Böhl-Iggelheim. 19. Jahrgang Nr. 40 Donnerstag, 10. Oktober 2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Böhl-Iggelheim. 19. Jahrgang Nr. 40 Donnerstag, 10. Oktober 2013 www.boehl-iggelheim.de"

Transkript

1 Böhl-Iggelheim 19. Jahrgang Nr. 40 Donnerstag, 10. Oktober 2013

2 KW 41/2013 Seite 2 Amtsblatt Böhl-Iggelheim Notdienste, wichtige Rufnummern und Behörden Verwaltung Peter-Gärtner-Schule Tel: /Fax: (Realschule plus) Internet: Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung: Mo Uhr durchgehend, Di. - Fr Uhr Tel.: 9630 Telefax: , Öffnungszeiten Bürgerbüro: Mo. u. Do. 8 Uhr - 18 Uhr durchgehend Di., Mi. u. Fr. 8 Uhr -12 Uhr Tel.: 9630 Telefax: , Bürgermeister Peter Christ Tel priv.: Sprechstunden nach Vereinbarung 1. Beigeordneter Karl-Heinz Hasenstab Tel.: Sprechstunden nach Vereinbarung 2. Beigeordneter Bernd Johann Tel Sprechstunden nach Vereinbarung Fraktionsvorsitzende: CDU: Michael Knebel Tel SPD: Burkhard Grüninger, Tel FWG: Martin Christ Tel Bündnis 90/DIE GRÜNEN: Joachim Heidinger Tel BIL: Jürgen Schweitzer Tel Jugendgemeinderat: Jugendbürgermeister: Markus Philipp Sprechstunden: Bei jeder Sitzung des Jugendgemeinderates und nach Vereinbarung Seniorenbeirat: Herr Heinz Staffen Tel Sprechstunden nach Vereinbarung Vermietung Elektrofahrräder Tel Kommunale Stätten Wahagnieshalle Tel Wertstoffhof bei der Kläranlage geöffnet jeden Samstag von 8-12 Uhr. Von April bis Juni und von September bis November jeden Dienstag Uhr Büchereien Katholische öffentliche Bücherei Iggelheim (untergebracht im Pfarrzentrum Rottstr. 33) Öffnungszeiten: sonntags Uhr mittwochs Uhr Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von bis Uhr Katholische öffentliche. Bücherei Böhl (untergebracht im Pfarrheim, Kirchenstr. 15) Öffnungszeiten: sonntags Uhr mittwochs Uhr Kinder- & Jugendeinrichtungen Kommunale Kindertagesstätte IggelheimTel Kath. Kindergarten Iggelheim Tel Rottstr. 33, Ev. Kindertagesstätte Iggelheim Tel Raiffeisenstr. 8, s. Außengruppe Hort der Kindertagesstätte Windrose Tel Kommunale Kindertagesstätte Böhl Tel s. "Jugend" Prot. Kindertagesstätte Böhl Tel Schulstr. 22a, Kindergarten Jakob-Heinrich-Lützel-Schule Iggelheim (Grundschule) Tel / Fax Johannes-Fink-Grundschule Böhl Tel Jugendzentrum Tel Holzweg 1, Internet: Notrufe Giftnotrufzentrale Tel Rettungsdienst + Krankentransporte Tel Polizei Schifferstadt Tel Feuerwehr Tel.: 112 Kriminalprävention - Informationszentrum - Bismarckstr. 116, Ludwigshafen Tel Polizeipräsidium Rhein-Pfalz - Polizeiinspektion - Schifferstadt, Waldspitzweg 2 Tel Herr Otto Tel (Kontaktbeamter d. Gemeinde Böhl-Iggelheim) Wasserversorgung Ortsteil Böhl Härtebereich weich Pfälzische Mittelrheingruppe Tel.: Bereitschaftsdienst: Tel Wasserwerk oder Tel Ortsteil Iggelheim Härtebereich mittel Gemeindewerke Haßloch Tel Bereitschaftsdienst: Tel Abwasserbeseitigung Kläranlage Tel Bei Notfall: Tel Werkleiter: Markus Hendel Tel Was muss ich im Schadensfall tun? Bei Verstopfungen innerhalb der Haus-Entwässerungsleitungen sind die örtlichen Betriebe des Installationsund Sanitärhandwerkes zuständig. Bei Störungen im öffentlichen Abwasserkanalbereich erfolgt außerhalb der Dienstzeit der Kläranlage eine Hinweisansage auf die Handy Rufnummer des jeweiligen Bereitschaftsdienstes. STROMVERSORGUNG Pfalzwerke Netz AG, Netzteam Maxdorf, Voltastr. 1, Maxdorf Tel Bei Störungen im Stromnetz: Tel Bei Stromausfall innerhalb der Installation des Gebäudes sind die jeweiligen Elektroinstallateure für die Schadensbehebung zuständig. GASVERSORGUNG Notruf bei Störung der Gasversorgung für die Thüga Energienetze GmbH. Thüga Energienetze GmbH, Störungsdienst Erdgas (gebührenfrei) Tel Ärztliche Bereitschaftsdienst Zentrale Seit ist für die Gemeinde Böhl-Iggelheim der ärztliche Bereitschaftsdienst Ludwigshafen (am Marienkrankenhaus), Ludwigshafen, Salzburger Straße 15, Tel. 0621/ zuständig. Die Ärzteschaft in Ihrer Gemeinde hat mit Genehmigung der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz beschlossen ab den Bereitschaftsdienst künftig in Ludwigshafen zu leisten. Bereitschaftszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag Uhr bis 7.00 Uhr Mittwoch Uhr bis 7.00 Uhr Freitag bis Montag Uhr bis 7.00 Uhr Durchgehend an allen Samstagen, Sonn- und Feiertagen Kinder und Erwachsene, alle Kassen und Privatpatienten. Außerhalb der Bereitschaftszeiten wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Haus- oder Facharzt. Augenärztlicher Notdienst telefonisch zu erfragen unter der Rufnummer: Tel /1330 Zahnärztlicher Notdienst 12./ Dr. Marion Liptow Rheingönheimer Str. 33 Tel.: Altrip Apotheken Notdienst Kurpfalz-Apotheke Weinbietstr. 16 Tel.: 06231/ Dannstadt-Schauernheim Bären-Apotheke Ernst-Reuter_Str. 14 Tel.: 06232/ Speyer Kreuz-Apotheke Hauptstr. 26 Tel.: 06324/ Böhl-Iggelheim Bahnhof-Apotheke Bahnhofstr. 36 Tel.: 06324/ Haßloch Neue-Apotheke Am Bahnhofsplatz 5 Tel.: 06324/ Böhl-Iggelheim Linden-Apotheke Bruchweg 2 Tel.: 06236/ Limburgerhof Birken-Apotheke Hauptstr. 12 Tel.: 06231/ Dannstadt-Schauernheim Rathaus-Apotheke Bahnhofstr. 36 Tel.: 06235/ Schifferstadt Cura-Apotheke Iggelheimer Str. 26 Tel.: 06232/ Speyer Änderungen vorbehalten. Unter den folgenden landeseinheitlichen Rufnummern erhalten Sie Ansagen des Apothekennotdienstes: Deutsches Festnetz (0,14 /Min) Mobilfunknetz (max. 0,42 /Min) Diese Rufnummer gilt nur für Böhl-Iggelheim. Tierärztlicher Notdienst Außerhalb der Sprechzeiten Ihres Haustierarztes informiert Sie dessen Telefonansage über den aktuellen Notdienst in Ihrem Umkreis oder Sie wenden sich an die Tierklinik Dr. Horst Schall, Rubensstraße 38, Ludwigshafen, Tel.: Impressum Herausgeber und verantwortlich für den amtlichen Teil: Gemeindeverwaltung Böhl-Iggelheim, Bürgermeister Peter Christ, Am Schwarzweiher 7, Böhl- Iggelheim Redaktion: Gemeindeverwaltung Böhl-Iggelheim, Frau Nathalie Seckner, 06324/ , Redaktionsschluss: freitags, 10 Uhr (in Kalenderwochen mit Feiertagen ein Tag früher) Verantwortlich für den Anzeigenteil: Fieguth-Amtsblätter, SÜWE Vertriebs- und Deinstleistungs-GmbH, Rainer Zais, Niederlassung Friedrichstr. 59, Neustadt. Tel , Fax , Für den Inhalt der Auftraggeber Druck: Greiserdruck GmbH & Co. KG, Rastatt Das Amtsblatt erscheint wöchentlich donnerstags und wird an alle Haushalte der Gemeinde Böhl-Iggelheim verteilt. Einzelstücke können über die Verwaltung oder den Verlag bezogen werden.

