitätssicherung...73 C-1 Teilnahme an der externen vergleichenden Qualitätssicherung nach 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 1 SGB V (BQS-Verfahren)...73 C-1.1 C-1.2 Im Krankenhaus erbrachte Leistungsbereiche / Dokumentationsrate...73 Ergebnisse für ausgewählte Qualitätsindikatoren aus dem BQS- Verfahren...73 C-2 Externe Qualitätssicherung nach Landesrecht gemäß 112 SGB V...78 C-3 Qualitätssicherung bei Teilnahme an Disease-Management-Programmen (DMP) nach 137f SGB V...78 C-4 Teilnahme an sonstigen Verfahren der externen vergleichenden Qualitätssicherung...78 C-5 Umsetzung der Mindestmengenvereinbarung nach 137 SGB V...80 C-6 Strukturqualitätsvereinbarung...80 D Qualitätsmanagement...81 D-1 Qualitätspolitik...81 D-2 Qualitätsziele...81 D-3 Aufbau des einrichtungsinternen Qualitätsmanagements...82 D-4 Instrumente des Qualitätsmanagements...84 D-5 Qualitätsmanagement-Projekte...84 D-6 Bewertung des Qualitätsmanagements...90 D-7 Kennzahlen der Ergebnisqualität (7 Tabellen)...91 Strukturierter Qualitätsbericht nach 137 SGB V Jahr 2008 Vinzentius-Krankenhaus Landau Seite v

8 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses Name: Vinzentius-Krankenhaus Landau Straße: Cornichonstraße 4 PLZ / Ort: Landau in der Pfalz Telefon: / 17-0 Telefax: / Internet: Chronik Alten Unterlagen zufolge fand die Eröffnung des Vinzentius-Krankenhauses im Jahre 1901 statt, nachdem bereits 1898 mit dem Neubau eines Krankenhauses mit 35 Betten begonnen worden war. Bereits 1888 wurde auf dem Gelände des heutigen Krankenhauses ein Schwesternhaus errichtet, in dem zunächst eine Kleinkinderschule, eine Mädchenarbeitsschule und Schwesternwohnräume untergebracht waren. Dieses Schwesternhaus, gestiftet von einer wohlhabenden Landauer Bürgerin, trug den Namen Vinzentius-Stift, was heute noch der umgangssprachliche Name für das Krankenhaus ist. Die Pflege der Kranken erfolgte bereits damals durch Schwestern des Ordens der "Mallersdorfer Schwestern", der 1855 in Pirmasens durch Pfarrer Dr. Paul Josef Nardini gegründet wurde. Zur Finanzierung der Schwesternstation wurde ein caritativer Verein mit dem Namen St. Vinzentius-Verein gegründet. Seit dem Jahr 1929 ist die Diözese Speyer am weiteren Ausbau des Krankenhauses beteiligt. Bis zum 2. Weltkrieg hatte das Vinzentius-Stift eine Größe von 200 Betten erreicht. Nach schweren Kriegszerstörungen im Jahre 1945 erfolgte der kontinuierliche Wiederaufbau. Weitere bedeutende Stationen und Schwerpunkte bis heute im nachfolgenden Überblick: 1947 Umwandlung des Belegkrankenhauses in ein Krankenhaus mit Hauptfachabteilungen Erweiterung durch das Bettenhaus Süd Errichtung des Schwesternwohnheimes Bau einer Kinderklinik mit 60 Betten Übernahme des Krankenhauses in die Trägerschaft des Bischöflichen Stuhls in Speyer durch den aus Landau stammenden damaligen Speyerer Bischof und späteren Kardinal und Erzbischof von München und Freising, Prof. Dr. Friedrich Wetter. In den nachfolgenden Jahren wurden der Neubau des Haupthauses, der Neubau des OP-Traktes, der Neubau der Ambulanzen und die Neugestaltung des Pfortenbereiches realisiert Einweihung des neuen Kernspintomographen Einweihung der neu errichteten Gastroenterologie und des modernen Seminarzentrum für ca. 200 Teilnehmer Neugestaltung der Auffahrt und der Tiefgarage. Strukturierter Qualitätsbericht nach 137 SGB V Jahr 2008 Vinzentius-Krankenhaus Landau Seite 1

9 2004 Erwerb eines 16-Zeiler Computertomographen. Neubau der Inneren Wachstation zur Behandlung von akuten kardialen Erkrankungen und Schlaganfällen Übertragung der Geschäftsführung an die Caritas Trägergesellschaft Saarbrücken mbh (cts) Bildung eines Perinatalzentrums durch die Kliniken für Kinder und Jugendmedizin, Gynäkologie und Geburtshilfe zur Sicherstellung einer optimalen Schwangerschaftsbetreuung, Geburtshilfe und nachgeburtlichen Versorgung von Mutter und Kind Zertifizierung des Diabeteszentrums und der Fußambulanz nach den Richtlinien der Deutschen Diabetes Gesellschaft Inbetriebnahme des neuen Linksherzkatheterlabors und des unter externer Leitung stehenden Schlaflabors. Parallel zur baulichen Entwicklung erfolgten Schwerpunktsetzungen im medizinischen Bereich in Form einer Differenzierung der Allgemeinchirurgie in Viszeralund Gefäßchirurgie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Sportmedizin und in Orthopädie Zertifizierung als regionales Traumazentrum nach den Richtlinien der deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie Etablierung des interdisziplinären Darmzentrums gemeinsam mit den Gastroenterologen, Onkologen, Anästhesisten, Pathologen, Radiologen und den Strahlentherapeuten. Die Allgemeine Innere Medizin differenzierte sich weiter in die Schwerpunkte Gastroenterologie, Hepatologie, Diabetologie, Onkologie und Kardiologie. Die Kinderklinik wird z. Zt. komplett saniert und mit neuen Kreissälen "Wand an Wand" mit der Neonatologie bis März 2010 auf den modernsten Stand gebracht. Zum 1. Juli 2009 ging die Trägerschaft vom bischöflichen Stuhl in Speyer an die Vinzentius- Krankenhaus Landau GmbH mit der Caritas Trägergesellschaft Saarbrücken (cts) als Hauptgesellschafter über. Strukturierter Qualitätsbericht nach 137 SGB V Jahr 2008 Vinzentius-Krankenhaus Landau Seite 2

10 A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses Institutionskennzeichen: A-3 Standort(nummer) Standortnummer: 00 00: Dies ist der einzige Standort zu diesem Institutionskennzeichen. A-4 Name und Art des Krankenhausträgers Träger: Art: Bischöflicher Stuhl Speyer freigemeinnützig Das Vinzentius-Krankenhaus Landau ist mit seinen 399 Betten ein Krankenhaus der Grundund Regelversorgung. Träger ist der bischöfliche Stuhl in Speyer. Gegründet wurde das Haus 1898 durch den Orden der Mallersdorfer Schwestern. Im November 2005 wurde die Geschäftsführung der Caritas Trägergesellschaft Saarbrücken mbh (cts) übertragen (www.cts-mbh.de). Zum 1. Juli 2009 ging die Trägerschaft vom bischöflichen Stuhl in Speyer an die Vinzentius-Krankenhaus Landau GmbH mit der Caritas Trägergesellschaft Saarbrücken (cts) als Hauptgesellschafter über. A-5 Akademisches Lehrkrankenhaus Lehrkrankenhaus: nein Strukturierter Qualitätsbericht nach 137 SGB V Jahr 2008 Vinzentius-Krankenhaus Landau Seite 3

11 A-6 Organisationsstruktur des Krankenhauses Das Vinzentius-Krankenhaus Landau ist mit seinen 399 Betten ein Krankenhaus der Grundund Regelversorgung: Unsere Fachabteilungen: Innere Medizin: 104 Planbetten Medizinische Klinik I, Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie, Hepatologie, Diabetologie und Hämato-Onkologie, Chefarzt Prof. Dr. med. Ulrich Karbach Medizinische Klinik II, Allgemeine und invasive Kardiologie, Angiologie und internistische Intensivmedizin, Chefarzt Dr. med. Klaus Weindel, Allg. Kardiologie, Schrittmacher- und Defibrillatortherapie, Chefarzt Dr. med. Helmut Klempt, Invasive Kardiologie Chirurgie: 96 Planbetten Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Chefarzt Dr. med. Klaus-Maria Werthmann Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Sportmedizin, regionales Traumazentrum, Chefarzt Dr. med. Werner Jung Orthopädie: 50 Planbetten Klinik für Orthopädie, Chefarzt Dr. med. Gerhard Blinn Geburtshilfe und Gynäkologie: 45 Planbetten Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Chefarzt Dr. med. Bernd-Dieter Stutz Pädiatrie: 38 Planbetten, Neonatologie: 7 Planbetten Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Chefarzt Dr. med. Jürgen Bensch Urologie und Kinderurologie: 35 Planbetten Klinik für Urologie- und Kinderurologie, Chefarzt Prof. Dr. med. Dietmar Molitor Intensivmedizin: 9 Planbetten, Anästhesie und Schmerztherapie (nicht bettenführend) Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, Chefarzt Dr. med. Dirk Piorko, D. E. A. A. (Diploma of the European Association of Anaesthesiology) Belegabteilung HNO und Plastische Gesichtschirurgie: 15 Planbetten Belegabteilung für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Belegarzt Dr. med. Volker Thorn Radiologie, Chefarzt Dr. med. Knut Vollbrecht (nicht bettenführend) Strukturierter Qualitätsbericht nach 137 SGB V Jahr 2008 Vinzentius-Krankenhaus Landau Seite 4

12 Funktionseinheiten: Physikalische Therapie Endoskopie Labormedizin Krankenhausapotheke Nardini Pflegeschule Gesundheits- und Krankenpflegeschule Gesundheits- und Kinderkrankenpflegeschule Weiterbildung Praxisanleitung im Gesundheitswesen Schulleiterin Dipl.-Pflegepädagogin Heike Jung-Heintz Ärztlicher Leiter Prof. Dr. med. Werner Kutscha Mit im Haus Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst Landau/Südliche Weinstraße Schlaflabor Landau Kassenärztliche Notfalldienstzentrale Südliche Weinstraße A-7 Regionale Versorgungsverpflichtung für die Psychiatrie Verpflichtung besteht: nein Strukturierter Qualitätsbericht nach 137 SGB V Jahr 2008 Vinzentius-Krankenhaus Landau Seite 5

13 A-8 Fachabteilungsübergreifende Versorgungsschwerpunkte des Krankenhauses Nr. Fachabteilungsübergreifender Versorgungsschwerpunkt VS10 Abdominalzentrum (Magen-Darm-Zentrum) VS14 Diabeteszentrum Medizinische Klinik I und II VS18 Fußzentrum VS19 Gefäßzentrum VS02 Perinatalzentrum VS37 Polytraumaversorgung Fachabteilungen, die an dem Versorgungsschwerpunkt beteiligt sind Medizinische Klinik I und II; Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Sportmedizin, regionales Traumazentrum; Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie; Radiologie 1) Medizinische Klinik I und II; Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Sportmedizin, regionales Traumazentrum 3) Medizinische Klinik I und II; Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Sportmedizin, regionales Traumazentrum Klinik für Kinder- und Jugendmedizin; Klinik für Kinder- und Jugendmedizin; Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Sportmedizin, regionales Traumazentrum; Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie; Radiologie 4) 1) 3) 4) Interdisziplinäres Darmzentrum Zertifiziertes Diabeteszentrum Stufe II für Typ I und Typ II Diabetiker nach der Deutschen Diabetesgesellschaft Zertifizierte Fußambulanz nach DDG Zertifiziertes regionales Traumazentrum nach der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie Medizinische Klinik I Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie, Hepatologie, Diabetologie und Hämato-Onkologie Diabeteszentrum, Diabetisches Fußzentrum Chefarzt Prof. Dr. med. Ulrich Karbach Am erfolgte die Anerkennung als zertifizierte Fußeinrichtung und im Jahr 2007 als Behandlungseinrichtung für Typ 1 und Typ 2 Diabetes nach den Richtlinien der deutschen Diabetes Gesellschaft "DDG" (Stufe. Damit ist die Berechtigung zur Weiterbildung von Diabetologen DDG verbunden. Das integrierte Diabetes- und Ernährungszentrum bietet ambulante und stationäre Schulungen an. Als besonderer Schwerpunkt ist im Haus die interdisziplinäre Behandlung des diabetischen Fußsyndroms entwickelt worden. Hier arbeiten Diabetologen, Gefäßchirurgen, Orthopäden, Radiologen sowie externe Kooperationspartner zusammen, um für unsere Patienten optimale Ergebnisse zu erreichen. Interdisziplinäres Darmzentrum Ende 2008 wurde das interdisziplinäre Darmzentrum am Vinzentius-Krankenhaus Landau gegründet. Die Organisation des Darmzentrums mit Spezialisten aus unterschiedlichen Fachbereichen bietet Ihnen eine optimale Beratung, Behandlung und Nachsorge aus einer Hand. Gebündelte Fachkompetenz, enge Zusammenarbeit mit gegenseitigem Informationsaustausch, sowie die gemeinsame Abstimmung in jedem individuellen Fall schaffen Sicherheit und Qualität für die Patienten. Strukturierter Qualitätsbericht nach 137 SGB V Jahr 2008 Vinzentius-Krankenhaus Landau Seite 6