3 Amtsblatt Böhl-Iggelheim Seite 3 KW 41/2013

4 KW 41/2013 Seite 4 Amtsblatt Böhl-Iggelheim Amtliche Bekanntmachungen Nachrichten Öffentliche Bekanntmachung zur 30. Sitzung des Bauausschusses am Donnerstag, um 18:30 Uhr im Ratssaal, Böhl-Iggelheim Pflegestützpunkt zur Verfügung. Durch diese Kombination wird eine Balance zwischen allgemeiner sozialrechtlicher Beratung und Pflegeberatung geschaffen. Dieses Angebot richtet sich an alle Personen die sich angesprochen fühlen. Sollten vorab Fragen bestehen stehen Ihnen zur Verfügung: Elke Pohlmann, Tel.: , Frederic Grange, Tel.: , Tagesordnung Öffentlicher Teil: 1 Einwohnerfragestunde 2 Genehmigung der letzten Niederschrift 3 Erweiterung des Parkplatzes an der Kläranlage (Antrag der FWG-Fraktion) 4 Mitteilungen der Verwaltung Im Anschluss daran folgt der nichtöffentliche Teil der Sitzung, in welchem Mitteilungen der Verwaltung und Beratungen über Planungsangelegenheiten vorgesehen sind. Freundliche Grüße Peter Christ Bürgermeister Hinweis: Interessierte Bürgerinnen und Bürger können die Tagesordnung und die Vorlagen zu den einzelnen öffentlichen Tagesordnungspunkten auf der Homepage der Gemeindeverwaltung, unter der Rubrik Ratsinformationssystem einsehen. Gemeindemitteilungen Hallo Nachbarin, hallo Nachbar! Benötigen Sie Hilfe oder möchten Sie Ihre Hilfe anbieten? Brauchen Sie Unterstützung im Alltag, weil Sie alleine sind oder Ihnen krankheits- oder altersbedingt die Wege zum Einkaufen oder zum Arzt und so mancher Handgriff schwer fallen? NACHBARSCHAFTSHILFE steht allen offen, die Hilfe brauchen oder helfen wollen. Wie wird geholfen? Durch Einkaufen, Begleitung zum Arzt, Hilfe beim Kochen, gemeinsame Spaziergänge, Vorlesen, Gespräche u.a. stundenweise nach Bedarf einmal oder mehrmals in der Woche. Nicht vermittelt werden pflegende Betreuungskräfte oder Haushaltsund Putzhilfen! Wer vermittelt die Nachbarschaftshilfe? Nähere Informationen und Vermittlung erfolgen durch die Gemeindeverwaltung, Frau Flockert, Tel.: oder Frau Kaiser, Tel.: Egal ob Sie gerne helfen oder Hilfe in Anspruch nehmen möchten: Scheuen Sie sich nicht, anzurufen! Wir freuen uns, wenn in unserer Gemeinde reger Gebrauch von der NACHBARSCHAFTSHILFE gemacht wird. Sprechtage Sozialverband VdK / Pflegestützpunkt 2 HJ 2013 Auch im Jahr 2013 möchte der Sozialverband VdK in Kooperation mit dem Pflegestützpunkt in Hochdorf-Assenheim das Beratungsangebot in Böhl- Iggelheim anbieten. Die Sprechtage im zweiten Halbjahr 2013 sind: , , Die rechtliche Beratung wird für den VdK von Herr Frederic Grange übernommen. Für die Beratung rund um das Thema Pflege steht Ihnen Elke Pohlmann vom Anmeldung für den Weihnachtsmarkt im Ortsteil Böhl auf dem Kerweplatz vom Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, der Weihnachtsmarkt im Ortsteil Böhl findet wieder auf dem Kerweplatz statt. Wir haben uns sehr über die zahlreichen positiven Rückmeldungen für den neuen Standort gefreut. Wir bieten Interessierten wiederum die Möglichkeit, mit einem Verkaufswa-

5 Amtsblatt Böhl-Iggelheim Seite 5 KW 41/2013 gen oder einem Pavillon am Weihnachtsmarkt teilzunehmen. Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Böhl-Iggelheim am 13. Oktober 2013 Die diesjährige Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Böhl-Iggelheim wird am Sonntag, 13. Oktober 2013 um 09:30 Uhr bei der Firma Presswerk Böhl GmbH, Bahnhofstraße durchgeführt. Die Bevölkerung ist hierzu recht herzlich eingeladen. Wenn Sie teilnehmen möchten oder noch Fragen haben, melden Sie sich bei der Gemeindeverwaltung, Frau Ohmer, Tel.-Nr oder Wir gratulieren Herr Seyfarth, Rudolf zum 77. Geburtstag Frau Bernatz, Herta zum 85. Geburtstag Frau Portune, Marie Luise zum 77. Geburtstag Frau Spitzfaden, Hilde zum 85. Geburtstag Herr Christ, Gerhard zum 70. Geburtstag Frau Remle, Margot zum 73. Geburtstag Herr Scherer, Edgar zum 76. Geburtstag Frau Fischer, Christel zum 70. Geburtstag Frau Müller, Gertrud zum 90. Geburtstag Herr Roser, Klemens zum 71. Geburtstag Frau Wassner, Christa zum 70. Geburtstag Frau Schimek, Leonilda zum 84. Geburtstag Frau Staub, Renate zum 73. Geburtstag Frau Steiner, Elisabeth zum 73. Geburtstag Herr Müller, Günter zum 81. Geburtstag Herr Ohme, Dieter zum 77. Geburtstag Frau Remle, Johanna zum 89. Geburtstag Frau Schuster, Irmgard zum 76. Geburtstag Herr Klein, Hans zum 72. Geburtstag Herr Licht, Erwin zum 78. Geburtstag Herr Metzger, Ottmar und Frau Metzger, Barbara zum 65. Hochzeitstag Kirchen Prot. Kirchengemeinde Böhl Donnerstag, den Uhr Senioren- und Frauenbundnachmittag Freitag, den Uhr Kleinkindertreff Uhr Gospelchor Uhr Kirchenchor Samstag, den Uhr Gottesdienst (Kaufmann) Sonntag, den KEIN Gottesdienst Uhr Hungermarsch Dienstag, den KEIN Konfirmandenunterricht Donnerstag, den Uhr Offener Kreis 38. Ökumenischer Hungermarsch in Böhl-Iggelheim am Sonntag 13. Oktober 2013: Hoffnung auf neues Leben - Ein Haus zur Wiedereingliederung von drogenabhängigen Jugendlichen in Peru lautet das Motto des diesjährigen ökumenischen Hungermarsches in Böhl-Iggelheim am Sonntag, dem 13. Oktober Start und Ziel des Hungermarsches befinden sich am Naturfreundehaus Iggelheim. Der Marsch kann in der Zeit zwischen 9.00 Uhr und Uhr begonnen werden. Um 9.00 Uhr findet eine kleine Eröffnungsfeier statt. Teilnahmekarten gibt es u.a. bei den Pfarrämtern in Böhl-Iggelheim. Spenden können auch direkt auf das Sonderkonto Hungermarsch 2013 Nr bei der Sparkasse Vorderpfalz (BLZ ) eingezahlt werden. Weitere Informationen erhalten Sie im überregionalen Teil dieses KANAL 7, im Internet unter oder bei Herrn Bernd Kiefer (06324/6616). Kleidersammlung für Bethel: Auch in diesem Jahr sammeln wir wieder gut erhaltene Kleidung, Wäsche und Schuhe für Bethel. Die Kleiderspenden können in Säcke verpackt am Samstag, den 09. November 2013 zwischen 10 Uhr und 14 Uhr im Gemeindehaus, Schulstraße 36 abgegeben werden. Die entsprechenden Säcke sind in Kürze zu haben. Das Pfarramt ist donnerstags in der Zeit von Uhr geöffnet. Ein Anrufbeantworter ist ebenfalls geschaltet. Prot. Kirchengemeinde Iggelheim Urlaubsregelung: Pfarrer Dr. Wagner-Peterson hat Urlaub vom Vertretung in dringenden Fällen hat Pfarrer Peter Maier/Dannstadt, Tel Samstag, Uhr Gemeinsamer Böhl-Iggelheimer Gottesdienst vor dem Hungermarsch in der Prot. Kirche Böhl Sonntag, , 38. Ökumenischer Hungermarsch in Böhl-Iggelheim 9 Uhr Eröffnungsandacht am Iggelheimer Naturfreundehaus (Vikar Fillinger) Hoffnung auf neues Leben - Ein Haus zur Wiedereingliederung von drogenabhängigen Jugendlichen in Peru lautet das Motto des diesjährigen ökumenischen Hungermarsches in Böhl-Iggelheim am Sonntag, dem 13. Oktober Start und Ziel des Hungermarsches befinden sich am Naturfreundehaus Iggelheim. Der Marsch kann in der Zeit zwischen 9.00 Uhr und Uhr begonnen werden. Teilnahmekarten gibt es u.a. bei den Pfarrämtern in Böhl-Iggelheim. Spenden können auch direkt auf das Sonderkonto Hungermarsch 2013 Nr bei der Sparkasse Vorderpfalz(BLZ ) eingezahlt werden. Weitere Informationen erhalten Sie im überregionalen Teil dieses KANAL 7, im Internet unter oder bei Herrn Bernd Kiefer (06324/6616). Montag, Uhr Frauenbund im EGZ 20 Uhr Hauptausschuss im Pfarrhaus Sonntag, Uhr Familiengottesdienst in der Kirche (Dr. Wagner-Peterson) In diesem Gottesdienst wollen wir Louis Tobias Haß und Justus Walter Müller taufen. Parallel zum Gottesdienst gibt es ein separates Programm für Kinder. Vorankündigung: Weihnachtsmusical am um 18 Uhr Auch in diesem Jahr soll am um 18 Uhr wieder in unserer Kirche ein Weihnachtsmusical stattfinden. Kinder im Grundschulalter, die gerne mitmachen möchten, können bis im Pfarramt (Hasslocher Str. 24) angemeldet werden. Die Probentermine sind voraussichtlich am , , 2.12., , jeweils um Uhr. Die Generalprobe findet am Samstag, um 10 Uhr statt und die Aufführung am um 18 Uhr in der Kirche. Verantwortlich für die Durchführung sind Susanne Bohrmann, Carmen Penn und Annett Schlegel. Besuchen Sie uns auf: HINWEISE: Kleinkindertreff: Wir treffen uns freitags von Uhr im prot. Gemeindehaus. Da wir wetterabhängig auch mal spontan die Spielplätze besuchen oder andere Aktivitäten unternehmen, meldet euch vorher kurz unter Tel.: 0157/ oder 0179/