14 An den regelmäßigen Tumorkonferenzen nehmen die folgenden Hauptkooperationspartner des Zentrums teil: Klinik für Allgemein-, Viszeral und Gefäßchirurgie, Vinzentius-Krankenhaus Landau, Chefarzt Dr. med. Klaus-Maria Werthmann Medizinische Klinik I, Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie, Hepatologie, Diabetologie und Hämato-Onkologie, Vinzentius-Krankenhaus Landau, Chefarzt Prof. Dr. med. Ulrich Karbach Radiologie, Vinzentius-Krankenhaus Landau, Chefarzt Dr. med. Knut Vollbrecht Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, Vinzentius- Krankenhaus Landau, Chefarzt Dr. med. Dirk Piorko, D. E. A. A. Schwerpunktpraxis für Gastroenterologie und Hämatoonkologie, Drs. Eva und Klaus Huntenburg, Landau Abteilung für Pathologie, Westpfalzklinikum Kaiserslautern, Chefarzt Prof. Dr. med. Uwe Ramp Klinik für Strahlentherapie, Vinzentius-Krankenhaus Karlsruhe, Chefarzt Privatdozent Dr. med. Johannes Claßen Weitere Kooperationen bestehen unter anderem mit Behandlungspartnern aus den Bereichen Psychoonkologie, Stomatherapie, Physiotherapie, Ernährungsberatung, Humangenetik, Hilfsmittelversorgung, Rehabilitation, Selbsthilfegruppen und Palliativmedizin. Die Organisation des Zentrums orientiert sich an den Vorgaben der Deutschen Krebsgesellschaft. Regionales Traumazentrum Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Sportmedizin Chefarzt Dr. med. Werner Jung Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie Chefarzt Dr. med. Dirk Piorko, D. E. A. A. Radiologie Chefarzt Dr. med. Knut Vollbrecht Die Abteilung verfügt über die Schwerpunktanerkennung für Unfallchirurgie durch das Gesundheitsministerium Mainz sowie über Zulassung zum Verletzungsartenverfahren der Berufsgenossenschaften zur Behandlung schwer Unfallverletzter und zum D-Arzt-Verfahren (Behandlung von Berufsunfällen). Die unfallchirurgische Klinik des Vinzentius-Krankenhauses Landau wurde am als regionales Traumazentrum im Traumanetzwerk Vorderpfalz zertifiziert. Aufgrund einer Initiative der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie werden und wurden in Deutschland regionale und überregionale Versorgungsnetzwerke (Traumanetzwerke) zur Behandlung von Unfallverletzten eingerichtet. Für unseren Bereich ist dies das "Traumanetzwerk Vorderpfalz": Es gruppiert sich um die BG-Klinik in Ludwigshafen als überregionales Traumazentrum, das mit mehreren regionalen Traumazentren vernetzt ist. Alle beteiligten Zentren müssen einen Zertifizierungsprozess durch die deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie in Zusammenarbeit mit der Zertifizierungsstelle Diocert durchlaufen. Strukturierter Qualitätsbericht nach 137 SGB V Jahr 2008 Vinzentius-Krankenhaus Landau Seite 7

15 Perinatalzentrum Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Chefarzt Dr. med. Jürgen Bensch Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe Chefarzt Dr. med. Bernd-Dieter Stutz In der familienorientierten Geburtshilfe kommen jährlich rund 500 Kinder mit steigender Tendenz zur Welt. Als Perinatalzentrum Level II werden Risikoschwangerschaften in enger Kooperation mit der angegliederten Kinderklinik mit neonatologischem Schwerpunkt betreut. Dazu stehen 4 voll ausgestattete Intensivbehandlungs- und 3 Intensivüberwachungsbetten zur Verfügung. Behandelt werden auch sehr kleine Frühgeborene entsprechend dem Perinatologischen Schwerpunkt Level 2. Im Rahmen des Diabeteszentrums werden auch Schwangere mit begleitender Diabeteserkrankung kompetent betreut. A-9 Fachabteilungsübergreifende medizinisch-pflegerische Leistungsangebote des Krankenhauses Nr. Medizinisch-pflegerisches Leistungsangebot MP02 Akupunktur MP03 Angehörigenbetreuung / -beratung / -seminare MP54 Asthmaschulung MP04 Atemgymnastik / -therapie MP06 Basale Stimulation MP07 Beratung / Betreuung durch Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen MP09 Besondere Formen / Konzepte der Betreuung von Sterbenden MP11 Bewegungstherapie MP12 Bobath-Therapie (für Erwachsene und / oder Kinder) MP14 Diät- und Ernährungsberatung MP15 Entlassungsmanagement / Brückenpflege / Überleitungspflege MP17 Fallmanagement / Case Management / Primary Nursing / Bezugspflege MP19 Geburtsvorbereitungskurse / Schwangerschaftsgymnastik MP21 Kinästhetik MP22 Kontinenztraining / Inkontinenzberatung MP24 Manuelle Lymphdrainage MP25 Massage MP26 Medizinische Fußpflege MP32 Physiotherapie / Krankengymnastik als Einzel- und / oder Gruppentherapie MP33 Präventive Leistungsangebote / Präventionskurse MP36 Säuglingspflegekurse MP37 Schmerztherapie / -management MP63 Sozialdienst MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen MP40 Spezielle Entspannungstherapie MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen MP41 Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und / oder Hebammen MP42 Spezielles pflegerisches Leistungsangebot Strukturierter Qualitätsbericht nach 137 SGB V Jahr 2008 Vinzentius-Krankenhaus Landau Seite 8

16 Nr. Medizinisch-pflegerisches Leistungsangebot MP43 Stillberatung MP44 Stimm- und Sprachtherapie / Logopädie MP45 Stomatherapie / -beratung MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln / Orthopädietechnik MP67 Vojtatherapie für Erwachsene und / oder Kinder MP48 Wärme- und Kälteanwendungen MP49 Wirbelsäulengymnastik MP50 Wochenbettgymnastik / Rückbildungsgymnastik MP51 Wundmanagement MP52 Zusammenarbeit mit / Kontakt zu Selbsthilfegruppen MP68 Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen / Angebot ambulanter Pflege / Kurzzeitpflege A-10 Allgemeine nicht-medizinische Serviceangebote des Krankenhauses Nr. Serviceangebot SA01 Räumlichkeiten: Aufenthaltsräume SA02 Räumlichkeiten: Ein-Bett-Zimmer SA03 Räumlichkeiten: Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle SA05 Räumlichkeiten: Mutter-Kind-Zimmer / Familienzimmer SA06 Räumlichkeiten: Rollstuhlgerechte Nasszellen 1) SA07 Räumlichkeiten: Rooming-in SA09 Räumlichkeiten: Unterbringung Begleitperson SA10 Räumlichkeiten: Zwei-Bett-Zimmer SA11 Räumlichkeiten: Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle SA13 Ausstattung der Patientenzimmer: Elektrisch verstellbare Betten SA14 Ausstattung der Patientenzimmer: Fernsehgerät am Bett / im Zimmer SA15 Ausstattung der Patientenzimmer: Internetanschluss am Bett / im Zimmer SA16 Ausstattung der Patientenzimmer: Kühlschrank SA17 Ausstattung der Patientenzimmer: Rundfunkempfang am Bett SA18 Ausstattung der Patientenzimmer: Telefon SA19 Ausstattung der Patientenzimmer: Wertfach / Tresor am Bett / im Zimmer SA20 Verpflegung: Frei wählbare Essenszusammenstellung (Komponentenwahl) SA21 Verpflegung: Kostenlose Getränkebereitstellung SA44 Verpflegung: Diät-/Ernährungsangebot SA46 Verpflegung: Getränkeautomat SA22 Ausstattung / Besondere Serviceangebote des Krankenhauses: Bibliothek SA23 Ausstattung / Besondere Serviceangebote des Krankenhauses: Cafeteria SA28 Ausstattung / Besondere Serviceangebote des Krankenhauses: Kiosk / Einkaufsmöglichkeiten SA29 Ausstattung / Besondere Serviceangebote des Krankenhauses: Kirchlich-religiöse Einrichtungen SA30 Ausstattung / Besondere Serviceangebote des Krankenhauses: Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen SA32 Ausstattung / Besondere Serviceangebote des Krankenhauses: Maniküre / Pediküre SA33 Ausstattung / Besondere Serviceangebote des Krankenhauses: Parkanlage SA37 Ausstattung / Besondere Serviceangebote des Krankenhauses: Spielplatz / Spielecke Strukturierter Qualitätsbericht nach 137 SGB V Jahr 2008 Vinzentius-Krankenhaus Landau Seite 9

17 Nr. Serviceangebot SA49 Ausstattung / Besondere Serviceangebote des Krankenhauses: Fortbildungsangebote / Informationsveranstaltungen SA54 Ausstattung / Besondere Serviceangebote des Krankenhauses: Tageszeitungsangebot 3) SA39 Persönliche Betreuung: Besuchsdienst / Grüne Damen SA40 Persönliche Betreuung: Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen SA42 Persönliche Betreuung: Seelsorge SA55 Persönliche Betreuung: Beschwerdemanagement SA56 Persönliche Betreuung: Patientenfürsprache SA57 Persönliche Betreuung: Sozialdienst 1) 3) teilweise auf Nachfrage Privatpatienten A-11 Forschung und Lehre des Krankenhauses A-11.1 Forschungsschwerpunkte Es bestehen vielfältige Weiterbildungsermächtigungen der verschiedenen Fachabteilungen. Weiterhin erfolgte eine Teilnahme an externen Forschungsprojekten und Therapiestudien. A-11.2 Akademische Lehre Nr. Akademische Lehre und weitere ausgewählte wissenschaftliche Tätigkeiten FL01 Dozenturen / Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten A-11.3 Ausbildung in anderen Heilberufen Nr. Ausbildung in anderen Heilberufen Anmerkung HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin HB02 Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin HB07 Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA) Nardini Pflegeschule Nardini Pflegeschule in Kooperation mit Hetzel Stift Neustadt Strukturierter Qualitätsbericht nach 137 SGB V Jahr 2008 Vinzentius-Krankenhaus Landau Seite 10

18 A-12 Anzahl der Betten im gesamten Krankenhaus nach 108/109 SGB V (Stichtag des Berichtsjahres) Bettenzahl: 399 A-13 Fallzahlen des Krankenhauses Stationäre Fälle: Ambulante Fälle: - Quartalszählweise: A-14 Personal des Krankenhauses A-14.1 Ärzte Anzahl Anmerkung Ärztinnen/ Ärzte insgesamt (außer Belegärzte) 84,2 - davon Fachärztinnen/ -ärzte 43 Belegärztinnen/ -ärzte (nach 121 SGB V) 1 HNO A-14.2 Pflegepersonal Anzahl Ausbildungsdauer Gesundheits- und Krankenpfleger/ innen 163,8 3 Jahre Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/ innen 34,4 3 Jahre Krankenpflegehelfer/ innen 7,7 1 Jahr Operationstechnische Assistenz 3 3 Jahre Strukturierter Qualitätsbericht nach 137 SGB V Jahr 2008 Vinzentius-Krankenhaus Landau Seite 11

19 B Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten / Fachabteilungen Übersicht 1 Medizinische Klinik I und II 2 Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Sportmedizin, regionales Traumazentrum 3 Klinik für Orthopädie 4 Klinik für Urologie- und Kinderurologie 5 Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe 6 Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Pädiatrie 7 Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Neonatologie 8 Belegabteilung für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde 9 Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie 10 Radiologie Strukturierter Qualitätsbericht nach 137 SGB V Jahr 2008 Vinzentius-Krankenhaus Landau Seite 12

20 B-1 Innere Medizin B-1.1 Medizinische Klinik I und II Name: Medizinische Klinik I und II Schlüssel: Innere Medizin (0100) Art: Hauptabteilung Name: Medizinische Klinik I Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie, Diabetologie, Onkologie, Hepatologie Chefarzt: Prof. Dr. med. Ulrich Karbach Straße: Cornichonstraße 4 PLZ / Ort: Landau in der Pfalz Telefon: / Telefax: / Internet: Chefarzt Prof. Dr. med. U. Karbach Name: Medizinische Klinik II Allgemeine Kardiologie, Schrittmacher- und Defibrillatortherapie, internistische Intensivmedizin Chefarzt: Dr. med. Klaus Weindel Straße: Cornichonstraße 4 PLZ / Ort: Landau in der Pfalz Telefon: / Telefax: / Internet: Chefarzt Dr. med. K. Weindel Name: Medizinische Klinik II Invasive Kardiologie und Angiologie, internistische Intensivmedizin Chefarzt: Dr. med. Helmut Klempt Straße: Cornichonstraße 4 PLZ / Ort: Landau in der Pfalz Telefon: / Telefax: / Internet: Chefarzt Dr. med. H. Klempt Strukturierter Qualitätsbericht nach 137 SGB V Jahr 2008 Vinzentius-Krankenhaus Landau Seite 13