6 KW 41/2013 Seite 6 Amtsblatt Böhl-Iggelheim

7 Amtsblatt Böhl-Iggelheim Seite 7 KW 41/2013 Kath. Pfarrgemeinden Böhl, Iggelheim und Hassloch Sa., Uhr Vorabendmesse in Iggelheim Uhr Vorabendmesse in St. Ulrich, Haßloch So., Uhr Start des Ökum. Hungermarschs beim Natrufreundehaus Iggelheim Uhr Amt in St. Gallus, Haßloch Uhr Amt in Böhl Uhr Rosenkranzandacht in Böhl Mo., Uhr Frauenmesse in Böhl Di., Uhr Morgenlob der KFD im Pz Igglheim, mit anschl. Frühstück Uhr Rosenkranzgebet in St. Gallus, Haßloch Uhr Eucharistiefeier in St. Gallus, Haßloch Uhr Rosenkranzandacht, gestaltet von den Frauen in Iggelheim Mi., Kein Gottesdienst in Iggelheim Do., Kein Gottesdienst in St. Ulrich, Haßloch Fr., Kein Gottesdienst in St. Gallus, Haßloch Uhr Eucharistiefeier in Iggelheim Sa., Keine Vorabendmesse in Iggelheim Uhr Vorabendmesse in St. Ulrich, Haßloch Die Pfarrbüros sind zu erreichen unter Teleon-Nr.: Hauptbüro Haßloch St. Gallus Tel.-Nr Nebenstelle: Böhl: Tel und Iggelheim: Tel Evangelische Christusgemeinde Böhl-Iggelheim Besuchen sie uns auf: Sonntag, :00Uhr Gottesdienst Thema: Womit habe ich dich ermüdet (Micha6,1-9) Predigt: Lothar Magin Eltern mit Kleinkindern können den Gottesdienst live im Eltern-Kind-Raum miterleben. Parallel bieten wir Kinder-Gottesdienst in 2 Altersgruppen an (an den Abenden incl. Abendessen). Donnerstag, :30 Uhr Bibel-Gesprächskreis Hauskreise an verschiedenen Wochentagen auf Anfrage Infos: David Müller (Gemeindepastor) Büro: (06324) Tobias Reeber (Jugendpastor) Büro:(06324) Vereine Amtliche Nachrichten VT Böhl Änderung der Turnzeiten für das Kinderturnen in der Turnhalle der Grundschule Iggelheim: Ab Dienstag, den 22. Oktober trainieren die 4-6 jährigen Kinder von bis Uhr. Altpapiersammlung in Iggelheim Die nächste Altpapiersammlung, durchgeführt von der Leichtathletikjugend des TSV Iggelheim, findet am Samstag, dem 12. Oktober, statt. Die Sammlung beginnt wie gewohnt um 9:00 Uhr. Die Bevölkerung wird gebeten, das gesammelte Papier, Kartons, usw. in Schachteln, in Plastiksäcken oder gebündelt rechtzeitig auf dem Gehsteig zur Abholung bereit zu legen. Die anschließende Sammlung findet am 9. November statt. DorfArt Der nächste DorfArt-Stammtisch findet am Dienstag, 15. Oktober 2013 um Uhr im Ristaurante Da Claudio, Hanhofer Straße 140 in Iggelheim statt. Schauen Sie doch mal vorbei, wir freuen uns. FC Palatia Böhl Theatergruppe Es ist mal wieder soweit. Die Theatergruppe des FC Palatia Böhl zeigt in dieser Saison mit dem Dreiakter für dich, welche Verwicklungen entstehen, wenn man der Computersprache nicht mächtig ist (oder schlecht hört) und dann eine mit dem Männernamen Emil gleichsetzt. Schon im ersten Akt überschlagen sich die Ereignisse: Da hadert Pensionsinhaberin Ursel mit ihrer dem Alkohol zugewandten, schnell explodierenden Schwiegermutter Gertrud. Obschon Witwe, fühlt diese sich bestens geeignet für eine neue Verbindung. Ihr Pech: Über die stellt sich ein fragwürdiger, aufgetakelter Kandidat ein. Emil das Muttersöhnchen, ungeschickter und grunzender Frauenverehrer. Die Autorin Ute Tretten-Schlicker stellt zum tapsigen Möchtegern-Heirater Emil das weibliche Abziehbild dazu, die etwas übermotivierte und ungestüme Ruth. Sie sucht zum Schmusen geeignete männliche Opfer. Kommt dafür Ursels Vater Robert ernstlich in Frage? Pensions-Mitinhaber Thomas, der an Mama Gertrud s Schürzenbändel durch die vergnüglichen Akte läuft, hat auch einiges zu erleiden, bis sich beim Finale drei Paare in den Armen liegen. Welche das sind, können Sie bei einer der folgenden sechs Vorstellungen erfahren. Aufführungstermine : Samstag , 19:30 ( Premiere ) Samstag , 19:30 Freitag , 19:30 Samstag , 19:30 Freitag , 19:30 Samstag , 19:30 Jeweils in der VT Halle im Ortsteil Böhl Kartenvorbestellung : Tel / ab sofort, jeweils Mo - Mi - Do von 17:30 20:30 Uhr oder über Verkauf und Abholung am Sa Sa und Sa jeweils von 12:30 bis 15:00 bei Fam. Joder in Iggelheim, Jahnstr.25 Förderverein FC Palatia Böhl Die Gründungsversammlung findet am Dienstag, den um 19:00Uhr in der Palatia Klause, Böhl, Lindenstrasse statt. Interessenten sind herzlich eingeladen. Kath. Kiga Iggelheim Nikolaus kommt bald und so auch unser Spielzeugbasar. Dieser findet am in der Zeit von Uhr bis Uhr im kath. Pfarrzentrum Iggelheim, Rottstraße 35 statt. Vorsortierter Spielzeugbasar: Nummernvergabe ab , bei Frau Winczy unter % des Verkaufserlöses gehen zu Gunsten des kath. Kindergartens in Iggelheim. Mit Kaffee und Kuchen ist fürs leibliche Wohl gesorgt auch zum Mitnehmen. Kerwenachlese Die Nachlese der diesjährigen Böhler Kerwe findet am Dienstag, , Uhr im Nebenzimmer der Vereinsgaststätte zur Palatia, Böhl-Iggelheim, Lindenstraße, statt. Neben dem Rückblick auf das diesjährige Kerwegeschehen findet auch ein Ausblick auf die Böhler Kerwe 2014 statt. Wie bereits in der Vergangenheit angekündigt, wollen wir uns noch einmal mit dem Thema Vereinsgründung beschäftigen. Die Mitwirkenden der Böhler Kerwe und alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger sind sehr herzlich zum Treffen eingeladen. Die Kerwegemeinschaft sucht Mitwirkende, um auch in den kommenden Jahren ein attraktives und abwechslungsreiches Programm bieten zu können. Musikverein Musketiere Böhl e. V. Der Musikverein Böhl hält seine diesjährige Hauptversammlung, dieses Mal mit Neuwahlen, am Freitag, ab 20 Uhr im katholischen Pfarrheim in

8 KW 41/2013 Seite 8 Amtsblatt Böhl-Iggelheim Böhl ab. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, um zahlreiche Teilnahme wird gebeten. Naturfreunde Iggelheim Fahrt in den Odenwald Die Frauengruppe der Naturfreunde Iggelheim fährt am 16. Oktober 2013 nach Tromm in den Odenwald. Abfahrt ist um 13 Uhr an den üblichen Haltestellen. Info und Anmeldung bei Elke Stach, Tel /6049 Kürbisschnitzen Am letzten Tag der Herbstferien, Sonntag den 20. Oktober, findet um 14 Uhr unser traditionelles Kürbisschnitzen am Natufreundehaus Iggelheim statt. Wir wollen Halloween-Kürbisse schnitzen, Kürbissuppe kochen und uns diese am offenen Feuer mit Stockbrot schmecken lassen. Wer kann uns Kürbisse spenden? Infos und Anmeldung bei Geli Meister, Tel / Stammtisch Unser nächster Stammtisch findet am 25. Oktober um 19:30 Uhr im Iggelheimer Naturfreundehaus statt. Alle Naturfreunde und Interessierte sind herzlich willkommen! Sozialverband VdK Iggelheim wir treffen uns am ab 15 uhr, TSV-Gaststätte, Jahnstr. mitfahrgelegenheit Tel TTC Böhl-Ingelheim /Querschläger e.v. Am Donnerstag, dem , um 19:00 Uhr findet die Jahreshauptversammlung im Naturfreundehaus Iggelheim statt. Sport VfB Iggelheim Aktuelle Ergebnisse: Sa., , DJK SW Frankenthal AH - SG Böhl-Iggelheim AH 4:0 So., , FC Leistadt - VfB-Iggelheim II 2:0 So., , ASV Waldsee - VfB-Iggelheim 1:2 Do., , VfB-Iggelheim II TV Gönnheim 0:0 Do., , VfB-Iggelheim VfB Haßloch II 5:1 So., , FG Dannstadt - VfB-Iggelheim 1:3 Frauen: Do., , SV Rülzheim - VfB Iggelheim 2:2 Sa., , ASV Waldsee - VfB Iggelheim 3:1 Die nächsten Spiele: So., , 13:00, VfB-Iggelheim II TV Ellerstadt So., , 15:00, VfB-Iggelheim ASV Speyer Sa., , 17:30, FG Mutterstadt AH - SG Böhl-Iggelheim AH Frauen: Mo., , 19:30, VfB Iggelheim SG Blau/Weiß Oppau Jugendspiele: B-Jugend: Sa., , VfB Iggelheim FC 08 Haßloch II 2:7 D-Jugend: Mi., , TuRa Otterstadt - VfB Iggelheim 1:1 Sa., , FC Hambach II - VfB Iggelheim 1:2 C-Juniorinnen: Sa., , SG Arminia Ludwigshafen / TuS Altrip - VfB Iggelheim 3:1 Mo., , VfB Iggelheim SV Gosserersweiler/Stein 0:4 Die nächsten Spiele: B-Jugend: Sa., , 16:00, VfB Iggelheim TuS Wachenheim D-Jugend: Sa., , 11:00, JFV Ganerb III - VfB Iggelheim Mi., , 18:00, VfB Iggelheim RW Speyer II E-Jugend: Sa., , 13:45, VfB Iggelheim VfB Haßloch II Mädchen: B-Juniorinnen: Mo., , 18:30, FC Leistadt - VfB Iggelheim C-Juniorinnen: Sa., , 14:45, VfB Iggelheim 1.FFC Ludwigshafen D-Juniorinnen: So., , 18:00, VfB Iggelheim SpVgg Edenkoben TSV Iggelheim Leichtathletik Melder siegt für TSV Iggelheim beim Schleuderballwerfen Ende September fand in Heuchelheim bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften im Schleuderballwerfen und LSW-Steinstoß-Dreikampf auch ein Rahmenprogramm für die Jugend A und B im Schleuderballwerfen (1 kg Schleuderballgewicht) statt. Hierbei nahm Julian Melder (U18) sehr erfolgreich teil. Er erkämpfte sich mit 53,62 Metern den Sieg. Im Vergleich zu den Deutschen Meisterschaften im Mai lag er hiermit unter seinen Möglichkeiten, aber durch den herrschenden Gegenwind war an diesem Tag nicht mehr drin. Handball Spielergebnisse Aktive: SG Assenh./Dannstadt - TSV Herren 1 20:29 (8:14) Tor: Henning, Hopfinger Feld: Fohs, Gabor 1, Hungerbühler 2, Kielbasa 1, Kinsler, Müller 6, Nessel 5, M. Schneider 5, P. Schneider 1, Weisser 3, Wendler 5/5, Winterhalder VTV Mundenheim 2 - TSV Herren 2 37:29 (16:14) Tor: J. Gebhart, T. Gebhart Feld: Baßler 8/2, Fohs 1, Hammer 1, Hildebrand 5, Holla, Lagun 5, Liedy 1, Peschke 2, Sturm 6, Tobies SG Assenh./Dannstadt - TSV Damen 20:15 (8:5) Tor: Breiter, Liedy Feld: Broda 2, A. Gassert 2, Knauff 2, Köhler 1, Leonhardt 1, Pister, Spiess, Taube 4, S. Ulmer 2, Yilmaz 1 SG Assenh./Dannstadt Res. - TSV Damen Res. 18:18 (10:6) Tor: Gehart, V. Ulmer Feld: Broda 5, A. Gassert 4, Hanke 1, Mattern 2, Mirzaoglu 1, Pister 1, Reis, Renner, Schneider, S. Ulmer 4/2 TSV Damen - TuS Heiligenstein 16:15 (6:8) Tor: Feld: Breiter, V. Ulmer Broda 1, A. Gassert 3, Hanke 1, Knauff 3, Köhler 7/5, Schneider, Spiess 1, Taube, S. Ulmer Pfalzpokal 2. Runde: MSG Oggersh./LU - TSV Herren 1 33:36 Tor: Henning, Hopfinger Feld: Fohs 1, Hartmann 1, Kielbasa 2, Müller 9, Nessel 9, M. Schneidder 1, P. Schneider, Weisser 1, Wendler 10/2 Jugendspielergebnisse: VTV Mundenheim - ma Schifferst./Iggelheim 32:31 mbc Schifferst./Assenh./Dannst.2 - mc Jugend 26:29 TSV Speyer - me-jugend 17:10 Vorschau: Sonntag Pfalzpokal 2. Runde: 11:00 Uhr TSV Damen - TV Kirrweiler Wahagnieshalle Böhl-Iggelheim 17:00 Uhr TV Lambsheim - TSV Herren 2 Schulsporthalle Lambsheim FC Palatia Böhl die letzten Ergebnisse: vom : FC Palatia Böhl - FV Dudenhofen II 2 : 1 (0:0) Tore: Bastian Wobst, Stefan Cronauer FC Palatia Böhl II - TuS Gronau 0 : : FC Palatia Böhl - ASV Waldsee 1 : 4 (0:1) Tor: Daniel Keferstein FC Palatia Böhl II - FC Leistadt 1 : : VfL Neuhofen II - FC Palatia Böhl 1 : 4 (1:2) Tore: B.Wobst, T.Fasdernes,S.Cronauer, V.Lakmann TV Ruppertsberg II - FC Palatia Böhl II 3 ; 1 Die nächsten Spiele: Samstag, um Uhr: TSG Deidesheim II - FC Palatia Böhl II Sonntag, um Uhr: FSV Schifferstadt II - FC Palatia Böhl F-Jugend: Spieltag , Spieltag in Böhl FC Palatia Böhl ASV Waldsee 4:1 FC Palatia Böhl PH. Schifferstadt 2a 2:0 FC Palatia Böhl - JFV Ganerb I 2:0 E-Jugend : FC Palatia Böhl ASV 1946 Esthal 8: SG Mußbach II FC Palatia Böhl 9: FC Palatia Böhl TSV Lambrecht 7:1 D-Jugend: FC Palatia Böhl TuS Diedesfeld 2 6:10