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Ev. Krankenhaus Bielefeld ggmbh über das Berichtsjahr 2010 IK: 260570044 Datum: 08.07.2011 www.evkb.de Einleitung Sehr geehrte Damen

Mehr

Qualitätsbericht 2008

Qualitätsbericht 2008 Bundeswehrkrankenhaus Berlin Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité Qualitätsbericht 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V nach 108 SGB V für zugelassene Krankenhäuser

Mehr

Qualitätsbericht 2010

Qualitätsbericht 2010 Qualitätsbericht 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Stand: Juli 2011 Harzkliniken GmbH Robert-Koch-Krankenhaus Clausthal-Zellerfeld Asklepios

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V des Universitätsklinikums Jena für das Berichtsjahr 2006

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V des Universitätsklinikums Jena für das Berichtsjahr 2006 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V des Universitätsklinikums Jena für das Berichtsjahr 2006 Verantwortliche für die Erstellung des Qualitätsberichts: Dr. Elke Hoffmann,

Mehr

B-[2].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Fachabteilung

B-[2].3 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote der Fachabteilung Inhaltsverzeichnis Vorwort... 1 Einleitung... 2 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses... 5 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses... 6 A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses...

Mehr

Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München

Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München Klinikum rechts der Isar Technische Universität München Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München über das Berichtsjahr

Mehr

Qualitätsbericht 2011

Qualitätsbericht 2011 Qualitätsbericht 2011 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Stand: Juli 2011 Paulinen Klinik Asklepios Kliniken Gemeinsam für Gesundheit Wir setzen

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht Gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

Strukturierter Qualitätsbericht Gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht Gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Klinikum Bamberg über das Berichtsjahr 2010 IK: Datum: 260940029 12.07.2011 Einleitung Klinikum am Bruderwald, Klinikum am Michelsberg

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Sertürner Krankenhaus Einbeck Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Qualitätsbericht 2010

Qualitätsbericht 2010 Qualitätsbericht 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Stand: Juli 2011 Klinik St. Georg Asklepios Kliniken Gemeinsam für Gesundheit Strukturierter

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Klinikum Mittleres Erzgebirge ggmbh Haus Zschopau Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB

Mehr

Krankenhaus Martha-Maria München

Krankenhaus Martha-Maria München Abbildung: Krankenhaus Martha-Maria München, Luftaufnahme Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Krankenhaus Martha-Maria München Dieser Qualitätsbericht

Mehr

Kreiskrankenhaus Grünstadt

Kreiskrankenhaus Grünstadt Kreiskrankenhaus Grünstadt Strukturierter QUALITÄTSBERICHT gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Qualitätsbericht 2008 Seite 1 Inhaltsverzeichnis EINLEITUNG 7 TEIL A STRUKTUR UND

Mehr

Luisenhospital Aachen

Luisenhospital Aachen Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Luisenhospital Aachen über das Berichtsjahr 2008 IK: 260530056 Datum: 18.12.2009 Einleitung Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

Mehr

STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 2010

STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 2010 STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 2010 MediClin Müritz-Klinikum, Waren Erstellt Dezember 2011 gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Prävention Akut Reha Pflege Vorwort ROLAND GRABIAK Kaufmännischer Direktor

Mehr

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Caritas-Krankenhaus Lebach Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

St. Marienhospital Vechta

St. Marienhospital Vechta St. Marienhospital Vechta Strukturierter Qualitätsbericht Gem. 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 15. Juli 2010 Vorwort... 7 Einleitung... 8 Teil A - Struktur- und Leistungsdaten des

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Abbildung: Übersichtsaufnahme des Herz-Jesu-Krankenhauses mit Haupteingang Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda ggmbh

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 Evangelisches Krankenhaus Hagen-Haspe GmbH Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Franziskus Krankenhaus Berlin Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Die GRN-Klinik Schwetzingen ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung. Die fachlichen Schwerpunkte sind:

Die GRN-Klinik Schwetzingen ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung. Die fachlichen Schwerpunkte sind: Vorwort Vorwort Die GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar ggmbh mit Sitz in Schwetzingen ist eine 100- prozentige Tochtergesellschaft des Rhein-Neckar-Kreises. Die GRN betreibt vier Kliniken der Regelversorgung

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V des Universitätsklinikums Jena für das Berichtsjahr 2006

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V des Universitätsklinikums Jena für das Berichtsjahr 2006 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V des Universitätsklinikums Jena für das Berichtsjahr 2006 Verantwortliche für die Erstellung des Qualitätsberichts: Dr. Elke Hoffmann,

Mehr

Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten

Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten Zollernalb Klinikum ggmbh Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten am Zollernalb Klinikum Balingen und Albstadt Zollernalb Klinikum

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 Sauerlandklinik Hachen Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 Reha-Zentrum Nittenau GmbH Akutkrankenhaus Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen

Mehr

www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten

www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten www.klinikum-fn.de Informationsbroschüre für PJ-Studentinnen und Studenten Inhalt Vorwort Vorwort... 2 Klinikum Friedrichshafen... 3 Medizinisches Spektrum... 4 Chefärzte und ihre medizinischen Fachabteilungen...

Mehr

Qualitätsbericht 2010 Park-Klinik Weißensee

Qualitätsbericht 2010 Park-Klinik Weißensee Qualitätsbericht 2010 Park-Klinik Weißensee Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses...5 B Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten/ Fachabteilungen...17

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2008 Klinik Wartenberg

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2008 Klinik Wartenberg Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2008 Klinik Wartenberg gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Inhaltsverzeichnis A Einleitung Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses A-1 Allgemeine

Mehr

Klinikum Landau-Südliche Weinstraße Klinik Bad Bergzabern

Klinikum Landau-Südliche Weinstraße Klinik Bad Bergzabern Klinikum Landau-SÜW Klinikum Landau-Südliche Weinstraße Klinik Bad Bergzabern Wir für Sie. Für Ihre Gesundheit. Strukturierter Qualitätsbericht Gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 Kliniken Essen Süd Katholisches Krankenhaus St. Josef ggmbh Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs.

Mehr

Qualitätsbericht 2009

Qualitätsbericht 2009 Evangelisches Diakoniekrankenhaus Freiburg Strukturierter für das Berichtsjahr 2008 gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT Inhaltsverzeichnis Editorial...4 Die Geschichte...5

Mehr

Qualitätsbericht 2010

Qualitätsbericht 2010 Qualitätsbericht 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Stand: Juli 2011 Südpfalzkliniken GmbH Asklepios Kliniken Gemeinsam für Gesundheit Strukturierter

Mehr

Dr. Becker Kiliani-Klinik

Dr. Becker Kiliani-Klinik Kiliani-Klinik Neurologische Frührehabilitation Phase B Strukturierter Qualitätsbericht 2010 Klinikgruppe Inhaltsverzeichnis >> Wir arbeiten jeden Tag für und Einleitung 4 mit Menschen: Diagnose, Therapie,

Mehr

Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012

Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Strukturierter Qualitätsbericht Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Ein Behandlungszentrum des Landeskrankenhauses (AöR): Inhaltsverzeichnis Einleitung

Mehr

Florence-Nightingale-Krankenhaus

Florence-Nightingale-Krankenhaus Florence-Nightingale-Krankenhaus Qualitätsbericht 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Teil A Inhaltsverzeichnis Teil B Teil C Teil D Seite

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2006 Städtische Kliniken Bielefeld gem. GmbH Klinikum Mitte Klinikum Rosenhöhe Städt. Kliniken Bielefeld gem. GmbH

Mehr

Klinikführer München 2008/2009

Klinikführer München 2008/2009 Klinikführer München 2008/2009 QualitätsKompass von AnyCare QualitätsKompass 2. Auflage 2008 MVS Medizinverlage Stuttgart Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 8304 3505 1 Zu Inhaltsverzeichnis

Mehr

Qualitätsbericht 2008

Qualitätsbericht 2008 Qualitätsbericht 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Stand: 31. Dezember 2009 Kliniken Schildautal Asklepios Kliniken Das Unternehmen Asklepios

Mehr

Qualitätsbericht 2010

Qualitätsbericht 2010 Qualitätsbericht 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Stand: Dezember 2011 Südpfalzkliniken GmbH Asklepios Kliniken Gemeinsam für Gesundheit

Mehr

Teil B - Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten/ Fachabteilungen... 23 B-[1] Klinik für Chirurgie... 23

Teil B - Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten/ Fachabteilungen... 23 B-[1] Klinik für Chirurgie... 23 Inhalt Vorwort. 5 Teil A - Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses... 8 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses... 8 A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses... 8 A-3 Standort(nummer)...8

Mehr

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Kreisklinik Bad Reichenhall

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Kreisklinik Bad Reichenhall Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2012 Kreisklinik Bad Reichenhall Lesbare Version der an die Annahmestelle übermittelten XML-Daten des strukturierten Qualitätsberichts nach 137 Abs. 3 SGB V über das

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2010 gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Dieser Qualitätsbericht wurde zuletzt am 19. Dezember 2011 bearbeitet. Inhaltsverzeichnis Einleitung... 8 A

Mehr

Qualitätsbericht 2006 Evangelisches Krankenhaus Johannisstift Münster

Qualitätsbericht 2006 Evangelisches Krankenhaus Johannisstift Münster Qualitätsbericht 2006 Evangelisches Krankenhaus Johannisstift Münster Editorial-links Editorial Qualitätsbericht 2006 Editorial-rechts Editorial Qualitätsbericht 2006 Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter

Mehr

STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 137 SGB V RHEIN-MOSEL-FACHKLINIK ANDERNACH. Inhaltsverzeichnis

STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 137 SGB V RHEIN-MOSEL-FACHKLINIK ANDERNACH. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einleitung 5 Teil A - Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses 8 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses 8 A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses 8 A-3 Standort(nummer)

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2008

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2008 gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V Dieser Qualitätsbericht wurde am 17. Dezember 2009 erstellt. Mathilden Hospital - Qualitätsbericht 2008 Seite

Mehr

Ihre Gesundheit unser Auftrag

Ihre Gesundheit unser Auftrag Ihre Gesundheit unser Auftrag «Zusammenkunft ist ein Anfang; Zusammenhalt ist ein Fortschritt; Zusammenarbeit ist der Erfolg.» Henry Ford Rheinfelden medical Rheinfelden medical Die fünf bedeutenden Rheinfelder

Mehr

Qualitätsbericht für das Jahr 2008 Qualitätsbericht für das Jahr 2010. den Menschen zuliebe. den Menschen zuliebe

Qualitätsbericht für das Jahr 2008 Qualitätsbericht für das Jahr 2010. den Menschen zuliebe. den Menschen zuliebe den Menschen zuliebe den Menschen zuliebe Qualitätsbericht für das Jahr 2008 Qualitätsbericht für das Jahr 2010 Strukturierter Strukturierter Qualitätsbericht gemäß gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

Mehr

Klinikum Idar-Oberstein GmbH

Klinikum Idar-Oberstein GmbH Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für Klinikum Idar-Oberstein GmbH über das Berichtsjahr 2013 IK: 260710646 Datum: 01.12.2014 Einleitung Einleitung Die SHG-Gruppe bietet

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Maria-Theresia-Klinik München Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Johannes Wesling Klinikum Minden Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Krankenhaus Holweide Qualitätsbericht 2010

Krankenhaus Holweide Qualitätsbericht 2010 Krankenhaus Holweide Qualitätsbericht 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 erstellt am 14.07.2011 2/137 Einleitung Das Krankenhaus Holweide,

Mehr

Vorwort... 1. Einleitung... 3. A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses... 5. A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses...

Vorwort... 1. Einleitung... 3. A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses... 5. A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses... Inhaltsverzeichnis Vorwort... 1 Einleitung... 3 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses... 5 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses... 5 A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses...