9 Amtsblatt Böhl-Iggelheim Seite 9 KW 41/2013 Aktuelle Aus dermeldungen Region Lohnsteuerermäßigung: Jetzt Freibeträge für 2014 beantragen Wer beispielsweise als Berufspendler oder bei Unterhaltszahlungen hohe monatliche Kosten hat, kann sich Freibeträge auf der elektronischen Lohnsteuerkarte berücksichtigen lassen. Hierzu kann ab Oktober 2013 beim zuständigen Wohnsitzfinanzamt ein Antrag auf Lohnsteuerermäßigung gestellt werden. Zur Vermeidung langer Wartezeiten sollte dies am besten auf dem Postweg geschehen. Auch bei unveränderten Verhältnissen ist ein erneuter Antrag erforderlich. Hierzu genügt jedoch der vereinfachte Antrag auf Lohnsteuerermäßigung. Ausnahme: Pauschbeträge für Menschen mit Behinderung und Hinterbliebene, die bereits über das Jahr 2013 hinaus gewährt wurden, werden ohne neuen Antrag bis zum Ende der Gültigkeit des Behindertenausweises weiterhin berücksichtigt. In Fällen, in denen ein solcher Pauschbetrag auf den Ehegatten/den Lebenspartner oder die Eltern übertragen wird, ist für 2014 jedoch ein erneuter Antrag zu stellen. Durch die Berücksichtigung des Freibetrags zieht der Arbeitgeber weniger Lohnsteuer vom Arbeitslohn ab. Beispiel: Der monatliche Bruttoarbeitslohn beträgt EUR. Der vom Finanzamt gewährte Freibetrag beläuft sich auf 210 EUR monatlich. Der Arbeitgeber versteuert dann nicht EUR, sondern EUR (1.800 EUR abzüglich 210 EUR). Die erforderlichen Vordrucke für den Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung 2014 sind bei den Finanzämtern und im Internet unter: (Lohnsteuer / Lohnsteuerermäßigung 2014) erhältlich. Auskunft zum Lohnsteuerermäßigungsverfahren und der elektronischen Lohnsteuerkarte erteilt auch die Info-Hotline der Finanzämter mit einem Aktionstag am 10. Oktober von 8 bis 17 Uhr unter SPENDENKONTO FÜR VERLETZTE WEHRLEUTE Nach der katastrophalen Gasexplosion in Harthausen, bei dem 16 Feuerwehrleute zum Teil schwere Verletzungen erlitten, rufen Landrat Clemens Körner, Bürgermeister Peter Eberhard (Verbandsgemeinde Dudenhofen), Ortsbürgermeister Harald Löffler (Harthausen) und die Sparkasse Vorderpfalz zu einer Spendenaktion auf. Mit dem Geld soll den betroffenen Einsatzkräften schnell und unbürokratisch geholfen werden. Die Sparkasse Vorderpfalz hat hierfür ein Spendenkonto eingerichtet und zugleich eine erste Spende in Höhe von Euro eingezahlt. Wer ebenfalls helfen möchte, kann Spenden auf das Konto bei der Sparkasse Vorderpfalz (BLZ ) einzahlen. Die Kontonummer ist aus den Telefon-Notrufnummern für Feuerwehr und Polizei, 112 und 110, zusammengesetzt. Die Verletzten waren zusammen mit anderen Kameraden aus der Verbandsgemeinde Dudenhofen und Römerberg zum Löschen brennender Lastwagen auf einem Firmengelände am Ortsrand von Harthausen gerufen worden. Während der Brandbekämpfung ist dann einer der Flüssiggastanker explodiert. Die Bevölkerung der Gemeinde musste ihren Wohnort anschließend für mehr als einen Tag verlassen. Alles in allem waren samstags und sonntags mehr als 400 Helferinnen und Helfer im Einsatz, die meisten von ihnen ehrenamtlich. Bürger sollen die Energiewende gestalten Metropolregion Rhein-Neckar und Bioenergie-Region H-O-T starten Bürger- EnergieIdeen Wettbewerb Metropolregion Rhein-Neckar: Die Metropolregion Rhein-Neckar setzt bei der Gestaltung der Energiewende jetzt voll auf die Bürger! Gemeinsam mit der Bioenergie-Region Hohenlohe-Odenwald-Tauber (H-O-T) und den Sparkassen der Region wird der Wettbewerb BürgerEnergieIdeen am 1. Oktober 2013 offiziell gestartet. Gesucht werden innovative Ideen, die eine Steigerung der regionalen Wertschöpfung durch erneuerbare Energien ermöglichen. Ausschlaggebend ist dabei die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Bürgern und kommunalen Akteuren. Als Gewinn winkt die Anfertigung einer konkreten Machbarkeitsstudie, die Aufschluss über die wirtschaftliche und ökologische Sinnhaftigkeit der Projektidee liefert und Umsetzungsoptionen aufzeigt. die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Bürgerinnen und Bürgern und kommunalen Akteuren aus der Region. Jetzt gilt es, die besten Ideen zu sammeln. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand: Die kommunale Entwicklung wird vorangebracht, die regionale Wertschöpfung steigt und durch den bürgerschaftlichen Ansatz identifizieren sich die Menschen mit dem Projekt. Ab Oktober können die ersten Projektideen beim Fachbereich Energie und Umwelt der Metropolregion Rhein- Neckar GmbH eingereicht werden. Die Auswahl der Gewinner erfolgt durch ein Fachgremium, dem u.a. Energieexperten aus der Rhein-Neckar-Region und der Bioenergie-Region H-O-T angehören. Die Gewinner werden im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung im März 2014 prämiert. Nähere Informationen zum Wettbewerb BürgerEnergieIdeen gibt es ab sofort beim Fachbereich Energie und Umwelt der Metropolregion Rhein- Neckar GmbH unter Tel. 0621/ oder per an Unter dem Motto Eine BürgerEnergieIdee für Deine Gemeinde startet die Metropolregion Rhein-Neckar gemeinsam mit der Bioenergie-Region H-O-T einen Wettbewerb, bei dem innovative Projektideen gesucht werden, die eine Steigerung der regionalen Wertschöpfung durch erneuerbare Energien ermöglichen. Stellenausschreibung Die Verbandsgemeindeverwaltung Dannstadt-Schauernheim stellt zum zwei Auszubildende für den Beruf der/des Verwaltungsfachangestellten ein. Einstellungsvoraussetzung ist der erfolgreiche Hauptschulabschluss oder der Sekundarabschluss I; Bewerbungen von Hauptschülern sind ausdrücklich willkommen. Die Ausbildung dauert drei Jahre. Die Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Lichtbild und Zeugnis übersenden Sie bitte bis spätestens an Verbandsgemeindeverwaltung Am Rathausplatz Dannstadt-Schauernheim Schülerjahrgangstreffen Öffnungszeiten 1933 / 34 Iggelheim trifft sich am Dienstag, dem 15. Oktober 2013 um Uhr in der Gaststätte zum Bären in Iggelheim / 1935 Böhl Am Mittwoch, den , treffen wir uns um 15 Uhr mit Partner in der Vereinsgaststätte Zur Palatia in Böhl, Lindenstraße. 1938/1939 Böhl Am Freitag, dem treffen wir uns ab Uhr im Sängerheim Concordia Schifferstadt, Friedensstraße Iggelheim Wir treffen uns am ab Uhr im Böhler Naturfreundehaus Iggelheim Unser nächstes Klassentreffen findet am Samstag, dem 12. Oktober 2013, im Nebenzimmer des Waldhauses (am End) ab Uhr statt. Auch unsere Lebensgefährtinnen / Lebensgefährten sind dazu herzlich eingeladen. Der Wettbewerb BürgerEnergieIdeen soll einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der Energiewende in der Metropolregion Rhein-Neckar leisten. Mitmachen können nicht nur Privatpersonen, Energiegenossenschaften, Vereine und Unternehmen, die in der Metropolregion Rhein-Neckar beheimatet sind, sondern auch Städte, Gemeinden und Landkreise. Einzige Auflage ist