Mehr

14.07.2011 STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT

14.07.2011 STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 14.07.2011 STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT GEMÄSS 137 ABS. 3 SATZ 1 NR. 4 SGB V ÜBER DAS BERICHTSJAHR 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr.4 SGB V über das Berichtsjahr 2010

Mehr

Frauenklinik Baden-Baden Bühl

Frauenklinik Baden-Baden Bühl Klinikum Mittelbaden ggmbh Informationen Klinikum Mittelbaden Baden-Baden Balg Balger Str. 50 76532 Baden-Baden info.balg@klinikum-mittelbaden.de Klinikum Mittelbaden Bühl Robert-Koch-Str. 70 77815 Bühl

Mehr

Herzzentrum Brandenburg. in Bernau bei Berlin

Herzzentrum Brandenburg. in Bernau bei Berlin Herzzentrum Brandenburg in Bernau bei Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, das Herzzentrum Brandenburg in Bernau bei Berlin zählt mit seinen 1.400 Operationen am offenen Herzen und über 4.300 Behandlungen

Mehr

B - 44.1 Zahnerhaltung, Präventive Zahnheilkunde und Parodontologie

B - 44.1 Zahnerhaltung, Präventive Zahnheilkunde und Parodontologie B - 44.1 Zahnerhaltung, Präventive Zahnheilkunde und Parodontologie Abteilungsdirektor Prof. Dr. Rainer Mausberg (komm.) Kontaktdaten Abteilung Zahnerhaltung, Präventive Zahnheilkunde und Parodontologie

Mehr

Qualitätsbericht 2006. Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2006 gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Marienhospital Stuttgart

Qualitätsbericht 2006. Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2006 gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Marienhospital Stuttgart VINZENT VON PAUL KLINIKEN ggmbh Qualitätsbericht 2006 Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2006 gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Marienhospital Stuttgart Liebe sei Tat so lautet

Mehr

KLINIKEN ESSEN SÜD CHRISTLICHE KRANKENHAUSGEMEINSCHAFT WERDEN

KLINIKEN ESSEN SÜD CHRISTLICHE KRANKENHAUSGEMEINSCHAFT WERDEN KLINIKEN ESSEN SÜD CHRISTLICHE KRANKENHAUSGEMEINSCHAFT WERDEN Qualitätsbericht 2008 002 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 003 04 13 62 90 DIE KLINIK STRUKTUR- UND LEISTUNGSDATEN DER FACHABTEILUNGEN

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2010 Erstellt am 14. Juli 2011 Krankenhaus St. Josef Inhaltsverzeichnis: Einleitung... 4 A Struktur- und Leistungsdaten

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Sauerlandklinik Hachen Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ

Mehr

DIAKONISSENKRANKENHAUS DRESDEN

DIAKONISSENKRANKENHAUS DRESDEN DIAKONISSENKRANKENHAUS DRESDEN Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Inhaltsverzeichnis Einleitung 6 Teil A - Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses

Mehr

Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2012

Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2012 Qualitätsbericht zum Berichtsjahr 2012 erstellt am: Montag, 21.07.2014 1 / 166 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 8 A Struktur und Leistungsdaten des Krankenhauses bzw. des Krankenhausstandorts... 9 A 1

Mehr

Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg. Qualitätsbericht 2010

Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg. Qualitätsbericht 2010 Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg Qualitätsbericht 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg Kapitel

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2008 Krankenhaus Waldkirchen Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT. gemäß 137 SGB V für das Berichtsjahr 2008

STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT. gemäß 137 SGB V für das Berichtsjahr 2008 STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT gemäß 137 SGB V für das Berichtsjahr 2008 2008 2 STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT gemäß 13 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für das Berichtsjahr 2008 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis

Mehr

Curriculum. zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Kardiologie für Fachärztinnen und Fachärzte für Innere Medizin

Curriculum. zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Kardiologie für Fachärztinnen und Fachärzte für Innere Medizin Curriculum zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Kardiologie für Fachärztinnen und Fachärzte für Innere Medizin Marienhospital Stuttgart Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen Zentrum für Innere Klinik

Mehr

STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 2010

STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 2010 STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 2010 MediClin Hedon Klinik, Lingen Erstellt Dezember 2011 gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Prävention Akut Reha Pflege Vorwort PROF. DR. MED. THOMAS MOKRUSCH Ärtzlicher

Mehr

Evangelisches Krankenhaus Hattingen. Qualitätsbericht 2006

Evangelisches Krankenhaus Hattingen. Qualitätsbericht 2006 Evangelisches Krankenhaus Hattingen 30102007 Inhaltsverzeichnis Einleitung 1 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses 3 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses 3 A-2 Institutionskennzeichen

Mehr

STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 2012

STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 2012 STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 2012 MediClin Müritz-Klinikum, Waren Erstellt gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Vorwort ROLAND GRABIAK Kaufmännischer Direktor Waren/ Regionaldirektor Mecklenburg- Vorpommern

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2006

Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2006 Strukturierter Qualitätsbericht für das Berichtsjahr 2006 gemäß 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V für die Westpfalz-Klinikum GmbH Standort I Kaiserslautern und Standort II Kusel A-1 Allgemeine Kontaktdaten

Mehr

Qualitätsbericht 2010

Qualitätsbericht 2010 Qualitätsbericht 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Stand: Dezember 2011 Fachklinikum Wiesen Asklepios Kliniken Gemeinsam für Gesundheit

Mehr

ZENTRUM FÜR ALTERSMEDIZIN und Entwicklungsstörungen

ZENTRUM FÜR ALTERSMEDIZIN und Entwicklungsstörungen ZENTRUM FÜR ALTERSMEDIZIN und Entwicklungsstörungen Dr. I. Paikert-Schmid B. Wermuth ärztliche Leitung Pflegedienstleitung Derzeitige Struktur Versorgungsbereich und Spezialangebote kbo-isar-amper-klinikum

Mehr

Strukturierter. Qualitätsbericht. Eine Einrichtung der St. Franziskus-Stiftung Münster

Strukturierter. Qualitätsbericht. Eine Einrichtung der St. Franziskus-Stiftung Münster Strukturierter 2010 Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V über das Berichtsjahr 2010 Eine Einrichtung der St. Franziskus-Stiftung Münster Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 A Struktur- und

Mehr

Qualitätsbericht 2010

Qualitätsbericht 2010 Qualitätsbericht 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Absatz 3 Satz 1 Nummer 4 SGB V Berichtsjahr 2010 Klinikum Fulda gag Pacelliallee 4 36043 Fulda Telefon: 0661 84-0 Telefax: 0661 84-5013 info@klinikum-fulda.de

Mehr

STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 2012

STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 2012 STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 2012 MediClin Herzzentrum Coswig Erstellt gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Vorwort ANDREAS E. GEBHARDT Kaufmännischer Direktor PD DR. MED. HARALD HAUSMANN Direktor der

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 010 1 Inhaltsverzeichnis Einleitung 4 A Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses 5 A- Institutionskennzeichen des

Mehr

Stiftung Deutsche Klinik für Diagnostik Wiesbaden QUALITÄTSBERICHT 2010

Stiftung Deutsche Klinik für Diagnostik Wiesbaden QUALITÄTSBERICHT 2010 Stiftung Deutsche Klinik für Diagnostik Wiesbaden QUALITÄTSBERICHT 2010 Die RHÖN-KLINIKUM AG Rund 38.000 Mitarbeiter in 53 Kliniken an 46 Standorten und 35 Medizinische Versorgungszentren in zehn Bundesländern:

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht klinikumbielefeld unsere kompetenz für ihre gesundheit Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Klinikum Bielefeld gem.gmbh mit den Standorten: Klinikum

Mehr

Qualitätsbericht 2010 der Klinikum Chemnitz ggmbh

Qualitätsbericht 2010 der Klinikum Chemnitz ggmbh Qualitätsbericht 2010 der Klinikum Chemnitz ggmbh Betriebstätte 1 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 1 Einleitung...