10 KW 41/2013 Seite 10 Amtsblatt Böhl-Iggelheim

11 Amtsblatt Böhl-Iggelheim Seite 11 KW 41/2013

12 KW 41/2013 Seite 12 Amtsblatt Böhl-Iggelheim

13 Amtsblatt Böhl-Iggelheim Seite 13 KW 41/2013

14 KW 41/2013 Seite 14 Amtsblatt Böhl-Iggelheim Service Behörden Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd Neustadt, Friedrich-Ebert-Straße 14 Tel Finanzamt Speyer-Germersheim, Johannesstr. 9-12, SP Tel Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis Europaplatz 5, LU Tel Gesundheitsamt Ludwigshafen Dörrhorststr. 36, LU Tel Amtsgericht Speyer Wormser Str. 41, SP Tel Vermessungs- und Katasteramt Rheinpfalz Pestalozzistraße 4, Landau in der Pfalz Tel: 06341/1490 Abfallwirtschaft Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Tel Fragen zur Abfuhr Tel.: od Abfuhrreklamationen Tel Kühlgeräte/Sperrmüll Tel od Abfallberatung Tel..: od. 518 Forstdienststellen: Forstamt Bad Dürkheim Tel Kaiserslauterer Str. 43, Bad Dürkheim Revier Böhl-Iggelheim, Förster Jens Hornbach Tel.: Handy: Jeden ersten Donnerstag im Monat: Info-Hotline der rheinland-pfälzischen Finanzämter gibt Tipps und Infos zu aktuellen Steuerthemen. Tel (9ct pro Minute aus dem dt. Festnetz und max. 42 ct pro Minute mobil) Sprechstunden Gleichstellungsbeauftragte: Frau Christa Bug Sprechstunde: nach Vereinbarung Tel.: Schiedsmann Schiedsmann: Hansjoachim Behr, Tel , Handy: 0172/ , Vertreter: Ernst Herrmann, Tel.: Nur nach telefonischer Vereinbarung. Polizeikontaktbeamter (Herr Markus Otto): jeden Mittwoch, Uhr, Rathaus, Zimmer 10a Medizinische Einrichtungen Krankenhäuser Unfallklinik LU-Oggersheim Tel Klinikum der Stadt Ludwigshafen Tel St. Marienkrankenhaus, Lu-Gartenstadt Tel St. Annastift (Kinderklinik), LU-Mundenheim Tel Krankenhaus Zum Guten Hirten", Lu.-Oggersh Tel Ev. Diakonissenanstalt u. Kinderkrankenhaus, Speyer Tel St. Vincentius-Krankenhaus, Speyer Tel Stiftungskrankenhaus, Speyer Tel Hetzelstift, Neustadt Tel Fachärzte für Allgemeinmedizin Ortsteil Iggelheim: Gemeinschaftspraxis Dr. Meyer-Bender, Dr. Höfling-Gutenkunst, Buschgasse 24 Tel Ortsteil Böhl: Bernd Kalmbach, Leipziger Str. 12 Tel Dr. Jürgen Rheude, Am Bahnhofsplatz 5 Tel Prof. Dr. Jansky, Facharzt für Innere- und Allgemeinmedizin (Hausarzt), Im Korngarten 1 Tel Diabetologisches Zentrum Schwerpunktpraxis für Diabetes mit zertifizierter diabetologischer Fußambulanz, Dr. B. Meyer-Bender Diabetologin - DDG -, Buschgasse 24 Tel Facharzt für psychotherapeutische Medizin (Erwachsenentherapie): Dr. Wolfgang Schröter, Am Bahnhofsplatz 3 Tel Psychotherapie für Kinder und Jugendliche Esther Schäch, Forststraße Zahnärzte Ortsteil Iggelheim: Dr. Rolf Fankidejski, Eisenbahnstr. 53 Tel Gemeinschaftspraxis ZA. Thomas Nessel / Dr. Gerhard Moßmann, Rottstraße 41 Tel.: 7418 Ortsteil Böhl: Dr. Karl-Martin Handrich, Kirchenstr. 23 Tel ZA. Thomas Hartung, Bahnhofstraße 38 Tel Tierärzte Dr. Regina Himmelsbach, Eisenbahnstr. 42 Tel Dr. Thomas Schreiner, Ludwigstr. 5 Tel Dr. Jutta Lautenschläger, Zeppelinstraße 2, Tel.: Tierheim Haßloch Füllerweg 157 Tel Öffnungszeiten für Besucher: donnerstags 15 bis 17 Uhr samstags 10 bis 12 Uhr oder nach Vereinbarung Apotheken Kreuz-Apotheke, Hauptstraße 26 Tel Rehbach-Apotheke, Buschgasse 35, Tel Neue Apotheke, Am Bahnhofsplatz Tel Systemische Jugend- und Familienhilfe Einzel-, Paar- und Familientherapie, Hilfen zur Erziehung Tel / Michael Weil, Bismarkstraße 17, Hebammen in Böhl-Iggelheim Monika Englert Tel , Annika Herrmann Tel Dorothea Conrad Tel Soziale Einrichtungen Seniorenbeirat des Rhein-Pfalz-Kreises Vorsitzende: Frau Barbara Fritsch, Limburgerhof, Tel.: Sprechstunden: jeden Montag, Uhr Seniorenzentrum Böhl-Iggelheim vollstationäre Pflege, Tagesstätte, Kurzzeitpflege und betreutes Wohnen. Verwaltung 8-16 Uhr, Tel , Fax Ambulanter Pflegedienst Seniorenzentrum Böhl-Iggelheim. Bahnhofstr. 4, Tel Mail: Fax Sozialstation Böhl-Iggelheim Ökumenische Sozialstation Böhl-Iggelheim e.v. Böhler Straße 7, Hochdorf-Assenheim Tel Fax Ansprechpartnerinen: Pflege: Frau Brigitte Gandert-Gemlich Demenzgruppe: Frau Stefanie Koob Pflegestützpunkt Böhl-Iggelheim, VG Dannstadt-Schauernheim Beratung und Hilfe rund um das Thema Pflege. Kostenlose Beratung für ältere kranke, behinderte Menschen und deren Angehörige. Auf Wunsch auch bei Ihnen zu Hause. Böhler Straße 7, Hochdorf- Assenheim Frau Rifert und Frau Pohlmann sind zu erreichen unter: oder Seniorenzentrum "Rebental", Haßloch, Schillerstraße 18a, 24-Stunden Notaufnahme, Tel oder Haus-Kranken-Pflege Ilse Wehner Tel (rund um die Uhr erreichbar) Tel Seniorenclub Schwarzweiherhof e.v. Böhl-Iggelheim Tel Essen auf Rädern (AWO Haßloch) Tel.: 1326 DRK Kreisverband Tel Hospiz-Dienst Südlicher Rhein-Pfalz-Kreis Tel Kinder- und Jugendtelefon Tel Telefonseelsorge Tel Krisentelefon für psychisch Kranke und deren Angehörige Tel Elterntelefon Tel Neustadter Tafel e.v, Außenstelle Haßloch Bahnhofstraße 108 Tel Öffnungszeiten: jeden Mittwoch, 9-11 Uhr Babysittervermittlungsdienst Haßloch Tel Öffnungszeiten: Di Uhr Fr Uhr Fachberatung und Vermittlung Kindertagespflege südlicher Kreis zuständig für Böhl- Iggelheim Frau Sabine Asal-Frey, Kreisverwaltung Rhein- Pfalz-Kreis, Europaplatz 5, Ludwigshafen. Zimmer 134, Telefon , Fachberatung und Vermittlung Kinder-Vollzeitpflege, zuständig für Böhl-Iggelheim Frau Ligaris, Ludwigshafener Zentrum für individuelle Erziehungshilfe, Kärtner-Straße 21 a, Ludwigshafen Tel.: Diakonisches Werk - Sozial- und Lebensberatungsstelle, Schwangeren-(Konflikt-)Beratung Die Sprechstunde des Diakonischen Werkes (Sozialberatung) im Rathaus jeden 2. Donnerstag im Monat fällt bis auf weiteres aus. Fachdienst für Hörgeschädigte Der Integrationsfachdienst für Hörgeschädigte bietet hörgeschädigten Menschen Beratung, Hilfe und Unterstützung bei Problemen im Zusammenhang mit einer beruflichen Tätigkeit oder Ausbildung wie auch bei der Arbeitssuche. Sprechstunde: Mi Uhr und nach Vereinbarung Kontakt: Fachdienst für Hörgeschädigte, Europaring 18, Frankenthal, Mail: Tel Fax

15 Amtsblatt Böhl-Iggelheim Seite 15 KW 41/2013 Service Pro Familia Ludwigshafen Theaterplatz 6; Ludwigshafen Termine nach Vereinbarung Tel.: oder Berufsbegleitender Dienst (BBD) Beratungsstelle für Menschen mit einer chronischen Erkrankung, einer Behinderung oder mit seelischen Problemen bei Schwierigkeiten im Arbeitsleben, Speyer, Sprechstunde nach telefonischer Vereinbarung: Tel Jugendamt Rhein-Pfalz-Kreis Sozialberatung Die Sprechstunde des ASD, Frau Schott, findet am 2. Donnerstag im Monat von 11:00 bis 12:00 Uhr im Rathaus statt. Terminvereinbarungen bitte unter Tel: Die Wehrdienstberater informieren über Verwendungsmöglichkeiten und den Werdegang in der Bundeswehr jeden zweiten und vierten Mittwoch, Uhr Uhr, Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis Ludwigshafen, Europaplatz 5. Um Wartezeiten zu vermeiden sollte ein Beratungstermin vereinbart werden (Tel oder-83024). Selbsthilfetreff Pfalz e. V. Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe berät in Fragen von Unterstützung und Gründung von Selbsthilfegruppen und vermittelt Kontakt zu Selbsthilfegruppen Telefonische Sprechzeiten: Mo, Mi 9.00 Uhr Uhr, Die Uhr Uhr oder nach Vereinbarung. Tel Postanschrift: Speyerer Str. 10, Edesheim. Blaues Kreuz Suchtkrankenhilfe Mutterstadt e.v. Montags und freitags von Uhr Uhr, Tel , Rufen Sie an: Lassen Sie uns darüber reden. Lassen Sie sich einen Gesprächstermin geben. Blaues Kreuz Schifferstadt Wenn Alkohol zum Problem wird" Treff: dienstags und freitags Uhr. Müdichstraße 3 A. Kontakt: Tel oder Tel Hilfe für Kriminalitätsopfer - Weisser Ring Außenstelle Frankenthal/Ludwigshafen (Stadt)/ Rhein-Pfalz-Kreis/Speyer, Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e. V. Verbraucherberatung Ludwigshafen, Bahnhofstraße 1, Ludwigshafen, Terminvereinbarung: 0621/ (Montag, Mittwoch und Donnerstag 9 bis 11 Uhr und Montag und Mittwoch 15 bis 17 Uhr) oder Öffnungszeiten: Montag u. Mittwoch v Uhr und Donnerstag von u Uhr Ratgeber für Verbraucher? Telefonische Beratung Montag bis Donnerstag von 10 bis 16 Uhr Verbraucherfragen und Reklamationen Versicherungen Banken, Baufinanzierung, Geldanlage Telekommunikation und Medien 1,50 /Minute aus dem Netz der deutschen Telekom AG; evtl. abweichende Preise aus den Mobilfunknetzen und den Netzen anderer Anbieter Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer im Rhein-Pfalz-Kreis Ansprechpartner: Horst Ketzer, Tel , Fax , Sprechstunde jeden 2. Montag im Monat, Uhr. Information, Beratung und Einstufung für Migrantinnen und Migranten: Europaplatz 5, Ludwigshafen Zimmer B 235, Tel. 0621/ montags und mittwochs Uhr dienstags und donnerstags Uhr KVHS-Bildungszentrum Schifferstadt Neustückweg 2, Schifferstadt Raum 8, Tel /60 22 montags und freitags Uhr Kleiderstube untergebracht in der Jakob-Heinrich-Lützel-Schule (Neubau), Langgasse 12 (auch in den Schulferien) Öffnungszeit: dienstags Uhr Ruftaxi Tel.: Servicerufnummern Post Für allgemeine Auskünfte der Post: Tel Ortsteil Böhl: Service-Agentur Regio Post Pfalz und Deutsche Paketdienst Annahme Lotto-Toto-Zipp, Hauptstr. 9 Tel Ortsteil Iggelheim: Service-Agentur Regio Post Pfalz und Hermes- Paket-Shop Schreibwaren Titz, Luitpoldstr. 64 Tel Sonderposten-Markt, Deutsche Post/dHl, Langgasse 30 a, Tel.: 0152/ Wichtige Rufnummern rund um den ÖPNV VRN - Auskunft und Service Fahrplanauskunft BRN - Auskunft zu Fahrplan, Fahrausweis und Fahrpreis Unfall u. Haftpflichtangelegenheiten Die Info-Hotline der Finanzverwaltung Rheinland-Pfalz Info-Hotline der Finanzämter unter der Nummer : erreichbar immer montags bis donnerstags, jeweils von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr; die Kosten pro Anruf betragen 9 Cent pro Minute. Finanzamt Speyer-Germersheim, Johannesstr. 9-12, Speyer Tel Fax Öffnungszeiten des Service-Centers: Montag - Mittwoch: 8-16 Uhr Donnerstag: 8-18 Uhr Freitag: 8-13 Uhr Internet:

16

17 Lars Oschatz Airbrush-Kunst Vernissage im Rathaus Mutterstadt Eröffnung , 19 Uhr Dauer: bis 23. November 2013

18 Auto-Winter-Check Sonderaktion am Do., 17. Oktober Attraktive Extragroße Reichweite! Haushalte! 12 Ausgaben im Landkreis DÜW und im Rhein-Pfalz-Kreis Sonderpreise Informieren Sie sich unter / Anzeigenschluss am Do., 10. Oktober Telefon / Telefax / Weitere Infos unter

19

20 Einladung zur KUTHAN-IMMOBILIEN Vortragsreihe Immobilien am Abend am / 19 Uhr / Europahotel / Ludwigsplatz 5-6 / Ludwigshafen Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung Wir begreifen jeden Auftrag als persönliche Herausforderung und engagieren uns für die Projekte unserer Kunden. Für tausende von Kunden sind wir Meine Nr. 1. Ergebnis dieses Engagements ist auch unsere Vortragsreihe: Immobilien am Abend Herr Sebastian Bäumler, Notar in Ludwigshafen, informiert über Patientenverfügung, General- und Vorsorgevollmacht und die Regeln und Praxis der gerichtlich angeordneten Betreuung insbesondere beim Erwerb und der Veräußerung von Immobilien. Gerne können Sie Ihre Einladung auch an Interessierte weitergeben. Mit freundlichen Grüßen Georg Kuthan & Team Referenten Herr Sebastian Bäumler, Notar Herr Georg Kuthan, Dipl.-Verwaltungswirt Herr Holger Lang, Dipl.-Betriebswirt Anmeldung per unter: oder telefonisch unter: Teilnahme kostenfrei. KUTHAN IMMOBILIEN T Spendenkonto BLZ Hilfe braucht Helfer. Spenden Sie, damit unsere freiwillig und unentgeltlich arbeitenden Ärzte aus Deutschland weiterhin täglich mehr als kranken Menschen in der Dritten Welt helfen können. Foto: Thomas Kettner M. Pfliegensdörfer Tel / Mobil: 0177/ » Terrassen- & Balkonsanierung» Fliesenverlegung» Bad-Gestaltung» Trockenbau & Montageservice»Türen und Fenster zuverlässig & günstig Wir kommen auch für Kleinstaufträge... Werden auch Sie zum Helfer! Ärzte für die Dritte Welt e.v. Offenbacher Landstraße Frankfurt am Main Telefon: Telefax: wer Anzeigen-Telefon Mit Rat und Tat sind wir für Sie da! meister kettleger Werner Kütter Mitglied im Par Staatl. anerk. gepr. Bodenleger

Böhl-Iggelheim. 20. Jahrgang Nr. 43 Donnerstag, 23. Oktober 2014 www.boehl-iggelheim.de

Böhl-Iggelheim. 20. Jahrgang Nr. 43 Donnerstag, 23. Oktober 2014 www.boehl-iggelheim.de Böhl-Iggelheim 20. Jahrgang Nr. 43 Donnerstag, 23. Oktober 2014 www.boehl-iggelheim.de KW 43/2014 Seite 2 Amtsblatt Böhl-Iggelheim Notdienste, wichtige Rufnummern und Behörden Verwaltung Öffnungszeiten

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Böhl-Iggelheim. 19. Jahrgang Nr. 23 Donnerstag, 13. Juni 2013 www.boehl-iggelheim.de

Böhl-Iggelheim. 19. Jahrgang Nr. 23 Donnerstag, 13. Juni 2013 www.boehl-iggelheim.de Böhl-Iggelheim 19. Jahrgang Nr. 23 Donnerstag, 13. Juni 2013 www.boehl-iggelheim.de KW 24/2013 Seite 2 Amtsblatt Böhl-Iggelheim Notdienste, wichtige Rufnummern und Behörden Verwaltung Peter-Gärtner-Schule

Mehr

Pflege. Informationen und Adressen für Langen, Egelsbach und Dreieich

Pflege. Informationen und Adressen für Langen, Egelsbach und Dreieich Pflege Informationen und Adressen für Langen, Egelsbach und Dreieich Beratung Langen Dreieich Begegnungszentrum Haltestelle der Stadt Langen, Information und Beratung Informations-, Anlauf- und Vermittlungsstelle

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de )

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Ausgabe: 11/2012 Datum: 03.05.2012 Informationen für die Einwohnerinnen und Einwohner Sprechzeiten der Gemeindeverwaltung

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Informationen für unsere Kunden Unser Strom Unser Gas Unser Wasser

Informationen für unsere Kunden Unser Strom Unser Gas Unser Wasser Informationen für unsere Kunden Unser Strom Unser Gas Unser Wasser Unsere Stadtwerke Stadtwerke Bad Dürkheim GmbH Salinenstraße 36 67098 Bad Dürkheim www.sw-duerkheim.de KUNDEN-Informations-Zentrum Unser

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Beratung und Unterstützung

Beratung und Unterstützung Beratung und Allgemeine Beratung/Selbsthilfegruppen Familienunterstützende Angebote Wellcome I Zwillingselterntreff I Mütter- und Familienzentren Frauenzentrum I FAB I Evangelische Familien-Bildungsstätte

Mehr

Retten und gerettet werden

Retten und gerettet werden Retten und gerettet werden Notfallwoche 22.-27.08.2009 Eine Einrichtung der St. Franziskus-Stiftung Münster ST. BARBARA-KLINIK HAMM-HEESSEN Sehr geehrte Damen und Herren! Sicher haben Sie sich auch schon

Mehr

Beratung in speziellen Fragen (Stand: 16.3.2015)

Beratung in speziellen Fragen (Stand: 16.3.2015) Beratung in speziellen Fragen (Stand: 16.3.2015) Alzheimer Gesellschaft Main-Kinzig e.v. Allgemeine Sozialberatung Die Zahl der Demenzerkrankungen nimmt aufgrund der steigenden Lebenserwartung zu. Immer

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide Stadt Heide Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide 2015 Nr. 5 Mittwoch, 18. Februar 2015 von Seite 29 bis 35 Inhalt dieser Ausgabe: AMTLICHER TEIL Haushaltssatzung KDWV Seite 30 Eichung von Messgeräten

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Die Pfarrei entstand am 1.1.2007 durch Fusion der beiden Pfarreien St. Martin und St. Pankratius. Das Gemeindezentrum St. Martin wurde an die evangelische koreanische Gemeinde

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Ausgabe: 01/2006 Datum: 04.01.2006 Informationen für die Einwohnerinnen und Einwohner Sprechzeiten der Gemeindeverwaltung

Mehr

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan Jahrgang 2015 Ausgabe - Nr. 30 Ausgabetag 07.08.2015 des Kreises Warendorf der Stadt Ahlen der Gemeinde Everswinkel der Stadt Telgte der Volkshochschule Warendorf

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr 13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Chirurgie der Brust DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 12. November 2014, 18.00 Uhr Campus Charité

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Barsinghausen. Burgdorf

Barsinghausen. Burgdorf Beratungseinrichtungen, Einrichtungen für ALGII-Empfänger, für Obdachlose,, Tafeln, n, Möbellager der Region Hannover von Arnum bis Wunstorf (diese Adressliste wurde uns freundlicherweise von der Partei

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt ArbeitsKreis Asyl der Pfarreien St. Georg und Liebfrauen in Kooperation mit Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt Info-Mappe Kontaktdaten: Elisabeth Löckener, Viktoriastraße 4 A, 46397

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

Amt für Bildung und Soziales 100. Caritasverein St. Vinzenz e.v. Hoffnung für Kinder im Elztal e.v. DRK Ortsverein Kollnau e.v.