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Krankenhaus Sachsenhausen

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Krankenhaus Sachsenhausen Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 Krankenhaus Sachsenhausen Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Praxisnetze als Partner der Verbund-Weiterbildung

Praxisnetze als Partner der Verbund-Weiterbildung Praxisnetze als Partner der Verbund-Weiterbildung Dr. med. Andreas Lipécz Facharzt für Innere Medizin, Hausarzt Mitglied im Vorstand des Gesundheitsnetzes QuE Nürnberg Berlin, 24.02.2015 KBV-Tagung Praxisorientierung

Mehr

Bergarbeiter-Krankenhaus Schneeberg GmbH Goethestr. 3, 08289 Schneeberg info@bak-schneeberg.de www.bak-schneeberg.de

Bergarbeiter-Krankenhaus Schneeberg GmbH Goethestr. 3, 08289 Schneeberg info@bak-schneeberg.de www.bak-schneeberg.de Bergarbeiter-Krankenhaus Schneeberg GmbH Goethestr. 3, 08289 Schneeberg info@bak-schneeberg.de www.bak-schneeberg.de Inhaltsverzeichnis Vorwort... 1 Einleitung... 1 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses...

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Theresienkrankenhaus und St. Hedwig-Klinik GmbH Inhalt Einleitung... 3 Teil A - Struktur- und Leistungsdaten

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Diakoniewerk München-Maxvorstadt Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Patienteninformation MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Inhalt Unsere Versorgung auf einen Blick 4 Wissenswertes 6 Standort Schmalkalden 7 Standort Suhl 10 2 3 Germar Oechel Regine Bauer Sehr geehrte

Mehr

Evangelisches Klinikum Niederrhein

Evangelisches Klinikum Niederrhein Qualitätspartner der PKV PARTNER Privaten der Verband Krankenversicherung e.v. I L A TÄT U & Eigendarstellung des Hauses: Evangelisches Klinikum Niederrhein Evangelisches Krankenhaus Niederrhein Duisburg

Mehr

Die aktuellen KandidatInnen:

Die aktuellen KandidatInnen: Die aktuellen KandidatInnen: GRPconsult MMAG. PETER GRILL Steiglandweg 1, 4060 Leonding / Austria Tel.: +43 699 107 52 909, Fax: +43 732 671 500 Mail: office@grpconsult.at, www.grpconsult.at Turnusarzt

Mehr

Standort Marburg QUALITÄTSBERICHT 2010

Standort Marburg QUALITÄTSBERICHT 2010 Standort Marburg QUALITÄTSBERICHT 2010 Die RHÖN-KLINIKUM AG Rund 38.000 Mitarbeiter in 53 Kliniken an 46 Standorten und 35 Medizinische Versorgungszentren in zehn Bundesländern: So stellt sich die RHÖN-KLINIKUM

Mehr

GEMEINSAM GEGEN BRUSTKREBS

GEMEINSAM GEGEN BRUSTKREBS GEMEINSAM GEGEN BRUSTKREBS Zertifiziertes Brustgesundheitszentrum 75 % aller Frauen, die an Brustkrebs leiden, können auf Dauer geheilt werden. Je früher die Erkrankung erkannt werden kann, desto besser

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht

Strukturierter Qualitätsbericht Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 4 SGB V über das Berichtsjahr 2010 Marienhospital Philippusstift St. Vincenz Krankenhaus Betriebsteil Marienhospital Altenessen und St. Vincenz Krankenhaus

Mehr

Diakonie-Klinikum Stuttgart. Qualitätsbericht 2010

Diakonie-Klinikum Stuttgart. Qualitätsbericht 2010 Diakonie-Klinikum Stuttgart 2010 Qualitätsbericht 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Die Krankenhausleitung, vertreten durch Herrn Bernd

Mehr

STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 2012. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 2012. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V STRUKTURIERTER QUALITÄTSBERICHT 2012 gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V INHALTSVERZEICHNIS Vorwort... 1 Einleitung... 2 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses bzw. des Krankenhausstandorts A-0

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht Standort I Kaiserslautern Standort II Kusel Berichtsjahr 2010 gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

Strukturierter Qualitätsbericht Standort I Kaiserslautern Standort II Kusel Berichtsjahr 2010 gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Strukturierter Qualitätsbericht Standort I Kaiserslautern Standort II Kusel Berichtsjahr 2010 gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses Einleitung... 4 A Struktur

Mehr

Vorwort... 1. Einleitung... 3. A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses... 5. A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses...

Vorwort... 1. Einleitung... 3. A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses... 5. A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses... Inhaltsverzeichnis Vorwort... 1 Einleitung... 3 A Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses... 5 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses... 5 A-2 Institutionskennzeichen des Krankenhauses...

Mehr

Dschungel der Berufs- und Bildungslandschaft Pflege

Dschungel der Berufs- und Bildungslandschaft Pflege Landesgruppe Baden-Württemberg Göppingen, 02.02.2010 Dschungel der Berufs- und Bildungslandschaft Pflege Was braucht die Pflege an Aus- Fort- und Weiterbildung? Irene Hößl Pflegemanagerin Klinikum Fürth

Mehr

Diakonissenkrankenhaus. Strukturierter Qualitätsbericht. Flensburg. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

Diakonissenkrankenhaus. Strukturierter Qualitätsbericht. Flensburg. gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V Diakonissenkrankenhaus Flensburg gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V 2 Einleitung... 3 Teil A - Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses... 5 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses... 5 A-2

Mehr

RASTERZEUGNIS INNERE MEDIZIN

RASTERZEUGNIS INNERE MEDIZIN An die Ärztekammer RASTERZEUGNIS FÜR DIE AUSBILDUNG ZUR FACHÄRZTIN/ZUM FACHARZT IM HAUPTFA C H INNERE MEDIZIN Herr/Frau geboren am hat sich gemäß den Bestimmungen des Ärztegesetz 1998, i.d.g.f., / (Zutreffendes

Mehr

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Marien Hospital Düsseldorf Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool

Mehr