Amt für Bildung und Soziales 100. Caritasverein St. Vinzenz e.v. Hoffnung für Kinder im Elztal e.v. DRK Ortsverein Kollnau e.v. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Amt für Bildung und Soziales 100 Caritasverein St. Vinzenz e.v. Hoffnung für Kinder im Elztal e.v. DRK Ortsverein Kollnau e.v. 101a

Mehr

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Angebote zum geselligen Treffen 61 Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Mehr

Abteilungen und Ämter von A bis Z

Abteilungen und Ämter von A bis Z Abteilungen und Ämter von A bis Z Abteilung Bildung, Kultur und Immobilien Bezirksstadtrat Stephan Richter (SPD) Telefon: 90293-6001, Telefax: 90293-6005 E-Mail: buero.stephan.richter@ba-mh.verwalt-berlin.de

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung 2. Ausgabe Februar 2013 Liebe Leser! Wir hoffen, Sie hatten einen schönen Start in das neue Jahr 2013, für das wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit wünschen.

Mehr

Was tun, wenn es einmal holprig wird?

Was tun, wenn es einmal holprig wird? Was tun, wenn es einmal holprig wird? Mareile Hankeln Die Beratungseinrichtungen der Hochschule Bremen stellen sich vor Sie finden uns im Internet: www.studienberatung.hs-bremen.de Studienberatung STUDIENBERATUNG

Mehr

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format capitoberlin Büro für barrierefreie Information 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format Die faktura ggmbh ist eine anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderungen in Berlin-Mitte.

Mehr

Oskars Wirtshaus. Im Folgenden haben wir ein kleines Hauslexikon von A-Z für Sie.

Oskars Wirtshaus. Im Folgenden haben wir ein kleines Hauslexikon von A-Z für Sie. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kinder, recht herzlich möchten wir Sie in unserem Haus begrüßen. Wir sind stets darum bemüht, Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Sollten Sie

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Übersicht. Deutscher Amateur-Radio-Club e.v. Distrikt Saar Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland Mitglied der International Amateur Radio Union

Übersicht. Deutscher Amateur-Radio-Club e.v. Distrikt Saar Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland Mitglied der International Amateur Radio Union Deutscher Amateur-Radio-Club e.v. Distrikt Saar Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland Mitglied der International Amateur Radio Union SAAR-RUNDSPRUCH Nr. 43 vom 26. Oktober 2008 Guten Morgen liebe

Mehr

Beratungs- und Familienzentrum München

Beratungs- und Familienzentrum München gefördert von der Beratungs- und Familienzentrum München Beratungs- und Familienzentrum München St.-Michael-Straße 7 81673 München Telefon 089 /43 69 08. 0 bz-muenchen@sos-kinderdorf.de www.sos-bz-muenchen.de

Mehr

Noch gezielter werben für Ihren Erfolg. Kurier- Sonderthemen 2015

Noch gezielter werben für Ihren Erfolg. Kurier- Sonderthemen 2015 Noch gezielter werben für Ihren Erfolg. Kurier- Sonderthemen 2015 Themenbereiche 2015 Familie/Mode/Lifestyle Erscheinungstag Anzeigenschluss Ausblick 2015 Fr., 02.01. Mo., 22.12.14 Hochzeit (Halbformat)

Mehr

Öffentliche Bekanntmachungen :

Öffentliche Bekanntmachungen : AMTSBLATT der Stadt Neustadt an der Weinstraße Herausgabe, Verlag und Druck: Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße Hauptabteilung Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit und Gremien Marktplatz 1 67433 Neustadt

Mehr

Bericht aus der Projektpfarrei

Bericht aus der Projektpfarrei Projektpfarrei Kaiserslautern Bericht aus der Projektpfarrei 21./22. März 2014 Rätestruktur 1. Projektpfarrei 6 Gemeinden: St. Martin 4455 St. Bartholomäus 1489 St. Norbert 1436 St. Anton 1317 St. Joseph

Mehr

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014:

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: WISHCRAFT-BASISSEMINAR in Osnabrück: das letzte in diesem Jahr, zwei Tage Intensivseminar: Herausfinden, was ich wirklich will! Am Freitag/Samstag: 5./6.12.2014; zum

Mehr

Dankbarkeit ist der Wächter am Tor der Seele gegen die Kräfte der Zerstörung.

Dankbarkeit ist der Wächter am Tor der Seele gegen die Kräfte der Zerstörung. Weisheit Dankbarkeit ist der Wächter am Tor der Seele gegen die Kräfte der Zerstörung. Gabriel Marcel 152 www.planb-bayreuth.de Kapitel 14 GÜNSTIG EINKAUFEN 1. Lebensmittel Im Stadt- und Landkreis Bayreuth

Mehr

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz Veranstaltungsort poliklinik-chemnitz.de Einladung Programm SPZ-Symposium 2015 Leipziger Str. Poliklinik GmbH Chemnitz 2015 Satz & Gestaltung: Jörg Kottwitz Markersdorfer Straße 124 09122 Chemnitz Tel.:

Mehr

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Patienteninformation MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Inhalt Unsere Versorgung auf einen Blick 4 Wissenswertes 6 Standort Schmalkalden 7 Standort Suhl 10 2 3 Germar Oechel Regine Bauer Sehr geehrte

Mehr

BESCHLUSS-PROTOKOLL. A. Anwesend. I. Ausschussvorsitzender. Dr. Blechschmidt, Frank (FDP) Ausschussmitglieder CDU SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP FWG

BESCHLUSS-PROTOKOLL. A. Anwesend. I. Ausschussvorsitzender. Dr. Blechschmidt, Frank (FDP) Ausschussmitglieder CDU SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP FWG BESCHLUSS-PROTOKOLL über die 3. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des Hochtaunuskreises als Akteneinsichtsausschuss in der IX. Wahlzeit am Montag, dem 23.12.2010, im Landratsamt Bad Homburg v.d.höhe.

Mehr

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe AWO Kreisverband Karlsruhe - Stadt e.v. Haus der Familie Fachteam Frühe Kindheit Kronenstraße 15 Tel. Fachteam FK: 0721 35 007-215

Mehr

Sehr geehrte Kunden, Ihre Ansprechpartner sind: Hubert Rendler Technischer Dienst Tel.:07703 / 9395-313

Sehr geehrte Kunden, Ihre Ansprechpartner sind: Hubert Rendler Technischer Dienst Tel.:07703 / 9395-313 Sehr geehrte Kunden, wir freuen uns sehr, Sie in unserem Hause begrüßen zu dürfen. Im Folgenden haben wir für Sie häufig gestellte Fragen zusammengefasst, deren Beantwortung Ihnen hoffentlich weiterhelfen

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Klinik Hohe Mark Oberursel (Taunus) Frankfurt am Main

Klinik Hohe Mark Oberursel (Taunus) Frankfurt am Main KLINIKEN Psychiatrie Psychotherapie Psychosomatik Klinik Hohe Mark Oberursel (Taunus) Frankfurt am Main fachlich kompetent christlich engagiert hohemark.de Informationen zur Suchttherapie Wege aus dem

Mehr

Ambulante Pflegedienste im Kreis Düren Einsatzorte bitte beim jeweiligen Anbieter erfragen

Ambulante Pflegedienste im Kreis Düren Einsatzorte bitte beim jeweiligen Anbieter erfragen Ambulante Pflegedienste im Kreis Düren Einsatzorte bitte beim jeweiligen Anbieter erfragen Aldenhoven Häusliche Kranken- und Seniorenpflege Gertraud Biermann Ambulante Pflege & Wundmanagement Nikolausstr.

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt "Hochaltrigkeit":

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt Hochaltrigkeit: Peter Nünlist Von: pnuenlist@sunrise.ch Gesendet: Donnerstag, 19. März 2015 10:15 An: pnuenlist@sunrise.ch Betreff: Altersforum Bassersdorf: Rundbrief 2015.2 Rundbrief 2015.2 Hallo Peter Nünlist Wie die

Mehr

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 Liebe Tutoren, wir freuen uns, dass ihr in diesem Semester die Betreuung eines Austauschstudenten übernehmen werdet. Im Folgenden haben wir für euch eine

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 14. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische

Mehr

1. Zuknftskongress des DStGB

1. Zuknftskongress des DStGB Albrecht, Jörg Stadtverwaltung Ludwigsburg, Technische Dienste Battenfeld, Jens ESO Offenbacher Diestleistungsgesellschaft mbh, Leiter Straßenreinigung Bleser, Ralf Betriebshof Bad Homburg, Betriebsleiter

Mehr

Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen

Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen Geisenheim Besuchen, Betreuen, Begleiten Besuche gerne ältere Menschen, höre zu Besuche Sie

Mehr

Informationen für Sie Die Pflegeversicherung

Informationen für Sie Die Pflegeversicherung Gesundheitsamt Freie Hansestadt Bremen Sozialmedizinischer Dienst für Erwachsene Informationen für Sie Die Pflegeversicherung Türkischsprachige Informationen zur Pflegeversicherung Machen Sie sich schlau,

Mehr

PatientInnen-Information Hilfe für Patient Innen mit Kopf-Hals-Tumoren

PatientInnen-Information Hilfe für Patient Innen mit Kopf-Hals-Tumoren MEDIZINISCHE UNIVERSITÄT INNSBRUCK UNIVERSITÄTSKLINIKEN PatientInnen-Information Hilfe für Patient Innen mit Kopf-Hals-Tumoren Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde Direktor: Univ.-Prof.

Mehr

Wohnen im Alter zu Hause

Wohnen im Alter zu Hause Servicestelle für Senioren, Behinderte und Heimrecht Wohnen im Alter zu Hause Die Servicestelle ermöglicht Senioren und behinderten Menschen jeglicher Altersstufe Hilfestellung in der Alltagsbewältigung,

Mehr

Evangelische Angebote im Stadtbezirk 1. Kirchengemeinde:

Evangelische Angebote im Stadtbezirk 1. Kirchengemeinde: Evangelische Angebote im Stadtbezirk 1 Evangelische Johannes-Kirchengemeinde (Bergerkirche, Neanderkirche) Bolkerstraße 36, 40213 Düsseldorf Telefon Gemeindebüro: 566 29 60 E-Mail: johannes-kgm.duesseldorf@ekir.de

Mehr

Erbrechtstage Speyer 2009 12.+13. November 2009

Erbrechtstage Speyer 2009 12.+13. November 2009 Erbrechtstage Speyer 2009 12.+13. November 2009 Zusammenfassung Inhalt Viele Testamente ungültig - Erbrechtstage Speyer gut besucht!...2 Programm...3 Referenten...4 Veranstalter und Partner...5 Erbrechtstage

Mehr

ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE

ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE 1. GRUPPENANGEBOTE ArcheNOAH e. V. Initiative für Senioren Philippstraße 8 Telefon: 0721 2030383 www.arche-noah.org DALO.de - Für Freude am PC! Seewiesenäckerweg

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt des Amtes Nortorfer Land Kreis Rendsburg-Eckernförde

Amtliches Bekanntmachungsblatt des Amtes Nortorfer Land Kreis Rendsburg-Eckernförde Zugleich amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Nortorf, des Schulverbandes Nortorf der Gemeinden Bargstedt, Bokel, Borgdorf-Seedorf, Brammer, Dätgen, Eisendorf, Ellerdorf, Emkendorf, Gnutz, Groß Vollstedt,

Mehr

ZAMMA-KEMMA. Integratives Sommerfest am 18. Juli von 12 bis 18 Uhr im Pfarrhof

ZAMMA-KEMMA. Integratives Sommerfest am 18. Juli von 12 bis 18 Uhr im Pfarrhof ZAMMA-KEMMA Integratives Sommerfest am 18. Juli von 12 bis 18 Uhr im Pfarrhof Gemeinsam feiern, essen, spielen, musizieren und tanzen mit Menschen aus aller Welt unter dem Motto: Damit aus Fremden Freunde

Mehr

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Juli 2015 Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. -11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Donnerstag, 2.7. Donnerstag, 2.7. 16.30 Donnerstag, 2.7. 18:00 Freitag, 3.7. Sonntag, 5.7. 11:00-18:00 Montag, 6.7. 14:30-15:15 Was

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Newsletter Juli 2015 Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Sehr geehrte Leserinnen und Leser, bitte entnehmen Sie die neuesten Informationen für und mit Menschen mit Behinderung

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Wahlen Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Ausgabe Juni 2014 Reduzierte Öffnungszeiten während den Sommerferien Das Führungsgremium der Verwaltungsgemeinschaft

Mehr

Arbeitsgruppe Miteinander der Generationen. Ressourcen und Kompetenzen nutzen. Eine kreative Vernetzung hilft uns allen.

Arbeitsgruppe Miteinander der Generationen. Ressourcen und Kompetenzen nutzen. Eine kreative Vernetzung hilft uns allen. Arbeitsgruppe Miteinander der Generationen Ressourcen und Kompetenzen nutzen. Eine kreative Vernetzung hilft uns allen. Aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Angelika Berbuir, Agentur für Arbeit Wetzlar

Mehr

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht www.siedler-schoenau.de Termine 2014 Sa.-So. 13.-14. September ab 10. 00 Uhr Schönauer Kerwe Sa. 20. September ab 10. 00 Uhr Zwickelfest So. 30. November 15. 00 Uhr Kinderbescherung So. 30. November 19.

Mehr

Krisen- und Notfallplan für

Krisen- und Notfallplan für Krisen- und Notfallplan für.. Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, Hamburg, Mai 2005 der Krisen- und Notfallplan soll eine strukturierte Hilfe für Menschen in seelischen Krisen sein. Er basiert auf

Mehr

Stand: 27.04.15/ V. Seiler. Erziehungsberechtigte/r. Vor- und Zuname. Geb. am: Straße: Kinder und Betreuungszeiten:

Stand: 27.04.15/ V. Seiler. Erziehungsberechtigte/r. Vor- und Zuname. Geb. am: Straße: Kinder und Betreuungszeiten: Erziehungsberechtigte/r Vor- u. Zuname: Geb. am: Straße: PLZ/Ort: Telefon: Ortsteil: Handy: Kinder und Betreuungszeiten: Vor- und Zuname Geb.-Datum Besonderheiten (z. B. Krankheiten, Allergien, besondere

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Seite 7: Grußwort: Oberbürgermeister der Stadt Landshut Hans Rampf Seite 9: Grußwort: BLSV-Kreisvorsitzender

Mehr

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung Verlässliche Grundschule mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung Neue Angebote der verlässlichen Grundschule ab September 2014 Die Gemeinde Klettgau erweitert das Betreuungsangebot der verlässlichen

Mehr

G U T A U F G E H O B E N

G U T A U F G E H O B E N Spitex Regio Liestal Schützenstrasse 10 4410 Liestal Z U H A U S E G U T A U F G E H O B E N S E I N Telefon: 061 926 60 90 Telefax: 061 926 60 91 email: info@spitexrl.ch www.spitex-regio-liestal.ch Z

Mehr

AMTSBLATT. der Stadt Neustadt an der Weinstraße. Inhalt : Öffentliche Bekanntmachungen : Haushaltssatzung für das Jahr 2015

AMTSBLATT. der Stadt Neustadt an der Weinstraße. Inhalt : Öffentliche Bekanntmachungen : Haushaltssatzung für das Jahr 2015 AMTSBLATT der Stadt Neustadt an der Weinstraße Herausgabe, Verlag und Druck: Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße Hauptabteilung Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit und Gremien Marktplatz 1 67433 Neustadt

Mehr

FAMILIEN-SERVICES FÜR FIRMEN

FAMILIEN-SERVICES FÜR FIRMEN FAMILIEN-SERVICES FÜR FIRMEN Kinderbetreuung und Versorgung der pflegebedürftigen Angehörigen Wir unterstützen Mitarbeiter dabei, Beruf und Familie besser miteinander zu vereinbaren. Ein qualifizierter

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster Jugendamt 13. Nürnberger Familienbildungstag Samstag, 14. März 2015, 9.30 bis 14.00 Uhr eckstein, Burgstraße 1-3, Nürnberg Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert

Mehr

01.01.2014 Radsportfreunde Neujahrswanderung Treffpunkt Bürgerzentrum 05.01.2014 Musikverein

01.01.2014 Radsportfreunde Neujahrswanderung Treffpunkt Bürgerzentrum 05.01.2014 Musikverein Datum Verein/Veranstalter Veranstaltung Veranstaltungsort/ Treffpunkt J a n u a r 01.01.2014 Radsportfreunde Neujahrswanderung Treffpunkt 05.01.2014 Musikverein Frühstück/ Brunch 06.01.2014 Katholische

Mehr

Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines Freiwilligendienstes

Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines Freiwilligendienstes Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines s 1 Willkommen in Deutschland: Erste Schritte zum Start in deinen Freiwilligendienst Liebe Freiwillige, lieber Freiwilliger, wir freuen uns,

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Industrie- und Handelskammer Flensburg Heinrichstraße 28 34 24937 Flensburg. Industrie- und Handelskammer zu Kiel Bergstraße 2 24103 Kiel

Industrie- und Handelskammer Flensburg Heinrichstraße 28 34 24937 Flensburg. Industrie- und Handelskammer zu Kiel Bergstraße 2 24103 Kiel Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein Finanzministerium Postfach 7127 24171 Kiel Industrie- und Handelskammer Flensburg Heinrichstraße 28 34 24937 Flensburg Industrie- und Handelskammer zu Kiel

Mehr

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist 13. Jahrgang Ausgabetag: 06.1.011 Nr. 33 Inhalt: 1. Öffentliche Bekanntmachung zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 71 im Bahnhofsumfeld Weilerswist Beschränkte Öffentlichkeitsbeteiligung

Mehr

UMZUG. leicht gemacht. Informationen und Tipps zum Wohnungswechsel

UMZUG. leicht gemacht. Informationen und Tipps zum Wohnungswechsel UMZUG leicht gemacht Informationen und Tipps zum Wohnungswechsel Herzlich willkommen in Gera! Die Stadtverwaltung freut sich, Sie als neuen Bürger in Gera begrüßen zu können. Sicher können Sie bestätigen,

Mehr

Praxishilfe Psychische Belastungen

Praxishilfe Psychische Belastungen Praxishilfe Psychische Belastungen Teil 2 Hilfen für Betroffene: Beratungs- und Behandlungsangebote in der Region Siegen Ärzte für Allgemeinmedizin Erste Anlaufstelle bei körperlichen und psychischen Beschwerden

Mehr

Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse?

Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse? Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse? (Dies dient nur als allgemeine Empfehlung und ist keine Rechtsberatung und keine Garantie für eine Genehmigung

Mehr

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

Tagesmütter- Börse. Kinder mit Behinderung in der Kindertagespflege. Informationen für Tagespflegepersonen

Tagesmütter- Börse. Kinder mit Behinderung in der Kindertagespflege. Informationen für Tagespflegepersonen Jugend- und Familienhilfe Tagesmütter- Börse Kinder mit Behinderung in der Kindertagespflege Informationen für Tagespflegepersonen Kontakt Caritasverband für Stuttgart e.v. Bereich Jugend- und Familienhilfe

Mehr

Bürgermeisteramt Buchenbach

Bürgermeisteramt Buchenbach Bürgermeisteramt Buchenbach LANDKREIS BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD Bürgermeisteramt Hauptstraße 20 79256 Buchenbach Bearbeiter Herr Heinrich Telefondurchwahl (0 76 61) 39 65-25 Telefax (0 76 61) 39 65-925

Mehr

Arbeitsrechtlichen Praktikerseminar

Arbeitsrechtlichen Praktikerseminar JUSTUS-LIEBIG-UNIVERSITÄT GIESSEN Fachbereich Rechtswissenschaft Einladung zum Arbeitsrechtlichen Praktikerseminar Sommersemester 2015 Prof. Dr. Wolf-Dietrich Walker Professur für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht

Mehr